11.02.2021 Aufrufe

1989

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

VILL HARMÖÄZ

M i t M

yT^R N E V ^^

d£n n einmal nuR

w • i , ----------------------------

FESTSCHRIFT DER

Wißt Ostermann QesdCscfaft

Präsident: Heinz Brodesser


* SR i

'm JH

^ i s s d

l^ o ls c

D ie besondere

Spezialität.

Die besondere Spezialität aus dem Herzen Köln's.


W i f f i O s te rm a n n Q e s e tts c fa ft

%ö(n e.V.

Mitglied im Festkomitee des Kölner Karneval von 1823

und Bund Deutscher Karneval

Präsident: Heinz Brodesser

1. Vorsitzender

Senatspräsident

1. Geschäftsführer

1. Schatzmeister

Literat

2. Geschäftsführer

2. Schatzmeister

1. Beisitzer

2. Beisitzer

Elferratsältester

und Zeugwart

Fähnrich

Pressewart

Protokollführer

Standartenträger

Peter Schmitz-Hellwing

Heinz Schlüter

Franz Josef Nüsser

Willi Muth

Peter Schlohsmacher

Helmut Schneider

Boris Sattler

Ralf Nüsser

Hermann Klömpges

Karl Heinz Dennstädt

Ferdy Rau

Peter Schmitz-Hellwing

Heinz Schlüter

Heinz Dennstädt

Gestaltung des Festbuches und des Gesellschafts-Ordens:

Franz Josef Nüsser


2

^Jorb-erfc BfXrc^er


Die Zahl 11 hat in Köln eine besondere Bedeutung, und im Zeichen

dieser Zahl steht die Session 1988/89 für die Willi Ostermann

Gesellschaft Köln 1967 e.V., die 22 Jahre alt wird, also ein echt

kölsches Jubiläum feiert.

Sicherlich werden die Erwartungen der Mitglieder und Freunde der

Gesellschaft nicht enttäuscht, wenn die Präsidentenglocke erstmals

wieder ertönt, wenn der erste Tusch der Trötemänner durch

den Saal dröhnt, wenn das erste Alaaf aufbraust und besonders

wenn die ersten Lieder von Willi Ostermann erklingen; Oldtimer,

doch unvergessen und unvergänglich. Dann fühlt sich der ganze

Saal als große kölsche Familie, dann regiert Fröhlichkeit und echt

kölsche Gemütlichkeit.

Ich hoffe, daß die Willi Ostermann Gesellschaft auch in diesem

Jahr wieder ein großartiges Programm auf die Bühne und in die

Bütt bringt und daß alle Karnevalsfreunde wieder viel Spaß haben.

Kölle Alaaf!

(Norbert Burger)

Oberbürgermeister der Stadt Köln

3


Fe^tkoMAliee-Präsi-^etvt

f4em \oa\ w

4


Für die Session 1988/89 gelten meine herzlichen Grüße den

Mitgliedern und Freunden der Willi Ostermann Gesellschaft 1967

e.V., allen voran Präsident Heinz Brodesser und den Mannen

seines Vorstandes.

Nach einer Session und einem Jahr, randvoll von Jubiläen und

Festen, setzt die Willi Ostermann Gesellschaft noch eins drauf: sie

feiert ihr „jeckes” 2 x 11. Jubiläum! Dazu mein herzlicher Glückwunsch,

natürlich auch im Namen der Herren des Vorstandes im

Festkomitee.

Das „jecke” Jubiläum findet sein Pendant im Motto der Session

1988/89:

Wir machen Musik - met vill Harmonie!

Die Willi Ostermann Gesellschaft ist mit den Liedern unseres

großen Heimatdichters dabei.

2 x 11 Jahre Willi Ostermann Gesellschaft, das heißt aber auch 22

Jahre Präsident Heinz Brodesser! Auch dazu der Glückwunsch

des Festkomitees.

Den Mitgliedern und Freunden der Willi Ostermann Gesellschaft

wünsche ich bei allen Veranstaltungen der Session 1988/89 viel

Spaß, Erfolg und gutes gelingen - met vill Harmonie!

Festkomitee des Kölner Karnevals von 1823 e.V.

5


6

»‘präsibe-ixt f4eiixz TBfo&esser «


/ / i t w c e

So lautet unser diesjähriges Motto des Rosenmontagszuges, das

uns auch durch die viel zu kurze Session führen wird. Wenn man

diese Zeilen niederschreibt, könnte man glauben, Willi Ostermann

hätte wieder einmal eine Milieu-Schilderung geschrieben.

Nach seinem ersten Auftreten im Jahre 1899 beim Deutzer Schützenfest

begann seine große Laufbahn als Kölner Lieder- und

Heimatdichter. Bevor er im Jahre 1906 mit der „Tragik-Komödie”

„Däm Schmitz sing Frau es durchgebrannt” bei der Öffentlichkeit

bekannt wurde, schrieb er die bekannte Milieu-Schilderung

„Kinddauf-Fess unger Kranebäume”. Für eine weitere Milieuschilderung

„Wer hät dat von dr Tant gedach” wurde er sogar mit

der Fastenrath-Medaille im Jahre 1908 ausgezeichnet.

Es folgten Titel wie:

„Bei der Kämmerlings - do jeiht de Dühr nit op”

„Christian, Du beß ne feine Mann”

„De Wienands han ne Has im Pott - Miau, miau, miau”

„Die Höhnerfarm vom Zilla”

„Et Lißge us de Deepegaß”

„Mama, Mama unser Heinemann”

und viele andere mehr, die man alle als Milieu-Schilderungen mit

„vill Harmonie” bezeichnen könnte.

Bei der Eröffnung der Kölner Messe im Jahre 1928 schrieb Willi

Ostermann das Lied „Griet loß dä janze Brassei stonn, mer müsse

no dä Pressa jon” , und ich bin überzeugt, wenn Ostermann noch

leben würde, hätte er unsere einmalige Philharmonie nicht

vergessen.

Wir, die Willi Ostermann Gesellschaft, wollen auch weiterhin wie in

den vergangenen 21 Jahren das einmalige Liedgut von unserem

Namensgeber mit „vill Harmonie” pflegen und erhalten. In diesem

Sinne wünsche ich allen Besuchern unserer Veranstaltungen vill

Spaß an dr Freud.

Ihr Präsident

Heinz Brodesser

7


8


Leev kölsche Mädcher,

leev kölscher Junge,

besser als unser Oberbürgermeister es so schön ausgedrückt hat,

kommt es mir auch nicht aus der Feder: „Sie ist vorbei, die schreckliche,

die karnevalslose Zeit” .

Es geht wieder los.

Wie in den zurückliegenden 21 Jahren, will die Willi-Ostermann-

Gesellschaft auch dieses Jahr wieder all ihre Kraft und Mühe in

den Dienst der Institution stellen, die Köln für uns so liebens- und

lebenswert, so schön, . . . , so kölsch macht: den Karneval.

Diese schöne Zeit möchten wir Ihnen, wie jedes Jahr mit vielen

Sitzungen und unserem traditionellen Galaball am Karnevalssamstag

so angenehm und fröhlich wie möglich gestalten.

In diesem Sinne grüßt Sie mit einem dreifachen Kölle Alaaf

Ihr

Peter Schmitz-Hellwing

1. Vorsitzender der Willi-Ostermann-Gesellschaft

9


KARNEVAL -

DAS IST FREUDE AM LEBEN.

Der richtige Partner

gehört dazu.

Kreissparkasse Köln


Im Januar 1988 überreicht Präsident H. Brodesser (rechts) Herrn

Sartory (links) eine Bronze-Büste von Willi Ostermann zur Einweihung

des neuen Ostermann-Saales

M E T Z G E R E I

Jos«/Jünger.

SEVERINSTR. 13 NEBEN HAUS BALCHEM 5000 KÖLN 1 TEL. 31 13 75

11


Ne leckere Zoch.

Jubel, Trubel, Heiterkeit.

Stimmung auf dem Siedepunkt.

Dabei und danach: /

ein leckeres Kölsch

zur Kühlung. Natürlich

nicht irgendeins.

Sondern das von guter

feiner Art. Ausgezeichnet

mit 5 Goldmedaillen

der DLG. Ausgezeichnet

im Geschmack!

Kölle Alaaf!


Ehrenvorsitzender der Gesellschaft

FRITZ KEMP 1. Vorsitzender von 1973 bis 1983

Ehrenmitglieder der Gesellschaft

NORBERT BURGER

DR. THEO BURAUEN

DR. HERIBERT BLENS

DR. FRIEDRICH JAKOBS

DR. GERHARD MEYER

DR. ADOLF NÖLLE

DR. ALFRED BIOLEK

KURT ROSSA

EDUARD KREMER

THEO MARKERT

HERIBERT BASTIANS

FRANZ FAULHABER

JÜRGEN HOSSE

FRANZ WENDLAND

ERICH HENKE

HEINZ PLINKE

ERWIN BOCHE

TONI STEINGASS

WILHELM SCHINDLER

LORENZ SCHUCHARD

BRUNO PLAUG

JOHANN CLEVER

RICHARD SCHÄFER

OTTO HOFNER

HANS BAUHOF

FERDI LEISTEN

SIEGFRIED PACKMOR

WILLI MILLOWITSCH

ARNOLD INGENBOSCH

BERND ASSENMACHER

HANS GRÜN

Oberbürgermeister der Stadt Köln

Ehrenbürger der Stadt Köln

Bürgermeister der Stadt Köln

Bürgermeister der Stadt Köln a.D.

Fraktionsvorsitzender d. CDU a.D.

Ehrenpräsident der Ehrengarde

Fernseh moderator

Oberstadtdirektor

Bankdirektor der Stadtsparkasse

Bankdirektor der Dresdner Bank

Vorstandsmitgl. d. Stadtsparkasse

Vorstandsmitglied der

Kölner Bank von 1867

Polizeipräsident der Stadt Köln

Sporthallen-Direktor

Direktor der „Grubo”

Musik. Leiter d. Puppenspiele a.D.

Verleger

1. Preisträger für Kölsches Liedgut

Neffe von Wilhelm Ostermann

Vors. d. Rheingarde Königswinter

Fotoreporter

Kommandant der Bürgergarde

Prinzenführer

Gastspieldirektion

Präsident der

Kölsche Grielächer e.V.

Ehrenpräsident des Festkomitees

Pers. Referent des

Herrn Oberbürgermeister

Schauspieler

Orig. Uerdinger Arnöldsche

Ehrenpräsident des Festkomitees

Sporthallen-Direktor a.D.

13


*w

Darum:

Der

SUBARU-Allrad-Antrieb bedeutet

doppelte Traktion, bessere Straßenlage

durch mehr Spurtreue und verbesserte

Seitenführung. Und nicht zuletzt besseres

Bremsverhalten. Also mehr Sicherheit

und Fahrfreude für jeden Autofahrer. Über 1,8 Mio. Pkw-Fahrer haben sich

deshalb bisher weltweit für einen SUBARU entschieden.

z.B. Super-Station 1800 Allrad: 5 Türen, 1781 ccm, 66 kW (9 0 PS),

5-Gang-Getriebe m it Getriebeuntersetzung (=10 Gänge) oder Automatik.

Komfort ohne Aufpreis: Einzelradaufhängung rundum, Servo-Lenkung,

verstellbares Lenkrad, höhenverstellbarer Fahrersitz, elektrische Außenspiegel

und Fensterheber, Intervall-Heckscheibenwischer, Innenraumbeleuchtung

m it verzögerter Abschaltung, Zentralverriegelung. Und vieles

mehr. Auch als Turbo-Allrad permanent - 100 kW (136 PS). Steuerfrei

mit Katalysator für 34 Monate gemäß den gesetzl. Bestimmungen.

Der meistgekaufte Allrad-Pkw der Welt

Kommen Sie jetzt zur Probefahrt!

Bochumer Straße 110 - 114 — 4690 Herne 1

Telefon: (02323) 45594

Mitglied der Gesellschaft

14


Sollten Sie einen Druckfehler finden, bitte bedenken Sie, daß er beabsichtigt

war. Unsere Festschrift will für jeden etwas bringen. Und es

gibt immer Leute, die nach Fehlern suchen.


IN 8 ,2 S E K U N D E N

V O N O A U F 1 0 0 .

Der neue Daihatsu

Charade GTti: drei Zylinder,

zwölf Ventile. Bei

986 ccm 101 PS stark.

5-Gang-Getriebe.

185 km/h Spitze. In 8,2

Sekunden von 0 auf 100.

Was kann man von einem

Sportwagen mehr verlangen?

Sportliches Sonderzubehör?

Finden Sie

uns. Kommen Sie. Jetzt n e. „ B . ... T . . . . „ u .

. i r i Der erste E in lite r-D re iz y lin d e r-T u rb o -B e n z in m o to r m it 12 V en tile n und zw ei o b e n lie g e n d e n

ist probefahren angesagt. Nockenwellen

AUF A U T 0 - I D EEN

A B FA H REN

DAIHATSU

H. Wiessner

Etochumer Straße 110 - 114 — 4690 Herne 1

Telefon: (02323) 45594

Mitglied der Gesellschaft

16


Die Repräsentanten des Kölner Dreigestirns

von 1949 bis 1962

Prinz Bauer Jungfrau

1 9 4 9 T h e o R ö h r ig

Große Kölner

1 9 5 0 P e t e r F r a n z e n

Große Kölner

1 9 5 1 D r. E d m u n d S t r ü c k e r

Prinzengarde

1 9 5 2 J o h a n n M a r ia F a r in a

Große Kölner

1 9 5 3 H e in z V o g e le r

Ehrengarde

1 9 5 4 H u b e r t C a m p s

Kölnische KG

1 9 5 5 A lf r e d N e v e n - D u M o n t

Ehren garde

1 9 5 6 W i n a n d M ü lle r

Prinzen garde

1 9 5 7 W illi H e r o ld

Narrenzunft

1 9 5 8 W a lt e r E b e r s

Kölnische KG

1 9 5 9 F e r d i L e is te n

Ehrengarde

1 9 6 0 D ip l.-In g . P e t e r N e u f e r t

Rote Funken

1 9 6 1 P e t e r S c h u m a c h e r

Ehrengarde

1 9 6 2 A le x S c h a a f

Große Kölner

A n d r e a s M ü lle r

Lyskircher Junge

J o s e f Z o r n

Große Kölner

K la u s B in z

Prinzengarde

D r . J o s e f W i n t e r s c h e id

Ehren garde

W illy K r a e m e r

Ehren garde

E r a s m u s S c h a u b

Kölnische KG

H a n s B o r g e l

Schal Sick

J o s e f C a s p e r

Prinzengarde

S ie g f r ie d S c h le w in g

Große Kölner

H a n s K o lb

Blaue Funken

H e in z B o n je a n

Ehrengarde

O s k a r H a m a c h e r

Rote Funken

P a u l O lp p

Ehrengarde

R a y m u n d B e c k e r

Große Kölner

F r e d R e u le n

Ehrengarde

W illi N a s s e

Große Kölner

H e in z B a y e r

Prinzengarde

F r itz B la s w e ile r

Ehrengarde

H e in z M e in d o r f

Ehrengarde

T h e o B is c h o f

Kölnische KG

G ü n t e r B a lv e

Blaue Funken

W ilh e lm A u s t e r m a n n

Prinzengarde

B o d o G la u b

Große Kölner

C a r l L e h m a n n

Blaue Funken

W e r n e r v o n M e e r

Ehren garde

J o s e f S c h n e id e r

Ehrengarde

J o s e f S c h n e id e r

Ehrengarde

W in a n d L u k a s

Große Kölner

HEINZ LERSCH

AUTOZUBEHÖR - ELEKTRO - GMBH

K Ö L N E R - TA X I - E IN K A U F

S p e z. D a im le r-B e n z E rs a tzte ile

T a x i-B e d a rf und Z u b e h ö r

Richard-Wagner-Str. 28 - 5000 Köln 1

Telefon: 25 27 23

Ab Januar 1989 in Köln-Kalk

Johann-Classen-Straße 73 / Ecke Eythstraße

17


1. Geschäftsführer

FRANZ JOSEF NÜSSER

' f r e i e t / \ci$$c t

Inh.: Franz-Josef Nüsser

Heumarkt 45 - 5000 Köln 1

Telefon:

(02 21) 23 23 28 und 21 10 57

18


Die Repräsentanten des Kölner Dreigestirns

von 1963 bis 1976

Prinz Bauer Jungfrau

1 9 6 3 F r a n z P o h l

Prinzengarde

1 9 6 4 H e in z S c h m a le n

Große Mülheimer

1 9 6 5 G e o r g M u s c u lu s

Kölnische KG

1 9 6 6 H e r m a n n F o r s tb a c h

Lyskircher Junge

1 9 6 7 J o s e f S c h la c k

Rote Funken

1 9 6 8 D r . C la u s W e lc k e r

Großer Senat

1 9 6 9 G i s b e r t B r o v o t

Rote Funken

1 9 7 0 H e r ib e r t H a ll

Kölnische KG

1 9 7 1 R o lf H o c h g ü r t e l

Kölnische KG

1 9 7 2 B e r n d B e c k e r s

Große von 1823

1 9 7 3 C la u s K e g e lb e r g

Ehrengarde

1 9 7 4 H e i n e r M ü h r

KG Uhu

1 9 7 5 E d m u n d W e b e r

Jan von Werth

1 9 7 6 H a n s L in d e m a n n

Meer blieve zesamme

L e o K ö r s g e n

Prinzengarde

H e in z S im o k a t

Große Mülheimer

T h e o S c h o ll

Kölnische KG

R o b e r t H a a g

Lyskircher Junge

H e r m a n n T o lle r

Rote Funken

H o r s t W . L o o s e n

Großer Senat

H e in z B e r g

Rote Funken

E r ic h Z e h n e r

Blaue Funken

E r ic h T h o n o n

Kölnische KG

A d a m d e H a a s

Große von 1823

R u d o lf P a ffra th

Allstädter

W i lb e r t M ü h r

KG Uhu

K u r t G r o t e n

Jan von Werth

H a n s B u r c k h a r d t

Meer blieve zesamme

H o r s t F is c h e r

Prinzengarde

D r. D r. J o s e f B ro ic h e r

Große Mülheimer

H o r s t L ie p e r t

Kölnische KG

A lb e r t B e r n h a r d t

Lyskircher Junge

J o s e f S t o lle n w e r k

Rote Funken

H a n s B e c k e r

Lyskircher Junge

H e in z J o s e f A d a m

Rote Funken

O s k a r O s t e n

Blaue Funken

J o s e f F e ld b u s c h

Kölnische KG

J o s e f K r e im e r

Große von 1823

K la u s U lo n s k a

Altstädter

H a n s J u n g k e n n

KG Uhu

J o s e f M ü s e r

Jan von Werth

J a n U w e D is s e lb e c k

Meer blieve zesamme

D as First Class-Rheinhotel,

das allen anderen davonschwim m t.

Wie wär's mit einem Kurzurlaub ganz in Ihrer

Nähe, der weil weg vom Üblichen ist? Bei

dem Sie durch mehrere Länder fahren und

doch immer im gleichen Hotel wohnen. Wo

Sie die tägliche Anspannung schnell vergessen

und die Entspannung genießen. Wo Sie

eine ständig wechselnde Aussicht auf die romantische

Rheinlandschaft haben. Und wo

jeder Tag ein unvergeßliches Erlebnis wird.

Schwimmbad und eine gutsortierte Bar.

Und wo immer w ir zwischendurch anlegen,

lernen Sie die interessantesten Städte am

Rhein kennen.

Wir bieten: Rheinreisen Erster Klasse zwischen

Basel und Rotterdam, preisgünstige

Europa-Klasse-Reisen zwischen Strasbourg

und Amsterdam sowie zwischen Basel und

Nijmegen Und romantische Kurzreisen auf

Dann buchen Sie doch mal eine der komfortablen

Kabinen auf unserem schwimmen auf dem Rhein zwischen Köln und Frankfurt.

der Mosel zwischen Koblenz und Trier und

den Rheinhotel. Für eine Kreuzfahrt mit allem.

was dazugehört.

Buchung und Prospekte in Ihrem Reisebüro

oder bei der Köln-Düsseldorfer

,

An Bord ist für viel Abwechslung gesorgt. Deutsche Rheinschiffahrt AG.

Das merken Sie auch an der Speisekarte und Frankenwerft 15,5000 Köln 1.

am Unterhaltungsprogramm. Zur Erfrischung

gibt es ein wohltemperiertes Telex 8882723

Telefon (0221) 2088-288.

k KD Köln - Düsseldorfer

19


1. Schatzmeister

WILLI MUTH

« 2 ) a n ^ d en I n s e r e n te n

Die in dieser Festschrift inserierenden Firmen verdienen

eine besondere Empfehlung und Beachtung.

Sie unterstützen bereitwilligst das Bestreben unserer

Gesellschaft und es ist uns ein Bedürfnis, ihnen

an dieser Stelle zu danken.

Gartet*fna /in CyeifelLifcJtaft

DER VORSTAND

20


Die Repräsentanten des Kölner Dreigestirns

von 1977 bis 1988

Prinz Bauer Jungfrau

1 9 7 7 P a u l P e try

Ehrengarde

1 9 7 8 H e in z L a n d e n

Nippeser Bürgerwehr

1 9 7 9 H e r m a n n - J o s e f S p ic h e r

Blaue Funken

1 9 8 0 H u b e r t Z o r n

Kölner Narren-Zunft

1 9 8 1 P e t e r J . G a n s e r

Prinzengarde

1 9 8 2 G ü n t e r D e ib e r t

Große Kölner

1 9 8 3 K u r t L u d e s

Alt-Köllen

1 9 8 4 J o s e p h S ö lle r

Große von 1823

1 9 8 5 K a r l- J o s e f K a p p e s

Jan von Werth

1 9 8 6 H a n s O lb e r t z

Große Mülheimer

1 9 8 7 H a n s - C a r l H a g e m a n n

KG Alt-Lindenthal

1 9 8 8 C la u s D ille n b u r g e r

Prinzengarde

H e in z B o n je a n

Ehrengarde

H a n s M ie r b a c h

Nippeser Bürgerwehr

R a in e r H o c h h a u s e n

Blaue Funken

H e lm u t S c h ü lle r

Kölner Narren-Zunft

G e r d K ic k

Prinzengarde

H a n s - P e t e r K o ttm a ir

Große Kölner

R e in h o ld S c h o r n s t e in

Alt-Köllen

C la u s W a g n e r

Rote Funken

R e in e r T o lle r

Jan von Werth

M a t h ia s M e y e r

Große Mülheimer

W ilf r ie d W o lte r s

KG Alt-Lindenthal

K n u t W ö r n e r

Prinzengarde

H a n s K irs c h

Ehrengarde

Heinz Josef Jungverdorben

Nippeser Bürgerwehr

H a n s G e o r g F e r r a n d

Blaue Funken

W illy O b e r w a lle n e y

Kölner Narren-Zunft

D r . H e lm u t B e n d s

Prinzengarde

P e t e r H a r e n s

Große Kölner

H a n s - D ie t e r S a lc h o l

Alt-Köllen

T h e o S c h n e e f e ld

Rote Funken

F r it z V o s s

Jan von Werth

H a n s S a lc h e r t

Große Mülheimer

D ie t e r M a c je w s k i

KG Alt-Lindenthal

H e in z G o t t s c h a lk

Prinzen garde

S P A N I E N

Sonne - Strand - Meer

COSTA BLANCA mit über 320 Sonnentagen pro Jahr der

ideale Ort für Urlaub und Daueraufenthalt.

Wohnungen - Bungalows - Villen

Jede Woche preisgünstige Besichtigungsflüge

AHREND

Repräsentanz spanischer Baugesellschaften

Hans-Georg Ahrend - Venusstr. 15 - 5650 Solingen 11 - Tel. 0212/331859

21


Abfertigungsspedition — Güterfernverkehr

Güternahverkehr — Schuttabfuhr

Mineralöltransporte — Brennstoffhandel

(Vertretung der Esso AG)

c c n i^ e v y il y e / t t /

KÖLN POLL TEL.83 10 13

Käulchensweg 2 - 2 0

22


Literat

PETER SCHLOHSMACHER

Sport Sch m ite

DerTen n isAusstatter.

SportSchmitz • Hannelore Schmitz

Bachemer Str. 170/Lindenthalgürtel

5000 Köln 41 Telefon 02 21/43 7032

23


24

SeiA,atS'-pVäsi&etA,t f-fewvz Scklilter


DER SENAT

Senatsvorstand

Senatspräsident

Heinz Schlüter

Senatsgeschäftsführer

Willy Kirchmeyer

1. Beisitzer

Boris Sattler

Senatsvizepräsident

Peter Schneider

Senatsschatzmeister

Franz-Josef Nüsser

2. Beisitzer

Willi Muth

Präsident der Gesellschaft

Heinz Brodesser

Ehrensenatoren

Heinz Brodesser

Präsident der Gesellschaft

Fritz Kemp

Ehrenvorsitzender

der Gesellschaft

Hans-Willi Böcken

Dir. der Raiffeisenbank

Köln Poll-Ensen

Franz-Josef Kleinen

Hubert Knott

Mitbegründer

der Gesellschaft

Dr. van Nes Ziegler

Landtagspräsident

Heinz Lersch

Präs. d. gr. Rates

„Ta fa ba”

25


o

D er Ratenkredit

fü r schnelle Entschlüsse

W ir g e b e n Ih n e n

b is z u 5 0 .0 0 0 D M

S c h n e ll u n d u n k o m p liz ie rt.

Dresdner Bank

26


Die Senatoren der

Willi-Ostermann-Gesellschaft

Baum, Heinz t

Blaeser, Theo

Fischer, Toni

Globisch, Helmut

Gröne, Hans

Kirchmeyer, Willi

Klömges, Hermann

Muth, Herbert

Muth, Willi

Niehoff, Helmut

Nüsser, Franz-Josef

Rau, Ferdi

Reusch, Hans

Sattler, Boris

von Schütz, Rolf

Schlüter, Heinz

Schmitz-Hellwing, Peter

Schnapp, Rudi

Schneider, Helmut

Schneider, Peter

Schumann, Rolf

Schlohsmacher, Peter

Studeny, Hermann

Stecken, Heinz

Steinberg, Erwin

"...altes Rezept: erst mit Oel einreiben,

leicht anbraten und abends

________ verspeisen!!!“_________

27


Aktive Mitglieder der Gesellschaft

Ahrend Hans-Georg Dennstaedt Karl-Heinz

Albrecht Wolfgang Dick Rudolf

Alfred Thomas Dick Stefan

Allkämper Franz-Lambert Dinekli Martin

Beites Gerhard Drewing Georg

Beiz Dietmar Esch Matthias

Bierbaum Jörg Falkenreck Heinrich

Blaeser Theo Dr. Fassbender Richard

Böking Rolf Fischer Anton

Bohlscheid Kurt Frielingsdorf Heribert

Borutta Erich Fritsch Alfred

Breidt Wilfried Füssel Josef

Brodesser Heinz Gärtner Guenther

Brodesser Rolf Geller Rudolf

Büchel Leo Globisch Helmut

Budde Hans Gröne Hans

Camphausen Hans-Jörg Gross Willi

Creutz Andreas Grümmer Kurt

Dennstaedt Heinz Hartung Eberhard

Meisterbetrieb seit 1909

5000 Köln 60 (N iehl) • Feldgärtenstr 138

* » 0 2 2 1 /7 12 52 22

Ö ffnungszeiten:

m o n ta g sjb is freitags 8 0 0 - 17.00 Uhr

G eschäftsleitung: M arlene Krem er

U nser Liefer- und M ontageprogram m :

R otläden aus Holz. Alum inium und

K u nststoff, auch zum n a chträglichen

Einbau

R ollädenkästen a us Holz

R o lla densich eru ngen

U m rüstu ng von H a ndzug auf

M o to ra n trie b einschi.

Elektroanschlusse

K lappläden

K u nststoff-Fenster

M arkisen aus Alu u nd Stahl

Jalousien und Rollos

28


Träger der silbernen Ehrennadel

des Senats seit 1981 in Folge:

Lülsdorf, Adi

Muth, Willi

Nüsser, Franz-Josef

Schlüter, Heinz

Niehoff, Helmut

von Schütz, Rolf

Steinberg, Erwin

Kirchmeyer, Willi

Muth, Herbert

Baum, Heinz f

Blaeser, Theo

Sattler, Boris

Stecken, Heinz

Globisch, Helmut

»

nno 1826 gründete die Klosterfrau

Maria Clementine Martin unser Stammhaus

am Fuße des Hohen Doms zu Köln.

Seit nun über 150 Jahren befassen wir

uns mit den Heilkräften der Natur und

nutzen ihre reichen Hilfsquellen zum

Wohle der Menschen unserer Zeit.

So ist das Haus Klosterfrau mit seinem

zeitgemäßen Arzneimittelprogramm zum Inbegriff

für Gesundheit und Wohlbefinden geworden.

Klosterfrau. Tradition und Fortschritt

im Dienste der Gesundheit.

Klosterfrau, Köln

29


Aktive Mitglieder der Gesellschaft

Hosse Kurt Müller Dieter

Humpert Rolf Müller Rolf

Hutflies Ludwig Münch Peter

Kemp Fritz Muth G. Wilhelm

Kirchmeyer Wilhelm Muth Herbert

Kleinmeyer Hans Muth Willi

Klippert Otto Niehoff Helmut

Klömpges Hermann-Josef Niessen Josef

Knott Hubert Nicolaus Hermann

Kühn Rolf Nothelfer Fred

Kürten Karl Nothelfer Rolf

Langen Klaus Nüsser Franz-Josef

Langen Dieter Nüsser Ralf

Langen Domenik Pabst Hans

Linneborn Toni Peiffer Josef

Matthaei Friedhelm Pille Ulrich

Matthey Peter Rath Holger

Metze Gerhart Rau Ferdi

Metzemacher Peter Reber Hans

BOLLENBECK u n d HAMACHER

| ZENTR A LH E IZU N G E N

Meisterbetrieb

LÜ FTU N G S - UND K LIM A A N LA G E N

S O LA R TE C H N IK - W ÄR M EPUM PEN

S C H W IM M B Ä D E R

5216 NIEDERKASSEL

K ö ln e r Str. 118-120 - T e l.: (0 22 081 45 07

30


•.'»•■"iärr

V,e|^W ef*en!

Weririb!VeV«n5 «r*is*aU

in e**etn

Schauen Sie einfach mal bei uns vorbei.

Wir laden Sie zu einem Glas Kölsch und

einem ausführlichen Rundgang ein.

Auf Ihren Besuch freut sich:

C T C — C o lo g n e T e n n » C lu b

G i r l it z w e g 3 0 , 5 0 0 0 K ö ln 3 0

T e l e f o n 0 2 2 1 / 4 9 3 0 4 9

31


Aktive Mitglieder der Gesellschaft

Redecker Uwe Schwarz Günther

Reusch Hans Sehner Rüdiger

Reuter Hans Spiller W illy

Rörig Peter Stecken Heinz

Sattler Boris Steinberg Erwin

Schiffbauer Bernd Stein born Günther

Schlohsmacher Peter Strubbe Yves

Schlohsmacher Leopold Studeny Hermann

Schlüter Heinz Studeny Volker

Schmitz-Hellwing Peter v. Schütz Rolf

Schnapp Alexander Wallenborn Ottmar

Schnapp Rudolf Werner Karl

Schneider Helmut Wiesner Dirk-Jochen

Schneider Peter Wiesner Klaus-Wilhelm

Schreibmüller Werner W ildner Herbert

Schulz Karl-Heinz Wolf H. W illi

Schumann Rolf

Schreinere i ()h V is e n

SCHREINERMEISTER

BAU- UND MÖBELSCHREINEREI - INNENAUSBAU

5 0 0 0 KÖLN 60

Hugo-Junkers-Straße 74

Telefon 5 9931 83

32


Bölfd>c Wäfcd>er fünnc büt$e!

'Kölner ilieö non Willi Obermann.

i

Ü D D e rall, Id o incr tutt. boi;t

mer (agc: Kölie am Hljing,

u>at bes bo fd>on. Statt bie

niin|ct)c bo 1 ntjme un flagc,

Ijan (c ö'r Kopp d o II jede

■ttön. (üanj befonbers fiöel

pudeiluftig fin bod; bic

tTTägbelein oom I?i?ein.

®anj beftemmb, to e r je

tennt, toer je eiinol gebt©,

coill teine anbre met>r ftei’n.

Kölfdje iTIäbdjet tünne

bütje, jo bat es en toabre

Staat; fu e Bütjge oun

’nent Itütjge, 3ung, bat

fdjmcd toie flppeltaat!

2.

Koljdte ITtäbcber, bie butt

fid) nit 3icre, je fin jo

immer grab eruus; felbft

uerftänbtid) geit alles eit

jl?rc, toie fe bat geiDcnnt

fin nun 30 fjuus. Dod) bie

©fter, fe uteifen et feiner,

bat fe em fdtnüffele jet lob,

un id? toeifs, fu ’ne Bub off

en fdjlafloie Baad? bät

mandjem 3üngling gelog.

Köljd;e JUäbdier ufto.

3.

Srembe ITtäbcber roell ich

nit beleib’ge, anbre fu f>an

id? et gebo’t, bcsbalb mufj

idi bie Srembe oerteib'ge,

bie bübe Dielleid) genau fu

got. 3eöenfaUs fann id?

anbers nit fage, maad?e

met jebem od) en IDett, toer

nob'm Stanbesumb geit mit

’ner rbeinifdjen lltaib, uteig

gan3 beftemprb roat l>ä bät.

Kölfdje HTäbdier tünne

hübe, jo bat eb en toabre

Staat, fu c Btihge oun

’nem ITiigge, 3ung, bat

fdjmed toie flppeltuat!

4.

3it?. il?r ntäbd)er, no 3eigt

ens bä Hlänner, bat id; 30

oil nit !;an gefabt, 3eigt

ens all, toat il;r tünnt, bat

il)t Kenner; flod jib bat

Biibgejcberr oarat, benn et

gon |ih für brei, uier Se=

tunbe, all l;c em Saal be

Campe uus. Strengtt üd;

an. git ud; bran, bomet

bat jebermann fingt bann

uus Doller Stufe:

Kölfd)e ITJätcber ufto.

Maurermeister

Hans Reusch

BAUGESCHÄFT

Ausführung von Maurer-, Beton- und

Umbauarbeiten

5000 KÖLN 80 / Holweide, Hofrichterstraße 34

Fernsprecher (02 21) 63 12 69

33


Aapeplaat

Ääpel

zom Äng anjeit

bal

beiele

besöke

blöke, brölle,

kriesche

bowen

— Toupet

— Kartoffel

— sich dem Ende nähern

- bald

— beeilen

— besuchen

— brüllen, weinen

- oben

KÖNNEN

dis Dach

deut v, deue

kleine Ditz

Doosch

erläw, erlewe

esdiens

SIE

floch, v. fleje

flock

Flüh

Föttche

fröch v. froge

fung, v. finge

— dieser Tage

— schieben, schubsen

— Knirps, Säugling

— Durst

— erleben

— zuerst mal

— fliegen, fallen

— schnell

-- Flöhe, übertr. Geld

— verkl. Hinterteil, Po

— fragen

— finden, halten für, fand

KÖLSCH?

Huhzick

janit

Jeck, Doll

jedäuf, v. däufe

jefopp, v. foppe

jesaat, v. sage

jöcke, jare

Kappes

Kess

— Hochzeit, Vermählung

— garnicht

— Narr, alberner Mensch

— tauten, getauft

— aufziehen, necken

— sagen,gesagt

— gehen, eilen, jagen, fahren

— Kohl, Kohlkopf

— Kiste, Fernsehapparat

Knoll

Köch

Krat

Krije, kriss,

krach

kütt, v. kumme

Läuv

Lewe

lis de, v. lijje

loss jon

mangs mache

mästet

mih

munkele

Naaks

„Neue Heimat“

Nüggel

Pief

Plaat

hück Ovend

rächseröm

Rän

Reß

röf, v. roofe

rötsche

rüche

schängk, v.

schänge

schmieß sugar

Schwad

Schwade

subal

sühs, v. sin

Stropp

Stüffje

Titti

trok sich us, v.

trecke

Trumm

üwerlaat, v.

üwerleje

Vorlaufbahn

Wäch

de Wäng elans

Zaus

— Knolle, dicke Nase

— Küche

— Ungehobelter, Ordinärer

— kriegen, bekommen

— kommen, kommt

— Raum unterm Dach

Speicher

— Leben

— liegen, liegst du

— mach' voran, lass geh'n

— weichmachen

vermanschen

— machst du es

— mehr

— tuscheln, munkeln

— Nachts

— Baugesellschaft die

Trabantenstädte wie z.B.

Köln-Chorweiler baut

— Gummisauger, Schnuller

— Pfeife

— Glatze, Platte

— heute Abend

— rechtsherum

— Regen

— Schläge, Tracht Prügel

— rufen

— rutschen

— riechen, duften, stinken

— schimpfen

— schmeißt sogar

— Schwarte,Speckschwarte

— plaudern, schwätzen

— sobald

— sehen

— kleiner Junge, Knirps

— verkl. Stube, Kammer

— verniedl. Kleinkind

— zog sich aus, v. ziehen

— Trommel

— überlegen

— amtskölsch: Vorlaufbetrieb

zur Stadtbahn

— Weg

— die Wände entlang

— Soße

34


Der Beirat der 1/1/. O . Gesellschaft

R. Nüsser

1. Beisitzer

H. Klömpges H. Schneider F. Rau

2. Beisitzer 2. Geschäftsführer Fähnrich

B. Sattler

2. Schatzmeister K.-H. Dennstädt H. Dennstädt

Zeugwart und Standartenträger

Elferratsältester


ttn -

x & ie £ n & £

%^ e ‘

36


Der kölTche Zappes.

5}ä fann efu blieoe,

Deit „5)enbricb" ficf> fcbrieoe,

5Beeb „Söbes" genannt,

Sübt uus rote oum ßanb,

5)ät 23acfe roie Seefdje,

Der Schnauzer geftrecfye,

De 5)oore ooll gett,

©ß immer abrett.

© blo Samefölcfje,

51m $>als e roieß 9töllcf)e,

9te Sd)oo3 nit 3e fpacf:

Dat eß finge $ratf.

De Däfd) am bequäme

©lanslebbere IReeme,

Dat mäi)t in rääd) fdjlanf

Un oör mobem langf.

6 u beit bä fiä) fcf)längele,

Su b«ii bä ficb brängele

ßans Defd>en un Sröbl

Durct) all bat ©eroöljl.

Deit einer im minfc,

Sie ©las nor uusbrinfe,

Do et rääd)s efj od linfs,

Dat bat l>ä gcfpingfs.

drangt be benne 5)ärd>er

Öünfpennings=3 igärcber,

Däm bo e ©las ©iefc

'.Bei ’t 9töggeld>e Sies,

5)öllt flöcf enem Dftabämmcbe

© breiftocfig i)ämmd)e,

Dem Stammbefd) „©ob Spunb"

De uee3ebnte 9tunb.

.ftä mei§ 3c Der3äUe

üJ?änd) Sräßgen us Solle,

ißerbräbt ene 2ßeß,

Utimmb feinem jett fpeß,

©f3 frünblig, maneerlig,

33ör allem grunbebrlig

Un immer fibel:

9?e prächtige Sääl!

37





Fußgruppe

der Gesellschaft

1988 am Dom


Vwtandd»

8*#w w *#w w eV

VdS

B R E ID T i

E L E K T R IK

Der Facherrichter

für BBC-Alarmsysteme

ABT.-ELEKTROTECHNIK

- Allgem. Elektroinstallation

- Antennenanlagen

- 24 h Elektro-Notdienst

- alles aus einer Hand BBC

B R O W N B O V E R I

ABT.-GEFAHRENMELDETECHNIK

* Beratung u.P lanung * Montage * 2 4 h -S e rv ic e

B randmeldeanlagen

R auchschutzanlagen

E inbmchmeldeanlagen

I nnen- / Außen - Videoanlagen

D igitale Störmeldeanlagen

T ürsprechanlagen

Wir installieren nach den VdS-Richtlinien

und sind kriminalpolizeilich empfohlen

B R E ID T E L E K T R IK G M B H

5000 Köln 30 * Oskar-Jäger-Str. 133-135 * Tel. 0221 /54 20 87

42


Der Saaldienst des Senats

STAHL- UND METALLBAU

Walter Broszeit

Ebbinghausen 2

5253 Lindlar

Telefon (02266) 2296 und 8599

flUlilfmsTm

SYKON

HUECK

43


m f c F R f l

HEIZUNG

SANITÄR

LÜFTUNG

ELEKTRO

Bonner Straße 64

5047 Wesseling

Telefon (02236) 42071

— Neuanlagen

— Sanierung

— Reparatur

— Beratung

— Planung

Besuchen Sie uns in unserem

FACHMARKT

Bonner Straße 7 - 5047 Wesseling

Telefon (02236) 1541

Wir versorgen Ihr Haus bestens


Für besondere Verdienste um die Gesellschaft wurden mit der gol

denen Ehrennadel ausgezeichnet:

HEINZ BRODESSER

FRANZ-JOSEF NÜSSER

FRITZ KEMP

PETER SCHLOHSMACHER

HEINZ-WILLI BURGWINKEL

KARL-HEINZ DENNSTAEDT

BORIS SATTLER

WILLI MUTH

Präsident der Gesellschaft

1. Geschäftsführer

Ehrenvorsitzender

Literat

1. Schatzmeister

Zeugwart + Elferratsältester

2. Schatzmeister

1. Schatzmeister

H e rren a u ssta tte r W ern er S ö n g e s

Smoking DM 4 2 0 ,-

5000 Köln 1

Richard-Wagner-Straße 22

Telefon (02 21) 25 26 20

45


Närrische BfG:LuftbalIons

Damit Sie sich in der närrischen Zeit richtig entspannen

können, bekommen Sie bei uns kostenlos lautstarke

Luftballons mit Fransen. Solange der Vorrat

reicht. Ihre finanziellen Dinge regeln wir natürlich

sehr viel leiser und mit Angeboten, die Ihnen eine

Menge Luft lassen.

BfG:Köln

Bank für Gemeinwirtschaft

Geschäftsstellen in vielen Stadtteilen


Das Dreigestirn im Gründungsjahr 1967

47


METALLBAU

HANS LÜCKERATH

5 0 0 0 Köln 50

Dieselstraße 4 - Telefon 0 22 36/6 70 31

IN N E N A U S B A U

STEINER GMBH

5 0 0 0 Köln 5 0

M ühlenw eg 3 -5 - Telefon 0 2 2 1 /3 5 3 7 1 1

48


2 x 11 Jahre

Karneval in Belgien / Maasmechelen

Ein Ersatzelferrat der W illi Ostermann Gesellschaft

hat beim Empfang „de Löw” besetzt.

von links: der belgische Karnevalsprinz und Heinz Brodesser von

der W.O. Gesellschaft sowie Bürgermeister Smuts von Maasmechelen

und der Geschäftsführer der W.O. Gesellschaft F.-J. Nüsser

beim Empfang.

49


Wir lösen Ihr Problem

• Ungezieferbekämpfung in

Haus und Betrieb

• Holzschutz und Dachstuhlkonservierung

mit Garantie

• moderne

Taubenabwehr-Maßnahmen

Ungeziefer- und Schädlings-

Bekämpfung Ratten, Schaben, Röhe, Wanzen

• Ungeziefer jeder Art vernichten wir mit umweltfreundlichen Präparaten

und modernen Speziatverfahren, ohne Geruchsbelästigung

sicher mit Erfolgsgarantie. Anfahrt auch außerhalb Köln ohne Km-Geld-

Berechnung - schnell durch Funkservice. Auf Wunsch Begutachtung

vor Ort - diskret, mit Tag- und Nacht-Service nach Vereinbarung

Kohlhaas GmbH Tel.(0221)3 6 9 6 9 6

F a c h b e tr ie b s e it 5 0 J a h r e n u n d M it g lie d im o d e r 3 6 0 3 5 3 6 , 0 ( 0 2 2 3 6 ) 6 6 6 1 2

D e u ts c h e n S c h ä d lin g s b e k ä m p fe r -V e r b a n d . Z e lt in g e r S tr. t , 5 0 0 0 K ö ln 51

50


Das schönste literarische Denkmal hat dem alten UKB Willi Ostermann

mit seinem Lied „Kinddauf- Feß unger Krahnebäume" gesetzt:

Kinddauf

unger

Krahnebäume

Eß mer op en Kinddauf engelade,

dat kann nix schade, do geiht mer hin;

denn vun Hätze kann mer sich vermaache,

et gilt ze laache un vill zo sin.

So'n Fest ist edel, em richtge Veedel,

die ganze Naach, do geiht et: tralala lala.

Das Konzert, das ging nun jetz vonstatte,

zwei Mann, die hatte ne Kamm gepack.

Einer spillten dann om Quetschenbüggel,

dat Klein me'm Nüggel, dat schlog der Tack.

Un dann der Pitter, dä spillte Zitter,

so'n bißchen tralala lala.

Weil no zwei jetz vun dä Musikante

kein Musik kannte, du ahnst es nich,

fing sich alles ahn zu expleziere,

un wie die Diere, do hatten sich

jetzt met de Flosse die Festgenosse

ganz öhntlich tralala lala.

Einer wor der andre durch am bläue,

mer hoht nor schreie- et Kind eß fott!

Hölp, die Mutter reef, wo eß mie Klümpche,

wo eß mie Stümpche - do leever Gott!

Do loog et Gretche em Naakskomödche

und wor am tralala lala.

Kinddauf fiere soll mer nit versäume

en Krahnebäume, et eß zo nett.

Ffan se sich des Ovends och am Krage,

dünn sich zerschlage do öm de Wett.

In diesem Falle sind nachher alle

ein bißchen tralala lala.

51


DIE FACHGROSSHANDLUNG FÜR FESTE + FEIERN

FestartikelDekorationen - Vereinsbedarf - Feuerwerk

Einwegartikel: Teller, Tassen, Bestecke, Tischtücher

Eintrittskarten - Getränkebons - Wertmarken u.v.a.m.

Spirituosen - Weine - Sekt - Cham pagner

Schokoladen - Pralinen - Zuckerwaren

Komplette Ausstattungen für

Verlosungen + Schießstände

Große Auswahl in Karnevals-Artikel

und preiswertem Wurfmaterial

Verkauf nur an gewerbliche Abnehmer, Gesellschaften, Vereine,

Kindergärten, Pfarrgememden

Unsere ständige Ausstellung steht Ihnen das ganze

Jahr jederzeit unverbindlich zur Verfügung

SO0 0 S J ■ 2 / 0 $ - 2 /9 2

52


Idee für einen Motivorden für 19??

von Ellen Strubbe

53


Zum Andenken an unser Ehrenmitglied

Toni Steingaß

* 13. April 1921 in Köln

t 29. Oktober 1987 in Kommern

Ein großer Textdichter und Komponist

ist für immer von uns

gegangen. Toni Steingaß wurde

am 13.4.1921 in Köln geboren. Im

elterlichen Geschäft - einer

Musikalienhandlung in der Brabanter

Straße - erlernte er sehr

früh das Piano- und Akkordeonspiel. Als Jugendlicher spielte er auf

dem Klavier oder Flügel den Kunden vor und half somit den Umsatz im

Geschäft zu steigern.

Der 2. Weltkrieg rief auch ihn zur Verteidigung des Vaterlandes. Trotz

dieser unruhigen Zeiten gelang es Toni Steingaß seine 1. Kapelle zu

gründen. Aufgrund seines militärischen Dienstes bei der „Flak” wurde

diese Kapelle die „Melodia Flakser” genannt. Nach dem Kriege - als

auch die Mitglieder der Kapelle wieder heimwärts zogen - spielte Toni

Steingaß als Alleinunterhalter bei den Besatzungsmächten in Köln.

Später bot sich ihm eine Anstellung bei Luis Goldschmied, auf dem

Eigelstein, an. Auch hier war er als Alleinunterhalter tätig.

Sein Spiel und sein Können brachten Luis Goldschmied soviel Kunden

ein, daß zwei weitere Musiker eingestellt werden mußten. Mit diesen

Kollegen bildete Toni Steingaß das spätere Steingaß-Terzett”. Als er

OPUS 100 schrieb, begann für ihn der große Durchbruch mit dem Titel

„Der schönste Platz ist immer an der Theke”, ein Markenzeichen von

Toni Steingaß.

Kein Musik-Verlag interessierte sich für den Titel, deshalb gründete

Toni Steingaß einen eigenen Musik-Verlag, der aufgrund seiner vielen

Erfolge großes Ansehen erlangte.

Unvergessen sind seine Lieder:

„De Haupsach es et Hätz es jod”

„Hurra Hurra der liebe Jung ist wieder da”

„So ein Goldstück wie Dich”

„Nur bis heute abend schaffen wir das nicht mehr”

„Jubel Trubel Heiterkeit”

„Flitsch Flutsch Flatsch”

„Ich hab den Vater Rhein in seinem Bett gesehen”

„Leckerchen Zückerchen Du Du Du Du”

54


Über diese großen Erfolge hinaus lag Toni Steingaß seine Heimatstadt

Köln aber doch immer am meisten am Herzen. Er engagierte sich für

die älteren Menschen und war an folgenden Veranstaltungen - wenn

es um Kölsches Liedgut ging - beteiligt:

WDR Köln: 16 Jahre Sendung „So klingts bei uns im Rheinland”

Deutschlandfunk: Jahrelang sprach er über Köln in die ganze Welt

Tanzbrunnen: Eine Veranstaltung für Jedermann, besonders für

ältere Leute

Funkenbiwak: Auf dem Neumarkt

Weihnachtsmarkt: Auf dem Alter Markt

Und natürlich war er von Anfang an bei den jeweiligen Eröffnungen des

11. im 11. durch unsere Gesellschaft dabei.

Er hat unsere Gesellschaft in den Gründerjahren durch sein großes

Wissen um Köln und dem Karneval gefördert und geholfen, er schrieb

uns unseren Büttenmarsch „Immer immer wieder - singt man seine

Lieder” und hat uns bis zu seinem Todestage am 29.10.1987 unterstützt.

Mit seinem Tode verliert nicht nur die Stadt Köln und die Bewohner

„ne ächte Kölsche” sondern auch wir verlieren einen echten

Freund und Helfer. Wir werden sein Andenken in unserer Gesellschaft

stets in Ehren halten.

„Frohsinn, Fröhlichkeit und Kölsche Tön” waren ein Leben lang sein

Milieu.

55


Kompetenz

in Sachen Sicherheit

Perfekte Planung, umfassendes Knowhow

und qualifizierte Sicherungskräfte

zeichnen den Westdeutschen

W ach- und Schutzdienst Fritz Kötter

aus. In allen Bereichen. Werkschutz,

W ach-, Pförtner- und Patrouillendienste,

Notruf- und Serviceleitstellen,

Alarm-Technik, G eld- und W erttransporte,

Kurierdienste. Das ganze

Sicherheitsspektrum aus einer Hand.

Kötter ist Kompetenz in Sachen

Sicherheit.

W estdeutscher W achund

Schutzdienst Fritz Kötter

Niederlassung Düsseldorf, Gaußstraße 20,

4000 Düsseldorf 1, Telefon (0211) 231051

56


__________________________________________________

Dr. Theo Burauen t

Thomas Liessem t

August Schnorrenberg t

Ludwig Sebus

Eduard Weber

August Batzem f

Karl Berbuer t

Jupp Schmitz

Jupp Schlösser t

Willi Schneider

Marie-Luise Nikuta

Fritz Weber

Franz Wolf

Ferdi Leisten

Heinz Brodesser

Toni Steingass +

Günter Eilemann

Heinz Schröter

De Black Föss

Kurt Eisenmenger

Dr. Gertiard Jussenhoven

Erwin Boche

Alfred E. Küsshauer

Reinhold Louis

Bernd Assen macher

Jupp Kirsch


W ir liefern W ärm e: M O BIL HEIZO EL

Christian ObremGmbH

M ineraloel-Vertrieb

Vertragshändler der MOBIL OIL A.G. in Deutschland für

M O BIL HEIZO EL

5020 FRECHEN-5ACHEM - Gleueler Straße 21

Telefon: (0 22 34) 5 40 88

H e r m a n n J o s e p h s

Internat. Möbelspedition

empfiehlt sich für Ihren

Umzug im Orts-, Nahund

Fernverkehr

Lagerung

Europa / Übersee

Unverbindliche Beratung

bei allen

T ransportproblemen.

5000 Köln 1

Bonner Straße 80/82

Ruf (0221)381058/59

58


59


WOLFFERTS

Köln • Mannheim • Essen • Aachen

Klima • Heizung * Sanitär

Labor • Elektro • Wartung

Kundendienst

Technik der Zuverlässigkeit

aus einer Hand

J. WnIHerls GmbH & Co. KG • Hansestraße 1

5000 Köln 90 • Tel. 0 2203/30020 oder 0221/210361

RADIO N O R C kff

KÖLN NIPPES NEUSSER STR 257 ?63 TEL 720472 75

U BAHN HALTESTELLE FLORASTR

Efi Interfunk Fachgeschäft

60


Figurenprogramm Rathausturm

Durch die Spenden der folgend genannten Firmen, der Mitglieder

und Freunde der Gesellschaft war es uns möglich der Stadt Köln

einen Betrag in Höhe von DM 21.339,- zu übergeben. Von diesem

Betrag wird eine Figur von W illi Ostermann geschaffen, die einen

Ehrenplatz zwischen anderen verdienten Kölner Bürgern am

Rathausturm bekommen soll.

W ir danken allen Spendern nochmals sehr herzlich.

DER VORSTAND

Hubert Baum

Gerhard Beites

Heinz Brodesser

Breidt Elektrik GmbH

Rolf Brodesser

Rolf Böcking

Hans Budde

Andreas Creutz

Heinz Dennstädt

Karl-Heinz Dennstädt

Günther Dahmen

Deutsches Reisebüro

Matthias Dick

Rudi Dick

Georg Drewing

Alfred Fritsch

Toni Fischer

Josef Füßel

Günther Gärtner

Hans Gröne

Gilden Brauerei

Eberhardt Hartung

Haas & Clären

Doris Hagen

Die Höhner

Dr. Friedrich Jakobs

Kölner Stadt Anzeiger

Krönig Kleidung

Hans Knipp

W illy Kirchmeyer

Herrn. Josef Klömpges

Karl Kürten

Hubi Knott

Kühn-Müller Vers.-Büro

Eduard Kremer

Fritz Kemp

Gerhard Metze

Herbert Muth

W illi Muth

Hans-Peter Matthey

Rolf Müller

Peter Metzemacher

Josef Niessen

Hotel Nüsser

Josef Nüsser

Ralf Nüsser

Franz Oberliesen

Hans Pabst

Bruno Plaug

Siegfried Packmor

Ulli Pille

Ferdy Rau

61


e le k tro bau

Sitt

INSTALLATIONSBÜRO

FÜR ELEKTRISCHE ANLAGEN

UND PLANUNGEN

5000 Köln 51

'S? (02 21) 3741 21/27

Hitzeler Straße 25

62


Peter Rörig

R. Roggendorf

Rheingarde von den 7 Bergen

Rüdiger Sehner

Sivaplan GmbH

Boris Sattler

Ludwig Sebus

Die Sternenburger

Stadtsparkasse Köln

A. Steingass

Yves Strubbe

Peter Schlohsmacher

Juweliere Schnitzler

Rolf von Schütz

Rolf Schumann

Helmut Schneider

Peter Schneider

Leo Schlossmacher

Heinz Schlüter

Peter Schmitz-Hellwing

Druckerei Schell

Willi Spiller

Volkstheater Millowitsch

Van Nes Ziegler

Ottmar Wallenborn

Karl Werner

Dirk Wiessner

Klaus Wiessner

Heinz Zensen

Am Am 22. 8.1988 überreicht Präsident Heinz Brodesser Frau Dr.

Klier den Spendenscheck in Höhe von DM 21. 339,23.

63


Ziegler GmbH €

FERNMELDEANLAGEN

5000 Köln 51 - Bonner Straße 263 - Telefon 02 21 / 38 80 25

Lieferung - Wartung - Montage — Vermietung

von

Telefon-Anlagen

Uhren-Anlagen

Signal-Anlagen

Wechsel- und

Gegensprech-Anlagen

Personensuch-Anlagen

u. s. w.

64


KOMMEN SIE

NACH VORN.

Kompakt soll Ihr Fahrzeug sein,

handlich-leicht zu fahren. Gut soll

es aussehen: Nicht modisch, aber

modern. Und das für viele Jahre.

Groß in der Leistung muß es

sein. Aber klein im Verbrauch.

Dazu umweltfreundlich - und vor

allem zuverlässig. Auch auf Sicherheit

wird ganz besonderer Wert

gelegt. So viel auf einmal gibt es

kaum. Verlangen Sie es trotzdem.

Dann kommen Sie fast automatisch

zur Kompaktklasse mit dem

Stern. Steigen Sie ein zur Probefahrt.

MERCEDES-BENZ

ih r g u te r S te rn a u f a lle n S traß e n .

DAIMLER-BENZ AKTIENGESELLSCHAFT, NIEDERLASSUNG KÖLN

Verkaufshaus Köln-Ehrenfeld

Verkaufshaus Köln-Porz

Am Gleisdreieck 1-5 Frankfurter Straße 778

Telefon 02 21/5719-0 Telefon 0 2203/3 006-0

65


r lO O v

J Ahri .fr

Geldschrank- und Tresorbau

G A U L G m bH . - 5 K Ö LN 1

Hohenstaufenring 47/51 - Fernsprecher 0221/2344 34

Geldschränke - Büromöbel - Stahlaktenschränke

Transporte - Kundendienst

BÜROEINRICHTUNGEN

BÜROORGANISATION

BÜROMÖBEL

UND -MASCHINEN

DRUCK PAPIER v G

FR A N Z VAN GUMPEL

5000 KÖLN 41 (LINDENTHAL)

DURENER STR. 98 POSTFACH 41 0345

TELEFON (0221) 40 23 76

66


/& & ? /< & ____

Freitag, den 11. 11. 1988

Traditionelle Eröffnung der Session 1988/89

in der Altstadt auf dem Altermarkt

Vorstellung des neuen Dreigestims - Beginn: 11.11 Uhr

Mittwoch, den 11. Januar 1989

Kölsche Mädcher Sitzung

Aufzug von Prinz, Bauer und Jungfrau

Sartory Betriebe Köln, Friesenstraße, Sartory Saal

Einlaß: 15.00 Uhr - Beginn: 16.00 Uhr - Eintritt: DM 2 8 ,-

Freitag, den 20. Januar 1989

Große Prunksitzung

Aufzug von Prinz, Bauer und Jungfrau

Sartory Betriebe Köln, Friesenstraße, Ostermann Saal

Einlaß: 19.00 Uhr - Beginn: 20.00 Uhr - Eintritt: DM 4 0 ,-

Sonntag, den 29. Januar 1989

Letzte Herrensitzung der Session

Sartory Betriebe Köln, Friesenstraße, Sartory Saal

Einlaß: 12.00 Uhr - Beginn: 13.00 Uhr - Eintritt: DM 2 5 ,-

Karnevals-Samstag, den 4. Februar 1989

Gala-Ball m it Abend-Fahrt

mit dem Kabinenschiff der Köln-Düsseldorfer

2 Kapellen, Tanz, Musik und Programmeinlagen

Abfahrt: 20.15 Uhr Eintritt: DM 4 0 ,-


Haustechnik

Heizung - Sanitär

Ol - Gasfeuerung

K u n d e n d ie n s t T a g u . N a c h t

Ingenieure und Techniker planen -

Fachleute führen aus

seit 1890

Wilhelm Clasen Nachf. GmbH

Köln

W i l h e l m C l a s e n N a c h f . G m b H , M a y b a c h s t r a ß e 1 7 2 ,

5 0 0 0 K ö l n 1 , T e l e f o n 7 2 0 3 41

68


Der Elferrat in Wien

auf einer Rundfahrt der Donau Dampfschiffahrtsgesellschaft

Glas- und Gebäudereinigung

Günter Gatz GmbH

Erlengrund 5

5 0 6 0 BERGISCH-GLADBACH 1

Telefon (02204) 54001-2

69


J + C M iS -^ J 'iitg .e n C jä e g .e n < s

SCHLOSSERMEISTER

BAU- UND

KUNSTSCHLOSSEREI

5000 KÖLN 60

Merkenicher Straße 163 - Ruf: 71212 55

N I K. D A N T Z

Dachdeckermeister

Ausführung aller Dachdecker- und Klempnerarbeiten

5000 Köln 51 (Zollstock)

Kierberger Straße 15

Telefon 36 65 21

70


a&ieder von Willi Ostetmunn +

Adelche! Adelche!

Alles, alles wegen de Mädchen!

Am dude Jüdd (Et Schäfersch Nett)

An der Ahr, an der Ahr . . .

Bei de Kämmelings —

do geiht de Dühr nit op

Chrestian, du beß 'ne feine Mann!

Da ess verdötsch!

Dä Hah vun d’r Frau Schmalz

Dä Klein dä muß ene Nüggel hann!

Dä kölschen Boor

Däm Schmitz sing Frau eß durchgebr.

Dä schöne Fädenand

Das deutsche Keglerlied

Dat eß dat richtige äch kölsche Platt

Da wo die sieben Berge

Denk’ nicht an morgen

Denn einmal nur im Jahr ist Karneval

Denn nur der Rhein mit seiner

Fröhlichkeit

De Wienanz han 'nen Has em Pott

De Frau Bellmann muß mer

Rollschoon laufe sin

Die ächte kölsche Poesie

Die Höhnerfarm vum Zilla!

Die Mähd, die muß am Huhs eruhs

Die Mösch

Dröm loß mer noch ens schunkele!

Ich hann dich am Sonndag mem

Hermann gesinn

Ich trinke auf dein Wohl mein Schatz!

Ich weiß was von Dir!

Jetz hät dat Schmitze Billa

Kinddauf-Feß unger Krahnebäume

Kölscher Mädcher könne bütze . . .

Kölsche Zaldate-Leed

Künter mer nit e’ Milliönche han

Kutt erop!

Loblied auf den „34er" Wein

Loblied auf Köln

Mädel, Mädel komm zu mir

Malche, ach Malche, maach bloß

kein Sätz

Mama! Mama! unse Heinemann

Marie, schäpp noch jet mieh

Meine Mathilde, die ist im Bilde

Meinste, dat deiht dät nit? Dä deiht dat!

Nä ich mag dich nit mie!

Neues Jägerlied

Ober! Schnell noch eine Runde her!

Och, dann freut sich die Mamma!

Och wat wor dat froher schön doch

in Colonia

O Jömmich wat han se dem Hermann

gedonn?

O Marie! Ach komm mit mir zum

r. ., . . • i . Standesamt!

° ru ? * i?_ RheinO Rheinland, wie bist du schön

Durch dä ganze Kroom mache mer

Pressa-Lied

ne Schrom!

Rheinische Lieder, schöne Frau'n

Einmal am Rhein

beim Wein

Es gibt nur einen deutschen Rhein

Rheinlandmädel

Et Düxer Schötzefäß

„ „ , Rötsch mer jet, Angenies

Et geiht mx for ne rieht ge PolkaschrettsChrumm, ald widder en Fleg kapott

Et Lissge uhs der Deepegass

Et Schäfersch Nett (Am dude Judd)

Et Stina muß 'ne Mann hann!

Eu-Eu-Eugenie

Gold und Brillanten hat sie nicht

Griet komm, loß dä ganze

Brassei stonn

Hä säht — un sei säht!

Hallo, Frau Wirtin

Heimweh nach Köln

Hurra! die Minna hat 'nen Mann

gekriegt!

Ich ben 'nen ahle Kölsche

Su schön wor et noch nie!

Uns kann nix mieh passiere!

Villa-Billa-Walzer

Wägen de Zimmermanns träcke mir

nit uus!

Watt litt uns an zehntausend Dahier

Wat summb dat, wat brummb dat

Wenn die Liebe nicht wär!

Wenn du eine Schwiegermutter hastl

Wenn du wüßtest . . .

Wenn in Colonia der Karneval

Wenn mer fuffzehn Kinder hät!

Wer hätt dat vun der Tant gedaach!

Woröm solle mer ald en de Heija gon?

Ich ben vun Kölle am Rhing ze Hus

Mit Willi Ostermann im Walzertempo, Marschtempo, Rheinländertempo

als Klavier- und S.O.-Ausgaben

Z u b e z ie h e n d u rc h d e n W illi-O s te rm a n n -V e rla g - 5 K ö ln 1 - D ru s u s g a s s e

M it freu ndlicher Genehmigung d e r G erig M usik Verlage Köln

71


CO ^ O

• o ^

~n c

r* 2

o

co

O CD

N

ü 5

cn cd

C C

ZT IT

u

m

i d

s

m

o

H

D O

m m

WEIDENGASSE

Td

o >

> o

00 oo ID ~n

m m

^ CO

- CO

s m

72


Präsident Heinz Brodesser (links) und der 1. Vorsitzende Peter

Schmitz-Hellwing (rechts) empfangen bei der Adventfeier des Elferrates

den Nikolaus, wie man sieht, nicht mit Knecht Ruprecht, sondern

mit einem Engel für den Elferrat. Müssen die brav gewesen

sein!

H erbert Pelz

I N D U S T R I E U H R E N

Köln, Werderstraße 35 - 37 • Ruf 5122 83

S T E ^ P E L O

E ^ E ^

Zeiterfassungs-, Gleitzeit- und Uhrenanlagen,

Stempeluhren, Haupt- und Nebenuhren, Signalanlagen,

Wächter-Kontrolluhren, Stoppuhren,

Elektronische Gleitzeitsysteme, Wartungsdienst

und Funkservice, Eigene Reparaturwerkstatt

73


Geben Sie Ihrer

Firm a ein Gesicht!

Gutes Aussehen hebt das Ansehen.

LAROSIz Berufskleidungs-Leasing gibt

Ihren Mitarbeitern ein einheitliches,

sauberes Erscheinungsbild - betriebsgerecht

und wirtschaftlich.

Auch das gehört dazu:

Seifen- und Handtuchspender

Mattenservice

Restaurant- und Hotelmietwäsche

T \ D / ^ r Z 7 G e w in n en S ie

/ ;/j A l / » y d u rc h S a u b e rk e it

Claudiastraße 13 • 5000 Köln 90 • Telefon (02203) 13081 • Telex 8874 642

Berlin ■ Bremen • Hamburg • Hannover • Trier


W ir m achen M usik

Text und Musik:

Marie-Luise Nikuta

Refrain: Wir machen Musik met vill Harmonie,

Wie lieben Musik met vill Melodie.

Uns Philharmonie hat suvill Sympathie.

Se es nit nor för Kölsche et Pünkelche om „I”.

1. Wä Kölle kennt, dä weiß jenau, he jit et vill zo sinn.

Wä Kölle jän hät, dä kütt janz bestemp he Widder hin.

Wä Musik jän hät, kann se hüre jetz su joot wie nie.

För Alt un Jung steiht se parat, de Kölner Philharmonie!

Refrain: Wir machen Musik . . .

2. Vun Wess, vun Oss, vun Süd un Nord weed Musik uns serveet.

E Jlöck, denn op d’r janze Welt weed friedlich musizeet.

Klassik, Pop un Jazz-Musik un echte Kölsche Tön!

Musik weed uns he präsenteet, es dat nit wunderschön?

Refrain: Wir machen Musik . . .

75


Poller Laternchen

Die kleine, gutbürgerliche Gaststätte

auf dem Sandberg

Im Ausschank:

flirhmoöis fidlsch

£itiKljfV ^

Poller Treppchen

Das Bistro mit Niveau bietet Ihnen bei ausgezeichneten

Speisen und gepflegten Getränken einen

Aufenthalt bei gemütlich altenglischer Clubatmosphäre.

Auf dem Sandberg 82 (Ecke Siegburger Straße)

Inh.: Ulla + Otmar Wallenborn - Telefon: 838589

Mitglied der Willi Ostermann Gesellschaft

und amtierendes 111. Schützenkönigspaar von Köln-Poll

SONNEN STUDIO

76


Der Stammtisch der

W. O. Gesellschaft

hat seine Damen zu einer

Abendfahrt im

„Samba-Wagen der KVB”

bei Kölsch und Bierhappen

eingeladen.

77


R E I = J S G H

Procal-Heizkörper

Procal-Heizwände bieten mit den hinten

liegenden Sammlern eine ebene

Ansichtsfläche, die belebt wird durch die

feinen Linien an den Berührungsstellen

der Rechteckrohre.

Bei lamellierten Heizwänden

werden durch rückseitig

angeordnete Konvektionsflächen

hohe, variable Wärmeleistungen

bei geringem Platzbedarf erzielt.

H e i z w ä n d e

K o n v e k t o r e n

T h e r m o l e i s t e n

F l a c h h e i z k ö r p e r

L a m e l l e n r a d i a t o r e n

S t a h l r a d i a t o r e n

REUSCH GM BH. + CO. KG.

5064 RÖSRATH­

HOFFNUNGSTHAL

Postfach 1140

Fernruf: (0 2 2 0 5 ) 720

78



Fliesen- und

Umbauarbeiten

werden durchgeführt

in fachgerechter

Qualität

F irm a S e h n e r

5 0 0 0 K Ö L N 1

Aachener Straße 52

Telefon: 02 21/513791



Die Gaststätte am Rathaus u. Funkhaus

„Mailjas

Cjilienkinis

vom Faß

Restaurant

Inh.: Farn. Knödler-Gerwoll

gutbürgerliche Küche

von 11.30 - 23.00 Uhr

Sälchen

für 40 Personen

täglich geöffnet

von 10.00 - 3.00 Uhr

Große Budengasse 10 - 5 0 0 0 Köln 1

Telefon (0221) 242239

Vereinslokal der Gesellschaft

82



U r ä u - ^ t ü b ^ r l

Inh. Knödler und Alsalch

Im Ausschank:

Gaffel Kölsch Paulaner Weizenbiere

5000 Köln 1

Unter Fettenhennen 2 - Telefon (02 21) 212866

Z u m ‘K ^ ö ß e s

Inh. Familie Knödler Gerwoll

Im Ausschank:

Reissdorf Kölsch vom Faß

5 0 00 Köln 1

Clever Straße 2 / Ecke Türmchenswall

Telefon (02 21) 134716

84


Frisch wie K A I S E R ' S

In Köllen ist der Jubel groß:

Bei Kaiser’s ist die Frische los!

Und zwar nicht nur im Karneval,

sondern auch sonst und überall


MALERMEISTER

A U S FÜ H R U N G SÄM TLIC H ER

M ALER- und T A P E ZIE R A R B E ITEN

TEPPICHBÖDEN

FA SSADENANSTRICH

5000 Köln 50 (Rodenkirchen)

e

Friedrich-Ebert-Straße 5 - Tel. (0221) 35 34 82

Johann Söntgen

Dachdeckermeister - Klempnerei

Friedr.-Ebert-Straße 23 - Telefon 35 37 19

5000 KÖLN 50 Rodenkirchen

86


Ostermann-Brunnen 1938/39

S u c h e n S ie e t w a s B e s o n d e r e s ?

B e g r if f f ü r M o d e

Wir haben für Sie die schönsten Modelle namhafter Firmen

in großer Auswahl.

O t t o s t r a ß e , d i r e k t a n d e r A n n a k ir c h e - T e le f o n 5 5 2 9 2 2

r / v CCr

txcsci,

ÜBER

E L E G A N T E P E L Z M O D E N

Maßanfertigung - Reparaturen

Umarbeitung nach neuesten Modellen

Konservierung - Moderne Besätze

O t t o s t r a ß e /E c k e S c h a d o w s t r a ß e - T e le f o n 5 5 2 9 2 2

JAHRE

M itglied der Gesellschaft

87


IANOEIL--------------

UWEKALUSCH

Mauenheimer Str. 6

5000 Köln 60

Tel.: 0221/767131

DER GUTE ALTE METZGERLADEN

HUBERTC

NEUSSER STRASSE 269 - T E L 736706

5000 KÖLN-NIPPES

Spezialität: Gekochter Bauernschinken - Kölner Leberwurst

International prämiiert

88


Besuch und Kranzniederlegung im Juni 1988 in Königswinter im

Nachtigallental. Auf dem Bild: Mädels der Rheingarde, Präsident

Brodesser, Musiker Alfred Kautuy, Standartenträger Karl-Heinz

Dennstädt

PAUL SAUER

G M B H

BAUUNTERNEHMUNG

Karlstraße 11

5 0 0 0 K öln 50

(R odenkirchen)

Tel. 0 2 2 1 /3 9 3613

89


Friedrich Hebe! KG

INH. HORST LOOS

5000 KÖLN 1

. Mainzer Straße 22

Bauunternehmung Telefon315289

90


Peter Schmitz-Hellwing im Gespräch mit unserem Ehrenmitglied

Willi Millowitsch

seit 1888

Wilhelm Kessel GmbH

Haus für Bürobedarf

Buchheimer Straße - Ecke Regentenstraße 1a

Ruf: 61 25 62 und 61 28 11

5000 Köln 80 (M ülheim )

Büro und Lager: Rubensstraße 8-10

5000 Köln 1, Ruf 23 45 71 u. 21 28 87

91


( ---------------------------------------------------------------------------------------^

kleinsorgwoeste

Werkzeuge

Maschinen

Schrauben

Eisenwaren

5000 KÖLN 1

An der MalzmQhle 3 - 5

Telex 888 1387 Kuw

'S10221-20780

V e r k a u f s s t e l l e f ü r S K F K u g e l l a g e r

V


Heinz Brodesser verteilte Urkunden für unser Ehrentanzcorps

anläßlich der 7. Europa-Meisterschaft im Mai 1988 in Königswinter

Butschkau

Straßenbaustoffe

Müllentsorgungssysteme

Vermietung - Verkauf - Leasing

von-Stephan-Straße 21 - 5042 Erftstadt - Tel. 02235/43238

Büro Frechen: Tel. 02234/59088

93


94

Mit dem Ostermann-Brunnen als Steinmodell bedankte sich die

Gesellschaft für besondere Tätigkeiten in der Gesellschaft bisher

viermal: Peter Rörig, Karl-Heinz Dennstaedt, Heinz Brodesser,

Franz-Josef Nüsser


OSTERMANN BRUNNEN IN GOLD

Am 11. 11. 1988 wurde unser Herr Oberbürgermeister Norbert Burger

als erster mit dem Goldenen Ostermann Brunnen ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung ist für besondere Verdienste um den Kölner

Karneval gedacht. Sie wird einmal im Jahr anläßlich der Sessions-

Eröffnung an verdienstvolle Bürger überreicht.

95


Haus

lEirifettiiorff

(früher Restaurant Schmitz, Fhrenfeldgürtel)

Hochzeiten Festlichkeiten

Saal für 4 0 -5 0 Personen

Parkplatz

am Hause

Gereons

Kölsch

fücftmbeccj

-in der Tat eines der besten Biere der Welt!

5 0 0 0 Köln 3 0 Telefon 55 62 61

O ttostraß e/E cke E ichendorffstraße

96


Präsident H. Brodesser verabschiedet sich am 11. 11. 1987

Taschentuch schwingend von ca. 10.000 Menschen zum erstenmal

am Altermarkt

1988 war die Menge noch

größer; ca. 13.000 Menschen.

97


DACHDECKER!

H.J.

KLÖMPGES

Gerüstbau

Bauklempnerarbeiten

Fassadenverkleidungen

Fachgerechte Isolierungen von

Schwimmbecken, Terrassen,

Flachdächern und Kellerböden

Kaminreparaturen

Altbau-Renovierungen

Dachflächenfenster VELUX ROTO

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie fachgerecht u. kostenlos

5650 SOLINGEN

Untere Wernerstr. 68 - Ruf 5 54 41


B üttenm arsch

d e r W illi O sterm ann G e sellschaft

(W illi O s te rm a n n M a rs c h lie d )

T e x t u n d M u s ik : T o n i S te in g a ß - A rr. G e o rg R üßm ann

K e h rre im : Im m e r im m e r w ie d e r,

s in g t m an s e in e L ie d e r.

U n d m an d e n k t s o g e rn e d a n n ,

an d e n W illi O ste rm a n n .

Im m e r im m e r w ie d e r, s in g t m an s e in e L ie d e r,

d a t es ä ch te K ö ls c h e K la a f:

O s te rm a n n A la a f! la la la la la la la la la

O s te rm a n n A la a f! la la la la la la la la la

d re im o l K ö lle A la a f . . .

G a rn ic h t w e n ig K ö ln e r K in d e r w u rd e n w e ltb e k a n n t.

U n s ’re D u ftw a s s e r-E rfin d e r lo b t d o ch je d e s Land.

E b e n so k e n n t je d e rm a n n , d e n s to lz e n K ö ln e r D om ,

d o ch w e n n m an K ö ln sagt, m e in t m an auch

von N ip p e s b is nach R o m :

d e M ösch en d e r K öch, d ä Q u a lm vun d e r F ra u Palm .

Dä Has en d ä m P ott, s c h ru m m w id d e r’n F le e g k a p o tt: J a . . .

S e it d e m J a h re s ie b 'n u n d se c h z ig g ib t es d e n V e re in .

W illi O s te rm a n n g e h e iß e n , h ie r in K ö ln am R h ein .

E in p a a r M ä n n e r s a g te n sich, w ir h a lte n h o ch in E hr,

d a s A n d e n k e n an u n s e r'n F re u n d , a ls w e n n e r b e i u n s w ä r:

de F rau d u rc h g e b ra n n t, z o m s c h ö n e F e rd in a n d :

d o ch H e im w e h tu t w e h, n o h 'm F ess e n U -K -B .

J e d e s J a h r nach K ö n ig s w in te r fa h re n w ir e in m a l.

U nd s p a z ie re n g u t g e la u n t in 's N a c h tig a lle n ta l.

W o a m Fuß vo m D ra c h e n fe ls , sein s c h ö n e s D e n k m a l ste h t,

s o w ie in s e in e r V a te rs ta d t, w o m an a u ch g e rn h in g e h t:

d o ch s c h ö n e r a ls S te in , s o ll d ie E rin n 'ru n g se in .

E r h a t sich b is je tz t, e in D e n k m a l s e lb s t g e s e tz t; J a !

99


100

Der neue Damenorden des Senats

Entwurf W. Muth


g e p rä g t von

P t ä p a f a t m S

A TE LIE R FÜR O R D EN + E H R E N ZE IC H E N h

Pfaffenweg 14 Telefon 02 28 / 46 78 60

D - 5300 Bonn 3 Beuel

Metallwaren, Kunststoffe

Schlüssel-Anhänger

Werbeartikel aller Art

Münzen

Plaketten

Orden

Zinn-Artikel

Abzeichen

Medaillen

Der diesjährige Orden w urde nach der Idee und dem

Entw urf von Franz-Josef Nüsser und der Dam enorden

des Senats nach der Idee und dem Entwurf von Willi Muth

erstellt.

101


seit 1 9 3 2

Aloys & Robert Schröder GmbH

STUKKATEURMEISTER

AUSFÜHRUNG VON

• Innen- und Außenputz

• Stuck- und Rabitzarbeiten

• Gipskartonarbeiten

• Akustik

• Restaurierungen

• M aurer- und Estricharbeiten

• Däm m putzarbeiten in Kunststoff

und m ineralischen Materialien

• Diamantkernbohrungen

5000 KÖLN-DELLBRÜCK 80

Gemarkenstraße 29/33 * (0221) 68 1 4 96

102


Colonia, Colonia

Text und Musik:

R. Barten / G. Dahmen

Vers:

Refrain:

Vers:

Refrain:

Vers:

Refrain:

Jeder dä uns Kölle hät gesinn,

Met däm Dom, dä Brocke un däm Ring.

Met dä Hüsger, Mädcher wie jeleck,

Dä weed schnell op uns Stadt su rechtig jeck!

Colonia, Colonia,

Ov Sonn ov Rään ich blieve an dir klääve.

Colonia, Colonia,

Ich han dich gän mieh Kölle he am Ring.

Minge Broder es en der Welt op jöck,

Zick drei Johr, doch hä körn gään zoröck.

Denn et Heimwieh setz em Hätze deef,

Ganz am Engk steiht et en jedem Breef!

Colonia, Colonia,

Ov Sonn ov Rään ich blieve an dir klääve.

Colonia, Colonia,

Ich han dich gän mieh Kölle he am Ring.

Summerurlaub es en feine Zick,

Doch dat es mer alles veil zo wick.

Schön sin Palme, Meer un Sunnesching,

Doch dann könnt ich der Dom nit mieh sin!

Colonia, Colonia,

Ov Sonn ov Rään ich blieve an dir klääve.

Colonia, Colonia,

Ich han dich gän mieh Kölle he am Ring.

103


D ieser W ürfel kann d a z u b e i­

tra g e n , Ihre E instellung zum

M e s s e g e s c h e h e n völlig zu verä

n d e rn .

Er s te h t für m o d e rn e n M e ss e ­

b au, d y n a m isc h e s D esign,

M esse-M ark etin g , p re isg ü n ­

stig e in tern atio n ale A b­

w icklung, Q u alität, Flexibilität,

S erv ice.

Er ist B indeglied e in e r U ntern

e h m e n sg ru p p e mit w eltw

e ite n S tü tz p u n k te n : in Frankfurt,

Köln, M ü n chen, M ailand,

B asel, Paris, B u d a p e st,

B u e n o s Aires, H o n gkong.

U nter d e m Z eic h en d ie s e s

W ürfels e n ts te h e n M e ss e ­

s tä n d e von 2 0 b is 2 .0 0 0 Q u a ­

d ra tm e te rn . W eltw eit. Auf d e n

w ichtig sten in tern atio n alen

M e ssep lä tz e n k o m m en sie

zum E insatz.

H inter d e m W ürfel ste h t

uniplan. H inter uniplan s te h t

d a s V ertrauen von ü b e r 2 .0 0 0

A u sstellern .

Fordern Sie u n se re Inform a­

tio n sm a p p e an. Mit in teressa

n te n A nregungen für Ihren

n ä c h ste n M e ssesta n d .

+ L r t J a n In tern atio n aler M e sseb a u G m bH & C o.

Z e iss -S tra ß e 12-14, 5014 K erpen, Telefon (0 22 37) 5 0 9-0, Telefax 0 22 37/509-114, Telex 8 88 2 051


DER

WILLI OSTERMANN

GEDENKSTEIN

IM NACHTIGALLENTAL

Wir g e d e n k e n u n s e re r

v e rsto rb e n e n Mitglieder,

S en ato ren

u n d E hrenm itglieder


Das Fachreisebüro mit dem „Blauen Band”

Eisenbahnfahrkarten

Schlafwagen, Liegewagen, Platzkarten

Netz- und Bezirkskarten

Großkundenabonnements

Fährschiffe und Autofahrerservice

Flug- und Schiffspassagen in alle Welt

Mietwagen - Hotelreservierungen

IT-Reisen

vN '%

TUI

Urlaubsreisen mit Flugzeug und Bahn

Ferienwohnungen, Sportreisen, Gruppenreisen,

Kreuzfahrten, Reiseversicherungen

5000 Köln 1, Neumarkt 14, Telefon (02 21) 20 500-0

Zweigbüros: 5000 Köln 30, Venloer Str. 334, Tel. 51 59 68

5000 Köln 41, Aachener Str. 451, Tel. 40 91 47

5000 Köln 41, Sülzburgstr. 68, Tel. 41 87 88

5020 Frechen, Hauptstr. 89, Tel. (0 22 34) 5 54 44

5300 Bonn, Adenauerallee 73, Tel. (02 28) 22 30 41-42

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!