LÄUFT. Frühjahr 2021

cermert

LÄUFT. ist das Magazin von laufen.de. In dieser Ausgabe liest du folgende Themen: Großer Laufschuhtest. Wir haben für dich die besten Laufschuhe für 2021 getestet | So gesund ist Laufen: Besser denken, weniger Stress, glücklicher Leben | Fit werden für den Sommer: Jetzt mit effektiven Übungen die Figur formen | Wie Deutschlands Marathon-Ass Amanal Petros um seine Familie im äthiopischen Bürgerkrieg bangt | Leckerer Lachs für mehr Leistung | Schneller laufen dank Carbon im Schuh? Das meinen die Top-Läufer | So hat Sarah Gall rund 60 Kilo abgespeckt | Und viele Themen mehr

NUR

4,90 €

IN KOOPERATION MIT

#2 – 2021 | Deutschland € 4,90 | Schweiz SFR 6,90 | Österreich € 5,40 | Luxemburg € 5,40

DAS MAGAZIN VON LAUFEN.DE

⌃ Fit für den Sommer

JETZT DIE

FIGUR

FORMEN

––––––

GROSSER TEST

DIE BESTEN

LAUFSCHUHE

FÜR 2021

AMANAL

PETROS

WIE DEUTSCHLANDS

MARATHON-ASS

UM SEINE FAMILIE

IM ÄTHIOPISCHEN

BÜRGERKRIEG BANGT

ERNÄHRUNG

LECKERER

LACHS

FÜR MEHR

LEISTUNG

HIER SPRECHEN

DIE TOP-LÄUFER

SO VIEL BRINGT

CARBON

IM LAUFSCHUH

SO GESUND IST LAUFEN

BESSER DENKEN

WENIGER STRESS

GLÜCKLICHER LEBEN


INHALT

22 86

42

Titelbild: Brooks/Thomas Kettner

8

92

98

48

34

102


EQUIPMENT & MODE

TRAINING & FITNESS

29

Pulsmessung ganz neu gedacht

Absolute Genauigkeit und perfekte Bewegungsfreiheit

– das bietet der neue Verity Sense von Polar, der

den Puls am Oberarm messen kann

8

Endlich wieder Gas geben

Nach der langen Corona-Pause könnten im Sommer

und Herbst endlich wieder Lauf-Events möglich

sein. Wie du dafür jetzt wieder auf Touren kommst

38

48

92

So viel bringt Carbon im Laufschuh

Carbon in der Sohle der Laufschuhe hat den

Laufsport revolutioniert. Seitdem fallen die Rekorde

reihenweise. Das denken die deutschen Laufstars

darüber

Die besten Laufschuhe für 2021

Das sind die neuen Trends auf dem Laufschuhmarkt.

Plus: 48 tolle Modelle für dein Laufjahr – von uns für

dich getestet

Optimaler Support

Für Frauen gehört der passende Sport-BH zu den

wichtigsten Teilen ihrer Ausrüstung. Er schützt die

Brust und beugt Verspannungen vor

34

96

98

Jetzt die Figur formen

Sieben Übungen, mit denen du deinen Body fit für

den Sommer machst

Das hilft bei Seitenstechen

Woher die Schmerzen kommen, ist ungeklärt. Dr.

Matthias Marquardt erklärt, wie man ihnen vorbeugen

kann und was zu tun ist, wenn sie auftreten

Besser laufen durch Yoga

Mobilität und Stabilität können dir maßgeblich dabei

helfen, besser zu laufen. Sieben Yoga-Übungen, mit

denen du deine Lauf-Skills verbessern kannst

GESUNDHEIT & ERNÄHRUNG

22

46

80

LÄUFER & LEUTE

Amanal Petros bangt um seine Familie

Im Dezember rannte Marathonläufer Amanal Petros

einen phänomenalen deutschen Rekord – praktisch

aus Versehen. Und das, obwohl ihn Sorgen um seine

Familie im Kriegsgebiet in Äthiopien belasten

Darauf freut sich die laufen.de-Community

2021 könnten endlich wieder Wettkämpfe stattfinden.

Wir haben gefragt: Auf was freut ihr euch in 2021 am

meisten? Das sind die Antworten der Community

60 Kilo abgenommen: Ein neuer Mensch

125 Kilo wog Sarah Gall und war chronisch krank. Die

beeindruckende Geschichte einer Frau, die radikal

abnahm und jetzt ihren ersten Marathon plant

42

86

110

Leckerer Lachs für mehr Leistung

Wertvolle Fette, hochwertiges Eiweiß sowie

Vitamine und Mineralstoffe machen Lachs zu

einem idealen Lebensmittel für Sportler

So gesund ist Laufen: Besser denken,

weniger Stress, glücklicher Leben

Mit Sport trainierst du nicht nur deinen Körper und

entspannst nach einem stressigen Tag, sondern tust

auch etwas für deinen Kopf. Das Training sollte für

Frauen und Männer aber unterschiedlich aussehen

Mit Methode zur Entspannung

Schmerzen und Verspannungen entstehen durch

schlechte Haltung oder auch Überlastungen des

Bewegungsapparates. Was du selbst dagegen tun

kannst

EVENTS & REISEN

102

Der Härteste: Den Barkley finisht kaum einer

Einmal im Jahr treffen sich rund 40 Läufer in den

USA zum härtesten Ultramarathon der Welt, dem

Barkley. Das Rennen ist sagenumwoben. Niemand

weiß, wann es losgeht – und nirgendwo wird erklärt,

wie man sich anmeldet. Nur eins ist sicher:

Selten schafft es ein Läufer ins Ziel

6

14

84

AUSSERDEM

Big Picture

Szene-News

Gesas Kolumne

113

114

Frau Schmitt meint ...

Impressum, Vorschau

facebook/laufen.de

instagram/laufen.de

= Titelthema


6


BIG

——

PICTURE

EIN GEFÜHL IST JETZT WISSENSCHAFTLICH

BELEGT: WENIGER STRESS DURCHS LAUFEN

Ein früher Sommermorgen. Du ganz allein draußen. Das sind die Momente, in denen du

merkst, wie gut dir Laufen tut. Dass Laufen Stress verringern und unser Denken hin zu

mehr Achtsamkeit und neuen Ideen verändern kann, hat aber jetzt auch eine eine wissenschaftliche

Studie bestätigt. Das neurowissenschaftliche Pilot-Projekt erfolgte in Zusammenarbeit

zwischen Sportartikelhersteller Brooks und Professor Olivier Oullier, einem

weltweit anerkannten Neurowissenschaftler, der auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich

der Verhaltens- und Gehirnwissenschaft zurückblickt. Das Fazit der Studie: Laufen

verringert Stress und beeinflusst die Gehirntätigkeit so, dass sich die Menschen während

und nach dem Laufen besser fühlen als davor. Sie erleben ein Weniger an Stress und ein

Mehr an Entspannung. Das erlaubt es ihnen, beim Laufen neue Denkweisen zu entwickeln.

Bei der Untersuchung trugen die Läufer EEG-Geräte – das sind drahtlose Gehirnsensoren,

die die elektrische Gehirnaktivität in der Großhirnrinde (der oberen Schicht

des Gehirns) aufzeichnen. Die Forscher fanden signifikanten Unterschiede zwischen den

elektrischen Prozessen im Gehirn, die sie vor, während und nach dem Laufen gemessen

haben. Und parallel dazu hat Brooks rausgefunden, dass 80 Prozent der Läufer*innen

in ihrem „Run Happy Team“ beim Laufen schon mal gute Ideen entwickeln. Kommt dir

irgendwie bekannt vor, oder?

Foto: Adobe Stock/Giorgio Pulcini

7 ——— LÄUFT.



ENDLICH

WIEDER GAS

GEBEN

› SCHNELL WERDEN FÜR DEN WETTKAMPF ‹


Wettkämpfe haben in den zurückliegen Monaten wegen Corona

kaum stattgefunden. Die meisten haben deshalb an ihrer

Grundlagenausdauer gearbeitet. Doch im Sommer und Herbst

könnten endlich auch wieder größere und kleinere Veranstaltungen

möglich sein. Unser Experte Carsten Eich verrät hier, wie du dafür

jetzt wieder auf Touren kommst.

8


TRAINING

——

FITNESS

Text: Carsten Eich | Fotos: iStock (Martin-DM, Lordn, Jacob Lund)

9 ——— LÄUFT.



ANLAUF


Fotos: iStock (Melpomenem), Imago Images (Fotoarena), Norbert Wilhelmi

RITUALE IM SPORT


LEISTUNGSFÖRDERND

ODER BELASTENDER ZWANG?


Die linke Socke vor der rechten anziehen, aber den rechten Schuh

vor dem linken – solche „kleinen Macken“ haben viele Läufer. Auch

Ex-Fußballprofi Michael Ballack meinte einst: „Ich habe keine Rituale

– bis auf Sachen, die man immer wieder gleich macht.“ Rituale

geben Sicherheit, fördern die Leistung. Aber wo liegt die Grenze

zum belastenden Zwang?

Tennisprofi Rafael Nadal gilt als Sinnbild der Rituale – oder doch als

Opfer? Seine Trinkflaschen müssen stets in Reih und Glied stehen.

Beim Betreten des Courts bleiben die Linien unberührt und jedem

Aufschlag geht eine feste Abfolge von Hosen-, Hemd- und Haarzupfern

voran. Für Nadal sind das Automatismen, die er nicht hinterfragt,

zumal der Ausführung nichts im Wege steht.

Doch in Coronazeiten ist vieles anders. Vom Laufen in der Gruppe mit

gewohnten Ritualen – sei es das Abklatschen, die motivierende Umarmung

oder nur der Griff zur Nase – muss abgesehen werden. Das sind

so viel Unbehagen verspürt, dass das gesamte Laufvergnügen leidet,

sollte seine Routinen überdenken. Rituale geben Sicherheit, weil sie

bereits vor der abgeforderten Leistung den Erfolg der geglückten Ausführung

bescheren. Du bist somit bereits in einem guten Flow.

Was aber passiert, wenn unvorhergesehene Umstände, vielleicht

auch nur eigenen Nachlässigkeit, die Ritualausführung verhindern,

etwa weil aus Versehen der „falsche“ Schuh zuerst gebunden oder

der Lieblingsriegel nicht verfügbar ist? Wenn in solchen Situationen

ein Nocebo-Effekt – die sich erfüllende Negativerwartung – innere

Ruhe, Spaß am Laufen und Leistungsabruf beeinträchtigt, kann die

Grenze zum Zwang überschritten sein. Eskaliert ein verpasstes Ritual

zum belastenden Gedanken- und Gefühlschaos, ist es höchste

Zeit zum Gegensteuern – gegebenenfalls mit professioneller Unterstützung.

Wenn diese Pandemie überhaupt einen Nutzen hat, dann

vielleicht den einer Selbsterkenntnis, eigene Rituale zu ordnen und

objektiv kleine Opfer. Wer beim Verzicht auf gewohnte Abläufe aber fortan zwangloser zu laufen.

Dr. Stefan Graf

14


WEGEN CORONA

MARATHON IN HAMBURG

KIPCHOGE UND STARKE DEUTSCHE

Marathon-Superstar Eliud Kipchoge wird am 11. April beim „NN Mission

Marathon“ in Hamburg starten. Der Lauf wird als reiner Elitemarathon auf

einer 10,5 Kilometer langen Runde in der Innenstadt stattfinden. Dabei will

sich Marathon-Weltrekordler- und -Olympiasieger Eliud Kipchoge nach einem

misslungenen Rennen in London im vergangenen Oktober vor den Spielen

wieder zurückzumelden. Ein breitensportliches Rennen wird in Hamburg

am 11. April aufgrund der Corona-Situation nicht stattfinden können. Wann

dies wieder möglich sein wird, steht noch nicht fest. Neben Eliud Kipchoge

wird mit Tirunesh Dibaba eine der erfolgreichsten Langstreckenläuferinnen

aller Zeiten starten. Die 35-jährige Äthiopierin hat eine Marathon-Bestzeit

von 2:17:56 Stunden. Für elf deutsche Topläufer*innen geht es in Hamburg

darum, die Olympia-Normen anzugreifen beziehungsweise, sofern sie sie

bereits erreicht haben, versuchen, sich weiter zu verbessern. Die internationalen

Olympia-Normen stehen bei 2:11:30 Stunden (Männer) beziehungsweise

2:29:30 (Frauen). Jeweils drei Läufer und Läuferinnen aus Deutschland

können maximal bei den Spielen einen Startplatz erhalten. Aus Deutschland

starten in Hamburg: Philipp Pflieger, Hendrik Pfeiffer, Arne Gabius, Tom Gröschel,

Richard Ringer, Katharina Steinruck, Fabienne Königstein, Laura Hottenrott,

Anke Esser sowie Deborah und Rabea Schöneborn.

ZWEI TRAGÖDIEN

HORRORJAHR FÜR

PAULA RADCLIFF

Die frühere Marathon-Weltrekordlerin

Paula Radcliffe erlebte 2020

ein Jahr des Grauens. Die 14-jährige

Tochter der britischen Ausnahmeläuferin

litt an einer Krebserkrankung,

die im Sommer diagnostiziert wurde.

Zuvor war im Frühjahr Paula Radcliffes

Vater verstorben, der sie einst zum

Laufsport geführt hatte. Sein Tod, so

berichten britische Medien, hing mit

dem Coronavirus zusammen. Die frühere

Halbmarathon-, Marathon- und

Crosslauf-Weltmeisterin, die 2003 die

globale Marathon-Bestzeit auf 2:15:25

Stunden geschraubt hatte und damit

nach wie vor den Europarekord hält,

schrieb nach der Veröffentlichung der

Times auf Instagram: „Es ist schwer

in Worte zu fassen, wie stolz ich auf

Isla bin, dass sie mit einer Zeitung

gesprochen hat. Wir alle wollen unser

Möglichstes tun, um Aufmerksamkeit

und Verständnis zu wecken als auch

Spenden zu sammeln für die Verbesserung

von Diagnosen, Behandlungen

und Kuren.“ Laut Medien-Berichten

musste sich die im vergangenen Sommer

noch 13-jährige Isla einer Chemotherapie

unterziehen. Sie kann inzwischen

aber wieder zur Schule gehen.


ABGESAGTE UND

VERSCHOBENE

LAUFEVENTS


Der Generali Berliner Halbmarathon findet dieses

Jahr nicht am 11. April, sondern am 22.

August statt. Mit mehr als 35.000 Teilnehmern

zählte er in den vergangenen Jahren zu

den größten deutschen Laufveranstaltungen.

Alle, die für das Rennen bereits gemeldet sind,

können ihr Startrecht auf den 22. August 2021

übertragen. Wer nicht starten kann, erhält

sein Startgeld zurück.

Die für den 8. Mai im Thüringer Wald geplante

48. Auflage des GutsMuths Rennsteiglaufs wird

wegen der Corona-Pandemie auf das Wochenende

vom 2. bis 3. Oktober 2021 verschoben.

Jahr für Jahr gehen fast 20.000 Läufer auf die

Strecken von Halbmarathon bis zum über 70

Kilometer langen Ultramarathon.

Der für den 15. Mai geplante SRH Dämmer Marathon

2021 in Mannheim und Ludwigshafen mit

dem stimmungsvollen Zieleinlauf in der Dunkelheit

vor dem festlich illuminierten Rosengarten

und dem Wasserturm muss aufgrund der Covid-19-Pandemie

abgesagt werden. Alle bereits

eingegangenen Anmeldungen werden automatisch

in das kommende Jahr verschoben. Der

voraussichtliche Termin für 2022 ist der 14. Mai.

Der HAJ Hannover-Marathon, der für den 18.

April geplant war, wurde abgesagt. Die Veranstalter

hoffen aber, in der zweiten Jahreshälfte

ein anderes, neues Rennen starten zu können.

Im Rahmen des Hannover-Marathons sollten

auch die Deutschen Marathonmeisterschaften

stattfinden. Es besteht Hoffnung, dass sie zu

einem späteren Zeitpunkt in Hannover nachgeholt

werden können.

Mit dem Deutsche Post Marathon Bonn und dem

Vivawest-Marathon durchs Ruhrgebiet sind

zwei westdeutsche Laufklassiker vom Frühjahr

in den Herbst 2021 verlegt worden. Während

für das Bonner Rennen mit dem 17. Oktober

bereits ein neuer Termin festgelegt wurde,

kommen für den 9. Vivawest-Marathon noch

zwei Sonntage im Oktober in Frage.

15 ——— LÄUFT


AMANAL

PETROS

PORTRÄT

22

Text: Anja Herrlitz | Fotos: Norbert Wilhelmi (5), Imgo Images (Gladys Chai von der Laage)



REKORD AUS

VERSEHEN


› AMANAL PETROS STEINIGER WEG ZUM MARATHON-REKORD ‹

Dass es sich immer zu kämpfen lohnt, weiß Marathonläufer Amanal Petros

nicht erst seit dem vergangenen Jahr. Vor neun Jahren kam er als politischer

Flüchtling aus Äthiopien nach Deutschland. Heute gehört der 25-Jährige zu den

besten Läufern Europas. 2020 steckte er Rückschläge weg und wurde letztlich mit

einem fabelhaften deutschen Rekord im Marathon belohnt. Und die

2:07:18 Stunden lief er im spanischen Valencia kurioserweise, weil er

zu Beginn des Rennens einen Fehler gemacht hatte.

↦ Manchmal können Konfusion

und technische Fehler auch dafür

sorgen, dass etwas ganz Großes

geschieht. Das hat Amanal Petros

beim Valencia-Marathon Anfang

Dezember erlebt. Seine GPS-Uhr

spielte nämlich ausgerechnet an

jenem Tag verrückt, an dem er sich

für Olympia qualifizieren wollte.

Und dazu kam noch eine gewisse Verwirrt-

und Unkonzentriertheit bei Petros,

die der Aufregung vor dem Wettkampf

geschuldet war. Der Läufer vom

TV Wattenscheid muss seine Uhr und

sein Handy regelmäßig synchronisieren,

damit die Uhr ein GPS-Signal findet

und zuverlässig das richtige Lauftempo

anzeigt. Vor dem Marathon hatte er sich

längere Zeit in Kenia aufgehalten. Als er

nach Europa zurückkehrte, wechselte

er die SIM-Karte. Nur eine richtige Synchronisierung

mit der Sport-Uhr, das

klappte irgendwie nicht.

Macht nichts, könnte man denken.

Amanal Petros hat ja bei solchen Rennen

Pace-Maker, die ihn zuverlässig im

geplanten Tempo führen. In Valencia

konnte er aber auf den ersten Kilometern

die Tempomacher nicht finden, die

ihn mit 3:04 Minuten pro Kilometer leiten

sollten. „Die Pacemaker für die erste

und zweite Gruppe sahen alle ähnlich

aus. Gleiche Frisur, gleiche Größe, gleiche

Klamotten“, erzählt er, als wir Mitte

Januar telefonieren. „Und wenn man

dann noch in so einem hohen Tempo

unterwegs ist, dann kann man sie echt

nicht so gut auseinanderhalten. Außerdem

ist man bei so einem Rennen hektisch,

angespannt, gestresst. Man muss

sich auf Vieles konzentrieren.“ Immer

wieder fragte er andere Läufer, ob sie

Pacemaker seien. Alle verneinten, Petros

hatte irgendwann genug und lief

einfach mit.

„Ich hatte aber irgendwie das Gefühl,

dass wir schneller waren als 3:04 Minuten,

obwohl meine Uhr immer 3:06

bis 3:07 Minuten anzeigte“, erinnert

er sich. Nach sechs Kilometern fand er

endlich einen Pacemaker. Und bei dem

beschwerte sich ein anderer Läufer:

„Junge, der letzte Kilometer war in 2:58

Minuten, entspann dich!“ 2:58 Minuten?

Das ist fast Weltrekordtempo im

Marathon. „Ich habe mich nur gefragt:

Von was redet der?“, erzählt Amanal

Petros lachend. Kurz darauf klärte ihn

ein Manager eines anderen Läufers auf,

der die Gruppe auf einem Motorrad

begleitete. Amanal Petros war aus Versehen

in der Gruppe gelandet, die ein

Durchschnittstempo von 3:00 Minuten

pro Kilometer lief. Angepeilte Endzeit:

2:06 Stunden. Eigentlich zu schnell für

Amanal Petros, der in der Gruppe dahinter

unterwegs sein sollte, die mit

3:04 Minuten pro Kilometer Richtung

2:09 Stunden lief.

Einfach mal riskieren

„Ich musste sofort an meinen Coach

Tono Kirschbaum denken, der sich

das Rennen am Laptop anschaute,

und dachte: Der rastet bestimmt gerade

aus.“ Und mit dieser Einschätzung

lag er gar nicht so falsch. „Ich war im

ersten Moment wirklich sauer, weil er

deutlich überpacete“, erzählt sein Trainer

am Telefon. Eingreifen konnte er

nicht. Und Amanal Petros wusste erst

einmal auch nicht so genau, was er machen

sollte. Er schaute sich nach der

Verfolgergruppe um, aber es war niemand

zu sehen.

Deshalb und weil er sich gut fühlte,

23 ——— LÄUFT.


EQUIPMENT & MODE


NEUE PRODUKTE


ASICS


ZU EHREN DER FRAU


↦ Der japanische Sportartikelhersteller Asics hat zum

Weltfrauentag am 8. März eine neue Kollektion für Frauen

auf den Markt gebracht. Sie trägt den Namen „Sakura“,

womit die Japaner die Zeit der Kirschblüte meinen, die in

ihrem Land besonders gefeiert wird. Die neue Kollektion

bezaubert mit von der Natur inspirierten weichen und natürlichen

Pastelltönen. Als Laufschuh passt dazu der neue

Gel-Nimbus 23, der in einem Mix aus pastelligen und poppigen

Tönen daherkommt. Der Neutralschuh bietet hervorragende

Dämpfung und super angenehmen Komfort. In

der 23. Auflage zeichnet er sich zudem durch geschlechterspezifische

Unterschiede aus. Das Outfit komplett machen

die wunderbar weiche Tight ohne Seitennähte, der Spiral

Bra, der zugleich unterstützend, komfortabel und feuchtigkeitsregulierend

ist, sowie die wasser- und windabweisende

Jacke. In dem Outfit fühlt sich dein Lauf leicht und

locker an, wie die ersten Tage des Frühlings.

ASICS | Gel-Nimbus 23: 180 € | Seamless Tight: 65 € | Sakura

Spiral Bra: 30 € | Sakura Jacket: 80 €

Fotos: Hersteller

PERFEKTER HALT IM SCHUH

Schneller, softer, leichter: Das sind die Schlagworte, die den neuen Flow Velocity Wind von Under Armour beschreiben. Er überzeugt

mit einer sehr guten Dämpfung. Ein in die Sohle integrierter Sensor zeichnet deine Läufe auf und gibt dir Rückmeldung, damit du dich

weiter verbessern kannst. Besonders ist das Obermaterial, das dir überall dort Unterstützung bietet, wo du sie besonders brauchst.

Tapes sorgen wie mehrere kleinere Gurte dafür, dass dein Fuß genau dort im Schuh bleibt, wo er sein soll. So kannst du richtig Gas

geben. Daneben ist das Obermaterial super leicht und verfügt über eine sehr gute Atmungsaktivität.

UNDER ARMOUR | Flow Velociti Wind | 160 €

28


SCHUTZ BEI

FRÜHLINGSWETTER

Auch wenn es im Frühling endlich wieder wärmer

wird – Regen und frischere Temperturen sind trotzdem

noch möglich. Mit der Canopy Jacket und der

Source Tight von Brooks bist du dann gut gerüstet.

Die Jacke schützt dich vor Wind und Wetter, leitet

Wärme und Feuchtigkeit ab und lässt sich zu einem

integrierten Mesh-Rucksack zusammenfalten. Die

Source Tight hat ein Minimum an Nähten, und die

angepasste Kompression sorgt für Komfort während

deines Laufs. Der neue, flache Bund mit Kordelzug

gewährt einen komfortablen und sicheren Halt.

BROOKS | Source Tight: 70 € | Canopy Jacket: 120 €

GUT GESCHÜTZT

VOR DER SONNE

Endlich wieder Sonne! Wer freut sich

nach dem Winter nicht über Sonnenstrahlen

und Wärme?! Damit du auch

im Sommer bei starker Sonneneinstrahlung

gut geschützt bist, hat Buff

Run Caps im Sortiment. Mit ihrer flexiblen

Passform passt sie sich deinem

Kopf perfekt an und schützt ihn vor

der Sonne. Schweiß wir dabei sicher

nach außen abgeleitet. Mit reflektierenden

Elementen ist sie auch für

Läufe im Dunkeln geeignet. Mit dem

Pack Run Visor verhinderst du, dass

du von der Sonne geblendet wirst und

lässt trotzdem Luft an den Kopf.

BUFF | Run Cap: 19,95 €

Pack Run Visor: 19,95 €

POLAR

+PULSMESSUNG

NEU GEDACHT

Mit dem Herzfrequenzsensor Verity Sense bietet Polar jetzt eine neue Möglichkeit, Aktivitätsdaten

beim Sport aufzuzeichnen, wenn du keine Uhr, kein Smartphone und auch keinen

Brustgurt trägst. Mit seinem vielseitigen und kompakten Design bringt der Verity Sense

von Polar die Technologie der optischen Pulsmessung, die bei hochwertigen Laufuhren

schon lange die Herzfrequenz zuverlässig am Handgelenk ermittelt, in ein sehr viel breiteres

Spektrum von Sportarten, bei denen ein handgelenkbasiertes Gerät oder ein Brustgurt

gefühlt nicht ganz optimal ist: Von Schwimmen, Kampfsport, Boxen bis Tanzen und allem

dazwischen. POLAR | Verity Sense | 89,90 €

DOPPELT STYLISCH

Mit dem Diadora Multilayer Jacket Be One bist

du nicht nur ein Hingucker auf der Laufstrecke,

sondern auch bestens gerüstet für frische

Frühlings-Temperaturen. Und wenn es dann ein

bisschen wärmer wird, ziehst du die superleichte

Nylon-Windjacke mit Kapuze einfach aus und

verstaust sie in einer Tasche an der Rückseite des

Longsleeve-Shirts. Und das fühlt sich super angenehm

auf der Haut an.

DIADORA | Multilayer Jacket Be One | 80 €

ENTSPANNUNG

FÜR DIE FÜSSE

Nach hartem Training freuen sich die

Füße über Komfort, Ruhe und Erholung.

Für diese Momente wurde der

Salomon Reelax Moc 5.0 entwickelt.

Ein Schuh, der die Muskelregeneration

unterstützen kann. Der Reelax

verfügt über die EndoFit-Technologie,

die den Fuß sicher umschließt und die

auf die Muskeln einwirkenden Kräfte

reduziert. Auch zuhause oder in

der Freizeit eignet er sich perfekt für

entspannte Momente. Dank einer weichen

Schaumstoffeinlage, atmungsaktivem

Mesh und elastischer Passform

bietet er so viel Komfort, dass man im

Handumdrehen wieder laufbereit ist.

SALOMON | Reelax Moc 5.0 | 74,95 €

29 ——— LÄUFT.


Fotos: Artzt, iStock (swissmediavision)

34


› LAUFEN & —

KRÄFTIGUNG ‹

FIT FÜR

DEN SOMMER


Wer regelmäßig läuft, bekämpft überflüssige Pfunde.

Wenn du dieses Ausdauertraining noch mit Krafttraining

kombinierst, tust du zudem auch noch etwas

für definierte und starke Muskeln. Das Ergebnis:

Ein Body, der sich sehen lassen kann.

↦ Ein schlanker und definierter Körper –

davon träumen viele. Vor allem dann, wenn

der Sommer und damit die Badesaison vor

der Tür steht. Einen Traumbody innerhalb

von nur wenigen Wochen – wäre schön. Ist

aber unrealistisch, wenn man bislang nur

wenig in diese Richtung trainiert hat.

Was wir dir aber bieten können, sind effektive

Übungen, die du leicht in deinen Alltag integrieren

kannst. Mit ihnen trainierst du deine

Körperspannung und deine Muskeln. Dazu benötigst

du ein Rubberband: ein Gummiband,

das es in vier verschiedenen Widerstandsstufen

gibt. Je nachdem welche Widerstandsstufe du

wählst, wird die Übung einfacher oder schwerer.

Wenn du dazu noch regelmäßig laufen gehst,

trainierst du deine Ausdauer und kannst auch

das eine oder andere Fettpölsterchen abbauen.

Beides zusammen ist damit das optimale Trainingspaket.

Nicht unbedigt, um in vier Wochen

den Traumbody zu haben. Aber, um längerfristig

einen Körper zu haben, der fit und definiert

ist, in dem du dich wohl fühlst und der dich vor

allem auf Dauer gesund hält. Und das sieht definitiv

auch in Bikini oder Badehose gut aus! ↦

ALLE GERÄTE FÜR DIE ÜBUNGEN KANNST

DU DIREKT AUF LAUFEN.DE BESTELLEN.

SHOP.LAUFEN.DE


TRAINING & FITNESS

7 ÜBUNGEN FÜR MEHR KÖRPERSPANNUNG

Jedes Training besteht aus drei bis

vier Übungen. Eine Übung solltest

du etwa 10- bis 15-mal wiederholen.

Die vollständige Übungsfolge

kann ein- bis dreimal wiederholt

werden. Wichtig: Trainiere immer

beide Seiten, auch wenn in der Abbildung

nur eine Seite dargestellt wird.

Die Endposition sollte immer einige

Sekunden gehalten werden, bevor du

dann langsam in die Ausgangsposition

zurückkehrst.

Zum Aufwärmen kannst du ein paar

Minuten auf der Stelle marschieren.

TRAINIERT DIE BEINE

1

SEITSTEPS

Stelle deine Beine etwa hüftbreit auseinander und lege das Rubberband

oberhalb der Kniegelenke an. Deine Knie sind dabei

leicht gebeugt. Gehe vier kleine Schritte gegen den Bandwiderstand

nach rechts und dann vier nach links. Deine Knie bleiben

dabei die ganze Zeit gebeugt und zeigen geradeaus.

Mögliche Variationen: Lege das Band oberhalb der Fußgelenke

an oder je ein Band oberhalb der Knie- und Fußgelenke an.

TRAINIERT DEN GANZEN KÖRPER

2

BEINHEBEN

Starte in der Liegestützposition, das Rubberband ist oberhalb

der Fußgelenke. Löse dann einen Fuß vom Boden und hebe ihn

gegen den Widerstand an. Danach den Fuß wechseln.

Mögliche Variationen: Hebe das Bein zunächst an und spreize

es dann seitlich ab. Einsteiger können die Übung auch in

Bauchlage mit Beinheben oder in Seitlage mit Beinabspreizen

durchführen.

TRAINIERT DEN OBERKÖRPER

3

UNTERARMÖFFNEN

Im hüftbreiten Stand ist das Rubberband um die Hände (Daumen

frei, Handflächen zeigen nach oben) gelegt. Während die Ellbogen

eng am Körper bleiben, werden die Unterarme und Hände nach

außen geführt. Führe die Hände dann wieder langsam zurück und

beginne erneut. Das Band bleibt dabei immer unter Spannung.

36


TRAINIERT DIE BEINE

4

KNIEÖFFNEN LIEGEND

Lege dich auf die Seite, das Rubberband liegt oberhalb der

leicht gebeugten Knie um die Oberschenkel. Deine Füße liegen

aufeinander. Öffne nun die Knie langsam gegen den Bandwiderstand

und schließe sie wieder, ohne dass die Füße sich voneinander

lösen. Danach die Seite wechseln.

TRAINIERT DEN GANZEN KÖRPER

5

OBERKÖRPERROTATION

Mache einen großen Schritt nach vorn und lege das hintere

Knie am Boden ab. Deine Arme sind neben dem Kopf nach oben

gestreckt, die Handflächen zeigen zueinander. Das gespannte

Rubberband ist um die Handgelenke gelegt. Drehe nun den Oberkörper

langsam nach links und danach nach rechts. Der Kopf bleibt

zwischen den Armen, der Blick geht mit der Rotation zur Seite.

Mögliche Varation: Fortgeschrittene können das Knie „leicht

schwebend“ über dem Boden halten.

TRAINIERT DEN OBERKÖRPER

6

ARMHEBEN

Stelle dich in den hüftbreiten Stand. Halte deine Arm angewinkelt,

sodass die Hände vor dem Gesicht sind. Das Rubberband

wird um die Handgelenke gelegt, Handflächen zeigen zueinander.

Bringe das Band leicht auf Zug. Hebe und senke die gebeugten

Arme nun vor dem Körper.

TRAINIERT DIE OBERARME

7

BIZEPS-CURL

Begib dich in den Kanutenstand: Knie auf dem einen Knie, das

andere Bein stellst du im rechten Winkel auf. Das Rubberband

liegt unter dem vorderen Fuß. Mit der Hand der gleichen Seite

greifst du das Band, legst den Ellbogen auf den Oberschenkel des

vorderen Beins und ziehst bei fixiertem Ellbogen das Band Richtung

Schulter. Danach die Seite wechseln.

37 ——— LÄUFT.


EQUIPMENT & MODE

› DAS SAGEN DIE STARS


ZU CARBON-SCHUHEN ‹

DIE LAUFSCHUH-

REVOLUTION


Text: Jörg Wenig | Fotos: Imago (Aflosport), Hersteller

Seit der Kenianer Eliud Kipchoge vor rund vier Jahren erstmals mit

einem Schuh mit Carbon in der Sohle in die Nähe der zwei Stunden über

die Marathon-Distanz lief, ist der Kohlenstoff aus den Laufschuhen nicht

mehr wegzudenken. Er treibt die Athleten reihenweise zu neuen

Bestzeiten. Wir haben uns bei den deutschen Laufstars umgehört, was

sie über die Schuhe denken. Und ob neue Rekordlisten

eingeführt werden sollten.

38


↦ Eine Flut von Rekorden, Bestzeiten

und eine nie zuvor gesehene

Breite in der Spitze: Ausgerechnet

während der Corona-Pandemie produzieren

die Top-Läufer trotz mangelnder

Wettkämpfe immer wieder

außergewöhnliche Leistungen.

Doch neben der eigenen Leistungsstärke

ist es noch etwas anderes, das die

Läufer zu immer weiteren Höchstleistungen

führt: die neuen Carbon-Schuhe.

Die Wirkung der Schuhe lässt sich

anhand der Bestenlisten ablesen: 2017

rannten vier Männer im Marathon Zeiten

unter 2:05 Stunden, zwei Jahre später

gab es 17 derartige Zeiten. Im Halbmarathon

blieben 2020 vier Läufer

unter 58 Minuten, was zuvor niemand

geschafft hatte. Bei den Frauen ist es

genauso: 2016 rannte eine Läuferin im

Marathon unter 2:20 Stunden, drei Jahre

später gab es 13 solcher Ergebnisse.

Zudem brach die Kenianerin Brigid

Kosgei mit 2:14:04 Stunden den damals

16 Jahre alten Weltrekord von Paula

Radcliffe (Großbritannien/2:15:25 h).

Ohne die neue Schuh-Technologie wäre

Paula Radcliffe sicherlich noch die

Weltrekordlerin.

Wie schätzen die deutschen Top-Athleten

den Vorteil ein, der durch die

neuen Schuhe entsteht? Und wäre es

angesichts der Entwicklungen nicht

sinnvoll, die bisherigen Rekorde zu

konservieren und neue Bestenlisten

zu führen?

Es besteht Einigkeit dahingehend,

dass die neuen Schuhmodelle für deutliche

Leistungssteigerungen sorgen.

„Der Unterschied zu den früheren Modellen

ist groß. Der Abdruck ist jetzt

viel intensiver, du springst förmlich.

Dadurch ist das gesamte Laufgefühl

viel besser, und somit haben die Schuhe

sogar einen positiven Effekt auf

die Motivation“, sagt Amanal Petros

(TV Wattenscheid 01), der bei Adidas

unter Vertrag ist und sich bei seinem

deutschen Marathon-Rekord von

2:07:18 Stunden in den neuen Schuhen

um 3:11 Minuten steigerte.

DREI BIS VIER SEKUNDEN

PRO KILOMETER

„Ich hatte besser trainiert vor meinem

zweiten Marathon, aber die Schuhe

haben geholfen. Ich schätze, der Unterschied

könnte drei bis vier Sekunden

pro Kilometer im Marathon betragen.“

Das wären rund zweieinhalb Minuten

auf die komplette Strecke gerechnet.

„Je kürzer die Strecken werden, desto

geringer ist jedoch der Vorteil. Im

Halbmarathon könnten es zwei bis

drei Sekunden sein, über 10 Kilometer

vielleicht rund zwei“, sagt Amanal Petros.

„In einem Fünf-Kilometer-Rennen

würde ich zurzeit sogar den alten

Schuh vorziehen – aufgrund des etwas

anderen Laufstils auf der Distanz.“

Auch Melat Kejeta (Laufteam Kassel),

die neue deutsche Halbmarathon-Rekordlerin

mit 65:18 Minuten, ist sich

sicher, dass die neuen Schuhe die Situation

verändert haben. „Die Energiebelastung

der Beine wird verringert, jeder

Schritt ist viel bequemer. Ich habe

festgestellt, dass sich meine Zeiten sowie

die anderer Sportler beim Tragen

der Schuhe um Sekunden bis Minuten

verbessert haben“, sagt Melat Kejeta,

die mit einem Adidas-Schuh läuft.

Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid 01)

läuft seit diesem Jahr in Puma-Schuhen.

2020 hat er sich beim Sevilla-Marathon

(damals noch in einem Modell

von Nike) um fast drei Minuten auf

2:10:18 Stunden verbessert. Eine klare

Steigerung war ihm unabhängig

von den Schuhen zuzutrauen, aber

mit drei Minuten war sicher nicht zu

rechnen „Ich denke schon, dass die

Carbon-Schuhe ein technologischer

Fortschritt sind, der sich auf die Zeiten

auswirkt. Überbewerten sollte man die

Technologie dennoch nicht. Ich bin sowohl

meinen schnellsten als auch langsamsten

Marathon mit Carbon-Schuhen

gelaufen. Entscheidend ist und

bleibt das Training im Vorfeld. Der

Schuheffekt wird sich im Bereich der

Differenz zwischen den Weltrekorden

vor und in der Carbon-Ära bewegen“,

sagt Hendrik Pfeiffer. Bei den Männern

beträgt die angesprochene Differenz im

Marathon zurzeit 1:18 Minuten. Pfeiffer

nutzt in diesem Jahr das Puma-Modell

Deviate Nitro, das in den nächsten Wochen

mit einem noch leichteren Schuh

(Elite Nitro) für Top-Athleten nochmals

aufgewertet wird.

Mit genaueren Schätzungen hält sich

Richard Ringer zurück: „Wie viel die

Schuhe ausmachen, müsste man in

einer Studie zeigen“, sagt der Läufer

des LC Rehlingen, der bei Asics unter

Vertrag steht und bei seinem Marathon-Debüt

in Valencia im Dezember

auf Anhieb 2:10:59 Stunden erreichte.

Ein neuer Asics-Carbon-Schuh steht

den Athleten offenbar erst seit kürzerer

Zeit zur Verfügung, sodass sie erst

zukünftig von der neuen Schuh-Generation

profitieren werden. Das dem

so ist, davon geht Katharina Stein-

NIKE ALPHAFLY NEXT%

Der Alphafly von Nike ist mit einer Carbonfaserplatte ausgestattet. Hinzu kommen zwei sogenannte

Nike Zoom Air-Pods zur Dämpfung unter dem Vorderfuß, viel ZoomX-Schaum sowie ultraatmungsaktives,

leichtes Flyknit-Obermaterial. Wer diesen Schuh bei hohem Tempo zum ersten Mal trägt, merkt sofort,

dass die Diskussion um den Effekt des Schuhs nicht aus der Luft gegriffen ist. Hatte man bei den ersten

Carbonschuhen von Nike vom Typ Vaporfly schon das Gefühl, bei jedem Schritt vom Schuh nach vorn

getrieben zu werden, hat sich das beim Alphafly noch einmal verbessert. Hinzu kommt die noch einmal

verbesserte Dämpfung und mehr Stabilität. Während die Vaporfly-Schuhe sich oft ein wenig kipplig

anfühlen und vom Läufer viel muskuläre Kontrolle fordern, rollt man im Alphafly deutlich stabiler ab.

39 ——— LÄUFT.


› LACHS: SCHMACKHAFT


UND GUT ‹

GESUNDER

FETTLIEFERANT


Wertvolle Fette, hochwertiges Eiweiß sowie Vitamine und

Mineralstoffe stecken im Lachs und machen ihn zu einem

idealen Lebensmittel für Sportler.

↦ Lachs zählt zu den beliebtesten

Fischen weltweit und

gilt auch als Lieblingsfisch der

Deutschen. Er zählt zwar zu den

fettreichen Fischen, doch gerade

diese – mehrfach ungesättigten

und essentiellen – Fette haben

viele positive Einflüsse auf unsere

Gesundheit und die körperliche

Leistungsfähigkeit.

Neben den gesunden Fetten

enthält Lachs viel hochwertiges

Eiweiß, dazu verschiedene fettlösliche

Vitamine sowie Mineralstoffe

und Spurenelemente.

Alles in allem also ein ideales

Lebensmittel für Sportler, vor

allem zusammen mit viel Gemüse

und den richtigen Kohlenhydratquellen.

Wer sich im Rahmen

einer Diät phasenweise kohlenhydratarm

ernährt, profitiert

von der Tatsache, dass Lachs

aufgrund der Kombination von

Eiweiß und Fett langanhaltend

sättigt. In der Küche kann Lachs

vielfältig verwendet werden.

Frisch gebraten, als Räucherlachs

auf dem Brot, zum Salat

oder püriert als Brotaufstrich.

Schauen wir uns die Fette im

Lachs einmal genauer an, da

diese wie bereits erwähnt für

den gesundheitlichen Wert

des Fisches verantwortlich

sind. Lachs liefert viele Omega-3-Fettsäuren,

insbesondere

sind hier die langkettigen Omega-3-Fettsäuren

EPA (Eicosapentaensäure)

und DHA (Docosahexaensäure)

zu erwähnen.

Diese besonderen Fraktionen

der mehrfach ungesättigten

Fettsäuren kommen nur in fettreichem

Seefisch und Algen

vor, weshalb sie auch als marine

Fettsäuren bezeichnet werden.

Sie haben eine stark antientzündliche

Wirkung, tragen

zu einem normalen Triglyceridwert

im Blut bei und unterstützen

eine normale Funktion von

Herz, Augen und Gehirn. In der

Kombination mit Antioxidantien

können Omega-3-Fettsäuren

zudem Stresshormone reduzieren.

Gute Gründe, sie möglichst regelmäßig,

ein- bis zweimal pro

Woche, mit der Nahrung zuzuführen.

Wildlachs und Lachs

aus biologischen Aquakulturen

solltendabei bevorzugt werden.

Oft werden Fette verteufelt.

Zurecht? Nein. Fette dienen

dem Körper in erster Linie als

Energieträger, mit neun Kilokalorien

pro 100 Gramm ist

ihr Energiegehalt mehr als

doppelt so hoch wie der von

Eiweißen und Kohlenhydraten

(4 Kcal/g). Unser Körper benötigt

Fette zwingend für einen

funktionierenden Stoffwechsel

und als Baustoff für Zellen und

Zellmembranen. Ferner sind

Fette Bestandteil vieler Hormone

und Neurotransmitter

und zudem gibt es Vitamine, die

ausschließlich fettlöslich sind.

Fette verbessern die Fließeigenschaften

des Blutes und

unterstützen die Regeneration

von Zellen.

Eine regelmäßige Zufuhr gesunder

Fette ist daher speziell

für Sportler unerlässlich. Der

Pool an zugeführten Fetten

sollte möglichst vielfältig sein.

Einfach und mehrfach ungesättigte

Fettsäuren sollten dabei

den Großteil bilden.

Text: Marcus Schall | Fotos: SuperGoodFood, iStock (Vladimir Mironov)

42


GESUNDHEIT

——

ERNÄHRUNG

3 TOLLE REZEPTE MIT LACHS FINDEST

DU AUF DEN FOLGENDEN SEITEN

43 ——— LÄUFT.



DIE SCHUH-

TRENDS 2021

› NEUE TECHNOLOGIEN: CARBON, ROCKER UND CO. ‹


Text: Norbert Hensen | Fotos: Hersteller

48


Die Auswahl an guten Laufschuhen ist

riesig. Und gefühlt wird sie immer größer.

Fast 40 Hersteller buhlen um die Gunst

unserer Füße. Die 15 wichtigsten Marken

findest du mit den Modellen von 2021 in

unserem großen Test ab Seite 56. Vorher

hat unser Laufschuhexperte Norbert

Hensen aber noch aufgeschrieben, was

die wichtigsten Entwicklungen und

Trends der neuen Saison sind.

49 ——— LÄUFT.


EQUIPMENT & MODE

› GROSSER LAUFSCHUHTEST



IN SECHS SCHRITTEN

ZUM PASSENDEN SCHUH


SCHRITT 1 SCHRITT 2 SCHRITT 3

WIE IST DEIN

KÖRPERBAU?

SCHAU DIR DEINE

BEINE AN!

KOMBINIERE

SCHRITT 1 & 2!

Bist du eher ein Strich in der Landschaft?

Oder hast du breite Schultern

und einen sehr athletischen Körperbau?

Vielleicht hast du aber wie der

durchschnittliche Wohlstandsmensch

auch ein paar Rundungen mehr oder

das eine oder andere Pfund zu viel? Das

alles beeinflusst deine Laufschuhwahl.

Leichte Läufer brauchen in der Regel

weniger Dämpfung und Führung im

Schuh als schwergewichtige oder muskulöse.

Wer aber eine gute Rumpfmuskulatur

hat, kann länger einen sauberen

Laufstil aufrecht erhalten und kommt

gut mit reaktiven Zwischensohlen klar.

Deine Beinform ist ein wichtiges

Kriterium bei der Laufschuhwahl.

Vereinfacht gesagt neigen Läufer

mit X-Beinstellung eher zu einem

starken Einknicken nach innen in

der Abrollbewegung (Überpronation).

Ein führender Schuh kann die

richtige Wahl sein. O-beinige Läufer

und solche mit gerader Beinachse

benötigen diese Unterstützung

nicht. Auf den folgenden Seiten

findest du Schuhe, die zu Läufern

mit normaler Beinachse und zu

solchen mit O- oder X-Beinstellung

passen.

Eigentlich ergäben sich ja aus den Kriterien

Körperbau und Beinform neun mögliche

Läufertypen. Da die Laufschuhhersteller

aber nur sehr wenige Modelle

anbieten, die speziell geeignet sind für

Läufer mit O-Beinen, die bei der Abrollbewegung

zum Abknicken nach außen

(Supination) tendieren, haben wir die

normale und die O-Beinstellung zusammengefasst.

Dasselbe gilt für athletische

und schlanke Läufer mit X-Bein-Achse.

Auf den nächsten Seiten findest du die

Schuhe – sortiert nach durch Körperform

und Beinachse definierten Läufertypen,

für die sie geeignet sind.

ab Seite 58

ab Seite 63

ab Seite 68

›6:30

min/km

ab Seite 73

muskulösathletisch

ein paar (oder mehr)

Pfunde zu viel

schlank

bis dünn

normal

X-Bein

O-Bein

56


SCHRITT 4 SCHRITT 5

WO WILLST

DU LAUFEN?

Die Frage nach dem Untergrund, auf

dem du mit deinen neuen Schuhen in

erster Linie laufen willst, ist natürlich

wichtig: Jedes Terrain benötigt

eine gute Traktion. Weicher Boden

verlangt ein stolliges Profil, steinige

Pisten eine griffige, harte Außensohle.

Und auf Asphalt gibt es durchaus

große Unterschiede für die Rutschfestigkeit

auf trockenem und nassem

Belag.

WIE SCHNELL

WILLST DU LAUFEN?

Das Lauftempo ist ein wichtiges Indiz

dafür, ob du mit einem „schnellen“,

weniger komfortablen Schuh zurecht

kommen kannst. Kürzere Bodenkontaktzeiten

sind einfacher mit einem

agilen, direkten Laufschuh zu erzielen.

Langsameren Läufern empfehlen

wir komfortablere Schuhe.

DIE

– 48 –

BESTEN

LAUFSCHUHE

––––––

FÜRS FRÜHJAHR

‹ 4:30

min/km

nur für

Asphalt

geeignet

für Straßen

und befestigte

Naturwege

4:30-5:30

min/km

5:30-6:30

min/km

für unbefestigte,

steinige

Trails und

alpines

Gelände

für unbefestigte

weiche

Trails

(Matsch,

Wiesen etc.)

› 6:30

min/km

SCHRITT 6

WIE SCHWER

BIST DU?

Das Körpergewicht ist ein sehr entscheidender

Faktor bei der Auswahl

deines Laufschuhs. Das wird klar, wenn

du bedenkst, dass dein Körper bei jedem

Laufschritt bis zum dreifachen

deines Gewichts abfangen muss. Deshalb

kann man eigentlich nur sportlichen,

muskulösen Leichtgewichten

guten Gewissens empfehlen, mit kaum

gedämpften Minimal- oder Wettkampfschuhen

längere Strecken zu laufen.

Generell gilt: Je schwerer der Läufer,

desto mehr Dämpfung und Stabilität

braucht er beim Laufschuh. Wir haben

unsere Laufschuhe in die rechts gezeigten

Läufergewichtsklassen eingeteilt.

MÄNNER

FRAUEN

unter

65 kg

75 bis

90 kg

unter

50 kg

60 bis

75 kg

65 bis

74 kg

über

90 kg

50 bis

59 kg

über

75 kg

SO LIEST DU UNSEREN

LAUFSCHUHTEST

In unserem Schuhtest zeigen wir dir

Schuhe, die zu dir passen. Deshalb

findest du bei jedem Modell Hinweise

zu den Einsatzgebieten, für die der

Schuh unserer Ansicht nach optimal

geeignet ist. Das heißt aber nicht, dass

der jeweilige Schuh für andere Zwecke

gar nicht infrage kommt. Wenn

wir beispielsweise anzeigen, dass ein

Schuh für ein Tempo von 5:30 bis 6:30

Minuten optimal geeignet ist, kannst

du mit dem Schuh natürlich auch

schneller oder langsamer laufen.

57 ——— LÄUFT.


IDEALE SCHUHE FÜR LÄUFER*INNEN

MIT X-BEINACHSE

BROOKS

ADRENALINE 21 GTS

BROOKS

GLYCERIN 19 GTS

DIADORA

MYTHOS BLUESHILD

ELITE TRX 2

75 bis

90 kg

60 bis

75 kg

5:30-6:30

min/km

75 bis

90 kg

60 bis

75 kg

5:30-6:30

min/km

über

90 kg

über

75 kg

> 6:30

min/km

SO LÄUFT ER SICH

In der 21. Auflage kommt der Adrenaline GTS mit

kleinen Änderungen daher, die aber einen feinen

Unterschied machen. Die beiden Technologien

BioMoGo DNA und DNA Loft wirken in der Sohle

zusammen und bieten deinen Füßen genau das

richtige Maß an Dämpfung, ohne Einbußen bei

der Energierückführung zu erzeugen. Die superweiche

DNA Loft-Dämpfung verläuft jetzt von der

Ferse bis zum Vorfuß. Diese Neuerung bietet extreme

Dämpfung und dauerhaften Komfort, unabhängig

davon, wie der Fuß auftritt. Die Guide Rails

sorgen für das stabile Laufgefühl.

SO LÄUFT ER SICH

Brooks bietet seine Modelle nun in zwei Varianten

an: Eine neutrale und eine etwas stabilere.

So kommt es, dass der Brooks Glycerin, der seit

Jahren zu den komfortabelsten Laufschuhen auf

dem Markt zählt, in der 19. Generation jetzt auch

in einer stabileren Variante erhältlich ist, die du an

dem Namenszusatz GTS erkennst. Unsere Tester

attestieren dem Modell eine „überragende Dämpfung“.

Gelobt wurde auch die Passform. Die „Guide

Rails“ im Glycerin 19 GTS greifen moderat in die

Laufbewegung ein. Ansonsten sitzt der Schuh wie

eine Socke am Fuß.

SO LÄUFT ER SICH

Der Markt für komfortable und angenehm gedämpfte

Laufschuhe ist riesig. Diadora hat mit

dem Mythos Blushield Elite TRX 2 eine klare Positionierung.

Wer viel Schuh und viel Stabilität

möchte, bekommt sie mit diesem Modell. Punkt.

Dämpfung hat die EVA-Sohle ausreichend, aber

eben nicht butterweich. Der Elite TRX 2 will dich

in der Spur halten. Das gelingt ihm auch hervorragend.

Und da er über die Blushield-Technologie

unterm Fuß verfügt, die Abroll-Asymetrien

ausgleicht, fühlt sich der Schuh sogar leichter

an als er auf den ersten Blick aussieht.

TESTFAZIT & FACTS

Moderate Stabilität bei hohem Komfort. Der

Adrenaline GTS hat sich über die Jahre sehr zum

Vorteil vieler Läufer*innen verändert.

TESTFAZIT & FACTS

In der GTS-Variante ist der Glycerin 19 eine

tolle Wahl für alle, die einen gestützten Schuh

suchen, ohne auf Komfort verzichten zu wollen.

TESTFAZIT & FACTS

Stabiler Alltagsschuh mit guten Dämpfungsund

Führungseigenschaften in italienischem

Design für eine individuelle Note am Fuß.

Gewicht Herren: 295 g (US 9)

Gewicht Damen: 258 g (US 7,5)

Sprengung: 12 mm | Preis: 140,00 €

Gewicht Herren: 303 g (US 9,5)

Gewicht Damen: 269 g (US 7)

Sprengung: 10 mm | Preis: 170,00 €

Gewicht Herren: 335 g (US 9)

Gewicht Damen: 290 g (US 7,5)

Sprengung: 10 mm | Preis: 160,00 €

BEWERTUNG BEWERTUNG BEWERTUNG

Dämpfung

wenig

mittel

stark

Dämpfung

wenig

mittel

stark

Dämpfung

wenig

mittel

stark

Führung

kaum

mittel

extra

Führung

kaum

mittel

extra

Führung

kaum

mittel

extra

Dynamik

gering

mittel

hoch

Dynamik

gering

mittel

hoch

Dynamik

gering

mittel

hoch

Bodengefühl

direkt

reaktiv

komfortabel

Bodengefühl

direkt

reaktiv

komfortabel

Bodengefühl

direkt

reaktiv

komfortabel

Traktion

gering

mittel

stark

Traktion

gering

mittel

stark

Traktion

gering

mittel

stark

WAS ZEICHNET DIESE SCHUH-MODELLE AUS?

Sie bieten ein hohes Maß an Stabilität und Dämpfung. Denn wer zu den etwas schwereren Läufern gehört, kann das Plus

an Komfort und Führung in der Regel gebrauchen. Das Gewicht alleine ist aber nicht entscheidend. Schwere, aber durchtrainierte

Läufer, können auch deutlich weniger gut gedämpfte Schuhe tragen.



DIESE EIGENSCHAFTEN

DER SCHUHE BEWERTEN WIR


DÄMPFUNG

Beim Laufen treten bei jedem Bodenkotakt Kräfte

auf, die dem zwei- bis dreifachen des Körpergewichts

entsprechen. Die Dämpfung des Schuhs

soll diese Kräfte reduzieren. Die Mittelsohle übernimmt

den größten Teil der Dämpfung. Das Material

funktioniert dabei wie eine Feder: Es wird

zusammengedrückt, nimmt die Aufprallenergie

auf und ist – je nach Material und Konstruktion

– in der Lage, einen Teil der Energie wieder zurückzugeben.

Weicheres Material sorgt für eine

bessere Verteilung der Aufprallenergie auf eine

größere Fläche. Das Ergebnis: Mehr Komfort, den

sich viele Läufer wünschen. Laufschuhe haben

unterschiedliche Ausprägungen von Dämpfung –

wir bewerten diese von „gering“ bis „stark“. Das ist

nicht mit guter oder schlechter Dämpfung gleichzusetzen.

Für unterschiedliche Läufertypen und

Anforderungen gibt es unterschiedliche Dämpfungssysteme.

TRAKTION

Das Zusammenspiel zwischen Laufuntergrund

und Außensohle gewährleistet Rutschfestigkeit,

Sicherheit und hat auch einen Anteil an

der Leistung. Bei der Traktion spielt der sogenannten

Reibungskoeffizient eine wichtige

Rolle. Reibung ist bei Maschinen unerwünscht,

da Energie verloren geht bzw. in Wärme umgewandelt

wird. Bei Laufschuhen ist die Reibung

zwischen Untergrund und Sohle aber zwingend

notwendig. Ohne Reibung kommt man nicht

weit. Es geht beim Laufschuh um den „gefühlten

Grip“ auf unterschiedlichen Untergründen.

Wie kommt die Außensohle mit bestimmten

Situationen (trockene, nasse, weiche, steinige

Untergründe) zurecht? Profil und Geometrie

der Außensohle bestimmen die Traktion.

Wir bewerten diese (von gering bis stark) für

den bevorzugten Laufuntergrund des Schuhs.

↦ Bei unseren Laufschuhtests bewerten

wir die hier aufgeführten Eigenschaften

der Modelle. Anhand dieser Bewertungen

ermitteln wir dann, zu welchen Arten von

Läufern das jeweilige Modell am besten

passt. Hier erklären wir, was wir unter den

fünf Eigenschaften verstehen.

FÜHRUNG

Während des Bodenkontakts soll der Schuh

den Läufer unterstützen, um ein optimales

Bewegungsmuster des Abrollens vom ersten

Bodenkontakt bis hin zum Abdruck über den

großen Zeh zu erreichen. Wie stark der Laufschuh

in das individuelle Bewegungsmuster

eingreift, ist von Modell zu Modell ganz unterschiedlich.

Manche Läufer rollen ganz ohne

Beeinflussung durch den Schuh optimal ab,

andere brauchen Führung durch den Schuh.

Es ist also wichtig, die Voraussetzungen des

Läufers zu identifizieren, um mit einem passenden

Schuh den individuellen Bedürfnissen

nach Führung beim Abrollen gerecht zu werden.

Wir bewerten den Parameter Führung in

einer Dimension von „gering“ bis „extra“. Es

geht nicht um gute oder schlechte Führung,

sondern um das Ausmaß. Schuhe mit geringer

Führung sind „neutral“ und greifen kaum

in die natürliche Abrollbewegung ein, andere

Laufschuhe verhindern ein zu starkes Einknicken

des Fußes nach innen (Überpronationsbewegung)

oder sind so konstruiert, dass

ein Abrollen über den Fußaußenrand (Supinationsbewegung)

nicht noch verstärkt wird.

DYNAMIK

Unter Dynamik verstehen wir die Eignung

eines Schuhs für hohe Laufgeschwindigkeiten.

Diese Dynamik entsteht dadurch, dass

die Konstruktion des Schuhs die natürlichen

Bewegungsachsen des Fußes möglichst wenig

einschränkt. Oft wird auch eine geringe

Sprengung (Höhenunterschied der Mittelsohle

zwischen Vor- und Rückfuß in Millimetern) als

Indiz für hohe Dynamik gewertet. Die Sprengung

ist aber nur ein Merkmal von vielen. Es

gibt sehr dynamische Schuhe mit einer großen

Sprengung von 10 Millimetern und weniger dynamische,

die nur 4 Millimeter Sprengung aufweisen.

Wir bewerten die Dynamik von hoch

bis gering – wobei eine geringe Dynamik dem

Läufer viel Sicherheit bietet.

BODENGEFÜHL

Das sogenannte Bodengefühl drückt das Lauferlebnis

in einem Laufschuh aus, wirkt sich

aber auch auf Laufstil und Laufleistung aus. Im

englischen heißt dieser Parameter „Transition“

und drückt aus, wie sich das Abrollverhalten

des Schuhs anfühlt – vom ersten Bodenkontakt

bis zum Abdruck über das Großzehengelenk.

Die Eigenschaften der Mittelsohle

spielen beim Bodengefühl die wichtigste Rolle.

Härtegrad, Widerstand und die Rückstelleigenschaften

der verwendeten Materialien

entscheiden über ein direktes, reaktives oder

komfortables Bodengefühl beim Laufen. Es

hat weniger mit der Dynamik des Laufschuhs

zu tun, es beschreibt vielmehr, wie der Fuß (im

Schuh) den Boden spürt. Es beschreibt das

Gefühl während des Abrollvorgangs bis zum

Abdruck vom Boden.

59 ——— LÄUFT.



› 60 KILO FÜR DEN TRAUM VOM LAUFEN ABGESPECKT ‹

EIN NEUER

MENSCH


Das glaubt uns doch keiner. Das war unser erster Gedanke, als wir die

Vorher-Nachher-Bilder von Sarah Gall gesehen haben. Doch die Fotos, zwischen

denen gut sieben Jahre liegen, zeigen die gleiche Frau. Hier liest du, wie

die 38 Jahre alte Sarah Gall die Veränderung von einer chronisch kranken

125-Kilo-Frau zur topfitten Läuferin geschafft hat.

↦ Eine schwergewichtige Frau steht mit einem

kleinen Kind auf dem Arm im Sand der Dünen

von Texel. Es ist ein schöner Strandtag mit ihrem

Mann und den 14 Monate alten Zwillingen an der

Nordsee. Die Sonne knallt an diesem Septembertag

2014 vom wolkenlosen Himmel über der holländischen

Nordseeinsel. Es ist ihr Urlaub, doch

die Mutter ist verzweifelt, kämpft mit den Tränen.

„Ich kann nicht mehr“, denkt sie. Ihr Mann

ist mit ihrem Sohn und dem ganzen Kram, den

eine Familie am Strand so braucht, schon vorgegangen

zum Auto. Sie steht da mit ihren fast

125 Kilo verteilt auf 1,70 Meter Körpergröße

und bemerkt, dass sie kaum noch Kraft hat, um

mit ihrer kleinen Tochter auf dem Arm die paar

hundert Meter durch den weichen Sand und die

Dünen bis zum Parkplatz zu gehen, wo das Auto

der Familie steht.

Die Frau ist Sarah Gall. Heute hat sie auf Instagram

über 80.000 Follower, die sie mit ihrer

Verwandlung inspiriert: In sieben Jahren wurde

aus der stark übergewichtigen, unsportlichen

und chronisch kranken Frau Anfang 30

eine sportliche Läuferin, die den Halbmarathon

schneller als zwei Stunden läuft und

mit ihren Bildern in den sozialen Netzwerken

tausenden anderen beweist, was möglich ist,

wenn der Wille stark genug ist.

Erschöpft vom Weg zum Auto

Noch heute erinnert sie sich an die Szenen aus

dem Familienurlaub auf Texel als den Moment,

in dem sie begonnen hat, ihr Leben umzukrempeln:

„Ich war wütend auf mich selbst. Der

Sand war so heiß, dass ich meine Tochter nicht

absetzen konnte. Gleichzeitig habe ich gedacht,

ich schaffe es einfach nicht mehr, zum Auto zu

gehen. So fertig war ich von den paar Schritten

durch den Sand. Da war mir klar: So kann es

nicht weitergehen. Du musst etwas tun.“

Irgendwie hat sie es mit der kleinen Lena

dann doch zum Auto geschafft, wo Papa zusammen

mit Söhnchen Paul wartete. Aber der

Entschluss stand: Ab jetzt wird abgenommen.

Nach dem Urlaub begann sie zu Hause in Witten

im Ruhrgebiet auch direkt mit einer Diät.

„Ich habe möglichst wenig gegessen und mit

80


Text: Christian Ermert | Fotos: Norbert Wilhelmi, privat

SARAH

GALL

HEUTE

SARAH

VOR 7

JAHREN



LAUF DICH

SCHLAU

› WIESO SPORT GUT FÜRS HIRN IST ‹


Jogging trainiert den Körper, Gehirn-Jogging den

Kopf. Doch zwischen beidem besteht auch eine enge

Wechselbeziehung. Denn Neurowissenschaftler

finden immer mehr Antworten, wie Sport auch dem

Oberstübchen Beine macht.

Text: Dr. Stefan Graf | Fotos: iStock (lzf, Mladen Zivkovic, Group4 Studio)


↦ Vor 2000 Jahren empfahl der

römische Dichter Juvenal mit

seinem berühmten Gedichtsvers

„Mens sana in corpore sano”, dafür

zu beten, dass ein gesunder Geist

in einem gesunden Körper wohne.

Mittlerweile hat die Wissenschaft

die enge Wechselwirkung zwischen

geistiger und körperlicher

Fitness nachgewiesen.

Und Juvenals Sinnspruch findet seine

Entsprechung in der Definition der Fitness

als Einheit von physischer, mentaler

und psychischer Stärke. Allerdings

ist auch klar, dass Beten allein nicht

ausreicht, um fit zu werden. Physische

Leistungskraft erfordert immer körperliches

Training. Das wirkt sich aber

auch weitreichend auf geistige Entwicklungsprozesse

aus. Die modernen Methoden

der molekularen Neurobiologie

erlauben es, Fragen auf den Grund zu

gehen, die jeden Laufbegeisterten interessieren

dürften: Wie wirkt welcher

Sport auf die geistige Entwicklung in

verschiedenen Lebensphasen? Welche

Rolle spielt die Intensität? Und gibt es

geschlechtsspezifische Unterschiede?

87 ——— LÄUFT. 87 ——— LÄUFT.


92



OPTIMALER

SUPPORT


› DER RICHTIGE SPORT-BH ‹

↦ Hast du eigentlich einen Sport-BH?

Einen, der dir auch richtig passt? Rund

80 Prozent der Frauen haben das nämlich

nicht. Und 40 Prozent laufen sogar

ganz ohne. Natürlich ist es jedem überlassen,

was er trägt und was nicht, über

einen guten Sport-BH solltest du aber

auf jeden Fall mal nachdenken.

Und zwar nicht nur, wenn du eine große

Oberweite hast. Denn die Brust

bewegt sich bei jedem deiner Schritte

mit, hoch und runter. Und auch seitlich.

Laufen gehört zu den „High-Impact-Sportarten“.

Heißt: hier ist der

Einfluss auf die Brustbewegung sehr

groß – viel größer als zum Beispiel

beim Yoga oder Radfahren. Rund

acht Zentimeter kann sich die weibliche

Brust bei jedem Laufschritt bewegen.

Das sind, wenn du einen Marathon

läufst, zusammengerechnet

etwa 3,4 Kilometer!

Das Problem ist: Im Brustgewebe gibt

es keine Muskeln, die man trainieren

könnte. Der Busen besteht lediglich

aus Haut, Fett, Drüsen, Bändern und

Bindegewebe. Manche Studien sagen,

dass das Bindegewebe durch ständige

Bewegung in alle Richtungen stark beansprucht

wird und erschlaffen kann.

Und selbst wenn das nicht endgültig

belegt ist: Ein fehlender oder nicht

richtig sitzender BH kann zudem auch

der Grund für schmerzhafte Verspannungen

im Nacken- und Rückenbereich

sein. Manche Frauen trauen sich

wegen ihrer großen Oberweite übrigens

erst gar nicht, Sport zu treiben.

Deshalb gehört ein guter Sport-BH

in jede Ausrüstung einer Läuferin. Er

kann die Bewegung der Brust um rund

75 Prozent reduzieren! Zum Vergleich:

Bei einem Alltags-BH, den viele Läuferinnen

beim Sport tragen, liegt die

Reduzierung nur bei etwa 38 Prozent.

Ein guter Sport-BH stützt die Brust,

ist angenehm zu tragen und atmungsaktiv.

Achte darauf, dass dein Sport-

BH aus einem Material gefertigt ist,

das Luft an die Haut lässt und Feuchtigkeit

nach außen abtransportiert.

Damit er nicht drückt und gleichzeitig

stützt, muss dein BH optimal passen.

Denn wenn das nicht der Fall ist,

kannst du dich wundscheuern oder

die gleichen Probleme haben, als würdest

du gar keinen BH tragen.

Damit dein BH perfekt passt, lässt du

dich beim Kauf am besten im Fachgeschäft

beraten. Die Fachleute dort

haben den besten Überblick über all

die Variationen, die die verschiedenen

BHs bieten und wissen, was dein Körper

braucht. Damit du deine nächste

Laufrunde so richtig genießen kannst!

Eine Übersicht über gute Sport-BHs

findest du auf den nächsten Seiten. ↦

Bei Lauf-Equipment denken wir immer sofort an Schuhe.

Oder auch an ein gutes Shirt und eine passende Hose.

Für Frauen gehört der passende Sport-BH aber definitiv

zu den wichtigsten Teilen ihrer Ausrüstung.

Er schützt die Brust und beugt Verspannungen vor.

93 ——— LÄUFT.


EQUIPMENT & MODE


FÜR GRÖSSERE OBERWEITEN


ANITA

EXTREME CONTROL-BH

Schnitt und Material bilden beim Extreme Control-BH von Anita eine perfekte Symbiose

für optimalen Halt – und das selbst bei intensiver Bewegung und bis Cupgröße H. Für

guten Feuchtigkeitstransport und Temperaturausgleich und damit auch ein angenehmes

Tragegefühl sorgen Netzeinsätze an der Rückenpartie, hochfunktionale Piqué-Qualitäten

an der Cup-Oberseite sowie das Cup-Innenfutter aus Frottee. ↦ 59,95 €

ANITA

PERFORMANCE-BRA

Mit seinen raffinierten Tech-Features, seinem smarten Design und den richtigen Details

an den richtigen Stellen sorgt der Performance-Bra von Anita für starken Halt und angenehmen

Tragekomfort: Ein breites Unterbrustband, atmungsaktive Netzeinsätze, ergonomisch

geformte Träger sowie die innovative Gestaltung der vorgeformten Cups sorgen

dafür, dass du den Bra beim Sport kaum spürst und angenehm trocken bleibst. ↦ 49,95 €

ADIDAS

ULTIMATE SPORT-BH

Der Ultimate Sport-BH von Adidas wurde extra für große Cup-Größen und besonders

starke Belastungen entwickelt. Laufen oder anspruchsvolle Ganzkörper-Work-outs sind

dank strategisch platzierter, stabilisierender Einsätze, verstellbarer Träger, vorgeformter

Cups und starkem Halt kein Problem. Der Reißverschluss an der Vorderseite sorgt dafür,

dass du den BH ohne Verrenkungen anziehen kannst. Das Material absorbiert Feuchtigkeit

und ist atmungsaktiv. ↦ 55 €

UNDER ARMOUR

INFINITY MID COVERED SPORT-BH

Mit einer Polsterung in Form einer 8 bietet der Infinity Mid Covered

Sport-BH von Under Armour eine aerodynamische Passform

und ein leichtes Tragegefühl. Er liegt hauteng an, ohne

dabei einzuengen. Strategische Unterstützung und ein weiches

Unterbrustband sowie gutes Feuchtigkeitsmanagement sorgen

für ein Top-Gefühl beim Laufen. ↦ 45 €

ASICS

METARUN BRA

Die vorgeformten Cups des Metarun Bras von Asics unterstützen und halten deine

Brust. Und zwar nicht durch Kompression, sondern indem sie deine Brust umschließen

und damit übermäßige Bewegung verhindern. Zudem ist der BH – auch an den Cups –

vollständig atmungsaktiv und leitet Feuchtigkeit zuverlässig vom Körper weg. ↦ 60 €

94


BROOKS


FÜR KLEINERE OBERWEITEN


RUN BRA DRIVE CONVERTIBLE

Dank der verstellbaren Trageriemen kannst du beim Brooks Run Bra Drive Convertible (siehe

auch Bild Seite 92) zwischen einem Scoopback mit geraden Trägern und einem Racerback

mit gekreuzten Trägern wählen. Egal wie du den Bra trägst – er passt sich deinem Körper

an und kontrolliert die Bewegungen deiner Brust. Schweißableitendes, schnell trocknendes

Material und strategisch platzierte Netzverkleidung zur Belüftung sorgen für ein angenehm

trockenes Tragegefül. Glatte Kanten und minimale Nähte reduzieren Reibung. ↦ 50 €

BROOKS

RUN BRA DRIVE INTERLACE

Der Brooks Run Bra Drive Interlace bietet dir Sicherheit. Und das ganz ohne integrierte

Körbchen. Er passt sich deinem Körper an und kontrolliert die Bewegungen deiner

Brust. Riemchen im Rückenteil, Mesh in Bereichen, die während des Laufs wärmer

werden, und Lüftungsschlitze sorgen für optimale Luftzirkulation und zusammen

mit einem schnell trocknenden Material für hohen Komfort. ↦ 45 €

FALKE

WOOL TECH LIGHT BRA TOP

Das Wool Tech Light Bra Top von Falke mit 80 Prozent Wollanteil überzeugt mit einer

extrem schnellen Trocknung, nachdem es schweißnass war. Mit seinem sehr dezenten

Support ist es besonders für Frauen mit kleinen Brüsten oder aber auch für Alternativsport

wie Yoga geeignet. Neben einer tollen Passform bietet es mit seinen schön

geformten Cups und dünnen Trägern eine bezaubernde Optik. ↦ 60 €

NEW BALANCE

PACE BRA PRINTED 3.0

Der Pace Bra Printed 3.0 von New Balance sieht so

cool aus, dass du ihn im Sommer auch problemlos

ohne Shirt tragen kannst. Der BH aus recyceltem

Polyester bietet dir dezenten Support und hält deine

Haut angenehm trocken. ↦ 25 €

ASICS

COLOR BLOCK BRA 2

Beim Color Block Bra 2 von Asics kommen schicker Style und super Passform zusammen.

Läuferinnen mit eher kleiner Oberweite bietet er ausreichend Halt und Unterstützung.

Ein perforierter Einsatz auf dem Rücken verbessert die Atmungsaktivität

und unterstützt ein angenehm trockenes Gefühl. ↦ 45 €

95 ——— LÄUFT.


GESUNDHEIT & ERNÄHRUNG

› ANDERS ATMEN? ARME ÜBER DEN KOPF? ‹


DAS HILFT BEI

SEITENSTECHEN


Text: Dr. Matthias Marquardt | Fotos: iStock (yulkapopkova)

So gut wie jeder Läufer hatte

schon einmal Seitenstiche.

Woher die Schmerzen kommen,

ist bis heute nicht geklärt.

Dr. Matthias Marquardt erklärt,

wie man den Schmerzen vor

beugen kann und was zu tun ist,

wenn sie doch mal auftreten.

↦ Ist dir schon einmal aufgefallen, dass es ein sicheres Anzeichen

für die Wirkungslosigkeit eines Tipps ist, wenn es mehr

als zehn Varianten gibt, die ebenfalls die Lösung des Problems

versprechen?

Ein Beispiel gefällig? Der Schluckauf. Hier ein Auszug der

verschiedenen Heilungsansätze für dieses verblüffende, ungelöste

Phänomen: Hüpfe auf einem Bein, atme lange aus

und kurz ein (wahlweise auch umgekehrt), trinke ein Glas

Wasser, esse ein Stück Zucker. Lass‘ dich erschrecken. Funktionieren

tut natürlich nichts davon, aber vor den Ratschlägen

seiner Mitmenschen ist man eben niemals sicher.

96


TRAINING & FITNESS

› MEHR MOBILITÄT, MEHR STABILITÄT ‹


BESSER LAUFEN

DURCH YOGA


Text: Sandra Blanz | Fotos: Florian Hej, Jennifer Kiowsky, Hanna Manger, Meyer & Meyer Sportverlag, Juicy Picture

Wer regelmäßig läuft, verbessert seine Ausdauer. Mobilität

und Stabilität des Körpers vernachlässigen viele Läufer aber.

Dabei können sie dir maßgeblich dabei helfen, auch

besser zu laufen. Sandra Blanz zeigt dir, wie du mit einfachen

Yoga-Übungen deine Lauf-Skills verbessern kannst.

98


› RENNEN OHNE


GEWINNER ‹

DER

HÄRTESTE

LAUF


Einmal im Jahr treffen sich rund 40 Läufer in den

USA zum wohl härtesten Ultramarathon der Welt,

dem Barkley. Das Rennen ist sagenumwoben.

Niemand weiß, wann es losgeht – und nirgendwo

wird erklärt, wie man sich anmeldet. Nur eins ist sicher:

Selten schafft es ein Läufer ins Ziel.

Von Martin Schlak (Text) und Fabian Weiss (Fotos)

102


EVENTS

——

REISEN

103 ——— LÄUFT.


EVENTS & REISEN

DER KOPF

DES RENNENS

Gary Cantrell rief den Barkley-Marathon ins Leben und

entscheidet bis heute, wer an ihm teilnehmen darf. Vor dem

Rennen versteckt er auf der Laufstrecke Bücher, die die Läufer

finden müssen. Eine herausgerissene Seite beweist, dass die

Läufer nicht geschummelt und abgekürzt haben

↦ An einem Frühlingsabend tritt

ein Mann aus einem Restaurant in

Wartburg im US-Bundesstaat Tennessee,

den manche Marathonläufer

eine Legende nennen. Er heißt

Gary Cantrell, und das „El Patrón“

ist sein Lieblingsrestaurant in der

Stadt, wegen der großen Fleischportionen.

Cantrell trägt einen dichten Bart, der

ihm bis zur Brust reicht, eine Doppelstegbrille

und ein Flanellhemd mit zwei

Löchern am Rücken. Sein Alter verrät

er nicht, angeblich ist er Mitte 60. Er

zündet sich eine Zigarette an und geht

hinüber zu seinem Lieferwagen.

Zögernd kommt ein Mann mit einem

jungenhaften Gesicht auf Gary Cantrell

zu. Er stellt sich als Pavel Paloncy aus

Tschechien vor. „Ich war der letzte, der

seine Bewerbung für Ihr Rennen eingeschickt

hat“, sagt er. „Ich bin so glücklich,

dass sie rechtzeitig angekommen

ist.“ Cantrell mustert ihn, und entgegnet:

„Ob das wirklich dein Glück war,

das wirst du am Samstag sehen.“ Er

lacht ein lautes, kehliges Lachen.

Gary Cantrell ist der Gründer des

Barkley Marathons, eines Abenteuerrennens

über 160 Kilometer. Es hat den

Ruf, eines der härtesten Rennen der

Welt zu sein. Sicherlich aber ist es das

Verrückteste. Bis zum Start sind es an

jenem Märztag noch etwas mehr als 36

Stunden. Aber das weiß niemand außer

Cantrell selbst.

Seit der Barkley Marathon vor 35 Jahren

zum ersten Mal stattfand, ranken

sich Mythen um den Lauf. Es gibt nur

drei Gewissheiten: Das Rennen beginnt

an einem Samstag Ende März oder

Anfang April, führt durch den Frozen

Head State Park, ein unwegsames,

bergiges Waldgebiet im Zentrum von

Tennessee, und dauert exakt 60 Stunden.

Tag und Nacht sind die Läufer unterwegs,

fünf Runden durch den Park

und fast durchgehend abseits der Wege.

Sie müssen Höhenmeter überwinden,

die etwa zweieinhalb Besteigungen des

Mount Everest entsprechen. Zeit zum

Schlafen ist nicht vorgesehen.

Gary Cantrell behauptet, die Strecke

sei knapp 161 Kilometer lang, und damit

viermal so lang wie ein normaler

Marathon. Doch wer den Barkley selbst

gelaufen ist, der sagt, das stimme nicht.

Es seien mindestens 200 Kilometer,

vermutlich mehr.

Der Anmeldezeitpunkt –

ein gut gehütetes Geheimnis!

Jedes Jahr lädt Cantrell für sein Spektakel

etwa 40 Läufer ein, handverlesen –

die erste Absage in der Geschichte gab

es im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie.

Bewerber müssen ihm

an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten

Zeit eine Mail schreiben und

in einem Essay begründen, warum er

sie zulassen sollte. Den Zeitpunkt für

104


Die zwei drängendsten Fragen sind vielleicht:

Wer lässt sich freiwillig auf diesen Lauf ein?

Und vor allem: warum?

diese Mail müsse jeder selber herausfinden,

sagt Cantrell. Aber treffe sie

nur Sekunden zu früh ein, würde er sie

ungelesen löschen.

Den Erwählten schrieb Cantrell eine

Antwort mit dem Betreff: „Beileid“.

Und weiter: „Ich habe die unangenehme

Pflicht, Ihnen mitzuteilen, dass Sie

für den Barkley ausersehen sind. Noch

können Sie eine kluge, wenn nicht gar

ehrenhafte Entscheidung treffen: Lehnen

Sie diese Einladung ab.“

In der mehr als dreißigjährigen Geschichte

haben erst 19 Menschen den

Parcours in der vorgeschriebenen Zeit

beendet. Wer beim Barkley startet, der

weiß, dass er mit fast hundertprozentiger

Sicherheit scheitern wird.

Den Barkley als einen „Lauf“ zu bezeichnen,

ist etwa so, als würde man die

Tour de France eine „Radtour“ nennen.

Je nachdem, wen man fragt, reichen die

Meinungen zum Barkley von „Zumutung“

bis „Überlebenstraining“.

Als Hilfsmittel sind auf der Strecke nur

eine Karte, ein Kompass und eine billige

Digitaluhr erlaubt, die Gary Cantrell

verteilt und die wenig mehr als die Zeit

anzeigt. Handys und GPS-Geräte sind

verboten. An das Versorgungszelt hat

stattdessen eine Krankenschwester

einen Zettel geklebt mit ihrer Telefonnummer.

Daneben steht: „Für Todesfälle,

Beinahe-Todesfälle und andere

lebensbedrohliche Verletzungen.“

Der Barkley, dieser zu einem Rennen

gewordene Wahnsinn, stellt wie kaum

ein anderer Lauf die Frage nach der

Grenze des menschlichen Körpers: Wo

liegt das Maximum unserer Belastbarkeit?

Wie motivieren wir uns, das Letzte

aus uns herauszuholen? Doch die

zwei drängendsten Fragen sind vielleicht:

Wer lässt sich freiwillig auf diesen

Lauf ein? Und vor allem: warum?

Am Nachmittag vor dem Start bildet

sich vor einem weißen Zelt im Frozen

Head State Park eine Schlange. Über

einem Feuer braten Hühnerschenkel,

daneben dampft eine große Dose mit

Baked Beans. Hinter einem Tisch sitzt

Gary Cantrell, verteilt an die Läufer

fünf eng beschriebene Seiten mit Streckenhinweisen

und nimmt Geschenke

entgegen. In dem Camp übernachten

alle vor dem Rennen.

Die Startgebühr: 1,60 Dollar und

ein Gebrauchsgegenstand

Die Startgebühr für den Barkley beträgt

symbolische 1,60 Dollar. Daneben

bittet Cantrell die Läufer jedes Jahr

um einen Gegenstand. Meist etwas,

das er selbst benötige, sagt er: Socken

etwa oder weiße Hemden. In diesem

Jahr brauchte er nichts und wünschte

sich eine Dose mit Dr. Pepper. Cantrell

findet, das sei das beste Getränk der

Welt: „Ich mag Dr. Pepper, solange ich

zurückdenken kann.“ Die Läufer stellen

ihm Sixpacks auf den Tisch, eine Teilnehmerin

hat zwei Dosen aus dem Jahr

TECHNISCHE

HILFSMITTEL VERBOTEN

Vor dem Start erhalten die Läufer von Gary Cantrell jeweils

fünf eng beschriebene Seiten mit Streckenhinweisen. Als

Hilfsmittel sind auf der Strecke nur eine Karte, ein Kompass

und eine billige Digitaluhr erlaubt. Handys und GPS-Geräte

sind verboten

105 ——— LÄUFT.


LÄUFT. IM ABO

JETZT BESTELLEN UND

TOP-LAUFSOCKEN MITNEHMEN!

NUR

17,60 €

#2 – 2021 | Deutschland € 4,90 | Schweiz SFR 6,90 | Österreich € 5,40 | Luxemburg € 5,40

Für Abonnenten: LÄUFT.

jetzt als kostenlose App!

IN KOOPERATION MIT

DAS MAGAZIN VON LAUFEN.DE

⌃ Fit für den Sommer

JETZT DIE

FIGUR

FORMEN

AMANAL

PETROS

WIE DEUTSCHLANDS

MARATHON-ASS

UM SEINE FAMILIE

IM ÄTHIOPISCHEN

BÜRGERKRIEG BANGT

ERNÄHRUNG

LECKERER

LACHS

FÜR MEHR

LEISTUNG

––––––

GROSSER TEST

DIE BESTEN

LAUFSCHUHE

FÜR 2021

HIER SPRECHEN

DIE TOP-LÄUFER

SO VIEL BRINGT

CARBON

IM LAUFSCHUH

SO GESUND IST LAUFEN

BESSER DENKEN

WENIGER STRESS

GLÜCKLICHER LEBEN

WWW.LÄUFT-MAGAZIN.DE

001-002_laeuft_mag_2021_02_cover-anzeige_ohne-preis.indd 1 11.03.2021 13:54:45

Weitere Magazine dieses Users