Eigentumswohnungen Wichtrach-Matte

panasch

Lebendig, malerisch und bestens verbunden: Die Wichtrach-Matte vereint die Vorzüge einer ausgeglichenen Work-Life-Balance auf perfekte Art und Weise. Auf der einen Seite geniessen Sie den
Blick in die Berge und in die Natur. Auf der anderen Seite erreichen Sie in nur wenigen Schritten direkte
Verkehrswege zu zwei Städten.

www.wichtrach-matte.ch

3.5

4.5

5.5

ZIMMER

EIGENTUMS-

WOHNUNGEN


FAMILIEN -IDYLLE –

BIS ZUM AN KOMMEN

SIND ES NUR EIN

PAAR WENIGE

SCHRITTE

2

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


DER ORT

IDYLLE TRIFFT

AUF LEICHT-

FÜSSIGKEIT

Lebendig, malerisch und bestens verbunden: Die

Wichtrach-Matte vereint die Vorzüge einer ausgeglichenen

Work-Life-Balance auf perfekte Art

und Weise. Auf der einen Seite geniessen Sie den

Blick in die Berge und in die Natur. Auf der anderen

Seite erreichen Sie in nur wenigen Schritten direkte

Verkehrswege zu zwei Städten.

Zwischen Bern und Thun gelegen

Wichtrach hat sich zu einem attraktiven und lebendigen

Dorf entwickelt, ohne seinen ländlichen

Charakter zu verlieren. Das Dorf erstreckt sich

entlang dem östlichen Rand des breiten Aaretals.

Die Gemeinde beheimatet 4’387 Einwohner (Stand

31.12.2020) und liegt auf 538 m über Meer. Ein

Glanzpunkt ist die unmittelbare Nähe zum idyllischen

Naherholungsgebiet an der Aare.

Ein Ort so betriebsam wie anschaulich

Die Gemeinde wird belebt durch ein breites und

aktives Freizeitangebot mit Vereinen und einem

leistungsfähigen Gewerbe. Ein hoher Wohnkomfort,

ein innovatives Bildungsangebot sowie vielfältige

Einkaufsmöglichkeiten verleihen dem ländlichen

Wohnen zusätzliche Attraktivität.

Schnell weg, rasch zu Hause

Eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung wertet

die Wohnlage in Wichtrach zusätzlich auf. Nach

einem kurzen Fussmarsch (5 Min.) ist die Bushaltestelle

erreichbar, welche die direkte Verbindung

zum Bahnhof gewährleistet. Mit der S-Bahn sowie

dem Individualverkehr gelangt man in kurzer Zeit

nach Bern (21 Min.) und Thun (12 Min.)

Standort

Wichtrach-Matte

Bus

Bahn

Schule

Verwaltung

Bank

Einkaufen

Kirche

Sportzentrum

3

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


4

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

DEN BLICK IN DIE FERNE

SCHWEIFEN LASSEN


5

DAS PROJEKT

DAS GLÜCK

GRÜNDET IM

GEMEIN SAMEN

GENUSS-

MOMENT

Ein schöner Wohnbereich, eine offene Küche

und ein hoher Ausbaustandard verleihen den

Wohnungen auf der Wichtrach-Matte einen

Touch Exklusivität. Die insgesamt 38 Wohneinheiten

in fünf Gebäuden ergeben einen

interessanten Wohnungs-Mix aus 3.5-, 4.5-

und 5.5-Zimmer-Wohnungen.

Rundum funktional und grosszügig

Ein hübsch gestalteter Aussenbereich mit einer

grossen Spielwiese sowie Spielgeräten für

Klein und Gross umrahmen die fünf Gebäude.

Für den nützlichen Komfort gehören zu jeder

Wohnung je ein geräumiger Kellerraum sowie

eine Waschküche. Im Attikageschoss ist

der Waschturm in der Wohnung integriert.

Innendrin hochwertig und energieeffizient

Beim Bau wird viel in die Nachhaltigkeit investiert:

Nebst einer mit Holzpellets betriebenen Heizungsanlage

werden für den Wandaufbau hochwertige

Wärmedämmsteine sowie bauphysikalisch ideale

Materialien eingesetzt.

Aussenrum vielfältig nutzbarer Raum

Erschlossen wird die Überbauung von der Thunstrasse

über den Breitenweg. Der motorisierte

Verkehr gelangt über eine Zufahrtsrampe direkt in

die unterirdische Einstellhalle mit rund 70 Abstellplätzen.

Sie verbindet unterirdisch alle fünf Mehrfamilienhäuser.

Auch für Velos gibt es genügend

Abstellmöglichkeiten. Zudem werden diverse

Dispo räume zum Verkauf angeboten. Gäste parken

bequem auf den Besucherparkplätzen parallel

zum Breitenweg.

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


UMGEBUNGSPLAN

HÄUSER 2, 4, 8, 10

WOHNUNGS-TYP 1

5.5-ZIMMER-WOHNUNG (EG / OG)

WOHNUNGS-TYP 2

4.5-ZIMMER-WOHNUNG (EG / OG)

Grünfläche

TYP 1

5.5-Zimmer

6

WOHNUNGS-TYP 3

3.5-ZIMMER-WOHNUNG (EG / OG)

TYP 2

4.5-Zimmer

TYP 5

3.5-Zimmer

TYP 4

4.5-Zimmer

Grünfläche

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

WOHNUNGS-TYP 4

4.5-ZIMMER-WOHNUNG (ATTIKA)

WOHNUNGS-TYP 5

3.5-ZIMMER-WOHNUNG (ATTIKA)

Grünfläche

TYP 3

3.5-Zimmer

TYP 1

5.5-Zimmer

TYP 4

4.5-Zimmer

EINGANG

HAUS 10

TYP 3

3.5-Zimmer

TYP 2

4.5-Zimmer

TYP 5

3.5-Zimmer

Spielfläche

EINGANG

HAUS 8

Spielfläche

Breitenweg

N


TYP 2

4.5-Zimmer

TYP 5

3.5-Zimmer

Grünfläche

TYP 1

5.5-Zimmer

TYP 4

4.5-Zimmer

7

Spiel-

Grünfläche

TYP 3

3.5-Zimmer

TYP 1

5.5-Zimmer

TYP 4

4.5-Zimmer

EINGANG

HAUS 4

EINFAHRT

EINSTELLHALLE

TYP 3

3.5-Zimmer

TYP 5

3.5-Zimmer

EINGANG

HAUS 2

Thunstrasse

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

Spiel- /

Grünfläche

Parkplätze

Besucher

Parkplätze Besucher

N

0 1 2 3 4 5 mst.: 1:400


N

8

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

10

8.1.1

8.0.1

8

TYP 1

HAUS 2 / 8

6 4 2

2.1.1

2.0.1

5.5-ZIMMER-WOHNUNG

ERDGESCHOSS UND

1. OBERGESCHOSS

WOHNUNG

2.0.1 / 2.1.1 / 8.0.1 / 8.1.1

Zimmer 4

Zimmer 2

Zimmer 3

BF: 5.5 m 2 Wohnen / Essen / Kochen

BF: 13.1 m 2

BF: 13.1 m 2 BF: 13.1 m 2

Zimmer 1

BF: 17.1 m 2

Dusche

BF: 5.0 m 2

Entrée / Korridor

BF: 14.3 m 2

Treppenhaus /

Lift

Bad

BF: 45.4 m 2

Bruttogeschossfläche: 149.6 m 2

Nettowohnfläche: 126.6 m 2

Sitzplatz / Balkon

BF: 19.9 m 2

Reduit

BF: 4.8 m 2

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


KOMMEN UND GEHEN –

ODER AM LIEBSTEN

EINFACH BLEIBEN

9

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


DAS ZUHAUSE

SEIN EIGEN NENNEN

10

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


N

10

8

6 4 2

4.1.2

4.0.2

Zimmer 4

BF: 13.3 m 2

Zimmer 3

BF: 13.3 m 2

Zimmer 2

BF: 13.3 m 2

Zimmer 1

BF: 17.1 m 2

10.1.2

10.0.2

Treppenhaus /

Lift

Entrée / Korridor

BF: 14.3 m 2

Dusche

BF: 5.0 m 2

11

TYP 1

HAUS 4 / 10

5.5-ZIMMER-WOHNUNG

ERDGESCHOSS UND

1. OBERGESCHOSS

WOHNUNG

4.0.2 / 4.1.2 / 10.0.2 / 10.1.2

Wohnen / Essen / Kochen

BF: 45.4 m 2

Bad

BF: 5.5 m 2

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

Bruttogeschossfläche: 149.6 m 2

Nettowohnfläche: 127.2 m 2

Reduit

BF: 4.8 m 2

Sitzplatz / Balkon

BF: 19.9 m 2

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


N

12

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

10

8

TYP 2

HAUS 8

6 4 2

4.5-ZIMMER-WOHNUNG

ERDGESCHOSS UND

1. OBERGESCHOSS

WOHNUNGEN

8.0.2 /8 .1.2

8.1.2

8.0.2

Bruttogeschossfläche: 129.2 m 2

Nettowohnfläche: 109.2 m 2

Treppenhaus /

Lift

Zimmer 3

BF: 13.1 m 2

Reduit

BF: 3.5 m 2

Entrée / Korridor

BF: 10.0 m 2

Zimmer 2

BF: 13.1 m 2

Wohnen / Essen / Kochen

BF: 45.4 m 2

Sitzplatz / Balkon

BF: 19.9 m 2

Zimmer 1

BF: 17.1 m 2

Dusche

BF: 5.0 m 2

Bad

BF: 5.5 m 2

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


DURCHATMEN, ABSCHALTEN,

RELAXEN – DABEI NEUE

KRÄFTE TANKEN

13

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


N

14

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

10.1.1

10.0.1

10

8

TYP 2

HAUS 4 / 10

6 4 2

4.1.1

4.0.1

4.5-ZIMMER-WOHNUNG

ERDGESCHOSS UND

1. OBERGESCHOSS

WOHNUNGEN

4.0.1 / 4.1.1 / 10.0.1 / 10.1.1

Zimmer 2

Zimmer 3

BF: 13.3 m 2 BF: 13.3 m 2

Zimmer 1

BF: 17.1 m 2

Dusche

BF: 5.0 m 2

Entrée / Korridor

Treppenhaus /

BF: 10.0 m 2

Lift

Bad

BF: 5.5 m 2 Wohnen / Essen / Kochen

BF: 45.4 m 2

Bruttogeschossfläche: 129.2 m 2

Nettowohnfläche: 109.6 m 2

Sitzplatz / Balkon

BF: 19.9 m 2

Reduit

BF: 3.5 m 2

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


15

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

LICHT AN –

FÜR EINEN PERFEKTEN

START IN DEN TAG


N

16

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

10

8

TYP 3

HAUS 2 / 8

6 4 2

3.5-ZIMMER-WOHNUNG

ERDGESCHOSS UND

1. OBERGESCHOSS

WOHNUNGEN

2.0.3 / 2.1.3 / 8.0.3 / 8.1.3

8.1.3

8.0.3

Bruttogeschossfläche: 93.4 m 2

Nettowohnfläche: 79.6 m 2

2.1.3

2.0.3

Reduit

Dusche

BF:

Entrée

BF:

BF: 6.6 m 2

4.2 m 2

Zimmer 1

BF: 15.7 m 2

1.5 m 2 Wohnen / Essen / Kochen

Sitzplatz / Balkon

BF: 27.4 m 2

BF: 34.4 m 2

Treppenhaus /

Lift

Bad

BF: 4.8 m 2

Zimmer 2

BF: 12.4 m 2

Reduit

BF: 1.6 m 2

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


N

10

8

6 4 2

4.1.3

4.0.3

Bad

Treppenhaus /

Lift

BF: 4.8 m 2 Zimmer 1

Entrée

BF: 6.6 m 2 Sitzplatz / Balkon

Reduit

BF:

1.5 m 2

Dusche

BF:

4.2 m 2

10.1.3

10.0.3

Wohnen / Essen / Kochen

BF: 34.4 m 2

BF: 15.7 m 2

Zimmer 2

BF: 12.4 m 2

TYP 3

HAUS 4 / 10

Reduit

BF: 1.6 m 2

3.5-ZIMMER-WOHNUNG

ERDGESCHOSS UND

1. OBERGESCHOSS

WOHNUNGEN

4.0.3 / 4.1.3 / 10.0.3 / 10.1.3

Bruttogeschossfläche: 93.4 m 2

Nettowohnfläche: 79.6 m 2

BF: 27.4 m 2

17

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


N

10

8.2.1

8

6 4 2

2.2.1

Zimmer 1

BF: 16.2 m 2

Zimmer 2

Zimmer 3

BF: 12.1 m 2

Bad

BF: 7.3 m 2

BF: 12.1 m 2 Treppenhaus /

Oblicht

WM

TU

Lift

18

Dusche

BF: 4.5 m 2

Oblicht

Entrée

BF: 12.2 m 2

Cheminéeofen

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

TYP 4

HAUS 2 / 8

4.5-ZIMMER-WOHNUNG

ATTIKA

WOHNUNGEN

2.2.1 / 8.2.1

Dachgarten

BF: 13.6 m 2

Wohnen / Essen / Kochen

BF: 52.8 m 2

Reduit

BF: 5.1 m 2

Reduit

BF: 4.7 m 2

Bruttogeschossfläche: 143.9 m 2

Nettowohnfläche: 122.3 m 2

Terrasse Platten

BF: 33.4 m 2

Terrasse Holzdeck

BF: 43.2 m 2

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


EINFACH ZURÜCKLEHNEN –

DAS PANORAMA WIRKEN

LASSEN

19

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


20

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

ABTAUCHEN –

ABSEITS DES

STROMS


N

10

8

6 4 2

4.2.2

Zimmer 2

Zimmer 1

Zimmer 3

BF: 7.3 m 2

Nettowohnfläche: 122.3 m 2 Oblicht

BF: 12.1 m 2

BF: 12.1 m 2

BF: 16.2 m 2

Treppenhaus /

WM

WM

Lift

TU

TU

10.2.2

Dusche

Entrée

Oblicht

BF: 4.5 m 2

BF: 12.2 m 2

Cheminéeofen

Wohnen / Essen / Kochen

BF: 52.8 m 2

Reduit

BF: 5.1 m

TYP 4

HAUS 4 / 10

4.5-ZIMMER-WOHNUNG

ATTIKA

Reduit

WOHNUNG

BF: 4.7 m 2

Dachgarten

4.2.2 / 10.2.2

BF: 13.6 m 2

Bruttogeschossfläche: 143.9 m 2

Bad

Terrasse Holzdeck

BF: 43.2 m 2

Terrasse Platten

BF: 33.4 m 2

21

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


N

22

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

10

8

TYP 5

HAUS 2 / 8

6 4

3.5-ZIMMER-WOHNUNG

ATTIKA

WOHNUNG

2.2.2 / 8.2.2

2

8.2.2

Bruttogeschossfläche: 116.8 m 2

Nettowohnfläche: 98.0 m 2

WM

TU

2.2.2

Treppenhaus /

Lift

Reduit

BF: 4.3 m 2

Reduit

BF: 4.7 m 2

Entrée

BF: 12.1 m 2

WM

TU

Bad

BF: 7.3 m 2 Zimmer 2

BF: 11.0 m

Oblicht

2

Terrasse Holzdeck

BF: 33.7 m 2

Oblicht

Cheminéeofen

Wohnen / Essen / Kochen

BF: 42.6 m 2

Zimmer 1

BF: 16.2 m 2

Dusche

BF: 4.5 m 2

Dachgarten

BF: 13.6 m 2

Terrasse Platten

BF: 33.4 m 2

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


N

10

8

6 4 2

4.2.1

Zimmer 1

BF: 16.2 m 2

Zimmer 2

Bad

BF: 7.3 m 2

Oblicht

10.2.1

BF: 11.0 m 2 Treppenhaus /

WM

TU

Lift

WM

TU

TYP 5

HAUS 4 / 10

3.5-ZIMMER-WOHNUNG

ATTIKA

WOHNUNG

4.2.1 / 10.2.1

Dusche

BF: 4.5 m 2

Oblicht

Entrée

BF: 12.1 m 2

23

Cheminéeofen

Wohnen / Essen / Kochen

BF: 42.6 m 2

Reduit

BF: 4.3 m 2

Reduit

BF: 4.7 m 2

Dachgarten

BF: 13.6 m 2

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

Bruttogeschossfläche: 116.8 m 2

Nettowohnfläche: 98.0 m 2

Terrasse Platten

BF: 33.4 m 2

Terrasse Holzdeck

BF: 33.7 m 2

0 m 1 2 3 4 5 mst.: 1:100


LEBENSHUNGRIG –

TREFFPUNKT

WOHLFÜHLOASE

24

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


ADEN TEPPICH

AUSROLLEN

HDAS WEICHE

UNTER DEN

HÄNDEN

SPÜREN, DIE

FEINEN DETAILS

IM RAUM

BEÄUGEN

UND SICH NICHT

WUNDERN,

WENN SICH

WOHNLICHKEIT

BREIT MACHT.

SO FÜHLT SICH

NACHHAUSE-

KOMMEN AN.

25

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


Lüf-

UNTERGESCHOSSRÄUME

KELLER, WASCHEN,

DISPO, TECHNIK,

EINSTELLHALLE, …

26

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

Dispo 10.-1.1

BF: 23.4 m 2 Dispo 10.-1.2

WT

BF: 24.1 m

optional

2

WT

optional

RT RT RT

Waschen Waschen Waschen

10.1.1

10.1.3

10.1.2

BF: 8.4 m 2 BF: 8.4 m 2 BF: 8.4 m 2

WM WM WM

WT

Korridor

optional

Dispo 10.-1.3

WM WM WM

BF: 24.0 m 2

Waschen Waschen Waschen

10.0.2

10.0.3 10.0.1

BF: 8.4 m 2 BF: 8.4 m 2 BF: 8.2 m 2

RT RT RT

Keller

10.0.1

BF: 9.8 m 2

Treppenhaus

Keller

10.0.3

BF: 9.8 m 2

Technik

BF: 17.4 m 2

Keller

10.0.2

BF: 9.8 m 2

Korridor

Keller

10.1.1

BF: 9.8 m 2

Keller

Dispo

10.1.3

10.-1.4

BF: 9.8 m 2

WT BF: 27.3 m 2

optional

Keller

10.1.2

BF: 9.8 m 2

55 56 57 58 59 60 61

62 63 64

54

53

70

69

68

67

66

65

Veloraum (54 Plätze)

BF: 68.4 m 2

RT RT

RT

WT

Dispo 8.-1.1

optional BF: 21.5 m 2

Waschen Waschen Waschen

8.1.1

8.1.3 8.1.2

BF: 7.9 m 2

BF: 7.9 m 2 BF: 8.0 m 2

WM WM

WM

Treppenhaus

WM WM WM

Waschen Waschen Waschen

8.0.2

8.0.3

8.0.1

BF: 7.9 m 2

BF: 7.9 m 2 BF: 7.6 m 2

RT RT

RT

Technik

BF: 16.1 m 2

Keller

8.2.1

BF: 8.7 m 2

Keller Keller

8.1.2 8.1.3

BF: 8.2 m 2 BF: 8.2 m 2

Keller

8.2.2.

BF: 8.7 m 2

Korridor

Korridor

tung

Keller Keller Keller Keller

8.1.1

8.0.2 8.0.3

8.0.1

BF: 8.2 m 2 BF: 8.2 m 2 BF: 8.2 m 2 BF: 8.2 m 2

40

39

52

51

50

49

48

47

38

37

36

41 42 43 44 45 46

35

Veloraum (54 Plätze)

BF: 68.4 m 2

Technik

BF: 23.0 m 2

WT Dispo 6.-1.2

optional BF: 25.7 m 2

RT RT

RT

Waschen Waschen Waschen

6.1.1

6.1.3

6.1.2

BF: 7.7 m 2

BF: 7.7 m 2 BF: 7.4 m 2

WM WM

WM

Treppenhaus

WM WM

WM

Keller

Waschen Waschen Waschen

6.0.1

6.0.2

6.0.3 6.0.1

BF: 8.6 m

BF: 7.7 m 2

BF: 7.7 m 2 BF: 7.7 m 2 2

RT RT

RT

Keller

6.0.2

BF: 8.7 m 2

Korridor

Keller Schutzraum

6.2.1 252.5 m 2

Keller

BF: 10.3 m 2

6.1.1

BF: 8.7 m 2

Keller

6.0.3

Keller

BF: 10.5 m 2

6.1.2

BF: 8.7 m 2

Keller

10.2.1

BF: 9.8 m 2

Keller

10.2.2

BF: 9.8 m 2

Lüftung

WT

optional

Dispo

10.-1.5

BF: 26.7 m 2

KELLERRÄUME

HAUS 8

Keller

6.1.3

BF: 10.5 m 2

Korridor

Keller

6.2.2

BF: 12.2 m 2

Lüftung

Dispo

6.-1.1

BF: 17.6 m 2

WT

optional

KELLERRÄUME

HAUS 10

KELLERRÄUME

HAUS 6


6

5

2

1

N

19 20

18

21

17

22

79

34

16

23

78

33

77

15

24

76

32

14

25

75

31

74

13

26

73

30

12

27

72

29

11

28

71

Veloraum (54 Plätze)

BF: 68.4 m 2

RT RT RT

Waschen

Waschen Waschen

4.1.1

4.1.3

4.1.2

BF: 9.4 m 2

BF: 9.4 m 2 BF: 9.2 m 2

WM WM WM

Korridor

WM WM

WM

Waschen Waschen Waschen

4.0.2

4.0.3

4.0.1

BF: 9.4 m 2

BF: 9.4 m 2 BF: 9.3 m 2

RT RT

RT

Korridor

Keller Schutzraum

4.2.1 152.5 m 2

BF: 10.3 m 2

Keller

4.0.3

BF: 10.5 m 2

Keller

Korridor

4.1.3

BF: 10.5 m 2

Technik / HW-Raum

BF: 14.0 m 2

Treppenhaus

Keller

4.0.1

BF: 9.8 m 2

Keller

4.0.2

BF: 9.8 m 2

Keller

4.1.1

BF: 9.8 m 2

Keller

4.1.2

BF: 9.8 m 2

Dispo 4.-1.1

BF: 19.0 m 2

Heizzentrale

BF: 62.4 m 2

7 8 9 10

Einstellhalle (70 Parkplätze)

BF: 2‘313.3 m 2

EINFAHRT

WT

optional

4 3

WT

optional

Velo Büro (12 Plätze)

Dispo 2.-1.5

BF: 15.5 m 2 Dispo 2.-1.4

BF: 15.5 m 2

WT

optional

WT

optional

Dispo 2.-1.6

BF: 16.8 m 2 Dispo 2.-1.7

BF: 16.8 m 2

Keller

2.0.1

BF: 7.6 m 2

Keller

2.0.3

BF: 7.6 m 2

Keller

2.1.1

BF: 7.6 m 2

Keller

2.1.3

BF: 7.6 m 2

Keller

2.2.1

BF: 16.2 m 2

RT

Waschen

2.0.1

BF: 8.2 m 2

WM

RT

Waschen

2.0.3

BF: 8.2 m 2

WM

WM

Waschen

2.1.1

BF: 8.2 m 2

RT

RT

Waschen

2.1.3

BF: 8.2 m 2

WM

WT

optional

Korridor

Keller Büro

BF: 7.3 m 2

Technik

BF: 15.7 m 2

Korridor / Treppe

Lüftung

Korridor

WT

optional

WT

optional

WT

optional

WT

optional

Treppenhaus

Grossraumbüro

BF: 55.6 m 2

WC /

Du

BF:

5.3 m 2

Archiv / Server / Lüftung

BF: 30.1 m 2 Lichthof

Dispo 2.-1.3

BF: 20.6 m 2

Dispo 2.-1.2

BF: 20.6 m 2

Dispo 2.-1.1

BF: 20.6 m 2

Keller

2.2.2

BF: 15.2 m 2

Lichthof

27

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

Keller

4.2.2

BF: 12.2 m 2

Lüftung

WT

optional

KELLERRÄUME

HAUS 4

Schnitzelsilo

KELLER- / BÜRORÄUME

HAUS 2

0 1 2 3 4 5 mst.: 1:400

N


28

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

DIE NÄHE

ZUR NATUR

SICH MIT

MENSCHEN

UMGEBEN,

DIE GERNE

SPONTAN DEN

GEMEINSAMEN

AUSTAUSCH

PFLEGEN UND

DIE FREUDE AM

KLEINEN UND

GROSSEN MIT-

ZELEBRIEREN.


WOHLFÜHLEN

IN DEN EIGENEN

VIER WÄNDEN

29

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


KURZBAUBESCHRIEB

30

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

LUFTIGE

LEICHTIGKEIT

TRIFFT AUF

STRAMME

TRAGKRÄFTIG-

KEIT

1. Aussenanlage

Aufenthaltsbereiche, Grünflächen, Fusswege,

Spielwiese, Spielplatz mit Spielgeräten und Bepflanzungen.

Den Erdgeschosswohnungen ist

ein Privatgarten zugeteilt.

2. Erschliessung Einstellhalle / Allgemeinräume

Hauszugänge und Zugangswege in Verbundsteinbelag.

Briefkastenanlage beim Hauszugang.

Entsorgungsstelle & Fahrradabstellplätze bei der

Einstellhallenzufahrt und Haus 8. Parkplätze für

Autos und Motorräder in der Einstellhalle. Zudem

grosszügige Fahrradabstellräume und Plätze in der

Einstellhalle und vor dem Hauseingang. Besucherparkplätze

im Aussenbereich. Schutzräume im Haus

6 und Haus 8, (werden in Keller unterteilt).

3. Gebäudekonstruktion / Fassadengestaltung

Tragkonstruktion

Dimensionierung der gesamten Konstruktion nach

Angaben des Ingenieurs und der SIA-Norm. Fundation:

Stahlbetonwände im Untergeschoss gegen

Erdreich mit nötiger Abdichtung, teilweise mit Aussenwärmedämmung.

Fassade: Massivbauweise in

Backsteinmauerwerk mit hochwertiger Mineralwolle

gefüllt, innen und aussen mineralischer Verputz

und Abrieb, gestrichen. Aussenfarbe nach Farbkonzept

des Architekten. Z. T. Stahlbetonwände nach

statischem Konzept, innen verputzt und gestrichen,

aussen mit mineralischer Aussenwärmedämmung,

verputzt mit Abrieb und Farbanstrich. Stahlbetondecken

in allen Geschossen. Tragende und nicht

tragende Zwischenwände als Mauerwerk, Backstein

oder Beton in den Wohnungen verputzt, abgerieben

und gestrichen. Kalksandsteinmauerwerk

im Untergeschoss; roh, teilweise mit Farbanstrich.

Treppenelemente und Liftschacht in Beton.

Fenster, Fronten und Türen

Fenster in Holz-Metall. 3-fache Isolierverglasung,

Farbe aussen nach Farbkonzept, innen Holz weiss

gespritzt, Fenstergriffe in Edelstahl oder Aluminium.

Eingangsfronten mit Vordach in Glas / Metall einbrennlackiert

nach Farbkonzept.

Balkon und Sitzplatz

Sitzplatz im Erdgeschoss und Balkone im 1. Obergeschoss

mit keramischen Steinzeugplatten.

Boden im Attikageschoss mit keramischen Steinzeugplatten

und Terrassendeck in Holz, auf einer

hinterlüfteten Konstruktion befestigt. Balkonbrüstungen

im 1. Ober- und Attikageschoss in

Beton, innen sichtbelassen, ergänzt mit Metallstaketengeländer

nach Vorschrift. Oberflächenbehandlung

nach Farbkonzept. Deckenuntersichten

in Beton sichtbelassen.

Sonnenschutz / Verdunkelungsvorrichtung

Nord-, Ost- und Südfassade: Elektrisch bedienbare

Verbundraffstoren in allen Zimmern, Bad, Dusche

und Wohnen. Westfassade: Elektrisch bedienbare

Senkrechtmarkisen im Wohnen, Kochen und Essen

mit lichtdurchlässigem, nicht blickdichtem Stoff sowie

Fenster Attikageschoss im Wohnen Nord- / Südseite.

In den Zimmern 1 und 2 der 3.5-Zimmer-Wohnungen

mit lichtundurchlässigem, blickdichtem Stoff.


Elektrische bedienbare Knickarmmarkise im Attikageschoss

auf der Westfassade. Elektrische bedienbare

Senkrechtmarkisen auf dem Sitzplatz im

Erdgeschoss und dem Balkon im 1. Obergeschoss

auf der West-, Süd- und Nordfassade, sowie im

Attikageschoss auf der Nord- und Südfassade, mit

lichtdurchlässigem, nicht blickdichtem Stoff. Farbe

nach Farbkonzept.

Flachdach- und Spenglerarbeiten

Flachdach über der Einstellhalle mit Dichtungsbahn.

Flachdach auf dem Hauptdach mit Dampfbremse,

thermischer Dämmung, hochwertiger

Abdichtung, Schutzschicht aus Substrat, extensiv

begrünt. Terrassen und Balkone: Mit 1- bis 2-lagiger

Dichtungsbahn, Schutzvlies und keramischem

Plattenbelag. Dachkuppeln inkl. elektrischem Beschattungssystem

im Attikageschoss, Entrée und

Bad. Einfassungen Dachwasser- und Dunstrohre

sowie Dachrandabschlüsse in Blech. Pflanzentröge

in den Attikawohnungen als Abtrennung zur Nachbarwohnung.

Aussenreduit / Balkonschrank

Aussenreduit aus Leichtmetall. Türgriffe in Edelstahl

oder Aluminium. Farbe nach Farbkonzept.

4. Gebäudetechnische Anlagen

Heizungsanlage und Warmwasseraufbereitung

Wärmeerzeugung und Warmwasseraufbereitung

mittels einer zentralen Pelletsheizanlage neben

der Einstellhalleneinfahrt ins Untergeschoss.

Wärmeverteilung mittels Fussbodenheizung.

Verbrauchsabhängige Messung pro Wohnung.

Die Einzelraumregulierung erfolgt pro Raum mittels

elektrischen Raumthermostaten.

Be- und Entlüftungsanlagen Einstellhalle und

Untergeschoss

Mechanische Entlüftung der gesamten Einstellhalle.

Mechanische Lüftungsanlage für die Einstellhalle

mit CO-Alarmierung. Zentrale Ab- und Zuluftanlage

in den Kellern, Wasch- und Nebenräumen

im Untergeschoss.

Raumabluft & kontrollierte Wohnraumlüftungsanlage

In den Attikawohnungen wird eine kontrollierte

Wohnraumlüftungsanlage (KWL) eingebaut.

Aussen- und Fortluft wird nach Möglichkeit über

Dach geführt, inkl. Wärmerückgewinnung im

Gerät. Wohnungen im EG und OG: Gefangene

Nasszellen (Badezimmer und Dusche / WC) in den

3.5-Zimmer-Wohnungen werden über Einzel-Abluftventilatoren

entlüftet. Die Steuerung erfolgt

über den Lichtschalter mit Nachlaufzeit. Der

Dampfabzug in der Küche wird mit einem Umluftsystem

betrieben.

Elektroinstallationen

Vorinstallation für Fahrzeugladestation in der Einstellhalle

vorgesehen. Hauptsicherungen, Zähler &

Hauseinführung mit Verbrauchsmessung im Untergeschoss.

Wohnungsverteiler mit integriertem

Multimedienabteil pro Wohnung. Leitungsinstallationen

in der Wohnung, Treppenhaus UP (Unterputz);

in den Kellern, Waschräumen, Disporäumen und

Einstellhalle AP (Aufputz). Betriebsbereite Anschlüsse

(3-fach Steckdosen) in allen Wohnräumen,

Keller- und Waschräumen. Je eine ausgebaute

Multimediasteckdose im Schlaf- und Wohnzimmer.

Vorbereitete Leerdosen in den Zimmern. Beleuchtungskörper

im Entrée, Korridor, Küche, Nasszellen,

Keller, Waschraum sowie in der Einstellhalle, im

Treppenhaus und der Umgebung. Vorgesehene

Lampenstellen an der Decke in den Zimmern,

Reduit, Wohn- und Essraum sowie auf dem Balkon

resp. Sitzplatz & Aussenreduits. Sonnerie mit Videosprechanlage

pro Wohnung. Eine Aussensteckdose

pro Balkon, resp. Sitzplatz. Die Installation erfolgt

nach Plan der Elektrounternehmung, basierend auf

dem Elektroprojekt.

Aufzugsanlagen / Lift

Personenaufzüge mit Halt in allen Geschossen, behindertengerecht

ausgestattet.

5. Innenausbau

Sanitäre Installationen und Apparate

Verteilbatterie mit Wasseruhr wird pro Gebäude im

Untergeschoss platziert. Wasserzähler für Kalt- und

Warmwasser der Wohnung und dem Waschraum.

Der Verbrauch wird pro Wohneinheit gezählt. Allgemein:

Gartenwasserventil im Erdgeschoss, frostsicherer

Netzdruck pro MFH über Allgemeinzähler.

Ein Gartenventil mit frostsicherem reduziertem

Druck, in Erdgeschoss- und Attikawohnungen über

Wohnungszähler. Die Wasserqualität der Versorgungsleitungen

beträgt 25 – 33 °fH. Eine Anschluss-

31

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


FEUER UND FLAMME

FÜR VIER WÄNDE UND

GANZ VIEL RAUM

32

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


möglichkeit und Platzbedarf für eine optionale

Enthärtungsanlage ist pro Mehrfamilienhaus im

Technikraum vorgesehen. Wohnungen EG und

OG: Waschmaschine und Raumlufttrockner sowie

Wäscheleinen, ein Ausgussbecken mit Kalt- und

Warmwasserwasseranschluss im Waschraum im

Untergeschoss. Attikawohnungen: Waschmaschine

& Tumbler im Bad (ohne Raumlufttrockner im UG).

Apparate- und Garniturenwahl: Alle Apparate

weiss, Garnituren verchromt. Die Apparate in den

Nasszellen werden auf Grund der erhöhten Schallschutzanforderungen

an ein Vorwandsystem installiert.

Vorauswahlliste des Apparatelieferanten.

Küchen- und Schrankanlagen

Gemäss Küchen- und Schrankplan sowie dem

Typenbeschrieb des Küchenbauers: Küchengeräte

der Firma V-Zug: Combi-Steamer, Kühlschrank,

Geschirrspüler, Glaskeramik-Kochfeld mit integriertem

Dunstabzug (Tischmuldenlüfter). In der

Attikawohnung mit zusätzlichem Backofen. Fronten

in Kunstharz matt, 2-farbig, nach Kollektion des

Küchenbauers. Arbeitsplatte Neolith Keramik, Basalt

Black, matt, 12 mm. Nischenrückwand Neolith

Keramik, Basalt Black, matt, 12mm, wie Abdeckung.

Schubladen Blum Legrabox Oriongrau mit Einzugsdämpfung.

Beleuchtung LED warmweiss, 3000K im

Oberbau.

Gipserarbeiten

Wohnungsinnenwände: Grundputz und Abrieb

1mm, weiss gestrichen. Wohnungsdecken: Gipsglattstrich

Q3, weiss gestrichen. Keller, Waschküchen,

Nebenräume & Disporäume: Kalksandstein-

und Betonwände sowie Betondecke roh.

Treppenhäuser: Wände z. T. in Beton sichtbelassen,

Grundputz und Abrieb 1.5 mm, nach Farbkonzept

gestrichen; Decke z. T. in Beton sichtbelassen oder

Gipsglattstrich Q3, weiss gestrichen.

Metallbauarbeiten

Balkon-Brüstungsgeländer & französische Geländer

bei den Fenstern in Metallkonstruktion. Füllung mit

Metallstaketen, pulverbeschichtet. Treppengeländer

in Metallkonstruktion, Füllung mit Metallstaketen,

pulverbeschichtet. Umgebungsgeländer in Metallkonstruktion,

Füllung mit Metallstaketen feuerverzinkt

oder Brüstung in sichtbelassenem Beton. Farbe nach

Farbkonzept.

Schreinerarbeiten

Wohnungstüren: Rahmen und Türblatt in Holzwerk

mit Gummidichtungen, Schall- und Wärmedämmung,

innen weiss, aussen nach Farbkonzept

gestrichen, Mehrpunkteschloss und Sicherheitslangschild,

Chrom matt mit Türspion. Zimmertüren:

Futter- und Verkleidungstüren raumhoch, Türblatt

und Rahmen aus Holzwerk, fertig weiss behandelt

mit Einsteckschloss, Drückergarnitur mit Langschild.

Kellertüren: Rahmentüren, Türblatt und Rahmen aus

Holzwerk fertig weiss behandelt. Vorhangbretter

und Vorhangschienen sind keine vorgesehen.

Schliessanlage: registrierte Zylinder-Schliessanlage.

Fünf Schlüssel pro Wohnung zu Gebäudeeingang,

Wohnung, Keller, Briefkasten, Container und Einstellhalle.

Unterlagsböden

Unterlagsböden in den Wohnungen mit Trittschallisolation

und integrierter Bodenheizung. Treppenhäuser

ohne Bodenheizung. Die Dämmung erfolgt

gemäss Energienachweis und den Schallschutzvorschriften

der SIA-Norm.

Boden- und Wandbeläge

Bodenbelag fertig verlegt inkl. sämtlichen Nebenarbeiten

und Fussleisten. Bodenbelag und Wandbeläge

in den Nasszellen, raumhoch fertig verlegt

inkl. sämtlichen Nebenarbeiten. Optional ohne

Mehrpreis: Farbliche Edelputzflächen als Spachtelbelag

bei nicht mit Platten belegten Wandflächen

inkl. Sockelplatten.

Bodenbelag Sitzplatz und Balkonbeläge

Erdgeschoss und Balkone im 1. Obergeschoss

mit keramischen Steinzeugplatten. Option gegen

Mehrpreis: Terrassendeck in Holz, auf einer

hinterlüfteten Konstruktion befestigt. Boden im

Attikageschoss mit keramischen Steinzeugplatten

und Terrassendeck in Holz, auf einer hinterlüfteten

Konstruktion gemäss dem Grundrissplan.

Bodenbeläge im Treppenhaus

Vorplatzbereiche und Zwischenpodeste mit

Schmutzschleusen-Teppichbelag nach Farbkonzept.

Treppe in Kunststein oder Plattenbelag nach

Konzept des Architekten.

Kaminanlagen in der Attikawohnung

Cheminéeofen mit Kaminanlage.

33

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


34

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause

Malerarbeiten

Wohnungswände: Anstrich, weiss matt. Optional

gegen Mehrpreis: Farbausführungen, Spachteloder

Spezialanstriche. Wohnungsdecken: Anstrich,

weiss matt. Wohnungstüren / Aussentüren: Anstrich,

Farbton innenseitig weiss matt, aussen nach Farbkonzept.

Innentüren: Anstrich, Farbton weiss, Türen

werden werkseitig gespritzt. Keller- und Disporäume:

Böden, Wände und Decken roh, unbehandelt.

Waschen und Korridore: Wände & Decken deckend

weiss gestrichen. Boden Anstrich Bodenfarbe, hellgrau.

Treppenhäuser: Wände & Decken Anstrich,

nach Farbkonzept. Einstellhalle: Parkplatz-, Stützenmarkierungen

mit Signalfarbe gekennzeichnet.

Decken und Wände weiss gespritzt.

6. Allgemein

Einstellhalle

Einstellhalle mit automatischem Schiebetor, pro

Abstellplatz ein Funkhandsender. Fundationen,

Umfassungswände, Decken und Stützbauwerke in

Stahlbeton oder Betonfertigelementen. Einstellhallenboden:

Beton maschinell abgeglättet. Die lichte

Höhe der Einfahrt, Fahrwege und Fahrgassen in

Autoeinstellhallen beträgt mindestens 2.05 Meter.

Disporäume

Wände und Decken in Beton oder Mauerwerk, roh

belassen. Boden: Bodenplatte abgeglättet. Kanalisationsanschluss:

im Rohbau vorgesehen.

Farb- und Materialkonzept

Fassaden, Dächer, Treppenhäuser, Zugänge und

Plätze, Allgemeinräume, Storen und Geländer erfolgen

in einheitlicher Ausführung gemäss Konzept

des Architekten.

Nebenkosten

Sämtliche Anschlussgebühren sind im Verkaufspreis

inbegriffen. Ausgenommen sind die einmalige Aufschaltungsgebühren

für TV / TT nach dem Einzug.

7. Vorbehalte

Damit man sich in den eigenen vier Wänden wohlfühlt,

braucht es eine persönliche Note. Aus diesem

Grund besteht die Möglichkeit, im Innenausbau

Wünsche anzubringen, sofern diese früh genug

einfliessen und der Baufortschritt darunter nicht

leidet. Allfällige Änderungen im Sinne einer Verbesserung

oder Gleichwertigkeit bleiben vorbehalten.

Behördliche Entscheide und Auflagen der Bewilligung,

die den konstruktiven oder technischen Aufbau

betreffen, werden automatisch einfliessen.

Die baubewilligte, vorgegebene architektonische

Gesamtgestaltung kann durch die Käuferschaft

nicht verändert werden. Dazu gehören unter anderem

das Farb- und Materialkonzept, die Fassadengestaltung,

der Allgemeinausbau, Außentüren,

äußere Abschlüsse, Sitzplätze, Balkone und Dachgestaltung,

die Haustechnik, Grundinstallationen

der Fallstränge, gemeinschaftliche Räume und die

Umgebungsgestaltung und Bepflanzung etc.

In den Mehrfamilienhäusern (Eigentumswohnungen)

gelten die erhöhten Lärmschutzanforderungen

(Eigentum) gemäß SIA-Norm 181.

Kleinere Flächenabweichungen gegenüber den

m 2 -Angaben in der Verkaufsdokumentation (z. B.

durch Massanpassungen) liegen im Toleranzbereich.

Schwind- und Spannungsrisse sind unvermeidbar.

Sofern sie die Sicherheit des Bauwerks nicht beeinträchtigen

oder nicht die Folge der Verletzung

anerkannter Regeln der Baukunde sind, gelten sie

nicht als Baumängel.

Die in den Umgebungsbildern oder Plänen ersichtliche

Bepflanzung ist unverbindlich und hat nur

informativen Charakter. Die Angaben in dieser Dokumentation

entsprechen dem Planungsstand vom

März 2021. Die Visualisierungen können von Plänen

und Baubeschrieb abweichen und sind unverbindlich.

Änderungen bleiben bis zur Bauvollendung

vorbehalten.

Kurzbaubeschrieb vom 22. März 2021

Diese Dokumentation ist das Eigentum der Baugesellschaft. Sie darf ohne unsere ausdrückliche Zustimmung

weder vervielfältigt noch in einer sonstigen Weise dritten Personen zugängig gemacht werden.


35

Wichtrach-Matte – Im Aaretal zu Hause


Wir freuen uns über Ihr Interesse

und Ihre Kontakt aufnahme.

Die Vorfreude auf Ihr neues Zu hause

ist nur wenige Klicks entfernt:

www.wichtrach-matte.ch

Beratung und Verkauf

T 033 438 38 15

info@oertle.ch

www.oertle.ch

Oertle Baumanagement GmbH

Immobilienverkauf

Dornhaldenstrasse 58

3627 Heimberg

Bauherrschaft

Bay Projekt AG

3510 Konolfingen

www.bay-bau.ch

Architekt | Bauherrschaft

eggenberg + lüthi ag

3114 Wichtrach

www.eggenberg-luethi.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine