Aufrufe
vor 5 Jahren

Spiegel»-Affäre

Spiegel»-Affäre

KEINE MACHT DEN DROGEN:

KEINE MACHT DEN DROGEN: Präventionsarbeit zahlt sich aus! Seit nunmehr über 20 Jahren leistet der gemeinnützige Förderverein KEINE MACHT DEN DROGENe.V. erfolgreich präventive Aufklärungsarbeit, um die Gesundheitsfürsorge von Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu fördern. Die modernen präventiven Maßnahmen von KEINE MACHT DEN DROGEN bieten Freiräume zum Entdecken, Experimentieren und Mitgestalten. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichenin ihren Lebenskompetenzen zu stärken und so das Ablehnverhalten in Bezug auf Alkohol, Tabak oder andere Drogen langfristig zu fördern. Um diesen präventiven Auftrag erfüllen zu können, bedarf es großer finanzieller Anstrengungen und einer gezielten Öffentlichkeitsarbeit. Dabei unterstützt uns das Behördenmagazin. Durch diese Unterstützung konnten wir auch in diesem Jahr wieder viele präventive Maßnahmen in die Tat umsetzen. In der folgenden Rückschau auf das Jahr 2012 möchten wir drei besonders erfolgreiche Projekte exemplarisch vorstellen. Camp-Abenteuer und Outdoor-Spaß in den bayrischen Alpen Auch 2012 haben wieder rund 300 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren an unseren kostenlosen Adventure Camps in Verden a. d. Aller und Neuburg a. d. Donau teilgenommen.Eingebettet in zahlreiche erlebnispädagogische und gemeinschaftsbildende Elemente wie Klettern, Bogenschießen oder Kreativaufgaben unter freiem Himmel wurden die Jugendlichen hier spielerisch für die Themen Sucht, Gewalt oder Gruppendruck sensibilisiert. 25Teilnehmer/innen der diesjährigen Adventure Camps haben sich darüber hinaus für das weiterführende Leadership Programm qualifiziert und wurden von KEINE MACHT DEN DROGEN im Oktober 2012 ins bayrische Schneizlreuth eingeladen, wo sie in einem viertägigen Präventionsworkshop mit vielen Outdoor-Elementen ihre Kenntnisse über Sucht- und Gewaltprävention vertiefen konnten und zu so genannten "Peer Leadern“ ausgebildet wurden. Schwerpunkt war diesmal der Themenkomplex"Neue Medien", in dem die Jugendlichen viel Wissenswertes über Datenschutz, Cybermobbing oder Ur- heberrecht erfuhren. Weitere Highlights waren eine Bergwanderung mit Übernachtung unter freiem Himmel und eineCanyoning-Tour. Multiplikatorenschulung: Praxisnah und anwendbar Doch auch die Erwachsenen kamen in diesem Jahr auf ihre Kosten: Im Mai und Oktober fanden sich insgesamt 70 Lehrer, Sozialpädagogen und Schulpsychologen in Neuburg a. d. Donau und Feldkirchen bei München ein, um sich in der von KEINE MACHT DEN DROGEN durchgeführten interaktivenMultiplikatorenschulung „Aktiv gegen Sucht in Schule und Jugendarbeit“ zu Experten der Sucht- und Drogenprävention bei Kindern und Jugendlichen ausbilden zu lassen. Besonders gelobt wurden die große Praxisnähe und gute Anwendbarkeit der imKurs vielseitig vermittelten Inhalte. Neues Event-Mobil auf Münchens Straßen unterwegs Seit Juli 2012 sind die Jugendbeamten des Polizeipräsidiums München vermehrt im neuen "Schanderlbus", einem Jugend-Eventmobil für die mobile Präventionsarbeit, unterwegs.Nicht zuletzt dank der finanziellen Unterstützung durch KEINE MACHT DEN DROGEN verfügt der Schanderlbus über alle technischen Raffinessen, die junge Menschen heute ansprechen, wie z.B. eine computergesteuerte Musik- und Videoanlage oder eine Spielekonsole mit den neuesten Computerspielen. Das vom Kommissariat 105 für Prävention und Opferschutzrundum neu konzipierte Eventmobil steht den 48 Münchner Jugendbeamten jederzeit für die mobile Kinder- und Jugendprävention vor Ort zur Verfügungund bietet vom Infostand über Musikveranstaltungen bis hin zu Sportwettkämpfen alle modernen Möglichkeiten, um auf Kinder und Jugendliche zuzugehen. Der individuelle Ausbau erfolgte durch das Projekt START- HILFE, das jugendliche Schul- und Lehrabbrecher beschäftigt und seit vielen Jahren ebenfalls finanziell von KEINE MACHT DEN DROGEN unterstützt wird. Wir danken allen Lesern und Anzeigenkunden des Behördenmagazins, die unsere Präventionsarbeit in diesem Jahr unterstützt haben! Mehr Informationen zu unseren Projekten finden Sie unter www.kmdd.de

BMW 501 5 Interaktiver Funkstreifenwagen Thomas Haase, Tarent AG 9 Adaptive Lichtsysteme Auto/Motor/Sport Blaulicht und Martinshorn – 10 wie verhalte ich mich richtig Landesverkehrswacht Niedersachsen/Polizeidirektion Hannover Polizei Sachsen entscheidet sich für 14 Intergraph Fa. Intergraph Polizeieinsatzzentralen haben keine 16 Wartungsfenster Thomas Kurz, Kemp-Technologie 18 Wirkungsweise von Chrystal Meth Dr. Helmut Hentschel, Giftinformationszentrale Erfurt Herstellung und illegale Einfuhr von Chrystal Meth von Tschechien nach 20 Deutschland Interview mit Herrn Lochner, Hauptzollamt Regensburg Radikal privatisiert – 21 Studie über die Männerrolle Heide Oesterreich, TAZ 48 24 18 33 Inhalt Dezember 24 Jugendkulturen in Deutschland, Teil 1 Klaus Farin, Bundeszentrale für politische Bildung 31 Terror durch das Internet macht krank Statistisches Bundesamt 33 World Firefigther Games 2012 in Sydney Ralf Siegelmann, Stadtfeuerwehrverband Mannheim 36 Spiegel-Affäre 40 Wasser statt Watte 42 Gefährliche Freundschaft Das Aus- und Fortbildungszentrum der 44 Bundespolizei 46 Herrin über mehr als 3000 Glocken 47 Kampf gegen Biogefahr 48 Rap-Song gegen Gewalt 48 50 Jahre Autobahnpolizei Holzkirchen 10 36

Frankfurt Medizinisches Versorgungszentrum GbR Centrum für Nieren
Jahresprogramm zum Download - Kirchenkreis Spiegel
Wasser spiegel - LW Zweckverband Landeswasserversorgung
Die Plëssdarem im Spiegel der Jahrhunderte - Ons Stad
SAMSTAGS AUF DER KÖNIGSTRASSE - Stadt-Spiegel Krefeld
Hilfe bei Diskriminierung und Gewalt (pdf, 662 KB - Frankfurt am Main
Infomerkblatt Köniz / Liebefeld / Schliern / Spiegel b. Bern
ES-Spiegel Nr.16.pdf - Technische Universität Chemnitz
PDF 1.8 MB - Frankfurt am Main
Gestrandet in Frankfurt am Main - kontext - Gesellschaft zur ...
was rEcht Ist – EIn nEuEs gEsEtz gEht an dEn start.
DER LANGE TAG DER BÜCHER - KULTUR am Main
magazin - Frankfurt am Main
Stadtschulamt Stadt Frankfurt am Main: Jahresbericht 2010
So sieht die Zukunft am Rebstock aus - Rebstockpark
Die Frankfurter Pferdebahn - vgF
Jetzt bestellen: Ihr kostenloses RMVmobil-Abo! - traffiQ
Nr. 2 Dezember 2003 - CDU-Kreisverband Frankfurt am Main
Agenda Stadtplan 2012 als PDF - Frankfurt am Main
bei Diskriminierung und Gewalt - frankfurt-handicap.de
Frankfurt aktuell - Ausgabe 6 (November ... - ADFC Frankfurt
Hessens Campus www.region-mittelhessen.de - invest-in-hessen