26.03.2021 Aufrufe

Ausgabe vom 25.01.2018

Ausgabe vom 25.01.2018

Ausgabe vom 25.01.2018

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

PP 3018 Bümpliz

Nr.4 Donnerstag,25. Januar2018

Inserate:Tel. 031991 44 33 •inserate@buemplizwoche.ch•redaktion@buemplizwoche.ch •Auflage23428 •90. Jahrgang

23 428 Exemplare inBümpliz, Bethlehem, Oberbottigen, Riedbach, Frauenkappelen, Hinterkappelen, Thörishaus, Wangental

1495142

1491547

Freie

Lehrstellen

Fasnacht Bärn West

Bei kaltem feuchtem

Wetter fand letzten

Samstag die Fasnacht

BärnWest in Bümpliz

statt. Das Motto lautete

dieses Jahr «Ahoi dir

LandRatte». Bilder dazu

finden Sie auf der

Seite 4

125 Jahre VW Bus Club Bern.

Club-Präsident Werner Bürki (Bümpliz):

Der VW Bus

ist ein Kultobjekt!

Wasviele Bernerinnen und Berner nicht wissen: Im

Weyermannshaus in Bern-West wurde vor 25 Jahren ein

VW Bus Club gegründet. In diesem Jahr feiert der Club

sein 25-jähriges Jubiläum «Wir haben nicht nur in Bern

und Bümpliz Mitglieder, sondern in der ganzen Schweiz

und sogar imTessin», erklärt Club-Präsident Werner

Bürki (56, Bild) im grossen BümplizWoche-Interview.

Tatsache ist: Alte VW Busse aus den 50er-Jahren sind ein

Mythos und eine Rarität. Sie kosten 100 000 Franken oder

mehr, sofern sie überhaupt erhältlich sind.

Seiten 6+7

IHRE LOKALZEITUNG

MEHR NÄHE |MEHR LOKALBEZUG |MEHR WEITSICHT

«DIE LESER SUCHEN VERMEHRT WIEDER

DAS VERTRAUTE, LOKALE»

DAS LOKALE

IM FOKUS:

NAHELIEGEND!

Mitteilungsblatt

QUARTIERANZEIGER

LÄNGGASSE BRÜCKFELD ENGEHALBINSEL

1495128


Wirsind in Ihrer Nähe.

Gerade, wenn mal etwas schief geht.

Markus Zbinden, Versicherungs- und Vorsorgeberater

T031 998 5236, markus.zbinden@mobiliar.ch

Generalagentur Bern-West

Steven Geissbühler

mobiliar.ch

Agentur Bern-Bümpliz

Rehhagstrasse 2

3018 Bern-Bümpliz

T031 998 52 52

bern-west@mobiliar.ch

002510

Gewinnen Sie 2Gutscheine im Wert vonje50Franken von

Firmen ausBern West und beantworten Sie folgende Frage:

Wo steht der Fotograf: A:Inder Heimstrasse? B: Im Myrtenweg?

Senden Sie IhreAntwort bis SonntagdieserWoche an «wettbewerb@buemplizwoche.ch».

Die Gewinner werden direktorientiert und können ihren Gutschein einer Firma ausBern West

innert 10 Tagen abholen bei: Mobi-Bern-West, Rehhagstrasse 2, 3018 Bern.

1495051

Bramberg, 3176 Neuenegg

Telefon 031 741 01 61

www.restaurant-bramberg.ch

HUS-METZGETE

Freitag, 26. und

Samstag, 27. Januar 2018

(mittags und abends)

Samstag ab20Uhr

volkstümliche Unterhaltung mit dem

Schwyzerörgeli-Trio «Zebra Giele uModi»

Hausgemachte Blut-, Leberund

Bratwürste, Brägu mit Stock,

Erbsensuppe mit Gnagi usw.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Wirtefamilie und ihre Mitarbeiter.

1494722

Ingrid Marggi

Tel. 031 849 01 60

OBERBALM

Ob Konfirmation, Geburtstag, Hochzeit

oder einfach etwas zum Feiern:

Wir stellen Ihr persönliches Wunschmenu

zusammen, und Ihnen bleibt nur noch das

Geniessen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

1494743

Familie Susanna &Stephan Joss-Fabi

Murtenstrasse 265, 3027 Bern-Bethlehem

Tel. 031 994 16 00 /Internet: www.blumenfeld.ch

Aktuell:

Bison- und Rinds-Entrecôte auf heissem Stein

Gemütliche Raucherzone mit TV

Wir verwöhnen Sie mit unseren Gaumenfreuden.

Fragen Sie nach unserer speziellen Speisekarte.

Rufen Sie uns an und Sie erhalten mehr Infos.

Parkplätze neben dem Haus.

Gut erreichbar mit dem Tram Nr. 8

Haltestelle Bethlehem Kirche

1494544


PERSÖNLICH

25. Januar 2018

3

DER PERSÖNLICHE FRAGEBOGEN

Frage an Sophie Lendi, Mitglied bei der Jugendmusik Bümpliz

Was bietet das Jahreskonzert?

1

Das traditionelle Jahreskonzertwochenende

der

Jugendmusik Bern-Bümpliz

(JMBB) steht vor der Türe. Was

bietet das diesjährige Konzert

den Besucherinnen und Besuchern?

Das diesjährige Jahreskonzert

findet unter dem Motto «Universum»

statt. Wir werden tolle Musikstücke

wie «Apollo 11» von

Otto M. Schwarz oder «Skyfall»

von Adele zum Besten geben.

Die Besucherinnen und Besucher

können jedenfalls ein Konzert

erwarten, dass mit viel Liebe

und Aufwand gestaltet wird.

2

Wiegehst Du mit Lampenfieber

vor Auftritten um?

Welches Lampenfieber? Kurz

vor dem Einmarsch auf die Bühne

ist man vielleicht noch ein

bisschen aufgeregt. Sobald wir

aber mit dem ersten Musikstück

beginnen, verschwindet die Nervosität

sofort! Das Beste in einem

Orchester ist, dass man

während einem Konzert alle seine

Freunde um sich hat. Da hat

das Lampenfieber gar keinen

Platz mehr.

3

Du spielst Cornet. Was

fasziniert Dich am Musizieren

mit dem Cornet?

Das Cornet ist ein sehr vielfältiges

und klangvolles Instrument.

Man kann damit die verschiedensten

Musikrichtungen in allen

möglichen Variationen spielen;

egal ob in einem

Blasorchester, einer Brassband

oder einer Bigband. Das macht

das Cornet zu meinem absoluten

Lieblingsinstrument!

4

Wie bist Du zur JMBB gestossen?

Vorein paar Jahren besuchte ich

zusammen mit meiner Familie

ein Konzert der JMBB. Daraufhin

wollte ich unbedingt ein Instrument

lernen, damit ich auch

mal in einem Blasorchester mitspielen

kann. So bin ichanschliessend

zur JMBB gestossen.

5

Was ist für Dich das Besondere

an der JMBB?

Nebst unserem gemeinsamen

Hobby Musizieren, verbringen

wir auch sonst viel Zeit miteinander.

Dazu gehören auch mal

Skiausflüge, Marzilibesuche

oder einfach ein gemütliches gemeinsames

Nachtessen. Mit solchen

Freundschaften - auf und

neben der Bühne -Zeit zu verbringen,

ist grossartig! Das

macht die JMBB so besonders

für mich.

6

Welches war für Dich persönlich

das schönste Erlebnis

mit der JMBB?

Im Jahr 2013 fand in Zug das

Schweizerische Jugendmusikfestival

statt. Während zwei Tagen

traten unzählige Jugendmusiken

der ganzen Schweiz in

verschiedenen

Wettbewerbsklassen

gegeneinander an.

Dabei holten wir in unserer Stufe

die Auszeichnung Gold. Das

ist bis jetzt mein Highlight mit

der JMBB!

7

Allgemeine Fragen: Welches

ist Deine Lieblingsmusik?

Ich mag sehr viele Musikrichtungen.

Grundsätzlich gefällt

mir aber alles, was eine freudige

Melodie hat.

8

Was bringt Dich garantiert

zum Lachen?

Ein guter Witz oder ein herzhaftes

Lachen.

ZUR PERSON

Sophie Lendi (15) ist in Münchenbuchsee geboren und wohnt seit 2013

in Bümpliz. Die begeisterte Cornet-Spielerin besucht die Sekundarschule,

9. Klasse. Ihre Hobbys: Klettern und Cornet spielen.

INFORMATIONEN JAHRESKONZERT 2018

Das Jahreskonzert findet am 27. und 28. Januar 2018 in der Aula Sek.

Bümpliz statt. Unter der Leitung von José Luis Gómez-Aleixandre spielt

die Jugendmusik Bern-Bümpliz ein Repertoire von Musikstücken unter

dem Motto «Universum».

www.jmbb.ch

9

Was ist Dir zutiefst zuwider?

Der Krieg und das Unheil auf unserer

Welt.

10

Fajitas.

11

Dein Lieblingsessen?

Wie viele SMS schreibst

Du ungefähr pro Tag?

Ich versuche pro Tagsowenige

Nachrichten wie möglich zu verschicken.

12

Wie würdest Du Dich

selbst charakterisieren?

Ich schätze mich als eine aufgestellte

und lebensfrohe Person

ein.

13

Mit wem oder was möchtest

Du einen Taglang das

Leben tauschen –und warum?

Ich möchte mit niemanden tauschen;

ich bin sehr zufrieden mit

meinem Leben und so wie ich

bin.

14

Welcher Versuchung im

Alltag kannst Du nicht widerstehen?

Für mich ist ein Tagohne zu lachen

ein verlorener Tag.

15

Dein Lebensmotto?

No Borders no Nations.

MEIN

BERN WEST

Kahlschlag bis auf

Baumstummel

Wir fuhren Ende 2017 von Bethlehem

auf der Eymattstrasse Richtung Hinterkappelen

/Wohlen und trauten unseren

Augen nicht. Da wurdedoch aufHöhe

Jordenweiher,wie leider heuteüblich,

eine ganze Partie des Bremgartenwaldes

flächendeckend dem Erdboden

gleich gemacht. Holzschlag total, billigst

undrasch, mittelsschwerem Gerät

mitten im Hang. Immerhin wurde

pietätvoll ein etwa zwei Meter hoher

Baumstummel stehen gelassen: Der

Baum mit Gedenktafel an Achille Varzi,der

Autorennfahrer.Erverunglückte

am 1. Juli 1948,vor fast 70 Jahren,mit

einem Alfa Romeo amGrossen Preis

der Schweiz auf der damaligen Bremgarten-Rundstrecke,

beiregennassen

Verhältnissen, an dieser Stelle tödlich.

Diese Gedenktafel wurde bisher

lobenswert gepflegt und auch schon

mehrmals erneuert. Obwohl es ehrenvollund

erfreulich ist,dassdieserGedenkort

durch das Holzschlag-Unternehmenfast

unangetastet blieb, wirkt

dieser Baumstummel optisch leider

nicht sehr schön –gar trostlos. Wäre

ein schöner Stein, zum Beispiel aus

Grimselgranit, ein toller Ersatz? Ist es

träumerisches Denken zu hoffen,dass

der für diesen Holzschlagverantwortliche

Waldbesitzer (Burgergemeinde

Bern) im Sinne seines Engagements

fürsGemeinwohl Hand bieten würde?

Ich fände es schön, wenn die bisherige

aufopfernde Pflegeund Betreuung

durch diemir unbekanntenGedenkendeneinewürdige,

wetterfesteFortsetzung

finden würde. Immerhin war der

Grosse Preis der Schweiz ein bedeutender,jeweils

eine ganze Woche dauernder,

für Bern wichtiger Anlass.

DER AUTOR

Hans-Peter Gubler lebt seit rund

40 Jahren in Bümpliz. Der begeisterte

Hobby-Schreiber äussert

sich regelmässig in der

BümplizWoche zu Themen, die

ihn beschäftigen.

www.gublerschreibt.ch


4 25. Januar 2018 PEOPLE

Fasnacht BärnWest 2018

Wetter feucht, Stimmung heiter

Bei kaltem feuchtem Wetter fand

letzten Samstag die Fasnacht

BärnWest in Bümpliz statt. Das

Motto lautete dieses Jahr «Ahoi

dir LandRatte». Die Aaregusler

präsentierten zum ersten Mal ihr

neues Kostüm zum Thema «Pirat».

Für Stimmung am Nachmittag

und Abend sorgten verschiedene

Guggen aus Nah und Fern:

Zinökler Köniz, Moräneschränzer

Zetzbu, Rätschbäsä Sarnen, Papageno

Oberägeri, Plunderhüüsler

Schaan, Sunneguugger Ennetbürgen,

Burgschränzer Hohenrain.

Regi Mathis-Deplazes

INFOS

An folgenden Fasnachten in der Region sind die Aaregusler zudem

anzutreffen: Fasnacht Bern (15. –17. Februar 2018), Fasnacht Riggisberg

(24. Februar 2018), Fasnacht Oey (10. März 2018).

Mehr zu den Aareguslern: www.aaregusler.ch

Viele weitere Fotos zur Fasnacht BärnWest werden in den nächsten

Tagen auf folgender Seite zu finden sein: www.fasnacht-baernwest.ch

Kontaktdaten

Regi Mathis-Deplazes

Präsidentin

Tel. 079 386 63 60

info@aaregusler.ch


AGENDA

100 Jahre BrassoDio (27. Januar 2018)

Jubiläumskonzert

25. Januar 2018

HIGHLIGHTS

DER WOCHE

5

Vor100 Jahren wurde die heutige

Brassband «BrassoDio» als

Posaunenchor Bern Bümpliz gegründet.

In seiner 100 jährigen

Geschichte hat der Verein viele

Hochs und Tiefs erlebt und spielt

heute als 30 köpfige Brassband

mit Bläserinnen und Bläsern aus

drei Generationen. Vieles hat

sich geändert, eines ist jedoch

über 100 Jahre geblieben: Das

Ziel, mit ihrer Musik Gott zu loben

und Menschen zu erfreuen.

Von acht Männern aus Bümpliz

und Bern gegründet, entstand in

kurzer Zeit ein beachtlicher Posaunenchor.

Posaunenchöre sind

Musikformationen mit ausschliesslich

Blechblasinstrumenten

wie Trompeten, Flügelhörner,

Baritone, Tuben und natürlich

auch Posaunen. Bereits 1922

wurde die Besetzung mit Klarinetten

und Flöten ergänzt, der

Name demzufolge in «christlicher

Musikverein Bern-Bümpliz

umgeändert. Dieser Name bestand

bis 2009, obschon die Musikformation

schon längst wieder

eine reine Blechblasformation

geworden ist. Seit 2009 treten wir

nun unter dem Namen «Brasso-

Dio» auf.

Posaunenchor Bern Bümpliz, 1921

LESER-HUMOR

BrassoDio heute

«Nun gib der Babysitterin noch brav einen Kuss

und geh dann ins Bett», sagt die Mutter zuihrem

Söhnchen. «Nein, niemals!» – «Warum denn

nicht?» –«Weil ich dann eine Ohrfeige kriege, wie

Papa gestern Abend!»

Vreni macht Urlaub auf dem Bauernhof. «Bei uns

wird man morgens vom Hahn geweckt», erklärt

der Bauer stolz. «Nicht schlecht», staunt Vreni.

«Dann stellen Sie ihn bitte auf halb Zehn!»

Der Musiklehrer zum Schüler: «Sing bitte ein C!»

An unserem Jubiläumskonzert

vom Samstag, 27. Januar 2018 um

19.30 Uhr in der reformierten Kirche

Bethlehem spielen wir nicht

nur Stücke aus 100 Jahren Musikgeschichte,

sondern können dies

teilweise auch mit historischen

Instrumenten tun. So möchten wir

vergangene Zeiten auch wieder

hörbar machen.

Wie unsere Mitglieder, ist auch

unsere Musikliteratur sehr unterschiedlich.

So spielen wir neben

alten und klassischen Musikstücken

und Märschen auch populäre

Brassbandsongs. Als Höhepunkt

des Konzertes erklingt die

Uraufführung einer Komposition

unseres Dirigenten, Christoph

Gfeller.

Im Anschluss an das Konzert sind

alle Besucherinnen und Besucher

herzlich zu Kürbissuppe, Kaffee

und Kuchen eingeladen.

100 Jahre BrassoDio ist eine Geschichte,

die hoffentlich noch lange

nicht zu Ende ist. Damit dies so

ist, bilden wir interessierte Kinder,

Jugendliche und Erwachsene

aus. Werbereits einmalein Brassbandinstrument

gespielt hat, ist

jederzeit willkommen. Viele Informationen

zu BrassoDio, unserer

Geschichte und Musik, finden

Sie auf unserer Webseite unter

www.brassodio.ch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

unseres Konzertes.

Matthias Zürcher

OK Präsident 100 Jahre

BrassoDio

Der Schüler singt. Darauf der Lehrer: «Toll! Und

nun G!» Der Schüler erfreut, «Vielen Dank, dann

bis morgen!»

Herr Huber meldet sich inder Reitschule an. Etwas

ängstlich gesteht er dem Reitlehrer: «Ich

habe noch nie auf einem Pferd gesessen». –«Das

macht doch nichts», beruhigt ihn dieser. «Ich

gebe Ihnen einfach ein Pferd, dass noch nie geritten

wurde!»

Werner Tschan

26.1.

Seniorentanznachmittag mit den

Amaros

Tanzen macht Spass, ein Lebensgefühl

für das man nie zu alt ist. Frauen

und Männer treffen sich unkompliziert,

um drei gesellige Stunden zu

erleben.

Unkostenbeitrag: Fr. 10.—

14 -17Uhr, imQuartierzentrum im

Tscharnergut Waldmannstr. 17a,

3027 Bern, (Tram No. 8bis Station

Tscharnergut)

031 991 70 55 57

info@tscharni.ch

27.1. +28.1.

Unterhaltungsanlass des Gemischten

Chores Wohlen

mit Konzert und Theater (27. Januar,

20 Uhr und 28. Januar, 14Uhr)

Konzert: Allerlei aus dem Tierreich.

Theater: «Willige Hausfrau hat noch

Zeit».

Festwirtschaft und Tombola.

Am Samstag ab 18.30 Uhr

Am Sonntag ab 14 Uhr

im Kipferhaus, 3032 Hinterkappelen

Jahreskonzerte der Jugendmusik

Bern -Bümpliz

27. Januar, 20Uhr

28. Januar, 17Uhr

Aula der Sek. Bümpliz

www.jmbb.ch

28.1.

L’Art pour l’Aar

Konzert mit Hans Eugen Frischknecht,

Orgel, und Pierre-André Bovey,

Flöte. Moderne Werke von H.-

E. Frischknecht, P.-A. Bovey, H.

Studer,W.Burkhard, J.-L. Darbelley.

Eintritt frei, Kollekte.

17 Uhr,inder Kirche Bethlehem, Eymattstr.

2,3027 Bern

ESBB STERNENSAAL

Samstag, 27. Januar

Swiss Wrestling Entertainment -

Turbulence 5

Die SWE feiert ihr fünfjähriges Jubiläum

und verspricht einen überraschungsreichen

Abend.

19 Uhr

Samstag, 24. Februar

Country Night

Mit Texasbound und den Honky

Tonk Pickers.

Ab 19 Uhr

Eventlokal Sternensaal Bern-

Bümpliz, Bümplizstrasse 119,

3018 Bern /www.esbb.ch


6 25. Januar 2018 TITELGESCHICHTE

INTERVIEW

BümplizWoche-Interview mit Werner Bürki, Präsident des VW Bus Clubs Bern, zum 25-jährigen Jubilä

«Der alte VW Bus ist ein Kultobj

Werner Bürki, der VW Bus Club

Bern feiert in diesem Jahr sein

25-jähriges Bestehen. Wer hatte

eigentlich die Idee, diesen Club zu

gründen?

Mein geliebter VW-Bus T2b (1975,

2.0 Liter CJ) bereitete mir im Jahre

1992 mit seinen wiederkehrenden

Motorproblemen Kummer

und Sorgen. Da ich in Bümpliz

wohnte und niemanden kannte,

der einen VW Bus besass, entstand

die Idee, einen VW-Bus-

Club zu gründen, um sich mit

Gleichgesinnten zu beraten und

auszutauschen. Ich versuchte, mit

Flyern auf mich aufmerksam zu

machen und steckte diese bei VW-

Bussen in der Umgebung unter

die Scheibenwischer. Sokam es,

dass sich tatsächlich der eine oder

andere VW-Bus-Liebhaber aus

der Region bei mir meldete. Anfang

1993 setzten wir uns zu fünft

zusammen, im grünen Trolleybus

von Bernmobil auf dem alten

Loeb-Areal in Bern-Bethlehem.

Schon da waren wir vier VW Busse

aus der Umgebung und suchten

einen Namen für unseren Club:

Da kam schnell mal der Name

VW-BUS-CLUB BERN hervor. Da

wir zu dem Zeitpunkt alles Berner

waren, erschien uns dieser Name

sinnvoll.

Was ist eigentlich der Sinn und

Zweck des VW Bus Clubs?

Der Verein möchte einen Club für

alle Liebhaber von VW Bussen

sein, die gerne unter Gleichgesinnten

ihre Hilfe und Erfahrungen

teilen möchten. Freundschaften

knüpfen und an gemeinsamen

Veranstaltungen teilnehmen oder

einfach zusammen sein nach dem

Motto «Take it easy,Fun, Love and

Peace» – das ist der Sinn des

Clubs.

Wie werden Sie das 25-Jahr-Jubiläum

in diesem Jahr feiern? Welche

Anlässe sind geplant?

Wir werden drei VW Bus-Treffen

organisieren –eines in Ihringen,

über Pfingsten in Deutschland, eines

in Leuzigen im September,

und eines im Oktober am Lac de

Joux.

Werden auch Anlässe im Westen

von Bern durchgeführt?

Nein, leider wird es keinen Anlass

geben in Bern-West. Wir wollten

die Zivilschutzanlage in Riedbach

mieten für ein Treffen, aber die

kann, gemäss Auskunft der Stadt

Bern, nicht für solche Anlässe benutzt

oder gemietet werden.

Es gibt Fans von Ferraris, von Aston

Martin oder von Oldtimern.

Das ist nachvollziehbar. Aber was

kann einen Menschen an einem

VW Bus faszinieren? Einem VW

Bus, der eigentlich nichts anderes

als ein Transportfahrzeug ist…

Der VW Bus ist ein Kult-Objekt

und weit mehr als nur ein Transporter!

Der VW Bus ist ein treuer

Begleiter auf Reisen. Er hatte seinen

Höhepunkt in den 60er- und

70er-Jahren und wird noch heute

von vielen Anhängern genutzt.

Phipus T6


TITELGESCHICHTE

25. Januar 2018

7

Fast jeder im Club hat einen VW

Bus aus dieser Zeit. Mein VW Bus

Typ 2/T3 mit Jahrgang 1984 ist

auch schon 34 Jahre alt.

Besitzen Sie im Club auch ganz

alte VW Busse aus den letzten 50

Jahren?

Ja, zum Beispiel das Sondermodell

«Samba» T1. Die Front ist

mit Chromleisten und Chrom-

VW-Emblem ausgestattet. Später

gab esden Samba mit 21Fenstern

und Faltdach. Erwurde im

April 1951 in Frankfurt vorgestellt.

Äußerlich unterschied es

sich durch Chromradkappen, ein

poliertes VW-Emblem auf der

Front und eine zweifarbige Lackierung.

Die verschiedenfarbigen

Bereiche wurden durch

Chromleisten getrennt. Zur Ausstattung

gehörten auch ein Röhrenradiound

einFaltschiebedach

über dem Passagierbereich sowie

eine hintere Stossstange. Der

neunsitzige Bus hatte insgesamt

23 Fenster, wovon die beiden hinteren

Eck- und die acht Dachfenster

aus vier Millimeter starkem,

gewölbtem Plexiglas

gefertigt waren.

Wenn Sie auf Reisen sind, schlafen

und wohnen Sie auch im VW

Bus?

Die Busse sind komplett eingerichtet

zum Wohnen auf Reisen.

Mit Schlafgelegenheit, Kühlschrank,

Standheizung, Gas-Rechaud

und vielen anderen Annehmlichkeiten,

die man auf den

abenteuerlichen Reisen nicht

missen will.

Sind alte VW Busse heute eine Rarität?

Oder anders gefragt: Was

kostet zum Beispiel ein VW Bus

Oldtimer aus dem Jahr 1950?

Wirhaben einen Original VW Bus

Samba im Club, Jahrgang 1956,

alles im Originalzustand. Er wird

auch gerne für Hochzeiten gebucht.

Der Samba Bus T1 gehört

heute zu den Kult-Autos schlechthin

und ist ein echter Hingucker.

Er hat einen Marktwert von gut

und gerne 100 000 Franken –oder

noch mehr.

Schlussfrage: Wenn Sie einem

Laien in drei oder vier Sätzen die

VW BUS CLUB BERN

Kontaktperson: Werner Bürki

Waldmeisterstrasse 50

3018 Bern

www.vwbusclubbern.ch

buerki61@gmx.ch

Telefon: 031 991 50 71

Faszination des VW Bus erklären

müssten, was würden Sie ihm sagen?

Es ist ein richtiger Kult entstanden.

Jeder möchte einen alten VW

Bus haben, er ist ein Mythos von

früher, ein Symbol des Flowerpower,

der Love- und Friedens-Bewegung.

Nur sind die älteren Busse

aus den 50er-, 60er- und

70er-Jahren heute für Normalverdienende

fast nicht mehr bezahlbar.

Daessich um wahre Raritäten

handelt –und die Eigentümer

an ihrem VW Bus hängen.

Werner Bürki, vielen Dank für

das Gespräch!

Vorstand des VW

Clubs Bern mit Werner

Bürki (2. von

rechts).

Unternehmen Sie auch Reisen

oder spezielle Fahrten mit ihren

VW Bussen?

Ja, wir unternehmen diverse

Reisen an VW Bus-Treffen in

ganz Europa, zum Beispiel nach

Ihringen, Hockenheim, Monza

oder an ein VW Bus-Fest in Malvern

in England. Aber auch für

Ferienreisen ist der VW Bus beliebt

bei unseren Mitgliedern.

ums des Clubs 2018

ekt und eine kostbare Rarität»

,Jahrgang 2017

Janko Bus T1, Jahrgang 1956


Wie bekomme ich

warm, ohne Kohle zu

verheizen?

1493859

Tiernotruf

Bern

René Bärtschi

Normannenstrasse 35

3018 Bern

08.00 –22.00 Uhr

Telefon077 410 76 94

Sie fragen –wir antworten:

031 300 2929

energieberatungstadtbern.ch

Publizieren Sie

Ihren Anlass

in der

GLOBAL DENKEN

UND LOKAL HANDELN –

FÜR BERN

#BERNWÄHLTGRÜN

DANIELLE CESAROV-ZAUGG

STADTRÄTIN &UNTERNEHMERIN

1490024

www.zinggservice.ch

Sanitäre Reparaturen +Installationen

Telefon 031 992 66 55

1492940

Malen

Tapeten

Gipsen

Parkett

Teppich

1490324

Looslistrasse 16

Postfach 439

3000 Bern 5

Tel. 031 382 44 00

Üsi Fachbetriebe

fründlech und kompetänt


DerMittelklassekombi Kia

Optima bekommtelektrische

Unterstützungaus derSteckdose

undhältdas hohe Komfortlevel.

Vonseinem konventionell angetriebenen

Bruder unterscheidet sich der

hybride Optima äusserlich nur in

kleinen Details: Ein aktiver Kühlergrill,der

fürbessere aerodynamische

Werte nur bei Bedarf öffnet, sowie

eine Ladeklappe für die Steckdose.

Das Interieur im typischen Kia-Designüberzeugt

miterstklassiger Verarbeitung

und Materialwahl und einer

guten Übersichtlichkeit. Auch

die vielen Assistenzsysteme sowie

das sehr gute Navi tragen dazu bei.

Auf allen fünf Sitzen überzeugen

gute Platzverhältnisse.

Hybridmodus sorgt für Topantritt

Der Optima managt das Zusammenspiel

von Elektro- und Benzinmotor

(zusammen generieren sie

165 Kilowatt Leistung) automatisch

und unbemerkt. Die dezent arbeitende,

sechsstufige Wandlerautomatik

wird von beiden Aggregaten bedient.

Im dualen Betrieb unterstützt

der Elektromotor spürbar beim Beschleunigen

und sorgt für zusätzlichen

Schub, bei spürbarer Sparsamkeit.

Das komfortabel, aber

keinesfalls schwammige Fahrwerk

bügelt auch gröbere Unebenheiten

sanft weg. Derhybride Sauberkombi

AUTO

Kia OptimaHybrid: Sparsam, komfortabel

Am Fiesta hatFordzünftig

gearbeitet undihn so modernisiert,dass

er für dienächstenJahre

jedemVergleich

standhält.

7Jahre Garantie:Der KiaOptimaPHEV erfreut mitviel Raum und solider Technik.

wechselt bereits für 50‘450 Franken

die Hand. Übrigens, er scheut den

Winter nicht, sondern bringt –richtigbereift

–guteFahrleistungen. RHo

FordFiesta: Für Stadt undLand gerüstet

Optisch gefällt der neue Fiesta auf

Anhieb. Die Front sowie die ansteigende

Gürtellinie verleihen ihm Dynamik.

Während essich vorne Fahrer

und Beifahrer auf den

1484608



beheizbaren Einzelsitzen bequem

machen, können hinten zwei Erwachsene

oder drei Kinder untergebracht

werden. Die Titanium-Ausstattung

beinhaltet eine Vielzahlvon

nützlichenund sicherenZutaten.

cj

25. Januar 2018

BOXENSTOPP

9

Opel Insignia CT

Ausgeschrieben heisst er Insignia

Country Tourer 4x4. Er sieht

gutaus undkannviel. Dergrosse

Kombi besitzt ausser den Tugenden

des normalen Sports Tourer

zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit

und ist gegen Steinschläge

und Schmutz rundum gut geschützt.

Ein weiterer Grund zur

Freude stellt der neu konstruierte

2-Liter Dieselmotor mit sequentieller

Zweistufen-Aufladung

dar. Er generiert210 PS,die

er über eine Achtstufenautomatik

an alle vier Räder weitergibt.

Dieses Paket passt ausgezeichnet

zum CountryTourer, denn es verleiht

ihmvielDynamik.

Jaguar XF Kombi

Die Engländer haben der Wildkatze

einen noch schörferen

Blickgegönt. In der zweitenAuflage

kommt der Sportbrake ge-

Agiler Kleiner: Der neue Ford Fiesta punktet mit gradlinigem Design.

RHo

Elastischer Dreizylinder

Das vielfach ausgezeichnete Dreizylinder-Triebwerk

(100 PS) mobilisiertimFiesta

genaudie richtige Mischung

zwischen satter Leistung,

guter Gasannahme und kraftvollem

Antritt.Auchauf rutschiger Unterlage

ist eseinfach, den Fiesta unter

Kontrollezuhalten. So istermit seinem

adaptiven Tempomat stets mit

sicherem Abstand unterwegs und

wechselt automatisch von Abblendung

aufFernlicht.

RHo

nannte Kombi mit vielen technischen

Raffinessen wie etwa dem

Allradantrieb. Wesentlich flexibler

wird der Laderaum und die

Luftfederung ander Hinterachse

mit Niveauregulierung. Neue

Turbo-Benzin- und Dieselmotorenübernehmenden

Vortrieb.

Redaktion: Roland Hofer

Jetzt Probe fahren.

Bei uns.

BELWAG BERN-WORBLAUFEN

Hubelgutstrasse 1

3048 Worblaufen

Tel. 031 838 99 99

Gewöhnlich war gestern.

Der neue Kia Stonic.

1484605


Erly’s

Näh-Atelier

Sie haben Kleider

zum Ändern, Flicken,

Nähen oder Kürzen.

Wenn Sie möchten,

werden Ihre Kleider

abgeholt und

gebracht. Preis nach

Absprache.

Telefon 078 609 28 95

1491003

KaufeAutos,

Jeeps,Lieferwagen,Wohnmobile

&LKW

Barzahlung

Tel. 079 777 97 79

(Mo. –So.) 1491232

Jetzt oder nie

Ernährungscoaching

wunsch-figur.ch

Tel. 078 813 10 86

1495103

Brockenstube

Bümpliz

Südbahnhof

Räumungen, Entsorgungen,

Transporte,

Umzüge und

Reinigungen.

Immer samstags:

Kleider 50 %!

Tel. 078 312 30 20

1493065


•Träffpunkt Märit•

Übernehme

Hauswartung im

Nebenamt

Schweizerin mit langjähriger

Erfahrung,

sauber, zuverlässig.

Tel. 077 499 92 49

1495105

Floh- &Handwerkermärit

3018 Bümpliz

im Bienzguet

Samstag,

27. Januar 2018

(08.00 –17.00 Uhr) 1495112

Englischkurs

für Anfänger

Fokus auf

Konversation

Neu in Bümpliz/Bethlehem

ab März 2018.

Für Fragen und weitere

Informationen

stehe ich gerne zur

Verfügung.

Karin Hotti,

079 340 10 45;

info@englischcenterbern.com

1495147

Chume grad

Storenmonteur–

repariert und montiert

alle Storen, Rollladen,

Stoffstoren und

Lamellen. Verkauf von

Neu-Storen.

Tel. 079 768 42 22

1491543

Bestellcoupon: Private Kleinanzeige

Ich möchte folgenden Text erscheinen lassen:

Computer-Hilfe

Individuelle Hilfe bei

allen PC-Problemen, z. B.

E-Mail-Einrichtung,

Soft- &Hardware-

Installation, Virenentfernung,

Beratung für

Neuanschaffung,

Datensicherung,

Hilfe für Anfänger.

Günstige

Pauschalpreise.

pc-hilfe@gmx.ch

Tel. 077 947 38 09

1493777

Erly’s

Näh-Atelier

www.nickydesign.com

Holenackerstr. 35/B07,

3027 Bern

Tel. 078 609 28 95

1494963

Diverses

Werben Sie dort, wo Ihre

Interessenten zu Hause sind

Telefon 031991 44 33

Gott segne Israel grenzenlos!

H. 1484716

Mal- und

Zeichenkurs

für Anfänger und Fortgeschrittene.

Ab sofort

Di 15 –18Uhr und

Sa 9–12Uhr.

Atelier inBümpliz.

Interessierte melden

bei: Hr. Spanio

078 793 94 09 1495163

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

*bis 100 Zeichen /**ab101 Zeichen

10.– *

20.– **

Zahn-Prothesen

•preiswert •schnell •kompetent

Notfalldienst

Tel. wird umgeleitet

Zollikofen Kreuzstrasse 4 031 911 10 12

Bern Brunnmattstr. 48 031 371 58 58

Solothurn Bürenstrasse 11 032 622 32 26

IMPRESSUM

Stephan Müller

dipl. Zahntechniker

1484612

Seit 20 Jahren

kostenlose

Beratung

Herausgeber: büwo LokalanzeigerGmbH, ISSN:1420-049X /Jahresabo:

Fr.88.– (exkl. 2.5 %MWST)

Bümpliz Woche,Bümplizstrasse101, 3018 Bern,Tel. Verlag &Verkauf:

031 991 4433/Fax 031 991 55 33

inserate@buemplizwoche.ch, www.buemplizwoche.ch

Auflage: 23428 Expl.

Verleger: HeinzGander

Verlagsleitung: Reto Gander,reto.gander@buemplizwoche.ch

Redaktion: Nicole Hofer, nicole.hofer@buemplizwoche.ch

Verkauf: Nicole Hofer, nicole.hofer@buemplizwoche.ch

Sarah Hediger,sarah.hediger@buemplizwoche.ch

Inserateschluss: Dienstag, 10.00 Uhr

Redaktionsschluss: Dienstag, 10.00 Uhr

Schalteröffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9.00 –12.00 Uhr

Copyright

Die irgendwie geartete Verwertung von indiesemTitel abgedruckten

Inseraten oder Teilen davon, insbesondere durch Einspeisung in einen

Online-Dienst, durch dazu nicht autorisierte Dritte ist untersagt. Jeder

Verstoss wird von der Werbegesellschaft nach Rücksprache mit dem

Verlag gerichtlich verfolgt.

Druckvorstufe: ZT Medien AG

Druck: DZB Druckzentrum Bern AG

Brockenstube

Bümpliz

Wohnungs- und

Hausräumungen

031 991 3836www.hiob.ch

Vertrieb DMC AG,Tel.031 560 60 60, Fax031 560 60 70

Anfragen fürredaktionelle Berichterstattung

Bitte richten SieIhreAnfragen zur Berichterstattungüber Ihre Veranstaltung

inklusiveText und Bilder frühzeitig,mindestens jedoch dreiWochen

im Voraus per E-Mail an: redaktion@buemplizwoche.ch.

Unsere Redaktion entscheidet nach eigenemErmessenüber Publikation,

Kürzung oder Ablehnung Ihres Wunschbeitrages.

Wir danken für IhrVerständnis, dass über IhreAnfragen keine Korrespondenz

geführt wird und Ablehnungen nichtkommentiertwerden.

Fürunverlangt eingesandteTexte /Fotos /Zeichnungen übernehmen wir

keine Haftung.

Die Meinung der Kolumnisten und Leserbriefschreiber muss sich nicht

unbedingt mit derjenigen der Redaktion decken.

Verlag BümplizWoche

1492707

100 Jahre

loben, danken, preisen

Bern

Im Länggasse-Quartier vermieten wir

am Buchenweg 12 nach Vereinbarung

eine wunderschöne

2-Zimmer-Attika-

Wohnung

● offene Wohn- und Essküche mit GS

und GK

● Dachterrasse mit Weitsicht

● Dusche mit WC

● Einbauschränke im Korridor

● Lift

Jubiläumskonzert

Samstag, 27.01.2018

19.30Uhr

ref. KircheBethlehem

Jubiläumskonzert zum100

jährigen Bestehender Brassband

CHF 1'500.00 inkl. HK/NK

Wemgehört dieser Rollator?

1495013

1493821

Name

Strasse

PLZ/Ort

Tel.

Einsenden an: BümplizWoche, Bümplizstrasse 101, 3018 Bümpliz,

Tel. 031 991 44 33

Seit Dezember 2017 steht er an der Bümplizstrasse 101.

Auskunft: Tel. 031 991 44 33

1495162


KIRCHEN

25. Januar 2018

11

Polizei 117 –Feuerwehr 118

Sanitäts-Notruf 144

Ärzte-Notruf 0900 57 67 47

(CHF 0.98/min ab Festnetz)

Die Bahnhof Apotheke im Hauptbahnhof ist 365

Tage im Jahr von 6.30–22 Uhrgeöffnet.

Klinik Permanence Tel. 031 990 41 11

Betreuung und PflegezuHause, Nachtdienst und

Sitznachtwache, Unterstützung im Haushalt

SPITEX BERN, Spitex Genossenschaft Bern,

Könizsstrasse 60, Postfach 450, 3000 Bern 5,

Tel. 031 388 50 50, Fax031 388 50 40,

www.spitex-bern.ch

Mo. bis Fr.7Uhr bis 18 Uhr durchgehend.

Verein für die Betreuung Betagter in Bümpliz

Nottelefon, Reinigungsdienst etc. Kornweg 17,

3027 Bern, Tel. 031 997 17 77.

Hilfsmittelstelle, Rollstühle, Pflegebetten etc.

Kornweg 15, 3027 Bern, Tel. 031 991 60 80.

Pro Senectute Region Bern, Sozialberatung,

Mahlzeiten-, Besuchs-, Administrationsdienst

etc. Bottigenstrasse 6, 3018 Bern

Tel. 031 359 03 03

Sozialdienst, Schwarztorstrasse 71,

3007 Bern, Tel. 031 321 60 27.

Bei Todesfall

Bestattungsdienst Oswald Krattinger:

Tel. 031 991 11 77 oder 031 381 65 15.

Bestattungsinstitut Rudolf Egli AG:

Tel. 031 333 88 00.

Sexuelle Gewalt gegen Frauen/Mädchen

Frauenspital Bern, Tel. 031 632 10 10

Lantana, Fachstelle Opferhilfe,

Tel. 031 313 14 00. www.lantana-bern.ch

Mail: info@lantana-bern.ch

TOJ Jugendarbeit Bern-West

Infothek,Bernstrasse 79a, Bienzgut, 3018 Bern.

Tel. 031 991 50 85, www.toj.ch

Offen: Mi. und Fr.14–17 Uhr.

Rheumaliga Bern

Gesundheitsberatung bei Schmerzen.

Tel031 311 00 06 /www.rheumaliga.ch/be

Frauenzentrale Bern

Alimenteninkasso, Rechts-, Budget-,Vorsorgeberatung

für Frauen/ Männer/Familien.

Termin Tel.: Mo -Do8-12Uhr und 13 -18Uhr,

Fr 8-12Uhr und 13 -17.30 Uhr

www.frauenzentralebern.ch

Ref. Landeskirche

Kirchgemeinde Bümpliz

Gottesdienste

www.buempliz.refbern.ch

IN DER KIRCHEBUEMPLIZ

Samstag, 27.1., 17 Uhr: Fiire mit de Chliine. Zur

Geschichte «Wenn du Sorgen hast, rolle einen

Schneeball» von Sang-Keun Kim (aus dem

Koreanischen von Andreas Schirmer). Cristina

Jensen, Margrit Lucarelli, Pfr.Martin Schranz.

Mit Bhaltis.

Sonntag, 28.1., 10 Uhr: 4Frauen aus 4

Generationen erzählen 4eigene Geschichten.

Christine Schwab, Ursula Stalder,Sina Von

Aesch und Nora Buri. Musik: Matteo Pastorello.

Vier Frauen aus vier Generationen begegnen

Hanna, einer Frau, die im Ersten oder Alten

Testament zu Wort kommt; sie ist die Mutter

des Propheten Samuel (1. Samuel 1-2). Die vier

Frauen (zwischen 11- und 73-jährig) lassen

sich von Hannas Geschichte anregen zu neuen

eigenen Geschichten. Sie spielen am Loebegge

oder bei Wichteln und Feen, sie handeln von

leeren Veloanhängern und grossen Fragen.Die

vier Bümplizerinnen schrieben und lesen ihre

Geschichten selber –vier Uraufführungen, extra

für den Kirchensonntaggeschrieben.

IN DER SENEVITABÜMPLIZ

Donnerstag, 25.1., 15.30 Uhr: Pfrn. Barbara Studer.

IM DOMICIL BAUMGARTEN

Montag,29.1., 10 Uhr: Pfrn.Barbara Studer.

IN DER SENEVITAWANGENMATT

Montag,29.1., 16 Uhr: Pfrn.Barbara Studer.

Pikett für Abdankungen

25. bis 26.1.: Pfr. Philipp Koenig, 076 375 32 14.

27.1.bis 2.2.: Pfrn.Adelheid Heeb, 031 992 07 68.

Füralle

Dienstags, 9bis 11 Uhr: Zyschtigs-Café im

Kirchgemeindehaus. Hans Lüthi, 031 992 77 27,

Elsbeth Michel, 031 991 49 71, und Helferinnen.

Di,Mi, 8.30 bis 11.30 Uhr,und Mi, Do, 15 bis 17 Uhr:

CaféTeeria im Quartiertreff Baracke, Mädergutstr.

62. Es bedienen Sie Claudia Galasso und Nizhat

Abbasi. Daneben mit Selbstbedienung.

Mo, Mi, 12 bis 13.30 Uhr: Mittagstisch «E Guete».

3-Gang-Menu für Fr.11.–, Schülerinnen und

Schüler Fr.5.–. Anmeldung bis am Vortag, 12 Uhr,

bei Claudia Galasso, 076 465 03 86,

gaclaudia@sunrise.ch

Donnerstag, 12 bis 13.30 Uhr: Mittagstisch im

Kirchgemeindehaus, 3-Gang-Menu Fr.11.– für

Erwachsene, Fr.6.– für Schulkinder bis 16 Jahre.

Vorschulkinder gratis. Anmeldung bis Mittwoch,

10 Uhr,bei claudia.trachsel@refbern.ch,

031 996 60 60.

Samstag, 27.1., 19.30 Uhr: Jubiläumskonzert

BrassoDio. 100 Jahre loben. Kirche Bethlehem,

Eymattstrasse 2. Ein Streifzug durch 100 Jahre

Posaunenchorklänge.

FürFrauen

Dienstag, 30.1., 9bis 11 Uhr: Frauen Forum im

Kirchgemeindehaus. Pfrn. Barbara Studer,

BESTATTUNGSDIENST

OSWALD KRATTINGER AG

Bümplizstrasse 104B, 3018 Bern-Bümpliz

info@krattingerag.ch /www.krattingerag.ch

ImTodesfall beraten und unterstützen wir Sie mit einem

umfassenden und würdevollen Bestattungsdienst.

Bern und Region seit 1975

031 992 12 28, Caroline Prato, 031 991 07 61.

Donnerstag, 25.1., 8.45 bis 10.45 Uhr: Frauen-Treff,

StöckTreff, Bienenstrasse 7. Thema «Übrigens,

das Leben ist schön». Evelyne Heuscher,

076 360 37 54.

Frauenwelt,Quartiertreff Baracke,Mädergutstr.62

Dienstag, 30.1., 13.30 bis 16 Uhr.Donnerstag, 25.1., 14

bis 15 Uhr: Alltagswissen für Migrantinnen. Mehr

über das Leben in der Schweiz erfahren und

dabei Deutsch lernen. Der Einstieg ist jederzeit

ohne Anmeldung möglich. Regelmässiger

Besuch erwünscht. Kosten: Beitragans Material.

Dienstag,30.1., 17.15 bis 18 Uhr: Sprechstunde

ohne Termin für Frauen. Kurzberatung zu

dringenden Fragen.Keine telefonische Auskunft.

Rechnen Sie mit Wartezeit. Gratis. Infos zur

Frauenwelt: Mariette Neuhaus, Sozialarbeiterin,

031 980 00 30.

Silberclub

Dienstag, 30.1., 14 Uhr: Nachmittagsprogramm.

Kirchgemeindehaus, Bernstrasse 85. Bümpliz

und seine Tiere: Der Ortsarchivar Max Werren

stellt den Bümpliz-Kalender 2018 vor.Caroline

Prato, 031 991 07 61.

FürFamilien undKinder

Freitag, 14.30 bis 16.30 Uhr: KidstreffimChleehus,

Mädergutstrasse 5. Für Kids von der 3. bis zur

6. Klasse. Pingpong, Musik hören, Billard oder

chillen und Freundinnen und Kollegen treffen.

Info: Barbara Bregy, 079 942 35 61, und Dominik

Krebs, 079 942 35 62.

Mittwoch,ab9.30 bis11Uhr: Eltern-Kind-Treff

Plus, Kirchgemeindehaus, Bernstrasse 85. Für

Mütter und Väter mit Kindern bis 5-j. Ohne

Anmeldung. Kosten: Erw.mit 1Kind Fr.3.–,

plus Fr.1.– für jedes weitere Kind. Gratis mit

Krankenkassenprämienverbilligung. Mit Yadira

Ibarbo Santana Huser,Monique Portmann,

Mariette Neuhaus, 031 980 00 30.

Donnerstag, 25.1., 14 bis 15.30 Uhr: Mutter-Baby-

Deutsch im Quartiertreff Baracke, Mädergutstr.

62. Für zugewanderte und einheimische Mütter

mit Kindern von 0-3 Jahren. Wir diskutieren

Alltagsthemen, während die Kleinsten im

gleichen Raum betreut werden: Eine Mischung

aus Krabbelgruppe, Wortschatztraining und

Kommunikation. Bei uns können Sie Ihr Deutsch

trainieren oder einfach mit Ihrem Kind in

Gesellschaft anderer Mütter spielen, basteln,

singen und vieles mehr.Ohne Anmeldung. Mit

Zwischenverpflegung. Keine Kosten. Mit Yadira

Ibarbo Santana Huser,und Mariette Neuhaus,

031 980 00 30.

FürJugendliche

Fritz Janz

stv.Geschäftsleiter

Bestatter mit eidg. Fachausweis

Teens-time, Jugendtreff, Jobbörse, Modiaabefinden

Sie aufwww.westjugend.ch

Freitag, 26.1., 19 bis 22 Uhr: Aabeträff im Chleehus.

Für Jugendliche ab der 9. Klasse. Chillen, Billard,

Musik hören, Freunde und Kolleginnen treffen.

Für Fr.2.– gibt es zudem Hot-Dogs zu kaufen.

Fragen? Barbara Bregy, 079 942 35 61.

031 991 11 77

seit 1972

24 Std. erreichbar

Breitenrainplatz 42, 3014 Bern; office@egli-ag.ch, www.egli-ag.ch, 24 h-Tel.031 333 88 00

1490919

1490947

Kirche Oberbottigen

www.buempliz.refbern.ch

Mittwoch,9.30 bis 11 Uhr: Krabbeltreffinder Kirche

Oberbottigen. Infos: Stéphanie Chezeaux,

031 534 50 79, 078 800 40 04.

Mittwoch,31.1., 12.30 Uhr: Soupe &Surprise.

Suppenessen, anmelden bis 29.1.18. 13.15 Uhr:

Surprise mit Diskussion, Kaffee, Teeund Kuchen.

Ref. Kirchgde. Bethlehem

www.ref-kirche-bethlehem.ch

Zentrale Nummer für Bestattungen: 031 996 18 44

Donnerstag, 25.1., 9-11 Uhr: Interkulturelles

Müttertreffen im Kirchgemeindehaus, Leitung:

Christa Neubacher,031 996 18 56.

Donnerstag, 25.1., 14-16Uhr: Stricknadelgeklapper

im Kirchgemeindehaus.

Freitag,26.1., 15-17Uhr: Lebensgeschichten im

Saal Kirchgemeindehaus, Leitung und Auskunft:

Christine Furer,Sozialarbeiterin, 031 996 18 51

und Pfrn. Elisabeth Gerber.

Samstag, 27.1., 19.30 Uhr: Jubiläumskonzert

Brasso Dio «100 Jahre loben» in der Kirche. Ein

Streifzug durch 100 Jahre Posaunenchorklänge.

Sonntag, 28.1., 10 Uhr: Gottesdienst zum

Kirchensonntagmit Christine Furer,

Sozialarbeiterin, und Freiwilligenteam; anschl.

Apéro.

Sonntag, 28.1., L’Art pour l’Aar, 17 Uhr: Konzert in

der Kirche. Mit Hans-Eugen Frischknecht, Orgel,

und Pierre-André Bovey, Flöte. Moderne Werke

von H.-E. Frischknecht, P.-A. Bovey, H. Studer,W.

Burkhard, J.-L. Darbelly. Eintritt frei –Kollekte.

Dienstag,30.1., ab 12.15 Uhr: Ökum.Mitenandässe

im Saal ref. Kirchgemeindehaus.

Dienstag,30.1., 17-18.30 Uhr: Abschiednehmen

im Kirchgemeindehaus, Thema «Ein Todesfall im

engsten Umfeld: Wasist zu tun? Wie werde ich

unterstützt? Wasist mirwichtig rund um meine

eigene Bestattung?», mit Martin Krattinger,

Bestattungsinstitut, Pfrn. Elisabeth Gerber,

Auskunft: Christine Furer,031 996 18 51.

Mittwoch,31.1., 17.30-19.30 Uhr: Stammtisch

derReligionen im Café mondiaL,

Kirchgemeindehaus, mit kleinem Snack, ohne

Anmeldung und kostenlos. Auskunft: Pfr.Hans

Roder,031 991 18 49, Roswitha Alpstaeg,

031 996 18 52.

Röm. kath. Landeskirche

Pfarrei St. Antonius Bümpliz

Sonntag, 28.1., 9.30 Uhr: Eucharistiefeier mitder

Missione di lingua Italiana.

Pfarrei St. Mauritius Bethlehem

Samstag, 27.1., 18 Uhr: Kommunionfeier mit

Tauferinnerung.

Sonntag, 28.1., 9.30 Uhr: Kommunionfeier.

Ev.-meth. Kirche Bern

Donnerstag, 25.1., 14.30 Uhr: Bibellesestunde.

Freitag,26.1., 14 Uhr: Newsletter einpacken.

Sonntag, 28.1., 10 Uhr: Gottesdienst mit Jeannette

Kasper,Musik: MayaKessler.

Dienstag,30.1., 8.10 Uhr: Gebet.

Freie Christen Gde. Bern

Sonntag, 28.1., 9.45 Uhr: Gottesdienst mit H.

Amacker.

Domenica 28.1., ore 16: Cultocon A.Pavan.

Mittwoch,31.1., 19.30 Uhr: Hauskreis in der

Gemeinde.

Giovedì 1.2., ore 20: Preghiera.

Pfingstgemeinde Bern

Sonntag, 28.1., 9+11Uhr: Gottesdienste,

gleichzeitig Kinderprogramm. Live ab 11 Uhr auf:

www.pfimibern.ch

Neuapostolische Kirche

Donnerstag, 25.1. 20 Uhr: Gottesdienst.

Sonntag, 28.1., 9.30 Uhr: Gottesdienstund

Kindergottesdienst.

Französische Kirche

Dimanche 28.1., 10h au Münster: Célébration

œcuménique rassemblant différentes familles

spirituelles présentes àBerne. Pasdecultedans

notre église.


www.mrssporty.com

1490856

Möchtest Dubei der JMBB mitspielen?

3KILOWEG

ODER

100 CHF

GEWINNEN! *

Neue Trainingszeiten:

6-22 Uhr,7Tagedurchgehend geöffnet

Am 15.Februar 2018 ist wieder Semesterbeginn.

Besuche eine Probe oder bekomme einen

Einblick bei unserem Jahreskonzert.

Mrs.Sporty Club Bern-Bümpliz

Bottigenstrasse 2

3018 Bern

Tel.:031 9914442

www.mrssporty.ch/club/bern

Mrs.Sporty Club Wabern

Seftigenstrasse 240

3084 Wabern

Tel.:031 961 4035

www.mrssporty.ch/club/wabern

Universum

Jahreskonzert 2018

*100 CHFerhält einNeumitglied vonMrs.Sportybar auf die Hand, sofernsich nach 3Monatenregelmässigen Trainings(3×pro Wocheà30

Min.) undgesunder,planmässigerErnährungnach dem Mrs.Sporty „3 Kilo wegoder100 CHFgewinnen!“-Programm keineVerringerungdes

Körpergewichts um mindestens 3Kilo einstellt.Für das „3 Kilo wegoder 100CHF gewinnen!“-ProgrammgeltenbesondereTeilnahmebedingungenund

Tarife. Diese findest du untermrssporty.ch/3kg-abnehmen-Aktion. Gültig bis28.02.2018.

Aula Sek. Bümpliz

Bümplizstrasse 152, 3018 Bern

Samstag, 27. Januar 2018, 20.00 Uhr

Sonntag, 28. Januar 2018, 17.00 Uhr

1494025

1493830

Clever inserieren in Bern West.

inserate@buemplizwoche.ch

Krankenkassen anerkannt –

Verständnisvolle, einfühlsame

und individuell angepasste

Pflege und Betreuung.

PrivateSpitex GmbH

Wahlackerstr.1,3052 Zollikofen

Telefon031 3115323

1494942

1492607

1493724

Inserat buchen?

Kontaktieren Sie mich,

ich berate Sie gerne.

Ihre Kundenberaterin

Tel. 031 991 44 33

nicole.hofer@buemplizwoche.ch

www.hand.ch

Hydraulikschläuche

7x24Std.Notfallservice

Schlauchfertigung in fast allen Grössen undVarianten

Verkauf vonKupplungen, Adaptern undVerschraubungen

Revision vonZylindern und Hydraulikkomponenten

1491532

Baumaschinen AG Schorrgasse20-23

3174 Thörishaus Tel.031 888 10 48

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!