Betriebswirtschaft - ibW Höhere Fachschule Südostschweiz

ibw.meineschule

Grundlagenkurs Betriebswirtschaft
Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch
Technische Kaufleute mit eidg. FA

BETRIEBS

WIRTSCHAFT

Grundlagenkurs Betriebswirtschaft

Handelsschule edupool.ch

Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch

Technische Kaufleute mit eidg. FA

Führungsfachleute mit eidg. Fachausweis

Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

Dipl. in Unternehmensführung NDS HF

KMU Unternehmer Akademie

www.ibw.ch


2

Impressum

Redaktion/Gestaltung/Lektorat:

ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Gürtelstrasse 48, 7001 Chur

Fotos: ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Chur / shutterstock.com /

skipp communications AG, Chur / Fabian Hossmann Fotografie, Chur

Druck: Aimara AG, Chur

Auflage: 100 Exemplare

Version: 21-02

Änderungen jeglicher Art vorbehalten


INHALT

04

06

08

10

12

14

16

20

24

28

30

34

35

| Herzlich willkommen an der ibW

| Über uns

| Fachabteilung Betriebswirtschaft

| Grundlagenkurs Betriebswirtschaft

| Handelsschule edupool.ch

| Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch

| Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis

| Führungsfachleute mit eidg. Fachausweis

| Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

| Dipl. in Unternehmensführung NDS HF

| KMU Unternehmer Akademie

| Allgemeine Infos & Finanzierung

| Ihre Ansprechpersonen

3


WILL

KOM

MEN

4


«Sicher ist nur, dass nichts sicher ist. Und nicht einmal das ist sicher», hat der deutsche Dichter Joachim

Ringelnatz einmal geschrieben. Daraus kann man den Schluss ziehen, dass nichts so sicher ist wie die

Veränderung.

Weiterbildung ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Nur wer sich laufend und gezielt weiter entwickelt,

hält und steigert seinen Wert auf dem Arbeitsmarkt. Mit Ihrem Interesse für eine berufsbegleitende

Weiterbildung an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz haben Sie eine gute Wahl getroffen. Wir

kennen den Bildungsmarkt, bieten praxisorientierte Lehrgänge an und sorgen mit didaktisch versierten

und erfahrenen Dozierenden dafür, dass Sie Ihr Wissen und Können bestmöglich steigern können.

In diesem Sinne laden wir Sie ein sich durch unsere Angebote zu klicken und freuen uns Sie schon bald

persönlich bei uns begrüssen zu dürfen. Selbstverständlich stehen Ihnen die Kontaktpersonen je Lehrgang

jederzeit und gerne für weitergehende Auskünfte zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren,

um mit uns die Veränderung aktiv zu gestalten.

Herzliche Weiterbildungsgrüsse

Michael Meier

Schulleiter Schule Wirtschaft

5


ÜBER UNS

Die Geschichte der ibW begann 1990 mit einer Vision: Die bis dahin wenig organisierte

berufliche Weiterbildung sollte unter einem gemeinsamen Dach branchenübergreifend

und professionell aufgebaut werden. Kanton, Verbände, Gewerkschaften und die

Gewerbliche Berufsschule Chur bündelten ihre Kräfte und gründeten das Institut für

berufliche Weiterbildung, die ibW.

Qualitätszertifikate

Die Gründung der ibW war gleichzeitig der Startschuss für eine einzigartige Erfolgsgeschichte

in Graubünden, bzw. der Südostschweiz. Die 2008 in ibW Höhere Fachschule

Südostschweiz umbenannte Erwachsenenschule ist heute die grösste Bildungsanbieterin

im ausseruniversitären Bereich in der Region Südostschweiz. Mit den

Teilschulen Technik & Informatik, Wirtschaft, Wald, Holz, Bau & Energie, der Schule

für Gestaltung Graubünden sowie Sprachen, Didaktik & Lifestyle gilt die ibW schweizweit

als moderne Weiterbildungsinstitution mit enger Anbindung ans lokale Gewerbe

und die Industrie.

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz umfasst über 30 berufliche Fachrichtungen

mit mehr als 100 anerkannten Bildungsangeboten an den Schulstandorten Chur, Maienfeld,

Sargans und Ziegelbrücke. Den jährlich über 1’200 Studierenden und gegen 4’000

Kursteilnehmenden stehen rund 600 Dozierende, die hauptberuflich zum grössten Teil

im entsprechenden Fachbereich arbeiten, für einen zielgerichteten und praxisorientierten

Unterricht zur Verfügung.

«ERHEBLICHE REGIONALWIRTSCHFTLICHE BEDEUTUNG»

Eine Wertschöpfungsstudie der FH Graubünden aus dem Jahr 2019 zeigt die volkswirtschaftliche

Bedeutung der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz in Graubünden auf.

Folgend ein Auszug einiger Statistiken. Weitere Infos und Zahlen zur Bedeutung der

grössten Erwachsenenschule der Südostschweiz im ausseruniversitären Bereich finden

Interessierte unter www.ibw.ch.

98%

der Studierenden sagen, ein Lehrgang

an der ibW habe ihre Fachkompetenz

erhöht.

96% der Unternehmen

erklärten, eine Weiterbildung

an der ibW habe die Produktivität

in der Firma erhöht.

69%

der Studierenden erhielten

nach dem Lehrgang an der ibW

eine Lohnsteigerung von

durchschnittlich 9%.

6


WAS MACHT DIE ibW?

Höhere Berufsbildung

Hochschulstufe

Eidg. Berufsund

höhere

Fachprüfungen

Höhere

Fachschulen

Universitäten

und

Fachhochschulen

Chur (Hauptsitz)

Berufliche Grundbildung

Berufsmaturität

Gymnasiale

Maturität

Die Tertiärstufe des schweizerischen Bildungssystems besteht zum

einen aus akademisch orientierten Ausbildungen an Universitäten

und Fachhochschulen, zum andern aus der Höheren Berufsbildung.

Diese spricht vor allem Arbeitnehmende an, die eine Berufslehre

absolviert haben. Die Höhere Berufsbildung vereint Berufserfahrung,

theoretisches Wissen und praktisches Können und ist damit die Spezialisten-

und Kaderschmiede im dualen schweizerischen Bildungssystem.

Die Höhere Berufsbildung ist im Schweizer Bildungssystem das

wirkungsvollste Mittel gegen Arbeitslosigkeit. Die schweizerische

Volksstatistik zeigt, dass die Erwerbsquote von Abgängern aus der

höheren Berufsbildung mit 92% die höchste aller Bildungsstufen ist.

Sargans

Ziegelbrücke

DIE ibW-STANDORTE

Maienfeld (Bildungszentrum Wald)

Wattwil*

Ziegelbrücke*

Chur (AGVS-Zentrum)

Sargans

Maienfeld

Chur

Davos*

Maienfeld (Schule für Gestaltung)

Ilanz*

Chur (HWSGR)

Samedan*

*zugemietete Räumlichkeiten

7


FACHABTEILUNG

BETRIEBSWIRTSCHAFT

ERFOLGSGESCHICHTE

In den letzten Jahren gehörte die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz bei eidgenössischen

Prüfungen stets zu den erfolgreichsten Schulen. Das einmalige Konzept von

Dozierenden aus der Praxis, eine verständliche Wissensvermittlung, intensives

Prüfungstraining durch erfahrene Experten und die sehr persönliche Betreuung durch

die ibW-Mitarbeitenden unterstützen die Studierenden erfolgreich.

Stärken Sie jetzt Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen in betriebswirtschaftlichen

Fragestellungen. Vertiefen Sie Ihre ganzheitliche, unternehmerische Denkweise.

Schulen Sie Ihre vernetzten handlungspraktischen Fach- und Führungskompetenzen

und schaffen Sie die Basis für Ihre weitere berufliche Karriere. Kurzum: Steigern Sie Ihre

Marktfähigkeit und Ihren Marktwert mit einer soliden Weiterbildung an der ibW Höhere

Fachschule Südostschweiz!

NACHDIPLOMSTUDIUM

Dipl. in Unternehmensführung NDS HF

WEITERE LEHR-

GÄNGE, KURSE &

SEMINARE

EIDG. DIPLOM HF

Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

Grundlagenkurs

Betriebswirtschaft

BERUFSPRÜFUNG

Führungsfachleute mit eidg. Fachausweis

Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis

KMU Unternehmer

Akademie

DIPLOM EDUPOOL.CH

Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch

BERUFLICHE GRUNDBILDUNG

Handelsschule edupool.ch

Einen Überblick

über weitere

Kurse und

Seminare erhalten

Sie auf

www.ibw.ch.

Oder rufen Sie

uns einfach an

unter

081 403 33 33.

8


Eine kaufmännische Weiterbildung öffnet Türen für eine berufliche Zukunft in einem

Büro. Ob in der Administration oder an der Schnittstelle zur Produktion, mit einer

entsprechenden Bildungsinvestition in sich selbst erhöhen Sie Ihren Marktwert und

erlangen neue berufliche Optionen.

Zum Einstieg in die kaufmännische Berufswelt bietet die ibW mehrere Angebote

für Quer- und Neueinsteiger/-innen. Dabei arbeiten wir mit edupool.ch, einem der

etabliertesten Weiterbildungsanbieter in der Schweiz, zusammen. Der Lehrgang

Handelsschule edupool.ch ist der ideale und flexible Einstieg in die kaufmännische

Welt, der in einem oder zwei Semestern absolviert werden kann.

EINSTIEG KAUFMÄNNISCHE LEHRGÄNGE BEGINN AUGUST

Aug.

Feb.

Aug.

Technische Kaufleute mit eidg. FA

Hauptstudium

Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD

edupool.ch

Feb.

Aug.

Feb.

Aug.

Handelsschule edupool.ch

2 Semester

Technische

Kaufleute

Wirtschaftsfachfrau/-mann

HWD

mit eidg. FA

Hauptstudium

edupool.ch

Handelsschule edupool.ch

1 Semester

EINSTIEG KAUFMÄNNISCHE LEHRGÄNGE BEGINN FEBRUAR

Feb.

Aug.

Feb.

Aug.

Feb.

Technische Kaufleute

mit eidg. FA

Hauptstudium

Wirtschaftsfachfrau/-mann

HWD

edupool.ch

Aug.

Handelsschule edupool.ch

2 Semester

Feb.

9


GRUNDLAGENKURS

BETRIEBSWIRTSCHAFT

DATEN

Schulbeginn

jeweils im März und im

September

Details siehe Haupttext

UNTERRICHTSTAGE

Siehe Haupttext

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans

DAUER

5 Tage, 40 Lektionen

ABSCHLUSS

Zertifikat Grundlagenkurs

Betriebswirtschaft

KOSTEN

Module 1 bis 5: CHF 2’300

Einzelmodulbesuche:

Module 1 bis 5: CHF 490 je Modul

Inkl. diverser Kursunterlagen und

ibW-Zertifizierung

ANMELDESCHLUSS

2 Wochen vor dem Start

KONTAKT

Justin Meyer

Fachvorsteher Grundlagenkurs

Betriebswirtschaft

Telefon 081 403 33 26

justin.meyer@ibw.ch

www.ibw.ch

10


Keine Lust auf einen mehrsemestrigen Lehrgang? Im Grundlagenkurs Betriebswirtschaft

erfahren Sie an fünf ganzen Tagen alles, was Sie zum Führen einer kleinen

Unter nehmung brauchen: Von Rechtsformen über Businessplan und Marketing bis zu

Rechnungswesen und strategischem Management erfahren Sie in 40 Lektionen die

Basics, die eine Unternehmerin oder ein Unternehmer haben muss.

ZIELPUBLIKUM

Dieser Kurs richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Quereinsteiger, Projektverantwortliche,

Nachwuchsführungskräfte, Assistenten/-innen der Geschäftsleitung

sowie an alle weiteren Interessierten, die sich in kompakter und verständlicher Form

die wesentlichen Grundlagen der BWL für die Unternehmenspraxis aneignen oder

vorhandenes Wissen auffrischen möchten.

INHALTE

| Modul 1: Grundlagen Volkswirtschaftslehre

| Modul 2: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre I

| Modul 3: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre II

| Modul 4: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre III

| Modul 5: Unternehmensführung im Changemanagement-Prozess

MEHRWERT

Die fünf Module des Grundlagenkurses können auch einzeln besucht werden, falls Sie

eine Einführung/Auffrischung nur in spezifischen Geschäftsbereichen wünschen.

DATEN UND UNTERRICHTSTAGE

Chur

| Modul 1: Montag 14.03.2022

| Modul 2: Dienstag 15.03.2022

| Modul 3: Donnerstag 24.03.2022

| Modul 4: Freitag 25.03.2022

| Modul 5: Mittwoch 30.03.2022

Sargans

| Modul 1: Mittwoch 07.09.2022

| Modul 2: Donnerstag 08.09.2022

| Modul 3: Donnerstag 22.09.2022

| Modul 4: Freitag 23.09.2022

| Modul 5: Mittwoch 28.09.2022

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen edupool.ch

| Fachleute im Finanz- und Rechnungswesen oder Treuhänder/-in mit eidg. FA

| Handelsschule edupool.ch

| Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch

| Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

11


HANDELSSCHULE

EDUPOOL.CH

DATEN

Schulbeginn

jeweils Februar und August

DAUER

Variante 1: 1 Semester (intensiv)

Variante 2: 2 Semester

UNTERRICHTSTAGE

Variante 1.1: Montag/Dienstag ganzer Tag

Variante 1.2: Montag-/Mittwochabend,

Samstag ganzer Tag

Variante 2.1: Montag ganzer Tag & 2 Mittwochabende/Monat

(vor Ort oder via Zoom)

Variante 2.2: Montag-/Mittwochabend &

1 Samstag/Monat

Variante 2.3: Dienstag-/Donnerstagabend &

1 Samstag/Monat

KOSTEN

Variante 1: CHF 6’400

Restliche Varianten: CHF 6’900

(inkl. Lehrmittel, Prüfungstraining und

Informatik-Zertifikat SIZ), exkl. Prüfungsgebühr

edupool.ch (ca. CHF 600)

ABSCHLUSS

Diplom Handelsschule edupool.ch

Schweizweit anerkannt und vom kaufmännischen

Verband mitunterzeichnet

Informatik-Zertifikat (ICT Advanced-

User SIZ)

ANMELDESCHLUSS

Jeweils 1 Monat vor dem Start

KONTAKT

Iris Lüchinger Lohri

Fachvorsteherin Handelsschule

Telefon 081 403 34 26

iris.luechingerlohri@ibw.ch

www.ibw.ch

12

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans, Ziegelbrücke


Inklusive:

– Informatik-Zertifikat

SIZ

– Bewerbertraining

Lust, in der kaufmännischen Welt Fuss zu fassen? Neu-, Quer- und Wiedereinsteiger/-

innen, die auf dem zweiten Bildungsweg den Sprung in einen kaufmännischen Beruf

anstreben oder ihre praktischen Grundkenntnisse mit einem anerkannten Abschluss

festigen wollen, sind im Lehrgang «Handelsschule edupool.ch» am richtigen Ort.

TÄTIGKEITEN

Absolvierende dieses Lehrgangs übernehmen eine breite Fülle von kaufmännischen

Arbeiten in Unternehmen und in der Verwaltung und erledigen diese effizient,

zuverlässig und kompetent.

INHALTE

Der Lehrgang stützt sich auf die Vorgaben des kaufmännischen Verbandes und

beinhaltet folgende Lehrgangsschwerpunkte:

| Deutsch

| Office Skills I (Word und PowerPoint)

| Office Skills II (Excel und Wirtschaftssprache)

| Rechnungswesen

| Volkswirtschaft

| Rechtskunde

| Betriebskunde

KOSTEN

Absolvieren Sie anschliessend die Ausbildung zur eidg. Berufsprüfung «Technische

Kaufleute mit eidg. FA», werden Ihnen bis zu 50% der Kosten zurückvergütet.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

| Zwingend: Mindestalter: 18 Jahre, Abschluss der obligatorischen Schulzeit,

Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1)

| Empfohlen: Berufslehre in einem nicht kaufmännischen Beruf, 10-Finger-Tastatur-

schreiben

BESONDERES

| Der Lehrgang setzt eine hohe Motivation und Lernbereitschaft voraus.

| In den Lehrgangskosten inbegriffen sind der Citrix-Online-Zugang auf unsere Lern-

umgebung, alle benötigten Programme (Office 365) sowie die internen Prüfungs -

trainings.

| Dieser Lehrgang wird in zwei Varianten angeboten (1 oder 2 Semester).

Es wird empfohlen, ein Beratungsgespräch zu vereinbaren, um den für Sie optimalen

Bildungsweg zu finden.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Wirtschaftsfachfrau-/mann HWD edupool.ch

| Technische Kaufleute mit eidg. FA

| Führungsfachmann/-frau mit eidg. FA

| Sachbearbeiter/-in Marketing und Verkauf edupool.ch

| Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

13


WIRTSCHAFTS-

FACHFRAU-/MANN HWD

EDUPOOL.CH

DATEN

Schulbeginn

jeweils im Februar und im August

UNTERRICHTSTAGE

Montag-/Mittwochabend von

18.00 – 21.15 Uhr, einzelne Schultage

an Samstagen möglich.

DAUER

Berufsbegleitend, 2 Semester

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans, Ziegelbrücke

ABSCHLUSS

Wirtschaftsfachfrau HWD

edupool.ch

Wirtschaftsfachmann HWD

edupool.ch

KOSTEN

CHF 2’950 (pro Semester inkl.

Lehrmittel)

ANMELDESCHLUSS

Jeweils im Januar und im Juli

KONTAKT

Nathalie Meyer

Lehrgangsbetreuerin

Telefon 081 403 34 01

nathalie.meyer@ibw.ch

www.ibw.ch

14


Der Lehrgang Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch baut auf einer kaufmännischen

Grundausbildung (KV EFZ, Handelsschule edupool.ch etc.) auf. Personen, die

entweder bereits im kaufmännischen Bereich arbeiten oder in diesen umsteigen

möchten, erhalten eine betont praxis bezogene betriebswirtschaftliche Weiterbildung.

Mit dem zusätzlich erworbenen Management-Wissen haben erfolgreiche Absolvierende

optimale Voraussetzungen für die Besetzung einer ersten Kaderposition.

ZIEL

Mit der Ausbildung eröffnen sich Ihnen folgende Möglichkeiten:

| Sie planen die spätere Übernahme einer Fach- oder Führungsverantwortung.

| Sie suchen interessante Entwicklungsmöglichkeiten im Kaderbereich.

| Sie möchten sich selbständig machen.

| Sie planen eine Weiterbildung in Richtung höhere Fachausbildungen wie bspw.

dipl. Betriebswirtschafter/-in HF.

| Sie streben einen eidgenössischen Fachausweis als Führungsfachmann/-frau an,

wie den/die Marketingfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau oder

technische/n Kaufmann/-frau an.

ZIELPUBLIKUM

Dieser Lehrgang richtet sich an kaufmännische Berufsleute oder Quer einsteiger mit

gleichwertiger Qualifikation, die:

| über eine kaufmännische Grundbildung verfügen,

| Fach- oder Führungsverantwortung übernehmen wollen,

| in einem KMU vielseitige und anspruchsvolle kaufmännische Aufgaben bearbeiten,

| sich mit den Gedanken zur Selbständigkeit auseinandersetzen,

| die Ausbildung berufsbegleitend an zwei Abenden pro Woche absolvieren wollen.

INHALTE

| Rechnungswesen

| Betriebswirtschaft

| Marketing

| Kommunikation, Verkauf- und Verhandlungstechnik, Rhetorik

| Projekt- und Prozessmanagement

| Personalmanagement

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Für den Eintritt in den Lehrgang sind Inhaber folgender Diplome zugelassen:

Handelsschule edupool.ch, Kauffrau/-mann EFZ (E- oder B-Profil), Detailhandelsfachfrau/-mann

EFZ, gewerbliche oder technische Grundbildung EFZ. Für den Einstieg wird

der Besuch des ibW-internen Vorkurses Rechnungswesen sehr empfohlen.

BESONDERES

Dieser berufsbegleitende Lehrgang setzt eine hohe Motivation und Lernbereitschaft voraus.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEIT

Erfolgreiche Absolvierende können sich nahtlos in einem zusätzlichen Semester fit

machen für die Prüfung zur Technischen Kauffrau mit eidg FA bzw. zum Technischen

Kaufmann mit eidg. FA

15


TECHNISCHE KAUFLEUTE

MIT EIDG. FACHAUSWEIS

DATEN

Schulbeginn

jeweils im Februar und August

UNTERRICHTSTAGE

Montag- und Mittwochabend,

einzelne Samstage möglich.

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans, Ziegelbrücke

DAUER

Siehe rollende Planung

KOSTEN

Siehe Preistabelle

MEHRWERT

Sie werden aufgrund Ihres technischen

Backgrounds und den

erworbenen betriebswirtschaftlichen

Kompetenzen auf dem

Arbeitsmarkt gesucht.

ABSCHLUSS

Folgende anerkannte Abschlüsse sind in diesem

Bildungsgang möglich:

| Informatik-Zertifikat ICT Advanced-User SIZ

| Diplom Handelsschule edupool.ch

| Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch

| Technische Kauffrau/technischer Kaufmann

| Vorbereitung auf die eidgenössische

Berufsprüfung Führungsfachleute

ANMELDESCHLUSS

Jeweils im Januar und Juni

16


Mit der eidgenössischen Berufsprüfung Technische Kaufleute mit eidg. FA werden Sie

kaufmännische/r Generalist/-in und können Leitungsfunktionen übernehmen. Aufgrund

Ihres technischen Backgrounds können Sie neu Führungsaufgaben an der Schnittstelle

zwischen Technik und Büro ausüben und arbeiten bereichsübergreifend zusammen. Der

Lehrgang hilft Ihnen ausserdem auf dem Weg in die Selbständigkeit.

TÄTIGKEITEN

Technische Kaufleute sind ausgewiesene Fach- und Führungspersonen in

der Koordination und Leitung von fachlichen und/oder interdisziplinären Teams und

Projekten. Sie bearbeiten unternehmerische Fragestellungen hauptsächlich im

technisch-betriebswirtschaftlichen Umfeld. Generalistisch ausgebildet, bringen sie ein

fundiertes Verständnis für das Unternehmen und sein Umfeld auf. Sie agieren in verschiedenen

Rollen, die ein betriebswirtschaftliches Know-how bedingen und sind in

kleineren, mittleren und grossen Unternehmen tätig.

Die technischen Kaufleute tragen in der täglichen Ausübung ihrer Fach- und Führungsarbeit

soziale, ökonomische und ökologische Verantwortung. Sie nehmen aufgrund ihres

technisch-gewerblichen Backgrounds und den erworbenen betriebswirtschaftlichen

Kompetenzen eine Bindegliedfunktion zwischen Technik und Ökonomie ein. Sie stellen

sicher, dass die Unternehmensprozesse reibungslos verlaufen. Hierbei richten sie sich

am Gesamtsystem und den Rahmenbedingungen des Unternehmens aus. Sie nehmen

neue Herausforderungen aktiv an.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Zum Lehrgang an der ibW wird zugelassen, wer:

| Einen Abschluss auf Stufe Handelsschule edupool.ch oder

Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch mitbringt,

| eine Berufslehre abgeschlossen hat,

| mindestens ein Jahr Berufserfahrung vorweisen kann (Lehrzeit gilt nicht als

Berufserfahrung),

| über das Informatik-Zertitikat SIZ oder gleichwertige Informatikkenntnisse verfügt.

Zur Abklärung der persönlichen Einstiegsbedingungen werden Interessierte zu einem

Beratungsgespräch eingeladen. Für den Einstieg wird der Besuch des ibW-internen Vorkurses

Rechnungswesen sehr empfohlen.

PRÜFUNGSZULASSUNG

Zur eidg. Berufsprüfung wird zugelassen, wer ein Fähigkeitszeugnis oder einen gleichwertigen

Ausweis besitzt sowie eine mindestens dreijährige Praxis mit technischer

Tätigkeit ausweisen kann.

BESONDERES

| Der Lehrgang setzt eine hohe Motivation und Lernbereitschaft voraus. Es wird

erwartet, dass die Studierenden von Beginn weg eigeninitiativ und selbständig den

behandelten Stoff repetieren und bei Unklarheiten proaktiv auf die Dozierenden

zukommen.

| Das Prüfungsreglement für die eidg. Prüfung und die Wegleitung sind auf

www.anavant.ch abrufbar.

17


ROLLENDE PLANUNG:

VON DER HANDELSSCHULE BIS ZUM ABSCHLUSS TECHN. KAUFLEUTE

Option D: VARIA

Option C: SPEZIAL

3 Semester jeweils ab

Feb, inkl. HWD, TK

Option B: SCHNELL

4 Semester, inkl. HD,

HWD, TK

Option A: REGULÄR

5 Semester inkl. HD,

HWD, TK

HS (2 Sem.)

HWD Managementmodul FFL (2 Sem.) FFL LS (1 Sem.) TK letztes Sem.

TK (3 Sem.) inkl. HWD (2 Sem.)

HS (1 Sem.)

KOSTEN

In den Semestergebühren inbegriffen sind der Unterricht durch fachlich versierte Dozierende

aus der Praxis, sämtliche Lehrmittel, die Nutzung der Lernplattform OpenOlat,

Zugang zu Office 365, die persönliche Betreuung und Begleitung bei Lernschwierigkeiten

sowie alle internen schriftlichen und mündlichen Prüfungstrainings und Prüfungen.

Die externen Prüfungsgebühren in der Höhe von ca. CHF 1’800 werden durch den Berufsverband

Anavant separat in Rechnung gestellt.

TK (3 Sem.) inkl. HWD (2 Sem.)

TK (3 Sem.) inkl. HWD

Feb. Aug. Feb. Aug. Feb. Aug.

Handelsschule

(HS) edupool.ch:

1 oder 2 Semester

mit optionalem

Abschluss

Wirtschaftsfachfrau/-mann

HWD

edupool.ch: 2 Semester

mit optionalem

Abschluss.

Ist gleichzusetzen

mit Managementmodul

SVF

Technische Kaufleute

(TK) mit eidg.

FA: 3 Semester mit

optionalem

Abschluss

Führungsfachleute

(FFL) mit eidg.

FA – Leadershipmodul:

1 Semester

mit optionalem

Abschluss

Option

Handelsschule

edupool.ch

Wirtschaftsfachfrau/-mann

HWD edupool.ch

Führungsfachleute

mit

eidg. FA

Technische

Kaufleute mit

eidg. FA

Option D Varia 2x 2’950 = 5’900 1x 4’500 1x 3’700 14’100

Option C Spezial 3x 3’700 11’100

Option B Schnell 1x 6’400 3x 3’700 = 11’100 17’500

Option A Regulär 2x 3’450 = 6’900 3x 3’700 = 11’100 18’000

Total Kosten *

* Der Bund vergütet Ihnen bis zu 50 % der Lehrgangskosten, sobald Sie die eidg. Prüfung (unabhängig vom Erfolg)

absolviert und die erforderlichen Unterlagen (Zahlungsbestätigungen der Schule, etc.) eingereicht haben.

Diese Subjektfinanzierung gilt nur für Studierende mit Wohnsitz in der Schweiz. Für Studierende mit Wohnsitz im

Fürstentum Liechtenstein gilt eine andere Finanzierungsregelung.

Die Kosten für die Handelsschule edupool.ch sowie das Höhere Wirtschaftsdiplom HWD edupool.ch sind nur

subventionsberechtigt, wenn danach die Berufsprüfung Technische Kaufleute absolviert wird.

Die Kosten verstehen sich exklusive externe Modul-, Diplom-, resp. eidg. Prüfungsgebühren:

Diplom Handelsschule edupool.ch ca. CHF 600, Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch ca. CHF 850,

Management SVF eintragen CHF 200.00

Technische Kauffrau/technischer Kaufmann ca. CHF 1’800, Modulprüfungen Leadership ca. CHF 1’850,

Eidgenössische Berufsprüfung Führungsfachleute ca. CHF 850

Bemerkungen:

Das Absolvieren der externen Modul-, Diplom-, resp. eidg. Prüfungen ist optional.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

| Dipl. in Unternehmensführung NDS HF

18


INHALTE

Grundlage für die eidgenössische Berufsprüfung sind elf Handlungsfelder. In diesen

Handlungsfeldern wurden die für die Tätigkeiten der technischen Kaufleute erforderlichen

Kompetenzen thematisch zusammengefasst. Die Prüfung deckt folgende elf

Handlungsfelder ab:

Management prozesse

Handlungsfeld 1: Recht und Volkswirtschaft

Handlungsfeld 2: Unternehmensführung und Umwelt

Handlungsfeld 3: Mitarbeiterführung und Kommunikation

Handlungsfeld 4: Finanzielle Führung

Geschäftsprozesse

Handlungsfeld 5: Supply Chain Management

Handlungsfeld 6: Marketing und Verkauf

Handlungsfeld 7: Services (Kundendienst)

Unterstützungs prozesse

Handlungsfeld 8: Personal (-arbeit)

Handlungsfeld 9: Finanzbuchhaltung und Rechnungswesen

Handlungsfeld 10: Infrastruktur

Handlungsfeld 11: Qualität, Normen, Arbeitssicherheit und Ökologie

KONTAKT

Nathalie Meyer

Lehrgangsbetreuerin

Techn. Kaufleute mit eidg. FA

Telefon 081 403 34 01

nathalie.meyer@ibw.ch

«ES WAR SCHÖN, EIN TEIL DER

ibW-FAMILIE ZU SEIN»

Es war eine interessante, lehrreiche Zeit an der ibW.

Die Klassengrösse war jeweils überschaubar, so

dass man nicht nur eine Nummer unter vielen ist. Es

wird einem ein breit gefächertes Wissen vermittelt.

Spannend waren auch die Erfahrungen aus dem

Berufsalltag, welche die Dozenten einbrachten. Wir

wurden sehr gut auf die Prüfungen vorbereitet. Ich

kann das Gelernte der verschiedenen Fächer immer

wieder mal im Arbeitsalltag einbringen.

Trix Werth, Bonaduz,

Technische Kauffrau mit eidg. FA

19


FÜHRUNGSFACHLEUTE

MIT EIDG. FACHAUSWEIS

DATEN

Schulbeginn

Siehe Tabelle «Termine und Kosten»

UNTERRICHTSTAGE

Diverse, siehe Tabelle «Termine und Kosten»

Unterrichtszeiten

Abend: 18.00 bis 21.15 Uhr

Samstag: 08.30 bis 11.45 Uhr, 13.00 bis 16.15 Uhr

(teils nur halbtags)

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans, Ziegelbrücke

KOSTEN

Siehe Haupttext und Tabelle auf

folgenden Seiten

DAUER

3 Semester, aufgeteilt in

| 1 Semester Modul Leadership SVF

| 2 Semester Höheres Wirtschaftsdiplom HWD

edupool.ch zuzüglich bestandene Prüfung Per-

sonalmanagement SVF. Dies entspricht einer Gleich-

wertigkeit zum Zertifikat Management SVF und be-

rechtigt zur Teilnahme am internen Vertiefungs-

seminar und zur Anmeldung an die eidg. Prüfung SVF.

ABSCHLUSS

Führungsfachfrau mit eidg. FA

Führungsfachmann mit eidg. FA

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD edupool.ch

ANMELDESCHLUSS

Jeweils 1 Monat vor Schulbeginn

20

MEHRWERT

Repetitions- und Trainingstage zur

Prüfungsvorbereitung in den Modullehrgangskosten

inbegriffen


Absolvierende der berufsbegleitenden Weiterbildung Führungsfachleute mit eidg.

Fachausweis übernehmen in Wirtschaft, Verwaltung und im Gesundheitswesen Funktionen

als Vorgesetzte. Durch ihre fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnisse

erkennen sie betriebliche Zusammenhänge und integrieren sie in ihre Führungsarbeit.

ZIEL

Absolvierende der Berufsprüfung Führungsfachleute mit eidg. FA setzen das erlangte Managementwissen

und ihre Führungsqualitäten gewinnbringend in das Unternehmen ein.

ZIELPUBLIKUM

Der Lehrgang richtet sich an interessierte Personen, welche eine Führungsfunktion

übernommen haben oder eine solche anstreben und ihr Wissen und Können in den Bereichen

Management und Führung vertiefen wollen.

TÄTIGKEITEN

Führungsfachleute übernehmen in Wirtschaft und Verwaltung Funktionen als

Vorgesetzte. Durch ihre fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnisse erkennen sie

betriebliche Zusammenhänge und integrieren sie in ihre Führungsarbeit. Sie gestalten

und steuern organisatorische Veränderungsprozesse in ihrem Team, können die vor-

handenen Ressourcen optimal nutzen und kennen die dafür verwendeten Verfahren und

Techniken. Je nach Einsatzgebiet realisieren und betreuen Führungsfachleute mit dem

Team anspruchsvolle Projektaufgaben. Sie legen die Organisation fest und berücksichtigen

relevante Funktionen wie Controlling, Dokumentation und Informatik. Sie sind mit

den wichtigsten Konzepten und Abläufen des betrieblichen Rechnungswesens vertraut,

erstellen und überprüfen Budgets und erarbeiten Offerten, die Erfolgsrechnung und

die Bilanz. Führungsfachleute kennen die wichtigen rechtlichen Vorschriften zu Vertragswesen

und Datenschutz, Haftpflichtversicherung sowie zum Arbeits- und Sozialversicherungsrecht.

Bei ihrer täglichen Führungsarbeit setzen sie moderne Instrumente

des Personalmanagements zur Rekrutierung und Entwicklung von Mitarbeitenden ein.

KOSTEN

Die Rechnungsstellung erfolgt pro Semester. Die Semesterpreise finden Sie in der

Tabelle auf der folgenden Seite.

Für die Prüfung des externen Zertifikatmoduls Leadership SVF sowie die eidgenössische

Berufsprüfung fallen zusätzliche Kosten an (weitere Infos: www.svf-asfc.ch / www.ibw.ch):

| Modulprüfungen Leadership: ca. CHF 1’850

| Eidgenössische Berufsprüfung: ca. CHF 850

| Modulprüfung Personalmanagement SVF: CHF 200

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Für den Einstieg in den Lehrgang Höheres Wirtschaftsdiplom HWD wird der Besuch des

ibW-internen Vorkurses Rechnungswesen sehr empfohlen.

21


PRÜFUNGSZULASSUNG EIDG. BERUFSPRÜFUNG

Gemäss Prüfungsordnung (Art. 3.3) wird zur Berufsprüfung zugelassen, wer

| im Besitz eines eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses einer mindestens dreijährigen

beruflichen Grundbildung, eines Maturitätszeugnisses oder eines gleichwertigen

Ausweises ist und über eine mindestens dreijährige Berufspraxis, davon mindestens

ein Jahr als Leiterin oder Leiter eines Teams bzw. einer Gruppe verfügt;

| eine mindestens sechsjährige Berufspraxis, davon mindestens ein Jahr als Leiter/-in

in einem Team bzw. einer Gruppe nachweist;

| über die erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

verfügt.

Vorbeurteilung Zulassung

Falls Sie nicht sicher sind, ob Sie die Voraussetzungen für die Zulassung zur Berufs-

prüfung erfüllen, können Sie ein gebührenpflichtiges Gesuch für eine Vorbeurteilung

beim Verband SVF einreichen.

BESONDERES

| Als Mehrwert bieten wir Ihnen Gratis-Zugang zu den Office365-Produkten sowie

die Nutzung unserer Lernumgebung OpenOlat.

| Exzellente Durchführung des Lehrgangs mit langjährig prüfungserfahrenen

Fach-Dozierenden

| Das Vernetzungsseminar dient der optimalen Vorbereitung auf die eidg. Prüfung

(ca. 10 Unterrichtsblöcke)

TERMINE UND KOSTEN

Übersicht

Unterrichtsort(e)

Schulbeginn Dauer Unterrichtstage *Kosten

Leadershipmodul

Chur

August und

Februar

1 Semester

Montagabend und

Samstag

Studierende aus CH:

CHF 4’500

Höheres Wirt-

Chur,

Montag-/Mittwochabend

Studierende aus CH:

schaftsdiplom

Sargans,

Februar

2 Semester

von 18.00 bis 21.15 Uhr

CHF 2‘950

HWD edupool.ch

Ziegelbrücke

und vereinzelt am Samstag

pro Semester

Leadershipmodul

Sargans

August und

Februar

1 Semester

Montagabend und

Samstag

Studierende aus CH:

CHF 4’500

Vernetzungsseminar

(Training für die

eidg. Prüfung)

Chur

März

ca. 10 Unterrichtsblöcke

(an Werktagen

abends, am

Samstag tagsüber)

Montag – Samstag

Studierende aus CH:

CHF 1’200

einmalig

22


INHALTE

Die Modulbeschreibungen, die Richtlinien für die Modulabschlüsse und Erteilung von

Modulbescheinigungen finden Sie auf www.svf-asfc.ch.

WAS ERWARTET SIE AN DER EIDG. PRÜFUNG?

Die eidgenössische Berufsprüfung zur Führungsfachfrau bzw. zum Führungsfachmann

baut auf den SVF-Zertifikatsmodulen Leadership und Management auf, wobei das

Höhere Wirtschaftsdiplom HWD edupool.ch zusammen mit der SVF-Prüfung Personalmanagement

als gleichwertig gilt.

Schriftliche Prüfung:

In der schriftlichen Prüfung muss eine vierstündige Fallstudie mit vernetztem und modulintegrierendem

Inhalt bearbeitet werden. Die erlaubten Hilfsmittel sind klar definiert.

Mündliche Prüfung:

Die mündliche Prüfung besteht aus einem ca. 90-minütigen Gespräch mit modulintegrierendem

Inhalt; Schwerpunktmässig wird der Inhalt der Leadership-Module geprüft.

SVF-Zertifikat Leadership

Der erfolgreiche Abschluss der folgenden sieben Module

führt zum Zertifikat Leadership.

Jedes bestandene Modul wird einzeln bescheinigt.

Bemerkung: zusätzlich ibW Kursausweis

Kommunikation mündlich

Kommunikation schriftlich

Konfliktmanagement

Präsentation

Selbstkenntnis

Selbstmanagement

Team/Gruppe führen

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD edupool.ch

Der erfolgreiche Abschluss ist gleichwertig zum Zertifikat

Management SVF.

Bemerkung: zusätzlich ibW Kursausweis. SVF Prüfung

Personalmanagement muss zusätzlich absolviert werden.

Kosten für die Prüfungsvorbereitung durch die ibW in den

Semestergebühren HWD eingeschlossen.

Rechnungswesen

Betriebswirtschaft

Marketing

Kommunikation, Verkauf- und Verhandlungstechnik, Rhetorik

Projekt- und Prozessmanagement

Personalmanagement

ibW-Vernetzungsseminar

Das ibW-Vernetzungsseminar dient der optimalen Vorbereitung auf die eidgenössische Prüfung.

In diesem Seminar wird der prüfungsrelevante Stoff repetiert und vertieft mit dem Ziel einen erfolgreichen Prüfungsabschluss

zu erlangen.

Kickoff: Trainingsplan mit Hausaufgaben – Hilfsmitteln – Trainingsmethoden etc.

Zwei schriftliche Simulationsprüfungen durchführen

Mündliche Prüfungen inkl. zielorientiertes Feedback für den externen Prüfungserfolg

KONTAKT

Justin Meyer

Fachvorsteher Führungs-

fachleute mit eidg. FA

Telefon 081 403 33 26

justin.meyer@ibw.ch

23


DIPL. BETRIEBS-

WIRTSCHAFTER/-IN HF

DATEN

Schulbeginn

Chur, Sargans, Ziegelbrücke:

Jährlich im August

UNTERRICHTSTAGE

Chur, Sargans und Ziegelbrücke

Montagabend (18.00 – 21.15 Uhr)

und Dienstag ganzer Tag (08.30 – 16.15 Uhr)

DAUER

Berufsbegleitend, 6 Semester,

ca. 1’200 Lektionen

inkl. Prüfungen und Diplomarbeit

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans, Ziegelbrücke

MEHRWERT

Sie werden während des Studiums auch

auf die externen Prüfungen Certified

Project Management Associate (IPMA

Level D), Business Excellence (EFQM

Excellence Modell) und die externe

Cambridge-Prüfung BEC Vantage (B2)

oder BEC Higher (C1) vorbereitet.

Das Anerkennungsverfahren nach

neuem Rahmenlehrplan (MiVo-HF vom

11.9.17) plant die ibW auf Herbst 2022

zu erneuern. Die Zulassungsbedingungen

richten sich bereits nach dem

neuen Rahmenlehrpan, dessen Genehmigung

durch das SBFI zur Zeit noch

ausstehend ist.

KOSTEN

CHF 2’350 pro Semester inkl.

Lehrmittel, Lernraum, interne

Prüfungs- und Diplomgebühren.

ABSCHLUSS

Dipl. Betriebswirtschafterin HF

Dipl. Betriebswirtschafter HF

24

ANMELDESCHLUSS

jeweils Mitte Juli


Im berufsbegleitenden Weiterbildungsstudium HF Betriebswirtschaft entwickeln Sie

sich zur anerkannten Fach- und Führungsperson mit umfassenden betriebswirtschaftlichen

Kenntnissen. Sie erwerben breite und vernetzte handlungspraktische Kompetenzen,

um Führungsaufgaben in KMU oder Grossbetrieben auszuüben.

neurechtlich

eidgenössisch

anerkannt

ZIEL

Dipl. Betriebswirtschafter/-innen HF sind betriebswirtschaftliche Generalisten/-

innen mit breiten, vernetzten Fach- und Führungskompetenzen. Sie sind die Leader

von morgen.

TÄTIGKEITEN

Dieser berufsbegleitende Lehrgang basiert auf dem Rahmenlehrplan für die Höhere

Fachschule für Wirtschaft und vermittelt eine breite Palette betriebswirtschaftlicher

Kenntnisse. Damit sollen Sie zur nachhaltigen Entwicklung Ihres Unternehmens

beitragen.

Ihre möglichen Tätigkeitsfelder sind umfassend. Betriebswirtschafter/-innen HF

arbeiten beispielsweise im Marketing, Accounting und Controlling, Human Resources,

IT oder in der Organisationsgestaltung und -entwicklung. In Produktionsbetrieben

optimieren und realisieren sie Produktionsprozesse und sind verantwortlich

für die Einhaltung der Vorschriften zur Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit und

Umwelt.

Ihre fundierten Kenntnisse in Wirtschaftsenglisch und Projektmanagement runden Ihre

Einsatzbereiche ebenso ab wie Ihre Kenntnisse in Supply Chain Management.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Zum Bildungsgang wird prüfungsfrei zugelassen, wer ein:

| eidgenössisches Fähigkeitszeugnis Kauffrau/-mann (Profil M/E) oder ein Diplom einer

vom Bund anerkannten Handelsmittelschule sowie mindestens zwei Jahre ein-

schlägige kaufmännische Berufserfahrung nachweisen kann.

| Maturitätszeugnis mit Schwerpunkt Wirtschaft vorweisen und drei Jahre ein-

schlägige kaufmännische Berufserfahrung nachweisen kann.

| Informatik-Vorkenntnisse: Sattelfest auf Stufe «Informatik-Anwender II SIZ» oder

«ECDL Base Module»

| Im 3. Studienjahr erfolgt die Vorbereitung auf die externe Cambridge Prüfung

BEC Vantage (B2) oder BEC Higher (C1). Basis für den Englisch Unterricht sind Vorkenntnisse

Stufe BEC Preliminary (B1). Die externen Prüfungsgebühren werden direkt

von Cambridge erhoben.

Studierende mit anderer Vorbildung können aufgenommen werden, wenn sie drei Jahre

kaufmännische Berufserfahrung nachweisen und ihre kaufmännischen Grund-

kenntnisse in einem Zulassungsverfahren nachweisen.

KOSTEN

Externe Prüfungsgebühren für BEC Vantage/Higher, IPMA und EFQM und allfällige

externe Seminargebühren sind nicht eingeschlossen.

25


BESONDERES

| Das Studium in Chur ist seit 2009 neurechtlich vom SBFI eidgenössisch anerkannt

| Im 1. Studienjahr ist die Vorbereitung für die Zertifizierung zum/zur Certified Project

Management Associate (IPMA Level D) integriert. Die Zertifikatsprüfung ist freiwillig.

Sie wird mit CHF 600 verrechnet.

| Im 2. Studienjahr bereiten sich die Studierenden auf das Zertifikat Business

Excellence auf der Basis des EFQM Excellence Modells vor.

| Im 3. Studienjahr erlangen die Studierenden den Abschluss BEC Vantage / Higher.

| Zusätzlich zu den Unterrichtstagen finden bis zu fünf Seminartage im Studienjahr

statt, diese können auch an Samstagen durchgeführt werden.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Vertiefungskurse und Nachdiplomstudien unter Anrechnung der erworbenen

Kompetenzen an der ibW

| Direktanschluss Bachelorstudiengang Betriebsökonomie (4. Semester Vollzeit oder

5./6. Semester Teilzeit)

| Direktanschluss EMBA (sofern Führungserfahrung) oder MAS an der FHGR

KONTAKT

Anita Hartmann

Fachvorsteherin

Betriebswirtschaft

Telefon 081 403 33 27

anita.hartmann@ibw.ch

«ES MACHT SPASS, VERANT-

WORTUNG ZU ÜBERNEHMEN»

Es ist schon ziemlich anstrengend, das Studium

neben der Arbeit und dem vollen Freizeitkalender

unter einen Hut zu bringen, aber es ist machbar. An

der ibW gefällt mir, dass wir lernen, die Studieninhalte

nicht nur zu verstehen, sondern auch zu

vernetzen. Besonderes Lob verdienen die Lehrmittel,

die kompetent und gut aufgebaut sind.

Thomas Kern, Näfels,

Student dipl. HF Betriebswirtschaft

26


INHALTE

Die Stundentafel ist unverbindlich und dient zur Übersicht.

Studienjahr

1

Studienjahr

2

Studienjahr

3

Total

Allgemein

Kickoff & Abschlussveranstaltung 4 4 8

Unternehmensführung

Unternehmensführung Grundlagen 12 12

Strategisches Management 28 28

Makroökonomie (VWL) 24 24

Privatrecht 48 48

Leadership & Teamarbeit 48 48

Präsentations- und Moderationstechnik 16 16

Business Knigge 8 8

Interkulturelles Management 12 12

Marketing / PR

Grundlagen, Marketingmix & -konzept 32 32

CRM, Kommunikation, Verkauf, PR 40 40

Mikroökonomie (VWL) 4 4

Produktion

Produktion 24 24

Statistik 32 32

Betriebliches Rechnungswesen 72 72

Beschaffung und Logistik

Beschaffung und Logistik 28 28

Qualität, Umwelt und Sicherheit

Qualität, Umwelt und Sicherheit 40 40

Personalwesen

Personalwesen 68 68

Arbeitsrecht 16 16

Sozialversicherungen 12 12

Finanzierung und Investition

Finanzierung und Investition 56 56

Öffentliches Recht 12 12

Steuern 28 28

Rechnungswesen und Informatik

Finanzielles Rechnungswesen 96 96

Informatik 28 28

Organisationsgestaltung und -entwicklung und Projektmanagement

Organisation 24 24

Projektmanagement 20 20

Wirtschaftsenglisch

Wirtschaftsenglisch 104 104

Vernetzende Bereiche

Projektwerkstatt & ausgewählte Wirtschaftsthemen 16 12 28

Management Game 20 20

Business Excellence 32 32

Repetition / vernetzende Fallstudie 120 120

Diplomarbeit und -prüfung 24 24

Präsenzunterricht 408 400 372 1180

27


DIPL. IN UNTERNEHMENS-

FÜHRUNG NDS HF

DATEN

Schulbeginn

jeweils im Februar

UNTERRICHTSTAGE

Monatlich, jeweils Donnerstagabend

von 18.00 bis 21.15 Uhr sowie

Freitag und Samstag (jeweils von

08.30 bis 16.45 Uhr).

KOSTEN

CHF 3’800 pro Semester,

inkl. allen Nebenkosten wie

Lehrmittel, Lernraum, Seminare

sowie Prüfungs- und Diplomierungsgebühren.

UNTERRICHTSORT

Chur

ABSCHLUSS

Dipl. in Unternehmensführung

NDS HF

DAUER

Berufsbegleitend 3.5 Semester

ANMELDESCHLUSS

1 Monat vor Schulstart

KONTAKT

Monika Conradt

Lehrgangsbetreuerin

Telefon 081 403 33 71

monika.conradt@ibw.ch

www.ibw.ch

28


Im Nachdiplomstudium dipl. in Unternehmensführung erwerben Sie praxisorientierte

Fach- und Führungskompetenzen, um in einem KMU oder einem Grossbetrieb eine

Kaderfunktion mit Verantwortung in der operativen Führung auszuüben. Die kompakte

Ergänzung zu Ihrem Fachstudium, um eine vernetzte Führungsrolle zu übernehmen.

neurechtlich

eidgenössisch

anerkannt

ZIEL

Absolvierende des Lehrgangs dipl. in Unternehmensführung NDS HF haben beruflich mit

unterschiedlichen Führungsaufgaben eines KMU zu tun. Sie sind in ihrem Fachgebiet gut

ausgebildet und bringen auf Tertiärstufe bereits einen Bildungsabschluss mit. Daneben

haben sie Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen.

Aufgrund des beruflichen Werdegangs sind Inhaber/-innen des Diploms in Unternehmensführung

NDS HF in ihrem Alltag verstärkt mit vernetzenden Aufgaben

konfrontiert, die mit der Leitung eines KMU anstehen und bereichsübergreifende (Führungs-)

Aufgaben betreffen. Sie sind nicht nur in fachlichen Belangen gefordert, sondern

sind auch kompetent, sich mit der eigenen Person kritisch auseinanderzusetzen.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Zum Bildungsgang wird zugelassen, wer über einen Bildungsabschluss auf Tertiärstufe

und über grundlegende Kenntnisse in Betriebswirtschaft und Rechnungswesen verfügt.

BESONDERES

| Dieses Studium ist neurechtlich vom SBFI eidgenössisch anerkannt.

| Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen pro Lehrgang beschränkt.

Prozess

Normative und strategische

Managementprozesse

Operative

Führungsprozesse

Lernfeld

Grundlagen Unternehmensführung 8

Strategische Unternehmensführung 24

Volkswirtschaftslehre 16

Finanzielle Unternehmensführung 36

Projektmanagement 16

Organisation und Prozessmanagement 24

Business Excellence 24

Selbst- und Führungskompetenzen 36

Geschäftsprozesse Marketing 40

Unterstützungsprozesse Personalmanagement 24

Vernetzende Bereiche

Vernetzende Fallstudie 16

Diplomarbeit 8

Allgemeine Bereiche Kickoff 4

Total

Total

Prüfungstermine (28)

304

(276)

29


KMU UNTERNEHMER

AKADEMIE

DATEN

Schulbeginn

jeweils im September

UNTERRICHTSTAGE

Monatlich, jeweils Freitag und Samstag,

von 08.30 – 17.00 Uhr

(Expertengespräche: 4x Donnerstagabend,

von 17.30 – 19.00 Uhr)

UNTERRICHTSORTE

Rotationsprinzip an den Standorten Chur,

Sargans, Maienfeld und Schaan

DAUER

Berufsbegleitend, 144 Lektionen / 18 Tage

KOSTEN

Mitglieder der Verbände: CHF 5’950

Nichtmitglieder: CHF 6’900

Preise inkl. Unterlagen, Bücher,

Leistungsausweis und Zertifikat

ABSCHLUSS

KMU Unternehmer Akademie

Zertifikat

MEHRWERT

Vernetzungstage und Expertengespräche

mit lokalen Unternehmen

runden die «Macher-Ausbildung»

ab.

ANMELDESCHLUSS

jeweils im August

30


Eine praktische Weiterbildung für Macher! Die berufsbegleitende Weiterbildung KMU

Unternehmer Akademie lehrt den Absolvierenden in rund 10 Monaten die heutigen

praktischen Anforderungen an Unternehmerinnen und Unternehmer. Der Lehrgang bietet

neben vier Vertiefungswerkstätten kumuliert 18 Tage Präsenzunterricht.

ZIELPUBLIKUM

| KMU-Unternehmer/-innen, die sich in Unternehmensführung in Form bringen wollen

| Mitarbeitende, die sich erweiterte unternehmerische Fähigkeiten für neue berufliche

Aufgaben und Herausforderungen aneignen wollen

| Unternehmen, die im Zug von Nachfolgeregelungen einzelne Mitarbeitende spezifisch

fördern wollen/müssen

| Erfahrene Unternehmer/-innen, die ihr Wissen auffrischen wollen

| Gründer/innen von Startups

INHALTE

Allgemeine Unternehmensführung & Strategie

| Unternehmensarten – meine Unternehmensart

| Unternehmensmodell

| Das unternehmerische Navigationssystem (Mission, Vision, Leitbild)

| Unternehmenspolitik

| Die richtige Strategie für sein Unternehmen finden

| Unternehmensziele – von den Zielen zu den Resultaten

Leadership & Kommunikation

| Zielorientierte und inspirierende Führung von Mitarbeitenden

| Entscheide fällen und Führungsrollenverständnis

| Grundlagen der Kommunikation

| Gesprächsführung

| Konfliktbewältigung

| Motivationstechniken

«INTERESSANTER AUSTAUSCH

UNTEREINANDER»

Ich habe eine Weiterbildung gesucht, in der ich

Wissen für eine neue Führungsposition im Familienunternehmen

aneignen kann, ohne zu viel Zeit

zu investieren. Insbesondere konnte ich in den

Bereichen Personalmanagement und zielorientiertes

Arbeiten profitieren. Der Lehrgang war sehr

spannend aufgebaut, zudem fand ein interessanter

Austausch innerhalb der Klasse und mit den Dozierenden

statt. Wir konnten von der grossen Berufserfahrung

der Dozierenden profitieren.

Loris Zanolari, 40, Abschluss 2019, Mitglied der

Geschäftsleitung, Plozza Wine Group, Malans

31


Personalmanagement

| Personaladministrative Aufgaben & arbeitsrechtliche Aspekte

| Grundlagen des Personalmanagement (Bedeutung und Aufgaben des Personalmanagements)

| Personalgewinnung (Personalplanung, Suche, Auswahl, Einführung)

| Personalerhaltung (Anreizsysteme, Honorierung, Arbeitszeit)

| Personalförderung (Personalbeurteilung, Entwicklung, Laufbahnplanung)

| Personalfreistellung (Kündigung, Austrittsgespräch, Arbeitszeugnis)

Organisation

| Ablauf- und Aufbauorganisation des Unternehmens

| Organisationsinstrumente

| Unternehmensstruktur

| Zuständigkeiten

| Verantwortlichkeiten

| Produktionsabläufe

| Grundlagen von Organisationsveränderungen

Marketing

| Was ist ein Marktsystem und wie beeinflussen die einzelnen Marktteilnehmer meinen

Geschäftserfolg?

| Marktkennzahlen – was sagen sie aus?

| Zielgruppen bestimmen

| Die sieben P’s des Marketing-Mixes

| Aufbau eines Marketingkonzepts und einer Kommunikationsplanung

| Wie werbe ich für meine Produkte oder Dienstleistungen?

| Was kostet Werbung und was bringt sie meinem Unternehmen?

Finanzielle Führung

| Gewinn und die richtige Einordnung in das unternehmerische Handeln

| Das Budget als in Zahl gegossene Unternehmensstrategie

| Jahresabschluss verstehen und interpretieren

| Preiskalkulationen

| Unternehmenscontrolling

Vernetzungstage

| Vernetzung aller Handlungsfelder & Zeitmanagement

| Präsentationstechniken & Effiziente und effektive Leitung von Sitzungen

| Vorbereitung auf Zertifikatsarbeit

BESONDERES

| Vernetzungstage und Expertengespräche mit lokalen Unternehmern über die

täglichen Herausforderungen der Unternehmensführung in einem KMU

ANSCHLUSSMÖGLICHKEIT(EN)

| Führungsfachfrau/-mann mit eidg. FA

| Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

| Dipl. in Unternehmensführung NDS HF

32


ZEITLICHER ABLAUF

Allgemeine

Unternehmensführung

&

Strategie

Expertengespräch

Leadership &

Kommunikation

Leadership &

Kommunikation

Organisation

Expertengespräch

Marketing

Expertengespräch

Finanzielle

Führung

Expertengespräch

Personalmanagement

Vernetzungstage/

Zertifikatsarbeit

Erstellung

Zertifikatsarbeit

September

Oktober

November

Dezember

Januar

Februar

März

April, Mai, Juni

KONTAKT

Justin Meyer

Fachvorsteher KMU Unternehmer

Akademie

Telefon 081 403 33 26

justin.meyer@ibw.ch

«DIE GRUPPENARBEITEN WAREN

LEHR- UND HILFREICH»

Die Dozierenden sind keine Lehrer sondern Motivatoren

für Praxislösungen. Die Lehrgangsorganisation,

die Arbeitspläne und Prüfungsvorbereitungen

sind zielführend. Mein Selbstverständnis als Führungskraft

hat sich geändert. Ich habe erkannt, wie

gross mein Gestaltungsspielraum wirklich ist und

wie sehr ich mein Umfeld, meine Arbeit sowie meine

Arbeitsbeziehungen mit meinen eigenen Werten

gestalten kann.

Jeannette Lehner, 45, Führungsfachfrau mit eidg. FA,

Abschluss 2019, Leiterin Finanzen, HR & Administration

Lehner Akustik AG

33


ALLGEMEINE INFOS

& FINANZIERUNG

BERATUNGSGESPRÄCH

Ob in einem persönlichen Beratungsgespräch oder per Telefon – unsere Fachvorsteherinnen

und Fachvorsteher nehmen sich gerne Zeit, mit Ihnen die einzelnen Möglichkeiten

zu erläutern und Fragen zu beantworten. Kontaktieren Sie uns unter

info@ibw.ch oder unter 081 403 33 33.

INFOVERANSTALTUNGEN

Aktuelle Daten finden Sie auf unserer Homepage www.ibw.ch.

KOSTEN UND DURCHFÜHRUNG

Gültig ab: November 2020. Anpassungen der Semesterkosten vor und während des Lehrgangs

infolge Teuerung, Subventionsanpassungen und Änderungen des Stundenplans

bleiben vorbehalten. Die ibW ist berechtigt, die im Programm aufgeführten Angebote bei

zu geringer Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer, von ihr nicht verschuldeter Umstände,

nicht durchzuführen.

FINANZIERUNG UND STIPENDIEN

Der Bund vergütet Ihnen 50% der Lehrgangskosten (max. CHF 9’500 bei eidg. Berufsprüfungen

bzw. CHF 10’500 bei Höheren Fachprüfungen), sobald Sie die eidg. Prüfung

(unabhängig vom Erfolg) absolviert und die erforderlichen Unterlagen (Zahlungsbestätigung

der Schule, Wohnsitz in der Schweiz) eingereicht haben. Für Studierende mit

Wohnsitz im Fürstentum Liechtenstein gilt eine andere Finanzierungsregelung. Weitere

Informationen zur Finanzierung Ihrer Weiterbildung finden Sie auf www.ibw.ch. Finanzielle

Unterstützung für Ihre Weiterbildung finden Sie allenfalls unter:

| https://www.weiterbildung.swiss/berghilfe

| https://stipendien.educa.ch/

| https://www.gr.ch/DE/institutionen/verwaltung/ekud/dd/dienstleistungen/

stipendien/gesuchsformular/Seiten/start.aspx

ANMELDESCHLUSS

Beim Anmeldeschluss wird (abhängig von der Teilnehmerzahl) entschieden, ob ein

Studiengang bzw. Kurs durchgeführt werden kann. Ist die maximale Klassengrösse noch

nicht erreicht, sind Nachmeldungen auch nach Anmeldeschluss möglich. Die Studienplätze

werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt. Es besteht kein

Anspruch auf einen Studienplatz.

34

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der ibW finden Sie unter www.ibw.ch.


IHRE ANSPRECH-

PERSONEN

Michael Meier

Schulleiter Wirtschaft

Telefon 081 403 33 25

michael.meier@ibw.ch

Iris Lüchinger Lohri

Fachvorsteherin Handelsschule edupool.ch

Telefon 081 403 34 26

iris.luechingerlohri@ibw.ch

www.ibw.ch

Anita Hartmann

Fachvorsteherin Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

Telefon 081 403 33 27

anita.hartmann@ibw.ch

Justin Meyer

Fachvorsteher Führungsfachleute mit eidg. FA und Grundlagenkurs

Betriebswirtschaft

Telefon 081 403 33 26

justin.meyer@ibw.ch

Nathalie Meyer

Lehrgangsbetreuerin Technische Kaufleute mit eidg. FA und

Wirtschaftsfachfrau/-mann HWD edupool.ch

Telefon 081 403 34 01

nathalie.meyer@ibw.ch

Monika Conradt

Lehrgangsbetreuerin dipl. in Unternehemsführung NDS HF

Telefon 081 403 33 71

monika.conradt@ibw.ch

35


Chur | Maienfeld | Sargans | Ziegelbrücke

081 403 33 33, info@ibw.ch www.ibw.ch

Weitere Magazine dieses Users