20.04.2021 Aufrufe

rostfrei_25_Frühjahr 01_21_web

Das Magazin der aktiven Generation 40+ in Ingolstadt & Umgebung

Das Magazin der aktiven Generation 40+ in Ingolstadt & Umgebung

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

NR. 24 | FRÜHJAHR 2021

UNBEZAHLBAR

Frühjahrsputz

MIT SPEZIAL

Garten & Terrasse

Für Haus, Körper und Seele


Wir lieben den Frühling!

Es grünt so grün und blüht so bunt und ... hach, wie lieben wir den Frühling!

Der Frühjahrsputz trübt unsere Frühblüher-Euphorie kein bisschen. Es

fühlt sich mehr an, wie das rituelle Zurechtmachen vor einem großen Fest,

bei dem Kleider probiert, Frisuren frisiert und die Lippen bemalt werden. Und

wirklich – lasst uns das Zurechtmachen der Wohnung, des Gartens und von uns

selbst als Vorbereitung auf etwas Großes sehen. Denn die Zeiten werden besser!

Wir glauben ganz fest daran. Freuen Sie sich mit uns am Frühling!

3

Editorial

Bitte, verstehen Sie unsere Euphorie nicht falsch. Viele hier, auch wir, kämpfen und

hadern mit der Situation. Für manche bedeuten die Einschränkungen viel mehr als

nur auf Kontakte zu verzichten, sie gehen an die Existenz und Substanz.

Trotzdem sind wir der festen Überzeugung: Positive Gedanken gegen positive

Testergebnisse! Wir halten gemeinsam mit Ihnen allen durch!

Bei der Arbeit an unserem Titelthema „Frühjahrsputz" haben wir schnell gemerkt: Im

Frühjahr kann soviel mehr als nur Böden und Fenster generalüberholt werden! Wir

haben uns deshalb durch sämtliche Bereiche gewienert: Wie verhilft man dem Thema

Nachhaltigkeit am besten zu einem eigenen Regal im Putzkammerl? Wie nur bekommen

wir endlich Ordnung in den Kleiderschrank. Logo, Marie Kondo lässt grüßen. Wer

weniger Konsequenz an den Tag legt als die Anhänger der bekannten japanischen

Ordnungs-Queen, freut sich vielleicht über Aufräum-Tipps für Faule. Wir rücken aber

auch unserem Körper zu Leibe und sorgen im Darm für Sauberkeit.

Manchmal kann man

nicht viel machen.

Gegen Darmkrebs schon.

Gehe jetzt zur Vorsorge.

felix-burda-stiftung.de

Für viele gehört das Thema „Gewichtsreduktion" im Frühjahr absolut dazu. Wir haben uns mit Birgit

Knöchel unterhalten: sie ist adipös und konnte durch eine Operation mittlerweile über 50 Kilo abnehmen.

Und damit viele von ihrem Wissen und ihrer Erfahrung profitieren können, hat sie eine Selbsthilfegruppe

für adipöse Menschen in Ingolstadt und Umgebung gegründet. Wir starten mit ihr in eine

3teilige Reihe zum Thema „ Leben mit Adipositas". Außerdem haben wir uns mit weiteren Menschen

unterhalten, die sich unserem Körper, und wie er ein wenig fitter oder vielleicht sogar schöner wird,

angenommen haben. Peter Praunsmändtl beispielsweise. Mit seinem Business bringt er uns sogar von

Hamburg aus ins Schwitzen. Oder Sonja Bielsing, die eine eigene Kosmetiklinie auf den Markt gebracht

hat. Und ja, auch Eva Sindram. Die Sozial- und Sexualpädagogin unterhält sich mit uns über den Jungbrunnen

schlechthin: Sexualität im Alter.

Auch in unserem Spezial wächst und gedeiht es: Wir widmen uns Garten und Terrasse. Dabei entführen

wir Sie in ein exotisches Palmenparadies, das sie ganz ohne Quarantäne erreichen können, schlendern

mit Ihnen über die Landesgartenschau und genießen einfach das sprießende Grün.

Schwingen Sie den Staubwedel oder die Gartenschere und bleiben´s gesund!

Ihre

Geschäftsführerin Bettina Busch

Redaktionsleitung Susanne Puppele

I M P R E S S U M

Herausgeber: B.Busch Verlag

Adresse: Marsstraße 17

85080 Gaimersheim

www.rostfrei-ingolstadt.de

Telefon: 0176/64840258

E-Mail:

info@rostfrei-ingolstadt.de

V.i.S.d.P. und Anzeigenleitung:

Bettina Busch

Grafik:

Redaktion:

Titel:

Druck:

Mandy Horbas

Susanne Puppele

s.puppele@

rostfrei-ingolstadt.de

0162/3926061

Pexels Anna Shvets

Kössinger AG&Co. KG

www.koessinger.de

Rostfrei ist kostenlos zur Mitnahme an

über 500 Auslegestellen in Ingolstadt und

Umgebung erhältlich. Wir übernehmen keine

Haftung bzgl. zugesandter Texte, Anzeigen

und Fotos. Der Einsender muss alle Copyrightrechte

oder die Erlaubnis zur Veröffentlichung

bzw. Verwendung besitzen.

Ausgabe 02/21 erscheint im Juni 2021.



INHALT5

TITEL: FRÜHJAHRSPUTZ 10

42

LEBEN & LIFESTYLE

Nachhaltigkeit beim Hausputz 10

Everdrops im Test 11

Aufräumtipps12

Schnelle Hausmittelchen 14

Aufräumarbeiten im Darm 16

1. Teil: Leben mit Adipositas 18

Neue Kosmetik made in Bavaria 23

Ein Bayer in Hamburg 24

Sex im Alter - kein Tabuthema! 26

SPEZIAL GARTEN & TERRASSE 29

Auf den Esel gekommen 42

Gut zu Pferd und Hund 43

44

MEDIZIN & PFLEGE

Die Musik gibt mir Kraft,

nach vorne zu sehen.

Maite Kelly, verlor ihre Mutter durch Brustkrebs

Nachhaltig gärtnern 30

Rosen richtig schneiden 31

Palmenparadies: Exotba 32

Rasenpflege nach dem Winter 34

Rezept: Grillen - Lachs auf der Planke 37

Die 3 H´s im Garten 38

BETRUG AN SENIOREN

Die Kriminalpolizei klärt auf!

Verwandter

angeblich in Not?

LEG‘ AUF!

Zweifelhafter Anruf

der Polizei?

Aufkleber abziehen

und in der Nähe des

Telefons anbringen.

Hier spricht

die Polizei!

Oma,

bitte hilf

mir!

Chronische Schmerzen 44

Ausgezeichnete Asklepios Klinik 46

Selbstbestimmt Wohnen bis ins hohe Alter 47

Florence Nightingale im Interview 48

Audi wird Demenzpartner 50

Wer zahlt mal mein Heim? 51

52

HAND & HERZ

Herzenssach: Veronika Peters und ihr Ratschhaus 52

Gesundes Misstrauen ist

keine Unhöflichkeit!

Der Anrufer macht Druck?

Das ist Teil der Masche.

Legen Sie einfach auf.

Die echte Polizei fordert niemals

Vermögen von Ihnen, um

Ermittlungen durchzuführen!

Verwandte fordern

sofortige finanzielle Hilfe?

Seien Sie misstrauisch!

Übergeben Sie nie Geld oder

Schmuck an Unbekannte!

Ihnen kommt

etwas verdächtig vor?

Im Zweifel auflegen und

die Polizei anrufen!

Notruf 110

Ihre örtliche

Polizeidienststelle

Herausgeber: Polizeipräsidium Oberbayern Nord · Esplanade 40 · 85049 Ingolstadt · Telefon: 0841 9343-0



6 7

Schon gehört, dass...

Das neue Projekt „leerelos" lädt dazu ein, die

Ingolstädter Innenstadt aus neuen Blickwinkeln

zu erkunden. Dabei werden die (Schau)-

Fenster der Leerstände mit Leben gefüllt.

Schon gehört, dass...

...das Altstadttheater auch andere Wege geht?

Das neue Projekt greift damit unterschiedliche

Strömungen auf: die wachsende Sehnsucht vieler

Menschen nach erlebbarer Kunst und Kultur, die

immer weiter ansteigenden Leerstandszahlen und

das Motiv des Spazierengehens im Lockdown als

nahezu einzig mögliche Freizeitgestaltung im Freien. Entstanden ist eine Bilder-Sammlung von insgesamt

32 Leerstandsgebäuden. Diese werden nun mit Texten erweitert und dabei waren alle Bürger aufgerufen,

sich zu beteiligen. Die Künstlerische Leiterin des Altstadttheaters Leni Brem-Keil ist Initiatorin und Koordinatorin

des Projektes: „Das Ergebnis ist als philosophische Photo-Strecke online und in Form von Kunstdrucken

auch auf den leerstehenden Schaufenstern der Stadt zu sehen.

In einem zweiten Schritt laden ab April auf der Projekt-Website verfügbare Podcasts dazu ein, einer vorgegebenen

Route durch die Stadt und damit als Hörspiel einem Spaziergang zweier Figuren und ihrer Geschichte

zu folgen. Dieser Erzählung kann man gemütlich von zuhause aus folgen.

Als Abschluss werden im Sommer am Wochenende des 18. bis 20. Juni die Fenster der Leerstände dann

selbst lebendig. Viele der Leerstände in der Innenstadt haben eine eigene Geschichte und geben damit den

Orten noch einmal ein ganz anderes Gesicht. Diese Geschichten, Erzählungen und Anekdoten werden für

12 teilnehmende Leerstands-Orte recherchiert und künstlerisch umgesetzt.

... seit März 2020 fast 600 Covid-Patienten im Klinikum behandelt wurden?

Den mehr als 3.700 Mitarbeitern des Klinikums Ingolstadt hat die

Pandemie in ihrem ersten Jahr Höchstleistungen abverlangt. Fast

600 Covid-19-Patienten mussten stationär aufgenommen werden.

Knapp drei Viertel dieser Erkrankten haben überlebt.

Foto: Ina Wobker

Schon gehört, dass...

... die Bewohner des Bienengartens in ihr neues Zuhause gezogen

sind und das mit tatkräftiger Unterstützung der Johanniter?

Ende Januar 2021 zogen die Bewohner des Bienengartens in ihr neues Zuhause, das Seniorenzentrum Dietrich Bonhoeffer. Die

ehrenamtlichen Helfer der Johanniter Ingolstadt packten tatkräftig mit an. Alles funktionierte reibungslos.

Ein besonderer Einsatz war das für die Johanniter

Ingolstadt, als die kompletten 107 Bewohner

des Bienengartens in das neu erbaute

Seniorenzentrum Dietrich Bonhoeffer umzogen

und die 14 Ehrenamtlichen der Johanniter Ingolstadt

tatkräftig mit anpackten.

12 Paletten mit Kartons voll persönlicher Gegenstände

und Kleidung der Bewohner, 600 Portionen

Essen. Unter Einhaltung aller notwendigen Hygieneregeln

(alle Helfer und Bewohner hatten einen aktuellen

negativen Coronatest etc.) übernahmen die

Johanniter die Eingangs- und Ausgangsregistratur.

dem medizinischen Transportdienst bei den Liegendpatienten

zur Hand. Aber nicht nur die Bewohner

sind umgezogen, sondern auch die Infrastruktur,

wie zum Beispiel die Küche. Und damit das auch

reibungslos funktioniert, wurde die Verpflegung von

Bewohnern und Mitarbeitern von Freitag Abend bis

Samstag Abend von den Johannitern übernommen.

„Kurzerhand haben wir dann noch mit unserem

LKW unterstützt und in zwei Touren die Paletten

mit den persönlichen Gegenständen transportiert.",

so der stv. Ortsbeauftragte der Johanniter Maximilian

Springl.

Schon gehört, dass...

Ein Jahr nach der Aufnahme des ersten Corona-Patienten am 17. März 2020

zieht der Geschäftsführer und Ärztliche Direktor Dr. Andreas Tiete Bilanz: „In

der ersten Corona-Welle mussten bis zu 15 Covid-19-Patienten gleichzeitig

beatmet werden. Damit gehörte unser Haus zu den stark betroffenen Krankenhäusern in Deutschland.“ Knapp

drei Viertel der stationär aufgenommenen Corona-Kranken haben die Infektion überlebt. Das Durchschnittsalter

der Corona-Patienten lag bei 69, der Gestorbenen bei 79 Jahren. Von den Patienten unter 50 haben alle überlebt.

Freianzeige_Kondolenzspende_91 x 59_Layout 1 23.05.16 16:13 Seite 1

Kein Bewohner durfte dabei „verloren" gehen und

natürlich waren die Ehrenamtlichen den Senioren

beim Ein- und Aussteigen behilflich – ein Shuttle-

Bus brachte alle Bewohner zuverlässig in ihr neues

Heim. Ein extra Rollstuhlshuttle der Diakonie wurde

von zwei Helfern unterstützt. Weitere Helfer gingen

Dank guter Planung und Organisation sowie enger,

kollegialer Zusammenarbeit mit der Diakonie konnte

der Umzug trotz Corona reibungslos und erfolgreich

abgewickelt werden. Alle Bewohner konnten

ihr Abendessen bereits in ihren neuen Zimmern

genießen.

Nachhaltig Gutes tun!

Ihr Erbe für

Bayerns Natur

Werte bewahren!

Jetzt kostenlos

Ihr Info-Paket

anfordern unter

Landesbund

für Vogelschutz

in Bayern e.V.

Eisvogelweg 1

91161 Hilpoltstein

Tel. 09174-4775-7010

www.lbv.de

© istockphoto.com/R. Tavani

Mit einer Kondolenzspende für den

BUND bewahren Sie ein würdiges

Andenken an Verstorbene

und helfen uns, Umwelt

und Natur für

nachfolgende

Generationen

zu erhalten.

www.bund.net/kondolenzspenden

Informationen unter:

Bund für Umwelt und

Naturschutz Deutschland

E-Mail: info@bund.net oder

Tel. 0 30/2 75 86-565

Viele Blutkrebspatienten auch.

Rette Leben und registrier’ Dich auf dkms.de

Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!

Schenken Sie Kindern

eine positive Zukunft.

Auch in Deutschland brauchen Kinder

unsere Hilfe. Als SOS-Pate helfen Sie

nachhaltig und konkret.

Jetzt Pate werden: sos-kinderdorf.de



8 9

Schon gehört, dass...

Schon gehört, dass..

...die Danuvius Klinik als „Top Klinik für Depressionen" ausgezeichnet wurde?

Prof. Dr. Thomas Messer

ist chefärztlicher Leiter

der Danuvius Klinik in

Pfaffenhofen.

Als die mit Abstand kleinste unter den 15 ausgezeichneten Kliniken hinsichtlich

der Bettenzahl überzeugte die Danuvius Klinik in Pfaffenhofen vor allem

durch ihr hervorragendes Verhältnis von Patient pro Psychotherapeut. Doch

es waren noch viel mehr Kriterien, die dem Pfaffenhofener Haus der Danuvius

Klinik GmbH das neue Qualitätssiegel „Top Klinik für Depressionen" einbrachte. Als

eine der ersten Kliniken Deutschlands darf sich die Fachklinik unter der chefärztlichen

Leitung von Prof. Dr. Thomas Messer über die Auszeichnung im Bereich „Depressionen"

von Deutschlands größter privater Kliniksuche „Klinikradar.de" freuen.

Für die Qualifizierung liegt der Bewertungsfokus auf objektiven und offiziell nachprüfbaren

Kriterien. „Auch der Forschungsstand, die Nachsorge, das Hygienekonzept oder

die angebotenen Psychotherapie-Verfahren der jeweiligen Institution werden bewertet",

beschreibt Prof. Messer. Auch Dr. Torsten Mager als geschäftsführender ärztlicher

Direktor der Danuvius Klinik GmbH freut sich über

die Auszeichnung: „Wir wünschen uns, dass es

mit derartigen Qualitätssiegeln gelingt, Schwellenängste

von Betroffenen gegenüber Fachkliniken

für Psychische Medizin zu überwinden."

Klinikradar.de hat die neuesten offiziellen Qualitätsdaten

der 678 deutschlandweiten Kliniken für

Depressionen ausgewertet und Kliniken mit besonders

hoher Expertise bei der Behandlung von

Depressionen ermittelt.

Der Buchtipp

Es fallen Bäume – dann Schüsse...

Wie weit darf man gehen,

um etwas gegen die Zerstörung

der Welt zu tun? Wo

sind die Grenzen? Es beginnt

mit einem gemütlichen

Abend im Biergarten. Doch

dann: Ein Freundeskreis in

München radikalisiert sich,

nur die Grünen wählen

reicht nicht mehr. Es müssen

Taten folgen! Und plötzlich

lebt die Stadt in Angst. Die

Katastrophe nimmt ihren

Lauf. Jeder muss sich entscheiden. Es bleibt keine Zeit.

Ein Buch, das unter die Haut geht. Die Stimmung wirkt

noch lange nach, spannend, packend, aktuell, wichtig –

lässt einen verwezeifelt, aber wachgerüttelt zurück.

Max Schönmüller: „Nicht mehr lange“

Allitera Verlag, ISBN 9783962332570

€ 12,90

Wir verlosen ein Exemplar

in unter allen richtigen Einsendungen unseres

Kreuzworträtsels.

Viel Glück!

verleiht den

Kurios, witzig, zum Kopf schütteln oder die Hände über

demselbigen zusammen schlagen – so sind die Geschichten,

die unsere Auszeichnung verdienen. Sie

haben etwas erlebt, das den rostigen Nagel verdient hat?

Schreiben Sie uns: info@rostfrei-ingolstadt.de.

Diesmal: rostiger Nagel für das windige Falschparkerbürscherl

Ich dachte nie, dass ich es auch mal sagen werde müsse: aber

diese Jugend heutzutage! Zwängt sich so ein windiges Zigarettenbürscherl

mit dem Arm voller Energy-Drink-Dosen in

den Corona-Abstand den ich an der Kasse zum Vordermann

halte und schmatzt diesem dann kaugummikauend ins Ohr.

„Sie hams ja ned eilig oder?", fragt er noch in meine Richtung.

Schön eigentlich, dass man mir die nörgelnden Kinder im

Homeschooling, mein Homeoffice, den unaufgeräumten

Haushalt und das ungekochte Mittagessen neben der ungewaschenen

Wäsche zuhause noch nicht im Gesicht ansieht.

TROTZDEM hätts ich auch eilig, junger Mann! Auf dem Parkplatz

treffe ich ihn wieder. Er will gerade mit dem A4 vom Papi

ausparken, lässig Ellenbogen ausm Fenster und Mucke aufgedreht.

Doch er steht auf dem Familienparkplatz! Da fällt mir

ein, dass ich den Kassenbon noch einmal ausführlich studieren

muss. Genau vor seinem Wagen. Die Minute gönn ich mir.

Von Lesern & für Leser

...man mit dem Schlemmerblock auch in Pandemie-Zeiten genießen kann?

Genießen und unterstützen auf ganzer Linie: Die aktuelle

Auflage des „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“ gibt es für

rund 190 Regionalausgaben in ganz Deutschland – je Region

entweder im größeren Taschenbuch- oder im handlichen Pocketformat.

Mit dem Gastronomie- und Freizeitführer dürfen sich Genießende

auf attraktive 2:1-Gutscheine und Corona-Zusatzangebote

freuen. rostfrei verlost 10x1 Exemplar für die Region Ingolstadt!

Der Gutscheinbuch.de Schlemmerblock kann auch während des

Lockdowns und in der Corona-Krise genutzt werden! Mit den neuen

Angeboten für Homeservice und Abholung wird damit zusätzlich auch die Gastronomie unterstützt. Mal wieder

ein schönes Abendessen zu zweit, ein Relax-Tag in der Therme oder ein toller Ausflug in den Freizeitpark:

Mit den Gutscheinen des „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“ lernen Genießende ihre Region von einer

neuen Seite kennen. Egal ob Taschenbuch- oder Pocketformat: Jede Ausgabe enthält ausschließlich reine

2:1-Angebote im Gastronomiebereich und auch überwiegend im Freizeitbereich. Restaurants spendieren

zum Beispiel das zweite Hauptgericht, im Café ist das zweite Frühstück, im Kino die zweite Karte gratis. Das

breite Gutschein-Angebot ist übersichtlich in nachfolgende Kategorien sortiert: Restaurant, Spezial-Restaurant

(z.B.: Buffet), Schnellrestaurant (Fast-Food),Frühstück/Brunch, Café/Eiscafé, Schlürfen (z.B.: Cocktails) oder

Freizeit. Wahlweise zum 2:1-Angebot für zwei Personen können einige Gutscheine auch von Singles, Familien

oder als 4:2-Freunde-Angebot eingelöst werden. Alle Gastronomie-Angebote gelten uneingeschränkt innerhalb

der aktuellen Öffnungszeiten von Montag bis Sonntag – ausgenommen an Feiertagen. Der Gesamtwert

der Gutscheine liegt bei mehreren Hundert Euro pro Block. Bereits mit dem zweiten eingelösten Gutschein

hat sich die Anschaffung meist schon gelohnt.

... längst medizinisch anerkannt -

mit Hypnose zu neuem Lebensgefühl!

Hypnose kann bei nahezu allen belastenden

Themen eingesetzt werden.

Besonders effektiv ist die Hypnose zur

Gewichtsreduktion, bei der Raucherentwöhnung,

der Reduzierung von Stress,

Ängsten, Schlafstörungen und Bornout.

Aufgrund der nebenwirkungsfreien Einsatzweise

wird die Hypnose auch bei Schmerzen immer

populärer.

Manchmal muss man die Perspektive

wechseln, um den Himmel zu sehen!

Jurastr. 16c

85139 Wettstetten

Telefon 08 41 / 99 20 10

mobil 0 15 77 / 1 89 09 68

Aktiv für die

eigene Gesundheit

Stärken Sie Ihre Gesundheit –

wir unterstützen Sie dabei.

www.aok.de/bayern/kursangebote



10

11

Titel: Frühjahrsputz

Gesunder Frühjahrsputz

So glänzt die Bude ohne Ihrer Gesundheit und der Umwelt zu schaden

Glaubt man den Zahlen des

Industrieverbandes Körperpflege-

und Waschmittel,

dann macht uns Deutschen

Putzen wohl doch mehr Spaß als

wir zugeben: pro Jahr verbrauchen

wir 638.000 Tonnen Glas-,

Scheuer-, Kraft-, Geschirr-, Bad-,

Küchen- und sonstige Reiniger.

Das meiste davon landet im

Abwasser und was nicht in den

Kläranlagen heraus gefiltert werden

kann, gelangt in den Wasserkreislauf.

Auch wenn die meisten

Tenside (sie sorgen im Putzmittel

dafür, dass der Dreck sich

überhaupt weg wischen lässt)

biologisch abbaubar sind, finden

Duft- und Farbstoffe den Weg in unsere Umwelt

und reichern sich z.B. in Pflanzen an. Darum liegt

es in der Hand des Verbrauchers: „Weniger ist oft

mehr“ und nicht „viel hilft viel“! Bei den meisten

Reinigern handelt es sich um Konzentrate, die sehr

sparsam eingesetzt werden sollen.

Vier Mittel sind genug

Es sind vier einfache Reiniger, mit denen man die

Bude sauber bekommt:

ein neutraler Allzweckreiniger für Fußböden,

Fenster und die meisten Oberflächen

ein Handspülmittel, das man auch als Allzweckreiniger

einsetzen könnte

ein Reiniger mit Zitronensäure gegen Kalk in der

Küche, Bad und Toilette. Zitronensäure ist schonendner

als Essigsäure

ein Scheuerpulver für hartnäckigem Schmutz.

Desinfektionsmittel und andere antibakteriellen Reiniger

sind wirklich nur in Ausnahmefällen sinnvoll.

Der Sinnersche Kreis

Außerdem ist Reinigen immer eine Kombination

aus vier Komponenten: Chemie, Mechanik, Zeit und

Temperatur. Möchte man an einer Stelle sparen, z.B.

an der Chemie, muss man an anderer Stelle mehr

aufwenden, z.B. mehr Zeit zum Einwirken oder mehr

Mechanik (intensiveres Schrubben oder Mikrofasertücher

verwenden!)

Putzen kann krank machen

Eine große europäische Studie zeigt, dass sich

Putzen auf die Lunge schlagen kann. Wer viel privat

oder beruflich putzt, dessen Lungenfunktion war

nach 20 Jahren beeinträchtigt. Der Effekt ist anscheinend

sogar mit 20 Jahren Rauchen vergleichbar!

Gerade fein vernebelte Reinigungsmittel als

Spray erreichen die empfindlichen Atemwege und

können diese schädigen. Im Wischwasser oder auf

dem Lappen konnte dieser Effekt nicht nachgewiesen

werden. Aus diesem Grunde sollte man auch

auf chlorhaltige Reiniger verzichten. Sie reizen die

Schleimhäute und schaden den Atemwegen. Handschuhe

schützen zusätzlich die Haut an Händen und

Unterarmen.

Chemie

zeit

mechanik

temperatur

Plastik vermeiden dank Tabs

Mit den Produkten von everdrops klappt´s

Das Schwierigste am Plastikreduzieren im Putzmittelschrank ist als

erstes, den Vorrat, der sich über die Jahre angesammelt hat, aufzubrauchen

oder zu verschenken. Doch das Ergebnis ist wirklich

befreiend. Voll im Trend liegt man putztechnisch ja momentan mit der

Benutzung von Tabs, die einfach in Leitungswasser aufgelöst werden.

Dabei bin ich auf das Münchner Start-up everdrops gestoßen. Mit dem Set

für Bad, Glas und Küche (bzw. Allzweck) sowie ein paar Spezial-Mitteln, die

ich weiterhin für bestimmte Böden und hartnäckige Verschmutzungen auf

dem Ceranfeld oder im Backofen nutze, brauchts nichts mehr.

Es stimmt, wer´s ganz genau nimmt, wird an den mitgelieferten Flaschen

rummäkeln. Zu Beruhigung: everdrops liefert drei Flaschen aus 100% recyceltem

Kunststoff, die Sie dann aber natürlich immer wieder benutzen. Und

natürlich kann auch einfach die leere Sprühflasche aus dem Bestand des

Putzmittelschranks verwendet werden. Wichtig ist nur, dass die alte Flasche

gut ausgespült ist. Die Tabs-Verpackung ist komplett frei von Kunststofffolien,

Aluminium, Fluorocarbonen, chlorierten Kohlenwasserstoffen und optischen

Aufhellern. Die Tab-Verpackung und die Umverpackung können im Altpapier

entsorgt werden. Zwei Naturschwammtücher aus Holz-Zellulose und Baumwolle

waren ebenfalls mit im Set, sind bis 95 Grad waschbar und aus nachwachsenden

Rohstoffen. Also, halben Liter Leitungswasser in die Flache, Tab

darin auflösen, Sprühkopf drauf, fertig!



12 13

Titel: Frühjahrsputz

Räumen Sie noch auf

oder "konden" Sie schon? Ordnungstipps von der Aufräum-Queen Marie Kondo

Die zierliche Japanerin Marie Kondo hat Einzug

in unser Leben gehalten! Sicher haben

auch Sie schon von der KonMari-Methode

gehört, die Ihnen den Weg

zu einem ordentlichen

Zuhause aufzeigt? Denn für

die Aufräumexpertin bedeutet

ein aufgeräumtes Heim

auch ein aufgeräumtes

Leben in Zufriedenheit. In

Marie Kondos erstem Buch

„Magic Cleaning" stellt die

Bestsellerautorin uns ihre

Vorgehensweise vor:

Schritt 1: Machen, nicht reden!

Marie Kondo rät, sein Hab und Gut in einer bestimmten

Reihenfolge zu entrümpeln.

Kleidung – Bücher – Unterlagen – Kleinkram –

Erinnerungsstücke

Es stehen bewusst die Dinge, bei denen uns ein

Ausmisten am schwersten fällt (Kleinkram und Erinnerungsstücke)

an letzter Stelle. Komono nennt Kondo

den Kleinkram, der in keine der anderen Kategorien

fällt: Make up-Artikel, CDs, Accessoires... Zu Kleidung

gehören aber auch der Flur oder die eingemotteten

Winterjacken im Keller. Werfen Sie alles auf einen Haufen,

öffnen Sie die Schranktüren weit und ...

Schritt 2: Machst Du mich glücklich?

... nehmen erst mal jedes Teil in die Hand. Nun heißt

es Kopf aus und Bauchgefühl an. Was empfinden Sie

bei dem Gegenstand? Macht er Sie glücklich oder

runzeln Sie die Stirn und bekommen ein ungutes

Gefühl? Dann weg damit. Was noch gut ist, kann

verkauft, verschenkt oder gespendet werden. Der

Rest wandert in die Tonne. Zwei Drittel aller Dinge

im Haushalt, so die Aufräum-Expertin, können auf

diese Weise entsorgt werden. Und wer sich nur noch

mit Dingen umgibt, die ihn glücklich machen, ist

selber glücklich und aufgeräumt.

Schritt 3: Alles kommt an seinen Platz

Wenn Sie wissen, was bleiben darf, müssen Sie dem

Gegenstand einen festen Platz zuweisen. Dorthin

kommt er nach Gebrauch auch immer wieder

zurück. Marie Kondo benutzt dazu gerne Ordnungsboxen,

Schubladeneinsätze und eine bestimmte

Faltmethode für Kleidung, die aufrecht stehend auf

ihren Einsatz warten. Ordnen Sie Kleidung dabei

von hell nach dunkel und von schwer nach leicht. So

werden Sie beim Aufziehen der Schublade von einer

„Welle des Glücks" überrollt.

Schritt 4: Wert schätzen, Danke sagen

Gut, jetzt wird es für manchen vielleicht zu spirituell:

Nach der KonMari-Methode bedankt man sich

bei jedem aussortierten Gegenstand. Danke, lieber

Weltatlas von 1990, Du hast mir gute Dienste geleistet.

Doch jetzt kommst Du weg. Auch beispielsweise

bei seinen Socken kann man sich bedanken,

schließlich leisten Sie jeden Tag wichtige Arbeit.

Im Grunde geht es einfach darum, seinen Besitz

Wert zu schätzen und achtsam, pfleglicher mit ihm

umzugehen. So hat man länger etwas davon. Der

Nebeneffekt? Sie werden zukünftig zwei Mal überlegen,

ob Sie etwas unbedingt brauchen. Fragen Sie

sich vor dem Kauf immer: Macht es mir Freude? Wird

mich eine Welle des Glücks überrollen, wenn ich es

in der Hand halte? Sie werden automatisch weniger

kaufen. So vermeiden Sie Chaos im Haus und damit

auch Chaos im Kopf. Ganz automatisch führt die

KonMari-Methode somit zu einem aufgeräumteren,

zufriedeneren Leben in allen Bereichen.

DIY-Reiniger

Selbstgemixt wirds auch blitzblank

Die Frühlingssonne bringt es ans Licht: Staub,

Kalkflecken, Schmierfilme und schmutzige

Fenster. Zeit für den Frühjahrsputz. Leider sind

jedoch herkömmliche Haushaltsprodukte oft eine

Belastung für Umwelt und Gesundheit. Alternativ

können selbst gemachte Reiniger aus Hausmitteln

wie Kernseife, Natron und Co. eingesetzt werden.

Die Rezepte und Zutaten hierfür sind allerdings oft

mühsam zusammenzusuchen. Eine Lösung bietet

da etwa der Sauberkasten. Das ist ein DIY-Set mit

AUFRÄUMEN

FÜR FAULE

Sie sind nicht der Marie-Kondo-, sondern

eher der „Am Arsch vorbei geht auch ein

Weg"-Typ? Auch für Sie gibt es Hoffnung!

So bekommen Sie Ihr Chaos zuhause in den

Griff. Schließlich hat man Kinder, Haustiere,

einfach ein Leben, das einem am super organisierten,

vollstrukturiert aufgeräumten

Zuhause hindert... Wichtig ist, dass das Heim

gemütlich ist, man sich darin wohlfühlt, aber

nicht gestresst. Das muss nicht dem Bild hier

links auf der Seite entsprechen.

Kein Marathon, sondern 20/10 lautet die Devise.

Das bedeutet: verfallen Sie nicht zwei Tage in

Aktionismus und räumen das ganze Haus auf,

um dann wieder Wochen nichts zu tun. Nach der

20/10 Methode folgt auf 20 Minuten Aufräumen

eine zwingende Pause von 10 Minuten. Diese Einheiten

können beliebig wiederholt werden. Für

die Komplettüberholung eines Zimmers können

durchaus mehrere Tage anfallen, für den Schreibtisch

reicht vielleicht eine Einheit.

Wer mehr über diese Aufräummethode

erfahren

möchte, schmökert am besten

in der 10minütigen Pause in

Rachel Hoffmans „Aufräumen

für Faule", mvgverlag, ISBN:

9783868828658, das wir unter

allen richtigen Einsendungen

unseres Kreuzworträtsels

verlosen.

Im tragbaren Kasten ist alles enthalten, was man zur Herstellung

der meisten Reinigungsmittel braucht. Foto: djd-mk/

www.sauberkasten.com

sechs einfachen Hausmitteln, aus denen zehn verschiedene

Reiniger und Waschmittel gemischt werden

können. Sie sind vegan, umwelt- und gesundheitsfreundlich.

Im tragbaren Kasten ist neben den

Zutaten alles Nötige enthalten, inklusive Rezepten,

Etiketten und Messutensilien.

Mehr Infos bietet www.sauberkasten.com.

SAUBERKEIT

ZU JEDER ZEIT!

Hygiene auf dem Land

28. MÄRZ – 11. JULI 2021

Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell

Titel: Frühjahrsputz



14 15

Kurznotiert

Titel: Frühjahrsputz

Orangenreiniger

selbst gemacht

Hierfür mischt man Essigessenz 1:4 mit Wasser und

füllt damit einen Behälter mit frischen Orangenschalen

auf (auch Zitronenschalen oder andere

Zitrusfrüchte eigenen sich dafür). Alles nun

zwei bis drei Wochen stehen lassen

und anschließend mittels Sieb und

Trichter in eine Sprühflasche

füllen. Fertig ist ein dufter

Reiniger für alle Oberflächen

in Küche und Bad (außer

Naturstein und Aluminium).

In Familien kann das

Anmischen und Schrubben

außerdem zum gemeinsamen

Erlebnis werden und

Kinder können spielerisch

ein Bewusstsein für den

Umweltschutz entwickeln.

Weitere Anleitungen www.

sauberkasten.com/blog

Durchblick

Fensterputzen ganz natürlich

So hat´s bei Oma schon geklappt mit den sauberen

Fenstern: eine große Tasse schwarzen Tee aus

3 Beuteln brühen, 10 Minuten ziehen lassen und

eine Zitrone hineinpressen. Die Mischung in den

Putzeimer mit 10l warmen Wasser geben und die

Fsnter mit einem fusselfreien Tuch putzen. Bei

Bedarf mit Zeitungspapier nachreiben. Alternative:

Kartoffel in Scheiben schneiden mit Wasser und

Essig vermischen. Auch diese Kombination verhilft

zu mehr Durchblick. Pobieren Sie´s aus!

Flüssigwaschmittel mit Soda

so mischen Sie es selbst:

Soda (Natriumcarbonat) ist meistens unter dem Namen

Waschsoda oder Reine Soda erhältlich – nicht

zu verwechseln mit Speisesoda (Natron)!

Sie brauchen:

20g Kernseife, 20g Gallseife,

2 Liter Wasser, 4 EL Waschsoda,

4 EL Zitronensäure, 5 Tropfen

100% ätherisches Öl.

(für die vegane Variante, Gallseife

durch Kernseife ersetzen).

Die Seifen werden mit

einer Küchenraspel fein

gehobelt und in einer

großen Schüssel mit

Waschsoda vermischt. Ein

Liter kochendes Wasser

dazu und kräftig rühren.

Abkühlen lassen. Die puddingartige

Masse mit dem 2.

Liter kochenden Wasser erneut

verflüssigen, bis sich Seife

wieder aufgelöst hat. Abkühlen

lassen und Vorgang mit dem 3. Liter

kochenden Wasser wiederholen. Zum

Schluss langsam Zitronensäure unterrühren

und nach Belieben ein paar Tropfen ätherisches Öl

hinzufügen. Etwas erkalten lassen und in Behälter

umfüllen. Vor jeder Benutzung kurz schütteln und

ein bis zwei Deckel pro Waschgang benutzen.

Stark gegen Kalk

mit drei Zutaten wirds ein Kalkentferner

50 g Zitronensäure und einen halben Liter lauwarmes

Wasser in eine Sprühflasche geben, schütteln, bis sich die

Zitronensäure aufgelöst hat. Einen TL Flüssigseife und

fünf bis zehn Tropfen ätherisches Öl gegen Schmutz und

Keime zugeben, nochmals schütteln. Der fertige Bio-Kalkreiniger

ist kraftvoll und dennoch sanft zu Silikonfugen.

Nicht auf Naturstein verwenden.

Sport - keine Frage des Wetters!

Bewegung ist gesund, egal was die Temperaturen sagen

Die Wintermonate haben viele nicht gerade

zum Sport im Freien eingeladen. Die Hälfte

der Menschen in Bayern (50 Prozent) treiben

in der Winterzeit im Vergleich zum Sommer

eher weniger Sport. Das ergab eine aktuelle Forsa-

Umfrage im Auftrag der AOK Bayern. Rund zwei

Drittel der „winterlichen Sportmuffel“ (68 Prozent)

begründen es damit, dass sie gerne Sport im Freien

machen, es dafür im Winter aber zu kalt ist. 60 Prozent

erklären ihr eingeschränktes Sportpensum in

der kalten Jahreszeit mit der frühen Dunkelheit, 51

Prozent damit, dass es drinnen einfach gemütlicher

ist. 43 Prozent haben generell im Winter weniger

Antrieb, sich zu bewegen und 31 Prozent machen

sonst Sport, der im Winter nicht möglich ist wie

beispielsweise Wasser- oder Beachsportarten.

„Dabei stärkt Bewegung unser Immunsystem, egal

bei welchem Wetter. In den Wintermonaten wird das

Immunsystem nicht etwa durch die Kälte, sondern

durch lange Aufenthalte in stickiger und überheizter

Luft stark belastet. Viel Bewegung an frischer

Luft dagegen bringt die Abwehrkräfte in Schwung“,

so Miriam Hofbeck, Sportfachkraft von der AOK in

Ingostadt.

Ob ein ausgedehnter Spaziergang oder ein paar

Jogging-Runden – Bewegung in der Natur hält

auch bei Schmuddelwetter fit und gesund. Zudem

fördern Ausdauersportarten wie Laufen die Gesundheit

nachhaltig. Wer regelmäßig läuft, verbessert die

körperliche Leistungsfähigkeit, stärkt das Herz-Kreislauf-System,

den Stoffwechsel und die Funktion von

Lunge und Gehirn. „Wer sich bei kalten Temperaturen

sportlich bewegt, sollte auf ein paar einfache

Regeln achten“, rät Miriam Hofbeck.

Gute Laufschuhe geben Sicherheit auch bei schwierigem Untergrund.

© AOK-Mediendienst

Tipps fürs Joggen bei Kälte

Wer seinen Körper frühlingsfit machen und mit

Joggen beginnen möchte, der braucht also nicht

zu warten, bis draußen sommerliche Temperaturen

herrschen. Ist es z.B. morgens draußen noch empfindlich

kühl, empfiehlt es sich zum Start den Körper

zunächst auf „Betriebstemperatur“ zu bringen und

mit moderatem Tempo anzulaufen. Es erst einmal

langsam angehen zu lassen, ist die beste Art sich

aufzuwärmen. Sinnvoll ist es auch, die übliche Aufwärmphase

zu verlängern. So ist das Risiko deutlich

geringer, sich an Muskeln, Sehnen oder Bändern zu

verletzen. Ein Tipp bei Kälte: Sportler sollten durch

die Nase ein- und den Mund ausatmen. „Bei der

Nasenatmung wird die Luft angewärmt, so dass sie

die Atemwege nicht so stark reizen kann“, so Miriam

Hofbeck. Kommt zu kalte Atemluft in der Lunge an,

so kann sie Hustenreiz oder sogar Atemwegsinfektionen

und Asthma verursachen.

Richtiges Schuhwerk und Kleidung spielen ebenfalls

eine wichtige Rolle. Rutschfeste, wasserdichte

Schuhe bieten auf schwierigem Untergrund zusätzliche

Sicherheit. Je nach Kälte schützt man sich bei

der Kleidung mit mehreren Schichten nach dem

Zwiebelprinzip. Wichtig ist synthetische Funktionsunterwäsche,

die Feuchtigkeit nach außen leitet.

Baumwolle dagegen saugt sich voll Schweiß und

kann die Nässe nicht abführen. Handschuhe und

Mütze schützen die besonders kälteempfindlichen

Finger und Ohren. „Als Faustregel gilt: Wenn es beim

Loslaufen noch etwas fröstelt, ist man ideal angezogen

– denn beim Laufen wird einem ohnehin

schnell warm“, so Miriam Hofbeck.

Ungeübte Läufer, insbesondere ab 35 Jahre,

sollten sich vor dem ersten Lauf von einem Arzt

checken lassen. Auch bei vorhandenen Risikofaktoren

wie Bluthochdruck, Rauchen, Übergewicht

oder Diabetes ist dies angeraten.

Titel: Frühjahrsputz



16 17

Titel: Frühjahrsputz

ANZEIGE

Der Expertentipp:

Darmreinigung und -sanierung

Für Ihre Darmgesundheit: Warum ein „Frühjahrsputz" im Darm?

Jede Erkrankung beginnt im Darm! – so lehrte

es schon Hippokrates, der Urvater aller Ärzte

im Jahr 400 v. Chr.

Das Innenleben des Darmes, das sogenannte

„Mikrobiom“, begreifen wir heute quasi als eigenes

extrem komplexes und sensibles Organ des Körpers,

welches über die Gesundheit des Menschen

insgesamt entscheidet. Hier findet nicht nur die

alles entscheidende Aufnahme der Nährstoffe, die

wir zum Leben brauchen, statt, sondern der Darm

ist gleichzeitig auch Sitz und Ausbildungszentrum

für unser Immunsystem, das über alle Aspekte der

Gesundheit wacht.

Warum befindet sich das Immunsystem

im Darm?

Renate Wiedenbauer

Heilpraktikerin, Die Atemleser,

Trauer- und Sterbeamme,

und nicht z.B. in den Atemwegen, wo wir doch dort

scheinbar viel häufiger von Viren und Bakterien

angegriffen werden? Zum einen weil die Darmschleimhaut

sehr viel offenporiger bzw. durchlässiger

sein muss als alle anderen Schleimhäute, um

lebenslang Tonnen von Nährstoffen aus den Nahrungsmitteln

ins Blut aufnehmen zu können. Zum

anderen befindet sich im Darm eine unglaubliche

Zahl von Bakterien, Pilzen und anderen Bewohnern,

die dazu noch eine Menge an giftigen Stoffen

produzieren und uns so in vielfacher Hinsicht

bedrohen. Zusammengefasst: nirgends sind wir

auf einer so unvorstellbar großen Fläche einerseits

so durchlässig und andererseits so bedroht wie im

Darm! Um diese riesige bedrohte Grenzfläche zu

kontrollieren, hat der Körper fast sein gesamtes

Abwehrsystem (seine ganze Armee) in den Darm

abkommandiert.

Wie Störungen der Darmgesundheit den

ganzen Körper krank machen können

Die Gesundheit der Darmschleimhaut und all ihrer

komplizierten Schutzmechanismen kann man mit

der Stabilität von Grenzschutzanlagen eines Staates

vergleichen. Im Normalfall ist die Darmwand

für Feinde (Bakterien und deren Gifte) völlig dicht.

Schafft es der Körper nicht, die Eindringlinge vor Ort

zu eliminieren, gelangen sie über das Blut in den

übrigen Körper und haben Störungen des Immunsystems

zur Folge; möglich sind eine Schwäche des

Immunsystems mit Infektanfälligkeit oder Überreaktionen

wie zum Beispiel als Allergien, Asthma

und Autoimmunerkrankungen. Auch können die

Eindringlinge dauerhaft schwelende Entzündungen

im Körper auslösen. Was wiederum die Ursache fast

aller (!) Zivilisationserkrankungen einschließlich

Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs etc. ist.

Fortstr. 17

85120 Hepberg Tel.: 08456 1285

Die 4 wichtigsten Säulen der

Darmgesundheit

Renate Wiedenbauer

Voraussetzung für einen gesunden Darm ist zum

einen eine gesunde Darmflora, die die Ansiedelung

und Vermehrung krankmachender Keime verhindert

und zum anderen eine gesunde Darmschleimhaut,

die nur das ins Blut aufnimmt, was uns nährt und sowohl

Bakterien als auch deren teils giftige Stoffwechselprodukte

außen vor lässt.

Das weitere Vorgehen für eine zuverlässige Darmreinigung

und -sanierung sollte sehr individuell gestaltet

werden und ist abhängig von den erhobenen

Laborbefunden.

Wenn noch keine chronische Erkrankung vorliegt

können Sie natürlich auch selbst etliches für ihre

Darmgesundheit tun:

1. Die anti-entzündliche Ernährung für mindestens

4 Wochen d.h. gluten und kuhmilchfreie Ernährung,

Verzicht auf tierische Produkte in dieser Zeit, Rohkost

und vollwertige Produkte, Vermeidung von Zucker.

2. Eventuell ein begleitendes Heilfasten, hier wird der

Darm entsäuert und entgiftet.

3. Aufbau der Darmflora mit Pro- und Präbiotika.(Eine

Stuhlprobe gibt hier Aufschluss, was für ein gesun

des Mikrobiom fehlt.)

4. Auffüllen der Mikronährstoffe (im besten Falle nach

einer Blutentnahme, um genau die Nährstoffe

zuzuführen, die fehlen).

Weitere Informationen telefonisch 08456/1285,

per E-Mail: renatewiedenbauer@t-online.de

Ich freue mich auf Sie

Eure Renate Wiedenbauer

RenateWiedenbauer@t-online.de

www.renatewiedenbauer.de

Lesen Sie weiter

zum Thema:

Darmreinigung

Vor jeder in Eigenregie durchgeführten

Darmreinigung muss unbedingt Ihr

Hausarzt, Heilpraktiker oder Apotheker

zu Rate gezogen werden. Nicht jede Methode

ist für jede Person die richtige.

Bitte informieren Sie sich vorab!

Darmreinigung selbst

gemacht

4 Tipps für Zuhause

DARMREINIGUNG MITTELS EINLAUF

Mittels eines Irrigators oder Klistiers

wird Flüssigkeit in den After

geleitet, wodurch die Stuhlentleerung

angeregt wird. Diese Methode

findet man auch im Ayurveda.

DARMREINIGUNG MIT GLAUBER- UND

BITTERSALZ

In Wasser gelöstes Glauber- oder

Bittersalz zählt zu den effektivsten

Abführmitteln. Es ist daher nicht

für sensible Verdauungstrakte empfehlenswert.

DARMREINIGUNG MIT FLOHSAMENSCHALEN

Die bekömmlicheren Schleimstoffe der

Flohsamenschalen quellen bei Kontakt

mit Wasser auf und drücken gegen die

Darmwand, was die Darmbewegung anregt.

Außerdem haben sie eine stuhlerweichende

Wirkung, wie auch Leinoder

Chiasamen. Viel Flüssigkeit

dazu einnehmen!

DARMREINIGUNG MIT APFELESSIG

Morgens vor dem Frühstück ca.

sechs Wochen lang ein Glas lauwarmes

Wasser mit zwei EL Apfelessig

trinken. Funktioniert auch mit

Sauerkrautsaft.

Die Darmreinigung ist der erste

Schritt einer Darmsanierung. Nach

der Entgiftung folgt der Wiederaufbau

der Darmflora.

Titel: Frühjahrsputz



18 19

Titel: Frühjahrsputz

„So lebe ich mit Adipositas!"

Birgit Knöchel leidet seit Jahrzehnten an der chronischen Krankheit, doch

Aufgeben war keine Option.

Birgit Knöchel heute mit rund 80kg (l.) und im

Sommer 2019 vor ihrer Magen-OP mit 130kg.

Was ist Adipositas?

In Fachkreisen spricht man ab einem Body-

Mass-Index von über 30 von Adipositas.

Auch die Fettverteilung am Körper (gefährlicher

ist das Bauchfett, weniger das Fett an

Po und Oberschenkel), der Bauchumfang

oder das Verhältnis Bauch zu Hüfte sind

Richtwerte. Weitere Indikatoren wie z.B.

Bluthochdruck, Diabetes, Asthma, Fettstoffwechselstörung

machen Übergewicht zur

behandlungsbedürftigen Krankheit. Auf den

ersten Blick hat Übergewicht eine einfache

Erklärung: der Körper bekommt zu viele

Kalorien über die Nahrung und verbraucht zu

wenige durch zu geringe Bewegung. Warum

aber schaffen es manche Menschen, nur so

viele Kalorien zu sich zu nehmen, wie sie

brauchen und andere nicht? Viele Faktoren

begünstigen die Entsteheung einer Adipositas:

Manche leiden unter einem Gendefekt, der ein

Sättigungsgefühl unterdrückt. Andere haben

seit frühester Kindheit gelernt, Stress mit

Essen zu bekämpfen. Für ihr Belohnungszentrum

ist dies der einzige Weg wieder ruhiger

zu werden. Oder sie leiden unter Schlafproblemen,

die zu Stoffwechselstörungen führen:

Sie haben ständig Hunger, obwohl der Körper

keinen Mangel hat. Oder durch Stress steigt

derInsulinspiegel und selbst Bewegung lässt

den Körper kein Fett abbauen. Einige Adipöse

leiden unter Essattacken, die sie nicht mehr

beeinflussen können. Sie verlieren beim Essen

die Kontrolle über sich und können diese ohne

fremde Hilfe selten wieder zurückerlangen.

Adipositas hat viele Ursachen.

Teil 1 der rostfrei-Reihe „Leben mit Adipositas"

Die gute Nachricht gleich vorneweg: Zwischen diesen beiden

Bildern liegen über 50 Kilo. Der früher stark übergewichtigen

Birgit K. geht es nach ihrer Magen-Operation

im April 2020 sehr gut. Mit den Folgen der chronischen Krankheit

Adipositas muss die heute selbstbewusste 61-Jährige aber

immer leben.

Im 1. Teil unserer rostfrei-Reihe „Leben mit Adipositas" lässt

sie uns an ihrem Weg teilhaben. Mittlerweile hat sie auch eine

Adipositas-Selbsthilfegruppe gegründet, denn keiner sollte diesen

Weg alleine gehen müssen. Und vor allem kämpft sie darum,

dass Adipositas als das wahrgenommen wird, was es ist: eine

Krankheit und nicht Faulheit. Adipöse Menschen brauchen Hilfe,

keine Häme. Kein leichtes Unterfangen für die Eichstätterin,

sondern echte Schwerstarbeit...

„Mein Name ist Birgit und ich bin adipös" – was klingt wie die

Begrüßungsformel der Anonymen Alkoholiker ist ein Zugeständnis,

das auch Birgit erst lernen musste zu akzeptieren.

Bereits seit jungen Jahren kämpft sie mit ihrem Gewicht: „Ich

bin mit dem Satz ´Iss Deinen Teller leer´aufgewachsen´und das

steckt noch heute ganz tief in mir", erzählt Birgit. „Es folgten die

Geburt meiner zwei Kinder, viele Kilos aus der Schwangerschaft

sind geblieben. Zwei gescheiterte Ehen sorgten für weitere

Gewichtszunahmen, denn Essen war für mich immer schon Entschädigung

für Stress, Frust und schlechte Erlebnisse."

Von Crashdiäten und Jojo-Effekt

Birgit erinnert sich weiter: „Es kam der Punkt, an dem ich die

Notbremse ziehen wollte – jedoch mit den völlig falschen Mitteln:

Crashdiäten, Pülverchen und Medikamente sollten mir helfen. Taten

sie nicht. Jedenfalls nicht langfristig, im Gegenteil, das Gewicht

stieg und stieg. Mit Anfang 30 dann ein weiterer Schock: mein

Körper litt unter dem hohen Übergewicht. Ich bekam sehr ausgeprägte

Gelenksarthrose. Heute lebe ich mit zwei Knieprothesen,

einer Hüftprothese, einem Schulterteilgelenk, zwei Fußgelenksteilprothesen.

Zwei Bandscheiben wurden operativ entfernt sowie diverse

Knochenabsplitterungen an den Händen." Doch damit nicht

genug: es folgte, was alle adipösen Menschen irgendwann ereilt:

weitere körperliche Beschwerden wie Bluthochdruck, Herzprobleme,

Asthma bronchiale, Schlafapnoe erschwerten ihr das Leben

zusätzlich. Dazu kam die große psychische Belastung, der Mangel

an Selbstwertgefühl, denn ihr Umfeld nahm sie immer nur als dick,

nicht als krank wahr. Die Einschränkungen und Ausgrenzungen,

die dicke Menschen erfahren, prägen und sitzen tief.

Dabei ist Adipositas bereits seit Ende der 90er Jahre eine durch

die WHO anerkannte Erkrankung und nicht Zeichen eines ungesunden

Lebensstils. Als ihre zweite Hüftseite den Dienst versagte,

folgte die Schockmeldung: bei 136 kg auf 1,72 Körpergröße sei

eine OP zu riskant! Doch wirkliche Hilfe durch ihre Ärzte bekam

Birgit weiter nicht. Sie fing an, sich selbst noch eingehender

mit der Materie zu befassen. Sie nahm Kontakt

zum Adipositasverband Deutschland auf und fasste

den Entschluss, eine Ernährungsberatung zu Rate zu

ziehen. „Die beste Entscheidung meines Lebens. Mein

Körper war bereits so hochgradig in einen Hungermodus

gefahren, dass ich gar nicht mehr abnehmen

konnte und jedes kleinste ungesunde Stückchen Essen

sofort gespeichert wurde. Zusätzlich behindern bei

uns Frauen die Hormone ab einem gewissen Alter den

Abnehmprozess. In Alexandra Schwarz aus Ingolstadt

fand ich eine fachkundige Betreuung, auch im Vorfeld

bariatrischer Operationen und deren Nachbehandlung.

Als im Januar 2020 meine zweite Hüfte endgültig

schlapp machte, musste gehandelt werden.

Die Entscheidung zur OP

Im AdipositasZentrum in München/Bogenhausen

erhielt ich die Diagnose, dass auch meine weiteren

Begleiterkrankungen eine größere Gewichtsabnahme

unumgänglich machen. Konservative Methoden

wurden ausgeschlossen und da ich bereits einige

Monate und gute Ergebnisse der Ernährungsberatung

vorweisen konnte, bekam ich im April 2020

einen Magen-Bypass." Die Kilos schmolzen, die chronische

Erkrankung bleibt. Denn auch nach einer OP

ist der Weg in ein gesundes Leben nicht leicht. „Die

OP und die Ernährungsberatung haben mir geholfen

aktuell 55 Kilo abzunehmen. Rund 5 Kilo möchte ich

noch verlieren, dann bin ich in meinem gesunden

BMI. Doch mein Weg ist nicht zu Ende. Ich muss

supplementieren, d.h. Nahrungsergänzungsmittel

zu mir nehmen. Doch das Wichtigste: meine Gelenkbeschwerden

haben sich massiv verbessert, meine

Blutdruckmedikamente konnte ich reduzieren, mein

Asthma merke ich nur noch bei schlechten Wetterverhältnissen.

Ich kann mich wieder gut bewegen, Sport

machen und am Leben teil haben. Aktuell stehe ich

vor der Frage: was tun mit der überschüssigen Haut?

Das ist längst nicht nur ein kosmetisches, sondern

auch ein gesundheitliches Problem. Aber ich kämpfe

weiter für mein gesundes Leben!"

Mehr über die von Birgit K. gegründete Selbsthilfegruppe,

wann eine OP durchgeführt wird, welche

operativen Eingriffe möglich sind und wie die

Nachbehandlung abläuft, lesen Sie im 2. und 3. Teil

unserer rostfrei-Reihe „Leben mit Adipositas" in

der Sommer-Ausgabe unseres Magazins.

Lebe(r) gesund!

Mit neuer Energie in den Frühling starten

Wenig Bewegung, dafür Sorgen, Existenzängste

und nicht selten auch zu viel Alkohol

und ungesundes, fettiges Essen: Das

war in den letzten Monaten

mit Einschränkungen,

Homeoffice und Co. weit

verbreitet. Hinzu kommen

ein wintermüder Stoffwechsel,

Kälte, Dunkelheit und

wenige Aktivitäten an der

frischen Luft. All dies beeinträchtigt

die Entgiftungsfunktion

der Leber und den

Abbau der Schadstoffe im

Organismus. In der Folge

fühlt man sich oft müde,

kraftlos, schlapp, aufgeschwemmt

sowie allgemein

unwohl.

Gezielte Entspannung

etwa durch Meditation

tut Körper und Seele gut.

Um neue Energie zu entfesseln, Foto: djd-mk/Padma/

ist es vor allem sinnvoll, die Leberfunktion

zurück ins Gleich-

Freepik-Photo

gewicht zu bringen. Eine Detox-Kur hilft der Leber

dabei, sich zu erholen und wieder voll leistungsfähig

zu werden. Bewährt haben sich hierfür jahrhundertealte

Kräuterformeln nach der Tibetischen Konstitutionslehre:

Die Padma-Rezepturen etwa verbinden das

traditionelle Wissen mit moderner Forschung. GaLeTib

wird morgens eingenommen, um mit den enthaltenen

Bitterstoffen die Fettverdauung, den Fettsäurestoffwechsel

und den Gallenfluss am Tag anzuregen. Denn

die Galle ist der wichtigste „Reinigungskollege“ der

Leber. Abends unterstützt die 3-Früchte-Formel Hepa-

Tib die Leberfunktion und kann entschlackend wirken.

In Kombination soll dies für einen echten Energiekick

von innen sorgen. Zusätzlich tut jetzt ein Frühlings-

Power-Programm gut. Was für wen besonders geeignet

ist, verrät der Typentest unter www.padma.de.

Erste Maßnahme ist in jedem Fall: raus ans Licht und

an die Luft. Die Sonnenstrahlen pushen die Vitamin-D-

Produktion im Körper, Bewegung im Freien bringt Herz

und Kreislauf in Schwung – am besten jeden Tag eine

halbe Stunde. Beim Essen sollte viel frisches Obst und

Gemüse den Vorzug vor tierischer Kost haben. Finger

weg heißt es bei fettigen und zuckerreichen Speisen

sowie Alkohol. Aber auch „Selfcare“ für Körper und Seele

sollten nicht zu kurz kommen. Dazu gehören Massagen,

entspannende Bäder, Meditation und Auszeiten,

um ausgiebig zu lesen oder Musik zu hören.

Titel: Frühjahrsputz



20 ANZEIGE

21

Titel: Frühjahrsputz

Der Expertentipp:

Gewichtsreduktion im Schlaf

Wie Sie mit Hypnose schlank und fit

ins Frühjahr starten!

Gewichtsreduktion – Ein Thema, bei dem

ganz viele aufstöhnen. Doch mit Hypnose

geht es ganz einfach.

Gehören auch Sie zu den Menschen, die schon

lange auf der Suche sind nach einer effektiven

Lösung, um abzunehmen?

Möchten Sie wissen, wie Sie als organisch gesunder

Mensch schaffen, dauerhaft und langfristig

überflüssiges Gewicht zu reduzieren?

Interessiert es Sie, weshalb es bisher mit all den

vielen Diäten, Eiweißpulvern und Wunderpillen

nicht gelungen ist, Gewicht zu reduzieren, um

dies dann auch dauerhaft zu halten?

Verrückt, aber die meisten Menschen denken

immer wieder, Ihr fehlender Wille wäre für das

ständige Scheitern verantwortlich. Fakt ist aber:

Das ist nicht der Fall.

Es gibt viele Gründe für Übergewicht und wissenschaftliche

Studien haben längst bewiesen, dass

nicht Ihr Wille dafür verantwortlich ist, sondern

Ihr Unterbewusstsein. Leider verfolgt dieses aber

nur all zu oft einen völlig anderen Plan, als Ihr Bewusstsein

(oder Ihr bewusster Wille). Kollidiert Ihr

bewusster Wille mit Ihrem Unterbewusstsein, so

gewinnt immer Ihr Unterbewusstsein. IMMER!

Annette Meier

Ihr Unterbewusstsein folgt immer wieder alten

Programmen, die aus Ihrer frühesten Kindheit

stammen.

Erinnern Sie sich z. B. an Situationen aus Ihrer

Kindheit, wo Sie mit Süßigkeiten belohnt wurden,

wenn Sie ein braves Kind waren oder gute Schulnoten

nach Hause gebracht haben?

Oder mussten Sie als Kind möglicherweise Ihren

Teller immer leer essen, damit Sie ein artiges Kind

waren?

Und kann das sein, dass es Ihnen auch heute noch

schwer fällt, auf dem Teller liegen zu lassen?

Oder belohnen Sie sich noch immer heute in den

Abendstunden vor dem Fernseher mit Naschereien

oder Süßigkeiten?

Dann folgt Ihr Unterbewusstsein noch immer

Ihren frühkindlichen Konditionierungen.

Diese Verhaltensmuster entsprechen lediglich

einem Suchtverhalten nach guten Gefühlen, die

im Moment noch außerhalb Ihres Kontrollbereichs

liegen.

Sie essen also nicht aus physischem Hunger,

sondern weil Sie sich emotional befriedigen müssen.

Und solange dieses unbewusste Programm

nicht verändert wird, so lange werden Sie diesem

ganzen Diätenwahnsinn unterliegen und möglicherweise

den Rest Ihres Lebens mit diesem so

gehassten Jojo-Effekt zu kämpfen haben. Und

jedes Mal, wenn Sie z. B. Schokolade essen, dann

schüttet Ihr Gehirn das Glückshormon Dopamin

aus und sofort spüren Sie dieses Gefühl von emotionaler

Befriedigung und fühlen sich vermeintlich

besser.

Das ist übrigens mit Nikotin, Alkohol und Drogen

genau das Gleiche.

Wie also diesen Irrsinn unterbrechen?

Vorausgesetzt Ihr Körper ist organisch gesund,

habe ich jetzt eine gute Nachricht für Sie:

Mit Hilfe von Hypnose ist es überraschend einfach

möglich, Ihr Unterbewusstsein umzuprogrammieren.

Die Folge dieser Umprogrammierung

ist dann, dass Sie nur noch dann essen, wenn

Sie wirklich physischen Hunger haben und nicht

mehr, um emotionale Belastungen zu kompensieren.

Nach diesem Prozess wäre Ihr Unterbewusstsein

so programmiert, wie das eines „natürlich

schlanken Menschen“.

Anja N. schreibt:

„Völlig frustriert und mit letzter Hoffnung war ich

bei Annette, um meine letzte Chance zu nutzen

und mit Hypnose mein Gewicht zu reduzieren. Ich

kann es noch immer kaum glauben. 8 kg in den

ersten 5 Wochen und es hört nicht auf. Ich habe

keine Fressattacken mehr und bin nach kleinsten

Portionen bereits satt. Ich bin überglücklich und

möchte dieses Erlebnis nicht missen. Nochmals

Danke“.

> Abnehmen mit Hypnose ist extrem angenehm

und unfassbar einfach.

> In einem tiefenentspannten Zustand wird Ihr

Unterbewusstsein auf schlank programmiert.

> In weniger als 3 Stunden ist die Hauptarbeit

erledigt ohne dass Sie weitere Zusatzmittelchen,

Pillen oder anderes benötigen.

> Nebenwirkungen ausgeschlossen.

> Die Kraft der Hypnose gilt schon lang als wissenschaftlich

gesichert, deshalb wird auch im medizinischen

Bereich Hypnose mit großem Erfolg eingesetzt.

Aber Achtung:

Es gibt grundsätzlich 5 entscheidende Erfolgskriterien,

soll diese Neukonditionierung erfolgreich

gelingen (diese können Sie sich jetzt sofort auf

der Homepage: www.hypnosepraxis-annettemeier.de/erfolgskriterien

GRATIS herunterladen).

Und nun stellen Sie sich einmal vor, Sie hätten nie

mehr das zwingende Verlangen nach Süßigkeiten,

fetten Speisen oder Mehlprodukten? Und Sie

hätten Ihr Wunschgewicht erreicht und könnten

dies spielerisch und dauerhaft halten. Ich bin mir

sicher, dieses Leben wäre mit Ihrem heutigen

nicht mehr vergleichbar.

Nutzen Sie JETZT die Kraft der Hypnose und starten

Sie ins neue Jahr mit Ihrem Wunschgewicht.

Nutzen auch Sie diese sanfte Abnehmmethode und

sichern Sie sich jetzt sofort Ihren ersten Termin.

Annette Meier

Praxis für Hypnose und Mentalcoaching

Jurastr. 16c

85139 Wettstetten

ANZEIGE

Titel: Frühjahrsputz

Tel.: 0841/992010

annette@meier-praxis.de

www.hypnosepraxis-annette-meier.de



22 ANZEIGE 23

Titel: Frühjahrsputz

Sommerschön von Kopf bis Fuß

Beautytipps für eine straffe Haut am ganzen Körper

Creme mit hohem Lichtschutzfaktor, Hut

und eine gute Nährstoffversorgung der

Haut können vor Sonnenschäden bewahren.

Foto: djd/Elasten-Forschung/

nenetus - stock.adobe.com

Sonnenschäden minimieren

Das führt zu Falten, Pigmentflecken und schlaffen

Hautregionen – und kann zusätzlich noch die

Neigung zur gefürchteten Cellulite befeuern. Und

die kommt gerade in kurzer Kleidung und Bikini

besonders ungünstig zur Geltung. Umso mehr

Grund, zur warmen Jahreszeit die Kollagenbildung

gezielt zu unterstützen und zu stärken. Wissenschaftler

haben spezielle Kollagen-Peptide zum

Trinken entwickelt, die bis in die tiefen Hautschichten

gelangen. Dort stimulieren sie die Zellen, mehr

körpereigenes Kollagen und Hyaluron zu produzieren:

Eine neue klinische Studie mit dem Präparat

Elasten Trinkampullen aus der Apotheke belegt positive

Effekte auf die Hautqualität von Kopf bis Fuß.

Elastizität, Festigkeit, Straffheit und Spannkraft

der Haut verbesserten sich in allen untersuchten

Körperbereichen nach 12-wöchiger Einnahme um

bis zu 55 Prozent. Erste Effekte konnten schon nach

vier Wochen festgestellt werden. Mehr Beautytipps

Cellulite – nein, danke! Mit Sport, gesunder

Ernährung und Kollagen lässt sich diese oft

bekämpfen. Foto: djd/Elasten-Forschung/

volupio - Fotolia

Wenn strahlender Sonnenschein die Temperaturen nach oben treibt, steigt bei vielen Frauen

die Lust auf leichte kurze Sommeroutfits und einen rundum schön gebräunten Teint. Allerdings

kann dies auch seine Schattenseiten haben – gerade für Sonnenanbeterinnen. Denn

die UV-Strahlung ist für rund 80 Prozent der äußeren Alterungserscheinungen der Haut verantwortlich.

Besonders die UV-A-Strahlen dringen tief in die Haut ein, wo sie die Entstehung freier Radikale

begünstigen. Diese schädigen die wichtigste Bausubstanz des Bindegewebes, das Kollagen.

unter www.elasten.de. Weiter unterstützt wird die

glatte Körperhülle durch eine achtsame Hautpflege.

Im Sommer bedeutet das, täglich einen hohen

Lichtschutzfaktor aufzutragen. Abends tun beruhigende

und feuchtigkeitsspendende Lotionen

etwa mit Aloe Vera, Hyaluronsäure, Panthenol und

Allantoin gut.

Zupfen gegen Orangenhaut

Wer der Orangenhaut noch energischer zu Leibe

rücken will, kann mit Zupf- und Bürstenmassagen

die Durchblutung anregen und so das Bindegewebe

festigen. Cellulite-Cremes mit bewährten

Wirkstoffen wie Koffein, Efeuextrakt oder Weizenprotein

unterstützen den Effekt. Zu guter Letzt

tragen regelmäßiger Sport, eine kalorienbewusste,

vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung sowie

eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zur strafferen

Silhouette bei.

Frischekick

für Ihre Haut: Neue Pflegeproduktserie aus Bayern

Wer sehnt nicht die ersten wärmenden Sonnenstrahlen

herbei?! Klirrende Kälte draußen,

trockene Heizungsluft drinnen – unsere

Haut hat ebenfalls einen Frühjahrsputz nötig. Wer

seiner Haut das ganze

Jahr über eine besondere

Pflege zugute kommen

lassen und dabei noch

auf Nachhaltigkeit und

Umweltverträglichkeit

achten möchte, der darf

sich auf eine Pflegelinie

made in Bavaria freuen:

Vanity Line cosmetics von

Sonja Bilsing.

„Endlich online!" hieß es Anfang Februar. Die harte

Arbeit der letzten Monate hat sich für die sympathische

Hechendorferin beim Blick auf die Homepage

www.vanitylinecosmetics.de ihrer eigenen Kosmetiklinie

samt Onlineshop mehr als gelohnt. „Doch

eigentlich begann die Arbeit schon viel früher",

erinnert sich Sonja Bilsing.

Auf Kundenwünsche besser eingehen

Denn als ausgebildete Kosmetikerin mit eigenem

Studio vereint sie Fachwissen mit über 15 Jahren Berufserfahrung.

Den Wunsch, dieses Wissen in eigenen

Kosmetikprodukten zu bündeln, hegte sie schon

länger. Der erste Lockdown im März 2020 bremste

sie zwar als Kosmetikerin aus, doch auf dem Weg zur

eigen Produktlinie motivierte er sie immens. Seither

wurde mit etablierten Entwicklern und Laboranten

geforscht und getestet. Entstanden ist eine hochwertige

Wirkstoffproduktlinie.

„Wir achten aber nicht nur darauf, was IN unseren

Produkten ist, sondern vor allem auch, was NICHT drin

ist: Auf Tierversuche verzichten wir komplett. Meine

Produkte sind alle vegan. Wo möglich und sinnvoll

sind sie zusätzlich frei von Silikonen, Mineralöl, Parabenen,

Paraffin, Farbstoffen, PEG, Konservierungsmitteln,

Parfum oder Microplastik. Welche Freiheit sich Ihr

Wunschprodukt im Detail nimmt, erfährt man auf meiner

Homepage. Ich verzichte auf zusätzliche Umverpackung

und verwende plastikfreie Verpackung beim

Versand", beschreibt Sonja Bilsing.

und

Frühjahrsputz für Ihre Haut

Tiefenreinigung

und Intensivpflege

mit Frischekick und

vielen Nährstoff – das

braucht Ihre strapazierte

Winterhaut

jetzt! Sonja Bielsing

empfiehlt: „Befreien

Sie Ihre Gesichtshaut

Peeling – Nährstoffe – Pflege

vorzugsweise abends

nach der Reinigung

mit einem Peeling sanft von abgestorbenen Hautschüppchen.

Nun ist der Weg frei für hocheffektive

Wirkstoffkomplexe zur Zell- und Hauterneuerung,

wie sie beispielsweise ein Serum liefert. Abschließend

benötigt Ihre Haut eine umfassende Pflegecreme,

die auf Ihre Hautstruktur ausgerichtet ist. Der

Augenpartie darf man mit einer speziellen Augenlift-Creme

gerne ein wenig mehr Aufmerksamkeit

gönnen."

verlosen unter allen richtigen Einsendungen unseres Kreuzworträtsels

die Vit All Cream im Wert von 59 Euro. Viel Glück!

Titel: Frühjahrsputz



24 25

Titel: Frühjahrsputz

Das ist Ihre Zeit!

Fitness-Coach Peter Praunsmändtl begleitet Sie auf Ihrem Weg zu

einem aktiven, gesunden Leben – online und trotzdem ganz nah!

Der gebürtige Ingolstädter Peter Praunsmändtl hat in Hamburg

sein neues Zuhause gefunden. Als Fitnesscoach begleitet

er v.a. Menschen Ü50 – seit dem Lockdown im März 2020

auch online – auf ihrem Weg zu ihrem Wohlfühlleben.

Kennengelernt habe ich Peter Praunsmändtl

schon vor 15 Jahren während seiner Ausbildung

zum Werbekaufmann hier in Ingolstadt.

Heute betreut er als Fitnesscoach Menschen

auf dem Weg zu einem aktiven, gesunden Leben.

Und dazwischen: Portugal, Fuerteventura, Kitzbühel,

New York – via Social Media konnte auch ich

seine Stationen verfolgen. Mit „meTime Fitness"

hat er den Weg in die Selbstständigkeit gewagt.

Man trifft sich bei Zoom, Skype & Co. So auch Peter

und ich an einem trüben Montag Nachmittag.

Beobachtet man den sympathischen 33-Jährigen

in seiner Hamburger Wohnung, geht jedoch die

Sonne auf: mit einem Strahlen erzählt er von seinen

Stationen bis zur Gründung von meTime Fitness by

Peter Praunsmändtl: von seiner aufregenden Zeit

als Guest Relation Manager bei drei verschiedenen

Standorten der Robinson Clubs und seinen ersten

Schritten auf den Bühnen der bekannten Clubanlagen.

„Bei Robinson ist die komplette Crew Teil der

Bühnenshow, in denen ich als Musical-Fan so richtig

aufging und viele neue Talente an mir entdeckt

habe", erinnert sich Peter.

Ab an den Broadway

Mit 25 Jahren entschied er sich zu einem Schritt, für

den er viel kämpfen musste: heimlich drehte er ein

Bewerbungsvideo für eine Tanzschule in New York.

„Und die haben mich echt genommen", lacht Peter

rückblickend. Es folgten acht harte Monate, in denen

er vor allem lernte, dass es die kleinen Schritte sind, die

einen letztlich voran bringen. „Mir fehlte eine fundierte

tänzerische Grundausbildung. Ich war schon körperlich

nicht so weit. Trotzdem habe ich es zu einem Engagement

in einer Broadway-Show geschafft", resümiert er

stolz. Wieder zurück in Deutschland machte er in Tirol

Station, um sich schließlich vor sieben Jahren in Hamburg

niederzulassen, wo er mit seinem Lebensgefährten

Oliver und Hund Peppi lebt. „Es zog mich einfach

wieder in eine Großstadt. In Hamburg kann ich meine

Liebe zu Sport und Tanz ausleben."

Zurück in Deutschland

Seit 7 Jahren arbeitet er wieder als Guest Relation

Manager in einem renommierten Hotel der Elbstadt

und bildete sich als Fitnesstrainer und Personal Coach

weiter. Bis vor einem Jahr kamen Besucher verschiedener

Hamburger Fitnessstudios in den Genuss mit ihm zu

trainieren. Die Corona-Einschränkungen haben es nun

möglich gemacht, dass er seine Leidenschaft für Fitness,

Sport und Bewegung endlich auch auf selbstständiger

Basis ausleben kann: mit seinem Business "meTime

Fitness" steht er Menschen auf ihrem Weg zum Wohlfühlkörper

und mehr Gesundheit zur Seite.

Das ist Deine Zeit!

„Ich möchte zeigen, welche Art der Bewegung zu einem

passt, wie man Aktivität am besten in seinen Alltag

integriert ohne stundenlanges Studio-Training absolvieren

zu müssen. Dazu basiert mein Training auf mehreren

Säulen. Ich betreue ganzheitlich und gerne über einen

längeren Zeitraum. Auch Ernährung oder Mindset

schließe ich mit ein, denn Veränderungen fangen im

Kopf an. Das Training kann über die Kontaktbeschränkungen

hinaus online statt finden und ist sehr individuell

auf jeden Menschen und seine Ziele abgestimmt.

Darum stehe ich mit meinem Schützling in einem sehr

engen Austausch, erteile aber auch mal Onlineaufgaben,

die alleine absolviert werden müssen. Ziel soll ja

sein, dass am Ende ein selbstbewusster und vor allem

selbstständiger Umgang mit Bewegung & Co. erarbeitet

werden konnte. Es geht mir um die Zeit, die der Kunde

für sich und sein Wohlbefinden entdeckt." Und er

ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Das geht natürlich

auch online für Interessierte aus meiner alten Heimat.

Der Muskelkater ist der gleiche. Auch beruflich wieder

Kontakt nach Ingolstadt zu bekommen, würde mich

sehr freuen. Schließlich bin ich im Herzen ein Bayer."

Mehr auf www.metime-fitness.de.

Frühjahrsputz

Weg mit alten Bewegungs-Mustern

1. Deine Intention:

Warum möchtest Du etwas verändern? Möchtest Du

abnehmen, gesünder leben, ausgeglichener werden?

Theoretisch gibt es viele Wege, um Dein Ziel zu

erreichen. Praktisch gibt es einen Weg. DEINEN!

Ich helfe Dir, diesen zu finden.

2. Wo soll´s hin gehen?

Setze Dir unbedingt realistische Ziele. Was möchtest

Du kurzfristig, vielleicht in den nächsten 4-8 Wochen

erreichen, und was in einem Jahr? Denkst Du, dafür

ist externe Hilfe nötig? Dann scheue Dich nicht,

diese anzunehmen. Neue Sportart, neue Rezepte,

mentale Unterstützung? Ich bin Dein Partner beim

Entdecken Deiner „meTime".

3. Du kannst das!

Nur weil es früher nicht geklappt hat, muss das

heute nicht wieder so sein. Unser Körper ist zu viel

mehr fähig, als wir ihm gemeinhin zutrauen. Raus

aus der Komfortzone, das heißt auch mal Servus zu

alten Gewohnheiten sagen, die einen nicht weiter

gebracht haben.

4. Rückschläge gehören dazu

Die Motivation ist groß, der Schweinehund auch.

Und manchmal wird er siegen. Frage Dich, warum er

diesmal stärker war und am nächsten Tag weißt Du,

wie Du ihn bezwingen kannst.

Titel: Frühjahrsputz

Für den sympathischen 33-Jährigen gehört

Tanz, Sport und Bewegung schon immer zu

einem ausgefüllten Leben. Darum erfüllte

er sich auch den Traum einer Tanzausbildung

in New York. Und jetzt den seines eigenen

Business: meTime Fitness by Peter

Praunsmändtl

Peter Praunsmändtl

möchte vor allem Menschen

Ü50 auf ihrem Weg

zu einem fitteren Leben

an die Hand nehmen.

5. Sei es Dir wert!

Was immer Du tust, Du tust es für Dich. Für Dein

Wohlbefinden, Deinen Körper, Deine meTime. Ich

gebe Dir nur Hammer und Nagel in die Hand, reinschlagen

musst Du ihn schon selber. Es gibt kaum

ein schöneres Gefühl, als das, wenn Du etwas für

Deinen Körper und Deinen Geist getan hast.



26 27

Titel: Frühjahrsputz

Willkommen im 3. Frühling

Sozial- & Sexualpädagogin Eva Sindram im Interview über ein

großes Tabu unserer Zeit: Sex im Alter

Betrachtet man altersbedingte Veränderungen

der Sexualität, beginnen diese meist bereits ab

dem 40. Lebensjahr: Frauen bereiten sich hormonell

auf die Wechseljahre vor und auch Männer

kämpfen oftmals mit einer Midlife Crisis. Nüchtern

betrachtet: die Reproduktionsaufgaben sind erfüllt,

Bedürfnisse nach Berührung und Lust müssen sich

andere Wege suchen. Da Alter jedoch sozial definiert

ist und darum sehr unterschiedlich wahrgenommen

wird, spricht man eher bei Menschen eines deutlich

höheren Alters (65+) von Alterssexualität. Mit einem

Vorurteil räumt Eva Sindram gleich zu Beginn unseres

Interviews auf: entgegen der Vorstellung meist

jüngerer Menschen, nimmt das sexuelle Verlangen

Älterer nicht unbedingt mit steigendem Alter ab.

Über 89% der Männer und 85% der Frauen zwischen

51 und 60 Jahren sind sexuell aktiv, bei den über

80-Jährigen waren es noch 30% der Männer und

25% der Frauen. Voraussetzung: sie befinden sich in

einer Beziehung! Bei denjenigen ohne feste Partnerschaft

sinkt die Zahl stark ab. Das sexuelle Verlangen

in seinen verschiedensten Ausprägungen bleibt

jedoch erhalten. Lassen Sie uns drüber reden...

Frau Sindram, warum ist Sex im Alter immer noch

ein Tabu-Thema? Sollte man vielleicht mit mehr

Humor an das Thema heran gehen?

Eva Sindram: Sich alt fühlen ist ja schon ein Tabu! Man

darf kränkeln, es aber nicht ernst meinen. Sich selbst des

Alters zu bezichtigen, ist eine große Herausforderung.

Wer im Alter nicht mehr rüstig ist, kämpft mit Gefühlen

wie „Alte werden abgelegt, können nichts mehr leisten,

werden letztlich verwahrt". Es bahnt sich jedoch im

Bereich der Sexualität ein Generationenwechsel an. Ich

sehe aktuell zwei Tendenzen: die Einstellungen VOR der

„ sexuellen Befreiung“ der 68er und die DANACH. Die

Kriegsgeneration ist

deutlich berührungsängstlicher,

vorsichtiger.

Danach wurde man

lockerer, es herrschte ein

anderer Zeitgeist. Und

Humor hilft natürlich

immer!

„Wir haben Zeit bis morgen

früh um 6. Dann

kommt Frau Petrovic vom

Pflegedienst..."

Sich für den anderen schick machen, vielleicht neue Wäsche

ausprobieren, offen sein und auf seine Bedürfnisse

hören: Der Umgang mit seinen sexuellen Bedürfnissen

ist so individuell wie die Wünsche selbst.

Vor welchen Herausforderungen stehen ältere

Menschen beim Thema Sex?

Eva Sindram: Rein körperlich finden Veränderungen

statt. Der Östrogen- bzw. Testosteronspiegel sinkt. Frauen

haben manchmal eine trockenere Scheide und dadurch

Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, fürchten vielleicht

Inkontinenz und Reizblase oder vermehrte Pilzinfektionen.

Männer erleben aufgrund einer verschlechterten

Durchblutung womöglich Erektionsstörungen oder

haben Prostatabeschwerden mit weniger Samenerguss.

Manchmal sind hier Medikamente der Auslöser, deshalb

empfehle ich auch gerne den Weg zum Arzt. Viele Probleme

können dort gelöst werden. Andere eher im Gespräch,

vielleicht auch bei einem Paar- oder Sexualtherapeuten.

Während sich meist Frauen nicht mehr schön und begehrenswert

finden, leiden Männer mehr unter Versagensangst.

Scham ist ein großes Thema. Denn ältere Menschen

machen gerne einen fatalen Fehler: sie messen sich

an der Vergangenheit! Sex ist jedoch nicht mehr der gleiche

wie mit 20. Der Wandel, der sich hier körperlich und

seelisch vollzieht, sollte geschätzt werden, er birgt viele

Chancen in sich. Der Stellenwert von Sex mag nicht mehr

der gleiche sein, aber Sexualität bietet nach wie vor Lust

Perfekt gestylt, faltenfrei und mit vollem Haar: so werden

Senioren in den Medien dargestellt. Es geht auch realitätsnaher,

aber ebenso schön anzusehen. Die amerikanische

Fotografin Jade Beall zeigt in ihrer Serie "Elder, Wise and

Beautiful Bodies" die nackte Wahrheit – und die ist wunderschön.

Lassen Sie sich inspirieren: www.jadebeall.com

und Lebenskraft! Deshalb ist es gesünder, seine Sehnsucht

nach Zärtlichkeit und Nähe auszuleben. Wichtig ist dabei:

offen mit dem Partner über seine Wünsche, Bedürfnisse

oder Ängste sprechen. Man könnte es so formulieren:

Lassen Sie Ihrer Entdeckerfreude freien Lauf - weg von der

genital orientierten Sexualität hin zu einer „von-Kopf-bis-

Fuß-Erotik“. Erinnern Sie sich an den Film „Ziemlich beste

Freunde"? Die Ohren des älteren querschnittsgelähmten

Hauptdarstellers haben sich zur lustvollen erogenen

Zone entwickelt. Nehmen Sie sich doch die Freiheit, den

eigenen Körper neu zu entdecken. Frei machen sollte man

sich möglichst auch von überidealisierten Darstellungen

scheinbar älterer Paare mit vollem Haar, faltenfrei und

topgestylt, wie man sie oft in den Medien sieht. Das setzt

nur zusätzlich unter Druck, vor allem die allein stehenden

Senioren und Seniorinnen. Sie können nicht auf den

Schutzraum einer langjährigen Beziehung zählen, der

hilft, Scham zu überwinden und Druck raus zu nehmen.

Diese Vertrauensbasis fehlt Singles meist...

Single sein im Alter. Sicher eine komplizierte Situation

mit der Senioren da zu kämpfen haben...

Eva Sindram: Auf jeden Fall! Doch konzentrieren wir uns

einmal auf die Vorteile der Situation: Meist profitieren

ältere Singles von einem reichen Erfahrungsschatz in Sachen

Beziehungen, auf den Sie zurückgreifen können. Sie

müssen nicht mehr alles neu herausfinden. Das gilt auch

für den Bereich der Partnerbörsen für ältere Singles. Das

ist für Suchende eine gute Sache, man findet dort leichter

Gleichgesinnte im passenden Alter. Man kann sich zu

Beginn ausführlich schreiben, sich austauschen, schauen,

was man möchte. Ich rate jedoch dazu, die digitale Illusion

von Nähe nicht zu lange aufrecht zu erhalten, sondern

auch zu telefonieren, um schon einmal die Stimme des

anderen kennenzulernen, bevor der entscheidende Moment

des persönlichen Treffens kommt. Und Kontaktbörsen

sind ein wenig auch ein Spiegel für sich selbst. Welche

Sonderthema: Sexualität und Demenz

Hier kann es leicht zu Missverständnissen kommen: Sagt eine Pflegerin

z.B.: „Herr Meier, Zeit für´s Bett", so kann das für einen dementen

Mann, der sich gerade für 25 hält, eine erotische Einladung bedeuten.

Oder Frau Huber legt sich zu einer anderen Person ins Bett, nicht aus

dem Bedürfnis nach Nähe sondern weil sie es für ihr eigenes hält. Solche

Handlungen können also vom Pflegepersonal und den zu Pflegenden

fehlinterpretiert werden. Oft werden sexuelle Wünsche bei Menschen

mit Demenz nicht ernst genommen oder abgelehnt, gerade wenn sie

zu Übergriffen führen. Sexuelle Assistenz kann hier eine Lösung sein.

Leider fallen in Heimen diese Themen aufgrund von Zeitmangel oft

unter den Tisch. Natürlich kann das sexuelle Interesse auch ganz verschwinden,

für Menschen mit negativeren Erfahrungen kann Alter auch

ein Weg sein, mit Sexualität abzuschließen. Immer ist die Sensibilität von

Pflegepersonal und Angehörigen gefragt. Und manchmal ist es auch

nur der Körperkontakt, der fehlt. Eine Umarmung kann vielleicht keine

Wunder bewirken, aber wunderbar sein!

meiner Eigenschaften finden andere anziehend an mir?

Was ist begehrenswert an mir? Der Rest ergibt sich mit

etwas Geduld und Selbstvertrauen von selbst oder man

kann sich bei der Partnersuche auch gern von mir begleiten

lassen.

Was wünschen Sie sich von der Gesellschaft und

den älteren Menschen selbst?

Eva Sindram: Sexualität im Alter sollte einfach selbstverständlicher

sein. Ich würde gern mit Tabus, überzogenen

Vorstellungen, Schamgefühlen aufräumen. Die Sexualität

älterer Menschen muss mehr Normalität erleben und

alltäglicher werden. Auf allen Ebenen: in den Köpfen

von Jung wie Alt, aber auch z.B. bei Pflegenden. Und

von den älteren Menschen selbst wünsche ich mir eines:

Mehr Mut! Mut, sich auf Beziehungen einzulassen. Mut,

seine Partnerschaft neu zu (er)-finden. Mut, sich nackig

zu machen, im übertragenen und realen Sinn. Werden

Sie kreativ, sprechen und leben Sie Ihre Wünsche aus –

auch in der dritten Lebensphase! Sie haben sich noch nie

schöne Wäsche gekauft? Dann aber los! Phantasien und

Sexspielzeug? Warum denn nicht?! Freiere Beziehungsformen,

neue Ideen seine Sexualität zu auszuleben? Haben

Sie einfach den Mut zu sich selbst, denn Sexualität ist

ein menschliches Grundrecht und macht ein Leben lang

gesund!

Eva Sindram

Sozial- & Sexualpädagogin

Kontaktmöglichkeit:

profamilia Ingolstadt unter

www.familia.de/ingolstadt

Tel.: 0841/3792890

oder in ihrer Praxis

www.eva-sindram.de

Tel.: 0175/2053225

Titel: Frühjahrsputz



28 ANZEIGE

29

Für Köche & Feinschmecker

Kräuter-Wissen

Von Gisela Harrer

Von April bis Mai

findet die Blüte

der Birke statt.

Nutzen Sie die heilenden

Kräfte dieses in unserer

Gegend weitverbreiteten Baumes, den jeder

dank seiner weißen Rinde leicht erkennen kann.

Sie gilt als eine der ersten Frühlingsboten und zeigt

ihre ersten Blätter schon recht früh. Auch POaracellsus

hat die Brike in seinen Heilkräuterbüchern

erwähnt. Die Birkenblätter wirken entwässernd.

Sie können somit auch bei bakteriellen und entzündlichen

Erkrankungen der Harnwege eingesetzt

werden. Man findet sie auch oft in Blutreinigungstees

und Frühjahrskuren. Auch als Birkensaft kann

er gekauft werden.

Nehmen Sie einen EL Birkenblätter und übergießen

Sie sie mit 150ml kochendem Wasser. 15 Minuten

ziehen lassen und 3 - 4 Mal täglich eine Tasse frisch

zubereitet zu den Mahlzeiten trinken. Achten Sie

auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr!

Als Pesto schmecken die Blätter hervorragend zu

Kartoffeln und Pasta, im Quark und im Frischkäse

passen sie zu frischem Brot. Mit ein wenig Salz,

werden junge Birkenblätter im Ofen geröstet zum

gesunden Snack. Die Früchte können ohne Öl in der

leicht geröstet werden und verleihen jedem Salat

oder auch einem Butterbrot ein herrliches Aroma

Bleiben Sie gesund!

Ihre Gisela Harrer

Sirupmanufaktur und Essenzen aller Art von Gisela Harrer

Paracelsusstr. 37, 93176 Beratzhausen. Tel:0151/55900570,

samstags geöffnet und nach Vereinbarung.

www.facebook.com/sirupmanufaktur.beratzhausen.de

sirupmanufaktur@gmx.de

Auf ins Bauerngerätemuseum Hundszell

zu zwei neuen Sonderausstellungen!

Soweit Corona-Regeln und Inzidenzzahlen es

zulassen: Das Bauerngerätemuseum Hundszell

freut sich, seine Besucher in der neuen

Saison begrüßen zu dürfen – und dies gleich mit

zwei neuen Sonderausstellungen.

„Mit Nadel und Faden“ beschäftigt sich die diesjährige

Sonderschau zur Hauswirtschaft. Zu entdecken

gibt es eine illustre Auswahl genadelter Objekte

aus dem Textil- und Lederbereich. Hierbei werden

auch jeweils in Arbeit befindliche Stücke gezeigt,

so dass deren spezifische Nadeltechnik ersichtlich

wird. Neben prachtvollen Beispielen aus Privatbesitz

schöpft die Ausstellung aus dem reichen Fundus der

Textilsammlung des Museums. Vieles stammt von

der Hundszeller Handarbeitsgruppe „Sitzweil“, deren

Leiterin Annemarie Schindlbeck die Sonderschau

gestaltet hat. Einen Beitrag zum Nähen in der Chirurgie

hat das Deutsche Medizinhistorische Museum

beigesteuert.

Während diese

Ausstellung

über die gesamte

Saison hinweg

zu sehen

ist, macht die

große Sonderschau

„Sauberkeit

zu jeder

Zeit. Hygiene

auf dem Land“

nur bis zum 11. Juli in Hundszell Station. Im 19. Jahrhundert

wurde das Zeitalter der modernen Hygiene

eingeläutet. Die seitdem angestoßenen Verbesserungen

rund um Wasserversorgung, Körperpflege und

Hygiene nimmt diese Wanderausstellung in den Blick.

Ausgehend von der Frage „Was ist sauber?“ thematisiert

die Ausstellung die ganze Bandbreite der Hygiene

auf dem Land: Von Kleidung und Wäschepflege

ist ebenso die Rede wie vom Stall und der Abfallentsorgung.

Es geht ums Kochen und um die Vorratshaltung,

um die Küche und um die medizinische Versorgung

auf dem Dorf. Badstube und Bader spielten auf

dem Land einst eine ebenso wichtige Rolle wie in der

Stadt. Neben spannenden Einzelstücken ist v.a. der

voll eingerichtete historische Frisörsalon ein besonderes

Highlight der Ausstellung.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 9 – 12 Uhr,

Sonn- und Feiertage 14 – 17 Uhr, außerhalb dieser

Zeiten nach telefonischer Anmeldung.

SPEZIAL

Garten

& Terrasse

los gehts

Machen Sie

Ihren Garten

fit für den Sommer

Palmen

Exotba verhilft Ihnen zu Ihrem

Palmen-Paradies!

meine drei h

Das braucht mein Garten:

Hochbeet, Hortensien

und Hollywoodschaukel



30 31

Spezial: Garten & Terrasse

Nachhaltig gärtnern

8 Tipps für einen Garten, der unserer Erde und Ihnen gut tut

Wer einen Garten hat, lebt schon im Paradies.

© Aba Assa (*1974), Essayistin

Insektensterben, Klimawandel – wer einen Garten hat, folgt immer mehr dem Impuls, hier tatkräftig

im eigenen Grün dagegen anzugehen. Nachhaltiges gärtnern ist seit einigen Jahren Trend und wird

hoffentlich mit der Zeit, die einzige Art der Gartenpflege sein. Mit den richtigen Pflanzen, Wassereinsparung,

Müllvermeidung und Recycling kann man auch als Gärtner viel für Umweltschutz und

Artenvielfalt tun. Die wichtigste Regel: Sie besitzen zwar das Fleckchen Erde (oder haben es gepachtet),

aber Sie sind dort nicht allein! Sie sind Teil des natürlich Systems aus Pflanzen, Tieren und Mikroben, die

Ihren Garten ebenfalls als Zuhause betrachten. Nachhaltig gärtnern heißt nun auch, das Zuhause für

alle zu erhalten. Packen wir´s an!

Hüten Sie Ihren Boden wie Ihren

Schatz. Verzichten Sie auf mineralische

Dünger! Seine Wirkung ist

vergleichsweise kurz und darum

läuft man schnell Gefahr zu überdüngen.

Außerdem kann Nitrat aus

dem Dünger herausgewaschen

werden, das dann das Grundwasser

belastet. Düngen Sie lieber mit

organischem Dünger wie selbst

gemachtem Kompost oder Mist

vom Bauern Ihres Vertrauens.

Natürlich gibt es auch nachhaltigen

Bio-Dünger im Fachhandel.

Nutzen und sammeln Sie Wasser

von oben (Regentonne) und von

unten (Brunnen). Verzichten Sie auf

ein Bewässern mit Leitungswasser.

Sie können durch eine geschickte

Bepflanzung den Wasserhaushalt

auch beeinflussen: Unter Obstbäumen

verdunstet Feuchtigkeit

langsamer.

Verzichten Sie auf elektrische

Leitungen zur künstlichen Outdoor-Beleuchtung!

Sie verursacht

Magnetfelder. Stattdessen können

Sie beispielsweise ökologische Solarlampen

mit Photovoltaik benutzen.

Doch auch sie leuchten noch

lange nach, wenn es schon längt

Nacht geworden ist. Es mag schön

aussehen, aber bedenken Sie: Lichtverschmutzung

ist ein Problem, das

nicht unterschätzt werden darf. Der

natürliche Lebensrhythmus anderer

Gartenbwohner wird dadurch

gestört. Eine Kerze ist doch eh viel

stimmungsvoller...

Bringen Sie Abwechslung in Ihre

Bepflanzung! Wo könnten Nutzpflanzen

einen Platz bekommen,

weil die Bedingungen für deren

Anbau stimmen? Was brauchen

Tiere, wie Bienen und andere

Insekten, um sich wohlzufühlen?

Informieren Sie sich, welche

Pflanz-Kombi super passt, wie

z.B. Dill zwischen den Gurken,

Zwiebeln neben Gelbe Rüben...

Sie möchten gerne Bäume? Dann

doch am besten Obstbäume, die

spenden zum Schatten auch noch

köstliche Früchte.

Gartenmöbel sollten aus Holz und

nicht aus billigem Plastik gefertigt

sein. Achten Sie beim Kauf vor

allem auf die Herkunft des Holzes

und Gütesiegel. Vorsicht: Billigholz

stammt oft aus umweltzerstörendem

Raubbau!

Bunt gleich ökologisch! Ein englischer

Rasen mag schön sein, nachhaltig

ist er nicht. Eine bunte Wiese

(zu Beginn vielleicht nur eine Ecke

der akkuraten Rasenfläche) bietet

Heimat für Bienen, Hummeln,

Wespen, Schmetterlingen, Libellen,

Grillen und Co. Erfreuen Sie sich an

Ihrem eigenen kleinen Biotop!

Sparen Sie auch in Ihrem Garten

an Plastik: Pflanzkübel, Pflanzhilfen,

Gartengeräte, Kinderspielzeug

– nichts muss aus Plastik sein.

Badespaß im eigenen Garten? Für

viele ein Traum! Wer sich für das

Anlegen eines Gartebadenteichs

entscheidet, tut viel Gutes: anders

als ein Pool kommt er ohne Chemie

aus und ist Lebensraum statt Todesfalle

für viele kleine Krabbler.

Rosen richtig

schneiden und

pflanzen

So gelingt der Start

in die Rosensaison

Die richtigen Vorbereitungen im Frühjahr sorgen dafür, dass

der Start in die Rosensaison gelingt.

Foto: djd/www.rosen-tantau.com/Stefan Schulze

Mit dem Beginn des Frühjahrs startet auch

die Rosensaison. Die ersten Arbeiten sorgen

dafür, dass die Rosenstöcke von Anfang an

optimale Entwicklungsmöglichkeiten bekommen

und den Sommer über üppig blühen. Das Abhäufeln

des Frostschutzes sollte besonders bei Rosen, die im

Herbst neu gepflanzt wurden, erst dann erfolgen,

wenn stärkere Nachtfröste ausgeschlossen werden

können. Der erste Schnitt kann während der Forsythienblüte

stattfinden, die sich je nach Region vom

März bis in den Mai erstreckt. „Eine Grundregel besagt,

dass ein leichter Rückschnitt einen schwachen

Austrieb bewirkt, ein intensiver Rückschnitt dagegen

zu einem starken Austrieb führt“, erklärt Susanne

Rattay von Rosen Tantau. Sie rät daher, beim Beschnitt

nicht zu zaghaft vorzugehen.

Saubere Schnitte schonen die Pflanzen

Die Schnitte sollten mit einer scharfen und sauberen

Rosenschere erfolgen, sodass es zu keinen Quetschungen

kommt. Sie werden etwa einen halben

Zentimeter leicht schräg über einem Auge gesetzt.

Sehr schwache oder erfrorene, kranke Triebe schneidet

man bis ins gesunde Holz zurück. Ein regelmäßiger

Sommerschnitt verblühter Blüten bis zum

nächsten ausgereiften Fünferblatt stärkt die Bildung

neuer Knospen. Besonders wichtig ist der jährliche

Rückschnitt bei Zwerg-, Beet- und Edelrosen. Starke

Triebe werden jeweils auf vier bis sechs, schwache

Triebe auf drei bis vier Augen eingekürzt. Unter

www.rosen-tantau.com gibt es viele weitere Infos zu

Schnitt, Pflanzung und Pflege der üppig blühenden

Gartenlieblinge. So sind etwa Park- und Wildrosen,

Bodendecker oder einmalblühende Kletterrosen in

der Pflege unkomplizierter. Hier genügt ein Verjüngungsschnitt

etwa alle drei Jahre.

Wurzelnackte Rosen richtig vorbereiten

Im Frühjahr ist auch noch die Neuanpflanzung wurzelnackter

Rosenstöcke möglich, ab Mai sollte man

stattdessen zu Containerrosen greifen. Damit das

Anwachsen der wurzelnackten Stöcke gelingt, sind

ein paar einfache Regeln zu beachten: Die Triebe

werden auf 15, die Wurzel auf 20 Zentimeter gekürzt.

Die ganze Pflanze wird

danach für 12 bis 24

Stunden in Wasser

gelegt. Den Boden

verbessert man mit

abgelagertem Kompost

und Hornspänen.

Die Veredlungsstelle

kommt dann etwa

fünf Zentimeter in

den Boden, die Erde

wird angedrückt und

eingeschlämmt. Als

Vertrocknungsschutz

wird die Rosenpflanze

vollständig mit Gartenerde

zugehäufelt. Mit

dem Abhäufeln kann

man sechs bis acht

Wochen warten.

Vor der Pflanzung werden wurzelnackte

Rosenstöcke bis zu 24 Stunden

komplett in Wasser gelegt.

Foto: djd/www.rosen-tantau.com/

Jan Krüger

Spezial: Garten & Terrasse



32 ANZEIGE

ANZEIGE 33

Gegen das Fernweh:

Mit Exotba wird Ihr Garten zum exotischen Paradies

Exotischer Traum: Garten und Ausstellungsfläche von Claudia

und Ralf Reiter gleichen einem Palmenparadies.

Urlaub an fernen Südseestränden? Sich die

tropische Sonne auf den Bauch scheinen

lassen, während man durch die Blätter einer

Palme in den blauen Himmel blickt? Geht nicht?!

Oh doch! Nur anders: Holen Sie sich Ihr ganz persönliches

exotisches Paradies in die eigenen vier

Wände, auf Balkon und Terrasse oder in den Garten.

Claudia und Ralf Reiter von Exotba haben das Mittel

gegen akutes Fernweh: Palmen, Olivenbäume,

Citruspflanzen und Bananenstauden warten auf

der ca. 800 qm großen Ausstellungsfläche auf Sie!

Dabei fahren ihre Kunden gerne schon mal mehrere

Hundert Kilometer. Ihr Ruf eilt den Reiters eben

voraus: die sympathischen Baar-Ebenhausener verbinden

bestes Preis-Leistungsverhältnis mit ausführlicher

Beratung zu Kauf, Pflege und Überwinterung.

Und haben gegenüber großen Onlinehändlern den

Vorteil, dass man sich jede Pflanzen vor Ort aussuchen

kann. Aus Baumschulen in Spanien und Italien

kommen ihre Pflanzen, Ralf Reiter zieht mittlerweile

auch Jungpflanzen selbst. Auch Garten- und Poolbauer

empfehlen Exotba gerne ihren Kunden.

Überzeugen Sie sich selbst. Claudia und Ralf freuen

sich auch auf Ihren Besuch! Das paradiesische

Feeling gibt´s gratis dazu

Vom Palmenliebhaber zum Palmenexperten: Claudia und Ralf

Reiter stecken ihre ganze Freizeit und viel, viel Herzblut in den

Palmenhandel. Ihre Kunden wissen es sehr zu schätzen, dass

die beiden auch nach dem Kauf für Fragen zu Pflege und Überwinterung

immer Ansprechpartner bleiben.

Neue Palmenparadiese dank Exotba

Die Reiters werden von ihre Kunden oft mit Fotos der eigenen

Palmengärten „belohnt". Darüber freuen sich Claudia

und Ralf immer sehr. Jeder Garten ist anders, aber jeder ist

wunderschön und entführt in sein eigenes kleines Paradies.

Die Trachycarpus fortunei

oder chinesische Hanfpalme

ist die perfekte Einstiegspalme

und sehr pflegeleicht.

Der Olivenbaum ist Ralfs besonderes

Schätzchen und über 150 Jahre

alt. Zu kaufen gibt es Oliven als

Jungpflanze oder bis zu 200 Jahre

alte Exemplare.

Claudia liebt ihren Palmfarn oder Cycas revoluta. Diese Art

gehört eher zu den anspruchsvolleren Palmen.

Die eigenen Bananenstauden der Reiters werden jedes

Jahr mehrere Meter hoch und sind eine wahre Augenweide.

Die Verkaufsexemplare sind gerade geliefert worden.

Die Yucca rostrata ist nicht nur pflegeleicht,

sondern auch extrem robust: ausgepflanzt

ist sie winterhart bis -20 Grad.

Sie können gewinnen:

Exotba und rostfrei

verlosen eine ca. 60cm

hohe Trachycarpus fortunei

im Wert von 30 Euro

unter allen richtigen

Einsendungen des

Kreuzworträtsels.

Viel Glück!



34 35

Spezial: Garten & Terrasse

Der Filz muss weg

Häufigen Rasenproblemen mit der richtigen Pflege vorbeugen

Sattgrün, dicht und kräftig: So stellt sich jeder Gartenbesitzer

die heimische Rasenfläche vor. Die Realität sieht oft

anders aus. Moos und Filz rauben dem Gras buchstäblich

die Luft zum Atmen, braune oder kahle Stellen verunstalten den

grünen Teppich. Die Lage des Grundstücks, beispielsweise mit

zu viel Schatten oder Nässe, kann bei diesen Rasenproblemen

ebenso eine Rolle spielen wie die Bodenbeschaffenheit. Umso wichtiger ist die richtige

Pflege, damit der Rasen wieder aufleben kann. Gerade zum Start in die warme

Jahreszeit kommt es dabei auf einige Handgriffe an.

Nährstoffe zur Moosvorbeugung

Nach dem langen und nasskalten Winter geben viele

Rasenflächen kein schönes Bild ab. Dennoch sollte

sich der Gartenbesitzer zunächst noch etwas in

Geduld üben. Empfehlenswert ist es, dem Grün Zeit

für neues Wachstum zu geben, bevor erstmals wieder

Mäher oder Vertikutierer zum Einsatz kommen.

Zudem sollten dauerhaft frostfreie Temperaturen

herrschen. Viele Freizeitgärtner betrachten das Vertikutieren

als Allheilmittel gegen Moos. Dies dient

zwar dazu, die Rasenfläche zu belüften und Rasenfilz

sowie Moos zum Teil zu entfernen. Die eigentliche

Ursache für das Mooswachstum aber behebt

der Vertikutierer nicht – und spätestens zum nächsten

Frühjahr sieht die Fläche wieder aus wie zuvor.

Um das Problem bei der Wurzel zu packen, kommt

es auf die richtige Rasenpflege an. Ein regelmäßiges,

nicht zu tiefes Mähen hilft dem Gras ebenso wie

die passende Nährstoffversorgung. Organisch-mineralische

Produkte wie der "CUXIN

DCM Mikrorasen-Dünger Plus" sind

besonders wirksam zur Moosvorbeugung.

Neben allen notwendigen

Nährstoffen und Spurenelementen

für ein gesundes Wachstum enthält

dieser Dünger in anwendungsfreundlicher Minigran

Technologie lebende Mikroorganismen, die Rasenfilz

zersetzen und die Nährstoffaufnahme der Gräser

verbessern. Damit lässt sich Moos im Rasen verdrängen,

ohne dass jedes Jahr aufs Neue der Vertikutierer

zum Einsatz kommen muss.

Was tun bei sauren Böden?

Ein wichtiger Faktor für das Rasenwachstum ist die

Bodenqualität. Bei sauren Böden, zu erkennen an

einem niedrigen pH-Wert, empfiehlt sich das Kalken

im Frühjahr. Dadurch wird die Nährstoffaufnahme

der Gräser verbessert und ein besseres Milieu für

Bodenlebewesen geschaffen. Den pH-Wert auf

dem eigenen Grundstück können Gartenbesitzer

unkompliziert mit Teststreifen kontrollieren, die im

Fachhandel erhältlich sind. Unter www.cuxin-dcm.de

sind viele weitere Tipps für die Rasenpflege abrufbar.

Wichtig zum Beispiel: Die Saatgutmischung sollte

zum jeweiligen Standort

und der Nutzung passen.

Schattige Flächen etwa

erfordern andere Mischungen

als Spielflächen

für die Kinder.

Servus Maulwurf!

Fangen oder töten ist verboten – doch so werden Sie ihn los!

Maulwürfe vertilgen Schnecken und Schädlinge,

doch sie können einen gepflegten

Rasen auch über Nacht in eine Hügellandschaft

verwandeln. Darum möchten viele Gartenbesitzer

lieber keinen auf ihrem Grundstück

beherbergen...

Der Maulwurf steht jedoch unter Naturschutz und

darf weder gefangen noch getötet werden. Wie

wird man ihn dann wieder los? Setzen Sie besser auf

Vertreibung: bestimmte Gerüche, Geräusche und

Erschütterungen mag er nicht. Besonders unangenehm

empfindet er saure Milch, Hundehaare,

Essigessenz, zerdrückte Knoblauchzehen, zerstoßene

Lebensbaumzweige oder Pflanzenjauchen aus

Wermut oder Brennnesseln. Im Fachhandel gibt es

ebenfalls geruchsintensive Vergrämungsmittel. Oder

Sie stecken eine leere Flasche eines alkoholischen

Getränks oder einen in Spiritus getränkten Lappen

in das Loch.

Richtig ungemütlich findet er auch eine gewisse

Lärmbelastung: Der Klassiker sind leicht schräg in

den Boden eingegrabene Flaschen, die bei Wind

einen Ton erzeugen, selbst gebastelte kleine Windräder,

die einen quietschenden Ton von sich geben,

und dessen Schwingungen über einen Pfosten aus

Metall direkt auf den Boden übertragen werden.

Manchmal weiß man jedoch nicht, wer´s störender

findet, Maulwurf oder Mensch?! An Schnüren

aufgehängt Löffel, die aneinander klapperneignen

sich zur Vertreibung. Ob nun Ultraschallgeräte aus

dem Fachhandel ebenso wirkungsvoll sind, ist noch

umstritten. Spaziergänger, die am Garten vorbeiflanieren,

reagieren jedenfalls darauf...

Wer häufig mit einem knatternden Benzinrasernmäher

über den Rasen fegt, der schafft es meist auch

den Maulwurf zu vertreiben. Ebenso verhält es sich

mit Mährobotern: die Schwingungen des Gerätes

sowie der häufige Einsatz sind Maulwürfen zuwider.

Gut funktionierend, aber zeitaufwendig ist die

Methode, den frisch aufgeworfenen Hügel sofort

wieder mit dem Wasserschlauch einzuschlammen.

Die Katzenbesitzer unter uns, haben meist sowieso

kein Maukwurfproblem...

Es kursieren die wunderlichsten, aber auch gut

funktionierende Mittel, wie dem Maulwurf beizukommen

ist. Sollte keine Methode so richtig funktionieren,

liegt das womöglich auch daran, dass es

sich nicht um einen Maulwurf, sondern um eine

Wühlmaus handelt, die den Garten täglich aufs

Neue so zurichtet...Sie erkennen den Unterschied

meist daran, dass die Hügel der Mau kleiner und das

Einstiegsloch auf der Seite statt oben mittig ist.

Spezial: Garten & Terrasse



36 37

Kurznotiert

Meine liebsten Rezepte

Spezial: Garten & Terrasse

Herzlich willkommen, Nützling!

Marienkäfer & Co. helfen Ihnen

Schädlinge im Garten haben viele natürlich Feinde,

die Sie herzlich willkommen heißen sollten

in Ihrem Garten. Ein Marienkäfer beispielsweise

vertilgt einige hundert Blattläuse im

Laufe seines Lebens. Auch Florfliegen,

Schlupfwespen, Schwebfliegen,

Bienen und Hummeln sind Ihnen

im Garten nützliche Helfer. Wer

Nützlinge fördert, hat weniger

Probleme mit Schädlingen

und reichere Ernten. Frühjahrsblühende

Blumen und

Sträucher, wie Narzissen

oder Schlehen locken

Nützlinge frühzeitig in den

Garten. Blühende Kräuter

und Gewürzpflanzen, wie

Kümmel, Liebstöckel oder

einjährige Blütenpflanzen

wie Ringelblume oder

Schmuckkörbchen halten

Ihren Garten für Nützlinge das

ganze Jahr über attraktiv.

Früh pikieren

gegen den Verpflanzungsschock

Sind Gemüsesaaten ausgekeimt, sollte man sie

sobald sie als einzelne Pflänzchen greifbar sind

auch einzeln verpflanzen. Je früher, desto geringer

ist der Verpflanzungsschock. Verwenden Sie nur

gesunde, gut entwickelte Pflanzen mit voll entwickelten

Keimblättern.

Besonderes Gemüse

Artischockenanbau

Mitte April werden die Artischocken ausgesät,

wenn Sie Mitte Mai pflanzen wollen. Die Aussaaten

sollen dabei warm und hell bei einer Keimtemperatur

von 18 bis 25 Grad aufgestellt

werden. Nach dem Keimen werden

die Pflänzchen einzeln pikiert und

langsam an tiefere Temperaturen

gewöhnt. Sind die Eisheiligen

vorüber (Dienstag, 11.

Mai bis Sonntag, 15. Mai),

können die Artischocken

im Abstand von einem

Meter in Gartenbeete gepflanzt

werden. Bevor die

Blüten Farbe zeigen, wird

geerntet!

Rasante

Radieschen

Leichter als Radi

Radieschen

wachsen

rasch und sind

viel leichter zu ziehen als

Radi. Sie brauchen ein

sonniges bis halbschattiges

Beet mit feuchter,

feinkrümeliger Erde. Säen

Sie laufend im Abstand

von ein bis zwei Wochen

alle 2,5 Zentimeter den

Radieschensamen. Die kurze Kulturdauer sorgt für

genügend Nachschub die ganze Saison über. Kresse

oder Kohlrabi hinterlassen Erntelücken, die Sie problemlos

mit Radieschen schließen können. Spinat oder

Salat als Beetpartner vertreiben Erdflöhe und verhindern

lästigen Lochfraß. Radieschen sind ein ideales

Anfängergemüse!

Marinierte Lachsfilets

auf der Räucherplanke gegrillt

Zutaten:

4 Lachsfilets,

(frisch oder TK)

1 Bio-Limette

1 TL rosa Pfefferkörner

für 4 Personen:

1/2 TL Meersalz

(grob)

3 EL Dijon-Senf

1 1/2 EL Honig

Zubereitung:

TK-Lachsfilets nach Packungsangabe auftauen lassen. Räucherplanke auf ein passendes

Blech geben, mit Wasser bedecken und etwa eine Stunde einweichen. Grill auf 160 Grad Celsius

vorheizen. Für die Marinade Limette heiß abspülen, trocken tupfen, Schale fein abreiben und

die Limette in dünne Scheiben schneiden. Pfefferkörner und Meersalz in einen Mörser geben, grob

zerstoßen und mit Limettenabrieb, Senf und Honig vermengen. Planke aus dem Wasser nehmen,

Lachsfilets dicht aneinander darauflegen, mit der Marinade einstreichen und die Limettenscheiben

zwischen die Filets stecken. Alles auf eine direkte Grillzone legen und bei geschlossenem Deckel 20

bis 25 Minuten garen. In der Zwischenzeit Dill waschen, trocken schütteln und grob hacken.

Lachsfilets mit Dill garnieren. Weitere Rezepttipps: www.costa.de

Spezial: Garten & Terrasse



38 39

Spezial: Garten & Terrasse

Die drei H´s braucht mein Garten!

Hochbeet, Hortensien und Hollywoodschaukel

My Garden is my Hochbeet.

Rückenschonend wachsen

vor allem Erdbeeren, Salat

& Co dort in gut erreichbarer

Höhe und ranken sich oft

noch dekorativ nach unten.

Was für ein wunderschönes

Exemplar von Sitting Spiritually

mit dem pittoresken Namen

Serenety Garden Swing

Seat. (www.sittingspiritually.co.uk)

Hollywoodschaukel

heißt das nur bei uns.

Ob weiß, rosa, lila oder in

diesem grandiosen Blau-

Ton, ob in voller Blüte oder

bereits weit darüber hinaus

– ich liebe Hortensien. Und

sie lieben mich. Jedenfalls

gedeihen Sie trotz meines

fehlenden grünen Daumens,

ohne das ich diesen recht

krumm machen muss. Heuer

möchte ich mir mal mehr

Mühe mit den Schönheiten

geben. Da geht noch was,

glaube ich.

H wie Hortensie

Ob pink, ob blau, ich liebe alle...Hortensien! Sie sind so wundervolle Gewächse, im Topf auf Terrasse

und Balkon oder als Zierstrauch im Garten. Beheimatet sind die überwiegend sommergrünen

Blütensträucher in Ostasien, Nordamerika und Chile. Rund 80 Arten wachsen dort in den feuchten

Laubwäldern auf kalkarmen, humusreichen Böden. Hydrangeaceae lautet der botanische Name und

bedeutet so viel wie „Wasserkanne". Ja, einige Arten haben wirklich einen extrem hohen Wasserbedarf.

Der deutsche Name Hortensie kommt aus dem Lateinischen: Hortus bedeutet Garten. Das zeigt doch

klar, welchen hohen Stellenwert die Hortensie in der Gartengestaltung für uns hat!

Hortensien sorgen das ganze Gartenjahr über für Freude: Neue

Triebe sind erst hellgrün, später braun und die Blüten gibt es in

den unterschiedlichsten Farben. Die schöne Blaufärbung erhält

die Hortensie, wenn der Boden einen pH-Wert um 5 hat. Liegt

der Wert darüber, blüht sie rosa. Im Herbst färbt sich das Blattwerk

oftmals ebenso schön.

Halbschatten oder Sonne wird als Standort bevorzugt, der

Boden sollte auf jeden Fall locker, humusreich, feucht und leicht

sauer sein. Hortensien werden meist in einem viel zu kleinen

Topf verkauft, also raus mit der neuen Pflanze in den Garten

oder ein größeres Gefäß! Sie sind Flachwurzerl und benötigen

vor allem in den ersten Tagen nach der Pflanzung regelmäßig

Wasser. Hier eignet sich am besten Regenwasser oder enthärtetes

Trinkwasser.

Auch Dünger braucht der Starkzehrer! Im Frühjahr wird die

Pflanze zurückgeschnitten. Topfhortensien überwintern in Vlies

gepackt an der Hausmauer.

Spezial: Garten & Terrasse

H wie Hochbeet

Gartenarbeit kann ja so mühselig sein. Und gar nicht gut für den Rücken! Mit einem Hochbeet

macht das pflanzen, jäten und ernten gleich viel mehr Spaß. Doch einfach Erde rein und fertig,

führt nicht zum gewünschten Wachstumserfolg. Sie müssen schon eine gewisse Reihenfolge der

Befüllung einhalten, damit in Ihrem Hochbeet alles gut wächst und gedeiht.

Hochbeete aus Holz können innen mit Folie ausgekleidet

werden, dann ist die Innenwand vor Nässe

geschützt. Vor dem Befüllen sollten Sie den Boden und

die ersten 30cm der Innenwände mit engmaschigem

Hasendraht als Schutz vor Wühlmäusen auskleiden.

Jede Schicht sollte zwischen 5 und 25cm hoch sein

und das Material wird von unten nach oben immer

feiner. Beginnen Sie mit kleinen Zweigen, Baumschnitt

oder Holzhäckseln. Schicht 2 sind Pflanzenreste,

Rasenschnitt oder Laub. Hier reichen auch 5 cm. Nun

folgt halbreifer Kompost, dem Rinderdung untergemischt

sein kann. Die letzte Schicht besteht aus hochwertiger

Pflanzenerde. Beide Schichten sollten um die

25cm betragen. Nun kann angepflanzt werden. Nach

ca. 7 Jahren sind die kompostierbaren Anteile zersetzt,

den Humus können Sie im Garten ausbringen. Das

Hochbeet muss nun neu befüllt werden.

So befülle ich das Hochbeet richtig

Pflanzenerde

Mutterboden, Kokosfasern,

Blumenerde

Kompost

Pflanzenreste,

Laub, Rasenschnitt

Zweige, Baumschnitt

Hasendraht

H wie Hollywoodschaukel

Die schaukelnde Gartensitzbank, meist mit Dach und in einem Gestell

angebracht, schaukelt zwischen romantischer Sonnenuntergangsstimmung

und amerikanischem 50er Jahre Charme hin und her. Oder mutet

eher wie deutsche Gartentristesse an. So sieht man sie mancherorts polsterlos

, die Sprungfedern beschämend entblöst, in vorstädtischen Quadratgärten

stehen, im Windhauch leise quietschend. Man kann vom dem Sitzmöbel

halten was man mag, die stylischen aktuellen Varianten sind eine Bereicherung

für jeden Garten. (siehe Modell vorherige Seite oben)

Wer die Gartenschaukel zum Sitzen erfunden hat, ist nicht bekannt. Seit

Anfang 1900 standen sie in Englands Gärten, danach auch langsam bei

uns. Jedoch nur dort, wo man was auf sich hielt! Hollywoodschaukel

nennt man sie auch nur im deutschsprachigen Raum. Sie wurde in den

50er Jahren zum Inbegriff der mondänen Freizeitgestaltung der Zeit des

Wirtschaftswunders. Grelle Polster – wie Hawaihemden – sollten für

Urlaubsstimmung sorgen. Und bei mir funktioniert das! Wer sich für die

Anschaffung einer Hollywoodschaukel entscheidet, sollte nach vorne

und hinten genügend Platz einplanen. Auf schmalen Balkonen fühlt

man sich als Schaukler schnell eingeschränkt. Und wer zu Übelkeit auf Reisen

oder in Karussells neigt, wird ebenfalls nur eingeschränkt Freude daran

haben. Allen anderen sei geraten: Wem alles zu blöd ist, der gehe schaukeln!



40 ANZEIGE

41

Spezial: Garten & Terrasse

Inspiration Natur und mehr

Die Landesgartenschau Ingolstadt

200. Geburtstag von Sebastian Kneipp

Die Renaissance der Heilkraft von Wasser, Natur und Bewegung

Bayerns jüngstes Kneippheilbad Bad Kötzting im

Bayerischen Wald hat sich der Philosophie des

berühmten Pfarrers verschrieben und hofft,

dass sich nach den Monaten der Pandemie noch

mehr auf die Leitsätze des Priesters besinnen.

Spezial: Garten & Terrasse

Beleuchteter Piussteg ©Lea Rochus

Vom 21. April bis zum 3. Oktober 2021 erwartet

die Besucher mit der Landesgartenschau

Ingolstadt ein großes Sommer-Highlight und

die perfekte Kombination aus Natur und Urbanem.

Unter dem Motto „Inspiration Natur“ bietet die Landesgartenschau

Ingolstadt auf dem 23 Hektar großen

Gelände ein spannungsvolles und unterhaltsames

Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm für Jung

und Alt. Genießen Sie an 166 Tagen farbenprächtige

Frühjahrs- und Sommerblumen, und freuen Sie sich

auf kunstvolle Blumenschauen und außergewöhnliche

Wassergärten. Reisen Sie mit den Gärten der Partnerstädte

Ingolstadts einmal um die Welt, entspannen Sie

Landschaftssee ©Lea Rochus

INGOLSTADT2020.DE

++ NEUE LAUFZEIT ++

21. APRIL – 3. OKTOBER 2021

sich am großen Landschaftssee oder erfrischen Sie sich

im Wasserwald des großen Wasserspielplatzes. Schauund

Themengärten liefern Ihnen Inspiration für eine

zeitgemäße und nachhaltige Gartengestaltung.

Im Stadtlabor können Sie sich über Themen wie Upcycling

und Artenschutz informieren, oder in einem

kleinen Markt regional einkaufen. Foodtrucks, das

Restaurant „Blumenschau“ und viele weitere Stände

sorgen für das leibliche Wohl. Zahlreiche Veranstaltungen

– vom Kinderfestival über Konzerte von regional

und überregional bekannten Bands bis zur Yoga-Stunde

– bringen Spaß, Bewegung und gute Laune für alle.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch bezüglich

der geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter ingolstadt2020.de/corona und beachten diese.

Pflanzkristalle ©Lea Rochus

ERLEBEN SIE DAS

SOMMERHIGHLIGHT 2021

AKTUELLE INFORMATIONEN UNTER

INGOLSTADT2020.DE/CORONA

Am 18. Mai jährt sich der Geburtstag des berühmten

Gesundheitspfarrers Sebastian Kneipp zum 200. Mal.

Ein Ort will diesen Jahrestag, sobald es die Corona-

Regeln wieder möglich machen, ganz besonders

feiern: das niederbayerische Bad Kötzting (Kreis Cham),

Bayerns jüngstes Kneippheilbad. Die Botschaft der Gesundheitsstadt

im Bayerischen Wald: Die Lehren nach

Pfarrer Kneipp sind über 150 Jahre alt und doch sind

sie jung und zeitgemäß. Leben nach Kneipp ist einfach,

es kostet fast nichts – nicht einmal viel Zeit, es bringt

die Menschen in Bewegung und macht gesund. Kneippen

stärkt das Immunsystem, hält fit und verschafft

einem eine überdurchschnittliche Stressresistenz.

„Alles zu seiner Zeit und alles im rechten Maß", dieser

Leitsatz spricht den Menschen im hektischen und

überfüllten Leben aus der Seele. Work-Life-Balance

definierte Pfarrer Kneipp schon damals in seinen fünf

Säulen der Gesundheitslehre, er nannte es Lebensordnung.

Am engsten mit dem Namen Kneipp sind die

Wasseranwendungen und Wassergüsse verbunden.

Bekannt wurde er auch als Kräuterpfarrer. Er studierte

die Heilwirkung von Pflanzen und nutzte sie, um

krankmachende Stoffe aufzulösen, auszuleiten und

den Organismus zu kräftigen. „Das Wasser sei des

Schöpfers erste Apotheke, die Heilkräuter die zweite",

wird Pfarrer Kneipp zitiert. Für eine bewusste Ernährung

ging es ihm darum, dass jeder die zu ihm passende

einfache, möglichst natürliche und nahrhafte Kost

zu sich nimmt. Dies zusammen mit einem erfüllten Leben

in Freude und Sinnhaftigkeit ist auch heute noch

der Schlüssel für einen Weg, gesund alt zu werden.

Kneipp war ein Visionär und Menschenfreund.

In Bad Kötzting lässt sich die Philosophie Kneipps heute

auf vielfältige Weise erleben: „Wir vollziehen einen

Wandel vom Kurort zum Lernort", erläutert Sepp Barth,

Kurdirektor von Bad Kötzting, die Philosophie. „Nicht

wir heilen die Menschen, sie selbst tun das", betont

der Kurdirektor. „Wem seine Gesundheit lieb und teuer

ist, der biete das Möglichste auf, dass er in reiner Luft

seine Zeit zubringe, und vermeide aufs Sorgfältigste,

schlechte, verdorbene Luft einzuatmen", sagte Pfarrer

Kneipp-Anwendung in Bad Kötzting. Foto: obx-news/Gerber

Kneipp. Bad Kötzting lässt diese Philosophie auch im

200. Geburtstagsjahr Kneipps Wirklichkeit werden: Im

zwölf Hektar großen Gartenareal des Kurparks sind

Spazierwege und Kneippeinrichtungen angelegt.

Ein Motorikpark lädt zum Ausprobieren der eigenen

Beweglichkeit ein und auch die Terrain-Kurwege

starten hier. Planetenweg, Spielplatz, Kiosk und eine

Minigolfanlage machen den Park zum vielbesuchten

Erholungsareal für Einheimische und Gäste.

kostenlos mit dem Scooter auf die

BESUCHEN SIE MIT UNS DIE

LANDESGARTENSCHAU INGOLSTADT!

Machen Sie eine Scooter Testfahrt und erkunden dabei

die Landesgartenschau*

UND SO FUNKTIONIERTS:

• Für alle Personen ab 60 Jahren, oder Menschen mit Behinderung

• Einfach vom 21. April bis 03. Oktober 2021 telefonisch unter 0841 4911-0

einen Termin für einen 5-stündigen Besuch, täglich zwischen 9 und 15 Uhr

vereinbaren (ausgenommen Feiertage, Samstag & Sonntag)

• unter allen Teilnehmern verlosen wir einen Scooter im Wert von 1.999,- €

Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt

Ihr Team der Spörer Rehatechnik

*bitte beachten Sie die aktuell gültigen Corona Regeln und Einschränkungen sowie die

Regeln auf dem Gelände - diese finden Sie unter www.ingolstadt2020.de/corona

SPÖRER AG | Friedrichshofener Straße 6-10 | D-85049 Ingolstadt

Telefon +49 841 4911-0 | info@spoerer.de | www.spoerer.de

Rostfrei_103x148_Landesgartenschau.indd 1 08.04.21 09:30



42 43

Leben & Lifestyle

Auf den Esel gekommen

Tiergestützte Intervention- Peter-Steuart-Haus erweitert sein Angebot

Tiere haben auf Kinder und Erwachsene einen

heilenden und beruhigenden Einfluss. Das

ist wissenschaftlich erwiesen. Dabei sind

sogenannte tiergestützte Interventionen uralt. So

gibt es schon entsprechende Aussagen zur heilenden

Wirkung von Hildegard von Bingen um 1100.

Tiergestützte Intervention, kurz TGI, ist der Überbegriff

für alle Maßnahmen, in denen Tiere zum

Wohle des Menschen unterstützend eingebunden

werden. Dabei kann die Rolle des Tieres aktiv oder

passiv sein. Allein die Anwesenheit z.B. eines Hundes,

kann als Thema für einen Gesprächseinstieg

dienen oder beruhigend wirken.

Seit Dezember 2020 ergänzen die Eseldamen Miss Elly

und Amy das tierische Interventionsteam des Peter-

Steuart-Hauses und warten auf ihren Einsatz. Esel

sind prädestiniert für die Arbeit mit Menschen, da sie

keinen ausgeprägten Fluchtinstinkt besitzen und ruhig

an Neues herangehen. So schaffen sie es meist schon

beim ersten Kontakt mit neuen Menschen, deren

Vertrauen zu gewinnen. Miss Elly und Amy ergänzen

sich in ihren Charaktereigenschaften ideal, die eine

eher vorsichtig und überlegt, die andere neugierig und

offen für alles was kommt. Beide leben in einem Offenstall

im Ingolstädter Süden, umgeben von Wald und

Feld. Es gibt auch eine Halle, wo mit verschiedenen

Materialien, wie Bällen, Stangen, Hütchen usw. ein Erlebnisparcour

für Mensch und Tier aufgebaut werden

kann. Im tierischen Team sind bereits die Hunde Finn

und Keks, außerdem noch Haflingerstute Lavinia.

Der Einsatz von Tieren im stationären Bereich, ist für

die Kinder und Jugendlichen des Peter-Steuart-Hauses

eine gern angenommene Abwechslung zum Heimalltag.

Bei den Eseln und beim Pferd werden sie in die

Versorgung miteinbezogen: Boxen ausmisten, kleinere

Reparaturen am Stall, Bewegung und Pflege der Tiere,

gehören zu ihren Aufgaben. „Das Einbeziehen der

Tiere unterstützt und erleichtert unsere pädagogische

Arbeit: sie wirkt oftmals als Türöffner, fördert den Beziehungsaufbau

zu den Gruppenpädagogen, hilft traumatische

Erlebnisse aufzuarbeiten, Verantwortung für

sich und andere zu übernehmen, soziale Kompetenzen

zu fördern, den Umgang mit Regeln zu lernen, ein

Umweltbewusstsein zu entwickeln und vieles mehr",

erzählt Nicole Amann, Familien- und Reittherapeutin.

Im Peter-Steuart-Haus wird aber nicht nur im stationären

Bereich auf die Unterstützung der Tiere gesetzt,

auch in der ambulanten Familienhilfe kommen sie

zum Einsatz. Voraussetzung ist immer die Bereitschaft

der Kinder, Jugendlichen, Familien und des Einzelnen

zum Kontakt mit dem Tier. Amann weiter: „Besonders

großen Wert legen wir auf die psychische und physische

Gesunderhaltung unserer Tiere, sie werden nur in

einem Maß eingesetzt, der diese Aspekte voll und ganz

berücksichtigt."

Natürlich ist dieses zusätzliche Angebot mit einem

höheren Kostenaufwand verbunden, deshalb werden

Spenden sehr gerne entgegen genommen:

Bankkonto der Waisenhausstiftung Ingolstadt

IBAN DE79 7215 0000 0000 0013 39.

Für die Gesundheit Ihres Tieres

Michèle Fleischmann – Pferdephysiotherapie mit Herz

Michèle Fleischmann hat ihre Tierliebe

zum Beruf gemacht. Ihr physiotherapeutisches

und ganzheitliches Angebot ist eine

sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin in

der Tierheilkunde.

Die Liebe zu Tieren bestimmte

schon immer Michèle

Fleischmanns Leben.

Ein schwerer Weideunfall ihres

Wallachs und die Probleme im

Heilungsprozess brachten sie

zur Physiotherapie und Osteopathie.

Beides war eine wichtige

Ergänzung zur tierheilkundlichen

Schulmedizin und haben die

sympathische Reichertshofenerin

überzeugt. Heute ist sie ausgebildete

Sport- und Physiotherapeutin

für Pferde mit zahlreichen

Zusatzqualifikationen.

Das Zusammenspiel von Muskeln, Knochen, Sehnen und Bändern

ist die Basis eines gesunden und leistungsstarken Körpers. Was in

der Humanmedizin seit jeher bekannt ist, rückt auch im Pferdesport

immer mehr in den Fokus: Physiotherapie, Osteopathie, Cranio-Sacral-

Therapie, Manuelle Lymphdrainage und andere Heilverfahren sind als

Ergänzung zur Schulmedizin anerkannt. Michèle Fleischmann weiß als

ausgebildete Physiotherapeutin für Pferde, wie schmerzfreie, korrekte

und natürliche Bewegungsabläufe bei Ihrem Tier wieder hergestellt

werden können.

„Bei Lahmheiten ist die vorherige Abklärung durch einen Veterinärmediziner

unerlässlich, um behandlungsbedürftige Verletzungen auszuschließen",

betont die Therapeutin mit dem großen Herz für Tiere. Zu ihrer

umfassenden Behandlung gehört weiter der intensive Austausch mit dem

Tierbesitzer, aber auch dem Sattler, Trainer und Hufschmied, denn „wenn

die Ausrüstung und das Fundament nicht passen, wird eine erfolgreiche

Behandlung schwierig."

Einige Methoden, wie Cranio-Sacral- oder die Blutegeltherapie (siehe

Infokasten) können auch bei Hunden angewandt werden.

Sie haben Fragen oder interessieren sich für das Angebot?

Michèle Fleischmann freut sich auf Ihren Anruf! Tel: 0176-64717830.

Mehr lesen Sie auf www.pferde-staerken-bayern.de

Wirksames Heilverfahren: Der medizinische Blutegel

Die Jahrtausende alte Therapiemethode erzielt

besonders gute Ergebnisse bei Gelenkserkrankungen,

Hämatomen, Wundheilstörungen uvm.

Mittels einer präparierten Einmalspritze werden

die medizinischen Egel punktgenau platziert.

Der Blutegel saugt sich fest; die Speicheldrüsen

sondern dabei ein Sekret ab, das blutgerinnungs-,

entzündungshemmend, schmerzlindernd, aber

auch antithrombotisch, gefäßkrampflösend und

lymph-anregend wirkt. Nach ca. 1 Stunde fällt der

Egel von selbst ab. Die Bissstelle wird zum Schutz

vor Infektionen abgedeckt.

„Wenn alle Systeme des

Körpers wohlgeordnet sind

herrscht Gesundheit" A. T. Still

Neben Sport- und Physiotherapie bietet

Michèle Fleischmann auch Osteopathie,

Cranio-Sacral-Therapie sowie Manuelle

Therapie und Lymphdrainage für Pferde

und teilweise auch Hunde an. Eine Besonderheit

ist die Blutegeltherapie.

ANZEIGE

Leben & Lifestyle



44 45

Gesundheit & Vorsorge

Schmerz lass nach...

Wann sind Schmerzen chronisch?

Der Rücken zwickt seit Jahren, Knöchel und Knie

schmerzen schon lange – oftmals sind Schmerzen

bereits chronisch geworden, ohne das wir das so

richtig bemerkt haben. Eine Fehlfunktion im Nervensystem

lässt die Vervenzellen überempfindlich werden. Herkömmliche

Schmerzmittel sind dann meist wirkungslos.

Wann ist der Schmerz chronisch?

Haben Sie wenige Tage bis höchstens drei Monate einen

bestimmten Schmerz, spricht man noch von einem akuten

Schmerz. Drei Monate ist in etwa die Zeitspanne, die

der Körper braucht um die meisten Gewebeverletzungen

wie Bänderriss oder Knochenbruch zu reparieren. Halten

Schmerzen an, obwohl die Ursache behoben ist, spricht

man von chronischen Schmerzen. Während der akute

Schmerz eine wichtige Schutzfunktion hat (wer sich mit

dem Messer schneidet, zieht die Hand sofort zurück und

nach einem Knochenbruch sorgt der Schmerz dafür, dass

man den Bereich schont und er ungestört heilen kann), hat

der chronische Schmerz keine sinnvolle Funktion, sondern

können sogar noch Probleme wie Bewegungseinschränkungen

oder Schlafstörungen nach sich ziehen. Arthrose,

Rheuma, Diabetes mellitus und Rückenprobleme gehören

zu den häufigsten Erkrankungen.

Organspendeausweis

Organspende

nach § 2 des Transplantationsgesetzes

Name, Vorname

Straße

22202_Organspende_Ausweis.qxp 11.03.2008

PLZ, Wohnort

Geburtsdatum

rganspende

schenkt Leben.

Antwort auf Ihre persönlichen Fragen erhalten Sie beim Infotelefon Organspende unter

der gebührenfreien Rufnummer 0800 / 90 40 400.

Zum Weiterlesen

Wege aus der Schmerzspirale

von Dorit Zimmermann

12:04 Uhr 22202_Organspende_Ausweis.qxp Se

11.03.2008

Erklärung zur Organ- und Gewebespende

Für den Fall, dass nach meinem Tod eine Spende von Organen/Geweben zur

Transplantation in Frage kommt, erkläre ich:

oder

oder

oder

oder

JA, ich gestatte, dass nach der ärztlichen Feststellung meines Todes meinem

Körper Organe und Gewebe entnommen werden.

JA, ich gestatte dies, mit Ausnahme folgender Organe/Gewebe:

JA, ich gestatte dies, jedoch nur für folgende Organe/Gewebe:

NEIN, ich widerspreche einer Entnahme von Organen oder Geweben.

Über JA oder NEIN soll dann folgende Person entscheiden:

Name, Vorname

Straße

Platz für Anmerkungen/Besondere Hinweise

DATUM

Menschen mit chronischen Schmerzen

haben einen hohen Leidensdruck. Zu der

körperlichen Einschränkung kommen

oftmals Depressionen sowie Angst- und

Schlafstörungen. Dorit Zimmermanns einzigartige

Behandlungsmethode verbindet

die Homöopathie mit der biografisch-systemischen

Verhaltenstherapie: ein ganzheitlicher

Ansatz, der körperliche und seelische

Aspekte gleichermaßen berücksichtigt.

Fundiert und verständlich klärt sie über

therapeutische Wege auf und zeigt, wie es

gelingt, den Schmerz anzunehmen, sich mit

ihm auseinanderzusetzen und den Fokus

auf andere Lebensinhalte zu lenken – für

eine sanfte Hilfe ohne Nebenwirkungen.

Wir verlosen ein Exemplar unter allen

richtigen Einsendungen des Kreuzworträtsels.

Wunschgewinn

Schmerzspirale

angeben.

Ausschneiden, ausfüllen, unterschreiben, Leben retten!

Dorit Zimmermann

Wege aus der

Schmerzspirale

mvgverlag, Softcover

256 Seiten

ISBN: 978-3-7474-0148-4

16,99 Euro

PLZ, Wohnort

Telefon

UNTERSCHRIFT

12:04 Uhr Se

Chronische Schmerzen adé

Das können Sie tun:

Hausnotruf – Hilfe auf Knopfdruck

Kostenlose telefonisch Beratung:

08 00/3 53 03 15 12

(365 Tage im Jahr, 24 Stunden erreichbar)

www.hausnotruf.bayern

BRK-Kreisverband Ingolstadt, Telefon: 08 41/93 33-0

www.kvingolstadt.brk.de

Gerade bei chronischen Schmerzen ist

die Gefahr groß, dass der ursprüngliche

Auslöser nicht mehr lokalisierbar

ist. Der Schmerz wird stärker und breitet sich

über den ganzen Körper aus. Sie führen ein

Eigenleben und die Patienten unterziehen

sich oft einer Litanei an Untersuchungen.

Dabei werden vermeintliche Ursachen

entdeckt, die gar nicht ursächlich Schuld am

Schmerz sind. Falsche Behandlungen und

sogar unnötige Operationen können die

Folge sein.

Mediziner sprechen bei länger anhaltenden Schmerzen von der Schmerzspur oder einem Schmerzgedächtnis

im Nervensystem, das die Schmerzzellen immer empfindlicher macht. Manchmal baut sich die Nervenfaser

so um, dass die Schmerzverarbeitung im Gehirn gestört ist und Schmerzen viel früher und stärker

wahrgenommen werden.

Doch wie behandelt man chronische Schmerzen nun?

Patienten mit akuten Schmerzen sprechen gut auf die Behandlung mit Schmerzmedikamenten wie Paracetamol

etc. an. Bei chronischen Schmerzen verschaffen selbst starke Schmerzmittel wie Opioide keine Linderung.

Bei chronischen Schmerzen sind also andere Methoden wichtig! Experten sind sich einig, dass vor

allem Strategien entwickelt werden müssen, wie der Patient im Alltag besser mit seinen Schmerzen zurecht

kommt. Sehr wichtig ist, mit der Kombination aus Bewegung, Entspannung und Methoden der Schmerzbewältigung

aus der kognititven Verhaltenstherapie in einer multimodalen Schmerztherapie dem Schmerz zu

Leibe zu rücken. Medikamente, die die Botenstoffe der Nervenzellen beeinflussen können hilfreich sein.

Bleiben Sie aktiv!

Regelmäßige Bewegung setzt körpereigene Stoffe zur Schmerzlinderung frei, regt die Durchblutung und

den Stoffwechsel an: so werden Knochen und Knorpel mit Nährstoffen versorgt. Der Körper wird belastbarer,

Beweglichkeit´und Gleichgewichtssinn werden verbessert, das schützt vor Stürzen und steigert das

Wohlbefinden. Natürlich sollten es diejenigen, die bisher wenig aktiv waren, nicht übertreiben. Fragen Sie

Ihren Arzt, welche Art der Bewegung für Sie am sinnvollsten ist, sollten Sie unsicher sein. Antworten darauf

liefert auch eine Bewegungstherapie, mit dem Ziel, die Schmerzschwelle wieder anzuheben.

Gesundheit & Vorsorge



46 47

Gesundheit & Vorsorge

Eine der 100 besten Spezialkliniken

Orthopädisches Uni-Klinikum Bad Abbach erhält Bestnoten

Die Orthopädische Universitätsklinik Regensburg im Asklepios

Klinikum in Bad Abbach gehört zu den besten 100 orthopädischen

Spezial-Krankenhäusern weltweit. Zu diesem Ergebnis kommt ein

Ranking des US-Magazins Newsweek, das Kliniken in mehr 21 Ländern

der Erde untersuchte. Die Auszeichnung als eines der besten Behandlungszentren

ihrer Art – als eines der "World"s Best Specialized Hospitals

2021" – basiert auf Empfehlungen von Medizinern, Ergebnissen von

Patientenumfragen und wichtigen medizinischen Leistungsindikatoren.

„Unser Team freut sich sehr über diese Auszeichnung, weil sie unsere jahrzehntelange

Arbeit zum Wohle unserer Patienten anerkennt", sagt Professor

Dr. Joachim Grifka, der Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik

Regensburg.

Selbstbestimmt leben

und Unterstützung in der Nähe haben – so geht Leben im Alter!

Medizin & Pflege

Professor Dr. Joachim Grifka, Direktor

der Orthopädischen Universitätsklinik

Regensburg im Asklepios

Klinikum Bad Abbach: Die jetzt ausgezeichnete

Orthopädie umfasst

das gesamte Leistungsspektrum

der Behandlung von Knochen, Gelenken

und der Wirbelsäule, von

Säuglingen, bis zu Hochbetagten,

einschließlich Erkrankungen und

Verletzungen am Bewegungssystem

bei Sportlern. Foto: obx-news/

Asklepios Klinikum Bad Abbach

Minimalinvasive Operation an der

Halswirbelsäule mit Mikroskop und

Präzisionsinstrumenten an der Orthopädischen

Universitätsklinik

Regensburg im Asklepios Klinikum

Bad Abbach: Hightech und die Routine

der Operateure sind Schlüssel

für eine erfolgreiche Behandlung.

Foto: obx-news/ Asklepios Klinikum

Bad Abbach

Mehr als 1.400 Kliniken mit mehr als 100 Betten gibt es in der Bundesrepublik,

die meisten haben auch eine orthopädische Abteilung. Die Orthopädie in

Bad Abbach umfasst das gesamte Leistungsspektrum der Behandlung von

Knochen, Gelenken und der Wirbelsäule, von Säuglingen, bis zu Hochbetagten,

einschließlich Erkrankungen und Verletzungen am Bewegungssystem

bei Sportlern. Die Behandlung umfasst alle Bereiche, sowohl operativ als

auch konservativ.

Im Weltmaßstab finden sich große Namen wie die amerikanische Mayo

Clinic in Rochester auf der Liste. „Die strengen Bewertungskriterien sowie die

geringe Zahl der Auszeichnungen machen diese Aufnahme in dieses weltweite

Ranking für uns sehr wertvoll und ist auch in Zukunft für uns Ansporn,

unseren Patienten die besten Behandlungsoptionen zu ermöglichen", sagt

Klinikdirektor Professor Grifka, der selbst bereits mehrfach ausgezeichnet

wurde. Professor Grifka ist seit Bestehen der Focus-Liste stets auf Spitzenplätzen

und gilt unter anderem international als federführend bei der Entwicklung

minimalinvasiver Operationsverfahren und der Präzisionsnavigation in

der Gelenk-Chirurgie.

Die Auswertung des Magazins Newsweek für das Jahr 2021 berücksichtigt

Orthopädische Behandlungszentren in allen Ländern mit namhaften Kliniken

weltweit. Die Autoren schlossen eine Partnerschaft mit dem globalen

Marktforschungs-Experten von Statista. Diese befragen gemeinsam mit

GeoBlue, einem führenden Anbieter von internationalen Krankenversicherungen

zehntausende Mediziner in den ausgewählten Ländern im Rahmen

einer Online-Umfrage. Für Deutschland nutzten die Autoren des Rankings

zusätzliche Daten aus Befragungen von Krankenversicherungen zur Patientenzufriedenheit

und zur Weiterempfehlung einer Klinik.

Von der Kompetenz des Bad Abbacher Ärzteteams profitiert heute nicht nur

ein nationales und internationales Publikum, sondern vor allem die ostbayerische

Bevölkerung. „Die optimale Versorgung der Bevölkerung in Ostbayern

und den angrenzenden Regionen steht für uns an erster Stelle", sagt Professor

Grifka. Das Klinikum ist dazu eng vernetzt mit einer Vielzahl von Regionalkrankenhäusern

und Partnern vor allem bei der Behandlung schwieriger und

komplizierter Erkrankungen im Bewegungssystem, weshalb auch andere

Kliniken Patienten an die Orthopädische Uniklinik Bad Abbach verweise

Ariane Weber-Woitaß der

Danuvius Klinik GmbH

freut sich, Ihnen bei Fragen

behilflich zu sein.

Ein selbstbestimmtes Leben im Alter führen,

aber im Bedarfsfall auf die Unterstützung,

Pflege und Betreuung eines kompetenten

Partners zählen können – das Danuvius Service

Wohnen vereint beides. In zwei großen Wohnungen

in der Levelingstraße in Ingolstadt stehen

kleinere und größere Wohneinheiten für ein oder

zwei Personen zur Verfügung. Barrierefreiheit

garantiert, aber noch viel mehr.

So wohnen Sie

Die Wohnungen in der Levelingstraße 3 und 5 sind

zwischen 43 und 82 qm groß und befinden sich in

der 3. und 4. Etage des Obergeschosses. Sie sind

bequem mit dem Fahrstuhl erreichbar, verfügen

teilweise auch über Fußbodenheizung, Automatiktüröffner

und Gegensprechanlage.

Im Grundservice aller Wohneinheiten ist ein fester

Anprechpartner vor Ort für alle Belange sowie ein

breit gefächertes Beratungsangebot zu Kostenerstattungen

oder ärztlichen Leistungen enthalten.

Weitere Dienstleistungen wie Pflegedienst, Mahlzeitenservice

können vermittelt werden. Auch

werden einfache handwerkliche Tätigkeiten im

Haushalt erledigt. Der Danuvius GmbH obliegt

auch die Verwaltung der Gemeinschaftsräume sowie

das Abhalten regelmäßiger Infoveranstaltungen.

Außerdem werden vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten

und Veranstaltungen angeboten.

„Auf Wunsch können natürlich weitere Zusatzleistungen

wie ein 24 Stunden Hausnotruf oder ein

Wäschedienst gebucht werden", erläutert Ariane

Weber-Woitaß, der Danuvius Klinik GmbH.

Für Ihre Sicherheit und Ihren Komfort

Alle Wohnungen sind barrierefrei gestaltet, dh. sie

sind mit einer ebenerdigen Dusche mit Handlauf

und Stützgriffen sowie integrierten Ablagen für

Kosmetikartikel, schwellenlosem Boden, Rauchmeldern

und je nach Lage auch mit Sonnenschutz

ausgestattet. Jede Wohneinheit verfügt über eine

Küchenzeile, TV-, Internet-, Telefon- und Hörfunkanschluss,

Waschmaschinen und Trockner auf der

jeweiligen Etage sowie teilweise über Balkon und

Abstellraum. Ein Tiefgargenstellplatz kann angefragt

werden.

Die Kaltmiete liegt je nach Größe der Wohneinheit

zwischen 700 und 1.400 Euro, die Höhe der Nebenkosten

betragen 170 bis 320 Euro. Über weitere

mögliche Kosten wie eine Servicepauschale,

Telefon-Flatrate etc. informiert sie Ariane Weber-

Woitaß unter Telefon 0841/9339-616 oder per

E-Mail an ariane.weber-woitass@danuviusklinik.de

sehr gerne.



48 49

Medizin & Pflege

Die Lady mit der Lampe

„Neben der Medizin ist auch die Pflege maßgeblich an der Heilung des

Menschen beteiligt": Ein (fiktives) Interview mit Florence Nightingale

Medizin & Pflege

Ihr Partner für psychische Gesundheit und Pflege

rostfrei: Liebe Frau Nightingale, ich weiß, Frauen und das Alter, ein heikles Thema.

Wobei, jenseits einer bestimmten Grenzen ist das Alter keine Bürde, sondern

eine Zier. Dürfen wir Ihnen darum zu Ihrem 201. Geburtstag gratulieren?

Der 12. Mai, ein wichtiges Datum...

Florence Nightingale: Es freut mich sehr, dass man meinen Geburtstag zum Internationalen

Tag der Pflege ausgerufen hat. Geboren wurde ich 1820 in Florenz während einer zweijährigen

Reise meiner Eltern. Ich war die jüngste Tochter und meine Familie wohlhabend.

Mein Vater unterrichtete mich in Latein, Griechisch, Deutsch, Französisch und Italienisch

sowie in Geschichte und Philosophie. Vielleicht hatte er andere Pläne mit mir, mein Herz

jedoch gehörte schon im Kindesalter den Kranken. Ach, ein wenig erinnert mich die Zeit

an heute: während der großen Grippe-Epidemie in den 1830er Jahren in Südengland

sind viele Menschen gestorben. Mein Entschluss, mich ganz der Krankenpflege zu

verschreiben,

war gefallen. Kranke pflegen, das kann ich einfach gut.

„Wenn man mit Flügeln geboren wird, sollte man alles dazu tun, sie zum

Fliegen zu benutzen.“

rostfrei: Ihre Familie machte sich Sorgen...

Florence Nightingale: Sicher. Das Ansehen der Krankenpflege war damals in

Großbritannien sehr schlecht. Wer damals in der Pflege arbeitete, war meist

dazu gezwungen und fand keine andere Anstellung. Pflegekräfte galten

leider als unzuverlässig, korrupt und alkoholabhängig. Ich wurde selbst

Zeuge davon, wie eine Patientin aufgrund der Inkompetenz der Pflegerin

Die Danuvius Klinik GmbH ® betreibt Fachkliniken für Psychische Gesundheit mit Ambulanzen

sowie Spezialpflegeheime für Menschen mit Demenzen

an den Standorten Ingolstadt, Neuburg, Pfaffenhofen und Petershausen.

Danuvius Klinik GmbH ® | Rathausplatz 3 | 85049 Ingolstadt | Telefon 0841 9339-100 | www.danuviusklinik.de

verstarb. Da erkannte ich, wie wichtig eine pflegerische

Grundausbildung war! Ich selbst ließ mich drei Monate

im Krankenhaus von Salisbury ausbilden. Und ich

hospitierte in der Kaiserswerther Diakonie. Auch wenn

die Einrichtung ärmlich und hässlich war, die wöchentlichen

Vorlesungen von Pfarrer Theodor Fliedner und

die strikten Regeln für die Schwestern haben mich tief

beeindruckt. Und dann kam der Krimkrieg.

rostfrei: Richtig. Sie kehrten als Nationalheldin

heim. Und mit einem neuen Kosenamen.

Florence Nightingale: Ja, aber ich war danach nie

mehr ganz gesund. Im Krieg betreute ich verwundete

britische Soldaten im türkischen Militärkrankenhaus

in einem heutigen Istanbuler Vorort, später in Krankenhäusern

auf der Krim. Oft fand ich tagsüber keine

Zeit die Patienten zu besuchen. Also machte ich mich

nachts auf den Weg zu ihnen. Es war stockdunkel,

darum nahm ich eine Lampe mit. Seither nannte man

mich "The Lady with the Lamp". („Die Dame mit der

Lampe") Die Menschen sind manchmal seltsam. Vielleicht

war mein tanzendes Licht in der Dunkelheit aber

auch für viele ein Hoffnungsschimmer. Leider erkrankte

ich dann am Krimfieber und war selbst dem Tode sehr

nah. Wieder in der Heimat erlitt ich einen körperlichen

Zusammenbruch und wurde selbst immer hilfsbedürftiger.

Das war nicht einfach zu akzeptieren für mich,

das können Sie glauben. Trotzdem engagierte ich mich

weiterhin stark für die Reform des Sanitätswesens der

Armee und habe ein Buch veröffentlicht. "Notes of

Nursing" („Bemerkungen zur Krankenpflege") Es gilt

heute als Standardwerk, damals erregte es weltweit

Aufsehen. Aber das war mir egal.

Kein Mann, nicht einmal ein Arzt, gibt jemals eine

andere Definition dessen vor, was eine Krankenschwester

sein sollte als diese -“ ergeben und gehorsam „.

Diese Definition würde einem Portier ebenso gut tun.

Es könnte sogar für ein Pferd reichen. Für einen Polizisten

wäre es nicht gut.“

rostfrei: Aber es blieb nicht beim Bücher schreiben.

Florence Nightingale: Nein, ich war sehr stolz, als 1860

die Nightingale School of Nursing am Londoner St.

Thomas´Hospital eröffnet wurde! Endlich wurden Berufsanfänger

von erfahrenen Pflegepersonen und nicht

etwa von Ärzten unterrichtet! Das war mir sehr wichtig,

schließlich sollte die Ausbildung einen direkten Praxisbezug

haben. Schwerpunkt meines Ausbildungsmodell

war auch das Thema Hygiene. Heute wie damals ein

enorm wichtiger Punkt. Ich bin der absoluten Überzeugung,

dass viele Krankheiten durch Sauberkeit, das

richtige Lüften und angemessene Ernährung geheilt

werden können. Ich bin sehr früh, dass der Erfolg

meinem Ausbildungsmodell Recht gab, viele weitere

Hospitäler nachzogen und mein System übernahmen.

rostfrei: Ihre Werte wirken immer noch nach...

Florence Nightingale: Das ist schön! Ich habe mich

unermüdlich für höhere Ausbildungsstandards eingesetzt.

Und dafür, dass der Ausbildungsberuf sehr gut

auch ohne kirchlichen Einfluss funktioniert. Kurz vor

meinem Tod im Jahr 1910 erhielt ich als erste Frau den

britischen Verdienstorden. Wichtiger ist mir aber viel

mehr, dass der Pflegeberuf Ansehen und Anerkennung

erhält. Darum habe ich mich immer für eine qualitativ

hochwertige Ausbildung eingesetzt. Gerade an der

Anerkennung müssen wir aber aktuell noch viel mehr

arbeiten.



50 51

Medizin & Pflege

Audi wird „Demenz Partner“

Kooperation mit Deutscher Alzheimer Gesellschaft e.V.

Die Pflege von demenzkranken Angehörigen

ist für viele Menschen eine Herzensangelegenheit.

Gleichzeitig ist sie eine enorme Belastung

– vor allem für Berufstätige. Audi unterstützt

seine Mitarbeiter_innen bei dieser Belastungsprobe

und kooperiert dazu mit der Deutschen Alzheimer

Gesellschaft e.V. (DAlzG). Als erster Automobilhersteller

in Deutschland hat sich das Unternehmen

jetzt der Initiative „Demenz Partner“ angeschlossen.

v.l.: Ute Röding, Leiterin Corporate Citizenship der AUDI AG,

und Sabine Jansen, Geschäftsführerin der Deutschen Alzheimer

Gesellschaft e.V.

Betreutes Wohnen soll Senioren mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen ermöglichen,

weiterhin selbstständig zu wohnen und zu leben.

Es ist aber auch eine ideale Alternative für diejenigen, die im Alter noch aktiv, rüstig

und unternehmungslustig sind, sich aber bereits jetzt für später absichern möchten.

Unsere neun modernen barrierefreien

Wohnungen in einer

überschaubaren Wohnanlage in

der Neidertshofener Straße 20 in

Ingolstadt-Friedrichshofen (Nähe

Westpark) sind zwischen 50qm

und 62qm groß. Die Bäder sind

großzügig geschnitten, sind z.B.

mit Haltegriffen, einer leicht zugänglichen

Dusche und rutschfesten

Bodenfliesen aus gestattet.

Jede Wohnung verfügt über eine

komfortable Küchenzeile, ein Essund

Wohnzimmer und ein eigenes

Schlafzimmer.

Weitere Angebote:

• 24 Std.-Notrufsystem

• an Werktagen Anwesenheit einer

erfahrenen Ansprechpartnerin

• Unterstützung beim Schriftverkehr

z.B. mit Behörden, Ämtern

• Veranstaltungen wie Spielenachmittage

oder Kaffeeplausch sowie

Ausflüge und Gottesdienste

Informationen erhalten Sie

unter 0841 - 88 50 71 85 oder unter

www.ingenium-stiftung.org.

„Wir wollen das Thema Demenz stärker ins Bewusstsein

rücken“, sagt Ute Röding, Leiterin Corporate Citizenship

der AUDI AG. „Unser Ziel ist es, einen offenen

Dialog über Demenz und die Pflege eines Angehörigen

anzustoßen und mögliche Hemmschwellen abzubauen.

Als Unternehmen wollen wir Mitarbeitende in

einer Pflegesituation bei der Vereinbarkeit von Beruf

und Pflege unterstützen.“ Sabine Jansen, Geschäftsführerin

der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V., betont:

„Demenz Partner helfen, Wissen über Demenzerkrankungen

zu teilen und Verständnis für Menschen

mit Demenz und deren Familien zu fördern. Wir freuen

uns, dass Audi Teil dieser weltweiten Bewegung wird

und damit ein klares gesellschaftliches Zeichen setzt.“

Auch Audianer selbst können Demenz Partner

werden. Dafür gibt es Schulungen, in der sie für die

Krankheit und den Umgang mit Demenzkranken

sensibilisiert werden. Zudem bietet Audi seinen

Mitarbeiter_innen regelmäßig Vorträge zum Thema

„Beruf und Pflege“, die immer wieder den Schwerpunkt

Demenz haben. Schon im Herbst 2019 hatte

das Unternehmen seine Mitarbeitenden und die

Öffentlichkeit zu einer Veranstaltungsreihe zum

Thema Demenz eingeladen. Damals fand unter anderem

ein Demenz-Parcours statt, in dem man sich

an Demo-Stationen und in verschiedenen Übungen

in die Situation eines Demenzkranken hineinfühlen

konnte. Auch einen sogenannten Pflegedialog und

Pflegeberatung gibt es bei Audi: Hier stehen Berater_innen

betroffenen Audianer_innen bei ihren

individuellen Fragen zur Seite. Diese Angebote

betreibt das Unternehmen in Kooperation mit der

Audi BKK und dem bundesweit agierenden Sozialunternehmen

famPLUS GmbH.

Mehr zur Initiative Demenz Partner

Die Initiative Demenz Partner setzt sich seit 2016

unter dem Motto „Demenz braucht Dich" dafür ein,

Hemmschwellen und Unsicherheiten im Umgang mit

Menschen mit Demenz abzubauen. Träger der Initiative

ist die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG).

Die DAlzG ist eine Selbsthilfeorganisation, die sich

deutschlandweit für die Verbesserung der Situation

von Menschen mit Demenz und ihren Familien einsetzt.

Die Initiative Demenz Partner wird vom Bundesgesundheitsministerium

und dem Bundesministerium

für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt.

Mehr zur Initiative unter www.demenz-partner.de.

Wer zahlt mal mein Heim?

Online-Vortrag der Alzeimer Gesellschaft klärt auf

Auf Einladung der Alzheimer Gesellschaft referierte

Christine Einödshofer, Leiterin des Amts für

Soziales der Stadt Ingolstadt, über ein Thema,

das nicht nur Senioren Kopfzerbrechen bereitet: Wer

übernimmt die Kosten für den Heimaufenthalt für mich

bzw. für meinen Angehörigen? Die Angst, mit dem

kompletten Privatvermögen einspringen zu müssen, ist

immer noch präsent. Neben den Hilfen zur Pflege durch

die Pflegekasse (abhängig vom jeweiligen Pflegegrad),

kann der Bezirk Oberbayern Sozialhilfe bei Bedürftigkeit

gewähren. Dies geschieht nachrangig; zuerst werden die

eigenen finanziellen Möglichkeiten, eigenes Einkommen

und Vermögen, dann Zahlungen Unterhaltspflichtiger

herangezogen. Ein Überblick über den Bezug von Sozialhilfe

als Hilfe zur Pflege:

Was geschieht mit meinem Geld?

Grundsätzlich wird für die Gewährung von Sozialhilfe

das komplette Einkommen nach Abzug von

Steuern und Pflichtbeiträgen (bis auf Renten

mit Entschädigungshintergrund, wie Einkünfte für

Kriegsofer, oder Einkünfte aus privater Altersvorsorge

in Höhe von ca. 100 Euro monatlich) sowie das

Vermögen des Pflegebedürftigen und des Ehegatten

herangezogen.

Es gibt jedoch „geschütztes Vermögen":

kleinere Sparbeträge bis 5.000 Euro (für Alleinstehende),

bis 10.000 Euro (für Verheiratete), vorhandene

Bestattungsvorsorgeverträge bis 3.500

Euro sowie ein angemessenes Hausgrundstück,

das vom Pflegebedürftigen und seinem Ehegatten

bewohnt wurde und auch nach dem Tod des

Pflegebedürftigen weiter bewohnt werden soll. Als

angemessen werden 80qm Wohnfläche bei Alleinstehenden

und 90qm bei 2 Personen und ca. 500qm

Grundstück erachtet.

Beispiel: Der Pflegebedürftige ist alleinstehend, die ehemals bewohnte

Eigentumswohnung soll verkauft werden. Die Kosten des Heims

können nicht aus anderen Mitteln gedeckt werden. In der Zwischenzeit

übernimmt der Bezirk die Heimkosten in Form eines Darlehens, das

nach dem Verkauf der Immobilie aus dem Erlös zurück gezahlt wird.

Soll die Immobilie für den Ehegatten erhalten bleiben, wird eine Grundschuld

eingetragen. Solange der Ehegatten in der Immobilie wohnt,

übernimmt der Sozialhilfeträger die Heimkosten.

Ansprüche gegen Dritte

Übergabeverträge: Hat der Pflegebedürftige sein

Grundstück etc. an das Kind übergeben und sind

Ansprüche auf Wohnrecht notariell festgehalten, so

steht dem Pflegebededürftigen ein Anspruch auf

Entschädigung in Geld zu. Diese Ansprüche leitet

der Sozialhilfeträger dann auf sich über.

Schenkungen: können innerhalb von zehn Jahren

zurück gefordert werden.

Unterhaltspflicht: Verwandte in gerader Linie sind

sich gegenseitig unterhaltspflichtig. Hier gilt aufgrund

des Angehörigen-Entlastungsgesetzes seit

dem 1.1.2020: Kinder müssen ihren pflegebedürftigen

Eltern keinen Unterhalt zahlen, solange das

Jahresbruttoeinkommen des Kindes die Grenze von

100.000 Euro nicht übersteigt!

Beispiel (stark vereinfacht): Eine alleinstehende Frau befindet

sich im Pflegeheim. Sie erhält monatlich 590 Euro Rente und Leistungen

(Pflegegrad 3) in Höhe von 1.262 Euro. Die Heimkosten betragen

3.500 Euro. Ein Sparguthaben in Höhe von 8.500 Euro steht zur Verfügung.

Rente (590 Euro) und die Leistung der Pflegekasse (1.262 Euro)

werden komplett zur Deckung der Heimkosten verwendet. Die Restkosten

(3.500 - 590 - 1.262= 1.648 Euro) werden zunächste noch aus dem

Privatvermögen gedeckt, bis dort 5.000 Euro erreicht sind. NAch diesen

zwei Monaten übernimmt der Sozialhilfeträger die offenen Kosten.

Bitte wenden Sie sich für weitere Fragen/Beratung die Servicestelle des Bezirk Oberbayern,

Tel: 089/2198-21010, -21011, servicestelle@bezirk-oberbayern.de, www.bezirk-oberbayern.de/servicestelle

oder an die Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt, Fachstelle für pflegende Angehörige, Tel: 0841/881 77 32,

info@alzheimer-ingolstadt.de, www.alzheimer-gesellschaft-ingolstadt.de

Was macht eigentlich...?



52 53

Mit Herz & Hand

Gewinnen Sie ein

Geschenkpaket aus

dem Ratschhaus

.

Einfach das Kreuzworträtsel

lösen!

Mit Herz & Hand

Wunderschön: Selbstgemachte Notizbücher

und Lesezeichen von „irgendwie"

Musiker/Produzent Franz Martin Peters

Beliebt und gut besucht: Bücherbasar

Neue Projekte entstehen...

Vronis

Ratschhaus

7 Jahre kreatives Miteinander,

Füreinander, Beieinander

von und mit Veronika Peters

Sie tun, was ihnen

am Herzen liegt.

Für mehr Miteinander,

mehr Menschlichkeit,

mehr Nächstenliebe,

mehr Nachhaltigkeit!

Gerettete Lebensmittel gibts immer.

Paul Schönhuber ist der Mann der Bücher.

Zu Gast: Jean-Pol Martin, Französischdidaktiker

und Freund des Ratschhauses.

Beste Hänschen-klein-Version für rostfrei

Zu Gast: Stofferl Well in T. Brunnquells Sessel.

Es kommt anders, wenn man denkt – ein wunderbarer

Leitspruch, den sich Veronika Peters

schon ihr Leben lang zu eigen gemacht hat.

Doch was ihr noch viel wichtiger ist: auf Gedanken

sollen Taten folgen! Und aus einem Gedanken der

engagierten Ingolstädterin ist ein wundervoller Ort

voller Aktivität und Gemeinschaftsleben im Herzen

der Altstadt geworden: Vronis Ratschhaus in der

Donaustraße, ursprünglich im Wahlkampf 2014

gegründet, ist ein halb-öffentliches Wohnzimmer für

alle, Treffpunkt Gleichgesinnter, Veranstaltungsort

und – immer geschützter Raum. Im Januar 2021 hat

das Ratschhaus seinen 7. Geburtstag gefeiert, ganz

still und leise. Dabei sind das zwei Attribute, die so

gar nicht zu dem quirligen Ort passen wollen.

Ein Konzept gibt es nicht. Es reicht oftmals einen Raum

zu schaffen, der fülle sich dann schon mit Leben, weiß

Veronika Peters. Und so war´s auch. Aus Wünschen

wurden Projekte, manche sind nur kurz aufgetaucht,

andere Inventar geworden. Wie der Kühlschrank mit

geretteten Lebensmitteln, an dem sich jeder bedienen

kann. Oder die Möglichkeit, Bücher und Brettspiele

zu tauschen. Paul Schönhuber, unter anderem großer

Bücherfreund, spendet regelmäßig echte Schmuckstücke

aus Nachlässen oder Schenkungen. Daraus entsteht

etwas ganz besonderes: Zusammen mit Karoline

Schwärzli-Bühler und Bettina Krugsberger gründete

Veronika Peters das Label „irgendwie", das aus alten

Bucheinbänden neue Notizbücher, aus den Buchrücken

Lesezeichen, macht. Jedes Stück ein Unikat! In

Zusammenarbeit mit dem Jobcenter ist hier sogar ein

Arbeitsplatz geschaffen worden! Ganz neu ist auch der

eigene Ratschhaus Kaffee, den die Nachbarn der District

Five Coffee Roaster kreiert haben. Peters hofft, dass im

malerischen kleinen Innenhof bald viele, viele Tassen

Ratschhaus Blend genossen werden dürfen. Veronika

Peters blickt so gerne auf die vergangenen sieben Jahre

zurück. Die Veranstaltungshighlights macht sie vor allem

an den Besuchern aus. Darum fiebern alle dem Ende der

Pandemie entgegen, wenn das Ratschhaus wieder mit

Leben gefüllt werden kann. Untätig sind die Ehrenamtlichen

aktuell nicht. Während unseres Gesprächs bereitete

Bettina Krugsberger gerade die Lyrik-Ausstellung

von Fred Darimont vor, die man auch durchs Schaufenster

oder mit Abstand betrachten kann. Man fühlt den

Tatendrang. Im Sommer sollen Ehrenamtliche Helfer aus

Frankreich im Zuge eines Austausches im Ratschhaus

und dem Musiklabel PHNX Records (Inhaber ist Franz

Martin Peters, der Sohn von Veronika Peters) mitarbeiten.

Dann plant das Ratschhaus seine Öffnungszeiten

auszuweiten. Was wird sonst noch kommen? „Wir sind

und bleiben offen für alle und jeden", betont Veronika

Peters. Das wünsche sie sich für ganz Ingolstadt. Im

Kleinen ist das schon wahr geworden.

Interessierte und Freiwillige sind herzlich in Vronis

Ratschhaus, Donaustraße 1, willkommen!

Veronika Peters ist Initiatorin

und Namensgeberin des

Ratschhauses, das heuer im Januar

ganz still und leise seinen

7. Geburtstag feierte. Still, leise

und ohne ein großes Miteinander

- das war im Ratschhaus vor

Corona undenkbar. Der Treffpunkt

im Herzen der Altstadt ist

ein beliebter Tummelplatz für...

alle! Alle Ehrenamtlichen, Unterstützer,

Freunde und Besucher

sind es, die das Ratschhaus

(hoffentlich bald wieder) mit

Leben füllen.

Zusammen mit Karoline

Schwärzli-Bühler (l.) und

Bettina Krugsberger hat

Veronika Peters unter

anderem auch das Label

„irgendwie" gegründet.

Aus alten Büchern

werden Notizbücher

und Lesezeichen, jedes

anders, doch jedes wunderschön.

Das Frauen-

Dreiergespann und die

vielen Ehrenamtlichen

sind das kreative Herzstück

des Ratschhauses.

Den Ratschhaus Kaffee gibt es hoffentlich bald im Innenhof.

Freund und Helfer: Andreas Utz und Naomi Sepp Mißlbeck

Synergien und ein guter Kontakt zur Stadtverwaltung

mit OB Scharpf sind wichtig.

Häkel-Kraken für die Frühchenstation.



54 55

Leben & Sozial

Nachhaltigkeit in der Region:

Schokolade

bio, fair und nachhaltig

Nachhaltig

wird das Curry geliefert

Gutes tun und druber redn

WechselWelten

im Wandel: Neu ab Ostern!

:

Müllsammler

Audi sorgt für saubere Gewässer

Leben & Sozial

Corinna Camacho Angeles ist Konditormeisterin

und Schokoladen-Enthusiastin. Schon von

klein auf. Zusammen mit ihrem Ehemann Alex

ging die Beilngrieserin auf den gemeinsamen Reisen

auch immer dem Thema Kakaobohnen und Schokoladenherstellung

weiter auf den Grund. Herausgekommen

ist die eigene Schokoladenmanufaktur

mit Schwerpunkt auf Bio-Qualität und nachhaltigem

Kakaoanbau, Direkthandel und Produktion. Auch die

Verpackungsmaterialien sind kompostierbar.

„Dos Estaciones" lautet der Name der kleinen Manufaktur

und bezieht sich dabei auf die beiden Jahreszeiten,

in denen die Kakaobäume wachsen, die

Regen- und die Trockenzeit. Auf einer Reise haben

sie den kleinen peruanischen Ort Chazuta mit der

Bio-Plantage „Fundo Quoya" entdeckt. Die beiden

Inhaber Oliver und Luz sind längst Freunde geworden.

Es wird auf eine sorgfältige Ernte, eine gute

Zusammenarbeit mit den Kakaobauern vor Ort und

landwirtschaftlich gut verträgliche Anbaumethoden

geachtet. Außerdem entwickelt der Kakaoanbau die

Region in Peru weiter, schafft Arbeitsplätze und hilft

die Armut zu mindern. Aus den Bohnen entsteht die

einzigartige „Single Farm"-Schokolade. „Wir sind von

der Geschmacksexplosion immer noch begeistert", so

Corinna Camacho Angeles, die neben Nachhaltigkeit

die hohe Qualität der Rohstoffe im Blick hat.

Hier gibt´s Schokolade und Kakao-Nibs:

Dos Estaciones, Bräuhausstr. 34, Beilngries

www.dosestaciones.de

Wir unterstützen die Lokale! Sie auch? Hat

es sich in Ihrer Familie auch schon eingebürgert,

dass am Wochenende Pizza, Braten,

Curry & Co. vom Restaurant um die Ecke oder

aus der näheren Umgebung bestellt wird? Wir

essen teilweise mehr „auswärts" als vorher. Was

schnell aufgefallen ist: Was nicht in Pizzaschachteln

geliefert werden kann, verursacht einen riesen

Haufen Müll. Das thäilandisch-deutsche Bistro

in Ingolstadts Süden liefert seit einiger Zeit auch

nachhaltig.

Das kleine Thai-Bistro Am Pulverl in Ingolstadt ist gerade

unter Thailand-Freunden sehr bekannt als Anlaufstelle

für authentisches Thai-Food. Schließlich fungiert

es auch als Vereinsheim des thailändisch-deutschen

Familienvereins e.V., der Thais in Ingolstadt eine Orientierungshilfe

bietet, aber auch thailändische Kunst und

Kultur fördert. Es finden auch Thai-Sprach- und -Kochkurse

statt. Das jährliche Highlight ist das Thai Street

Food Festival, dessen Termin für 2021 natürlich noch

aussteht. Derzeit liefert das Bistro seine Speisen. Und

zur Müllvermeidung wird in Warmhalteboxen geliefert,

die der Kunde vom Fahrer entgegennimmt und in

eigene Behälter umfüllt oder käuflich erwerben kann.

Eine tolle Sache, um sich ein kleines Stück Traumland-

Feeling ins Haus zu holen und gleichzeitig die Umwelt

nachhaltig zu schützen.

Hier finden Sie alle Infos zum Bistro

Thailändisch-deutsches Bistro, Am Pulverl 41, IN

www.th-de.de

Bisher war der Laden in der Höllbräugasse Anlaufstelle

für gebrauchte Güter, die viel zu schade

für den Müll waren und einen neuen Besitzer

suchten. Eine Spende war nicht nötig, finanziert aber

Miete oder Versicherung der Ehrenamtlichen der verantwortlichen

Initiative Transition-Town Ingolstadt.

Auch auf einen Ratsch und um sich über Nachhaltigkeits-Themen

zu informieren, kamen Besucher in

den Laden. In der letzten Zeit trat dieses wunderbare

Konzept immer mehr in den Hintergrund: Die Lager

der WechselWelten quollen über (hat nicht jeder von

uns ein wenig im Keller und Speicher ausgeräumt?).

Von (Aus-)Tausch keine Spur mehr. Der Elan der Mitarbeiter

schwand. Ein Wandel musste her!

Und der tritt ein: die WechselWelten ziehen als erstes

eine Straße weiter in die Josef-Ponschab-Straße 9. Im

neuen Konzept enthalten ist immer noch der Weitergabebereich,

aber stark minimiert, anderes rückt in den

Vordergrund: abwechslungsreiche Veranstaltungen, Information

rund um das Thema Nachhaltigkeit, Reparatur-

und Upcycling-Treffen. Außerdem sollen Besucher

vorhandenes Werkzeug oder die Nähmaschine vor Ort

nutzen dürfen. Auch ein Verleihring soll aufgebaut werden;

dort können Gegenstände, die man meist nur sehr

selten nutzt, ausgeliehen werden können. Zusätzlich

zum Weitergabebereich soll eine digitale und analoge

Such-Finde-Börse aufgebaut werden. Klingt spannend,

ist es auch! Lesen Sie mehr auf www.wechselwelten.org

Bleiben Sie über alle Aktionen der Initiative informiert:

www.transition-town-ingolstadt.org

Die Audi Stiftung für Umwelt, der deutsche Kosmetikhersteller

BABOR und das Green-Startup

everwave schließen sich zusammen gegen

die weltweite Verschmutzung fließender Gewässer

durch Plastikmüll. Besonders die Cleanup-Aktionen

mit dem Müllsammelboot CollectiX von everwave in

der Donau werden von der Audi Stiftung gefördert.

„Neben dem Müllsammeln ist unser Ziel vor allem,

die Öffentlichkeit für das große Ausmaß des Problems

zu sensibilisieren und möglichst viele Menschen zu

erreichen und für Umweltschutz zu begeistern" erläutert

Rüdiger Recknagel, Geschäftsführer der Audi

Stiftung für Umwelt. Mit Informationskampagnen,

Aktionen an den Standorten sowie Cleanups und

Plogging-Veranstaltungen wollen die Partner für saubere

Gewässer sensibilisieren. Jedes Jahr gelangen

mehrere Millionen Tonnen Plastik in unsere Ozeane,

ein großer Teil davon über Flüsse. Eine Studie im Auftrag

der Ellen MacArthur Foundation warnte bereits

2016, dass zukünftig mehr Plastik als Fische im Meer

sein könnten. Die Audi Stiftung Umwelt setzt sich

seit 2009 als aktiver Förderer neuer Technologien für

eine lebenswerte Zukunft ein. Bereits 2018 startete

mit dem gemeinnützigen Partner CLEAR RIVERS die

erste Kooperation, die die Verringerung von Plastikmülleintrag

zum Ziel hat. CLEAR RIVERS entwickelte

innovative Müllfallen, die im Wasser treibenden Müll

in Auffangbecken sammeln.

Mehr über die Audi Stiftung Umwelt lesen Sie auf

www.audi-umweltstiftung.de



56 57

Leben & Sozial

nachhaltig leben

Wert-voll einkaufen: Warum „bio“ allein manchmal nicht genug ist

Unter uns gesagt...

Sie sind gemeint! Ja, Sie! Und Er auch.

Der Kommentar

Ganz frisch: Mit einem Gemüse-Abo kommen Lebensmittel

aus der Region bequem nach Hause.

Foto: djd/Ökokiste e.V.

Jochen Saacke hat erlebt, wie die Krise das Verhalten vieler Menschen

verändert hat. Foto: djd/Ökokiste/Jochen Saacke

Die Krise hat viele nachdenklich gemacht, insbesondere

was die eigene Lebensführung und das

Konsumverhalten angeht. Werte gewannen wieder

an Bedeutung – auch beim Thema Ernährung. „Die Nachfrage

nach ökologisch erzeugten Lebensmitteln stieg

rasant“, beschreibt Jochen Saacke, Vorstand des Verbands

Ökokiste e. V., die Situation. In diesem Verein haben sich

über 40 Betriebe zusammengeschlossen, um gemeinsam

die Philosophie der nachhaltigen Landwirtschaft zu leben.

Dass der eigene Einkauf eine bewusste Entscheidung

in puncto Lieferketten, CO2-Emissionen, Nachhaltigkeit und Fairness ist, scheint vielen klar geworden

zu sein. Und, dass ein Bio-Siegel allein noch keinen wertvollen Einkauf im eigentlichen Sinne ausmacht.

Ein Überblick über das, was wichtig ist.

Regional stark sein: In der Krise hat sich gezeigt, wie entscheidend das unmittelbare Umfeld ist. Ohne

lokale Erzeuger geht es nicht. Bei Lebensmitteln heißt das, ganz bewusst Dinge aus der Nachbarschaft zu

beziehen. Daraus ergibt sich automatisch, dass man Obst und Gemüse saisonal kauft. Das garantiert neben

kurzen, nachhaltigen Lieferwegen auch mehr Frische.

Transparente Abläufe: Wirklich „wert-voll" einkaufen heißt auch, nachvollziehen zu können, woher ein

Produkt kommt. Der Biobauer um die Ecke weiß genau, welche Wege seine Erzeugnisse genommen haben.

Eine weitere Möglichkeit, transparent zu kaufen, ist eine Biokiste, in der regelmäßig Frisches aus der Region

direkt an die Haustür geliefert wird. Übrigens auch Säfte, Fleisch oder Milchprodukte. Wer es ausprobieren

möchte, kann unter www.oekokiste.de „seinen“ Lieferbetrieb finden und eine Probebestellung aufgeben.

Außerdem bietet die Seite viele Infos zu einer nachhaltigen Lebensweise.

Ein faires Miteinander: Es gibt unterschiedliche Siegel für fairen Handel. Doch laut der Verbraucherzentrale fehlen

einheitliche Regeln, die definieren, was unter „sozial" oder „umweltverträglich" zu verstehen ist. Ein guter Weg

ist: in der Nachbarschaft kaufen, denn dort entstehen Nähe, Vertrauen und ein gutes Miteinander. Wie gut, das

hat Jochen Saacke zu Beginn der Krise beinahe überwältigt: „Uns hat eine Welle an Respekt und Unterstützung

erreicht.“ Für ihn ein sicheres Zeichen, dass er und seine Mitstreiter auf dem richtigen Weg in die Zukunft sind. In

eine vielfältige Zukunft. Denn auch der Schutz der Artenvielfalt gehört zum ökologischen Landbau. Und das ist

wichtiger denn je, weil bereits jetzt 75 Prozent aller Kulturpflanzen, die es vor 100 Jahren noch gab, verschollen

sind. Mit einem nachhaltigen Einkauf beeinflussen wir also auch die Biodiversität direkt vor unserer Haustür.

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Leser/innen, liebe Leser*innen, liebe

LeserInnen, liebe Leser_innen, liebe Lesenden, liebe Leser1 – wie möchten

Sie gerne angesprochen werden? Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten,

die anscheinend alle „erlaubt" sind, auch wenn manche echt verboten aussehen.

Ich geb´s offen zu, das ist mir zuviel. Man möchte einen jeden Menschen

mit einbeziehen, natürlich niemanden ausschließen, aber unser Hauptanliegen

ist und bleibt: man soll unser Magazin gerne lesen. Und nicht über Gendersternchen, Binnen-Is und

substantivierte Formen stolpern. Falls Sie sich jemals durch eine Formulierung ausgegrenzt gefühlt haben,

entschuldige ich mich hiermit. Mein Problem: ich bin eine, sich bis jetzt noch nicht durch Sprache ausgegrenzt

fühlende, Frau, die ein Problem damit hat, jetzt ein Sprach-Problem haben zu müssen.

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen

meiner Welt.“ Dieses weithin bekannte Wort stammt

von dem Philosophen Ludwig Wittgenstein. Ich

möchte Herrn Wittgenstein nicht zu nahe treten, aber

sobald man Sprache nicht mehr sprechen kann, wird´s

schwierig mit der verbalen Grenzöffnung: vor kurzem

hat mich privat ein Brief erreicht, in dem von einem

Beratungsangebot durch eine/n unanhängige/n

Ansprechpartner/in für mich und mein/e Ehe- und

Lebenspartner/in die Rede war. Wissen Sie, wie lange

ich gebraucht habe, um diesen Satz zu lesen und jetzt

hier zu tippen? Da verging mir doch glatt die Lust, den

Brief zu Ende zu lesen. Wobei es um eine tolle Neuerung

ging: eine externe Mitarbeitendenberatung.

(What?!) Im beiliegenden Flyer war zwar die Rede von

der Mitarbeiter/innenberatung, aber wahrscheinlich

war der Flyer halt schon gedruckt und zwischenzeitlich

hat sich die Schreibweise schon wieder geändert, bzw.

das Employer Branding, also die Arbeitgebermarkenbildung.

Klingt sperrig? Ist aber extrem wichtig bei

der Rekrutierung potentieller und der Bindung bereits

im Unternehmen befindlicher Mitarbeitenden. Da

brauchts nämlich ein attraktives Unternehmensprofil

und das zeigt sich auch im firmeninternen Sprachgebrauch.

Wo also von Mitarbeitenden gesprochen wird,

gibts keine Benachteiligung von Frauen hinsichtlich

Lohn und Karriereleiter. Supi, gut zu wissen. Aber ich

schweife ab...

Vielleicht erkenne ich aber auch den Zahn der Zeit

nicht, der an unserer Sprache nagt? Die deutsche

Sprache ist sexistisch, bevorzugt sie doch immer

das maskuline Genus. Hört man „Fragen Sie Ihren

Arzt oder Apotheker", denkt man (angeblich) immer

sofort an einen männlichen Arzt. Ich denke bei

rostfrei-Redaktionsleitung Susanne Puppele konnte noch nie Spagat.

diesem Spruchanhängsel eigentlich immer an die

Ratiopharm-Zwillinge. Hatschi, gute Besserung. Aber

vielleicht ist da in meinem weiblichen Gehirn auch

irgendwas falsch versynapst.

Durch Veränderung in der Sprache, verändere man

die Bilder im Kopf und damit... den ganzen Rest. Warum

nur fühle ich mich dann nicht unterdrückt, wenn

ich als Leser angesprochen werde? Warum reicht

es mir auch, ein Bürger zu sein? Ich störe mich im

Gegenteil manchmal daran, dass meine Weiblichkeit

explizit erwähnt werden muss, damit sie überhaupt

registriert oder akzeptiert wird. Liebe Lesenden, darf

ich durch ein von Herzen kommendes „Liebe Leser"

zukünftig alle Menschen, die uns gerne (und auch

nicht so gerne, da bin ich großzügig) lesen, meinen

dürfen? Ich glaube und hoffe, wenn ich mich nicht

diskriminiert fühle, dann machen das ganz viele andere

Frauen auch nicht.

Lasst uns für eine gerechte Bezahlung kämpfen, dafür

dass Frauen Kinder kriegen und im Job erfolgreich

sein können (wenn sie möchten), ohne dass dieser

bescheuerte Spagat nötig ist. Oder dass jeder mit

Stolz sagen kann, dass er zuhause den Familienalltag

am Laufen hält, ohne dass ich hier extra erwähnen

muss, welches Geschlecht derjenige Mensch hat.

Dafür, dass keine Quote für irgendwen nötig ist. Dafür

dass Frauen im Baumarkt nicht wie kleine Kinder behandelt

werden. Dafür dass Frauen keine sexistischen

Witze im Teammeeting weglächeln müssen. Dafür

dass Männer sich auf den Mutter-Kind-Parkplatz

stellen können, solange sie ihre Kinder aber auch

beim Aldi dabei haben! Boa, Leute, es gibt viel zu tun.

Packen wir´s an!

1 Im gesamten Magazin wird die männliche Form verwendet,

aber ausdrücklich immer auch weibliche oder diverse

Personen miteinbezogen.



58

Rätsel & Gewinnspiel

Wellness « Wandern « Genuss

im Verwöhnhotel Kristall «««« S am Achensee

Perfekt erholen im Adults Only Hotel!

Buchen Sie jetzt Ihr Wellness-Wunschkonzert mit bis zu 4 Lieblings-

Treatments nach Wahl, Aktivprogramm & ausgezeichnetem Kulinarium.

Mehr auf www.kristall-pertisau.at

2–7

Nächte

ab ¤ 354,-

p. P.

Mitmachen und gewinnen:

Schicken Sie das Lösungswort an:

oder per Post an:

Unsere Gewinne:

•Vit all Cream von Vanity Line Cosmetic

•Trachycarpus fortunei von Exotba

•Ein Geschenkpaket aus Vronis Ratschhaus

•3 Premiumautowäschen von ESSO Schäfer/ Friedrichshofen

Viel Spaß beim Rätseln und viel Glück!

raetsel@rostfrei-ingolstadt.de

rostfrei, B.Busch Verlag, Marsstr. 17, 85080 Gaimersheim.

Einsendeschluss: 1. Juni 2021. Teilen Sie uns gerne Ihren Lieblingsgewinn mit!

•Buchtipp: „ Wege aus der Schmerzspirale"

•Buchtipp: „Aufräumen für Faule."

•Buchtipp: „Nicht mehr lange."

•10x1 Schlemmerblock IN. 6 geführte Wanderungen/Woche 2100 m² SPA mit Wellness-Alm Top-Adresse für Gourmets

Die Gewinner der letzten Ausgabe wurden schriftlich benachrichtigt.

Herzlichen Glückwunsch!

Find us on

Facebook!

Verwöhnhotel Kristall | Adi Rieser

Seebergstraße 10 | 6213 Pertisau am Achensee | Tirol | Österreich | info@kristall-pertisau.at

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch: Tel. +43 (0)5243 5490 | www.kristall-pertisau.at



Gesundheit im Fokus

Kostenlose Vortragsreihe für Patienten und Interessierte

2021 heißt es wieder „Gesundheit

im Fokus“ – unsere beliebten

Patientenveranstaltungen sind

zurück! Wir erklären alles rund

um spannende Themengebiete

der Medizin. Die ersten Vorträge

in diesem Jahr finden zunächst

digital über Microsoft Teams statt.

Auch virtuell können Sie Ihre

Fragen stellen.

Den Anmeldelink finden Sie hier:

www.klinikum-ingolstadt.de/

veranstaltungen

21.

April

17:30

Digitale Veranstaltung

Alarm im Darm:

moderne Diagnose und

Therapie

Prof. Dr. Markus

Rentsch

Direktor der Klinik für

Allgemein-,

Viszeral- und Thoraxchirurgie

Prof. Dr. Josef Menzel

Direktor der Medizini-

28.

April

17:30

Digitale Veranstaltung

Plastische Chirurgie:

Von Kopf bis Fuß

Dr. Jan Eric Zinndorf

Leiter der Sektion für

Hand- und Plastische

Chirurgie

Dr. Andreas Kehrer

Oberarzt

KLINIKUM INGOLSTADT GmbH

Krumenauerstraße 25

85049 Ingolstadt

Tel.: (08 41) 8 80-0

info@klinikum-ingolstadt.de

www.klinikum-ingolstadt.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!