planet toys April_2021

Mayanna.Media.Verlag

planet toys April 2021

2 – 2021

A PRIL

ZEITLOS MODERN

TITELSTORY

Holzspielzeug

voll im Trend

INTERVIEW

Kinderland:

„Die Seele lebt fort“

HANDEL

Toys World:

„Wir haben Konzepte“


EDITORIAL

planet toys 3

DER KRANKE MANN IST ZURÜCK!

Die Zeiten sind hart und die Wut steigt, denn mittlerweile sind wir alle gekränkt,

verletzt oder mental labil. Im ersten Lockdown nahmen wir noch

die Therapievorschläge der Politik an, haben entsagt und verzichtet, die

Einschränkungen in Kauf genommen, alles in der Hoffnung, wieder bald

die Alten zu sein. Das Übliche eben, was wir zur Genüge kennen, wenn

uns der Arzt sagt, wir müssten mitspielen, um wieder auf die Füße zu

kommen. Doch statt Fortschritte erleben wir ein Desaster nach dem anderen.

Inzwischen fühlen wir uns an die Nullerjahre dieses Jahrtausends

erinnert, als die Welt von Deutschland als kranken Mann Europas sprach.

Das Hightech-Land Deutschland ist dabei, sich lächerlich zu machen.

Ein fulminanter Abstieg eines Organisations-Weltmeisters. Man hat sich

daran gewöhnt, dass Nigeria beim Ebola-Ausbruch eine aus Deutschland

entwickelte Software einsetzte, während man hier noch faxt; dass

die Infrastruktur kaputtgespart worden ist; dass man hier an einer

Gesundheitskarte seit x-Jahren bastelt oder dass das Bildungssystem

schreiend ungerecht ist; dass uns eine Bund-Minister-Präsidentenkonferenz

regiert, die das Grundgesetz nicht vorzieht; dass die Warn-App ein

Desaster ist, weil Datenschutz wichtiger ist als Gesundheitsschutz. Die

Impfquote? Ein weiteres Trauerspiel. Wenn selbst der CDU-Vorsitzende

der Unionsbundestagsfraktion Jahrhundertreformen oder gar eine

Revolution fordert, dürfte auch dem Letzten klar sein, dass die Stunde

geschlagen hat.

Der offene Brief und die Presseerklärung des BVS von Anfang März

reichte in der Tonalität von genervt bis sarkastisch. Der HDE sieht eine

Insolvenzkaskade auf den Handel zurollen. Die Befürchtungen sind

berechtigt. Bei Toys World in Gütersloh gehört Optimismus zwar zur

psychischen Grundausstattung, aber auch dort, wo man schon früh aufs

Internet gesetzt hat, schlug der Lockdown Wunden. Corona wird den

Ausleseprozess beschleunigen (S. 34). Auch in Apolda fühlt man sich

von der Politik hinter die Fichte geführt, spricht von Ungerechtigkeit und

Ungleichbehandlung (S. 12). Da ist was dran.

Monatelang brauchte Berlin, um einen stufenweisen Öffnungsplan vorzulegen,

bei dem die Spielwarengeschäfte in die Röhre schauten. Das

Ziel der Politik, die Kontakte zu reduzieren, leuchtet ein; nach welchen

Kriterien Branchenzweige ausgesucht werden, weniger. Es bleibt der

Eindruck, dass die Zugeständnisse an Baumärkte, Friseure oder Blumengeschäfte

eher Symbolpolitik sind. Die Forderungen von Verbänden

können nicht Maßstab der Politik sein; das Versprechen, für Gleichheit

zu sorgen, schon. Das Ärgerlichste ist, dass dieses Irrlichtern bleibende

Schäden für das Vertrauen in Demokratie und EU haben könnte; das Bitterste,

dass Spielwarengeschäfte vielleicht den Preis dafür zahlen. Darüber

kann auch keine noch so gute Konjunktur der Spielwarenbranche

hinweghelfen.

HILFESUCHEND: Warten auf Godot dürfte von mehr Erfolg gekrönt

sein als ein Warten auf den mRNA-Impfstoff, glaubt planet toys-

Chefredakteur Ulrich Texter.

Hilft eigentlich nur die Flucht ins Vergnügen.

Je düsterer die Zeiten, umso attraktiver der Tanz

auf dem Vulkan. Ähnlich wie in den Goldenen „Mann, Mann, Mann, der Chefredakteur sieht

Zwanziger Jahren, als Deutschland auf der ja schlimmer aus als Johnny Depp in Fluch

Rasierklinge ritt. Kunst, Kultur, Nachtleben, der Karibik! Okay, was soll er auch machen,

sexuelle Freizügigkeit, das Leben schien ein wenn die Hotline der Figaros mehr ab geht

einziger Rausch zu sein. Das Ende ist bekannt.

Die Chancen für ungebremste Le-

als die für Impflinge. Wenigstens sitzt bei

benslust sind zwar eingeschränkt, aber kleine

Reservate finden sich immer noch, nicht nur

seh ich gut aus? Danke!!“

mir jede Strähne. Also, seh ich gut aus oder

beim Friseur. Wem der Cut partout nicht reicht,

kann es mit „Die Säufer. Philosophen“ versuchen.

Leichte Kost für Philosophieinteressierte, weniger geeignet

für Schluckspechte, die ihre Karriere damit starten wollen. Bei Karl

Marx musste man trinkfest und kneipenerprobt sein, um mithalten zu

können; bei Hegel fiel öfters mal die Weinrechnung höher aus als die

Buchrechnung. Das Buch lässt sich auch ohne Wein lesen, schaden tut’s

aber auch nicht. Was sich aber inzwischen gar nicht mehr ohne einen

guten Tropfen verdauen lässt, ist für viele die Dauertherapie. Vielleicht ist

das der Grund, dass die Deutschen vor lauter Verzweiflung wieder mehr

Wein strinken? Selten habe ich mich in meinem Leben Karl Marx so nahe

gefüllt wie heute.

Ihr Ulrich Texter


4

INHALT

planet toys

12

INTERVIEW DES MONATS:

DIE SEELE LEBT FORT!

Das Kinderland hat in 30 Jahren etwas geschafft, was

nur wenige Händler schaffen. Das Spielzeuggeschäft im

thüringischen Apolda ist zu einer Marke geworden. Ende

letzten Jahres legten die

Firmengründer die Verantwortung

in neue Hände

– ausgerechnet kurz vor

dem zweiten Lockdown.

48

TOP 10 BABY & KIND 2021

Der BVS kürte zum zweiten Mal die angesagtesten Baby-

&-Kind-Highlights des Jahres. Welche zehn Produkte mit

dem „TOP 10 Baby & Kind 2021“-Award ausgezeichnet

wurden und was die Gewinner hinter den Produkten dazu

sagen, verrät planet toys exklusiv.

16

TITELSTORY:

»HOLZSPIELZEUG:

ZEITLOS MODERN«

Holzspielzeug gilt seit jeher als pädagogisch wertvolles

Spielmittel mit Nachhaltigkeitsfaktor. Seine Stärke ist

aber gleichzeitig auch seine Schwäche, jedenfalls aus

Sicht einer Höher-schneller-weiter-Philosophie.

Seit ein paar Jahren dreht sich der Wind aber

wieder in Richtung „back to the roots“.

SORTIMENTE

9 HOTLIST

29 SPIELE

32 MODELLBAU

34 LERNSPIELZEUG

MARKENSEITEN

34

LERNSPIELZEUG

Lernspielzeug fördert auf spielerische Art

und Weise physische, soziale und auch kognitive

Fähigkeiten von Kindern und leistet einen

pädagogischen Beitrag zu ihrer Entfaltung.

19 BRIO

20 HABA

21 HAPE

22 SPIELZEUG KRAUL & NIC

23 HELGA KREFT

24 RÜLKE

26 EICHHORN

27 PLANTOYS

28 SELECTA

RUBRIKEN

3 EDITORIAL

5 NEWS

12 INTERVIEW DES MONATS

16 HOLZSPIELZEUG ZEITLOS MODERN

34 INTERVIEW: TONI SCHUMACKER; TOYS WORLD

41 BÜCHER

44 STORYTELLING

46 SPIELE-TIPPS

48 BVS: TOP 10 BABY & KIND 2021

50 ANTWORTEN


1. DOWNLOADEN 2. WÄHLE 3. SCANNE 4. DREHE 5. TEILE

LADE DIE KOSTENLOSE LEGO® VIDIYO APP DEINE MUSIK AUS DER BIBLIOTHEK

DEIN BANDMATE UND BEATBITS

DEINE EIGENEN MUSIKVIDEOS! SIE MIT DEINEN FREUNDEN

REC


6

NEWS

planet toys

PUPPENKLASSIKER

Zapf Creation feiert dieses Jahr den 30.

Geburtstag des Puppenklassikers BABY

born. 25 Millionen verkaufte Puppen und

immer wieder neue Ideen für erweiterte

Funktionen und Spielzubehör machen

BABY born zum Puppen-Bestseller. Und

auch in puncto Nachhaltigkeit hat Zapf

Creation Neuigkeiten. Ab Frühjahr 2021

stellt Zapf Creation daher sein gesamtes

Sortiment auf plastikfreie Verpackungen

um. Mit der Offensive ist das

Unternehmen Vorreiter für plastikfreie

Verpackungen in der Puppenbranche.

HILFSPAKET

Als Dienstleistungsplattform für den

mittelständischen Spielwarenfachhandel

bietet die VEDES Zentrale erneut

unbürokratische, schnelle und vor allem

effiziente Unterstützung, um ihre

Mitglieder in dieser existenzbedrohenden

Krise zu stabilisieren. Das Ergebnis

ist ein umfassendes Hilfspaket in

Millionenhöhe.

VEDES Vorstandsvorsitzender Dr. Thomas

Märtz: „Das ist ein gigantischer

Kraftakt für uns, aber es ist unsere

Pflicht, unsere Mitglieder in diesem

Ausmaß zu unterstützen, um ihr Überleben

zu sichern.“

NEUE LEITUNG

Seit Anfang März leitet Juliane Voorgang

die Krimimarken im KOSMOS

Kinderbuchprogramm. In dieser Funktion

ist sie verantwortlich für die strategische

Weiterentwicklung der Kinderkrimireihen

„Die drei ???“, „Die drei ???

Kids“, „Die drei !!!“ und „TKKG Junior“.

Gemeinsam mit ihrem Team soll sie

die Marken inhaltlich weiterentwickeln.

Voorgang berichtet direkt an Birgitta

Barlet, Verlagsleitung Buch.

RÜCKBLICK UND

AUSBLICK

Mit einem Umsatz von erneut über

44 Mio. Euro in den drei Geschäftsbereichen

Retail (Handel), Industry

(Werbung) und Publishing Services

(Verlagsproduktion) sowie einem neu

aufgestellten Mengenrekord von mehr

als 14 Mio. produzierter Schachtelspiele

und knapp 40 Mio. Kartendecks kann

die Spielkartenfabrik Altenburg auf ein

erfolgreiches Jahr 2020 zurückblicken.

Das Unternehmen, das mittlerweile

300 Mitarbeiter umfasst, profitiert dabei

vom weiter anhaltenden Boom in

der Spieleszene und vom gestiegenen

Bedarf an Unterhaltungsmöglichkeiten

daheim.

Der Ausblick auf 2021 zeigt, dass der

Standort Altenburg regional und in der

BVS: „GESAMTGE-

SELLSCHAFTLICHER

SCHADEN“

Während andere europäische Länder

ihren Einzelhandel trotz deutlich

höherer Inzidenzzahlen schon längst

wieder geöffnet haben, ignorieren

Bundeskanzlerin, Ministerpräsidentinnen

und Ministerpräsidenten die Erkenntnisse

von Robert Koch-Institut,

Berufsgenossenschaft für Handel und

Warenlogistik (BGHW), Bundesanstalt

für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

(BAuA) und Hygieneexperten, wonach

vom Einkaufen im Einzelhandel keine

erhöhte Infektionsgefahr durch das

SARS-CoV-2-Virus ausgeht. Um ihr

Gesicht zu wahren und die existenzvernichtende

und desaströse Politik

der letzten Monate zu kaschieren,

verzögert die Politik die längst fällige

vollständige Öffnung der Geschäfte.

Der BVS-Vorsitzende Wieland Sulzer

rechnet mit dem Verschwinden vieler

traditioneller Spielwarengeschäfte:

„Zahlreiche Spielwarenhändler gehen

vor die Hunde. Das Drama dabei ist,

dass unsere Zwangsschließung nicht

einmal Leben rettet. Sicheres Einkaufen

ist tagtäglich möglich und war

noch nie gefährlich. Durch den Dauer-Lockdown

weitet sich das Sterben

in den Innenstädten aus. Aber immerhin

kann der Einzelhändler ‚in Würde

sterben‘, da er ja einen Termin beim

Cartamundi Gruppe

weiterentwickelt

werden soll. Um

Service und Qualität

für Verlags- und

Handelskunden weiter zu verbessern,

stehen Automatisierungs- und Optimierungsprozesse

weiterhin im Fokus

und werden mit unverändert hohen Investitionen

weiter vorangetrieben. Dieses

Vorhaben wird zukünftig vom neuen

Research & Development-Center im

belgischen Turnhout unterstützt. Am

Standort des Cartamundi Hauptsitzes

arbeitet ein Team aus Ingenieuren und

Entwicklern daran, die Produktionsstätten

auf der ganzen Welt so effizient

und modern wie möglich zu gestalten.

»Die Politik ignoriert, dass

der Einzelhandel kein

Infektionsort ist.«

STEFFEN KAHNT

Geschäftsführer BVS

Friseur bekommen kann.“

„Alle Studien und Stellungnahmen,

nach denen das Einkaufen im Einzelhandel

sicher ist, werden ignoriert“,

so der BVS-Geschäftsführer Steffen

Kahnt. „Den Preis hierfür zahlen nicht

nur die geschlossenen Unternehmen

vor Ort, sondern auch jeder Bürger.

Wenn Unternehmen verschwinden,

müssen die Kommunen demnächst

mit weniger Steuereinnahmen auskommen.“


NEWS

planet toys 7

SONDERBONUS

VON DUO SCHREIB

& SPIEL

Anlässlich des zweiten Lockdowns, der

von Bund und Ländern verabschiedet

wurde, müssen auch die duo Anschlusshäuser

seit Mitte Dezember starke Einschränkungen

im stationären Handel

ertragen. Zur finanziellen Entlastung

wurde bereits im Februar von der duo

Zentrale die Auszahlung des Jahresbonus

2020 vorgenommen. Zeitgleich

erhielten die duo Anschlusshäuser den

duo Sonderbonus zum 30. Jubiläum von

duo schreib & spiel.

duo Gesellschafter profitierten bei der

diesjährigen Ausschüttung von bis zu

3,05 % Bonus. Die Zentrale wird auch im

Geschäftsjahr 2021 die Kosten der Zentralregulierung

für die Anschlusshäuser

übernehmen und so den angeschlossenen

Handel zusätzlich entlasten.

Seit Beginn des ersten Lockdowns konzipierte

die duo Zentrale mit den Lieferanten

und der Zentralregulierungsbank

Sondervaluten und Finanzierungsangebote,

um den finanziellen Druck der

Unternehmen zu senken. Die Umsatzentwicklung

im Geschäftsjahr 2020 ver-

Die seit mehr als 16 Jahren bestehende,

starke Vertriebspartnerschaft

zwischen dem Berliner Spieleverlag

Schmidt Spiele und dem Schweizer

Unternehmen Carletto AG wird weiter

ausgebaut. Ab dem 01. April 2021

übernimmt die Carletto AG auch den

Vertrieb für die Holzspielzeugmarke

Selecta, die seit

dem Jahr 2017

zum Portfolio der

Schmidt Spiele

lief mit einer Steigerung

von 6,8 % zum Vorjahr.

Dies entspricht einem

zentralregulierten Verkaufsumsatz

von 386,9

Mio. Euro.

Für das Geschäftsjahr 2021 wird der

Schwerpunkt der duo Marketingaktivitäten

auf die Rückführung der Konsumenten

in die duo Geschäfte gelegt.

Dazu wurden umfangreiche Omnichannel-Strategien

entwickelt und vorbereitet.

duo schreib & spiel wird u. a.

mit fünf eigenen TV-Spots, eingängigen

Radiokampagnen, leistungsfähigen

Printwerbungen, individuellen Social-

Media-Kampagnen und regionalen Aktivitäten

den Erfolg der angebundenen

Unternehmen aktiv unterstützen.

Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen

wird das duoSymPos

2021 auf den 26. und 27. April 2022

verschoben. Die duo Gesellschafterversammlung

für das Geschäftsjahr 2020

soll im Rahmen der duo Herbsttagung

in den September 2021 verlegt werden.

PARTNERSCHAFT

GmbH gehört. Mit diesem

Schritt verfolgt

Schmidt Spiele konsequent

den Plan, die

Traditionsmarke auf

allen Märkten zu festigen.

„Carletto steht uns

bereits seit vielen Jahren als starker

Partner zur Seite und unterstützt die

Distribution der Marken Schmidt Spiele

und Drei Magier."

STOP-AND-GO-KURS

DIW Berlin senkt Wachstumsprognose

für dieses Jahr deutlich auf 3,0 Prozent.

Das zu erwartende

Wechselspiel aus Lockerungen,

aufflammendem

Infektionsgeschehen und

erneuten Schließungen trifft vor allem

Dienstleistungsbereiche. Die Zahl der

Firmenpleiten dürfte erheblich höher

liegen als 2020. Mehr Tempo bei Pandemiebekämpfung

und Zukunftsinvestitionen

sind dringend geboten.

NEUE BEVH-STUDIE

Eine neue bevh-Studie belegt: E-Commerce

ist maßgeblicher Leistungsund

Innovationsträger

für die gesamte

deutsche

Wirtschaft

– über

1,2 Millionen

Menschen

sind im digitalen Handel beschäftigt

und steigern den Wohlstand um über

100 Milliarden Euro jährlich.

FIRMENJUBILÄUM

Der Verlag Friedrich Oetinger feiert in

diesem Jahr sein 75-jähriges Jubiläum.

Das Hamburger Familienunternehmen

hat in Deutschland Figuren

wie Pippi Langstrumpf, die Olchis oder

Pettersson und Findus bekannt gemacht

und Autoren wie Kirsten Boie,

Paul Maar oder James Krüss entdeckt.

Heute zählt die Verlagsgruppe Oetinger

zu den drei größten Kinderbuchverlagen

Deutschlands – und ist der letzte

familiengeführte dieser Größe.

NEU

SPIELE

für

ALLE!

NEU

piatnik.com


8

NEWS

planet toys

UMWELT-ENGAGEMENT

Die Schulrucksack-Marke neoxx kooperiert

mit der Organisation Plastic

Free Planet. Mitarbeiter der Organisation

Plastic Free Planet entfernen in

Südostasien Plastikmüll aus dem Ozean

und führen diesen einem Recyclingkreislauf

zu.

Für jeden verkauften Active Schulrucksack

wird 1 kg Plastikmüll aus

dem Ozean geholt. „Wir freuen uns, als

zertifizierter Partner von Plastic Free

Planet einen Beitrag

für die Säuberung

der Meere sowie die

Rettung der Meerestiere

zu leisten.“,

so Michael Fortdran,

Geschäftsführer

der Undercover

GmbH (neoxx).

AUSZEICHNUNG

tonies wurde in die prestigeträchtige

Liste der Fast

Company aufgenommen,

die die innovativsten Unternehmen

der Welt für

das Jahr 2021 auszeichnet.

"Wir sind stolz darauf,

zu den besten und

klügsten Unternehmen

der Welt zu gehören",

so Patric Faßbender und

Marcus Stahl, Mitbegründer

von tonies.

ÜBERNAHME

Micki Leksaker AB hat zum 1. April Rubens

Barn übernommen und bereichert

damit sein Portfolio mit beliebten Puppenmarkten.

Laut Jonas Aronsson (GF

Micki Leksaker) stehen

die tollen Marken, Prinzipien

sowie Grundwerte

von Rubens Barns im

Einklang mit Mickis. Die

einzigartigen handgefertigten

Puppen aus hochwertigem

weichem Stoff

Jonas Aronsson,

Geschäftsführer

Micki Leksaker AB

sind genau das Richtige,

um das Angebot zu verstärken

und zu ergänzen.

TY DEUTSCHLAND

TY UK hat in Deutschland eine GmbH

gegründen und in

ein deutsches Lager

investiert. Auf diese

Weise können Kunden

in Deutschland,

Holland, Süd Irland,

Schweiz und Österreich

direkt aus

der Nähe von Osnabrück beliefert

werden.

NACHHALTIGES

SPIELZEUG

Vom 7. – 8. September 2021 bringt die

zweite bio!TOY Konferenz Hersteller

biobasierter Werkstoffe und Spielwarenanbieter

– also die „major Player“

der Branche – in Nürnberg zum Dialog

zusammen.

Knapp 100 Teilnehmer konnten sich

2019 bereits erfolgreich bei der ersten

bio!TOY Konferenz bezüglich Neuheiten,

Trends, Entwicklungen und Erfahrungen

austauschen.

Die zweite Veranstaltung wird wieder

vom Branchenorgan bioplastics Magazin

und narocon Beratung Dr. Käb organisiert

und vom DVSI und der Spielwarenmesse

unterstützt.

Kunststoff ist das mit Abstand am häufigsten

genutzte Material für Spielzeug

und zahlreiche Freizeitprodukte. Die

SYNERGIEN

ZAHL DES MONATS

der Deutschen sagen, dass der Samstag ihr Lieblingswochentag ist.

Quelle: yougov.de

24 %

Kritik an der mangelnden Nachhaltigkeit

hat die Branchenteilnehmer und

Verbraucher sensibilisiert.

Mittlerweile hat im Markt ein Umdenken

eingesetzt und immer mehr Spielwarenhersteller

setzen bei der Produktion

auf biobasierten Kunststoff,

recyceltes Plastik bzw. Meeresplastik

und umweltschonendere Prozesse.

Dazu zählen kleine Firmen wie auch

Global Player.

Die Verbundgruppen-Partner EK/servicegroup

und VEDES sortieren sich

neu und erweitern ihre Synergien mit

dem Segment Baby im Großhandel.

Seit über 5 Jahren bündeln die beiden

Verbundgruppen bereits ihre Spielwaren-Aktivitäten

rund um Einkauf,

Vertrieb und Marketing. Während die

Nürnberger seitdem das gemeinsame

Spielwarengeschäft koordinieren,

integrieren die Bielefelder seit dem

1. März 2021 die sogenannte rollende

Ware und die Baby-Hartwaren in ihr

Großhandelssortiment. VEDES behält

das ZR-Geschäft im Baby-Bereich und

das Sortiment Baby-/Kleinkindspielwaren

im eigenen Großhandel. Zur

Steigerung von Qualität und Quantität

der Warenversorgung im Baby-Großhandel

setzt EK ab sofort auf eine zentrale

Logistik. Dabei werden am neuen

Standort rund 2.500 Babyartikel vorrätig

gehalten. Dazu zählen Top- Marken

von ABC und Alvi über babymoov,

Childhome, Geuther und Lässig, MAXI

COSI, Mutsy und Osann bis hin zu THE-

RALINE, Treppy, Reer, Rotho, Schardt,

MAM, Mäusbacher Möbelfabrik, NUK,

Nuby und Julius Zöllner. Bei den Marken

Crane und Zooper übernimmt EK

den Vertrieb von Ultraschall-Luftbefeuchtern

bzw. Buggys, Kinderwagen

und Autositzen.

Das Sortiment wird durch zusätzliche

Produktkategorien wie Bettwäsche,

Kinderbesteck und -geschirr, Babyund

Kindertextilien etc. abgerundet.

Ein weiteres Highlight für die Handelspartner

ist die aktuelle Entwicklung

des Eigenmarken-Konzeptes „babyworld“,

das eine wertige Babylinie

von Buggy, +ber Kinderwagen, Laufgitter,

Kleinmöbel bis hin zu Wickelrucksäcken

und Textilien umfasst.


LEBENSELIXIER WASSER: „WAS IST

WAS Ozeane“ gibt spannende Einblicke

in die Vielfalt der Weltmeere – eine Welt

voller aufregender Wissensabenteuer,

zahlreicher teils kurioser Lebewesen

– und zeigt, welchen Gefahren und

Bedrohungen diese einzigartige Welt

ausgesetzt ist – altersgerecht aufgearbeitet.

Abwechslungsreiche Sachtexte,

eindrucksvolle Bilder und spannende

Fakten vermitteln verständlich eine

faszinierende Themenvielfalt.

Tessloff; www.tessloff.com

1

BRETTSPIELKLASSIKER ALS KARTENSPIEL: Die

Kartenspiel-Varianten der Klassiker bieten den

bewährten Spielspaß bei einer kleinen Ablagefläche.

Perfekt für unterwegs oder zum Mitnehmen.

Hasbro; www.hasbro.com

2

PONYHOF: Neue Spielsets erweitern den beliebten Ponyhof und

laden die Kids zu Reiterferien mit Isländern und Co. ein. Mit

coolem Übernachtungswagen, Pkw einschließlich Anhänger, verschiedenen

Sammelponys, Pferden und Fohlen können zu Hause

Reitergeschichten wunderbar nachgespielt werden.

Playmobil; www.playmobil.de

3

RUND, LEICHT, BUNT: Die vielseitigen, bunten Spielbausteine

bringen mehr Bewegung, Spiel und Kreativität in den

Alltag von Kindern und verwandeln die heimische Wohnung

oder die Natur in einen aufregenden Abenteuerspielplatz.

Passend zur Jahreszeit kommt zu Ostern ein neuer farbenfroher

Stapelstein: CONFETTI.

Stapelstein; www.stapelstein.de

4

BESCHÄFTIGUNGSIDEEN: Damit den Kids zu Hause nicht die

Decke auf den Kopf fällt, gibt es jetzt die Anti-Langeweile-Rätselbücher

– prall gefüllt mit farbenfrohen und spannenden

Rätselaufgaben, Ausmalseiten, Labyrinthen, Knobeleien und

mehr. Und das für drei unterschiedliche Altersgruppen.

moses. Verlag; www.moses-verlag.de

5


10

HOTLIST

planet toys

6

IM HAFEN: Das neue Spielset „Anlegestelle“ bringt echtes

Hafenfeeling in die Kinderzimmer. Im Set enthalten

sind ein Arbeitsboot, Bojen, zwei Fahnen, eine Imbissbude

und ein Steg mit Auf- und Abfahrten, zwei

Kunststoffplatten in blauem Design, Kran und Kisten.

Die Kisten lassen sich öffnen, befüllen und leeren. Die SIKU-

WORLD Anlegestelle ist alleine zu bespielen und die ideale Ergänzung

für die SIKUWORLD Wasserwelt und das SIKUWORLD Containerschiff.

Siku; www.siku.de

HUND, KATZE, MAUS: Die neue

Beanie-Boo-Kollektion setzt auf

kuschelig tierische Freunde für

daheim: perfekte Haustiere als

plüschige Begleiter, die absolut pflegeleicht

sind. Erhältlich sind die

Beanies in drei unterschiedlichen Größen

und auch als Clip für Schlüssel oder Tasche.

Ty; www.ty.com

7

EINKAUFEN LEICHT GEMACHT: Dieses Supermarktspielset

inspiriert kleine Kunden zum

Rollenspiel und bietet viel Raum für Fantasie

und Kreativität. Sie können in den Regalen stöbern,

kassieren und bei Bedarf „ihren Laden“

einfach wieder schließen.

Theo Klein; www.klein-toys.de

8

GUTE-NACHT-KOLLEKTION: Kuscheltiere und Spieluhren,

die in den Schlaf begleiten: Jedes Spieltier ist

mit einem speziellen „Glow-in-the-dark“-Garn ausgestattet,

das sanft im Dunkeln nachleuchtet. Zusätzlich

gibt es zwei neue Kuscheltiere – Giraffe und Elefant –,

die als Nachtlichter fungieren.

Fehn; www.fehn.de

9

MAMMUT, SÄBELZAHNTIGER & CO.: Die insgesamt

14 verschiedenen Modelle der YCOO Biopods zum

Sammeln werden kleine Urzeitfans begeistern: Im

coolen Dino-Überraschungsei sind bis zu 15 Teile

enthalten, aus denen sich kleine Tüftler einen coolen

Dino-Roboter bauen können.

Silverlit; www.silverlit.com

10


FINGERSPITZENGEFÜHL: „Hakuna Matata” ist ein

Actionspiel rund um Erdmännchen, einen wackeligen

Hügel in der Savanne und trampelnde Büffel. Welcher

Spieler kann seine Erdmännchen auf dem Wackelberg

platzieren, ohne dass sie runterfallen?

Noris; www.noris-spiele.de

11

Eine

musikalische

Abenteuerreise

mit Kiddy

KUSCHELIGES NACHTLICHT: Im leuchtenden

Schlafoutfit sorgen die neuen Monchhichi

als Kuscheltier und Nachtlicht für

beruhigende Momente.

Sekiguchi; www.monchhichi.eu

12

STÄDTISCHE MÜLLABFUHR: Die Fahrzeuge

aus der Action-Linie sind den Kids aus

ihrem „städtischen Alltag“ bekannt.

Bei jedem Modell gibt es etwas

Besonderes zu entdecken. Das

Müllauto hat eine bewegliche Heckund

Dachklappe und der Fire Truck

ist z. B. mit einer Wasserspritzfunktion

ausgestattet.

Simba; www.simba-toys.de

13

ISBN 978-3-7886-4123-8

HC, 22 Seiten, ab 3 Jahren

€ [D] 16,95 · € [A] 17,50

10 fantastische Geschichten

Texte & Lieder mit

beiliegender CD nachhören

Besondere Geschenkidee für

Kindergartenkinder

FAULE TRICKS: Fast jeder kennt die Herausforderung

mit „verloren gegangenen“ Gepäckstücken am Flughafen.

Ob in der Realität auch ein „Captain Bluff“ als

Gepäckabfertiger dafür zuständig war, wer weiß. Aber

hier, am chaotischsten Flughafen der Welt, steckt er auf

jeden Fall dahinter. Denn wer die Frachträume als Erster

entladen hat, kann Feierabend machen. Und da sind alle

Tricks erlaubt: neue Gepäckbänder eröffnen, Abflugsorte

tauschen oder aber das Gepäck auf die Gegner abwälzen.

Kurzweiliges Spiel mit Suchtpotenzial.

Helvetiq; www.helvetiq.com

14

Hört doch

mal rein

!

HIMMLISCH: Sechs neue bezaubernde Glitzer-Fantasie-Kleider

lassen Puppeneltern im

siebten Himmel schweben, wie z. B. das Schutzengelkleid

mit goldenen Flügeln und Haarband.

Heless; www.heless.de

15

TESSLOFF VERLAG

Ragnar Tessloff GmbH & Co. KG

Burgschmietstr. 2 – 4 · 90419 Nürnberg

T + 49 (0)911 39906 - 970

vertrieb@tessloff.com


12

INTERVIEW DES MONATS

planet toys

„DIE SEELE LEBT FORT!“

Das Kinderland hat in 30 Jahren etwas geschafft, was nur wenige Händler schaffen. Das Spielzeuggeschäft

im thüringischen Apolda ist zu einer Marke geworden. Ende letzten Jahres legten die

Firmengründer die Verantwortung in neue Hände – ausgerechnet kurz vor dem zweiten Lockdown.

Frau Krahmer, Herr Hopf, im November

letzten Jahres haben Sie die Regie im

Kinderland Apolda übernommen. Einen

schlechteren Zeitpunkt hätten Sie sich

kaum auswählen können, oder?

Silvio Hopf: Hinterher ist man natürlich

immer schlauer, aber die Chance war

eben da, und sie wäre auch nicht wiedergekommen.

Allerdings muss ich sagen,

dass der November und der halbe

Dezember durchaus gut waren. Dann

kam der jähe Absturz.

Bereuen Sie im Stillen und in von

Covid-19-Träumen geplagten Nächten

schon mal, das Kinderland ausgerechnet

jetzt weiterführen zu müssen, oder

motiviert Sie die Situation eher zu einem

„Jetzt erst recht!“?

Katrin Krahmer: Definitiv Zweiteres und

ja, es ist hart, aber wir lernen viel dazu.

S.H.: Natürlich macht man sich schon

so seine Gedanken, aber ich bin immer

noch sehr zufrieden im Kinderland. Es

ist eine Herzensangelegenheit von uns,

dass es mit dem Geschäft weitergeht. An

Aufgeben denken wir jedenfalls nicht,

eher an Alternativen und Lösungsmöglichkeiten.

Auf Ihrer Facebook-Seite haben Sie

Anfang Februar gepostet, dass Ihnen

das Wasser inzwischen bis zum Halse

stünde. Wie weit ist es inzwischen gestiegen?

K.K.: Die Köpfe hängen lassen kommt

nicht infrage. Wir suchen, wie Silvio gesagt

hat, natürlich nach Alternativen.

Ursprünglich hatten wir geplant, das

Sortiment um Babybedarf zu erweitern,

um auch als Babyfachmarkt wahrgenommen

zu werden. Daran arbeiten wir.

S.H.: Natürlich muss man Zugeständnisse

machen. Ich habe z. B. meinen

früheren Job wiederaufgenommen, weil

wir unsere privaten Auslagen decken

müssen. Wir mussten zur Überbrückung

auch private Notreserven angreifen.

Das kann nicht die Zukunft sein.

Auf der Seite war auch zu lesen, wir zitieren:

„Der neuerliche Lockdown-Beschluss

bringt so vielen kleinen Läden

viel Verdruss. Kaufland, Globus und

andere großen Ketten dürfen das, was

wir gern hätten.“ Fühlen Sie sich ungerecht

behandelt?

S.H.: Aus meiner Sicht sind Ungerechtigkeit

und Ungleichbehandlung absolut

gegeben. Das haben uns andere Händler

bestätigt. Das heißt nicht, dass wir das

Virus leugnen, aber die Wettbewerbsverzerrung

ist massiv, was einen mitunter

stark zweifeln lässt, gerade angesichts

der Tatsache, dass es keine klaren Aussagen

dazu gibt, wie es weitergeht.

K.K.: Für mich ist es völlig unverständlich,

dass wir geschlossen haben müssen,

obwohl wir mindestens gleich

bleibende oder sogar bessere Konzepte

haben, um die Kunden zu bedienen, als

ein Kaufland oder Müller.

Mit der Tatsache, dass immer mehr

branchenfremde Händler, auch Discounter,

Spielzeug verkaufen, können

Sie aber prinzipiell leben? Oder ist es

Ihnen ein Dorn im Auge?

S.H.: Nein, das ist einfach Marktwirtschaft,

damit muss man leben. Wir müssen

uns Nischen suchen. Natürlich gibt

es Geschäfte, die Preise so gestalten,

dass wir mit unserem Beratungs- und

Serviceangebot nicht mithalten können.

Die Nähe zum Kunden hat aber ein Discounter

nicht.

Das hilft womöglich am Ende des Tages

auch nicht, oder?

S.H.: Nehmen wir einmal Globus. Wenn

ich dort jemanden suche, der mir ein

Spiel erklärt, finde ich keinen, der das

kann, nur Angestellte, die Paletten ins

Regal räumen, aber ich räume ein, dass

es in gewissen Bereichen schwierig ist,

sich davon abzugrenzen. Zum Glück ist

der Spielzeugmarkt so groß, dass man

sich auch für andere Lieferanten entscheiden

kann. Das ist ja bei Lieferanten

nicht anders. Auch die suchen sich

Nischen. Bisher bleiben uns die Kunden

treu, auch wenn es deutlich weniger geworden

sind. Click & Collect hilft uns,

weil viele Stammkunden möchten, dass

dieses Geschäft überlebt.

Sie haben uns das Stichwort Beratung

geliefert. Ist Beratung nicht eher ein

Mythos, den der Fachhandel wie eine

Monstranz vor sich herträgt? Das Gros

der Spielware ist doch Kartonware.

K.K.: Das würde ich definitiv mit nein

beantworten. Selbst wenn Kunden sagen,

sie wollen Lego, stehen sie vor dem

Problem, aus vielleicht 20 laufenden

Regalmetern das für ihr Kind passende

Produkt zu finden. Wir können gezielter

helfen als ein Discounter, zum Beispiel

sagen, das haben wir ausprobiert, das

funktioniert prima oder ist kompatibel.

Und natürlich gibt es bei Klemmbausteinen

auch Alternativen zum Marktführer.

Click & Collect hilft Ihnen ein wenig,

die Krise abzufedern. Trägt aber nicht

eher die hohe Kundenbindung dazu

bei, über die Zeit hinwegzukommen?

Das Kinderland ist ja weit über Apolda

hinaus eine Marke.

S.H.: Click & Collect hilft nur teilweise.

In normalen Zeiten kommen sonst auch

viele Leute aus der Umgebung. Die fehlen

jetzt, weil Click & Collect für sie keinen

Sinn ergibt. Sie kommen höchstens

für irgendwelche Specials. Ansonsten

sind es meistens die Apoldaer, die das

Angebot von Click & Collect nutzen. Auf

jeden Fall hilft es, um im Gespräch zu

bleiben, und für manche waren wir auch

schon der Retter in der Not, weil sie noch

schnell für Freitagabend unbedingt ein

Spiel brauchten. Die Kunden waren hellauf

begeistert über unser Angebot, und

die Lieferung kam auch sehr gut an.

Etliche Spielwarenhändler haben

während des ersten Lockdowns ihre

Serviceleistungen ausgebaut, z. B.

täglicher Lieferservice, Bestellungen

über WhatsApp. Die Ansprüche dürften

kaum noch zurückzuschrauben sein.

Wird der Spielwarenhandel als Ganzes

mehr „dienen“ müssen, um bestehen

zu können?

S.H.: Das wird sich zeigen, aber ich

gebe Ihnen recht, dass der Verbraucher

sich sehr schnell an Annehmlichkeiten


INTERVIEW DES MONATS

planet toys 13

»Gewisse Online-Händler

rufen aufgrund ihrer Marktmacht

Preise auf, die noch

unter unserem EK liegen.«

SILVIO HOPF

gewöhnt, aber unsere Kunden wissen

das schon lange, dass wir für Service

stehen. Thomas Parpart hat das schon

vor Corona praktiziert. Jetzt denken wir

allerdings intensiv darüber nach, ob wir

das ausbauen können. Ich bin ja ein begeisterter

Fahrradfahrer. Warum also

nicht als Fahrradkurier Spielzeug ausliefern?

Wir müssen sehen, wie wir das

zeitlich schaffen.

Der Handel fordert seit Monaten, die

Maßnahmen stärker auf die konkrete

Situation „vor Ort“ auszurichten. Am

heutigen Tag, an dem wir dieses Interview

führen, weist der Landkreis Weimarer

Land, Apolda ist die Kreisstadt,

eine Inzidenz von 147 auf. Was schlagen

Sie vor?

K.K.: Ich glaube, dass man viel genauer

hinschauen muss, wo das Virus aktiv

ist. Ist es bei den Jüngeren oder in den

Altenheimen, wo verbreitet es sich gerade

massiv? Mein Wunsch wäre, viel

stärker, auch altersgruppenspezifisch,

zu differenzieren.

S.H.: Kontrolle mit Augenmaß, dafür

plädiere ich. Bei dem Thema werde ich

ein wenig emotional, das räume ich ein.

Unbestritten ist, dass man immer auf die

Gesunderhaltung schauen, aber gleichzeitig

die Kollateralschäden im Blick haben

muss. Es gibt genügend Beispiele,

wo der Staat nicht einschreitet, obwohl

die Folgen dieses Nichthandelns offensichtlich

sind, aber das ist jetzt nicht das

Thema. Ich meine nur, dass man einen

Mittelweg finden sollte. Eine Zero-Covid-Strategie

hilft da nicht, wie sie im

Raum stand. Im Grunde genommen

müssen wir lernen, mit diesem Virus

zu leben, denn wir können nicht ständig

schließen/lockern und dann wieder von

vorne. Das ist für den gesamten Standort

Deutschland der Obergau, weil auch

Investoren irgendwann sagen, dass ihnen

die Planungssicherheit fehlt.

Und Ihr Vorschlag?

S.H.: Mein Vorschlag ist, die besonders

betroffenen Gruppen zu schützen und

dann mit den Hygienekonzepten, die

überall ausgearbeitet wurden, zu arbeiten.

Das Kinderland hatte mehrfach

Besuch vom Ordnungsamt. Nie wurde

etwas beanstandet. Der Einzelhandel ist

meiner Meinung nach kein Treiber der

Pandemie.

Den Spielwarenherstellern geht es in

der Regel gut, manchen sogar glänzend,

Internet sei Dank, aber der

Spielwarenhandel blutet. Vermutlich

werden wir nicht mehr zum Konsumverhalten

der Vor-Corona-Zeit zurückkehren.

Was wünschen oder erwarten

Sie von Herstellern an Unterstützung,

dass die Kunden die stationären Geschäfte

wieder entdecken?

S.H.: Ich bin froh, dass Sie das fragen.

Im Moment sehen wir, dass aufseiten

bestimmter Lieferanten und Hersteller

nicht genügend gegen Preisverrisse getan

wird. Gewisse Online-Händler rufen

aufgrund ihrer Marktmacht Preise auf,

die noch unter unserem EK liegen. Da

brauchen wir gar nicht weiterzureden,

da helfen auch keine Rabattaktionen

von uns. Wir sehen inzwischen aber,

dass manche Lieferanten anfangen umzudenken,

weil sie zu der Ansicht gelangt

sind, dass ein Verramschen ihrer

Produkte nicht die Zukunft

sein kann. Die

Logik dahinter ist klar.

Bleibt der Fachhandel

auf der Ware sitzen,

wird er nie wieder bei

diesem Lieferanten

bestellen. Leider sind

manche Hersteller

noch nicht auf den

Trichter gekommen.

Mein Wunsch wäre,

dass bestimmte Ware

nur im Fachhandel

erhältlich ist.

Kann ja nur heißen,

dass Sie Ihr Sortiment

auch danach

aussuchen, wer sich

als echter Partner

erweist?

S.H.: Ein eindeutiges

Ja! Der Fachhandel

wusste immer schon

– ich glaube, das kann

Herr Parpart bestätigen

–, dass gewisse

Produktlinien einfach

eine zu geringe Marge

aufweisen. Das ist

theoretisch nur Geldwechseln.

Eigentlich

hat man es nur im

Sortiment, weil die

Kunden es erwarten.

Die Pandemie hat diese negative Entwicklung

nur wie unter einem Brennglas

noch einmal fokussiert, was natürlich

bei uns dazu führt, dass wir stärker

nach Nischen und Alternativen suchen,

die gleichzeitig unseren Kunden wirklich

was bieten.

Das Kinderland ist eine Institution. Ist

das mehr Bürde oder Reiz für Sie beide,

den guten Ruf weiter auszubauen?

K.K.: Uns ist bewusst, dass wir ein großes

Erbe angetreten haben, aber das ist

auch einer der Gründe, warum wir es

gemacht haben. Der Kinderladen ist ein

Stück Kultur vor Ort, das wir erhalten

wollen. Viele Dinge wie die Spieleabende

führen wir weiter oder lassen sie wieder

aufleben wie etwa den Weihnachtsmannservice.

Natürlich haben wir auch

eigene Ideen, die wir umsetzen möchten,

aber da sind wir zurzeit ein wenig ausgebremst.

Kindergärten und Schulen wollen

wir wieder vermehrt besuchen.

Stimmt es, dass Sie beide spieleverrückt

sind?

S.H.: Das muss man auch sein. Es nur

als Job zu betrachten oder körperlich

anwesend zu sein, das funktioniert

nicht. Natürlich muss man dabei immer

hellwach sein und alle Angebote prüfen.

In unserem Business-Plan stand ausdrücklich,

dass wir nah am Kunden sein,

PlanToys 40 Jahre PlanToys 80x120 06_02_2021.qxp_Layout 1 08.02

Nachhaltiges

Spielzeug seit

40 Jahren

Exklusivvertrieb in Deutschland:

T&K ScandicToys e.K. Telefon 06233 | 32 56 86

www.scandictoys.com hej@scandictoys.com


14

INTERVIEW DES MONATS

planet toys

ich nenne es jetzt mal soziale Nähe herstellen,

wollen. Das ist unser Anspruch.

Was wollen Sie jetzt als neue Regisseure

des Kinderlandes anders machen?

S.H.: Das Thema Kita, Schulen und Seniorenheime

und alles, was es darum herum

gibt, steht bei uns ganz oben auf der

Agenda. Nicht umsonst steht auf vielen

Spielen bei der Altersangabe von 4 bis

99 Jahre, d. h., Spiele sind für jedes Alter.

In diesen Bereichen wollen wir mehr

Präsenz zeigen nach dem Motto: Wenn

die Leute schon den Weg nicht in den

Laden schaffen, dann wird eben der Laden

vor die Tür gesetzt, am besten in die

Tür rein. Man könnte es als verlängerten

Lieferservice sehen, aber es muss nicht

immer gleich Ware, sondern es kann

auch nur Beratung mit Vorführungen

sein. Das Konzept geht natürlich weiter.

Der stellvertretende Bürgermeister von

Apolda hat uns schon angeboten, den

Schulplatz mit Outdoor-Spielen zu bespielen.

»Für mich ist es völlig unverständlich,

dass wir geschlossen

haben müssen,

obwohl wir mindestens

gleichbleibende oder sogar

bessere Konzepte haben, um

die Kunden zu bedienen, als

ein Kaufland oder Müller.«

KATRIN KRAHMER

Händler drücken ihren Charakter auch

im Sortiment aus. Manche sind warenverliebt,

andere rein betriebswirtschaftlich

orientiert. Mancher hat ein

Faible für Lizenzen, der vierte schaut

auf das ökologische Reinheitsgebot.

Gibt es unter Ihrer Führung auch Änderungen

im Sortiment?

S.H.: Ja, die wird es geben. Vorlieben

haben wir natürlich auch, aber das entwickelt

sich gerade weiter. Es ist nicht

zuletzt eine Frage, ob die Kunden das

annehmen. Im Bereich Holzspielzeug

wollen wir jedenfalls etwas stärker

auftreten. Ich selber bin ja ein großer

Fan von Klemmbausteinen.

Das wäre dann Lego, aber über die Dänen

klagen viele Ihrer Kollegen.

S.H.: Mit den Alternativen geht es aber

auch schon ganz gut. Der Markt ist da

breit aufgestellt. Erst kürzlich haben wir

einen neuen Lieferanten aufgenommen.

Hilfreich dabei ist, wenn die Produkte

auch ein Siegel haben.

Inwiefern?

S.H.: Nehmen wir mal ein Holzspielzeug.

Wenn es aus einem zertifizierten

forstwirtschaftlichen Betrieb stammt

und die Farben einwandfrei sind, besonders

wenn ein 2+ auf den Spielsachen

steht, dann kann man das den Kunden

reinen Gewissens zeigen. Wir haben viele

Kunden, die explizit danach fragen. Es

ist einfach so, dass man Produkte, von

denen man überzeugt ist, die man in der

Hand gehabt und ausprobiert hat, leichter

verkauft.

Ihre Vorgänger, Elke und Thomas Parpart,

waren Überzeugungstäter der

obersten Kategorie. Was haben Sie von

den beiden gelernt?

S.H.: Der Respekt vor dem Lebenswerk

der beiden ist immer noch sehr groß,

vor allem davor, wie sie den Spagat

zwischen Familie und Beruf geschafft

haben. Ich glaube, das Kinderland war

eine Lebenseinstellung, kein Job. Vor

allem aber, wie die beiden mit ihren

Kunden umgegangen sind, war absolut

einmalig und toll. Ich hoffe, in diese

Fußstapfen treten zu können. Richtig ist

aber auch, dass wir in der heutigen Zeit

Veränderungen angehen müssen. Ich

nenne da nur das Stichwort Digitalisierung.

Dennoch, der Einstellung so nahe

am Kunden zu sein wie möglich, messe

ich genauso viel Bedeutung bei wie das

Elke und Thomas Parpart getan haben.

Herr Parpart, kommen wir zu Ihnen.

Haben Sie sich schon von der Übergabe

erholt?

Thomas Parpart: Ja, aber am 30. Oktober,

als wir das Kinderland übergeben

haben, flossen schon ein paar Tränen.

Lebenswerk ist immer ein so großes

Wort, aber das Kinderland war unser

ganzes Leben. Viele Kunden haben uns

darauf angesprochen und gesagt, dass

wir noch ein paar Jahre hätten machen

können.

Und warum haben Sie es nicht getan?

T.P.: Silvio sagte schon vor etwa fünf Jahren

das erste Mal, dass, wenn wir aufhören

würden, er Interesse hätte. An den

Spiele-Abenden hat er uns bewiesen,

dass er es auch wirklich kann. Wäre sein

Interesse nicht vorhanden gewesen,

hätten wir wahrscheinlich noch ein, zwei

Jahre gemacht. Irgendwann muss man

einen Schlussstrich ziehen.

Vier Monate Kinderland unter neuer

Regie. Können es die Neuen?

T.P.: Ich war jetzt zwei, drei Wochen

nicht mehr im Laden und ich kann nur

sagen, dass sich hier viel zum Positiven

hin verändert hat, etwa die Ecke für Babybedarf,

die ich mir immer gewünscht

habe, aber nie vorstellen konnte, dass

das geht. Jetzt ist sie da. Unsere Seele

lebt durch Katrin und Silvio weiter, wird

durch die beiden aber immer mehr „verneuert“,

was ich einfach nur gut finde.

Das zeigt auch, dass es doch der richtige

Zeitpunkt war, um mit unserem Erfolg

rechtzeitig abzutreten und den Jungen

die Möglichkeit zu geben, was Eigenes

daraus zu machen. Die zwei schaffen

das genauso, wie wir es geschafft haben.

Sie waren ursprünglich leidenschaftlicher

Verkäufer von „realsozialistischen

Schrankwänden“. Jetzt haben

Sie Spielwaren an den Nagel gehängt.

Was kommt jetzt? „Realkapitalistische

Sofagarnituren“?

T.P.: (lacht) Das wäre natürlich ideal. Im

Moment ist man ja etwas eingeschränkt.

Dafür kümmere ich mich um meine Musik,

die ich schon viele Jahre mache. Zu

Hause habe ich eine Art Studio, wo ich

mit meinem Sohn und einigen Musikern

spiele, um mich ein wenig fit zu halten.

Ansonsten wäre die Langeweile vorprogrammiert,

weil ich nur einen 10- oder

12-Stunden-Tag kannte. Das war schon

immer so.

Was ist das für ein Gefühl zu sehen,

dass Ihr Lebenswerk, das Sie mit viel

Herzblut, Leidenschaft und Zeit aufgebaut

haben, von Menschen fortgeführt

wird, die ganz ähnlich ticken?

T.P.: Darauf kann ich kurz antworten. In

der heutigen Zeit ist meine Familie das

Allerwichtigste, und das Kinderland ist

meine Familie und da gehören Katrin

und Silvio dazu.

Frau Krahmer, Herr Hopf, Herr Parpart,

wir bedanken uns für das Gespräch.

SCHLÜSSELÜBERGABE: This is the end, my beautiful friend.

Nicht ganz, denn Thomas Parpart gelang es mit Katrin Krahmer

eine Nachfolgerin für sein Kinderland zu finden.


GRATIS APP

IQ Globe

9 interaktive

Themenwelten

Sehenswürdigkeiten

Sonnensystem

In den Weltraum

aussteigen

Weltraumbahnhöfe

Außergewöhnliche

Orte der Welt

Pflanzen und Tiere

des Festlands

Meeresbewohner

Entdecker

Politische

Weltordnung


16

TITELSTORY

planet toys

ZEITLOS MODERN

Holzspielzeug gilt seit jeher als pädagogisch

wertvolles Spielmittel mit Nachhaltigkeitsfaktor.

Seine Stärke ist aber gleichzeitig auch seine

Schwäche, jedenfalls aus Sicht einer

Höher-schneller-weiter-Philosophie. Seit ein paar

Jahren dreht sich der Wind aber wieder in

Richtung „back to the roots“.

Fragen an den neuen Vorsitzenden der

Fachgruppe Holzspielzeug und Product Manager

BRIO, Sebastian Kornblum, sowie Sven Grimm,

Chef von Grimm’s.


TITELSTORY

planet toys 17

Herr Kornblum, die Spielwarenbranche

kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Wie gut ging es Ihren Mitgliedern?

Sebastian Kornblum: Wenn ich mich bei

den Mitgliedern umhöre, stelle ich überwiegend

fest, dass sie sehr solide durch

dieses schwierige Jahr gekommen sind.

Die Nachfrage nach Holzspielwaren war

2020 ungebrochen hoch und ist es immer

noch. Hierbei handelt es sich in unseren

Augen nicht um einen kurzfristigen

Corona-Effekt, sondern um einen langfristigen

Trend.

Sind Sie sicher?

S.K.: Die Aussage, dass Eltern beim Kauf

von Spielwaren für ihre Kinder vermehrt

auf Faktoren wie Nachhaltigkeit und Natürlichkeit

schauen, ist nicht neu. Der

Markt zeigt gerade überdeutlich, dass

dies nicht nur eine Marketing-Aussage,

sondern tatsächlich so ist. Gleichzeitig

gibt es teils massive Verschiebungen in

den Vertriebskanälen, worauf die Mitgliedsunternehmen

reagieren müssen.

Außerdem ist die Sicherstellung der Produktion

und Logistik unter Corona-Bedingungen

eine Kraftanstrengung, vor

allem für kleinere Hersteller. Alles in allem

lässt sich aber sagen: Die Mitglieder

der Fachgruppe meistern die Krise

bisher ausgesprochen gut.

Und was sagt Sven Grimm zur Situation?

Sven Grimm: Generell ist eine nach

wie vor starke Nachfrage nach

Spielzeug aller Art zu beobachten,

was nicht verwundert.

Aufgrund der Tatsache, dass

die meisten Kinder und Familien

sehr viel zu Hause sind,

muss für Beschäftigung der

Kinder gesorgt werden. Durch

den Lockdown hat sich der Beschaffungsweg

wie in vielen anderen

Branchen mehr und mehr

Richtung Versandhandel verlagert.

Wie groß ist Ihre Sorge vor einem Fachhandelssterben?

S.K.: Die aktuelle Situation für den Fachhandel

könnte schlimmer nicht sein. Viele

Händler mit sehr überzeugenden stationären

Konzepten stehen vor den Trümmern

ihrer Existenz. Was wir aber auch

sehen, sind stationäre Händler, die gerade

in dieser Krise den Kontakt zu ihren Kunden

intensivieren. Kunden werden lokal

über Social Media angesprochen, die Bestellung

erfolgt telefonisch, und die Ware

wird noch am gleichen Tag ausgeliefert.

Also mit mehr Service die Kunden zurückholen?

S.K.: Ich wohne in einem Dorf ohne Spielwarenladen.

Hätten wir einen Händler vor

Ort, würde ich nur noch dort bestellen.

Für den Endkunden schneller als Amazon

Prime, für den Händler günstiger und im

lokalen Bereich eine super Möglichkeit

zur Kundenbindung. Auf diese Art bleibt

der stationäre Handel in der Poleposition,

wenn es darum geht, Eltern von qualitativ

hochwertigen Produkten zu überzeugen.

Es ist aber nicht so, dass die Mitglieder der

Fachgruppe die letzten Jahre den Dornröschenschlaf

gehalten haben, was die

Online-Präsenz angeht. Die Hersteller

sind inzwischen viel weiter, als manche

vielleicht vermuten.

S.G.: Die Entwicklung beobachten wir mit

großer Sorge, wenngleich wir sie vermutlich

nicht aufhalten werden. Bleibt zu hoffen,

dass möglichst viele Fachhändler den

Atem haben, die Pandemie zu überstehen,

und dass sich danach wieder neue

Chancen für neue Konzepte im Fachhandel

ergeben – Stichwort: Mietpreisverfall

in den Innenstädten. Parallel wird aber

vonseiten der Hersteller sicherlich auch

nach Möglichkeiten gesucht, das Einkaufserlebnis

in der digitalen Welt zu einem

sinnlich-visuellen Erlebnis zu machen.

Zwischen Holzspielzeugherstellern und

Fachhandel besteht eine enge Beziehung.

Ist das einer der Gründe, warum

sie „starke bis leichte negative Auswirkungen“

der Pandemie auf das Geschäft

erwarten, wie eine Studie des DVSI Ende

Januar ergab?

S.K.: Diese Zahlen stehen im Gegensatz

zu dem, was die Mitgliedsunternehmen

berichten.

S.G.: Also ich kann das für unsere Firma

so nicht bestätigen. Unsere Produkte erfreuen

sich weltweit trotz der Pandemie

einer hohen Nachfrage.

Stärker denn je wird über Web-Shops

und Social-Media-Marketing bei Herstellern

nachgedacht. Bleibt auch den

Holzspielwarenherstellern nur die Flucht

nach vorne?

S.K.: Wieso Flucht nach vorne? Das würde

ja bedeuten, dass sich die Holzbranche

bisher mit Händen und Füßen gegen die

Digitalisierung der Handelslandschaft

gewehrt hätte. Schon heute sind digitale

Geschäftsmodelle omnipräsent, wenn

auch in unterschiedlichen Abstufungen.

Wo liegen denn aktuell die Herausforderungen?

S.K.: Die Herausforderung liegt in der

Professionalisierung der Abläufe. Hier

haben die größeren Mitgliedsunternehmen

der Fachgruppe sicherlich einen

Vorsprung gegenüber den kleineren.

Die Fragen sind jedoch meist die

gleichen: Wie spreche ich den Endkunden

am besten online an? Was

ist meine Zielgruppe? Nach welchen

Keywords sucht diese? Was muss ich

investieren, damit sich das überhaupt

»Die Holzspielwarenbranche

ist hier in vielerlei Hinsicht

Vorreiter, ökologisches Handeln

mit Weitsicht liegt hier

sozusagen in den Genen.«

SEBASTIAN KORNBLUM

Vorsitzender Fachgruppe Holzspielzeug

lohnt? Investiere ich in Google Adwords,

oder setze ich auf Social Media? Reichweitenstarke

Influencer oder spezialisierte

Mami- oder Papi-Blogger? Wenn meine

Produkte bei Amazon sind, wie stelle ich

dort eine vernünftige Produktdarstellung

sicher? Fragen, mit denen man sich beschäftigen

muss und deren Beantwortung

Geld und Ressourcen erfordert.

S.G.: Die Pandemie beschleunigt sicherlich

Vorgänge, die sonst eben langsamer

stattgefunden hätten. Ich würde es nicht

als Flucht nach vorne bezeichnen, aber die

Kommunikationswege haben sich verändert.

Früher hat der Hersteller überwiegend

mit dem Händler und der Händler

dann mit dem Endkunden gesprochen –

ich nenne das Push-Marketing. Der Endkunde

hat gekauft, was der Händler anbot.

Durch Social Media sprechen nun alle

miteinander und der Endkunde weiß oft

schon ganz genau, was er will, und geht

auf den Handel zu. Das erfordert natürlich

ein ganz anderes Verhalten im Handel

und bei Herstellern.

Viele Hersteller beabsichtigen, den stationären

Handel zu unterstützen. Was

kommt von den Mitgliedern Ihrer Fachgruppe?

Mit Ihren Mehrwertaktionen

haben Sie ja eine Benchmark gesetzt.


18

TITELSTORY

planet toys

S.K.: Einen gemeinsamen Auftritt als

Fachgruppe bei Messe-Angeboten wird

es auch in Zukunft geben. Ob wir die aktuelle

Form beibehalten oder es digitaler

aufziehen, werden wir mit den Mitgliedern

besprechen. Ich persönlich halte es

für essenziell, den stationären Handel in

dieser schwierigen Zeit, wo immer man

kann, zu unterstützen. Eine Entscheidung

darüber obliegt allerdings den Mitgliedsunternehmen.

S.G.: Natürlich versuchen wir den Handel

so gut als möglich zu unterstützen. Wir

sind an seinem Überleben interessiert.

Aber durch die Schließung des stationären

Handels ist teilweise schon die Belieferung

ein Problem, da oft Innenstadtlagen gar

nicht mehr von Paketdiensten angefahren

werden. Viele stationäre Händler versuchen

sich über Wasser zu halten, indem

sie ihr Online-Geschäft ausbauen oder

versuchen, Pick-up-Geschäft zu generieren.

Hier sind ihnen die Online-Händler

weit voraus, weil sie das schon länger

machen und es besser können. Letztendlich

ist die Nachfrage nach Spielzeug

ungebrochen. Diese Nachfrage wird sich

immer einen Weg zur Erfüllung suchen.

Herr Grimm, Ihre Produkte stehen für

nachhaltiges Design, sie werden sogar

mit Liebe gemacht. Was dürfen wir uns

darunter verstehen?

S.G.: Ja, unser Holzspielzeug wird mit

Liebe und viel Herzblut gemacht. Das

beginnt damit, dass wir versuchen ein

Umfeld zu schaffen, in dem sich unsere

Mitarbeiter wohlfühlen und entfalten können.

In jedem unserer Holzspiele finden

sich nicht nur individuelle Spuren aus der

Natur, sondern auch viel Handarbeit, die

ebenfalls einen anderen Eindruck hinterlässt

als reine Maschinenware.

S.K.: Das mit Liebe und Herzblut kann ich

nur bestätigen. Mein Eindruck ist, dass

sich die Hersteller von Holzspielwaren weit

mehr mit ihren Produkten identifizieren,

als das vielleicht in anderen Bereichen

der Fall ist. Unabhängig davon ist es wichtig,

ein Gespür für das zu haben, was am

Markt gerade angesagt ist und was nicht.

Das betrifft Farben, Formen, aber auch die

Funktionalität

eines Produkts,

den damit einhergehenden Spielwert oder

edukativen Nutzen. Der Trend zu STEM-

Produkten zeigt sehr deutlich, dass Eltern

in diesem Punkt von Holzspielwaren mehr

erwarten als noch vor einigen Jahren.

Die Hersteller der Fachgruppe machen

hier sehr viel richtig, weil sie Produkte

schaffen, die auch bei modernen Eltern

relevant sind.

Designer haben einen großen Einfluss

auf die Produktentwicklung. Sie entwerfen

nicht nur, sie bestimmen auch

indirekt, wo hergestellt wird. Führt Corona

zu einem Umdenken, zu mehr lokaler

Produktion?

S.G.: Unser Anliegen als deutsches Unternehmen

war es schon lange vor Corona,

Arbeitsplätze in Deutschland und Europa

zu schaffen. Corona hat die Vorteile lokaler

Produktion drastisch deutlich gemacht.

Wenn es zu einem Umdenken auch aufseiten

der Endverbraucher führt, wäre

das für alle positiv und wünschenswert.

S.K.: Man muss zwischen den ökonomischen

und ökologischen Gründen einer

lokalen Produktion unterscheiden. Gerade

in Corona-Zeiten merkt man, dass

eine lokale bzw. europäische Produktion

entscheidende Vorteile hat. Kürzere

Transportwege und höhere Flexibilität

in der Saison sind nur zwei Gründe. Die

ökologischen Vorteile regionaler Lieferketten

kommen hinzu, die nicht erst seit

Fridays for Future mehr in den Vordergrund

rücken und vom Endverbraucher

mehr und mehr honoriert werden. Die

Holzspielwarenbranche ist in vielerlei

Hinsicht Vorreiter. Ökologisches Handeln

mit Weitsicht liegt ihr sozusagen

in den Genen.

Keine andere Warengruppe verkörpert

das Thema Nachhaltigkeit so authentisch

wie Holzspielzeug. Wo sehen Sie

die größten Herausforderungen für die

Branche?

S.K.: Leider haben wir für den Teilbereich

„Holzspielware“ keine verlässlichen Daten,

ich hoffe, dass sich das in Zukunft

ändert. Der Holzmarkt ist eine Nische,

aber nach all unseren vorliegenden Daten

und dem Feedback der Mitglieder

wächst diese Nische kontinuierlich und

nachhaltig.

»Corona hat die Vorteile

einer lokalen Produktion

natürlich drastischer

deutlich gemacht.«

SVEN GRIMM

Geschäftsführer Grimm’s

Heißt, das Material wird auch für andere

Hersteller interessant?

S.K.: Ich gehe davon aus, dass sich recht

zügig auch andere große Player der Branche

mehr mit dem Werkstoff Holz beschäftigen.

Hier sehe ich eine große

kommunikative Herausforderung für die

Mitglieder der Fachgruppe: nämlich das,

was man schon seit langer Zeit entweder

intuitiv oder aus Überzeugung richtig

getan hat, in Zukunft verstärkt Richtung

Endverbraucher zu kommunizieren. Es

wird darauf ankommen, sich gegen größere

Kommunikations-Budgets zu behaupten

und zu zeigen, dass „The Real

Thing“ eben nicht von einem amerikanischen

Großkonzern stammt. Die ureigenen

Stärken mehr herauszuheben sehe ich als

Herausforderung für die nächsten Jahre.

S.G.: Wer Nachhaltigkeit nicht fest in der

Firmenphilosophie verankert hat, wird auf

lange Sicht entlarvt werden. Klassisches

Holzspielzeug ist zeitlos und elementar

für die kindliche Entwicklung. Es ist in

seiner Ästhetik unendlich wandelbar. Die

Herausforderung liegt darin, nicht jeden

Trend mitmachen zu müssen und trotzdem

die Wandlungsfähigkeit so zu nutzen,

dass es immer wieder den Zeitgeist

trifft, um zu dokumentieren, wie zeitlos

modern Holzspielzeug ist.

Herr Kornblum, seit Januar sind Sie der

Häuptling eines „sympathischen Haufens“.

Welche Akzente wollen Sie in den

nächsten Jahren setzen?

S.K: Die Vorstandsarbeit sehe ich als

gemeinschaftliche Aufgabe an, bei der

nicht der eine oder die andere im Vordergrund

steht. Ich bin froh, mit Nadja

Lüders eine sehr erfahrene Expertin in

den Bereichen Spielzeugsicherheit und

Nachhaltigkeit an meiner Seite zu haben.

Wichtig ist uns vor allem, dass für uns jedes

Mitglied in der Fachgruppe das gleiche

Gewicht besitzt und wir niemanden

bevorzugen. Gleichzeitig sind wir davon

überzeugt, dass kleinere Hersteller von

größeren lernen können. Deshalb wollen

wir einen Top-down-Wissenstransfer

fördern. Die Fachgruppenmitglieder sind

zwar in einigen Bereichen Wettbewerber,

dennoch halten wir es für sinnvoll, Best

Practices zu teilen und so den Mitgliedern

wertvolle Impulse für die tägliche Arbeit

zu liefern. Dies ist nicht neu, allerdings

werden wir versuchen, das durch neue

Formate zu unterstützen. Eine moderne

Digitalpräsenz für die Fachgruppe möchten

wir ebenfalls zügig angehen und wir

wollen, dass alle Mitglieder weiterhin gerne

zu den Treffen der Fachgruppe gehen

und in der Mitgliedschaft einen konkreten

Mehrwert für ihre Arbeit sehen.

Herr Kornblum, Herr Grimm, wir bedanken

uns für das Gespräch.


TITELSTORY

planet toys 19

SPIELWERT IST DAS MASS DER DINGE

BRIO zählt zu den traditionsreichsten Herstellern von Holzspielwaren. Seit den Anfängen

hat sich eins nicht verändert: Im Fokus steht immer der Spielwert.

ON TOUR:

Das Eisenbahn-Set ist das ideale Produkt für

Fans der klassischen Disney-Charaktere.

„Never stop playing!“ hieß es vor ein paar

Jahren, weil Spielen die Welt, so BRIO,

zu einem besseren Ort machen würde.

Für Kinder seien deshalb nur die besten

Materialien und Designs gut genug. Das

muss heute nicht immer nur Holz sein, um

Kinder auf jeder Stufe ihrer Entwicklung

optimal zu fördern, aber Holz zählt auch

137 Jahre nach Firmengründung zur DNA

der Marke. Ein wichtiger Partner für BRIO

war seit jeher der Fachhandel, den man

z. B. mit In-Store-Solutions unterstützt.

Unterstützung will die Marke auch 2021

bieten. „Die Pandemie veränderte das

Bild in den deutschen Innenstädten“, sagt

Lara Ostertag, Local Marketing Manager

BRIO. „Viele stationäre Händler mussten

ihre Türen schließen. Die Kunden haben

sich dennoch nicht zwingend vom Fachhändler

ihres Vertrauens abgewendet.“

Trotz Lockdown ist BRIO mit 2020 zufrieden.

Lara Ostertag zeigt sich überzeugt,

dass BRIO auch im vergangenen Jahr mit

seinen Produkten das eine oder andere

Lächeln auf die Gesichter von Kindern

zaubern konnte. Das soll mit den Neuheiten

2021 erneut gelingen.

DREI FRAGEN AN LARA OSTERTAG

Der stationäre Spielzeugfachhandel ist

derzeit auf die Unterstützung von Lieferanten

angewiesen. Welche Hilfspakete

hat BRIO geschnürt?

L.O.: BRIO hat in 2020 erstmals mit der

Plattform socialPALS zusammengearbeitet.

Diese ermöglicht es dem Spielzeugfachhandel,

ohne große Vorkenntnisse

und Aufwand mit wenigen Klicks Online-

Kampagnen durchzuführen, um die Kunden

dort zu erreichen, wo sie im letzten

Jahr zu finden waren. Damit haben wir

den Händlern ein hilfreiches Tool an die

Hand gegeben und sie bei der Umsetzung

der Kampagnen unterstützt. Im Fokus

dieser Kampagne stand das „Smart

Tech Sound Starter Set“, das wir speziell

für den Fachhandel entwickelt haben

und exklusiv dort vertreiben. Zudem gab

es auch weiterhin die BRIO Spieltische,

die den Kunden – wo immer es in diesem

speziellen Jahr auch möglich war – das

ideale Produkterlebnis geboten haben.

BRIO legte in den vergangenen Jahren

beim Handelsmarketing immer wieder

den Fokus auf den PoS. Was haben Sie

dieses Jahr in der Pipeline?

L.O.: Auch in 2021 setzen wir weiter auf

den Fachhandel und haben uns darum

neue Aktionen überlegt. So gibt es zum

Launch der neuen Batterie-Dampflok

eine tolle Schaufenster-Dekoration, die

nicht zu übersehen ist. Ebenso ergänzen

wir das Werbemittelsortiment um

neue Produkte, die wir „in Store“ ideal

in Szene setzen wollen. Bis jetzt glauben

wir an diese Maßnahmen. Ansonsten

werden wir neue Konzepte entwickeln,

die der jeweiligen Situation am PoS gerecht

werden.

Holz ist das Wesen von

BRIO-Spielzeug. Ist es

das immer noch oder

bestimmt heute eher

der Spielwert die

Wahl des Materials?

L.O.: Schaut man sich

die Produktneuheiten

und Entwicklungen der

letzten Jahre an, sieht man

schnell, dass sich BRIO weiterentwickelt

hat. Nicht weg vom Holz, sondern

hin zu größerem Spielwert, um die Kinder

von heute und morgen anzusprechen.

Kunststoff ergänzt dabei die Produkte

sinnvoll und schafft weitere Funktionen,

die sonst nicht möglich wären. Gleichzeitig

haben wir ein starkes Angebot an

Topsellern, deren Hauptbestandteil Buchenholz

ist. Und es gibt auch weiterhin

das Classic-Sortiment. BRIO möchte

natürlich auch in Zukunft eine erfolgreiche

Marke bleiben und glückliche

Kindheitserinnerungen schaffen. Das

ist nicht möglich, ohne den Spielwert

der Produkte zu erhöhen.

Mehr zu BRIO unter www.brio.de.

Lara Ostertag

TYPISCH SCHWEDISCH:

Der robuste Schiebe-Bär aus Holz ist der

ideale Gefährte für Kinder ab 12 Monaten.

UNTER DAMPF:

Beim Drücken des Vorwärts-Knopfs tuckert

die Batterie-Lok los und echter, kalter Dampf

entweicht.

NOT ONLY FOR PLAYING:

Die neuen BRIO Loks sind nicht nur zum Spielen, sondern eignen

sich perfekt zum Sammeln oder als kleines Geschenk.


20

TITELSTORY

planet toys

BAUEN MIT SYSTEM

Mit dem neuen Baustein-System Clever-Up! aus Holz

setzt HABA die lange Tradition von einfachen Bausteinen

und Kugelbahnen fort.

EINSTIEG:

Aller Anfang ist schwer und Übung macht

den Meister. Das Clever-Up! 1.0 ist für die

Early Beginners genau das Richtige.

Kaum ein anderer Spielwarenhersteller

interpretiert den Baustein als Maßstab für

Fantasie und Kreativität so konsequent

wie HABA. Mal sind es einfache „Logiksteine“;

mal heißt der Klassiker „Kugelbahn

Technik“, dann wieder „Kullerbü“,

eine Spielbahn für Kinder ab 2 Jahren,

die zu einer kompletten Spielwelt ausgebaut

werden kann. Immer sollen die

Systeme eine größtmögliche Flexibilität

und Offenheit sowie einen hohen Spielwert

garantieren. Hinzu kommen Kreativund

Geschenksteine in allen möglichen

Größen und Formen – mal völlig naturbelassen,

dann wiederum farbig lackiert.

Auch diese Steine können in die komplexeren

Systeme integriert werden. Offensichtlich

übt das Denken in Systemen

und Modulen auch für Spielzeugdesigner

einen magischen Reiz aus.

Auf diese Steine können Sie bauen!

Der von der Vereinigung der Bayerischen

Wirtschaft e. V. initiierte Aktionsrat Bildung

legte Anfang Februar das Gutachten

„Nachhaltigkeit im Bildungswesen – was

jetzt getan werden muss“ vor. Darin heißt

es, dass sich Bildung zur nachhaltigen

Entwicklung nicht nur auf rein theoretische

Wissensvermittlung beschränken

darf, sondern dass Bildungseinrichtungen

Kinder und Jugendliche zum eigenständigen

Handeln und Gestalten befähigen

müsse. In diesem Sinne wären Kinderzimmer

die ersten Bildungseinrichtungen

und HABA ein Lehrmittellieferant,

sind doch Bauklötze elementare „Gestaltungsmittel“,

um Kinder in ihrer Entwicklung

gezielt zu fördern, zu fordern

und ihnen gleichzeitig Freude zu bereiten.

Bausteine verbinden den Spaß am

Bauen und Spielen mit Lerneffekten, weil

sie ein ebenso einfaches wie komplexes

Spielzeug sind.

Klare, einfache Formen bestimmen das

neue Bausteinsystem Clever-Up!. Höher,

schräger, gewagter lautet das Prinzip

von Clever-Up!, bei dem spielerisch einfache

mathematische Zusammenhänge

vermittelt und Fähigkeiten wie räumliches

Denken, Verständnis für Statik und

Feinmotorik geschult werden. Das neue

Bausteinsystem kommt in vier Ausführungen

auf den Markt: Clever-Up! 1.0 bis

4.0. Alle Bausteinpackungen können für

jedes Alter verwendet und verbaut werden.

Die Sets unterscheiden sich nur in Größe

und Inhalt. Würfel, Platten und Leisten

ermöglichen bei Clever-Up! 1.0 erstes

Bauen, Überbrücken sowie das Bauen

von Schrägen und Etagen. Bei Clever-

NEUE GESCHENKSTEINE:

2020 legte HABA mit „Coburg“ und „Bad

Rodach“ zwei Bausteinsets auf, die nicht nur

eine Referenz an die fränkische Heimat sind,

sondern auch Anklänge an den weltbekannten

Maler und menschenfreundlichen Architekten

Friedensreich Hundertwasser aufweisen. Genau

so wie der Wiener Architekt und Künstler

gerne Raster aufbrach und Häuser „behübschte“,

weisen die Sets unterschiedliche Formen

und optische Effekte auf. Mit dem 31-teiligen

Set „Hund und Katze“ setzt HABA die Reihe der

Geschenksets fort. Die Bausteine präsentieren

sich formal noch verspielter als die beiden

Vorgänger. „Wild“ oder systematisch drauflosgebaut

werden kann aber auch mit diesem Set.

Für Kinder ab 18 Monaten.

Up! 2.0 kommen weitere Platten und der

Quader hinzu, die weitere Spielräume des

Bauens eröffnen. Auf der nächsten Stufe,

bei Clever-Up! 3.0, wird der Würfel verdoppelt

(großer Quader), geteilt (kleiner

Quader) und geviertelt (Stab). Damit lässt

sich noch differenzierter bauen. Mengen

und Größen können verglichen und Rechnen

geübt werden; zudem wird das digitale

Denken angeregt. Lochleisten und

farbenfrohe Kugeln bringen bei Clever-

Up! 4.0 weitere Bau-Ideen ins Rollen. Das

Dreiecksprisma lässt eine komplexere

Bauweise zu – auch Dächer werden neu

interpretiert. Alle Komponenten sind aus

naturbelassenem Holz. Wer Farbe ins

Spielen bringen möchte, greift auf die

bunten Entdecker- und Geschenksteine

zurück, die sich nahtlos ins System einfügen.

Für Kinder ab 12 Monaten.

Mehr zu HABA unter www.haba.de

ABWECHSLUNGSREICH:

Ob Treppen, Säulen, Brüstung

oder Balustrade – mit den

Bausteinen lassen sich die

unterschiedlichsten „Kunstwerke“

bauen.

ANSPRUCHSVOLL:

Die Pakete sind mit immer

komplexeren Formen gefüllt.

Clever-Up! 4.0 bietet 160

Komponenten für anspruchsvollere

Bauwerke.


TITELSTORY

planet toys 21

WE DO IT OUR WAY

Holz zählt zwar zur Kernkompetenz von Hape, einem der weltweit führenden Hersteller von

nachhaltigen Spielwaren. Aber am Ende entscheidet der Konsument, was gespielt wird.

Das Sortiment von Hape umfasst klassisches

Holzspielzeug wie Puppen, Plüschtiere

und Lizenzprodukte. Der Fokus liegt

auf der Entwicklungsförderung und Lernbegeisterung

von Kindern. Dafür wurde

das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet.

Man scheut sich allerdings nicht,

auch neue Wege zu gehen. Zusammen

mit der UNESCO führte Hape 2003 einen

Workshop mit über 20 Designern

aus 15 Ländern durch, die zur weltweit

ersten Bambus-Spielzeug-Linie führte.

Produziert wird nach höchsten Qualitätsstandards

sowie strengen Kontrollsystemen.

Die europäische Tochter der Hape

Holding, Toynamics, kämpft sich auch in

Deutschland Schritt für Schritt im Ranking

der größten Hersteller nach vorne

(s. Interview). In diesem Jahr kommen

rund 50 neue Spielzeuge in den Markt,

überwiegend aus Holz.

VIER FRAGEN AN DENNIS GIES

Herr Gies, womit erklären Sie sich den

Erfolg der Marke Hape?

Dennis Gies: Der Erfolg von Hape basiert,

glaube ich, darauf, dass die Bedürfnisse

der Endkonsumenten erkannt werden.

Wir versuchen immer genau zu ermitteln,

welche Erwartungen junge Eltern

an Spielzeug haben. Das Thema „Edutainment“

spielt dabei eine große Rolle.

Spielzeug muss so interessant und

spannend für die Kinder gestaltet sein,

dass es einen Mehrwert bietet, sei es bei

der musikalischen Früherziehung oder

bei der Entwicklung logischen Denkens.

Dabei muss es auch immer so intelligent

konzipiert sein, dass es einen hohen

Spielwert aufweist. Hinzu kommt – das

soll jetzt nicht despektierlich klingen –,

dass wir uns nicht unbedingt an der Branche

orientieren, sondern versuchen, die

Branche zu gestalten.

Die Hape Gruppe hat in den letzten Jahren

einige Marken übernommen, wir

denken u. a. an Käthe Kruse, an Senger;

gleichzeitig ist Hape auch Distributeur,

Einzelhändler oder Kooperationspartner.

Ist Holzspielzeug immer noch Ihre Kernkompetenz

oder sind Sie ein Unternehmen,

das auch Holzspielzeug herstellt?

D.G.: Mit dieser Frage haben wir uns

selbst sehr oft beschäftigt. Der Handel

neigt gerne dazu, ein Unternehmen in

eine Schublade zu stecken: hier Holzspielzeughersteller,

dort Anbieter von

Plüsch oder Kunststoff. Wir glauben, der

Endverbraucher fokussiert viel weniger

auf solche Typisierungen als gedacht. In

unserer DNA liegt jedenfalls, dass wir

nachhaltig Spielzeug produzieren wollen.

Holz ist ein Werkstoff, mit dem das super

gelingt, weshalb wir auch versuchen,

so viel als nur geht Holz als Rohstoff zu

verwenden. Aber wir experimentieren

seit Jahren auch mit anderen Rohstoffen

wie Bambus, Fasal und Reisstärke.

Holz spricht uns aus dem Herzen, mit

dem Werkstoff identifizieren wir uns. Er

ist nur leider limitiert, wenn es um die

Produktgestaltung geht.

Stichwort Bambus, 2005

kam die erste Kollektion,

inzwischen scheint

es sehr ruhig um diese

Linie geworden zu sein.

Was ist da los?

D.G.: Das stimmt, aber der

Grund dafür ist, dass Bambus

als industrieller Werkstoff

überproportionale Prozesszeiten und

Kosten verursacht. Wenn ich ein Spielzeug

aus Bambus mit einem Produkt

aus Massivholz oder Birkensperrholz

vergleiche, liegt Bambus – trotz der Tatsache,

dass er so schnell wächst – bei

50 bis 60 % höheren Kosten. Aus unserer

Sicht akzeptiert der Endkunde die

Botschaft, für die Bambus steht, nämlich

ein sehr schnell nachwachsender

Rohstoff zu sein, derzeit nicht.

Hape hat in Deutschland ein Plus von

über 30 % erzielt, weltweit waren es

20 %. Wann schaffen Sie den Sprung

in die Top 20 der Spielzeughersteller?

D.G.: Eigentlich hatte ich mir das für letztes

Jahr schon vorgenommen (lacht),

aber Spaß beiseite, wenn wir es auch

2021 nicht schaffen sollten, dann aber

2022. Vor allem die Marke Hape, die etwa

80 % zum Umsatz beiträgt, dürfte

auch in den nächsten Jahren unserem

Wachstum weitere Impulse geben.

Herr Gies, wir bedanken uns für das

Gespräch.

Mehr zu Hape unter www.hapetoys.eu.

Dennis Gies

MIT MUSIK LERNEN:

Holzlauflernwagen, der aktives Spielen

und die Liebe zur Musik fördert. Ab 10

Monaten.

AUFKLAPPBAR:

Eisenbahntisch mit allem Drum & Dran,

um direkt loslegen zu können. Tisch lässt

sich in den Boden des Zuges schieben.

IMMER EIN THEMA:

Polizeistation aus Holz mit Licht und Ton,

inkl. Figuren, Helikopter, Polizeiauto und

Zubehör für Rollenspiele.


22

TITELSTORY

planet toys

DAS SCHLAUMACHER-SPIELZEUG

Bei den Bausätzen und Experimentierkästen von Spielzeug

Kraul spielen Umwelt, Natur und Technik eine zentrale Rolle.

Spielzeug darf schlau machen, Spielzeug

soll nachhaltig sein, Spielzeug darf in

der Produktion niemanden ausbeuten –

und Spielzeug soll vor allem eines: Spaß

machen. Bei den Spielzeugen und Experimentierkästen

von Spielzeug Kraul ist

immer ein bisschen Physik dabei. Das

liegt zum einen in der DNA des Unternehmens

– Geschäftsführer Christoph

Kraul ist studierter Physiker; zum anderen

entsteht mit Physik auch spannendes

und lehrreiches Spielzeug. „Wie sollen

sonst die Ingenieure und Technikerinnen

von morgen auf gute Ideen kommen?“,

sagt Christoph Kraul.

Nachhaltigkeit ist bei Kraul keine Modeerscheinung.

Seit Jahrzehnten sind

die Materialien so natürlich wie irgend

möglich ausgewählt; meist

wird einheimisches Holz verwendet.

Lieferketten und -wege, Verpackungen,

Arbeitsbedingungen und die

Auswahl der Materialien werden stetig

hinterfragt und auf Nachhaltigkeit geprüft.

„Unser Ziel war es schon immer“,

betont Christoph Kraul, „im Sinne der

Umwelt zu handeln.“

Wenn Kinder im Spiel „versinken“, ein

wenig tüfteln und dabei Spielzeug im

Spiel weiterentwickeln und umbauen

wollen, sind sie bei Kraul genau an der

richtigen Adresse. Beispiele dafür, wie

sie auf spielerische Weise die Umwelt

sowie Natur und Technik entdecken können,

liefern der Bausatz „Forelle“ und der

Experimentierkasten „Flaschenzüge“. Die

„Forelle“ für Kinder ab 9 Jahren ist ein

Boot, das gegen die Strömung paddelt.

Beim Experimentierkasten „Flaschenzüge“

probieren Kinder ab 10 Jahren verschiedene

Flaschenzüge aus, um das

Zusammenspiel von Rollen und Seil zu

verstehen und spielend einzusetzen.

Mehr zu Spielzeug Kraul unter

www.spielzeug-kraul.de

IMMER ETWAS BESONDERES

Die Klassiker von nic – die cubio Bausteine, creamobil Fahrzeuge und

die Multibahn – bekommen eine „Frischzellenkur“ spendiert.

Ein Blick auf die Entwicklung der Spielwaren

in den letzten 20 Jahren zeigt, dass

immer mehr interaktives Spielzeug auf

den Markt drängt. Die Geschichte zeigt

aber auch, dass jeder Trend einen Gegentrend

hervorruft. Ein Beispiel dafür liefert

hochwertiges und langlebiges Holzspielzeug.

Ein Grund dürften die Megatrends

Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung

sein; ein anderer, dass viele Eltern zu ihren

Wurzeln zurückkehren, als sie mit

Fahrzeugen und Kugelbahnen aus Holz

groß wurden. Gerade die oft in einer Nische

agierenden Spezialisten erleben jedenfalls

ein Comeback. Zu den „Hidden

Specialists“ zählt auch nic. Die Manufaktur

aus Laupheim, das sehr eng mit kleinen,

feinen und schlanken Fachhändlern

zusammenarbeitet, erzielte

2020 ein zweistelliges

Umsatzplus – trotz

des zweimaligen

Lockdowns. „nic

ist sehr gut aus

der Krise gekommen“, sagt nic Prokurist

Michael Seeler, „was sicherlich auch damit

zusammenhängt, dass wir ein fairer

Partner des Fachhandels sind und wir

die Kunden ganz gut abgeholt haben.“

Trotz Megatrends, elterlicher Regression

und fairer Partnerschaft, ohne Neuheiten

geht es auch bei langlebigem Holzspielzeug

nicht. Selbst Klassiker brauchen

hin und wieder eine moderne Interpretation,

um nicht einzustauben. nic nahm

sich jetzt seine cubio-Bausteine vor, die

für Seeler immer noch „genial“ sind, weil

die einzelnen Bausteine kinderleicht ineinandergesteckt

werden können, ohne

dass sie gleich einstürzen. Dem Klassiker

spendierten die Schwaben jetzt

ein Facelifting. Die neuen Grundfarben

verleihen dem Ganzen

eine frische, moderne Note.

Michael Seeler will nicht ausschließen,

dass das komplette

cubio-Sortiment Stück für

Stück auf das neue Design

umgestellt wird.

„Am Ende wird der

Markt entscheiden“,

sagt Seeler, „aber

die Resonanz auf

die Neuheiten der

cubio-Linie ist vielversprechend.“

2021

bringt nic eine Burg

sowie zwei Flitzer

im neuen Design auf

den Markt. Die neuen

Bausteine sind

kompatibel mit allen

anderen cubio-Sets.

OPTIMAL:

Die stabile Plattform des

cubio-Autos ist für härteste

Einsätze ausgelegt.

Mehr zu nic unter

www.nictoys.de.

SCHNITTIG UNTERWEGS:

Der cubio-Flitzer mit neuem Chassis und

Stahlachsen sowie einer 3-Loch-Reihe

zum Stecken.

FÜR TÜFTLER:

Neue Farben, neue Elemente

und neue Ideen bieten die

neuen Steck-Bausteine.


TITELSTORY

planet toys 23

HIER KOMMT FARBE INS SPIEL!

Mit der Marke „Jolly & Friends“ hat sich Helga Kreft

erfolgreich ein Segment im Spielwarenmarkt erobert.

An Ideen mangelt es der Helga Kreft

GmbH nicht. Erfolgreich auf dem Spielwarenmarkt

platziert sich die Firma

mit der Marke „Jolly & Friends“ und

hat sich damit zum führenden Anbieter

im Bereich Pferdespielzeug entwickelt.

Das Unternehmen setzt auf beste Produktqualität

und Langlebigkeit und beschert

einen hohen Spielwert, der von

den Kindern wie auch von Pädagogen

und begeisterten Eltern geschätzt wird

– das Thema Nachhaltigkeit und „Made

in Germany“ wird hier großgeschrieben.

Ganz besonders erfreulich ist die in diesem

Jahr eingegangene geschäftliche

Partnerschaft mit der Rülke GmbH. Das

seit 1887 bestehende Familienunternehmen

aus Sachsen und Helga Kreft

schauen voller Motivation in eine sehr

erfolgreiche Zukunft. „Gemeinsam werden

wir“, so Kreft Geschäftsführer Sebastian

Opitz, „mit unseren Spielwelten

Kindern von 1 bis 12 Jahren viel Platz

für Fantasie und Nähe zur Natur bescheren.“

Ja, in diesem Jahr wird’s bunt: Die Pferdewelt

„Jolly & Friends“ bekommt Zuwachs.

Hier tummeln sich nun Holzpferde

in unterschiedlichen Größen aller Couleur.

Hier sind keine Grenzen gesetzt

und darf der Händler bei entsprechend

hoher Abnahmemenge die Farbe selbst

bestimmen. Ein besonderes Augenmerk

legt Helga Kreft dieses

Jahr auf unsere kleinen

Reiter. Die neue Babyschaukel mit

Pferdekopf hat einen Schweif und

eine Mähne aus naturbelassener

Schafwolle und verspricht Kindern ab

10 Monaten bereits viel Vergnügen. Sind

dann die ersten Schritte sicher, geht es

schwungvoll mit den neuen Schiebetier-

Pferden durch Haus und Garten. Wahre

Highlights sind die neuen Freunde unserer

„Pauline“: Hier treffen wir auf Hund,

Katze, Löwe, Fuchs und Schwein. Die

Tiere sind schon von 1-Jährigen leicht

zu besteigen und für den Kindergartenbereich

zertifiziert.

Auch für den Kindergartenbereich zertifiziert

ist die große „Holly“. Ihr Stammbaum

ist nicht zu leugnen. Sie ist Susi

und Tamme sehr ähnlich. Jedoch ist ihr

Kopf festmontiert, die Mähne ist in das

Holz gelasert und an der Hinterseite

befindet sich ein Schweif aus robustem

Sisal. Holly misst eine Rückenhöhe vom

1 m und hält jeder Menge lebhafter Reiter

stand.

Mitte des Jahres wird die Helga Kreft

GmbH ihr Sortiment um die beliebten

Produkte von MATZ-Spiele erweitern.

Das Spektrum an Bällen in vielen Größen

und Pferdespielleinen in allen Farben

richtet sich an Endkunden wie auch

Kindergärten, Schulen und therapeutische

Einrichtungen.

Mehr zu Helga Kreft unter

www.helgakreft.de.

HOCH HINAUS:

Babyschaukel mit Pferdekopf und

Schweif und Mähne.

LEICHT & WEICH:

Matz-Bälle aus hochwertiger Baumwolle.

Ideal für drinnen wie draußen.

BEST FRIENDS:

Formschöne neue

Spielkameraden.

REALISTISCH:

Mit seinem beweglichen Kopf garantiert

„Tamme“ ein wirklichkeitsnahes Reiterlebnis.

SCHÖN BUNT:

Gartenpferd „Tamme“ gibt es ab sofort in

neuen Ausführungen.


24

TITELSTORY

planet toys

SPIELEN MIT QUALITÄT

Echte Holzkunst aus dem Erzgebirge, berühmt für Herstellung von Holzspielzeug und

Holzprodukten, bietet seit 1887 auch das Familienunternehmen Rülke.

Wer für eine der weltweit führenden Interieur-Marken

produziert, der muss schon

was können. Rülke kann aber mehr als nur

Accessoires für ein „Schöner Wohnen”-

Gefühl und ein Stück amerikanischer

Holzkunst in Form bringen. Oder Nussknacker

oder Räucherfiguren, für die diese

Region weltweit bekannt wurde. Seit der

Gründung werden mit handwerklichem

Geschick und Können auch Puppenmöbel

gestaltet und produziert.

Umweltbewusstes, verantwortliches und

nachhaltiges Wirtschaften bestimmt die

Herstellung von Rülke Holzspielzeug. „Wir

verarbeiten hochwertige, nachwachsende

Hölzer wie Birke, Ahorn und Buche aus

nachhaltiger Forstwirtschaft. Dank moderner

Technik und Zertifizierung gemäß

ISO 9001 steuern wir unsere Ressourcen

optimal. Unsere Mitarbeiter wissen, welches

Endprodukt aus dem gelieferten Holz

hergestellt wird, sobald dieses das Betriebsgelände

erreicht. Mit der Solaranlage

auf dem Dach geben wir einen Teil der

Energie zurück, die die Produktion täglich

verbraucht”, beschreibt Björn Rülke die

Prozesse im Familienunternehmen.

Spielzeugfachhändler

in Deutschland, Österreich

und der Schweiz, aber auch in

Frankreich, Übersee und der

osteuropäische Markt wissen

die Qualität aus dem Erzgebirge

zu schätzen. Das aktuelle Sortiment umfasst

Puppenhäuser, Puppenstubenmöbel

und liebevoll gestaltete Accessoires.

„Unser komplettes Sortiment an Holzspielzeug”,

betont Björn Rülke die Philosophie

des Unternehmens, „wird unter

Einhaltung der hohen Qualitätsstandards

hier in Sachsen hergestellt.“

Mehr zu Rülke unter

www.ruelke-gmbh.de.

Björn Rülke

MADE & DESIGNED IN SAXONIA:

Puppenhäuser wie das Haus Filius sind immer

noch die Basis des Rülke Spielwarensortiments.

FÜR EINE GESUNDE KINDHEIT

Die Holzwerkstatt Bad Urach, eine Einrichtung der BruderhausDiakonie, stellt seit

46 Jahren hochwertige Holzprodukte her, die weltweit vertrieben werden.

Peter Mayr

„Small is beautiful”, lautete

Anfang der Siebzigerjahre

die Diagnose des einflussreichen

Ökonomen Ernst

Friedrich Schumacher.

Das gilt offensichtlich

auch für viele Hersteller

von hochwertigen Holzspielzeugen,

die sich seit ein paar

Jahren in ihrem Segment wieder einer

regen Nachfrage erfreuen können.

Die anhaltende Diskussion um Nachhaltigkeit

dürfte ihren Teil dazu beigetragen

haben, dass ein Klassiker, der Holzbaustein,

wieder „in“ ist. Holzbausteine fördern

zudem die Kreativität und Spielfreude

von Kindern. „Umwelt- und Klimaschutz

sowie Nachhaltigkeit sind uns wichtig“,

sagt Peter Mayr, Vertriebsleiter Holzbausteine.

„Das würdigen offensichtlich auch

die Kunden. Die Verkaufszahlen

der Holzbausteine steigen

seit mehreren Jahren.

Auch Kunden in Japan schätzen die

Holzbausteine seit vielen Jahren.“

Die Holzwerkstatt Bad Urach produziert

mit etwa 60 Menschen mit und ohne Behinderung

ein umfangreiches Sortiment,

bestehend aus Einzelbausteinen in vielen

Farben und Formen, Bausteinen

im Bauwagen, Geometrie-Kasten oder

Puzzle-Container. Auf Wunsch werden

auch individuelle Spielzeuge produziert.

Bei der Entwicklung orientiert sich die

Holzwerkstatt an den Vorstellungen des

Pädagogen und Erfinders des Kindergartens,

Friedrich Fröbel. Alle Holzbausteine

sind aus unbehandeltem Buchenholz

gefertigt sowie mit umweltfreundlichen,

unbedenklichen Farben und Lacken behandelt.

Mit dem Kauf tun Kunden auch

Gutes, weil sie Menschen mit Unterstützungsbedarf

helfen.

Mehr zur Holzwerkstatt Bad Urach

unter www.bruderhausdiakonie.de.

HOCH HINAUS:

Die Form, die der Spieler

würfelt, wird aus dem Kasten genommen

und gestapelt. Gewinner ist, wer

den höchsten Turm baut.

EINSTIEG:

33-teilige Fröbelbausteine aus massiver

Buche im Bausack. In einer naturbelassenen

und farbigen Variante lieferbar.

GEORDNET:

40 Teile in

Rot, Gelb, Blau

und Grün, aber auch

als ungebeizte Variante

lieferbar.


TITELSTORY

planet toys 25

VOM START-UP ZUR MARKE

goki, mit einem Sortiment von über 2.000 Artikeln einer der größten Holzspielwarenproduzenten,

blickt heuer auf eine 40-jährige Firmengeschichte zurück.

1981 gründeten Gerhard Gollnest und

Fritz-Rüdiger Kiesel das Unternehmen

buchstäblich in einer Hamburger Garage.

Im Laufe der Jahre ist aus dem Zwei-

Mann-Betrieb ein Spielzeughersteller

geworden, der weltweit 450 Mitarbeiter

beschäftigt und in über 80 Länder seine

Produkte exportiert. Mit der Übernahme

der beiden Marken Heimess und Holztiger

sowie der Produktionsstätte Weiss

Natur im Bayerischen Wald gelang endgültig

der Sprung in die vorderste Reihe

der Anbieter von Holzspielzeug. Bis

zu 150 neue Produkte erblicken jedes

Jahr das Licht der Welt. 20 Millionen

Spielzeuge werden jährlich ausgeliefert.

Die Firmengründer fühlen sich nicht nur

in besonderer Weise der Nachhaltigkeit

verbunden – 2018 setzte man sich das

Ziel, alle gefährlichen Kunststoffe aus

dem Sortiment zu verbannen und das

„Sortiment noch gesünder und umweltfreundlicher

zu machen“ –, sondern sie

wollen die Welt, wie sie sagen, auch ein

bisschen bunter machen. Mit der goki

nature-Reihe waren sie zudem ein Trendsetter.

„Größe ist für Gollnest & Kiesel

nicht der Maßstab“, sagt goki Geschäftsführer

Thorsten Koss. „Alles, was goki

tut, tut es für die Kinder. Verantwortung

für sie bedeutet auch Verantwortung für

deren Zukunft. Nachhaltigkeit ist für das

Unternehmen unabdingbar.“

Unter dem Motto „Jedem Neugeborenen

in Schleswig-Holstein einen Baum“

schenkt das Unternehmen seit 2004

Schleswig-Holstein jährlich einen kleinen

Wald, um das waldärmste Land der

Republik ein wenig aufzuforsten. Über

400.000 Bäume sind es mittlerweile geworden.

Nachhaltigkeit spielt auch bei

der Produktion von Gollnest & Kiesel eine

große Rolle. Die europäischen Werke

sind entweder mit Photovoltaik-Anlagen

ausgestattet oder beziehen Ökostrom.

Europaweit hat das Unternehmen bereits

jetzt eine klimaneutrale Energiebilanz.

Auch in puncto

Corporate Responsibility

setzt goki seit vielen Jahren ein Zeichen.

150 Millionen Kinder weltweit gehen einer

Kinderarbeit nach, die sie ihrer elementaren

Rechte und Chancen beraubt.

Deswegen engagiert sich Gollnest & Kiesel

für den Bau von Schulen in der Dritten

Welt. Denn Bildung ist der Weg aus

Armut und Kinderarbeit. In Zusammenarbeit

mit den Kinderhilfswerken „terre

des hommes“ und „Kinder in Afrika“ sind

bisher zehn Schulen entstanden. Aktuell

baut Gollnest & Kiesel gemeinsam mit

Arise e.V. in Ghana seine elfte Schule.

„Wir begrüßen deshalb auch ausdrücklich

den Durchbruch beim Lieferkettengesetz",

so Thorsten Koss. „Das ist ein

Schritt in die richtige Richtung.“

Happy Birthday mit dem Handel

Feste muss man feiern, wie sie fallen.

„Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass,

gemeinsam mit dem Fachhandel zu feiern“,

sagt Thorsten Koss. „Und nomen

est omen, was passt da nicht besser als

ein hochwertiges Holzdisplay mit unseren

attraktiven Geburtstagszügen?“ Auch im

Laufe des Jahres wird goki mit weiteren

Displayaktionen den Fachhandel unterstützen

– im Sommer zum Thema Outdoor

und im Herbst ist eine Zweitplatzierung

mit einem Puzzlesortiment geplant. Das

Unternehmen wurde mehrmals zum

Fachhandelspartner des Jahres

gekürt.

Mehr Infos unter

www.goki.eu.

UND LÄUFT UND LÄUFT:

Die Geburtstagszüge zählen zu den

Topsellern von goki. Der neu gestaltete

Zug nimmt aktuelle Farben auf.

SPASSMACHER:

Das beidseitig bespielbare Geschicklichkeitsspiel

ist etwas für ruhige

Hände und die Konzentrationsfähigkeit.

LIEBLINGSWERKSTOFF:

Auch Geschäftsführer Thorsten

Koss fährt gerne mit goki nature.

ZUM FEIERN:

Der Klang-Igel ist eine attraktive Klangstation mit buntem

Notenheft für musikalische Einsteiger.


26

TITELSTORY

planet toys

VIEL FREIRAUM FÜR FANTASIE

Nachhaltigkeit, aber auch Spielwert und nostalgischer Charme liegen im Trend. Seit über

70 Jahren zählt Eichhorn zu den wichtigen Anbietern von Holzspielzeug im Markt.

PUPPENHAUS MIT MÖBELN:

Mit dem Eichhorn Puppenhaus lässt

sich das familiäre Zusammenleben

perfekt von Kindern nachspielen.

Der anhaltende Trend zu „Natur pur“ geht

auch an der Marke Eichhorn nicht vorbei.

Im vergangenen Jahr führte Eichhorn

die Marke „Baby Pure“ mit Beißringen,

Rasseln, Greiflingen sowie

Schnuller- und Wagenketten

ein, bei denen sanften Farben

die dienende Rolle zukommt,

dezente optische Akzente zu

setzen. Die Verpackung aus

Naturkarton spiegelt die natürliche

Beschaffenheit der

Produkte wider. „Im Mittelpunkt

der Produktentwicklung stehen

aber immer die Bedürfnisse der Kinder“,

sagt Stefan Häusinger, Senior Product

Manager Eichhorn. „Es ist richtig, dass

der Trend seit einigen Jahren zu natürlichen

Werkstoffen, sanften Farben und

klaren Formen geht, weil Holzspielzeug

einfach auch in purer Form genügend

Raum für Fantasie lässt.“

Aus dem natürlichen Rohstoff Holz werden

kontinuierlich neue und attraktive

Produkte geschaffen, die viel Spielspaß

bieten und zudem zur Förderung der

Entwicklung von Kindern beitragen.

Ein großer Teil des Sortiments

ist „Made in Germany“

und wird in Lam produziert.

Es wird aus hochwertigem,

zertifiziertem Buchenholz

hergestellt. Neben verschiedenen

Babyartikeln umfasst

das Sortiment Holzschienenbahnen,

Kaufläden, Puppenhäuser,

Puzzles, Holzbaukästen und Kugelbahnen.

Mit der Linie Constructor entstehen

aus Leisten, Klötzen, Schrauben

und Co. diverse Modelle. Auch Fantasieobjekte

jeglicher Art lassen sich mit

zahlreichen Holzteilen zusammenbauen.

Ein echter Klassiker sind die Eichhorn

Schienenbahnen.

Stefan Häusinger

Mehr zu Eichhorn unter

www.eichhorn-toys.de.

CONSTRUCTOR RAKETE:

Aus 250 Teilen können

Kinder ab 6 Jahren im

Handumdrehen eine Rakete,

ein Raumschiff oder eine

Raumfähre bauen.

BABY PURE GESCHENKSET:

Schnullerkette, Beißring und Greifling

mit Prisma aus dem Baby Pure Geschenkset

beinhalten zahlreiche haptische

Elemente wie Fühlperlen, Spiegel

oder Schmusetuch mit Knisterpapier.

KLOPFBANK:

Die vier Klopfstifte und zwei Kugeln müssen

mit dem Klöppel durch die Löcher der

Holzplatte geklopft werden. Die Panda-

Linie von Eichhorn umfasst neben der

Klopfbank einen Bauwagen, einen Zählrahmen,

einen Holzzug, eine Motorikschleife

sowie ein Nachziehtier mit Pandamotiv.


TITELSTORY

planet toys 27

NACHHALTIG ANDERS

PlanToys zählt zu den Pionieren einer Denk- und Wirtschaftsweise, die mit ihren

Spielzeugen einen Beitrag zu nachhaltigem Spielen und einer besseren Welt leisten wollen.

Nachhaltigkeit ist ein Megatrend,

der noch auf lange

Zeit die globalen, politischen

und gesellschaftlichen

Diskussionen prägen

wird. Der „Sustainable

Way“, wie Firmengründer

Vitool Viraponsavan

die PlanToys Philosophie

bezeichnet, zählte

allerdings von Anfang

an zur DNA des Unternehmens,

lange bevor

das Thema überhaupt in

der Spielwarenbranche

eine Rolle spielte. Die

Debatte um Nachhaltigkeit,

Recyclingfähigkeit,

Müllvermeidung oder

-minimierung sowie

Kreislaufwirtschaft gewinnt

auch hier langsam

an Fahrt. Die Trendscouts

der Spielwarenmesse

sahen 2020 eine Entwicklung hin

zu „ökologischen Materialien“. PlanToys

blieb sich in den zurückliegenden 40

Jahren in der Ausrichtung treu und ist

heute Trendsetter: Verwendung nachhaltigen

Materials, eine nachhaltige Fertigung

sowie eine nachhaltige soziale

Einstellung.

FLY ME TO THE MOON:

Die Stapelrakete

Orchard schult logisches

Denken.

Vorreiter in vielen Bereichen

Nachhaltigkeit, das zeigen die Maßnahmen

der letzten vier Jahrzehnte, ist für

PlanToys mehr als „Greenwashing“ oder

das Zünden medialer Nebelkerzen. Es

war das erste Unternehmen weltweit,

das Spielzeug aus Gummiholz herstellte.

73 % der Materialien, die das Unternehmen

für die Produktion seiner Spielzeuge

verwendet, stammen aus einem Umkreis

von 30 km. Das Holz der Bäume, das

nicht für die Verarbeitung zu Produkten

genutzt werden kann, wird seit 2013

mit lokal anfallender Biomasse genutzt,

um eine Biogasanlage zu betreiben, die

die Produktion, den PlanCampus sowie

umliegende Dörfer mit Strom und Wärme

versorgt.

2011 erfolgte der erste Schritt im Rahmen

einer Zero-Waste-Strategie. Sägespäne

und Hackschnitzel werden seitdem

zu PlanWood, einem plastisch formbaren

und schwimmfähigen Holzwerkstoff,

verarbeitet. Seit 2020 kommuniziert der

Spielwarenhersteller auf den Verpackungen,

welche C0 2

-Emission die Herstellung

eines einzelnen Produktes erzeugt.

Kerstin Orth von ScandicToys, die seit

vier Jahren das Spielzeug der Thailänder

vertreibt, sagte unlängst im planet toys

Fragebogen: „Vitool Viraponsavan, der

Gründer von PlanToys, engagiert sich seit

1981 für Nachhaltigkeit und

er hat damit so viel erreicht,

weil er alles von ganzem

Herzen macht.“

Better Kids, better World

Nachhaltigkeit beschränkt

sich bei PlanToys nicht

nur auf Materialauswahl,

Produktionsprozesse

und soziales Engagement.

Nachhaltig muss

auch das Spielzeug selbst

wirken. Der Anspruch ist

dabei durchaus ambitioniert.

PlanToys Spielzeug soll, so Vitool

Viraponsavan, die Entwicklung von Kindern

zu selbstbestimmten Individuen fördern,

die menschliche Werte schätzen

und die Natur schützen. Die inhärente

Logik ist einleuchtend. Die Vermittlung

von Werten und der Weg zu einer besseren

Gesellschaft fängt bereits im Kinderzimmer

an. Die Spielsachen bieten aber

weit mehr als eine pädagogische Idee,

die die Welt lebenswerter machen will.

Sie machen auch Spaß. Das sehen Experten

wie Kinder so. Über 40 renommierte

Design- und Spielzeugpreise – vom Red

Dot Award über den Toy Innovation bis hin

zum Good Toy Award – erhielt das Unternehmen.

Der Erfolg der Spielwaren

und Möbel für Kinder ist in einer konsequent

am Alter und der Entwicklung des

Kindes orientierten Spielidee begründet,

die auch einen Beitrag zu „Better Kids,

better World“ leistet.

Mehr zu PlanToys unter

www.plantoys.com.

Kerstin Orth

BUCHSTABEN ERKENNEN:

Das Großbuchstaben-Set Alphabet

hilft beim Einstieg ins Lesen.

VIELFACH AUSGEZEICHNET:

Das Nachziehspielzeug Dancing Alligator ist ein echter Klassiker.

SCHLICHT:

Baustein-Set aus der Natural Collection.

Das Set enthält 40 Teile.

MÄRCHENHAFT:

Beim Spielset Fantasieklötze Orchard

entsteht eine mittelalterliche

Welt. Die Figuren sind handbemalt.


28

TITELSTORY

planet toys

NATÜRLICH VON SELECTA

Seit 1968 steht Selecta für hochwertiges Spielzeug

Made in Germany, überwiegend in Handarbeit produziert.

PRÜFUNG:

Wo die Grenzen der Statik sind, lernt man mit dem

bunten Zwergenstapel.

Nomen est omen oder in diesem Fall

besser: Verpflichtung. Wer selektiert,

muss schon etwas Besonderes bieten:

ein Markenversprechen, ein klares Profil,

ein Ziel, ein spezifisches Preis-Leistungs-Verhältnis

oder gar Werte, mit

denen sich Kunden identifizieren können.

Zum Markenversprechen von Selecta

zählt seit jeher ein kindgerechtes und

ansprechendes Design, das Kinder fördern,

aber nicht überfordern will. Dafür

wurde das Unternehmen mehrfach mit

dem „spiel gut“ Label für gutes Spielzeug

ausgezeichnet. Doch was zeichnet die

53 Jahre alte Traditionsmarke heute in

einem Markt aus, in dem de facto jeder

Wettbewerber die einzigartigen Leistungen

seiner Produkte hervorhebt? „Qualität

ist natürlich ein komplexer Begriff“,

sagt Marketing Manager Nils Jokisch,

„der sich aus verschiedenen Kriterien

zusammensetzt wie Materialeigenschaften,

Funktion des Produktes, Sicherheit,

Umweltaspekte, Design und auch Verpackung.

Ich glaube, Selecta bietet da eine

überdurchschnittliche Leistung. Nicht

umsonst haben wir nach der Übernahme

der Marke alle Produkte einem

TÜV-Check unterzogen. Selecta

ist das, was Demeter

für die Landwirtschaft ist.“

Das Selecta-Sortiment

reicht von Greiflingen über

das Babymobile bis hin zu

Motorikspielzeug, das man

seit 2012 auch mit der Premiummarke

bellybutton

gemeinsam vermarktet.

Nach wie vor arbeitet das Unternehmen

mit renommierten, seit Jahren für die

Marke tätigen Designern sowie Pädagogen

zusammen, unterzieht die Prototypen

vor Markteinführung einem Stresstest

bei der Zielgruppe. In diesem Herbst

kommt mit Steiff ein weiterer Kooperationspartner

hinzu. Beide Marken wollen

das „Beste aus zwei Welten“ zu einer

neuen Holzspielzeuglinie kombinieren.

Die Produkte der exklusiven neuen Linie

greifen den berühmten Bären optisch

auf. Erste Ergebnisse liegen bereits vor.

Die Markteinführung ist für August 2021

geplant. Bei bellybutton wird das Sortiment

um vier Selecta Artikeln erweitert.

Holzspielewelt zum „Kletten“

Klettini heißt eine neue Holzspielewelt

zum Kletten. Die Sets ermöglichen modulares

Bauen mittels Klett. Die Holzelemente

lassen sich von kleinen Kindern ab

18 Monaten fest miteinander verbinden.

Das System ist so flexibel, dass es immer

wieder anders zusammengesetzt werden

kann, und die versenkbaren Klettpunkte

fügen sich in die Elemente ein,

sodass die Bausteine-Haptik

erhalten bleibt. Jedes Set

bietet einen beweglicher

Kran, drehende Rotorblätter

oder eine Schlauchrolle,

die für eine Extraportion

Spielspaß sorgen sollen.

Frühjahrsneuheiten

Eins, zwei, drei – oder gehen etwa

auch vier? Mit den Wackelsteinen

setzt der Nachwuchs immer noch einen

drauf. Die Steine lassen sich in vielfältigen

Variationen zu einem Turm aufeinanderstapeln.

Das Stapelspielzeug um

Stabilität und Balance schult die motorischen

Fähigkeiten kleiner Baumeister.

Wo die Grenzen der Statik sind, lernt der

Nachwuchs auch mit dem Zwergenstapel.

Die bunten Zwerge lassen sich auf

vielfältige Art und Weise aufeinandertürmen.

Architekten ab 24 Monaten

erproben in verschiedenen

Baukonstruktionen, was machbar

ist, und schulen dabei die

Hand-Augen-Koordination.

Die neuen Hampelmänner

Carli und Hanna sorgen

für Bewegung im Kinderzimmer.

Alle Spielzeuge

werden aus Holz

gefertigt.

Mehr zu Selecta unter

www.selecta-spielzeug.de.

Nils Jokisch

MODULAR:

Klett-Stapelspielzeug, das sich immer

wieder anders zusammensetzen lässt.

KLANGVOLL:

Der Nachzieh-Affe bimmelt,

während der Kopf wackelt.

GROSSE SPRÜNGE:

Die neuen Hampelmänner springen

auf und ab.


SPIELE

planet toys 29

STARKE NEUHEITEN IN DER PIPELINE

Der Wiener Spieleverlag Piatnik konnte für 2020 mit einem Umsatzplus von 41 % auf dem

deutschen Spielemarkt ein äußerst positives Fazit ziehen.

Der deutsche Spielemarkt entwickelt

sich für den 1824 gegründeten und in

weltweit 72 Ländern präsenten Verlag

immer mehr zu einem der wichtigsten

Wachstumstreiber. Zum guten Abschneiden

trugen 2020 vor allem das mit dem

„Kinderspiel das Jahres 2020“ ausgezeichnete

Spiel „Speedy Roll“, von dem

fast 200.000 Stück verkauft wurden, sowie

„Lama Express“ und das Quizspiel

„Smart 10“ bei. Aber auch ein Klassiker

wie „Activity“, von dem bereits knapp elf

Millionen Spiele in zwölf Varianten in den

letzten 30 Jahren über die Ladentheken

gingen, war 2020 besonders begehrt. Die

Nachfrage nach „Speedy Roll“ hält laut

Verlag unvermindert an. Für 2021 sieht

sich der Verlag mit seinen neuen Spielen

gut aufgestellt. Mit dem neuen Partyspiel

„Pencil Nose“, einer Familienausgabe von

„Smart 10“ sowie der weiteren Variante

„Activity Casino“ wollen die Wiener an

den Erfolg von 2020 anknüpfen.

Auf die Nase gekommen

„Pencil Nose“ ist ein kreatives Partyspiel

für die ganze Familie ab 8 Jahren für mindestens

drei Spieler, bei dem die Nase zur

Hand wird. Eine spezielle Zeichenbrille mit

aufgestecktem Marker und ein transparentes

Zeichenbrett machen es möglich.

Sind die Spieler in zwei möglichst gleich

große Teams aufgeteilt, kann es losgehen.

Der Startspieler setzt die Zeichenbrille

auf; der abwischbare Marker wird

mittels Adapter auf die Brille aufgesteckt.

Im nächsten Schritt zieht der Spieler die

oberste Begriffskarte und steckt sie in

den Schlitz auf der Oberseite des Zeichenbretts,

sodass nur er die sechs Be-

griffe sehen kann. Dann wird die Sanduhr

umgedreht und der Zeichner versucht so

schnell wie möglich die Begriffe malerisch

auf dem transparenten Zeichenbrett

umzusetzen. Das Spektrum reicht von

relativ einfachen Motiven wie Blitz oder

Auge bis zu komplizierteren wie Schlüsselbein.

Nach einer Minute ist das zweite

Team an der Reihe. Gewinner ist, wer die

meisten Begriffe erraten hat.

Nachschub für Quizfreunde

Das vielfach ausgezeichnete Quizspiel

„Smart 10“ bekommt Nachwuchs. Die

neue „Smart 10 Family“-Edition für zwei

bis acht Spieler ab 8 Jahren enthält 200

Fragen, die alle Familienmitglieder fordern

und zu einem Wettstreit aufrufen.

Wie beim Originalspiel gilt es auch hier,

aus zehn Antwortmöglichkeiten zur jeweiligen

Frage die richtige zu benennen.

„Smart 10 Family“ kommt in einer eigenen

Smartbox auf den Markt. Die Fragen des

Quizspiels haben es erneut in sich. Die

Spieler müssen Märchentitel ergänzen,

Hauptstädte benennen, Dinosaurier-Arten

erraten, Sportgeräte den richtigen Sportarten

zuordnen oder Chat-Abkürzungen

wissen. Neben klassischen Wissensfragen

gilt es manchmal auch, eine Reihenfolge

einzuschätzen, eine Farbe oder ein

richtiges Rechenergebnis zu finden oder

Antworten als wahr oder falsch einzustufen.

Die unterhaltsame Verbindung zwischen

Quizspiel und Zockerelementen

überzeugte auch Experten. „Smart 10“

wurde 2020 mit dem österreichischen

Hauptpreis „Spiel der Spiele” der Wiener

Spiele Akademie und zuvor bereits mit

den „Spiel des Jahres“-Titeln in Schweden

und Dänemark ausgezeichnet.

Familienzuwachs

Die „Activity“-Familie erhält mit „Activity

Casino” für vier bis 16 Spieler ab 12 Jahren

Nachwuchs. Das einfache Grundrezept des

Klassikers – das Erraten von Begriffen –

steht auch bei diesem Familienableger an

erster Stelle. Seit 31 Jahren erfreut das

Kommunikationsspiel Spielefans. Das

Rezept ist simpel. Activity kommt ohne

lange Erklärungen aus; es geht hier sofort

in medias res. Bei der neuen Variante

verzichtet das Autorenteam Paul Catty

und Ernst Führer auf einen Spielplan und

Spielfiguren; stattdessen kommt, wie im

echten Casino, ein Startkapital ins Spiel.

Jedes Team gibt einen Tipp ab, wie viele

gesuchte Begriffe die Darsteller-Gruppe

korrekt erraten kann. Liegen die Spieler

richtig, verdoppelt sich ihr Einsatz, ansonsten

sind die Chips verloren. Auch bei

„Activity Casino” wird auf Zeit gespielt.

www.piatnik.com


30

SPIELE

planet toys

FRISCH WIE EH UND JE

Trotz immer kürzerer Produktlebenszyklen gibt es nach wie vor Dauerbrenner, denen die

Zeit nichts anhaben kann – wie den Jubilaren von Ravensburger.

Das Kinderspiel „Plitsch-Platsch Pinguin“

bleibt seit 25 Jahren standhaft und

trotzt allen Modeerscheinungen. 1996

kam das Spiel auf den Markt, seitdem

sind davon über 3,5 Mio. Stück verkauft

worden. Ein Grund für diesen Erfolg

ist die Idee dieses Spiels für

ein bis fünf Spieler ab 4 Jahren,

die kaum einfacher sein

könnte. Die Spieler wetteifern

darin, ihre Pinguine so auf dem

wackeligen Eisberg zu platzieren,

dass sie nicht hinunterpurzeln.

Dazu braucht es von den

Spielern ein kühles Köpfchen,

ruhige Finger und ein geübtes

Auge, um die besten Plätze

auszuwählen. Das Spiel ist

über die Jahre hinweg nahezu

unverändert geblieben; lediglich

eine Lampe, die den

Berg bei Dunkelheit beleuchtet,

sorgt seit 2017,

für zusätzlichen Spaß.

Das unabhängige Prüfinstitut für Kinderspiel

und Spielzeug in Ulm zeichnete

„Plitsch-Platsch Pinguin“ mit „spiel

gut“ aus. Für Ravensburger war es der

Einstieg in 3D-Aktionsspiele. Jetzt wird

der Klassiker 25 Jahre.

Ein Dauerbrenner ist

auch „Lotti Karotti“ für

zwei bis vier Kinder ab

4 Jahren. Das verflixte

Hasenrennen um die

Karotte auf dem grünen

Hügel ist seit zwanzig

Jahren so begehrt

wie am ersten Tag. Bei

„Lotti Karotti“ ziehen

die Spieler

reihum eine Karte vom verdeckten Stapel

und lassen ihre Häschen bis zu drei

Felder hoppeln. Doch sie dürfen ihren

Hasen nur auf unbesetzte Felder setzen.

Der Weg zur Karotte

ist allerdings voller

Überraschungen.

Immer wieder

kann es passieren,

dass der eigene

Hase in die Grube

fällt. „Lotti Karotti“

stand auf der Empfehlungsliste

Spiel

des Jahres 2002.

www.ravensburger.de

GRAUEN OHNE ENDE

Für die Kultreihe „black stories“ des moses.verlags hat die erfolgreiche Jugendbuchautorin

Ursula Poznanski 50 neue, mysteriöse Rätsel kreiert.

Die Kartenspielreihe „black stories“,

2004 eingeführt, hält seit jetzt 17 Jahren

Fans von skurrilen und makabren

Detektivgeschichten in Atem. Neben den

klassischen Editionen finden sich ebenfalls

zahlreiche Varianten im Programm,

etwa zu Themen wie „Köln“ oder „Medizin“.

Seit Erscheinen der Reihe sind rund

60 Editionen auf den Markt gekommen;

aktuell listet die Backlist 37 lieferbare

Titel auf. Weit über 5 Mio. Spiele wurden

seit der Markteinführung verkauft; allein

2020 gingen 480.000 Spiele über die

Ladentheken. Die „black stories“ sind

Kult, keine Frage. Jetzt ist dem Verlag

erneut ein Coup gelungen.

Nachdem die Kempener schon mit Nele

Neuhaus und Sebastian Fitzek zwei

Krimi-Schwergewichte für ihre Reihe

gewinnen konnten, holten sie jetzt mit

Ursula Poznanski eine vielfach ausgezeichnete

Jugendbuchautorin an Bord.

2010 erschien mit „Erebos“ ihr erster erfolgreicher

Jugendbuchroman. Der Rest

ist Geschichte. Heute zählt sie zu den

„Stars“ der Jugendliteraturszene. Ihr Beitrag

zu den „black stories“ zeichnet sich,

so die Autorin, durch einen „wilden Mix“

aus diversen Themen

und allen denkbaren

Bereichen aus.

„black stories“-Fans

dürfen sich freuen.

Poznanski verspricht

ihnen einen Blick in

menschliche Abgründe,

gepaart mit viel

Humor. Der zweite

neue Titel des Verlages

in der Real-

Crime-Reihe dürfte

ebenfalls nichts für schwache Nerven

sein. Es geht um einen Hammer-Mörder,

eine Leiche im Tiefkühler und Seifenherstellung

aus menschlichen Überresten.

Hannibal Lecter lässt grüßen!

www.moses-verlag.de


SPIELE

planet toys 31

HEISS BEGEHRT

Eine Auswahl von aktuellen Wachstumstreibern und

„Entspannungbringern“ in angespannten Zeiten.

SPANNEND:

„Detectice Charlie“ ist ein kooperatives Deduktionsspiel für

1 bis 5 Spieler ab 7 Jahren, das die Kombinationsgabe und

Konzentration von Nachwuchsdetektiven schult. Das Spiel

umfasst sechs unterschiedliche Fälle, allesamt abenteuerliche

Geschichten, mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die

gemeinsam gelöst werden müssen. Das Spiel war bereits für

den vergangenen Herbst angekündigt, nun ist es lieferbar.

Verlag: LOKI, Vertrieb: Hutter Trade, www.hutter-trade.com

HELIX

Parking Garage

#2899

AUF SPURENSUCHE:

Genau wie in einem realen Escape-Room müssen beim „Galileo

Escape Game“ die Spieler mithilfe der Spielkarten Hinweise entdecken,

Geheimnisse lüften und Rätsel lösen, um den Nervenkitzel

erfolgreich zu beenden. Dabei haben sie die Wahl zwischen

insgesamt sechs verschiedenen Erlebniswelten. Die Reihe

startet mit sechs Spielen, darunter das verfluchte Schloss.

Hersteller: Clementoni, www.clementoni.de

56,0 cm

22.0 inches

EINSTIEG II:

Das Kartenspiel „Phase 10 Junior“ für Kinder ab 3 Jahren wird wie

das klassische Phase 10 gespielt, allerdings in einer vereinfachten

Version. Dank der zwei Spielebenen wächst das Spiel mit und sorgt

so immer für eine Herausforderung. Tierbilder auf den Karten erleichtern

die Zuordnung und helfen beim Erlernen der Regeln.

Hersteller: Mattel, www.mattel.com

53,5 cm

21.1 inches

+2

TOY CARS

GEHIRN-JOGGING:

„Cubimag Junior“ ist ein neues Logikspiel in der Reihe

Brain Game für Kinder ab 3 Jahren, das räumliches

Denken und Logik trainiert. Die Puzzleteile halten dank

der integrierten Magnete zusammen. Über 180 Aufgaben

in drei Schwierigkeitsstufen liefert das Begleitheft. Im

Zweispielermodus müssen 48 Aufgaben gelöst werden.

Enthält Sticker, um die Figuren aufzuhübschen.

Hersteller: HCM Kinzel, www.hcm-kinzel.de

FESSELND:

„Hashi“ ist ein Brettspiel für ein bis vier Spieler ab 8 Jahren mit

einfachen Regeln, das mit einer Spieldauer von ca. 20 Minuten auch

für eine schnelle Runde zwischendurch gut ist. Das Spiel fördert das

logische Denken. Bei Hashi müssen benachbarte Inseln mit Brücken

verbunden werden. Gehen von einer Insel so viele Brücken ab,

wie die Zahl vorgibt, ist die Insel fertig und bringt Punkte. Was

alleine ein großartiges Highscore-Rätsel ist, wird mit mehreren

zu einem fesselnden Spiel.

Hersteller: NSV, www.nsv.de

Toys - made with passion

Theo Klein GmbH, Burgstr. 14, 76857 Ramberg/Germany

+49 (0) 63 45 / 408 - 0 | info@klein-toys.com

Klein Toys | /kleintoys

theo_klein_gmbh | theo_klein_gmbh


32

MODELLBAU

planet toys

LANDWIRTSCHAFT DIENT ALLEN

Traktoren für die LPG und der Fortschritt Mähdrescher von Busch erfreuen Modellbahner und

Sammler landwirtschaftlicher Modelle. Ein betagter Chevy lenkt den Blick über den großen Teich.

ERNTEHELFER: Die großen Flächen der LPGs benötigten moderne Erntemaschinen.

Der Fortschritt E514 Mähdrescher war ab 1982 der ideale

Helfer und diente als Maispflücker und für die Ernte von Sonnenblumen.

Mit seinem Erntebordcomputer war der Mähdrescher auf der Höhe der

Zeit und er wurde auch nach der Wende weiter produziert. Das hochdetaillierte

Busch Modell mit der Bäuerin in der gläsernen Kanzel ist mit einem

schwenkbaren Ernteschacht ausgestattet. Der Mähbalken wird mit einem

separaten Anhänger transportiert.

TRAKTOR OST: Der Fortschritt ZT 303 wurde ab 1967 im Traktorenwerk Schönebeck

produziert und sollte laut Plan „Welthöchststand“ erreichen. Er galt zu seiner Zeit

als moderner und leistungsfähiger Schlepper und erreichte mit 35.000 hergestellten

Fahrzeugen eine bemerkenswerte Stückzahl. Der ZT 303 mit

100 PS Leistung und einer Zugkraft von 14.000 kN ist das ideale Zugpferd für die

verschiedenen Anhänger, die ebenfalls im vielfältigen Busch Sortiment zu finden

sind. Mit dem vorbildgetreuen Modell in 1:87 fährt die Traktoristin aufs Feld.

PUMPKIN-TRANSPORTER: Der alte Chevy hat wohl schon einige Jährchen auf

dem Buckel. Nach seinem Einsatz für Texaco dient der Chevrolet Advance Design

offensichtlich einem Farmer bei der Kürbisernte. Die Chevrolet Pick-up Serie kam

1947 ins Programm und blieb mit zweiteiliger Frontscheibe bis 1953 ein echter

Verkaufsschlager. Das hervorragend gealterte Busch Modell des Reihen-Sechszylinders

mit 92 PS setzt sich mit einer Ladung Kürbisse sehr stimmungsvoll in

Szene und vermittelt „American Farm Life“ wirklich perfekt.

www.busch-modell.de

JETZT WIRD IN DIE HÄNDE GESPUCKT

Die Carson RC-BauLine im Maßstab 1:20 beinhaltet interessante Modelle mit neuester Technik, wie

2,4-GHz-Fernsteuerung, Sound und Licht sowie Motorengeräusche.

GROSSE KLAPPE: Der Radlader ist ein unentbehrlicher

Helfer und seine Schaufel lässt sich über den Sender

heben und senken. Die LED-Beleuchtung und das

Dröhnen des Motors sind über den Sender steuerbar.

Das problemlose 2,4-GHz-System garantiert einen

störungsfreien Betrieb zusammen mit weiteren

2,4-GHz-Fahrzeugen. Der über ein USB-Ladegerät

aufladbare NiMH Fahrakku sorgt für 30 Minuten

„Sprit“ bei schwerem Einsatz auf der Baustelle.

MUSKELPROTZ: Natürlich darf auf der Baustelle ein kräftiger Raupenbagger

nicht fehlen. So steht der Carson Bagger mit griffigem Gummikettenantrieb

und 360 Grad Rotation seinen großen Vorbildern in nichts

nach. Alle Baggerfunktionen sowie Hupe und Motorsound werden über

die 7-Kanal-2,4-GHz-Fernsteuerung aktiviert. Das 100 % RTR-Modell

ist fahrfertig inklusive Anleitung und Senderbatterien. Der Bagger

begeistert große und kleine Bauarbeiter und ist nach 30 Minuten

Ladezeit wieder bereit, eine tiefe Grube auszubaggern.

www.carson-modelsport.com

ERDBEWEGER: Die Bulldozer sind im Tief- und Straßenbau im Einsatz und

sorgen für ebene Flächen und Straßen. Mit kraftvollem Kettenantrieb ist er zur

Stelle, das Planierschild lässt sich mithilfe des Senders ohne Probleme heben

und senken. Die LED-Beleuchtung und der kräftige Sound des

Motors sind über den Sender schaltbar. Nach einer Fahrzeit von 20

Minuten muss der „Dieseltank“ wieder gefüllt werden.


MODELLBAU

planet toys 33

REVELL SETZT AUF POWER

Mit Schmackes durchs Gelände oder flott auf der Piste – bei Revell ist für alle RC-Piloten das passende

Modell vorhanden und auch die Rookies werden nicht vergessen.

KEINE BESCHEIDENHEIT: Der Lamborghini Aventador als RC-Modell im Maßstab

1:24 ist eine detaillierte Nachbildung des Supersportwagens, der im Original

als Super Veloce Jota 770 PS zu den Hinterreifen schickt. Das RC-Modell

zeichnet sich durch seine stabile Ausführung und die exakte 2,4-GHz-Steuerung

aus. Die LED-Frontbeleuchtung ermöglicht auch Fahrspaß im Dunkeln und

mit einem Speed von 10 km/h ist der grüne Bolide auch von jüngeren Kindern

beherrschbar. Der Sender lässt sich für Rechts- und Linkshänder einstellen.

DER VW FÜRS GROBE: Für den VW Amarok SUV von Revell Control mit

überbreitem Fahrwerk und großen Gummireifen ist fast kein Hindernis

zu steil und er fühlt sich im schweren Gelände richtig wohl.

Die präzise und störungsfreie 2,4-GHz-Fernsteuerung mit einer

Reichweite von 30 Metern setzt die Power des 3,7V/500mAh-Li-Ion-

Akkus für rund 15 Minuten frei, nach einer Ladezeit von 18 Minuten

geht es wieder über Stock und Stein. Das sehr vorbildgetreue Modell

im Maßstab 1:18 besticht mit robuster Karosserie und vermittelt allen

kleinen und großen Kindern eine Menge Fahrspaß.

INNOVATIONEN SEIT 60 JAHREN

www.revell.de

Nikko aus Hongkong zählt zu den Herstellern der ersten Stunde und überzeugt seit Jahrzehnten mit

immer wieder neuen Ideen für ferngesteuerte Automodelle.

DRIFTKÖNIG: Im Drift durch die Kurven ist nicht nur die Kunst der Rallyefahrer. Mit

dem Omni X von Nikko ist das Driften dank drehbarer Hülsen an den Rädern und

Allradantrieb das reinste Kinderspiel. Das stabile RC-Car im Maßstab 1:12 ist

mit einem Speed von 14 km/h für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Mit einer Reichweite

von 40 Metern ermöglicht die störungsfreie 2,4-GHz-Fernsteuerung eine

problemlose Fahrt zusammen mit maximal zehn Spielern. Das RTR-Modell

kommt komplett mit Ladegerät, 3xAAA-Senderbatterien und Bedienungsanleitung

mit ansprechendem Design in Eyecatcher-Verpackung.

ALL TERRAIN RACER: Die patentierten Fliehkraft-Räder mit selbstausfahrenden

Lamellen machen den Rock CrushR zum idealen Rennauto für jedes Gebiet. Mit Four-

Wheel-Drive und kräftigem Motor, powered von einem 9,6V-LiFePo4-Akku, gibt es für den

14 km/h schnellen Rock CrushR kein Halten. Die 2,4-GHz-Fernsteuerung schafft eine

Reichweite von 100 Metern, Mitspieler sind immer willkommen. Nach hartem Einsatz

muss der Racer an die USB Quick Charge zum Boxenstopp, nach einer Ladezeit von einer

Stunde geht es wieder auf die Piste. Das RC-Modell im Maßstab 1:12 mit einer Länge von

33 cm ist ein super Spielzeug für Kinder ab 6 Jahren.

Der DACH-Vertrieb der Nikko Produkte erfolgt durch die Brandunit GmbH

www.brandunit.de

www.nikkotoys.com


34

LERNSPIELZEUG

planet toys

Wir haben

ein Konzept

Toys World startete 1986 mit dem ersten Fachmarkt für

Spielwaren. Bereits seit 2004 setzen die Ost-Westfalen

aufs Internet. Fragen an Firmeninhaber Toni Schumacher.

Herr Schumacher, der BVS schrieb Anfang

März, dass die Spielwarenhändler

vor die Hunde gehen würden, aber

immerhin dürfen sie in Würde sterben,

weil sie vorher noch zum Friseur könnten.

Waren Sie schon bei Ihrem Figaro?

Toni Schumacher: Toll ausgedrückt, aber

davon abgesehen, selbstverständlich war

ich da, gleich mit der Öffnung der Friseurläden

hatte ich morgens einen der

ersten Termine.

Wie es aussieht, fällt das Ostergeschäft

für die Spielwarenhändler erneut ins

Wasser. Ist Ihre Stimmung inzwischen

auch unter dem Gefrierpunkt wie beim

Vorstandsvorsitzenden des BVS?

T.S.: Sie dürfen auch nicht das verloren

gegangene Weihnachtsgeschäft vergessen.

Seit dem 16. März 2020 ist der stationäre

Spielzeughandel ja mehr oder

weniger offline. Dennoch, ich hoffe nicht,

dass meine Stimmung im Keller ist, denn

in meiner Brust schlagen zwei Herzen.

Das eine erst einmal für den Fachhandel,

weil wir drei große Spielwarenläden

und einen Gartenmöbelfachmarkt betreiben.

Richtig ist, dass die Läden erhebliche

Umsatzverluste aufweisen, aber wir

durch unsere Online-Präsenz das weitestgehend

kompensieren konnten. Die

Umsätze sind 2020 dort regelrecht explodiert.

Auch im März setzte sich das fort.

Ins Online-Geschäft mit Spielwaren sind

wir 2004 eingestiegen.

Seit einem Jahr erleben wir eine Achterbahnfahrt.

Leidtragender ist nicht zuletzt

der stationäre Einzelhandel. Wie hat Toys

World auf diese Entwicklung reagiert?

T.S.: Grundsätzlich haben wir unsere Läden

offen gelassen und uns auf Inventurarbeiten

gestürzt, die ja immer sehr

umfangreich sind. Viele sind im Gütersloher

Packzentrum eingesetzt worden, allerdings

nicht alle, weil der Standort für

manche zu weit weg war oder Mitarbeiter

nicht mobil waren. In solchen Fällen sind

sie in Kurzarbeit gegangen, aber grundsätzlich

haben wir immer versucht, dass

die Mitarbeiter weiterarbeiten konnten.

Verbände wie VEDES und duo versuchten

mit Soforthilfeprogrammen, die Not

zu lindern. Reichte die Unterstützung?

T.S.: Toys World war jetzt nicht in der Situation,

unbedingt diese Unterstützung

zu benötigen, aber ich finde es durchaus

zeitgemäß, dass man eine Bonifizierung

auch zeitnah ausschüttet und nicht mit

dem Geld ein halbes Jahr arbeitet, wie es

die VEDES in der Vergangenheit gemacht

hat. Ich glaube, hinter diesen Schritt wird

man nicht mehr zurückgehen können. duo

war da federführend, aus Berlin kommt

das Geld im Januar.

Heute liegt der Inzidenzwert im Kreis

Gütersloh bei 65,4, Tendenz steigend. Im

Kreis Paderborn bei 63, in Paderborn sogar

bei über 100. Ist bald wieder Schluss

mit „Endlich wieder geöffnet“?

T.S.: In Paderborn haben wir im Moment

keine Terminvereinbarungen, sondern

dort arbeiten wir unter Einhaltung der

Hygienevorschriften regulär weiter. Das

hat uns sehr gute Wochenendumsätze gebracht.

Jetzt müssen wir abwarten, was

der Kreis entscheidet und am Ende die

Landesregierung. Gegebenenfalls würden

wir wieder mit Click & Collect statt

Click & Meet arbeiten.

Click & Collect gilt als Rettungsanker.

Was sagt der Praktiker?

T.S.: Mit Click & Collect können Sie gar

nicht die Umsätze erzielen, die Sie brauchen.

Es dient in erster Linie dazu, den

Kunden zu zeigen: Wir sind da, und der

Kunde nimmt das auch sehr dankend an.

Manche bedanken sich sogar drei-, viermal

an der Tür. Es gibt eben Artikel, die

der Kunde nicht online kaufen will. Allein,

was wir an Tonies verkauft haben,

ist wahnsinnig. Die Kunden sind einfach

froh, schnell noch was zum Geburtstag

kaufen und an der Tür abholen zu können.

Der Trend soll im Online-Business zu

lokalen Anbietern gehen. Stimmt das?

T.S.: Das kann ich so unterschreiben. Der

Kunde sagt es uns auch an der Kasse, dass

er froh ist, uns unterstützen zu können. Im

Übrigen finde ich die Spots, die der HDE

mit Google schaltet, um für den Einzelhandel

vor Ort zu werben, eine sehr gute

Sache. Einige Privatsender praktizieren

das auch. Das sind so Click&-Collect-

Spots, die sehr emotional gemacht sind.

Leider sind wir mit Click & Collect noch

nicht so weit. Dafür gibt es bei uns Phone

& Collect, das ist im Prinzip das Gleiche.

Toys World spielt seit Jahren die ganze

Online-Klaviatur. Auf wie vielen Plattformen

sind Sie aktiv und rechnet sich das?

T.S.: Wir sind auf 18 Plattformen aktiv

und verdienen damit auch Geld.

GANZ SCHÖN NEUGIERIG: Das Fachgeschäft Toys World in Lippstadt lockt

nicht nur Familien an. Auch Giraffen wollen offensichtlich mal was erleben.


LERNSPIELZEUG

planet toys 35

Verraten Sie unseren Lesern, wie?

T.S.: Indem man einfach Durchhaltevermögen

besitzt! Natürlich ist es im Online-Geschäft

wichtig, dass man über eine

gesunde finanzielle Grundausstattung

verfügt. Außerdem zählt dazu, dass man

auch nein sagt, wenn der Preis bei Amazon

nicht stimmt. Amazon wächst rasant,

aber es bleibt für uns immer noch Platz.

Das ist schon alles?

T.S.: Amazon geht, wie wir ja auch, in Vororder,

aber Amazon hat von Ware grundsätzlich

keine Ahnung. Die Einkäufer gehen

zum Hersteller, bestellen ein paar Einheiten

und dann schaut der Computer,

wie viele Klicks ein Artikel auslöst. Sagt

die KI dann, oh, heute sind das tausend

Klicks, wird beim Hersteller nachbestellt.

Das dauert dann vier Monate, bis die Ware

da ist, aber dieses Zeitfenster müssen

wir nutzen. Meine Einkäuferinnen schauen

die Ware auf der Messe an und wenn wir

sie toll finden, sagen wir sofort: Wollen

wir haben. Das und ein wenig Glück ist

unser Erfolgsrezept.

Toys World ist also schneller als die KI

von Amazon?

T.S.: Das würde ich jetzt nicht so sagen,

aber man muss wissen, wie Amazon denkt.

Letztes Jahr haben die sich selber ein Bein

gestellt, als sie keine Spielwaren mehr

eingekauft und Sanitätsartikel priorisiert

haben. Dadurch haben wir im vergangenen

Jahr so gut verkauft wie nie und natürlich

haben wir in 2020 ganz früh unsere

Container gesetzt. Davon profitieren wir.

Toys World ist fast der Einzige, der auf

Amazon Inliner und viele Outdoorartikel

anbietet, sodass wir volle Spannen erzielen

können. Wir verkaufen fast alles UVP

oder noch on top.

Die Branche spricht von Wettbewerbsverzerrungen

und Ungleichbehandlung.

Was werfen Sie dem Corona-Management

vor?

T.S.: Die Politik hätte eine Verkaufsbeschränkung

durchsetzen müssen, d. h.,

Läden, die öffnen durften, wäre es nicht

erlaubt worden, bestimmte Produkte, wie

etwa Spielwaren, weiterzuverkaufen. Das

war in Österreich beim ersten Lockdown

der Fall. Das wäre gerecht gewesen. Wenn

ich mir die großen Einkaufswarenhäuser

anschaue, bekomme ich es mit Angstgefühlen

zu tun, weil es dort so voll ist.

Meiner Meinung nach ist dort die Ansteckungsgefahr

ungleich größer als bei uns

im Spielwarengeschäft. Mit einer Einkaufswagenregelung

haben wir an jedem

Standort den Zugang genau geregelt. Wir

haben also ein Konzept.

Auguren befürchten das Schlimmste, reihenweise

seien Geschäfte bedroht oder

müssen vielleicht schließen. Trifft es

auch den stationären Spielwarenhandel?

»Alles in allem lässt sich

sagen, dass durch die Bank

alles lief. Dafür gibt es ein

Zauberwort und das heißt

Warenverfügbarkeit.«

TONI SCHUMACHER

Geschäftsführer Toys World

T.S.: Ich möchte mir nicht anmaßen, darüber

ein Urteil abzugeben, aber ich könnte

mir vorstellen, dass jetzt manche Dinge

zusammenkommen. Die Entwicklung war

in gewisser Weise absehbar, denn dort,

wo in Läden nicht investiert worden ist

oder ein Reformstau vorliegt, könnte es

eng werden. Dennoch bin ich Optimist. Es

wird auf jeden Fall ein Comeback geben.

Der Kunde, der bei uns einkauft, greift zu;

es ist, als würde er auf Halde kaufen. Die

Einkaufswagen sind voll.

Comeback? Sind Sie sicher? Die Konsumausgaben

sind im vergangenen Jahr um

4,6 % zurückgegangen. Wird die Pandemie

auch das Konsumverhalten verändern?

T.S.: Nein, so ist es ja nicht. Gut, Lebensmittel

haben profitiert, Kleidung und Schuhe

gelitten, aber wenn ich sehe, was die Verbraucher

für Outdoor und Freizeit ausgeben,

glaube ich, das kommt zurück. Und

es wird nicht das Billigste genommen.

Das sehen wir genau, weil wir mehrere

Preisstufen abdecken.

Spielwaren boomen, Gesellschaftsspiele

und Puzzles, aber auch Materialien für

kreatives Gestalten waren heiß begehrt.

War das auch bei Toys World so?

T.S.: Djeco ist bei uns durch die Decke gegangen,

weil die Ware kein Mainstream

ist und das Preis-Leistungs-Verhältnis

passt. Alles in allem lässt sich aber sagen,

dass durch die Bank alles lief. Dafür

gibt es aber ein Zauberwort und das

heißt Warenverfügbarkeit. Das ist das A

und O, da macht nicht der Preis die Musik.

Sie haben also vorausschauend eingekauft?

T.S.: Ein normaler Arbeitstag reicht jedenfalls

nicht aus, wenn Sie dieses Business

betreiben wollen. Meine Aufgabe ist es z.

B., am 2. Januar bei LEGO zu bestellen,

dann sind Sie der Erste, der Ware erhält.

Nehmen Sie diesen Blumenstrauß, den

viele nicht auf dem Schirm gehabt haben

und den ich über UVP verkaufe. Was ich

damit sagen möchte, ist, dass man Geld

verdienen kann, aber man muss die richtigen

Artikel und den Mut haben, ein Risiko

einzugehen. Den haben vielleicht viele

Kollegen nicht.

Auch Lernspielzeug soll sehr gut gelaufen

sein, z. B. Experimentierkästen. Ist

das gerade jetzt ein Thema bei Eltern,

die von Homeschooling geplagt werden?

T.S.: Ja, allein bei KOSMOS haben wir die

Stückzahlen verdoppelt. Das ging über

alle Preislagen hinweg. Lernspielzeug

gehört ja zur Beschäftigung, egal ob Sie

einen Experimentierkasten „Pflanzen“,

„Seifen herstellen“ oder „Kristalle züchten“

nehmen. Das sind Klassiker, die es

inzwischen in diversen Abwandlungen

gibt. Natürlich ist das der Pandemie geschuldet.

Auch Puzzles verkaufen wir zu

regulären Preisen, da gibt es keine Not,

sich an Amazon zu orientieren. Man muss

sich einfach nur jeden Tag anschauen,

was sich auf Plattformen tut. Wir haben

Tools, um früh aufzuspüren, wo der Trend

hingeht, um damit sofort die Preise zu

optimieren.

Das Klagen über Amazon können Sie

also nicht verstehen?

T.S.: Das Klagen kann ich schon verstehen,

aber muss akzeptieren, dass Amazon

auch Geld verdienen will. Wenn nicht

alle Leute Amazon mit den Billigstpreisen

attackieren würden, dann würde er auch

mehr verlangen. Amazons Lagerkapazitäten

sind auch beschränkt. Wir nehmen

an einem FBA-Programm teil und das

heißt, Sie können nicht mehr jede Menge

oder jeden Artikel hinschicken. Das wird

genau von der KI geprüft. Der Internet-

Verkauf auf Amazon ist aber schon eine

Wissenschaft für sich. Dafür braucht

man Erfahrung und jeder muss sich die

Nischen suchen, die für ihn passen. Gott

sei Dank gibt es davon in unserer Branche

genug.

Last but not least, sind Sie mehr warenverliebt

oder mehr Kaufmann?

T.S.: Ich bin eine Mischung aus beidem und

ich habe ein gutes Team, das die Läden

bestückt, weshalb ich meine Marktleiter

immer auf Messen mitnehme. Übrigens

sind das alles Frauen.

Dann checken wir die

Ware zweimal und am

Ende entscheidet das

Bauchgefühl.

Herr Schumacher, wir

bedanken uns für das

Gespräch.


36

LERNSPIELZEUG

planet toys

Neue Experimente für Kids

Der moses. Verlag war immer schon mehr als ein reiner Kinderbuchverlag. Non-Books

oder Spielwaren spielten schon früh eine wichtige Rolle im Sortiment.

1996 kam die Becherlupe auf den Markt.

Sie ist heute ein Klassiker, der inzwischen

als Original-, Basic- und Maxi-Variante

sowie als 3-Wege-Becherlupe zu haben ist.

Keine andere Warengruppe wie die Reihe

Expedition Natur unterstreicht so anschaulich

den Anspruch des Verlages, Kinder

für die Natur zu begeistern und „Bücher

mit was dran“ herauszubringen, also Bücher,

mit denen Kinder sofort loslegen

können. Inzwischen ist aus der „Dachbodenfirma“

auch

ein renommierter

Spieleverlag

geworden. Die

Themen „Natur“,

„Kinderbeschäftigung“

und „Wissen, lesen,

staunen“

prägen nach

wie vor das Sortiment.

Im Herbst 2020

führte der Verlag

seine neue

Reihe „PhänoMINT“ mit Büchern und

Spielwaren für Schulkinder ab 8 Jahren

ein. Bei „PhänoMINT“ geht es um Experimente,

Phänomene und Naturwissenschaft

aus dem Alltag. Themenwahl und

Markteinführung erwiesen sich als präzise

Punktlandung. „Unsere neue PhänoMINT

ist fulminant gestartet“, sagt Friederike

Wehse, Marketing moses.Verlag, „und

obwohl wir das so nicht geplant haben,

passt die Reihe perfekt in eine Zeit, in der

Homeschooling und Kinderbeschäftigung

zu Hause nach wie vor ein großes Thema

in vielen Haushalten ist.“

Das „PhänoMINT“-Sortiment wird jetzt

im Frühjahr um neun Artikel erweitert,

u. a. mit dem Buch „PhänoMINT Technik-

Experimente“. Die Experimente in dem

Buch klären die Geheimnisse der Ingenieurskunst,

der Robotik und der Landwirtschaft

auf. Kinder ab 7 Jahren erfahren,

wie Tunnel und Brücken gebaut sein müssen,

um stabil zu sein; oder wie Elektromotoren

funktionieren und U-Boote unter

Wasser bleiben. Das Set „Sonnendruck-

Papier“ zeigt, wie man mithilfe der Sonne

drucken kann. Blätter, Blumen oder

Puzzleteile werden aufs Papier gelegt,

zusammen in die Sonne gelegt und das

Papier danach in ein Wasserbad gegeben

– fertig ist der Sonnendruck. Die Reihe

„PhänoMINT“ umfasst insgesamt 17 Produkte

zum Taschengeldpreis.

www.moses-verlag.de

Für kleine Forscher

Der KOSMOS Verlag ist seit Jahren Marktführer bei Experimentierkästen. Jetzt spendierten

die Stuttgarter ihrer Reihe „Mein erster Experimentierkasten“ eine Überarbeitung.

Freies Forschen für Kinder ab 4 Jahren

versprechen die Forschersets aus der

neuen Reihe „Lernen, Forschen, Entdecken“,

mit denen Kinder Anregungen

erhalten, ihre Umwelt spielerisch zu erforschen.

Die Reihe startet mit drei Produkten,

dem Mini-Labor, der Sieb-Uhr

und dem Lupen-Becher. Beim Mini-Labor

machen Kinder mit einer Pipette, extragroßen

Reagenzgläsern und unterschiedlichen

Messlöffeln ihre ersten Versuche,

um Blubberblasen zu erschaffen, Farben

zu mischen und eigene Untersuchungen

anzustellen.

Seit 2006 zählen die Produkte „Mein erster

Experimentierkasten“ für Kinder von

5 bis 8 Jahren zum Programm von KOS-

MOS. Jetzt unterzog der Verlag die Reihe

einer Überarbeitung. Die ersten beiden

neuen Kästen „Naturgesetze“ und

„Technik“ erscheinen im August. Mit

„Mein erster Experimentierkasten

– Naturgesetze“ erforschen Kinder

Alltagsphänomene aus Biologie,

Physik und Chemie. Lesekenntnisse

sind nicht erforderlich. Mit der kindgerechten

Schritt-für-Schritt-Anleitung

in Bildern experimentieren

Vorschulkinder nahezu selbstständig.

Der „Mein erster Experimentierkasten

– Technik“ führt Kinder

an technische Phänomene an Land, im

Wasser, in der Luft und zu Hause heran.

Mit 21 einfachen Experimenten erforschen

sie, welche

Technik

hinter verschiedenen

Fahrzeugen

und Transportmitteln

steckt.

www.kosmos.de


Spielend ins Leben

LERNSPIELZEUG

planet toys 37

Hape verfolgt mit seiner „Love Play Learn“-Mission das Ziel, pädagogische Ansprüche und

die Freude am Spiel zu kombinieren.

Spielzeug ist ein Werkzeug, das die Herausbildung

kognitiver, motorischer und

sozialer Fähigkeiten unterstützt. Spielen ist,

mit einem Wort, Entwicklungsförderung.

Das ist unter Pädagogen unstrittig. Für

Kinder ist es allerdings weit mehr, nämlich

essenziell. Laut UN-Kinderrechtskonvention

ist Spielen ein weltweites Grundrecht

von Kindern, das ihnen optimale Bedingungen

zur Entwicklung garantieren soll.

Und das heißt im Umkehrschluss, dass

Spielzeug auch einen systematischen Einfluss

auf die Entwicklung und die individuelle

Förderung hat. Neben den Eltern,

die mit der Wahl, welches Spielzeug den

Kindern zur Verfügung gestellt wird, sind

es vor allem die Hersteller, die mit ihrem

Angebot einen Einfluss darauf haben,

was tatsächlich in den

Kinderzimmern

gespielt wird.

Musik hat’s in sich

„Lernen” ist also die natürliche Folge des

Spielens, nicht umgekehrt. Mit Spielzeugen

aus verschiedenen Materialien will

Hape den Spielwert erhöhen und gleichzeitig

die Emotionen beim Spielen in den

Vordergrund stellen. „Die Hape-Vision

vom Edutainment – spielen und lernen

zugleich – soll bei unserem Spielzeug im

wahrsten Sinne des Wortes greifbar sein

und diese Vision zieht sich durch unser

komplettes Sortiment“, sagt Toynamics

Geschäftsführer Dennis Gies. Ein Beispiel

liefert das aktuelle Programm für

die musikalische Früherziehung. Das Unternehmen

bringt es in diesem Jahr auf

über zehn neue Instrumente, vom Musiklauflernwagen

über die elektronische

Lern-Ukulele bis hin zum Xylophon. Die

Ukulele im E-Gitarren-Stil mit Blinklicht-

Spielanleitung ist für Kinder ab 3 Jahren,

die damit die Melodien von fünf Songs

spielen können. „Menschen brauchen

Musik“, sagt Dennis Gies, „weil sie uns

nicht nur berührt, sondern auch Zugehörigkeit

und Identität schafft. Musik ist ein

komplexes Zusammenspiel verschiedener

Fähigkeiten und fordert das Gehirn

in besonderer Weise heraus.“

Spielen macht schlau

2019 führt Hape die Spielzeugserie „Junior

Inventor“ für Kinder ab 4 Jahren ein,

um ihnen logisches Denken sowie das

Verständnis von Wissenschaft, Technik,

Kunst und Mathematik nahezubringen.

Mit den Bausätzen können Kinder einen

Bagger, einen mechanischen Arm, einen

Kran, ein rotierendes Licht und vieles

mehr bauen. Alle Werkzeuge und Teile

sind für Kinderhände konzipiert.

Für einen einfachen

Start in die Welt von „Junior

Inventor“ bietet Hape

eine „Know How“-App mit

fertigen Beispieldarstellungen

und detaillierten

Bauanleitungen, die Kindern

zeigen, wie sie die

Experimente aufbauen

können. Mit der In-App-

Sharing-Funktion lassen

sich auch eigene Konstruktionen

in der Galerie

hochladen oder

in sozialen Medien

teilen.

www.hapetoys.eu

EINSTIEG: Kinder zupfen und klimpern zu blinkenden

Lichtern, um die Melodie eines der fünf Songs

zu spielen.

STAPELN & ABHEBEN: Bei der Raketen-Flugstation

bläst ein Ventilator Luft nach oben und lässt so die

Bälle im Inneren der Rakete aufsteigen.

KOLOSSAL: Mit der Monster-Waage werden

die ersten mathematischen Übungen

zum Kinderspiel.

COOL: Das optische Labor bietet alles für

sieben Experimente rund um das Licht.

PRAKTISCH: Mit der Tüftler-Werkbank können

Kinder 15 Experimente durchführen.


38

LERNSPIELZEUG

planet toys

Spielerisch forschen & experimentieren

Die Marke Galileo ist für ihre Spiele- und Experimentiersets aus dem Haus Clementoni

bekannt. In diesem Jahr erweitern die Italiener das Programm.

Ob Chemielabor, Baukasten für Roboter,

archäologische Ausgrabungen oder

Pflanzenzucht für zu Hause – Galileo

Produkte machen Forschung lebendig,

und das bereits seit vielen Jahren. Auch

2021 warten wieder Produktneuheiten

auf Nachwuchsforscher. Die Galileo LAB

Reihe wird durch ein Bio-Gewächshaus

ergänzt. Fans von Motoren und Technik

dürfen sich auf Mecha Dragon aus

dem Galileo Robotics Segment freuen.

Mit dem Bio-Gewächshaus entdecken

Kinder ab 7 Jahren den ökologischen

Anbau – zu Hause und unabhängig von

der Jahreszeit. Bio-Samen werden mithilfe

eines Werkzeugsatzes zur Keimung

gebracht und in Hängetöpfe gepflanzt.

Das Öffnungssystem des Gewächshauses

aus recyceltem Kunststoff sorgt

für ideale Wachstumsbedingungen. Ergänzend

gibt es ein wissenschaftliches

Handbuch, das über den ökologischen

Anbau informiert. Das Bio-Gewächshaus

gehört zu den Clementoni

„Play For Future“-Produkten,

die in Teilen oder komplett aus

nachhaltigen Materialien hergestellt

werden.

Der Bausatz Mecha Dragon ist

für Kinder ab 8 Jahren, um Geschicklichkeit,

Logik, räumliche

Orientierung und Vorstellungskraft

zu schulen. Die Steuerung

erfolgt über eine App oder über

Infrarotsensoren. Dank der zwei

Motoren und des Servomotors

bewegt der Mecha Dragon seine Flügel

und sein Maul sowie das Antriebsrad

und das Gelenk in der Körpermitte.

Der Mecha Dragon verfügt über zwölf

Spielemodi, um die Robotik auf einfache

und spielerische Weise zu entdecken

und MINT-Prinzipien anzuwenden.

www.clementoni.de

Mit Spielen die Entwicklung fördern

Wissen, verstehen und üben sind der Schlüssel zum Können. Hier setzen die

Lernspiele von Ravensburger an.

Die Plastizität des Gehirns ist in den ersten

drei Lebensjahren besonders groß. 80 %

der strukturellen Gehirnentwicklung passiert

in diesem Zeitraum. Umso wichtiger

sind gezielte inhaltliche Anregungen in den

sogenannten „Windows of Opportunities“,

wie Bildungsforscher dieses Zeitfenster

nennen. Hier setzt die Ravensburger Reihe

„Spielend Erstes Lernen“ an, die mit

dem Transferzentrum für Neurowissenschaften

und Lernen in Ulm entwickelt

worden ist. Die Lernspielereihe für Kinder

von 1,5 bis 3 Jahren umfasst

neun Spiele und „trainiert“ elementare

Kulturtechniken wie

Sprache, Motorik,

das Unterscheiden von Farben und

Formen sowie das Erlernen von Alltagswissen.

Mit „Hier wohne ich“ kommt nun ein weiteres

Sprachspiel auf den Markt. In drei

detailreich illustrierten Häusern finden ein

bis drei Kinder ab 2,5 Jahren heraus, was

dort genauso wie daheim und was anders

ist. Beim Vergleichen und Zuordnen der

Zimmerkarten zu den Räumen der Häuser

sollen die Spieler nicht nur die Unterschiede

entdecken, sondern auch erzählen, was

ihnen aus der eigenen Familie vertraut

ist. Lotto-Varianten fördern die Kinder

dabei Schritt für Schritt und schaffen viele

Sprechanlässe.

Die Förderschwerpunkte

liegen auf

Wahrnehmung,

Wortschatz, Vergleichen

und Zuordnen.

„Lernen, Lachen, Selbermachen“

lautet das Motto

der Lernkartenspiele, die

sich an Vorschulkinder und

Grundschüler richtet. Mit

den kompakten Kartenspielen

können sie spielerisch

üben, was in den ersten

Klassen wichtig ist, von

den ersten Buchstaben

bis hin zum kleinen Einmaleins.

In jedem Spiel

stecken mehrere Varianten,

sodass sich

die Spieler Schritt für

Schritt verbessern

können. Mit ihrem

handlichen Format

passen sie zudem in

jede Schultüte und jeden

Schulranzen, um

für Spaß in der großen

Pause zu sorgen.

www.ravensburger.de


HIER IST MUSIK DRIN:

Bauen, spielen, wissen lautet das Motto der neuen Smartivity-

Reihe, die Kinder ab 6 Jahren für MINT begeistern sollen.

Jedes Set enthält bis zu 200 stabile Holzelemente, die nach

dem DIY-Prinzip und ohne Werkzeug oder Klebestoffe zusammengesteckt

werden. Die Reihe startet mit acht Produkten,

darunter das „Music Machine“-Set für Kinder ab 8 Jahren, die

damit ihre eigenen Stücke komponieren können.

Hersteller: SMART Toys and Games,

www.gamesbysmart.com

LERNSPIELZEUG

planet toys 39

ERLERNEN UND ÜBEN:

„Cookie Doo“ ist ein Lernspiel für zwei bis vier Kinder ab 3 Jahren.

Die Aufgabe lautet, als Erster zehn Kekse auf seinem Blech zu

sammeln. Die Zahlenfolge 1 bis 10 sowie erstes Subtrahieren und

Addieren werden geübt, aber auch verschiedene Spielvarianten

als Memo Frei- und Rollenspiel sind ebenso möglich, um das

visuelle Erinnerungsvermögen zu schulen.

Hersteller: beleduc, www.beleduc.de

FÜR BESSER-ESSER:

Gesunde Ernährung liegt im Trend. Saisonale, regionale Produkte aus nachhaltigem

Anbau werden immer beliebter. Gleichzeitig gewinnen vegetarische

und vegane Lebensmittel an Bedeutung. Jetzt zieht der Trend ins Kinderzimmer

ein. Die Ernährungspyramide greift das Thema auf, um über

Ernährungsgewohnheiten und Nachhaltigkeit spielerisch nachzudenken.

Hersteller: Dusyma, www.dusyma.com

ANGESAGT:

Mehrsprachigkeit steht bei vielen Eltern hoch im Kurs. Bilingualen

Lernspaß will dieses „Mein 100-Wörter-Buch“ schon

ab 2 Jahren bieten. Auf zwölf deutsch-englischen Seiten

führt das Bilderbuch Kinder in verschiedene Themenfelder

wie Farben, Tiere, Nahrungsmittel und Kleidungsstücke

ein. In zwei weiteren Modi kann Wissenswertes gelernt oder

Geräusche abgespielt werden.

Hersteller: VTech, www.vtech.com

UNERLÄSSLICH:

Lesekompetenz ist der Schlüssel für alles andere. Lesefreude will auch die neue Erstlesereihe

„WAS IST WAS Erstes Lesen easy!“ wecken. Sie startet mit vier Bänden zu den

Themen Weltraum, Meerestiere, Bäume und Honigbienen und ist speziell für Leseanfänger

ausgelegt. Kurze, leichte Sätze, eine einfache Bildsprache und große Schrift

sowie der kurze Satzbau führen Kinder hin zum flüssigen Lesen. Anhand von Buchstabenrätseln

und kleinen Lesequiz wird das Textverständnis überprüft.

Verlag: Tessloff, www.tessloff.com

Jahresringe

Wenn der Baum wächst,

wird auch der Baumstamm

immer dicker und stärker.

Der kleine Marder

schaut neugierig

aus seiner Höhle.

Wie alt ein Baum geworden ist,

kannst du an seinen Jahresringen

abzählen.

Ein starker Stamm

Jedes Jahr kommt ein Ring hinzu.

Das Holz des Baumstamms

hat mehrere Schichten.

Ganz außen umhüllt

die Rinde den Baum.

Sie schützt ihn

wie eine Haut.

Die Jahresringe

kannst du hier

gut erkennen.

10

11


40

LERNSPIELZEUG

planet toys

Neue Haba Lernspiele

Mit der neuen LogiCASE-Reihe erweitert HABA sein Sortiment um weitere Lernspiele.

Die Spiele fördern logisches Denken und Konzentration.

Die „Ratz Fatz“-Spielereihe, seit 25 Jahren

auf dem Markt, zählt zu den erfolgreichsten

Lernspielen in Deutschland.

Mit fantasievollen Geschichten, Gedichten,

Rätseln und Reimen fördern sie

Sprachfähigkeit, Konzentration und

Reaktionsvermögen von Kindern ab 3

Jahren. Ratz-Fatz-Spiele wie „Verfühlt

noch mal“, „Buchstaben“ oder „Zahlen“

finden sich heute noch im Programm.

2011 hieß es sogar bei HABA „Spiel dich

schlau!“, als das Unternehmen eine Kooperation

mit dem Dudenverlag einging.

Mit der LogiCASE-Reihe präsentiert HA-

BA jetzt drei neue Lernspiele für Kinder

ab 4 Jahren.

Karte herausziehen oder nicht? Mit

den LogiCASE Extension Sets lassen

sich die Starter-Sets einfach

und flexibel nach Themenschwerpunkt

und neuem Schwierigkeitsgrad

ergänzen.

www.haba.de

Kleine Knobelfans und Tüftelprofis

kommen mit „LogiCASE“-Rätselsets

voll auf ihre Kosten. Jedes Set enthält

77 Rätsel, die es zu entschlüsseln und

zu lösen gilt. Kinder können mit dem

Holzstift die Antwort selbst auf deren

Richtigkeit überprüfen: Lässt sich die

Lernen mit Spaß am Spiel

Beschäftigungs- und Bildungsangebote erleben derzeit eine große Nachfrage. Aber auch

„gewöhnliches“ Spielzeug kann als Lernspielzeug dienen – sagt man bei Fantasie4Kids.

Lernspielzeug, das die motorischen, kognitiven

und sozialen Fähigkeiten fördert,

zeichnet sich vor allem durch zwei Dinge

aus, um Lerneffekte zu erzielen: Es

muss zum Entwicklungsstand des Kindes

passen, und es bildet die Interessen

des Kindes ab. Nicht immer muss es also

MINT-Spielzeug sein; einfache Holzbausteine

oder Kugelbahnen erfüllen ebenso

ihren pädagogischen Zweck wie auch

Legespiele. Zwei schöne stammen von

Djeco, ZE GEOVROOM und ZE GEOANIMO

für Kinder ab 3 Jahren, bei denen sie ihre

Kreativität entwickeln können und auch

lernen, Regeln zu befolgen.

Einen Beitrag zum physikalischen Verständnis

liefert die Zig&Go-Bahn, die Aktion-Reaktion-Regeln

spielerisch erklärt.

Schwerkraft, Bewegung, Schwungkraft

und Automatismen bewirken, dass eine

Dominobahn bis zum letzten Stein fällt,

wenn sie richtig gebaut ist. Bei der neuen

Serie ZE MIRROR müssen Kinder optische

Herausforderungen und Funktionsweisen

meistern, denn bei optischen Spielen ist

nichts so, wie es scheint. Alles, was einfach

erscheint, muss ausprobiert werden.

Die Step by Step Lernspielreihe

bringt Kinder schrittweise bei, Dinge

nach Anleitung nachzumalen. Jetzt

geht Djeco noch einen Schritt weiter.

Die Kinder müssen nun versuchen,

etwas zu vervollständigen.

Alternativen im Bereich MINT bieten OP-

PI mit dem Konstruktionsspielzeug PIKS

und BAKOBA mit seinem gleichnamigen

multifunktionalen Bausystem. PIKS ist

ein mit SPIELGUT ausgezeichnetes System

aus Holzplatten und Silikonhütchen,

mit denen Kinder intuitiv bauen können.

BAKOBA erhielt 2020 den NEWSWEEK

STEM Award des Jahres. Alle Produkte

sind über Fantasie4Kids erhältlich.

www.f4k.de


BÜCHER

planet toys 41

Die besten Geschichten

... entdeckt von Rainer Scheer.

DIE NORDSEEDETEKTIVE – DAS GEHEIMNIS DER GESTOHLENEN GEMÄLDE (8)

AUTOREN: Bettina Göschl / Klaus-Peter Wolf

Gesprochen von Uve Teschner

VERLAG: Jumbo Neue Medien, Hamburg 2020;

www.jumboverlag.de

ALTER: ab 8 Jahren

ISBN: 978-3-8337-4151-7

PREIS: 9,00 €

Die gleichnamige Buchausgabe ist im Jumbo Verlag erschienen.

Frau von Hellershausen lebt in einem stattlichen Haus mit einer

ebensolchen Gemäldesammlung. Da geschieht ein Einbruch.

Doch warum wird nur ein nicht besonders wertvolles Gemälde

ohne Rahmen gestohlen? Die Nordseedetektive Lukas und

Emma, die in die Fußstapfen ihres Großonkels getreten sind,

helfen Frau von Hellershausen gerne, kennen sie sie doch seit

ihren ersten Tagen in Norddeich. Nur Kommissar Stone ist gar

nicht so erfreut über die jugendliche Mitarbeit …

Uve Teschner scheint sich über jeden neuen Fall des Erfolgsduos

Göschl/Wolf zu freuen, denn er interpretiert gekonnt,

fiebert mit und erreicht so auf sympathische Weise seine hoffentlich

breite Zuhörerschaft. Wer

auch die vortrefflichen Illustrationen

von Franziska Harvey genießen

möchte, sollte zur Buchausgabe

greifen. Aber egal welches

Medium: Dieser neue Fall ist

stärker als mancher zuvor, klug

angelegt und sowohl akustisch

als auch als Lesestoff

eine Freude!!

HÖR-

BUCH/

LESUNG

HERR n, HEPPERLIN UND DIE VERGESSENEN SCHUHE

AUTORIN: Nikola Huppertz

Illustrationen von Gareth Ryans

VERLAG: Annette Betz Verlag, Berlin 2020; www.annettebetz.de

Alt werden ist nichts für Feiglinge, so

nannte Joachim „Blacky“ Fuchsberger

(1927–2014) sein 2011 erschienenes

Buch. Stimmt. Herr Hepperlin ist

auch schon älter, ein guter Kunde in

der Schuhmacherwerkstatt von Bents

Vater. Doch nun war Herr Hepperlin

lange nicht mehr im Geschäft, wo

er doch noch vier Paar Schuhe in der

Werkstatt stehen hat!?

ALTER: ab 4 Jahren

ISBN: 978-3-219-11789-9

PREIS: 14,95 €

„Herr Hepperlin und die vergessenen Schuhe“ ist ein großartiges

Bilderbuch zum Thema „beginnende Demenz“, ohne diese

Diagnose-Vokabel zu benennen. Herr Hepperlin ist scheinbar

vergesslich geworden, doch Bent hat eine tolle Idee, wie Herr

Hepperlin den Weg finden kann.

Demenzielle Veränderung und gleichzeitig ein eindringlicher

Seitenblick darauf, wie sich Berufe nicht zum Besseren verändern,

das bringt Autorin Nikola Huppertz mit Illustrator

Gareth Ryans einfühlsam auf den Punkt. Ein wunderbares

und überaus aktuelles Bilderbuch. Stark.

BILDER-

BUCH

LAYLA IM REICH DES SCHNEEKÖNIGS

AUTOR: Reinhold Messner

Illustrationen von Davide Panizza

VERLAG: Bergwelten Verlag, München 2020; www.erickson.it

ALTER: ab 5 Jahren

ISBN: 978-3-7112-0025-9

PREIS: 16,00 €

KINDER-

BUCH

Der Vater ist oft unterwegs. Doch jetzt darf Layla mit, darf ihn begleiten

zu einer Bergtour. Und sie ist eingefangen von der Faszination,

die vom Reich des Schneekönigs ausgeht.

Natürlich wirkt „Layla im Reich des Schneekönigs“ wie ein Bilderbuch,

was zudem das großflächige Format unterstreicht, auf

dem es Illustrator Davide Panizza trefflich gelingt, die bildliche

Atmosphäre einer Bergexkursion einzufangen. Allein seine gezeichneten

Hauptfiguren sind arg karikaturenhaft. Messner bemüht

sich um eine einfache und klare Sprache, allerdings haftet

dem Inhalt Philosophisches an und so gehört „Layla“ sicher eher

in den Kinderbuch- als in den Bilderbuchbereich.

Reinhold Messner will begeistern,

will sensibilisieren für die Berge,

die Bergvölker und natürlich für die

Umwelt. Auch wenn das Buch nicht

in allen Belangen überzeugt, so

wird die Einzigartigkeit der Bergwelt

deutlich. Also warum nicht

eine Berg-(Buch-)Tour wagen?


42

BÜCHER

planet toys

DIE ABENTEUER VON MILO, TACK UND KACKERLACK

KINDER-

BUCH

AUTOR: Norton Juster

Illustrationen von Jules Feiffer

VERLAG: Atrium Verlag, Zürich 2020;

www.atrium-kinderbuch.com

„Das beste Buch aller Zeiten“, schrieb

„The New York Times“. Da müssen

eigentlich nicht viele Worte mehr verloren

werden. Alles ist gesagt. Aber

nein, denn genau darum geht es: um

Wörter, um Begriffe, um die Faszination

von Sprache und ihre vielfältigen

Möglichkeiten. Alles begeistert

gelebt in Wortopolis. Doch in dieser

fantastischen Welt gibt es auch

ALTER: ab 8 Jahren

ISBN: 978-3-85535-645-4

PREIS: 16,00 €

einen Gegenpol: Digitopolis. Wird es Milo und seinen Freunden

gelingen, die beiden Prinzessinnen Sinn und Verstand zu befreien

und „Die Anderen Welten“ wieder zu vereinen?

Vor 60 Jahren erschien „Die Abenteuer von Milo, Tack und Kackerlack“

von Autor Norton Juster in den USA. Ein Buch, das

sich (ab 8) als wunderbare Abenteuergeschichte lesen lässt

und das alle danach (mindestens bis 99!) mit großer Freude

genießen werden, die Spaß an Sprachwitz, Doppeldeutigkeit

und philosophischen Gedanken haben. Ein Juwel.

DIE DREI ??? UND DIE WELT DER HÖRSPIELE

AUTOR: C. R. Rodenwald

VERLAG: Langenmüller Verlag, München 2020;

www.langenmueller.de

Diese Hörspiele sind Kult, am besten im Tonkassettenformat.

Autor Rodenwald spürt einer über 40 Jahre anhaltenden Begeisterung

mit viel persönlichem Erleben nach. Er ist ein großer

Fan, vermittelt die Faszination, die von diesem Hörerlebnis

ausgeht.

Sein Buch mit dem entsprechenden Titel „Die drei ??? und die

Welt der Hörspiele“ ist Sachbuch und Hörspielhistorie. Für

den Fan natürlich ein Must-read! Allerdings: Die CD-Cover abzubilden

sollte wohl Standard sein. Zusätzliche neun Bildseiten

sind mager. Die Buchpräsentation selbst ist erschreckend

dürftig, vergessene Kapitelüberschriften im Inhaltsverzeichnis

zeugen von peinlicher Flüchtigkeit des Lektorats.

ISBN: 978-3-7844-35541

PREIS: 18,00 €

Die Latte lag hoch. Wer erinnert

sich als Fan nicht gerne an „Die

drei ??? – 30 Jahre Hörspielkult“

(falkemedia 2009, vergriffen)? –

Das war ein unvergleichliches

Fangeschenk!

Und so ist es hier eigentlich ein

bisschen schade um die Mühe,

die sich der Autor mit seinem

Buchmanuskript gemacht hat.

SACH-

BUCH

DER OUTLAW / RANGER – Band 1 und 2 der Western-Trilogie „Crow Stories“

ZEICHNUNGEN: Nancy Vo

TEXT: Nancy Vo

VERLAG: Freies Geistesleben, Stuttgart 2020;

www.geistesleben.com

ALTER: ab 5 Jahren

ISBN: 978-3-7725-2931-3 (Der Outlaw)

ISBN: 978-3-7725-2932-0 (Ranger)

PREIS: je 6,00 €

GRAPHIC

NOVEL

Das Setting: der Western. Eine Kleinstadt,

heimgesucht von einem Gesetzlosen.

Die Jahreszeiten kamen und gingen und

schließlich erscheint ein Fremder …

Rangerin Annie findet einen verletzten

Fuchs und pflegt ihn. Er überlebt. Aber am

fünften Tag wird Annie von einem wütenden

Bären überrascht …

Bekannte Themen werden

gebrochen und erfahren eine

weitreichende Deutung. Der

Outlaw ist wieder unterwegs,

doch seine Triebfeder ist die Wiedergutmachung. Doch

werden ihm die Menschen in der Stadt eine Chance geben?

Und die Rangerin, die glaubte, über dem Tier zu stehen?

Wird sie in der Lage sein, dessen Andersartigkeit zu akzeptieren?

Mit ihrer einzigartigen Bilderbuchkunst umgarnt Nancy Vo

alle, die die Bücher „Der Outlaw“und „Ranger“ in die Hand

nehmen, auch die Freunde der Graphic Novel.

Diese beiden Bände sind atemberaubend in ihrer Gestaltung,

vielschichtig in der Aussage. Ein unbedingtes

„Must-have!“ Und achten Sie auf die Krähe!


BÜCHER

planet toys

43

TOP 10

HITLISTE

NOVEMBER – DEZEMBER 2019

1

Wizard 25-Jahre-Edition

Autor: Ken Fisher

Verlag: AMIGO VERLAG

ISBN/EAN: 4007396021011

VK-Preis (DE): 17,99 €

SPIELE IM

BUCHHANDEL

TOP 10

HITLISTE

NOVEMBER – DEZEMBER 2019

1

KINDER­

BÜCHER

Der zauberhafte Wunschbuchladen 2

Autorin: Katja Frixe

Verlag: DRESSLER

ISBN/EAN: 9783791500430

VK-Preis (DE): 12,00 €

2

EXIT Das Spiel – Der verwunschene

Wald

Autoren: Inka Brand, Markus Brand

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051695149

VK-Preis (DE): 12,99 €

2

Charly – Meine Chaosfamilie und ich (1)

Autorin: Tamsyn Murray

Verlag: SCHNEIDERBUCH

ISBN/EAN: 9783505137822

VK-Preis (DE): 11,00 €

3

Wizard

Autor: Ken Fisher

Verlag: AMIGO VERLAG

ISBN/EAN: 4007396069006

VK-Preis (DE): 7,99 €

3

DORK Diaries – Band 11

Autorin: Rachel Renée Russell

Verlag: SCHNEIDERBUCH

ISBN/EAN: 9783505139215

VK-Preis (DE): 14,00 €

4

EXIT – Das verfluchte Labyrinth

Autoren: Inka Brand, Markus Brand

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051682026

VK-Preis (DE): 14,99 €

4

DORK Diaries – Band 10

Autorin: Rachel Renée Russell

Verlag: SCHNEIDERBUCH

ISBN/EAN: 9783505137518

VK-Preis (DE): 12,99 €

5

Pictures

Autoren: Daniela und Christian Stöhr

Verlag: PD-VLG

ISBN/EAN: 4280000097231

VK-Preis (DE): 39,80 €

5

Bille und Zottel – Aufregende Ferien

für Bille und Zottel

Autorin: Tina Caspari

Verlag: SCHNEIDERBUCH

ISBN/EAN: 9783414825469

VK-Preis (DE): 10,00 €

6

EXIT – Der versunkene Schatz

Autoren: Inka Brand, Markus Brand

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051694050

VK-Preis (DE): 12,99 €

6

Bille und Zottel – Ein Ponyabenteuer

kommt selten allein

Autorin: Tina Caspari

Verlag: SCHNEIDERBUCH

ISBN/EAN: 9783505138126

VK-Preis (DE): 10,00 €

7

EXIT – Das mysteriöse Museum

Autoren: Inka Brand, Markus Brand

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051694227

VK-Preis (DE): 12,99 €

7

Krähe und Bär.

Die Sonne scheint für uns alle.

Autor: Martin Baltscheit

Verlag: DRESSLER

ISBN/EAN: 9783791500256

VK-Preis (DE): 12,99 €

8

EXIT – Die Geisterbahn des Schreckens

Autoren: Inka Brand, Markus Brand

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051697907

VK-Preis (DE): 12,99 €

8

Charly – Meine Chaosfamilie und ich (2)

Autorin: Tamsyn Murray

Verlag: SCHNEIDERBUCH

ISBN/EAN: 9783505137839

VK-Preis (DE): 11,00 €

9

10

EXIT – Das Haus der Rätsel

Autoren: Inka Brand, Markus Brand

Verlag: KOSMOS

ISBN/EAN: 4002051694043

VK-Preis (DE): 12,99 €

Just One (Spiel)

Autoren: Ludovic Roudy, Bruno Sautter

Verlag: ASMODEE

ISBN/EAN: 5425016922576

VK-Preis (DE): 27,99 €

Quelle: media control GmbH

9

10

Greenglass House

Autorin: Kate Milford

Verlag: FREIES GEISTESLEBEN

ISBN/EAN: 9783772527807

VK-Preis (DE): 19,90 €

Bille und Zottel – Zottel hält

alle auf Trab

Autorin: Tina Caspari

Verlag: SCHNEIDERBUCH

ISBN/EAN: 9783505138119

VK-Preis (DE): 10,00 €

Quelle: media control GmbH


44

STORYTELLING

planet toys

ERFOLGREICHES STORYTELLING GEHT NUR MIT

GOOGLE, FACEBOOK UND CO.

Kathleen Parma, Onlinemarketing-Expertin und Dozentin, nimmt Sie wieder mit auf eine

Reise in die digitale Welt. Diesmal führt sie Sie in die Welt von Google My Business ein.

Zunächst herzlichen Dank für die vielen

positiven Zuschriften. Es freut mich,

dass Sie die Chance und Zeit für mehr

Sichtbarkeit nutzen wollen, gerade jetzt.

Im vorangegangenen Artikel zeigte ich

Ihnen, wie Storytelling funktioniert. Gemeinsam

haben wir eine Heldengeschichte

erarbeitet und Sie haben sicher Ihre

Hausaufgabe erfüllt: das Anlegen eines

Facebook- und Google-Profils.

Google My Business und Knowledge Panel

– Der erste Kontakt auf der Suche

nach Ihrem Unternehmen

Tatsächlich kommt diesem kostenfreien

Tool von Google eine besondere Bedeutung

zu. Gerade wenn jemand von

Ihrem Geschäft gehört hat und auf der

Suche danach ist, googelt er. Nehmen

wir das Beispiel „KRIMI total“. Was Sie

jetzt sehen, ist der erste Blick auf das

Unternehmen.

Wäre es nicht toll, Sie könnten darauf Einfluss

nehmen, was hier angezeigt wird?

Und ob, Sie können das!

Sie können das, indem Sie im Knowledge

Panel Ihre Anordnungen treffen.

Erste Ansicht des Unternehmens KRIMI total GmbH

bei Google-Suche mit dem Keyword „Krimi total“.

Knowledge Panels werden automatisch

in Google generiert. Die in einem Knowledge

Panel angezeigten Informationen

stammen dabei aus verschiedenen Quellen

im Web.


STORYTELLING

planet toys 45

Bei meinem Projekt „SK Hausboote“ ist mir

wichtig, dass unsere Fotos und Berichte

potenzielle Urlauber ansprechen. Insofern

habe ich hier die Möglichkeit genutzt,

Google My Business so einzurichten, dass

es verlockt, seine Freizeit am Bärwalder

See zu verbringen. Die Boote vermieten

wir seit Januar dieses Jahres. Auch für

uns gegenwärtig eine schwierige Situation,

da die Vermietung von Ferienhäusern

seit November 2020 nicht erlaubt ist.

Und doch, wir machen alles, damit wir ins

Gedächtnis potenzieller Nutzer kommen

und, ganz wichtig, unser Google Ranking

beeinflussen. Eine der Hauptwährungen

ist schließlich „Traffic“.

Ihre Hausaufgabe war das Anlegen

eines Google My Business Accounts.

Haben Sie bemerkt, dass sich dies

direkt auswirkt?

Nutzen Sie Google My Business aktiv.

Hier das Beispiel unseres mietbaren

Hausbootes.

Google My Business verbindet Google

Maps. Und deshalb ist es so wichtig, dieses

Tool zu nutzen und zu pflegen!

Stellen Sie sich vor, jemand sucht ein

Spielwarengeschäft, weil er ein Geschenk

sucht. Ich gebe „Spielwarengeschäft“ in

die Google-Suche ein (Bing funktioniert

übrigens ebenso!) und schon werden mir

Ergebnisse angezeigt.

Wo schau ich hin? Natürlich auf die Ergebnisse

in meiner unmittelbaren Nähe.

Und weiter? Natürlich auf die hübschen

Fotos. Und genau hier setzen wir an. Mit

Eintrag der Inhaberschaft können wir

das My Business Profil gestalten, wie

wir es wollen. Ich persönlich pflege die

Profile am liebsten über das Handy. Das

spart mir enorm viel Zeit und lässt mich

schnell Beiträge und Fotos einfügen, die

ich auch auf Facebook und Instagram

kopiert wiedergebe.

Nachdem Sie also Ihr Google My Business

Portal eingerichtet haben, einen Code gesandt

bekamen und diesen verifizierten,

können Sie nun in Ihrem Account alles so

optimieren, wie es für Sie passt.

Logo, Produkte, besondere Aktionen

… Sie werden sehen, der Aufwand lohnt

sich.

Was ich an diesem Tool besonders mag,

ist die Statistik. 2580 Aufrufe zeigt mir,

meine Strategie ist richtig. 2580 potenzielle

Interessenten geben mir recht, dieses

Werkzeug zu nutzen.

Bewusst habe ich mich entschieden, Ihnen

zunächst Google My Business vorzustellen.

Facebook und Co. funktionieren

ähnlich. Alle setzen darauf, potenzielle

Kunden zu erreichen. Doch glauben Sie

mir, den schnellsten sichtbaren Erfolg

werden Sie mit Google haben.

Meine Hausaufgabe an Sie:

1. Überarbeiten Sie Ihr Profil.

2. Stellen Sie Produkte ein.

3. Erstellen Sie ein Werbeangebot.

4. Nutzen Sie die Funktion „Beiträge

erstellen“ für Ihre Heldenreise.

5. Machen Sie ansprechende Fotos

von Ihrem Geschäft.

6. Stellen Sie sich vor.

Google My Business sorgt dafür, dass

Geschäfte in der Nähe angezeigt

werden. Der Nutzer kann also direkt

zu Ihnen fahren.

Hochinteressant

sind die Statistiken.

Sie werden überrascht

sein.

Unser Unternehmensaccount

für S&K Hausboote,

der in der mobilen

Anwendung sehr gut zu

pflegen ist.

Soziale Medien sind Ihr kostenfreies

Tool mit Durchschlageffekt. Wie das

geht, lesen Sie im nächsten Teil.


46

SPIELE-TIPPS

planet toys

AUTOREN: Cyrille Allard,

Frédéric Guérard

VERLAG: Blue Orange (EU),

im Vertrieb von Asmodee, Essen,

www.asmodee.de

2–4 Spieler ab 10 Jahren

EAN: 4015566601772

PREIS: ca. 39,99 €

MEEPLE LAND

In diesem Familienspiel gründen wir unseren eigenen Freizeitpark. Jeder Spieler erwirbt

Fahr- und Laufgeschäfte, Verkaufsstände sowie sanitäre Anlagen und puzzelt

diese auf das eigene Park-Tableau, um Besucher anzulocken, die mit Bussen anreisen.

Die zahlenden Gäste (Figuren in verschiedenen Farben) werden dann farblich passenden

Attraktionen zugeordnet. Gern gesehen wird ein intaktes Wegenetz ohne Sackgassen,

und so mancher Gast hat zudem seine eigenen Wünsche, was er z. B. direkt

neben der bevorzugten Achterbahn vorfinden möchte – vielleicht einen Burger-Stand

oder doch lieber eine Toilette?

Ein taktisches Legespiel, bei dem es nicht nur um gutes Finanz-Management geht,

sondern auch um kluge Wege- und Standort-Planung der hübsch illustrierten Attraktionen

des Parks. Das ist herausfordernd und belohnend zugleich, wenn die farbenfrohe

Anlage zunehmend wächst und Punkte liefert!

AUTOREN: Bill Eberle, Peter Olotka,

Greg Olotka

VERLAG: HeidelBÄR Games, Miltenberg,

www.heidelbaer.de

2–4 Spieler ab 10 Jahren

EAN: 4270000439957

DECIPHER

Für dieses außergewöhnliche Deduktionsspiel wurden Buchstaben in verschiedene

Einzelteile zerlegt („Letter Piece Game“). Der jeweilige Rätselsteller legt aus diesen

farbigen Fragmenten ein geheimes Wort hinter seinen Sichtschirm. Die Mitspieler erhalten

von ihm dann jeweils einzelne Buchstaben-Teile und müssen raten bzw. sich

zunehmend erschließen, an welche Positionen des Wortes die Bruchstücke wohl passen,

um daraus Buchstaben zu formen und letztlich möglichst schnell das gesuchte

Wort zu erraten.

Ein originelles Spiel mit ungewöhnlichem Material, bei dem nicht nur Wörter, sondern

zunächst auch die Buchstaben ausfindig gemacht werden müssen. Das gelingt anfangs

mit etwas Glück, danach aber zunehmend durch das Ausschlussprinzip und mit einer

guten Kombinationsgabe. „Decipher“ eignet sich zudem auch gut zum spielerischen

Einüben von Vokabeln fremder Sprachen.

AUTOR: Ken Fisher

VERLAG: Amigo Spiele, Dietzenbach,

www.amigo-spiele.de

3–6 Spieler ab 10 Jahren

EAN: 4007396021011

PREIS: ca. 17,99 €

WIZARD 25 JAHRE EDITION

Dieses Spiel besteht aus Karten mit Werten von 1 bis 13 in vier Farben, dazu gesellen

sich einige Narren (ein Narr entspricht einer Null) und Zauberer. Jeder Spieler spielt

eine Karte, wobei es darum geht, Stiche zu sammeln, indem die höchste Karte einer

angespielten Farbe in die Mitte gelegt wird. Den Stich kann man sich auch mit einer

Trumpffarbe oder dem Zauberer sichern, doch der eigentliche Clou ist folgender: Vor

jeder Runde müssen die Spieler tippen, wie viele Stiche sie in diesem Durchgang für

sich entscheiden, und nur ein richtiger Tipp bringt Punkte. Diese besondere Edition

enthält zudem sieben Sonderkarten mit individuellen Aktionen, dazu Metall-Münzen

zum Anzeigen der Stich-Vorhersagen sowie einige Spielvarianten.

Ein moderner Klassiker, der in der Jubiläumsbox besonders hochwertig und abwechslungsreich

daherkommt. Wer Stichspiele mag, kommt um „Wizard“ nicht herum!

Getestet von www.spielkult.de


SPIELE-TIPPS

planet toys 47

AUTOR: Moritz Dressler

HERSTELLER: moses. Verlag, Kempen,

www.moses-verlag.de

1–6 Spieler ab 12 Jahren

EAN: 4033477903662

PREIS: ca. 14,99 €

DAS PERFEKTE WORT

Jeder Spieler wird mit einem eigenen Spielzettel und einem Stift ausgestattet, dann

werden in jeder Runde eine zufällige Buchstaben-Karte sowie eine Zahlen-Karte aufgedeckt.

Der Buchstabe bestimmt den Anfangsbuchstaben eines Wortes, das sich die

Spieler nun – jeder für sich – ausdenken und auf ihrem Blatt in den vorgegebenen

Feldern notieren. Die Zahl gibt die Anzahl der Buchstaben vor, die beim exakten Erreichen

der maximalen Wortlänge zusätzliche Punkte einbringt. Auf einigen Feldern

warten weitere Bonuspunkte, wenn dort bestimmte Buchstaben eingetragen werden,

und besonders seltene Buchstaben werden bei ihrer Verwendung ebenfalls belohnt.

Ein flottes Spiel für alle Wortakrobaten, bei dem das Jonglieren mit Buchstaben im

Vordergrund steht. Immer neue Kombinationen in zwei Schwierigkeitsgraden sorgen

für langfristigen Spielspaß bei der Wörtersuche. Das Spiel kann auch solo gespielt

werden!

AUTOR: Rüdiger Dorn

Verlag: Pegasus Spiele, Friedberg,

www.pegasus.de

2–4 Spieler ab 8 Jahren

EAN: 4250231717871

PREIS: ca. 24,95 €

MY FARM SHOP

Als Landwirte betreiben wir unseren eigenen Hofladen, um Geld zu verdienen. Gesteuert

wird dieses Spiel mit drei Würfeln, die der aktive Spieler wirft und sich dann eine

Augenzahl aussucht, um einen Hofausbau zu erwerben. Die beiden anderen Augenzahlen

bilden eine Summe und bestimmen damit das Feld des eigenen Hof-Tableaus,

das jedem Spieler eine Aktion gewährt. So werden Rohstoffe wie Eier und Milch gesammelt

oder in Geld eingetauscht, Sonnenblumen erhöhen den Ertrag. Drei beiliegende

Erweiterungsmodule sorgen für Abwechslung und mehr Komplexität.

Ein schönes Spiel für die ganze Familie, thematisch ganz im Zeichen des bewussten

Einkaufs in Bio-Hofläden. Herzstück ist die Würfelauswahl, die nicht nur den stetigen

individuellen Ausbau des eigenen Hofes fördert, sondern auch die Aktionen

bestimmt, an denen stets alle Spieler beteiligt sind – taktisch und kurzweilig!

AUTOR: Reinhard Staupe

VERLAG: Nürnberger Spielkarten Verlag,

Fürth, www.nsv.de

2–5 Spieler ab 7 Jahren

EAN: 4012426800207

PREIS: ca. 12,99 €

INSPEKTOR NASE

Bei diesem Assoziationsspiel werden die Spieler zu einem kooperativen Ermittlerteam.

In jeder Runde ist ein Spieler der Hinweisgeber, der fünf Bildkarten aufdeckt,

davon eine geheime Karte zugelost bekommt, und den Mitspielern mithilfe von fünf

zufälligen Symbol-Würfeln nach und nach Hinweise auf auszusortierende Karten gibt.

Die Mitspieler beraten sich nach jedem Hinweis, welche Karte aus der Reihe entfernt

wird. Das wiederholt sich, bis hoffentlich die gesuchte Karte übrig bleibt.

Ein erfrischendes Spiel, bei dem es darum geht, assoziative Verbindungen zwischen

zwei Motiven – Bildkarte und Würfelsymbol – zu bilden. Der Verlag sortiert „Inspektor

Nase“ in seine Kinderspiel-Reihe „Kiddys“ ein, und in der Tat funktioniert das

Spiel bereits sehr gut mit Kids im Grundschulalter, dennoch macht es definitiv auch

den älteren Spielern Spaß, die Gedankengänge des Tippgebers zu entschlüsseln!


48

TOP 10 BABY

planet toys

Crème de la Crème

Der BVS kürte zum zweiten Mal die angesagtesten

Baby-&-Kind-Highlights des Jahres.

Welche zehn Produkte mit dem „TOP 10 Baby

& Kind 2021“-Award ausgezeichnet wurden

und was die Gewinner hinter den Produkten

dazu sagen, verrät planet toys exklusiv.

MATTEL

ALLISON

Joie Litetrax 4

Sportwagen

„Im turbulenten

Familienalltag muss

es oft schnell und

unkompliziert gehen –

kein Problem für den

Joie Litetrax 4, denn

dieser Sportwagen

ist ruckzuck mit

nur einer Hand

zusammengeklappt

und macht sich klein

im Kofferraum.“

Oliver Mecky,

Geschäftsführer

Allison GmbH

TOBI

babybay®

Boxspring

Comfort Plus

„Ganz nah bei Mama

und Papa: glückliche

Babys – entspannte

Eltern.

babybay® begeistert

weit über eine

halbe Million Eltern

auf der ganzen

Welt, Hebammen

empfehlen unser

babybay® zu 100 %

und die meisten

Entbindungsstationen

nutzen die

einzigartigen Vorzüge

unserer Bettchen.“

Christian Pihale,

Managing Director,

Firmeninhaber

Tobi GmbH und Co. KG

Lumalu

Schlafassistent

„Wir sind besonders

stolz, unseren

innovativen, von

Schlafexperten

empfohlenen

Fisher-Price Lumalu

Schlafassistent zu

präsentieren. Er

gestaltet die vielen

Schritte der Bettgeh-

Routine spielerisch

und individuell und

führt zusätzlich durch

die Geräusch- und

Lichtelemente zu

einem nachweislich

verbesserten

Einschlafprozess

von Babys und

Kleinkindern.“

Ana Kordic,

Head of Marketing DACH

Mattel GmbH

OSANN

Swift360

„Mit unserem Swift360

setzen wir auf die

optimale Mischung

aus Komfort und

Sicherheit – sowohl

für Eltern als auch

deren Nachwuchs.

Als Erster seiner

Art bietet der

Kinderautositz dank

Reboard-Nutzung

in Gruppe 1 eine

besonders sichere

Transportlösung für

etwas ältere Kinder.“

Patrick Osann,

Geschäftsführer

Osann GmbH

DAWOST

tiSsi® Lernturm/

Learningtower

FELIX

„Mit dem Lernturm

Felix von tiSsi

gemeinsam und

sicher die Welt

entdecken.“

Matthias Oster,

Geschäftsführer

DawOst GmbH


TOP 10 BABY

planet toys 49

»Produkte für Babys und Kleinkinder

gehören in den Fokus. Die

Innovationskraft dieser Branche

ist gewaltig. Wir erzählen die

Story zum Produkt und kurbeln

damit den Umsatz im Handel an.«

Steffen Kahnt, BVS-Geschäftsführer

LEANDER

Wally

Wandwickeltisch

„Der Wally

Wandwickeltisch von

Leander setzt neue

Maßstäbe: samtige,

warme Oberfläche

aus haltbarem

PUR-Schaum,

desinfizierbar und

leicht zu reinigen. Er

ist platzsparend durch

die Klappfunktion,

dabei sicher und

dazu ein echter

Blickfang durch

das wunderschöne

dänische Design.“

Jesper Eichhorn-Frandsen,

Country Manager Germany

Leander

PUKY

LRM Classic

(retro green)

„Unser Laufrad LRM

CLASSIC im zeitlosen

Retro-Design ist

ein Must-have für

trendbewusste

Eltern und Kids,

ohne dabei auf

bekannte PUKY

Qualitätsmerkmale zu

verzichten.“

Marlene Swiecznik,

Leitung

Produktmanagement

PUKY GmbH & Co. KG

LÄSSIG

Spieldecke

Tiny Farmer

„Zum Kuscheln,

Krabbeln und um die

Welt mit allen Sinnen

wahrzunehmen –

unsere Spieldecke

Tiny Farmer ist eine

schöne Spielwiese

mit wunderbarem

Wohlfühlcharakter

und nachhaltigen

Eigenschaften.“

Claudia Lässig,

Managing Director

Lässig GmbH

QERIDOO

Kidgoo1 Pro

Kindersportwagen

„Fahrradanhänger,

Kinderwagen oder

sportlicher Jogger

mit Scheibenbremse

– mit dem Kidgoo

Pro ist man für jedes

Abenteuer bestens

ausgestattet.“

Nikolai Boldt,

Gründer und

Geschäftsführer

Qeridoo GmbH

DOREL

Maxi-Cosi

Cassia Wippe

„Unsere stylishe

Wippe Cassia von

Maxi-Cosi bietet

Eltern auch in

stressigen Situationen

die Möglichkeit, beide

Hände frei zu haben.

Die automatische

Bewegungs- und

Geräuscherkennung

sowie der 360°

drehbare Sitz sorgen

für Gelassenheit bei

Eltern und Kind.“

Tobias Wilke,

Head of Strategic Accounts

Dorel Germany GmbH


50

ANTWORTEN

planet toys

»DIE BRANCHE IST HÄUFIG ZU

KONSERVATIV!«

Der Mensch ist ein Fragender. Gäbe es keine Fragen, hätte die Welt nämlich nichts zu erzählen. So

weit wollen wir es nicht kommen lassen. Vermutlich würden sogar viele morgen anders antworten.

Das tut aber nichts zur Sache. Das Geheimnis von Fragen ist schließlich, dass man nie endgültige

Antworten hat. Sonst wäre das Spiel aus und das Erzählen am Ende. Antworten aus der Gegenwart

von Tim Steffens, Geschäftsführer HABA Firmenfamilie.

Tim Steffens Ratschlag, um die Welt ein wenig

zufriedener zu machen: Arbeite mit dem,

was du hast, und mache das Beste daraus.

Was ist Ihr Lieblingsspielzeug?

In meiner eigenen Kindheit in den 80ern

ging nichts über Legosteine, ich hatte

riesige Kisten voll und habe stundenlang

frei gebaut. Ich war aber auch immer

schon ein großer Fan von Gesellschaftsspielen

und damit kommen wir

ins Heute: Gemeinsam mit meinen Kindern

die Prinzessin in „Drachenturm“ zu

retten oder bei „Monza“ oder „Schneckdi-wupp!“

haushoch gegen sie zu verlieren,

ist für mich heute das Größte.

Welches Spielzeug/Spiel hätten Sie

gerne erfunden?

Mich faszinieren Spiele, die auf der einen

Seite so simpel sind, dass man sie

sofort losspielen kann – gleichzeitig

aber in sich so vielschichtig und komplex

sind, dass die Kinder sich ewig

damit beschäftigen, sie erweitern und

auch in die eigene Umgebung integrieren

können. Aus unserem Haus sind das

die HABA Kugelbahnen oder auch unsere

neuen, mitwachsenden CleverUp!

Bausteinsysteme. Damit ich aber nicht

in den Verdacht komme, nur eigene Produkte

toll zu finden: Kapla-Steine hätte

ich schon auch gerne erfunden.

Was ist das Schönste für Sie an der

Spielzeugbranche?

Wir arbeiten für die schönste Zielgruppe

der Welt! Ich erlebe die Branche außerdem

als bodenständig und ehrlich, mit

offenem Umgangston und herzlichem

Austausch. Das ist mir zuletzt wieder

bei unserer virtuellen Messe im Januar

aufgefallen.

Und was würden Sie an ihr ändern,

wenn Sie dürften, wie Sie möchten?

Dafür, dass wir für Kinder arbeiten, ist

mir die Branche häufig zu konservativ

und schwerfällig. Hier sollten wir uns

mehr den Mut und den Zukunftsoptimismus

unserer Zielgruppe abschauen

und uns energetisieren lassen. Dadurch

können wir uns an neue frische, clevere

Ideen wagen, wie es kleine Start-ups in

der Branche hier und da schon tun.

Was sind Kinder für Sie?

Kinder sind für mich eine pure Energie-

quelle, an der sich jeder aufladen kann

und von deren Lebenswillen und Mut

sich jeder anstecken lassen sollte. Daher

sind sie das Zentrum jeder Familie.

Und für mich als dreifacher Familienvater

ist es das Schönste, meinen Kindern

beim Entdecken der Welt zuzusehen –

und manchmal natürlich auch das Anstrengendste.

Schenken Sie uns eine Lebensweisheit?

Wer mich kennt, kennt mein Leitmotiv:

Authentizität. Bleib bei dir und mach das

Beste aus dem, was du mitbekommen

hast. Das erfordert Mut, da wir allzu

oft vermeintlich erstrebenswerte Eigenschaften

oder Lebenswege anderer

kopieren wollen. Aber es ist der einzige

Weg: echt bleiben und dadurch zufrieden

werden.

CROSSOVER: Auch wenn Haba mit seinem Spielzeug einen Beitrag zur „digitalen

Mündigkeit“ leisten will, den Geburtstag des Klassikers Obstgarten lässt man

auch in Bad Rodach nicht verstreichen – und sei es im Bundle mit Kullerbü.

Impressum

Herausgeber & Verleger

Yvonne Mayanna

Verlag

Mayanna Media Verlag | Yvonne Mayanna

Hansjakobstraße 20

78658 Zimmern o. R.

Tel.: +49 7 41 94 20 09-0

Fax: +49 7 41 94 20 09-19

hello@mayanna-mediaverlag.de

www.mayanna-mediaverlag.de

Offizielles Organ

Chefredaktion

Ulrich Texter

Media & PR

Yvonne Mayanna

Redaktion

Corinna Grutza

Dietmar Rudolph

Rainer Scheer

Steffen Kahnt

Abo,

Vertrieb,

Anzeigenverwaltung

hello@mayanna-mediaverlag.de

Lektorat

Angelika Lenz

Grafik hofmann medien GmbH

Druckerei hofmann infocom GmbH

Jahrgang 20. Jahrgang 2021

Jahresabonnement 36,- €

Erscheinungsweise zweimonatlich

Die Zeitschrift und die enthaltenen Beiträge

sowie die Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.

Jede Verwertung ist ohne Zustimmung

des Herausgebers unzulässig und strafbar.

Dies gilt besonders für Vervielfältigungen,

Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die

Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen

Systemen. Nachdruck, auch auszugsweise,

nur mit Genehmigung des Verlages. Bei

Einsendungen an die Redaktion wird das volle

Einverständnis zur vollen oder auszugsweisen

Veröffentlichung vorausgesetzt. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr

übernommen werden. Artikel geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder. Eine

Haftung aus unrichtigen oder fehlerhaften Darstellungen

wird in jedem Falle ausgeschlossen.

Es gelten die AGB, Gerichtsstand ist Rottweil.


STARKER FACHHANDEL.

VON HERZEN GERN.

21.-22. APRIL 2021

Mi. und Do. 9:00-17:00 Uhr

REIN DIGITAL

Kostenfreie Teilnahme

auch für

Nicht-EK-Mitglieder!

EK Messezentrum · Elpke 109 · 33605 Bielefeld | Mehr Infos auf www.ek-messen.de

Das bietet Ihnen unsere digitale Messe:

umsatzstarke Family-Sortimente: Spielwaren, Babyartikel,

Kindermode, Schulbedarf, Mal- und Bastelartikel, Bücher,

Haushaltswaren u. v. m.

Top-Lieferanten der Branche

Erlebbar – die digitale Neuheitenshow

HappyBaby Konzept – starke Marketing- und Serviceleistungen

für POS und Web

Vorstellung des neuen Schulanfangsprospekts

Ordermöglichkeit von Lagerware sowie ausgewählten

ZR-Artikeln

attraktive Messekonditionen wie auf der Messe vor Ort

EK Messe-Highlights: Top-Lagerangebote, Konzeptleistungen,

digitale Services und Dienstleistungen

per Online-Tool: Austausch mit Händlerkollegen,

Ausstellern und dem EK Team

Jetzt anmelden auf

www.ek-messen.de


toys • jouets

spielwaren

just like the real thing

MADE BY BRUDER

EU

GER M AN Y

BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG

Postfach 190164, 90730 Fürth/ Germany

Telefon: + 49(0)911/ 75 209 - 0

Telefax: + 49(0)911/ 75 209 - 100 / - 290

vertrieb@bruder.de

www.bruder.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine