millstART 21 | konZENTRATION_Auftritt und Rückzug

velvetchain
  • Keine Tags gefunden...

Liebe Besucherinnen und Besucher von millstART. Der vorliegende Katalog soll Ihnen ein zuverlässiger, handlicher Begleiter durch die Ausstellung konzentration_Auftritt und Rückzug sein. Wir haben die Abfolge der Ausstellungsorte und KünstlerInnen an die geführten Touren angepasst, damit Sie keinen der vielen Höhepunkte verpassen.

AUSSENWAND

WIESE

TREPPENAUFGANG

Das Stift Millstatt zählt zu den repräsentativen romanischen

Bauwerken Kärntens. Der Gebäudekomplex wurde vermutlich

um 1070 von Benediktinern gegründet. Vor dem Durchgang in

den inneren Stiftshof, werden die Besucher aufmerksam auf

weitere Halme von Gerlinde Thumas Sitis Mundi. Die Besucher

leitend und Orientierung gebend. Eine Reihe von Objekten

begleiten den hier verlaufenden Weg in und durch das Stiftsgebäude.

Objekthaft sind Andreja Eržens "Windmühlen", die

ihre Aufmerksamkeit darauf richten, über Windkraft in Rotation

zu kommen. Die Assoziation mit tibetanischen Gebetsmühlen

liegt nahe, und doch fern. In Jure Markotas Materialität scheint

Schwerkraft ausgehebelt zu sein. Wie ein parasitäres, organisch

fortpflanzendes Myzel ermächtigt sich seine oxidierend erscheinende

Skulptur. Nie ist sie angekommen, immer könnte sie sich

weiter ausdehnen, sich weitere Wandfläche aneignend. Der

ehemalige Treppenaufgang

erweist sich heute

als Schrein, einem besonderen

Ort gleich.

Verbliebene Stufen

führen hinauf und dennoch

nirgends hin.

KÜNSTLERINNEN &

KÜSTLER

Andreja Eržen | Seite 25

Jure Markota | Seite 27

Gerlinde Thuma | Seite 17

23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine