22.02.2021 Aufrufe

Stadtjournal März 2021

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

13 JAHRE GEMEINDEZEITUNG BRÜGGEN | BRACHT | BORN

Gewerbepark An der Beek

An der Beek 255

41372 Niederkrüchten

Tel.: 0 21 63-88 93 001

Fax: 0 21 63-88 93 003

Mobil: 0176- 62 54 1163

p.c.ribeiro-buesen@

amarc21.de

www.immobilien-brueggenniederkruechten.de

www.amarc21.de

AUSGABE 161 | MÄRZ 2021

Da kommt was großes auf uns zu ...

SPORT

LOHAN

Alles für Ihren Sport im

größten Sportgeschäft

in der Umgebung!

Holtweg 32 · Brüggen-Bracht

Tel.: 0 2157-3 02 99 86

www.sport-lohan.de

Eine große Inszenierung des NiederrheinTheaters von

Anton Tschechows Weltklassiker wird möglich.

Die Möwe 2021 -

Lebendiges Theater gegen den Frust

Foto: Niederrheintheater

zu jeder Jahreszeit ein umfangreiches Pflanzenangebot

Brüggener Blumentopf

Grünpflanzen, blühende Pflanzen, Beet- und

Balkonpflanzen, Stauden, Koniferen, Sämereien, Zubehör,

Keramik und vieles mehr.

Lüttelbrachter Str. 38 · Brüggen · Tel. 02163-7088 und 59106 1 · Mo.-Fr. 9-18 Uhr · Sa. 9-14 Uhr

Bracht

Brüggen

Alst

Genholter Str.

Lüttelbrachter

Straße 38

Genrohe

Schaag

Boisheim


vbkrefeld.de

aus rat und verwaltung

Für jahrelanges

Vertrauen braucht man

jahrelange Erfahrung.

Wir nutzen unser innovativstes Tool schon

seit 130 Jahren: echte Nähe. Denn trotz unserer

modernen Online-Services geht nichts über

den persönlichen Kontakt vor Ort.

2


EDITORIAL

Freut euch nicht zu früh, noch haben wir

keinen Frühling

Es ist ja oft so, die ersten Sonnenstrahlen

kommen und yeah, die

Socken fliegen in die Ecke und

die T-Shirts werden ausgepackt.

Aaaaaber … noch sind wir nicht

an Schmitz-Backes vorbei. Wir

dürfen die Eisheiligen nicht vergessen,

dann kann es immer noch

einmal Frost geben. Und so geht

es mir mitunter im Alltag auch,

da denkt man, man hat etwas gepackt

und alles läuft gut … und

dann gibt es einen Dämpfer. Ich

habe mir angewöhnt, mich erst zu

freuen, wenn es wirklich soweit

ist. Mein Mann plant gerne und

denkt dann schon an irgendwas

in der Zukunft und fragt dann:

„Mensch, du freust dich gar nicht,

hast du da keine Lust drauf?“

Doch, und wie. Egal, ob es um die

Umgestaltung des Gartens geht,

der dann irgendwann wirklich

schön aussieht, oder ob es um die

geplante Tour zum Festival geht,

ich freu mich dann, wenn es soweit

ist, naja, kurz vorher geht es

dann schon los. Gerade das letzte

Jahr hat mich nochmals gelehrt,

alles so anzunehmen, wie

es kommt. Jaaaa, ich lechze auf

Live-Events, auf Open-Air-Veranstaltungen,

so sehr wie in keinem

Jahr. Aber nun denn, lassen

wir uns mal überraschen, wann

das wieder möglich sein wird und

unter welchen Umständen.

Bis dahin sind es die vielen Kleinigkeiten,

die Freude bereiten.

Ob es eine Online-Veranstaltung

ist, ein Video-Anruf oder ein

Manuel Uebbing, Birgit Sroka

freundliches Gespräch während

der Arbeit. Mir ist aufgefallen,

dass die Leute gesprächsbereiter

sind und sich die Zeit nehmen,

auch in geschäftlichen Bereichen

mal private Worte zu wechseln.

Oder irre ich mich da? Ich glaube,

dass jede Gelegenheit gerade

zu einem kleinen Small-Talk

genutzt wird und jeder bemüht

sich, hinter der Maske mit den

Augen zu strahlen, da man ja

den freundlich lächelnden Mund

nicht sehen kann. Die Masken haben

noch einen witzigen Effekt:

Ich war heute einkaufen und es

lief die typische Einkaufsmusik.

Aber diesmal ein Lied, was wohl

viele kannten. Ich bin ja schon

gewohnt, mit mir selbst unter der

Maske zu sprechen, wo ich zum

Beispiel ein bestimmtes Produkt

finden werde und ich singe auch

gerne dann Musik mit. Ich habe

auch diesmal mit gesummt

– kriegt ja eh keiner mit – und

zwei weitere Leute im Gang sangen

unter ihrer Maske gerade

auch mit, ich hab‘s gehört!!! Ist

doch irgendwie schön, wenn es

gute Laune macht, ist doch alles

prima!

In diesem Sinne – kommen Sie

gut in den Frühling!

Birgit Sroka

Bruno Schüttler verstorben

Die Burggemeinde Brüggen trauert um den ehemaligen Schulleiter

der Gemeinschaftsgrundschule (Kreuzherrenschule) Brüggen,

Bruno Schüttler.

Bruno Schüttler war ein beliebter Schulleiter und Lehrer, der auch einige

Jahre kommunalpolitisch zunächst als sachkundiger Bürger, später

als Ratsmitglied aktiv war. Nach einer Lehre und einigen kaufmännischen

Berufsjahren begann er 1972 über eine Begabten-Sonderprüfung

an der PH Aachen sein Pädagogikstudium und schloss dieses 1977 mit

dem zweiten Staatsexamen ab. Nach dem Umzug nach Bracht im Jahr

1978 war er zunächst an einer Schule in Nettetal angestellt, bis er 1986

Konrektor an der Gemeinschaftsgrundschule in Brüggen wurde. Rektor

der Kreuzherrenschule war er von 2001 bis zu seiner Pensionierung im

Jahr 2009.

Foto: Gerd Schwarz

Als Lehrer war er nicht nur den

neuen Medien sehr angetan,

sondern auch sehr kreativ, was

etwa die Erstellung von Arbeitsmaterialien

aber auch neue

Ideen in der Lehrerfortbildung

betraf. Bruno Schüttler war

aber auch weit über seine eigentliche

Profession hinaus ein

sehr aktiver und beliebter Mitbürger.

Unvergessen wird sein

Engagement für die Gemeinde

und den Ortsteil Bracht bleiben.

Er war Vorsitzender der DLRG

Bracht, Marktmeister für die

Dohlenfeste, künstlerischer

Leiter der Theatervereinigung

Bracht, Mitglied des Trägervereins

Heimatmuseum Brachter

Mühle und des Arbeitskreises Mühlenweihnacht und führte Besucher

durch die Mühle und deren Ausstellungen. Seine Theaterstücke „Der

Tonbaron“ und „Der Platzhirsch“, die er für den Theaterverein Einigkeit

Alst schrieb, werden noch vielen in Erinnerung sein.

Nach seinem Schuldienst war er in seinem „Ruhestand“ als freier Redakteur

und Fotograf für die Grenzland Nachrichten tätig. Im letzten Jahr hat

er sich von dieser Tätigkeit verabschiedet und wollte jetzt – wie er selber

sagte – das Thema „Älter werden“ in den Fokus nehmen. Seine freundliche

und nette Art, aber auch sein herzlicher Humor, werden fehlen.

Bruno Schüttler wird mit seiner positiven Art und seinem Einsatz für

seine Heimatgemeinde in Erinnerung bleiben.

Aktuell suchen wir dringend für

vorgemerkte Interessenten:

Ein- und Zweifamilienhäuser

Eigentumswohnungen

Mehrfamilienhäuser zur

Kapitalanlage

Für einen kostenlosen Beratungstermin

kontaktieren Sie uns bitte unter

info@bonschen.de oder 02163-6609

3

BONSCHEN

Als verlässlicher Makler verstehen wir uns nicht nur als Vermittler,

sondern beraten unsere Kunden in allen Fragen rund um die

Immobilie, stehen ihnen zur Seite und geben wichtige Informationen,

etwa zu rechtlichen Aspekten, finanziellen Fragen oder

bautechnischen Angelegenheiten.

Hans Bonschen

Rund um die

Im mobilie

SEIT ÜBER

20 JAHREN

HANS BONSCHEN

IMMOBILIEN

IMMOBILIEN

BRÜGGEN

Borner Str. 37 · 41379 Brüggen · Tel. 02163-66 09 · www.bonschen.de

Vermittlung von Immobilien und Finanzierungen


Gartenpflege

Grabpflege

Renovierungen

Bodenverlegung

Kleinreparaturen

Garten- und Bauschutt-Entsorgung

Wohnungsauflösungen

Entrümplungen

Stephan Ritzeck

Tel. 0163-6917831

Heizung?

02157-871927

BÜLTER!

Die Burggemeinde

Brüggen

schreibt gemeinsam mit dem

Kreis sowie fünf kreisangehörigen

Gemeinden das Klimaschutzkonzept

fort.

In den Jahren 2012/2013 hat die

Burggemeinde Brüggen im Rahmen

der „Nationalen Klimaschutzinitiative“

der Bundesregierung

ein umfassendes „integriertes

kommunales Klimaschutzkonzept“

erstellen lassen. Der Rat der

Burggemeinde hat diesem Konzept

im Dezember 2013 zugestimmt.

Seitdem sind zahlreiche Maßnahmen

geplant und umgesetzt worden.

Weitere Informationen unter:

www.brueggen.de/familie-leben/

klimaschutz

Nun wird das Konzept mit dem

Kreis Viersen, den Städten Tönisvorst

und Viersen sowie den

Gemeinden Grefrath, Niederkrüchten,

Brüggen und Schwalmtal

fortgeschrieben. Ziel ist ein gemeinsames

Konzept, das zugleich

kommunenspezifische Besonderheiten

berücksichtigt. Hierfür

knüpfen die sechs beteiligten Städte

und Gemeinden gemeinsam mit

dem Kreis an bereits bestehende

Pläne an und führen diese vor dem

Hintergrund aktueller technischer

Klimaschutz intensivieren

und gesellschaftlicher Entwicklungen

fort. Schlussendlich soll das

neue Konzept verschiedene Pfade

zur Einhaltung des 1,5 Grad-Ziels

beschreiben.

Die Anpassung ist notwendig, da

einerseits viele der festgelegten

Maßnahmen bereits umgesetzt

wurden. Andererseits machen globale

Vereinbarungen wie das Pariser

Klimaschutzabkommen eine

Anpassung der lokalen Zielsetzungen

im Klimaschutz erforderlich.

Fachliche Unterstützung erhalten

die Projektbeteiligten von den Expertinnen

und Experten des Beratungsbüros

energielenker projects

GmbH. Gemeinsam überarbeiten

sie das bestehende Klimaschutzkonzept

aus dem Jahr 2013. Zum

Projektauftakt Ende Januar fand

ein virtuelles Treffen der Klimaschutzbeauftragten

des Kreises

Viersen, der Städte und Gemeinden

statt. Abseits des gemeinsamen

übergeordneten Ziels diskutierten

sie Details zur individuellen

Zielsetzung der Kommunen

und Fragen rund um die geplante

Erstellung von Energie- und Treibhausgasbilanzen.

Erörtert wurden

außerdem die in den verschiedenen

Kommunen geplanten Beteiligungsformate

für Bürgerinnen

und Bürger. So ist vorgesehen, im

Laufe des Jahres eine Online-Karte

zu entwickeln, mit der dann Vorschläge

und Hinweise rund um das

Thema Klimaschutz eingebracht

werden können.

Bürgermeister Frank Gellen: „Von

dem neuen Klimaschutzkonzept

verspreche ich mir eine Aktualität

im Hinblick auf in der Region

zukünftig konkret umsetzbare

Projekte. Durch die Zusammenarbeit

mit den sieben kommunalen

Partnern wird das neue Klimaschutzkonzept

deutlich effizienter,

als würde jede Kommune nur

für sich agieren. Wir müssen jetzt

unsere Klimaschutz-Aktivitäten

intensivieren, weil der schon eingetretene

Klimawandel ein schnelles

Handeln der jetzigen Generation

verlangt“, betont Gellen. Mit

dem neuen Konzept erreiche man

einen regionalen Kompass in Bezug

auf örtliche Klimaschutzprojekte.

„Bei der Erarbeitung des

Konzeptes ist mir für meine Kommune

wichtig, dass nicht geredet,

sondern konkret gehandelt wird.

Klimaschutz trägt zur regionalen

und nachhaltigen Wertschöpfung

bei, denn Klimaschutztechniken

werden zweifellos zukunftssicher

sein. Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche

Aufgabe. Daher

ist es notwendig, dass jeder einen

Beitrag dazu leistet“, so Gellen

weiter.

Soforthilfe für defekte Pumpe in Burundi nötig

Bei einem virtuellen Meeting der

Fördergruppe Burundi, wo Friedhelm

Leven als Vertreter der Brüggener

Burundi-Hilfe gemeinsam

mit Unterstützern aus Köln, Frankfurt

und der Schweiz mit Verena

Stamm in Burundi kommunizierten,

wurde unter anderem konkrete

Hilfe erbeten: Die von der Partnerorganisation

„Fondation Stamm“ in

Burundi betriebene, landwirtschaftliche

Schule (ETEE) in der Provinz

Ngozi im Norden Burundis ist von

der Wasserversorgung aufgrund der

defekten Spezialpumpe abgeschnitten.

Aufgrund der erforderlichen,

hohen Leistung der Pumpe muss ein

spezielles Aggregat aus Uganda beschafft

werden. Von der Wasserzufuhr

profitiert neben der Schule auch

die Bevölkerung - eine Zapfstelle

und ein großes Wasserreservoir für

die Kleinbauern der Umgebung sind

eingerichtet.

Beim ersten Besuch

dieser Einrichtung

im Jahr

2019 haben sich die

Vorstandsmitglieder

Frank Gellen,

Dieter Dömges und

Friedhelm Leven

vom Konzept der

Schule überzeugt.

Im Jahr 2020 konnte

die Vereinsdelegation

um Elmar

und Hannes Dahlke

und Sandra Das

die positiven Eindrücke bestätigen.

Die Schule wird sehr gut angenommen

– nicht zuletzt, weil der begehrte

Abschluss in Landwirtschaft,

Umwelt und Ressourcenschutz gute

Perspektiven für die Absolventen

eröffnet. Die Schüleranzahl stieg in

den letzten zwei Jahren um mehr als

30 Prozent auf rund 300 Schüler. Für

die umliegende Landbevölkerung

bietet die Schule Arbeitsplätze und

Versorgung.

Der gemeinnützige Brüggener Verein

Burundi-Hilfe hat in den letzten

vier Jahren beim Bau von Schülerunterkünften,

des Lehrergebäudes und

bei der Erweiterung von Klassenzimmern

finanziell geholfen. Aktuell

besteht weiterhin der Bedarf, eine

Krankenstation anzugliedern. Auch

hier ist Unterstützung gefragt. Deshalb

hofft der Förderverein Burundi-

Hilfe wieder auf finanzielle Unterstützung

aus der Bevölkerung, denn

auch die laufende Unterhaltung des

Johannes-Wolters-Zentrums in Muramvya

hat hohe Priorität und muss

trotz rückläufiger Spendeneingänge

weiterhin sichergestellt werden.

Foto: Archiv Burundi-Hilfe eV

4


Theaterverein trauert um

Regisseur

„Die Nachricht, dass unser Ehrenmitglied Bruno Schüttler die Bühne

des Lebens mit 75 Jahren verlassen hat, ist beim Theaterverein

Einigkeit Alst und seinen Mitgliedern mit tiefer Traurigkeit und

Mitgefühl aufgenommen worden. Bruno hat unseren Verein mit seinem

Einsatz als Regisseur und Spieler und mit seiner einzigartigen

Persönlichkeit tief geprägt. Seine kritische Meinung war vor allem

bei den Spielern sehr gefragt. Unvergessen bleiben auch die Theaterstücke,

die er für uns geschrieben hat. Nachhaltig bleiben dabei

in Erinnerung: ‚Der Tonbaron‘ (1997) und ‚Der Platzhirsch‘ (2007).

Weiterhin schrieb er für uns ‚Palomino und Superlion - Lord Ashers

Vermächtnis‘ und ‚Schützenfest in Börholz-Jrals‘. Nicht unerwähnt

lassen möchten wir hier auch die wunderbaren Vereinsausflüge, die

er für uns organisiert hat“, teilt der erste Vorsitzende Rolf Hamacher

für den Theaterverein mit.

„Wir verneigen uns vor einem großartigen Menschen. Wir werden

ihn alle als sympathischen, kompetenten und engagierten Menschen

in Erinnerung behalten. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt insbesondere

seiner ‚Blume‘ Marie-Therese und seiner Familie. Ruhe

in Frieden, Bruno.“

Wasserratten trauern um

Bruno Schüttler

„Die Nachricht vom Tod unseres Freundes Bruno Schüttler hat

uns tief erschüttert. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und

ganz besonders bei seiner Frau Marie-Theres“, teilt Ehrenpräsident

Franz-Josef Knops für den Vorstand der Kinderkarnevalsgesellschaft

Brachter Wasserratten mit. „Bruno hat viele Jahre aktiv am

Vereinsgeschehen teilgenommen. Er war Vorstandsmitglied, malte

Bühnenbilder und war lange als Sitzungspräsident und danach als

Spielleiter präsent. Kreativ und auch kritisch brachte er sich intensiv

ein und setzte viele Akzente. Auch nach seiner aktiven Zeit blieb er

den Brachter Wasserratten verbunden und half, wo er konnte. Wir

werden ihn sehr vermissen und uns gerne an ihn erinnern.“

Spende für das Don Bosco Heim

Viersen

Anstelle von Weihnachtspräsenten für die Kunden und Geschäftspartner

der Firma Sonnenschutz Caris GmbH erhielt in diesem Jahr das Don

Bosco Heim in Viersen - eine Einrichtung der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe

- eine Spende in Höhe von 1.500 Euro für die Freizeitaktivitäten

der Kinder.

Bei der Spendenübergabe gab Stefanie Heggen vom Don Bosco Heim

dem Inhaber Guido Caris einen Einblick über das Leben in den Wohngruppen,

die Verwendung

der Spendengelder als auch

über die Herausforderungen,

die täglich von den Erziehern

und Pädagogen gemeistert

werden.

„Trotz der vielen schwierigen

Situationen ist es schön

zu sehen, dass es Menschen

wie Stefanie Heggen und ihrem

Team gibt, die für ihren

Job leben und den Kindern

eine bessere Zukunft ermöglichen“,

betont Guido

Caris.

Foto: Sonnenschutz Caris

Anträge auf

Regionale

Kulturförderung

beim LVR noch

möglich

Förderrunde für 2022 läuft

noch wenige Wochen

Köln. 26. Januar 2021. Noch können

Anträge auf Regionale Kulturförderung

beim Landschaftsverband

Rheinland (LVR) eingereicht

werden. Darauf weist das LVR-

Kulturdezernat hin.

Kommunale wie private Museen,

Archive, Stiftungen, Vereine,

Sammlungen und andere Kultureinrichtungen

können eine Förderung

beantragen. Um eine mögliche

finanzielle Zuwendung zu

erhalten, ist eine Antragstellung

durch die Projektträger selbst erforderlich,

die über die zuständigen

Kreise/Städteregion bzw.

kreisfreien Städte an den LVR zu

richten ist. Der LVR stellt dieses

Verfahren online zur Verfügung,

so dass der Antrag ausschließlich

digital erfolgt.

Das Fristende für die Antragstellung

über die Kreise/Städteregion

und kreisfreien Städte für die

nächste Förderrunde 2022 beim

LVR ist der 31. März 2021. Der

LVR empfiehlt den frühzeitigen

Austausch zwischen den Kulturschaffenden

und dem zuständigen

Kreis bzw. der zuständigen kreisfreien

Stadt; dort sollten die Anträge

spätestens bis zum 28. Februar

2021 vorliegen.

FRÜHSTÜCK

am Tisch

IM

Abb. nur Beispiel

Mo.-Fr. 9-12 Uhr

Unser Partyservice

und Catering

beliefert Sie auch

gerne zu Hause

Christenfeld 24 e · 41379 Brüggen-Bracht

Tel.: 0 21 57 / 90 96 96

info@le-maitre.de · www.le-maitre.de

Mit der Regionalen Kulturförderung

unterstützt der LVR seit vielen Jahren

kulturelle Projekte im gesamten Rheinland.

Allein im zurückliegenden Jahr

wurden so mit rund 5,6 Mio. Euro über

100 Kultur-Projekte wie Ausstellungen,

Stadtjubiläen, Archivausstattungen,

heimatkundliche Geschichtsforschung,

Restaurierungen, Aktivitäten zum materiellen

und immateriellen Kulturerbe

und vieles mehr gefördert.

Weitere Informationen sowie das Antragsformular

finden Sie unter www.lvr.

de à Kultur à Kulturförderung.

Spenden der Brachter Pfarrcaritas

Die Brachter Pfarrcaritas dankt allen

Helfern der Kleiderstube von St. Mariä

Himmelfahrt. Durch ihren Einsatz

konnten 100 Euro an die KAB für El

Salvador, je 300 Euro für die Burundi-Hilfe,

die DRK Ortsgruppe sowie

für die Feuerwehr Bracht überwiesen

werden. Auch die Obdachlosen-Hilfe

bekam 250 Euro. Allen Helfern nochmals

ein herzliches Dankeschön von

der Pfarrcaritas!

5

Nettetaler Fliesenwelt_90x50

Dienstag, 10. November 2020 08:39:04


Badsanierung?

BÜLTER!

„Ihr Hab und Gut ….“

Hausratversicherung

Fahrräder / E– Bikes bis 10.000 €

mitversichert

Sportgeräte außerhalb der Wohnung

Tipp: Glasversicherung dazu

Versicherungssumme

29

Jahre

vor Ort !

Beitrag

Hausrat / Jahr

Hochstr. 11, 41379 Brüggen

Tel: 02163-5555

Beitrag

Glas / Jahr

30.000 € 59,58 € 5,93 €

50.000 € 99,31 € 9,87 €

100.000 € 198,62 € 19,74 €

(Preise für 41379 Brüggen)

TAPETEN · FARBEN

GLAS · BODENBELÄGE

ROERMONDER STR. 40

41379 BRÜGGEN

TELEFON 0 21 63/53 22

„Wir kümmern uns!“

info@loibl-versicherungsmakler.de

THOMAS

WIRTZ

MALER-

UND LACKIERER-

MEISTER

WWW.WIRTZ-MALERMEISTER.DE

Alle Ausgabe des Stadtjournal Brüggen

sind auch online zu lesen unter www.

stadtjournal-brueggen.de

Grüne Dächer gegen die Hitze

50 Prozent Förderung für Dach- und Fassadenbegrünung auf

privat und gewerblich genutzten Gebäuden

Die Burggemeinde beteiligt sich

am Sonderprogramm „Klimaanpassung

in Kommunen“ des Landes

Nordrhein-Westfalen. Mit dem

Programm werden Investitionen

gefördert, die der klimabedingt

zunehmenden Hitzebelastung in

unseren Städten und Dörfern entgegenwirken.

Gefördert werden

insbesondere Dach- und Fassadenbegrünungen

an privat und/oder

gewerblich genutzten Gebäuden;

auch Garagendächer zählen hierzu.

Für diese Maßnahmen können

Eigentümer 50 Prozent aus Landesmitteln

erhalten.

Die minimale Fördersumme, die

von allen Teilnehmern im Gemeindegebiet

erreicht werden muss, beträgt

20.000 Euro. In einem ersten

Schritt können interessierte Eigentümer

nun bei der Burggemeinde

bis zum 15. März formlos schriftlich

erklären, welche Art von Fläche

in welcher Größe wie begrünt

werden soll. Sollten sich genügend

Teilnehmer melden, werden die

Fördermittel durch die Burggemeinde

beantragt.

Zuwendungsfähig sind Ausgaben

für Entwurf und Planung sowie alle

angemessenen Ausgaben für den

Aufbau der Vegetationsschicht wie

Schutzvlies, Filtermatten, Drainschicht,

Substrat, Ansaat oder

Pflanzen, wobei der Schichtaufbau

des Dachsubstrates mindestens

einer extensiven Dachbegrünung

von fünf bis 15 Zentimeter Substratauflage

entsprechen muss.

Wer die Förderung erhalten möchte,

muss folgende „Spielregeln“

beachten:

• Der Eigentürmer muss einen

Eigenanteil von 50 Prozent der

förderfähigen Kosten tragen.

• Für die Begrünung sind mehrjährige

vorrangig heimische

und klimaresistente Pflanzen zu

verwenden.

• Die Maßnahmen dürfen nicht

mietpreissteigernd umgelegt

werden.

• Für die geförderten Maßnahmen

gilt eine fünfjährige

Zweckbindung.

• Die zu begrünende Fläche bzw.

das Gebäude ist mindestens fünf

Jahre alt.

• Mit der Ausführung der Maßnahmen

darf erst nach Bewilligung

der Zuwendung begonnen

werden.

• Die Maßnahme muss bis zum

31. März 2022 abgeschlossen

werden.

• Zwischen Burggemeinde und

Eigentümer wird ein Vertrag

Zierpflaume wird durch Platane ersetzt

Viele vermissen ihn jetzt erst recht,

wenn der Frühling kommt. Die japanische

Zierpflaume fiel durch

ihre rosafarbene Blütenpracht

auf. Wenn die Sonne durch die

Blätter drang, war dies ein eindrucksvolles

Bild. Eine Familie

blickte kürzlich traurig auf die

Stelle, wo die japanische Zierpflaume

stand: „Hier drunter

haben wir immer gerne gesessen.

Wir machten hier auch

schon Picknick. Von hier haben

wir Fotos in Richtung Patschelbrunnen

gemacht.“ Die Borner

Boulefreunde, die gleich nebenan

dem Schweinchen nachjagen,

fanden hier Schutz gegen

Regen und Sonne. So manche

ihrer Geburtstagsfeiern erlebte

der Baum, aber auch Touristen

aus nah und fern spendeten dem

Baum ihre Beachtung.

Diesen Baum im Sitzkreis am

Borner Patschelbrunnen gibt es

nicht mehr: Die attraktive Zierpflaume

war ein wahrer Blickfang

im Schatten der Pfarrkirche St.

Peter Born, hat aber den sehr trockenen

Sommer nicht überstanden.

Das vorhandene Wasser, dass um

den Baum floss, drang nicht zu den

Wurzeln des Baumes. Die Baumart

ist eigentlich bekannt dafür,

dass sie Trockenheit verträgt. Die

Heimatfreunde Born wurden aktiv.

Ein Fachmann der Gemeinde

untersuchte den Baum und stellte

fest, dass der Baum nicht mehr

zu retten war. Dafür gibt es bald

einen Ersatzbaum - eine Platane.

Die Heimatfreunde Born freuen

über die verbindliche Umsetzung

der Maßnahme geschlossen

• Es wurden keine anderen Fördermittel

beantragt oder eingesetzt

(keine Doppelförderung)

Und wie unterstützt die

Burggemeinde?

Das zentrale Fördermittelmanagement

der Burggemeinde stellt den

Förderantrag für alle Eigentümer

und leitet die Zuschüsse nach der

Bewilligung durch den Fördergeber

an die Eigentümer weiter.

Ist die Maßnahme beendet, reicht

der Eigentümer die Kostenbelege

lediglich bei der Burggemeinde

ein. Das Fördermittelmanagement

erstellt den Verwendungsnachweis

und wickelt alle weiteren Schritte

mit dem Land ab.

Wollen auch Sie helfen, das Klima

zu verbessern und mehr Lebensraum

für Tiere zu bieten? Dann

schreiben Sie uns, welche Art von

Fläche in welcher Größe sie begrünen

lassen wollen. Ihre Ansprechpartnerin

bei der Burggemeinde

Brüggen ist Renate Kirsch, telefonisch

erreichbar unter 02163/5701-

134 sowie per E-Mail an Renate.

Kirsch@brueggen.de.

sich über den neuen Mittelpunkt

des Sitzkreises.

Hier spendete die japanische

Zierpflaume Schatten. Eine Platane soll

künftig diese Aufgabe übernehmen.

Fotocollage: Paul Offermanns

6


Ein Werk mit vielen Namen

Infos zur Ortsgeschichte von Dr. Ina

Germes-Dohmen

Jakob Schlüter – der Name ist in

Brüggen hinlänglich bekannt. Der

Jakob-Schlüter-Weg erinnert an den

unternehmerischen Wirt, der sich

1886 entschloss, die erste Dampfdachziegelfabrik

Brüggens zu errichten,

und damit den Startschuss

für die Ansiedlung der Tonindustrie

gab. Aber wenn man in Brüggen

fragt, wo denn die „Rheinische

Dampf-Falzziegelfabrik Schlüter

& Co“ gelegen habe, erntet man

bei vielen nur ein Schulterzucken.

„Vermutlich da, wo jetzt der Weg

ist?“, kommt als Antwort. Doch das

stimmt nicht: Die erste Brüggener

Dachziegelfabrik lag genau gegenüber

auf der südlichen Seite der

Borner Straße, also direkt neben

dem Bahnhof und nicht da, wo der

Weg nun liegt.

Ältere werden sich erinnern und sagen

nun vielleicht: Aber am Bahnhof

lag doch die Elmpter Dampffalzziegelei?

– Und damit haben sie auch

recht. Denn die Dampffalzziegelei

zu Elmpt war die Nachfolgerin

von Schlüter.

Die Schlüter‘sche Fabrik

hat nämlich, wie so manche

andere, die schwierigen

Zeiten nach dem

Ersten Weltkrieg und die

Inflation nicht überstanden

und ging 1924 in Konkurs. Die Konkursmasse

wurde aufgekauft und an

der Borner Straße als Werk II der

Dampffalzziegelei zu Elmpt weiterbetrieben.

Dieses Werk wurde dann

noch mal unter anderem Namen

eingetragen (Elmpter Dampffalzziegelfabrik

Schmand & Co), ging

aber bald wieder an die Dampffalzziegelei

zu Elmpt über. Viele Namen

also für das gleiche Fabrikgebäude!

Die Dampffalzziegelei zu Elmpt expandierte

1959 noch einmal, als sie

auch die „Brüggener Dampf“ kaufte

und damit an der Borner Straße zwei

direkt gegenüberliegende Werke besaß.

Aber auch die Dampffalzziegelei

zu Elmpt musste 1969 Konkurs

anmelden, mit ihr

endete der Betrieb auch der beiden

Brüggener Werken an der Borner

Straße. Und was passierte dann mit

dem früheren Werk von Schlüter?

Das Gebäude für die Kasseler Öfen

wurde 1969/70 abgerissen, dort sollte

die damals noch geplante Osttangente

für Brüggen verlaufen. Den

westlichen Teil, das frühere Ringofenhaus

und das Sumpfhaus, beide

zwischen 1949 und 1960 errichtet,

kaufte 1970 eine Firma Dr. Hitzbleck

aus Osterath zur Produktion von

elektronischen Schaltgeräten. Doch

auch die blieb nicht lange; 1974 zog

die Firma Assmann Kunststoff- und

Papierverarbeitung in das Ofengebäude

ein.

Mittlerweile hatte die Gemeinde das

Gelände gekauft. Im Sommer 1983

schließlich wurden die alten Ziegeleigebäude

abgerissen, 97 Jahre,

nachdem Schlüter hier seine Rheinische

Dampfdachziegelei errichtet

hatte. Auch die Brüggener Dampf

war zu diesem Zeitpunkt schon

abgebrochen.

Und warum liegt der Jakob-Schlüter-Weg

nun auf der „falschen“ Seite

der Borner Straße? Vielleicht kann

ein Leser des Stadtjournals dazu etwas

sagen?

Foto: Kreisarchiv Viersen, Gemeindearchiv

Brüggen

Diese Ecke an der Kreuzstraße in

Born - mit der Josefssäule und der

Bushaltestelle - soll ein neues Outfit

bekommen. Foto: Offermanns

Heimatfreunde Born kümmern sich um Josefs-Säule

Einen neuen Wasseranschluss bekommt die St.-Josefs-Säule An der Kreuzstraße in Born.

Das nahe Wasser soll das Fleckchen zum Blühen und Grünen bringen.

Herbert Karner hatte das Gelände

rund um Josefs-Säule bisher gehegt

und gepflegt, wo auch der Baum der

Heimat mit einem Erinnerungsstein

der Schönauer/Oberschlesien steht.

Das Wasser zur Bewässerung musste

er extra aus rund 50 Meter Entfernung

besorgen. Die Pflege übernahm

nun Klaus Feikes - auch ehrenamtlich.

Aufgrund der Neubepflanzung

benötigt die pflegebedürftige Fläche

viel Wasser. Es kam zu einem Lokaltermin

zwischen der Gemeinde mit

Bürgermeister Frank Gellen, den

Gemeindewerke-Geschäftsführern

Thomas Jäger und Nico Lottmann

sowie den Heimatfreunden Born mit

dem Vorsitzenden Thorsten Merz sowie

Klaus Reuters und Dieter Lankes.

Im Zuge der neuen barrierefreien

Bushaltestelle wird der neue Wasseranschluss

ortsnah angelegt. Die

Sitzbank wird umgestellt, mit Blick

auf die neue Blumenwiese - statt des

bisherigen Rasens.

„Im Rahmen der Umgestaltung wird

dort auch unser neuer Schaukasten

einen Platz finden, um die dortigen

Bürger über unsere Aktivitäten

zu informieren, damit sie ebenfalls

Mitglied werden“, wünscht sich Heimatfreunde-Vorsitzender

Thorsten

Merz. „Vorbereitungen wurden bereits

getroffen, die Arbeiten starten

demnächst hier.“ Eine weitere Baustelle

ist die St.-Josefs-Säule (Ende

des 19. Jahrhunderts, Sandstein, Josefs-Figur

mit Kind, Sockel mit neugotischen

Schmuckfiguren), die stets

zum Namenstag mit einem Treffen

von Gläubigen in den Mittelpunkt

rückte. Den Zustand der Figur (die

etwas schief wirkt) soll die Denkmalpflege

überprüfen, inwieweit dort

Restaurierungsarbeiten vorgenommen

werden können oder müssen.

Die Fläche vor der Josefs-Säule wird

durch die Heimatfreunde Born neu

aufgearbeitet.

PHYSIOTHERAPIE ERKAN SEZEN

Borner Str. 28 · 41379 Brüggen · Tel: 02163-9496099

Krankengymnastik

Manuelle Therapie

Kiefergelenkstherapie

Lymphdrainage

Neurologische Behandlungen

Massage

Wärme-/Kältetherapie

Hausbesuche




KG-Bobath und PNF

Betriebliches Gesundheitsmanagement

IHK zertifiziert

Präventions- und Gesundheitskurse

Personal Training mit

Lifestyle-Coaching (Ernährung)

Heilpraktiker (Physiotherapie)

Borner Str. 28 · 41379 Brüggen · Tel: 02163-9496099

www.physiotherapie-sezen.de 7

· info@physiotherapie-sezen.de

TERMINE NACH

VEREINBARUNG


Dauert der Lockdown an?

Wir sind weiter für Sie da!

Wo können Sie bestellen und wie kommt es zu Ihnen nach Hause? Hier zeigen wir,

wer was liefert, wo man bestellen kann und wo abholen.

Ein kostenloser Service des Stadtjournal Brüggen.

mode metten GmbH

Borner Str. 7-13

Kontaktlose Abholung und Lieferung nach

Vereinbarung möglich.

Telefonisch und Whats App

02163 6490

0160 53 66 097

Mail: pmetten@t-online.de

Sport Lohan

Holtweg 32

Kontaktlose Abholung von Bestellungen

möglich!

Beratung und Terminvereinbarung per Tel.

oder WhatsApp/Signal:

02157-3029986

0172-6170099

Boerholzer Maehwerk

Klosterstraße 22

Kontaktlose Abholung nach Vereinbarung

möglich. Telefonisch & WhatsApp

Tel. 02163 - 5288

Mail: maehhhwerk@t-online.de

Onlineshop

www.boerholzer-maehwerk.com

Mobile Haus

Klosterstraße 51

Nach Absprache mit dem Ordnungsamt

sind wir wieder zu gewohnten Öffnungszeiten

für Sie da. Wir freuen uns auf Sie!

Mo-Fr: 9:30-18:30 Sa: 10:00-15:00

Tel: 02163 - 3410295

www.mobile-haus.de

ESSbar by Partyservice

Vollmer

Klosterstr.52

Wechselnder samstags Mittagstisch, zum

Abholen, während des Lockdowns.

Öffnungszeiten 11 - 14 Uhr

Vorbestellung unter WhatsApp

0177/5981512 o. 02163/4993741

Getränke van Montfort

Christenfeld 11

Kontaktlose Lieferung nach Vereinbarung

möglich.

Telefonisch &

WhatsApp 0174 2973630,

Mail: nicole@vanmontfort.de,

www.vanmontfort.de

Optik

Zambona & Rose

Bruchstr. 2

Aktuelle Öffnungszeiten bis Ende

LockDown:

Mo-Fr. 9:00 – 13:00 Uhr und

von 14:30 – 17:00 Uhr.

Samstags geschlossen.

Atelier Schmuck Bettina

Tönnissen

Borner Str. 26

Schaufenstershopping, Call&Collect,

Click&Collect, Dropshipping einiger unserer

Lieferanten, Lieferservice im 15km Umkreis,

Auswahl über FB und Instagram Account.

WhatsApp an 01756869751

Tel. 02163-5717458

NN MEDICAL

Burgwall 2

Kontaktlose Lieferung nach Vereinbarung

möglich.

Telefonisch und per Mail

0 21 63-349 50 97

oder info@nn-medical.de

Eine weitergehende

Auflistung finden Sie

auf www.werberingbrueggen.de

Beitrag nur die Hälfte

Der Turn- und Sportverein Bracht

wendet sich mit einer guten Nachricht

an seine Mitglieder. „Auch

wir als Sportverein leiden unter

den Einschränkungen.

Unser vielfältiges Sportangebot

konnte nur teilweise

angeboten werden.

Seit einigen Wochen fällt

unser normales Sportangebot

sogar ganz aus.

Trotzdem haben unsere

Abteilungen Online-

Sportangebote ins Leben gerufen,

um auf diese Weise zu versuchen,

auch in dieser schwierigen Zeit,

alternative Sportmöglichkeiten

anzubieten“, informiert der Vorstand

des TSF. Der TSF-Vorstand

hat den Beschluss gefasst, allen

Mitgliedern 50 Prozent des Beitrages

für das erste Halbjahr 2021

zu erlassen. Dadurch möchte er

ein Zeichen von Miteinander und

Solidarität setzen und insbesondere

Familien, aber auch

jeden Einzelnen, finanziell

entlasten.

An dieser Stelle noch ein

kurzer Hinweis zur terminlichen

Planung der Jahreshauptversammlung

der

TSF: „Sobald uns die Möglichkeit

gegeben wird, die

Versammlung als Präsenzveranstaltung

anbieten zu können, werden

alle dafür notwendigen Vorbereitungen

getroffen. Über den

genauen Termin und die Tagesordnung

werden wir dann rechtzeitig

informieren“, sagt der Vorsitzende

Wolfgang Buchholz.

Soforthilfe Sport: Fünf

Millionen Euro zusätzlich für

existenzgefährdete Sportvereine

Die Landesregierung wird auch

weiterhin existenziell in Not geratene

Sportvereine mit der Soforthilfe

Sport unterstützen. Dafür

hat der Haushalts- und Finanzausschuss

des Landtages mit Beschluss

vom 3. Februar zusätzliche

Mittel in Höhe von fünf Millionen

Euro bereitgestellt. Von den im

Jahr 2020 zur Verfügung gestellten

Landesmitteln in Höhe von zehn

Millionen Euro wurden bisher gut

neun Millionen Euro ausgezahlt.

Mit den Hilfen konnten 768 Sportvereine

vor der Zahlungsunfähigkeit

bewahrt werden.

Andrea Milz, Staatssekretärin für

Sport und Ehrenamt, betonte: „Ich

bin sehr froh darüber, dass nur wenige

der gut 18.000 Sportvereine

und -verbände in Nordrhein-Westfalen

bisher in existenziellen Nöten

waren und wir diesen Vereinen in

einer für sie schwierigen Zeit helfen

konnten.“ Die Staatssekretärin

sagte weiter: „Zugleich möchte ich

allen Vereinsmitgliedern, die ihren

Vereinen treu bleiben und ihnen

mit ihren Beiträgen gemeinschaftlich

durch die Krise helfen, herzlichst

danken. Ich bin zuversichtlich,

dass die Vereine mit Hilfe

ihrer Mitglieder, der Tatkraft der

Vereinsverantwortlichen und der

finanziellen Unterstützung öffentlicher

Stellen auch schwierige Situationen

bewältigen werden.“

Der Beantragungszeitraum für

die dritte Förderphase endet am

15. März 2021. Die anschließende

Förderphase ist zunächst bis zum

30. Juni 2021 geplant. Sportvereine

sowie Bünde und Fachverbände

können ihre Anträge online

über das Förderportal des Landessportbundes

Nordrhein-Westfalen

stellen. Vereine, die bereits eine

Soforthilfe erhalten haben, sind

nicht von weiteren Förderungen

ausgeschlossen.

TuRa Brüggen plant Jahreshauptversammlung

Ende Mai

(bigi) Auch wenn zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch keine

sportlichen Aktivitäten in den Vereinen stattfinden dürfen, hofft TuRa

Brüggen, bald wieder alle Mitglieder und gerne auch neue Gesichter in

den Abteilungen begrüßen zu dürfen. Die Jahreshauptversammlung soll

am 28. Mai stattfinden, wenn es die dann geltenden Hygienevorschriften

und die Corona-Zahlen erlauben. Anfang Mai werden die Abteilungsversammlungen

stattfinden.

„Hoffen wir, dass sich dann alle wieder treffen dürfen und wir entspannte

Versammlungen durchführen können. Auch die Sportabzeichenverleihung

wird dann im Mai auf dem Vennberg mit einer persönlichen

Übergabe stattfinden“, kündigt die stellvertretende Vorsitzende Benita

Weiß an.

8


M U S I K

SCHULE

HÄRTEL

Spass an Musik?

Musikalische Früherziehung

Blockflöte & Klavier

Flötenensembles

Ulrike Härtel

Dipl. Musikpädagogin

Roermonder Str. 29

41379 Brüggen

Tel. (02163) 5 86 55

www.musikschule-brueggen.de

TSF Bracht Ü45-Altherren sucht Verstärkung

Vor fast genau 17 Jahren waren die

Ü45-Altherren-Fußballer der TSF

Bracht emsig bemüht, den langen

Terminkalender für die Saison erfolgreich

„abzuarbeiten“. So verwundert

es nicht, dass man das

erste Spiel des Jahres 2004 am 28.

Februar auf schneebedeckten Naturrasen

in Bracht unbedingt absolvieren

wollte. Der Gegner aus

Giesenkirchen reiste gern an und

fertigte die Brachter mit 5:0 ab –

vermutlich hatte man in Bracht

die Schneeschuhe mit den Fußballschuhen

vertauscht. Das Bild

zeigt als zweiten oben von links

den damals noch aktiv spielenden

Ehren-Abteilungsleiter Hans-Werner

Rieken. Links daneben Bernd

Schroers und darunter Friedhelm

Leven, die beide heute noch aktiv

mitwirken. Fast auf den Tag genau

17 Jahre später wäre man nicht nur

in Bracht froh, selbst bei diesen

widrigen Platzverhältnissen wieder

mal die Fußballschuhe schnüren

zu dürfen.

Das aktuelle Team der Ü45-Altherren

fiebert der Wiederaufnahme

des Spielbetriebes entgegen. Man

freut sich über die Unterstützung

weiterer, aktiver Mitspieler – geben

Sie gern Rückmeldung an den

Schriftführer Friedhelm Leven per

E-Mail an f.leven@t-online.de

Foto: Mannschaftsbild TSF-Bracht

AH Archiv

Dolle Dohlen Damen jetzt auch am Vereinsbaum

(bigi) Ursprünglich aus dem Mütter-Kaffee entstanden, führen die Dollen Dohlen Damen aus Bracht nun die

alten Traditionen der Gruppe als eingetragener Verein weiter. Und somit erhielten sie mit ihrem Logo nun auch

einen Platz am Vereinsbaum an der Marktstraße.

Nachdem sich die Gruppe des Mütter-Kaffees aufgelöst hatte, wurde formlos dennoch weiter Karneval gefeiert.

Zum festen Stamm gehören Gaby Assel, Ulrike Schütt, Natascha Römer, Birgit Dörnhaus, Karin Terstappen,

Irmgard Terhag, Silvia Bontenackels und Angela Haanen. Dass die beliebte Sitzung nun ausgerechnet in der ersten

Session ausfallen musste, nachdem die Vereinsgründung erfolgreich

abgewickelt wurde, ist schmerzhaft. Aber die Damen

lassen sich nicht unterbekommen. Die rund 30 Mitglieder des

Vereins wurden mit einem Blumengruß „Wir denken an Euch“

abstandsgerecht besucht. „Nun freuen wir uns auf die Session

2021/22 und hoffen, dann wieder ordentlich Karneval feiern zu

können. Wir bereiten jetzt schon die Stücke für die kommende

Session vor“, sagt die Vorsitzende und Sitzungspräsidentin Ulrike

Schütt.

Ein dickes Dankeschön geht noch an Heiner Beeker und die

Freiwillige Feuerwehr, die das Wappen der Dollen Dohlen Damen

am Vereinsbaum angebracht haben. „Ebenfalls möchten

wir uns bei der Gelegenheit bei allen bedanken, die den Brachter

Vereinsbaum

überhaupt erst

möglich gemacht

haben. Es

ist schön, dass

wir nun auch ein

Teil davon sind“,

versichern die

Dollen Dohlen

Damen.

Foto: Birgit

Sroka

Hülst 2 · Born 23 · 41379 Brüggen

Hülst 2 · 41379 Brüggen

Tel. 02157-871820 · Fax 02157-871822

Mühlencafé

An der Brachter Mühle 13

Boerholzer M-ä-hhh-Werk

Handspinnerei

Claudia Holthausen

Herzlich willkommen!

Klosterstraße 22 · Tel. 02163-5288

maehhhwerk@t-online.de

www.boerholzer-maehwerk.com

Solar?

02157-871927

BÜLTER!

9


Markus Terporten wird zum Diakon geweiht

Am 20. März wird der Brachter

Markus Terporten im Hohen Dom

zu Aachen von Weihbischof Karl

Borsch zum Diakon geweiht. Gemeinsam

mit einem Mitbruder aus

der Eifel wird er durch Handauflegung

und Gebet die Diakonenweihe

empfangen. Die Liturgie wird im

geschlossenen Rahmen mit wenigen

geladenen Gästen im Aachener Dom

stattfinden.

(bigi) In Bracht ist Markus Terporten

kein Unbekannter. Er entstammt

einer alteingesessenen Brachter

Familie, die seit Generationen auf

der Königstraße 5 einen Bauernhof

bewirtschaftete. Die Wirtschaftsgebäude

wurden zu Beginn des Jahres

abgerissen. Nach Ablegung des Abiturs

im Jahr 2006 absolvierte er zuerst

eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann

beim Erzbistum Köln

und arbeitete bis zum Jahr 2010 in

der Liegenschaftsverwaltung sämtlicher

katholischer Kirchengemeinden

Düsseldorfs. Gleiche Tätigkeit

übte er danach bis zum Jahr 2014

beim Bistum Aachen für die Region

Krefeld/ Kempen-Viersen für die

heimischen Pfarren aus.

Nach einer vierwöchigen Pilgerreise

auf dem Camino nach Santiago de

Compostela, entschloss sich Markus

Terporten Priester zu werden. Im

Herbst 2014 begann er sein Studium

der Theologie in Münster, das er im

Frühjahr 2020 erfolgreich abschloss.

Während dieser Zeit lebte er im Bischöflichen

Priesterseminar Borromaeum

in Münster und durchlief die

kircheninterne Priesterausbildung.

Vom Herbst 2016 bis Sommer 2017

lebte er für zwei Semester in Krakau

/ Polen, um dort seine Studien zu ergänzen

und den polnischen Katholizismus

kennenzulernen. Derzeit

befindet sich der Weihekandidat im

Pastoralpraktikum in der Pfarre St.

Willibrord in Herzogenrath-Merkstein,

in der praktische Ausbildungselemente

vermittelt werden.

„Die kirchliche Prägung und Beziehung

kommt bei mir nicht von ungefähr.

Seit Kindesbeinen an war ich

eng mit der Pfarre St. Mariä Himmelfahrt

verbunden und ich habe

mich über Jahre im Pfarrleben engagiert“,

beschreibt Terporten. Als

eifriger Messdiener unter Pfarrer

Johannes Wolters, der ihn sehr prägte,

erlebte er eine lebendige Jugendarbeit.

Als langjähriges Mitglied

der Messdienerleiterrunde bestehen

bis heute innige Freundschaften

in Bracht aber auch nach Brüggen

und Born. Bei den Ferienfreizeiten

der Weggemeinschaft BBB war er

über 15 Jahre Betreuer und konnte

seine Erfahrung in der Jugendarbeit

vertiefen. Zudem war und ist die

jährliche Wallfahrt nach Kevelaer

eine feste Größe im Jahreskreis von

Markus Terporten, da er auf diesem

Wege alte und neue Kontakte zu den

Mitpilgern pflegen kann. Mit den

Pfarrern Eller und Schürkens hatte

er einen guten Austausch und bedauert

es sehr, dass die Pfarrstellen

in Born, Bracht und Brüggen derzeit

vakant sind.

Der Großonkel mütterlicherseits von

Markus Terporten, Pfarrer Wilhelm

Pötter, feierte am 25. Februar sein

Diamantenes Priesterjubiläum und

erfreut sich guter Gesundheit. Der

in Hülst geborene Jubilar verbringt

seinen Lebensabend in Mönchengladbach

und hilft weiterhin regelmäßig

in der Seelsorge aus. Pfarrer

Pötter wiederum wurde sehr von seinem

Onkel Prof. Dr. Bernhard Nisters

geprägt und gefördert. Er war

als Dozent für Pastoraltheologie an

der Universität in Münster und Pfarrer

in Telgte in Westfalen tätig, sein

Elternhaus steht in Alst.

Markus Terporten dankt allen, die

ihm auf dem bisherigen Lebensund

Berufungsweg begleitet haben.

„Ich schätze diejenigen sehr, die immer

wieder für mich gebetet und an

mich gedacht haben und dies auch

weiterhin tun. Hierdurch fühle ich

mich mit allen Menschen in Born,

Bracht und Brüggen verbunden“,

so der 34-Jährige. Geplant ist, dass

Markus Terporten 2022 zu Pfingsten

zum Priester geweiht wird.

„Hoffentlich können wir dann meine

Primiz, meine erste Heilige Messe,

in Bracht feiern. Es soll ein Fest

werden, an dem alle Menschen, die

sich mit der Kirche und mit mir verbunden

fühlen, teilnehmen können“,

freut er sich schon und lädt bereits

jetzt alle herzlich zu den Feierlichkeiten

im kommenden Jahr ein.

Foto: Thomas Hohenschue

Alternative Dachziegelproduktion

in Bracht aufgeflogen

Bewährt seit 40 Jahren!

» HEIZUNG » SANITÄR » BÄDER » ELEKTRO

Weihersfeld 25

DE-41379 Brüggen

T. 02163 - 69 45

info@thomsen-gebaeudetechnik.de

In Bracht wurden Dachziegelproduzent Gerald Laumans und Caféchefin

Silke Beckstedde beim Austausch zweier Dachziegel vom Paparazzi Josef

Loven auf offener Strasse überrascht und bildlich festgehalten. Wie es sich

heraus stellte, arbeiten Laumans und Beckstedde seit wenigen Wochen konspirativ

an einer süßen Dachziegelvariante zur Erweiterung des Brachter Originalprodukteportfolios

zusammen. Während der Laumansche „Turmfalzziegel“

schon längere Zeit für die im Dohlendorf traditionell beste Qualität in

Sachen Hausbedeckung steht, wird die „Brauter Pann“ aus dem Hause Café

Bürgermeister=Amt ab sofort für beste und direkte Hüftabdeckung sorgen.

Die „Brauter Pann“ ist im Ganzen nur mit einem Vorlauf von mindestens fünf Tagen

telefonische unter 02157 / 1249808 vorzubestellen. „Der Verkauf von einzelnen

‚Dachziegelscherben‘ ist momentan leider nicht möglich“, schmunzelt Silke

Beckstedde. Bei der „Brauter Pann“ handelt es sich um eine Buttercremetorte mit

Marzipanabdeckung und Obstmus aus regional verfügbaren Früchten, sie enthält

keine Nüsse. Die Größe reicht für bis zu zehn Personen.

Foto: Loven

10


• Der Rat stellte die Unzulässigkeit

des Bürgerbegehrens zum Erhalt

des Silberahorns fest.

• Für die Schülerinnen und Schüler

der Gesamtschule wird zum

Schuljahr 2021/22 das Schokoticket

eingeführt; für die

Grundschulen bleibt es beim

Schülerspezialverkehr.

• Zu folgenden Themen wurden

Anträge aus den Fraktionen

in die Fachausschüsse verwiesen:

Änderung der Verkehrsführung

der Brüggener Straße,

Anlage von zusätzlichen Blühwiesen

und Errichtung einer

Klimaschutzsiedlung.

• Drei Anträge, die alle den Bereich

der öffentlichen Sicherheit

und Ordnung betreffen, wurden

zur weiteren Beratung in den

Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss

weitergeleitet

(Kommunaler Ordnungsdienst,

Schutz vor Vandalismusund

Diebstahlschäden, Arbeitskreis

Sicherheitspartnerschaft).

Informationen aus dem Gemeinderat

In der Sitzung des Rates am 16. Februar wurden in einer umfangreichen

Tagesordnung insgesamt 39 Punkte beraten. Das Wichtigste in Kürze:

• Zu den Aktivitäten und Initiativen

zu einem gemeindlichen Engagement

im Wohnungsbau werden

die Gespräche fortgesetzt und

im Rat zeitnah berichtet.

• Abgelehnt wurde ein Antrag zur

Erstellung eines qualifizierten

Mietspiegels.

• Auf den Weg gebracht wurde

der Einsatz von zusätzlichen Hinweisschildern

in der Fußgängerzone

Brüggen, mit denen Radfahrer

zu mehr Rücksichtnahme

aufgefordert werden. Ebenfalls

Zustimmung fand die Aufstellung

von zusätzlichen Bänken im

Ortskern.

• Das von den Werbegemeinschaften

in Niederkrüchten,

Schwalmtal und Brüggen gemeinsame

entwickelte und von

den Wirtschaftsförderern unterstützte

Projekt eines Gutscheinsystems

wird in 2021 und 2022

finanziell unterstützt („Heimvorteil

Westkreis“).

• Die Verwaltung wurde beauftragt,

die Planungen zur Umsetzung

einer Impfschwerpunktpraxis

gemeinsam mit den ortsansässigen

Ärzten weiter zu betreiben

und ein abschließendes Konzept

zur Entscheidung vorzulegen.

• Der Haushaltsentwurf 2021

wurde eingebracht und wird jetzt

in den Fraktionen beraten. Der

Entwurf geht momentan noch

von einem Defizit von etwa 1,6

Millionen Euro aus. Die Verabschiedung

des Haushaltes ist für

die Sitzung des Rates am 22. April

2021 vorgesehen.

• Bedingt durch die Einschränkungen

der Corona-Pandemie

wurde der Sitzungskalender für

den Rat und die Ausschüsse für

das erste Halbjahr 2021 angepasst.

• Das aufwändige und komplexe

Vergabeverfahren zum Gaskonzessionsvertrag

konnte mit dem

Beschluss zur Vertragsunterzeichnung

abgeschlossen werden.

• Weitere Informationen im

Ratsinformationssystem der

Burggemeinde:

Homepage www.brueggen.de /

Rat und Verwaltung / Politik

& Ratsinfo. (https://ris.brueggen.de/).

Fit

in den

Frühling

mit unseren frischen

und fertigen Salaten,

Snacks, deftigen

Eintöpfen und vielem

mehr von

© PANKARZ

Online-Austausch zum beruflichen Wiedereinstieg

Sie waren länger nicht mehr beruflich

aktiv, haben Verwandte

gepflegt, Kinder versorgt? Jetzt

können Sie sich vorstellen wieder

durchzustarten? Hierzu organisiert

die Brüggener Gleichstellungsbeauftrage

eine Online-Beratung und

bietet kompetente Begleitung an.

Auch zu Online-Vorstellungsgesprächen

gibt es Infos. Sie erhalten

eine Beratung per Handy oder PC.

Vorab wird gerne dazu die Technik

erklärt. Bitte nicht abschrecken

Die Altbauspezialisten

Restaurieren u. Sanieren

Innen u. Außen

lassen! Der Termin ist Donnerstag,

18. März, 10 Uhr.

Die Brüggener Gleichstellungsbeauftragte

Michaela Mevissen

sowie Eva Wallrath von der Perspektive

Wiedereinstieg und die

Beauftragte für Chancengleichheit

am Arbeitsmarkt Monique

van Huijstee werden zum Thema

berufliche Planung beraten. Sie

haben die Möglichkeit, Fragen zu

stellen und sich in einer Gruppe

auszutauschen. „In lockerer Atmosphäre

und zusammen mit anderen

Gleichgesinnten wollen wir herausfinden

‚Wo stehe ich?‘, ‚Wohin

will ich?‘ und ‚Wer kann mich unterstützen?‘,

beschreibt Mevissen.

Anmeldungen bitte per E-Mail an

michaela.mevissen@brueggen.de

oder telefonisch unter 02163/57010.

Nach Ihrer Anmeldung nehmen

wir Kontakt auf und besprechen,

wie dieses Online-Treffen genau

funktioniert.

Die neuen Öffnungszeiten!

Mittwoch: 9–18.30 Uhr

Donnerstag: 9–18.30 Uhr

Freitag: 9–18.30 Uhr

Samstag: 9–14 Uhr

oder nach tel. Vorbestellung

Besuchen Sie

unseren

Direktverkauf

in Kempen!

H. Funken GmbH & Co. KG

Industriering Ost 91 | 47906 Kempen

Telefon 0 21 52-914 99-0

+49(0)2157-13 444 85 Meister und geprüfte Restauratoren im Handwerk info@die-bauwerkstatt.de

11

direktverkauf@bauerfunken.de

www.bauerfunken.de


schlosserei

andreas

büsen

Bauschlosserei & Stahlbau

Stahl- & Edelstahl-Geländerbau

Vor- und Überdächer

Treppen und Anbaubalkone

Schlosserarbeiten aller Art, Reparaturen

An der Beek 255 · 41372 Niederkrüchten

Telefon 02163-8899 01 · Mobil 0179-2 06 4277

Fax 02163-889902 · info@schlosserei-buesen.de

www.schlosserei-buesen.de

Karneval ganz

anders

(bigi) Um ein klein wenig an den

Karneval zu erinnern, dekorierte

Heiner Beeker von den Brachter

Wasserratten sein Schaufenster mit

allen Orden der Wasserraten und

der Historie „So fing es an“. Bilder

von Karnevalszügen wurden

präsentiert und zwei lebensgroße

Figuren in Wasserratten-Tracht

zierten das Fenster zur Freude der

Spaziergänger.

Foto: Sroka

Gabi Assel

Immobilien

& Home-

Staging

Nordwall 16 · 41379 Brüggen

Telefon 02157-8758565 · Fax 02157-899735

info@immobilien-assel.com

www.immobilien-assel.com

www.schreinerei-pro-team.de

Treppen und

Möbel aus

Meisterhand

Wärmepumpe?

02157-871927

BÜLTER!

Karnevalsaktion brachte strahlende Kinderaugen

(bigi) Über 500 Tüten mit Süßigkeiten, Bastelmaterialien, 240 Trinkflaschen sowie 86 Päckchen mit Spiel- und

Malbögen zierten nach und nach den Kamelle-Pavillon auf dem Vorplatz des Cafés Bürgermeister=Amt in

Bracht. Mit dieser Aktion wollte Silke Beckstedde mit der Unterstützung etlicher lieber Helfer und Sponsoren

an den Brachter Karnevalszug

erinnern. Bis auf

eine Situation gab es auch

in Hinblick auf die Coronaschutzverordnung

kein

Grund zur Beschwerde.

Die Polizei kontrollierte

mehrmals am Platz.

„Alle Kinder und Eltern

verhielten sich vorbildlich

und mit gegenseitiger

Rücksichtnahme“, resümiert

Silke Beckstedde.

Foto: Beckstedde

Wie geht es eigentlich der Jugend?

Anna, 16, berichtet:

Aufgrund der momentanen Situation

befinden die meisten sich seit

geraumer Zeit im „homeoffice“

oder im „home-schooling“. Auch

wenn sich diese Situation wegen

der steigenden Infektionszahlen

nicht vermeiden ließ, um unser aller

Gesundheit zu schützen, hat sie

dennoch ihre guten und schlechten

Seiten. Aus eigener Erfahrung

kann ich lediglich vom „homeschooling“

berichten, jedoch kann

ich mir gut vorstellen, dass es auch

den Arbeitnehmern/innen und Arbeitgebern/innen

ähnlich ergeht.

Denn den ganzen Tag zuhause zu

sitzen, setzt den meisten mental zu.

Unterricht von Zuhause aus ist im

Gegensatz zu dem, was viele vermuten

würden, sehr anstrengend.

Es bereitet den meisten große

Schwierigkeiten, zwischen Schule

und Freizeit eine klare Abtrennung

zu ziehen. Hinzu kommt, dass das

Schulaufgabenpensum sehr hoch

ist, wodurch es leider auch nicht

leichter wird, sich von dem Stress

des Lockdowns zu erholen. Vor allem

erschwert es den Weg zum Abschluss

oder zum Abitur, welchen

viele von uns im Moment gehen

müssen. Trotz zahlreicher Videokonferenzen

und passenden Aufgaben

zum Unterrichtsstoff, findet

nur eine eingeschränkte Kommunikation

mit Schülern und Lehrern

statt. Das erschwert das Lernen,

sodass wir uns im Endeffekt nicht

gut genug vorbereitet fühlen.

Diese ganzen Überlegungen und

der zusätzliche Stress führen bei

vielen Schülern/innen zu einem zunehmenden

Druck. Außerdem ist

die Interaktion mit Gleichaltrigen

durch den mittlerweile schon zweiten

Lockdown erheblich beeinträchtigt,

da eine Kommunikation

nur über soziale Medien oder Telefonate

möglich ist. Zusätzlich ist es

auch nicht möglich, sich in Jugendeinrichtungen

oder zur Ausübung

von Hobbys zu treffen, auch das

Treffen im privaten Bereich ist zur

Zeit nur bedingt erlaubt. Jugendzentren

und auch einige Betreuer/

innen von Freizeitaktivitäten haben

eine sehr gute Onlinealternative

gefunden, wie etwa die Jugendtreffs

in unserer Umgebung. Über

Discord wird ein Spieleangebot

und ein Raum für Unterhaltungen

mit Betreuern/innen und anderen

Jugendlichen angeboten, um eine

Beteiligung zu ermöglichen und

um den Jugendlichen eine Auszeit

vom Schulleben zu geben. Persönliche

Interaktionen kann das nicht

ersetzen. Ich hoffe trotz dieser erfolgreichen

Problemlösung, dass

die Situation sich in naher Zukunft

bessern wird und ein verhältnismäßig

normales Leben erneut möglich

ist, wenn auch mit erhöhten

Hygienemaßnahmen.

Habt Ihr etwas Interessantes zu

berichten? Liegt Euch etwas auf der

Seele, dass Ihr zum Thema machen

möchtet? Habt Ihr Lust, einen Artikel

zu schreiben? Dann wendet Euch an

die Jugendzentren in Brüggen, um

Details zu besprechen.

12


Großer Besucherandrang in den Naturschutzgebieten

Zum Wohl der Wildtiere unbedingt

Verhaltensregeln einhalten

Kreis Viersen. Schlitten fahren,

wandern, reiten – viele Menschen

zieht es aktuell ins Freie. Auch in

den Naturschutzgebieten des Kreises

Viersen nimmt der Besucherandrang

erheblich zu – und stellt

für einige Wildtiere eine Gefahr dar.

Um sie zu schützen, gelten für Besucherinnen

und Besucher folgende

Verhaltensregeln:

• Meiden Sie vor allem die Dämmerung.

Diese Zeit nutzen Wildtiere,

um nach Nahrung zu suchen.

• Bleiben Sie auf den Wegen.

• Halten Sie Hunde kurz angeleint.

• Verfolgen Sie keine fliehenden

Wildtiere für ein Handyfoto oder

Video.

• Erklären Sie Ihren Kindern, dass

die Beobachtung von Wildtieren

auch ohne Lärm spannend sein kann.

Um die Naturschutzgebiete darüber

hinaus zu entlasten, empfiehlt

Matthias Nickel von der Unteren

Naturschutzbehörde des Kreises

Viersen, auf örtliche Parks, stadtnahe

Grünlandflächen oder Landschaftsschutzgebiete

auszuweichen.

Er erklärt außerdem, warum die

Einhaltung der Verhaltensregeln

derzeit besonders wichtig ist: „Viele

Tiere wie der Feldhase haben im

Winter ihren Energiehaushalt auf

ein Minimum zurückgefahren. Jede

unnötige Flucht – zum Beispiel vor

freilaufenden Hunden – kostet Energie

und kann für den Hasen lebensgefährlich

sein.“

IHK und Gemeinde befragen Unternehmen

Stärken und Schwächen des Standorts Brüggen gesucht

Wo liegen die Stärken und Schwächen

Brüggens als Wirtschaftsstandort,

und wie beurteilen die

Unternehmer ihre Heimatgemeinde?

Wie kann sich Brüggen noch

besser aufstellen? Diesen Fragen

möchten die Industrie- und Handelskammer

(IHK) Mittlerer Niederrhein

und die Gemeindeverwaltung

Brüggen nachgehen. Deshalb

hat die IHK rund 1.000 Brüggener

Unternehmen angeschrieben

und um Unterstützung gebeten.

„Anhand eines Fragebogens können

sie 50 Standortfaktoren hinsichtlich

ihrer Bedeutung für das

Unternehmen und ihrer Qualität

bewerten“, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer

Jürgen Steinmetz.

„Die Ergebnisse liefern uns wichtige

Informationen über Brüggens

Stärken, zeigen uns aber auch die

Verbesserungspotenziale.“

Die Gemeindeverwaltung unterstützt

dieses Vorhaben. „Wir

möchten unsere Gemeinde auch

als Wirtschaftsstandort bestmöglich

aufstellen“, erklärt Bürgermeister

Frank Gellen. „Dafür

brauchen wir die Rückmeldungen

unserer Unternehmen. Bereits in

der Vergangenheit haben wir mit

der Standortanalyse erfreuliche

Ergebnisse erzielt. Wir hoffen,

dass uns die Zusammenarbeit mit

der IHK erneut wertvolle Erkenntnisse

bringt.“

Die IHK Mittlerer Niederrhein und

die Gemeindeverwaltung Brüggen

werden die Ergebnisse in der zweiten

Jahreshälfte 2021 der Öffentlichkeit

vorstellen. „Wir werden

das Resultat zum Anlass nehmen,

um mit Unternehmen, Verwaltung

und Politik gemeinsam über den

Standort Brüggen zu diskutieren“,

kündigt Steinmetz an.

Beziehungsglück

ist Übungssache

(bigi) Dienstag 9. März, 18.30 Uhr, bietet

Anne Steinhauser einen kostenlosen

Online-Vortrag zum Thema „Beziehungsglück

ist Übungssache“ an. Zur

Anmeldung über das Zoom-Programm

wird nur Ihre E-Mail-Adresse benötigt.

Was tun, wenn Missverständnisse oder

Sprachlosigkeit den Alltag einer Beziehung

schwierig und anstrengend

machen? Anne Steinhauser - Coach

und Mediatorin - erklärt die Tücken

der Kommunikation und zeigt einfache

Wege und Möglichkeiten auf, Ihre Partnerschaft

positiv zu verändern. Anmelden

kann man sich telefonisch oder per

E-Mail über die Homepage www.steinhauser-coaching.de.

NEU

Gute Ernte

90% Dinkelmehl

10% Ackerbohne ohne Weizen

13


Lange vermisst, jetzt wieder da. Das Kreuzworträtsel im Stadtjournal, mit Unterstützung der Gemeindewerke Brüggen

Wettkampf

der alten

Griechen

Geldgeberin,

Wohltäterin

neunter

Ton einer

diaton.

Tonleiter

engl.

Schriftsteller

deutscher

Komiker

(Otto)

nordische

Sagengestalt

Fluss

zum

Weißen

Meer

dänisch:

danke!

zähflüssiges

Kohleprodukt

engl.-

amerik.

Längenmaß

persönl.

Fürwort

(zweite

Person)

sehr

schlimm,

ungeheuer

Bindewort:

desto

3

schweiz.

Ferienort

in Graubünden

einfarbig

(franzö-

1 sisch)

(Graham)

5

Haltetau

an der

Gaffel

(Schiff)

german.

Göttin d.

Wachstums

Aristokratie

Klebemittel

Staat

in Nordwestafrika

Vorname

Venturas

englisch:

eins

altsteinzeitliche

Wohnstätte

französisch:

Straße

eine Zahl

brüggen

handelt

Ziegenleder

EDV:

lokales

Netzwerk

(Abk.)

7

Stadt in

Nordostengland

Ausflug

zu

Pferde

Vorsilbe:

übermäßig

(griech.)

chem.

Zeichen

für Strontium

Rauchfang,

Schornstein

haltbare

Chemiefaser

altrömisches

Hirtengedicht

französisches

Departement

Nachtmahr

römisches

Adelsgeschlecht

ein Indogermane

Anrede

und Titel

in Großbritannien

landwirtschaftliches

Gerät

tropisches

Harz

blatt- und

blütenloser

Organismus

unvollständige

Statue

das

Paradies

höchster

Gipfel

der

Pyrenäen

flackern,

sich hin

und her

bewegen

Teil einer

Pflanze

Qualität,

Beschaffenheit

Vorrichtung

zum

Heizen,

Kochen

10

feuchter

Wiesengrund

Schreibwarenartikel

altägyptischer

Sonnengott

rau, grob

sandiges,

unbebautes

Land

9

franz.

Schauspieler

(Philippe)

6

umsonst

(für ...)

Über 1000

Brüggener Haushalte

sind schon zum Naturstrom Brüggen

gewechselt.

leicht

regnen

kleine

Münzeinheit

in

Malaysia

Wechseln ist ganz einfach,

02157-87 36 70

anrufen,

wir erledigen alles weitere für Sie.

4

Held der

griechischen

Sage

Kassenzettel;

Gutschein

baschkirische

Hauptstadt

internationales

Notsignal

lateinisch:

Sei gegrüßt!

spanischer

Pyrenäenfluss

als

erledigt

kennzeichnen

Estland

in der

Landessprache

ungekocht

Anwesenheit

(im ...)

Oper

von

Puccini

männlicher

Hase

Verehrer,

Bewunderer

Wind

am

Gardasee

8

die

Position

ermitteln

griechischer

Kriegsgott

Registratur

Nachtlager

für

Verheiratete

Gebetsschlusswort

Wasservogel

das Sein,

Seiende

(Philosophie)

sehr

nahe

und

vertraut

11

allein,

verlassen

schlangenförmiger

Fisch

2

eine

Baltin

Kante,

Winkel

(süddeutsch)

Kfz-

Zeichen

Uelzen

beständig,

gleichbleibend

Schanktisch

byzantinischer

Kaiser

Quellfluss

des

Pregels

Strom aus

Lösungswort

Teilnahme erst ab 14 Jahren möglich; ausgeschlossen sind Mitarbeiter der

Gemeindewerke Brüggen oder verbundener Unternehmen und Mitarbeiter

des Verlages. Das Los entscheidet, die Gewinner werden kurzfristig

benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Veranstalter

des Rätsels und verantwortlich für die Datenverarbeitung sind die

Gemeindewerke Brüggen GmbH. Näheres zur Verarbeitung ihrer Daten und

zu ihren Rechten nach dem geltenden Datenschutzrecht finden Sie unter

www.zum-naturstrom.de > AGBs zu Gewinnspielen.

Freuen Sie sich auf eine kleine Überraschung per Post!

Wir ermitteln unter den Einsendern 10 Gewinner. Lösungswort per E-Mail oder Brief senden an:

info@gemeindewerke-brueggen.de · Holtweg 60 · 41379 Brüggen-Bracht (Absender nicht vergessen)

Einsendeschluss ist 14 Tage nach Erscheinen dieser Ausgabe.

14


Fraglos die richtige Lösung:

Wasser, Sonne, Wind!

Verbessern Sie Ihre persönliche CO2-Bilanz mit Ökostrom.

Denn je mehr Menschen Ökostrom beziehen, desto stärker

wird schmutzige Energie aus fossilen Rohstoffen und

Atomkraftwerken vom Markt verdrängt. Unsere Energie kann

schon heute ohne Atommüll und ohne durch Braunkohle-

Tagebaue zerstörte Landschaften erzeugt werden.

Quelle: NABU

Umwelt schützen

oder Kohle verbrennen –

Sie haben es in der Hand!

Nutzen Sie jetzt Ihre Macht als Verbraucher und

Verbraucherinnen und wechseln Sie

zu sauberer Energie.

Wechsel zum Naturstrom ist

gelebter Klimaschutz!

brüggen

handelt

KONZEPT & DESIGN UEBBING PARTNER | FOTO ADOBE STOCK

60,3 % 39,7 %

100 %

erneuerbare

Energien

Strom aus regenerativen Energien – Zertifiziert von KlimaINVEST

Zusammensetzung der Stromlieferung

erneuerbare Energien gefördert nach EEG

sonstige erneuerbare Energien

Radioaktiver Abfall 0 g/kWh | CO2-Emission 0 g/kWh

Nettopreis Ihr Endpreis (inkl. MwSt.)

Verbrauchspreis 22,68 Cent/kWh 26,99 Cent/kWh

Grundpreis 113,45 Euro/Jahr 135,00 Euro/Jahr

Günstiger als der Grundversorgungstarif „E.ON Strom Klassik“

Gemeindewerke Brüggen GmbH · Holtweg 60 · 41379 Brüggen-Bracht · Telefon: 0 21 57 - 87 36 70 · info@gemeindewerke-brueggen.de · www.gemeindewerke-brueggen.de

15


Den Leserinnen und Lesern des Stadtjournals

gibt der Brüggener Arzt Dr. med. Johann

Heinrich Arens, Facharzt für Allgemein- und

Ernährungsmedizin, Monat für Monat

wertvolle Gesundheitstipps.

Aus der Arztpraxis

Bleiben Sie gesund! Prävention ist sinnvoll.

Teil II: Krebsvorsorge – Früherkennung

kann Leben retten

Ziel jeder Krebsvorsorge ist es, mögliche

Erkrankungen zu erkennen, und zwar so

früh wie möglich. Denn grundsätzlich gilt,

je früher Krebs erkannt und behandelt wird,

desto größer ist die Wahrscheinlichkeit,

wieder ganz gesund zu werden. Die

Krankenkassen finanzieren deshalb

Früherkennungsuntersuchungen, doch nur

jede zweite Frau und jeder fünfte Mann nutzen

diese Angebote. In Pandemiezeiten sind es

sogar noch weniger. Daher meine deutliche

Bitte: Nutzen Sie die Vorsorgeprogramme,

auf die man ab einem gewissen Alter einen

Anspruch hat.

Dazu gehören bei Männern und Frauen die

Darm- und Hautkrebsvorsorge (ab 50, bzw.

35 J.), bei Frauen die Brustkrebsvorsorge

(ab 30 J.) und die Früherkennung von

Gebärmutterhalskrebs (ab 20 J.) und bei

Männern die Prostatakrebsvorsorge (ab 45

J.). Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung

werden von unterschiedlichen Ärzten

durchgeführt: Frauenärzte untersuchen

ihre Patientinnen auf Brustkrebs,

Gebärmutterhalskrebs und Darmkrebs. Ein

Hautkrebsscreening führen Hautärzte durch,

diese Leistung erhalten Sie aber auch bei Ihrem

Hausarzt. Ebenfalls Hausärzte und natürlich

Urologen kann man wegen der Früherkennung

von Prostatakrebs aufsuchen.

Seit Januar 2020 besteht für Frauen ab

35 alle drei Jahre der Anspruch auf die

kombinierte Früherkennungsuntersuchung

für Gebärmutterhalskrebs. Das heißt, es wird

sowohl ein Abstrich als auch ein Test auf

Humane Papillomviren durchgeführt. Die

Kosten übernimmt die Krankenkasse. Auch die

Prostatakrebsvorsorge ist kostenlos. Allerdings

ist die Bestimmung des prostataspezifischen

Anti-Gens (PSA) kostenpflichtig, wenn keine

Anzeichen für Prostatakrebs vorliegen.

Welche Untersuchungsmethode zum

Einsatz kommt, richtet sich nach der

jeweiligen Krebsart. Ein Blutbild allein

gibt allerdings keinen sicheren Hinweis

auf eine Krebserkrankung. Dazu bedarf es

weiterer, spezieller Blutuntersuchungen

wie die Feststellung der CRP- und

Entzündungswerte. Wenn in der Familie ein

erblich-bedingtes Krebsrisiko besteht, kann

ein Gentest sinnvoll sein. Der Test kann ab

dem 18. Lebensjahr durchgeführt werden.

Aber auch bildgebende Verfahren wie die

Magnetresonanztomographie (kurz: MRT) oder

die Mammografie kommen zum Einsatz.

An dieser Stelle gibt Dr. Christoph

Kohler praktische Tipps und wertvolle

Informationen rund um das Thema

Gesundheit und Wohlbefinden von

Haustieren. Der Autor ist Inhaber einer

Kleintierpraxis an der Hochstraße 38.

Aus der Tierarztpraxis

Milben beim Hund

Die Hauptwirte der Räudemilben

(Sarcoptesmilbe) sind neben den Haushunden

und Frettchen in freier Natur die Marder und

Füchse.

Übertragen werden die Milben entweder über

direkten Kontakt mit einem befallenen Tier

oder indirekt über die Umgebung der Tiere.

Die Milben leben auf der Hautoberfläche

und in den obersten Hautschichten, wo die

weiblichen Tiere Bohrgänge graben, in die sie

ihre Eier ablegen. Hier entwickeln sich nach

etwa zwei bis drei Wochen über Larven- und

Nymphenstadien wieder erwachsene Milben.

Hat sich ein Tier mit Räudemilben infiziert

zeigt sich ein hochgradiger Juckreiz, der ohne

saisonale Schwankungen gleichbleibend stark

auftritt. Typischerweise verstärkt er sich in

der Nacht und bei Wärme. Dabei zeigt sich ein

regelmäßig auftretendes Verteilungsmuster.

Besonders stark und früh betroffen sind

die Ohren, die Gliedmaßen und der Bauch,

später folgen der Kopf und der

Rücken. Sekundäre Symptome sind

bakterielle Entzündungen der Haut,

Krustenbildung und Haarverlust. Bei

einem chronischen Verlauf kommt es zu

einer Elefantenhautbildung: Die Haut

wird dicker und verfärbt sich schwarz.

Oft verlieren die Tiere auch an Gewicht

und zeigen Unruhe.

Neben den Hunden können sich bei

direktem Kontakt auch Katzen und

Meerschweinchen, sowie der Mensch als

Fehlwirt anstecken. Die Symptome sind bei

den anderen Haustierarten ähnlich denen

der Hunde, beim Menschen treten ebenfalls

juckende Hautrötungen der Haut auf, die

aber wieder nach einiger Zeit verschwinden,

falls sich der Mensch nicht immer wieder

neu am Tier infiziert. Ist die Milbe mittels

mikroskopischer Untersuchung von

Hautgeschabseln nachgewiesen worden, ist

Kleintierpraxis

Dr. Christoph Kohler

prakt. Tierarzt

Hochstr. 38 · Brüggen

Tel. 02163-57 57 44

Fax: 02163-5 75 16 29

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.: 9-12 Uhr und 15-18 Uhr

Sa.: 10-11.30 Uhr

es wichtig, nicht nur den Patienten, sondern

auch die Umgebung und weitere Kontakttiere

über mehrere Wochen zu behandeln. Zur

Behandlung des Tieres dienen in der Regel

Präparate die als Spot on, Wasch- oder orale

Lösungen angewandt werden können. Für die

Umgebung ist neben Putzen und Staubsaugen

die Anwendung eines Kontaktinsektizides

ratsam.

NEU:

Sanaflair Mobil

NEU: Sanaflair Mobil

Dülken, Viersener Straße 61a • www.sanaflair-mobil.de

N E U ! ! !

T O P -AK T I O N

jetzt nur

2999,- €

Elektromobil der Spitzenklasse

PRIDE KOLJA ELITE

• Belastbar bis 160 kg

• Höchstgeschwindigkeit bis 15 km/h

• LCD-Display • USB-Port

• Farbe weiss

Wir beraten

Sie gerne.

• BRUSTPROTHETIK

• PHLEBOLOGISCHE / LYMPHATISCHE VERSORGUNGEN

• STOMA- & INKONTINENZARTIKEL • ORTHOPÄDIETECHNIK • SCHUHEINLAGEN

+++ KINDER-REHA-VERSORGUNGEN +++ REHA-SONDERBAU +++ REHA-TECHNIK +++ KRANKENPFLEGEARTIKEL +++ MEDIZINTECHNIK +++

sanaflair Sanitätshaus Brüggen

Borner Straße 32 - 41379 Brüggen

Tel. 0 21 63 / 98 53 998

www.rehazentrumviersen.de

16

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 08.30 Bis 18.00 Uhr


Hausärzte aus

Leidenschaft

Wir sind für Sie da. Wir helfen.

Kurze Wege, sinnvolle Medizin und

immer ein offenes Ohr.

Richtungsweisend

Unsere Praxis ist erfolgreich

auf dem Weg zu einem „Patientenorientierten Versorgungszentrum“

(PORT) und damit richtungsweisend für eine zukunftsfähige, exzellente

medizinische Versorgung aller Menschen in unserer Region. Sie finden uns

derzeit an vier Standorten in Brüggen, Bracht, Boisheim und Waldniel.

Worauf Sie sich verlassen können:

• Unser multiprofessionelles Team arbeitet auf Augenhöhe

• Wir stärken Ihre Eigenverantwortung

• Unsere Leistungen sind abgestimmt auf den regionalen Bedarf

• Wir garantieren eine patientenzentrierte, kontinuierliche Versorgung

• Prävention und Gesundheitsförderung gehören bei uns dazu

• Wir nutzen neue Chancen wie eHealth

im Gesundheitszentrum am Busbahnhof

Borner Straße 32 · 41379 Brüggen

Telefon +49 (0)2163 / 5749-100 · Fax +49 (0)2163 / 5749-199

E-Mail: info@hausarztzentrum-brueggen.de

Web: www.hausarztzentrum-brueggen.de

Facebook: @hausarztzentrumbrueggen

17


Neues Parkkonzept für das

Impfzentrum

Kreis Viersen. Der Kreis Viersen und

die Stadt Viersen haben gemeinsam

das Parkraum-System für das Impfzentrum

des Kreises in der Heesstraße

in Viersen-Dülken angepasst. Aufgrund

parkender Besucher des Impfzentrums

und parkender Anwohner

kam es in den vergangenen Tagen –

auch bedingt durch das Winterwetter

- zu verengten Straßen. Das hätte sich

zu einem Problem für den Busverkehr

und den Rettungsdienst entwickeln

können.

Das neue Konzept ermöglicht den

Senioren, die das Impfzentrum besuchen,

kurze Wege. Die Anwohner erhalten

Stellplätze für ihre Autos:

Entlang der Heesstraße gilt von Hausnummer

19 bis 49 Halteverbot, im

weiteren Verlauf der Straße bis Hausnummer

1 dann eingeschränktes

Halteverbot.

Die Anwohner der Häuser von Hausnummer

19 bis 43 (direkt gegenüber

des Impfzentrums) erhalten die Möglichkeit,

mit einem Anwohnerparkausweis

ihr Auto auf einem der Parkplätze

(P A) am ehemaligen Krankenhaus

abzustellen.

Diesen Parkplatz können Besucher

des Impfzentrums zudem nutzen, um

ihre Angehörigen nach der Impfung

wieder abzuholen.

Am Parkplatz P1 direkt vor dem Eingang

des Impfzentrums können Besucher

ihre Angehörigen kurz aussteigen

lassen, um dann in Ruhe einen der

anderen Parkplätze zu nutzen.

Die Mitarbeiter des Impfzentrums

und des Allgemeinen Krankenhauses

Viersen nutzen die öffentlichen Parkplätze

gegenüber dem Altenheim oder

an der Schulstraße.

Abb.: Kreis Viersen

Der Pflegestützpunkt

der Stadt Nettetal

informiert:

Corona-Impfungen

Seit dem 25. Januar 2021 ist es möglich,

Impftermine sowohl per Telefon als auch

online zu buchen. Alle impfberechtigten

Personen wurden im Vorfeld angeschrieben

und informiert. Bei der Buchung

wird sowohl der erste Termin als auch

der Folgetermin vergeben. Termine können

nicht verschoben werden, sondern

müssen storniert und erneut gebucht

werden. Die Impfung selbst findet im

Impfzentrum des Kreises Viersen statt.

Soweit es die Impfungen in der ersten

Prioritätsgruppe betrifft, bekommen die

meisten Senioren/innen über 80 bei der

Reservierung oder der Fahrt zum Impfzentrum

Unterstützung durch Familie,

Freunde oder Einrichtungen. Andere haben

vielleicht keine Unterstützung, oder

können sich nicht selber helfen.

Für die Vergabe der Termine ist die kassenärztliche

Vereinigung Nordrhein zuständig,

die Gemeinde Brüggen und der

Pflegestützpunkt haben darauf keinen

Einfluss. Trotzdem hat der Beratungsalltag

gezeigt, dass es viele individuelle

Fragen zur Impfung gibt, die durch die

öffentlichen, allgemeinen Informationen

nicht beantwortet werden. Besondere

Fragen im Einzelfall sind etwa „Wie

komme ich zum Impfzentrum?“ „Was

passiert, wenn ich nicht zum Impfzentrum

kommen kann?“ „Werden Taxikosten

übernommen?“ „Kann ich eine Begleitperson

mitnehmen?“ „Was passiert,

wenn ich einen Impftermin versäumt

habe?“ Diese und ähnliche Fragen kann

möglicherweise Ihr Pflegestützpunkt für

Sie beantworten oder gegebenenfalls für

Sie recherchieren.

Seniorenberatung

Die Seniorenberatung ist Ihr Ansprechpartner

für alle Fragen und in allen Angelegenheiten

rund um´s Thema „Älterwerden in

Brüggen“. Pflege- und Wohnberatung sind

allgemeine Schwerpunkte; besondere Einzelthemen

sind z.B. Vorsorgevollmachten

und Betreuungsverfahren, Patientenverfügungen,

Fragen der Pflegefinanzierung,

altersgerechte Wohnraumanpassungen und

mehr….

Die Beratung ist unabhängig, vertraulich

und unentgeltlich.

Ältere Menschen und ihre Angehörigen

sind herzlich willkommen in den offenen

Sprechstunden:

Rathaus Brüggen, Zimmer 405

Klosterstraße 38, montags, 14 bis 16 Uhr

Verwaltungsstelle Bracht,

Marktstraße 36, donnerstags, 10 bis 12 Uhr

Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie die

Beratungsstelle unter 02153/89850- mit den

Durchwahlen -25, -26, -28 und -32.

Kriminalpolizei informiert im

Impfzentrum

Mit einem Informationsstand im Impfzentrum

informiert die Kriminalpolizei präventiv:

Immer wieder nutzen Trickbetrüger

und Trickdiebe aktuelle Themen, so auch

das Thema „Impfungen“, um von Senioren/

innen telefonisch Geld zu erpressen oder

Wertgegenstände aus den Wohnungen zu

rauben. Mit ihrer Informationskampagne

versucht die Kriminalpolizei Senioren/innen

und ihre Angehörigen für das Thema

zu sensibilisieren, damit sie im Ernstfall

aufmerksamer sind und sich selbst besser

schützen können.

Knallesel hat weitere Abenteuer

(bigi) Nun ist bereits der dritte Band

des Kinderbuches Knallesels Abenteuer

– Auf gefährlicher Mission

– erschienen.

Es soll eine sechsteilige Reihe werden

und Star der Kinderbuchreihe ist ein großer

Hütehund, der auch tatsächlich existiert.

In Kürze erscheint der erste Band

seiner Abenteuer als Hörbuch.

Der Hund Knallesel ist ein Mix zwischen

Schäferhund und Collie. Er lebt im Wald

und kann natürlich auch mit den anderen

dort lebenden Tieren sprechen. Deren

Leben ist nun in Gefahr, da die Menschen

den Wald abholzen wollen. Um

den Tieren zu helfen, steht im ersten

Teil eine Reise zum Baum der

Wünsche an. „Für mich war immer

wichtig, dass Kinder ein Gefühl für

Tiere bekommen und sehen, dass

Tiere eine Seele haben und man

mit ihnen achtsam umgehen muss“,

betont die Brüggener Autorin E.S.

Duncan. Sie möchte, dass Kindern

schon früh beigebracht wird, dass

Tiere nicht gequält werden dürfen.

In allen Bänden geht es um Freundschaft,

Miteinander, Zusammenhalt

– einer steht für den anderen

ein. Aktuell schreibt E.S. Duncan

an Band vier der Kinderbuchreihe.

Die Tierfreundin kommt gebürtig

aus Hessen und lebt seit Juli 2015

in Brüggen. Seit 1986 ist sie bereits

am Niederrhein mehr oder weniger

sesshaft. Neben den Kinderbüchern

arbeitet sie an einer Trilogie

für Erwachsene. „Es ist ein Zeitreiseroman,

in der es um Wiedergeburt

geht, mit einem Touch Erotik“,

informiert E.S. Duncan. Sie selbst

ist durch die Erlebnisse ihrer Oma

und eigene Erfahrungen spirituell

geprägt. Auch Kenntnisse aus Fortbildungen

fließen in diese Bücher

ein. „Ich schreibe aber ohne Plot.

Der Inhalt fließt von allein“, so die

Autorin.

Alle Bücher sind über den örtlichen

Buchhandel zu erhalten. Wer gerne

einen Termin für eine Lesung vereinbaren

möchte, kann die Autorin

über ihre Homepage www.es-duncan.de

erreichen.

18


APOTHEKEN-NOTDIENST

notdienstkalender_20210218195317

Datum Apotheke Straße PLZ Ort Telefon Ortsteil

28.02.2021 Nette-Apotheke Johannes-Cleven-Str. 4 41334 Nettetal 02153/1398485 Lobberich

01.03.2021 Rosen-Apotheke Hochstr. 36 41334 Nettetal 02153/2121 Lobberich

02.03.2021 Adler Apotheke Steegerstr. 1-3 41334 Nettetal 02153/2262 Lobberich

03.03.2021 Adler-Apotheke Kehrstr. 77 41334 Nettetal 02157/6046 Kaldenkirchen

04.03.2021 Glocken-Apotheke Hauptstr. 14 41334 Nettetal 02153/2561 Hinsbeck

05.03.2021 Neue Grenz-Apotheke Bahnhofstr. 52 41334 Nettetal 02157 3048 Kaldenkirchen

06.03.2021 Lamberti Apotheke Lambertimarkt 12 41334 Nettetal 02153/7755 Breyell

07.03.2021 Engel-Apotheke Hauptstr. 36 41372 Niederkrüchten-Elmpt 02163/81194 Elmpt

08.03.2021 Kiependraeger-Apotheke Lobbericher Str. 3 41334 Nettetal 02153/971467 Breyell

09.03.2021 Burg-Apotheke Bruchstr. 4 41379 Brüggen 02163/7278

10.03.2021 Apotheke am Katharinenhof Borner Str. 32 41379 Brüggen 02163-5749330

11.03.2021 Dohlen-Apotheke Weizer Platz 3 41379 Brüggen 02157/871880 Bracht

12.03.2021 Laurentius-Apotheke Goethestraße 3 41372 Niederkrüchten 02163-5719707

13.03.2021 Glocken-Apotheke Hauptstr. 14 41334 Nettetal 02153/2561 Hinsbeck

14.03.2021 Adler-Apotheke Kehrstr. 77 41334 Nettetal 02157/6046 Kaldenkirchen

15.03.2021 Schwanen-Apotheke Mittelstr. 56 41372 Niederkrüchten 02163/47575

16.03.2021 St. Antonius-Apotheke Schulstr. 28a 41366 Schwalmtal 02163/4417

17.03.2021 Sonnen-Apotheke Dülkener Str. 39 41366 Schwalmtal 02163/4418 Waldniel

18.03.2021 Elefanten Apotheke Hubertusplatz 18 41334 Nettetal 02153 71040 Schaag

19.03.2021 Nette-Apotheke Johannes-Cleven-Str. 4 41334 Nettetal 02153/1398485 Lobberich

20.03.2021 Sebastian-Apotheke Friedenstr. 61 41334 Nettetal 02153 915550 Lobberich

21.03.2021 Rosen-Apotheke Hochstr. 36 41334 Nettetal 02153/2121 Lobberich

22.03.2021 Lamberti Apotheke Lambertimarkt 12 41334 Nettetal 02153/7755 Breyell

23.03.2021 Burg-Apotheke Bruchstr. 4 41379 Brüggen 02163/7278

24.03.2021 Schwanen-Apotheke Mittelstr. 56 41372 Niederkrüchten 02163/47575

25.03.2021 Marien-Apotheke Ringstr. 2 41366 Schwalmtal 02163/2309 Amern

26.03.2021 Engel-Apotheke Hauptstr. 36 41372 Niederkrüchten-Elmpt 02163/81194 Elmpt

27.03.2021 Apotheke am Katharinenhof Borner Str. 32 41379 Brüggen 02163-5749330

28.03.2021 Sonnen-Apotheke Dülkener Str. 39 41366 Schwalmtal 02163/4418 Waldniel

29.03.2021 Laurentius-Apotheke Goethestraße 3 41372 Niederkrüchten 02163-5719707

. . . dann zum Männerarzt

www.urologie-schwalmtal.de

Alle Angaben ohne Gewähr. Die tagesaktuellen Daten erhalten

Sie über den kostenlosen Anruf (Festnetz) unter Tel.-Nr. 0800 00

22833 oder unter www.apothekennotdienst-nrw.de

Familienpflege · Häusliche

Pflege · Kurzzeitpflege

Tagespflege · Haushaltsservice

Betreuungsservice

Die Profis für Ihre Lebensqualität

Die professionellen Dienste von ASB/Gemeinsam sorgen dafür, dass Ihre Lebensqualität

erhalten bleibt. Gerne beraten wir Sie – kostenlos und kompetent. Rufen Sie uns an!

1

Rita Becker

Leitung,

Pflege- und

Sozialzentrum

Brüggen

Pflege- und Sozialzentrum Brüggen

Borner Straße 41

41379 Brüggen

Tel. (02163) 49 99 370

Fax (02163) 49 98 399

Mehr Info: www.asb-viersen.de

19


Wärmepumpen – Die Heiztechnik der Zukunft

Eine Wärmepumpe erscheint vielen Hausbesitzern als eine

interessante Variante, um sich langfristig von den Weltmarktpreisen

für fossile Energie abzukoppeln. Die beste Energieausbeute

für eine Wärmepumpe liefern heute Bohrungen ins

Erdreich oder ins Grundwasser. Sie haben besondere Vorzüge

durch einen geringen Flächenverbrauch und eine hohe Wirtschaftlichkeit.

Wärmepumpen, die Luft als Energiequelle

nutzen, haben zwar eine geringere Jahresarbeitszahl wie die

Wärmepumpen für das Erdreich oder Grundwasser, dafür sind

die Investitionskosten niedriger.

Eulenflügel-Ventilator sorgen zudem für besondere Laufruhe.

Bereits in 1,5 Meter Abstand werden 35 dB(A) erreicht.

Das entspricht den strengsten Anforderungen der TA Lärm

(Grenzwert in reinen Wohn- und Kurgebieten bei Nacht).

Damit zählt die Weishaupt Biblock Wärmepumpe zu den

leisesten Luft/Wasser-Wärmepumpen am Markt und kann

deshalb auch in sehr engen Bebauungen ohne Probleme

platziert werden.

Das Innengerät ist mit einer hochwirksamen Schallisolierung

ausgekleidet und arbeitet daher extrem leise. Im Innengerät

ist ein Scroll-Verdichter verbaut, der für hohe Laufruhe,

schnelles Erreichen der Sollwerte sowie Langlebigkeit steht.

Die neue Biblock-Wärmepumpe arbeitet bei Außentempera -

turen bis -22 °C und liefert Vorlauftemperaturen bis 65 °C.

Das sorgt für hohen Warmwasserkomfort, optimale Hygiene

und beste Voraussetzungen für den Einsatz in der Sanierung

mit Heizkörpern.

Die Bedienung der neuen Wärmepumpe erfolgt intuitiv über

ein Regelungs-Systemgerät mit Farbdisplay. Das Bediengerät

folgt dem bewährten und einfachen Weishaupt-Prinzip des

„Drücken-Drehen“. Wie bei den Weishaupt Gas-Brennwertgeräten

und Splitwärmepumpen kann der Endkunde per App

sowie der Heizungsfachmann über das WEM-Portal auf die

Daten der Biblock-Wärmepumpe zugreifen und Werte aufzeichnen,

ändern und optimieren.

Das Außengerät der neuen, extrem leisen Wärmepumpe

WWP LB Biblock. Foto: Weishaupt

Extrem leise und effizient:

Die neue Biblock-Wärmepumpe

Die neue modulierende Weishaupt Luft/Wasser-Wärmepumpe

Biblock WWP LB 12 ist eine ideale Lösung für den Neubau

sowie insbesondere auch für die Modernisierung.

Herausragend ist ihr extrem leiser und effizienter Betrieb.

Das Außengerät in neuem Design hat eine sehr große

Empfangsfläche zur Nutzung der Energiequelle Luft. Die

strömungsoptimierten Aluminium-Lamellen und der innovative

Außengerät

Innengerät

Biblock-Wärmepumpen

Klare Technik, klares Design

• Flüsterleises Außengerät

• Vollausgestattetes Innengerät

• Hohe Effizienz (Energieeffizienzklasse A++)

• Intuitive Regelung mit Farbdisplay

Das Innengerät der Wärmepumpe WWP LB Biblock

im Schnitt. Foto: Weishaupt

Lassen Sie sich jetzt beraten!

Stephan Seulen

Heizung · Klima · Sanitär

Holtweg 52a · 41379 Brüggen

Telefon 02157 894940 · Fax 02157 8703433

E-Mail: info@stephan-seulen.de

20


sowie insbesondere auch für die Modernisierung.

Herausragend ist ihr extrem leiser und effizienter Betrieb.

Das Außengerät in neuem Design hat eine sehr große

Empfangsfläche zur Nutzung der Energiequelle Luft. Die

NEUE HEIZUNGSANLAGE

strömungsoptimierten Aluminium-Lamellen und der innovative

FÜR DIE UMWELT UND IHREN GELDBEUTEL!

45%

Klare Technik, klares Design

BIS ZU STAATLICHE FÖRDERUNG NUTZEN

FÖRDERFÄHIGE KOSTEN

Das Innengerät der Wärmepumpe WWP LB Biblock

im Schnitt. Foto: Weishaupt

Außengerät

Biblock-Wärmepumpe

• Flüsterleises Außengerät

• Vollausgestattetes Innengerät

• Hohe Effizienz (Energieeffizienzklasse A++)

• Intuitive Regelung mit Farbdisplay

Lassen Sie sich jetzt beraten!

Stephan Seulen

Heizung · Klima · Sanitär

Innengerät

Holtweg 52a · 41379 Brüggen

Telefon 02157 894940 · Fax 02157 8703433

E-Mail: info@stephan-seulen.de

FÖRDERPROGRAMM IM ÜBERBLICK

21


Virtuell den Jugendtreff besuchen

Lockdown verlängert - das bedeutet

für die Kinder und Jugendlichen nicht

nur Schule ohne Mitschüler, keine

Freunde, mit denen man sich treffen

kann, sondern auch der Besuch

im Jugendzentrum entfällt, wieder

einmal…

Bereits im März 2020 beim ersten

Lockdown hatten Jugendliche des Jugendzentrums

Chilly aus Amern die

Idee, ein virtuelles Jugendzentrum

auf dem, bei Jugendlichen bekannten

Discord Server einzurichten. Nach

und nach wurden aus einem Jugendzentrum

sieben (Chilly, Amern; Doc5

Niederkrüchten; Big Bass Schwalmtal/Niederkrüchten;

Effa Waldniel;

Jugendtreff Born, Brüggen und das

Second Home, Brüggen und das Alo

Dülken), die gemeinsam auf dem Server

ein vielfältiges Programm für die

Jugendlichen anbieten. 177 Jugendliche

sind im virtuellen Jugendzentrum

angemeldet und es werden täglich

mehr.

Mittels einer Umfrage konnten die

FLIESENLEGER-FACHBETRIEB

Holtweg 27

41379 Brüggen-Bracht

Tel. 0 21 57-71 81

Fax 0 21 57-78 99

Jugendlichen, wie auch in den Jugendzentren

üblich, nicht nur die für

sie passenden Angebotszeiten bestimmen,

sondern auch Spiele nennen, die

sie gerne miteinander online spielen

würden. Daraus entstand eine Art

Stundenplan, bei dem für jeden etwas

dabei ist. Aber neben Spielerei stehen

die Fachkräfte auch hier für Beratungen

und Gespräche im vertraulichen

Rahmen zur Verfügung, damit die

Jugendlichen ihre Vertrauensperson

zum Reden, Spielen oder einfach nur

zum Frust ablassen erreichen können.

Es wird gemeinsam virtuell getanzt,

gekocht, und Musik gehört, eben wie

im „analogen“ Jugendzentrum auch.

Der Server ist ab zwölf Jahren nutzbar

und so eingerichtet, dass die Jugendlichen

unter sich sowie auch gemeinsam

mit den Fachkräften den Server sicher

nutzen können. Nähere Infos zum Server

(Datensicherheit/Einstellungen/

Jugendschutz) gibt es jederzeit bei den

Leitungen der Jugendzentren.

Neue Infotafeln für das

Radknotenpunktnetz des Kreises

Viersen

Kreis Viersen. Das Radknotenpunktnetz

des Kreis Viersen ermöglicht

bereits seit einigen Jahren das „Radfahren

nach Zahlen“. Aktuell werden

die rund 125 bestehenden Radknotenpunkte

um Infotafeln ergänzt. Hierzu

hat der Kreis im Rahmen seiner

Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft

„Fußgänger- und fahrradfreundliche

Städte, Gemeinden und

Kreise in NRW e.V.“ (AGFS) Fördermittel

vom Land NRW erhalten.

„Mit den Infotafeln können wir den

Komfort und die Orientierung für die

Radfahrer vor Ort weiter verbessern“,

so Peter Hoffmann, Leiter des Amts

für Bauen, Landschaft und Planung.

Sein Team hat die Tafeln konzipiert

und gestaltet. Zu sehen ist eine Übersichtskarte,

die den jeweiligen Radknotenpunkt

und die nächstgelegenen

Punkte einschließlich ihrer Entfernung

darstellt. Die Infotafeln an den

Außengrenzen des Kreises Viersen

enthalten außerdem die Anbindungen

an die Radknotenpunktnetze des

Umlands.

Aktuell werden die ersten der 60 mal

95 Zentimeter großen Tafeln in Tönisvorst

und Grefrath installiert. Die

Arbeiten führt der Baubetriebshof des

Kreises in Abstimmung mit den Städten

und Gemeinden durch. „Abhängig

von den Witterungsverhältnissen

hoffen wir, die Arbeiten im Frühjahr

abschließen zu können“, so Christian

Böker, Leiter des Amtes für digitale

Infrastruktur und Verkehrsanlagen.

Zum Beginn der Radfahrsaison wird

auch die neu aufgelegte, kostenlose

Radknotenpunktkarte des Kreises

Viersen erscheinen.

Bestattungen

HAUSER

Hilfe im Trauerfall seit 1900

Erd-, Feuer- und Seebestattungen

Königstraße 21 a, 41379 Brüggen

Tel. 02157 / 6622

www.bestattungen-brüggen.de

Hauseigene Abschiedsräume, eigener Trauerdruck und Beratung bei:

Patientenverfügung • Betreuungsvollmacht • Absicherung ersparter

Gelder • Sterbegeldversicherung • kostenlose Bestattungsvorsorge

Malwettbewerb für Kinder

Burgi feiert Ostern

Auch in diesem Jahr bietet die Familienbeauftragte

der Burggemeinde Brüggen einen Malwettbewerb

für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren an. Gesucht

werden die schönsten Osterbilder mit dem

Maskottchen Burgi.

Sendet Euer Bild bitte bis zum 30. März per Post an

die Burggemeinde Brüggen, Michaela Mevissen, Klosterstraße 38,

41379 Brüggen oder per E-Mail an osterhase@brueggen.de. Die eingereichten

Bilder werden anschließend auf der Facebook-Seite „Bewusst

Brüggen“ veröffentlicht. Außerdem werden die Bilder wieder den Rathauseingang

schmücken.

Eine Jury aus Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung prämiert die eingereichten

Bilder. Als Preise gibt es:

1. Platz – einen 30-Euro-Gutschein von der Spielzeugkiste Brüggen

2. Platz – einen 25-Euro-Gutschein für den Natur- und Tierpark Brüggen

3. Platz – einen 20-Euro-Gutschein der Buchhandlung am Kloster

4. Platz – einen 15-Euro-Gutschein für Brüggener-Kindermoden

5. Platz – einen 10-Euro-Gutschein für den Papershop Brüggen.

Die Gutscheine werden nicht in bar ausgezahlt

vlnr.: Heiner Beeker, Franz-Josef Knops und Friedhelm Strucken. Foto: Rabea Heynen

Brachter Wasserratten

(bigi) Die Brachter Wasserratten haben wir zwar alle Aktivitäten und

Veranstaltungen wegen der Pandemielage gestrichen, aber nicht den traditionellen

Gang zum Friedhof. Seit fast 30 Jahren besuchen sie immer am

Nelkensamstag vor dem Zug den Brachter Friedhof, um den verstorbenen

Mitgliedern zu gedenken. „Dabei denken wir ganz besonders an Fritz

Reuschel und Alfred Schlosshahn,

unsere verstorbenen Präsidenten.

Mit einer kleinen Abordnung

und mit Abstand und Maske

haben wir diesen Gang auch am

Nelkensamstag im Lockdown

gemacht. Dabei waren unsere

Gedanken natürlich insbesondere

bei dem in dieser Woche verstorbenen

Bruno Schüttler“, teilt

Franz-Josef Knops von den Wasserratten

mit.

22


Gemeindebücherei

Brüggen

Öffnungszeiten:

montags 10.00 bis 13.00 Uhr

15.00 bis 18.00 Uhr

dienstags 15.00 bis 18.00 Uhr

donnerstags 10.00 bis 13.00 Uhr

14.30 bis 18.30 Uhr

Am letzten Samstag im Monat

10.00 bis 13.00 Uhr

Gemeindebücherei Brüggen,

Kreuzherrenplatz 4, 41379 Brüggen,

Telefon: 02163 5701 555

E-Mail: buecherei@brueggen.de

mit freundlicher Unterstützung

der Gemeindebücherei Brüggen

Miss Bensons Reise

Von Rachel Joyce

London 1950. Margery Benson hat einen großen Traum: den goldenen Käfer

in Neukaledoniern zu finden, den ihr Vater ihr einst in einem Naturkundebuch

gezeigt hat. Doch dieser Traum ist über die Jahre hinweg verblasst wie

Margery selbst. Bis an einem Londoner Morgen mit einem Schlag alles anders wird. Kurz darauf findet

sich Margery auf einem Dampfer nach Australien wieder, an ihrer Seite die junge Enid Perry. Die plapperhafte

Sexbombe ist nicht gerade das, was Margery sich als seriöse Begleitung auf ihrer Expedition vorgestellt hat.

Doch auch Enid hat ein Geheimnis und hegt einen Traum. Zusammen begeben sich die beiden ungleichen

Frauen in ein Abenteuer das die kühnsten Erwartungen übertrifft.

Die Geschichte ist viel mehr als ein unerwartetes Abenteuer. Sie ist das wunderbare Porträt einer Frauenfreundschaft

mit all ihren Wiedersprüchen und Stärken. Vertraue auf dich selbst und du entdeckst deine Stärken,

wenn wir uns von den Erwartungen anderer befreien. Eine irrwitzige Geschichte über Freundschaft, Liebe und

Tod. Absolut fesslend.

Sie möchten die Beliebtheit des Stadtjournal

Brüggen für Ihre Werbung nutzen? Hier

finden Sie unseren Erscheinungsplan und die

Media- und Kontaktdaten:

www.stadtjournal-brueggen.de

ENTSPANNT

VERKAUFEN,

VERMIETEN,

NEU BAUEN

Kontaktloser Leserservice in der

Gemeindebücherei

Wer während des Lockdowns nicht auf Bücher verzeichten

möchte, braucht sich nur in der Gemeindebücherei

melden und erhält Lesestoff.

Die Leser können Ihre Wünsche äussern und es wird

ein individueller kontaktloser Abholtermin vereinbart

an dem Ihre gebuchte Büchertasche für Sie

bereitsteht.

Hier kommt der BUB –

Der Brüggener Unternehmer-Brief

Melden Sie sich gerne bei:

Gemeindebücherei, Anne Ingenrieth, Telefon: +49

(0)2163 5701-555, E-Mail: Buecherei@brueggen.de

Weiterhin ist die Rückgabe der Bücher jederzeit

möglich über den Bücherrückgabekasten.

(bigi) Neu, aktuell, informativ

und optimal für Brüggener Unternehmen

– mit einem kostenlosen

Newsletter-Angebot möchte die

Gemeindeverwaltung regelmäßig

über aktuelle Themen informieren

und mit den Gewerbetreibenden

in Kontakt bleiben. In dem Brüggener

Unternehmer-Brief, kurz

BUB, geht es auch um die Frage,

was die Wirtschaftsförderung der

Gemeinde bieten kann, wovon die

Unternehmer profitieren können.

„Aus unserem reichhaltigen Leistungsspektrum

möchten wir einen

Beitrag zur schnellen und niederschwelligen

Information beitragen.

Neben Wissenswertem zur

Entwicklung von Gewerbe- und

Industrieflächen, dem Behördenmanagement

sowie der Finanzierungs-

und Subventionsberatung,

gehören Firmenporträts und Best

Practice Beispiele genauso zum

Inhalt, wie die Ankündigung von

nützlichen Veranstaltungen und interessanten

Seminaren“, teilt Wirtschaftsförderer

Guido Schmidt

mit. Hiesige Unternehmen haben

dazu bereits Post erhalten. „Melden

Sie sich an und sichern sich

einen Wissensvorsprung“, betont

Schmidt.

Sie haben Fragen oder stehen vor

Herausforderungen, bei denen die

Wirtschaftsförderung unterstützen

kann? Melden Sie sich gerne

bei Guido Schmidt per E-Mail an

guido.schmidt@brueggen.de oder

an Daniela Erkens per E-Mail an

daniela.erkens@brueggen.de.

PKW-LKW

Landwirtschaftliche

Fahrzeuge

Abschlepp- und

Bergungsservice

24 Std. Bergung:

0177-2229430

TÜV-Vorführungen

REIFEN SCHMETZ

Christenfeld 7 · 41379 Brüggen

Tel.: 02157-9430

REIFEN SCHMETZ

Pellets?

02157-871927

BÜLTER!

IHR FACHHANDEL MIT DER RIESEN AUSWAHL

SCHAUTAG

UNSER SCHAUTAG

findet zur Zeit

leider nicht statt

Unser regelmäßiger Schautag

ist jeden dritten Sonntag im Monat

von 11.00 - 17.00 Uhr!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

41372 Niederkrüchten

Sohlweg 75 · Gewerbegebiet Dam · Tel. 0 21 63 - 98 33 40

E-Mail: info@elbau.com · Internet: www.elbau.com

*Sonntag keine Beratung. Kein Verkauf.

KLINKER · FLIESEN · PFLASTER UND GARTEN

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8:00 - 18:00 Uhr · Mittwoch: 23 8:00 - 20:00 Uhr · Samstag: 9:00 - 14:00 Uhr · Termine auch nach Vereinbarung!


Auch die Ponys

leiden unter dem

Lockdown

(bigi) Vor 34 Jahren pachtete Ingrid

Corsten den Hendrixhof in Alst. Vor 30

Jahren wurde daraus der Reit- und Fahrstall

Corsten. Reitunterricht ist ihr Leben

und sie hofft, bald wieder für viele begeisterte

Kinder da sein zu dürfen.

„Ich habe ein halbes Altersheim hier und

das ist das Problem. Die Tiere müssen ja

bewegt werden. Ein paar größere Mädels

dürfen mir bei der Pflege und der

Bewegung der Tiere helfen. Wir lassen

die Pferde dann nach und nach in der

Halle frei laufen“, beschreibt die 57-Jährige

das Desaster. Zu versorgen gibt es

auf dem Ponyhof 39 Vierbeiner,

vom Mini-Shetty bis zum Kaltblut.

Einige Tiere sind privat hier untergebracht,

es gibt 20 Schulpferde,

einige Nachwuchsponys und auch

Rentner. Etwa braucht die 33-jährige

Franzi nicht mehr „arbeiten“.

Sie zog früher Hochzeitskutschen.

Gerade bewegen sich die Ponys

Bine (26), Jonas (26), Justin (26)

und Henry (27) in der Halle. Dabei

ist Bettina Perszewski mit ihrer

Tochter Charlotte (8). „Wir haben

hier mit dem Mutter-Kind-Reiten

schon begonnen“, erzählt die Mutter.

Charlotte leidet genau wie andere

Kinder unter dem Lockdown.

Ab und zu darf sie in den Stall und

ein paar Tiere putzen oder sich von

der Mutter mit einem Pony führen

lassen. „Das ist etwas für die

Halle bleibt leer - Schützenfest 2021 abgesagt

Kinderseele. Es gibt Tage, da fängt

Charlotte an zu weinen, weil sie

ihre Pferde und ihre Freundinnen

vermisst und sich fragt, ob das irgendwann

wieder normal wird“,

bedauert Bettina Perszewski. Sie

selbst ist beruflich mit ihrem kleinen

Kosmetikstudio auch von der

Krise betroffen und ihre beiden

Kinder bekommen zuhause auch

die Nöte und Ängste der Mutter

mit. „Für meine Mitarbeiterin, die

seit November in Kurzarbeit ist,

habe ich noch keinen Cent bekommen“,

sagt sie. Finanzielle Hilfen

trudeln auch im Reitstall spät ein.

„Mitte Februar haben wir die Dezemberhilfe

bekommen, 14 Tage

vorher erst die Novemberhilfe“,

beklagt Ingrid Corsten. Mit den

Coronahilfen werden zwar so gerade

alle Kosten gedeckelt, doch

von irgendetwas wollen die Betroffenen

ja auch leben können. Ingrid

Corsten hat schon viele Krisen

überstanden. Vor zehn Jahren verstarb

ihr Mann und sie musste alle

Energien aufwenden, den Reitstall

allein weiterzuführen. „Ich will ja

gar keine Hilfen bekommen, ich

möchte einfach wieder arbeiten

dürfen“, betont sie.

Fast alle Tiere kommen auch täglich

auf die Wiese. Nach dem

Schnee haben sie sich gefreut und

richtig getobt. „Aber das reicht

nicht. Die Tiere müssen jetzt wieder

Kondition aufbauen“, so Corsten.

Es ist kein einfaches Geschäft

mit all den Pferden und 100 Kinder

warten darauf, endlich wieder

reiten zu dürfen. „Ich bin sehr

froh, dass ich die Tiere habe und

morgens zum Füttern raus muss.

Sie helfen über manch depressive

Momente. Aber ich schaffe auch

diese Krise“, spricht sie sich zu.

Sie hofft, nun Ostern auch wieder

ihr kleines Café mit zwölf Sitzplätzen

im Hof öffnen zu dürfen. Ostern

führen normalerweise Eltern

ihre Kinder mit den Ponys auf den

Wirtschaftswegen oder dem Gelände

und vielleicht schauen sich

auch einige Senioren das Treiben

auf dem Hof zur Unterhaltung an.

Charlotte strahlt gerade über das

ganze Gesicht. Sie hüpft durch

den Hallenboden und animiert die

vier Ponys, sich zu bewegen. „Die

älteren Herrschaften brauchen da

immer ein wenig Animation, nachdem

sie sich erst einmal gewälzt

haben“, schmunzelt Ingrid Corsten.

Alle hoffen auf die Erlaubnis,

bald wieder den Alltag, das Reiten

und den Spaß auf dem Ponyhof

erleben zu dürfen. Weitere Infos

unter www.reitundfahrstall-corsten.de.

Foto: Birgit Sroka

Auch die Schützengesellschaft Börholz-

Alst muss das traditionell am Vatertag

startende Schützenfest für 2021 coronabedingt

absagen.

Bereits im letzten Jahr wurden alle Veranstaltungen

abgesagt und man war trotzdem

zuversichtlich, nun ein Schützenfest feiern

zu können. Die Zuversicht wurde dann ab

November 2020 immer mehr getrübt und so

beschloss der Vorstand nach langen Diskussionen

und Lösungsversuchen, das diesjährige

Schützenfest abzusagen. Die Mitglieder

wurden darüber nach Karneval informiert.

„Wir werden die Entwicklung der Lage beobachten

und haben schon einige Ideen und

Vorschläge für das zweite Halbjahr erarbeitet,

um das Vereinsleben zu beleben und

wieder aktiv zu gestalten. Leider liegt das

alles nicht in unserer Macht und wir müssen

die Zeit abwarten, welche Möglichkeiten

sich dann ergeben. Tradition und Feiern ist

zwar wichtig aber die Gesundheit unserer

Mitglieder und Gäste gehen vor und so werden

wir in all unseren Überlegungen auch

agieren“, ist die einstimmige Aussage des

Vorstandes.

RECHTSANWÄLTE

LANGE & KOLLEGEN

Arbeitsrecht

Arzthaftungsrecht

Bau- und Immobilienrecht

Erbrecht

Familien- und Scheidungsrecht

Internetrecht

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Pferderecht

Reiserecht

Sozialrecht

Transport-und Speditionsrecht

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

Vertragsrecht

Verwaltungsrecht

Wettbewerb- und Markenrecht

Wirtschaftsrecht

Zivilrecht

Auch im Winter wird

geheiratet!

(bigi) Bereits am 19. Dezember 2020 heirateten Stefan

Hermans und Janina Gerhards in der Burg Brüggen.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute auf dem gemeinsamen

Lebensweg. Foto: privat

Lange & Kollegen Bürogemeinschaft · Roermonder Str. 27 · 41379 Brüggen

Telefon 02163-5772160 · Fax 02163-5774590

info@lange-rechtsanwaelte.com

Bürozeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung, auch außerhalb der Bürozeiten.

Es haben sich getraut…

22. Januar – Marie-Christine Margarete Wiene und Patrick

Paul Harald Nobereit, Brüggen

Herzlichen Glückwunsch!

24


Möwe 2021 - Das Projekt

Eine große Inszenierung des NiederrheinTheaters

von Anton Tschechows

Weltklassiker wird möglich. Das Projekt

Möwe 2021 wurde von der Jury des Fonds

Darstellende Künste Berlin als förderungswürdig

eingestuft. Zehn Schauspieler

kommen dadurch im Sommer auf

die Bühne. Der Eintritt zu den Vorstellungen

ist kostenfrei. Die Premiere des Festspielstücks

findet Mittwoch, 14. Juli, um

20 Uhr statt.

Das Projekt „Die Möwe 2021“ ist

lebendiges Theater gegen den Frust.

„Frustration und geplatzte Träume

sind in der Corona-Zeit leider an der

Tagesordnung. Wir machen weiter

und feiern mit unserem Publikum

ein Fest des lebendigen, emotionalen

Theaters – mit einem zehnköpfigen

Ensemble“, freuen sich Verena Bill

und Michael Koenen vom NiederrheinTheater.

Der Innenhof der malerischen

Wasserburg Brüggen wird

zum russischen Gutshof um 1900

mit historischen Kostümen und einer

werkgetreuen Inszenierung von Anton

Tschechows Weltklassiker „Die

Möwe“. Die Zuschauer werden mitten

im Geschehen sitzen und erleben

so die Geschichte auf der Bühne und

im gesamten mittelalterlichen Hof

hautnah.

Die junge Nina lebt isoliert in der

russischen Provinz. Das Nachbargut

ist für sie die große weite Glamourwelt

der Stars, die wir heute aus

Hochglanzmagazinen kennen. Nina

hat einen Traum: Sie will Schauspielerin

werden. Die Geschichte

um eine junge Frau, die unglückliche

Liebe und Schicksalsschläge nicht

davon abhalten, ihrer Berufung zu

folgen, ist sehr aktuell. „Nicht nur

wir Künstler erleben derzeit viele

Rückschläge und müssen trotzdem

den Mut aufbringen weiter zu machen.

Viele Menschen erleben Enttäuschungen

und sind isoliert. Dafür

schaffen wir dieses besondere Theatererlebnis“,

beschreibt Verena Bill.

Die beliebten malerischen Spielorte

Burg Brüggen und das Freilichtmuseum

Grefrath verstärken das emotionale

Erleben bei Zuschauern und

Schauspielern. „Das Werk offenbart

seine dichterische Bedeutsamkeit

nicht auf den ersten Blick, sondern

im Seelengehalt seiner Menschen.

Beim genaueren Hinsehen verbirgt

sich hinter jeder Person des Stückes

eine komplizierte innere Tätigkeit.

Sehnsüchte sind in den Bereichen

der Liebe, der Arbeit und der Kunst

vorhanden - wie auch im heutigen

Leben“, fasst Michael Koenen

zusammen.

Im Sommer 2021 sind acht Freilichtaufführungen

bei freiem Eintritt geplant.

Alle Veranstaltungen werden

coronagerecht durchgeführt. Möglich

ist dies durch die Förderung des

Fonds darstellende Künste aus Mitteln

der Beauftragten der Bundesregierung

für Kultur und Medien, des

NRW Landesbüro Freie Darstellende

Künste und des Ministeriums für

Kultur und Wissenschaft des Landes

Nordrhein-Westfalen. Auf der

Bühne werden zu sehen sein: Nina

Saretschnaja – gespielt von Christina

Wouters, Konstantin Trepljow

– dargestellt von Tim Fairhurst,

Dannie Lennertz als Boris Alexejewitsch

Trigorin, Christian Stock

als Pjotr Nikolajewitsch Sorin. Sophia

Mutschler spielt die Mascha,

Gareth Charles mimt Semjon Semjonowitsch

Medwedenko. Verena

Bill schlüpft in die Rolle von Irina

Nikolajewna, Jewgeni Sergejewitsch

Dorn wird durch Michael Koenen

dargestellt. Nadine Schaub spielt

die Polina Andrejewna und Manfred

Reiffs den Ilja Afanassewitsch

Schamrajew.

Reservierungen sind über die Homepage

www.niederrheintheater.de/

jahresprogramm-burg-brueggen

bereits jetzt möglich. Per E-Mail erhalten

Sie nach Ihrer Reservierung

eine Eingangsbestätigung, eine Verifizierungsmail

und zeitnah vor der

Veranstaltung eine endgültige Bestätigung,

abhängig von den dann

gültigen Corona-Schutzregeln. Tickets

aus 2020 bleiben für 2022 gültig,

können in einen Gutschein gewandelt

werden, alternativ wird auf

Wunsch das Eintrittsgeld erstattet

oder Sie können Ihr Ticket spenden.

Für Regisseurin Verena Bill ist die

Inszenierung der Möwe ein Herzensprojekt.

„Kunst des Erlebens

und Analyse der Handlung - Tschechows

‚Die Möwe‘ und der frühe

Stanislawski“ lautete das Thema ihrer

Magisterarbeit an der Ruhr-Universität

Bochum. Im Rahmen ihrer

Schauspielausbildung und ihrer

späteren Arbeit als Regisseurin und

Schauspiellehrerin erforschte sie die

Methoden des lebendigen Spiels intensiv.

Publikum und Ensemble lieben

die emotionale Spannung ihrer

Inszenierungen.

Foto: NiederrheinTheater

Suchspiel des TSF im Schaufenster Café Bürgermeister=Amt

(bigi) Im Schaufenster des Café Bürgermeister=Amt

zeigt aktuell der

Brachter TSF ein Suchspiel gegen

die Langeweile.

In der Dekoration des Fensters haben

sich fünf Fehler versteckt, die

es zu finden

gilt. Noch bis

zum 14. März

kann man

fünf Sportarten

in dem

ausstellten

Szenario suchen,

die im TSF noch nie ausgeübt

wurden. Wer mindestens drei Sportarten

gefunden hat, schickt die Lösung

bitte mit Angabe des Namens

und der Kontaktdaten an Stefanie.

wiesner@tsf-bracht.de. Unter allen

richtigen Einsendungen werden anschließend

fünf Gutscheine für das

Café Bürgermeister=Amt und fünf

Gutschein von Sport Lohan verlost.

Der TSF dankt beiden herzlich für

die Unterstützung.

Möchten auch Sie Ihren Verein in

dem Schaufenster des Cafés präsentieren,

dann sprechen Sie bitte einen

freien Termin und die Art der Präsentation

mit Silke Beckstedde vom

Café ab.

Foto: Beckstedde

25


ADVERTORIAL *

Angelika Jansen, Brüggen

Dipl.-Keramikdesignerin (FH)

1974-1978 Studium

für Design in Krefeld,

Fachbereich Keramik-Design.

Seit 1978 selbständig als

freischaffende Künstlerin und

Keramikdesignerin.

Lebt und arbeitet in Brüggen.

Foto: Karin Poltoraczyk

www.czyk-foto.de

Angelika Jansen Keramikdesign - Brüggen

Die keramischen Objekte von Angelika

Jansen stehen formal in der

Tradition der Gebrauchskeramik.

Seit etwa 15 Jahren experimentiert

die Keramikerin mit Formen,

in denen sie sich an die klassische

Gestaltung von Gefäßen anlehnt,

deren typischen Gebrauchscharakter

sie jedoch weitgehend ignoriert.

Objekte aus grob schamottiertem

Ton vor und legt sie anschließend

in Kapseln verschlossen oder ungeschützt

in ein mit Holzspänen

gefülltes Schmauchgefäß. Je nach

gewünschter Wirkung werden die

Objekte mit Pflanzenteilen, Tüchern,

auch Illustrierten umwickelt

oder mit Salzen getränkt. Die

glühendheiße Keramik entzündet

die brennbaren Materialien in dem

geschlossenen Gefäß. Die Objekte

brennen etwa drei Stunden, bis

die Glut erloschen ist. Mit Zangen

werden sie der Glut entnommen,

Stoffe, Bänder, Heftzwecke, auch

ein verrosteter Schlüssel kann Eingang

in das Objekt finden, indem

dies Teil des Deckels wird oder

den Rand eines Objektes verziert.

Ein reizvoller, lebendiger Gegensatz

zwischen Geformtem und Gefundenem,

zwischen Artifiziellem

und Organischem entsteht.

Die keramischen Objekte von Jansen

bewegen sich auf einem Grat

zwischen kalkulierter Planung und

dem bewussten Einsatz des Zufalls.

Der Einsatz des Rakubran-

Stelle eine verrätselte Zeichnung. Angelika

Jansen verbindet in ihrer künstlerischen

Arbeit Welten, die nicht zusammengehören,

fügt Zufall und Planung

zusammen, setzt auf die schöpferische

Kraft des Feuers, findet Verbindungen

zwischen dem Unverbundenem und gibt

auch dem Alten, Missachteten, Verworfenem

und Weggeworfenem eine neue

Chance und betont damit den Reiz des

Vergänglichen.

© Sigrid Blomen-Radermacher,

Kunsthistorikerin

* Advertorial: kostenpflichtige „Anzeige“

Es entstehen Gefäßobjekte mit Namen

wie Dose, Kumme, Kapsel,

Bezeichnungen, die die ursprüngliche

Funktionen assoziiert, aber

auch solche, die sie Zweispitzform

oder Fruchtform nennt als Mittler

zwischen Funktion und Objekt

sowie Stelen, die sich jeder Funktion

verweigern. Hochästhetisch

und elegant sind diese künstlerisch

autonomen Formen. Basis aller

Gefäßobjekte sind meist geometrische

Formen wie die Kugel, das

Quadrat oder das Rechteck. Alle

Objekte sprechen formal eine

klare, reduzierte Sprache, die die

Oberflächenbearbeitung umso

mehr zur Geltung bringen.

Die uralte japanisch-koreanische

Technik des Raku-Brandes

verhilft Jansen dazu, ihren

geformten Ideen eine adäquate

Oberfläche zu verleihen. Raku

ist ein Rauchbrand, der auf unterschiedliche

Weise durchgeführt

werden kann. Jansen brennt die

abgekühlt und abgewaschen. Der

Schwelbrand im Schmauchgefäß

bewirkt durch den Sauerstoffentzug

eine hohe Reduktion, dadurch

lagert sich Kohlenstoff in den Objekten

ein, die unglasierten Flächen

werden schwarz oder grau.

Angelika Jansen integriert, und

dies geschieht teils vor, teils nach

dem Brand, Elemente in ihre Objekte,

die ihrem Wesen nach nichts

mit Keramik zu tun haben: Teile

von Pflanzen, alte Hölzer oder

Wurzeln, die die Keramikerin auf

Spaziergängen entdeckt, Nägel,

des erfordert von der Keramikerin,

sich auf das Unvorhersehbare

einzulassen. Die Arbeit wird dem

Feuer übergeben, das mit den zugegebenen

Materialien die Oberfläche

der Gefäße gestaltet, ohne

dass die Keramikerin bewusst in

diesen letzten Arbeitsprozess eingreift.

In der vordergründigen Zerstörungskraft

des Feuers treten die

konstruktiven Möglichkeiten in

den Mittelpunkt. Hier scheint ein

Pflanzenblatt seine feingliedrige

Spur auf der Oberfläche hinterlassen

zu haben, dort tauchen ungewöhnliche

Farben auf, an anderer

Der Verkauf findet zur Zeit auch

online statt auf

www.angelika-jansen-keramik.com

Oder im Atelier nach Terminabsprache

unter Einhaltung der AHA-Regeln.

Atelier: Wildor-Hollmann-Str. 12

41379 Brüggen

Mobil: +49(0)151-20652525

angelika.jansen@keramikwerke.de

www.angelika-jansen-keramik.com

26


Benefiz-Konzert

„Ensemble con

spirito“ wird

abgesagt

Das für Sonntag,

7. März,

langfristig

geplante

Konzert des

„Ensemble

con spirito“ wird pandemiebedingt

nicht stattfinden. Die Organisatorinnen

Anne Steinhauser und die

Gleichstellungsbeauftragte der

Burggemeinde Brüggen, Michaela

Mevissen haben sich für eine

Verschiebung in den März 2022

entschieden.

In den vergangenen Jahren ist das

Ensemble bereits mit großem Erfolg

im Kultursaal der Burg Brüggen

zu Gast gewesen.

Brüggenerin

unter den Top

3 der einflussreichsten

Frauen gewählt

Kreismusikschule: Freie

Kursplätze „Musikalische

Früherziehung“

Anmeldungen bis zum 15. März

Kreis Viersen. In den Kursen

„Musikalische Früherziehung“

sind unter anderem in Kempen,

Willich, Viersen und Tönisvorst

noch Plätze frei. Die Kreismusikschule

Viersen bietet im Kreisgebiet

insgesamt 23 Gruppen an,

in denen die Kleinen gemeinsam

Musik erleben können. Das Angebot

startet am 1. Mai und richtet

sich an Kinder des Jahrgangs 2017.

Anmeldungen sind bis Montag, 15.

März, möglich. Die Kurse dauern

zwei Jahre.

„Musikalische Früherziehung ist

das Hören, Erfahren, Begreifen,

Fühlen, Verändern und Gestalten

von Musik und Rhythmus“, sagt

Jasmin Garlik, Fachbereichsleiterin

an der Kreismusikschule Viersen.

In ihren Kursen beschäftigen

sich die Drei- und Vierjährigen mit

Singen, Sprechen, Bewegen, Instrumentenkunde,

Instrumentalspiel

und machen erste Schritte in Sachen

Noten und Rhythmus.

(bigi) Melanie Hauptmanns, Bodypositiv-Aktivistin

und Veranstalterin

von Fräulein Kurvig: Deutschlands

schönste Kurven – übrigens

Deutschlands einzige Misswahl

im Bereich Plus Size - ist unter

den drei Siegerinnen für den Preis

„Impact of Diversity Award 2021

in der Kategorie „Most influential

Women oft the year“ gekommen.

Wer tatsächlich den ersten Preis

gewonnen hat, wird im Rahmen

einer online-Gala am 4. März bekannt

gegeben.

Bei dieser Preisverleihung geht

es darum, sich für Vielfalt einzusetzen.

Melanie Hauptmanns

ist eine von neun nationalen und

internationalen Frauen, die als

„Einflussreichste Frau“ auf diesem

Gebiet nominiert wurden. Es gab

250 Bewerbungen. Der Impact of

Diversity ist ein Projekt des Frauen-Karriere-Index

(FKi), unter

Schirmherrschaft des Bundesministeriums

für Frauen, Senioren,

Familie und Jugend.

Sich selbst und nicht nur seinen

Körper annehmen und lieben zu

können ist für die Brüggenerin

ein wichtiges Thema. Wer in sich

zufrieden ruhe, könne auch selbstbewusst

mit seiner Umwelt umgehen,

sagt Melanie Hauptmanns.

„Ein Mensch, der gelernt hat, sich

zu mögen, gar zu lieben wie er ist,

der sich kennt und schätzt, mit allen

Stärken und Schwächen, ist ein

Mensch der auch einen aufrichtigen

und liebevollen Umgang mit

anderen Menschen pflegen kann.

Denn es ist schwierig, zu anderen

Menschen nett zu sein, sein Umfeld

Neid frei anerkennen zu können

und somit soziale Kontakte positiv

zu erleben, wenn man mit sich

selbst schon nicht zufrieden ist“,

verdeutlicht sie den Grund für ihr

Engagement. „Schon als Kind erleben

wir, bewusst und unbewusst,

dass wir gar nicht genug sein können.

Diese Information erhalten wir

von vielerlei Quellen wie Erwachsenen,

die sich der Wirkung ihrer

Worte nicht bewusst sind, Medien,

die uns verleiten wollen, unseren

‚Mangel‘ mit Konsum auszugleichen

oder durch andere Kinder, die

dies wiederum von ihren Eltern

beigebracht bekommen haben. Irgendwann

glauben wir selbst, dass

wir nicht ausreichen. Damit muss

Schluss sein!“, so Hauptmanns.

In diesem Sinne gründete Melanie

Hauptmanns „Fräulein Kurvig-

Deutschlands schönste Kurven“.

Ziel war es, präventiv und aktiv

gegen Bodyshaming zu arbeiten,

Menschen zu informieren und Vorurteile

abzubauen und gleichzeitig

Je nach Gruppengröße musizieren

die Kinder 45 bis 60 Minuten in

der Woche. Das Unterrichtsentgelt

beträgt 26,70 Euro monatlich.

Eine Sozial- und Familienermäßigung

kann laut Entgeltordnung

der Kreismusikschule gewährt

werden. Weitere Informationen zu

Kursorten und Terminen finden

Sie in den ausliegenden Flyern in

der Kreismusikschule, in Musikschulzentren,

den Stadt- und Gemeindeverwaltungen

und allen

Kindertagesstätten. Die Flyer

können auch über die Homepage

der Kreismusikschule abgerufen

werden.

Die Anmeldung ist über das Anmeldeformular

in den Flyern oder

unter www.kreismusikschule-viersen.de

möglich. Alle Kurse und

Veranstaltungen der Kreismusikschule

finden unter Einhaltung der

geltenden Kontaktbeschränkungen

und Hygienemaßnahmen statt.

für mehr Körpervielfalt in den

Medien zu sorgen. Hauptmanns

ist bekannt aus diversen TV-Formaten

und selbst weit entfernt von

dem 90-60-90 Gardemaß und dies

scheint ihren Erfolg auszumachen.

Sie geht als positives Beispiel voran,

unterstützt von einem engagierten

Team. Hauptmanns: „Meiner

Vorstellung, Körpervielfalt

in den Medien zu platzieren und

dafür zu sorgen, dass dieses Bild

zur Normalität wird, kommt mein

Team und ich täglich näher und

zusammen haben wir mit unserem

Projekt Fräulein Kurvig - Deutschlands

schönste Kurven große Hürden

gemeistert, um deutschlandweit

einzigartig an diesem Thema

zu arbeiten.“ Was als moderne

Misswahl für kurvige Frauen begann,

ist heute zu einer umfangreichen

Organisation für Frauen

sowie Männer geworden, die durch

verschiedene Veranstaltungen,

Coachings, und Events für mehr

Selbstbewusstsein und Selbstliebe

bei seinen Teilnehmern sorgt. Dies

alles ist nicht gewinnorientiert und

wird ausschließlich mit ehrenamtlichen

Mitarbeitern geleistet. „Darauf

bin ich sehr stolz, denn Bodyshaming

ist ein Thema welches tatsächlich

jeden Menschen betrifft“,

betont sie abschließend.

27

Die nächste Ausgabe

erscheint 30.3.-6.4.

Redaktions- und

Anzeigenschluss: 17.03.

Redaktion: Birgit Sroka

Tel. 0151-14927116 | 02157-888 3846

birgit.sroka@stadtjournal-brueggen.de

Anzeigen: Manuel Uebbing

Tel. 0152 57 83 86 89

manuel.uebbing@stadtjournal-brueggen.de

Verlag, Herausgeber, Anzeigenleitung und Gestaltung:

Manuel Uebbing,

Wildor-Hollmann-Straße 12, 41379 Brüggen,

Tel. 0152 57 83 86 89,

Mail: manuel.uebbing@stadtjournal-brueggen.de

Erscheint monatlich. Verteilung kostenlos an alle Haushalte in

Brüggen, Bracht und Born. Auflage: 8.100 Stck.

Für vom Herausgeber gestaltete Anzeigen, Logos, Texte und

Fotos besteht Urheberrecht. Eine Weiterverwertung bedarf

der Rücksprache und Genehmigung.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der

Herausgeber keine Gewähr. Ein Anspruch auf Veröffentlichung und

Rücksendung von unverlangt eingereichten Manuskripten und Fotos

besteht grundsätzlich nicht. Gültig ist die Anzeigenpreisliste vom

01.3.2019 in unseren Mediaunterlagen auf:

www.stadtjournal-brueggen.de

Preise, AGBs und Datenschutzerklärung

unter www.stadtjournal-brueggen.de

Verantwortlich für den Inhalt: Manuel Uebbing

In Inhalt und Anzeigen befinden sich

Fotos © by Adobe Stock

Druck:

Kein Stadtjournal

Im Briefkasten?

Unser Verteiler Deutsche Post weigert sich an

soganannte „Werbeverweigerer“ auszuliefern.

Da hilft vielleicht dieser Aufkleber:

WERBUNG:stadtjournal

brüggen

JA

danke bitte

NEIN

WERBUNG:stadtjournal

brüggen

JA

danke bitte

NEIN

schmitz druck & medien

GmbH & Co. KG

Weihersfeld 41

D – 41379 Brüggen

t 02163-95093-0

WERBUNG:stadtjournal

brüggen

JA

danke bitte

NEIN

Originalgröße 105x35 mm

*Zu bekommen in den

Rathäusern Brüggen und Bracht,

sowie im Mediastore Brüggen.

Kostenlos.

Ein Service Ihres

Stadtjournal Brüggen.

IMPRESSUM

ADVERTORIAL: KOSTENPFLICHTIGE ANZEIGE


Ihr Gesundheitspartner

in Brüggen und Schwalmtal

Foto: adobestock.com

PHYSIOTHERAPEUTEN!

(m/w/d) in

Voll-/ oder Teilzeit.

FITNESS ERNÄHRUNG REHASPORT

PRÄVENTION WELLNESS BGM/BGF

WIR SIND WEITERHIN FÜR EUCH DA!

KreTa Vital - Eure Physiopraxis in Brüggen

Eure Physiopraxis für Therapie, Rehabilitation, Prävention und Training in Brüggen.

Wir stehen für ganzheitliche Therapieabläufe und legen großen Wert darauf,

stets auf der Basis neuester wissenschaftlicher, medizinischer und physiotherapeutischer

Erkenntnisse zu arbeiten.

Wir sind Euer Ansprechpartner von der Diagnose, über die Therapie bis zum

Wiedereinstieg in das individuelle Training.

Durch Bewegung heilen

HP Physiotherapie | Krankengymnastik | Krankengymnastik PNF |

Manuelle Lymphdrainage | KGG-Krankengymnastik am Gerät | Manuelle Therapie |

Personal Health Coaching | Sportphysiotherapie | Hot Stone Massage |

Massagetherapie | Tape | Elektrotherapie | Hausbesuch |

Wärme-/ Kältetherapie

design dc2-com.de

IHRE

GESUNDHEIT

LIEGT UNS AM

HERZEN!

WIR FREUEN UNS AUF DICH!

KreTa Vital GmbH . Vogelsrather Weg 1-5 . 41366 Schwalmtal . 02163 88928-12

Gerne auch per E-Mail: info@kreta-vital.de . Ansprechpartner: Boris Tacken

28

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!