27.05.2021 Aufrufe

Jahresrückblick 2020 Menschen für Kinder

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

JAHRESRÜCKBLICK<br />

<strong>2020</strong><br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> …<br />

… informiert<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

UNSER VEREIN HILFT


INHALTSVERZEICHNIS MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Dein Fahrrad-Profi<br />

in Herborn<br />

Bei uns findest Du dein Bike!<br />

INHALT<br />

17<br />

10<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

4 Vorwort / Grußworte<br />

6 Wir stellen uns vor<br />

Helfen durch Spenden<br />

8 Private Spendensammler<br />

13 Vereine zeigen Engagement<br />

21 Firmen engagieren sich<br />

Unsere Aktivitäten<br />

38 Wir sagen Danke!<br />

40 Segeltörn<br />

42 Mitgliederversammlung<br />

43 Nachruf<br />

45 Ersatzradeln<br />

49 Joey Kelly<br />

51 Kassenbericht<br />

52 Vorstand<br />

Unser Verein hilft<br />

61 Unsere Projektengagements<br />

73 Corona-Grüße aus den Kliniken<br />

Bei uns findest Du dein Trekkingrad!<br />

Wir von Schneider Sports sind seit über 27 Jahren dein Fachhändler in Herborn. Wir führen eine große Auswahl<br />

an E-Bikes und Fahrrädern aller Art, Fahrrad-Zubehör und Fahrrad-Bekleidung.<br />

Komm zu uns nach Herborn!<br />

Wir bieten dir immer gute Angebote und besten, schnellen Service. Alle Räder können bei uns auf dem Gelände<br />

Probe gefahren werden. Ausgesuchte Modelle dürfen auch zum Testen mit nach Hause genommen werden.<br />

Schneider Sports OHG | Konrad-Adenauer-Straße 64 | 35745 Herborn | ☎ 0 27 72 / 57 28 0 | www.schneider-sports.de<br />

45<br />

73<br />

25<br />

Unser Verein<br />

80 Termine 2021 und 2022<br />

82 Impressum<br />

Besuchen Sie uns im Internet<br />

Stets aktuelle Berichte, Termine, Infor mationen und<br />

vieles mehr erhalten Sie auf unserer Website.<br />

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie von Ihrer Seite auf<br />

unsere Seite verlinken. Das schafft Aufmerksamkeit<br />

<strong>für</strong> die gute Sache. Hier <strong>für</strong> bedanken wir uns herzlich.<br />

Immer informiert dank MfK-App<br />

Mit unserer App verpassen Sie keine<br />

Termine mehr und sind immer bestens<br />

informiert. Laden Sie sich diese einfach<br />

auf unserer Website herunter.<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

3<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORWORT<br />

GRUSSWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Dieter Greilich<br />

1. Vorsitzender<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Liebe Mitglieder, Spender,<br />

Förderer von MfK!<br />

Der <strong>Jahresrückblick</strong>, den Sie hier<br />

und jetzt in den Händen halten, ist<br />

ein Novum. Erstmals können wir<br />

nicht über unser Jahres-Highlight<br />

berichten, unsere alljährliche Radtour.<br />

Wir hatten die Strecke schon<br />

geplant, Start und Ziel standen mit<br />

der Rittal Arena Wetzlar als sensationeller<br />

Location fest, die Stopporte<br />

waren festgelegt. Doch dann kam<br />

die Covid19-Pandemie, die alles veränderte.<br />

Festzuhalten ist, dass es<br />

viele <strong>Menschen</strong> weit schwerer traf<br />

Büro-, Gastronomie- und<br />

Dekobedarf von A – Z<br />

als uns. Viele verloren ihr Leben, viele<br />

trugen Langzeitschädigungen davon.<br />

Wir mussten „nur“ unsere<br />

Radtour absagen. Aber glauben Sie<br />

uns, es traf uns sehr. Die Tour war<br />

seit langem ausgebucht, 500 Radler<br />

freuten sich. Aber: die Vernunft<br />

musste siegen und zur Absage führen.<br />

Seien Sie sicher, die nächste<br />

Spenden-Radtour kommt bestimmt.<br />

Nun sind wir in der glücklichen Lage,<br />

viele Spender und Sponsoren zu<br />

haben, die uns auch in dieser schweren<br />

Zeit unterstützen. Zum einen<br />

monetär, durch Anzeigen z. B. in<br />

diesem Heft, aber auch durch viele<br />

Spenden, die das Jahr retten konnten<br />

und die Unterstützung der<br />

<strong>Kinder</strong> und der Kliniken auf sichere<br />

Füße stellen. Aber auch moralisch,<br />

indem z. B. die Sponsoren der Radtour<br />

uns die Spendenstopps <strong>für</strong> das<br />

Folgejahr zusagten und uns somit<br />

treu zur Seite stehen. Und vor allem<br />

freuen wir uns über Ihre Unterstützung,<br />

durch unsere Mitglieder. Allein<br />

durch die Mitgliedsbeiträge, die<br />

Sie, liebe Mitglieder, uns zukommen<br />

lassen, haben wir die Grundlage<br />

um teilweise langfristig angelegte<br />

Förderungen über Jahre hinweg<br />

sicher begleiten zu können.<br />

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der<br />

Lektüre des <strong>Jahresrückblick</strong>s <strong>2020</strong>.<br />

Und ich freue mich auf Ihre persönliche<br />

Rückmeldung, wenn Ihnen<br />

etwas besonders gefallen hat – oder<br />

wir etwas verbessern können oder<br />

gar vergessen haben. Denn konstruktive<br />

Kritik ist uns auch wichtig.<br />

Bleiben Sie uns treu und kommen<br />

Sie gesund durch diese verrückten,<br />

ungewöhnlichen Zeiten.<br />

Papier Ludwig<br />

Großhandels GmbH & Co. KG<br />

Industriestraße 9<br />

35580 Wetzlar<br />

Michael<br />

Boddenberg<br />

Hessischer Minister<br />

der Finanzen<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> ist ein außergewöhnlicher<br />

Verein. Die jährlichen<br />

Rückblicke von MfK sind ein Zeugnis<br />

großer Hingabe und Hilfsbereitschaft<br />

zum Wohle schwerkranker<br />

<strong>Kinder</strong> in ganz Deutschland. Inzwischen<br />

werden dank der Benefizaktionen<br />

jährlich hunderttausende Euro<br />

an Spendengeldern eingesammelt.<br />

Die Förderungen, die dadurch<br />

möglich sind, gehen weit über die<br />

punktuelle Unterstützung einzelner<br />

<strong>Kinder</strong> oder Hilfsprojekte hinaus.<br />

Vielmehr werden <strong>Kinder</strong>kliniken im<br />

ganzen Land mit beachtlichen Beträgen<br />

bei der Behandlung und sogar<br />

bei der Erforschung schwerer Krankheiten<br />

gefördert.<br />

Wie überall wurde natürlich auch<br />

bei MfK das Vereinsleben durch<br />

Corona massiv eingeschränkt. Durch<br />

ausbleibende Veranstaltungen sind<br />

Einnahmeausfälle zu beklagen. Bei<br />

MfK wiegen die Verluste besonders<br />

schwer. Bereits <strong>2020</strong> fehlten Beträge<br />

im sechsstelligen Bereich, weil Benefizveranstaltungen,<br />

wie etwa die<br />

bekannte jährliche Fahrrad-Tour,<br />

ausgefallen sind. Die Tour musste<br />

leider auch in diesem Jahr erneut<br />

abgesagt werden. Gleichzeitig konnten<br />

wegen der Pandemie auch viele<br />

andere Aktionen und Förder-Projekte<br />

nicht durchgeführt werden. So<br />

musste auch ein weiterer Höhepunkt<br />

des Jahres, der Segeltörn mit<br />

Jugendlichen, abgesagt werden.<br />

Vereins wohl eine besondere Anstrengung<br />

seiner Mitglieder und aller<br />

Unterstützenden – und nicht zuletzt<br />

auch eine entsprechende Spendenbereitschaft.<br />

Denn nach wie vor<br />

zählt jeder Euro und bei MfK kann<br />

man sich sicher sein, dass das Geld<br />

sinnvoll und zum Wohle der <strong>Kinder</strong><br />

eingesetzt wird. Dass trotz Pandemie<br />

weiterhin kleinere Spendenaktionen<br />

so gut es ging durchgeführt<br />

wurden und Zahlungen eingegangen<br />

sind, stimmt ebenso optimistisch,<br />

wie die erfreuliche Nachricht, dass<br />

praktisch alle Werbepartner des vorliegenden<br />

<strong>Jahresrückblick</strong>s an Bord<br />

bleiben konnten. Ihnen – wie allen<br />

Spenderinnen und Spendern – gebührt<br />

mein Dank. Dieser gilt auch<br />

ganz besonders den Mitgliedern und<br />

vielen engagierten Unterstützerinnen<br />

und Unterstützern, welche die<br />

Arbeit von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> seit<br />

Jahren möglich machen. Von ganzem<br />

Herzen wünsche ich Ihnen <strong>für</strong> die<br />

Zukunft alles Gute!<br />

Wolfgang Schuster<br />

Landrat des<br />

Lahn-Dill-Kreises<br />

Die Arbeit von Initiative und Verein<br />

„<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.“ ist weit<br />

mehr als ein Zeichen praktizierter<br />

Nächstenliebe. Ob Radtour, <strong>Kinder</strong>-<br />

Ideenwettbewerb, Wanderung oder<br />

Golfturnier: Diese typische Aktivitäten<br />

und Projekte der letzten Jahre<br />

dienen dem Zweck, möglichst viel<br />

Spendengelder zu sammeln. Denn<br />

die hier engagierten <strong>Menschen</strong><br />

verfolgen gemeinsam das Ziel, vornehmlich<br />

krebs- und leukämiekranken<br />

<strong>Kinder</strong>n das Leben zu erleichtern.<br />

Diese ehrenamtliche Arbeit ist eine<br />

Selbstverständlichkeit <strong>für</strong> die beteiligten<br />

Aktiven – Arbeit, die meist in<br />

der mehr oder weniger umfangreichen<br />

„freien Zeit“ getan wird. An<br />

dieser Stelle möchte ich da<strong>für</strong> meinen<br />

ganz besonderen Dank aussprechen.<br />

Sie widmen Ihr ehren amtliches<br />

Engagement schwerkranken<br />

<strong>Kinder</strong>n, erfüllen besondere<br />

Wünsche und lassen Träume wahr<br />

werden. Damit geben Sie betroffenen<br />

<strong>Kinder</strong>n, Eltern und Angehörigen<br />

Mut, Hoffnung und Lebens -<br />

freude. Corona hat uns alle im Griff –<br />

<strong>2020</strong> musste der Verein auf die<br />

Durchführung der sonst typischen<br />

„Events“ leider verzichten. Auch im<br />

Jahr 2021 wird sich daran vorerst<br />

nichts ändern: So wird auch die<br />

24. (!) MfK-Spendenradtour 2021 –<br />

geplant <strong>für</strong> den 28. August 2021 –<br />

nicht stattfinden können.<br />

In diesem Jahr gibt es <strong>für</strong> den Verein Der Initiative und dem Verein „<strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.“ und den hier<br />

Telefon 06441 9112-0<br />

und die Initiative „<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

Telefax 06441 9112-20<br />

<strong>Kinder</strong> e. V.“ einen doppelten Anlass engagierten <strong>Menschen</strong> wünsche ich<br />

+ Persönliche Beratung durch qualifizierte Mitarbeiter<br />

info@palu-wetzlar.de<br />

zum Feiern: 35 Jahre alt wird die ein gutes Gelingen aller zukünftigen<br />

www.palu-wetzlar.de<br />

+ Online-Shop mit über 35.000 Artikeln<br />

Initiative „<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.“ Aktivitäten – wenn sie denn wieder<br />

+ Lieferung ab 29 Euro „frei Haus“<br />

– der daraus hervorgegangene Verein<br />

möglich sind. Außerdem viel Schaf-<br />

+ Toner und Tinte zu günstigen Tagespreisen<br />

wird 25. Auch im Namen meiner fenskraft, viel Energie und eine<br />

+ Ausbildungsbetrieb<br />

Dezernentenkollegen und der Kreisgremien,<br />

wachsende Zahl „Verbündeter“ als<br />

gratuliere ich ganz herzlich Unterstützung in schwieriger Zeit.<br />

Öffnungszeiten Fachmarkt: Öffnungszeiten Büro:<br />

In der aktuellen Pandemie braucht zu diesen beiden besonderen Jubiläen.<br />

Für den <strong>Jahresrückblick</strong> <strong>2020</strong> Sie sich durch ihre praktische Arbeit<br />

Ich wünsche Ihnen den Erfolg, den<br />

Mo – Fr 9.00 –18.00 Uhr Mo – Do 8.00 –17.15 Uhr<br />

seit über<br />

65<br />

Sa 9.00 –13.00 Uhr Fr 8.00 –15.30 Uhr<br />

die ganze Welt etwas, was <strong>Menschen</strong><br />

Jahren<br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> seit Jahren zu kranken wurde ich als Schirmherr um ein selbst wünschen und erhoffen.<br />

<strong>Kinder</strong>n bringen will: Zuversicht und Grußwort gebeten – dem komme<br />

Mehr als nur Papier!<br />

Hoffnung. Um die Arbeit von MfK ich hiermit gerne nach und bedanke<br />

wieder auf Hochtouren zu bringen, mich an dieser Stelle <strong>für</strong> das mir<br />

4 5<br />

braucht es im Jubiläumsjahr des entgegen gebrachte Vertrauen.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. WIR STELLEN UNS VOR<br />

WIR STELLEN UNS VOR MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Kurzportrait<br />

Gegründet:<br />

1996<br />

Mitglieder:<br />

über 2.200 Mitglieder<br />

Mitgliedsbeitrag:<br />

ab 15 Euro im Jahr, oder<br />

lebenslang <strong>für</strong> einmalige<br />

(mindestens) 1.000 Euro!<br />

Aktivitäten:<br />

regional und<br />

in ganz Deutschland<br />

Vorstand:<br />

15 <strong>Menschen</strong><br />

Spendenübergaben <strong>2020</strong>:<br />

ca. 360.000 Euro<br />

Der Vorstand 2021<br />

Gemeinsam <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not<br />

Seit mehr als 20 Jahren helfen wir als eingetragener Verein <strong>Kinder</strong>n in Not.<br />

Vor allem diejenigen, die an Krebs oder Leukämie erkrankt sind, benötigen<br />

unsere Hilfe. Mit unserer Arbeit unterstützen wir Kliniken bei der Anschaffung<br />

von langlebigen und erforderlichen medizinischen Geräten. Wir be gleiten<br />

den Ausbau ent sprechender Einrichtungen und ermöglichen gezielte<br />

Behandlungen sowie Maßnahmen im Bereich der Forschung. Der wissenschaftliche<br />

Beirat (siehe Infobox) steht uns vor der Vergabe von Mitteln beratend<br />

zur Seite.<br />

Die wichtigste und emotionalste Aufgabe jedoch ist die Überreichung von<br />

Geld- und Sachspenden an Einrichtungen und Familien sowie die Verteilung<br />

von Geschenken direkt an die <strong>Kinder</strong>.<br />

Wir führen den Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. nach bestehendem Vereinsrecht<br />

und sind gleichzeitig eine große Familie. Neben der jährlichen Hauptversammlung<br />

treffen sich unsere Mitglieder zu vielen Events: Kommu nika tion<br />

und persönliche Kontakte schreiben wir hier groß. Mit dem <strong>Jahresrückblick</strong> und<br />

weiteren Mit teilungen erhalten unsere Mitglieder regelmäßige Informationen.<br />

Der wissenschaftliche Beirat<br />

Der verantwortungsvolle Umgang mit den eingenommenen Spendengeldern des Vereins genießt höchste<br />

Prio rität. Seit 2016 beraten uns bei Fragen: Prof. Dr. Holger Christiansen, Leipzig; Prof. Dr. Ali Erdogan,<br />

Gießen; Prof. Dr. Hermann Girschick, Berlin; Prof. Dr. Christof Kramm, Göttingen; Dr. Bernd Schlemper,<br />

Waldsolms und Prof. Dr. Evelyn Ullrich, Frankfurt. Dieses Kuratorium berät den Vorstand bei Spendenanfragen,<br />

die oftmals sehr spezielle und komplexe Themen der Medizin betreffen, welche weit über die<br />

Kenntnisse der Vorstände hinausgehen. Die alleinige Entscheidung über eine Spenden anfrage und somit<br />

auch die Verantwortung <strong>für</strong> den Umgang mit den Mitteln liegt weiterhin beim Vorstand unseres Vereins.<br />

Werden Sie Mitglied<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag von mindestens 15 Euro (<strong>Kinder</strong> und Jugend liche<br />

bis 18 Jahre sind beitragsfrei) mag zwar nur ein kleiner Baustein sein. Doch<br />

gemeinsam mit den Einnahmen aus unseren Veranstaltungen (Spenden-<br />

Radtour, Golfturnier, Krombachfahrt etc.) sowie weiteren Aktivitäten ergibt<br />

dies eine große Summe und kommt als Spenden den Einrichtungen und <strong>Kinder</strong>n<br />

zugute. Denn „aus vielen kleinen Steinen bauen wir ein großes Haus“.<br />

Auch eine lebenslange Mitgliedschaft <strong>für</strong> einmalig (mindestens) 1.000 Euro<br />

ist bei uns möglich. Wir begrüßen Sie gerne bald als neues Mitglied. Die<br />

Beitrittserklärung zum Heraustrennen finden Sie auf Seite 62 oder als Download<br />

auf www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Unterstützen Sie uns<br />

Jeder kann helfen! So verzichten zahlreiche Mitglieder und Gönner auf<br />

Geschenke bei ihren Feierlichkeiten zugunsten von Spenden <strong>für</strong> unseren<br />

Verein. Da<strong>für</strong> bedanken wir uns herzlich an dieser Stelle! Möchten auch Sie<br />

diese Möglichkeit nutzen? Dann rufen Sie uns an, die Kontaktdaten sehen<br />

Sie unten. Interessant <strong>für</strong> Sie und Ihre Gäste: Als gemeinnütziger Verein<br />

stellen wir ab 200 Euro Spendenbescheinigungen aus, bis 200 Euro erkennt<br />

das Finanzamt Kontoauszüge an.<br />

SPENDENKONTO<br />

Sparkasse Wetzlar<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40<br />

BIC HELADEF1WET<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03<br />

BIC VBMHDE5F<br />

SPENDENMÖGLICHKEITEN<br />

Eine Spende ist per Überweisung,<br />

Bar, PayPal, Facebook oder Scheck<br />

möglich. Auf unserer Website<br />

erfahren Sie mehr:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de/<br />

verein/spender-werden<br />

Wir wissen, was jeder Einzelne <strong>für</strong> uns tut und was jede einzelne Aktivität<br />

zugunsten unserer Arbeit bedeutet. Sollte Ihr Engagement in dieser Ausgabe<br />

unerwähnt bleiben, bitten wir Sie hier um Ihr Verständnis und versichern,<br />

dass wir es bedauern. Sie helfen uns, indem Sie uns über Ihre Aktion rechtzeitig<br />

Liebe Mitglieder,<br />

informieren oder uns Bilder und Texte zur Veröffentlichung zukommen leider fehlen in unserer Daten-<br />

lassen. Die Berichte in dieser Ausgabe stammen hauptsächlich von den<br />

bank noch viele E-Mail-Adressen.<br />

Bitte senden Sie uns eine Mail<br />

Veranstaltern, Redakteuren und Vereinsmitgliedern.<br />

an info@menschen-fuer-kinder.de<br />

6<br />

mit Angabe Ihres Namens und<br />

Obere Reihe: Manuel Hennings, Beisitzer; Erhard Henrich, Ehrenvorstand; Thomas Anschütz, Beisitzer; Matthias Späth, 2. Vorsitzender;<br />

Kontakt<br />

Ihrer Adresse, damit wir die<br />

Klaus Lippert, Beisitzer; Norbert Schmidt, 2. Schriftführer; Beate Schick, Beisitzerin; Wolfgang Grommet, Beisitzer.<br />

Haben Sie Fragen zu uns, unseren Vereinsaktivitäten oder Spenden? Nehmen<br />

Untere Reihe: ; Sebastian Prinz, Beisitzer; Stefan Zeiger, Pressesprecher; Dieter Greilich, 1. Vorsitzender; Dorit Ehrenpfordt, 2. Kassiererin;<br />

E-Mail- Adresse zuordnen können.<br />

Klaus Peise, Beisitzer; Daniela Reinhardt, Beisitzerin.<br />

Sie gerne Kontakt zu uns auf, am leichtesten erreichen Sie uns per Mail.<br />

Herzlichen Dank da<strong>für</strong>!<br />

Es fehlen: Jens Hebstreit, 1. Kassierer; Stefan Köhler, 1. Schriftführer; Wolfgang Velten, Beisitzer; Martin Vogler, Beisitzer; Detlef Krentscher,<br />

Beisitzer; Paul Hesse, Beisitzer.<br />

Dieter Greilich 1. Vorsitzender<br />

Lernen Sie uns kennen, ab Seite 52 stellen wir uns Ihnen persönlich vor.<br />

Telefon: 0176 / 10336599 | 1.vorsitzender@menschen-fuer-kinder.de<br />

7<br />

Danke<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Second-Hand-Basar Sinn | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Spendensammler: Arno Schmehl | Spendensumme: 2.000 Euro<br />

1.000 Euro <strong>für</strong> die gute Sache!<br />

Der 32. Second-Hand-Basar „rund<br />

ums Kind“ hat seine Überschüsse<br />

<strong>für</strong> unseren Verein gespendet. Dabei<br />

waren 1.000 Euro <strong>für</strong> die gute Sache<br />

zusammengekommen. Auf dem<br />

Basar können Familien ihre Sachen<br />

zum Verkauf anbieten. Viele Interessierte<br />

kamen in das ev. Gemeindehaus<br />

und konnten in einer sehr gut<br />

sortier ten Auswahl an Kleidern,<br />

Spielen und allen weitere <strong>Kinder</strong>-<br />

sachen kaufen. Auch <strong>für</strong> den kleinen<br />

Hunger wurde mit Kaffee und Kuchen<br />

toll gesorgt. Die bisherige Organisatorin<br />

Katja Funk-Kögel und die drei<br />

neuen Or ganisatorinnen Christine<br />

Kluge, Christina Richter sowie Bettina<br />

Buttler freuten sich, mit dieser Spende<br />

das große Ziel, Krebs bei <strong>Kinder</strong>n<br />

mit der Forschung zu bekämpfen,<br />

unterstützen zu können. Unser<br />

2. Vorsitzende Matthias Späth und<br />

unser 1. Kassierer Jens Hebstreit<br />

nahmen die Spenden dankend an.<br />

Zum Schluss gaben wir noch einen<br />

Ausblick über die weiteren geplanten<br />

Projekte die wir durchführen bzw.<br />

unterstützen.<br />

Herzlichen Dank an die Organisatoren<br />

und die vielen tollen Helfer, die<br />

diesen Basar zu einem Toperlebnis<br />

machten.<br />

Marcel Schäfer wird Mitglied auf Lebenszeit<br />

Marcel Schäfer aus Greifenstein-Holzhausen ist Mitglied auf Lebenszeit<br />

geworden. Mit dem Mitgliedsbeitrag von 1.000 Euro möchte Marcel<br />

seine Verbundenheit zu unserem Verein zum Ausdruck bringen. Nach<br />

eigener Aussage konnte Marcel im Jahr <strong>2020</strong> weder seinen 30. Geburtstag<br />

nachfeiern, noch Konzerte oder andere kulturelle Veranstaltungen<br />

besuchen. Das so gesparte Geld möchte er nun <strong>Kinder</strong>n zukommen<br />

lassen, die lebensbedrohlich erkrankt sind. Marcel Schäfer gehört seit<br />

vielen Jahren zu den Motorradfreunden der Ev. Kirchengemeinden<br />

Albshausen und Steindorf und damit auch zum Team der Staßensicherung<br />

bei unsere MfK-Spenden-Radtouren. Von unserem Pressesprecher<br />

Stefan Zeiger, der als Diakon auch die Motorradgruppe leitet, hat er<br />

viel über unsere Arbeit erfahren. Marcel beeindruckt die Arbeit unseres<br />

Vereins, und er setzt auf die Gewissheit, dass jeder gespendete Cent<br />

bei den kranken <strong>Kinder</strong>n ankommt.<br />

Zur Unterstützung von Charly und Lotte<br />

in Wetzlar gedacht<br />

Arno Schmehl aus Wetzlar-Naunheim<br />

ist seit vielen Jahren Mitglied<br />

in unserem Verein. Er überraschte<br />

uns mit einer großzügigen Spende,<br />

deren Weitergabe an das Hospiz in<br />

Wetzlar er sich wünschte. Im Hospiz<br />

wollte er speziell die Trauerbegleitung<br />

von <strong>Kinder</strong>n durch „Charly und<br />

Lotte“ unterstützt wissen.<br />

Wie kam es dazu? Die Antwort von<br />

Arno Schmehl war: „Wenn man sich<br />

näher mit dem Tod beschäftigen<br />

muss, kommt manch einer auch darauf,<br />

dass nicht nur ältere <strong>Menschen</strong><br />

sterben. Nein, auch junge Mütter<br />

und Väter werden von heute auf<br />

morgen vom Tode ereilt und zurück<br />

bleiben die <strong>Kinder</strong>, oft ohne weitere<br />

Angehörige. Hier ist dann Not am<br />

Mann, welche das Hospiz mit dieser<br />

Einrichtung gut löst. Es war mir<br />

deshalb ein Bedürfnis, dieses Engagement<br />

zu unterstützen.“<br />

Monika Stumpf und Carmen Storbakken von „Charly und Lotte“ und Martin<br />

Vogler und Dieter Greilich von unserem Verein über die Spende von Arno<br />

Schmehl. Leider ist unser langjähriges Mitglied und Spender Arno Schmehl<br />

in der Zwischenzeit seinem Krebsleiden erlegen. Wir danken ihm <strong>für</strong> seine<br />

jahrelange Treue und seinen Einsatz <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not!<br />

DAS FAMILIEN-SPORTBAD WALDGIRMES BIETET:<br />

• Aqua-Aerobic, Wassergymnastik, div. Schwimmkurse<br />

• 50-Meter-Schwimmbecken<br />

• Nichtschwimmerbecken<br />

• behindertengerechte Einrichtungen<br />

• gepflegte Liegewiese (über 11.000 m²)<br />

• Beach-Volleyball-Anlage<br />

• Höchstmaß an Hygiene und Sauberkeit<br />

Das Bad ist i.d.R. von Mitte März bis Mitte November geöffnet.<br />

Informationen zur Wiederöffnung 2021, gültige Öffnungszeiten<br />

sowie zum Infektionsschutz- und Zugangskonzepts finden Sie auf<br />

der Internetseite www.lahnau.de.<br />

Wir als Verein sind langjähriger<br />

Partner und Förderer von Charly<br />

und Lotte. Unser Vorsitzender Dieter<br />

Greilich knüpfte die Verbindung zu<br />

BLEIBEN SIE GESUND. WIR FREUEN UNS AUF SIE!<br />

Frau Stumpf, der Leiterin des Hospiz<br />

Wir sagen Marcel ein herzliches Dankeschön <strong>für</strong> diesen vorbildhaften<br />

in Wetzlar und übergab die Spende<br />

Geraberger Platz 1 ∙ 35633 Lahnau-Waldgirmes ∙ Telefon 06441 / 61602<br />

8<br />

Einsatz und sein großes soziales Engagement.<br />

vor Ort im Haus Emmaus. Bei der<br />

Spendenübergabe freuten sich<br />

9<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Initiative Lahnau rocks for Benefit | Spendensumme: 40.000 Euro<br />

40.000 Euro<br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not!<br />

Am 7. März <strong>2020</strong> fand als letzter<br />

großer Event im Lahn Dill Kreis das<br />

vierte Benefiz-Event aus der Reihe<br />

„Lahnau rocks for Benefit“ statt. Wir<br />

erinnern uns: Nur zwei Tage später<br />

beschloss der Lahn Dill Kreis, alle<br />

Veranstaltungen über 1.000 <strong>Menschen</strong><br />

aufgrund von Corona zu verbieten.<br />

Und daher hatte das Team<br />

um Andreas Wudi, Susanne Burzel,<br />

Michèle Tafferner und Nicole Wege<br />

großes Glück, denn an diesem<br />

Abend sollte ein ganz besonderer<br />

Gast die Bühne in der ausverkauften<br />

Lahnauhalle in Lahnau-Waldgirmes<br />

rocken. Einem Ort, der heute Impfzentrum<br />

im Lahn Dill Kreis ist.<br />

spielten Klassiker und aktuelle<br />

Songs. Mandowar begeisterten mit<br />

Metal-Klassikern im Country-Stil mit<br />

Mandoline, Gitarre und Ukulelen-<br />

Bass. „Mother’s Milk“, die etablierte<br />

Coverband mit Hits der „Red Hot<br />

Chili Peppers”, waren bereits bei<br />

dem ersten Event 2013 dabei.<br />

Bülent Ceylan auf der<br />

Lahnauer Bühne<br />

Highlight des Abends war sicher der<br />

fast einstündige Auftritt von Comedian<br />

Bülent Ceylan. Schon seit 2015<br />

ist er eng mit dem Eventteam verbunden.<br />

Damals war er Eventpate<br />

beim zweiten Benefizkonzert.<br />

Bülent war sofort begeistert von der<br />

Idee, persönlich mitzuwirken, da er<br />

selbst bereits seit Jahren Mitglied in<br />

unserem Verein ist, dem der Spendenerlös<br />

zugutekommen sollte.<br />

Gemeinsam entschieden sich die<br />

Verantwortlichen, dass der<br />

Spenden erlös zweckgebunden an<br />

die heimische Trauerbegleitung <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> im Hospiz Wetzlar „Charly<br />

und Lotte“ sowie die Bülent Ceylan<br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>- Stif tung zu gleichen Teilen<br />

gespendet wird.<br />

Lahnau rocks erreicht<br />

Rekordergebnis<br />

So feierten nun 1.500 Gäste, 100<br />

Helfer, ein Organisationsteam, drei<br />

Bands und Bülent Ceylan <strong>für</strong> den<br />

guten Zweck, den im Vorfeld über<br />

80 Sponsoren durch großzügiges<br />

Sponsoring und Materialspenden<br />

ermöglicht hatten. Und kurz vor<br />

Weihnachten war es dann soweit:<br />

nach Abzug von Steuern und Hinzunahme<br />

zweckgebundener Eventspenden<br />

konnte ein Gesamterlös<br />

von 40.000 Euro bekannt gegeben<br />

werden, der nun – sobald es wieder<br />

möglich ist – vom Lahnau rocks for<br />

Benefit-Team an unseren Verein<br />

bzw. die Trauerbegleitung Charly<br />

und Lotte sowie Bülent Ceylan<br />

überreicht wird.<br />

Drei Bands machten<br />

Riesen- Stimmung<br />

Der Event war ein Best-of der letzten<br />

95.600 Euro <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not<br />

drei Events. Drei heimische Bands<br />

Seit 2013 fanden vier Events von „Lahnau rocks for Benefit“ statt. In dieser Zeit sammelte das Team rund<br />

fanden sich an diesem Abend zusammen:<br />

um Andreas Wudi Spenden in Höhe von insgesamt 95.600 Euro <strong>für</strong> verschiedene Zwecke. Unter anderem<br />

Die Rock- und Pop-Cover-<br />

wurde so das <strong>Kinder</strong>krankenhausradio MfK-Radio BÜLI Marburg finanziert sowie vier Appartements <strong>für</strong><br />

10<br />

band „EVE“, besonders bekannt von<br />

Eltern von <strong>Kinder</strong>n auf der <strong>Kinder</strong>herzstation renoviert und neu eingerichtet.<br />

ihren Auftritten auf Hessentagen<br />

11<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Bülent Ceylan<br />

Comedian,<br />

Mitglied und Unterstützer<br />

<strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Liebe <strong>Menschen</strong>-<strong>für</strong>-<strong>Kinder</strong>-Familie!<br />

Ich soll doch wahrhaftig ein Grußwort<br />

<strong>für</strong> den <strong>Jahresrückblick</strong> <strong>2020</strong><br />

schreiben. Nichts lieber als das!<br />

Wenn ich auf das Jahr <strong>2020</strong> zurückblicke,<br />

dann fällt mir mein letzter<br />

großer Auftritt vor ausverkauftem<br />

Haus ein. Das war am 7. März <strong>2020</strong>.<br />

Spielort die Lahnau-Halle in Waldgirmes<br />

im schönen Lahntal. Es war<br />

mir eine Freude und Ehre eine ganze<br />

Stunde <strong>für</strong> kranke <strong>Kinder</strong> auf der<br />

Bühne zu stehen. Ein unvergesslicher<br />

Abend war das! Bis zuletzt haben<br />

wir gehofft, dass uns Corona nicht<br />

einen Strich durch die Rechnung<br />

macht. Alles ist gut gegangen. Die<br />

Stimmung war unbeschreiblich<br />

schön und ausgelassen.<br />

Eine Woche später ging unser Land<br />

in den ersten Lockdown. Und jetzt,<br />

über ein Jahr später, sind wir im<br />

nächsten Lockdown. Das bedeutet<br />

<strong>für</strong> mich unter anderem: keine Auftritte<br />

in ausverkauften Hallen, keine<br />

Open Airs in vollen Stadien. Für<br />

unseren Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

e. V. bedeutet dies: keine Radtour,<br />

kein Golfturnier, kein Segeltörn und<br />

auch sonst keine der vielen Veranstaltungen,<br />

die üblicherweise über<br />

das Jahr hinweg gemacht werden.<br />

Keine Besuche in Kliniken. Kein<br />

Überbringen von Geschenken auf<br />

den <strong>Kinder</strong>stationen.<br />

Aber trotzdem lässt sich MfK, genau<br />

wie ich und meine Stiftung, nicht<br />

von der guten Sache abbringen. Wir<br />

bleiben auch in diesen schwierigen<br />

Zeiten dran und unterstützen, jeder<br />

auf seine Weise, <strong>Kinder</strong>, denen es<br />

nicht gut geht. Jeder kann helfen,<br />

so lautet das Motto von MfK. Gerne<br />

werde ich auch in Zukunft <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> und seine Ziele<br />

unterstützen, wo es mir möglich<br />

ist. Und gerne bin ich weiter Pate<br />

des <strong>Kinder</strong>klinikradios in Marburg.<br />

Schon jetzt freue ich mich auf den<br />

nächsten Auftritt in der Wetzlarer<br />

Rittal Arena, um endlich auch ganz<br />

offiziell die Spendenübergabe meines<br />

letzten Live-Auftritts mit Euch<br />

durchzuführen. Bis dahin grüße<br />

ich euch alle ganz herzlich, bleibt<br />

gesund und unterstützt <strong>Kinder</strong>, wo<br />

immer sie euch begegnen. Ganz<br />

besonders aber unterstützt weiter<br />

unseren Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

oder gerne auch meine Bülent<br />

Ceylan <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> Stiftung.<br />

Bis zum Wiedersehen grüßt euch<br />

euer Bülent.<br />

Spendensammler: Rambelichter Rosbach | Spendensumme: 500 Euro<br />

Rambelichter Rosbach spenden <strong>für</strong> Segeltörn<br />

Eine kleine Theatergruppe setzt<br />

immer wieder Zeichen und spendet<br />

von Jahr zu Jahr an unseren Verein.<br />

Ein besonderes Anliegen war und<br />

ist es auch weiterhin den Segeltörn<br />

<strong>für</strong> an Krebs erkrankte <strong>Kinder</strong> und<br />

Jugendliche zu unterstützen.<br />

Auch weiterhin soll sichergestellt<br />

sein, dass Patienten kostenfrei<br />

an diesem einmaligen Projekt teilnehmen<br />

können, unabhängig davon,<br />

ob sich Eltern eine Teilnahme finanziell<br />

leisten können oder nicht.<br />

Auch wenn der Segeltörn <strong>2020</strong> und<br />

2021 wegen dem Coronavirus abgesagt<br />

werden musste, so werden<br />

alle gesammelten und zweckgebundenen<br />

Spenden <strong>für</strong> den nächsten<br />

Segeltörn verwendet. Die Übergabe<br />

von 500 Euro erfolgte an Vorstandsmitglied<br />

Stefan Zeiger, der seit mehreren Jahren <strong>für</strong> die Organisation des Segeltörns<br />

verantwortlich ist. Der Vorsitzende der Rambelichter Rosbach Detlef<br />

Durchdewald und Pressesprecherin Jutta Köbel- Käding nutzten den Konzertabend<br />

von Lahnau rocks for Benefit <strong>für</strong> die mitgebrachte Überraschung.<br />

Agentur Spür<br />

SINN<br />

DIE WERBEAGENTUR<br />

FÜR BUSINESS-HELDEN<br />

Kontakt:<br />

Susanne Burzel<br />

0151 46601449<br />

kontakt@agentur-spuersinn.de<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

12 13<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: ev. Kirchengemeinden Solms-Alsbhausen und Steindorf | Spendensumme: 1.535 Euro<br />

Große Spende <strong>für</strong> ein besonderes Bilderbuch<br />

Aufgrund der Corona Pandemie<br />

konnten am Heiligen Abend keine<br />

Familiengottesdienste mit Krippenspiel<br />

stattfinden. Deshalb hatten sich<br />

das ehrenamtliche Betreuerteam und<br />

Diakon Stefan Zeiger schon Wochen<br />

vorher eine Alternative überlegt. Die<br />

<strong>Kinder</strong> wurden in historischen Kostümen<br />

und an besonderen Orten in<br />

kleinen Gruppen fotografiert, so wie<br />

es die Abstands- und Hygienevorschriften<br />

erlaubt haben. Ein Bilderbuch<br />

sollte es werden, in dem die<br />

besondere Geschichte der Heiligen<br />

Nacht im „Heute“ dargestellt wird.<br />

Das Schloss in Braunfels wurde Residenz<br />

von Kaiser Augustus, das Kloster<br />

Altenberg bot die Kulisse <strong>für</strong> das<br />

historische Bethlehem. Im Stall von<br />

Familie Quiring in Albshausen fanden<br />

Maria und Josef eine Herberge und<br />

sogar Wetzlars Oberbürgermeister<br />

Manfred Wagner übernahm eine Rolle.<br />

„Bethlehem on Tour“ als Titel des<br />

Buches hatte aber noch eine zweite<br />

Bedeutung. Die jugendlichen Betreuer<br />

der Kirchengemeinden schlüpften<br />

am Heiligen Abend selbst in Kostüme,<br />

um <strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong> und Familien mit<br />

einer lebendigen Weihnachtskrippe<br />

durch Albshausen und Steindorf zu<br />

fahren. Irgendwie mussten ja die<br />

Bilderbücher verteilt werden, deren<br />

Druckkosten dankenswerter Weise<br />

von den beiden Fördervereinen der<br />

Mit Traktoranhängern und einem liebevoll gebauten Stall, mit Schafen und<br />

Alpakas der Familie Gorschlüter aus Braunfels, war die bunte Schar unterwegs<br />

zu vier Haltestellen. Rund 350 Besucherinnen und Besucher erlebten<br />

einen besonderen Gottesdienst. Diakon Stefan Zeiger erzählte inmitten der<br />

lebendigen Krippe die Weihnachtsgeschichte und nach dem Schlusssegen<br />

wurden die Bilderbücher an Jung und Alt verteilt. Stefan Zeiger, der auch<br />

Pressesprecher unseres Vereins ist, machte deutlich, dass es bei aller Freude<br />

über die Geburt von Gottes Sohn auch <strong>Kinder</strong> gibt, denen es gesundheitlich<br />

sehr schlecht geht. Und so wurden Spenden <strong>für</strong> an Krebs erkrankte <strong>Kinder</strong><br />

gesammelt. Auch auf der Homepage der Kirchengemeinden konnte das Buch<br />

angeschaut werden und einige überwiesen ihre Spende nachträglich. Eine<br />

großartige Spendensumme von 1.535 Euro war am Ende das Ergebnis eines<br />

unvergesslichen Projektes, das sogar im Hessischen Rundfunk, bei Radio FFH<br />

und in der heimischen Presse große Beachtung fand.<br />

MultiWeigh<br />

In der Welt unterwegs,<br />

<strong>für</strong> unsere Region aktiv<br />

MultiWeigh GmbH<br />

Altenberger Str. 43 • D-35576 Wetzlar<br />

Tel: 0049 – 6441 – 447999-0/-15 • info@multiweigh.com<br />

Fax: 0049 – 6441 – 447999-9 • www.multiweigh.com<br />

Kirchengemeinden übernommen Wir bedanken uns bei allen <strong>Kinder</strong>n, Eltern, dem Betreuerteam, allen Mitwirkenden<br />

und nicht zuletzt allen<br />

14 15<br />

wurde.<br />

Spendern!<br />

Präzision in<br />

Wiegetechnologie<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: SV Kölschhausen | Spendensumme: 1.100 Euro<br />

Spendensammler: SV Volpertshausen | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

2.400 Kilometer <strong>für</strong> den guten Zweck<br />

Bedingt durch die Corona-Pandemie<br />

war es den Spielern des SV 1940<br />

Kölschhausen nicht möglich, gemeinsam<br />

zu trainieren bzw. Fußball zu<br />

spielen. Trotzdem hatten sie sich etwas<br />

überlegt, um fit zu bleiben und<br />

Gutes zu tun. Innerhalb vier Wochen<br />

mussten von jedem Einzelnen so<br />

viele Kilometer gelaufen werden wie<br />

möglich (laufen im Sinne von Joggen).<br />

Der Fokus lag dabei vor allem beim<br />

Sammeln von Spendengeldern über<br />

Sponsoren. Durch die gegenseitige<br />

Unterstützung und den Ehrgeiz, mehr<br />

Kilometer zu laufen als der andere<br />

wurden die Laufleistungen immer<br />

besser. Dies gipfelte im letzten Wettkampftag<br />

sogar in einen Marathon<br />

der beiden Läufer Sean de Leuw und<br />

Matze Münch mit rund 42 km. Die<br />

Gesamtlaufleistung lag somit bei<br />

insgesamt rund 2.400 Kilometer. Beteiligte<br />

Firmen waren das Weilburger<br />

Ofenstudio und der REWE-Markt<br />

in Ehringshausen. Auch hatten sich<br />

private Spender gefunden.<br />

Deine Chance!<br />

Ausbildungsplatz 2021<br />

Bewirb dich jetzt!<br />

Insgesamt wurden somit 1.100 Euro<br />

gesammelt, die komplett an unseren<br />

Verein übergeben wurden. Matthias<br />

Späth, Jens Hebstreit und Dieter<br />

Greilich besuchten die Fußballer auf<br />

dem Trainingsgelände, um unter<br />

Einhaltung der Abstandsregeln die<br />

Spende symbolisch entgegenzunehmen.<br />

Wir bedanken uns bei allen<br />

Spendern und vor allem den Läufern<br />

von ganzem Herzen und wünschen<br />

viel Gesundheit in dieser denkwürdigen<br />

Zeit.<br />

Jubiläums turnier mit hilfreichem Motto<br />

Der SV Volpertshausen hatte zu seinem 25. Jubiläumshallenturnier mit dem<br />

Motto „Wir helfen sozialen und karitativen Vereinen“ im Januar <strong>2020</strong> eingeladen.<br />

16 aktive Fußballmannschaften aus dem mittelhessischen Raum<br />

waren anwesend. An drei Tagen fanden in der voll besetzten Sporthalle tolle,<br />

spannende und faire Spiele statt. Es gab nicht nur einen Sieger, sondern<br />

Sieger waren alle beteiligten Mannschaften, welche selbst bestimmen konnten,<br />

wem sie die Preisgelder zukommen lassen. Das Turnier war ein voller Er-<br />

folg, dank vieler Zuschauer und<br />

teilnehmenden Mannschaften, die<br />

mit großem Herzen und Fairness<br />

auf dem Platz standen. Besonderen<br />

Dank möchten wir dem RSV Büblingshausen<br />

aussprechen, der das<br />

erspielte Preisgeld unserem Verein<br />

zur Ver fügung stellte. „Das Geld soll<br />

laut Wunsch der Spieler <strong>Kinder</strong>n zu<br />

Gute kommen, die an Krebs erkrankt<br />

sind. Hier wollen wir gerne helfen“,<br />

so Co-Trainer Alex Steinmetz, der gemeinsam<br />

mit dem 1. Vorsitzenden<br />

Dieter Schulz den Spendenscheck in<br />

Höhe von 1.500 Euro an unsere Vorstandsmitglieder<br />

Klaus Lippert und<br />

Stefan Zeiger überreichte.<br />

Wohnungsbau<br />

Vermietung<br />

Vermögensverwaltung<br />

Verkauf<br />

Verwaltung<br />

Hausmeister-&<br />

Handwerkservice<br />

- 17 -<br />

IMMOBILIEN -<br />

Tel. 06431 9199-0<br />

DAS SIND WIR!<br />

www.amadeus-group.de<br />

16 17<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

AD3_Neue Zeitung_Layout 1 18.08<br />

Spendensammler: TC Katzenfurt | Spendensumme: 4.150 Euro<br />

IHRE PRIVATARZTPRAXIS<br />

Genießen Sie in unserer Praxis alle<br />

Vorteile und An nehmlichkeiten<br />

einer Privatarztpraxis – wir freuen<br />

uns. Gut sehen – besser leben!<br />

Unsere Privatpraxis bietet Medizin<br />

auf neuestem Stand, ein wählbares<br />

Spek trum an Leistungen und<br />

schafft Klarsicht.<br />

Prävention durch umfassende<br />

Vorsorgeleistungen:<br />

• Glaucomvorsorge<br />

• Maculavorsorge<br />

• Pachymetrie<br />

• <strong>Kinder</strong>vorsorge (Sehschule)<br />

• Schlaganfallvorsorge<br />

• Tränenfilmanalyse<br />

• Netzhautvorsorge<br />

• Kontaktlinsenkontrolle<br />

• Komfortbrillenbestimmung<br />

• Dynamische Gefäßanalyse der<br />

Netzhaut zur Erstellung des persönlichen<br />

Risikoprofils<br />

• OCT – Optische Cohärenz Tomographie<br />

– modernste Laserscannerdiagnostik<br />

zur Glaucom- und<br />

Maculavorsorge<br />

Augenfachärztin Dr. med. Monika Kneip<br />

Nauborner Str. 12 | 35578 Wetzlar<br />

Telefon 06441 443421<br />

Fax 06441 47951<br />

Mail dr.kneip@t-online.de<br />

Web www.dr-kneip.de<br />

Kein Turnier –<br />

aber eine große Spende<br />

In diesem Jahr hätte das 10. Tennisturnier<br />

als Benefizveranstaltung<br />

zugunsten unseres Vereins stattgefun<br />

den. Zudem feierten die Katzenfurter<br />

Tennisspieler ein 50jähriges<br />

Vereinsjubiläum in <strong>2020</strong>. Doch dann<br />

kam alles anders. Corona hat allen<br />

Veranstaltungen, die nach März<br />

stattfanden, einen großen Strich<br />

durch die Planung gemacht.<br />

Wie es hätte sein sollen<br />

Normalerweise hätte der Vorsitzende<br />

Bernd Seger das Turnier mit vielen<br />

Mitspielern eröffnet – darunter auch<br />

unser Vorsitzender Dieter Greilich.<br />

Bei gutem Wetter hätten Spieler<br />

mit 50 Euro Startgeld das Turnier gestartet<br />

und einen wundervollen Tag<br />

erlebt im Rahmen des 50-jährigen<br />

Jubiläums an Pfingsten. Live Bands<br />

hätten auf der Chattenhöhe gespielt<br />

und gemeinsam hätten alle das<br />

Aufruf zu Spenden trotz<br />

Turnierausfall<br />

Der sportliche Spaß musste dieses<br />

Jahr weichen. Und trotzdem hatte<br />

das Team um Bernd Seger zu Spenden<br />

<strong>für</strong> unseren Verein aufgerufen.<br />

So konnte der 1. Vorsitzende des TC<br />

Katzenfurt am 10. Dezember unserem<br />

1. Vorsitzenden Dieter Greilich<br />

und dem Kassierer Jens Hebstreit<br />

einen Scheck über stolze 4.150 Euro<br />

überreichen. Wir sind absolut begeistert<br />

über diese hohe Spendensumme,<br />

die im Rahmen der Spenden<br />

der herkömmlichen Turniere liegt<br />

und bedanken uns bei allen Vereinsmitgliedern<br />

und besonders beim<br />

1. Vorsitzenden Bernd Seger.<br />

Vielen Dank<br />

Wir wünschen zum 50. Jubiläum<br />

alles Gute und danken <strong>für</strong> die<br />

Aßlar<br />

Sportzentrum<br />

Stadt Aßlar<br />

Mühlgrabenstr. 1<br />

35614 Aßlar<br />

Tel. 06441 803-0<br />

Fax: 06441 803-77<br />

Online: www.asslar.de<br />

eMail: info@asslar.de<br />

Spaß, Sport, Gesundheit und Fitness.<br />

Ein Ort -tausend Möglichkeiten!<br />

Jubiläum und den Erfolg des 10. Benefiz-Tennisturniers<br />

18 jahrelange Treue!<br />

19<br />

gefeiert.<br />

Bild: www.fotoatelier-schaaf.de<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Gemeinsam stark <strong>für</strong> die Zukunft<br />

unserer <strong>Kinder</strong> und Jugendlichen!<br />

Verein trifft<br />

langjährigen<br />

Sponsor<br />

Die erste Vorstandssitzung des<br />

Jahres <strong>2020</strong> unseres Vereins fand in<br />

ungewohnter Umgebung statt. Die<br />

Geschäftsleitung der Hermann Hofmann<br />

Gruppe hatte die Vorstandsmitglieder<br />

in den Wintergarten des<br />

Unternehmenssitzes in Niederbiel<br />

eingeladen.<br />

Hermann Hofmann Verwaltung<br />

GmbH & Co. KG<br />

VISIONEN ENTWICKELN, FÖRDERN<br />

UND KONSEQUENT UMSETZEN.<br />

Wir identifizieren uns mit der Region in der wir leben und arbeiten. Wir beschäftigen<br />

<strong>Menschen</strong> aus der Region, übernehmen Verantwortung, zeigen<br />

soziales Engagement und investieren in eine <strong>für</strong> alle lebenswerte Zukunft.<br />

WWW.HH-GRUPPE.DE<br />

Fest an unserer Seite<br />

Die Geschäftsführer Carmen<br />

Hofmann- Ekler und Michael Koch<br />

nahmen sich die Zeit, die Vielfalt der<br />

Geschäftszweige der Unterneh mensgruppe,<br />

die Hermann Hofmann<br />

vor über 50 Jahren mit unternehmerischem<br />

Weitblick gegründet hat,<br />

vorzustellen. Seit Gründung unseres<br />

Vereins steht Hermann Hofmann,<br />

genau wie seine jetzigen Nachfolger,<br />

fest an unserer Seite. Dies nicht nur<br />

durch Spenden, sondern auch durch<br />

Sponsoring, so u. a. auf dem Trikot<br />

der jährlichen Fahrradtour und Ausrichtung<br />

von Stopps der Radtouren.<br />

Zielgerichtetes Sponsoring<br />

Mit-Geschäftsführer Michael Koch<br />

ist auch jedes Jahr auf dem Fahrrad<br />

bei der Radtour dabei. „Wir haben<br />

unsere Spenden und Sponsorentätigkeit<br />

neu ausgerichtet. Aufgrund<br />

unseres Tätigkeitsgebietes unterstützen<br />

wir das ehrenamtliche<br />

Engagement auf breiter Ebene.<br />

Da<strong>für</strong> haben wir ein transparentes<br />

Konzept erarbeitet, um ein zielgerichtetes<br />

Sponsoring durchführen zu<br />

können. Unterstützung muss dort<br />

ankommen, wo sie gebraucht wird.<br />

jederzeit überzeugen“, so Carmen Hofmann-Ekler. Der Vorstand dankte<br />

herzlich <strong>für</strong> die Zur-Verfügungstellung der Räume zur nachfolgenden<br />

Vorstands sitzung und freut sich auf eine weiterhin gedeihliche Zusammenarbeit<br />

im Sinne der gemeinsamen Sache – <strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong>.<br />

Wir wünschen<br />

„<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.“<br />

weiterhin viel Erfolg!<br />

• KFZ-Meisterbeitrieb<br />

• Karosseriebau-Meisterbetrieb<br />

• Reparaturen aller Fabrikate<br />

• TÜV/AU<br />

• Klimaanlagenservice<br />

• Reifenservice<br />

• Abschleppdienst 24 Stunden<br />

• Autoglas<br />

• Inspektion mit Mobilitätsgarantie<br />

Riemannstraße 1<br />

In diesem Konzept sind nur zwei<br />

Auto Kunz<br />

Spendenzwecke festgeschrieben –<br />

Thüringer Straße 20 | 61279 Grävenwiesbach<br />

35606 Solms-Niederbiel<br />

einer davon ist <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

Telefon: (06086) 9621-0 | Fax: (06086) 9621-29<br />

Tel.: 06442 / 9592-0<br />

E-mail: Autohaus-Kunz@t-online.de<br />

e. V. Hier wissen wir, dass die Gelder<br />

info@hh-gruppe.de<br />

ankommen und können uns von der<br />

20 21<br />

Verwendung der Mittel transparent<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Hering Unternehmensgruppe | Spendensumme: 1.510 Euro<br />

Spendensammler: NSCON | Spendensumme: 500 Euro<br />

Feierstunde mit Spendenerfolg<br />

Bei der Präsentation des neuen<br />

Trainers mit Mannschaft – dem TSV<br />

Steinbach Haiger – konnten wir uns<br />

und unsere vielfältigen Aktivitäten<br />

vorstellen. Dennis Heinz von der<br />

Hering Unternehmensgruppe wurde<br />

hier auf unser Engagement aufmerksam.<br />

Nach einem ersten Gespräch<br />

kam schließlich kurz vor Weihnachten<br />

der Anruf, dass man eine Tombola<br />

<strong>für</strong> uns durchführen möchte, was<br />

uns natürlich sehr freute.<br />

Eine Tombola <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not<br />

Im Zuge der Planung der Feierstunde<br />

am letzten Arbeitstag im Jahr 2019<br />

hat Herr Dennis Heinz unseren Verein<br />

bei der Teamsitzung der Hering<br />

Management GmbH vorgestellt<br />

und vorgeschlagen, den Erlös aus<br />

der Tombola an <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

e. V. zu spenden. Das Team war beeindruckt<br />

und hat sofort beschlossen,<br />

dass es hier gerne unterstützen<br />

möchte. Auch die Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter waren begeistert<br />

und haben fleißig Lose <strong>für</strong> die<br />

Tombola gekauft, viele haben auch<br />

einfach gespendet. Der Erlös von<br />

1.510 Euro war überwältigend.<br />

Ende Februar war es dann soweit.<br />

Unser 2. Vorsitzende Matthias Späth<br />

und der 1. Kassierer Jens Hebstreit<br />

durften die großartige Spende im<br />

Verwaltungsgebäude der Hering<br />

Unternehmensgruppe entgegennehmen.<br />

Wir bedanken uns herzlich<br />

da<strong>für</strong> nach dem Motto: Tue Gutes<br />

und sprich darüber.<br />

Spenden-Fitness-Challenge gegen Corona-Pfunde<br />

„Nur zu Hause sitzen vor dem PC,<br />

keine Bewegung, sinkende Motivation<br />

und Lustlosigkeit, die Hose kneift.<br />

Wir alle kennen mehr oder weniger<br />

die Auswirkungen im Home Office<br />

während Corona“, sagte Sven<br />

Schuhmacher, Geschäftsführer des<br />

IT-Dienstleisters NSCON in Lindheim.<br />

„Deswegen haben wir uns dazu<br />

entschieden, dem aktiv entgegenzuwirken<br />

und gleichzeitig etwas Gutes<br />

zu tun, „ergänzte Daniel Kuhl, ebenfalls<br />

Geschäftsführer. Der Mitarbeiter,<br />

der im Monat Mai die meisten Sportaktivitäten<br />

im Vergleich zu seinen<br />

Mitarbeitern absolvierte, durfte bestimmen,<br />

an welche gemeinnützige<br />

Organisation die NSCON GmbH<br />

500 Euro spendet. Mitarbeiter Udo<br />

Hölzer, Gewinner der Challenge<br />

im Monat Mai, konnte dank seiner<br />

vielen Radeinheiten, die er nach<br />

Feierabend oder in seiner Mittagspause<br />

absolvierte, die meisten<br />

Aktivitätspunkte sammeln. Gemeinsam<br />

mit Geschäftsführer Daniel<br />

Kuhl, überreichte er den Spendenscheck<br />

unserem Vorsitzenden<br />

Dieter Greilich und Matthias Späth<br />

im Leitz-Park in Wetzlar.<br />

Wir bedanken uns <strong>für</strong> die großartige<br />

Spende!<br />

Ihr zuverlässiger<br />

Partner in Sachen…<br />

• Sanitär<br />

• Heizung<br />

• Solar<br />

• Regenerative Energien<br />

• Kundendienst<br />

• Wasseraufbereitung<br />

Zeitarbeit<br />

Arbeitsvermittlung<br />

22<br />

Zertifiziert nach<br />

20766<br />

• Leckortung • Bautrocknung,<br />

• 24-Std.-Service • Thermografie<br />

• Schimmelpilzanalyse<br />

• Komplett-Service<br />

Kaiser Friedrich Straße 8, 35619 Braunfels<br />

Tel. 06442 / 953380, Fax 06442 / 9533815<br />

www.faulhaber-sanitaer-heizung.de<br />

info@faulhaber-sanitaer-heizung.de<br />

Frank Martiné, Grafik und Druck-Unternehmer aus Oberbiel und unser<br />

Vorsitzender Dieter Greilich kamen ins Gespräch und so entstand die<br />

Idee, <strong>für</strong> unseren Verein 100 Mund- und Nasenschutz-Masken zu bedrucken<br />

und diese zu spenden. Bereits zwei Tage später durften Dieter<br />

Greilich und Norbert Schmidt die speziell gelabelten Masken in Empfang<br />

nehmen. Ein Sammlerstück und unverzichtbares Mode- Accessoire<br />

<strong>für</strong> jeden MfK-Fan und jedes Mitglied. Wenn Sie auch gerne eine der<br />

Masken gegen eine entsprechende Spende erwerben wollen, melden<br />

Sie sich gerne unter info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Wir danken Frank Martiné <strong>für</strong> Druck und Spende von ganzem Herzen!<br />

Arbeitssicherheit<br />

Lempstraße 23<br />

35630 Ehringshausen<br />

Tel.: 06443 83391 - 0<br />

Fax: 06443 83391 - 29<br />

panzer@khp-plt.de<br />

www.khp-plt.de<br />

23<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Sparda Bank Hessen e. V. | Spendensumme: 5.000 Euro<br />

SPENDEN STATT<br />

Weihnachtsgeschenke <strong>für</strong> Kunden<br />

Auch in diesem Jahr verzichteten sechs heimische Unternehmen verzichteten auf Kundenund<br />

Weihnachtsgeschenke ganz im Sinne von <strong>Kinder</strong>n in Not: Hexagon Manufacturing<br />

Intelligence, LEIVTEC Verkehrstechnik, PPI projekt plan GmbH, Steinbach Wintergarten,<br />

Ing. Hermann Schmidt, und Hardt Großküchen. Gemeinsam spendeten diese Firmen einen<br />

Gesamtbetrag von 11.500 Euro an unseren Verein. Eine wundervolle Sache – und zwar <strong>für</strong><br />

alle Beteiligten!<br />

Spendensammler: Hexagon Manufacturing Intelligence | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

5.000 Euro aus dem Gewinn-Sparverein<br />

der Sparda Bank<br />

Der Gewinn-Sparverein der Sparda Bank Hessen unterstützt erneut <strong>Kinder</strong><br />

in Not. Denn mit einer großartigen Summe von 5.000 Euro gehören wir<br />

zu den glücklichen Spendenempfängern. Der Wetzlarer Filialleiter Eduard<br />

Marquard begründet die finanzielle Förderung mit den Worten: „Seit fast<br />

WOHNTRÄUME WAHR<br />

WERDEN LASSEN<br />

MIT FENSTER UND TÜREN VON MÜLLER+CO<br />

25 Jahren setzt sich der Verein <strong>für</strong><br />

schwerkranke <strong>Kinder</strong> ein. Ein Engagement,<br />

das von großer Nächstenliebe<br />

zeugt und jegliche Förderung<br />

verdient!“ Ihn beeindruckt besonders,<br />

dass wir uns schwerpunktmäßig<br />

<strong>für</strong> krebskranke, aber auch <strong>für</strong><br />

langzeiterkrankte oder sonst in Not<br />

geratene <strong>Kinder</strong> einsetzen. Wir unterstützen<br />

<strong>Kinder</strong>-Kliniken beim Kauf<br />

teurer medizinischer Geräte, fördern<br />

Forschungsprojekte oder chronisch<br />

kranke <strong>Kinder</strong> bei der Rehabilitation.<br />

Förderung unseres Segeltörns<br />

Unser Vorstandsmitglied Stefan<br />

Zeiger freute sich über die wiederholte<br />

Mittlerweile im fünften Jahr unter-<br />

Spende <strong>für</strong> die Neonatologie de Versorgung auf neustem Stand<br />

Spende der Sparda Bank, die<br />

stützt die Hexagon Metrology GmbH Gießen<br />

zu gewährleisten, versuchen wir eine<br />

in den letzten Jahren mehrfach auch<br />

mit Sitz in Wetzlar auch im Jahr <strong>2020</strong> Die Spendensumme in Höhe von Lücke zu schließen. Jedes gerettete<br />

unsere Segeltörns mit krebskranken<br />

unseren Verein mit einer weihnachtlichen<br />

3.000 Euro kommt in diesem Jahr der <strong>Kinder</strong>leben bzw. jede Verkürzung<br />

<strong>Kinder</strong>n gefördert hat. Aus dem<br />

Spende. Die offizielle Scheck- Neonatologie der Uniklinik Gießen der Genesungszeit im Krankenhaus<br />

Gewinn-Sparverein der Sparda Bank<br />

Überreichung fand coronabedingt zu Gute. Wir unterstützen seit Jahren ist eine Spende wert.<br />

werden seit Jahren gemeinnützige<br />

in kleinem Rahmen im Foyer des das Zentrum <strong>für</strong> Frühgeborene und<br />

Organisationen, Vereine und<br />

Unternehmens in Wetzlar statt. Den kranke Neugeborene. Die Gelder Wir danken der Hexagon Manufacturing<br />

Stiftungen in den Bereichen Soziales,<br />

Hexagon-Geschäftsführern Arno werden sowohl im Bereich der Forschung,<br />

Intelligence von ganzem Herzen<br />

Bildung, Umwelt, Tierschutz, Kultur<br />

Seuren, Michael Rosenbruch, Jochen<br />

als auch der nachgeburtli-<br />

<strong>für</strong> die großzügige Unterstützung!<br />

und Sport in Hessen unterstützt.<br />

Mohn sowie der Betriebsratsvorsitzenden<br />

chen Behandlung mit modernsten<br />

Bis zum Ende des Jahres schüttete<br />

Carmelina Rizzotti, war es medizinischen Geräten verwendet.<br />

Müller+Co GmbH<br />

Niederlassung<br />

Merzhausener Straße 4 - 6 Auf dem kleinen Feld 34<br />

die Sparda Bank Hessen rund<br />

eine Herzensangelegenheit, den<br />

300.000 Euro aus diesen Mitteln aus.<br />

Scheck persönlich an unsere Vorstandsmitglieder<br />

Stefan Zeiger und oder ein fehlendes Klinikbudget<br />

Immer dort, wo öffentliche Gelder<br />

Wir bedanken uns sehr herzlich <strong>für</strong><br />

24 www.fenster-mueller.de<br />

25<br />

die Zuwendung!<br />

Daniela Reinhardt zu überreichen. nicht ausreichen, um eine umfassen-<br />

61389 Schmitten-Brombach<br />

Telefon 06084 42-0<br />

65232 Taunusstein-Neuhof<br />

Telefon 06128 9148-0<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: LEIVTEC Verkehrstechnik | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Spendensammler: PPI projekt plan GmbH | Spendensumme: 2.000 Euro<br />

Zum 10. Mal in Folge unterstützt<br />

die PPI Group mit ihren Spenden die<br />

Initiativen unseres Vereins. Denn<br />

die PPI projekt plan GmbH aus Weinbach<br />

verzichtete <strong>2020</strong> wieder auf<br />

Weihnachtsgeschenke <strong>für</strong> Kunden.<br />

Seit mehreren Jahren unterstützt die<br />

Firma Leivtec aus Wetzlar unseren<br />

Verein mit Geldspenden. Die Firma<br />

LEIVTEC als aufstrebendes Unternehmen<br />

im Bereich Verkehrs überwachung<br />

mit Geschwindigkeits messgeräten<br />

sieht sich in der gesellschaftlichen<br />

Verantwortung zu helfen, wo<br />

<strong>Kinder</strong> in Not sind.<br />

Eine gute Tradition im Unternehmen<br />

ist der Verzicht auf Weihnachtsgeschenke<br />

<strong>für</strong> die Geschäftskunden.<br />

Stattdessen konnte das Unternehmen<br />

LEIVTEC auch in diesem Jahr die<br />

große Summe von 3.000 Euro an Mitglieder<br />

unseres geschäftsführenden<br />

Vorstandes Dieter Greilich und Stefan<br />

Köhler überreichen. Die Spenden-<br />

summe kommt in diesem Jahr der<br />

Neonatologie der Uni klinik Gießen<br />

zu Gute. Das Zentrum <strong>für</strong> Frühgeborene<br />

und kranke Neugeborene<br />

gehört zu den festen Spendenempfängern<br />

unseres Vereins.<br />

Wir sagen LEIVTEC herzlich Danke<br />

<strong>für</strong> diese großzügige Spende!<br />

Unterstützung <strong>für</strong> die<br />

DRK-<strong>Kinder</strong>klinik Siegen<br />

Die Spende ist zweckgebunden zur<br />

Unterstützung des <strong>Kinder</strong>palliativteams<br />

Siegen (KiPS) an der DRK-<strong>Kinder</strong>klinik<br />

Siegen gGmbH. Mit deren<br />

Hilfe sollte eine weitere spezielle<br />

Schmerzpumpe zur Versorgung der<br />

ambulanten und stationären Palliativpatienten<br />

angeschafft werden.<br />

Langjährige Verbundenheit<br />

Wie so oft steht hinter diesen Spenden<br />

immer eine langjährige und<br />

gegenseitige Verbundenheit, ja sogar<br />

eine echte Herzensangelegenheit<br />

wie Heinz-Günther Ketter und seine<br />

Tochter Miriam Burger, Geschäftsführer der PPI Group aus Weinbach, gerne<br />

erzählen. So steht inzwischen die ganze Familie Ketter hinter dieser Idee und<br />

übergab die Spende in Höhe von 2.000 Euro coronabedingt im Jahr 2021 bei<br />

bestem Frühlingswetter.<br />

Wir danken der Familie Ketter, geschäftsführende Gesellschafter der PPI<br />

projekt plan GmbH, <strong>für</strong> diese Unterstützung von Herzen.<br />

FÜR IHR BEHAGLICHES ZUHAUSE<br />

PPI®<br />

GROUP<br />

Breitenstein Heizung Sanitär<br />

Mobil 0151 20643128<br />

info@meister-breitenstein.de<br />

www.meister-breitenstein.de<br />

PPI®<br />

projekt plan<br />

Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte,<br />

solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.<br />

PPI®<br />

Bau- und Facility-<br />

Management GmbH<br />

PPI®<br />

BPS<br />

Rhein-Main GmbH<br />

Albert Einstein<br />

PPI®<br />

Verwaltungs- und<br />

Beteiligungs GmbH<br />

Ski-Ranch-Weg 2 - 35759 Driedorf - Mobil 0151 20643128 - info@meister-breitenstein.de - www.meister-breitenstein.de<br />

E-Mail: mail@ppi-gmbh.de - Fon: +49 (0) 69 3399894-0 - www.ppi-gmbh.de<br />

26 27<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: Steinbach Wintergarten | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

Spendensammler: Ing. Hermann Schmidt | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

C<br />

Steinbach Wintergarten – Glas,<br />

Design, Architektur, kennt wohl jeder<br />

im heimischen Raum. Der international<br />

tätige Wintergartenbauer mit<br />

Firmensitz in Burgsolms konnte in<br />

diesem Jahr keine Weihnachtsfeier<br />

mit seinen Mitarbeitern feiern. Stattdessen<br />

entschieden sich Geschäftsführer<br />

Matthias und Seniorchef<br />

Helmut Steinbach, eine Spende in<br />

Höhe von 1.500 Euro an unseren<br />

Verein zu geben.<br />

Der Wetzlarer Traditions-Installateur<br />

(seit 1949 tätig) verzichtete auch in<br />

diesem Jahr wieder auf Weihnachtsgeschenke<br />

an seine Kunden und<br />

dachte stattdessen an <strong>Kinder</strong>, denen<br />

geholfen werden kann. So fand dieses<br />

Jahr die Spendenübergabe zwar in<br />

den Geschäftsräumen des Innungsobermeisters<br />

Klaus Schmidt und<br />

seiner Frau Kerstin statt, aber unter<br />

erschwerten Bedingungen.<br />

Mit Abstand und gut desinfiziert<br />

Mit Masken und ordentlich desinfiziert<br />

durften sich Norbert Schmidt<br />

und Dieter Greilich über die nun<br />

schon fast traditionelle Spende der<br />

Familie Schmidt über 1.000 Euro<br />

freuen. Klaus und Kerstin fahren in<br />

ihrer wenigen freien Zeit gerne und<br />

viel Fahrrad, und natürlich jedes<br />

Jahr aufs Neue auch bei unserer<br />

MfK-Spenden-Radtour mit.<br />

Wir bedanken uns herzlichst <strong>für</strong> die<br />

Spende, die gerade in diesen schwierigen<br />

Zeiten so wichtig ist!<br />

M<br />

Y<br />

CM<br />

MY<br />

CY<br />

CMY<br />

K<br />

Corona-Bonus <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

und Mitarbeiter<br />

Natürlich erhielten die Mitarbeiter<br />

auch einen Corona-Bonus. Es war<br />

der Familie Steinbach aber wichtig,<br />

auch an <strong>Kinder</strong> zu denken, denen<br />

es nicht so gut geht. So durfte bei<br />

der Spendenübergabe auch die<br />

nächste Generation Steinbach dabei<br />

sein: Fritz und Emma freuten sich,<br />

die Spende symbolisch an Sebastian<br />

Prinz, Norbert Schmidt und Dieter<br />

Greilich von unserem Verein zu übergeben.<br />

Die drei Vorstandsmitglieder dankten<br />

sehr und versprachen bei selbstgebackenen<br />

Plätzchen in den Solmser<br />

Moritz-Hensoldt-Straße 20 • 35576 Wetzlar<br />

28<br />

Ausstellungsräumen, die Gelder<br />

satzungsgemäß zu verwenden!<br />

Tel. (06441) 21043-0 • www.Ing-Hermann-Schmidt.de<br />

29<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Hardt Großküchen- und Spültechnik GmbH | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Spendensammler: Bäckerei Moos | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Es war eine gute Entscheidung, die<br />

zum fünften Mal in Folge von der Geschäftsführung<br />

der Firma Hardt Großküchen-<br />

und Spültechnik in Herborn<br />

getroffen wurde. Denn anstelle von<br />

Weihnachtsgeschenken <strong>für</strong> Kunden<br />

und Geschäftspartner spendeten die<br />

Geschäftsführer 1.000 Euro wieder<br />

an unseren Verein und unterstützen<br />

somit Projekte <strong>für</strong> kranke <strong>Kinder</strong>, Einzelschicksale<br />

und <strong>Kinder</strong> in Not.<br />

Wir freuen uns sehr darüber, dass<br />

wir mit der Firma Hardt Großküchen<br />

einen solch treuen Spendenpartner<br />

haben, der es uns ermöglicht, kranken<br />

<strong>Kinder</strong>n zu helfen und Gutes zu<br />

tun. Da<strong>für</strong> sagen wir auch in diesem<br />

Jahr herzlich Danke!<br />

SPENDEN STATT<br />

WEIHNACHTSGESCHENKE<br />

Möchten Sie auch anstelle von Weihnachtsgeschenken <strong>für</strong> Mitarbeiter und<br />

Kunden gemeinsam <strong>für</strong> einen guten Zweck spenden? Dann sprechen Sie uns<br />

gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail: info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Ein Christstollen<br />

<strong>für</strong> den<br />

guten Zweck<br />

Seit 23 Jahren spendet Bäckermeister<br />

Hartmut Moos den Christstollen,<br />

den CDU-Bundestagsabgeordneter<br />

Hans-Jürgen Irmer immer am Samstag<br />

vor dem 1. Advent gemeinsam<br />

mit seinem Team verkauft. In diesem<br />

Jahr dabei Landtags abge ordneter<br />

Frank Steinraths, die Kreis tagsabgeordneten<br />

Heike Ahrens- Dietz und<br />

Kerstin Hardt sowie Helga Steinraths.<br />

Man habe coronabedingt dieses Jahr<br />

etwas weniger Meter an Christstollen<br />

angeboten, weil nicht absehbar war,<br />

wie die Frequenz in der Altstadt ist<br />

und war angenehm überrascht, dass<br />

mit dem nötigen Abstand so viele<br />

<strong>Menschen</strong>, häufig auch sehr bewusst, an den Stand kamen, um einerseits<br />

den sehr gut schmeckenden Christstollen zu erwerben und andererseits<br />

etwas Gutes zu tun. Der Erlös ging in diesem Jahr an unseren Verein. „Ein<br />

Verein“, so Irmer, „der seit vielen Jahren gerade <strong>Kinder</strong>n hilft, die krank sind,<br />

die in Not sind, und das alles ehrenamtlich. Das nötigt größten Respekt ab.“<br />

Wir bedanken uns bei Bäckermeister Hartmut Moos sowie Hans- Jürgen<br />

Irmer mit seinem Team <strong>für</strong> dieses Engagement, das wir in dieser schwierigen<br />

Zeit sehr zu schätzen wissen.<br />

100<br />

95<br />

75<br />

Feinste Confiserie<br />

und Konditorkunst.<br />

In unserer Bad-Ausstellung<br />

finden Sie immer<br />

die neuesten Ideen.<br />

25<br />

5<br />

0<br />

Visitenkarte 2014<br />

Freitag, 17. Oktober 2014 12:05:18<br />

Wetzlarer Straße 20<br />

35647 Waldsolms-Griedelbach<br />

Telefon (06085) 971063<br />

www.beckert-baeder.de<br />

Der Genießertreff in Braunfels<br />

Fürst-Ferdinand Straße 1 · 35619 Braunfels<br />

Telefon 06442 4256 · www.konditorei-vogel.de<br />

30 31<br />

Foto: Matthias Hofmann<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Holzbau und Bedachungen Klaus Riedel | Spendensumme: 5.000 Euro<br />

Spendensammler: energie- und wassergesellschaft mbh (enwag) | Spendensumme: 2.000 Euro<br />

Mit Abstand eine<br />

hohe Spende<br />

Lassen Sie sich von den Köstlichkeiten<br />

aus Spaniens Küche und Keller verwöhnen.<br />

Saal <strong>für</strong> bis zu 80 Personen <strong>für</strong> Feierlichkeiten.<br />

Eine besondere Spende hat uns<br />

Ende Dezember <strong>2020</strong> erreicht.<br />

Stefanie und Klaus Riedel von der<br />

Firma Holzbau und Bedachungen<br />

in Laubach-Freienseen zeigten<br />

sich sehr beeindruckt von unserer<br />

Vereinsarbeit und den Einsatz der<br />

Spenden <strong>für</strong> an Krebs erkrankte<br />

<strong>Kinder</strong> bzw. <strong>Kinder</strong>, die sich in<br />

schwerer gesundheitlicher Not befinden.<br />

„<strong>Kinder</strong> sind unsere Zukunft<br />

und deren Wohlergehen muss uns<br />

am Herzen liegen“, betonten Stefanie<br />

und Klaus Riedel und luden uns mit<br />

diesen Worten zu einer Spendenübergabe<br />

am Firmensitz ein.<br />

Für <strong>Kinder</strong> und Tiere in Not<br />

Zum Start des neuen Jahres gab es<br />

in den Räumen der energie- und<br />

wassergesellschaft mbh (enwag) in<br />

der Hermannsteiner Straße einen<br />

freudigen Anlass: Vertreter unseres<br />

Vereins und des Tierschutzvereins<br />

Wetzlar und Umgebung e. V. haben<br />

im Januar jeweils eine Spende der<br />

enwag-Mitarbeitenden entgegengenommen.<br />

Spende statt Betriebsausflug<br />

„Unsere Belegschaft hat sich einhellig<br />

da<strong>für</strong> entschieden, das Budget <strong>für</strong><br />

den ausgefallenen Betriebsausflug<br />

und die ausgesetzte Weihnachtsfeier<br />

im letzten Jahr <strong>für</strong> einen guten<br />

Zweck zu spenden“, erklärte die<br />

enwag-Betriebsratsvorsitzende<br />

Yvonne Schmidt bei der symbolischen<br />

Spendenübergabe. Insgesamt<br />

2.600 Euro standen <strong>für</strong> die Spende<br />

zur Verfügung. 2.000 Euro davon<br />

nahmen unser Vorsitzender, Dieter<br />

Greilich, und Pressesprecher<br />

Stefan Zeiger, 600 Euro nahm die<br />

Vorsitzende Miriam Heykamp <strong>für</strong><br />

den Tierschutzverein entgegen.<br />

Punkte gesammelt <strong>für</strong><br />

unseren Segeltörn<br />

Aktuell war unser Verein mit einem<br />

Projekt auf der enwag-Plattform<br />

www.enwag-machbarschaft.de<br />

vertreten. Dort konnten enwag-<br />

Kunden Punkte <strong>für</strong> einzelne Projekte<br />

vergeben. Auf der Plattform wurden<br />

Spendengelder <strong>für</strong> unseren Segeltörn<br />

gesammelt – wir freuen uns<br />

auch hier über 1.000 Euro Zuwendung.<br />

20 <strong>Kinder</strong> erleben hierbei eine<br />

unvergessliche Zeit auf dem holländischen<br />

Ijsselmeer – begleitet von<br />

Ärzten und Betreuern.<br />

Wir danken der Belegschaft von<br />

enwag <strong>für</strong> diese großartige Spende<br />

und den enwag-Kunden <strong>für</strong> die Vergabe<br />

der Punkte <strong>für</strong> unser Projekt!<br />

Spendenübergabe in<br />

Laubach-Freienseen<br />

Unsere neuen Vorstandsmitglieder<br />

Während der Pandemie bieten wir freitags bis sonntags<br />

Daniela Reinhardt und Paul Hesse<br />

einen Abholservice an. Weitere Infos unter: 06441 23866.<br />

reisten nach Laubach-Freiensen<br />

Bleiben Sie gesund!<br />

zum Firmensitz von Holzbau und<br />

Spendensammler: Rewe Markt Niederweidbach | Spendensumme: 293,52 Euro<br />

Bedachungen Klaus Riedel und<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

waren völlig überwältigt, als sie <strong>für</strong> Zwei gut gefüllte Sparschweine<br />

Dienstag – Samstag: 17:30 – 24 Uhr<br />

unseren Verein die Spendensumme<br />

Sonn- & Feiertags: 11 – 14:30 Uhr und 17 – 23 Uhr<br />

entgegennehmen durften. Denn die<br />

Rico Faulhammer, Inhaber des Rewe Marktes in Niederweidbach, zeigte<br />

Las Palmas (im „Alt-Albshausen“)<br />

Überraschung war riesig über den<br />

Engagement und sammelte Spenden <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not. Da<strong>für</strong> stellte er<br />

großzügigen Spendenscheck<br />

zwei unserer MfK-Sparschweine auf. Die Kunden füllten diese und spendeten<br />

Schulstraße 12 · 35606 Solms-Albshausen<br />

in Höhe von 5.000 Euro.<br />

großzügig, wollten doch alle helfen. Und so durften wir zwei volle<br />

Telefon 06441 / 23866 · info@las-palmas-solms.de<br />

Wir bedanken uns herzlich <strong>für</strong> eine<br />

Sparschweine entgegennehmen. Mit stolzen 293,52 Euro sammelten die<br />

32<br />

www.Las-Palmas-Solms.de<br />

solch hohe Spende – vor allem in<br />

Rewe-Kunden am Aartalsee <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not, wo<strong>für</strong> wir uns ganz herzlich<br />

diesen schwierigen Zeiten.<br />

bedanken!<br />

33<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Maroton GmbH & Iphigenie Bergbau GmbH | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Eine Spende und eine Mitgliedschaft<br />

auf Lebenszeit<br />

MAROTON<br />

GmbH<br />

IPHIGENIE BERGBAU<br />

GmbH<br />

Mitteldeutsche<br />

MTR Tonrohstoff GbR<br />

Daubringer Straße 25 • 35460 Staufenberg • Tel. 06406 909280 • Fax 06406 9092829<br />

info@maroton.de • www.maroton.de<br />

Die Firmen Maroton GmbH aus<br />

Staufenberg und die Westerwälder<br />

Rohstoff-Firma Iphigenie Bergbau<br />

GmbH übergaben große Spenden<br />

an unseren Verein – in dieser besonders<br />

schwierigen Zeit ein schönes<br />

Zeichen!<br />

Frau Marita Erb-Marondel hat sich der Spendenparty angeschlossen und<br />

übergab ebenfalls 1.000 Euro an unseren Verein – hierdurch wurde sie<br />

gleichzeitig noch Mitglied auf Lebenszeit, worüber wir uns herzlich freuen!<br />

Alle waren sich einig, dass diese Spenden 1 : 1 ankommen und damit kranken<br />

<strong>Kinder</strong>n eine Freude gemacht werden kann. Die Spenden werden heimatnah<br />

in den Kliniken Gießen und Marburg Verwendung finden, wohin wir<br />

herzliche Verbindungen haben, sei es zur <strong>Kinder</strong>herz klinik oder zu den<br />

Frühgebore nen- Stationen!<br />

Meine Zukunft sichern.<br />

Und lernen, was auch<br />

morgen wichtig ist.<br />

Eine Weihnachtsspende<br />

im Sommer<br />

Firmeninhaber ist Gerold Marondel<br />

aus Staufenberg. Die beiden Firmen<br />

hatten bereits 2019 auf Weihnachtsgeschenke<br />

<strong>für</strong> ihre Kundschaft verzichtet.<br />

Stattdessen übergaben sie<br />

mitten im Sommer an unseren Verein<br />

jeweils eine Spende in Höhe von<br />

1.000 Euro. MfK-Vorstand Norbert<br />

Schmidt nahm diese gern entgegen.<br />

Frau Heike Matz, Prokuristin der<br />

Ausbildung und duales Studium bei ZEISS in Wetzlar<br />

Firmen sowie Frau Teresa Adornado,<br />

Die Welt der Optik fasziniert Dich? Gestalte Deine berufliche Zukunft und finde Deine<br />

die <strong>für</strong> das Italien-Geschäft verantwortlich<br />

zeichnet, übergaben die<br />

individuellen Einstiegsmöglichkeiten bei ZEISS als<br />

• Feinoptiker (m/w/x)<br />

• Industriemechaniker (m/w/x)<br />

Spendenschecks vor Ort in der Firmenzentrale<br />

in Staufenberg.<br />

Infos unter zeiss.de/ausbildung<br />

• Fachkraft <strong>für</strong> Lagerlogistik (m/w/x)<br />

https://youtu.be/kcbbqZATZn4<br />

34 35<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: DIA – die.interaktiven | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Spendensammler: Metzger Schmidt | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Online Feiern – persönlich spenden!<br />

Seit vielen Jahren unterstützen Henrik Adam und sein Team unseren Verein –<br />

und zwar nicht nur durch die Betreuung der Themen rund um Internet, Homepage<br />

und App, sondern zusätzlich auch noch durch Spenden. So ergab es<br />

sich auch in diesem Jahr, in dem alles ein wenig anders läuft als sonst, dass<br />

die Unterstützung fortgesetzt wurde. Im Normalfall hätten die Mitarbeiter<br />

der Interaktiven auch <strong>2020</strong> wieder<br />

eine Winterwanderung mit Familien<br />

gemacht, aber die Pandemie machte<br />

hier einen Strich durch die Rechnung.<br />

Kurzerhand wurde das Format abgewandelt<br />

und die Mitarbeiter gingen<br />

mit Familien einzeln auf Wandertour.<br />

Die Kilometer wurden gesammelt<br />

und mit einer Spendenaktion unterstützt.<br />

So kamen durch die Hilfe aller<br />

Kollegen stolze 1.000 Euro zusammen,<br />

die Geschäftsführer Henrik<br />

Adam und Projektleiterin Seda<br />

Puchelt kurz vor der virtuellen<br />

DIA-Weihnachtsfeier an unsere Vorstände<br />

Norbert Schmidt und Dieter<br />

Greilich übergaben. Natürlich unter<br />

Einhaltung der entsprechenden<br />

Abstände und mit virtueller Umarmung!<br />

Wir bedanken uns herzlich<br />

<strong>für</strong> diese Spende und freuen uns auf<br />

die weitere Zusammenarbeit!<br />

Hilfe in siebter Generation<br />

Auf Einladung von Metzgermeister Dirk Schmidt, Firmenchef in siebter Generation,<br />

fuhren unsere Vorstände Matthias Späth und Dieter Greilich nach<br />

Daaden. Dirk Schmidt und seine Mitarbeiter waren von der Idee unseres Vereins<br />

so überzeugt, dass nicht nur die Spende der Geschäftsleitung übergeben<br />

wurde – auch die Mitarbeiterinnen sammelten und übergaben neben<br />

der 1.000 Euro Spende der Geschäftsleitung<br />

noch einen gut gefüllten<br />

Umschlag! Greilich und Späth<br />

nahmen die Gelegenheit wahr und<br />

stellten unsere Vereinsarbeit an einigen<br />

Beispielen aus der Vereinsarbeit<br />

in einem Impulsvortrag vor.<br />

Gerne bestätigte Dirk Schmidt,<br />

dass er uns auch weiterhin gerne<br />

unterstützen wird, nicht nur finanziell,<br />

sondern z. B. durch Catering<br />

bei der Radtour, die in 2022 hoffentlich<br />

wieder stattfinden kann. Wir<br />

bedanken uns herzlich und sichern<br />

eine zweckgemäße Verwendung<br />

der Spenden zu.<br />

TOMORROW IS<br />

YOURS<br />

DIA steht <strong>für</strong> Zukunft. Zukunft im Kontext der<br />

Digitalisierung. Auch <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> steht<br />

<strong>für</strong> Zukunft. Denn der MfK hilft unmittelbar<br />

dort, wo Zukunft am zerbrechlichsten ist. Aus<br />

diesem Grund unterstützen wir von DIA den<br />

Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> schon seit vielen<br />

Jahren. Nicht nur durch die Betreuung der<br />

Themen rund um Internet, Homepage und App,<br />

sondern auch durch Spenden. Gemeinsam <strong>für</strong><br />

ein besseres Morgen.<br />

FLEISCH AUS DER REGION<br />

TRIFFT ECHTES HANDWERK!<br />

Metzgerei Schmidt steht <strong>für</strong>:<br />

• Familienbetrieb in 7. Generation seit 1830<br />

• eigene Schlachtung von Rindern und Schweinen<br />

aus der Region<br />

• EU-zertifizierter Schlachtbetrieb seit 2009<br />

• Transparenz und persönliche Beratung<br />

Ein Besuch auf unserer Homepage lohnt sich!<br />

www.metzgerschmidt.de<br />

DIA die.interaktiven<br />

Am Leitz-Park 4 • D-35578 Wetzlar<br />

info@die-interaktiven.de • www.die-interaktiven.de<br />

METZGEREI SCHMIDT<br />

Hachenburger Straße 12<br />

57567 Daaden<br />

Tel. 02743/2305<br />

36 37<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN WIR SAGEN DANKE<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

WIR SAGEN DANKE<br />

Wer sonst noch spendete und erwähnt werden sollte<br />

Bitte helfen Sie mit, Abfälle zu vermeiden<br />

Wie Sie Abfälle richtig trennen, erfahren Sie hier.<br />

Adventsmarkt Tiefenbach, Agilos Müller, Heike Wetzling Studio X, Heike Erbe, Peter und Petra Fuhrer, Petra<br />

Quality Control Service GmbH, Aktion Zeller, Henrik Meier, Hering Sanikonzept<br />

Meyer, Plastics-Europe AISBL,<br />

Kalender Altenkirchen, Albert Pantle,<br />

GmbH, Hexagon Metrology PlasticsEurope Austria, PPI projekt<br />

WERTSTOFFHÖFE IM LAHN-DILL-KREIS<br />

Albis Plastic GmbH, Andreas Hellhund, GmbH, Hofbauer Immobilien, Holger plan GmbH, PVA TePla AG Wettenberg,<br />

Quint:Essence Capital S. A.,<br />

ALTPAPIERTONNE<br />

einen Wertstoffhof, an dem in der Regel samstags Grün-<br />

Beinahe jede Kommune im Lahn-Dill-Kreis verfügt über<br />

Anna Hollricher, Anneli Buttner, Burbach, Holzwerk Löhnberg,<br />

Anne-Marie Hamelton, Annika-Diana Industriegaseverband e. V., Industrieverband<br />

Rainer Grasmueck, Ralf Evertz, Ralph<br />

Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) wie z. B. schnitt, Altholz, Altmetall, Papier, Pappe und Kartonagen<br />

Agrar (IVA) e. V., Industrie-<br />

Paul Drosch, Rathschlag GmbH,<br />

sowie Bauschutt und Druckerpatronen, Tonerkartuschen<br />

Zeitungen, Prospekte, Bücher und Kartons kommen<br />

in die blaue Altpapiertonne.<br />

Linke, Anton Maier, Arbeitsgemeinschaft<br />

PVC und Umwelt e. V., Arne verband Gießerei Chemie e. V., Ing. Region Lahn-Dill-Wetzlar e. V.,<br />

und CDs/DVDs in haushaltsüblichen Pkw-Mengen<br />

(2 m³ pro Tag und Anlieferer) kostenlos abgegeben werden<br />

können. Die genauen Öffnungszeiten sind auf dem<br />

Schütz, Arno Schmidt, B+T Oberflächentechnik,<br />

BASF, Bau-Service Schmidt GmbH & Co. KG, Ingolf Schnellbächer, Rolf-Gerd Löhr, Rudi<br />

Heinz Müller GmbH, Ing. Hermann Renate Demant, Renate Schäfer, Rolf<br />

Abfallkalender und auf der Internetseite der Abfallwirtschaft<br />

Lahn-Dill zu finden.<br />

Becker GmbH, Belegschaft der Sattler, I-P Europe, J. Hauser GmbH & Körprich, Sabine Nospes, Sabine<br />

BIOABFALLTONNE<br />

enwag Energie- und Wassergesellschaft<br />

Co. KG, Jasmin Schmidt, Jens Harald und Christoph Schönsiegel, Sandra<br />

Organische Küchen- und Gartenabfälle wie z. B.<br />

mbH, Bernd Gerhardt Haus-<br />

Rambau, Jens Hebstreit, Joachim West-Decker, Schäfer Dein Bäcker,<br />

Obst- und Gemüsereste, Eierschalen, Kaffeefilter,<br />

meisterservice, Bernd Schaffrinna, Nieth, Joachim und Monika Müller, Schmidt Holzbau GmbH & Co. KG,<br />

Gras- und Strauchschnitt kommen in die<br />

braune Biotonne. Bitte keine Plastiktüten oder<br />

Bernd und Ingrid Huisgen, Bernhard Jochen Krumm, Jörg Fiedler, Jörg Second Hand Basar Sinn, Siegmar<br />

kompostierbare Tüten in die Tonne werfen!<br />

und Claudia Schneider, BIG Solar Hübner, Jörg Reinartz, Jorg Schiller, und Heike Keiner, SIEGMETALL GmbH,<br />

E-SCHROTTANNAHME<br />

Elektroaltgeräte nimmt das Abfallwirtschafts-<br />

GmbH, CDU-Kreisverband Lahn-Dill, Jost Metallverarbeitung GmbH & Co. Solmser Feinblech und Apparatebau<br />

zentrum Aßlar und die GWAB in Wetzlar<br />

Christel Schimnossek, Daniel Blickheuser,<br />

KG, Jürgen Bathis, Jürgen Nospes, GmbH, Sportverein Rosbach,<br />

GELBE TONNE<br />

oder Dillenburg kostenlos entgegen. Außer-<br />

Deutsche Bauchemie e. V., Karin Lehmann, Karl Heinz Kräuter, Stahl Partner Mitte GmbH, Stefan<br />

Leichtverpackungen aus Kunststoff, Metall und dem bietet der Handel die Rücknahme alter<br />

Verbundstoffen wie z. B. Joghurtbecher, Folien,<br />

die interaktiven GmbH & Co. KG, Karlfred Bernhardt, Katja Funk-Kögel, Dernbach, Stefan Diehl, Steinbach<br />

Elektrogeräte an. Für Märkte ab 400 m²<br />

Konservendosen, Milch- und Saftkartons kommen<br />

in die Gelbe Tonne.<br />

und Online-Händler gilt dies verpflichtend.<br />

Dieter Deckenbach, Dieter Leidecker, Katja Gronau, Klaus Riedel, Klaus Wintergarten GmbH & Co KG, SV<br />

Dieter Meyer, Dilltal-Apotheke Schlosser, Klaus Schneider, Klaus und Kölschhausen, Sven Daniel Heck,<br />

Wetzlar, Dilltal-Film, Dr. Christof Christiane Ehrlich, Kreissparkasse Tennisclub TC Katzenfurt 1970, Thea<br />

Kramm, Dr. Hans-Jürgen Werdecker, Weilburg, Küster Holding GmbH, Emrich, Thomas Frank Fassaden,<br />

RESTABFALLTONNE<br />

ALTGLASCONTAINER<br />

Dr. Jürgen Diegruber, E.U.P.C., Eckhard Lahnau rocks for Benefit, Lehnert Thomas Guthardt, Tobias Funke,<br />

Abfälle, die nicht mehr als Wertstoff wiederverwertet<br />

Altglas (Hohlglas) wie Einwegflaschen, Kon-<br />

Mack, Edmund Schmidt, Elena Enns, Raabe, LEIVTEC Verkehrstechnik Torben und Jacqueline Leisegang,<br />

werden können, wie z. B. Hygieneartikel, serven- und Marmeladengläser kommen<br />

Elli Radinger, Emanuel Leyer,<br />

GmbH, Lena Schmidt, Lene Schütz, TSV Dutenhofen, Udo Röder, Ute<br />

Windeln, Kehricht, Staubsaugerbeutel, Asche getrennt nach den Glasfarben Weiß, Grün<br />

und verschmutzte Putzlappen kommen in die und Braun in die ca. 1000 Altglascontainer<br />

engelbert strauss GmbH & Co.KG, Licon mt GmbH & Co. KG, Lions-Club und Wilfried Glaum, Ütlibergpartners<br />

graue Restabfalltonne.<br />

im Lahn-Dill-Kreis.<br />

Familie Dr. Bernd Jung, Familie Dr. Wetzlar, Liselott und Klaus Rheinberger<br />

GmbH, Uwe Henrich, Uwe Jens<br />

Harald Ehrhardt, Familie Jesse,<br />

Stiftung, Maik Rotert, Manfred Wehnsen, Uwe Schüler, Vera und Dr.<br />

Familie Schlosser, Familie Stuth, Borsch, Marco Fleischer, Marita A. Sendtner-Voelderndorff, Verband<br />

SPERRABFALL<br />

SCHADSTOFFMOBIL<br />

Fit seven eleven Limburg GmbH & Erb-Marondel, Markus Schimanski, der Chemischen Industrie e. V.,<br />

Sperrige Haushaltsgegenstände wie z.B. Matratzen,<br />

Schadstoffhaltige Abfälle wie z. B. Farben,<br />

Co. KG, Florian Bauereiss, Florian Marliese und Richard Rothermel, Verband der deutschen Lack- und<br />

Polstermöbel und Schränke, die auf-<br />

Lacke, Batterien, Medikamente und Ener-<br />

grund ihrer Größe nicht über die Restabfalltonne<br />

entsorgt werden können, werden nach stoffmobil abgegeben werden. Termine und<br />

giesparlampen können kostenlos am Schad-<br />

Diegruber, Frank Moritz, Frank Pfeifer, Maroton GmbH, Martin und Andrea Druckfarbenindustrie, Verband<br />

Frank Prinz, FRECOTEC GmbH, Vogler, Martina Herbst, Martina und TEGEWA e. V., Vinnolit GmbH & Co.<br />

Anmeldung unter Tel. 06441 407-1899 oder Standorte sind im Abfallkalender oder auf<br />

Gabriele Janitza, Gebrüder Hardt Klaus Herold, Matthias Lenz, Mechthild<br />

KG, Volker Strauss, Walter Gerhard<br />

www.awld.de abgeholt. Keine Teile von Umbau-<br />

www.awld.de aufgeführt.<br />

Großküchen- und Spültechnik GmbH,<br />

und Jochen Stangel, Medipart, und Beatrix Ursula Gläser, Walter<br />

oder Abbruch arbeiten!<br />

Gerd Blum, Gewinn-Sparverein bei Melanie Marschke, Messe Düsseldorf und Gudrun Keller, Weilburger Ofenstudio<br />

Erdrich/Schneider GbR,<br />

der Sparda-Bank Hessen e. V., Gilbert GmbH, Metzgerei Dirk Schmidt,<br />

und Sabine Hain, Gregor Disson, Michael Pack Röhm, Michael Reitz, Wilhelm Möbus GmbH & Co. KG, Will<br />

Gunnar Markus, Günter Ruhs, Michael und Bärbel Gotthardt, GmbH, Wolfgang Velten, Zeiss SMT. ABHOLUNG<br />

ABGABE<br />

Hannelore Neef, Hans Laudt, Hans Michael und Cosima Zemlin, Michaela<br />

Listner, Hans Maier Stiftung, Hans Schmidt, Microsoft Deutschland<br />

Weitere Informationen finden Sie unter<br />

Schäffer, Hans Schmidt, Hans Werner GmbH, Nassau Advisors GmbH,<br />

www.awld.de<br />

Schmidt, Hans-Helmut Nusko, Nassauische Sparkasse, Natürlich<br />

Hans-Jürgen Irmer, Hans-Jürgen Klein, Eiszeit Jakob Rauber, Nicole Moos,<br />

38<br />

Harald Ohly, HARDT Großküchen Nina Müller-Sonnenkorn, Norbert<br />

Service GmbH, Heike und Peter Schmidt, NSCON GmbH, Ottmar<br />

39<br />

AWLD Anzeige A4 Mülltrennung 01.21 deutsch.indd 1 26.01.2021 14:20:31<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN SEGELTÖRN<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

UNSER UNTERNEHMEN<br />

ERFAHRUNG<br />

TRADITION<br />

KOMPETENZ<br />

Ihr Partner im Straßenbau!<br />

Logistik <strong>für</strong> Segeltörn<br />

mit Überraschung<br />

www.jostbau.de<br />

Straßen- und Tiefbau<br />

Edelsplitte aller Körnungen<br />

Schotter-Auffüllmaterial<br />

Asphaltmischwerk<br />

Bauschutt- und Bodendeponie<br />

Recyclinganlage<br />

Auf der Muckenkaut 4<br />

35789 Weilmünster<br />

Telefon: 06472 / 9167-0<br />

Leider mussten wir schweren<br />

Herzens den diesjährigen Segeltörn<br />

auf dem Ijsselmeer auf Grund von<br />

Corona absagen. Bis zuletzt hatten<br />

wir die eigens mit Namen und Logo<br />

angefertigten Jacken, Long Sleeves<br />

und Mützen bei uns eingelagert.<br />

Aber auch alle Spender und Sponsoren, die das Gesamtprojekt „Segeltörn“<br />

überhaupt ermöglichen, gilt an dieser Stelle unser großes Dankeschön:<br />

Vielen Dank an den Lions Club Wetzlar, Hexagon, Pfeiffer Vakuum, Sparda<br />

Bank Hessen, Gimmler Reisen, enwag, Agilos QCS, Leivtec, Agentur Spürsinn,<br />

Rosbacher Rambelichter, TSK Film, Krentschman PICS, Kirchengemeinden<br />

Albshausen & Steindorf, sowie die Frisian Sailing Company/Niederlande.<br />

Alle Konten<br />

im Griff.<br />

sparkasse-wetzlar.de<br />

Die warme Kleidung wurde nun zum<br />

Der Segeltörn fiel auch 2021 den strengen Corona-<br />

Start in die kalte Jahreszeit mit Hilfe<br />

Maßnahmen zum Opfer. Wir informieren auf unserer<br />

der Wetzlarer Logistik Firma weLOG<br />

Website www.menschen-fuer-kinder.de über einen<br />

GmbH versendet. Alle <strong>Kinder</strong> und<br />

neuen Termin des Segeltörns.<br />

Jugendlichen dürfen sich nun über<br />

Ein Zugang <strong>für</strong> alles: Nutzen<br />

eine besondere Überraschung<br />

Sie das Online-Banking<br />

freuen, die in den nächsten Tagen<br />

der Sparkassen jetzt auch<br />

<strong>für</strong> Ihre Transaktionen von<br />

vor der Haustüre liegen wird. Die<br />

Ihr Maklerbüro in der Region <strong>für</strong> Verkauf und Vermietung<br />

Konten und Depots anderer<br />

Kleidung ist alltagstauglich und wird<br />

mit mehr als 30 Jahren!<br />

Finanzinstitute.<br />

sicher so manchen Blick auf sich<br />

ziehen. Darin sind sich alle Vorstandsmitglieder<br />

einig. Und natürlich<br />

hoffen alle, dass der Segeltörn im<br />

kommenden Jahr im April dann nach - Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.<br />

geholt werden kann. Wir bedanken<br />

S Sparkasse<br />

40<br />

Wetzlar<br />

uns herzlich bei Manuel Rupp und<br />

Dennis Panz von der Firma weLOG.<br />

41<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. MITGLIEDERVERSAMMLUNG<br />

NACHRUF MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

GEDENKEN<br />

AN UNSERE VERSTORBENEN <strong>2020</strong><br />

Liebe Vereinsmitglieder! Liebe Förderer unserer Arbeit!<br />

Fast eine halbe Million Euro<br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not<br />

Unter Corona-Bedingungen und mit<br />

viel Abstand begrüßte unser 1. Vorsitzender<br />

Dieter Greilich die Teilnehmer<br />

der Mitgliederversammlung in<br />

der Volkshalle in Ehringshausen willkommen.<br />

In seinem Jahresbericht<br />

und dem von ihm verlesenen Kassenbericht<br />

von Jens Hebstreit stellte er<br />

die eindrucksvolle Arbeit des Jahres<br />

2019 vor.<br />

MITGLIEDERVERSAMMLUNG<br />

Unbürokratische Hilfe<br />

Deshalb hat der Verein in fast 25 Jahren<br />

immer wieder unbürokratisch<br />

und schnell geholfen, jeder Cent wird<br />

<strong>für</strong> die Vereinsarbeit investiert und<br />

mittlerweile gibt es eine ganze Reihe<br />

Institutionen, die kontinuierlich unterstützt<br />

werden, wie Charly & Lotte,<br />

die Trauerbegleitung <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> und<br />

Jugendliche der Hospiz Mittelhessen<br />

gGmbH, die Neonatologie der Uni<br />

Gießen, die <strong>Kinder</strong>onkologie Forschung<br />

der Unis in Göttingen, Dresden<br />

und Leipzig und viele, viele mehr,<br />

alles ehrenamtlich und im persönlichen<br />

Kontakt. Insgesamt wurden<br />

stolze 437.718 Euro an Spenden<br />

vergeben, von denen auch der vom<br />

Verein organisierte Segeltörn <strong>für</strong> die<br />

kranken <strong>Kinder</strong> auf dem Ijsselmeer<br />

finanziert wird. Die großartige Bilanz<br />

brachte dem Vorstand Entlastung ein<br />

und bei den Wahlen wurde das hervorragende<br />

Engagement zumeist mit<br />

der Wiederwahl honoriert.<br />

2. Kassierer Sebastian Prinz gab sein<br />

Amt weiter an Dorit Ehrenpfordt.<br />

Prinz und Vogler werden als Beisitzer<br />

weiter arbeiten. Als Beisitzer wieder<br />

gewählt wurden Thomas Anschütz,<br />

Wolfgang Grommet, Detlef<br />

Krentscher, Klaus Lippert, Klaus Peise<br />

und Wolfgang Velten. Da zuvor in<br />

der Satzungsänderung die Zahl der<br />

Beisitzer von acht auf zwölf erhöht<br />

wurde, sind ab sofort auch Manuel<br />

Hennings, Paul Hesse, Daniela Reinhardt<br />

und Beate Schick dabei.<br />

Alles im Leben hat seine Zeit. Eine Zeit der Freude, der Stille und die Zeit der dankbaren<br />

Erinnerung! Auch im Jahr <strong>2020</strong> mussten wir Abschied nehmen von lieben<br />

<strong>Menschen</strong>, die mit ihrer Mitgliedschaft und ihrem persönlichen Einsatz über viele<br />

Jahre hinweg unseren Verein unterstützt haben. Von uns gegangen sind <strong>Menschen</strong>,<br />

die unserem Verein ein Gesicht gegeben haben. Wenn wir in diesem Jahresheft<br />

Rückschau halten, dann darf neben vielen strahlenden Momenten an dieser Stelle<br />

die Trauer und Erinnerung ihren Platz haben.<br />

Bei der großen Zahl von weit über 2200 Vereinsmitgliedern und einem deutschlandweiten<br />

Mitgliederbestand erreichen uns oftmals keine Traueranzeigen oder<br />

Nachrichten. Manchmal erreicht uns erst viele Wochen später die Mitteilung oder<br />

eine formlose Kündigung durch einen Familienangehörigen. Manchmal wundern<br />

wir uns, dass wir von Mitgliedern lange Zeit nichts gehört haben und müssen dann<br />

den traurigen Grund erfahren.<br />

Stellvertretend <strong>für</strong> alle unsere verstorbenen Vereinsmitglieder gedenken wir nach<br />

über 20 Jahren treuer Mitgliedschaft: Peter Rohweder (Aßlar), Dieter Spory (Wetzlar),<br />

Eberhard Spamer (Wetzlar) und Karl Heinrich Arnold (Braunfels). Wir trauern<br />

aber auch um unser Mitglied Anton Eichhorn, der regelmäßig bei den Radtouren <strong>für</strong><br />

die gute Sache im Sattel gesessen hat und mit seiner Band an Eröffnungsabenden<br />

gespielt hat.<br />

Wesentliche Posten der Einnahmen<br />

in Höhe von fast einer halben Million,<br />

waren die fast 396.000 Euro an Spenden,<br />

Beiträge von knapp 62.700 Euro<br />

Weitere wichtige Punkte der Satzungsänderung<br />

waren zum einen die<br />

Liebe „MfK-Familie“, der Musiker Peter Maffay singt<br />

und Sattelgelder der Spenden-Tour<br />

in einem seiner Lieder sehr einfühlsam:<br />

mit rund 37.200 Euro. Allein bei der<br />

Einladung zur Jahreshauptversammlung<br />

per Homepage, Newsletter und<br />

Tour waren trotz ungünstigem Wetter<br />

„Die Töne sind verklungen, lassen uns die Stille spüren.<br />

mehr als 200.000 Euro zusammen<br />

anderen Möglichkeiten, da die Tageszeitung<br />

keine Möglichkeit mehr sieht,<br />

Es wird so leer, die Bilder sind verschwunden, doch die Farben leuchten noch.<br />

gekommen. „Bei uns sind kleine und<br />

Die Freunde sind gegangen, doch die Freundschaft lebt weiter.<br />

große Spenden gleich gerne gesehen“,<br />

die vorher festgelegte Frist einzuhalten,<br />

und zum anderen die Festlegung<br />

Die Sonne ist versunken, doch die Erde ist noch warm.<br />

versicherte Greilich und gab einige<br />

Und ein Baum, vom Sturm gefällt, lebt in jedem Blatt weiter.<br />

Beispiele vom runden Geburtstag,<br />

des Vereinssitzes in Solms, statt<br />

Die Welle, die am Strand zerschellt, schenkt ihre Kraft dem Meer.<br />

über Firmen, die statt Weihnachtsgeschenken<br />

lieber spenden, oder Ver-<br />

vom Amtsgericht verworfen wurde.<br />

dem Wohnort des Vorsitzenden, was<br />

Vom Wind verweht ist jedes Wort. Ich weiß, die Töne sind verklungen.<br />

Doch das Lied stirbt nie, es klingt ewig fort.“<br />

einsjubiläen, bis hin zu Benefizveran -<br />

Trotz Corona-Pandemie, die in diesem<br />

Jahr den Segeltörn und die MfK-<br />

staltungen. „Jeder kann helfen“ ist ein Der Vorstand wird weiblicher<br />

In herzlicher Anteilnahme und tiefer Verbundenheit<br />

Motto des Vereins und immer neue Dieter Greilich und sein Stellvertreter Spenden-Radtour unmöglich machte,<br />

im Namen des gesamten Vorstandes<br />

Ideen tun sich auf, um dort zu helfen, Matthias Späth wurden ebenso im gehen wir voller Hoffnung in die<br />

wo die Krankenkassen nicht zahlen. Amt bestätigt wie der 2. Schriftführer Zukunft. „Schickt ein Stoßgebet zum<br />

Stefan Zeiger, Diakon<br />

Dabei werden Einzelfälle ebenso bedacht,<br />

wie Kliniken mit Geräten oder Hebstreit und Pressesprecher Stefan vorbei geht und vor allem Ideen <strong>für</strong><br />

Norbert Schmidt, Kassierer Jens Himmel, damit diese Zeit schnell<br />

Pressesprecher MfK<br />

die Forschung. „Wer durch das Raster Zeiger. Schriftführer Martin Vogler Veranstaltungen trotz Pandemie<br />

fällt, bekommt keine Unterstützung“, musste passen, sein Amt wird nun sprießen“, war der Wunsch zum<br />

42 43<br />

weiß Greilich.<br />

Stefan Köhler bekleiden. Auch der guten Schluss.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

MFK-SPENDEN-RADTOUR UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Das ist unsere Natur.<br />

Und das ist ihr Bier.<br />

Mit Felsquellwasser® gebraut.<br />

Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot • Krombacher Privatbrauerei<br />

57223 Krombach • Am Rothaargebirge • www.krombacher.de<br />

Eine Perle der Natur.<br />

KROM_KP_AZ_A5_Master_Lagerfeuer_QF.indd 1 10.08.20 11:43<br />

WALDBRUNN<br />

DORN-<br />

BURG<br />

HADAMAR<br />

LIMBURG<br />

A.D. LAHN<br />

HÜNFELDEN<br />

HÜNSTETTEN<br />

RENNEROD<br />

25 Min.<br />

20 Min.<br />

32 Min.<br />

22 Min.<br />

18 Min.<br />

20 Min.<br />

40 Min.<br />

MENGERS-<br />

KIRCHEN<br />

18 Min.<br />

WEILBURG<br />

33 Min.<br />

BAD<br />

CAMBERG<br />

Firmensitz: Wohnkauf Zeller GmbH,<br />

Nassauerstraße 42, 35789 Weilmünster<br />

35 Min.<br />

HERBORN<br />

24 Min.<br />

15 Min.<br />

20 Min.<br />

WETZLAR<br />

25 Min.<br />

30 Min.<br />

www.interliving-zeller.de<br />

Besuchen Sie uns in<br />

GRÄVEN-<br />

WIESBACH<br />

HÜTTEN-<br />

BERG<br />

35 Min. WEHRHEIM<br />

SCHMITTEN<br />

40 Min.<br />

35 Min.<br />

GIESSEN<br />

USINGEN<br />

BAD<br />

HOMBURG<br />

Weilburg!<br />

Beratung, Planung,<br />

Lieferung & Montage –<br />

alles aus einer Hand!<br />

Wir sind ein familiäres<br />

Tradi tio nsunterne hmen<br />

mit über 118 Jahren<br />

Einrichtungs-Erfahrung!<br />

6. W E T Z L A R E R<br />

K U N D E N S P I E G E L<br />

Platz 1<br />

BRANCHENSIEGER<br />

Untersucht: 7 EINRICHTUNGSHÄUSER<br />

86,3% DurchschnittlicherZufriedenheitsgrad<br />

Freundlichkeit: 92,7% (Platz1)<br />

Beratungsqualität: 92,7% (Platz1)<br />

Preis-Leistungs-Verhältnis: 73,5% (Platz1)<br />

Kundenbefragung: 03/2017<br />

Befragte (Möbel)= 578 von N (Gesamt) = 906<br />

MF ConsultingDipl.-Kfm. DieterGrett<br />

www.kundenspiegel.de<br />

Es erwartet Sie eine große und<br />

aktuelle Möbel- & Küchen-<br />

vielfalt<br />

auf 3 Etagen zu<br />

unschlagbaren Preisen!<br />

Zertifiziert durch die<br />

2017<br />

KUNDENZUFRIEDENHEIT<br />

4,5/5,0<br />

1,5 PREMIUM<br />

NOTE<br />

Ermittelt durch permanente Kundenbefragung durch die Service-Inspektor GmbH.<br />

2018/2019<br />

GmbH<br />

HANDWERKER<br />

ERSATZRADELN<br />

statt MfK-Spenden-Radtour<br />

UNSER AUFRUF<br />

ZUM ERSATZRADELN<br />

Hallo MfK-Radler,<br />

sicherlich habt ihr schon bei Schneider<br />

Sports Euer Trikot abgeholt oder habt das<br />

<strong>für</strong> diese Woche geplant. Am kommen<br />

den Samstag den 29. August würden wir<br />

normalerweise in der Rittal-Arena zur<br />

Radtour <strong>2020</strong> starten. Wieso, warum und<br />

weshalb das dieses Jahr nicht möglich<br />

ist, müssen wir hier nicht mehr lang und<br />

breit erörtern.<br />

Wie wäre es mit einer “Ersatzradtour”<br />

am Wochenende?<br />

In diesem Jahr hätte die 24. MfK-Spenden-Radtour stattfinden sollen. Doch <strong>für</strong> das<br />

Wochenende der leider ausgefallenen Radtour hatten wir zum MfK-Ersatzradeln <strong>2020</strong><br />

aufgerufen. Tatsächlich erreichten uns einige Zuschriften mit Fotos, die wir hier<br />

präsentieren, denn die schicken Trikots hatten die Teilnehmer trotzdem erhalten.<br />

Streift das neue Trikot über und los geht‘s!<br />

Trefft Euch mit Freunden oder fahrt alleine<br />

– egal – hauptsache ihr präsentiert das<br />

<strong>2020</strong>/2021er Trikot und schickt uns nach<br />

der Tour ein paar Bilder von Euch und wie<br />

viele Kilometer Ihr gefahren seid.<br />

44 Interliving ZELLER • Viehweg 8 / Gewerbepark • WEILBURG • Tel. 0 64 71 / 9 27 80 • www.interliving-zeller.de • Mo. - Fr. 10 - 19 Uhr • Sa. 10 - 18 Uhr<br />

Kevin Hartmann<br />

45<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN MFK-SPENDEN-RADTOUR<br />

MFK-SPENDEN-RADTOUR UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Tina Hermann<br />

7-fache<br />

Welt meisterin im<br />

Skeleton und<br />

Mitglied in unserem<br />

Verein<br />

Liebe Freunde und Mitglieder von<br />

„<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>“,<br />

Frank Benner<br />

ich freue mich sehr, die Schirmherrschaft<br />

<strong>für</strong> die nächste Spenden-<br />

Radtour übernehmen zu dürfen.<br />

2018 habe ich zum ersten Mal an der<br />

Spenden-Radtour teilgenommen.<br />

Es war ein schönes Erlebnis. Besonders<br />

fasziniert hat mich das enorme<br />

Engagement der Mitglieder, Freunde<br />

und vielen Radfahrer des Vereins<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>.<br />

Solche Engagements verdienen<br />

besonders hohe Aufmerksamkeit<br />

und Anerkennung in unserer Gesellschaft.<br />

Daher freue ich mich bei der<br />

nächsten Spenden-Radtour wieder<br />

mit dabei zu sein, um einen kleinen<br />

Beitrag in die großartige Arbeit<br />

des Vereins zu leisten. Dem Verein<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> wünsche<br />

ich weiterhin viel Erfolg und viele<br />

Spender und Spenderinnen.<br />

DANKE<br />

AN ALLE TEILNEHMER<br />

DES ERSATZRADELNS<br />

und Dirk Pinning<br />

Sowie: Tatjana, Fritz, Inessa Podlich (Titelbild), Joachim<br />

Stowasser, Norbert Schmidt, Katja Schmitt, Jörg Schmitt,<br />

Claudia und Markus Sauerwald, Dirk Ohmzetter.<br />

Klaus Damm<br />

und Karl-Heinz Bobenau<br />

Thomas Müller<br />

und Stephan Sinner<br />

Dirk Göbel<br />

Rainer Decker<br />

Bianca Feuring und Freunde<br />

Tobi Hild<br />

und Freunde<br />

Achim Meyer<br />

Steffen Parragi<br />

46 47<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN MFK-SPENDEN-RADTOUR<br />

JOEY KELLY UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Absage der 24. MfK-Spenden-Radtour 2021<br />

Nachdem im vergangenen Jahr die Radtour Covidbedingt<br />

nicht stattfinden konnte, haben wir all<br />

unsere Hoffnungen und Bemühungen auf eine Radtour<br />

im Jahre 2021 gesetzt. Nun können wir nicht<br />

auf eine wesentliche Lockerung der Beschränkungen,<br />

ein Nachlassen der Infektionswellen und<br />

auf eine kurz- bis mittelfristige Durchimpfung der<br />

Bevölkerung hoffen. Wir sind relativ nah am<br />

Geschehen in Land und Kreis und haben uns kurz<br />

vor Redaktionsschluss entschlossen, auch in 2021<br />

keine Radtour zu fahren.<br />

Wir organisieren die Tour Jahr <strong>für</strong> Jahr ehrenamtlich<br />

und in unserer Freizeit. Wir haben über die<br />

Jahre hinweg einen gewissen Standard in unserer<br />

Tour erarbeitet, eine gewisse Professionalität<br />

entwickelt, und mit diesen Erwartungen und Ansprüchen<br />

gehen die Radfahrer am Tourmorgen<br />

früh um 8:00 auf die Strecke. Die Lockerheit der<br />

letzten 23 Touren, die Gemeinschaft der Radler,<br />

die Stimmung in allen Stopp-Orten können wir<br />

<strong>für</strong> dieses Jahr nicht gewährleisten. Deshalb stand<br />

• Busreisen mit komfortablen Fernreisebussen<br />

(Tagesfahrten, Städtereisen, Rundreisen,<br />

Bahnreisen, Radreisen, Wellnessreisen,<br />

Musikreisen, Urlaubsreisen, u.v.m.)<br />

• Fluss- und Hochseekreuzfahrten<br />

• Flugreisen<br />

• Tickets <strong>für</strong> Konzerte und Events aller Art<br />

Gimmler Reisen GmbH<br />

35576 Wetzlar<br />

Bannstr. 1 (gegenüber Forum)<br />

oder in den bekannten Agenturen<br />

nach stundenlangen Diskussionen im Vorstand,<br />

nach vielen Sitzungen, in denen wir uns damit<br />

beschäftigt haben, Anfang April die traurige Gewissheit:<br />

die 24. Tour <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

findet auch dieses Jahr nicht statt.<br />

Wir alle von Vorstand hoffen darauf, möglichst viele<br />

von Euch mit dem „italienischen“ Trikot in Wald,<br />

Feld und auf der Straße mit dem Radl zu sehen.<br />

Sendet uns gerne Fotos von Euren Touren, gerne<br />

würden wir diese in unserem <strong>Jahresrückblick</strong> 2021<br />

verwenden und auch auf Homepage und sozialen<br />

Medien. Denjenigen, der uns das Bild mit der<br />

größten Entfernung von Solms einreicht, den<br />

würden wir gerne bei unserer nächsten Radtour,<br />

hoffentlich in 2022, auf der Bühne vorstellen!<br />

Wir sind auch <strong>für</strong> dieses Jahr auf Eure Mithilfe und<br />

Eure Spendenbereitschaft angewiesen. Helft uns<br />

dabei, <strong>Kinder</strong>n zu helfen, wo nötig und möglich.<br />

Glaubt uns, es wird gebraucht.<br />

Hotline 06441 / 90100<br />

info@gimmler-reisen.de<br />

www.gimmler-reisen.de<br />

Qualitätsreisen<br />

seit 75 Jahren<br />

• Ausarbeitung individueller<br />

Reiseprogramme<br />

• Reisebus-Vermietungen<br />

• Reisen namhafter Veranstalter<br />

wie TUI, DERTOUR, ITS und<br />

viele mehr<br />

• Linienverkehr<br />

Joey Kelly ist Vielen als Mitglied der<br />

Kelly-Family durch Konzerte, Funk<br />

und Fernsehen bekannt. Er ist den<br />

langjährig mit unseren Verein verbundenen<br />

Mitgliedern und Förderern<br />

aber auch aus seinen zahlreichen<br />

Engagements <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not sehr<br />

präsent.<br />

Der RTL-Spendenmarathon gemeinsam<br />

fällt vielen spontan ein, die<br />

Teilnahme bei Veranstaltungen der<br />

Carreras-Leukämie-Stiftung, der<br />

„Tapfere <strong>Kinder</strong>“-Stiftung von Reiner<br />

„Calli“ Calmund, seine regelmäßigen<br />

Teilnahmen an unserer MfK-Spenden-Radtour<br />

oder auch sein kostenfreier<br />

Auftritt mit Spendeneinnah -<br />

men im Jahr 2016 in der Volkshalle in<br />

Ehringshausen sind unvergessen.<br />

1.400 km <strong>für</strong> die gute Sache<br />

Immer wenn es darum geht mit<br />

spektakulären Auftritten die Aufmerksamkeit<br />

auf <strong>Kinder</strong> in Not zu<br />

richten, dann sind Joey Kelly und sein<br />

Sohn Luke ganz vorne zu nennen.<br />

Aktuell gibt es eine weitere Idee, die<br />

gerade umgesetzt wird. Der ehemalige<br />

innerdeutsche Grenzstreifen<br />

(„Das Grüne Band“) hat eine Länge<br />

von 1.400 km. Joey Kelly wird diesen<br />

Was ist eigentlich mit Joey Kelly?<br />

<strong>2020</strong>, Herbst <strong>2020</strong>, Winter <strong>2020</strong>/<br />

2021, Frühjahr 2021) erlaufen. Bereits<br />

im Juli startete er zusammen mit<br />

seinen beiden Söhnen Luke (20) und<br />

Leon (16) in Rothenhusen bei<br />

Lübeck an der Ostsee, um von dort<br />

aus das nationale Naturmonument<br />

„Das Grüne Band“ südwärts Richtung<br />

tschechische Grenze zu bewältigen.<br />

Die erste Etappe (Sommer <strong>2020</strong>)<br />

soll nach 13 Tagen und nach etwa<br />

540 Kilometern am Brockengipfel<br />

enden, täglich möchte Joey bis zu<br />

50 km laufen.<br />

Prominente auf der Strecke<br />

treffen<br />

30 Jahre nach der Wiedervereinigung<br />

wird der ehemalige Grenzstreifen<br />

neben der faszinierenden, abwechslungsreichen<br />

Natur eine Vielzahl<br />

spannender Geschichten hervor bringen.<br />

Neben Zufallsbekanntschaften<br />

auf der Strecke wird Joey prominente<br />

Freunde, Zeitzeugen und spannende<br />

Typen treffen, die einen besonderen<br />

Bezug zur deutsch- deutschen Geschichte<br />

haben, unter anderem den<br />

ehemaligen Chef des Bundeskanzleramtes<br />

Friedrich Bohl, Fußballmanager<br />

Reiner Calmund, Fernsehmode -<br />

ra tor Markus Lanz und Flake,<br />

Joey und seine Söhne werden an<br />

ausgewählten, besonderen Orten in<br />

einem Bulli T2 aus dem Baujahr<br />

1972, dem Geburtsjahr von Joey,<br />

übernachten. Während Joey die gesamte<br />

Strecke zu Fuß absolvieren<br />

wird, wird Sohn Luke den Bulli als<br />

Begleitfahrzeug steuern.<br />

Alle vier Etappen werden seitens<br />

„Stern TV“ begleitet und filmisch <strong>für</strong><br />

einen Vierteiler festgehalten, der<br />

nach der 4. Etappe 2021 auf RTL<br />

ausgestrahlt wird. Zudem begleiten<br />

Fotograf Thomas Stachelhaus und<br />

Autor Ralf Hermersdorfer wie zuletzt<br />

bei der Bulli-Challenge 2019 den<br />

Lauf, um die Erlebnisse in einem<br />

Buch festzuhalten, das im National<br />

Geographic-Verlag im kommenden<br />

in insgesamt 4 Etappen zu 4 verschiedenen<br />

Jahreszeiten<br />

Keyboarder der Band „Rammstein“. Jahr erscheinen wird.<br />

48 49<br />

(Sommer<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. KASSENBERICHT MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

KASSENBERICHT<br />

Medizintechnik aus Lahnau<br />

Klassische und digitale<br />

Endoskop-Systeme und Lösungen<br />

<strong>für</strong> HNO | FEES | Hörgeräteakustik<br />

Liebe Mitglieder unseren Vereins <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.!<br />

Auch <strong>für</strong> das abgelaufene Jahr <strong>2020</strong> gibt es wieder einen informellen Rechenschaftsbericht.<br />

Zum Zeitpunkt des Druckes war die Kasse noch nicht geprüft<br />

und der Vorstand <strong>für</strong> das Geschäftsjahr <strong>2020</strong> noch nicht entlastet, da auf<br />

Grund der Corona-Krise die Kassenprüfung und die Mitgliederversammlung<br />

2021 noch nicht stattfanden. Der 1. Kassierer Jens Hebstreit und die 2. Kassiererin<br />

Dorit Ehrenpfordt haben folgende Zahlen zusammengestellt:<br />

Kassenbestand 01.01.<strong>2020</strong> 299.654,56 Euro<br />

Spendeneinnahmen in <strong>2020</strong> 437.430,00 Euro<br />

Spendenausschüttungen in <strong>2020</strong> 358.786,00 Euro<br />

Kassenbestand 31.12.<strong>2020</strong> 399.307,89 Euro<br />

Das Guthaben wird komplett bei den heimischen Instituten Sparkasse<br />

Wetzlar, Volksbank Mittelhessen und Volksbank Brandoberndorf gehalten.<br />

Über die Verwendung der Spenden im Einzelnen informieren<br />

wir Sie in unserem Heft:<br />

Wir unterstützten die Forschung und stationäre Arbeit sowie die Nachsorge<br />

in den Kliniken und Krankenhäusern in Gießen, Wetzlar, Marburg,<br />

Siegen, Göttingen, Leipzig, Mainz, Frankfurt, Berlin, München, Homburg<br />

(Saarland), St. Leon-Rot und Dresden. Wir unterstützten auch besonders<br />

tragische Einzelfälle vor Ort, wie <strong>für</strong> die kleine Matilda. Details hierzu<br />

finden Sie nicht nur in diesem Heft, sondern auch auf unserer Homepage.<br />

Hier bleiben Sie über unsere aktuellen Aktionen immer informiert:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Eine große Bitte:<br />

Ändern sich Ihre Bankdaten? Ziehen<br />

Sie um? Wechseln Sie zu einem<br />

anderen Kreditinstitut? Oder wollen<br />

Sie die Mitgliedschaft bei uns<br />

kündigen? Bitte teilen Sie uns dies<br />

immer mit, wir sparen dadurch jede<br />

Menge Gebühren und Arbeit!<br />

Vielen Dank!<br />

Beitragseinzug/Spende<br />

Der Jahresbeitrag wird jährlich am<br />

1. Juni eingezogen. Für die nach dem<br />

1. Juni neu hinzugekommenen Mitglieder<br />

wird dann der erste Beitrag<br />

am 1. Dezember abgebucht. Auf Ihrer<br />

Beitragsabbuchung finden Sie unsere<br />

Gläubiger-ID DE39ZZZ00000036709<br />

sowie Ihre Mitgliedsnummer als<br />

Mandatsnummer.<br />

Der Beitrag bleibt weiterhin steuerlich<br />

absetzbar, eine Kopie des<br />

Kontoauszuges bei der Steuererklärung<br />

reicht aus <strong>für</strong> Nachweise bis<br />

zu einem Betrag von 200 Euro.<br />

FÜR FRAGEN STEHEN WIR<br />

IHNEN GERNE ZUR VERFÜGUNG.<br />

Ihr Kassenwart Jens Hebstreit und<br />

Ihre Kassenwartin Dorit Ehrenpfordt<br />

JEDER KANN HELFEN – WERDEN SIE MITGLIED!<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag von mindestens 15 Euro (<strong>Kinder</strong> und Jugend liche bis 18 Jahre sind beitragsfrei)<br />

mag zwar nur ein kleiner Baustein sein. Doch gemeinsam mit den Einnahmen aus unseren Veranstaltungen<br />

und den weiteren Aktivi täten ergibt dies eine große Summe und kommt als Spenden den Einrichtungen und<br />

<strong>Kinder</strong>n zugute. Auch eine lebenslange Mitgliedschaft <strong>für</strong> einmalig (mindestens) 1.000 Euro ist bei uns möglich.<br />

50<br />

orlvision GmbH | Gewerbestrasse 17 | 35633 Lahnau | 06441 679 298 0 | www.orlvision.de<br />

Den Mitglieds antrag finden Sie auf Seite 79 oder als Download auf www.menschen-fuer-kinder.de<br />

51<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORSTAND<br />

VORSTAND MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Der Vorstand stellt sich vor<br />

Dieter Greilich war 10 Jahre lang der „Finanzminister“ des Vereins <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>. Der gelernte<br />

Bankkaufmann und Dipl. Bankbetriebswirt führte bis zum März 2016 die Kassengeschäfte<br />

des Vereins und wurde in der Mitgliederversammlung 2016 zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.<br />

Der Vater zweier großer Töchter arbeitet bei der Sparkasse Wetzlar. Seine Freizeit verbringt<br />

er gemeinsam mit Frau und Töchtern oder auf dem Fahrrad. Im Vorstands-Team macht ihm<br />

besonders die breit gestreute Arbeit Spaß, die er in verantwortungs vollen Händen weiß.<br />

Dieter Greilich 1. VORSITZENDER | dieter.greilich@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms | Mobil 0176 / 10336599<br />

Norbert Schmidt war als Abteilungsleiter beim Land Hessen beschäftigt. Er ist verheiratet und<br />

Vater einer inzwischen erwachsenen Tochter. Seit 1999 ist er ununterbrochen im Vorstand unseres<br />

Vereins als 2. Schriftführer tätig. Seit 2006 ist eine seiner jährlichen Hauptaufgaben, ein neues<br />

Trikot <strong>für</strong> unsere MfK-Spenden-Radtour zu entwerfen und Trikotsponsoren zu finden. Damit stellt<br />

er sicher, dass alle im Zusammenhang mit der Radtour entstehenden Aufwendungen nicht mit<br />

Spenden geldern bezahlt werden müssen.<br />

Norbert Schmidt 2. SCHRIFTFÜHRER | norbert.schmidt@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Kahlen Berg 12 | 35606 Solms | Mobil 0160 / 7264967<br />

Der Dipl.-Finanzwirt ist als Referent in der Oberfinanzdirektion Frankfurt <strong>für</strong> das Land Hessen<br />

tätig und ist unser 2. Vorsitzender. Er kümmert sich v. a. um Organisationsstrukturen, Gewinnung<br />

von Sponsoren und Spendern und ist im Radtour-Organisationsteam. Er wohnt mit seiner Frau<br />

und Tochter in Ehringshausen. Zur Entspannung fährt er gerne Rad und im Winter Ski. Mit seinem<br />

sozialen Engagement möchte er Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben sowie „Mitmenschlichkeit<br />

leben“. Zu spüren, es kommt etwas zurück, ist <strong>für</strong> ihn eine große Bereicherung.<br />

Matthias Späth 2. VORSITZENDER | matthias.spaeth@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Lempstraße 45 | 35630 Ehringshausen | Mobil 0151 / 26425936<br />

Stefan Zeiger kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Darüber hinaus organisiert<br />

er den Segeltörn und ist Ansprechpartner <strong>für</strong> das „Radio MfK-BÜLI-Marburg“. Die jährliche Spenden-Radtour<br />

startet morgens nach seiner Morgenandacht und dem Reisesegen. Der ordinierte<br />

Diakon und Dipl. Sozialpädagoge ist Geschäftsführer der Diakonischen Gemeinschaft Hephata<br />

und wohnt in Wettenberg. Seine christliche Grundhaltung und die Dankbarkeit <strong>für</strong> eine eigene<br />

gesunde Familie trägt sein Engagement im Verein.<br />

Stefan Zeiger PRESSESPRECHER | stefan.zeiger@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Ludwig-Rinn-Straße 25 | 35435 Wettenberg | Mobil 0170 / 5565475<br />

Jens Hebstreit ist gelernter Bankkaufmann und arbeitet seit über 25 Jahren in einer Sparkassenfiliale<br />

als Berater und stellvertretender Filialleiter. Er wohnt in Dillenburg, die Geburtsstadt der<br />

Oranier. Jens Hebstreit hat bereits Erfahrung als 2. Kassenwart und führt seit März 2016 als<br />

„Finanz minister“ die finanziellen Geschäfte unseres Vereins. Er begleitet regelmäßig mit anderen<br />

Vorstandskollegen des Vereins die Bescherungsaktionen <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Krankenhäusern deutschlandweit.<br />

Jens Hebstreit 1. KASSENWART | jens.hebstreit@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Auf der Schütte 5 | 35686 Dillenburg | Mobil 0170 / 2751602<br />

Der Braunfelser Thomas Anschütz ist in der Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises beschäftigt.<br />

Zu seiner liebsten Freizeitbeschäftigung zählt Radfahren, hier unternimmt er gerne ausgedehnte<br />

und mehrtägige Touren. Seinen ersten Kontakt zu unserem Verein erhielt er 2011 durch die<br />

MfK-Spenden-Radtour und ist seit 2015 Mitglied. Bei seinem Engagement ist es ihm besonders<br />

wichtig, einen Verein zu unterstützen, der zu 100 % ehrenamtlich arbeitet, und somit jeder<br />

gespendete Cent 1:1 dort ankommt, wo er gebraucht wird.<br />

Thomas Anschütz BEISITZER<br />

thomas.anschütz@menschen-fuer-kinder.de<br />

Dorit Ehrenpfordt wohnt in Steindorf, ist verheiratet und hat 2 <strong>Kinder</strong>. Sie ist seit 20 Jahren bei<br />

der Gemeinde Hüttenberg angestellt. In ihrer Freizeit fährt sie Rad, ist mit den Hunden in der<br />

Natur unterwegs und gerne auch mal mit Freunden <strong>für</strong> ein Wochenende mit dem Motorrad weg.<br />

Ihr Wunsch, bei uns mitzuarbeiten, entstand nach der Stammzelltransplantation, die ihrem<br />

Sohn nach zwei Leukämieerkrankungen das Überleben ermöglichte. In diesen Jahren erfuhr sie,<br />

wie wichtig solche Vereine <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> und ihre Familien in diesen Ausnahmesituationen sind.<br />

Dorit Ehrenpfordt 2. KASSENWARTIN | dorit.ehrenpfordt@menschen-fuer-kinder.de<br />

Bachstraße 10 | 35579 Wetzlar-Steindorf | Mobil 0176 / 78994231<br />

Der sympathische Junggeselle Wolfgang Grommet ist ursprünglich ein Frankfurter „Bub“. Die<br />

Anzeige über günstigen Wohnraum brachte den gelernten Buchhalter früh nach Braunfels.<br />

Seit mehr als 20 Jahren ist Wolfgang der „Helfer <strong>für</strong> alle Fälle“ im Verein und unterstützt wo<br />

Hilfe benötigt wird. Wichtig ist ihm, in einem Verein aktiv zu sein, wo die Spenden 1 : 1 auch dort<br />

ankommen, wo sie gebraucht werden. Lesen und das Faulenzen zählen zu seinen Hobbies.<br />

Wolfgang Grommet BEISITZER<br />

wolfgang.grommet@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Stefan Köhler ist gebürtiger „Rodheimer“ und vertritt im Vorstand die Region „Rund um Gießen“.<br />

Der 1968 geborene Dipl.-Ing. Elektrotechnik (FH) ist bei der PVA TePla AG in Wettenberg leitender<br />

Angestellter <strong>für</strong> die strategische Entwicklung in den Bereichen Technik und Digitalisierung.Als ambitionierter<br />

Rad-Sportler war er mit <strong>für</strong> die Organisation der Spenden-Radtouren verantwortlich<br />

sowie berufsbedingt an der Neugestaltung unserer Homepage und der Einrichtung des <strong>Kinder</strong>radios<br />

„MfK-BüLi“ in Marburg beteiligt und ist nun unser 1. Schriftführer.<br />

Manuel Hennings ist verheiratet und hat 2 <strong>Kinder</strong>. Er wohnt zusammen mit seiner Familie in<br />

der Kernstadt Haiger. Gebürtig ist Manuel Hennings aus Weidelbach. In seiner Freizeit engagiert<br />

er sich in der Feuerwehr und ist Mitglied im Vorstand der Autobahnkirche Siegerland. Hauptberuflich<br />

arbeitet Manuel Hennings als Brandschutzbeauftragter bei der Firma „Rittal“. Nebenberuflich<br />

ist er Hausmeister bei der EfG Haiger. Seit <strong>2020</strong> unterstützt er uns als Beisitzer in<br />

unserem Verein.<br />

Stefan Köhler 1. SCHRIFTFÜHRER | stefan.koehler@menschen-fuer-kinder.de<br />

Manuel Hennings BEISITZER<br />

52 Karlstraße 3 | 35444 Biebertal | Mobil 0171 / 6854206<br />

manuel.hennings@menschen-fuer-kinder.de<br />

53<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORSTAND<br />

VORSTAND MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Paul Hesse wohnt als gebürtiger NRW-er in Braunfels, ist verheiratet und hat 2 <strong>Kinder</strong>. Beruflich<br />

war der gelernte Diplomkaufmann sehr viel unterwegs und nutzt jetzt seine Zeit, sich ehrenamtlich<br />

zu engagieren. Gerade bei „<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>“ hat ihn überzeugt, dass 100 % der Spenden<br />

dort ankommen, wo sie gebraucht werden – nämlich bei den <strong>Kinder</strong>n die unsere Hilfe benötigen.<br />

Daniela Reinhardt ist wohnhaft in Solms-Oberbiel, ist verheiratet und begeisterte Oma. Sie ist<br />

kaufmännische Angestellte in einem mittelständigen Automobilzuliefererbetrieb und dort zuständig<br />

<strong>für</strong> den Bereich Finanzen und Personal. Seit 2014 betreibt Sie quasi nebenher mit Ihrem<br />

Mann ein Brauhaus in Solms-Oberbiel. Es ist eine Herzensangelegenheit <strong>für</strong> Sie bei <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> dabei zu sein, und den <strong>Kinder</strong>n zu helfen, die unsere Hilfe dringend benötigen.<br />

Paul Hesse BEISITZER<br />

paul.hesse@menschen-fuer-kinder.de<br />

Daniela Reinhardt BEISITZERIN<br />

daniela.reinhardt@menschen-fuer-kinder.de<br />

Detlef Krentscher wohnt im Segelfliegerdorf Eschenburg-Hirzenhain und ist seit 2009 im Verein<br />

tätig. Der Logistiker ist Hobbyfotograf und bringt sich dadurch bereits seit langer Zeit in die<br />

Vereinsarbeit ein. Ob als Tourfotograf bei der jährlichen MfK-Spenden-Radtour, als Teil des Dokumentationsteams<br />

bei dem Segeltörn mit krebskranken <strong>Kinder</strong>n oder bei den zahlreichen Spendenübergaben<br />

– Detlef ist mit seiner Nikon dabei, um die entscheidenden Momente perfekt im<br />

Bild festzuhalten.<br />

Detlef Krentscher BEISITZER<br />

detlef.krentscher@menschen-fuer-kinder.de<br />

Beate Schick ist Erzieherin und seit 2007 als Kita Leitung bei der Stadt Weilburg beschäftigt.<br />

Sie ist verheiratet und stolze Mutter zweier erwachsener Söhne. Sie ist dankbar da<strong>für</strong>, eine<br />

gesunde Familie zu haben, kennt aber auch die Sorgen und Nöte von Familien, denen es nicht<br />

so gut geht. Umso mehr ist es ihr wichtig, ein Teil von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> zu sein.<br />

Beate Schick BEISITZERIN<br />

beate.schick@menschen-fuer-kinder.de<br />

Klaus Lippert, geboren und wohnhaft in dem schönen Wetzlarer Stadtteil Steindorf, gehört seit<br />

2018 als Beisitzer unserem Vorstand an. Er war 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig. Seine<br />

Schwerpunkte waren die Ausbildung junger Leute sowie 25 Jahre Vertriebsarbeit im Bereich<br />

Mobil Business. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene <strong>Kinder</strong>. Klaus nimmt sich gerne die<br />

Zeit, denn gerade <strong>Kinder</strong>, denen es nicht so gut geht, brauchen Unterstützung im Leben.<br />

Wolfgang Velten war 48 Jahre lang am Standort Wetzlar bei Philips, Siemens und Continental als<br />

Maschinenbaumeister und Process Engineer beschäftigt und ist nun Rentner. Der Solmser Bürger<br />

ist verheiratet, hat zwei <strong>Kinder</strong> und zwei Enkelkinder. Gerade die Unterstützung und die Hilfe <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong>, denen es nicht so gut geht, haben ihn überzeugt, seine Erfahrungen im Vorstand von<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. aktiv als Beisitzer einzubringen.<br />

Klaus Lippert BEISITZER<br />

klaus.lippert@menschen-fuer-kinder.de<br />

Wolfgang Velten BEISITZER<br />

wolfgang.velten@menschen-fuer-kinder.de<br />

Klaus Peise aus dem schönen Runkel an der Lahn ist begeisterter Hobbyradfahrer und gehört<br />

dem erweiterten Vorstand seit 2013 an. Mit seiner angenehm strukturierten Art ist er der „Ruhepol“<br />

und „Mediator“ im Vorstand. Als ausgewiesener EDV-Experte ist er auch Ansprechpartner<br />

rund um’s Internet. Klaus Peise besucht als leidenschaftlicher Golfer in seiner Vorstandsfunktion<br />

die MfK-Benefiz-Golfturniere und präsentiert bei vielen Anlässen unseren Verein in der Öffentlichkeit<br />

und sammelt Spenden.<br />

Klaus Peise BEISITZER<br />

klaus.peise@menschen-fuer-kinder.de<br />

Martin Vogler übernahm als gelernter Diplom-Kaufmann im geschäftsführenden Vorstand die<br />

Aufgabe des Schriftführers – hat nun aber aus beruflichen Gründen die Funktion zum Beisitzer<br />

gewechselt. Der gebürtige „Süd-Wester“ (heutiges Namibia) wuchs in Nordrhein-Westfalen auf<br />

und wohnt seit mehr als 27 Jahren in Hessen. Mit seiner Frau und den beiden inzwischen erwachsenen<br />

Töchtern wohnt er in Albshausen, einem Stadtteil von Solms. Die „gelebte Nächsten liebe“<br />

ist ihm sehr wichtig.<br />

Martin Vogler BEISITZER<br />

martin.vogler@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Sebastian Prinz ist der Jüngste unter den Vorstandskollegen und damit das Bindeglied zur jüngeren<br />

Zielgruppe. Seit der Jahreshauptversammlung 2016 ist Sebastian auch formal im Vorstand angekommen<br />

und seit 2021 Beisitzer. Zuvor hat er bereits an den Neuerungen der Homepage, der<br />

Entwicklung der APP und den Facebook-Aktivitäten des Vereins maßgeblich mitgewirkt. Sebastian<br />

studiert derzeit in Friedberg und strebt seinen Master in Wirtschafts ingenieur wesen an. In seiner<br />

Freizeit beschäftigt er sich mit Technik und Heimautomatisierung und fährt gerne Mountain-Bike.<br />

Sebastian Prinz BEISITZER<br />

sebastian.prinz@menschen-fuer-kinder.de<br />

UNSER EHRENVORSTAND:<br />

VOLKER ZIMMERSCHIED<br />

Gründer und Gründungsvorstandsvorsitzender, seit 2016 Ehrenvorsitzender.<br />

ERHARD HENRICH<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, Begründer der „Kulturellen Wanderungen“, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

PETER BÖTTCHER<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

54 55<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


✁<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

UNSERE<br />

UNTERNEHMEN<br />

UND LOCATIONS<br />

Hotel-Restaurant<br />

„Zur Krone“<br />

Obertorstraße 1<br />

35792 Löhnberg<br />

Tel. +49 6471 6070<br />

www.hotel-zurkrone.de<br />

BEITRITTSERKLÄRUNG<br />

Name<br />

Firma<br />

Hiermit erkläre ich meinen Beitritt in den o. g. Verein gemäß der mir ausgehändigten Satzung, und erkläre auf<br />

Widerruf einen Mitgliedsbeitrag von<br />

Euro im Jahre zu leisten. (mind. 15,00 Euro)<br />

Lebenslange Mitgliedschaft einmalige Zahlung<br />

(mind. 1.000 Euro)<br />

Beitragsfreie Mitgliedschaft <strong>Kinder</strong> / Jugendliche. Ab 18 umzuwandeln!<br />

Vorname<br />

Straße<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms<br />

Telefon 06441 / 28988 | Fax 0322 / 23798779<br />

Mobil: 0176 / 10336599<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Mitglieds-Nr.:<br />

(wird von MfK ausgefüllt)<br />

Hotel Garni<br />

RESIDENZ 23<br />

Frankfurter Straße 23<br />

35781 Weilburg<br />

Tel. +49 6471 912323-0<br />

www.residenz23.de<br />

PLZ<br />

Geburtstag*<br />

Telefon dienstl.*<br />

Ort<br />

Telefon privat*<br />

Fax*<br />

WERKStadt LOUNGE<br />

Bahnhofsplatz 2<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6471 6070<br />

www.werkstadtlounge.de<br />

Handy*<br />

Ja, mit dem Erhalt der Newsletter bin ich einverstanden.<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich einverstanden!<br />

Sonstige*<br />

Mail-Adresse*<br />

* freiwillige Angabe<br />

Georgs Steakhouse<br />

Hospitalstraße 4<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6431 26027<br />

www.georgs-limburg.de<br />

Whiskyhaus<br />

„Villa Konthor“<br />

Werner-Senger-Straße 23<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6431 218958<br />

www.villakonthor.de<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich nicht einverstanden!<br />

Der Vereinsvorstand weist hiermit darauf hin, dass ausreichende technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes getroffen wurden.<br />

Dennoch kann bei einer Veröffentlichung von personenbezogenen Mitgliederdaten im Internet ein umfassender Datenschutz nicht garantiert<br />

werden. Daher nimmt das Vereinsmitglied die Risiken <strong>für</strong> eine eventuelle Persönlichkeitsrechtsverletzung zur Kenntnis und ist sich bewusst, dass:<br />

die personenbezogenen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen<br />

kennen, die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten<br />

nicht garantiert ist. Das Vereinsmitglied trifft die Entscheidung zur Veröffentlichung seiner Daten im Internet freiwillig und kann seine Einwilligung<br />

jederzeit widerrufen.<br />

SEPA-Lastschriftmandat (früher Einzugsermächtigung)<br />

Ich ermächtige den Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. (Gläubiger Ident Nr. DE39ZZZ00000036709, MandatsNr. = Mitgliedsnummer) Zahlungen von<br />

meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. auf mein Konto gezogenen<br />

Lastschriften einzulösen. Der Beitrag wird jährlich am ersten Werktag im Juni eingezogen. Bei Beitritt nach dem 1. Juni erfolgt der erste Beitragseinzug<br />

am ersten Werktag im Dezember des Beitrittsjahres. Hinweis: Sie können innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum,<br />

die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Für Mitgliedsbeiträge<br />

werden Spendenquittungen nur auf Anforderung erstellt. Mitgliedsbeiträge bis 200,– Euro werden vom Wohnsitzfinanzamt gegen Vorlage des<br />

Kontoauszuges anerkannt. Unsere Steuernummer 39 250 54489, Finanzamt Wetzlar<br />

Bowlhouse Limburg<br />

Hospitalstraße 4<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6431 211860<br />

www.bowlhouse-limburg.de<br />

BIC (8 oder 11 Stellen)<br />

IBAN (max. 22 Stellen)<br />

Name d. Kreditinstitutes<br />

56<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong><br />

www.hotel-zurkrone.de<br />

Ort, Datum<br />

Spendenkonten: Sparkasse Wetzlar<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

Unterschrift<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40 BIC HELADEF1WET<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03 BIC VBMHDE5F


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

BLEIBEN SIE GESUND!<br />

In diesen Zeiten sind Mund-/Nasen-Schutzmasken nicht nur eine notwendige<br />

Schutzmaßnahme, sondern auch gefragte Mode-Accessoires. Wir haben von<br />

Martiné-Druck in Solms-Oberbiel Masken (nicht zertifiziert) mit unserem Logo<br />

erhalten. Diese können gerne über uns bezogen werden gegen eine Spende<br />

in beliebiger Höhe: maske@menschen-fuer-kinder.de<br />

Wir danken unserem Model Melanie Marschke, bekannt aus Ihrer<br />

Rolle als Chefin Ina Zimmermann in der ZDF-Reihe SOKO Leipzig <strong>für</strong><br />

den kleinen „Masken-Gruß“.<br />

59<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

ROSALIE UNSER VEREIN HILFT<br />

Reittherapie <strong>für</strong> Rosalie<br />

Die fast 5-jährige Rosalie und Ihre<br />

Familie leben mit dem RETT Syndrom.<br />

Sie hat eine schwere körperliche und<br />

geistige Behinderung und ist rund<br />

um die Uhr auf Hilfe angewiesen.<br />

Autistische Merkmale gehören genauso<br />

zum Rett-Syndrom, wie Epilepsie<br />

und schwere Störungen der<br />

Atemwege. So kann Rosalie oft die<br />

vermehrte Schleimproduktion nicht<br />

abhusten und hat dadurch massive<br />

Luftnot. Auch Atemaussetzer sind<br />

ständig zu beobachten. Die Monitorüberwachung<br />

wie auch das Absauggerät<br />

sind somit ständige Begleiter<br />

im Alltag von Rosalie.<br />

Chipsverpackung<br />

Laptop<br />

Vakuum <strong>für</strong>s Leben<br />

In der Freizeit allgegenwärtig – ohne dass wir es wissen.<br />

PET-Flasche<br />

Vakuumtechnologie ist oft entscheidend <strong>für</strong> die Herstellung vieler Produkte:<br />

Die Speicherchips in Laptops werden mithilfe von Vakuum im Reinraum produziert. Außerdem werden ihre Displays unter Vakuum<br />

beschichtet. Die Verpackungen von Chips werden mit Vakuum-Beschichtungen ver sehen, die Feuchtigkeit und Sauerstoff<br />

am Eintreten in die Verpackung hindern. Auch auf PET-Flaschen werden mithilfe von Vakuum sogenannte Sperrschichten<br />

aufgetragen, die <strong>für</strong> längere Haltbarkeit der Getränke sorgen.<br />

Pfeiffer Vacuum bietet mit seinem Produktportfolio umfassende Lösungen, die <strong>für</strong> die Herstellung vieler Alltagsgegenstände<br />

unentbehrlich sind. Seit über 130 Jahren garantiert unser Name hochwertige Vakuumtechnik, ein hochqualitatives Komplettangebot<br />

und erstklassigen Service – weltweit.<br />

Entspannung und mehr Stabilität<br />

Seit 1,5 Jahren kommt Rosalie regelmäßig<br />

zur Reittherapie – Westerwald.<br />

Durch das Reiten ist sie in ihrer<br />

gesamten Rumpfstabilität sehr viel<br />

sicherer geworden, was der dreidimensionalen<br />

Bewegung des Pferdes<br />

zuzusprechen ist. Während dem<br />

Reiten bekommt Rosalie pro Minute<br />

110 Bewegungsimpulse. Ihr Körper<br />

wird beim Reiten so bewegt, als würde<br />

sie selbst laufen. So bekommt der<br />

Körper Impulse gesendet, die Rosalie<br />

sicherlich helfen werden das Krabbeln<br />

und vielleicht auch das Stehen<br />

und Laufen zu erlernen. Sehr schön<br />

ist es zu beobachten, dass Rosalie bei<br />

den Pferden den <strong>für</strong> sie typischen<br />

Hände-Stereotypen unterbricht und<br />

die Handfaust entspannt öffnet, um<br />

das Pferd zu streicheln.<br />

Die Kosten <strong>für</strong> die Reittherapie<br />

werden leider zurzeit noch nicht<br />

von den Krankenkassen übernommen.<br />

Für die zweifache, alleinerziehende<br />

Mutter von Rosalie ist es<br />

sehr schwer, die Kosten <strong>für</strong> die<br />

dringend notwendige Reittherapie<br />

aufzubringen. Umso dankbarer ist<br />

die kleine Familie, dass wir in einer<br />

Einzelfallentscheidung <strong>für</strong> die<br />

Kostenübernahme gestimmt haben.<br />

Sie suchen eine perfekte Vakuumlösung? Sprechen Sie uns an:<br />

Pfeiffer Vacuum GmbH · Berliner Strasse 43 · 35614 Asslar · T +49 6441 802-0 · info@pfeiffer-vacuum.de<br />

www.pfeiffer-vacuum-solutions.de<br />

Faire Mode <strong>für</strong> die ganze Familie<br />

Wir wünschen Rosalie und ihrer<br />

60<br />

Familie alles Gute!<br />

61<br />

Organic<br />

FAIR<br />

FASHION<br />

AUSGEWÄHLTE<br />

ORGANIC-FAIR-FASHION<br />

Für Babys, <strong>Kinder</strong>, Damen & Herren<br />

ökologisch | chic | sportlich<br />

LOKAL EINKAUFEN<br />

35580 Wetzlar-Nauborn<br />

Gänsweide 1<br />

ONLINE SHOPPEN<br />

www.julimara.store<br />

FAIR-FASHION-PARTY<br />

bei mir oder bei Ihnen zuhause<br />

Buchung: 0170/4105574 oder<br />

kontakt@julimara.store<br />

21.02.03_ID2081_Rueckblick_MfK_<strong>2020</strong>_Image_Vakuum_fuers_Leben_210x297mm_DE.indd 1 03.02.2021 09:28:40<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSER VEREIN HILFT KINDERHERZZENTRUM GIESSEN<br />

KINDERHERZZENTRUM GIESSEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Ihr lieben „<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>“,<br />

leider werde ich morgen bei der offiziellen Einweihung und Übergabe<br />

des durch Sie grunderneuerten Spielplatzes vor unserer Klinik nicht<br />

zugegen sein können, da ich bei Festsetzung des Termins bereits eine<br />

Verpflichtung in Heidelberg eingegangen war.<br />

Mein Stellvertreter, Herr Dr. Thul, und mein kinderherzchirurgischer<br />

Kollege, Herr Dr. Valeske, werden das ärztliche Team des Hessischen<br />

<strong>Kinder</strong>herzzentrums aber gut vertreten.<br />

Neugestaltung Spielplatz <strong>Kinder</strong>klink Gießen<br />

Treffen der Spender, Unterstützer und Empfänger<br />

Bereits Anfang 2018 war es in die<br />

Planung gegangen – jetzt wurde in<br />

einer kleinen Feierrunde direkt auf<br />

dem neugestalteten <strong>Kinder</strong>spielplatz<br />

direkt vor dem Gebäude der <strong>Kinder</strong>herzchirurgie<br />

der <strong>Kinder</strong>klinik<br />

Gießen „Danke“ gesagt. Bis zum Abschluss<br />

der Erneuerungsarbeiten<br />

Anfang dieses Jahres gab es einige<br />

Hürden zu nehmen. Und dann kam<br />

Corona.<br />

Thomas Anschütz, der <strong>für</strong> unseren<br />

Verein das Projekt als gelernter<br />

Bauingenieur auch federführend begleitet<br />

hatte, setzte eine kleine Feierrunde<br />

unter freiem Himmel mit der<br />

gebotenen Abstandsreglung um.<br />

Großen Anteil an der Sanierung und<br />

Neugestaltung des brachliegenden<br />

und zwischenzeitlich sehr unansehnlichen<br />

<strong>Kinder</strong>spielplatzes in der<br />

Uhlandstraße hatten die Firmen UPS<br />

Deutschland – sie stellten 41.000<br />

Euro bereit – sowie die Stiftung Wahl-<br />

Stumpf aus Mainz, die mit 15.000<br />

des Erlöses aus dem dritten Event<br />

Lahnau rocks for Benefit in das Projekt<br />

ein. Insgesamt haben wir die <strong>Kinder</strong>klinik<br />

in den letzten 2 Jahren mit<br />

nunmehr 80.000 Euro unterstützt.<br />

Einen schönen Platz <strong>für</strong> die<br />

<strong>Kinder</strong> geschaffen<br />

Weitere Unterstützer, wie die Familie<br />

Becker, die Firma Huck Seiltechnik,<br />

die Firma Rathschlag Spielgeräte und<br />

die Firma Solida-Holz sorgten mit ihren<br />

großzügigen Spenden finanzieller<br />

und materieller Art <strong>für</strong> sichere Spielgeräte<br />

und eine Sitzgruppe aus Holz<br />

auf dem Spielplatzgelände. Wir luden<br />

ein und der Großteil konnte es sich<br />

auch einrichten, zu kommen. Den bei<br />

der Umsetzung beteiligten Firmen<br />

drückten Matthias Späth als 2. Vorsitzender,<br />

Martin Vogler und Thomas<br />

Anschütz mit einer Ehrenurkunde<br />

Ihren ausdrücklichen Dank aus.<br />

Die Erzieherinnen Nadja Abel und<br />

Sigrid Buick der im Krankenhaus befindlichen<br />

Station Czerny überreichten<br />

Professor Jux, der Chefarzt der<br />

<strong>Kinder</strong>kardiologie, war leider beruflich<br />

in Heidelberg verhindert und<br />

hatte im Vorfeld sehr nette Worte<br />

und einen herzlichen Gruß per Mail<br />

übermittelt (siehe Box). Er wurde<br />

von seinem Stellvertreter Herrn Dr.<br />

Josef M. Thul und dem kinderherzchirurgischen<br />

Kollegen Herrn Dr.<br />

Klaus Valeske aus dem ärztlichen<br />

Team gut vertreten.<br />

Zeitliche Verzögerungen<br />

Es wurde in der Runde noch einmal<br />

erörtert, dass sich als zeitlicher<br />

Störfaktor bei den Arbeiten das Auffinden<br />

eines Hohlraumes unter der<br />

Spielfläche erwiesen hatte. Eine<br />

Planänderung war die Folge. Dann<br />

waren zudem Spielgeräte in einer<br />

nächtlichen Aktion gestohlen worden,<br />

die dort wegen einer geplanten<br />

Wiederverwendung demontiert und<br />

gelagert worden waren.<br />

Die Anlage ist extrem schön geworden,<br />

der gesamte Platz ist ein „Eye-<br />

Catcher“, die engagierten Personen<br />

des Klinikums sind voller Stolz und<br />

die <strong>Kinder</strong> freuen sich sehr auf das<br />

Spielen als Abwechslung zu den<br />

medizinischen Eingriffen. Wir selber<br />

sind ebenfalls sehr zufrieden mit<br />

dem Ergebnis.<br />

Eine Überraschung hatte gegen<br />

Ende die Firma Rathschlag <strong>für</strong> uns<br />

bereit: Markus Rathschlag überreichte<br />

einen weiteren Scheck über<br />

Umso mehr möchte ich diese Gelegenheit nutzen, mich bei Ihnen und<br />

allen anderen Vereinsmitgliedern <strong>für</strong> Ihr großes Herz und Ihr herausragendes<br />

Engagement ganz herzlich zu bedanken!! Nicht nur das gesamte<br />

Spenden volumen ist besonders; die Organisations- und Koordinierungsarbeit,<br />

aber auch die vielfältigen Widerstände, und der ein oder andere<br />

Rückschlag (zuletzt die Pandemie, die einen größeren feierlichen Rahmen,<br />

der angemessen wäre, verhindert hat), der durch Ihre Beharrlichkeit<br />

überwunden wurde, möchte ich ebenso dankbar hervorheben!<br />

Ich wünschte, Sie hätten wie ich in den letzten Wochen dieses herrlichen<br />

Spätsommers die leuchtenden Augen der <strong>Kinder</strong> gesehen, die den neuen<br />

Spielplatz schon benutzt haben und in die zufriedenen Gesichter ihrer<br />

Eltern sehen können. Die gemeinsame Zeit dort, in der die Familien ein<br />

wenig die Klinik vergessen oder zumindest verdrängen können, sind eine<br />

Freude, die ich gerne an Sie, die dies ermöglicht haben, weiterreichen<br />

möchte!<br />

Im Namen des ganzen Teams nochmals ein herzliches Dankeschön <strong>für</strong><br />

Ihre Tätigkeit und Ihre Verbundenheit mit dem Hessischen <strong>Kinder</strong>herzzentrum!<br />

Mit lieben Grüßen,<br />

Ihr Christian Jux<br />

Euro ebenfalls einen großartigen Beitrag<br />

leisteten. Daneben floss ein Teil an jeden Anwesenden.<br />

verwendet werden<br />

zusätzlich eine wunderbare Collage<br />

1.000 Euro, der <strong>für</strong> weitere Projekte<br />

62 63<br />

soll.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


64<br />

UNSER VEREIN HILFT KINDERKLINIK LIMBURG<br />

<strong>Kinder</strong>klinik St. Vincenz-Krankenhaus Limburg<br />

Spendensumme: 11.537 Euro<br />

Dank unserer Spende konnte das<br />

lang ersehnte Eltern-Kind-Zimmer<br />

(5.000 Euro) finanziert werden (wir<br />

berichteten), als auch ein sogenanntes<br />

aEEG-Gerät (6.537 Euro) zur<br />

Messung der elektrischen Hirnaktivität<br />

angeschafft werden.<br />

Diese EEG-Messung, eine Beobachtung<br />

der Hirnströme, ist insbesondere<br />

bei kritisch kranken Neugeborenen<br />

eine große Unterstützung: „Es<br />

erleichtert uns enorm, zeitkritische<br />

Entscheidungen zu treffen“, so Dr.<br />

Doris Fischer. Dank dieses Gerätes<br />

kann nun differenziert werden, ob<br />

eine Verlegung in eine andere<br />

<strong>Kinder</strong>klinik notwendig ist. Das neue<br />

Gerät ist auch insofern eine mehr<br />

als sinnvolle Bereicherung des<br />

therapeutischen Equipments, als<br />

die <strong>Kinder</strong>klinik noch in diesem Jahr<br />

eine pädiatrische Intensivstation<br />

eröffnen wird“, erläuterte Dr. Fischer<br />

den interessierten Vorstandsmitgliedern.<br />

Ein Elternzimmer als geschützter Bereich<br />

Auch vom Eltern-Kind-Zimmer zeigten sich Klaus Peise und Stefan Zeiger<br />

begeistert: „Schön zu sehen, dass das Geld hier bestens eingesetzt werden<br />

konnte!“ Das neue Zimmer ist <strong>für</strong> die Familie ein besonders geschützter<br />

Bereich <strong>für</strong> die erste Zeit mit dem Neugeborenen, wenn es aus den verschiedensten<br />

Gründen noch besonderer medizinischer Betreuung bedarf.<br />

„Sie haben uns ein großes Geschenk gemacht – nicht nur den <strong>Kinder</strong>n und<br />

deren Eltern, auch unserem ganzen Team!“ Mit diesen Worten bedankte sich<br />

die Chefärztin der <strong>Kinder</strong>klinik des St. Vincenz-Krankenhauses, Dr. Doris<br />

Fischer bei den beiden Vorstandsmitgliedern Klaus Peise und Stefan Zeiger.<br />

Beide waren im Look der Trikots der MfK-Spenden-Radtour erschienen.<br />

Technische<br />

Universität<br />

München<br />

Spendensumme:<br />

40.000 Euro<br />

Projektförderung:<br />

Deutsches Register <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

und Jugendliche mit ME/CFS<br />

Für Deutschland werden ca. 40.000<br />

von ME/CFS (Erklärung siehe Box)<br />

betroffene <strong>Kinder</strong> und Jugendliche<br />

geschätzt. Die Versorgungslage dieser<br />

chronisch und schwer kranken<br />

jungen Patientinnen und Patienten<br />

ist besorgniserregend. Dies liegt vor<br />

allem daran, dass wenig Ärztinnen<br />

und Ärzte mit dem Krankheitsbild<br />

ME/CFS vertraut sind und die Betroffenen<br />

deshalb unzureichende<br />

physische, psychische, soziale und<br />

schulische Unterstützung erhalten.<br />

Viele Familien berichten über eine<br />

Stigmatisierung aufgrund von unzureichendem<br />

Krankheitsverständnis<br />

ihrer Umgebung. Einige finden<br />

sich mit Anfragen des Schul- oder<br />

Jugendamts konfrontiert.<br />

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Um die Versorgung der ME/CFSkranken<br />

<strong>Kinder</strong> und Jugendlichen zu<br />

verbessern, baut die Technische Universität<br />

München derzeit eine Spezialambulanz<br />

<strong>für</strong> ME/CFS-kranke<br />

<strong>Kinder</strong> und Jugendliche auf, gestaltet<br />

dazu eine Website und entwickelt<br />

ein stationäres Diagnose- und Rehabilitationskonzept.<br />

Aktuell ist diese Klinik die einzige akademische Institution<br />

mit Spezialangeboten <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> und Jugendliche mit ME/CFS. Sie erhält daher<br />

Anfragen aus der gesamten Bundesrepublik. Aus Kapazitätsgründen kann<br />

sie nicht alle Betroffenen persönlich versorgen, beraten aber bestmöglich<br />

aus der Ferne und liefern Informationsmaterial <strong>für</strong> die Versorgung vor Ort.<br />

Wir unterstützen den Aufbau des digitalen Registers <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>, Jugendliche<br />

mit ME/CFS in Deutschland mit 40.000 Euro, um eine zentrale und systematische<br />

Dokumentation zu ermöglichen.<br />

ME/CFS – Chronisches Fatigue-Syndrom<br />

Das Chronische Fatigue-Syndrom (CFS), auch<br />

Myalgische Encephalomyelitis (ME) genannt, ist<br />

eine eigenständige komplexe Erkrankung mit<br />

Erschöpfung (Fatigue), Zustandsverschlechterung<br />

nach Belastung, Schmerzen, Störungen von<br />

Schlaf, Denk- und Merkfähigkeit sowie Fehlregulationen<br />

von Kreislauf, Hormon- und Immunsystem.<br />

Zu den häufigsten Auslösern zählen akute Infektionserkrankungen,<br />

allen voran die infektiöse<br />

Mononukleose durch Epstein-Barr-Virus (EBV-IM,<br />

syn. Pfeiffersches Drüsenfieber). Da das CFS mit<br />

Zeichen einer Immundysregulation einhergehen<br />

kann, werden einige der betroffenen Patienten in<br />

immunologischen Spezialambulanzen vorgestellt.<br />

Viele von CFS betroffene <strong>Kinder</strong> und Jugendliche<br />

leiden unter langdauernden Schulfehlzeiten<br />

und Einschränkungen des sozialen Kontakts. Die<br />

Lebensqualität ist häufig deutlich reduziert.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


Naturkost in Herborn<br />

UNSER VEREIN HILFT CHARITÉ – UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN<br />

CHARITÉ – UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN UNSER VEREIN HILFT<br />

Charité – Universitätsmedizin Berlin<br />

Wir fördern Forschungen zu Krebstherapien<br />

66<br />

20<br />

Jahre<br />

Repositionierung von<br />

Medikamenten zur Therapie<br />

von Leukämien bei <strong>Kinder</strong>n<br />

und Jugendlichen<br />

Europaweit erkranken jährlich über<br />

1.700 <strong>Kinder</strong> und Jugendliche an<br />

einer akuten lymphoblastischen Leukämie<br />

(ALL), die das ‚Krebsgen‘ ETV6-<br />

RUNX1 aufweisen. Bei mehr als drei<br />

Viertel dieser großen Patientengruppe<br />

ermöglichen dosisinten sive<br />

Polychemotherapien eine langfristige<br />

Heilung, <strong>für</strong> jedes vierte bis fünfte<br />

Kind kennen wir jedoch noch nicht<br />

die richtige Behandlung. Darüber<br />

hinaus sind die aktuellen Therapien<br />

mit schweren, teils lebensbedrohlichen<br />

Nebenwirkungen und Spätfolgen,<br />

einschließlich sekundärer<br />

Malignome, verbunden, so dass die<br />

Entwicklung neuer Therapieansätze<br />

Einfach schön einkaufen – auf Ihren Besuch<br />

freut sich das Team von natur pur!<br />

natur pur | Inhaberin: Dipl.oec.troph. Nicole Besserer<br />

Westerwaldstraße 36 | 35745 Herborn<br />

Telefon 02772 / 22 74 | Fax 02772 / 924 945<br />

info@naturkost-herborn.de | www.naturkost-herborn.de<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

Montag bis Freitag: 9:00–18:30 Uhr<br />

Samstag: 8:30–13:00 Uhr<br />

Natürlich genießen<br />

Naturkost · Naturkosmetik<br />

dringend notwendig ist. Das krankheitsauslösende<br />

Onkogen ETV6-<br />

RUNX1 kommt nur in den Leukämiezellen<br />

vor und ist ein spezifischer<br />

Marker <strong>für</strong> diese Leukämieform. Das<br />

Team um Prof. Dr. Dr. Karl Seeger<br />

von der Berliner Charité konnte nun<br />

zeigen, dass es charakteristische Änderungen<br />

im Spektrum der Aktivität<br />

zahlreicher wichtiger Gene bewirkt,<br />

die <strong>für</strong> die Kontrolle von Zellwachstum<br />

und Differenzierung entscheidend<br />

sind.<br />

Schlüsselgene identifizieren<br />

und prüfen<br />

In seinem Projekt identifiziert er solche<br />

Schlüssel-Gene bzw. -Proteine<br />

mit erhöhter Aktivität und prüft<br />

dann, ob es <strong>für</strong> sie Inhibitoren gibt,<br />

die bereits als Medikamente zur<br />

Therapie anderer Krankheiten eingesetzt<br />

werden. Die antileukämische<br />

Wirksamkeit bereits identifizierter<br />

Substanzen (aktuell ca. 40 Medikamente)<br />

wird in in-vitro und in-vivo<br />

Leukämie-Zellmodellen überprüft.<br />

Das drug repositioning Konzept<br />

(auch drug repurposing genannt) soll<br />

herkömmliche chemotherapeutische<br />

Behandlungsstrategien durch gezielt<br />

wirkende Medikamente verbessern,<br />

die Leukämiezellen effizienter abtöten<br />

und <strong>für</strong> normale Zellen weniger<br />

schädlich sind.<br />

Im Namen seiner Patienten und der<br />

Forschungsabteilung bedankt sich<br />

Prof. Dr. Dr. Karl Seeger sich bei <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. <strong>für</strong> die wichtige<br />

Unterstützung des Projekts. Unser<br />

2. Vorsitzende Matthias Späth lernte<br />

ihn 2019 in Leipzig bei einer Veranstaltung<br />

kennen. Die Begeisterung,<br />

mit der er an der Verbesserung der<br />

Situation von <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen<br />

mit Leukämie erkrankungen<br />

arbeitet, begeisterte Matthias Späth<br />

und begründete schließlich die Zusammenarbeit.<br />

Neue Anwendung <strong>für</strong> zugelassene Medikamente zur<br />

Behandlung von Leukämien bei <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen<br />

Von Prof. Dr. Dr. Karl Seeger<br />

Die akute lymphoblastische Leukämie<br />

(ALL) ist die häufigste bösartige<br />

Erkrankungen im Kindes- und<br />

Jugend alter (30–35 % aller Krebserkrankungen).<br />

Die Heilungschancen<br />

der an ALL erkrankten <strong>Kinder</strong> und<br />

Jugendlichen liegen gegenwärtig bei<br />

80 %. Diese Heilungsrate wird durch<br />

die Anwendung von intensiven polychemotherapeutischen<br />

Protokollen<br />

erreicht, die jedoch mit lebensbedrohlichen<br />

akuten Nebenwirkungen<br />

und Spätfolgen assoziiert sind, die<br />

auch die Entwicklung einer zweiten<br />

bösartigen Erkrankung beinhalten.<br />

Trotz dieser intensiven Therapie erleidet<br />

jedes fünfte Kind einen Rückfall<br />

der Erkrankung.<br />

In unserem seit einem Jahr von<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> unterstütztes<br />

Forschungsvorhaben in der Klinik<br />

<strong>für</strong> Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie/Hämatologie<br />

wollen wir deshalb<br />

neue Behandlungsmöglich keiten<br />

der ALL mit gleichzeitig geringerer<br />

Toxizität entwickeln. Um dieses Ziel<br />

zu erreichen, nutzen wir im ersten<br />

Schritt alle derzeitigen Möglichkeiten<br />

der Molekulargenetik und der Bioinformatik<br />

um Schlüsselveränderungen,<br />

die nur in ALL-Zellen – und nicht<br />

in normalen blutbildenden Zellen –<br />

vorkommen, zu identifizieren. Im<br />

zweiten Schritt werden aus der großen<br />

Anzahl bereits zugelassener<br />

oder in der klinischen Prüfung befindlichen<br />

Medikamente, diejenigen<br />

identifiziert, die spezifisch auf diese<br />

Schlüsselveränderungen wirken<br />

und zur Vernichtung der ALL-Zellen<br />

führen.<br />

Die rasanten technologischen Entwicklungen<br />

auf dem Gebiet der Molekulargenetik<br />

und der Bioinformatik<br />

haben zu einem revolutionären<br />

Kenntnisgewinn über die Genetik<br />

und Biologie der ALL geführt. Sogar<br />

auf Einzelzellebene sind diese Technologien<br />

innerhalb kurzer Zeit imstande,<br />

genomweit Mutationen in<br />

Leukämiezellen nachzuweisen.<br />

Gleichzeitig lassen sich die Auswirkungen<br />

der genetischen Veränderungen<br />

auf das unkontrollierte<br />

Zellwachstum, die fehlgesteuerten<br />

zellulären Signalwegen und den<br />

veränderten Stoffwechsel durch leistungsstarke<br />

bioinformatorische<br />

Datenanalysen feststellen. Mit dem<br />

Nachweis dieser spezifischen Veränderungen,<br />

die nur in den Leukämiezellen<br />

vorhanden sind, eröffnen sich<br />

neue therapeutische Möglichkeiten,<br />

die bisher im Wesentlichen seit über<br />

40 Jahren nur auf den Einsatz etablierter<br />

Polychemotherapie-Protokolle<br />

beruhen.<br />

Die Bezeichnung ALL umfasst eine<br />

ausgesprochen heterogene Erkrankungsentität,<br />

deren genetische<br />

Auslöser vielfältig und prognostisch<br />

unterschiedlich sind. Während sich<br />

die ALL-Zellen unterm Mikroskop<br />

nicht unterscheiden lassen, gelingt<br />

eine genetische Unterteilung durch<br />

genomweite molekulare Untersuchungsmethoden<br />

auf DNA-, RNA<br />

oder auch auf Proteinebene. Bei<br />

67<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSER VEREIN HILFT CHARITÉ – UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

der Mehrzahl der ALL werden Fusionen<br />

von zwei unterschiedlichen<br />

Genen gefunden, die durch zufällige<br />

chromosomale Translokationen entstehen.<br />

Die dabei gebildeten Fusionsgene<br />

und deren Proteinprodukte<br />

werden als initiale genetische Veränderung<br />

betrachtet, die letztlich zur<br />

Entstehung einer Leukämie führen.<br />

Einige Fusionsgene werden bei ALL<br />

im Kindes-/Jugendalter häufig gefunden.<br />

Darunter kennzeichnet das<br />

Leukämie initiierende Fusionsprotein<br />

ETV6-RUNX1 die häufigste genetische<br />

ALL-Subgruppe (ca. 25 % aller<br />

ALL). Auf Europa bezogen erkranken<br />

über 1.700 <strong>Kinder</strong> jährlich an dieser<br />

Leukämie.<br />

Das Krebsgen ETV6-RUNX1 stört<br />

die Funktion der normalen Proteine<br />

ETV6 und RUNX1 so entscheidend,<br />

dass die betroffenen Blutzellen in<br />

ihrer Entwicklung im Knochenmark<br />

gehemmt werden, nicht mehr ausreifen<br />

und in der Folge durch weitere<br />

Veränderungen entarten (die normalen<br />

Proteine ETV6 und RUNX1 sind<br />

wichtige Regulatoren von Genen).<br />

Die ALL-Zellen bleiben in ihrer Entwicklung<br />

in einem unreifen Entwicklungsstadium<br />

stehen (sie sehen im<br />

Mikroskop einheitlich unreif aus), sie<br />

sind funktionslos und verdrängen<br />

die normale Blutbildung.<br />

Durch die Hemmung von Genen<br />

bewirkt das Krebsgen ETV6-RUNX1<br />

spezifische Veränderungen in den<br />

ALL-Zellen, die wir durch Auswertung<br />

aller verfügbaren molekularen Daten,<br />

einschließlich unserer eigenen<br />

Analysen, bereits identifiziert haben.<br />

Diese identifizierten Schlüsselveränderungen<br />

tragen einerseits zur Klärung<br />

der Pathomechanismen in den<br />

Leukämiezellen bei (so konnten<br />

wir beispielsweise Veränderungen in<br />

den Zell-Signalwegen MAPK, JAK-STAT,<br />

PI3K-AKT, mTOR, Zytokin-Zytokin-<br />

Rezeptor-Interaktion, P53, Zellzyklus,<br />

Apoptose und HIF-1 nachweisen).<br />

Andererseits sind sie als mögliche<br />

spezifische therapeutische Zielstrukturen<br />

in den Leukämiezellen zu<br />

betrachten, die eine ‚personifizierte‘<br />

Behandlung ermöglichen.<br />

Gerade in der Krebstherapie ist die<br />

mögliche Anwendung von bereits <strong>für</strong><br />

andere Erkrankungen zugelassene<br />

Medikamente eine sehr attraktive<br />

Strategie (im Englischen drug repurpo-sing<br />

oder drug repositioning).<br />

Denn eine Medikamentenentwicklung<br />

ist mit hohen Risiken und Kosten<br />

sowie langen, zeitaufwendigen<br />

Wegen vom Labor zum Krankenbett<br />

verbunden. Die Anwendung eines<br />

bereits klinisch erprobten Medikaments<br />

<strong>für</strong> eine neue therapeutische<br />

Indikation stellt einen Weg dar, der<br />

schneller, risikoärmer und kostengünstiger<br />

ist. Dieser Weg wird heutzutage<br />

durch die Verwendung von<br />

Hochdurchsatzverfahren zum Medikamenten-Screening<br />

und in silico<br />

Vorhersagemodelle erleichtert.<br />

DAS LEBEN KENNT VIELE<br />

KOMPROMISSE. SICHERHEIT NICHT.<br />

Ganz ehrlich, sind wir alle nicht irgendwie Meister der Kompromisse? Aber es gibt eben Bereiche, da würden wir<br />

das niemals sein. Wenn es darum geht, unsere Familie zu schützen. Da gibt es nur das Beste. Die Testsieger.<br />

Alle Informationen unter: testsieger.abus.com<br />

Im Projekt, das von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> gefördert wird, prüfen wir<br />

derzeit experimentell die antileukämische<br />

Wirksamkeit der von uns<br />

bereits in silico identifizierten Wirkstoffe.<br />

Dazu wenden wir in vitro und<br />

in vivo Tests von ETV6-RUNX1 positiven<br />

Leukämiezellmodellen an. Die<br />

identifizierten Medikamente werden<br />

derzeit zur Behandlung von Nicht-<br />

Tumor-Erkrankungen wie Diabetes,<br />

Depression, Entzündung, Bluthochdruck,<br />

Glaukom, Anämie oder rheumatoide<br />

Arthritis sowie bei der<br />

Therapie anderer Tumore eingesetzt.<br />

68<br />

Perspektivisch erwarten wir von<br />

dem innovativen Projekt eine Verbesserung<br />

der Heilungschancen<br />

erkrankter <strong>Kinder</strong>/Jugendlicher mit<br />

ETV6-RUNX1 positiver ALL. Stellvertretend<br />

<strong>für</strong> unsere Patienten, der<br />

Forschungs abteilung und des kinderonkologischen<br />

Team möchte ich<br />

mich bei <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

<strong>für</strong> die wichtige Unterstützung des<br />

Projekts sehr bedanken.<br />

69<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSER VEREIN HILFT ST. LEON-ROT E.V.<br />

DRK-KINDERKLINIK SIEGEN UNSER VEREIN HILFT<br />

70<br />

FortSchritt St. Leon-Rot e. V.<br />

Spendenübergabe: 16.750 Euro<br />

Wir unterstützen FortSchritt St.<br />

Leon- Rot e. V. auch im laufenden<br />

Jahr mit einer Zuwendung von<br />

16.750 Euro. Mit dieser Förderung<br />

können schwerpunktmäßig eine<br />

Stelle im Freiwilligen Sozialen Jahr<br />

(FSJ) sowie dringend <strong>für</strong> die Petö-<br />

Förderung benötigte Lernmatten<br />

finanziert werden.<br />

Um die gezielte Petö-Förderung von<br />

derzeit über 100 <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen<br />

mit Bewegungseinschränkungen<br />

zu gewährleisten, ist „FortSchritt“<br />

Jahr <strong>für</strong> Jahr auch auf das Engagement<br />

und die Mitarbeit einer Freiwilligen<br />

im FSJ angewiesen. Die<br />

sogenannten Faszinationsmatten<br />

unterstützen bei der Förderung von<br />

Koordination und Gleichgewicht. Sie<br />

bestehen aus einem rutschfesten<br />

Hightech-Material und lassen beim<br />

Begehen – als wortwörtlichem Motivationskick<br />

– immer wieder neue<br />

Muster unter den Füßen entstehen.<br />

Auf eigenen Füßen stehen<br />

Bei der symbolischen Scheckübergabe<br />

sagte Susanne Huber, die<br />

1. Vorsitzende von „FortSchritt St.<br />

Leon-Rot“: „Unser Vereinsmotto<br />

,Auf eigenen Füßen stehen‘ beschreibt<br />

zugleich das Ziel, auf das<br />

viele unserer <strong>Kinder</strong> und Jugendlichen<br />

oft jahrelang hinarbeiten. Die<br />

großartige Unterstützung von <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> trägt dazu bei,<br />

dass wir im Förderteam weiter aktiv<br />

Hilfe zur Selbsthilfe leisten können,<br />

um den oftmals mühevollen Weg<br />

ein Stück zu ebnen!“<br />

Bei der Spendenübergabe, die im<br />

Petö-Förderzentrum von „Fort-<br />

Schritt“ in St. Leon-Rot stattfand, erklärte<br />

unser 2. Vorsitzende Matthias<br />

Späth im Beisein von Kassierer Jens<br />

Hebstreit: „Mit FortSchritt verbindet<br />

uns seit einigen Jahren ein sehr enges<br />

Band. Wir leisten auch im laufenden<br />

Jahr gerne wieder einen Beitrag<br />

<strong>für</strong> mehr Fortschritte bei Fort-<br />

Schritt!“ Jeder persönlich kleine<br />

Schritt, den Betroffene mit teilweise<br />

sehr schweren Bewegungseinschränkungen<br />

bei „FortSchritt“ mühevoll<br />

zu gehen lernen, soll dazu beitragen,<br />

eine möglichst weitgehende Unabhängigkeit<br />

von Hilfsmitteln und anderen<br />

Personen zu erreichen.<br />

DRK-<strong>Kinder</strong>klinik Siegen<br />

Spendenübergabe: 2.500 Euro<br />

Matthias Späth und Martin Vogler<br />

überreichten Ende September eine<br />

Spende von 2.500 Euro zur Unterstützung<br />

des <strong>Kinder</strong>palliativteam<br />

Siegen (KiPS) an der DRK-<strong>Kinder</strong>klinik<br />

Siegen gGmbH. Deren leitender Arzt,<br />

Marcus Linke, freute sich sehr über<br />

die Zuwendung, mit deren Hilfe nun<br />

eine spezielle Schmerzpumpe zur<br />

Versorgung der ambulanten und<br />

stationären Palliativpatienten angeschafft<br />

werden kann.<br />

An der DRK-<strong>Kinder</strong>klinik Siegen gibt<br />

es seit kurzem mit dem <strong>Kinder</strong>palliativteam<br />

Siegen (KiPS) eine spezielle<br />

Arbeitsgruppe, die es sich zur Aufgabe<br />

gemacht hat, lebenslimitiert<br />

erkrankte Patienten und deren Familien<br />

die bestmögliche medizinische,<br />

pflegerische, psychosoziale und spirituelle<br />

Behandlung und Begleitung<br />

zukommen zu lassen. Ziel ist es, eine<br />

größtmögliche Linderung leidvoller<br />

Symptome zu erreichen, um so die<br />

Lebensqualität des Patienten und<br />

ihrer Familien zu verbessern.<br />

ts<br />

PRAXIS FÜR<br />

ALLGEMEINMEDIZIN<br />

TANJA SCHRAMM<br />

Hof-Feldbach-Straße 2 | 35683 Dillenburg<br />

T: 02771 21515 | F: 02771 23939<br />

E: info@praxis-tanja-schramm.de<br />

www.praxis-tanja-schramm.de<br />

71<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSER VEREIN HILFT KINDER- UND JUGENDHOSPIZDIENST GIESSEN/MARBURG<br />

CORONA-GRÜSSE AUS DEN KLINIKEN UNSER VEREIN HILFT<br />

CORONA-GRÜSSE AUS DEN KLINIKEN<br />

Ambulanter <strong>Kinder</strong>- und Jugendhospizdienst<br />

Gießen/Marburg<br />

Spendenübergabe: 3.000 Euro<br />

72<br />

Der ambulante <strong>Kinder</strong>- und Jugendhospizdienst begleitet <strong>Kinder</strong>, Jugendliche<br />

und junge Erwachsene seit 2006 unter dem Dachverband des Deutschen<br />

<strong>Kinder</strong>hospizverein e. V. in der Region Gießen und Marburg. Im Mittelpunkt<br />

der Vereinstätigkeit steht die Hospizbegleitung der gesamten Familie ab dem<br />

Zeitpunkt der Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung, im Leben<br />

und Sterben und über den Tod der <strong>Kinder</strong>, Jugendlichen und jungen Erwachsenen<br />

hinaus.<br />

• Osteopathie / Faszientechniken<br />

• Manuelle Therapie / auch Kiefergelenk<br />

• Bobath / PNF<br />

• Manuelle Lymphdrainage<br />

Frank Himmel und Claudia Meiss<br />

Obertorstraße 20 (ehemalige Lotteschule) • 35578 Wetzlar<br />

Telefon: 06441/42240 • Telefax: 06441/43788<br />

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter des Hospizdienstes<br />

begleiten Familien mit lebensverkürzend<br />

erkrankten <strong>Kinder</strong>n. Da die<br />

gesamte Familie dabei als untrennbare<br />

Einheit betrachtet wird, bezieht<br />

die <strong>Kinder</strong>hospiz arbeit ausdrücklich<br />

auch Eltern und Geschwister mit ein<br />

und unterstützt sie. In der Region<br />

Gießen und Marburg gewährleisten<br />

fast 50 Ehrenamtliche die Begleitung<br />

der Familien.<br />

Die Spende in Höhe von 3.000 Euro<br />

kommt der Öffentlichkeitsarbeit zu<br />

Gute. Damit wurden unter anderem<br />

neue Banner, Displays, eine Theke<br />

und einen Pavillon angeschafft, um<br />

die wichtige Arbeit des <strong>Kinder</strong>- und<br />

Jugendhospizdienstes in der Öffentlichkeit<br />

in Zukunft noch besser vorstellen<br />

zu können.<br />

Universitätsklinikum Marburg<br />

Einen spontanen Weihnachtsgruß<br />

haben wir von Prof. Dr. Rolf Maier<br />

und seiner Mitarbeiterin Susanne<br />

Zimmermann erhalten. Beide posierten<br />

in unseren MfK-Mund- und<br />

Nasenschutzmasken vor einem<br />

schön geschmückten Weihnachtsbaum<br />

in der Uniklinik in Marburg.<br />

Wir freuten uns so sehr darüber,<br />

dass wir spontan die Idee hatten,<br />

die Kliniken unserer Weihnachtstour<br />

sowie weitere Kliniken, die wir seit<br />

längerer Zeit unterstützen, mit der<br />

Bitte um einen Gruß und einen Bericht<br />

anzuschreiben. Diese leisteten<br />

unserer Bitte Folge und wir freuen<br />

uns, dass wir coronabedingt auf<br />

diese Weise teilhaben dürfen,<br />

auch, wenn wir uns nicht nahe sein<br />

können und die Bescherungen <strong>für</strong><br />

die <strong>Kinder</strong> in diesem Jahr leider ausfallen<br />

mussten.<br />

73<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSER VEREIN HILFT CORONA-GRÜSSE AUS DEN KLINIKEN<br />

CORONA-GRÜSSE AUS DEN KLINIKEN UNSER VEREIN HILFT<br />

74<br />

Universitätsklinikum Gießen/Marburg<br />

Von Prof. Dr. Dieter Körholz<br />

Der Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

fördert seit 2015 das Studienzentrum<br />

<strong>für</strong> Hodgkin-Lymphome bei<br />

<strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen und das<br />

Spätfolgenregister <strong>für</strong> ehemalige<br />

Patienten mit einem Hodgkin Lymphom<br />

im Kindes- und Jugendalter.<br />

Auch im Jahr <strong>2020</strong> hat <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> unsere Forschungsarbeit mit<br />

20.000 Euro unterstützt. Derzeit<br />

werten wir die Behandlungsdaten<br />

von knapp 5.000 Patientinnen und<br />

Patienten aus unseren letzten beiden<br />

Studiengenerationen aus. Ziel<br />

ist es, auf der Basis dieser Daten die<br />

Therapie <strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong> mit einem<br />

Hodgkin Lymphom kontinuierlich<br />

dem persönlichen Rückfallrisiko der<br />

einzelnen Patient*innen anzupassen.<br />

Nur so können sehr hohe Heilungsraten<br />

erzielt werden und gleichzeitig<br />

die Nebenwirkungen und Langzeitfolgen<br />

<strong>für</strong> die einzelnen Patient*innen<br />

vermindert werden.<br />

Universitätsklinikum<br />

Carl Gustav Carus – Dresden<br />

Von Prof. Dr. med. Julia Hauer<br />

Wir haben seit 2019 hier in der <strong>Kinder</strong><br />

onkologie in Dresden die TRIO-<br />

Studie etabliert. Dies ist ein Projekt,<br />

das multizentrisch zwischen den<br />

Standorten Düsseldorf und Dresden<br />

entstanden ist.<br />

Das Ziel dieser Studie ist es, den<br />

genetischen Fingerabdruck von Patienten,<br />

<strong>Kinder</strong>n mit Krebserkrankungen,<br />

darzustellen und zu erkennen,<br />

ob es genetische Veränderungen<br />

gibt, die im direkten Zusammenhang<br />

mit der Krebserkrankung stehen. Wir<br />

möchten mit dieser Untersuchung<br />

Im Rahmen von Laboruntersuchungen<br />

forschen wir nach mögliche<br />

Ursachen der Erkrankung. Wir untersuchen<br />

Faktoren, die ein erhöhtes<br />

Risiko <strong>für</strong> einen Rückfall der Erkrankung<br />

bedingen können. Hierzu gehören<br />

unter anderem Untersuchungen<br />

zur Interaktion des Immunsystems<br />

mit den Tumorzellen und auch<br />

Analysen über die Bedeutung kleiner<br />

Bestandteile der Erbinformation,<br />

die sogenannte microRNA, die den<br />

Stoffwechsel der Tumorzellen und<br />

auch die Wirkungsweise der Chemotherapie<br />

beeinflussen können.<br />

Schließlich sollen durch molekulare<br />

Untersuchungen Ansätze <strong>für</strong> eine<br />

zielgerichtete Therapie gefunden<br />

werden, um die intensive Chemotherapie<br />

in Zukunft schrittweise durch<br />

solche Therapien ersetzen oder<br />

ergänzen zu können.<br />

Das Jahr <strong>2020</strong> war – bedingt durch<br />

die Einschränkungen der Corona-<br />

Pandemie – durch einen deutlichen<br />

Einbruch bei den Spenden <strong>für</strong> die<br />

Forschungsarbeit <strong>für</strong> krebskranke<br />

<strong>Kinder</strong> gekennzeichnet. Daher ist<br />

diese große Spende gerade in diesem<br />

Jahr besonders wichtig, um die<br />

Arbeit kontinuierlich fortführen zu<br />

können.<br />

Wir möchten uns daher auch im<br />

Namen unserer Patientinnen und<br />

Patienten ganz herzlich <strong>für</strong> diese<br />

sehr großzügige Spende bei<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>n und allen<br />

Spenderinnen und Spender des<br />

Vereins bedanken.<br />

erkennen, ob diese Veränderungen<br />

vorliegen, ob sie von den Eltern<br />

vererbt wurden und ob eventuell<br />

auch gesunde Geschwisterkinder<br />

betroffen sind und ein höheres Risiko<br />

<strong>für</strong> die Tumorerkrankung tragen.<br />

Seit 2019 wird diese Studie von<br />

„<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.“ großzügig<br />

unterstützt. Wir konnten bisher<br />

über 100 Familien in diese Studie<br />

einschließen, die Teilnahme an der<br />

Studie ist freiwillig.<br />

Wir bieten diese Studie jedem Kind<br />

bzw. jeder Familie mit neudiagnostizierter<br />

Krebserkrankung an. Über<br />

85 % der Patienten und ihrer Familien<br />

willigten in die Teilnahme an der<br />

Studie ein. Dies ist eine sehr hohe<br />

Akzeptanz und zeigt den Bedarf und<br />

den Nutzen <strong>für</strong> die Familien, mehr<br />

über die Entstehung ihrer Krebserkrankung<br />

zu erfahren.<br />

Finden wir bei unseren Patienten<br />

genetische Veränderungen, die im<br />

direkten Zusammenhang mit der<br />

Krebserkrankung stehen, hat das<br />

Kind ein erhöhtes Risiko auch ein<br />

zweites Mal an einer Tumorerkrankung<br />

zu erkranken. Der große Vorteil<br />

der Studie liegt daran, dass man<br />

das Risiko <strong>für</strong> eine Zweiterkrankung<br />

durch adäquate Vorsorgeuntersuchungen<br />

minimieren kann.<br />

In die Studie haben wir seit 2019<br />

über 100 Patienten und ihre Familien<br />

eingeschlossen, davon 26 % Patienten<br />

mit einer Leukämie-Erkrankung,<br />

26 % mit einer Hirntumorerkrankung,<br />

14 % mit Lymphomen und<br />

15 % mit Sarkomen sowie 19 % mit<br />

Tumoren anderer Genese. In ca. 8 %<br />

konnten wir Veränderungen in der<br />

Erbsubstanz identifizieren, die direkt<br />

mit der Tumorerkrankung in Zusammenhang<br />

stehen.<br />

Diese werden aktiv an die Familien<br />

zurückgegeben, dies erfolgt in enger<br />

Kollaboration mit dem Institut <strong>für</strong><br />

Humangenetik. Neben den eindeutig<br />

krankheits verursachenden Varianten<br />

haben wir eine Vielzahl von Varianten,<br />

wir nennen sie Varianten<br />

unklarer Signifikanz, identifiziert.<br />

Diese Veränderungen werden nicht<br />

an die Eltern zurückgegeben, da<br />

noch unsicher ist, ob sie überhaupt<br />

mit der Tumorerkrankung in Zusammenhang<br />

stehen. Diese Ergebnisse<br />

sind jedoch Grundlage <strong>für</strong> viele<br />

Forschungsprojekte, die hoffentlich<br />

zukünftig mehr Einblick in den<br />

Universitätsklinikum in Leipzig<br />

Von Prof. Dr. med. Holger Christiansen<br />

Die Medizin ist heute in der Behandlung<br />

von Krebserkrankungen im<br />

Kindes- und Jugendalter sehr viel<br />

erfolgreicher als noch vor einigen<br />

Jahrzehnten. Während zum Beispiel<br />

der Blutkrebs um 1960 nur selten<br />

heilbar war, sind heute Heilungsraten<br />

bei dieser Erkrankung von 80–90 %<br />

erreichbar. Dennoch ist es noch immer<br />

nicht gelungen, den Krebs bei<br />

allen erkrankten <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen<br />

zu besiegen. Mehr Einsichten<br />

in die Entstehung und Entwicklung<br />

von Krebs im Kindes- und Jugendalter<br />

kann die Heilungsrate zukünftig<br />

verbessern helfen. Es ist daher unabdingbar,<br />

die Forschung in diesem<br />

Bereich zu fördern. In der <strong>Kinder</strong>onkologie<br />

Leipzig beforschen wir das<br />

Neuroblastom, einer der häufigsten<br />

Tumoren im Kindes alter.<br />

Dank der langjährigen Förderung<br />

durch den Verein „<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

e. V.“ konnten wir neue Erkenntnisse<br />

zur molekularen Biologie<br />

dieses Tumors erarbeiten, die als<br />

Grundlage <strong>für</strong> neue Therapieansätze<br />

dienen. Daher bin ich sehr froh und<br />

dankbar, dass der Verein „<strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.“ sich die Aufgabe gegeben<br />

hat, krebskranken <strong>Kinder</strong>n<br />

und Jugend lichen durch eine Förderung<br />

der <strong>Kinder</strong>krebsforschung zu<br />

helfen. Nur so werden die Voraussetzungen<br />

<strong>für</strong> eine verbesserte Behandlung<br />

in der Zukunft geschaffen.<br />

Ursprung von Krebserkrankungen<br />

im Kindesalter geben.<br />

Zusammengefasst sehen wir eine<br />

hohe Akzeptanz und den großen<br />

Benefit der Eltern und Familien mit<br />

Teilnahme an dieser Studie. Darüber<br />

hinaus generiert diese Studie eine<br />

Vielzahl von Forschungsprojekten,<br />

die es uns hoffentlich in Zukunft<br />

erleichtern werden, Krebserkrankungen<br />

im Kindesalter besser zu<br />

verstehen und Vorsorgeprogramme<br />

zu entwickeln.<br />

Ihr Verein „<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

e. V.“ hat uns großzügig die letzten<br />

2 Jahre mit Spendengeldern <strong>für</strong><br />

Sachmittel, Fortbildungskosten und<br />

Personal unterstützt und da<strong>für</strong><br />

danken wir Ihnen im Namen unserer<br />

<strong>Kinder</strong> und Familien ganz herzlich.<br />

Ich wünsche dem Verein und all<br />

seinen Mitgliedern auch weiterhin<br />

viel Freude im Engagement <strong>für</strong><br />

diese sehr wichtige Aufgabe.<br />

75<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSER VEREIN HILFT CORONA-GRÜSSE AUS DEN KLINIKEN<br />

CORONA-GRÜSSE AUS DEN KLINIKEN UNSER VEREIN HILFT<br />

<strong>Kinder</strong>krebsstation<br />

in Göttingen<br />

Von Prof. Dr. Christof Kramm und<br />

Dr. rer. nat Maria Wiese<br />

möglich. Auch sprechen diese Tumore<br />

nur kaum auf jegliche andere Therapie,<br />

einschließlich Chemotherapie<br />

und Bestrahlung an. Die <strong>Kinder</strong><br />

sterben im Durchschnitt noch nicht<br />

einmal nach einem Jahr nach Diagnose.<br />

Nach 2 Jahren sind 90 %, nach<br />

5 Jahren fast 99 % der kleinen<br />

Patienten mit Ponsgliom trotz aller<br />

Therapieversuche tot.<br />

Wir haben es zu unserem Ziel gemacht,<br />

diese traurige Situation zu<br />

verändern: Wir behandeln seit Jahrzehnten<br />

<strong>Kinder</strong> und Jugendliche<br />

mit Krebserkrankungen und widmen<br />

uns der Erforschung dieser besonders<br />

bösartigen kindlichen Hirntumore<br />

mit der Hoffnung, eine<br />

wirksame Therapie zu entwickeln.<br />

Über 50 Jahre hatte sich bei den<br />

Ponsgliomen überhaupt kein neuer<br />

Ansatzpunkt <strong>für</strong> eine Therapieverbesserung<br />

ergeben, bis mit Hilfe<br />

modernster genetischer Untersuchungsverfahren<br />

im Jahre 2012 eine<br />

genetische Veränderung (=Mutation)<br />

gefunden wurde, die in 85 % aller<br />

Ponsgliome nachweisbar ist, sonst<br />

aber in keinem anderen menschlichen<br />

Tumor. In der Folge fanden<br />

wir und andere heraus, dass die<br />

sogenannte H3K27M-Mutation das<br />

aggressive Verhalten dieser Tumore<br />

maßgeblich (mit)bestimmt. Nachdem<br />

jahrzehntelang erfolglos über 250<br />

Substanzen auf Ihre Wirksamkeit<br />

auf Ponsgliome in klinischen Studien<br />

untersucht worden sind, versetzt<br />

uns die Entdeckung der besonderen<br />

Mutation in Ponsgliomen nun in die<br />

Lage, das Verhalten dieser besonders<br />

bösartigen Hirntumore besser<br />

und umfassend zu untersuchen und<br />

dabei Ansatzpunkte <strong>für</strong> wirksame<br />

neue Medikamente zu finden: „Nur<br />

der, der den Tumor versteht, kann<br />

ihn wirklich bekämpfen“.<br />

möglichten, die bereits erste Bausteine<br />

(=Moleküle) identifizierten,<br />

die besonders wichtig <strong>für</strong> das<br />

Wachstum und die Ausbreitung von<br />

Ponsgliomzellen sind.<br />

Diese und neue Moleküle versuchen<br />

wir im Labor mit bestimmten Medikamenten<br />

zu hemmen, um mittelfristig<br />

einen Behandlungsansatz zu<br />

entwickeln, der auch in den betroffenen<br />

<strong>Kinder</strong>n dann hoffentlich erfolgreich<br />

und sicher angewendet werden<br />

kann. Erste Substanzen haben wir<br />

schon erfolgreich im Labor getestet<br />

und in wissenschaftlichen Fachzeitschriften<br />

veröffentlicht.<br />

Wir versuchen nicht nur die typischen<br />

schulmedizinische Ansätze zu<br />

untersuchen, sondern auch Ansätze<br />

aus der Alternativ- und Komplementärmedizin.<br />

Diese werden oft mit<br />

oder auch ohne Wissen der behandelnden<br />

Ärzte von den Eltern der<br />

betroffenen <strong>Kinder</strong>n eingesetzt. Wir<br />

wollen offen an diese Problematik<br />

herangehen und weit verbreitete<br />

komplementärmedizinische Ansätze<br />

wie Weihrauch, Kurkuma, Vitamin D<br />

und Cannabis-Inhaltsstoffe mit<br />

den gleichen wissenschaftlichen<br />

Methoden und Anforderungen untersuchen<br />

wie auch andere, eher<br />

schulmedizinische Medikamente und<br />

Behandlungsformen. So ist es unser<br />

Ziel herauszufinden, ob diese<br />

nicht-schulmedizinischen Behandlungsansätze<br />

auch das Tumorwachstum<br />

hemmen können und wenn ja,<br />

in welcher Dosis. Auch wollen wir<br />

durch Kombination mit den schulmedizinischen<br />

Ansätzen ausschließen,<br />

dass unheilvolle Wechselwirkungen<br />

auftreten können. Durch <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. haben wir in den vergangenen<br />

Jahren die von Eltern am<br />

häufigsten verwendeten komplementärmedizinische<br />

Phytopharmaka<br />

genauer untersucht. Hierbei fanden<br />

wir sowohl vielversprechende als<br />

auch nahezu wirkungslose Substanzen<br />

<strong>für</strong> die Behandlung von Ponsgliomen.<br />

Auf jeden Fall konnten<br />

hierdurch wichtige Folgeprojekte angestoßen<br />

werden, die die Zusammenhänge<br />

weiter untersuchen und<br />

<strong>für</strong> die Gesamtbehandlung von<br />

Ponsgliompatienten weitere wichtige<br />

Informationen an den Tag bringen.<br />

Ohne die Hilfe von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> e. V. wäre dies alles in keinster<br />

Weise möglich gewesen. Ohne <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. hätten wir auch<br />

solche ungewöhnlichen und doch<br />

wichtigen Projekte nie überhaupt beginnen<br />

können. Durch <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> e. V. kommen wir unser aller<br />

Ziel immer näher, nämlich <strong>Kinder</strong>n<br />

mit einem Ponsgliom und auch ihren<br />

Familien eine realistische Hoffnung<br />

auf Heilung geben zu können.<br />

Zahnarztpraxis Dr. Werdecker & Partner –<br />

Ihre Zahnärzte im Lumdatal<br />

Wir richten unsere Arbeit auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse<br />

aus und versuchen, Ihren Zahnarztbesuch in unserer Zahnarztpraxis<br />

so angenehm und schmerzfrei wie möglich zu gestalten.<br />

Fachwissen, Erfahrung, ein hoher Anspruch an uns selbst und<br />

die ständige Fortbildungsbereitschaft, garantieren Ihnen eine<br />

Behandlung auf höchstem Niveau.<br />

Unsere Leistungen:<br />

Parodontologie | Implantologie | Kieferorthopädie | Prophylaxe<br />

<strong>Kinder</strong>zahnheilkunde | komplexe prothetische Versorgungen<br />

Die medizinischen Fortschritte der<br />

letzten Jahrzehnte konnten bereits<br />

vielen kleinen Patienten helfen, dennoch<br />

sterben immer ein bis zwei von<br />

zehn betroffenen <strong>Kinder</strong>n an seiner<br />

Tumorerkrankung. Hierzu zählen<br />

besonders <strong>Kinder</strong> mit einem bösartigen<br />

Hirntumor, denen sehr oft von<br />

vorneherein kaum Hoffnung auf<br />

Heilung gemacht werden kann. Viele<br />

dieser Tumore sind besonders<br />

resistent gegen Standardtherapien,<br />

bestehend aus Chemotherapie und<br />

Bestrahlung. Ein besonders bösartiger<br />

kindlicher Hirntumor ist das<br />

sogenannte Ponsgliom, das seinen<br />

Namen aufgrund seiner Lage in der<br />

Pons, einem Teil des Hirnstamms,<br />

erhielt (medizinischer Name: diffuses<br />

intrinsisches Ponsgliom (DIPG) oder<br />

auch diffuses Mittelliniengliom<br />

(DMG), H3K27M mutiert). Durch<br />

seine Lage im Hirnstamm ist eine<br />

Operation durch die Nähe zu lebens-<br />

76<br />

Bei Tumoren denken wir an eine<br />

Erkrankung der immer älter werdenden<br />

Gesellschaft. Doch Krebser krankun<br />

gen können auch bei <strong>Kinder</strong>n<br />

Dr. Werdecker Zahnärzte<br />

auftreten. Tumore sind sogar die<br />

Rathausstraße 20 Treiser Straße 80<br />

häufigste krankheitsbedingte Todesursache<br />

von <strong>Kinder</strong>n und Jugend-<br />

35460 Staufenberg 35469 Allendorf<br />

Telefon 06406 / 2242 Telefon 06407 / 9068020<br />

lichen, obwohl sie „nur“ 1 % aller<br />

Seit jeher unterstützen uns <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. hierbei. So<br />

Erkrankungen ausmachen. Neben<br />

Telefax 06406 / 904007 Telefax 06407 / 9068022<br />

Leukämien sind <strong>Kinder</strong> besonders wichtigen Zentren der Herz-, Kreislauf-<br />

und Atemregulation nicht die den Anschub von Projekten er-<br />

waren es <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.,<br />

www.dr-werdecker.de | E-Mail: kontakt@dr-werdecker.de<br />

häufig von Hirntumoren betroffen.<br />

77<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


UNSER VEREIN HILFT CORONA-GRÜSSE AUS DEN KLINIKEN<br />

CORONA-GRÜSSE AUS DEN KLINIKEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Universtätsklinik des Saarlandes in Homburg<br />

Von Prof. Dr. Michael Zemlin<br />

<strong>Kinder</strong> sind keinen kleinen Erwachsenen<br />

und Neugeborene sind keine<br />

kleinen <strong>Kinder</strong>. Das trifft besonders<br />

auf das Immunsystem zu, das einer<br />

der Schwerpunkte der Forschung<br />

in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr.<br />

Michael Zemlin an der Universitätskinderklinik<br />

in Homburg/Saar ist.<br />

Als „<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>“ uns das<br />

Herzstück unseres neuen Forschungslabors,<br />

nämlich das Durchflusszyotmeter<br />

(FACS) spendete,<br />

ahnten wir noch nicht, dass uns mit<br />

der Corona-Pandemie, eine der<br />

größten Herausforderungen bevorstand,<br />

die ein vollkommen neues<br />

Forschungsfeld im Bereich der<br />

Immunologie eröffnete. Wir haben<br />

mehrere Forschungsprojekte über<br />

die Covid-19 Erkrankungen bei <strong>Kinder</strong>n<br />

gestartet, die ohne das neue<br />

Durchflusszytometer nicht möglich<br />

gewesen wären. Aber auch jenseits<br />

von Covid geht die Forschung weiter.<br />

Infektionen sind nach wie vor eine<br />

der Hauptgründe <strong>für</strong> Todesfälle und<br />

Behinderungen bei Früh- und Neugeborenen.<br />

So kann das Durchflusszytometer<br />

zahlreichen Zwecken<br />

dienen, die letztlich alle der Gesundheit<br />

unserer kleinen Patienten zu<br />

Gute kommen.<br />

Das Homburger Team aus Ellen<br />

Maurer, Elisabeth Kaiser, Dr. Regine<br />

Stutz, Dr. Sybelle Goedicke-Fritz,<br />

Muriel Berhard und Prof. Dr. Michael<br />

Zemlin sagen dem Verein ein ganz<br />

herzliches und großes Dankeschön<br />

im Namen unserer Patienten.<br />

• Individuelle<br />

Gestaltung<br />

• Beratung<br />

• Planung<br />

• Kompetenz<br />

Klinikum im Friedrichshain – Berlin<br />

Von Prof. Dr. med. Hermann Girschick<br />

Auch wir hier in Berlin bedauern<br />

sehr, dass wir einerseits die wunderbare<br />

Radtour im Herbst im Hessischen<br />

nicht absolvieren konnten und<br />

dass auch euer Besuch hier in der<br />

Hauptstadt ausgefallen ist! Mit dem<br />

beiliegenden Bild möchten sich<br />

Schwester Viola Effenberger und ich<br />

<strong>für</strong> eure Unterstützung in der Ausgestaltung<br />

unseres Ambulanz-Zentrums<br />

herzlichst bedanken. Das im<br />

Hintergrund sichtbare Holzobjekt ist<br />

ein edukativ-haptisches Spielgerät,<br />

das von den im Jahr etwa 20.000<br />

<strong>Kinder</strong>n im Warte- und Gangbereich<br />

spielend genutzt werden kann.<br />

unmittelbare Umsetzung. Nun konnten<br />

mehrere solcher Wandelemente,<br />

von den gleichen Künstlern gestaltete<br />

Möbelstücke und Spielbereiche<br />

„restauriert“ werden und dem ursprünglichen<br />

Zweck, <strong>Kinder</strong> in ihrer<br />

motorischen und spielerischen Entwicklung<br />

zu unterstützen, zugeführt<br />

werden. Auch bei einem Besuch in<br />

Ambulanz und <strong>Kinder</strong>rettungsstelle<br />

bleibt in der Regel doch Zeit, sich<br />

damit zu beschäftigen. Andererseits<br />

reduziert dies die heute ja so häufige<br />

Verwendung von elektronischen<br />

Medien.<br />

positive Stimmen, sie wollen dieses<br />

Konzept auch in <strong>Kinder</strong>tagesstätten<br />

und Grundschulen hineintragen.<br />

Wir wünschen euch allen viel Gesundheit<br />

und viel Mut, auch in diesem<br />

Jahr die Radtour doch wieder<br />

durchzuführen. Wir hoffen alle auf<br />

eine effektive Impfung, die uns insbesondere<br />

dann die MFK-Spenden-<br />

Radtour ermöglichen wird. Mit<br />

großem Dank und herzlichen Gruß!<br />

GRÜSSE ZURÜCK!<br />

Die ersten 6 Wochen am neuen Wir danken allen Teilnehmern<br />

Wir hatten uns mit einem Hilferuf Standort zeigen eine sehr hohe Akzeptanz<br />

unserer Rubrik „Corona-Grüße“<br />

an euch gewandt, weil diese teilweise<br />

dieser Kunstobjekte, die nun <strong>für</strong> Eure Einsendungen.<br />

historischen Spielelemente, mit brandschutzsicherem Lack versehen,<br />

Wir vom Team <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

die bereits früher von euch so großzügig<br />

ihrem ursprünglichem Ziel <strong>Kinder</strong> e. V. vermissen Euch sehr<br />

unterstützt worden waren, zugeführt wurden. Nur mit Hilfe und wünschen uns, Euch bald<br />

letztendlich in den heutigen Baukonzepten<br />

eurer Unterstützung konnten sie vor persönlich wiederzusehen<br />

trotz vieler Versuche aus der Vernichtung bewahrt werden. sowie viele Bescherungen <strong>für</strong><br />

Kostengründen nicht mehr abbildbar<br />

Alle <strong>Kinder</strong>, die sich daran erfreuen, die <strong>Kinder</strong> auf Euren Stationen<br />

78<br />

waren. Auch sprachen Bau- und danken euch herzlichst. Wir hören durchführen zu können!<br />

Brandschutzvorschriften gegen die von so manchen Eltern bereits sehr<br />

79<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. TERMINE <strong>2020</strong>/2021<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

TERMINE 2021<br />

■ 7. März Lahnau rocks for Benefit 4 – Best of mit Bülent Ceylan<br />

■ 29. Mai Mitgliederversammlung in Katzenfurt VERLEGT<br />

Infos finden Sie rechtzeitig unter www.menschen-fuer-kinder.de<br />

■ 29. August 24. MfK-Spenden-Radtour ABGESAGT<br />

Über ein eventuelles Alternativprogramm informieren wir Sie hier:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

2022<br />

■ 27. August 24. MfK-Spenden-Radtour<br />

Aufgrund der COVID-19-Situation mussten wir leider viele Termine,<br />

Veranstaltungen, Bescherungen und vieles mehr absagen. Für<br />

einen aktuellen Status verfolgen Sie die aktuellen Informationen und<br />

Termine auf unserer Website: www.menschen-fuer-kinder.de<br />

VERMESSUNG<br />

Ihr Partner <strong>für</strong>...<br />

Herbert Mathes & Söhne<br />

Bergtechnisches Vermessungsbüro<br />

Büro <strong>für</strong> angewandte Geophysik<br />

Im Espchen 12 35619 Braunfels-Tiefenbach<br />

Telefon (06473) 92 11- 0 Telefax (06473) 92 11 - 20<br />

info@bergvermessung-mathes.de www.bergvermessung-mathes.de<br />

... Bergtechnische Vermessung von Tagebauen und Bergwerken<br />

... Grubenbildführung nach § 63 Bundesberggesetz (BBergG)<br />

... Geophysikalische Untersuchungen und Gutachten<br />

... Senkungsbeobachtungen<br />

... Bergtechnische Planungen<br />

... Deponievermessung<br />

... Volumenermittlung<br />

... Topographische Aufnahmen<br />

... Geländemodelle<br />

... Digitalisierungen<br />

... Lage- und Bestandsplanerstellung<br />

Hilmar Schneider<br />

Steuerberater<br />

Steinbühlstraße 15b<br />

35578 Wetzlar<br />

Tel. 06441 / 4471290<br />

Fax. 06441 / 4471297<br />

www.stb-wetzlar.com<br />

info@stb-wetzlar.com<br />

Wir geben dem Thema<br />

Steuern ein menschliches<br />

Gesicht und sind daher<br />

Ihr Ansprechpartner in allen<br />

Fragen des Steuerrechts.<br />

MIT DEM RAD ZUM<br />

Aktuelle Termine<br />

finden Sie ebenso auf unserer<br />

Internetseite und auf Facebook.<br />

Laden Sie sich unsere App<br />

herunter, so verpassen Sie<br />

keinen Termin und sind immer<br />

bestens informiert. Alle<br />

Informationen finden Sie hier:<br />

hessentag2022.de<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

80 81<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. IMPRESSUM<br />

IMPRESSUM<br />

Redaktion, Texte und Inhalte:<br />

Dieter Greilich, Erhard Henrich, Klaus Peise, Wolfgang Grommet,<br />

Matthias Späth, Stefan Zeiger, Martin Vogler, Heike Pöllmitz, Dieter Weyand<br />

Fotos:<br />

Detlef Krentscher, Heike Pöllmitz, Wolfgang Grommet, Dieter Greilich,<br />

Lothar Rühl, Pascal Reeber/Wetzlarer Neue Zeitung, Heike Pöllmitz,<br />

Dieter Weyand, ABUS, TSK Film Kaulich, HEXAGON, Arno Steinfort<br />

(Bülent Ceylan), Annika List (Michael Boddenberg)<br />

Anzeigen:<br />

Matthias Späth, Agentur SpürSinn Susanne Burzel<br />

Konzeption, Texte und Textüberarbeitung:<br />

Agentur SpürSinn Susanne Burzel<br />

Layout und Satz:<br />

Mediengestaltung Nicole Wege<br />

Druck:<br />

Martin Druck<br />

Auflage:<br />

6.000 Exemplare<br />

Briefhüllen:<br />

Papier Ludwig, Wetzlar, Thomas Ludwig<br />

Gestaltung Satz Druck Fertigung<br />

82<br />

Martin<br />

An der Linde 3<br />

35641 Schöffengrund-Laufdorf<br />

Telefon: 0 64 45 - 6 11 77<br />

Fax: 0 64 45 - 92 24 54<br />

E-Mail: info@martin-druck.de<br />

schreibblöcke<br />

einladungen<br />

Flyer<br />

glückwunschkarten<br />

briefbogen<br />

visitenkarten<br />

imagebroschüren<br />

aufkleber<br />

durchschreibesätze<br />

briefumschläge<br />

versandtaschen<br />

vereinszeitschriften<br />

layout<br />

Ilija Katic<br />

Geschäftsführer<br />

Sauerbrunnen 23<br />

35606 Solms-Oberbiel<br />

Telefon: 06441 / 5678367<br />

Telefax: 06441 / 5678368<br />

Mobil: 0177 / 8781969<br />

Mail: katic-gmbh@gmx.de<br />

www.katic-gmbh.de<br />

Gemeinsam <strong>für</strong><br />

unsere <strong>Kinder</strong>.<br />

Wir unterstützen den Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e.V.,<br />

der sich seit mehr als 20 Jahren <strong>für</strong> krebs- und<br />

leukämiekranke <strong>Kinder</strong> einsetzt.<br />

Jeder kann helfen.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2020</strong>


THE<br />

iX3<br />

DER ERSTE VOLLELEKTRISCHE BMW iX3.<br />

JETZT BEI UNS.<br />

THE iX<br />

100% ELECTRIC<br />

#bornelectric<br />

MITTELHESSEN UNTER STROM.<br />

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.<br />

Die vollelektrischen Modelle von BMW und MINI überzeugen mit Nachhaltigkeit, Leistung und Design – auf unterschiedliche Weise<br />

und <strong>für</strong> unterschiedliche Anforderungen. Wir bieten Ihnen deshalb eine breite Modellpallette an elektrifizierten Modellen, die ganz Ihren<br />

individuellen Bedürfnissen gerecht wird. Weitreichende Förderungen erleichtern Ihnen den Umstieg. Finden Sie mit uns gemeinsam<br />

heraus was am besten zu Ihnen passt. Wir freuen uns auf Sie.<br />

DER BMW iX3: VEREINT INNOVATION UND EXPRESSION.<br />

Der BMW iX3 läutet eine neue Ära lokal emissionsfreier Fahrfreude ein. Entdecken Sie das erste vollelektrische BMW Sports Activity Vehicle<br />

und erleben Sie die Vereinigung höchster Fahrdynamik sowie der Premium-Qualität des BMW X3 mit der weiter verbesserten Performance<br />

und Effizienz der BMW eDrive Technologie der fünften Generation. Mit einer Reichweite nach WLTP von 450-458 km und einem Stromverbrauch<br />

(NEFZ) von 17,8-17,5 kWh/100 km setzt der BMW iX3 neue Maßstäbe, und dank intelligenter BMW Charging Produkte und<br />

maßgeschneiderten Services erfolgt auch das Laden einfacher, schneller und effizienter denn je. Der BMW iX3 verbindet schon heute<br />

die Gegenwart mit der Zukunft.<br />

DER ERSTE BMW iX: PIONIER EINES NEUEN ZEITALTERS.<br />

Aus einer Vision entstanden. Für die Elektromobilität geschaffen. Der BMW iX erzielt dank effizienter BMW eDrive Technologie und<br />

seines vollelektrischen Allradantriebs eine außergewöhnliche Reichweite sowie eine beeindruckende Beschleunigung aus dem Stand.<br />

Der BMW iX ist voraussichtlich ab Ende 2021 verfügbar.<br />

DER MINI COOPER SE: ELEKTRIFIZIEREND BY DESIGN.<br />

Dynamische Linien, klare Formen und kurze Überhänge verleihen dem MINI Cooper SE sein typisches Erscheinungsbild. Dazu liefert er<br />

Ihnen das volle Drehmoment vom ersten Meter an. Wenn Sie das Gaspedal betätigen und von 0 auf Gänsehaut beschleunigen, ohne<br />

Verzögerung und ohne Schaltunterbrechungen, bringt Sie der MINI Cooper SE in unter 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Hier wird<br />

dynamisches Fahrerlebnis unmittelbar neu definiert. Steigen Sie jetzt ein.<br />

BMW iX3 Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 17,8-17,5 (NEFZ) / 19,0-18,6 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 450-458.¹<br />

BMW iX Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 22,5-19,5 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: bis zu über 600. Bei den<br />

Angaben handelt es sich um voraussichtliche, noch nicht offiziell bestätigte Werte.¹<br />

MINI COOPER SE: Energieverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 16,9-14,9 kWh/100km (NEFZ), Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 225-234.¹<br />

¹CO2-Emission kombiniert: 0 g/km, Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,0 l/100 km, Energieeffizienzklasse: A+. Fahrzeuge ausgestattet<br />

mit Automatik Getriebe.<br />

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen<br />

können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen'<br />

entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1,<br />

73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.<br />

Autohaus Wahl Mittelhessen GmbH & Co. KG*<br />

Gottlieb-Daimler-Straße 1<br />

35398 Gießen<br />

Tel. +49 0641 61066-0<br />

bmw.giessen@wahl-group.de<br />

mini.giessen@wahl-group.de<br />

*Firmensitz: Weidenauer Str. 217-225, 57076 Siegen<br />

Dillfeld 25<br />

35576 Wetzlar<br />

Tel. +49 06441 9107-0<br />

bmw.wetzlar@wahl-group.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!