28.01.2021 Aufrufe

Wahlbroschüre Freie Waehler Jossgrund

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

FWG JOSSGRUND<br />

frei und unabhängig<br />

Gemeinsam<br />

die Zukunft gestalten<br />

KOMMUNALWAHL<br />

Sonntag, 14. März 2021<br />

Ihre Stimme zählt<br />

fwg-jossgrund.de<br />

1<br />

MIT HERZ UND KOMPETENZ FÜR DIE GEMEINDE JOSSGRUND<br />

mit den Ortsteilen Lettgenbrunn, Pfaffenhausen, Oberndorf, Burgjoß


LIEBE JOSSGRÜNDERIN, LIEBER JOSSGRÜNDER...<br />

Am 14. MÄRZ 2021 haben Sie die WAHL.<br />

WER WIR SIND – WOFÜR WIR KANDIDIEREN<br />

Wir sind eine lokale, unabhängige und bürgernahe<br />

Wählergemeinschaft in <strong>Jossgrund</strong>.<br />

Seit 60 Jahren beteiligen wir uns mit großem Erfolg<br />

an den Kommunalwahlen. Auf unserer Liste haben<br />

engagierte Personen die Möglichkeit, sich<br />

bei der Kommunalen Selbstverwaltung auf Gemeindeebene<br />

direkt zu beteiligen und letztlich<br />

Entscheidungen zu treffen, die uns Alle angehen.<br />

Unser ständiges Ziel ist es, kompetente Bürgerinnen<br />

und Bürger in die Gemeindevertretung und in den<br />

Gemeindevorstand zu schicken. Damit soll heute und<br />

auch in Zukunft die Entwicklung unserer Gemeinde<br />

gesichert werden.<br />

Auf unserer Liste fi nden Sie Frauen und Männer aus<br />

allen Alters- und Berufsgruppen, Selbständige und<br />

Handwerker, Angestellte und Rentner, Führungskräfte<br />

etc.<br />

Viele von uns sind ehrenamtlich in den Feuerwehren,<br />

Kultur- und Sportvereinen und in der Ortsgemeinschaft<br />

aktiv. Damit stellen wir sicher, eine große Meinungsvielfalt<br />

abzubilden.<br />

Auf Grund der Corona-Pandemie fi nden unsererseits<br />

keine Wahl-Veranstaltungen statt. Deshalb<br />

haben wir uns für eine umfangreiche, aussagekräftige<br />

Broschüre entschieden und stellen<br />

die Kandidaten auf unserer neuen Internetseite<br />

- fwg-jossgrund.de - vor. Gleichzeitig möchten<br />

wir damit auch die Briefwähler ansprechen.<br />

Lesen Sie auf den folgenden Seiten, wofür wir uns<br />

einbringen wollen und wofür wir am 14. März 2021<br />

um Ihre Stimme werben.<br />

2<br />

3


DORFENTWICKLUNG UND WEITERE MAßNAHMEN SEIT 2016<br />

Nach der Kommunalwahl 2016 standen viele kommunale Projekte aus den Programmen der Dorfentwicklung<br />

<strong>Jossgrund</strong> und der Hessenkasse zur Umsetzung an.<br />

DIE FWG JOSSGRUND TRUG MAßGEBLICH ZUR DURCHFÜHRUNG FOLGENDER PROJEKTE BEI:<br />

• Grundsanierung und Umbau des ehemaligen<br />

Schwesternhauses zum Kinder- und Familienzentrum<br />

• Neugestaltung der Dorfmitte in Pfaffenhausen<br />

• Neugestaltung des Franz-Korn-Platzes in Oberndorf<br />

• Planung und Baubeginn eines<br />

Gemeinschaftsraumes in Lettgenbrunn<br />

• Grundsanierung der Georg-Hartmann-Str. in Burgjoß<br />

• Energetische Sanierung der Kulturfabrik<br />

in Oberndorf<br />

• Umstellung der Jossgründer Straßenbeleuchtung<br />

auf LED-Technik inkl. Beleuchtung des Radwegs<br />

zwischen Burgjoß und Oberndorf<br />

• Erstellung eines Konzeptes zum besseren Schutz<br />

vor Hochwasser und Starkregen<br />

• Gesetzeskonforme und teilweise barrierefreie<br />

Neugestaltung der Bushaltestellen<br />

Wir sind stolz, dass trotz der teilweise großen Investitionssummen das Negativergebnis von seinerzeit 1,5 Mio €<br />

bis 2018 vollständig abgebaut wurde und in den letzten beiden Jahren Rücklagen gebildet werden konnten.<br />

Durch schlüssige Finanzkonzepte wurde über Fördermittel und günstige Darlehnsaufnahme die Finanzkraft<br />

der Gemeinde verbessert.<br />

INFRASTRUKTUR, HAUSHALT UND FINANZEN<br />

UNSERE ZIELE:<br />

VERWALTUNG UND HAUSHALTSVORGABEN IN CORONA-ZEITEN<br />

Für das Jahr 2020 hat die Bundesregierung Einnahmen-Ausfälle der Kommunen bei Steuern und Gebühren weitgehend<br />

ausgeglichen. Für das Jahr 2021 gibt es noch keine verlässliche Grundlage wie sich der erneute Lockdown<br />

auf die Finanzlage auswirkt. Große Versprechungen zu machen wäre fahrlässig. Die laufenden Vorhaben<br />

sind fi nanziell abgesichert, für alles weitere wollen wir eine vorsichtige Haushaltsführung durchsetzen.<br />

HAUSHALTSPLAN 2021<br />

• Ein ausgeglichener Haushalt ohne Belastungen für zukünftige Investitionen ist möglich<br />

GEBÜHREN UND STEUERN<br />

• Zur Zeit ist keine Erhöhung notwendig<br />

• Stabile und zurückhaltende Gebührenpolitik beibehalten<br />

• Verwendung der Einnahmen aus den Windkraftanlagen bürgernah und für alle verständlich festlegen<br />

z. B. für Ortsstraßen-Sanierungen.<br />

FERTIGSTELLUNG DER KOMMUNALEN PROJEKTE DER DORFENTWICKLUNG<br />

• Robuste Mehrzweckscheune mit Umbau Feuerwehr-Haus und Parkneugestaltung in Lettgenbrunn<br />

• Dorfmitte Pfaffenhausen und Umfeld Senioren-Zentrum gestalten<br />

• Dorfmitte Oberndorf fertigstellen<br />

STRASSENSANIERUNG UND KANALINSTANDSETZUNG<br />

• Laufende Kanaluntersuchungen mit dem Ziel eines vollständigen Kanalkatasters<br />

• Regelmäßige Festlegung und Priorisierung von Straßensanierungen und<br />

deren kostengünstige Durchführung<br />

• Verbesserung der Situation im Gewerbegebiet bei Hochwasser/Starkregen<br />

<strong>Jossgrund</strong><br />

Lettgenbrunn<br />

Pfaffenhausen<br />

Oberndorf<br />

Burgjoß<br />

Bushaltestelle Pfaffenhausen<br />

Kinder- und Familienzentrum „Unterm Regenbogen“<br />

4<br />

Dafür stehen wir als FWG-Team für Infrastruktur, Haushalt und Finanzen:<br />

Beppo Schreiber, Georg Röder, Lothar Röder, Dieter Walter, Herbert Bien, Gerhard Kleespies<br />

5


FAMILIEN, KINDER, JUGEND, SENIOREN<br />

UNSERE ZIELE:<br />

• Attraktive, moderne und dabei kostengünstige<br />

Betreuungszeiten für junge Familien in allen<br />

3 Kindertagesstätten<br />

• Erhalt des Schulstandortes und Unterstützung<br />

auf dem Weg zum Rechtsanspruch auf einen<br />

Ganztagsplatz in der Grundschule<br />

ab dem Jahr 2025<br />

• Vernetzung aller sozialen Angebote in und um<br />

<strong>Jossgrund</strong> sowie Ausbau der Beratungs- und<br />

Betreuungsangebote im Kinder- und Familienzentrum<br />

„Unterm Regenbogen“<br />

• Erweiterung der Freizeit- und Kulturangebote<br />

von Jung bis Alt<br />

• Erhalt und Erweiterung der Freizeiteinrichtungen<br />

und Spielplätze, insbesondere<br />

- Gestaltung des ehemaligen Minigolfplatzes<br />

in Lettgenbrunn<br />

- Belebung des Kneippbads in Pfaffenhausen<br />

- Sanierung und Erweiterung des Minigolfplatzes<br />

in Burgjoß<br />

- Beteiligung an der Umgestaltung des Schulhofs<br />

in Oberndorf<br />

- Aufwertung des Dirtparks in Pfaffenhausen<br />

• Vernetzung der Seniorendependance mit den<br />

Angeboten für Senioren in <strong>Jossgrund</strong><br />

• Zusammenfassung aller Angebote in einer<br />

Broschüre bzw. auf einer Internetseite<br />

Kneippbad Pfaffenhausen<br />

Dafür stehen wir als FWG-Team für Familien, Kinder, Jugend und Senioren:<br />

Von links nach rechts:<br />

Adam Golesny, Irmtraud Heinz-Bacher, Saskia Krüger, Christa Freund, Julia Knopp, Katharina Dederich<br />

6<br />

7<br />

Minigolf-Platz Burgjoß<br />

Jossaquelle Lettgenbrunn (Autor: Reise-Line)<br />

Schulhof Oberndorf<br />

Kita „Unterm Regenbogen“ Oberndorf


VEREINE UND EHRENAMT<br />

Euer Engagement ist ein wichtiger Pfeiler unserer Gemeinde.<br />

Ihr gebt unserem <strong>Jossgrund</strong> ein menschliches Gesicht<br />

und beschenkt die Gemeinschaft mit Eurer Zeit, Eurem<br />

Herz und Eurem tatkräftigen Tun.<br />

Kein Unternehmen, keine Behörde kann die Freiwillige<br />

Feuerwehr, kultur-/sportfördernde Vereine sowie<br />

Heimat-/Fördervereine und kirchliches Engagement,<br />

einen Helferkreis für Flüchtlinge, eine Nachbarschaftshilfe<br />

oder ein Mehrgenerationenhaus ersetzen.<br />

WAS IST UNS ALS FWG BESONDERS WICHTIG<br />

Jugendarbeit der Vereine fördern, unterstützen und die<br />

gut vorhandenen Strukturen erhalten.<br />

Stärkung und<br />

Wertschätzung von<br />

Ehrenamt und Vereinen<br />

Gemeinsames<br />

Weiterbildungsangebot<br />

bieten<br />

Bindeglied für<br />

Vereine in die<br />

Gemeindepolitik<br />

Freiwillige Feuerwehr <strong>Jossgrund</strong><br />

Sportplatz Oberndorf<br />

WIR SAGEN DANKE - DEM EHRENAMT GEBÜHRT ALLE EHRE!<br />

Vernetzung<br />

unter<br />

Vereinen fördern<br />

Dafür stehen wir als FWG-Team für Vereinsarbeit:<br />

Musiker in allen Ortsteilen<br />

Von links nach rechts:<br />

Andrea Heilmann (Vorstandsarbeit in verschiedenen Positionen/Vereinen)<br />

Christina Korn (Tanzsport Fidele Jossataler) · Christopher Gemming (Vorstandsarbeit Freiwillige Feuerwehr Oberndorf)<br />

Timo Haberkorn (Jugendarbeit/Vereinsgemeinschaften JSG <strong>Jossgrund</strong>) · Matthias Kleespies (Vorstandsarbeit SV Pfaffenhausen)<br />

8<br />

9


FREIZEIT UND TOURISMUS<br />

Wir leben in einer wunderschönen Natur, die neben<br />

Erholung und Entspannung auch viele Möglichkeiten<br />

der aktiven Freizeitgestaltung bietet.<br />

Gerade durch die Einschränkungen in der Corona-Zeit,<br />

erfreut sich das Wandern und Radfahren in <strong>Jossgrund</strong><br />

und in der näheren Umgebung großer Beliebtheit.<br />

Einkehrmöglichkeiten in allen Ortsteilen werden von<br />

Einheimischen und Gästen gerne genutzt. Wenn wir<br />

an weiteren Entwicklungen im Bereich Tourismus und<br />

Freizeit teilnehmen möchten, muss sich die Gemeinde<br />

<strong>Jossgrund</strong> aktiver an den Konzepten des Main-<br />

Kinzig-Kreises beteiligen.<br />

UNSERE ZIELE:<br />

• Erhaltung und Optimierung unserer Freizeit- und Parkanlagen, Sport- und Spielplätzen in allen Ortsteilen<br />

• Asphaltierung des Radweges „Perlen der Jossa“ in <strong>Jossgrund</strong><br />

• Weitere Unterstützung des Naturparks „Spessart“ bei der Pfl ege der „Spessartfährten“ und anderer<br />

Wanderwege in der nahen Umgebung<br />

• Anerkennung und Förderung von Wege- und/oder Bank-Patenschaften<br />

• Attraktive Präsentation der Freizeit- und Tourismusangebote auf der Internetseite der Gemeinde<br />

Kleinkunstbühne „Die Fabrik“<br />

KUNST UND KULTUR<br />

Trotz der ländlichen Lage und mancher strukturellen<br />

Benachteiligung haben wir in <strong>Jossgrund</strong> eine sehenswerte<br />

„Kunst- und Kulturlandschaft“, deren Erhalt und<br />

weitere Förderung ein Kernanliegen der FWG ist.<br />

Dabei sehen wir einen Schwerpunkt bei der Bereitstellung<br />

von geeigneten Räumlichkeiten.<br />

Aktuell ruht der Kulturbetrieb leider weitgehend, aber<br />

für die Zeit danach möchten wir Themen wie z.B. eine<br />

gemeinsame Onlineverwaltung der vorhandenen<br />

Räume in <strong>Jossgrund</strong> sowie eine Instandsetzung der<br />

Technik im BGH Saal in Oberndorf vorantreiben.<br />

10<br />

11


ENERGIE UND UMWELT<br />

Erneuerbare Energien<br />

Luftbild über <strong>Jossgrund</strong> mit den OT Pfaffenhausen und Oberndorf<br />

Der Klimawandel ist in vollem Gange, Auswirkungen zeigen<br />

sich auch bei uns, der Ausbau der Erneuerbaren<br />

Energien wird immer intensiver gefordert.<br />

Aktueller Stand bei uns:<br />

• Windpark Rosskopf in Betrieb,<br />

Diskussion über weiteren Windkraftausbau<br />

• Photovoltaik auf Freifl ächen in Diskussion<br />

• Biogasanlage und Hackschnitzel-Heizwerk<br />

mit Fernwärmenetz in Burgjoß laufen<br />

UNSERE ZIELE:<br />

• Pragmatisches Herangehen, um die<br />

Energiewende zu schaffen<br />

• <strong>Jossgrund</strong> sollte seinen Beitrag dazu leisten,<br />

aber verbunden mit vernünftigen „roten Linien“<br />

und der Einbeziehung von Natur- und Artenschutz<br />

• Unsere Bürger umfassend informieren und in die<br />

Entscheidungen einbeziehen<br />

• Lösungen, die der Dorfgemeinschaft Vorteile<br />

verschaffen, bevorzugen<br />

• Ausloten von Speichermöglichkeiten<br />

• Förderung der Errichtung von Stromtankstellen<br />

(privat und öffentlich)<br />

Konkret fordern wir zudem für die Windkraft<br />

• Keine Windkraftanlagen direkt an unserer<br />

Trinkwasserversorgung im Schwarzen Grund<br />

und jeden weiteren Standort zu verhindern<br />

Konkret fordern wir zudem für die Photovoltaik<br />

auf Freiflächen<br />

• Standortanalyse für das Gemeindegebiet<br />

durchführen (verbindliches Energiekonzept)<br />

• Gemeindeeigene Standorte vorrangig nutzen<br />

Konkret fordern wir zudem für die Photovoltaik<br />

auf Dächern<br />

• Nutzung aller möglichen Dachfl ächen im<br />

Gemeindegebiet anstreben<br />

• Aufzeigen aller Förderungsmöglichkeiten<br />

Umwelt<br />

Umweltanalysen bei der Planung von Bahntrassen,<br />

Windenergie- und Photovoltaikfl ächen zeigten deutlich:<br />

• Kaum geschützte naturnahe Flächen in <strong>Jossgrund</strong><br />

um z. B. unvorteilhafte Industrieprojekte<br />

zu verhindern<br />

• Überwiegend intensive land- und forstwirtschaftliche<br />

Nutzung<br />

UNSERE ZIELE:<br />

Natur- und Artenschutzkonzept mit detaillierten<br />

Vorgaben für konkrete Flächen:<br />

• Flächen mit Artenschutz-Potential identifi zieren<br />

und als Schutzfl äche ausweisen<br />

• Detaillierte Pfl egekonzepte für Hecken,<br />

Wegränder, Feldrandgehölze, geschützte<br />

Flächen etc. festlegen<br />

• Gemeindeeigene Flächen weiterhin pestizidfrei<br />

bewirtschaften<br />

• Regelmäßige Kontrolle und bei Bedarf<br />

Aktualisierung der Maßnahmen<br />

• Schulungen zu Natur- und Artenschutz für<br />

Zuständige und Interessierte<br />

• Muster(„Leuchtturm“)-Projekte fi nden und fördern<br />

(wie z. B. Artenschutzfl äche Schwarzer Grund)<br />

Dafür stehen wir als FWG-Team für Energie und Umwelt:<br />

Matthias Bien, Martin Sachs, Karl Bacher<br />

12<br />

13


FWG UNTERSTÜTZT JOSSGRÜNDER UNTERNEHMEN<br />

Der Erhalt der Geschäfts- und Unternehmerstruktur ist<br />

nicht nur wegen der unmittelbaren Gewerbesteuer<br />

wichtig. Die Betriebe sichern uns mit ihrem Angebot<br />

auch infrastrukturell ab und spielen eine maßgebliche<br />

Rolle bei Zuzugs- und Investitionsfragen.<br />

Ganz gleich ob Firmengründung, Ausdehnung,<br />

Umstrukturierung oder Fremdinvestition:<br />

www.sinsel-service.de<br />

ZIMMEREI<br />

THOMAS CHRIST<br />

IM GEWERBEGEBIET 14<br />

Muthig Leitungsbau<br />

Spezialtiefbau, Bohrtechnik GmbH<br />

Im Gewerbegebiet 4<br />

<strong>Jossgrund</strong><br />

PAUL JECKEL<br />

HOLZHANDEL<br />

IM GEWERBEGEBIET 6<br />

WIR MÜSSEN FLÄCHEN MINDESTENS FÜR VORHABEN-<br />

BEZOGENE ENTWICKLUNG IM FLÄCHENNUTZUNGSPLAN<br />

ANBIETEN ODER SELBST EINE BEDARFSORIENTIERTE<br />

ERSCHLIESSUNG PLANEN.<br />

UNSERE ZIELE:<br />

Straße „Im Gewerbegebiet“ - Richtung Wendehammer<br />

HARALD HABERKORN,<br />

LKW-SPEDITION<br />

IM GEWERBEGEBIET 22<br />

THOMAS HABERKORN<br />

HOLZHANDEL<br />

IM GEWERBEGEBIET 22A<br />

PRÄSENTATION DER JOSSGRÜNDER UNTERNEHMEN<br />

• Komplette Darstellung aller Jossgründer Unternehmen<br />

auf der Homepage www.jossgrund.de/<br />

Branchenverzeichnis und ständige Pfl ege<br />

und Aktualisierung, um den Unternehmen bei der<br />

Suche nach Auszubildenden und Fachkräften<br />

behilfl ich zu sein<br />

WERBESCHILD EINGANG INDUSTRIEGEBIET<br />

(Fotomontage siehe großes Foto)<br />

• Aufstellung eines Werbeschildes mit allen<br />

ansässigen Unternehmen im Industriegebiet<br />

UNTERNEHMERSTAMMTISCH<br />

• Gründung eines Unternehmerstammtisches für den<br />

gemeinsamen Ausstausch von Problemen und<br />

ihren Lösungen<br />

STRAßE „IM GEWERBEGEBIET“ UND WENDEHAMMER<br />

IM INDUSTRIEGEBIET (siehe kleines Foto)<br />

• Die Befestigung der Straße „Im Gewerbegebiet“<br />

und des Wendehammers im Industriegebiet<br />

muss endlich fertiggestellt werden<br />

ERSTELLUNG EINER GEMEINSAMEN PLATTFORM<br />

FÜR KOMMUNALE FÖRDERUNGEN<br />

• Jossgründer Unternehmen sollen besser<br />

berücksichtigt werden<br />

NICHT ZU UNTERSCHÄTZEN<br />

• Die Gewerbesteuern von unseren Unternehmen<br />

sind eine wichtige Einnahmequelle für unseren<br />

Haushalt.<br />

Fotomontage Werbeschild - Einfahrt Straße „Im Gewerbegebiet/Im Aspentälchen“ in Burgjoß<br />

14<br />

Dafür stehen wir als FWG-Team für die Unternehmen:<br />

Beppo Schreiber, Julia Knopp, Thomas Sinsel, Adolf Desch, Kerstin Varga-Sinsel<br />

15


BÜRGERINFORMATION<br />

Für zahlreiche Projekte aus unterschiedlichen Themenbereichen ist es schwierig, den Überblick zu behalten<br />

bzw. an Detailinformationen heranzukommen.<br />

Dies gilt sowohl für Gremienvertreter(innen) als auch für interessierte Bürger(innen).<br />

UNSERE ZIELE:<br />

Fast alle Projekte aus allen kommunalen Themenbereichen haben direkte Bezüge zu Flächen, auf denen<br />

sie realisiert werden sollen. Deswegen schlagen wir vor, ein über das Internet frei zugängliches, transparentes<br />

Flächeninformations- und Planungswerkzeug für den <strong>Jossgrund</strong> einzuführen.<br />

Damit sollen jeder Lokation (z.B. Flurstück) relevante Informationen zugeordnet werden können, wie:<br />

• Gemeindeeigene Fläche<br />

• Potentiell vermarktbarer Bauplatz<br />

• Neu-Ausweisung von Industriegebiet<br />

• Strassenbaumaßnahme<br />

• Überfl utungs-/Hochwasserschutz<br />

• Windkraftvorrangfl äche<br />

• Fläche für Freifl ächensolaranlage<br />

• Geeignete Dachfl äche für Photovoltaik<br />

• Land-/Forstwirtschaftliche Fläche<br />

• Fläche ohne Pestizideinsatz<br />

• Trinkwasserschutzgebiet<br />

• Fläche die dem Natur- bzw. Artenschutz gewidmet<br />

werden soll, mit Pfl egeanleitungen (Hecken etc.)<br />

• Wanderwege, Bikestrecken<br />

• vieles mehr<br />

Viele dieser Daten liegen schon in „geo-referenzierter“ Form bei verschiedenen Quellen (RPDA, HLNUG, ATKIS<br />

uws.) vor und werden andernorts bereits zur Bürgerinformation genutzt.<br />

/z.B. http://gelnhausen.buerger-gis.de/#/)<br />

DIGITALISIERUNG IN DER VERWALTUNG<br />

Beispiel für bereits zugängliche, regionale Flächeninfos<br />

Quelle: „Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und<br />

Geoinformation (HVBG)“<br />

UNSER ZIEL:<br />

Das vorgenannte Bürgerinformationssystem bedarf<br />

einer weitgehend digitalisierten Verarbeitung<br />

der Flächendaten innerhalb der Gemeindeverwaltung.<br />

Weitere umfangreiche Schritte zur Digitalisierung<br />

von Fachanwendungen der Verwaltung werden<br />

zur Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes<br />

erforderlich. Dies betrifft Onlinedienstleistungen für<br />

Meldebescheinigungen, Führungszeugnisse, Briefwahlunterlagen,<br />

Terminvereinbarungen und vieles mehr.<br />

Darüber hinaus benötigen Funktionen wie das in Einführung<br />

befi ndliche Sitzungsdienstprogramm oder<br />

eine von uns angeregte, einheitliche Online-Buchung<br />

von gemeindeeigenen Räumen eine entsprechende<br />

Infrastruktur. Der Weg in die weitere Digitalisierung der<br />

Gemeindeverwaltung erscheint uns zwingend notwendig<br />

und wird von uns unterstützt.<br />

16<br />

17<br />

Natur genießen im <strong>Jossgrund</strong>er Spessart


UNSERE KANDIDATEN · LISTE 7<br />

701 702 703 704<br />

713 714 715 716<br />

Berthold Schreiber<br />

Oberndorf<br />

Georg Röder<br />

Oberndorf<br />

Christa Freund<br />

Pfaffenhausen<br />

Katharina Dederich<br />

Lettgenbrunn<br />

Matthias Bien<br />

Oberndorf<br />

Thomas Sinsel<br />

Oberndorf<br />

Timo Haberkorn<br />

Pfaffenhausen<br />

Christina Korn<br />

Oberndorf<br />

705 706 707 708<br />

717<br />

718 719 720<br />

Irmtraud Heinz-Bacher<br />

Burgjoß<br />

Lothar Röder<br />

Oberndorf<br />

Dieter Walter<br />

Pfaffenhausen<br />

Werner Erler<br />

Lettgenbrunn<br />

Andrea Heilmann<br />

Lettgenbrunn<br />

Adam Golesny<br />

Oberndorf<br />

Saskia Krüger<br />

Lettgenbrunn<br />

Alena Lochner<br />

Lettgenbrunn<br />

IHRE STIMME<br />

FÜR UNSERE<br />

KANDIDATEN<br />

LISTE 7<br />

709 710 711 712<br />

721 722 723<br />

FWG<br />

Julia Knopp<br />

Oberndorf<br />

Matthias Kleespies<br />

Pfaffenhausen<br />

Christopher Gemming<br />

Oberndorf<br />

Herbert Bien<br />

Lettgenbrunn<br />

Martin Sachs<br />

Oberndorf<br />

Andreas Harnischfeger<br />

Oberndorf<br />

Thomas Korn<br />

Oberndorf<br />

18<br />

19


WÄHLEN SIE FWG JOSSGRUND<br />

Wie können Sie mit den Möglichkeiten des Wahlrechts<br />

die Arbeit der FWG zum Wohle <strong>Jossgrund</strong>s am besten<br />

unterstützen?<br />

Sie können 23 Stimmen verteilen. Dazu haben Sie<br />

mehrere Möglichkeiten:<br />

Wollen Sie die Arbeit der FWG ganz besonders unterstützen,<br />

so wählen Sie mit einem Kreuz die Liste 7.<br />

FWG<br />

Sie unterstützen damit besonders stark die FWG,<br />

denn diese Liste erhält dann bei der Auszählung Ihre<br />

gesamten 23 Stimmen.<br />

DER FWG-VORSTAND<br />

Sie können aber auch von Ihren 23 Stimmen immer<br />

von einer bis zu drei Stimmen auf einzelne Kandidaten<br />

vergeben und zwar solange, bis alle 23 Stimmen vergeben<br />

sind. Das nennt man Häufeln oder Kumulieren.<br />

So gewichten Sie etwas mehr auf einzelne Personen.<br />

Sie müssen dabei nicht die ganze Anzahl von 23<br />

Stimmen verteilen. Mit einem Kreuz über die Liste 7<br />

verteilt sich der Rest der Stimmen auf die anderen<br />

Kandidaten der FWG.<br />

Auch als Wählerin/Wähler anderer Listen haben Sie<br />

die Möglichkeit, FWG-Kandidatinnen und -Kandidaten<br />

mit Ihren Stimmen zu unterstützen.<br />

Von links nach rechts:<br />

Berthold Schreiber - 1. Vorsitzender | Christa Freund - 2. Vorsitzende | Georg Röder - Fraktionsvorsitzender<br />

Engelbert Pfahls - Kassierer | Ilse Heinemann - Schriftführerin | Adolf Desch - Beisitzer<br />

Harald Wolf - Beisitzer | Rudi Korn - Beisitzer | Gerhard Kleespies - Beisitzer | Herbert Bien - Beisitzer<br />

MUSTER STIMMZETTEL FÜR DIE KOMMUNALWAHL<br />

AM 14. MÄRZ 2021<br />

7<br />

FREIE WÄHLERGEMEINSCHAFT JOSSGRUND<br />

701 Schreiber Berthold Betriebswirt<br />

702 Röder Georg Trassenkonstrukteur<br />

703 Freund Christa Hauswirtschaftsleitung<br />

704 Dederich Katharina Bankkauffrau<br />

705 Heinz-Bacher Irmtraud Geschäftsführerin i.R.<br />

706 Röder Lothar Beamter<br />

707 Walter Dieter Teamleiter<br />

708 Erler Werner Kaufm. Angestellter<br />

709 Knopp Julia Sekretärin<br />

710 Kleespies Matthias Dipl.-Ing. BA Maschinenbau<br />

711 Gemming Christopher Sägewerksmeister<br />

712 Bien Herbert Rentner<br />

713 Bien Matthias Techn. Angestellter<br />

714 Sinsel Thomas Schreinermeister<br />

715 Haberkorn Timo Techn. Angestellter<br />

716 Korn Christina Versicherungskauffrau<br />

717 Heilmann Andrea Verwaltungsfachwirtin<br />

718 Golesny Adam Informatiker<br />

719 Krüger Saskia Grundschullehrerin<br />

720 Lochner Alena Steuerfachgehilfi n<br />

721 Sachs Martin Verwaltungsfachwirt<br />

722 Harnischfeger Andreas Dipl.-Ing. Elektro<br />

723 Korn Thomas Bauleiter<br />

20<br />

21


POLITIK MIT SACHVERSTAND IM MAIN-KINZIG-KREIS<br />

Sechs Frauen und Männer auf der Kreiswahlliste der <strong>Freie</strong>n Wähler im Main-Kinzig-Kreis sind aus <strong>Jossgrund</strong>.<br />

Nachdem Herbert Bien nach 20 Jahren Kreistagsarbeit nicht mehr vorne antritt, bedankt er sich für das Vertrauen,<br />

das ihm bei zurückliegenden Wahlen zuteil wurde. Mit 28% hatten die <strong>Freie</strong>n Wähler bei der letzten Wahl in<br />

<strong>Jossgrund</strong> das beste Ergebnis für die <strong>Freie</strong>n Wähler im Mainz-Kinzig-Kreis.<br />

Neue Spitzenkandidatin aus <strong>Jossgrund</strong> ist Alena Lochner. Sie ist schon lange Kassenverwalterin der <strong>Freie</strong>n Wähler<br />

Main-Kinzig-Kreis und im Vorstand der <strong>Freie</strong>n Wähler. Sie kennt die Abläufe und die Arbeit im Kreis.<br />

AUFGABEN FÜR DIE ZUKUNFT:<br />

• Niedrigere Kreis- und Schulumlagen fordern die <strong>Freie</strong>n Wähler Main-Kinzig-Kreis schon lange<br />

• Entlastung der Gemeinden und Bürger<br />

• Weitere Sanierung der Jossatalschule und Stärkung des Schulstandorts in <strong>Jossgrund</strong><br />

• Ausbau des Radweges zwischen Pfaffenhausen und Lettgenbrunn<br />

Viele Entscheidungen des Kreises betreffen die Gemeinde <strong>Jossgrund</strong> und ihre Bürger direkt.<br />

Alena Lochner wird auf der Kreiswahlliste noch durch 5 weitere Jossgründer unterstützt.<br />

LIEBE MITBÜRGERINNEN, LIEBE MITBÜRGER!<br />

SCHENKEN SIE DER FWG IHR VERTRAUEN BEI DER KOMMUNALWAHL AM 14. MÄRZ 2021.<br />

Wir möchten uns mit neu aufgestellten und in dieser Broschüre vorgestellten Teams zu folgenden<br />

Themenschwerpunkten für Sie einsetzen:<br />

• Infrastruktur, Haushalt und Finanzen<br />

• Familien, Kinder, Jugend und Senioren<br />

• Vereine und Ehrenamt<br />

• Energie und Umwelt<br />

• Jossgründer Unternehmen<br />

Wir bitten um Ihre Stimmen, damit wir uns auch weiterhin mit Herz und Kompetenz erfolgreich für die<br />

Gemeinde <strong>Jossgrund</strong> einsetzen können. Für die Kommunalwahl am 14. März 2021 haben sich zahlreiche<br />

neue und erfahrene Kandidaten beworben.<br />

GEHEN SIE ZUR WAHL! NUTZEN SIE AUCH DIE MÖGLICHKEIT DER BRIEFWAHL! VIELEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG!<br />

Engelbert Pfahls<br />

Christina Röder<br />

Frank Kärtner<br />

Ilse Heinemann<br />

Kerstin Krieger<br />

Denis Palige<br />

Stefan Herrmann<br />

Harald Wolf<br />

Wilhelm Schreiber<br />

Thomas Steets<br />

Dirk Steets<br />

Gerhard Kleespies<br />

(Lohrhaupterstr.)<br />

UNTERSTÜTZER<br />

WIR WÄHLEN DIE FREIEN WÄHLER JOSSGRUND, WEIL SICH<br />

ENGANGIERTE BÜRGERINNEN UND BÜRGER TATKRÄFTIG<br />

UND UNABHÄNGIG FÜR DIE GESTALTUNG UND ENTWICKLUNG<br />

UNSERER GEMEINDE EINSETZEN WOLLEN.<br />

Karl Bacher<br />

Josef Schneider<br />

Rudi Korn<br />

Alena Lochner<br />

Listenplatz 10<br />

Lettgenbrunn<br />

Berthold Schreiber<br />

Listenplatz 22<br />

Oberndorf<br />

Georg Röder<br />

Listenplatz 37<br />

Oberndorf<br />

Julia Knopp<br />

Listenplatz 46<br />

Oberndorf<br />

Herbert Bien<br />

Listenplatz 52<br />

Lettgenbrunn<br />

Christa Freund<br />

Listenplatz 60<br />

Pfaffenhausen<br />

Johannes<br />

Klübenspies<br />

Gerhard Kleespies<br />

(Mühlstr.)<br />

Josef Röder<br />

Kai Rugowsky<br />

Siegfried Röder<br />

Adolf Desch<br />

Walter Robatscher<br />

Manuel Sachs<br />

GEHEN SIE WÄHLEN UND GEBEN SIE IHRE STIMME DEN FREIEN WÄHLERN,<br />

DAMIT WIR IHRE INTERESSEN IM MAIN-KINZIG-KREIS VERTRETEN KÖNNEN.<br />

Ansprechpartner:<br />

1. Vorsitzender Berthold Schreiber - berthold.schreiber@fwg-jossgrund.de · Fraktionsvorsitzender Georg Röder - georg.roeder@fwg-jossgrund.de<br />

Für den Inhalt im Sinne des Presserechtes (V.i.S.d.P) ist der Vorstand der FWG <strong>Jossgrund</strong> verantwortlich. Gestaltung/Layout: Kerstin Varga-Sinsel<br />

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/FWG<strong>Jossgrund</strong>/<br />

22<br />

23


24

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!