22.02.2021 Aufrufe

Kids und Co Ostthüringen, Ausgabe Februar 2021

kids-feb21-oth

kids-feb21-oth

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

01 | 21<br />

Stressfrei bauen lassen<br />

Das Familienmagazin für <strong>Ostthüringen</strong><br />

Neubau<br />

Baukindergeld<br />

KfW 55<br />

www.heinrichsquartier.de<br />

Lieblingswohnung aussuchen<br />

<strong>und</strong> Einzug planen<br />

Das HeinrichsQuartier bietet Familien<br />

Eigentumswohnungen im Mehrfamilienhaus,<br />

Reihen- <strong>und</strong> Doppelhausstil.<br />

www.heinrichsquartier.de<br />

„Ostwind“-Star Hanna Binke<br />

in <strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> hautnah<br />

Bald geht’s in die Schule!<br />

Schulanfangs-Spezial<br />

Kleine App – große Wirkung<br />

Neue App-Trends<br />

Logopädie<br />

als Lichtblick im<br />

Lockdown<br />

w w w . l o g o p ä d i e - b e y e r . d e<br />

mehr auf<br />

Seite 18


PFLEGEFACHKRAFT<br />

(m/w/div) gesucht<br />

ES ERWARTEN DICH:<br />

• Mehr Zeit für Patienten<br />

• Weniger Dokumentation<br />

• Unbefristeter Arbeitsvertrag<br />

• 5 Tage Woche<br />

• Familiäre Atmosphäre<br />

• Unit-Konzept<br />

JETZT BEWERBEN UNTER<br />

2<br />

www.wke-personalportal.de


Liebe <strong>Kids</strong>-<strong>und</strong>-<strong>Co</strong>-<br />

Leserinnen <strong>und</strong> -Leser,<br />

da taucht er wieder auf – der gefürchtetste Angstgegner: Die Langeweile!<br />

Von wegen Lazy S<strong>und</strong>ay oder entspannterer Tagesrhythmus in Zeiten von Homeoffice<br />

<strong>und</strong> Homeschooling! Wenn dir dein Kind im Minutentakt mitteilt, dass alles<br />

doof ist – die Spielsachen, das Haustier, deine Vorschläge für den Zeitvertreib <strong>und</strong><br />

überhaupt der ganze Tag, dann heißt es einfach nur die Ruhe bewahren!<br />

Statt mit immer neuen Vorschlägen zur Beschäftigung zu kommen, die vom Nachwuchs sowieso<br />

nur für doof bef<strong>und</strong>en werden, raten Experten dazu, das gelangweilte Kind sich selbst<br />

zu überlassen <strong>und</strong> abzuwarten. Denn dann folgt nach Langeweile, genervt sein <strong>und</strong> manchmal<br />

auch allerhand Ausprobieren, oft etwas ganz W<strong>und</strong>erbares: Das Kind findet etwas, was ihm<br />

Spaß macht <strong>und</strong> es fordert. Nicht selten entwickeln sich aus solchen Situationen dann auch<br />

richtige Interessen <strong>und</strong> Hobbys. Langeweile kann also eine wahre Triebfeder sein.<br />

Fehlt dem Kind hingegen Aufmerksamkeit <strong>und</strong> fragt es Mama oder Papa konkret nach einer<br />

gemeinsamen Beschäftigung, dann sind tolle Ideen gefragt – <strong>und</strong> davon haben wir in der aktuellen<br />

<strong>Ausgabe</strong> der <strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> auch wieder so einige. Wie wäre es beispielsweise mit einem<br />

Mal- oder Bastelprojekt oder dem Ausprobieren einer neuen Lern- oder Spiele-App? Zudem<br />

schauen wir dieses Mal auf einige Themen, die Erstklässler-Eltern vor der Einschulung Ihres<br />

Kindes bewegen <strong>und</strong> haben auch sonst noch allerhand nützliches <strong>und</strong> wissenswertes mit im<br />

Gepäck, dass Ihnen <strong>und</strong> Ihren Lieben vor allem auch noch in der kommenden Zeit ein wenig<br />

mehr positive Energie schenken soll.<br />

Daher freuen uns, Ihnen – der aktuellen Lage <strong>und</strong> allen Um- <strong>und</strong> Widerständen einer weltweiten<br />

Pandemie zum Trotz –, eine weitere <strong>Ausgabe</strong> der <strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> präsentieren zu dürfen, wenn<br />

auch situationsbedingt dieses Mal ein klein wenig weniger umfangreich <strong>und</strong> wünschen Ihnen<br />

auf diesem Wege alles Gute für die kommende Zeit!<br />

Übrigens<br />

KREATIVTIPP<br />

Kreide selber machen? Das geht ziemlich<br />

einfach! Für die Herstellung der Gießmasse<br />

braucht es etwa 3 EL Modellbaugips, eine<br />

halbe Tasse Wasser <strong>und</strong> ein paar Tropfen<br />

Lebensmittelfarbe. Alles zusammen miteinander<br />

verrühren bis eine glatte, zähflüssige<br />

<strong>und</strong> klumpenfreie Masse entstanden ist.<br />

Die fertige Gipsmasse anschließend in eine<br />

Gießform (beispielsweise fertige Silikonförmchen)<br />

füllen <strong>und</strong> etwa ein- bis eineinhalb<br />

Tage warten, bis alles gut getrocknet <strong>und</strong><br />

die selbstgemachte Kreide einsatzbereit fürs<br />

kreative Mal-Abenteuer ist!<br />

KINDERWITZ<br />

Was sagt der große Stift zum kleinen Stift?<br />

Wachs-mal-Stift!<br />

Noch mehr Tipps für die Familie,<br />

Freizeitanregungen <strong>und</strong> vieles<br />

mehr gibt’s auf kribbelbunt.de!<br />

SCHERZFRAGE<br />

Welcher Bus kann nicht fahren?<br />

Lösung: Der Globus.<br />

Susann de Luca<br />

<strong>und</strong> die <strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> Redaktion <br />

*<strong>Co</strong>de-Scanner oder auch <strong>Co</strong>de-Reader Apps erhalten Sie kostenfrei<br />

über den Google Play Store beziehungsweise App Store auf<br />

Ihrem Mobiltelefon. Neue Smartphones bieten zudem bereits die<br />

Möglichkeit der QR-<strong>Co</strong>de Erfassung direkt über die Fotofunktion<br />

der Kamera-App.<br />

Editorial<br />

3


Anzeige<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

In Zahlen<br />

Von Susann de Luca<br />

in Zahlen <strong>und</strong> Fakten<br />

Eine bunte Faktensammlung <strong>und</strong> Zahlen, die staunen lassen! Hier kommt schlaues,<br />

interessantes, witziges <strong>und</strong> (un-)sinniges Wissen für unterwegs!<br />

Nobelpreisträger <strong>und</strong> heutige Inbegriff eines<br />

Genies ausgerechnet im Fach Physik eine<br />

glatte Sechs gehabt haben. Ja, sein gesamtes<br />

Abschlusszeugnis soll nur aus Fünfen <strong>und</strong><br />

Sechsen bestanden haben! Dass das in der<br />

Schweiz allerdings die Bestnoten sind, hatte<br />

ein Biograph wohl übersehen <strong>und</strong> schuf unter<br />

anderem auch damit den Mythos vom schwachen<br />

Schüler, der zum Genie wurde.<br />

© YvanDube, istockphoto.com<br />

Filmverbot an Karfreitag<br />

Seit Einführung des Feiertagsverbots zu<br />

Beginn der 1980er Jahre steht der Film „Das<br />

Leben des Brian“. auf der schwarzen Liste des<br />

Feiertagsindexes, da er für Menschen mit religiösem<br />

Empfinden wegen seines respektlosen<br />

Umgangs mit dem Glauben, recht schwere<br />

Kost sein dürfte. Aber auch „Mary Poppins“,<br />

„Ghostbusters“ <strong>und</strong> „Max <strong>und</strong> Moritz“ vermögen<br />

nicht, den ernsten Charakter der stillen<br />

christlichen Feiertage zu wahren <strong>und</strong> dürfen<br />

deshalb an stillen Feiertagen wie Karfreitag<br />

nicht öffentlich gezeigt werden. Das jedenfalls<br />

haben einst Prüfer der Freiwilligen Selbstkontrolle<br />

der Filmwirtschaft, kurz FSK, die über<br />

die Altersfreigaben für Filme bestimmen,<br />

entschieden.<br />

Seit 2001 steht auch „Heidi in den Bergen“<br />

auf der Liste der verbotenen Filme. Allerdings<br />

hatte hier der Filmverleih damals schlicht vergessen<br />

bei der FSK zusätzlich eine Freigabe für<br />

die stillen Tage zu beantragen. So kommt wohl<br />

unter anderem auch die große Zahl von mehr<br />

als 700 Filmen zustande, die auf dieser Liste<br />

stehen, die inzwischen allerdings nur noch<br />

langsam länger wird. Denn mittlerweile ist das<br />

Anmeldeverfahren übersichtlicher gestaltet<br />

worden, so dass die Filmverleiher gr<strong>und</strong>sätzlich<br />

auch die stillen Tage beantragen.<br />

Vom schlechter Schüler zum<br />

unvergleichlichen Genie<br />

Das Gerücht, dass Albert Einstein ein<br />

schlechter Schüler gewesen sein soll, hält<br />

sich noch immer hartnäckig. So soll der<br />

Die vierte R<strong>und</strong>e …<br />

… des Song <strong>Co</strong>ntests „Dein Song für EINE<br />

WELT!“ ist gestartet. Kinder <strong>und</strong> Jugendliche<br />

zwischen zehn <strong>und</strong> 25 Jahren sind aufgerufen,<br />

selbstgeschriebene Songs einzureichen,<br />

die sich musikalisch mit globalen Themen<br />

auseinandersetzen. Zu gewinnen gibt es Geld-<br />

<strong>und</strong> Sachpreise. Einsendeschluss ist der 16.<br />

Juni <strong>2021</strong>.<br />

Hilfestellungen zur Themenfindung, zum<br />

Schreiben von Songtexten sowie zum Komponieren<br />

von Melodien finden Teilnehmende<br />

in den Tipps zum Thema Songwriting auf der<br />

Webseite des Song <strong>Co</strong>ntests. Dort stehen<br />

außerdem kostenlose Unterrichtsmaterialien<br />

für Lehrkräfte bereit, die bei der Intergration<br />

globaler Themen in den Unterricht unterstützen<br />

<strong>und</strong> zur Erarbeitung eines Songs im<br />

schulischen Kontext anleiten.<br />

4 <strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> in Zahlen


Ein aktuelles Stimmungsbild<br />

in Familien …<br />

… zum vergangenen Jahr <strong>und</strong> zu den Zukunftsperspektiven<br />

von Kindern, zeichnet eine<br />

repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag der<br />

Bepanthen-Kinderförderung.<br />

Die Ergebnisse zeigen unter anderem:<br />

Die Mehrheit der Eltern blickt trotz der Umstände<br />

der <strong>Co</strong>rona-Pandemie gr<strong>und</strong>sätzlich<br />

optimistisch (69 %) in die Zukunft <strong>und</strong> bewertet<br />

ihr Familienleben eher positiv<br />

(79 %). Dennoch zeigt sich, dass sich jedes<br />

zweite Elternteil im Alltag überfördert fühlt.<br />

Außerdem ist zu erkennen, dass Mütter tendenziell<br />

ängstlicher <strong>und</strong> besorgter sind, wenn<br />

es um die Zukunft ihrer Kinder geht.<br />

Zahlen & Fakten – kurz <strong>und</strong> knapp<br />

Das hawaiianische Alphabet ist eines<br />

der kürzesten Alphabete der Welt. Es<br />

basiert auf dem lateinischen Alphabet<br />

<strong>und</strong> besteht aus zwölf Buchstaben der<br />

lateinischen Schrift <strong>und</strong> dem ´Okina.<br />

Die Zeichenfolge „asdf“ wird bei der monatlich<br />

bis zu 450.000 Mal gegoogelt<br />

Nach § 1619 des Bürgerlichen Gesetzbuches<br />

sind Kinder zur Mitarbeit im Haushalt<br />

der Eltern verpflichtet mitzuhelfen,<br />

solange sie darin leben – ohne Rücksicht<br />

auf ihr Alter oder ihren Familienstand.<br />

Wichtig ist dabei nur, dass die Aufgaben<br />

den körperlichen <strong>und</strong> geistigen Fähigkeiten<br />

des Kindes entsprechen.<br />

Das Unternehmen Play-Doh feiert in<br />

diesem Jahr seinen 65. Geburtstag <strong>und</strong><br />

bringt die Neuauflage seiner Klassiker<br />

Spiel-Sets „Verrückter Freddy Friseur“ <strong>und</strong><br />

„Dr. Wackelzahn“ heraus.<br />

Ob ein Ei noch gut ist, zeigt der Schwimmtest:<br />

Dafür legt man das Ei einfach in ein<br />

Glas mit kaltem Wasser. Bleibt das Ei am<br />

Boden liegen, ist es noch frisch. Steht es<br />

beinahe aufrecht, ist es schon etwas älter<br />

<strong>und</strong> sollte möglichst bald verzehrt werden.<br />

Schwimmt das Ei jedoch an der Oberfläche,<br />

dann ist nicht mehr frisch.<br />

Laut Gehaltsatlas <strong>2021</strong> ist Baden-Württemberg<br />

das lukrativste B<strong>und</strong>esland in<br />

Sachen Gehaltseinkommen: Beschäftigte<br />

erzielen hier ein Einkommen von 43.200<br />

Euro jährlich. Die Gehälter liegen dort<br />

somit 8 Prozent über dem b<strong>und</strong>esweiten<br />

Durchschnitt.<br />

Das Krokodil ist „Zootier des Jahres“ <strong>2021</strong>.<br />

Das entschied die „Zoologische Gesellschaft<br />

für Arten- <strong>und</strong> Populationsschutz“<br />

<strong>und</strong> lenkt damit die Aufmerksamkeit auf<br />

eine Tiergruppe, die unter großen Imageproblemen<br />

leidet.<br />

Die größte Katzenart sind Liger. Das sind<br />

Hybride, die aus der Kreuzung eines männlichen<br />

Löwen <strong>und</strong> eines weiblichen Tigers<br />

hervorgehen. Sie werden bis zu 3,5 Meter<br />

lang <strong>und</strong> über 350 Kilogramm schwer.<br />

Hummeln sind die einzigen Insekten, die<br />

auch rückwärts fliegen können. <br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> in Zahlen<br />

5


ANZEIGE<br />

In Zusammenarbeit mit dem WWF möchte<br />

Step by Step bereits im Kindesalter ein Bewusstsein<br />

für Umwelt- <strong>und</strong> Artenschutz schaffen. Im WWF-<br />

Anhänger am Schulranzen ist ein NFC-Chip integriert,<br />

der spannende Hintergr<strong>und</strong>informationen zu Tiger,<br />

Affen <strong>und</strong> Elefanten liefert.<br />

www.stepbystep-schulranzen.com<br />

6 Mangas & Animes


Nachhaltiger Schulanfang?<br />

STEP BY STEP macht’s möglich.<br />

Selbstverständlich sind die Schulranzen von Step by Step sicher <strong>und</strong> ergonmisch. Darüber hinaus sind sie<br />

aber auch noch nachhaltig: jeder Schulranzen ist klimaneutral produziert, unvermeidbare CO2 Emissionen<br />

werden über ein anerkanntes Klimaschutzprojekt ausgeglichen.<br />

Mit Hilfe der Klimaexperten von<br />

ClimatePartner werden alle CO 2 -<br />

Emissionen die durch Produktion,<br />

Verpackung <strong>und</strong> Transport entstehen,<br />

berechnet. Alle unvermeidbaren<br />

Emissionen werden über ein<br />

anerkanntes Klimaschutzprojekt in<br />

Brasilien ausgeglichen <strong>und</strong> unterstützen<br />

so den Erhalt der “grünen<br />

Lunge” unserer Erde.<br />

So schützt ein Schulranzen<br />

in etwa 10 m 2 brasilianischen<br />

Regenwald.<br />

Alle Step by Step Schulranzen<br />

bestehen aus 100 % recycelten<br />

PET-Flaschen, das heißt mit jedem<br />

Schulranzen werden ungefähr 37<br />

PET-Flaschen ein zweites Leben<br />

gegeben. Eine Besonderheit ist der<br />

limitierte CLOUD OCEAN, dessen<br />

hochwertiges Material sich zusätzlich<br />

noch aus recyceltem<br />

Ozean-Plastik zusammensetzt.<br />

Ganz neu im Sortiment ist der<br />

CLOUD WWF, der in Zusammenarbeit<br />

mit einer der größten<br />

<strong>und</strong> erfahrensten Naturschutzorganisationen,<br />

dem WWF entstand.<br />

Die Schulranzen<br />

werden aus 100 %iger<br />

Bio-Baumwolle fabriziert.<br />

Das ist ein ökologischer Rohstoff,<br />

welcher ohne Einsatz von Chemikalien<br />

oder Pestiziden angebaut<br />

wird. Dadurch wird die Umwelt<br />

geschont <strong>und</strong> die Arbeiter auf den<br />

Plantagen ges<strong>und</strong>heitlich geschützt.<br />

Die MAGIC MAGS (wechselbare<br />

Motive) werden aus natürlichen<br />

Ananasblatt-Fasern gefertigt. Für<br />

die Allwettertauglichkeit aller Schulranzen<br />

sorgt eine wasserabweisende,<br />

PFC-freie Imprägnierung.<br />

Gemeinsam mit der Fair Wear<br />

Fo<strong>und</strong>ation sorgt Step by Step<br />

dafür, dass die Schulranzen unter<br />

fairen Bedingungen produziert<br />

werden, d. h. alle Arbeiter erhalten<br />

existenzsichernde Gehälter, haben<br />

angemessene Arbeitszeiten <strong>und</strong> es<br />

wird auf die Sicherheit <strong>und</strong> Ges<strong>und</strong>heit<br />

der Arbeitnehmer geachtet.<br />

Nachhaltiger geht’s nicht.<br />

Darauf ist Step by Step zu Recht<br />

stolz <strong>und</strong> gibt vier Jahre Garantie!<br />

So wird aus Ocean Plastic<br />

ein neuer Schulranzen:<br />

Step by Step arbeitet mit der<br />

SEAQUAL INITIATIVE zusammen,<br />

die alle Arten von Plastik aus den<br />

Meeren fischt.<br />

Der Müll wird anschließend<br />

sortiert, gereinigt <strong>und</strong> zerkleinert.<br />

Aus dem dadurch entstehenden<br />

Granulat wird dann das Garn<br />

hergestellt, aus dem die Stoffe<br />

der CLOUD OCEAN Produkte<br />

gefertigt werden.<br />

Für jedes Schulranzen-Set wird<br />

ca. 1 kg Müll aus dem Ozean<br />

gefischt <strong>und</strong> so viel wie möglich<br />

wiederverwertet.<br />

7


Text: Susann de Luca<br />

geht’s in die Schule!<br />

Eine aufregende Zeit beginnt für unsere zukünftigen Abc-Schützen! Sohnemann <strong>und</strong>/oder<br />

Töchterchen kommen bald in die Schule!<br />

Bei den Planungen für den Schulanfang geht<br />

es aber auch für Eltern um weitaus mehr als<br />

ums Organisatorische. Denn auch für sie bedeutet<br />

der neue Lebensabschnitt so einiges<br />

an Herausforderung – zwischen Selbständigkeit<br />

Fördern, loslassen <strong>und</strong> Alltagsumstellung.<br />

Einige Tipps r<strong>und</strong> um das Thema Einschulung<br />

haben wir hier für Sie!<br />

Den Schulstart für das<br />

Kind erleichtern<br />

Auch wenn die Kinder bereits im Kindergarten<br />

gut auf die Schule vorbereitet werden, können<br />

Eltern ihren zukünftigen Schulanfänger vorab<br />

ebenfalls unterstützen. Das bedeutet, dem<br />

Kind mehr Selbständigkeit zuzutrauen <strong>und</strong><br />

diese auch zu fördern.<br />

• Besuchen Sie gemeinsam mit ihrem zukünftigen<br />

Schulkind die Gr<strong>und</strong>schule am „Tag<br />

der offenen Tür: Nutzen Sie die Gelegenheit,<br />

sich umzuschauen, Lehrer kennenzulernen<br />

<strong>und</strong> erste Kontakte zu knüpfen.<br />

• Auch der Besuch von öffentlichen Schulfesten,<br />

Basaren oder Konzerten schafft<br />

Vertrauen <strong>und</strong> zeigt, dass Schule mehr zu<br />

bieten hat als Noten <strong>und</strong> Schulbücher.<br />

• Bei der Planung für den Schulanfang sollten<br />

Sie sich darüber informieren, welche der<br />

Kindergartenfre<strong>und</strong>e die gleiche Gr<strong>und</strong>schule<br />

besuchen werden, denn auch für<br />

den Schulstart gilt: Gemeinsam ist man<br />

stärker!<br />

• Machen Sie Ihr Kind rechtzeitig mit seinem<br />

Schulweg vertraut: Ob die Nutzung von Verkehrsmitteln<br />

oder der Weg zu Fuß – üben<br />

sie vorab regelmäßig den Weg zur Schule.<br />

• Trainieren Sie mit Ihrem Kind das selbstständige<br />

Ankleiden von Kopf bis Fuß, damit<br />

das zu Schulbeginn ganz ohne Hilfe klappt.<br />

Das ist nicht nur für das Umkleiden im<br />

Sportunterricht wichtig, sondern erspart<br />

auch Ihnen viel Zeit <strong>und</strong> Nerven beim Start<br />

in den Tag.<br />

• Die Nachmittagsbetreuung organisieren:<br />

Viele Ganztagsschulen betreuen ihre<br />

Schüler nur bis 16 Uhr. Wer einen zeitlich<br />

längeren Betreuungsbedarf für sein Kind<br />

hat, sollte auch hier vorbereitet sein.<br />

Was sollte mein Kind mit<br />

Schulbeginn schon können?<br />

Aus Kindergartenkindern werden Erstklässler<br />

– <strong>und</strong> diese sollten zu Schulbeginn schon einiges<br />

an Erfahrung mitbringen. Damit ein Kind<br />

die schulischen Anforderungen gut meistern<br />

<strong>und</strong> sein Lernpotential ausschöpfen kann, bedarf<br />

es wichtiger vorab gelernter Fähigkeiten<br />

wie beispielsweise:<br />

• den Umgang mit Schere, Stiften, Kleber<br />

• die richtige Stifthaltung<br />

• Falten, Kleben, Malen, Schneiden<br />

8 Bald geht’s in die Schule!


„Wollen Eltern ein Smartphone anschaffen,<br />

sind zwei Fragen wichtig: Können sich die<br />

Kinder bereits sicher im Internet bewegen?<br />

Und können sie ein klassisches Mobiltelefon<br />

vernünftig bedienen? Erst dann ist eine<br />

Anschaffung zu erwägen“, meint Irene Schulz<br />

<strong>und</strong> gibt zu bedenken, dass dies meist erst<br />

deutlich nach der Einschulung der Fall sei.<br />

schreiben können<br />

Geschenkideen für die Schultüte<br />

Vorfreude <strong>und</strong> ein kleines bisschen<br />

Herzklopfen: Auch in diesem Jahr fiebern<br />

wieder viele kleine Abc-Schützen ihrem<br />

ersten Schultag entgegen, an dem natürlich<br />

auch eine toll befüllte Zuckertüte nicht<br />

fehlen darf!<br />

• Schleifen binden<br />

• das selbständiges An- <strong>und</strong> Ausziehen,<br />

inklusive der Jacke <strong>und</strong> der Schuhe mit<br />

Reißverschluss oder Schnürung<br />

Zudem sollte sich ein Kind bereits mindestens<br />

15 Minuten lang auf eine Sache<br />

konzentrieren können:<br />

• beispielsweise einer Geschichte zuhören<br />

oder beim Spielen, bei einem Spiel bleiben<br />

<strong>und</strong> nicht gleich die Lust daran verlieren.<br />

• In Sachen Wahrnehmung sollte ein<br />

Schulanfänger bereits Mengenverhältnisse<br />

einschätzen können: „Was ist mehr?“ oder<br />

auch „Was ist größer?“.<br />

• Zu den mitzubringenden Erfahrungen zählt<br />

auch das Vermögen, kleine Abzählreime<br />

<strong>und</strong> Lieder aufsagen/singen zu können,<br />

ebenso wie sich Dinge zu merken – z.B. à la<br />

Gedächtnisspiel „Ich packe meinen Koffer“.<br />

• Ein Schulanfänger sollte zudem, seines<br />

Alters entsprechend, in Sätzen sprechen<br />

können.<br />

Weiterführend:<br />

• Gesehenes, Gehörtes oder Erlebtes in Sätzen<br />

in der richtigen Reihenfolge erzählen<br />

• Bildgeschichten in die richtige Reihenfolge<br />

bringen<br />

• Reimwörter finden <strong>und</strong> somit eine entsprechende<br />

phonologische Bewusstheit<br />

entwickelt haben<br />

• Wörter klatschen: Wörter in Sprechsilben<br />

unterteilen können<br />

• Zählen bis 10, sowohl vorwärts als auch<br />

rückwärts<br />

• Lagebeziehungen kennen: wissen, wo oben,<br />

unten, vor, hinter, eventuell auch wo links<br />

<strong>und</strong> rechts sind<br />

• Farben erkennen <strong>und</strong> benennen<br />

• Gr<strong>und</strong>formen wie etwa Kreis, Viereck,<br />

Dreieck erkennen <strong>und</strong> benennen<br />

• den eigenen Namen sicher<br />

Schulstart: Tipps zur<br />

Mediennutzung von Kindern<br />

Mit dem Schulstart kommen Kinder in ein<br />

neues soziales Gefüge, tauschen sich noch<br />

stärker mit Gleichaltrigen aus <strong>und</strong> haben<br />

natürlich auch plötzlich neue Interessen – so<br />

auch verstärkt an digitalen Medien. Schulanfänger<br />

sammeln zunehmend Erfahrungen<br />

mit <strong>Co</strong>mputern – idealerweise von den Eltern<br />

begleitet. „Fürs Chatten ist es zur Einschulung<br />

noch zu früh, zumal dafür Lesen <strong>und</strong> Schreiben<br />

eine Gr<strong>und</strong>voraussetzung sind“, weiß<br />

SCHAU HIN!-Mediencoach Iren Schulz. „Und<br />

auch dann eignen sich vorerst moderierte Angebote<br />

zum Beispiel auf Kinderseiten – oder<br />

die Eltern sind dabei.<br />

Drei Tipps fürs Surfen:<br />

• Dabei sein: Erklären Sie, wie das Internet<br />

funktioniert. Eine gute Gr<strong>und</strong>lage dafür<br />

schafft die Internetseite internet-abc.de.<br />

• Zeit begrenzen: Bildschirme faszinieren<br />

Kinder – eine halbe St<strong>und</strong>e ist für Kinder,<br />

die gerade eingeschult wurden, genug.<br />

• Absichern: Eltern richten ihren Kindern am<br />

besten einen Kinderzugang ein <strong>und</strong> legen<br />

gute Kinderseiten als Lesezeichen fest.<br />

Gleichzeitig ist Aufklärung zu allen Netzthemen,<br />

die die Sicherheit betreffen – von Datenschutz<br />

bis zu Kostenfallen – notwendig.<br />

Weitere Infos finden Eltern auf der Internetseite<br />

schau-hin.info/sicherheit.<br />

Auch beim Smartphone gilt es sicherzustellen,<br />

dass das Kind bereit ist<br />

Mit der Einschulung wächst das Interesse daran,<br />

eigene Geräte zu benutzen – spätestens,<br />

wenn andere Klassenkameraden bereits mit<br />

Smartphones ausgestattet sind. Allerdings<br />

sind die meisten Kinder in dem Alter noch<br />

nicht in der Lage, Gefahren <strong>und</strong> Risiken der<br />

Smartphone-Nutzung zu überblicken.<br />

Hier folgen einige Anregungen für liebevollen<br />

Kleinigkeiten, die gut in eine Schultüte passen<br />

<strong>und</strong> ja vielleicht auch ihren angehenden Erstklässlern<br />

vor Freude strahlen lassen:<br />

• Ein Wecker für kleine Langschläfer mit<br />

dem Lieblingsmotiv versüßen das frühe<br />

Aufstehen sicher ein bisschen.<br />

• kreative Namensaufkleber, mit denen<br />

Turnbeutel, Federmäppchen <strong>und</strong> <strong>Co</strong>.<br />

bestimmt nicht verloren gehen<br />

• ein neuer kuschelig-plüschiger Begleiter<br />

<strong>und</strong> zugleich Glücksbringer für den neuen<br />

Lebensabschnitt<br />

• Knete, Springseil, Gummitwist, Flummi oder<br />

Glibberschleim – für den Spaßfaktor in der<br />

Schultüte<br />

• Portemonnaie bzw. Brustbeutel<br />

• personalisiertes Kinderbuch mit dem<br />

Schulkind in der Hauptrolle<br />

• Brotdose <strong>und</strong> Trinkflasche für die<br />

Frühstückspause<br />

• reflektierende Kletties für den Ranzen,<br />

Katzenaugen <strong>und</strong> Warnweste für gute<br />

Sichtbarkeit auf dem Schulweg<br />

• spannende Hörbücher <strong>und</strong> kleine Puzzles<br />

für entspannte Nachmittage <br />

Bald geht’s in die Schule!<br />

9


Anzeige<br />

Vielseitig, mitreißend <strong>und</strong><br />

überraschend tiefgründig<br />

<strong>Co</strong>ol Japan! Die gezeichnete Unterhaltungskunst aus Japan bietet reichlich Spaß <strong>und</strong> Action,<br />

hat oft aber auch viel Scharfsinniges für <strong>und</strong> über junge Menschen zu erzählen.<br />

Sailor Moon<br />

„Mondstein, flieg <strong>und</strong> sieg“<br />

Heulsuse Bunny Tsukino ist eigentlich ein<br />

hoffnungsloser Fall. Das Schicksal will es<br />

jedoch, dass dieses Mädchen auserwählt ist,<br />

das Universum zu retten. Als Sailor Moon<br />

bekämpft sie nun im Namen des Mondes alle<br />

Bösewichte. Der Magical-Girl-Klassiker endlich<br />

auch auf Blu-ray!<br />

Dr. Stone – „Zurück in<br />

die Steinzeit“<br />

Ein grell-grünes Licht erscheint am Horizont<br />

<strong>und</strong> verwandelt die gesamte Menschheit<br />

zu Stein. Tausende Jahre später erwacht<br />

Nachwuchs-Forscher Senku <strong>und</strong> macht sich<br />

gleich daran, die Zivilisation wieder von Null<br />

aufzubauen – mit nichts weiter bewaffnet als<br />

der Macht der Wissenschaft …<br />

Haikyu – „Der Original-Manga zur<br />

beliebten Anime-Serie“<br />

Shoyo ist ein Ass am Volleyball-Netz, niemand<br />

springt so hoch wie er. Doch an der Karasuno-Oberschule<br />

trifft er ausgerechnet auf<br />

seinen größten Kontrahenten: den arroganten<br />

Zuspieler Tobio … Haikyu!! löste in Japan an<br />

den Schulen einen riesigen Volleyball-Boom<br />

aus. Nicht nur für Sportskanonen ein Hit!<br />

Maid-sama<br />

„Ich weiß, was du nach der Schule machst“<br />

Misaki ist 16, hübsch <strong>und</strong> Schulsprecherin<br />

der Seika-Oberschule. Sie führt ein strenges<br />

Regiment, weil sie Jungs eigentlich nicht<br />

ausstehen kann. Doch dann entdeckt der<br />

Herzensbrecher Takumi, dass sie nebenbei<br />

in einem Maid-Café arbeitet ... Eine romantische<br />

Komödie mit jeder Menge Schmetterlinge<br />

im Bauch!<br />

Spy x Family<br />

„Eine schrecklich geheimnisvolle Familie“<br />

Sein neuster Auftrag treibt Superspion<br />

Twilight in die Verzweiflung: Um eine private<br />

Elite-Schule zu infiltrieren, muss er zur<br />

Tarnung eine Familie gründen. Doch ohne<br />

sein Wissen ist seine Schein-Ehefrau eine<br />

Auftragskillerin <strong>und</strong> seine Adoptivtochter<br />

kann Gedanken lesen … Action <strong>und</strong> Chaos<br />

sind vorprogrammiert!<br />

Beastars – „Schulalltag zwischen<br />

Pflanzen- <strong>und</strong> Fleischfressern“<br />

Der scheue Grauwolf Legoshi drückt<br />

mit anderen Tieren die Schulbank. Der<br />

Schulalltag ist streng geregelt, um allen<br />

ein sicheres Lernen zu ermöglichen. Doch<br />

als Alpaka Tem in der Schule ermordet<br />

wird, brechen alte Konflikte wieder hervor<br />

…Die vielfach preisgekrönte Vorlage zur<br />

Netflix-Serie.<br />

10 Mangas & Animes


Anzeige<br />

… dann los nach Meck-Pomm!<br />

Von der Ostseeküste bis zur Seenplatte: Viel Wasser, viel Natur <strong>und</strong> viele familienfre<strong>und</strong>liche Angebote<br />

erwarten große <strong>und</strong> kleine Gäste in Mecklenburg-Vorpommern.<br />

der größten Badewanne der Republik Kapitän<br />

sein oder tausend Jahre alte Eichen entdecken<br />

– das beliebteste Familienreiseziel des<br />

Landes wartet mit 1.900 sonnenreichen Küstenkilometern,<br />

mehr als 2.000 Seen <strong>und</strong> drei<br />

Nationalparken auf, die es zu entdecken gilt.<br />

Aber nicht nur Mecklenburg-Vorpommerns<br />

Natur zeigt sich familienfre<strong>und</strong>lich. Mehr als<br />

80 Beherbergungs- <strong>und</strong> Gastronomiebetriebe,<br />

Kinder am Strand von Warnemünde (TMV/Roth) Tourismusorte <strong>und</strong> Erlebnisanbieter im Land<br />

machen mit geprüfter Familienqualität den<br />

Schatzsucher? Wasserratte? Naturforscher? gemeinsamen Urlaub noch viel schöner. Die<br />

Große <strong>und</strong> kleine abenteuerlustige Gäste sind goldene Krone von Urlaubskönig Gustav blitzt<br />

im Familienparadies Mecklenburg-Vorpommern<br />

genau richtig. In Deutschlands größtem Eltern <strong>und</strong> Kinder besonders gern gesehene<br />

als Gütesiegel an Einrichtungen, in denen<br />

Buddelkasten nach alten Schätzen graben, in Gäste sind. Tipps <strong>und</strong> Neuigkeiten, die bei der<br />

WMG_Anzeige_"<strong>Kids</strong>&<strong>Co</strong>."_210x148_RZ.pdf 1 28.01.21 17:22<br />

Planung des nächsten Urlaubs in Mecklenburg-Vorpommern<br />

helfen, könnt Ihr ab<br />

dem Frühjahr dieses Jahres alle drei Monate<br />

direkt in Euer Mail-Postfach erhalten. Entdeckt<br />

spannende Veranstaltungen für Klein <strong>und</strong><br />

Groß, stöbert durch besondere Familienangebote<br />

<strong>und</strong> nehmt an dem einen oder anderen<br />

Gewinnspiel teil. Ab <strong>und</strong> zu verlosen wir darüber<br />

hinaus einige der begehrten Entdeckerpässe<br />

MV, mit denen Kinder bis zwölf Jahre<br />

r<strong>und</strong> 40 Freizeitangebote in Mecklenburg-Vorpommern<br />

zwei Jahre kostenlos besuchen können,<br />

darunter zum Beispiel das Müritzeum in<br />

Waren an der Müritz oder der Zoo Schwerin.<br />

Wer das auf keinen Fall verpassen möchte,<br />

meldet sich gleich für unseren Familien-Newsletter<br />

an: www.spielstrand.de <br />

Anzeige<br />

Differenziert <strong>und</strong> flexibel! Motivierend! Für die Schule<br />

<strong>und</strong> www.alfons.de<br />

w<br />

für zuhause! Für PC <strong>und</strong> Tablet! Responsive! Web-<br />

optimiert! Erhältlich in 4 verschi eden Lizenzen! Mit<br />

„Macht-Spaß“-Faktor! Differnt! Flexibel! Motivierend!<br />

Für die Schule <strong>und</strong> zuhause! C <strong>und</strong> Tablet! Responsive<br />

<strong>und</strong> weboptimiert! Erhältlich in verschieden Lizenzen!<br />

Mit „Macht- Spaß“-Faktor! Flexibel! Motivierend! Für<br />

FACH GRUNDSCHULE<br />

die Motivieren. Schule Fördern. <strong>und</strong> zuhause! Begeistern. Für PC <strong>und</strong> Tablet! Flexibel!<br />

www.alfons.de<br />

Zuhause lernen mit der ALFONS Online-Lernwelt.<br />

KLASSE 1–4<br />

MATHEMATIK, DEUTSCH<br />

UND ENGLISCH<br />

Konzept <strong>und</strong> Gestaltung: Vonschlichten; Illustration: Iris Blanck, Panvision<br />

11


<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Kribbelbunt<br />

Mit Burggespenst Posti hinter die Burgmauern blicken<br />

Dieses Abenteuer bietet das Museum Burg Posterstein derzeit in digitaler Version für Familien mit Kindern.<br />

Per Klick auf das Burggespenst Posti können<br />

junge Burgenfans so erfahren, wie es hinter<br />

den Burgmauern aussieht <strong>und</strong> dabei so<br />

einige interessante Fragen klären wie zum<br />

Beispiel, warum das Mittelalter Mittelalter<br />

heißt <strong>und</strong> ob ein Ritter in Rüstung überhaupt<br />

auf Toilette gehen konnte. Die Linkadresse zur<br />

digitalen Kinderburg: blog.burg-posterstein.<br />

de/kinderburgdigital<br />

In Zusammenarbeit mit dem Thüringer Kulturpass<br />

bietet sich für Kinder <strong>und</strong> Jugendliche<br />

damit zugleich die Möglichkeit, sich für den<br />

digitalen Besuch in der Burg Posterstein einen<br />

Stempel für das Kulturpass-Heft abzuholen.<br />

Dieses Angebot gibt es übrigens, aufgr<strong>und</strong><br />

des langen Lockdowns, derzeit auch in weiteren<br />

Einrichtungen: darunter die Wartburg,<br />

Kloster Veßra, das Residenzschloss Altenburg<br />

<strong>und</strong> einige andere Thüringer Museen.<br />

Tipp: Um in allen teilnehmenden Museen<br />

digital Stempel zu sammeln, braucht man die<br />

App Actionbo<strong>und</strong>. Einen Kulturpass bekommt<br />

man über die Mehrfamilienkarte <strong>und</strong> die<br />

Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung<br />

Thüringen e.V. sowie die meisten Theater,<br />

Museen, Bibliotheken <strong>und</strong> Jugendherbergen.<br />

Eine neue gedruckte Auflage wird im März<br />

erscheinen. Das Projekt „Thüringer Kulturpass“<br />

wird von der Thüringer Staatskanzlei gefördert<br />

<strong>und</strong> zudem von den Mitgliedsverbänden der<br />

LKJ Thüringen e. V. <strong>und</strong> den künstlerischen<br />

Fachverbänden Thüringens getragen.<br />

Anzeige<br />

Homeschooling mit<br />

Superhelden, rückwärts lesen,<br />

gefräßige Zellen & <strong>Co</strong>.<br />

IRGENDEINE<br />

DRUCKEREI<br />

Gemeinsam<br />

Ideen verwirklichen!<br />

SPRECHEN SIE UNS AN:<br />

+49 561 60280-0 info@ddm.de www.ddm.de<br />

Ab sofort stehen neue spannenden Lernangebote für<br />

Kinder aus der aktuellen Kooperation des Mitteldeutsche<br />

R<strong>und</strong>funk (MDR) mit der traditionsreichen Friedrich-<br />

Schiller-Universität Jena im Internet bereit.<br />

Der MDR hatte bereits in den<br />

letzten Wochen zusammen<br />

mit der TU Ilmenau<br />

<strong>und</strong> der Universität Leipzig<br />

Homeschooling-Angebote<br />

entwickelt, die fächer- <strong>und</strong><br />

jahrgangsübergreifende<br />

spielerische <strong>und</strong> multimediale<br />

Inhalte bietet, die kleinen<br />

<strong>und</strong> größeren Wissbegierigen<br />

einen etwas anderen Lernspaß<br />

für Zuhause bieten.<br />

Aus der Zusammenarbeit der MDR WISSEN Redaktion mit der<br />

Kinderuni der Friedrich-Schiller-Universität Jena folgen nun weitere<br />

spannende Lerninhalte, die sich in der ARD Mediathek, bei<br />

YouTube <strong>und</strong> im Web jederzeit abrufen lassen. Mit den Themen:<br />

„Die ‚Superhelden‘ des Mittelalters“, „Sprache ist doch kinderleicht!<br />

Oder etwa nicht?“ <strong>und</strong> „Suchmaschinen – Wie funktionieren<br />

sie <strong>und</strong> wie sucht man richtig?“, sollen insbesondere bei den<br />

Jugendliche ab Zwölf Neugier <strong>und</strong> Lernfreude geweckt werden.<br />

12 Kribbelbunt


<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Kribbelbunt<br />

„Deutschland summt!“<br />

Der b<strong>und</strong>esweite Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!<br />

geht in seine sechste R<strong>und</strong>e.<br />

Wie in den Jahren zuvor, sind auch dieses<br />

Mal wieder engagierte Insektenfre<strong>und</strong>e<br />

dazu aufgerufen, sich ab sofort auf die<br />

Suche nach öden Flächen zu machen <strong>und</strong><br />

mit deren Umgestaltung zu blühende<br />

Bienenoasen beginnen: vor der Firma, im<br />

Schul- oder Kitagarten, auf dem Balkon<br />

oder auf der Terrasse.<br />

Für Bienen <strong>und</strong> andere Insekten ist jede<br />

Blüte wertvoll, weiß auch Dr. <strong>Co</strong>rinna<br />

Hölzer, Initiatorin des Wettbewerbs <strong>und</strong><br />

erklärt: „Für den Pflanzwettbewerb sollen<br />

heimische Pflanzen gesetzt <strong>und</strong> Strukturen<br />

wie Kräuterspiralen oder „wilde Ecken“<br />

angelegt werden.“<br />

Die Jury bewertet zudem, wie sinnvoll,<br />

freudvoll <strong>und</strong> engagiert die Pflanzaktionen<br />

durchgeführt werden, denn ein Ziel des<br />

Wettbewerbs ist, den Funken überspringen<br />

zu lassen auf Nachbarn, Familie oder<br />

mithilfe der Internetseite des Wettbewerbs<br />

auf viele weitere Menschen.<br />

Ab dem 1. April können interessierte<br />

Mitstreiter ihre Aktionen dann online<br />

beschrieben <strong>und</strong> zusammen mit Vorher-<br />

Nachher-Bildern hochgeladen werden:<br />

www.wir-tun-was-fuer-bienen.de<br />

Mehr über Deutschland summt! unter:<br />

www.deutschland-summt.de<br />

Gemeinsam entspannen<br />

Phantasiereisen für Kinder <strong>und</strong> Eltern<br />

Wenn Kinder unter Stress leiden, äußert sich das oft in Bauchschmerzen,<br />

Kopfweh oder Schlafstörungen. Viele Eltern stehen<br />

den Problemen ihrer Kinder hilflos gegenüber. Die Phantasiereisen<br />

mit Babuba helfen Kindern von zwei bis sieben Jahren,<br />

spielerisch zu tiefer körperlicher <strong>und</strong> seelischer Entspannung zu<br />

gelangen. In jedem Abenteuer befindet sich eine kurze Meditationsübung,<br />

die Eltern eine gute Möglichkeit gibt, Ihr Kind spielerisch<br />

an Entspannungstechniken heranzuführen. Einfühlsame<br />

Musik <strong>und</strong> die ruhige Stimme des Erzählers nehmen die kleinen<br />

Hörer mit in eine Welt voller W<strong>und</strong>er <strong>und</strong> Überraschungen. Die<br />

Abenteuer von Babuba eignen sich auch gut als Einschlafhilfe.<br />

Gedankenreisen für kleine Träumer<br />

spielerisch entspannen <strong>und</strong> meditieren<br />

Ab dem 24. 2.<br />

als CD, Download<br />

<strong>und</strong> Stream.<br />

Anzeige<br />

Weitere Babuba-Abenteuer:<br />

Babuba <strong>und</strong> die Mondlinge<br />

Phantasiereisen zum Entspannen <strong>und</strong><br />

Einschlafen für Kinder ab 2 Jahren<br />

gelesen von Johannes Lauterbach<br />

Babuba <strong>und</strong> die bunten Drachen<br />

Phantasiereisen zum Entspannen <strong>und</strong><br />

Einschlafen für Kinder ab 2 Jahren<br />

gelesen von Johannes Lauterbach<br />

www.argon-verlag.de<br />

Kribbelbunt<br />

Anzeige <strong>Kids</strong> & <strong>Co</strong> Babuba.indd 1 11.01.21 13:40<br />

13


Anzeige<br />

FINDE DEN BERUF,<br />

DER ZU DIR PASST.<br />

www.tagderberufe.de<br />

TAG DER BERUFE AM 17. MÄRZ <strong>2021</strong><br />

Mach Dir Dein eigenes Bild von Unternehmen in Deiner<br />

Nähe <strong>und</strong> finde dabei Deinen Traumberuf.<br />

Termin zur Berufsberatung gewünscht?<br />

Tel.: 03641 379 999 oder<br />

Mail: jena.berufsberatung@arbeitsagentur.de<br />

Vogtland


Anzeige<br />

– wie das Baby-Telefon hilft<br />

Kinderkrankheiten, Impfungen, Operationen, Diagnosen – die Medizin-Experten am Baby-Telefon der AOK<br />

bieten r<strong>und</strong> um die Uhr Unterstützung für Eltern mit Babys, kleinen <strong>und</strong> großen Kindern.<br />

• Ernährung des Neugeborenen<br />

• Beratung bei Stillproblemen<br />

• Krankheiten im Säuglingsalter<br />

• Informationen zur geburtshilflichen<br />

Versorgung<br />

• Unterstützung durch Hebammen<br />

„Wir können nicht mehr. Unser Baby<br />

ist sechs Wochen alt <strong>und</strong> wacht zehnmal<br />

pro Nacht auf, schreit st<strong>und</strong>enlang<br />

<strong>und</strong> lässt sich nicht beruhigen.<br />

Aber der Kinderarzt findet nichts. Wer<br />

kann uns helfen?“<br />

Elternsein ist ein Vollzeit-Job, der viel Verantwortung<br />

mit sich bringt. Gerade beim ersten<br />

Kind ist die Verunsicherung groß – immer<br />

dann, wenn etwas nicht nach Plan läuft, entstehen<br />

schnell Fragen. Da bringt jeder Tag neue<br />

Herausforderungen mit sich. Ganz klar, es fehlt<br />

mitunter an der Erfahrung. Denn auch wenn<br />

ein Baby häufig herzzerreißend schreit, ist es<br />

meistens weniger schlimm, als es klingt. Und<br />

oft fragen sich junge Eltern „Ist das jetzt normal<br />

oder muss ich mir Gedanken machen?“.<br />

Hebamme <strong>und</strong> Kinderarzt fragen<br />

Doch hier gilt es vor allem die Ruhe zu bewahren<br />

<strong>und</strong> sich Rat zu holen. Der eilige Griff zum<br />

Handy ist dabei nicht die beste Option. Denn<br />

bei der Konsultation von „Dr. Google“ stoßen<br />

die meisten Eltern auf eine Fülle von Informationen,<br />

viele davon widersprüchlich <strong>und</strong><br />

veraltet, die meist noch mehr beunruhigen.<br />

Besser ist es, in den ersten Wochen eine<br />

nachbetreuende Hebamme zu fragen oder<br />

Mütter aus dem Fre<strong>und</strong>eskreis. Auch die<br />

regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen beim<br />

Kinderarzt sind ein wichtiger Baustein, um<br />

über die Entwicklung des Kindes zu sprechen.<br />

Das AOK Baby-Telefon<br />

- schnelle Hilfe von Experten<br />

Doch was ist, wenn Fragen offen bleiben oder<br />

die Flut an Informationen bei den Vorsorgeuntersuchungen<br />

einfach viel zu groß war?<br />

Für mehr Sicherheit <strong>und</strong> Gelassenheit im<br />

Alltag hilft das AOK-Baby-Telefon weiter. Ein<br />

kostenfreier Service für AOK-Versicherte – an<br />

365 Tagen im Jahr.<br />

Einfühlsame Beratung für Eltern<br />

Am anderen Ende der Leitung sitzen erfahrene<br />

Gynäkologen, Kinderärzte, Säuglings-<br />

<strong>und</strong> Kinderkrankenschwestern sowie<br />

Hebammen, die sich alle Zeit nehmen, um<br />

Antworten zu geben <strong>und</strong> Sorgen zu nehmen.<br />

Das Info-Telefon kombiniert medizinische<br />

Kompetenz <strong>und</strong> einfühlsames Nachfragen.<br />

Natürlich ersetzt ein Beratungsgespräch nicht<br />

den Besuch beim Kinderarzt <strong>und</strong> auch Ferndiagnosen<br />

werden verständlicherweise nicht<br />

gestellt, aber die Experten am Baby-Telefon<br />

helfen beim Einordnen von offenen Fragen,<br />

sie beruhigen <strong>und</strong> geben Antworten. Letztlich<br />

gibt der Expertenrat schnell <strong>und</strong> einfach mehr<br />

Gewissheit zu vielen Themen r<strong>und</strong> um die<br />

Ges<strong>und</strong>heit des Kindes. Die Gesprächsdauer<br />

ist dabei nicht begrenzt.<br />

Kostenfreie Rufnummer<br />

0800 2266550<br />

(Versichertennummer bereithalten)<br />

Egal, welche Fragen auftreten - unser Expertenteam<br />

hilft 365 Tage im Jahr, täglich, bei<br />

allen Fragen, die vor, während oder nach der<br />

Geburt auftreten.<br />

• Fragen zu Schwangerschaft, Geburt<br />

<strong>und</strong> Wochenbett<br />

AOK Baby-Telefon<br />

„Das ist für Eltern extrem belastend.<br />

Manche Kinder haben sogenannte<br />

Regulationsstörungen. Das bedeutet,<br />

die Kinder sind unter anderem leicht<br />

überreizt <strong>und</strong> können sich nicht selbst<br />

beruhigen. Dadurch schlafen auch die<br />

Eltern schlecht. Eltern <strong>und</strong> Kind brauchen<br />

Hilfestellung <strong>und</strong> Unterstützung.<br />

Es kann helfen, einen sehr regelmäßigen<br />

Tagesablauf zu gestalten mit<br />

ausreichend Tagesschlafphasen <strong>und</strong><br />

einem sanften Umgang mit dem Baby<br />

ohne viele Reize <strong>und</strong> Hektik.<br />

Mein Tipp:<br />

Das Baby mal kurzzeitig durch<br />

Fre<strong>und</strong>e oder Verwandte betreuen<br />

lassen, um in der Zeit auszuruhen<br />

oder in Ruhe einen Tee trinken. Das<br />

gibt Ihnen selbst wieder neue Energie.<br />

Wenn die Familien an ihre Grenzen<br />

kommen, gibt es auch Unterstützung<br />

in speziellen Schreiambulanzen.“ <br />

Für eine sorgenfreie Zeit - wie das Baby-Telefon hilft<br />

15


Anzeige<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

hautnah<br />

Hanna Binke übers Schauspielern,<br />

kreative Hobbys <strong>und</strong> vieles mehr ...<br />

Mit neun Jahren stand sie das erste Mal vor der Kamera. Waren es zuerst noch kleinere Rollen,<br />

ergatterte sie kurze Zeit später ihre erste Hauptrolle <strong>und</strong> spielte sich in die Herzen unzähliger „Ostwind“-Fans.<br />

Die Rede ist von Hanna Binke, die viele als rebellische Mika kennen, wofür sie sogar mit dem Kindermedienpreis<br />

„Der weiße Elefant“ als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet wurde.<br />

Du hast ja schon beschrieben, dass du gern<br />

kreativ du bist – zu Malen, Zeichnen,<br />

Modellieren <strong>und</strong> <strong>Co</strong>. hast du einen Draht.<br />

Was für eine Rolle spielt diese Form der<br />

Kunst für dich?<br />

„Also ich hatte tatsächlich Kunst Leistungskurs<br />

im Abitur <strong>und</strong> bin da auch sehr aufgegangen.<br />

Und es ist bis jetzt eine Sache, die ich<br />

versuche, so viel wie möglich zu machen. Also:<br />

Ich liebe es, selbst Kunst zu machen auf jede<br />

unterschiedliche Art <strong>und</strong> Weise eigentlich.<br />

Also ich male gern, ich fotografiere gern. Jetzt<br />

gerade nähe ich auch <strong>und</strong> sticke. Das sind<br />

alles Sachen, die mir sehr viel Spaß machen<br />

<strong>und</strong> ich finde es sehr wichtig auch für mich.“<br />

Trotzdem ist Hanna Binke immer bodenständig<br />

geblieben – hat die Schule weitergemacht,<br />

fleißig fürs Abi gepaukt <strong>und</strong> eigene Projekte<br />

vorangetrieben. Aktuell unterstützt sie den<br />

Internationalen Jugendwettbewerb „jugend<br />

creativ“, den die Volksbanken <strong>und</strong> Raiffeisenbanken<br />

schon zum 51. Mal ausgerufen haben.<br />

Wie es ihr geht <strong>und</strong> welche Rolle Kunst <strong>und</strong><br />

Kreativität für sie spielen, erzählt sie hier:<br />

Hanna, die letzten Monate haben ja bei<br />

uns allen einiges auf den Kopf gestellt:<br />

Kontakte einschränken, Homeschooling<br />

<strong>und</strong> Homeoffice, Restaurants <strong>und</strong> Cafés<br />

zeitweise geschlossen, genau wie die Kinos.<br />

Der Kinostart des aktuellen Ostwind-Films<br />

musste zweimal verschoben werden.<br />

Wie ist es dir seit dem ersten Lockdown<br />

ergangen?<br />

„Ja, also ich habe tatsächlich viel Zeit zu<br />

Hause verbracht, habe natürlich nicht so<br />

viel gedreht. Also ich hatte einen Kurzfilm<br />

noch, einen ziemlich aufregenden Fantasy-Action-Kurzfilm,<br />

der mir sehr viel Spaß<br />

gemacht hat.<br />

Dann habe ich selbst ein Musikvideo gedreht,<br />

worüber ich noch nicht so viel erzählen<br />

kann. Und sonst bin ich viel zu Hause,<br />

mache Sport <strong>und</strong> mache Sachen wie Sticken<br />

<strong>und</strong> bin irgendwie zu Hause kreativ.“<br />

Um das Zuhause, genauer gesagt um<br />

Architektur <strong>und</strong> Lebensräume geht es auch<br />

beim 51. „jugend creativ“-Wettbewerb, den<br />

du unterstützt. Wie sieht denn dein<br />

Traumhaus aus?<br />

„Also, wenn ich jetzt wirklich ganz groß träumen<br />

dürfte, dann wäre es ein Haus am Meer<br />

mit sehr hohen Wänden <strong>und</strong> sehr offenen<br />

Fenstern. Große Fenster, wo sehr viel Licht<br />

reinkommt, ja.“<br />

Was gefällt dir am Kreativsein?<br />

„Auf der einen Seite gefällt mir, dass man<br />

quasi aus dem Nichts irgendwas erschafft.<br />

Dass du dich hinsetzt für eine gewisse Zeit<br />

<strong>und</strong> da irgendwie so total drin aufgehst. Und<br />

bei mir ist es dann wirklich so, dass ich dann<br />

16<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> - hautnah


irgendwie alles um mich herum vergesse <strong>und</strong><br />

einfach nur noch damit beschäftigt bin, das<br />

Beste daraus zu machen. Bis ich eben zufrieden<br />

bin. Und ich finde es eben super toll, dass<br />

man dann am Ende quasi irgendwas hat, was<br />

vorher einfach überhaupt gar nicht da war.“<br />

Auch der Jugendwettbewerb soll ja dazu<br />

inspirieren, sich mit einem Thema kreativ<br />

auseinanderzusetzen. Warum sollten<br />

Kinder <strong>und</strong> Jugendliche daran teilnehmen?<br />

„Ich finde es wichtig, dass man sich seine Fantasie<br />

als Kind, als Jugendlicher <strong>und</strong> auch als<br />

Erwachsener beibehält, weil – das ist ja was,<br />

was man als Kind irgendwie hat <strong>und</strong> dann<br />

irgendwann verliert. Ich finde es einfach was<br />

Tolles, in seine eigene, bunte Welt einzutauchen<br />

<strong>und</strong> zu vergessen, was drum herum<br />

passiert. Und deshalb unterstütze ich den<br />

Jugendwettbewerb sehr gerne.“<br />

Einen Kurzfilm kann man beim Jugendwettbewerb<br />

auch einreichen. Da stehen<br />

einige vermutlich zum ersten Mal vor der<br />

Kamera… Erinnerst du dich noch, wie das<br />

damals bei dir war? Welche Tipps gibst<br />

du den jungen Filmemachern <strong>und</strong><br />

Schauspielern mit auf den Weg?<br />

„Ja, also ich erinnere mich auch noch an das<br />

erste Mal, als ich vor der Kamera stand. Das<br />

war bei ‚Soko Wismar‘. Und da war ich neun<br />

Jahre alt <strong>und</strong> ich hab‘ überhaupt gar nicht<br />

verstanden, warum man eine Szene jetzt so<br />

oft drehen muss, warum sich die Kamera<br />

dahin bewegt, dahin bewegt, dahin bewegt.<br />

Und für Leute, die das erste Mal vor der Kamera<br />

stehen, ist, glaube ich, einfach wichtig,<br />

sich doll in diese Rolle einfach reinzufühlen<br />

<strong>und</strong> nicht so darüber nachzudenken, dass<br />

diese Kamera da ist <strong>und</strong> dass hinter der<br />

Kamera noch ganz viele Leute dastehen. Und<br />

ich glaub, man darf auch einfach keine Angst<br />

haben, sich irgendwie lächerlich zu machen<br />

oder… Es darf einem einfach nicht viel unangenehm<br />

sein.“<br />

Kreative <strong>Kids</strong> gesucht! „Ostwind“-Star<br />

Hanna Binke unterstützt den<br />

51. „jugend creativ“-Wettbewerb<br />

Unter dem Motto „Bau dir deine Welt!“<br />

werden beim 51. „jugend creativ“-Wettbewerb<br />

Traumhäuser, Lebensräume <strong>und</strong><br />

Bau-Visionen von morgen gesucht. Ob als<br />

Zeichnungen, Malereien, <strong>Co</strong>llagen, Foto<br />

<strong>und</strong> Kurzfilme – die Jurys freuen sich auf<br />

ganz viele Einsendungen. Wie immer winken<br />

auf Orts-, Landes- <strong>und</strong> B<strong>und</strong>esebene<br />

Auszeichnungen <strong>und</strong> viele tolle Preise, im<br />

Bereich Bildgestaltung sogar international.<br />

Die ganzen Infos dazu gibt’s im Netz auf<br />

jugendcreativ.de. Abgabeschluss für alle<br />

Beiträge ist der 10. März <strong>2021</strong>. <br />

Anzeige<br />

ABC-BOX GRATIS ZU<br />

DEINEM SCHULRANZEN<br />

IHRE ADRESSE MIT KOMPETENTER BERATUNG FÜR<br />

SCHULRANZEN, RUCKSÄCKE, SCHREIBWAREN UVM.<br />

IM HERZEN VON THÜRINGEN<br />

Fachcenter Erfurt | Neuwerkstraße 7 |<br />

E-Mail: fachcenter.erfurt@schulranzen.de | Tel.: 0361- 21 17 88 88<br />

17


<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Ratgeber Sprechen<br />

Anzeige<br />

Logopädie als Lichtblick im Lockdown<br />

Die Auswirkungen des Lockdowns auf die Gesellschaft sind mittlerweile unübersehbar geworden. Im Rahmen<br />

unserer Arbeit sind es vor allem Veränderungen an Kindern, die wir deutlich wahrnehmen. Durch Kita-Schließungen <strong>und</strong><br />

Homeschooling macht sich zunehmend eine Unausgeglichenheit der Kinder bemerkbar.<br />

viele Kinder durch Bewegungsmangel unausgeglichen<br />

<strong>und</strong> unkonzentriert sind. Durch<br />

unseren vielfältig ausgestatteten Bewegungsraum<br />

können wir in der Praxis gezielt auf die<br />

Bedürfnisse der Kinder eingehen. Spaß <strong>und</strong><br />

Auspowern haben momentan einen noch<br />

größeren Anteil.<br />

Durch Quarantäne, Erkrankung, aber auch<br />

Unsicherheiten über auftretende Symptome<br />

können nicht selten lange Therapiepausen<br />

entstehen. Für diesen Fall wurde vorübergehend<br />

die Möglichkeit der Videotherapie<br />

geschaffen,welche für die Kinder ein absolutes<br />

Highlight darstellt. Sie bietet den Vorteil,<br />

dass kleinere Übungen angeleitet <strong>und</strong> später<br />

als Spielidee mit in die Familien genommen<br />

werden können.<br />

Gründe sind der Verlust der sozialen Kontakte<br />

mit Gleichaltrigen, Bewegungsmangel<br />

<strong>und</strong> ein zunehmend höheres Stresslevel<br />

innerhalb der Familien. Das Universitätsklinikum<br />

Hamburg-Eppendorf untersuchte in<br />

einer Studie die Auswirkungen der <strong>Co</strong>vid-19-Pandemie<br />

auf die psychische Ges<strong>und</strong>heit<br />

von Kindern <strong>und</strong> Jugendlichen. Demnach<br />

fühlten sich 71% der Befragten äußerst oder<br />

ziemlich belastet, zwei von drei gaben eine<br />

verringerte Lebensqualität an.<br />

Diese Ergebnisse gehen Hand in Hand mit<br />

den Beobachtungen, die wir in der sprachtherapeutischen<br />

Praxis seit einiger Zeit<br />

machen. Stresserleben <strong>und</strong> das Fehlen der<br />

Fre<strong>und</strong>e sind ein häufiges Gesprächsthema<br />

geworden. In dieser Zeit verändert sich auch<br />

der Aufgabenbereich <strong>und</strong> die Prioritätensetzung<br />

in unserer Arbeit. Das Auffangen von<br />

Bedürfnissen der Kinder <strong>und</strong> die Unterstützung<br />

der Familien stehen dabei besonders<br />

im Fokus. Unserer Meinung nach kann die<br />

regelmäßige Therapie hier einen wichtigen<br />

Beitrag leisten.<br />

Deshalb freuen wir uns, dass wir weiterhin<br />

ärztlich verordnete Behandlungen in der Praxis<br />

durchführen können. Selbstverständlich<br />

arbeiten wir mit einem mehrschichtigen Hygienekonzept<br />

<strong>und</strong> achten auf die Einhaltung<br />

der behördlichen Vorgaben.<br />

Eine kontinuierliche Therapie bietet dabei<br />

nicht nur Abwechslung für die Kinder,<br />

sondern auch eine Anlaufstelle für Eltern mit<br />

ihren Problemen im Alltag. Die Unterstützung<br />

bei der Bearbeitung der Schulaufgaben <strong>und</strong><br />

der Austausch über Spielideen zu Hause werden<br />

dabei sehr geschätzt. Hinzu kommt, dass<br />

Außerdem erhält der/die behandelnde Therapeut*in<br />

einen beständigen Eindruck über<br />

den Stand der Therapie. Nicht zu vernachlässigen<br />

ist zudem das Kontakthalten zwischen<br />

Therapeut*in <strong>und</strong> Kind. Eltern nehmen diese<br />

Möglichkeit als Überbrückung gerne an <strong>und</strong><br />

nutzen die Videotherapien auch, um sich<br />

über Möglichkeiten der Sprachförderung im<br />

Lockdown beraten zu lassen.<br />

Die Pandemie stellt auch uns Therapeut*innen<br />

vor neue Herausforderungen<br />

<strong>und</strong> verlangt viel Flexibilität sowie eine andere<br />

Prioritätensetzung. Gleichzeitig können<br />

wir über die Sprachtherapie hinaus einen<br />

Teil dazu beitragen,<br />

die vielseitig hohe Belastung<br />

für Familien<br />

etwas abzumildern<br />

sowie für Abwechslung<br />

<strong>und</strong> Ausgleich im<br />

Alltag zu sorgen. <br />

18<br />

Ratgeber Sprechen


Anzeige<br />

Anzeige<br />

Tanzen Wie uns – Bewegung trotz <strong>Co</strong>rona stressfreier<br />

ein<br />

wichtiger durch die Pandemie Bestandteil bringt im Leben vieler<br />

Kinder <strong>und</strong> Jugendlicher<br />

Die Monate verstreichen <strong>und</strong> die Pandemie hat uns immer noch fest im Griff. Kommen da noch Kälte <strong>und</strong><br />

Dunkelheit hinzu wartet man nur noch träge, bis der Spuk ein Ende hat. Da bleibt für Sport, Hobbys <strong>und</strong> all die guten<br />

In Vorsätze den vergangenen manchmal Monaten so gar keine haben Motivation die meisten mehr Kinder übrig. zum Der größten Alltag, geprägt Teil nur von die Homeoffice, eigenen vier Homeschooling, Wände<br />

<strong>und</strong><br />

gesehen. Kinderbetreuung, Bei Vielen ist brachen schließlich jegliche anstrengend alltägliche genug, Strukturen sowohl bestehend für die Kinder, aus Schule, die ihre Hortbetreuung, Fre<strong>und</strong>e vermissen Hobbys <strong>und</strong> Langeweile<br />

<strong>und</strong> haben, Verabredungen als auch für die weg. Eltern, die nicht wissen, wie sie alles unter einen Hut bekommen sollen.<br />

Es kommt jetzt häufiger vor, dass wir zwischendurch<br />

Ges<strong>und</strong>heit traurig sind, <strong>und</strong> da hilft Lebensfreude: Bewegung In ungemein den Tanzkursen um im Körper der<br />

ADTV-Tanzschule Energie <strong>und</strong> Glückshormone Näder ist gute frei Laune zu setzen. garantiert!<br />

Da parkt man sich <strong>und</strong> die <strong>Kids</strong> abends lieber<br />

Die Zeit, in der wegen der <strong>Co</strong>rona-Pandemie<br />

mit einer Tafel Schokolade vor dem Fernseher<br />

das öffentliche Leben eingeschränkt war, stellte<br />

eine Belastungsprobe für Eltern <strong>und</strong> Kinder<br />

<strong>und</strong> hofft, dass der nächste Tag besser wird.<br />

Doch in diesem Hamsterrad des Selbstmitleides<br />

tun wir uns <strong>und</strong> vor allem unseren Kin-<br />

gleichermaßen dar. So hatten die Eltern<br />

plötzlich alle Hände voll zu tun, neben der<br />

dern keinen Gefallen. Wir gewöhnen uns <strong>und</strong><br />

Arbeit auch noch die Lehrer-, Betreuer- <strong>und</strong><br />

unsere Kinder an einen bewegungsarmen<br />

Entertainerrolle für ihre Kinder zu übernehmen.<br />

Oft waren Eltern sowie Kinder mit der<br />

Alltag, der am Morgen vor dem <strong>Co</strong>mputer beginnt<br />

<strong>und</strong> abends vor dem Fernseher endet.<br />

Situation überfordert.<br />

Kindern etwas bieten zu können, das ihnen<br />

Denken wir nun an unseren derzeitigen Alltag<br />

in dieser Zeit wieder etwas Abwechslung <strong>und</strong><br />

vor dem <strong>Co</strong>mputer <strong>und</strong> dem Fernseher,<br />

auch Halt gibt. Die Kinder freuen sich riesig,<br />

brauchen wir uns also nicht w<strong>und</strong>ern, dass es<br />

endlich wieder bei uns tanzen zu können <strong>und</strong><br />

uns gerade nicht so gut geht. Stressfreier <strong>und</strong><br />

haben somit immerhin einen festen wöchentlichen<br />

Termin, der ihnen Struktur gibt, <strong>und</strong><br />

besser gelaunt kommen wir durch diese Krise,<br />

wenn wir das Bewegungsangebot, das uns im<br />

etwas, worauf sie sich freuen können. Denn<br />

Moment unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen<br />

zur Verfügung steht, nutzen - sei es<br />

im Tanzen finden die Kinder Abwechslung, sie<br />

können sich auspowern <strong>und</strong> ihre Motivation<br />

draußen im Schnee, im Wald, auf dem Spielplatz<br />

oder die zahlreichen Online-Angebote<br />

<strong>und</strong> ihren Ehrgeiz wiederentdecken.<br />

für Tanz <strong>und</strong> Bewegung.<br />

Da in diesen Zeiten soziale Kontakte noch mit<br />

Vorsicht zu genießen sind, haben wir für unsere<br />

Tanzschule ein Hygienekonzept entwickelt,<br />

Wir sollten nicht vergessen, wie gut uns, <strong>und</strong><br />

vor allem auch unseren Kindern, die regelmäßige<br />

Bewegung tut.<br />

dass natürlich auch beim Tanzen einzuhalten<br />

ist. Das heißt unter anderem, immer den<br />

nötigen Abstand zu den anderen Kursteilnehmern<br />

zu wahren. Wir haben die Erfahrung<br />

Wir in der ADTV-Tanzschule Näder versuchen,<br />

unsere kleinen <strong>und</strong> großen Tänzerinnen <strong>und</strong><br />

gemacht, dass trotz des Mindestabstands,<br />

Tänzern mit Online-Angeboten am Ball zu<br />

halten, so dass die Freude an Bewegung gar<br />

das gemeinsame Tanzen in einer Gruppe für<br />

nicht erst in Vergessenheit gerät. Zusätzlich<br />

die Kinder <strong>und</strong> Jugendlichen ein großartiges<br />

zu Kindertanzen <strong>und</strong> Kinderballett bereiten<br />

Gefühl von Gemeinschaft erschafft. Denn<br />

wir gerade ein weiteres w<strong>und</strong>erbares Programm<br />

für unsere Kleinsten vor. Mit YoBaDo,<br />

durch die gleichzeitige Bewegung zur Musik<br />

<strong>und</strong> das gemeinsame Erlernen <strong>und</strong> Üben<br />

einem einzigartigen Bewegungs- <strong>und</strong> Verhaltenskonzept,<br />

lernen Kleinkinder im Rahmen<br />

entsteht auch auf Abstand ein Zusammengehörigkeitsgefühl,<br />

welches wir gerade in den<br />

aufeinander aufbauender Bewegungs- <strong>und</strong><br />

vergangenen Monaten oft so schmerzlich<br />

Haltungsübungen, achtsam, respektvoll <strong>und</strong><br />

vermisst haben.<br />

selbstbewusst mit sich <strong>und</strong> anderen umzugehen.<br />

Neben Freude an Bewegung <strong>und</strong><br />

Neugierig geworden? Wir laden alle tanzbegeisterten<br />

in den Engelplatz 8, 07743 Jena ein<br />

Beweglichkeit wird die Sozialkompetenz der<br />

Kinder gestärkt.<br />

bei uns vorbei zu kommen <strong>und</strong> ganz unverbindlich<br />

eine kostenlose Schnupperst<strong>und</strong>e<br />

Wir freuen uns schon darauf, sobald es<br />

zu besuchen. Für weitere Informationen<br />

wieder losgehen darf, mit den Kindern gemeinsam<br />

zu tanzen <strong>und</strong> ihnen die Freude an<br />

können Sie uns gerne jederzeit telefonisch<br />

unter 03641-699400, per Mail über kontakt@<br />

Bewegung zu zeigen. Sollte diese im Pandemiealltag<br />

doch mal verloren gegangen sein,<br />

tanznaeder oder auch persönlich in unserer<br />

Tanzschule erreichen. <br />

so findet sie sich ganz sicher bei uns in der<br />

Tanzschule wieder.<br />

Auch wenn das Aufraffen im ersten Moment<br />

Treffen mit Fre<strong>und</strong>en aus der Schule, dem<br />

unbequem erscheint, es lohnt sich: Die<br />

Kindergarten oder aus der Nachbarschaft<br />

Online-Angebote für Jung <strong>und</strong> Alt sprießen gerade<br />

nur so aus dem Boden. Und auch wenn<br />

waren nicht möglich. Schule fand maximal am<br />

eigenen Schreibtisch statt <strong>und</strong> auch das Angebot<br />

für die Freizeitbeschäftigung hielt sich in<br />

der <strong>Co</strong>uchtisch für eine Online-Tanzst<strong>und</strong>e<br />

mal zur Seite geschoben werden muss, so<br />

Grenzen. Wie sehr diese alltäglichen Strukturen<br />

<strong>und</strong> die sozialen Kontakte den Kindern<br />

ist es das definitiv wert. Wir sollten nicht<br />

unterschätzen, was die Bewegung <strong>und</strong> die<br />

fehlten, zeichnet sich auch jetzt im Nachhinein<br />

Körperhaltung zu unserem physischen, aber<br />

noch im Verhalten der Kinder ab: Viele sind<br />

auch zu unserem psychischen Wohlbefinden<br />

unterfordert <strong>und</strong> unmotiviert <strong>und</strong> finden nur<br />

beitragen. Die Forschung der amerikanischen<br />

schwer in den früheren Alltag zurück.<br />

Sozialpsychologin Amy Cuddy zeigt auf, wie<br />

allein eine aufrechte Haltung <strong>und</strong> erhobene<br />

Arme in unserem Körper Energie <strong>und</strong><br />

Noch immer findet vielerorts nur begrenzt<br />

der Schulunterricht statt <strong>und</strong> die freie Zeit<br />

Glückshormone freisetzen <strong>und</strong> das Stresslevel<br />

will irgendwie genutzt werden. Wir in der<br />

senken lassen.<br />

ADTV-Tanzschule Näder sind froh, den<br />

ADTV-Tanzschule Näder<br />

ADTV-Tanzschule Näder<br />

Engelplatz 8, 07743 Jena<br />

Engelplatz 8, 07743 Jena<br />

Telefon: 03641 699 400<br />

Telefon: 03641 699 400<br />

kontakt@tanznaeder.de<br />

kontakt@tanznaeder.de<br />

www.tanzaneder.de<br />

www.tanzaneder.de<br />

Bewegung tut uns gut! Wir empfehlen das Bewegungsangebot,<br />

dass uns in Einhaltung aller Maßnahmen zur Verfügung<br />

Tanzen bietet w<strong>und</strong>erbar die Möglichkeit sich auszupowern <strong>und</strong><br />

steht, ausführlich zu nutzen <strong>und</strong> vor allem die Kinder dazu<br />

in einer Gruppe gemeinsam Spaß zu haben<br />

zu animieren.<br />

Wie uns Bewegung stressfreier durch die Pandemie bringt<br />

Tanzen – trotz <strong>Co</strong>rona ein wichtiger Bestandteil im Leben vieler Kinder <strong>und</strong> Jugendlicher<br />

19<br />

29


Anzeige<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Applicationfieber<br />

Von Susann de Luca<br />

– große Wirkung<br />

Spielen, Lernen, Erleben <strong>und</strong> Staunen: Die beliebtesten Apps für Kinder zeichnen sich oft durch ihre Einfachheit,<br />

eine intuitive Handhabung <strong>und</strong> eine liebevolle Gestaltung aus. Hier folgen unsere App-Tipps!<br />

BioMio: Mein Wimmel-Biotop<br />

© BioMio - mein Wimmel-Biotop/ Elevision<br />

Mit der „BioMio“ App lassen sich Wimmelbilder<br />

durch Antippen zum Leben erwecken!<br />

Hier gibt es die Lebensräume „Wald <strong>und</strong><br />

Teich“, „Meer <strong>und</strong> Unterwasserwelt“ sowie<br />

„Flusslandschaft <strong>und</strong> Baum“ <strong>und</strong> man lernt<br />

ganz nebenbei noch etwas mehr über die<br />

Tiere, die Pflanzen <strong>und</strong> das Klima der unterschiedlichen<br />

Lebensräume – <strong>und</strong> auch, wie<br />

die Ökosysteme funktionieren. Beobachten<br />

lässt sich auf den Bildern beispielsweise, wie<br />

der Bär versucht am Bach leckere Fische zu<br />

fangen oder eine Entenmutter ihren Küken<br />

das Schwimmen beibringt. Auch über das<br />

Wetter gibt es einiges lehrreiches zu erfahren.<br />

Ein Fingertipp auf die Wolken lässt es regnen,<br />

ein Tipp auf die Sonne lässt das Meerwasser<br />

verdampfen …<br />

Opera Maker<br />

Von wegen Opern sind langweilig! Mit der<br />

App „Opera Maker“ lässt sich glatt eine<br />

eigene Oper erfinden, spielen <strong>und</strong> singen.<br />

Dazu wählt man Charaktere, Stimmen <strong>und</strong><br />

Kostüme für das eigen kreierte Stück aus,<br />

entwirft als Bühnengestalter die Kulisse <strong>und</strong><br />

wirkt als Regisseur an der Oper mit. Wer mag,<br />

komponiert seine eigene Musik oder wählt<br />

aus bekannten Opern wie „Hänsel <strong>und</strong> Gretel“<br />

oder „Die Zauberflöte“ Lieder aus, die dann<br />

einen Platz in der eigenen Oper bekommen<br />

sollen. Besonders witzig ist, dass man auch<br />

Fotos von sich <strong>und</strong> seinen Familienmitgliedern<br />

in die App laden <strong>und</strong> so den Operndarstellern<br />

ein ganz neues Gesicht verpassen kann. Zudem<br />

besteht die Möglichkeit, für den, der es<br />

sich traut, seinen eigenen Gesang aufzunehmen<br />

<strong>und</strong> in das Opernstück einzufügen. Die<br />

App läuft derzeit nur auf Endgeräten mit iOS<br />

Betriebssystem.<br />

© opera-maker.de<br />

Thinkrolls 2<br />

© Thinkrolls 2/Avokiddo<br />

Rollen, schweben <strong>und</strong> fliegen: Die App<br />

„Thinkrolls 2“ ist ein lehrreiches Logik-Rätselspiel<br />

für Kinder zwischen 3 <strong>und</strong> 9 Jahren. Der<br />

Nachfolger der preisgekrönten Bestseller-App<br />

Thinkrolls sorgt für jede Menge unterhaltsamen<br />

Zeitvertreib für kleine angehende<br />

Wissenschaftler. Die unternehmungslustigen<br />

Figuren in dem cleveren Logikspiel gilt es mit<br />

Wischbewegungen durch immer neue Laby-<br />

rinthe rollen zu lassen, um das nächste Level<br />

zu erreichen. Und weil so eine Spielfigur aus<br />

eigener Kraft nur seitlich rollen kann, müssen<br />

verschiedene Hilfsmittel sinnvoll eingesetzt<br />

werden, um Hindernisse zu überwinden.<br />

Zwei Schwierigkeitsgrade mit jeweils völlig<br />

unterschiedlichen Levels sorgen dafür, dass<br />

Kinder beim Lösen der Levels nicht überoder<br />

unterfordert werden.<br />

20 <strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> - Applicationfieber


Aliens mögen Milch<br />

© Aliens mögen Milch/ BoomBing<br />

Für Alien Alex geht nichts ohne seine geliebte<br />

Milch. Als er eines morgens nach dem Aufstehen<br />

in seinen Kühlschrank blickt, stellt er<br />

fest, dass er ein echtes Problem hat: Seine<br />

heißgeliebte Milch ist alle! Höchste Zeit, um<br />

für Milch-Nachschub zu sorgen! In der Knobel-<br />

<strong>und</strong> Geduldsspiele-App „Aliens mögen<br />

Milch“, helft ihr Alex dabei, zu den Kühen zu<br />

gelangen <strong>und</strong> seine Milchvorräte aufzufüllen.<br />

Klar, dass euch auf dem Weg zur Milch allerlei<br />

Hindernisse im Weg sind <strong>und</strong> es so einige<br />

Aufgaben zu lösen gilt, die euch Knobeltalent<br />

<strong>und</strong> gründliches Nachdenken abfordern! Die<br />

abwechslungsreichen Puzzle-App mit dem<br />

Alien wird vom Hersteller für Kinder ab 9 Jahren<br />

empfohlen. Sie bietet Spielspaß auf drei<br />

Planeten, auf denen jeweils 25 Rätsel gelöst<br />

werden müssen, um ans Ziel zu kommen.<br />

Hoopa City<br />

© Hoopa City/ Dr. Panda Ltd<br />

Plane <strong>und</strong> erbaue deine eigene Stadt! Spielen<br />

<strong>und</strong> Experimentieren wird bei dieser App<br />

großgeschrieben: Denn mit Kombinationsgeschick<br />

<strong>und</strong> Phantasie lassen sich verschiedene<br />

Elemente so miteinander verbinden, um Straßen,<br />

Häuser <strong>und</strong> vieles mehr entstehen zu<br />

lassen. Dadurch können ein Dorf, eine Stadt<br />

oder sogar eine selbstgestaltete Großstadt<br />

in Hoopa City entstehen, in der Hipp Hoopa<br />

natürlich immer mit von der Partie ist!<br />

Verschiedene Materialien stehen zu Verfügung,<br />

mit denen sich tolle Gebäude erschaffen<br />

lassen wie Shops, Straßen, Schulen,<br />

Freizeitparks oder Stadien! Jedes Gebäude<br />

benötigt eine bestimmte Kombination <strong>und</strong><br />

diese gilt es herauszufinden.<br />

Ob Shoppingparadies, oder Strandresort,<br />

oder sogar eine Waldstadt – alles ist möglich<br />

mit Hoopa City!<br />

Anzeige<br />

HOFFENTLICH<br />

SEHEN WIR UNS<br />

BALD WIEDER!<br />

SPREEWELTEN<br />

PINGUINBAD | SAUNA | HOTEL<br />

Spreewelten<br />

Alte Huttung 13<br />

03222 Lübbenau<br />

Tel. 03542 894160<br />

info@spreewelten.de<br />

www.spreewelten.de<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> - Applicationfieber<br />

21


Anzeige<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Tipp<br />

Von Susann de Luca<br />

-Apps für Kinder<br />

So farbenfroh wie der Frühling, so überaus vielfältig sind inzwischen die Lernmöglichkeiten für unsere Kinder!<br />

Auch Lern-Apps können so manches Lernthema spannend gestalten erfolgreich vermitteln!<br />

Eduka’s World<br />

© Eduka`s World<br />

Die Lern-App Eduka’s World nimmt Kinder<br />

zwischen 3 <strong>und</strong> 10 Jahren mit auf ein<br />

lustiges Bildungsabenteuer, bei dem schon<br />

die Jüngsten auf spielerische Weise Englisch<br />

lernen können.<br />

Die App setzt dabei auf Lernen durch Emotionen<br />

<strong>und</strong> lässt Kinder immer wieder neue<br />

Abenteuer mit den Charakteren Ed, U <strong>und</strong><br />

Ka erleben, wodurch der Lern-Effekt, in Form<br />

der korrekten englischen Aussprache, der<br />

Grammatik, des Schreibens <strong>und</strong> vielem mehr,<br />

vermittelt wird. Eltern haben die Möglichkeit,<br />

Zeit-Limits festzulegen <strong>und</strong> die Lern-Erfolge<br />

der Kinder zu überprüfen. Die App ist frei von<br />

Werbung <strong>und</strong> kostenlos. Allerdings lässt sich<br />

für 4,99 Euro/Monat oder 29,99 Euro jährlich,<br />

der volle Zugriff auf die Lern-App erhalten.<br />

Bisher gibt es „Eduka's World English for <strong>Kids</strong>“<br />

nur über den App Store.<br />

Lernerfolg Gr<strong>und</strong>schule App<br />

© Tivola.de<br />

Zusammen mit dem kleinen Lern-Vampir<br />

Freddy erarbeiten Kinder über die Lern-App<br />

„Lernerfolg Gr<strong>und</strong>schule App: Mathe, Deutsch<br />

<strong>und</strong> Englisch“ die wichtigsten Themen in<br />

Mathematik, Deutsch <strong>und</strong> Englisch, die ganz<br />

auf die Lehrpläne der Klassen 1-4 abgestimmt<br />

sind. Wurde eine Übung richtig gelöst, wird als<br />

Belohnung ein Spiel freigeschaltet. Dadurch<br />

steigt die Motivation der Kinder, weitere<br />

Aufgaben zu lösen <strong>und</strong> somit immer mehr zu<br />

lernen. Das sorgt für glückliche Kinder – <strong>und</strong><br />

wenn die nächste Arbeit dann bereits viel<br />

besser ausfällt, auch für glückliche Eltern!<br />

Aus allen Fächern <strong>und</strong> Klassen kann je ein<br />

Themengebiet angespielt <strong>und</strong> ausprobiert<br />

werden. Anschließend können die In-Apps<br />

heruntergeladen werden. Dann sind alle Themen,<br />

Aufgaben <strong>und</strong> Bonusspiele verfügbar.<br />

Die App ist kostenlos bei Google Play <strong>und</strong> im<br />

App Store erhältlich.<br />

ClassNinjas<br />

© ClassNinjas<br />

Das große Vorhaben der ClassNinjas App ist<br />

es, Lust auf Mathematik zu machen!<br />

Begeistern will die Lern-App dabei vor allem<br />

Kindern zwischen 10 <strong>und</strong> 14 Jahren, die den<br />

Mathematik-Lernstoff für die Unterstufe/Sek<strong>und</strong>arstufe<br />

I, mithilfe unterhaltsamer Videos,<br />

coolen Badges <strong>und</strong> spannenden Übungen<br />

gut verstehen <strong>und</strong> dieses Wissen somit auf<br />

diese Weise bestens aufnehmen können.<br />

Storytelling <strong>und</strong> Sprache sind dabei an die<br />

Lebenswelt der Kinder angepasst <strong>und</strong> somit<br />

thematisch ansprechend gemacht: ob Pizza<strong>und</strong><br />

Pommes-Kauf oder das Berechnen von<br />

Eintrittskarten für die nächste Fußball-WM …<br />

Und als Anerkennung gibt’s dann auch noch<br />

ein „ehrenhaft“ oder den „Bossmove“. Die App<br />

„ClassNinjas: Mathe Aufgaben lösen für 5.-8.<br />

Klasse“ ist kostenfrei über den App Store <strong>und</strong><br />

Google Play erhältlich.<br />

Mehr Lerntipps gibt’s auf kribbelbunt.de!<br />

22<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> - Tipp


Anzeige<br />

Foto: Interhyp/Annette Hornischer<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Ratgeber Bauen<br />

Den Immobilientraum in <strong>2021</strong> finanzieren<br />

Günstige Finanzierungsbedingungen<br />

für Immobilienkäufer<br />

Nicole Eichhorn, Leiterin der Interhyp-Geschäftsstelle in Jena analysiert den aktuellen Kreditmarkt <strong>und</strong> gibt<br />

Immobilienkäufern <strong>und</strong> Bauherren wertvolle Tipps.<br />

Was wird das Jahr <strong>2021</strong> für Immobilieninteressenten bringen?<br />

Eichhorn: Immobilien werden aus unserer Sicht auch <strong>2021</strong> hoch im<br />

Kurs stehen. Das liegt zum einen an mangelnden Anlagealternativen<br />

<strong>und</strong> dem Wunsch, fürs Alter vorzusorgen. Zum anderen sehen wir<br />

auch: Viele Menschen sehnen sich nach einem eigenen Zuhause. Das<br />

eigene Zuhause steht für Sicherheit <strong>und</strong> Geborgenheit <strong>und</strong> ist jetzt<br />

verstärkt auch ein Ort, an dem sich Themen wie Homeoffice <strong>und</strong> Familie<br />

bestmöglich verbinden lassen.<br />

Wie schätzen Sie die Zinsentwicklung<br />

für die kommenden Monate ein?<br />

Eichhorn: Die von Interhyp monatlich befragten Experten sind sich<br />

weitgehend einig, dass die derzeitige Pandemieentwicklung <strong>und</strong> ihre<br />

Interhyp-Beratung:<br />

Für eine r<strong>und</strong>e Baufinanzierung.<br />

Auswirkungen die wirtschaftliche Erholung verzögert. Ebenso einig zeigen<br />

sie sich, dass die Geldpolitik trotz des Impfstoffs expansiv bleiben<br />

wird <strong>und</strong> dass damit das Aufwärtspotenzial für die Zinsen begrenzt<br />

ist – wenngleich die meisten einen leichten Aufwärtstrend im zweiten<br />

Halbjahr für möglich oder wahrscheinlich halten.<br />

Was raten Sie Immobilieninteressenten in der<br />

aktuellen Situation für Ihre Finanzierung?<br />

Eichhorn: Zum Jahresanfang <strong>2021</strong> gilt: Das niedrige Zinsumfeld bietet<br />

positive Impulse für Immobilieninteressenten, insbesondere in Verbindung<br />

mit dem bis Ende März verlängerten Baukindergeld <strong>und</strong> dem in<br />

Kraft getretenen Gesetz zur Teilung der Maklercourtage. Die Immobilienfinanzierung<br />

ist für viele Menschen der Schlüssel in die eigenen<br />

vier Wände. Wichtig ist dabei: Die Finanzierung sollte langfristig sicher<br />

<strong>und</strong> tragbar sein. Die Tilgung ist der zentrale Hebel bei der Entschuldung.<br />

Wir raten zu einer Anfangstilgung von drei Prozent <strong>und</strong> mehr –<br />

bei Anschlussfinanzierungen in der Regel zu noch höheren Tilgungen.<br />

Wie helfen Sie bei der Finanzierung <strong>und</strong> Anschlussfinanzierung?<br />

Eichhorn: Interhyp hat als größter Baufinanzierungsvermittler in<br />

Deutschland Zugriff auf die Angebote von über 400 Banken <strong>und</strong><br />

Fördermittel. Wir sind Experten in der Baufinanzierung <strong>und</strong> wählen<br />

gemeinsam mit unseren K<strong>und</strong>en die Finanzierungslösung, die am<br />

besten für sie passt. Und dieser Service ist unverbindlich <strong>und</strong> kostet<br />

keinen Cent extra.<br />

Jena<br />

Welche Möglichkeiten bietet Interhyp aktuell an,<br />

um sich beraten zu lassen?<br />

Eichhorn: Wer aktuell finanzieren will, kann sich trotz anhaltender Einschränkungen<br />

kompetent beraten lassen. Interessenten mit Finanzierungsbedarf<br />

sollten jetzt einen Beratungstermin vereinbaren – ob per<br />

Telefon oder Videoberatung, bei der die K<strong>und</strong>en wichtige Dokumente<br />

auf dem heimischen Bildschirm sehen. Viele Möglichkeiten bietet auch<br />

unsere Online-Plattform „Interhyp Home“. Dort können die K<strong>und</strong>en<br />

Finanzierungsvarianten simulieren <strong>und</strong> sehen sofort, wie sich der<br />

persönliche Zinssatz verändert. Oder sie können sich von dem Finanzierungsmodell<br />

inspirieren lassen, welches Menschen in ähnlichen<br />

Lebenslagen gewählt haben. So muss der Traum von der eigenen<br />

Immobilie auch in herausfordernden Zeiten nicht hintenanstehen.<br />

- Beste Konditionen - 400 Banken im Vergleich<br />

- Überall in Ihrer Nähe - Persönlich vor Ort<br />

Interhyp Jena<br />

Carl-Zeiss-Platz 1<br />

www.interhyp.de/jena<br />

03641 34790-0<br />

Am besten vereinbaren Sie vorab einen<br />

Beratungstermin auf www.interhyp.de/jena<br />

oder unter 03641 347900.<br />

Nicole Eichhorn,<br />

Leiterin Interhyp Jena<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> - Ratgeber Bauen<br />

23


<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Medien & <strong>Co</strong><br />

mit Kindern sicher nutzen<br />

Serien <strong>und</strong> Filme über das Internet schauen – das wird bei Kindern immer beliebter.<br />

Mit dem Smartphone oder Tablet sind die Videos im Netz jederzeit abrufbar. Eltern sollten sich jedoch<br />

Gedanken machen, wie sie damit umgehen. Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime, Disney+ oder auch<br />

YouTube haben ein riesiges Angebot, das zum st<strong>und</strong>enlangen Videokonsum einlädt.<br />

können Eltern für Kinder im Gr<strong>und</strong>schulalter<br />

die App YouTube <strong>Kids</strong> einrichten. Dort zeigt<br />

die Videoplattform nur Inhalte, die für Kinder<br />

geeignet sind. Es gibt aber auch Alternativen,<br />

etwa den Kika-Player vom Kinderkanal oder<br />

ZDFtivi.<br />

Das Präventionsportal der Gewerkschaft<br />

der Polizei (GdP) PolizeiDeinPartner.de<br />

polizeideinpartner.de spricht sich für einen<br />

verantwortungsvollen Umgang mit den<br />

Streamingportalen aus <strong>und</strong> rät dazu, nicht<br />

nur altersgerechte Sendungen auszuwählen,<br />

sondern auch klare Regeln für die tägliche Mediennutzung<br />

mit den Kindern zu vereinbaren.<br />

Das richtige Maß finden<br />

Die Auswahl an Filmen, Serien <strong>und</strong> Clips auf<br />

großen Streaming-Plattformen im Netz ist<br />

schier unerschöpflich. Eltern sollten ihre Kinder<br />

daher bei der Nutzung solcher Angebote<br />

begleiten. Am besten suchen sie gemeinsam<br />

mit den Kindern aus, was geschaut wird.<br />

„Wichtig ist, dass Eltern sich ihrer Vorbildfunktion<br />

bewusst sind. Sie sollten ihren Kindern<br />

einen verantwortungsvollen Umgang mit<br />

Medien vorleben <strong>und</strong> klare Regeln vereinbaren,<br />

was sie über welchen Zeitraum schauen<br />

dürfen“, empfiehlt Rebecca Krauß von der<br />

EU-Initiative klicksafe bei der LMK - medienanstalt<br />

rlp. Auch wenn es sich nicht um eine<br />

pädagogische Empfehlung handelt, können<br />

Eltern sich bei der Auswahl von geeigneten<br />

Inhalten an den Altersfreigaben der Freiwilligen<br />

Selbstkontrolle für Filmwirtschaft (FSK)<br />

orientieren.<br />

Diese vergibt für Filme <strong>und</strong> Serien eine Freigabe<br />

ab 0, 6, 12, 16 oder 18 Jahren. Allerdings<br />

werden Eigenproduktionen der Streaminganbieter,<br />

die sogenannten „Originals“, nicht<br />

immer <strong>und</strong> nicht immer vor Veröffentlichung<br />

von der FSK geprüft. Oft geben die Anbieter<br />

dafür eigene Empfehlungen, die sich an den<br />

Altersfreigaben der FSK orientieren. Schwieriger<br />

wird es bei Videoportalen wie YouTube<br />

oder TikTok. Dort kann Jeder eigene Videos<br />

hochladen. Unangemessene Inhalte werden<br />

zwar im Einzelfall entfernt. Die Gefahr ist aber<br />

hoch, dass Kinder auf Inhalte klicken, die etwa<br />

Sex- oder Gewaltszenen zeigen, die sie verstören<br />

oder gar traumatisieren. Bei YouTube<br />

Streamingdienste sicher nutzen <strong>und</strong><br />

sinnvolle Schutzmaßnahmen einrichten<br />

„Bei einigen Anbietern haben Eltern die<br />

Möglichkeit, ein Kinderprofil einzurichten oder<br />

den Zugang zu bestimmten Inhalten mit einer<br />

PIN-Sperre zu beschränken“, erklärt Rebecca<br />

Krauß. Die beiden Streamingdienstleister<br />

Netflix <strong>und</strong> Disney+ erlauben das Anlegen<br />

mehrerer Profile, die auch als Kinderprofil eingerichtet<br />

werden können. Bei Netflix haben<br />

Eltern die Möglichkeit, die gewünschte Altersbegrenzung<br />

für das Kinderprofil individuell anzugeben:<br />

Zum Beispiel, wenn Inhalte nur für<br />

kleinere Kinder (bis 6), für ältere Kinder (bis<br />

12) oder auch für Teenager (bis 16) gezeigt<br />

werden sollen. Bei Disney+ lassen sich ebenfalls<br />

mehrere Profile einrichten, wahlweise als<br />

Kinderprofil. Ein Kinderprofil bei Disney+ zeigt<br />

ausschließlich Inhalte mit einer FSK-Altersfreigabe<br />

ab sechs Jahre. Eine Besonderheit bei<br />

Disney+ ist, dass auf dem Portal ausschließlich<br />

Filme <strong>und</strong> Serien mit einer Altersfreigabe ab<br />

12 Jahren oder darunter zu finden sind.<br />

Bei Netflix kann man zusätzlich zum Kinderprofil<br />

noch eine PIN-Sperre aktivieren.<br />

Ist diese aktiv, verlangt Netflix einen vierstelligen<br />

PIN-<strong>Co</strong>de, wenn Filme oder Serien<br />

für Erwachsene gestartet werden. So eine<br />

PIN-Sperre lässt sich auch beim Streaminganbieter<br />

Amazon Prime einrichten. Die erfüllt<br />

dort eine Doppelfunktion: Sie verhindert, dass<br />

die Kinder sich unbeaufsichtigt Inhalte für<br />

Erwachsene ansehen <strong>und</strong> stellt sicher, dass<br />

die Kinder keine kostenpflichtigen Inhalte ausleihen<br />

oder kaufen. Bei allen drei genannten<br />

24 <strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> - Medien & <strong>Co</strong>


Anzeige<br />

www.ifa-schoeneck-hotel.com<br />

Anbietern kann darüber hinaus die Funktion „automatische Wiedergabe“<br />

deaktiviert werden. „So startet der jeweilige Streamingdienst<br />

zum Beispiel nach dem Anschauen einer Serienfolge nicht automatisch<br />

mit der Wiedergabe der nächsten Episode. Dadurch lassen sich<br />

Abmachungen wie „Heute darfst du nur eine Folge schauen“ leichter<br />

durchsetzen“, ergänzt Rebecca Krauß. Über die Jugendschutzeinstellungen<br />

der größten Streaming-Portale informiert auch die EU-Initiative<br />

klicksafe auf klicksafe.de in einem kostenlosen Leitfaden für Eltern.<br />

Mit Kindern über ihr Medienverhalten sprechen<br />

Rebecca Krauß findet es ganz wichtig, dass Eltern sich mit dem<br />

Mediennutzungsverhalten ihrer Kinder auseinandersetzen <strong>und</strong> das<br />

Gespräch suchen, wenn es um die Auswahl geeigneter Sendungen<br />

oder die Bildschirmzeiten geht: „Dabei sollten die Eltern die Privatsphäre<br />

ihrer Kinder im Blick behalten <strong>und</strong> zugleich ein Auge darauf<br />

haben, wie viel Zeit sie im Internet verbringen <strong>und</strong> mit welchen<br />

Inhalten sie sich dort beschäftigen.“ Das sei durchaus ein Balanceakt<br />

zwischen dem Vereinbaren von klaren Regeln <strong>und</strong> dem Vertrauen,<br />

das Eltern ihren Kindern entgegenbringen sollten. Um gemeinsame<br />

Regeln festzulegen, haben die Medienkompetenzinitiativen klicksafe<br />

<strong>und</strong> Internet-ABC ein Online-Tool zur Erstellung eines „Mediennutzungsvertrags“<br />

entwickelt.<br />

plus<br />

Hier finden Eltern Hinweise für die sichere Nutzung:<br />

www.fsk.de www.flimmo.de www.kinderfilmwelt.de<br />

www.kinofenster.de<br />

Damit können Eltern <strong>und</strong> Kinder verbindlich festlegen, welche Medien<br />

<strong>und</strong> Inhalte wie <strong>und</strong> wie lange von den Kindern genutzt werden<br />

dürfen. „Gerade Jugendliche haben häufig schon ein eigenes Profil<br />

auf Netflix <strong>und</strong> wollen sich ihre Lieblingssendungen eigenständig<br />

aussuchen. Mit dem Vertrag setzen die Eltern der Mediennutzung<br />

einen klaren Rahmen“, sagt Rebecca Krauß. „Dabei können die<br />

vertraglichen Vereinbarungen durchaus für beide Seiten gelten. So<br />

können im Vertrag auch Regeln vereinbart werden, wie Eltern sich im<br />

Umgang mit Medien verhalten <strong>und</strong> als Vorbild agieren können.“<br />

Quelle: polizeideinpartner.de<br />

Jugendschutz in Deutschland Die Altersfreigaben für Filme<br />

<strong>und</strong> Serien werden in Deutschland über die Freiwillige Selbstkontrolle<br />

für Filmwirtschaft (FSK) geregelt. In den Prüfverfahren<br />

werden die Freigaben für fünf Altersstufen vorgenommen.<br />

Geprüfte Filme <strong>und</strong> Serien werden mit einer Freigabe<br />

ab 0, 6, 12, 16 oder 18 Jahren gekennzeichnet. Eigenproduktionen<br />

der Streamingdienste haben aber in manchen Fällen<br />

kein FSK-Label. Dann müssen sich Eltern auf die Altersempfehlung<br />

der Plattform verlassen. <br />

Der Kurzurlaub zum Schnäppchenpreis im Ferienpark<br />

mit dem großen Angebot für Freizeit, Sport <strong>und</strong> Genuss.<br />

• 3 x Übernachtung im Hotelzimmer/Appartement<br />

• 3 x reichhaltiges Frühstücksbuffet<br />

• 3 x Abendessen als k/w Schlemmer-Themen-Buffet<br />

• 1 x Willkommensdrink<br />

• 3 x 2 St<strong>und</strong>en Erlebnisbadelandschaft mit Wellenbecken<br />

• 1 x 3 St<strong>und</strong>en Saunalandschaft<br />

Zeiträume <strong>2021</strong><br />

Täglich Anreise<br />

Verlängerung möglich<br />

28.02. – 28.03.<strong>2021</strong><br />

11.04. – 13.05.<strong>2021</strong><br />

16.05. – 21.05.<strong>2021</strong><br />

24.05. – 23.07.<strong>2021</strong><br />

05.09. – 08.10.<strong>2021</strong><br />

01.11. – 22.12.<strong>2021</strong><br />

Preis Arrangement .............................................ab 189,00 € bis 259,00 €<br />

Preis Verlängerungsnacht (Ü/HP/Bad) ...................................... auf Anfrage<br />

Hinweise: Preise in Euro pro Person. Reisetermin <strong>und</strong> ggf. Verlängerung nur innerhalb der angegebenen<br />

Zeiträume möglich. Aufpreis für Balkonkategorie pro Zimmer/Nacht 3,00 €. Wochenendzuschlag<br />

(Fr./Sa., Sa./So.): 7,00 € pro Zimmer/Nacht. EZZ: 16,00 € pro Nacht. Kurtaxe <strong>und</strong> Parkgebühr<br />

vor Ort. Appartements inkl. Endreinigung. Kinderermäßigung: 2 Erwachsene ermäßigen 1–2 Kinder<br />

wie folgt: 0–6 Jahre kostenlos, 7–12 Jahre 50 % Ermäßigung, 13–14 Jahre 30 % Ermäßigung.<br />

(Weitere Kinder <strong>und</strong> Buchung mit 1 Vollzahler auf Anfrage.)<br />

IFA Insel Ferien Anlagen GmbH & <strong>Co</strong>. KG · Hohe Reuth 5 · 08261 Schöneck/Vogtland<br />

Buchung: www.ifa-schoeneck-hotel.com 037464 30<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> - Medien & <strong>Co</strong><br />

25


Lauschtipps<br />

Von Susann de Luca<br />

Hörspiel, Hörbuch, Podcast, CD oder Streaming: Manchmal braucht es für Kinder einfach nur ein<br />

inspirierendes Hörerlebnis – zum Abschalten oder auch zum Eintauchen in eine w<strong>und</strong>erbare Welt<br />

voller Abenteuer. Also Ohren gespitzt! Hier sind die neuesten Hör-Trends!<br />

Malte & Mezzo<br />

© Edel Kultur<br />

Diesmal hat sich Stimmenakrobat Malte<br />

Arkona die Kinderklassiker vorgenommen:<br />

In seiner weitergeführten Klassikentdecker-Hörspielreihe<br />

erzählt er auf seine ganz<br />

eigene Weise „Peter <strong>und</strong> der Wolf" von Serge<br />

Prokofjew in der Text-Fassung von Loriot.<br />

Und in „Der Karneval der Tiere" von Camille<br />

Saint-Saens, sprüht er geradezu vor Einfallsreichtum<br />

<strong>und</strong> Charme seiner tierischen<br />

Protagonisten <strong>und</strong> derer, die sie erf<strong>und</strong>en<br />

haben. Beide Hörspiele erscheinen am 26.<br />

März. Jede Episode von „Malte & Mezzo – Die<br />

Klassikentdecker“ vereint Spaß <strong>und</strong> Spannung,<br />

durchwoben von brillanter Musik.<br />

Die kleine Hummel Bommel<br />

© Silberfisch<br />

Eigentlich haben Hummeln viel zu kleine<br />

Flügel, um fliegen zu können – auch die kleine<br />

Hummel Bommel. „Mit deinen winzigen<br />

Flügeln kannst du nie <strong>und</strong> nimmer fliegen!",<br />

lachen die anderen Insektenkinder Bommel<br />

aus. Doch bald erkennt die kleine Hummel,<br />

dass sie keine größeren Flügel, sondern nur<br />

eine Portion Mut zum Fliegen braucht …<br />

Ein zauberhaftes Hörspiel mit der zeitlosen<br />

Botschaft: Sei du selbst, glaub an dich <strong>und</strong> du<br />

kannst alles schaffen! Für das Hörspiel, das<br />

am 21. Mai erscheint, haben Britta Sabbag als<br />

„Mama Hummel“ <strong>und</strong> Maite Kelly als „Marie<br />

Marienkäfer“ Hauptrollen übernommen!<br />

Anzeige<br />

N<br />

Natürliches Bad Brambacher<br />

Mineralwasser – „Vom Besten der Natur“.<br />

Mit einem ausgewogenen Gehalt an<br />

Mineralstoffen <strong>und</strong> von natriumarmer<br />

Qualität. In den Varianten Naturell,<br />

Sanft, Medium oder Spritzig – für jeden<br />

www.bad-brambacher.de<br />

Ausgewogen<br />

& natriumarm<br />

Geschmack das Richtige.<br />

Geeignet zur<br />

Zubereitung von<br />

Säuglingsnahrung<br />

Biogene<br />

Kohlensäure


<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Schlauberger<br />

Wie radiert ein Radiergummi?<br />

Von Anna Diederichs<br />

Ob beim Malen, Schreiben oder Rechnen: ein kleiner Fehler <strong>und</strong> schon sieht alles<br />

unordentlich aus. Ein Radiergummi ist dann ein netter kleiner Helfer.<br />

In jeder Federmappe eines Schulkindes findet<br />

sich ein Radiergummi. Täglich wird er benutzt,<br />

doch niemand scheint so richtig zu wissen,<br />

wie er funktioniert. Meist besteht der Radierer<br />

aus Kunststoff oder Kautschuk, der bei der<br />

Verarbeitung unter hohen Temperaturen <strong>und</strong><br />

Druck widerstandsfähig gemacht wird. Ein<br />

Bleistift kann dank des Stoffes Graphit schreiben<br />

<strong>und</strong> durch die Adhäsionskraft am Papier<br />

kleben. Da die Adhäsionskraft, die sogenannte<br />

Klebkraft, zwischen dem Radiergummimaterial<br />

Kautschuk <strong>und</strong> dem Bleistiftmaterial Graphit<br />

größer ist als die Kraft, die das Graphit<br />

am Papier hält, zieht der Radiergummi den<br />

Bleistift praktisch vom Blatt. Durch den Abrieb<br />

entstehen die kleinen Kügelchen, die beim<br />

Radieren übrigbleiben.<br />

Von wegen nass!<br />

Von Susann de Luca<br />

Wer bitteschön behauptet, dass Wasser nicht auch trocken sein kann? Klar, Wasser ist an sich ist immer nass<br />

– dennoch kennen wir eine Möglichkeit, ins Wasser einzutauchen, ohne nass zu werden! Wetten?<br />

selbst darf dabei nicht mehr bewegt werden!<br />

Nun tauchst du einen Finger langsam ein<br />

kleines Stück ins Wasser ein <strong>und</strong> ziehst ihn<br />

dann aber sofort wieder heraus.<br />

Hast du es bemerkt?<br />

Das Wasser in deinem Glas besitzt tatsächlich<br />

so etwas wie eine Art elastische Haut <strong>und</strong><br />

schützt dank des Pfeffers deinen eingetauchten<br />

Finger davor, nass zu werden.<br />

Für dein „Trockenes-Wasser-<br />

Experiment“ brauchst du:<br />

ein Glas mit Wasser, gemahlenen Pfeffer <strong>und</strong><br />

einen Teelöffel.<br />

Und so wird’s gemacht:<br />

Befülle das Glas mit Wasser <strong>und</strong> streue dann<br />

vorsichtig etwa fünf Teelöffel gemahlenen<br />

Pfeffern auf die Wasseroberfläche. Das Glas<br />

Wie ist das möglich?<br />

Die kleinsten Wasserteilchen, die Wassermoleküle,<br />

ziehen sich gegenseitig an. Im Wasser<br />

wirkt diese Anziehungskraft, auch Kohäsion<br />

genannt, zwischen den Molekülen in alle<br />

Richtungen. Doch an der Oberfläche ist das<br />

nicht möglich. Dort werden die Moleküle<br />

nur in Richtung des Wassers gezogen, aber<br />

nicht nach oben. Dadurch entsteht auf dem<br />

Wasser eine hauchdünne, gespannte Haut.<br />

Der Pfeffer verstärkt die Oberflächenspannung<br />

des Wassers. Nur bei starkem Druck<br />

reißt diese „Wasserhaut“ <strong>und</strong> dein Finger<br />

wird nass. <br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> – Schlauberger


Anzeige<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Bastellieschen<br />

Von Susann de Luca<br />

Traumhafter 3D-Blütenzauber<br />

Wer einen Eierkarton mal etwas genauer inspiziert, wird schnell feststellen, dass sich aus solch<br />

einer Verpackung ganz klar so einiges basteln lässt. Unser Recycling-Tipp zum Thema „Basteln mit<br />

Eierkarton“ sorgt dieses Mal für einen w<strong>und</strong>erbaren Blütenzauber als Dekoratives 3D-Bild …<br />

Du brauchst:<br />

• Eierkarton<br />

• Schere, Klebstoff, Acrylfarben, Pinsel<br />

• Leinwand oder Pappe, Geschenkband<br />

• sonstige Dekorationen nach Belieben<br />

So wird’s gemacht:<br />

Beim Blütenbasteln aus Eierkartons lässt<br />

sich der Schwierigkeitsgrad von leicht bis<br />

kompliziert selbst beeinflussen. Wer also<br />

mehr aus seinen Blüten herausholen möchte<br />

als niedliche kleine Becherblütenköpfchen,<br />

braucht mitunter neben Fantasie <strong>und</strong> kreativer<br />

Eingebung auch noch eine gute Portion<br />

Umsetzungsgeschick. Daher sollte bei jeder<br />

Blüte der Schnitt zuvor gut überlegt sein <strong>und</strong><br />

für das Fixieren einzelner Blütenblättchen<br />

Geduld mitgebracht werden.<br />

Zudem lohnt es, einen wirklich guten Kleber<br />

– am besten Heißkleber <strong>und</strong> eine Heißklebepistole<br />

– griffbereit zu haben. Und das heißt bei<br />

diesem Bastelprojekt auch, dass es hier <strong>und</strong><br />

da auch der Unterstützung bastelfreudiger Eltern<br />

bedarf. Anschließend gibt es für die ausgeschnittenen<br />

beziehungsweise mit Klebstoff<br />

fixierten Blüten einen hübschen Farbanstrich<br />

in den Lieblingsfarben. Und während die<br />

Blütenkunst trocknet, geht’s auch schon an<br />

die Vorbereitung von Leinwand oder Pappe.<br />

Hierauf kommt ein hübscher Gr<strong>und</strong>ierton <strong>und</strong><br />

anschließend, für den der es mag, auch noch<br />

eine zarte Zierkante. Dann schließlich noch<br />

die Blütenstängel aufmalen oder aus Papier<br />

ausgeschnittene grüne Stängel, zusammen<br />

mit einer Schleife aus Geschenkband, auf<br />

dem Bild fixieren. Jetzt nur noch die Blüten<br />

aufkleben – <strong>und</strong> der eigen kreierte Blütentraum<br />

ist fertig!<br />

Mehr Mal- <strong>und</strong> Bastelanregungen findet ihr auf kribbelbunt.de!<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> – Bastellieschen


Von Susann de Luca<br />

Anzeige<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Bastellieschen<br />

Murmelspaß im Schuhkarton<br />

Ob Murmelbahn oder Murmel-Labyrinth: ein selbstgebasteltes Murmelspiel<br />

sorgt nicht nur für einen tollen Zeitvertreib bei den Jüngsten, es fördert beim<br />

Spielen damit auch noch die Motorik.<br />

Es gibt unzählige Möglichkeiten, um eine Murmelbahn<br />

selbst zu kreieren oder auch knifflige<br />

Varianten <strong>und</strong> Ideen für die Gestaltung von<br />

Murmel-Labyrinthen. Eine einfache Konstruktion,<br />

sozusagen für Murmelspaß-Neustarter,<br />

haben wir hier für euch!<br />

Du brauchst:<br />

• einen größeren Kartondeckel,<br />

beispielsweise von einem Schuhkarton<br />

• Acrylfarbe ganz nach Belieben <strong>und</strong><br />

einen Pinsel<br />

• Strohhalme <strong>und</strong> Klebstoff<br />

• eine Murmel<br />

So wird’s gemacht:<br />

Male den Kartondeckel in deiner Lieblingsfarbe<br />

aus. Wenn alles gut getrocknet ist, lege<br />

deine Murmelstraße, auf der du die Murmel<br />

später balancieren möchtest, fest <strong>und</strong><br />

schneide die Strohhalme dafür entsprechend<br />

zurecht. Sobald der Weg passt, klebe die<br />

Strohhalmstücke mit Klebstoff auf <strong>und</strong> warte<br />

bis alles gut fixiert ist. Und dann kann der<br />

Murmelspaß auch schon beginnen!<br />

Impressum<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> erscheint als Regionalausgabe in Berlin, Halle, Kassel, Mittelthüringen <strong>und</strong> <strong>Ostthüringen</strong>.<br />

CALA-VERLAG GmbH & <strong>Co</strong>. KG<br />

Herausgeber: Lars Laschinski,<br />

Carsten Franke, Thomas Otto<br />

Kontakt:<br />

Cyriakstraße 27, 99094 Erfurt<br />

Telefon: 0361 51150640<br />

E-Mail: redaktion@cala-verlag.de<br />

www.cala-verlag.de<br />

Erscheinungsweise:<br />

<strong>Februar</strong>, Mai, August, November<br />

Redaktionsschluss:<br />

am 15. eines jeden Monats vor Erscheinen<br />

der KIDS <strong>und</strong> <strong>Co</strong> (15. Januar, 15. April,<br />

15. Juli, 15. Oktober)<br />

Bildquellen:<br />

www.istockphoto.com, www.pexels.com<br />

Chefredaktion:<br />

Susann de Luca (ViSdP),<br />

Telefon: 0173 3275013<br />

Redaktionelle Mitarbeiter:<br />

Ines Winzer<br />

Anzeigenleitung Berlin, Kassel,<br />

Sachsen-Anhalt:<br />

Lars Laschinski, Telefon: 0176 10046955<br />

Anzeigenleitung Thüringen:<br />

Carsten Franke, Telefon: 0176 10046954<br />

Onlinemarketing:<br />

Lars Laschinski, Telefon: 0176 10046955<br />

Satz/Layout:<br />

Kallinich Media GmbH & <strong>Co</strong>. KG<br />

Peterstraße 3, 99084 Erfurt<br />

www.kallinich-media.de<br />

Druck:<br />

Dierichs Druck+Media GmbH & <strong>Co</strong>. KG<br />

Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel<br />

www.ddm.de<br />

Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos oder Zeichnungen wird keine Haftung übernommen. Die Redaktion behält sich Kürzungen von Einsendungen vor. Für die Richtigkeit aller<br />

Angaben im Magazin übernehmen wir keine Gewähr. Bei allen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Beiträge im Heft geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion<br />

wieder. Nachdruck, Vervielfältigung <strong>und</strong> elektronische Speicherung der von uns gestalteten Anzeigen, der Texte <strong>und</strong> Fotos – auch auszugsweise – nur mit schriftlicher Genehmigung der<br />

Redaktion. Alle Rechte vorbehalten.<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> – Bastellieschen


Anzeige<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Malen & Basteln<br />

Text: Susann de Luca / Fotos: kribbelbunt.de<br />

Frühlings- <strong>und</strong> Osterideen<br />

Was gibt es Schöneres, als gesellige St<strong>und</strong>en kreativ mit Mal- <strong>und</strong> Bastelprojekten zu verbringen?<br />

Hier kommen unsere Ideen für euer künstlerisches Abenteuer!<br />

Osterkörbchen<br />

aus Eierkartons<br />

Die schlichten Osterkörbchen gehören zu den<br />

Klassikern der Osterdeko <strong>und</strong> sind dazu noch<br />

ein toller Hingucker! Mit einem frischen bunten<br />

Farbanstrisch <strong>und</strong> ein paar plüschigen Mini-Pompons<br />

obendrauf, lässt sich im Nu eine<br />

süße Osterverpackung zaubern. Anschließend<br />

den Eierkarton noch mit etwas Ostergras,<br />

Süßigkeiten<strong>und</strong> Ostereiern befüllen!<br />

bit.ly/osternest-basteln<br />

Osterhasen<br />

-Körbchen<br />

Das Osterhasen Körbchen sieht einfach zu<br />

niedlich aus! Kein W<strong>und</strong>er, dass es auch eines<br />

unserer Lieblingsbastelprojekte ist …! Aus<br />

zwei Papptellern, weißer Pappe, etwas Klebstoff<br />

<strong>und</strong> Filzstiften in den Farben Schwarz<br />

<strong>und</strong> Rosa, lässt sich ganz fix ein solche süßes<br />

Osterhasen-Körbchen basteln. Wie es genau<br />

gemacht wird, zeigen wir in unserer Anleitung:<br />

bit.ly/koerbchen<br />

Blumentöpfe<br />

bemalen<br />

Ihr sucht nach einer Ostergeschenke DIY<br />

Idee? Wie wäre es mit w<strong>und</strong>erschön bemalten<br />

Blumentöpfen? Oma <strong>und</strong> Opa, die Lieblingstante<br />

oder auch die Erzieherin/ Lehrerin<br />

werden sich ganz sicher darüber freuen!<br />

Zudem ist kommt damit ein frischer Wind auf<br />

euren kreativen Basteltisch. Wie ihr die Idee<br />

am besten umsetzt? Seht Ihr hier ...<br />

bit.ly/blumentoepf<br />

Vögel<br />

basteln<br />

Ein farbenfroher Zwitscherspaß fürs Kinderzimmer,<br />

als Dekoration für die Fenster oder<br />

zur Zierde hübscher Frühlingszweige, lässt<br />

sich aus buntem Tonpapier kreieren. Schritt<br />

für Schritt erfahrt ihr in unserer Anleitung,<br />

wie die einzelnen Papiervögelchen gestaltet<br />

<strong>und</strong> schon bald auch bei euch Zuhause zum<br />

fröhlich-bunten Hingucker werden!<br />

bit.ly/voegel-basteln<br />

Ausmalbild<br />

Häschen<br />

Die Vöglein singen ihr schönstes Lied, die<br />

Schmetterlinge flattern <strong>und</strong> ein kleines<br />

Osterhäschen hat es sich in all dem bunten<br />

Treiben gemütlich gemacht, um die Ostereier<br />

einzufärben. Moment mal! Zwar ist das „bunte“<br />

Treiben zu erahnen, jedoch noch nicht so<br />

recht zu sehen! Da muss wohl noch Farbe ins<br />

Spiel kommen!<br />

bit.ly/hase-vorlage<br />

Blumen<br />

Vorlage<br />

Blumenzauber für Zuhause: Mit unseren<br />

Vorlagen zum Ausdrucken, Ausmalen <strong>und</strong><br />

Basteln, gelingt es euch, den Frühling ins<br />

Haus zu holen. Ausgeschnitten, lässt sich aus<br />

den zarten Papierblumen sogar ein ganzer<br />

Blumenstrauß basteln. Alle Vorlagen <strong>und</strong> die<br />

Umsetzungsidee dafür, halten wir hier für<br />

euch bereit:<br />

bit.ly/blumen-vorlage<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> - Malen & Basteln


Schleim selber<br />

machen<br />

Nicht nur Kinder lieben es mit Fluffy Slime<br />

zu spielen. Aber vor allem für kleine kreative<br />

Hände bedeutet das einen munteren<br />

Zeitvertreib! Warum also nicht selbst mal<br />

ein Rezept raussuchen <strong>und</strong> magischen<br />

Schleim selber machen? Wir haben gleich<br />

vier Slime-Rezepte für euch: ein Schleim-Rezept<br />

mit Kleber <strong>und</strong> Waschmittel sowie drei<br />

Rezepte fürs Schleim selber machen ohne<br />

Kleber. Schleim herstellen – einfach <strong>und</strong><br />

schnell? So geht’s:<br />

bit.ly/schleim-machen<br />

Ausmalbild<br />

Dinosuarier<br />

Die Saurier sind los! Von der Urzeit direkt zu<br />

uns! Für coole Dino-Entdecker haben wir die<br />

Urzeitriesen T Rex, Brontosaurus, Stegosaurus,<br />

Triceratops <strong>und</strong> <strong>Co</strong>. in Kleinformat<br />

– zum Ausdrucken <strong>und</strong> Ausmalen auf unser<br />

Familienportal kribbelbunt.de gebracht! Und<br />

wer mehr als Ausmalspaß haben will, kann<br />

mit den Dinos anschließend auch noch ein<br />

tolles Bastelprojekt starten <strong>und</strong> damit eine<br />

coole <strong>und</strong> sauriermäßige Deko fürs Kinderzimmer<br />

basteln!<br />

bit.ly/dinosaurier-malen<br />

Seifenblasen<br />

-Erlebnis<br />

Sie sind wie ein w<strong>und</strong>erschöner Traum – in<br />

buntem Glanze schweben sie durch die<br />

Lüfte, ehe sie der Wind verweht oder der<br />

Seifentraum einfach so zerplatzt. Wer liebt sie<br />

nicht? Seifenblasen sind w<strong>und</strong>erschön <strong>und</strong><br />

die perfekte Seifenblasenmischung ist zudem<br />

schnell gemacht! Zwei tolle Seifenblasenmixtur-Rezepte,<br />

eines für besonderes stabile <strong>und</strong><br />

eines für Riesenseifenblasen, warten auf euch<br />

– inklusive weiterer toller Tipps für ein prima<br />

Seifenblasen-Errlebnis!<br />

bit.ly/seifenblasen-machen<br />

Mehr Mal- <strong>und</strong> Bastelanregungen finden ihr auf kribbelbunt.de!<br />

Anzeige<br />

Malen & Basteln<br />

31


<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong><br />

Bettzipfel<br />

Das Osterhasenproblem<br />

Eine Geschichte von Opa Charlie alias Charlie Hagist<br />

Ostersonnabend<br />

Das Telefon klingelt. „Ja, bitte, guten Tag.“<br />

„Guten Tag Ihnen auch. Hier spricht der<br />

Osterhase.“ „Und hier spricht die Weihnachtsfrau,<br />

Ehefrau des Weihnachtsmannes, wenn<br />

Sie der Osterhase sind“, kicherte nun die Frau.<br />

„Doch, doch, liebe Frau, Sie sind mit dem<br />

Osterhasen verb<strong>und</strong>en. Ich heiße Hans.<br />

Und wie heißen Sie, bitte?“, wollte jetzt der<br />

Osterhase wissen. Die Frau wurde ernster.<br />

Ein wenig merkwürdig ist der Anruf schon.<br />

Auf dem Telefon, wo sie sonst immer vor dem<br />

Annehmen des Gesprächs lesen kann, wer<br />

sie anruft, erscheint diesmal nur ‚Unbekannt‘.<br />

„Ich heiße Jule“, sagte sie. „Dann sind Sie die<br />

Mutti von Juliane, stimmt‘s?“ „Ja, das stimmt“,<br />

bestätigte sie.<br />

„Es ist nämlich so“, begann jetzt Hase Hans<br />

am anderen Ende der Telefonleitung, „wir<br />

haben da ein Problem. Sie wissen wahrscheinlich,<br />

dass zum Osterfest viele, viele Osterhasen<br />

eingesetzt sind, die Ostergeschenke zu<br />

verstecken. Bei der großen Anzahl an Erwachsenen<br />

<strong>und</strong> Kindern kann das ein Hase allein<br />

nicht mehr schaffen. Und nun ist seit gestern<br />

Abend der Hase, der für Ihr Gebiet eingeteilt<br />

ist, er heißt übrigens Schlappohr, krank.<br />

Schlappohr hat tatsächlich schlappgemacht,<br />

er hat sich sein Vorderpfötchen verknackst<br />

<strong>und</strong> kann morgen keine Eier verstecken. Wir<br />

haben leider keinen Ersatz für Schlappohr<br />

gef<strong>und</strong>en. Alle Osterhasen sind eingesetzt,<br />

keiner kann für ihn einspringen <strong>und</strong> seinen<br />

Dienst übernehmen. Aber: Weil er am Ostersonntag-Morgen<br />

nicht überallhin die Körbe<br />

mit den Ostereiern gleichzeitig schleppen<br />

könnte, hatte er gestern Abend schon die<br />

Geschenke, von allen Erdenbürgern unbemerkt,<br />

zu ihnen gebracht <strong>und</strong> an einer Stelle<br />

versteckt. Auf dem Heimweg ist ihm dann das<br />

Unglück passiert. Wenn ich Ihnen gleich sage,<br />

wo er die Eier untergebracht hat, könnten Sie<br />

dann morgen früh schnell vor dem Aufstehen<br />

von Juliane die Eier im Haus verstecken?“, bat<br />

der Osterhase Hans. „Ich rufe Sie dann auch<br />

am Ostermontag an <strong>und</strong> erk<strong>und</strong>ige mich, wie<br />

es geklappt hat.“ „Ja lieber Osterhase, das<br />

mache ich. Gute Besserung für Schlappohr!<br />

Und wo sind die Ostereier abgelegt?“, wollte<br />

Jule jetzt wissen.<br />

„Vielen, vielen Dank. Die Ostereier liegen ...“<br />

Knacks, knirsch. Aus. Die Telefonleitung ist<br />

ruhig. Nur noch ein Freizeichen-tut-tut-tut<br />

war zu hören. Na das ist ja herrlich, kann<br />

ja morgen früh lustig werden, dachte sich<br />

Julianes Mutti <strong>und</strong> war jetzt auf den Ostersonntag<br />

ganz gespannt. Wo wird sie die Eier<br />

wohl finden?<br />

Ostersonntag<br />

Jule konnte in der Nacht zu Ostersonntag<br />

genauso schlecht schlafen wie ihre Tochter<br />

Juliane. Juliane, weil sie auf die Ostergeschenke<br />

vom Osterhasen gespannt war <strong>und</strong><br />

Jule, weil sie das Versteck vom Osterhasen<br />

vor Tochter Juliane entdecken wollte. Sie<br />

musste doch die Eier überall erst verteilen.<br />

Das hatte sie dem Osterhasen am Telefon<br />

doch versprochen. Also stand sie ganz früh<br />

auf. Sie schlich ins Wohnzimmer. Dort hob sie<br />

jedes Kissen an, klappte jede Schranktür auf,<br />

drehte alle beweglichen Teile um. Aber es war<br />

nichts zu finden. Sie ging in die Küche, den<br />

Flur, die Kammer. Aber auch hier: Nichts, rein<br />

gar nichts war zu finden. Nicht ein Osterei,<br />

geschweige denn ein ganzer Korb mit Ostereiern<br />

oder Geschenken für Juliane. Jule wurde<br />

langsam ungeduldig, denn bestimmt würde<br />

ihre Tochter Juliane gleich wach werden <strong>und</strong><br />

nach den Eiern suchen wollen. Und sie hatte<br />

selbst noch nicht ein Ei entdeckt.<br />

Und da kam sie tatsächlich. Juliane kam im<br />

Schlafanzug aus ihrem Kinderzimmer. Sie<br />

tat dabei so, als wäre sie gerade aufgewacht<br />

<strong>und</strong> sei eigentlich noch ganz müde. Aber ihre<br />

Mutti erkannte schon, dass Juliane eine ganze<br />

Weile wach gewesen sein musste. Ihre Augen<br />

sahen gar nicht mehr so müde aus, wie sie<br />

tat. „Mama, was suchst du denn? Ich kann dir<br />

doch helfen“, sagte sie. „Ach weißt du, Juliane,<br />

...“ Weiter kam sie nicht.„Du suchst bestimmt<br />

danach, ob dir der Osterhase etwas gebracht<br />

hat. Du bist bestimmt auch so gespannt wie<br />

ich“, fiel ihr Juliane ins Wort. „Ich helfe dir.<br />

Und wer das erste Osterei gef<strong>und</strong>en hat, der<br />

<strong>Kids</strong> <strong>und</strong> <strong>Co</strong> – Bettzipfel


darf bestimmen, was wir heute machen.“ Und<br />

schon fing sie an, an den gleichen Stellen im<br />

Zimmer zu suchen, an denen ihre Mutti schon<br />

geschaut hatte. Aber sie fand ... nichts.<br />

Um nicht den ganzen Ostersonntag im<br />

Schlafanzug mit Ostereiersuchen zu verbringen,<br />

berichtete Jule ihrer Tochter Juliane vom<br />

gestrigen Anruf des Osterhasen. Sie sagte ihr,<br />

dass der Hase Schlappohr ein krankes Beinchen<br />

hat <strong>und</strong> deshalb heute nicht kommen<br />

konnte, er aber am Freitag unbemerkt die Ostergeschenke<br />

schon gebracht habe. Er habe<br />

sie hier bei uns irgendwo versteckt, aber als<br />

mir der Telefon-Hase sagen wollte, wohin die<br />

Eier gelegt wurden, war die Leitung abgebrochen.<br />

Und nun stehen sie da. Sie finden einfach<br />

das Versteck nicht. Und sie können auch<br />

selbst nicht beim Osterhasen anrufen. Auf<br />

dem Telefon erschien ja keine Telefonnummer,<br />

nur ‚Unbekannt‘. „Jetzt bleibt nur noch,<br />

uns heute einen schönen Tag zu machen<br />

<strong>und</strong> auf morgen zu warten. Da will sich ja der<br />

Osterhase wieder melden <strong>und</strong> fragen, wie wir<br />

die Eier gef<strong>und</strong>en haben.“ Juliane nickte zwar<br />

zustimmend, aber ein wenig traurig war sie<br />

schon. Ostern ohne Ostereier, na das ist ja<br />

eine schöne Pleite, dachte sie. Dann machten<br />

sich beide ein tolles Frühstück. Jede aß ein<br />

bunt angemaltes Ei <strong>und</strong> ein frisches Toastbrot<br />

mit Butter <strong>und</strong> Marmelade.<br />

Ostermontag<br />

Gleich nach dem Frühstück klingelte das Telefon.<br />

‚Unbekannt‘ leuchtete auf dem Apparat.<br />

Das konnte nur der Osterhase sein, dachte<br />

Jule. Sie meldete sich: „Hier ist Jule.“<br />

„Und hier ist der Osterhase“, kam sofort die<br />

Antwort. „Darf ich fragen, ob Sie das Versteck<br />

gef<strong>und</strong>en haben?“ „Dürfen Sie, lieber Osterhase,<br />

gern fragen, aber die Antwort lautet: Nein,<br />

nicht gef<strong>und</strong>en!“ Der Osterhase erschrak,<br />

er wurde ganz ruhig. „Na das ist ja ein Ding.<br />

Nicht gef<strong>und</strong>en. Da wird ja auch Juliane ziemlich<br />

traurig gewesen sein.“ „Das können Sie<br />

wohl laut sagen. Juliane war nicht nur ziemlich<br />

traurig, sie war sehr traurig. Und nun raus mit<br />

der Sprache, wo hatte Schlappohr die Ostereier<br />

versteckt?“<br />

Der Osterhase schluckte <strong>und</strong> holte tief Luft.<br />

Er traute sich nicht so recht, das Versteck<br />

zu nennen. „Also Schlappohr sagte mir<br />

nach seiner Rückkehr, dass er die Eier im ...<br />

Papiermüllkasten vor der Tür abgelegt hatte.<br />

Da brauchte er ja nicht erst ins Haus. Und<br />

weil der Kasten nicht ganz voll <strong>und</strong> oben<br />

noch Platz war, dachte er, das wäre ein gutes<br />

Versteck.“ „Nee, nee, ich fasse es nicht. Oben<br />

im Papiermüllkasten, weil da noch Platz war.<br />

Mannomann, Schlappohr. Bleib bitte noch<br />

am Telefon, Osterhase. Ich flitze schnell raus<br />

zum Kasten <strong>und</strong> schaue nach.“ Sie legte das<br />

Telefon ab <strong>und</strong> machte sich auf, um im Müllkasten<br />

zu schauen. Keuchend kam sie wieder<br />

herein. „Da haben wir aber nochmal Glück<br />

im Unglück, mein lieber Osterhase. Draußen<br />

ist noch alles vorhanden. Morgen ist nämlich<br />

unser Papiermüll-Abholtag, da wäre alles mit<br />

in den Müllwagen geschüttet worden. Das<br />

wäre ja eine schöne Pleite.“<br />

Der Osterhase bat für das Tun seines Kollegen<br />

Schlappohr vielmals um Entschuldigung.<br />

Und er versprach, dass im nächsten Jahr alles<br />

wieder so ablaufen wird wie früher. Für heute<br />

wünsche er noch einen schönen Ostermontag.<br />

Jule <strong>und</strong> Juliane hatten – nach dem<br />

merkwürdigen Beginn – gestern trotzdem<br />

einen schönen Ostersonntag. Und die beiden<br />

hatten etwas erlebt, was nicht jedem geschieht.<br />

Das muss sie heute unbedingt Oma<br />

<strong>und</strong> Opa berichten.<br />

Anzeige<br />

Einatmen, durchatmen – Ostsee<br />

Mehr Licht, Meerluft, mehr Zeit<br />

Insel Usedom direkt am Strand<br />

Eigene Therme für unsere Gäste<br />

Kinder zahlen nix<br />

EMPFOHLEN<br />

Ostsee-<br />

Urlaub<br />

schon ab<br />

€ 199,-<br />

p.P./DZ Landseite<br />

<strong>2021</strong><br />

Jetzt gratis anrufen <strong>und</strong> Ostsee-Urlaub <strong>2021</strong> buchen: Sofort online buchen unter:<br />

038377 7000 www.baltichotel.de<br />

(täglich 8 – 22 Uhr)<br />

Baltic Sport- <strong>und</strong> Ferienhotel GmbH & <strong>Co</strong>. KG, Dünenstr. 2, 17454 Zinnowitz<br />

Sorgenfreie Vorfreude – mit Baltic-Flexi bis 7 Tage vor Anreise umbuchen oder stornieren!<br />

Sicher reisen <strong>und</strong><br />

erholen mit dem<br />

Baltic-Hygiene-Konzept


Anzeige<br />

online <strong>und</strong> zu Hause lernen<br />

– plus Klassenarbeitstrainer <strong>und</strong> dem digitalen Schulbuch inklusive<br />

Alles im Blick - mit dem Lernmanager<br />

Der Lernkalender in kapiert.de sorgt für<br />

mehr Übersicht für alle Lernaktivitäten.<br />

Er speichert alles, was bereits erledigt ist,<br />

welche Aufgaben als nächstes anstehen,<br />

wann die nächste Klassenarbeit ist <strong>und</strong> wie<br />

lange Ihr Kind dafür noch lernen muss. Ein<br />

HIghscore-System sorgt für die nötige Motivation,<br />

sich zu verbessern. Für unterwegs<br />

gibt es die kostenlose App kapiert.de Mini.<br />

Hier kann sich der Schüler einen Merkzettel<br />

erstellen oder den Lernstoff durch witzige<br />

Quizze festigen.<br />

Verstehen – Üben – Testen ist das didaktische Prinzip von kapiert.de<br />

Durch Schulschließungen <strong>und</strong> Distanzunterricht<br />

sind schon große Bildungslücken<br />

entstanden. Das Homeschooling belastet<br />

viele Familien <strong>und</strong> nicht selten hängt der<br />

Haussegen schief.<br />

aber auch kein Problem - dann lernt Ihr<br />

Kind nach Themen <strong>und</strong> Kompetenzen– immer<br />

angepasst an die Schulform <strong>und</strong> die<br />

Bildungspläne der Länder.<br />

Der Klassenarbeitstrainer<br />

kapiert.de bereitet optimal auf die nächste<br />

Klassenarbeit vor. Dafür werden die<br />

Themen oder die Buchkapitel angeklickt<br />

<strong>und</strong> das gewünschte Lernziel eingegeben.<br />

kapiert.de ermittelt die Stärken <strong>und</strong> Schwächen<br />

<strong>und</strong> erstellt nach einem genau darauf<br />

abgestimmten Test einen individuellen<br />

Lernplan, mit dem genau das gelernt wird,<br />

was noch nicht richtig sitzt.<br />

Kapiert.de gibt es schon ab 6,95 EURO/Monat<br />

<strong>und</strong> Fach <strong>und</strong> ist also viel günstiger als<br />

andere Nachhilfeformen. Zudem liegt auch<br />

das Schulbuch als E-Books vor <strong>und</strong> ist im<br />

Preis inbegriffen. Im Download-Bereich von<br />

kapiert.de gibt es außerdem viele Lerntipps<br />

<strong>und</strong> Lernhilfen, Checklisten oder Vokabellisten<br />

<strong>und</strong> viele mehr. <br />

Mehr Infos zu kapiert.de unter<br />

www.kapiert.de<br />

Lerntipps <strong>und</strong> interessante<br />

Infos gibt es auch im Blog oder<br />

in den Social Media-Kanälen von<br />

kapiert.de<br />

kapiert.de ist die Lernplattform für Mathe,<br />

Englisch <strong>und</strong> Deutsch, Klasse 5 bis 10 der<br />

Schulbuchverlage der Westermann Gruppe.<br />

Das Lernportal bietet seitengenau zum<br />

Schulbuch, das in kapiert.de als E-Book<br />

vorliegt, zusätzliche Lernhilfen: Erklärungen,<br />

Audios, Videos, interaktive Übungen mit<br />

adaptiven Lerntipps, Tests <strong>und</strong> Klassenarbeitstrainings.<br />

Über 500 Schulbücher sind bereits integriert.<br />

Ist das Buch nicht dabei, weil die<br />

Schule ein anderes Lehrwerk nutzt, ist das<br />

Mit dem Lernmanager alle Lernaktivitäten im Blick. Außerdem lernt Ihr Kind, sich selbst zu organisieren<br />

Ganz einfach online <strong>und</strong> zu Hause lernen


Lena in der Stadt.<br />

Luisa auf dem Land.<br />

Gemeinsamer<br />

Lernerfolg 2.0<br />

z.B.<br />

100 MBIT/S<br />

9, 95<br />

€ mtl.*<br />

Wir verbinden Thüringen.<br />

Glasfaser- <strong>und</strong> DSL-Tarife entdecken:<br />

Jetzt auf netkom.de/wirverbinden<br />

* Angebote sind regional begrenzt verfügbar <strong>und</strong> vorbehaltlich technischer Realisierbarkeit. Aktionspreise gültig bis 31.12.<strong>2021</strong>.<br />

Die Thüringer Netkom behält sich vor die Aktion zu verlängern. Nur für Neuk<strong>und</strong>en. Neuk<strong>und</strong>en sind alle K<strong>und</strong>en, die in den letzten<br />

6 Monaten keinen Netkom Internetanschluss hatten. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Nach den ersten 12 Monaten erhöht<br />

sich der monatliche Aktionspreis auf den jeweiligen Listenpreis. Versandpauschale für Router: 8,95€. Je nach Versorgungsgebiet<br />

schwankt der Aktionspreis (9,95€ oder 19,95€). Der einmalige Bereitstellungspreis wird auf der ersten Rechnung gutgeschrieben.<br />

Nach zwölf Monaten besteht einmalig die Möglichkeit eines kostenlosen Downgrades in ein anderes Produkt (ThüringenDSL.<br />

privat75, ThüringenDSL.privat 100, ThüringenDSL.privat 175). Die Mindestvertragslaufzeit bleibt dabei unberührt. Gibt es keine<br />

aktive Absicht des K<strong>und</strong>en über ein Downgrade hat der gebuchte Tarif bis zum Ende der Vertragslaufzeit seine Gültigkeit. Das Downgrade<br />

muss spätestens bis zum Ende des elften Vertragsmonats schriftlich oder telefonisch beim K<strong>und</strong>enservice beantragt werden.<br />

Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlich geltenden MwSt. von 19%. Irrtümer <strong>und</strong> Druckfehler vorbehalten.<br />

Impressum: Thüringer Netkom GmbH. Schwanseestraße 13| 99423 Weimar | Geschäftsführer: Kartsten Kluge <strong>und</strong> Hendrik<br />

Westendorff Registergericht Jena HRB 10882 | Stand: Januar <strong>2021</strong><br />

01/<strong>2021</strong>_A4_PK_AZ_kids

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!