Freizeitmagazin Bayerischer Jura - Frühjahr 2021

TourismusverbandOstbayern

"Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen" schrieb der deutsche Dichter Matthias Claudius um 1800. Stimmt! Denn wer eine Reise oder einen Ausflug in den Bayerischen Jura mitten im Herzen von Bayern unternimmt, kann wirklich viel berichten! Über einen Landstrich, der ein Kind des Wassers ist, die Schöpfung eines riesigen Meeres, das einst die Region bedeckte.

- Advertorial -

Auf den Spuren

der Türmer in Vilseck

Möchten Sie auch einmal hoch hinauf? Dann sollten Sie das Erste Deutsche Türmermuseum und die Burg Dagestein in

Vilseck besuchen.

Das Spezialmuseum zur Geschichte der Türmer ist in einem historischen Stadttorturm untergebracht. Wissen Sie,

warum ein Misthaufen einem Türmer das Leben retten konnte? Oder wussten Sie schon, dass ein Türmersohn die

Bayernhymne komponierte? Im Museum werden Sie fündig. Alltagsleben und Kultur insbesondere der Oberpfälzer

Türmer werden hier verdeutlicht. Sie spielten in ihrer Doppelfunktion als Wächter und Musiker vom 15. bis ins 20. Jahrhundert

eine wichtige Rolle in ihrer jeweiligen Gemeinde.

Nicht weit entfernt vom Türmermuseum steht die Burg Dagestein. Schon im Erdgeschoss des Bergfrieds wird es interessant.

Steinmetzzeichen zeugen davon, dass hier Steinmetze der Bamberger Dombauhütte um 1200 eine romanische

Toranlage mit Kreuzrippengewölbe und Säulenportal schufen. Experten nach gehört sie zum Großartigsten, was in

Ostbayern an profaner Baukunst der Romanik noch zu sehen ist. In der ehemaligen Burgkapelle können Besucher

St. Georg den Drachentöter und den Erzengel St. Michael mit Seelenwaage entdecken. Sie versinnbildlichen den Kampf

gegen das Böse und durften im Mittelalter in keinem Sakralraum fehlen. Jeder der sich an den Aufstieg der insgesamt

104 Stufen bis zur Aussichtskanzel macht, wird mit einem herrlichen Ausblick auf die historische Altstadt und die

Umgebung von Vilseck belohnt.

Anreisen können Sie auch bequem mit der Bahn, oder mit dem eigenen Wohnmobil.

- WEITERE INFOS -

unter www.vilseck.de und beim Tourismusbüro

der Stadt Vilseck Tel. 09662/9916.

Liebe Leserinnen und Leser,

„wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen“

schrieb der deutsche Dichter Matthias Claudius um

1800. Stimmt! Denn wer eine Reise oder einen Ausflug

in den Bayerischen Jura mitten im Herzen von Bayern

unternimmt, kann wirklich viel berichten! Über einen

Landstrich, der ein Kind des Wassers ist, die Schöpfung

eines riesigen Meeres, das einst die Region bedeckte.

Über eine Landschaft mit schroffen Felsformationen,

grotesken Riffgebilden, lieblichen Flusstälern, stillen

Wäldern, steilen Wacholderheiden, geheimnisvollen

Tropfsteinhöhlen und einem Kanal, der im Feuerzauber

brennt. Über eine Region mit Relikten der Kelten

und Römer, mit barocker Asam- und zeitgenössischer

Hundertwasserkunst. Über eine Gegend, in der Sandboarder

und Felsenkletterer, Wanderer und Radfahrer,

Natur- und Kulturliebhaber, Feinschmecker und Gesundheitsurlauber

auf ihre Kosten kommen.

In unserem Freizeitmagazin Bayerischer Jura wollen

wir Ihnen diese kleine, aber feine Region samt ihrer

enorm großen Vielfalt vorstellen. Die Lektüre soll Sie

neugierig machen, Sie informieren und Sie einladen,

den Bayerischen Jura mit seinen Landkreisen Amberg-

Sulzbach, Kelheim, Neumarkt in der Oberpfalz und

dem westlichen Landkreis Regensburg genauer unter

die Lupe zu nehmen – hier in unserem Magazin und

natürlich auch vor Ort zwischen Auerbach im Norden

und Abensberg im Süden, zwischen Freystadt im Westen

und Regenstauf im Osten. Und glauben Sie uns,

diese unheimlich schöne Gegend mitten in Bayern

wächst einem ganz schnell ans Herz.

Lernen Sie den Qualitätswanderweg Jurasteig kennen

– entweder bei einzelnen Tagesmärschen oder

als mehrtägiges Wandererlebnis. Wenn Sie die Fortbewegung

auf zwei Rädern bevorzugen, empfehlen

wir Ihnen als Pendant zum Jurasteig den Fünf-Flüsse-

Radweg, der schon seit vielen Jahren ebenfalls durch

alle vier Jura-Landkreise verläuft.

Unser Rezeptvorschlag für Ihren Aufenthalt im Bayerischen

Jura: Nehmen Sie am besten eine große Menge

„Natur“, geben einige Teile „Aktivitäten“ dazu, vermischen

diese mit einer wohldosierten Portion „Kultur“

und würzen das Ganze kräftig mit „Kulinarischem“

– das Gericht „Bayerischer Jura“ wird Ihnen hervorragend

schmecken!

Der Bayerische Jura – ein Schmankerl, das Sie sich

nicht entgehen

lassen sollten!

COVID-19

Das Team vom „Freizeitmagazin Bayerischer Jura

Christian Schwankl

Magdalena Weber

Aufgrund der Corona-Pandemie bitten

wir alle Besucher und Gäste sich über die

aktuell stattfindenden Veranstaltungen

im Internet, beim Veranstalter oder der

zuständigen Touristinfo zu informieren.

Kurzfristige Absagen sind leider

jederzeit möglich. Wir bitten

um Verständnis!

IMPRESSUM

Herausgeber: © agentur SSL GmbH & Co. KG | Sachsenring 31 · 94481 Grafenau

Projektleitung: Christian Schwankl | Tel. 08552 625094 | eMail: schwankl@agentur-ssl.de

Redaktion: Magdalena Weber | Ramona Plank | Veronika Perschl | Christine Riel |

Susanne Kammerer | Florian Best | Hubert Zaremba | eMail: jurasteig@agentur-ssl.de

Layout/Grafik: Michael Reih | Tel. 08552 625095 | eMail: reih@agentur-ssl.de

Erscheinungsweise: 3x jährlich · März-April-Mai | Juni-Juli-Aug. | Sept.-Okt.-Weihnachten

Fotonachweis: Ulrike Bergeaud, Cineplex, Thomas Bichler, Petra Kellner, Stefan Gruber, Reinhard

Mederer, Christine Riel, Burgis Knödelliebe, Tourismusverband Ostbayern e.V., Jan Neve, Richard Lehmeier,

Katrin Hradetzky, Marco Kleindienst, Thilo Hierstetter, Markt Breitenbrunn, Bavaria Luftbild

Verlags GmbH, Albert Lorenz, Stadt Vilseck, Jonas Nelhiebel, Christine Hollederer, Naturpark Hirschwald,

DH Studio Köln, Campingplatz Felbermühle, ESK-Foto, Susanne Kammerer, Rainer Schneck,

Erlebniswelt Velburg, Georg Luft, Sebastian Pieknik pieknikphoto, Anne Schöll, Tourismusverband im

Landkreis Kelheim, Stadt Velburg, Stadt Riedenburg, Hotel Gasthof zur Post, Tourismusverband Landkreis

Kelheim, Heidi Ziegler, Sabine Guttenberger, Horst Meidenbauer, Zitzelsberger, Tina Schwendner,

Geitner Thomas, Gabriele Krieger, Stadt Riedenburg, Stadt Parsberg

Veranstaltungshinweise: Der Herausgeber übernimmt für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen,

für Übertragungs- oder sonstige Fehler sowie für eingesandte Manuskripte und

Fotos keine Haftung.

Titelbild:

Entdecken Sie die schönsten Wanderrouten im Bayerischen Jura.

(Foto: Florian Trykowski, LK Regensburg)

ERSCHEINUNGEN

JURAFrühling

März – April – Mai

JURASommer

Juni – Juli – August

JURAHerbst&Weihnacht

September – Oktober –

November – Dezember

ANNAHMESCHLUSS

JURASommer

01. April 2021

Bayerischer Jura - Aktuell 3


Der Bayerische Jura

von März bis Mai 2021

Bayerischer Jura

03

Aktuell

Grüß Gott – Impressum

Erscheinungszeiten – Redaktionsschluss 03

Editorial 06

Übersichtskarte & Kontaktadressen 08

Landkreis Kelheim ausgezeichnet

für „Biologische Artenvielfalt“ 12

Neues Kinoerlebnis in Neumarkt 12

Zeugenbergrunde erneut ausgezeichnet 13

Mitmachen: Fotowettbewerb

des Landkreis Kelheim 14

Neu: der Juradistl-Bio Kartoffelknödel 14

Naturpark Hirschwald als

Qualitätspark zertifiziert 16

Neuer Stoff:

Broschüren des Landkreis Kelheim 17

Bayerischer Jura

18

Ausflugtipps

Alles an Bord:

Schifffahrt auf Donau und Altmühl 18

Juradistl Landschaftskino Hilzhofen 19

Wanderung zur

Sebastiansquelle Breitenbrunn 20

Das Walderlebniszentrum Sinzing 21

Erlebniswelt Velburg 22

Neumarkt erleben 23

Freizeitspaß im Landkreis Kelheim 24

Im Interview: Erika Eichenseer Initiatorin

des Schönwerth Märchenpfad Sinzing 24

Ostereier-Suche in Riedenburg 26

Bayerischer Jura

27

Kulinarisch

Neuer Schlachtschüsselführer

Amberg-Sulzbacher Land 27

Süßer Naturschutz: der Juradistl Honig 28

Wildkräuterzentrum Oedmühle 29

Genussort Köngistein 30

Das weiße Gold: Spargel in Abensberg 30

Bayerischer Jura

32

Kultur

Künstlerort Kallmünz 32

Die schönsten Osterbrunnen

im Landkreis Amberg-Sulzbach 33

Historische Stadtführung Vilseck 34

Das Lodes Museum in Auerbach 34

Immer einen Besuch wert:

Das Römerkastell Abusina Bad Gögging 35

Almanach „Regensburger Land“

Band 6 ist erschienen 36

Bayerischer Jura

Aktiv & Freizeit 37

Wandern rund um Bad Gögging 37

Der Donau-Panoramaweg:

Von Bad-Gögging nach Kelheim 38

Der Trimm-dich-Pfad Dietfurt 39

Unterwegs auf dem Jurasteig, Etappe 3 40

Buchtipp: Wanderführer Regental 42

Fest im Sattel auf dem

Fünf-Flüsse-Radweg, Etappe 1 41

Unterwegs an Weißer

und Schwarzer Laber 42

Gut gebettet 45

Erlebnisführungen Berching 46

Gesundheitstage Bad Gögging 47

Kirchenblickweg um Trautmannshofen 48

Eislaufen auf Burg Parsberg 49

Bayerischer Jura

53

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

März bis Mai 53


Editorial

Herbert Tischhöfer

Erster Bürgermeister

Stadt Hemau

Herzlich willkommen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Bayerischen Jura

der Bayerische Jura ist unsere Heimat. Hemau liegt inmitten dieser

herrlichen Landschaft. Unsere Stadt hat sich stetig zu einem Ort weiterentwickelt,

in dem es sich bestens leben lässt. Mit der Neugestaltung

des Stadtplatzes wurde eine Verbesserung des Stadtbildes erreicht

und die Ortsmitte neu belebt. Die Ausweisung von Gewerbe- und

Wohnbaugrundstücken in Hemau und den Ortsteilen, eine gute Infrastruktur

sowie ein leistungsstarkes Handwerk sorgen weiterhin für

einen Aufwärtstrend.

Junge Eltern werden beim Eigenheimbau mit dem Familienförderprogramm

unterstützt. Hemau ist Einkaufsstadt. Attraktive Einzelhandelsgeschäfte

und zahlreiche Verbrauchermärkte sowie der beliebte

Wochenmarkt am Mittwoch decken den täglichen Bedarf. Gastlichkeit

und Gemütlichkeit findet man in den zahlreichen Gaststätten in und

um Hemau. Modern ausgestattete Sozialeinrichtungen und Seniorenheime

garantieren neben einer Reihe von Allgemein- und Fachärzten

eine optimale Versorgung im Gesundheits- und Sozialwesen. Daneben

kann Hemau mit einer guten Mischung aus Kultur und Geselligkeit

punkten.

- Advertorial -

Den Urzeitriesen auf der Spur

Ausflug ins Dinosaurier Museum Altmühltal

Das Dinosaurier Museum Altmühltal ist eines der spannendsten Ausflugsziele für

Familien, Schulklassen und alle, die an der Entwicklung unseres Planeten interessiert

sind und diese hautnah erleben möchten. Hier wandern Sie auf einem circa

1,5 Kilometer langen, wie verzaubert wirkenden Waldweg durch 400 Millionen

Jahre Erdgeschichte. Sie begegnen dabei über 70 lebensechten Nachbildungen

von Dinosauriern und anderen Urzeittieren, von denen einige so groß sind, dass

sie die Wipfel der Bäume erreichen.

Auge in Auge mit einem original T. rex

In der Museumshalle wird das echte

Skelett eines Tyrannosaurus rex ausgestellt:

Mit fast zehn Metern Länge

war „Rocky“ noch nicht einmal ausgewachsen

und ist damit der einzige bisher

gefundene T.rex im Teenager-Alter!

Ein weiterer Höhepunkt ist „Dracula“

– der wohl größte und schwerste Flugsaurier,

der jemals gefunden wurde,

sowie zwei Original-Fossilien des Urvogels

Archaeopteryx.

Wissen wird im Dinosaurier Museum

auch durch aktives Erleben vermittelt.

Sie können sich selbst als Paläontologen

betätigen und beispielsweise

Fossilien freilegen und anschließend

als Souvenir mitnehmen. Mitmach-

Stationen laden ein, die Vorstellungen,

wie groß, wie schnell oder wie

stark die Dinosaurier waren, mit den

eigenen Fähigkeiten zu vergleichen.

Ob bei einem Wettrennen oder beim

Berühren eines Dinsaurier-Knochen

– das Wissen über die Zeit vom Erdaltertum

bis heute wächst mit jedem

Bereich, den man im Dinosaurier Museum

erlebt.

NEU: Sonderausstellung „Gogottes

- 30 Millionen Jahre alte Skulpturen

durch die Kräfte der Natur geformt“.

– INFOS –

Alle Infos zum Ausstellungskalender

und Öffnungszeiten:

www.dinopark-bayern.de

Zu einem Besuch laden über das Jahr verteilt Theateraufführungen,

Konzertabende, Kunstausstellungen, verschiedene Feste und Märkte

ein. Besonderer Beliebtheit erfreut sich das Bürgerfest Ende Juni oder

unser traditionelles Tangrintel-Volksfest, das immer am Wochenende

um den ersten Septembersonntag stattfindet und fünf Tage fröhliche

Stimmung und bayerische Gemütlichkeit bietet. Weitere Highlights im

Jahreskalender stellen der Frühlingsmarkt, das Dreifaltigkeitsfest mit

Markt auf dem Eichlberg sowie der Michaeli-Markt mit großer Autound

Gewerbeschau, einem Flohmarkt und verkaufsoffenen Geschäften

im Herbst dar.

Ich wünsche viel Freude beim Kennen- und Liebenlernen unserer schönen

Tangrintelstadt.

6 Bayerischer Jura - Aktuell Bayerischer Jura - Aktuell 7


… EINE LANDSCHAFT

ZUM VERLIEBEN!

Landkreis

Amberg-Sulzbach

Stadt Auerbach i.d.OPf.

Oberer Marktplatz 1 · 91275 Auerbach i. d. OPf.

Tel: 09643 2017 · Fax 2035

tourismus@auerbach.de · www.auerbach.de

Stadtverwaltung Vilseck

Marktplatz 13 · 92249 Vilseck

Tel: 09662 99-16 · Fax: 99-19

touristinfo@vilseck.de · www.vilseck.de

Der Bayerische Jura wird geprägt von stillen Fluss- und Bachläufen. Es ist dort, wo

Bier und Wasser fließen. Wo Schafherden an Wacholderheiden grasen, der Kanal im

Feuerzauber brennt, Kaiser Trajan baden ging und die Römer den Limes erbauten.

Hier schufen die Gebrüder Asam Barockkunst für die Ewigkeit, formten die Naturgewalten

beeindruckende Landschaften mit Tropfsteinhöhlen, Kuppen und Kegeln.

Das ist es, was diesen Landstrich von anderen unterscheidet und deshalb so unverwechselbar

macht. Die Landkreise Kelheim, Neumarkt i.d. OPf. und Amberg-Sulzbach,

sowie Teile des Landkreises Regensburg sind im Rahmen einer touristischen

Gebietsgemeinschaft als „Bayerischer Jura“ zusammengeschlossen.

Markt Königstein

Oberer Markt 20 · 92281 Königstein

Tel: 09665 9131-0 · Fax: 9131-30

info@markt-koenigstein.de ·

www.markt-koenigstein.de

Tourist-Information – Kulturwerkstatt

Sulzbach-Rosenberg

Luitpoldplatz 25 · 92237 Sulzbach-Rosenberg

Tel: 09661 510110 · Fax: 510208

tourist-info@sulzbach-rosenberg.de

kulturwerkstatt@sulzbach-rosenberg.de

www.suro.city

Tourist-Information Amberg

Hallplatz 2 · 92224 Amberg

Tel.: 09621 101-239 · Fax: 101-863

tourismus@amberg.de · www.amberg.de

Landkreis

Neumarkt

Markt Lauterhofen

Marktplatz 11 · 92283 Lauterhofen

Tel.: 09186 9310-0 · Fax: 931030

info@lauterhofen.de · www.lauterhofen.de

Markt Postbauer-Heng

Centrum 3 · 92353 Postbauer-Heng

Tel: 09188 9406-0 · Fax: 9406-10

markt@postbauer-heng.de · www.postbauer-heng.de

Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Rathausplatz 1 · 92318 Neumarkt

Tel: 09181 255-0 · Fax: 255-195

info@neumarkt.de · www.neumarkt.de

Touristinformation Velburg

Hinterer Markt 1 · 92355 Velburg

Tel: 09182 9302-0 · Fax: 9302-44

stadt-velburg@velburg.de · www.velburg.de

8 Übersichtskarte & Kontaktadressen

Touristinformation Freystadt

Marktplatz 1 · 92342 Freystadt

Tel: 09179 9490-0 · Fax: 9416-20

info@freystadt.de · www.freystadt.de


Landkreis

Neumarkt

Tourist-Info Parsberg

Alte-Seer-Str. 2 · 92331 Parsberg

Tel: 09492 905767

tourismus@parsberg.de · www.parsberg.de

Tourismusbüro Berching

Pettenkoferplatz 12 · 92334 Berching

Tel: 08462 20513 · Fax: 20544

tourismus@berching.de · www.berching.de

Verkehrsamt Breitenbrunn

Von-Tilly-Straße 7 · 92363 Breitenbrunn

Tel: 09495 94030 · Fax: 09495 940350

tourismus@breitenbrunn.de · www.breitenbrunn.de

Tourist-Information Dietfurt

Hauptstraße 26 · 92345 Dietfurt

Tel: 08464 6400-19 · Fax: 6400-33

touristik@dietfurt.de · www.dietfurt.de

Landkreis

Regensburg

Markt Kallmünz

Keltenweg 1 · 93183 Kallmünz

Tel: 09473 9401-0 · Fax: 9401-19

vg.kallmuenz@realrgb.de · www.kallmuenz.de

Verwaltungsgemeinschaft

Pielenhofen-Wolfsegg

Judenberger Str. 4 · 93195 Wolfsegg

Tel: 09409 8510-0 · Fax 851020

vg-pielenhofen-wolfsegg@realrgb.de

www.wolfsegg.de · www.pielenhofen.de

Markt Regenstauf

Bahnhofstrasse 15 · 93128 Regenstauf

Tel: 09402 509-0 · Fax: 509-50

markt@regenstauf.de · www.regenstauf.de

Markt Beratzhausen

Marktstraße 33 · 93176 Beratzhausen

Tel: 09493 9400-0 · Fax: 9400-22

info@markt-beratzhausen.de

www.beratzhausen.com

Stadt Hemau

Propsteigaßl 2 · 93155 Hemau

Tel: 09491 9400-0 · Fax: 9400-24

stadt@hemau.de · www.hemau.de

Gemeinde Sinzing

Fährenweg 4 · 93161 Sinzing

Tel: 0941 39602-0 · Fax: 37353

gemeinde@sinzing.de · www.sinzing.de

Landkreis

Kelheim

Touristinformation Riedenburg

Marktplatz 1 · 93339 Riedenburg

Tel: 09442 905000 · Fax: 905002

touristik@riedenburg.de · www.riedenburg.de

Kurverwaltung Bad Abbach

Kaiser-Karl-V.-Allee 5 · 93077 Bad Abbach

Tel: 09405 9599-0 · Fax: 9599-20

info@bad-abbach.de · www.bad-abbach.de

Tourist-Information Bad Gögging

Heiligenstädter Str. 5 - 93333 Bad Gögging

Tel: 09445 9575-0 – Fax: 9575-33

tourismus@bad-goegging.de

www.bad-goegging.de

Touristinformation Abensberg

Dollingerstraße 18 · 93326 Abensberg

Tel: 09443 9103-180 · Fax: 9103-18

touristik@abensberg.de · www.abensberg.de

Tourist-Info Landkreis Amberg-Sulzbach

Hallplatz 2 · 92224 Amberg · Tel. 09621 101-239

tourist@amberg-sulzbach.de · www.amberg-sulzbacher-land.de

Tourismusbüro Landkreis Neumarkt i.d.OPf.

Nürnberger Str. 1 · 92318 Neumarkt i.d.OPf. · Tel. 09181 470-253

tourismus@landkreis-neumarkt.de

www.tourismus-landkreis-neumarkt.de · www.oberpfaelzer–jurataeler.de

Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.

Donaupark 13 · 93309 Kelheim · Tel. 09441 207-7330

info@tourismus-landkreis-kelheim.de · www.tourismus-landkreis-kelheim.de

Tourismusbüro Landkreis Regensburg

Altmühlstr. 3 · 93059 Regensburg · Tel. 0941 40 09-495

tourismus@landratsamt-regensburg.de ·

www.landkreis-regensburg.de

Tourismusverband Ostbayern e.V.

Im Gewerbepark D 04 · 93059 Regensburg

Tel. 0941 58539-0

info@ostbayern-tourismus.de ·

www.ostbayern-tourismus.de

www.bayerischerjura.de

www.jurasteig.de

www.fuenf-fluesse-radweg.info


Landkreis

Kelheim erhält

Auszeichnung

als offizielles Projekt

der UN-Dekade

Biologische Vielfalt

Das Projekt „Naturschätze entdecken

für alle – Modellregion Naturtourismus

im Landkreis Kelheim“, dessen Träger

der Landkreis Kelheim ist, wird als offizielles

Projekt der UN-Dekade Biologische

Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs

„Soziale Natur – Natur für

alle“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung

wird vorbildlichen Projekten verliehen,

die mit ihren Aktivitäten auf die

Chancen aufmerksam machen, die die

Natur mit ihrer biologischen Vielfalt

für den sozialen Zusammenhalt bietet.

Bereits im August 2017 wurde der

Landkreis Kelheim vom Bayerischen

Staatsministerium für Umwelt und

Verbraucherschutz zur Modellregion

„Naturtourismus für Alle im Landkreis

Kelheim“ ausgezeichnet. Als übergeordnete

Ziele lagen insbesondere die

Etablierung eines nachhaltigen Naturtourismus

sowie die Wissensvermittlung

und Sensibilisierung von Einheimischen

und Gästen zu Themen des

Naturschutzes zugrunde. Dabei wurde

stets auf eine hohe Barrierefreiheit geachtet.

In den Tourist-Informationen

des Landkreises Kelheim wurden virtuelle

und inklusiv gestaltete Natur-

Erlebniswelten eingerichtet. Zudem

können Interessierte die heimische

Natur auch bei Führungen zu verschiedensten

Themen wie Flora und

Fauna, Naturschutzgebiete, Geologie

oder Artenschutz erleben. Für Menschen

mit Einschränkungen kann

hierfür eine Begleitperson vermittelt

werden. An der Konzeption und Umsetzung

des Projektes arbeiteten lokale

Akteure aus den Bereichen Naturschutz,

Tourismus und Inklusion eng zusammen.

Die Trägerschaft übernahm der

Landkreis Kelheim. Als Projektpartner

fungierten die Untere Naturschutzbehörde

des Landkreises Kelheim, der

Landschaftspflegeverband Kelheim VöF

e.V., die Naturschutzgebietsbetreuerin

Weltenburger Enge, die Koordinationsstelle

Inklusion des Landkreises

Kelheim, der Behindertenbeauftragte

des Landkreises Kelheim und der MDK

Schifffahrt Altmühltal e.V. Dem Tourismusverband

im Landkreis Kelheim e.V.

oblag das Projektmanagement. Mit diesem

Projekt wird ein deutliches Zeichen

für das Engagement an der Schnittstelle

von Natur und sozialen Fragen

in Deutschland gesetzt. Ab sofort wird

das Projekt auf der Webseite des Tourismusverbands

im Landkreis Kelheim

e.V. unter www.herzstueck.bayern im

Menüpunkt „Natur für Alle“ vorgestellt.

Kino-Erlebnis in 4DX

jetzt in Neumarkt

Der Fluchtwagen fährt über eine holprige Straße und schüttelt

den Kinobesucher kräftig durch. Schneeflocken tanzen

nicht nur über die Leinwand, sondern landen direkt auf seiner

Stirn, der Geruch von Angst strömt ihm in die Nase...

Solche und viele weitere Effekte sind Teil eines völlig neuen

Kino-Erlebnisses, das das Cineplex in Neumarkt in der

Oberpfalz ab Ende August 2020 als erst drittes Kino in ganz

Deutschland zeigt: Die Besucher werden mit allen Sinnen

selbst zu einem Teil der Filmwelt. Mit 4DX präsentierte die

koranische Firma CJ 4DPLEX im Jahr 2009 der Welt eine

neue Art, Filme intensiver denn je zuvor zu erleben. Spezielle

4DX-Sitze erwecken mit präzisen Bewegungen die Filme

zum Leben und nehmen die Zuschauer durch Umwelteffekte

und Gerüche mit in ein eindrucksvolles Abenteuer.

Die 4DX-Kinosessel können sich heben, seitlich wiegen,

in alle Richtungen kippen, rütteln und vibrieren. Effektgeräte

an der Decke sorgen für eine leichte Sommerbrise

oder einen Sturm im Saal. Sogar Schneeflocken kann das

4DX-System herabrieseln lassen und zum Filmgeschehen

passende Düfte verströmen. Strobelights an der Kinodecke

und Umgebungseffekte wie Dampf, Nebel oder Qualm helfen

dann noch, die Illusion vollkommen zu perfektionieren.

Nach Kassel und Bayreuth ist Neumarkt nun die dritte Stadt

in Deutschland, in der das neuartige 4DX-Kinoerlebnis Wirklichkeit

wird. Dafür verwandelt das Cineplex Neumarkt im

Einkaufszentrum Neuer Markt einen seiner sieben Säle mit

72 Sitzplätzen in das neue Kino-Traumland. Ab Ende August

2020 können die Gäste Filme und internationale Blockbuster

in 4DX erleben und die neue Technik mit den Film-Highlights

der letzten Monate kennenlernen.

– INFOS –

Aktuelle Spielpläne und Online-Ticketverkauf unter

www.cineplex.de/neumarkt

Neumarkt wieder in der

„Champions League der Wanderwege“

Ein weiteres Mal hat die Neumarkter

Zeugenbergrunde die begehrte

Auszeichnung „Leading Quality

Trail – Best of Europe“ des Europäischen

Wanderverbandes erhalten. In

den letzten Wochen war die Zeugenbergrunde

in einem so genannten

„Mystery Check“ geheim und vor Ort

auf Herz und Nieren geprüft worden

- von der Wegebeschaffenheit bis hin

zur Markierung, Beschilderung und

Infotafeln - und darf die hohe Auszeichnung

nun als einer von nur fünf

Wanderwegen in ganz Deutschland

weitere drei Jahre tragen. Insgesamt

gibt es europaweit nur 18 „Leading

Quality Trails“. Vor 13 Jahren war der

48,3 Kilometer lange Wanderweg zu

den „Zeugenbergen“ entlang des Albtraufs

des Oberpfälzer Jura rund um

Neumarkt ins Leben gerufen worden

und wurde ein voller Erfolg, auch der

Deutsche Wanderverband hat die beliebte

Zeugenbergrunde schon mehrfach

und nun erneut als „Qualitätsweg

Wanderbares Deutschland“ zertifiziert.

Als einer der schönsten Wanderwege

Europas bietet die Zeugenbergrunde

ein spektakuläres Wandererlebnis

mit Felsformationen, markanten Aussichtspunkten,

Burgen und Klöstern.

Als Rundwanderweg umkreist sie das

Neumarkter Becken und verbindet

den Fränkischen Albtrauf im Osten

mit den spektakulären Zeugenbergen

im Westen. Eine Reise zurück in die Urzeit:

Vor zwei Millionen Jahren widerstanden

die Zeugenberge den Fluten

der nacheiszeitlichen Schmelzwasser.

Ihre markanten Massive ragen aus der

welligen Ebene heraus, über die sich

die europäische Hauptwasserscheide

hinzieht. Die familiengeeignete

Wanderung führt über die Burgruine

Wolfstein nach Höhenberg und zum

591 Meter hohen Buchberg mit seinem

charakteristischen Plateau und

den mächtigen Wallanlagen eines

keltischen Oppidums. Weiter führt

die Tour über den Staufer Berg mit

seinem alten Burgstall, den Tyrolsund

den Großberg bis zu den Hügeln

über Postbauer-Heng und schließlich

über den Grünberg und die Heinzburg

wieder zurück. Wie eine aktuelle

Befragung des Deutschen Wanderverbands

belegt, erlebt das Wandern

in Deutschland während der Corona-

Pandemie einen Boom. Viele Menschen

haben die Freizeitaktivität in

der Natur für sich entdeckt und wollen

auch in den kommenden Jahren verstärkt

wandern, so die DWV-Studie. Da

auch die Ansprüche von Wanderern

immer mehr steigen, werde die Qualität

von Wanderangeboten etwa in

Form perfekt markierter Wanderwege

künftig wichtiger denn je. Neumarkt

ist dafür mit der Zeugenbergrunde,

aber auch dem Jurasteig und weiteren

erstklassigen Wanderwegen bestens

gerüstet.

– INFOS –

www.zeugenbergrunde.de oder

www.tourismus-neumarkt.de

12 Bayerischer Jura - Aktuell Bayerischer Jura - Aktuell 13


„Stade Momente in einer besonderen Zeit“ –

Tourismusverband startet Fotowettbewerb

Der Tourismusverband im Landkreis

Kelheim e.V. veranstaltet gemeinsam

mit dem Landkreis Kelheim und den

Raiffeisenbanken und Volksbanken

im Landkreis Kelheim den Fotowettbewerb

„Stade Momente in einer

besonderen Zeit“. „Wir rufen alle begeisterten

Fotografen dazu auf, ihre

Aufnahmen, die das Besondere dieser

Zeit festhalten, einzureichen und

freuen uns auf viele Einsendungen,

die unsere Region aus verschiedenen

Blickwinkeln zeigen. Dabei können

sowohl Aufnahmen aus den kommenden

Monaten, als auch aus der

bisherigen „Corona-Zeit“ und den

Vorjahren eingereicht werden. Neben

Preisgeldern in Höhe von insgesamt

950 Euro gibt es ebenso Gastronomiegutscheine

zu gewinnen – teilnehmen

lohnt sich!“, so Florian Best,

Geschäftsführer des Tourismusverbands.

Albert Lorenz, Kreisverbandsvorsitzender

der Raiffeisen- und

Volksbanken im Landkreis Kelheim,

erklärt: „Seit dem Frühjahr erleben

Fotowettbewerb

Stade Momente

in einer besonderen Zeit

wir eine Zeit gesellschaftlicher Einschränkungen,

mit der jeder von uns

ganz besondere Momente verbindet.

Durch den Fotowettbewerb rufen wir

nun dazu auf, diese außergewöhnlichen

Augenblicke zu teilen. Auch

Die Teilnahme am Fotowettbewerb

Bis zum 31. März 2021 können alle

Teilnehmer die Fotos ihrer „staden Momente“

im Landkreis Kelheim unter

www.herzstueck.bayern noch hochladen.

Nach Teilnahmeschluss werden

die drei schönsten Einsendungen gekürt.

Für diese werden Preisgelder in

Höhe von 500 Euro, 300 Euro und 150

Nachhaltige Knödel-Schlemmerei

auf beste Oberpfälzer Art

im Landkreis Kelheim haben sicher

viele Einheimische diese Zeit genutzt

und ihre Heimat neu entdeckt. Wir

sind gespannt, wie die Auswirkungen

der Pandemie in den Fotos zum Ausdruck

kommen.“

Euro ausgelobt. Zusätzlich werden im

Januar, Februar und März die jeweils

fünf schönsten Fotografien des Vormonats

veröffentlicht und prämiert.

Die Gewinner der Sonderpreise dürfen

sich über Gutscheine von Gastronomiebetrieben

aus der Region im Wert

von je 50 Euro freuen.

schaft mit Landwirten, Metzgern, Gastronomen und vielen

anderen Partnern in der Region wesentlicher Bestandteil

des Projekts „Juradistl“. Ziel ist es, gefährdete Tier- und

Pflanzenarten des Oberpfälzer Jura zu schützen, die Landschaft

zu erhalten und den Schäfern und Landwirten ein

Stück Zukunft zu sichern. Längst überregional bekannt

sind das Juradistl-Lamm und das Juradistl-Weiderind.

Mittlerweile gibt es auch Apfelschorle von heimischen

Streuobstwiesen und Honig in den Sorten Juradistl-Blütenhonig

und Juradistl-Waldhonig. Da passen auch die

neuen Bio-Kartoffelknödel bestens in die (Natur-)landschaft:

Die vorgeformten,

tiefgekühlten Knödel „halb

& halb“ werden vom in der

Region fest verwurzelten

Neumarkter Hersteller

„Burgis Knödelliebe“ aus

frisch geriebenen bayerischen

Kartoffeln in Bio-

Qualität produziert. Ganz

im Sinne der Juradistl-

Philosophie kann man mit

dem Genuss der Juradistl-

Bio-Kartoffelknödel direkt

dazu beitragen, dass Blütenvielfalt,

Insekten und

Wildtiere in der Feldflur

ihren Platz behalten. Mit

der neuen Knödelspezialität

gibt es nun auch eine

besonders feine, perfekt

passende Beilage zum

Juradistl-Lamm und -Weiderind.

Besonders köstlich

und ein gesunder, nachhaltiger Genuss aus der Oberpfalz

ist zum Beispiel das „Juradistl-Lammschäuferl mit Wurzelgemüse

und Kartoffelknödel“. Dafür wird das zarte Fleisch

aus der Lammschulter in Thymian, Rosmarin, Knoblauch

und Olivenöl mariniert, zusammen mit Gemüse im Ofen

sanft geschmort und zum Ende der Garzeit mit Dunkelbier

oder auch einem kräftigen Rotwein verfeinert. Das

KULTUR –

wird großgeschrieben in

Postbauer-Heng

Das Deutschordensschloss ist heute ein kulturelles Zentrum der Marktgemeinde.

Das Kulturforum organisiert und präsentiert ein vielseitiges, hochwertiges Programm

mit einem breiten künstlerischen Spektrum. Den aktuellen Spielplan fi nden Sie auf

der Website des Marktes www.postbauer-heng.de/kulturimschloss.

entsprechende Rezept zum Nachkochen daheim gibt es

unter dem Link www.burgis.de/rezepte/juradistl-lammschaeuferl-mit-wurzelgemuese-und-kartoffelknoedel.

Ausführliche Infos zum Naturschutzprojekt „Juradistl“, zu

den unterschiedlichen Produkten und den jeweiligen Anbietern

sowie weitere (nicht alltägliche) Rezepte sind zu

finden unter www.juradistl.de.

Mit den neuen Juradistl-Bio-Kartoffelknödeln wurde

jetzt die Produktpalette nachhaltiger, natürlich produzierter

Lebensmittel der Marke „Juradistl“ ein weiteres Mal

erweitert. „Juradistl“ ist ein gemeinsames Naturschutz-

Großprojekt der Landschaftspflegeverbände Amberg-

Sulzbach, Neumarkt i.d.OPf., Regensburg und Schwandorf

im Rahmen der Bayerischen Biodiversitätsstrategie und

steht unter dem Motto „Schützen durch Nützen“ für Naturschutz,

den man schmecken und erleben kann. Neben

dem Aufbau eines Biotopverbundes und einem starken

Engagement in der Umweltbildung ist auch die Partner-

HILZHOFEN 18, TEL +49 (0) 9186 237

INFO@LANDGASTHOF-MEIER.DE

WWW.LANDGASTHOF-MEIER.DE

14 Bayerischer Jura - Aktuell Bayerischer Jura - Aktuell 15


Damit reiht er sich unter die 75 von 103

Naturparken in Deutschland ein, die

dieses Qualitätssiegel tragen. Die Zertifizierung

war mit zahlreichen Arbeitsstunden

verbunden: „Es war ein aufwändiger

Prozess, die 100 Fragen aus

fünf Handlungsfeldern mit vielen Unterfragen

zu beantworten und auch zu

belegen“, berichtet Markus Dollacker, 1.

Vorsitzender des Naturpark Hirschwald

e. V.. „Unser gesamtes Team, inklusive

Naturpark Hirschwald ist

Qualitätsnaturpark

Verwaltung, Ranger und Praktikant, haben

das Frühjahr mit den ersten Corona-Einschränkungen

genutzt, um den

Fragebogen abzuarbeiten und online

einzugeben. Dazu war viel Recherche,

auch bei unseren Netzwerkpartnern,

nötig.“ Insgesamt habe das Vorgehen

dazu geführt, dass viele Stärken und

Chancen, aber auch die bestehenden

Herausforderungen, in der bisherigen

Naturparkarbeit gut herausgearbeitet

wurden und damit ein Leitfaden für die

nächsten Jahre aufgezeigt werde. Ganz

spannend wurde es, als im Juli der Besuch

von zwei Qualitätsscouts, selber

Leiter von Naturparken in NRW und

Brandenburg, anstand. Sie überprüften

vor Ort die Angaben im Fragebogen,

machten sich ein Bild vom Naturpark

und hinterfragten auch vieles. Sie interviewten

Partner des Naturparks,

wie die Rektorin der Naturparkschule

Mittelschule Ensdorf, Helga Gradl, den

Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands

Amberg-Sulzbach, Richard

Lehmeier, und Hubert Zaremba, zuständig

im Landratsamt für Marketing,

Tourismus und Kultur. Die Scouts zeigten

sich überrascht von der breiten Arbeitspalette

des Naturparks, z. B. dass

auch Themen wie die Koordinierung

des Breitbandausbaus und der Seniorenarbeit

dazugehören. Auch die Vorstellung

der Naturschutzprojekte für

Arten wie Wendehals oder Steinkrebs

durch die Naturpark-Ranger machten

Eindruck. Die Angaben im Fragebogen,

die Besichtigung vor Ort und nicht zuletzt

der Input der Partner führte zum

Erreichen der nötigen Punktzahl und

der Auszeichnung. Landrat Richard

Reisinger: „Ich freue mich über den Titel

Qualitätsnaturpark und dass die engagierte

Arbeit der Verantwortlichen

im Naturpark Hirschwald Früchte trägt.

Der Naturpark Hirschwald ist das grüne

Herz des Amberg-Sulzbacher Landes.

Mit seinen vielfältigen Landschaften

rund um Jurasteig und Wacholderwanderweg

ist der Naturpark nicht nur ein

attraktives Naherholungsgebiet, sondern

eine ökologisch wertvolle Landschaft

und Lebensraum für eine breite

Artenvielfalt an Flora und Fauna. Für die

nachhaltige Entwicklung und Bewahrung

unseres Amberg-Sulzbacher Landes

ist der Naturpark Hirschwald ein

bedeutender Mosaikstein. Auch Oberbürgermeister

Michael Cerny freut sich

über die Auszeichnung: „Der Naturpark

Hirschwald ist mehr als ein schöner

Landschaftsteil unserer Heimat. Die

Auszeichnung ist gleichzeitig eine Anerkennung

der guten Arbeit des Teams

im Naturpark.“„Wir ruhen uns jetzt aber

nicht auf unseren Lorbeeren aus. Nach

der Auszeichnung ist vor der Auszeichnung,

und in fünf Jahren, wenn die

nächste Überprüfung ansteht, wollen

wir uns im Naturpark Hirschwald definitiv

weiterentwickelt haben. Aber ich

glaube, wir sind derzeit auf einem guten

Weg. Die Unterstützung durch den

Vorstand und die engagierte Arbeit

meines Naturpark-Teams sind die Garanten

dafür“, so Naturpark Geschäftsführerin

Isabel Lautenschlager.

– INFOS –

Weitere Informationen zum Naturpark

Hirschwald finden Sie auf

www.naturparkhirschwald.de.

Weitere Informationen zur

„Qualitätsoffensive Naturparke“,

zu den Qualitätskriterien und zum

Verfahren sowie Informationen zu

den bereits ausgezeichneten Naturparken

finden Sie im Internet unter:

www.naturparke.de/

qualitaetsoffensive.

Ausflugs- und

Urlaubsplanung

für Bayerns Herzstück mit

neuen Info-Broschüren

Für Bewegungshungrige und Zeitreisende, für

kleine Abenteurer und Entspannungssuchende:

Im Herzen Bayerns warten zwischen dem

Naturpark Altmühltal, dem Hopfenland Hallertau

und dem Bayerischen Jura faszinierende

Naturlandschaften und abwechslungsreiche

Erlebnisse. Ob spannende

Ausflugsziele, erlebnisreiche Rad- und

Wandertouren oder herzliche Gastgeber:

Mit den neu erschienen Broschüren planen

Sie schon jetzt Ihren nächsten Besuch

in Bayerns Herzstück.

INFO-PAKET

KOSTENFREI BESTELLEN:

Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.

Tel. 09441 207 7330

info@tourismus-landkreis-kelheim.de

www.herzstueck.bayern

Dettelbach

Kitzingen

Haßfurt

Ebern

Marktbreit

Neustadt/Aisch

Höchstadt/Aisch

Herzogenaurach

Bad Windsheim

Fürth

Zirndorf

Rothenburg o.d.T.

Schney

Redwitz

Lichtenfels

Mainroth

Ramsenthal

Bayreuth

Bamberg

Pegnitz

Forchheim

Erlangen

Lauf

Nürnberg

Hersbruck

Sulzbach-

Rosenberg

Amberg

Haidenaab-

Göppmannsbühl

Thansüß

Schwabach

Ansbach

Neumarkt

Roth

Schnelldorf

Allersberg

Feuchtwangen

Parsberg

Gunzenhausen

Dinkelsbühl

Kinding

Weißenburg

Dietfurt

Treuchtlingen

Otting-Weilheim

www.vgn.de

Mit dem VGN

Solnhofen

auf Freizeitkurs

Bad Berneck

Bischofsgrün

Warmensteinach

Landkreis

Amberg-Sulzbach

Über

15.800 km 2

Rund

780

Seit dem 1.1.2021 ist die

Region Amberg-Sulzbach in

den Verkehrsverbund Großraum

Nürnberg voll integriert.

Über 15.800 km 2 Verbundgebiet

können Sie mit Bus & Bahn

erkunden – mit nur einer VGN-

Fahrkarte.

Freuen Sie sich auf schöne

Ausfl ugs-Erlebnisse mit dem VGN!

16 Bayerischer Jura - Aktuell Bayerischer Jura - Aktuell 17


Unterwegs auf dem Wasser:

Veranstaltungen an Bord der Donauschifffahrt Kelheim

Die ersten warmen Frühlingstage machen wieder Lust auf Natur und frische Luft. Bei einer Fahrt auf der Donau können die

Passagiere die Sonne genießen und dabei noch schlemmen oder sich gut unterhalten lassen.

Bei einem leckeren Brunch, zum Beispiel zu Ostern oder Muttertag, erleben die Passagiere die Schönheit der Donau und

des Altmühltals vom Wasser aus. Alle Fahrten können online gebucht oder telefonisch reserviert werden. Natürlich gelten

in der aktuellen Situation die üblichen Hygienebestimmungen, zwischen den Tischen ist genügend Abstand und beim

Ein- und Aussteigen muss Maske getragen werden.

Kino-Erlebnis mit der Natur in der Hauptrolle

Spannende Orte für Naturgenuss

und Naturerfahrung sind die mittlerweile

vier Juradistl-Landschaftskinos,

realisiert im Rahmen des Biodiversitätsprojekts

Juradistl“ von den vier

Landschaftspflegeverbänden (LPV)

Neumarkt, Amberg-Sulzbach, Regensburg

und Schwandorf. Jetzt ist

ein aktueller Flyer dazu erschienen.

Neumarkt hatte die Vorreiterrolle: Der

dortige LPV entwickelte zusammen

mit einem renommierten Architekturbüro

das erste Landschaftskino in

Hilzhofen, direkt am reizvollen Kuppenalb-Wanderweg.

Schreitet der Besucher

durch einen kurzen Holztunnel,

der den Eingang markiert, öffnet sich

ihm der Blick in die weite, unverstellte

Juralandschaft mit ihren markanten

Kuppen. Dort laden 25 halbkreisförmig

angeordnete, fest montierte „Kinosessel“

ein, Platz zu nehmen und

den „Film“ zu genießen, in dem die

unvergleichliche Natur die Hauptrolle

spielt. Es läuft nie der gleiche Film, weil

der Film die Landschaft ist und es in

der Natur immer etwas Neues zu entdecken

gibt. Inzwischen gibt es nach

dem „Neumarkter Modell“ drei weitere

Juradistl-Landschaftskinos im nahen

Rohrbach bei Kallmünz (Landkreis Regensburg),

in Endorf (Landkreis Amberg-Sulzbach)

und in Premberg bei

Teublitz (Landkreis Schwandorf ). Sie

liegen alle am Premium-Wanderweg

Jurasteig und/oder an Radrouten und

sind damit ideale „Schau-Plätze“ bei einer

Naturtour.

– INFOS –

Flyer zum Bestellen oder

als Download unter

www.tourismus-neumarkt.de und

www.lpv-neumarkt.de.

Hier ein kleiner Auszug

aus dem vielfältigen Programm:

Dinner-Krimi am 13.03.2021

Abfahrt um 19:00 in Kelheim Donau,

Ankunft um 22:30 in Kelheim Donau

Preis pro Person: 79,00 €

Mord ist Ihr Hobby? Dann sind Sie bei Dinner-Krimi genau

richtig…Der Abend beginnt in bester Gesellschaft, bei

harmloser Plauderei genießt man ein ausgewähltes Vier-

Gang-Menü, doch dann geschieht das Unaussprechliche:

Ein Mord. Plötzlich sind Sie Teil einer turbulenten Verbrecherjagd.

Gibt es weitere Opfer? Und wer ist der Mörder?

Nur eines ist todsicher: ein Mordsspaß voller Spannung

steht Ihnen bevor. DinnerKrimi für Kelheim, exklusiv an Bord

der MS „Renate“.

1.Schiffswallfahrt nach Mariaort am 06.04.2021

Abfahrt um 10:00 in Kelheim Altmühl, Ankunft um 16:45 in Kelheim Altmühl

Erwachsener: 25,00 €, Kind: 20,00 €, Familie (2 Erw. + max. 3 Kinder): 70,00 €

Saisoneröffnung der

Ausflugsschifffahrt auf der Donau

Alljährlich am dritten Wochenende im März nimmt

die Personenschifffahrt zwischen Kelheim und dem

Kloster Weltenburg wieder die Fahrt auf. In der Eröffnungswoche

vom 21. – 28. März 2021 genießen Sie

die ersten Fahrten des Jahres durch den imposanten

Donaudurchbruch zu vergünstigten Fahrpreisen. Zudem

warten zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten

(Anmeldung erforderlich).

Datum: Sonntag, 21. März – Sonntag, 28. März 2021

Ort: Schiffsanlegestelle Kelheim/Donau, 93309 Kelheim

Weitere Informationen zur Saisoneröffnung:

https://www.schifffahrt-kelheim.de/

Zum Start der neuen Saison laden wir zur 1. Schiffswallfahrt von Kelheim zur Wallfahrtskirche nach Mariaort ein. Während

der Hinfahrt sorgt die Bordküche mit Schweinebraten und Knödel mit Salat für den kulinarischen Genuss. Zur

geistigen Erbauung findet in der Wallfahrtskirche Mariaort ein Gottesdienst von 12:45 Uhr – 13:30 Uhr statt. Auf der

Rückfahrt lassen wir bei Kaffee und Kuchen den Tag ausklingen.

– INFOS –

www.schifffahrt-kelheim.de

✤ Idyllisch, ruhig und doch zentral

in der nördl. Oberpfalz

✤ Bayerische Schmankerl &

Kulinarische Leckerbissen

vom Chef selbst zubereitet

✤ Schöner Biergarten, Bierstüberl,

Wintergarten u. Gaststube mit

Kachelofen sowie Saal für

Feierlichkeiten aller Art

Familie Aschenbrenner

Schmiedgaß 5 · 92272 Paulsdorf

Tel. 09621 782830 · Fax 7828349

info@landhotel-aschenbrenner.de

www.landhotel-aschenbrenner.de

GENIESSEN, SCHLAFEN

UND FEIERN IN DER

POST BERCHING

Entdecken Sie unsere Angebote

und Arrangements – für eine

besondere Zeit mit Ihrem Partner

oder der ganzen Familie.

Post Berching · Johannesbrücke 5

92334 Berching · Tel. (08462) 200420

post@post-berching.de

www.post-berching.de

18 Bayerischer Jura - Ausflugtipps Bayerischer Jura - Ausflugtipps 19


Rundwanderung: Rund uma dum Breitenbrunn

Die Wallfahrtskirche Sankt Sebastian

Die Sankt Sebastiansquelle

Die Sebastiansquelle liegt am östlichen

Ortsrand von Breitenbrunn,

unterhalb des Felsens, auf dem die

barocke Wallfahrtskirche St. Sebastian

steht. Die Quelle ist in einem begehbaren

Haus eingefasst. Der abfließende

Bach wird in einem aufgestauten

Becken zum Wassertreten genutzt und

mündet nach etwa 180 m in die Bachhaupter

Laber. Dem Quellwasser wird

Länge: 8 km

Gehzeit: ca. 2 Std.

Sie wurde im Jahr 1386 errichtet und

1401 geweiht. Die Kirche befindet sich

mitten im Grünen auf einem Felsen

und steht als Wahrzeichen des Ortes

Breitenbrunn. Sie hat einen achteckigen

Zentralbau, sowie zwei Türme mit

Zwiebelhaube. Während des zweiten

Weltkrieges wurde der Turm der Kirche

durch Panzergranaten dreimal getroffen

und durchlöchert, jeder weitere Treffer

eine heilkräftige Wirkung nachgesagt,

da es im Jahr 1672, so glaubt man, die

Ursache für die plötzliche Genesung

der tödlich kranken Türmersfrau war.

Diese ließ, nach der zweiten Heilung

eines Fußleidens im Jahr 1691, zu Ehren

des heiligen Sebastian das Quellhaus

errichten. Viele Wallfahrer trinken

auch heute noch das Wasser der Sebastiansquelle,

im Glauben an Schutz

Raus in die Natur, Freizeitbeschäftigungen

die ohne Beschränkungen und große

Menschenansammlungen funktionieren,

sind in diesen Pandemie-Zeiten

besonders gefragt. Wie wäre es dann

mit einer Rundwanderung um Breitenbrunn?

Nebenbei findet der Wanderer

noch etwas Kultur und Spiritualität mit

der St.-Sebastianskirche und der St.-

Sebastiansquelle. Ausgangspunkt der

Wanderung ist der Parkplatz unterhalb

der St.-Sebastianskirche. Auf einem

steilen, schmalen Pfad geht es hinauf

zur Burganlage Breitenegg. Über die

Kemnather Straße geht es auf dem

Pfad an der Biegeleite weiter in den

Wald. Die Wanderer umrunden den Ort

und gehen weiter Richtung Dürn. Aus

dem Wald kommend sofort scharf links

in einen Feldweg einbiegen. Kurz darauf

wird die Wissinger Laber überquert.

Über die Hauptstraße kommt man

Richtung Breitenbrunn zum Ziegelhüttenweg.

Weiter geht es am Waldrand

entlang dem Paradiesweg und kommt

zur Kehre der Premerzhofener Straße,

die bergauf weiterführt. Auf halber

Höhe links auf den Waldweg zum

Sportzplatz einbiegen. Der Weg führt

über die Breitenbrunner Laber, am Naturbad

und dem Campingplatz vorbei

Richtung Dietfurt. Nach der Kläranlage

wird die Hauptstraße überquert, nun

hält man sich links und geht nach 100

m rechts im Wald bergauf. Dann links

an der Hangkante oben entlang bis zur

Gemeindestraße. Der weitere Tourverlauf

zurück zum Ausgangspunkt führt

zu herrlichen Aussichtspunkten. Die

Wallfahrtskirche Sankt Sebastian und

die darunter liegende Quelle sind vor

oder nach der Wanderung einen Besuch

wert.

hätte zum Einsturz der Kirche geführt.

Nach dem Krieg wurde sie im Jahr 1946

wiederaufgebaut. In der Kirche befindet

sich ein barocker Hochaltar, sowie aufwendig

gestaltete Seitenaltare.

vor Krankheiten. Dieser Ort wird als

Heilplatz geachtet, angeblich treffen

und vereinigen sich dort besondere

Kräfte der Erde. Die weibliche und

männliche Urkraft in ihrer vollkommenen

Balance sind hier spür- und erlebbar.

Beide Urkräfte durchziehen wie

die Meridiane im menschlichen Körper

die Landschaft und versorgen sie mit

wichtiger Lebenskraft.

Wald erleben, Natur entdecken –

im Walderlebniszentrum Regensburg

Versteckt im Wald nur wenige Kilometer vor den Toren

Regensburgs liegt das Walderlebniszentrum Regensburg.

Dort lässt sich so einiges entdecken rund um den Wald

und seine Tiere, und das nicht nur für kleine Besucher. Neben

dem Wald als Ort der Wissensvermittlung bietet das

Zentrum auch ein buntes Veranstaltungsprogramm das

ganze Jahr hinweg. Von März bis August 2021 hat sich

das Team des Walderlebniszentrums wieder ein buntes

Programm für Groß und Klein einfallen lassen. Ein Großteil

der Veranstaltungen steht bereits fest und kann unter den

derzeit gültigen Hygieneregeln abgehalten werden. Das

heißt: kleinere Gruppen, Aktivitäten, die mit Abstand noch

Sinn machen sowie keine Materialien, die herumgereicht

werden. Dabei steht nicht nur die Natur im Mittelpunkt,

sondern auch der Mensch. So gibt es beispielsweise wöchentlich

einen Feldenkrais-Kurs, Angebote zu Resilienztraining

und Gedächtnistraining sowie Tageskurse zu Pilzen,

Tinkturen und Waldkräutern. Aber natürlich kommen

auch Familien und Kinder nicht zu kurz! Gerade in den

Osterferien bietet sich ein Kurs im Walderlebniszentrum

an. Dort können Kinder Osternester oder Nistkasten bauen

oder die ganze Familie entdeckt den Wald mit einem

Wildnislehrer. Noch unter Vorbehalt steht das große Maifest

am Sonntag, 3. Mai von 11:30 bis 18:00 Uhr. Geplant

sind, wie jedes Jahr, vielfältige Aktivitäten im und rund um

den Wald.

– INFOS –

Das ausführliche Programm des Walderlebniszentrum

Regensburg finden Sie unter

www.aelf-re.bayern.de oder kostenlos

im Walderlebniszentrum abholen

Walderlebniszentrum Regensburg

Rieglinger Höhe 1, 93161 Sinzing, 0941 20832110

Familien Böhm & Winkler • St.-Martin-Str. 6 • 92355 Velburg/Lengenfeld

Tel. 0 91 82/1 70 • www.winkler-braeu.de

AUF IHR WOHL!

Preisgekrönte Bierbesonderheiten erwarten Sie

im Gutshofhotel mit **** Sternen

Direkt an der A3 zwischen Nürnberg und Regensburg genießen Sie

unsere kellerfrischen Bierbesonderheiten am besten beim Biermenü

unserer feinen regionalen Slow Food Genussküche – nach einer

Führung durch die Privatbrauerei. Erfreuen Sie sich an der idyllischen

Landschaft und unseren historischen Gaststuben.

20 Bayerischer Jura - Ausflugtipps Bayerischer Jura - Ausflugtipps 21


Erlebniswelt

Velburg

Ob Klettern, Tropfsteinhöhle

erleben, Quad fahren,

Schwimmen im Badesee

oder die Natur hautnah berühren...

jeder findet hier – in

der Erlebniswelt Velburg - ein

unvergessliches Erlebnis mitten

in der Natur!

Der Kletterwald

in Velburg –

Ein Spaß für kleine

und große Abenteurer

Das ist etwas für echte Abenteurer: der Kletterwald in Velburg.

Hier können kleine und große Kletterer ihre Ängste

überwinden und ihre Grenzen austesten. Zum Kletterwald

gehören sieben Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Am Kleinkinder-Parcours zum Beispiel müssen die

»Swinging Tires«, das »Bobby Car« oder die »Burma Bridge«

Quad-Erlebnistouren

WaldErlebnispfad Velburg

bezwungen werden. Die Routen für die Jugendlichen und

Erwachsenen sind bis zu hundert Meter lang. Da können

starke Männer ganz schön ins Schwitzen geraten. Nach der

Anstrengung kann man sich im Waldbiergarten des Kletterwaldes

stärken.

Neben dem Klettergarten bietet die Erlebniswelt Velburg

auch eine geführte Quad-Tour an. Die Quad-Erlebnistour

ist ein Event der besonderen Art. Diese Tour durch die

Oberpfalz werden Sie in vollen Zügen genießen. Ganz

egal, ob Quad-Neuling oder versierter Quad-Pilot, bei dieser

Tour in Neumarkt in der Oberpfalz kommt jeder auf

seine Kosten. Für Neulinge ein erlebenswerter Adrenalin-

Kick, für alte Hasen ein schönes Erlebnis in netter Gesellschaft.

Bei dieser Tour werden Sie das Quadeln kennen

und lieben lernen.

Auf dem WaldErlebnispfad erwarten Sie 20 verschiedene

Stationen, die sich mit den Themen Wald und Zeit beschäftigen.

Für den 4,6 Kilometer langen Pfad brauchen

Sie in etwa zwei Stunden. Je nach Interesse können Sie

an den Stationen mehr oder weniger Zeit verbringen. Der

WaldErlebnispfad gibt Antworten auf viele Fragen. Besucher

lernen interessante und erstaunliche Dinge über den

Wald und seine Bewohner. Aber auch Einsatz wird gefordert:

zum Beispiel können Sie sich in punkto Schnelligkeit

mit verschiedenen Waldtieren messen. Erleben Sie die

Schönheit und Einzigartigkeit des Waldes mit allen Sinnen!

www.walderlebnispfad-velburg.de

Die König-Otto-Tropfsteinhöhle – eine der schönsten Schauhöhlen in Deutschland

Badespaß am Naturbadesee Altenveldorf

Plantschen Sie mit den Kindern oder lesen Sie einfach

nur ein Buch in der idyllischen Natur. Das bietet Ihnen die

gepflegte Naturbadesee-Anlage in Altenveldorf. Neben

weitläufigen Liegewiesen und einer 10.000 qm großen

Wasserfläche mit unbehandeltem Wasser, gibt es auch

ausreichend Platz für Ballspiele. Für Kinder ist am See ein

spezieller, nur knietiefer Bereich abgegrenzt. Herrlich zum

Eimerchen füllen und wieder ausleeren oder Wasserballspiele.

Es gibt neben einem Beach-Volleyball-Feld und

Die Höhle bietet den Besuchern eine Fülle steinerner Schönheiten,

die wohl von keiner anderen Schauhöhle Deutschlands

erreicht oder gar übertroffen wird. Diese Höhle kann

auch zum Teil von Behinderten im Rollstuhl barrierefrei

erlebt werden. Besonders die Adventhalle ist für Familien

eine der Hauptattraktionen in der Höhle. Diesen absoluten

Geheimtipp sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Imposanten

Stalagnaten (Stalagmiten, die mit Stalaktiten zusammengewachsen

sind), versteinerte Märchenfiguren und

unterschiedliche Wasserstandslinien zählen ebenso wie die

„Schatzkammer“ mit den wassergefüllten Sinterbecken zu

den Besonderheiten der König-Otto-Tropfsteinhöhle. Führungsdauer:

30-45 Minuten. Öffnungszeiten: Dienstag bis

Sonntag von 10 – 17 Uhr.

Tischtennisplatten auch einen Kioskbetrieb mit schöner

Sonnenterrasse. Saison: Mai bis September, täglich 9-20

Uhr. www.velburg.de

– INFOS –

www.erlebniswelt-velburg.de

Tel: 09182 446, Mobil: 0170 7721705,

Öffnungszeiten: April bis Oktober von

Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr,

Montag Ruhetag, Feiertage ausgenommen.

Eine exklusive Studie mit dem Standortanalyse-Tool Contor

für das Magazin KOMMUNAL hat jetzt ergeben: Neumarkt in

der Oberpfalz gehört zu den familienfreundlichsten Städten

Deutschlands! Unter 585 auf ihre Familienfreundlichkeit getesteten

deutschen Mittelstädten erreichte die lebendige

bayerische Stadt zwischen Nürnberg

und Regensburg einen sagenhaften

12. Platz. Was die Einwohner längst

wissen, gab es nun sozusagen „mit

Brief und Siegel“: Neumarkt bietet

Familien besonders gute Bildungs-,

Zukunfts- und Entwicklungschancen

und ein ausgesprochen lebenswertes,

attraktives Umfeld. Was

liegt also näher, als die Stadt und

ihre reizvolle Umgebung in einem

abwechslungsreichen Familienurlaub

kennenzulernen? Kids aller

Altersklassen erleben in Neumarkt

jede Menge Abenteuer. Sie können

die geheimnisvolle Burgruine Wolfstein

erkunden, sich beim Minigolf,

auf fantasievollen Spielplätzen im

Landesgartenschau-Park oder im

Wald austoben, auf der Sternwarte

ferne Planeten entdecken, im May-

Neumarkt erleben

Katharieder

Bauernhanddruck

Große Auswahl an besonderen

Dekostoffen, Bezugsstoffen, Scheibengardinen,

Tischwäsche und

ausgesuchtem Kunsthandwerk

in unserem schön dekorierten

Ausstellungsraum.

F. Schleyerbach

Katharied

93176 Beratzhausen

Tel. (09493) 713

www.schleyerbach-katharied.de

bach-Museum chromglänzende

Oldtimer bestaunen, im Erlebnis-

Freibad oder in Naturbadeseen abtauchen.

Beim Radeln am romantischen

alten Ludwigskanal haben die

kleinen Radler dank ebener Wege

ebenfalls großen Spaß, und falls das

Wetter mal nicht mitspielt, sind zum

Beispiel der Indoor-Spielplatz Wölpiland,

mehrere Kinos oder die spektakuläre

Kletter- und Boulderhalle

des DAV echte Hits für die Kids.

Viele spannende Erlebnis- und

Ausflugstipps für Familien gibt es

unter www.tourismus-neumarkt.

de/familientipps.

Vom 12. bis 16.05.2021 ist Neumarkt

noch umso mehr einen

Besuch wert! Beim Neumarkter

Frühlingsfest mit der Ausstellung

„Agrarschau Nordbayern“,

der Ausstellung „Fit in Neumarkt“

und der Tierschau und dem weithin

bekannten Neumarkter Eselrennen

kommen alle voll auf ihre

Kosten.

Das Frühlingsfest auf dem Volksfestplatz

ist eigentlich schon

ein Vorbote des Sommers. Ein

Vergnügungspark mit Fahr- und

Schaugeschäften lädt zum Bummeln

ein. In der Jurahalle steigt der Festbetrieb mit Bier,

bayerischen Schmankerln und Musik. Flankiert wird das Fest

von einer Ausstellung mit Land- und Forsttechnik sowie der

Sportausstellung „Fit in Neumarkt“. Besonders beliebt: das

Eselrennen am Sonntag.

Kuhstallcafe

Illkofen

„Da muuhst hin!“

Das besondere Café-Erlebnis!

Sonn- und Feiertags ab 13 Uhr

sowie nach Voranmeldung

Familie Schmaußer

Illkofen 2 · 93176 Beratzhausen

Tel. 0 94 92 - 90 22 00

mail@kuhstallcafe.de

www.kuhstallcafe.de

22 Bayerischer Jura - Ausflugtipps Bayerischer Jura - Ausflugtipps 23


Auf Entdeckungstour im Donau- und Altmühltal:

Freizeitabenteuer für die ganze Familie

Für kleine Abenteurer und große Entdecker

lockt in Bayerns Herzstück eine

Welt voller Abenteuer und Erlebnisse. In

der Tropfsteinhöhle Schulerloch geht es

für kleine Höhlenforscher tief unter die

Erdoberfläche. Dort tauchen sie in eine

andere Welt ein und bestaunen bizarre

Tropfsteinformationen. Die beeindruckende

Höhlenwand-Projektion entführt

anschließend auf eine Reise durch die Erdzeitalter.

Ob eine rasante Fahrt mit dem

Altmühlbob, kindgerechte Wanderungen,

Ritterabenteuer auf historischen Burgen

oder Flugshows mit Greifvögeln – in Bayerns

Herzstück warten Erlebnisse für die

ganze Familie.

– WEITERE INSPIRATIONEN –

für Ihre Familienzeit in Bayerns Herzstück

gibt es unter www.herzstueck.bayern

Märchenhaft!

Der Schönwerth-Märchenpfad bei Sinzing

dem täglichen Leben im Dorf befragt. Gewissenhaft

sammelte er alles über Tiere und

Pflanzen, Haus und Hof, die Gestirne, über

Redensarten, Sagen und Märchen und

über das Ende der Welt. „Nirgendwo in ganz

Deutschland ist umsichtiger, voller und

mit so leisem Gehör gesammelt worden“

mit diesen Worten würdigte Jacob Grimm

(1785 – 1863), sein berühmter Zeitgenosse,

Schönwerths Arbeit.

Wie kam es zur Idee des Märchenpfads?

Auf einem Spaziergang durch den lichten

Wald können Sie die Märchen erleben,

eine Zusammenschau von heimatlichen

Überlieferungen, zeitgenössischer regionaler

Kunst und Erholung inmitten der

Natur und der wechselnden Jahreszeiten.

Zur Erinnerung an Franz Xaver von Schönwerth

(1810-1886), den großen Oberpfälzer

Forscher, Sagen- und Märchensammler,

haben die Schönwerth-Gesellschaft,

die Gemeinde Sinzing, die Bayerischen

Staatsforsten, das Walderlebniszentrum

und die Katholische Erwachsenenbildung

der Stadt Regensburg beschlossen, einen

Märchenpfad im Sinzinger Wald aufzubauen.

Die Eröffnung war am 21. September

2014.

Der Zwergenkönig bietet voll Hoffnung seine Krone

an und ein riesiger Mistkäfer wartet auf seine Erlösung.

Diese und sieben weitere Märchen sind auf dem

Schönwerth-Märchenpfad zu entdecken. Der etwa

400 m lange Schönwerth-Märchenpfad in Sinzing

nahe Regensburg bietet die Stille des Waldes zusammen

mit dem Zauber der heimischen Märchen- und

Sagenwelt. Die Besucher können sehen und staunen,

entspannen, meditieren, verweilen, suchen, erforschen,

entdecken und die Kunstobjekte betrachten,

die den Weg begleiten. Im Gespräch mit Initiatorin

und Schönwerth-Expertin Erika Eichenseer.

Frau Eichenseer können Sie uns Franz-Xaver

Schönwerth und seine Arbeit kurz vorstellen?

Franz Xaver von Schönwerth wurde 1810 in Amberg

geboren. Er arbeitete bis 1886 in München als Generalsekretär

des Bayerischen Königs Max II. Dieser schätzte

ihn und sein Werk sehr hoch ein und er verlieh ihm

sogar „das Ritterkreuz des Verdienstordens der Bayerischen

Krone“. Schönwerths emotionale Heimat aber

war Neuenhammer, wo seine Frau Maria Rath und ihr

Vater, der aus Freudenberg stammte, in ihm die Liebe

zu den Traditionen noch verstärkten. Angeregt durch

die Brüder Grimm hat Schönwerth viele seiner Landsleute

in und aus der Oberpfalz, vornehmlich aber aus

dem Gebiet um Neuenhammer, nach Bräuchen und

Kommen Sie zu uns und erleben Sie den Genuss

unseres traditionellen Restaurants mit

kulinarischen Besonderheiten, wie z.B. Labertaler

Forellen, Altmühltaler Lamm, Wildspezialitäten

oder saisonellen Köstlichkeiten.

Unsere Gästezimmer laden zu schönen,

erholsamen Tagen ein. Dies beweisen auch

unsere Zertifizierungen „Fahrradfreundlicher

Hotel-/Gaststättenbetrieb“ und „Wanderbares

Deutschland“.

92345 Dietfurt · Hauptstraße 4

Tel.: 0 84 64 / 60 51 00 · Fax: 60 51 02

info@zum-braeu-toni.de

www.zum-braeu-toni.de

Unser Gasthof mit Terrasse liegt

unter der Burg Prunn direkt am

Rad-Wanderweg.

Wir haben von März bis Oktober

durchgehend von 8 Uhr bis 22 Uhr

geöffnet.

Hotel-Gasthof „Zur Krone“***

Prunner Hauptstr. 13

93339 Riedenburg/Prunn

Tel. 09442 1507 · Fax 3158

gasthof-krone-prunn@t-online.de

www.hotel-zur-krone-prunn.de

ESSEN IN DER HAMMERMÜHLE

Während unserer Öffnungszeiten bieten

wir ihnen durchgehend warme Küche

auch vegetarische und vegane Gerichte.

Frühstück auf Reservierung

DE- ÖKO-037

Hammermühlstraße 32

92277 Hohenburg

Tel. 09626 929853

www.cafe-hammermuehle-bio.de

24 Bayerischer Jura - Ausflugtipps Bayerischer Jura - Ausflugtipps 25


An wen wendet sich der Märchenpfad? Ab welchem Alter ist er geeignet?

Der Märchenpfad ist ganzjährig für alle Besucher in allen Altersgruppen

geöffnet. Jede Station hat eine eigene Info-Stele,

auf der der Kurzinhalt der entsprechenden Geschichte, ein

paar weiterführende Gedanken, der Künstler und ein Audio-

Code die notwendigen Informationen aufzeigt. Der QR-Code

gibt die von Erika Eichenseer mündlich erzählten Märchen

im Volltext an der entsprechenden Station wieder und kann

Welche Zielsetzung hat der Pfad?

Nach unserem Konzept (Erika und Dr. Adolf Eichenseer,

Schönwerth-Gesellschaft) sollte damit eine anspruchsvolle

Was bedeuten Märchen für Sie ganz persönlich?

Welches der neun Märchen des Pfades ist Ihr Favorit?

Ich habe versucht, die verschiedenen Märchentypen in

den Naturgeschichten darzustellen, also Zaubermärchen,

Sage, Schwank, Legende. Jedes von ihnen ist für mich

Wie ist die Resonanz auf den Märchenpfad?

Ich bin sehr stolz darauf, dass dieser Weg gerne und gut

angenommen wird. Diese positive Erfahrung hat mich veranlasst,

einen weiteren „Schönwerth-Sagenweg im Zottbachtal“

anzuregen und aufzubauen in Neuenhammer, wo

die Ehefrau von Schönwerth daheim war. Vor kurzem ist er

fertig geworden, konnte aber wegen Corona nicht offiziell

eröffnet werden. In unserer Homepage können Sie ihn aber

schon sehen. www.schönwerth.de/Neuenhammer

per Handyaufruf an Ort und Stelle abgehört werden.

Grundsätzlich ist zum Alter der Zuhörer zu sagen, dass diese

Geschichten nicht in erster Linie Kindermärchen sind,

obwohl sie in ihren einfacheren Schichten durchaus für Kinder

zu verstehen sind. Die Fülle der Aussage erschließt sich

jungen Menschen ab der Pubertät, wo sie als Hilfe für den

schwierigen Umwandlungsprozess gelten können.

Begegnungsstätte von Natur, Kultur und Kunst im Landkreis

Regensburg entstehen.

Für mich sind Märchen eine unendliche Quelle von Lebensweisheit

bei der die Auflösung von Schwierigkeiten, die das

Erwachsenwerden mit sich bringt, die größte Rolle spielt.

Am Ende steht immer die Gewissheit: Wenn du gut, ehrlich,

treu und tapfer bist, dann wirst du das Leben meistern. Auf

keinen Fall sind Märchen wohlfeile Einschlafgeschichten für

kleine Kinder. Ihre Aufgabe ist eine weitaus größere, und sie

erreichen alle Menschen bis ins hohe Alter. Der besondere

Reiz dieser Geschichten entfaltet sich beim mündlichen

Erzählen, wo ein lebendiger Austausch zwischen Zuhörer

und Erzähler entsteht und wo bei jedem Zuhörer ein eigenes

Bild in seiner Phantasie entsteht. Es gilt auch, eine längst

vergangene Erzählkultur zu bewahren und weiterzugeben.

Es ist ein unschätzbarer Wert, den Schönwerth gerade noch

in letzter Sekunde für uns in mündlicher Überlieferung in

der Oberpfalz gesammelt hat.

ein Prototyp, und die künstlerischen Darstellungen sind

alle so kraftvoll, dass ich nicht von einem Favoriten reden

möchte.

– INFOS –

www.schönwerth.de/Walderlebniszentrum

Lage: Riegling, Gemeinde Sinzing,

Landkreis Regensburg, Rieglinger Höhe,

unmittelbar neben dem

Walderlebniszentrum Regensburg

Schlachtschüsselführer:

Ein Bestseller in Amberg-Sulzbach

Das Amberg-Sulzbacher Land hat eine Neuauflage des bekannten

Schlachtschüsselführers herausgegeben. Aufgrund seiner Beliebtheit

zählt er zu den touristischen Bestsellern auf Messen, in den

Tourist-Infos oder in den Gaststätten selbst. Nun präsentiert sich der

Schlachtschüsselführer in einem moderneren Gewand. Zusätzlich zu

den Gasthäusern und Schlachtschüsselwirtshäusern werden weitere

prämierte Betriebe vorgestellt. Ergänzt wird die Broschüre durch die

Auflistung diverser Spezialitäten aus dem Amberg-Sulzbacher Land

sowie die Vorstellung der Bayerischen Genussorte. Ein kulinarischer

Veranstaltungskalender, das Thema Fisch und eine Motorradtour

fanden ebenfalls Eingang in die ansprechende Broschüre. Und da

zur Schlachtschüssel auch Hochprozentiges passt, kann man sich im

Gastroführer selbstverständlich auch über den Wacholderwanderweg-Gin

informieren.

Hintergrund: Die Schlachtschüssel

Eine traditionelle Schlachtschüssel ist mittlerweile leider eine Seltenheit

geworden. Früher hatte fast jedes Wirtshaus einen sogenannten

Schlachtschüsseltag. Immer dann, wenn im Haus geschlachtet worden

ist. Wegen hoher Bürokratie, strengen Auflagen und komplizierten

EU-Richtlinien gibt es aber immer weniger Wirtshäuser, die selbst

schlachten. Im Amberg-Sulzbacher Land gibt es noch zahlreiche

Dorfwirtshäuser mit dazugehöriger Landmetzgerei. In der Metzgerei

gibt es die verarbeiteten Lebensmittel - das Kesselfleisch gibt es einmal

wöchentlich. Zu einer guten Schlachtschüssel gehören beispielsweise

Köpfe, Innereien, Herz und Bauch vom Schwein. Serviert wird es mit Kraut, Kartoffeln und Brot. Frisch geschlachtetes

Fleisch aus guter Haltung – das macht das Schlachtschüsselessen aus. Bei den Schlachtschüsselwirten kehren aber auch

viele junge Menschen zum Kesselfleischessen ein. Denn gute Küche kennt keine Generationsgrenzen.

– INFOS –

Den neuen Schlachtschüsselführer können Sie kostenlos online bestellen unter:

www.amberg-sulzbacher-land.de/prospekte

Große Ostereier-Such-

Aktion in Riedenburg

Auf die Eier, fertig, los! Ostern steht vor der Tür und die

Tourist-Information startet mit der dritten Auflage der

großen Ostereier-Such-Aktion in die neue Saison. Alle

Einwohner und Gäste der Stadt sind von 27. März bis

11. April herzlich dazu eingeladen, auf die Jagd nach

Riedenburg-Ostereiern zu gehen, die in den Schaufenstern

der Innenstadt versteckt sind. Die Anzahl der

gefundenen Ostereier kann in einen hierfür vorgefertigten

Lösungsbogen eingetragen werden, der in der

Tourist-Information erhältlich ist. Zu gewinnen gibt es

attraktive Preise der beteiligten Riedenburger Betriebe.

Die Gewinnerziehung findet schließlich im Rahmen

der Gästebegrüßung am 19. April in der Tourist-Information

statt.

26 Bayerischer Jura - Ausflugtipps

Bayerischer Jura - Kulinarisch 27


So süß ist Naturschutz: der Juradistl-Honig

Natur pur – Wildkräuter auf den Teller

Im Oberpfälzer Jura gibt es noch

heute eine einzigartige Tier- und

Pflanzenvielfalt, die auf die typischen

Kalkmagerrasenflächen angewiesen

ist. Das Juradistl-Projekt ist eines der

größten Biodiversitäts-Projekte

in Bayern und steht für Naturschutz

und Artenvielfalt im Oberpfälzer Jura.

Landschaftspflegeverbände, Naturschutzbehörden,

Kommunen und

viele andere in den Landkreisen Amberg-Sulzbach,

Neumarkt i.d.OPf., Regensburg

und Schwandorf sowie in

den kreisfreien Städten Amberg und

Regensburg arbeiten über Stadt- und

Landkreisgrenzen hinweg zusammen.

Nektar und Honigtau aus der Pflanzenvielfalt

des Juradistl-Landes zwischen

Amberg, Neumarkt i.d.OPf.,

Regensburg und Schwandorf sind die

Grundlage für die süße Naturschutzverführung:

Den Juradistl-Honig. Ob

Blütenhonig oder Waldhonig, beiden

ist gemeinsam, dass sie von fleißigen

Bienen der heimischen Imker gesammelt

und produziert werden. Bei Juradistl,

dem größten Naturschutzprojekt

der Oberpfalz, spielen die Bienen eine

wichtige Rolle. Ziel des Projektes ist

der Erhalt der gesamten heimischen

Artenvielfalt. Die Honigbienen lieben

eine vielfältige Pflanzenwelt, ganz besonders

profitieren davon jedoch

auch die Wildbienen und viele weitere

heimische Insekten. Das Ergebnis

ist nicht nur ein Gewinn für alle,

sondern auch extrem fein: Juradistl-

Blütenhonig und Juradistl-Waldhonig

- so süß kann Naturschutz sein!

Die strengen Qualitätskriterien des

Juradistl-Honigs erfüllen die Anforderungen

an einen echten naturbelassenen

Honig. Nicht nur darauf

haben sich die Juradistl-Imker geeinigt,

in diesem Biodiversitätsprojekt

gehen sie sogar darüber hinaus: Regionale

Erzeugung, keine Konkurrenz

von Honig- und Wildbienen

an besonderen Biotopen und keine

Großproduktion, sondern vielmehr

heimisches Imkerhandwerk sind

gefragt.

Viele aktuelle Untersuchungen zeigen,

dass die Biomasse der Insekten

an verschiedenen Standorten,

sogar in Schutzgebieten um sage

und schreibe 50% zurückgegangen

ist. Das ist ein alarmierender Trend,

dem das Juradistl-Projekt mit zahlreichen

Maßnahmen zur Förderung

der Artenvielfalt begegnet.

Mit der Beratung von Landwirten

für den Erhalt und die Neuschaffung

blütenreicher Äcker und Wiesen

schafft das Juradistl-Projekt

die Grundlage, dass sich Insekten

in unserer Kulturlandschaft wieder

wohlfühlen. Juradistl-Blütenhonig

und Juradistl-Waldhonig sollen

nicht nur gut schmecken, sondern

auch Insekten wieder zur Entfaltung

bringen.

– INFOS –

Alle Verkaufsstellen für den

Juradistl-Honig finden Sie unter

www.juradistl.de/honig

In der historischen Oedmühle zwischen Nürnberg und Amberg

auf der Frankenalb liegt einem die wunderbare Natur

des Veldensteiner Forsts direkt vor den Füßen. Daher liegt

nichts näher als die wilden Gewächse aus Wald und Wiese

direkt zu nutzen. Gabriele Leonie Bräutigam lebt und arbeitet

mit ihrem Mann in der denkmalgeschützten Oedmühle

und leitet dort ein Seminarhaus für Wildkräuter-Workshops.

Dazu gehören Kräuterführungen und Kräuterwanderungen

mit Kochkursen. Frau Bräutigam ist nicht nur zertifizierte

Kräuterführerin sondern auch Buchautorin. In ihren drei bisher

veröffentlichten Büchern finden sich Rezepte für grüne

Smoothies, Gerichte mit Wildkräutern und zum vielfältigen

Einsatz der Brennnessel. Für Einsteiger und Interessierte bietet

Frau Bräutigam über das Jahr hinweg Tageskurse an. In

einer 5-Tages Wildkräuterausbildung können die Teilnehmer

aber auch eine umfassende Wildkräuter-Grundausbildung

erwerben. Ganz neu im Angebot gibt es, ganz coronakonform,

einen Online-Workshop zu den 12 wichtigsten

(Ganzjahres-) Wildkräutern, ihre Heilwirkungen und Verwendungsmöglichkeiten.

Die Saison 2021 startet mit dem „WILD.

PFLANZ.TAG“ am 03. April 2021. Die Teilnehmer dürfen sich

im Naturkräutergarten der Oedmühle bedienen und naturschutzkonform

Wildkräuter für Balkon und Garten ausgraben

um das eigene Wildkräuterresort anzulegen.

Wildkräuterkurse in der Oedmühle mit

Gabriele Leonie Bräutigam

„Wild.Pflanz.Tag“ –

Kräuterwanderung mit Pflanzaktion

Wir machen Beute: Beinwell, Bärlauch,

Brennnessel, Giersch, Gundermann,

Wegerich … Wildkräuter versorgen

uns mit dem bis zu 23-fachen Gehalt

an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Sie haben die Möglichkeit,

sich nach der Kräuterwanderung naturschutzkonform

aus garantiert ungedüngtem

Boden Wildpflanzen für den

Eigenbedarf aus dem Naturgarten der

Oedmühle mitzunehmen: Für Balkon,

Terrasse oder Hinterhof. Mit grüner

Brotzeit. Samstag, 10. April 2021

„Grüne Lust“ –

Kräuterwanderung mit Kochkurs

Wiesenbärenklau und Labkraut, Brunnenkresse,

Wegerich und Sauerklee –

an Vitaminen und Vitalstoffen sind sie

unseren Kulturpflanzen weit überlegen:

genau richtig, um frische Energie

zu tanken. Kräuterführung mit Kochkurs.

Kulinarisch sind Wildkräuter eine

Entdeckung. Nach der Kräuterwanderung

kochen wir in der historischen

Küche der Oedmühle ein leckeres

Menü. Buch-Veröffentlichungen der

Referentin zum Thema: „Wilde Grüne

Küche“ und „Brennnessel“. Alle Termine

finden Sie online.

Kastlhof

Im schönen Altmühltal zwischen

Kelheim und Riedenburg.

♦ Gasthof mit Biergarten und Frühstückspension

♦ Campingplatz und Matratzenlager

♦ Reitstation

♦ Zeltplatz mit Lagerfeuerstelle

Fam. Brock · Pillhausen 1 · 93339 Riedenburg

Tel. 0 94 47 / 6 98 · Fax 92 01 91

www.kastlhof.de

– INFOS –

Oedmühle, Am Weinberg 2, 91249 Weigendorf/Oed

Tel.: 09154 9156960, www.oedmuehle.net

Wildkräuterblog von Frau Bräutigam: www.herbalista.eu

Weitere Kurse im Jahresverlauf finden Sie online

Anmeldung zu allen Kursen online

oder telefonisch möglich.

Mühlenantrieb

Elvis Presley

Manöver Bayern

Bildergalerie

BIldergalerie

Altmühltaler

Mühlenmuseum

Letzte Mühle im Altmühltal!

Täglich 8 – 21 Uhr geöffnet, ganzjährig!

Führung 10, 14, 16 Uhr u. Vereinbarung

Hauptstraße 51· 92345 Dietfurt · Tel. 08464 209

muehlenmuseum@web.de· altmuehltalermuehle.de

Die Familien-Erlebnismühle

Gasthof-Pension Johann Schmid

Sandstr. 22 | 93339 Riedenburg-Meihern | Tel. 09442 1631

schmid.meihern@t-online.de | www.gasthof-pension-schmid.de

* Gut bürgerliches Restaurant mit kulinarischen Schmankerl * Fisch aus heimischen Gewässern, Wildgerichte der Region

* Zünftige Brotzeiten und leichte Gerichte * gemütlicher Biergarten unter Lindenbäumen

* Biere örtlicher Brauereien und erlesenen Weinen * Freiluftkultur mit herrlichem Blick über das Altmühltal

28 Bayerischer Jura - Kulinarisch Bayerischer Jura - Kulinarisch 29


Genießen mit allen Sinnen –

Genussort Königstein

Seit Mai 2018 darf sich die Gemeinde Königstein als eine unter 100 bayerischen Gemeinden

„Genussort“ nennen. Vor allem die Vielfalt an Wildkräutern, die sich auch

in den Küchen der ortsansässigen Wirtshäuser wiederfinden, macht Königstein

zum einmaligen Genusserlebnis. Die Auszeichnung ist Programm in Königstein,

nicht nur für den Gaumen, auch alle anderen Sinne können genießen!

Bereits im Frühjahr 2021 geht es mit dem vielfältigen Programm

in Königstein los.

- Mittwoch, 07. April 2021 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Treffpunkt: Rathaus:

„Waldbaden – den Atem des Waldes spüren“ mit Thomas Übelacker

- Unter Waldbaden versteht man das bewusste und tiefe Eintauchen in die Stimmung

des Waldes. Es ist ein Gesundheits- und Achtsamkeitstraining in der Natur.

Wir gehen bewusst mit allen Sinnen, neugierig durch den Wald. Wir schulen unsere

Wahrnehmung und entspannen auf einer tiefen Ebene. An verschiedenen

Haltestellen machen wir Atem- und Achtsamkeitsübungen und Qi Gong. Lassen

Sie sich auf diesen bewussten, entspannten Umgang mit sich und der Natur ein.

- Mittwoch, 28. April 2020 von 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Treffpunkt: Rathaus:

Kräuterspaziergang „Die Bäume schlagen aus“ mit Daniela Reisch

- Jetzt ist die Zeit des Blattaustriebs in unseren Wäldern. Der ideale Zeitpunkt, um

junge Blättchen und Knospen zu ernten und damit köstlich-vitalisierende Dinge zu

zaubern, vom Kräutersalz über Power-Salat bis zum Likör. Dabei erfahren die Teilnehmer

viel über Volksglaube, Brauchtum und Heilkraft der Bäume. Mit abschließender

Kostprobenrunde und Rezepten.

- Unter Vorbehalt findet auch

am Samstag, 01. Mai 2020 von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr am Marktplatz der

Markt der Genüsse statt.

- Bei dem Markt der Genüsse können Sie zahlreiche lokale Spezialitäten und Handwerksprodukte

bestaunen und erwerben. Es erwartet Sie eine breite Palette von

Ausstellern und Marktständen und natürlich ist für Bewirtung bestens gesorgt.

Es ist wieder Zeit für das weiße Gold!

Abensberger Spargel

Abensberg ist die Heimat des gleichnamigen Qualitätsspargels.

Spargelfelder und Hopfengärten charakterisieren

die Kulturlandschaft um Abensberg

– sie machen sie einzigartig und unverwechselbar.

Das Spargelanbaugebiet erstreckt sich über 330

Hektar, die Qualität der weißen Stangen ist erstklassig

und weit über die Landesgrenzen hinaus

bekannt. Damit er auch weiterhin so einzigartig

erhalten bleibt ist der Abensberger Qualitätsspargel

seit 2011 innerhalb der EU mit dem g.g.A.-Herkunftszeichen

(geschützte geografische Angabe)

geschützt. Seit 2016 führt der Abensberger Qualitätsspargel

die Auszeichnung „Weltgenusserbe“.

Abensberg und Umgebung zählt zu den ältesten

Anbaugebieten in Europa: Erste Erwähnungen des

„Sandgürtels“ rund um Abensberg und den

dortigen Spargelanbau gehen bis in das Jahr

1730 zurück. Nachweisbar ist der Anbau seit

über 100 Jahren. Die sandig-humosen Böden,

in Verbindung mit Frühjahrswärme und lauen

Nachttemperaturen sind prädestiniert für den

Anbau des edlen Gemüses und verleihen dem

Abensberger Spargel seinen unverwechselbaren

Geschmack. Von regionaler Bedeutung ist

ebenso der Anbau von verschiedenen Beeren

im Abensberger Beerenland, vor allem um

das Spargeldorf Sandharlanden, ein Ortsteil

Abensbergs. Ganz gleich wann im April die

Spargelsaison beginnt, sie endet immer am

Johannistag, den 24. Juni.

Am ersten Sonntag im Mai (02.05) lockt die Königin des Gemüses

nach Sandharlanden zum Spargel- und Bauernmarkt.

Erleben Sie buntes Markttreiben in Bayerns schönstem

Spargeldorf. Am zentralen Kirchplatz präsentiert Landrat

Martin Neumeyer gemeinsam mit den Organisatoren viele

Produktköniginnen aus Nah & Fern, eingeladen von der

Weitere Programmpunkte:

• Das ganze Dorf wird zum Marktplatz

• Der offene Hof

• Kulinarisches Essen auf den Spargelhöfen

• Ökobauern- und Handwerksmarkt

• Oldtimerausstellung

• Großes Rahmenprogramm

Schiff ahoi

GENUSS & ERLEBNIS

Dabei sein bei den Highlights zum Saisonstart

Schiffswallfahrt, Genusswoche und Tanz –

Bühne frei für Erlebnisfahrten für alle Sinne.

Spargelkönigin Katharina Maier. Auf vielen Spargelhöfen im

Dorf und rund herum spielt Livemusik. Dazu ist kulinarisch

einiges geboten. Der Markt beginnt mit einem Gottesdienst

um 10:00 Uhr, Marktplatz ist das ganze Dorf mit dem Zentrum

am Kirchplatz. Hier befindet sich der Biergarten der

Ortsvereine mit kulinarischen Schmankerln und Livemusik.

• Biergarten der Vereine am Dorfplatz

• Bio-Produkte ab Hof

• Spargelernte hautnah miterleben

– INFOS –

www.abensberg.de, www.spargellust.de

Geschenkgutscheine

für

jeden Anlass!

Fahrplan und Veranstaltungskalender unter www.schifffahrt-kelheim.de

Personenschifffahrt im Donau- und Altmühltal I Tel. 09441-5858

30 Bayerischer Jura - Kulinarisch Bayerischer Jura - Kulinarisch 31


Inspirationsquelle Kallmünz –

Künstlerort im Naabtal

Osterbrunnen-Sightseeing

im Amberg-Sulzbacher Land

Als es noch keine zentrale Wasserversorgung gab, war gutes

Wasser für die Menschen keine Selbstverständlichkeit.

Um die Bedeutung des kostbaren Guts zu unterstreichen,

hat sich im Fränkischen vor über 100 Jahren die Tradition

entwickelt, Brunnen zu schmücken. Im Frühjahr, wenn die

Natur wieder vom Winterschlaf erwacht, wurden die Brunnen

gereinigt und mit grünen Zweigen, Blumen sowie bunten

Eiern als Symbole für Fruchtbarkeit verziert. Inzwischen

hat sich der Brauch über seine Ursprungsregion hinaus

verbreitet und lockt auch im Amberg-Sulzbacher Land jedes

Jahr viele Tausend Besucher aus dem In- und

Ausland an. Für die Saison 2021 können Besucher

von Nah und Fern im Zeitraum von 28. März bis

einschließlich 18. April die herrlichen Osterbrunnen

im Landkreis Amberg-Sulzbach bestaunen.

Die Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-Ehenbach

(AOVE) trägt diese für Besucher auf der Seite

www.osterbrunnen-online.de zusammen und

bietet in dieser Zeit auch Rundfahrt zu ausgewählten

Osterbrunnen für Busgruppen an. Versierte

Gästeführer begleiten die Besucher und geben Auskunft

über das Brauchtum der Osterbrunnen. Weiterhin

erfahren die Gäste viel Interessantes über Sehenswürdigkeiten

und die Geschichte der Region.

Ein Ort wie aus dem Bilderbuch: sanftes Wasser und schroffe Felsen, weite Wiesen und dunkle Wälder. Kallmünz besticht

durch seine Lage in dieser so vielfältigen Natur und durch einen liebevoll restaurierten mittelalterlichen Ortskern, der sich

an den mächtigen Burgberg anschmiegt. Auch zahlreiche Künstler haben diesen besonderen Flecken Erde zu schätzen

gewusst. Um 1900 entdeckten heute weltweit bekannte Künstler wie Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Professor Charles

Johann Palmié oder der Berliner Maler Karl Schmidt-Rottluff Kallmünz und die Region als Inspirationsquelle. Dadurch weist

Kallmünz eine Künstlerdichte auf, die sich so manche Großstadt wünschen würde. Auch der spätexpressionistische Maler

Josef Georg Miller und der Künstler Hans Geistreiter lebten im Ort. International bekannt wurde auch der Maler und Grafiker

Oskar Koller, der seine Wurzeln in Kallmünz hatte. Ludwig Bäuml oder Albert Scholz gehören zur aktuellen Gilde bildender

Künstler sowie auch die Künstlergruppe MOSAIK, in der rund 20 Künstler aktiv sind. Regelmäßig finden Kunstkurse von

Malerei bis Bildhauerei statt. Neben zahlreichen Künstlern gibt es in Kallmünz natürlich auch einige Galerien, die Bilder

ortsansässiger Künstler und Gastkünstler ausstellen.

Hier eine kleine Auswahl:

Bergsteig1: Herr Martin Mayer präsentiert und verkauft Kunstwerke

von Künstlern der Region Regensburg und der Oberpfalz aber auch von

überregional bedeutenden Künstlern. Bergsteig 1, www.bergsteig1.de

– INFOS –

www.osterbrunnen-online.de

Bei Buchungsanfragen: AOVE GmbH,

Tel. 09664 952467

Erleben Sie faszinierende Geschichte

auf Burg Prunn, in der Befreiungshalle Kelheim und in der Walhalla!

Atelier Rosa Colibri: Gabriela Rosas malt hauptsächlich Aquarell, sie

bietet Mal- und Kunstkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an.

Vilsgasse 13, www.rosacolibri.com

KUNSTRAUM Atelier Wigg: Ludwig „Wigg“ Bäuml hat eine außergewöhnliche

Galerie und ist selbst Künstler. Vilsgasse 24, kunstraumwp.

kunstraum-atelier-wigg.de

Galerie am Fels: Albert Scholz hat auf zwei Stockwerken eine Galerie

eingerichtet, die als Forum für regionale und überregionale Künstler

dient und spannende Einblicke in die Welt der Kunst bietet. Vilsgasse

28, www.gaestehaus-scholz.de/galerie-am-fels

Kunstgalerie Danze Panele: Gemälde, Skulpturen und andere Kunstobjekte

von Danze Panele Vilsgasse 37, www.danze-panele.de

Burg Prunn im Altmühltal

93339 Riedenburg

Tel. 09442 3323

www.burg-prunn.de

Befreiungshalle Kelheim

Befreiungshallestraße 3

93309 Kelheim

Tel. 09441 68207-0

Walhalla

Walhallastraße 48

93093 Donaustauf

Tel. 09403 961680

– INFOS –

Weitere Informationen zu Kursen, Galerien und Künstlern finden Sie

unter www.kallmuenz.de/tourismus/kunst-und-kuenstler.

www.schloesser.bayern.de

Anz_BSV_Donau_200428.indd 1 28.04.20 13:14

32 Bayerischer Jura - Kultur Bayerischer Jura - Kultur 33


Historischer Rundgang

durch Vilseck

Gästeführer Norbert Piehl führt durch den historischen Stadtkern von

Vilseck. Hier kann man eine Vielzahl von Gebäuden entdecken, die einen

Eindruck von der 800-jährigen Geschichte der Stadt Vilseck vermitteln.

Bamberger Bischöfe, Burgherren, berühmte Persönlichkeiten,

Handwerker und Bürger haben interessante Spuren zurückgelassen.

Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Danach lohnt sich ein Besuch im „Ersten Deutschen Türmermuseum“

oder im „Bergfried der Burg Dagestein“. Beide Türme sind von

14 bis 17 Uhr geöffnet.

Lodes Museum in Auerbach

Entdecken Sie direkt am Marktplatz der Stadt Auerbach,

im Erdgeschoss des historischen Schenkl-Schulhauses, ein

künstlerisches Kleinod. Gewidmet ist dieses dem Arzt Dr.

Rudolf Lodes, der 1909 in Auerbach geboren wurde und

neben seiner beruflichen Tätigkeit ein umfangreiches Lebenswerk

als künstlerischer Autodidakt hinterlassen hat.

Dieses wurde von der Stadt Auerbach übernommen und

wird im eigens hierfür geschaffenen Lodes-Museum in interessanten

Ausstellungen und reizvoller Atmosphäre der Öffentlichkeit

präsentiert. Die Malerei und Druckgrafik hat Rudolf

Lodes ein Leben lang beschäftigt. In seinen vielfältigen

Arbeiten hat er zahlreiche Motive seiner Heimat geschaffen,

Kriegswirren verarbeitet und in ausdrucksstarker Farbigkeit

viele weitere Themenkreise auf die Leinwand gebannt. Dabei

ist ein beachtliches und differenziertes Werk entstanden,

das so breit ist wie das Spektrum der Techniken, in denen

– INFOS –

Sonntag, 02.05.2021, 14:00 – 15:30 Uhr

Treffpunkt Burg Dagestein

Gebühr: 4,00 Euro pro Person

Dr. Lodes gearbeitet hat. Von der klassischen Ölmalerei über

Acryltechnik bis hin zu verschiedenen Drucktechniken in Linol,

Holz und Kupfer zeigt das Werk von Rudolf Lodes eine

ausgesprochene künstlerische Vielfalt. Fachkundige Expertisen

bestätigen Dr. Lodes höchste künstlerische Fähigkeiten

und in Studienarbeiten wird er mit Max Beckmann verglichen.

Das ihm gewidmete Lodes-Museum zeigt regelmäßig

einen Ausschnitt seines Schaffens – die Ausstellungen

werden periodisch aktualisiert. Erleben Sie die imposante

Ausdruckskraft von expressionistischen Werken aus denen

das Leben in unterschiedlichsten Erfahrungen spricht und

hintergründige abstrakte Druckgrafik in breiter Palette. Ihr

Besuch lohnt sich! Geöffnet wird das Museum zu den dann

geltenden Corona-Vorschriften nach Absprache mit Herrn

Schaller (Tel. 09643-520), der Sie gerne fachkundig führt

und in das Werk von Dr. Lodes einweist.

Kultur ohne

Vorhängeschloss:

Freilichtmuseum Abusina

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie

ist das Römerkastell Abusina eine

sichere Sache: als Freilichtmuseum

steht es Besuchern immer kostenlos

offen! Das Römerkastell in Eining bei

Neustadt a.d.Donau ist ein ehemaliges

Kohortenkastell und Bestandteil des

UNESCO-Weltkulturerbes Limes.

Die Überreste der Gebäude und Wehranlagen

zeigen den Besuchern die

wechselnden Strategien, mit denen

die römischen Soldaten fast 400 Jahre

lang die Nordgrenze des römischen

Reiches sicherten. Das Kastell war im

1. Jahrhundert n. Chr. ein Teil einer

Kastellkette entlang der Donau. Im 2.

und 3. Jahrhundert n. Chr. zählte das

Kastell zu den Grenzanlagen des obergermanisch-raetischen

Limes. Ca. 300

n. Chr. wurde ein kleineres, stark befestigtes

spätrömisches Kastell errichtet,

# M E I N Z U H A U S E

das im 4. und

frühen 5. Jahrhundert

die

Grenzen Roms

sicherte. Durch

eine Brandkatastrophe

ging

das Kastell

um 430 n. Chr.

unter. Gleichzeitig

endete

die systematische

Überwachung

der

Donau durch

die römischen Grenztruppen. Von

Ostern bis September finden jeden

Samstag um 10:30 Uhr Führungen

statt. Führungspreise: Erwachsene 7

Euro, mit Kur- und Gästekarte 5 Euro,

Kinder bis 12 Jahre frei. Tickets gibt es

online buchbar oder direkt vor Ort.

Der

H O T E L ½ S P A ½ G A S T H O F

Treffpunkt: Eingang Kastell Abusina.

Jedes Jahr erwacht das Kohortenkastell

zu neuem Leben, wenn im August

drei Tage lang das Römerfest Salve

Abusina gefeiert wird. Nächster Termin

der Römertage Salve Abusina: 13. - 15.

August 2021.

M E I N E I S V O G E L



auf die mit Abstand

schönste Auszeit!

Hotel½SPA½Gasthof

Der Eisvogel e.K ½ Margit Zettl-Feldmann ½ 93333 Bad Gögging

T +49 9445 9690 ½ M info@hotel-eisvogel.de ½ W hotel-eisvogel.de

34 Bayerischer Jura - Kultur Bayerischer Jura - Kultur 35


Landräte, Luftbilder und Laudationes:

„Regensburger Land“ Band 6 ist erschienen

Der neue Band „Regensburger Land“

ist druckfrisch erschienen. Er bietet

auf 184 Seiten eine bunte Mischung

an informativen und unterhaltsamen

Beiträgen zur regionalen Geschichte

und Kultur. 15 Autorinnen und Autoren

aus der Region haben mit ebenso

vielen Artikeln dazu beigetragen,

dass Band 6 der Schriftenreihe des

Landkreises wieder ein spannendes

und abwechslungsreiches Buch

geworden ist. „Das Buch ist ein hervorragender

Geschenktipp!“, stellte

Landrätin Tanja Schweiger bei

der Präsentation fest. Die Landrätin

richtete ein „herzliches Vergelt´s

Gott“ an die beteiligten Autorinnen

und Autoren. „Mit ihren Beiträgen

porträtieren sie nicht nur die Kultur-

und Denkmalschutzpreisträger

des Landkreises Regensburg 2020,

sondern informieren auch über ganz

unterschiedliche historische, literarische

und kulturelle Themen.“ 15 Aufsätze

in „Regensburger Land“ bieten

wieder ein breites Themenspektrum.

Die Mitwirkenden beschäftigten

sich beispielsweise mit einem außergewöhnlichen

Ausstellungsort

in Eichhofen, einem bedeutenden

Cartoonisten aus Unterdeggenbach

oder einem bekannten Rapper aus

Regenstauf. Weitere Beiträge berichten

vom ehemaligen Kloster

Pettendorf in Adlersberg, das bereits

im 16. Jahrhundert aufgelöst wurde,

vom Leben in Beratzhausen in den

1870er Jahren oder von der Entnazifizierung

in Wörth a. d. Donau in der

Nachkriegszeit.

Auf Wunsch von

Landrätin Tanja

Schweiger wurde

im aktuellen

Band in besonderer

Weise an

den ehemaligen

Landrat Leonhard

Deininger

erinnert, der

2020 seinen 110.

Geburtstag hätte

feiern können:

Zum einen ziert

er das Titelbild,

zum anderen

widmet sich ein

umfangreicher

Beitrag dem Leben und Wirken Deiningers,

der in seiner 30-jährigen

Amtszeit von 1948 bis 1978 nicht

nur den Landkreis Regensburg, sondern

die gesamte Region Regensburg

entscheidend mitgeprägt hat.

Alles in allem zeichnen die Beiträge

zur regionalen Geschichte und Kultur

ein lebendiges und buntes Bild

der Region um Regensburg. Im Stile

eines Almanachs und mit ansprechender

Aufmachung und reicher

Bebilderung richtet er sich an eine

breite Leserschaft.

– INFOS –

Der sechste Band der Reihe

„Regensburger Land –

Der Landkreis Regensburg in

Geschichte und Gegenwart“

umfasst 184 Seiten und

ist zum Preis von 19,95 Euro

im Buchhandel zu haben

beziehungsweise bestellbar.

Zu Fuß zu den Römern und durch Hopfengärten

Beim Wandern wird Ballast abgeworfen und Platz gemacht

für neue Entdeckungen und Sinneseindrücke. Ob durch Hopfengärten,

durch römische Geschichte oder auf einer Augenwanderung

– Bad Gögging in Niederbayern bietet jede Menge

Wanderinspiration. In Bad Gögging kann man nicht nur im

Moor, Thermal- und Schwefelwasser seiner Gesundheit Gutes

tun, der Kurort ist als Tor zum Freizeitparadies Altmühltal und

Hallertau ein ideales Ziel für Aktivurlauber. Wer gerne wandert,

hat die große Auswahl. Auf den Spuren der Römer und deren

Geschichte geht es zum Beispiel auf der Wanderroute Römerschlaufe

am Jurasteig. Auch die schönsten Fernwanderwege

Bayerns treffen in Bad Gögging aufeinander: der Ostbayerische

Jakobsweg, der Europäische Pilgerweg Via Nova, der Altmühltal-Panoramaweg

und der bekannte Donau-Panoramaweg.

Wem Weitwandern zu anstrengend ist, der findet in und um

Bad Gögging gemütliche Spazier- und Wanderwege durch

Hopfengärten, Auenlandschaften, zu Moorlagerstätten oder

Schwefelquellen. Auch geführte Wanderungen sind beliebt:

auf einer Kräuterwanderung erfährt man Wissenswertes und

amüsante Geschichten über heimische Kräuter. „Augen auf“

heißt es bei einer einstündigen Augenwanderung im Kurpark.

Sehtrainerin Franziska Dörfler zeigt Übungen, wie durch Homeoffice

und andere intensive Sehtätigkeiten gestresste Augen

Entspannung finden und „fliegende Mücken“ verschwinden.

Eine Wanderbroschüre mit über 14 Routen ist in der Tourist-Info

kostenfrei erhältlich. Einen ausführlichen Tourenplaner gibt es

auch online auf www.bad-goegging.de/Tourenplaner.

Ein HundErtwassEr

arcHitEkturprojEkt

Geplant und bearbeitet von Architekt Peter Pelikan © Gruener Janura AG, Glarus, Schweiz, 2010

Bierwelt

tägliche Führungen (ca. 90 Min.)

durch kuchlbauer’s Bierwelt &

kuchlbauer turm inkl.

Bierverkostung von april-dezember,

kunstHausabensberg täglich geöffnet.

reservierung empfohlen unter:

www.kuchlbauer.de

oder tel. 09443-9101-50 !

Brauerei zum kuchlbauer GmbH & co kG · römerstr. 5-9 · 93326 abensberg · www.kuchlbauer.de

36 Bayerischer Jura - Kultur

Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit 37


Wenn die Beine nach dem Wandern müde werden, gibt

ein Besuch in der Limes-Therme in Bad Gögging neue

Energie. Hier badet man fast schwerelos im Thermalwasser

oder erfährt bei schmerzenden Gelenken die heilende

Wirkung von Schwefelwasser oder Moorbädern. Der

aktuelle Stand der Nutzung der Limes-Therme ist auf

www.limes-therme.de/news abrufbar. Wer länger in Bad

Gögging bleiben möchte für den bietet der Ort auch

zwei tolle Campingplätze. Gerade in Zeiten der Corona

Pandemie ist Campingurlaub wieder besonders beliebt.

In Bad Gögging überzeugen sowohl der Wohnmobil-

Stellplatz an der Limes-Therme als auch der familiäre

Campingplatz Felbermühle an der Abens mit hohen Hygiene-Standards

und einem breiten Freizeitangebot in

der ländlichen Idylle zwischen Altmühltal und Hallertau.

Der „Allrounder“- der Donau-Panoramaweg

1. Etappe von Neustadt a.d. Donau nach Kelheim

Auf 220 Kilometern trifft der Donau-

Panoramaweg auf Stadt, Land und

Fluss. In Neustadt an der Donau startet

die erste der zehn Etappen, die nach

Passau führen. Die 24 Kilometer lange

Strecke bis Kelheim erfordert eine

gute Kondition. Sechs Stunden Gehzeit

werden belohnt mit einer fantastischen

Panoramasicht und spannenden

Einblicken in die Vergangenheit.

Zur gemütlichen Rast lädt die Klosterschänke

beim Kloster Weltenburg

am Donaudurchbruch ein. Das erste

Highlight der Etappe 1 liegt in Bad

Gögging im Römischen Museum für

Kur- und Badewesen. Kaiser Trajan (98-

119 n. Chr.) ließ hier eine der größten

Thermen nördlich der Alpen errichten.

Die heißen Schwefelquellen rund um

den heutigen Kurort wurden von den

Römern gegen schmerzende Glieder

eingesetzt. Entlang des Flüsschen

Abens am Ortsrand sprudeln sie noch

immer – und der markante Geruch

lässt erahnen, wie gesund sie sind. Der

Weg schlängelt sich weiter durch die

typischen Hopfengärten der Hallertau

in Richtung Eining. Zeit für die erste

Rast? Im idyllischen Biergarten an der

Fähre Eining ist es beson-ders schön zu

sitzen. Hier liegt auch das Römerkastell

„Abusina“, einst Sitz einer römischen Legion

und für alle Römerfans ein Muss.

Die Überreste der römischen Gebäude

und Wehranlagen sind Bestandteil des

UNESCO Weltkulturerbes Limes. Nach

dieser kurzen Zeitreise geht es weiter

durch ruhige, malerische Auenlandschaften

bis zum Donaudurchbruch.

Am Beginn des Naturschutzgebiets

Weltenburger Enge wird es lebhafter.

Hier thront das berühmte Kloster

Weltenburg mit der beeindruckenden

Asamkirche. Die Klosterschenke mit

ihrem schattigen Biergarten ist beliebter

Treffpunkt bei Wanderern und

Radlern. Bei einer Rast kann man hier

Bierspezialitäten der ältesten Klosterbrauerei

der Welt verkosten oder

bayerische Schmankerl genießen. Am

Kloster kann man entscheiden: lieber

mit dem Schiff oder zu Fuß nach Kelheim?

Wer die sechs Kilometer lange

Wanderstrecke wählt, setzt am Kloster

Weltenburg mit der Zille oder Seilfähre

auf die andere Flussseite über und folgt

der Waldroute durch die Weltenburger

Enge nach Kelheim. Bergauf säumt das

wilde Grün der Bäume und Wiesen

den Pfad, unten bahnt sich die Donau

kraftvoll ihren Weg durch die Schlucht

mit ihren beeindruckenden Felsformationen.

Nach einigen Biegungen

blitzt die pompöse Befreiungshalle auf

dem Michelsberg aus dem Grün. Die

mächtige Gedenkstätte war den siegreichen

Schlachten gegen Napoleon

gewidmet. Von hier oben öffnet sich

ein herrlicher Panoramablick über die

Donau, bevor der letzte Teil von Etappe

1 talwärts nach Kelheim führt.

Gut zu wissen: mit dem öffentlichen

Bus oder dem Freizeitbus gelangt man

bequem nach Bad Gögging zurück.

Fit werden auf dem Trimm-Dich-Pfad

Freiluft Fitness liegt wieder

voll im Trend. Und

stammte die Idee der

Trimm-Dich-Pfade einst

aus der Schweiz aus den

1970er Jahren, ist diese

Form sich fit in der freien

Natur zu halten, wieder

brandaktuell. So können

Spaziergänger in Dietfurt

auf dem rund vier Kilometer

langen Rundweg

an 20 verschiedenen Stationen

körperliche Fitness

betreiben.

Adolf Karg, langjähriger

Vorsitzender des

Fremdenverkehrs- und

Verschönerungsvereins

Dietfurt, erinnert sich:

„In den 1970ern gab es

eine große Welle, sich

fit zu halten. Die Zurich

Versicherung hat mit der

Einrichtung von Trimm-

Dich-Pfaden in begonnen.

Auch in Hemau

und in Beilngries wurden

solche aufgebaut.“ Der

klassische Trimm-Dich-

Pfad besteht daher aus

einem Rundkurs, auf dem

in bestimmen Distanzen

Übungsstationen errichtet

sind. Die Idee stammt

aus der Schweiz, dort

spricht man von „Vitaparcours“.

Bei sommerlichen

Temperaturen wurde am

15. Mai 1975 durch Bürgermeister Rupert Faltermeyer der

neue Trimm-Dich-Pfad am Wolfsberg, der in Zusammenarbeit

zwischen der Stadt Dietfurt und dem Forstamt Partner

angelegt wurde, eröffnet. Erstmals kam in Dietfurt die

Idee eine solche Anlage zu schaffen im Jahr 1973 auf, um

den Freizeitwert für Feriengäste und Bürger der Gemeinde

durch eine solche Attraktion zu steigern. Heute erleben

Trimm-Dich-Pfade vor allem in Städten eine Renaissance.

In Dietfurt können Aktive an 20 verschiedenen Stationen

auf einer Länge von 4,3 Kilometern ihre Kondition, Kraft

und Ausdauer trainieren: Start ist am Fuß des Wolfsbergs,

wo zunächst Übungen zum Aufwärmen auf dem Plan stehen.

„Dann geht es langsam den Berg hinauf, immer mit

einer kleinen Steigerung der Übungen an den verschiedenen

Posten“, beschreibt Karg. An verschiedenen Geräten

wie etwa den Ringen, an den Hanteln, Baumstämmen und

Pfosten, wird die Muskulatur verschiedenster Körperteile

trainiert. Und das alles an der frischen Luft. Den Sportler

lockt aber nicht nur das Fitnesstraining, denn am Wolfsberg

wird er, wenn er oben auf dem Berg angelangt ist,

etwa beim Schönblick mit einem phänomenalen Blick

ins Tal und auf die 7-Täler-Stadt belohnt. „Hier sollte man

auch die Stille und Ruhe genießen und auch mal durchatmen“,

empfiehlt Karg. Ein Relikt von einstigen Planungen

zu einem Meditationsweg auf dem Wolfsberg, sei das

TAO-Kreuz, welches heute noch steht. Die ursprünglichen

Planungen gingen schließlich in die Entstehung des Qi

Gong Wegs auf, der eine weitere Bereicherung für die

Stadt darstellt. Zweimal im Jahr kümmert sich Adolf Karg

gemeinsam mit Hans-Jürgen Meissner als Wanderwart um

den Trimm-Dich-Pfad. Dann laufen sie die gesamte Strecke

ab und kontrollieren die Wege, damit sich die Dietfurter

weiterhin an der frischen Luft aktiv bewegen können.

„Der Weg ist einfach wunderbar“, findet Adolf Karg. Mit

dem Trimm-Dich-Pfad bietet die 7-Täler Stadt Erholungssuchenden

eine attraktive Einrichtung, die dem Trend,

dass Menschen zunehmend nach einer entschleunigenden

Freizeiterholung im Wald suchen, um hier ihre Batterien

wieder aufzuladen, entgegenkommt. Ist es doch sehr

praktisch, dass der Trimm-Dich-Pfad dabei in Dietfurt nicht

nur für Gäste, sondern auch für die Einheimischen, direkt

vor der Haustüre liegt.

38 Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit 39


Fünf-Flüsse-Radweg

In fünf Etappen an fünf Flüssen auf zwei Rädern! So geht

es auf dem Fünf-Flüsse-Radweg, mit seinen gut 300 Kilometern,

entlang der Flüsse Donau, Altmühl, Pegnitz,

Vils und Naab. Neben vielfältiger Natur gibt es für die

Radler auf ihrem Weg auch die fünf historischen Städte

Regensburg, Kelheim, Neumarkt, Nürnberg und Amberg

zu entdecken. Drei Naturparks liegen entlang der

Route und versprechen außergewöhnliche Naturschätze.

Meist verläuft der Fünf-Flüsse-Radweg abseits vom

Straßenverkehr und ohne größere Steigungen. Neben

der Hauptroute gibt es 17 weitere Tagestouren mit unterschiedlichsten

Schwierigkeitsgraden, sowie fünf Abkürzungen

entlang des Fünf-Flüsse-Radwegs. Die kostenlose

Radkarte mit allen Streckenverläufen kann über

fuenf-fluesse-radweg.de bestellt werden.

Etappe 1: Regensburg – Kelheim (31 km) Welterbe an der Donau

Länge: 31 km Startort: Regensburg Zeit: 2-3 Std. Zielort: Kelheim

Der Jurasteig:

Wandern im Herzen Bayerns

An der Donau ist alles gigantisch: Der Fluss selbst, seine

Wassermassen und das Tal, das sie geschaffen hat.

Ebenso wie die Orte entlang Europas zweitlängstem

Strom, auf dessen blauen Wellen der Sage nach bereits

Kriemhild mit ihrem Gefolge reiste. Berühmte Kulturdenkmäler

aller Art geben sich hier ein Stell-dich-ein.

Die einzigartige Altstadt von Regensburg steht mit

ihren mittelalterlichen Gassen und Plätzen heute als

UNESCO Welterbe unter Denkmalschutz. Die heilenden

Schwefel- und Moorbäder des Kurortes Bad Abbach begeisterten

schon Kaiser Karl V. Hoch über der Stadt Kelheim

thront weithin sichtbar die prächtige Kuppel der

Befreiungshalle und das Kloster Weltenburg mit seiner

barocken Klosterkirche und der ältesten Klosterbrauerei

der Welt krönt das grandiose Naturschauspiel des Donaudurchbruchs.

Auf 237 Kilometer in 13 Etappen

zieht sich der Qualitätswanderweg

Jurasteig durch die bayerische Mittelgebirgslandschaft

in Mitten Bayerns.

Zwischen den Flüssen Donau,

Altmühl, Weisser und Schwarzer Laber,

Lauterach, Naab und Vils geht es

auf überwiegend naturbelassenen

Wegen durch die vielfältige Landschaft

des Bayerischen Jura. Der Jurasteig

führt vorbei an den typischen

Etappe 3: Mit klösterlichem Ziel über die Räuberhöhle durchs Naabtal

Länge: 16,6 km

Zeit: 4,5 Std.

Zielort: Pielenhofen, Naabbrücke bei Kloster Pielenhofen

Startort: Eilsbrunn, Kirche

Kalkmagerrasen und Wacholderheiden,

durch Naturschutzgebiete

wie die Weltenburger Enge und an

beeindruckenden Felsformationen.

Im Schatten altehrwürdiger Klöster

und Schlösser finden sich zahlreiche

Einkehrmöglichkeiten und eine lückenlose

Beschilderung runden das

Wandererlebnis ab.

Neben der Hauptroute führen 18

Schlaufenwege durch weitere wunderbare

Landschaften des Bayerischen

Jura. Die als Rundwanderwege

angelegten Routen eignen sich

besonders als Halb- oder Tagestouren.

– INFO –

Die kostenlose Karte zum

Jurasteig kann über

www.jurasteig.de

bestellt werden.

Der erste Abschnitt dieser Etappe

verläuft auf mediterran anmutenden

Trockenhängen, die zu den

schönsten im ganzen Jura zählen.

Nach dem Naturfreundehaus

Schönhofen führt der Weg durch

halboffene Hecken- und Wiesenlandschaft,

später über offenes

Gelände nach Etterzhausen direkt

in das breite Naabtal. Auf einem

schmalen Waldpfad gelangt man

zur Räuberhöhle, die den Abstecher

von 50 Metern sicher wert ist.

Bitte denken Sie aber daran, dass

die Räuberhöhle der Lebensraum

zahlreicher Fledermäuse ist, die weder

durch Lärm, noch durch Feuer

gestört werden dürfen! Nach einer

abwechslungsreichen Wanderung

durch Wald und Forst bietet sich

kurz vor Erreichen der kleinen Ortschaft

Penk ein herrlicher Blick auf

des Naabtal mit seinen sommergrünen

Wäldern und Jurafelsen.

In Penk lädt der Gasthof Spitzauer

zum Verweilen ein. Durch das idyllisch-beschauliche

Penker Tal, das

mit seinen langgezogenen Wiesen

besonders im Frühsommer sehr

reizvoll ist, geht es weiter Richtung

Pielenhofen. Die letzten Kilometer

verläuft der Jurasteig noch einmal

auf schmalen, naturbelassenen

Waldpfaden, bevor sich unvermittelt

der Blick auf das beeindruckende

Kloster in Pielenhofen auftut.

40 Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit 41


Wanderführer Regental

Die schönsten Touren zwischen

Regenstauf und Nittenau

von Gerhard Besenhard

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“,

sagte einst schon Johann Wolfgang von Goethe. Wie

Recht er doch hat. Die Gegend im Regental zwischen Regenstauf

und Nittenau zu erwandern ist ein wahres Naturerlebnis.

Auch die Geschichte der Landschaft erzählt

sich fast schon von selbst. Burgen und Schlösser sind

Zeitzeugen vergangener Tage. Die besten Tipps und Anregungen

für die schönsten Wanderungen, finden Sie im

übersichtlichen Regental-Wanderführer. Die unterschiedlichen

Touren sind abwechslungsreich und bieten für jeden

Anspruch etwas passendes. Einige der Touren lassen

sich auch verbinden, sodass längere Strecken entstehen.

Zu allen Strecken gibt es eine detaillierte Karte und zahlreiche

Bilder vom Autor. Starten kann man die Rundtouren

natürlich auch an anderen Punkten der Etappen. Also

dann, pack mas, auf geht’s!

– INFOS –

Gerhard Besenhard: „Wanderführer Regental -

Die schönsten Touren zwischen Regenstauf und Nittenau“

Verlag: Buch- und Kunstverlag Oberpfalz

Im Buchhandel erhältlich, 16,90 Euro UVP

Wandern zwischen Schwarz und Weiß:

im Tal der Weißen und Schwarzen Laber

Mit der neuen Wanderkarte „Wandern im Tal der Weißen & Schwarzen Laber“ kommen alle Wanderfreunde

im Landkreis Neumarkt voll auf ihre Kosten. Die Karte enthält die neuen Neumarkter

Burgensteige (der im Tal der Schwarzen Laber verläuft) sowie den Wasser- und Mühlenweg im Tal

der Weißen und Wissinger Laber.

Die Neumarkter Burgensteige sind markierte Wanderwege

und führen von Neumarkt i.d.OPf. über Velburg

bzw. von Seubersdorf aus bis Parsberg-Lupburg und

weiter über die Landkreisgrenze wo sie an die Regensburger

Burgensteige anknüpfen. Auf ca. 65 km können

vier Ruinen und zwei erhaltene Burgen im Landkreis

Neumarkt i.d.OPf. erwandert werden. Der Neumarkter

Burgensteig führt als Weitwanderweg im Tal der

Schwarzen Laber zu den Burganhöhen, als „Grundtrasse“

dient der idyllische Main-Donau-Wanderweg (Main-

Donau-Linie), der von den Wald- und Albvereinen markiert

wird. Tageswanderer haben die Möglichkeit die

Burgen und Ruinen auf den fünf Burgensteig-Runden

zu umwandern und an den Startpunkt zurück zu kehren,

oder die einzelnen Etappen des Weitwanderweges

von Bahnhof zu Bahnhof zu wandern.

42 Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit 43


Auf dem Wasser- und Mühlenweg im Tal der Weißen Laber

geht es auf circa 67 Kilometern entlang der Weißen und

Wissinger Laber. Beide Flüsse gelten sogar als Elitebäche

Deutschlands. Die ländliche Ursprünglichkeit des Talraumes

bietet Natur und Mensch einen einmaligen Lebensraum:

Unverbrauchter, teilweise stark mäandrierender Gewässerlauf,

intakte Auenlebensräume mit Wiesen, Gehölzen und

Hochstaudenfluren, zahlreiche Sonderbiotope wie z.B. Zwischenmoore

und Quellen. Der Wasser- und Mühlenweg

führt von Höhenberg bei Neumarkt i.d.OPf. über Deining,

Dietfurt a.d.Altmühl, Breitebrunn bis Wissing und über den

Petersberg zurück zur Weißen Laber. Auf den attraktiven

Touren können Sie direkt am Weg mehr über Informationstafeln

erfahren. Ab Lengenbach bei Deining verläuft der

Wasser- und Mühlenweg identisch mit dem

Jurasteig, in Dietfurt a.d.Altmühl trennen sich

beide Wege wieder: Der Wasser- und Mühlenweg

führt nach Richtung Norden ins Tal der

Breitenbunner und Wissinger Laber, der Jurasteig

führt Richtung Süden ins Altmühltal. Fünf

Mühlenweg-Schlaufen bringen den Tageswanderer

zu Mühlen oder Schwalle der Laber.

Mühlenromantik erleben –

das Rad der Zeit im Labertal!

Altmühltaler Mühlenmuseum: Die letzte

noch laufende Mühle im Altmühltal befindet

sich in Dietfurt a.d.Altmühl. In der vierstöckigen,

über 550 Jahre alten Rengnathmühle können

Sie noch Mühlenromantik erleben.

www.altmuehltalermuehle.de

Die Obermühle Mühlbach: Ein überregional

bedeutsames Jurahaus-Ensemble befindet sich

in Mühlbach bei Dietfurt. Es besteht aus Wohnund

Mühltrakt, einem Steinstadel, dem ehemaligen

Sägemühlstadel und dem Badhaus. Die

Gebäude sind alle mit Stein gedeckt. Am Quellteich

befinden sich vier Wehre und ein eisernes

Wasserrad. Im Steinstadel ist ganzjährig eine

Ausstellung zu besichtigen.

www.obermuehle-muehlbach.de

Sippelmühle bei Deining: Idyllisch eingebettet

liegt die Sippelmühle mit Campingplatz im

Tal der Weißen Laber. Kehren Sie ein zu einer

Brotzeit oder Kaffee & Kuchen.

www.sippelmuehle.de

Biermühle: Die Biermühle ist eine Einöde im

Stadtbereich Berching mit einem Anwesen und

einer noch vorhandenen Mühlenanlage.

Hotel Gewürzmühle Berching: Das Hotel im

denkmalgeschützten Mühlengebäude (um

1650) liegt am Main-Donau-Kanal in der mittelalterlichen

Stadt Berching und lädt zur Einkehr

und Übernachtung ein.

www.gewuerzmuehle-berching.de

Gut gebettet:

neue Hotels

im Landkreis

Amberg-Sulzbach

Urlaub daheim ist zu diesen besonderen

Pandemie Zeiten wieder hoch im

Kurs. Wandern, Radfahren oder auch

Klettern ist im Amberg-Sulzbacher

Land ein echter Genuss. Wer sich dazu

noch schön schlafen legen will, für den

gibt es jetzt zwei neue Adressen!

Hotel Gasthof zur Post in

Kümmersbruck

Das Hotel Gasthof zur Post – ein Ort, an

dem Gastlichkeit eine lange Tradition

hat. Bereits vor Jahrhunderten machten

Reisende und Postbedienstete Halt

in der Poststation. Schon seit 1875 wird

im Gasthof zur Post Bier ausgeschenkt.

Seither hat sich viel getan. 2017 haben

Heike Schillbach und Hauke Peters die

„Post“ als Gastgeber übernommen und

mit viel Liebe zum Detail, vom historischen

Gasthof zu einem modernen

Hotel mit Restaurant, erneuert. Nun gibt

es seit Mitte 2020 ein neues Highlight:

sechs Wohlfühlhäuschen aus Nadelhölzern,

wie das Zirbenholz, direkt am

Ufer der Vils, in denen übernachten eine

ganz neue Dimension bekommt! Die

Wohlfühlhäuschen aus 100% reinem

Holz erfüllen alle Ansprüche an Gemütlichkeit

und Komfort. Hier schläft es sich

besonders gut und Erholung ist garantiert.

Denn das biologisch und nachhaltig

erzeugte Zirbenholz beeinflusst

durch seinen anhaltenden, natürlichen

Duft nachweislich auf eine positive Art

unser Stressempfinden, stärkt die Herzfrequenz

und fördert die Schlafqualität.

Selbst eine kurze Auszeit in dieser außergewöhnlichen

Umgebung regeneriert

den Körper und weckt neue Lebenskraft.

Die Gäste können nach einem schönen

Essen den Abend auf der eigenen Terrasse

bei einem guten Glas Wein oder

Bier ausklingen zu lassen.

Auch beim Thema Essen verschreiben

sich die Wirtsleute der Nachhaltigkeit:

wo immer möglich, wird auf kurze

Transportwege, Tierwohl, umwelt- und

artgerechte Produktion und die jahreszeitenbedingte

Verfügbarkeit der

Zutaten geachtet. So wird beispielsweise

ausschließlich Fleisch und Fisch

mit dem Tierschutzlabel 1 oder höher

Die Friesenmühle bei Beratzhausen: Lohnenswert

ist eine Einkehr oder Übernachtung

im urigen Landgasthof Friesenmühle im Tal der

Schwarzen Laber. www.friesenmuehle.de

– INFOS –

Die neue kostenlose Wanderkarte

kann kostenlos über

www.tourismus-landkreis-neumarkt.de

(Prospektbestellung)

oder in den Tourist-Infos im

Landkreis Neumarkt i.d.OPf. bestellt werden.

44 Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit 45


verwendet. Durch verschiedene QR-

Codes in der Speisekarte kann jeder

Gast die Herkunft der Produkte nachvollziehen.

Selbstverständlich kommen

im Restaurant „Post Kulinarium“ auch

Vegetarier und Veganer mit liebevoll

gekochten pflanzlichen Gerichten voll

auf ihre Kosten. Was dagegen nicht in

die Töpfe kommt? Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker!

– INFOS –

Hotel Gasthof zur Post

Vilstalstraße 82,

92245 Kümmersbruck

Tel. 09621 788 64 64

Besonders schön:

der 360°-Rundgang durch die

Wohlfühlhäuschen unter

www.hzpk.de/

natur-pur-wohlfuehl-lofts/

Neues Hotel im Gasthof „Zum alten Fritz“ in Haunritz

Zwanzig Minuten von Sulzbach-

Rosenberg liegt Haunritz. Im dortigen

Gasthof „Zum alten Fritz“

gibt es jetzt auch ein kleines feines

Hotel mit 10 Komfort-Zimmern.

Wirtsfamilie Mayer ist seit 1829 in

Haunritz ansässig. 1859 erwarb Karl

Mayer das Wirtshaus, das bereits in

6. Generation geführt wird. In alter

Tradition ist Wirt Rainer Mayer auch

Metzgermeister. Das bürgt für Qualität.

Die Küche bewirtschaftet Seniorchefin

Gunda Mayer. Sie ist berühmt

für ihr Holzofen-Schäuferle.

Der Gasthof eignet sich auch bestens

für alle Fünf-Flüsse-Radweg-

Radler, der nur fünf Kilometer entfernt

vorbeiläuft.

– INFOS –

Zum „Alten Fritz“

Hauptstraße 39-41,

91249 Weigendorf/Haunritz

Tel. 09154 4700

Buntes Potpourri an Stadt- und Erlebnisführungen

Berching ist bekannt für seine originellen Stadtführungen.

Die Themenführung „Non solo amore – es war nicht nur

Liebe“ feiert heuer sein zehnjähriges Jubiläum. Der Stoff

dieser besonderen Stadtführung das Berching des 19. Jahrhunderts

und handelt von drei italienischen Familien, die

vor gut 200 Jahren das politische und wirtschaftliche Leben

von Berching entscheidend geprägt haben. Die Erlebnisführung

erzählt die Geschichte eines italienischen Liebespaares.

Eine italienische Schöne und deren Liebhaber, ein

bedeutender Bürger und Bürgermeister sowie ein hochgradig

eifersüchtiger Bruder bilden die Hauptdarsteller der

furiosen Geschichte. Auf amüsante Art und Weise wird die

Berchinger „Romeo und Julia“ Geschichte

von Berchinger Stadtführern

grandios und in originellen Kostümen

vermittelt. Gemeinsam lässt

man die Führung mit einem Glas

gutem italienischen Rotwein ausklingen.

Wer ein erlesenes Geschenk

sucht, kann einen Gutschein für eine

„Non solo amore“ Führung in der

Berchinger Touristinfo für acht Euro

kaufen oder bestellen. Die Führung

wird an folgenden Tagen gespielt:

am 15. Mai, am 1. und 5. August sowie

am 26. September 2021.

Wer die CittaSlow Stadt Berching lieber

kulinarisch entdecken möchte,

kann dies im Rahmen einer kulinarischen

Stadtführung. Gemeinsam

begeben sich die Feinschmecker in

vier Gasthäuser, wo sie ein Begrüßungsaperitif, eine Vorspeise,

ein Hauptgericht sowie ein Dessert genießen. Während

der Führung erwartet die Teilnehmer viele spannende Geschichten

und Anekdoten rund ums Essen und Trinken. Die

ca. vierstündige Führung kostet 43,00 € Euro inkl. Einem Getränk

und findet an folgenden Terminen statt: 17. April / 12.

Juni / 17. Oktober 2021.

Klangvoll wird es bei der Musikalischen Stadtführung,

bei der die Stadtgeschichte auf neue Art und Weise erlebt

werden kann. In diesem Rahmen wir die Musik mit der Geschichte

Berchings verbunden und die Teilnehmer dürfen

sich an mehreren Stationen über musikalische Schmankerln

freuen. Die musikalische Stadtführung kann an folgenden

Terminen für 5,00 Euro pro Person erlebt werden: 20.

Juni und 12. September 2021.

„Heute back ich, morgen brau ich,…“ Mit kurzweiligen

Anekdoten und schauspielerisch umgesetzt erleben Gäste

dieser Führung die Berchinger Bürger im Wandel der Zeit:

Begeben Sie sich auf eine amüsante Zeitreise mit Bürgermeister,

Witze, Amtmann und Wäschern. Lernen Sie auf

lebendige Art die Leute aus Berchings Vergangenheit kennen.

Die 75-minütige Führung findet an folgenden Terminen

statt: 10. April /18. Juli / 29. August / 24. Oktober 2021.

Stadtführung: Jüdisches Leben in Berching

- Ausflug ins Hochmittelalter

Bei dieser Stadtführung steht als Thema das jüdische

Leben in Berching im Vordergrund. Die Geschichte der

Menschen mosaischen Glaubens kann nicht ohne eine

städtebauliche und religionsgeschichtliche Auseinandersetzung

mit der Geschichte Berchings stattfinden. Es

erwartet Sie ein Ausflug ins Hochmittelalter verbunden

mit einem Spaziergang durch die bauliche Geschichte

der Stadt. Preis: 5,00 Euro pro Person. Termin: 01.05.21,

Uhrzeit: 15:00 bis 16:15 Uhr

Andernfalls kann man Berching auch im Rahmen eines

Klassischen Stadtrundgangs jeweils Samstag um 18

Uhr erleben und die Geschichte der mehr als 1100-jährigen

Stadt mit seinen 13 Türmen und der vollständig erhaltenen

mittelalterlichen Stadtmauer erleben. Die Stadtführungen

finden vom 9. Mai bis 2. Oktober 2021 statt

(ohne Voranmeldung) und kosten 2,00 Euro pro Person.

Treffpunkt ist am Brunnen vor dem Rathaus.

Außerdem gibt es viele weitere Themenführungen wie

zum Beispiel Rosenführungen, Führungen zum Thema

„Bier und Wein“, Führungen im Dialekt, Kinderführungen

oder Kirchenführungen, die für Gruppen buchbar sind.

Weitere Auskünfte erhalten Sie in der Berchinger Tourist-

Info unter 08462 20315 bzw. unter www.berching.de/

tourismus.

Gesundheitstage

Bad Gögging

Die achten Bad Gögginger Aktionstage Gesundheit

finden 2021 am 15. und 16. Mai im

und am Kurhaus Bad Gögging statt. Die Tourist-

Information Bad Gögging organisiert die Gesundheitsmesse,

zu der tausende Interessierte

aus der Region kommen. Zahlreiche Vorträge,

Aussteller, Mitmachaktionen und Workshops

versorgen die Besucher mit wichtigen Informationen

für Erhalt und Wiederherstellung der

Gesundheit. Zudem präsentieren viele Aussteller

aus der Region ihre Dienstleistungen und

Waren. Für gute Stimmung sorgen die vielen

Sport- und Tanzeinlagen auf der Bühne und

die zahlreichen namhaften Musikgruppen, die

beide Tage begleiten.

46 Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit 47


Kirchenblickweg rund um

Trautmannshofen

Eislaufspaß auf Burg Parsberg

Auf circa 9,6 km geht es zu Kirchen

und durch das einzigartige Biotop

Engelloh. Ausgangspunkt ist der Dorfplatz.

Sie wandern in östlicher Richtung,

vorbei an der Kirche und biegen

nach links in den Weingarten ab. Am

Ende der Straße wandern Sie nach

rechts ins Biotop „Engelloh“. Hier blühen

Küchenschellen, Frühlingsenzian,

Schlüsselblumen und Silberdisteln

im Wechsel. Auf einem Trampelpfad

Freizeitspaß pur erleben

überqueren Sie das

Biotop und gehen

am Ende etwas steil

und steinig den

Pfad nach unten.

Sie halten sich an

die rote Ausschilderung

mit der

Bezeichnung „Kirchenblickweg“

und

gehen zunächst

auf Feldwegen,

dann auf Wiesenwegen entlang des

Waldrandes, immer wieder die Wallfahrtskirche

im Blick. Nach einiger Zeit

kommen Sie an der Trocknungsanlage

Buschhof vorbei, wo Sie die Straße

nach Litzlohe kreuzen. Weiter geht es

zur idyllisch gelegenen Pilsachquelle.

Im weiteren Verlauf wandern Sie

durch Wald und Flur, anfangs erneut

Richtung Trautmannshofen, jedoch

im weiteren Verlauf nach rechts ge-

TOP

TOP

ATTRAKTION

Sommer-Tubingbahn

hend, kommen Sie an einer handgeschnitzten

Eule im Wald vorbei und

am Tor zur Schwarzen Laaber. Hier

könnte man den Weg abkürzen und

Richtung Dorf wandern. Der eigentliche

Weg führt jedoch noch rechts gehend

um den Steinberg herum, Richtung

Hartenhofen. Der Wanderweg

nimmt nun die endgültige Richtung

nach Trautmannshofen ein, man hat

nun den weiten Blick auf den „Engelloh“

und linker hand passieren Sie die

Mariengrotte. Wer jetzt noch Zeit und

Lust hat, kann im Gasthaus Schraml

gemütlich einkehren.

– INFOS –

Sportliche Wanderung,

familienfreundlich,

jedoch Kinderwagen- ungeeignet,

Einkehr im Gasthaus Schraml

(Öffnungszeiten bitte

nachfragen 09186-452)

Faszinierend die Welt unter Tage

HISTORISCHES

Seit 2017 können Sie im wunderschönen, historischen

Ambiente der Burg Parsberg eislaufen. Die

witterungsunabhängige Anlage, bietet in den Wintermonaten,

bei allen Temperaturen Eislaufspaß

für Groß und Klein. Die Eislaufbahn benötigt keine

Energie zur Kühlung und auch kein Wasser, da die

gesamte Fläche von 234 qm (18 m x 13 m) aus speziellen,

selbstschmierenden Kunststoffeisplatten

besteht, die auch für den Spitzensport eingesetzt

werden. Man entschied sich hier für eine Anlage

der Firma Glice – Schweiz. Das optimale Verhältnis

zwischen Griffigkeit, Gleitfähigkeit und Funktionalität

bietet ein sehr gutes Fahrverhalten mit allen

handelsüblichen, geschliffenen Schlittschuhen.

Die Eislaufbahn ist von Anfang Dezember bis Ende

März, täglich bis 21:00 Uhr geöffnet und für Jedermann

kostenlos zugänglich. In den Abendstunden

wird die Anlage beleuchtet. Schlittschuhe kann

man vor Ort nicht ausleihen. Lauflernhilfen für Kinder

sind vorhanden.

Die Bergwerksführungen finden bei jeder Witterung statt

und sind auch mit Kinderwagen und Rollstuhl möglich.

Eine warme Jacke wird empfohlen!

Seit November 2019 gibt es direkt neben der Eislaufbahn

auch noch das Burgcafé Parsberg. Im

schönen Ambiente der Burg, wurde ein in die

Jahre gekommener Steinpavillon liebevoll zu einer

kleinen Gastronomie umgebaut. Ehrenamtlich

betrieben vom Förderverein „Burgpavillon

Parsberg e. V.“ werden jeden Sonntag Kaffeespezialitäten

mit abwechselnden Kuchen- und Tortenvarianten

angeboten. Des Weiteren findet man auch ein breites Spektrum

an Getränken auf der Karte - für kleine und auch große

Gäste. Geöffnet ist das Café jeden Sonntag ab 13:30 Uhr.

TIPP: Sonntags öffnet das Burgmuseum ebenfalls seine

Pforten. Da es auch für Kinder im Museum Spannendes zu

entdecken gibt, wird der Familienausflug auf Burg Parsberg

komplett!

48 Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit 49


50 Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit 51


WaldWipfelWeg.de

TÄGLICH ab 9 Uhr GANZJÄHRIG

WaldWipfelWeg • Waldturm

Barrierefrei bis in 52 m Höhe • traumhafte Aussicht

NaturErlebnisPfad

Mitmach-Stationen: Erleben, Lernen & Begreifen

März bis Mai

2021

VERANSTALTUNGSTIPPS

» Ausgewählte Veranstaltungen aus dem Bayerischen Jura in Kürze

ÖFFNUNGS

ZEITEN

STETS AKTUELL

IM INTERNET

Freizeit

PARK

Eintritt

FREI

EGIDI-BUCKEL

SANKT ENGLMAR

BAYERWALD

RODEL

& FREIZEIT

sommerrodeln.de

NEU

Optische Phänomene

Spannender Pfad Höhle – Auge sei wachsam!

Wald-Gaststube

Gaststube • Sonnenterrasse • Riesenspielparadies

Haus am Kopf

Bayernweit

einzigartig

Erinnerungsfotos mit absoluter Lach-Garantie

SANKT ENGLMAR

IM BAYERISCHEN WALD

Regenstauf: Osterausstellung

SO. 21.03.21, 10:00 – 17:00 UHR

Jahnhalle, Jahnstr. 6, 93128 Regenstauf,

Eintritt frei

Die Hobbykünstler Regenstauf zeigen

ihr Kunsthandwerk.

Hemau: Frühlingsmarkt mit

verkaufsoffenem Sonntag

SO. 25.04.21, 10:00 – 17:00 UHR

Traditionell am letzten Sonntag im

April findet in Hemau der Frühlingsmarkt

statt. Zahlreiche Aussteller

und heimische Fachgeschäfte beteiligen

sich an diesem verkaufsoffenen

Sulzbach-Rosenberg:

MISTCAPALA: „Herrenbesuch“

FR. 16.04.21, 20:00 UHR

Kleinkunstbühne Historische Druckerei

Seidel, Luitpoldplatz 4, 92237 Sulzbach-Rosenberg

Die vier Herren von Mistcapala: Innerhalb

kürzester Zeit sind sie durch radikalen

Verzicht auf Haartönung und

Hinterkopf-Toupet von der zuletzt nur

noch mäßig umschwärmten Boygroup

zum gestandenen Musikkabarett-

Quartett mit enormer Bühnenpräsenz

und erotisch prickelnder Ausstrahlung

gereift. Und das Beste: Sie kommen

zu Besuch und haben ihr buntes Instrumentarium,

ihre samtigen Stimmen

und jede Menge tiefe philosophische

Einsichten im Gepäck. Zwar ist es den

LANDKREIS REGENSBURG

Sonntag – Schwerpunkt ist dabei der

Ortskern am Stadtplatz. Selbstverständlich

ist für das leibliche Wohl

der Frühlingsmarktbesucher bestens

gesorgt. Die heimische Gastronomie

freut sich auf zahlreichen Besuch an

den einzelnen Verkaufsständen oder

auch in den Gasthäusern und Lokalen

im Ortskern.

Sinzing: In der Dämmerung

durch den Wald!

– Erlebnisabend für

Erwachsene und Kinder

FR. 07.05.21, 19:00 – 22:00 UHR

Teilnahmegebühr: 12 € für Familien

mit eigenen Kindern (inkl. Material), 5

€ pro Einzelperson, Anmeldung: KEB

Familienbildung, www.keb-regensburg-stadt.de,

0941 5972253, familie@

keb-regensburg-stadt.de

Die hereinbrechende Dunkelheit

lässt uns den Wald ganz anders erleben

als bei Tag. Manche Waldtiere

werden erst in der Nacht so richtig

munter, der Wald erscheint uns ein

wenig unheimlich, mystisch, märchenhaft.

Diese Wanderung garantiert

unvergessliche Eindrücke!

LANDKREIS AMBERG-SULZBACH

Vieren selbst bis dato nur leidlich gelungen,

im Leben Tritt zu fassen, doch

davon völlig unbeeindruckt geben sie

mit urkomischen Liedern, satirischschrägen

Texten und atemberaubender

Körperbeherrschung ihren Gastgebern

nur zu gerne Hilfestellung für

ein gelungenes Sein.

Vilseck:

Vogelstimmen-Wanderung

SO. 02.05.21, 07:00 UHR

Treffpunkt: Vilsaue Pavillon, Gebühr:

kostenlos, Kursleitung: Rudi Leitl Gebietsbetreuer

Landschaftspflegeverband

Von Amsel bis Zaunkönig - die

unterschiedlichsten Vogelstimmen

kann man gerade am frühen

Hemau: Dreifaltigkeitsfest

mit Markt auf dem Eichlberg

SO. 30.05.21, 08:00 – 17:00 UHR

Alljährlich am Dreifaltigkeitssonntag,

dem Sonntag nach Pfingsten,

pilgern die Gläubigen zur Wallfahrtskirche

Heiligste Dreifaltigkeit auf

den Eichlberg bei Hemau. Sie feiern

miteinander das Fest der Bruderschaft

von der heiligsten Dreifaltigkeit

und bitten um den Segen Gottes.

Es findet zudem auch ein Markt

mit vielen Ständen und Buden rund

um die Kirche statt.

COVID-19

Aufgrund der Corona-Pandemie bitten

wir alle Besucher und Gäste sich über die

aktuell stattfindenden Veranstaltungen

im Internet, beim Veranstalter oder der

zuständigen Touristinfo zu informieren.

Kurzfristige Absagen sind leider

jederzeit möglich. Wir bitten

um Verständnis!

52 Bayerischer Jura - Veranstaltungen BAYERNS LÄNGSTE ACHTERBAHN:

Bayerischer Jura - Veranstaltungen 53


Morgen sehr gut hören, bevor die

üblichen Alltagsgeräusche den

Gesang stören. Eine große Vogelschar

und insbesondere der Eisvogel

sind in der Vilsaue anzutreffen.

Rudi Leitl hilft auch Laien dabei,

die verschiedenen Gesänge auseinanderzuhalten.

Amberg: 1. Oberpfalz-Tag

SA. 15.05.21 – SO. 16.05.21

Wir. Feiern. Oberpfalz. Am 15. und

16. Mai 2021 in Amberg. Beim ersten

Oberpfalztag wird die Region

in all ihren Facetten erleb- und genießbar.

Zusammen mit engagierten

Oberpfälzer Vereinen, besonderen

Initiativen und außergewöhnlichen

Kreativen sowie zukunftsorientierten

Unternehmen will das Oberpfalz

Marketing zwei ganz besondere

Festtage auf die Beine stellen. Sei

gespannt! WAS FÜR UNS SELBSTVER-

STÄNDLICH IST Die Gesundheit und

die Sicherheit der Besucher*innen

hat für uns oberste Priorität. Der

Oberpfalztag kann und wird nur in

Velburg: Gewerbeschau /

Landmaschinenausstellung

SO. 07.03.21, 10:00 – 17:00 UHR

Veranstalter: Gewerbetreibende der

Gemeinde Velburg

Die große Gewerbeschau erstreckt

sich über das ganze Stadtgebiet Velburgs.

Ein breites Angebot an Aktionen

und Ausstellungen begeistert

große und kleine Besucher.

Dietfurt: QiGong mit

den chinesischen Meistern

SA. 13.03.21, 20:00 – 21:00 UHR

17,00 Euro, Alter Kindergarten, Premerzhofer

Weg 1, 92345 Dietfurt, Anmeldung

unter 08464/605200 oder per

Mail mail@naturkontakt.com

QiGong ist eine der bekanntesten

Heilmethoden der Traditionellen

Chinesischen Medizin. Dabei wird

die eigene Aktivität zur Gesundheitsförderung

und Heilung besonders

hoch geachtet. Qi-Gong fördert die

Selbstheilungskräfte, verleiht Beweglichkeit

durch elastische, dynamische

Übungsformen, aktiviert den

Bewegungsapparat mit sensibler

Anregung der Gefäße. Gelassenheit,

Ausdauer und ausgewählte ästhetische

Bewegungen führen zum

Wohlbefinden, einer Harmonie, die

Körper, Geist und Atem einbezieht.

einer Form stattfinden, die den dann

geltenden Regeln zur Eindämmung

der Corona-Pandemie entsprechen.

Wir arbeiten darum an einem umfassenden

Hygiene- wie Sicherheitskonzept,

damit zwei sorgenfreien

Festtagen am Ende hoffentlich

nichts mehr im Wege steht. Und falls

doch? Dann finden wir sicher eine

Alternative.

Auerbach: Frühjahrskonzert,

Knabenkapelle Auerbach

SA. 15.05.21, 20:00 UHR

Helmut-Ott-Halle, Auerbach

LANDKREIS NEUMARKT

Berching: EI-ZEIT 2021, die Bolivienhilfe

Berching lädt ein

SO. 14.03.21, 10:00 – 18:00 UHR

Europahalle, Schlesierstraße 19, 92334

Berching, Eintritt: 1,00 Euro

Neben einem musikalischen und kulinarischen

Rahmenprogramm – das

Team der Bolivienhilfe bietet Kaffee

und hausgemachte Kuchen an - können

die Besucher kunstvoll gefertigten

Hausschmuck aus natürlichem

Material, Frühlingsblumen, Schmuck

und Modeschmuck, Getöpfertes,

schöne Osterkerzen, individuell

gestaltete Ostereier, perforiert, bemalt,

gekratzt, gebatikt usw. sehen

und haben auch die Möglichkeit, zu

kaufen. Natürlich ist wieder der Kaninchenzuchtverein

mit den echten

Osterhasen

vertreten

sowie mit

einem Hindernisparcours

für

das beliebte

Kaninhop.

Ganz begehrt

bei

den Kleinen

ist auch

die Kükenschlüpfstation.

Weigendorf bei

Sulzbach-Rosenberg:

28. Deutscher Mühlentag

in der Oedmühle

PFINGSTMONTAG: 24.05.21, AB 11:00 UHR

Tag der offenen Tür mit traditionellem

Mühlenfest. Jede halbe Stunde

gibt es Führungen durch die 5-geschossige

Kunstmühle. Die Oedmühle

wurde mit der Bayerischen Denkmalschutzmedaille

ausgezeichnet

und ist der Öffentlichkeit sonst nicht

zugänglich. Im Rahmenprogramm

zum 28. Deutschen Mühlentag können

die Besucher traditionelle Handwerker

bei der Arbeit sehen. Neben

Korbflechten (man kann auch Körbe

zum Reparieren mitbringen) finden

sich ein Eisenbieger und eine Klöpplerin,

ein Imker zeigt sein „Bienenkino“

und vieles mehr. Natürlich

gibt es auch für die kleinen Gäste

ein Kinderprogramm mit Mühlenrallye.

Auch für das leibliche Wohl ist

natürlich bestens gesorgt: mit hausgemachten

Kuchen und Küchle und

handgezapftem Bier.

Berching: „Bock sei Dank“ -

40 Jahre Josefi Bockbieranstich

SA. 20.03.21, 19:00 – 00:00 UHR

Brauereigasthof Winkler, Reichenauplatz

22, 92334 Berching, Eintritt frei

Zum 40. Mal wird unser dunkler Josefi-Bock

mit einer Stammwürze von

16,5% und einem Alkoholgehalt von

6,2% ausgeschenkt. Mit bayerischen

Wirtshausschmankerl und Käsespezialitäten

verwöhnt Sie unsere Küche.

Neumarkt:

Hobbykünstlermarkt

SO. 28.03.21, 10:00 – 17:00 UHR

Kleine Jurahalle, Festplatz 2, 92318

Neumarkt i.d.OPf.

Von fantasievoll gestalteten Ostereiern

und -nestern, von Holz- und

Papierkunstwerken bis zu Schmuck

und Töpferwaren gibt es beim Hobbykünstlermarkt

eine große Bandbreite

an liebevoll handgefertigtem

Kunsthandwerk.

Postbauer-Heng:

Frühlingszauber am Wurzhof

FR. 23.04.21, AB 15:00 UHR

Veranstalter Rummelsberger Diakonie.

Postbauer-Heng:

Backofenfest im Dorfstadl

Heng, Veranstalter OGV Heng

SA. 01.05.21, AB 14:00 UHR

Alle sind herzlich eingeladen, einen

gemütlichen Nachmittag bei Kaffee,

selbstgebackenem Kuchen, dem

beliebten Backofenbrot mit Butter,

Käse und Obatztn sowie Bier und anderen

Getränken zu verbringen.

Neumarkt:

langer Einkaufssamstag

mit der „Nacht der Sinne“

SA. 08.05.21

Innenstadt Neumarkt u. Neuen Markt

Die Neumarkter Innenstadt lädt

zum Einkaufsbummel der besonderen

Art – und dass bis 23:00 Uhr!

Die Geschäftsleute in der Innenstadt

und im „Neuen Markt“ lassen sich

EINHELL WERKSVERKAUF

VERKAUF VON 2.WAHL WERKZEUG-

UND GARTENGERÄTEN

WIESENWEG 22, 94405 LANDAU / ISAR

TEL. 09951 - 942 192, FAX 09951 - 942 339

werksverkauf@einhell.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 – 17:00 Uhr

Jeden 1. Samstag im Monat 09:00 – 12:00 Uhr

allerhand

für die Besucher

der

langen Einkaufsnacht

einfallen

– von Rabattaktionen

über

Tombolas,

individuelle

Typberatung,

Lesungen,

Modenschauen bis hin zur Sekt- und

Cocktailbar.

Velburg: Erlebnisführung

08.05.21, 17:00 UHR

König-Otto-Tropfsteinhöhle, St. Colomann,

Veranstalter: Förderverein

Tropfsteinhöhle

Die König-Otto-Tropfsteinhöhle

bietet den Besuchern unzählige

steinerne Schönheiten, die wohl

von keiner anderen Schauhöhle

Deutschlands übertroffen werden.

Zu sehen sind imposante Stalagmiten

und Stalagtiten, versteinerte

Märchenfiguren und unterschiedliche

Wasserstandslinien. Die König-

Otto-Tropfsteinhöhle ist die einzige,

die auch teilweise von Menschen im

Rollstuhl erlebt werden kann. Besonders

die Adventhalle ist für Familien

eine der Hauptattraktionen.

Parsberg:

Spectaculum Nordgavia

SA. 15.05.21, 14:00 – 24:00 UHR,

SO. 16.05.21, 11:00 – 20:00 UHR

Burg Parsberg, Eintritt: 6,00 Euro Erwachsene,

3,50 Euro Kinder

Burg Parsberg erwacht zum Leben!

Markttreiben, Lagerleben und verschiedenste

Auftritte und Attraktionen

für Groß und Klein bieten an

zwei Tagen alles was das Mittelalter-

Herz begehrt.

einhell.de

>>>

54 Bayerischer Jura - Veranstaltungen Bayerischer Jura - Veranstaltungen 55


Abensberg:

Frühjahrsmarkt & Messe

SO. 28.03.21, 12:00 – 17:00 UHR

Stadtgebiet Abensberg

Frühling in Abensberg! Der bekannte

Abensberger Frühjahrsmarkt ist dieses

Jahr um einige Messen reicher.

Zum verkaufsoffenen Sonntag von

12:00 bis 17:00 Uhr in Innenstadt und

Einkaufszentrum, finden neben dem

klassischen Warenmarkt wieder jede

Menge informativer Messen statt.

Riedenburg:

Weißer-Sonntag-Markt

SO. 11.04.21, 08:00 – 18:00 UHR

Marktplatz Riedenburg, Eintritt frei

Bad Gögging:

Vortrag „Wasser ist Leben -

und Luft ebenso“

MI. 14.04.21, 19:30 – 20:30 UHR

Kurhaus Bad Gögging, Eintritt frei

Vortrag „Die Basis der Nahrungsmittelpyramide.

Wasser ist Leben – und

Luft ebenso! Ohne Wasser überlebt

man nur Tage, ohne Luft Minuten“ im

Kurhaus Bad Gögging (Seminarraum

3 – OG) mit der Ernährungsberaterin

Agnes Englerth. Bei Ernährung und

Kleidung achten viele auf Bio und

schadstoffarm etc. Und wie ist das

bei den wichtigsten „Lebensmitteln“

Wasser und Luft? Aber nicht jeder

kann in einem Luftkurort wohnen

und selbst quellfrisches Wasser ist

nicht immer rein. Was hat das für

Folgen für unseren Körper? Und was

kann ich dagegen tun?

Fam. Lettenmaier seit 1870

Tel. 09925 460

LANDKREIS KELHEIM

Bad Abbach:

Kräuterwanderung -

Blätter von Bäumen,

köstliches Superfood

DO. 22.04.21, 18:00 UHR

Treffpunkt vor dem Anwesen Am

Mühlberg 14, Bad Abbach, Teilnahmegebühr:

5 Euro, Anmeldung bis einen

Tag vor der Führung unter 09405

95990 oder info@bad-abbach.de

Die Naturwanderung führt durch

den Wald und in einen stillgelegten

Steinbruch hinein. Sie werden

giftige, heilende und leckere Baumblätter

und süße Baumblüten kennenlernen.

Zum Probieren gibt es

köstlichen Baumblättersalat.

Bad Gögging:

Geführte Wanderung

„Gewässer als Lebensraum“

MO. 26.04.21, 13:30 – 17:00 UHR

Kosten: 2,50 Euro/ 1,50 Euro mit Kurkarte,

Treffpunkt: Tourist-Information

Bad Gögging

Geführte Wanderung entlang des

Lehrpfades „Gewässer als Lebensraum“.

Ein Spaziergang (ca. 6,7 km

Rundkurs) rund um die Welt der

Gewässer mit Hermann Kirchner,

staatl. gepr. Gewässerwart und Fischereiaufseher.

Neben der vielfältigen

Tierwelt mit seltenen Fischen,

Muscheln und Edelkrebsen werden

verschiedene Themen von Schwefelquellen

über den Fischfang zur

Römerzeit bis hin zu moderner, die

Natur schonender Gewässerpflege

behandelt.

Historisches Waldgasthaus

Im Nationalpark

Urige Gaststub’n

Deftige Brotzeiten

Mittagstisch - Café - Kuchen

Gold in der Vergangenheit

Kinderspielplatz

Kleintierhaltung

Urwaldwanderung

www.schwellhaeusl.de

Schwellsteig

Biergarten

Bier vom Stoa

Trifter-Weiher

Riedenburg:

Christi-Himmelfahrts-Markt/

verkaufsoffener Sonntag

SO. 13.05.21, 08:00 – 18:00 UHR

Marktplatz Riedenburg, Eintritt frei

Christi-Himmelfahrts-Markt mit

verkaufsoffenem Sonntag am

Marktplatz in Riedenburg. Zudem

findet am 13.05.2021 am Stadtweiher

ein Flohmarkt statt. Es erwartet

Sie eine Vielzahl von unterschiedlichen

Waren- und Essständen. Tolle

Kunsthandwerker-Stände runden

das Angebot ab.

Bad Abbach: Brain Walking

JEDEN SAMSTAG, 10:00 – 11:00 UHR

Einzelner Termin: 12 Euro/ mit Kurkarte

8 Euro, Anmeldung und Infos:

09405-957754 oder mail@caminosana.de,

www.caminosana.de

Wir kombinieren die Vorteile

von Nordic-Walking mit einem

speziellen Gehirn-Körper

Training. Du erhöhst gleichzeitig

Deine körperliche und

geistige Fitness. Deine Sinneswahrnehmungen

in der

Natur unterstützen Dich. Wir

machen keinen Hochleistungssport,

sondern bewegen

uns bewusst mit Spaß und viel

Achtsamkeit für den Körper.

Du verbessest deine Konzentration,

Aufnahme- und Merkfähigkeit.

Wir genießen die Gemeinschaft

in der Natur ohne

Leistungsdruck. Wir gehen bei

jedem Wetter.

ErlebnisMagazine by agentur SSL

Die idealen FreizeitPlaner in den schönsten Regionen Bayerns – auch als Online ePaper!

www.agentur-ssl.de/magazine

Natur

Kostenlos

Bayerischer Wald und Nationalpark

Erlebnis

Wildnis

Freizeit

Touren

Genuss

Donau

Veranstaltungen

2021 | Mitte Januar – März WINTERParadies

Freizeitmagazin für die Bayerische Donau Winter 2020/21

RUNDSCHAU

W e i ß - B l a u e

Urlaubsregion St. Englmar

& Viechtacher Land

Winter 2020/2021

FREIZEITTIPPS & VERANSTALTUNGEN

Dezember bis Februar

freizeit

1

1

Endlose Wälder, idyllische Bergseen, urige Hütten, mächtige Bergrücken, wildromantische

Flusstäler und mittelalterliche Burgromantik – so zeigt sich die größte Waldlandschaft

Mitteleuropas: die Region um den NATIONALPARK BAYERISCHER WALD. Erleben Sie diese

vielfältige Region in unserem Erlebnismagazin „WALDgeist“!

Das Magazin „Erlebnis Donau“ nimmt Sie mit auf eine kulturelle und freizeitaktive Stadt-

Land-Fluss-Reise entlang der Donau beginnend in Ingolstadt über die Weltenburger Enge

bei Kelheim, der Unesco-Welterbestadt Regensburg und weiter über Straubing, Deggendorf

und Passau zu unseren grenzenlosen Nachbarn Schärding bis zur oberösterreichischen

Donaumetropole Linz.

Im Lamer Winkel zeigt sich der Bayerische Wald von seiner vielfältigsten und imposantesten

Seite. Namhafte Bayerwaldgipfel prägen diese Naturlandschaft, welche sich zur Ökoregion

erklärt hat. Gläserner Steig oder der Prädikatswanderweg Goldsteig gehören hier ebenso zum

Freizeitangebot wie das Arracher Moor, der aus der Eiszeit stammende Gletschersee Kleiner

Arbersee, der großzügige Bayerwald-Tierpark oder das relaxende Osserbad. In unserem Erlebnismagazin

“gipfelBLICKE“ dürfen Sie gespannt sein auf ein Tal voller Möglichkeiten.

„Der Goldsteig“ ist nicht nur der Name des Premiumwanderweges zwischen

Marktredwitz und Passau mit einer Länge von 660 km. So heißt auch das erste

ostbayerische Wandermagazin des Bayerischen Waldes und Oberpfälzer Waldes.

Erlebnis Goldsteig - Qualität in seiner natürlichsten Form!

Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden die Oberpfälzer gerne

beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land der tausend Teiche, über weite Hügellandschaften

– teils vulkanischen Ursprungs - bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter

dem Grünen Dach Europas. Gerne laden wir Sie ein, im Magazin „Oberpfälzer Wald“

diese wunderschöne Heimat näher kennen zu lernen – im Fokus stehen dabei Natur,

Freizeit, Kulinarik und Events.

Der Bayerische Jura wird geprägt von stillen Fluss- und Bachläufen, schroffen Felsformationen,

grasenden Schafen an steilen Wacholderheiden und geheimnisvollen Tropfsteinhöhlen.

Es ist eine Region mit Relikten der Kelten und Römer. Das „Freizeitmagazin

Bayerischer Jura“ umfasst die Landkreise Amberg-Sulzbach, Neumarkt, Regensburg

sowie Kelheim und wird Ihnen dieses schöne Stück Bayern mit seiner enormen Vielfalt

vorstellen.

Die Urlaubsregion St. Englmar und das Viechtacher Land sind ein Mekka für Aktivurlauber,

für Kulturinteressierte oder Gäste, die in den international ausgezeichneten

Wellnesshotels relaxen möchten. Das Veranstaltungsmagazin „Weiß-Blaue Rundschau“

wird Ihnen die gesamte Region vorstellen und bietet Ihnen die gesamte

Vielfalt für einen gelungenen Aufenthalt!

56 Bayerischer Jura - Veranstaltungen Bayerischer Jura - Veranstaltungen 57

www.agentur-ssl.de/magazine


FRÜHLING.

Die Natur greift wieder tief

in den Farbkasten und

befreit sich vom Wintermantel.

Die ersten warmen Sonnenstrahlen

lassen uns aufblühen

und geben neuen Schwung.

Lassen Sie sich mitnehmen

an einen Ort, der gut tut –

einen Ort, der Glas, Natur,

Menschen und mehr verbindet.

Weinfurtner DAS GLASDORF

in Arnbruck ist ein Ausflugsziel,

das auf außergewöhnliche Art

Glashandwerk, Einkaufserlebnis

und Genuss vereint.

Wir freuen uns auf Sie –

normalerweise an allen

365 Tagen im Jahr.

Hoffen wir darauf, dass bald

wieder Normalität einkehrt

und wir uns gesund wiedersehen.

Ihre Familie Weinfurtner

und das Glasdorf-Team

Weinfurtner DAS GLASDORF

Zellertalstraße 13 · 93471 Arnbruck

Bayerischer Wald

Telefon 09945/94110

info@weinfurtner.de

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr

Samstag von 9-17 Uhr

April bis Dezember an

Sonntagen von 10-17 Uhr

Fotos: Gisela Vogler

weinfurtner.de

58 Bayerischer Jura - Veranstaltungen Bayerischer Jura - Veranstaltungen 59


ERLEBNIS

BAYERISCHER JURA

Aktiv im Bayerischen Jura

RADTOUREN-KARTE

www.fuenf-fluesse-radweg.de | www.bayerischerjura.de

DIE PARTNER:

◗ Landkreis Amberg-Sulzbach – www.amberg-sulzbacher-land.de

◗ Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V. – www.tourismus-landkreis-kelheim.de

◗ Landkreis Neumarkt i.d.OPf. – www.tourismus-landkreis-neumarkt.de

◗ Landkreis Regensburg – www.landkreis-regensburg.de

Alle Informationen kostenlos beim

Tourismusverband Ostbayern

Im Gewerbepark D 04 / 93059 Regensburg

Tel. 0941 58539-0

www.ostbayern-tourismus.de

60 Bayerischer Jura - Veranstaltungen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine