AndreasGemeinde aktuell 12/2020

agnms

Gemeindebrief der AndreasGemeinde Neumünster

Ein neuer Gemeindemusiker für die Tungendorfer Kirchengemeinden

Für viele ein vertrautes Gesicht

und doch neu: mit Sven Böttcher

haben die beiden Tungendorfer

Kirchengemeinden einen neuen

Gemeindemusiker gefunden.

Nach dem Weggang von

Wiebke Andreae in der ersten

Jahreshälfte war die Musikerstelle

offen und ist nun ab

Dezember wieder besetzt. Ein

Interview mit „dem Neuen“.

Einige werden dich sicherlich

aus der Lutherkirche kennen

– aber für alle anderen: stelle

dich doch bitte kurz vor.

Ich bin 23 Jahre alt und studiere

evangelische Theologie an der

Christian-Albrechts-Universität Kiel.

Vor meinem Konfirmandenunterricht

hatte ich mit der Kirche wenig

zu tun. Der Unterricht berührte

mich und sprach meine Seele an.

Wir sangen Lieder, spielten Fußball

und hatten tolle Gemeinschaft.

Die Texte und Melodien der Lieder

ließen mich nicht los, sodass ich

entschied: Ich möchte sie spielen

lernen. Ursprünglich bin ich durch

meinen Klassenlehrer an der Pestalozzischule

zur Musik gekommen.

Ich war 13 Jahre alt und mein Lehrer

unterstützte mich beim Lernen

der Gitarre. Es hat mich schon immer

fasziniert, eine Gruppe mit einem

Instrument zu begleiten. Neben

der Gitarre ist das Klavier ein

besonderes Instrument für mich,

sodass ich auch Klavierunterricht

genommen habe.

Was hast du bisher gemacht?

Während meiner Konfirmandenzeit

habe ich in der Lutherkirche

in den Bereichen Musik und Tontechnik

mitgewirkt, später auch im

Konfirmandenunterricht und in der

Jugendarbeit. Inzwischen ist die

Kirchenmusik mein Schwerpunkt,

sodass ich auch den Lutherchor an

der Gitarre und am Klavier bei seinen

Auftritten unterstützte. Im Januar

2019 habe ich die Prüfung zum

C-Kirchenmusiker für Popularmusik

erfolgreich bestanden.

Was werden deine Aufgabenbereiche

sein, was wirst du

machen?

Einer Schwerpunkt wird die Mitgestaltung

der Gottesdienste in der

Luther- und AndreasGemeinde sein.

Es gibt aber auch viele Sänger*innen

und Musiker*innen, die ich begleiten

und in ihrer musikalischen

Entwicklung fördern möchte. Dazu

zählt nicht nur, wer bereits dabei ist,

sondern auch, wer zukünftig gerne

musikalisch mitwirken möchte.

Gibt es etwas, worauf du dich

bei deiner neuen Aufgabe

besonders freust?

Ich fühle mich bereits in beiden Gemeinden

sehr wohl. Eine Vielzahl

der in der Kirchenmusik Beteiligten

kenne ich schon und viele kennen

mich, da ich in beiden Gemeinden

aktiv bin. Daher freue ich mich sehr,

dass ich in beiden Gemeinden mit

vielen Leuten zusammenarbeiten

darf und dienen darf.

Basar to go – unser

kleiner Advents-Shop

Auf dem Basar zwischen leckeren

Keksen, Winterdeko und selbstgemachten

Marmeladen noch ein

paar Weihnachtseinkäufe erledigen.

Wir machen es in diesem

Jahr trotz Corona möglich.

Aufgrund der aktuellen Lage gibt

es keinen Basar mit Kaffeetrinken

und großem Gemeindefest. Damit

aber keiner auf die vielen liebevollen

selbstgemachten Kleinigkeiten verzichten

muss, eröffnen wir in diesem

Jahr unseren Advents-Shop.

Dort werden all die kreative Dinge

und Geschenke angeboten, die das

Jahr über hergestellt wurden. Von

leckeren Marmeladen und Keksen,

selbstgestrickten Socken, gebastelter

Deko und vielem Weihnachtlichen

mehr ist dort alles zu finden.

Die Erlöse sind für unsere sozialmissionarischen

Projekte bestimmt.

30. November bis 22. Dezember

Mo./Di. 10–12 Uhr und

Do./Fr. 15–18 Uhr

Gemeindehaus (Wilhelminenstr. 5)


Weihnachtsgottesdienste:

in diesem Jahr ganz anders

„Heiligabend Open-Air“ sind die Weihnachtsgottesdienste

der AndreasGemeinde und Lutherkirche:

Unter freiem Himmel, sechsmal in Tungendorf,

einmal in Tasdorf. Pastor Sven Warnk

vom Organisationsteam steht Rede und Antwort

zu fünf Fragen rund um das Event.

Das erwartet die Besucher: ein Gottesdienst unter freiem Himmel

mit mobiler Bühne und in weihnachtlicher Atmosphäre

Ist so eine Veranstaltung in Zeiten von Corona

überhaupt vertretbar?

Nach derzeitigem Stand: ja. Wir haben in Absprache mit

dem Ordnungs- und Gesundheitsamt Vorsichtsmaßnahmen

getroffen, damit alle Verordnungen von Stadt und

Land eingehalten werden. Uns ist wichtig, die Gottesdienste

sicher feiern zu können. Sollte sich etwas ändern,

werden wir rechtzeitig reagieren und informieren.

Ist „Heiligabend Open-Air“ vergleichbar mit

Weihnachtsgottesdiensten in den letzten Jahren?

Es ist zunächst ein Gottesdienst, wie wir ihn Heiligabend

kennen. Er wird zwar etwas kürzer sein, aber wir werden

wie gewohnt Weihnachtslieder singen, die Weihnachtsgeschichte

und eine Andacht hören. Außerdem wird es

für die Kinder und die Erwachsenen eine kleine Überraschung

geben. Und bei aller Notwendigkeit draußen und

im Stehen zu feiern, hoffen wir, dass diese Gottesdienste

mit den Lichtern und Laternen eine ganz besondere Atmosphäre

haben werden.

Wer steckt hinter „Heiligabend Open-Air“?

Die beiden Tungendorfer Kirchengemeinden, Lutherkirche

und AndreasGemeinde, haben Gottesdienste zusammen

vorbereitet. Schon beim ersten Lockdown hat

die Zusammenarbeit bei den gemeinsamen Online-Gottesdiensten

hervorragend geklappt. Außerdem haben

wir große Unterstützung von verschiedenen Unternehmen,

Organisationen, Privatpersonen, ehrenamtlich Helfenden

und den zuständigen Behörden bekommen. Das

freut uns sehr!

Weshalb sollte ich mich anmelden und dabei sein?

Eine Anmeldung sichert einen festen Platz. Wer spontan

kommt, muss damit rechnen, nicht dabei sein zu können,

weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Aber was wäre Heiligabend z. B. ohne Weihnachtslieder,

die wir ja in den Kirchen nicht anstimmen dürften?

Und außerdem ist es etwas ganz besonderes. So einen

Heiligabend wird es wohl (hoffentlich) nicht so schnell

wieder geben.

Gibt es dieses Jahr nur Gottesdienste an

Heiligabend?

Nein, an allen Sonn- und Feiertagen wird es Gottesdienste

geben. An den beiden Weihnachtstagen wird wechselseitig

in der AndreasGemeinde (25.12., 10:30 Uhr) und

in der Lutherkirche (26.12., 10 Uhr) gefeiert.

Alle Informationen und kostenlose Tickets für „Heiligabend

Open-Air“ gibt es auf www.kirche-tungendorf.de

sowie im Gemeindebüro unter 04321 9637030 zu den

Bürozeiten (siehe unterhalb).

Aus dem Kirchbuch

Nicht in der Onlineversion verfügbar.

Anschrift Wilhelminenstraße 4–5, 24536 Neumünster

Bürozeiten Mo./Di. 10–12 Uhr und Do./Fr. 15–18 Uhr

Telefon Gemeindebüro, Inke Petersen ....... 04321 9637030

Pastor Christian Grabbet............... 04321 9637031

Pastor Sven Warnk ...................... 04321 9637032

Gemeindepädagoge Martin Braun .. 04321 9637038

Kindertagesstätte, Helga Löhn....... 04321 9637050

Diakonie-Zentrale........................ 04321 250550

E-Mail info@agnms.de Website www.agnms.de

Spendenkonten

AndreasGemeinde.......................DE38 5206 0410 0006 4634 01

bei Evangelische Bank eG (BIC GENODEF1EK1)

Förderverein Perspektive e.V.........DE33 2129 0016 0093 9901 10

Café Royale e.V...........................DE60 2129 0016 0094 1194 10

bei VR Bank Neumünster (BIC GENODEF1NMS)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine