Auktion_85

kunstauktionshausschlosser

85. Auktion | 26./27. März 2021



Unser Domizil:

Das barocke

Bibra-Palais

in der Karolinenstraße

11, direkt

unterhalb des

Bamberger Doms

85. Auktion

TEIL 1

Freitag, 26. März 2021, 15 Uhr

GEMÄLDE, GRAPHIK & SKULPTUREN

TEIL 2

Samstag, 27. März 2021, 11 Uhr

KUNST & ANTIQUITÄTEN AUS FÜNF JAHRHUNDERTEN


Bitte beachten Sie,

dass alle Objekte ab einem Limitpreis

von € 2.000 mit der Datenbank des

Art Loss Registers abgeglichen wurden

und dort weder als gestohlen noch als

vermisst regristiert sind.

All lots in this catalogue

with an reserve price of € 2.000

have been searched against the

Art Loss Register‘s database.

Geschäftsführung

und verantwortlich für den Inhalt:

Joseph Schlosser

Öffentlich bestellter und

vereidigter Kunstversteigerer

joseph.schlosser@kunstauktionshaus-schlosser.de

Katalogbearbeitung und Gebote:

Helga Turnwald M.A., Prokuristin

helga.turnwald@kunstauktionshaus-schlosser.de

Katalogbearbeitung „Schmuck/Kunsthandwerk“:

Susanne Weiß M.A.

susanne.weiss@kunstauktionshaus-schlosser.de

Katalogbearbeitung „Design/Jugendstil/Möbel“:

Josepha Kumpe M.A.

josepha.kumpe@kunstauktionshaus-schlosser.de

Kundenkontakte:

Marianne Schlosser

info@kunstauktionshaus-schlosser.de

Vorbesichtigung:

Samstag, 20. März: 12 - 18 Uhr

Sonntag, 21. März: 12 - 18 Uhr

Montag, 22. März: 10 - 18 Uhr

Dienstag, 23. März: 10 - 18 Uhr

Mittwoch, 24. März: 10 - 18 Uhr

Donnerstag, 25. März: 10 - 18 Uhr

vorbehaltlich der rechtlichen Bestimmungen

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr

Unsere nächsten Auktionstermine:

86. Auktion: 30./31. Juli 2021

Einlieferungen jederzeit,

jedoch bis spätestens 11. Juni

87. Auktion: 26./27. November 2021

Einlieferungen jederzeit,

jedoch bis spätestens 8. Oktober

Kunstauktionshaus Schlosser

GmbH & Co. KG

Karolinenstraße 11

D-96049 Bamberg

Deutschland

Telefon +49 - (0)951 - 20 850-0

Telefax +49 - (0)951 - 20 850-50

info@kunstauktionshaus-schlosser.de

www.kunstauktionshaus-schlosser.de

Bankverbindung:

HypoVereinsbank Nürnberg

IBAN DE03 7602 0070 0009 2530 33

BIC (SWIFT): HYVEDEMM460


VERSTEIGERUNGSVERORDNUNG

TEIL1

85. AUKTION

Freitag, 26. März 2021, 15 Uhr

Bitte beachten Sie: Gebote müssen bis spätestens

24 Stunden vor der Auktion vorliegen!

Unverbindliche Uhrzeit

Warengruppe ........................................................................................................................................................................... Katalognummern

15.00 - 17.20 UHR GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN ....................................................................................1 - 305

PAUSE

17.30 - 17.45 UHR GRAPHIK | BÜCHER .................................................................................................................................321 - 363

17.45 - 19.00 UHR PLASTIK | KUNSTHANDWERK .........................................................................................................381 - 524

19.00 - 19.05 UHR METALLE ........................................................................................................................................................541 - 554

TEIL2

Unverbindliche Uhrzeit

Samstag, 27. März 2021, 11 Uhr

Warengruppe ........................................................................................................................................................................... Katalognummern

11.00 - 11.35 UHR PORZELLAN .................................................................................................................................................601 - 672

11.35 - 11.50 UHR FAYENCE | KERAMIK ................................................................................................................................691 - 723

11.50 - 12.05 UHR GLAS .................................................................................................................................................................741 - 783

12.05 - 12.10 UHR SCHMUCK | MINIATUREN | VITRINENOBJEKTE | DOSEN ................................................801 - 822

12.10 - 12.45 UHR SILBER & VERSILBERTES .......................................................................................................................841 - 913

PAUSE

13.10 - 13.30 UHR JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN .............................................931 - 981

13.30 - 15.00 UHR MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN ......................................................................................... 995 - 1229

15.00 - 16.20 UHR ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST ....................................................................... 1251 - 1463


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

1

1 QUALITÄTVOLLES TONDO MIT DEM BILDNIS EINES

MANNES MIT HORN

Niederländischer Meister, um 1520/30

Bärtiger Mann mit Kappe und rotem Umhang vor Landschaftshintergrund mit

Stadtsilhouette auf der rechten Seite. Ø 15,5 cm.

5.000.- €

2 CARRACCI, AGOSTINO - SCHULE DES

Bildnis eines jungen Mannes mit roten Haaren und Bart

(Bologna 1557-1602 Parma) Öl/Lwd., doubl. 51,5 x 45,5 cm.

1.500.- €

2

4 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

3 4

3 TINTORETTO, DOMENICO

(ATTRIB.)

Bildnis eines jungen Mannes an einem Pult mit

Briefen

(Venedig 1560-1635 ebd.) Öl/Lwd., doubl.

111 x 86,5 cm. - Restauriert.

4.000.- €

4 DER HEILIGE HIERONYMUS

ALS BÜSSER

Flandern od. Deutschland, um 1600

In einer Waldlandschaft vor dem Eingang der Grotte

schlägt sich der kniende Heilige mit einem Stein an

die Brust, vor ihm das Kreuz, behängt mit dem

Kardinalsgewand und -hut, das Buch und sein

traditionelles Begleittier, der Löwe zu seinen Füßen.

Öl/Kupfer. 23,5 x 18,5 cm.

5.500.- €

5 TINTORETTO, DOMENICO

Christus in der Rast

(Venedig 1560-1635 ebd.) Jesus sitzt in Erwartung

seiner Kreuzigung nur mit einem Lendentuch

bekleidet auf einem Stein, und hält den Kopf in seiner

Hand als Ausdruck von Traurigkeit und Melancholie

gestützt. Öl/Lwd. 96 x 75 cm. - Domenico ist der

älteste Sohn des Jacopo Tintoretto, der nach dessen

Tod 1594 die Werkstatt übernahm und in dessen

Tradition fortführte. - In seinem Gutachten datiert

Allessandro Delpriori das Gemälde in die Zeit von 1595

bis 1600.

8.000.- €

5

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 5


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

6

7

6 VALCKENBORCH, FREDERIK VAN -

UMKREIS DES

Waldlandschaft mit Einsiedelei

(Antwerpen 1570-1623 Nürnberg) Öl/Holz, parkettiert.

60 x 83,5 cm. - Altersspuren, sichtbare Leimfuge.

1.800.- €

7 MARIA IN ANDACHT

Italienischer Meister des 17. Jahrhunderts

Halbfigur der Muttergottes mit Maphorion und zum Gebet

gefalteten Händen. Öl/Lwd., doubl. 70 x 60 cm.

1.000.- €

8 MIEREVELT, MICHIEL VAN - NACHFOLGER

Bildnis einer Dame mit Mühlsteinkragen,

Spitzenhaube und Buch

Öl/Lwd. 97 x 64 cm.

4.000.- €

8

6 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

9

9 BILDNIS DER MARIA STUART,

KÖNIGIN VON SCHOTTLAND

Portraitmaler des 16./17. Jahrhunderts

Öl/Eichenholztafel. 27 x 20 cm.

2.100.- €

10

10 MARTYRIUM DES HEILIGEN SEBASTIAN

Bologneser Meister des frühen 17. Jahrhunderts

Der an einen Baum gefesselte und von Pfeilen durchbohrte

Märtyrer in hügeliger Landschaft, rechts im Hintergrund

Stadtsilhouette. Öl/Kupfer. 22 x 16,7 cm.

3.000.- €

11 RUBENS, PETER PAUL - KOPIE NACH

Die heilige Familie mit dem Papagei

Öl/Lwd., doubl. 28 x 31 cm. - Das Original mit den Maßen

163 x 192 cm aus dem Jahr um 1614 befindet sich im Koninklijk

Museum voor Schone Kunsten in Antwerpen.

1.200.- €

11

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 7


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

12

13

14

8 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

15 16

12 STILLLEBEN MIT BRATHUHN

Haarlemer Meister des 17. Jahrhunderts

Einfacher Holztisch gedeckt mit Weingläsern, Schenkkanne,

Brot und Messer sowie Zitrone zum Huhn. Öl/Holz.

31 x 47,8 cm; unger. - Kratzspuren im Zentrum.

4.000.- €

13 DER HEILIGE HIERONYMUS

BEIM SCHREIBEN

Um 1600

Im Kardinalsgewand und mit dem Löwen als Attribut, am

Unter rand undeutliche Inschrift. Öl/Lwd., randdoubl. 91 x 69,5 cm.

650.- €

14 ALLEGORIE DES GESCHMACKS

A. 17. Jh., nach Vorbild von Abraham Janssens

In einem Palastinterieur mit Draperie an einem gedeckten

Tisch sitzende Dame mit Weinglas in der Hand und einem

Affen auf der Schulter. Öl/Lwd., doubl. 114 x 98 cm.

3.000.- €

15 NIEDERLÄNDISCHER MEISTER

DES FRÜHEN 17. JAHRHUNDERTS

Ecce homo

Kreis des Ambrosius Francken. Nach einem Stich von Hendrick

Goltzius: vielfigurige Szenerie der Schaustellung Christi vor

dem Volk, im Hintergrund Stadtansicht. Öl/Holz, parkettiert.

103,5 x 73 cm.

4.000.- €

16 DIE HEILIGE MARIA MAGDALENA

ALS BÜSSERIN

Neapel, 1. H. 17. Jh.

Öl/Lwd., doubl. 65 x 51,5 cm.

17 BILDNIS EINES MÖNCHS

Italienische Schule des 17. Jahrhunderts

Öl/Lwd., auf Hartfaserplatte montiert. 37,5 x 30 cm.

3.000.- €

500.- €

18 JOHANNES DER TÄUFER WEIST AUF

DAS MYSTISCHE LAMM AUF DEM BUCH

MIT DEM WORT GOTTES

Spanischer Manierist des 17. Jahrhunderts

Öl/Holz. Verso ExLibris mit Wappen des thüringischen

Adelsgeschlechts derer von Tümpling. 63,5 x 26 cm. -

An den Seiten angestückt, Altersspuren.

500.- €

18

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 9


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

19 CAIRO, FRANCESCO DEL (ATTRIB.)

Junge Frau mit Dienerin, wohl Judith und ihre Magd

(1598-1674) Öl/Lwd., doubl. 65,5 x 81,5 cm.

20 ZWEI BATAILLENSZENEN

3.000.- €

Neapolitanischer Meister des 17. Jahrhunderts

Öl/Lwd., doubl. 49,5 x 95 cm. - Die vielfigurigen, lebendigen Reiterschlachten mit der

breiten Pinselführung lassen eine Zuschreibung an Marzio Masturzio zu. Masturzio,

der Mitte des 17. Jh. in Rom und Neapel tätig war, ist beeinflusst von Salvator Rosa,

dessen Schüler er war. Vgl. Giancarlo Sestieri: I pittori di battaglie: maestri italiani e

stranieri del XVII e XVIII secolo.

9.000.- €

21 STILLLEBEN MIT ZITRUSFRÜCHTEN

Italien, 17. Jh.

Korb voller Früchte auf einem Tisch vor Draperie, rechts Ausblick in den Himmel.

Öl/Lwd. 45,5 x 60,5 cm.

500.- €

19

20

10 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

21

24 23

22 GROSSE GEDENKTAFEL MIT DER FLUCHT AUS

ÄGYPTEN

Deutschland, 17. Jh.

Vielfiguriger Zug der Israeliten durch das Rote Meer, oben und unten mit

Inschriften, darunter zwischen Wappen mit Bogenschützen und Emblem

flammende Herzen mit Säge „In Trew end ich mein Leben den 16. December

Anno 1633 I.E.M.W.H.C“. Öl/Lwd. 101 x 88,5 cm. - Altersspuren, zahlreiche,

kleine Flickstellen.

3.000.- €

23 BILDNIS EINES PAARES

Wohl Kopie eines niederländischen Malers

Junger Mann schenkt seiner Geliebten eine Perlenkette. Öl/Lwd. 120 x 100 cm.

1.900.- €

24 ZWEI ENGEL HULDIGEN DIE MUTTERGOTTES

MIT DEM JESUSKIND

Neapel, 17. Jh.

Einer der Engel überreicht dem auf dem Schoß seiner Mutter sitzenden

Jesusknaben einen Rosenkranz, im Hintergrund blickt Joseph auf die Szene.

Öl/Lwd. 57 x 47 cm; unger. - Starke Altersschäden.

1.200.- €

22

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 11


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

25 MONDSICHELMADONNA

Süddeutschland, 17. Jh.

Auf der Erdkugel vor einer Mondsichel stehende Mutter Gottes

mit dem Jesusknaben auf dem Arm, der mit der Kreuzlanze die

Schlange zu Füßen Mariens tötet, in einer Engelschar als

Zuschauer. Öl/Kupfer. 38 x 27 cm.

1.200.- €

26 BACCHUS UND ARIADNE

Flämischer Meister des 17. Jahrhunderts

Kleines Festgelage auf einer durch Felsen geschützten Anhöhe

mit weitem Blick auf eine bewaldete Hügellandschaft. Öl/

Eichenholztafel. Monogrammiert „CH“(?). 76 x 107 cm.

5.000.- €

27 VERSORGUNG EINES SOLDATEN NACH

DER SCHLACHT

Römische Schule des frühen 17. Jahrhunderts

Berittene und abziehende Truppen in südlicher Landschaft nach

einem Gefecht. Öl/Lwd. 11 x 163 cm; unger.

4.800.- €

28 QUELLINUS, ERASMUS - UMKREIS DES

25

Maria mit dem Jesuskind

(Antwerpen 1607-1678 ebd.) Muttergottes als Himmelskönigin

mit Krone und Zepter, der auf ihrem Schoß stehende Jesusknabe

mit dem Reichsapfel in der Rechten. Öl/Holz. Rückseitig mit

Besitzerstempel „Jacob Pasman - Köln“. Ca. 59,5 x 47 cm.

1.500.- €

29 BOUCLE, PETER VAN (ATTRIB.)

Stillleben mit großem Karpfen, Austern und Zwiebeln sowie

einer neugierigen Katze

(Antwerpen um 1610-1673 Paris) Öl/Lwd., doubl. 52 x 61,5 cm;

unger. - Restauriert.

1.500.- €

30 HELST, BARTHOLOMEUS VAN DER

26

Bildnis eines vornehmen Herren

(Haarlem 1613-1670 Amsterdam) Als Kniestück vor Draperie

dargestellt, seine rechte Hand auf eine Tischkante mit einer

Taschenuhr gelehnt. Öl/Lwd. Links unten sign. 110 x 92 cm. - Lit.

Thieme/Becker 16; van der Helst zählte zu seiner Zeit zu den

bedeutendsten niederländischen Portraitmalern.

9.000.- €

27

12 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

28

29

30

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 13


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

32

31 PRETI, MATTIA - KREIS DES

Bildnis eines bärtigen Alten mit Buch, wohl der

Apostel Paulus

Neapolitanischer Meister des 17. Jh. Öl/Lwd., doubl.

50 x 38 cm. - Restauriert.

2.000.- €

32 SPEISUNG DER 5000

Venezianischer Meister des 17. Jahrhunderts

In südlicher Landschaft vielfigurige Szenerie. Öl/Lwd,

doubliert. 108 x 160 cm; unger.

2.800.- €

33 WILDSCHWEINJAGD

Süddeutscher Jagdmaler des 18. Jahrhunderts

Zwei Jäger schießen auf ein Wildschweinrudel auf

einer Lichtung. Öl/Lwd. 57 x 71 cm; unger. -

Altersspuren.

1.800.- €

33

31

14 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

34 35

36

34 VANITAS-STILLLEBEN MIT

TOTENSCHÄDELN UND BLUMEN

Italien, 17. Jahrhundert

Öl/Lwd., doubl. 52 x 75 cm.

3.000.- €

35 ITALIENISCHE LANDSCHAFT

MIT REISENDEN

Niederländische Schule des 17. Jh.

Öl/Lwd. 54 x 73 cm. - Krakeluren. - Komposition und

Figuren stehen ganz in der Tradition des niederländischen

Landschaftsmalers Jan Both.

4.500.- €

36 DER ZORN DES AHASVEROS

Deutscher Maler aus der 2. Hälfte

des 17. Jahrhunderts

Festmahlszene in prunkvollem Palastinterieur, der

persische König Ahasveros erhebt sein Zepter gegen

seinen Großwesir Haman, der von Ester, der neuen

Gemahlin des Königs, einer Intrige überführt wurde.

Öl/Lwd. 128 x 196 cm. - Hinterlegte Flickstelle, kleine

Rahmenmängel.

5.000.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 15


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

39

37

40

37 CORDUA, JOANNES DE

In der Werkstatt eines Kesselmachers

(Brüssel 1630-1702) Der Kupferschmied an seiner Werkbank

umgeben von Kupfergefäßen während eine Frau eine

Pfanne zur Reparatur bringt. Öl/Lwd. Rechts unten sign.

97 x 80 cm. - Rahmen bestoßen.

1.500.- €

38 CHRISTUS ALS SCHMERZENSMANN

UND MATER DOLOROSA

41

17. Jh.

Öl/Holz. Je 18,3 x 13,2 cm; im originalen Flammleistenrahmen.

- Wurmschäden.

300.- €

16 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

42 43

39 DER HEILIGE FRANZ XAVER

Italienische Schule, um 1700

Bildnisbüste in Rollwerkkartusche. Öl/Kupfer. 17 x 12,5 cm. - Altersspuren mit

Farbverlusten. - Zeitgenössischer Rahmen.

250.- €

44 BILDNIS EINES MANNES MIT SPITZBART

Römische oder Bologneser Schule des 17. Jahrhunderts

Wohl Selbstportrait eines Künstlers. Öl/Lwd., doubliert. 42 x 35 cm; unger.

2.000.- €

40 BILDNIS EINER VORNEHMEN, JUNGEN DAME MIT

SCHLEIFE IM HAAR

Florentiner Maler des 17. Jahrhunderts

Öl/Lwd. 65 x 48 cm.

800.- €

41 BILDNIS EINER VORNEHMEN DAME,

WOHL ARABELLA CHURCHILL

Englische Schule des 18. Jahrhunderts

Öl/Lwd., doubl. 76 x 64 cm. - Arabella Churchill (1648-1730 London) war Mätresse des

englischen Königs Jakob II.

1.600.- €

42 ECCE HOMO

Nachfolge Christian Schwarz, 17./18. Jh.

Schaustellung Christi im Purpurmantel neben Pontius Pilatus stehend, zu deren

Füßen das mit dem Kreuz bereitstehende Volk. Öl/Lwd. 79,5 x 67 cm. - Starke

Altersschäden, Flickstelle.

780.- €

43 MOSES UND DIE EHERNE SCHLANGE

Genueser Meister des 17. Jahrhunderts

In südlicher Landschaft weist Moses vor Betenden auf die Schlange am Stab, zu

deren Füssen ein von einer Schlange gebissener Mann liegt. Öl/Lwd. 74 x 98 cm.

1.500.- €

44

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 17


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

45

46

48

45 BÄRENHATZ

Süddeutschland, 18. Jh.

Von fünf Jagdhunden angegriffener Bär. Öl/Lwd., doubl.

44 x 59,5 cm. - Krakeluren, kleinere Retuschen.

2.000.- €

46 ANTLITZ DER MARIA IN ANDACHT

Italienischer Meister, um 1700

Öl/Lwd., doubl. 66 x 55 cm.

550.- €

47 TREVISANI, FRANCESCO (ATTRIB.)

47

Allegorie der Caritas

(Capodistria 1656-1746 Rom) Mutter mit drei Kindern vor

angedeuteter Architektur. Öl/Lwd. 90 x 71 cm.

2.800.- €

18 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

50

49

48 BLOEMEN, PIETER VAN (ATTRIB.)

Reitergesellschaft beim Aufbruch nach der Rast

vor einer Herberge

(Antwerpen 1657-1720 ebd.) Öl/Lwd. 71 x 99 cm. -

Lit. Thieme/Becker 4, Saur AKL 11.

2.000.- €

49 PORTRAIT DER CATHARINA

JOHANNA VON BRETTON

Vermutl. italienischer Meister, 18. Jh.

Halbbildnis einer vornehmen Dame mit Perlenkette als

Schmuck, rechts unten Wappen aus zwei Wechselzinnenpfählen

über einer Löwenmaske. Öl/Lwd.,

doubl. 79 x 62 cm. - Catharina Johanna (ca. 1662 bis

ca. 1723) war verheiratet mit Johann Reinhard Jacobi

von Ehrencron, kurtrierischer Geheimer Rat und

Stadtschultheiß von Koblenz, und lebte bis zu ihrem

Tod mit ihrem Mann in Koblenz.

1.200.- €

50 HAMILTON, PHILIPP FERDINAND -

IN DER ART DES

Paar Jagdstillleben

18. Jh. Jeweils erlegte Sing- und Wildvögel vor

Landschaftshintergrund. Öl/Lwd., doubliert.

34,5 x 44 cm. - Krakeliert, kleinere Farbverluste,

Retuschen.

1.200.- €

51 ANBETUNG DES JESUSKINDES

DURCH DIE HIRTEN IM STALL

Süddeutschland, Ende 17./Anf. 18 Jh.

Öl/Lwd., randdoubl. 57 x 99 cm; unger.

2.000.- €

51

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 19


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

52

53

52 KUPETZKY, JOHANN - KOPIE NACH ODER UMKREIS

Bildnis eines kaiserlichen Kammermusikers im Phantasiekostüm

Halbfigur des Querflöte spielenden Musikers, wohl Ferdinand Josef Lemberger, mit

Pelzmütze auf der Barockperücke und mit rotem Umhang, rechts von ihm Kissen mit

Notenblatt, vor neutralem, braunem Hintergrund. Öl/Lwd. 77 x 62,5 cm. - Retuschen.

- Das nicht ganz identische Original befindet sich im GNM Nürnberg und stammt aus

dem Jahr 1709.

2.000.- €

53 PEE, THEODOR VAN

Jäger mit einem Falken

(Amsterdam 1668/1669-1746 Den Haag) Öl/Holz. Rechts unten sign. und dat. „1731“.

42,5 x 33,5 cm. - Im Katalog der Nachlass-Auktion van Pees im Jahr 1747 wird ein

themengleiches Gemälde des Künstlers aufgeführt (vgl. Auktion Den Haag, 23. Mai

1747, Los Nr. 94). Wir danken Herrn Dr. Fred Meijer, Rijksbureau voor Kunsthistorische

Documentatie, Den Haag, für die wissenschaftliche Unterstützung.

2.200.- €

54 DIE VERZÜCKUNG DES HEILIGEN DOMINIKUS

Römische Schule des 18. Jh.

Der Heilige mit zwei Engeln vor einem Altar, durch eine Pforte an der linken Seite

kommen Petrus und Paulus, die ihm Stab und Buch mit dem Predigtauftrag

zukommen ließen, über der Szene thront auf einer Wolke Maria mit dem Jesusknaben

und Putten. Öl/Lwd., randdoubl. 115 x 78 cm.

1.200.- €

55 DER STRENGE SCHULMEISTER

Haarlemer Meister des 17./18. Jahrhunderts

Stube mit lesenden Schülern und Lehrersfrau am Spinnrad. Öl/Lwd. 44 x 51 cm.

2.200.- €

54

20 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

56

56 COCCORANTE, LEONARDO (ATTRIB.)

Capriccio aus Ruinen und südlichem Hafen mit Castello

(Neapel 1680-1750 ebd.) Öl/Lwd. 76 x 129 cm. - Kleine Fehlstelle im Himmel. -

Das nahezu identische und größengleiche Motiv wurde 1998 bei Tajan in Paris

versteigert.

16.000.- €

57 ALLEGORIE DER VERGÄNGLICHKEIT

Deutschland, 17. Jh.

Tod als alter Mann mit Sense und dem Jesusknaben auf seiner Schulter sitzen hinter

einem Mann, der vor einem Gemälde über den Tod nachdenkt, im Hintergrund

nächtliche Feuersbrunst in einer Stadt. Öl/Lwd., randdoubl. 47 x 49 cm; unger.

1.000.- €

55 57

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 21


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

59

60

58 FERG, FRANZ DE PAULA - ZUGESCHRIEBEN

Kleine Hafenszene

(Wien 1689-1740 London) Im Vordergrund Händler im Gespräch, auf der rechten Seite

Palastarchitektur. Öl/Eisenblech. 12 x 16 cm. - Lit. Thieme/Becker 11.

350.- €

59 DIZIANI, GASPARO (ATTRIB.)

Madonna mit Jesus und dem Johannesknaben

(Belluno 1689-1767 Venedig) Öl/Lwd., doubl. 47 x 36,5 cm. - Lit. Thieme/Becker 9.

2.000.- €

60 FRANZÖSISCHER PORTRAITMALER

DES 18. JAHRHUNDERTS

61

Bildnis eines jungen Edelmannes

Öl/Lwd. Verso bez. „Aetatis suae 45 ans / Belannoy fecit 1723“. 79 x 63; in schönem,

vergoldetem Rahmen der Zeit.

3.800.- €

61 BILDNIS EINER VORNEHMEN DAME

ALS ALLEGORIE DER FLORA

Wohl Neapel, 18. Jh.

Blütenbekränzte junge Frau in Parklandschaft neben einem Blumenkorb stehend.

Öl/Lwd., doubl. 75 x 61 cm.

2.000.- €

22 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

62

63

62 INNERES EINER GOTISCHEN

KIRCHE

17./18. Jh.

Mehrere höfisch gekleidete Besucher. Öl/Holz.

38,8 x 48,5 cm.

1.200.- €

63 BAZIRAY, CHARLES (ATTRIB.)

Bildnis einer vornehmen Dame

(Paris um 1690-1757 Château de Rosanbo) Öl/Lwd.

81 x 63,5 cm. - Schüler oder Nachfolger von Nicolas de

Largillière.

1.600.- €

64 BILDNIS EINES VORNEHMEN

KNABEN MIT PFEIL UND BOGEN

Im Stil von Nicolaes Maes

Halbfigur mit großem Federhut und Hund am

Waldrand stehend, rechts im Hintergrund Ausblick auf

eine Lichtung. Öl/Lwd. 51,5 x 40,5 cm.

6.000.- €

64

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 23


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

65

66

65 RIDINGER, JOHANNES ELIAS

Jäger mit Bärenspieß und vier Bullenbeißern in

Erwartung der Bärenjagd

(Ulm 1698-1767 Augsburg) Öl/Lwd., doubl. 53 x 69 cm.

- Lit. Thieme/Becker 28.

1.600.- €

66 RIDINGER, JOHANNES ELIAS

Jäger mit Greifvogel und Hunden bei der

Wasservogeljagd

(Ulm 1698-1767 Augsburg) Öl/Lwd., doubl. 50 x 68 cm.

- Lit. Thieme/Becker 28.

1.600.- €

67 OVALES BILDNIS EINE JUNGEN

EDELMANNS IN RÜSTUNG

Deutscher Maler, 18. Jh.

Öl/Lwd. rücks. roter Stempel „Kunstsammlung Graf von

Thun und Hohenstein“. 78 x 63 cm.

1.900.- €

68 CARITAS ROMANA

Süddeutschland, 18. Jh.

Pero nährt im Kerker heimlich ihren hungernden Vater,

den Philosophen und Seher Cimon, der zum Tod

durch Verhungern verurteilt war, weitere Gefangene

sind rechts zu sehen, durch ein Fenster blickt ein

neugieriger Beobachter. Öl/Lwd. 120 x 147 cm. -

Altersschäden, Risse.

800.- €

67

24 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

68

69

69 DIE HEILIGE FAMILIE MIT DEM JOHANNESKNABEN

Deutschland, 17./18. Jh.

Am Waldrand unter einem Baum rastende heilige Familie mit Lamm, links im

Hintergrund Ausblick in weite Landschaft. Öl/Lwd., doubl. 56,5 x 50,5 cm. - Altersschäden.

1.000.- €

70 ZWEI SZENEN AUS DEM MARIENLEBEN

Österreichischer Barockmaler des 18. Jahrhunderts - Kreis des Bartolomeo

Altomonte

Verkündigung und Mariä Heimsuchung. Öl/Lwd. 35 x 27 cm. - Zeitgenössische

Rahmen.

2.400.- €

70

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 25


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

71 72

71 WIDERSPENSTIGES PFERD

BEIM HUFSCHMIED

18. Jh.

Öl/Lwd. 32,5 x 24 cm. - Altersspuren, Krakeluren.

600.- €

72 VORNEHME REITER IN HÜGELIGER

LANDSCHAFT

Süddeutscher Meister, 18. Jh.

Flusslandschaft mit Fischerbooten und einer ins Dorf

heimkehrenden Bauernfamilie am Ufer. Öl/Lwd. 37 x 46 cm.

800.- €

73 PORTRAIT DES JOSEPH JAN

MAXIMILIAN GRAF KINSKY

18. Jh.

Dargestellt im Ornat des obersten, böhmischen Jägermeisters

mit Buch als Zeichen seines Amts als Präsident des böhmischen

Commercien-Consessus, im Hintergrund Landschaft mit Palme

als Hinweis auf die Spanische Handelscompagnie, die er 1767

gegründet hatte. Öl/Lwd. 100 x 90 cm. - lt. Eigentümer Eines von

nur drei bekannten Portraits des Grafen Kinsky.

1.200.- €

74 BILDNIS EINES VORNEHMEN

MÄDCHENS MIT PAPAGEI

74

Höfischer Portraitmaler des 18. Jahrhunderts

Öl/Lwd. 75,5 x 63 cm.

2.600.- €

26 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

73 75

75 DER HEILIGE JOHANNES

VON NEPOMUK

Wohl spanische Schule des

18. Jahrhunderts

Der Heilige gewandet in eine Pelzmozetta

vor einem Kreuz in seinen Händen betend,

mit seinem Heiligenschein aus fünf Sternen,

die als fünf Buchstaben für das Wort „tacui“

(ich habe geschwiegen) gedeutet werden.

Öl/Lwd., randdoubl. 91,5 x 74.5 cm. -

Krakeluren.

600.- €

76 CHRISTUS AM KREUZ

Venezianische Schule des

18. Jahrhunderts

Öl/Lwd., randdoubl. 101 x 56 cm.

1.400.- €

77 HEILIGER MÖNCH

IN ANDACHT

Italien, 18. Jh.

Mit Kruzifix, Totenschädel und Geißel im

Gebet vor einem Buch. Öl/Lwd., randdoubl.

102 x 74 cm. - Krakeluren. - Durch die

Lichtführung und den Hell-Dunkel-Kontrast

erkennt man El Greco als Vorbild.

1.200.- €

76

77

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 27


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

78 ANBETUNG DES JESUS-

KINDES DURCH DIE HIRTEN

IM STALL

Franken, 18. Jh.

Öl/Lwd., randdoubl. 60 x 77 cm. - Krakeluren.

650.- €

79 ZWEI JAGDDARSTELLUNGEN

Deutsche Schule des 18. Jahrhunderts

Flusslandschaften mit Figuren beim Fischfang

bzw. bei der Entenjagd. Aquarell mit Gouache.

Je 26,6 x 39,2 cm; unter Glas ger.

600.- €

80 DIETZSCH,

JOHANN CHRISTOPH (ATTRIB.)

78

Südliche Flusslandschaft mit Schäfern und

Ruinen

(Nürnberg 1710-1769 ebd.) Gouache. Verso

handschriftlich Zuweisung an den Künstler und

Stempel des Vorbesitzers Kommerzienrat Carl

Göbel, Nürnberg. Sichtmaß 10,8 x 15,5 cm; in

Passepartout und unter Glas ger.

900.- €

81 BILDNIS EINER ADELIGEN

DAME

Süddeutschland, 18. Jh.

Öl/Lwd., doubl. 82 x 65,5 cm.

900.- €

82 BILDNIS EINES ADELIGEN

HERREN IN HALBRÜSTUNG

Süddeutschland, 18. Jh.

Öl/Lwd., doubl. 81 x 64 cm.

900.- €

80

79

28 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

81 82

83 HOFFNAS, JOHANN

WILHELM - WERKSTATT

(ATTRIB.)

Portrait des Juristen Franz Georg von

Günter

(Ahaus 1727-1795 Mannheim) Dargestellt

als elegant gekleidete Halbfigur mit Perücke

in seiner Bibliothek, die Hand auf einem

aufgeschlagenen Buch ruhend. Öl/Lwd.

Verso ausführlich beschriftet. 88 x 67,5 cm.

- Der „churpfälzischer Kammerdirektor und

geheimer Rath“ Franciscus Günter

(Bensheim 1722-1769 Mannheim) studierte

ab 1739 Theologie und Jura in Heidelberg

und promovierte dort im Jahr 1743 über

„die wahre Natur des Eigentums“. -

Krakeluren.

1.400.- €

83

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 29


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

84

86

85

84 BILDNIS EINES BÄRTIGEN

ORIENTALEN MIT PELZKAPPE

18. Jh.

Öl/Karton. 33 x 25 cm. - In der Art des Christian

Wilhelm Dietrich gen. Dietricy.

600.- €

85 GUARDI, FRANCESCO (ATTRIB.)

Bildnis eines heiligen Mönchs

(Venedig 1712-1793 ebd.) Stehende Ganzfigur in

weißem Habit und mit Heiligenschein. Öl/Lwd., auf

Holz kaschiert. 57 x 29,5 cm.

2.000.- €

86 HEILIGER WANDEL

Süddeutschland, 18. Jh.

Hügelige Landschaft mit der Heiligen Familie bei der

Rückkehr aus Ägypten, begleitet von zahlreichen

Engeln. Öl/Lwd., randdoubl. 139 x 91 cm.

1.200.- €

30 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

87

88

90

87 CAPRICCIO MIT MOTIVEN AUS

VENEDIG

Venezianischer Meister der 2. Hälfte des

18. Jahrhunderts

Basierend auf venezianischen Architekturelementen,

u.a. dem Campanile von San Marco, sind Kirchengebäude

und Bauwerke bereichert durch Figurenstaffage

zu einem Ensemble am Ufer der Lagune gruppiert. Öl/

Lwd. 67 x 92 cm; unger. - Das Motiv und die

Komposition sind typisch für den Vedutenmaler

Michele Marieschi (Venedig 1710-1744), nur die

Malweise unterscheidet sich etwas von seinem Stil.

4.000.- €

88 SCHMIDT, MARTIN JOHANN

(GEN. KREMSER SCHMIDT) - UMKREIS

Kopf eines bärtigen Mannes

(Grafenwörth 1718-1801 Stein an der Donau) Öl/Lwd.

Verso mit „38“ num. 37,3 x 31,6 cm. - Flickstelle.

1.000.- €

89 TOBIAS HEILT DIE AUGEN SEINES

BLINDEN VATERS

Österreichische Schule des 18. Jahrhunderts

Öl/Lwd. 66 x 52,5 cm. - Stockfleckig.

400.- €

90 FLUSSLANDSCHAFT MIT ZU

EINEM ALTEN TORBOGEN

PRESCHENDEM HUND AM UFER

Süddeutschland, 18. Jh.

Öl/Lwd. 61 x 78,5 cm. - Altersschäden mit Krakeluren.

1.000.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 31


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

92

92 BAUERNTANZ MIT DUDELSACKSPIELER AUF EINER

WALDLICHTUNG

Süddeutschland, 18. Jh.

Öl/Lwd. 42 x 47 cm. - Geringfügige Altersschäden.

1.400.- €

91 ABRAHAM OPFERT SEINEN SOHN ISAAK

Kreis des Giovanni Battista Piazetta, 18. Jh.

Ein Engel schreitet ein und bewahrt Isaak vor dem Tod. Öl/Lwd. 91 x 73,5 cm. - Flickstellen.

1.200.- €

91

93 BRAND, JOHANN CHRISTIAN - KREIS DES

Paar kleine Landschaftsgemälde

(Wien 1722-1795 ebd.) Rastende auf einer Anhöhe mit weitem Blick in Land bzw.

Personen an einem Seeufer. Öl/Holz. Je 20 x 22 cm; unger. - Lit. Thieme/Becker 4,

Saur AKL 13.

1.000.- €

93

32 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

94

94 HERRLEIN, JOHANN ANDREAS (ATTRIB.)

Portrait des Fürstbischofs und Abtes von Fulda

Heinrich VIII. von Bibra

(Münnerstadt 1723-1796 Fulda) Öl/Lwd., doubl. 86,5 x 62 cm. - 1756 wird

Herrlein Hofmaler der Fürstbischöfe in Fulda. Das Gemälde befand sich als

Leihgabe im Vonderau Museum Fulda. Der Fuldaer Fürstbischof Heinrich

von Bibra war der Sohn des Generals Heinrich Karl von Bibra sowie dessen

Gattin Maria Johanna Theresia geb. von Eyb. Der Generalfeldmarschallleutnant

erwarb 1714 das sog. Bibra-Palais, das Doppelwappen Bibra-Eyb über

dem Eingangsportal weist auf die eheliche Verbindung hin.

1.200.- €

95

95 MAULBERTSCH, FRANZ ANTON - KREIS DES

Die Heilige Dreifaltigkeit

(Langenargen 1724-1796 Wien) Gnadenstuhl-Motiv mit Gottvater, das

Kreuz mit dem toten Christus in beiden Händen haltend, während die

Taube als Symbol des Heiligen Geistes über ihnen schwebt. Öl/Lwd.,

doubl. 81 x 60,5 cm.

3.000.- €

96 BARDELLINO, PIETRO - UMKREIS

Die Opferung der Iphigenie

Neapolitanische Schule des 18. Jh. Klassische, vielfigurige Darstellung in

italienischer, mit Zypressen bestandener Landschaft. Öl/Lwd., doubl.

44,5 x 63,5 cm.

2.400.- €

96

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 33


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

97 DIE 1. VERSUCHUNG JESU

Italien 18. Jh.

In einer Felsenlandschaft tritt der Teufel an Jesus

heran und fordert ihn auf, den Stein in Brot zu

verwandeln, um zu beweisen, dass er Gottes

Sohn ist. Öl/Lwd. 18 x 12,5 cm.

500.- €

98 ALLEGORIE DER CARITAS

Englische Schule aus dem Umkreis

Joshua Reynolds oder George Romney,

um 1780-1800

Venus stillt den Amorknaben. Öl/Lwd.

76 x 63 cm. - Rahmen mit Bestoßungen.

4.800.- €

99 BEWEINUNG CHRISTI

Bologneser Schule, 18. Jh.

Der vom Kreuz abgenommene und am Boden

auf einem weißen Leinen liegende tote

Gottessohn wird von seiner Mutter Maria, Maria

Magdalena, Maria Kleophae und Salome

betrauert, rechts Nikodemus und Josef von

Arimathäa mit dem Kelch, in dem er das Blut

Christi sammeln wird. Öl/Lwd. 75 x 86 cm.

1.200.- €

98

97

99

34 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

100

102

100 REITER UND BETTLER AUF EINEM FELDWEG AM WALDRAND

Holländische Schule, 18. Jh.

Öl/Lwd. 35,5 x 25,5 cm. - Retuschen an den Rändern.

600.- €

101 KREUZIGUNG CHRISTI

Süddeutschland, 18. Jh.

Christus am Kreuz zwischen Maria, Johannes und Maria Magdalena, im Hintergrund Silhouette von

Jerusalem. Öl/Lwd., randdoubl. 127 x 95,5 cm. - Krakeluren.

480.- €

102 SIEG DES HEILIGEN ATHANASIUS ÜBER DEN ARIANISMUS

101

Augsburger Schule, Kreis des Johann Georg Bergmüller - 18. Jh.

Der Patriarch von Alexandria in Bischofsornat und mit flammendem Herzen vor seiner Brust stößt mit

seinem Krummstab die Ketzer mit Inschriftenband „Arius“ und Schlange um den Arm in den

Untergrund, im Himmel ein Dreieck mit einer römischen I. als Zeichen der Trinität. Öl/Lwd.,

randdoubl. 99 x 71 cm. - Seltene Darstellung.

1.100.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 35


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

103

103 ZWEI KÜSTENLAND-

SCHAFTEN MIT FISCHER-

FAMILIEN AM UFER

Deutscher Meister, Ende des

18. Jahrhunderts

Am Ufer Festungsanlagen und

Segelboote auf dem Wasser,

illusionistisch in Grisailletönen

gemalter Rahmen aus von einem mit

Band umwickeltem Rundstab. Öl/Lwd.,

doubl. 98 x 68 cm.

1.800.- €

104 FAMILIENBILD

MIT DREI KINDERN

Österreich, 18. Jh.

Zwei Mädchen, eines mit Blumenkorb,

das andere mit Hasen auf dem Schoß,

und ein Knabe in Landschaft sitzend,

als Begleitung ein Jagdhund. Öl/Lwd.,

doubl. 150 x 126 cm.

3.500.- €

104

36 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

105 106

105 BILDNIS EINER VORNEHMEN

DAME

England, 2. H. 18. Jh.

Öl/Lwd., doubl. 76 x 63,5 cm.

2.400.- €

106 SITZENDE FÜRSTIN IN EINEM

PALAST

2. H. 18. Jh.

Öl/Lwd. 50,5 x 39 cm. - Eine Flickstelle. - Vielleicht

Königin Elisabeth Christine von Preußen.

1.300.- €

107 ZWEI KÜSTENLANDSCHAFTEN

MIT FISCHERBOOTEN UND

ARCHITEKTUR

Frankreich, E. 18. Jh., Kreis des J. Vernet

Öl/Lwd. 48 x 63 cm. - Restaurierungsbedürftig.

1.800.- €

107

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 37


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

109

108

108 AUFBRUCH ZUR JAGD

Spätes 18. Jh.

Gesellschaft mit Jagdhunden vor einem Anwesen mit

Blick über den Rhein auf Andernach. Öl/Holz.

36,5 x 52,5 cm. - Druckspuren.

1.400.- €

109 BILDNIS EINES HERREN

Um 1800

Öl/Lwd. 56 x 44,5 cm. - Flickstellen, Altersspuren.

500.- €

110 PENDANTS JAGDSTILLLEBEN

Deutschland, letztes Drittel 18. Jh.

An großer Schleife hängendes Haar- und Federwild und

Jagdutensilien. Öl/Lwd. 149 x 55 cm.

2.800.- €

111 FISCHER AM UFER EINER

HOLLÄNDISCHEN FLUSSLANDSCHAFT

IM ABENDLICHT

Frankfurter Meister, 18. Jh.

Öl/Buchenholz. 21,5 x 29 cm.

800.- €

112 MARIA UND ELISABETH MIT JESUS

UND JOHANNES

Wohl Süddeutschland, 18. Jh.

Ruineninterieur mit Landschaftsausblick, an den Seiten im

Hintergrund Zacharias und Joseph. Öl/Lwd. 41 x 30,5 cm.

500.- €

110

38 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

111 112

114

113 BILDNIS EINES JUNGEN ADELIGEN

Süddeutscher Portraitmaler des 18. Jahrhunderts

Öl/Lwd., doubl. 45 x 35 cm.

1.900.- €

114 BIEDERMEIERBILDNIS EINER

JUNGEN DAME MIT ROSE

113

Anf. 19. Jh.

Öl/Lwd. 39,5 x 31 cm.

500.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 39


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

115 DER AUFDRINGLICHE

HAUSHERR

Um 1800

Öl/Holz. 34 x 27,5 cm.

1.200.- €

116 MICHEL, GEORGES

Waldlichtung mit Frau und Kind bei einer

Hütte

(Paris 1763-1843 ebd.) Öl/Holz. Links unten sign.

28,5 x 47,5 cm.

350.- €

117 PORTRAITPENDANTS DES

KAISERS FRANZ I. VON ÖSTER-

REICH IN FELDMARSCHALLS-

UNIFORM UND SEINER 3. EHE-

FRAU MARIA LUDOVIKA BEATRIX

VON ÖSTERREICH-ESTE

Österreich, Anf. 19. Jh.

Öl/Lwd, doubliert. 33,5 x 24 cm.

800.- €

118 HIRSCHMANN, JOHANN

BAPTIST

Biedermeier-Bildnis eines Herren

(Burgkunstadt 1770-1829, tätig in Bamberg)

Pastell/Papier. Rechts unten sign. und undeutl.

dat. 40 x 34 cm. - Lit. Thieme/Becker 17.

1.200.- €

119 MADONNA MIT KIND UND

DEM JOHANNESKNABEN

Italien, um 1800

Pastell. Links unten monogrammiert „E.B.“ (?). 61 x

48 cm; unter Glas ger. - Links Riss, oben

stockfleckig.

600.- €

115

120 REISENDE IN GEBIRGIGER

LANDSCHAFT

Italien, 18. Jh.

Öl/Lwd. Ca. 46 x 62 cm. - Zu reinigen, Rahmenmängel.

1.800.- €

121 HEILIGE AGNES MIT LAMM

UND MÄRTYRERPALME

Süddeutschland, 18. Jh.

Öl/Holz. 23 x 18 cm. - Altersspuren.

180.- €

117

40 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

118 119

120

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 41


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

122 123

122 BILDNIS EINER VORNEHMEN DAME

VOR WOLKENHINTERGRUND

Frankreich, um 1800

Öl/Lwd. 73 x 60 cm. - Rechts oben kleine Farbabplatzung.

1.400.- €

123 LANGE, C. F.

„L‘Interieur de Termes de Caracalla“

Aquarell/Papier. Unten betitelt, sign. und dat. mit Ortsbez. „Hamburg 1812“.

70 x 51 cm; unter Glas ger. - Kopie nach Abraham Ducros (Yverdon 1748-1810

Lausanne) um 1780, durch den Stecher Giovanni Volpato (Bassano 1732-1803

Rom) bekannt gewordenes Motiv. - Etwas fleckig.

1.000.- €

125

42 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

124

124 SIEBEN KLEINE ANSICHTEN VON NEAPEL

UND UMGEBUNG

Italien, A. 19. Jh.

Alle betitelt: „Isola di Nisida“, 2x „Isola di Capri“, „Sorrento“, „Riviera di

Chiaia“, „Napoli dal Corso Vittorio Emanuele“, „Santa Lucia“. Gouache/

Papier. Sichtmaß je 6,5 x 9 cm; in Passepartout und unter Glas ger.

1.800.- €

125 DIE GÖTTIN HEBE MIT KRÜGEN

IN WOLKEN SITZEND

Italienischer Meister des 17. Jahrhunderts

Öl/Lwd, doubliert. 120 x 200 cm; oval.

1.500.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 43


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

127

126

130

128

126 CHABORD, JOSEPH - KOPIE NACH

Napoleon zu Pferd am Schlachtfeld von Wagram

(Chambéry 1783-1848 Paris) Öl/Lwd., auf Hartfaserplatte aufgezogen. 44 x 37,5 cm.

- Putzspuren.

1.000.- €

127 MARIA IMMAKULATA

Nazarener des 19. Jh.

Öl/Lwd. 69 x 56 cm. Altersspuren.

500.- €

44 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

128 DER PROPHET NATHAN

ERMAHNT KÖNIG DAVID

A. 19. Jh.

In einem Interieur hält Nathan seinem

König eine Strafrede für den Mord an dem

Feldhauptmann Urija und dem Ehebruch

mit dessen Witwe Bathseba. Öl/Lwd. 79,5

x 62,5 cm. - Altersschäden, Bereibungen;

Rahmen links unten mit Ausbruch.

600.- €

129 SEVERN, JOSEPH

Junge, italienische Bäuerin mit Kind

bei der Rast

(London 1793-1879 Rom) Öl/Lwd. Rechts

auf dem Stein sign., Ortsbez. und Dat. „J.

Severn / Rome / 1836“. 75 x 61 cm. - Bildnisse

in der National Portrait Gallery

London und im Victoria and Albert

Museum. - Lit. Nagler, Künstlerlexikon,

Bd. 16.

6.000.- €

130 KLEINES WEHR AN

EINEM WALDBACH

Landschaftsmaler des frühen

19. Jahrhunderts

Öl/Lwd. Ca. 19 x 25 cm.

600.- €

131 VERBOECKHOVEN,

EUGÈNE

Weidende Schafe, Ziege und Hühner

(Warneton 1799-1881 Brüssel) Öl/Holz.

Rechts unten voll sign. 36 x 41 cm. - Lit.

Thieme/Becker 34.

1.500.- €

129

132 UNBEKANNTER MALER

DES 19. JAHRHUNDERTS

Geigenspieler mit Hund als

Notenblatthalter

Öl/Holz. Links unten undeutl. sign.

24 x 17 cm.

380.- €

131

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 45


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

133

135 136

46 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

133 WINTERVERGNÜGEN

19. Jh.

Verschneites Dorf mit Schlittenfahren, Holzsammlern

und weiteren Passanten. Öl/Lwd. 116 x 200 cm. -

Nach Vorbild des Lucas van Valckenborch.

3.800.- €

134 BLICK AUF BURG KARLSTEIN

BEI PRAG

19. Jh.

Unten betitelt. Aquarell. Sichtmaß 13,3 x 18,7 cm: in

Passepartout und unter Glas ger.

350.- €

135 INTERIEUR MIT AN EINEM

KLAVIER SITZENDER UND EIN

NOTENBUCH STUDIERENDER DAME

Italienische Schule des 19. Jahrhunderts

Öl/Lwd. 118 x 96 cm.

1.500.- €

136 BIEDERMEIERBILDNIS EINER

DAME MIT NÄHUTENSILIEN

um 1835

Auf einer Terrasse sitzende Halbfigur mit geflochtenem

Dutt, im Hintergrund weiter Blick in eine

Berglandschaft mit See und Kirchdorf im Tal. Öl/Lwd.

76 x 65 cm.

2.500.- €

137 HIRTE MIT SEINEN TIEREN IM

STALL IN GEBIRGSLANDSCHAFT

19. Jh.

Öl/Lwd. Links unten sign. „J. Brown“ (?). 61 x 89 cm.

1.500.- €

138 COOPER, THOMAS SIDNEY

Ruhende Schafe in bergiger Landschaft

(Canterbury 1803-1902 Vernon Holme) Öl/Karton.

Links unten sign. 25,5 x 33 cm.

1.200.- €

137 138

139 BLICK AUF DIE MARKSBURG

AM MITTELRHEIN

19. Jh.

Öl/Lwd. 26,5 x 21 cm. - Kopie nach einer Lithographie

von Paul Lauters, wohl für „Der Rhein, Kunstdenkmale

und Landschaft“, hg. von C. Muquardt, um 1860.

650.- €

140 BIEDERMEIERIDYLLE

BEI DER KORNERNTE

Englische Schule, um 1840

Öl/Lwd., doubl. 81,5 x 61 cm; unger.

1.300.- €

139

140

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 47


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

141 142

141 GAUERMANN, FRIEDRICH -

KOPIE NACH

Zwei Wölfe streiten um einen Hirsch

(Miesenbach 1807-1862 Wien) Vor einer Höhle

in felsiger Landschaft. Öl/Lwd. 29,5 x 40 cm.

1.000.- €

142 WIRTH, PHILIPP

Bildnis einer großbürgerlichen Dame

(Miltenberg 1808-1878 ebd.) Öl/Lwd. Links

unten sign. und undeutl. dat. 79 x 63 cm.

1.500.- €

143 MONOGRAMMIST „CD“

Spätbiedermeierliches Familienbild

An einem Tisch sitzender Familienvater mit

drei Kindern sowie einem Käfig mit Papagei.

Öl/Lwd. Unten mittig monogrammiert und

dat. „1857“. 100 x 87 cm.

3.500.- €

144 WALDLANDSCHAFT MIT

FELSEN

19. Jh.

Bleistift. Verso bezeichnet „A. Calame

Handzeichnung“. Sichtmaß 24 x 32,8 cm; in

Passepartout und unter Glas ger.

20.- €

143

48 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

147

145

145 BILDNIS EINER JUNGEN DAME

19./20. Jh.

Öl/Lwd. 39 x 30,5 cm; in vergoldetem Ochsenaugenrahmen.

600.- €

146 VERMEERSCH, YVON-AMBROISE

(IVO)

Wäscherinnen am Dorfrand mit Blick auf das

Rheintal

(Magdalem bei Gent 1810-1852 München) Im

Hintergrund Blick auf das Siebengebirge mit dem

Drachenfels bei Bad Honnef. Öl/Lwd. Rechts unten

monogrammiert „IV“. 50 x 63,5 cm.

2.500.- €

147 DEDREUX, ALFRED

146

Der Spazierritt

(Paris 1810-1860 ebd.) Öl/Lwd., doubl. Rechts unten

voll sign. und dat. „1852“; verso Etikett des Musée

Cantonal des Beaux-Arts in Lausanne mit Besitzervermerk

des Kunsthändlers Dr. Walter Feilchenfeldt Zürich

und Titel „Promenade de Chevaux“. 43 x 64,5 cm.

10.000.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 49


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

148 149

148 ZEUSCHNER, F. AUGUST

Bildnis einer jungen Italienerin

(Deutscher Maler des 19. Jh.) Öl/Lwd., auf Platte montiert.

Rechts unten in die Steinbrüstung geritzte Signatur. 40 x

31,5 cm. - Der Künstler war zwischen 1840 und 1848 mit

Portraits auf den Berliner Akademie-Ausstellungen vertreten.

1.800.- €

149 ZEUSCHNER, F. AUGUST

Bildnis einer jungen Sizilianerin

(Deutscher Maler des 19. Jh.) Öl/Lwd., auf Platte montiert.

40,3 x 31,7 cm. - Der Künstler war zwischen 1840 und 1848

mit Portraits auf den Berliner Akademie-Ausstellungen

vertreten.

1.800.- €

150 CALLOW, WILLIAM

Viehmarkt vor den Mauern einer Stadt

(Greenwich 1812-1908 Great Missenden) Aquarell. Rechts

unten sign. Sichtmaß 17,5 x 21 cm; unger. unter Passepartout.

900.- €

150

151 HOFF, CONRAD

Blick auf den Canal Grande in Venedig

(Schwerin 1816-1883 München) Öl/Lwd. Rechts unten sign.

und Ortsbez. „München“, verso auf Etikett alt bez. 48 x 79 cm.

3.800.- €

50 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

151

152 HILDEBRANDT, EDUARD

Interieur eines italienischen Palazzo

(Danzig 1818-1869 Berlin) Öl/Lwd., doubl. Unten mittig monogrammiert und dat.

„E.B. 1861“. 47,5 x 34,5 cm. - Lit. Thieme/Becker 27.

800.- €

153 ZIMMERMANN, AUGUST ROBERT (ATTRIB.)

Angler an einem See in Gebirgslandschaft

(Zittau 1818-1864 München) Öl/Lwd. Mittig schwer lesbar signiert. 25,5 x 32 cm.

500.- €

152 153

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 51


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

155 156

154 BOCH, ANTON

Portraitpendants eines bürgerlichen Ehepaares

(Bregenz 1818-1884) Öl/Lwd. Rechts bzw. links. sign. und dat. „1877“, verso ein

weiteres Mal bez. 73 x 58 cm. - Flickstellen.

600.- €

155 ALMHÜTTE AN EINEM GEBIRGSSEE

IN DEN HOCHALPEN

19. Jh.

Öl/Lwd. Verso sign. und dat. „Dahmen 1863“, wohl Franz Dahmen (1790-1865).

102 x 82 cm.

500.- €

156 DUNTZE, JOHANNES (ATTRIB.)

Blick auf das Kloster La Bénisson-Dieu im Winter

(Rablinghausen 1823-1895 Düsseldorf ) Öl/Lwd. 87 x 137 cm. - Zwei kleine Flickstellen.

- Das Kloster La Bénisson-Dieu (Benedictio Dei) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei

im Département Loire in der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes.

1.800.- €

157 GAISSER, JAKOB EMANUEL

„Der Tuchverkäufer“

(Augsburg 1825-1899 München) Vornehme Familie betrachtet sich das Warenangebot

eines Stoffhändlers in einem Renaissanceinterieur. Öl/Lwd. Unten mittig sign.,

verso betitelt. 79,5 x 64 cm. - Lit. Thieme/Becker 13.

3.000.- €

158 TRAVERS, WILLEM KAREL FREDERIK

Bildnispendants eines Mannheimer Fabrikantenpaares

(Amsterdam 1826-1869) Rücks. bez. als Heinrich Adam Bender, geg. 1822 Brettenheim,

gest. 1833 Mannheim und seine Gattin Anna Magdalena Bender, geb. Rimmel,

geb. 24.04.8131 Mannheim, dort am 14.12.1902 verstorben. Öl/Lwd. Dame rechts

unten sign. und dat. „1853“. 103 x 76 cm. - Lit. Thieme/Becker 33. Heinrich Adam

Bender war Gründer der H. A. Bender Korkstopfenfabrik in Mannheim.

2.500.- €

159 ACHENBACH, OSWALD

157

Blick über Häuserdächer auf den Golf von Neapel

(Düsseldorf 1827-1905 ebd.) Öl/Lwd. Rechts unten sign. und dat. „(18)84“.

34 x 52,5 cm. - Lit. Thieme/Becker. - größere Übermalungen im Himmel.

8.500.- €

52 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

158

159

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 53


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

160 RITTER, PAUL D. Ä.

160

Begrüßungsszene auf dem Gang im zweiten Stock des Nürnberger Rathauses

(Nürnberg 1829-1907 ebd.) Schauplatz ist der Korridor im 2. Stock des Nürnberger Rathauses mit der plastisch gestalteten Decke, das Gesellenstechen darstellend; es zeigt den

Moment, wie Karl von Krämer aus dem kleinen Rathaussaal in seiner Funktion als Standesbeamter herausstritt und von seinen dort versammelten Parteikollegen zu seinem 70.

Geburtstag beglückwünscht wird. Öl/Lwd. Links unten voll sign. und dat. „1888“. 54 x 43,5 cm. - Restauriert. - Provenienz: Nürnberger Privatsammlung. Das Gemälde war ein

Exponat in der Ausstellung der Kunstsammlungen im Museum Industriekultur 2007. Siehe Kat. Spätromantik im Industriezeitalter - Die Nürnberger Künstlerfamilie Ritter, S. 349

mit ausführlicher Aufzählung der Dargestellten und Abb. 13. - Siehe: Silke Colditz-Heusl, Paul Ritter und das kulturhistorische Stadtbild Nürnbergs im späten 19. Jh., S. 503, Abb. 13.

5.000.- €

54 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

161

162

161 ROSASPINA, ANTONIO

Mutter mit Kind in Interieur

(Bologna 1830-1871) Öl/Lwd. Rechts unten sign.,

Ortsbez. „Roma“ und Dat. „1866“. 74 x 58,5 cm; unger.

- Flickstellen. - Werke des Künstlers befinden sich in

der Pinacoteca Nazionale di Bologna.

2.500.- €

162 SCKELL, LUDWIG

Landschaft mit Bauerngehöft und Pferden an der

Tränke

(Schloss Berg 1833-1912 Pasing) Öl/Lwd. Rechts unten

sign. und dat. „1894“. 43 x 72 cm. - Geringfügige

Farbabplatzung rechts unten.

800.- €

163 JAHN, HANS EMIL ANDREAS

Fischerboote an holländischer Küste

(Trondheim 1834-1902 ebd.) Öl/Lwd., doubl. Links

unten sign. und dat. „1888“. 59 x 105 cm.

240.- €

164 MORRIS, ALFRED

Schottische Hochlandrinder an der Tränke

(England 1835-nach 1896) Öl/Lwd. Links unten sign.

28,5 x 33 cm.

350.- €

165 BILDNIS EINES JUNGEN

KNABEN MIT HUT

Portraitmaler des 19. Jahrhunderts

Öl/Lwd. 26 x 22 cm.

200.- €

166 LENBACH, FRANZ VON

Bildnis einer jungen Dame mit Buch

(Schrobenhausen 1836-1904 München) Öl/Lwd. Links

unten sign. 85 x 63 cm. - Lit. Thieme/Becker 23.

2.500.- €

167 LENBACH, FRANZ VON (ATTRIB.)

Bildnis einer Dame im Profil

(Schrobenhausen 1836-1904 München) Öl/Lwd.

77 x 62 cm. - Lit. Thieme/Becker 23. - Kratzspuren. -

Provenienz: Privatsammlung Cuxhaven.

2.700.- €

166

167

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 55


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

168 169

168 LENBACH, FRANZ VON

Bildnis eines Herren mit langem Schnauzbart

(Schrobenhausen 1836-1904 München) Öl/Lwd. Links

unten monogrammiert. 69 x 56 cm.

2.400.- €

169 LENBACH, FRANZ VON

Bildnis der Schwester von Frau Pringsheim

(Schrobenhausen 1836-1904 München) Öl/Lwd. Verso

Nachlassstempel mit Nr. „45“ sowie Bestätigung Lolo

von Lenbach. 98,5 x 71 cm. - Lit. Thieme/Becker 23.

3.900.- €

170

170 CARNELLI, GIUSEPPE

Der Vorleser

(Bergamo 1838-1909 ebd.) In einem bäuerlichen

Kücheninterieur liest ein Junge gestikulierend seiner

aufmerksamen Familie aus einem Buch vor. Öl/Lwd.

Rechts unten sign., Ortsbez. und Dat. „Venezia 1883“.

75 x 103 cm; ungerahmt.

1.700.- €

56 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

173

171 BLICK VON EINER FELSIGEN ANHÖHE AUF EINE

BURGRUINE

19. Jh.

Aquarell. 17 x 24 cm; unter Glas ger. - Farben etwas verblichen.

300.- €

172 CREHAY, G.

Wanderweg mit Wasserfall im Vallée de la Hoëgne

(Belgischer Maler des 19. Jh.) Öl/Lwd. Rechts unten sign. 24,8 x 19,5 cm; unger.

180.- €

173 ADAM, EMIL

Pferdetrieb in der Puszta

(München 1843-1942 ebd.) Öl/Lwd. Links unten voll sign. mit Dat. „1920“.

80 x 140 cm.- Lit. Thieme/Becker 1, Vollmer 5, Saur AKL 1.

8.000.- €

175

174 ZETSCHE, EDUARD

Bäuerin auf einem Waldweg

(Wien 1844-1927 ebd.) Aquarell. Rechts unten sign. Sichtmaß 25,8 x 16 cm; in

Passepartout und unter Glas ger.

300.- €

175 LOIR, FRANÇOIS-JOSEPH LUIGI

Marktszene in einer französischen Stadt

(Görz 1845-1916 Paris) Öl/Holz. Links unten sign. 20,5 x 31,5 cm.

600.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 57


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

176 177

176 PILTZ, OTTO

Der Geigenunterricht

(Allstedt 1846-1910 Pasing) Stubeninterieur mit Violine

übendem Buben und auf einem Brettstuhl sitzenden

Lehrer. Öl/Holz. Rechts unten sign. 40,5 x 50 cm.

500.- €

177 PERLBERG, FRIEDRICH

„Ponte di Rialto in Venedig“

(Nürnberg 1848-1921 München) Aquarell. Rechts

unten sign. und Ortsbez. „Munhen“, links betitelt.

Sichtmaß 53 x 73 cm; in Passepartout und unter Glas

ger.

800.- €

178 DOELEMAN, JAN HENDRIK

Holländische Grachtenlandschaft mit Windmühlen

(Rotterdam 1848-1913 Voorburg) Öl/Lwd., doubl.

Rechts unten sign. 98 x 147 cm.

3.000.- €

178

58 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

179 180

179 HABERMANN, HUGO FREIHERR

VON (ATTRIB.)

180 SCHROETER, WILHELM

(GEN. WINTER-SCHROETER)

181 STADLER, TONI

(ANTON HERMANN RITTER VON)

Blumenstillleben

(Dillingen 1849-1929) Rosen in einer Vase nebst

Porzellanfigurengruppe und Kaffeetasse auf einem

Tisch. Öl/Lwd. Links unten undeutl. sign. 59 x 46 cm.

600.- €

Schafe auf winterlicher Weide bei Sonnenuntergang

(Dessau 1849-1904 Karlsruhe) Öl/Lwd. Rechts unten

sign. 45 x 37 cm. - Lit. Thieme/Becker 30.

1.000.- €

Weite Landschaft im Abendlicht

(Göllersdorf 1850-1917 München) Öl/Lwd.

Rechts unten sign. 60 x 150 cm.

600.- €

182 WAGENMANN, J.

Orientalische Straßenszene mit Moschee und

Personen

Deutschland, um 1900. Bleistift und Farbkreide/Papier.

Rechts unten sign. und dat. „(18)97“. 32 x 24,5 cm;

unter Glas ger.

140.- €

183 KAISER, C. F.

Pendants mit Früchtestillleben

Deutschland, 19. Jh. Öl/Lwd. Rechts unten sign. und

dat. „1877“. 42,5 x 57 cm; unger. - Geringfügige

Altersschäden.

500.- €

184 POSTSTATION BEI GARMISCH

181

Gebirgsmaler des 19. Jahrhundert

Öl/Lwd. Rechts unten sign. „Wallenfell“ (?) und dat.

„1881“, verso betitelt. 42,5 x 58 cm.

450.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 59


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

185

60 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

185 GASTGEB, PEREGRIN VON

186

Pendants mit galanten Rokoko-Paaren

(Um 1890-1900 tätig in Wien) Laute spielender Kavalier und Dame mit

Notenblatt sowie Kavalier mit Flanierstock, der einer Dame mit Fächer

Rosen überreicht. Öl/Lwd. Rechts bzw. links unten sign. und dat. „1893“.

Ca. 85 x 135 cm. - Eines beschädigt. - In prunkvollem Schnitzrahmen. -

Bedeutender Wiener Dekorationsmaler mit zahlreichen Deckengemälden,

u.a. in der Tonhalle Zürich und dem Staatstheater von Kosice sowie

im Kaiser-Franz-Joseph-Saal der Sparkasse Wiener Neustadt.

6.500.- €

186 STUHLMÜLLER, KARL

Viehmarkt vor den Toren der Stadt im Winter

(München 1851-1930 Etzenhausen) Öl/Platte. Rechts unten sign. mit

Ortsbez. „München“. Ca. 34 x 56 cm.

2.400.- €

187 MÜHLIG, HUGO

„Haarscheidt in der Eifel“

(Dresden 1854-1929 Düsseldorf ) Mädchen mit Gänsen am Dorfrand. Öl/

Malkarton. Rechts unten voll sign., verso betitelt. 24,5 x 34 cm.

2.400.- €

187

188 HERRMANN, CURT (ATTRIB.)

Loisachtal mit Benediktenwand

(Erlangen 1854-1929 Berlin) Öl/Platte. Rechts oben monogrammiert

„C.H“ und Ortsbezeichnung „München“, verso betitelt. 35 x 45 cm. - Links

oben kleinere Farbverluste.

450.- €

189 HERRMANN, CURT

Großstadthäuser

(Erlangen 1854-1929 Berlin) Öl/Lwd. Rechts unten monogrammiert „C.H“.

70 x 60 cm; ungerahmt.

1.200.- €

189

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 61


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

190

190 HÖSCH, HANS

Bergbauerngehöft in den Tiroler Bergen

(Nürnberg 1855-1902 München) Öl/Holz. Links unten

sign. 70 x 100 cm.

1.500.- €

191 AMESEDER, EDUARD

Blick auf die Ruine Duino an der Adriaküste

(Czernowitz 1856-1938 Wien) Öl/Lwd. auf Karton

kaschiert. Rechts unten sign. 43 x 54,5 cm.

800.- €

192 BATHIEU, JULES

Schafherde im Stall

(Belgien, erw. um 1880-1920) Öl/Lwd. Links unten sign.

65 x 54 cm.

600.- €

191 192

62 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

193 WOLFROM, FRIEDRICH ERNST

193

Allegorie auf eine königliche Vermählung

(Magdeburg 1857-1923 Berlin) Figurenreiche Szenerie

mit Nereiden, Göttern, Engel, Allegorien der Erdteile

und Schiffen, im Zentrum Königin auf einem Thron, zu

ihren Füßen das Medaillon mit dem Bildnis des zukünftigen

Ehegatten. Öl/Lwd. Links unten sign. und dat

„1895“. 60 x 150 cm; im Atelierrahmen freigestellt.

3.200.- €

194 STIFTER, MORITZ

Zwei Bildnisse adeliger Damen in historisierenden

Kostümen

(Wien 1857-1905 Mauer-Öhling) Öl/Holz. Rechts bzw.

links oben sign., eines dat. „1889“. 26 x 21 cm. - Der

österreichische Genremaler ist ein Neffe des

Schriftstellers Adalbert Stifter.

1.400.- €

195 ZOPF, CARL

Fröhliche Wäscherinnen

(Neuruppin 1858-1944 München) Bäuerliches Interieur

einer Küchenstube mit einer im Zuber Wäsche

waschenden Mutter, unterstützt von ihrer kleinen

Tochter. Öl/Lwd., doubl. Links oben sign., Ortsbez. und

Dat. „München 1892“. 54 x 41,5 cm. - Lit. Thieme/Becker

36.

1.100.- €

194

195

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 63


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

196

197

200

198

196 NEUBER, HERMANN

Uferpartie mit zwei Frauen in einem Ruderboot, Seerosen betrachtend

(Wien 1860-1916 Dresden, lange tätig in Murnau am Staffelsee) Öl/Lwd. Links unten

sign. und dat. „(18)91“. 57 x 85 cm.

1.800.- €

197 HUMER, WILHELM

„Arm und Reich“

(Innsbruck 1860-1897 Brixen) Öl/Lwd. Links unten sign. und dat. „1891“. 54 x 41 cm.

1.000.- €

64 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

202

198 CARON, HENRY PAUL EDMOND

201

Segelboote im Hafen

(Abbeville 1860-1941 Paris) Öl/Lwd. Rechts unten sign. 80 x 70 cm. - Links oben

kleine Flickstelle.

980.- €

199 FRÜCHTESTILLLEBEN

19. Jh.

Schale voller Weintrauben sowie Birnen und Apfel mit Schenkkrug auf einem Tisch.

Öl/Lwd. 40,5 x 51 cm.

200.- €

200 WINTERLANDSCHAFT MIT EISVERGNÜGEN

Holländische Schule des 19. Jahrhunderts

Schlittschuhläufer, Schlittenfahrer und Reisigsammler auf zugefrorenem Gewässer

am Stadtrand. Öl/Lwd. 47,5 x 58 cm; unger.

800.- €

203

201 RITTER, WILHELM

Blick in den Innenhof eines Nürnberger Kaufmannshauses

(Nürnberg 1860-1948 Eschenbach) Aquarell. Links unten sign. Ca. 47 x 37 cm; unter

Glas ger.

600.- €

202 ZAJICEK, KARL WENZEL

Blick auf das Naturkundemuseum mit dem Maria-Theresien-Denkmal in Wien

(Wien 1860-1923 ebd.) Aquarell. Rechts unten sign. mit Dat. und Ortsbez. „1913 Wien“.

21,6 x 26,2 cm; unter Glas ger.

600.- €

203 ZAJICEK, KARL WENZEL

Blick auf das Dreimäderlhaus in Wien

(Wien 1860-1923 ebd.) Aquarell. Rechts unten sign. und dat. „1912“. 22 x 26,3 cm;

unter Glas ger.

600.- €

204 CRODEL, PAUL EDUARD

Studie zu einer winterlichen Waldlandschaft

(Cottbus 1862-1928 Dietramszell) Öl/Papier. Verso Nachlassstempel „Paul Crodel

27.8.28 Eingetragene No. 6“. 36 x 50 cm.

20.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 65


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

206

205 SCHOUTEN, HENRY

Stillleben mit Chrysanthemen in einer Vase

(Indonesien 1864-1927 Gent) Öl/Lwd. Links unten voll sign. 80 x 60,5 cm. -

Zwei Flickstellen.

600.- €

206 WESTPHALEN, AUGUST

Einsames Gehöft in der Ruhe der Nacht

(Neumünster 1864-1957 ebd.) Öl/Lwd. Rechts unten sign. 67 x 93 cm.

900.- €

207 ZIX, FERDINAND

Landschaft mit Bachlauf

(Saarbrücken 1864-1942 Stuttgart) Öl/Karton. Rechts unten sign. 39,5 x 49,5 cm.

190.- €

208 WESTPHALEN, AUGUST

Rehe an einem Waldbach

(Neumünster 1864-1957 ebd.) Öl/Lwd. Rechts unten sign. mit Dat. und Ortsbez.

„90 Berlin“. 47 x 55 cm.

500.- €

209 ANTOINE, OTTO

Zigeunermädchen

(Koblenz 1865-1951 Unteruhldingen) Öl/Malplatte. Rechts voll sign. und dat. „1914“.

31 x 19 cm. - Lit. Thieme/Becker.

350.- €

205

66 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

208

214

211 213

210 SCHREUER, WILHELM

Landschaft mit befahrener Straße und Blick auf eine Stadt am Niederrhein

(Wesel 1866-1933 Düsseldorf ) Öl/Papier/Platte. Rechts unten monogrammiert.

64 x 80 cm. - Links unten Loch.

400.- €

213 KOCH, LUDWIG

Sommerliche Spazierfahrt mit der Kutsche

(Wien 1866-1934 ebd.) Öl/Lwd. Links unten voll sign. 34,5 x 45,5 cm. - Lit. Thieme/

Becker 21, Vollmer 3.

1.400.- €

211 BREYER, ROBERT

Stillleben mit Nippsachen auf einem Tisch

(Stuttgart 1866-1941 Bensheim-Auerbach) Öl/Lwd. Rechts unten sign. 37 x 30 cm.

800.- €

212 PAOLETTI, RODOLFO

214 MANDLER, ERNST

Seinebrücke in Paris

(Humpolec/Böhmen 1866-1963) Öl/Lwd. Rechts unten sign., Ortsbez. und Dat. „Paris

1927“. 38 x 55,5 cm.

400.- €

Maskierte beim Karneval in Venedig

(Venedig 1866-1940 Mailand) Öl/Holz. Rechts unten sign. 50 x 40 cm.

300.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 67


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

215 KEHR, KARL

Landschaft mit Birke am Teichufer

(Nürnberg 1866-1919 Neuenstein/Öhringen) Öl/Holz.

Rechts unten sign. und dat. „1912“. 18 x 24 cm. - Lit.

Thieme/Becker 20.

180.- €

216 KEHR, KARL

Landschaft

(Nürnberg 1866-1919 Neuenstein/Öhringen) Öl/

Karton. Verso bez. „Kehr“. 49 x 72 cm. - Aus dem

Nachlass des Künstlers.

160.- €

217 KEHR, KARL

Blick auf ein Dorf

(Nürnberg 1866-1919 Neuenstein/Öhringen) Öl/

Malplatte. Rechts unten sign., links betitelt „Luftstudie

(Abend)“. 27,5 x 43,5 cm. - Lit. Thieme/Becker 20.

260.- €

218 KEHR, KARL

Waldlandschaft mit kleinem Wasserfall

(Nürnberg 1866-1919 Neuenstein/Öhringen) Verso

Skizze eines Schlosses in Parkanlage. Öl/Malplatte.

Links unten sign. und dat. „1918“. 48,5 x 69 cm. -

Lit. Thieme/Becker 20.

350.- €

219 KEHR, KARL

Studie zu einem Parkweg mit Pergola

(Nürnberg 1866-1919 Neuenstein/Öhringen) Öl/

Malplatte. Verso bez. „Kehr“. Ca. 40 x 50 cm. - Aus dem

Nachlass des Künstlers.

140.- €

220 KEHR, KARL

Blick über die Stadtmauer auf Nürnberg

(Nürnberg 1866-1919 Neuenstein/Öhringen) Öl/

Malplatte. Verso bez. „Kehr“. 47 x 30 cm. - Aus dem

Künstlernachlass. - Lit. Thieme/Becker 20.

180.- €

218

221 KEHR, KARL

„Herbst in Cappel“

(Nürnberg 1866-1919 Neuenstein/Öhringen) Öl/Karton.

Rechts unten sign., Ortsbez. und Dat. „Cappel 1913“,

verso betitelt. 55 x 37 cm. - Lit. Thieme/Becker 20.

260.- €

222 KEHR, KARL

Flusslandschaft bei Altdorf in der Abenddämmerung

(Nürnberg 1866-1919 Neuenstein/Öhringen) Öl/

Karton. 44 x 58 cm. - Aus dem Nachlass des Künstlers.

160.- €

223 KEHR, KARL

Blick auf Gößweinstein

(Nürnberg 1866-1919 Neuenstein/Öhringen) Öl/Lwd.

Rechts unten sign. und dat. „1900“. 50 x 66 cm.-

Lit. Thieme/Becker 20.

250.- €

223

68 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

225

224

224 WEX, ADALBERT

Weite Moorseelandschaft im Abendlicht

(München 1867-1932 ebd.) Öl/Lwd. Rechts unten voll

sign. 42 x 60 cm. - Krakeluren. - Lit. Thieme/Becker 35.

1.000.- €

225 OVALE PORTRAITPENDANTS

MIT ZWILLINGSSCHWESTERN

Fr. 20. Jh.

Öl/Lwd. Rechts bzw. links unten undeutl sign. „H.

Lamo... „ und dat. „1910“. 61 x 50 cm. - Geringfügige

Altersschäden.

1.800.- €

226 TIEL, HANS

Prunkstillleben mit Früchten und Schenkkanne

(19./20. Jh.) Öl/Lwd. Links unten sign. 45 x 60 cm.

220.- €

227 NATHAN, ESTELLE D‘AVIGDOR

Bildnis einer an einem Schreibtisch sitzende Dame

(Medias/Rumänien 1871-1949) Öl/Lwd. Rechts unten

sign. und dat. „E. D‘Avigdor 1897“. 92 x 61 cm. - Loch in

der Leinwand, Rahmen beschädigt.

1.200.- €

227

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 69


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

228 STUBER, MICHAEL JOSEPH

228

Stillleben mit Chrysanthemen in drei Kugelvasen

(Den Haag 1873-1954 ebd.) Öl/Lwd. Rechts unten sign.

und dat. „(19)01“. 64 x 100 cm.

2.900.- €

229 GULBRANSSON, OLAF

Adolf Menzel

(Christiania/Norwegen 1873-1958 Schererhof bei

Tegernsee) Entwurf für den Simplicissimus Nr. 78 von

1903. Tuschfederzeichnung/Papier. Unten betitelt,

rechts unten handsign. Blatt 34,5 x 24 cm; in

Passepartout montiert. - Einriss rechts.

350.- €

231

230 BRENNER, FRANZ

Blick über die Donau auf Stift Melk

(Wien 1873-1945 ebd.) Aquarell. Rechts unten sign.

Sichtmaß 23,5 x 31,5 cm; in Passepartout und unter

Glas ger.

400.- €

231 BERKES, ANTAL

232

Arbeiterzug vor den Toren Budapests in den

frühen Morgenstunden

(Budapest 1874-1938 ebd.) Öl/Lwd., doubl. Links unten

sign. und dat. „1922“. 35 x 81 cm. - Lit. Vollmer1+5, Saur

AKL 9.

780.- €

70 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

234

232 CORTES, EDOUARD-LÉON - NACHFOLGER

Belebte Rue du Louvre in Paris

Öl/Lwd., auf Holz aufgezogen. Rechts unten apokryph bez. „Còrtes“. 33 x 43 cm.

550.- €

235

233 KLINGSBÖGL, HERMANN

Zwei Miniatur-Stillleben mit zum Kaffee gedeckten Tischen

(Wien 1874-1943 Schwarzach) Öl/Holz. Eines links oben sign. 10 x 10 cm; unter Glas ger.

300.- €

234 FAHRINGER, CARL

Dampfschiffe im Industriehafen

(Wiener Neustadt 1874-1952 Wien) Öl/Lwd. Rechts unten sign. und dat. 55,5 x 70 cm. -

Lit. Thieme/Becker 11, Vollmer 2.

1.000.- €

235 WETTIG, HEINRICH

Bildnis eines Ehepaares aus dem Adelsgeschlecht derer von Schwerin

(Bremen 1875-1963) Ehemann in Offiziersuniform neben seiner in einem Stuhl sitzenden

Frau stehend, in einem Landschaftspark mit Tempietto und Schwan, links oben links oben

reichsgräfliches Wappen des mecklenburgischen und pommerschen Adelsgeschlechts derer

von Schwerin. Öl/Lwd. Links unten sign. mit Ortsbez. „Ddf“ und Dat. „1913“; verso roter Stempel

„Kunstsammlung Graf von Thun und Hohenstein“. 130 x 101 cm. - Flickstelle.

1.800.- €

236 STAMMBACH, EUGEN

Herbstliche Waldlandschaft

(Stuttgart 1875-1966) Öl/Hartfaserplatte. Rechts unten sign. 35 x 28 cm.

100.- €

237 WESTCHILOFF, CONSTANTIN

Felsenküste

(St. Petersburg 1877-1945 New York) Öl/Lwd. Links unten sign.

46 x 65 cm.

237

800.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 71


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

238 ECK, ERNST

Zebra von einem Löwen gerissen

(Altlengbach 1879-1941 Eggenburg)

Aquarell und Gouache. Rechts unten sign.

Sichtmaß 40 x 58 cm; in Passepartout und

unter Glas ger.

600.- €

239 LARSEN, OSKAR

Der Höllensturz der Verdammten

(Wien 1882-1972 ebd.) Gouache. Links

unten sign. Sichtmaß 34 x 48,5 cm; in

Passepartout und unter Glas ger.

1.000.- €

240 WAGNER, RICHARD CARL

Gebirgssee

(Perchtoldsdorf bei Wien 1882-1945 Wien)

Öl/Karton. Links unten sign. Ca. 40 x 50 cm.

400.- €

241 LEONE, ROMOLO

238

Karnevalsgesellschaft

(Neapel 1883-1958) Öl/Holz. Rechts unten

voll sign. mit Ortsbez. „Napoli“. 40 x 50 cm. -

Kratzspuren.

320.- €

242 KÄRNER, THEODOR

Parforcehornbläser gibt Signal bei der

Jagd

(Hohenberg a.d. Eger 1884-1966 München)

Aquarell. Rechts unten sign. mit Ortsbez.

und Dat. „Mch 1964“. Ca. 30 x 40 cm; unter

Glas ger. - Lit. Thieme/Becker 19, Vollmer 3.

250.- €

243 UNBEREIT, PAUL

Blick in den Innenhof eines Gehöfts

(Berlin 1884-1937 Wien) Öl/Lwd. Links unten

sign. 41 x 52 cm.

700.- €

244 SENNYEY (SCHÖN),

JOZSEF

239

Holländerin am Meeresufer

(Budapest 1885-1944) Öl/Karton. Links oben

sign., verso bez. und dat. „Hollandi nö

Sennyei töl 1917 dez. 30“. 25 x 17,5 cm.

150.- €

245 GRABWINKLER, PETER

Frühling im Gebirge

(Wien 1885-1943) Öl/Lwd. Rechts unten

sign. und dat. „1930“. 46,5 x 61,5 cm.

400.- €

72 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

246 243

246 PELLAR, HANNS

Im Park flanierende Gesellschaft

(Wien 1886-1971 ebd.) Öl/Hartfaserplatte. Rechts

unten voll sign. 49 x 59 cm. - Lit. Thieme/Becker 26,

Vollmer 3.

1.200.- €

247 FUCHS, HEINZ

Blick auf ein Dorf in südlicher Landschaft

(Berlin 1886-1961 ebd.) Öl/Lwd. Links unten sign. und

dat. „(19)27“. 59 x 72 cm.

1.800.- €

248 WOLF, GUSTAV

Kanallandschaft

(Östringen 1887-1947 Greenfield/USA) Flache, von

einem Kanal durchzogene Landschaft mit Ackerflächen

im Vordergrund und Stadtsilhouette in der

Ferne. Aquarell und Sepia/Papier. Rechts unten sign.

26,5 x 38 cm; unter Glas ger. - Lit. Thieme/Becker 36.

90.- €

249 NIJINSKY, VASLAV

Auge

(Kiew 1888/1890-1950 London) Gouache/Papier.

Verso sign. und dat. „1919“. 24,8 x 20,5 cm;

unter Glas ger.

400.- €

247

250 ERBACH, ALOIS

Hütte an einem Gebirgssee

(Wiesbaden 1888-1972 ebd.) Öl/Lwd. Rechts unten

sign. 60 x 70,5 cm.

220.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 73


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

251 SZÁNTÓ, LAJOS (LOUIS)

253

Auf Schemel lesendes Mädchen

(Vác/Ungarn 1889-1965 New York) Öl/Lwd. Rechts unten

sign. und dat. „9011“ (?). 60 x 46 cm. - Flickstellen.

500.- €

252 ENZINGER, HANS

Pferdefuhrwerk auf einer Dorfstraße

(Krumnußbaum 1889-1972 Wien) Öl/Holz. Rechts unten

sign. 10 x 8,5 cm; unter Glas ger.

400.- €

253 LEDA MIT DEM SCHWAN

Moderner Künstler des 20. Jahrhunderts

Farbkreide/Holz. Unten sign. „Mack 611 (XXX)“.

100 x 124 cm.

1.800.- €

252

251

74 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

254

254 MAGROTTI, ERCOLE

Fischerhaus an einem See in der Lombardei

(Mailand 1890-1967 Rom) Öl/Lwd. Links unten sign. 46 x 38 cm.

850.- €

255 HERRFELDT, MARCEL RENÉ

Weibliche Akte am Ufer eines Flusses

(Paris 1890-1965 München) Öl/Lwd. Links unten sign. 60,5 x 49,5 cm. -

Die Dargestellte im Vordergrund ist wahrscheinlich seine langjährige

Freundin, Muse und Geliebte, die Lyrikerin Germaine. Aus süddeutscher

Privatsammlung.

2.200.- €

255

256 MULLEY, OSKAR

Bildstock am Feldrain

(Klagenfurt 1891-1949

Garmisch) Öl/Malplatte. Rechts

unten sign. 23 x 40,5 cm;

unger. - Lit. Thieme/Becker 25,

Vollmer 3.

1.600.- €

256

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 75


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

258

257 HAER, ADOLF DE

Bildnis einer Frau mit Spitzenüberwurf

(Düsseldorf 1892-1945 bei Osnabrück) Pastell. Rechts unten sign. und dat. „(19)43“.

Ca. 83 x 61 cm; unter Glas ger.

850.- €

258 EPSTEIN, HENRI

Passanten am Quai eines Hafens in der Bretagne

(Lódz 1892-1944 Auschwitz) Öl/Lwd. Links unten sign. und dat. „1930“, verso auf dem

Keilrahmen num. „N. 63 3.M“. 16,5 x 27 cm.

3.200.- €

259 KERSSENBROCK, OTTO GRAF

Anwesen mit Parklandschaft im Herbst

(Schurgast 1894 geb.) Öl/Lwd. Rechts unten sign., rücks. Etikett mit Nr. „3785 / 31“ des V.B.K.

68 x 83 cm.

600.- €

260 LOREIN, VICTOR

257

Weiblicher Rückenakt

(Gent 1894-1954 Bodegem) Ölkreide/Karton. Rechts unten sign. Sichtmaß 86 x 75,5 cm;

unter Glas in Atelierrahmen.

2.800.- €

261 BILKO, FRANZ

Niederösterreichische Landschaft im Spätsommer

(Gumpoldskirchen 1894-1968 Baden) Aquarell. Links unten voll sign., Ortsbez. und Dat.

„Baden 42“. Sichtmaß 29 x 36 cm; in Passepartout und unter Glas ger.

300.- €

262 GARNEFF, KONSTANTIN

Zirkusclown

(Libjahowo/Bulgarien 1894-1966 München) Öl/Lwd. Links unten sign. und dat. „1955“.

77 x 60 cm.

800.- €

259

76 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

262

260

263 WAGULA, HANS

„Meeresbrandung bei Abbazia“

(Graz 1894-1964 ebd.) Öl/Malplatte. Rechts unten sign.,

verso betitelt. 43,5 x 34,5 cm.

500.- €

267 BÖKLEN, HILDE

Stillleben mit Blumen in einer Vase

(Stuttgart 1897-1987 ebd.) Öl/Lwd. Links unten sign.

und dat. „1936“. 41,5 x 37,7 cm.

190.- €

264 LE BRETON, CONSTANT

„Barques sur la Loire“

(Saint-Germain-des-Prés/Anjou 1895-1985 Paris)

Ruderboote am Ufer der Loire. Öl/Lwd. Rechts unten

sign., rücks. alter Galeriezettel. 38 x 55,5 cm. - Lit.

Vollmer 3.

140.- €

265 HUBER, ERNST

Kirche in Mühlwinkl

(Wien 1895-1960 ebd.) Aquarell. Links unten sign., Titel

verwischt. Sichtmaß 30,8 x 44,3 cm; in Passepartout

und unter Glas ger. - Lit. Thieme/Becker 18, Vollmer

2+6.

300.- €

266 BRUNNER, HANS ALEXANDER

Märchenszene

(Wien 1895-1968 ebd.) Aquarell/Papier. Links unten

voll sign. Sichtmaß 18,5 x 26,5 cm; in Passepartout und

unter Glas ger.

200.- €

268 RASMUSSEN, PETER CHRISTIAN

Landschaft mit Lagerhäusern

(Berlin 1897-1935 Birkerød) Aquarell. Links unten sign.

und dat. „1929“. Sichtmaß 38,5 x 57,5 cm; in Passepartout

und unter Glas ger.

20.- €

269 BUSCH, WALTER

Bäuerin beim Holzstapeln hinterm Bergbauernhof

(Leipzig 1898-1980 München) Aquarell. Rechts unten

sign. mit Ortsbez. „München / Elmen“. Sichtmaß

23,5 x 35,5 cm; in Passepartout und unter Glas ger.

250.- €

270 MALER DES 20. JH.

Der Hafen von Albufeira

Öl/Lwd. Rechts unten sign. „Leon F.“ (?). 46 x 87 cm.

350.- €

271 WESTMINSTER ABBEY IN

LONDON

Vedutenmaler des 20. Jh.

Kopie nach Canaletto ohne die Prozession der Knights

of the Bath im Vordergrund. Öl/Lwd. Links unten sign.

„Juan di Rua“ (?), verso betitelt „Omaggio a Canaletto“.

70 x 50 cm.

380.- €

272 KÜSTENLANDSCHAFT MIT

FELSEN

Marinemaler des 20. Jahrhunderts

Öl/Lwd. Links unten undeutl. sign. „A. B...“. 26 x 38,5 cm.

400.- €

263

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 77


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

273 MATEJKA-FELDEN, GERDA

Ovales Rasenstück mit Boden, Wiesenblumen und

Insekten

(Dehlingen 1901-1984 Wien) Öl/Platte. Rechts unten

monogrammiert „gmf“. Sichtmaß 43 x 32,5 cm.

300.- €

274 RAFFLER, MAX

Zwei Ansichten in Oberbayern

(Greifenberg am Ammersee 1902-1988 ebd.) Betitelt

„Schloß in Greifenberg am Ammersee“ und

„Lechbruck“. Aquarell und Gouache. Rechts oben bzw.

unten voll sign. Sichtmaß ca. 29 x 39 cm; je in

Passepartout und unter Glas ger.

400.- €

275 RAFFLER, MAX

Feldblumenstrauß in einem Steinzeugkrug

(Greifenberg am Ammersee 1902-1988 ebd.) Aquarell

über Bleistift auf chamoisfarbenem Papier. Rechts

unten voll sign. Sichtmaß ca. 39 x 28 cm; in Passepartout

und unter Glas ger.

150.- €

276 AIGNER, EDUARD

Südländische Landschaft mit Häusern und

Bäumen

(Neuhaus/Oberpfalz 1903-1978 München) Öl/Lwd.

Rechts unten sign. und dat. „(19)56“, verso betitelt

„Apennin-Landschaft“. 79 x 60,5 cm. - Lit. Vollmer 1,

Saur AKL 1.

950.- €

277 AIGNER, EDUARD

Ziegenhirtin mit ihren Tieren auf einem Feldweg

entlang einer Häusermauer

(Neuhaus/Oberpfalz 1903-1978 München) Öl/Lwd.

Verso Nachlasstempel. 50 x 64 cm. - Vermutlich

während seiner Italienreise 1956 entstanden.

600.- €

276

278 GRISELLI, OTTONE

Segelboote bei Sonnenuntergang in der Lagune

von Venedig

(Triest 1905-1984) Öl/Lwd. Links unten sign. und dat.,

verso betitelt „Bragozzo al tramonto“, sign. und dat.

„1970“. 70 x 100 cm.

200.- €

279 HEIDINGSFELD, FRITZ

Fischerboote an der Anlegestelle

(Danzig 1907-1972 Starnberg) Öl/Lwd. Links unten

sign., verso betitelt „Holl. Fischereihafen“. 70 x 100 cm.

120.- €

280 SCHWARTE-HELLWEG, HANS

Zirkusartisten beim Training

(Mährisch-Ostrau 1908-1977 Wien) Aquarell/

chamoisfarbenem Papier. Links unten sign. und dat.

„1953“. Sichtmaß 48,5 x 59 cm; unter Glas ger.

300.- €

281 HOFMANN, RICHARD

Blick auf eine hügelige Landschaft im Frühling

20. Jh. Öl/Malplatte. Links unten sign. Ca. 50 x 70 cm.

350.- €

282 GYUROVA, BRONKA

Dorf im Frühling

(Shumen 1910-1995 Buenos Aires) Öl/Holz. Rechts

unten kyrillisch sign., verso betitelt „Printemps“.

32,5 x 41 cm.

1.000.- €

283 MITTERFELLNER, ANDREAS

Angler an einem Wildbach im Gebirge

(Holzkirchen 1912-1972 München) Öl/Holz. Rechts

unten sign. 43,3 x 26 cm. - Rahmen an einer Stelle

bestoßen.

450.- €

284 LOISEL, WILHELM

Blick auf das Kraftwerk Innerfragant

(Ebenthal 1914-2005 Pörtschach) Aquarell. Verso

betitelt „Krafthaus und Ausgleichsbecken Innerfragant

...“. Sichtmaß 72,5 x 52,5 cm; in Passepartout und unter

Glas ger.

600.- €

285 GREINER, ANTON

Heiliger mit Buch

(Bamberg 1914-2006 ebd.) Mischtechnik/Papier.

Rechts unten sign. 78 x 30 cm; unter Glas ger.

- Farbverluste und kleinere Einrisse. - Lit. Vollmer 5.

220.- €

78 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

282

277

286 GREINER, ANTON

„Am Gardasee“

(Bamberg 1914-2006 ebd.) Kohlezeichnung. Rechts unten betitelt, sign. und dat. „(19)65“.

Sichtmaß 38,8 x 48,8 cm; in Passepartout und unter Glas ger. -

Lit. Vollmer 5.

140.- €

284

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 79


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

287 GRAUPNER, ERNST

Der Träumer

(Ingolstadt 1917-1989 München) Gouache/Karton.

Rechts unten sign. Ca. 60 x 40 cm; in Passepartout ger.

750.- €

288 KAHL, R.

Äpfel auf Streuobstwiese

M. 20. Jh. Aquarell und Gouache. Rechts oben sign.

und dat. „(19)58“. Sichtmaß 47 x 61 cm; in Passepartout

und unter Glas ger.

180.- €

289 SCHIMMEL, J.

Hügelige Landschaft mit Aussichtsturm

Deutschland, 20. Jh. Öl/Lwd. Rechts unten sign.

45 x 55 cm.

190.- €

290 DE NARDIS

Belebte Gasse in Italien mit Blumenmarkt

(Italienischer Maler des 20. Jh.) Öl/Lwd. Unten mittig

sign. 70 x 50 cm.

100.- €

291 PLAHL, FRIEDRICH

Blick auf die Hofburg in Wien

(Kitzbühel 1926 geb.) Aquarell. Links unten undeutlich

sign., rechts unten Ortsbez. und Dat. „2.11.52 Wien“.

Sichtmaß 25 x 35,5 cm; in Passepartout und unter Glas

ger. - PP fleckig.

300.- €

292 SCHILLINGER, HEINZ

Hopfenfeld am Dorfrand

(Nürnberg 1929-2008 ebd.) Aquarell. Rechts unten

sign. und dat. „(19)85“. Ca. 52 x 73 cm; unter Glas ger.

200.- €

293 SCHILLINGER, HEINZ

Blick auf Tauchersreuth

(Nürnberg 1929-2008 ebd.) Aquarell. Rechts unten

betitelt, dat. „20. September 96“ und sign. Sichtmaß

34 x 50 cm; in Passepartout und unter Glas in schöner

Blattsilberrahmung.

200.- €

294 SCHILLINGER, HEINZ

Dorfstraße in Franken

(Nürnberg 1929-2008 ebd.) Aquarell. Rechts unten

sign. und dat. „22. März 90“. Ca. 55 x 66 cm;

unter Glas ger.

200.- €

295 NEMETH, MIKLÓS

Badende an einem See

(Budapest 1934 geb.) Mischtechnik/Karton. Links

unten sign. 94,5 x 65 cm.

1.300.- €

296 WOLLNY, HELMUT

Boote an einem Karibikstrand

(Berlin 1935 geb.) Aquarell. Rechts unten sign.

Ca. 20,5 x 38 cm; in Passepartout und unter Glas ger.

50.- €

297 FRÜCHTESTILLLEBEN

Moderner Maler des 20. Jahrhunderts

Schale mit Äpfeln auf der Ecke eines Barocktisches. Öl/

Lwd. 46,3 x 40 cm.

20.- €

298 EICHNER-DIXON, PETER

(ATTRIB.)

Stadt am Fluss

(Mehring 1940-2020 Rückersdorf ) Öl/Hartfaserplatte.

60 x 88 cm.

100.- €

299 EICHNER-DIXON, PETER

(ATTRIB.)

Blick auf Burghausen

(Mehring 1940-2020 Rückersdorf ) Öl/Hartfaserplatte.

50 x 47 cm.

50.- €

300 OPHEUSDEN, JAN PETER VAN

Große Komposition ohne Titel

(Eindhoven 1941 geb.) Öl/Lwd. Rechts unten sign.

117 x 128 cm.

650.- €

287

301 PESCHKE, CHRISTIAN

Südliche Landschaft mit Booten am Ufer

(Säckingen 1946-2017) Öl/Holz. Links unten sign.

50 x 40 cm.

2.200.- €

80 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

300

301

302 KEERSMAEKER, JEAN DE

„Les superwomen au Musée“

20. Jh. Aquarell. Links unten sign. und dat. „(19)87“, verso betitelt. Sichtmaß 47 x 39 cm;

in Passepartout und unter Glas ger.

300.- €

295

303 STILLLEBEN MIT KRUG UND WEINTRAUBEN

Deutschland, M. 20. Jh.

Mischtechnik. Rechts unten sign. und dat. „Leidl 54“. Sichtmaß 56 x 77 cm; in Passepartout

und unter Glas ger.

450.- €

304 TARNOV, IGOR JURJEWITSCH

Stillleben mit Körben

(Bogoroditsk/Tula 1965 geb.) Öl/Lwd. Verso mit Künstlernamen und Titel bezeichnet.

80,5 x 80 cm.

400.- €

305 PUFFER, URSULA

Beduine mit Pferd

(Linz 1965 geb.) Öl/Lwd. Rechts unten sign. und dat. „Ursula 2006“. 90 x 120 cm; unger.

500.- €

305

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 81


GRAPHIK | BÜCHER

323

1 ABB. VON 7

321

321 WIERIX, HIERONYMUS (ATTRIB.)

Der heilige Hieronymus im Gehäus

(Antwerpen 1553-1619 ebd.) Kupferstich. Seitenverkehrte Kopie nach dem Stich von

Albrecht Dürer. Verso handschriftlich ausführliche Erläuterung. 24,3 x 18,6 cm; unter

Glas ger. - Bis zum Plattenrand beschnitten, leicht fleckig.

500.- €

322 DECKER, PAUL

„Die Landstraß und Platz im Gostnhof“

(Nürnberg 1677-1713 Bayreuth) Kupferstich aus „Nürnbergische Hesperides“, hg. von

Johann Christoph Volkamer um 1708/14. Sichtmaß 20,3 x 32 cm; in Passepartout und

unter Glas ger.

100.- €

323 VOLKAMER, JOHANN CHRISTOPH (HG.)

Sechs Blatt aus „Nürnbergische Hesperides“

(Nürnberg 1644-1720 ebd.) „Hummelstein“, „Das alte Schlößlein zu Ziegelstein“

(pag. 152 b), „Fontain in Herren Seutters Garten“ (pag. 172 c), „Im Wölkerischen

Garten“ (pag. 196), „Die Gegend bey Allerspach“ (pag. 232 b), Zimmer mit Blick auf

eine Gartenanlage (pag. 220 c); gestochen u.a. von I. C. Steinberger. Kupferstiche,

koloriert, um 1710. Sichtmaß ca. 32 x 21 cm; jeweils in Passepartout und unter

Glas ger. - Zwei etwas fleckig.

600.- €

324

1 ABB. VON 7

324 VOLKAMER, JOHANN CHRISTOPH (HG.)

Sieben Blatt aus „Nürnbergische Hesperides“

(Nürnberg 1644-1720 ebd.) „Prospect des Dutscheteichs“ (pag. 138 b), „Dutscheteich

- Messing Hämer“ (pag. 140), „Die alte Vestung bey Zirendorff“ (Pag. 146 a), „Im

Bretzen Garten“ (pag. 226 b), „Zabelshoff“ (pag. 216 c), „Großreuth“ (pag. 220 a),

gestochen u.a. von I. C. Steinberger und „Altro Prospetto e Palazzo sopra I monte del

Sr. Lucatello a St. Pietro“ (pag. 190) von Delsenbach gestochen. Kupferstiche,

koloriert, um 1710. Sichtmaß ca. 32,5 x 20,5 cm; jeweils in Passepartout und unter

Glas ger. - Papier manchmal etwas gebräunt.

700.- €

82 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GRAPHIK | BÜCHER

326

1 ABB. VON 5

325 PITTERI, GIOVANNI MARCO

Drei Apostelbildnisse

(Venedig 1702-1786) Kupferstiche nach Giovanni Battista Piazzetta (Venedig

1682-1754 ebd.). Sichtmaß ca. 37,6 x 30 cm; in Passepartout und unter Glas ger. -

Altersschäden, etwas fleckig, bis zur Plattenkante beschnitten, Randmängel.

350.- €

326 HANCARVILLE,

PIERRE-FRANÇOIS HUGUES D‘ (ATTRIB.)

Fünf antikisierende Darstellungen

(Nancy 1719-1805 Padua) Wohl nach Motiven antiker Vasen und Gemmen.

Kupferstiche mit orangefarben koloriertem Fond. Ca. 19 x 27 cm (3x), 15 x 39 cm (2x);

unter Glas ger.

1.000.- €

327 ALIAMET, JACQUES

Landschaft nach Nicolaes Berchem

(Abbeville 1726-1788 Paris) Unten betitelt „Paese di Nicolo Berghem dalla Galleria

Reale di Dresden / Paisage de Nicolas Berghem...“. Kupferstich. Verso Inventarzettel

von Schloss Salem, Raum 59, Objekt 40 sowie Aufkleber Sothebys. Platte 58

x 43,5 cm; unter Glas ger. - Stark fleckig.

300.- €

328 VASCELLINI, GAETANO

Büßende Maria Magdalena

(1745-1805, tätig in Florenz) Unten mit Widmung an den Fürstbischof von Bamberg

und Würzburg Franz Ludwig. Kupferstich auf Seide. Sichtmaß 42 x 31,5 cm; unter Glas

ger. - Fleckig.

20.- €

329 CHAUCHARD, JEAN BAPTISTE HIPPOLYTE

Carte Générale De L‘Empire D‘Allemagne

11 gefaltete Karten, 10 in jeweils 15 Segmenten auf Leinen aufgezogen, ca. 64 x 75

cm, davon eine Überblickskarte, eine Karte aus 6 Segmenten, 42 x 44 cm. Kupferstichkarten

mit Grenzkolorit. Verlegt bei Jean-Claude Dezauche (1745-1824), Paris.

Schuber in Buchform, roter Lederrücken mit Goldprägung.

400.- €

330 KRAUS, GUSTAV WILHELM

„Ansicht der Wein- und Theatiner Straße in München“

(Passau 1804-1852 München) Kolorierte Lithographie, späterer Abzug. Darstellung

23,7 x 39,4 cm; unter Glas ger. - Papier vergilbt. - Lit. Thieme/Becker 21.

20.- €

331 DREI ANSICHTEN VON DARMSTADT

19. Jh.

„Der Markt in Darmstadt“, „Der Louisenplatz und das Ludwigsmonument in

Darmstadt“, „Das Mühlthal bei Darmstadt“. Stahlstiche von Poppel, Rohbock u.a.

Sichtmaß je 12,5 x 17,5 cm; in einem Rahmen in Passepartout und unter Glas.

20.- €

332 MARX, ALEXANDER

„Gegend um Nürnberg“ und Schloss Thumenberg“

(Nürnberg 1815-1851 ebd.) Zwei kolorierte Stahlstiche. Sichtmaß 12,5 x 17,8 cm;

in Passepartout und unter Glas ger.

60.- €

333 KULSTRUNK, FRANZ

Autograph „An den Gast!“

(Radstadt 1861-1944 Salzburg) Zwei Seiten Text, dat. 29. Mai 1931, eine Seite

Tuschfederzeichnung mit Blick auf Salzburg vom Kloster Nonnberg aus gesehen,

signiert und dat. „31“, unten mit Widmung, Unterschrift und Dat. „17. Jäner 1931“.

Sichtmaß je 23 x 15,8 cm; in Passepartout und zusammen unter Glas ger.

20.- €

334 BRAQUE, GEORGES

„Nerée“

(Argenteuil 1881-1963 Paris) Prägedruck mit 23 Karat Goldauflage auf Arches-Bütten,

aus der Serie „Hommage aux bijoux de Braque“, erschienen posthum bei Baron

Herni-Michel Heger de Löwenfeld, mit dem Braque in hohem Alter von 79 Jahren

(von 1961-63) zusammen teuren Goldschmuck schuf. Unten im Prägedruck

bezeichnet, links unten Auflage „47/200“. Blatt 37,8 x 56 cm. - Oben leicht vergilbt,

sonst gut.

200.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 83


GRAPHIK | BÜCHER

335

335 MIRÓ, JOAN

Homenatge a Joan Prats

(Montroig 1893-1983 Palma de Mallorca) Farblithographie/Velin. 1971. Rechts unten

handsign., links bez. „H.C.“. 74 x 99,5 cm; unter Glas in Atelierrahmen. - Eines von nur

13 handsignierten H.C. (hors commerce) Exemplaren außerhalb der regulären

nummerierten Auflage von insgesamt 100. Mourlot 729.

2.800.- €

336 WACKER, RUDOLF

Frau am Herd

(Bregenz 1893-1939 ebd.) Lithographie. Rechts unten monogrammiert und dat.

„RW 25“. Blatt 42 x 29,5 cm; unter Glas ger. - Lit. Thieme/Becker 35, Vollmer 5.

400.- €

337 NEPO (NEPOMUCKY), ERNST

Muttergottes Maria mit Jesusknaben

(Dauba 1895-1971 Innsbruck) Radierung. Rechts unten voll sign. mit Dat. „1932“.

Platte 23,5 x 17 cm; unter Glas ger.

200.- €

338 DALÍ, SALVADOR

Auvergne S.N.C.F.

(Figueres 1904-1989 ebd.) Farblithographie/Bütten. Hg. WUCUA, 1969. Rechts unten

mit dem Trockenstempel als Signatur, links Auflage „1376/1700“. Sichtmaß 51 x 36 cm;

in Passepartout und unter Glas ger. - Lit. Vollmer 1.

290.- €

339 DALÍ, SALVADOR

Alpes S.N.C.F.

(Figueres 1904-1989 ebd.) Farblithographie/Bütten. Hg. WUCUA, 1969. Rechts unten

mit dem Trockenstempel als Signatur, links Auflage „1372/1700“. Sichtmaß

49,5 x 36 cm; in Passepartout und unter Glas ger. - Lit. Vollmer 1.

290.- €

340 SCHNEIDER, HERBERT

Garten mit Musizierenden & Paar

(Griesbach 1924-1984 Hinterthal/Tirol) Zwei Farblithographien. Rechts unten jeweils

bez. „Antes8“. 42 x 59 cm (Blatt 57 x 73 cm). - Starke Randmängel, geknickte Ecken mit

Löchern, teils fleckig, bei 1 Blatt Abriss links unten, Darstellung gut.

20.- €

341 HUNDERTWASSER, FRIEDENSREICH

341

„Good Morning City - Bleeding Town“

(Wien 1928-2000 an Bord der Queen Elizabeth 2 bei Neuseeland) Farbserigrafie mit

Metallprägungen. Unten rechts mit der Signatur „Friedensreich, 7. Febr. 1970 auf

Regentag“, „Serie O O“ sowie Auflage „7919/10.000“, Prägestempel der Herausgeberin

„Dorothea Leonhart München“, Druckereistempel Studio Quattro, Campalto-Venedig,

Trockenstempel des Kartonherstellers Fabriano und rechts „686 Giudecca 1969“. Blatt

85 x 55,8 cm; unter Glas ger.

800.- €

84 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GRAPHIK | BÜCHER

349

342 SPESSHARDT, HANS-JOACHIM

342

347 MINGOZZI, GIOVANNI (ATTRIB.)

Werbeplakat „Barbisio“ - um 1950

(Bologna 1891 geb.) In bunten Frack gekleideter Hase mit Hut vor schwarzem Grund,

unten bez. „Barbisio“. Farboffsetdruck. Rechts unten bez. „Grafiche Igiesse-Milano“.

138 x 99 cm. - Auf Karton montiert, restauriert.

180.- €

Fremde Mädchen

(Berlin 1935 geb.) Originalgrafik-Edition mit 6 eingebundenen, farbigen, vollformatigen

Siebdrucken, ca. 41 x 29 cm. Berlin, Rembrandt-Verlag 1969. Buchausgabe

arabisch nummeriert, hier 18/25. 30. S. Jedes Blatt einzeln sign., dat. und num.

550.- €

343 DIEHL, HANS-JÜRGEN

Zwei Blatt Graphiken

(Hanau 1940 geb., lebt in Berlin und New York) 1) „Reizung“; Radierung in drei Farben;

rechts unten monogrammiert und dat. „di 73“, links Auflage „59/100“; Blatt 85,5 x 65

cm. 2) Ohne Titel; Siebdruck in Schwarz- und Grautönen; rechts unten monogrammiert

und dat. „di 72“, links Auflage „91/165“; Blatt 86 x 61 cm.

100.- €

344 BREMER, UWE

Verschiedene Witwen

(Bischleben 1940 geb., lebt in Gümse/Wendland) Roman in 7 Kapiteln mit 12

Holzschnitten. Merlin Verlag 1989. Im Druckvermerk handsign. und dat., num.

Auflage 102/150. Lose beiliegender 13. Holzschnitt, ebenfalls num. „102/110“ und

handsign. 4° PppBd.

120.- €

345 BARTHELMES, JOHANNES

Zwei Akt-Fotografien

(Speyer 1953 geb.) „Atousa II“ und „Kreuzberger Treppenhäuser I“. Lambda Color Print

auf Kodak Endura Professional Paper. Jeweils limitierte Auflage 1/150. Auf dazugehörigem

Aufkleber handsign. 60 x 45 cm.

150.- €

346 BAZZI, MARIO

Poster „John Hopps“ - 1923

(Bologna 1891-1954 Mailand) Vor schwarzem Grund Weinflasche mit Figur des

Hermes, in seiner Hand verschiedene Flaggen, bez. „John Hopps & Sons Mazara del

Vallo“. Farboffsetdruck. Links sign. und dat. „Bazzi 1923“, links am Rand „Stampato dalla

Soc. A.P.E., Firenze“. 180 x 120 cm. - Auf Karton montiert, restauriert.

250.- €

348 SAVIGNAC, RAYMOND

Werbeplakat „Armagnac Ryst“ - um 1950

(Paris 1907-2002 Trouville-sur-Mer) Vor hellgelbem Hintergrund stilisierter Mann, der

mit Weinflaschen aus dem Keller kommt, oben Schriftzug „Armagnac Ryst“, unten

„Condom Gers“. Farblithographie. Unten links im Druck sign. „savignac“, rechts „A.

Mulcey St. Etienne“. 33 x 25 cm. - Auf Karton montiert.

50.- €

349 DAS GOLDENE EVANGELIENBUCH

VON ECHTERNACH

Faksimile-Edition und Kommentarband

Codex Aureus Epternacensis, Hs. folio 156142 des Germanischen Nationalmuseums

Nürnberg. Faksimile im Originalformat 31 x 44 cm; alle Blätter einzeln dem Original

entsprechend beschnitten, Handvergoldung in Echtgold (23 1/2 Karat) nach dem

Prinzip der mittelalterlichen Klosterwerkstätten. Einband aus Seide mit ziselierten,

vergoldeten Kupferbeschlägen in enger Anlehnung an die Rückseite des Prunkdeckels.

Kommentarband von Rainer Kahsnitz, 261 S. Hpgt. mit bedrucktem Überzug

unter Verwendung eines Motivs aus dem Codex Aureus. Zürich, Coron Verlag u.a.

1982. Num. Auflage 343/850.

750.- €

350 SCHNELLENBERG, TARQUINIUS U.A.

Arzneibuch

3 Bücher in 1 Bd.: „Von allerhand Arzneien“, „Das Ander Buch von Lebendiger

Abcontrafactur etlicher gemeinen Kreuter“, „Experiment Büchlein von XX Pestilentz

wurtzeln“. Mit zahlreichen Pflanzenholzschnitten. Deutschland, um 1550. Kl.-8° Ldr.

- Starke Gebrauchsspuren, Titelblatt fehlt, Papier gebräunt, neu gebunden, einige

Seiten der Vorrede und des Registers an den Ecken ausgebessert.

200.- €

351 HILDEBRAND, JOHANN

Ein sehr nutzliche Ordnung vnd Regiment, Wie man sich zu disen jetzigen

gefährlichen Zeiten vor der Pestilentz, welche in Oesterreich diß Jar, auch vmb

vns herumb vnd anderer Orthen einerissen, hüten soll

Ingolstadt, in der Ederischen Druckerei durch Andreas Angermayer 1607. 336 S. mit

zwei Taf. Kl.-8° Ldr. - Neu gebunden, Titelblatt repariert, einige Ecken unterlegt, 1. Tafel

nur halb vorhanden, Vorsatz neu beschriftet.

200.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 85


GRAPHIK | BÜCHER

352 HILLEPRAND, GERARD

Politica Austriaca in imperatoribus Austriacis

Eorumque Virtutibus adumbrata, ac in Augustissimo Caesare, Carolo VI. Wien, Johann

Baptist Schönwetter 1717. 187 S. mit gest. Frontispiz und 13 Porträt-Kupfern der

habsburgischen Kaiser. 4° Ldr. d. Zt. - Wasserrandig und stockfleckig, Papier gebräunt,

Titel mit Vorwort stärker beschädigt, Portrait Friedrich IV., Maximilian I., Karl V.,

Ferdinand I. fehlen.

80.- €

353 STAHL, GEORG ERNST

Erste (bis sechste) Eröffnung des wahrhafftigen Schlüssels

zu der richtig- und gründlichen Erkänntniß derer menschlichen Leibes=Gebrechen.

Leipzig, Johann Christoph Cörner 1722. S. 1-642. Kl.-8° Ldr., neu gebunden.

200.- €

354 STAHL, GEORG ERNST

Siebende (bis zwölffte) Eröffnung des wahrhafftigen Schlüssels

zu der richtig- und gründlichen Erkänntniß derer menschlichen Leibes=Gebrechen.

Leipzig, Johann Christoph Cörner 1738 und. 1723. S. 644-1300 und Register,

Titelkupfer. Kl.-8° Ldr., neu gebunden.

200.- €

355 STAHL, GEORG ERNST ODER

JOHANN CHRISTIAN DIEDERICUS (DIETRICH)

Des Andern Haupt=Theils Erste (bis sechste) Eröffnung des wahrhafftigen

Schlüssels

zu der richtig- und gründlichen Erkäntniß derer menschlichen Leibes=Gebrechen.

Leipzig, Johann Christoph Cörner 1724. S. 1301-1960. Kl.-8° Ldr., neu gebunden.

200.- €

356 HAYE, THOMAS

Regle horaire universelle

pour tracer des Cadrans Solaires sur toutes sortes de Plans réguliers, Déclinants &

Inclinez (...) Avec un abrégé de la Sphère pour donner une connoissance des Cercles

et Méridiens qui la composent. Paris Jacques Vincent 1726. 88 S. mit 44 Taf. Ldr. 8°. -

Rücken beschädigt, Papier lichtrandig und fleckig.

300.- €

357 WINSLOW, JACOB

Anatomische Abhandlung von dem Bau des menschlichen Leibes

2 Bände in 1 Buch: „Tractat von den frischen Knochen“, 455 S. und „Tractat von den

Musceln“, 592 S. Berlin, Johann Andreas Rüdiger 1733. Kl.-8° Ldr. - Titelblatt fehlt, neu

gebunden, Vorbericht des Übersetzers repariert.

200.- €

358 KÖNIG VON PREUSSEN FRIEDRICH II.

Poetische Werke des Weltweisen zu Sans-Souci

Aus dem Französischen nach der Lioner Ausgabe übersetzt, mit beigefügten

Abweichungen der Berliner Ausgabe. 250 S. Und: Poetische Werke des Weltweisen zu

Sans-Souci. Zweiter Teil. Aus dem Französischen übersetzt und mit verschiedenen

ganz neuen Stücken vermehret. 158 S. 1760. Und: Vermischte Werke des Weltweisen

zu Sans-Souci. Dritter Theil. Aus dem Französischen übersetzt. 1761. 224 S. Alle drei

Teile in einem Band. Kl.-8° (18 x 11 cm) Halbleder mit Rückentitel in Gold „Werke des

Weltweisen zu Sans-Souci“. - Titelblatt durchschlagend, Rücken und Kanten

bestoßen.

90.- €

359 MAI, FRANZ ANTON

Unterricht für die pfälzischen Hebammen

Zum Gebrauch der Vorlesungen in der Ammenschule zu Mannheim. 2. verb. Auflage.

Mannheim, Christian Friedrich Schwan 1782. 196 S. Kl-8° PppBd. - Einband mit

Gebrauchsspuren.

200.- €

360 HEINE, WILHELM

Reise um die Erde nach Japan

An Bord der Expeditions-Escadre unter Commodore M. C. Perry in den Jahren 1853,

1854 und 1855, unternommen im Auftrage der Regierung der Vereinigten Staaten.

Deutsche Originalausgabe. Band 1+2 in 1 Buch. Mit jeweils 5 vom Verfasser nach der

Natur aufgenommenen Ansichten in Tondruck, ausgeführt in Holzschnitt von Eduard

Kretzschmar. Leipzig, Otto Kurfürst o.J. 321 und 375 S. mit 9 (von 10) Taf. - Titel und

Vorstücke zu Bd. 2 fehlen, Titel mit Schabstelle, Papier fleckig.

102.- €

361 JOCHAM, MAGNUS

362

Vollständiges Gebetbuch für katholische Christen

Sulzbach, J. E. Seidel 1869. 8. Auflage. 608 S. mit 1 Stahlstich. 16° OLdr. mit

Silberbeschlägen sowie Silberschließe mit Farbsteinbesatz.

362 KASSETTE MIT ARCHITEKTURFOTOGRAFIEN

120.- €

Nürnberg, 1940

Lederbespannte, aufklappbare Kassette mit Wappenprägung und vier applizierten

blauen Farbsteinen auf dem Deckel, innen auf Deckblatt bez. „1896-1940 Seinem

treuen, unermüdlichen Mitarbeiter Herrn Hans Kühhorn in Dankbarkeit u.

Wertschätzung zugeeignet. Michael Held Hoch - Tief - Eisenbetonbau Nürnberg“,

handschriftliche Auftragschronik, zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotografien mit

Nürnberger Architektur- und Baustellenansichten von Fritz Hummel, auf Karton montiert

und teils datiert bzw. beschriftet. 14 x 45,5 x 36 cm. - Geringfügige Altersspuren.

2.000.- €

363 LEYMARIE, JEAN

Marc Chagall - Glasmalereien für Jerusalem

Monte Carlo, André Sauret 1962. 212 S. mit 2 Originallithographien von Chagall, 36

von Charles Solier auf Stein übertragenen Entwürfen sowie diversen farbigen und

S/W-Abb. 4° OLwd. mit ill. SchUmschl. und Cellophanhülle.

150.- €

86 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de

356


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

381 DIONYSOS,

SOG. NARZISS VON POMPEJI

Gießerei Michele Amodio, Napoli - 2. H. 19. Jh.

Auf profiliertem Sockel stehende Figur eines Jünglings

mit Ziegenfell über der linken Schulter. Bronze,

schwarz patiniert. Bronze. Am Sockel bez. H. 62 cm. -

Oberfläche oxidiert. - Nach dem Original aus einer Villa

in Pompeji, welches sich heute im Archäologischen

Nationalmuseum in Neapel befindet.

750.- €

382 BÜSTE

Römisch

Auf profiliertem Sockel Büste eines glatzköpfigen

Mannes in Toga. Terrakotta. H. 14 cm. - Altersspuren.

2.000.- €

383 JÜNGLING

Gießerei R. Bellair & Co., Berlin - 19. Jh.

Über profiliertem Holzpostament auf Plinthe an einem

Baumstamm stehender junger Akt nach antikem

Vorbild. Metallguss, schwarz patiniert. Rückseitig

Gießereistempel. H. 70 cm. - Oberfläche oxidiert.

400.- €

384 CLODION, CLAUDE MICHEL

Paar figürlicher Kaminleuchter

(Nancy 1738-1814 Paris) Auf kannelierten Säulenstümpfen

aus rotem, grau-weiß gemasertem Marmor

ein auf einem Natursockel sitzender, vollplastischer

Putto bzw. ein an einen Baumstamm gelehnter Putto

als Faun, in den Armen je zwei geschwungene, von

Weinlaub umrankte Leuchterarme mit vasenförmigen

Tüllen haltend. Bronze, dunkelbraun patiniert. Jeweils

am Sockel signiert. H. 42 cm.

1.500.- €

381

384

382

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 87


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

385 PAAR BÜSTEN

Frankreich, 19. Jh.

Vollrund gestaltete, detailreich gearbeitete Büsten auf

profiliertem Säulenstumpf mit quadratischer Plinthe,

Büsten der Philosophen Voltaire und Jean-Jacques

Rousseau nach Pierre-Philippe Thomire (1751-1843).

Bronze, braun patiniert, grauer Marmor. H. 29 und

29,5 cm. - Ecken leicht bestoßen.

1.200.- €

386 RICHARD WAGNER

A. 20. Jh.

Vollrund gearbeitete und detailreich gestaltete Büste

des deutschen Komponisten (1813-1883). Carrara-

Marmor. H. 42 cm.

1.500.- €

387 GEORGII, THEODOR

385

Josef Hoffmann

(Borowitschi/St. Petersburg 1883-1963 Eßlingen am

Neckar) Vollrund gestaltete Büste des österreichischen

Architekten, Designers und Mitgründer der Wiener

Werkstätten. Stuck. Rückseitig signiert und datiert

„1929“. H. 35,5 cm. - Vgl. Regine Stefani, Der Bildhauer

Theodor Georgii 1883-1963. Biographie und

Werksverzeichnis, 2013, S. 409, Abb. 156.

1.800.- €

388 PATTARINO, EUGENIO

Heiliger Georg als Drachentöter

(1885-1971) Auf Natursockel vollplastisch gearbeitete

und sehr detailreich gestaltete Szene des Kampfes.

Keramik, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 41

cm. - Blattspitze an Lanze bestoßen und geklebt.

300.- €

389 ZACHRISSON, RUTH

Zwei Tänzerinnen

(Schweden 1890-1949) Über profilierter Plinthe und

rechteckigem, konischem Sockel vollrund gestaltete

weibliche, tanzende Akte. Bronze, goldbraun patiniert.

H. 36 und 37,5 cm, ges. 40,5 und 42 cm. - Zachrisson

ist die Gattin des Malers Eduard Bechteler.

1.900.- €

390 BÜSTE EINES JÜNGLINGS

1. H. 20. Jh.

Über quadratischem Marmorsockel vollrund gestaltete

Büste eines Jünglings. Bronze, schwarz patiniert.

Unleserlich monogrammiert. H. 41 cm.

300.- €

391 MAO TSE-TUNG

386 387

20. Jh.

Auf rechteckigem Sockel stehende Figur im Mantel

mit erhobenem rechtem Arm, Sockel mit chinesischer

Inschrift. Bronze, goldfarben patiniert. H. 35 cm. -

Altersspuren.

400.- €

88 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

392 BREKER, ARNO

Junge Venus

(Elberfeld 1900-1991 Düsseldorf ) Kniender, weiblicher,

sich nach hinten auf die Arme stützender Akt. Bronze,

braun patiniert. Am Bein signiert, nummeriert

„135/300“, Gießerei Venturi Arte. 20 x 27 x 16 cm. -

Dieses Exemplar ist im ARTES-Archiv registriert. -

Lit. Vollmer 1, Saur AKL 14.

2.400.- €

393 MAX RENNER

Mädchen

(Nürnberg 1900-1974 Schwabach) Auf Sockel

stehende, vollrund gearbeitete, lächelnde Figur. Holz,

geschnitzt. H. 69 cm. - Max Renner war 1947

Gründungsmitglied des Schwabacher Künstlerbundes.

- Provenienz: Nürnberger Privatsammlung.

300.- €

394 SMIGAY, LEO

Frauenbüste

(Chojno/Warthe 1900-1970 Nürnberg) Stilisierte Figur,

sich selbst haltende Frau mit Schleier. Marmor. H. 43

cm. - Provenienz: Nürnberger Privatsammlung.

500.- €

392

395 SMIGAY, LEO - ZUGESCHRIEBEN

Träumende

(Chojno/Warthe 1900-1970 Nürnberg) Stehende Figur in langem Mantel. Terrakotta,

gefasst. H. 31 cm. - Provenienz: Nürnberger Privatsammlung.

150.- €

396 SMIGAY, LEO - ZUGESCHRIEBEN

Kauernde

(Chojno/Warthe 1900-1970 Nürnberg) Stilisierte Form. Holz, geschnitzt. H. 28 cm.

- Provenienz: Nürnberger Privatsammlung.

100.- €

397 SMIGAY, LEO - ZUGESCHRIEBEN

Weinende

(Chojno/Warthe 1900-1970 Nürnberg)

Auf Sockel kniende, in ihr Schultertuch

weinende Frau. Terrakotta, gefasst. Am Sockel

undeutlich monogrammiert und datiert.

H. 28 cm. - Brandriss. - Provenienz:

Nürnberger Privatsammlung.

180.- €

389

394

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 89


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

399

398 DIONYSE, CARMEN

Anna Selbdritt

(Gent 1921-2013) Stark abstrahierte Skulptur, teils

durchbrochen. Unten Ritzsignatur. Keramik,

eingebrannte Emailfarben in Schwarzbraun mit

Silberpartien. 42 x 23 x 18 cm. - Dionyse studierte von

1938-1946 an der Königlichen Akademie für Schöne

Künste in Gent. Sie erhielt 1958 den Grand Prix der

Weltausstellung in Brüssel und wurde in die

International Academy of Ceramics (IAC) aufgenommen.

380.- €

399 ANATOL (HERZFELD, KARL-HEINZ)

Engel

(Insterburg/Ostpreußen 1931 geb.) Auf Plinthe

stehende Figur. Eisenplatte, mit dem Schneidbrenner

ausgeschnitten. Auf Sockel signiert. H. 49,5 cm.

550.- €

400

400 PESCHKE, CHRISTIAN

Liebespaar

(Säckingen 1946 geb.) Auf rechteckiger Plinthe in den

Knien leicht gebeugte männliche Figur, der ihm

zugewandte und auf seinem Schoß sitzende weibliche

Akt mit lockigen, roten Haaren. Holz, vollrund

geschnitzt und farbig gefasst. Am Sockel signiert und

bez. „E.A.“ H. 60 cm. - Lit. F. Vicentini, Christian Peschke,

S. 106f.

4.900.- €

401 KLEINPLASTIK

19. Jh.

Vollrund gestaltete, weibliche Hand mit floral

verziertem Ärmel. Elfenbein. H. 11,5 cm.

300.- €

402 ELEFANTENPARADE

1. H. 20. Jh.

Über profilierten Stützen leicht gebogener Steg mit

fünf vollrund gestalteten Tieren im Verlauf. Elfenbein.

23 x 8 cm. - Zwei Stoßzähne verloren.

200.- €

403 LÖWENFAMILIE

1. Dr. 20. Jh.

Vollrund gestalteter, liegender Löwe mit zwei Jungen.

Elfenbein. 13 x 5 x 4,5 cm. - Babypfote und Schwanz

verloren.

200.- €

404 SELTENER GOTISCHER

HOLZLEUCHTER

1. H. 15. Jh.

Hoher Zylinderfuß mit Profilrillen, Balusterschaft,

Traufschale mit Eisendorn. Holz, gefasst. H. 36 cm. -

Altersschäden.

1.200.- €

405 WANDPANEEL OD.

TÜRFÜLLUNG

17. Jh.

Hochrechteckiges Segment mit Fabelfiguren und

Rankenwerk im Hochrelief. Eiche. 26,5 x 44 cm.

20.- €

90 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

406

404

407

406 HOLZMODEL MIT ABDRUCK

Dat. 1709

Runde Form mit tiefgeschnittener Darstellung

eines Trompeters zu Pferd im Heerlager, bez. „ICC

1709“, verso bekrönter Doppeladler. Obstholz.

Ø 12,5 cm.

1.200.- €

407 GROSSER HOLZMODEL

18. Jh.

Tiefgeschnittene Darstellung eines Offiziers zu Pferd.

Obstholz. 40 x 29 cm. - Altersspuren.

650.- €

408 BACKMODEL

18. Jh.

Tiefgeschnittene Darstellung einer Dame mit Fächer,

verso Blumenbuketts. Holz. 23,5 x 12 x 3,5 cm. - Altersspuren,

wurmstichig.

150.- €

409 BACKMODEL

18. Jh.

Fünf tiefgeschnittene Motive, u.a. Herz mit Fatschenkind,

Pfau, Wiege. Obstholz. 33 x 13,5 x 3 cm. - Trocknungsriss,

wurmstichig.

150.- €

410 ZWEI BACKMODEL

MIT DAMENFIGUREN

18. Jh.

Hochrechteckige, tiefgeschnittene Darstellung.

Obstholz. 36,5 x 14,5 x 2 cm. - Wurmstichig, spätere

Einfassung.

300.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 91


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

412

411

414

411 BACKMODEL

18. Jh.

Runde Form mit tiefgeschnittener Darstellung einer

Stadtmauer, darüber schwebender Ballon mit

Schiffsrumpf, umgebender Blattkranz, verso

geschnitzte Handhabe. Obstholz. Ø 20 cm. - Trocknungsspuren.

1.000.- €

412 AUF DEM JAHRMARKT

2. H. 18. Jh.

Rechteckige Tafel mit vielfiguriger Szene im Hochrelief,

im Vordergrund zwei dressierte Hunde in Kostümen

und ihr Dompteur in Uniform mit Trommel, dahinter

das Schauspiel betrachtende Zuschauer und

Markstände. Laubholz, teils farbig gefasst. Rücks.

Brandstempel „Eigentum des Stadtmuseums Meissen“

sowie Klebezettel der Sammlung Otto Horn. 51,5 x 33 cm,

ger. - Altersspuren, minimale Fassungsschäden.

3.500.- €

413 LANGRAUBANK

E. 18. Jh.

Langer Vierkant-Korpus; teils gepunzter Dekor sowie

Besitzermonogramm und Datierung „1785“. Obstholz.

L. 75 cm. - Altersspuren.

300.- €

92 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

415 425

414 ZWEI PUTTI ALS ALLEGORIE

DER WISSENSCHAFT

Wohl Niederlande, 18. Jh.

Über Volutensockel auf einer Kugel sitzende Putti mit

lockigem Haar und faltenreich drapiertem Hüfttuch,

eine Erdkugel mit Zirkel bzw. einen Globus haltend.

Holz, geschnitzt, weiß gefasst und teilweise vergoldet.

H. 54 cm. - Geringfügige Altersspuren, kleinere

Fehlstellen.

2.900.- €

415 POSAUNENENGEL

ALS BEKRÖNUNG

18. Jh.

Auf Wolkenband sitzender Engel im langen Gewand

die Posaune blasend, weit geöffnete Flügel, in der

linken Hand ein von Lorbeer umkränztes Monogramm

„AO“ haltend. Lindenholz, geschnitzt, schwarzbraun

gefasst und teilweise vergoldet. 32 x 29 x 13 cm.

500.- €

416 KLEINES BACKMODEL MIT

STERN

Um 1800

Tiefgeschnittene Darstellung eines Trompeters zu

Pferd, rückseitig Stern. Obstholz.

15 x 11,5 x 2,5 cm. - Altersspuren.

150.- €

417 BACKMODEL

Um 1800

Tiefgeschnittene Darstellung einer Dame in detailreich

verziertem Kleid. Holz.

41 x 18 x 3 cm.

400.- €

418 GROSSER BACKMODEL MIT

DAME

Um 1800

Hochrechteckige Form mit tiefgeschnittener

Darstellung einer Dame in detailreich verziertem

Gewand. Obstholz. 50 x 19,5 x 2,5 cm. - Wurmstichig.

400.- €

419 BACKMODEL MIT HUSAR

Anf. 19.Jh.

Tiefgeschnittene Darstellung eines Reiters in Uniform.

Obstholz. 42,5 x 29,5 x 2,5 cm. - Trocknungsriss,

Altersspuren.

280.- €

420 GROSSER BACKMODEL MIT

HUSAR

Anf. 19. Jh.

Hochrechteckige Form mit tiefgeschnittener

Darstellung eines Husaren mit Pferd. Obstholz.

42 x 29 x 2,5 cm. - Altersspuren.

280.- €

421 BACKMODEL MIT REITER

Anf. 19. Jh.

Tiefgeschnittene Darstellung eines uniformierten

Trompeters in Uniform. Obstholz. 20,5 x 13 x 2 cm. -

Altersspuren.

150.- €

422 BACKMODEL MIT KATZE

Anf. 19. Jh.

Hochrechteckige Form mit ganzfiguriger Darstellung

einer Bäuerin, verso sitzende Katze. Obstholz.

21,5 x 13 x 3,5 cm. - Wurmstichig.

150.- €

423 SPRINGERLEMODEL

19. Jh.

Rechteckige Form mit 98 bzw. 153 kleinen, tiefgeschnittenen

Blüten. Obstholz.

39,5 x 19 x 3 cm. - Altersspuren.

180.- €

424 SPRINGERLEMODEL

19. Jh.

20 verschiedene, tiefgeschnittene Motive. Obstholz.

20 x 11 x 3 cm.

120.- €

425 BACKMODEL

19. Jh.

Hochrechteckige Form mit acht detailreich

tiefgeschnittenen Figuren. Obstholz.

28 x 14,5 cm.

750.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 93


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

431

426 BACKMODEL

19. Jh.

Zehn tiefgeschnittene Darstellungen von Münzen. Obstholz. 40 x 11,5 cm.

390.- €

427 FIGÜRLICHER FASSRIEGEL

19. Jh.

Halbrund geschnitzt in Form eines Fisches. Eichenholz, dunkel gebeizt. 46 x 16 cm.

- Altersspuren.

90.- €

428 TRICHTERGRAMMOPHON „HIS MASTER‘S VOICE“

The Grammophone Company ltd., A. 20. Jh.

Holzkorpus, seitlicher Kurbelaufzug, großer reliefierter Trichter. Am Korpus Label. Ca.

65 x 65 x 45 cm. - Funktionsfähig.

100.- €

429 QUERFLÖTE UND SPIELMANNSFLÖTE

Markneukirchen, Oskar Adler - 1. H. 20. Jh.

Querflöte mit neun Klappen und sechs ungedeckten Grifflöchern, zweifach gemarkt.

Spielmannsflöte eine Klappe und sechs ungedeckte Grifflöcher, ungemarkt. L. 37 und

69 cm. - Altersspuren.

140.- €

430 FALTFÄCHER IM SCHAUKASTEN

Wohl Frankreich, 18. Jh.

Holzstege mit polychromer Malerei, beidseitig zentrale Kartusche mit galanter Szene,

umgeben von kleinteiligen Chinoiserien. Holz, partiell vergoldet. 38 x 22 cm. - Altersspuren.

250.- €

431 SCHREIBSCHATULLE

England, M. 19. Jh.

Aufklappbarer Korpus mit floral graviertem, einklappbarem Bügelgriff, lederbesetztes

und goldgeprägtes Eingericht zur Aufbewahrung von Papier und Schreibgerät,

teilbare Schreibfläche mit Dokumentenfächern sowie beschreibbare Tafeln mit

Wochentageinteilung, zwei Glas-Tintenfässchen. 31 x 22 x 15 cm. - Altersspuren.

700.- €

434

432 LACKSCHATULLE MIT CHINOISERIE

Wohl Frankreich, um 1900

Auf Ballenfüßen sechseckiger Korpus mit anscharniertem Klappdeckel; die Seiten mit

Ornamenten, auf dem Deckel rundes Bildfeld mit figürlicher chinoiser Szene

umgeben von Gitterornamenten. Holzkorpus mit Lackdekor in Gold- und Rottönen

auf schwarzem Grund. 12 x 24 x 21 cm. - Altersspuren, Lack stellenweise verloren

oder schadhaft.

80.- €

433 PRÄZISIONSWAAGE

Fa. Hauptner, Berlin/Solingen - um 1920

Auf drei, teils verstellbaren Füßen Marmorplatte, darüber fünfseitig verglaster Kasten

mit aufschiebbarer Front, Balkenwaage mit Senklot, Skalen, Gewichtsatz, Pinzette, „Nr.

3115“. 42 x 41 x 28 cm. - Altersspuren.

80.- €

434 KOPF EINES MANNES

Nach römischem Vorbild, wohl 18. Jh.

Auf Standfuß montierter, vollrund gestalteter Kopf eines bärtigen Mannes mit

lockigem Haupt, die Stirnpartie leicht ärgerlich verzogen. Bronze, dunkelbraun

patiniert. H. 67 cm. - Hinterkopf nur fragmentarisch erhalten.

2.000.- €

94 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

435

440

438 MARIO-VIALI-PREIS

Venedig, 1988

Über Marmorsockel auf einem Drachen stehende Figur des heiligen Georgs mit

Schild, Schwert und Lanze. Bronze, patiniert. Rückseitig bez. „Premio Mario Viali 1988“.

H. 26 cm. - Preis der Vereinigung „Panathlon International“, die 1951 u.a. von Mario

Viali gegründet wurde.

120.- €

439 GROSSES PAAR KRATERVASEN

435 ALLEGORIE

18./19. Jh.

Im faltenreichen gestalteten, antikisierenden Gewand sitzender, bärtiger Mann, Buch

und Schwert haltend. Bronze, goldbraun patiniert. H. 20 cm. - Schwertklinge fehlt.

350.- €

436 TAFELAUFSATZ

Frankreich, um 1800

Auf quadratischem Postament Säulenstumpf mit Löwe und Amor sowie floralen

Applikationen, darauf auf einem Bein stehender, vollplastischer, geflügelter Putto,

einen Stab haltend. Bronze, vergoldet. H. 40 cm. - Glasschale verloren, Altersspuren.

450.- €

437 DREI EIDECHSEN

Wohl Österreich, 19. Jh.

Vollplastische Figuren. Bronze mit unterschiedlicher Patina. L. 9,3 - 15 cm. - Vgl. Die

Beschwörung des Kosmos, Europäische Bronzen der Renaissance, Kat. 104, S. 232,

dort 16. Jh.

280.- €

441

Neuzeitlich

In antikisierendem Stil mit umlaufendem, vielfigurigem Fries und Widderkopfapplikation.

Masse. H. 77 cm.

300.- €

440 DEKORATIVES SÄULENPAAR

19. Jh.

Auf profilierter, quadratischer Basis der leicht konische Säulenschaft. Marmor, Holz,

farbig gefasst. H. 53 cm. - Altersspuren, Kapitelle verloren.

300.- €

441 PIETRA-DURA-BILDPLATTE

Florenz, 19. Jh.

Querrechteckige Schieferplatte mit Darstellungen von vier tanzenden Musikern in

Tracht. Verschiedene Marmorarten und Halbedelsteine. Rückseitig altes Auktionsetikett.

30 x 20,5 cm. - Eine Ecke geringfügig bestoßen.

400.- €

442 TAZZA

Italien, um 1900

Über abgesetztem Standfuß Schale mit ausladendem Rand. Mit roten, weißen und

gelben Adern durchzogener Marmor. H. 17 cm, Ø 24 cm. Riss am Schaft.

350.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 95


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

443

447 KOPF EINES SCHWARZBÄREN

Kanada

Präparierter Kopf eines Ursus Americanus. CITES-Bescheinigung von 2013 liegt vor.

200.- €

443 SELTENES LUNTENSCHLOSSGEWEHR

17./18. Jh.

Glatter, gewickelter, teils goldtauschierter Rundlauf mit halbrunder Kimme, seitliche

Pulverpfanne und gefederter Luntenhahn, schlanker Holzschaft mit durchbrochen

gearbeitetem geometrischem, floralem Eisenbeschlag, hinter dem Lauf vertiefte

Elfenbeinplatte mit Punze, Lauf mehrfach mit Lederschnüren umwickelt, eiserner

Ladestock. Holz. L. 183 cm. - Altersspuren.

1.800.- €

444 ARMBRUST-BOLZENSCHNEPPER

448 HEILIGE BARBARA UND HEILIGER STEPHANUS

In gotischem Stil

Über Löwenfüßen auf polygonalem Sockel stehende, vollrund geschnitzte Figuren in

langen, faltenreichen Gewändern; die bekrönte Heilige mit ihren Attributen Kelch

und Buch sowie der barfüßige Erstmärtyrer Stephanus als Diakon der Jerusalemer

Urgemeinde mit aufklappbarem Kästchen in Form einer Kirche. Elfenbein. H. 12 und

12,5 cm. - Altersspuren, je ein Fuß ergänzt. - Provenienz: seit 1960 Sammlung Walter

Vonficht/Allgäu.

2.200.- €

M. 18. Jh.

Eisenbogen mit grünlichem Wollaufputz und Strickverankerung, leicht gebauchte

Nussholzsäule, Oberseite und Wangenkante mit teils geschwärzter Beinzier,

Bolzenrinne und Lager aus Bein, eisernes Klappenschloss mit Stecher und

Abzugsbügel. L. 66 cm. - Bolzenhalter fehlt.

1.600.- €

445 PERKUSSIONSGEWEHR

18. Jh.

Oktogonaler, gezogener Lauf, Nussholzvollschaft mit Kolbenfach, floral beschnitzt

mit Hirschmotiv, hölzerner Ladestock mit Messingdopper, Messinggarnitur, gravierte

Schlossplatte unleserlich bezeichnet (viell. Lichtenfels?). L. 107 cm.

450.- €

446 ZWEI DUELL-PISTOLEN

19. und 20. Jh.

Perkussionspistole: Fa. Dikar, Modell „Kentucky“, Kal. 45, Oktogonalschaft, Kimme,

Messingkorn, Nussholzschaft. Steinschlosspistole: Fa. Brander, Nussholzvollschaft mit

Eisengarnitur, Ladestock mit Metalldopper, der Rundlauf über der Kammer

oktogonal. L. 36 und 40 cm.

300.- €

444

448

96 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

450

449 ZWEI GEFLÜGELTE PUTTENKÖPFE

Anf. 20. Jh.

Halbrund gestaltete, von Gefieder umgebene Köpfe mit lockigem Haar. Elfenbein.

H. 3 cm.

100.- €

450 ANNA SELBDRITT

2. H. 15. Jh.

Auf Natursockel sitzende heilige Anna im faltenreich drapierten Gewand, neben ihr

die Tochter Maria mit dem geöffneten Buch sitzend, den auf ihrem Knie stehenden

Jesusknaben mit der rechten Hand stützend. Laubholz, geschnitzt, rückseitig

gehöhlt, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 82 cm. - Altersspuren, Sockel

beschädigt, Fassung teilweise übergangen.

9.500.- €

451

451 AUFERSTEHUNGSCHRISTUS

Spanien od. Süditalien, 15./16. Jh.

Auf Holzplinthe stehender Christus in faltenreich drapiertem Mantel um Schulter

und Hüfte, die Fahne in seiner rechten Hand haltend. Laubholz, geschnitzt, farbig

gefasst und teilweise vergoldet. H. 76,5 cm. - Altersspuren, Fassungsverluste, Fahne

später.

500.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 97


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

452 MONDSICHELMADONNA

Umkreis Niklas Werkmann, um 1500

Auf polygonaler Plinthe im Kontrapost stehende Muttergottes, den Mantel faltenreich mit ihrer

linken Hand gerafft, der auf ihrem Arm sitzender Jesusknabe eine Kugel haltend, das bekrönte

Haupt Mariens mit langem, gewelltem, über ihre Schultern fallendem Haar, zu ihren Füßen

Mondsichel mit plastisch gearbeitetem Gesicht. Lindenholz, halbrund geschnitzt und rückseitig

gehöhlt, gefasst und teilweise vergoldet. H. 113 cm. Altersspuren, weitgehend originale Fassung.

12.000.- €

453 HEILIGE MARGARETHE VON ANTIOCHIA

Um 1500

Mit einem Fuß auf dem Drachen stehende Heilige in faltenreich drapiertem Gewand, das

bekrönte Haupt mit langem, lockigem Haar. Laubholz, geschnitzt, rückseitig abgeflacht, farbig

gefasst und teilweise vergoldet. H. 68 cm. - Altersspuren, rechte Hand verloren.

3.500.- €

452

453

98 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

454 ECCE HOMO

Augsburg, um 1510

Auf profiliertem Sockel stehender Christus als Schmerzensmann mit Lendentuch

und Dornenkrone auf seine Seitenwunde zeigend. Holz, geschnitzt, teils farbig

gefasst. H. 77 cm. - Alterssuren, linker Arm verloren, größere Fassungsverluste, Sockel

später.

2.400.- €

455 MÖNCH

Anf. 16. Jh.

Auf profilierter Plinthe stehender Mönch im langen, faltenreich drapierten Mantel,

wohl einen Bußgürtel haltend. Holz, geschnitzt, farbig gefasst und teilweise

vergoldet. H. 48 cm. - Altersspuren, linke Hand verloren.

1.200.- €

456

454

455

456 HEILIGER HIERONYMUS

Werkstatt des in Hildesheim tätigen Benedikt-Meisters,

frühes, 16. Jh.

Auf Natursockel im Kontrapost stehende Figur in langem, faltenreich

drapiertem Gewand und Mantel, Schriftrolle in der linken Hand

haltend, Hut mit mehrfach geknoteter Schnur. Holz, geschnitzt, farbig

gefasst und teilweise vergoldet. H. 85 cm. - Altersspuren, Fehlstellen,

Fassungsverluste, der Löwe verloren. - Lit. Stuttmann/Osten,

Niedersächsische Bildschnitzerei des späten Mittelalters, Abb. 46-56.

- Wir danken Dr. Albrecht Miller, Ottobrunn für den freundlichen

Hinweis.

9.000.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 99


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

457 ANNA SELBDRITT

Franken, 1. H. 16. Jh.

Auf profiliertem Sockel sitzende Heilige in rotem Gewand, blauem faltenreichem

Mantel und bedecktem Haupt, auf ihrem Schoß Tochter Maria mit einem geöffneten

Buch. Holz, geschnitzt, rückseitig gehöhlt, farbig gefasst und teilweise vergoldet.

H. 60 cm. - Altersspuren, Jesusknabe fehlt, die Fassung übergangen.

2.800.- €

458 HEILIGER PAPST

Flandern, 16. Jh.

Auf Natursockel mit Ährenbündel stehender Heiliger im Ornat mit reich verzierter

Tiara, im linken Arm ein Buch haltend. Eiche, geschnitzt. H. 77 cm. Altersspuren,

Fassung abgelaugt, Trocknungsrisse, rechte Hand verloren.

450.- €

459 MADONNA MIT KIND

Südeuropa, 16. Jh.

Auf polygonaler Plinthe stehende, bekrönte Muttergottes den Jesusknaben im linken

Arm haltend. Holz. Geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 63 cm. -

Altersspuren, Krone später, ein Arm des Knaben verloren.

300.- €

460 ZWEI WANDPANEELE OD. TÜRFÜLLUNGEN

Niederrhein, 16. Jh.

Hochrechteckiges Segment mit ganzfiguriger Darstellung der heiligen Elisabeth bei

der Armenspeisung und der heilige Georg als Drachentöter im Hochrelief. Eiche.

18 x 51,5 cm, ger.

800.- €

461 HEILIGER JOHANNES

457

16. Jh.

Auf profilierter Konsole stehender Heiliger in langem, faltenreichem Gewand, einen

Abendmahlskelch in den Händen haltend. Eichenholz, geschnitzt. H. 45 cm, ges. 58

cm. - Stand beschädigt, Konsole später.

600.- €

460

461

100 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

462 LEUCHTERENGEL

Franken, E. 16. Jh.

Über oktogonalem Stand Postament in Form eines Kelches mit Palmettdekor und Wappen des Fränkischen

Rechens, darüber vollrund gestalteter Halbfigur eines Engels im faltenreichen Gewand, einen Leuchter mit

Balusterschaft haltend. Holz, geschnitzt und farbig gefasst. H. 42 cm. - Sockelspäter, Altersspuren, Farbverluste.

2.500.- €

463 CHRISTUSKORPUS

Neapel, 16./17. Jh.

Detailreich ausgearbeitete Figur des Gekreuzigten mit nach links geneigtem Haupt und faltenreich

drapiertem Hüfttuch. Cartapesta, farbig gefasst, Glasaugen. H. 26 cm, ges. 58 cm. - Arme und Unterschenkel

verloren, Altersspuren. - Moderner Sockel von Gold- und Silberschmied Markus Engert, Würzburg. - Bereits

Donatello (sog. Madonna von Verona) und andere italienische Bildhauer verwendeten bereits dieses Material.

- Provenienz: aus fränkischer Privatsammlung.

6.500.- €

464 KÖNIG MELCHIOR

E. 16. /A. 17. Jh.

Auf Natursockel barfuß stehender, bärtiger Heiliger im langen, faltenreichen Gewand und Mantel, in seiner

linken Hand ein Kästchen haltend. Holz, vollrund geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 80 cm.

- Altersspuren, ein Finger verloren.

1.900.- €

463

462 464

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 101


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

467

466

465 MADONNA

17. Jh.

Eine durch und durch bäuerliche Arbeit und insofern

ein authentisches Zeugnis barocker Volksfrömmigkeit

ist die stehende Madonna, die mit einem langen Kleid,

Mantel und Schleier angetan, ihren Blick in die Ferne

schweifen lässt. Ihre Gestalt ist aus einem noch gut

erkennbaren Stück Holz herausgearbeitet. Holz, mit

alten Fassungsresten, das Jesuskind sowie beide

Unterarme sind abgebrochen. H. 25 cm.

100.- €

466 HEILIGER URBAN

17. Jh.

Auf Plinthe stehender Heiliger in Papstornat mit Tiara,

in der rechten Hand die Ferula haltend und in der

Linken ein geöffnetes Buch mit einer Weintraube.

Laubholz, farbig gefasst, mit Resten von Vergoldung.

H. 80 cm. - Altersschäden, Fassungsverluste.

1.400.- €

467 CARITAS MIT WEIBLICHEN

HEILIGEN

Norditalien, 17. Jh.

Mittig stehende Caritas mit Kindern, flankiert von der

heiligen Katharina mit Krone und der heiligen Barbara

mit Hostie und Kelch, darunter Blütenfestons und

geflügelte Puttenköpfe, als Appliken montiert und

gerahmt. Holz, geschnitzt, gefasst und vergoldet. 56 x

37 cm. - Altersspuren.

1.500.- €

468 SALVATOR MUNDI

17. Jh.

Über profilierter Konsole auf Natursockel Figur des

Christi als Erlöser im faltenreich gestalteten Gewand, die

rechte Hand segnend erhoben und in der Linken den

Reichsapfel haltend. Eichenholz, geschnitzt. H. 43 cm,

ges. 56 cm. - Altersspuren, Trocknungsrisse, Konsole

später.

600.- €

469 HEILIGER PAULUS

Österreich, um 1700

Auf Plinthe stehender Apostel in faltenreich drapiertem

Gewand und Mantel, das bärtige Haupt nach rechts

geneigt, das Buch in der rechten Hand haltend.

Laubholz, geschnitzt, farbig gefasst und teilweise

vergoldet. H. 90 cm. - Altersspuren, Fassungsverluste,

ein Finger verloren.

1.600.- €

470 MARIA IMMAKULATA

Süddeutschland, 18. Jh.

Auf Natursockel auf den Kopf der Schlange stehende

Maria in faltenreich gestalteten Gewändern. Nadelholz,

vollrund geschnitzt und farbig gefasst. H. 56 cm. -

Altersspuren, freigelegte Farbfassung.

950.- €

468

102 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

472

471 AUWERA, JAKOB VAN DER -

ZUGESCHRIEBEN

Bartholomäus

(Mecheln 1672-1760 Würzburg) Barfüßig auf Natursockel stehender

Apostel in faltenreich gegliedertem Gewand, über dem linken Arm die

abgezogene Haut haltend, das bärtige, von schulterlangen Locken

umrahmte Gesicht mit nach oben gewandtem Blick. Lindenholz,

geschnitzt, rücks. gehöhlt, gefasst, teilw. versilbert und vergoldet.

H. 108 cm. - Fassungsschäden, die Hände später.

5.500.- €

469

472 PAAR GEGENSTÄNDIGE ENGEL

Süddeutschland, 1. H. 18. Jh.

Ganzfigurige, schwebende Engel mit gestisch erhobenen

Armen in faltenreich drapiertem Gewand und ausgestreckten

Flügeln. Holz, geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet.

H. 60 und 65 cm. - Fassung übergangen.

1.200.- €

473 HEILIGER MÖNCH

Österreich, 1. H. 18. Jh.

Die geringen, aber gezielt eingesetzten Bewegungsmomente

weisen auf eine Entstehung in Österreich hin. Holz, Fassung

abgelaugt. H. 45 cm. - Hände und linker Unterarm ergänzt,

Attribute fehlen. - Für den feinen, zurückhaltend modellierten

Kopf lässt sich ein konkretes Vorbild in dem Kopf eines Mönches

am Chorgestühl des Stiftes Heiligenkreuz von Giovanni Giuliani

benennen (siehe Niemetz, Paulus: Das Heiligenkreuzer Chorgestühl

von Giovanni Giuliani, Heiligenkreuz / Wien 1965, Abb. S. 64).

250.- €

470

474 HEILIGE ELISABETH

Süddeutschland, 1. H. 18. Jh.

Der hochadelige Status der Heiligen ist durch vornehme Gewandung

und eine Krone auf dem Kopf kenntlich gemacht; während sie in kaum

merklicher Bewegung auftritt, präsentiert sie zwei Brote, die auf ihren

Verdienst der Armenspeisung hinweisen; stilistisch verbindet sich das

gelassene Standmotiv mit einem etwas unruhig flatternden Mantel, wie

er insbesondere seit dem frühen 18. Jh. üblich war. Holz, mit neuerer

Fassung. H. 28 cm. - Die beschriftete Konsole mit dem Namenszug

„Elisabeth“ erneuert.

140.- €

471

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 103


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

475 476

475 HEILIGER ANTONIUS DER EREMIT

18. Jh.

Auf Natursockel mit daraus hervorkriechenden Schlangen stehender, bärtiger

Heiliger in faltenreichem Gewand und Mantel, vertieft in das aufgeschlagene Buch in

seiner Linken, rechts den Stab haltend und zu seinen Füßen ein Schwein. Holz,

vollrund geschnitzt. H. 66 cm. - Altersspuren, Fassung verloren, eine Schlange fehlt.

1.200.- €

476 PAAR VORTRAGESTANGEN MIT LEUCHTERENGELN

Bayern, M. 18. Jh.

Die Stange, teils glatt, teils reliefiert mit Akanthusblattmotiv, schalenförmiger

Abschluss mit knienden, geflügelten Engeln, einen Leuchter in Form eines Füllhorns

im Arm haltend. Holz, farbig gefasst und teilweise vergoldet. L. 212 cm. - Altersspuren,

Fassung übergangen.

1.200.- €

477 MADONNA

18. Jh.

Auf Plinthe stehende Muttergottes im faltenreich um ihren Körper drapierten Mantel,

den Jesusknaben im linken Arm haltend. Holz, geschnitzt und rückseitig abgeflacht,

farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 90 cm. - Deutliche Altersspuren, je ein Arm

verloren, Bestoßungen, Farbverluste.

350.- €

478 GEFLÜGELTES PUTTENKOPFPAAR

18. Jh.

Die Engelsköpfe mit lockigem Haar und reichgegliedertem Gefieder. Holz, geschnitzt,

farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 21 cm. - Altersspuren.

350.- €

479 MADONNA MIT DEM KIND

Frankreich, 18. Jh.

Über Plinthe auf Wolkensockel von zwei geflügelten Putten flankiert stehende

Muttergottes im langen, faltenreich gearbeiteten Gewand und Schleier, den

Jesusknaben im rechten Arm haltend. Holz, vollrund geschnitzt, farbig gefasst und

teilweise vergoldet. H. 103 cm. - Altersspuren, Finger repariert, Fassung übergangen.

4.200.- €

480 GEGENSTÄNDIGES, GEFLÜGELTES ENGELSPAAR

479

18. Jh.

In schwebender Haltung halbrund gestaltet, das faltenreich drapierte Tuch um

Schulter und Hüfte. Laubholz, geschnitzt, gefasst und vergoldet. H. 29 cm. - Altersspuren,

Hände und Füße bestoßen bzw. fehlen, Arm repariert.

900.- €

104 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

480

481 BÄUERLICHE MADONNA

Österreich, 18. Jh.

Über profiliertem Sockel im Kontrapost stehende, bekrönte

Muttergottes, den Jesusknaben mit Reichsapfel haltend. Holz,

geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 53 cm. -

Fassung übergangen.

350.- €

482 HEILIGER ANTONIUS VON PADUA

18. Jh.

Auf Natursockel stehender Heiliger im Franziskanerhabit, den

Jesusknaben auf dem Arm haltend. Holz, geschnitzt, rückseitig

gehöhlt, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 104 cm. - Altersspuren,

Fassung übergangen.

800.- €

483 ERZENGEL MICHAEL

Alpenländisch, 18. Jh.

Über Natursockel, auf den zu seinen Füßen liegender Satan,

stehender Heiliger in Brustpanzer mit faltenreich gestaltetem

Gewand und Feder verziertem Helm, das Flammenschwert in der

erhobenen rechten Hand haltend, in der Linken die Waage. Holz,

geschnitzt, rückseitig abgeflacht, farbig gefasst und teilweise

vergoldet. H. 115 cm. - Altersspuren, Fassungsverluste, alter

Wurmbefall.

950.- €

484 CHRISTUSKORPUS

482

Süddeutschland, 18. Jh.

Der Gekreuzigte im Dreinageltypus mit faltenreich drapiertem

Lendentuch. Laubholz, geschnitzt. H. 37 cm. - Altersspuren, linke

Hand verloren.

300.- €

485 ZWEI GEFLÜGELTE PUTTENKÖPFE

Österreich, 18. Jh.

Vollrund gearbeiteter Kopf mit lockigem Haar. Holz, geschnitzt,

farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 23 cm. - Altersspuren,

Fassungsverluste.

400.- €

483

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 105


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

486

487

486 VIER EVANGELISTEN

Alpenländisch, 18. Jh.

Durchbrochen gearbeitete Flachreliefs mit auf Wolkensockel stehenden Heiligen in

faltenreichen Gewändern mit ihren Attributen. Nadelholz, geschnitzt und vergoldet.

H. 46 und 48 cm.

1.500.- €

487 MADONNA MIT STRAHLENKRANZ

18. Jh.

Auf Volutensockel im Kontrapost stehende, bekrönte Gottesmutter in langem,

faltenreich drapiertem Gewand und Mantel, den Jesusknaben mit Reichsapfel im

linken Arm haltend. Holz, geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 63 cm.

- Altersspuren, Trocknungsriss.

900.- €

488 GEFLÜGELTES PUTTENKOPFPAAR

18. Jh.

Zwei halbrund gearbeitete, einander zugewandte, pausbäckige Puttenköpfe

mit reichem Gefieder. Holz, geschnitzt, Rest von Vergoldung. 21 x 33 x 12 cm. -

Altersspuren.

250.- €

489 CHRISTUSKORPUS

18. Jh.

Im Dreinageltypus die Arme weit gestreckt mit nach rechts empor geneigtem Kopf,

faltenreich gegürtetes Hüfttuch. Bronze, vergoldet und punziert. H. 29 cm. - Einige

Finger und Zehen best.

400.- €

490 HEILIGER BISCHOF

Süddeutschland, Mitte 18. Jh.

Über Natursockel auf profilierter Bank sitzender Heiliger im reichverziertem

Bischofsornat mit Mitra und Krummstab. Lindenholz, halbrund geschnitzt und

rückseitig gehöhlt, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 85 cm. - Fassung

übergangen.

3.300.- €

490

106 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

492

491 WAGNER, JOHANN PETER - WERKSTATT OD.

UMKREIS

Tollende Putten

(Obertheres 1730-1809 Würzburg) An Wolkensockel lehnender Putto, über ihm

vollrund gestalteter Putto mit lockigem Haar schwebend. Holz, geschnitzt, weiß

gefasst. H. 85 cm. - Altersspuren, Fassung übergangen, Trocknungsrisse.

2.500.- €

492 WAGNER, JOHANN PETER - ZUGESCHR. OD.

UMKREIS

Puttenkopf

(Obertheres 1730-1809 Würzburg) Geflügelter Engelskopf mit lockigen Haaren, den

Mund leicht geöffnet. Holz, geschnitzt. 27 x 27 x 14 cm. - Altersschäden, abgelaugte

Farbfassung.

800.- €

493 BÄUERLICHES STANDKRUZIFIX

491

18. Jh.

Auf geschweiften, profilierten Sockel stehende Assistenzfiguren Maria und Johannes,

zwischen sich das Kreuz mit „INRI“-Tafel und Gekreuzigten im Dreinageltypus. Holz,

geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 52,5 cm. - Altersspuren,

Fassungsverluste.

250.- €

494 KONSOLENPAAR

18. Jh. und später

Auf vollplastisch geschnitzten, geflügelten Engelsköpfen mit gelocktem Haar

dreipassiges, profiliertes Tablar. Laubholz geschnitzt, farbig gefasst und marmoriert.

49 x 61 x 34 cm. - Fassung restauriert, unter Verwendung alter Teile.

500.- €

495 RELIQUIENKREUZ

494

Alpenländisch, um 1800

Rückseitig aufschiebbares Kreuz mit den Arma Christi, halbplastisch geschnitzte

Darstellung des Gekreuzigten, über ihm Gottvater und Heilig-Geist-Taube, am Fuß

des Kreuzes stehende Muttergottes, Kreuzenden mit Beinbesatz. Obstholz. 34 cm. -

23 Reliquien vorhanden. - Altersspuren, verso Fehlstelle.

180.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 107


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

499

498 GEFLÜGELTES PUTTENKOPFPAAR

19. Jh.

Vor Wolkenhintergrund vollrund gestaltete Engelsköpfe mit lockigem Haar und

detailreichem Gefieder. Holz, geschnitzt, farbig gefasst und teilweise versilbert.

36 x 26 x 17 cm. - Fassung übergangen.

400.- €

499 BÜSTE EINER ORDENSSCHWESTER

19. Jh.

Vollrund gestaltete Büste einer jungen Frau in Habit und Velan. Keramik, teilweise

gefasst. H. 39 cm. - Altersspuren, Schleier bestoßen.

600.- €

500 GOTTVATER

19. Jh., in byzantinischem Stil

Halbfigurige Darstellung des Heiligen. Öl/Holzplatte. 38 x 55 cm. - Altersspuren.

120.- €

496 WALLFAHRTSMADONNA

Alpenländisch, 1. H. 19. Jh.

Thronende Muttergottes in Mantel mit floraler Goldmalerei den bekleideten

Jesusknaben mit Reichsapfel und Birne im rechten Arm haltend. Lindenholz,

geschnitzt, rückseitig gehöhlt, Lüsterfassung und teilweise vergoldet. H. 51,5 cm. -

Altersspuren. - Die Rückseite mit verlorenem Schiebedeckel zur Aufbewahrung von

Reliquien.

1.500.- €

497 GEFLÜGELTES PUTTENKOPFPAAR IM WOLKENBAND

19. Jh.

Vor geschnitzten Wolken und detailreich gestaltetem Gefieder vollrund gearbeitet

Engelsköpfe. Holz, farbig gefasst und teilweise versilbert. 53 x 29 x 19 cm. - Altersspuren,

Fassung übergangen.

400.- €

496

501 HEILIGENIKONE

Russland, 19. Jh.

Mittig Darstellung der Kreuzigung, umgeben von Gottesmutter von Kasan, heiliger

Nikolaus, Erzengel Michael und heiliger Georg. Tempera/Holz. 28,5 x 36,5 cm. - Starke

Fassungsverluste.

80.- €

502 CHRISTUS PANTOKRATOR

19. Jh.

Halbfigurige Darstellung von Christus als Weltenherrscher, in kyrillischer Schrift bez.

Tempera/Öl. 28 x 34,5 cm - Altersspuren, Fehlstellen am unteren Rand.

180.- €

503 GOTTESMUTTER VON TICHWIN MIT OKLAD

Russland, 19. Jh.

Halbfigurige Darstellung der Madonna mit Kind. Tempera/Holz, Messingoklad, in

kyrillischer Schrift bez. 14,5 x 18 cm. - Altersspuren.

20.- €

108 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

511

506

504 FESTTAGSIKONE

Russland, 19. Jh.

Mittig Auferstehung Christi, umgeben von 16 Feldern mit Szenen aus dem Leben

Christi und der Gottesmutter, in kyrillischer Schrift bez. Tempera auf Goldgrund/

Laubholz. 38 x 44 cm. - Altersspuren, Farbverluste, Trocknungsriss.

350.- €

505 MUTTERGOTTES VON WLADIMIR MIT OKLAD

Moskau, 1873

Halbfigurige Darstellung der Madonna mit dem Kind. Tempera/Holz, Silberoklad.

Stadtmarke, nicht aufgelöste Meister- und Beschaumeisterzeichen, Feingehaltsangabe

„84“ zolotniki. 22,5 x x18 cm. - Altersspuren.

270.- €

506 MONUMENTALE IKONE MIT DER GOTTESMUTTER

GLYKOPHILOUSA

Um 1900

Rechteckige Form mit kartuschenförmigem Ausschnitt, durchbrochen gearbeitetes

Jugendstilelement mit dahinterliegender Darstellung der Gottesmutter Wange an

Wange mit dem Jesusknaben. Öl/Schichtholzplatte, farbig gefasst. 235 x 150 x 18 cm.

- Altersspuren.

1.500.- €

507 HEILIGER AUGUSTINIUS VON HIPPO

18. Jh.

Darstellung des Heiligen als Bischof und Kirchenlehrer, seine Attribute Schreibfeder

und flammendes Herz halten. Polychrome Hinterglasmalerei. 20,5 x 26,5 cm. - Kleine

Farbverluste.

200.- €

508 ZWEI EGLOMISÉ

A. 19. Jh.

Auf silbernem Untergrund verziertes Medaillon mit Schleifenbekrönung, mittig

kolorierter Stich mit Darstellung des heiligen Ulrich von Augsburg mit Fisch

sowie Anna lehrt Maria das Lesen. Schattenumriss auf Goldfolie. 15,5 x 21,5 cm,

unter Glas ger. - Deutliche Altersspuren.

220.- €

509 PAAR KLOSTERARBEITEN

Alpenländisch, 18. Jh.

Mittig kolorierter Druck mit Darstellung u.a. der Heiligen Familie, umgeben von

kunstvollen Drahtarbeiten. Textil, Draht, Pailletten. 17 x 21 cm, unter Glas ger. - Altersspuren.

320.- €

510 ETUI FÜR ABENDMAHLSKELCH UND PATENE

17. Jh.

Mit goldgeprägtem Leder bezogenes, verschließbares Behältnis, auf Oberseite

Nomen sacrum. Verschiedene Materialien. H. 30 cm. - Altersspuren, wurmstichig.

90.- €

511 MARKUSLÖWE

Im gotischen Stil

Über rechteckiger Plinthe stehender, geflügelter Löwe des Evangelisten Markus,

mit Vordertatze das geöffnete Buch mit der Inschrift „PAX TIBI MARCE EVANGELIS-

TA MEUS“ haltend. Rosso Verona Marmor. 31 x 23 x 12 cm.

700.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 109


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

512

513

516 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

BÜRGERIN IN TRACHT

512 CHRISTUSKOPF

17. Jh.

Das bärige Haupt des Gekreuzigten mit langem, lockigem Haar und Dornenkrone.

Sandstein. H. 22 cm. - Altersspuren.

500.- €

513 DIE VERZÜCKUNG

18. Jh.

Ovaler Bildausschnitt mit feingeschnittener Darstellung eines Mönchs im Habit mit

entrückter Gestik. Alabaster, Holz, vergoldet. 23,5 x 16,5 cm, in geschnitztem

Louis-Seize-Rahmen mit Lorbeergirlanden und Perlstabfries.

600.- €

514 MARKUSLÖWE

Neuzeitlich

Geflügelter Löwe des Evangelisten Markus, mit Vordertatze das geöffnete Buch mit

der Inschrift „PAX TIBI MARCE EVANGELISTA MEUS“ haltend im Hochrelief. Carrara-Marmor.

78 x 55 cm.

1.700.- €

515 HEILIGER JOSEPH

Um 1800

Neapolitanische Krippenfigur, stehender, bärtiger Mann in originalem, langem

Gewand und Mantel, einen Blütenstab haltend. Terrakotta und Holz, farbig gefasst,

Glasaugen, Stoff. H. 29 cm. - Stoff stark zerschlissen.

250.- €

514

19. Jh.

Auf rundem Sockel stehende Figur einer älteren Frau in originalem, rotem Rock mit

grüner Schürze und blauer Jacke. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen,

Stoff. H. 34 cm, ges. 37 cm. - Vorderseite des Stoffes verschlissen.

800.- €

517 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

JUNGE BÜRGERIN

Um 1800

Auf profiliertem Rundsockel stehende, junge Frau, Kleid mit leonischen Fäden

verziert. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen. H. 33 cm, ges. 38 cm. - Originale

Kleidung stellenweise verschlissen.

1.100.- €

518 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR - HIRTE

Um 1800

Auf profilierten Sockel stehender älterer Mann im dicken Mantel mit Umhängetasche.

Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, originale Kleidung. H. 32 cm, ges.

36 cm. - Altersspuren.

800.- €

519 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

DUDELSACKSPIELER

Ende 18. Jh.

Auf Sockel stehender älterer Mann in heller Weste mit Mütze, das Musikinstrument

im rechten Arm haltend. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, Stoff. H. 36

cm, ges. 40 cm. - Altersspuren, Stoff zerschlissen, originale Kleidung.

1.100.- €

110 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK

516 517

520 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR - BÜRGER

519 521

Ende 18. Jh.

Auf rundem Sockel stehender älterer Mann in originaler, gelber Weste und Jacke.

Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, verschiedene Stoffe. H. 38 cm, ges. 42

cm. - Altersspuren, linker Arm beschädigt, Farbverluste.

700.- €

521 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR - ORIENTALIN

Ende 18. Jh.

Auf runder Standplatte junge Frau in reich besticktem Gewand, das Haupt von einem

Tuch bedeckt. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, Brokat und Seide. H. 35

cm, ges. 37 cm. - Originale Kleidung von guter Erhaltung.

1.100.- €

522 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

MARKTHÄNDLER

Anf. 19. Jh.

Auf Sockel stehender Verkäufer in originalem, braunem Rock mit Obst gefülltem Korb.

Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, Seide und andere Stoffe. H. 27 cm, ges.

29,5 cm. - Ein Finger beschädigt, Stoff zerschlissen, Sockel später.

800.- €

518 520 522

523 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR - MARIA

Um 1800

Sitzende Muttergottes in originalem, spitzenbesetztem Hemd und roten Samtrock.

Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen. H. 30 cm. - Altersspuren, Finger der

rechten Hand fehlen teilweise.

900.- €

524 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

BÄUERIN IN TRACHT

523 524

Um 1800

Auf rundem Sockel stehende ältere Frau in originalem, rot-gelbem Kleid mit Kopftuch.

Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, Seide. H. 28,5 cm, ges. 31 cm. - Altersbedingte

Mängel, Sockel später.

900.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 111


METALLE

541

543

541 GOTISCHER RIPPENMÖRSER MIT PISTILL

Deutschland, um 1500

Zylindrischer Korpus nach oben leicht ausschwingend mit abgesetzter Lippe, drei

Rippen mit stilisierten Tatzenfüßen, eckiger Henkel. Bronze. H. 15 cm, Ø 15 cm,

Pistill 22,5 cm. - Vgl. E. Launert, Der Mörser, S. 132f.

2.000.- €

545 KLEINER CACHEPOT

Venedig, 18. Jh.

Auf Tatzenfüßen gebauchter Korpus mit Löwenkopfhandhaben; umlaufender,

hochgetriebener Rippendekor. Kupfer, Messing gegossen. Ø 19 cm, H. 13 cm. -

Altersspuren, Rand korrodiert.

250.- €

542 WEIHWASSERKESSEL

Italien, um 1600

Über rundem Stand zylindrische, zweifach eingezogene Wandung, beweglicher

Bogenhenkel mit zoomorphem Motiv. Bronze. Ø 10 cm. - Vgl. Hermann P. Lockner:

Messing. Ein Handbuch über Messinggerät des 15.-17. Jahrhunderts.

250.- €

543 LEUCHTERPAAR

Frankreich, M. 18. Jh.

Über passig geschweiftem Fuß mit Ranken und Muscheldekor, gegliederter Schaft

mit vasenförmiger Tülle; Akanthusblattdekor, Wappengravur. Bronze, vergoldet.

H. 25 cm.

700.- €

544 ALTARLEUCHTER

Italien

Auf Tatzenfüßen dreipassiger Volutensockel mit reliefierter Darstellung von

geflügelten Puttenköpfen, mehrfach gegliederter Balusterschaft, vasenförmige Tülle

mit weit ausschwingendem Rand. Bronze. H. 62 cm. - Altersspuren.

80.- €

546 ZWEI SCHÜSSELN

18. Jh.

Runde Form mit leicht ansteigender konischer Wandung, gebördelter Rand,

an genietete Aufhängeöse. Kupfer getrieben, innen verzinnt. Ø 12 und 26 cm.

90.- €

547 WASSERKESSEL FÜR PUPPENSTUBE

18. Jh.

Über aufgewölbtem Stand leicht konisch zulaufender Korpus, gebördelter Rand,

angenietete Henkel. Kupfer getrieben, innen verzinnt. Ø 13,5 cm, H. 11 cm.

150.- €

548 WASSERKANNE

Toskana, 19. Jh.

Über aufgewölbtem Stand konischer Korpus mit abgesetzter Schulter, zoomorphe

Tülle, profilierter Deckel und Bogenhenkel. Kupfer getrieben, Messingguss, innen

verzinnt. H. 33 cm. - Wandung leicht gedellt.

150.- €

112 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


METALLE

551

552

549 WASSERKESSEL

19. Jh.

Bauchige Form mit geschwungener Tülle und Bandhenkel. Kupfer getrieben, innen

verzinnt. H. 22 cm.

70.- €

552 KLEINES LEUCHTERPAAR

Frankreich, 18. Jh.

Mehrfach geschweifter, profilierter Fuß, über gedrücktem Nodus kelchförmige

Tülle; gravierter Dekor aus Blatt- und Rankenwerk. Messing. H. 14 cm.

550.- €

550 WASSERBEHÄLTER

553 ZWEI SCHNABELSTITZEN

19. Jh.

Über rundem Stand konisch ansteigender Korpus mit angesetzter Schulter,

gebördelter Rand, angenietete Bandhenkel. Kupfer, getrieben mit Resten von

Innenverzinnung. H. 27 cm.

70.- €

19. Jh.

Über rundem Stand konisch zulaufender Korpus, Spitzausguss mit dreieckiger

Auflage, kugelige Daumenrast, Bandhenkel. Zinn. Am Henkel gemarkt, Besitzgravur.

H. 27,5 und 28,5 cm.

120.- €

551 MÖRSER MIT PISTILL

554 BETTFLASCHE FÜR PUPPEN

Deutschland, 17./18. Jh.

Profilierter, zylindrischer Korpus mit ausgestellter Mündung, zwei rechteckige Henkel.

Bronze. H. 20 cm, Ø 18 cm, Pistill L. 33 cm.

300.- €

19. Jh.

Ovaler Korpus mit Schraubverschluss. Zinn. 13 x 8 x 5,5 cm. - Korpus leicht gedellt.

70.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 113


PORZELLAN

601 602

601 ALLEGORIE DES SOMMERS

ALS FIGÜRLICHES GEWÜRZGEFÄSS

KPM Berlin, 20. Jh.

Entwurf Friedrich Elias Meyer 1765. Auf dreipassigem, rocaillengeziertem Sockel

stehendes Mädchen mit Hut am Rücken und zwei Blumensträußen in ihren Händen,

vor sich ein ovaler Flechtkorb mit Blütenzier. Porzellan mit polychromer Bemalung

und Goldstaffage. Am Boden unterglasurblaue Zeptermarke und roter Reichsapfel. H.

22 cm. - Teil des Hutbands fehlt. - Gewürzständer aus einer Jahreszeitenfolge,

ursprünglich für das Plat de Ménage zum 1. Potsdam‘schen Service Friedrich des

Großen für das Neue Palais.

180.- €

602 FIGÜRLICHES GEWÜRZGEFÄSS

Wohl Wien, um 1800

Orientale auf Sockel mit Baumstütze und Fels sitzend, vor sich eine tiefe Muschelschale.

Porzellan mit polychromer Bemalung und Goldstaffage. Am Boden

unterglasurblauer Bindenschild, Jahreszahl „802“ und Bossierer „Q“. H. 16,5 cm. - Hände

und Mantelsaum restauriert.

100.- €

603 PAAR FIGÜRLICHE TISCHLEUCHTER

KPM Berlin, 20. Jh.

Auf dreipassigem Rocaillensockel Schaft in Gestalt einer geflügelten Amorette, auf

dem Haupt die Tülle mit blattförmiger Traufschale. Weißporzellan. Am Boden

unterglasurblaue Zeptermarke, einer mit Nr. „3096“. H. 21 cm.

120.- €

604 FIGURENGRUPPE „KINDER BEIM FANGSPIEL“

Wohl Damm, 19. Jh.

Nach einem alten Höchster Modell von Johann Peter Melchior, um 1775. Feinsteingut

mit polychromer Bemalung. Unterglasurblaue Radmarke mit Kurhut am Boden.

H. 13 cm. - Krakelierte Glasur.

120.- €

605 ADVOKATO MIT MASKE

605

Meissen, 20. Jh.

Entwurf Johann Joachim Kaendler um 1748, aus der Commedia dell‘Arte. In

purpurviolettem Gewand und mit Dreispitz. Porzellan mit farbiger Bemalung und

Goldstaffage. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke, geritzte Modellnummer

„944“, Bossierer „138“. H. 16 cm. - Hut restauriert.

500.- €

606 GÄRTNERKIND MIT BLUMENKORB

Meissen, M. 19. Jh.

Auf Rocaillensockel stehend mit kleinem Korb am linken Arm. Porzellan mit farbiger

Bemalung und Goldstaffage. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke,

Modellnummer „8“, Maler „43“. H. 13,5 cm. - Hut, linker Arm mit Blumenkorb

restauriert.

170.- €

607 GÄRTNERKIND MIT WEINKIEPE

Meissen, 2. H. 19. Jh.

Modell von Johann Joachim Kaendler um 1750/60. Auf Sockel mit Baumstütze

stehend, mit gefüllter Weinbutte auf dem Rücken. Porzellan, farbig bemalt und

goldstaffiert. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke, Modellnummer „8“,

Bossierer „147“ und Malernummer „9“. H. 12,5 cm. - Riemen restauriert, Sichel in der

Hand abgebrochen und fehlend.

180.- €

114 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PORZELLAN

608 GÄRTNERKIND MIT BLUMENKORB

Meissen, 19. Jh.

An Baumstütze auf rocaillengeziertem Sockel mit einem Korb voller Blüten in den

Händen stehend. Porzellan mit farbiger Bemalung und Goldstaffage. Am Boden

unterglasurblaue Schwertermarke, Modellnummer „5“, Bossierer „122“, Maler „18“. H.

12,5 cm.

180.- €

609 GEFLÜGELHÄNDLER

Meissen, 20. Jh.

Entwurf Johann Joachim Kändler 1756-1763, aus der Serie „Cris de Paris“ nach

Stichen des Grafen Anne-Claude-Philippe de Caylus. Auf rocaillenstaffiertem Sockel

Händler mit zwei Fasanen und einem Korb voller Eier. Porzellan mit farbiger

Bemalung und Goldstaffage. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke,

Modellnummer „4“, Bossiererzeichen „119“, Malernummer „8“. H. 14 cm.

280.- €

610 DIE KLEINE HARTNÄCKIGE

Meissen, um 1900

Entwurf August Ringler 1894. Paar mit Hund auf rocaillengeziertem Sockel. Porzellan

mit polychromer Bemalung und Staffage in Gold. Am Boden unterglasurblaue

Schwertermarke, Modellnummer „P 141“, Bossierer „44“, Maler „61“. H. 13,5 cm.

420.- €

611 GÄRTNERKIND MIT HACKE UND KORB

Meissen, 19. Jh.

Entwurf Johann Joachim Kaendler um 1740. Porzellan mit farbiger Bemalung und

Goldstaffage. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke, Modellnummer „11“,

Bossierer „122“, Malermarke „12“. H. 13,5 cm. - Stiel und Hut restauriert.

150.- €

616

612 MÄDCHEN MIT KÜKEN

Meissen, um 1900

Modell von Peter Reinicke 1753/54, aus der Reihe der Pariser Ausrufer. Auf

rocaillenstaffiertem Sockel mit fünf Küken stehend. Porzellan mit farbiger Bemalung

und Goldstaffage. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke, Modellnummer „26“,

Bossierer „77“, Malernummer „59“. H. 12 cm.

350.- €

613 KNABE MIT BLUMENKÖRBCHEN UND HAHN

Meissen, 2. H. 19. Jh.

Auf rocaillengeziertem Natursockel sitzender junger Kavalier. Porzellan mit farbiger

Bemalung und Goldstaffage. Am unglasierten Boden blaue Schwertermarke und

geritzte Modellnummer „2973“, Bossierer „127“. 10,5 x 8 x 9 cm. - Wenige Blätter im

Korb bestoßen, Hut restauriert. - Abb. Königlich Sächsische Porzellanmanufaktur zu

Meissen: Preisverzeichnis 1904, Blatt 58, hier ohne Blüten, nur Blätter im Korb.

220.- €

614 AMORETTE ALS KAVALIER

615 JUNGER KAVALIER MIT GEHSTOCK UND BLUMEN

Meissen, 1774-1814

Auf Rocaillensockel an Baumstütze stehend. Porzellan mit farbiger Bemalung und

Goldhöhung. Am unglasierten Boden Marcolinimarke mit Stern und Strich sowie

Nummer „34“. H. 13 cm. - Restauriert.

220.- €

616 TAFELAUFSATZ MIT AMORETTEN

Meissen, E. 19./A. 20 Jh.

Modell von Ernst August Leuteritz (Meissen 1818-1893 ebd.). Auf hohem Felsensockel

der Schaft in Gestalt eines Baumstamms mit zwei Putten, ovale, durchbrochen

gearbeitete Schale mit Asthenkeln, Wandung außen mit plastischen Blütenranken

besetzt. Porzellan mit polychromer Bemalung und Goldstaffage. Unterseitig

unterglasurblaue Schwertermarke, Modellnummer „A49“, Bossierer „51“, Malernummer

„9“. H. 39 cm. - Sockel am Rand alt bestoßen, Brandriss im Flechtkorb.

600.- €

Meissen, 18. Jh.

Barfuß auf Rocaillensockel an Baumstütze stehend mit Dolch und Dreispitz. Porzellan

mit farbiger Bemalung und Goldhöhung. Am unglasierten Boden blaue Schwertermarke,

Modellnummer „No. 2“, Malermarke in Gold „82“. H. 9,5 cm. - Schleife mit Zopf

restauriert.

280.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 115


PORZELLAN

621

621 AMOR EINEN BOGEN

SCHNITZEND

Meissen, 19. Jh.

An einer Hobelbank sitzender Amor beim Schleifen

eines Wiegemessers auf ovalem Rocaillesockel.

Porzellan, polychrom bemalt und goldstaffiert. Am

Boden unterglasurblaue Schwertermarke, geritzte

Modellnummer „C 61“, geprägt „137“ und „163“, Maler

„5“. H. 10 x 6,5 x 10,5 cm. - Ein Flügelchen restauriert. -

Vgl. Königlich Sächsische Porzellanmanufaktur zu

Meissen Preisverzeichnis 1904, Taf. 40.

350.- €

617 SCHOTT, WALTER

Kugelspielerin

(Ilsenburg 1861-1938 Berlin) Für Meissen, Entwurf

1897. Auf rundem Sockel mit umlaufendem

Mäanderband Standfigur eines Mädchens in

faltenreichem Kleid und in leicht gebeugter

Spielhaltung, rücks. kleine von Efeu umrankte Stütze.

Porzellan mit grüner, brauner und roséfarbener

Bemalung sowie Goldstaffage. An Sockelrückseite

unterglasurblaue Schwertermarke, am Boden

Modellnummer „Q180“. H. 37 cm.

1.200.- €

618 PUTTO ALS FISCHER

BZW. NEPTUN

617

Nymphenburg, 20. Jh.

Entwurf Franz Anton Bustelli. Porzellan mit polychromer

Bemalung. Am Boden geprägter Rautenschild und

Modellnummer „245“. H. 10 cm. - Paddel oben

abgebrochen und fehlend.

70.- €

619 PUTTO MIT TRAUBEN

ALS HERMES BZW. HERBST

Nymphenburg, 20. Jh.

Entwurf Franz Anton Bustelli. Porzellan mit sparsamer

Bemalung in Grün, Braun und Purpur mit Goldhöhung.

Am Boden Rautenschild und Modellnummer „256“. H.

9,5 cm.

80.- €

620 AMOR EINE NASE DREHEND

Meissen, 19. Jh.

Porzellan mit farbiger Bemalung und Goldstaffage. Im

Sockel unterglasurblaue Schwertermarke, Modellnummer

„M 101“, Bossierer „88“, Malernummer „2“. H. 13,5

cm. - Rechte Hand und rechter Fuß restauriert.

140.- €

622 TRUTHENNE

Nymphenburg, 20. Jh.

Altes Modell, Überarbeitung August Göhring 1926.

Porzellan mit naturalistischer Bemalung. Am

Sockelrand blau staffierter Rautenschild; am Boden

Blindstempel mit Modellnummer „595“. 5,5 x 4 x 10 cm.

80.- €

623 HAHN AUF HENNE

Meissen, 20. Jh.

Modell wohl von Johann Joachim Kaendler, 1782.

Porzellan mit naturalistischer Bemalung. Am Boden

unterglasurblaue Schwertermarke, geritzte Modellnummer

„940“ und Zahl „142“. 5,7 x 4,5 x 8,5 cm.

180.- €

624 HÄNFLING

Meissen, 2. H. 19. Jh.

Auf Baumstumpf mit Blattwerk sitzend. Porzellan,

naturalistisch bemalt. Am Boden blaue Schwertermarke,

Modellnummer „110“ und geprägt „101“ sowie

Malerzeichen „8“. H. 11,5 cm.

260.- €

116 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PORZELLAN

631

629 LANGENMANTEL-

REITZENSTEIN, ERNA VON

Empire-Tänzerin

(München 1890-1968 ebd.) Für Rosenthal, Kunstabteilung

Stammwerk Selb, Entwurf 1913, Ausformung um

1917. Rücks. Namenszug der Künstlerin, am Boden

grünes Firmensignet mit Kriegsmarke, Malermonogramm

„W.K“. H. 18 cm.

180.- €

630 KÄRNER, THEODOR

625 626

Papagei

(Hohenberg a.d. Eger 1884-1966 München) Für

Rosenthal, Zweigwerk Bahnhof Selb, Entwurf um 1925,

Ausformung 1929. Auf Sockel mit ausgebreiteten

Schwingen sitzend. Weißporzellan. Am Boden grüne

Rosenmarke, Namenszug des Künstlers und

Modellnummer „210“. H. 22 cm. - Eine Federspitze

bestoßen. - Lit. Thieme/Becker 19, Vollmer 3.

100.- €

625 RADSCHLAGENDER TRUTHAHN

Nymphenburg, 20. Jh.

Altes Modell, Überarbeitung August Göhring 1926.

Porzellan mit naturalistischer Bemalung. Am

Sockelrand blau staffierter Rautenschild; am Boden

Blindstempel mit Modellnummer „596“. 11 x 6,5 x 10

cm.

180.- €

626 BOCHMANN, MAX

Junge Amsel

(1874-1942 Meissen) Für Meissen, Entwurf 1912,

Ausformung nach 1970. Porzellan mit naturalistischer,

farbiger Bemalung. Auf dem Sockel Künstlermonogramm

„MB“, am Boden unterglasurblaue Schwertermarke,

geritzte Modellnummer „77263“, Malerzeichen.

H. 12 cm.

130.- €

627 SCHRÖDER-LECHNER, RESL

Köchin mit Marktkorb

(Braunau am Inn 1910-2000 Gohfeld) Für Porzellanmanufaktur

Nymphenburg, Entwurf ab 1965, aus der

Serie der Marktfrauen. Weißporzellan. Am Boden

geprägte Rautenmarke, grüne Stempelmarke und

Modellnummer „2086“. H. 22,5 cm. - Abb. A. Ziffer:

Nymphenburger Moderne, S. 425, Kat. 614.

120.- €

628 PAPAGEI AUF EINEM AST

KPM Berlin, 20. Jh.

Nach einem Modell von Johann Baptist Pedrozzi, um

1765. Weißporzellan. Am Boden unterglasurblaue

Zeptermarke und geprägt „TP“. H. 22 cm.

100.- €

631 FRITZ, MAX HERMANN

Löwenpaar

(Neuhaus 1873-1948 Dresden) Rosenthal, Kunstabteilung

Stammwerk Selb, Entwurf 1934, Ausformung

1940. Porzellan mit naturalistischer Staffierung in

Braun- und Grüntönen. Am Boden grünes Firmensignet

und Etikett, am Sockel Namenszug des Künstlers.

Ca. 29,5 x 21 x 51 cm. - Lit. Thieme/Becker 12, Vollmer

2.

1.200.- €

632 TUTTER, KARL

Mohr mit Fischplatte

(Neudek 1883-1969) Für Kunstabteilung Lorenz

Hutschenreuther, Selb, Entwurf 1926-30, Modellnummer

541. Porzellan mit farbiger Bemalung und Goldhöhung.

Grüner Firmenstempel am Boden, geprägter

Namenszug des Künstlers am Sockel. H. 22 cm. - Abb.

E. Mey: Im Zeichen des Löwen, S. 315.

350.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 117


PORZELLAN

638 SOLITAIRE MIT LANDSCHAFTSDEKOR

Schlaggenwald, fr. 19. Jh.

Kaffeekanne mit Deckel (H. 17 cm), Sahnegießer (H. 9,5 cm), Tasse (H. 6 cm) mit

Untertasse; jeweils farbig bemalt mit Wanderern oder Hirten in südlichen Landschaften;

Goldränder. Porzellan. Am Boden jeweils Goldmarke „S“.

200.- €

639 FREUNDSCHAFTSTASSE MIT UNTERTASSE

A. 19. Jh.

Ovoid mit Rosettenhenkel, schauseitig farbig gemalte Landschaft mit Amorette, der

einer Dame ein Geschenk überreicht, Wandung sonst vergoldet. Porzellan. H. 12 cm,

Ø UT 13,3 cm. - Sprung beim Henkel, Gold der Untertasse berieben.

90.- €

640 BLUMENTELLER

633

KPM Berlin, fr. 19. Jh.

Im Spiegel farbig gemalter Blumenstrauß und Streublumen, die Fahne mit

Spitzbögen durchbrochen gearbeitet. Porzellan. Am Boden unterglasurblaue

Zeptermarke. Ø 23,7 cm.

80.- €

633 GOEBEL, AUGUST WILHELM

641 BIEDERMEIERTASSE UND UNTERTASSE

Europa auf dem Stier

(Wiesbaden 1883-1971 Haan) Porzellanfabrik Karl Ens, Volkstedt-Rudolstadt, 20. Jh.

Porzellan mit farbiger Bemalung und Goldstaffage. Am Boden geprägte Mühlenmarke

mit Modellnummer „5288 / 4“. 24,5 x 9 x 24 cm. - Gold wenig berieben.

300.- €

KPM Berlin, um 1840

Wandung mit Rocaillenornamentik in Gold, Sinnspruch am Innenrand „Gesundheit

trink aus diesem Becher“. Porzellan. Am Boden unterglasurblaues Zepter mit „KPM“.

H. 9,5 cm, Ø UT 15,5 cm. - Gold berieben.

20.- €

634 DREI BLUMENTELLER

Wien, E. 18. Jh.

Runde, flache Form mit Neuozierrelief und gebogtem Rand; farbig bemalt mit

großem Blumenstrauß und Blütenzweigen; Goldrand. Porzellan. Am Boden

unterglasurblauer Bindenschild, Malermarken, in Rot „A 32“. Ø 25 cm. - Gebrauchsspuren,

zwei am Rand restauriert.

240.- €

635 ZIERTELLER

Meissen, 19. Jh.

Im Spiegel Kauffahrteiszene eines Hausmalers, die Fahne mit dem gebogten Rand

mit drei Blumengebinden und umlaufendem Goldspitzenband. Am Boden

unterglasurblaue Schwertermarke. Ø 24,5 cm.

100.- €

636 BILDTELLER MIT DEN NYMPHEN VON KALYPSO

Wien oder Böhmen, E. 19. Jh.

Flache Form; im Spiegel bemalt mit der Darstellung nach Angelika Kauffmann, rechts

unten sign. „Kaufmann“, Fahne mit Ranken und Ornamentreserven in Reliefgoldmalerei

auf roséfarbenem Fond. Porzellan mit farbiger Bemalung und reicher

Goldstaffage. Am Boden Markenreste. Ø 25 cm. - Gold am Rand etwas berieben.

160.- €

637 KAFFEEKANNE

Wien, E. 18. Jh.

Birnform mit gebrochenem-Stab-Relief; Bemalung in Unterglasurblau, polychrom

und in Gold überdekoriert mit indianischen Blütengirlanden. Am Boden Bindenschild.

H. 24 cm. - Am Boden restauriert, Ausguss bestoßen.

100.- €

645

118 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PORZELLAN

642 OVALE FISCHPLATTE

Burgau a.d. Saale, Ferdinand Selle, um 1910

„Geschweifte Form“: Entwurf von Ferdinand Selle, Dekor „Agnes“: Entwurf Therese

Trethan 1903/04. An der Fahne umlaufende, stilisierte Blätter, an den Griffen

Fisch motive. Porzellan mit unterglasurgrüner Schablonen- und Linienmalerei. Am

Boden grüne Wappenmarke „PBM“. 5,5 x 66,5 x 26 cm.

150.- €

643 OVALE SERVIERPLATTE

Burgau a.d. Saale, Ferdinand Selle, um 1910

„Geschweifte Form“: Entwurf von Ferdinand Selle, Dekor „Agnes“: Entwurf Therese

Trethan 1903/04. An der Fahne umlaufende, stilisierte Blattmotive in unterglasurgrüner

Schablonen- und Linienmalerei. Porzellan. Am Boden grüne Wappenmarke

„PBM“. 6 x 46 x 30 cm.

100.- €

644 PAAR VASEN IN FORM VON SAKEFLASCHEN

MIT CHINOISERIEDEKOR

Dresden, Helene Wolfsohn, E. 19. Jh.

Auf dem vierkantigen Korpus gegenständig Reserven mit Chinesen in purpur- und

goldornamentierten Kartuschenrahmen, sonst Blütenranken auf gelbem Fond.

Porzellan mit farbiger Bemalung und Goldstaffage. Am unglasierten Boden blaue

„AR“-Marke. H. 22,5 cm.

300.- €

645 WIDDERKOPFVASE

Deutschland, 20. Jh.

Runder Fuß mit Blüten und Purpurschuppen, ovoider Korpus bemalt mit heimischen

Singvögeln in Früchtezweigen und Insekten, an der Schulter plastische Widderköpfe,

Trompetenhals analog zum Fuß dekoriert. Porzellan. Am Boden unterglasurblaue

„AR“-Marke. H. 26 cm.

300.- €

646 ZIERTELLER MIT KLASSIZISTISCHEM DEKOR

Fürstenberg, um 1790

Runde, glatte Form, im Spiegel in Brauncamaïeu gemaltes Medaillon mit Urnenvase,

bekrönt von purpurfarbener Schleife, an der Fahne grüne Ranke um Purpurkante,

Goldrand. Am Boden unterglasurblaues „F“. Ø 23,3 cm. - Chip am Standring.

80.- €

647 KAFFEESERVICE MIT KRONACHER ANSICHTEN

Franken, 19. Jh.

Zwei Kannen mit bauchigem Korpus und Tierkopfausguss, die große (H. 23 cm)

mit zwei Ansichten: am Steinwehr, Haßlachfluss und Marktplatz mit St.-Michaels-

Brunnen, die kleine (H. 19 cm) mit zwei Ansichten: Am Bamberger Tor und

Melchior-Otto-Platz; gefußte Zuckerschale (H. 10 cm) mit zwei Ansichten: Blick über

Kronach Süd und über Kronach West; sechs Kaffeetassen (H. 9 cm) mit Schlangenhenkeln

und Einzelansichten: Altes Schützenhaus, Pestkapelle mit Klause am

Kreuzberg, Festung Rosenberg, ehemaliges Bezirksamt, Rosenhof (ehemalig

Meier-Gutshof zur Festung Rosenberg gehörig), Floßherrenhaus in Marktrodach oder

ehemaliger Gutshof Traindorf. Porzellan mit farbiger Bemalung und Goldliniendekor.

Im Boden Ritzzahlen. - Hals der kleineren Kanne restauriert und Deckel beschädigt,

Henkel einer Tasse abgebrochen, aber vorhanden, Korpus einer Tasse restauriert, eine

Tasse mit Sprung beim Henkel, Deckel der Zuckerdose fehlt, Gold generell etwas

berieben.

500.- €

648 DECKELDOSE

648

Meissen, 18. Jh.

Ovale passige Form mit Reliefmuster „Gotzkowsky mit erhabenen Blumen“, glatte

Flächen mit bunten Blütenzweigen bemalt, aufgewölbter Deckel mit purpur

staffierter Rosenblüte, Goldränder. Porzellan. Am unglasierten Boden blaue

Schwertermarke und Ritzzeichen. 12 x 11,5 x 16 cm. - Brandrisse innen, Blüten und

Zargenrand kaum sichtbar bestoßen.

500.- €

647

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 119


PORZELLAN

649 SECHS TELLER MIT PURPURBLUMEN

Meissen, 18. Jh.

Flache, glatte Form mit Dekor aus großem Blumenstrauß und kleineren Blütenzweigen.

Porzellan mit Purpurmalerei. Am Boden jeweils unterglasurblaue

Schwertermarke. Ø 22,5 cm.

120.- €

650 TIEFER TELLER MIT GALANTER SZENE

Meissen, um 1770

Im Spiegel musizierende Kinder auf Landschaftssockel, die Fahne mit gebogtem

Rand bemalt mit türkisfarbener Flechtwerkbordüre zwischen Goldbändern.

Porzellan. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke mit Punkt, Strich am

Standring, Bossierer „55“. Ø 22,5 cm. - Am Boden Schlackeneinschluss, Bemalung

wohl später, Farbabplatzungen an der Fahne.

180.- €

651 TIEFER TELLER MIT BLUMENDEKOR

Meissen, um 1770

Neuozierrelief; im Spiegel Blumengebinde, am Anstieg vier Blütenzweige, braune

Randkante. Porzellan mit polychromer Bemalung. Am Boden große unterglasurblaue

Schwertermarke mit Punkt. Ø 22,5 cm.

120.- €

652 BLUMENTELLER

Meissen, 18. Jh.

Coupeform mit großem Blumenstrauß im Zentrum umgeben von Blütenzweigen,

braune Randkante. Porzellan mit farbiger Bemalung. Am Boden unterglasurblaue

Schwertermarke. Ø 23,5 cm.

120.- €

653 TIEFER TELLER MIT BLUMENDEKOR

Meissen, um 1770

Neuozierrelief; im Spiegel Blumengebinde, am Anstieg vier Blütenzweige, braune

Randkante. Porzellan mit polychromer Bemalung. Am Boden große unterglasurblaue

Schwertermarke mit Punkt. Ø 23 cm.

120.- €

654 TASSE UND UNTERTASSE MIT VIERFELDERDEKOR

18./19. Jh.

Vierpassige Form, auf der Tasse Kauffahrteiszenen, auf der Untertasse galante Paare in

Landschaft, jeweils im Wechsel mit Blütengebinde auf gelbem Fond, Goldränder.

Porzellan mit polychromer Bemalung. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke.

H. 7,5 cm, L. UT 14,5 cm. - Goldrand der Tasse stark berieben.

150.- €

655 KLEINE DECKELKANNE

Meissen, 19. Jh.

Birnform mit „gebrochenem Stab“-Relief, gewölbter Deckel; in Purpurcamaïeu

gemalte und goldgehöhte indianische Sträucher. Porzellan. Unterglasurblaue

Schwertermarke am Boden. H. 13,5 cm.

100.- €

656 MILCHKANNE MIT DECKEL

KPM Berlin, 20. Jh.

Eiförmiger Korpus mit Ozierrelief; farbige Bemalung mit großem Blumengebinde

und kleinen Blütenzweigen, Konsolausguss, J-Henkel und knospenförmiger

Deckelknauf goldstaffiert. Porzellan. Am Boden unterglasurblaue Zeptermarke.

H. 15,5 cm.

90.- €

657 TASSE UND UNTERTASSE

MIT SÄCHSISCHEN ANSICHTEN

Meissen, um 1800

Zylindrische Tasse mit eckigem Henkel, schauseitig „Findlaters Weinberg bey

Dresden“, im Spiegel „Reisewitz und Plauen“; Goldzahnkante. Porzellan mit farbiger

Bemalung und Goldstaffage. Am Boden betitelt, unterglasurblaue Schwertermarke

mit Stern. H. 6,2 cm, Ø UT 13,5 cm.

240.- €

658 TASSE UND UNTERTASSE MIT BLUMENDEKOR

Meissen, 18. Jh.

Becherform mit Rocaillenhenkel, gemuldete Unterschale, Wandung mit großem

Blumengebinde und kleinen Blütenzweigen farbig bemalt, Goldrand. Porzellan. Am

Boden unterglasurblaue Schwertermarke, UT mit Malerzeichen „JH“. H. 7 cm, Ø UT

13,5 cm. - Goldrand berieben.

120.- €

659 FLAKON MIT STOPFEN

659

Meissen, 19. Jh.

Schlanke Flaschenform; umlaufend belegt mit Früchten und Blüten, solitär gemalte

Insekten, Goldränder. Porzellan mit farbiger Bemalung. Am Boden blaue Schwertermarke.

H. 20 cm. - Blätter teils bestoßen, teils restauriert.

120.- €

660 ZWEI KLEINE BALUSTERVASEN MIT BLÜTEN

Meissen, 19. Jh.

Bauchung mit farbig gemalten Blumengebinden, auf der Schulter und an zwei

Seiten abhängend Im Boden unterglasurblaue Schwertermarke und Formnummer

„A44“. H. 10 cm. - Wenige Blätter und Blüten bestoßen.

180.- €

120 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PORZELLAN

661 FLACHER TELLER MIT BLUMENDEKOR

Meissen, E. 19. Jh.

Im Spiegel farbig gemaltes Blumengebinde, Fahne mit Ozierrelief und Streublumen,

Goldrand. Porzellan. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke, Bossierer „10“,

Malerzeichen „l“. Ø 24,5 cm.

120.- €

662 KONVOLUT AUS ZWEI UNTERTASSEN UND

ZWEI STOCKGRIFFEN

Meissen und Berlin, 18. und 19. Jh.

Jeweils mit Blumendekor. Porzellan mit farbiger Bemalung. Untertassen gemarkt.

Ø UT 13 cm und 14,5 cm, L. 6,5 cm.

80.- €

663 GEWÜRZSCHALE

19. Jh.

Ovale Schale mit Hirsch in Landschaft auf ovalem Fuß, außen bemalt mit Blütenzweigen

und Insekten. Porzellan mit farbiger Bemalung und Goldstaffage. Im Fuß

unterglasurblaue Schwertermarke. H. 6,5 cm. - Gold etwas berieben.

80.- €

664 PAAR TAFELLEUCHTER

Nymphenburg, 20. Jh.

Runder, gewölbter Fuß mit Kreuzband und Perlstabfries, dreipassiger Balusterschaft,

besetzt mit drei plastischen Widderköpfen, an der Tülle reliefierte Akanthusblätter.

Weißporzellan. Im Fuß grüne Stempelmarke, gepresster Rautenschild und

Modellnummer „629 / 6“. H. 21 cm.

140.- €

665 SCHNEEBALLEN-FLAKON

Wohl Thüringen, 19. Jh.

Gedrückt bauchige Form mit Röhrenhals und Stopfen; flächendeckender Schneeballendekor

aus applizierten weißen, mittig gelb staffierten Blüten. Porzellan.

H. 12,5 cm.

80.- €

666 BAMBERGER RESERVISTENKRUG MIT LITHOPHANIE

Deutschland, um 1895

Farbig bemalt mit Soldaten in Wirtsstube, bez. „Johann Bernetsch“ und „And. a. m.

Dienstz. b. d. 8. Comp. 5. Königl. Bayr. Inf. Regt. Bamberg 1893/95“, im Boden

Lithophaniebild. Porzellan mit hoch gewölbtem Zinndeckel, Groteskendrücker.

H. 20 cm. - Haarrisse im Boden.

350.- €

667 ZWEI TASSEN MIT BLUMENDEKOR

1. Dr. 19. Jh.

Porzellan mit polychromer Bemalung und reichem Golddekor. Eine am Boden in Rot

gemalte Marke „M.Imple de Sèvres“. H. 8 und 12 cm. - Gold berieben.

80.- €

668 TEILE EINES FRÜHSTÜCKSSERVICES

Frankreich, 19. Jh.

Kaffeekanne (H. 20 cm), Zuckerdose mit Deckel (13,5 cm), Sahnegießer (H. 12 cm),

zwei Tassen mit Untertassen; auf poliertem Goldfond breites Band aus farbig

gemalten Rosenzweigen auf braunem Grund. Porzellan mit polychromer und

Goldbemalung. Am Boden rot gemalte Marke der Malereiwerkstatt „M.Imple de

Sèvres“ und bez. „Peint par Barré“. - Eine Untertasse restauriert.

400.- €

669 PAAR FLACHE TELLER MIT BLUMENDEKOR

Venedig, Cozzi - um 1800

Glatte Form, im Spiegel Blütenzweig, auf der Fahne Streublumen mit Insekten.

Porzellan mit polychromer Bemalung und Goldrand. Am Boden rote Ankermarke.

Ø 22,5 cm. - Gebrauchsspuren.

300.- €

670 PAAR TASSEN UND UNTERTASSEN MIT SZENEN

AUS DEM SOLDATENLEBEN

Kopenhagen, um 1800

In mit Goldranken gerahmten Kartuschen farbig gemalte Motive, an den Rändern

ebenfalls Rocaillenranken in Gold. Porzellan. Am Boden unterglasurblaue Wellenmarke.

H. 6,5 cm, Ø UT 14 cm. - Gold teils berieben.

300.- €

671 SCHREIBZEUG IN SARKOPHAG-

FORM

Wohl Frankreich, 19. Jh.

Rechteckige Form auf vier Tatzenfüßen, zentraler Griff,

zwei zylindrische Einsätze mit Deckeln, auf der

Wandung umlaufend farbig bemalt mit Flusslandschaft,

breiter Goldbänder. Porzellan. 11,5 x 14 x 8 cm.

- Beide Deckel restauriert.

180.- €

672 KLEINE SCHATULLE

672

19. Jh.

Truhenform mit leicht gewölbtem Deckel, auf fünf Seiten

galante Paare bzw. Blumengebinde in reliefierten und

purpurstaffierten Muschelwerkrahmen, im Deckel

Brustbild des französischen Königs Ludwig XIV. in ovalem

Rahmen auf Grisaillefond, Wandung innen ganz

vergoldet. Porzellan mit farbiger Bemalung und

Goldstaffage, vergoldete Montierung. 9 x 15,2 x 11 cm. -

Gold etwas berieben, kleiner Chip an der Vorderkante.

450.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 121


FAYENCE | KERAMIK

691

691 KLEINER KRUG MIT SAVONAHENKEL

Salzburg, 18. Jh.

Sechsfach abgeplatteter Bauch mit breitem Zylinderhals und schlangenförmig

auslaufenden Henkel. Irdenware mit dunkelblauer Glasur außen und Zinnmontierung,

Deckel mit Monogrammgravur. H. 17,5 cm. - Glasur berieben.

790.- €

692 ZWEI BALUSTER-DECKELVASEN MIT CHINOISERIEN

Berlin, um 1840

In Architekturlandschaft sitzende Chinesen und in Ästen sitzende Vögel sowie florale

Behangornamentik auf dunkelgrünem Fond. Fayence mit flächendeckender Lackund

Goldmalerei, teils reliefiert. Eine am Boden mit blauer Artemisiablattmarke. H. 25

und 27,5 cm. - Restauriert. - Lit.: Konrad Hüseler Deutsche Fayencen

540.- €

693 GROSSER WALZENKRUG

Erfurt, 18. Jh.

Auf manganviolett jaspiertem Grund schauseitig in Blattkartusche ein Jäger, der mit

seinem Gewehr auf einer Schaukel sitzt, unterhalb der Lippe und an der Fußzone

Behangmuster in Grün mit blauen Blattfächern. Fayence mit Zinnmontierung, Deckel

mit Monogrammgravur und Dat., innen dreifach gepunzt. Am Boden Manganmarke

„E“ und sechsspeichiges Rad. H. 27,8 cm. - Glasurbestoßung beim Henkel.

500.- €

694 BIRNKRUG MIT VOGEL-FELS-DEKOR

Hanau, 18. Jh.

Inmitten von blühenden Sträuchern auf Felsensockel sitzender Vogel, unter dem

Rand Behangborte, Henkel mit Strichverzierung. Weiß glasierte Fayence mit

Blaumalerei; Zinndeckel mit Monogrammgravur und Datierung „Anno 1711“.

H. 24,8 cm. - Sprung und Haarrisse.

200.- €

695 DOPPELHENKELTOPF MIT ZINNMONTIERUNG

Wohl Nürnberg, Anf. 18. Jh.

Kugelbauchiger Korpus mit zwei C-Henkeln, an beiden Seiten alleinstehendes Haus

in baumbestandener Landschaft, an zwei Seiten anscharnierter Zinndeckel mit

einem Arretierungsbolzen, umlaufender Godronenfries und tordierter, beweglicher

Griffring sowie spätere Monogrammgravur mit Dat. „1812“, Zinnstandring.

Weißgrundig glasierte Fayence. 14 x 20,5 x 12 cm. - An beiden Henkelansätzen

restauriert.

950.- €

696 WALZENKRUG MIT MELKERINNEN

Schrezheim, E. 18. Jh.

In baumbestandener Landschaft zwei Bäuerinnen mit zwei Kühen beim Melken.

Weißgrundig glasierte Fayence mit Bemalung in den Scharffeuerfarben Mangan,

Blau, Grün und Gelb mit Braun; Zinnmontierung, im Deckel gravierte Initialen,

Pinienzapfendrücker. Am Boden große Ritzzahl „9“ und „C“ in Schwarz. H. 24,3 cm. -

Sehr gute Erhaltung.

500.- €

697 ANBIETPLATTE

692

Frankreich, wohl Lunéville, 18. Jh.

Ovale Form mit geschweiftem Rand und Blumenstrauß mit zentraler Rose im Spiegel,

auf der Fahne Blütenzweige. Weiß glasierte Fayence mit Bemalung in Purpurrosa und

Grün mit manganen Konturen. L.40 cm. - Randbestoßungen.

250.- €

122 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


FAYENCE | KERAMIK

695

693

698 DURCHBRUCHSCHALE UND TELLER

Straßburg, 18./19. Jh.

Flacher Teller mit gebogtem Rand, vierpassige Schale mit offen gearbeiteter

Korbflechtwandung, jeweils farbig bemalt mit Blumendekor. Weißgrundig glasierte

Fayence. Ø T 27 cm, Schale H. 6 cm, Ø 22 cm. - Schale mit Rissen.

150.- €

699 ZWEI BLUMENTELLER

Frankreich, 19. Jh.

Runde, flache Form. Weißgrundig glasierte Fayence, bemalt in Purpurrosa und Grün.

Ø ca. 23 cm. - Randbestoßungen.

100.- €

700 KLEINES APOTHEKERGEFÄSS (SIRUPKANNE) MIT

WAPPENMOTIV

Italien, 17. Jh.

Kugelbauchig mit Röhrentülle; unterhalb Wappen in Gelbtönen mit wenig Blau und

Grün sowie manganen Konturen. Weiß glasierte Majolika mit farbiger Bemalung.

H. 17 cm. - Bügelgriff mit Sprung, Henkel ganz und Teil der Fußplatte abgebrochen,

Glasur bestoßen.

80.- €

696

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 123


FAYENCE | KERAMIK

705 DECKELTERRINE

Bassano, 18. Jh.

Ovale Form mit geschweiften Faltenzügen, zwei vegetabile

Griffe, Deckel mit großem Früchteknauf, Wandung farbig

bemalt mit Blumengebinden. Weiß glasierte Majolika. 21 x 29

x 19 cm. - Sprünge, Randbestoßungen, Deckel restauriert.

300.- €

706 ZWEI VASEN AUS EINER

KLOSTERAPOTHEKE

Latium, dat. 1742

Ovale, gefußte und mit vertikalen Faltenzügen gezierte

Balusterform; auf einer Seite Dekor aus Blütengirlanden und

Insekten, verso dat. „1742“. Weiß glasierte Majolika mit

farbiger Bemalung. H. 18 cm. - Altersschäden, Bestoßungen,

eine mit Verfärbung durch Glasurfehler.

240.- €

701 GROSSE PLATTE MIT WAPPEN

Wohl Faenza, 17./18. Jh.

Runde Form, die Wandung mit breiten Melonenrippen, die Fahne mit schmalen

Godronen geziert, im Spiegel farbig gemaltes Wappen mit drei Elefantenköpfen und

Helmzier. Weiß glasierte Majolika. Ø 44,3 cm. - Randbestoßungen.

1.000.- €

702 ZWEI KLEINE ALBARELLI MIT

LANDSCHAFTSDEKOR

Abruzzen, 1. H. 18. Jh.

Einer mit Architekturlandschaft, der andere mit Angler und Segelschiff an

einem Ufer. Weiß glasierte Majolika, Bemalung in Blaucamaïeu. H. 10,5 cm.

- Bereibungen am Rand.

280.- €

701

707

ZWEI VASEN AUS EINER

KLOSTERAPOTHEKE

Latium, dat. 1742

Ovale, gefußte und mit vertikalen Faltenzügen gezierte Balusterform; auf einer

Seite Dekor aus Blütengirlanden und Insekten, verso dat. „1742“. Weiß glasierte

Majolika mit farbiger Bemalung. H. 18 cm. - Altersschäden, ein Fuß geklebt und mit

Bestoßung, ein Rand mit starken Beschädigungen.

240.- €

708 ZWEI VASEN AUS EINER KLOSTERAPOTHEKE

Latium, dat. 1742

Ovale, gefußte und mit vertikalen Faltenzügen gezierte Balusterform; auf einer Seite

Dekor aus Blütengirlanden und Insekten, verso dat. „1742“. Weiß glasierte Majolika

mit farbiger Bemalung. H. 18 cm. - Altersschäden, eine mit gekitteten Brandrissen.

360.- €

703 ZWEI DOPPELGEWÜRZDOSEN MIT DECKEL

Venetien, 18. Jh.

Ovale, passig geschweifte Schale mit Trennwand, aufgewölbter Deckel mit

großem Knauf; am Rand jeweils Ornamentborte mit Rocaillen und Schuppenband.

Weiß glasierte Majolika mit farbiger Bemalung. 10 x 12 x 8,5 cm. - Ein Korpus mit

geklebten Sprüngen, ein Knauf geklebt, sonst nur kleinere Bestoßungen.

130.- €

704 WAPPENTELLER

Italien, 18. Jh.

Runde, vertiefte Form mit schmaler Fahne; in der Mulde Wappen in Blattkranzrahmung.

Majolika mit Bemalung in Gelb, Blau, Mangan und wenig Grün auf weißem

Fond. Ø 29 cm. - Starke Altersspuren, geklebte Sprünge.

60.- €

708

124 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


FAYENCE | KERAMIK

709 KRIPPENBERG

Neapel, 1770-80

Vielfigurige Szenerie einer hügeligen Landschaft mit der Heiligen Familie im

Zentrum. Keramik, weiß glasiert, einteilig, frei geformt. 19 x 36 x 20 cm. - Bestoßungen.

- Vgl. U. Houkjaer: Tin-glazed earthenware 1300-1750. Spain, Italy, France.

Kopenhagen 2005, S. 197, Nr. 168.

200.- €

710 ZWEI KLEINE ALBARELLI

MIT HEILIGENDARSTELLUNG

Italien, 19. Jh.

Schauseitig in Blau gemalte Halbfigur eines Heiligen mit Kreuz, Märtyrerpalme und

Hund an der Leine, wohl St. Vitus, Schutzpatron von Sizilien, in farbig gemalter

Blattkartusche. Weiß glasierte Majolika. H. 14 cm. - Sprünge, Bestoßungen.

160.- €

711 TAZZA (ALZATA)

Italien, wohl Bassano, 19. Jh.

Flache, runde, gefußte Form mit welligem Rand; im Spiegel farbige Bemalung aus

Blumengebinden. Weiß glasierte Majolika. H. 5,3 cm, Ø 25,5 cm. - Randbestoßungen.

300.- €

712 SIRUPKANNE MIT BLUMENDEKOR

Italien, 19. Jh.

Kugelbauchig mit kurzer Röhrentülle, rückwärtigem Bandhenkel und Bügelgriff;

unter der Tülle Blumengebinde. Weiß glasierte Majolika mit farbiger Bemalung.

H. 27 cm. - Gebrauchsspuren, Bestoßungen.

30.- €

713 DEKORATIVE VASE IN FORM EINER KANNE

Italien, 1. H. 20. Jh.

Keramik mit mehrfarbiger Glasur und Reliefdekor. H. 50 cm.

714 TAFELAUFSATZ MIT ZITRONEN IN EINER TAZZA

120.- €

Bassano del Grappa (Venetien), 20. Jh.

Naturalistisch bemalte Früchte mit Blättern in einer Fußschale. Steingut. Am Boden

gemarkt „Bassano...“. H. 28,5 cm. - Zwei Blätter bestoßen.

120.- €

715 TAFELAUFSATZ AUS FRÜCHTEN IN EINER SCHALE

Bassano del Grappa (Venetien), 20. Jh.

Diverse naturalistisch bemalte Früchte in einer Fußschale mit Rocaillendekor.

Steingut. H. 27 cm.

120.- €

716 DECKELTERRINE AUF PRÉSENTOIR

717 SCHENKKANNE

Italien, 20. Jh.

Bauchig über rundem Fuß mit Ausguss, gekehlter Bandhenkel; schauseitig

Wappendarstellung, sonst Bandornamentik. Keramik mit Blaudekor auf weißem

Fond. Im Fuß gemarkt. H. 22,5 cm. - Gebrauchsspuren, am Fuß bestoßen.

30.- €

718 KLEINE VASE MIT BLAUMALEREI

Delft, De Porceleyne Lampetkan, um 1730

Kantige Balusterform, schauseitig in Reliefkartusche aus Voluten mit Blüte Postament

mit Vogel und Vogelhaus in Blütensträuchern. Weiß glasierte Fayence mit kobaltblauer

Bemalung. Am Boden Blaumarke „l p kam“. H. 20,5 cm. - Am Fußrand

bestoßen.

100.- €

719 DOPPELKÜRBISVASE

Delft, um 1900

Vielpassig gerippte Form; flächendeckender Dekor aus großen Blüten an Blättern

zwischen Vierpunktblüten. Weißgrundig glasierte Fayence mit kobaltblauer

Bemalung. Am Boden Blaumarke „VDuijn“. H. 42,5 cm. - Restaurierte Sprünge.

300.- €

720 MELONENKRUG

18. Jh.

Bauchiger Korpus mit schräg verlaufenden Melonenrippen, c-förmiger Bandhenkel;

innen weiß, außen hellgrün glasiert. Steinzeug mit Zinnmontierung, der Deckel mit

Monogrammgravur und Dat. „1776“. H. 28 cm.

250.- €

721 KLEINER KRUG MIT FIGUREN

19. Jh.

Eiform mit kurzem Hals und gerolltem Henkel; auf der Bauchung in Arkaden aus

Kettbögen unterschiedliche Figurendarstellungen. Keramik, innen cremefarben,

außen in Mangan glasiert. H. 16 cm. - Bestoßungen, Brandrisse.

50.- €

722 GROSSE VORRATSFLASCHE UND SCHENKKRUG

Westerwald, um 1800

Bauchige Form mit C-Henkel und vegetabiler Bemalung in Blau auf Schulter bzw.

schauseitig. Salzglasiertes, graues Steinzeug. H. H. 37 und 40 cm.

200.- €

723 SCHENKKANNE

Mettlach, Villeroy & Boch - um 1890

Reliefierte Ornamentbänder in Beschlagwerkoptik an den Rändern und um den

Bauch, punzierter Grund. Grau eingefärbtes Feinsteinzeug mit Modelauflagen;

Zinnmontierung. Am Boden grüne Stempelmarke, Modellnummer „1928“. H 27 cm.

90.- €

Nove (Venetien), 20. Jh.

Rundes Tablett, bauchige Schüssel mit bronzierter Metallbasis, zwei Henkel und

aufgewölbter Deckel mit Kronenknauf; farbig bemalt mit Blütenzweigen, Reliefs blau

und goldstaffiert. Steingut. Bodenmarken „Carpie Nove“. Ø 36,5 cm, H. 27 cm.

120.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 125


GLAS

741 KLEINE ZIERVASE

Murano, im Stil d. 17. Jh.

Auf rundem Fuß reich gegliederter, gerillter

Balusterschaft mit seitlich angeschmolzenen

Zierhenkeln, beidseitig abgeflachter, muschelförmiger

Korpus mit kleinen, angeschmolzenen Henkeln.

Farbloses, teils blau überfangenes Klarglas, Goldflittereinschmelzungen.

H. 18 cm.

100.- €

742 VIER RÖMER

Deutschland, 17./18. Jh.

Gesponnener Fuß aus zum Schaftansatz hin dicker

werdendem Faden, nach oben offener Hohlschaft mit

aufgeschmolzenen Beerennoppen und gekerbtem

Faden, kugelige Kuppa. Zart grünes Klarglas.

H. 12,5 cm.

400.- €

743 TRICHTERPOKAL

Böhmen, um 1700

Breiter Scheibenfuß, Balusterschaft mit Scheibennodi,

trichterförmige Kuppa mit Linsenschliffdekor,

dazwischen mattgeschliffener Adler, Trophäenbündel

und Blütenzweig. Dickwandiges, farbloses Glas.

H. 18,5 cm. - Schnitt möglicherweise später.

350.- €

744 POKAL

Böhmen, A. 18. Jh.

Auf Scheibenfuß mit Abriss kurzer Balusterschaft mit

eingeschmolzenen, roten Spiralfäden, konische Kuppe

mit ornamentalem Kerb- und Linsenschliffdekor in

dreifachem Rapport. Farbloses Glas. H. 18 cm.

300.- €

745 KLEINES POKALGLAS

Schlesien, um 1750

Scheibenfuß, facettierter Balusterschaft, die konische

Kuppa facettiert und mit mattgeschliffenem Fuchs

zwischen Blütenkörbchen, darüber Spruch „Gefangene

Vögel hab ich gern/ Pauern haben das Leder gern“.

Farbloses Glas. H. 13 cm.

120.- €

746 POKALGLAS

Sachsen, 18. Jh.

Scheibenfuß, facettierter Balusterschaft, die Kuppa mit

bauchigem, facettiertem Ansatz, darüber konisch mit

mattgeschliffenen Behangornamenten. Farbloses Glas.

H. 17,3 cm.

200.- €

747 GROSSE BRANNTWEINFLASCHE

Wohl alpenländisch, 18. Jh.

Der hochgestochene Boden mit Abriss, die vierseitige

Wandung an der Schulter in den kurzen Röhrenhals

übergehend. Bernsteinfarbenes Klarglas. H. 44 cm. -

Leichte Gebrauchsspuren.

250.- €

748 KLEINE FLASCHE

Wohl alpenländisch, 18. Jh.

Am Boden mit Abriss, langer, zylindrischer Korpus mit

schlankem Röhrenhals. Hellgrünes, leicht blasiges

Klarglas. H. 23,5 cm.

90.- €

749 BECHER

Böhmen, M. 18. Jh.

Konische Form, am Boden ausgeschliffener Abriss,

Wandung mit Linsen- und Kerbschliffdekor. Farbloses

Glas. H. 12,5 cm. - Kleine Einschlüsse und Gebrauchsspuren.

140.- €

750 KLEINE MILCHGLASVASE

Süddeutschland, 18. Jh.

Über abgesetztem Stand bauchiger Korpus mit

schlankem Röhrenhals und ausschwingender

Mündung; bemalt mit Blütengirlanden und Medaillon

mit Rosenblüte. Milchglas, Emailfarben. H. 16,5 cm.

90.- €

751 ZWEI LIKÖRGLÄSER

Böhmen, 2. H. 18. Jh.

Scheibenfuß, gescharteter Schaft, facettierte,

zylindrische Kuppa. Rubinglas. H. 14,5 u. 15,5 cm.

120.- €

752 VIER KLEINE LIKÖRGLÄSER

Böhmen, letztes Dr. 18. Jh.

Auf trompetenförmig ausschwingendem Fuß zierliche,

glockenförmige Kuppa mit Behangornamenten in

Poliergold. Farbloses Glas, optisch geblasen. H. 12 cm.

- Vergoldung leicht berieben.

200.- €

753 WAPPENBECHER

Schlesien, um 1770

Leicht konische, facettierte Wandung, frontal

mattgeschnittenes, gevierteiltes Wappen mit Einhorn

als Helmzier, rückseitig Blütenzweig. Farbloses Glas.

H. 8 cm. - Kleine Chips am Rand.

120.- €

754 DREI BOCKSBEUTEL

Franken, 2. H. 18. Jh.

Hochgestochener Boden mit Abriss, kugelige,

beidseitig abgeflachte Wandung, Röhrenhals mit

mehrfach umlaufendem, aufgeschmolzenem

Glasfaden. Flaschengrünes Klarglas. H. ca. 24 cm. -

Altersspuren.

300.- €

755 SÜDWEINGLAS

England, 2. H. 18. Jh.

Hochgewölbter Fuß mit nach unten umgeschlagenem

Rand, der Schaft mit eingeschlossenen Spiralfäden, in

die konische Kuppa übergehend, frontal mattgeschnittenes,

bekröntes Monogramm, rückseitig Blütenzweig.

Farbloses Glas. H. 16 cm.

120.- €

756 VIERKANTFLASCHE

Böhmen od. Bayerischer Wald, E. 18. Jh.

Rechteckiger Grundriss mit Abriss, Wandung mit

blütenförmigem, teils Schliffdekor und teils

mattgeschnitten, gerundete Schulter, kurzer Ausguss

mit späterer Montierung. Farbloses Glas. H. 26 cm.

250.- €

757 JAGDLICHER BECHER

Böhmen, 2. H. 19. Jh.

Zylindrische, facettierte Wandung, umlaufend mit

mattgeschnittener Waldlandschaft und Hirsch.

Farbloses Glas. H. 10,3 cm. - Kleine Chips an Stand und

Mündung.

180.- €

758 WALZENKRUG

Süddeutschland, E. 18. Jh.

Wandung mit aufgeschmolzenem Bandhenkel und

gerutschtem Dekor aus Behangornamenten, Stand

und Deckel mit späterer Zinnmontierung. Farbloses

Glas. H. 25 cm. - Gebrauchsspuren.

300.- €

759 MILCHGLASHUMPEN

Wohl alpenländisch, E. 18. Jh.

Boden mit Abriss, zylindrische Wandung mit

aufgeschmolzenem Bandhenkel und Dekor aus

stilisierten, gitterförmigen Zweigen und Blüten, Stand

und Deckel zinnmontiert. Milchglas mit polychromer

Emailbemalung. H. 24 cm. - Bemalung teils etwas

berieben, Sprünge.

90.- €

760 PAAR BECHERGLÄSER

Böhmen, um 1800

Konische Wandung mit Behangornamenten aus

geschliffenen Linsen und mattgeschnittenem Dekor,

in Medaillons je ein Herz mit einem Vogelpaar sowie

Inschriften. Farbloses Glas. H. 11 cm. - Mündung mit

minimalen Chips.

200.- €

761 KLEINER BECHER

MIT SILHOUETTE

Steinschönau und Glasmanufaktur F. Pietsch,

um 1915

Facettierte, leicht konische Wandung, umlaufend

vielfigurige Silhouettenmalerei mit Kasperletheater.

Farbloses Glas. H. 9 cm.

80.- €

126 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GLAS

762 BADEBECHER

Böhmen, A. 19. Jh.

Leicht konische Wandung mit Kerbschliffdekor am

unteren Rand, darüber in zwei Reihen Ovalmedaillons

mit mattgeschnittenen Ansichten von Karlsbad,

ligiertes Monogramm „JMO“. Farbloses Glas. H. 11,8 cm.

- Minimale Bestoßungen.

200.- €

763 MILCHGLASVASE

Alpenländisch, um 1800

Über wulstigem Stand zylindrische, trompetenförmig

ausschwingende Wandung mit umlaufender

Blütenmalerei in Emailfarben. Milchglas. H. 15 cm.

80.- €

764 BECHERGLAS

Böhmen, um 1830-35

Massiver Fuß mit Kerbschliffdekor, die hohe,

glockenförmige Kuppa mit mattgeschnittener

Darstellung des Hl. Johannes Nepomuk zwischen

Blüten und auf Wolkensockel, rücks. Freundschaftssymbol.

Farbloses Glas. H. 14,8 cm.

350.- €

765 BIEDERMEIER-BECHER

774

Böhmen od. Bayerischer Wald, um 1835

Auf gewelltem Stand konischer Becher mit Rillen- und

Kerbschliffdekor. Farbloses Glas. H. 12 cm.

80.- €

766 BIEDERMEIER-KARAFFE

1. H. 19. Jh.

Leicht konische Wandung mit schlankem Röhrenhals

und abgesetzter, ausgebogener Mündung; umlaufend

mattgeschnittenes Weinlaub mit polierten Trauben,

eingeschliffener Stöpsel, Bodenkugel. Farbloses Glas.

H. 27 cm.

70.- €

767 POKALGLAS

Böhmen, M. 19. Jh.

Auf Scheibenfuß und Balusterschaft glockenförmige

Kuppa mit Darstellung eines zwischen Bäumen

flanierenden Paares in Gold. Hellblaues Alabasterglas.

H. 19,5 cm.

80.- €

768 KLEINER BIEDERMEIERPOKAL

Böhmen, um 1840

Facettiert geschliffen, hochgewölbter Fuß, Kuppa mit

umlaufendem Band aus Eichenlaub. Farbloses und

kobaltblaues Glas, Goldmalerei. H. 13,4 cm. - Etwas

berieben.

180.- €

769 BIEDERMEIER-

ANDENKENBECHER

Böhmen, um 1840

Auf geschliffenem Fuß leicht konisch ausschwingende

Wandung mit Schliffdekor, in fünf violett lasierten

Ovalmedaillons mattgeschnittene Ansichten von

Karlsbad und Monogramm „J.S.“. Farbloses Glas.

H. 11,8 cm. - Stand und Mündung minimal bestoßen.

100.- €

770 ANDENKEN-FUSSBECHER

Böhmen, um 1840

Auf hochgeschwungenem Stand mit Buckelschliff am

Boden Kuppa mit fünf feinen, mattgeschliffenen und

bezeichneten Ansichten von Teplitz, in Kranz aus

Blütenzweigen Inschrift „Josephine Schmiedl“.

Farbloses Glas. H. 12,5 cm. - Am Stand minimal

bestoßen.

150.- €

771 BIEDERMEIER-FLAKON

Böhmen, um 1840

Rechteckiger Korpus mit gerundeter Schulter, kurzer

Hals mit flachem, facettiertem Stöpsel; Schulter und

Stöpsel mit Blütenranken- und Rocaillendekor. Blaues

Alabasterglas, Poliergold- und Emailmalerei.

H. 11,5 cm. - Dekor leicht berieben.

120.- €

772 BIEDERMEIERPOKAL

Böhmen, um 1840/45

Fuß mit Kerbschliffdekor und gerillter Schaft, Kuppa

mit Bändern aus Diamantbuckeln und Tulpenblüten.

Farbloses Glas, Schliffdekor. H. 15 cm. - Am Stand

mehrere Bestoßungen.

120.- €

773 FLAKON

Böhmen, um 1835/40

Auf ausgestelltem Stand facettierter, gebauchter

Korpus mit schlankem Hals, Stöpsel mit kugelig

facettiertem Knauf; flächendeckend Ranken und

Ornamente in Poliergold, teils blau emailliert. Farb loses

Glas. H. 20 cm. - Stellenweise minimal berieben.

300.- €

774 GROSSER BIEDERMEIER-POKAL

Böhmen, 19. Jh.

Auf rundem Fuß und facettiert abgetrepptem Stand

konische Kuppa mit Schliffdekor, frontal Bildfeld mit

mattgeschnittener Waldlandschaft und äsenden

Hirschen. Dickwandiges, farbloses Glas, Gelbätze.

H. 21,5 cm.

500.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 127


GLAS

777 GLASHUMPEN

Deutschland, M. 19. Jh.

Unten wulstig ausbauchende, facettierte Wandung mit Bandhenkel, frontal Inschrift

„1858 IIIter Preis Solingen R. Welter“. Dickwandiges, farbloses Glas, Silbermontierung.

H. 18 cm.

120.- €

778 VASE

19. Jh.

Über rundem Scheibenfuß der ovoide Korpus mit Trichterhals und zwei vom Hals zur

Schulter laufenden gekniffenen Fadenbändern; in Rocaillenkartusche matt

geschnittene Darstellung eines galanten Paares. Transparentes, türkisblaues Glas.

H. 20 cm.

130.- €

779 KLEINE FUSSSCHALE

Wohl Steinschönau, Josef Lenhard (zugeschr.) - um 1890

Runder Scheibenfuß mit Punktdekor, Balusterschaft, navetteförmige Schale, in

Schwarzlotmalerei umlaufend Landschaft mit Jagdszene. H. 9,8 cm. - Minimale Chips

am Mündungsrand, Gold etwas berieben.

150.- €

780 FREIMAURER-POKALGLAS

Deutschland, E. 19. Jh.

Massiver, facettierter Fuß, der Schaft hohl und in die Kuppa übergehend, frontal das

mattgeschnittene Wappen der Großen National-Mutterloge „Zu den drei Weltkugeln“,

gegenüber Rankenornament. Dickwandiges, farbloses Glas. H. 14 cm.

120.- €

781 PAAR HISTORISMUS-POKALGLÄSER

Böhmen oder Bayerischer Wald, E. 19. Jh.

Auf Scheibenfuß und Hohlbalusterschaft hohe, glockenförmig ausschwingende

Kuppa mit Vogeldarstellungen und Monogramm in Rankendekor. Farbloses Glas.

H. 21 cm.

100.- €

782 „GUGGENHEIM-POKAL“

775 BADEBECHER

Böhmen, M. 19. Jh.

Große, leicht bauchige Kuppa, der Stand mit Schliffdekor, Wandung mit fünf

mattgeschnittenen Ansichten von Teplitz sowie Monogramm „J.C.H.“ in achteckigen

Bildfeldern. Farbloses Glas, teils gelb lasiert. H. 13 cm.

120.- €

776 FUSSBECHER

782

Murano, l. V. 19. Jh.

Compania di Venezia e Murano (Salviati & C.). Große, gewölbte Fußplatte mit nach

oben umgeschlagenem Rand, der hohe Schaft kunstvoll geformt aus gerillten

Hohlnodi, die durch zu Schlaufen gelappten und gekniffenen Glasbänder

miteinander verbunden sind, die konische Kuppa unten mit Buckeldekor. Bräunlich

getönte Glasmasse mit Blasen- und Schlackeneinschlüssen. H. 39,5 cm. - Ein kleines

Teil abgebrochen. - 1875 u. 1876 stellten die jungen Glasmacher Isodoro Seguso und

Giuseppe Barovier kurz nacheinander dieses komplizierte Glas her und ernteten

dafür höchstes Lob in der Tagespresse „La Voce di Milano“. 1878 wird das Glas auf der

Weltausstellung in Paris ausgestellt. - Lit. Kruse, Joachim (Hg.), Venezianisches Glas

der Kunstsammlungen der Veste Coburg, Lingen 1994, Kat.-Nr. 366. - Vgl. Corning

Museum of Glass (Inv.Nr. 79.3.272), Victoria & Albert Museum London (Inv.Nr.

C.222-1936) od. Museo Vetrario Murano (o. Inv.).

900.- €

783 LIKÖRGLAS

Böhmen, M. 19. Jh.

Auf profiliertem Standfuß leicht bauchige Kuppa mit Linsenschliffdekor und

mattgeschnittener Ansicht von „Salzbrunn“. Farbloses Glas. H. 11,5 cm.

60.- €

Lobmeyr, Wien - um 1900

Scheibenfuß mit Bodenschliffstern, facettierter Schaft mit eingestochener Luftblase,

halbkugelige Kuppa mit matt- und blankgeschliffenem Blattwerk, Maskarons und

Blüten. Farbloses Glas. H. 13 cm.

80.- €

128 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SCHMUCK | MINIATUREN | VITRINENOBJEKTE | DOSEN

805 806

807

808

809

810

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 129


SCHMUCK | MINIATUREN | VITRINENOBJEKTE | DOSEN

801 UNGEFASSTER SMARAGD

Neuzeitlich

Ein Smaragd im Emerald-Cut von ca. 2 ct (8 x 6,5 x 4,7 mm). - Rückseitig bestoßen.

300.- €

802 DREI UNGEFASSTE RUBINE

Neuzeitlich

Ein rund facettierter Rubin und zwei im Ovalschliff von zus. ca. 1,70 ct.

803 KONVOLUT BERNSTEINSCHMUCK

150.- €

20. Jh.

4-tlg. Bestehend aus Collier, Anhänger, Ring und einem Paar Ohrhängern. Gold 8 ct.

42 g.

120.- €

804 DREIREIHIGES PERLCOLLIER

20. Jh.

Umlaufend silberweiße Zuchtperlen (Ø 4-5 mm) mit schönem Lüster. Karabinerverschluss

Gold 14 ct. Gestempelt. L. 46 cm.

150.- €

805 AQUAMARINRING

20. Jh.

Breite Schauseite besetzt mit einem Aquamarin im Treppenschliff von ca. 4 ct,

flankiert von sechs weißen Saphiren von zus. ca. 0,20 ct. Gold 18 ct. Gepunzt.

Ringgröße 59, 7,5 g. - Kanten bestoßen.

350.- €

806 RUBIN-BRILLANTRING

20. Jh.

Geschwungene Schauseite, mittig besetzt mit einem ovalen Rubin von ca. 1 ct,

umgeben von 30 Diamanten im Brillantschliff von zus. ca. 0,90 ct. Gold 18 ct.

Ringgröße 56, 9 g.

700.- €

810 BRILLANTCOLLIER

Alessandria, 2. H. 20. Jh.

Umlaufend polierte Stabglieder, schauseitig konvexe Form, besetzt mit 20

Diamanten im Brillantschliff von zus. ca. 0,50 ct, Karabinerverschluss. Gold 18 ct.

Gestempelt. L. 44 cm, 36 g.

1.500.- €

811 BRILLANTRING

M. 20. Jh.

Gehöhte Schauseite, besetzt mit einem Diamanten im Brillantschliff von 0,20 ct. Gold

14 ct. Gestempelt. Ringgröße 66, 5 g.

350.- €

812 BRILLANTCOLLIER

E. 20. Jh.

An zarter Gliederkette in Rivière drei Diamanten im Brillantschliff von zus. ca. 1 ct.

Weißgold 18 ct. Gestempelt. L. 42 cm, 2 g.

1.000.- €

813 BRILLANT-KRAWATTENNADEL

2000er Jahre

Bicolor, dezentral besetzt mit einem Diamanten im Brillantschliff von 0,02 ct. Stahl,

Gelbgold 18 ct. Gepunzt mit Feingehalt und Herstellersignet “P. Mey”. L. 7 cm, 8 g.

90.- €

814 VIER ÄUSSERST FEIN AUSGEFÜHRTE MINIATUREN

IM SCHAUKASTEN

Frühes 19. Jh.

Runde Bildausschnitte mit verschiedenen Darstellungen, u.a. Dorfansicht, Frauen

nach dem Bade und feiernde Bauern. Öl/Eisenblech. Ø 7,5 cm, Kasten 53 x 53 cm. -

Eine Darstellung mit kleinen Farbverlusten am Rand. - Vergleichsstücke befinden sich

im Goethe-Haus, Frankfurt.

1.800.- €

807 SCHLANGENRING

Alessandria, 20. Jh.

Glatte Schiene, schauseitig besetzt mit einem Saphir in Tropfenform von ca. 0,70 ct

sowie vier Diamanten im Brillantschliff von zus. ca. 0,20 ct. Gold 18 ct. Gepunzt.

Ringgröße 50, 5,5 g.

450.- €

808 SMARAGD-BRILLANTRING

Vicenza, 2. H. 20. Jh.

Schauseitig besetzt mit einem Smaragd von ca. 2 ct, umgeben von 21 Diamanten im

Brillantschliff von zus. ca. 0,40 ct. Gold 18 ct. Gepunzt. Ringgröße 56, 6,5 g.

900.- €

809 BRILLANTARMREIF

Alessandria, 2. H. 20. Jh.

Glatte Schiene, schauseitige Riefen besetzt mit 20 Diamanten im Brillantschliff von

zus. ca. 0,50 ct, Kastenschloss mit Verschlussacht. Gold 18 ct. Gestempelt. Innenmaß

4,8 x 5,8 cm, 23 g.

950.- €

814

1 ABB. VON 4

130 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SCHMUCK | MINIATUREN | VITRINENOBJEKTE | DOSEN

815 PORTRAITMINIATUR “DIE SCHÖNE GRIECHIN”

19. Jh.

Kopie nach dem 1810 entstandenen Portrait der Pauline Borghese, geborene

Bonaparte von Salomon-Guillaume Counis (1785-1859). Gouache/Elfenbein. 8,5 x 6,5

cm, unter Glas ger.

300.- €

816 ORATOR-HERRENARMBANDUHR

1960er Jahre

Rundes Gehäuse, schwarzes Zifferblatt mit Leuchtmassezeiger, Chronograph,

Sekunden - und Minutenanzeige, Handaufzugwerk, Lederarmband. Ø 3,5 cm. Gold

18 ct. Gestempelt. - Tragespuren, Werk zu revidieren.

300.- €

817 ZWEI DAMENARMBANDUHREN

1970er Jahre

Longines: rundes Gehäuse, silberfarbenes Zifferblatt mit aufgelegter Strichminuterie,

Handaufzug. Baume & Mercier: rundes Gehäuse, cremefarbenes Zifferblatt mit

römischer Minuterie, Datumsfenster, Handaufzug. Stahl. Ø 1,9 cm und 2,5 cm. - Altersspuren.

450.- €

815

818 ZWEI ARMBANDUHREN DES AUTOMOBILCLUBS

MONACO

E. 20. Jh.

Saint-Honore: rundes Gehäuse, gebläutes Zifferblatt mit Minuten- und Sekundenanzeige,

Quarzwerk, Edelstahl, vergoldet. Arthus-Bertrand: rundes Gehäuse mir

silberfarbenem Zifferblatt, Quarzwerk. Ø 3,2 und 3,7 cm. - Tragespuren, Werk muss

revidiert werden.

150.- €

819 TAG-HEUER-HERRENARMBANDUHR

Schweiz, 2000

Modell Monaco CS 2111, quadratisches Gehäuse, schwarzes Zifferblatt mit

Strichminuterie, Leuchtmassezeiger, Chronometer, Datumsanzeige, Minuten- und

Stundenanzeige, Automatikwerk, Lederarmband. Stahl. 3,8 x 3,8 cm. - Box mit

Garantiekarte vorhanden.

1.300.- €

819

820 PERLMUTT-NECESSAIRE

Frankreich, 18. Jh.

Rechteckform mit anscharniertem Deckel, im Inneren Spiegelglas, dreifach

Unterteilung mit zwei Innendeckeln; flächendeckender Perlmuttbesatz mit floral

gravierter, vergoldeter Silbertauschierung, kleiner Pinsel. 5 x 6,5 x 2,5 cm. - Altersspuren,

Fehlstellen.

550.- €

821 GÜRTELSCHNALLE

A. 19. Jh.

Ovale, durchbrochen gearbeitete Form. Messing,

geschwärzt. 9 x 3,5 cm. - Altersspuren. 30.- €

822 SCHMINKNECESSAIRE MIT LIPPENSTIFT

20. Jh.

In Form einer Abendtasche, innen drei verschließbare Fächer und Spiegel, seitlich mit

Kettengliedern befestigter Lippenstift. Sterlingsilber, vergoldet. Gepunzt mit

Feingehalt, nicht aufgelöste Meistermarke. Necessaire 8,5 x 3,5 x 2,5 cm, Lippenstift L.

5 cm, 187 g. - Gebrauchsspuren.

250.- €

820

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 131


SILBER | VERSILBERTES

841 KLEINER VERMEIL-DECKELHUMPEN

Nürnberg, um 1620

Nicolaus Weiß (Mstr. 1613-32/35). Über godronengeziertem

Stand die achtfach gekantete Wandung mit feiner Blüten- und

Früchtegravur, oben und unten begrenzt von schweifgezierten

Herzbuckeln, der gewölbte Deckel mit korrespondierendem

Dekor und Rocaillenbekrönung, perlstabgezierter, geschwungener

Henkel mit geteilter Daumenrast. Silber, innen und außen

ganz vergoldet. Am Boden Beschauzeichen und Meistermarke

Biene im Rund, Tremolierstrich. H. 15 cm; 370 g. - Kleinere

Reparaturen. - Vgl. Nürnberger Goldschmiedekunst MZ0946.

6.400.- €

842 ZWEI RELIEFS MIT MUSIZIERENDEN

ENGELN

17. Jh., viell. Augsburg

Jeweils drei Putten mit Instrumenten in baumbestandener

Landschaft. Silber, gegossen und getrieben. 18 x 10 cm; in

modernes, schwarzes Passepartout freigestellt montiert.

2.000.- €

843 RELIEF MIT ALLEGORIE DER CARITAS

841

17. Jh.

Frauenfigur in langem Gewand mit zwei Kindern in baumbestandener

Landschaft. Silber, gegossen und getrieben. 20 x 11,5

cm; in modernes, schwarzes Passepartout freigestellt montiert.

2.800.- €

842

843

132 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

845

846

844 ANDACHTSFIGUR DER MADONNA IM

STRAHLENKRANZ

18. Jh.

Hoher, offen gearbeiteter, halbkreisförmiger Sockel, gebildet aus C-Schwüngen und

besetzt mit Bergkristall- und Glaskugeln, zentraler Balusterschaft, darauf vor

steinbesetztem Strahlenkranz in hochovaler Mandorla Marienfigur mit Jesusknaben,

Krone und Zepter. Silber, getrieben, gegossen und vergoldet, Bergkristall, geschliffen.

H. 24,5 cm.

8.000.- €

844

845 WEINPROBIERSCHALE

Nürnberg, 1661-64

Hieronymus Peller (auch Beller, Mstr. 1662-1677/86) Ovale Form mit zwei Rocaillenhenkeln,

im Spiegel großer Blütenzweig, die hohe Wandung gebuckelt und geziert

mit Barockblumen sowie Akanthusblattwerk, achtfach bewegt gekniffener Rand.

Silber, gegossen, getrieben, punziert und graviert. Unter dem Rand Beschauzeichen

und Meistermarke steigender Hund in geschweiftem Schild. 3,8 x 15 x 13,5 cm; 88 g.

- Vgl. Nürnberger Goldschmiedekunst MZ634a, BZ22.

950.- €

846 KLEINER POKAL

Süddeutschland, 17. Jh.

Runder Fuß mit Zungenfries, über Balusterschaft kugelige, mit Melonenrippen

gezierte Kuppa. Silber. H. 14 cm; 130 g.

650.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 133


SILBER | VERSILBERTES

849

850

848

847

851

847 KLEINER FAUSTBECHER

Augsburg, um 1670/75

Christian Franck (Mstr. um 1666-1704) Wandung mit

feiner Schlangenhautpunzierung. Silber. Am Boden

gepunzt mit Beschau- und Meistermarke sowie Tremolierstrich.

H. 4,7 cm, 68 g. - Vgl. Seling 1674.

520.- €

848 MÜNZBECHER

Berlin, M. 18. Jh.

Jean Roman (Mstr. 1737) Konische Kuppa mit

profiliertem Rand, auf der Wandung in 3 versetzten

Reihen insgesamt 18 Mariengroschen aus den Jahren

1669 bis 1714 auf einem Fond aus gravierten

Blattranken, unter dem Rand zwei hebräische

Schriftzeichen. Silber, gegossen, getrieben, punziert

und graviert, innen ganz und außen teilvergoldet. Im

Boden Beschauzeichen, Meistermarke „IR“ im Oval,

Tremolierstrich und gravierter Besitzername „D.E.

Richterin“. H. 9 cm; 104 g.

2.900.- €

849 SCHLANGENHAUTBECHER

Augsburg, 1685-87

Paul Solanier (Mstr. um 1665-1724) Nur leicht

konischer Korpus, die glatten Ränder durch feine

Profilrillen abgesetzt, Wandung mit feiner Schlangenhautpunzierung.

Silber mit Resten von Vergoldung.

Am Boden Beschauzeichen, Meistermarke „PS“ im

Queroval, Tremolierstrich. H. 9,5 cm; 158 g. - Zwei

kleinere Scharten in der Wandung. - Vgl. Seling 1669.

1.000.- €

850 SCHLANGENHAUTBECHER

Augsburg, um 1685

Leicht konischer Korpus, durch feine Profilrillen

abgesetzte, glatte Ränder, Wandung mit feiner

Schlangenhautpunzierung. Silber. Am Boden

Beschauzeichen, undeutl. Meistermarke „JGI“ (?) und

Tremolierstrich. H. 9,3 cm; 148 g. - Mündungsrand mit

minimalen Scharten.

1.000.- €

851 PAAR IMPERATORENBECHER

Leipzig, um 1690

Johann Paul Schmidt (Mstr. 1683). Konische Form mit

abgesetztem, profiliertem Rand, auf der Wandung je

drei hochovale Herrscherportraits, dazwischen

Früchtebündel. Silber, gegossen, getrieben, innen

ganz, außen teilvergoldet. Am Boden gepunzt mit

Beschauzeichen „L“ im Oval, Meisterzeichen „IPS“ im

Oval und Tremolierstrich. H. 8,4 cm, zus.198 g.

2.900.- €

134 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

855

852 ZWEITEILIGES, BAROCKES

REISEBESTECK IM ORIGINALETUI

852

Süddeutschland, 1. V. 18. Jh.

Messer und zweizinkige Gabel; achtkantige, konische

Griffe mit getrepptem Abschluss, Dekor aus mit

Voluten auf Muschelwerk. Silber. Gepunzt mit undeutl.

Beschauzeichen, evtl. Hamburg, und Meistermarke „IE“

(?), Klinge mit Schmiedezeichen. L. 22,5 und 24 cm. - In

Formetui mit geprägtem Blumenvasendekor,

L. 25,5 cm. - Etui mit kleiner Fehlstelle.

800.- €

854 ZUCKERDOSE MIT

LÖFFELHALTER

855 PAAR ZWEIFLAMMIGE

GIRANDOLEN

854

853 NAVICULA

(WEIHRAUCHSCHIFFCHEN)

18. Jh.

Über vierpassigem Fuß mit Schaft in Gestalt eines

Delphins der navetteförmige Korpus mit Scharnierdeckel,

flächendeckend geziert mit Akanthusblattwerk.

Silber. Am Rand undeutl. gestempelt „FK“ (?). 16,5 x 16

x 9 cm; 274 g. - Am Fuß repariert, Altersspuren.

300.- €

Nürnberg, um 1740

Johann Lorenz Wernberger (Mstr. 1729-67). Ovaler,

bauchiger und gefußter Korpus mit vertikalen

Faltenzügen, auf dem Deckel ornamental durchbrochene

Scheibe mit sechs Aussparungen für die Löffel,

als Bekrönung vollplastische Puttenfigur mit

Lorbeerkranz und Palmblatt. Silber. Gestempelt mit

Beschauzeichen, Meistermarke und Tremolierstrich. 14

x 10 x 13,5 cm; 240 g. - Vgl. Nürnberger Goldschmiedekunst

MZ950.

1.400.- €

Breslau, um 1750

Christian Friedrich Mentzel (Mstr. 1749-87). Runder

hochgewölbter Fuß mit Balusterschaft, einsteckbarer

Aufsatz mit zwei geschwungenen Leuchterarmen,

blütenkelchartigen Tüllen und flachen Traufschalen,

zentral kugeliger Abschluss; Wandung geziert mit

geschweiften Faltenzügen. Silber. Am Fußrand

gepunzt mit Beschauzeichen, Jahresbuchstabe „F“

und Meistermarke „CFM“, Einsätze ungem. H. 25,5 cm;

zus. 1.530 g.

3.900.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 135


SILBER | VERSILBERTES

857

856

856 ROKOKO-MÉNAGE

Augsburg, 1775-77

Daniel Schiller (Mstr. 1752-95). Geschweifte Platte in Blattform auf vier Fußen,

ringförmige Flaconhalterungen und der zentrale Griff gebildet aus Rocaillen, zwei

einsteckbare Gewürzschalen in Form eines Weinblattes; zwei Karaffen aus farblosem

Glas mit Stopfen. Silber. Oberseitig gepunzt mit Beschauzeichen und Meistermarke

„DS“. H. 26,5 cm; 488 g ohne Karaffen. - Vgl. Seling 261+2419. - Die Karaffen später.

1.400.- €

858

857 KLEINE WEINPROBIERSCHALE

Nürnberg, um 1760

Georg Andreas Brenner (Mstr. 1748-71). Ovale Form mit geschweiften Faltenzügen,

im Spiegel Strahlenmotiv, Fahne mit Muschelwerk, ein kleiner Tierkopfgriff. Silber,

innen ganz, außen teilvergoldet. Im Spiegel Meistermarke „GAB“ im Herzschild,

Beschauzeichen, am Boden Tremolierstrich. 3 x 9,5 x 9 cm; 43 g. - Vgl. Nürnberger

Goldschmiedekunst MZ0099.

950.- €

858 STIELKASSEROLLE

Pressburg, um 1790

Meister Andreas Turchanyi. Tief gemuldeter Korpus auf drei Blattfüßen mit langem

Holzhenkel. Silber. Gestempelt mit Beschauzeichen und Meistermarke „AT“ im

Herzschild. H. 8,5 cm, Ø 14 cm, L. 26 cm; brutto 476 g.

600.- €

859 PAAR KLASSIZISTISCHE TAFELLEUCHTER

E. 18. Jh.

Geziert mit Godronen und Kanneluren. Messing, versilbert. H. 29 cm.

500.- €

859

136 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

861

860 KAPITÄNSLÖFFEL

Ostseegebiet, 18./19. Jh.

Ovale Laffe, gedrehter Schaft mit Darstellung eines Segelschiffes im Flachrelief am

Ende; unterseitig graviertes Wappen. Silber mit Teilvergoldung. Gepunzt mit

Beschau- und Meistermarke, Jahreszeichen. L. 21 cm; 62 g. - Kapitäne erhielten die

Löffel als Anerkennung von Reedern oder Schiffmaklern für den Erfolg ihres Schiffes.

90.- €

861 OVALES TABLETT

Deutschland, 19. Jh.

Fahne mit gebogtem Rand und Rocaillengriffen. Silber. Auf der Fahne Namenszug

„Rupp“ und Ortsbez. „Aachen“, Feingehaltsangabe „13“ Lot und Schwan als

Einfuhrstempel für Silberarbeiten, die nach 1893 nach Frankreich gelangen.

3 x 55 x 31 cm; 1.190 g.

1.200.- €

862 GROSSES, RUNDES TABLETT

Um 1800

Auf drei Füßen mit offen gearbeiteter Bogengalerie als Fahne, im Spiegel Monogrammgravur

und Mäanderband. Silber. Gestempelt mit „HS“, „P“ mit Krone und

Tremolierstrich. H. 6,4 cm, Ø 41,5 cm; 1.750 g.

1.200.- €

863 KLEINE SCHENKKANNE

Dresden, fr. 19. Jh.

Meister Carl Gottlob Schrödel (gest. 1833). Schlanke, ovoide Form mit glattem

Korpus, hochgezogener, zweigeteilter Henkel. Silber. Am Fußrand gestempelt mit

Beschauzeichen, Meistermarke „CGS“ und Jahresbuchstabe „B“. H. 23,5 cm; 376 g. -

Fußrand etwas gedrückt.

400.- €

865 DREI ZUCKERZANGEN

Deutschland, 19. Jh.

Greifer in Muschel-, Weinlaub- oder Klauenform. Silber und versilbert. Gestempelt „J.

H. Peters & Co“ Hamburg (vers.), Nürnberg 13 Lot und ungem. L. 15 - 17,5 cm.

150.- €

866 SATZ VON ZWÖLF OBSTMESSERN

Bamberg, um 1820/30

Kantige Griffe mit Muschelrelief und Monogrammgravur. Silber, vergoldet,

Stahlklingen. Gestempelt mit „B“, Feingehalt „13“ und Meistermarke „FS“ (?);

auf der Klinge Schmiedezeichen „D.HD.“. L. 19 cm.

867 SECHS KLEINE BIEDERMEIER-LÖFFEL

500.- €

Nürnberg, 1. H. 19. Jh.

Johann Leonhard Maximilian Mayer (Mstr. 1802-52). Flacher Stiel in Spatenform.

Silber. Gestempelt mit Beschauzeichen, Meistermarke und Feingehalt „13“ Lot.

L. 13,8 cm; zus. 80 g. - Vgl. Nürnberger Goldschmiedekunst MZ0558.

60.- €

868 BIEDERMEIER-VORLEGELÖFFEL

862

Deutschland, 19. Jh.

Silber. Gestempelt mit Namenszug des Meisters und Feingehalt „13“ Lot. L. 30 cm;

78 g

110.- €

864 KLEINES, OVALES TABLETT

Augsburg, um 1818

Johann Heinrich Busch (Mstr. 1803-39). Wandung als offen gearbeitete Galerie aus

Blattranken. Silber. Am Spiegelrand Beschauzeichen und Meistermarke.

2,4 x 28 x 20 cm; 339 g. - Vgl. Seling 305+2662.

300.- €

869 PATENGESCHENK IN FORM EINER MINIATUR-TRUHE

Nürnberg, fr. 19. Jh.

Rechteckige Form mit Runddeckel, zwei seitl. Handhaben, auf dem Deckel

Widmungsinschrift „Zum Antritt der Lebensreise“. Silber, innen mit rotem Papier

ausgekleidet. Am Boden gepunzt. 2,5 x 4 x 3 cm; 22 g.

190.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 137


SILBER | VERSILBERTES

870

873

870 PAAR EMPIRE-TAFELLEUCHTER

Berlin, um 1817/19

Johann Heinrich Fromm (Mstr. 1812). Auf quadratischer Plinthe der runde Fuß mit

Schrägband und Namens- sowie Monogrammgravuren, bikonischer, facettierter

Schaft mit floralem Mittelfries, einsteckbare Traufschalen. Silber. Am Fußrand

Beschauzeichen mit Ältermannbuchstaben „I“ für Heinrich Wilhelm Samuel Zarnack,

Namenszug des Meisters und Tremolierstrich. H. 23 cm. - Füße gefüllt.

1.600.- €

871 KLEINE GEWÜRZSCHALE

874 PAAR KLEINE TAFELLEUCHTER

Berlin, um 1840

Friedrich Wilhelm August Heller (Mstr. 1840) oder Johann Georg Wilhelm Heinicke.

Über quadratischer Plinthe der runde Fuß mit Blattfries, glatter, ovoider Schaft mit

Weinlaubborte, vasenartige Tülle mit einsteckbaren Traufschalen über abhängender

Blattmanschette. Silber. An der Plinthe Beschauzeichen Bär mit Beizeichen „k“ für den

Beschaumeister Johann Christian Samuel Kessner (1819-1854),„A“ im Kreis für

Wardeinmeister Balthasar Gottfried Ferdinand Andreack (1819-1842) und Meistermarke

„H“ sowie Tremolierstrich. H. 23 cm; zus. 368 g. - Eine Traufschale etwas verdrückt.

1.400.- €

St. Petersburg, um 1835

Rechteckige, gefußte Form mit Godronierung und Blattborten. Silber. An der

Wandung Marke des Beschaumeisters Michail Michajlowitsch Karpinskij, des Meisters

„EC“ oder „FC“, viell. für Fredrick Johann Colonius, Feingehalt „84“ und Stadtmarke.

4 x 8 x 6,5 cm; 44 g.

300.- €

872 BIEDERMEIER-SUPPENKELLE

19. Jh.

Flacher Griff mit Besitzerinitialen. Silber, Laffe innen vergoldet. Zweifach gestempelt.

L. 34 cm; 202 g.

130.- €

873 PAAR BIEDERMEIER-ROSENLEUCHTER

Wien, 1840

Carl Isak (Mstr. 1834). Balusterschaft zwischen zwei Nodi mit Rosenblütenrelief, auf

dem rundem Fuß bekrönte Monogrammgravur. Silber. Am Boden Radmarke, darin

Feingehaltsstempel „13“ Lot und Dat., Meistermarke „CJ“. H. 25 cm; 425 g. - Vgl. W.

Neuwirth: Wiener Silber 1781-1866, P468.

1.600.- €

874

138 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

877 882

875 RIECHDÖSCHEN

Hobro (Dänemark), M. 19. Jh.

Meister Niels Schouw Svendsen (Bürger 1842-91) In Form eines flach gedrückten

Deckelpokals, geziert mit Godronen, Bändern und zwei roten Glascabochons; Deckel

und Fußplatte aufklappbar. Silber mit Innenvergoldung. Am Boden Meistermarke

„NSS“ sowie Initialen und Datum „1850“ in Punktgravur. H. 10 cm; 38 g.

180.- €

876 KANNE

Paris, M. 19. Jh.

Mstr. François Diosne (aktiv 1842-1859). Glatter Korpus mit Holzhenkel und

Schnabelausguss. Silber. Gestempelt mit behelmten Minervakopf für Feingehalt

950/1000 sowie Meistermarke mit Namenszug und drei Sternen in Raute. H. 21 cm;

brutto 564 g.

450.- €

877 OVALE DECKELTERRINE

Frankreich, 19. Jh.

Glatter, gefußter Korpus mit Blatthenkeln, der Deckel mit großem Früchteknauf.

Silber. Gestempelt mit Exportmarke Merkurkopf (1840-1973) für Silber 950/1000

sowie Deckel mit Meistermarke „EM“ in Raute. 20,5 x 31,5 x 22 cm; 1.480 g.

1.200.- €

878 12 VERMEIL-KAFFEELÖFFEL MIT ZUCKERZANGE

IM ETUI

Frankreich, 19. Jh.

Flache Griffe mit Rocaillenrelief. Silber, vergoldet. Gepunzt mit behelmtem

Minervakopf für Feingehalt 800/1000, Meistermarke „CB“ mit Krone in Raute und

Gegenstempel. L. 15 cm (12x) und 16 cm: 286 g.

350.- €

879 EMPIRE-ZUCKERURNE MIT DECKEL

Venedig, 19. Jh.

Halbkugelform auf drei Tatzenfüßen und mit Hermenbüsten an der Wandung,

hochgewölbter Deckel mit Eichelknauf. Silber. Am Boden gepunzt mit Beschauzeichen,

Feingehalt 800. H. 17,5 cm; 238 g. - Deckelzarge gestaucht.

250.- €

880 EMPIRE-ZUCKERURNE

MIT DECKEL

19. Jh.

Halbkugelform auf drei Hufenfüßen und

mit Faunshermen an der Wandung,

hochgewölbter Deckel mit Eichelknauf.

Silber. An den Beinen ungedeutete Stempel.

H. 16,5 cm; 298 g. - Deckel und Deckelzarge

gestaucht.

180.- €

881 SENFTÖPFCHEN

IM ROKOKOSTIL

19. Jh.

Bauchig auf drei Füßen, Asthenkel, gewölbter Deckel. Silber mit Glaseinsatz. Gepunzt,

u.a. Feingehalt „800“. H. 6,5 cm. - Dabei Miniaturschöpfer. - Glaseinsatz nicht

herausnehmbar, Deckel lose, da Scharnier beschädigt.

80.- €

882 PAAR GROSSE, FÜNFFLAMMIGE GIRANDOLEN

IN BAROCKFORM

880

Berlin, Ascher & Badt - um 1860

Mehrteilig: vielpassiger Stand mit Balusterschaft durch vertikale Godronen geziert,

einsteckbarer Aufsatz mit vier durch C-Schwünge gebildeten Leuchterarmen, zentral

einsetzbar zentrale Flamme an Balusterschaft, einsteckbare Traufschalen. Silber. Am

Fußrand Beschauzeichen mit Ältermannbuchstaben „L“ für Johann Wilhelm David

Friedrich und „D“ für den zweiten Zeichenmeister Lars Thomas Wendelboe,

Firmenmarke mit Feingehalt „A&B Berlin 12Löth.“. H. 70 cm. - Füße gefüllt.

1.800.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 139


SILBER | VERSILBERTES

883 GROSSER VERMEIL-BRAUTBECHER

IM RENAISSANCESTIL

München, Eduard Wollenweber - 2. H. 19. Jh.

In Form einer jungen Frau mit Mühlsteinkragen in reich ornamentiertem, bodenlangem

Rock, die erhobenen Arme des vollplastischen Oberkörpers halten über den

Kopf an zwei Rocaillen ein reich montiertes, bewegliches Schneckengehäuse. Silber,

innen und außen ganz vergoldet. Am Saum gestempelt mit Namenszug und

Feingehalt „Ed. Wollenweber 13“. H. 25,5 cm.

4.500.- €

884 SECHS MESSERBÄNKCHEN

Stuttgart, Föhr - 19. Jh.

In Cavalettoform mit Kugelenden. Silber. Gestempelt mit dem Namenszug und

Feingehalt „13“ Lot. L. 8,5 cm; 196 g.

240.- €

885 VIKTORIANISCHER POKAL

London, 1869

Thomas White (reg. 1869). Dekor aus Godronen und Blattbehang am Rand. Silber.

Gestempelt mit Hallmarks und Meisterzeichen „T.W“. H. 21 cm; 273 g.

180.- €

886 OBSTBESTECK FÜR ZWÖLF PERSONEN

Schottland, 2. H. 19. Jh.

Rattray & Co., Dundee. Vollplastische, beidseitig abgeflachte Perlmuttgriffe,

versilberte Klingen und Kellen, mit sparsamer vegetabiler Gravur. Klingen mit

Namenszug und Ortsbez. des Juweliers. 14,5 und 19 cm. - In originaler Holzkassette.

240.- €

887 KONFEKTSCHALE

19. Jh.

Über achteckiger Plinthe und rundem Fuß der halbkugelige, mit Blattmotiven

durchbrochen gearbeitete Korpus sowie drei Medaillons mit Joseph und dem

Jesusknaben, beweglicher Bügelhenkel. Silber mit Einsatz aus geschliffenem Glas. An

der Plinthe gepunzt. H. ohne Bügel 14 cm. - Einsatz nicht entfernbar.

300.- €

888 GROSSE KANNE

Hemelingen bei Bremen, Wilkens & Söhne - E. 19. Jh.

Eiförmiger Korpus mit Löwenkopfausguss, Holzhenkel und Hippokamp als

Deckelknauf. Silber. Am Boden gepunzt mit Halbmond, Krone, Feingehalt „800“,

Modellnummer und Namenszug des Juweliers „Knewitz“. H. 29,5 cm; brutto 746 g.

450.- €

889 GEWÜRZSCHALE

Venedig, 19. Jh.

Auf quadratischer Plinthe die gefußte Schale mit Godronendekor. Silber, Mulde

vergoldet. An der Plinthe gepunzt mit Stempel für Feingehalt 800, Stadtzeichen und

ungedeuteter Marke. H. 6 cm; 92 g.

80.- €

883

890 BRAUTBECHER

Hanau, um 1900

In Gestalt einer Frau in glockigem, durch Akanthusranken und Blüten geziertem

Kleid, die erhobenen Arme halten an zwei mit Rocaillen gezierten Stegen den

kleineren, schwenkbaren Becher. Silber. Am Rand Pseudomarken. H. 16 cm; 148 g.

150.- €

891 ZUCKERSCHALE

Deutschland, A. 20. Jh.

Ovale, gefußte Form mit Buckeldekor und Rocaillenhenkel. Silber, Mulde mit Resten

von Vergoldung. Gestempelt mit Feingehalt „835“, Halbmond, Krone und undeutl.

Herstellerzeichen. 9,5 x 18 x 10 cm; 216 g.

180.- €

140 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

892

893

892 PAAR VIERFLAMMIGE PRUNKGIRANDOLEN

IM ROKOKOSTIL

Deutschland, um 1900

Nach einem Rokoko-Entwurf des Dresdner Hofjuweliers Christian Heinrich

Ingermann. Dreipassig geschweifter, getreppter Fuß mit Balusterschaft, der Aufsatz

mit vier stark geschwungenen, astartigen Leuchterarmen, knospenartige Tüllen mit

blätterartigen Traufschalen, reich im Relief geziert mit Muschelwerk. Silber. Am

Fußrand gestempelt mit Halbmond, Krone, Feingehalt „800“, Bildmarke S unter

gekreuzten Hämmern und Namenszug des Juweliers Moritz Elimeyer, Dresden.

H. 50,5 cm; zus. 5.860 g.

8.000.- €

893 UMFANGREICHES TAFELBESTECK FÜR

12 PERSONEN IM ROKOKOSTIL IM ORIGINALKASTEN

Düsseldorf, Vereinigte Silberwarenfabriken, 20. Jh.

22 Tafellöffel, 12 Tafelgabeln, 12 Tafelmesser, 12 Dessertgabeln, 12 Dessertmesser,

12 Fischgabeln, 12 Fischmessern, 16 Kaffeelöffel, 10 Mokkalöffel, 23 Eislöffel, 1

Suppenkelle, 1 Saucenlöffel, 1 Gemüselöffel, 2 Fleischgabeln, 2 Vorlegelöffel, 1

Salatlöffel, 1 Salatgabel, 1 Kaviarmesser, 1 Kaviarschaufel, 1 Tortenheber, 1 Fischvorlegegabel,

1 Fischvorlegemesser. Reliefdekor aus Rocaillenkartuschen mit Blüten.

Silber mit Teilvergoldung. Gestempelt mit Firmenzeichen Ritterhelm, Feingehalt „800“,

Halbmond, Krone. Ca. 5.770 g ohne Tafel- und Dessertmesser. - Im originalen

Besteckkasten des Juweliers Sauer & Sohn Nürnberg. - Dabei Konvolut versilbertes

Tafelzubehör.

3.500.- €

895 GEMÜSESCHÜSSEL

Paris, um 1900

Eugèn Lefebvre (tätig 1896-1910). Runde Form mit zwei vertikalen Handhaben, unter

dem Rand vegetabil ornamentiertes Reliefband. Silber mit Resten von Innenvergoldung.

Am Boden behelmter Minervakopf für Feingehalt 950/1000 und Meistermarke

„EL“ mit Schwan in Rauten. 6,5 x 26,5 cm, Ø 20 cm; 496 g. - Wandung an einer Stelle

mit Dellen. 300.- €

896

894 KARAFFE IM ROKOKOSTIL

Bremen, Koch & Bergfeld - um 1900

Eiform mit geschweiften Zügen, Bodenschliffstern, Montierung mit korrespondierenden

Faltenzügen, Rocaillenhenkel und Deckel in Art einer Muschelschale mit

Früchtebündel als Knauf. Farbloses Glas mit Schliffdekor, Montierung aus Silber, innen

vergoldet. Gestempelt mit Herstellerzeichen, Halbmond, Krone, Feingehalt „800“ und

Namen des Juweliers. H. 33 cm.

180.- €

896 TEE- UND KAFFEESERVICE AUF TABLETT

Paris, fr. 20. Jh.

Hénin & Cie. (seit 1896). Teekanne (H. 13,5 cm), Kaffeekanne (H. 12,5 cm), Zuckerdose

mit Deckel (.9 cm), Sahnegießer (H. 7,5 cm), jeweils bauchiger, glatter Korpus über

rundem Fuß, flache Steckdeckel, Kannen mit Elfenbeinhenkeln; rundes Tablett mit

Spiegeleinsatz und godroniertem Rand (Ø 31 cm). Silber, innen und außen vergoldet.

Am Boden gestempelt mit Namenszug, Firmenmarke und Modellnummern.

1.200.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 141


SILBER | VERSILBERTES

900

897 ZWEI KONFEKTSCHALEN

Birmingham und Sheffield, 1902 und 1912

Runde Form mit durchbrochen gearbeiteter Wandung und floral reliefiertem Rand,

eine mit beweglichem Bügelhenkel und vier Beinen. Silber. Gepunzt mit Hallmarks

und Meisterzeichen. H. ca. 5 cm; zus. 240 g.

220.- €

902

898 SEHR GROSSER ZUCKERSTREUER IN TURMFORM

London, 1903

Goldsmiths and Silversmiths Company Ld. (gegr. 1880). Ausgestellter, godronierter

Stand, glatter durch Profilrillen akzentuierter Korpus, ornamental durchbrochene

Haube mit Türmchenknauf. Silber. An der Wandung gepunzt mit Hallmarks und

Herstellerzeichen „G.&S. Co / Ld“, am Boden Schriftzugsmarke. H. 23 cm; 612 g.

400.- €

899 GEBÄCKSCHALE

Fr. 20. Jh.

Ovale Form auf drei Füßen, die Wandung im Wechsel mit reliefierten und offen

gearbeiteten, vegetabil ornamentierten Feldern. Silber. Am Boden bez. „Silver“. 10 x

28,5 x 23 cm; 498 g. - Fehlstelle bei den Ranken, kleine Stauchung in der Mulde.

300.- €

900 FASAN ALS TISCHDEKORATION

Um 1900

Vollplastische Tierfigur mit naturalistisch ziseliertem Gefieder. Silber. Unterseitig

Feingehaltsangabe „900“ und undeutl. Herstellermarke. H. 16 cm, L. 37 cm; 1.050 g.

850.- €

903

901 FLASCHENUNTERSETZER

20. Jh.

Runde Form mit einschwingender Wandung und ausschwingendem, akanthusblattgeziertem

Rand. Metall, versilbert, mit Holzboden und Filzunterlage.

H. 5,5 cm; Ø 18 cm.

50.- €

902 MODERNE DESIGN-VASE

20. Jh.

Schlanke, konische Form mit leichtem Hammerschlagdekor. Silber. Am Boden

gestempelt mit Feingehalt „925 Sterling“, Hersteller verkratzt.

H. 36 cm; 1.150 g.

1.000.- €

903 MODERNER SEKTKÜHLER

20. Jh.

Rechteckige Form mit zwei seitlichen Grifföffnungen, leichter Hammerschlagdekor.

Am Boden Feingehalt „925 Sterling“, verkratztes Herstellerzeichen.

17 x 15,5 x 10 cm; 620 g.

600.- €

904 SALZ- UND PFEFFERSTREUER

Kopenhagen, Soren Georg Jensen

Modell 965, Entwurf 1949. Kugeliger Korpus mit stark gebogenem Hals. Silber. Am

Rand undeutl. Stempel und Feingehalt „925“. H. ca. 7,6 cm; zus. 168 g.

800.- €

142 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

908

904

905 SECHS TAFELMESSER

Venedig, M. 20. Jh.

Pistolgriffe aus Silber, drei gestempelt mit Markuslöwen, Feingehalt „800“. Klingen aus

Stahl, gestempelt „Venezia inossidabile“. L. 25 cm.

300.- €

906 SCHATULLE

Ungarn, um 1940/60

Niedrige Rechteckform mit vertikalen Faltenzügen und kugeliger Buckelreihe, auf

dem anscharnierten Deckel Monogrammgravur; Holzboden. Silber. Gestempelt mit

Dianakopf und „3“ für Feingehalt „800“, Meistermarke. 8,5 x 28 x 22,5 cm; brutto 852 g.

- Kleinere Dellen, Boden lose.

400.- €

907 GROSSE FUSSSCHALE

Italien, 20. Jh.

Über rundem Fuß der tief gemuldete Korpus mit Godronendekor und Weinrankenband

im Relief. Silber. Unterseitig undeutl. Provinzstempel mit Stern, Schriftzugsmarke „R.

Nollé“ (?) und Namenszug des Juweliers „Valletta Napoli“. H. 17,5 cm, Ø 30,5 cm; 1.348 g.

850.- €

908 SCARPA, CARLO

Eleganter Tafelaufsatz

(Venedig 1906-1978 Sendaj/Japan) Entwurf 1977 für Cleto Munari, Auflage 99. Runde

flache Platte mit zehneckigem Rand auf vierpassigem Fuß. Sterlingsilber. Unterseitig

Namenszug des Künstlers und der Firma, Feingehaltsangabe „925“ und Provinzstempel.

H. 9 cm, Ø 31,5 cm; 1.048 g.

1.800.- €

909 PAAR DREIFLAMMIGE GIRANDOLEN

Neapel, 20. Jh.

Runder Fuß mit konischem Schaft, zwei geschwungene Leuchterarme, drei

vasenartige Tüllen. Silber. Bodenmarken mit Feingehalt „800“, Provinzstempel „317 NA“

mit Stern. H. 36 cm. - Füße gefüllt.

500.- €

910 MINIATUR-POKAL FÜR EINE PUPPENSTUBE

Stockholm, 20. Jh.

Guldsmeds Aktie Bolaget. Silber mit Innenvergoldung. Am Boden gem. mit

Staatsstempel, Jahresbuchstaben „H10“ und Herstellerzeichen „GAB“, Feingehalt „830“.

H. 6 cm; 22 g.

100.- €

911 MINIATUR-TEEKESSEL FÜR EINE PUPPENSTUBE

Schweden, 2. H. 20. Jh.

Guldsmeds Aktie Bolaget. Konische Form mit umlaufenden Ornamentborten und

Tierkopfausguss. Silber. Am Boden gem. mit Staatsstempel, Jahresbuchstaben „F10“,

Herstellerzeichen „GAB“ und Feingehalt „830“. H. 5,5 cm; 50 g.

100.- €

912 MODELL-TERRINE

Schweden, 2. H. 20. Jh.

Guldsmeds Aktie Bolaget. Ovale Kuppa mit Faltenzügen über getrepptem Fuß, zwei

bewegliche Bügel als Henkel, spitz auslaufender Deckel mit kronenartigem Knauf, auf

beiden Seiten der Wandung graviertes Doppelwappen und Widmungsinschrift.

Silber mit Innenvergoldung. Am Boden gem. mit Staatsstempel, Jahresbuchstaben

„H10“ und Herstellerzeichen „GAB“, Feingehalt „830“. 6 x 5 x 3,5 cm; 57 g.

100.- €

913 FLASCHENUNTERSETZER

London, 2002

M. C. Hersey & Son Ltd. (reg. 1975). Runde Form mit Holzboden und Filzunterlage, die

Galerie mit Gitterwerk durchbrochen gearbeitet. Silber. Am Rand Hallmarks und

Meisterzeichen „MCH“ im Dreipass. H. 4 cm, Ø 13 cm.

100.- €

907

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 143


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

939

934 VASE

Gebrüder Pallme-König & Habel, Steinschönau - um 1900

Schlanker, zweifach eingeschnürter Korpus. Grünes Glas, unregelmäßig mit

silbergelben Bändern umsponnen. H. 21,1 cm. - Kleine Chips am Rand.

10.- €

935 JUGENDSTIL-GLASKRUG

Um 1900

Bauchiger Korpus mit Henkel und geometrischem Dekor in Reliefemailweiß, Rot und

Grün, zinnmontierter Deckel mit Widmungsinschrift und vollplastischer Figur eines

Radfahrers. Farbloses Glas. H. 16,5 cm. - Der Deckel später

150.- €

936 KLEINE KUGELVASE

931

Wohl Frankreich, um 1910

Der annähernd runde Korpus mit leicht ausschwingender Mündung, Wandung mit

Disteln. Farbloses Glas, violett überfangen, geätzter Dekor. H. 10,5 cm.

200.- €

931 BRITTO, ROMERO „THANK YOU (LITTLE GIRL)“

(geb. Recife 1963)

Auf dreibeinigem Podest drehbar stehendes Mädchen mit hinter ihrem Rücken

einsteckbaren Blüten und Zweigen. Metall, Kunststoff und Holz, bunt, teils

metallic-farben lackiert. Handsigniert und nummeriert „18/45“. H. 145 cm.

14.000.- €

937 ART-DÉCO-VASE

André Delatte, Nancy - um 1910

Ovoider Korpus, frontal Tondo mit stilisierten Blüten und Punktmuster. Farbloses Glas

mit dichten grau-blauen und violetten Pulvereinschmelzungen, Reliefemailfarben.

Seitlich bezeichnet. H. 18 cm.

250.- €

932 JARDINIÈRE

Ludwig Moser & Söhne, Meierhöfen bei Karlsbad - A. 20. Jh.

Spitzovale, facettierte Form mit konischer Wandung, umlaufender Fries mit

antikisierenden Kampfszenen. Bernsteinfarbenes Klarglas mit oroplastischem Dekor.

Am Boden diamantgerissenes Firmensignet. 16 x 31 x 17 cm.

200.- €

938 ART-DÉCO-VASE

André Delatte, Nancy - um 1910

Ovoider Korpus, frontal Tondo mit stilisierten Blüten und Punktmuster. Farbloses Glas

mit dichten orangefarbenen und grünen Pulvereinschmelzungen, Reliefemailfarben.

Seitlich bezeichnet. H. 18 cm. - Minimale Chips am Rand.

250.- €

933 KLEINE FUSSSCHALE

Wohl Hermann Pautsch, Haida - um 1920

Auf rundem Fuß zylindrischer Schaft und halbkugelförmige Kuppa, floraleer Dekor in

bunten Emailfarben, Gold und Schwarzlot. Farbloses Glas. H. 12,5 cm. - Golddekor

etwas berieben.

300.- €

939 VASE MIT KÄFERN

Daum Frères, Nancy - um 1920

Querovaler, beidseitig leicht gebauchter Korpus mit rechteckiger Mündungsöffnung,

Wandung mit drei applizierten Käfern. Farbloses Glas mit Pulvereinschmelzungen in

Grün, Ocker und Braun, die Käfer aus farblosem Glas mit bunten Kröseln. Rücks.

signiert. H. 11,5 cm.

650.- €

144 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

943 944 952

940 JUGENDSTIL-KRUG

Georges de Feure, Paris - um 1910

Bauchiger Korpus, Mündung mit gekniffenem Ausguss, breiter, aufgeschmolzener

Henkel. Dickwandiges Glas mit orangefarbenen und grünen Pulvereinschmelzungen.

Am Boden geätzt signiert. H. 17,5 cm.

220.- €

944 VASE

Archimede Seguso, Murano - um 1950

Ovoider Korpus mit schmaler Mündungsöffnung und kräftigen, spiralförmig

umlaufenden Rillen. Farbloses sowie grünes und blaues Klarglas. Am Boden signiert.

H. 18 cm.

450.- €

941 JUGENDSTIL-KRUG

Georges de Feure, Paris - um 1910

Bauchiger Korpus, Mündung mit gekniffenem Ausguss, breiter, aufgeschmolzener

Henkel. Dickwandiges Glas mit orangefarbenen und grünen Pulvereinschmelzungen.

Am Boden geätzt signiert. H. 17,5 cm.

220.- €

945 KLEINE VASE

Murano, M. 20. Jh.

Bauchiger, beidseitig abgeflachter Korpus mit enger Mündung. Farbloses Glas mit

dichten, hellblauen Kröseleinschmelzungen und kleinen farbigen Murrinen. H. 15

cm.

150.- €

942 LANDSCHAFTSVASE

Legras & Cie., Saint-Denis, um 1910/20

Schlanker, taillierter Korpus, auf der Wandung ein Schäfer in Berglandschaft. Farbloses

Glas mit geätztem Dekor, polychrom lasiert bzw. emailliert. Signiert „Legras“. H. 28 cm.

230.- €

943 MARTINUZZI, NAPOLEONE - ATTRIB.

Seltene, große Zierhenkelvase „nero e rosso“

(Murano 1892-1977 Venedig) Entwurf für Zecchin Martinuzzi, um 1933. Auf Standring

der ovoide Korpus, an der Schulter aufgeschmolzen vier kräftige, gerillte Zierhenkel.

Dunkelviolettes, fast schwarzes Glas mit dichten Silberflittereinschmelzungen und

transparentem Überfang, Standring, Mündung und Henkel rot überfangen. H. 34 cm.

- Die Manufaktur wurde 1932 vom Bildhauer Martinuzzi und dem Ingenieur

Francesco Zecchin gegründet und war 1932 und 1934 auf der Biennale vertreten.

Obwohl die Manufaktur bereits Ende der 30er Jahre wieder geschlossen werden

musste, hatte sie großen Einfluss auf die anderen Glasmanufakturen in Venedig.

900.- €

946 PAPERWEIGHT

Murano, 20. Jh.

Farbloses Glas mit eingeschmolzenen Glasfäden in Blau mit Glitzerpartikeln,

spiralförmig angeordnete, gerissene Goldfoliepartikel. Am Boden Ätzstempel „Bisazza

Vetro 1993“. Ø 8,5 cm.

80.- €

947 KLEINE VASE

Archimede Seguso, Murano - um 1950

Ovoider Korpus mit schmaler Mündungsöffnung, kräftige spiralförmig umlaufende

Rillen. Grünes Klarglas mit Goldflittereinschmelzungen. Am Boden signiert.

H. 13,3 cm.

350.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 145


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

950 955 959

948 ART-DÉCO-VASE

Wohl Italien, M. 20. Jh.

Leicht konischer, kräftig gerillter Korpus mit gewelltem Rand, umlaufend Lilienblüten.

Dickwandiges, farbloses Glas, galvanische Silberauflage. H. 22,5 cm.

150.- €

949 SEHR GROSSE SCHALE „A SCAVO“

Murano, Vetreria Gino Cenedese

Auf halbkugeligem Fuß die große, annähernd halbkugelförmige Schale; gelb

getöntes Glas mit in Scavo-Technik mattierter, eisglasartiger Oberfläche. Originale

Herstelleretiketten. H. 22 cm; Ø 47,5 cm. - Am Stand Spannungsriss.

300.- €

950 CARDIN, PIERRE

Designer-Vase

(geb. San Biagio di Callalta 1922) Ausführung Venini, um 1968-70. Hoher, quaderförmiger

Korpus. Transparent blaues Glas mit opak gelber Bandaufschmelzung. Am

Boden bez. H. 30,2 cm.

600.- €

951 BODENVASE

Murano, ca. 1970/80

Gitterartig gekniffene, oben ausgestellte Wandung mit gewelltem Rand. Honiggelbes

Klarglas mit Goldflittereinschmelzungen, am Rand streifiges Band aus

Goldflittern und schwarzem Glas. H. 57 cm.

340.- €

952 FUGA, ANZOLO „BANDOLO“

(1914-1998)

Zylindrische Wandung. Dickwandiges, farbloses Glas mit transparenten bunten und

opakweißen vertikalen Streifen. H. 35 cm.

1.100.- €

953 SCHALE

Salviati & C., Murano - um 1980

Flache Schale mit breitem Rand. Farbloses Glas mit spiralförmig eingeschmolzenen

Streifen in Grün und Blau sowie mit Goldflitter. Auf Unterseite bezeichnet. Ø 30,8 cm.

180.- €

954 VASE

Murano, um 1980

Über rundem Grundriss beidseitig abgeflachte, konische Wandung mit gewellter

Mündungsöffnung. Farbloses Glas, im roten Unterfang gerissene Silberfolie, flächig

mit eingeschmolzenen farbigen Murrinen, Spiralfäden und Glitterpartikeln.

Am Boden Klebeetikett. H. 21 cm.

150.- €

955 GROSSE VASE

Seguso Vetri d‘Arte, Murano - 2. H. 20. Jh.

Vertikal gerippte, nach oben hin oval ausschwingende Wandung mit seitlich

aufgeschmolzenen, gewellten Zierbändern. Farbloses Glas mit Luftblasen bzw.

Goldflittereinschmelzungen, teils rot unterfangen. Am Boden signiert. H. 33 cm.

500.- €

956 VASE „OPALINO“

Venini, Murano - 1984

Entwurf Paolo Venini 1932. Auf Standring balusterförmiger Korpus mit hohem,

ausschwingendem Hals. Opakweißes Glas mit transparentblauem Überfang. Am

Boden bez. und dat. H. 36 cm.

250.- €

957 VASE

Nason & Moretti, Murano - E. 20. Jh.

Quaderförmig. Farbloses Glas mit unregelmäßigen Einschmelzungen in Rot.

Am Boden Klebeetikett. H. 19,4 cm.

120.- €

958 VASE

Nason e Moretti, Murano - E. 20. Jh.

Vierseitiger, leicht konischer Korpus. Farbloses, mattiertes Glas, rot unterfangen.

Am Boden diamantgerissene Signatur. H. 33,5 cm.

150.- €

959 BIANCONI, FULVIO

Vase “Pezzato”

(Padua 1917-1996 Mailand) Ausführung Venini, dat. „94“. Konischer, unten eingeschnürter

Korpus mit unregelmäßig gewellter Mündung. Farbloses, blaues, grünes

und rotes Glas. Am Boden sign. u. dat., seitl. Klebeetikett. H. 24 cm.

1.000.- €

146 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

963 DAME MIT KORB

Italien, M. 20. Jh.

Junge Frau in geschnürtem Kleid mit weit ausschwingendem Rock, die Haare unter

einem Tuch zusammengebunden, unter dem linken Arm einen Korb tragend.

Keramik mit hellem Scherben, farbig bemalt und goldstaffiert. Am Boden gemarkt

„Made in Italy“. H. 39 cm. - An der Taille geklebt.

100.- €

964 ZIERKRUG

Um 1900

Die Wandung sich nach oben leicht weitend mit gerundeter Schulter und kurzem,

konischen Hals mit Bandhenkel. Keramik mit dunkelgrüner und roter Verlaufglasur.

Am Boden undeutl. gestempelt. H. 14,8 cm.

20.- €

965 FIEDLER, ANTON

960 STELLON, RENZO

Vase „Drops“

(geb. Murano 1943) Ausführung Salviati & Co., Murano, 2002. Bauchiger Korpus mit

schlankem Röhrenhals. Hellgelbes, optisch geblasenes Glas, säuremattiert.

Herstelleretikett. H. 28 cm.

120.- €

961 BUTTERS, EMILIE

Jugendstil-Vase

(geb. Neustadt an der Haardt 1897) Ausführung Keramische Werkstätten Herrsching,

um 1915. Kräftige Balusterform mit kurzem, konischen Hals; Wandung mit Herzen.

Heller Steinzeugscherben, grau, blau und grün glasiert. Am Boden Monogramm,

Herstellersignet und Modellnr. „B. 562“. H. 29,5 cm.

550.- €

961

Akt auf Bärenfell

Um 1910. Rauchende, nur mit

Strümpfen bekleidete Frauenfigur auf

Tierfell mit abhängenden vorderen

Ecken. Bronze, farbig gefasst. Rücks.

Künstlersignatur. 10 x 19 x 13 cm.

700.- €

966 LORENZL, JOSEF

Tänzerin

(Wien 1892-1950 ebd.) Um 1920. Auf

getrepptem, quadratischen Marmorsockel

stehende Tänzerin in kurzem Kleid.

Bronze, farbig bemalt. Rückseitig am

Podest Künstlersignatur. H. 19 cm. -

Bemalung leicht berieben.

700.- €

962 GRÖSSL, KARL

„Javamädchen, sitzend“

Entwurf 1956, Ausführung Wiener Kunstkeramik und Porzellanmanufaktur Keramos.

Vollplastische, sitzende Figur einer jungen Frau, bekleidet mit gemustertem Hüfttuch

und breitem Sonnenhut. Keramik, farbig bemalt bzw. glasiert. Am Boden gemarkt

und Modellnummer „2800“. H. 28 cm.

500.- €

966

962

965

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 147


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

969 970

967

967 HERRFELDT, MARCEL RENÉ

Büste einer jungen Frau

(Paris 1890-1965 München) Vollrund gestaltete Büste einer Afrikanerin. Holz, grün

gefasst. Rücks. bez. H. 35,5 cm. - Herrfeldt war ein französischer Marquis und erhielt

seine Ausbildung unter anderem in der Meisterklasse von Franz von Stuck, er stellte

auch im Münchner Glaspalast aus.

600.- €

968 SMIGAY, LEO - ZUGESCHRIEBEN

Schale

(Chojno/Warthe 1900-1970 Nürnberg) Auf rechteckiger Standplatte stilisierter Vogel

mit gemuldetem Körper. Metall, Hammerschlagdekor. L. 38 cm. - Provenienz:

Nürnberger Privatsammlung.

100.- €

969 POERTZEL, OTTO

Akt mit Katze

(Scheibe 1876-1963 Coburg) Auf rundem Marmorsockel weiblicher Akt mit

hochgebundenen Haaren, mit einer Katze auf seinen Schultern spielend. Bronze,

goldfarbene Patina. Auf der Plinthe bez. „Prof. Poertzel“. H. ges. 33,5 cm.

800.- €

970 TÄNZERIN,

IHRE RECHTE FUSSSOHLE BETRACHTEND

20. Jh.

Auf halbkugeligem Sockel auf einem Bein stehender weiblicher Akt. Bronze, braun

patiniert. H. 38 cm.

600.- €

971 JUGENDSTIL-ZIERVASE

Susse Frères, Paris - A. 20. Jh.

Über profiliertem, rundem Standfuß konische Wandung mit Zierhenkeln an der

Mündung, reliefierter Dekor mit Blättern und Blütenzweigen. Bronze, goldfarben

patiniert. Unten Künstlersignatur „A. Rose“ (wohl für Albert Dominique Roze) und

Gießereistempel. H. 21 cm.

400.- €

972 VASE

Atena, Turin - um 1970/80

Profilierter Fuß, balusterförmiger Korpus mit Noppendekor und gewulstetem

Mündungsrand. Zinn. Am Boden gemarkt „Etain 95%“ und Herstelleretikett. H. 34 cm.

120.- €

148 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

978

973 KLEINER TANZBLOCK, SOG. „CARNET DE BAL“

Um 1900

Rechteckiges Gehäuse mit seitlich einsteckbarem Miniaturstift an Kettchen, Vorderund

Rückseite mit geometrischem Dekor sowie drei kleinen Amethystcabochons;

innen Notizblock (einige Seiten beschrieben). Metall. Ca. 5,5 x 3,5 cm. - Kette zu

reparieren.

100.- €

974 JUGENDSTIL-ZIERRAHMEN

Um 1900

Hochrechteckige Form, teils durchbrochene, geschwungene Ornamente, seitlich

flankiert von Lilienblüten und einer sich an einen Baumstamm lehnenden, jungen

Frau. Bronze mit Resten rötlicher Patina. Außenmaß 29 x 21,5 cm; Lichtmaß 14 x 9,5 cm.

150.- €

975 FIGÜRLICHE JUGENDSTIL-TISCHLAMPE

977

Frankreich, A. 20. Jh.

Auf dreiseitigem, vegetabilem Sockel vollplastische Frauenfigur in enganliegendem

Kleid, die zwei Stützen mit den knospenförmigen Fassungen haltend. Weißmetall,

gold- und silberfarben patiniert. H. 54 cm. - Elektrifiziert. Keine Gewähr für Funktion

und Betriebssicherheit. - Die Schirme verloren.

400.- €

976 FIGÜRLICHE JUGENDSTIL-TISCHLAMPE

A. 20. Jh.

Auf gerundetem, dunklem Marmorsockel vollplastische, nach vorn gebeugte

Frauenfigur, hinter ihrem Rücken die zwei gebogten Leuchterarme mit den

blütenkelchförmigen Lampenschirmen haltend. Weißmetall, dunkelbraun patiniert,

farbloses Glas, kräftig gelbgold und perlmuttfarben lüstriert. H. 34 cm. - Ein Schirm

am Ansatz mit Sprung. - Elektrifiziert. Keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

- Die Schirme wohl Tiffany.

700.- €

977 JUGENDSTIL-DECKENLAMPE

Emile Gallé, Nancy - A. 20. Jh.

Runde, durchbrochene Deckenkrone mit Blütenzweigen, mittig abhängender,

tropfenförmiger Glasschirm mit Brombeerzweigen. Messing, goldfarben lackiert,

farbloses Glas mit milchweißem Unterfang, rot-braun überfangen, hochgeätzter

Dekor.

1.600.- €

976

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 149


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

980

978 GROSSE JUGENDSTIL-DECKENLAMPE

Verrerie Schneider, Epinay-sur-Seine - um 1930

An schmiedeeiserner Aufhängung mit plastischem Weinlaubdekor und -trauben

mittig gemuldeter, großer Schirm und außen abhängend drei blütenkelchförmige

Lampenschirme. Farbloses Glas mit dichten cremeweißen und beigefarbenen

Kröseleinschmelzungen, zum Rand hin dunkler werdend und teils blau, mattiert,

Eisen geschwärzt. Signiert „Schneider“. H. ca. 100 cm; Ø 75 cm. - Elektrifiziert. Keine

Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

1.000.- €

979 REGGIANI, GIOFFREDO

Stehleuchte - Italien, um 1960/70

Auf quadratischer Standplatte vier verschieden hohe, oben geknickte Füße jeweils

mit einem kugeligen Lampenschirm. Metall, milchweißes Glas. H. 170 cm. - Elektrifiziert,

keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

230.- €

980 DRAENERT, PETER

Design-Esstisch „Adler II Magnum“

(1937-2005) Rechteckige, ausziehbare Platte auf mattiertem Edelstahlsockel mit

Rollen. Ulme massiv. 150 x 160 (bzw. 230) x 74,5 cm. - Neupreis ca. 7.500,- Euro.

1.000.- €

981 CORDERO, TONI

Stehlampe „Priamo“

(Lanzo Torinese 1937-2001 Turin) Für Artemide, um 1990. Auf halbkugeligem Stand

einflammige Leuchte, als Lampenschirm kreisförmig gebogene Metallstreben mit

umlaufend abhängenden, wellenförmig geschnittenen Glasscheiben. Metall, blaues

Klarglas. H. 196 cm. - Elektrifiziert. Keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

500.- €

981

150 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

995

995 KLEINES TISCHCHEN

Frankreich, 19. Jh.

Auf kannelierten, durch geschweifte Stege verbundenen

Rundbeinen rechteckiger Zargenkasten mit

überstehender Klappplatte mit gerundeten Ecken,

Inneneinrichtung mit Fächern und Spiegel, auf der

Platte intarsiertes Trophäenbündel mit Pfeil und

Bogen. Verschiedene, teils kolorierte Laubhölzer

furniert, Messingbeschläge und -zierleisten.

73 x 46 x 36 cm. - Altersspuren, Teile lose.

500.- €

996

996 ARMLEHNSTUHL

Süddeutschland, M. 18. Jh. u. später

Auf geschwungenen, profilierten Beinen und Zarge

mit Blütenschnitzerei breiter Polstersitz, seitliche

Armstützen und geschweifte Rückenlehne mit

Blütenzweig. Laubholz. 88 x 40 x 58 x 52 cm. -

Restauriert.

500.- €

997 SEHR FEINE BAROCK-

KOMMODE

Schweden, um 1750/60

Allseitig bombierter, dreischubiger Korpus mit

gewellter Zarge, graue, schwarz durchzogene,

profilierte, überstehende, originale Marmorplatte.

Nussholz, furniert und mit Pflaumenholzbändern

konturiert, vergoldete Bronzebeschläge.

78 x 118 x 65 cm.

4.000.- €

997

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 151


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

998 DESIGNER-GLAS-ESSTISCH

Italien, 2. H. 20. Jh.

Seitlich von je einer massiven Plexiglasstütze getragene, umlaufend

facettierte, an den Schmalseiten gerundete Kristallglasplatte.

75 x 190 x 100 cm.

700.- €

998

1000 BAROCK-SEKRETÄR

M. 18. Jh.

Auf hohen geschwungenen Beinen und gebogter Zarge der Aufsatz mit Tabernakelfach

zwischen zwei Schubladenreihen, abgeschrägte Schreibplatte, dahinter

zweischubige Inneneinrichtung. Nussholz, furniert, gravierte Zinneinlagen mit

eingelegtem Rankenwerk. 145 x 96 x 82 cm. - Die Füße später.

2.200.- €

999

999 LOUIS-XV-ENCOIGNURE

Pierre Bernard, Frankreich, M. 18. Jh.

Auf kurzen Beinen in Sabots mit Bocksfüßen die zweitürige,

zweifach gewellte Front, seitliche Kanten und Füllungen mit

aufwendigen, applizierten Bronzebeschlägen, die Füllungen mit

intarsierten Blumenvasen auf von Büsten getragenen Konsolen.

Verschiedene Laubhölzer furniert, teils brandschattiert und

ebonisiert, vergoldete Bronzen, profilierte, Levanto-rouge-Marmorplatte.

Unter der Platte mit Schlagstempel signiert „P.Bernard

Ebeniste“. 88 x 71 x 52 cm. - Marmorplatte restauriert. - Lit. Salverte:

Les ébénistes du XVIII siècle, S. 21-22.

6.000.- €

1000

152 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1001

1001 KLEINE GOTISCHE TRUHE

Etschtal, 16. Jh.

Auf in die Seitenwände übergehenden Stollenfüßen der rechteckige Korpus, leicht

überstehender Klappdeckel mit umlaufend punziertem Band, die Front flächendeckend

flachgeschnitzt und bemalt, im Zentrum Sonne mit Christusmonogramm,

flankiert von figürlichen Darstellungen und Architekturen auf ornamentalem Fond.

Eiche. 55 x 87 x 38 cm. - Altersspuren, Boden erneuert, Schlösser verloren.

2.600.- €

1002

1002 SGABELLO

Mittelitalien, um 1600

Auf geschweiften, vorn reich mit Maskaron und Voluten beschnitzten Wangen

achteckiges Sitzbrett, hochgeschwungene Rückenlehne mit Wappenkartusche.

Nussholz, geschnitzt. 103 x 55 x 34 x 43 cm. - Altersspuren. - Lit. Schottmüller,

Wohnungskultur und Möbel der italienischen Renaissance, Abb. 390.

850.- €

1003 KLEINE RENAISSANCE-TRUHE

Toskana, um 1600

Auf plastischen Tatzenfüßen der rechteckige Truhenkorpus, die Sockelzone mit

Godronenfries, darüber an Seiten und Front profiliert gerahmte Füllungen mit

intarsierten Stadtansichten, Fabelwesen und gerolltem Blattwerk, flacher, profilierter

Klappdeckel; Innenfach. Nussholz und andere Hölzer, Ahornadern. 33 x 58 x 30 cm.

3.200.- €

1003

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 153


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1004

1004 RENAISSANCE-ANRICHTE

Genua, 17. Jh.

Auf flachen Eckwinkelfüßen rechteckiger Korpus mit

zwei Türen und zwei Schubladen, die Türfüllungen mit

ovalen Feldern und vollplastisch geschnitzten Büsten

als Griffe, an den Lisenen und den Schubladenfronten

symmetrischer, floraler Dekor, leicht überstehende

Platte. Nussholz. 115 x 170 x 50 cm. - Altersspuren,

restauriert, ergänzt.

2.500.- €

1005 RENAISSANCE-MODELL-

KOMMODE

Bologna, 17. Jh.

Dreischubiger Korpus mit abgeschrägten Ecken auf

profiliertem Sockel, als oberen Abschluss Scheinschublade

und vorstehende, profilierte Platte, die

Lisenen mit vorgeblendeten Pilastern. Nussholz und

Nussholzwurzeln furniert und Ahornadern. 41 x 41 x

24 cm. - Restauriert und ergänzt, Teil der Zarge

verloren.

1.300.- €

1005

154 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1006 FRÜHBAROCKES

SCHREIBKABINETT

Wohl Niederlande, um 1700

Auf Ballenfüßen und H-förmiger Verstrebung durchbrochene,

konische Pfeilerbeine, die rechteckige

Zarge aufklappbar, innen mit Lederbespannung und

je vier seitlichen Schüben, der rechteckige Aufsatz mit

zahlreichen kleinen Schüben, ausziehbarem Pult und

zentraler Tür mit großer Blüteneinlage, die breite untere

Schublade auf der Innenseite mit Back gammon, auf

der Unterseite mit Schachbrett und Glückshaus, oberer

Abschluss ebenfalls mit gold ge prägter Lederplatte.

Nuss- und zahlreiche andere Laub- und Edelhölzer

furniert. 150 x 120 x 86 cm. - Leder erneuert.

7.500.- €

1007 SCHATULLE

Alpenländisch, E. 17. Jh.

Truhenförmiger Korpus mit Klappdeckel, allseitig

geometrischer Kerbschnitzdekor. Laubholz, dunkel

gebeizt; Eisenbänder. 14 x 31,5 x 16,5 cm. - Altersspuren,

restauriert, ergänzt, Füße später.

450.- €

1006

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 155


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1009

1008

1008 KLEINES KABINETT

Süddeutschland, um 1700

Auf profiliertem Sockel mit Lade zurückspringender, zweitüriger Korpus, Seiten und

Front in Rahmen-Füllungskonstruktion, Inneneinrichtung mit kleinen Schüben und

Tabernakelfach, Aufsatz mit Lade. Nussholz, massiv und furniert, durchbrochen

ausgesägtes Eisenbeschlagwerk. 76 x 72 x 39 cm.

2.500.- €

1009 KLEINES KABINETT

Österreich, 1. H. 18. Jh.

Auf Ballenfüßen geschweift ausgesägte Zarge, zweitüriger Korpus mit fünf Schüben

im Inneren, profiliertes Gesims mit Fach und der halbrund gewölbten, abnehmbaren

Bekrönung; Füllungen gegliedert mit Flammleistenprofilen, auf der Innenseite

bemalt mit zwei mythologischen Szenen und Blütenzweigen. Nussholz furniert.

45 x 36 x 27,5 cm. - Geringfügige Altersspuren.

1.500.- €

1010 BAROCKSESSEL

Wohl Dresden, um 1730/40

Auf geschwungenen, durch gedrechselte Streben verbundenen Beinen mit

Bocksfüßen und bewegter, vorne durchbrochen geschnitzter Zarge der trapezförmige

Polstersitz, die Armstützen in Voluten auslaufend, hochgebogte Rückenlehne

mit geschnitzter Muschel, Voluten und Rankenwerk als Bekrönung. Nussholz.

Späterer Lederbezug. 120 x 43 x 65 x 46 cm.

900.- €

1010

1011 BAROCKTISCHCHEN

Norditalien, M. 18. Jh.

Auf geschwungenen, zu Voluten gerollten Beinen mit Rocaillenschnitzerei

geschweifte Zarge mit Lade und überstehende, geschweifte Platte mit Bandelwerkeinlagen

und figürlicher Darstellung in zentraler Kartusche. Nuss- und Nussholz, Eibe

und Ahorn, teils brandschattiert und graviert sowie Einlagen in Perlmutt und Bein.

77 x 88 x 62 cm. - Altersspuren, Platte mit Trocknungsriss.

1.800.- €

1011

156 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1012 1014

1012 BAROCK-TISCHCHEN

18. Jh. u. später

Auf scherenförmig verstrebten Balusterbeinen

geschweift gesägte Zarge und rechteckige Platte.

Laubholz, dunkel gefasst. 74 x 92 x 68 cm. - Altersspuren.

550.- €

1013 WELLENSCHRANK

Zürich, um 1740

Auf Ballenfüßen und gekehltem Sockel zweitüriger

Korpus mit gewellter und profilierter Front, vorkragendes

Gesims. Nussholz, furniert. 202 x 210 x

72 cm. - In bestem, gebrauchsfähigem Zustand.

5.600.- €

1014 ZWEI SESSEL IM

BAROCKSTIL

19. Jh.

Geschwungenes und profiliert geschnitztes Gestell,

trapezförmige Sitzfläche, Armstützen und

Rückenlehne gepolstert, als oberer Abschluss der

Lehne Blattwerkintarsie und mittig geschnitzte

Büste. Nuss u.a. Hölzer massiv und furniert, Reste

von Versilberung. 107 x 47 x 70 x 53 cm.

950.- €

1013

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 157


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1017

1016

1015 PAAR ALTARBEISTELLER

18. Jh.

Oval geschweifte Spiegelfläche in Rahmung mit

symmetrisch reliefiertem Blattwerk. Messingblech,

versilbert. 37 x 29 cm. - Altersspuren, berieben.

500.- €

1016 GROSSER, BAROCKER

WELLENSCHRANK

Mitteldeutschland, wohl Leipzig, um 1740

Auf Ballenfüßen der profilierte Sockel mit dem

zweitürigen, rechteckigen Korpus mit abgeschrägten

vorderen Kanten und aufwendig profilierten

Füllungen, vorkragendes, verkröpftes Gesims mit

eingelegten Blattranken im Trapezgiebel. Nuss- und

Nussmaserholz furniert. 220 x 190 x 70 cm. - Zu

restaurieren. Altersspuren, Furniermängel.

6.500.- €

1017 BAROCKTISCH

Norditalien, M. 18. Jh.

Auf schlanken, geschwungenen Beinen rechteckiger

Zargenkasten mit Lade, überstehende Platte mit

geschweiften Ecken und geometrischer Marketerie.

Verschiedene heimische Laubhölzer massiv und

furniert, teils ebonisiert. 77 x 99 x 71 cm. - Gebrauchsspuren.

900.- €

1018 TISCH

Im Barockstil

Beine und Zarge mit flachgeschnitzten Rocaillenkartuschen,

überstehende, geschweifte Platte. Nussholz

und Eiche. 72 x 136 x 94 cm. - Beine wohl 18. Jh.,

geändert, restauriert u. ergänzt.

300.- €

1019 ECKVITRINE

Wohl Bergisches Land, 18. Jh.

Eintüriger Unterschrank auf geschwungener und

profilierter Zarge, die Front mit flachgeschnitzten

geschweiften Bändern und Sternmotiven, der

zurückspringende Vitrinenaufsatz zweitürig verglast

und mit hochgeschwungenem Rundgiebel als oberen

Abschluss. Nussholz massiv. 231 x 112 x 78 cm.

1.800.- €

1019

158 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1020

1021

1020 FRATZENSTUHL

1023

Frühes 18. Jh.

Auf kannelierten, konischen Rundbeinen trapezförmiges

Sitzbrett mit abgeschrägten Ecken, die Rückenlehne

mit plastisch geschnitzten Akanthusblattranken

und Maskaron über dem herzförmigen Griffloch.

Laubholz. 88 x 48 x 44 x 40 cm. - Altersspuren.

600.- €

1021 FRATZENSTUHL

18. Jh.

Auf konischen ausgestellten Beinen trapezförmiges

Sitzbrett, geschweifte Rückenlehne mit geschnitztem

Blattmaskaron, offener Mund als Griffloch. Holz, dunkel

gebeizt. 87 x 48 x 38 x 43 cm. - Beine teilweise ergänzt,

Altersspuren.

450.- €

1022 BAROCKSCHRANK

Franken, um 1750

Auf stark gekehltem Sockel mit gequetschten

Ballenfüßen reich durch Wellenprofile gegliederter

Korpus mit stark vorkragendem Trapezgiebel.

Eichenholz massiv und Nussholz furniert.

216 x 185 x 74 cm. - Altersschäden.

1.200.- €

1023 PAAR ROKOKO-GEBETSBÄNKE

Italien, 18./19. Jh.

Freistellbarer Korpus in Nussbaum, teilweise in

provenienztypischer Formsprache reich beschnitzt.

Reste von Vergoldung. Messingrollen. 87 x 53 x 47 cm.

- Leichte Altersspuren. Teilrestauriert und ergänzt.

2.000.- €

1022

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 159


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1025 1028

1024 VIER BRETTSTÜHLE

Alpenländisch, 18. Jh. u. später

Auf ausgestellten Beinen geschweiftes Sitzbrett, im

Louis-XVI-Stil beschnitzte Rückenlehne mit Griffloch.

Eiche. 94 x 45 x 44 x 37 cm. - Altersspuren.

600.- €

1025 BAROCKKOMMODE

Süddeutschland, um 1750

Dreischubiger, an der Front leicht geschweifter Korpus

auf Ballenfüßen, leicht überstehende Platte; eingelegte

Rechteckfelder. Nuss- und Maserholz furniert, teils

ebonisiert, Ahornadern, Messingbeschlagwerk mit

Resten von Vergoldung. 86 x 120 x 66 cm. - Altersspuren,

restauriert.

1.300.- €

1027 SATZ VON SECHS

BAROCKSTÜHLEN

Süddeutschland, M. 18. Jh.

Auf geschwungenen Volutenbeinen und dreipassig

abhängender, profilierter Zarge trapezförmiger Polstersitz

und hochgeschwungene, kartuschenförmige und

ebenfalls gepolsterte Lehne. Eiche, weiß und hellgrün

gefasst. 105 x 44 x 52 x 50 cm. - Die Fassung wohl

später, Bezüge teilweise schadhaft.

3.000.- €

1028 PRUNKVOLLER, BAROCKER

SCHMUCKRAHMEN FÜR

MADONNENPLASTIK

Franken, 18. Jh.

Rundbogenförmig, umgeben von bewegt durchbrochen

geschnitzten Voluten und Blattwerk mit vier

annähernd vollplastischen, geflügelten Puttenköpfen,

dazwischen Weinranken und Ährenbündel, als

Bekrönung Blattfächer Holz, geschnitzt, vergoldet und

teils farbig gefasst. 162 x 135 cm. - Mit insgesamt

13 kleinen Halterungen zum Einstecken von

Leuchterarmen. - Fassung übergangen.

6.500.- €

1026 BAROCKSTUHL

Süddeutschland, um 1750

Die geschwungenen Beine und die Zarge mit

flachgeschnitztem Rocaillen- und Blattwerkdekor,

kartuschenförmiger Sitz und Rückenlehne mit

Korbgeflecht. Buchenholz, geschnitzt.

96 x 44 x 52 x 44 cm.

300.- €

1027

160 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1029

1029 BAROCKER VORDERZAPPLER

Süddeutschland, 18. Jh.

Kartuschenförmige Vorderplatine mit reichem,

reliefiertem Dekor, als Bekrönung Feldherrenbüste

unter Baldachin mit Draperie, seitlich Voluten,

Blütenzweige und Blattwerk sowie ein Korb mit

Früchten; Ziffernreif aus Kupfer mit römischen

Stunden- und arabischen Minutenzahlen, durchbrochene

Zeiger, Vorderpendel. Messingblech mit

Resten von Vergoldung. 49 x 35 cm. - Gehfähigkeit

nicht überprüft.

500.- €

1030 BAROCKSCHRANK

Franken, wohl Nürnberg, M. 18. Jh.

Auf profilierten Ballenfüßen gekehlter Sockel,

zweitüriger Korpus mit abgeschrägten vorderen

Kanten, aufwendig achteckig profilierte Füllungen auf

den Türen, verdecktes Schlüsselloch. Eiche, Nuss- und

Masernussholz furniert, Eisenschloss mit durchbrochener

und gravierter, „RCK“ monogrammierter

Schlossplatte aus Messing. 206 x 175 x 78 cm.

4.500.- €

1033 BAROCKER BRETTSTUHL

Süddeutschland, 18. Jh.

Auf ausgestellten konischen Beinen trapezförmiges

Sitzbrett, symmetrisch geschweifte und durchbrochene

Rückenlehne. Holz. 88 x 44 x 44 x 34 cm. -

Gebrauchsspuren.

90.- €

1030

1034 ARMLEHNSESSEL

Norditalien, M. 18. Jh.

Auf profilierten, leicht geschwungenen Beinen und

Zarge mit Blütenschnitzerei breite Sitzfläche und

kartuschenförmige Rückenlehne mit Korbgeflecht,

profilierte Armlehnen. Nussholz. 95 x 41 x 64 x 52 cm.

- Altersschäden.

400.- €

1031 BAROCK-KÄSTCHEN

Süddeutschland, M. 18. Jh.

Auf Ballenfüßen pultförmiger Korpus mit schrägem,

absperrbarem Klappdeckel, allseitig eingelegt mit

Blütenzweigen in von Bändern gerahmten Feldern.

Nussholz, Ahornadern und andere teils kolorierte

heimische Hölzer, Messingbeschlag. 18 x 26 x 29 cm.

- Teils restaurierte Altersspuren.

950.- €

1032 KLEINER BRETTSTUHL

Süddeutschland, 18. Jh.

Auf ausgestellten Beinen trapezförmiges Sitzbrett und

geschweifte Rückenlehne mit herzförmigem Griffloch.

Nussholz. 86,5 x 45 x 38 x 32 cm. - Leichte Gebrauchsspuren.

90.- €

1031

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 161


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1036

1035

1035 PAAR BAROCKSESSEL

Süddeutschland, M. 18. Jh.

Auf profilierten, geschwungenen Beinen und Zarge mit Rocaillenschnitzerei breiter,

trapezförmiger Polstersitz, ebenfalls gepolsterte, kartuschenförmige Rückenlehne mit

Rocaillenbekrönung, Armstützen mit kleinen Volutenschnecken. Nussholz.

103 x 45 x 65 x 52 cm.

650.- €

1037 LOUIS-XV-KOMMODE

Frankreich, M. 18. Jh.

Leicht bombierter, vierschübiger Korpus auf Eckstollenfüßen mit von Ahornadern

gerahmten Feldeinlagen an Front und Seiten, profilierte, rosa-farbene Marmorplatte.

Mahagoni und Rosenholz furniert, vergoldete Bronzebeschläge. 79 x 126 x 55 cm.

- Platte restauriert.

3.000.- €

1036 KOMMODE IM LOUIS-XV-STIL

Frankreich, 19. Jh.

Auf hohen geschwungenen Beinen zweischubiger,

allseitig bombierter Korpus sans traverse, Seiten und

Front mit sehr feinen floralen Intarsien sowie Kartusche

mit asiatischem Fischverkäufer; reiches Beschlagwerk

Bronze vergoldet; graue, profilierte, weiß-rotbraun

durchzogene Marmorplatte. Verschiedene heimische

und überseeische Edelhölzer. 88 x 106 x 58 cm. - Von

bester Erhaltung; die Platte fachgerecht restauriert.

2.200.- €

1037

162 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1040

1042 PAAR WANDAPPLIKEN IM

LOUIS-XV-STIL

Frankreich, 19. Jh.

Aus geschwungenen Voluten gebildete Wandplatten mit

Blütenzweigen, je drei bewegte Leuchterarme aus Blattwerk,

ebenso die Traufschalen und Tüllen. Messingguss. 56 x 35 x 20 cm.

- Altersspuren.

300.- €

1043 SESSEL IM BAROCKSTIL

1038

Venedig, 19. Jh.

Auf geschwungenen Beinen und geschnitzter Zarge Polstersitz,

die Armstützen in Voluten auslaufend, die geschweifte,

gepolsterte Rückenlehne mit Rocaillenbekrönung. Nussholz

massiv, Seidenbezug. 94 x 44 x 64 x 51 cm.

500.- €

1038 HALBSCHRÄNKCHEN MIT CHINOISERIEN

Italien, um 1800

Auf Vierkantbeinen Demi-Lune-Korpus mit vier Türen, die Füllungen und die Platte

mit figürlichen Darstellungen von Szenen aus dem Landleben auf schwarzem Grund.

Kastanien- oder Pappelholz, Lackmalerei. 91 x 102 x 50,5 cm.

1.800.- €

1039 GOBELIN-FRAGMENT

Flandern oder Frankreich, 18. Jh.

Zwischen schmalen, ornamentalen Bordüren Trophäen und Harnische. Wolle.

202 x 50 cm. - Altersspuren, verschmutzt, hinterfüttert und erneuerte Randeinfassung.

300.- €

1040 KLEINER BAROCKSPIEGEL

Frankreich, 18. Jh.

Rechteckige Form, Rahmen mit Blüten zwischen kleinen Spiegelplättchen, betonte

Ecken mit Blattornamenten. Holz, geschnitzt, teils graviert und vergoldet. 42 x 36 cm.

- Fassung übergangen.

380.- €

1041 GOBELINFRAGMENT

18. Jh. u. später

Hochrechteckiger Ausschnitt mit Blick auf hügelige Landschaft, links ins Bild

ragender Baum mit Vogel. Wolle. 206 x 11 cm. - Restauriert, hinterfüttert, Randeinfassung

erneuert.

250.- €

1043

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 163


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1044

1045

1044 GROSSER BAROCKER

WANDSPIEGEL

Italien, M. 18. Jh.

Hochovale Spiegelfläche in profiliertem Rahmen, oben

bekrönte Wappenkartusche flankiert von durchbrochenen

Voluten und seitlich abhängendem Blattwerk.

Laubholz, geschnitzt und vergoldet. 128 x 80 cm. -

Fassung geringfügig restauriert.

900.- €

1045 ANRICHTE

Venedig, 18. Jh.

Breiter, an den Seiten geschweifter, zweitüriger Korpus

auf geschnitzten Füßen, auf der Platte Rankenmalerei,

Füllungen der Seiten und Türen mit gemalten

Landschaften und figürlichen Szenen, dazwischen

Lisenen mit Blütenzweigen. Nadelholz, farbig gefasst.

Brandstempel der Conti Donà dalle Rose a Venezia.

83 x 156 x 76 cm. - Altersschäden, Bemalung teils

übergangen.

4.500.- €

1046 ANRICHTE

Venetien, 19. Jh.

Dreitüriger Korpus auf profiliertem Sockel und mit

rechteckiger Platte, die Füllungen mit farbig gemaltem

Bandelwerk und Blattornamenten auf creme-weißem

Grund. Holz, farbig gefasst. 132 x 228 x 64 cm. - Altersspuren,

Fassung übergangen.

2.400.- €

1047 BAROCKER AUFSATZSEKRETÄR

1046

Venedig, 20. Jh.

Auf kurzen Volutenfüßen dreischubiger Kommodenkorpus

mit geschweifter Front, schräge Schreibklappe

mit Inneneinrichtung aus Ablagefächern und zwei

kleinen Laden, eintüriger, verspiegelter Aufsatz mit von

geschnitzten Vasen flankiertem Rundbogengiebel.

Holz, hellgrün gefasst und mit ocker- und goldfarbener

chinoiser Bemalung und Blütenzweigen in

Rocaillenrahmen. 211 x 88 x 45 cm. - Altersspuren.

950.- €

164 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1049 SALONTISCH

Im Barockstil

Auf kräftig geschwungenen, durch Kreuzsteg mit

mittiger Vasenbekrönung verbundenen Volutenbeinen

geschweifte und bombierte Zarge mit teils

durchbrochenem Rocaillen- und Knorpelwerkdekor,

oval geschweifte Platte mit eingelassener, rosafarbener

Marmorplatte. Holz, geschnitzt, weiß gefasst und teils

vergoldet. 78 x 147 x 90 cm. - Fassung übergangen,

Altersspuren.

850.- €

1048

1048 PAAR ROKOKO-SPIEGEL

Venetien, 18. Jh.

Ovale Spiegelfläche in teils durchbrochen geschnitzter

Rahmung aus Rocaillen und Knorpelwerk mit kleinem,

bekrönendem Volutengiebel. Holz, vergoldet. 60 x 38

cm. - Altersspuren, Fassungsmängel, ein Glas

gesprungen.

330.- €

1049

1050 PAAR VASENDEKORATIONEN

Ende 18. Jh.

Halbrund geschnitzte, kannelierte Vasen. Pappelholz,

farbig gefasst. H. 56 cm. - Fassung später.

300.- €

1051 PAAR SÄULEN

Italien, Ende 18. Jh.

Auf profilierter Basis sich nach oben hin leicht verjüngender,

kannelierter Säulenschaft, umwunden

von plastisch geschnitzter Girlande aus Blattwerk und

Blüten, Kompositkapitell mit vorkragenden Lanzettblattkränzen

und kleinen Volutenschnecken. Laubholz,

geschnitzt, versilbert und vergoldet. H. 150 cm. -

Altersspuren, Fassungsmängel, kleine Teile verloren.

500.- €

1052 PAAR TORCHÈREN

Italien, 1. H. 18. Jh.

Dreiseitiger Sockel auf Volutenfüßen, Balusterschaft

mit Blattornamenten und Mäanderband, profiliertes

Tablar. Holz, geschnitzt, teils punziert und vergoldet;

geschmiedete Traufschale und Eisendorn. H. 120 cm.

- Geringfügige Altersspuren.

1.200.- €

1051 1052

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 165


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1053

1054

1053 GONDELSESSEL

Venedig, 18. Jh.

Die ausgestellten, seitlichen Füße mit Fabelwesen und Blattwerk beschnitzt, taillierter

Korpus und gondelförmiger, hochgeschwungener Polstersitz. Holz, geschnitzt, farbig

gefasst. 94 x 50 x 97 x 30 cm. - Deutliche Altersspuren, Fassungsmängel.

1.800.- €

1054 VITRINENAUFSATZ

Venedig, M. 18. Jh.

Trapezförmiger, dreiseitig verglaster Korpus mit hochgeschweiftem Rundgiebel, an

den Lisenen und als Bekrönung plastische Schnitzornamente aus teils durchbrochenen

Volutenspangen, Blattornamenten und Rocaillen; die Rückwand farbig bemalt

mit Rosenzweigen und graviertem, goldenen Bandelwerk. Laubholz.

179 x 120 x 43 cm. - Altersspuren, Bemalung teils schadhaft.

2.500.- €

1055 FRÜHBAROCKSESSEL

Italien od. Süddeutschland, 18. Jh.

Das Untergestell aus reich geschnitzten Volutenbeinen mit H-förmigen Verbindungsstreben,

trapezförmiger Polstersitz, die seitlichen Armstützen in akanthusgezierten

Voluten endend, gepolsterte Rückenlehne mit hochgewölbten Rocaillen als

Abschluss. Laubholz, dunkel gebeizt. 138 x 53 x 63 x 64 cm. - Altersspuren.

700.- €

1056 MODELLSCHRÄNKCHEN

1055

Norditalien, wohl Venedig, 18. Jh.

Auf geschnitzten Volutenbeinen und profilierten Sockel zweischubiger Korpus mit

darüber befindlicher Vitrine, hochgeschweifter Giebel mit Akroteren besetzt, die

Seiten und Schubladenfronten mit ornamentaler Flachschnitzerei sowie geschnitzten

Girlanden an den Lisenen. Nadelholz, türkisfarbig gefasst und vergoldet.

73 x 38 x 27 cm.

1.000.- €

166 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1057

1056

1057 FEINER BAROCK-DAMENSEKRETÄR

Japan für den englischen Markt, 18. Jh.

Zweiteiliger, freistellbarer, teilgeschnitzter Weichholzkorpus in ausgesuchter

Lacktechnik sowie feiner Goldmalerei. Der separate Stand als Tischchen gearbeitet.

Auf vier geschwungen „claw and ball feets“ -Beinen die mehrfach geschweifte Zarge.

Darüber das Kabinettteil mit drei Schubladen und anschließender Schrägklappe.

Dahinter zentrales Türfach, flankiert von Kompartimenten und sechs weiteren

kleinen Schüben. Die Innenseiten der Schübe ebenfalls in Lackmalerei. Zierlicher

Messingbesatz und Handhaben. Alte Messingschlösser. 96 x 74 x 46 cm. - Leichte

Altersschäden, teils restauriert.

3.500.- €

1058 VITRINENSCHRANK MIT CHINOISEM LACKDEKOR

Niederlande, um 1740/50

Leicht bombierter, dreischubiger Korpus mit betonten vorderen Kanten und wellig

abhängender Zarge, der Aufsatz zweitürig, an Front und Seiten mit Sprossenverglasung,

hochgeschweiftes, profiliertes Gesims mit zentraler, geschnitzter Kartusche;

schwarzgrün gelackt mit reicher floraler und ornamentaler Goldmalerei und teils

reliefiertem Lackdekor von Gartenszenen mit Pagoden, Vögeln, Blüten und

figürlichen Szenen in Braun- und Goldtönen. 206 x 130 x 65 cm. - Altersspuren,

Fassung später.

2.600.- €

1059 STANDUHR

2. H. 18. Jh.

Auf Sockel in Rahmenfüllungskonstruktion konisch zulaufender Pendelkasten mit

eingelegtem Stern, das rundbogige Uhrenhaus mit stark profiliertem Gesims,

Emailzifferblatt mit römischen Stundenzahlen und arabischer Minuterie, auf einer

Plakette bez.“Johann Jacob Kornbrust, Uhrmacher in Berczabern“ (1791-1846),

durchbrochene, vergoldete Zeiger. Nussholz massiv, Eisenwerk. 225 x 50 x 26 cm. -

In schönem, gebrauchsfähigem Zustand.

350.- €

1060 ROKOKOSPIEGEL

1058

M. 18. Jh.

Rechteckiger profilierter Rahmen mit floralen Gravuren, als Bekrönung und im

oberen Drittel an den Seiten reich geschnitzte durchbrochene Rocaillen und

Rankenwerk, Nadelholz vergoldet und farbig gefasst. 83 x 67 cm. - Altersschäden.

300.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 167


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1062

1061

1061 ZIERLICHE ROKOKOAUFSATZVITRINE

Süddeutschland, 2. H. 18. Jh.

Auf geschwungenen Beinen das zweitürige, mittig ausgebauchte Unterteil,

zurückgesetzter Aufsatz mit hochgeschwungenem Gesimse, die verglasten Türen

mit profilierten Sprossen. Nussholz und andere Laubhölzer furniert und eingelegt,

vergoldete Messingbeschläge. 194 x 120 x 74 cm.

1.600.- €

1062 KLEINER BAROCKSPIEGEL

2. H. 18. Jh.

Geschweifte, zweigeteilte Spiegelfläche mit umlaufenden, geschliffenen und matt

geschnittenen Ranken sowie Muscheldekor in geschnitztem Rahmen mit seitlichen

Rocaillen, einsteckbarer, geschwungener Leuchterarm mit zwei aus durchbrochenem

Blattwerk geformten Tüllen. Laubholz, Bronze mit Resten von Vergoldung. 72 x

39 x 20 cm. - Teile lose aber vorhanden, Altersspuren.

500.- €

1063 BAROCKSEKRETÄR MIT VITRINENAUFSATZ

Südwestdeutschland, um 1760

Dreischubiger Kommodenunterbau mit geschweifter Front, die profilierten

Füllungen beschnitzt mit Perlstab, schräge Schreibklappe mit Schiebefach und 10

kleinen Schüben, der zweitürige Vitrinenaufsatz mit hochgeschwungenem,

gesprengtem Volutengiebel und Zahnschnittfries, die Füllungen reich profiliert und

geschweift sowie mit durchbrochen geschnitzten Blütenkörbchen. Kirschholz

massiv. 263 x 136 x 68 cm. - In sehr gutem, gebrauchsfähigem Zustand.

3.500.- €

1063

168 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1065

1065 PAAR PRUNKVOLLER LOUIS-XV-KAMINBÖCKE

Frankreich, l. Dr. 18. Jh.

Zwischen kanneliertem, halbrunden Säulenstumpf und Vierkantpilaster mit

bekrönender Feuerurne bewegt geschwungene Volute mit Blattornamenten. Bronze,

fein ziseliert und feuervergoldet, geschmiedeter Eisenständer. 31 x 32 x 47 cm. -

Vergoldung stellenweise berieben.

1.400.- €

1064

1064 KLEINER WELLENSCHRANK

Franken, wohl Nürnberg, 2. H. 18. Jh.

Auf gequetschten Ballenfüßen gewölbter Sockel, zweitüriger Korpus mit abgeschrägten

Ecken, profiliertes, gekehltes Kranzgesims als oberen Abschluss, die Front

gegliedert mit vertikalen Wellenprofilen. Eiche, Nuss- und Pflaumenholz furniert. 192

x 174 x 63 cm. - Geringfügige Altersspuren, seitliche Leimfuge, die Füße später.

900.- €

1066 KLEINER LOUIS-XVI-DAMENSCHREIBTISCH

Frankreich, um 1780

Signiert Fidelys Schey (1748-1788, Mstr. 1777) Auf schlanken, konischen Vierkantbeinen

rechteckige Zarge mit zwei Laden, die Platte mit goldgeprägtem Lederbezug.

Heimische und überseeische Edelhölzer furniert, Beine, Zargenfüllungen und

Platteneinfassung mit feinem, applizierten Perlstab bzw. Blattspitzenfries. An der

Unterseite der Zarge mit Schlagstempel signiert. 72 x 98 x 54,5 cm.

3.300.- €

1066

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 169


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1068 PAAR ZIERLICHER

LOUIS-XVI-WANDKONSOLEN

„AUX GIRLANDES“

Um 1780

Auf durch gebogenen Steg mit Blattknauf verbundenen,

kannelierten Rundbeinen demi-lune-förmige

Zarge mit Flechtbandfries und Blütenrosetten sowie

plastisch geschnitzten, abhängenden Blütengirlanden,

halbrunde weiß-grau gemaserte Marmorplatte.

Buchenholz, geschnitzt und vergoldet. 89 x 56 x 36 cm.

- Platten später, eine Schnitzerei geringfügig ergänzt.

2.800.- €

1069 ZIERLICHE LOUIS-XVI-

WANDKONSOLE

1067 TRANSITION-KOMMODE

1067

Frankreich, um 1770

Auf kräftigen, leicht geschwungenen Eckstollenbeinen mit Applikationen dreischubiger Korpus sans traverse mit

zentral konvex gewölbter Front und abhängender Zargenschürze mit Applikation, die abgeschrägten vorderen

Kanten mit furnierten Kanneluren; an Front und Seiten überaus fein eingelegt mit Bündeln aus Gartengerätschaften,

zentral vierpassiges Landschaftsbild, gerahmt von Bandelwerk mit Blattwerk und Blütenzweigen,

profilierte, kräftig grau-weiß gemusterte Marmorplatte. Palisander, Mahagoni, Ahorn und andere teils gravierte und

kolorierte heimische und überseeische Laubhölzer furniert. 90 x 125 x 62 cm. - Minimale Furniermängel, Platte

später und restauriert.

3.500.- €

Um 1780

Auf durch Steg mit Vasenbekrönung verbundenen,

kannelierten Rundbeinen halbrunde Zarge mit

Flechtbandfries und Blütenrosetten; profilierte,

weiß-braun gemaserte Marmorplatte. Buchenholz,

geschnitzt und vergoldet. 83 x 61 x 33 cm. -

Geringfügige Fassungsmängel, Platte später.

1.200.- €

1070 PAAR ROKOKO-WANDSPIEGEL

Venedig, 2. H. 18. Jh.

Rundbogenförmige Spiegelfläche in profiliertem

Rahmen mit Blütenzweigen, durchbrochene

Bekrönung aus Rocaillen und Blattwerk, mittig

abhängende Halterung für Leuchterarm. Holz,

geschnitzt und vergoldet. 70 x 42 cm. - Altersspuren,

Leuchterarme verloren.

550.- €

1068 1069

170 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1070

1076

1071 BAROCKES SOFA

M. 18. Jh.

Auf profilierten, leicht geschwungenen Beinen und

Zarge mit feinen Rocaillenschnitzereien rechteckige

Sitzfläche und hochgeschweifte Lehne, die seitlichen

Armstützen vorn profiliert und nach außen in

Volutenschnecken ausschwingend. Nussholz. 110 x 43

x 1245 x 70 cm. - Polsterung erneuert, evt. abgelaugte

Farbfassung.

750.- €

1072 WANDSPIEGEL

Ende 19. Jh.

Hochrechteckiger Spiegel in Rahmung mit geflammten

und gewellten Profilen, dazwischen Kehle, glatter

Abschluss. Holz, geschnitzt und vergoldet. 105 x 85

cm. - Altersspuren.

150.- €

1073 PAAR WANDAPPLIKEN

Franken, E. 18. Jh.

Die Wandplatten in Form konischer Pilaster,

blattwerkgezierte, geschwungene Leuchterarme, die

Traufschalen mit umlaufendem Perlfries. Holz,

geschnitzt, teils punziert und vergoldet. 40 x 8 x 18 cm.

- Altersspuren.

240.- €

1075 BAUERNSTUHL

Süddeutschland, 19. Jh.

Auf ausgestellten konischen Beinen halbrundes

Sitzbrett und auf fünf geschweiften Streben die

hufeisenförmige Lehne. Eichenholz.

73 x 46 x 62 x 45 cm.

90.- €

1076 LOUIS-XVI-LEUCHTERPAAR

Frankreich, E. 18. Jh.

Auf profilierter Alabasterstandscheibe runder,

gestufter Fuß, darauf drei geschwungene

Beine mit weiblichen Büsten

und zentralem, gedrehtem

Schaft, zylindrische,

kannelierte Tülle. Alabaster,

Bronze, vergoldet.

H. 22 cm. - Ein Fuß mit

Chip, Altersspuren.

1.200.- €

1077 LOUIS-XVI-BERGÈRE

Frankreich, um 1780

Auf konischen, kannelierten Rundbeinen schmale

Zarge mit Blütenrosetten, breiter, gerundeter

Polstersitz und gondelförmig in die Armstützen

übergehende Rückenlehne mit Perl- und Drehstab,

Blütenzweig und Blattornamenten. Buchenholz

geschnitzt. 78 x 42 x 82 x 55 cm. - Polsterung und

Bezug erneuert.

750.- €

1074 BRETTSTUHL

Dat. „1794“

Kartuschenförmiges Sitzbrett auf konischen,

ausgestellten Beinen, durchbrochen geschnitzt,

hochgebogte Rückenlehne mit Monogramm und

Datierung. 96 x 48 x 44 x 38 cm. - Altersspuren.

200.- €

1077

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 171


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1081

1078 1079

1078 LOUIS-XVI-GUÉRIDON

Frankreich, E. 18. Jh.

Auf drei leicht geschwungenen Beinen mit Sabots und Rollen zylindrischer Korpus

mit drei kleinen Laden, runde, grau-weiße Marmorplatte mit umlaufender,

durchbrochener Galerie. Rosenholz, Mahagoni u.a. Hölzer furniert, vergoldete

Bronzeapplikationen. H. 78 cm; Ø 41 cm. - Restauriert, ergänzt.

1.500.- €

1079 KLEINER ROKOKO-WANDSPIEGEL

Franken, um 1770

Hochrechteckige Spiegelfläche, Rahmung mit Rocaillen und Blüten, durchbrochen

geschnitzte Bekrönung mit Blumenkörbchen, unten geschwungener Leuchterarm.

Nadelholz, geschnitzt und vergoldet, Messing. 82 x 32 cm. - Leuchterarm mit

Lötstellen.

500.- €

1080 TOILETTENTISCH MIT SPIEGEL

England, Sheraton, um 1790

Auf schlanken, konischen Pfeilerbeinen rechteckige Zarge mit zwei Laden und je

einem seitlich ausziehbaren Tablar, neigbare Platte und absenkbarer Rechteckspiegel.

Mahagoni massiv und Buchsbaum furniert. 77 x 48 x 38 cm.

600.- €

1081 GROSSE KOMMODENUHR

1080

Rom, 18./19. Jh.

Rechteckiges Holzgehäuse auf profiliertem Sockel mit Ballenfüßen, als Bekrönung

Akrotere sowie Tragegriff, Ziffernring mit römischen Stundenzahlen, bez. „L De

Caporali, Roma 1735“, Viertelstundenschlagwerk auf zwei Glocken, Hinterpendel, die

hintere Platine mit grav. Inschrift „Marino Erbe(?), a Roma 1730“. Mahagoni furniert,

vergoldetes Messingbeschlagwerk. 61 x 42 x 22 cm. - Werk gehfähig, jedoch zu

revidieren, kleinere Altersschäden.

800.- €

172 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1084

1084 BEISTELLTISCH

18. Jh.

Auf schlanken, leicht geschwungenen Beinen rechteckige, geschweifte Zarge mit

Lade und flachgeschnitzten Knorpelornamenten, überstehende Platte mit

gerundeten Ecken. Nussholz. 71 x 57 x 35 cm. - Gebrauchsspuren.

650.- €

1085 KLEINER LOUIS-XVI-SCHREIBTISCH

Venetien, Um 1800

Auf kannelierten, konischen Rundbeinen rechteckiger Zargenkasten mit breiter Lade

und leicht überstehender Platte. Nussholz massiv. 75 x 95 x 64 cm. - Gebrauchsspuren,

Platte mit Trocknungsriss.

300.- €

1082

1082 STANDUHR IM BAROCKSTIL

B. Vermeulen & Wessels, Amsterdam - 18./19. Jh.

Rechteckiger Pendelkasten auf bombiertem Sockel, Kopfteil mit seitlichen

Halbsäulen und profiliertem Rundgiebel, allseitig reich eingelegt mit Blütenranken,

Vasen und Vögeln; aufwendig ziselierte Platine mit Jahreszeitenallegorien in den

Zwickeln, Ziffernreif mit römischen Stundenzahlen und arabischer Minuterie,

Wochentags- und Datumsanzeige mit Tierkreiszeichen, im Rundbogen Mondphasenanzeige,

Halbstundenschlagwerk auf zwei Glocken. Signiert. Überseeische und

einheimische Laubhölzer, graviert und brandschattiert. 220 x 57 x 29 cm. - Werk

18. Jh., Gehäuse 19. Jh. Restauriert. - Gehfähigkeit nicht überprüft.

2.500.- €

1083 BIEDERMEIER-SALONTISCH

A. 19. Jh.

Auf Tatzenfüßen dreiseitig eingezogener und in den Schaft übergehender Sockel,

runde Platte. Mahagoni furniert, teils ebonisiert. H. 73 cm; Ø 108 cm. - Die Platte

später.

280.- €

1085

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 173


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1088 WANDSPIEGEL

Deutschland, A. 19. Jh.

Hochrechteckiger, breiter Plattenrahmen mit

Karniesprofil. Nussholz furniert. 82 x 61 cm.

180.- €

1089 BAROCKTISCH

Süddeutschland, 18./19. Jh.

Nussbaum u.a. auf vier leicht geschwungenen Beinen

die zweischubige Zarge mit abschließend überkragender

Platte. 78 x 136 x 77 cm. - Altersschäden,

teilrestauriert, teilergänzt.

180.- €

1090 PAAR KLASSIZISTISCHER

KAMINBÖCKE

1086 1087

Frankreich, 19. Jh.

Reich geziert mit Trophäenbündeln, Eckrosetten und

Büste zwischen ornamentalen Blattranken, als

Bekrönung je zwei vollplastische Feuerschalen auf

Bocksbeinen mit Widderköpfen. Bronze, partiell braun

patiniert. 25 x 28 x 38 cm.

450.- €

1086 DEMI-LUNE-HALBSCHRANK

Süddeutschland, um 1800

Zweitüriger, halbrunder Korpus mit feinen Kanneluren,

Sockel- und Gesimsprofil ebonisiert, an der Platte

umlaufende, geschnitzte Rundbogengalerie.

Kirschholz massiv und furniert, teils ebonisiert.

103 x 60 x 36 cm. - Galerie beschädigt.

700.- €

1087 KLASSIZISTISCHER

WANDSPIEGEL

Um 1800

Hochrechteckige Spiegelfläche gerahmt von Perlstab

und profilierten Lisenen, unterer Abschluss und

Bekrönung mit applizierten floralen Ornamenten und

Akanthusblattfries. Nadelholz und Masse, matt- ung

glanzvergoldet, z.T. bronziert. 154 x 74 cm. - Fassung

stellenweise schadhaft bzw. übergangen.

600.- €

1091 VORNEHME EMPIRE-

RÉCAMIÈRE

Frankreich/Paris, um 1810/15

Auf vier gedrehten kegelförmigen Füßen, die gerade

abschließend geschwungene Zarge mit geschweiftem

Kopfteil, sowie schwanenförmig geschnitzter Lehne.

Umlaufend vergoldeter Zierrat in floralem Dekor.

Freistellbarer Mahagoni- und Hartholzkorpus in

ausgesuchtem Mahagoni furniert. Polsterung in

himmelblauem Seidendamast bezogen. 104 x 178 x

64 cm. - Minimale Altersspuren. Restauriert. - Provenienz:

aus hervorragender Berliner Privatsammlung.

3.400.- €

1091

174 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1092

1092 KLEINES BUREAU-PLAT

Frankreich, 18./19. Jh.

Auf hohen, geschwungenen Beinen mit Sabots, gewellte Zarge mit drei Laden,

rückseitig Scheinschubladen; die Schreibfläche der überstehenden Platte mit

geprägtem Leder bezogen. Palisanderholz furniert, Messingbeschläge.

75 x 108 x 68 cm. - Die Platte mit Gebrauchsspuren.

950.- €

1093 JARDINIÈRE

Frankreich, A. 19 Jh.

Auf konischen Rundbeinen mit Rollen die ovale Zarge mit aufwendig durchbrochenen

Applikationen in Form von Festons und geflochtenen Blumenzweigen.

Mahagoni massiv und furniert, vergoldete Bronze, Einsatz aus Eisenblech mit

beweglichen Henkeln. 77 x 72 x 57 cm. - Restauriert.

1.400.- €

1094 PAAR WANDAPPLIKEN

Frankreich, 18./19. Jh.

An länglicher Wandplatte spiralförmige Zweige mit Blättern aus Eisenblech und

Vincennesblüten aus farbig staffiertem Porzellan, je zwei blütenkelchförmige

Kerzentüllen. Eisen, schwarz lackiert. 35 x 30 x 15 cm. - Altersspuren, Blüten teils

bestoßen.

300.- €

1095 TRANSITION-HALBSCHRANK

1093

1096 PAAR DREIFLAMMIGER WANDAPPLIKEN

Frankreich, Charles X., A. 19. Jh.

Fein durchbrochene Lanzettblätter als Wandplatte, mittige Blattrosette als Halterung

für die drei geschwungenen, gerillten Leuchterarme mit gemuldeten Traufschalen

und zylindrischen Tüllen. Bronze, teils fein ziseliert und feuervergoldet. H. 35 cm.

1.500.- €

1097 KLEINER WANDSPIEGEL

Frankreich, um 1800

Gekehlter Rahmen mit Palmettfriesauflage, durchbrochen geschnitzte Bekrönung

mit Blütenrosetten und Blattwerk. Nadelholz, Reste von Vergoldung. 69 x 40 cm. -

Altersschäden.

200.- €

Frankreich, 18./19. Jh.

Auf konischen Vierkantfüßen gerundeter, dreitüriger Korpus mit grau-weiß

gemaserter Marmorplatte; Türgitter eingefasst von profilierten Messingleiste und

Eckrosetten, an den Lisenen dekorative Applikationen. Überseeische Laubhölzer

furniert, Bronze vergoldet. 83 x 89 x 33 cm.

800.- €

1096

1095

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 175


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1099

1098 LOUIS-XVI-SPIEGEL

1098

A. 19. Jh.

Rechteckiger Rahmen aus gebundenen Stäben mit gerundeten oberen Ecken,

Urnenvase mit seitlich abhängenden Lorbeergirlanden als Bekrönung. Nadelholz,

geschnitzt und vergoldet. 91 x 57 cm.

500.- €

1099 PAAR JARDINIÈREN „EN TÔLE PEINTE“

Wohl England, A. 19. Jh.

Auf quadratischen, marmoriert gefassten Sockeln die vierseitigen Cachepots mit

ausschwingendem Rand auf Tatzenfüßen; auf der Front antikisierende, tanzende

Frauengestalten mit Musikinstrumenten unter umlaufendem Palmettenfries.

Eisenblech, farbig bemalt. 30,5 x 18,5 x 18,5 cm. - Altersspuren, Fassung teils

übergangen.

800.- €

1100 GROSSER WANDLEUCHTER

Italien, 19. Jh.

An schlanker, hoher Wandplatte mit Christusmonogramm fünf geschwungene und

zu Volutenschnecken gerollte Leuchterarme, Traufschalen mit umlaufenden

Blattspitzen und Eisendornen. Metall und Holz, vergoldet. 95 x 95 x 50 cm. -

Altersspuren.

480.- €

1101 GROSSER, KLASSIZISTISCHER SEMANIER

Italien, A. 19. Jh.

Auf Eckstollenfüßen rechteckiger Korpus mit sieben Schubladen, davon zwei

Blendschübe als Klappe mit dahinterliegendem Fach. Nussholz furniert, Messingbeschläge.

168 x 130 x 52 cm. - Geringfügige Altersspuren.

500.- €

1102 EMPIRE-ARMLEHNSESSEL

A. 19. Jh.

Auf kurzen, geschwungenen Beinen breiter, trapezförmiger Polstersitz, die seitlichen

Armstützen vorn in vegetabilem Schnitzdekor endend, hochrechteckige, gepolsterte

Rückenlehne. Nussholz. 90 x 42 x 60 x 53 cm.

650.- €

1101

1102

176 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1103 PAAR EMPIRE-ECKKONSOLTISCHE

A. 19. Jh.

Auf gestuftem Postament Rundsäule mit ionischem Kapitell, die viertelrunde Zarge

mit appliziertem Palmettenfries, weiß-hellgrau gemaserte Marmorplatte. Mahagoni

furniert, partiell vergoldet. 94 x 80 x 65 cm. - Teile des Blindholzes angesetzt, Platten

ergänzt, eine geklebt.

1.000.- €

1104 BIEDERMEIER-SÄULENSCHRÄNKCHEN

1. H. 19. Jh.

Auf rundem Sockel zylindrischer, eintüriger Korpus mit profilierter, runder Platte.

Nussholz furniert. H. 72 cm; Ø 40 cm. - Leichte Gebrauchsspuren.

380.- €

1105 BIEDERMEIER-SÄULENSCHRÄNKCHEN

1103

1. H. 19. Jh.

Auf oktogonalem Sockel zylindrischer, eintüriger Korpus mit profilierter Platte.

Nussholz furniert. H. 72 cm; Ø 39 cm. - Altersspuren.

380.- €

1106 PAAR SÄULENSCHRÄNKCHEN

Um 1820/25

Auf oktogonalem Sockel zylindrischer, eintüriger Korpus mit Zierprofil, runde Platte.

Nussholz furniert. H. 76 cm; Ø 38 cm. - Altersspuren.

1.200.- €

1107 EMPIRE-GUÉRIDON

Wien, um 1810/15

Auf dreipassiger Standplatte hohe konisch

zulaufende Streben mit Klauenfüßen, rundes

Tablar mit Urnenvasenbekrönung. Laubholz,

ebonisiert, geschnitzt und teilvergoldet mit

vergoldeten floralen Zinnapplikationen.

H. 180 cm; Ø 44 cm. - Applikationen teilweise

verloren, geringfügige Altersspuren.

2.400.- €

1106

1108 BILDERUHR

Wohl Wien, 1. H. 19. Jh.

In vergoldeten Ochsenaugenrahmen

Landschaft mit Bachlauf und Personen vor

gotischer Kapelle, Viertelstundenschlagwerk

auf zwei Tonfedern, Walzenspielwerk. Öl auf

Eisenblech. 54,5 x 70,5 x 17 cm. - Gehfähigkeit

nicht überprüft.

3.400.- €

1109 OFFIZIERS-

WASCHKOMMODE

Deutschland, um 1825

Pyramidenstumpfbeine, schlichter, eintüriger

Korpus mit darunterliegender Lade, die breite,

leicht überstehende Platte aufklappbar und

verbirgt die Einsätze für das Waschgeschirr.

Mahagoni, Messingbeschläge. 84 x 54,5 x

50,5 cm. - Deckel später. Innen Klebezettel mit

Adelswappen.

20.- €

1107

1108

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 177


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1110

1110 BIEDERMEIER-TAFELKLAVIER

Kitzingen, 1. H. 19. Jh.

Querrechteckiger Korpus auf polygonalen, konischen Beinen, Pedalstange in

Lyraform, Elfenbeintastatur, 80 Tasten, intarsiert bezeichnet „Joseph Voit in Kitzingen“.

Nussholz, furniert. 182 x 80 x 91 cm. - Minimale Furnierschäden.

1.200.- €

1111 DEMI-LUNE-WANDKONSOLTISCH

Um 1800

Auf vier konischen Vierkantbeinen halbrunde Zarge mit aufklappbarer Platte; lineare

Bandeinlagen, innen Filzbespannung. Mit heimischen und überseeischen

Laubhölzern furniert, teils brandschattiert. 74 x 87 x 43 cm.

600.- €

1113 BIEDERMEIER-WANDSPIEGEL

Süddeutschland, um 1820

Hochrechteckige Form mit Dreiecksgiebel, in Rundbogenfeld Applikation mit mythologischer

Szene. Kirschholz, teils ebonisiert und bemalt, Metall vergoldet. 102 x 43,5

cm.

480.- €

1114 BIEDERMEIER-SPIEGEL

Norddeutschland, um 1835

Hochrechteckige Form mit geschweiftem Giebelbrett, seitlich flankiert von

Halbsäulen mit Blattkapitellen. Mahagoni furniert, teils geschnitzt und vergoldet.

130 x 59,5 cm.

380.- €

1112 BIEDERMEIER-SEKRETÄR À ABATTANT

Um 1825

Der hochrechteckige Korpus unten zweitürig, darüber Schreibklappe mit Inneneinrichtung

aus Tabernakelfach und elf kleinen Schüben, die Kopfschublade sowie die

seitlichen Lisenen mit fein eingelegten Blattranken und Fabelwesen, als oberer

Abschluss eine dreiseitig umlaufende, durchbrochene Galerie. Nussholz furniert u.a.,

Bronzebeschläge. 146 x 94 x 45 cm.

2.200.- €

1111 1112

178 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1118

1115 SELTENER BIEDERMEIER-NÄHTISCH

Um 1820/30

Auf rechteckigem, getrepptem Sockel lyraförmig geschwungener

Korpus mit innen verspiegeltem Klappdeckel, darunter Eingericht mit

zahlreichen Fächern für Nähutensilien sowie herausnehmbarer

Zwischenboden. Mahagoni furniert, teils ebonisiert.74 x 49 x 35 cm.

- Restaurierte Trocknungsrisse.

1.000.- €

1116 BIEDERMEIERSCHRANK

Franken, um 1845

Auf kurzen, gedrehten Beinen zweitüriger Korpus mit gerundeten

vorderen Kanten, Gesims mit Karniesprofil und flachem Dreiecksgiebel,

darin sowie in den Türfüllungen Medaillons mit eingelegten

Lyren und Blattzweigen. Nussholz und Ahorn furniert, teils graviert.

200 x 152 x 62 cm. - Geringfügige Furniermängel.

900.- €

1117 BIEDERMEIER-MODELLKOMMODE

Franken, um 1825

Auf kurzen, ausgestellten Beinen rechteckiger, dreischubiger Korpus,

die beiden unteren, zurückgesetzten Schübe flankiert von eingestellten

ebonisierten Säulen. Maserholz furniert, teils ebonisiert

bzw. vergoldet. 33 x 42 x 21 cm. - Etwas restaurierungsbedürftig.

Beschläge später.

1118 KORBLÜSTER

250.- €

Wohl Böhmen, 19. Jh.

An ovaler Deckenplatte mit umlaufendem Blattfries dichte Schnüre mit geschliffenen

Glaskugeln im Verlauf, unten in facettierter Glasscheibe endend. Ca. 25 x 60 x 32 cm.

- Keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

650.- €

1116

1122 KLEINER SCHREIBTISCH

E. 18. Jh.

Auf profilierten, konischen Vierkantbeinen rechteckiger Zargenkasten mit Lade und

profilierter Platte. Nussholz. 73 x 81 x 42 cm. - Gebrauchsspuren.

200.- €

1119 KANONTAFEL ALS SPIEGEL

Um 1800

Querrechteckiger Rahmen, oben und unten gerollte Akanthusblattranken.

Messingblech auf Holz. 40 x 41 cm. - Altersspuren.

80.- €

1120 KLEINER BIEDERMEIER-ARBEITSTISCH

Um 1835

Auf seitlichen, lyraförmig durchbrochen geschnitzten Wangen rechteckiger

Zargenkasten, Lade mit Facheinteilung, profilierte Platte mit abgeschrägten Kanten.

Nussholz. 77 x 60 x 45 cm. - Gebrauchsspuren.

200.- €

1121 KLEINER ARBEITSTISCH

Österreich, Um 1835

Auf nach Innen geschweiften Vierkantbeinen mit Tablar rechteckiger Zargenkasten,

Lade mit Fächereinteilung und Platte mit gerundeten Kanten. Nuss- und Wurzelholz

furniert. 75,5 x 61 x 46 cm. - Gebrauchsspuren.

250.- €

1115

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 179


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1124

1123 BIEDERMEIER-KONSOLTISCH

Um 1835

Auf konischen Vierkantbeinen mit ovalem Tableau

rechteckiger Zargenkasten mit drei kleinen Schüben.

Kirschholz furniert, teils ebonisiert, Messingzierleiste

und Beinknäufe. 79 x 87 x 42,5 cm. - Trocknungsrisse.

550.- €

1124 KRISTALLLUSTER

1123

Ende 19. Jh.

Der Korpus gebildet aus eingerollten Voluten und mit

reichem Behang aus Ketten mit Glasperlen, Blüten,

Tropfen und facettiert geschliffenen Pendeloquen.

Metall. H. ca. 120 cm; Ø 70 cm. - Elektrifiziert, keine

Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

500.- €

1127 EISENTRUHE

19. Jh.

Rechteckiger Korpus mit seitlichen Tragegriffen,

allseitig profilierte Felder, Klappdeckel mit innenliegendem

Schloss. Eisen gegossen, schwarz lackiert.

31 x 45 x 31 cm. - Altersspuren, geringfügig korrodiert.

390.- €

1128 SALONTISCH MIT MARKETERIE

Süddeutschland, M. 19. Jh.

Von Tripodgestell getragener Balusterschaft, die

achteckige Platte mit reicher, sternförmiger Marketerie

und umlaufenden Bordüren. Nussholz und andere

Laubhölzer furniert. H. 70 cm; Ø 75 cm. - Geringfügige

Gebrauchsspuren.

300.- €

1129 PAAR ZIERVASEN ALS

BRÛLE-PARFUMS

Frankreich, 2. H. 19. Jh.

Über quadratischer Plinthe runder Standfuß mit

urnenförmigem Vasenkörper, seitlich jeweils ein

vollplastischer, gehörnter Widderkopf als Handhabe,

dazwischen Blütenfestons als Applikation, bekrönender,

durchbrochen gearbeiteter Deckel mit

Pinienzapfenknauf. Marmor, vergoldete Bronzeapplikationen.

H. 48 cm.

900.- €

1125 WANDSPIEGEL

19. Jh.

Hochrechteckige Spiegelfläche; Rahmen mit Kehle

und Wulst. Laubholz furniert. 93 x 61,5 cm. - Geringfügige

Furniermängel.

150.- €

1126 ZWEI SCHNITZ-APPLIKEN

18. Jh.

Durchbrochene, bewegt eingerollte und von Blattwerk

umrankte Voluten. Holz, geschnitzt und farbig gefasst.

49 x 34 u. 43 x 29 cm. - Altersspuren.

350.- €

1129

180 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1130

1131

1133

1130 WANDBRUNNEN

Frankreich, A. 19. Jh.

Halbrundes Wandbecken mit Halterungen, Hahn und

hochgewölbtem Stülpdeckel mit Eichelknauf, ovales

Lavabo. Metallblech, grün marmoriert bemalt.

Herstellermarke „Paul Vireton“. 75 x 38 x 22 cm; Lavabo

14 x 57,5 x 40 cm. - Altersspuren.

600.- €

1131 FIGÜRLICHER KERZEN-

LEUCHTER

1132 PAAR ZWEIFLAMMIGER

TISCHLEUCHTER

Frankreich, 19. Jh.

Auf rundem Stand mit konzentrischem

Godronendekor facettierter, konischer

Schaft, die zwei blattwerkgezierten

Leuchterarme tragend, mittig brennende

Fackel. Bronze. H. 35 cm.

1133 KAMINUHR

600.- €

Frankreich, 19. Jh.

Auf quadratischer Plinthe Säulenpodest mit

umlaufendem Fries mit Nymphenreigen und Putto,

darauf stehende, vollplastische Frauenfigur in

antikisierendem Kleid, den spiralförmig gedrehten

Leuchterarm mit aus Blattkelchen geformter

Traufschale und Tülle tragend. Bronze, patiniert und

vergoldet. H. 58 cm. - Altersspuren.

1.200.- €

Frankreich, A. 19. Jh.

Auf Ballenfüßen rechteckiger Sockel mit Behangornamenten,

hochrechteckiges Uhrengehäuse mit floralen

Applikationen, getrepptes Gesims mit durchbrochener

Vasenbekrönung; guillochiertes Zifferblatt mit

Blütenkranz und Emaillereif mit römischen Stundenzahlen,

Halbstundenschlagwerk. Alabaster. 48 x 22 x

13 cm. - Gehfähigkeit nicht überprüft. Bestoßen, Teile

lose bzw. geklebt.

450.- €

1132

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 181


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1135

1136

1134 TISCHPSYCHE

England, Victorian, um 1850

Auf Ballenfüßen profilierter, an der Front geschweifter

Sockel mit Klappfach, zwischen den seitlichen Stützen

mit geschnitzten Voluten rundbogenförmiger,

schwenk barer Spiegel. Mahagoni furniert.

73 x 60 x 28 cm.

300.- €

1135 NECESSAIRE

England, 19. Jh.

Rechteckiger Korpus mit absperrbarem Klappdeckel,

im Inneren Einrichtung mit teils herausnehmbaren

Fächern für diverse Deckelgläser, Flakons, Schreib- und

Toilettenutensilien, verstecktes Fach im Deckel sowie

Schmuckschublade im doppelten Boden. Mahagoni

furniert, teils ebonisiert, Perlmutteinlagen.

17 x 31 x 23 cm.

950.- €

1136 TAUFBECKEN

(ACQUASANTIERA)

Italien, 19./A. 20. Jh.

Kräftig profilierter Balusterschaft auf oktogonaler

Standplatte, das runde Becken außen mit Godronendekor.

Grau durchzogener, weißer Marmor. H. 106 cm;

Ø 63 cm.

1.800.- €

1137 PAAR MOHREN ALS

KERZENHALTER

Wohl Venedig, 19. Jh.

Auf naturalistischen Sockeln vollplastische Figuren mit

federgeschmücktem Turban und reich dekoriertem

Gewand; je einen Kerzenleuchter mit balusterförmigem

Schaft tragend. Bronze, braun und goldfarben

lackiert. H. 40 cm. - Altersspuren.

1.200.- €

1138 ZWEI SOG. „CHIAVARI-STÜHLE“

Italien, 19. Jh.

Untergestell und durchbrochene Rückenlehne aus

balustrierten Stäben. Laubholz, geschnitzt und

gedreht, schwarz lackiert mit Goldmalerei. 87 x 45 x 43

x 45 cm.

400.- €

1139 PIETRA-DURA-TISCHPLATTE

Italien, wohl Florenz, 19. Jh.

Runde Platte mit stern- bzw. blütenförmigem Muster

im Zentrum, umgeben von Mäanderband. Verschiedenfarbige

Marmorarten und Halbedelsteine. Ø 59 cm.

- Kleine Fehlstellen am Rand.

1.500.- €

1137

1139

182 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1143 PAAR SÄULEN

Toskana, 19. Jh.

Auf oktogonalen Standplatten profilierte und gekehlte

Basis, konischer Schaft mit Kanneluren und profiliertes,

rundes Tablar. Dunkelgrün-schwarz gesprenkelter

Marmor. H. 110 cm. - Sprünge, beschädigt.

250.- €

1144 TORCHÈRE

1140 PAAR ZIERLICHER

ECK- ETAGEREN

Sizilien, 19. Jh.

Je drei viertelrunde Ablageböden zwischen aufwendig

durchbrochenen Wangen, in runden bzw. ovalen

Medaillons fein intarsierte figürliche Darstellungen,

u.a. Musikanten, Tanzende, Reisende mit Kindern und

Eseln oder Liebespaare. Olivenholz und andere teils

kolorierte oder gravierte Hölzer. 80 x 33 x 23 cm. -

Geringfügige, teils restaurierte Altersspuren.

500.- €

1140

1142 KLEINER PIETRA-DURA-

SALONTISCH

Florenz, Mitte 19. Jh.

Auf kreuzförmiger Standplatte mit Blattornamenten

vier stilisierte, vollplastisch geschnitzte, geschuppte

Fische um den zentralen, schlanken Balusterschaft, die

runde, profilierte Platte konzentrisch eingelegt mit

verschiedenen Marmorarten und Halbedelsteinen.

H. 68 cm; Ø 69 cm.

650.- €

Im Barockstil

Auf Volutenfüßen dreiseitiger Sockel mit plastischen

Widderköpfen, Schaft mit geschnitztem Akanthusblattwerk

und Ranken, rundes Tablar mit kelchförmigem

Aufsatz. Holz, weiß gefasst und goldbronziert.

H. 137 cm.

900.- €

1145 BLUMENSÄULE

England, Victorian, um 1850

Auf Tripodgestell mit Blattdekor schlanker, godronierter

Balusterschaft mit Gliederung im unteren Teil,

profilierte, runde Schale als Tablar. Mahagoni, dunkel

gebeizt. H. 149 cm; Ø ca. 60 cm, Ø Tablar 25 cm.

300.- €

1141 PAAR MARMOR-JARDINIÈREN

Italien, 19. Jh.

Auf profilierten, runden Basen ovale Schalen mit

godronierter Wandung und gekehltem Rand.

Schwarzer, grau durchzogener Marmor.

30 x 55 x 40 cm.

3.800.- €

1141

1142

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 183


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1146 JAZZ ACCORDEONETTE

Matthias Bauer, Wien, 2. H. 19. Jh.

Auf Sockel mit Pedalen Balusterschaft und Korpus mit vieroktaviger Klaviatur.

Laubholz, ebonisiert. Bein. 102 x 66 x28 cm. - Funktion nicht überprüft.

400.- €

1147 HISTORISMUS-WANDSPIEGEL

2. H. 19. Jh.

Hochovale, facettierte Spiegelfläche in rechteckigem Rahmen mit Blattspitzendekor

und Blütenornamenten in den Zwickeln, umgeben von kräftig durchbrochen

geschnitztem Akanthusblattwerk im florentinischen Stil. Holz, geschnitzt und dunkelbraun

gefasst. 116 x 100 cm. - Fassung stellenweise bestoßen.

400.- €

1148 NAPOLEON-III-HALBSCHRANK

Frankreich, um 1870/80

Eintüriger, rechteckiger Korpus mit abgeschrägten vorderen Kanten auf gerundeten

Füßen, auf der Front überaus reich in Boulle-Technik eingelegt mit Ranken und

Bandelwerk um zentrales Blumenkörbchen unter Baldachin, aufwendige, teils

durchbrochene und figürliche Applikationen und Zierprofile, grau-weiße Marmorplatte.

Holz, ebonisiert, Schildpatt, Bronze und Messing, teils graviert bzw. vergoldet.

114 x 86 x 41,5 cm.

2.750.- €

1151

1148

1156

184 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1149 ZWEI BRETTSTÜHLE

19./20. Jh.

Auf ausgestellten konischen Beinen trapezförmiges Sitzbrett, geschweiftes

Rückenbrett mit halbrundem Griffloch. Buche u.a. Laubhölzer. 94 x 49 x 38 x 44 cm.

120.- €

1154 ZWEI PRUNKVORHÄNGE

A. 20. Jh.

Mit geraffter Draperie, Brokateinfassung und Kordeln; für zwei Fenster. Grüner Samt.

295 x 60 cm (4x), Schabracke 62 x 150 cm (2x).

180.- €

1150 HISTORISMUS-KERZENLEUCHTERPAAR

Wohl Frankreich, E. 19. Jh.

Auf rundem Fuß mit floralem Fries birnenförmiger Nodus mit Ranken und

Zierhenkeln, konischer Schaft und Tülle mit Lanzettblättern. Bronze. H. 25 cm.

350.- €

1155 KLEINER HISTORISMUS-WANDSPIEGEL

Um 1900

Hochrechteckiges, facettiertes Spiegelglas, Rahmen mit Blattstab und Akanthusblattfries.

Holz und Stuck, vergoldet. 58 x 48,5 cm.

350.- €

1151 PRUNKVOLLE PENDULE IM LOUIS-XV-STIL AUF

WANDKONSOLE

Frankreich, E. 19. Jh.

Geschweifter, an der Front verglaster Korpus auf Konsole, als Bekrönung vollplastische

Figur eines Posaune blasenden Engels; allseitig eingelegt mit Bandelwerk und

Blattranken in Boulle-Technik, figürliche und ornamentale Bronzeapplikationen;

getriebene Vorderplatine mit Emailkartuschen für römische Stundenzahlen sowie

arabische Minuterie; Halbstundenschlag auf Glocke. Schildpatt mit Messingeinlagen

auf Holzkorpus. 105 x 40 x 20 cm. - Gehfähigkeit nicht überprüft.

1.000.- €

1152 LATERNE

A. 20. Jh.

Zylindrischer Lampenkörper, nach oben in drei geschwungenen Stützen auslaufend,

am Mittelschaft drei geschwungene Leuchterarme. Messing, elektrifiziert. 54 x 23 cm.

- Keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

20.- €

1153 PRUNKVORHANG

A. 20. Jh.

Zweiteilig mit je zwei Quasten an Kordel, für einen Türdurchgang. Grauer Samt.

Je 244 x 60 cm.

120.- €

1156 ELEGANTER VITRINENSCHRANK

England, Edwardian, um 1900

Auf schlanken Vierkantbeinen eintüriger Vitrinenkorpus mit abgerundeten Seiten, die

Tür mit dekorativen, geometrischen Sprossen, an Zarge, Gesims und Bekrönung feine

Einlagen mit Wellenband und Blattornamenten. Mahagoni u.a. teils kolorierte und

gravierte Hölzer. 172 x 117 x 38 cm.

1.200.- €

1157 GROSSE REISEUHR IM ETUI

England, um 1900

Allseitig verglaster, rechteckiger Messingkorpus mit kannelierten Pfeilern an den

Kanten, Eierstab als Gesims und einem beweglichen, von zwei Löwenköpfen

gehaltenem Tragegriff; Zifferblatt mit römischen Stundenzahlen und gebläuten

Zeigern, Schlagwerk auf Glocke mit Repetition; im Lederetui mit herausnehmbarer

Front. Ges. 15 x 13 x 12,5 cm. - Etui mit Gebrauchsspuren. - Gehfähig.

300.- €

1158 KLEINES MARMORWANDBECKEN

20. Jh.

Profilierte, dreipassige Wandung, rückseitig Wandverankerung. Beige-violett

gemaserter Marmor. 9 x 25 x 26 cm.

1159 SEHR FEINER ADLER-KASAK

180.- €

Kaukasus, A. 20. Jh.

Bordüre mit Sternendekor, Mittelfeld mit feingliedrigem, geometrischem Muster auf

dunkelblauem Grund. Wolle. 245 x 200 cm. .

5.000.- €

1159

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 185


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1162

1166

1160 TEPPICH

Wohl Türkei, A. 20. Jh.

Geometrische Bordüren und Ornamente, überwiegend

in Rot, Blau und Beige, im Zentrum sternförmige

Kartusche. Wolle. 200 x 133 cm. - Gebrauchsspuren.

450.- €

1161 ZWEI SÄULEN ALS

LAMPENFÜSSE

Neuzeitlich

Runder, ansteigender Fuß, gedrehter Säulenschaft und

ausschwingendes Kapitell. Farbloses Glas mit weißem

Unterfang. H. 53 cm. - Elektrifiziert, keine Gewähr für

Funktion und Betriebssicherheit.

200.- €

1162 PIETRA-DURA-TISCHPLATTE

19./20. Jh.

Oktogonale Platte mit profiliertem Rand, im Zentrum

Tazza mit Früchtestillleben, umliegend trapezförmige

Felder mit Obstzweigen und Beeren. Verschiedenfarbige

Marmorarten und Halbedelsteine. Ø 100 cm.

800.- €

1165 ÖLLAMPE

Italien, 19. Jh.

Runder Fuß, dreiflammiger Korpus, Tragegriff. Bronze,

Stoffschirme. H. 61 cm. - Elektrifiziert. Keine Gewähr für

Funktion und Betriebssicherheit.

90.- €

1166 GLAS-DECKENLUSTER

Murano, 20. Jh.

Zentraler, mehrteiliger Glasbaluster mit applizierten,

gekniffenen Bändern, unten abhängender Holzkorpus,

einzusteckend 12 zu Voluten gerollte Zierstäbe und

sechs geschwungene Leuchterarme, die Tüllen

kelchförmig mit alternierend ausgezogenen Spitzen.

Farbloses Glas. H. 90 cm; Ø 90 cm. - Elektrifiziert, keine

Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

1.100.- €

1167 WANDSPIEGEL

Murano, um 1900

Rechteckig mit ovaler Spiegelfläche, die Rahmung mit

gedrehten Glasstäben und plastischen, applizierten

Blüten, in den Zwickeln florale Gravuren. Farbloses und

blaues Glas, teil mit milchweißen und blauen

Einschmelzungen. 72 x 51 cm. - Altersspuren.

450.- €

1168 MARTELLI, EMILIO

Blumenstillleben

(1913-2000, tätig in Florenz) Auf Steinsims stehende

Vase vor dunklem Grund mit prunkvoll arrangiertem

Bouquet aus Lilien, Hortensien und anderen

farbenprächtigen Blüten. Scagliola, in ovalem und

vergoldetem Profilrahmen. Signiert. 100 x 80 cm.

800.- €

1163 PAAR TISCHLAMPEN IM

BAROCKSTIL

Frankreich, 20. Jh.

Auf rundem, hochgewölbtem Fuß balusterförmiger

Schaft, floraler Dekor. Bronze, goldfarben lackiert,

mattiertes, geripptes Klarglas. H. 53 cm. - Halbrunde

Stoffschirme. - Elektrifiziert, keine Gewähr für Funktion

und Betriebssicherheit.

380.- €

1164 FLORENTINISCHE ÖLLAMPE

Italien, 20. Jh.

Geschweifter Fuß, Balusterschaft, dreiflammiger

Korpus, Griff. Bronze, Stoffschirm. H. 43 cm. - Elektrifiziert.

Keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

90.- €

1167

1168

186 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1169 GROSSER KASSETTENRAHMEN

Im Stil d. 17. Jh.

Sichtleiste mit kräftiger Wulst mit Blattspitzenfries,

ebonisierte Platte mit gemalten Ornamenten in Rot,

abschließend Perlstab und Blattspitzen. Holz,

geschnitzt, teils vergoldet. Lichtmaß 70 x 57 cm;

Außenmaß 96 x 83 cm. - Altersspuren.

350.- €

1170 INTARSIENRAHMEN

Im Renaissance-Stil

Plattenrahmen mit profiliertem Sockel und Gesims,

seitlich geschnitzte Grotesken, geometrische Einlagen.

Verschiedene heimische Laubhölzer. Lichtmaß

80 x 58,5 cm; Außenmaß 95 x 79 cm. - Altersspuren,

geändert, ergänzt.

800.- €

1171 FLAMMLEISTENRAHMEN

Niederlande, 17./18. Jh.

Breite Platte mit Karnies und flach abfallender Kehle

zwischen geflammten Leisten. Nadelholz, furniert und

ebonisiert, Sichtleisten mit Resten von Versilberung.

Lichtmaß 53 x 39,5 cm; Außenmaß 81 x 68,5 cm. -

Altersspuren.

500.- €

1172 RAHMEN IM FRÜHBAROCKSTIL

19. Jh.

Rechteckig; als Sichtleiste Drehstab, schraffierte,

hinterkehlte Wulst mit Eckornamenten. Eiche und

Masse, vergoldet. Lichtmaß 23 x 18 cm; Außenmaß

34 x 29 cm.

200.- €

1173 GROSSER RAHMEN

Im Régence-Stil

Sichtleiste mit Blattspitzen, gesandelte Platte, Karnies

mit Blatt- und Bandelwerk auf schraffiertem Grund,

betonte Ecken und Mitten. Holz, geschnitzt und

vergoldet. Lichtmaß 96 x 68 cm; Außenmaß

117 x 90 cm. - Altersspuren, teils geklebt.

250.- €

1174 RAHMEN IM RÉGENCE-STIL

19./20. Jh.

Sichtleiste mit Blattspitzen, an Ecken und Mitten

Blattornamente, dazwischen Blütenzweige. Holz,

geschnitzt und vergoldet, teils schraffiert bzw.

gesandelt. Lichtmaß 54 x 43 cm; Außenmaß

74 x 64 cm. - Altersspuren, teils übergangene

Fassungsmängel.

250.- €

1175 GROSSER BAROCKRAHMEN

Süddeutschland, um 1720

Profilierter Rahmen in geschweifter Kartuschenform

mit Rundbogenabschluss. Nadelholz, rot marmoriert

gefasst. Lichtmaß 88 x 78 cm; Außenmaß 108 x 97 cm.

- Originale Fassung mit starken Altersspuren. - Provenienz:

Lt. Auskunft des Einlieferers Kloster Dießen am

Ammersee.

400.- €

1170

1176 BLATTRAHMEN

Italien, 18. Jh.

Sichtleiste mit Drehstab aus Akanthusblattwerk,

abfallendes, breites Karnies mit geschnitzten

Blattspitzen. Holz, geschnitzt. Lichtmaß 53 x 38 cm;

Außenmaß 73 x 59 cm. - Abgelaugte Fassung,

Altersspuren.

350.- €

1177 RAHMEN IM BAROCKSTIL

20. Jh.

Rechteckig, hinterkehltes Karnies mit von Muschelund

Blattornamenten betonten Ecken und Mitten.

Holz, geschnitzt und versilbert. Lichtmaß 99 x 98 cm;

Außenmaß 123 x 122 cm. - Geringfügige Altersspuren.

250.- €

1178 KASSETTENRAHMEN

Im Stil d. niederländischen Barock

Vergoldete Flammleiste als Sichtleiste, profilierte und

gekehlte Platte. Holz, furniert und ebonisiert. Lichtmaß

49 x 35,5 cm; Außenmaß 68 x 55 cm. - Altersspuren.

350.- €

1179 GROSSER RAHMEN

Im Barockstil

Blattspitzenfries als Sichtleiste, ansteigendes Karnies an

Ecken und Mitten mit Blattwerk und Blütenzweigen.

Holz, geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß 93 x 73 cm;

Außenmaß 112 x 91 cm. - Geringfügige Altersspuren.

250.- €

1180 GROSSER RAHMEN

Im Barockstil

Sichtleiste und Abschluss mit feinem Zungenfries,

hinterkehltes Karnies mit Eckornamenten auf

punziertem Grund und glatten Spiegeln. Holz und

Stuck, vergoldet. Lichtmaß 94 x 77 cm; Außenmaß

110 x 94 cm. - Vergoldung stellenweise durchgeputzt,

eine Ecke bestoßen.

350.- €

1181 ZWEI RAHMEN

1171

Im Barockstil

Holz und Masse, vergoldet. Außenmaße 76 x 60 bzw.

98 x 79 cm. - Altersspuren, Fassung übergangen.

150.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 187


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1182 RAHMEN IM BAROCKSTIL

20. Jh.

An Ecken und Mitten teils durchbrochene Muschelund

Blattwerkornamente auf schraffiertem Grund.

Holz und Stuck, vergoldet. Lichtmaß 54 x 42 cm;

Außenmaß 77 x 68 cm. - Altersspuren, beschädigt,

Teile verloren.

80.- €

1183 RAHMEN IM BAROCKSTIL

20. Jh.

Sichtleiste und Abschluss mit Blattspitzen, betonte

Ecken und Mitten mit durchbrochenem Blattwerk und

Blütenzweigen. Holz und Masse, vergoldet. Lichtmaß

60 x 49 cm; Außenmaß 74 x 64 cm. - Altersspuren,

geklebt.

50.- €

1196

1184 RAHMEN

Im Barockstil

Rechteckig, teils durchbrochen geschnitzte

Blattornamente an Ecken und Mitten. Holz, geschnitzt

und vergoldet. Lichtmaß 55 x 41 cm; Außenmaß 72,5 x

59 cm. - Altersspuren, kleine Teile verloren.

100.- €

1185 KLEINER RAHMEN

Im Barockstil

Rechteckig; mit Blattornamenten und Bandelwerk,

betonte Ecken. Holz, geschnitzt und vergoldet.

Lichtmaß 19,3 x 14 cm; Außenmaß 37 x 32 cm. - Altersspuren.

50.- €

1186 KLEINER RAHMEN

Im Stil d. niederländischen Barock

Rechteckig; breites, abfallendes Karnies zwischen

geflammten Profilen. Holz, furniert und ebonisiert.

Lichtmaß 15 x 12 cm; Außenmaß 33,5 x 30,5 cm. -

Leichte Gebrauchsspuren.

100.- €

1187 RAHMEN

Im Régence-Stil

Rechteckig; Sichtleiste und breites, ansteigendes

Karnies mit Bandelwerkornamenten auf schraffiertem

Grund, betonte Ecken und Mitten. Nadelholz,

geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß 28 x 21 cm;

Außenmaß 48 x 40,5 cm. - Teils restaurierte Altersspuren

und kleine Bestoßungen bzw. Fehlstellen.

200.- €

1188 RAHMEN

Im Barockstil

Hochrechteckige Form mit reich geschwungenem

Rocaillen- und Blütendekor, teils schraffierter Grund.

Holz und Masse, vergoldet. Lichtmaß 46 x 37 cm;

Außenmaß 67 x 57 cm. - Beschädigt, geklebt,

Fehlstellen.

50.- €

1189 KLEINER RAHMEN

Im Barockstil

Üppig dekorierter Rahmen mit Gitterwerkkartuschen,

Blüten, Blattranken und Vasen. Holz und Stuck,

vergoldet. Lichtmaß 26 x 19 cm; Außenmaß 52 x 44

cm. - Geringfügige Fassungsschäden.

100.- €

1190 RAHMEN IM BAROCKSTIL

19./20. Jh.

Rechteckig; üppige Barockornamente, betonte Ecken.

Holz, geschnitzt und Masse, vergoldet. Lichtmaß 25 x

24,5 cm; Außenmaß 43 x 42 cm. - Altersspuren.

100.- €

1191 KLEINER RAHMEN

Im Barockstil

Rechteckig; betonte Ecken mit Muschel- und

Blattornamenten. Holz und Masse, vergoldet. Lichtmaß

16 x 13 cm; Außenmaß 27 x 24 cm.

100.- €

1192 KLEINER RAHMEN IM BAROCK-

STIL

19. Jh.

Rechteckig; fein profiliert mit betonten Ecken und

Mitten. Holz und Masse, vergoldet. Lichtmaß 20 x 16

cm; Außenmaß 33 x 28,5 cm.

50.- €

1193 HISTORISMUS-RAHMEN IM

BAROCKSTIL

2. H. 19. Jh.

Gekehlter, ornamentierter Rahmen mit plastischen

Eckornamenten. Nadelholz und Stuck vergoldet. 90 x

111 cm.

20.- €

1194 KONVOLUT VON SECHS

KLEINEN RAHMEN

18. Jh. u. später

Teils geschnitzte Barock- und Rokoko-Rähmchen, teils

Stilkopien. Außenmaße max. ca. 30 x 20 cm. - Altersspuren.

400.- €

1195 GROSSER SCHNITZRAHMEN

Im Stil d. italienischen Barock

Zwischen kräftiger Wulst mit Eierstab und Drehstab

breite Platte, an Ecken und Mitten mit Akanthusblattornamenten.

Holz, geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß

97 x 80 cm; Außenmaß 129 x 112 cm. - Altersspuren,

Fassungsmängel.

850.- €

1196 RUNDBOGENRAHMEN

Wohl Wien, 1. H. 19. Jh.

Getreppt und profiliert mit feinen Friesen, u.a.

Blattspitzen, Perl- und Eierstab, Drehstab. Holz und

Masse, vergoldet. Lichtmaß 57 x 30 cm; Außenmaß 84

x 56 cm. - Fassung übergangen.

550.- €

1197 PRUNKRAHMEN IM

LOUIS-XV-STIL

1195

19. Jh.

Hochrechteckige Form, Sichtleiste und Abschluss mit

stilisierten Blattspitzen, breite, ansteigende und

hinterkehlte Kehle mit betonten Ecken und Mitten,

reich dekoriert mit Rocaillen, Blattwerk und

Blütenzweigen auf graviertem Grund. Nadelholz,

geschnitzt und vergoldet. Außenmaß 112 x 96 cm;

Lichtmaß 84 x 68 cm. - Altersspuren, restauriert,

Fassung übergangen.

500.- €

188 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1206 GROSSER BLATTRAHMEN IM

ITALIENISCHEN STIL

19. Jh.

Das breite, abfallende Karniesprofil beschnitzt mit plastischen,

symmetrisch gerollten Akanthusblättern und

Blüten. Nadelholz, geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß

75 x 62 cm; Außenmaß 115 x 104 cm. - Altersspuren,

bestoßen, Fassungsmängel, Teile verloren bzw.

geklebt.

900.- €

1207 KASSETTENRAHMEN

19. Jh.

Gerillte Sichtleiste, breite flach ansteigende Kehle mit

Rundstab als Abschluss. Holz, ebonisiert. Lichtmaß 59 x

47,5 cm; Außenmaß 83 x 72 cm. - Altersspuren.

150.- €

1208 KASSETTENRAHMEN

1198 GROSSER KLASSIZISTISCHER

RAHMEN

19. Jh.

Rechteckiger Profilrahmen mit applizierten

Ornamenten an Ecken und Mitten. Holz und Masse,

vergoldet. Lichtmaß 100 x 79 cm; Außenmaß 119 x 98

cm. - Altersspuren.

150.- €

1199 IMPOSANTER,

KLASSIZISTISCHER RAHMEN

19. Jh.

Profilierte Sichtleiste, Eierstab, Wulst mit Lorbeerblattstab,

Zungenfries, Eierstab, Astragal, schmale

gesandelte Platte, glatte Kehle, Perlband und

abschließende Kehle. Nadelholz, geschnitzt und

vergoldet. Lichtmaß 140 x 103 cm; Außenmaß 202 x

163 cm.

3.000.- €

1200 BIEDERMEIERRAHMEN

1. H. 19. Jh.

Schlichte Platte mit abgesetzten Ecken. Nussholz.

Lichtmaß 66 x 52 cm; Außenmaß 76 x 62 cm. - Altersspuren.

100.- €

1201 REGENCY-RAHMEN

England, 1. H. 19. Jh.

Plattenrahmen mit vergoldeter Sichtleiste, betonte

Ecken mit Rosettenapplikationen. Mahagoni, Messing.

Lichtmaß 67 x 50 cm; Außenmaß 76 x 60,5 cm. - Altersspuren.

Mit kolorierter Graphik.

400.- €

1202 BIEDERMEIERRAHMEN

Süddeutschland, um 1820

Platte mit ebonisierten Ecken. Kirschholz furniert.

Lichtmaß 59 x 46 cm; Außenmaß 68 x 56 cm. - Altersspuren.

150.- €

1203 BIEDERMEIERRAHMEN

Süddeutschland, um 1820

Hochrechteckiger Plattenrahmen mit ebonisierten

Ecken. Nussholz furniert. Lichtmaß 36,3 x 29 cm;

Außenmaß 45 x 37,5 cm.

50.- €

1204 HISTORISMUS-RAHMEN

19. Jh.

Rechteckig, reich profiliert, dekoriert mit Akanthusblattwerk

und Blütenzweigen. Holz und Stuck,

vergoldet. Lichtmaß 67 x 55 cm; Außenmaß 100 x 87

cm. - Altersspuren, bestoßen.

250.- €

1205 PLATTENRAHMEN

1199

19. Jh.

Mit ebonisierter Sichtleiste. Nadelholz. Lichtmaß 64 x

48 cm; Außenmaß 82 x 67 cm. - Altersspuren.

100.- €

19. Jh.

Zwischen feinen Profilen breite, ansteigende Kehle.

Holz, ebonisiert. Lichtmaß 62 x 36 cm; Außenmaß 85 x

60 cm. - Altersspuren.

250.- €

1209 NEO-ROKOKO-RAHMEN

19. Jh.

Kissenprofil an Ecken und Mitten mit Rocaillendekor

und Blütenzweigen. Holz und Stuck, vergoldet.

Lichtmaß 77 x 55 cm; Außenmaß 97 x 75 cm. - Altersschäden,

teils übergangene Fassung.

80.- €

1210 NEO-ROKOKO-RAHMEN

19. Jh.

Gesandeltes Karnies mit Rocaillen und Blütenzweigen

an den Ecken, profilierter, geschwungener äußerer

Rand mit Blattornamenten. Holz und Stuck, vergoldet.

Lichtmaß 57 x 40 cm; Außenmaß 85 x 69 cm. - Altersspuren,

bestoßen.

150.- €

1211 SCHNITZRAHMEN

Wohl Italien, 19. Jh.

Rechteckig; profilierte Leiste mit Blattspitzenfries und

Ornamenten an Ecken und Mitten. Holz, geschnitzt

und vergoldet. Lichtmaß 34 x 18 cm; Außenmaß

43 x 27 cm. - Altersspuren.

100.- €

1212 SCHNITZRAHMEN

Wohl Italien, 19. Jh.

Rechteckig; Sichtleiste mit Perlstab, an Ecken und

Mitten mit Blütenzweigen und Blattwerk gezierte

Wulst. Holz, geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß

41 x 24,5 cm; Außenmaß 49 x 33 cm. - Altersspuren,

Fassung übergangen.

120.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 189


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

1222 JUGENDSTILRAHMEN

Um 1900

Querrechteckig; an drei Seiten vergoldeter, an den

Ecken gekreuzter Stab und ansteigende, blau

gefasste Kehle, untere Leiste glatt ansteigend.

Eichenholz. Lichtmaß 22 x 33 cm; Außenmaß

31,5 x 42 cm. - Fassung berieben, Altersspuren.

60.- €

1223 PROFILRAHMEN

1213

19./20. Jh.

Rechteckig; kräftiges, vorkragendes Profil.

Nadelholz, versilbert. Lichtmaß 27 x 25 cm;

Außenmaß 44 x 42 cm. - Fassungsmängel.

100.- €

1213 KLEINER RAHMEN

19. Jh.

Rechteckig; zwischen fein profilierten Leisten

Kissenprofil mit Eckornamenten in

Boulle-Technik. Nadelholz, Ebenholz furniert,

Schildpatt sowie Einlagen in Messing und

Zinn. Lichtmaß 10 x 7,4 cm; Außenmaß 15,2 x 12,7 cm.

- Minimale Altersspuren bzw. kleine Fehlstellen.

590.- €

1214 HISTORISMUS-RAHMEN

E. 19. Jh.

Rechteckig; getreppte Sichtleiste, Kehle und Wulst mit

feinen Ornamentfriesen. Holz und Masse, vergoldet.

Lichtmaß 73 x 58 cm; Außenmaß 93 x 79 cm. - Altersspuren,

Fassung übergangen.

250.- €

1215 HISTORISMUS-RAHMEN

E. 19. Jh.

Rechteckiger Plattenrahmen mit flachgeschnitzten

Blütenzweigen, bekrönendes Monogrammmedaillon

„HG“ (?). Holz, dunkel gebeizt. Lichtmaß 20 x 15,3 cm;

Außenmaß 34 x 28 cm.

80.- €

1216 GROSSER RAHMEN

Um 1900

Getreppte Sichtleiste, kräftige Wulst mit gewundenem

Band und Akanthusblattwerk, abfallende Platte. Holz

und Stuck, vergoldet. Lichtmaß 85 x 63 cm; Außenmaß

117 x 96 cm. - Altersspuren.

250.- €

1217 GROSSER JUGENDSTIL-

RAHMEN

Um 1900

Hochrechteckiger Plattenrahmen mit Blattspitzenfries

und kräftiger Wulst mit Früchtegirlande, an den Ecken

verschlungene Blütenzweige. Eiche u.a., teils

geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß 68 x 58 cm;

Außenmaß 102 x 93 cm. - Altersspuren.

350.- €

1218 KONVOLUT VON 15 KLEINEN

RAHMEN

19./20. Jh.

Außenmaße max. ca. 34 x 28 cm. - Altersspuren.

120.- €

1219 ART-DÉCO-BILDERRAHMEN

19./20. Jh.

Hochrechteckig; profilierte Sichtleiste, zwischen

geflammten Profilen breites, abfallendes Karnies. Holz,

geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß 26 x 16,5 cm;

Außenmaß 46 x 36 cm. - Ecken etwas bestoßen.

50.- €

1220 RAHMEN

Um 1900

Rechteckige Platte mit umlaufend geschnitztem

Eichenlaub. Nussholz. Lichtmaß 26,5 x 17,5 cm;

Außenmaß 35 x 26 cm. - Reste von Farbfassung.

120.- €

1221 RAHMEN

1206

A. 20. Jh.

Rechteckig; profilierte Leiste mit von Blattwerk

umwundenem Stab, an den Ecken applizierte,

geflügelte Puttenköpfe. Holz, geschnitzt und

vergoldet. Lichtmaß 39 x 29 cm; Außenmaß

52 x 42,5 cm. - Fassung stellenweise übergangen.

350.- €

1224 RAHMEN

19./20. Jh.

Hochrechteckig; breite, flach ansteigende Kehle

mit schmaler Blütengirlande. Holz und Masse,

vergoldet. Lichtmaß 25 x 19 cm; Außenmaß

40 x 34 cm. - Altersspuren.

50.- €

1225 RAHMEN

1920er Jahre

Weiß gefasste Sichtleiste, hinterkehlte Wulst mit

Eckornamenten. Holz, geschnitzt und versilbert.

Lichtmaß 60 x 42 cm; Außenmaß 70,5 x 54,5 cm.

100.- €

1226 ZWEI LEISTENRAHMEN

Neuzeitlich

Einer mit kannelierter Kehle und abschließendem

Flechtband. Lichtmaß 75 x 62 cm; Außenmaß 85,5 x

72,5 cm. Sowie profilierte, glatte Leiste. Lichtmaß

85 x 55 cm; Außenmaß 98 x 69 cm. Holz, geschnitzt

und vergoldet. - Einer etwas bestoßen.

100.- €

1227 STILRAHMEN

Neuzeitlich

Rechteckig; profilierte Platte mit graviertem und

geschnitztem Dekor. Holz, versilbert, teils geschwärzt.

Lichtmaß 17 x 11,8 cm; Außenmaß 34 x 29 cm. -

Altersspuren.

50.- €

1228 KONVOLUT VON SECHS

LEISTENRAHMEN

Neuzeitlich

Außenmaße 51 x 50 bis 84 x 62 cm. - Teils Altersspuren.

100.- €

1229 SCHMALER PLATTENRAHMEN

Neuzeitlich

Karniesprofil zwischen geflammten Leisten. Holz,

dunkel gefasst. Lichtmaß 46,5 x 36 cm; Außenmaß

56,5 x 46 cm.

50.- €

190 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1251 1259

1251 RUNDE ROTLACKDOSE MIT DECKEL

China, um 1780

Bauchige Form mit umlaufenden floral ornamentierten Reserven, auf dem

abgeflachten Deckel rundes Medaillon mit zwei Gelehrten und einem Diener in

Landschaft mit Bergen, Bäumen und Architektur. Tiefgeschnittener Rotlack, am

Boden und innen schwarz gelackt. H. 9 cm, Ø 16 cm.

3.600.- €

1252 MINIATUR-TEEKÄNNCHEN

China

Wandung mit zwei Reserven, darin Gelehrte unter Bäumen, astartiger Ausguss und

Henkel, der flache Deckel mit Kieferdekor. Elfenbein, geschnitzt. Boden und

Deckelinnenseite mit Zweizeichenmarke „Großes Ming“. H. 6 cm, L. 12 cm. - Henkel

mit geklebtem Riss.

100.- €

1253 FENG-SHUI-KOMPASS (LO PAN)

China

Geomantischer Kompass mit auf einer Scheibe um eine verglaste Skala radial

angeordneten Reihen mit verschiedenen chinesischen Schriftzeichen und Zahlen.

Elfenbein, graviert und teils schwarz eingefärbt, in Holzscheibe montiert. Ø 9,6 cm.

100.- €

1254 ZWEI DECKELDÖSCHEN

China, Qing-Dynastie, 19. Jh.

Zylindrischer Korpus, umlaufende Landschaft mit Pagoden, auf dem leicht

gewölbtem Deckel je drei Gelehrte in Landschaft. Elfenbein mit Mikroschnitzerei. H. 3

cm, Ø 4 cm.

40.- €

1256 GLÜCKSBUDDHA

China, 20. Jh.

Wohlbeleibter, stehender Budai mit lachendem Gesicht und erhobenen Händen, am

Gewand Lotoszweig. Elfenbein, geschnitzt, auf runden Holzsockel montiert. Ges. H.

13 cm.

200.- €

1257 KRÖTENGRUPPE ALS SYMBOL FÜR WOHLSTAND

UND ERFOLG

China

Zwei große und zahlreiche kleine Kröten mit Käsch-Schnüren auf einem ovalen

Sockel. Jade oder Nephrit. 11,5 x 20,5 x 10,5 cm. - Chan Chu ist das Symboltier des

Unsterblichen Liu Hai.

120.- €

1258 FABELWESEN

China, wohl Song-Dynastie, 960-1.280 n. Chr. oder später

Phönixvogel mit Drachenkopf auf einer Schildkröte mit Vogelkopf stehend. Helle

Jade mit braunen Einschlüssen, teils kalzifiziert. H. 16 cm.

80.- €

1259 FISCH-PÄRCHEN

China, Sung-/Ming-Zeit - 12./16. Jh.

Teil eines Gehänges; Augen, Flossen und Schuppen fein graviert. Jade, geschnitzt,

teilversintert. 9 x 3,5 cm. - Fruchtbarkeits-Symbol.

550.- €

1255 GLÜCKSBUDDHA

China, 20. Jh.

Sitzender, dickbäuchiger und lächelnder Budai mit Perlenschnur um den Hals.

Elfenbein, vollrund geschnitzt, auf Holzsockel montiert. Ges. H. 9,8 cm.

200.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 191


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1261

1260

1260 ZWEI FLEDERMÄUSE UNTER EINEM LOTOSBLATT

1263

China, 18./19. Jh.

Grau-grüne Jade, vollrund geschnitzt. 2,3 x 7 x 5 cm.

1.100.- €

1265 ZEREMONIEZEPTER

1261 RUHENDER DRACHE MIT KIND AUF DEM RÜCKEN

China, Ming-Dynastie

Jade, gesintert oder Stein (?). L. 5 cm.

550.- €

1262 FISCHANHÄNGER

China, Qing-Dynastie - 18./19. Jh.

Am Maul gelocht. Jade, geschnitzt. L. 7,3 cm.

220.- €

1263 RUHENDER WASSERBÜFFEL

China

Konischer Schaft mit Rankenornamentik, rundes Zwischenstück, auf einer Seite

gewölbt, an den Rändern mit Farbsteincabochons, die andere mit geschnitzter

Taotsie-Maske, als Abschluss Dreizack. Bronze mit Vergoldung, grüne Patina, Jade.

L. 35 cm.

180.- €

1266 KLEINE FIGUR EINES AFFENS MIT KIND

China

Sitzender Affe mit Kind auf dem Rücken und Frucht in der Hand. Seladongrüne Jade

mit dunklen Schlieren, geschnitzt. H. 6 cm.

100.- €

China, 17./18. Jh.

Braun-grüne Jade, vollrund geschnitzt. 4 x 9 x 5 cm.

1264 KLEINE SAMMLUNG VON FÜNF JADE- UND

NEPHRITSCHNITZEREIEN

2.000.- €

1267 TISCHSTELLSCHIRM MIT JADETAFEL

China, späte Qing-Dynastie - um 1900/1920

Platte mit geschweiftem Umriss und teils hinterschnitztem Dekor aus zwei

blühenden Zweigen und einer Fledermaus als Glückssymbol; in durchbrochen

gearbeitetem Holzständer. Intensiv grüne Jade, geschnitzt. 29 x 15,5 x 9 cm.

2.500.- €

Ostasien

Sitzender Buddha (H. 6,2 cm), rundender Fo-Hund (L. 5,6 cm), Scheibe mit Fischen

(Ø 5 cm), Plakette mit spielenden Kindern (H. 5 cm) und Rundmedaillon mit von

Löwen flankiertem Wappen (5,5 cm).

150.- €

1268 FIGUR EINES HAHNS (TORI)

Japan, 20. Jh.

Vollplastische Figur auf Felsensockel stehend. Grüne Jade, dunkel gefleckt.

H. 16,3 cm, mit passendem Holzsockel gesamt 19,5 cm.

280.- €

192 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1269

1267

1269 STANDFIGUR DES SHOU-LAO (GOTT DES LANGEN

LEBENS)

China, 1. H. 20. Jh.

Einen Löwen auf seiner erhobenen Hand haltend, hinter ihm Aureole. Jade, vollrund

geschnitzt. H. 17,5 cm. - Kleine Bestoßung an der Aureole.

800.- €

1270 SPIEGEL MIT ZOOMORPHEM DEKOR

China, im Stil der Han-Dynastie

Runde Scheibenform, die eine Seite glatt poliert, die andere mit zentralem Knauf,

darin Loch zur Aufhängung, umgeben von einem breiten Ornamentband mit

Tierdarstellungen im leichten Relief. Bronze. Ø 17 cm. - Altersspuren.

150.- €

1271 SITZENDER BODHISATTVA GUANYIN

China, wohl Ming-Dynastie oder später

Auf hohem Postament und Lotossockel der sitzende Buddha, beide Hände im

Dhyana Mudra (Meditationsgestus) ein Juwel haltend, in reich geschmückter

Wandung und mit Blattkrone, rückseitig ausführliche Inschrift. Bronze. H. 40 cm.

380.- €

1272 GROSSE VASE IN „TSUN“-FORM

China, 19. Jh.

Vierkantige, ausbauchende Form mit hohem Fuß und hohem Hals, daran zwei

zoomorphe, vollplastische Henkel; flächendeckender, archaisierender Dekor. Bronze.

H. 40 cm.

1.600.- €

1272

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 193


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1273

1279

1273 FLÖTE SPIELENDER KNABE AUF WASSERBÜFFEL

China, Qing-Dynastie - spätes 19. Jh.

Zweiteilige Figurengruppe, Reiter abnehmbar. Bronze, dunkel patiniert.

16,3 x 20 x 9 cm.

550.- €

1274 SITZENDE GUANYIN

China, 20. Jh.

Auf hohem Lotossockel, beide Hände im Gestus der Geduld (Shuni Mudra), am

Sockelrand vorne 7 Zeichen, verso im Relief Dekor aus Lotosblüte und Glückssymbolen;

verschlossener Boden mit zentralem Loch. Messingguss. H. 25 cm.

180.- €

1275 SITZENDER BUDDHA SHAKYAMUNI

Wohl China, 20. Jh.

Im Lotossitz (Padmasana), beide Hände im Schoß mit dem Meditationsgestus

(Dhyana Mudra); Hohlfigur. Messingguss. H. 24 cm.

120.- €

1276 DREI KLEINE BALUSTERVASEN MIT FLORALEM

CLOISONNÉDEKOR

China/Japan, 19./20. Jh.

Eine mit blütenförmigem Rand und Chrysanthemen auf braunrotem Grund, zwei

Meipingvasen mit schwarzem Fond. Email über Kupferkern. H. 12,5 cm (2x), 18,5 cm.

- Starke Bestoßungen.

100.- €

1280

1277 BALUSTERVASE MIT CLOISONNÉDEKOR

China, fr. 20. Jh.

Hochschultrig gebauchte Form mit kurzem Hals; Dekor eines fünfklauigen Drachens

mit Wunschperle inmitten von Spiralwolken über Meereswogen. Polychromer

Cloisonné-Emaildekor auf weißem Fond über Kupferkern. H. 31,5 cm.

200.- €

1278 DECKELDOSE MIT CLOISONNÉDEKOR

China, 20. Jh.

Kugelige Form über rundem Fuß mit kurzem Schaft; auf schwarzem Fond mit

vergoldeten Spiralwolken über blühende Sträucher fliegender Phönix. Polychromer

Cloisonné-Emaildekor mit Teilvergoldung über Kupferkern. H. 16 cm.

80.- €

1279 KLEINER WEIHRAUCHBRENNER IN „LI“-FORM

China

Ovale, sechskantige Form auf drei Taotie-Beinen und mit zwei hochgezogenen,

bandförmigen Handhaben, auf der Wandung archaisierender Dekor im Relief. Bronze.

H. 19 cm. - Altersspuren, kleines Loch am Rand.

400.- €

1280 VASE VOM TYP „GU“

China

Vierkantiger, beidseitig trompetenförmig sich erweiternder Korpus mit vorkragender

Mittelzone, archaisierender Flachreliefdekor. Bronze. H. 20 cm. - Altersspuren, Löcher.

600.- €

194 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1283

1281 KLEINER WEIHRAUCHBRENNER IN „DING“-FORM

China

Gedrückt bauchiger Korpus auf drei Beinen mit zwei hochgestellten, eckigen Griffen.

Bronze, dunkel patiniert. Am Boden Xuande-Sechszeichenmarke. H. 10 cm, Ø 12 cm.

- Gebrauchsspuren mit horizontalem Riss im Korpus.

300.- €

1282 WEIHRAUCHBRENNER

China

Runder, bauchiger Korpus mit umlaufendem Ornamentband auf drei sehr hohen

Beinen mit Tatzenfüßen und Löwenmaskarons mit beweglichen Ringen im Maul.

Bronze. H. 58 cm. - Gebrauchsspuren.

250.- €

1283 DREITEILIGES TEESERVICE

Shanghai, Luen Wo - um 1900

Teekanne (H. 12,5 cm), Zuckerdose (H. 7,5 cm) und Sahnegießer (H.7,5 cm). Bauchige

Form, die Wandung mit Dekor aus Päonie, Bambus, Kiefer, Pflaumenblüten im Relief

geziert, Bambus imitierender Henkel und Ausguss. Silber. Am Boden gestempelt mit

Ortsbez. und Herstellernamen. Zus. 920 g.

1.000.- €

1284 BEAMTEN-ABZEICHEN (MANDARIN-QUADRAT)

China, 18./19. Jh.

Inmitten von Wolken und von buddhistischen Symbolen umgeben Vogel einer

Sonne zugewandt, umrandet von einer schmalen Bordüre. Goldfadenstickerei auf

dunkler Seide. 28,5 x 29 cm. - Altersspuren.

200.- €

1285 BEAMTEN-ABZEICHEN (MANDARIN-QUADRAT)

China, 18./19. Jh.

Inmitten von Wolken und von buddhistischen Symbolen umgeben Vogel einer

Sonne zugewandt, umrandet von einer schmalen Bordüre. Goldfadenstickerei auf

dunkler Seide, gepolstert. 28 x 29 cm. - Altersspuren.

200.- €

1286 ZEPTER IN FORM EINER HAND

China

Griffende in Gestalt eines viergesichtigen Kopfes, langer Schaft, die Hand beidseitig

mit Drachenrelief. Bronze und Eisen, Griff mit Textilumwickelung. L. 68,5 cm.

260.- €

1288

1287 KEULE MIT DRACHENKOPF

China

Vierseitige Peitschenkeule nach Vorbild der Ming-Dynastie. Eisen und Bronze, Griff

textil umwickelt. L. 78,5 cm.

260.- €

1288 GROSSES ROLLBILD MIT HERRSCHERPAAR

China, 17. Jh.

Interieur mit Dienern im Hintergrund. Gouache/Papier, als Hängerolle montiert. 149 x

114 cm, ges. 210 x 125,5 cm.

600.- €

1289 FLUSSLANDSCHAFT MIT BAUMBESTANDENEM

UFER

China, 20. Jh.

Tuschezeichnung im Xieyi-Stil. Mit rotem Künstlersiegel. Sichtmaß 49 x 65 cm; in

Passepartout und unter Glas ger.

300.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 195


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1299

1297 DREI TELLER

China, Qing-Dynastie, 18. und 19. Jh.

Seladonteller mit Schmetterlingen, Vögeln und

Blütenzweigen in polychromem Schmelzfarbendekor,

Ø 21,5 cm; kleinere Abplatzungen. Kleiner Teller mit

flächendeckenden Päonienranken in Blaumalerei;

Sprung; Ø 19 cm. Unterschale mit radialem Dekor aus

Linghzhi-Pilzen und Blütenzweigen im Wechsel in

Blaumalerei; Ø 15,7 cm. Porzellan. Alle mit blauen

Siegelmarken am Boden.

150.- €

1290 ARMLEHNSESSEL

1290

1293 BALUSTERVASE

China, 17./18. Jh.

Verstrebtes Untergestell, an der Vorderseite

ornamental geschweift, rechteckiges Sitzbrett, vorn

nach außen geschwungene Armstützen und

durchbrochene Rückenlehne mit jochförmigem

Abschluss, Mittelbrett mit flachgeschnitztem Dekor.

Holz, dunkel gebeizt. 119 x 53 x 67 x 47 cm. - Altersund

Gebrauchsspuren.

3.500.- €

1291 FO-HUND MIT SEINEM

JUNGEN

China, Kangxi-Periode, 1662-1722

Bewegte Figurengruppe auf rechteckigem Postament.

Email sur biscuit, dekoriert in Grün, Gelb, Braun und

Eisenrot. H. 12,2 cm.

450.- €

1292 RUNDER TELLER MIT

IMARI-DEKOR

China, Qing-Dynastie, Kangxi-Periode - 1662-1722

Vom Spiegel auf Fahne übergreifende Bemalung

durch zentrales Medaillon mit radialem Dekor aus

Blütenranken und vier großen, fächerartigen Blättern.

Porzellan mit sog. chinesischem Imari aus kobaltblauem

Unterglasurdekor und Überdekor in Eisenrot und

Gold. Am Boden blaue Linghzi-Pilz-Marke im

Doppelkreis. H. 4 cm, Ø 34,2 cm.

150.- €

China

Umlaufender Dekor aus in Blütenzweigen sitzenden

Paradiesvögeln, Ränder und Schulter mit Ornamentbordüren.

Porzellan mit polychromer Bemalung. Am

Boden blaue Kangxi-Sechszeichenmarke im

Doppelkreis. H. 37,5 cm. 450.- €

1294 TELLER MIT BLAU-WEISS-

DEKOR

China, Qing-Dynastie, 18./19. Jh.

Runde, glatte Form mit großer Päonie im Spiegel und

Blütenzweigen auf der Fahne. Porzellan mit

Blaumalerei. Ø 22,8 cm. - Altersspuren, Haarrisse mit

Verfärbungen.

100.- €

1295 KLEINE MEIPING-VASE MIT

MONOCHROMGLASUR

China, Qing-Dynastie, 18./19. Jh.

Hochschultrig gebaucht mit betontem Stand, kurzer

Hals. Porzellan mit nachtblauer Glasur.

H. 16 cm. 250.- €

1296 VASE

China, Qing-Dynastie, wohl 19. Jh.

Sechskantige Balusterform mit trompetenförmig

ausschwingendem Hals, am Hals zwei Fohund-Paare;

schauseitig ebenfalls spielende Fohunde. Keramik in

den Sancai-Farben Grün, Dunkelbraun mit Blau auf

gelbem Fond bemalt und glasiert.

H. 42 cm. - Sprünge am Rand. 180.- €

1298 TELLER

China, Qing-Dynastie, 19. Jh.

Runde, glatte Form mit kräftig buntem, flächenfüllendem

Schmetterlingsdekor. Porzellan mit polychromer

Schmelzfarbenbemalung und reicher Goldstaffage.

Ø 24 cm.

250.- €

1299 GROSSE „ROSE MEDAILLON“-

SCHÜSSEL FÜR DEN EXPORT

China, Qing-Dynastie, um 1850/60

Runde, bauchige Form; in der Mulde um ein zentrales

Medaillon sechs Reserven mit Vögeln und Schmetterlingen

in blühendenden Sträuchern alternierend mit

Personen in Interieurs, die Zwischenräume mit

Schmetterlingen, Blüten und Früchten auf Goldgrund,

Außenwandung mit korrespondierendem Dekor.

Porzellan mit Bemalung in polychromen Schmelzfarben

der „famille rose“ mit Goldstaffage.

H. 16,5 cm, Ø 39 cm.

1.200.- €

1300 KLEINE SCHALE MIT „NINE

PEACHES“-DEKOR

China, Qing-Dynastie

Umlaufender Pfirsichzweig mit neun ein langes Leben

verheißenden Früchten auf hellseladongrünem Fond.

Porzellan in polychromen Schmelzfarben der „famille

rose“ bemalt. Blaumarke am Boden. H. 6 cm,

Ø 10,8 cm. - Haarrisse am Rand.

150.- €

196 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1302

1301

1301 GROSSE DECKELVASE MIT

„100 KOSTBARKEITEN“

China, Qing-Dynastie, Tongzhi-Periode - um

1870/80

Balusterform, der aufgewölbte Deckel mit Scheibenknauf;

Wandung flächendeckend geziert mit

Symbolen, Emblemen und Blüten, an den Rändern

ornamentaler Behang und Zierfriese. Porzellan mit

Bemalung in polychromen Schmelzfarben der „famille

rose“. H. 44 cm. - Deckel mit kleinem Abschlag.

1.100.- €

1302 PAAR DECKELVASEN FÜR

INGWER MIT „FAMILLE ROSE“-

DEKOR

China, späte Qing-Dynastie - 19. Jh.

Hochschultrig gebauchte Form mit flachem Deckel;

umlaufend dekoriert mit in Gartenlandschaft

spielenden Kindern und Erwachsenen. Porzellan in

polychromen Schmelzfarben bemalt. Rote Siegelmarke

am Boden. H. 23 cm.

1.250.- €

1303 DREI KOPPCHEN

China, Qing-Dynastie - 19. Jh.

Bauchig über rundem Standring, Dekor mit

Fo-Hunden und Brokatball auf rotbraunem Fond,

Gelehrte in Gartenlandschaft, Blüten und Fledermäuse

inmitten von Ranken auf gelbem Fond. Porzellan mit

Bemalung in polychromen Schmelzfarben. Alle mit

roten Bodenmarken. H. 5,5 bis 6 cm.

330.- €

1304 SANG-DE-BOEUF-

RÄUCHERSCHALE

China, Qing-Dynastie

Runde, bauchige Form. Dickwandiges Porzellan mit

Ochsenblutglasur. H. 9 cm,

Ø 23,5 cm.

250.- €

1305 ZWEI KLEINE SCHALEN

China, Qing-Dynastie, E. 19. Jh.

Dreipassige, am Rand fünfeckige Form; schauseitig je

ein Vogel in Päonienzweig sitzend. Porzellan mit

polychromen Schmelzfarben bemalt, verso wohl

Malerzeichen, eine am Boden mit roter Marke. 4,7 x

18,5 x 10,5 cm. - Randbestoßungen.

120.- €

1306 KLEINE VASE MIT DRACHEN-

DEKOR

China, Qing-Dynastie, 19./20. Jh.

Balusterform mit grün glasierten Delphinhenkeln am

Röhrenhals; Dekor in Unterglasurblau aus zwei

Drachen mit Wunschperle auf zitronengelbem Fond.

Porzellan. Am Boden blaue Jiajing-Marke im

Doppelkreis. H. 26 cm.

300.- €

1307 KLEINE, MONOCHROME

DOPPELKÜRBISVASE (HULUPING)

China, 20. Jh.

Auf dem Bauch Dekor aus Drachen, am Hals Phönixe,

sonst umlaufende Ornamentbänder. Porzellan mit

Ritzdekor und hellblauer Glasur. Am Boden blaue

Hongzhi-Sechszeichenmarke im Doppelkreis.

H. 26 cm.

350.- €

1308 PLATTE MIT DEKOR „DREI

FREUNDE DER KALTEN JAHRESZEIT“

China, Qing-Dynastie

Coupe Form; in der Mulde kreisförmig angeordnete,

stilisierte Darstellung von Bambus, Pflaume und Kiefer,

umgeben von einer breiten Bordüre aus dichten

Ranken. Porzellan mit Blaumalerei. Am Boden blaue

Chenghua-Sechszeichenmarke. H. 5 cm,

Ø 30,3 cm.

100.- €

1309 PAAR VASEN MIT KRIEGER-

DARSTELLUNGEN

China, 20. Jh., für den Export

Gestreckt bauchige Form mit trompetenförmig

ausschwingendem Rand, umlaufend Reiterschlacht in

farbigen Schmelzfarben, Fußzone, Schulter und

Mündungsrand mit ornamentalem und mattbraun

glasiertem Reliefband sowie plastischen Fohunden

und Drachen. Porzellan mit krakelierter, cremefarbener

Glasur. Braune, geritzte Chenghua-Bodenmarke.

H. 30,5 cm.

80.- €

1310 PAAR DEKORATIVE INGWER-

TÖPFE MIT VOGEL-FELS-DEKOR

China, 20. Jh.

Bauchig mit flachem Stülpdeckel; schauseitig auf

Landschaftssockel Fasanenpaar auf Felsen inmitten

blühender Sträucher, an den Rändern Behangborten.

Porzellan mit Bemalung in polychromen Schmelzfarben

der „famille rose“.

Rote Bodenmarke. H. 19 cm.

250.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 197


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1314 1318

1311 PINSELBECHER

China, 20. Jh.

Zylindrisch mit Gottheit auf einem Kirschblütenzweig.

Porzellan mit Bemalung in Grau und Braun mit

Goldhöhung. Rote Zwölfzeichenmarke am Boden.

H. 10,5 cm.

200.- €

1312 TEEBEHÄLTER FÜR DIE

TEEZEREMONIE (CHAIRE)

Japan, 18./19. Jh.

Annähernd zylindrisch mit kurzem Rand und

Beindeckel. Heller Steinzeugscherben mit mattbrauner,

gefleckter Glasur und an einer Stelle glänzender

Überlaufglasur, am unglasierten Boden itokiri-Linien.

H. 9 cm.

180.- €

1313 GROSSE IMARI-PLATTE MIT

DURCHBROCHENEM RAND

Japan, 19. Jh.

Große, runde Form, die Fahne aus sich überschneidenden

Kreisen im Durchbruch, gold- und lachsfarben

gehöht; im Spiegel Floralranken mit Phönixvögeln

sowie und zwei Reserven mit Wunschperle haltendem

Drachen umgeben von Blütenmedaillons auf blauem

Fond. Porzellan mit unterglasurblauer Bemalung sowie

Überdekor in Gold, Eisenrot und wenig Grün. H. 7 cm,

Ø 46 cm.

300.- €

1314 KUMME MIT GOLDBROKAT-

DEKOR (KINRANDE)

Japan, Meiji-Periode, 1868-1912

Bauchig über rundem Standring und mit ausschwingendem

Rand; in der Mulde Medaillon mit Phönix in

Unterglasurblau, am Rand und an der Außenwandung

Überdekor in Gold auf eisenrotem Fond aus

Phönixvögeln und Blüten in Ranken. Porzellan mit

„sometsuke kinrande“-Dekor. Am Boden blaue

Sechszeichenmarke „Dai Nippon...“. H. 10 cm, Ø 21,5

cm.

600.- €

1315 DREI FIGÜRLICHE NETSUKE

Japan, 19. Jh.

Bauer auf Ochsen, Wasserverkäufer und alter Mann mit

Schale; Kordellöcher (Himotoshi) jeweils im Rücken.

Elfenbein, geschnitzt, graviert und teils gefärbt. Alle

am Boden sign. H. 5 cm.

150.- €

1316 OKIMONO EINES FISCHERS

Japan, Meiji-Periode, um 1900

Standfigur mit Kormoran auf der Schulter und

gefangenem fisch in der Hand. Elfenbein geschnitzt

und mit geschwärzter Gravur. Bodensignatur.

H. 9 cm. 150.- €

1317 NETSUKE MIT AUFGEROLLTER

SCHLANGE

Japan, 19. Jh.

Unterseitig Kordellöcher (Himotoshi). Buchsbaum,

geschnitzt. H. 2 cm. 360.- €

1318 NETSUKE AUS ZWEI

FRÖSCHEN

Japan, 18./19. Jh.

Auf einem Lotosblatt stehend. Holz, geschnitzt.

H. 3,4 cm. 520.- €

1319 NETSUKE: ZIKADE AUF EINER

NUSSSCHALE SITZEND

Japan, 19. Jh.

Kordellöcher (Himotoshi) in der Schalenhälfte.

Buchsbaum, geschnitzt. H. 3 cm.

430.- €

1320 OKIMONO DES SHOU LAO

Japan, 20. Jh.

Standfigur des Gottes des langen Lebens in langem

Gewand mit Drachenstab und Pfirsich in der Hand.

Horn oder Buchsbaum, geschnitzt. H. 22,5 cm, fest auf

Holzsockel montiert, gesamt 27 cm.

200.- €

1321 KLEINE VASE MIT DRACHEN-

DEKOR

Japan, Meiji-Periode, 19. Jh.

Über rundem hohem Fuß der kugelige Korpus mit

zwei Tierkopfgriffen, weit ausschwingender Rand;

Fußzone und Bauchung mit Drachendarstellung im

Hochrelief. Bronze. H. 12,5 cm.

150.- €

1322 AIKUCHI (KAMPFMESSER)

Japan, Edo- od. Meiji-Periode

Einschneidige Stahlklinge, aus Segmenten zusammengesetzte

Scheide und Griff aus Elfenbein, umlaufend

beschnitzt mit figuralen Darstellungen, Bein,

geschnitzt und teils geschwärzt, Messing. L. 30,5 cm. -

Gebrauchsspuren, Scheide zweiteilig durch

Trocknungsriss, lockere Teile.

180.- €

1323 KURZSCHWERT (WAKIZASHI)

Japan, Edo- od. Meiji-Periode

Leicht gekrümmte, einschneidige Stahlklinge,

rochenhautbezogene Tsuka, rotbraun lackierte

Holzscheide. L. 66 cm. - Tsuba, Menuki, Beimesser und

Stoffumwicklung fehlen, Gebrauchsspuren.

20.- €

1324 KURZSCHWERT (WAKIZASHI)

Japan, Edo- od. Meiji-Periode

Leicht gekrümmte, einschneidige Stahlklinge, mit

Rochenhaut bezogene Tsuka mit Stoffbandumwicklung,

schwarz lackierte Holzscheide, darin kleines

Beimesser. L. 56,5 cm. - Tsuba und Menuki fehlen,

Umwickelung schadhaft,

Holzscheide in zwei Teilen.

20.- €

1325 AIKUCHI (KAMPFMESSER)

Japan, Edo- od. Meiji-Periode

Umlaufend beschnitzt mit figuralen Darstellungen und

Ornamentborten; einschneidige Stahlklinge. Scheide

und Griff aus Bein, geschnitzt und Gravuren

geschwärzt. L. 29 cm.

240.- €

198 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1326 TANTO (KAMPFMESSER)

Japan, Edo- od. Meiji-Periode

Rochenhautbezogene Tsuka mit Stoffbandumwicklung

und Menuki, einschneidige Stahlklinge, rotbraun

lackierte Holzscheide, darin kleines Beimesser.

L. 34 cm. - Altersschäden, Klinge korrodiert,

Teile fehlen.

200.- €

1327 DOLCH

20. Jh.

Breite Stahlklinge, Griff aus Horn, ornamentierte

Lederscheide. L. 28,5 cm.

20.- €

1328 BENZAITEN AUF EINEM

DRACHEN

Wohl China

Die Glücksgöttin wird von einem Knaben angebetet.

Schwarz-weiß Steindruck. 57,5 x 32,5 cm;

unter Glas ger. 60.- €

1329 GIGADO ASHIYUKI

Gedenkporträt des Schauspielers Ichikawa Ebijûrô

I als der Dieb Tanseki, eigentlich Tamashima Kôbei

(Osaka 1835 gest.) Farbholzschnitt; 1827. Signatur

„Gigadô Ashiyuki ga“, Verlegerstempel Wataya Kihei.

Oban-Format 37 x 25,2 cm;

unter Glas ger. - Papier etwas vergilbt.

130.- €

1330 TAKEHARA SHUNCHOSAI

Landschaft aus „Miyako meisho zue“

(Gest. 1801 Japan) Blatt aus dem Holzschnittbuch

„Bilder von wichtigen Orten“; 1787. 24 x 17,5 cm; in

Passepartout. - Verschmutzt.

20.- €

1331 UTAGAWA TOYOKUNI (TOYO-

KUNI I.)

Bildnis des Schauspielers Ichikawa Danjuro

(Edo 1769-1825 ebd.) Farbholzschnitt (Nishiki-e); 1818.

Künstlersignatur „Toyokuni ga“, Verleger: Matsumura,

Zensurstempel Kiwame-in (wohl 1815-1842).

Oban-Format 39 x 26,7 cm; unter Glas ger. -

Lit. Thieme/Becker 33.

160.- €

1332 UTAGAWA TOYOKUNI (ATTRIB.)

Panoramablatt

(Edo 1769-1825 ebd.) Zentral Blick auf eine Flusslandschaft

mit Brücke, umgeben von 45 kleinen Ansichten.

Farbholzschnitt. Verleger Okumuraya. 45,3 x 68,5 cm.

- Papier fleckig, Altersspuren. -

Lit. Thieme/Becker 33.

200.- €

1333 UTAGAWA TOYOKUNI

(TOYOKUNI I.)

Diptychon mit zwei Kabuki-Schauspielern

(Edo 1769-1825 ebd.) Farbholzschnitt. Signiert

„Toyokuni ga“, Zensurstempel Kiwame-in (ohne Zusatz

benutzt 1790-1804), Verleger Shimizu und Oyama

Hangoro. Oban-Format, zusammen auf ein Blatt

montiert, gesamt 37 x 54 cm, - Lit. Thieme/Becker 33.

- Papier verschmutzt, mit starken Läsuren,

Altersschäden.

230.- €

1334 UTAGAWA TOYOKUNI II.

(TOYOSHIGE) (?)

Bodenschütze zu Pferd

(1777-1835 Edo) Farbholzschnitt. Signatur und

Verlegerstempel, wohl Izumiya Ichibei.

34,4 x 19,8 cm. 180.- €

1335 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.)

Triptychon

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt, um

1844/45. Signiert „Kunisada aratame Toyokuni hitsu“

mit Toshidama-Siegel. Oban-Format gesamt

35,5 x 74 cm. - Lit. Thieme/Becker 22. 240.- €

1336 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.)

Die Schauspieler Kawarazaki Gonjûrô I als Hayano

Kanpei (r) und Iwai Kumesaburô III als Koshimoto

Okaru (l)

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt, 1859.

Signiert „Toyokuni ga“ in roter Toshidama-Kartusche;

Verleger Iseya Kanekichi. Diptychon im Oban-Format,

gesamt 36 x 48,5 cm; unter Glas ger. -

Lit. Thieme/Becker 22.

160.- €

1337 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.)

Diptychon mit Szene aus einem Kabuki-Theater

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt. Sign.

„Toyokuni ga“ in Toshidama-Kartusche. Oban-Format

zus. 35 x 48 cm; unter Glas ger. -

Lit. Thieme/Becker 22. 160.- €

1338 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.)

Die Schauspieler Nakamura Fukusuke I als Miyagi

Asojirô and Onoe Kikujirô II als Akizuki Musume

Miyuki

(Katsushika 1786-1865 Edo) Schauspieler-Doppelbildnis

(Yakusha-e). Farbholzschnitt, 1855. Signatur

„Toyokuni ga“ in roter Toshidama-Kartusche,

Aratame-in mit Datumsiegel, Verleger Iseya Kanekichi.

Oban-Format 36,5 x 25,5 cm. - Wenige Wurmlöcher. -

Lit. Thieme/Becker 22. 150.- €

1339 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.) UND UNBEKANNT

Zwei Gedenkblätter (shini-e)

(Katsushika 1786-1865 Edo) Rechts: Gedenkblatt für

den Kabuki-Schauspieler Ichimura Takenojo V in

formeller Kleidung (kamishimo) an einem Weihrauchständer

sitzend; hier ohne Inschrift und Signatur.

Farbholzschnitte; 1851+1852.

Oban-Format 36,4 x 25,5 cm; unter Glas ger. -

Etwas verschmutzt mit Löchern im unteren Bereich. -

Lit. Thieme/Becker 22.

160.- €

1340 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.)

Bildnis des Schauspielers Nakamura Utaemon IV

im Spiegel aus der Reihe „Konjaku Chuko kagami“

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt. Signatur

„oju Kochoro Toyokuni ga“, Verleger: Azuma-ya

Daisuke, Zensurstempel nanushi-in Mera + Murata

(1848-53). Oban-Format 35 x 23,5 cm; unter Glas ger. -

Drei Löcher, vergilbt, fleckig. -

Lit. Thieme/Becker 22.

60.- €

1341 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.)

Schauspieler in einem Kabuki-Theaterstück

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt. Links

unten Signatur „Gototei Kunisada ga“ und Zensurstempel

Kiwame-in (1791-1804), Verleger Omi-ya Heihachi.

Oban-Format 36,5 x 25,5 cm; unter Glas ger. -

Lit. Thieme/Becker 22.

230.- €

1342 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.)

Schönheit mit Pfeife (Bijin)

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt. Signatur

„Toyokuni ga“ in roter Toshidama-Kartusche, Verleger

Iseya Shonosuke. Oban-Format 36,5 x 24,5 cm; unter

Glas ger. - Etwas verschmutzt, linke Ecke lädiert. -

Lit. Thieme/Becker 22.

140.- €

1343 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.) UND ANDERE

Surimono mit drei Portraits

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt.

Oban-Format 36 x 24,8 cm; unter Glas ger. -

Lit. Thieme/Becker 22.

180.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 199


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1344 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Diptychon mit Kabukiszene am Meeresufer

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt. Signatur in roter Toshidama-Kartusche,

Verleger Uo-ya Eikichi. Oban-Format zus. 35 x 47 cm;

unter Glas ger. - Lit. Thieme/Becker 22. 180.- €

1345 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Samurai am Hafen

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt. Signatur in roter Toshidama-Kartusche,

Verleger Uo-ya Eikichi. Oban-Format 35 x 24 cm; unter Glas ger. - Kleine Löcher links

oben. - Lit. Thieme/Becker 22.

140.- €

1346 UTAGAWA KUNISADA UND UTAGAWA HIROSHIGE

Das Hashiwaya-Restaurant in Yanagishima-motomachi

(Katsushika 1786-1865 Edo; Edo 1797-1858 ebd.) Der Schauspieler Bando Mitsugoro

III in der Rolle des „kitsune Tadanobu“ in dem Stück „Isshin Futakawa shiramichi“ aus

der Reihe „Tôto kômei kaiseki zukushi“ (Berühmte Lokale in der östlichen Hauptstadt).

Farbholzschnitt. Mit Signatur „Toyokuni ga“ in Toshidama-Kartusche, Nebensignatur

Hiroshige, Namensstempel (nanushi-in) von Kinugasa und Murata (1848-53), Verlag

Fujiokaya Keijiro, Dat. 1852. Oban-Format 36 x 25 cm; unter Glas ger. - Etwas

verschmutzt an den Rändern, geglättete Mittelfalte. - Lit. Thieme/Becker 22.

180.- €

1347 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Prinzessin Asagao

(Katsushika 1786-1865 Edo) Rechtes Blatt des Diptychons „Asagao“, Kapitel 20 aus der

Reihe „Genji goshû yojô“ (Spät gesammelte Impressionen zum Genji-Roman).

Farbholzschnitt, 1858. Signiert „Toyokuni ga“ in roter Toshidama-Kartusche, Verleger

Uoya Eikichi. Oban-Format 35,2 x 25,3 cm. - Lit. Thieme/Becker 22.

120.- €

1348 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Zwei Blatt des Triptychons „Genji am Strand von Ise, den Muscheltaucherinnen

zusehend“

(Katsushika 1786-1865 Edo) Aus der Reihe „12 Monate des Prinzen Genji“. Farbholzschnitt,

1860. Signiert „Toyokuni ga“ in roter Toshidama-Kartusche, Verleger Kaga-ya

Kichiemon. Oban-Format, je 36 x 23,5 cm. -

Oben kleine Löchlein und Einrisse. - Lit. Thieme/Becker 22. 160.- €

1349 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.)

Prinz Genji (?)

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt. Sign. „Toyokuni ga“ in roter Toshidama-Kartusche,

Verleger Yamadaya Shojiro.

Oban-Format 34,3 x 24,5 cm. - Lit. Thieme/Becker 22. 110.- €

1350 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Winterbild

(Katsushika 1786-1865 Edo) Mann mit Schirm in verschneiter Landschaft. Farbholzschnitt.

Signatur und Zensurstempel Kiwame-in (1791-1842). Oban-Format 37,5 x

25,5 cm. - Mehrere Löchlein, Randverschmutzung. - Lit. Thieme/Becker 22.

140.- €

1351 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Schauspieler als Sumiyoshi-Tänzer

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt. Signatur, Zensorenstempel nanushi-in

Muramatsu + Yoshimura (1848-53), Verleger. Oban-Format 37 x24 cm. -

Verschmutzt, Randmängel. - Lit. Thieme/Becker 22. 200.- €

1352

1352 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Frau bei Anlegen eines Kimonos

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt, um 1830, aus der Serie Typen der

fließenden Welt gesehen durch ein Vergrößerungsglas (Ukiyo jinsei tengankyô).

Signatur Gototei Kunisada ga, Verleger Moriya Jihei (Kinshindô), Zensurstempel

Kiwame-in (1791-1842). Oban-Format 37,8 x 25,4 cm. - Papier angeschmutzt,

be gleitender Texte von Santo Kyozan links oben fehlt. - Lit. Thieme/Becker 22.

250.- €

1353 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Der Schauspieler Onoe Baikô IV als Chûrô Onoe

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt, 1 Blatt eines Triptychons aus dem Stück

„Hana to Mimasu Yayoi no Hatsuyaku“. Mit Signatur „Toyokuni ga“ in gelber

Toshidama-Kartusche, Verleger Hayashiya Shôgorô, Zensorenstempel.

Oban-Format 37 x 25,2 cm. - Lit. Thieme/Becker 22.

120.- €

1354 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Zwei Blatt Schauspielerbildnisse aus einer Serie

(Katsushika 1786-1865 Edo) Kataoka Nizaemon VIII und Seki Sanjuro. Farbholzschnitt,

1861. Mit Signatur in roter Toshidama-Kartusche. Oban-Format je 36 x 24,4 cm. -

Lit. Thieme/Becker 22.

200.- €

1355 UTAGAWA KUNISADA UND UTAGAWA HIROSHIGE

Das Hirasei Restaurant: Der Schauspieler Nakamura Utaemon IV als Taira no

Kiyomori

(Katsushika 1786-1865 Edo; Edo 1797-1858 ebd.) Farbholzschnitt aus der Serie

Berühmte Restaurants der östlichen Hauptstadt (Tôto kômei kaiseki zukushi). Mit

Signatur „Toyokuni ga“ in Toshidama-Kartusche, Nebensignatur Hiroshige. Oban-Format

36 x 25 cm.

200.- €

1356 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Die Schauspieler Bandô Hikosaburô V als Asojirô (r) und

Sawamura Tanosuke III als Miyuki (l)

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt; 1863. Signiert „nanajuhachi-sai“ mit

Toshidama Siegel, Verlegersiegel Iseya Kanekichi. Oban-Format zus. 37,7 x 51 cm;

unter Glas ger. - Am oberen Rand kleine Löchlein, horizontale, geglättete Bugfalte. -

Lit. Thieme/Becker 22.

200.- €

200 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1357 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Schauspielerbildnis mit Nebenbild

(Katsushika 1786-1865 Edo) Zweifarbholzschnitt in Schwarz und Blau; aus der Reihe

„Vergangenheit und Gegenwart“, beide Seiten des Blattes (Konjaku konotegashiwa).

Signiert. Oban-Format 36 x 24 cm; unter Glas ger. - Lit. Thieme/Becker 22.

100.- €

1358 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Muschelverkäuferin am Hafen

(Katsushika 1786-1865 Edo) Einfarbiger Holzschnitt. Links unten sign. und

Verlegerstempel. Oban-Format 39,3 x 27,5 cm; unter Glas ger. -

Lit. Thieme/Becker 22.

80.- €

1366 VIER MODEBILDER

Japan, 19. Jh.

Jeweils sechs Damen in unterschiedlicher Kleidung. Einfarbige Holzschnitte. 30 x 21

cm. - Fleckig.

60.- €

1367 DREIBÄNDIGE ENZYKLOPÄDIE

Japan, 19. Jh.

Jeweils ein Band zu Zoologie, Botanik und handwerklichen Gegenständen; im

oberen Drittel Text, darunter Abbildungen. Einfarbige Holzschnitte; japanische

Buchbindung (nur von einer Seite bedruckte Bögen, die in der Mitte gefaltet

gebunden sind), schwarze Broschur. 22,5 x 16 cm. - Starke Gebrauchsspuren.

240.- €

1359 UTAGAWA KUNISADA (TOYOKUNI III.)

Dame mit Bambus und Fächer

(Katsushika 1786-1865 Edo) Farbholzschnitt, um 1850. Rechts sign., Zensorstempel

Fuka + Muramatsu. Koban-Format 24 x 17,5 cm; in Passepartout. -

Lit. Thieme/Becker 22. 100.- €

1360 UTAGAWA KUNISADA II (TOYOKUNI IV)

Fünf Blatt aus der Serie „Genji Goju-Yon Jô“ (54 Kapitel Genjis)

(1823-1880 Edo) Farbholzschnitte. Sign. „Kochoro Kunisada ga“ und im Fächer

„Hiroshige ga“ (Hiroshige II, 1829-1869), Zensur arateme, Verleger. Oban-Format 36,5

x 25 cm; in Passepartout montiert.

490.- €

1361 UTAGAWA (ANDO) HIROSHIGE

In der Stadt flanierende Frauen mit Sonnenschirm

(Tokio 1797-1858 ebd.) Farbholzschnitt; Blatt von einem Triptychon. Links sign., rechts

Verlegerstempel. Oban-Format 35,7 x 24,5 cm; unter Glas ger. - Rechte untere Ecke

ausgebrochen. - Lit. Thieme/Becker 17.

130.- €

1368 UTAGAWA SADAHIDE

Winterliche Szene mit Samurei

(Shimousa 1807-1878/79) Farbholzschnitt. Signatur, Verleger Ezakiya Tasuzô.

Oban-Format 34,5 x 25 cm. - An den Rändern etwas verschmutzt mit kleineren

Einrissen.

160.- €

1369 UTAGAWA KUNISADA II (TOYOKUNI IV)

Diptychon mit Szene aus einem Kabuki-Stück mit einem eifersüchtigen Mann

und Liebespaar unter einem Schirm

(1823-1880 Edo) Farbholzschnitt. Signatur mit Toshidama-Siegel, Verleger: Daikokuya

Kinzaburo. Oban-Format zus. 36,4 x 49,5 cm; unter Glas ger.

160.- €

1370 UTAGAWA HIROSHIGE II. UND KUNISADA I.

Erster Besuch am Oji Inari Schrein

(1826-1869 Yokohama) Farbholzschnitt; 1864. Oban-Format 35,5 x 23,8 cm; unter Glas

ger. - Lit. Thieme/Becker 17.

160.- €

1362 UTAGAWA (ANDO) HIROSHIGE

Zwei Personen im Regen

(Tokio 1797-1858 ebd.) Farbholzschnitt, Erstdruck. 35,5 x 13,5 cm. -

Lit. Thieme/Becker 17. 400.- €

1363 UTAGAWA (ANDO) HIROSHIGE

Szene aus dem Alltagsleben in Edo

(Tokio 1797-1858 ebd.) Farbholzschnitt. Oban-Format 35,3 x 23,8 cm;

unter Glas ger. 180.- €

1364 UTAGAWA (ANDO) HIROSHIGE

Weißer Kranich und Astern (Shion ni tsuru)

(Tokio 1797-1858 ebd.) Farbholzschnitt aus der Serie „Vögel und Blumen“, um 1835.

Signatur „Hiroshige ga Ichiryusai“. 37,5 x 13 cm; unter Glas ger. - Randmängel. -

Lit. Thieme/Becker 17. 320.- €

1365 UTAGAWA KUNISADA UND UTAGAWA HIROSHIGE

Das Hashimoto-Restaurant

(Katsushika 1786-1865 Edo; Edo 1797-1858 ebd.) Der Schauspieler Iwai Kumesaburô

III als Ushiwakamaru aus der Reihe „Tôto kômei kaiseki zukushi“ (Berühmte Lokale in

der östlichen Hauptstadt). Farbholzschnitt, 1852. Mit Signatur „Toyokuni ga“ in

Toshidama-Kartusche, Nebensignatur Hiroshige, Verlag Fujiokaya Keijiro.

Oban-Format 37 x 25 cm. - Papier stark gedunkelt. - Lit. Thieme/Becker 22.

140.- €

1371 OCHIAI YOSHIIKU

Das Tagawaya Restaurant in Senzoku

(Edo 1833-1904) Farbholzschnitt aus der Serie Colors of Spring at Thirty-six

Restaurants (Shunshoku sanjûroku kaiseki), 1869. Signiert „Chôkarô Yoshiiku ga“,

Zensurstempel Aratame. Oban-Format 35,5 x 24 cm. - Auf Karton montiert, Einrisse

oben und unten.

40.- €

1372 FÜNF BLATT AUS DER SERIE KALLIGRAPHIE UND

BILDER ZU DEN DREIUNDFÜNFZIG STATIONEN DES

TÔKAIDÔ (SHOGA GOJÛSAN EKI)

Japan, um 1870

Fukuroi in der Tôtômi-Provinz: Betrunkene Spiele von Yaji und Kita (Yaji Kita shûyoku

no tawamure). Mariko in der Provinz Suruga: Komische Possen im Gasthaus (Shukuba

no kyôgi). Shizuoka [früher Fuchû] in der Provinz Suruga: Nachtszene in Nichôme

(Nichôme yoru no kei). Kameyama in der Provinz Ise: Unermüdlicher Hass

(Gufutaiten); Akabori Mizuemon, Ishii Hanjirô und Ishii Genjirô (Dômyô Genjirô).

Kameyama in der Provinz Ise: Unermüdlicher Hass (Gufutaiten); Akabori Mizuemon,

Ishii Hanjirô und Ishii Genjirô (Dômyô Genjirô). Farbholzschnitte, um 1872. Diverse

Künstler, sign. Utagawa Yoshitora, Kawanabe Kyosai, Utagawa Kunisada II., Verleger

Sawamuraya Seikichi. Oban-Format je 35,5 x 23,5 cm. - Etwas verschmutzt und blass,

kleinere Randmängel, Querfalten.

100.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 201


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1384

1373 UTAGAWA YOSHITAKI

Fünf Blatt mit Personendarstellungen

(Osaka 1841-1899) Farbholzschnitte. Signatur Yoshitaki ga mit Blattnummerierung.

Chuban-Format je 25,7 x 18,5 cm. 100.- €

1374 FÄCHERBLATT MIT FLIEGENDEM VOGEL

Japan, E. 19. Jh.

Tusche/Papier. Beschriftet. 15,5 x 50 cm, auf Karton montiert: gesamt 40 x 54 cm.

- Altersspuren mit kleinen Einrissen, links unten Fehlstelle. 70.- €

1375 HODO, S.

Bildnis einer jungen Japanerin

(Japanischer Künstler des 20. Jh.) Aquarell. Rechts unten sign. Ca. 34 x 23 cm; unter

Glas in vegetabil geschnitztem Rahmen. 80.- €

1376 TOYOHARA CHIKANOBU

Diptychon mit drei Frauen auf einer Terrasse

(1838-1912) Farbholzschnitt aus Chiyoda no O-Oku (Das Leben der weiblichen

Mitglieder in den Räumen des Chiyoda Palastes in Tokio), 1896. Rechts oben signiert.

Oban-Format, gesamt 35 x 45,5 cm; unter Glas gerahmt. - Zwei von drei; wohl

späterer Abzug oder verblichen. 30.- €

1377 GANS AN EINEM UFER MIT BLÜHENDEN STRÄU-

CHERN

Japan

Tusche und Aquarellfarben/Seide. Rechts oben Signatur und roter Siegelstempel.

30,5 x 25,5 cm; unter Glas ger. 90.- €

1378 SEIDENMALEREI MIT SCHMETTERLINGEN

Wohl Japan

Schmetterlinge und Insekten. Gouache/Seide. Sichtmaße 25,5 x 16,8 cm; in

Passepartout und unter Glas ger. - Linke obere und untere Ecke mit Läsur.

150.- €

1379 GEBIRGSLANDSCHAFT MIT BRÜCKE UND

HÄUSERN AM FLUSS

Japan, 20. Jh.

Tusche und Aquarell/Seide. Rechts bez. und sign., roter Stempel. 19,5 x 22 cm; in

Passepartout montiert. 90.- €

1380 FLUSS MIT BOOTEN IN GEBIRGSLANDSCHAFT

Japan, 19./20. Jh.

Tuschfarben und Aquarell/Seide, in Brokatmontierung.

Links oben bez. und sign. 29,5 x 36 cm; in Passepartout. 120.- €

1381 AUS EINEM FENSTER IN DIE LANDSCHAFT MIT

KIRSCHBAUM UND BAMBUS BLICKENDE FRAU

Japan, 20. Jh.

Tuschpinsel und Aquarell/Papier. Rechts bezeichnet und signiert, rote Siegelstempel.

Sichtmaß 47 x 65,5 cm; in Passepartout. - Geglättete Falten. 140.- €

1382 AN EINEM UFER MIT BAMBUSHAIN ANGELNDE FRAU

Japan, 20. Jh.

Tuschpinsel und Aquarell/Papier. Links oben bezeichnet und signiert, roter

Siegelstempel. Sichtmaß 47 x 65,5 cm; in Passepartout. - Geglättete Falten.

1383 ROLLBILD MIT DEM BILDNIS EINES

KLOSTERVORSTEHERS

140.- €

Japan, Edo-Zeit

In späterer Montierung des 20. Jh. 350.- €

1384 DREI SEIDENBILDER MIT PERSONEN AUS DEM

ALLTAGSLEBEN

Japan, Meiji-Periode, 19. Jh.

Melonenverkäufer, Dame mit Fächer und Rikschafahrer. Tusche und kräftige Farben

auf Seide. Sichtmaß 74 x 32 cm; unter Glas ger. 750.- €

202 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1387

1388

1385 HÄNGEROLLE MIT KAKI-ZWEIG

Japan

Kleiner Vogel in einem kahlen Baum mit drei Kaki-Früchten sitzend. Tusche und

Farben auf Seide. Mit Aufschrift, Signatur und zwei Siegeln. 81 x 32,5 cm, Brokatmontierung

ges. 132 x 43 cm.

350.- €

1386 SUGA TATEHIKO

Der Dichter Oshikochi no Mitsune

(Tattori 1878-1963) Der Waka-Poet (tätig 898-922) sitzend mit Fächer, seitlich

Gedichte. Tusche und Farben auf Papier. Mit Signatur und Siegel. 42,8 x 50,3 cm;

Brokatmontierung ges. 139 x 65 cm. - In zwei Holzkästen.

450.- €

1392

1387 KOMURO SUIUN

Hängerolle mit „Drei Freunden der kalten Jahreszeit“ und aufgehender Sonne

(Yagoecho 1874-1945) Kiefer, Bambus, Pflaume vor roter Sonnenscheibe. Tusche und

Farben mit Goldsprenkeln auf Seide. Mit Signatur und Siegel. 34 x 50,3 cm,

Brokatmontierung ges. 133 x 65 cm. - In zwei Holzkästen.

450.- €

1388 WANDBEHANG MIT ZWEI TIGERN IM DSCHUNGEL

Japan

Stickerei aus farbigen Wollfäden auf Leinen, gerahmt von einer goldgelben

Seidenbordüre. 125 x 75 cm. - Seidenborte etwas verschlissen.

1389 SHIVA ALS KOSMISCHER TÄNZER NATARAJA

550.- €

Indien, 20. Jh.

Vierarmige Figur mit Attributen in den Händen, mit seinem rechten Fuß tritt er auf

den Zwergdämon Apasmara, die Verkörperung von Ignoranz und Dummheit.

Elfenbein, geschnitzt, auf modernen Holzsockel montiert. Ges. H. 23 cm.

200.- €

1390 THRONENDER GANESHA

Indien, 20. Jh.

Die elefantenköpfige Gottheit sitzend mit Schlangengürtel um seinen Bauch, seine

vier Händen mit Attributen versehen, u.a. Gebetskette (Mala), Lotosblüte und

Teigtasche (Modaka). Elfenbein, geschnitzt. H. 8 cm.

100.- €

1391 BUCHSTÜTZE MIT DEM SITZENDEN HINDU-GOTT

BRAHMA

Indien, 20. Jh.

Vollplastische, vierköpfige Figur mit vier Armen. Holz. 27 x 15 x 12,5 cm.

1392 FIGUR DER LAKSHMI

120.- €

Indien, wohl um 1800

Standfigur der hinduistischen Göttin des Glücks und der Schönheit mit einem

Spiegel (darpana) als Attribut in der linken Hand. Kupferbronze. H. 30 cm.

2.200.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 203


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1395 1396 1402

1393 GESCHMÜCKTER, INDISCHER ELEFANT

Südasien, 20. Jh.

Gouache mit Goldmalerei auf Seide. 26,5 x 37 cm; unter Glas ger.

1394 HERRSCHER MIT TÄNZERIN UND SITARSPIELERIN

IN PALASTINTERIEUR

Südasien, 20. Jh.

Gouache mit Goldmalerei auf Seide. 26,5 x 36 cm; unter Glas ger.

1395 SITZENDER GAUTAMA BUDDHA

20.- €

20.- €

Nepal, 1880-1900

Zweiteilig; dreipassiger Lotossockel, darauf Buddha im Verschränkungssitz

(Padmasana), die Hände im Bhumisparsa (Erdberührungsgestus), sein Mönchsgewand

am Saum fein ornamentiert, der Kopf mit langen, langgezogenen Ohren und

kleinen, stilisierten Locken mit Ushnisha (Schädelauswuchs), gekrönt von einer Perle.

Kupfer und Bronze. H. 37,5 cm.

1.600.- €

1396 KUBERA, DER GOTT DES REICHTUMS (JAMBHALA)

Tibet, um 1800/50

Auf mit Tier-, Menschen- und Pflanzensymbolen geziertem Sockel in gelöster

Haltung (Lalitasana) sitzende Gottheit, in reich ornamentiertem Gewand mit

Schmuckgehänge, wehenden Schalbändern und mit Blätterkrone, den rechten Fuß

auf eine Muschel gestützt, in der linken Hand hält er sein wichtigstes Attribut, den

Dukaten oder Perlen spuckenden Mungo, in der Rechten die Myrobalan-Frucht;

Sockelplatte geschlossen. Bronze, vergoldet. H. 19,5 cm.

1.100.- €

1397 SHANKHA (SCHNECKENHORN) MIT MANJUSHRI

Südasien, wohl Tibet

Gehäuse im Relief beschnitzt mit der auf einem Lotossockel sitzenden Gottheit, als

Attribut das Schwert gegen die Unwissenheit in seiner Rechten. L. 18, 5 cm.

80.- €

1399 SHANKHA (SCHNECKENHORN) MIT

PADMASAMBHAVA

Südasien, wohl Tibet

Auf dem Bauch Medaillon mit dem Guru in gelöster Haltung sitzend und seinen

Attributen Vajra, Lebenswassergefäß (jivana-kalashaan) und Kathvanga-Stab, sonst

Ornamentbänder mit Tierdarstellungen in Rankenwerk. Schneckengehäuse mit

Silbermontierung, Steinbesatz aus Koralle und Türkisen. L. 21,5 cm.

120.- €

1400 SHANKHA (SCHNECKENHORN) MIT SHIVA UND

GANESHA

Indien

Gehäuse im Relief beschnitzt und dunkel eingefärbt mit der Darstellung des Nataraja

(Erscheinungsform des tanzenden Gottes Shiva) mit den Attributen Dreizack,

Sanduhrtrommel und Flamme, vor dem Berg Kailash in Begleitung seines Sohnes

Ganesha auf den Zwergdämon Apasmara tretend. L. 18,5 cm.

120.- €

1401 WEISSE TARA

Tibet

Auf Lotosthron sitzende Göttin in Padmasana (Lotus-Sitz), die Hände zeigen den

Gestus der Wunschgewährung (Varada Mudra) und der Dämonenabwehr, an den

Oberarmen je eine geschlossene und geöffnete Lotosblüte, als typisches Kennzeichen

die sieben Augen, sie trägt Bodhisattvaschmuck und auf dem Haupt die

fünfblättrige Krone, das Haar ist zu einem hohen Knoten hochgebunden; der Boden

ist geöffnet. Kupferbronze mit Vergoldung, Kaltbemalung und Farbsteinbesatz. H. 24

cm.

450.- €

1402 FIGUR DES BODHISATTVA VAJRASATTVA

Tibet, wohl 18./19. Jh.

Im Meditationssitz (Padmasana) mit sichtbaren Fußsohlen sitzend, mit Juwelenketten

geschmückt und Tathagata-Krone auf dem Haupt mit dem hohen Chignon, die

rechte Hand mit dem Vajra vor das Herz haltend, in der Linken hält er die Glocke

Ghanta. Messing mit Vergoldung und Kaltbemalung in Blau und Rot. H. 16,5, cm.

900.- €

1398 SHANKHA (SCHNECKENHORN) MIT

ASHTAMANGALAS

Südasien, wohl Tibet

Gehäuse graviert und dunkel eingefärbt mit den acht Glückssymbolen des

Buddhismus in Vierpassmedaillons zwischen Blütenstängeln. L. 15 cm. -

Bestoßungen an den Rändern. 80.- €

204 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1407 FIGUR DER GRÜNEN TARA

Tibet/Nepal

Auf Doppellotosthron in gelöster Position (Lalitasana) sitzende Göttin mit Blattkrone

und hohem Chignon auf dem Kopf, hinter ihr eine schmale Flammenmandorla, die

Rechte zeigt die Geste der Wunschgewährung (Varada-mudra), die Linke in der

Geste der Unterweisung (Vitarka mudra) hält den Stängel einer Lotosblüte; mit

Kupferplatte verschlossener Sockel, darauf Doppelvajrasymbol.

Bronze. H. 17,4 cm. 90.- €

1404

1408 BUDDHA AMITAYUS

Nepal/Tibet

Im Padmasana auf Lotosthron vor einer Flammenmandorla sitzend, die mehrblättrige

Krone sowie den königlichen Schmuck und die Kleidung eines erleuchteten

buddhistischen Bodhisattvas tragend, beide Hände in Meditationsgeste (dhyana

mudra), darauf das Lebenswassergefäß (jivana-kalasha); Sockel mit Kupferplatte

verschlossen, drauf graviertes Doppelvajrasymbol. Messingguss. H. 18 cm.

200.- €

1409 FIGUR DER GRÜNEN TARA

1403

1403 ELEGANTE FIGUR DER GRÜNEN TARA

Tibet, 19. Jh.

In gelöster Haltung (Lalitasana) auf einfachem Lotossockel sitzende und den rechten

Fuß auf einer einzelnen Lotosblüte platziert, ihre rechte Hand zeigt die Geste der

Gunstgewährung (Varada mudra), ihre Linke die der Zufluchtgewährung, an den

Schultern seitlich eingesteckt je eine Lotosblüte, sie trägt reich im Relief ornamentierte

Kleidung und Schmuck mit großem Ohrgehänge, auf dem Haupt die

fünfblättrige Krone, das Haar ist zu einem hohen Knoten hochgebunden; Boden

geöffnet. Bronze mit Vergoldung und Kaltbemalung. H. 64 cm.

3.200.- €

1404 STANDFIGUR DES BODHISATTVA AMOGHAPASHA

LOKESHVARA

Tibet

Auf doppeltem Lotossockel in der Kleidung eines erleuchteten buddhistischen

Bodhisattvas mit mehrblättriger Krone und Schmuck stehend, in den acht Armen

Attribute wie Spiegel, Lotos, Schriftrolle, Kalasha, Muschelhorn oder Fackel; Sockel

geöffnet. Bronze, silberfarben patiniert. H. 25,5 cm.

380.- €

1405 KLANGSCHALE

Tibet od. Nepal

Im Zentrum fünf Dhyani-Buddhas als Ausdruck der fünf Buddhafamilien (Buddhakula),

umlaufend Schriftzeichen aus einem Mantra in fünffacher Wiederholung

zwischen Ornamentbordüren. Kupferbronze mit Messingtauschierung. H. 6,6 cm, Ø

16,5 cm.

350.- €

1406 BUDDHA MANJUSHRI

1413

Tibet

Reich geschmückte Figur mit fünfzackiger Blattkrone und Haarknoten auf dem

Haupt auf einem Lotossockel in Padmasana mit sichtbaren Fußsohlen sitzend, in der

rechten erhobenen Hand das Schwert, um den Schleier der Unwissenheit zu

zerschneiden, die linke Hand im Vitarka Mudra, in der Geste des Erklärens, an der

Schulter der Stängel der Lotosblüte; Boden geöffnet. Messingguss. H. 20 cm.

150.- €

Tibet/Nepal

Auf Doppellotosthron in gelöster Position (Lalitasana) sitzende Göttin mit Chignon

auf dem Kopf, hinter ihr eine schmale Flammenmandorla, die Rechte zeigt die Geste

der Wunschgewährung (Varada-mudra), die Linke in der Geste der Unterweisung

(Vitarka mudra) hält gleichzeitig den Stängel einer Lotosblüte; Sockel mit Kupferplatte

verschlossen, darauf Doppelvajrasymbol. Messingguss. H. 17 cm. 90.- €

1410 FIGUR DES VAJRASATTVA (DORJE SEMPA)

Tibet/Nepal

Im Meditationssitz (Padmasana) mit sichtbaren Fußsohlen, wehenden Schalbändern

in schlichten Beinkleidern und mit Juwelenketten geschmückt auf einem

Lotossockel sitzend, Tathagata-Krone auf dem Haupt mit dem hohen Chignon, die

rechte Hand mit dem Vajra vor das Herz haltend, in der Linken hält er die Glocke

Ghanta; Boden mit Kupferplatte verschlossen, darauf Doppelvajrasymbol. Kupferlegierung,

partiell versilbert und teils mit farbiger Kaltbemalung. H. 20,5 cm.

240.- €

1411 FIGUR EINES SITZENDEN BODHISATTVA

Tibet/Nepal

Auf hohem Doppellotossockel in Padmasana (Lotossitz), die Rechte zeigt die Geste

der Wunschgewährung (Varada-mudra), die Linke in der Geste der Unterweisung

(Vitarka mudra), an der linken Schulter rankt der Stängel einer Lotosblüte, der Kopf

geschmückt mit Ohrgehänge und hohem Chignon, vor der Figur liegt ein Vajra;

Sockel geöffnet. Bronze, goldfarben patiniert. H. 33,5 cm. 380.- €

1412 MANJUSHRI JNANASATTVA

Tibet/Nepal

Auf doppeltem Lotossockel vor Flammenmandorla in Padmasana mit sichtbaren

Fußsohlen sitzend, vierarmige Ausformung: in den Händen die Attribute Schwert

gegen die Unwissenheit, Pfeil, Bogen und Schriftrolle (Pustaka), auf dem Haupt die

fünfzackige Blattkrone und zu einem Doppelknoten gebundenes Haar; Boden

geöffnet. Messing mit Fassungsresten. H. 21 cm. - Sockel mit minimalen Löchern,

verso kleiner Ausbruch.

150.- €

1413 FIGUR DES BUDDHA AKSHOBHYA

Tibet

Auf Lotossockel im Padmasana (Lotossitz) sitzend, die Hände in Bhumisparsha (Geste

der Erdberührung) und Dhyana Mudra (Meditationsgestus), im einfachen

Mönchsgewand, der Kopf mit Schmuck und Blattkrone; Boden geöffnet. Messing. H.

27 cm. - Sockelrand mit minimalen Ausbrüchen.

350.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 205


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1416 1417 1418

1419

1420

1414 FIGUR DES VAJRADHARA

Tibet

Auf doppeltem Lotossockel in Padmasana (Lotossitz) sitzend, geschmückt mit einer

Blattkrone, das Beinkleid rankengeziert, die Hände vor der Brust im Dharmachakra

Mudra (Geste des Predigens), an seinen Armen Lotosstängel mit Vajra und Ghanta als

Attribute; Sockel verschlossen mit Kupferplatte, darauf das Doppelvajrasymbol.

Bronze. H. 19 cm.

150.- €

1415 PADMASAMBHAVA

Nepal

Im Mönchsgewand mit Lotoshut und hochgeschlagener Krempe in gelöster Haltung

(lalitâsana) auf Lotossockel sitzend, in der Rechten hält er ein Vajra, in der linken das

Lebenswassergefäß (jivana-kalashaan), an der Schulter lehnt der Kathvanga-Stab.

Messing. H. 17,5 cm. - Loch im Boden.

120.- €

1416 FIGUR EINES LAMA

Tibet

Im Padmasana auf Lotossockel sitzend, vor seiner Brust dreht er mit den Händen

symbolisch das Rad der Lehre (Dharmachakra), seitlich erwachsen zwei Lotosstängel,

auf dem Haupt trägt er eine Pandita-Mütze; der Boden ist verschlossen und mit dem

Doppelvajrasymbol versehen. Messingguss. H. 17 cm.

300.- €

1417 HALBFIGUR EINES BUDDHA PARÉ

Thailand, wohl Ayutthaya-Periode, 17./18. Jh.

Fragment eines Buddha im Fürstengewand mit im Relief verzierter Krone und

Halsschmuck, die Hände im Meditationsgestus (Dhyana Mudra), meditativ gesenkte

Lider und sanft lächelnder Mund, länglichen Ohrläppchen. Bronze mit Resten von

Vergoldung. H. 20,5 cm, auf modernem Sockel ges. 25,5 cm.

350.- €

1419 PADMASAMBHAVA

Tibet/Nepal

Im Mönchsgewand mit Lotoshut und hochgeschlagener Krempe in gelöster Haltung

(lalitâsana) auf doppeltem Lotossockel sitzend, in der Rechten hält er ein Vajra, in der

linken das Lebenswassergefäß (jivana-kalasha), an der Schulter lehnt der Kathvanga-Stab,

Gesicht und Haar farbig gehöht, Ohrgehänge mit Besatz aus kleinen

Türkisen; Boden mit Kupferplatte verschlossen, darauf Doppelvajrasymbol. Bronze

mit partieller Feuervergoldung und teils farbiger Fassung. H. 19,5 cm.

350.- €

1420 BODHISATTVA VAJRAPANI

Tibet/Nepal

In kraftvollem Ausfallschritt (alidha asana) auf einem Lotospodest mit zornvollem

Gesichtsausdruck, flammendem Haar und Schlangenschmuck stehend, auf der Stirn

das dritte Auge der Weisheit, den Donnerkeil (Vajra) in der erhobenen Rechten, die

Linke in Karana Mudra, ein dämonenfangendes Lasso haltend; Sockel mit Kupferplatte

verschlossen, darauf Doppelvajra. Kupferbronze mit partieller Vergoldung und

farbiger, meist roter Kaltbemalung. H. 14,5 cm.

180.- €

1421 VAJRA

Tibet, 19. Jh.

Der Schaft mit zentralem Nodus, daran auf jeder Seite im Relief je 8 Lotosblätter als

Symbol der 16 Boddhisattvas, die je vier Spangen an den Spitzen als Zeichen eines

friedvollen Dorje zusammenlaufend. Bronze. L. 12 cm.

90.- €

1422 MASKE DES MAHAKALA

Tibet, 20. Jh.

Getriebenes Kupferblech, versilbert, mit Drahtauflagen, darin Farbsteine, vorwiegend

Türkis und Koralle. 19 x 22 cm. - Fehlstellen.

70.- €

1418 BUDDHA MARAVIJAYA

Burma, Shan-Kultur - 19. Jh.

Über hohem Postament auf einem Lotossockel im Padmasana sitzend, die Rechte

mit Gestus der Erdberührung (Bhumisparsa Mudra), die Linke im Meditationsgestus

(Dhyana Mudra), die Augen geschlossen, der Kopf mit kleinen stilisierten Locken und

hoher Lotusknospe als Abschluss, verso Inschrift am Sockel; Boden mit Schlacke

gefüllt. Messing mit originaler Patina. H. 23 cm.

330.- €

1423 RUNDE DECKELDOSE

Tibet, 19./20. Jh.

Deckel und Wandung besetzt mit großen und kleinen Cabochons, vorwiegend

Koralle und Türkis. Messingblech, vergoldet. H. 5 cm, Ø 9,5 cm.

100.- €

206 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1428

1424 DUOMUHU-KANNE

Tibet, wohl 19. Jh.

In Form eines Mönchshuts mit einschwingender Wandung, an zwei Seiten

hochgezogener Rand, Ausguss und Henkel mit Reliefdekor, Wandung mit Beschlag

aus gravierten Messingbändern und münzenartigen Scheiben. Kupfer. H. 20 cm. -

Dienen zur Zubereitung des traditionellen Buttertees in buddhistischen Zeremonien.

200.- €

1425 RELIEF MIT VIERARMIGEN PADMAPANI LOKESHVARA

Südasien, wohl Tibet, 20. Jh.

Plastische Figur auf einem Ornamentgrund aus Filigrandraht mit aus Glassteinen

gebildetem Blütenbesatz und in identisch dekoriertem Rahmen. Messing,

Farbglassteine. 26,5 x 22 cm.

250.- €

1426 ZIGARRENDOSE

Ceylon, M. 20. Jh.

Rechteckform auf vier Ball-und-Klauenfüßen; Wandung flächendeckend geziert mit

Rankenwerk, darin Chimären und Löwen, Unterseite mit Phönixvögeln; auf der

Vorderseite Widmungsinschrift „From George E. De Silva“ (1947-48 Minister in

Ceylon). Silber (?). 10 x 20 x 15 cm; 840 g.

300.- €

1427 SITZENDER BUDDHA

Birma, um 1850

Auf hohem und gestuftem Dreieckspostament in einfachem Mönchsgewand

sitzend, den Gestus der Erdberührung (Bhumisparsa-Mudra) zeigend. Holz,

geschnitzt, vergoldet, Sockel rot, gold und schwarz gefasst. H. 38 cm.

230.- €

1428 VASE

Kambodscha, Altes Königreich Khmer, Angkor-Periode - 12./13. Jh.

Über hohem, profiliertem Fuß der kugelbauchige Korpus mit trompetenförmigem

Hals; auf der Schulter Profile, gekämmter Bogendekor und Rosettenreihe. Niedrig

gebranntes, braunes Steinzeug mit dunkelbrauner Glasur. H. 33,5 cm. - Hals

restauriert, Glasurabplatzungen.

450.- €

1430 1432

1430 STEHENDER BUDDHA SHAKYAMUNI

Thailand, im Ayutthaya-Stil

Barfuß im langen Uttarasanga-Gewand auf rundem Lotoskissen über quadratischem

Postament stehend, die Rechte im Abhaya Mudra, dem Gestus der Ermutigung und

Furchtlosigkeit, der Kopf mit den typischen schneckenförmigen Locken und

abgesetzter Ushnisha mit zentraler Flamme der Erleuchtung, der Ketumala. Bronze,

silberfarben patiniert. H. 62 cm. - Wenige korrodierte Stellen.

700.- €

1431 KOPF EINES BUDDHA

Thailand

In sich gekehrtes Gesicht mit geschwungenen Augenbrauen, langgezogene, mit

Ohrlöchern versehene Ohrläppchen, tropfenförmige Urna auf der Stirn, das Haupt

mit ausgeprägten Buckellocken, abgesetzter Ushnisha und abschließender

Lotosknospe. Bronze, versilbert. H. 25,5 cm.

350.- €

1429 FÜNF KLEINE BUDDHAKÖPFE

Thailand

Bronze, patiniert, teilweise Reste von Vergoldung. H. 7,5 cm, 11 cm, 11,3 cm, 12 cm,

13,5 cm; auf modernen Sockeln ges. von 12,5 bis 18,5 cm. -

Beschädigt, Gussfehler.

200.- €

1432 STEHENDER BUDDHA

Südostasien, wohl Thailand

Auf rundem Lotossockel, beide Hände im Gestus der Dämonenabwehr (Karana

Mudra), Kopf mit kleinen Spirallocken, Ushnisha (Schädelauswuchs) und Flamme der

Erleuchtung (Ketumala). Bronze mit dunkler Patina. H. 39 cm.

300.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 207


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1435 1437

1433 KLEINE FIGUR EINES SITZENDEN BUDDHA

Thailand, 20. Jh.

Auf verziertem, zweistufigem Thronpodest im halben Lotossitz (Ardha Padmasana),

die Linke in der Ermutigungsgeste (abhaya mudra), die Rechte im Meditationsgestus

(Dhyana Mudra), der Kopf mit kleinen stilisierten Locken und spitzer Flamme der

Erleuchtung (Ketumala); Boden unverschlossen. Messing, goldfarben patiniert.

H. 16 cm.

80.- €

1434 BUDDHA AMITABHA

Wohl Thailand, 20. Jh.

Auf hohem, gestuftem Postament mit Inschrift und Siegel im halben Lotossitz (Ardha

Padmasana), beide Hände im Schoß mit dem Meditationsgestus (Dhyana Mudra);

nicht verschlossen. Bronze, hohl gegossen. H. 22 cm.

150.- €

1437 ZWEI BUCHILLUSTRATIONEN

Persische Miniaturmalerei, wohl des 19. Jh.

Reiter in Landschaft und Kampf gegen Dämonen. Gouache mit Goldhöhung und

Text. Sichtmaß 24 x 17 cm und 28,5 x 16,3 cm; jeweils in Passepartout und unter Glas

ger.

240.- €

1438 GROSSMOGUL MIT FALKEN

Indien, im Stil des Dekkanplateaus A. 18. Jh.

Gouache mit Goldmalerei auf Papier. Sichtmaß 23 x 14,3 cm; in Passepartout und

unter Glas ger. - Farbschicht brüchig, teils retuschiert.

400.- €

1435 MIRAK, AQA - KOPIE NACH

Persische Miniatur aus dem Khamsa von Nizami

Iran, 20. Jh. Anuschirwan und die Eulen: der sassanidische Herrscher hört mit

Bestürzung einem Gespräch unter Eulen über die Anzahl der von ihm zerstörten

Dörfer zu. Gouache mit Goldhöhung auf Papier. Sichtmaß 30,5 x 22,5 cm; in Passepartout

und unter Glas ger. - Das Originalmanuskript mit Gedichten von Nizami Ganjavi

und Illustrationen von Aqa Mirak (vor 1520-1576 Qazvin) wurde in Täbris 1539-43

hergestellt und befindet sich heute in der British Library in London.

300.- €

1436 AKBAR GEWÄHRT DEM VIERJÄHRIGEN ABDU‘R

RAHIM AUDIENZ

Indien, 20. Jh., im Stil der Mogulmalerei des 16. Jh.

Gouache mit Goldhöhung auf elfenbeinimitierender Platte. 15,2 x 11,3 cm; auf Karton

montiert. - Kopie nach einer Miniaturmalerei des Illustrators Anant aus dem Jahr

1590/95, befindlich im V&A Museum in London.

0.- €

1438

208 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1443 1444 1445

1439 DOPPELBLATT MIT PORTRAIT DES GROSSMOGULS

AKBAR UND SEINER FRAU MARIAM-UZ-ZAMANI

Indien, wohl 19. Jh.

Buchillustration mit Begleittexten. Gouache auf Papier mit reicher Vergoldung.

24 x 29,4 cm.

180.- €

1440 FÜNF BLATT BUCHILLUSTRATIONEN MIT

HÖFISCHEN PAAREN IN GEMÄCHERN

Indopersische Miniaturmalereien, wohl des 19. Jahrhunderts

Verso Texte. Gouache mit Goldhöhung auf Papier. H. 21,5 - 28 cm,

B. 15 - 19 cm. 600.- €

1441 MOGULHERRSCHER MIT SEINEM HAREM IM BOOT

Indopersische Miniatur, wohl des 19. Jahrhunderts

Buchillustration, verso Text. 15 x 24 cm. - Randmängel.

1442 TAJ MAHAL

120.- €

Mogulmalerei des 19. Jahrhunderts

Buchillustration mit goldgehöhtem Text unter der Miniaturmalerei und Text verso.

Gouache mit Goldhöhung auf Papier. 24,5 x 16 cm. - Papier fleckig.

120.- €

1443 BERITTENER PRINZ BEI DER JAGD MIT SPEER

Mogulmalerei des 19. Jh.

Gouache mit Gold und Silber auf Papier. Sichtmaß 28,5 x 20,5 cm; in Passepartout

und unter Glas ger. - Im unteren Bereich kleinere Farbverluste.

100.- €

1445 MOGULPRINZ IN SEINEM HAREM

Indien, um 1800

Verso Kalligraphie. Gouache mit feiner Goldmalerei auf Papier. Beiliegend Zettel mit

Namen des Künstlers „Hafiz Mohammed Abraheem“, Ortsbez. „Lucknow“ (Lakhnau in

Nordindien) und Dat. „Audh (=Oudh) Mogul around 200 years old“. Sichtmaß 20,3 x

16 cm; in Passepartout und unter Glas ger. - PP fleckig, rechte Rahmenleiste fehlt.

150.- €

1446 DREI BLATT MIT POLODARSTELLUNGEN

Indo-persische Miniaturmalerei des 19. Jh.

Zwei Buchillustrationen mit Pferdepolospielern (Tschugan), eine mit Elefantenpolo,

jeweils Begleittexte. Gouache mit Goldhöhung auf Papier. Blatt ca. 13-15 cm x 22-24

cm; in Passepartout montiert. - Ränder teils fransig und mit Löchlein außerhalb der

Darstellung.

270.- €

1447 REITER BEIM POLOSPIEL (TSCHUGAN)

Indopersische Miniaturmalerei des 19. Jahrhunderts

Buchillustration mit Begleittext. Gouache mit Goldhöhung auf Papier. Ca. 30 x 17,5

cm; unter Glas ger.

100.- €

1448 LANDSCHAFT MIT PFERDE- UND

ELEFANTENREITER

Indopersische Miniaturmalerei, wohl des 19. Jahrhunderts

Buchillustration mit Begleittext. Gouache mit Goldhöhung auf Papier. 34,6 x 22,5 cm;

unter Glas ger. - Verfärbungen, Randmängel.

120.- €

1444 HERRSCHER BEI DER FALKENJAGD ZU PFERD

Persische Miniatur

Gouache mit Goldmalerei auf dunklem Fond. Sichtmaß 18 x 10,5 cm; in Passepartout

und unter Glas ger. - Papier brüchig.

200.- €

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 209


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1451 1453

1449 JUNGE SCHÖNHEIT

Indische Miniaturmalerei des 20. Jh.

Gouache/Papier. Sichtmaß 12 x 9 cm; in Passepartout und unter Glas ger.

1450 MINIATUR MIT EINBEINIGEM BETTLER

50.- €

Persien, 20. Jh.

Gouache/Platte in Elfenbeinoptik. 14,5 x 7,4 cm; auf Hartfaserplatte montiert. - Farbabplatzungen.

20.- €

1451 IN LANDSCHAFT SITZENDER MANN MIT BEIL

Persische Miniaturmalerei, wohl des 20. Jh.

Gouache auf Bein, montiert auf Papier und gerahmt von einer polychrom gemalten

Floralbordüre. Unten sign. Ø 12 cm (Tondo); unter Glas in Khatam-Rahmen.

50.- €

1452 SAJJADI, ALI

Reiter und arbeitende Bauern vor einem Palast

(Iranischer Künstler des 20. Jh.) Gouache/Beinplatte. Verso Etikett mit Namen des

Künstlers und Ortsbez. „Isfahan“. Sichtmaß 8 x 12,5 cm; in Passepartout und unter Glas

in Rahmen aus Bein (?) mit Intarsien in Khatam-Technik.

20.- €

1453 ISLAMISCHER GELEHRTER AN EINEM TISCH

Iran, 20. Jh.

Aquarell und Gouache, weiß gehöht, auf Papier. Ca. 19,3 x 27,6 cm; unter Glas in

aufwendig gearbeitetem Khatam-Rahmen. - Rahmen mit kleineren Fehlstellen.

90.- €

1454 MINIATUR MIT SCHLACHTENSZENE

Persien, wohl 20. Jh.

Bergige Landschaft mit Architektur, Reitern sowie Bauern mit Ziegen. Gouache/

Elfenbein. 19,5 x 12,2 cm; unter Glas in Rahmen mit Intarsien in Khatam-Technik.

100.- €

1455 PORTRAIT DES GROSSMOGULS SHA JAHAN UND

SEINER FRAU MUMTAZ MAHAL

Indo-persische Miniaturmalerei, wohl des 20. Jh.

Gouache/Seide. 15,5 x 18 cm; in Passepartout.

1456 PERSISCHE DECKELDOSE MIT HIRSCHJAGD

120.- €

Iran, 20. Jh.

Flache, runde Form, auf dem leicht gewölbten Deckel reißen zwei Phantasietiere

einen Hirsch auf einem Grund aus Blütenranken, Wandung umlaufend mit

ziseliertem Blütenband. Silber. Am Boden gestempelt. H. 5 cm, Ø 17,5 cm; 580 g.

400.- €

1457 INDOPERSISCHER DOLCH

Wohl 19. Jh.

Widderkopf als Griffende, samtbezogene Scheide mit ornamentalen Beschlägen.

Bronze, vergoldet, Messing, Stahlklinge. L. 32 cm.

450.- €

1458 YATAGAN MIT SCHEIDE

Balkanhalbinsel oder Türkei, 19. Jh.

Leicht geschwungene, einschneidige Eisenklinge, am Ansatz und Griff mit verzierter,

vergoldeter Manschette, teils besetzt mit tropfenförmigen Korallencabochons, der

Griff aus Walrossknochen, Scheide aus Silberblech über Holzkern und mit hochgetriebenem,

flächendeckendem Blütenrankendekor, im oberen Teil ebenfalls mit

Korallen geziert. L. 83 cm. - Klinge etwas korrodiert.

4.500.- €

1459 LEBENSBAUM (UJAMAA-FIGUR)

Tansania, Ethnie der Makonde

In einen Baumstamm geschnitzte Figurengruppe, dunkel eingefärbt, rückseitig

naturbelassenes Stammstück, teils mit Rinde. Ebenholz, aus einem Stück durchbrochen

geschnitzt. H. 36 cm.

60.- €

210 | Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

1454

1455

1460 KNIENDE FIGUR MIT GEFÄSS

Wohl Nigeria, Ethnie der Yoruba

Holz, vollrund geschnitzt, dunkel patiniert, teils rotbraun gehöht. H. 47 cm.

1461 KLEINE VASE

60.- €

1463 TERRA SIGILLATA-VASE

Römisch, im Stil d. 2.-3. Jh. n. Chr.

Konisch gebauchte Wandung mit umlaufend reliefiertem Perl- und Palmettenfries,

Hals mit feinen Zierbändern und ausschwingender Mündung. Rötlicher Glanzton.

H. 20,5 cm.

150.- €

Wohl Etrurien, 5./6. Jh. v. Chr.

Bauchige Form mit kleinem Trompetenhals, an der Schulter umlaufende Rillen.

Grau-schwarze Tonware. H. 12,5 cm.

300.- €

1462 KONVOLUT VON VIER ÖLLAMPEN UND EINER

SCHALE

Römisch und griechisch, wohl 4. Jh. v. Chr. - 4. Jh. n. Chr.

Zwei Öllämpchen mit Griff, zwei ohne, alle mit Schnaube, eine einhenkelige, attische

Glanztonschale. Terrakotta. L. 8,5 - 11 cm. - Altersspuren.

250.- €

1458

Weitere Abbildungen finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 211


VERSTEIGERUNGSBEDINGUNGEN

Sitzplätze

Platzreservierung bis 1 Tag vor der Auktion.

Katalogpreis € 15

Bieternummern

Zutritt zum Auktionssaal nur mit Bieternummer. Bieternummern

werden bereits bei der Vorbesichtigung ausgeben.

Wir bitten um Ihre Legitimation. Bitte achten Sie auf Ihre

Bieternummern, da bei Verlust die Gefahr missbräuchlicher

Verwendung besteht.

Schriftliche Gebote

Schriftliche Gebote mit dem beiliegenden Auftragsformularwerden

gerne entgegengenommen und für den Bieter

interessewahrend ausgeführt. Bei Doppelgeboten erhält

das zeitlich zuerst eingegangene Gebot den Zuschlag. Die

im Bieterauftrag angegebene Nummer und nicht die Bezeichnung

ist verbindlich.

Telefonische Gebote

nur für Objekte über € 250. Telefonische Gebote können nur

bis zum Vortag der Auktion entgegengenommen werden

und bedürfen der schriftlichen Anmeldung. Der Zuschlag

aus telefonischem Gebot ist in jedem Fall rechtsverbindlich

und bedingt die Abnahme des ersteigerten Gegenstandes.

Abholung

Gemälde und Kunsthandwerk können nach erfolgtem Zuschlag

während der Auktion abgeholt werden. Die Ausgabe

großer Möbel und großformatiger Gemälde erfolgt unmittelbar

nach der Auktion oder ab Dienstag, den 30.03.2021

von 10-18 Uhr.

Zustand

Größere Beschädigungen, Restaurierungen etc. werden,

soweit bekannt, im Katalog angegeben. Für die Funktion

und Betriebssicherheit von Beleuchtungskörpern kann

keine Garantie übernommen werden. Bücher sind nicht

kollationiert. Der technische Zustand und die Gehfähigkeit

von Uhren ist nicht überprüft.

Maße

Alle Maßangaben verstehen sich in Zentimeter

(Höhe x Breite x Tiefe).

Nachverkauf

Ab Dienstag, den 30.03.2021 beginnt für die nichtversteigerten

Objekte ein 14-tägiger Nachverkauf.

* Aufgrund der aktuellen Bestimmungen wird eine Ausfuhrgenehmigung

für Objekte aus Elfenbein, Schildpatt oder

Rhinozeroshorn in Drittländer nicht erteilt; der Verkauf

innerhalb der Europäischen Gemeinschaft ist uneingeschränkt

möglich.

Durch die Teilnahme an der Auktion erkennt der Bieter die

nachstehenden Allgemeinen Versteigerungsbedingungen

an:

I. Kommissionsgeschäft

Die »Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. KG, Bamberg«

versteigert in eigenem Namen für fremde Rechnung

als Kommissionär. Die Versteigerung erfolgt freiwillig, ein

Anspruch auf Nennung der Kommitenten besteht nicht.

Eigenware ist im Besitzerverzeichnis gesondert aufgeführt.

II. Gebote

1. Bieter, die dem Auktionshaus nicht bekannt sind bzw.

erstmals mit steigern, sind gehalten, sich vor der Auktion

zu legitimieren bzw. wenn sie als Beauftragte von Dritten

handeln, ihre Vertretungsbefugnis nachzuweisen.

2. Gebote können persönlich sowie schriftlich oder telefonisch

abgegeben werden. Schriftliche Gebote müssen

spätestens bis zum Vortag der Auktion eingehen. Telefonische

Gebote bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch

den Bieter.

3. Der Versteigerer behält sich das Recht vor, Katalognummern

zu vereinigen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge

anzubieten oder zurückzuziehen.

III. Versteigerung

1. Die Versteigerung eines Gegenstandes beginnt mit dem

Aufruf zum Schätzwert. Schätzpreise sind die im Katalog

angegebenen Preise. Sie dienen als Anhaltspunkt für den

Handelswert.

2. In bestimmten Fällen erfolgt der Aufruf unter dem im

Katalog angegebenen Schätzpreis.

3. Ein vor Abschluss der Versteigerung über den betreffenden

Gegenstand erklärtes Gebot bleibt bis zum Abschluss

wirksam. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem

Aufruf eines Gebotes kein Übergebot abgegeben wird und

das Limit erreicht ist.

4. Der Versteigerer kann den Zuschlag ohne Begründung

verweigern. Wird ein Gebot abgelehnt, bleibt das vorausgehende

Gebot verbindlich.

5. Bei Doppelgeboten entscheidet das Los. Besteht

Uneinigkeit, an wen der Zuschlag erfolgt ist, wenn ein

rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen wurde oder

sonstige Zweifel am Zuschlag bestehen, ist der Versteigerer

berechtigt, den Zuschlag aufzuheben und die Sache erneut

auszubieten.

6. Wenn das Limit nicht erreicht ist, kann der Versteigerer

unter Vorbehalt zuschlagen. Der Bieter ist dann 20 Tage an

sein Gebot gebunden, danach erlischt das Gebot, wenn

nicht vorher dem Bieter schriftlich der vorbehaltlose Zuschlag

erteilt wurde. Wird das Gebot durch einen Einlieferer

nicht genehmigt, so kann der Gegenstand ohne Rückfrage

beim Bieter des Vorbehaltsgebotes an einen höher Bietenden

abgegeben werden.

7. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und sofortiger

Bezahlung. Mit dem Zuschlag gehen alle Risiken auf den

Käufer über, das Eigentum jedoch erst nach erfolgtem, vollständigem

Zahlungseingang.

8. Den Ablauf der Versteigerung bestimmt der Auktionator.

Er legt auch die Reihenfolge der zur Versteigerung gelangenden

Gegenstände fest.

IV. Aufgeld

1. Auf den Zuschlagspreis wird ein Aufgeld von 25 % brutto

erhoben. Die Abrechnung erfolgt im Rahmen der Differenzbesteuerung.

Die im Aufgeld enthaltene Mehrwertsteuer

wird nicht gesondert ausgewiesen.

2. Auf Wunsch kann eine regelbesteuerte Rechnung ausgestellt

werden. Die Umsatzsteuer wird auf der Rechnung

gesondert ausgewiesen. Händler aus dem EU-Raum mit

gültiger Umsatzsteuer-Identifikationsnummer sind von

der Umsatzsteuerzahlung befreit, sofern die gekauften

Objekte zu Gewerbezwecken erworben wurden. Bei nachgewiesener

Ausfuhr in Drittländer wird die Umsatzsteuer

zurückerstattet.

V. Zahlung und Versand

1. Persönlich an der Versteigerung teilnehmende Bieter

haben den Endpreis sofort nach erfolgtem Zuschlag bar

zu bezahlen. Schecks werden nur nach Vereinbarung und

erfüllungshalber akzeptiert.

2. Rechnungen an auswärtige Käufer, die schriftlich oder

telefonisch geboten haben, sind innerhalb von 8 Tagen

nach Rechnungsdatum ohne Abzug zu begleichen.

3. Versandaufträge nur nach schriftlicher Order. Ver packung,

Versand und Transport zum Selbstkostenpreis zu Kosten und

Risiko des Käufers. Nicht verschickt werden zerbrechliche

Objekte sowie Gemälde und Graphik hinter Glas.

VI. Nichterfüllung des Vertrages

1. Bei nicht fristgerechter Bezahlung oder bei verweigerter

Abnahme der zugeschlagenen Sache kann der Versteigerer

wahlweise Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadensersatz

statt der Leistung verlangen. Bei Zahlungsverzug können

Verzugszinsen in Höhe von monatlich 1,2 % erhoben

werden. Der Versteigerer kann den Gegenstand nochmals

versteigern. Bei Zuschlag erlöschen alle Rechte des säumigen

Bieters für den ihm vorher erteilten Zuschlag. Er haftet

für einen Ausfall, hat jedoch keinen Anspruch auf etwaigen

Mehrerlös.

2. Der Käufer ist verpflichtet, den ersteigerten Gegenstand

nach Absprache mit dem Versteigerer, spätestens jedoch 14

Tage nach dem Zuschlag, abzuholen. Nach dieser Frist ist

der Versteigerer berechtigt, diese Gegenstände auf Gefahr

und Kosten des Käufers bei einer Spedition einzulagern.

VII. Ausschluss der Gewährleistung

Sämtliche zur Versteigerung gelangenden Gegenstände

sind gebraucht. Sie können vor der Auktion besichtigt und

geprüft werden und werden in dem Erhaltungszustand

versteigert, in dem sie sich bei Erteilung des Zuschlages

befinden. Katalogangaben sind nach bestem Wissen und

Gewissen erstellt, sind jedoch keine Beschaffenheitsvereinbarungen

oder Garantien im Rechtssinne. Sie dienen

ausschließlich der Information und werden nicht Bestandteil

der vertraglich vereinbarten Beschaffenheit. Für mündliche

oder schriftliche Auskünfte gilt dasselbe. Die Gewährleistung

ist ausgeschlossen, außer für mangelbedingte

Schadensersatzansprüche wegen Verletzung von Leben,

Körper und Gesundheit sowie für sonstige mangelbedingte

Schäden, die auf grobem Verschulden oder Vorsatz (auch

von Erfüllungsgehilfen) beruhen. Soweit eine Haftung für

Schäden für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen

ist verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres

beginnend mit der Entstehung des Anspruchs. Bei begründeten

Mängelrügen verpflichtet sich das Auktionshaus,

seine Ansprüche gegenüber dem Einlieferer geltend zu

machen. Dies gilt bei Echtheitsmängeln nur innerhalb einer

Frist von einem Jahr ab Zuschlagserteilung, bei sonstigen

Mängeln innerhalb einer Frist von sechs Monaten ab dem

Zuschlag. Zu einer gerichtlichen Geltendmachung ist das

Auktionshaus nur verpflichtet, wenn der Käufer hierfür die

Kosten trägt. Eine Wandlung ist ausgeschlossen, wenn der

versteigerte Gegenstand verändert wurde und sich nicht im

gleichen Zustand befindet wie am Auktionstag.

VIII. Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche aufgrund Mangels, Verlustes

oder Beschädigung versteigerter Gegenstände oder wegen

Abweichungen von Katalogangaben oder anderweitig

erteilten Auskünften sind ausgeschlossen, gleich aus

welchem Rechtsgrund. Dies gilt nicht bei Vorsatz oder

grober Fahrlässigkeit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen

Pflicht. Soweit eine Haftung für Schäden für

leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren

derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres, beginnend

mit der Entstehung des Anspruchs. Soweit die Haftung des

Auktionshauses ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies

auch für die persönliche Haftung seiner Mitarbeiter, Vertreter

und Erfüllungsgehilfen.

IX. Freihändiger Verkauf

Die vorstehenden Bedingungen gelten sinngemäß auch für

den freihändigen Verkauf von Versteigerungsgut.

X. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

1. Soweit der Bieter Unternehmer ist, unterliegen dieser

Vertrag und diese Allgemeinen Versteigerungsbedingungen

dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland

unter Ausschluss des UNKaufrechts. Soweit der Bieter

Verbraucher ist, unterliegen dieser Vertrag sowie diese

Allgemeinen Versteigerungsbedingungen dem Recht des

Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen

Aufenthalt hat.

2. Sofern es sich bei dem Bieter um einen Kaufmann im

Sinne des Handelsgesetzbuches, ein öffentlichrechtliches

Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen

Rechts handelt, ist Bamberg ausschließlicher Gerichtsstand

für alle aus diesem Vertrag und diesen Allgemeinen

Versteigerungsbedingungen entstehenden Streitigkeiten.

XI. Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser Allgemeinen Versteigerungsbedingungen

unwirksam ist, bleiben die übrigen

Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung

wird durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und

Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer

Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für

eventuelle Regelungslücken.

Joseph Schlosser

öffentlich bestellter und vereidigter Kunstversteigerer

212


VERSTEIGERUNGSBEDINGUNGEN

Seats

Reservation until one day before auction.

Catalogue € 15

Bidding Numbers

Admittance to the auction only with a bidding number.

Bidding numbers are distributed at the preview. You must

provide proof of your identity. Please make sure not to lose

your bidding number, due to the risk of abuse.

Bidding in Writing

We accept written bids. An order form is enclosed for the

purpose. Be sure we will do our best to protect your interests.

In the event of double bid, the winner will be the bid

that we received first. The number printed on the order form

applies, not the designation.

Telephone Bids

are accepted only for items exceeding € 250,-. Telephone

bids are accepted until the day before the auction and

require a registration in writing. A telephone bid is legally

binding and requires the taking over of the item bought, if

your bid is successful.

Pick Up

Paintings and art objects can be picked up after you have

been announced as successful bidder. Large furniture and

larger paintings can be picked up directly after the end of

the auction or from Tuesday, March 30, 2021 during our

opening hours 10 a.m. to 6 p.m.

Condition of Objects

Major damages and restorations etc. will appear in the

catalogue, if known to us. No guarantee is given for working

reliability of lamps and lights. Books are not collated. The

technical condition and the accuracy of watches and clocks

are not checked.

Measures

All indication of measures are in cm (height x width x

depth).

Post Auction Sale

Unsold items can be purchased at the 2-week post auction

sale, starting Tuesday, March 30, 2021.

* Due to the current provisions, an export in third countries

will not be granted for objects made of ivory, tortoise shell

or rhinoceros horn; the sale within the European Community

is unrestricted.

By participating in the auction, the bidder acknowledges

and agrees to the below mentioned auction conditions:

I. Commission Business

The “Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. KG, Bamberg”

sells by auction in their own name as commission agent for

third-party account. The auction sale is voluntary, there is no

right to know the name of the seller. Items belonging to the

auction house are specified in the list of owners.

II. Bidding

1. Bidders unknown to the auction house or who are bidding

for the first time are requested to prove their identity,

respectively if they are acting on behalf of third party, to

produce their power of agency.

2. Bids can be made personally, in writing or by phone.

Written bids must come in, not la