Kinder-Guide Frühling 2021

insell

FRUHLING

KINDER -

GUIDE!

2021

Illustration: Monika Schönbacher

ENTDECKEN - GENIESSEN - GESTALTEN - STÄRKEN

ABENTEUER LEBEN


Kids Chance

Radkersburger Hof

SIND UNSERE WELT

Die Kids Chance ist ein besonderer

Ort für besondere Kinder und ihre

Eltern. Hier passieren zaghafte Versuche

und große Erfolge, Jahr für

Jahr. Im Mittelpunkt stehen bei uns

Kinder mit infantiler Zerebralparese

oder anderen Entwicklungsstörungen.

In zweiwöchigen Therapieaufenthalten

arbeitet unser erfahrenes, multidisziplinäres

Team mit ihnen an individuellen,

langfristig angelegten Zielen.

Ein Aufenthalt in der Kids Chance

bedeutet: eine Chance, wieder ein

Stück Welt zu erobern, die eigenen

Möglichkeiten zu erweitern. Und

natürlich auch: zusammen mit

anderen Kindern zu lernen, Spaß zu

haben – und das in einer komplett

ferientauglichen Umgebung. Das

wiederum gibt dem begleitenden

Elternteil die Chance, ein wenig

loszulassen.

Kids Chance, Radkersburger Hof • Thermenstraße 22 • 8490 Bad Radkersburg

info@radkersburgerhof.at • www.radkersburgerhof.at


Abenteuer LEBEN!

„ ... es ist was es ist, es

wird zu dem, was wir

daraus machen“.

LEBEN entdecken

Abenteuer und Erlebnis für Groß und Klein 2-14

LEBEN genießen

Entspannung und Genuss für die ganze Familie 15-20

Generationen gehen gemeinsame Wege

Ein würdevolles Miteinander! 21-29

Gemeinsam stark für Kinder

Weil es um unsere Kinder geht! 30-37

lebensWERTvoll

SONDERBEILAGE

Gemeinsam stark füreinander! 38-43

LEBEN gestalten

Bildung der Schlüssel zur Zukunft 44-51

LEBEN stärken

Gesundheit und Sicherheit 52-56

| IMPRESSUM | Herausgeber, Medieninhaber, Verleger: Medienagentur inSELL, MMag. Stefan Chibici-Revneanu, Humboldtstraße 21,

8010 Graz, Tel.: 0316/93 12 06, www.in-sell.at, Projektleitung: Alexandra Schreiner, BA, MA, M.A. Layout & Grafik: Christoph Artner,

Die Broschüre ist durch Werbepartner finanziert. Der Inhalt stellt nicht zwingend die Meinung der Redaktion dar.

Alle personalen Begriffe sind sinngemäß geschlechtsneutral, also weiblich und männlich, zu lesen.

kinder-guide.at < 3


ABENTEUER LEBEN

Mehr Platz für Phantasie!

Phantasie und Kreativität

sind die Gaben, die den

Kleinen wie den Großen

helfen, das Leben besser zu

bewältigen. Also auf zum

ABENTEUER LEBEN!

Es hat mir großen Spaß

gemacht, das Cover des

Kinder-Guides zu gestalten.

Mir macht es als Künstlerin

immer große Freude,

Kinder für Themen zu interessieren,

die nicht nur

Unterhaltung vermitteln,

sondern auch einen wissenswerten

Inhalt bereit

halten. Zuerst also zu meinen

Kinderbüchern:

© Schönbacher-Frischenschlager

“Wie Merlina den Wald

rettet“ vermittelt die Botschaft,

dass viele Leute

scheinbar unüberwindbare

Hürden aus dem Weg

schaffen können, wenn sie

sich wirklich engagieren.

Der Wald wird gerettet!

(Eine wahre Geschichte, die

sich tatsächlich so zugetragen

hat).

“Als die Fische tanzen

lernten” ist ein

Umweltschutzbuch

mit informativem

Inhalt, das

gleichzeitig, durch

zum Teil abstrakte

Illustrationen, die

LeserInnen schrittweise

auch in eine

neue Sehweise einführt.

“Der Horizont ist nicht das

Ende der Welt” ist eine Erzählung

über Elefanten, die

sich über “Das Gesichtsbuch”

kennenlernen, von

einem Ende der Welt zum

anderen. Man trifft sich,

um sich kennen zu lernen.

“Aber so ein Schreck! Ihr

habt doch kleine Ohren

und wir haben große! Seid

ihr überhaupt Elefanten?”

(Platz auch für eigene Weitergestaltung!)

2020 erschien mein vorläufig

letztes Kinderbuch

„Weise Menschen führen

keine Kriege!” Ein Märchen

aus dem Orient, das

über “Das Haus der Weisheit”

in Bagdad berichtet,

welches vor 1000 Jahren

allen Menschen Bildung

4 > kinder-guide.at


© Konstantinos

zugänglich machte. „Bildung

für alle!” sollte ein

zeitloses Thema sein.

Wie komme ich darauf Kinderbücher

zu schreiben?

Kinder sind interessiert und

wissbegierig. Das spornte

mich als Pädagogin, die

ich einmal war, an, die Begeisterung

zu wecken auch

für die schönen Dinge des

Lebens. Die musischen Fächer

lagen mir besonders

am Herzen. Ich bekomme

von längst erwachsenen,

ehemaligen SchülerInnen

noch immer positive Rückmeldungen.

Einige haben

selbst den Weg der Kunst

beschritten. Ich selbst war

in der LehrerInnenfortbildung

für Bildnerische Erziehung

tätig und gab mein

Wissen weiter, das in der

gesamten Steiermark zum

Tragen kam. Eine Jugend-

Galerie in der Steiermärkischen

Sparkasse am Eisernen

Tor zeigte jeweils

halbjährlich themenbezogen

die bildnerische Arbeit

aus den steirischen Schulbezirken.

Als Künstlerin habe ich

selbst ca. 120 Ausstellungen

in fast allen Ländern

Europas, aber auch in Amerika

bestückt. Bevorzugt

arbeite ich an großformatigen

Bildern (Technik, Öl

auf Leinwand), aber auch

Installationen werden realisiert.

Die Arbeiten werden

einem Thema zugeordnet,

das sich entweder mit der

Natur, der Umwelt oder

der Gesellschaft beschäftigt.

Hier schließt sich der

Kreis mit der Arbeit, die ich

mit den Kindern realisiert

habe, aber auch mit den

Kinderbüchern, die unter

der Oberfläche doch auch

tiefgründige Themen zur

Diskussion stellen.

Kontakt

Monika Schönbacher-

Frischenschlager

Malereien,Installationen,

Textbilder;

Auch als Autorin tätig.

monika@schoenbacher.at

www.schoenbacher.at

Mobil: 0664 64 38879

Margarethenweg 12a,

8054 Gedersberg

kinder-guide.at < 5


DIE STRASSE

LÄDT ZUM

SPIELEN EIN

graz.at/freizeit

Das kleine Spektakel

für Kids in der Spielstraße

Kaiserfeldgasse

April–November 2021,

ein Mal im Monat,

Dienstags 14.30–17.30 Uhr

© Adobe Stock © Vladislav Gajic

Adobe Stock © Vladislav Gajic

6 > kinder-guide.at


keng.

DAS KLEINE SPEKTAKEL FÜR KIDS

IN DER SPIELSTRASSE KAISERFELDGASSE

Komm vorbei und mach mit!

Die Kaiserfeldgasse wird im Bereich zwischen Neutorgasse

und Nelkengasse einmal im Monat zur Spielstraße

für Kinder und Familien – begleitet von professionellen

Partnern der Grazer Spielmobile, PädagogInnen und

KünstlerInnen. Spielen, bauen, malen, Rad fahren,

tanzen, Theater spielen und vieles mehr:

Komm vorbei und mach mit!

lgierg.

Termine:

ein Mal im Monat,

von April bis

November 2021:

6. April, 4. Mai,

8. Juni, 6. Juli,

3. August, 14. September,

12. Oktober und

9. November

Griesgasse

Brückenkopfgasse

Erzherzog-Johannbrücke

Grieskai

Neutorgasse

Alle Infos unter graz.at/freizeit

Neutorgasse

Stadt Graz | Amt für Jugend und Familie | Kaiserfeldgasse 25, 8010 Graz

Marburger Kai

Murgasse

Andreas

Hofer-Platz

Albrechtgasse

Nelkengasse

Radetzkystraße

Hauptpl.

SPIEL MIT

Raubergasse

Kaiserfeldgasse

Zimmerplatzg.

Schmiedgasse

S

H

Wielandg


Abenteuer: Altstadt -

Graz Kinder-Rätseltour

Feuerspeiende Fabelwesen,

völlig verdrehte Uhrenzeiger,

ein großer blinkender

Besucher aus einer

entfernten Galaxie und

eine schwimmende Insel

mitten in der Stadt – was

ist denn hier passiert? Hilf

Grazia und ihrem Freund

Hansi diese und weitere

knifflige Rätsel zu lösen

und so den Code einer

verborgenen Schatzkiste

zu knacken. Erfahre Spannendes

über mächtige

Kaiser, wachse über dich

selbst hinaus, werde zum

Riesen und beweise ein

kluges Köpfchen.

Abenteuer: Altstadt ist

eine Graz-Rätseltour,

geeignet für Kinder zwischen

5 und 10 Jahren.

Durch das Beantworten

von Fragen zu historisch

interessanten Gebäuden

und mithilfe eines Stadtplanes,

rätselt man sich

hier durch die Grazer Altstadt

und lernt so die steirische

Landeshauptstadt

und ihre Geschichte besser

kennen. Der Plan ist

kostenlos bei Graz Tourismus

in der Herrengasse

16 erhältlich.

Illustration © Anna-Maria Jung

Infos

Wo: Graz Tourismus,

Herrengasse 16,

8010 Graz

Dauer: ca. 2 Stunden

Weitere Infos:

info@graztourismus.at

o. Tel. +43 316 8075-0

8 > kinder-guide.at


Stift Rein

Ein Blick hinter

Klostermauern

In der Ausstellung Stift

Rein und die Habsburger

finden Sie ein sensationelles

Ausstellungsstück: Die

Ehrenpforte Kaiser Maximilians.

Nach dem Vorbild

antiker Triumphbögen ist

ein Faksimile der dritten

Auflage in der Bibliothek

in Originalgröße von

11m² aufgebaut. Dieses

Werk führt neben den kaiserlichen

Vorfahren Maximilians

seine Tugenden

und die Heldentaten vor

Augen.

Führung durch die Ausstellung:

für Einzelbesucher

bis 6. Jänner 2022 täglich

um 10.30 und 13.30 Uhr

ohne Anmeldung.

Für Gruppen 365 Tage

im Jahr (Führungsbeginn

zwischen 9.00 und 16.00

Uhr). Anmeldung:

gruppe@stift-rein.at

Alle Führungen und Veranstaltungen

richten sich

nach den aktuellen Corona-Maßnahmen.

INFO

Stift Rein

A-8103 Gratwein-

Straßengel

Tel.: +43 (0)3124/51621

info@stift-rein.at

www.stift-rein.at

© P. Martin Höfler OCist.

Zwei Ausstellungen des Grazer Kindermuseums FRida & freD und der

Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, ermöglicht durch die Klaus Tschira Stiftung

Fotos: © Hannes Loske

Buche deinen

Time slot!

www.fridaundfred.at

Komm und entdecke die Zeit!

Eine Mitmach-Ausstellung

ideal für Kinder zwischen

3 und 7 Jahren

Ausstellungen

bis 2022

verlängert!

Eine Zeitexpedition

für alle ab 8 Jahren

Komm und entdecke die Zeit! Besuche die beiden

Ausstellungen Das kleine STÄDTCHEN JEDERZEIT und

DER UHR AUF DER SPUR im Grazer Kindermuseum!

FRida & freD – Das Grazer Kindermuseum

Friedrichgasse 34, A–8010 Graz

ÖFFNUNGSZEITEN: TÄGLICH VON 9.00 – 17 UHR | DI GESCHLOSSEN


Spurensuche im

Universalmuseum Joanneum

Ich sehe was, was du nicht siehst, heißt es ab 10. April im Museum

für Geschichte, wo du als Geschichtsdetektiv*in den Spuren der

Menschen in die Vergangenheit folgen kannst. Dabei erfährst du

mehr über die Entstehung von Siedlungen und die Veränderung

des Naturraumes. Ordne Hinweise und Überreste richtig zu, finde

heraus, in welchen Häusern die Menschen lebten, welche Fortbewegungsmittel

sie nutzten und wie eine Stadt oder ein Dorf klingt.

Mehr Infos findest du unter

www.museumfürgeschichte.at

im ABO

günstiger!

von Astrid Lindgren

www.nextliberty.com

ERÖFFNUNGSPREMIERE

SPIELZEIT 2021/2022

Karten 0316 / 8000


Alte Liebe

rostet nicht

Das Dampfzug-Erlebnis

auf der Murtalbahn.

Mit dem Dampfzug geht

es in historischen Waggons

durchs Obere Murtal.

Entlang der grünen Mur,

durch malerische Gebirgskulissen,

vorbei an Wald

und Au. Ein Erlebnis, das

nicht nur Kinderaugen zum

Leuchten bringt. Kulinarische

Schmankerl und musikalische

Unterhaltung im

Zug runden dieses Erlebnis

ab. Ganz egal, ob man nur

einen Nachmittagsausflug

plant, oder sich mehr Zeit

lässt für dieses Dampfzug-

Erlebnis - auf dem Programm

stehen heuer an

ausgewählten Terminen

drei verschiedene Fahrtstrecken

von unterschiedlicher

Dauer. Freuen Sie

sich auf eine erlebnisreiche

Fahrt!

Fahrplan: An ausgewählten

Terminen dienstags,

donnerstags, sonntags und

an einem Samstag in den

Sommermonaten.

Details zum Fahrplan

online unter:

www.steiermarkbahn.at

Reservierung

& Information:

TUI ReiseCenter Reisebüro

Murau

Bahnhofviertel 4a,

8850 Murau

Tel. +43(0)3532/2233

murtalbahn@

steiermarkbahn.at

Ticketshop: dampfzug.

steiermarkbahn.at

© Tom Lamm

Von April bis Oktober

SA und SO von 13.00 bis 16.00 Uhr

Tierpark geöffnet bis 30.11.

tägl. von 10.00 bis 18.00 geöffnet

Tel. 0664/1547172 | www.tierpark-preding.at

Der Gamlitzer Motorikpark, der sich rund um die Landschaftsteiche

erstreckt, und nach der Erweiterung im Jahr 2019 41 Stationen umfasst weckt den

Bewegungsdrang bei Jung und Alt. Zusätzlich zu den Attraktionen Motorikpark und

Landschaftsteiche, lädt die

Naturpark-Streuobstwiese mit

neu angelegtem Kräutergarten

zum Familienausflug ein.

www.motorikpark.com

tolle Preise gewinnen auf

www.Kinder-guide.at/ gewinnspiele


Der Wilde

Berg Mautern

300 Alpentiere, schnelle

Abfahrten, Spiel und

Spaß – am Wilden Berg

in Mautern kommt keine

Langeweile auf! Mit

dem Sessellift gemütlich

über die Tiere zur Bergstation

schaukeln. Auch

der Parkbus ist täglich im

Einsatz. Bei den täglichen

Fütterungen mit den Tierpflegern

und der Greifvogelflugschau

(Di.-So.) gibt

es spannende Einblicke in

die Tierwelt. Als besonderes

Highlight wurde

beim neuen Gehege der

Mufflons eine

Holzplattform in

der Form eines

Mufflon-Horns

errichtet:

Der MUFFEL-

WALK bietet auf einer

Höhe von sieben Metern

den besten Blick

ins Gehege! Wer rasant

ins Tal kommen möchte,

kann mit dem Wiesengleiter

(Sommerrodelbahn)

hinunterflitzen.

Tipp: Tageskarten können

bequem online von zuhause

aus gekauft werden!

Öffnungszeiten

2021:

29.4. bis 20.6.

Donnerstag bis Sonntag

Pfingstmontag, 24. Mai

24.6. bis 12.9. täglich

16.9. bis 17.10.

Donnerstag bis Sonntag

21.10. bis 1.11. täglich

www.derwildeberg.at

© Der Wilde Berg


Die Welt der edlen Steine

Besuche die Edelsteinmanufaktur

und lass dich

verzaubern. Wir gewähren

dir exklusive Einblicke

hinter die Kulissen. Bei

einer Führung durch die

Gläserne Fabrik erfährst

du Wissenswertes über

die Verarbeitung von regionalen

Steinen und beobachtest

wie aus rohem

Stein edle Schmuckstücke

für die Ewigkeit entstehen.

Tauche ein in die

Welt eines Steinbildhauers

oder Goldschmied und

lass dich von schier endlos

funkelnden Kristallen

in den Bann ziehen

und erfahre was es

mit UV-Mineralien

auf sich hat. Darüber

hinaus erwartet

dich ein umfangreiches

Workshop-

Programm. Erlebe das

Handwerk eines Edelsteinschleifers

hautnah oder

werde zum Schmuckdesigner

und Steinbildhauer

und kreiere ein Kunstwerk

aus Stein. Aktivitäten:

Specksteinschnitzen, Edelstein

Bäumchen basteln

oder Edelstein Splitterarmband

fädeln.

Infos

Edelsteine Krampl

HandelsgesmbH

Bahnhofstraße 7

8741 Weißkirchen

+43 3577 81 111

info@edelsteine-krampl.com

Preise und Öffnungszeiten:

www.edelsteine-krampl.com

© Krampl

ALMERLEBNISPARK

TEICHALM

Geöffnet von Mai bis Oktober

Kletter- und Bewegungsspaß für Erwachsene und Kinder auf der Teichalm!

Ein Hochseilgarten mit 9 Parcours und über 70 Übungen in unterschiedlichen

Schwierigkeitsstufen. Besonders spannend: 250 m reiner Flying Fox-Parcour

und NEU ab Mai 2021 ein Parcour mit „Free-Fall“ aus ca. 10 Metern Höhe!

Das Highlight für die Kleinen:

Der Waldbewegungsgarten – ein „Miniklettergarten“ mit speziell entwickelten

Bewegungselementen zur Entwicklung der motorischen Fähigkeiten.

Ob Kindergeburtstage, Incentives oder Team Building, den perfekten

Abschluss findet ihr in der gemütlichen Almpark Jausnerei!

Kontakt: Pierer Gastronomie GmbH, Teichalm 77, 8163 Fladnitz/T.

Tel.: 0664/ 88 24 82 02. E-Mail: info@almpark.at

In den Ferienzeiten täglich von 10-18 Uhr geöffnet.

www.almpark.at

GUTSCHEIN

10% Ermäßigung

auf einen Eintritt

terstützung von Mit Bund, von Unterstützung Bund, Land Land und von Europäischer und Bund, Europäischer Land Union und Union Europäischer Union

desministerium

- Bundesministerium

-------------

------------- -------------

dwirtschaft, Landwirtschaft,

Regionen Regionen Regionen

LE LE 14-20 14-20 LE 14-20

rismus Tourismus und Tourismus

Entwicklung für den Ländlichen Raum

Entwicklung für den Ländlichen Raum

Entwicklung für den Ländlichen Raum

*** ****

*

Europäischer

Europäischer

Europäischer

Landwirtschaftsfonds für Landwirtschaftsfonds für

Landwirtschaftsfonds für

die Entwicklung des

die Entwicklung des

die Entwicklung des

ländlichen Raums:

ländlichen Raums:

ländlichen Raums: * * *

Hier investiert

Hier investiert Europa in

Hier investiert Europa in *** *** Europa in

die ländlichen Gebiete.

die ländlichen Gebiete.

die ländlichen Gebiete.

***

****

*

Gutschein abtrennen und mitbringen.

Nicht in bar ablösbar. Nur für eine Person

einlösbar. Gültig bis 31. Oktober 2021.


MAGAZINE MIETEN

STATT KAUFEN!

Kostenersparnis bis zu -50 %

gegenüber dem Trafikpreis

Wählen Sie individuell aus über 100 Zeitschriften und Magazinen.

Wir bringen sie Ihnen preisgünstig direkt an die Haustüre. Egal,

ob für Sie selbst zu Hause oder für Ihre Kunden in Büro und Praxis.

Gleich online bestellen unter www.rundblick-lesezirkel.at


437 REGIONALE PRODUZENTEN

LIEFERN BIS ZU 3.886 STEIRISCHE

PRODUKTE AN SPAR.*

*ANZAHL VARIIERT JE NACH STANDORTGRÖSSE UND SAISON.


Wir sind für dich da mit

McDrive und McDelivery.

Euer McDonald’s Graz.


Du hast gerne Spaß und liebst

spannende Abenteuer?

Bei uns im ist immer etwas

los. Tolle Gewinnspiele, Erlebnisferien,

Theater und tolle Vergünstigungen wie

z.B. beim FLIP LAB Graz warten auf dich.

Für KNAXianer gibt es 3 Euro Rabatt auf

ihre FLIPTIMES bei Vorlage der KNAX-

Klubkarte.*

*Bei Onlinebuchungen

einfach den Code „KNAX-KLUB“

verwenden und die Karte

später vorzeigen.

Melde dich auf

knax.at zu unserem

Newsletter an und

du weißt immer,

was im KNAX-Klub

läuft!

Alle Infos zum

KNAX-Klub findest

du auf knax.at

ZEIT FÜR FREUDENSPRÜNGE

IM FLIP LAB GRAZ

Im modernsten Trampolin- und Inflatablepark Österreichs direkt beim CENTER WEST

GRAZ sind Spaß & Action vorprogrammiert. 5.000 m² warten nur darauf, von dir erkundet

zu werden. Dort erwarten dich Fun-Trampoline, Interactive-Trampoline mit Videowalls,

Riesen-Airbags, Sprungplattformen und unsere Inflate Area, in der Hüpfburgträume

Wirklichkeit werden. Unsere bestens ausgebildeten Instructors sorgen für Sicherheit auf

den Sprungflächen und geben dir, nach einem gemeinsamen WarmUp, wertvolle

Sprung-Tipps. Geburtstagspartys werden bei uns zum besonderen Highlight. Feiere

deinen Geburtstag bei uns im FLIP LAB und spring mit deinen besten Freunden in ein

neues Lebensjahr. Komm auf einen Sprung vorbei!

www.fliplab.at/graz-center-west


„Freunde treffen Freunde...“

...so lautet das Motto

der Walderlebniswelt am

Klopeiner See.

Die Walderlebniswelt mit

einem Außenbereich von

20.000 m² bietet viele

Attraktionen wie den

Balancierweg durch den

ganzen Freizeitpark, einen

unterirdischen Fuchsbau,

einen Flying-Fox-Garten,

einen Slackline-Wald,

ein Riesenlabyrith, einen

Rutschenberg und vieles

mehr! Einzigartig ist auch

der Baumwipfelweg, welcher

Sie über 25 Türme bis

zu 28 Meter in die Höhe

führt. Wetterunabhängig

kann auch das große

Indoor-Spielehaus mit den

vielen Spiel- und Sportmöglichkeiten

genutzt

werden. Auf mehreren

Ebenen heißt es hier ebenfalls

SPIELEN & SPASS haben!

Kommen Sie vorbei,

machen Sie einen schönen

Familien-, Tages- oder Urlaubsausflug

zu uns an den

Klopeiner See in Südkärnten!

Aktuelles immer unter

www.walderlebniswelt.at

und auf Google,

Facebook, Instagram &

Co. #walderlebniswelt

PS: Möchten Sie Ihrem

Kind einen besonderen

Kindergeburtstag schenken?

Wir bieten Ihnen

mehrere Pakete an!

© Karin Berthold

18 > kinder-guide.at


WEIL ICH TROTZ

KLEINER AUAS

BÄUME AUS-

REISSEN WILL

Mit Betadona ® Wunden schnell

und wirksam behandeln und

Infektionen vorbeugen

• Zuverlässige Wunddesinfektion

• Umfassend keimtötend

• Gut verträglich

www.betadona.at

Wirkstoff: Povidon-Iod

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation Arzt oder Apotheker. AT-BDINE-2100003


Glücksmoment to go!

Purer Genuss zum Mitnehmen! Darauf setzt Lilli Philipp.

„In der Coronazeit braucht es ein paar

süße Augenblicke. Kulinarische Glücksmomente

auf die Hand, sozusagen.“

Absoluter Renner sind derzeit Lillis

Crêpes. Ob mit Zimt, Zucker, Nutella.

Alle lieben sie, ob alt oder jung.

Leicht und bekömmlich. Dem ist

wirklich schwer zu wiederstehen!

Lillis Crêpes sind schön dünn und werden

mit wenig Fett gebacken.

Es ist wie Urlaub und doch zuhause!

Bei warmen Sonnenstrahlen kann man

sich mit PHILIPP Crêpes wunderbar in

die Ferne träumen. An die Côte d’Azur,

ins weite Azurblau zu Meer und Sonnenschein.

Man kann aber auch mit offenen Augen

durchs schöne Herz-Jesu-Viertel

spazieren, wo man die ein oder andere

mediterrane Laune in Baukunst und

Gärten wiederfindet…

Tochter Nina Philipp hat ebenso die

Freude an den Crepes entdeckt…

bon appetit & bon voyage durch einen

wunderschönen Stadtteil von Graz

© Philipp

Krenngasse 38 I Ecke Ruckerlberggürtel 20 I Nähe Herz-Jesu-Kirche


FRUHLING

KINDER -

GUIDE!

2021

SONDERBEILAGE

EIN WÜRDVOLLES MITEINANDER

GENERATIONEN GEHEN GEMEINSAME WEGE


„EIN WÜRDEVOLLES

MITEINANDER“

WIR SIND GEIMPFT

UND

TESTEN

UNSERE LEISTUNGEN

» Pflege und Betreuung aller Alters- und Pflegestufen

» Lang- und Kurzzeitpflege

» Hauseigene Physiotherapie und Massage

» Abwechslungsreiches Bewegungs- und Kreativange-

» bot uvm.

» Restkostenübernahme durch öffentliche Hand mög-

» lich

Seniorenresidenz Laßnitzhöhe | offi ce@seniorenresidenz-lass nitz hoehe.at | 03133 / 21019 - 210

UNSERE LEISTUNGEN

» Pflege und Betreuung aller Alters- und Pflegestufen

» Lang- und Kurzzeitpflege

» Wund ma nage ment

» Haus ei gene Physio the rapie und Massage

» Restkostenübernahme durch öffentliche Hand

» möglich

Seniorenresidenz Eggenberg | office@senio ren re si denz-eggen berg.at | 0316 / 586601- 0

Partner der


Abenteuer LEBEN!

„Die Zukunft ist nicht

vorgegeben, sondern wird

im Miteinander in die

Welt gebracht.“

Prof. Dr. Gerald Hüther

Generationen gehen gemeinsame Wege

Ein würdevolles Miteinander! 21-29

Gemeinsam stark für Kinder

Weil es um unsere Kinder geht! 30-37

lebensWERTvoll

Gemeinsam stark füreinander! 38-43

„Wo Jung und Alt mit viel Vertrauen,

gemeinsam neue Brücken bauen.“

Unter diesem Motto

und mit der Erstellung

des Generationenhauses

zeigt die Gemeinde

Gratwein-Straßengel einen

wertvollen Beitrag

für das gesellschaftliche

Miteinander.

© ClickIn Jugendzentrum Gratwein-Straßengel

Kontakt

Generationenhaus

Gratwein-Straßengel

[Trägerorganisation: LOGO

jugendmanagement gmbh]

Hauptplatz 5, 8112

Gratwein-Straßengel

+43 (0) 676 | 86 63 24 56

info@generationenhaus.cc

www.generationenhaus.cc

www.logo.at

kinder-guide.at < 23


Wir bedeutet

füreinander da

Wertschätzung, Achtsamkeit

und Würde als Ebenen

der Begegnung! - drei

große Begriffe. Wie sind

diese für PatientInnen,

Angehörige und MitarbeiterInnen

in der Gesundheitsfürsorge

und Pflege

erfahrbar zu machen?

Was sind entscheidende

Haltungen und Handlungen

dafür?

Günter Nebel: „Für uns

sind diese Begriffe das

Fundament unserer täglichen

Arbeit. Ich würde

sogar soweit gehen, dass

sie seit mehreren Jahren

die Grundhaltung unseres

Unternehmens widerspiegeln.

Wir versuchen

unseren Patientinnen und

Patienten bzw. unseren

Bewohnerinnen und Bewohnern

auf Augenhöhe

zu begegnen, ihren Bedürfnissen

gerecht zu werden,

uns ihrer Sorgen anzunehmen

und Ängste zu

entschärfen. Nur so kann,

meines Erachtens nach,

eine qualitative Versorgung

gewährleistet werden.

Dies bedeutet auch,

24 > kinder-guide.at

die Ressourcen der uns

anvertrauten Menschen

zu fördern, das Selbsthilfepotential

zu heben

und damit die individuelle

Lebenszufriedenheit

und, nicht zuletzt, Qualität

zu steigern. Ethische

Grundhaltungen und eine

authentisch gelebte Führungs-

und Organisationskultur

sind dementsprechend

das Fundament für

die Umsetzung und das

Gelingen einer solchen

Wertehaltung.“

Wie wichtig ist „ein Bewusstsein

der eigenen

Würde“ für das Gelingen

eines funktionierenden,

harmonischen Miteinanders?

Günter Nebel: „Das Auseinandersetzen

mit dem

eigenen Bewusstsein, das

Reflektieren, nicht zuletzt

das Analysieren von Erlebtem

ist generell ungemein

wichtig. Auch das

Erkennen von Fehlern und

der adäquate Umgang

im Nachgang kann einen

Mehrwert bieten, auch

das Eingestehen selbiger.

Hinsichtlich des Bewusstseins

für die eigene Würde

hilft es vielleicht, wenn

man sich vor Augen führt,

was die eigenen Erwartungen

oder Werte im Leben

sind, denn dann kann man

dem Gegenüber eher gerecht

werden.“

Wir leben in einer immer

komplexeren; globalisierten,

digitalisierten und

total vernetzten Welt, die

uns vor neue Herausforderungen

in Bezug auf unser

Zusammenleben stellt.

Wie können wir unsere

heranwachsende Generation

dabei unterstützen

eine innere Ordnungsstruktur

zu entwickeln,

die Halt gibt, die Orientierung

bietet, um das

Leben und das Zusammenleben

menschlich zu

gestalten?

Günter Nebel: „Um vielleicht

mit einer Metapher

zu antworten: das Zusammenleben

mit anderen

Menschen gleicht einem

Haus, egal wie groß oder


zu sein

© Christine Kipper

klein es auch sein mag.

Damit es stabil ist und

schützt, braucht es ein

Dach, das wiederum benötigt

tragfähige Wände,

die auf einem starken

Fundament fußen. Ich

sehe den freien Zugang

zu Wissen, zu Information,

uneingeschränkt, rund

um die Uhr als einen der

größten Vorzüge unserer

digitalisierten Welt. Meines

Erachtens nach ist die

Vermittlung von Werten,

sozusagen die Einordung

des inneren moralischen

Kompasses, für die Nutzung

dieser Datenflut jedoch

von herausragender

Wichtigkeit. Wie gewichte

ich Informationen? Wie

bewerte ich Quellen? An

dieser Stelle kommt mir

zudem der Begriff der Resilienz

in den Sinn. Auch

dafür möchte ich noch

eine Metapher bemühen.

Das Erlebte in der Kindheit

kann zeitlebens der Wind

in den Segeln sein und unser

Fortkommen sichern,

oder aber der Anker der

uns zurückhält.“

OMR Prim. Prof. Dr. Günter Nebel

Gründer, Eigentümer und CEO der SANLAS Holding GmbH

kinder-guide.at < 25


liebevoll.

© www.gerald-huether.de

„Das zutiefst Menschliche in uns zu

entdecken, wird unsere wichtigste

Aufgabe im 21. Jahrhundert“,

erklärt der bekannte, deutsche

Neurobiologie Prof. Dr. Gerald Hüther,

der sich in seiner Akademie für

Potentialentfaltung sehr intensiv mit

dem gesellschaftlichen Miteinander,

sowie mit der Entwicklung unserer

Kinder beschäftigt.

Herr Hüther, Sie haben

neben Ihrem neuen Buch

„Lieblosigkeit macht

krank“, die Initiative „liebevoll.jetzt“

gegründet.

Liebe als Schlüssel zu uns

selbst und für das gesellschaftliche

Miteinander?

Gerald Hüther: „Unser

Handlungsvorschlag mit

liebevoll.jetzt: „Einfach

liebevoller zu uns selbst

sein!“

Wir müssen uns einladen,

die Alten und die Jungen,

die Nachbarn und die

Freunde und wen auch

immer man so trifft, gegenseitig

liebevoller zu uns

selbst zu sein.

Wenn ein Mensch gelernt

hat liebevoll mit sich selbst

umzugehen, ist er kein Bedürftiger

mehr, der seinem

Gegenüber kontinuierlich

etwas beweisen muss.

Dann hat er etwas zu verschenken,

anstatt ständig

vom anderen etwas zu fordern.

Dadurch kommen wir in

unsere Kraft und können

als Erwachsene und Eltern

wieder die Fähigkeit entwickeln,

uns in die anderen

besser hineinzuversetzen,

anstatt ihnen unsere

Vorstellungen überstülpen

26 > kinder-guide.at


jetzt

zu wollen. Diese Kraft

können wir entwickeln,

wenn wir keine Bedürftigen

mehr sind und unsere

Mitmenschen nicht mehr

nur als Spiegel für unsere

eigene Bestätigung wahrnehmen.

Das wäre sehr wichtig, besonders

für die Begleitung

unserer Kinder.

Eltern wollen etwas aus

ihren Kindern machen. Ich

vergleiche das gerne mit

den Obstbauern, die die

Äste der Apfelbäume mit

Drähten so binden, dass

sie einen möglichst hohen

Ertrag haben. Sie nennen

das in ihrer Fachsprache

„Erziehung“. Eltern werden

bei ihren Kindern zu

Obstbauern, indem sie

versuchen alles Lebendige

an ihnen fest zu binden,

nichts mehr frei wachsen

zu lassen, damit sie gut

in unser gesellschaftliches

Gefüge passen. Um

bei diesem Vergleich zu

bleiben. Es wird nur das

Wachstum in vorgegebenen,

gebunden Bahnen,

wie bei einem Spalierobstbaum,

erlaubt und nicht

das freie, ungehinderte

Wachsen eines lebendigen

Baumes. Das Kind ist ge-

neigt in späterer Folge zu

einem Menschen zu werden,

der seine ganze ursprüngliche

Lebendigkeit

verloren hat, sich anpasst,

oder ständig mit sich und

seinem Leben unzufrieden

ist. Ein Objekt, in einer

Gesellschaft, in der sich

Menschen gegenseitig zu

Objekten ihrer eigenen

Interessen und Absichten

machen. Aus dieser Nummer

müssen wir jetzt rauskommen.“

Was können Eltern dafür

tun?

Gerald Hüther: „Die Kinder

ernst nehmen! Ihnen

zuhören! Nicht zum Objekt

ihrer Vorstellungen

machen! Ihnen nicht immer

vorschreiben, was sie

zu tun und wie sie zu sein

haben. Sondern, sie wertschätzen,

ihnen helfen, ihnen

zeigen, dass sie ganz

genau so, wie sie sind,

bedeutsam sind. Sich als

verstanden und bestätigt

erfahren, heißt Liebe erleben,

was Vertrauen, den

Grundstein für ein zufriedenes

Leben und die besten

Voraussetzungen für

die Potentialentfaltung des

Gehirns, schafft.

Die Welt ändert sich in

jedem Augenblick, indem

ein Mensch die Art und

Weise ändert, wie er mit

sich selbst umgeht. Wenn

Menschen die Kraft finden,

bei sich zu sein, sich

selbst annehmen zu können,

liebevoll mit sich

selbst umzugehen, emanzipieren

sie sich zu Subjekten

und können sich für

die Gemeinschaft öffnen.

„Nur dann, wenn ich als

Subjekt Gestalter meines

Lebens sein kann, erlebe

ich mich in meiner Würde.

Ein würdevolles Bild von

uns selbst lässt eine ebensolche

Welt entstehen.“

INFO

Hüther, Gerald, Dr. rer.

nat. Dr. med. habil.,

Neurobiologe. Vorstand

der Akademie für Potentialentfaltung

und Autor

www.akademiefuerpotentialentfaltung.org

www.liebevoll.jetzt

kinder-guide.at < 27


ÖBB Senior Mobil

Wir verbinden

Generationen

Unabhängig in welcher

Lebenslage sich die Menschen

gerade befinden,

das gesellschaftliche Leben

wird immer durch

das Zwischenmenschliche

bestimmt. Im Grunde stehen

wir alle mitten im Leben,

doch mit fortschreitendem

Alter ändern sich

oft die Gegebenheiten

und es entstehen Barrieren

wo vorher keine

waren. Ein gutes Beispiel

dafür ist die individuelle

28 > kinder-guide.at

Mobilität. Der Verkehr

auf der Straße nimmt zu,

die vielen Staus und der

Stress machen einem zu

schaffen. Dabei kann Reisen

doch so einfach sein.

Und da kommen die ÖBB

ins Spiel.

Peter Wallis: „Unsere

Seniorinnen und Senioren

sind uns wichtig! Wir

wollen vor allem, dass es

ihnen lange möglich ist

selbstständig und selbstbestimmt

am gesellschaftlichen

Leben teilzuhaben.

Die ÖBB haben dafür die

passenden Schritte gesetzt

und die Initiative

ÖBB Senior Mobil ins Leben

gerufen. ÖBB Senior

Mobil richtet sich an alle

Seniorinnen und Senioren

und hat das Ziel, älteren

Menschen eine uneingeschränkte

und umweltfreundliche

Mobilität zu

ermöglichen. Unsere ehrenamtlichen

Kollegin-


Resi Wiener und

Ihre Enkelkinder.

© Staubmann

nen und Kollegen helfen

Ihnen dabei Barrieren

gegenüber dem öffentlichen

Verkehr abzubauen.

Zusätzlich stehen sie

helfend zur Seite, informieren

über Zugreisen

und Verbindungen oder

geben Hilfestellungen

und Schulungen für die

ÖBB App und beim ÖBB

Ticketautomaten. Außerdem

organisieren sie auch

Schnupperfahrten sowie

Informationsveranstaltungen

am Bahnhof. Steiermarkweit

sind derzeit

14 ehrenamtliche Senior

Mobil Beraterinnen und

Berater tätig. Resi Wiener

aus Weiz ist mit Herzblut

dabei und hilft wo sie nur

kann.“

Resi Wiener: „Besonders

gut kommen bei den Seniorinnen

und Senioren

die Schnupperfahrten an.

Bei diesen Fahrten suchen

wir die Zugverbindungen,

kaufen die Tickets

und geben Informationen

und Hilfestellungen.

Ein weiteres Highlight ist

der generationsübergreifende

„Oma und Opa

Tag“ für Kindergärten.

Hier erhalten die Kinder

die Möglichkeit gemeinsam

mit Ihren Großeltern

eine Schnupperfahrt mit

den ÖBB zu machen. Die

Großeltern fungieren zusätzlich

als Aufpasser und

so steht einer angenehmen

Reise nichts mehr im

Wege. Ich finde das Wichtigste

ist es die Anfangsscheu

abzulegen. Dazu

braucht es oft nur kleine,

gezielte Hilfestellungen,

die wir als Senior Mobil

Beraterinnen und Berater

geben können.“

Peter Wallis: „Und genau

das ist unsere Mission.

Einander begegnen, voneinander

lernen, gegenseitige

Unterstützung erfahren,

Ängste abbauen,

Freude stiften, den Zusammenhalt

fördern, der

Isolation entgegenwirken

und die Toleranz sowie

das Verständnis zwischen

den Generationen stärken.

Das alles ist ÖBB Senior

Mobil.“

Weitere

Infos

zum Senior Mobil finden Sie

unter: oebb.at/seniormobil

Zur Person:

Ing. Peter

Wallis,

Leiter Regionalmanagement

Steiermark der ÖBB-

Personenverkehr AG

Zur Person:

Resi Wiener,

ÖBB Senior

Mobil

Beraterin

+43 664 617 3480

© OEBB Staubmann © OEBB Knopp

kinder-guide.at < 29


Ein großes Spektakel

für die Kleinsten

„Spiel mit!“

heißt es ab April

für Grazer Kinder in

der Kaiserfeldgasse.

Eine temporär

eingerichtete

Spielstraße soll

die Jüngsten zum

freien, kreativen

Spielen anregen.

30 > kinder-guide.at

Für Jugend- und Familienstadtrat

Kurt Hohensinner

ein wichtiger Impuls: „Die

Pandemie verlangt uns

nach wie vor viel ab. Gerade

Familien stellt sie immer

wieder vor große Herausforderungen,

verbunden

mit Unsicherheiten im

Kinderbetreuungs- und

Schulbetrieb. Mit diesem

Spielprojekt wollen wir ein

positives Zeichen für die

Familien setzen und eine

Aufbruchsstimmung auch

für unsere Kleinsten vermitteln.“

Kleines Spektakel ist keine

Neuheit

Das kleine Spektakel ist

Grazer Kindern ja schon

ein Begriff. So fand schon

2019 an jedem 2. Mittwoch

im Monat ein kostenfreier

Theaternachmittag

im Amt für Jugend und

Familie statt. Verschiedene

Programme für Kleinkinder

– eine Zaubershow

oder ein Kasperltheater

– begeisterten die ZuseherInnen.

Im letzten Jahr

musste Covid-bedingt

ins Internet ausgewichen


Mit der temporären Spielstraße haben wir in diesem

Jahr ein Pilotprojekt gestartet, bei dem das freie Spiel,

mit wenig Material, im Mittelpunkt steht. Die Straße als temporärer

Spielraum vor dem Amt für Jugend und Familie, steht

allen jungen Ent deckerInnen einmal im Monat zur Verfügung.“

Mag. Markus Schabler,

Amt für Jugend und Familie

© Adobe Stock © Vladislav Gajic

…und natürlich spielen auch die Großen mit / Stadtrat

Kurt Hohensinner und Ernst Muhr von Fratz Graz

© M. Schaffer

Entgeltliche Kooperation

werden: Raoul Riegler

und sein Team filmten die

Abenteuer des Kasperls ab

und stellten sie online zur

Verfügung.

Outdoorsetting wegen

Corona

Heuer ist man vorbereitet:

Ab April findet nun einmal

im Monat das kleine

„outdoor“ Spektakel für

Kinder statt. Mit dem Umzug

nach draußen wird

dem Nachwuchs dabei die

Möglichkeit geboten, den

öffentlichen Raum neu zu

entdecken und spielerisch

zu nutzen. Unterstützt

werden die Kinder dabei

von PädagogInnen und

Künstlern der Grazer Spielmobile.

Der ausgewählte

Straßenabschnitt in der Kaiserfeldgasse

steht Kindern

und Familien zum sicheren

Spielen zu Verfügung. Egal

ob Bälle, Stelzen, Bausteine,

Dreiräder, Handpuppen

oder Straßenkreiden,

die Spielsachen regen zum

freien Spielen an. So können

die Grazer Kinder ihre

Stadt spielerisch erkunden.

Nähere

Infos

unter graz.at/freizeit

Termine:

6. April | 4.Mai,

8. Juni | 6.Juli,

3. August

14. September

12.Oktober

9. November 2021

Jeweils am Dienstag von

14.30 bis 17.30 Uhr.

Wenn es stark regnen

sollte, fällt der Termin

leider aus.

kinder-guide.at < 31


Starke Eltern – starke Kinder.

Dafür braucht es aber Entlastung.

Die KPÖ setzt sich seit vielen

Jahren für Verbesserungen

in Bereichen, die

Familien direkt und indirekt

betreffen, ein. Von den

Schwerpunkten der KPÖ

seien Verbesserungen in der

Elementarpädagogik und

in der Sozialgesetzgebung

genannt, aber auch beim

Thema Wohnen, das alle

betrifft.

In Graz werden nur 23 Prozent

der Kindergärten und

-krippen von der Stadt betrieben,

der große Rest ist in

privater Hand. In Linz geht

man einen anderen Weg:

Hier betreibt die Stadt 4 von

5 Kinderbetreuungs- und

-bildungseinrichtungen. Vor

allem was die Situation der

Unterdreijährigen betrifft,

gibt es nach wie vor dringenden

Aufholbedarf in der

Steiermark: Für zwei von

drei Kindern gibt es keinen

Krippenplatz. Viele Eltern

werden auch in diesem Jahr

bei der Anmeldung durch

die Finger schauen. Das erschwert

vor allem für Mütter

den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben

nach der Karenz

ungemein. In Wien liegt der

Versorgungsgrad bei Krippenkindern

beispielsweise

bei 42 % – in Graz bei nur

35 %. Der Ausbau von

Betreuungsplätzen in Kinderkrippen

muss unbedingt

intensiviert werden!

So erreichen

Sie uns:

Landtagsklub der KPÖ,

LAbg. Claudia Klimt-

Weithaler

ltk-kpoe@stmk.gv.at

Tel. 0316/877-5104

RAINBOWS-Gruppen für Kinder nach Trennung/Scheidung

RAINBOWS YOUTH – Für Jugendliche ab 13 Jahren

Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Elternberatung, Vorträge, Workshops, Weiterbildung

T: 0316/67 87 83 | M: 0664/882 422 08| office@stmk.rainbows.at | www.rainbows.at


Nachgehend.Stark.Positiv.

Es gibt immer einen Weg

und gemeinsam finden

wir eine Lösung – dafür

steht das Institut für Kind,

Jugend und Familie.

Wir arbeiten in

einem multiprofessionellen

Team aus

PsychologInnen,

PädagogInnen und

PsychotherapeutInnen.

Wir finden ihre

passgenaue Betreuung

– ob psychologische

Unterstützung,

Krisenbewältigung,

Entwicklungsförderung

oder psychologische

Lernbetreuung. Wir begegnen

dem Menschen

und setzen auf vorhandene

Stärken.

Unsere

Standorte:

GRAZ

Moserhofgasse 42,

Tel. 0699/16030001

Mail: ikjf@ikjf.at

KNITTELFELD –

Anton Regnerstraße 1,

Tel. 0699/16030014

Mail: bruck@ikjf.at

BRUCK

Roseggerstraße 24,

Tel. 0699/16030014

Mail: bruck@ikjf.at

LIEZEN

Admonter Str. 13,

Tel. 0699/16030017

Mail: liezen@ikjf.at

STEIERMARK

NIKO SWATEK

KLUBOBMANN

,,

KINDERLACHEN IST KEIN LÄRM.

KINDER BRAUCHEN EINE

STARKE STIMME, DIE SICH

POLITISCH FÜR SIE EINSETZT UND

FÜR IHRE RECHTE KÄMPFT.

KINDERLACHEN IST

ZUKUNFTSMUSIK


Wo Märchen täglich

34 > kinder-guide.at


wahr werden

Dieses Märchen beginnt

nicht mit: „Es war einmal

…“ – denn die Geschichte

ereignet sich in der

Gegenwart und wird Tag

für Tag weitergeschrieben.

Wie alle Märchen spielt es

an einem besonderen Ort:

Das ist die Kids Chance.

In der stationären Fördertherapieeinrichtung

für

Kinder und Jugendliche

des Radkersburger Hofs

ereignen sich Geschichten,

die manchmal unglaublich

klingen. Hier wird aus

manch zaghaftem Versuch

ein großer Erfolg, auf den

man kaum zu hoffen wagte.

Wer das erlebt? Es sind

Kinder und ihre Eltern, die

bis zu dreimal jährlich für

einen zweiwöchigen Aufenthalt

hierherkommen

– und ein multidisziplinäres

erfahrenes Team von

Therapeut/innen und Ärzt/

innen.

Wer sind die Kinder, die

in die Kids Chance

kommen? Es sind

jene, deren Lebensweg

von

Anfang an nicht

ganz geradlinig

war: Kinder mit

infantilen Zerebralparesen

und

anderen Störungen der

Entwicklung des Nervensystems.

Kinder, die sich

selbst oder ihre Umwelt

nicht so gut wahrnehmen

können, Kinder, die

Schwierigkeiten haben, ihr

Gleichgewicht zu halten,

Kinder mit Epilepsie. Ihre

Eltern kämpfen manchmal

mit Frust und Verzweiflung.

Sie wissen aber oft als

erste, dass ihr Kind mehr

schafft – mit der richtigen

Förderung.

Wer die Kids Chance nicht

kennt, noch nicht dort war,

hat etwas versäumt. Sie

steht offen für die besonderen

Kinder und ihre erwachsenen

Beschützer.

INFO

Kids Chance

Bad Radkersburg

Tel. 3476 / 3860-4566

www.kids-chance.at

© Marion Luttenberger (3)

kinder-guide.at < 35


Saskia, SOS-

Kinderdorf

Weil es

Kinder

Kinder und Jugendliche haben Recht auf

Lebensbedingungen, die gut sind für ihre

Gesundheit. Dafür müssen Politiker und

Regierungen sorgen. So steht es in Artikel

24 der UN-Kinderrechtskonvention. Viele

wichtige Kinderrechte sind am Papier

verankert, aber noch lange nicht in der

Erwachsenenwelt angekommen. Damit

sich das ändert, macht sich auch SOS-

Kinderdorf dafür stark. Auf der ganzen

Welt, in der Steiermark und in Graz.

© SOS-Kinderdorf

Heidi Fuchs: „Wir Erwachsene

sollten dafür

sorgen, dass alle unsere

nächsten Generationen

eine Erde und eine Gesellschaft

vorfinden, die

den Boden für eine gesunde

Entwicklung für alle

bietet. Wir müssen uns jetzt

wichtige Themen anschauen,

wie die Kinderrechte,

das Recht auf Bildung,

das Recht auf Gesundheit,

gewaltfreies Aufwachsen

und natürlich den Umweltschutz.

Es ist von großer

Wichtigkeit, dass wir in diese

Richtung Projekte und

Initiativen vorantreiben. Die

aktuelle Gesundheitskrise

überschattet die zweite globale

Krise – den Klimawandel.

Aber auch nach Corona

wird es eine gesunde Erde

und einen gesunden Lebensraum

brauchen.“

Eine von SOS-Kinderdorf

beauftragte, repräsentative

Befragung von Kindern

und Jugendlichen in

Österreich zeigt die große

Sorge zum Klimawandel.

36 > kinder-guide.at


um unsere

geht

Heidi Fuchs

Geschäftsleiterin Süd

© Wolfgang Hummer

Heidi Fuchs: „Wir haben

eine Initiative gestartet

und Kinder und Jugendliche,

die ja die Expertinnen

ihrer eigenen Lebenswelten

sind, befragt. 85 Prozent

davon haben uns geantwortet,

dass sie Angst

haben, weil wir als Gesellschaft

drauf und dran sind

unsere Erde zu zerstören.

Wenn drei von vier Kindern

in einer Umfrage, in

der man Ihnen eine Stimme

gibt, und sie fragt,

was sie wichtig finden,

der Meinung sind, dass

Erwachsene Klima und

Umweltschutz, also die

Gesundheit unserer Erde,

unseres Lebensraumes,

nicht ernst genug nehmen,

dann sollte uns das

allen mehr als zu denken

geben und uns alle gemeinsam

wachrütteln!

Kinder und Jugendliche

machen sich wirklich

ernsthaft Sorgen um unseren

Planeten und bringen

das eindrucksvoll, wie

man ja an vielen Initiativen

sieht, zum Ausdruck. Ihre

Anliegen werden von unserer

Gesellschaft und von

der Politik leider allzu oft

überhört. Das sollte sich

dringend ändern!“

Saskia: „Ich wünsche mir,

dass die Erwachsenen uns

besser zuhören. Das Zuhören

ist ganz wichtig. Und

dass unsere Anliegen, Sorgen

und Ängste auch ernst

genommen werden. Ich

wünsche mir, dass mehr

grüne Orte für uns junge

Menschen geschaffen

werden, wo wir uns treffen

und spielen können; die

kleineren und die größeren

Kinder. Die Erwachsenen

müssen jetzt handeln,

bevor es für uns zu spät

ist, das CO2 reduzieren,

besser auf unsere Bäume

schauen, nicht so viel

abholzen, damit wir eine

bessere Luft zum Atmen

haben. Für die Zukunft

wäre mehr Unterstützung

bei unserem Einsatz für ein

besseres Klima schön!“

Heidi Fuchs: „Ich bin überzeugt,

dass wir eine gute

Zukunft haben können,

weil wir so tolle junge Menschen,

wie die Saskia haben.

Ich wünsche unseren

Kindern, dass Sie gehört

und von uns Erwachsenen

ernst genommen werden.

Für uns alle wünsche

ich mir, dass wir endlich

gemeinsam die Ärmel

hoch krempeln -

für eine lebensWERTvolle

Zukunft.“

INFO

Klimaschutz ist

Kinderschutz!

Mehr zur Klimastudie von

SOS-Kinderdorf unter:

www.sos-kinderdorf.at

MITMACHEN!

Der Umweltpreis der

Stadt Graz richtet sich

dieses Jahr erstmals an

Kinder und Jugendliche!

In Kooperation mit dem

SOS-Kinderdorf.

Mehr dazu unter:

www.umwelt.graz.at

kinder-guide.at < 37


Gemeinschaft – Freundschaft – Familie

Respekt – Verantwortung – Sicherheit

Vertrauen – Toleranz – Begeisterung

Freiheit – Kreativität – Mitgefühl

All das sind Werte, die man bei der Landjugend

schätzt. Eigenschaften, die die Landjugend Steiermark

so besonders machen. Und all diese Merkmale machen

das Leben so wertvoll. Wertvoll für jeden einzelnen,

wertvoll für die Gemeinschaft, wertvoll als starke

Einheit für eure Gemeinde. Die Landjugend macht das

Leben eben lebenswert. Unser Arbeitsschwerpunkt für

das kommende Jahr lautet deshalb: „lebensWERTvoll –

gemeinsam stark füreinander“

38 > kinder-guide.at


Umsetzung:

„lebensWERTvoll – gemeinsam

stark füreinander“

Dieser Arbeitsschwerpunkt

begleitete die Landjugend

Steiermark bereits im letztem

Jahr und auch in diesem

Jahr wird er teil von

der Landjugend sein. Mit

verschiedenen Aktionen

und Projekten werden

Schwerpunkte gesetzt, um

unser Bundesland und seine

Werte hervorzuheben

und zu thematisieren.

Von Mensch zu

Mensch eine

Brücke bauen

So wertvoll wie du für andere

Menschen bist, so

wertvoll sind andere Menschen

für dich. Unabhängig

davon, wie viele Freunde

du hast, zählen Freunde

und Familie zum Wichtigsten

in deinem Leben!

Aber auch Menschen, die

du nicht in diesen engen

Kreis ziehen würdest, bereichern

dein Leben. Gemeinschaft

und soziale Kontakte

sind auch für dich immens

wichtig! Unterstützung von

anderen Menschen zu erhalten,

aber auch selbst zu

unterstützen und zu helfen

macht das Leben schöner

und erfüllter. Gemeinsam

sind wir stark füreinander!

Gerade im letztem Jahr ist

uns noch verstärkter bewusst

geworden, wie wichtig

die Gemeinschaft ist.

Gemeinsam zogen wir an

einem Strang, stellten viele

Online-Veranstaltungen

und Alternativen auf die

Beine, halfen der Risikogruppen

und noch vieles

mehr.

Eine Heimat

mit zahlreichen

Facetten

Heimat ist ein großer Begriff.

Aber was genau ist

Heimat? Ist es ein Ort, ein

kleines Fleckchen auf der

Landkarte, oder ist es vielleicht

doch mehr? Heimat

ist dort, wo dein Herz leben

kann und will! Heimat

ist dort, wo Menschen um

dich sind, die dich mögen,

so wie du bist. Menschen,

mit denen du deine Interessen

und dein Leben

teilen kannst. Menschen,

mit denen du deinen Heimatort

gestalten, Verantwortung

übernehmen und

Brauchtum leben kannst.

Eine Heimat zu haben gibt

Sicherheit und macht unser

Leben lebenswert!

All das sind Werte, die wir

bei der Landjugend schätzen,

weil sie uns so besonders

machen.

Und all diese Merkmale

machen das Leben auch

wertvoll. Wertvoll für jeden

einzelnen, aber auch wertvoll

für die Gemeinschaft.

kinder-guide.at < 39


Engagement

GEMEINSAM

STARK

FÜREINANDER

KUNSTWERKE

FÜR DIE GUTE

SACHE

© Linda Leeb

© Monika Schönbacher-Frischenschlager © Linda Leeb

© Heribert Jascha

Steigern Sie mit!

Kunstwerke zur Verfügung gestellt von namhaften

Künstlerinnen und Künstlern der Sezession Graz

Wir versteigern Kunstwerke für den guten Zweck. Der Reinerlös dieser Aktion

kommt dem Hospiz der Elisabethinen, den sozialen Projekten Steiermark,

sowie anderen ausgewählten Institutionen zu Gute.

Das Team Kinder-Guide wünscht sich ein menschenwürdiges Leben für uns alle!

Damit diese Vorstellung Wirklichkeit werden kann, braucht es, wir nennen es,

„ein sich gegenseitig unterstützendes Miteinander“.

Gutes tun für sich selbst und andere!

Wir starten unsere Auktion am Mittwoch, den 28. April 2021!

Nähere Details dazu finden Sie unter kinder-guide.at

40 > kinder-guide.at

In Kooperation mit


zeigen

© www.christianjungwirth.com

Linda Leeb, Ehrenpräsidentin

der Sezession Graz

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler der Sezession Graz:

Helga Hudin,

Präsidentin der

Sezession Graz;

Bildende Künstlerin, Graz

www.art.hudin.at

Karin Golle

Bildende Künstlerin, Graz

www.artbykaringolle.at

Marlene Gollner

Bildende Künstlerin, Lannach

www.marlenegollner.com

Walli Feller

Bildende Künstlerin, Graz

wallifeller@gmx.at

Wilhelm F. Draxler

Bildender Künstler,

Nestelbach b. Graz

www.wilhelmdraxler.at

Wolfgang Finder

Bildender Künstler,

Knittelfeld

finder.wolfgang@gmail.

com

Heribert Jascha

Bildender Künstler, Wien

www.heribertjascha.com

Linda Leeb

Bildende Künstlerin, Graz

www.lindaleeb.at

Elisabeth Ledersberger-

Lehovsky

Bildende Künstlerin, Wien

www.lehoczky.

ledersberger.com

Renate Polzer

Bildende Künstlerin, Wien

www.erpe.at

Ingrid Pototschnik

Bildende Künstlerin,

8723 Kobenz

ipotart@aon.at

Barbara Rittler

Bildende Künstlerin,

9462 Bad St. Leonhard

barbara.rittler@aon.at

Thomas Rucker

Bildender Künstler, Salzburg

www.thomasrucker.com

Marion Rauter-Wieser

Bildende Künstlerin, Graz

www.marion-rauter.at

Monika Schönbacher-

Frischenschlager

Bildende Künstlerin, Graz

www.schoenbacher.at

Uta Bader

Bildende Künstlerin,

Hausmannstätten b. Graz

www.uta-bader.at

Edeltrude Arleitner

Bildende Künstlerin,

Admont

www.edart.at

Sigi Hrad-Rynda

Bildende Künstlerin, Graz

sigi.hrad-rynda@live.at

kinder-guide.at < 41


Unsere Kunstauktion

Hospiz-Einrichtungen der Elisabethinen

Dankbar da zu sein

DGKP „Schwester“

Katrin: Im Hospiz St. Elisabeth

betreuen wir derzeit

eine recht junge Frau.

Sie ist verheiratet und hat

eine 8-jährige Tochter. Aufgrund

ihrer fortgeschrittenen

Grunderkrankung kann

sie sich verbal oft nur mehr

sehr schwer mitteilen - wir

arbeiten mit Buchstabentafeln,

versuchen gezielte

Fragen zu stellen, welche

mit Ja oder Nein beantwortet

werden können. Wir

versuchen uns möglichst

viel Zeit zu nehmen, um

herausfinden zu können,

was uns die Bewohnerin

mitteilen möchte...Nicht immer

gelingt es. Oft gibt es

Situationen, in denen wir als

Betreuungsteam, gleich wie

die Bewohnerin, ratlos und

verzweifelt sind, weil wir

ihr Anliegen in der Situation

nicht verstehen können...

Gestern war aber ein guter

Tag - die Bewohnerin

war schon am Vormittag

während verschiedener

Pflegtätigkeiten erstaunlich

gut zu verstehen, ich

als betreuende DGKP

freute mich sehr darüber,

wie auch die Bewohnerin

42 > kinder-guide.at

selbst - wir scherzten und

lachten gemeinsam...Am

Nachmittag teilte mir die

Bewohnerin mit, dass sie

gerne ihre Mama anrufen

möchte. Mit ein wenig Sorge,

ob die Kommunikation

via Lautsprecher am Handy

gut funktionieren würde,

wählte ich die Telefonnummer

- und ja, es klappte:

Die Mama der Bewohnerin

stellte Großteils gezielte Fragen,

welche die Bewohnerin

mit minimaler Kraft in der

Stimme beantworten konnte,

es war fast unglaublich...Irgendwann

fragte die

Mama: „Du, wie geht es dir

denn?“ und die Bewohnerin

artikulierte ein „Super.“

Darauf die Mama ein fragendes

„Wirklich?“ und die

junge Frau sagte: „Mama,

es geht mir wirklich super.“

Dabei funkelten ihre Augen

und ihr Mund war zu einem

Lächeln geformt.

Ja, es gibt Situationen, wie

eingangs geschildert, in denen

wir an Grenzen stoßen,

ABER ja, es gibt auch viele

Situationen, in denen wir

das Gefühl haben dürfen:

„Ja, es ist gut so, es ist gut

so, wie es ist.“ Diese stärken

uns immens...

In Dankbarkeit, diese Situation,

zumindest zu einem

kleinen Teil, mitgestaltet

zu habe, DA gewesen zu

sein.“


zu Gunsten:

Soziale Projekte Steiermark

Engagement zeigen

„Es gibt nichts Gutes,

außer man tut es“, ist ein

sehr treffender Ausspruch

von Erich Kästner.

Leider gibt es in unserer

schnelllebigen Zeit immer

weniger Platz für ehrenamtliches

Engagement,

zumal Engagement immer

häufiger mit der Frage

verbunden wird: „Was

habe ich davon?“.

Nichtsdestotrotz und gerade

deswegen wurde im

Mai 2018 unser Verein

„Soziale Projekte Steiermark“

gegründet, dessen

Vereinsphiloposhie „Inklusion

statt Isolation“ lautet.

Die Menschen vom Rande

in die Mitte unserer Gesellschaft

zu holen, ist uns

ein ehrliches Bedürfnis, ja

ein Auftrag.

Mit unseren sozialen Aktivitäten

möchten wir aufzeigen,

dass jeder von uns

ein unabkömmlicher Teil

unserer Gesellschaft ist

und diese nur funktionieren

kann, wenn jeder seinen

Platz darin erhält.

Unsere Highlights sind der

Ball der Vielfalt, der seit

dem Jahr 2016 veranstaltet

wird, sowie der Grazer

Inklusionslauf, der 2021

ins Leben gerufen wurde.

Durch gemeinsame Aktivitäten

können Brücken

zwischen den Menschen

geschaffen werden, Menschen

teilhaben an der Gesellschaft

und Berührungsängste

abgebaut werden.

Das Anderssein soll als

Bereicherung und Chance

erkannt werden auch über

sein eigenes Leben zu reflektieren.

Wichtig ist uns,

dass bei den Veranstaltungen

kein Eintritt verlangt

wird, damit es auch keine

finanziellen Barrieren gibt.

Somit sind unsere Projekte

für alle Menschen geöffnet,

um so einen kleinen

Beitrag zu einem friedvollen

und guten Miteinander

zu leisten.

Komm und sei dabei

www.spstmk.at

© Soziale Projekte Steiermark (4)

kinder-guide.at < 43


Die Kinder und

Jugendlichen im

Mittelpunkt

© 2013 www.thomasraggam.com

Vor allem junge Menschen

und ihre Familien sehen

sich bei der Wahl ihres

persönlichen Bildungsziels

mit der Herausforderung

konfrontiert, eine

Entscheidung für morgen

und übermorgen zu treffen.

Unsere dynamische

Bildungslandschaft bietet

eine Vielzahl an Entscheidungsmöglichkeiten,

die

sich wie Weggabelungen

in den individuellen Lebens-

und Bildungsweg

einfügen.

Umso wichtiger ist es, solche

Bildungsentscheidungen,

die immer auch den

Charakter von Lebensentscheidungen

haben, auf

ein breites und gesichertes

Fundament zu stellen. Für

die Entwicklung des Charakters

und die Entfaltung

der Talente eines jungen

Menschen lautet die Voraussetzung:

Fördern, Fordern,

jedoch nicht überfordern.

Wichtige Säule des Bildungswesens

ist es, die Talente

und Begabungen in

den Kindern und Jugendlichen

zu entdecken und

sie bestmöglich zu fördern

und weiterzuentwickeln.

Nur so kann Schule erfolgreich

funktionieren und bei

den Kindern und Jugendlichen

das größtmögliche

Interesse wecken. Jedoch

völlig unabhängig davon,

wie der Lernprozess

im Detail gestaltet wird:

Letztlich stehen immer die

Kinder und Jugendlichen

im Mittelpunkt.

HR in Elisabeth Meixner, BEd

Bildungsdirektorin

44 > kinder-guide.at


„Unser Kopf ist rund damit das

Denken wechseln kann“

„Es gibt viele Ausbildungsmöglichkeiten.

Die Vielfalt der Ausbildungen, die

heute angeboten werden, alle

zu kennen ist gar nicht so

leicht. Und dann gibt es ja

auch noch die Erwartungen

und Vorstellungen des Umfeldes

oder der Eltern. Wichtig ist,

das zu finden und zu wählen was den eigenen

Leidenschaften, Fähigkeiten und

Fertigkeiten entspricht und real wirklich

umsetzbar ist. Hierbei unterstützt

auch das Jugendcoaching! Gemeinsames

Gedanken Wechseln ist leichter!“

DSA in Elke M. Lambauer, MA

Geschäftsführung / Projektleitung

AusBildung bis 18 lohnt sich!

In Österreich gilt

eine gesetzliche

Ausbildungspflicht!

Warum?

Weil es mehr denn je

wichtig ist, dass junge

Menschen eine gute Ausbildung

haben, denn wer

eine abgeschlossene Ausbildung

hat, bekommt

einen besseren Job, wird

seltener arbeitslos, hat ein

höheres Einkommen und

verbessert damit seine Lebensbedingungen!

Eltern haben die Verantwortung

dafür, dass ihre

Kinder die Ausbildungspflicht

erfüllen.

Egal ob eine Lehre, ein

weiterer Schulbesuch oder

sonst eine anerkannte Ausbildung

– wer mehr kann,

ist einfach besser dran!

Wenn Jugendliche nach

der Pflichtschule nicht wissen,

was sie weiter machen

sollen, oder ihre Ausbildung

abgebrochen haben,

oder ihre Eltern keine Idee

mehr haben wie weitertun

und Unterstützung brauchen

ist die Koordinierungsstelle

AusBildung bis

18 die erste Anlaufstelle

für die Jugendlichen und

für ihre Eltern.

im Auftrag von:

Infos

zur AusBildung

bis 18 und zum

Jugendcoaching:

www.ausbildungbis18.at

Österreichweite Serviceline

zur AusBildung bis 18:

0800 700 118 und

www.neba.at

Koordinierungsstelle Aus-

Bildung bis 18 Steiermark:

www.kost-steiermark.at

office@kost-steiermark.at

© Getty

kinder-guide.at < 45


„Kinder für Wissenschaft,

Forschung und Kunst begeistern“

ist das Motto der KinderUniGraz

Vortragende der Grazer

Universitäten und

Hochschulen wecken

das Interesse der KinderUniGraz-Studierenden

am wissenschaftlichen

Arbeiten, stellen sich ihren

neugierigen Fragen

und vermitteln Spaß am

Lernen. Direkt an der

Uni/Hochschule erleben

sie den studentischen

Uni/Hochschulen-Alltag

in Vorlesungen sowie

Workshops und können

praxisorientiert experimentieren.

Fachpreise

für herausragende vorwissenschaftliche

Arbeiten

ergänzen das Angebot.

Die KinderUniGraz richtet

sich an 8- bis 19-Jährige.

Nähere Infos und

Anmeldung unter:

www.kinderunigraz.at

KinderUniGraz

Elisabethstraße 41

8010 Graz

Tel.: 0316/380-2179

info@kinderunigraz.at

www.kinderunigraz.at


Weil das

Leben Balance

braucht.

Jetzt

mehr für Sie:

portal.sfg.at

Ein harmonisches Gleichgewicht

zwischen Job und Familie ist

Eltern wichtig. Deshalb fördert

Familien!Freundlich Investitionen

in Telearbeitsplätze und

Home-Office.

www.sfg.at/foerderung

Großer Platz

für kleine Projekte!

Ab sofort auch

attraktive Angebote

für Betriebe!

Rein damit. Weg damit.

Haus(um)bau, Renovierung, Entrümpelung

oder Gartenneugestaltung und Ihre Mülltonne

ist hoffnungslos überfordert?

Organisieren Sie Ihre Abfallentsorgung jetzt

einfach online unter www.wastebox.at!

-


Bobbi Roboter

hat ihre Antenne verloren!

Magst du ihr bei der Suche helfen?

Du möchtest selbst einmal einen Roboter bauen?

Technik fasziniert Dich? Finde spannende Angebote, Ausbildungen

und Projekte und lerne mehr über Berufe im

naturwissenschalich-technischen Umfeld.


www.panthertime.at

Wo Politik nicht nur spannend,

sondern auch unterhaltsam ist.

JEDE WOCHE NEUE VIDEOS!


1.000 Euro Bildungsguthaben

für AK-Mitglieder

Mit dem Karenzbildungskonto können Eltern in der VHS und im bfi

Kurse bis zum 2. Geburtstag des Kindes besuchen. So funktioniert´s:

Mit der Bestätigung der Krankenversicherung

über den Kinderbetreuungsgeldbezug

Hurra!

Das Baby ist da!

… zur Arbeiterkammer bzw. in Graz zur VHS.

In der „Kinderwelt“ der

Volkshochschule in Graz gibt

es während der VHS-Kursbesuche

nach Voranmeldung

(Tel: 05 7799-5014) eine

kostenlose Kinderbetreuung

für Kinder von 0 – 14 Jahren.

Quelle: AK Steiermark, Grafik: APA/AK Steiermark

Die 1.000 Euro können für mehrere

Kurse der VHS Steiermark und des

bfi Steiermark verwendet werden.

Pro Kurs höchstens 500 Euro. Das

Karenzbildungskonto ist bis zum zweiten

Geburtstag des Kindes gültig.

05 7799-5014 (VHS)

www.akstmk.at/1000

Väter erhalten das Karenzbildungskonto,

wenn sie

Kinderbetreuungsgeld

beziehen und AK- Mitglied

sind.

Alle Mütter, die Kinderbetreuungsgeld

beziehen und

Mitglied der AK Steiermark

sind, haben Anspruch auf das

Karenzbildungskonto.


Die Helden aus Holz

haben jetzt eine Burg

Spielzeug in Form von Bausätzen

selbst bauen. Das ist

die Idee von WoodHeroes.

Bauen, bemalen und spielen.

So manches Familienprojekt

wird nach dem Kauf eines

Produkts von WoodHeroes

gestartet.

Jetzt gibt es auch eine Ritterburg

zum Selberbauen. Der

Clou: Das neue Programm

von WoodHeroes braucht

keinen Leim! Nur zusammenklicken

und schon geht

der Spaß los. Und die Mauern,

Tore, Häuser, Ställe und

Türme lassen sich immer

wieder zu neuen Burgen

aufbauen.

Natürlich passen unsere

Pferde, Ritter und Geschütze

zu der Burg. Die große

Belagerung kann beginnen!

Holzspielzeug gibt es nun

auch für große Kinder. Alle

haben Spaß mit den funktionellen

und bespielbaren

Bausätzen von Wood-

Heroes.

Verpackt wird ohne Plastik

und alle Lieferanten sind

möglichst nah. So wird un-

ser Leitspruch „Nachhaltig

Spielen“ von uns gelebt.

Die Produkte gibt es auf

www.woodheroes.at auch

online zu kaufen.

Info

Seit 7 Jahren gibt es die

WoodHeroes Bausätze.

Produziert wird in Graz. Wer

die Produktion sehen will:

In der Puchstraße 17 ist die

Werkstätte. (Anmeldung

unter Tel.: 0699/13242561)

© WoodHeroes

ARBEIT. ZUKUNFT. STEIERMARK.

Wir schaffen das.

Und Arbeitsplätze!

LH-Stv. ANTON LANG

arbeit-zukunft-steiermark.at


Klick für Klick Kinderunfälle

vermeiden…

Kinderunfälle sind keine

Zufälle! Mit einfachen

Tipps & Tricks kann man

viele schwere Unfälle und

unnötige Schmerzen ganz

einfach vermeiden!

Während die Eltern sich

durch die virtuelle Kindersicherheits-Schauwohnung

BÄRENBURG

klicken, erspielen sich

Kinder von 6-14 Jahren

ganz nebenbei viel Wichtiges

rund um ihre eigene

Sicherheit!

Beim Quiz der Woche

könnt ihr laufend tolle

Preise gewinnen!

Klickt euch gleich rein:

www.grosse-schuetzenkleine.at/e-learning

© GROSSE SCHÜTZEN KLEINE

UNSERE GEMEINSAME MISSION:

EINE SICHERE WELT FÜR UNSERE

KINDER SCHAFFEN.

Mehr Infos unter:

www.zurich.at/kindersicherheit

In Kooperation mit:

POW!

ZURICH VERSICHERUNG.

FÜR ALLE, DIE WIRKLICH LIEBEN.


SO GEHT WUNDHEILUNG HEUTE

„Skateboard gefahren,

Schürfwunde geholt.

Kein Problem!“

Gut, wenn du

MediGel ® zuhause hast.

✔ Verkürzt die Heilungsdauer.

✔ Reduziert die Infektonsgefahr.

✔ Vermindert das Narbenrisiko.

✔ Ohne Spannungsschmerz.

Und für die gründliche Wundreinigung:

MediGel ®

WUNDREINIGUNGSSPRAY


HiPP BIO FÜR KINDER:

Snack-Alternative

für Kinder ab einem Jahr

54 > kinder-guide.at

Bei langen Nachmittagen

auf dem Spielplatz, auf

dem Nachhauseweg vom

Kindergarten oder zwischendurch

– eine kleine

Stärkung gehört für viele

Kinder einfach dazu. Die

von den HiPP Ernährungsexperten

entwickelten

Rezepturen

machen die

HiPP BIO

FÜR KIN-

DER Produkte

zu

einer guten

Alternative

zu üblichen

Naschereien.

Darüber

hinaus finden nur beste

Bio-Zutaten ihren Weg

ins Sortiment – denn bei

der Ernährung der Kinder

setzen immer mehr

Eltern ganz bewusst auf

Bio-Qualität. Die ökologische

Landwirtschaft

liefert nicht nur hochwertige

Bio-Produkte,

sie leistet auch einen

Beitrag zum Erhalt und

Förderung der Artenvielfalt,

einen respektvollen

Umgang mit

Nutztieren und dem Klimaschutz.

Mehr Informationen

finden Sie unter

hipp.at/kinder

Infos

Warum gibt es

eigentlich ein

eigenes HiPP Bio-Siegel?

Die HiPP Ansprüche

an Bio-Qualität gehen

deutlich über die

Anforderungen der EU-

Bio-Qualität und anderer

Bio-Standards hinaus.

Das HiPP-Bio-Siegel

steht für 60 Jahre Bio-

Erfahrung, ausgewählte

beste Rohwaren,

Respekt des Tierwohls

und besonders strenge

Qualitätskontrollen.

Fotos: © HIPP


Raiffeisenbank

Name

Sumsi

Karte

Viele Vorteile

mit der

Sumsi

Karte

• Sumsi - Karte

mit Vorteilen bei vielen Partnerbetrieben

• Sumsi - Sparen

• Sumsi - Events

• Sumsi - Gewinnspiele

www.raiffeisen.at/steiermark/sumsi


Der Mensch im

Mittelpunkt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine