BUSTERs kunst und technik 2021

jbs.am.tower38520

Das Werkstattprogramm des Heiner Janik Haus in Oberschleißheim

busters

kunst und technik

20

21

No 1

Werkstatt- und

Workshopangebote

für Macher*innen

werkstatT

BUSTERS

HEINER JANIK

HAUS

jugendbegegnungsstätte

am tower

BUSTERs_35


Busters sind…

Busters sind Meister*in in dem was sie tun,

künstlerisch unterwegs, ausgeschlafen, neugierig

und kreativ, sprengen vorgegebene Rahmen und

denken „out of the box“.

Busters sind All-rounder*innen,

Ausprobierer*innen, experimentierfreudig,

selbstbewusst und machen auch dann weiter,

wenn sie scheitern.

Busters geben nicht so schnell auf, sind

hartnäckig, können ganz schön was einstecken,

setzen sich für andere ein, teilen ihr Wissen und

teilen auch mal aus.

Busters sind Teamplayer, schlagfertig,

manchmal laut, spektakulär, sensationell

und alles in allem einfach grossartig!

Auch Du bist buster!

SEID IHR AUCH SCHON BUSTER?

Wir freuen uns euch unser neues Werkstattprogramm vorzustellen,

indem für alle Interessierten sicher etwas Spannendes

und Neues zu finden ist.

Unsere Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche und

junge Erwachsene sowie an alle, die in diesem Bereich tätig

sind, sich weiterbilden wollen oder Inspiration und fachlichen

Austausch suchen.

In unseren Werkstätten bieten wir eine breite Auswahl an

Modulen und Projekten, in denen ihr euren Interessen nachgehen,

neue Techniken ausprobieren oder euch mit wichtigen

Themen der Zukunft auseinander setzen könnt. Dabei könnt

ihr in jeder Hinsicht kreativ sein...

Unsere Angebote sind mit Basis-, Modul- und Projektangeboten

so strukturiert, dass sie aufeinander aufbauen, je

nachdem wie viel Zeit ihr mitbringt. Wir bieten sowohl Tagesmodule,

als auch mehrtägige Projektangebote mit und ohne

Übernachtung,

Im Ausprobieren kommen wir Natur- und Gestaltungsgesetzen

auf die Spur und lernen sie für eigene Ideen zu nutzen. Dabei

bedienen wir uns alten und neuen Technologien. Denn wenn

ihr einmal verstanden habt, auf was es ankommt, könnt ihr

neue Techniken auch gezielt einsetzen.

2_BUSTERs


BUSTERs_kunst und technik

Das Werkstattprogramm des Heiner Janik Haus

Auf der nächsten Seite stellen wir Euch alle Themen im

Überblick vor. Dort findet ihr Schwerpunkte nach Werkstätten

geordnet wie z.B: Fotografie, Holz, Textil, Elektro aber auch

übergreifende Themen wie Coding und Robotik oder Papier

und Farbe.

Spezielle Formate wie SMART BUSTERs oder die Fab Lab

Checkers, ermöglichen zudem eine spielerische Einführung in

digitale und innovative Technologien wie z.B. digitales

Zeichnen und Filme machen oder bieten kleine Tagesprojekte

im Makerspace mit Lasercut, 3D-Druck etc. an.

Mit BUSTLER_ BUSTERs haben wir einige Ideen herausgegriffen

die einerseits zum Basteln, Frickeln und Tüfteln

einladen und sich zudem mit Themen wie Biomemetik,

Mechanik, Motorik oder Wertstoff-Recycling auseinandersetzen.

Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz, vor allem bei

unserem Hebocon-Zirkus! (s.Seite 21)

Unter Perspektive Beruf bieten wir euch die Möglichkeit

verschiedene Berufsfelder praktisch auszuprobieren. Unsere

Orientierungs- oder Schülerpraktika, Werkstatt-Schnuppertage

oder ganz auf Praxis ausgerichtete Berufsorientierungswochen

sollen euch auf vielfältige Weise unterstützen mehr über eure

Interessen und Stärken zu erfahren.

KREATIVITÄT IST BASIS FÜR INNOVATION

Kreative Prozesse leben vom Denken und Hinterfragen,

Austausch und Experiment. Gerade im Umgang mit neuen

Technologien stellen wir uns dabei die Frage:

Wie wollen wir leben?

Hier sind neue Ideen gefragt. Auch müssen neue Formen der

Zusammenarbeit und Verständigung gefunden werden.

Mit unserem neuen BUSTERS-Werkstattprogramm verknüpfen

wir deshalb nicht nur Kunst, Design, Handwerk, Naturwissenschaft

und Technik sondern setzen uns auch mit zukunftsrelevanten

Themen auseinander.

Unser Busters-Prinzip zielt darauf ab, hinter glatte

Oberflächen zu schauen, Altes auseinander zu bauen und

neu zusammen zu setzen oder neu zu gestalten.

Dies wird vor allem in unserem Sonderprogramm RE-Busters

deutlich, wenn es um REcycling, REpurporsing und REdesigning

geht, die konkrete und innovative Lösungsansätze für

mehr Klimaschutz ermöglichen (s. Seite 22)

Los geht`s!

Eins,Zwei..Busters!

BUSTERs_3


210414_Version web

„When you take technology and mix it up with art,

you always come up with something innovative.“

ROBERT RODRIGUEZ, Regisseur

„Wenn du Technologie mit Kunst verbindest,

kommt immer etwas Innovatives dabei raus“

ROBERT RODRIGUEZ, Regisseur

4_BUSTERs


übersicht

6 7 8

9

Zeichnung / Malerei:

Technik und Gestaltungsrundlagen

Bleistift,

Kohle und Pinsel

Radierung

Hochdruck / Buchdruck

Monotypie / Siebdruck

AnAloge

Drucktechniken

Papier falten, schneiden,

bedrucken und marmorien

Pop-up und 3D-Objekte

Buchbindearbeiten

Papier und Farbe

Medienwerkstatt

Form, Farbe, Bild und Schrift

Gestalten

und Drucken

10 11

12

13

Fotografieren mit

und ohne Kamera

Analoge und digitale Techniken

Fotografie und

Dunkelkammer

Medien- und Filmwerkstatt

Video, Bild und Ton

Bild und Ton

Improvisation, Performance,

Geräusch, Klang, Musik

Soundlabor

Körper, Stimme, Präsenz

und Message

theater, Tanz,

Performance

14 15

16

17

Bildhauerei und Architekturwerkstatt

Plastik / Skulptur

Abgussverfahren, Installation,

Architektur und Raum

Form, Körper, Raum

Grundlagen:

Material, Techniken, Projekte

Keramik und Stein

Holz bearbeiten

Möbelbau und Konstruktion

Holz und

Konstruktion

Material und Ästhetik

Schmuck, Mode, Acessories

Schmuck- und

Textilwerkstatt

18

19

20

21

Einführung Elektrotechnik,

Radiowerkstatt,

Vibrobots

Elektrolabor

Einführung Elektronik, Computer,

LEGO_Hacks, Calliope Projekte,

Mini-Roboter

Coding und robotik

1-Tag-Hightech-Projekte:

Lasercut, 3-D Druck,

Schneideplotter, Risograph,

Pantografenfräse

FAB-LAB_Checker

Tinkering_Tagesprojekte

Busters Bustler

Smart und kreativ_Tagesprojekte

SMART Busters

23 24-25

26-29

30-33

ReCycling, ReDesigning, RePurposing

Re_busters und

BUSTERs MOBIL

Praxiscamp, Praktika, Werkstatt

Berufe kompakt…

Perspektive

Beruf

Wer, Wie, Was, Wo…

Das BUSTER Prinzip

Busters Konzept

Das Heiner Janik Haus

Werkstätten

Buchungsanfrage

Planen und Buchen

BUSTERs_5


Bleistift, Kohle, Pinsel

Erforschen mit Bleistift und Pinsel... Zeichnen und Malen kann jeder lernen, dazu benötigt man kein angeborenes

Talent. Wir nehmen uns Zeit genauer hinzuschauen, zu hören oder zu schmecken. Um unsere eigene Zeichensprache zu

finden bedarf es nur einiger Grundkenntnisse. Zeichnen kann man überall und immer. Zeichnen ermöglicht uns Dinge besser

zu verstehen und setzt unserer Fantasie keine Grenzen. Dabei betreten wir einen aufregenden Kosmos an Möglichkeiten und

entwickeln eigene Bildmotive für die Malerei. Mit den richtigen Zutaten können wir sogar Farben selbst herstellen!

THEMA

ANGEBOTE

ZEICHNUNG KOMPAKT

+ lockeres Skizzieren

+ Experimentelles Zeichnen

+ Gegenständlich Zeichnen

+ Zeichenmaterialien

auspropieren

+ Kreatives Potenzial entdecken

B101 ZEICHNEN, ABER WIE?

Experimentell Zeichnen

Experimente mit Material, Format

Wahrnehmung und Motiv. Wir

zeichnen blind, negativ, auf dem

Kopf... Einführungskurs ab 1 Tag

B102 ZEICHNEN, ABER WAS?

Gegenständlich Zeichnen

Wir suchen uns Motive und

lernen worauf es beim gegenständlichen

Zeichnen ankommt.

Einführungskurs ab 1 Tag

ZEICHNUNG SPEZIAL

Von lockeren Skizzen bis zurmnaturgetreuen

Zeichnen:

+ Proportion und Komposition

+ Licht und Schatten

+ Perspektivisches Zeichnen

+ Zeichnerische Hilfsmittel

B103 MENSCHEN ZEICHNEN

Grundlagen und Experiment

Menschen zu zeichnen ist die

„Königsdiziplin“ des Zeichnens, aber

keine Angst, auch dafür gibt es coole

Tipps und Übungen. Modul ab 2 Tagen

B104 LICHT und PERSPEKTIVE

Grundlagen und Experiment

Wir schulen unser Auge zum

genauen Hinschauen und mit der

richtigen Technik gelingt allles!

Modul ab 2 Tagen

MAL- UND ZEICHENATELIER

Experimentelle Erkundung

grundlegender Zeichen- und

Maltechniken im Atelier und

in der freien Natur.

Arbeiten mit:

+ Zeichen- und Malutensilien

+ Skizzenbuch, Papier und Leinwand

+ Methoden der Kreativitätsförderung

Angebot

+ Experimentelles, abstraktes und

gegenständliches Zeichnen,

Malen (Grundlagen erlernen)

+ Farben, Malgründe, Zeichenmaterial

selbst herstellen

+ digital Zeichnen/Malen

mit i-Pad und Stift.

+ Mappenvorbereitungskurse

MALEREI KOMPAKT

Grundlagen

+ Farbexperimente

+ Farben/Malgründe selber

herstellen

+ Farbkontrast und - mischung

MALEREI SPEZIAL

Komposition und Technik

+ Maltechnik: Acryl, Öl, Tempera...

+ Farben/Malgründe herstellen

+ Bildaufbau, Komposition,

+ Motive entwickeln, übertragen

B105 MALEREI ENTDECKEN I

Farbe und Bild

Farben mischen und damit experimentieren.

Wir finden Motive

und unseren eigenen Ausdruck.

Einführungskurs ab 1 Tag

B107 MALEREI ENTDECKEN II

Öl, Acryl, Tempera

Mit verschiedenen Maltechniken

experimentieren und Grundlegendes

zu Bildaufbau und Komposition

erfahren.

Atelierwerkstatt ab 2 Tagen

B106 FARBENKÜCHE

Raspeln, mörsern, reiben

Farben nach Rezepten selber

herstellen und ausprobieren

Einführungskurs ab 1 Tag

B108 KÜNSTLERWERKSTATT

Eigene Bildideen entwickeln,

Leinwand und/oder Farben selbst

herstellen und an Staffeleien

malen.

Großformatiges Arbeiten in der

Atelierwerkstatt ab 2 Tagen

Anbindung an künstlerische

Drucktechniken

6_BUSTERs

TIPP

ZEICHNEN DIGITAL

MIT TABLET UND

DIGITALEM STIFT

seite 21

COMICS

ZEICHNEN

seite 9 / ZineArtPress

STUDIENVORBEREITUNG

Mappenkurs für Grafik,

Design und Freie Kunst

auf anfrage


schneiden, Ätzen, Drucken

DRUCKWERKSTATT

Einführung in verschiedene

Drucktechniken.

Experimentieren mit Materialien

und Techniken.

Von der Zeichnung / Gestaltung

zum Druck: Entwickeln und Umsetzen

eigener Motive.

Arbeiten mit:

+ mechanischen Druckpressen

+ Ätz- und Schnittverfahren

+ Transfermethoden

Angebot

+ Experimentelle Druckverfahren

Monotypie, Material- und

Stempeldruck

+ Siebdruck / Schablonendruck

+ Hoch- und Buchdruck

mit Lettern, Klischees, Linolplatten

+ Tiefdruck /Radierung

Kaltnadel, Ätzradierung, Aquatinta

Analoge Drucktechniken sind traditionell durch technische Prozesse definiert. Im künstlerischen

Umgang damit ergeben sich aber vielfältige, individuelle Möglichkeiten damit zu arbeiten.

Wir wollen euch einen Einblick in die unterschiedlichsten Techniken geben, die niemals aus der

Mode kommen, Grundlagen für moderne Druckproduktionen sind und interessante Anknüpfungen

an digitale Verfahren bieten. Und: Vieles kann man ohne große Ausrüstung auch zuhause machen!

ANGEBOTE

B201 RADIERUNG 1

Zeichnen mit der Nadel

Wir ritzen unsere Zeichnung direkt

mit einer Nadel in die präparierte

Druckplatte. Dabei lernen wir

positv-negativ zu sehen und

zu denken.

Kaltnadelradierung / Ätzradierung

Einführungskurs ab 1 Tag

B203 HOCHDRUCK KOMPAKT

Experimentelles Drucken

Wir probieren aus mit was wir

alles Drucken können. Mit Pappe,

Gummi, Ton oder Linoleum gestalten

wir Druckstöcke und drucken Ornamente,

Muster, Formen und Figuren.

Stempel-/Material-/Linoldruck

Einführungskurs ab 1 Tag

B205 MONOTYPIE

Abdruckverfahren

Monotypien enstehen direkt im

Abdruck von einer Glasplatte o.ä.,

Sie laden zum Experimentieren mit

Farben, Formen und Linien ein.

Einführungskurs ab 1 Tag

TIPP

B202 RADIERUNG 2

„Aquatinta“

Mit diesem künstlerischen Flächenätzungsverfahren

erzeugen wir mit

Hilfe von pulverisiertem Harz, Kolophonium

oder Asphalt stufenweise

Halbtöne und effektvolle Strukturen.

Aquatinata

Einführungskurs ab 1 Tag

B204 BUCHDRUCK

Drucken mit Lettern

Experimente mit Schrift, Text und

Druck. Es enstehen Karten, Plakate

und Geschichten.

Buch- und Freinetdruck /

Klischeeherstellung

Einführungskurs ab 1 Tag

mit Klischeeherstellung ab 2 Tagen

B206 SIEBDRUCK

Schablonendruck

Textil, Holz, Papier, - mit Siebdruck

kann man auf nahezu jedem

Material drucken. Hier lernt ihr alles

Wichtige um eure Ideen umzusetzen.

Einführungskurs ab 1 Tag

SIEBDRUCK und

T-SHIRTDESIGN

seite 9 / ZineArtPress

THEMA

TIEFDRUCK

Tiefdruckverfahren werden heute

z.B. für Zeitungen bei hohen Auflagen

verwendet. Dazu wird das

Druckbild mit Nadel, Stichel oder

Laser vorzugsweise in Kupferplatten

eingeprägt. Künstler*innen

arbeiten vorzugsweise mit den

Techniken der sogen. „Radierung“.

HOCH- und

BUCHDRUCK kompakt

Der Hochdruck ist das älteste

Druckverfahren. Gedruckt wird

direkt vom Druckstock auf Papier,

Dazu gehört auch der Buchdruck.

Wie Johannes Guttenberg setzen

wir aus einzelnen Buchstaben,

Wörter und Texte zum Drucken.

SIEBDRUCK kompakt

Beim Siebdruck wird mit einem

Sieb durch eine Schablone gedruckt,

die entweder manuell oder

fotomechanisch angebracht wird.

ABDRUCKVERFAHREN einfach

Monotypie: Farbe wird direkt auf

eine glatte Platte aufgetragen und

auf Papier gedruckt.

Tiefdruck Hochdruck Sonstige

BUSTERs_7


Papier und farbe

Papier ist leicht, dünn und flach, aber auf bestimmte Weise geschnitten, gefaltet und in

eine Form gebracht, kann es unglaublich stabil sein. Wir stellen das Material auf die Probe und

bauen 3-dimensionale Objekte wie Pop-ups, Masken, Flugobjekte oder Lampen. In Verbindung

mit Farbe und Buchbindetechnik fertigen wir praktische Zeichen-Mappen, Skizzenhefte und

Karten, die es so garantiert nicht zu kaufen gibt.

BASIS

MODUL

PROJEKT

INHALTE

Papierfalten und gestalten:

+ Grundlagen der Schneideund

Falttechniken

+ Papier verbinden

+ Aus Papier und Karton

stabile Formen bauen

+ Einbandpapier marmorieren

Von der Fläche in die Form:

+ Grundlagen des Papierfaltens

und Schnitttechniken

+ Papierdesign:

Entwurf 3-dimensionaler

Formen und Objekte

+ Einbindung computergestützer

Fertigungsmethoden

Papierobjekte

+ Grundlagen Papierfalten

+ von der Idee zum Objekt:

eigene Modelle bauen

+ Einbindung von Lasercut,

Elektronik und Robotik

Buchbindeprojekte:

+ Schachteln

+ Zeichenmappen,

+ Skizzenbücher,

+ Pop-up_Objekte

ANGEBOTE

B301 PAPIERWERKSTATT 1

Falten, Flechten, Stecken…

Wir experimentieren mit Papier,

Schere, Klebstoff und

Verbindungstechniken

Experimentierkurs ab 0,5 Tagen

B303 POP-UP

Klappbare Kontruktionen

Pop-up Objekte sind Papierkonstruktionen,

die sich immer wieder zusammen

klappen lassen. Wir erarbeiten

uns die Grundflagen der Pop-up-

Technik. Projektmodul ab 1 Tag mit

versch. Drucktechniken kombinierbar

B305 PAPIER-OBJEKTE

Falten, falzen, biegen,

wölben, knittern…

Flächige Papierbögen werden durch

Falt- und Bearbeitungsprozesse zu

stabilen 3-dimensionalen Körpern,

die wir in Bewegung oder zum

Leuchten bringen können.

Projektwerkstatt ab 2 Tagen

mit Makerspace kombinierbar

B302 MARMORIEREN

Papier und Farbe 1

Papier marmorieren ist eine uralte

Technik. Mit Wasser und Farbe

stellen wir einzigarte Farbmuster her.

Experimentierkurs ab 0,5 Tagen

mit Buchbindeprojekt kombinierbar

B304 PAPIERMASKEN

Papier und Farbe 2

durch Falten, Schneiden oder

Kleistern passgenaue Masken bauen.

Die Formteile können auch vorher

bedruckt und anschließend gelasert

werden.

Projektmodul ab 1 Tag

B306 BUCHBINDEN

Papierverarbeitung

Schachteln, Zeichen- oder Klemmmappen

uvm. selber bauen und

gestalten. Anschließend bedruckt

oder mit marmoriertem Einbandpapier

überzogen werden besondere

Helfer für den Alltag daraus.

Projektmodul ab 1 Tag

mit Lasercut und versch. Drucktechniken

kombinierbar

WERKSTATT FÜR MEDIENGESTALTUNG

Papier, Farbe, Print und mehr...

Experimentelle Erkundung bildnerischer

Gestaltungsbereiche und -techniken

wie Zeichnen, Malen sowie (dreidimensionales)

Gestalten mit Papier

Arbeiten mit:

+ Form, Farbe, Bild, Zeichen und Schrift

+ analogen/digitalen Zeichen- und

Gestaltungstechniken

+ iMac und iPad

+ digitalen Gestaltungs- und

Bildbearbeitungstools

+ Schreibmaschine und Scanner

+ analoge/digitale Druckverfahren

+ Papierfalt -und Schneidetechniken

+ Buchbindetechniken

+ Schablonen/Stencils

Angebot

+ Wahrnehmen und Visualisieren

Experimentelles Zeichnen, Malen und

Drucken

+ Entwerfen und Entwickeln

3-dimensionaler Formen

+ Gestalten und Publizieren

Gestalten von Illustrationen,

Tags, Logos, Schriften

Printprodukten, Papierobjekten...

+ Erstellen von vektor-/pixelbasierten

Druck-/Schnittdaten

+ Erstellen von Stempeln und

Schablonen

+ DIY-Publikationen der ZineArtPress

8_BUSTERs

Anbindung an Druckwerkstatt, Fotostudio,

Filmwerkstatt und Maker-Space

( 3D-Druck, Lasercut, und Schneideplotter)


ZINE ART

PresS

Sei dein eigener Designer

Ihr zeichnet, kritzelt, fotografiert

oder schreibt gerne? Ihr habt Lust

Euch künstlerisch mit einem Thema

auseinanderzusetzen oder Unsinn

zu verzapfen oder eigene T-Shirts

zu bedrucken, GIG-Poster selber zu

machen, oder, oder, oder...

In unserer DIY-Medienwerkstatt

der Zine Art Press könnt ihr alles

selber gestalten, herstellen und

drucken.

ZINE ART 1

+ FUTURE ZINE_

+ MINI-ZINES und ZINE CARDS

+ ZINE COMICS

Zine (kommt von MagaZine) es

sind do-it-yourself Publikationen

(Plakate, Flyer, Hefte, Fanzines,

ShortComics, Sticker...).

Hier sind eure Ideen gefragt, eure

Meinung wichtig und das Beste:

Hier könnt ihr alles selbst machen!

Gedruckt wird digital mit dem

Risoprinter, eine Art Schablonendrucker

der mit Farben und Materialien

aus natürlichen Rohstoffen

arbeitet, also auch besonders

umweltfreundlich ist.

ZINE ART 2

+ T-SHIRTDRUCK_ IM SIEBDRUCK

+ GRAFFITI + STENCIL PRINTS

+ STICKER UND BUTTONS

Mit Schablonen, Tags und selbstgemachten

Motiven könnt ihr T-shirts

bedrucken, Sticker, Buttons für

die Band herstellen oder euch in

Graffiti versuchen

Die ZineArt Werkstatt ist Teil der Werkstatt

für Mediengestaltung und kann

tage- oder projektabhängig gebucht

werden.

Gestalten und Drucken

Gestalten, entwerfen, bedrucken... in unserem Alltag begegnet uns täglich eine

Vielfalt von gedruckten Sachen die eng mit Kunst, Design, Mode und Kommunikation

verbunden sind. Verschiedenste Drucktechniken bieten uns mehrere Möglichkeiten eigene

Entwicklungen zu vervielfältigen. Am Anfang steht immer die Idee! Gemeinsam suchen wir

nach Themen und Anregungen und lernen, wie man diese umsetzt. Be a creator!

ANGEBOTE

B401 DRUCK-BAR

Experimentelles Drucken

Wir gestalten Plakate und Karten und

probieren alles aus was druckbar ist.

Stempel-, Puzzle- und Materialdruck

Monotypien.....

Experimentierkurs ab 0,5 Tagen

B403 ORNAMENT UND MUSTER

Mit Bleistift und Schere gehen wir

auf Motivsuche, experimentieren

mit geometrischen Formen und

lernen daraus Muster zu machen.

Stempeldruck, Collage, Papierschnitt

Projektmodul ab 0,5 Tagen

B405 SIEBDRUCKWERKSTATT

Sei dein eigener Designer

Ihr wollt eigene Motive entwerfen

und damit eure T-Shirts selbst bedrucken?

In unserer Siebdruckwerkstatt

lernt ihr alles was ihr

dazu braucht.

Projektwerkstatt

ab 2 Tagen

B402 DRUCKEN MIT LICHT

Kontaktdruckverfahren

Wir gestalten Muster /Schriften

und drucken sie mit Hilfe von Licht

auf selbst gemachtes Fotopapier

Fotogramme, Gummidruck, Cyanotypie

Experimentierkurs ab 0,5 Tagen

B404 TYPOWERKSTATT

Bild–Schrift–Bild

Wenn aus Wörtern Bilder werden.

und umgekehrt. Wir experimentieren

mit Buchstaben, Zeichen,

Formen, Fotografie und entwerfen

Wortbilder und neue Schriften.

Projektmodul ab 1 Tag

B406 FUTURE ZINE*

DIY-Publikation

Wir gestalten und drucken Beiträge

für eine weitere Themen-Ausgabe

unserer Future Zine. Wir beschäftigen

uns mit aktuellen Fragen

unserer Zeit. Alles ist erlaubt!

Projektwerkstatt,

Eigene Themen sind willkommen!

ab 2 Tagen

TIPP

INHALTE

+ Motive entwickeln/visualisieren

+ Experimentieren mit Form/Farbe

+ Analog-kreative Drucktechniken

ohne Presse kennenlernen

+ Materialen ausprobieren

+ Druckwerkzeuge - und vorlagen

herstellen

Design und Druck

+ eigene Motive, Muster entwicklen,

+ Druckvorlagen / Schablonen

herstellen (analog/digital)

+ MINI-Zines, Karten und Flyer

selber herstellen

+ analoge/digitale Techniken

+ Formen abstrahieren

Gestalten, Entwerfen, Drucken

und Publizieren:

+ Eigene Motive entwickeln,

+ Ideen visualisieren

+ kreatives Schreiben

+ Mediengestaltungsprozesse

+ digitale Bild- und Druckvorlagen

erstellung

+ digitale und analoge

Druckverfahren

+ fotomechanisches

Siebdruckverfahren

SMART BUSTERS

GESTALTEN

MIT TABLET

seite 21

BASIS MODUL

PROJEKT

BUSTERs_9


fotografie und

Dunkelkammer

Fotografieren mit und ohne Kamera... Die Welt der Fotografie ist paradox. Fotos und

Filme zu machen wird immer leichter, die Technik dahinter jedoch zunehmend komplexer. Sich

der Fotografie von Beginn an zu nähern, ermöglicht uns digitale Techniken besser zu verstehen

und für unsere Ideen zu nutzen. So lernen wir Realität und Fiktion zu unterscheiden und lernen

dabei was man in einer Dunkelkammer so alles machen kann.

BASIS

MODUL

PROJEKT

INHALTE

+ Was ist Fotografie und ist alles

real was ich sehen kann?

+ Bildbearbeitung analog / digital

+ Was macht ein gutes Foto aus?

+ Arbeiten mit Licht und Schatten

+ Einführung in Fotografie und

Dunkelkammertechnik

Von der Idee zum eigenen Bild

+ Fotografieren ohne Kamera

+ Experimentieren mit Licht,

Chemie und Software

+ Bildbearbeitung analog/digital

Projektbezogene Studioprojekte

Eigene Fotoprojekte umsetzen

+ Prinzip der Fotografie verstehen

(analog / digital)

+ Grundbegriffe der Fotografie

+ Motiv und Bildkomposition

+ Beleuchtung

+ Pre- und Post-Produktion

+ analoge und digitale

Bildbearbeitung

ANGEBOTE

B501 DUNKELKAMMER

Fotopioniere 1

Einführung in eine analoge Technik

die wieder total angesagt ist.

Einführung Dunkelkammertechnik

ab 1 Tag

B503 LICHTEXPERIMENTE

Fotografieren ohne Kamera

Wir stellen lichtempfindliches

Fotopapier selbst her und nützen

das Prinzip von Licht und Schatten.

Cyanotypie, Fotogramm, Lumenprint

und Entwicklen mit Caffenol.

Modul Fotografie analog ab 1 Tag

B505 FOTOGRAFIE_ZEITREISE

Fotopioniere 2

von der Camera Obscura, über

Sucherkameras, Spiegelreflex zu

digitalen Techniken von heute.

Wir gehen auf eine spannende

reise durh die Geschichte der

Fotografie. Projektwerkstatt Fotografie

analog/digital ab 2 Tagen

B502 PIXEL SELFIE BOX

Selfie-Experimente

Coole Selfies machen und dabei

Fotohacks ausprobieren. Lernen

wie man gute Fotos macht.

Einführung Fotografie digital ab 1 Tag

B504 FOTOGRAFIE KOMPAKT

Fotoexperimente

Wir lernen was ein gutes Foto ausmacht,

machen Fotoexperimente,

testen neue Apps uvm. Dabei

entstehen coole Stereofotos,

Lichtgraffiti und mehr.

Modul Fotografie digital/analog ab 1 Tag

B506 IM FOTOSTUDIO

Freies Projekt

mit Schwerpunkt Portrait, Stillife,

Photostory...

Studiotechnik kennenlernen

Gestalten mit Licht

Digitale Bildbearbeitung

Projektwerkstatt Fotografie

ab 2 Tagen

FOTOSTUDIO UND

DUNKELKAMMER

Gestalterische Grundlagen der

Fotografie kennenlernen.

Den Umgang mit technischen

Funktionen analoger und digitaler

Fotokameras auspropieren.

Einführung in die Dunkelkammer

(Fotolabor).

ARBEITEN MIT:

+ analoge und digitale

Fotokameras und i-Pads

+ SW-Vergrößerer und Fotochemie

+ Fotostudiotechnik

+ Edeldruckverfahren

+ Bildbearbeitungsprogrammen

ANGEBOT:

Einführungskurse,-module und

Projektangebote mit technischen /

inhaltlichen Schwerpunkten wie z.B:

+ Fotografieren ohne Kamera

Edel- /Kontaktdruckverfahren

+ Camera Obscura

+ Fotografieren mit iPad, Kompakt-,

Spiegelreflex und Systemkamera

+ Fotopapier selbst herstellen

+ Arbeiten in der Dunkelkammer

Film- und Bildentwicklung,

SW-Vergrößerung analog

+ Fotoprojekte In- und Outdoor

+ Digitale Bildbearbeitung mit

Open Source Anwendungen

10_BUSTERs

TIPP

SMART BUSTERS

BILDBEARBEITUNG

AM TABLET

seite 21


ANGEBOTE

Bild und Ton

In unserer Filmwerkstatt lernen wir alles, was man wissen muss um einen guten

Film zu machen, egal ob wir einen Clip für youtube, einen Trickfilm oder einen kleinen Spielfilm

drehen wollen: Zunächst brauchen wir ein Storyboard und dann muss alles gut geplant werden,

von der Bildkomposition bis zum Sound. Ihr werdet sehen, mit welch einfachen technischen Mitteln

man schon starten kann, wenn man weiß worauf es ankommt und was ein*e Regisseur*in so alles

zu tun hat.

INHALTE

WERKSTATT FÜR

MEDIENGESTALTUNG

Video, Film und Ton

Vermittlung technischer und

gestalterischer Grundlagen für

Film- und Tonaufnahmen

ARBEITEN MIT:

+ Trickfilmbox

+ Kameratechnik

+ Filmschnittprogramme

+ Ton- und Soundaufnahme

ANGEBOT:

Einführungskurse,-module und

Projektangebote mit

Schwerpunkten wie z.B:

+ Storyboard

+ Animation

+ Visual Effects

+ Vlogging (Video-Blog)

+ klassische Filmgenres

B601 STOP AND GO

Trickfilmworkshop

Filmen und Schneiden

mit der Trickfilmbox.

Einführung ab 1 Tag´

B603 ANIMATION

Cut-out und Stop Motion

Wir steigen tiefer in das Thema

Trickfilm ein und arbeiten mit

Open Source Programmen um

eigene 2D und 3D-Animationen zu

entwickeln.

Spezialmodul Animation ab 2 Tagen

B605 GENERATION VLOGGER

Mach dein eigenes Tutorial

Podcast, Dokumentarfilm oder

Reportage Livestream... Dafür

brauchst Du keine Hightec-Ausrüstung.

Lerne nützliche Tools dafür

kennen, erfahre auf was es dabei

ankommt und was Du wirklich

brauchst.

Projektwerkstatt Film und Ton

ab mind. 2 Tagen

B602 STORYBOARD

UND DAUMENKINO

Wenn Bilder laufen lernen

Wir erfinden Geschichten und

machen daraus bewegte Bilder.

Einführung ab 1 Tag´

B604 VISUAL EFFECTS

Tec-Hacks mit großer Wirkung

Slowmotion, Zeitraffer, vor- und

rückwarts filmen, greenscreen und

Lichtspielereien.... Mit einfachen

Tricks und Einstellungen schaffen wir

verblüffende Effekte.

Spezialmodul Film / Ton ab 1 Tag

B606 FILMWERKSTATT

Mit Bildern erzählen

Wir nähern uns mit unserem Projekt

klassischer Spielfilmproduktion

in verschiedenen Filmgenres wie

z.B.: Biopic, Fantasy, Horror, Drama,

Mystery.... Wir experimentieren entsprechend

mit Licht und Technik und

lernen unsere Geschichte /Storyboard

wirkungsvoll in Szene zu setzen.

Projektwerkstatt Film und Ton ab 2 Tagen

Kleine Filme selber machen

+ Wie entsteht ein Film?

+ Basic-Tools zur Filmerstellung

+ Filmen/Schneiden mit

Smartphone und Tablet

+ Was ist ein Storyboard?

Von der Idee zum Film-Clip:

+ Grundlagen von Film- und

Tonaufnahmen

+ Spezialeffekte

+ Trickfilm und Animation

mit Open Source Programmen

+ Pre -und Post-Produktion

+ Spezialeffekte

Projektbezogene Studioprojekte

+ Ein eigenes Projekt planen

+ Wie setze ich meine Message

visuell wirkungsvoll um?

+ AV_Formate kennenlernen

+ Produktionsschritte planen

und umsetzen

+ Technische Tools ausprobieren

+ Pre- und Post-Produktion

+ die richtige Bildkomposition und

Lichtgestaltung

BASIS MODUL

PROJEKT

TIPP

FILMEN und SCHNEIDEN

mit SMARTPHONE und

TABLET

SMART BUSTERs seite 21

BUSTERs_11


Soundlabor

Im Soundlabor dreht sich alles um das, was man hören kann. Vom Geräusch über Klänge zur Musik. Hier muss niemand

ein Instrument beherrschen oder perfekt singen können, um Musik zu machen. Das Soundlabor ist neben „klassischem“ Instrumentarium

ausgestattet mit Tools, die es jedem ermöglichen mit Sounds zu experimentieren. Vom Umgang mit bestehenden Sounds, - bis zur

Erzeugung neuer und individueller Sounds. Das Soundlabor bietet uns eine Bandbreite an Möglichkeiten und Herangehensweisen mit

Musik in Berührung zu kommen.

BASIS

MODUL

PROJEKT

INHALTE

+ Was kann alles „Musik“ sein?

+ verschiedene Arten der Klangerzeugung

und –verarbeitung

kennenlernen

+ mit einfachen Mitteln Sounds

erzeugen

+ analog und digital musizieren

+ Experimentieren mit Sounds

+ Experimentieren mit Musik und

Sounds bis zur fertigen

Komposition

+ Eintauchen in digitale Sound

verarbeitung-/produktion

+ Prozesse der Soundproduktion

kennenlernen

+ Individuellen Ausdruck finden

+ interdisziplinäres Arbeiten

+ Kreativprozesse erarbeiten und

durchlaufen

+ intensive Auseinandersetzung

mit Verarbeitungstechnik und

Soundprogrammen

+ professionelle Soundverarbei

tung-/Produktion

+ Musik und Sounds als indivi

dueller künstlerischer Ausdruck

ANGEBOTE

B701 SOUNDBOARDS

Soundlabor 1

Aus akustischen Klängen elektronische

Sounds produzieren. Individuelle

Boards bauen und Klangteppiche

mit der Loopbox erzeugen

Einführung ab 0,5 Tagen

B703 SOUNDKOMPOSITION

Vom Geräusch zur Musik

Geräusche einfangen und

bis zum Club-Hit bearbeiten

Modul ab 1 Tag

B705 PRODUKTION UND

PERFORMANCE

Songwriting/Rap und Beat

Grundlagen des Songwritings/

Rappens und Textings lernen

Eigene Songs/Beats komponieren

und performen

Musikprojekt ab 2 Tagen

B702 TOUCH ME

Soundlabor 2

Durch Berührung erzeugen wir

Sounds und Töne. Wir machen

Klangimprovisation mit unserem

Körper

Einführung ab 0,5 Tagen

B704 TOUCH IT

Soundlabor 3

Improvisieren, Soundkonzepte

erstellen und aufnehmen

Sounds auf Gegenstände

übertragen, durch Berührung

erklingen lassen und recorden

Modul ab 1 Tag

B706 SOUNDINSTALLATION

Klingendes Kunstwerk

Ein klingendes Kunstwerk

konzipieren und bauen

Mit Mitteln der Mechanik,

Elektronik, Konstruktion etc.

Klänge erzeugen und zum

Kunstwerk werden lassen

Musikprojekt ab 2 Tagen

SOUNDLABOR

Vermittlung analoger und digitaler

Techniken zur Erzeugung von

Sounds, Beats, Songs, Jingles,

Arrangements, Spoken Words

ARBEITEN MIT:

klassischem Instrumentarium,

Stimme, Körper- und Musiktechnik,

wie Looping-Box, Ableton

Musikproduktionssoftware, Sonic

PI Coding Software, Playtronica

Touchme und Playtron Sensorik

Software- und Aufnahmetechnik

ANGEBOTE

+ Klangexperimente

+ Komposition/Arrangement

+ Produktions- und

Aufnahmetechnik,

+ Coding und Musik

+ Musikperformance

12_BUSTERs


theater_Tanz_performance

Kunst und Performance, Theater und Tanz… es gibt viele Möglichkeiten sich kreativ auszudrücken

mit Körper, Bewegung und Stimme. Am meisten macht es Spaß es gemeinsam zu tun....

Jede Sparte hat ihren eigenen Schwerpunkt und doch haben sie viel miteinander zu tun. Mit Bewegung,

Sprache, Bild und Ton entwickeln wir gemeinsam spannende Performances zwischen Tanz, Theater und

Bildender Kunst. Eine Begegnung mit sich selbst und den anderen.

THEATER

Spielerisches Wieder-

Heranführen an das Theater

spielen. Wie von selbst spiegeln

sich aktuelle Themen wider und

können bearbeitet werden.

ARBEITEN MIT:

Körper, Stimme, Ausdruck, Impuls,

Rollen und Inszenierung

BASIS MODUL PROJEKT

B801 IMPROTHEATER

Einführung ins Theaterspiel

Aus dem Nichts, schlagfertig und

überraschend. Mit Methoden aus

dem Improtheater nähern wir

uns spontan und mit viel Spass

dem Theaterspielen an.

Einführung ab 0,5 Tagen

B802 STARKER AUFTRITT

Theaterwerkstatt 2

Mit Techniken und Methoden

aus der Theaterarbeit, erfahren

wir, wie wir durch Körpersprache,

Stimme und Präsenz die eigene

Ausstrahlung verbessern können.

Projekt / Modul ab 1 Tag

B803 „STAR WARS“

Musiktheater

Mit Elementen aus Musik und

Theater zur Performance.

Szenisch-musische Inszenierung

mit Passagen aus Star Wars.

Eigene Themenvorschläge willkommen!

Musiktheaterprojekt ab 2 Tagen

Theater

TANZ

Tänzerische Ausdrucks- und

Gestaltungsformen, Techniken,

Stile kennenlernen und den

eigenen Körperausdruck finden.

Kulturelle Vielfalt kennenlernen.

ARBEITEN MIT:

Musik, Rhythmus, Körper, Ausdruck,

Bewegung, Choreografie.

B804 TANZFREUDE

Rhythmus und Bewegung

Wir lernen Tanzstile und Moves

aus verschiedenen Richtungen

und Ländern kennen.

Einführung ab 0,5 Tagen

B805 DANCE MOTION

Tanzwerkstatt XX

Modern Dance, Hip Hop oder

Freestyle. Wir greifen uns einen

Tanzstil heraus, lernen Techniken

und Bewegungen kennen und

studieren kleine Choreografien

ein. Modul ab 1 Tag

B806 TANZWERKSTATT

Choreografie und Tanz

Eigene Themen finden, Moves

entwickeln, Choreografien einstudieren.

Tanzprojektwerkstatt ab 2 Tagen

Tanz

PERFORMANCE

Einführung in Performance/ Aktionskunst,

Reflektieren zu gesellschaftsrelevanten

Themen wie: Geschlechterrollen

/ Politisches und Soziales

Handeln, Biografiearbeit

Praxis: Wahrnehmungsübungen,

Körperbewusstsein, Körperarbeit,

Selbst- und Gruppenerfahrung,

Ideenfindung, Konzept und

Inszenierung, Präsentation

B807 GEHEN, STEHEN,

SCHAUEN, LAUSCHEN

PerformanceKunst I

Einfache Schnupperübungen und

Spiele zu Körperbewusstsein und

Wahrnehmung. PerformanceKunst

kennenlernen. Unser Körper ist

Material und Werkzeug.

Einführung ab 0,5 Tagen

B808 MAKE IT HAPPEN

PerformanceKunst II

Körper- und Wahrnehmungsübungen,

Reflexion über aktuelle

gesellschaftliche Themen,

Entwickeln von kurzen Performances.

Themenvorschläge willkommen!

Mediale Erweiterung durch Objekt,

Kostüm, Fotografie/Video möglich.

Modul ab 1 Tag

B809 REFLECTING BODY –

MEIN KÖRPER ALS SPIEGEL

Performancewerkstatt

Experimentierendes spielerisches

Erforschen von Körper, Bewegung

und Klang. Entwicklung und

Präsentation einer eigenen Performance,

solo oder in der Gruppe.

Performenceprojekt ab 2 Tagen

Performance

BUSTERs_13


Form_Körper_Raum

Dreidimensionale Darstellungen gibt es, seit es den Menschen gibt. Er baut Hütten

und Häuser, gestaltet die Landschaft nach seinen Plänen um und entwickelt Schmuck- und Gebrauchsgegenstände

oder Skulpturen für kulturelle und religiöse Zwecke. Eine individuelle Skulptur,

die nur für sich selbst steht, ist ein relativ junges Konzept. In unserer Werkstatt interessieren wir uns

für Konzepte und Techniken aus allen Zeiten und entwickeln unsere eigenen Skulpturen.

ATELIER

BILDHAUEREI KOMPAKT

+ Geschichte der Bildhauerei,

Plastik, Skulptur, Installation.

+ Materialien und Werkzeuge.

+ Konstruktion im Raum.

+ Tipps und Tricks, von 2D zu 3D.

+ Gestaltungsprinzipien und

Kompositionsregeln.

ANGEBOTE

B901 WERKSTATT I

B902 2D GOES 3D

Relief, Plastik und Skulptur Skizze, Modell, Objekt.

Was ist was und wo sind die Unterschiede.

Theoretische und praktische Entwicklung eines eigenen Projekts,

Von der Idee zum Körper im Raum.

Einführung zu Materialien, Techniken von der Idee über eine Skizze in

und gestalterischen Prinzipien. Verschiedene

Übungen und Materialien. fertigen Objekt.

Zeichnung oder Tonmodell bis zum

Einführungskurs 2 Tage

Einführungskurs 2 - 3 Tage

BILDHAUEREI UND

ARCHITEKTURWERKSTATT

+ Unsere Bildhauerwerk -

statt ist eine künstlerisch

orientierte und, je nach

workshop, veränderbare

Werkstatt.

+ Indoor und Outdoor.

+ Professionelles, sicheres

Werkzeug für (fast) alles.

MATERIALIEN

+ Papier und Pappe

+ Ton und Schamottemasse

+ Gips, Beton und Gasbeton

+ Stein und Holz

+ Metall und Kunststoff

+ Fundmaterialien, etc.

BILDHAUEREI SPEZIAL

+ Einfache Abform- und

Abgussverfahren.

+ Formenbau für

Wachs-, Gips -und Betonguss.

+ Komposition mit

negativen und positiven Formen.

+ Arbeiten mit

Ton, Gips, Wachs und Beton.

BILDHAUEREI, RAUM und

ARCHITEKTUR

+ Konzepte im Raum -

eine Zeitreise durch 5000 Jahre.

+ Figürlich, abstrakt oder Konzept.

+ Form, Raum, Körper in Land

schaft und Architektur.

B903 ABFORMEN - RELIEF

kalt, flüssig, heiß und hart.

Aus Fundstücken wird eine Struktur,

ein Muster, eine Komposition.

Dieses Relief wird mit weichem

Ton abgeformt und mit Gips und/

oder Beton abgegossen.

Projektmodul 1 – 2 Tage

B905 STADT.LAND.SCHLOSS

Schloß Oberschleißheim

ist ein ideales Beispiel um

historisch-politische Hintergründe

im Zusammenhang zu Architektur

und Gestaltung zu verstehen. Mit

Modellen erschließen wir uns

Korrespondenz und Rhythmus

großer Körper im Raum.

Projektmodul 3 – 4 Tage

B904 ABGUSS - SERIE

positiv, negativ, positiv.

Ein kleines Tonobjekt, eine Figur wird

mit Gips abgeformt. Das „Original“

wird entfernt und die Form mit Beton

gefüllt, – „ein neues Original“ entsteht.

Wenn alles passt, kann`s auch

in Serie gehen. Projektmodul 2 – 3 Tage

B906 WEGE ZUR ABSTRAKTION

Illusion und Imagination

Was ist realistisch, figürlich, abstrakt,

wo ist der Unterschied? Mit

eigenen Plastiken arbeiten wir an

den verschiedenen Möglichkeiten,

lernen unterschiedliche Konzepte

aus verschiedenen Zeiten und

unsere eigenen Vorlieben kennen.

Projektmodul 3 – 4 Tage

ANGEBOTE

+ Einführung in Materialien,

verschiedene Bearbei

tungstechniken und Ge

staltungsprinzipien.

+ Spezielle Abform- und

Abgussverfahren.

+ Strategien zu Ideenfindung

und Umsetzung eigener

Objekte.

+ Verbindungen Skulptur,

Raum, Architektur und

Kunstgeschichte.

14_BUSTErs


Keramik und Stein

KERAMIKWERKSTATT

Professionell ausgestattete

Keramik-Werkstatt mit

Tonaufbereitung, Plattenroller,

Drehscheiben, Brennöfen, Formen,

Farben und Glasuren:

ANGEBOTE

+ Herstellung und Verarbeitung

verschiedener Tonmassen, vom

feinen Porzellan für Schmuck

arbeiten bis zur grobkörnigen

Schamottemasse für

skulpturale Techniken

+ Hintergründe und chemisches

Knowhow zu Tonen, Glasuren

und Brenntechniken

+ Kennenlernen verschiedener

Bearbeitungstechniken

(Wulst- Aufbau- Platten

technik)mit unterschiedlichen

Werkzeugen und Hilfsmitteln

+ Arbeiten mit Dreh- und

Töpferscheiben

+ Oberflächenbehandlung mit

Ritz- und Stempeltechnik,

Talkum und Farboxyden,

Engoben und Glasuren

Ton und Stein – weich und hart. Ton ist weich, Stein ist hart. Wenn Steine über viele Millionen

Jahre verwittern, entsteht als Zerfallsprodukt Ton. Wenn man Ton großer Hitze aussetzt, verändert

er seine Konsistenz und wird hart, dann spricht man von Keramik. Ton und Stein brauchen unterschiedliche

Bearbeitungstechniken. Mit weichem Ton lässt sich additiv arbeiten, d.h. man kann

Material hinzufügen und auch wieder wegnehmen. Beim Stein kann man nur Material wegnehmen

– was weg ist, ist weg…

ANGEBOTE

B111 KERAMIK I

Rollen, Drücken, Biegen

Technische Grundlagen keramischen

Arbeitens. Wie mit einfachen Techniken

aus Tonklumpen

Reliefs, Gefäße und Figuren

entstehen.

Einführungskurs ab 1 Tag

B113 KERAMIK III

Oberfläche und Serie

Gefäß, Objekt oder Skulptur mit

Oberflächengestaltung durch Muster,

Ritz -und Prägearbeiten.

Formenbau aus Gips oder Holz, um

eine Serie z.B. mehrerer gleicher

Gefäße herzustellen.

Projektmodul 3 Tage

B115 STEIN I

Material und Technik

Grundlagen im Umgang mit Hammer,

Meisel und den eigenen Kräften. Wir

bearbeiten weiche Steine wie Speckstein,

Alabaster und Sandstein.

Einführungskurs ab 1 Tag

B112 KERAMIK II

Ton und hohle Körper

Mit extra grobem Ton und spezieller

Technik lassen sich große Gefäße,

Hohlkörper oder Skulpturen bauen.

Projektmodul 2 – 3 Tage

B114 KERAMIK IV

Groß, bunt und gebrannt

Teil I: Objekte, Gefäße, mit Oberflächen

in verschiedenen Techniken.

Teil II: (ca. 2 Wochen später) Die

einmal gebrannten Objekte werden

glasiert zum zweiten Mal im Elektroofen

oder im Feuer gebrannt.

Projektmodule Teil I: 3 Tage / Teil II: 2 Tage

B116 STEIN II

Widerstand und Gefühl

Neben handwerklichen Techniken

lernen wir, uns auf das Material einzulassen.

Wir spüren, was im Stein

steckt und wie wir unsere Ideen mit

dem Eigenleben der Steine in

Einklang bringen.

Projektmodul 4 Tage

THEMA

KERAMIK KOMPAKT

+ Eintauchen in eine Welt der großen

Unterschiede – von weich zu hart,

von nass zu trocken.

+ Erlebnisse mit einem nassen, kalten,

klebrigen und erdigen Material.

+ Kennenlernen uralter, einfacher

Techniken der Tonbearbeitung.

+ Individuelle und intuitive Erfahrungen

mit einem vielseitigen Werkstoff.

KERAMIK SPEZIAL

+ Größere Körper und Gefäße aus selbst

vorgefertigten Platten bauen.

+ Serienproduktion mit Negativformen und

Gießformen.

+ Arbeit mit Dreh- und Töpferscheibe.

+ Mechanische Oberflächenbearbeitung

und Techniken der Farbgestaltung mit

Engobe, Talkum, Oxyd und Glasur.

+ Theorie und Praxis der Brenntechniken.

STEINWERKSTATT OUTDOOR

+ Wir arbeiten in der Keramikwerkstatt oder

im Freien mit mobilen Werkbänken und

Bildhauerböcken

+ Manuelle Steinbearbeitung

weicher Steinarten (Marmor, Muschelkalk,

Sandstein) mit klassischem Steinwerk -

zeug (Spalten, Spitzen, Scharieren,

Glätten, Schleifen).

+ Hebeausrüstung und Schutzausrüstungen

(Handschuhe, Brillen, etc.) vorhanden.

BUSTERs_15


HOLZ und Konstruktion

Holz ist ein vielseitiger Werkstoff. Als unschlagbares High-Tech Material begegnet es uns

im Alltag in vielen Bereichen. Holz lässt sich spalten, sägen, hobeln, biegen, drechseln, fräsen,

lasercutten, schleifen… Als nachwachsender Rohstoff ist Holz ein wichtiges Material der Zukunft.

Wir gehen auf eine spannende Zeitreise technischer Erfindungen bis in die heutige Zeit und

probieren aus was sich aus Holz so alles machen läßt.

BASIS

MODUL

PROJEKT

INHALTE

+ Was ist Holz und

wo kommt es her?

+ Wie ist Holz aufgebaut?

+ Warum ist Holz so besonders

und was kann man damit

alles machen ?

+ Die wichtigsten Werkzeuge zur

Holzbearbeitung

Vom Rohmaterial

zum Werkstück:

+ Arbeiten in der Holzwerkstatt

+ Sägen, Hobeln, Fräsen,

Lasercut...

+ Verbindungstechniken

kennenlernen

+ Einblick in traditionelle und

computergestützte Fertigungstechniken

Projektbezogene Werkstatt als

offener Experimentierraum mit

Themenbezug...

+ Arbeiten in der Holzwerkstatt

(Grundlagen)

+ Mechanik, Motorik

+ Prototypen entwickeln und

bauen

+ Interdisziplinär

+ Anbindung an Makerspace

ANGEBOTE

B121 WO SPÄNE FALLEN

In der Holzwerkstatt 1

Säge, Bohrer, Raspel, Feile...

Wir lernen wie sich Holz von Hand

gut bearbeiten lässt und welche

Werkzeuge dafür nützlich sind.

Einführungskurs ab 0,5 Tagen

B123 HOBELN, FRÄSEN, DRECHSELN

In der Holzwerkstatt 1

Wir stellen kleine Werkstücke aus

Holz her und lernen ganz nebenbei

mit speziellen Geräten und

Maschinen umzugehen.

Einführungsmodul ab 1 Tag

B125 CONSTRUCTORS

Wir erfinden Expeditionsmobile

für Wasser und Land, tüfteln an

„rolling-ball“-Skulpturen oder

hoch belastbaren Tragwerken.

Wir beschäftigen uns mit Prinzipien

von Statik und geheimnisvollen

Kräften.

Interdisziplinäres Werkstattprojekt

„Mobilität“ ab 2 Tagen

In Anbindung an Makerspace

B122 HOLZBIEGEN

In der Holzwerkstatt 2

Wir wollen dieser spannenden

Holzbearbeitungstechnik auf

den Grund gehen und ausprobieren

was wir damit machen können.

Einführungskurs ab 0,5 Tagen

B124 VOM BAUMSTAMM

ZUM FERTIGEN WERKSTÜCK

Hier erfahren wir welche Arbeitsgänge

nötig sind um ein rohes

Stück Holz in seine endgültige

Form zu bringen. Dabei lernen wir

viel Neues über das Material Holz.

Einführungsmodul ab 1 Tag

B126 MÖBELBAU

kleines Budget – tolle Möbel

Nachhaltige Möbel selber entwerfen

und bauen! Komme mit auf

eine spannende Zeitreise durch die

Geschichte des Möbelbaus die

nicht nur eine Geschichte von

technischen Erfindungen ist.

Interdisziplinäres Werkstattprojekt

ab 2 Tagen

In Anbindung an Makerspace

HOLZWERKSTATT und

MAKERSPACE

Einführung in traditionelle Holzbearbeitungstechniken

sowie

computergestütze Fertigungsmethoden

wie Lasercut und

CNC-Fräse

Vom Rohmaterial zum fertigen

Werkstück, Entwurfs- und

Konstruktionstechniken

ARBEITEN MIT:

+ traditionellem Werkzeug und

einfachen Maschinen und

Geräten

+ Laserutter und Vektorgrafik

+ Holz- und Naturmaterialien

ANGEBOT

+ Konstruktions-, Modell- und

Möbelbau

+ Prototypingmethoden

+ Techniken der

Holzbearbeitung

+ Material- und Werkzeugkunde

In der Holzwerkstatt und im

Makerspace stehen uns eine zudem

Platten- Kreissägen, Lasercutter,

Pantografenfräse und Computerarbeitsplätze

zur Verfügung.

16_BUSTERs


Schmuck und Textil

Schmuck und Mode, - hier dreht sich alles um Material, seine ästhetischen Eigenschaften und

was sich daraus machen lässt. Wir entdecken alte und neue Handwerkstechniken, die Materialien

wie Holz, Stein, Glas und Metall zu neuem Leben erweckten. Wir experimentieren mit allem was

sich zur tragbaren, schmucken und praktisch-schönen Dingen im Alltag verarbeiten lassen und mit

dem wir uns gerne zeigen wollen.

TEXTILWERKSTATT und

MAKERSPACE

Künstlerisch-handwerkliche

Bearbeitung verschiedener Materialien.

Vermittlung ästhetischer Materialeigenschaften,

Designprozesse

und handwerklicher Techniken.

ARBEITEN MIT:

+ unterschiedlichsten Naturmaterialien

wie Holz, Glas, Kupfer,

Aluminium, Stein, Sand, Leder, etc.

+ Werkzeugen und Maschinen

ANGEBOT

+ ästhetisches Eigenschaften von

Materialien kennenlernen

+ feinhandwerkliche Techniken ausprobieren

+ Kleine Schmuckstücke, Amulette

Schalen sowie Taschen und

elektronische Wearables

+ analoge, feinhandwerkliche

Bearbeitungstechniken,

ANGEBOTE

B131 NÄHEN MIT MASCHINE

Basiskurs Textil I

Mit einfachen Nähübungen lernen

wir mit der Nähmaschine umzugehen

und probieren alles aus!

Einführung ab 1 Tag

B133 E-TEXTILES

Elektronische Textilien

wir nähen mit elektrisch leitfähigen

Materialien und bringen Textilien

zum Leuchten.

Projektwerkstatt /Einführung ab 1 Tag

B135 SCHMUCK und MATERIAL 1

Blech, Draht, Leder

Wir flechten, wickeln und biegen

aus Draht (Kupfer, 935 Silber)

Verbindungsteile und Verschlüsse

für unsere Schmuckstücke.

Einführungsmodul ab 1 Tag

B137 EMAILLE-SCHMUCK

Blech, Draht, Glas

Mit farbigem Schmelzglas gestalten

wir zuvor bearbeitete Kupferformen

und brennen es im Muffelofen.

Projektwerkstatt ab 1 Tag

B132 SCHNITT und EXPERIMENT

Taschen und Beutel

Wir fertigen Taschen nach Schnittmustern

und experimentieren mit

Material. Wie man näht haben wir

ja schon gelernt. Aufbaukurs ab 1 Tag

B134 SHIBORI bis BATIK

Stoffe mustern und färben

Wir experimentieren wie durch

Verknoten, Abbinden… oder Wachsen

des Stoffes vor dem Färben Muster

entstehen. Projektwerkstatt ab 1 Tag

B136 SCHMUCK und MATERIAL II

Stein, Holz, Farbe, Gravur

Holz und Stein bietet von Natur aus

ein breites Farbspektrum. Wenn wir es

zu Amuletten schleifen, polieren etc.

zeigen sie ihre wahre Kraft.

Projektwerkstatt ab 1 Tag

B138 SCHMUCK GIESSEN

Beton, Harz, Silikon

Wir stellen Schmuck aus Beton und

Harz her, dazu brauchen wir eine

eigene Form um es zu gießen...

Projektwerkstatt ab 1 Tag

THEMA

TEXTILWERKSTATT KOMPAKT

+ Die Nähmaschinen–Grundlagen

+ Basic-Tools: Schnitt und Muster

+ nähbare Materialien

+ nachhaltiges Arbeiten

+ kleine Nähprojekte

TEXTILWERKSTATT SPEZIAL

+ Färben von Textilien:

traditionelle und experimentelle

Färbetechniken durch Abbinden

(Shibori) oder Abdecken mit

Wachs (Batik)

+ Einführung in eTextiles

SCHMUCK und MATERIAL

Materialien erforschen und

bearbeiten:

+ Flechten, Wickeln, Knüpfen

+ Schleifen, biegen, bohren

+ Polieren, gravieren und Färben

SCHMUCK und TECHNIK

Emaillieren: Schmuck brennen

+ Kupfer formen, dengeln, ziehen

+ Emailliertechniken

Schmuckguss: Schmuck gießen

+ Gußformen herstellen

+ Gießen und prägen

BUSTERs_17


Elektro–labor

Strom ist unsichtbar, aber.... in unserem täglichen Leben ist er allgegenwärtig: er sorgt für

Wärme, Licht und vieles mehr. Wir lernen die geheimnisvollen Kräfte des Stroms und der

Mikroelektronik kennen und was wir beachten müssen, wenn wir damit arbeiten wollen. Welche

physikalischen Prinzipien stecken dahinter und wie können wir sie für eigene Projekte nutzen?

BASIS

MODUL

PROJEKT

INHALTE

+ Was ist Strom?

+ Einfache Schaltkreise bauen

+ Strom sichtbar machen, messen

+ Werkzeuge und Messgeräte

kennen lernen

+ Bau von Mini-Motoren

+ Baukasten-Systeme

ausprobieren

Vom Rohmaterial

zum Werkstück:

+ Grundkenntnisse Strom

+ leitfähige Materialien

+ Recycling von Kupferdraht

+ Biegen, schneiden, löten

und verkabeln

+ Elektrokomponenten verbinden

+ Aufbau einfacher Platinen

In der Elektroprojektwerkstatt:

+ Grundlegendes über Strom

und Elektrik lernen

+ Schrott & alte Elektrogeräte

ausschlachten

+ „Elektro-Hacks“

+ Materialien erproben

+ Eigene Objekte entwickeln,

gestalten und testen

+ Neue Fertigungstechnologien

kennenlernen

ANGEBOTE

B141 GESCHLOSSENER KREIS

Elektrowerkstatt 1 (max.12V)

Wir lernen alles über Strom, experimentieren

damit und bringen Dinge

zum Leuchten!

Einführung ab 0,5 Tagen

B143 VIBROBOTS

Wackelinsekten

Sie brummen, hüpfen, wuseln und

zeichnen… Bau mit uns deinen

kleinen Vibrobot, gib ihm eine Aufgabe

und lerne dabei wie man lötet und

welche Materialen du dazu brauchst.

Modul ab 1 Tag

B145 ELEKTRO HACKS

Verrückte Maschinen

Wir bauen und gestalten verrückte

Maschinen aus Schrott und

Recyclingmaterialien, zerlegen alte

Geräte und erwecken sie mit

Phantasie und Witz zu neuem Leben.

Projektwerkstatt ab 2 Tagen

B142 MAGNETISCH

Elektrowerkstatt 2 (max.12V)

Wir bauen uns einen eigenen

Mini-Motor und nutzen dabei die

Gesetze des Magnetismus.

Einführung ab 0,5 Tagen

B144 RADIO GAGA

Radiowerkstatt 1

Löten, verkabeln und Schaltkreise

verstehen. Wir bauen unser

eigenes Radio und gehen damit auf

Empfang.

Einführungsmodul ab 1 Tag

B146 ILLUMINATI

Licht ins Dunkel

Plane und konstruiere Lichtobjekte.

Von der Dosenlampe bis zur

Effektbeleuchtung kannst du

eigene Ideen umsetzen.

Mit Hilfe von Solarzellen und Akkutechnik

erzeugen wir Strom

und verwandeln dein Smartphone

in ein kleines Selfie-Studio.

Projektwerkstatt ab 3 Tagen

ELEKTRO-LABOR

IM MAKERSPACE

Labor für Elektronik und

Elektrotechnik. Handwerkliche

Projekte vom Schaltkreis zur

Mikroelektronik.

ARBEITEN MIT:

Mit gängigen Materialien und

Werkzeugen aus dem

Elektrobereich, sowie

Elektronik-Lernbaukästen,

Elektronik-Stecksystem

Brick’R’Knowledge.

Metallkleinteilen

ANGEBOT

+ Bau von Schaltkreisen/Platinen

+ Löten

+ Radiobau

+ Bewegliche Maschinen/Bots

mit selbst gebauten Motoren

+ beleuchtete Objekte

+ Up-Cyclingprojekte

+ Elektro-Hacks

+ Zerlegen alter Elektrogeräte

+ Anbindung an Makerspace

(Lasercut, 3-Druck, Emaillieren...)

18_BUSTERs


Coding und Robotik

MAKERSPACE_

PROGRAMMIERUNG

Die Welt von Elektronik und Computer verstehen! Beim „Coding“ kommunizieren wir in

Programmiersprache mit Codes die unsere Maschinen verstehen. Mit selbst gebauten Robotern und

Minicomputern erproben wir einfache „Programmierumgebungen“ und steuern Licht, Musik, Sensoren

oder auch Motoren. Dabei erkunden wir Funktionen und technische Systeme, lernen wesentliche

Grundlagen von Informatik kennen und setzen eigene Ideen um.

ANGEBOTE

INHALTE

Fab-Lab Bereich mit Schwerpunkt

Programmieren und Entwickeln.

Grundlagenvermittlung Informatik

und Robotik.

ARBEITEN MIT:

+ Programmierplattformen

wie z.B. Calliope Mini Editor,

Open Roberta Lab, Ozoblockly,

+ sowie der Plattform EV3 Lab

von LEGO Mindstorms.

+ Ozobot

+ Notebook und Tablet

ANGEBOT

+ Roboterbau mit fertigen

Bausätzen

+ Entwicklung und Bau

computergesteuerter Objekte

+ Entwickeln und Programmieren

interaktiver Spiele und deren

Anwendungen

B151 CODING KIDS 1

Ozobot

Wir lernen die Sprache von

Robotern kennen und probieren

uns zum Einstieg im Coding mit

Farbe und Filzstift aus.

Coding-Einführungskurs ab 0,5 Tagen

B153 CODING KIDS 3

Tanzende Roboter

Mit Ozoblockly programmieren

wir Bewegungen und Verhalten

des Ozobot-Roboters. Mithilfe von

Blöcken entwickeln wir die tollsten

Codes für ein Roboter-Ballett.

Coding-Einführungsmodul ab 1Tag

B155 LEGO - ROBOTER

Roboterwerkstatt 1

Mit LEGO Mindstorm und dem

EV3-Lab bauen und programmieren

wir Roboter, die gehen, sprechen

und sogar denken können. Wir

können auch eigene Codes für unser

Universum entwickeln.

Robotik-Projektwerkstatt ab 2 Tag

B152 CODING KIDS 2

Caliope MINI

Mit Hilfe dieses Mikrocontrollers

entwickeln wir ein interaktives

Mini-Spiel und lernen so die Welt

der Computer kennen.

Coding-Einführungskurs ab 0,5 Tagen

B154 CODING KIDS 4

Calliope Stair Piano

Wir entwickeln und programmieren

ein interaktives Spiel mit dem

Calliope Mini, wie z.B. ein Klavier,

das wir mit den Füßen spielen

können.

Coding-Einführungsmodul ab 1Tag

B156 LEGO HACKS

Roboterwerkstatt 2

Wir konstruieren eigene Maschinen,

programmieren ihre Funktionen

und testen die Grenzen von

Lego, -fehlende Bauteile drucken

wir einfach selbst!

Robotik-Projektwerkstatt ab 2 Tag

mit Anbindung an 3D-Druck ab 3 Tagen

+ Was ist „Coding“?

+ Was kann ein Microcomputer?

+ Spielerischer Einstieg in die

Welt der Computer, Platinen

und der Informatik

+ Programmieren mit Farbe,

App und grafischen

Programmierumgebungen

+ Programmieren /„Coding“?

+ Einstieg ins Programmieren

+ im Kontext mit anderen

technischen Disziplinen

+ „Roboter-Sprache“ und

grafische Programmierumgebungen

kennen und

anwenden lernen.

+ Bauen, tüfteln, experimentieren!

+ Lego-Roboter bauen und

programmieren

+ Eigene Konstruktionen und

Maschinen bauen

+ Mechanische Konstruktionen

verstehen lernen

+ Neue Bauteile erfinden

+ Programmieren und Steuern

+ Robotersysteme und

selbstgebaute Maschinen testen

BASIS MODUL

PROJEKT

Anbindung an Maker-Space

mit 3D-Druck, Lasercut…

TIPP

LUST AUF EIN

HEBOCON?

WAS DAS IST?

seite 21

BUSTERs_19


Fab_Lab_CheckeR

busters High-Tec-Projekte an einem Tag! Gemeinsam selber machen!

Lerne unsere Hightech-Werkstatt mit 3D-Drucker, Lasercutter, Schneideplotter und Risograph

kennen. Schnupper hinein in die Welt der neuen und digitalen Produktionstechnologien

Für jede dieser Techniken kannst du bei uns ein Checker- Zertifikat machen und dein eigenes

Werkstück mit nach Hause nehmen!

THEMA

LASERCUT

Mit unserem Lasercutter können wir

exakte Formen aus Materialien wie

Holz, Karton, Kunststoff, etc. herausschneiden

oder Motive, wie Fotos

oder Zeichnnungen eingravieren.

SCHNEIDE-PLOTTER

Mit unserem Schneide-Plotter können

wir digitale Vorlagen auf Papier,

Karton, Folie oder Stoff übertragen

und ausschneiden. Unser Motiv muss

dafür in einem Vektorgrafik-Programm

entsprechend vorbereitet werden

3-D KONSTRUKTION und

3-D DRUCK

In speziellen Konstruktionsprogramme

erstellte 3D-Werkstücke können in

einem 3D-Drucker Schicht für Schicht,

im additiven Verfahren, gedruckt

werden.

RISOGRAPH

dieses High-Speed-Zylinder-Druckverfahren,

vergleichbar mit Siebdruck,

ermöglicht ungewöhnliche Farbexperimente.

Dank seiner Sojaöl-basierten

Farben und Masterfolien aus Hanf ist

er zudem umweltfreundlich.

ANGEBOTE

F01 LASERHELD*INNEN

Gemeinsam erstellen wir Bauteile

am Computer um die Teile

anschliessend mit dem Lasercutter

aus zu schneiden. Danach müssen

wir es nur noch zusammen bauen.

FO3 SCHACHTELTEUFEL

Wir schneideplotten Formen aus

Papier und Karton, die wir dann

zu Schachteln oder Verpackungen

falten können. Wer Lust hat kann

sein eigenes Design gestalten.

F05

IN DER 3. DIMENSION

Wir modellieren mit der Maus und

probieren aus wie man am

Computer ein 3-Design Modell

entwirft und was man alles

machen kann.

F07

RISOPRINT

Mit einem Risographen können wir

ungewöhnliche Drucke und kreative

DIY-Zines machen, die wir zuvor

selbst gestaltet, gescannt und am

Computer bearbeitet haben.

FO2 CAMERA OBSCURA

Wir bauen mit Hilfe von Lasergecuttetem

Plattenmaterial eine

funktionstüchtige Boxkamera mit

der wir anschließend auf Motivsuche

gehen.

F04 GRAFFITI STENCILS

Wir gestalten coole Motive, lernen

dabei was ein Vektorgrafik-Programm

macht und schneiden mit

dem Plotter Schablonen aus, mit

denen wir dann Graffitis sprühen.

F06

3-D SCHMUCK-DRUCK

Wir entwerfen und modellieren

3D-Schmuckobjekte am Computer.

Wenn alles stimmt, wird der

3-D Drucker für uns hinterher

brav die Arbeit machen.

F08 RISOMANIA

Farbcollagen und Fotos bearbeiten

wir mit Scanner und

Computer. Mit dem Risograph

drucken wir davon Farbexperimente

der besonderen Art.

Mach das

Checker

Zertifikat !

FAB-LAB / MAKERSPACE

Werkstattbereiche für moderne

Produktionsverfahren zur Fertigung

einzelner Werkstücke, Bauteile oder

kleiner Serienproduktionen.

ARBEITEN MIT:

3D-Drucker

Lasercutter

Schneideplotter

Risograph

Scanner

und entsprechenden Softwareanbindungen

zur Erstellung von

Produktionsdateien

ANGEBOT

+Neue Technologien,

+ digitales Gestalten und

+ digitale Fertigungsprozesse

kennenlernen

+ Erstellen einfacher Vektordateien

in Anbindung Lasercutter und

Schneideplotter

+ Flächenabwicklungen für

3D-Objekte erstellen

+ Pixelbasierte Daten erstellen

in Anbindung an Risograph und

Fotodrucker

20_BUSTERs


Bustlerbusters

TINKERING _Basteln, Frickeln, tüfteln… In spannenden

Projekten entsteht „Nützliches“ und „Unnützliches“. Dabei versuchen

wir der Natur auf die Schliche zu kommen und setzen uns

künstlerisch und technisch mit Beobachtetem auseinander oder

lassen einfach nur unserer Kreativität freien Lauf.

SmARTbusters

Kreativ unterwegs! Tablet und Smartphones werden

immer leistungsstärker und laufend bieten neue Apps interessante

Möglichkeiten für kreative und technische Projekte. Wir

bieten euch smarte Workshops zu Zeichnen, Malerei, Design,

Fotografie, Film, oder Sound die kein großes Equipement

brauchen.

BB01 HEBOCON

Low-Tech-Roboter im Ring

Wir bauen Roboter, aus Elektroschrott

u.v.m. die technisch nicht

perfekt sein dürfen! Ihre einzige

Aufgabe wird sein, sich in der Arena,

gegen andere durch Fortbewegung

durchzusetzen...

Ein riesiger

Spass!!

BUSTLER-Projekt

ab 1 Tag

BB02 „HANDWERK“ CAJON

Cajon bauen und spielen

Hier werden die Hände erst zum Bau,

dann zum Bespielen des Instruments

gebraucht. Wir bauen eigene Cajons

in der Holzwerkstatt und spielen erste

Rhythmen darauf.

Projektwerkstatt ab 2 Tagen

BB03 MECHANIK UND MOTORIK

Bewegliche Spiele

Wir entwerfen und bauen bewegliche

Spiele und Automaten, wie Tischfussball,

Springteufel und Achterbahnen

und erkunden dabei Bewegung und

Beschleunigung.

Projektwerkstatt ab 2 Tagen

BB04 BIOMEMETIK

Biologie und Technik

treffen Kunst

Wir versuchen die „Erfindungen“

der Natur zu entschlüsseln und

nachzubauen. Dabei sind auch

eigene künstlerische Ideen gefragt

+ WASSER, ERDE, LUFT. _

Wir konstruieren Objekte der Zukunft,

die sich fortbewegen können.

+ MECHANIK DER NATUR

Wie öffnet sich eine Blume, wie

fangen Kraken ihre Nahrung?

Projektwerkstatt nach Wahl ab 1 Tag

BB05 WERT STOFF MANIA

Up- und Re-Cyclingprojekte

Wir beschäftigen uns mit Materialien,

die wiederverwertbar sind

und können sogar Plastik selbst

recyclen. So entstehen neue und

schöne Lieblingsstücke:

+ PRECIOUS PLASTIC_Wir recyclen

Kunststoff und giessen Neues wie

z..B. Becher , Teller, Schmuck.

+ MODE, KOSTÜM, ACESSOIRES

Modisches und Fantasykostüme

aus alten Stoffen und Materialien

+ ALU GOES SOUND

Getränkedosen werden zu Lautsprecherboxen

umgebaut.

Projektwerkstatt nach Wahl ab 2 Tagen

SB011 FOTOGRAFIEREN und

BILDER BEARBEITEN

Fotohacks und kreative Apps

Jeder der ein Smartphone/Tablet hat,

macht auch Fotos damit. Wir

zeigen Euch was alles in euren

Geräten steckt, lernen Fotohacks

vom Profi und probieren mehrere

Apps aus.

Einführung in die App: Adobe Lightroom

Smartworkshop ab 1 Tag

SB021 FILM, SCHNITT, TON

Videodreh und Trickfilmbox

Mit einem Smartphone kann man

heute qualitativ gute Videoaufnahmen

machen. Wir lernen

wie man mit seinem Handy selbst

kurze Filme aus Videos und Fotos

erstellen kann oder wie man an

einen Trickfilm macht.

Einführung in die App: kinemaster

Smartworkshop ab 1 Tag

SB031 BEAT und SOUND

Smarte Musikproduktionen

Mit einer Auswahl an kleinen Musikapps

verwandeln wir Handys und

Tablets in Musikinstrumente oder

Tonstudios. Wir sammeln Töne,

mixen und loopen und produzieren

so unseren eigenen Sound.

Arbeiten mit: garageband /iMaschine

Smartworkshop ab 1 Tag

SB04 I-PAD KUNST

Digital zeichnen, malen..

Wir lernen mit digitalem

Zeichenstift, auf dem Tablet zu

Zeichnen, zu Skizzieren oder zu

malen. Wir probieren verschiedene

Funktionen und Stile aus und bekommen

einen Einblick, wie man

mit dem i -Pad Kunst machen

kann.

Einführung in die App: Pro Create

Smartworkshop ab 1 Tag

BUSTERs_21


RE-Busters

Re steht hier für ReCycling, ReDesigning, RePairing und RePurposing. Gemeinsam

mit euch wollen wir scheinbar wertlos Gewordenes zu neuem Leben erwecken, wieder nutzbar und

schön machen. Dabei lernen wir einiges über Rohstoffe, Umwelt, Technik und Design.

Egal ob Textilien, Elektronik, Papier oder Plastik, mit eurer Hilfe speisen wir auch Materialien in

unsere Busters-Werstoffbörse ein, die wir dann wieder verwenden können.

Re-Cycling

precious plastic

Kunststoff ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, vor allem

weil er haltbar und vielseitig verwendbar ist. Aber genau das ist auch das

Problem. Weltweit wird nur 9 Prozent des Kunststoffs recycelt, der Rest

landet in der Umwelt und ist mittlerweile auch in Form von Mikroplastik in

die Nahrungskette gelangt.

Plastik ist eigentlich wertvoller Rohstoff

und sollte wieder vollständig in den Kreislauf

eingespeist werden.

Die Precious-Plastic Initiative hat sich

genau das zum Thema gemacht und ein

DIY-Recyclingkonzept entwickelt. Als interaktives

Open Source Projekt stellen die

Macher*innen ihr Know-How kostenlos

zur Verfügung, damit sich ihrer Initiative

möglichst viele anschließen.

(www.preciousplastic.com)

Wir haben uns dieser „Plastic community“

angeschlossen und wollen gemeinsam mit

Euch Plastik wiederverwerten um Neues

daraus machen. Danke einer Spende

der Hubert Beck Stiftung konnten wir

uns einen Kunststoff-Schredder und eine

Gussmaschine anschaffen.

Damit können wir nun unser eigenes

Plastik zu Granulat verarbeiten, das man

wieder einschmelzen und zu neuen

Formen gießen kann.

ANGEBOT

Doch wie sieht das Ganze konkret

aus? Nun, zuerst sammeln wir

Plastik, sortieren es nach Materialtyp,

reinigen und zerkleinern es und

überlegen dann, was wir Neues

daraus machen können.

Das benötigt etwas Zeit im Vorlauf.

Gerne planen wir mit Euch ein

Precious Plastic Projekt.

Zum Schreddern und Verarbeiten

kommt ihr dann in die BUSTER

werkstätten oder wir kommen mit

unseren Maschinen zu Euch.

(siehe mobile Werkstatt s.23)

TIPP

DU WILLST MEHR GEGEN PLASTIKMÜLL TUN?

auf der website RESET.org findest du unter dem menüpunkt

„handeln“ viele nützliche infos, tipps und tools,

wie z.b. die app „my little plastic footprint“und vieles mehr...

Re_Designing

Aus Alt

mach NEU

RE_FASHION

UP-CYCLING-MODE

Ihr habt noch alte Klamotten,

Hoddies, Hosen, Röcke, T Shirts,

die ihr nicht mehr anziehen wollt?

oder habt ein neues Teil das nicht

ganz passt? Bringt sie mit und wir

schauen gemeinsam, wie wir sie

wieder zu coolen Lieblingsstücken

machen können. Oft sind es nur

Kleinigkeiten….

Textil-/Siebdruckwerkstatt

RE-Projektwerkstatt ab 1 Tag

UP_CYCLING

MATERIAL UP-CYCLING

Kunststoffverpackungen, alte Radios

und Spielkonsolen, alles was

zu schade zum wegwerfen ist, können

wir umbauen und zu neuem

Leben erwecken. Kombiniert mit

neuen oder anderen Teilen kann

alles mögliche oder unmögliche

enstehen.

RE-Projektwerkstatt ab 1 Tag

22_BUSTERs


busters Mobil

Mobile Maker & Fab Lab Angebote

Mit unserem Werkstattanhänger bringen wir eine mobile Maker- und Fablab-Werkstatt

zu euch in die Einrichtung. In kleinen Maker_workshops könnt ihr euch wahlweise mit

Robotik, Elektronik, Holz, Keramik, Print und Medien ausprobieren oder wir unterstützen

euch mit fachlichem Know How bei eurem Projekt vor Ort. Vielleicht wollt ihr auch aktiv

werden in unserem Plastik-Recyclingprojekt?

Re_purposing

Gebrauchtes

neu Nutzen

Mach mit und hebe mit uns den

Schatz der Reste, Abfallstoffe und

alten Gegenständen. Schärfe deinen

Blick für Dinge die andere links

liegen lassen und hauche ihnen

neues Leben ein. Mit handwerklichem

Geschick und ungewöhnlichen

Ideen bauen wir was,

was es so nicht zu kaufen gibt!

ANGEBOT

Unsere Workshopangebote sind für bis zu 16 TN

ausgerichtet. Im Handumdrehen bauen wir unsere

Werkstatt im Freien auf, oder ihr habt dafür einen

entsprechenden Raum bei Euch zur Verfügung. In

unserem Busters Mobil selbst ist Platz für für 6

Teilnehmer*innen.

Zwei erfahrene BUSTERs_Referent*innen betreuen

Euch fachkundig mit bis zu zwei verschiedenen

Makerprojekten

THEMENWORKSHOPS

MAKE & PRINT

Stempeldruck :: experimenteller Druck

Graffiti und Schablonendruck

CODING & ROBOTIK

Stempeldruck :: experimenteller Druck

Graffiti und Schablonendruck

MECHANIK UND MOTORIK

Bewegliche Spiele aus Holz

BIOMEMETIK

Biologie und Technik treffen Kunst

FAB LAB PROJEKTE

Makerprojekte mit Hife von Lasercut,

3D Druck und me

PROJEKTE

PRECIOUS PLASTIC

Mach mit bei unser Precious Plastik Initiative:

wir kommen zu euch mit unserer mobilen

Recyclingstation, wenn ihr genügend Plastik

gesammelt und sortiert habt. Wie das geht?

Das zeigen wir euch vorher...

PIMP YOUR WERKSTATT

Ihr habt eine Idee, die ihr gemeinsam bei euch

in der Einrichtung umsetzen wollt.

Ein Raum soll zu einer eigenen Werkstatt hergerichtet

werden oder habt ein interessantes

Projekt in Planung und braucht dazu fachliches

Know-How und Ausrüstung?

Wir können euch dabei unterstützen...

BUSTERs_23


Perspektive Beruf

Interessen, Stärken, Kompetenzen, Potenzial

Unsere vielseitig ausgerichteten Werkstätten bieten die Möglichkeit in ganz unterschiedliche Berufsfelder einzutauchen. Durch

ausprobieren, experimentieren und sich orientieren kann ein individuelles berufliches Selbstkonzept aufgebaut werden.

Die vielfältigen Werkstatt-Angebote mit verschiedenen Schwerpunkten laden dazu ein, in die unterschiedlichsten Fachbereiche

hinein zu schnuppern und seine Interessen, Wünsche und Kompetenzen mit den Möglichkeiten der Berufswelt abzugleichen…

PRAXISCAMP BERUFE KOMPAKT

Im Rahmen einer Blockwoche in den Projektwerkstätten

verschiedene Berufsfelder kennenlernen und praktische

Erfahrungen sammeln.

Das PRAXISCAMP BERUFE KOMPAKT bietet:

+ Einblick in ein breites Spektrum von Handwerksberufen

mit Werkstattprojekten

+ Interesse für technische bzw. Handwerksberufe zu stärken

+ Eigene Stärken, Fähigkeiten und Interessen durch altersgerechte und

lebensweltbezogene Projekte ausprobieren und erweitern

+ Eigene Interessen und Kompetenzen mit Berufsfeldern abgleichen

+ Stärkung des Gruppenzusammenhalts durch gemeinsamen Aufenthalt im

Haus mit großzügigen Freizeitmöglichkeiten auf dem Gelände.

+ Teambuildings- und Kooperationsspiele

Besonderer Fokus in den fachpraktischen

Werkstätten liegt auf

der Verknüpfung von kreativem,

planerischen Denken und zielorientiertem

Handeln. Es wird stets

interdisziplinär gearbeitet.

So werden fachspezifische Inhalte,

Kunst, Design und neuen Technologien

miteinander verknüpft.

Der Spaß dabei darf natürlich auch

nicht fehlen!

KONDITIONEN:

+ ab Jahrgangstufe 7

+ Aufenthalt für Gruppe bis 45 TN

+ Parallele Werkstattgruppen

mit max. 10 TN

+ Erfahrene Referent*innen

mit fachspezifischem Hintergrund

24_BUSTERs

PRAXISCAMP BERUFE KOMPAKT

-Phasen:

ERFAHRUNGEN UND VORSTELLUNGEN

Interaktive Auseinandersetzung mit

eigenen Erfahrungen/Vorstellungen

und Fakten

EXPERIMENTIEREN UND VERSTEHEN

Technische Prinzipien durch Ausprobieren

und Experimentieren verstehen

IDEEN ENTWICKELN UND REALISIEREN

Eigene Ideen umsetzen. Gemeinsam

Lösungen, Modelle und Prototypen

entwickeln.

PRÄSENTATION UND AUSWERTUNG

Workshop-Ergebnisse präsentieren,

sich selbst reflektieren und

Perspektiven ermitteln

EXPERIMENT WERKSTATT

Ausprobieren und Kennenlernen

Unser Angebot „Werkstattluft“ bietet Möglichkeiten sich gleich in mehreren

Werkstätten und verschiedenen Schwerpunkten auszuprobieren.

Da ist für jeden was dabei...

Werkstattluft 1.0

2 Werkstätten in 2 Tagen

Kunst und Technik

2 Werkstatt-Tagesprojekte

aus den Bereichen

Konditionen

Gruppengröße 25-30 TN,

Projektmodule 2 x 1 Tag

als Tagesveranstaltungen oder

inkl. ÜN buchbar.

Mach das

Checker

Zertifikat !

Werkstattcheck

sich in einer Werkstatt

nach Wahl ausprobieren.

Kleine Werkstattexperimente und

Projekte bieten Einblicke in

verschiedene Fachbereiche wie

Holz, Keramik, Textil, Fotografie,

AV-Medien, Gestaltung & Druck,

Robotik, Elektronik oder

Makerspace...

Konditionen

Gruppengröße 25-30 TN,

Werkstatteinführungen ab 0,5 Tagen

Werkstattluft 1.0

Experimentierrallye

Stationenworkshops an bis zu

5 Stationen aus den Bereichen

Robotik/Fotografie/Elektrotechnik/

Holzkonstruktion/Mediengestaltung

Konditionen

Gruppengröße 25-30 TN,

Einführungsmodul ab 0,5 Tagen

(mind. 3h)

Als Auftaktmodul für Projekttage

auch als mobiles Modul buchbar /

siehe mobile Werkstatt (s.xx)

Werkstattluft 2.0

2 Werkstätten in 3 Tagen

Makerspace

2 Makerspace-Tagesprojekte

aus den Bereichen

Holzkonstruktion mit Lasercut

Robotik

Konditionen

Gruppengröße 25-30 TN,

Projektmodule 3 x 1 Tag

als Tagesveranstaltungen oder

inkl. ÜN buchbar.


Schüler*innen

PRAKTIKUM

2021

PRAKTIKUMSWOCHE: BERUFE KOMPAKT

Praktika sollen euch erste alltagsnahe Erfahrungen in aktuellen

Berufsfeldern ermöglichen um eure eigenen Vorstellungen

darüber überprüfen zu können.

Aber was wenn ihr noch keine Vorstellungen und Ideen habt?

Das Heiner Janik Haus ist ein Ort

der Persönlichkeitsentwicklung

für junge Menschen im Landkreis

München. Der Focus dabei

liegt auf Erfahrung, Bildung und

Begegnung– mit sich selbst, mit

der Gruppe und mit Menschen aus

verschiedenen Ländern.

Das Besondere: Die JBS am Tower

verfügt über vielfältig ausgerichtete

Werkstätten. Sie bieten optimale

Grundlagen Kindern und Jugendlichen

Räume des Gestaltens,

Experimentierens und Erfindens zu

öffnen.

Neben traditionalen handwerklichen

Techniken werden auch

Zugänge zu neuen digitalen

Technologien geschaffen. Im letzten

Jahr konnten die Werkstätten mit

einem neuen Makerbereich ergänzt

werden, der computergestützte

Technologien wie 3-D Druck, Lasercut,

Programmierung und Elektronik

für alle Projekte bietet.

Hier könnt ihr viel Neues über

Euch, eure Interessen und Fähigkeiten

erfahren und dabei an coolen

Projekten mitarbeiten.

In unseren Fachwerkstätten bieten wir ab Januar 2021

Praktikumsplätze/Schüler*innenpraktika

ab Jahrgangsstufe 7 für Schulen im Landkreis München

Perspektive Beruf

JOB_MAKER:_PERSPEKTIVE, JOB, ZUKUNFT

Ab in die Praxis: Egal wo Du im Leben gerade stehst, praktische

Erfahrungen bringen frische Impulse und bieten die Möglichkeit

sich neu zu orientieren, wenn mal der Überblick fehlt.

Unser Orientierungspraktikum bietet Dir gute Unterstützung...

Angebot

Ein- bis zweimonatiges berufsbezogene

Praktika im Fachwerkstattbereich

Holz und Konstruktion, (Möbel-)bau

Keramik: Plastisches Gestalten, Modellbau

Medienwerkstatt: Gestaltung....Druck,

Gartenbau

weitere Werkstätten: Textil, Fotografie,

AV-Medien, Elektrotechnik

+ Fachpraktische Werkstatt nach Wahl

+ individuelle Beratung und

Unterstützung für

Anschlußmaßnahmen

+ Psychosoziale Begleitung zur

emotionalen Stabilisierung

+ Teilnehmerbezogene

Kompetenzzertifikate

+ Praktikums- und Bewerbungsphasen

+ Anbindung an freie Angebote,

z.B. an den internationalen

Jugendaustausch.

ANGEBOT

Ein- bis zweiwöchige berufsbezogene

Praktika in den Bereichen:

Holz und Konstruktion, (Möbel-)bau

Keramik: Plastisches Gestalten, Modellbau

Medienwerkstatt: Gestaltung....Druck,

Gartenbau, Natur und Umwelt

weitere Werkstätten: Textil, Fotografie,

AV-Medien, Elektrotechnik

KONDITIONEN

+ Praktikumsblöcke, ganztags

inkl. Mittagessen

+ Fachkompetente

Werkstattleiter*innen

mit pädagogischer Erfahrung

+ pädagogische Begleitung

+ stärkenorientierte Zertifikate

+ Shuttle von S-Bahn auf Anfrage

möglich

Interessiert ?

ZIELSETZUNG

+ Fachpraktische und handwerkliche

Erfahrungen sammeln

+ Neue Berufsfelder entdecken

+ Eigene Stärken/Interessen erkunden

+ Berufsrelevante Schlüsselkompetenzen

kennenlernen und einüben

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

auf Anfrage per E-Mail an:

Monika Stoll,

Koordination Werkstattangebote

m.stoll@jbs-am-tower.de

INTERESSE AN EINEM

TIPP AUSLANDSPRAKTIKUM?

BUSTERs_25


busters

kunst und technik

Das Werkstattprogramm

des Heiner Janik Haus

26_BUSTERs


WORUM GEHT ES?

Mit unserem Werkstattprogramm BUSTERs kunst und technik

bietet das Heiner Janik Haus als zertifizierte Bildungseinrichtung

ein ganzheitliches Angebot, das Kunst, Design und

Handwerk sowohl mit naturwissenschaftlich-technischen

Bausteinen als auch mit neuen Technologien verknüpft und

Persönlichkeitsentwicklung im kreativen Handeln ermöglicht.

Empowerment

Die Werkstätten des Heiner Janik Haus bieten optimale

Grundlagen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

geschützte Räume des Gestaltens, Experimentierens und

Erfindens zu öffnen, mit anderen in Kontakt zu kommen und

das eigene Potenzial zu entwickeln. Dabei verfolgen wir einen

partizipativen und demokratisierenden Ansatz, der Kunst und

Technik untrennbar mit gesellschaftlichem Wandel sieht.

Ziel ist es, junge Menschen zu befähigen sich kreativ und

gestaltend in eine immer stärker digitalisierte und vorkonfigurierte

Welt einzubringen.

Neben traditionalen handwerklichen Techniken werden

auch Zugänge zu neuen digitalen Technologien ermöglicht.

2019/20 wurden die Werkstätten mit einem neuen Maker-

Bereich ergänzt, der die Anbindung an computergestützte

Technologien wie 3D-Druck, Lasercut, Programmierung,

Elektronik und Robotik für alle Fachbereiche, Projekte und

Maßnahmen bietet.

FÜR WEN?

Unsere Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche und junge

Erwachsene sowie an alle, die in der Kinder- und Jugendarbeit

tätig sind und sich dafür künstlerisch, handwerklich und technisch

weiterbilden wollen oder Inspiration suchen.

WER KANN BUCHEN?

Buchen können Macher*innen, Pädagog*innen, Lehrer*innen

und alle Interessierten, die für ihre pädagogische Arbeit nach

handlungsorientierten Angeboten suchen oder sich selber in

neuen Techniken ausprobieren und fortbilden wollen.

Nur Gruppenbuchungen möglich!

WAS WIRD ANGEBOTEN?

Wir bieten halb- bis mehrtägige Gruppenangebote in vier Kategorien

und mit teils interdisziplinären Schwerpunkten:

Basis Grundlagen, Schnupper- und Einführungskurse

Spezial Vertiefung eines technischen/inhaltlichen Aspekts

Modul Grundlagen + Erstellung eines eigenen Werkstücks

Projekt Themenbezogene und offene Projektwerkstatt

zur Vertiefung der Grundlagen und zum

freien Experimentieren

Die Angebote dienen zur Orientierung über die Ausrichtung einzelner

Werkstattbereiche und zeigen exemplarisch wie sich Inhallte

themtisch verknüpfen lassen. Bei Buchungsanfrage machen wir ein

individuelle angepasstes Angebot, nach Zielgruppe, Zeitrahmen,

Budget und Themenschwerpunkten.

WAS KANN ALLES GEBUCHT WERDEN?

• Workshopangebote für Gruppen bis 10 Teilnehmer*innen

• Parallele Werkstattangebote für größere Gruppen

• Multiplikatorenschulung

• Fachliche Unterstützung zur Durchführung eigener Projekte

BUSTERs_27


»Erfahrung ist

verstandene Wahrnehmung.

«Immanuel Kant*

Das BUSTERs Prinzip

WAHRNEHMEN UND VERSTEHEN

Durch die bewusste Gestaltung von Wahrnehmungsprozessen

fördern wir gestalterisches Potenzial:

Beobachtetes wird mit eigenem kreativen Ausdruck

wiedergegeben, bewusst gemacht und inhaltlich

durchdrungen. Neue Erkenntnisse bilden Grundlagen für

Perspektivwechsel und Basis für weiteres kreatives

Handeln.

TRANSFORMATION

Naturwissenschaftliche Prinzipien werden im Experiment

selbst erforscht, als universelles Prinzipien verstanden

und können transferiert werden. Bestehendes wird

hinterfragt, eigene Erfahrungen ausgewertet und neue

Lösungsansätze ausprobiert. Dabei werden manuelle

Fertigkeiten geschult.

PERSÖNLICHKEITSBILDUNG

BUSTERs zielt nicht auf die Aneignung von Spezial- oder

Fachwissen. Um Zukunft aktiv mitgestalten zu können

müssen auch die Prinzipien digitaler Technologien

verstanden, neue Formen der Zusammenarbeit erprobt

und Resilienz aufgebaut werden. Busters kunst und

Technik hat deshalb die Erweiterung individueller Handlungsfähigkeit,

die Entfaltung des eigenen Potenzials

und die Förderung der Fähigkeit darauf zu vertrauen

zum Ziel.

28_BUSTERs

WIE ARBEITEN WIR?_UNSERE LEITLINIEN

Die Werkstätten des Heiner Janik Haus bieten optimale Bedingungen

kreative Prozesse anzustoßen und experimentelles

Lernen zu ermöglichen. Die dafür nötigen Rahmenbedingungen

orientieren sich an relevanten und altergerechten Bedürfnisse

der jungen Teilnehmer*innen, der Verknüpfung analoger und

digitaler Technologien und globalen Zielen nachhaltiger

Entwicklung. BUSTERs arbeitet deshalb:

+ stärkenorientiert

wir fördern Interesse und begleiten Erkenntnisprozesse

zur Entwicklung individueller Fähigkeiten und Potenziale

+ innovativ und prozessorientiert

wir geben unseren Teilnehmer*innen technisches

Basiswissen an die Hand, setzen Impulse für

eigene Ideen und initiieren innovative Prozesse

+ interdisziplinär

Interdisziplinarität ist wichtiger Bestandteil für

Innovation: Bei Busters arbeiten Expert*innen aus

unterschiedlichsten Fachbereichen, die Spaß

am Austausch und pädagogischer Arbeit mitbringen.

+ ressourcenschonend

wir bemühen uns um ressourccenschonenden

Material- und Werkzeugeinsatz und umweltfreundliche

Alternativen.

* zitiert nach:www.philolex.de/wahrnehm.htm


BUSTERs_kunst und technik

Das Werkstattprogramm des Heiner Janik Haus

WIE SETZEN WIR DAS UM?_ANGEBOTSKONZEPT

Wir verknüpfen kreatives Handeln und technische Funktionsprinzipien

mit aktuellen Lebensweltbezügen der

Teilnehmer*innen und setzen uns mit gesellschaftsrelevanten

Zukunftsfragen wie Klima, Ernährung, Mobilität

und Wohnen auseinander.

Komplexe Zusammenhänge werden in zielgruppengerechte

Themenprojekte aufgebrochen. In der exemplarischen Auseinandersetzung

entstehen neue und kreative Handlungsstrategien

die transformiert werden können.

Wir arbeiten in kleinen Gruppen, so dass individuelles

Arbeiten möglich bleibt. Wir setzen Rahmen um gestalterischen

Experimentierraum zu ermöglichen.

Wir arbeiten mit vereinfachten Softwareprogrammen, die

auf professionellen Versionen basieren, entweder als opensource

Tool kostenlos heruntergeladen werden können oder

für wenig Geld erhältlich sind.

WER IST WIR?_UNSERE REFERENTINNEN

Unser Team besteht aus hauptamtlichen wie freiberuflichen

Referent*innen mit fachspezifischen Schwerpunkten, die

bei der Entstehung des busters-Werkstattprogrammes mitgewirkt

haben und auch an einer stetigen Weiterentwicklung

beteiligt sind.

Wir bringen langjährige berufliche sowie künstlerische Erfahrungen,

die notwendigen pädagogischen Qualifikationen

als auch Spaß am interdisziplinären Arbeiten mit.

Das schafft eine gute Basis für flexible Anpassungen sowohl

an die jeweilige Zielgruppe als auch an Projektinhalte und

ermöglicht uns auch individuell auf neue Ideen der Teilnehmer*innen

einzugehen und kumulatives Lernen in der

Gruppe zu fördern.

BUSTERs_29


Das heiner

Janik haus

Ein Ort der Begegnung mit sich und Anderen.

Der Kreisjugendring München-Land (KJR-ML)

will gemäß seinem Leitbild zur Gestaltung einer

„friedlichen, geschlechtergerechten und ökologischen

Zukunft mit gleichen Chancen für alle Kinder, Jugendliche

und junge Erwachsene“ beitragen.

Mit dem Heiner Janik Haus – Jugendbegegnungsstätte

am Tower (JBS) engagiert sich der KJR-ML intensiv in der

Persönlichkeitsentwicklung und Qualifizierung junger

Menschen durch interdisziplinäre Angebote

der interkulturellen, politischen, kulturellen und

naturwissenschaftlich- technischen Bildung sowie mit

Angeboten im Bereich internationaler Bildungsarbeit.

30_BUSTERs


DIE JUGENDBEGEGNUNGSSTÄTTE ALS PÄDAGOGISCHER RAUM

Im Heiner Janik Haus gestalten junge Menschen mit pädagogischer

Unterstützung aktiv ihren Aufenthalt. Partizipation, Selbstorganisation

und Verantwortungsübernahme charakterisieren das Haus als

Begegnungsstätte für junge Menschen unterschiedlicher Herkunft

und Prägung aus dem Landkreis München, Deutschland, Europa

und der ganzen Welt. Die JBS ist ein Ort ganzheitlicher Persönlichkeitsentwicklung.

UNSER AUFTRAG:

Horizont erweitern_ Interkulturelle Bildung

Interkulturelle Bildung bedeutet für uns, sich selbst im direkten

und persönlichen Kontakt mit anderen Kulturen zu begegnen,

Räume interkulturellen Lernens in der Gruppe zu erfahren und

kulturelle Vielfalt zu entdecken. Persönliche Kontakte und Toleranz

bietet Basis für ein friedvolles Miteinander.

Persönlichkeit entwickeln_Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung bedeutet für uns, sich mit dem„Eigenen und dem

Fremden“ auf vielfältige und künstlerische Weise auseinanderzusetzen.

Diese Selbstbildungsprozesse bilden wichtige allgemeinbildende

und ästhetische Grundlagen für selbstwirksames, reflektiertes

und verantwortungsvolles Handeln und gelingender Teilhabe.

GÄSTE- UND SEMINARHAUS

„Wertschätzung durch Architektur“: Viel Platz und eine inspirierende

Architektur laden zu Kreativität und Mitgestaltung ein. Das Haus ist

offen konzipiert, so dass Begegnung, Austausch und Gemeinschaftsgefühl

ermöglicht werden. Mit insgesamt 50 Betten bietet sie sowohl

platz für internationale Austauschprogramme als auch für mehrtägige

Seminar-und Tagungsangebote.

UNSERE WERKSTÄTTEN

Ein Alleinstellungsmerkmal der JBS sind die Werkstätten.

Sie bieten optimale Grundlagen, Kindern und Jugendlichen geschützte

Räume des Gestaltens, Experimentierens und Erfindens zu öffnen, mit

anderen in Kontakt zu kommen und eigene Potenziale zu entdecken.

Insgesamt 13 Fachwerkstätten mit integriertem Makerspace-Bereich

bietet die JBS als professionelle Grundlage für ein vielfältiges und

interdisziplinäres Werkstattangebot.

Neben traditionalen handwerklichen Techniken werden auch Zugänge

zu neuen digitalen Technologien ermöglicht. Im letzten Jahr wurden

die Werkstätten mit einem neuen Maker-Bereich ergänzt, der eine Einbindung

computergestützter Technologien wie 3-D Druck, Lasercutting,

Programmierung und Elektronik und Robotik für alle Fachbereiche,

Projekte und Maßnahmen bietet.

Gesellschaft gestalten_Politische Bildung

Politische Bildung bedeutet für uns die Auseinandersetzung mit

Fragen wie: Wer bin ich?, Wo ist mein Platz in der Gesellschaft und

wie kann ich sie mitgestalten?

Demokratie zu leben stellt uns vor vielfältige Herausforderungen.

Dabei orientieren wir uns am Leitsatz: So viel Steuerung wie nötig,

so viel Selbstverantwortung wie möglich.

Naturgesetze verstehen_Naturwissenschaftlich-technische

Bildung bedeutet für uns zu beobachten, zu erforschen und zu

erfinden. Experimentelle und kreative Prozesse ermöglichen

innovative Lösungen und das Erproben zielorientierten Handelns.

In unseren Angeboten verknüpfen wir dabei Kunst, Design,

Handwerk mit neuen Technologien.

BUSTERs_31


Ihr sucht spannende Workshops für eure Gruppe zu Fachthemen, Austauschmaßnahmen, zur Berufsorientierung oder im

Rahmen von Teambuildings oder Schulexkursionen? Unser Programm bietet eine breite Vielfalt von Angeboten, die kombinierbar sind

und sich konkreten Anforderungen anpassen. Gerne beraten wir euch individuell und planen mit euch euren Aufenthalt bei uns.

Tagesangebote, aber auch mehrtägige Projektangebote mit und ohne Übernachtung und Verpflegung sind möglich.

PLANEN

Für die Planung von Workshops und Projekte stehen euch unserer

Fachreferent*innen zur Verfügung.

Gemeinsam mit euch stimmen sie individuelle Anliegen und

Bedürfnisse ab.

AN WEN RICHTEN SICH UNSERE ANGEBOTE

Macher*innen, Pädagog*innen, Lehrer*innen und

alle Interessierten, die mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

arbeiten, nach handlungsorientierten Angeboten für ihre

Gruppen suchen oder sich selbst in neuen Techniken ausprobieren

und fortbilden wollen.

WIR PLANEN FÜR EUCH

• Gruppenaufenthalte mit und ohne ÜN

• Werkstattangebote ab 0,5 Tagen

• Multiplikatorenschulung

• kreative Teambuildings

• Fachliche Unterstützung

zur Durchführung eigener Projekte

KONDITIONEN:

+ Buchungen mit ÜN und Vollverpflegung

(mind. 15 TN + Betreuung)

oder als Tagesangebot auf Wunsch mit Mittagsverpflegung

(mind. 6 TN + Betreuung)

+ Maximale Gruppengröße 40 TN + Betreuung

+ Workshops werden mit max. 10 TN durchgeführt

Größere Gruppen werden in parallel stattfindende

Workshops/Werkstätten aufgeteilt.

Kontakt

Anfragen bitte per E-Mail mit Angabe der Kontaktdaten an:

Monika Stoll, Koordination Werkstattangebote

m.stoll@jbs-am-tower.de

IHR FINDET BEI UNS

• Atmosphärische Gruppenräume in ruhiger Lage

• Gut ausgestattete Werkstätten

• Regionale und saisonale Verpflegung

• Übernachtungsmöglichkeit in Mehrbettzimmern

• weitläufiges Gelände mit vielen Freizeitmöglichkeiten

32_BUSTERs


Planen & Buchen

KOSTEN

ANFAHRT

Die Kosten für euren Aufenthalt und die gebuchten Workshops

orientieren sich an Gruppenstärke, Zeitraum, gewünschtem

Programm und der optionalen Übernachtung/Verpflegung. Nach

Klärung der Rahmenbedingungen machen wir euch gerne eine

Kostenvoranschlag.

TAGESGÄSTE

Unseren Tagesgästen bieten wir auf Anfrage :

• Brotzeiten und Mittagsverpflegung

• kostenpflichtigen Shuttleservice

ÜBERNACHTUNG UND VERPFLEGUNG

Die aktuellen Übernachtungs- und Verpflegungsrichtlinien und die

entsprechenden Preise findet ihr im Bereich Service auf unserer

Homepage.

Bitte beachten: Wir bieten derzeit ausschließlich Vollverpflegung

an. Für Euren Aufenthalt steht euch im Sinne der Selbstorganisation

und Eigenverantwortung für gewöhnlich alle Räumlichkeiten

der Jugendbegegnungsstätte mit Ausnahme der Werkstätten, zur

Verfügung.

Dazu gehören neben den allgemeinen Aufenthaltsräumen die

Schlafräume sowie zwei Seminarräume und das Außengelände.

Alle aktuelle Infos zum Aufenthalt bei uns gibt es ebenfalls unter:

www.jbs-am-tower.de/service

BUCHEN

Buchungen können nur schriftlich erfolgen. Zur Buchungsanfrage

kann auch das online-Formular genutzt werden.

Kontakt

Bitte per E-Mail mit Angabe der Kontaktdaten an:

info@jbs-am-tower.de

Telefon: (089) 121 1467-0

BUSTERs_33


In Kürze erscheinen

auch unsere weiteren

Jugendbegegnungsstätte

Programme: am Heiner Tower Janik Haus –

Heiner Jugendbegegnungsstätte

Janik Haus

Kreisjugendring am Tower München-Land

Kreisjugendring München-Land

Ferdinand-Schulz-Allee 1

85764 Ferdinand-Schulz-Allee Oberschleißheim 1

21

busters 22

Telefon 85764 089/ Oberschleißheim

1211467-0

seminar und bildung

Telefax Telefon 089/ (089) 1211467-13

14 67–0

Telefax (089) 121 14 67–13

www.jbs-am-tower.de

Jugendbegegnungsstätte

info@jbs-am-tower.de

www.jbs-am-tower.de

Tower

info@jbs-am-tower.de

1

Seminar- und workshops

nach Themenschwerpunkten

zur wahl

busters

seminar

2

Besondere

Themenprojekte und

-module

busters

spezial

HEINER JANIK

HAUS

jugendbegegnungsstätte

am tower

busters_seminar und bildung_1

Heiner Janik Haus

Kreisjugendring München-Land

Ferdinand-Schulz-Allee 1

85764 Oberschleißheim

Telefon 089/ 1211467-0

Telefax 089/ 1211467-13

busters

on tour

21

22

www.jbs-am-tower.de

info@jbs-am-tower.de

Polen

Russland

Usbekistan

Kirgistan

Belarus

Israel

Internationaler

Austausch

HEINER JANIK

HAUS

jugendbegegnungsstätte

am tower

MINT PLUS_1

Busterkollegen

Ghostbusters

sciencebusters

HEINER JANIK

HAUS

jugendbegegnungsstätte

am tower

mythbusters

Ähnliche Magazine