21.05.2021 Aufrufe

WA10017 Corona-Wissenschaft

Aktuelle Titel zum Thema Corona.

Aktuelle Titel zum Thema Corona.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

CORONA

Die Pandemie in wissenschaftlicher Analyse

zfwuSonderband

Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik

Journal for Business, Economics & Ethics

Alexander Brink | Bettina Hollstein | Marc C. Hübscher

Christian Neuhäuser [Hrsg.]

Lehren aus Corona

Impulse aus der Wirtschafts- und Unternehmensethik

Alexander Brink |

Bettina Hollstein | Marc C.

Hübscher | Christian

Neuhäuser [Hrsg.]

Lehren aus Corona

Impulse aus der

Wirtschafts- und

Unternehmensethik

zfwu Sonderband

2020, 299 S., brosch., 59,– €

ISBN 978-3-8487-6847-9

Bioethik in Wissenschaft und Gesellschaft l 10

Kröll | Platzer | Ruckenbauer | Schaupp [Hrsg.]

Die Corona-Pandemie

Ethische, gesellschaftliche und theologische

Reflexionen einer Krise

Wolfgang Kröll |

Johann Platzer | Hans-

Walter Ruckenbauer |

Walter Schaupp [Hrsg.]

Die Corona-Pandemie

Ethische, gesellschaftliche

und theologische

Reflexionen einer Krise

2020, 448 S., brosch., 89,– €

ISBN 978-3-8487-6941-4

(Bioethik in Wissenschaft

und Gesellschaft, Bd. 10)

Krisen wie die COVID-19-Pandemie sind für die Politik stets

Anlass gewesen, festgefahrene Strukturen aufzubrechen und

weitreichende Reformen umzusetzen. Pfadabhängigkeiten

können in Krisenzeiten unterbrochen werden.

Der vorliegende Band beleuchtet die gesellschaftlichen Auswirkungen

der Pandemie sowie die langfristigen Herausforderungen

und Potenziale, die mit ihr einhergehen, aus wirtschafts-

und unternehmensethischer Perspektive. Wie verändert

die COVID-19-Krise das Kräfteverhältnis zwischen Staat, Markt

und Unternehmen? Welche Pflichten kommen auf Unternehmen

während einer Pandemie zu? Inwieweit sind die Bekämpfung

der Corona- und der Klima-Krise vereinbar? Welche Rolle kann

und soll Wirtschaftsethik in Zeiten der Krise spielen?

Die COVID-19-Pandemie hat zu radikalen Eingriffen in die

Gesundheitsversorgung und das soziale Leben geführt, deren

Effizienz und Angemessenheit aktuell immer stärker ins Zentrum

von Auseinandersetzungen rückt.

In diesem Sammelband reflektieren und kommentieren ausgewiesene

WissenschaftlerInnen und Fachleute verschiedenster

Disziplinen den Umgang mit der Pandemie. Thematisiert

werden u. a. die Stellungnahmen nationaler Ethikkommissionen,

die Triage-Problematik, die Vertretbarkeit von Eingriffen in

Grundfreiheiten, die soziale Isolation Betroffener, der Umgang

mit religiösen und spirituellen Bedürfnissen sowie tiefer liegende

soziale Veränderungen in der Krise. Es wird damit ein

wichtiger Beitrag zur Aufarbeitung der Corona-Krise geleistet.

Nomos


ISBN 978-3-8487-xxxx-x

BUC_xxx-OSCE-Insights_Deutsch-Englisch-Russisch.indd 1-3 13.10.20 10:25

Corona-Krise, Politik & Gesellschaft

Zeitgenössische Diskurse des Politischen | 20

Arnold | Flügel-Martinsen | Mohammed | Vasilache [Hrsg.]

Kritik in der Krise

Perspektiven politischer Theorie

auf die Corona-Pandemie

Clara Arnold | Oliver Flügel-

Martinsen | Samia Mohammed |

Andreas Vasilache [Hrsg.]

Kritik in der Krise

Perspektiven politischer

Theorie auf die Corona-Pandemie

2020, 210 S., brosch., 44,– €

ISBN 978-3-8487-6998-8

(Zeitgenössische Diskurse des

Politischen, Bd. 20)

Daria Pezzoli-Olgiati | Anna-

Media and Religion | Medien und Religion | 6

Daria Pezzoli-Olgiati | Anna-Katharina Höpflinger [Hrsg.] Katharina Höpflinger [Hrsg.]

Religion, Medien und

die Corona-Pandemie

Paradoxien einer Krise

Religion, Medien und

die Corona-Pandemie

Paradoxien einer Krise

2021, 134 S., brosch., 26,– €

ISBN 978-3-8487-7816-4

(Media and Religion |

Medien und Religion, Bd. 6)

Kritisches Denken auch in Krisensituationen nicht aufzugeben

– dies hat sich der vorliegende Band zur kritischen politischen

Theorie in der Pandemie zur Aufgabe gemacht. Entstanden

sind 13 Beiträge, die vielfältige Perspektiven auf die Verschränkung

von Kritik und Krise bieten.

Wie verändert die Corona-Pandemie Religion? Welche Rolle

spielen Medien dabei? Das Buch geht dem Zusammenspiel

von Religion, Medien und der Corona-Krise nach. Anhand

religionswissenschaftlicher Essays von jungen Forschenden

reflektiert es die Krise aus der Krise heraus.

Schriften des Praxis- und Forschungsnetzwerks

der Hochschulen für den öffentlichen Dienst

Bernhard Frevel | Thomas Heinicke (Hrsg.)

Managing Corona

Eine verwaltungswissenschaftliche Zwischenbilanz

7

Bernhard Frevel l Thomas

Heinicke [Hrsg.]

Managing Corona

Eine verwaltungswissenschaftliche

Zwischenbilanz

2021, 371 S., brosch., 89,– €

ISBN 978-3-8487-6833-2

(Schriften des Praxis- und Forschungsnetzwerks

der Hochschulen

für den öffentlichen Dienst, Bd. 7)

IFSH [Hrsg.]

OSCE Insights 2020

Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik

an der Universität Hamburg [Hrsg.]

OSCE Insights 2020

Corona, Krieg, Führungskrise

OSCE Insights

Institut für Friedensforschungund

Sicherheitspolitik [Hrsg.]

OSCE Insights 2020

Corona, Krieg, Führungskrise

2021, ca. 140 S., brosch., ca. 29,– €,

ISBN 978-3-8487-7121-9

Erscheint ca. Mai 2021

Auch in englischer und

russischer Sprache erhältlich!

Das Corona-Virus führte im Jahr 2020 die globalisierte Wirtschaft

und Politik in eine Krise. Politik und Verwaltung stellten

sich den Herausforderungen. In einer verwaltungswissenschaftlichen

Zwischenbilanz werden ausgewählte Aspekte

des Corona-Krisenmanagements kritisch betrachtet.

Die Beiträge der OSCE Insights 2020 untersuchen verschiedene

Krisen, u.a. den Konflikt über Bergkarabach und die Corona-

Pandemie. Die AutorInnen beschäftigen sich darüber hinaus

mit dem Kampf der OSZE gegen Antisemitismus, polizeibezogenen

Tätigkeiten, Vertrauensbildung in der Rüstungs kontrolle

und weiteren Themen.

SI-Diskurse | Gesellschaft – Kirche – Religion l 1

Georg Lämmlin [Hrsg.]

Gesellschaftlicher Zusammenhalt

in der postsäkularen Gesellschaft

Soziologische und theologische Beiträge

Georg Lämmlin [Hrsg.]

Gesellschaftlicher

Zusammenhalt in der postsäkularen

Gesellschaft

Soziologische und

theologische Beiträge

2021, 184 S., brosch., 36,– €

ISBN 978-3-8487-8080-8

(SI-Diskurse | Gesellschaft –

Kirche – Religion, Bd. 1)

Junkernheinrich | Lorig | Masser [Hrsg.]

Brennpunkte der

Kommunalpolitik

in Deutschland

Martin Junkernheinrich | Wolfgang

H. Lorig | Kai Masser [Hrsg.]

Brennpunkte der

Kommunalpolitik

in Deutschland

2021, 417 S., brosch., 89,– €

ISBN 978-3-8487-7700-6

In Bezug auf die Diagnose der postsäkularen Gesellschaft werden

zwei Grundfragen adressiert: Inwiefern kann die christlich-religiöse

Kommunikationspraxis Ressourcen für den gesellschaftlichen

Zusammenhalt generieren? Und wie kann dieser Beitrag

empirisch beforscht und bestimmt werden?

Die Kommunalpolitik wird sowohl durch langfristig bestehende

Herausforderungen als auch durch jeweils aktuelle „Sonderkonjunkturen“

wie die Migrations- oder die Corona-Krise

herausgefordert. Vor diesem Hintergrund erörtern WissenschaftlerInnen

und exponierte PraktikerInnen in transdisziplinärer

Perspektive zentrale Herausforderungen für zukunftsfähige

Kommunen und zeigen Lösungsimpulse auf.


Corona im Spiegel der Rechtswissenschaft

Symposion Insolvenz- und Arbeitsrecht

Coronakrise

Herausforderungen der Arbeits- und Insolvenzrechtspraxis

Herausgegeben von Christian Heinrich

Nomos

Christian Heinrich [Hrsg.]

Coronakrise

Herausforderungen der Arbeitsund

Insolvenzrechtspraxis

Symposion Insolvenzund

Arbeitsrecht 2020

2021, 118 S., brosch., 32,– €

ISBN 978-3-8487-8099-0

Erscheint ca. Mai 2021

Der Sammelband enthält die Aufarbeitung aktueller Fragen

des Insolvenz- und Arbeitsrechts. Das Zusammenspiel aus

praktischen Erfahrungen und wissenschaftlichen Grundlagen

richtet sich insbesondere an Wissenschaftler, die Beratungspraxis,

Vertreter aus Unternehmen und Verbänden sowie

Richter.

Schriften zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht

14

Chan | Ennuschat | Lee | Lin | Storr (Hrsg.)

Die Corona-Krise und

das öffentliche Wirtschaftsrecht

Taiwanesisch-österreichisch-deutsche Tagungen

zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht

Nomos

Chen-Jung Chan | Jörg Ennuschat

| Chien-Liang Lee | Yuh-May Lin |

Stefan Storr [Hrsg.]

Die Corona-Krise und das

öffentliche Wirtschaftsrecht

Taiwanesisch-österreichischdeutsche

Tagungen zum Öffentlichen

Wirtschaftsrecht

2021, ca. 115 S., brosch., ca. 30,– €

ISBN 978-3-8487-7734-1

(Schriften zum Öffentlichen

Wirtschaftsrecht, Bd. 14)

Erscheint ca. Mai 2021

Der weltweite Ausbruch der Corona-Pandemie bedeutet markante

Einschränkungen in allen Lebensbereichen. In diesem

Band bieten Autoren aus Taiwan, Österreich und Deutschland

einen Überblick über die nationalen Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung

und ihre Auswirkungen auf das Öffentliche

Wirtschaftsrecht.

Studien zum sozialen Dasein der Person l 39

Frank Schulz-Nieswandt | Ursula

Köstler | Kristina Mann

Lehren aus der Corona-

Schulz-Nieswandt | Köstler | Mann

Lehren aus der Corona-Krise:

Modernisierung des Wächterstaates

im SGB XI

Sozialraumbildung als Menschenrecht

statt „sauber, satt, sicher, still“

Krise: Modernisierung des

Wächterstaates im SGB XI

Sozialraumbildung als Menschenrecht

statt „sauber, satt, sicher, still“

2021, ca. 135 S., brosch., ca. 29,– €,

ISBN 978-3-8487-6364-1

(Studien zum sozialen Dasein

der Person, Bd. 39)

Erscheint ca. Juli 2021

Daniel Effer-Uhe | Alica Mohnert (Hrsg.)

Vertragsrecht in der

Coronakrise

Online-Tagung im April 2020

Nomos

Daniel Effer-Uhe | Alica Mohnert

[Hrsg.]

Vertragsrecht

in der Coronakrise

Online-Tagung im April 2020

2020, 258 S., brosch., 45,– €

ISBN 978-3-8487-6828-8

Die Analyse zieht aus der Corona-Krise die Konsequenz, dass

die Gesellschaftspolitik mit Blick auf die Lebensqualität im

Alter die Entinstitutionalisierung des Wohnens betreiben muss.

Die im Sozialraum integrierten Formen des Wohnens im Quartier

sind die humangerechte Alternative. Der Gewährleistungsstaat

muss Alternativen zum Heimsektor ermöglichen.

Der Ausbruch der Coronakrise verunsichert, aber Verträge sind

in der Welt. Was hat Bestand, was bedarf der Anpassung?

Dieser Band dokumentiert die Beiträge der Online-Tagung

„Vertragsrecht in der Coronakrise“: wissenschaftlich ausgearbeitet

und zitationsfähig.

WSI-Mitteilungen

Zeitschrift des Wirtschafts-

und Sozialwissenschaftlichen

Instituts der

Hans-Böckler-Stiftung

Heft 6/2021: Themenschwerpunkt

Corona

73. Jahrgang,

6 Ausgaben pro Jahr,

ISSN 0342-300X

Einzelheftprei: 16,90 €

zzgl. Vertriebskostenanteil

Die WSI-Mitteilungen informieren über neue wissenschaftliche

Erkenntnisse im Themenspektrum „Arbeit – Wirtschaft – Soziales“.

Heft 6/20 widmet sich der Corona-Krise zwischen Krisenintervention

und Transformation. AutorInnen aus den Wirtschafts-

und Sozialwissenschaften präsentieren in dieser

Sonderausgabe ihre Einschätzungen, wie die vielfach aus der

Not geborenen Maßnahmen zum Umgang mit der Krise zu

bewerten sind.

Die Beiträge fokussieren u. a. auf





Folgen der coronabedingten Wirtschaftskrise

Solidarität in Zeiten der Pandemie

Europäische Arbeitsmarktpolitik nach der Krise

Soziale Ungleichheit als Folge der Corona-Krise.


Corona im Fokus der Publikationen des Tectum-Verlages

Martin Weinert

Krisensprache –

Sprachkrise – Krisenkommunikation

Sprache in Zeiten der

COVID-19 Pandemie

2021, 578 S., brosch.,

Print • eBook 58,– €

ISBN 978-3-8288-4643-2

ePDF 978-3-8288-7717-7

Das Buch thematisiert den Wandel unseres Wortschatzes durch

die COVID-19-Pandemie. Anhand zahlreicher Beispiele aus der

deutschsprachigen Print- und Onlinepresse werden relevante

Neologismen, Bedeutungsveränderungen sowie eine coronaspezifische

Metaphorik vorgestellt und analysiert. Der Autor setzt

sich dabei mit nonverbaler Kommunikation sowie vergleichbaren

Entwicklungen in der englischen, französischen, italienischen

und spanischen Sprache auseinander. Hinweise auf

eine gelingende Krisenkommunikation sowie ein umfangreiches

Literaturverzeichnis machen die Publikation zu einem unverzichtbaren

Standardwerk für Germanisten, Kommunikationswissenschaftler

und Journalisten. Ein Forschungsdesiderat wird

damit zeitaktuell und kenntnisreich erfüllt.

Tectum

Tectum

DAS

CORONA

BRENNGLAS

Edmund Stoiber &

Bodo Hombach (Hg.)

Politik und Ökonomie nach der Krise

Mit Beiträgen von

Marie-Luisa Frick,

Sigmar Gabriel,

Serap Güler,

Rolf G. Heinze,

Michael Hüther,

Claudia Kemfert,

Wolfgang Kubicki,

Christian Kullmann,

Philip Manow,

Julian Nida-Rümelin,

Wolfgang Reitzle,

Hans-Jürgen Papier

und Jens Spahn

Edmund Stoiber |

Bodo Hombach [Hrsg.]

Das Corona-

Brennglas

Demokratie und Ökonomie

nach der Pandemie

2021, ca. 260 S., brosch,

Print • eBook ca. 24,– €

ISBN 978-3-8288-4610-4

epub: 978-3-8288-7676-7

ePDF 978-3-8288-7675-0

Erscheint ca. Juli 2021

Seit dem Frühjahr 2020 hat die Corona-Pandemie den Alltag im

ganzen Land auf den Kopf gestellt. Die Krise hat wie ein Brennglas

bereits vorher bestehende Probleme offengelegt und verstärkt.

Gleichzeitig stellt sich seitdem die Frage nach ihren ökonomischen,

politischen und gesellschaftlichen Folgen. Wie wirkt sich

die Pandemie auf die politische Entscheidungsfindung aus? Wie

groß ist die Gefahr eines wirtschaftlichen Absturzes, welchen

Anteil trägt die Wirtschaft selbst bei der Bewältigung der Krise?

Und wie wirkt sich all das auf den Zusammenhalt und das Institutionenvertrauen

aus? Kurzum: Welchen Einfluss nimmt die

Krise auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft?

Dieser Sammelband wurde von namhaften Persönlichkeiten aus

den unterschiedlichsten Berufsfeldern geschrieben. Die verschiedenen

Perspektiven und Expertisen ermöglichen die Suche nach

Antworten auf die großen Fragen unserer Zeit. Auf diese Weise

ist ein ebenso vielseitiges wie informatives Werk entstanden.

Funda Seyfeli | Laura Elsner |

Klaus Wannemacher

Vom Corona-Shutdown

zur Blended

University?

ExpertInnenbefragung

Digitales Sommersemester

2020, 114 S., brosch.

Print • eBook 28,– €

ISBN 978-3-8288-4586-2

ePDF 978-3-8288-7648-4

Die ExpertInnenbefragung „Digitales Sommersemester“ fokussiert

auf die mittelfristigen Folgen der Corona-Pandemie für

Studium und Lehre. Auf Grundlage multiperspektivischer Befragungen

unter Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden

von Supporteinrichtungen entsteht ein differenziertes Bild der

Hochschule im Shutdown. Die Studie offenbart gleichermaßen

das rasche Reaktionsvermögen der Organisation Hochschule

in der Krise wie auch die vielfältigen Herausforderungen der

pandemiebedingten ‚Betriebsstörung‘ und abrupten Digitalisierung

im Sommersemester 2020. Ausgehend von einer akteurspezifischen

Analyse zentraler Problemlagen und hochschulpolitischer

Handlungsbedarfe eröffnet die Studie einen

kurzen Ausblick auf eine Hochschule post Corona.

Nomos

eLibrary

nomos-elibrary.de

WA10017

Bestellen Sie im Buchhandel oder versandkostenfrei online unter nomos-shop.de

Bestell-Hotline +49 7221 2104-37 | E-Mail bestellung@nomos.de | Fax +49 7221 2104-43

Angebotsstand: 21.05.2021

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!