03.02.2021 Aufrufe

Wendelstein-Schwanstetten - Februar 2021

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

MITTEILUNGSBLATT<br />

WENDELSTEIN<br />

<strong>Februar</strong> <strong>2021</strong><br />

+ SCHWANSTETTEN 53. JAHRGANG<br />

Am 14. <strong>Februar</strong> ist<br />

Valentinstag<br />

Mit Blumen einfach mal<br />

„Danke“ sagen!<br />

(Siehe Seite 18)<br />

Foto: © coldwaterman - stock.adobe.com


Foto: ©Ralf Macher - Main-Donau-Kanal<br />

WOK_2020-09.indd 1 11.09.2020 12:37:54<br />

©Ingo Bartussek - stock.adobe.com<br />

A le Ausbildungsplätze<br />

gibt es auch online:<br />

© mashiki - stock.adobe.com<br />

INFORMATION<br />

EFFEKTIV WERBEN DIE NÄCHSTEN AUSGABE-TERMINE<br />

monatlich in über<br />

73.500 Haushalten<br />

März<br />

April<br />

ab 27.02.<strong>2021</strong><br />

ab 27.03.<strong>2021</strong><br />

Anzeigenschluss 16.02.<strong>2021</strong> Anzeigenschluss 16.03.<strong>2021</strong><br />

Feucht | Burgthann<br />

Moosbach | Altdorf<br />

Nürnberg-Birnthon<br />

November 2020<br />

33. Jahrgang<br />

Schwarzenbruck<br />

Winkelhaid<br />

Weiherhaus<br />

Röthenbach St. W.<br />

Stadtteile Nürnberg<br />

Eibach<br />

MITTEILUNGSBLATT<br />

Röthenbach<br />

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE<br />

Eibach • Röthenbach • Reichelsdorf<br />

November 2020<br />

Reichelsdorf<br />

Mühlhof • Krottenbach • Gerasmühle • Lohhof • Holzheim 50. JAHRGANG<br />

Mühlhof<br />

Krottenbach<br />

Das Draußen MIT WEITBLICK<br />

Gerasmühle ist unsere Bühne<br />

IN DIE ZUKUNFT<br />

Lohhof<br />

Holzheim<br />

Informationen<br />

und Angebote zu<br />

Ausbildungsplätzen<br />

in der Region!<br />

Ab Seite 13<br />

Stadtteile Nürnberg MITTEILUNGSBLATT<br />

Katzwang<br />

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE<br />

Worzeldorf<br />

Katzwang • Worzeldorf • Kornburg<br />

September 2020<br />

Herpersdorf • Weiherhaus • Pillenreuth • Gaulnhofen 50. JAHRGANG<br />

Kornburg<br />

Weiherhaus<br />

Pillenreuth<br />

Raus in den Herbst!<br />

Gaulnhofen<br />

Herpersdorf<br />

<strong>Wendelstein</strong><br />

Kleinschwarzenlohe<br />

MITTEILUNGSBLATT<br />

Großschwarzenlohe<br />

Neuses<br />

September 2020<br />

WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN 52. JAHRGANG<br />

Unser<br />

Röthenbach St. W.<br />

Sperberslohe | Raubersried<br />

Verteilgebiet:<br />

Sorg | Schwand<br />

Leerstetten<br />

Mittelhembach<br />

Hallo<br />

<strong>Wendelstein</strong><br />

Harm | Furth<br />

Herbst!<br />

Groß- u. Kleinschwarzenlohe<br />

Röthenbach St. W.<br />

Sperberslohe, Mittelhembach<br />

Ausgabe 09 17. Jahrgang<br />

Raubersried<br />

11.09.2020 - 02.10.2020<br />

Heilsbronn<br />

Neuses, Sorg, Harm<br />

mit Ortsteilen<br />

Leerstetten, Furth<br />

vhs<br />

Schwand<br />

Programm<br />

Herbst/Winter<br />

2020/<strong>2021</strong><br />

ab Seite 15<br />

www.seifert-medien.de<br />

info@seifert-medien.de<br />

MITTEILUNGSBLÄTTER VON<br />

SIE MÖCHTEN IM MITTEILUNGS-<br />

BLATT INSERIEREN?<br />

Wir beraten Sie gerne telefonisch unter<br />

09129 / 7444<br />

Oder informieren Sie sich auf unserer Webseite unter<br />

www.seifert-medien.de<br />

Informationen rund um das Thema<br />

Sie haben eine fertige Anzeige?<br />

Schicken Sie uns Ihre PDF-Datei an<br />

Ausbildung, sowie interessante<br />

info@seifert-medien.de<br />

Ausbildungsangebote auf unseren<br />

Wir nehmen Kontakt mit Ihnen auf.<br />

Sonderseiten in der März-Ausgabe!<br />

2 FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

24.500 Exemplare<br />

20.500 Exemplare<br />

10.800 Exemplare<br />

12.700 Exemplare<br />

5.000 Exemplare<br />

©kozorog - stock.adobe.com<br />

© MKS – stock.adobe.com<br />

<strong>2021</strong><br />

Mehr zum Thema<br />

Ausbildungsbörse<br />

ab Seite 20<br />

A U S B I L D U N G S B Ö R S E<br />

DEINE TRAUMJOBS UND<br />

PRAKTIKA GIBT ES HIER<br />

Dienstag, am 22.09.2020 in Heilsbronn Hohenzo lernha le<br />

è 8.00 bis 15.00 Uhr für Schulklassen<br />

è 12.00 bis 15.00 Uhr für Dich<br />

und Deine Eltern<br />

FÜR DICH<br />

KOSTENLOS:<br />

BEWERBUNGSBILDER<br />

DIGITAL & GEDRUCKT<br />

2020<br />

Agentur für Arbeit<br />

Ansbach – Weißenburg<br />

<strong>2021</strong><br />

EXTRA


Vorwort des<br />

Bürgermeisters<br />

AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS<br />

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,<br />

„Corona“ und deren Auswirkungen beschäftigt uns alle. Die Infrastruktur<br />

für die Impfungen wurde auch bei uns im Landkreis Roth geschaffen. Die<br />

Impfungen sind angelaufen. Leider ist aktuell noch zu wenig Impfstoff<br />

verfügbar, um hier zügiger vorgehen zu können. Deshalb ist man beim<br />

Landratsamt (Gesundheitsamt) aus gutem Grund noch etwas vorsichtig und<br />

zurückhaltend mit der Vergabe von Terminen im Landkreis-Impfzentrum in<br />

Roth. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.<br />

Viele Projekte am Laufen<br />

Unabhängig vom Covid 19-Virus und den damit verbundenen Einschränkungen<br />

wird bei uns in <strong>Wendelstein</strong> an den Planungen und an der Umsetzung<br />

vieler Projekte gearbeitet.<br />

Digitalisierung an Schulen<br />

Die Digitalisierung an unseren gemeindlichen Grundschulen und der Mittelschule<br />

wird stetig verbessert. Den Schülern/innen stehen ausreichend Leihgeräte<br />

(bei Distanzunterricht) zur Verfügung. Im Rahmen des Förderprogramms<br />

„Digitales Klassenzimmer“ wurden bereits 144 Geräte (iPads) angeschafft<br />

und in das System der Schulen integriert. Durch geschickte Nutzung der<br />

Förderrichtlinie „Sonderbudget Leihgeräte“ konnte die Marktgemeinde<br />

ihre Schulen mit weiteren 80 iPads ausstatten. Zudem sind weitere 30<br />

iPads bestellt.<br />

Der Markt <strong>Wendelstein</strong> kann als Sachaufwandsträger im Rahmen des „Digital<br />

Pakts“ mit Fördergeldern von über 290.000 Euro rechnen. Davon werden<br />

unter anderem „Interaktive Tafeln“ für die Grundschule und die Mittelschule<br />

<strong>Wendelstein</strong> angeschafft.<br />

Kindertagesstätte Kleinschwarzenlohe<br />

Von unser gemeindeeigenen „Markt <strong>Wendelstein</strong> Immobilien Bau und<br />

Service GmbH“ (WIBS) lassen wir in der Heinrich-Wich-Straße in Kleinschwarzenlohe<br />

eine Kindertagesstätte für eine Krippen- und zwei Kindergartengruppen<br />

errichten. Die Fertigstellung des in Holzbauweise errichteten<br />

Gebäudes ist im Juni dieses Jahres geplant.<br />

Grundschule Großschwarzenlohe<br />

Sehr viel Aufwand an Abstimmung und Klärung erfordert das „Öffentliche<br />

Zentrum“ in Großschwarzenlohe. Zum einen wollen wir das Grundschulgebäude<br />

mit der derzeitig eineinhalbzügigen räumlichen Auslegung für einen<br />

zweizügigen Schulbetrieb ausbauen. Dabei sollen auch die räumlichen<br />

Voraussetzungen für das Projekt „kooperativer Ganztag“ (<strong>Wendelstein</strong> ist<br />

eine der Pilotgemeinden in Bayern) geschaffen werden. Derzeit befinden wir<br />

uns in der Abstimmungsphase für ein förderfähiges Raumkonzept.<br />

Ersatzneubau Waldhalle<br />

Für den geplanten Ersatzneubau der Waldhalle südlich des Mittelweges<br />

muss ein Bebauungsplan aufgestellt und der Flächennutzungsplan geändert<br />

werden. Die notwendigen Schritte werden derzeit vorbereitet. Ebenso laufen<br />

die Grundlagenermittlung und die planerischen Vorarbeiten für den Hallenkomplex.<br />

Das Raumprogramm hat das vom Marktgemeinderat gebildete<br />

Projektteam bereits vor einigen Monaten aufgestellt. Zuvor wurde es mit<br />

den Hauptnutzern und örtlichen Vereinen (SCG, Rauchclub) abgestimmt.<br />

Wohnbaugebiet Sorg<br />

Für das neue Wohnbaugebiet bei Sorg hat der Marktgemeinderat in seiner<br />

Januar-Sitzung die Vergaberichtlinien des “Sozialmodells“ überarbeitet. Die<br />

Ausschreibung für die Bauarbeiten zur Erschließung des Areals ist erfolgt.<br />

Die Tiefbauarbeiten, die im Frühjahr starten sollen, können vergeben werden.<br />

Abwasserentsorgung<br />

Sperberslohe<br />

Zum abwassertechnischen Anschluss<br />

von Sperberslohe an die Verbandskläranlage<br />

bei Kleinschwarzenlohe<br />

muss eine Abwasserdruckleitung<br />

von Sperberslohe nach <strong>Wendelstein</strong><br />

verlegt werden. Die Ausschreibung<br />

der Tiefbauarbeiten wird derzeit<br />

durchgeführt.<br />

FFP2-Masken für pflegende<br />

Angehörige<br />

Der Markt <strong>Wendelstein</strong> hat über den<br />

Landkreis Roth vom Bayerischen<br />

Gesundheitsministerium 1.200<br />

FFP2-Masken für pflegende Angehörige<br />

bekommen. Anspruchsberechtigt<br />

sind pflegende Angehörige<br />

für zu pflegende Personen mit<br />

Pflegestufe, die in der Marktgemeinde<br />

<strong>Wendelstein</strong> wohnen. Für<br />

jede Hauptpflegeperson gibt es<br />

kostenlos drei Schutzmasken. Als<br />

Nachweis der Bezugsberechtigung<br />

ist das Schreiben der Pflegekasse mit<br />

Feststellung des Pflegegrades vorzulegen.<br />

Die pflegenden Angehörigen<br />

sollten telefonisch 09129/401-121<br />

oder per Email daniela.porschert@<br />

wendelstein.de mitteilen, wann<br />

sie ihre FFP2-Masken am Eingang<br />

des Deyhle-Hauses (VHS), Schwabacher<br />

Straße 2, unter Vorlage<br />

der Bezugsberechtigung abholen<br />

können. Es wird dann ein Abholtermin<br />

vereinbart. Für Personen,<br />

die keine Möglichkeit zur Abholung<br />

haben, bietet der Markt <strong>Wendelstein</strong><br />

einen Bring-Service.<br />

Bleiben Sie gesund und<br />

zuversichtlich!<br />

Herzlichst<br />

Ihr<br />

Werner Langhans<br />

Erster Bürgermeister<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

3


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS<br />

Markt <strong>Wendelstein</strong> unterstützt Inklusion<br />

Praktikanten am Bauhof - Kooperation mit Werkstätten der Lebenshilfe SC-RH<br />

Der Markt <strong>Wendelstein</strong> kooperiert<br />

mit den Werkstätten der Lebenshilfe<br />

Schwabach-Roth. In den nächsten<br />

Wochen werden dort abwechselnd<br />

zwei Praktikanten Berufserfahrung<br />

sammeln. Dies ist ein weiterer<br />

Baustein, um Inklusion aktiv zu<br />

begleiten und zu unterstützen.<br />

Bürgermeister Werner Langhans und<br />

Bauhofleiter Werner Winter konnten kürzlich<br />

die beiden jungen Menschen Michelle<br />

und Lukas am gemeindlichen Bauhof in<br />

der Wilhelm-Maisel-Straße begrüßen.<br />

Für beide Einrichtungen bietet diese<br />

Zusammenarbeit Vorteile, so Stephanie<br />

Gudehus vom Bildungsbereich der<br />

Lebenshilfe-Werkstätten.<br />

Bürgermeister Werner Langhans (hinten links) und Bauhofeiter Werner Winter (hinten Mitte) begrüßen zusammen mit Stefanie<br />

Gudehus (hinten rechts) die Praktikanten Michelle V. und Lukas Z. (vorne) von den Lebenshilfe Werkstätten<br />

Der Bauhof bekommt für einen bestimmten Zeitraum zusätzliche und motivierte<br />

Mitarbeiter. Die Tätigkeit an der Pforte als Zugangsbereich zum Bauhofareal<br />

ermöglicht den Praktikanten interessante Einblicke.<br />

Den beiden Beschäftigten der Lebenshilfe-Werkstätten eröffnet sich auch die<br />

Möglichkeit, sich beruflich am allgemeinen Arbeitsmarkt zu orientieren. Die Praktikanten<br />

werden von Mitarbeitern des Bauhofes angelernt und zusätzlich von<br />

Inklusionsfachkräften der Lebenshilfe Werkstätte Schwabach unterstützt.<br />

FFP2-Masken für pflegende Angehörige<br />

<strong>Wendelstein</strong> hat vom Freistaat 1.200 Masken<br />

zur Ausgabe bekommen<br />

Der Landkreis Roth hat dem Markt <strong>Wendelstein</strong><br />

das Kontingent an FFP2-Masken, welche<br />

das Bayerische Gesundheitsministerium für<br />

pflegende Angehörige kostenlos zur Verfügung<br />

stellt, zur Verteilung übergeben.<br />

Der Verteilungsschlüssel orientiert sich dabei<br />

an der Einwohnerzahl. Für den Markt <strong>Wendelstein</strong><br />

sind 1.200 FFP2-Masken zugeteilt, die seit<br />

21. Januar ausgegeben werden.<br />

Anspruchsberechtigt sind pflegende Angehörige<br />

für zu pflegende Personen mit Pflegestufe, die<br />

in der Marktgemeinde <strong>Wendelstein</strong> wohnen.<br />

Für jede Hauptpflegeperson gibt es drei Schutzmasken.<br />

Als Nachweis der Bezugsberechtigung ist das<br />

Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des<br />

Pflegegrades vorzulegen.<br />

Die pflegenden Angehörigen sollten telefonisch<br />

09129/401-121 oder per Email daniela.porschert@<br />

wendelstein.de mitteilen, wann sie ihre FFP2-<br />

Masken in <strong>Wendelstein</strong> beim Eingang des Deyhle-<br />

Hauses (VHS), Schwabacher Straße 2, unter Vorlage<br />

der Bezugsberechtigung abholen können. Es wird<br />

dann ein Abholtermin vereinbart.<br />

Für Personen, die keine Möglichkeit zur Abholung<br />

haben, bietet der Markt <strong>Wendelstein</strong> einen<br />

Bring-Service an. Dazu ist Name und Adresse des<br />

pflegenden Angehörigen und der zu pflegenden<br />

Person mitzuteilen und der Nachweis der Pflegekasse<br />

zu übermitteln. Die drei FFP2-Masken werden dann<br />

zeitnah ausgeliefert.<br />

vhs <strong>Wendelstein</strong> - Programm Frühjahr/Sommer <strong>2021</strong><br />

4<br />

Die Volkshochschule <strong>Wendelstein</strong> freut sich auf den Start des Frühjahr/<br />

Sommersemesters und auf Ihre Anmeldung.<br />

Unsere Kurse werden, wieder unter Berücksichtigung der Hygiene-Vorschriften<br />

mit vorgeschriebenem Abstand, eventuellen Teilnehmerbegrenzungen<br />

bzw. geänderten Kurs-Orten starten. Einige Kurse finden auch Online statt.<br />

Viele Kurse werden nach den Osterferien beginnen. Bei verschiedenen Italienischkursen,<br />

einem Englischkurs, den Kräuterwanderungen sowie den Tanzkursen<br />

ist der Beginn im März geplant.<br />

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.<br />

Um weiterhin auf aktuelle Corona-Anforderungen kurzfristig reagieren zu<br />

können, wird es in diesem Semester leider ebenfalls kein Programm in gedruckter<br />

Auflage geben. Wir bitten deshalb alle Kursteilnehmer sich online, oder per<br />

Anmeldeschein anzumelden.<br />

Das Gesamtprogramm des Landkreises sowie Kurse der Außenstelle <strong>Wendelstein</strong><br />

werden voraussichtlich im <strong>Februar</strong> freigeschaltet.<br />

Neben den bereits bewährten und fortlaufenden Kursen werden in diesem<br />

Semester wieder ein Schafkopf-Kurs, sowie verschiedene MakeUp Kurse,<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

z.B. Top gestylt in 5 Minuten oder das perfekte Augen-MakeUp, angeboten.<br />

Ebenfalls sind auch wieder 2 Kochkurse und verschiedene Gartenseminare dabei.<br />

Ganz neu im Programm sind die Kurse „Erfolgreich bewerben“, „Mama Zeit“<br />

und „Senior-Fit“, sowie verschiedene „Upcycling-Nähkurse und ein Chinesisch-<br />

Anfängerkurs.<br />

Das <strong>Wendelstein</strong>er Kursprogramm ist auch auf der Homepage unter<br />

www.wendelstein.de zu finden. Viel Spaß beim stöbern!<br />

Die Anmeldung kann online unter www.vhs-roth.de oder persönlich im<br />

Deyhlehaus/Briefkasten, Schwabacher Str. 2, erfolgen.<br />

Wir helfen Ihnen gerne bei der Anmeldung oder geben Auskunft zu allen<br />

Ihren Fragen.<br />

Volkshochschule <strong>Wendelstein</strong> – Markt <strong>Wendelstein</strong> – Deyhlehaus<br />

Schwabacher Straße 2, 90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

Tel.: 09129 401-122 / -123, Fax: 09129/401-208-122<br />

E-Mail: vhs@wendelstein.de


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS<br />

Das Abstellen von LKW und<br />

Anhängern in Wohngebieten vermeiden<br />

Aus gegebener Veranlassung weisen wir darauf hin, dass mit Kraftfahrzeugen<br />

mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t sowie mit<br />

Kraftfahrzeuganhängern über 2 t zulässiges Gesamtgewicht innerhalb<br />

geschlossener Ortschaften in reinen und allgemeinen Wohngebieten<br />

in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen nicht<br />

geparkt werden darf.<br />

Feucht ∙ <strong>Wendelstein</strong> ∙ Neumarkt ∙ Herpersdorf<br />

Darüber hinaus erreichen uns immer wieder Anfragen und Beschwerden von<br />

Bürgern, die sich von längerfristig abgestellten Wohnanhängern belästigt fühlen.<br />

Nach der Straßenverkehrsordnung dürfen Kfz-Anhänger ohne Zugfahrzeug nicht<br />

länger als zwei Wochen auf öffentlichen Grund abgestellt werden. Ein Verstoß<br />

gegen diese Vorschrift kann mit einem Verwarnungsgeld belegt werden. Solange<br />

der Anhänger an ein Zugfahrzeug gekoppelt ist, gilt diese Zweiwochenfrist nicht.<br />

Sportlerehrung auf 2022 verschoben<br />

Markt <strong>Wendelstein</strong> plant Ehrung<br />

für 2020 und <strong>2021</strong> im nächsten Jahr<br />

Die Corona-Pandemie hat dafür gesorgt, dass seit März 2020 im sportlichen<br />

Bereich leider vieles nicht mehr möglich war. Der Markt <strong>Wendelstein</strong><br />

wird deshalb in <strong>2021</strong> für das Sportjahr 2020 keine Sportlehrehrung<br />

durchführen.<br />

„Vielmehr wollen wir die Erfolge der Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften<br />

in den Sportjahren 2020 und <strong>2021</strong> bei einem gemeinsamen Ehrungsabend<br />

würdigen“, so Bürgermeister Werner Langhans. Der Ehrungsabend soll nach<br />

den derzeitigen Planungen zu Beginn des Jahres 2022 stattfinden. Im Vorfeld<br />

dazu wird sich der <strong>Wendelstein</strong>er Sportbeirat zur Vorbereitung des Ehrungsabends<br />

treffen.<br />

Textilwaren - Heidi Karg<br />

Wolle, Wäsche, Kurzwaren<br />

Hauptstraße 35, 90530 <strong>Wendelstein</strong>, Tel. 09129 - 50 14<br />

<strong>Wendelstein</strong> · Äußere Further Straße 1 · Tel. 0 91 29/27 82 13<br />

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr<br />

SANDGRUBENBETRIEB<br />

90530 Sperberslohe • Telefon (0 9129) 82 27<br />

SAND • KIES • SCHOTTER<br />

Sie finden uns auch in:<br />

Herpersdorf ·An der Radrunde 168 · Tel. 0 9 11/89 18 88 33<br />

Öffnungszeiten: Mo 9.00 -13.00, Di und Do 9.00 -13.00 u. 14.00 -18.00 Uhr<br />

Feucht · Pfinzingstraße 2 · Tel. 0 91 28/72 85 31<br />

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr<br />

Neumarkt · Ringstraße 1 · Tel. 0 91 81/29 62 72<br />

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr<br />

Hörgeräte Meck<br />

Schwabach · Ludwigstraße 12<br />

Tel. 0 91 22/83 66 61<br />

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr<br />

und Sa. 10.00 -13.00 Uhr<br />

www.terzo-zentrum.de<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

5


Aus der Region, für die Region...<br />

... das sind unsere Mitteilungs-und Monatsblätter<br />

von Seifert Medien!<br />

Foto: ©SaDa Fotografie - Daniel Müller<br />

MARKTSTRASSE 10 | 90530 WENDELSTEIN<br />

INFO@SEIFERT-MEDIEN.DE | TEL. 09129 – 74 44<br />

FAX 09129 – 27 09 22 | WWW.SEIFERT-MEDIEN.DE


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS<br />

Click & Collect in der Gemeindebücherei<br />

Öffentliche Bibliotheken sind zurzeit geschlossen. Voraussichtlich<br />

bis zum 14. <strong>Februar</strong> <strong>2021</strong>.<br />

Allerdings ist die Abholung von bestellten Büchern und Medien wieder erlaubt.<br />

Gerne bieten wir unseren Leser*innen diesen Service an. Bitte bestellen Sie die<br />

gewünschten Medien online in unserem Katalog, per Email oder telefonisch<br />

vor. Wir packen Ihnen auch gerne ein Überraschungspaket mit interessanten<br />

Büchern! Für Kinder und Jugendliche bieten wir weiterhin den Überraschungsrucksack<br />

an. Wir bitten um eine telefonische Terminabsprache zur Abholung<br />

der Medien.<br />

Zu erreichen sind wir zuverlässig von Montag bis Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr.<br />

Bringdienst<br />

Zusätzlich bieten wir für alle Leser*innen, die nicht in die Bücherei kommen<br />

können, einen Bücherbringdienst an. Melden Sie sich telefonisch bei uns und<br />

wir liefern die gewünschten Medien frei Haus.<br />

Neuanmeldungen<br />

Sie sind noch kein Mitglied in der <strong>Wendelstein</strong>er Gemeindebücherei? Kein<br />

Problem! Auf unserer Seite können Sie sich online registrieren, wir schicken<br />

Ihnen Ihre Lesernummer per Email.<br />

Verstärkte Nutzung von e-medien-franken<br />

Wichtig ist jetzt auch für Büchereien, dass sie für ihre Leser*innen digitale Angebote<br />

anbieten können. Die Gemeindebücherei <strong>Wendelstein</strong> ist da gut aufgestellt.<br />

Seit 2012 gibt es den Verbund www.e-medien-franken.de, der mittlerweile fast<br />

50.000 Medien zur Ausleihe anbietet.<br />

Es ist für jedes Alter etwas dabei. Mit e-reader,<br />

Tablet oder Smartphone ist die Ausleihe über<br />

Browser oder kostenloser App jederzeit möglich.<br />

Lernen zu Hause<br />

Eine sehr gute Unterstützung beim „homeschooling“ bietet der brockhaus<br />

online. Auch hier hat die Gemeindebücherei <strong>Wendelstein</strong> die Lizenzen<br />

gekauft und bietet den Zugang zu gesichertem Wissen für Leser*innen und<br />

Schüler*innen kostenlos an.<br />

Das Angebot beinhaltet die Enzyklopädie, das Kinder- und Jugendlexikon<br />

und online Kurse zum Schülertraining. Seit diesem Jahr hat sich das Angebot<br />

erweitert.<br />

So werden sehr anschaulich Tipps und Tricks zum perfekten Referat gegeben,<br />

aber auch Inspirationen zur Themenfindung und natürlich gleich alle notwendigen<br />

Informationen, Tabellen, Statistiken, kleine Videos oder Hörproben – sprich<br />

alles, was ein Referat lebendig macht – findet man auf diesen Seiten.<br />

Sehr informativ sind auch die neuen Informationsportale Klima der Welt<br />

und Sicher im Netz für Jugendliche.<br />

Kontakt:<br />

Gemeindebücherei <strong>Wendelstein</strong><br />

Marktstr. 1, 90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

Tel. 09129/401-129<br />

E-Mail: buecherei@wendelstein.de<br />

HAUSWIRTSCHAFTLICHE VERSORGUNG<br />

Die sogenannte hauswirtschaftliche Versorgung umfasst sämtliche Handlungen,<br />

die im Haushalt einer pflegebedürftigen oder kranken Person erledigt<br />

werden müssen und zu denen diese nicht eigenständig in der Lage ist.<br />

Bei der hauswirtschaftlichen Versorgung handelt es sich vor allem um folgende<br />

Aufgaben: Kochen und Zubereiten von kalten und warmen Mahlzeiten,<br />

die Reinigung der Wohnung, Geschirrspülen sowie das Wechseln und<br />

Waschen von Kleidung und Textilien oder das Beheizen der Wohnräume.<br />

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Krankenkassen nach §45 b<br />

monatlich 125,00 Euro unter anderem für hauswirtschaftliche Tätigkeiten<br />

zur Verfügung stellen, die über einen Pflegedienst abgerechnet werden<br />

können. In den Genuss kommen alle Patienten die einen Pflegegrad haben.<br />

Ab sofort bieten wir Ihnen deshalb gerne die hauswirtschaftlichen<br />

Leistungen in diesem für Sie kostenlosen Rahmen an.<br />

WIR RECHNEN DIREKT MIT DER KRANKENKASSE AB.<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

7


AUS WENDELSTEIN<br />

Malteser Hilfsdienst e.V. - <strong>Wendelstein</strong><br />

„Highlight für <strong>Wendelstein</strong> und die Malteser“<br />

Foto: Katrin Straßer/Malteser<br />

Malteser-Diözesangeschäftsführer Christian Alberter (links), Sebastian Taschner (2.v.l.) und Roland Schiffmann (2.v.r.), Rettungsdienstleiter der Malteser für Nürnberg und<br />

<strong>Wendelstein</strong>, <strong>Wendelstein</strong>s Bürgermeister Werner Langhans (3.v.l), Andrea Ebeling, Malteser-Ortsbeauftragte, und Tobias Wölfel, ehrenamtlicher Standortseelsorger (rechts),<br />

freuten sich mit Benjamin Barwig, Richard Müller und Henry Winter auf die erste Schicht der Krankentransportwache.<br />

Krankentransportwache der<br />

<strong>Wendelstein</strong>er Malteser ist nun<br />

im Dienst<br />

Pünktlich um 14.30 Uhr meldeten<br />

Benjamin Barwig, Richard Müller<br />

und Henry Winter der Leitstelle: „Die<br />

Krankentransportwache in <strong>Wendelstein</strong><br />

ist einsatzbereit!“ Die drei jungen<br />

Sanitäter stellten die erste Schicht der<br />

neuen Krankentransportwache, die am<br />

Freitagnachmittag auf dem Gelände der<br />

Malteser <strong>Wendelstein</strong> - pandemiebedingt<br />

„outdoor“ und in kleiner Runde<br />

- offiziell in Dienst genommen wurde.<br />

„Die letzten Wochen waren für uns<br />

maximal hektisch, mit dem Rettungsdienst<br />

an der maximalen Auslastungsgrenze<br />

und dann hat ja man ja als<br />

Malteser noch das ein oder andere<br />

Impfzentrum zu verantworten. Daher<br />

habe ich mich hier in <strong>Wendelstein</strong><br />

auf andere fleißige Leute verlassen,<br />

und die haben ganz toll in den letzten<br />

Tagen alles eingerichtet, sodass wir<br />

heute pünktlich die Schicht anmelden<br />

können“, berichtete Roland Schiffmann,<br />

Rettungsdienstleiter der Malteser für<br />

Nürnberg und <strong>Wendelstein</strong>. „Euch<br />

immer eine gute Fahrt, passt immer<br />

auf Euch auf - und im Moment ganz<br />

besonders, sodass wir alle gesund aus<br />

dieser Zeit herauskommen.“<br />

„Kümmert Euch gut um die Leute, die<br />

Euch anvertraut werden - und kommt<br />

immer gut wieder heim“, wünschte<br />

auch Malteser-Diözesangeschäftsführer<br />

Christian Alberter, der sich sichtlich<br />

freute, bei der offiziellen Inbetriebnahme<br />

der Wache vor Ort sein zu<br />

können - „nicht nur, weil ich mich mal<br />

einen halben Tag mit etwas anderem<br />

beschäftigen darf als mit den Impfzentren,<br />

sondern weil dies hier einfach<br />

ein Highlight ist. Ein Highlight für<br />

<strong>Wendelstein</strong> und ein Highlight für die<br />

Malteser in der Diözese Eichstätt, die<br />

diesen Standort stellen.“ Die Krankentransportwache<br />

sei eine Fortsetzung<br />

dessen, was die Malteser in den<br />

vergangenen Jahren in <strong>Wendelstein</strong><br />

aufgebaut haben - und was auch über<br />

Diözesan- und Landkreisgrenzen hinaus<br />

möglich ist, betonte Alberter: „Vielen<br />

Dank an die Nürnberger Kollegen, an<br />

unsere Kollegen von der Rettungswache<br />

Eibach, die hier den Betrieb organisieren<br />

und verantworten.“<br />

Bei den „Maltesern als zuverlässigen<br />

Partner“ bedankte sich <strong>Wendelstein</strong>s<br />

Erster Bürgermeister Werner Langhans.<br />

Er erinnerte daran, dass es den<br />

Malteser Ortsverband bereits seit dem<br />

15. Dezember 1997 gibt - „und am 15.<br />

Dezember 2020 sind die Krankentransportwagen<br />

bei uns eingetroffen. Das<br />

war für mich wie Weihnachten, das<br />

sag ich ganz ehrlich.“ Er sei überzeugt,<br />

dass die Krankentransportwache ein<br />

weiterer Schritt hin zur Einrichtung<br />

einer Rettungswache in <strong>Wendelstein</strong><br />

sei: „Wir haben hier bei den Maltesern<br />

nicht nur die Einrichtung, sondern auch<br />

das engagierte und leidenschaftliche<br />

Personal dafür, ob das nun bei den<br />

Helfern vor Ort ist, im Sanitätsdienst<br />

oder bei der Jugendarbeit und den<br />

Betreuungsdiensten.“ Dieses umfassende<br />

Portfolio sei sehr wichtig für<br />

<strong>Wendelstein</strong>, betonte Langhans, und<br />

sei auch dem Engagement der Ortsbeauftragten<br />

der <strong>Wendelstein</strong>er Malteser,<br />

Andrea Ebeling, zu verdanken.<br />

Andrea Ebeling wiederum hob nochmals<br />

die Zusammenarbeit mit den<br />

Nürnberger Maltesern hervor: „Ohne<br />

Euch wäre das alles hier nicht möglich.“<br />

Sie bedankte sich außerdem für die<br />

Unterstützung aus Eichstätt, dafür,<br />

die Diözesanführung an <strong>Wendelstein</strong><br />

geglaubt habe und gesehen habe,<br />

dass durch die vielfältige Arbeit der<br />

Ortsgruppe die Voraussetzungen für die<br />

Einrichtung der neuen Wache gegeben<br />

seien. „Von den Helfern vor Ort, Jugendarbeit,<br />

Besuchs- und Begleitdienst mit<br />

Hund, Kulturbegleitdienst, Sitztanz bis<br />

zum mobilen Einkaufswagen in Zeiten<br />

der Pandemie, jetzt die Krankentransportwache<br />

- es tut sich was in <strong>Wendelstein</strong>,<br />

und wir arbeiten jeden Tag daran,<br />

noch besser zu werden.“<br />

Die Malteser übernehmen den Krankentransport<br />

als Dienstleistung für<br />

den Rettungsdienstzweckverband<br />

Mittelfranken Süd - zwei fabrikneue<br />

Krankentransportwagen (KTW) wurden<br />

dafür angeschafft. Die Wache wird an<br />

sieben Tagen die Woche mit mindestens<br />

zwei Personen besetzt sein. „Das<br />

normale Tagesgeschäft wird es sein,<br />

nichtkritische Patienten zu transportieren,<br />

die medizinische, aber keine<br />

notfallmedizinische Betreuung brauchen“,<br />

erklärt Sanitäter Henry Winter,<br />

„also beispielsweise auch Dialysepatienten<br />

oder bettlägerige Patienten“.<br />

Dazu werden die <strong>Wendelstein</strong>er von<br />

der Leitstelle angefordert. „Das Auto<br />

hat aber auch Blaulicht, weil es immer<br />

mal sein kann, dass man auch zu einem<br />

Notfall geschickt wird, wenn das einen<br />

zeitlichen Vorteil bringt oder kein<br />

Rettungswagen frei ist.“<br />

8<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

Tobias Wölfel, ehrenamtlicher Standortseelsorger<br />

der <strong>Wendelstein</strong>er Malteser<br />

betonte bei seinem abschließenden<br />

geistlichen Impuls: „Seid barmherzig,<br />

wie auch euer Vater barmherzig ist, so<br />

lautet die Jahreslosung <strong>2021</strong>. Und eines<br />

der sieben Werke der Barmherzigkeit ist<br />

es ja auch, Kranke zu besuchen und zu<br />

begleiten. Gerade Ihr als Malteser lebt<br />

den biblischen Auftrag mit ganzem<br />

Herzen, in allem, was Ihr tut. Ihr steht<br />

Menschen in Notsituationen bei, Ihr<br />

unterstützt sie. Ich wünsche allen, die<br />

mit diesen Autos in Einsätze fahren,<br />

dass sie unter Gottes Segen fahren, dass<br />

sie begleitet von ihm sind.“<br />

Andrea Ebeling


<strong>Wendelstein</strong>er Pfadfinder und evangelische Jugend<br />

Christbaumaktion <strong>2021</strong> erfolgreich<br />

trotz Corona<br />

Am Samstag, den 09. Januar <strong>2021</strong> hat die jährliche Christbaumsammelaktion<br />

der <strong>Wendelstein</strong>er Pfadfinder und der evangelischen Jugend<br />

stattgefunden.<br />

Aufgrund der gegenwärtigen Situation war dem Organisationsteam schnell klar,<br />

dass dieses Jahr eine andere Lösung gefunden werden muss, da eine Durchführung<br />

der Aktion wie in den Jahren zuvor nicht möglich ist. Es wurde ein entsprechendes<br />

Hygienekonzept erstellt und mit dem Landratsamt Roth abgesprochen.<br />

Um die Anzahl der Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren wurde erstmals<br />

nicht an den Haustüren geklingelt. Den <strong>Wendelstein</strong>ern wurde die Möglichkeit<br />

angeboten, die Spende für den Christbaum via PayPal oder Überweisung zu<br />

übermitteln. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, dass dieses Angebot<br />

so gut angenommen wurde. Es wird bereits überlegt, dies im nächsten Jahr<br />

wieder in dieser Form anzubieten.<br />

Die Bäume selbst wurden von Leitern und freiwilligen Eltern in Zweierteams<br />

eingesammelt und zu festgelegten Ablageorten gebracht.<br />

Normalerweise erfolgte dies immer mit der Unterstützung der zahlreichen<br />

Kinder und Jugendlichen, was dieses Jahr aber nicht möglich war. Dafür halfen<br />

diese aber im Vorfeld und verteilten im gesamten Ortsteil <strong>Wendelstein</strong> Flyer,<br />

welche die Anwohner über die etwas andere Christbaumaktion informierten.<br />

Trotz der Herausforderung war der Tag ein voller Erfolg und wir bedanken uns<br />

ganz herzlich bei allen Spendern. Mit den Einnahmen wird die Kinder- und Jugendarbeit<br />

der Pfadfinder und der Evangelischen Jugend in <strong>Wendelstein</strong> ermöglicht.<br />

Hervorheben und bedanken möchten wir uns bei der Firma KOW<br />

Kompostierungs-GmbH, für die Entsorgung von weit über 1.000 Bäumen<br />

und bei Ulrich Pfann für die Bereitstellung eines LKWs.<br />

Wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr, dann hoffentlich wieder unter<br />

anderen Umständen.<br />

Daniel Buchard<br />

Rinderrouladen<br />

gefüllt mit:<br />

je 100g<br />

Freitag 26.02.21<br />

ab 11 -13 Uhr<br />

Gefüllte Kalbsbrust gebraten<br />

mit Kloß und Soß<br />

Portion 9,- €<br />

Bitte vorbestellen!<br />

1,65 €<br />

Unser<br />

<strong>Februar</strong>-Knüller<br />

Dienstag 16.02. bis Samstag 20.02.<strong>2021</strong><br />

• Sauerkraut,<br />

geräuchertes Bündle,<br />

Senf<br />

• Klassisch mit<br />

Senf, Zwiebel, Gurke,<br />

geräuchertes Bündle<br />

• Frischkäse, Lauch,<br />

Zwiebel, Champignons<br />

J. Billner • Schwander Str. 10a • 90530 <strong>Wendelstein</strong> • Tel. 09129-6462<br />

Öffnungszeiten: Di - Fr 7:30 - 18:00 Uhr • Sa 7:30 - 12:00 Uhr<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

9


VEREINE<br />

Faschingsgesellschaft Grün-Weiß <strong>Wendelstein</strong> e. V.<br />

Lasst euch ein Lächeln ins Gesicht Zaubern<br />

von eurer Faschingsgesellschaft Grün-Weiß <strong>Wendelstein</strong> e.V.<br />

Liebe Faschingsfreunde,<br />

ein kurzer Rückblick soll uns an eine<br />

tolle Session 2019/20 erinnern, aber<br />

nicht nur das. Was hilft es uns, Trübsal<br />

zu blasen und den Kopf in den Sand<br />

zu stecken? Wir als Narren sind dafür<br />

bekannt, immer ein Lächeln auf den<br />

Gesichtern zu haben und auf die<br />

©Sunny studio - stock.adobe.com<br />

Gesichter anderer zu zaubern. Negative<br />

Nachrichten haben und hatten<br />

wir zu Genüge. Deshalb haben wir<br />

heute einen positiven Beitrag unter<br />

dem Motto: „Lasst euch ein Lächeln<br />

ins Gesicht zaubern von eurer FGW“<br />

für Sie.<br />

Wir haben noch letztes Jahr um<br />

diese Zeit einen wundervollen und<br />

sorgenfreien Fasching gefeiert. Mit<br />

vielen Erfolgen und unvergesslichen<br />

Abenden. Und an diese Zeit möchte<br />

ich Sie mit diesem Beitrag entführen.<br />

Aber lesen Sie selbst!<br />

Unsere Kleinsten, die Bambinos,<br />

tanzten sich in die Herzen aller Südseeliebhaber.<br />

Wer das Meer vermisst,<br />

schaut sich unser süßen Hula-Mädels<br />

an. Besucht uns auf unserer Homepage<br />

www.gruen-weiss-wendelstein.<br />

de oder auf Facebook und Instagram<br />

und verreist für einen kurzen Moment<br />

in die Südsee.<br />

Einen ganz zauberhaften Showtanz<br />

hat unsere Jugendgarde kreiert. Hier<br />

hieß es „Hokuspokus Fidibus“. Mit<br />

einer tollen Choreografie wurde das<br />

Publikum in eine magische Welt,<br />

mit weißen Häschen und Zauberern<br />

entführt. Der Fantasie waren keine<br />

Grenzen gesetzt und die Kinder<br />

nahmen ihr Publikum jedes Mal mit<br />

in ihre magische Welt.<br />

Die „kleinen Großen“, unsere Juniorengarde,<br />

marschierte mit einem<br />

neuen klassischen Gardetanz durch<br />

die fastnächtlichen Hallen. In Grün<br />

und Weiß, wie jeder weiß, tanzen<br />

unsere Mädels in unseren Vereinsfarben<br />

und modernen Kostümen auf<br />

den Bühnen.<br />

Die Wendengarde, mit sagenhaften<br />

39 Mädels und einem Mann, haben<br />

letztes Jahr wieder einen unglaublich<br />

schönen Tanz gezeigt. Unter dem<br />

Motto „Am Ende des Regenbogens“<br />

haben sie uns alle in das farbenfrohe<br />

Reich der Elfen, Trolle und Waldgeister<br />

entführt.<br />

Natürlich gab es auch wie immer<br />

etwas für die Ohren. Die „sanfteren“<br />

Töne schlug der Fanfarenzug, auch der<br />

Grundstein des Vereins, an.<br />

Wer es allerdings ein bisschen wilder<br />

mag, der ließ sich wortwörtlich von<br />

der Wendengugge vom Hocker reißen.<br />

Mit ihren wilden Klängen rockt sie<br />

die Veranstaltungen und kaum ein<br />

Besucher hielt es noch auf seinem<br />

Stuhl aus. Es musste einfach mitgetanzt<br />

werden.<br />

Nun hoffe ich, dass ich Sie im<br />

Gedanken durch unser Faschingsprogramm<br />

führen, Ihnen ein paar<br />

wundervolle Bilder ins Gedächtnis<br />

rufen und somit ein Lächeln aufs<br />

Gesicht zaubern konnte.<br />

Wenn wir das geschafft haben, haben<br />

wir alles erreicht. Halten Sie durch und<br />

vergessen Sie uns nicht. Schauen wir<br />

erwartungsvoll in die Zukunft und<br />

lassen Sie uns gemeinsam auf eine<br />

Session <strong>2021</strong>/22 freuen.<br />

Ulla Quarda<br />

10<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

Antennen- und<br />

Satanlagen<br />

Beleuchtungsanlagen<br />

Datentechnik<br />

Elektrogeräte<br />

EIB-Technik<br />

Elektroinstallation<br />

Elektrospeicherheizung<br />

und<br />

Marmorplattenheizung<br />

Klingel- und<br />

Sprechanlagen<br />

Kundendienst<br />

Telefon-ISDN-<br />

Anlagen<br />

Schäferstr. 3, 90530 <strong>Wendelstein</strong>/Neuses<br />

Tel.: 09122/877 58 22, Fax: 09122/877 58 23, Mobil: 0172/813 63 92<br />

info@lohmueller-elektro.de<br />

www.lohmueller-elektro.de


VEREINE<br />

Aufwärmen -ganz wichtig vor jeder Sporteinheit<br />

Damit Bänder, Gelenke und Muskulatur „aufgeweckt“ und angewärmt werden und<br />

damit Verletzungen vorgebeugt wird:<br />

• Schultern nach hinten kreiseln lassen<br />

• gestreckte Arme nach hinten kreiseln lassen<br />

• Arme locker um den Körper herumschwingen im Stand (Füsse stehen fest am<br />

Boden, ca. hüftbreit auseinander)<br />

• Auf der Stelle marschieren und die Arme gewinkelt kräftig gegengleich<br />

mitschwingen lassen Knie im Wechsel nach oben ziehen<br />

• Das Aufwärmprogramm sollte ca. 3-5 Minuten lang erfolgen<br />

Trizeps Dips am Stuhl<br />

(10-15 Wiederholungen pro Seite)<br />

MUSKELGRUPPE:<br />

TRIZEPS (HINTERER OBERARM-MUSKEL)<br />

Ausführung:<br />

• Mit dem Rücken zum Stuhl vor die Stuhlkante<br />

„setzen“.<br />

• Die Hände rechts und links neben den Körper auf die<br />

Kante stützen.<br />

• Die Finger zeigen dabei nach vorne.<br />

• Arme sind nicht komplett durchgestreckt.<br />

• Das Knie des Standbeins ist etwa im rechten Winkel gebeugt.<br />

• Der Fuß des anderen Beins wird auf den Oberschenkel des Standbeins gelegt.<br />

• Aus dieser Position die Ellbogen langsam beugen und strecken.<br />

• Anschließend das Bein wechseln.<br />

Achtung: Stuhl muss sicher und fest stehen. Falls Rutschgefahr besteht, den Stuhl mit der<br />

Lehne an die Wand stellen. Ist die Übung am Anfang zu schwer, dann beide Füße hüftbreit<br />

auseinander auf den Boden stellen und die Ellbogen langsam beugen und strecken.<br />

Russian Twist<br />

(10-15 Wiederholungen pro Seite)<br />

MUSKELGRUPPE: SCHRÄGE UND<br />

GERADE BAUCHMUSKULATUR<br />

Ausführung:<br />

• Sitz auf dem Boden, beide Füße sind leicht angewinkelt<br />

und auf den Fersen aufgestellt.<br />

• In beiden Händen jeweils eine 0,5l-Flasche.<br />

• Die Arme sind gestreckt und vor dem Körper auf Brusthöhe zusammengeführt,<br />

die Flaschen berühren sich fast.<br />

• Der Oberkörper ist nicht ganz gerade, der Rücken etwas gerundet.<br />

• Fersen bleiben am Boden, der Bauchnabel wird fest nach innen gezogen.<br />

• Den Oberkörper abwechselnd nach rechts und links drehen, die beiden Flaschen<br />

dabei mit möglichst gestreckten Armen jeweils neben den Körper in Richtung<br />

Boden bringen.<br />

• Während der Körperdrehung abwechselnd und seitengleich jeweils den rechten<br />

und linken Fuß vom Boden abheben.<br />

• Wenn der Oberkörper zurück zur Mitte gedreht wird, Fuß wieder absetzen.<br />

TSV <strong>Wendelstein</strong><br />

Wir hängen den Sport nicht an<br />

den Nagel<br />

Nach der ersten Corona-Welle haben wir wieder mit vielen Einschränkungen<br />

und großem Aufwand bez. Hygiene und Vorsichtsmaßnahmen<br />

unser Sportprogramm erfolgreich gestartet. Alle waren froh, sich wieder<br />

unter Anleitung sportlich in der Gruppe betätigen zu können. Deshalb<br />

traf uns der 2. Lockdown, wie alle Sportvereine umso härter.<br />

Wir, d.h. die Abteilung Turnen vom TSV <strong>Wendelstein</strong> haben aber etwas gegen<br />

das Corona-Loch im Sportangebot und haben deshalb für unsere Mitglieder<br />

und alle Interessierten ein effektives Übungsprogramm zusammengestellt, die<br />

uns fit und gut gelaunt durch die Corona-Zeit bringen sollen.<br />

Die Übungen sind einfach, können zu Hause mit alltäglichen Gegenständen,<br />

wie Wasserflaschen, Stuhl. Handtuch etc. durchgeführt werden. Dabei braucht<br />

nicht immer ein komplettes Übungsprogramm durchgezogen zu werden, es<br />

reicht schon, wenn man sich zwischendurch einfach mal daran erinnert, dass ein<br />

Stuhl auch ein gutes Übungsgerät ist und man schnell mal für 5 Minuten seine<br />

Oberarmmuskulatur trainieren kann oder in der Standwaage Gleichgewichtssinn<br />

und Rückenmuskulatur stärken kann und noch vieles mehr.<br />

}<br />

Weitere und detailliertere Infos befinden sich auf<br />

der Homepage des TSV <strong>Wendelstein</strong> unter der Rubrik Turnen<br />

https://tsv-wendelstein.de/aktuelles-turnen<br />

Einfach mal hereinschauen und ausprobieren, jede Bewegung hält uns fit und<br />

bringt uns hoffentlich gesund durch die Corona-Zeit.<br />

TSV <strong>Wendelstein</strong> – Abteilung Turnen<br />

Kathrin Neubauer<br />

Handtuchgleiten im Stand<br />

(15-20 Wiederholungen pro Seite)<br />

MUSKELGRUPPE: OBERSCHENKELINNENSEITE<br />

Ausführung:<br />

• Aufrechter Stand, Beine sind leicht geöffnet.<br />

• Das Gewicht zuerst auf das rechte Bein verlagern, es ist leicht<br />

gebeugt.<br />

• Den linken Fuß auf ein Handtuch setzen.<br />

• Die Arme sind gebeugt, die Hände vor dem Körper in Brusthöhe<br />

zusammengelegt, die Ellbogen zeigen nach außen.<br />

• Das Handtuch mit dem Fuß weit zur Seite nach außen<br />

schieben, Standbein beugen und<br />

• Gesäß weit nach hinten schieben. Gewicht auf die Ferse des<br />

Standbeins verlagern.<br />

• Der Oberkörper senkt sich leicht nach vorne ab.<br />

• Durch Druck auf das Handtuch das Bein wieder heranziehen.<br />

• Seite wechseln.<br />

Cooldown Lockern und Dehnen nach jeder Sporteinheit<br />

• damit Muskulatur und Bänder wieder „weich“ und elastisch werden.<br />

z.B. Arme und Beine locker schwingen und ausschütteln,<br />

• Arme weit nach oben strecken, auf die Zehenspitzen gehen und im Wechsel eine<br />

Hand noch weiter nach oben schieben<br />

• Bitte alle Übungen vorsichtig und achtsam ausführen, damit der eigene Körper nicht<br />

durch zu viel Elan am Anfang überfordert wird, Verletzungen entstehen und dann die<br />

Lust am Sporteln wieder verfliegt.<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

11


VEREINE<br />

Aus den Wurzeln einer Legende<br />

Der Triathlon in <strong>Wendelstein</strong> hat schon eine sehr lange Geschichte. Nur<br />

die Insider des Triathlonsports im Landkreis Roth kennen den berühmten<br />

Namen: „Kurt Einsiedel“. Der 26malige Langdistanzstarter fand die<br />

Faszination für den sportlichen Dreikampf unter anderem bei seinem<br />

Heimatverein, dem RC <strong>Wendelstein</strong> 1913 e.V..<br />

Als Jugendlicher begann er mit dem Radfahren und ist über Radball zum<br />

Triathlon gekommen. Als 1972 das Radballteam seines Sohnes, wo er Trainer<br />

war, aufgelöst wurde, suchte er eine neue Herausforderung im Laufen. So<br />

begann seine erst sehr späte, aber lange Triathlon Karriere. Er holte 1987 bei<br />

der ersten Europameisterschaft der Mitteldistanz in Roth den Sieg in seiner<br />

Altersklasse der 50-jährigen, hier noch unter der Flagge des Post SV Nürnberg.<br />

Insgesamt nahm er an über 200 Wettkämpfen teil. Oft wurde er als Sieger<br />

seiner Altersklasse geehrt. Er wurde sogar zweimal Vizeweltmeister in seiner<br />

AK beim berüchtigten Ironman Hawaii. Bei der Challenge Roth 2013 finishte er<br />

als ältester Teilnehmer mit einer Zeit von 14:07:28 Stunden und wurde somit<br />

erster in seiner Altersklasse.<br />

Seit 2016 hört man wieder in <strong>Wendelstein</strong> etwas intensiver über Triathlon. In<br />

diesem Jahr gründeten ein paar Sport verrückte Freunde das Team Optimum. Es<br />

war zwar kein offizieller Verein aber die Jungs und Mädels konnten zumindest<br />

unter einem gemeinsamen Namen an den Wettbewerben teilnehmen. Dies<br />

sogar sehr erfolgreich. Direkt in 2016 gewann man beim Staffelstart am Rothsee<br />

Triathlon die Mix-Wertung. Im September 2018 nahm man als Staffel bei der<br />

Challenge Almere/Amsterdam auf der Mitteldistanz teil, man wurde sehr überraschend<br />

erster und qualifizierte sich somit für die Relay-Championship 2019 in<br />

Samorin. Hier belegte man nach einem starken Rennen den vierten Platz. Beim<br />

Bühler Beilngries Triathlon 2019 belegte man den ersten Platz in der Mixed<br />

Staffel. In der Einzelwertung konnte Marco Schliedermann bei der deutschen<br />

Meisterschaft in der starken AK30 den siebten Platz belegen.<br />

Nicht nur durch die Erfolge, sondern auch durch die ehrenamtliche Pressearbeit<br />

von unserem Markus Anders sind in den letzten Jahren einige Berichte<br />

in diversen Printmedien erschienen, dies machte Optimum bekannter und so<br />

entwickelte sich die Gruppe, die auch die Triathlon Begeisterung in <strong>Wendelstein</strong><br />

wieder entfachte.<br />

2020 entschlossen sich die „Gründer“ oder besser gesagt die ersten Kumpel,<br />

dass es sinnvoll ist einen offiziellen Verein zu gründen.<br />

Da man die Geschichten um den „Urvater“ des Sports in unsere Marktgemeinde<br />

kannte und kennt, war der erste Weg logischerweise zu den Ursprüngen, zum<br />

RC <strong>Wendelstein</strong>. Tim Feuerlein, Organisator des Team Optimum, klopfte bei<br />

den Vorständen des RC, Sylvia Rigler und Werner Schwarz, an ob das Interesse<br />

besteht die Triathlon Abteilung des Radler-Club-<strong>Wendelstein</strong> wieder aktiv<br />

werden zu lassen.<br />

Es war fraglich ob Sie bereit wären diese Abteilung wieder aufleben zu lassen.<br />

Durch die sehr aktiven und auch erfolgreichen Abteilungen im Bereich Radsport<br />

wie Radpolo, Kunstrad, Einrad und BMX oder auch die Abteilung Bogensport<br />

sind die Kapazitäten durch regelmäßiges Training, Ausflüge, Veranstaltungen<br />

und Turniere sehr ausgelastet.<br />

Doch das Interesse war sofort da und die alten Geschichten und Storys über<br />

Kurt Einsiedel kamen wieder ans Tageslicht. Nach mehreren guten Gesprächen<br />

zwischen den Verantwortlichen fand man schnell eine Lösung das Team Optimum<br />

als offizielle Abteilung „Triathlon“ in den RC zu integrieren. Seit Oktober 2020<br />

laufen wir unter der offiziellen Abteilung Triathlon beim RC <strong>Wendelstein</strong> auf.<br />

Der Name „Team Optimum“ wird weiterhin auf unseren Klamotten bleiben.<br />

Aber eben mit einem weiteren Angebot in Kooperation mit dem Radler Club.<br />

Viele neue Ideen und Projekte sind in der Planung, dazu verraten wir bald mehr.<br />

Eine so erfolgreiche Historie wie es Kurt Einsiedel geschrieben hat können wir<br />

nicht vorweisen, aber es ist schön zu sehen, dass die Faszination für diesen<br />

verrückten Sport endlich wieder in unsere Marktgemeinde und den RC <strong>Wendelstein</strong><br />

zurückkehrt.<br />

Nun hoffen wir, dass wir in diesem Jahr endlich mal eine offizielle Feier mit<br />

den Mitgliedern veranstalten können, sodass man sich gegenseitig noch besser<br />

kennen lernen kann und natürlich auch wieder zusammen trainieren kann.<br />

Vielleicht finden wir ja den ein oder anderen der sich angesprochen fühlt und<br />

das Familiäre im Verein schätzt.<br />

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft beim RC <strong>Wendelstein</strong> hat, egal ob<br />

es in der Triathlon Abteilung, Radsportabteilung oder dem Bogensport ist,<br />

kann sich gerne per E-Mail oder direkt auf unserer Homepage mit uns in<br />

Verbindung setzen.<br />

www.rc-wendelstein.de, radlerclub1913@t-online.de<br />

Für Triathlon interessierte bitte an das Team Optimum unter www.teamoptimum.de<br />

oder per Mail an info@teamoptimum.de wenden.<br />

Rene Ertel, Tim Feuerlein<br />

Musikunterricht<br />

in <strong>Wendelstein</strong><br />

Gitarre & Blockflöte<br />

für Kinder ab ca. 6 J., auch für Erwachsene<br />

Werner Heinzel<br />

staatl. geprüfter Musiklehrer<br />

Anmeldung und Information: Tel. 0 91 29-92 77<br />

Konzept | GraphiK<br />

MitteilunGsblätter<br />

WerbeMittel | DrucK<br />

Marktstr. 10<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

www.seifert-medien.de<br />

info@seifert-medien.de<br />

Tel. 0 91 29 – 74 44<br />

12<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong>


KINDER UND JUGEND<br />

Freie Waldorfschule <strong>Wendelstein</strong> - Kindertagesstätte<br />

Bewegte Bilder in bewegten Zeiten<br />

<strong>Wendelstein</strong>er Waldorf-Kita<br />

begegnet Corona-Pandemie mit<br />

kreativem Videoprojekt – Anmeldung<br />

bis 5. März <strong>2021</strong><br />

<strong>Wendelstein</strong>, 14.1.<strong>2021</strong> – Not macht<br />

erfinderisch. So war es auch in der<br />

Kindertagesstätte der Freien Waldorfschule<br />

<strong>Wendelstein</strong>. Da die Infoabende<br />

für Krippe und Kindergarten nicht wie<br />

gewohnt vor Ort stattfi nden können,<br />

wurde die Idee einer virtuellen Vorstellungsrunde<br />

geboren. Nun laden mehrere<br />

Videos auf der Homepage interessierte<br />

Eltern dazu ein, sich ein Bild von<br />

Einrichtung, Pädagogik und dort tätigen<br />

Menschen zu machen. Die Anmeldung<br />

endet am 5. März.<br />

„Ein Film kann zwar nicht die vielfältigen Eindrücke ersetzen, die Menschen<br />

bei einem Besuch in unseren Räumlichkeiten erhalten. Und selbst authentisch<br />

aufgenommene Stellungnahmen reichen nicht an den Dialog persönlicher<br />

Gespräche heran“, sagt Elke Badtke-Meyer, die Leiterin der <strong>Wendelstein</strong>er<br />

Waldorf-Kita. „Trotzdem können wir über Bewegtbild ganz gut vermitteln, wie<br />

es bei uns aussieht und worauf es in Krippe und Kindergarten ankommt. Und<br />

wir gehen mit der Zeit.“<br />

Eltern wollen sich über die unterschiedlichen Einrichtungen informieren, um<br />

entscheiden zu können, wo ihr Kind ab September betreut wird. Deshalb sendet<br />

die <strong>Wendelstein</strong>er Kita jetzt das Video-Signal: Wir öffnen unsere Türen für Gäste<br />

und Interessierte, wenn auch derzeit nur virtuell.<br />

Mehrere Erzieherinnen, der Geschäftsführer und ein Vertreter des Elternbeirats<br />

traten vor die Kamera, zeigten und erklärten, was Eltern wissen möchten:<br />

Wie sieht es in der <strong>Wendelstein</strong>er Waldorf-Einrichtung eigentlich aus? Was ist<br />

das Besondere am pädagogischen Konzept? Wie verbringen die Krippen- und<br />

Kiga-Kinder typischerweise einen Tag? Was kostet die Betreuung? Welche<br />

Rolle übernehmen die Familien im Rahmen der Erziehungspartnerschaft? Und<br />

was sagen Eltern, deren Kinder schon hier betreut werden? Zudem wurde für<br />

die Videos einige Aufnahmen in den Gruppen gemacht und dabei die Kinder<br />

behutsam beim Spielen und Basteln gefilmt.<br />

Auf der Homepage der <strong>Wendelstein</strong>er Waldorf-Kita sind insgesamt acht Videos<br />

abrufbar, in denen die Struktur der Einrichtung, die Grundzüge der Waldorf-<br />

Pädagogik, die einzelnen Krippen- und Kiga-Gruppen sowie die Beitragssätze<br />

vorgestellt werden.<br />

Zudem schildert der Elternbeirat, warum er von der Einrichtung überzeugt ist.<br />

Ergänzend stehen Flyer und Formulare zur Verfügung, etwa zum Anmeldeprozess<br />

oder zur Vormerkung eines Betreuungsplatzes.<br />

Der Aufnahmeprozess für das nächste Kiga-Jahr soll bis zum<br />

5. März <strong>2021</strong> abgeschlossen sein.<br />

Sven Schmidt<br />

Die Videos und weitere Infos gibt es unter https://www.waldorfschulewendelstein.de/anmeldung/anmeldung-kindertagesstätte-2020-<strong>2021</strong>/<br />

• KLIMASERVICE<br />

• BREMSENDIENST<br />

• STOSSDÄMPFERPRÜFUNG<br />

• PKW-/LKW-INSPEKTION<br />

• MOTORDIAGNOSE<br />

• UNFALLINSTANDSETZUNG<br />

UNSERE SERVICEZEITEN FÜR SIE:<br />

MONTAG-DONNERSTAG 7.30 – 18.00 UHR<br />

FREITAG<br />

7.30 – 16.00 UHR<br />

SAMSTAG<br />

8.00 – 12.00 UHR<br />

MUSS IHR FAHRZEUG ZUR HAUPTUNTERSUCHUNG?<br />

BEI UNS IM HAUS PRÜFT EINMAL PRO WOCHE<br />

DER TÜV NORD NACH §29 STVZO.<br />

Geben Sie Ihr Fahrzeug morgens ab und holen Sie es nach der<br />

Arbeit wieder und sparen sich somit die Wartezeit an der Prüfstelle.<br />

Werden bei der Prüfung Mängel am Fahrzeug festgestellt, können<br />

diese zeitnah von uns behoben werden, gerne erstellen wir Ihnen<br />

einen kostenlosen Kostenvoranschlag.<br />

Als DANK für die Unterstützung in dieser<br />

Geprüft werden:<br />

PKW<br />

LKW bis 7,5t<br />

sämtliche Anhänger<br />

Motorräder<br />

Wohnwagen/ Wohnmobile (incl. Gasprüfung)<br />

besonderen Zeit bieten wir unseren Kunden<br />

im <strong>Februar</strong> 10 % Rabatt auf alle<br />

Ersatzteile aus dem Zubehör!<br />

Richtweg 85 | 90530 <strong>Wendelstein</strong> | Tel. (09129) 27 77 33 | Fax (09129) 27 77 44<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

13


KINDER UND JUGEND<br />

Mittlere Reife und danach Abi: Über die Einführungsklasse zum Abitur<br />

Auch in Coronazeiten stellt sich für Schulabgänger die Frage, was<br />

nach der Schule kommt. Mit einem mittleren Schulabschluss hat man<br />

viele Möglichkeiten, man kann sich direkt für eine Berufsausbildung<br />

entscheiden oder doch noch weiter zur Schule gehen. Neben Fachakademien<br />

und FOS gibt es noch eine weitere Alternative, die zu jedem<br />

Studium führen kann: der Weg über die Oberstufe des Gymnasiums.<br />

Dies ermöglicht die Einführungsklasse, ein Erfolgsmodell, das es am<br />

Gymnasium Roth seit 2008 bereits gibt.<br />

Was ist die Einführungsklasse? Diese spezielle Klasse bietet eine einjährige<br />

Einführung in gymnasiales Lernen und Arbeiten. Innerhalb eines Jahres lernt und<br />

übt man, wie am Gymnasium gearbeitet wird, sodass man in der zweijährigen<br />

Oberstufe problemlos mithalten kann. Um einen guten Anschluss zu finden,<br />

wird in sämtlichen Fächern, besonders in Deutsch und Mathematik, speziell<br />

geschult. Weil man für ein allgemeines Abitur zwei Fremdsprachen benötigt,<br />

lernen Schülerinnen und Schüler, die bisher nur Englisch in der Schule hatten,<br />

noch Französisch. Natürlich erreichen sie in drei Jahren in der zweiten Fremdsprache<br />

nicht ganz den Stand ihrer Mitschüler, die seit der 6. Jahrgangsstufe<br />

Französischunterricht haben. In einer kleinen Lerngruppe werden sie deshalb<br />

bis zum Abitur geführt und können, wenn sie wollen, sogar eine mündliche<br />

Prüfung in Französisch ablegen. Es ist also kein Hindernis, wenn bis dahin nur<br />

Englisch als Fremdsprache gelernt wurde.<br />

Für wen ist die Einführungsklasse? Sie bietet motivierten Schulabgängern vor<br />

allem aus der Realschule, aber zum Beispiel auch aus der Wirtschaftsschule<br />

oder der Montessorischule die Möglichkeit zum Wechsel ans Gymnasium. Mit<br />

einer Abschlussprüfung in der Tasche entscheiden sie sich für drei weitere Jahre<br />

Schulbesuch, um dann mit dem Abitur jedes beliebige Fach studieren zu können.<br />

Als Voraussetzung bringen sie Freude am Lernen mit, eine gute Arbeitshaltung,<br />

Fleiß, Durchhaltevermögen und eine rasche Auffassungsgabe. Dies wird ihnen<br />

von den Lehrkräften der zuletzt besuchten Schule in einem „pädagogischen<br />

Gutachten“ bescheinigt; ein bestimmter Notenschnitt wird nicht vorausgesetzt.<br />

„Ich hatte in der Realschule zwar nur eine Drei in Mathe, aber ich habe<br />

es trotzdem gut geschafft“, erklärt eine der Schülerinnen nicht ohne Stolz.<br />

„Natürlich darf man sich nicht entmutigen lassen, wenn es anfangs nicht nur<br />

super Noten gibt, aber wenn man sich etwas anstrengt, ist es gut machbar.“<br />

Was kommt nach diesem Jahr in der Einführungsklasse? Mit Erreichen des<br />

Klassenziels ist man berechtigt zum Eintritt in die Oberstufe des Gymnasiums. In<br />

der zweijährigen Qualifikationsphase für die Abschlussprüfung setzt man eigene<br />

Schwerpunkte bei der Fächerwahl, schreibt Klausuren und erhält „Punkte“, die<br />

bereits zum Abitur zählen. Gemeinsam mit dem gesamten Jahrgang bereitet<br />

man sich auf das Abitur vor und wählt neben Deutsch und Mathematik noch<br />

drei weitere Prüfungsfächer. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Absolventen<br />

der Einführungsklasse regelmäßig mit zu den Spitzenreitern bei den Abiturnoten<br />

gehören. Auch im Studium bestehen sie die Herausforderungen leichter<br />

als Studierende, die ihre Hochschulzugangsberechtigung auf anderen Wegen<br />

erworben haben.<br />

Dr. Rudolf Kleinöder, Schulleiter Gymnasium Roth<br />

Rosemarie Mutschler, Beratungslehrerin<br />

Weitere Informationen und den Vordruck für das pädagogische Gutachten<br />

erhalten Interessierte auf der Homepage unter www.gymnasium-roth.de<br />

und per Mail direkt bei der Beratungslehrerin unter beratungslehrer@<br />

gymnasium-roth.de.<br />

Bei einer Informationsveranstaltung am Montag, 22. <strong>Februar</strong> um 19 Uhr<br />

wird die Einführungsklasse in einer Videokonferenz vorgestellt. Der Link<br />

kann per Mail an die Beratungslehrerin bis 17. <strong>Februar</strong> <strong>2021</strong> angefordert<br />

werden, um sich ab 18.30 Uhr einzuwählen. Bis zum 8. März <strong>2021</strong> findet<br />

die Voranmeldung am Gymnasium Roth statt, die endgültige Anmeldung<br />

und die Einreichung des pädagogischen Gutachtens erfolgt in der Zeit vom<br />

26. bis 28. Juli <strong>2021</strong>. Um sicher einen Platz zu bekommen, ist eine Voranmeldung<br />

sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich. Das Abschlusszeugnis<br />

kann nachgereicht werden.<br />

Grundschulen <strong>Wendelstein</strong><br />

Schuleinschreibung im März <strong>2021</strong><br />

©RomoloTavani - stock.adobe.com<br />

Sehr geehrte Eltern,<br />

damit ein neuer, bedeutsamer<br />

Abschnitt im Leben Ihres Kindes<br />

beginnen kann, muss Ihr Kind in<br />

der Schule am jeweiligen Wohnort<br />

angemeldet werden.<br />

Regulär schulpflichtig sind alle Kinder,<br />

die bis zum 30. September <strong>2021</strong> sechs<br />

Jahre alt sind. Für Kinder, die zwischen<br />

dem 01.07. und 30.09. sechs Jahre<br />

alt werden, können Eltern den sogenannten<br />

Einschulungskorridor nutzen<br />

und ihr Kind nach der formellen Schuleinschreibung<br />

und nach Beratung<br />

durch die Schule zurückstellen.<br />

Anzumelden sind ferner alle Kinder,<br />

die im vorigen Jahr zurückgestellt<br />

wurden.<br />

Aufgrund des anhaltenden Infektionsgeschehens<br />

gehen die Schulen zum<br />

jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass<br />

die Schulanmeldung wie im letzten<br />

Jahr schriftlich erfolgen wird.<br />

Dazu erhalten Sie Anfang März per<br />

Post die nötigen Unterlagen zugesandt,<br />

die Sie bitte ausfüllen und an<br />

die zuständige Schule zurücksenden.<br />

Anschließend beantworten wir gerne<br />

alle Ihre Fragen und beraten Sie zum<br />

Wohle Ihres Kindes hinsichtlich einer<br />

evtl. Zurückstellung, notwendigen<br />

Förderbedarfs u.s.w.<br />

Sollten sich unsere Vorgaben ändern<br />

und die Voraussetzungen für eine<br />

persönliche Begegnung mit Ihnen und<br />

Ihrem Kind zur Schulanmeldung im<br />

März <strong>2021</strong> gegeben sein, werden wir<br />

Sie umgehend informieren.<br />

Schulleitung und Kollegium wünschen<br />

Ihrem Kind viel Vorfreude auf die<br />

Schule und Ihnen eine gesunde noch<br />

„schulfreie“ Zeit.<br />

Jutta Gundel<br />

Grundschule Großschwarzenlohe<br />

Erlenstr. 33, 90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

Tel: 09129 26404<br />

sekretariat@gs-schwarzenlohe.de<br />

Petra Reinsch<br />

Grundschule <strong>Wendelstein</strong><br />

Sperbersloher Str. 17,<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

Tel: 09129 401162<br />

sekretariat@gs-wendelstein.de<br />

Andrea Schmidt<br />

Grundschule Röthenbach St. W.<br />

Am Zehnthof 8,<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

Tel: 09129 401246<br />

sekretariat@gs-roethenbach-stw.de<br />

14<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong>


AUS DER REGION<br />

Eine Informationsplattform für Neubürger und Neubürgerinnen<br />

im Landkreis<br />

Auf der Internetseite des Netzwerks Interkulturelle Öffnung<br />

www.interkulturelles-netzwerk-lk-roth.de und dem Menüpunkt „Infos<br />

für Neubürger“ finden sich vielfältige Informationen, die für Menschen,<br />

die in den Landkreis Roth ziehen, wichtig sein könnten.<br />

Die Informationen sind in einfacher Sprache gehalten, sodass sie auch von<br />

Menschen mit geringen Deutschkenntnissen leichter verstanden werden<br />

können. Um Neubürger auf dieses Angebot aufmerksam zu machen, wurden<br />

Visitenkarten mit Infos zur Internetseite und einer kurzen Erklärung gedruckt,<br />

die in den Landkreisgemeinden ausliegen.<br />

Finanziert wurde der Internetauftritt von FUBE e.V. und der Stadt Roth<br />

Das Netzwerk Interkulturelle Öffnung ist ein Zusammenschluss von engagierten<br />

Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Durch ihre eigenen biografischen<br />

Erfahrungen, wie Integration gelingen kann, und ihr mehrsprachiges und<br />

interkulturelles Wissen, sind sie eine wertvolle Unterstützung für die Integrationsarbeit<br />

im Landkreis.<br />

Wir brauchen Ihre Hilfe!<br />

Natürlich ist diese Datenbank noch nicht perfekt. Sie ist ein erster Schritt und<br />

ein Zeichen an Neubürger und Neubürgerinnen, dass sie hier willkommen sind.<br />

Damit die Datenbank gepflegt werden kann, wird ehrenamtliche Unterstützung<br />

gesucht. Dies geschieht mit dem Programm „WordPress“. Das ehrenamtliche<br />

Engagement kann von zu Hause am eigenen PC stattfinden. Es würde ca. 2 bis<br />

3 Stunden im Monat in Anspruch nehmen.<br />

Falls Sie Interesse an dieser Aktivität haben und sich mit „WordPress“ nicht<br />

auskennen, bieten wir Ihnen eine Schulung zu dem Programm an.<br />

Kristina Braun und Momo Harmel<br />

Kontakt über: Haus International, Tel.: 09171/81 2220 oder<br />

E-Mail: aline.liebenberg@landratsamt-roth.de<br />

Weißer Ring – Die Außenstelle Roth(Kreis) Schwabach (Stadt) stellt sich vor<br />

An der Seite der Opfer von Kriminalität –<br />

Wir sind für Sie da!<br />

Wer wir sind:<br />

• Anton Krach<br />

Außenstellenleiter<br />

• Sabrina Kretschmann<br />

Mitarbeiterin<br />

• Melanie Kunstmann<br />

Mitarbeiterin<br />

• Thomas Bartonik<br />

Mitarbeiterin<br />

• Alfons Seitz<br />

Mitarbeiter<br />

Was wir tun<br />

Die Außenstelle Roth /Schwabach des WEISSEN<br />

RINGS existiert seit 1977. Derzeit sind 5 ehrenamtliche<br />

Mitarbeiter/innen in der Opferbetreuung<br />

tätig. Wir unterstützen zum Beispiel Opfer nach<br />

Einbrüchen, Überfällen oder Betrug an der Haustür<br />

sowie bei häuslicher Gewalt, Mobbing am Arbeitsplatz<br />

oder Stalking durch den Ex-Partner. Außerdem<br />

leisten wir präventive Arbeit, um kriminelle Handlungen<br />

zu verhindern. Die Zuständigkeit der Außenstelle<br />

Roth Schwabach umfasst die Stadt Schwabach<br />

und den Landkreis Roth.<br />

Der WEISSE RING wurde 1976 in Mainz gegründet<br />

als „Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung<br />

von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von<br />

Straftaten e. V.“. Er ist Deutschlands größte Hilfsorganisation<br />

für Opfer von Kriminalität und Gewalt.<br />

Der Verein unterhält ein Netz von rund 2.900<br />

ehren-amtlichen und professionell ausgebildeten<br />

Opferhelferinnen und -helfern in bundesweit knapp<br />

400 Außenstellen.<br />

Der WEISSE RING ist ein sachkundiger und anerkannter<br />

Ansprechpartner für Politik, Justiz, Verwaltung,<br />

Wissenschaft und Medien in allen Fragen der<br />

Opferhilfe.<br />

Er erhält keine staatlichen Mittel, sondern finanziert<br />

seine Tätigkeit ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen,<br />

Spenden, testamentarischen sowie mittels<br />

Geldauflagen, die von Staatsanwaltschaften und<br />

Gerichten verhängt werden.<br />

Für Betroffene gibt es außerdem ein<br />

kostenloses Opfer-Telefon: 116 006<br />

Der WEISSE RING – immer an der Seite<br />

der Opfer!<br />

Wenn Sie sich für eine Mitarbeit beim<br />

WEISSEN RING interessieren oder unsere<br />

Arbeit als Mitglied unterstützen wollen, dann<br />

wenden Sie sich an:<br />

Anton Krach Tel.: 0151 5516 48 60<br />

E-Mail: Krach.Anton@mail.weisser-ring.de<br />

Website: roth-kreis-schwabach-stadt-bayernnord.weisser-ring.de<br />

WEISSER RING – Landesbüro Bayern-Nord<br />

Carl-Schüller-Str. 11, 95444 Bayreuth<br />

Tel.: 0921 81401, Fax: 0921 81939<br />

E-Mail: bayern-nord@weisser-ring.de<br />

An diese Adressen können Sie sich auch<br />

wenden, wenn Sie selbst Opfer einer Straftat<br />

geworden sind.<br />

Konzept<br />

GraphiK<br />

DrucK<br />

MitteilunGsblätter<br />

WerbeMittel<br />

Marktstraße 10<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

www.seifert-medien.de<br />

info@seifert-medien.de<br />

Tel. 0 91 29 – 74 44<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

15


PARTEIEN<br />

16<br />

Freie Wähler/FDP <strong>Wendelstein</strong><br />

Ein Interview der etwas anderen Art…<br />

Jürgen Lechner, Dr. Jörg Ruthrof (beide Freie Wähler) und Stefan Stromberger<br />

(FDP) über das Jahr 2020 als neue Fraktionsgemeinschaft im Marktgemeinderat<br />

von <strong>Wendelstein</strong>. Zum Abschluss des auch aus kommunalpolitischer Sicht „speziellem“<br />

Jahr lassen die drei Marktgemeinderäte das Jahr 2020 Revue passieren<br />

und geben auch einen kleinen Ausblick darauf, was sie sich von <strong>2021</strong> aus Sicht<br />

eines Marktgemeinderates erhoffen.<br />

Jürgen @ Jörg<br />

Du bist einer, wenn nicht sogar der dienstälteste Marktgemeinderat in <strong>Wendelstein</strong>.<br />

Wie war es für Dich mit uns zwei neuen und relativ jungen Kollegen in<br />

einer neu gegründeten Fraktionsgemeinsaft zusammenzukommen?<br />

Jörg: Ich bin zwar mit inzwischen 18 Jahren im Gemeinderat sicherlich einer der<br />

„Dinosaurier“ dieses Gremiums, aber keineswegs der Älteste oder Dienstälteste.<br />

Ich bin froh, dass auch immer wieder jüngere Kollegen wie ihr mit in dieses<br />

Ehrenamt kommt bzw. gewählt werdet, damit die Arbeit unseres Gremiums<br />

in ihrer Wichtigkeit weiterhin in guten Händen bleibt, denn es gehört meines<br />

Erachtens auch das Wissen um die Verantwortung in diesem Amt mit dazu – und<br />

viele kritisieren lieber als selbst Verantwortung zu übernehmen.<br />

Jörg @ Stefan & Jürgen<br />

Wie habt ihr beide den Weg in die aktive Kommunalpolitik gefunden und gab<br />

es dafür einen konkreten Anlass, bzw. ein bestimmtes Ereignis?<br />

Stefan: Ich habe begonnen mich politisch zu engagieren, nachdem<br />

die politischen Ränder immer stärker wurden und die FDP sich in der<br />

Außerparlamentarische Opposition (APO) befand. Da ich eine liberale<br />

Grundüberzeugung habe, den Menschen etwas zutraue und für<br />

Eigenverantwortung stehe, habe ich mich eingebracht und engagiert.<br />

Die Kommunalpolitik ist die logische Schlussfolgerung und die Königsdisziplin.<br />

Entscheidungen kommen meist schnell zum Tragen und man erfährt die<br />

Konsequenz des eigenen Handelns direkt vor der eigenen Haustür. Das macht<br />

es spannend und ist Ansporn zugleich.<br />

Jürgen: Ich habe mich im November 2019 dem Ortsverband der Freien Wähler<br />

in <strong>Wendelstein</strong> angeschlossen, weil ich der Überzeugung bin, dass man nur dann<br />

Veränderungen herbeiführen und mitgestalten kann, wenn man auch Verantwortung<br />

übernimmt. Dieser Verantwortung wollte ich mich stellen. Unter anderem ist<br />

es mir wichtig auch die jüngeren Generationen mit Ihren Interessen, Bedürfnissen<br />

und Ihren Überzeugungen aktiv in unsere Politik einzubinden. Ich hoffe, dass wir<br />

das Interesse bei den jüngeren Generationen wecken und sie davon überzeugen<br />

können, dass die Zukunft unserer Marktgemeinde eben auch in Ihren Händen liegt<br />

und auch sie Verantwortung übernehmen können, bzw. müssen.<br />

Stefan @ Jürgen<br />

Welche Chancen siehst du beim Thema Digitalisierung in der Fraktions- und<br />

Marktgemeinderatsarbeit? Berufsbedingt dürftest du hierzu einige Ideen und<br />

Möglichkeiten sehen.<br />

Jürgen: Digitalisierung wird in unser aller Alltag – nicht zuletzt auch auf<br />

Grund der Corona Pandemie – einen ganz anderen, viel höheren Stellenwert<br />

bekommen. Sie wird maßgeblich Einfluss nehmen auf die Industrie, die Wirtschaft,<br />

die Arbeitswelt, den Verkehr, unser Bildungssystem, unser Privatleben,<br />

einfach auf alles. Dieser Prozess wird sich auch nicht aufhalten lassen, weil er<br />

in vielerlei Hinsicht wichtig und richtig ist. Aber wo Chancen sind, sind auch<br />

Risiken – Ökonomische, Ökologische, aber auch potenziell gesundheitliche. Das<br />

alles gilt es abzuwägen – was ist notwendig, bzw. verhältnismäßig für uns als<br />

Wirtschaftsstandort und was ist notwendig, bzw. verhältnismäßig für uns als<br />

Privatpersonen. Bezogen auf die Arbeit in der Fraktion und im Marktgemeinderat<br />

sehe ich hier klare Vorteile in der Kommunikation. Informationen stehen vielen<br />

Kollegen, viel schneller, viel umfangreicher und in gleicher Form, zur gleichen<br />

Zeit und jederzeit, zentral zur Verfügung. Das erspart viel Zeit.<br />

Jürgen@ Stefan<br />

Die FDP hat es mit Dir erstmals seit langem wieder in den Marktgemeinderat<br />

geschafft. Wie war es für Dich als neuer/erster Marktgemeinderat der FDP aber<br />

auch als Partner in unserer Fraktionsgemeinschaft?<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

Stefan: Es ist natürlich ein sehr großer Erfolg für die Freien Demokraten<br />

nach so langer Zeit wieder einen Marktgemeinderat zu stellen. Darüber bin<br />

ich unglaublich glücklich, denn in den letzten Wochen vor der Wahl gab es<br />

von der Bundespartei wenig Rückenwind und man musste als Person vor Ort<br />

überzeugen. Das hat einmal mehr gezeigt wie wichtig in der kommunalen Arbeit<br />

die Persönlichkeit und das eigene Engagement ist. Die Parteizugehörigkeit sollte<br />

eine untergeordnete Rolle spielen, um seriöse Entscheidungen im Sinne der<br />

Bürgerinnen und Bürger zu treffen. Gerade in den ersten Monaten der Arbeit<br />

hat es mich doch etwas überrascht wie viel Parteipolitik bzw. Taktik betrieben<br />

wird. Als „neuer“ Gemeinderat war es für mich unheimlich wichtig das wir die<br />

Fraktionsgemeinschaft zwischen den Freien Wählern und der FDP gegründet<br />

haben. Wir haben von Beginn an eine sehr gute gemeinsame Basis gefunden.<br />

Somit können wir voneinander partizipieren, lernen von unseren erfahrenen<br />

Mandatsträgern und haben zusätzlich einen neuen Blick auf die Arbeit und auf<br />

die Dinge im Gemeindegebiet. Ich denke hiervon sollten alle Seiten profitieren.<br />

Stefan @ Jörg<br />

In deiner Arbeit als Historiker erlebst Du tagtäglich die Abwägung zwischen<br />

bewahren und entwickeln. Welcher Bestand im Gemeindegebiet sollte besonders<br />

beachtet werden und wo sollten wir uns zwingend mit fortschrittlichen<br />

Ideen engagieren?<br />

Jörg: Es gibt hier zwei Grundideen für „Bestand“. Wir haben zum einen die<br />

generell denkmalgeschützten Ensembles des Altortes in <strong>Wendelstein</strong> sowie der<br />

alten Ortskerne in Röthenbach bei St.Wolfgang und in Sorg. Hier sind die Grenzen<br />

des besonders geschützten Bestands genau festgelegt mit lediglich dem feinen<br />

Unterschied, ob ein Gebäude auch ein Einzeldenkmal ist, oder nur im Denkmalensemble<br />

ohne besonderen Denkmalschutz. Für die weiteren Orte in unserer<br />

Gemeinde ist es wichtig, die historischen Ortskerne sichtbar zu bewahren. Hier<br />

wären Lösungen wie etwa ein „Bauen im Bestand“ in angepassten Regiontypischen,<br />

historischen Bauformen wichtig. Und dann gibt es Orte, die sich<br />

ohne zu große, spätere Verbauung – wie etwa Sperberslohe – ihren dörflichen<br />

Charakter bewahrt haben und die vorsichtig und ohne zu intensive Modernisierung<br />

in ihrem Ortsbild weiterentwickelt werden sollten. Entscheidend ist vor<br />

allem, dass es vermieden werden sollte, in den alten Ortskernen unbewohnte<br />

und verfallende „Dorfkulissen“ um des Ortsbilds wegen zu erhalten und dafür<br />

an den Ortsrändern stetig neue „Jahresringe“ mit Wohngebieten anzusetzen.<br />

Jürgen @ Jörg<br />

Jörg, Du vertrittst uns im Bau-, Umwelt- & Nachhaltigkeitsausschuss. Worin<br />

siehst Du in diesem Gremium die größten Herausforderungen vor allem beim<br />

Thema Nachhaltigkeit?<br />

Jörg: Mit jeder neuen Wahlperiode hat sich auch dieser Ausschuss jeweils mit<br />

seinen Aufgaben den Anforderungen angepasst und weiterhin seine Kernarbeit<br />

miterledigt. Nachhaltigkeit ist für mich insofern jetzt auch immer wichtiger,<br />

da unsere Orte in der Gemeinde nicht einfach immer weiter hinaus aus ihren<br />

historischen Zentren wachsen dürfen. Der Vergleich des Standortes von „systemrelevanten“<br />

Geschäften noch vor 30-40 Jahren in den Ortszentren oder in den<br />

neuen Siedlungen damals als „kleines Quartierzentrum“ mit heute macht dies<br />

deutlich: Es wird fast nur noch am Ortsrand noch weiter nach außen gebaut<br />

und die Versorgungsstrukturen folgen diesem Trend. Wo die Masse der Leute<br />

wohnt, sind auch die Läden in der Nähe. Irgendwann aber werden wir mit so<br />

einer Baupolitik an die Grenzen des Planbaren stoßen, denn schon jetzt verlieren<br />

wir damit nicht nur Grünflächen und Nutzflächen, im Gegenzug müssen wir<br />

uns auch überlegen, wie wir zukünftig unsere „Kernorte“ und gewachsenen<br />

Ortsstrukturen erhalten und weiterentwickeln können und wollen.<br />

Jörg @ Jürgen & Stefan<br />

Gibt es für Euch beide besondere örtliche Punkte oder Gegebenheiten, deren<br />

Weiterentwicklung und Fertigstellung, bzw. drängende Abarbeitung, in dieser<br />

Gemeinderatsperiode bis 2026 abgeschlossen sein sollten?<br />

Jürgen: Da gibt es sicherlich einige Punkte. Ein für mich ganz wesentlicher ist<br />

die beauftragte Erstellung eines Verkehrskonzeptes. Eine geplante Befragung<br />

aller Haushalte im November letzten Jahres musste leider Corona-bedingt<br />

abgesagt, bzw. verschoben werden. Von diesem Verkehrskonzept verspreche


PARTEIEN<br />

ich mir viele Ideen und Anreize, die wir dann gemeinsam mit der Verwaltung<br />

und dem Marktgemeinderat diskutieren, beschließen und hoffentlich auch<br />

umsetzen werden. Neben einer grundsätzlichen Verringerung des sehr hohen<br />

Verkehrsaufkommens, sollte meines Erachtens auch die Sicherheit auf den<br />

Schulwegen ein wichtiger Punkt im Verkehrskonzept sein. Hier sehe ich noch<br />

Verbesserungspotenzial in der Gemeinde.<br />

Stefan: Die aktuelle Pandemie überschattet alles und macht uns die Arbeit im<br />

Gremium sehr schwer. Gerade als neuer MGR fehlen einem die regelmäßigen<br />

Sitzungen, was wiederum den Einsatz für die Bürger erschwert. Daher sollte<br />

dringend an einem Konzept gearbeitet werden, trotz Pandemie regelmäßige<br />

Sitzungen zu ermöglichen. Natürlich mit Weitblick und Verstand. Wir wollen<br />

<strong>Wendelstein</strong> weiterentwickeln und führ bezahlbaren Wohnraum sorgen. Ebenso<br />

setzen wir uns für die Stabilität der Grundsteuer ein. Ein großes Thema, für<br />

welches wir unheimlich viel Zuspruch erfahren haben, ist das Schwimmbad. Wir<br />

sind der festen Überzeugung, dass <strong>Wendelstein</strong>, als leistungsstarke Gemeinde,<br />

dieses Thema aufgreifen sollte. Es ist eine Investition in die Zukunft und es<br />

bedarf klugen Konzepten. Sobald die Situation wieder eine geregelte MGR-<br />

Arbeit zulässt, werden wir den Ball wieder aufnehmen.<br />

Rufen Sie uns an:<br />

09128-400 47 58<br />

Stefan @ Jürgen<br />

Welche Pläne verfolgst Du als Fraktionsvorsitzender für das neue Jahr mit<br />

unserer Fraktionsgemeinschaft und wie wollen wir die Bürgerinnen und Bürger<br />

besser mit einbinden?<br />

Jürgen: Mit Corona ist das mit den Plänen so eine Sache. Überall hört oder<br />

liest man „Wir fahren auf Sicht.“ Unter diesen Umständen will ich die Ziele<br />

auch nicht zu hoch ansetzen. Aber natürlich habe ich Ziele. Mein Ziel für<br />

<strong>2021</strong> für uns als Fraktionsgemeinschaft ist es, spürbar präsenter für unsere<br />

Bürgerinnen und Bürger zu werden. 2020 ist Vieles auf der Strecke geblieben.<br />

Viele Feierlichkeiten, soziale Kontakte und damit auch der Austausch mit den<br />

Bürgerinnen und Bürgern. Hier will ich eine Plattform finden, auf Basis derer<br />

wir auch unter Corona-Bedingungen den Kontakt halten können. Das können<br />

virtuelle Stammtische sein, Online-Sprechstunden, oder einfach nur eine regelmäßige<br />

Berichterstattung über aktuelle Themen – für Jung und Alt. Wenn wir<br />

uns anstelle von „virtuell“ und „online“ allerdings, und hoffentlich auch bald,<br />

wieder „ganz normal“ von Angesicht zu Angesicht treffen und engagieren<br />

können, dann wäre das Top!<br />

Zum Schluss noch einmal ein herzliches „DANKESCHÖN“ an alle<br />

Bürgerinnen und Bürger unserer Marktgemeinde für Ihr in uns<br />

gesetztes Vertrauen. Wir werden Sie und Ihre Anliegen auch im<br />

Jahr <strong>2021</strong> mutig aber besonnen im Marktgemeinderat vertreten<br />

und stets Sie in den Mittelpunkt unserer Überlegungen und<br />

Entscheidungen stellen.<br />

Bis bald & bleiben Sie gesund!<br />

Jürgen Lechner, Dr. Jörg Ruthrof &<br />

Stefan Stromberger<br />

Am Waldeck 12 · 90530 <strong>Wendelstein</strong> · Telefon (0 91 29) 93 99<br />

Fax (0 91 29) 27 90 40 · Mobil (01 71) 8 07 04 98<br />

Glaserei Weikersdorfer<br />

Innungsfachbetrieb<br />

Bau • Innenausbau • Reparaturen<br />

Freie Wähler/FDP<br />

Fraktionswechsel im Marktgemeinderat<br />

Marktgemeinderätin und Seniorenbeauftragte Sonja Kreß von Kressenstein<br />

wechselt zum 01. Januar <strong>2021</strong> in die Fraktionsgemeinschaft<br />

der Freien Wähler/FDP.<br />

Als Fraktionsgemeinschaft freuen wir uns, dass wir mit Sonja Kreß von Kressenstein<br />

eine erfahrene Marktgemeinderätin bei uns begrüßen dürfen. Mit<br />

ihrer Erfahrung und ihrem Engagement insbesondere in Ihrer Rolle als Seniorenbeauftragte<br />

wird sie in unsere Fraktionsgemeinschaft viele neue Aspekte<br />

und Impulse einbringen. Herzlich willkommen und auf gute Zusammenarbeit.<br />

Jürgen Lechner<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

17


VALENTINSTAG<br />

Foto: ibulb<br />

An so einem Strauß mit<br />

weißen Tulpen und Ranunkeln<br />

hat man lange Freude.<br />

Am Homeofficeplatz ist er ein<br />

richtiger Frühlingskick<br />

Tulpen zeigen Frühlingsgefühle:<br />

Am 14. <strong>Februar</strong> ist Valentinstag<br />

18<br />

Hin und wieder hört man ja, der Valentinstag sei<br />

eine Erfindung der Floristen, um im Frühjahr das<br />

Geschäft anzukurbeln. Diese Behauptung, die seit<br />

vielen Jahren vor allem von Romantik-Muffeln<br />

immer wieder vorgebracht wird, gehört allerdings in<br />

die Kiste der Fake News. Auch stimmt es nicht, dass<br />

dieses Datum der Liebenden eine uramerikanische<br />

Tradition sei, die erst durch Spielfilme und TV-Serien<br />

bei uns bekannt wurde. Zwar ist der Valentinstag<br />

vor allem in den USA sehr populär und wird dort<br />

mit aufwändig gestalteten Grußkarten und kleinen<br />

Geschenken ausgiebig zelebriert, dennoch liegen<br />

seine Wurzeln eindeutig in Europa. Über den tatsächlichen<br />

Ursprung gibt es allerdings verschiedene<br />

Thesen. Als Namensgeber wird zumeist Valentin<br />

von Terni genannt.<br />

TulpenZeit/ibulb.<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

Im dritten Jahrhundert soll der Priester - entgegen<br />

der Anordnung des römischen Kaisers - christliche<br />

Paare getraut haben und dafür hingerichtet worden<br />

sein. Höchstwahrscheinlich hat die Katholische<br />

Kirche den Todestag des populären Mannes, den<br />

man später sogar heiligsprach, geschickt mit einem<br />

Feiertag der Antike verknüpft: Am 14. <strong>Februar</strong><br />

huldigte man im alten Rom nämlich ursprünglich<br />

der Göttin Juno, der Schützerin der Ehe. Ebenfalls<br />

interessant zu wissen: Schon damals sollen Frauen<br />

an diesem Tag florale Geschenke erhalten haben.<br />

Blumen sind auch heute noch die schönste Geste,<br />

um einem geliebten Menschen zu zeigen: Ich<br />

denke an dich und du bist mir wichtig. Im <strong>Februar</strong><br />

bieten sich dafür vor allem Tulpen an. Sie verbreiten<br />

Frühlingsgefühle, sind unkompliziert und in vielen<br />

unterschiedlichen Farben erhältlich. Von kräftigen<br />

Rot-, Gelb- und Orangetönen bis zu zarten Pastellnuancen<br />

und Weiß reicht die Palette. Sogar Sorten mit<br />

mehrfarbigen Blüten gibt es. Da findet sich leicht für<br />

jeden Geschmack der passende Valentinsstrauß. Wer<br />

sich bei der großen Auswahl nicht entscheiden kann<br />

oder möchte, kombiniert einfach nach Herzenslust<br />

verschiedene Sorten miteinander. Ob monochrom<br />

oder kunterbunt - ein Tulpenstrauß kommt immer<br />

gut an! Selbstverständlich lassen sich<br />

die Frühlingsboten auch hervorragend<br />

mit anderen Schnittblumen<br />

mischen. Besonders eignen sich<br />

dafür beispielsweise Hyazinthen<br />

und Ranunkeln.<br />

Wer sich bei der großen<br />

Tulpenauswahl nicht entscheiden<br />

kann, kombiniert einfach nach<br />

Herzenslust verschiedenfarbige Sorten<br />

miteinander. Die Frühlingsboten lassen Übrigens: Dass Floristen<br />

sich auch hervorragend mit anderen und Blumenläden rund um<br />

Schnittblumen mischen. den Valentinstag etwas mehr<br />

Umsatz machen, sollte man ihnen<br />

in diesem Jahr wirklich gönnen.<br />

Denn auch sie hat die Corona-Krise stark getroffen.<br />

Erinnern wir uns nur an die Bilder zu Beginn der<br />

Pandemie im letzten Frühjahr, als Unmengen von<br />

Schnittblumen geschreddert werden mussten,<br />

weil sie schlicht nicht verkauft werden konnten.<br />

Aber nicht nur während der Wochen des harten<br />

Lockdowns im Frühjahr und Winter hatten es die<br />

Geschäfte schwer, auch im Sommer und Herbst<br />

fielen Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Firmenevents<br />

und zahlreiche andere Veranstaltungen, bei denen<br />

Blumenschmuck traditionell eine große Rolle spielt,<br />

weitgehend aus. Von Seiten der Gastronomie und<br />

Hotellerie blieb die Nachfrage verständlicherweise<br />

ebenfalls gering.<br />

Wer also zum Valentinstag Blumen verschenkt,<br />

macht nicht nur der Partnerin oder dem<br />

Partner eine Freude, sondern hilft auch einer<br />

Branche, die in 2020 sehr gelitten hat. Und auch<br />

diejenigen, die ihren Tulpenstrauß für<br />

gewöhnlich beim Einkauf im Supermarkt oder<br />

auf dem Wochenmarkt mitnehmen oder ihn<br />

online bestellen, unterstützen mit ihrem Kauf<br />

die zahlreichen Gärtner, die die Frühlingsblumen<br />

anbauen.<br />

Quelle: GPP<br />

©RomoloTavani - stock.adobe.com


WER MACHT WAS<br />

Wer macht was ?<br />

bauen & wohnen | Handwerk - Immobilien<br />

Warum in die<br />

Ferne schweifen,<br />

wenn das Gute<br />

liegt so nah!<br />

ZAUBERHAFTE<br />

FENSTER & TÜREN<br />

Für Sanierung<br />

und Neubau<br />

QUALITÄT<br />

Beratung, Herstellung,<br />

Montage und Kundendienst<br />

aus einer Hand.<br />

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD<br />

© FRIESSL.DE<br />

• Neu- & Umbau<br />

• äußerste Sauberkeit<br />

• barrierefrei bis Wellness<br />

• 3D-Planung<br />

• verbindlicher Terminplan<br />

• Koordinierung aus einer Hand<br />

• kostentransparent<br />

• Renovierung NEU<br />

kompletter Sanitär<br />

und Heizungsanlagen<br />

• Fliesen und<br />

NEU<br />

Natursteinarbeiten<br />

• Elektro, Trockenbau, NEU<br />

Fenster und Türen<br />

• Dachausbau und Dach NEU<br />

komplett<br />

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 Nürnberg<br />

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele<br />

MEISTERBETRIEB<br />

... mit einem Wärmedämm-Verbundsystem!<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

19


WER MACHT WAS<br />

Wer macht was ?<br />

bauen & wohnen | Handwerk - Immobilien<br />

C<br />

M<br />

Y<br />

CM<br />

Überlassen Sie Ihren<br />

nicht dem<br />

Wir ENT-sorgen:<br />

Holz<br />

Bau-Mischabfälle<br />

Bauschutt<br />

Abfall<br />

Zufall!<br />

Auch<br />

Container-<br />

Container-<br />

Service Service<br />

MY<br />

CY<br />

CMY<br />

K<br />

Wir BE-sorgen:<br />

Humus<br />

Sand Splitt<br />

Kies<br />

Schotter<br />

Nachtrab<br />

Abfallwirtschaft<br />

Hirschenholzstraße<br />

Entsorgungszentrum<br />

Schwabach/Neuses<br />

(0 91 22) 7 17 87<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo. - Do.: 07:00 - 17:00 Uhr<br />

Fr.: 07:00 - 15:00 Uhr<br />

Sa.: 09:00 - 12:00 Uhr<br />

Hausgeräte<br />

Verkauf + Einbau<br />

Kundendienst<br />

(alle Fabrikate)<br />

Engelhardstr. 24<br />

90596 <strong>Schwanstetten</strong><br />

Tel. (0 91 70) 70 44<br />

Mobil (01 73) 5 91 85 47<br />

zuverlässig und preiswert<br />

20<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong>


WER MACHT WAS<br />

Spezialisten aus<br />

der Region!<br />

© Andrey Popov - stock.adobe.com<br />

www.DuRa-Metallbau.de<br />

Vormals<br />

Metall- und Stahlbau GmbH<br />

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!<br />

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!<br />

WINTER<br />

PREISE<br />

auch samstags von 9 bis 13 Uhr<br />

Montag bis Freitag 08. 00 - 18. 00 Uhr<br />

Samstag (1.09.-31.03.) 10. 00 - 14. 00 Uhr<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

21


PARTEIEN<br />

BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN <strong>Wendelstein</strong><br />

Ein schwieriges Jahr 2020 ist zu Ende gegangen.<br />

Foto: Catrin Töllner.<br />

v.l. die grünen Marktgemeinderäte Carolin Töllner, Martin Mändl, Boris Czerwenka und Elvira Kühnlein beim Ortstermin an der alten Waldhalle Großschwarzenlohe.<br />

22<br />

Corona hat vieles verändert, auch die politischen Rahmenbedingungen.<br />

Die letzte Sitzung des Marktgemeinderates im Dezember 2020 wurde wegen<br />

der gestiegenen Inzidenzzahlen abgesagt.<br />

Mit Sorge betrachten wir, was Corona mit der Demokratie in unserer Gemeinde<br />

macht. Statt des Marktgemeinderates mit 24 Mitgliedern plus Bürgermeister<br />

tagt der Hauptausschuss mit 7 Mitgliedern plus Bürgermeister. Manchmal trifft<br />

sich die Runde der Fraktionssprecher mit 4 Mitgliedern plus allen Bürgermeistern<br />

oder auch niemand, wenn die Sitzung wie im Dezember coronabedingt entfällt.<br />

Zusätzlich tagt als Gremium der Verwaltung der Corona-Krisenstab.<br />

Damit wird nicht nur die Zahl der Entscheidungsträger deutlich reduziert, auch<br />

der Frauenanteil geht immer weiter zurück. Im Hauptausschuss findet sich eine<br />

Frau von 8 Mitgliedern, in der Fraktionssprecherrunde eine von 4 Mitgliedern,<br />

auch im Corona-Krisenstab der Verwaltung findet sich nur eine einzige Frau.<br />

Alle drei Bürgermeister sind männlich, der Marktgemeinderat hat gegen den<br />

Vorschlag von Grünen und SPD mehrheitlich nur Männer für die Positionen des<br />

zweiten und dritten Bürgermeisters gewählt.<br />

Woran liegt das? Dass Frauen sich engagieren, zeigt das Bild, das die vier<br />

Beauftragten der Gemeinde abgeben. Hier sind drei Frauen (Doris Neugebauer,<br />

Sonja Kreß von Kressenstein und Elvira Kühnlein) aktiv und bringen zusammen<br />

mit Max Lindner unsere Gemeinde voran. Am fehlenden Engagement kann es<br />

also nicht liegen. Warum aber sind Frauen auch in der Kommunalpolitik so<br />

unterrepräsentiert? Außer uns GRÜNEN hat es keine Fraktion geschafft, auch<br />

nur die Hälfte der Sitze nicht mit Männern zu besetzen. Wir finden, es ist an<br />

der Zeit, mehr Frauen in Führungspositionen, auch in der Politik, zu bringen.<br />

Flaschner Areal am <strong>Wendelstein</strong>er Marktplatz<br />

Im Jahr <strong>2021</strong> rückt das Flaschnerareal, also die Gaststätte goldener Stern mit<br />

dahinterliegenden Gebäudeteilen, mitten in <strong>Wendelstein</strong>, wieder in den Blickpunkt.<br />

Das Gebäude gehört der Gemeinde, der Pachtvertrag mit den Betreibern<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

Gartengestaltung - Baumpflege<br />

Gartenpflege - Pflanzarbeiten<br />

Obstbaumschnitt - Baumfällungen<br />

Weg- und Terrassenbau - Pflasterarbeiten<br />

Zaunbau - Natursteinmauern<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

Tel.: 09129/ 29 69 190 · Mobil: 01577/ 98 54 709<br />

der Gaststätte läuft bald aus. Noch besteht die Chance, für die notwendige Sanierung<br />

Mittel aus der Städtebauförderung in Anspruch zu nehmen. Wir GRÜNEN<br />

wünschen uns eine Nutzung, die den Bürgern zu Gute kommt. Ein Bürgerhaus,<br />

Raum für Kulturveranstaltungen, vielleicht auch Büros für Gemeindemitarbeiter.<br />

Wir sehen hier die Chance, das Zentrum von <strong>Wendelstein</strong> weiter zu beleben.<br />

Wenn sich alle mit Ihren Ideen einbringen, können wir viel erreichen. Lassen<br />

Sie uns zusammen die Zukunft <strong>Wendelstein</strong>s gestalten.<br />

Mülldeponie am Fischleinsberg<br />

Statt einer Klausurtagung hat der grüne Ortsverbandes <strong>Wendelstein</strong> gemeinsam<br />

die Altdeponie hinter dem Fischleinsberg besichtigt. Mitten im Wald gelegen ist<br />

diese im Sommer zugewachsen und kaum sichtbar. Im Winter ist der Anblick<br />

die Altdeponie erschreckend. Dank Bodenerosion und der Wühlarbeit der Wildschweine<br />

wird sichtbar, was dort vergraben liegt. Bauschutt, Altglas, Sperrmüll,<br />

Elektroschrott, Plastikmüll in allen Variationen wie Kunststoffverpackungen und<br />

Folien, selbst Schuhe kommen wieder zum Vorschein.<br />

Bereits im Jahr 2019 haben wir zusammen mit dem Bund Naturschutz das<br />

Landratsamt dazu bewegt, Wasserproben zu entnehmen. Bei der Sichtung der<br />

Laborergebnisse zeigte sich jedoch, dass der Analyseumfang für eine Deponieuntersuchung<br />

ungeeignet ist, weil der Hinweis auf Schwermetalle (z.B. Blei<br />

von alten Batterien) fehlt. Zudem wurden lediglich Oberflächenwasser- und<br />

keine Grundwasserproben genommen wurden. Auch dieses Thema werden<br />

wir weiter vorantreiben.<br />

Neubau der Waldhalle in Großschwarzenlohe<br />

Noch vor der letzten Kommunalwahl hat der Marktgemeinderat gegen die<br />

Stimmen der GRÜNEN beschlossen, dass statt der Sanierung der alten Waldhalle<br />

ein Neubau auf dem freien Feld erfolgen soll. Unsere Bedenken wegen der<br />

enormen Flächenversiegelung, der Bebauung eines Grundstücks, das der erst<br />

2019 beschlossene Flächennutzungsplan ausdrücklich als Landwirtschaftliche<br />

Fläche ausweist, dem Fehlen eines Verkehrskonzeptes etc. wurden beiseite<br />

gewischt. Die beauftragten Planer planen wohl eine Neuaufstellung des<br />

Bebauungsplanes und eine Änderung des Flächennutzungsplanes, arbeiten<br />

an der Gebäudeplanung und dem Verkehrskonzept, bislang ohne Einbindung<br />

der Gemeinderäte oder gar der Bürger. Wie der aktuelle Sachstand ist, wissen<br />

selbst die Gemeinderäte nicht. Wir vermissen eine – am besten ergebnisoffene<br />

– Diskussion darüber, was Bürger und Vereine brauchen, über Ideen, wie der<br />

Verkehr fließen soll, wenn hier ein neues öffentliches Zentrum entsteht. Wir<br />

GRÜNE wollen mit den Bürgern entscheiden, statt sie vor vollendete Tatsachen<br />

zu stellen.<br />

Gerne können Sie uns Ihre Anregungen zum Flaschner und zum öffentlichen<br />

Zentrum Waldhalle Sport und Kultur mitteilen unter info@gruenewendelstein.de.<br />

Weil wir hier leben.<br />

Martin Mändl


PARTEIEN<br />

BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN<br />

Ortsverband <strong>Wendelstein</strong><br />

Grüner Ortsverband besichtigt<br />

die alte <strong>Wendelstein</strong>er Mülldeponie hinter<br />

dem Fischleinsberg<br />

Statt einer Klausurtagung in geschlossenen Räumen, trafen sich einige<br />

Mitglieder des grünen Ortsverbandes <strong>Wendelstein</strong> am Parkplatz Hochbehälter<br />

nahe dem Wernloch, um gemeinsam die Altdeponie hinter dem<br />

Fischleinsberg zu besichtigen.<br />

Mitten im Wald gelegen, einen Steinwurf von der ersten Abfahrt <strong>Wendelstein</strong><br />

der ST 2225, und im Sommer kaum sichtbar, weil idyllisch zugewachsen, zeigt<br />

sich die Altdeponie im Winter von ihrer hässlichen Seite.<br />

Die Altdeponie, die viele <strong>Wendelstein</strong>er Bürger aus ihrer Jugend noch kennen,<br />

wurde nach der Auflassung in den 70er Jahren notdürftig mit Erde bedeckt.<br />

Bodenerosion und wühlende Wildschweine sorgen nun dafür, dass wir die<br />

Hinterlassenschaften unserer Altbürger wieder zu Gesicht bekommen. Allgemein<br />

als Hausmülldeponie bezeichnet, zeigen sich mittlerweile alle Arten von Abfall:<br />

Bauschutt, Altglas, Sperrmüll, Altmetall, Elektroschrott, Plastikmüll in allen<br />

Variationen wie Kunststoffverpackungen und Folien, ja selbst Schuhe kommen<br />

wieder zum Vorschein. Was sich sonst noch im Boden befindet wissen nur die<br />

älteren Bewohner <strong>Wendelstein</strong>s.<br />

Ein Rundgang um die Deponie zeigt das ganze Ausmaß, dabei kann man sehr<br />

gut die alte schneckenförmige Auffahrt auf die Deponie erkennen.<br />

Viele Gemeinden haben solche alten „Hausmülldeponien“ und sanieren diese.<br />

Bei dieser Altdeponie stellt sich derzeit die Frage wer ist hier zuständig?<br />

Die derzeitigen Grundstückseigentümer sind die Bayerischen Staatsforsten,<br />

vermutlich wurde das Waldstück durch die Gebietsreform 1972 den Bayerischen<br />

Staatsforsten zugeteilt.<br />

Stefan Pieger vom Bund Naturschutz entdeckte die Deponie bereits vor einigen<br />

Jahren und schaffte es nach vielen Anläufen, dass am 04.07.2019 ein Ortstermin<br />

mit Vertretern des Marktes <strong>Wendelstein</strong>, der Bayerischen Staatsforsten, des<br />

Wasserwirtschaftsamtes, des Landratsamtes Roth, dem damaligen Umweltbeauftragten<br />

der Gemeinde <strong>Wendelstein</strong> Martin Luff und der jetzigen Umweltbeauftragten<br />

Elvira Kühnlein ein Ortstermin stattfand. Dabei wurde beschlossen,<br />

dass das Landratsamt Roth mit Hilfe der Marktgemeinde versucht die Historie<br />

anhand der vorhandenen Akten aufzuklären. Das Wasserwirtschaftsamt sollte<br />

eine orientierende Untersuchung veranlassen.<br />

Am 06.06.2020 wurde deshalb an 3 verschiedenen Stellen aus wasserführenden<br />

Gräben im Wald rund um die Deponie Oberflächenwasser zur Beprobung<br />

entnommen. Diese wurden untersucht. Bei einer internen Sichtung der<br />

Laborergebnisse durch den Bund Naturschutz wurde festgestellt, dass der<br />

v.l.n.r.: Martin Luff, Martin Mändl, Carolin Töllner und Elvira Kühnlein<br />

Analyseumfang für eine Deponieuntersuchung allerdings ungeeignet ist.<br />

Zum einen wurden keine Grundwasserproben genommen, es wurde lediglich<br />

Oberflächenwasser untersucht. Zum anderen wurde nicht nach Schwermetallen<br />

(z.B. Blei von alten Batterien) gesucht. Somit halten wir BÜNDNIS90/<br />

DIE GRÜNEN und der Bund Naturschutz die Untersuchung für ungeeignet, um<br />

festzustellen, ob von der Deponie eine Gefahr ausgeht.<br />

Wir sind der Meinung, dass wir unsere Altlasten sanieren müssen, um<br />

unsere Zukunft zu sichern und werden der Sache weiter nachgehen.<br />

Weil wir hier leben.<br />

Elvira Kühnlein<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

23


Ärzte<br />

Allgemeinmedizin<br />

Dr. Kißler ................................................09129/402570<br />

Dr. Kroll .......................................................09129/8338<br />

Dr. Lockenvitz .......................................... 09129/28071<br />

Dr. Ruthrof-Lück, Dr. Ruthrof, Dr. Röttel .....09129/4294<br />

Dr. Peter, Dr. Hönig, Dr. Angermann,<br />

Dr. Röthlingshöfer .......................................09129/7789<br />

Dr. Weithmann ........................................ 09129/90480<br />

Dr. med. Ute Haldenwang-Müller ..........09170/947380<br />

Gemeinschaftspraxis Dr. Kraetsch, Dr. Häusler & Kollegen<br />

Filiale Leerstetten .................................... 09170/97570<br />

Filiale Schwand .....................................09170/947380<br />

Dr. med. Pothmann ............................... 09170/972644<br />

Dipl.-Med.Pallmer ....................................... 09170/7011<br />

Augenheilkunde<br />

AAZ-Nürnberg Augenärztliches Augenchirurgisches<br />

Zentrum ......................................................09129/9330<br />

HNO<br />

Dr. Hofbeck .................................................09129/1023<br />

Kardiologie<br />

Dr. Pasecinic...........................................09129/270874<br />

Neurologie – Psychiatrie<br />

Dr. Sommer, Dr. Sommer, Dr. Ringer ........ 09129/26817<br />

Tierärzte<br />

Dr. Duschner ......................................... 09129/908829<br />

Michael Heiden ...................................09129/9075395<br />

Dr. Muck ...............................................09170/946488<br />

Allergologie, Haut- & Geschlechtskrankheiten<br />

Dr. Schnetter ..........................................09129/281900<br />

Frauenheilkunde<br />

Gesundheitszentrum Roth,<br />

Filialpraxis <strong>Wendelstein</strong> ..............................09129/2288<br />

Mund-Kiefer und Gesichtschirurgie<br />

Dr. Dr. Anne Falge ...............................09129/4056670<br />

Innere Medizin, Gastroenterologie, Lungenheilkunde<br />

Dr. Krüger ..............................................09129/270874<br />

Kinderheilkunde<br />

Dr. Abt, Dr. Wajswasser ..............................09129/3377<br />

Orthopädie<br />

Dr. Maurer, Dr. Schneider, Dr. Möllenhoff ..... 09129/3095<br />

Gastroenterologie, Lungenheilkunde<br />

Dr. Krüger ..............................................09129/270874<br />

Zahnärzte<br />

Dr. Emmerling .............................................09129/9735<br />

Hüttenrauch ................................................09129/7682<br />

Dr. Jänichen ............................................. 09129/26252<br />

Dr. Jänichen Zweigpraxis ............................09129/2077<br />

Dr. Kirchhoff ...................................... 09129/9089944<br />

ZA Pape ...................................................... 09129/4182<br />

Dr. S. Wendler, Dr. H. Wendler, ZA Abraham ...09129/2526<br />

Dr. Zeiler, Dr. Knorr .................................... 09129/3449<br />

ZA Albert, ZA Latzko .............................09170/97870<br />

Dr. Schlaupe ................................................09170/1348<br />

Dr. Krehl ...................................................09170/95456<br />

Wichtige<br />

Rufnummern<br />

Krankenhäuser<br />

Kreisklinik Roth......................................... 09171/802-0<br />

Nürnberg Süd .............................................. 0911/398-0<br />

Rummelsberg ............................................. 09128/5040<br />

Schwabach ...................................................09122/82-1<br />

Öffentlich zugängliche Defibrillatoren (24 Std.)<br />

• Raiffeisenbank, Hauptstraße 26, <strong>Wendelstein</strong><br />

• Sparkasse, Rangaustr. 2b, Kleinschwarzenlohe<br />

FFW Röthenbach St. Wolfgang<br />

• FFW Neuses<br />

• FFW Sorg<br />

• FFW Sperberslohe, Allersberger Straße3<br />

• Raubersried Mehrzweckgebäude<br />

• Neben dem Rathaus <strong>Schwanstetten</strong>, am Inforondell,<br />

Rathausplatz 1, <strong>Schwanstetten</strong><br />

• Marktplatz Schwand, beim Anwesen Marktplatz 5,<br />

• Kirchplatz Leerstetten, beim Anwesen Hauptstr. 6,<br />

• Sportgelände SV 1960 Leerstetten e.V.,<br />

auf der Terrasse des Vereinsheims, Waldsportanlage 1<br />

Öffentlich zugängliche Defibrillatoren<br />

während der Öffnungszeiten<br />

• Wendencenter, Richtwiese 4, <strong>Wendelstein</strong>,<br />

1. Etage bei Treppenaufgang<br />

• Gymnasium <strong>Wendelstein</strong>, In der Gibitzen 29<br />

• Hans-Seufert-Halle <strong>Wendelstein</strong>, Am Schießhaus 2<br />

• Rangauhalle Kleinschwarzenlohe, Rieterstraße 2<br />

• Schwarzachhalle Röthenbach, Schulstraße 1<br />

• Waldhalle Großschwarzenlohe, Erlenstraße 30<br />

• Eingangsbereich der Gemeindehalle, Rathausplatz 2,<br />

<strong>Schwanstetten</strong><br />

Apotheken<br />

St. Georgs Apotheke ...................................09129/4266<br />

<strong>Wendelstein</strong> Apotheke ................................ 09129/4316<br />

Schwarzach Apotheke........................... 09129/907884<br />

Brunnen Apotheke ......................................09170/7274<br />

Marktgemeinde <strong>Wendelstein</strong><br />

Bauverwaltung .....................................09129/401-140<br />

Bücherei ................................................09129/401-129<br />

Einwohnermeldeamt ............................. 09129/401-211<br />

Gemeindeverwaltung ............................... 09129/401-0<br />

Kinder- und Jugendbüro .......................09129/401-124<br />

Markt <strong>Schwanstetten</strong><br />

Bauanfragen,-anträge .............................09170/289-20<br />

Bücherei ..................................................09170/289-14<br />

Einwohnermeldeamt ...............................09170/289-10<br />

Gemeindeverwaltung ...............................09170/289-0<br />

Kulturamtsleitung ...................................09170/289-25<br />

Kämmerei ................................ 09170/289-22<br />

Sonstige Rufnummern<br />

Landratsamt Roth ..........................................09171/810<br />

Agentur für Arbeit Nürnberg<br />

Arbeitnehmer ..........................0800/4 5555 00<br />

Arbeitgeber .............................0800/4 5555 20<br />

Polizei-Notruf<br />

110<br />

Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt<br />

112<br />

Freiwillige Feuerwehr <strong>Wendelstein</strong><br />

401190<br />

Polizeiinspektion Schwabach<br />

09122 / 9270<br />

Ärztlicher Bereitschaftsdienst<br />

116 117<br />

Gift-Notruf<br />

0911 / 3982451<br />

Krisendienst Mittelfranken<br />

0911 / 42 48 55 - 0<br />

Kindernotruf<br />

0800 / 1516001<br />

Nürnberger Kinder- und<br />

Jugendnotdienst<br />

0911 / 2 31-33 33<br />

Sucht-Beratungs-Stelle<br />

Roth Schwabach<br />

09171 / 9627-0<br />

WEISSER RING e.V. – Opfer Telefon<br />

116 006<br />

(So.-Mo.) 7 -22 Uhr erreichbar (anonym)<br />

IMPRESSUM<br />

MITTEILUNGSBLATT<br />

WENDELSTEIN - SCHWANSTETTEN<br />

Herausgeber: Seifert Medien<br />

Verantwortliche Schriftleitung: Jürgen Seifert<br />

Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit der<br />

Marktgemeinde <strong>Wendelstein</strong>: Norbert Wieser<br />

Verantwortlich für die Anzeigen: Jürgen Seifert<br />

Anzeigenverwaltung und Gesamtherstellung:<br />

Seifert Medien, <strong>Wendelstein</strong><br />

Anschrift:<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong>, Marktstraße 10<br />

Tel. 09129/7444, Fax 09129/270922<br />

Email: seifert.medien@t-online.de<br />

Verteilung: Kostenlos in jeden Haushalt im<br />

Markt <strong>Wendelstein</strong> mit seinen Ortsteilen<br />

Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe,<br />

Neuses, Raubersried, Röthenbach St. W.,<br />

Sorg, Sperberslohe, Schwand, Leerstetten,<br />

Mittelhembach, Harm, Furth<br />

Auflage: 12.700 Exemplare<br />

Dieses Mitteilungsblatt ist kein Amtsblatt im Sinne der<br />

gesetzlichen Bestimmungen. Es ist politisch unabhängig<br />

und wird ohne Zuschüsse der Kommune, allein vom<br />

Verlag aus den Anzeigenerlösen fi nanziert. Daraus kann<br />

sich ein unterschiedlicher Seitenumfang ergeben. Aus<br />

diesem Grund sind Kürzungen der Textbeiträge möglich.<br />

Wir versuchen dies jedoch zu vermeiden. Zuschriften sind<br />

willkommen, eine Haftung für unverlangt eingesandte<br />

Manuskripte und Fotos wird nicht übernommen. Bilder<br />

und Texte werden nur zurückgeschickt, wenn ausreichend<br />

Rückporto beigelegt wurde. Gekennzeichnete Artikel<br />

geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen<br />

nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.<br />

Abdruck, auch auszugsweise, nur mit der Genehmigung<br />

des Herausgebers gestattet. Für Irrtümer kann keine<br />

Haftung übernommen werden.


Foto: © Robert Kneschke – stock.adobe.com<br />

Grafik: © iiierlok_xolm – stock.adobe.com<br />

Job-SeIteN<br />

STELLENANZEIGEN<br />

IN UNSEREN MITTEILUNGSBLÄTTERN<br />

Hier erreichen Sie Monat für Monat über<br />

73.500 Haushalte mit unserem Partnerverlag Reichswaldblatt.<br />

(Wir garantieren 95% Verteilerquote)<br />

Wir beraten Sie gerne!<br />

info@seifert-medien.de | Tel. 09129 / 7444<br />

Medizinische<br />

Fachangestellte (m/w/d)<br />

mit Berufserfahrung und Organisationstalent<br />

für dermatologische Privatpraxis in<br />

<strong>Wendelstein</strong> - Empfangsbereich -<br />

ca. 16-20 Stunden pro Woche,<br />

zum 01.04.<strong>2021</strong> oder früher gesucht.<br />

Gerne mit Erfahrung in medizinischer<br />

Kosmetik und Freude an OP-Assistenz<br />

(nicht Bedingung).<br />

Bewerbung bitte schriftlich<br />

oder per E-Mail an:<br />

Dr. Doris Schnetter<br />

Marktstraße 8, 90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

doris.schnetter@t-online.de<br />

MITTEILUNGSBLÄTTER VON<br />

<strong>2021</strong><br />

EXTRA<br />

Informationen rund um das Thema Ausbildung,<br />

sowie interessante Ausbildungsangebote auf<br />

unseren Sonderseiten in der März-Ausgabe!<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

25


KIRCHEN<br />

Die Gottesdienste können nur mit<br />

Schutzmaßnahmen stattfinden:<br />

• FFP2-Maske tragen<br />

• Hände-Desinfektion<br />

• mind. 1,50 m Abstand<br />

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen<br />

uns auf Sie!<br />

Änderungen sind jederzeit möglich, bitte<br />

informieren Sie sich zuvor auf der jeweiligen<br />

!Homepage oder telefonisch.<br />

Katholische Pfarrgemeinde<br />

Rednitzhembach<br />

Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach,<br />

Tel.: 09122/62700, Fax: 09122-62702,<br />

www.pfarrei-rednitzhembach.de, E-Mail: rednitzhembach@bistum-eichstaett.de<br />

Kirche: Heiligste Dreifaltigkeit, Nürnberger Straße 49, 90596 <strong>Schwanstetten</strong><br />

Pfarrkiche: Heilig Kreuz, Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach<br />

Herzliche Einladung zu unseren<br />

Gottesdiensten!<br />

• Sonntag, 14.02.,<br />

10.00 Uhr Sonntägliche Eucharistie,<br />

<strong>Schwanstetten</strong> Kirche<br />

• Mittwoch, 17.02.,<br />

19.00 Uhr Heilige Messe zu Aschermittwoch,<br />

Rednitzhembach Pfarrkirche<br />

• Sonntag, 21.02.,<br />

10.00 Uhr Sonntägliche Eucharistie,<br />

<strong>Schwanstetten</strong> Kirche<br />

• Donnerstag, 25.02.,<br />

16.30 Uhr 4. Weg-Gottesdienst<br />

für unsere Kommunionkinder und<br />

Angehörige, <strong>Schwanstetten</strong> Kirche<br />

• Sonntag, 28.02.,<br />

10.00 Uhr Sonntägliche Eucharistie<br />

mit Vorstellung der Firmbewerber<br />

<strong>2021</strong>, <strong>Schwanstetten</strong> Kirche<br />

• Donnerstag, 04.03,<br />

19.00 Uhr Geistlicher Abend:<br />

„Komm und sieh!“ Einblicke in<br />

das Kloster Mallersdorf – mit Sr.<br />

Carmina, Kath. Kirche Schwand<br />

Evang. - Luth. Pfarramt Leerstetten<br />

Pfarramtsbüro im Pfarrhaus, Further Straße 1,<br />

www.evangelisch-in-leerstetten.de<br />

Telefon 09170/8373 Telefax 09170/8376, E-Mail: pfarramt.leerstetten@elkb.de<br />

Gottesdienste:<br />

• Estomihi, 14.02.:<br />

10.15 Uhr Gottesdienst – Pfarrer Vogt<br />

• Invokavit, 21.02.:<br />

10.15 Uhr Gottesdienst – Pfarrer Thoma<br />

• Dienstag, 23.02.:<br />

19.00 Uhr 1. Passionsandacht –<br />

Pfarrer Vogt<br />

• Reminiszere, 28.02.:<br />

9.30 Uhr Gottesdienst – Pfarrer Vogt<br />

• Dienstag, 02.03.:<br />

19.00 Uhr 2. Passionsandacht – Pfr<br />

Lindner<br />

• Freitag, 05.03.:<br />

19.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst<br />

zum Weltgebetstag in der<br />

Kath. Dreifaltigkeitskirche Schwand<br />

– Weltgebetstagsteam<br />

• Okuli, 07.03.:<br />

9.30 Uhr Gottesdienst – Frau Kolditz<br />

Aufgrund der Corona Pandemie<br />

finden in diesem Winter unsere<br />

Gottesdienste und Andachten in<br />

unserer Peter- und Paulskirche statt!<br />

Die Telefonseelsorge steht jeden<br />

Tag rund um die Uhr für Gespräche<br />

zur Verfügung unter der Nummer<br />

0 800 111 0111. Aber auch wir<br />

stehen gerne für Austausch und<br />

Gespräch bereit. Schreiben Sie uns<br />

einen Brief, eine E-Mail oder rufen<br />

Sie an: pfarramt.leerstetten@elkb.de,<br />

Telefon: 09170/8373.<br />

In Ausnahmefällen ist auch ein<br />

persönlicher Termin im Pfarramt<br />

Leerstetten nach telefonischer<br />

Absprache möglich.<br />

Kath. Pfarramt Maria Königin<br />

Seckendorfstr. 8, 90455 Nürnberg • Telefon 09129/7021,<br />

Fax 09129/26892 • E-Mail: kornburg.nbg@bistum-eichstaett.de<br />

Pfarrbüro: Dienstag und Donnerstag von 14.00 – 16.00 Uhr<br />

Gottesdienste:<br />

Bitte beachten Sie dazu die Hygieneund<br />

Abstandsvorgaben im Aushang!<br />

• Samstag, 18.30 Uhr<br />

Vorabendmesse<br />

• Sonntag, 9.30 Uhr<br />

Pfarrgottesdienst<br />

• Donnerstag, 19.00 Uhr<br />

Abendmesse (nicht am 04.02.)<br />

Verschiedenes<br />

• Mittwoch, 17.02.21<br />

19.00 Uhr Abendmesse an<br />

Aschermittwoch<br />

• Montag, 22.02.21<br />

Ökum. Alltagsexerzitien „Komm<br />

und sieh“, bis Ostern abwechselnd<br />

in der kath. und ev. Kirche (Näheres<br />

und Anmeldung bei Doris Stumpner<br />

Tel. 5701)<br />

• 01.-07.03.<br />

Caritasfrühjahrssammlung<br />

Aufgrund der Corona-Pandemie<br />

werden zur Caritas-frühjahrssammlung<br />

vom 01.-07.03.<strong>2021</strong> keine<br />

Sammlerinnen und Sammler unterwegs<br />

sein. Wir bitten Sie Ihre Spende<br />

zu überweisen auf das Konto:<br />

Kath. Kirchenstiftung „Maria Königin“<br />

IBAN: DE24 7605 0101 0001 2544 91<br />

Verwendungszweck: Spende für<br />

Caritas<br />

• Freitag, 05.03.21<br />

19.00 Uhr: Weltgebetstag „Worauf<br />

bauen wir“ (Vanuatu), in der Kirche<br />

Maria Königin<br />

• Sonntag, 07.03.21<br />

09.30 Uhr: Pfarrgottesdienst mit der<br />

Musikkapelle<br />

SENIORENWOHNANLAGE<br />

Am Alten Bahnhof 13 und 17 in 90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

• Behindertengerechte Wohnungen<br />

• Bei Bedarf Pflege in der eigenen Wohnung<br />

• Pflegepersonal ist Tag und Nacht im Haus<br />

• Haustiere sind bei uns erlaubt<br />

Konzept | GraphiK<br />

MitteilunGsblätter<br />

WerbeMittel | DrucK<br />

26<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

Nähere Informationen erhalten Sie bei:<br />

VGAB Vermietungs GmbH<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong>, Ostring 7<br />

Tel. 09129 / 90 80 14<br />

www.vgab-wendelstein.de<br />

Marktstr. 10<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

www.seifert-medien.de<br />

info@seifert-medien.de<br />

Tel. 0 91 29 – 74 44


KIRCHEN<br />

Ev. Kirchengemeinde<br />

Röthenbach b. St. W.:<br />

Internetseite: www.roethenbachstw-evangelisch.de<br />

E-Mail: pfarramt.roethenbach.stw@elkb.de<br />

• Sonntag, 14.02.<br />

9.30 Uhr Faschings-Gottesdienst<br />

(Pfrin. Graeff)<br />

18.00 Uhr Jugendgottesdienst, St.<br />

Georg (Fr. Schindler + Team)<br />

• Sonntag, 21.02.<br />

9.30 Uhr Gottesdienst (Lektorin<br />

Bärschneider)<br />

• Donnerstag, 25.02.<br />

19.00 Uhr Passionsandacht, St.<br />

Georg (Prädikant Brandenburg)<br />

• Sonntag, 28.02.<br />

9.30 Uhr Gottesdienst (Pfrin. Graeff)<br />

Passionsgottesdienste in<br />

<strong>Wendelstein</strong><br />

Ab 25.2., jeden Donnerstag um<br />

19 Uhr, laden die Gemeinden<br />

<strong>Wendelstein</strong> und Röthenbach bei<br />

St. Wolfgang zu musikalisch besonders<br />

gestalteten Passionsandachten<br />

in der St-Georgs-Kirche ein.<br />

Ev. Montessori Kindergarten<br />

Schulstr. 6 und 8: Ltg. Frau Kleinöder,<br />

Tel 09129/58 26<br />

Alles Nähere auf unserer Internetseite<br />

http://montessoriroethenbachstw.e-kita.de/<br />

Ev. Kinderhort<br />

Schulstr. 8: Ltg. Frau Polster,<br />

Tel 09129/27 07 86<br />

www.kinderhortroethenbach.de<br />

Kirchenvorstand:<br />

Dorothea Otte (Vertrauensfrau)<br />

Tel.09129/2945971<br />

Förderverein ev.<br />

Gemeindehaus e.V.<br />

Auskunft über Mitgliedschaft im<br />

Pfarramt, Tel. 09129/4273<br />

IBAN: DE93 7645 0000 0000 2611 49<br />

Stiftung der ev.-luth. Kirchengemeinde<br />

Röthenbach:<br />

Auskunft bei Bernd Bergmann,<br />

Tel. 09129/6893.<br />

IBAN: DE26 7606 0618 0001 3690 40<br />

Zuständiger Pfarrer:<br />

Pfarrerin Johanna Graeff,<br />

Tel. 09129/1419914<br />

Spendenkonto:<br />

Ev. Kirchengemeinde Röthenbach bei<br />

der VR Bank Nürnberg<br />

IBAN: DE04 7606 0618 0001 3793 30<br />

Kath. Pfarrgemeinde St. Nikolaus<br />

Pfarrhaus: Pfr. Michael Kneißl, Gemeindereferentin Gabriele Zucker<br />

Tel.: 09129 / 4245, Fax: 09129 / 5111, www.stnikolauswendelstein.de,<br />

Email: wendelstein@bistum-eichstaett.de<br />

Pfarrbüro: Montag & Dienstag 14.00 - 17.00 Uhr, Mittwoch & Freitag 8.00 – 12.30 Uhr<br />

Regelmäßige Gottesdienste in<br />

St. Nikolaus:<br />

• Samstag:<br />

18.00 Uhr: Vorabendgottesdienst<br />

• Sonntag:<br />

10.00 Uhr: Eucharistiefeier<br />

• Mittwoch:<br />

09.00 Uhr: Hl. Messe<br />

• Donnerstag:<br />

18.20 Uhr: Rosenkranz<br />

19.00 Uhr: Hl. Messe<br />

Beichtgelegenheit/ seelsorgerliche<br />

Aussprache: bitte gern<br />

mit Pfr. Kneißl vereinbaren!<br />

Für unsere Kirchen im Pfarrverband<br />

gilt: die Gotteshäuser sind Tag für<br />

Tag geöffnet und „frei“ zugänglich<br />

zu Rast und Einkehr, zum Verweilen<br />

im Gebet und bei einem „Licht der<br />

Hoffnung“. -- Bei gottesdienstlichen<br />

Feiern ist zu beachten: Die vorgegebenen<br />

Abstände sind zu wahren;<br />

MundNaseSchutz ist durchgehend<br />

zu tragen; Desinfektionsmittel steht<br />

bereit – am besten: vorher Hände<br />

waschen; bei Krankheitssymptomen<br />

oder nach dem Zusammensein mit<br />

Erkrankten ist von der Mitfeier<br />

Abstand zu nehmen.<br />

Begegnungen – Treffpunkte –<br />

geteiltes Leben<br />

• Samstag, 06.02.<br />

18.00 Uhr Vorabendmesse mit Erteilung<br />

des Blasiussegens<br />

• Sonntag, 07.02.<br />

10.00 Uhr Familiengottesdienst mit<br />

Blasiussegen<br />

• Donnerstag, 11.02.<br />

16.30 Uhr 3. Weg-Gottesdienst der<br />

Kommunionkinder<br />

• Sonntag, 14.02.<br />

10.00 Uhr KinderKirche im Sonntagsgottesdienst<br />

• Mittwoch 17.02.<br />

18.30 Uhr Gottesdienst zum Aschermittwoch<br />

• Samstag, 27.02.<br />

vormittags Versöhnungsfeier/Beichtfest<br />

mit den Kommunionkindern<br />

In ökumenischer Weite laden wir<br />

ein zu „Geistlichen Stunden“ zu<br />

vier Texten aus dem Evangelium<br />

Jesu nach Lukas: „In Bewegung<br />

- in Begegnung“. Sie finden statt -<br />

Beginn jeweils um 19.00 Uhr - am<br />

Dienstag 2.02. in der Kirche St.<br />

Nikolaus, WST (mit Pfr. Michael<br />

Kneißl) / am Donnerstag 4.02.<br />

in der Arche, GSL (mit Pfarrerin<br />

Alexandra Büttner) / am Montag<br />

8.02. in der Kirche St. Wolfgang, RÖ<br />

(mit Pfarrerin Johanna Graeff) / am<br />

Mittwoch 10.02. in der Arche, GSL<br />

(mit Gemeindereferentin Gabriele<br />

Zucker).<br />

Die Gruppenstunden bei unseren<br />

Pfadfindern der DPSG Stamm St.<br />

Nikolaus sind wie vieles andere<br />

ausgesetzt; manches läuft online<br />

oder über Post. „Fest im Auge“ haben<br />

wir das diesjährige Sommerzeltlager<br />

– aktuelle Infos dazu über die Homepage:<br />

www.dpsgwendelstein.de<br />

Der Faire Handel findet in St. Nikolaus<br />

trotz Beschränkungen weiter seinen<br />

Platz - die EINE-WELTenWende e.V.<br />

bietet einen Lieferservice an unter<br />

Tel. 270512 (E. Rödel) bzw. 9065180<br />

(M. Kießling); die Bestelllisten dazu<br />

liegen im Kircheneingang aus.<br />

<strong>Wendelstein</strong>er Tafel e.V.<br />

Ausgabestelle:<br />

Röthenbach b. St. Wolfgang<br />

Alte Salzstraße 29<br />

Samstag 12 bis 15 Uhr<br />

Linde Duschner<br />

Tafelleitung<br />

Tel. 09129 / 58 79<br />

Mobil: 0160 / 96 05 95 48<br />

<strong>Wendelstein</strong>er.Tafel@gmx.de<br />

Christa<br />

Killermann<br />

15.12.2020<br />

HERZLICHEN DANK<br />

allen Freunden, Bekannten und Nachbarn<br />

die sich mit uns in stiller Trauer<br />

verbunden fühlten und Ihre Betroffenheit<br />

und Anteilnahme durch Wort und Schrift<br />

zum Ausdruck brachten.<br />

Besonderer Dank gilt<br />

Frau Pfarrerin Büttner für die würdevolle<br />

Trauerfeiergestaltung.<br />

Hans Killermann<br />

Wolfgang Killermann mit Familie<br />

Michael Killermann mit Familie<br />

Sabine Killermann mit Familie<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

27


KIRCHEN<br />

Evangelische – Freikirchliche<br />

Gemeinde <strong>Wendelstein</strong><br />

Zum Handwerkerhof 7, 90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

Tel.: 09129 / 28 77 37, www.efg-wendelstein.de<br />

Gottesdienst<br />

Sonntag 10.00 Uhr mit Anmeldung, da<br />

aufgrund der aktuellen Lage nur begrenzt<br />

Sitzplätze zur Verfügung stehen.<br />

Der Gottesdienst wird weiter auch<br />

über Zoom angeboten.<br />

Anmeldung unter:<br />

Gottesdienst@efgw.de<br />

• Sonntag, 14.02.<br />

Abendmahlgottesdienst<br />

• Sonntag, 21.02.<br />

Predigtgottesdienst …wie auch wir<br />

vergeben unseren Schuldigern, R.<br />

Utzelmann<br />

• Sonntag, 28.02.<br />

Predigtgottesdienst mit Abendmahl<br />

In guten wie in schlechten Zeiten…,<br />

M. Haupt<br />

Hauskreis Junge Erwachsene:<br />

(ab 18 J.)<br />

Rednitzhembach jeden Montag<br />

Hauskreise:<br />

Büchenbach<br />

Feucht<br />

Schwabach<br />

<strong>Wendelstein</strong><br />

Pyrbaum<br />

Mo. alle 14 Tage<br />

jeden Dienstag<br />

jeden Dienstag<br />

jeden Dienstag<br />

Samstag (nach Abspr.)<br />

Genauere Informationen<br />

Tel. 09129/28 77 37<br />

Die Hauskreise werden derzeit<br />

Online angeboten.<br />

Haben Sie Fragen an Gott und<br />

wollen wissen, was die Bibel<br />

dazu sagt?<br />

Suchen Sie Gemeinschaft mit<br />

anderen Christen?<br />

Brauchen Sie Begleitung und Gebet<br />

in schweren Lebenssituationen,<br />

Krankheit, Trauer…?<br />

Wir laden Sie herzlich ein Kontakt<br />

mit uns aufzunehmen und unsere<br />

Veranstaltungen zu besuchen.<br />

Evangelisch Freikirchliche Gemeinde <strong>Wendelstein</strong><br />

Neuer Gemeindereferent<br />

Etwa 60 Mitglieder zählt die Evangelisch-Freikirchliche<br />

Gemeinde <strong>Wendelstein</strong><br />

(EFG). Diese Gemeinde ist im Bund<br />

Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden<br />

K.d.Ö.R.. Diesem Bund gehören ca.<br />

82.000 Mitglieder in Deutschland an.<br />

Viele Mitglieder der EFG <strong>Wendelstein</strong><br />

waren gekommen oder online per Zoom<br />

dabei, als Jürgen Schmid als neuer<br />

Gemeindereferent während eines Gottesdienstes<br />

in sein Amt eingeführt wurde.<br />

Der Geschäftsführer vom Christusforum<br />

Deutschland, Alexander Rockstroh,<br />

grüßte in seiner Videobotschaft, die Gemeinde in <strong>Wendelstein</strong> und besonders<br />

Jürgen Schmid, der am 1.Januar <strong>2021</strong> seinen Dienst als Gemeindereferent in der<br />

EFG <strong>Wendelstein</strong> begonnen hat. Er sagte, wenn er an <strong>Wendelstein</strong> denkt, fällt<br />

ihm der Stein am Ostermorgen ein, als sich die Frauen auf den Weg machten<br />

um den Leichnam Jesu zu salben. Sie haben sich überlegt wie sie den großen<br />

Stein vom Grab wegbekommen und als sie ankamen, war der Stein bereits<br />

weggerollt. <strong>Wendelstein</strong> hat ja seinen Namen von einem Stein, um den sich<br />

die Schwarzach „wendet“.<br />

Er wünscht der Gemeinde in <strong>Wendelstein</strong>, dass sie es ausstrahlt, dass der Stein<br />

vor dem Grab weggrollt ist. Es ist wichtig, den auferstandenen Herrn Jesus als<br />

Auferstandenen zu erleben und sichtbar werden zu lassen, dass Jesus lebt.<br />

Mit Jürgen Schmid, der bisher unter anderem der Leiter der Jesus-Ausstellung<br />

war, endet die 1½ jährige Suche nach einem Gemeindereferenten. Neben ihm<br />

sind nun seine Frau Lisbeth sowie die Söhne Johannes und Tim Teil der Gemeinde.<br />

Sein Vorgänger Immanuel Martella wird im April mit seiner Familie nach Peru<br />

gehen, um dort in der theologischen Ausbildung zu helfen. Die EFG <strong>Wendelstein</strong><br />

wird die Familie senden und unterstützen.<br />

Für weitere Fragen steht Ihnen zur Verfügung<br />

Michael Haupt<br />

Ev.-Luth. Kirchengemeinde<br />

<strong>Wendelstein</strong><br />

St. Georgskirche<br />

• Mittwoch, 10.02.,<br />

19.00 Uhr Stille halbe Stunde<br />

• Sonntag, 14.02.,<br />

9.00 Uhr Gottesdienst<br />

(Pfrin Alexandra Büttner)<br />

18.00 Uhr Jugendgottesdienst<br />

(Ariane Schindler)<br />

• Sonntag, 21.02.,<br />

9.00 Uhr Gottesdienst<br />

(Gem.-Ref. Annette Gerstner)<br />

• Mittwoch, 24.02.,<br />

19.00 Uhr Stille halbe Stunde<br />

• Donnerstag, 25.02.,<br />

19.00 Uhr Passionsandacht<br />

(Prädikant Kilian Brandenburg)<br />

• Sonntag, 28.02.,<br />

9.00 Uhr Gottesdienst<br />

(Pfrin Alexandra Büttner)<br />

Gemeindezentrum Arche –<br />

Großschwarzenlohe<br />

• Sonntag, 14.02.,<br />

10.15 Uhr Gottesdienst<br />

(Pfrin Alexandra Büttner)<br />

• Mittwoch, 17.02.,<br />

19.00 Uhr Stille halbe Stunde<br />

• Sonntag, 21.02.,<br />

10.15 Uhr Gottesdienst<br />

(Gem.-Ref. Annette Gerstner)<br />

• Sonntag, 28.02.,<br />

10.15 Uhr Gottesdienst<br />

(Pfrin Alexandra Büttner)<br />

Nach wie vor sind die Plätze bei den Gottesdiensten wegen des Abstandsgebotes<br />

begrenzt, so dass in der St. Georgskirche maximal 60 Personen und<br />

in der Arche 26 Personen am Gottesdienst teilnehmen können. Das Tragen<br />

von Mund- und Nasenschutz ist nur noch notwendig, wenn man nicht am<br />

Platz sitzt, oder wenn man singt.<br />

Welche weiteren Gemeindeveranstaltungen möglich sind und angeboten<br />

werden, entnehmen Sie bitte dem Internet: www.wendelstein-evangelisch.de<br />

28<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong>


KLEINANZEIGEN<br />

KLEINANZEIGEN //<br />

Buchen Sie Ihre Kleinanzeige 2,50 € + zzgl. gesetzlicher MwSt. pro Zeile (ca. 25 Zeichen)<br />

unter: sts@seifert-medien.de. Umrahmt oder farblich hinterlegt > Aufpreis 5,- € pro Anzeige.<br />

Kompetenter Einzelnachhilfeunterricht<br />

für alle Fächer<br />

und schularten auch in den<br />

Ferien. Tel. 09129 - 278644<br />

Effektive Nachhilfe u.<br />

Prüfungsvorbereitung<br />

für alle Klassen und Fächer:<br />

Tel. 09129 - 27 95 80,<br />

www.Lernzentrum-Breuch.de<br />

Erfah. liebevolle Hunde-Nanny<br />

hat freien Platz. Evtl. auch<br />

wochenweise bei Url., KH, Kur etc.<br />

Gr. Garten. KSL. Tel. 0152 - 27666074<br />

Ital., Span. gü. i. Haus<br />

Tel. 0174 - 2037470<br />

Pferdeheilpraktik<br />

Claudia Pyka<br />

Tel. 0170/5816821<br />

Gardinen, Polsterei, Bodenbeläge,<br />

Wohnaccessoires, Fashion<br />

& Schmuck, Accessoires.<br />

Schauen Sie doch einfach mal rein zu<br />

Art of Deco in der Marktstraße 5 in<br />

<strong>Wendelstein</strong>. Tel. 09129 - 40 57 10.<br />

Ihr Taxiunternehmen<br />

Sabine Scholz<br />

Nürnberg/ Eibach<br />

TeL.: 0172 - 6070682<br />

SOS!!!!Gesucht wird Kater TIGI<br />

grau-schwarz getigert, weiße<br />

Pfoten, weißer Hals + Kragen.<br />

Kater ist sehr klein und schmal,<br />

Verlustort Brahmsstr.15,<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong>,<br />

Belohnung 100 EUR<br />

Tel.: 09129 - 3999, 0151 - 28052394<br />

Schwarze Hündin vermisst<br />

Deutsch-Kurzhaar-Hündin,<br />

55 cm, schwarz, 3 J., ist am 11.01.<br />

in Feucht entlaufen.<br />

Wer hat sie gesehen?<br />

Bitte Info an Tel. 09497 - 248315.<br />

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.<br />

Wir möchten hier bleiben!<br />

Frisch verheiratetes Ehepaar sucht<br />

Immobilie oder Grundstück zum<br />

Kauf für gemeinsame Zukunft in<br />

<strong>Wendelstein</strong>.<br />

Gerne direkt von privat.<br />

L. + V. Gallus, Tel.: 0178 3131052<br />

Wir suchen ab <strong>Februar</strong> 21<br />

Mitarbeiter im Housekeeping<br />

(m/w/d)<br />

Zimmer- / Etagenreinigung<br />

Vollzeit/Teilzeit oder 450 € Basis<br />

Hotel Kübler<br />

In der Lach 2, <strong>Wendelstein</strong><br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!<br />

hello@kuebler-hotel.de<br />

Tel. 09129 9000<br />

FFP2 Masken, € 1 pro Stück.<br />

10 Stück im Karton.<br />

Verifiziert FM02091-966,<br />

EN149:2001<br />

+ A1:2009 - CE 2163. Abholung<br />

in Röthenbach/St.W.<br />

Tel: 09129 / 9746<br />

Mobil: 0171- 52 22 295<br />

Goldankauf<br />

Schwarzenbruck<br />

seit 2015<br />

persönlich - fair - nah<br />

Montag - Mittwoch - Freitag: 10-18 Uhr<br />

Schwarzenbruck I Regensburger Str. 8<br />

0172 - 8 32 55 49<br />

09128 - 9 23 51 20<br />

www.goldhaus-altstoetter.de<br />

info@goldhaus-altstoetter.de<br />

COMPUTERPROBLEME?<br />

Installation, Fehler, Viren, Beratung<br />

Systembetreuung, DSL, WLAN<br />

EDV Services Bernd Reithinger<br />

schnell & günstig Tel. 0 9 1 2 9 - 6 2 6 9<br />

Wir kaufen<br />

Wohnmobile + Wohnwagen<br />

03944-36160<br />

www.wm-aw.de<br />

Wohnmobilcenter Am Wasserturm<br />

Konzept | GraphiK<br />

MitteilunGsblätter<br />

WerbeMittel | DrucK<br />

Marktstr. 10<br />

90530 <strong>Wendelstein</strong><br />

www.seifert-medien.de<br />

info@seifert-medien.de<br />

Tel. 0 91 29 – 74 44<br />

f j D/f lfiNGSde<br />

J}Computer<br />

PC-Service@dieLongs.de<br />

www.dieLangs.de<br />

09129 / 90 89 585<br />

Blütenstraße 10, <strong>Wendelstein</strong><br />

facebook.com/dielangscomputer<br />

Alles rund um den PC und die Kommunikation<br />

Service · Beratung · Verkauf · Reparatur<br />

Vor-Ort-Service • sowie Fernwartung<br />

PC-Manufaktur · Notebooks · Tablets<br />

Smartphones · Telekom Verträge (Mobil,<br />

Festnetz, Internet) • Schulungen · Software uvm.<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

29


30<br />

SERVICE<br />

Bereitschaftsdienst der<br />

Gemeindewerke <strong>Wendelstein</strong><br />

E-Werk <strong>Wendelstein</strong> für die Ortsteile<br />

<strong>Wendelstein</strong>, Raubersried, Großschwarzenlohe,<br />

Kleinschwarzenlohe,<br />

Sorg und Röthenbach b.St.Wolfgang:<br />

Störungsannahme: 09129/401-271<br />

Rund um die Uhr – Störungsannahme:<br />

0171-3030730<br />

Fernwärme für die Ortsteile <strong>Wendelstein</strong><br />

und Röthenbach b. St. Wolfgang: Störungsannahme:<br />

0175-2975622<br />

Wasserwerk <strong>Wendelstein</strong> für die Ortsteile<br />

<strong>Wendelstein</strong>, Röthenbach b.St.Wolfgang,<br />

Sperberslohe und Raubersried:<br />

Störungsannahme: 09129/401-275<br />

Außerhalb der Dienstzeiten – Störungsannahme:<br />

0171-3030731<br />

Wasserwerk Großschwarzenlohe (Zweckverband<br />

Schwarzachgruppe) für die Ortsteile<br />

Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe,<br />

Königshammer, Neuses und Sorg:<br />

Störungsannahme: 09129/3223<br />

Bauhof <strong>Wendelstein</strong> Außendienst:<br />

Störungsannahme: 0171-3010986<br />

Breitband Hotline für den Ortsteil Kleinschwarzenlohe:<br />

Störungsannahme: 09129/401-244<br />

Bei Störungen in der Erdgasversorgung<br />

wenden Sie sich bitte an den<br />

Bereitschaftsdienst der N-ergie –<br />

Tel. 0180 2 713 600<br />

(6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz)<br />

Zahnärztlicher Notdienst<br />

https://www.notdienst-zahn.de/<br />

VdK Ortsverband <strong>Wendelstein</strong><br />

Neues Rathaus, Erdgeschoß, Zimmer 1<br />

von 13 - 15 Uhr<br />

Eine Beratung ist nur mit vorheriger<br />

Terminvereinbarung/ Kreisgeschäftstelle<br />

Schwabach möglich.<br />

Die Besucher müssen am Eingang<br />

läuten. Die Hygiene- und Abstandsregelungen<br />

sind einzuhalten.<br />

Heiko Küllstädt,<br />

Wärmemeister<br />

empfiehlt:<br />

Tel.: 09129 401-285<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

Standorte und Bereitstellungstage<br />

der Gartenabfallcontainer<br />

Ganzjährig: <strong>Wendelstein</strong> /<br />

Recyclinghof, Tel. 09129 / 34 37<br />

Annahmezeiten: Mo.13.00 bis 18.00 Uhr,<br />

Di. bis Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis<br />

18.00 Uhr, Sa.8.00 bis 13.00 Uhr<br />

Dauerstandorte:<br />

Kleinschwarzenlohe<br />

Heinrich-Wich-Straße (Bolzplatz)<br />

Großschwarzenlohe<br />

Mittelweg (hinter Parkplatz SCG)<br />

Die Gartencontainer stehen bis<br />

22. November zur Verfügung.<br />

Zusätzlich können Gartenabfälle zu<br />

den üblichen Öffnungszeiten bei der<br />

Kompostieranlage Pyras und dem<br />

Recyclinghof Georgensgmünd angeliefert<br />

werden.<br />

Volle oder fehlende Container können<br />

der Fa. Hofmann unter der Telefonnummer<br />

09171/847-700 gemeldet<br />

werden.<br />

Hinweis der Gemeindekasse<br />

Grundsteuer und Gewerbesteuer<br />

1. Quartal <strong>2021</strong><br />

Am 15.02.<strong>2021</strong> wird das 1. Quartal der<br />

Gewerbesteuer und der Grundsteuer<br />

zur Zahlung fällig.<br />

Es wird gebeten, diesen Zahlungstermin<br />

pünktlich einzuhalten.<br />

Damit die Gewerbesteuer und die<br />

Grundsteuer beim Markt <strong>Wendelstein</strong><br />

ordnungsgemäß verbucht werden<br />

kann, sollte bei einer Überweisung<br />

oder Bareinzahlung die Finanzadress-<br />

Nummer (FAD) angegeben werden.<br />

Die Gemeindekasse ist für Ein- und<br />

Auszahlungen geöffnet (die Corona-<br />

Vorgaben sind zu beachten):<br />

Montag, Mittwoch und Donnerstag:<br />

8 - 12 Uhr & 14 - 16 Uhr<br />

Dienstag: 8 - 12 Uhr & 14 - 18 Uhr<br />

Freitag: 8 - 12 Uhr<br />

sowie nach Vereinbarung.<br />

Allen Zahlungspflichtigen, die am<br />

Lastschriftverfahren teilnehmen,<br />

werden die Gewerbesteuer und die<br />

Grundsteuer zum Fälligkeitstag vom<br />

Girokonto abgebucht.<br />

Achten Sie auf die richtige Einstellung der<br />

Thermostate. Es wird nicht schneller warm,<br />

wenn das Thermostat voll aufgedreht wird.<br />

www.gemeindewerke-wendelstein.de<br />

Abfallwegweiser Markt <strong>Wendelstein</strong><br />

Termine der Rest- und Biomüllabfuhr<br />

Abfuhrgebiet:<br />

<strong>Wendelstein</strong>, Dürrenhembach, Neuses,<br />

Raubersried, Röthenbach b. St. W.,<br />

Nerreth, Sperberslohe<br />

Entleerung: Montags -<br />

Gerade Kalenderwochen<br />

Abfuhrgebiet:<br />

Erichmühle, Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe,<br />

Königshammer, Sorg<br />

Entleerung: Dienstags -<br />

Gerade Kalenderwochen<br />

Die Anlieferung von Restmüll ist<br />

kostenpflichtig!<br />

Allgemeiner Hinweis:<br />

Trotz Abfallvermeidung und<br />

-verwertung fällt in jedem Haushalt<br />

Restmüll an. Deshalb muss auch<br />

künftig auf jedem bebauten<br />

Grundstück mindestens 1 Restmüllgefäß<br />

(Mülleimer) bereitstehen.<br />

Abholtermine von Altpapier und Gelber<br />

Sack - Abfuhrtermine<br />

Abfuhrgebiet<br />

Kleinschwarzenlohe, Dürrenhemmbach,<br />

Erichmühle, Königshammer,<br />

Schloss Kugelhammer, Röthenbach,<br />

Nerreth, Sperberslohe, und folgende<br />

Straßenzüge von <strong>Wendelstein</strong>:<br />

Adalbert-Stifter-Straße, Am Felsenkeller,<br />

Am Kohlschlag, Am Richtgraben, Am<br />

Spielfeld, Cochläusstraße, Ganghoferstraße,<br />

Gerhart-Hauptmann-Straße,<br />

Handwerkerweg, Hans-Kudlich-Straße,<br />

Hans-Sachs-Straße, Hopfenstraße,<br />

Johann-Höllfritsch-Straße, Kellerstraße,<br />

Kunigunde-Kreuzer-Straße, Raischenpeckstraße,<br />

Richtweg, Richtwiese, Stadlerweg,<br />

Zum Handwerkerhof, Zum Sportheim<br />

Abfuhrtag:<br />

Mittwoch, 24. <strong>Februar</strong> <strong>2021</strong><br />

Abfuhrgebiet<br />

Großschwarzenlohe, Raubersried, Sorg<br />

und folgende Straßenzüge von <strong>Wendelstein</strong>:<br />

Am Mosthaus, Am Wolfsbühl,<br />

Anemonenweg, Anton-Bruckner-Straße,<br />

Äußere Further Straße, Beethovenstraße,<br />

Blumenstraße, Blütenstraße, Brahmsstraße,<br />

Carl-Orff-Ring, Carossastraße,<br />

Dahlienstraße, Farnstraße, Friedrich-<br />

Silcher-Straße, Geranienweg, Händelstraße,<br />

Heuweg, Hohenwarthstraße, In der<br />

Gibitzen, Johann-Trinker-Straße, Joseph-<br />

Haydn-Straße, Krokusstraße, Langäckerleinsweg,<br />

Ludwig-Thoma-Straße,<br />

Margaretenstraße, Max-Reger-Weg,<br />

Mozartstraße, Orchideenstraße, Ostring,<br />

Otto-Hübner-Ring, Pachelbelweg, Pfarrgartenweg,<br />

Richard-Wagner-Straße, Schubertstraße,<br />

Sperbersloher Straße, Südring,<br />

Veilchenstraße, Weberweg, Wilhelm-<br />

Maisel-Straße, Wolfgang-Borchert-Straße,<br />

Zandersstraße, Zu den Lauben<br />

Abfuhrtag:<br />

Donnerstag, 4. März <strong>2021</strong><br />

Abfuhrgebiet<br />

Folgende Straßenzüge von <strong>Wendelstein</strong>:<br />

Akazienstraße, Am Alten Bahnhof,<br />

Am Fichtenbrünnlein, Am Reichswald,<br />

Am Schießhaus, An der Winterleite,<br />

Doktorsbuck, Drechslerstraße, Eibenstraße,<br />

Enßerweg, Enzianweg, Eschenstraße,<br />

Fabrikstraße, Fliederstraße,<br />

Forststraße, Fuchsenweg, Further Straße,<br />

Georg-Löhlein-Straße, Ginsterweg,<br />

Hans-Bauer-Weg, Hänsenwöhr, Hauptstraße,<br />

Hinterer Mühlbuck, Holunderweg,<br />

Im Winkel, In der Au, Irrlweg, Jegelstraße,<br />

Kastanienstraße, Kirchenstraße, Kleestraße,<br />

Leerstetter Straße, Lilienweg, Lupinenstraße,<br />

Marktstraße, Messererstraße,<br />

Mohnweg, Mühlstraße, Nägeleinsbuck,<br />

Narzissenweg, Nürnberger Straße, Obere<br />

Kanalstraße, Pfarrhof, Primelweg, Querstraße,<br />

Rosenstraße, Röthenbacher<br />

Straße, Schulhofstraße, Schwabacher<br />

Straße, Seitenstraße, Treidelsweg, Tulpenstraße,<br />

Untere Kanalstraße, Untere<br />

Rathausgasse, Unterer Hirtenbuck,<br />

Vorderer Mühlbuck, Wiesenstraße<br />

Abfuhrtage:<br />

Mittwoch, 10. <strong>Februar</strong> <strong>2021</strong><br />

Abfuhrgebiet<br />

Neuses<br />

Abfuhrtag:<br />

Dienstag 16. <strong>Februar</strong> <strong>2021</strong><br />

Mit Anmeldung ins Bürgerbüro<br />

Das <strong>Wendelstein</strong>er Einrichtung hat auch am<br />

Samstagvormittag, 06. <strong>Februar</strong> geöffnet<br />

Für das <strong>Wendelstein</strong>er Bürgerbüro im<br />

Alten Rathaus gelten aufgrund der<br />

Corona-Pandemie ebenfalls besondere<br />

Regelungen. Am kommenden Samstag,<br />

6. <strong>Februar</strong> ist das Bürgerbüro zusätzlich<br />

von 9 bis 12 Uhr erreichbar. Damit<br />

ein Besuch im Alten Rathaus möglich<br />

ist, sind einige Regeln zu beachten.<br />

Ein Einlass ist nur nach vorheriger<br />

Anmeldung und Terminvereinbarung<br />

möglich (Telefon 09129/401-212,<br />

Email: buergerservice@wendelstein.de).<br />

Es besteht die Pflicht einen Mund-Nasen-<br />

Bedeckung zu tragen. Um den Termin im<br />

Bürgerservice-Büro wahrzunehmen,<br />

klingelt der Besucher einfach an der<br />

Eingangstür des Alten Rathauses.<br />

Bürgerservice-Portal<br />

Neben dem persönlichen Besuch im<br />

Bürgerbüro können viele Leistungen<br />

auch von zuhause aus „online“ über<br />

das Bürgerservice-Portal genutzt<br />

werden. Die Bürger können vieles im<br />

Melde- und Urkundswesen, beispielsweise<br />

Meldebescheinigung, Geburtsurkunde,<br />

Eheurkunde, Sterbeurkunde,<br />

Wohnungsgeberzustimmung, unter<br />

www.buergerserviceportal.de/bayern/<br />

wendelstein beantragen.


SERVICE<br />

Gehwege von Schnee und Eis freihalten<br />

Schnee und Eis machen im Winter nicht<br />

nur den Autofahrern zu schaffen. Auf<br />

den Gehwegen sind besonders ältere<br />

Menschen gefährdet. Der Markt <strong>Wendelstein</strong><br />

weist die Grundstückseigentümer<br />

daher auf die Schneeräumpflicht hin!<br />

Bei Schnee und Eis sind alle Grundstückseigentümer<br />

innerhalb der geschlossenen<br />

Ortslage verpflichtet, die Gehbahnen<br />

in dem Bereich zu sichern, der an ihr<br />

Grundstück angrenzt. Grenzt das Grundstück<br />

an mehrere Gehbahnen an (z.B.<br />

Eckgrundstücke), besteht die Verpflichtung<br />

für jede dieser Gehbahnen (z.B. auch<br />

für Wohnwege, die an der Rückseite eines<br />

Grundstückes vorbeiführen).<br />

Die Gehwege müssen täglich ab 7.00<br />

Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 8.00<br />

Uhr, von Schnee geräumt werden. Bei<br />

Schnee-, Reif- oder Eisglätte sind die<br />

Wege mit abstumpfenden Stoffen (z.B.<br />

Sand, Splitt), nicht jedoch mit Tausalz<br />

oder ätzenden Mitteln, zu streuen. Eis<br />

ist zu beseitigen. Die Sicherungsmaßnahmen<br />

sind bis 20.00 Uhr so oft zu<br />

wiederholen, wie es zur Verhütung von<br />

Gefahren erforderlich ist.<br />

Die Verwendung von Salz ist erlaubt in<br />

besonderen klimatischen Ausnahmefällen<br />

(z. B. Eisregen) und an besonders<br />

gefährlichen Stellen (z. B. Treppen oder<br />

starken Steigungsstrecken) bei denen<br />

durch Einsatz von abstumpfenden<br />

Mitteln keine hinreichende Streuwirkung<br />

zu erzielen ist.<br />

Der geräumte Schnee oder die Eisreste<br />

sind so zu entsorgen, dass der Verkehr<br />

und vor allem die Räumfahrzeuge des<br />

Winterdiensts auf keinen Fall behindert<br />

werden. Bei großem Schneeaufkommen<br />

muss der Schnee ins eigene Grundstück<br />

geräumt werden. Abflussrinnen,<br />

Hydranten, Kanaleinlaufschächte und<br />

Fußgängerüberwege sind bei der<br />

Räumung freizuhalten.<br />

Die Räumpflicht gilt für befestigte<br />

Gehsteige genauso wie für unbefestigte<br />

Wege am Rande der öffentlichen<br />

Straßen: Ist kein Gehsteig vorhanden,<br />

muss in der Breite von einem Meter,<br />

gemessen von der Straßengrundstücksgrenze<br />

aus, geräumt werden.<br />

Die Räumpflicht besteht auch dann,<br />

wenn Mitarbeiter des gemeindlichen<br />

Bauhofes Wege oder Teilflächen von<br />

Wegen winterdienstlich sichern. Der<br />

Markt <strong>Wendelstein</strong> weist ausdrücklich<br />

darauf hin, dass trotz unterstützender<br />

Arbeiten des Marktes <strong>Wendelstein</strong> die<br />

Haftung zur Sicherungspflicht für den<br />

Grundstückseigentümer bestehen<br />

bleibt!<br />

Die Räumpflicht in der Marktgemeinde<br />

<strong>Wendelstein</strong> ist in der „Verordnung<br />

über die Reinhaltung und Reinigung der<br />

öffentlichen Straßen und die Sicherung<br />

der Gehbahnen im Winter“ geregelt.<br />

Diese kann ist auch auf der gemeindlichen<br />

Homepage (www.wendelstein.de)<br />

eingestellt.<br />

Für weitere Auskünfte steht die Bauverwaltung<br />

(Tel.: 401-143 oder 401-144)<br />

gerne zur Verfügung.<br />

Sebastian<br />

Sebastian ist ein super Typ<br />

und für sein Alter (10J./kastr.)<br />

sensationell fit. Er ist überaus<br />

menschenbezogen, sucht ständig<br />

ihre Nähe. Der liebenswerte<br />

Rüde ist nicht nur körperlich in<br />

Top-Form, auch der jung geliebene<br />

Kopf interessiert sich neugierig<br />

und gelehrig für alles. Mit<br />

seinen Artgenossen kommt der<br />

Hundemann klar, er läuft schön<br />

an der Leine, fährt gerne im Auto<br />

mit und schmust für sein Leben gern. Aktuell lebt er bei einer Pflegefamilie zusammen<br />

mit größeren Kindern, eine Menge Spaß ist täglich vorprogrammiert. Wer Sebastian<br />

ein Zuhause schenkt, holt sich einen Prachtkerl, der wirklich einzigartig ist.<br />

Danke allen Tierfreunden, die uns in der Vergangenheit<br />

gleich wie unterstützt haben.<br />

Tierhilfe Franken e.V.<br />

Wir suchen ein neues Zuhause<br />

Tery<br />

Tery (6,5 J./kastr.) ist eine<br />

menschenbezogene, liebenswerte<br />

Hündin, die alles Neue<br />

zwar neugierig, aber vorsichtig<br />

angeht. Das blitzgescheite<br />

Hundemädl lernt und reagiert<br />

sehr schnell. Einige Grundkommandos<br />

sitzen, die Leinenführigkeit<br />

ist optimal und<br />

Autofahrten bereiten keine<br />

Probleme. Unsere Hübsche<br />

ist eine ruhige, bezaubernde<br />

Mitbewohnerin, die auch mal brav alleine bleibt.Ihren Artgenossen begegnet sie<br />

eher zurückhaltend und entscheidet nach Sympathie. Katzen und Kleintiere gehören<br />

nicht zu ihren Freunden. Kinder hingegen liebt sie über alles.Tery sucht ein<br />

Zuhause bei Menschen, die ihr genügend Zeit zur Eingewöhnung geben. Sie benötigt<br />

Liebe, leise Töne und etwas Geduld um die Sicherheit für ein unbeschwertes<br />

Hundeleben zu haben.Ein Haus mit umzäunten Grundstück wäre optimal,<br />

da die sportliche Lady jagdlich motiviert ist.<br />

Spendenkonto: IBAN: DE60 7605 0101 0005 4970 11 • Sparkasse Nürnberg • BLZ 760 501 01 • Kontonr.: 549 7011<br />

Postanschrift: Tierhilfe Franken e.V. • Neunkirchener Str. 51 • 91207 Lauf • Telefon 09151 / 826 90 • 0911 / 784 96 08 • 09244 / 982 31 66 • www.tierhilfe-franken.de<br />

WIR HABEN LUST AUF KOMMUNIKATION<br />

Ihr Partner für<br />

GRAFIK ∙ DRUCK<br />

WERBEARTIKEL<br />

MARKTSTRASSE 10 | 90530 WENDELSTEIN | INFO@SEIFERT-MEDIEN.DE | TEL. 09129 – 74 44 | FAX 09129 – 27 09 22 | WWW.SEIFERT-MEDIEN.DE<br />

FEBRUAR <strong>2021</strong><br />

31


UNSER ENERGIESPARTAG<br />

IST HEUER VIRTUELL<br />

Die Förderung für<br />

regenerative Energien<br />

wurde verlängert und<br />

beträgt bis zu<br />

40%<br />

Stellen Sie auf unserer neuen Internetseite<br />

www.haberecker-heizungsbau.de<br />

Ihre Heizung nach Ihren Wünschen zusammen.<br />

Danach kommen wir gerne zu einem Vorort-Termin um<br />

die verschiedenen regenerativen Möglichkeiten<br />

mit Ihnen zu besprechen.<br />

Messe-Preise bis 25. <strong>Februar</strong> <strong>2021</strong><br />

MITGLIED DER SANITÄR- UND HEIZUNGSINNUNG<br />

• Öl- und Gasheizungen<br />

• Solaranlagen<br />

• Wartungs- und Störungsdienst<br />

• Gas-Wasserinstallation<br />

• Bad-Sanierung<br />

• Wärmepumpen<br />

Haberecker Heizungsbau GmbH & Co. KG · Bergstraße 1 · 90530 <strong>Wendelstein</strong>/Großschwarzenlohe<br />

Tel. 0 91 29 - 87 73 · Fax 77 43 · www.haberecker.heizungsbau.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!