26.01.2021 Aufrufe

Human Resources - ibW Höhere Fachschule Südostschweiz

www.ibw.ch Sachbearbeiter/-in Personalwesen HR-Fachleute mit eidg. FA SVF-Zertifikat Leadership

www.ibw.ch
Sachbearbeiter/-in Personalwesen
HR-Fachleute mit eidg. FA
SVF-Zertifikat Leadership

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Kennen Sie das Geheimnis für kostenlosen Website-Traffic?

Mit diesem Trick steigern Sie die Anzahl neuer Interessenten.

HUMAN

RESOURCES

Sachbearbeiter/-in Personalwesen

HR-Fachleute mit eidg. FA

SVF-Zertifikat Leadership

www.ibw.ch


2

Impressum

Redaktion/Gestaltung/Lektorat:

ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Gürtelstrasse 48, 7001 Chur

Fotos: ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Chur / shutterstock.com /

skipp communications AG, Chur / Fabian Hossmann Fotografie, Chur

Druck: Aimara AG, Chur

Auflage: 80 Exemplare

Version: 22-01

Änderungen jeglicher Art vorbehalten


INHALT

04

06

08

10

12

16

20

22

23

| Herzlich willkommen an der ibW

| Über uns

| Fachabteilung Human Resources

| Sachbearbeiter/-in Personalwesen

edupool.ch

| HR-Fachfrau/-mann mit eidg. Fachausweis

| SVF-Zertifikat Leadership

| Weitere Angebote

| Allgemeine Infos & Finanzierung

| Ihre Ansprechpersonen

3


WILL

KOM

MEN

4


«Sicher ist nur, dass nichts sicher ist. Und nicht einmal das ist sicher», hat der deutsche Dichter Joachim

Ringelnatz einmal geschrieben. Daraus kann man den Schluss ziehen, dass nichts so sicher ist wie die

Veränderung.

Weiterbildung ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Nur wer sich laufend und gezielt weiter entwickelt,

hält und steigert seinen Wert auf dem Arbeitsmarkt. Mit Ihrem Interesse für eine berufsbegleitende

Weiterbildung an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz haben Sie eine gute Wahl getroffen. Wir

kennen den Bildungsmarkt, bieten praxisorientierte Lehrgänge an und sorgen mit didaktisch versierten

und erfahrenen Dozierenden dafür, dass Sie Ihr Wissen und Können bestmöglich steigern können.

In diesem Sinne laden wir Sie ein sich durch unsere Angebote zu klicken und freuen uns Sie schon bald

persönlich bei uns begrüssen zu dürfen. Selbstverständlich stehen Ihnen die Kontaktpersonen je Lehrgang

jederzeit und gerne für weitergehende Auskünfte zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren,

um mit uns die Veränderung aktiv zu gestalten.

Herzliche Weiterbildungsgrüsse

Michael Meier

Schulleiter Schule Wirtschaft

5


ÜBER UNS

Die Geschichte der ibW begann 1990 mit einer Vision: Die bis dahin wenig organisierte

berufliche Weiterbildung sollte unter einem gemeinsamen Dach branchenübergreifend

und professionell aufgebaut werden. Kanton, Verbände, Gewerkschaften und die

Gewerbliche Berufsschule Chur bündelten ihre Kräfte und gründeten das Institut für

berufliche Weiterbildung, die ibW.

Qualitätszertifikate

Die Gründung der ibW war gleichzeitig der Startschuss für eine einzigartige Erfolgsgeschichte

in Graubünden, bzw. der Südostschweiz. Die 2008 in ibW Höhere Fachschule

Südostschweiz umbenannte Erwachsenenschule ist heute die grösste Bildungsanbieterin

im ausseruniversitären Bereich in der Region Südostschweiz. Mit den

Teilschulen Technik & Informatik, Wirtschaft, Wald, Holz, Bau & Energie, der Schule

für Gestaltung Graubünden sowie Sprachen, Didaktik & Lifestyle gilt die ibW schweizweit

als moderne Weiterbildungsinstitution mit enger Anbindung ans lokale Gewerbe

und die Industrie.

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz umfasst über 30 berufliche Fachrichtungen

mit weit mehr als 100 anerkannten Bildungsangeboten an den Schulstandorten Chur,

Maienfeld, Sargans und Ziegelbrücke. Den jährlich über 1’200 Studierenden und gegen

3’000 Kursteilnehmenden stehen rund 600 Dozierende, die hauptberuflich zum grössten

Teil im entsprechenden Fachbereich arbeiten, für einen zielgerichteten und praxisorientierten

Unterricht zur Verfügung.

«ERHEBLICHE REGIONALWIRTSCHFTLICHE BEDEUTUNG»

Eine Wertschöpfungsstudie der FH Graubünden aus dem Jahr 2019 zeigt die volkswirtschaftliche

Bedeutung der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz in Graubünden auf.

Folgend ein Auszug einiger Statistiken. Weitere Infos und Zahlen zur Bedeutung der

grössten Erwachsenenschule der Südostschweiz im ausseruniversitären Bereich finden

Interessierte unter www.ibw.ch.

98%

der Studierenden sagen, ein Lehrgang

an der ibW habe ihre Fachkompetenz

erhöht.

96% der Unternehmen

erklärten, eine Weiterbildung

an der ibW habe die Produktivität

in der Firma erhöht.

69%

der Studierenden erhielten

nach dem Lehrgang an der ibW

eine Lohnsteigerung von

durchschnittlich 9%.

6


WAS MACHT DIE ibW?

Höhere Berufsbildung

Hochschulstufe

Eidg. Berufsund

höhere

Fachprüfungen

Höhere

Fachschulen

Universitäten

und

Fachhochschulen

Chur (Hauptsitz)

Berufliche Grundbildung

Berufsmaturität

Gymnasiale

Maturität

Die Tertiärstufe des schweizerischen Bildungssystems besteht zum

einen aus akademisch orientierten Ausbildungen an Universitäten

und Fachhochschulen, zum andern aus der Höheren Berufsbildung.

Diese spricht vor allem Arbeitnehmende an, die eine Berufslehre

absolviert haben. Die Höhere Berufsbildung vereint Berufserfahrung,

theoretisches Wissen und praktisches Können und ist damit die Spezialisten-

und Kaderschmiede im dualen schweizerischen Bildungssystem.

Die Höhere Berufsbildung ist im Schweizer Bildungssystem das

wirkungsvollste Mittel gegen Arbeitslosigkeit. Die schweizerische

Volksstatistik zeigt, dass die Erwerbsquote von Abgängern aus der

Höheren Berufsbildung mit 92% die höchste aller Bildungsstufen ist.

Sargans

Ziegelbrücke

DIE ibW-STANDORTE

Maienfeld (Bildungszentrum Wald)

Ziegelbrücke*

Sargans

Chur (AGVS-Zentrum)

Maienfeld

Chur

Ilanz*

Davos*

Maienfeld (Schule für Gestaltung)

Samedan*

Chur (HWSGR)

*zugemietete Räumlichkeiten

7


FACHABTEILUNG

HUMAN RESOURCES

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz bietet seit über 30 Jahren Weiterbildungen

an, die zu eidg. anerkannten Abschlüssen (z.B. HF, eidg. Fachausweis, eidg. Diplom)

führen. Als grösste Erwachsenenschule der Südostschweiz verfügt die ibW über ein

breites Netzwerk in die Wirtschaft.

Die Verknüpfung mit den Anforderungen des beruflichen Alltags ist die Stärke der

Höheren Berufsbildung. Statt den Schwerpunkt auf theoretische Konzepte zu legen,

garantieren die rund 600 nebenberuflichen Dozierenden – die zum grössten Teil hauptberuflich

in ihrem Fachbereich arbeiten – praxisorientierten Unterricht, der sich an

die realen Herausforderungen der entsprechenden Branche orientiert. Gemäss einer

Studie der Fachhochschule Südostschweiz sagen 98% der Studierenden, dass sie

der Lehrgang beruflich und persönlich weitergebracht habe. Das Resultat sind schweizweit

überdurchschnittlich hohe Erfolgsquoten.

EIDG. BERUFS-

PRÜFUNG

HR-Fachleute mit eidg. FA

WEITERE LEHR-

GÄNGE, KURSE &

SEMINARE

EINSTIEGS-

LEHRGANG /

ZERTIFIKATS-

LEHRGANG

BERUFLICHE GRUNDBILDUNG

Sachbearbeiter/-in Personalwesen

SVF-Zertifikat Leadership

Einen Überblick

über weitere

Kurse und

Seminare erhalten

Sie auf

www.ibw.ch.

Oder rufen Sie

uns einfach an

unter

081 403 33 33.

8


Der Mensch als Kapital: Mit der zunehmenden Digitalisierung werden Soft Skills in der

Arbeitswelt immer wichtiger. So wird den Human Resources – auf gut Deutsch: Mitarbeitende

einer Personalabteilung – eine grosse Zukunft prophezeit. An der ibW Höhere

Fachschule Südostschweiz machen Sie sich für Ihre Zukunft in den Human Resources

fit.

Sie möchten ins Personalwesen einsteigen oder sind bereits in diesem Bereich tätig

und wollen Ihre Kompetenzen erweitern? Dann ist der Lehrgang Sachbearbeiter/-in

Personalwesen edupool.ch genau das Richtige für Sie. Absolvierende dieses neun

Mo nate umfassenden, berufsbegleitenden Lehrgangs, welche eine höhere praxisorientierte

Fachkompetenz anstreben, können im Anschluss in den Vorbereitungslehrgang

für die eidgenössische Berufsprüfung HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis einsteigen.

HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis sind sowohl Generalisten als auch Spezialisten,

die sich im Detail auskennen und flexible Persönlichkeiten sind. Der berufsbegleitende

Lehrgang an der ibW dauert rund 360 Lektionen, verteilt auf drei Semester.

Weitere Informationen zu den Lehrgängen sowie den weiteren Angeboten im HR-Bereich

finden Sie in dieser Broschüre oder online unter www.ibw.ch. Für ein persönliches

Beratungsgespräch kontaktieren Sie uns unter info@ibw.ch oder unter 081 403 33 33.

9


SACHBEARBEITER/-IN

PERSONALWESEN

EDUPOOL.CH

DATEN

Schulbeginn

jeweils Februar und August

UNTERRICHTSTAGE

Mittwochabend und 1 – 2 Mal pro Monat samstags

DAUER

Berufsbegleitend, 9 Monate,

ca. 150 Lektionen

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans, Ziegelbrücke

ABSCHLUSS

Intern:

Sachbearbeiterin Personalwesen ibW

Sachbearbeiter Personalwesen ibW

KOSTEN

CHF 3’450 (inkl. Studiengebühren, aller Lehrmittel,

interne Prüfung und Prüfungstraining)

Externe Prüfungskosten: CHF 650 (werden direkt

von edupool.ch verrechnet).

Extern:

Diplom «Sachbearbeiterin Personalwesen

edupool.ch»

Diplom «Sachbearbeiter Personalwesen

edupool.ch»

ANMELDESCHLUSS

jeweils Januar und Juli

KONTAKT

Marco Riedi

Fachvorsteher Sachbearbeiter/-in

Personalwesen edupool.ch

Telefon 081 403 33 65

marco.riedi@ibw.ch

www.ibw.ch

10


Möchten Sie ins Personalwesen einsteigen? Oder sind Sie bereits im Personalwesen

tätig und wollen Ihre Kompetenzen gezielt festigen und erweitern? Dann ist der

Bildungsgang Sachbearbeiter/-in Personalwesen edupool.ch genau das Richtige für Sie!

ZIELPUBLIKUM

| Interessierte Personen, die ins Personalwesen einsteigen und sich erste Berufs-

qualifikationen aneignen wollen

| Mitarbeitende im Personalwesen, welche theoretische und anwendungsorientierte

Grundlagen für die Personalarbeit erwerben wollen

| Einsteigende, Umsteigende, Wiedereinsteigende

| Mitarbeitende, welche in KMU Teilfunktionen im Personalwesen ausüben

| Führungspersonen mit Wunsch nach Vertiefung im Personalwesen

| Personen, die solide Grundlagen für eine weiterführende Ausbildung

(z.B. HR-Fachfrau/-mann mit eidg. Fachausweis) erarbeiten wollen

INHALTE

| Grundlagen HRM

| Arbeitstechnik, Zeitmanagement und Selbstmanagement

| Personalmarketing & Prozesse

| Arbeitsrecht und Sozialversicherungen

| Personalhonorierung

| Kommunikation und Sozialkompetenz

| Personaladministration

| Betriebliches Gesundheitsmanagement

| Prüfungstraining und Fallstudien

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

| Empfohlen, jedoch nicht zwingend: Kaufmännische Ausbildung, Handelsdiplom oder

gleichwertige Ausbildung.

| Erste Praxiserfahrungen im Personalwesen sind von Vorteil.

| Mindestens zwei Jahre allgemeine Berufspraxis.

| Zur externen edupool.ch-Prüfung werden Sie zugelassen, wenn Sie mindestens 80%

des Unterrichts besucht und die Prüfungsgebühr fristgerecht überwiesen haben.

MEHRWERT

| Dieser Lehrgang wird mit langjährig erfahrenen Dozierenden durchgeführt, welche

teilweise auch Prüfungsexperten/-innen sind.

| Das Diplom «Sachbearbeiter/-in Personalwesen edupool.ch» besitzt die Äquivalenz

des Zertifikats Personalassistent/-in HRSE, das beim erfolgreichen Bestehen

der Prüfungen ebenfalls ausgestellt wird. Damit erfüllen Sie eine wichtige Voraussetzung,

wenn Sie im Anschluss den Lehrgang «HR-Fachmann-/Fachfrau» belegen

wollen.

| All inclusive: Lehrmittel, elektronischer Lernraum, Trainingsinseln und Simulationsprüfung

sind im Preis inbegriffen.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEIT

| HR-Fachleute mit eidg. FA

11


HR-FACHFRAU/-MANN

MIT EIDG. FACHAUSWEIS

FACHRICHTUNG A

DATEN

Schulbeginn

jährlich im April

UNTERRICHTSTAGE

Dienstags von 13.00 – 16.15 und

von 17.00 – 20.15 plus einige

ganze Samstage im dritten Semester

UNTERRICHTSORT

Chur

DAUER

Berufsbegleitend, 3 Semester

ca. 360 Lektionen

KOSTEN

CHF 3’450 (netto CHF 1’725 nach

Subventionsbeitrag Bund) pro

Semester

ABSCHLUSS

HR-Fachfrau mit eidg. FA

HR-Fachmann mit eidg. FA

MEHRWERT

Als Mehrwert bietet der Lehrgang

kostenlosen Zugang zu den

Office365-Produkten sowie die

Nutzung der Lernumgebung

OpenOlat.

ANMELDESCHLUSS

jährlich im März

12


Sie arbeiten in einer Personalabteilung oder streben eine Karriere im HR an? Dann ist

der anerkannte Abschluss HR-Fachfrau/-mann mit eidg. FA für Sie die richtige Wahl. Sie

lernen im Lehrgang alle nötigen Aspekte, um die eidg. Prüfung erfolgreich zu bestehen

und in einer Personalabteilung eine Kaderfunktion auszuüben.

ZIEL

Absolvierende der Berufsprüfung HR-Fachleute mit eidg. FA, Fachrichtung A (Betriebliches

Human Resource Management), kennen sich in folgenden Bereichen aus:

| Personalentwicklung

| Personalgewinnung und -trennung

| Personalbeurteilung und -honorierung

| Arbeitsrecht

| Sozialversicherungen

| Personalberatung und -kommunikation

| Projektmanagement und Infrastrukturbewirtschaftung

ZIELPUBLIKUM

| Mitarbeitende mit mindestens einem Jahr qualifizierter HR-Berufspraxis, die sich ver-

tiefte Kenntnisse des betrieblichen Personalwesens aneignen wollen und den Erwerb

des eidgenössischen Fachausweises anstreben

| Absolvierende des Lehrgangs Personalassistent/-in mit Zertifikat, die höhere praxis-

orientierte Fachkompetenzen anstreben

TÄTIGKEITEN

Eine der vielen spannenden Aufgaben von HR-Fachleuten beschäftigt sich mit der Einstellung

von neuem Personal. Ihnen obliegt der Personalgewinnungsprozess, von der

Erstellung des Anforderungsprofils mit Fach- und Linienvorgesetzten, über die Vorselektion

und Durchführung der Interviews bis zum Vertragsabschluss und der Erledigung

der damit verbundene Korrespondenz. Sie verfügen über Detailkenntnisse zu den

Themen Gehaltswesen/Honorierung und Stellenbewertung.

HR-Fachleute sind in der Lage, die Personalinformationssysteme und deren Möglich-

keiten auszuschöpfen. Ausserdem sind Sozialversicherungen, Arbeitsrecht und

Berufsbildung spannende Thematiken, mit denen sie sich auseinandersetzen.

Grundlagen in Betriebspsychologie sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

ermöglichen es den HR-Fachleuten, kompetente und vertrauenswürdige Ansprechpersonen

für die Mitarbeitenden zu sein. Sie sind die Anlaufstelle für vielfältige Fragen,

die mit einer Anstellung verbunden sind (Arbeitsrecht, Sozialversicherungen etc.). Sie

klären alle Aspekte vom Lehrvertrag bis zum Ausbildungsprogramm ab. Sie stehen mit

Behörden in Verbindung und kennen die Rechte und Pflichten der Lernenden und Ausbildungsverantwortlichen.

Weiter unterstützen HR-Fachleute die Führungskräfte in

Fragen der Personalbeurteilung und Personalentwicklung.

13


KOSTEN

In den Lehrgangskosten inbegriffen sind:

| Sämtliche Lehrmittel

| Elektronische Lernplattform «OpenOLAT»

| Intensives Prüfungstraining und interne Prüfung

| Vorbereitung auf eidg. Berufsprüfung

Die Gebühr von ca. CHF 1’200 für die eidg. Berufsprüfung wird direkt vom Trägerverein

HRSE erhoben. Preisänderungen bleiben vorbehalten.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

| Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ), gymnasiale Maturität, Fachmaturität,

Fachmittelschulausweis oder gleichwertigen Abschluss

| Ausweis über die erfolgreiche Zertifikatsprüfung Personalassistent/in und

| Vier Jahre Berufspraxis nach abgelegtem Fähigkeitszeugnis oder gleichwertige

Ausbildung und Praxis, wovon Nachweis über zwei Jahre qualifizierte HR-Praxis

Alle detaillierten Anforderungen sowie die Prüfungskosten entnehmen Sie bitte der

Prüfungsordnung unter www.hrse.ch.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Eidg. dipl. HR-Leiter/-in (nicht an der ibW)

| Dipl. in Unternehmensführung NDS HF

KONTAKT

Marco Riedi

Fachvorsteher HR-Fachfrau/-

mann mit eidg. FA

Telefon 081 403 33 65

marco.riedi@ibw.ch

www.ibw.ch

14


INHALTE

Basis: Generalistenwissen

HRM Grundlagen

Nachhaltigkeit in Personalmanagement

Nachhaltige Unternehmensentwicklung

Corporate Social Responsibility

Gesetzliche Grundlagen wie Arbeitsrecht

Sozialversicherungen

Gleichstellungs- und Datenschutzgesetz

Bildungslandschaft Schweiz

Arbeitsmarkt

Volks- und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge

Modul 1: Gewinnung und Trennung

Personalrekrutierungsstrategie

Budgetierung einer Rekrutierung

Inhalte eines arbeitsrechtlichen Arbeitsvertrags

Mögliche Gründe eines Stellenabbaus schilden und Alternativen zu Personalabbau

massnahmen aufzeigen

Kompetente Beratung bei Kündigungen und Austritten

Korrektes Verfassen von Arbeitszeugnissen

Modul 2: Beratung von Mitarbeitenden und Vorgesetzten

Beratung für bspw. Arbeitszeitmodelle, Work-Life-Balance, betriebliches Gesundheitsmanagement,

Sozialversicherungen, Arbeitsrecht, Mobbing, Diversity

Professionelle Unterstützung bei der Bewältigung von Konflikten zwischen

Mitarbeitenden und Vorgesetzten

Führungsstile und -prinzipien

Kommunikation

Modul 3: Beurteilung, Entwicklung, Honorierung

Leistungsbeurteilung

Planung von Schulungsmassnahmen und -trainings

Prüfung bestehendes Gehaltssystems und Anpassung

Lohnpolitik

Gehaltsanpassungen

Lohnabrechnungen mit verschiedenen Lohnarten sowie Lohnausweise

Berücksichtigung Sozialversicherungen

Modul 4: Projektmanagement und Infrastrukturbewirtschaftung

Fachkundige Leitung von kleineren und mittleren Projekten

Anwenderkenntnisse von technologischen Hilfsmitteln

Vertiefte Kenntnisse der betrieblichen Prozesse und Rahmenbedingungen

15


SVF-ZERTIFIKAT

LEADERSHIP

DATEN

Schulbeginn

15. August 2022,

August 2023

UNTERRICHTSTAGE

Montag von 18.00 bis 21.15 Uhr

und

Samstags Vor-und Nachmittag

(teils nur halbtags)

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans, Ziegelbrücke

DAUER

1 Semester

KOSTEN

CHF 4'500 Modul Leadership

(1 Semester)

ANMELDESCHLUSS

Jeweils im Juli

ABSCHLUSS

Kursausweis ibW

Zertifikat SVF in Leadership

Führungsfachfrau/-mann mit eidg. FA

KONTAKT

Justin Meyer

Fachvorsteher

Telefon 081 403 33 26

justin.meyer@ibw.ch

www.ibw.ch

16


Wenn Sie Chefin oder Chef werden möchten, verändern sich Ihre Aufgaben. Oder vielleicht

sind Sie bereits in einer Führungsposition tätig? Doch es fehlt Ihnen noch ein

schweizweit anerkanntes Zertifikat? Mit dem Zertifikat Leadership rüsten Sie sich optimal

für die nächste Stufe Ihres (Berufs-)Lebens: Absolvierende der berufsbegleitenden

Weiterbildung übernehmen in Wirtschaft, Verwaltung, im Gesundheitswesen aber auch

in Vereinen und in der Politik Führungsverantwortung.

ZIELPUBLIKUM

Der Lehrgang richtet sich an Personen, welche bereits eine Führungsfunktion übernommen

haben oder die Übernahme einer solchen anstreben und sich zusätzliches

Führungs-Knowhow aneignen wollen.

TÄTIGKEITEN

Sie gestalten und steuern organisatorische Veränderungsprozesse in ihrem Team,

können die vorhandenen Ressourcen optimal nutzen und kennen die dafür verwendeten

Verfahren und Techniken.

Im Lehrgang werden folgende Skills geschult:

| Kommunikation – Optimierung der mündlichen und schriftlichen Kommunikation

| Kommunikationsmanagement – Erkennen von und umgehen mit Konfliktsituationen

| Präsentation – überzeugend auftreten und im vor Publikum präsentieren

| Selbstkenntnis – Wer bin ich?

| Selbstmanagement – Wie organisiere ich mich?

| Team/Gruppe führen – Auf was kommt es an?

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Es gibt keine spezifischen Voraussetzungen für den Besuch dieses Zertifikatlehrgangs.

BESONDERES

| Der Lehrgang eignet sich auch hervorragend, um sich persönlich aus einer anderen

Perspektive zu begegnen und eine persönliche Standortbestimmung durchzuführen.

| Der Lehrgang wird von Dozierenden unterrichtet, die persönlich langjährige

Führungserfahrung mitbringen und mit dem Ablauf der externen Prüfung bestens

vertraut sind.

| Der Lehrgang ist ein anerkanntes Modul auf dem Weg zur Berufsprüfung zur

Führungsfachfrau bzw. zum Führungsfachmann.

17


WEITERE ANGEBOTE

PERSONALFÜHRUNG I – PERSONALFÜHRUNG

FÜR EINSTEIGER UND FORTGESCHRITTENE

Grundkenntnisse der Teamführung sind lernbar! Gute Vorgesetzte

sind noch nie «vom Himmel gefallen», sondern haben sich diese

Fähigkeiten angeeignet. Als Führungskraft übernehmen Sie eine

Schlüsselfunktion bei der Gestaltung, Lenkung und Entwicklung

Ihres Teams und prägen Ihren Verantwortungsbereich durch Ihren

persönlichen Führungsstil.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Das Rollenverständnis als neue Führungskraft: Selbst-

positionierung – vom Kollegen zum Vorgesetzten

| Grundsätze der Mitarbeiterführung

| Instrumente im Führungsprozess

| Situative und typengerechte Führung

| Kommunikation und Konfliktmanagement

| Mitarbeiter-Motivation

| Teamführung

| Persönlicher Führungsstil – mein Führungsstil

| Von der Führungskraft zum Coach

| Persönliches Entwicklungspotenzial als Führungsperson

erkennen und aktiv Massnahmen einleiten

DAUER

2 Tage, 16 Lektionen,

08.30 – 17.00 Uhr

DATEN

siehe www.ibw.ch/seminare

KURSORTE

Chur, Sargans, Ziegelbrücke

REFERENT

Justin Meyer

eidg. dipl. Betriebsausbildner,

NDS Personalleiter, langjährige

Erfahrung in den Bereichen

Technik, Marketing und Verkauf,

Personal- und Ausbildungsleiter,

Coach und Trainer

KOSTEN

4 – 6 Teilnehmende: CHF 990

ab 7 Teilnehmende: CHF 890

inkl. Lunch, Getränke,

Kursunterlagen und Kursausweis

Ihr Nutzen für die Zukunft:

| Sie definieren sich erfolgreich in der neuen Rolle und finden Ihren

eigenen Führungsstil.

| Sie lernen die Grundsätze der Mitarbeiterführung.

| Sie können Führungsinstrumente aktiv in Ihrem Team einsetzen.

| Sie erkennen Konflikte als Chance und führen Mitarbeitergespräche

motivierend und lösungsorientiert.

Zielgruppe:

| Nachwuchskräfte, die in eine Führungsrolle gewechselt haben oder

in Kürze eine Führungsposition übernehmen werden.

18


PERSONALFÜHRUNG II – VON DER FÜHRUNGS-

KRAFT ZUR FÜHRUNGSPERSÖNLICHKEIT

Führungsverhalten aktiv trainieren! Personen mit Erfahrung in der

Mitarbeiterführung brauchen von Zeit zu Zeit eine Selbstreflexion oder

ein Feedback über die eigene Führung. Wenn Erfahrung und Routine

hinterfragt werden, sind vorhandene Stärken besser erkennbar und

Schwächen können beseitigt werden. Eine gemeinsame Auseinandersetzung

mit den Kernelementen der Führung und die selbst erlebten,

häufigsten Schwierigkeiten aus dem eigenen Alltag können befruchtend

wirken.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Ihr persönliches Führungsmuster erkennen: offene Feedbacks und

Reflexion Ihrer Handlungsweisen.

| Aktives Verhaltenstraining: Führung, Delegation, Motivation

| Verbesserung Ihrer Führungskompetenz: komplexe Situationen

unter Stress meistern

| Sicherheit im Umgang mit «schwierigen» Mitarbeitenden

| Mitarbeiterpotenziale wahrnehmen und entfalten: «Mit effektivem

Coaching Spitzenleistungen erreichen»

| Persönliches Entwicklungspotenzial als Führungsperson erkennen

und aktiv Massnahmen einleiten

DAUER

3 Tage, 24 Lektionen,

08.30 – 17.00 Uhr

DATEN

siehe www.ibw.ch/seminare

KURSORTE

Sargans und Chur

REFERENT

Justin Meyer

eidg. dipl. Betriebsausbildner,

NDS Personalleiter, langjährige

Erfahrung in den Bereichen

Technik, Marketing und Verkauf,

Personal- und Ausbildungsleiter,

Coach und Trainer

KOSTEN

4 – 6 Teilnehmende: CHF 1’500

ab 7 Teilnehmende: CHF 1’290

inkl. Lunch, Getränke,

Kursunterlagen und Kursausweis

Ihr Nutzen für die Zukunft:

| Sie erhalten intensives Feedback über Ihr Verhalten in typischen

Führungssituationen.

| Sie erkennen durch Reflexion anhand von Praxisbeispielen Ihr

persönliches Führungsmuster.

| Sie verbessern Ihre Führungskompetenz durch konkrete

Anregungen und Tipps des Trainers und der Gruppe.

Zielgruppe:

| Führungskräfte, die ihre Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten

praxis- und erlebnisorientiert reflektieren und

verbessern möchten.

19


AUSSAGEKRÄFTIGE

ARBEITSZEUGNISSE SCHREIBEN

Immer mehr Firmen bekennen sich zu uncodierten Arbeitszeugnissen,

die keine versteckten Botschaften enthalten - eine ehrliche und

doch wohlwollende Verantwortung und Pflicht gegenüber den Mitarbeitenden.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Arbeitszeugnis, Zwischenzeugnis und Arbeitsbestätigung

| Referenzauskunft

| Zeugniscodierung – «Geheimcode» und dessen Problematik

| Rechtliche Grundlagen

Ihr Nutzen für die Zukunft:

| Sie können ein ehrliches und wohlwollendes Zeugnis

formulieren.

| Sie können die verschiedenen Zeugnisarten unterscheiden.

| Sie werden mit der Bedeutung und der Technik von transparenten

Arbeitszeugnissen vertraut gemacht.

Zielgruppe:

| Personen, die Arbeitszeugnisse schreiben.

DAUER

1 Tag, 8 Lektionen,

08.30 – 17.00 Uhr

DATEN

siehe www.ibw.ch/seminare

KURSORTE

Sargans und Chur

REFERENTIN

Regula Perret

Trainerin und Unternehmerin,

langjährige Erfahrung in den Bereichen

Personal- und Lohnwesen,

Administration und Beratung

KOSTEN

4 – 6 Teilnehmende: CHF 590

ab 7 Teilnehmende: CHF 490

inkl. Lunch, Getränke,

Kursunterlagen und Kursausweis

BOXENSTOPP FÜHRUNG: TEAMENTWICKLUNG

UND KOOPERATION IM EIGENEN TEAM STEIGERN

«Teams sind keine Probleme, die analysiert und gelöst werden

müssen, sondern Potenziale, die entwickelt werden wollen», sagt

der bekannte Team-Coach Daniel Meier. Erkennen und nutzen Sie in

diesem Seminar die Potenziale, die in Ihrem Team stecken!

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Die eigene und neue Rolle als Teamleiter, -entwickler und -coach

| Umgang mit verschiedenen Teamplayern und -rollen

| SolutionCircle: Wege zur erfolgreichen Teamkultur und -entwicklung

| FuturePerfect als Motivationsmotor – von der Zukunft her führen

| Paradigma-Wechsel: Fokus auf Ressourcen anstatt Konflikte

Ihr Nutzen für die Zukunft:

| Sie lernen einfache Instrumente für die Eigenmotivation, die

Zufriedenheit und die Leistungsfähigkeit im Team zu nutzen.

| Sie erfahren selbst die positive Motivationswirkung von

lösungsorientierten Techniken.

| Sie können Projekte lösungsorientiert erfolgreich managen.

DAUER

1 Tag, 8 Lektionen,

08.30 – 17.00 Uhr

DATEN

siehe www.ibw.ch/seminare

KURSORT

Sargans

REFERENT

Urs Brandenburger

lic. oec. HSG, Professional

Certified Coach ICF, langjährige

Erfahrung als Berater,

Moderator, Coach und Trainer

KOSTEN

4 – 6 Teilnehmende: CHF 590

ab 7 Teilnehmende: CHF 490

inkl. Lunch, Getränke,

Kursunterlagen und Kursausweis

Zielgruppe:

| Führungskräfte und Projektleitende, die ihre Teams wertschätzend

und mit einem neuen, lösungsorientierten Stil führen wollen.

20


VERHANDLUNGSKOMPETENZ EFFIZIENT

UND ZIELFÜHREND GESTALTEN

Ob mit Kollegen, Mitarbeitenden, Kunden oder Geschäftspartnern –

harte Verhandlungen sind heute ein täglicher Bestandteil moderner

Wirtschaftsbeziehungen. Wer seine Verhandlungen zum angestrebten

Erfolg führen will, muss sein Gegenüber richtig einschätzen

und für eine systematische und zielorientierte Vorbereitung und

Durchführung der Verhandlung sorgen.

Doch: Wie erfolgreich verhandeln Sie wirklich, wenn Sie unter Druck

geraten oder es um viel geht?

Wie man diese bestmöglich zum Abschluss bringen kann, erfahren

Sie in diesem Seminar. Sie steigern Ihre Selbstsicherheit durch eine

systematische Verhandlungsvorbereitung, professionalisieren Ihr

Verhandlungsgeschick durch wirksame Argumentationsstrategien

und begegnen Konfrontationen durch persönliche Souveränität und

Gelassenheit.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Systematische Vorbereitung schwieriger Verhandlungen

| Phasen des Verhandlungsgesprächs skizzieren

| Souveräner Umgang mit Macht und Hackordnung

| Körpersprache lesen und für den eigenen Zweck nutzen

| Professioneller Umgang mit unsachlichem Verhalten

| Aneignung unterschiedlicher Gesprächsstrategien und -taktiken

| Psychologische Tricks der Verhandlungsführung

| Auf schwierige Verhandlungstypen flexibel einstellen

| Manipulationen durchschauen

| Aktive Verhandlungssteuerung – die eigenen Ziele durchsetzen

DAUER

1 Tag, 8 Lektionen,

08.30 - 17.00 Uhr

DATEN

siehe www.ibw.ch/seminare

KURSORTE

Sargans und Chur

REFERENT

Justin Meyer

eidg. dipl. Betriebsausbildner,

NDS Personalleiter, langjährige

Erfahrung in den Bereichen

Technik, Marketing und Verkauf,

Personal- und Ausbildungsleiter,

Coach und Trainer

KOSTEN

4 – 6 Teilnehmende: CHF 590

ab 7 Teilnehmende: CHF 490

inkl. Lunch, Getränke,

Kursunterlagen und Kursausweis

Ihr Nutzen für die Zukunft:

| Sie überzeugen durch souveränes Auftreten.

| Sie erkennen typische Verhaltensmuster und erfahren, welche

Handlungsoptionen Sie anwenden können.

| Sie lernen, wie Sie am besten unter Druck agieren.

| Sie können Ihre Ziele in Verhandlungen stärker durchsetzen.

| Sie erhalten wichtige Tipps, um unfaire Verhandlungspartner in

die Schranken zu weisen.

Zielgruppe:

| Führungskräfte sowie Mitarbeitende aller Ebenen, für die Verhandlungen

zur täglichen Praxis im Unternehmen gehören.

21


ALLGEMEINE INFOS

& FINANZIERUNG

BERATUNGSGESPRÄCH

Ob in einem persönlichen Gespräch, in einer Online-Beratung oder per Telefon – unsere Fachvorsteherinnen und

Fachvorsteher nehmen sich gerne Zeit, Ihnen Ihre Weiterbildungsmöglichkeiten zu erläutern und Fragen zu beantworten.

Kontaktieren Sie uns unter info@ibw.ch oder unter 081 403 33 33.

INFOVERANSTALTUNGEN

Aktuelle Daten finden Sie unter www.ibw.ch/infoabend.

KOSTEN UND DURCHFÜHRUNG

Gültig ab: November 2020. Anpassungen der Semesterkosten vor und während des Lehrgangs infolge Teuerung,

Subventionsanpassungen und Änderungen des Stundenplans bleiben vorbehalten. Die ibW ist berechtigt, die im

Programm aufgeführten Angebote bei zu geringer Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer, von ihr nicht verschuldeter

Umstände, nicht durchzuführen.

ANMELDESCHLUSS

Beim Anmeldeschluss wird (abhängig von der Teilnehmerzahl) entschieden, ob ein Studiengang bzw. Kurs durchgeführt

werden kann. Ist die maximale Klassengrösse noch nicht erreicht, sind Nachmeldungen auch nach Anmeldeschluss

möglich. Die Studienplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt. Es besteht kein

Anspruch auf einen Studienplatz.

FINANZIERUNG UND STIPENDIEN

Auf Stufe eidgenössische Berufsprüfungen (BP) und höhere Fachprüfungen (HFP) vergütet der Bund den Studierenden

bis zu 50% der Lehrgangskosten (max. CHF 9’500 bei BP, bzw. CHF 10’500 bei HFP), sobald sie die eidg. Prüfung

(unabhängig vom Erfolg) absolviert und die erforderlichen Unterlagen (Zahlungsbestätigung der Schule, Wohnsitz in

der Schweiz) eingereicht haben. Für Studierende mit Wohnsitz im Fürstentum Liechtenstein gilt eine andere Finanzierungsregelung.

Weiterbildungen auf der Stufe Höhere Fachschule (HF) werden nicht von der Subjekt finanzierung vom Bund unterstützt.

Die Subventionierung basiert auf der Interkantonalen Vereinbarung über Beiträge an die Bildungsgänge der

Höheren Fachschulen (HFSV) und erfolgt über Pauschalen pro Studierenden/r. Bei den von der ibW Höhere Fachschule

Südostschweiz aufgeführten Semestergebühren bei HF-Angeboten handelt es sich um Nettopreise, das

heisst, dass die Subventionsbeiträge der Kantone bereits in Abzug gebracht wurden.

Für Studierende mit Wohnsitz ausserhalb der Schweiz oder des Fürstentum Liechtenstein gelten Sonderregelungen.

Bitte nehmen Sie hierzu mit uns Kontakt auf. Weitere Informationen zur Finanzierung Ihrer Weiterbildung sowie allfälligen

Möglichkeiten für Stipendien finden Sie unter www.ibw.ch/finanzierung.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der ibW finden Sie unter www.ibw.ch.

22


IHRE ANSPRECH-

PERSONEN

Marco Riedi

Fachvorsteher HR-Lehrgänge

Telefon 081 403 33 65

marco.riedi@ibw.ch

www.ibw.ch

Justin Meyer

Fachvorsteher Führungsfachleute mit eidg. Fachausweis

Telefon 081 403 33 26

justin.meyer@ibw.ch

www.ibw.ch

Brigitte Good

Assistentin Schulsekretariat

Kontaktperson HR-Lehrgänge

Telefon 081 403 34 35

brigitte.good@ibw.ch

www.ibw.ch

Janinne Schmid

Assistentin Schulsekretariat

Kontaktperson Lehrgang Führungsfachleute mit eidg. FA

Telefon 081 403 34 36

janinne.schmid@ibw.ch

www.ibw.ch

23


Chur | Maienfeld | Sargans | Ziegelbrücke

081 403 33 33, info@ibw.ch www.ibw.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert !

Leider ist etwas schief gelaufen !