POPSCENE März 03/21

popscenemag

Das total umsonste Popkulturmagazin

DAS TOTAL UMSONSTE POPKULTURMAGAZIN

03

21

INTERVIEWS

DAS

SZENE-MAG

FÜR DEN

SÜDWESTEN

Schiller

Lemonbabies

Arno Strobel

DAS GEHT

Termine, Tipps

und vieles mehr

popscene.club

Kultur Kalender

Jetzt mit noch mehr Kultur!


DasErste.de

Der Herr des Waldes

DER NEUE TATORT AUS SAARBRÜCKEN

OSTERMONTAG, 5. APRIL

20:15 Uhr


Was bleibt?

Was kann wieder weg?

Auch wenn zum Redaktionsschluss in den Nachrichten

das Gespenst einer „Dritten Welle“ Angst

und Schrecken verbreitet, kann man ja vielleicht

trotzdem vorsichtig davon ausgehen, dass wir uns

in Sachen Pandemie eventuell und mit ganz viel

Vorsicht auf der Zielgeraden befinden und möglicherweise

in halbwegs absehbarer Zeit wieder

„Normalität“ einkehrt.

Das diese nicht mit unserer Vor-Corona-Normalität

vergleichbar sein wird, dürfte klar sein. Mit

diesem Thema haben sich auch schon viele Zukunftsforscher

bereits im letzten Jahr beschäftigt.

Aber was hat sich jetzt schon in eurem Leben an

Coronaverhalten etabliert?

Zoom Calls? Online DJ-Sets? Masken tragen im

öffentlichen Raum, Homeschooling, Lieferdienste

der Gastronomie? Online Konzerte? Eintritt nur

mit Impfpass?

Was davon bleibt und was kann weg? Wir sind auf

eure Meinung gespannt.

In diesem Sinne.

Markus Brixius

04 TITEL

Schiller

Lemonbabies

Arno Strobel

14 TRAVELS

London

18 HEIMATMELODIEN

Regionale Musik

20 BLICK ÜBER DEN TELLERRAND

Thomann

22 KARMA

Leben, Lust, Queer

24 JOBS

Arbeiten, Lernen, Studieren

30 TIPPS

Musik, Filme, Serien

38 LEUTE

interessante Personen

50 TERMINE

Kultur und Veranstaltungen

62 FIN

Comic & Impressum

3

EDITORIAL


Video im

E-Paper

SCHILLER

ELEKTRONISCHE POPMUSIK NEU DENKEN

4

TITEL


Hinter dem erfolgreichen Musikprojekt Schiller

verbirgt sich seit 1998 der Komponist, Musiker

und Produzent Christopher von Deylen. Seine

letzten vier Schiller-Alben sowie „Colors“, 2020

unter eigenem Namen veröffentlicht, konnten

jeweils in Folge den 1. Platz der deutschen

Charts belegen. Mit „Summer In Berlin“ (Sony

Music) präsentiert das Multitalent jetzt ein

neues Studioalbum, im Boxset ergänzt durch

vier Live-Konzerte auf zwei CD´s und 2 Blu-

Rays, Dokumentationen, Videoclips sowie ein

Foto-Artbook. Die Suche nach neuen Ideen und

Herausforderungen ist für den Norddeutschen

damit aber lange noch nicht beendet, wie er im

Gespräch deutlich macht.

Du hattest bereits als Kind Klavierunterricht

und nach dem Abitur n Lüneburg angefangen

Kulturwissenschaften zu studieren.

Parallel hast Du Erfahrungen in Hamburger

Tonstudios gesammelt. Kam es zum Studienabschluss?

Nein, ich habe Abitur und Führerschein (lacht).

Ich wuchs mit elektronischer Musik auf, geprägt

von Tangerine Dream, Kraftwerk und Jean

Michel Jarre. Die Studioerfahrungen machten

mir Mut ab 1994 eigene Projekte umzusetzen

und mich der Unsicherheit der Musikbranche

hinzugeben, nicht zuletzt durch den Zuspruch

meines Vaters. 1998 habe ich dann das Projekt

Schiller gegründet.

Deine umfangreiche Diskografie wurde seit

dem Debüt „Zeitgeist“ (1999) durch die

Zusammenarbeit mit namhaften Gästen, unter

anderem Mike Oldfield, Lang Lang, Peter

Heppner, Unheilig und sogar Sharon Stone

veredelt.

Ich bin meistens und sehr gerne mit mir alleine,

ohne dass sich daraus eine Limitierung ergibt.

Aber ich schätze auch den respektvollen ´Film

im Film´, wertvolle Momentaufnahmen mit den

unterschiedlichsten Künstlern.


Gibt es Veröffentlichungen und/oder

Konzerte/Tourneen, die Du als Meilensteine

Deiner Karriere bezeichnen würdest?

Ein ´game changer´ war mein erstes Konzert

im Hamburger Gum Club für den Kabelsender

Arte. Ich wollte eigentlich nie auf die Bühne.

Und dieser Abend, eine Stunde vor 30 Besuchern,

hat alles verändert. Ich würde viel dafür

geben, dieses einmalige Gefühl nochmals zu

erleben. Und das zweite Erlebnis war eine Einladung

in den Iran, um dort 2017 ein Konzert

zu spielen. 2018 und 2019 folgten dort dann

weitere Auftritte. Ich konnte nicht glauben,

dass es dort tatsächlich eine so große Schiller-Fangemeinde

gibt.

Viele Deiner Alben stehen in direktem Bezug

zu Reisen in die ganze Welt. Ob USA, China

oder die Arktis. Sind diese Reisen Deine

wichtigsten Inspirationsquellen?

Meine Erfahrung ist, dass Inspiration unberechenbar

und nicht planbar ist. Man ist ihr willenlos

ausgeliefert. Zum Glück (lacht). Aber durch

gewisse Entscheidungen im Leben kann man

sie anlocken, ohne Garantie. Dazu gehört auch

das Reisen. Sich neuen Umgebungen und Menschen

aussetzen. Mit diesen Schritten aus der

Komfortzone und dem unterwegs sein maximiert

man auch seinen Freiheitsgrad.

Lüneburg, Hamburg und Berlin sind hierzulande

eng mit Deinem Lebenslauf verbunden.

Wo bist Du aktuell heimisch geworden?

Seit über einem Jahr habe ich mein Basislager

wieder in Norddeutschland, in der Gegend

um Lüneburg. Das Nomadenleben der letzten

Jahre ist erst einmal wieder vorbei. In meinem

Studio-Atelier habe ich jetzt mein komplettes

Instrumentarium und ein Studio untergebracht.

Kommen wir auf „Summer In Berlin“ zu sprechen.

Gibt es eine konkrete Idee, eine Art

´Roten Faden´ dahinter?

Ja, den gab es. Das gesamte Werk spannt

sich auf zwischen zwei Konzertfilmen. Zwischen

dem Abschlusskonzert der Tournee 2019

in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin und

6

der Elektronik-Session die ich mit Thorsten

Quaeschning von Tangerine Dream im Berliner

Lido gemacht habe. Das ist der Ausgangspunkt

des Albums mit seinen 14 neuen Songs inklusive

dem Titeltrack, einem Remake des gleichnamigen

Alphaville-Klassikers. Der opulente Klang

der Großstadt gefiltert durch das Schiller-Universum.

Haben sich die Elektronik-Sounds bei Stücken

wie zum Beispiel „Miracle“ oder „Der

Goldene Engel“ im Vergleich zu früheren

Veröffentlichungen verändert?

Die Sounds sind analog entstanden. Ich habe

das identische Tour-Instrumentarium für das

Album benutzt. Das hat bei mir eine gewisse

Entscheidungsfreude hervorgerufen. So sind

die Stücke zugleich luftiger und kraftvoller

geworden.

Muss man ein ´Die Hard´-Fan von Schiller

sein, um sich das aufwändige „Summer In

Berlin“-Boxset zuzulegen?

Nein, das glaube ich nicht. Es geht ja nicht

darum, diese acht Stunden im Block zu bewältigen,

sondern sie als einzelne Werke zwischen

Elektronik, Ambient und Club zu genießen. Es

ist ja auch eine aktuelle Bestandsaufnahme

meines Schaffens der letzten Jahre, die eigentlich

ohne konkreten Plan entstanden ist. So

bekommt man am Ende einen guten Überblick

über Schiller.

Wie groß ist das Team das für eine solche

Veröffentlichung auch gerade im Hinblick

auf die Live-Mitschnitte, Videos und Laserperformance

auf Deiner Gehaltsliste steht?

Das wechselt und ist projektbezogen. Bei der

kunstvollen Laserperformance „Berlin Moskau“

waren wir zum Beispiel acht Leute. Es ist ein

Team, aber keine Fabrik.

Gewöhnt man sich an die enormen Charterfolge

und wird dadurch bereits die Erwartungshaltung

vor der Veröffentlichung sehr

groß?

Nein. Es ist nicht der Grund, weswegen ich

Musik mache. Ich erstelle ein Angebot und

TITEL


wundere mich seit der ersten Single „Das Glockenspiel“

dass meine Musik mehr Menschen

gefällt als nur mir. Aber eine Formel für Erfolg

gibt es für mich nicht, ich freue mich aber

natürlich über den anhaltenden Zuspruch.

7

Hast Du heute noch die gleiche Begeisterung

für elektronische Musik wie zu Karrierebeginn?

Auf jeden Fall. Über die Jahre ist die Beschäftigung

mit Lichtdesign, mit Visuals und grafischer

Kunst langsam als Ergänzung hinzugeschlichen.

Und im Idealfall wächst es mehr

und mehr zusammen.

Text: Frank Keil | Bild: PR

TITEL

SCHILLERMUSIC.COM


im im

Video

Video

E-Paper

E-Paper

LEMONBABIES

COMEBACK DES POWER

POP-PHÄNOMENS DER 1990ER JAHRE

8

TITEL


Zwischen der Bandgründung 1989 und dem Split

2001 veröffentlichte die Berliner Girlgroup The

Lemonbabies, später nur Lemonbabies, eine EP

und vier Alben. Mit ihrem englischsprachigen Sunshine-Pop

(die deutsche Antwort auf die Bangles)

etablierten sie sich erfolgreich über authentische

Sixties-Einflüsse auf der Debüt-EP „Fresh ´N´

Fizzy“ hinaus im Mainstream bis hin zur finalen

Power Pop-CD „Now + Forever“. Nach 20 Jahren

Pause erscheint jetzt auf Rotschopf Records

ein Best Of-Album mit vier neuen Titeln, zusätzlich

wird das komplette Frühwerk digital wiederveröffentlicht.

Auch von einer Video-Kurz-Dokumentation

ist die Rede. Im Gespräch mit

Gründungsmitglied Diane Weigmann (Gitarre,

Gesang), Katharina ´Katy´ Matthies (Keyboard)

sowie Barbara Hanff (Bass, Gesang), die beide zur

letzten Lemonbabies-Besetzung gehören, wagen

wir den Blick zurück in die Zukunft.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch Julia Gehrmann

(Schlagzeug, Gesang), beziehungsweise Lina

van de Mars (Schlagzeug ab 2000) in unserer

Telko-Runde. Gab es 2001 eigentlich eine offizielle

Auflösung der Band?

Alle: Von Julia sollen wir Dich herzlich grüßen,

sie muss arbeiten. Sie leitet ja eine eigene Osteopathie-Praxis

in der Schweiz. Barbara: Nein, nur

eine Pause, in der wir uns nach wie vor befinden.

Diane: Wir haben uns immer gut verstanden,

waren wie Schwestern, die aber damals eigene

Lebenswege gehen wollten. Deswegen haben wir

nie ein Ende der Band ausgesprochen, sondern

nur eine Art Dornröschenschlaf gehalten.

Ihr habt in der Pause aber alle Drei weiterhin

Musik gemacht. Erzählt doch bitte ein wenig

darüber.

Barbara: Ich war einige Jahre mit Team Blender

aktiv, habe studiert und arbeite als Kommunikationsdesignerin.

Und leite eine Indie-Pop-Chor,

der viel Spaß macht. Katy: Nach einer Pause habe

ich zunächst bei Petting gespielt, studiert und bin

dann zu Mas Shake gekommen. Und ich arbeite

ebenfalls als Designerin.

Diane: Ich habe als deutschsprachige Solo-Künstlerin

weitergemacht und bisher vier Alben

veröffentlicht. Eine neue EP erscheint im Frühjahr.


Und dann bin ich noch Teil von 3Berlin, einem

Team, dass professionell und erfolgreich komponiert

und produziert, auch im Bereich Kinderlieder.

Bleibt da noch Zeit für das männliche

Geschlecht und/oder die Familie?Wir haben

10

mittlerweile alle Kinder und haben Familien

gegründet. Das Baby von Barbara ist erst drei

Wochen alt.

TITEL


Wer hat denn wann mit wem über die Best

Of und die Wiederveröffentlichungen

gesprochen?

Barbara/Katy: Diane! Diane: Unser damaliger

Sony Music-Manager Markus Linde hat die

Rechte zurückgeholt. Und im Zuge des Corona-Aufräum-Modus

haben wir alle über unsere

WhatsApp-Gruppe darüber gesprochen und

uns schließlich für das digitale Comeback auf

meinem Label Rotschopf Records entschieden.

Und Sony Music hat uns dabei mit einem Team

sehr kollegial geholfen.

Die Auswahl für die Best Of dürfte euch angesichts

einer EP und vier Alben sicher nicht

ganz leichtgefallen sein. Wie seid ihr dabei

vorgegangen?

Barbara/Diane: Katy hat uns dafür eine Excel

Tabelle erstellt und den einzelnen Stücken

wurden Wertigkeiten/Punkte vergeben. Alle

Lieder, die wir gemeinsam veröffentlicht haben

sind auf die Zusammenstellung gekommen,

dann die Stücke, die ehemalige Bandmitglieder

auf einem der vier Alben gesungen haben und

vier bisher unveröffentlichte Songs. So schließt

sich der Kreis von der Gründung bis hin zum

Beginn der Pause und die Geschichte der Band

wird anschaulich und gerecht repräsentiert.

Und alle ehemaligen Mitglieder, inklusive Kaja

Vetter (Bass bis 1996, die jetzt in Neuseeland

lebt) freuen sich über diese Art von Comeback.

Hat das Sichten des alten Materials Lust

auf das Schreiben neuer Stücke gemacht?

Und habt ihr in diesem Zusammenhang

auch überlegt, zusammen mit Julia wieder

aufzutreten?

Barbara: Die Aufarbeitung hat allen Beteiligten

sichtlich Spaß gemacht. Katy kümmert sich

intensiv um eine neue Webseite, während sich

Diane um unseren Instagram-Kanal verdient

macht. Für das Schreiben bleibt uns da momentan

keine Zeit. Diane: Live-Auftritte stehen

derzeit nicht zur Debatte, vor allem aus Zeitgründen.

Aber ´Sag niemals nie´. Es käme auch

maßgeblich auf ein Tourneeangebot an, ist

aber momentan eher unrealistisch.

Euer erster Manager war der Berliner Musikjournalist

und Labelbetreiber (Twang! Records)

Mike Korbik. Er hat die Geschichte der

Lemonbabies maßgeblich mitgeschrieben

und ist 2019 an den Folgen einer Krebserkrankung

verstorben. Hattet ihr noch Kontakt

zu ihm?

Diane: Ja, zu seinem Label-Jubiläum hatten wir

ihn noch gesehen, allerdings ohne Barbara aber

mit Julia. Eine Unplugged-Reunion im Jahr 2017

für 33 Jahre Twang! Records im Berliner Quasimodo.

Katy: Mit Petting waren wir auch auf

Twang! Records, Jahre nach den Lemonbabies.

Mike hat ja damals auch ab 1990 die

´Zitronenpresse, ein Lemonbabies Fanclub-Magazin

veröffentlicht, von denen ich

1-7 noch habe. Wie lange hatte der Fanclub

bestand?

Diane: Auf jeden Fall bis hin zum Album „Porno“

(1998), also acht Ausgaben lang. Mike war

ja ab 1996 nicht mehr unser Manager, uns aber

weiterhin freundschaftlich verbunden. Katy:

Wenn Du die 1 und 6 hast, wäre es super, wenn

Duz uns die für unsere neue Webseite als PDF

zur Verfügung stellen könntest.

Text: Frank Keil Bild: PR

LEMONBABIES.DE

11

TITEL


Video im

ARNO STROBEL

E-Paper

MÖRDERFINDER

Video im

E-Paper

12

TITEL


Bei seinen Thrillern braucht man kein Lesezeichen,

sagt zumindest Schriftsteller-Kollege

Sebastian Fitzek. Arno Strobels Thriller sind

spannende Entdeckungsreisen zu den dunklen

Ecken der menschlichen Seele und er liebt es,

mit seinen Leser:innen Grenzerfahrungen auszutesten.

Seine Themen spürt er meist im Alltag

auf, wobei er oft aktuelle Themen („Die App“,

„Offline“) aufgreift. In seinem neuen Roman

wird Fallanalytiker Max Bischoff in einen cold

case verwickelt: Vor sechs Jahren verschwand

die Grundschülerin Leni Benz spurlos auf ihrem

Heimweg. Doch wieso taucht jetzt Lenis Ranzen

wieder auf, steht an seinem Platz in ihrem Elternhaus,

als sei nichts geschehen? Und weshalb gibt

es so viele Parallelen zu einem aktuellen Fall?

Im März erscheint Ihr neuer Roman "Mörderfinder.

Die Spur der Mädchen". Finden Sie es

schade, dass Sie den Titel nicht auf der Leipziger

Buchmesse präsentieren können?

Selbstverständlich. Der Ausfall der Leipziger

Buchmesse ist nicht nur wegen meines Titels

schade, sondern weil es ein Verlust für die ganze

Literaturszene ist.

Letztes Jahr haben Sie sich und Ihre Bücher auf

der Buchmesse Saar vorgestellt. Wie finden

Sie solche Online-Ersatz-Veranstaltungen und

werden Sie dieses Jahr wieder mit dabei sein?

Ich finde diese Art von Veranstaltungen eine

gute Alternative in Fällen, in denen „normale“

Veranstaltungen nicht stattfinden können.

Ersetzen können sie Veranstaltungen mit physischer

Präsenz aber nicht. In Anbetracht der

nicht enden wollenden Restriktionen bezüglich

Corona werde ich natürlich auch in diesem Jahr

wieder bei der Buchmesse Saar dabei sein und

freue mich schon darauf.

Fallanalytiker Max Bischoff ist Ihren Leser:innen

bereits aus "Tiefe Narbe", "Kalte Angst"

und "Toter Schrei" vertraut. "Mörderfinder"

soll nun der Auftakt zu einer neuen Reihe

werden. Warum wollten Sie die Figur weiterführen?

Weil ich denke, dass die Geschichte von Max

Bischoff noch nicht auserzählt ist, sondern im

13

Gegenteil jetzt, wo er privat ermittelt und damit

andere Möglichkeiten als ein an Dienstvorschriften

gebundener Polizeibeamter hat, gerade erst

beginnt.

Ihre Kollegin Sonja Rüther hat im popscene

Radio kürzlich verraten, dass sie bis zur Mitte

ihres Buches nicht unbedingt wissen muss, wer

der Mörder ist. Ist das bei Ihnen ähnlich?

Ich kenne den Mörder bereits, bevor ich den

ersten Satz geschrieben habe. Der Verlauf der

Geschichte kann sich während des Schreibprozesses

ändern, aber bei mir bleibt der Mörder der

Mörder.

Interview: Tanja Karmann | Foto: Gaby Gerster

TITEL

ARNO-STROBEL.DE


TRAVELS

LONDON

VERY GOOD!

The Exhibitionist Hotel


Brexit hin oder her, die Stadt an der Themse

ist immer einer Reise wert. Just hat der britische

Premier, Boris Johnson, angekündigt

alle Corona-Maßnahmen bis Ende Juni aufzuheben.

Ob das weise war und Reiseverkehr

dann sicher möglich ist, wird man sehen.

Aber ob ihr im Juni oder später der Hauptstadt

des Vereinigten Königreichs einen Besuch

abstattet, ändert nichts an unseren sehr

guten Empfehlungen.

SHOPPING

Natürlich kann man die großen Einkaufsstraßen

wie Bondstreet oder Oxfordstreet

aufsuchen, aber wirklich ausgefallene Shops

findet man in der Carnaby Street. Dort eröffneten

Anfang der 60er die ersten Shops mit

Mode im Style der Mods, wie das legendäre

Sherry's (sherryslondon.com) in Broadwick

Street Nr. 63 oder das Mod-Mode Label Lambretta.

Aber auch Geschäfte wie Irregular

Choice mit außergewöhnlicher Schuhmode

sind in der legendären Carnaby Street beheimatet.

Individiualisten sollten die Kingsroad

in Chelsea aufsuchen. In Hausnummer 430

versteckt sich ein berühmter Laden, deren

Eingang eine Uhr mit 13 Stunden ziert. Noch

heute ist es das Geschäft der legendären Mother

of Punk Vivienne Westwood. In ihrem

World‘s End Laden (worldsendshop.co.uk),

den sie in den 70ern mit Malcom Mc Laren,

dem Manager der Sex Pistols, ursprünglich

unter dem Namen Sex und Let it rock gegründet

hatte, wird heute noch Punk-Fashion

vertrieben.

ÜBERNACHTEN

London bietet Übernachtungsmöglichkeiten

für jeden Geldbeutel. Auch viele ausgefallene

Hotels findet man natürlich. Für Kunstliebhaber

ist The Exhibitionist Hotel in South

Kensington gerade richtig. Dort werden in

acht Galerien die Werke regelmäßig wechselnder

Künstler ausgestellt. Auch die ausgefallen

Zimmer sind sehr stylisch eingerichtet

und das Inventar wechselt öfters. Auch

die Lage mit U-Bahn Anschluss überzeugt.

theexhibitionisthotel.com

15

GEHEIMTIPP SKYGARDEN

Nicht nur einer der schönsten Aussichtspunkte

in der Stadt sondern auch der höchste Garten

in Town. Auf 155 Metern hat man einen grandiosen

Blick auf London, kann sich in mehreren

Restaurants die Zeit vertreiben und die unterschiedlichen

Bepflanzungen auf 3 Ebenen bestaunen.

Und das alles für lau. Vor dem Besuch

muss sich jedoch ein im voraus entsprechendes

Online-Ticket besorgen: skygarden.london

LONDON FÜR FILMFANS

Unzählige Filme wurden schon in London gedreht.

An den Original-Drehorten kann man

sich wunderbar in das Filmgeschehen hineinfühlen.

Wir haben ein paar für Euch besucht:

Notting Hill: Das Viertel wurde durch den

gleichnamigen Film weltbekannt. Auch heute

noch findet man an der 280, Westbourne

Park Road, die berühmte blaue Tür, hinter der

Hauptfigur William Thacker (Hugh Grant) lebte

und sich in Anna Scott (Julia Roberts) verliebte.

Kingsman: The Secret Service In der Savile Row

Nr. 11, findet man den Londoner Herrenausstatter

Huntsman, dessen Fassade als Hauptquartier

der Kingsmen im Film zu sehen ist.

Harry Potter Abfahrt Hogwarts Express?

Bahnhof King’s Cross war der Drehort für das

fiktive Gleis 9 3/4, an dem „Harry Potter” durch

die Wand verschwindet, Bahnsteig von Gleis 4

und 5.

Bridget Jones: Nahe der London Bridge, betritt

man am Borough Market das Terrain von „Bridget

Jones”. Deren Apartment befindet sich

über dem Pub „The Globe”, 8, Bedale Street.

ESSEN & TRINKEN

Hush Mayfair: Wer beim Shoppen bei Victoria’s

Secret in der New Bond Street den unteren

Ausgang wählt, steht vor einer der schönsten

Locations in London, dem Hush in Mayfair.

Etwas versteckt in einem Innenhof nahe zur

U-Bahnstation Bond Street bietet das hippe

Restaurant vorzügliches Essen, sehr gute Weine

und Cocktails. Von Frühstück über Mittagessen,

5Uhr-Tee oder Abendessen ist alles dabei.

hush.co.uk

TRAVELS


Coppa Club: Sie sind hip und sehr begehrt.

Die Dinner-Iglus des Londoner Restaurants

Coppa Club. n der Nähe der Tower Bridge direkt

am Ufer der Themse liegt das Coppa Club

Restaurant in London. Unbedingt vorab reservieren:

coppaclub.co.uk/towerbridge

TYPISCH ENGLISCH: FIVE O’CLOCK TEA

Hinter dem Wort Tea verbirgt sich nicht nur

das Getränk, sondern eine ganze Mahlzeit!

Zum berühmten Five o’clock Tea werden

traditionell Sandwiches mit Kresse, Gurken-,

Tomaten- oder Eierscheiben belegt, Shortbread

(Sandgebäck), Scones (süße oder salzige

Teebrötchen), Konfitüre (bevorzugt Erdbeere)

und Teekuchen gereicht. Gerne auch

mit einem Glas Champagner dazu oder einem

Gin-Tonic zum Abschluss.

KULTUR

Die Tate Gallery of Modern Art (kurz Tate

Modern) ist das nationale Museum für moderne

Kunst. Es liegt am Südende Millennium

Bridge. Untergebracht ist es in einem ehemaligen

Heizkraftwerk, das direkt an der Themse

liegt. Die permanente Sammlung der Tate

Modern gilt als eine der bedeutendsten und

umfangreichsten Sammlungen zeitgenössischer

Kunst der Welt. Vertreten sind Werke

bekannter Künstler des 20. Jahrhunderts, darunter

Pablo Picasso, Andy Warhol, Salvador

Dalí. Von Impressionismus über Kubismus,

Expressionismus, Surrealismus, Pop Art bis

Konzeptkunst reicht die Palette der Werke,

um nur einige Beispiele der ausgestellten

Stilrichtungen zu nennen. Im obersten Stockwerk

liegt die für jedermann frei zugängliche

Aussichtsterrasse. Von dort hat man einen

360 Grad Panoramablick über die Dächer

Londons. Der Besuch des Museums ist kostenlos.

So kommt man hin: U-Bahn: Southwark

(Jubilee), St. Paul's (Central), Mansion House

(District). tate.org.uk

Das British Museum ist eines der größten

und bedeutendsten kulturgeschichtlichen

Museen der Welt und durch seine einzigartigen

Ausstellungsstücke weltweit führend bei

Kunst und Kulturgeschichte. In dem großen

neoklassischen Gebäude befindet sich auch

der berühmte Lesesaal der ehemaligen

British Library. Der Innenhof des Museums

wurde nach Entwürfen des Architekten Sir

16

TRAVELS


Norman Foster mit Glas überdacht ("Great

Court") Besonders bekannt ist das Museum

für die umfangreiche Sammlung ägyptischer,

griechischer und römischer Altertümer. Der

Stein von Rosette ist die bekannteste und

meist besuchte Attraktion des Hauses. Dieser

Stein wurde 1799 in Ägypten von Franzosen

gefunden und war die Grundlage zur Entschlüsselung

der Hieroglyphen. Der Eintritt

für die permanenten Ausstellungen ist gratis.

Adresse: Great Russell St, Bloomsbury, London.

britishmuseum.org

UNSER REZEPTVORSCHLAG: TEEZUBEREI-

TUNG NACH ENGLISCHER TRADITION

Wasser in einem Wasserkessel erhitzen.

Gleichzeitig erwärmt man eine große Teekanne,

indem man sie 2cm hoch in sehr heißes

Wasser stellt. Wenn der Boden heiß ist,, hat

die Kanne die richtige Temperatur erreicht.

Die Teekanne wird übrigens im Wasserbad

erwärmt, damit ihr Inneres nicht nass wird

und die Teeblätter somit nicht vor dem Aufguss

befeuchtet werden. Für jeden Teetrinker

kommt ein sogenanter Caddies Spoon (ein

kleiner zierlicher Messlöffel) in die Kanne und

zum Schluss noch einer für die Kanne. Das

kochende Wasser wird über die Teeblätter gegossen.

Es wird ein Mal vorsichtig umgerührt

und schließlich zieht der Tee bei geschlossenem

Deckel 5min lang. Der Tee wird in Tassen

oder Henkelbechern, aber niemals in Gläsern

serviert! Nach Belieben wird ein wenig Milch

auf die bevorzugte Art und Weise (siehe oben)

dem Tee hinzugefügt. Abschließend wird der

Tee eventuell mit etwas Zucker gesüßt.

WAS DIE BLAUE PLAKETTE BEDEUTET

Beim Spaziergang durch die Streets of London

sind uns an einigen Häusern und Plätzen

blaue Plaketten aufgefallen, auf denen

die Namen von berühmten Persönlichkeiten

oder Ereignissen stehen. Wir haben herausgefunden,

dass mit den Plaketten bedeutende

Persönlichkeiten, die einen „wichtigen, positiven

Beitrag“ geleistet haben, „außerordentlich

und herausragend“ waren und nationale

Anerkennung verdienen, geehrt werden. Die

Plakette wird an einem Gebäude, mit dem die

Person verbunden war. Macht Euch doch mal

auf die Suche!

Text: Myriam Blaß

Bilder: TheOtherKev/Pixabay, Rory Hyde/Flickr,

Myriam Blaß

TIPP: TWINNINGS FLAGSHIP STORE

Mit über 300 Jahren Geschichte ist dies der

älteste Teeladen in London. Dort findet man

alle möglichen Teesorten aus der bekannten

Twinings-Teepalette und eine große Auswahl

an Tee-Accessoires und Geschenken. Vor-Ort

darf auch probiert werden und in Teekursen

mit erfahreneren Exoerten erfährt man allerhand

rund um den Tee. Adresse: R. Twinings

und Co Limited & The Twinings Museum, 216

Strand, U- Bahn : Temple. twinings.co.uk

17

TRAVELS


SAMM MUSIC WEEK

DIGITALE MUSIKKONFERENZ

Vom 15.03. bis 20.03.2021 findet online via

ZOOM im Rahmen der digitalen Konferenz ein

buntes und breitgefächertes Angebot rund

um das Thema Musik statt, und das garantiert

kostenlos! Diskussionen, Workshops, Präsentationen,

Vorträge, Networking und vieles mehr.

Den krönenden Abschluss bildet das Musikvideofestival

MUSIK.VIDEO.KUNST, welches 2021

bereits zum sechsten Mal stattfindet.

Mit der SAMM MUSIC WEEK ist ein Forum geschaffen

worden, dass Best Practice Beispiele

und Innovation miteinander verbindet, regen

Austausch und neue Möglichkeiten schafft,

kreatives Potential bündelt und Gestalter

einer friedlichen und kommunikativen Gesellschaft

ist.

Jeder Tag der SAMM MUSIC WEEK steht unter

einem anderen Motto: Von nachhaltigem

Clubbing und dem musikalischen Strukturwandel

im Saarland über Musikjournalismus,

internationale Sounds und Chancengleichheit

hin zu wertvollen Tipps für aufstrebende Startups

im Musikbusiness sowie Einblicke in die

deutsche Orchesterlandschaft - eine Woche

lang diskutieren wir mit euch umfassend zum

Thema Musik. Diese SAMM MUSIC WEEK richtet

sich nicht nur gezielt an Musikschaffende,

sondern bietet allen Interessierten eine offene

Plattform des respektvollen Dialogs und der

kreativen Weiterbildung.

Text: Markus Brixius

ONLINE VIA ZOOM

15. – 20. MÄRZ 2021

MUSIC-WEEK.COM

18

HEIMATMELODIEN


SO WIRD

’NE SHOW

DRAUS!

Crowdticket ist die erste Crowdfunding-Plattform speziell für den saarländischen Kultur- und

Eventmarkt. Crowdticket ermöglicht es Veranstaltern und Künstlern, dank einer risikofreien Vorfinanzierung

durch kultur- und eventbegeisterte Saarländer, wieder richtig durchzustarten!

WWW.CROWDTICKET.SAARLAND


BLICK ÜBER DEN TELLERRAND

THOMANN

EUROPAS GRÖSSTES MUSIKHAUS

Das Musikhaus Thomann wurde 1954 von

Hans Thomann sen. im fränkischen Treppendorf/Burgebrach

gegründet. Ab den 1970er

Jahren begann das Musikgeschäft durch den

Sortimentszuwachs (von Gitarren und Bässen

20

bis hin zu Kabeln, Steckern und Zubehör) beständig

zu wachsen und die Geschäftsflächen

wurden daher Schritt für Schritt erweitert. In

den 1980er Jahren startete die Firma zudem

Tonstudios technisch einzurichten. 1990 über-

BLICK ÜBER DEN TELLERRAND


nahm Hans Thomann jun. die Betriebsleitung

von seinem Vater. Mit dem Hot Deals-Prospekt

(ab 1992) und dem Onlineversandhandel

(ab 1996 erster Internet-Musikhändler

Deutschlands) führte er das Unternehmen

erfolgreich in die 2000er Jahre, unter anderem

durch die Übernahme des Konkurrenten

Roadstar. Hinzu kamen zwei Callcenter für

Deutschland und das Ausland. Im Zuge von

weiteren Ausbaumaßnahmen wurden unter

anderem ein Logistik-Center, ein Containerlager,

Büro-/Servicegebäude, die Kantine t.kitchen

, Versandcenter und neue Ausstellungsräume

errichtet. Auch in Sachen Social Media

hat Thomann sich durch seinen E-Commerce

neben Big Playern wie Zalando oder Ikea an

der Spitze positioniert.

Die Thomann GmbH mit einer Mitarbeiterzahl

von mehr als 1250 hat sich schon länger als

Europas größtes Musikhaus (Versandlager/

Servicecenter) etabliert und baut seine Internationalisierung

weiter aus. Die Unternehmensstruktur

gliedert sich in drei Bereiche, zu

denen das Musikhaus mit Lager und Logistikcenter,

der Direktversand/Cyberstore sowie

Audio Professionell (für Installationen in Stadien,

Hallen, Theatern) zählen. Wer auf der

21

Suche nach Musikinstrumenten, Studio- und

DJ-Equipment, Licht- und Beschallungstechnik

ist, sollte bei seiner Suche einen persönlichen

oder virtuellen Besuch bei Thomann

einplanen. Angesagte Marken wie Fender,

Roland, Sennheiser oder Shure werden durch

preiswerte Eigenmarken (Millenium, Startone,…)

ergänzt. Ob Hot-Deals, Top-Seller,

Schnäppchen oder Neuheiten, hier werden

Musiker aus dem In- und Ausland gut beraten

und meistens fündig. Kein Wunder, sind doch

mehr als 70.000 Artikel kurzfristig verfügbar.

Auch der Service (3 Jahre Thomann Garantie,

30 Tage-Money-Back-Garantie), der Wartungs-

und Reparaturservice kann befreundeten

Musikern zufolge überzeugen. Und

so wurde das Mittelstandsunternehmen seit

dem Jahr 2004 beständig mit Auszeichnungen

wie unter anderem dem Global E-Commerce

Award geehrt. Und mit dem Projekt

´klimafreundliches Treppendorf´ engagiert

man sich vor Ort nachhaltig für die Umwelt.

Text: Frank Keil | Bilder: Thomann GmbBH

THOMANN.DE

BLICK ÜBER DEN TELLERRAND


I

Z

G

MV

A

S

QUEER

WIE GEHT ES DER

QUEEREN GASTRONOMIE

IM LOCKDOWN?

EIN ERFAHRUNGSBERICHT

Über dieses Thema spricht unser Autor, Marc

Kirch, in der Sendung „POPSCENE Queer“ ausführlich

mit Veranstalterin und Gastronomin

Jenny Kuhn vom „Einraum 2.0“ und Richard

Paulus, dem Betreiber des „History“ in Saarbrücken,

einer Gaststätte mit bereits 21-jähriger

Geschichte.

Wie hat sich der verlängerte Lockdown bislang

ausgewirkt? Wie sehen die Zukunftsperspektiven

aus? Wie reagiert die LGBTQ-Szene

auf den Wegfall der Treffpunkte?

22

POPSCENE RADIO & PODCAST

SAMSTAG, 06. MÄRZ // 19.00 UHR

RADIO.POPSCENE.CLUB

SONNTAG, 07. MÄRZ // 19.00 UHR

PODCAST.POPSCENE.CLUB

Text: Redaktion | Fotodesign MB Professional

QUEER


ICH WECHSEL’

ZU SUMMACOM

NADINE

Mitarbeiterin der

#SUMMACOMMUNITY

GESUCHT:

MITARBEITER

VERTRIEB (M/W/D)

ALLE INFOS UND ONLINE BEWERBEN UNTER:

SUMMACOM.DE/JOBS

#SUMMACOMMUNITY –

Wir leben Wertschätzung, Vielfalt,

Respekt und Zusammenhalt

SUMMACOM GmbH & Co. KG

Kastanienweg 11-13

66386 St. Ingbert


JOBS

ABFINDUNG

GIBT ES IMMER?

ANZEIGE

Kein genereller Anspruch auf eine Abfindung

Das Thema Abfindung ist immer wieder ein

Thema in der Praxis. Eine Abfindung ist eine

Entschädigung für den Verlust des Arbeitsplatzes.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang

zu wissen, dass es in Deutschland keinen generellen

Anspruch einer/s Arbeitnehmer*innen

auf eine Abfindung gibt. Dennoch ist dieser

Irrglaube, dass bei jeder Kündigung eine

Abfindung fällig wird z.B. weil man besonders

lange bereits beschäftigt war, weit verbreitet.

Wenn man ein Kündigungsschutzverfahren

gewinnt hat man in Deutschland nicht

den Anspruch auf eine Abfindung sondern

auf eine Wiedereinstellung (also auf seinen

bisherigen Arbeitsplatz). Dennoch kommt es

in der Praxis häufig vor, dass die Parteien sich

auf die Zahlung einer Abfindung einigen z.B.

wenn für beide Parteien die Erfolgsaussichten

eher uneindeutig sind und ein längerer

Prozess vermieden werden soll.

Ausnahmen

Ausnahmen von diesen Grundsatz stellt eine

Kündigung nach § 1a KschG dar. Dies ist eine

Kündigung mit gleichzeitigem Angebot einer

Abfindung für den Fall, dass keine Kündigungsschutzlage

erhoben wird. Ein Anspruch

auf eine Abfindung kann sich aus einem Sozialplan

(§ 112 BetrVG) ergeben. Daneben können

vertragliche oder tarifliche Regelungen

eine Abfindung vorsehen.

Aufhebungsvertrag

Häufiger werden Abfindungen im Rahmen eines

Aufhebungsvertrages angeboten. Hierfür

sind häufige Beweggründe, dass ein Rechtsstreit

vermieden wird und auch kein Urteil

geschaffen werden soll. Abfindungsangebote

sollten immer sorgfältig geprüft werden

auch unter der Berücksichtigung der steuerlichen

Konsequenzen und einer eventuellen

Sperren des Arbeitslosengeldes.

ÜBER DIE AUTORIN:

Maria Dimartino ist Rechtsanwältin mit Tätigkeitsschwerpunkten

Arbeitsrecht und Beschäftigtendatenschutz. Sie ist als Rechtsanwältin

und Referentin bundesweit tätig. Mehr unter: jurvita.de

Kein Job? Kein Geld? Alles doof?

Schau mal hier: JOBS.POPSCENE.CLUB


SIE PLANEN DAS EVENT

WIR SORGEN FÜR

DIE SICHERHEIT!

VERANSTALTUNGSSCHUTZ | DISKOTHEKENSCHUTZ

OBJEKTSCHUTZ | PERSONENSCHUTZ | DETEKTEI

KAUFHAUSÜBERWACHUNG | SERVICEDIENSTLEISTUNGEN

SICHERHEITSBERATUNG | SICHERHEITSKONZEPTE

WE WANT

YOU!

PERSONAL

GESUCHT!

SECURITY-SERVICE-SCHMITT GMBH

NORDALLEE 16A, 54292 TRIER • SAARGEMÜNDER STR. 13, 66119 SAARBRÜCKEN

+49 (0)171 173 2485 • WWW.SECURITY-SERVICE-SCHMITT.COM


ANZEIGE

EAST SIDE FAB

WO DIE ZUKUNFT IHREN RAUM FINDET

Obwohl der Start für das East Side Fab als

neuer Ort für Innovation wegen Corona nicht

einfach war, kann das Team um Geschäftsführerin

Anna Lawera bereits Erfolge vorweisen.

Im ersten Halbjahr 2021 ist der Kalender mit

Veranstaltungen, die vor allem in digitaler

Form stattfinden, gut gefüllt. In diesem Jahr

sind viele (virtuelle) Workshops zu Zukunftsthemen

wie Digitalisierung, Kreativprozesse,

Cybersecurity und Nachhaltigkeit geplant,

ebenso werden neue Varianten der Zusammenarbeit

ausprobiert und gestartet. Eine

gerade neu implementierte Kollaborations-

Plattform, auf der sich alle Mitglieder treffen

und zusammenarbeiten, bietet hierzu die

26

ideale Voraussetzung. „Wir haben gerade erst

damit angefangen, das Wissen unserer Mitglieder

zu kombinieren und dabei zu neuen

Lösungen zu kommen“, sagt das Team des

East Side Fab. Auch nach Frankreich sind erste

Kontakte geknüpft. So arbeitet das East Side

Fab mit dem französischen Innovationszentrum

„Bliiida“ in Metz zusammen, das ähnliche

Ziele verfolgt. Ein gemeinsames Innovationsfestival

ist bereits in Abstimmung.

Text: Redaktion | Bild: Cuvée

EASTSIDEFAB.DE

ANZEIGE


ARLO PARKS

Bemerkenswerte Newcomerin

MUSIK-TIPP Die englische Newcomerin Arlo

Parks wurde bereits lange vor der Veröffentlichung

ihres Debütalbums „Collapsed In Sunbeams“

als „teenage sensation“ (www.musicweek.

com) oder als die „Stimme der Generation Z“

(„Süddeutsche Zeitung“) bezeichnet. Sie kreiert

aus den Einflüssen HipHop, TripHop, Soul, Funk,

R’n’B, Rock und Afrobeats ihre ganz eigene Vorstellung

von Popmusik. Und die kommt an: Nicht

nur wurden Parks schon erste Preise überreicht;

es outeten sich auch bereits Michelle Obama,

Florence Welch (Florence + The Machine), Phoebe

Bridgers und Billie Eilish als Fans. In Kürze dürften

es noch viele mehr werden, jetzt da ihr Debüt erhältlich

ist. Der Medienhype um Parks, die eigentlich

Anaïs Oluwatoyin Estelle Marinho heißt, ist

völlig berechtigt, wie „Collapsed In Sunbeams“

zeigt. Sie komponiert gute, eingängige Songs mit

den obengenannten Einflüssen, aber eigener Prägung,

und garniert diese mit ihrer betörenden,

sanften, aber präsenten Stimme. Ja, Arlo Parks ist

eine bemerkenswerte Newcomerin.

Arlo Parks „Collapsed in Sunbeams“

([PIAS]/Rough Trade) arloparksofficial.com

Text: Kai Florian Becker | Bild: Transgressive Records

30

JULIEN BAKER

Drittes Album der US-Musikerin

MUSIK-TIPP Julien Baker ist bekannt als US-amerikanische

Singer-Songwriterin und Teil der All-

Star/All-Girl-Band boygenius, der auch Phoebe

Bridgers und Lucy Dacus angehören. Zuletzt hat

sie in ihrer Heimatstadt Memphis, Tennessee, ihr

drittes Soloalbum namens „Little Oblivions“ eingespielt

- und das ausnahmsweise nicht in karger

Form, sondern im 16:9-Format. Griff sie bis dato

zumeist nur zur Gitarre und zum Klavier, sind

jetzt noch Bass, Schlagzeug, Synthesizer, Banjo

und Mandoline hinzugekommen sowie Bridgers

und Dacus, die in „Favor“ mitsingen.Die Erweiterung

ihres Sounds ist ihr gelungen. Baker, die

„Little Oblivians“ selbst produziert hat, wirkt

keineswegs verloren in den vielschichtigen Songs

und kann andererseits mit Leichtigkeit auch

ohne ihre Kolleginnen glänzen. Sie schreibt einfühlsame

Songs wie „Crying Wolf“ und „Ziptie“

oder Hitverdächtiges wie „Faith Healer“.

Julien Baker „Little Oblivions“

Beggars Group/Indigo) julienbaker.com

Text: Kai Florian Becker | Bild: Matador Records

TIPPS


MOGWAI

Schottische Streber

MUSIK-TIPP Mogwai gönnen ihren Fans keine

Pause. Schließlich veröffentlichten sie nach

ihrem letzten Album „Every Country‘s Sun“

(2017) die Soundtracks „Kin“ (2018) und „ZeroZeroZero“

(2020) plus das Livealbum „2018“

(2020). Und nun also das nächste reguläre Studioalbum

„As The Love Continues“. Dieses, ihr

zehntes übrigens, haben sie im letzten Jahr mit

Dave Fridmann aufgenommen - nicht wie geplant

in den USA, sondern in Worcestershire via

iPad-Videoschalte. Darauf klingen Mogwai ganz

nach Mogwai, ohne sich selbst zu kopieren oder

den Fan zu langweilen. Diesmal gibt es auch etwas

Gesang: mal in verständlich wie in „Ritchie

Sacramento“, mal in verfremdeter Form („Here

We, Here We, Here We Go“). Zudem wird es zwischenzeitlich

gitarrenlastig und laut („Drive The

Nail“, „Ceiling Granny“), und zwei Gäste gibt es

auch: in „Midnight Flit“ wirkt Atticus Ross und

in „Pat Stains“ Colin Stetson (u.a. Arcade Fire,

Bon Iver) mit. Kurzum: An Abwechslung mangelt

es diesem Album nicht, das artistisch zwischen

Postrock und Elektronischem balanciert.

Mogwai „As The Love Continues“

([PIAS]/Rough Trade) mogwai.scot

Text: Kai Florian Becker | Bild: Rock Action Records

31

THE NOTWIST

Meditative Klänge

MUSIK-TIPP Gefühlt hat man von The Notwist

bis zuletzt recht wenig gehört. Aber nur gefühlt,

denn auf ihre Alben „Close To The Glass“ (2014)

und „The Messier Objects“ (2015) folgten das Livealbum

„Superheroes, Ghostvillains + Stuff“ (2016),

Musik für den Dokumentarfilm „Alles“, die vierteilige

ARD-Miniserie „Das Verschwinden“ (beide

2017), den Film „One Of These Days“ (2020) und

den Dokumentarfilm „Endlich Tacheles“ (2020).

Die im letzten Jahr veröffentlichte, großartige EP

„Ship“ war dann der Vorgeschmack auf das just

erschienene Album „Vertigo Days“. Auf diesem

sind einige Gäste zu hören: in der hypnotischen

Electronica-Postrock-Song „Ship“ ist es etwa die

Sängerin Saya, Mitglied des japanischen Duos

Tenniscoats. „Vertigo Days“ ist ein weiteres Puzzleteil

im diversen Klangkosmos der Weilheimer. Sie

vereinen hierauf ihre Indierock-Vergangenheit mit

zeitgenössischen Electro-/Electronica- und Jazz-

Einflüssen zu einem - abgesehen von „Ghost“ und

„Al Sur“ - meditativen, seelenvollen Klanggebilde,

wie es nur The Notwist formen können.

The Notwist „Vertigo Days“ (Indigo)

notwist.com

Text: Kai Florian Becker | Bild: Morr Music

TIPPS


ALTIN GÜN

Türkische Traditionen

MUSIK-TIPP Das Sextett Altin Gün um Sängerin/

Keyboarderin Merve Dasdemir und den Sänger,

Keyboarder und Saz-Spieler Erdinc Ecevit hat

sich in den letzten Jahren mit einem Mix aus

türkischer Pop- und Rockmusik mit Psychedelic-Elementen

weltweite Aufmerksamkeit erworben.

„Yol“ ist bereits das dritte Album der

in Amsterdam ansässigen Band, auf der sie ihr

musikalisches Spektrum nochmals erweitern.

Zwischen „Bahcada Yesil Clnar“ und „Esmerim

Güzelim“ kommen verträumte 1980er Synthesizer-Ausflüge

zum türkischen Folk, Pop und Rock

hinzu. Diese ´vibrant global sounds´ erscheinen

wie schon der Vorgänger „Gece“ (2019) auf dem

Label glitterbeat/Indigo. Nachdem Altin Gün in

den vergangenen Jahren stets mit einem eigenen

Tontechniker gearbeitet haben, kam für „Yol“ mit

seinen insgesamt 12 Titeln das Produzententeam

Geerts/Nöe alias Asa Moto hinzu. Spätestens im

November will die Band um Bandgründer/Bassist

Jasper Verhulst das Album dann auch in Deutschland

live präsentieren.

Altin Gün “Yol” (glitterbeat/Indigo)

fb.com/altingunband

Text: Frank Keil | Bild: PR

32

DER FEINE HERR SOUNDSO

Netter Punk-Haufen

MUSIK-TIPP Nachdem sie 2017 mit einer EP erste

Spuren in der hiesigen Musiklandschaft hinterlassen

haben, legt die Hamburger Band jetzt mit

„Wann, wenn nicht irgendwann?“ ihre Debüt-CD

vor. Die Punk-Tradition in der Hansestadt hat

eine lange Geschichte und Der Feine Herr Soundso

macht vor diesem Hintergrund seine Sache

mit den insgesamt 13 Titeln erstaunlich gut.

Thematisch wird in Sachen Gesellschaftskritik

und Politik kein Blatt vor den Mund genommen.

Spannend ist neben dem vorab ausgekoppelten

Stück „Karate“, den Singles „VSV“ und „Kalsarikännit“

vor allem der Titel „YOGTZE“ über einen

mysteriösen, ungeklärten Todesfall aus dem Jahr

1984, der auch bei der Fernsehserie Aktenzeichen

XY für Aufmerksamkeit sorgte. Musikalisch setzen

sich die vier Norddeutschen nicht allzu enge

Grenzen, es ist alles dabei was sich irgendwie als

Punkrock bezeichnen lässt. Sammler sollten nach

der Vinylversion Ausschau halten, die kommt in

drei verschiedenen Farbeditionen zu je 100 Stück.

Der Feine Herr Soundso „Wann, wenn nicht irgendwann?“

(Bakraufarfita Records/Broken Silence)

derfeineherrsoundso.de

Text: Frank Keil | Bild: PR

TIPPS


CRISPY JONES

Ukulele Sing-A-Long

MUSIK-TIPP Seit 2009 ist der fränkische Künstler

Christian Prauschke-Koch alias Crispy Jones im

musikalischen Spannungsfeld zwischen Rock´n

Roll, Country, Surf und Punk aktiv. Zunächst in

Trio-Besetzung, seit einigen Jahren aber vornehmlich

allein oder mit Gästen. Bei einem Urlaub auf

Hawaii im Jahr 2010 hat er die Ukulele für sich

entdeckt und sich danach intensiv mit dem Zupfinstrument

beschäftigt. Mittlerweile gibt es sogar

seine Ukulelenschule „Schnellkurs Ukulele“ zu

kaufen. Jetzt ist auch das etablierte Duisburger

Underground-Label Wolverine Records auf Crispy

Jones als One Man Band aufmerksam geworden

und präsentiert mit „12“ sein aktuelles Album.

Neun englischsprachige Titel hat Christian dafür

eingespielt, darunter auch das hitverdächtige

Stück „Death At Primetime (feat. Cati). Crispy

Jones hat seine Fähigkeiten als Sänger/Songwriter

beständig weiterentwickelt und gibt selbst

bekannten Szene-Hits als Live-Cover eine eigene

Note. Und jetzt kann man sich den Ukulele Punk-

A-Billy auch digital nach Hause holen.

Crispy Jones „12“ (Wolverine Records/Broken

Silence) crispyjones.bandcamp.com

Text: Frank Keil | Bild: PR

33

LEMONBABIES

Berliner Sunshine Pop

MUSIK-TIPP Zwischen der Bandgründung 1989

und dem Split 2001 veröffentlichte die Berliner

Girlgroup The Lemonbabies (später nach Umbesetzungen

nur Lemonbabies) eine EP und vier

Alben. Mit ihrem englischsprachigen Sunshine-Pop

etablierten sie sich erfolgreich über authentische

Sixties-Einflüsse auf der Debüt-EP „Fresh ´N´ Fizzy“

(Twang! Records, Label ihres 2019 verstorbenen

Managers Mike Korbik) hinaus im Mainstream bis

hin zur finalen CD „Now + Forever“ (Four Music).

Mir persönlich gefiel die erste offizielle Bandbesetzung

mit Diane, Kaja, Gina und Julia immer besonders

gut, geniale Newcomerinnen voller Charme

und Sexappeal. Nicht weiter verwunderlich, dass

ihre kreativen Videos in der Folgezeit auch bei

VIVA und MTV dauerhaft rotierten und die Lemonbabies

im In- und Ausland auf gefeierte Tourneen

gingen. Nach 20 Jahren Pause in denen sich Sängerin/Gitarristin

Diane Weigmann eine beachtliche

Solokarriere aufgebaut hat, erscheint jetzt auf

Rotschopf Records digital ein Best Of-Album mit

vier bisher unveröffentlichten Titeln.

Martin & Garp „Sentimental Fools“ (Légère Recordings/Broken

Silence) fb.com/philmartin2020

Text: Frank Keil | Bild: PR

TIPPS


DETECTORISTS

Kostenlos in der arte-Mediathek

FILM-TIPP Auf der Insel lief zwischen 2014 und 2017

die Serie „Detectorists“. Die 19 auf drei Staffeln verteilten,

knapp halbstündigen Episoden schrieb Mackenzie

Crook („Fluch der Karibik“). Zudem führte

er Regie und übernahm eine der Hauptrollen: die

des Metalldetektornerds Andrew, der zusammen

mit Lance (Toby Jones, „Captain America“) die

Äcker rund um das fiktive Städtchen Danebury

nach Metall absucht und auf den großen Schatz

hofft. Eine wichtige Rolle spielen zudem Andrews

Freundin Becky (Rachael Stirling) und deren Mutter

Veronica, gespielt von der im September 2020

verstorben Diana Rigg („Mit Schirm, Charme und

Melone“), die auch im realen Leben ihre Mutter

ist. Das Erstaunliche an „Detectorists“ ist, dass die

Serie bis in die hinterste Reihe sehr gut besetzt ist.

Sie ist äußerst liebevoll gemacht und voller Details

(Wortwitz, Gestik, Mimik). Allein schon, wie sich

die beiden Hobbyschatzsucher verbal die Bälle

zuspielen, ist wundervoll. Man lacht, man schmunzelt

und wischt sich hier und da eine Träne weg.

Die Serie ist in der arte-Mediathek noch bis zum

28.10.2021 verfügbar.

"Detectorists: Staffel 1-3“ (arte.tv)

Text: Kai Florian Becker | Bild: BBC Four

34

DER DOKTOR UND

DAS LIEBE VIEH

Gelungenes Remake

SERIEN-TIPP Manches Remake geht bekanntlich

in die Hose. Nicht so das der romantisch-komödiantischen

Drama-Serie „Der Doktor Und Das

Liebe Vieh“. Die erste Staffel, die bei Sky lief und

dieser Tage auch auf DVD erhältlich ist, spielt in

den 30er Jahren und handelt von dem jungen Tierarzt

James Herriot (Nicolas Ralph). Der nimmt in

Yorkshirte eine Stelle bei dem Landarzt Siegfried

Farnon (Samuel West) an und begegnet so u.a.

Farnons vergnügungssüchtigem Bruder Tristan

(Callum Woodhouse), Haushälterin Mrs. Audrey

Hall (Anna Madeley) und Helen Alderson (Rachel

Shenton). Mit Ralph und West wurde eine erstaunlich

gute Wahl getroffen, die Rollen der Originaldarsteller

Christopher Timothy und Robert Hardy

zu übernehmen. Auch die Atmosphäre der Serie

ist mit der des Originals ebenbürtig. Zudem ist die

Handlung der sieben Folgen komprimierter. Aber

das schadet nicht. Wer die ersten vier bis fünf Staffeln

des Originals mochte (danach baute die Serie

leider ab), wird hiermit voll zufrieden sein.

Erscheint am 26.03.2021

„Der Doktor Und Das Liebe Vieh: Staffel 1“

(Polyband)

Text: Kai Florian Becker | Bild: Channel 5

TIPPS


HASTE DAS

SCHON GEHÖRT?

Das Beste aus zehn Jahren

POPSCENE zum Anhören.

Das hört man nur auf

popscene.club/radio


ZUKUNFT IST DAS,

WAS WIR DARAUS

MACHEN

WILLKOMMEN IM

MEDIENUNIVERSUM

AGENTUR

Mediaberatung, Ambient Media,

OoH, digitale Konzepte

KREATIVLEISTUNGEN

Mediengestaltung, Webdesign

FILM

Videoproduktionen, 360°,

Streaming

MEDIENVERTRIEB PRINT

Postkarten, Broschüren, Flyer,

Magazine, Sampling

MEDIENVERTRIEB DIGITAL

E-Paper-Kiosk, Bildschirmwerbung

EIGENE MEDIENFORMATE

CityCards, POPSCENE,

ORIGINALE, Digital Signage

Entdecken Sie innovative

Medienformate, einzigartige

Werbememöglichkeiten,

und kreative Dienstleistungen.

0681 95803920

www.in-szene.net


KAMMGARN ®

LIEBE FREUNDE.

BITTE, INFORMIERT

EUCH ÜBER

WWW.KAMMGARN.DE

BLEIBT GESUND!

TICKETS & INFO? www.kammgarn.de

KAMMGARN KL, SCHOENSTRASSE 10


LESELUST

SONJA RÜTHER

„HEY JUNE“ UND „DER BODYGUARD“

38

LESELUST


Wie war das vergangene Jahr für Dich?

In "Unknown" veröffentlichen Du und Lektorin

Hanka Leo Kurzgeschichten, ohne den Namen

der Autor:in zu verraten. Warum?

Wir haben uns auf der Messe über Vorurteile

unterhalten: Frauen schreiben Frauenliteratur,

Männer können sich nicht in Protagonistinnen

hineinversetzen, man braucht ein männliches

Pseudonym, um erfolgreich Thriller zu verkaufen.

Mit diesem Projekt wollen wir mit den

Vorurteilen aufräumen und die Geschichten für

sich selbst sprechen lassen. Dazu konnten zu jeder

Erzählung Fragebögen ausgefüllt werden.

Im März werden wir das Ergebnis zusammen

mit der Auflösung, wer was geschrieben hat, in

Videos präsentieren.

Wie gehst Du beim Schreiben Deiner Thriller

vor?

Wenn mich eine Idee packt, schreibe ich in

zwei Wochen die Grundgeschichte, in dieser

Phase stehe ich auch gern nachts wieder auf.

Anschließend füge ich detailliertere Beschreibungen

und neue Szenen ein, dann kommt der

letzte Durchgang, um zu sehen, ob ich an alles

gedacht habe. Zuletzt gebe ich das Manuskript

an meine Testleser:innen.

Diesen Monat erscheint mit "Hey June" Dein

erster Liebesroman. Warum wolltest Du Dich

in diesem Genre ausprobieren?

Ich mag Liebesgeschichten, wenn sie ohne Klischees

auskommen. In meinen Romanen gibt

es immer wieder starke Bindungen. Als ich die

Geschichte schrieb, gab es in den Nachrichten

so viele Berichte, die in mir das Bedürfnis geweckt

haben, mal keinen Mord und Todschlag

in die Welt zu geben. Lieber wollte ich etwas

schreiben, das berührt. In HEY JUNE steckt sehr

viel Liebe zu Leipzig, Musik und den Figuren:

Um als Architektin für ein Jahr ein Großprojekt

zu übernehmen, geht Leah nach Leipzig,

während ihr Freund in Frankfurt bleibt und die

Belastung durch eine Fernbeziehung kritisch

sieht. Seine Sorgen sind gerechtfertigt, wie sie

feststellen muss, als sie seinen Antrag in ihrem

Handgepäck findet. In diesem Moment lernt sie

jemanden kennen, der in ihr die Hilfe sieht, die

er so dringend braucht, und Leah lässt sich auf

etwas ein, das ihr Leben verändert.

Interview: Tanja Karmann | Bild: privat

BRIEFGESTOEBER.DE

Alles Rund um die Welt der Bücher

hörst du auf RADIO.POPSCENE.CLUB

MIT

GIBT'S WAS AUFS AUGE

LIVE STREAMING

EVENT-MITSCHNITTE

360° AUFNAHMEN

PARTNER DER VERANSTALTER IN DER REGION POPSCENE.CLUB | 0681 95803921


FANTASTIK

GERD DRENKOW

„WIR SETZEN ALLES DARAN,

DASS DIE LEUTE WIEDER LACHEN KÖNNEN.“

40

FANTASTIK


Wie wird man DJ?

Ich wurde da vom Schicksal so nach und nach

hingetragen. Als Jugendlicher habe ich schon mit

einem Ghettoblaster den Schulhof beschallte

mit Musik, die ich aus dem Radio aufgenommen

hatte. In der Teenie-Zeit war ich es, der auf Geburtstagspartys

die Musik mitbrachte. Dann kam

der erste Discobesuch. Der Rest ist Geschichte.

Wie kommt man dazu, ein Mammut-Projekt

wie die Phantasie- und Mittelaltertage anzugehen?

Die PMT sind aus meiner Sicht gar nicht so groß.

Es ist eine Summe aus Events und Projekten, die

ich vorher schon gemacht habe. Ich wollte schon

immer etwas in der Richtung aufziehen. Irgendwann

besuchte ich die Elf Fantasy Fair in Holland

und dachte, diese Mischung aus Markt, Festival

und Ambiente wäre schön. Dann kam 2009 mein

Konzept an die Stadt im Rahmen der 50-Jahr-Feier

des Deutsch-Französischen Gartens. Dass das

so einschlägt, hatte keiner erwartet.

Seit einigen Monaten hast Du ein neues Format:

Nachts im Park.

Seit es das Café gibt, wollten wir interaktive Konzerte

machen, d.h. Bands spielen vor Gästen und

gleichzeitig wird das ganze ins Web gestreamt.

Leider scheiterte das ganze anfangs, da wir kein

gutes Internet im Café hatten. Im Sommer letzten

Jahres konnte das Projekt in Angriff genommen

werden. Also startete ich "Nachts im Park.

Ich war sehr überrascht, dass es so gut ankommt.

Ich streame extra auf Facebook, damit man sich

die Videos auch in Zukunft noch anschauen kann

Welche Perspektive siehst Du für 2021?

Ich bin guter Dinge. Sobald wir wieder dürfen,

werden wir ein tolles Programm im Café starten.

Ich konnte 2020 einige gute Ideen verwirklichen,

die wir 2021 wiederholen wie etwa den

Mittelalter-Biergarten, und natürlich müssen

wir noch einige Events nachholen. Ich arbeite

gerade zusammen mit einer Firma an Hygienekonzepten

für die Teufelsburg und die PMT.

Ich denke, das beides stattfinden kann, wenn

auch nicht wie gewohnt. Ich habe mit einem

befreundeten Veranstalter die Abmachung,

dass wir den August im Saarland bunt machen.

Text: Tanja Karmann | Foto: privat

DFG-CAFE.DE

Mehr über Fantastik

hörst du auf RADIO.POPSCENE.CLUB

MIT

AUF TOUR

POSTERING FLYERING

SOCIAL MEDIA FILM

SCREENS MERCH

PARTNER DER VERANSTALTER IN DER REGION POPSCENE.CLUB | 0681 95803921


GAMES

75 JAHRE FALLER

THE PHANTOM AND THE

VOODOO WITCH DOCTOR


Die Gebr. FALLER GmbH aus Gütenbach/

Schwarzwald begeht 2021 ihr 75-jähriges Firmenjubiläum.

Das traditionsreiche Unternehmen

wurde 1946 von den Brüdern Edwin

und Hermann Faller gegründet. Sie wollten

das Basteln und Spielen zum Erlebnis machen

und ihre Produkte sollten die Phantasie anregen.

Bis heute werden daher in der Nähe der

Stadt Furtwangen die Gebäudebausätze und

das passende Zubehör für den Modellbau erdacht,

entwickelt, hergestellt und vertrieben.

Hauptabsatzbereich ist dabei Deutschland und

das europäische Ausland. Als erstes Highlight

werden Kunden und Fans aktuell rund 200 Produktneuheiten

in den vier Prospekten FALLER,

POLA G, Miniaturfiguren und Military vorgestellt,

neue Modelle der Hobby-Einsteigerserie

und Faller-Neuheiten folgen im Laufe des Jahres.

Zu den Neuheiten zählen unter anderem

das Jubiläumsmodell Schloss Bran, Gebäudemodelle

aus der Schweiz, das runderneuerte

Car System Digital und der Anlagenbau rund

um das Thema Wasser.

Neben den eigenen Produkten hat FALLER 25

weitere Marken renommierter Hersteller im

Vertrieb. Firmen wie Airfix oder Atlantis unterstreichen

den Trend, dass das Hobby Modellbau

von vielen Menschen neu entdeckt, wiederentdeckt

oder intensiviert wird. Wie bunt, vielfältig

und ausgefallen es dabei zugeht, unterstreicht

das kleine, aber feine Programm der amerikanischen

Firma Atlantis, deren Modelle zum Teil

auf Spritzguss-Formen von Revell USA basieren.

Neben Bausätzen zum Thema Militär, Flugzeuge,

Helikopter, Trucks und Schiffe, kommen

Fans abseits des Mainstreams in den Rubriken

Science Fiction & Anime (UFO´s, Raketen, Hot

Rod´s) und Sonstige (Das Phantom der Oper,

Godzilla und The Phantom and the voodoo

witch doctor) voll auf ihre Kosten.

Das Phantom ist eine Comicfigur basierend auf

der US-amerikanischen Comic-Reihe, dies seit

1936 von verschiedenen Zeichnern und unterschiedlichen

Ausprägungen herausgegeben

wird. Im Mittelpunkt der Geschichten steht der

Superheld und Verbrecherjäger Kit Walker als

43

das Phantom. Er lebt als eine Art wandelnder

Geist mit einem Wolfshund und einem weißen

Hengst in einer Totenkopfhöhle im afrikanischen

Dschungel unter Pygmäen (the voodoo

witch doctor). Der Atlantis-Bausatz wird im

Maßstab 1/8 geliefert und geht auf eine Vorlage

aus dem Jahr 1965 zurück. Dank vorgefertigter

Rümpfe sind beide Figuren mit nur

19 Teilen zu ergänzen, was auch für ungeübte

Modellbauer/Neulinge kein Problem darstellt.

Auch für die Zukunft sind einige ausgefallene

Bausätze angekündigt.

Text: Frank Keil | Bilder: Gebr. Faller GmbH

FALLER.DE

GAMES


LEUTE

„TATORT“ DREHBUCHAUTOR

HENDRIK HÖLZEMANN

„ES MUSS JEMAND STERBEN“

Wenn an Ostermontag die Tatort-Melodie in den

heimischen Wohnzimmern ertönt, werden vor

allem die Saarländer wieder genau hinschauen.

Denn „Der Herr des Waldes“ ist der neue Tatort

aus Saarbrücken. Zur Story: Die Schülerin Jessi (18)

hat ein Date. Aber nicht in der Disco, sie macht

sich auf in den nahegelegenen Wald am Stadtrand.

Kurze Zeit später ist sie tot. Zunächst trifft

sie ein Carbonpfeil in den Oberschenkel, dann ein

Messerstich mitten ins Herz. Als ein Jogger die

Leiche am nächsten Tag findet, weist sie unter

44

anderem Bissspuren auf und hat einen Zweig im

Mund. Das saarländische Ermittlerteam um die

Hauptkommissare Leo Hölzer (Vladimir Burlakov)

und Adam Schürk (Daniel Sträßer) steht vor

einem Rätsel, denn der Zweig im Mund weist auf

einen alten Jägerbrauch hin. Handelt es sich um

ein Ritualverbrechen? Am Anfang aller Dreharbeiten

steht das Drehbuch – und hier kommt Hendrik

Hölzemann ins Spiel. Er ist der Kopf hinter den

Kriminalfällen der saarländischen Kommissare.

Nicht selten rätseln wir jeden Sonntagabend im

LEUTE


Fernsehen mit, wer denn diesmal der Mörder

ist: der Gärtner, der Nachbar von nebenan oder

doch der unauffällige Kollege aus der anderen

Abteilung? Doch bevor wir Zuschauerinnen

und Zuschauer uns darüber den Kopf zerbrechen,

entstehen solche Gedanken in Hendrik

Hölzemanns Kopf. Normalerweise schreibt er

Dramen, wie beispielsweise „Gleißendes Glück“.

Im SR-Gespräch erzählt der Drehbuchautor von

seiner Krimi-Arbeit und was es alles braucht, bis

endlich eine neue „Tatort“-Folge über den Bildschirm

flimmert.

Setzt das Format des „Tatorts“ eine besondere

Herangehensweise voraus? Gibt es besondere

Regeln, Vorgaben oder Herausforderungen?

Es muss jemand sterben. Das ist bei Filmen, die

ich sonst so mache, gar nicht unbedingt der Fall.

Ich finde, das ist eine schwierige Herausforderung,

weil meine Arbeitsweise die ist, dass ich

mich immer sehr genau mit den Figuren auseinandersetze

und mich dann auch frage, was muss

man für Gefühle in sich haben, um jemanden

töten zu wollen und damit dann auch davonzukommen.

Eine weitere Regel ist, die Leiche sollte

in den ersten zehn Minuten gefunden werden.

Es ist ein bestimmtes Genre, ein Krimiflm, das

natürlich gewisse Dinge bedingt, aber innerhalb

dieser Grenzen habe ich viele Freiheiten.

Wie entsteht ein Drehbuch für eine „Tatort“-

Folge?

Bei meiner Herangehensweise hat das schon

sehr viel damit zu tun, mir zu überlegen, warum

tötet jemand, warum hasst jemand jemanden

oder ist es einfach Gier. Also was ist das Motiv?

Gier, Hass, Rache? Und ansonsten das Thema

natürlich auch. Ich habe mich gefragt, weil

ich mich im Saarland ja auch nicht auskannte,

was gibt es für Besonderheiten hier? Der aktuelle

Film spielt viel im Wald. Im Saarland gibt

es ja wirklich so einen richtig schönen alten

Urwald vor der Stadt. Dann hab ich gedacht,

wenn es hier so dicke Bäume gibt, dann sollte

man eigentlich auch was machen, was im Wald

spielt. Und so hat es tatsächlich bei dem Film

angefangen.

45

Was braucht es, um sich einen Mord zu überlegen?

Ich habe echt gelitten. Meine Sache ist es

eigentlich gar nicht; auch Hass ist nicht meine

Sache. Ich habe viel darüber recherchiert

über diese spezielle Persönlichkeitsstruktur

des Täters im Film. Aber mich hat das schon

extrem traurig gemacht. Auch der erste Fall,

´Das fleißige Lieschen`, bei dem es um Zwangsarbeiter

ging. Da hab ich auch viel gelesen und

auch echt geweint, weil das so grausam und so

schrecklich war. Mich kostet das eine Menge.

Ich denke, wenn man Krimi macht, dann muss

jemand sterben, und dann muss man auch die

Verantwortung übernehmen, sich mit jemandem

auseinanderzusetzen, der tötet.

Wie viel Arbeit steckt in einem Drehbuch?

Ich arbeite an mehreren Projekten parallel, was

sich auch bewährt hat. Bis ich dann auch wirklich

zufrieden bin, geht schon immer ungefähr

ein Jahr dabei drauf.

Inwieweit hat das Coronavirus Ihr Drehbuch

beeinflusst?

Das Drehbuch ist lange fertig, bevor der Dreh

startet. Für das Team war es schwierig, aber

im Buch selbst haben wir nicht mehr so viel

geändert.

Gibt es also eine Deadline, wie lange vorher

das Drehbuch fertig sein muss vor den Dreharbeiten?

Ja unbedingt, da hängt ja eine ganze Menge

dran. Ohne das Drehbuch kannst du nichts richtig

kalkulieren und planen. Ein Drehplan kann

nicht erstellt werden, ohne dass du alle Szenen

wirklich kennst. Erst einmal muss das Buch fertig

sein, bevor die Restcrew ernsthaft anfangen

kann zu kalkulieren und zu arbeiten.

Interview: Dieter Schmitt

Bild: SR / Martin Walz

ARD

MONTAG, 05. APRIL 2021 // 20.15 UHR

LEUTE


LEUTE

TINA PAULUS

KUNSTVOLL EINKAUFEN IM SUPERMARKT

46

LEUTE


Kunst stillt den Hunger nach etwas Neuem, Veränderung,

nach Ästhetik und noch vielem mehr. Da

aktuell sämtliche Unterhaltungskonzepte, Museen,

Theater, Kinos und Ausstellungen geschlossen

sind, stellt sich die Frage „Was passiert mit Kunst

und Kultur? Wie geht es den Kunstschaffenden?“

Gemeinsam mit Ihrem Team von der Businessagentur

„The House of Intelligence“, hat die in

Essen geborene Künstlerin Tina Paulus, Bilder in

Einkaufszentren ausgestellt. Tina Paulus studierte

Grafik- Design an der FH Münster mit dem Diplom

als Abschluss. Zudem arbeitete Sie als Art Director

in verschiedenen Werbeagenturen in Niedersachen

und zog anschließend mit Ihrer Kunst in das

schöne Saarland nach Bübingen. Seit 2003 ist Sie

nun freischaffende Künstlerin.

Du stellst Deine Kunst im Supermarkt aus. Genau

hier konfrontierst Du die Kunden im Einkaufsstress,

kurzatmig, dank Maske mit deinen Gemälden.

Ist das überhaupt ein würdiger Ort oder

ist es genau der richtige Ort für deine Botschaft?

Es ist genau der richtige Ort für meine Botschaft,

da meine Bilder Mut, Zuversicht und Stärke dem

Betrachter vermitteln sollen. Meine Tierbilder

nenne ich joyanimals, also Krafttiere oder Freudentiere,

sie führen durch ihre veränderte eigenwillige

Farbigkeit die Einzigartigkeit eines jeden

vor Augen. Ein Leben ohne einengende Normen

oder auch Konventionen. Und genau das lebe ich

mit dem ungewöhnlichen Ort der Ausstellung im

Supermarkt aus. Ich möchte den Betrachtern die

Möglichkeit geben, genau in dieser bizarren und

an den Nerven zerrenden Situation etwas Schönes

und Inspirierendes zu erleben.

Die Bilder sind sehr großformatig. Ist das auch

ein „in-the-face“-Ansatz, speziell für den Supermarkt

oder magst Du es grundsätzlich groß?

Ich mag es grundsätzlich groß. Ich male zwei Formate

in erster Linie, 140 cm x 140 cm und 180 cm x

150 cm. Das größte ist 3 Meter x 2 Meter. Die große

Leinwand ermöglicht mir das völlige Eintauchen

in die Welt der Farben, der Linien, nur Licht

und Schatten, da ich nur Ausschnitte wahrnehme

während ich male. Erst wenn ich mit Abstand auf

das Bild schaue, erkenne ich die Details und Zusammenhänge.

Ich liebe diese Wechselwirkung.

47

Ich habe eine besondere Beziehung zu Tieren.

Sie geben mir Mut und Kraft, in echter tierischer

Form oder gemalt. Deshalb nenne ich meine Tierportraits

auch joyanimals, es sind Krafttiere oder

auch Symboltiere. Die nonverbale Kommunikation

mit den Tieren und ihre Ruhe, Gelassenheit

und Stärke faszinieren mich. Gerade an den Augen

der Tiere kann man so viel ablesen und erkennen.

Ich möchte durch die umgedrehte Farbigkeit,

z.B. die rosa Giraffe, zeigen, dass alles seine eigene

Wirklichkeit und Wahrheit hat. Die joyanimals

sollen zu den eigenen Träumen ermutigen und

Zuversicht ausstrahlen.

Der Großhandel Globus-Markt in Güdingen ist

bereits die zweite „Kunsthalle“ in einem Supermarkt.

Wie sind die Reaktionen der Kunden?

Die Reaktionen der Kunden sind wunderschön.

Ich bekomme ganz oft Selfies vor den Bildern mit

Grüßen. Auch Anrufe und Mails mit Fragen zu den

Bildern bekomme ich oft. Die Menschen freuen

sich über die Originale und die Möglichkeit ihnen

so nahe zu kommen wie in einer Galerie, oder meinem

Atelier. Und ich freue mich sehr über diese

Reaktionen.

Du hast diese Ausstellungen gemeinsam mit

„The House of Intelligence“ umgesetzt. Wie ist

das, wenn man als selbstständige Künstlerin

plötzlich einen Kompagnon mit eigenen verrückten

Ideen an der Seite hat?

Das ist wunderbar. In der Zusammenarbeit können

die Ideen schneller umgesetzt werden. Mit einem

Team hat man immer verschiedene Sichtweisen

auf die Dinge und kann tolle Projekte umsetzen

und entstehen lassen.

Die Ausstellung läuft noch bis zum Ende des Lockdowns.

Was kommt danach?

Es kann durchaus sein, dass ich nochmal in einen

Supermarkt gehe mit meinen Bildern. Ungewöhnliche

Ausstellungsorte finde ich super. Oder aber

nochmal eine ganz „normale“ Ausstellung.

Text: Redaktion,

Foto: The House of Intelligence / Tina Paulus

JOYANIMALS.DE

LEUTE


e-paper kiosk

ÜBER

500.000

LESER PRO

MONAT

LanGeweile?

Swipe Dich durch Deine Region!

DER POPSCENE

E-PAPER KIOSK

Broschüren, Leseproben,

Tourismusinformation und mehr.

Im Netz und als App unter:

E-PAPER.POPSCENE.CLUB

Zum Kiosk


Kultur

kalender

UNTERSTÜTZT VON


VAN HOLZEN

WILLIAM KENTRIDGE

>> Musik / Musique >> Ausstellung / Exposition

Van Holzen sind zurück - „Und kotze soweit ich

kann“ singt Sänger Florian Kiesling in „Schlafen“

mit ähnlicher Attitüde, mit der die Band

den Herren dieser Welt spätestens seit der

Gründung der Band im Jahr 2015 entgegentreten.

Wettkampfs-Moral, die nur Verlierer

zurücklässt. Ein Umstand, dem sich die Alternative-Rock-Band

im Jahr 2021 noch immer zu

propagieren verpflichtet fühlt. Im Winter dieses

Jahres geht es mit neuer Musik im Gepäck für

die Band auf Tour.

Grand-Duc Jean präsentiert eine monografische

Ausstellung mit Arbeiten von William Kentridge (*

1955 in Johannesburg), einem der bedeutendsten

Künstler unserer Zeit. Über vier Jahrzehnte hinweg

hat Kentridge ein bedeutsames Gesamtwerk in

verschiedenen künstlerischen Bereichen geschaffen,

darunter Performance, Theater und Oper. Die

im Rahmen des red bridge project konzipierte Ausstellung

im Mudam widmet sich neuen und jüngeren

Werken des Künstlers und zeigt neben Zeichnungen

und Arbeiten auf Papier auch Skulpturen,

Filme und audiovisuelle Installationen.

Studio 30, Saarbrücken

Donnerstag, 25. November 2021

vanholzen.com

Bild: Jaro Suffner

Mudam Luxembourg – Musée d’Art Moderne

Bis Montag, 30. August 2021

mudam.com

Bild: Veranstalter

NOCH MEHR KULTUR FINDEST DU AUF POPSCENE.CLUB

51

TERMINE


ECHTER’ JAZZ FESTIVAL

NACKENBEISSER

>> Musik / Musique >> Lesung / Lecture

Das Echter’Jazz Festival bringt vom 26. bis 28.

Februar mit den Themenabenden Bigband,

Trios & Women in Jazz über drei Tage internationale

Stars und nationale Künstlerinnen und

Künstler auf die Bühne im Trifolion Echternach.

Mit der Thierry Maillard Bigband und David Linx

als Special Guest, der Bigband der Musique Militaire

Grand-Ducale, dem Yonathan Avishai Trio

und dem Reis-Demuth-Wiltgen Trio sowie Lisa

Simone und Claire Parsons im Duo mit Eran Har

Even. Alle Konzerte werden zusätzlich als Online

Livestream übertragen.

Seit Anbeginn der Kultur ist die Erotik ein nicht

wegzudenkender Topos menschlichen Schaffens.

Von der Venus von Willendorf, über Goethes erotische

Gedichte, bis hin zur virtuellen Realität der

Gegenwart. Auch wenn sich über Geschmack wohl

trefflich streiten lässt, so stellt man beim Betrachten

erotischer Werke doch deutliche Qualitätsunterschiede

fest. Gerade die erotische Literatur

ist ein weites Feld, welches nicht nur von berühmten

Literaten bestellt wurde, sondern auch immer

häufiger von literarischen Laien gepflügt wird und

bisweilen kuriose Blüten hervorbringt.

Trifolion Echternach,

26. bis 28. Februar // 19.00 Uhr

trifolion.lu

Bild: Edilson Boz

Eventlocation zum Hirsch & Online

Donnerstag, 25. März 2021 // 20.30 Uhr

bakerstreetsb.de

Bild: Veranstalter

NOCH MEHR KULTUR FINDEST DU AUF POPSCENE.CLUB

52

TERMINE


Gratispostkarten

seit 1994

NATASCHA SADR

HAGHIGHIAN, FLORIAN

HUTZ, JONI MAJER

>> Ausstellung / Exposition

Natascha Sadr Haghighian (I le lion malade)

zeigt multimediale Installationen, Video und

Audioarbeiten sowie Zeichnungen, die teilweise

direkt an ihre Installation im deutschen Pavillon

der Biennale Venedig 2019 anknüpfen. Florian

Huth (KUNST des 20. Jahrhunderts) untersucht

künstlerische Fähigkeit und Erfolg. Die Illustratorin

Joni Majer (I‘ll fix you.) lebt und arbeitet

in Saarbrücken. In ihren Zeichnungen drückt sie

komplizierte Dinge möglichst simpel und klar

aus, in Schwarz-Weiß. Während des Lockdowns

begann sie ihre Bildwelt in eine neue Dimension

zu überführen und ihr „Zeichen für Gesicht“ in

Ton zu modellieren, immer auf der Suche nach

dem idealen Gesicht.

Stadtgalerie Saarbrücken

Bis Sonntag, 01. Mai 2021

stadtgalerie.saarbruecken.de

Bild: Joni Majer „Faces“

www.in-szene.net

0681 95803920


2021

Termine für

Sommerferien

melden bis

11. April 2021

Der Ferienkalender der Landeshauptstadt

Saarbrücken gibt Kindern

und Eltern auch in diesem Jahr einen

Überblick über das Sommerferienprogramm

in und um Saarbrücken.

Vereine, Verbände und Institutionen,

die zwischen 17. Juli - 29. August 2021

Veranstaltungen für Kinder anbieten,

können diese bis zum 11. April 2021

bei der Landeshauptstadt melden.

Nutzen Sie als Veranstalter zur Eingabe

Ihrer Sommerferien-Termine das Onlineformular

unter:

www.saarbruecken.de/kids


Habt Mut!

Kultur trotzt Corona

Unterstützt auch in

Krisenzeiten Künstler,

Kulturschaffende und

Veranstalter.

Kauft schon heute

Tickets für die Zeit nach

Corona und seid offen

für neue Formate.

„Nichts tarnt sich so geschickt

als Schwierigkeit wie eine Chance“

- Karl Heinz Karius

CITY NEWS


SO WIRD

EIN KURS

DRAUS!

Crowdticket ist die erste Crowdfunding-Plattform speziell für den saarländischen Kultur- und

Eventmarkt. Crowdticket ermöglicht es Veranstaltern und Künstlern, dank einer risikofreien Vorfinanzierung

durch kultur- und eventbegeisterte Saarländer, wieder richtig durchzustarten!

WWW.CROWDTICKET.SAARLAND


Buchmesse Saar

online

Die virtuelle Buchmesse

mit Live-Feeling.

virtuelle, begehbare 3D-Messestände

Community-Bereich mit Avataren und Live-Video

Lesungen, Workshops und mehr

schon jetzt online unter:

www.buchmesse-saar.de

18.–20.6.2021


PROVINZ

WIEDER NEUER TERMIN!

OLLI SCHULZ

ZWEI JAHRE SPÄTER

Auf die Veröffentlichung ihrer Debüt-EP

„Reicht dir das“ folgten für Provinz herausragende

Kritiken, Festival- und TV-Auftritte

und zwei Shows auf dem Reeperbahn Festival.

Dann kam die erste Single „Augen sind rot“,

eine Hommage an die Freunde, mit denen

man aufwächst. Nach den Singles „Wenn die

Party vorbei ist“, „Verlier Dich / Nur Freunde“

und „Diego Maradona“ erschien im letzten

Sommer endlich ihr Debütalbum „Wir bauten

uns Amerika“. Provinz, das sind Vincent,

Robin, Moritz und Leon und kommen aus der

Nähe von Ravensburg. Sie machen bereits ihr

halbes Leben lang zusammen Musik. Anfangs

spielten sie noch für Rentner am Bodensee mit

Cajón und Rassel, jetzt sind sie die Indie-Newcomer

der Stunde. Im Dezember sind Provinz

endlich live in Saarbrücken zu erleben. Hoffentlich!

Zum einen muss Corona mitspielen,

zum anderen müsst ihr schnell genug sein,

denn fast alle anderen 2021er Shows sind

längst ausverkauft. Von daher: Sputet Euch!

Dieses verflixte Corona. Olli Schulz hat tatsächlich

seine für 2020 geplante Tournee unter

dem Motto „Eigentlich wollt‘ ich da nicht

mehr hin“ nunmehr auf das Frühjahr 2022

verschieben müssen. Schnauf… Er schreibt

dazu: „Liebe Freunde, ich hatte es euch ja

schon angekündigt, dass ich meine 2020 Tour

nun auf Frühjahr 2022 verschieben werde. (…)

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr

ich es momentan vermisse, vor euch auf der

Bühne zu stehen, um Songs, Lebensweisheiten

und dummes Zeug unters Volk zu bringen.

Aber damit wir mit unseren Clubshows diesmal

auf der sicheren Seite sind, müssen wir

uns alle leider noch einmal gedulden. Dafür

verspreche ich euch, nicht nur alles, was sich

über die Monate angestaut hat, auf die Bühne

zu bringen, sondern auch noch weitere

20-Prozent-Olli-Schulz-Energie. Hätte keiner

gedacht, dass das noch zu steigern ist. Aber es

geht! Ihr werdet es sehen. (…) Ich bin heiß, ich

hoffe ihr bleibt es auch! Und vielleicht sehen

wir uns ja sogar schon im Sommer.“ Das hoffen

wir auch. Inständig!

Garage, Saarbrücken

Mittwoch, 01. Dezember 2021 // ab 19 Uhr

provinzband.com

Garage, Saarbrücken

Dienstag, 15. Februar 2022 // ab 19 Uhr

ollischulz.com

Text: Peter Parker | Bilder: Tim Erdmann - Takeaseat, Jenna Dallwitz

58

4PLUS1 // ANZEIGE


4 P L U S 1 K O N Z E R T E P R Ä S E N T I E R T :

A L L E U P D A T E S Z U V E R L E G U N G E N I M Z U S A M M E N H A N G

M I T C O V I D - 19 F I N D E T I H R U N T E R 4 P L U S 1 - KO N Z E R T E . D E

PROVINZ

01.12.21 GARAGE SAARBRÜCKEN

HOCHVERLEGT

JUJU

19.05.22 E WERK SAARBRÜCKEN

BAUSA

23.04.21 GARAGE SAARBRÜCKEN

SDP

25.04.21 E WERK SAARBRÜCKEN

AUSVERKAUFT

SMILE AND BURN

10.09.21 STUDIO 30 SAARBRÜCKEN

WE WERE PROMISED

JETPACKS

11.09.21 KLEINER KLUB SAARBRÜCKEN

CLUESO

01.10.21 E WERK SAARBRÜCKEN

102 BOYZ

28.10.21 GARAGE SAARBRÜCKEN

VAN HOLZEN

25.11.21 STUDIO 30 SAARBRÜCKEN

OLLI SCHULZ

15.02.22 GARAGE SAARBRÜCKEN

HOCHVERLEGT

AUSVERKAUFT

tickets an allen bekannten vorverkaufsstellen und bei tickets am markt

(St. Johanner Markt 37 | 66111 Saarbrücken | ticketsammarkt.de | 0681 68664231)


STEVEN WILSON

WELT DER SÜCHTE

HEATHER NOVA

AKUSTIKTOURNEE

Ende Januar ist Steven Wilsons neues Werk „The

Future Bites“ erschienen und prompt in in den

britischen und deutschen Albumcharts nach

oben geklettert. Es ist eine Erkundungsreise in

den menschlichen Verstand des digitalen Zeitalters.

Während sich Wilson auf „To The Bone“

(2017) mit Post-Wahrheiten und Fake News auseinandergesetzt

hatte, nimmt er nun seine Fans

mit in eine Welt der Süchte des 21. Jahrhunderts,

an einen Ort, an dem beständig und ganz öffentlich

mit den Auswirkungen aufkommender

Technologien auf unser Leben experimentiert

wird und an dem Klicks und Tiks wichtiger geworden

sind als menschliche Interaktion. Evoziert

werden die Szenarien durch elektronische

Sounds, sphärische Akustikklänge und Bass-getriebene

Krautrock-Grooves. „The Future Bites“

ist dabei weniger die trostlose Vision einer herannahenden

Dystopie als vielmehr die spielerische

Lesart einer Welt, die durch die Ereignisse

der letzten Zeit umso merkwürdiger und separierter

erscheint. Die neuen Songs wird er im

September live vorstellen, sofern es die Pandemieentwicklung

zulässt. Daumen drücken!

Texte: Peter Parker | Bilder: Lasse Hoile, Vincent Lions

Aufgewachsen auf den Bermudas beginnt Heather

Novas Karriere in den frühen Neunziger Jahren

in London. Der britische „NME“ beschreibt ihr

Debüt „Glow Stars“ (1993) als „die eine schwarz

glänzende Olive inmitten eines graubraunen

Antipasti Tellers“. Ihr zweites Album „Oyster“

erklimmt dann auf beiden Seiten des Atlantiks

die Chartspitzen und beschert der Künstlerin

die erste Welttournee. Nach „Oyster“ folgt der

Aufstieg der Musikerin, denn mit der folgenden

Platte „Siren“ etabliert sich der Name Heather

Nova fest in der Musikwelt. Es folgen weltweite

Chartplatzierungen ihrer Singles und Einladungen

auf die größten Festivals in Europa und

den USA. Zudem werden ihre Songs von nun

an in großen TV-Shows gespielt und für Filmsoundtracks

verwendet. Nicht zuletzt wegen

ihrer fesselnden Liveshows erarbeitet sich Nova

schon bald eine große Fangemeinde und tourt

am Anfang ihrer Karriere bis zu acht Monate im

Jahr. Ihr Sound ist einzigartig, sie führt Celli und

verzerrte Gitarren zusammen, über die sich dann

die engelsgleiche Stimme Heathers mit ihrem sirenenartigen

Gesang legt. Nach einer längeren

Pause kehrt Heather Nova im Oktober in unsere

Region zurück: mit einer Akustikshow.

Rockhal (Main Hall), Esch-sur-Alzette

Donnerstag, 23. September 2021 // ab 19 Uhr

stevenwilsonhq.com

Rockhal (Club), Esch-sur-Alzette

Dienstag, 05. Oktober 2001 // ab 20 Uhr

heathernova.com

60

ROCKHAL // ANZEIGE


25

OCT

27

OCT

02

NOV

04

NOV

07

NOV

10

NOV

16

NOV

26

NOV

30

NOV

Anzeige


ANTIMIKROBIELLE SILBERFADENMASKEN

ANTIMIKROBIELLE SILBERTÜCHER

ZERTIFIZIERTE FFP2 & KN95 MASKEN

SPUCKSCHUTZ IN INDIVIDUELLER GRÖSSE

WILLKOMMEN BEI SMARDI.DE

ZERTIFIZIERTE FFP2 MASKEN - MADE IN EU

Aus der Pandemie-Herausforderung geboren,

war smardi unser sympathisches Kürzel für smart

distance Produkte.

Durch den Lockdown wurden Kernbereiche wie

z.B. unsere beliebten CityCards zwangsläufig

stillgelegt. Somit fokusierten wir uns im Team

auf den Aufbau und erfolgreichen Betrieb

von „smardi“. Unsere Produkte

wurden in Eigenregie und Zusammenarbeit

mit lokalen Partnern

produziert.

Um diese Covid-19-Hilfsprodukte

national anbieten zu können,

haben wir uns als Medienagentur

mit Neugier und Kompetenz in die

Welt der Online-Shops begeben.

62

Heute bieten wir neben unseren innovativen

Healthcare-Artikeln, die schwerpunktmäßig aus

Deutschland/Europa stammen, weitere Produkte

an. Bei allen Produkten haben wir einen Augenmerk

auf nützliche Nachhaltigkeit, Ökologie

und Innovation made in Europe. Mit unseren Lieferanten

wie Partnern pflegen wir einen vetrauensvollen

und engen Austausch.

ANZEIGE

Wir freuen uns, wenn Sie uns auf

unseren neuen Wege begleiten.

Bei Fragen zu unserem Unternehmen

oder seinen Produkten

und Dienstleistungen, stehen

wir gerne jederzeit persönlich

zur Verfügung.

Ihr smardi-Team // smardi.de


ZERTIFIZIERTE

FFP2

MASKEN

CE/EN

ZERTIFIZIERT

AB1,19 €

BESTELLEN AUF

SMARDI.DE

HEALTHCARE-LÖSUNGEN AUS DEM SAARLAND

KONTROLLIERT IN

UND VERSENDET AUS

SAARBRÜCKEN


IMPRESSUM

HERAUSGEBER UND REDAKTION

Markus Brixius

Dudweilerlandstraße 103-105

66123 Saarbrücken

Telefon: +49 (0) 681 - 39680534

Mobil: +49 (0) 0178 - 7515710

Mail: redaktion@popscene.club

VERLAG

Inszene Media GmbH

Netzwerk für Kommunikation

Dudweilerlandstraße 103-105

66123 Saarbrücken

Telefon: +49 (0) 681 - 95803921

Telefax: +49 (0) 681 - 3904278

Mail: m.brixius@in-szene.net

Web: in-szene.net

CHEFREDAKTEUR (V.I.S.D.P.)

Markus Brixius

VERTRIEB/MARKETING

redaktion@popscene.club

LAYOUT

Inszene Media GmbH

artwork.in-szene.net

COVER

Tina Paulus

WIR DANKEN

Allen Mitarbeitern/Redakteuren,

unseren Familien und Freunden.

AUFLAGE

10.000 Stück saarlandweit,

Trier, Kaiserslautern, Freiburg,

Zweibrücken, Luxemburg;

ca. 700 Auslagen;

erscheint zum Monatsanfang

Auch als E-Paper abrufbar.

Reichweite 200.000 Aufrufe

pro Monat

Redaktions- und Anzeigenschluss:

Immer der 15. des Vormonats

Veröffentlichungen, die nicht ausdrücklich

als Stellungnahme des

Herausgebers und Verlages gekennzeichnet

sind, stellen die persönliche

Meinung des Verfassers dar. Für unverlangt

eingesendete Manuskripte

und Illustrationen kann keine Haftung

übernommen werden. Nachdruck,

auch auszugsweise, nur mit

Genehmigung der Redaktion. Für die

Richtigkeit der Termine übernehmen

wir keine Gewähr.

Der Rechtsweg ist bei Verlosungen

ausgeschlossen. Bei Mehreinsendungen

entscheidet das Los. Einsendeschluss

ist der letzte Geltungstag der

Ausgabe. Gewinner werden schriftlich

benachrichtigt. Eine Gewähr

für die Richtigkeit der Termine kann

nicht übernommen werden. Änderungen

sind möglich.

Medienverteilung erfolgt

durch INSZENE Media

in-szene.net

POPSCENE - das total umsonste

Popkulturmagazin, seit 2009

popscene.club

facebook.com/popscene

Aye, man erzählt sich

in diesem Gewässer

gäbe es verführerische

Wesen halb Fisch,

halb Frau...


Uuups, falsche Maske ;-)

#gemeinsamverantwortlich

Engagement

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine