Orlanda Vorschau Herbst 21

orlandaverlag

Unsere Neuheiten im Herbst 2021 und ein Teil unserer Backlist. Wir wünschen viel Vergnügen beim Blättern!

frauen

Orlanda

Vorschau

Herbst

bewegt

02/2021

Neuheiten bei Orlanda für Frauen, Weltkultur, Bewegung

Gemeinsam

für Frauenrechte

...

In diesem Herbst:

> Überleben

Tsitsi Dangarembgas

preisgekrönter Roman

> Schweigen ist meine

Muttersprache

Sulaiman Addonias poetischer

Roman über eine starke Frau

> ruhumdaki yaralar

Barbaros Altuğs Armenien Roman

auf Türkisch

> Mein Spiegel lügt!

Der Kampf gegen Magersucht

einer jungen Frau

> Wir haben nichts mehr zu

verlieren … nur die Angst!

Die Geschichte der Frauenhäuser

in Deutschland

> Stürmische Meere

Junge Bootsgeflüchtete

erzählen …

orlanda


Die Rechte von Frauen und

Minderheiten sind unantastbar!

Liebe Buchhändler*innen, liebe Leser*innen, liebe Kolleg*innen!

Foto: © shutterstock/gökce Atik

Die Istanbul Konvention ist das wichtigste internationale Übereinkommen

zum Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt. Die Türkei

hat als erstes von 34 Ländern die Konvention ratifiziert und gleichzeitig

ist sie das erste Land, das wieder aus ihr ausgestiegen ist.

Das ist nicht nur ein verhängnisvolles Signal an gewaltbetroffene Frauen,

sondern kommt einem Aufruf zur Gewalt gegen alle gleich, die nicht einer

traditionellen Wertenorm entsprechen. Tatsächlich ist es so, dass nicht

nur der türkische, sondern auch der bulgarische, ungarische, tschechische,

lettische, litauische, slowakische sowie der polnische Präsident so weit

geht, zu behaupten, LGBTIQA+ wären verantwortlich für den Rückzug

aus der Konvention, da sie einem konservativen Familienbild schaden.

Wir erklären uns solidarisch mit der LGBTIQA+-Bewegung und allen

marginalisierten Gruppen, die von Rassismus, Gewalt und Diskriminierung

betroffen sind. Dieser Rückschritt ist unerträglich!

Die Pandemie hat ins Bewusstsein befördert, wie groß das Problem der

Gewalt gegen Frauen, Kinder und Minderheiten überall auf der Welt

nach wie vor ist. Mit unserem aktuellen Programm möchten wir diesen

Entwicklungen entgegenwirken:

> Tsitsi Dangarembga beschreibt in ihrem preisgekrönten Roman

Überleben, wie schwierig das Leben von Frauen in Simbabwe ist.

> Sulaiman Addonias Protagonistin Saba wehrt sich gegen Entrechtung

und Gewalt in einem Geflüchtetencamp im Sudan.

> Bei uns neu! Die türkische Ausgabe von Barbaros Altuğs Armenien

Roman „Sticht in meine Seele“. Topaktuell nach der Anerkennung des

Genozids an den Armenier*innen durch die USA.

> Sophie Luise Bauer gewährt einen mutigen Einblick in den Kampf

gegen ihre Magersucht als Erwachsene.

> Franziska Benkel geht der Geschichte der Entstehung von Frauenhäusern

in Deutschland nach und zeigt, wie wichtig diese nach wie vor sind.

> Unser neues Bilderbuch schildert die erschütternden Schicksale von

jungen Bootsgeflüchteten rund um den Globus.

> Natasha A. Kelly kämpft für die Rechte der Schwarzen Community in

Deutschland – mit Kreativität und Vision.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen schönen Herbst mit Stärke,

Gesundheit und Optimismus! Im Namen des Orlanda Teams Ihre



Der preisgekrönte Roman erzählt

vom Überlebenskampf einer Frau

in Simbabwe.

Als Tambudzai beginnt, den finanziellen und

sozialen Status wiederherzustellen, für den sie

ihre Jugend über hart gearbeitet hatte, ahnt sie

noch nicht, dass jeder vermeintlich harmlose

Schritt, den sie macht, sie letztlich um die

Würde ihrer Familie und ihrer Gemeinschaft

bringen wird.

Sie lebt in einer heruntergekommenen Jugendherberge

in der Innenstadt von Harare und

macht sich nach der Aufgabe eines perspektivlosen

Jobs Sorgen um ihre Zukunft. Der schmerzhafte

Kontrast zwischen der Zukunft, die sie

sich vorgestellt hatte und ihrer Alltagsrealität

treibt sie in die Verzweiflung und an einen

Wendepunkt.

Foto: © Hannah Mentz

ISBN 978-3-944666-87-7

ca. 350 Seiten, Klappenbroschur

€ 24,00

Erscheinungstermin: September 2021

Dieser eindrucksvolle und psychologisch aufgeladene

Roman der bekanntesten Autorin

Simbabwes zeigt, wie toxisch die Kombination

von Kolonialismus und Kapitalismus nach wie

vor ist.

„Tsitsi Dangarembga schafft mit

diesem Roman etwas ganz Seltenes:

eine strahlende Antiheldin.“

The Washington Post

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 8 7 7

„Der Roman beschreibt, inwiefern

„race“, Geschlecht, Gesellschaftsschicht

und Alter in Simbabwe eine Rolle

spielen und wie überwältigend diese

Kräfte auch auf die optimistischsten und

ambitioniertesten Frauen einwirken.“

Vanity Fair

Auch als eBook erhältlich

Aus dem Englischen von Anette Grube

Tsitsi Dangarembga ist Autorin, Filmemacherin,

Drehbuchautorin und die Gründerin

und Direktorin des „Institute of Creative Arts

for Progress in Africa Trust“. Sie ist politische

Aktivistin und lebt in Harare, Simbabwe.

Ihr Debütroman „Aufbrechen“ wurde von der

BBC in die Liste der 100 Bücher aufgenommen,

die die Welt verändert haben. Sie wurde

2021 mit dem PEN International Award für

Meinungsfreiheit ausgezeichnet.

ISBN 978-3-944666-60-0

266 Seiten, Klappenbroschur, € 22,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 6 0 0



Saba kämpft für Würde

und Freiheit!

Foto: © Privat

Saba ist eine Kämpferin. Als sie als junges

Mädchen mit ihrem stummen Zwillingsbruder

Hagos und ihrer Mutter in einem ostafrikanischen

Geflüchtetenlager ankommt, hat die

Familie alles verloren und muss in dieser

fremden, überfüllten und oft feindlichen

Umgebung eine neue Existenz aufbauen.

Sie setzt alles daran, ihr Selbstwertgefühl

zu behalten und Hagos zu beschützen. Die

Geschwister lassen sich nicht in die Rollen

pressen, die ihnen über ihr Geschlecht

gesellschaftlich zugewiesen sind. Die gegenseitige

Kontrolle im Lager ist groß und alle

kämpfen um Vorteile, aber die Menschen

haben Träume, Fantasien und Pläne für die

Zukunft. Sie leben und erfinden Geschichten.

„Der Tausch der männlichen und weiblichen

Rollen im Kontext einer sexuell konservativen

Kultur macht den Text zu einem mitreißenden

und mutigen Narrativ.“

The Guardian

978-3-944666-82-2

258 Seiten, Klappenbroschur

€ 22,00

Bereits erschienen

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 8 2 2

Auch als eBook erhältlich

Aus dem Englischen von Rita Seuß

und Bernhard Jendricke

“Ein wunderbar geschriebener

zweiter Roman, der die Erinnerungen

an eigene Erfahrungen

deutlich spüren lässt.“ Daily Mail

„Schweigen ist meine Muttersprache“ ist das

kunstvoll entworfene Porträt einer mutigen

jungen Frau, die mit Vorverurteilungen zu

kämpfen hat und für ihr großes Ziel, wieder

zur Schule zu gehen und zu studieren, einiges

auf sich nimmt. Mit der Erinnerung an seine

eigenen Erfahrungen in Geflüchtetenlager,

erzählt Sulaiman Addonia eine poetische

Geschichte über Flucht und Überleben,

über Traurigkeit und Verlust und die Kraft

der Fantasie, die Hoffnung verleiht und

Weiterleben ermöglicht.

Sulaiman S.M.Y. Addonia, der mit seiner

Familie als Kleinkind aus Eritrea flüchten

musste, hat lange in Geflüchtetenlagern

gelebt. Mit 14 Jahren kam er schließlich als

unbegleiteter, minderjähriger Geflüchteter

nach London. Dort studierte er und schloss

mit einem Master in Development Studies

ab. Sulaiman Addonia lebt aktuell mit seiner

Familie in Brüssel, wo er eine Akademie für

Kreatives Schreiben für Geflüchtete und

Asylbewerber*innen gegründet hat, „um den

Stimmlosen eine Stimme zu geben“.



Eine junge Frau kämpft

gegen ihre Magersucht …

Eine Essstörung raubt Lebenszeit, sie ist

Freundin und Feindin zugleich und man wird

sie nur schwer wieder los. Magersucht, Bulimie

& Co. sind mit vielen Klischees und Vorurteilen

behaftet und nach wie vor ein Tabuthema –

besonders wenn sie Erwachsene betreffen.

„Das Buch trägt in erfreulicher und überzeugender

Weise zu einem notwendigen

und überfälligen Paradigmenwechsel bei.“

Dr. Michael Essers, Psychotherapeut

Foto: © Christian Kühn

978-3-944666-88-4

ca. 240 Seiten, Klappenbroschur

€ 22,00

Erscheinungstermin: Oktober 2021

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 8 8 4

Auch als eBook erhältlich

In ihrem mutigen und vielschichtigen Buch

zeigt Sophie Luise Bauer eindrücklich, wie man

auch noch als erwachsene Frau in eine Magersucht

abrutschen kann. Offen berichtet sie, was

diese Erkrankung für ihr soziales Leben und

für ihr Selbstbild bedeutet hat. Und sie erzählt,

wie sie es geschafft hat, sich von ihrer falschen

Freundin zu trennen, auch wenn der Weg

dahin steinig und lang war.

„Dieses Buch soll Mut machen

und wachrütteln, denn es ist

höchste Zeit, dass wir in unserer

Gesellschaft anders mit psychischen

Erkrankungen umgehen.“

Sophie Luise Bauer

Sophie Luise Bauer, geboren 1983, lebt als

freie (Drehbuch)-Autorin, Redakteurin und

Drehbuchlektorin in Berlin. Sie studierte

an der Freien Universität Berlin Publizistik

und Kommunikationswissenschaften und an

der Hochschule für Film und Fernsehen in

Potsdam-Babelsberg Audiovisuelle Medienwissenschaften.

Sie arbeitet(e) u.a. für Blue

Ocean Entertainment, Egmont Ehapa Media,

die UFA, Senator Film und ARD Degeto und

hat das Drehbuch für den Spielfilm „Fucking

Berlin“ geschrieben.



Über die Geschichte der Frauenhäuser

in Deutschland und warum

sie immer noch so aktuell ist …

„Die beginnende Sichtbarkeit der

patriarchalen Gewalt durch die Frauenhäuser

und ein wachsendes öffentliches Interesse

führten zu enormen Widerständen seitens der

bürgerlichen Gesellschaft, die praktisch in

allen Facetten allergisch auf die Bemühungen

der Frauenbewegung reagierte.“

Franziska Benkel

Foto: © Nigar E.

978-3-944666-94-5

ca. 200 Seiten, Broschur

€ 18,50

Erscheinungstermin: September 2021

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 9 4 5

Auch als eBook erhältlich

Die Situation von Frauenhäusern wurde seit

Beginn der Pandemie in einer medialen Breite

besprochen, wie wahrscheinlich seit Mitte der

1970er nicht mehr.

Franziska Benkel rekonstruiert in „Wir

haben nichts mehr zu verlieren – nur die

Angst“ die Entstehungsgeschichte des ersten

Frauenhauses in Westberlin und der Bewegung

in Deutschland. Das Buch überzeugt durch

die dichte Abbildung der Verhandlungen,

Gespräche und Kämpfe zwischen Akteur*innen

der Frauenbewegung und Politik. Mit Blick

auf die aktuelle Pandemie und zurück in die

Vergangenheit nähert sich die Autorin den

Ursachen für geschlechtsspezifische Gewalt

und Femizid an.

„Eine Gesellschaft ohne

Frauenhäuser wäre eine

der wünschenswertesten

aller Gesellschaften.“

Franziska Benkel

Franziska Benkel (1986) ist in Ludwigsburg

geboren und in Prag aufgewachsen. Sie ist

freie Historikerin und arbeitet zu geschlechtsspezifischer

Gewalt. Zur Zeit arbeitet sie als

Projektkoordinatorin an der Akademie der

Künste und ist in einer Notunterkunft für

Frauen tätig.



Neue Bücher für Kids!

Wie erleben Kinder Flucht und

Ankommen?

ISBN 978-3-944666-77-8

Hardcover, 40 Seiten

ab 4 Jahre, € 19,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 7 7 8

Aus dem Englischen

von Penelope Dützmann

ISBN 978-3-944666-83-9

Hardcover, 32 Seiten

ab 4 Jahre, € 16,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 8 3 9

Aus dem Englischen

von Penelope Dützmann

Genau die richtigen Zutaten

zum Ankommen!

Alles, was Salma möchte, ist,

dass Mama mal wieder

lächelt. Zwischen Sprachunterricht,

Vorstellungsgesprächen

und der Sehnsucht

nach Papa in Syrien scheint

sie immer beschäftigt oder

traurig zu sein. Ein selbstgekochtes

syrisches Gericht

könnte sie wieder aufmuntern.

Aber Salma kennt weder

das Rezept noch die Namen

der Gemüsesorten in der

neuen Sprache. Und wo sie

die richtigen Gewürze

finden kann, weiß sie auch

nicht!

Zum Glück findet sie für ihr

Vorhaben tatkräftige Unterstützung

...

Träume verbinden und

schaffen Freundschaften.

Joseph lebt im einem

Geflüchteten-Camp in Kenia,

wo er einen großen Traum

hegt: ein Fahrrad zu haben

und damit zu fahren. Als er

in die USA kommt, ist dort

alles ungewohnt und neu.

Aber eines Tages entdeckt er

ein kleines rotes Fahrrad –

perfekt für ihn!

Es gehört einem selbstbewussten

Mädchen mit

stolzem Lockenkopf. Wie

kann Joseph sie davon überzeugen,

ihn eine Runde

fahren zu lassen? Es ist

der Beginn einer innigen

Freundschaft …

„Danny Ramadan

schreibt mit poetischer

Unmittelbarkeit über

Vertreibung, Heimat

und Familie.”

Publishers Weekly

„Ein starkes Buch über

die emotionale Seite

von Einwanderung bei

Kindern.”

School Library Journal

„Wunderschöne

Zeichnungen erwecken

ein warmes und

humorvolles Porträt

über Freundschaft und

Diversität zum Leben.“

I’m Your Neighbors Books

„Die großen, bunten

Illustrationen helfen,

diese wunderbare Geschichte

über Freundschaft

in einem neuen

Land zu erzählen.”

National Education Association

ISBN 978-3-944666-90-7

Hardcover, 56 Seiten

ab 10 Jahre

€ 19,50

Erscheinungstermin:

Oktober 2021

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 9 0 7

Aus dem Englischen

von Barbara Küper

Flucht über das Meer ist

keine neue Erscheinung.

Anschaulich und detailliert

beschreiben fünf Kinder ihre

erschütternden Geschichten,

die sie dazu zwangen zu

flüchten und alles Vertraute

und Altbekannte zurückzulassen:

Ruth und ihre Familie

gehen an Bord der St. Louis,

um dem Nationalsozialismus

zu entkommen; Phu bricht

allein aus dem kriegsgebeutelten

Vietnam auf; José

versucht, von Kuba aus die

USA zu erreichen; Najeeba

flieht aus Afghanistan und vor

den Taliban und Mohamed

verlässt nach dem Verlust seiner

Familie sein Dorf an der

Elfenbeinküste auf der Suche

nach einem neuen Leben.

Diese persönlichen Geschichten

vermitteln ein Gefühl

für die verheerenden Auswirkungen

von Krieg, Armut

und Flucht auf Kinder und

Jugendliche. Ein Buch, das

zum Austausch und Nachdenken

anregt.

“Dieses Buch eröffnet eine bewegende Perspektive

auf die Notlage der Geflüchteten und unterstreicht,

dass die derzeitige humanitäre Krise,

ein sich wiederholendes und dringendes

Problem ist.”

Booklist

“Ein Spiegel in der aktuellen humanitären

Krise.”

Publishers Weekly



Zum 25. Todestag von May Ayim –

Neue Inspirationen der jungen

Generation …

Es ist schon fünf Jahre her, dass die erste

Ausgabe des Sammelbandes „Sisters and

Souls“ zu Ehren von May Ayim herausgegeben

wurde. Seitdem ist viel passiert. Entstanden

ist beispielsweise die Empowerment-

Theater-Reihe „M(a)y Sister“, die direkt auf

der Publikation aufbaut und Communityrelevante

Themen performativ verarbeitet

und auf die Bühne bringt. Der Bedarf an

Schwarzen Räumen wächst stetig und mit

ihm das Interesse an der afro-deutschen

Wissenschaftlerin und Aktivistin. In diesem

Jahr gedenken wir mit einer neuen Edition von

Sisters and Souls des 25. Todestages von May

Ayim, denn ihr Wirken lebt weiter, in ihren

Werken und unseren Visionen.

Foto: © Johanna Ghebray

978-3-944666-93-8

ca. 200 Seiten, Klappenbroschur

€ 19,50

Erscheinungstermin: Juli 2021

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 9 3 8

Natasha A. Kelly ist Autorin, Wissenschaftlerin

und Künstlerin. Selbst von den Worten

und dem Wirken May Ayims geprägt, ist

sie bemüht, das Erbe, das May Ayim uns

hinterlassen hat, am Leben zu halten und

einem jungen Publikum zugänglich zu machen.

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 9 3 8

„May Ayims Wirken lebt weiter,

in ihren Werken und unseren Visionen.“

Natasha A. Kelly

ISBN 978-39-446-6621-1

ISBN 978-3-944666-21-1

308 Seiten, Klappenbroschur

€ 19,50

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 2 1 1

ISBN 978-3-944666-63-1

200 Seiten, Broschur

€ 21,50

ISBN 978-39-446-6640-2

ISBN 978-3-944666-40-2

176 Seiten, Broschur

€ 21,50

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 6 3 1 9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 4 0 2



Klassiker der Schwarzen

Bewegung in Deutschland …

reihe schwarz bewegt

Der Spiegel-Bestseller über

Alltagsrassismus und Brückenbauen

...

Die kleine Florence, geboren in Hamburg

als Kind nigerianischer Eltern, wird Ende

der 60er-Jahre in Buxtehude von einer

alleinstehenden Frau in Pflege genommen.

Mit neun Jahren nehmen die Eltern sie mit

nach Lagos, Nigeria, in ein Land, dessen

Sprache sie nicht spricht, dessen Kultur ihr

fremd ist, zu einer Familie, die sie nicht kennt.

Durch das beherzte Eingreifen einer Lehrerin

schafft sie es zurück nach Deutschland und

macht dort ihren Weg …

Der Klassiker der Schwarzen Bewegung

in Deutschland. „Sie sprechen aber gut

Deutsch“, sagt man zu ihnen. „Woher kommen

Sie denn?“, fragt man sie und tröstet

sie schließlich mit den Worten: „So schwarz

sind Sie ja gar nicht.“ Alltäglicher Rassismus,

dem sie ausgesetzt sind: Die afro-deutschen

Frauen, die hier zu Wort kommen, fühlen sich

oft fremd in ihrem eigenen Land.

Mit ihrem Buch versuchten die Autorinnen,

sich auf die Suche nach ihrer Geschichte zu

begeben, gesellschaftliche Zusammenhänge

von Rassismus offenzulegen und auf ihre besondere

Situation aufmerksam zu machen.

ISBN 978-3-944666-20-4

308 Seiten, Klappenbroschur

€ 18,50

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 2 0 4

Auch als eBook erhältlich

Katharina Oguntoye beleuchtet die Lebenssituation

von Afrikaner*innen und Afro-Deutschen

in Deutschland von 1884 bis 1950. Diese

wegweisende historische Forschungsarbeit

diente zahlreichen nachfolgenden wissenschaftlichen

Untersuchungen als wichtiger

Quellennachweis. Bisher war der Blick auf

Schwarze Menschen in Deutschland bestimmt

von der Sicht der deutschen Mehrheitsgesellschaft.

Gefragt wurde danach, wie Schwarze

Menschen in dieser Gesellschaft wahrgenommen

bzw. ausgegrenzt werden, und dabei wurden

ihre Geschichte und ihr Leben lediglich als

exotisches Beiwerk oder marginale Einzelfälle

dargestellt.

ISBN 978-3-944666-62-4

ca. 200 Seiten, Broschur

€ 18,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 6 2 4

Auch als eBook erhältlich

ISBN 978-3-944666-76-1

240 Seiten, Klappenbroschur

€ 22,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 7 6 1

Auch als eBook erhältlich

Sechste

Auflage!

In ihrer Autobiografie beschreibt die Autorin

die Erlebnisse einer Schwarzen Frau in

einer weißen Gesellschaft: den schmalen

Grat zwischen witzigen Anekdoten und

unschönem Alltagsrassismus, zwischen der

Herausforderung, Brücken zu bauen, und der,

Grenzen zu setzen, zwischen Integration und

Identitätsfindung, zwischen Beruf und dem

Muttersein als Alleinerziehende – kurz: die

Lebensgeschichte einer beeindruckenden Frau.

„Das Leben einer Schwarzen

Deutschen wirft einen ganz

besonderen Blick auf die deutsche

Kultur. Es ist gut mal den Blickwinkel

zu wechseln. Sehr

empfehlenswert!“ Kulturforum Freiburg

Florence Brokowski-Shekete ist Schulamtsdirektorin

in Baden-Württemberg, als

erste Schwarze in Deutschland. Sie ist

Gründerin einer Agentur für interkulturelle

Kommunikation, bei der sie seit 1997 als

freie Beraterin, Coach und Trainerin tätig

ist. Sie arbeitete als Lehrerin, Schulleiterin

und Schulrätin. Und sie mischt sich ein, setzt

Grenzen, wenn sie auf Alltagsrassismus stößt.



Starke Frauen, die mitreißen

und Mut machen.

Singular Plurality –

unsere diversen Kanada-Titel

reihe welt bewegt

Gastland

Kanada

20/21

Mallorca einmal anders

gesehen …

Mutig, humorvoll

und empowernd!

Identitätsfindung zwischen zwei Kulturen …

Überzeugender Roman einer wichtigen Autorin

Eindringlich erzählt Najat El Hachmi die Geschichte einer

jungen Frau, die in Marokko geboren wurde und in Katalonien

aufwächst. Sie wird hin- und hergerissen zwischen den

Ansprüchen der Mutter und ihrer Herkunftskultur – und den

eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Bis ihr schließlich die

Befreiung gelingt.

Aus dem Katalanischen von Michael Ebmeyer

ISBN 978-3-944666-65-5

232 Seiten, Klappenbroschur

€ 22,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 6 5 5

Nach der Rückkehr zu den

Eltern nach Mallorca muss

die Protagonistin sich mit der

Depression des Vaters, der

Aufarbeitung alter Liebesbeziehungen

und einem gut

gehüteten Familiengeheimnis

auseinandersetzen.

Es ist der außergewöhnliche

Roman einer engagierten und

politischen Journalistin und

Autorin.

Aus dem Katalanischen

von Heike Nottebaum

ISBN 978-3-944666-54-9

280 Seiten, Klappenbroschur

€ 22,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 5 4 9

Der poetische Blick auf ein queeres Syrien, Leben

im Bürgerkrieg und Flucht …

„Ahmad Danny Ramadans berührender Roman. … Ein teils

sehr poetisches Buch über Liebe und Familie“. Queer.de

„Der syrisch-kanadische Schriftsteller Ahmad Danny Ramadan

erinnert sich in seinem Debütroman an eine Kindheit und

homosexuelle Jugend in zwei Assad-Diktaturen. Ein reflexives

Fabulieren von geradezu schmerzhafter Intensität, das Hoffnung

auf mehr macht.“ Marko Martin, Deutschlandradio

Aus dem Englischen von Heide Horn

und Christa Prummer-Lehmair

ISBN 978-3-944666-74-7

265 Seiten, Klappenbroschur

€ 22,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 7 4 7

Mit ihrem Buch stellt sich

Kaleigh Trace gegen einengende,

„gephotoshopte“ und

konventionelle Vorstellungen

von Sex, Lust und (Schönheits-)Idealen,

die der freien

Entfaltung von Sexualität im

Weg stehen. In Traces Erzählungen

können sich die Leser*innen

selbst wiederfinden

und werden bestärkt, offen(er)

über die eigene Sexualität zu

sprechen.

Aus dem Englischen

von Penelope Dützmann

ISBN 978-3-944666-61-7

136 Seiten, Klappenbroschur

€ 16,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 6 1 7

Auch als eBook erhältlich

Auch als eBook erhältlich

Auch als eBook erhältlich

Auch als eBook erhältlich



Die starken Frauen des türkischen

Autors Barbaros Altuğ

Lebenshilfen und Unterstützung

für Frauen ....

reihe welt bewegt

Neu!

Türkische

Ausgabe

reihe frauen bewegt

Über das Leben im Exil

nach den Gezi-Protesten

2022 als Film im Kino!

Barbaros Altuğ hat über die

Erfahrung des Exils geschrieben,

bevor er selbst die Türkei

verließ. Die Novelle handelt

von drei jungen Türk*innen,

die nach den Gezi-Protesten

nach Berlin kommen, um

hier den Schmerz über die

enttäuschte Hoffnung zu vergessen.

Aus dem Türkischen

von Sabine Adatepe

Beeindruckender Roman

über ein Tabu …

„So selbstverständlich, wie

Barbaros Altuğ über die historische

Wahrheit schreibt, so

selbstverständlich liebt seine

Protagonistin Frauen. Auch

das ist eine Stärke dieses hinreißenden

Romans zwischen

Paris, Istanbul und Eriwan

– ein im besten Sinne und in

vielerlei Hinsicht aufklärerisches

Buch.“

Dirk Fuhrig, DLF Büchermarkt

Aus dem Türkischen von

Johannes Neuner

Son olarak Barbaros

Altuğ‘un yeni romanı

da Türkçe

„Barbaros Altuğ‘un tarihsel

gerçeklerle ilgili yazdıkları

ne kadar aşikârsa, baş

kahramanın kadınları sevdiği

de o kadar aşikâr. Paris,

İstanbul ve Erivan üçgeninde

geçen bu muhteşem romanın

güçlü yönlerinden biri de bu

– kelimenin tam anlamıyla

birçok yönden zihin açıcı bir

kitap.“

Dirk Fuhrig, DLF Büchermarkt

Ein enthusiastisches „Ja!“

ist sehr sexy!

Was ist sexueller Konsens?

Warum ist Konsens wichtig?

Und: wie setzen wir ihn um?

Shaina Joy Machlus vermittelt

auf verständliche Weise das

Konsensprinzip, Grundlegendes

zu Geschlechtern, sexuellen

Orientierungen sowie

zur Vergewaltigungskultur

und schafft einen Zugang zur

praktischen Umsetzung von

Konsens im Sexuellen – und

darüber hinaus. Ein für Menschen

jeden Alters absolut hilfreiches

und notwendig Buch.

Eine einfühlsame und

systematische Anleitung …

Wendy Maltz, erfahrene

Familien-, Paar- und Sexualtherapeutin,

leitet Schritt für

Schritt zu einem Selbsterkennungs-

und Heilungsprozess

an, der Betroffenen ermöglichen

soll, Sexualität nicht nur

angstfrei zu erfahren, sondern

auch zu genießen. Die Autorin

bezieht auch Partner*innen

und Angehörige in diesen

Prozess mit ein.

Warum zweifeln Frauen so

sehr an sich?

Ausgehend von der Legende

um die Seherin Kassandra

untersucht die Autorin, warum

Frauen sich so oft in diesem

Drama wiederfinden: „Ich

werde nicht gesehen, nicht

gehört, ich bin nichts wert.“

Aus diesem kollektiven „nicht

genug“ gilt es auszusteigen,

um die eigene Kraft und Größe

wiederzufinden. Wie die

Homöopathie uns dabei helfen

kann und warum es sich lohnt,

den Heilungsweg anzutreten,

davon handelt dieses Buch.

ISBN 978-3-944666-33-4

96 Seiten, Klappenbroschur

€ 14,50

ISBN 978-3-944666-48-8

144 Seiten, Klappenbroschur

€ 16,00

ISBN 978-3-944666-86-0

96 Seiten, Klappenbroschur

€ 14,50

ISBN 978-3-944666-84-6

256 Seiten, Klappenbroschur

€ 19,50

ISBN 978-3-944666-59-4

454 Seiten, Broschur

€ 29,00

ISBN 978-3-944666-85-3

320 Seiten, Broschur

€ 22,00

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 3 3 4

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 4 8 8

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 8 6 0

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 8 4 6 9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 5 9 4

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 8 5 3

Auch als eBook erhältlich

Auch als eBook erhältlich

Auch als eBook erhältlich

Auch als eBook erhältlich

Auch als eBook erhältlich

Auch als eBook erhältlich



Beweglichkeit erhalten –

mit OrthoYoga und Eva Obermeier

Unser Angebot an den Buchhandel:

Werbemittel zum Bestellen!

Damit die goldenen Jahre wirklich golden

werden, zeigt Eva Obermeier mit zahlreichen

Übungen und einfachen Erklärungen,

wie wir sie mit einem guten Körpergefühl

und Wohlbefinden erleben können – denn

Älterwerden und hohe Lebensqualität müssen

keinen Widerspruch darstellen. Mit bewährter

Methodik führt das neue OrthoYoga-Buch

wieder von Kopf bis Fuß durch den Körper. Ob

Arthrose, Herz-Kreislauf-Fragen, Inkontinenz,

Stress oder die Wechseljahre: „Geschmeidig

weiter“ hilft, wo guter Rat teuer ist und zeigt

Ihnen, wie Sie beweglich und aktiv bleiben.

Ein Yoga-Buch für Golden Ager, aber auch für

alle anderen!

ISBN 978-3-944666-64-8

230 Seiten, Broschur

€ 27,50

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 6 4 8

„Egal wie alt und beweglich Sie sind,

mit OrthoYoga sollen Sie möglichst

alle Bewegungen, die der Körper

natürlicherweise beherrscht, ausführen

können – oder sie wieder erlernen.“

Yoga Aktuell

Eva Obermeier ist Physiotherapeutin,

Yogalehrerin und Autorin. In dem von ihr

entwickelten Yogastil OrthoYoga berücksichtigt

sie Kenntnisse der Physiotherapie,

Physiologie und funktionellen Anatomie. Sie

setzt zudem Wissen aus ihren Fortbildungen

in Manueller Therapie, Rückenschule,

Osteopathie und Faszien-Yoga ein.

ISBN 978-3-944666-35-8

200 Seiten, Broschur

€ 24,50

9 7 8 3 9 4 4 6 6 6 3 5 8

Paket 1

Streifenplakat 2-seitig, 21x59,4 cm + Postkartenset 20 x A6

Prolit-Bestellnr. 95570

Paket 2

Streifenplakat 2-seitig, 21x59,4 cm + Postkartenset 20 x A6

Prolit-Bestellnr. 95571

Paket 3

Streifenplakat 2-seitig, 21x59,4 cm + Postkartenset 20 x A6

Prolit-Bestellnr. 95572



Orlanda.

Gerne für Sie da.

Wichtige Adressen

Orlanda Verlag GmbH

Streustraße 126, 13086 Berlin

Telefon: (030) 960 648 18

www.orlanda.de

mail@orlanda.de

Auslieferungen

Deutschland/Österreich

PROLIT Verlagsauslieferung GmbH

Siemensstr. 16, 35463 Fernwald (Annerod)

Ansprechpartnerin: Nina Kallweit

Telefon: (0641) 943 93 24

Fax: (0641) 943 93 89

Mail: n.kallweit@prolit.de

Schweiz

AVA Verlagsauslieferung AG

Centralweg 16, CH-8910 Affoltern a. A.

Telefon: +41 (01) 762 42 50

Fax: +41 (01) 762 42 10

Mail: avainfo@ava.ch

Vertreter*innen

Alle Bundesländer außer

Baden-Württemberg

Christian Geschke

buchkoop konterbande

Vertriebsbüro Leipzig

Luppenstraße 24 b

04177 Leipzig

Telefon/Fax: (0341) 26 30 80 33

Mail: geschke@buchkoop.de

Baden-Württemberg

Tilmann Eberhardt, Ludwigstraße 93,

70197 Stuttgart

Telefon: (0711) 615 28 20

Fax: (0711) 615 31 01

Mail: tilmann.eberhardt@googlemail.com

Österreich

Anna Güll, Hernalser Hauptstraße 230/10/9

A-1170 Wien

Telefon: +43 (699) 19 47 12 37

Mail: anna.guell@pimk.at

Schweiz

Petra Troxler, Centralweg 16,

CH-8910 Affoltern a. A.

Telefon: +41 (01) 762 42 50

Fax: +41 (01) 762 42 10

Mail: p.troxler@ava.ch

Wir unterstützen die Arbeit der Kurt-Wolff-

Stiftung zur Förderung einer vielfältigen

Verlags- und Literaturszene:

Mitglied in der

Buchkoop Konterbande

www.kurt-wolff-stiftung.de

orlanda

frauen

weltkultur

bewegung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine