Erlebnis Donau Sommer 2021

TourismusverbandOstbayern

Die Donau ist nach der Wolga der zweitlängste Fluss in Europa – rund 2850 Kilometer lang. Sie verbindet zehn Länder unterschiedlichster Kulturen und weist ein bemerkenswertes Charakteristikum auf: Als einer der größten Flüsse in Europa fl ießt sie von Westen nach Osten. Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten begeistern und inspirieren. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie mit uns unvergleichliche Stunden an der wunderschönen, blauen Donau mit seinen Zuflüssen!

Erlebnis

Donau

Freizeitmagazin für die Bayerische Donau Sommer 2021


Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen

an der Bayerischen Donau

im Radler-Paradies !

Aidenbach Aldersbach Beutelsbach Fürstenzell Haarbach

Hofkirchen Künzing Moos Ortenburg Osterhofen

Vilshofen an der Donau Windorf Winzer

Die Donau ist nach der Wolga der zweitlängste Fluss in Europa

– rund 2850 Kilometer lang. Sie verbindet zehn Länder unterschiedlichster

Kulturen und weist ein bemerkenswertes Charakteristikum

auf: Als einer der größten Flüsse in Europa fließt sie

von Westen nach Osten. Sie hat viele Gesichter und zeigt sich

als reißender Strom ebenso wie als beinahe ruhendes Gewässer.

Und vor allem: Sie war und ist einer der wichtigsten Handelswege

Europas. Ob Kelten, Römer, Karl der Große, die Wittelsbacher

und die Habsburger – alle haben ihre Spuren hinterlassen.

Sie sind bis heute erlebbar in unzähligen Kultureinrichtungen.

In unserem Freizeitmagazin ERLEBNIS DONAU wollen wir Sie

mitnehmen in ein Zusammenspiel von Stadt – Land – Fluss.

Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten begeistern und inspirieren.

Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie mit uns unvergleichliche

Stunden an der wunderschönen, blauen Donau mit

seinen Zuflüssen!

Ihr Team vom Freizeitmagazin Erlebnis Donau

DO

ePaper

Kultur und Natur an Donau, Isar, Vils und Wolfach

sind Erholung für Geist, Seele und Körper

Radkarten und Infos:

Stadt Vilshofen an der Donau • Stadtplatz 27 • 94474 Vilshofen

Tel. 08541 208-112 • Fax 08541 208-190

info@donautal-klosterwinkel.de • www.donautal-klosterwinkel.de

Christian Schwankl

Projektleitung

ERSCHEINUNGEN

Frühling

Mitte März bis Mai

Sommer

Juni bis Juli

Ferien

August bis Mitte September

Herbst

Mitte September bis Mitte November

Winter

Advent bis März

Andrea Schwankl

Redaktionsleitung

ANNAHME-

SCHLUSS

Ferien

11. Juni 2021

Titelbild:

Lesen Sie bequem von zuhause

jede Ausgabe aktuell als ePaper unter:

agentur-ssl.de/donau

Wunderschöner Blick auf

die Dreiflüsse-Ortsspitze

von Passau.

(Foto: Marius Handrugan,

www.fotograf-passau.de)

Donau

Erlebnis

Freizeitmagazin für die Bayerische Donau Sommer 2021

3


06/ Städte & Regionen

Erleben Sie das Zusammenspiel

von Stadt-Land-Fluss

58/ Aktuelles & Regionales

Eine saisonale Auswahl der

schönsten Freizeitaktivitäten

66/ Kultur & Events

Die schönsten und

interessantesten Veranstaltungen

INHALT

16/ Natur & Freizeit

Eine saisonale Auswahl der

schönsten Freizeitaktivitäten

IMPRESSUM

Herausgeber:

© agentur SSL GmbH & Co. KG |

Sachsenring 31 | 94481 Grafenau

Projektleitung:

Christian Schwankl | Tel.: 08552 625094 |

eMail: schwankl@agentur-ssl.de

Redaktion:

Andrea Schwankl | beteiligte Touristinfomationen

eMail: donaujournal@agentur-ssl.de

50/ Kulinarik & Genuss

Zu den Köstlichkeiten in der

Donauregion

Fotonachweis: M. Körner, S. Moder, W. Scheinert, U. Stanke, G. Röhrl, R. Schweiger,

A. Braun, S. Gruber, H. Freilinger, D. Asenkerschbaumer, M. Gabriel, G. Hauke, S. Pieknik,

R. Fischbach, S. Angerer, A. Hub, W. Schmid, A. Mirwald, Stefanie Arneth, Marco

Holzhäuser, Graf, Peter Ferstl, Brunner-Ott, Edward Beierle, Rainer Schneck, A. Pöhlmann,

Geisler, flymovies.de, Hajo Ditz by.TM, Kuchlbauer, Stadt Regensburg, Via Nova,

Linz Tourismus, Foto-Studio Bernhard, WTG, Peter Paul Fröhlich, Detlef Orlopp, Martina

Stuhlberger, bluetone, Josef Sagmeister, Georg Thuringer, Forum Cella Principum,

Walter Berchtold, Michael Vogl, Markus Freitag, Loibl, Rudi Mayer, Archäologisches

Museum, Brauerei zum Kuchlbauer, Popp Fotowerkstatt, Regensburger Badebetriebe,

Narragonia Regensburg, mdkw.de, Homeless Boogie Nirvana, Michael Vogl, Evang.

Frauen in Mitteldeutschland, Alte Mälzerei, Just, DH Studio Köln, ESK-Foto, Geisler,

Fotostudio A. Blöchinger, Stadt Deggendorf, Wiebe, K. Janker, Br_Simon Heimbucher,

Oberhausmuseum, pedagrafie, Stefanie Leiß, Hans Keifert, Deutsche Donau und Foud

Vollmer, www.smemoryd.de, OBX-News sowie dem Tourismusverband Ostbayern, den

beteiligten Tourist-Informationen, diverser Veranstalter und Inserenten sowie den Tourismusverbänden

der Landkreise Kelheim, Regensburg, Straubing-Bogen, Deggendorf

und Passau.

Der Herausgeber übernimmt für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen, für Übertragungs-

oder sonstige Fehler sowie für eingesandte Manuskripte und Fotos keine

Städte & Regionen

03/ Lebensader Donau

Erscheinungsweise und Redaktionsschluss

04/ Impressum

06/ Stadtflair

Donauwörth – Neuburg a.d.Donau – Ingolstadt

– Kelheim – Regensburg – Straubing – Deggendorf

– Passau

08/ Erlebnisregionen

Ferienland Donau-Ries – Landkreis Kelheim

– Regensburger Land – Urlaubsregion Straubing-Bogen

– Deggendorfer Land – Bayerisches

Donautal & Klosterwinkel – Passauer Land –

Donau-Perlen im Passauer Land

11/ Zuflüsse und Landschaften

Riedenburg im Altmühltal – Landau an der Isar

12/ Übersichtskarte mit Kontaktadressen

Der schnelle Überblick

15/ ARGE Deutsche Donau

Natur & Freizeit

17/ Aktiv im Sommer beim Radeln und

Wandern

32/ Frische Luft bei Stadterkundungen

33/ Entspannungsorte zum Energie tanken

Kulinarik & Genuss

51/ Schaumsuppe vom Basilikum

Kulinarische Führung in Deggendorf

52/ Das Baierweinmuseum

54/ Die Hallertau erleben

56/ Von der Bierverkostung zum Sternerestaurant

bis zur Weinverkostung

Aktuelles & Regionales

59/ „Bräuseum“ Aldersbach

60/ Regensburg aus neuer Perspektive

Stadtgeschichte Straubing erleben

61/ Deggendorf hat eine Knödelsatzung

62/ Götterdämmerung II in Regensburg

Schmankerl Pass Kellberg-Thyrnau

63/ Stempelstation am „Wachsenden Felsen“

64/ 10 Jahre Touristinfo Donaustauf

Kultur & Events

67/ Kulturelle Empfehlungen an der Donau

76/ Events zum Sommer

Layout/Grafik:

Manfred Schmidt | Tel.: 08552 625095 |

34/ Ein Potpourri der schönsten Ausflugsempfehlungen

79/ Donau-Veranstaltungskalender

eMail: schmidt@agentur-ssl.de

Juni und August 2021

4

Haftung.

5


Stadtflair

Donauwörth

In der Mitte der Romantischen Straße trifft man am Zusammenfluss

von Donau und Wörnitz auf die ehemals Freie

Reichsstadt Donauwörth. Sehenswürdigkeiten aus über

1000-jähriger Geschichte, wie die Reichsstraße, die Altstadtinsel

Ried und der Alte Donauhafen zeugen noch heute vom

geschäftigen Leben der alten Handels- und Brückenstadt. Vier

Museen, u. a. das bekannte Käthe-Kruse-Puppen-Museum,

laden zum Verweilen ein.

Regensburg

Die Donau ist für das prachtvolle mittelalterliche Regensburg

seit knapp 2000 Jahren zentrale Lebensader. Im Mittelalter

war die Steinerne Brücke der einzige deutsche Übergang und

die Kreuzung wichtiger Handelswege. Auch heute prägt der

Fluss mit seinen Inseln, die eine grüne Oase für Gäste und

Einheimische sind, das Stadtbild in der UNESCO Weltkultur.

Neuburg

an der Donau

Die Donau und die historische Altstadt prägen Neuburg an

der Donau mehr als alles andere. Schon von weitem ist die

prächtige Schlossfassade mit den zwei markanten Rundtürmen

zu erkennen. Die Stadt liegt landschaftlich reizvoll im

Donautal an der Grenze zwischen Fränkischer Alb im Norden

sowie Donaumoos und Hügelland im Süden.

Straubing

Straubing an der Donau, Hauptstadt des fruchtbaren Gäubodens

und Tor zum Bayerischen Wald, ist eine Stadt mit jahrtausendealter

Geschichte, zugleich eine moderne Stadt im Herzen

Altbayerns. In Straubings historischem Zentrum finden Sie

herrliche Kirchen und Denkmäler. Straubing besitzt aber auch

den größten Tiergarten Ostbayerns.

Ingolstadt

In Ingolstadt schlägt das Herz Bayerns – eindrucksvolle Geschichte,

pulsierende Moderne und typisch bayerische Gastlichkeit

führen zu einem unvergesslichen Städteerlebnis. Auf

alle Besucher warten prächtige Zeugnisse und imposante

Bauwerke aus Zeiten, in denen Ingolstadt bayerische Herzogsresidenz,

Universitäts- und Festungsstadt war, genauso wie

modernste Freizeiteinrichtungen.

Deggendorf

Wenn an der Donau schon die Forsythien blühen, sind in den

Hochlagen des Stadtgebietes die Loipen noch in Betrieb. Die

Lage Deggendorfs sucht ihresgleichen. Innerhalb der Stadtgrenzen

überwindet die Stadt Deggendorf zwischen Donauebene

und den Südhängen des Bayerischen Waldes 800 Meter

Höhenunterschied.

Städte & Regionen

Kelheim

Passau

Die alte Herzogstadt Kelheim liegt inmitten der beiden Flüsse

Die barocke Dreiflüssestadt liegt in Ostbayern direkt an der

Donau und Altmühl. Die Kraft des Wassers prägte den typischen

Grenze zu Österreich und ist die letzte deutsche Stadt an der

Landschaftscharakter und nahm bedeutenden Einfluss

nach Osten fließenden Donau. Genau hier vereinigt sie sich

auf die Stadtgeschichte. Das Naturschutzgebiet Weltenburger

mit dem Inn aus den Alpen und der Ilz aus dem Bayerischen

Enge lässt sich auf verschiedene Arten entdecken und erleben:

Wald – ein Naturschauspiel, das die umliegende Landschaft

zu Fuß oder per Schiff.

prägt und zu einer einzigartigen Schönheit macht.

6 7

Städte & Regionen


Erlebnisregionen

Ferienland Donau-Ries

Im Ferienland Donau-Ries können sich Erholungssuchende

oder Sportliche, Genuss- oder Aktivurlauber, Naturliebhaber

oder Stadtbummler einfach wohlfühlen!

Hier finden Sie nicht nur einmalige Landschaften, sondern

auch Städte voller Geschichte, prächtige Schlösser und Kirchen,

spannende Geologie, kulturelle Vielfalt und kulinarische

Genüsse. Sondern auch Menschen, die Sie gerne willkommen

heißen und am täglichen Leben teilhaben lassen.

Das Ferienland Donau-Ries – wo man sich wohlfühlt vom ersten

Augenblick an!

Deggendorfer Land

Deggendorfer Land – Sonnenseite des Bayerischen Waldes.

Ganz unterschiedliche Landschaftsbilder prägen Stadt und

Landkreis und bieten damit Wandern mit Fernblick auf den

ersten Bergen des Bayerwaldes oder Radeln entlang von Donau

und Isar. Dazwischen ein Besuch in einem der Klöster oder

eine Einkehr im Biergarten – so wird ein Urlaubstag perfekt.

Landkreis Kelheim

Der Landkreis Kelheim ist geprägt von einzigartiger Vielfalt:

Vom Naturpark Altmühltal mit seinem weltberühmten Donaudurchbruch

und dem Kloster Weltenburg, über das Heimatland

des Hopfens, der Hallertau, bis hin zu den römischen

Thermen in Bad Gögging und Bad Abbach. In Bayerns Herzstück

erwarten Sie faszinierende Naturschauspiele, Jahrtausende

alte Geschichte und wahre Genussmomente für Leib

und Seele.

Bayerisches Donautal

& Klosterwinkel

Die reizvolle und geschichtsträchtige Region, in der sich die

beeindruckende Kulisse des Bayerischen Waldes, der fruchtbare

Gäuboden und die Auenlandschaft des Donauengtales

in rasanter Folge abwechseln, bietet jedem Besucher das gewisse

Etwas. Sowohl kulturell Interessierte als auch sportlich

Ambitionierte kommen beim aktiven Erleben und stillen Naturgenuss

auf ihre Kosten.

Regensburger Land

Der Landkreis Regensburg bietet rund um die UNESCO-Welterbestadt

Regensburg ein vielseitiges Stadt-Land-Fluss-Erlebnis.

Die Kulturmeile entlang der Donau mit vielen Sehenswürdigkeiten

wie der Walhalla, dem Nepal-Himalaya-Pavillon und

dem Kleinstem Weinbaugebiet Bayerns lädt – auch per Pedes,

Rad oder Schiff – zu abwechslungsreichen Erkundungstouren

ein.

Passauer Land

Flüsse, Wälder und Thermen sind die Schätze des Passauer

Landes. Die Hügel des Südlichen Bayerischen Waldes, die

Flusslandschaften von Donau, Inn, Ilz, Vils und Rott und die

heißen Quellen von Bad Füssing und Bad Griesbach stehen

im Mittelpunkt. Erleben Sie Urlaub in und mit der Natur und

entspannen Sie mit Genuss beim Wellness in der Therme oder

bei gastfreundlichen Betrieben.

Der mächtige Donaustrom mit intakter Kulturlandschaft

Die Donau ist in der Urlaubsregion Straubing-Bogen ein Naherholungsgebiet

prägt diese urig bayerische Ferienecke, die angrenzt an das

vom Feinsten mit dem Bayerischen Wald auf

Mühl- und Innviertel (OÖ). Die historischen Märkte Obernzell

der einen und dem Gäuboden auf der anderen Seite: Radeln

und Untergriesbach (über 750Jh), die Hofmark Thyrnau mit

am Donauradweg, Wandern am Donau-Panoramaweg, Besichtigen

dem Luftkurort Kellberg und das grenznahe Gottsdorf reihen

der kulturellen Sehenswürdigkeiten mit dem Höhe-

sich wie Perlen zu einem schmucken Panoramabild. Donaus-

punkt am Bogenberg in Bogen, der Heimat des Bayerischen

teig-Aussichtspunkte präsentieren einzigartige Landschaftsbilder.

Rautenwappens.

8 9

Städte & Regionen

Straubing-Bogen

Donau-Perlen

Städte & Regionen


Zuflüsse & Landschaften

Riedenburg

im Altmühltal

Die Drei-Burgen-Stadt liegt eingebettet in die atemberaubende

Landschaftskulisse des Altmühltals, am Fuße der Rosenburg

sowie der beiden Ruinen Rabenstein und Tachenstein

und besticht durch ein einzigartiges Zusammenspiel aus Natur,

Kultur und Erlebnis. Der Luftkurort gilt nicht umsonst als

„Perle des Altmühltals“. Seine Qualitäten als Schatztruhe für

Erholungssuchende und Aktivurlauber faszinieren in vielfältiger

Weise.

Landau

an der Isar

Die Stadt Landau liegt idyllisch an der unteren Isar, inmitten

des weißblauen Kernlandes. 1224 wurde Landau vom Wittelsbacher

Herzog Ludwig dem Kelheimer gegründet und ist

damit eine der ältesten Städte Niederbayerns. Ihre Top-Infrastruktur,

das bunte Kulturprogramm und viele sehenswerte

Kleinode prägen das moderne Landau. Hier erleben Sie Altbayern.

„Wolkenspiel über Kelheim“

Fanfoto von Oliver Kopp

Städte & Regionen

Auch ihr wollt euer Kelheim-Bild in der nächsten Ausgabe bewundern?

Dann schickt uns ein herbstliches Foto über www.facebook.com/Kelheim

11


Riedenburg

REGENSBURG

Donaustauf

Wörth

© ARGE Deutsche Donau

INGOLSTADT

Kelheim

Bogen

Neuburg

Bad Gögging

Bad Abbach

Abensberg

Straubing

Deggendorf

DONAU-

PERLEN

Donauwörth

Tiefenbach

PASSAU

Kellberg/Thyrnau

Untergriesbach

ULM/NEU-ULM

Landau a. d. Isar

Vilshofen

Obernzell

n

BAYER. DONAUTAL

& KLOSTERWINKEL

PASSAUER

LAND

n

Städte & Regionen

Stadt – Land – Fluss

Infostellen

Ferienland

Donau-Ries e.V.

Pflegstraße 2 · 86609 Donauwörth

Tel. 0906 74-6060 · info@ferienland-donau-ries.de

www.ferienland-donau-ries.de

Städtische Tourist-Information

Donauwörth

Rathausgasse 1 · 86609 Donauwörth

Tel. 0906 789-151 · tourist-info@donauwoerth.de

www.donauwoerth.de

Tourist-Information

Neuburg an der Donau

Ottheinrichplatz A 118 · 86633 Neuburg an der Donau

Tel. 08431 55240 · tourismus@neuburg-donau.de

www.neuburg-donau.de

Tourist-Information

Ingolstadt

Moritzstraße 19 · 85049 Ingolstadt

Tel. 0841 305-3030 · info@ingolstadt-tourismus.de

www.ingolstadt-tourismus.de

Tourismusverband im

Landkreis Kelheim e.V.

Donaupark 13 · 93309 Kelheim

Tel. 09441 207-330

info@tourismus-landkreis-kelheim.de

www.tourismus-landkreis-kelheim.de

Tourist-Information Bad Gögging

Heiligenstädter Straße 5 · 93333 Bad Gögging

Tel. 09445 95750 · tourismus@bad-goegging.de

www.bad-goegging.de

Touristinformation Abensberg

Dollingerstraße 18 · 93326 Abensberg

Tel. 09443 910359 · touristik@abensberg.de

www.abensberg.de

Tourist-Information Kelheim

Ludwigsplatz 1 · 93309 Kelheim

Tel. 09441 701-234 · tourismus@kelheim.de

www.kelheim.de

Tourist-Information Riedenburg

Marktplatz 1 · 93339 Riedenburg

Tel. 09442 905000 · touristik@riedenburg.de

www.riedenburg.de

Kurverwaltung Bad Abbach

Kaiser-Karl-V.-Allee 5 · 93077 Bad Abbach

Tel. 09405 9599-0 · info@bad-abbach.de

www.bad-abbach.de

Tourismusbüro

Landkreis Regensburg

Altmühlstr. 3 · 93059 Regensburg

Tel. 0941 4009-495 ·

tourismus@landratsamt-regensburg.de

www.landkreis-regensburg.de

Tourist-Information Regensburg

Im Alten Rathaus – Rathausplatz · 93047 Regensburg

Tel. 0941 507-4410 · tourismus@regensburg.de

www.regensburg.de

Touristinfo Donaustauf

Maxstrasse 24 · 93093 Donaustauf

Tel. 09403 9552929 · info@touristinfo-donaustauf.de

www. touristinfo-donaustauf.de

Stadtverwaltung Wörth a. d. Donau

Rathausplatz 1 · 93086 Wörth a. d. Donau

Tel. 09482 9403-0 · info@vg-woerth-brennberg.de

www.stadt-woerth.de

Tourismusreferat im

Landratsamt Straubing-Bogen

Leutnerstraße 15· 94315 Straubing

Tel. 09421 973-127 · info@bayerischer-wald.me

www.bayerischer-wald.me

Amt für Tourismus Straubing

Fraunhoferstraße 27 · 94315 Straubing

Tel. 09421 944-69199 · tourismus@straubing.de

www.straubing.de

Tourist-Information Stadt Bogen

Stadtplatz 56 · 94327 Bogen

Tel. 09422 505-0 · info@bogen.de

www.bogen.de

Tourismusreferat

Deggendorfer Land

Herrenstraße 18 · 94469 Deggendorf

Tel. 0991 3100-231 · tourismus@lra-deg.bayern.de

www.deggendorfer-land.de

Tourist Information Deggendorf

Pfleggasse 9 · 94469 Deggendorf

Tel. 0991 2960-535 · tourismus@deggendorf.de

www.deggendorf.de

Kultur und Tourismus

Landau a.d. Isar

Oberer Stadtplatz 1 · 94405 Landau a.d. Isar

Tel. 09951 941-115 · tourismus@landau-isar.de

www.landau-isar.de

Tourist-Information

Passauer Land

Domplatz 11 · 94032 Passau

Tel. 0851 397-600 · tourismus@landkreis-passau.de

www.passauer-land.de

Bayerisches Donautal&Klosterwinkel

zentrale Auskunftsstelle

Tourist-Information Vilshofen

Stadtplatz 27 · 94474 Vilshofen an der Donau

Tel.: 08541 208112 · tourismus@vilshofen.de

www.bayerisches-donautal.de

www.klosterwinkel.de · www.vilshofen.de

Tourist-Information Tiefenbach

Pilgrimstraße 2 · 94113 Tiefenbach

Tel. 08509 900919 ·

anton.mayrhofer@tiefenbach.bayern.de

www.gemeinde-tiefenbach.de

Tourist-Information Passau

Rathausplatz 2 · Bahnhofstraße 28 · 94032 Passau

Tel. 0851 95598-0 · tourist-info@passau.de

www.passau.de

Donau-Perle Kellberg-Thyrnau

St.-Blasius-Straße 10 · 94136 Kellberg-Thyrnau

Tel. 08501 320 · tourist-info@kellberg-thyrnau.de

www.kellberg.de · www.donau-perlen.de

Donau-Perle Obernzell

Marktplatz 42 · 94130 Obernzell

Tel. 08591 9116119 · tourismus@obernzell.de

www.obernzell.de · www.donau-perlen.de

Donau-Perle Untergriesbach

Marktplatz 22 · 94107 Untergriesbach

Tel. 08593 9009-21 · tourist@untergriesbach.de

www.untergriesbach.de

www.donau-perlen.de

12 13

Städte & Regionen


LANDES

GARTENSCHAU

INGOLSTADT 2020

21.4. – 3.10.2021

MIT AGILIS

FAHREN & SPAREN:

2,00 EURO

RABATT*

LASSEN SIE SICH

INSPIRIEREN

BLÜTENMEER, BLUMENSCHAU UND

PROFI-TIPPS

AKTUELLE INFORMATIONEN UNTER

INGOLSTADT2020.DE/CORONA

* Bei Vorlage Ihrer tagesaktuellen Zugfahrkarte an der

Gartenschau-Kasse erhalten Sie 2 € Rabatt auf die Tageskarte.

NEU – Donau-Entdeckertouren

Der Donauradweg hat auf seinen 600 Kilometern einiges zu bieten. Doch auch etwas

abseits der Donau gibt es wunderbare Radstrecken. Unsere Entdecker-Touren sind direkt

an den Donauradweg angebunden und zwischen 25 und 80 Kilometer lang und bieten

tolle Highlights.

So zum Beispiel die Lauschtour Via Danubia, die durch das Schwäbische Donautal führt.

Hier können Sie auf den Spuren der Römer entlangradeln, die diese Region mit ihren

Bauwerken und Lebensweisen nachhaltig geprägt haben. Über die Bayerisch-Schwaben

Lauschtour-App erhalten Sie eine ganz private Führung in Ihrem gewünschten Radler-Tempo.

Ideal für die ganze Familie. Die Tour führt Sie entlang der Donau vorbei an Seen und

den schönen, historischen Donaustädten Lauingen, Gundelfingen und Günzburg.

Wer gerne sportlich unterwegs ist oder mit dem E-Bike, der kann über die Albhochfläche

den markantesten Berg auf der Alb, den Bussen, erklimmen. Auf dieser Tour legen Sie über

900 Meter bergauf zurück und kommen an malerischen Kirchen und einer Burg vorbei.

Bei passendem Wetter können Sie oben angekommen das traumhafte Alpenpanorama

genießen. Die Strecke beginnt und endet in Munderkingen am Donauradweg.

Ein ganz besonderes Highlight bietet auch die Geotour im Donauberglang, sie startet in

Immendingen an der Donauversickerung. Auf dieser Radrunde können Sie gleich mehrere

geologische Phänomene bestaunen. Ein unterirdisches Höhlensystem, eine besondere

Quelle und die Vulkanberge im Hegau. Ein tolles Erlebnis für richtige Entdecker.

Im Kontrast zu Bergen und Vulkanen, und natürlich gleichermaßen schön, steht die Ingolstädter

Stadtrunde. Ingolstadt zählt zu den grünsten Städten Deutschlands. Bei dieser Radtour

lernen Sie die pulsierende Großstadt mit ihren grünen Oasen rund um die Donau, den

Auwald und den Baggersee kennen. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Mischung

aus Tradition und Moderne, Natur und Kultur, Technik und Architektur.

Tagestour oder Streckenradeln – an der Donau ist beides möglich.

Über 16 Entdeckertouren wurden 2021 neu kreiert. Zu jeder Entdeckertour gibt es auf der

Webseite die GPX Dateien und ein Infoblatt zum Download. Alle Informationen finden Sie

unter www.deutsche-donau.de.

Wir freuen uns Sie diesen Sommer an der Donau begrüßen zu dürfen!

Natur & Freizeit

14

++ NEUE LAUFZEIT ++

21. APRIL – 3. OKTOBER 2021

Deutsche Donau Tourismus e.V.

Neue Straße 45 | 89073 Ulm | Tel. 0731-161-2814 | info@deutsche-donau.de | www.deutsche-donau.de | @deutschedonau

Natur & Freizeit

15


Mit dem Rad auf der

Löwen & Waller Tour

unvergessliche Momente

genießen

Auf der Löwen & Waller-Tour können Sie bedeutende

Baudenkmäler in der UNESCO-Welterbestadt

Regensburg bestaunen und die einzigartige Naturlandschaft

zwischen Straubing, Regensburg und Kelheim

erkunden. Direkt beim Haus der Bayerischen

Geschichte empfängt Sie schon ein Namensgeber

der Tour – der goldene Waller.

Einzigartige Monumente wie die Walhalla in Donaustauf, die

von König Ludwig I. erbaut wurde, säumen den Weg. Zahlreiche

Badeseen entlang der Donau sorgen für eine willkommene

Abkühlung. Sie können eine Radreise entlang der Löwen &

Waller Tour direkt buchen oder die Strecke ganz eigenständig

erkunden. Für die gesamte Strecke sollten Sie ca. fünf Tage einplanen.

Radlspaß in und um Straubing

Flusslandschaft und Antike, Gäuboden und Ritterburg: In und um Straubing gibt es mannigfaltige Möglichkeiten für Ausflüge mit

dem Rad. Wenn Sie einige der Routen einmal in Begleitung fachkundiger Gästeführer*innen erleben möchten, gibt es im Sommer

dazu mehrmals die Gelegenheit:

Natur & Freizeit

Die Donau wird von Felsen umgeben und dann wieder von Wiesen und Weiden

gesäumt. Sie lockt zu jeder Jahreszeit mit ihrem ganz eigenen Charme.

Wer den Lebensraum dieser einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt entdecken

will, begibt sich auf ein kaum enden wollendes Abenteuer. Zum Beispiel

auf zwei Rädern: Ob sportlich oder gemütlich mit der ganzen Familie – die

Donau ist das ideale Fahrradrevier. Darüber hinaus führen herrliche Wanderwege

durch die unvergleichliche Natur und öffnen den Blick weit über die

Donau-Ebene. Geradezu ein Muss ist freilich eine Tour auf dem Wasser – ob

sportlich mit dem Boot und dem Kanu oder auch bequem mit dem Schiff.

Oder suchen Sie Entspannung pur? Dann nichts wie ab in die zahlreichen

Thermen- und Thermalbäder!

Radeln zwischen Neustadt und Altstadt

06. Juni, 14.00 Uhr

Neustadt? Altstadt? Ja, in Straubing ist das Historische Stadtzentrum

nicht die Altstadt. Sondern das ist die Neustadt, obwohl

es auch schon mehr als 800 Jahre alt ist.

Die Altstadt liegt um den Kirchhügel von St. Peter. Die romanische

Basilika mit dem wunderbaren Historischen Friedhof ist

eins der Ziele dieser Radltour.

Ein weiteres ist der Römerpark östlich von St. Peter. Dort wird

anhand von Schautafeln, einem Aussichts- und Spielturm sowie

den Mauern eines repräsentativen Steinbaus die römische Geschichte

Straubings lebendig.

Nach dem Ausflug in die Antike führt die Radltour durch den

Prinzregent-Luitpold-Hain zum Tiergarten und auf dem Rückweg

zur Wallfahrtskirche Frauenbrünnl.

Mit dem E-Bike von Straubing zur Burg Falkenfels

27. Juni, 09.30 Uhr

Vom Gäuboden in den Bayerischen Wald führt diese E-Bike-

Tour. Sie beginnt in Straubing beim Theater Am Hagen und

führt zunächst über die Westtangente nach Kirchroth. Das erste

Ziel mit kurzer Rast an der Kirche St. Tiburtius und St. Martin

ist Münster.

Danach geht es bergauf nach Falkenfels. Die Burg grüßt in der

Ortsmitte schon von weitem, entlang des Weges stehen einige

interessante historische Wegkreuze.

In der Burganlage steht erst einmal eine kurze Pause im Burgcafé

auf dem Programm, dann die Besteigung des Turms aus dem

Hochmittelalter. Von oben bietet sich ein phantastischer Blick über

den Bayerischen Wald und die Donauebene. Nach einer gemütlichen

Einkehr im Burgcafé treten die Radler*innen den Heimweg

an, auch hier säumen wieder historische Wegkreuze die Route.

Natur & Freizeit

Natur & Freizeit

16 17


#genießdasdonauries

Schmeck′ mal was

neues im Ferienland

Donau-Ries

Im Ferienland Donau-Ries kann man schmecken, wo man is(s)t.

Gehen Sie auf eine erlebnisreiche und kulinarische Entdeckungsreise

quer durch das Ferienland Donau-Ries. Lernen Sie im lauschigen

Stadtcafé, in ländlich-rustikalen Gasthäusern oder in der gehobenen

Gastronomie den Geschmack der Region kennen und genießen Sie

die traditionelle, aber doch abwechslungsreiche Küche.

Radtour zur Wallfahrtskirche Bogenberg

04. Juli, 14.00 Uhr

Schon von weitem grüßt der Bogenberg, der Heilige Berg Niederbayerns

mit seiner Wallfahrtskirche über die Donauebene.

Er ist das Ziel der geführten Radltour am 4. Juli. Sie beginnt in

Straubing beim Herzogsschloss, führt über die Gstüttinsel nach

Hornstorf und dort auf den Donauradweg. Entlang der Donau

geht es nach Reibersdorf und flussabwärts nach Bogen. Vom

Stadtplatz aus machen sich die Teilnehmer*innen dann auf

dem Pilgerweg zu Fuß auf den Weg zur Wallfahrtskirche auf

dem Bogenberg. Dort angelangt besteht die Möglichkeit zur

Besichtigung der Kirche, die ein ganz besonderes Gnadenbild

beherbergt, eine „Maria in der Hoffnung“.

Vor der Rückfahrt besteht die Möglichkeit zu einer gemütlichen

Einkehr in der benachbarten Gaststätte.

Dörfer, Wälder, Auen

11. Juli, 10.00 Uhr

Der Weg dieser Radtour führt durch Wiesen und Wälder zum

Kloster Metten. Das Benediktinerkloster zwischen Donauebene

und Bayerischem Wald geht bereits auf das Frühmittelalter zurück

und präsentiert sich heute in barockem Gewand.

Die Klosterkirche St. Michael ist ein Barockjuwel, dessen Besichtigung

auch zum Programm dieser Radltour gehört.

Danach gibt es dann eine gemütliche Pause im Klostercafé, bevor

die Fahrt nach Deggendorf weitergeht. Von dort aus treten

die Teilnehmer*innen mit dem Zug die Rückfahrt nach Straubing

an.

Gerne schicken wir

Ihnen die aktuellen

Prospekte!

Natur & Freizeit

Von Fluss zu Fluss: Genussradeln durchs Abteiland

Radeln zwischen Donau und Moldau

So unterschiedlich wie die Landschaft zwischen Donau und Moldau ist, so abwechslungsreich sind auch unsere Fahrradtouren.

Entdecken Sie auf über 380 km Routennetz und 13 Radwegen die beeindruckenden Naturschätze: von der Donau im milden Donauengtal,

über die immer höher werdenden Hügel des Bayerischen Waldes bis hin zur sanft dahin plätschernden kalten Moldau,

die hier noch ein Wiesenbach ist.

Radeln Sie auf ehemaligen Bahntrassen, ruhigen Nebenstraßen, Schotter- und Forstwegen durch kleine Weiler, vorbei an lauschigen

Seen und genießen atemberaubende Aussichtsmomente im Dreiländereck Deutschland, Österreich und Tschechien. Egal ob

mit Cross-, Trekking-, Touren- oder Gravelbike – ob ausschließlich per Muskelkraft oder mit elektrischer Unterstützung auf einem

E-Bike: im Radgebiet Donau-Moldau, mit

Radtouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade,

kommen alle auf ihre Kosten,

die unberührte Natur und malerische

Landschaften lieben.

Auch durch das Gebiet der Donau-Perlen

führen Radwege, die im Rahmen

des Zusammenschlusses von den 11 Gemeinden

im Land der Abtei ausgewiesen

wurden, u.a. der Donau-Perlen-Radrundweg.

www.ferienland-donau-ries.de

Ferienland Donau-Ries e.V.

Pflegstraße 2 · 86609 Donauwörth

Tel: +49 906 74-211 · Fax: +49 906 74-212

info@ferienland-donau-ries.de

Weitere Infos:

www.donau-perlen.de oder

www.radgebiet-donau-moldau.de

18 19

Natur & Freizeit


Natur & Freizeit

Fahrradtouren rund um Ingolstadt

Ingolstadt ist nicht nur eine Stadt berühmter und bekannter Automobile,

die Donaustadt ist auch eine Fahrradstadt: Innerhalb und außerhalb der

Stadtmauern führen gut ausgebaute Radwege in jede Himmelsrichtung,

so zum Beispiel von West nach Ost: Dort erstrecken sich die weitläufigen

Donauauen. Der Donauradweg gehört zu den beliebtesten Fernradwegen

Europas. Bei Fahrradtouren in das abwechslungsreiche Umland durchstreift

man altbayerische Kulturlandschaften, Spargelfelder und Hopfengärten

oder den Naturpark Altmühltal. Schmucke Dörfer mit Gastwirtschaften und

Biergärten säumen den Weg.

Zahlreiche weitläufige Gärten und Parks, und insbesondere die Donau mit

ihren in vielen Bereichen noch urwüchsigen Auwäldern machen Ingolstadt

zu einem attraktiven Ziel für Radwanderer und E-Biker. Eine optimale Verkehrsanbindung,

breite Auswahl an Hotels, Gasthöfen und Pensionen sowie

unsere radtouristischen Services vor Ort prädestinieren Ingolstadt als

idealen Ausgangspunkt für Touren aller Art innerhalb der Erlebnisregion

Ingolstadt, egal ob mit dem Rad oder mit dem E-Bike.

Am besten lässt sich die Vielfalt entlang der Radblüten erkunden. Mit dem

Begriff „Radblüten“ sind dabei vier Themenradrouten gemeint, die die ganze

Region Ingolstadt erschließen und auf denen man die Besonderheiten

und den Charakter der Region Ingolstadt unbeschwert „erfahren“ kann.

Jede Radblüte hat ein eigenes Thema und führt zu attraktiven Ausflugszielen

und Einkehrmöglichkeiten, sowie zu einzigartigen Sehenswürdigkeiten,

naturlandschaftlichen Besonderheiten und Kulturdenkmälern. Bei den Touren

kann man einfach der angegebenen Beschilderung folgen. Alle Touren

verlaufen auf gut ausgebauten und ausgeschilderten Radwegen, wie zum

Beispiel dem Donauradweg, dem Schambachtalbahn-Radweg, der Paartaltour

oder den Verbindungswegen in den Naturpark Altmühltal.

Eine weitere, kleiner Tour ist die Ingolstädter Stadtrunde. Sie erkunden mit

dem Rad die pulsierende Großstadt, aber auch vor allem die zahlreichen

grünen Oasen rund um die Donau, Auwald- und Baggersee. Eine perfekte

Mischung zwischen der urbanen Stadt und den naturbelassenen Auwäldern.

Viele weiter Touren und Informationen finden Sie auf unserer

Homepage unter www.ingolstadt-tourismus.de

Der Donau-Panoramaweg –

„Stadt, Land & Fluss wandern“ entlang der Donau

„Wer die Schönheit einer Landschaft erkennen will, muss langsam reisen“ (Bernd Winkel)

Das Wandern ist nicht erst seit gestern ein sportlicher Trend.

Doch gerade in diesen Zeiten erfreut sich die Sportart besonderer

Attraktivität. Alt und Jung, Neuling und Vollblutwanderer

– wer draußen unterwegs ist, erkennt schnell, dass es die

Menschen momentan besonders stark in die Natur zieht. Ob als

Freizeitaktivität oder Urlaubsform, der Sport an der frischen Luft

ist so beliebt wie nie zuvor. Und das zu Recht. Wandern ist gut

für Körper und Geist und in der gegenwärtigen Situation eine

willkommene Auszeit vom Alltag. Die Wanderer schätzen die

Ruhe und Weitläufigkeit entlang der Wanderrouten und tanken

im Grünen neue Kraft.

Ein ganz besonderes Wander-Highlight ist der Donau-Panoramaweg.

Der 220 km lange Wanderweg von Neustadt an der

Donau bis zur Dreiflüssestadt Passau ist ein Eldorado für alle

Fernwanderer. Doch auch für kürzere Wanderungen ist die

Strecke geeignet. Die einzelnen Etappen, die nach Belieben gekürzt

oder verlängert werden können, eignen sich bestens für

reizvolle Tageswanderungen. Getreu dem Motto „Stadt, Land

& Fluss wandern“ besticht der Fernwanderweg durch seinen

Mix aus malerischen Landschaften, historischen Städten und

kultureller Vielfalt. Sich mal mehr, mal weniger an das Flussbett

der Donau schmiegend, führen die Etappen durch traumhafte

Natur und laden immer wieder zu einem Abstecher in die angrenzenden

Orte ein. Egal ob von einer Anhöhe oder dicht am

Ufer. Eine Fülle von Aussichtspunkten bietet immer wieder neue

Blickwinkel auf das Donautal und den tiefblauen Flusslauf. Wer

nicht ganz so viel Zeit hat, findet in den vielen Sehenswürdigkeiten

entlang des Fernwanderwegs das passende Ausflugsziel.

Wenn die Temperaturen steigen und die Tage länger werden, ist

die Wanderzeit am Donau-Panoramaweg etwas ganz Besonderes.

Romantische Sonnenuntergänge und laue Sommernächte

laden dazu ein, etwas länger an der Donau zu verweilen.

Durch malerische Landschaften

Wer auf dem Donau-Panoramaweg unterwegs ist, wandert

durch abwechslungsreiche Landschaften und taucht tief in die

bayerische Natur ein. Der Anfang der Tour führt an der sich

langsam und mit zahlreichen Windungen fließenden Abens

entlang. Umgeben von artenreichen Feuchtwiesen, die seltenen

Wiesenbrütern einen wertvollen Lebensraum bieten, ist

man der Pflanzen- und Tierwelt schon auf den ersten Metern

ganz nah. Mit etwas Glück sieht man Störche, Kiebitze oder

Silberreiher, die im nassen Gras nach Nahrung suchen. Am

Weg nach Eining ist das landschaftliche Bild durch das satte

Grün der weitläufigen Hopfengärten geprägt. „Die Sonne geht

zwischen den Hopfenfeldern auf, der Morgentau schwindet,

einfach herrlich“, schwärmt Wegemanager Michael Körner.

Ganzjährige Führungen für Bürger und Gäste

Historische Stadtführung durch die ehemals

Freie Reichsstadt

Mai bis September: Montag bis Donnerstag, 18:00 Uhr

Treffpunkt: Tourist-Information, Rathausgasse

Familienführung „Donauwörther Geschichte & G’schichtn“

Mai bis September: Samstag, Sonn- und Feiertag, 16:00 Uhr

Oktober bis April: Sonn- und Feiertag

Treffpunkt: Bushaltestelle Liebfrauenmünster

Wechselnde Themenführungen

Mai bis September: Freitag, 18:00 Uhr

Oktober bis April: Termine siehe Homepage

Treffpunkt: Tourist-Information, Rathausgasse

Führung durch das Käthe-Kruse-Puppen-Museum

Mai bis September: Sonntag, 15:00 Uhr

Treffpunkt: Museumskasse, Pflegstraße

Gruppenführungen jederzeit nach Vereinbarung

Ihr Ausflugsziel

Die Bayerisch-schwäbische Donauperle

an der Romantischen Straße ist ein idealer

Ausgangspunkt für ihre Freizeitaktivitäten

Radwander-, Wander- und Pilgerzentrum

Donau, Romantische Straße, Via Claudia Augusta,

Lech, Altmühltal, Schwäbische Alb, Kesseltal,

Wörnitz, Jakobuswege, Via Romea

18-Loch-Golfpark „Gut Lederstatt“

Angeln und Bootswandern

4 Museen, u.a. Käthe-Kruse-Puppen-Museum

Solarbeheiztes Freibad, Naherholungsgebiet,

Sport- und Freizeitzentrum, Kletterhalle…

Städt. Tourist-Information

Rathausgasse 1

86609 Donauwörth

Tel. 0906 789-151

Fax 0906 789-159

tourist-info@donauwoerth.de

www.donauwoerth.de

20 21

Unser Tipp

Schon seit mehreren Jahrhunderten wird die Kulturpflanze im

Hopfenanbaugebiet Hallertau angebaut. Wenn das Licht durch

die bis zu 7 Meter hohen Reihen scheint, bietet sich ein besonders

schöner Anblick. Wer hier im August wandert, riecht den

herrlich duftenden, frischen Hopfen schon von Weitem. Wenn

die Abens in die Donau mündet, wechselt sich das Landschaftsbild

auf eindrucksvolle Weise. Die Weite der Felder wird von

hochaufragenden Kalkfelsen, sonnigen Magerrasenhängen

und urwüchsigen Mischwäldern abgelöst. Das Naturschutzgebiet

Weltenburger Enge, indem sich die Donau durch beeindruckende

Felsformationen schlängelt, ist ein Genuss fürs Auge.

Ob auf den Anhöhen oder dicht am Wasser. Hier verweilt man

gerne und lässt den Blick über die glitzernde Wasseroberflä-

Exklusives

Preis

komplett

Gruppenangebot

Historische Stadtführung 98,- €

im Wert von 60,- €/Gruppe

Führung durch das Käthe-Kruse-

Puppen-Museum, im Wert von

25,- € + 2,- €/pro Person

Donauwörth-Journal

pro Teilnehmer kostenfrei

Käthe Kruse-Postkarte

donauwörth

Natur & Freizeit


che schweifen. Vom Aussichtspunkt am Wieserkreuz bietet sich

eine herrliche Sicht auf den Donaudurchbruch. Auf dem Weg

Neben der abwechslungsreichen Natur haben auch die Städte

über Bad Abbach nach Matting steigt der Donau-Panoramaweg

etwas an und folgt für zwei kurze Strecken dem Jurasteig.

entlang des Wegs ihren ganz besonderen Reiz und sorgen für

die richtige Mischung aus Natur und Kultur.

Wer von den steil abfallenden Felswänden im Naturschutzgebiet

Mattinger Hänge blickt, hat die Chance, Wanderfalken besonderes Highlight. Im Kur- und Urlaubsortsteil Bad Gögging

In Neustadt a.d. Donau am Beginn der Tour wartet gleich ein

beim Jagen zu beobachten. Auf naturbelassenen Wegen geht spaziert man durch prächtige Parkanlagen und schenkt sich mit

NEUBURG AN DER DONAU

es über den bewaldeten Max-Schultze-Steig weiter nach Regensburg.

Vor den Toren der Stadt wartet ein spannendes Wegliches

Wohlbefinden.

der heilsamen Wirkung der ortseigenen Naturheilmittel körper-

BEGRÜSST SIE HERZLICH ALS GÄSTE IN DER OTTHEINRICHSTADT

stück. Vom schmalen, teils felsenumrahmten Hangpfad bieten

sich auf kleinen Klippen immer wieder imposante Ausblicke auf Tipp: Wer die Tour andersherum geht und in Neustadt a.d.

den in der Tiefe vorbeiziehenden Fluss. Über den Baierweinweg,

Donau endet, kann bei einem Bad und Saunagang in der

umsäumt von sonnigen Weinhängen, gelangt man in den Limes-Therme seine müden Beine entspannen und neue

kleinen Weinbauort Bach an der Donau, der auch als Herz der Energie tanken.

Baierweinregion bezeichnet wird. Gemächlich vorbeiziehende Am Ende der ersten Etappe erreicht man die Stadt Kelheim,

Frachtschiffe begleiten den Weg in einen besonders naturbelassenen

die neben ihrer einzigartigen Landschaft um den Donaudurch-

Abschnitt der Tour. Im Naturschutzgebiet Gmünder Au, bruch vor allem durch die imposante Befreiungshalle auf dem

einem Altwasserarm der Donau, wartet eine urwüchsige Idylle, Michelsberg bekannt ist. Neben Natur und Geschichte ist die

die Lebensraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten ist. Vogelliebhaber

kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Durch

Stadt auch für ihre jahrhundertealte Brautradition bekannt. Die

weltberühmten Bierspezialitäten der ortsansässigen Brauereinen

lassen sich bei dem ein oder anderen regionalem Schmankerl

in den Gasthöfen und Biergärten verkosten.

die friedvolle Auenlandschaft geht es weiter nach Straubing,

WIEDERERÖFFNUNG

wo sich die ersten Fernblicke auf die nahen Berge des Bayerischen

Waldes eröffnen. Vorbei an den Donaustränden der Gäu-

DES RESIDENZSCHLOSSES

JUNI 2021

Tipp: Es muss nicht immer ein gedeckter Tisch sein. Wie

bodenstadt führt der Weg schließlich über den Bogenberg, der

Tourist-Information Neuburg

wäre es mit einem mitgebrachten Picknick auf der Anhöhe

der Befreiungshalle. Der traumhafte Ausblick macht

86633 Neuburg an der Donau

am Rand der Donauebene aus der Landschaft sticht. Am letzten

Ottheinrichplatz A118

Stück frei fließender Donau laden ruhige Badeweiher und seichte

Uferbereiche zu einer Erfrischung im kühlen Nass. Malerische Die UNESCO-Welterbestadt Regensburg -von ihren Bewohnern

tourist@neuburg-donau.de

das Freiluft-Dinner perfekt!

Fon +49 (0)8431 55-240

Feld- und Wiesenwege und artenreiche Altwasser begleiten

www.neuburg-donau.info

liebevoll „nördlichste Stadt Italiens“ genannt - hat ein ganz besonderes

Flair. Wer etwas von der mediterranen Atmosphäre

den Weg Richtung Windorf. Mit etwas Geduld kann man hier

sogar Wasserschildkröten beobachten, die regungslos am Totholz

erleben möchte, schlendert gemütlich durch die verwinkelten

harren. An der längsten Donauinsel, Streuobstwiesen und Gassen der Altstadt, hält Ausschau nach den vielen mittelalter-

Weiden entlang, schlängelt sich der Weg von hier zum Reiseziel lichen Geschlechtertürmen und Bauwerken und streift durch

Passau. Von der Veste Oberhaus wandert der Blick über Donau, den idyllischen Stadtteil Stadtamhof. Ein Abstecher zum gotischen

Ilz und Inn, die ihre Reise von hier an gemeinsam fortsetzen.

Dom St. Peter ist selbstverständlich ein Muss. Wer genug

22 23

Natur & Freizeit

Durch Städte und Dörfer

vom Sightseeing hat, stöbert in den kleinen Läden im Altstadtkern

oder lässt in einem der unzähligen Cafés das Treiben der

Stadt auf sich wirken. Bevor man Regensburg über die Steinerne

Brücke verlässt, dreht man sich am besten noch einmal

um und genießt den wundervollen Blick auf die pastellfarbene

Altstadtkulisse.

Tipp: Bei gutem Wetter lohnt sich ein Abstecher auf den

Dreifaltigkeitsberg. Vor allem zum Sonnenuntergang bietet

sich eine herrliche Aussicht auf die Altstadt und die

vielen in den Himmel ragenden Kirchen und Türme.

Die weiter flussabwärts gelegene Donaustadt Straubing besticht

durch seinen vielfältigen Wochenmarkt, das Agnes-Bernauer-Schloss

und den großen Stadtplatz mit seiner bunten,

geschichtsträchtigen Häuserreihe. Auch der historische Friedhof

St. Peter mit seinen über 1000 Grabdenkmälern aus sieben

Jahrhunderten ist einen Besuch wert. Erholungssuchende machen

am LAGA-Gelände oder an der Grünfläche im Gstütt Rast

und genießen in der Sonne eine leckere Kugel Eis.

Tipp: Der Weg nach oben lohnt sich! Wer die vielen Stufen

des 68 Meter hohen gotischen Stadtturms erklimmt, wird

mit einem herrlichen Ausblick über die Stadt, den Gäuboden

und das Donautal belohnt.

In Deggendorf lädt eine 500 Meter lange Donaupromenade

inklusive Donaustrand zum Entspannen ein. Denn was bringt

einem auf seinem Weg besser voran als eine ausgiebige Pause.

„Das Tor zum Bayerwald“ wie die Stadt auch genannt wird,

eignet sich bestens zum Flanieren und bietet einen Blick auf die

ersten Erhebungen des Bayerischen Waldes.

Italienisches Flair

im Herzen Bayerns

Tipp: Das Kulturviertel von Deggendorf wartet mit verschiedenen

Museen und einem abwechslungsreichen Angebot

an Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen

auf.

Am Tourenziel Passau schufen italienische Barockkünstler

ein besonderes Stadtbild, was der Stadt eine einzigartige Atmosphäre

verleiht. Wer durch die engen Gassen der Altstadt

schlendert begegnet nicht nur eindrucksvollen Bauwerken wie

der Veste Oberhaus, den Dom St. Stephan oder dem alte Rathaus,

sondern trifft auch auf die vielen internationalen Besucher

der Grenzstadt. Ein absolutes Highlight ist der Besuch des

Dreiflüsseecks, an dem Donau, Inn und Ilz zusammenfließen

und mit ihren unterschiedlichen Farben ein einzigartiges Naturschauspiel

erzeugen. Die Cafés in der Nähe der Flussufer laden

dazu ein, den malerischen Sonnenuntergang über dem Wasser

bei einem kühlen Getränk zu genießen.

Tipp: Bei einer Dreiflüsserundfahrt hat man einen hervorragenden

Blick auf die Stadtkulisse und erkennt besonders

gut, wie das grüne Inn-Wasser die blaue Donau

beiseitedrängt. Ein belohnender Abschluss, bei dem man

die Erlebnisse der Reise entspannt Revue passieren lassen

kann.

Doch auch eine ausgiebigere Erkundung der kleineren Orte

lohnt sich. Außerhalb der Städte warten alte Burgruinen, eindrucksvolle

Klöster, Bauernmärkte und gemütliche Weinstuben

darauf entdeckt zu werden. Egal ob am Land oder in der Stadt.

Die Ortschaften entlang des Donau-Panoramawegs halten viele

verschiedene Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten bereit.

Auch ein kurzfristiges Quartier für die Nacht findet man leicht,

Anz_ItalFlair_175x126_2021.indd 1 03.02.21 09:00

Natur & Freizeit


sodass sich die einzelnen Etappen individuell einteilen lassen.

Wem es an einem Ort besonders gut gefällt, der bleibt einfach

ein wenig länger. Kulinarisch ist das Angebot besonders

groß. Traditionelle Kaffeehäuser, urige Bräustüberl und gemütliche

Biergärten bieten alles, was das Herz begehrt. Von der

süßen Agnes-Bernauer-Torte über die herzhaften Deggendorfer

Knödel bis zur deftigen Knackersemmel aus der Regensburger

Wurstkuchl ist alles dabei. Hier kommt garantiert jeder auf seine

Kosten und startet gestärkt in die nächste Etappe.

Auf Schritt und Tritt römische Geschichte

Für alle Geschichts-Fans hat der Donau-Panoramaweg etwas

ganz Besonderes zu bieten. Auf der Strecke von Neustadt a.d.

Donau nach Passau wandert man auf den Spuren römischer

Geschichte. Der „Nasse Limes“, wie die Donau in der Zeit der

Römer genannt wurde, markierte damals als natürliche Grenze

das Römische Reich. Noch heute finden sich in der unmittelbaren

Umgebung des Wegs Spuren aus diesem bedeutsamen

Zeitalter. In Eining bei Neustadt a.d. Donau besichtigt man die

gut erhaltenen Reste des römischen Militärlagers Kastell Abusina.

Das Freilichtmuseum - ein Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes

Limes - zeigt den Besuchern mit seinen Gebäude- und

Wehranlagenüberresten anschaulich die Verteidigungsstrategien

der römischen Soldaten. Etwas weiter flussabwärts gelangt

man in das einst größte römische Legionslager in Bayern. In Regensburg,

damals als Castra Regina bekannt, haben die Römer

viele Spuren hinterlassen. Wer durch die Altstadt schlendert und

genau hinsieht, entdeckt das ein oder andere faszinierende Relikt

der damaligen Befestigungsanlage. Der Spaziergang „Auf

den Spuren der Römer“ führt zu sieben historisch bedeutsamen

Plätzen wie der Porta Praetoria. Die frei zugänglichen Überreste

des Lagers zählen zur eindrucksvollsten noch sichtbaren Monumental-Architektur

in Süddeutschland. Etwa auf halber Strecke

besichtigt man im Gäuboden Museum Straubing die Ausstellung

„Römerzeit“. Hier erhält man spannende Einblicke in das

damalige Militärwesen, das Leben im Dorf, die Landwirtschaft,

aber auch in Religion und einstige Kulte. Eine umfangreiche

Sammlung römischer Exponate stärkt die Vorstellungskraft, wie

das Leben vor über 2000 Jahren wohl gewesen sein mag. Am

Ende der Tour gelangt man zum Kastell Boiotro. Das Museum,

das auf dem Fundament des spätrömischen Kastells errichtet

wurde, zeigt die eindrucksvollen Spuren der Römer in der Dreiflüssestadt.

Im Freigelände der Ausstellung erkundet man die

jahrhundertealten Reste der Militärbefestigung.

Sehenswertes abseits vom Weg

Wer am Donau-Panoramaweg wandert, durchquert einige der

schönsten und interessantesten Regionen Bayerns. An manchen

Stellen lohnt es sich, einen kleinen Abstecher zu machen.

Abseits vom Weg findet man so manchen sehenswerten Ort.

Ein besonders schöner Zwischenstopp ist sicherlich der Besuch

des Weltenburger Klosters. In einer Donauschlinge am Eingang

des weltberühmten Donaudurchbruchs gelegen, wartet die

archetektonisch beeindruckende Benediktinerabtei mit einer

ganz besonderen Kulisse auf. Wer sich nach einem langen Fußmarsch

stärken möchte, besucht den schattigen Biergarten im

Klosterinnenhof und genießt die Schmankerl der niederbayerischen

Küche. Für die nötige Erfrischung sorgt das hausgebraute

Bier der ältesten Klosterbrauerei der Welt und das kühle Nass

der Donau. Nach einer erholsamen Pause wandert man durch

die malerische Umgebung des Naturschutzgebietes Weltenburger

Enge. Die idyllische Landschaft aus steilen Kalkfelsen, sonnigen

Hochflächen und umliegenden Wäldern zieht einem sofort

in ihren Bann und belohnt die Extra-Kilometer. Wer etwas

Ruhe sucht, kann den Weg durch die engste Stelle der Donau

mit dem Schiff zurücklegen. Von Board hat man einen einzigartigen

Blick auf die eindrucksvollen Felsformationen und die

Natur des Bayerischen Jura. Weitere Highlight in der Nähe des

Donau-Panoramawegs sind die mittelalterlichen Burgen Prunn

und Randeck, die pittoresken Klöster in Metten und Niederalteich

oder eine Zeitreise in die Welt der Neandertaler und Kelten

im Archäologiepark Altmühltal. Entspannungssuchende schlendern

durch den Feng-Shui-Kurpark in Lalling oder besuchen

den Nepal Himalaya Pavillon bei Wiesent. Egal wo man den

Weg verlässt, stets findet man etwas Spannendes, das es zu

erkunden gilt!

- Advertorial -

Den Urzeitriesen auf der Spur

Ausflug ins Dinosaurier Museum Altmühltal

Das Dinosaurier Museum Altmühltal ist eines der spannendsten Ausflugsziele für Familien,

Schulklassen und alle, die an der Entwicklung unseres Planeten interessiert sind

und diese hautnah erleben möchten. Hier wandern Sie auf einem circa 1,5 Kilometer

langen, wie verzaubert wirkenden Waldweg durch 400 Millionen Jahre Erdgeschichte.

Sie begegnen dabei über 70 lebensechten Nachbildungen von Dinosauriern und

anderen Urzeittieren, von denen einige so groß sind, dass sie die Wipfel der Bäume

erreichen.

Auge in Auge mit einem original T. rex

In der Museumshalle wird das echte Skelett

eines Tyrannosaurus rex ausgestellt:

Mit fast zehn Metern Länge war „Rocky“

noch nicht einmal ausgewachsen und

ist damit der einzige bisher gefundene

T.rex im Teenager-Alter! „Höhepunkte

sind „Dracula“ – der wohl größte und

schwerste Flugsaurier, der jemals gefunden

wurde – sowie ein Original-Fossil des

Urvogels Archaeopteryx.

Wissen wird im Dinosaurier Museum

auch durch aktives Erleben vermittelt.

Sie können sich selbst als Paläontologen

betätigen und beispielsweise Fossilien

freilegen und anschließend als Souvenir

mitnehmen. Mitmach-Stationen laden

ein, die Vorstellungen, wie groß, wie

schnell oder wie stark die Dinosaurier

waren, mit den eigenen Fähigkeiten zu

vergleichen. Ob bei einem Wettrennen

oder beim Berühren eines Dinosaurier-

Knochen – das Wissen über die Zeit vom

Erdaltertum bis heute wächst mit jedem

Bereich, den man im Dinosaurier Museum

erlebt.

NEU: Sonderausstellung „GOGOTTES –

Art by Nature“. 30 Millionen Jahre alte

Sandsteinformationen in einer weltweit

einmaligen Ausstellung.

– Infos –

Alle Infos zum Ausstellungskalender

und Öffnungszeiten:

www.dinopark-bayern.de

Tel. 08466 9046813

Insider Tipp:

Verena Traßl,

Praktikantin Ostbayern Tourismusmarketing GmbH

Mein persönliches Highlight am Donau-Panoramaweg ist der Abschnitt

zwischen Obermotzing und Hofdorf. Hier hat die Natur das Ihre getan

und ein wahres Vogelparadies geschaffen. Die abwechslungsreiche

Landschaft aus ausladenden Wiesen, seichten Tümpeln und vereinzeltem

Gehölz bietet ideale Voraussetzungen für seltene Vogelbeobachtungen.

Besonders schön ist der Donaualtwasserbogen „Gmünder Au“ bei Hofdorf. Das urwüchsige Naturschutzgebiet besticht

mit idyllischer Szenerie und einem besonderen Artenreichtum. Vor allem im Frühjahr und Herbst, wenn die Uferzonen

als Rast- und Brutgebiet dienen, ist hier ganz schön was los. Dann heißt es Augen auf und nach Silberreihern, Eisläufern

oder sogar Eisvögeln Ausschau halten! Verweilbänke an besonders schönen Stellen laden dazu ein, den Blick etwas länger

schweifen zu lassen und die Ruhe der Natur zu genießen.

24 25

Natur & Freizeit

Natur & Freizeit


Rundwanderweg Donaustauf

Wir beginnen am Parkplatz der Regensburger Straße (Bauernmarkt), der

wir nach Osten durch den historischen und zum großen Teil denkmalgeschützten

Ortskern von Donaustauf folgen. Am Ende der Maxstraße

wandern wir durch den Fürstengarten, am Chinesischen Turm vorbei und

wieder hinaus auf die Wörther Straße. Dort geht´s weiter bis zur Bushaltestelle,

wo wir die Wörther Straße überqueren und der Walhallastraße

folgen. Nach 100 m, am Ende der Rechtskurve, nehmen wir rechts den

Treppenaufgang zur Salvatorkirche. An der Rückseite der Kirche beginnt

nun der Pfad auf dem bewaldeten Bergrücken hinüber zur Walhalla (Markierung:

grüner Kreis).

Der Planetenweg

am Donauradweg

Der Donauplanetenweg ist ein statisches Modell unseres Sonnensystems

im Maßstab 1:1 Milliarde. Dieser Maßstab gilt sowohl

für die Entfernung der Planeten von der Sonne als auch

für die Größe der Sonne, der acht Planeten und der vier Zwergplaneten.

Der Donauplanetenweg ist barrierefrei gestaltet, d.h. alle Stationen können Sie zu Fuß, mit dem Rollstuhl oder mit dem Fahrrad

erreichen. Die Größe der Himmelskörper können Sie auch durch Ertasten begreifen. An allen Planetenstationen stehen zusätzlich

Informationen zu den jeweiligen Planeten auf Lesepulten bereit.

Am Donauplanetenweg steht das Sonnenmodell am Vilshofener Bootshafen. Alle Planetenmodelle sind auf Donaufindlingen in

einer Reihe von der Sonne weg aufgestellt – wandern Sie vom Sonnenmodell in Vilshofen zur 150m entfernten Erde, dann weiter

zum 6 km entfernten Plutomodell in Hofkirchen oder gar zum Zwergplanet Eris in Winzer. So wird Ihnen bewusst, wie klein unsere

Erde eigentlich ist, und trotzdem ist die Erdbahn in unserem Planetensystem der für das Leben einzig mögliche Bereich.

An der Walhalla genießen wir den Blick hinaus zum Gäuboden und hinunter

an die Donau. Wir verlassen die Walhalla in Richtung Osten und

folgen dem Treppenabgang zum Walhalla-Parkplatz. Hier treffen wir auf

den bereits markierten Weg „grünes Dreieck“ Donaustauf–Hammermühle.

Der Markierung rechts der Klenzestraße folgend erreichen wir die

Weinbergstraße. In Richtung Osten sehen wir den Scheuchenberg und die

Ortschaft Sulzbach a.d.Donau. Wir folgen dem Weg leicht bergab bis zu

einer Rechtskurve. Hier biegen wir links ab und gelangen auf einen Wanderpfad

am Fuße des Dachsberges. Diesem folgend, treffen wir nun auf

einen breiteren Fahrweg, der uns nach ca. 800 m hinunter zu den ersten

Häusern von Dachsberg führt. Die Straße am Dachsberg überqueren wir

geradeaus und nehmen den Pfad am Waldrand hinunter zur Hammermühle.

Von hier führt uns der Weg links neben der Staatsstraße St 2145

in Richtung Sulzbach a.d.Donau (Markierung: grüner Kreis). Diesen verlassen

wir nach ca. 500 m linker Hand und überqueren den Otterbach in

Richtung Scheuchenberg.

Rundwanderweg Sternschanze

Nur einen Katzensprung vom pulsierenden Kern der Altstadt von

Neuburg an der Donau entfernt verläuft der Rundwanderweg

dort, wo die geschichtsträchtige Befestigung von Pfalzgraf Philipp

Ludwig einst mal stand. Er ließ sie Anfang des 17. Jahrhunderts

nach Plänen des Augsburger Stadtbaumeisters Elias Holl

anlegen. Heute führt der beschilderte Weg vorbei an versteckten

Winkeln und lauschigen Plätzen wie dem Scheigele Pavillon, dem

Ottheinrichsturm oder der Mariengrotte. Außerdem befinden

sich auf dem Weg viele Sitzgelegenheiten, ein Teil des Gesteinslehrpfads

sowie für Familien ein großer Spiel- und Fußballplatz.

Natur & Freizeit

Natur & Freizeit

26 27


Natur & Freizeit

Charakteristik:

landschaftlich reizvoll, meist Schotter- und Waldwege

Sehenswertes:

Walhalla

St. Salvatorkirche

Denkmalgeschützer Ortskern Donaustauf

Chinesischer Turm

Wehrkirche Sulzbach

Nahverkehr:

RVV-Linie 5, Haltestelle Donaustauf – Kriegerdenkmal

Themenwege in

der Umgebung des

Auenzentrums

Am Fuße des Scheuchenbergs folgen wir

dem Weg nach Sulzbach a.d.Donau. Von

der Ortsmitte Sulzbach a.d.Donau führt

uns rechts der Wanderweg über die

Scheuchenbergstraße hinaus in Richtung

Westen. Wir überqueren die Staatsstraße

St 2145 und nehmen links den Wanderweg

neben der Staatsstraße St 2125

(weiterhin Markierung grüner Kreis), der

uns am Fuße der Walhalla entlang, nach

Donaustauf führt. An heißen Tagen können

wir hier durch die Unterführung auf

die Donauseite wechseln und uns an der

neu angelegten Badestelle an der Donau

abfrischen. Von dort wählen wir den

südlichen Weg durch den Fürstengarten,

hier können Familien mit Kindern den

Tag auf dem Spielplatz ausklingen lassen,

bevor wir in einem der wunderschönen

Biergärten, im Cafe oder in der Eisdiele

zur kleinen Stärkung einkehren. Über die

Eichendorffstraße und an den Tennisplätzen

vorbei gelangen wir wieder an unseren

Ausgangspunkt zurück.

Parken:

Fürstengarten (Kriegerdenkmal), Parkplatz Eichendorffstraße

Hinweis:

Geführte Wanderungen möglich, festes Schuhwerk empfehlenswert!

Weitere Infos:

Touristinfo Donaustauf,

Tel. 09403 9552929

„Ich bin dann mal weg!“: Entschleunigung auf der VIA NOVA

zwischen Regensburg, Abensberg und Kelheim

Die Klöster- und Kirchenrunde des Pilgerwegs VIA NOVA führt auf

rund 115 Kilometern zu den schönsten Klöstern, Kirchen und Kapellen

zwischen Regensburg, Abensberg und Kelheim. Die besinnliche

Auszeit beginnt entspannt mit der Anreise per Zug: In weniger

als 20 Minuten gelangen Sie von Regensburg nach Eggmühl,

dem Startpunkt der Wanderung. Von dort aus wandern Sie in sieben

Tagen durch malerische Landschaften und vorbei an Zeugnissen

der Kirchengeschichte zurück in die UNESCO-Welterbestadt

Regensburg. Neben den aktiven Klöstern Paring, Rohr i.NB und

dem bekannten Kloster Weltenburg laden unterwegs zahlreiche

Wallfahrtskirchen und ehemalige Klöster zu Ruhe und Besinnung

ein. Ein weiteres Highlight ist der imposante Donaudurchbruch:

Von Bord der Ausflugsschiffe hat man den besten Blick auf die bis

zu 70 Meter in die Höhe ragenden Felsen der Schlucht.

Die Pilgerreise auf der VIA NOVA zwischen Eggmühl und Regensburg

bietet der Veranstalter Reise-Karhu als Komplettreise

inklusive Gepäck-Transport an. Diese ist direkt buchbar unter

www.reise-karhu.de.

Auf der Etappe zwischen dem Kurort Bad Gögging und dem Ort

Staubing nahe Weltenburg werden Sie auf Wunsch von einem

Ein HundErtwassEr

arcHitEkturprojEkt

Geplant und bearbeitet von Architekt Peter Pelikan © Gruener Janura AG, Glarus, Schweiz, 2010

Weitere Informationen zur VIA NOVA im Landkreis Kelheim:

https://www.herzstueck.bayern/urlaubserlebnisse/wandern/via-nova

Bierwelt

zertifizierten Pilgerführer begleitet. Dabei lassen zahlreiche interessante

Eindrücke und spirituelle Momente den Weg zu einem

echten Erlebnis werden. Buchen Sie die geführte Wanderung

direkt online unter www.herzstueck.bayern/urlaubserlebnisse!

tägliche Führungen (ca. 90 Min.)

durch kuchlbauer’s Bierwelt &

kuchlbauer turm inkl.

Bierverkostung von april-dezember,

kunstHausabensberg täglich geöffnet.

reservierung empfohlen unter:

www.kuchlbauer.de

oder tel. 09443-9101-50 !

Im nahegelegenen Schloss Grünau,

einem Jagdschloss aus der Renaissancezeit,

kann man sich heute über die reiche

Vielfalt von Flora und Fauna in den

Donauauen informieren. Es stehen eine

Reihe von informativen und ausgeschilderten

Themenwegen durch den Donauwald

zur Verfügung, welche auf eigener

Faust erkundet und erlebt werden können

– sowohl mit dem Fahrrad als auch

Brauerei zum kuchlbauer GmbH & co kG · römerstr. 5-9 · 93326 abensberg · www.kuchlbauer.de

zu Fuß.

28 29

Natur & Freizeit


Wandererlebnis in der Drei-Burgen-Stadt Riedenburg

Riedenburg gilt nicht umsonst als „Perle des Altmühltals“. Seine

Qualitäten als Schatztruhe für Erholungssuchende und Aktivurlauber

faszinieren in vielfältiger Weise. Eingebettet in die

fantastische Landschaftskulisse des Altmühltals, umrahmt von

malerischen Jurafelsen und weiten Wacholderheiden, bildet

Riedenburg den idealen Ausgangspunkt für Ihren Natururlaub.

Gerade jetzt im Frühling besticht der Luftkurort mit seinen

Themenwegen, die mit einer Vielzahl überwältigender Ausblicke

unvergessliche Momente garantieren. Gasthäuser locken

dazu mit saisonaler Schmankerlküche und auf dem Weg erinnern

Relikte an die Geschichte der Region. Kaum anderswo verknüpft

sich atemberaubende Natur und Kultur derartig wie in

der Drei-Burgen-Stadt.

Der beliebte Rundwanderweg Drei-Burgen-Steig führt Sie in 2

Stunden zu den Burgruinen Tachenstein und Rabenstein sowie

zum Schloss Rosenburg mit Falkenhof und Burgmuseum. Hier

Unser Geheim-Tipp für Sie!

Gehen Sie auf eine Entdeckungstour der besonderen Art –

Wanderwegewart plaudert aus dem Nähkästchen

Sie möchten geheime Orte und Aussichtspunkte entdecken?

Flora und Fauna näher kennenlernen?

Dann gehen Sie auf Entdeckungstour mit unserem Wanderwegewart.

Er führt Sie zu ausgewählten Aussichtspunkten

und Wanderrouten. Die Tour wird auf Ihr Wander-Niveau

und Ihre Ansprüche zugeschnitten, Geheimtipps inklusive

natürlich.

Dauer und Route: Jeden Mittwoch wird diese vor der Wanderung

individuell vereinbart

Anmeldung: Tourist-Info bis Dienstag 18.00 Uhr (09442

905000)

Treffpunkt: Marktplatz Riedenburg

Die ersten Sonnenstrahlen im Gesicht spüren, die schroffen

Felsen befühlen und tief einatmen – Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel!

können Sie die Faszination frei fliegender Greifvögel aus nächster

Nähe erleben - ein mitreißendes Schauspiel für Jung und Alt.

Der Altmühltal-Panoramaweg durchquert auf seinen 200 km

von Gunzenhausen nach Kelheim auch Riedenburg und Schloss

Eggersberg mit seinem Aussichtspunkt Kirchfelsen. Die ausgeschilderte

Schlaufe 25 beginnt am Marktplatz und führt über

den Emmerthaler Grund und die „Schneider-Kapelle“ nach ca.

14 km wieder nach Riedenburg. Hier lohnt sich auch der Abstecher

zum Aussichtspunkt „Schwammerl“, bei dem Sie die

ganze Stadt mit seiner einzigartigen Schönheit überblicken

können.

Ein weiterer Teil des Panoramaweges ist der Klamm-Wanderweg.

Durch Einstellung der Bewirtschaftung ist hier im Naturwaldreservat

ein verwunschener Zauberwald entstanden – ein

wahrliches Highlight des Wanderwegenetzes mit Aussicht auf

die namhafte Burg Prunn.

Die DonauPforten

Winzerweg Kelheim

Zuerst führt der Rundweg entlang eines

kleinen Kreuzwegs hinauf auf den Kelheimer

Goldberg. Vorbei an den kleinen

Kapellen wird man oben angekommen

mit einer tollen Aussicht auf die Stadt belohnt.

Eine gemütliche Sitzgruppe lädt zur

Rast und Brotzeit ein. Auf dem Goldberg

liegt auch die in ihrer Art einzigartige Bayerische

Waldbauernschule. Der 6 km lange

Winzerweg gehört zu den vier Themenwegen

der so genannten „DonauPforten“.

Diese Erlebnispforten gewähren Einblicke

in eine menschengeprägte und doch urwüchsig

wirkende Landschaft: von ehemaligen

Steinbrüchen und Weinbergen bis

hin zu heutigen Magerweiden-Biotopen.

Start- und Endpunkt der Tour ist der Parkplatz

Goldbergstraße.

Romantisches Picknick mit Donaublick

Eine wundervolle Wanderung bietet die Kellberger Keltenrunde,

beginnend beim Kurgästehaus in Kellberg. Die bestens

ausgeschilderte Strecke führt Sie auch zum Aussichtspunkt

der König-Max-Höhe. Dort erfreute sich schon 1852

König Maximilian II. von Bayern an dem herrlichen Panoramablick.

Packen Sie sich einen Rucksack mit Leckereien und genießen Sie

den Ausblick auf die Donau, nach Passau und Österreich. Ein

perfekter Platz zum Abschalten.

Wegbeschreibung:

Beginnend beim Kurgästehaus Kellberg führt die Runde links in

die St.-Blasius-Straße und Kurpromenade bis zur Abzweigung

rechts in die Lindenstraße, hier 100 m entlang, links zum Birketweg

hoch zur König-Max-Höhe (521 m) mit traumhaftem

Panoramablick.

Wir wandern nach Wingersdorf, biegen an der Hauptstraße

links und nach 100 m rechts und treffen auf den Wanderweg

zum Donaublick mit herrlichem Ausblick auf die Donau, Passau

und Österreich.

Natur & Freizeit

Wieso hatte die Stadtmauer von Abensberg 40 Türme?

Weshalb heißt es DER Gillamoos und nicht DAS?

Warum war Abensberg schon in der Steinzeit bekannt?

Das alles und noch viel mehr erfahren Sie im Stadtmuseum Abensberg.

Entdecken Sie die facettenreiche Vergangenheit.

Eine kleine Stadt mit großer Geschichte wartet auf Sie.

Kinder aufgepasst:

Graf Babo begleitet Euch im Museum und erklärt Euch die

Geschichte der Stadt auf amüsante Weise.

Weiter geht es rechtshaltend nach Buchsee bis zur Kapelle, von

dort links talwärts zur Grafmühle (seit 1640 im Familienbesitz –

noch heute in Betrieb). Dann am Hörreuter Bach entlang durch

den Wald, an dessen Ende wir zum Golfplatz und rechtshaltend

zum Naturfreibad mit Freizeitzentrum kommen.

Am Fischweiher angekommen, klären uns acht Infotafeln zum

Amphibien- und Fischereilehrpfad auf, welche Fische, Kröten,

Lurche, Insekten, Vögel und Pflanzen im und rund um den Weiher

leben.

Am Fußweg entlang der ST 2319 kommen wir zur Kreuzung

Habt Ihr Lust einmal Euren Geburtstag mit Freunden im

Museum zu feiern? Ob Schatzsuche, oder Euer eigenes

Fattendorf und biegen in die Prof.-Dr.-Schedel-Straße ein. Bei

Hörspiel, viele spannende Aktionen warten auf Euch!

der Klinik Prof. Schedel können wir unseren Durst an der Otti-

Stadtmuseum Abensberg | Dollingerstraße 18 | 93326 Abensberg

lienquelle mit dem eisenhaltigen Wasser stillen. Bergan gehen

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr

09443 / 9103-180 | museum@abensberg.de | stadtmuseum-abensberg.de

wir zurück zum Ausgangspunkt.

30 31

Natur & Freizeit


Nordic-Walking mit Erfrischung

nach Pfarrer Kneipp in Straubing

Aktiv entspannen

in und um Aldersbach herum

Am 21. Mai jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag des Pfarrers Sebastian Kneipp, dessen

Lehre bis heute wirkt und zahlreiche Anhänger hat. Auch im niederbayerischen Straubing

hat er Spuren hinterlassen. Schon seit 100 Jahren gibt es im Stadtpark ein Kneipp-Becken,

damals „Wassergehplatz“ genannt, das vom Grundwasser gespeist wird. Es liegt, erst kürzlich

neugestaltet, auf der Route der Stadtwalking-Tour vom 6. Mai. 2021. Diese beginnt um

18 Uhr beim Bewegungs-Parcours im Alfred-Dick-Park neben dem Eisstadion. Von dort aus

führt der Weg am Eisweiher vorbei in den Prinzregent-Luitpold-Hain, zur Wallfahrtskirche

Frauenbrünnl und zum vorderen Kneipp-Becken. Über die Regensburger Straße geht es

zurück in die Innenstadt und die Walking-Tour endet am Bürgerdenkmal am Oberen-Thor-

Platz.

Diese Tour kann man auch individuell gehen. Auch der Prinzregent-Luitpold-Hain und seine

Fortsetzung bis zum Tiergarten und weiter zum Fuchsenberg bietet eine schöne Strecke für

die Stadtwalking-Tour oder auch einen Spaziergang. Die Aktiv-Route des AOK-Nordic-Walking-Parcours

Stadt Straubing führt vom Alfred-Dick-Park durch den Prinzregent-Luitpold-

Hain zum Tiergarten und zurück.

Ein kostenloser Flyer zum Nordic Walking in Straubing steht zum Download bereit unter

www.straubing.de/de/kultur-sport-und-freizeit.

Frische Luft bei der Stadterkundung

Bewegung an der frischen Luft mit Stadterkundung verbinden: Das gelingt

in der DREI_FLÜSSE_STADT Passau wunderbar. Stadtführer:innen erklären

nicht nur Spannendes zum Dom St. Stephan, zum Altem Rathaus und zur

Burg Veste Oberhaus, sie lassen auch Natur und Aktivität einfließen. Man

kann zum Beispiel eine Führung mit einer Schnitzeljagd oder sportlicher

Betätigung kombinieren: Beim Geocaching begibt man sich in der Altstadt

auf Schatzsuche, bei einer Jogging-Tour geht’s im Laufschritt durch Passaus

schönste Gassen. Die hoch aufragenden Flussufer bieten einige tolle Aussichtspunkte

auf die Altstadt – auch dorthin gelangt man bei bestimmten

Führungen.

Passau lässt sich aber auch bequemer erkunden, sei es mit dem Schiff oder mit dem Bus. Cabriobus und offene Elektro-Fahrzeuge

ermöglichen es, die Stadt fahrend zu entdecken und dennoch an der frischen Luft zu sein. Stopps werden an den Haupt-Sehenswürdigkeiten

und an Aussichtspunkten eingelegt. Raus aufs Wasser geht es mit den Schiffen der Donauschifffahrt Wurm + Noé.

Das Cabrioschiff bietet eine Rundumsicht auf die Stadtkulisse. Oder man geht an Bord des Kristallschiffs oder bucht eine Fahrt mit

dem „Barefoot Boat by Til Schweiger“ und schippert gemächlich ins Donautal.

Rund um und durch den geschichtsträchtigen Klosterort Aldersbach

führen viele schöne Rad- und Wanderwege. Routen, die

von Wanderern/Spaziergängern und Radfahrern gemeinsam

genutzt werden, sind meist ohne Asphaltdecke und können als

Rundwege zu Fuß auch von wenig Trainierten gut bewältigt

werden. Insgesamt verlaufen auf Gemeindegebiet durchgehend

ausgeschilderte Rad- und Wanderwege von zusammen

90 Kilometer Länge.

Nach und durch Aldersbach führen: der Bierradweg Aldersbach-Vilshofen

und der Vilstalradradweg. Ebenso der „Apfelradlweg“:

Stimmungsvolle Eindrücke über die schöne Route

von Vilshofen an der Donau bis zum Obstanbau-Markt Ortenburg

sind in einem Kurzfilm zu sehen – via Homepage www.

aldersbach.de

Aus / in Richtung Vilshofen an der Donau kann zudem das

Vils-Engtal durchwandert werden, das auf beiden Fluss-Seiten

Themenwege bietet: den Granitweg und den Themenweg

„Lebendige Vils“. Mit dem Nachbar-Markt Aidenbach verbindet

Aldersbach der sogenannte „Stüberlweg“: Der Weg führt

teilweise über die historische Ochsenstraße, die im Mittelalter

der überregionale Verbindungsweg für Viehtriebe von Ungarn

Richtung Nürnberg und Regensburg war.

NEU!

Ab 25. Mai immer

dienstags nach

Regensburg!

Schiff ahoi

Durch die Nutzungsmöglichkeit des Radweges auf der ehemaligen

Bahnstrecke ist ein Rundweg nach Aldersbach und zurück

entstanden. Dieser führt – wie der Name schon sagt – zum bekannten

Aldersbacher Bräustüberl, in das man wie in den Biergarten

seine Brotzeit selbst mitnehmen kann.

Mitten im Ort, beim Dorfanger, bietet Aldersbach mit einem

Bewegungsparcours ein „Fitness-Studio im Freien“. Unweit der

Klosteranlage können Kinder spielerisch und aktiv am weitläufigen

Waldspielplatz die Natur erkunden. Eine „Rad- und

Wanderkarte“ sowie ein ausführlich bebilderter und mit interessanten

Informationen gespickter „Führer nicht nur für Radler

und Wanderer“ werden kostenfrei im Rathaus Aldersbach abgegeben.

Informationen unter Tel. 08543/961032 und

E-Mail: tourismus@aldersbach.de

Foto: Gabi Röhrl

Infos auf tourismus.passau.de und www.donauschifffahrt.eu

Natur & Freizeit

Ein Stadtrundgang durch

Landau a.d.Isar

Auf einem Rundweg von circa 3 km können Sie die charmante Bergstadt Landau

a.d.Isar kennenlernen. Der Stadtrundgang führt Sie über verwinkelte Gassen und

einladende Plätze zu den historisch bedeutenden Gebäuden und Kirchen. In rund

45 Minuten können Sie die Wegstrecke von der oberen Stadt in die untere und

wieder nach oben zurücklegen, je nachdem, wieviel Zeit Sie sich für die einzelnen

Stationen nehmen möchten.

GRANDIOS!

Kombinieren Sie Ihre Fahrradtour im Altmühltal mit einer fantastischen Schifffahrt!

Sehen, staunen und sich dabei an Bord kulinarisch verwöhnen lassen.

Linienverkehr Donaudurchbruch und Altmühltal. Fahrplan unter www.schifffahrt-kelheim.de

Personenschifffahrt im Donau- und Altmühltal I Tel. 09441-5858

Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.landau-isar.de.

32 33

Natur & Freizeit


„Ausfliegen“

zur Burgruine Donaustauf

Die Burg Donaustauf hat eine über 1100 Jahre alte geschichtsträchtige

Vergangenheit zu verzeichnen. Als vorgeschobener

Bergsporn des Bayerischen Waldes ragt der Burgberg etwa 100

m hoch über dem Donautal auf.

Bereits in der Keltenzeit diente der Berg als Herrensitz. Umfangreiche

Fundstücke datieren die Anlage dieser Befestigung

in die Zeit um 500 v. Christus.

Ab dem Jahre 975 wurde die Burg wichtigster befestigter Stützpunkt

und Zufluchtsort der Regensburger Bischöfe.

Über Jahrhunderte war die Burg wegen Auseinandersetzungen

zwischen dem Bischof, der reichfreien Stadt Regensburg und

den Bayerischen Herzögen immer wieder Angriffen ausgesetzt.

Waren die Bischöfe in Geldnöten haben sie die Burg verpfändet.

Nach glaubhafter Überlieferung soll Kaiser Friedrich Barbarossa

die Nacht von 7. auf den 8. September 1156 auf der Feste Stauf

verbracht haben, Bischof Albertus Magnus war in den Jahren

1260 – 1262 häufig auf der Burg, Kaiser Karl IV. erwarb die

Burg 1355 für 18 Jahre für die Krone Böhmens bevor er die

Feste Thumstauf an die Wittelsbacher weiterveräußerte.

Das Ende der Geschichte der Burg Donaustauf fand im Januar

1634 statt als die Schweden nach einer langen Belagerung

die Bauwerke der Burg gesprengt und alles in Brand gesteckt

haben. Seit dem Ende des 17. Jahrhunderts verfiel die ehemals

so wehrhafte Anlage immer mehr, bis die Burg 1710 wieder an

das Hochstift Regensburg kam.

Nach der Säkularisation gelangt die Burg 1810 an Bayern, 1812

an das Fürstliche Haus Thurn & Taxis in Regensburg. 1988 hat

die Marktgemeinde Donaustauf vom Fürstenhaus käuflich erworben

und ist seitdem Besitzer der Burg.

Die Kernburg liegt auf der höchsten Stelle im Süden und nach

Norden und Osten ist die weitläufige Vorburg vorgelagert. Besondere

Bekanntheit besitzt die Burgkapelle (Torkapelle) die um

1050 erbaut wurde.

Die Burgruine wird von allen Altersgruppen und Familien mit

Kindern, überwiegend an Wochenenden und Feiertagen besucht.

Die jährlichen Besucherzahlen dürften bei 10.000 Personen

liegen. Der Zugang erfolgt von der Nordseite über die

Taxisstraße und über die Pfarrkirche und Lindenallee.

Die Burgruine ist ein romantischer Landschaftsgarten mit einer

vielseitigen Flora, Fauna und Habitatarten. Fledermäuse, Reptilien,

Käfer, Tagfalter und eine reiche Vogelfauna sind hier beheimatet,

ebenso eine große Vegetation und Pflanzen. Eine über

150 m lange Lindenallee, mit 180 Jahre alten Winterlinden ist

in der Vorburg angelegt. Die alten Mauern sind Zeugen von den

verschiedenen Bauepochen. Die Aussicht von der Hauptbastei

ist grandios.

Osten: bis hin nach Straubing, Bogenberg und den vorderen

Bayerischen Wald.

Süden: bei Föhn Ausblick bis zu den Alpen, Neutraubling, Sünching

und oft kann man die

rauchenden Schornsteine des Kernkraftwerkes Niederaichbach

erkennen.

Westen: Stadt Regensburg mit den Domtürmen

Jedes Jahr findet Ende Juli der Sommerabend auf der Burg mit

Lesungen, Gedichten, Musik, Schauspiel, Akrobatik und anschließendem

Einkehr im Kolbeckkeller statt. 300 – 400 Besucher

sind begeistert und schwärmen davon.

Wandermöglichkeiten sind in Donaustauf genug vorhanden.

Rundwanderwege zur Hohen Linie, Hammermühle, zur Walhalla,

St. Salvatorkirche und Altwasser werden gerne genutzt.

Der Donau-Panoramaweg, Oberpfalzweg, der Europäische

Fernwanderweg und der Jakobsweg führen ebenfalls durch

Donaustauf.

Für Radfahrer gibt es den Donauradweg, für Mountenbiker die

Hohe Linie und den vorderen Bayer. Wald.

Erleben Sie Ihren

Glücksmoment in

Riedenburg

Glücksmomente für Alle – unter diesem

Motto startete im Frühjahr die Stadt Riedenburg

einen Fotowettbewerb der besonderen

Art. Zahlreiche Einsendungen

und viele Glücksmomente wurden eingesammelt.

Vielleicht erleben auch Sie bei

einem Besuch in der Drei-Burgen-Stadt

Ihren persönlichen Glücksmoment. Wir

freuen uns jederzeit über Ihre Bildeinsendung

und Ihre Geschichte hinter dem

Glücksmoment.

Ansprechpartnerin:

Julia Osterrieder,

E-Mail:

julia.osterrieder@riedenburg.de

Erleben Sie faszinierende Geschichte

auf Burg Prunn, in der Befreiungshalle Kelheim und in der Walhalla!

Natur & Freizeit

Burg Prunn im Altmühltal

93339 Riedenburg

Tel. 09442 3323

www.burg-prunn.de

Befreiungshalle Kelheim

Befreiungshallestraße 3

93309 Kelheim

Tel. 09441 68207-0

Walhalla

Walhallastraße 48

93093 Donaustauf

Tel. 09403 961680

www.schloesser.bayern.de

Natur & Freizeit

34 35

Anz_BSV_Donau_200428.indd 1 28.04.20 13:14


LieblingsHERZeigeplätze

Wir alle lieben ihn, …

… diesen einen Platz, an dem wir den Alltag vergessen können, uns entspannen und

neue Energie tanken, an den wir uns zum Nachdenken zurückziehen oder einen schönen

Moment mit Familie und Freunden genießen – unseren Lieblingsplatz. Bekannte Regensburger

und Regensburgerinnen nehmen Sie mit zu ihren persönlichen Lieblingsplätzen,

bei denen ihnen das Herz aufgeht und die sie gerne ihren Gästen zeigen – die Lieblings-

HERZeigeplätze.

Weitere Infos: https://www.lieblingsherzeigeplatz.de/

Schifffahrten und Radausflüge entlang der Donau

Die Donau prägt seit Jahrhunderten die Geschichte der Stadt

Regensburg und ihrer Umgebung. Sie ist Ausflugsziel bei einer

Schifffahrt, Orientierungspunkt während eines Radausflugs

oder Erholungsstätte für eine Abkühlung an heißen Tagen.

Bereits mitten in Regensburg können Sie an verschiedenen

Schifffahrten teilnehmen. Eine Strudelrundfahrt führt bei passendem

Wasserstand zum Beispiel durch die Steinerne Brücke

und erinnert an das bekannte Lied „Als wir jüngst in Regensburg

waren, sind wir über den Strudel gefahren…“.

Schifffahrten zum Ruhmestempel Walhalla sind ebenso ein Erlebnis

für Groß und Klein. Der majestätische Ruhmestempel

thront auf über 300 Stufen in unmittelbarer Nähe zur Donau und

bietet einen atemberaubenden Ausblick. Aber auch individuelle

Programme wie interessante Kulturfahrten und Abendfahrten,

sowie Frühstücks- und

Brunchfahrten sind möglich.

der Donaupanoramaweg die ideale Kulisse, um bei einer entspannten

Radtour die Schönheit des Regensburger Landes zu

erleben. Der 220 km lange Weg verbindet Natur und Kultur

geschickt miteinander und bietet viele Highlights wie etwa das

kleinste Weinbaugebiet Deutschlands. Aber für einen Zwischenstopp

in Regensburg sollten Sie sich etwas mehr Zeit nehmen,

denn die UNESCO-Welterbestadt lockt neben Schifffahrten

auch mit einer abwechslungsreichen Museenlandschaft und

kulinarischen Spezialitäten. Erst vor Kurzem wurden das Sushi

Restaurant Aska und das Traditionshaus Roter Hahn (Hotel und

Restaurant) jeweils mit einem MICHELIN Stern ausgezeichnet.

Weitere Infos:

https://www.donaupanoramaweg.de/

https://tourismus.regensburg.de/regensburg-erleben/

fuer-entdecker/schifffahrten.html

Familienabenteuer

in Bayerns Herzstück

zwischen

Mammuts, Rittern

& Burgfräulein

Für kleine Abenteurer und große Entdecker

lockt in Bayerns Herzstück eine Welt

voller Erlebnisse für die ganze Familie. In

der Tropfsteinhöhle Schulerloch geht es

für kleine Höhlenforscher tief unter die

Erdoberfläche, wo sie in eine andere Welt eintauchen. Die beeindruckende Höhlenwand-Projektion entführt anschließend auf eine

Reise durch die Erdzeitalter mit Neandertalern und Mammuts.

Im Altmühltal warten trotzige Burgen und Ruinen darauf, von kleinen Rittern, Räubern und Burgfräulein entdeckt zu werden. Vom

malerisch zwischen Fels und Fluss gelegenen Ort Essing führt eine kurze, kindergerechte Wanderung zu einem echten Raubritternest,

der Burgruine Randeck. Die Burg Prunn lädt mit Kinderführungen, Spiel und Spaß rund um das Mittelalter zu spannenden

Abenteuern ein. In Riedenburg führt der rund 2,5 Kilometer lange Drei-Burgen-Steig zu den Burgruinen Tachenstein und Rabenstein

sowie zur Rosenburg. Dort erlebt ihr bei einer Flugshow die Jäger der Lüfte hautnah. Adler, Geier und Turmfalken warten auf

euch!

Weitere Inspirationen für Familienabenteuer in Bayerns Herzstück finden Sie unter www.herzstueck.bayern

Kanu-Erlebnisse auf der Donau

bei Bad Abbach

Bei einer Bootstour auf der Donau und dem Donau-Kanal

erleben Sie die herrliche Landschaft rund um Bad

Abbach hautnah. Vom gemütlichen Rundkurs über die

romantische Abendfahrt zu zweit bis hin zur Erlebnisfahrt

mit kulinarischen Genüssen: Hier kommen alle Wassersport-Begeisterten

auf ihre Kosten. Neben den klassischen

Kanus werden auch Stand-Up-Paddles für Fahrten auf den

ruhigen Abschnitten der Donau verliehen.

Weitere Informationen:

https://www.kanuerlebnisse-hanika.de/

Natur & Freizeit

Sie wollten sich schon immer

einmal wie eine Königin

oder ein Prinz fühlen?

Auch das lässt sich

in Regensburg erleben.

Die Kristallflotte bietet

mit ihren Schiffen „Kristallkönigin“

und „Kristallprinzessin“

wahrhaft

royales Flair. Nehmen Sie

sich eine Auszeit vom

Alltag und genießen Sie

eine etwas andere Reise

auf dem Wasser!

Falls Sie lieber an Land

unterwegs sind, bietet

36 37

Natur & Freizeit


Vogel- und Tierpark Irgenöd

Ein großartiges Erlebnis und immer einen Ausflug wert ist für Jung und

Alt der Vogel- und Tierpark Irgenöd in Ortenburg.

Für über 100 verschiedene Vogelarten wurde hier im Laufe der Jahre

ein kleines Paradies geschaffen. Auf gut ausgebauten Wegen können

Sie in einem ca. 60.000 qm großen Gelände die Tiere aus unmittelbarer

Nähe erleben. Auch exotische Pflanzen und Bäume können Sie bei

Ihrem Rundgang entdecken. In den letzten Jahren wurde der Vogelpark

zu einem Tiergarten umgebaut und mittlerweile kann man hier

schon viele Säugetiere bewundern.

Weitere Infos erhalten Sie auf

www.vogelpark-irgenoed.de

Wildpark Ortenburg

Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Hoch über dem Markt Ortenburg und direkt neben dem Renaissance-

Schloss lag einst die französische Gartenanlage mit dem Tiergehege der

Grafen von Ortenburg.

Umgeben von dichtem Baumbestand, auf einem ca. 25 ha großem Gebiet,

leben heute Hirsche, Wildschweine, Luchse, Lamas, Steinböcke, Ziegen,

Mufflons, Schafe, Yaks und viele andere Tierarten. Die natürliche

Landschaft, zu erwandern auf gut gepflegten Wegen mit zahlreichen Ruhebänken,

lässt den Besuch im Ortenburger Wildpark zu einem Erlebnis

für die ganze Familie werden.

Badevergnügen

in der

„Perle des

Altmühltals“

Eingebettet in die einzigartige

Landschaftskulisse des Altmühltals

garantiert der idyllisch gelegene

Badesee St. Agatha in Riedenburg

(Ortsteil Haidhof) Abkühlung und

Badespaß an heißen Sommertagen.

Herrliche Liegewiesen laden

zum Verweilen ein.

Adrenalin-Tipp: Gleich neben

dem See lädt die Sommerrodelbahn

AltmühlBob mit Freizeitpark

und der Weltneuheit „Speed-

Bob“ zum rasanten Vergnügen

ein. Der AltmühlBob ist eine der

modernsten Sommerrodelbahnen

und verspricht mit seinem neuartigen

System unvergesslichen

Rodelspaß in teilweise luftigen

Höhen.

Weitere Infos erhalten Sie auf

www.wildpark-ortenburg.de

Natur & Freizeit

Sommer im Tiergarten Straubing

Schwarze Punkfrisur, langer roter Schnabel: So sehen die Neuzugänge im Straubinger Tiergarten aus. Waldrappe heißen die Vögel,

die vor kurzem eingezogen sind. Sie waren ursprünglich in Mittel- und Südeuropa heimisch, sind aber bereits vor 400 Jahren in der

Wildnis ausgerottet worden. Nun sollen Waldrappen wieder in Europa angesiedelt werden, so auch im Tiergarten Straubing. Auch

die Varis, schwarz-weiße Lemuren, eine Affenart, soll mit einem internationalen Zuchtprogramm vor dem Aussterben bewahrt

werden. Eine kleine Varis-Gruppe hat in Straubing ein neues und geschütztes

Zuhause gefunden.

Und es gibt noch mehr zu entdecken im größten Zoo Ostbayerns:

Mehr als 200 einheimische und exotische Tierarten leben dort in einem

wunderbaren, weitläufigen Parkgelände. Daneben glänzt der Tiergarten

mit weiteren Besonderheiten: Der originalgetreue Nachbau eines

jungsteinzeitlichen Bauernhauses mit einer Ausstellung über steinzeitliche

Handwerkstechniken begeistert große und kleine Geschichtsfans.

Ein großer Abenteuerspielplatz bietet genug Platz zum Toben. Und das

Danubium gewährt zusammen mit dem Donauaquarium einzigartige

Einblicke in die Tierwelt des Donauraums, wo unter anderem Biber,

Pelikane und Fischotter leben.

Besucherinformationen zu Preisen, Öffnungszeiten und

Veranstaltungen unter www.tiergarten-straubing.de.

38 39

Natur & Freizeit


STADTRUNDGÄNGE

Wie lange ein Aufenthalt in Regensburg auch dauert –

ein paar Stunden, ein paar Tage oder ein Leben – egal ob

Gast oder Einheimischer: Ein Rundgang in der Altstadt

mit kundiger Führung gehört dazu, zur Orientierung,

zum Kennen- und Liebenlernen, zum Genießen.

BESUCHEN SIE UNS

AUCH IM BESUCHERZENTRUM

WELTERBE REGENSBURG

IM SALZSTADL

Natur & Freizeit

NEHMEN SIE IHREN

LIEBSTEN EIN STÜCK

REGENSBURG MIT NACH

HAUSE

Kommen Sie in die Tourist Information

und wählen Sie zwischen

Unser Service:

+ Kompetente Beratung**

+ Stadtführungen**

+ Tickets für Veranstaltungen*, Stadtrundfahrten*,

Domführungen*, document Reichstag im Alten

Rathaus*, Schifffahrten, Golfmuseum*,

sowie öffentlichen Nahverkehr*

+ Regensburger Landwein mit

+ Zentrale Zimmervermittlung & Arrangements**

passenden Gläsern

+ Kostenfreies W-LAN**

+ Regensburg-Tee und Regensburg-Tassen

+ Souvenirs, Regensburg-Literatur etc.**

* nur in der Tourist Information Rathausplatz

+ Spezialitäten aus der Wurstkuchl

+ Regensburg schenken –

** in der Tourist Information Rathausplatz

im Brotzeithäusel

und Schwanenplatz

Gutscheine für jeden Anlass*

+ Regensburg-Taschen

Öffnungszeiten ➜ www.tourismus.regensburg.de

+ Regensburger Brotzeitbretter

und –messer

u.v.m. Info: Tel.: +49 941 507-4410, -4411 | Zimmervermittlung: Tel.: +49 941 507-4412 | Tickets: Tel.: +49 941 507-5050

Natur & Freizeit

40 41

Regensburg Tourismus GmbH | Prinz-Ludwig-Straße 9 | 93055 Regensburg

tourismus@regensburg.de | www.tourismus.regensburg.de


Deggendorf –

ideales Ausflugsziel

für Naturliebhaber

und Pedalritter

Bogenbergführung

in Coronazeiten

Wenn Sie die großen und kleinen Geschichten vom Bogenberg mit allen Sinnen erfahren möchten, bietet Ihnen das Kreismuseum

Bogenberg einen ausleihbaren Audioguide an.

Mit diesem können Sie drinnen im Museum und draußen am gesamten Bogenberg spazieren gehen und Informationen dazu

anhören: Da geht es um die Geschichte der Bayerischen Rauten, die hier ihren Ursprung hatten, um die vielen Kunst- und Kulturdenkmäler

des Berges, die traditionsreiche Wallfahrt und das besondere Gnadenbild einer schwangeren Muttergottes und vieles

mehr. Auch Musik, Literatur und kleine Spielszenen sind mit dabei. Die ganze Tour gibt es auch in englischer Sprache.

Sie können bestimmen, wie lange Ihr Kulturspaziergang dauert: ½ Stunde oder 1 – 2 Stunden, je nachdem, welche Orte Sie aufsuchen.

Eine spezielle Landkarte gibt Ihnen dazu Orientierung.

Das Ganze ist als Individualtour coronageeignet: Die Leihgeräte sind hygienisch ausgerüstet und Sie erhalten Einmalkopfhörer. Die

Rückgabe der Geräte erfolgt im Museum oder in einer Rückgabeklappe beim Museum. Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt

und spannenden Geschichte des Bogenberges!

Der Spass im Freibad Bogen

Sie wünschen sich einen Aktivurlaub

oder einen sportlichen Tagesausflug?

Dann sind Sie in Deggendorf genau richtig.

Unsere einzigartige Lage zwischen

den Naturräumen Bayerischer Wald und

Gäuboden bietet eine große Vielfalt von

Freizeitaktivitäten: sportliche Radwanderungen

auf dem Donauradweg parallel

zum Fluss oder entlang des Isarradweges

bis zum beeindruckenden Naturschutzgebiet

der Isarmündung. Die einzige noch intakte Mündung eines Alpenflusses

in die Donau offenbart seltene Vogel- und bedrohte Pflanzenarten in natürlicher

Umgebung.

Tourentipp:

Eine perfekte Mischung aus Stadt und Land, Kultur und Natur ist der Rundwanderweg

2 in Deggendorf. Los geht es im Deggendorfer Kulturviertel, wo

sich Stadt- und Handwerksmuseum, die Bibliothek sowie der Kapuzinerstadl

befinden. Gewandert wird über den Perlasberg und Breitenberg in Richtung

Simmling. Dann geht es weiter zur Geiersbergkirche, die bei einer kleinen Pause

besichtigt werden kann. Die gotische Wallfahrtskirche aus dem 15. Jahrhundert

zählt zu den ältesten Pilgerstätten Bayerns und ist bekannt für ihre kultur- und

medizinhistorischen Votivtafeln.

Für alle Wanderbegeisterten bietet das weitläufige Wanderwegenetz „Rusel-

Oberbreitenau“ Touren durch sonnige Waldungen und beeindruckende Aussichtspunkte

zum Innehalten. Mit über 400 Kilometer Wanderwegen und zahlreichen

Einkehrmöglichkeiten ist Deggendorf das ideale Ausflugs- und Urlaubsziel für Naturliebhaber.

Nach Einblicken in die Kirchengeschichte am Geiersberg führt der Weg über einen

ruhigen Forstweg zurück zum Deggendorfer Kulturviertel. Dort können die

weiteren Sehenswürdigkeiten wie die historische Stadtmauer, das Alte Rathaus

mit imposantem Turm oder unsere Kirchen erkundet werden. Alternativ ist man

in wenigen hundert Metern direkt am Donaustrand zum Entspannen. Auf dem

ehemaligen Landesgartenschaugelände warten dort auf die Kinder die Spielareale

Donauspiel und Weidenversteck.

Natur & Freizeit

Das Freibad der Stadt Bogen ist als Familienbad

konzipiert. Es wird dem Besucher

ein 50 m-Becken, ein Kinderbereich, ein

Kiosk, ein abgetrennter Sportbereich sowie

eine sehr gut gepflegte Liegewiese

geboten. Die Attraktionen im Kinderbereich

sind die Breitrutsche, der Pilz und

verschieden tiefe Becken. Die Eltern können

es sich einstweilen im Kiosk-Biergarten

oder auf schattigen Plätzen rund um

den Kinderbereich gemütlich machen.

Informationen

zum Rundwanderweg 2:

Länge: ca. 5,2 km

Dauer: ca. 2,5 Std.

Parkmöglichkeit: Tiefgarage Kulturviertel

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Höhenunterschied: 150 Höhenmeter

Streckenverlauf: Kulturviertel –

Perlasberg – Breitenberg – Simmling –

Weitere Informationen und Öffnungszeiten

unter:

Geiersbergkirche – Kulturviertel

www.freibad-bogen.de

42 43

Natur & Freizeit


Deggendorfer Land –

Natur erleben am Infozentrum Isarmündung

Ein einzigartiges Naturrefugium mit Auenlandschaften rund um

die Mündung der Isar in die Donau auf. Im Infozentrum lernt

man die Lebensräume der Isarauen kennen, im Außenbereich

von rd. 8 ha kann man sie erleben.

Und im Jahresprogramm des Infozentrums Isarmündung gibt es

wieder spannende und informative Aktionen, Erlebnistage und

Führungen für die ganze Familie, viele aber auch speziell für

Kids und für besondere Interessen.

Es gibt Führungen zu Fuß oder mit der Pferdekutsche, das

fachkundige Personal erläutert spielerisch die Funktionen

der Landschaftsbereiche und die Faszination Auenlandschaft.

Im Ferienprogramm gibt es Einbaum-Fahrten, eine Filzwerkstatt

oder eine Fledermausnacht.

Für alle geeignet sind Termine rund um Bienen, Schmetterlinge

oder Libellen. Lernen Sie deren Lebensräume kennen, welche

Bedürfnisse sie haben und wie man sie im eigenen Garten wieder

begrüßen kann. Führungen zur Vogelwelt der Isarauen und

pilzkundliche Exkursionen sind Dauerbrenner im Programm.

Das Infozentrum laufend wechselnde Ausstellungen und ein

Highlight ist immer das 3D-Bienenkino!

Übrigens gibt es für Schulklassen und Gruppen eine ganze Reihe

von Vorschlägen für den Tag in der Auenlandschaft, zu Themen

der Nachhaltigkeit - ganz neu sind thematische Führungen

für Gruppen mit Sehbehinderung.

Straubing

erleben

Weitere

Informationen

unter

straubing.de

Neugierig?

Das ganze Jahresprogramm mit allen Details zur Teilnahme gibt es hier:

Tourismusreferat Deggendorfer Land

TEL 0991/3100-231 · MAIL tourismus@landkreis-deggendorf.de und direkt im Web: www.infozentrum-isarmuendung.de

Mittelalterliche Stadtanlage

mit prächtigen Kirchen und Baudenkmälern

der Gotik und des Barocks

Weltberühmter Römerschatz

und bajuwarische Grabfunde im

Gäubodenmuseum

Größter Tiergarten Ostbayerns

mit einheimischen und exotischen

Tieren in 200 Arten

Blue Brix - Straubinger Wunderwelten

Erlebniswelt für Jung und Alt mit der

größten Miniatur- und Modellbahn-

Schau Süddeutschlands

Natur & Freizeit

www.straubing.de

44 45

Natur & Freizeit


Unsere Schmetterlinge – vergessen wir sie nicht!

03.07.2021 von 15 bis 17 Uhr

Lange vorbei die Zeiten, als man als und Erwachsener verschiedenste Schmetterlinge über bunte Wiesenraine gaukeln sah? Auf

dem weitläufigen Naturwiesengelände des Infozentrums können Sie das noch. Fachlich einsteigen wollen wir am neu aufgebauten

Schmetterlingsparcours und den lehrreichen Stellwänden zum Insektenschutz. Anschließend wollen wir an diesem Naturnachmittag

Schmetterlinge vorsichtig

mit Schmetterlingsnetzten fangen, sie in

der Becherlupe genau betrachten, und

sie dann wieder in die wohlverdiente

Freiheit entlassen. Wie arm wären unsere

Landschaften und Gärten ohne diese

zerbrechlichen Geschöpfe? Schaffen wir

ihnen also wieder Lebensräume, die diesen

Namen auch verdienen – ohne Mähroboter

und Gifte!

Für Naturinteressierte und Familien mit

Kindern ab 6 Jahren – max. 15 Teilnehmer

Anmeldung unter 09938/919098

Veranstaltungsort

Infozentrum Isarmündung ·

Maxmühle 3 · 94554 Moos ·

www.infozentrum-isarmuendung.de

Urlaub in Kellberg

Kunst, Kultur & Natur trifft auf Aktion & Erholung im Luftkurort Kellberg – Thyrnau

Erkunden Sie unsere idyllischen und hervorragend ausgeschilderten

Wanderwege am sagenhaften Donausteig, Goldsteig

und Jakobsweg oder radeln Sie am zertifizierten Donauradweg

entlang. Für etwas mehr Aktion sorgen ausgewählte Mountainbike-

und E-Bike Strecken. Die „König-Max-Höhe“ in Kellberg

eignet sich hervorragend für eine Rast, dort erfreute sich schon

1852 König Maximilian II. von Bayern an dem herrlichen Rundblick.

Lassen Sie den Abend bei kulturellen Veranstaltungen im Kurgästehaus

Kellberg ausklingen oder genießen Sie bayrische und

internationale Schmankerl in unseren vorzüglichen Restaurants

und Wirtshäusern.

Auch die Kids kommen beim Reiten, Golfschnuppern oder beim

Besuch im Schmiedemuseum nicht zu kurz. Zur Abkühlung ein

Sprung in den Badeweiher, während die Eltern ein kühles Bier

oder ein Glas Sekt am „Strandkiosk“ genießen.

Sie suchen ein individuelles Geschenk als Mitbringsel für Ihre

Liebsten „Dahoam“. Dann kaufen Sie örtlich bei unseren

Künstlern und Handwerkern ein selbstgemachtes Unikat.

Wellness mit Nebenwirkung

Die Ansprüche an einen Wellness-Urlaub sind gestiegen. Reichten vor wenigen

Jahren noch ein schönes Hotel mit Pool, Sauna und Schönheitsanwendungen,

möchte man gerade heute noch mehr in seine Gesundheit investieren. Deutsche

Kurbäder erleben daher gerade eine Renaissance. Denn dort hat man die große

Auswahl an Gesundheitsanwendungen mit Wellnessambiente.

Das „Urlaubsrezept“ für eine gesunde Auszeit mit nachhaltiger Wirkung kann

man in Bad Gögging einlösen: beim Schwitzen im Moorbad, im Schwefelwasser-

Bad, beim Schwimmen im heilsamen Thermalwasser oder im schäumenden Hopfenbad

– die Kombination aus Wellness, Gesundheit, Kulinarik und Naturerlebnissen

ist außergewöhnlich. Gleich drei ortseigene, natürliche Heilmittel und die

Heilpflanze Hopfen bereichern das Wellness-Angebot in dem niederbayerischen

Urlaubsort. Bad Göggings Schätze aus den Tiefen der Erde helfen gegen so manches

„Wehwehchen“ des Alltags, gegen Muskelverspannungen, Erschöpfung

und Schlafstörungen. Ob Bäder oder Peelings mit Naturmoor, duftende Hopfenölmassagen,

Schwefelwasser- oder Thermalbäder – luxuriöse Hotels und die Limes-Therme

bieten Wohlfühl-Momente mit Effekt. Und auch die Landschaft zwischen

Altmühltal und Hallertau offenbart Naturerlebnisse für Geist und Körper.

Eine Auszeit in Bad Gögging hat Mehrwert und ist Urlaub für alle Sinne. Unheimlich

gesund sind Moorbäder, -peelings oder -packungen. Ein Moor-Wannen-

Vollbad ist entspannend, ein Gefühl der Schwerelosigkeit stellt sich ein. Das tut

nicht nur dem Bewegungsapparat gut, sondern auch dem gestressten Geist. Zugleich

zeigt der entschlackende Effekt des Moores auch äußerlich seine Wirkung:

ein Moorpeeling als Botox-Ersatz strafft die Haut. Ein Jungbrunnen für Haut und

Haare ist auch das Bad Gögginger Schwefelwasser. Außerdem zeigt es sich als

Wunderwaffe gegen allerlei Beschwerden des Bewegungsapparats. Und beim

Abtauchen im dritten Heilmittel – dem Thermalwasser – bleibt der Ballast des

Alltags auf der Strecke.

Das Heilwasser hilft zudem bei Schlafstörungen und Erschöpfungszuständen. Das

„vierte Heilmittel“ – der Hopfen aus der Hallertau – wächst nicht nur in den

Himmel und bereitet Bierfreunden viel Vergnügen. Die Heilpflanze streichelt im

schäumenden Hopfenbad oder bei Hopfenölmassagen die Seele. Die herrlichen

Naturlandschaften rund um den Urlaubsort Bad Gögging sind ideal zum Radeln

und Wandern. Gut ausgeschilderte Spazier- und Wanderwege führen durch die

Hopfengärten der Hallertau, durch idyllische Donau-Auen oder zu römischen

Ausgrabungen. Ein gemütlicher Biergarten unter schattigen Kastanien ist nie

weit. Auf der Speisekarte stehen neben dem obligatorischen Schweinsbraten

auch Saibling oder Zander aus den heimischen Flüssen. Und wer im Mai und Juni

nach Bad Gögging kommt, darf sogar beim Essen entschlacken: denn dann ist

Spargelzeit. Frisch gestochen wird der bekannte Abensberger Spargel kreativ in

den Hotels und Restaurants zubereitet.

Natur & Freizeit

Natur & Freizeit

46 47


- Advertorial -

Urlaubsregion Sankt Englmar –

Urlaubs- und Freizeitparadies für die ganze Familie im Bayerischen Wald

Wandern in Baumwipfeln, Radeln über Stock und Stein mit und ohne Rückenwind aus der Steckdose, Experimentieren im Reich

der Naturphänomene oder doch lieber den „Buckel“ runterrutschen – der Bayerische Wald bietet kleinen und großen Gästen

spannende Erlebnisse. Die Urlaubsregion Sankt Englmar mit ihren Orten Sankt Englmar, Elisabethszell, Haibach, Konzell, Neukirchen,

Perasdorf, Rattenberg und Schwarzach ist bei Wanderern, Mountainbikern und Familien gleichermaßen beliebt.

Sie liegt inmitten des Naturparks Bayerischer Wald, direkt am Premium-Wanderweg Goldsteig und der Trans-Bayerwald, der

Premium MTB-Route durch den Bayerischen Wald. Neben viel wilder Natur hat die Mittelgebirgslandschaft aber auch einige

Überraschungen auf Lager.

Eine Neuigkeit der Superlative ist etwa der Waldturm am WaldWipfelWeg:

Am WaldWipfelWeg zeigt sich die „Wunderwelt Wald“ schon immer aus völlig anderer Perspektive. Und jetzt ist der Spaziergang

nicht nur in den Wipfeln der Bäume möglich, sondern führt bis in luftige 52 Meter Höhe. Dort erwartet den Besucher ein

fantastischer Blick über die Waldlandschaft.

Hier regiert der Biber: Das Rodel- und Freizeitparadies St. Englmar bietet neben einer Sommerrodelbahn und dem Bayerwald-

Coaster auch eine Tubing-Bahn, einen Wasserspielplatz, Bayerns längste Achterbahn, den „Voglwuidn Sepp“, den preisgekrönten

„Kugelwoid“, eine Riesen-Murmelbahn, einen Motorik-Parcours für Jung und Alt und ganz neu – das Biberland mit dem

Freifallturm „Biber-Hopser“.

Rasant geht es auch im Familienfreizeitpark Edelwies in Neukirchen – wahlweise im Höllencoaster oder beim Bobbycar-Downhill

– zur Sache. In diesem Jahr kommt mit dem Dual Wheel Riesenrad eine neue Attraktion mit hinzu.

Und wenn das Wetter mal nicht mitspielt, werden Naturphänomene im Science Center „Bayerwald Xperium“ mit seinen mehr

als 100 Experimentierstationen begreifbar.

Viel erleben und trotzdem sparen …

Mit der Erlebnis PLUS Card sparen: Viel erleben und sparen – mit der Englmarer „Erlebnis Plus Card“ ist der Eintritt zu zahlreichen

Attraktionen im Bayerischen Wald inklusive (Buchung über die Erlebnis-Plus-Gastgeber).

Weitere Infos:

Tourist-Info Sankt Englmar

Rathausstraße 6 · 94379 Sankt Englmar

Tel.: 09965 840320 · Fax: 09965 840330

E-Mail: tourist-info@sankt-englmar.de

www.urlaubsregion-sankt-englmar.de

Highlights

Kulinarische Hüttenwanderung –

Ein Goldsteig Ge(h)nuss in vier Gängen.

2x pro Monat von Juni bis Oktober!

Termine und Infos über weitere Veranstaltungen unter

www.urlaubsregion-sankt-englmar.de

Kulinarik & Genuss

Kulinarik & Genuss

48 49


Schaumsuppe vom Basilikum

Die Küchen-Crew des Gasthofs Kellner im Kelheimer Ortsteil Gundelshausen

hat sich ein leichtes Gericht für den Sommer einfallen

lassen: eine Schaumsuppe vom Basilikum.

Zutaten für vier Personen:

• 1 mittelgroßer Knollensellerie

• 1 Zwiebel

• 500 ml Gemüsebrühe

• 200 ml Sahne

• Butter zum anbraten

• 50 ml Weißwein

• Saft von ¼ Zitrone

• Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat

• Frischer Basilikum oder Basilikumpaste

• Garnitur:

• 4 St. Büffelmozzarellakugeln

Zubereitung

Im ersten Schritt werden ein mittelgroßer Knollensellerie und eine Zwiebel grob gewürfelt. Butter in einem Topf erhitzen und das

vorbereitete Gemüse darin andünsten. Als nächstes mit Zucker bestäuben und mit Weißwein ablöschen. Den Wein vollständig

reduzieren lassen und mit 500 ml Gemüsebrühe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und etwa ein Viertel

des Saftes einer Zitrone hinzugeben. Wenn das Gemüse weichgekocht ist, die Sahne dazugeben und im Mixer oder mit einem

Pürierstab fein pürieren. Anschließend frischen Basilikum zur Suppe geben und nochmals pürieren. Zum Schluss wird die Suppe

durch ein feines Sieb passiert und nochmals abgeschmeckt.

Nach Belieben mit Büffelmozzarella garnieren.

Der Gasthof Kellner wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachkochen

und einen guten Appetit.

Kulinarik & Genuss

Kulinarik & Genuss

Wer kulinarisch verwöhnt werden möchte, ist an der Donau goldrichtig.

Feinschmecker finden hier ein wahres Paradies. Die vielen Gaststätten entlang

des Flusses bieten eine bemerkenswerte Auswahl an Speisen und Getränken.

Genießen Sie die Gastfreundschaft in den kleinen Orten genauso

wie in den Städteperlen! Auf besonderes Interesse stoßen natürlich die vielen

verschiedenen Biermanufakturen, die hier angesiedelt sind und weitum

bekannt und beliebt sind. Oder erfahren Sie bei einem Kurs, wie man

die einzigartigen Donauwellen backt! Und wer nicht nur gerne schlemmt,

sondern auch ein Freund guter Unterhaltung ist, sollte sich eine kulinarischkulturelle

Stadtführung oder einen Besuch im kulinarischen Theater nicht

entgehen lassen.

Kulinarische Führung in Deggendorf

In Deggendorf wird GENUSS großgeschrieben!

Tauchen Sie ein und genießen Sie die Welt der traditionellen Köstlichkeiten des Regionalshops

der Tourist Information Deggendorf. Die Knödelwerferin stellt Ihnen

während eines Rundgangs durch die Räumlichkeiten im Alten Rathaus verschiedenste

Spezialitäten aus dem Deggendorfer Landkreis vor. Vom selbst gepressten BIO Apfel-Birnen-Saft

bis hin zum Kräutersalz aus rein natürlichen Zutaten ist für jeden Geschmack

etwas dabei. Hierbei erfahren Sie außerdem viele interessante Details über

die Herkunft und Herstellung der einzelnen Produkte, denn Regionalität steht in Deggendorf

an erster Stelle. Selbstverständlich sind Sie im Anschluss dazu eingeladen, sich

selbst von den „Deggendorfer Schmankerln“ überzeugen zu lassen.

Termine und Kontaktdaten

Kulinarische Reise mit der Knödelwerferin –

geführte Verkostung regionaler Produkte

Ort: Tourist Information im Alten Rathaus

Kosten: 5 € p. P. (max. 6 Personen)

Dauer: ca. 45 Minuten

Veranstalter und Anmeldung:

Tourist Information der Stadt Deggendorf

Tel. 0991/2960-535 | tourismus@deggendorf.de |www.deggendorf.travel

Donnerstag, 22.07.2021 um 17 Uhr

Donnerstag, 19.08.2021 um 17 Uhr

Kulinarik & Genuss

50 51


Baierweinmuseum

Der Baierwein: „Ein zäher Bursche….“

Bach a. d. Donau liegt idyllisch zwischen Regensburg und Wörth und

bietet mit vier Hektar Weinbaufläche ein charmantes Kleinod für alle

Weinliebhaber. Hier hat der Baierwein seine Tradition.

Schon die Römer hatten vor 2000 Jahren an den Hügelketten am

Nordufer der Donau Weinbau betrieben. Böse Zungen sprachen damals

von „Essigwein“ oder „Sauerampferwein“. Enea Silvio Piccolomini,

der spätere Papst Pius II, kam als Kanzlersekretär Kaiser Friedrichs

III um 1450 zum Reichstag nach Regensburg und berichtete zum

Baierwein: „Wein wird aufgetragen, dir wird unwohl wenn du davon

trinkst. Er ist scharf wie Essig, verwässert, flockig und sauer, von ebenso

schlechtem Aussehen wie Geschmack“. Gemeine Geschichten über

den historischen Baierwein gibt es viele. Die Kirchenglocken von Bach,

so erzählt man sich, hätten in früherer Zeit jede Nacht einmal geläutet.

„Das war das Signal für die Schlafenden, sich im Bett umzudrehen.

Damit ihnen vom sauren Wein die Magenwand nicht durchbricht“, erklärt

Hobbywinzer Otto Reichinger, der seine Passion als Kellermeister

im Baierweinmuseum zu Bach längst gefunden hat. Über Jahrhunderte

hinweg prägten die wunderschönen Weinhänge die Landschaft

entlang der Donau rund um Regensburg und weiter flussabwärts bis

nach Passau. Der Niedergang des Baierweins hatte vielfältige Gründe.

Klimaschwankungen, Verwüstungen während des Dreißigjährigen

Krieges sowie die Konkurrenz qualitativ besserer Weine aus Österreich,

Südtirol und Württemberg brachten den Baierwein in Bedrängnis.

Zu Beginn des 19 Jahrhunderts fristete er nur noch ein Schattendasein.

1946 gab es gerade noch 3 Hektar Rebfläche. Das letzte

Stündlein für den Baierwein schien in den kalten Wintern der Jahre

1956 und 1957 geschlagen zu haben. Der starke Frost vernichtete

die Weinkulturen, viele Winzer aus der Region gaben auf. Doch dem

Spruch „Wohl, bairisch Wein ist zäh und dauernd, wie bairisch Volk“,

folgend, wagten einige Winzer in Bach und Kruckenberg einen bescheidenen

Neuanfang. So überlebte der „echte Naturbursche“ auf

kleinster Fläche und gewinnt heute zunehmend mehr Freunde. Der

Baierwein, weinrechtlich heißt er jetzt „Regensburger Landwein“, gilt

heute als eine ausgewiesene Spezialität und verhalf dem Weinbauort

Bach sogar in die die Riege der „100 Genussorte Bayerns“. Die Gemeinde

Bach hat im Herzen der Baierweinregion ein kleines Spezialmuseum

in einem Biethaus aus dem 14. Jahrhundert eingerichtet. Es

beherbergt eine funktionsfähige Baumpresse aus dem Jahr 1615 und

gibt einen imposanten Blick in die kulturelle Vergangenheit. Durch

die idyllischen Hänge des Museumsgeländes führt ein Weinlehrpfad,

der die wichtigsten Weiß- und Rotweinsorten der Region vorstellt und

Einblicke in die jahrhundertealte Winzertradition gewährt.

Kulinarik & Genuss

Als beliebtes Ausflugziel kann das kleine Spiezialmuseum bequem mit

dem Rad, entlang des Donau-Radwanderweges und der VIA DANU-

BIA, erkundet werden. Auch mit dem Schiff von Regensburg aus bietet

das Kleinod im östlichen Landkreis einen idealen Tagesausflug. Zumal

es sich kulinarisch in die herzlichen Weinstuben gemütlich einkehren

und dort den Baierwein gepflegt genießen lässt. Der Regensburger

Landwein ist also wieder wer. Vorbei die Zeit des Dreimännerweins,

von dem Otto Reichinger lachend erzählt: „Wenn früher einer vom

Baierwein getrunken hat, brauchte man noch zwei weitere Männer,

um den Trinkenden festzuhalten, weil es ihn so geschüttelt hat ….

INFO:

Das Baierweinmuseum hat von Mai bis September sonntags von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Gruppenführungen, auch mit

Weinverkostung, auf Anmeldung, Tel. 09403/95020, www.baierwein-museum.de. Auf dem Donauradweg gelangt

man von Regensburg in knapp 20 Kilometern nach Bach. Auch Ausflugsschiffe fahren ab Regensburg / Steinerne Brücke:

www.schifffahrtklinger.de

Kulinarik & Genuss

52 53


30 Jahre Bauernmarkt in Donaustauf

1991 wurde vom Heimat- und Fremdenverkehrsverein Donaustauf

der Bauernmarkt auf dem Parkplatz im Fürstengarten

erstmalig organisiert.

günstig und frisch zu haben sind. Der Biogärtner bietet Salate,

Pfirsiche und Aprikosen, Freilandgurken und Tomaten an. Darüber

hinaus gibt es Landeier „von glücklichen Hühnern“, Käsespezialitäten

aus handwerklicher Produktion, von Appenzeller

bis Ziegenstreichkäse. Den Vorschriften entsprechend wird aus

eigener Zucht frisch geschlachtetes Fleisch, Schweine-, Spanferkel-,

Lamm- und Dammwildfleisch und verschiedene Wurstprodukte

sowie Geflügel, wie Flug- und Hausenten, Hähnchen,

und Suppenhühner angeboten. Frische Kartoffel, Paprika,

Knoblauch, Peperoni, Essiggurken gehören ebenfalls dazu.

Natürlich darf auf den Bauernmarkt der Blütenhonig oder Blütenpollen,

Propoli, Honigbonbons oder Honigseife nicht fehlen.

Für den deftigeren Geschmack werden Bauernpresssack, geräucherte

Bratwürste, Landleberwurst, Kamingeräuchertes und

Bauernbrot angeboten.

Der Regensburger Landwein, Weißweine wie Johanniter, Solaris

und Rotweine der Sorten Pinotin, Regent, Cabertin, Regent

Rose und Edelbrände aus Weintrauben runden das Angebot ab.

WaldWipfelWeg.de

TÄGLICH ab 9 Uhr GANZJÄHRIG

WaldWipfelWeg • Waldturm

Barrierefrei bis in 52 m Höhe • traumhafte Aussicht

NaturErlebnisPfad

Mitmach-Stationen: Erleben, Lernen & Begreifen

Optische Phänomene

Spannender Pfad Höhle – Auge sei wachsam!

Wald-Gaststube

Gaststube • Sonnenterrasse • Riesenspielparadies

Stand bei der Planung noch ein großes Fragezeichen hinter der

Aktion, so kann heute festgestellt werden, dass der Markt von

den Hausfrauen, nicht nur aus Donaustauf, sehr gut frequentiert

wird. In der Mehrzahl werden von den Erzeugern selbst

frische Naturalien angeboten. Es ist ganz natürlich, dass Blumenkohl,

Weißkraut, Wirsing, Kohlrabi, Karotten, Radieschen

und Rettiche nebst anderem einheimischen Gemüse besonders

Faszination Hopfen:

SANKT

ENGLMAR

Das grüne Gold der Hallertau

mit allen Sinnen erleben

Regensburg

Donau

Deggendorf

Am Freitag, den 24. September 2021 Uhr feiert der Heimat-

und Tourismusverein Donaustauf e.V. von 13.30 bis 16.30

Uhr auf dem Festplatz an der Regensburger Straße „30 Jahre

Bauernmarkt“.

Um einen farbenfrohen und fröhlichen Einkaufstag am Bauernmarkt

zu erleben werden jeden Stand Luftballontrauben

schmücken. Der Heimat- und Tourismusverein verschenkt Ballons

an die Kinder und Touristische Informationen an die Erwachsenen.

An mehreren Tischen mit Bänken werden alkoholfreie

Getränke gereicht.

Wir würden uns über Ihren Besuch freuen!

…im Bayerischen

WALD

D Passau A

CZ

SANKT

ENGLMAR

Regensburg

Donau

Deggendorf

…im Bayerischen

WALD

CZ

D Passau A

Regensburg

Donau

Deggendorf

D Passau A

NEU

CZ

Haus am Kopf

Bayernweit

einzigartig

Erinnerungsfotos mit absoluter Lach-Garantie

SANKT ENGLMAR

Schwandorf

Regensburg

Donau

IM BAYERISCHEN WALD

Deggendorf

Passau

CZ

Kaum eine andere Pflanze wächst so schnell in die Höhe wie der

Hopfen, das grüne Gold der Hallertau. Nach dem Anleiten der

Triebe im Frühjahr entwickeln sich innerhalb nur weniger Monate

aus den zarten Hopfenpflanzen haushohe Ranken, die sich

entlang der Hopfengerüste gen Himmel recken. Die unzähligen

weitläufigen Hopfengärten prägen die hügelige Landschaft der

Hallertau und bieten zu jeder Jahreszeit spannende Blickwinkel.

Diese ganz besondere Stimmung nutzen Hobbyfotografen für

außergewöhnliche Motive.

Kulinarik & Genuss

Wer in das Geheimnis des Hopfenbaus in der Region eintauchen

möchte, besucht einen Hopfen-Hof und blickt den

Hopfenbotschafterinnen bei ihrer Arbeit über die Schulter. Sie

führen die jahrhundertealte Tradition des Hopfenbaus in der

Region fort und laden ein, auf ihren Höfen das grüne Gold mit

allen Sinnen zu erleben. Bei einer Hopfenerlebnisführung, die

auch barrierefrei angeboten wird, erfahren Sie Interessantes

über den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung des Rohstoffs

und genießen Spezialitäten aus und mit Hopfen.

Weitere Informationen zum Hopfenland Hallertau

finden Sie unter www.herzstueck.bayern!

54 55

BAYERNS LÄNGSTE ACHTERBAHN:

sommerrodeln.de

EGIDI-BUCKEL

SANKT ENGLMAR

BAYERWALD

Kulinarik & Genuss

RODEL

FREIZEIT &


Gästebegrüßung mit Bierverkostung in der Tourist-Information

Riedenburg

Jeden Montag (außer an Feiertagen) findet von 17.30 bis 18.00

Uhr in der Tourist-Information Riedenburg eine Gästebegrüßung

statt. Bei einem kühlen Bier der beiden Riedenburger

Brauereien „Brauerei Riemhofer” und dem „Riedenburger

Brauhaus” der Familie Krieger, können Sie sich während des gezeigten

Imagefilms einen ersten Eindruck

über die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten

in Riedenburg verschaffen. Anschließend

bekommen Sie von den kompetenten

Mitarbeiterinnen wertvolle Tipps,

Treffpunkt: Tourist-Information, Marktplatz 1, 93339 Riedenburg

Keine Anmeldung erforderlich

Kosten: kostenlos

Neue Sternerestaurants in Regensburg

nützliche Auskünfte und aktuelle Veranstaltungshinweise – die

Gästebegrüßung ist der gelungene Auftakt für einen perfekten

Urlaub in Riedenburg! Im Anschluss besteht um 18.00 Uhr

die Möglichkeit, an der einstündigen Historischen Stadtführung

mit dem „Burggrafen von Riedenburg” teilzunehmen.

Weinverkostung mit Weinbergführung

Der Neuburger Winzer Josef Tremml bewirtschaftet hoch über der Donau, am Fuße des Eulatals mit Blick auf die wunderschöne

historische Altstadt den „kleinsten Weinberg Bayerns“.

Nach einer Führung durch die Reben, bei der unter anderem auf deren Anbau und Verarbeitung eingegangen wird, lädt der Winzer

in einer gemütlichen Runde direkt im

Weinberg zu Tisch. Dort erfahren Gäste

während einer Weinverkostung mit Brotzeit

Wissenswertes und Heiteres rund

um das Thema Wein.

Falls gewünscht können auch vegetarische

und vegane Brotzeiten angeboten

werden. Dabei wird großer Wert auf

Qualität und Regionalität der Produkte

gelegt.

Öffentliche Termine sowie individuell

buchbar von Mai bis September 2021.

Neben dem „Storstad“ im Goliathhaus, das bereits 2014 einen Michelin Stern erhielt,

wurden nun auch das Restaurant „Roter Hahn“ und das „Aska“ mit einem Stern

ausgezeichnet. Im Aska (ebenfalls im Goliathhaus) werden Gäste mit authentisch japanischem

Sushi verwöhnt. Der neue Stern am Altstadthimmel ist Koch Maximilian

Schmidt jun., er bringt im Traditionshaus (Hotel und Restaurant) „Roter Hahn“ seine

zahlreichen und besonderen Auslandserfahrungen ein.

Infozentrum Isarmündung

Moos

im Deggendorfer Land

Natur live erleben

.. bei spannenden Aktionstagen

.. in lehrreichen Workshops

.. im aktuellen Ferienprogramm

Kulinarik & Genuss

Bestellen Sie unser kostenloses

Jahresprogramm 2021

Tourismusreferat Deggendorfer Land

Herrenstraße 18, 94469 Deggendorf

T 0991 / 3100-231

tourismus@landkreis-deggendorf.de

www.landkreis-deggendorf.de

Stadt

Landau

a.d.Isar

Kulinarik & Genuss

56 57


Bier-Braugeschichte erleben und erfahren

„Bräuseum“ Aldersbach

Eingebettet in die historischen Räume der ehemaligen Klosterbrauerei

Aldersbach – Brautradition nachgewiesen seit

mindestens 1268 – wird Mitte 2021 eine Bier-Braugeschichte-

Ausstellung eröffnet (Arbeitstitel: „Aldersbacher Bräuseum“;

im Rahmen eines INTERREG-Projektes mit Südböhmen). Im

2. OG des früheren Brauerei-Gebäudes werden barrierefrei

erreichbar zu besichtigen sein: originale Exponate zur

Wirtshauskultur in Niederbayern und Südböhmen, reichlich

Wissenswertes zum gemeinsamen immateriellen Kulturerbe

Bierbrauen, zu Brauprozess, Brauzutaten nach dem Reinheitsgebot

(interaktive Medienstationen) und viel Informatives über

die Bierherstellung damals wie heute. In der original erhaltenen

Malz-Trocknungsanlage – der Darre – wird der „Geist der

Darre“ auferstehen, ein Modell führt vor Augen, wie im 17.

Jahrhundert in Brauereien gearbeitet wurde. Daneben sind

originale Maschinen wie eine Schrotmühle und viele weitere

Gerätschaften zu bestaunen.

Im angegliederten Kino-Raum werden den Besuchern in Story-

Telling-Filmen die Brautradition Niederbayerns und Südböhmens

sowie die Menschen, die diese Tradition in beiden Regionen leben,

auf unterhaltsame Weise nahegebracht. Zudem werden in den Filmen

auch Sehenswürdigkeiten beider Regionen präsentiert.

Sollte es die Pandemie-Entwicklung wieder erlauben, kann im Anschluss

an den „Bräuseum“-Besuch natürlich auch die moderne

Brauerei Aldersbach nebenan besichtigt werden, verschiedene süffige

Craft-Biere in der „Gläsernen Schaubrauerei“ verkostet werden. Und

selbstverständlich lockt das urig-gemütliche Bräustüberl zum Verweilen

in geselliger Runde – in typisch niederbayerischer Lebensart.

Aktuelles & Regionales

Eine Auszeichnung für großartige Leistungen, ein neuer Magnet in den Regionen,

herausragende Projekte an Stadt-Land-Fluss oder Wissenswertes

über die schöne blaue Donau. Diese und weitere Informationen finden Sie

gebündelt in den folgenden Beiträgen. Er stellt einen Querschnitt von Ereignissen,

Neuigkeiten und Begebenheiten dar, der die Attraktivität und Vielfalt

der Region als Ausflugs- und Urlaubsziel wiederspiegelt. Erfahren Sie hier

was es Neues gibt!

EINHELL WERKSVERKAUF

VERKAUF VON 2.WAHL WERKZEUG-

UND GARTENGERÄTEN

WIESENWEG 22, 94405 LANDAU / ISAR

TEL. 09951 - 942 192, FAX 09951 - 942 339

werksverkauf@einhell.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 – 17:00 Uhr

Aktuelles & Regionales

Jeden 1. Samstag im Monat 09:00 – 12:00 Uhr

einhell.de

>>>

Aktuelles & Regionales

58 59


Stadtgeschichte erleben

Individualführung durch die alte Herzogstadt

Regensburg aus neuer Perspektive

Tauchen Sie ein in Kelheims Historie: Bei einer einstündigen Privatführung wird Kelheimer

Stadtgeschichte lebendig. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe des Mordes

an Herzog Ludwig dem Kelheimer, den Verlauf des Freiheitskampfes gegen die

Österreicher, die Leidenschaft König Ludwig I. für alte Bauten und junge Frauen und

die Kelheimer Wein- und Biertradition.

Unter www.kelheim.de/fuehrungen können Sie einen individuellen Stadtrundgang

mit Ihrem eigenen Gästeführer buchen!

Erleben Sie beeindruckende Ansichten von Regensburg aus einer völlig neuen

Perspektive. In diesen interaktiven 360 Grad Panoramen zeigen wir Ihnen die

UNESCO Welterbestadt und einige ihrer wichtigsten Sehenswürdigkeiten als wären

Sie mitten drin.

Es stehen aktuell zwei Panoramen zur Verfügung. Eine 360 Grad Aufnahme der

Altstadt Regensburgs und eine Aufnahme der Steinernen Brücke. Ein Wechsel

zwischen den beiden Panoramen ist ebenfalls jederzeit möglich.

Viel Spaß beim Entdecken: www.tourismus.regensburg.de

Deggendorf hat eine Knödelsatzung

Deggendorf ist Knödelstadt. In den vergangenen Jahren wurde im städtischen Marketing

verstärkt auf die Bewerbung dieses Alleinstellungsmerkmals gesetzt, welches

die Stadt Deggendorf vor allem durch die Sage der Knödelwerferin innehat.

Um eine einheitliche und zielführende Werbestrategie zu gewährleisten, wurde

nun eine Rechtsgrundlage für die weitere werbewirksame Verwendung des „Deggendorfer

Knödel“ geschaffen. Zusammen mit der Rechtskanzlei IP Architects haben

der Fachbereich Tourismus und das Rechtsamt der Stadt eine Markensatzung

erarbeitet, welche vom Stadtrat am 22.03.2021 offiziell verabschiedet wurde.

Die Stadt Deggendorf ist Inhaberin der angemeldeten Kollektivmarke „Deggendorfer

Knödel“, welche es möglich machen soll, dass (nur) lokale Unternehmer

und Institutionen mit diesem Markenzeichen werben. Gewünscht ist die Verbreitung

der Marke durch kreative Ideen der örtlichen Gastronomen und Unternehmer.

Vom kulinarischen Highlight bis zur Veranstaltung ist alles möglich. Vor

Verwendung muss diese bei der Stadt Deggendorf angemeldet werden, damit

eine einheitliche Markenstrategie sichergestellt ist. Der Interessent darf daraufhin

als offizieller Partner der Marke „Deggendorfer Knödel“ mit einem Qualitätssiegel

werben. Bereits bestehende Angebote müssen nicht nachträglich angemeldet

werden. Wer das Qualitätssiegel nutzen möchte, kann dies allerdings nur mit Anmeldung.

Ziel der Kollektivmarke ist eine einheitliche Markenverwendung, die Stärkung der regionalen

Wirtschaft sowie die Sicherung des Alleinstellungsmerkmals der Stadt Deggendorf

als „Knödelstadt“. „Wir freuen uns, dass mit der Markensatzung eine Grundlage

für die gemeinsame Bewerbung unseres Alleinstellungsmerkmals mit dieser schönen

Geschichte geschaffen wurde“, sagt Kristina Riedl von der Tourist Info.

Liebe

zum Detail

FIT & Aktiv

Kurze Auszeit

(3 Nächte – Anreise Mi-Fr)

· Begrüßungsgetränk

· Genießerpension Koch´s

Finest

- vitales Frühstücksbuffet

- Nachmittagssnack

- 4-Gang-Abendmenü

· Wellness-Gutschein

p.Person á 50,00 €

z.B. Preis

p. P. im DZ

Standard ab

· Badetasche mit Handtüchern

und kuscheligem

Leihbademantel für

Ihren Aufenthalt

· tägl. Aktivprogramm

nach Verfügbarkeit

· Abschiedsgeschenk für

Zuhause

310 E

In unseren Restaurants Hoamatküch und Manzana

bieten wir Ihnen unvergessliche kulinarische Verwöhn

Momente in modern-heimeligen Flair.

Traditionelle bayerische Küche oder feine Kreationen

mit internationaler Raffinesse.

In unserer behaglich-familiärenBar Cellini, können Sie

ereignisreiche Tage mit einem Cocktail Revue passieren

lassen.

Einfach Abtauchen, Loslassen und Entspannen... können

Sie in unserem 2200 m 2 großen Wellness-Bereich

mit verschiedenen Saunen, Schwimmbad, Fitnessbereiche

und der neu renovierten Ruhebereiche.

Hier können Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes tun,

mit sorgsam ausgewählten Kosmetik- und Massageanwendungen

für jedes Bedürfnis.

Zimmer Design

Studio Jonagold

GENUSS

WELLNESS

Wellnesshotel ZUM KOCH

Meyerhofer Hotel Betriebs GmbH & Co. KG

Vorderhainberg 8 · 94496 Ortenburg

Tel. 08542 1670 · Fax 08542 167440

E-Mail: info@zumkoch.de

www.zumkoch.de

E-Bike-

Verleih

Wochenend-Hopper (2 Nächte)

Inklusiv-Leistungen

· Begrüßungsgetränk

· Genießerpension Koch´s Finest

- vitales Frühstücksbuffet

- Nachmittagssnack

- 4-Gang-Abendmenü

· Honig-Rückenmassage oder

Vollmassage pro Person (jeweils 40min)

Preis p.P. im DZ Stadard ab

· Badetasche mit Handtüchern und

kuscheligem Leihbademantel für Ihren

Aufenthalt

· tägl. Aktivprogramm nach Verfügbarkeit

· Abschiedsgeschenk für Zuhause

· Anreise Do/Fr/Sa

241,50

E

Genussmomente erleben

„Auszeit vom Alltag“

mit unseren Geschenk-Gutscheinen

bestellen Sie jetzt!

Wir beraten Sie gerne unter 08542 1670

Aktuelles & Regionales

Ruhe & Entspannung

Unsere neue Sternensuite

Studio CoxPomona

Erleben Sie Ihren

GENUSSMOMENT

Aktuelles & Regionales

60 61


König Ludwig II. und Richard Wagner – Ein satirischer Dialog

Anlässlich der Bayerischen Landesausstellung 2011 „Götterdämmerung

– König Ludwig II.“ beleuchtete das Haus der

Bayerischen Geschichte auf humorige Weise das Verhältnis von

König Ludwig II. und Richard Wagner.

Das Drehbuch stammt von Kabarettist und Moderator Christoph

Süß, der auch als Darsteller in eine Rolle schlüpft, die an

die Stereotypen von Ludwig II. erinnert. Den Part von Richard

Wagner übernimmt Franck Adrian Holzkamp. In einem satirischen

Dialog, der zeitlich irgendwo zwischen dem 19. Jahrhundert

und der Gegenwart angesiedelt ist, räsonieren Ludwig II.

und Wagner über ihr Verhältnis, ihre Leistungen und Wirkungen

bis in ferne Zukunft.

Verwendung nur im Rahmen der Berichterstattung zur Bayerischen

Landesausstellung 2021.

Götterdämmerung II –

Die letzten Monarchen

„Bayern-Entdecker“ –

Neue Stempelstation beim Wachsenden Felsen

Bayerische Landesausstellung 2021

Regensburg,

Haus der Bayerischen Geschichte

23. Juni 2021

bis 16. Januar 2022

Das Bayerische Umweltministerium möchte mit dem Stempelsammel-Wettbewerb

„Bayern-Entdecker“ Lust auf Entdeckungsreisen

vor der eigenen Haustür machen. Bayerns Schönheiten

in der Natur genießen und dabei ganz nebenbei auch

noch einen tollen Gewinn sichern.

Nun wurde beim Geotop Wachsender Felsen in Usterling, Landau

a.d.Isar, Stempelstation Nr. 52 errichtet.

An den Quellaustritten von kalkreichen Grundwässern findet

man häufig Quellkalkbildungen, die sich in seltenen Fällen zu

einer steinernen Rinne entwickeln. Der Geotop „Wachsender

Felsen von Usterling“ ist mit fast 40 m Länge und 5 m Höhe

die größte dieser Erscheinungen in Bayern. Sein Alter wird auf

einige tausend Jahre geschätzt.

Alle Infos zu „Bayern-Entdecker“ finden Sie unter www.natururlaub.bayern.de/wettbewerb.

Näheres zu Landau a.d.Isar unter www.landau-isar.de.

Aktuelles & Regionales

Schmankerl Pass

Kellberg/Thyrnau

Die Gemeinde Thyrnau/ Kellberg hat

einen eigenen Schmankerl Pass – den

Schmankerl Star 2021. Auch für Urlauber

geeignet die einen längeren

Aufenthalt in der Gegend erleben.

Stempel sammeln und Schmankerl-

Star werden! Stempeln Sie bei jedem

Restaurant Besuch und jeder TO-GO

Bestellung (ab einer Bestellung von

15,00€) in teilnehmenden Restaurants

Ihren Pass ab, und holen Sie

sich Ihr kleines „Dankeschön“ in der

Tourist-Information Kellberg/ Thyrnau

oder im Rathaus ab.

Der abgestempelte Pass hüpft in einen

Lostopf und am Ende des Jahres wird

der „Schmankerl-Star“ der Gemeinde

mit einem großen Hauptpreis gekürt.

Foto: KuGS Bad Füssing

Flüsse · Wälder · Thermen

Flüsse · Wälder · Thermen

Entdecken Sie die Region

Passauer Land-Südböhmen

und nutzen Sie Ihre Vorteile

...in der Region der heißen Quellen

(1 x freier Eintritt)

· Therme 1 Bad Füssing

· Europa Therme Bad Füssing

· Johannesbad Bad Füssing

· Die Therme Bad Griesbach i. Rottal

· Rottal Terme® Bad Birnbach

· Vogelpark Irgenöd

· Wildpark Ortenburg

· Brauereimuseum Aldersbach + 1 Maß Freibier

...und noch vieles mehr

...in der Stadt Passau

(1 x freier Eintritt/Fahrt)

· eine „Dreiflüsse“-Stadtrundfahrt

mit den Schiffen von Wurm & Köck

· Passauer Glasmuseum

· Römermuseum Kastell Boiotro

· Oberhausmuseum Passau

· Domschatz- und Diözesanmuseum

· Orgelkonzert im Dom St. Stephan

...und noch vieles mehr

...im Bayerischen Wald und Südböhmen

(1 x freier Eintritt)

· Museumsdorf Bayerischer Wald Tittling

· Westernstadt Pullman City Eging a.See

· Granitmuseum Hauzenberg

·CityGuide Český Krumlov

...und noch vieles mehr

Veste Oberhaus – Geschichte erleben in einer

der größten erhaltenen Burganlagen Europas

Hoch über Passau erwartet Sie eine der größten und zugleich besterhaltenen Burganlagen Europas: die Veste

Oberhaus. In den mehr als 800 Jahre alten Burgmauern wird Geschichte auf einzigartige Weise lebendig.

Dort, wo einst die Passauer Fürstbischöfe lebten, lädt heute das Oberhausmuseum mit spannenden Ausstellungen vom Mittelalter

bis in die jüngste Zeitgeschichte zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Im neu eröffneten Aussichtsturm erzählt eine

multimediale Präsentation die facettenreiche Geschichte der Burgen und Schlösser im Inn-Salzach-Donauraum, berichtet über

das Tauziehen um Machtverhältnisse und den regen Handel im deutsch-österreichischen Grenzraum. Auf der obersten Plattform

erwartet die Besucher eine spektakuläre Panoramasicht auf Passau und das Umland. Die neue Veste Oberhaus-App begleitet die

Besucher auf einer virtuellen Erlebnistour „auf den Spuren der Ritter und Fürstbischöfe“ durch die Burganlage. So erwacht die

einstige Zugbrücke wieder zum Leben, eine Panoramatour zeigt die schönsten Aussichtspunkte und die Schatzsuche lädt dazu

ein, an authentischen Fundorten Gegenstände aus alten Zeiten zu entdecken. Im Herzen der Veste Oberhaus befindet sich die

Georgskapelle, deren umfangreicher Freskenzyklus mit Darstellungen der Legende des Hl. Georg einzigartig ist. Zum Abschluss

empfiehlt sich ein Besuch des Aussichtspunkts Batterie Linde, von dem man den schönsten Blick auf die malerische Altstadt und

den berühmten Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz genießt.

Nähere Informationen zum Veranstaltungsprogramm: www.oberhausmuseum.de.

Veste Oberhaus | Oberhausmuseum | Oberhaus 125, 94034 Passau | +49 851 396800 | oberhausmuseum@passau.de | www.oberhausmuseum.de

Viel Vergnügen wünscht Ihnen

Alle teilnehmenden Betriebe, sowie

Ihr PassauRegioCard-Team

alle Angebote finden Sie in unter:

www.kurgaestehaus-kellberg.de

Sie erhalten den Stempelpass im Rathaus

in Thyrnau und in der Tourist-Information

Informationen unter Tel. 08531 - 94 49 49

www.passauregiocard.de service@passauregiocard.de

in Kellberg.

62 63

Aktuelles & Regionales


10 Jahre Touristinfo Donaustauf

Im Jahr 2011 – also vor 10 Jahren wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Markt Donaustauf die Touristinformation Donaustauf

geschaffen, bis heute ist sie ins Reisebüro Donaustauf integriert.

Aktuelles & Regionales

Seitdem wurden mehr als 1400 Gäste persönlich beraten, knapp 1000 Gäste zur Übernachtung vermittelt, ca. 300 Briefe mit Infomaterial

verschickt, unzählige Telefonate geführt und Mails versendet.

Schon immer können sich Besucher, Einheimische und Touristen mit Kartenmaterial, Informationen, Büchern, Kalendern, Souvenirs

und regionalen Produkten eindecken.

Gästeführungen z. B. zur Walhalla, auf der Burgruine Donaustauf, im Baierweinmuseum oder durch Donaustauf werden ebenfalls

über die Touristinfo vermittelt, die Zusammenarbeit mit den fünf zertifizierten Gästeführern klappt hervorragend.

Die Touristinfo Donaustauf hat von Montag bis Freitag bzw. Samstag geöffnet und sehr gerne wird von der Leiterin Rita Henke oder

ihren 3 Kolleginnen eine persönliche Beratung, Zimmervermittlung oder Restaurantreservierung vorgenommen.

Im Jahr 2020 wurde aufgrund des erhöhten Regionaltourismus die Auswahl an regionalen Produkten und Geschenken erheblich

vergrößert.

Inzwischen bekommt man hier viele regionale Produkte von umliegenden Höfen,

Bauern und Herstellern, wie z. B. regionalen Wein & Secco, Honig, Fruchtaufstriche,

Bauernhofnudeln, Winzerschinken, handgerösteten Kaffee, Fruchtpunsch, Direktsäfte,

Likör, süße Leckereien, aber auch mediterrane Spezialitäten, wie frühgepresstes

Olivenöl, Essige, Gewürze u. v. m.

Der Verkauf der Touristinfo ist auch jetzt regulär geöffnet, da Lebensmittelverkauf

vom Lockdown nicht betroffen ist. Alle anderen Produkte sind per „click & collect“

erhältlich.

Im Januar 2021 hat Frau Henke die ruhige Zeit genutzt, um die Touristinfo Donaustauf

im ensebmlegeschützen Haus in der Maxstrasse aufwendig zu renovieren. Sogar ein

historischer Türbogen, der früher vom Verkaufsraum des Cafe Staufen in den Gastraum

führte, konnte erhalten werden. Schauen Sie doch einfach mal vorbei bevor Sie

Ihre Wanderung starten!

Das Team der Touristinfo Donaustauf freut sich auf Sie.

Rita Henke, Annette Artmann, Celine Hecht, Nicolle Juckel-Dahlenburg

Geborgenheit und Freiheit an einem Ort

www.lindenhof-kellberg.de • Telefon +49 8501 8080 • rezeption@lindenhof-kellberg.de

Gasthof-Hotel zur Post

Fam. Waldinsperger

Hauptstr. 22–24

94130 Obernzell-Erlau

Tel. 0 8591/91490 · Fax 25 91

info@hotel-zur-post-erlau.de

NEU • NEU • NEU • NEU • NEU

Besuchen Sie unseren mit riesen

Schirmen beschatteten Gastgarten!

Gerne vorab auf unserer Internetseite:

www.hotel-zur-post-erlau.de

• Direkt am Donauradweg &

Donausteig

• zwischen Passau – Obernzell

• Blick zur Burg Krempelstein

Kultur & Events

64

65


Sonderausstellung

im Museum Quintana in Künzing

„Archäologische Zeitreise –

PLAYMOBIL-Sammlung Oliver Schaffer“

21. Mai bis 19. September 2021

Kultur & Events

Die Uferlandschaften an der Donau haben eine sehr alte und gerade deshalb

so interessante Geschichte zu erzählen. Spuren aus der Römerzeit,

mittelalterliches Flair und barocke Prachtbauten erinnern an die längst vergangenen

Zeiten. Die berühmten Klöster, die imposanten Schlösser und die

einzigartigen Museen lassen erahnen, wie hier einst gelebt wurde. Wem der

Anblick nicht genügt und wer es genauer wissen will, hat die Möglichkeit,

bei spannenden Führungen tiefer in die Geschichte einzutauchen. Was die

Gegenwart betrifft, sind die Orte entlang der Donau höchst lebendig. Ob im

Sommer oder im Winter – immer wird ein Fest gefeiert, ein Konzert geboten

oder ein Markt veranstaltet.

Vom 21. Mai bis zum 19. September 2021 präsentiert das Museum Quintana in Künzing

eine Schau der ganz besonderen Art: Deutschlands größte PLAYMOBIL-Sammlung

wird dort erstmals in Bayern zu sehen sein!

PLAYMOBIL – das berühmte Spielzeug der geobra Brandstätter Gruppe ist seit seiner

Markteinführung im Jahr 1974 nicht mehr wegzudenken aus den Kinderzimmern.

Die stets lächelnden Figuren regen mit ihren detailverliebten, unzähligen Accessoires

dabei nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene zum Gestalten und Sammeln an.

Oliver Schaffer ist so ein Sammler der ersten Stunde. Er besitzt Deutschlands größte

PLAYMOBIL-Sammlung. Mehr als 100.000 Figuren und über 1.000.000 Einzelteile

nennt er mittlerweile sein Eigen. Als Ausstellungsmacher gestaltet er beeindruckende

Schaulandschaften aus PLAYMOBIL-Spielzeug, die bereits Hunderttausende von Besuchern

begeistert haben. Sogar im Louvre in Paris war seine Sammlung schon zu

sehen!

Im Museum Quintana geben liebevoll gestaltete Schaulandschaften einen detailreichen

Blick in vergangene Zeiten.

Tauchen Sie ein in die Welt der Dinosaurier, zu einer Zeit, als sich über das heutige

Bayern ein tropisches Meer erstreckte. Begleiten Sie die Jäger der Altsteinzeit auf

Mammutjagd, besuchen Sie ein bronzezeitliches Dorf und werden Sie Zeuge des Baus

der Basilika von Künzing im Mittelalter.

Auch das Römerkastell Quintana wird

mit PLAYMOBIL zu neuem Leben erweckt:

Reisen Sie an die Grenzen des

römischen Reiches und schauen Sie

den römischen Gladiatoren im Amphitheater

von Künzing zu.

Weitere Infos:

www.museum-quintana.de

Mit über 1000 qm Fläche steht Ihnen ein modernes

Tagungszentrum zur Verfügung. Die

variable Raumgestaltung mit den dazugehörigen

Einrichtungen und technischen Geräten

wird allen Ihren Anforderungen gerecht.

Von der geographischen Lage, der Ruhe und

der frischen Luft in unserem schönen Luftkurort

werden Sie begeistert sein.

Unsere von der Natur gegebenen Vorzüge

lassen Ihre Veranstaltung schon von Anfang

an zu einem Erfolg werden.

Die variable Raumgestaltung ermöglicht

Veranstaltungen in jeder gewünschten

Größenordnung

Der große Saal ist vielseitig verwendbar.

Werden alle schallhemmenden Tafelschiebewände

aufgeschoben, entsteht zusammen

mit dem Foyer ein 330 qm großer Raum, der

vielseitig genutzt werden kann.

Tagungen – Veranstaltungen

Selbstverständlich erfüllt unser Kurgästehaus

auch alle Forderungen, die Sie an die Ausstattung

eines modernen Tagungszentrums

stellen können:

• variables Raumangebot

• Galneo Screen/ Rednerpult/ Zubehör

• eigener Regieraum mit Geräten zu Film-,

Video– und Musikdarbietungen

• bewegliche Bühne (40 qm) mit Einrichtungen

für Theater– und Musikvorstellungen

• Einrichtungen für Vorträge

• Flip Chart/ Whiteboards

• Präsentationskoffer

• Großleinwand (3x3 Meter)

• großer, kostenloser Parkplatz

Kultur & Events

Ansprechpartner

Tourist-Information Kellberg-Thyrnau

66 Frau Natalie Schauer • Tel. 08501 320 67

tourist-info@kellberg-thyrnau.de • www.thyrnau.de

Kultur & Events


Austrofred gastiert in Untergriesbach

Lebendige Kloster-Geschichte(n)

Der österreichische Künstler Austrofred gastiert im Juni im

Gasthaus Tausendteufel in Untergriesbach.

In einer der jüngsten Folgen des Kulturmagazins „Capriccio“ im

Bayerischen Fernsehen war ein Beitrag dem Künstler Austrofred

gewidmet. Er tritt im Freddie-Mercury-Outfit auf und singt

Queensongs mit österreichischen Texten. Der Oberösterreicher

Franz Adrian Wenzl, wie Austrofred mit bürgerlichem Namen

heißt, sagt von sich, er sei der „einzige österreichische Rockstar

von internationalem Format“.

Aber auch er leidet unter der künstlerischen Zwangspause. So

führte er die Zuschauer durch den leeren Münchner Szeneclub

„Milla“ und zeigte, was wäre, wenn nicht... Zum Schluss des

Beitrags wurden noch die geplanten Livetermine eingeblendet:

Maisach, München, Untergriesbach.

Als Vorband wurden Florian Hannig und Uli Hansel verpflichtet,

bekannt als „Double Trouble“.

Aldersbacher Geschichte erlebbar machen – das ist Anliegen

der „Kulturhistorischen Erlebnisführungen“, die seit dem

Herbst 2019 angeboten werden für Besucher wie Einheimische.

Konzipiert wurden die Führungen im Rahmen eines IN-

TERREG-Projekts mit Südböhmen. „Abt Theobald II.“ führt die

Gäste über das Klosterareal und in Kloster-Prunksäle wie den

Bibliotheksaal. Und trifft auf weitere historische Aldersbacher

Persönlichkeiten, von Schauspielern des Bierocco-Freilichtspiel-

Ensembles dargestellt.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter E-Mail:

tourismus@aldersbach.de; Tel. 08543/9610-32.

Keramikmuseum Schloss Obernzell

mit

Schlossgarten

Zweigmuseum des

Bayerischen Nationalmuseums

Burg Saldenburg

Willkommen im Ilztal &

Dreiburgenland

Schloss Fürstenstein, Burg Saldenburg und Schloss Englburg heißen

die Namensgeber unserer schönen Region. Auf Anhöhen gebaut, weisen

sie den Weg und bereichern mit ihrem Anblick die Silhouette des Bayerwaldes.

Zu ihren Füßen kann man auf zahlreichen Wander- und Radwegen die wunderschöne

Mittelgebirgslandschaft erwandern und erfahren. Bodenständige Gastronomie lädt

ein zum Rasten und Genießen. Viele Sehenswürdigkeiten in ihrem Umland sind

lohnende Ausflugsziele. Er-“Leben Sie doch mal da, wo andere Urlaub machen“

Kultur & Events

Öffnungszeiten: 1. April – 6. Januar

Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr

Geschlossen: Karfreitag, 1. Mai, Fronleichnam, Allerheiligen,

24., 25. und 31. Dezember.

Eintritt frei

Tel. 08591 1066 · www.obernzell.de

Kostenlose Obernzell-Führung

jeden Freitag (in der Saison).

Treffpunkt um 10 Uhr am Schloss.

Weitere Gruppenführungen unter

Tel. 08591 9116119.

Wechselnde

Sonderausstellungen!

Schloss Englburg

Schloss Fürstenstein

Informationsstellen Marktplatz 10 - 94104 Tittling Telefon 08582 9609-50

Ilztal & Dreiburgenland Rathausplatz 1 - 94133 Röhrnbach info@ilztal.de

www.ilztal.de

Fotos: Saldenburg: Dr. Stefan Hundsrucker

Englburg + Fürstenstein: Kulturreferat des Landkreises

Passau - Wolfang Hartwig, Rotthalmünster

Kultur & Events

68 69


Kirchen und Klöster,

Auen und Altwasser

Die Attraktionen des

Bayerischen Donautales per Rad erkunden

Kultur & Events

Vom sprudelnden Bach bis zum breiten

Strom bahnt sich die Donau über 2.800

Kilometer ihren Weg vom Schwarzwald

bis zum Schwarzen Meer. Auf ihrem Weg

durch zehn angrenzende Länder verbindet

sie eindrucksvolle Landschaften und

unterschiedlichste Kulturen. Begleitet

wird sie dabei vom Donau-Radweg, der

zu den beliebtesten Fernradwegen Europas

gehört. Die meisten Radtouristen folgen

der Strecke etappenweise oder suchen

sich einen Abschnitt aus, der ihnen

besonders gut gefällt. Ausgesprochen

reizvoll ist zum Beispiel der Abschnitt von

Deggendorf nach Passau.

Vom sprudelnden Bach bis zum breiten

Strom bahnt sich die Donau über 2.800

Kilometer ihren Weg vom Schwarzwald

Zur bayerischen Brotzeit ins Kloster

x xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

bis zum Schwarzen

Meer. Auf

ihrem Weg durch

zehn angrenzende

Länder verbindet

sie eindrucksvolle

Landschaften und

unterschiedlichste

Kulturen. Begleitet

wird sie dabei

vom Donau-Radweg. Er gehört zu den

beliebtesten Fernradwegen Europas und

ermöglicht es, die vielen Gesichter des

abwechslungsreichen Flusses näher kennenzulernen.

Die meisten Radtouristen

folgen der Strecke etappenweise oder

suchen sich einen Abschnitt aus, der ihnen

besonders gut gefällt.

Ausgesprochen reizvoll ist der etwa 60

Kilometer lange Abschnitt von Deggendorf

kommend bis nach Passau.

Hier in der Erlebnisregion „Bayerisches

Donautal & Klosterwinkel“ fließt die Donau durch fruchtbaren

Gäuboden, passiert den Bayerischen Wald und formt die

naturnahe Auenlandschaft des Donauengtales. Kulturelle Sehenswürdigkeiten

und malerische Ortschaften, wie das barocke

Fürstenzell, die Burgruine Hilgartsberg in Hofkirchen oder

Vilshofen mit historischen Stadtturm laden zum Verweilen ein.

Um die Schönheiten der Gegend aus allen Perspektiven kennenzulernen,

enpfiehlt es sich, hin und wieder vom Rad aufs

Schiff zu wechseln.

Auffallend für die geschichtsträchtige Region ist die große Dichte

an sehenswerten Kirchen und Klostern. Über Vilshofen beispielsweise

thront die Benediktinerabtei Schweiklberg wie eine

x

Unser Geschenktipp für

einen besonderen Menschen.

Schenken Sie Wellness & schöne,

unvergessliche Tage im Stemp.

Sie erhalten von uns einen persönlichen,

ansprechenden Gutschein in

Geschenkverpackung, mit dem sich

Ihr Gast bei uns verwöhnen lassen kann.

mittelalterliche Kirchenburg. Die warmen Farben und dekorativen

Ornamente verleihen der Abtei eine heitere Atmosphäre.

Und auch die Asamkirchen in Aldersbach und Altenmarkt sowie

die Wallfahrtskirchen in Sammarei oder Grongörgen sind einen

Besuch wert. Wer am Kloster Aldersbach einen Zwischenstopp

einlegt, kann sich im urigen Bräustüberl eine zünftige bayerische

Brotzeit und das Klosterbier in Steinmaßkrügen schmecken

lassen.

Einen Überblick über die Attraktionen entlang der

Strecke gibt es unter www.donautal-klosterwinkel.de.

Wellness-Kennenlerntage 2021

2 Übernachtungen mit ¾ Verwöhnpension

• Reichhaltiges Frühstücksbuffet

• Nachmittagssnack inkl. Kaffee und Tee

• 6-Gänge-Abendmenü

• Nutzung unserer Wellnessoase

• Teilnahme am Wochenprogramm

• Gutschein für einen Cocktail Ihrer Wahl

• Zitronen-Honig-Peeling (20 Minuten)

• Klassische Teilkörpermassage (25 Minuten)

• 10,00 €-Gutschein für eine weitere Behandlung

pro Person ab 347,- €

(zuzüglich Wochenend-/Feiertagszuschlag

gültig bis 15.12.2021)

Herbert Stemp

Goldener Steig 24

D - 94124 Büchlberg

Tel. +49(0)8505 / 91 67 90-148

info@das-stemp.de

www.das-stemp.de

Kultur & Events

70 71


Bayerische Landesausstellung

„Götterdämmerung II –

Die letzten Monarchen“

in Regensburg

Das Haus der Bayerischen Geschichte zeigt mit der Stadt Regensburg

vom 23. Juni bis 16. Januar 2022 die Bayerische Landesausstellung

2021 „Götterdämmerung II - Die letzten Monarchen“.

Die Landesausstellung schließt an die erfolgreiche Schau

„Götterdämmerung: König Ludwig II.“ aus dem Jahr 2011 auf

Herrenchiemsee an. Gezeigt werden die Lebenswege der letzten Monarchen vor der Revolution 1918. Kaiserin Elisabeth von Österreich,

der bayerische König Ludwig III., Kaiser Wilhelm II. und das russische Zarenpaar – sie alle kämpften um ihren Platz in einer

sich rasant verändernden Welt. Am Ende entschieden Weltkrieg und Revolution über ihr Schicksal.

Das KULTURmobil zu Gast in Riedenburg

18. Juli 2021

Im Sommer ist KULTURmobil wieder in ganz Niederbayern

unterwegs und macht auch wieder halt am Riedenburger

Marktplatz. Seit 23 Jahren begeistert das Open-Air-Theater des

Bezirks Niederbayern Groß und Klein mit humorvollen, kurzweiligen

und gleichzeitig anspruchsvollen Stücken. – Und das

bei freiem Eintritt!

Nachmittags um 17:00 Uhr bringt die Schauspielerin Christine

Reitmeier die Geschichte „Der kleine Prinz“ von Antoine de

Saint-Exupéry auf die Bühne, eines der bekanntesten Bücher für

Kinder, die es gibt: zum Lachen und Nachdenken. Worum geht

es? Der kleine Prinz ist auf einem klitzekleinen Asteroiden zu

Hause. Er besucht uns auf die Erde und unternimmt eine Reise

durch die wunderliche Welt der Erwachsenen. Dabei kommt er

allmählich darauf, was wirklich im Leben wichtig ist.

Abends um 20:00 Uhr wird Molières Komödie „Der Geizige“

gegeben. Ein Stück, in dem ein Vater so von Gier, Geiz und

Geld besessen ist, dass er dafür sogar das Glück seiner Kinder

aufs Spiel setzen würde. Seine Kinder aber versuchen ihn zu

überlisten…

Spielplan, Spielorte, und weitere Informationen finden Sie unter

www.kulturmobil.de.

Gespielt wird bei schönem Wetter auf dem Marktplatz mitten

in Riedenburg. Falls es regnen sollte, wird die Bühne im städtischen

Bauhof (Bahnhofstraße 11) aufgebaut. Die Entscheidung,

ob im Freien oder in der Halle gespielt wird, fällt in der

Regel erst am Gastspieltag.

Der Bezirk Niederbayern schickte 1998 zum ersten Mal eine

professionelle Theatertruppe mit dem KULTURmobil über das

niederbayerische Land, um das Publikum unter freiem Himmel

auf Märkten und Plätzen oder bei Regen auch mal in Feuerwehrhäusern

oder Bauhöfen zu unterhalten. Der Wagen der

Fahrenden, den früher Pferde übers Land zogen, hatte sich dabei

in einen LKW mit Kastenaufbau und ausklappbarer Bühne

verwandelt. Mit diesem Konzept ist das KULTURmobil seit über

zwei Jahrzehnten erfolgreich. Die Aufführungen erfreuen sich

stetig steigender Beliebtheit.

Der Eintritt ist kostenlos.

Falls Sie bereits virtuell die letzten Monarchen kennenlernen wollen, bietet Ihnen das Haus der Bayerischen Geschichte die Möglichkeit

König Ludwig digital zu erleben. Unter www.hdbg.de/mediathek ist er in der Mediathek abrufbar.

Ohren auf in Regensburg

Die kleinen Geschichten, die Orte besonders werden lassen. Die

überraschenden Entdeckungen am Wegesrand. Und spannendes

Hintergrundwissen, das im Kopf bleibt. Darum geht es in

den Lauschtouren.

Die Regensburg – Lauschtour animiert zum genaueren Hinsehen

und erzählt die Geschichten der Stadt auf interessante,

unterhaltsame und sehr persönliche Art.

Die Audioguide-Tour kann vorab heruntergeladen werden und

weist Ihnen automatisch den Weg. Einfach das Smartphone in

die Hosentasche stecken, losgehen und die App erzählt die passende

Geschichte zur Umgebung. Die App gibt´s zum kostenlosen

Download in Google Play und im Apple App Store.

Die Regensburg – Tour steht ab Frühjahr 2021 zum kostenlosen

Download in der „Lauschtour-App“ bereit.

Weitere Informationen unter: www.tourismus.regensburg.de oder unter www.hdbg.de

Erkunden Sie die Regensburger Altstadt auf völlig neue Art.

Für noch mehr Spaß mit der Lauschtour wird es dazu ein analoges

Quiz geben, das Sie sich dann vorab kostenfrei in der Tourist

Information abholen können.

Weitere Infos: https://tourismus.regensburg.de/

fuehrungen-rundfahrten/stadtfuehrungen/lauschtour.html

Kultur & Events

Der Landauer Planetenweg

Wie weit sind sie wirklich, die unendlichen Weiten unseres Universums? Wie weit

ist die Erde von der Sonne entfernt, und woraus bestehen eigentlich der Jupiter

und die Saturnringe?

Die Antworten dazu und vieles weitere Wissenswerte hält unser Planetenweg in

Landau a.d.Isar für Sie bereit.

Auf der rund 1,9 km langen Route tauchen Sie ein in unser Sonnensystem, sind

mittendrin zwischen Mars, Merkur und Venus, erleben die Entfernung zwischen

Sonne und Erde, und sind ganz nahe dran an jedem einzelnen unserer acht

Planeten.

Weitere Infos:

www.landau-isar.de.

72 73

Kultur & Events


Die Nibelungen –

ein Schauspiel um

Gold und Drache,

Liebe und Rache

auf Burg Prunn

an Sonn- und Feiertagen

bis 03.10.2021

jeweils um 13.30 Uhr

Das Drama der Nibelungen ist eng mit

der Geschichte von Burg Prunn, einer der

besterhaltenen Ritterburgen Bayerns,

verknüpft. Vor rund 450 Jahren wurde

auf der Burg, die gerade wieder in den

Besitz des bayerischen Herzogs Albrecht

V. gekommen war, eine mittelalterliche

Handschrift des Nibelungenlieds gefunden.

Dieser „Prunner Codex“ ist die viertälteste, vollständige

Handschrift des berühmtesten mittelhochdeutschen Heldenepos.

Das wertvolle Buch, das um 1330 verfasst wurde, befindet

sich heute in der Bayerischen Staatsbibliothek in München.

Im Rittersaal der Burg, in dem sich noch kleine Wandzeichnungen

aus der Ritterzeit befinden, findet das Schauspiel statt. Im

Fokus des mittelalterlichen Epos steht Kriemhild, die das Drama

reflektiert. Die Aufführungszeiten erstrecken sich von Ende Mai

bis Anfang Oktober an Sonn- und Feiertagen um 13.30 Uhr

(Dauer: 1 Stunde). Für Gruppen und Schulklassen können gesonderte

Termine unter Tel.: 09442-9918866 vereinbart werden.

Zudem ist die Burg Prunn ab April täglich von 9 – 18 im Rahmen

von Führungen zu besichtigen und für Sie geöffnet.

Tickets sind an der Burgkasse am Veranstaltungstag oder vorher

online unter www.burg-prunn.de verfügbar.

Schlossfestspiele

auf Schloss

Thurn und Taxis

in Regensburg

Jedes Jahr im Juli öffnet Fürstin Gloria von

Thurn und Taxis Park und Schlosshof für

eines der schönsten Festspiele weltweit.

Ein gepflegter englischer Garten und

die klassizistischen Fassaden der größten

Schlossanlage Europas treffen auf

ein gut gelauntes Publikum. Lichter und

Pagodenzelte, Champagner und kulinarische

Attraktionen bilden eine herrliche

Atmosphäre für Weltstars aus Oper, Jazz

und Pop.

Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele

sind das Sommer-Highlight in Regensburg

und finden dieses Jahr vom 16. bis

25. Juli statt.

Nähere Infos:

https://www.schlossfestspieleregensburg.de/programm.html

Picknickkonzerte im Freibad Lämmersdorf

Nach dem Erfolg der Picknickkonzerte im vergangenen Jahr

geht die Reihe heuer weiter: Drei Termine stehen bereits fest:

02. Juli: Tobias Enzl und von der Kreismusikschule

Elli Knollmüller mit Band

30. Juli: Two and a half?!

06. August: Knappenkapelle Kropfmühl

Die Musiker sorgen sicher für beste Unterhaltung im ungewöhnlichen

Ambiente unter freiem Himmel. Infos unter www.

untergriesbach.de oder 08593 9009-31.

HOCH

GEFÜHLE

auf dem Baumwipfelpfad

im Nationalpark Bayerischer Wald

Mitten in der Natur

Grenzenlose Ausblicke

Ideales Tagesausflugsziel

Kultur & Events

Böhmstraße 43, 94556 Neuschönau

www.baumwipfelpfade.de/bayerischer-wald

Kultur & Events

74 75


Markt der Kostbarkeiten Flintsbach

03. Juni 2021

Viecher. Über Tiere und Menschen auf dem Land

Sonderausstellung Kreismuseum Bogenberg vom 08.6.2021 bis 30.10.2022

Blasmusik im Biergarten

13. Juni 2021

An Fronleichnam findet in Flintsbach der Markt der Kostbarkeiten statt.

Dazu werden wieder viele Aussteller am Ziegel- und Kalk Museum erwartet,

die die Besucher mit Dekorativem aus Holz, Weiden und Glas,

Korbwaren, Gebrauchs- und Gusskeramik, Filz- und Seidenwaren, Liköre,

Heilsteinschmuck, Aromen und Düfte, Wolle, Pflanzen und Blumen,

Fossilien, Biowaren, Seifen, Honig, kreativen Gartendekorationen, exklusivem

Kunsthandwerk und vielem mehr begeistern. Ein Körblzäuner aus

Winzer, eine Woll-Spinnerin, ein Drechsler, ein Glasgraveur, ein Messerschmied

und eine Glasperlendreherin führen ihre Handwerke vor, und

runden so das Rahmenprogramm ab.

Weitere Infos: www. ziegel-kalkmuseum.de

Tier ist nicht gleich Tier. Wir unterscheiden zwischen Nutztier und

„Schädling“, geliebtem Haustier und freilebendem Wildtier. Diese

scheinbar so klaren Grenzen sind kulturell bestimmt und an

manchen Stellen fließend.

Einst gehörten „Viecher“ sichtbar zum Landleben. Ist das heute

noch so? Wo finden sich Tiere in der näheren Umgebung?

Welche Beziehung haben die Menschen zu ihren und wie hat

sich der Umgang mit ihnen in den letzten 200 Jahren verändert?

Diesen Fragen wird mit Beispielen aus dem ländlich geprägten

Landkreis Straubing-Bogen und seinem städtischen Zentrum

Straubing nachgespürt. Als Exponate dienen Museumsobjekte

und viele Leihgaben, Archivalien, Fotos wie auch

Kunstwerke von heute und Interviews mit über 30 Personen

aus der Region.

Kreismuseum Bogenberg, Bogenberg 12, 94327 Bogen

Telefon: 0160 97215810 oder 09422 5786,

Mail: kreismuseum@landkreis-straubing-bogen.de

Weitere Informationen und

museumspädagogische Veranstaltungen unter:

www.landkreis-straubing-bogen.de

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Freitag 14-17 Uhr,

Samstag, Sonntag und Feiertag 12-17 Uhr

Führungen für Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten

nach telefonischer Voranmeldung

Die „Mooser Blosn“ setzt ihre Aktion „Blasmusik im Biergarten“

fort. Am Sonntag den 13.06.2021 ab 11.30 Uhr spielen die Freizeitmusiker

zur Unterhaltung der Gäste in der Schlosswirtschaft

Moos.

Die Wirtschaft bietet neben einem großen Biergarten, schattigen

Bäume und Sonnenschirme. Für das leibliche Wohl sorgt eine

gutbürgerliche Küche mit einer abwechslungsreichen Speisekarte.

Weitere Informationen gibt´s auf der Homepage.

Dabei zeigt sich Vielfältiges, Überraschendes und Widersprüchliches

über Tiere und ihre Menschen auf dem Land.

Folgen Sie uns auf den Spuren von Reh und Jäger, Fisch und

Angler, Rind, Schwein, Huhn und Landwirt, Hund, Katze und

Tierliebhaber und anderen mehr!

Weitere Infos: www.schloss-wirt.de

Kultur & Events

Wallfahrtskirche

Maria im Steinfels

Die Wallfahrtskirche Maria im Steinfels wurde

wie die Stadtpfarrkirche 1726 geweiht.

Der Altar der Kirche steht vor einer Felswand.

Der Landauer Feldwebel Christoph Christi

hat die Wallfahrt ins Leben gerufen. Ihm sicherte

im 30-jährigen Krieg die Erscheinung

Mariens mit dem Kind Freiheit und Überleben.

Er stellte ein Bild seiner Vision vor

die Felswand und markierte den Ort für die

Hilfesuchenden. Später errichteten fromme

Landauer eine erste Kapelle.

Die Wallfahrt zur Maria im Steinfels war im

Barock im ganzen unteren Isartal bekannt.

Auch heute noch endet die Sebastiani-Prozession

der Stadt, die seit einem Pestgelübde

1713 abgehalten wird, an der Wallfahrtskirche.

Zahlreiche Votivtafeln zeugen von der

Hilfe der Gottesmutter.

Fam. Lettenmaier seit 1870

Tel. 09925 460

Historisches Waldgasthaus

Im Nationalpark

Urige Gaststub’n

Deftige Brotzeiten

Mittagstisch - Café - Kuchen

Gold in der Vergangenheit

Kinderspielplatz

Kleintierhaltung

Urwaldwanderung

www.schwellhaeusl.de

Schwellsteig

Biergarten

Bier vom Stoa

Trifter-Weiher

Auf 876 m der ideale Ausgangspunkt sowie die barrierefreie

Rast- und Einkehrmöglichkeit bei Wanderungen zum Rachelsee,

Rachelkapelle, zum Großen Rachel, zum Prädikatswanderweg

Goldsteig oder vielen weiteren Touren im Nationalpark.

Kulinarische Erlebnisse mit Diensthütt`n Schmankerl, Brotzeiten,

Vegetarischem und süße Verführungen.

Die Racheldiensthütte ist tagsüber mit dem Igelbus erreichbar,

vor 8 Uhr und nach 18 Uhr auch mit dem Pkw.

Täglich von 9.30–18.00 Uhr von Mai–Oktober geöffnet!

Nähere Infos: www.landau-isar.de

g`müatliche Stund`n wünscht Familie Wichtl

mobil 0170 4025996

76 77

Kultur & Events


Kultur & Events

Musik & Wellness

in einem der schönsten Täler –

im Brandtner Tal zwischen

Bodenmais und Zwiesel

Familiengeführtes 4* Wellness- und

Musikhotel inmitten farbenprächtiger

Wiesen und märchenhaften Wäldern.

• Komfortable und exklusive Zimmerkategorien

• Urgemütliche Wellness- u. Spa-Sinfonie

• Stadl-Saunalandschaft

• Ganzjährig beheizter 17m-Infinity-Außenpool mit

Sprudelliegen

• Ausgezeichnete Küche mit Fleisch

vom eigenen Biohof

• Kulinarischer Hochgenuss bei

5-Gänge Wahlmenüs

• Attraktive Pauschalen mit

inkludierten Anwendungen

• Stimmungs- und Tanzabende

für gesellige Stunden

• Absolute Ruhe u. einzigartige Naturlage mit

Wander-, Radwege- u. Loipennetz direkt ab Haus

„Dreiviertelblut“:

Open-Air-Konzert in Kellberg

Die Band Dreiviertelblut

tritt am Sonntag, 04. Juli

2021 um 18 Uhr am Kirchenplatz

in Kellberg auf.

Das Open-Air-Konzert findet

unter den geltenden

Corona-Vorschriften statt.

Wer Dreiviertelblut kennt,

weiß, dass dem lachenden

ein weinendes Auge folgt

und umgekehrt.

„Wos übrig bleibt“ ist ein

Befreiungsschlag aus den

Ketten der Gesellschaft

und eine Erinnerung daran,

dass wir ohne Haut alle

ziemlich gleich aussehen.

Festival „Kultur Ruine“

auf der Burgruine Winzer

30. bis 31. Juli 2021

Am Freitag den 30.07. findet ein Kabarettabend statt. Das Programm hierzu

wird demnächst noch bekannt gegeben. LaBrassBanda live in einer einzigartigen

Location.

Neben Bierzelt und Konzerthallen spielen die Chiemgauer am Samstag den 31.07.2021

auf der Burgruine Winzer mitten in historischen Mauern. Großartiger Sound bei großartiger

Aussicht!

Weitere Infos: www.kulturruine.com

VERANSTALTUNGSKALENDER

Juni und Juli 2021

Auf Ihrer Tour an der Donau erwarten Sie zahlreiche Veranstaltungen und Events

Wiederkehrende Veranstaltungen

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

Mittwochs

und samstags

Wochenmarkt 6.30 – 12.30 Uhr Schrannenplatz Neuburg a.d.

Donau

13.06. – 11.07. Ausstellung – Jungpfalz Vivat!

(Eine Hommage an das Schlossfest)

01.04. – 13.06. Ausstellung Stein.Holz.Wald. Steinbildhauer

Christian Schafflhuber,

Fotografie Martin Waldbauer

18.06. – 15.08. Ausstellung „Aus den Wolken tropft die

Zeit“, Objekte – Rachel Kohn,

Malerei – Rut Kohn

Do u. Fr. 17.00 – 19.00

Uhr, Sa, So u. Feiertag

11.00 – 19.00 Uhr

Städtische Galerie

im Rathausfletz

Musikhotel Tonihof

Anton & Johanna Probst

Brandten 11

Jeden Freitag Beobachtungen des Sternenhimmels der Sept. – März ab 20.00 Sternwarte Winzer Winzer

94264 Langdorf

Sternwarte

Uhr, April bis Aug. ab

Tel. 09922 5346

21.00 Uhr

info@musikhotel-tonihof.de

78

www.musikhotel-tonihof.de

79

Jeden Freitag

von Anfang

Mai bis Ende

September

Werktags

von Anfang

Mai bis Ende

Oktober

Täglich bis

03.10.

23.06.2021

16.01.2022

23.05. –

03.10., jeden

So und Feiertag,

Gruppen

jederzeit auf

Anfrage

„Führung durch das historische Obernzell“,

Dauer ca. 1,5 Std., Teilnahme ist

kostenlos

Neuburg a.d.

Donau

Öffnungszeiten Schloss Schloss Obernzell

Öffnungszeiten Schloss Schloss Obernzell

10.00 Uhr Treffpunkt im

Schloss

Domorgelkonzerte 12.00 Uhr, Do auch 19.30

Uhr (außer Feiertag)

Dreiflüsse-Stadtrundfahrten

Landesausstellung „Götterdämmerung

II – Die letzten Monarchen“

Die Nibelungen – ein Schauspiel um Gold

und Drache, Liebe und Rache

Halbstündlich,

10.00 – 16.30 Uhr

Dom St. Stephan

Liegestelle A11

Haus der Bayerischen

Geschichte

Obernzell

Passau

Passau

Regensburg

13.30 – 14.30 Uhr Burg Prunn Riedenburg,

OT Prunn

Jeden Freitag 360° Biersommelier Abend 17.00 – 18.00 Uhr Gasthaus Schwan Riedenburg

Jeden Samstag

09.06., 20.06.,

07.07., 28.07,

Jeden dritten

Sonntag

April bis

Oktober, jeden

1. u. 2. Sa im

Monat, Sonnund

Feiertag

Hinweis:

Bis Redaktionsschluss war noch nicht absehbar, ob angesichts der aktuellen Situation alle Veranstaltungen wie geplant

stattfinden können. Bitte informieren Sie sich zuvor bei den Verantwortlichen!

4-Pfoten-Wanderungen im Naturpark

Altmühltal

Volkstanzkurs

Antik-Flohmarkt

Besichtigung des Ziegel- und Kalk

Museums

10.00 – 13.30 Uhr Verschiedene Treffpunkte

Mi 19.00 – 22.00 Uhr,

So 14.00 – 18.00 Uhr

Seebühne

Riedenburger Brauhaus

13.00 – 17.00 Uhr Ziegel- und Kalk

Museum Flintsbach

Riedenburg

Riedenburg

Riedenburg

Winzer

Kultur & Events


Kultur & Events

Kultur & Events

80 81


Kultur & Events

Juni

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

01.06. Schlosskrimi, Veranstalter und

Anmeldung Haus am Strom

02.06. Serenade „Gruppe Highfield“, Rock,

Pop, Evergreens

03.06. Maibaumsteigen

Heimat & Trachtenverein Kellberg

03.06. Erlebnisführung durch das Römerkastell

„Abusina“

14.00 Uhr Schloss Obernzell

19.00 Uhr Schlossgarten Obernzell

11.00 Uhr Marktplatz Kellberg

16.00 – 17.30 Uhr Kastell Abusina Neustadt a.d.

Donau/Eining

03.06. Markt der Kostbarkeiten Ziegel- und Kalkmuseum Winzer

04.06. Geführte Pilgerwanderung 13.00 – 18.00 Uhr Treffpunkt

Touristinformation

04.06. Fairtrade-Führung 15.00 Uhr Treffpunkt Stadtturmaufgang

gegenüber Rathaus

Bad Gögging

Straubing

05.06. – 06.06. UNESCO Welterbewochenende Regensburg

05.06. Szenarische Führung „Ein König und seine

Stadt“ – wie die Befreiungshalle nach

Kelheim kam (Anmeldung erforderlich),

Dauer ca. 1,5 Std.

06.06. Chinesischer Turm Donaustauf zur Besichtigung

geöffnet

06.06. Radeln zwischen

Neustadt und Altstadt

08.06. Weinseminar für Einsteiger oder das

kleine Wein ABC

09.06. Senioren-Weingespräche mit Le Chef

Wilfried Greben

18.00 Uhr Treffpunkt

05.06. Offene Stadtführung 11.00 Uhr Treffpunkt Touristinformation

im Alten Rathaus

Touristinformation

Deggendorf

Kelheim

14.00 – 17.00 Uhr Fürstengarten Donaustauf

14.00 Uhr Treffpunkt Pulverturm Straubing

18.30 Uhr Weinparadiso Neuburg a.d.

Donau

11.00 Uhr Weinparadiso Neuburg a.d.

Donau

11.06. KunstNachtMarkt Abensberg 18.00 Uhr Altstadt Abensberg

11.06. Weinverkostung mit Weinbergführung 18.00 – 21.00 Uhr Weinberg Neuburg a.d.

11.06. Qi Gong im keltischen Herrendorf

Oberhofen

ab 18.00 Uhr

Eisenzeitliches Gehöft

Oberhofen

11.06. Austrofred Gasthaus Tausendteufel,

Grub

12.06. 200 Jahre Kneipp, Rosenworkshop 9.00 – 10.30 Uhr Wassertretanlage

im Drei-Burgen-Park

Donau

Riedenburg, OT

Oberhofen

Untergriesbach

Riedenburg

12.06. Honigkurs 15.00 – 17.00 Uhr Gasthaus zur Krone Riedenburg

12.06. Mythen am Keltischen Feuer 19.00 – 20.30 Uhr Eisenzeitliches Gehöft

Oberhofen

Riedenburg, OT

Oberhofen

12.06. Miriam Hanika – Wanderslust 19.30 Uhr Bürgersaal Wörth a.d. Donau

13.06. Flohmarkt 7.00 – 15.00 Uhr Festplatz Donaustauf

13.06. Blasmusik im Biergarten Schlosswirtschaft Moos

13.06. Heilpflanzen nach Sebastian Kneipp im

Neuburger Kräutergarten

14.00 – 15.00 Uhr Neuburger Kräutergarten Neuburg a.d.

Donau

13.06. Regensburger Antikmarkt Altstadt Regensburg

13.06. Kräuter im Altmühltal – Tageswanderung

mit Einkehr Wanderweg von

Riedenburg nach Altmannstein

10.00 – 19.30 Uhr Treffpunkt

Touristinformation

82 83

Riedenburg

15.06. Alte Wörther Geschäfte 19.30 Uhr Gasthof Butz Wörth a.d. Donau

18.06. – 20.06. Schützenfest 70+1 vom Schützenverein

Erlautal

Fr 21.00 Uhr,

Sa+So 10.00 Uhr

Sportgelände TSV

18.06. – 25.07. Festspiele Europäische Wochen Diverse Passau

19.06. Hellabama Honky Tonks –

SommerSerenade Opening

20.00 Uhr Pfarrzentrum/Donaugasse

Erlau

Vilshofen

20.06. Walhallalauf Ganztags Fürstengarten Donaustauf

20.06. Themenführung

„Sünden, Seuchen, Fegefeuer“

14.00 Uhr Treffpunkt Versöhnungskirche

Nikolastraße

20.06. Love Collection – SommerSerenade 18.00 – 20.00 Uhr Pfarrzentrum/Donaugasse

Straubing

Vilshofen

25.06. Sonnwendfeuer 19.00 Uhr Stocköd Nottau

25.06. Konzert „Guitar Experience“ 18.00 Uhr Schlossgarten Obernzell

26.06. Kelheimer Schmankerlführung –

Ein bieriges Angebot (Anmeldung

erforderlich), Dauer 1 Std.

17.30 Uhr Treffpunkt

Touristinformation

26.06. Countryfest 18.00 Uhr Vereinsheim Country u.

Western Klub

Kelheim

Obernzell

26.06. Picknick am Würmchen-Spielplatz Würmchen-Spielplatz Untergriesbach

Freizeitspaß pur erleben

TOP

TOP

ATTRAKTION

Sommer-Tubingbahn

Faszinierend die Welt unter Tage

HISTORISCHES

Die Bergwerksführungen finden bei jeder Witterung statt

und sind auch mit Kinderwagen und Rollstuhl möglich.

Eine warme Jacke wird empfohlen!

Kultur & Events


Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

26.06. Die Goldenen 20er: TAHK Tanzakademie

Helene Krippner – „Echo“

19.30 Uhr Schloss Wörth – Schlosskeller

27.06. Mit dem E-Bike von Straubing zur Burg

Falkenfels

27.06. Themenführung „Sagen und Sprüche" 14.00 Uhr Treffpunkt Stadtturmaufgang

gegenüber Rathaus

9.30 Uhr Treffpunkt Theater am

Hagen

27.06. Bruno Renzi – SommerSerenade 18.00 – 20.00 Uhr Pfarrzentrum/Donaugasse

Wörth a.d. Donau

Straubing

Straubing

Vilshofen

30.06. Tom und Basti, Kabarett 20.00 Uhr Stadion Osterhofen

01.07. The Doors Experience, Konzert 20.00 Uhr Stadion Osterhofen

02.07. Günter Grünwald, Kabarett 20.00 Uhr Stadion Osterhofen

02.07. Mythen am Keltischen Feuer 19.00 – 20.30 Uhr Eisenzeitliches Gehöft

Oberhofen

02.07. Picknickkonzert mit Tobias Enzl und von der

Kreismusikschule Elli Knollmüller mit Band

Freibad Lämmersdorf

03.07. Offene Stadtführung 11.00 Uhr Treffpunkt Touristinformation

im Alten Rathaus

03.07. Unsere Schmetterlinge –

vergessen wir sie nicht!

03.07. Die Blaue Couch mit Thorsten Otto,

Gast Jimmy Hartwig

03.07. Raith und Blaimer:

Geschichten einer Ehe

04.07. Chinesischer Turm Donaustauf

zur Besichtigung geöffnet

Juli

Infozentrum Isarmündung

Stadion

Riedenburg, OT

Oberhofen

Untergriesbach

Deggendorf

Moos

Osterhofen

19.30 Uhr Pschornhof Wörth a.d. Donau

14.00 – 17.00 Uhr Fürstengarten Donaustauf

04.07. Open-Air-Konzert Dreiviertelblut 18.00 Uhr Kirchenplatz Kellberg

04.07. Radltour zur Wallfahrtskirche Bogenberg 14.00 Uhr Treffpunkt Hof des Herzogsschlosses

04.07. The Kennans – SommerSerenade 18.00 – 20.00 Uhr Pfarrzentrum/Donaugasse

Straubing

Vislhofen

04.07. Müllmo und die Blume 15.00 Uhr Pschornhof Wörth a.d. Donau

04.07. Tobias Meinhart – Berlin People 19.00 Uhr Pschornhof Wörth a.d. Donau

09.07. Qi Gong im keltischen Herrendorf

Oberhofen

10.07. „Come together, right now“ –

Kulturpicknick

ab 18.00 Uhr

Eisenzeitliches Gehöft

Oberhofen

18.00 Uhr Hirschkäfer am Herrnberg

Riedenburg, OT

Oberhofen

Wörth a.d. Donau

11.07. Flohmarkt 7.00 – 15.00 Uhr Festplatz Donaustauf

11.07. Mit dem Fahrrad die Auen erkunden 13.00 – 16.00 Uhr Schloss Grünau Neuburg a.d.

Donau

11.07. Drahwurm – SommerSerenade 18.00 – 20.00 Uhr Pfarrzentrum/Donaugasse Vilshofen

14.07. 200 Jahre Kneipp –

Mit Kneipp durch die heiße Jahreszeit

ab 18.30 Uhr

Wassertretanlage

Drei-Burgen-Park

Riedenburg

15.07. – 18.07. 40. Bayerisches Jazz Weekend Altstadt Regensburg

15.07. Regensburger Domspatzen

„Beethoven bewegt“

19.30 Uhr Aurelium Lappersdorf

16.07. – 25.07. Thurn und Taxis Schlossfestspiele Schloss Thurn und Taxis Regensburg

16.07. Iberl Bühne – Bayer. Wirtshaustheater,

Open Air21@Flugplatz_Vilshofen

20.00 Uhr Flugplatz Vilshofen

17.07. – 18.07. Bad Gögginger Aktionstage Gesundheit Kurhaus Bad Gögging

17.07. Flohmarkt am Stadtweiher 8.00 – 16.00 Uhr Stadtweiher Riedenburg

17.07. Seelenklang Open Air – mystische Musik

im besonderen Ambiente

ab 17.00 Uhr Eisenzeitliches Gehöft Riedenburg, OT

Oberhofen

17.07. Stefan Zinner – Raritäten Gasthaus Tausendteufel,

Grub

Untergriesbach

17.07. Star Treff, Open Air21@Flugplatz_Vilshofen 18.00 Uhr Flugplatz Vilshofen

Glasmuseum Frauenau

TIPPING POINT

Eine Reise mit dem Glas . . .

von der Antike bis zur Gegenwart

Kultur & Events

Das Museum nimmt seine Besucher mit durch die Kulturgeschichte

des Glases von den Anfängen im Zweistromland durch alle Epochen bis heute.

Den Glasort Frauenau prägen seit 2010 zudem die Gläsernen Gärten mit 25

Großskulpturen international renommierter und regional prominenter Künstler.

Glasmuseum Frauenau

Staatliches Museum zur Geschichte der Glaskultur

Am Museumspark 1 • 94258 Frauenau • Tel: 09926 – 941020

www.glasmuseum–frauenau.de

Geöffnet: Di – So / 9 – 17 Uhr

FOTO © ELE RUNGE

SIMONE FEZER

13.12.2020

—02.07.2021

Sonderausstellung im Kabinett:

SCHLEIERHAFT · Mahbuba Maqsoodi

Kultur & Events

84 85


Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

18.07. Erlebnisführung durch das Römerkastell

„Abusina“

18.07. KULTURmobil zu Gast in Riedenburg,

17.00 Uhr „Der Kleine Prinz“ 20.00 Uhr

„Der Geizige“ eine klassische Komödie

von Molìere über die Liebe und ihre

Widersacher, den Geiz

16.00 – 17.30 Uhr Kastell Abusina Neustadt a.d.

Donau/Eining

ab 17.00 Uhr Marktplatz Riedenburg

18.07. The Two Tones - SommerSerenade 18.00 – 20.00 Uhr Pfarrzentrum/Donaugasse

Vilshofen

22.07. – 31.07. Open Air am Piazza Regensburg Im Gewerbepark Regensburg

22.07. Kulinarische Reise mit der Knödelwerferin

– geführte Verkostung regionaler

Produkte

22.07. Ray Wilson Ex Genesis,

Open Air21@Flugplatz_Vilshofen

23.07. – 01.08. 77. Neuburger Volksfest Mo bis Sa,

Feiertag

14.00 – 0.00 Uhr,

So

10.30 – 0.00 Uhr,

Eröffungstag

ab 16.00 Uhr

23.07. ABBA World,

Open Air21@Flugplatz_Vilshofen

17.00 Uhr Touristinformation im

Alten Rathaus

Deggendorf

20.00 Uhr Flugplatz Vilshofen

Volksfestplatz

Neuburg a.d.

Donau

20.00 Uhr Flugplatz Vilshofen

24.07. Geführte Pilgerwanderung 13.00 – 18.00 Uhr Treffpunkt Touristinformation Bad Gögging

24.07. Kelheimer Schmankerlführung –

Ein bieriges Angebot (Anmeldung

erforderlich), Dauer 1 Std.

17.30 Uhr Treffpunkt

Touristinformation

Kelheim

24.07. Weinverkostung mit Weinbergführung 15.00 – 18.00 Uhr Weinberg Neuburg a.d.

Donau

24.07. Themenführung „Italienische Impulse“:

Kaiser, Kunst und Cappuccinio

24.07. Themenführung „Italienische Impulse“:

Barocco Italiano

24.07. Helmut Schleich,

Open Air21@Flugplatz_Vilshofen

10.00 Uhr Treffpunkt Innenhof

Gäubodenmuseum

14.00 Uhr Treffpunkt Innenhof

Gäubodenmuseum

Straubing

Straubing

20.00 Uhr Flugplatz Vilshofen

25.07. Sankt-Anna-Markt 8.00 – 17.00 Uhr Marktplatz Riedenburg

25.07. Themenführung „Häuser erzählen Geschichten“

– Ludwigsplatz

25.07. Mac C&C,

Open Air21@Flugplatz_Vilshofen

14.30 Uhr Treffpunkt Turmaufgang

gegenüber Rathaus

Straubing

20.00 Uhr Flugplatz Vilshofen

25.07. Off Beat Music – SommerSerenade 18.00 – 20.00 Uhr Pfarrzentrum/Donaugasse

28.07. – 31.07. Palazzo Festival Arkadenhof im Thon-

Dittmer-Palais

Vilshofen

Regensburg

30.07. Heilfasten nach Sebastian Kneipp 18.00 – 19.00 Uhr Neuburger Kräutergarten Neuburg a.d.

Donau

30.07. Picknickkonzert mit Two and a half?! Freibad Lämmersdorf Untergriesbach

31.07. 150-jähriges Gründungsjubiläum mit

Gottesdienst und Festzug

10.00 Uhr Gasthaus Grinninger Thyrnau

Ilztalbahn Fahrplan 2021

Kultur & Events

Der schönste Weg nach Passau

führt durch das Ilztal

DB

Anschluss zum

Nationalpark

Bayerischer Wald

Freyung

Anschluss nach

Krumau/Budweis

Waldkirchen

Röhrnbach

Fürsteneck

Kalteneck

Fischhaus

Tiefenbach

Passau Hbf

ÖBB

www.ilztalbahn.eu 08581 / 98 97 136

Aktuelle Informationen

zum Saisonstart:

www.ilztalbahn.eu

Passau > Freyung

Freyung > Passau

Fahrkarten

im Zug.

Nebensaison

Nach Saisonstart bis 17. Oktober jeden

Samstag und Sonntag. Bitte beachten

Sie den Hinweis zum Saisonstart!

Hauptsaison

Zusätzliche Fahrten 31. Juli bis 12. September

(bay. Sommerferien) jeden Samstag und

Sonntag (Ausfall wegen Corona möglich).

Passau Hbf 7:35 11:00 14:03 17:10 7:35 9:42 11:00 14:03 15:53 17:10

Tiefenbach x 7:46 11:11 14:14 17:21 7:46 9:53 11:11 14:14 16:04 17:21

Fischhaus x 7:55 11:20 14:23 17:30 7:55 10:02 11:20 14:23 16:13 17:30

Kalteneck 8:04 11:29 14:32 17:39 8:04 10:14 11:29 14:32 16:25 17:39

Fürsteneck x 8:11 11:36 14:39 17:46 8:11 10:21 11:36 14:39 16:32 17:46

Röhrnbach x 8:19 11:44 14:47 17:54 8:19 10:29 11:44 14:47 16:40 17:54

Waldkirchen an 8:30 11:55 14:58 18:05 8:30 10:40 11:55 14:58 16:51 18:05

Freyung an 8:52 12:18 15:20 18:27 8:52 11:01 12:18 15:20 17:12 18:27

Freyung 9:25 12:30 15:35 19:00 9:25 11:36 12:30 15:35 17:45 19:00

Waldkirchen 9:45 12:51 15:56 19:22 9:45 11:59 12:51 15:56 18:08 19:22

Röhrnbach x 9:55 13:01 16:06 19:32 9:55 12:09 13:01 16:06 18:18 19:32

Fürsteneck x 10:03 13:09 16:14 19:40 10:03 12:17 13:09 16:14 18:26 19:40

Kalteneck 10:14 13:18 16:25 19:49 10:14 12:26 13:18 16:25 18:35 19:49

Fischhaus x 10:22 13:26 16:33 19:57 10:22 12:34 13:26 16:33 18:43 19:57

Tiefenbach x 10:31 13:35 16:42 20:06 10:31 12:43 13:35 16:42 18:52 20:06

Passau Hbf an 10:44 13:49 16:56 20:20 10:44 12:56 13:49 16:56 19:05 20:20

x Bedarfshalt,

bitte beim Zugpersonal

melden. Zum Einstieg

bitte gut sichtbar am

Bahnsteig warten.

Zusätzlicher

Bedarfshalt:

Neuhausmühle

(zwischen Fürsteneck

und Röhrnbach).

Hinweis:

Der Saisonstart

ist von der

Entwicklung der

Corona-Pandemie

abhängig.

Bitte beachten

Sie die aktuellen

Informationen

auf unserer

Homepage!

Die Ilztalbahn

wird vollständig

ehrenamtlich

betrieben.

Danke, dass Sie

uns mit Ihrer

Mitfahrt unterstützen!

Kontakt:

08581 98 97 136

www.ilztalbahn.eu

Kultur & Events

86 87


Wildgarten Furth im Wald

NATuR.ERLEBNIS.LAND

FuRTH IM WALD - HoHENBoGENWINkEL

Der Drachensee

Mit Unterwasser-Station

Daberger Str. 33 · 93437 Furth im Wald

Tel. 0 99 73 - 29 33 · Ulrich Stöckerl

www.wild-garten.de

Erlebniswelt Flederwisch

Ausflugsziele

Furth im Wald

Bayerischer Wald

Hohenbogenwinkel

...und

noch

viel

mehr!

Einen Drachen in seiner Höhle besuchen und zugleich

High-Tech erleben. Die unterwelt einer

Stadt erkunden und danach um einen malerischen

See wandern. Durch die Zeit reisen, nachdem man

zuvor bereits die heimische Natur aus einer ungewöhnlichen

Perspektive erlebt hat. Den Berg bezwingen

und ins Tal rauschen. klänge erwandern

und Tradition erleben.

Gibt´s nicht alles auf einmal? Doch!

Das alles bietet das NaturErlebnisLand Furth im

Wald-Hohenbogenwinkel, in herrlicher Landschaft

gelegen mit unzähligen Freizeitangeboten, kulturellen

Highlights und Sehenswürdigkeiten.

Naturoase · Kulturplatz

Freizeitzone · Ausflugsgebiet

www.furth-drachensee.de

Tourist-Info Furth im Wald

Tel. 09973/509-80

Tourist-Info Eschlkam

09948/9408-15

Further

Die Drachenstichstadt Furth im Wald ist die Heimat

des High-Tech-Drachen „Tradinno“, dem

größten vierbeinigen Schreitroboter der Welt. Sein

Zuhause hat dieses Wunderwerk in der Drachenhöhle

und begeistert dort zigtausend Menschen –

auch als Hauptdarsteller beim ältesten deutschen

Volksschauspiel, dem Further Drachenstich.

Felsengänge

Steigen Sie hinab

ins Ungewisse –

erleben Sie Geschichte

und Geschichten im

Untergrund von Furth im Wald…

Größte Dampfmaschine Bayerns

Entdeckungspfad der Technik

Der geheimnisvolle Garten

Wir bauen Abenteuer!

Rolf Schüler · Am Lagerplatz 5

93437 Furth im Wald

Tel. 09 97 3/ 12 29

www.flederwisch.de

Der Drachenstich

NATuR.ERLEBNIS.LAND

FuRTH IM WALD - HoHENBoGENWINkEL

Stadtplatz 4 · 93437 Furth im Wald

Tel. 0 99 73 / 509 - 80 · tourist@furth.de

www.bayerischer-wald-ganz-oben.de

Rolf Schüler · Tel. 09973/ 1229

www.flederwisch.de

Uli Stöckerl · Tel. 09973/ 2933

Neukirchen b. Hl. Blut

Landestormuseum

Heimat · Grenze · Drache

Ausflugspark

Steinbruchsee

Freizeitzentrum

Hohenbogen

Kultur & Events

Klostergarten der Franziskaner

Dem Hören ein Weg (Klangweg)

Wallfahrtsmuseum

www.wallfahrtsmuseum.de

Infos/Führungen: Tourist-Info

93453 Neukirchen b. Hl. Blut

Wildgehege · Wald-Tiermuseum

Uhrenmuseum · Bienenhaus

Hubertuskapelle · Fischzucht

Spielplatz · Schauaquarium

www.landestormuseum.de

www.further-drache.de

93437 Furth im Wald

Tel. 09947/464

88 Tel. 09947/ 940821

Tel. 09 97 3/60 9 · Fax 80 13 34

89

Furth im Wald · Tel. 0 9973/50980

Tel. 09973/50980

www. hohenbogen.de

www.neukirchen.bayern

In der Dauerausstellung des Landestormuseums

werden die stadtprägenden

Themen HEIMAT – GRENZE – DRACHE

erlebbar. Vom dazugehörenden historischen

Stadtturm aus bietet sich ein

fantastischer Rundblick über die Stadt

bis hinein ins tschechische Nachbarland

und die umliegenden Berge des Bayerund

Böhmerwaldes

Drachenhöhle

Geschichte des Further Drachen,

des Festspiels, der Technik und

das Highlight „Tradinno“.

Geöffnet April-Okt.

Di-So 10.30-16 Uhr

Familie Deglmann

Steinbruchweg 10

www.steinbruchsee.de

Sommerrodelbahn

Doppelsesselbahn

Kinder-Freizeitwelt

Inline-Skaten · Graskart-Fahren

Wintersportzentrum

Neukirchen b. Hl. Blut

Kultur & Events


Kultur & Events

ErlebnisMagazine by agentur SSL

Die idealen FreizeitPlaner in den schönsten Regionen Bayerns – auch als Online ePaper!

www.agentur-ssl.de/magazine

Natur

Kostenlos

Bayerischer Wald und Nationalpark

Erlebnis

Wildnis

Freizeit

Touren

Genuss

Kultur

2021 | Juni – Juli WALDSommer

Donau

Freizeitmagazin für die Bayerische Donau Sommer 2021

NEU – ab sofort auch mit

RUNDSCHAU

W e i ß - B l a u e

Bodenmais

Viechtacher Land

Ze lertal

freizeit

1

Endlose Wälder, idyllische Bergseen, urige Hütten, mächtige Bergrücken, wildromantische

Flusstäler und mittelalterliche Burgromantik – so zeigt sich die größte Waldlandschaft

Mitteleuropas: die Region um den NATIONALPARK BAYERISCHER WALD. Erleben Sie diese

vielfältige Region in unserem Erlebnismagazin „WALDgeist“!

Das Magazin „Erlebnis Donau“ nimmt Sie mit auf eine kulturelle und freizeitaktive Stadt-

Land-Fluss-Reise entlang der Donau beginnend in Donauwörth über die Weltenburger

Enge bei Kelheim, der Unesco-Welterbestadt Regensburg und weiter über Deggendorf und

Passau zu unseren grenzenlosen Nachbarn.

Im Lamer Winkel zeigt sich der Bayerische Wald von seiner vielfältigsten und imposantesten

Seite. Namhafte Bayerwaldgipfel prägen diese Naturlandschaft, welche sich zur Ökoregion

erklärt hat. Gläserner Steig oder der Prädikatswanderweg Goldsteig gehören hier ebenso zum

Freizeitangebot wie das Arracher Moor, der aus der Eiszeit stammende Gletschersee Kleiner

Arbersee, der großzügige Bayerwald-Tierpark oder das relaxende Osserbad. In unserem Erlebnismagazin

“gipfelBLICKE“ dürfen Sie gespannt sein auf ein Tal voller Möglichkeiten.

„Der Goldsteig“ ist nicht nur der Name des Premiumwanderweges zwischen

Marktredwitz und Passau mit einer Länge von 660 km. So heißt auch das erste

ostbayerische Wandermagazin des Bayerischen Waldes und Oberpfälzer Waldes.

Erlebnis Goldsteig - Qualität in seiner natürlichsten Form!

Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden die Oberpfälzer gerne

beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land der tausend Teiche, über weite Hügellandschaften

– teils vulkanischen Ursprungs - bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter

dem Grünen Dach Europas. Gerne laden wir Sie ein, im Magazin „Oberpfälzer Wald“

diese wunderschöne Heimat näher kennen zu lernen – im Fokus stehen dabei Natur,

Freizeit, Kulinarik und Events.

Der Bayerische Jura wird geprägt von stillen Fluss- und Bachläufen, schroffen Felsformationen,

grasenden Schafen an steilen Wacholderheiden und geheimnisvollen Tropfsteinhöhlen.

Es ist eine Region mit Relikten der Kelten und Römer. Das „Freizeitmagazin

Bayerischer Jura“ umfasst die Landkreise Amberg-Sulzbach, Neumarkt, Regensburg

sowie Kelheim und wird Ihnen dieses schöne Stück Bayern mit seiner enormen Vielfalt

vorstellen.

Von der Donau ins Wanderparadies –

willkommen im Bayerischen Wald!

Wilder Wald, Bayerisch Kanada, Teufelsloch und Himmelsleiter, Glasarche am Goldsteig, Flusswandern

vom Liebestal ins Kammerl, Wasserfall und Silberberg, Drachenkamm und Krüppelkiefer, Fressendes Haus

und Gläserne Gärten, Waldbahn und Igelbus, Baumei und Ochsenklavier, Klosterfilz und Teufelshäng,

Höllbachgspreng und Taferlruck, Fledermauszentrum und Steinzeithöhle, Staatsgrenze mitten durch den

schönsten Bahnhof Deutschlands… Das alles und noch viel mehr, gibt es dort wo Bus und Bahn mit GUTi

fahrn. Haben Sie Lust, das Rätsel zu lösen? Dann steigen Sie ein, und erFAHREN Sie mit Bus und Bahn

den Bayerischen Wald.

Bei uns im Bayerischen Wald finden Sie all diese geheimnisvollen Plätze. Perfekte Ziele für ein spannendes

Naturerlebnis in der Nationalpark- und Naturparkregion mit der Besonderheit: zu den Touren werden Sie

bequem mit Bussen und der Waldbahn chauffiert. Sie können Ihr Auto stehen lassen, müssen keinen

Parkplatz suchen und haben keinen Stau bei der Anreise. Bei Touren mit unterschiedlichen Start- und

Zielorten sind Sie flexibel. Für Übernachtungsgäste in den 23 „GUTi-Gemeinden“ ist die Fahrt mit den

öffentlichen Verkehrsmitteln sogar gratis. Sie bekommen ein besonderes GUTi: die Gästekarte mit dem

GUTi-Logo ist Fahrschein für die gesamte Urlaubsdauer. Und wer zum Tagesausflug zu uns kommt, reist

sehr preiswert per Zug über Plattling mit dem Bayern-Ticket in den Bayerischen Wald. Es gilt zugleich für

die Weiterfahrt mit der Waldbahn und den Igelbussen zu den Erlebniszielen. So beginnt der Ausflug zu

den Naturschätzen der Region bereits im Zug und müde Wanderer müssen sich nicht streiten, wer für die

Rückfahrt am Steuer sitzt.

Steigen Sie ein, und erleben Sie den mal sanften, mal wilden Regen-Fluss. Zwischen Bayerisch Eisenstein,

Zwiesel, Regen, Teisnach und Viechtach führt der Flusswanderweg immer nah am Wasser entlang. Besonders

praktisch, die einzelnen Etappen haben stündlich Waldbahn-Anschluss. Unsere Lieblingsroute

liegt sogar an einer der schönsten Bahnstrecken Deutschlands. Sie führt von der Waldbahnstation Gumpenried-Asbach

am Schwarzen Regen durch Bayerisch Kanada, zum Liebestal nach Schnitzmühle und

Viechtach.

Steigen Sie ein, und erleben Sie die wilde Natur im Nationalpark, wo unter dem Motto „Natur Natur sein

lassen“ ein neuer Urwald entsteht. Eine ideale Kennenlernroute ist die Wanderung ab der Waldbahn-

Station Ludwigsthal direkt im Nationalpark-Zentrum Falkenstein. Durch das Tierfreigelände, vorbei oder

hinein in die Steinzeithöhle und das Haus zur Wildnis, führt der Weg weiter über Zwieslerwaldhaus zum

Schwellhäusl und zu den NaturparkWelten im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein. Von hier bringt Sie die

Waldbahn im Stundentakt zurück.

Für Ihre Ausflugs- und Urlaubsplanung haben wir Faltblätter mit ausgewählten Tourenvorschlägen und

einer Fahrplanübersicht zusammengestellt.

So wird ein kleiner Wanderausflug oder eine individuelle Rundfahrt mit Bus und Bahn zum besonderen

Erlebnis.

Selbstverständlich können Sie Fahrpläne auch über die gängigen Reiseauskunftsportale, wie den Bayernfahrplan

oder den DB Navigator abrufen. Aktuelle Infos und viele Freizeittipps mit Bus und Bahn im Bayerischen

Wald finden Sie auch auf unserer Homepage www.bayerwald-ticket.com.

Achtung, die B11 ist bis Mitte September zwischen Grafling und Gotteszell wegen Bauarbeiten

komplett gesperrt. Bitte fahren Sie mit der Waldbahn in den Bayerischen Wald!

Alle im Baustellenzeitraum genutzten Fahrscheine können zudem an einem Gewinnspiel

teilnehmen. Infos und Teilnahmemöglichkeit unter

www.landkreis-regen.de/waldbahn-gewinnspiel

Information und Kontakt: GUTi-Koordinierungsstelle der Landkreise Regen und

Freyung-Grafenau, Landratsamt Regen, Poschetsrieder Straße 16, 94209 Regen,

guti@lra.landkreis-regen.de, www-bayerwald-ticket.com, Telefon 09921/601-380

Bitte beachten Sie die jeweils geltenden Corona-Hygieneregeln und informieren Sie sich vor

Fahrtbeginn über die aktuelle Öffnungssituation.

Die Urlaubsregion St. Englmar und das Viechtacher Land sind ein Mekka für Aktivurlauber,

für Kulturinteressierte oder Gäste, die in den international ausgezeichneten

Wellnesshotels relaxen möchten. Das Veranstaltungsmagazin „Weiß-Blaue Rundschau“

wird Ihnen die gesamte Region vorstellen und bietet Ihnen die gesamte

Vielfalt für einen gelungenen Aufenthalt!

90 91

Urlaubsregion St. Englmar

& Viechtacher Land

Sommer 2021

Juni bis August

FREIZEITTIPPS & VERANSTALTUNGEN

www.agentur-ssl.de/magazine

Foto: Sven Bauer

Foto: Johannes Haslinger,

Nationalpark Bayerischer Wald

Foto: Frank Bietau,

Nationalpark Bayerischer Wald

Foto: Daniela Blöchinger

– Advertorial –

Foto: Naturpark Bayerischer Wald

Foto: Klaus Dieter Neumann –

Die Länderbahn GmbH

Kultur & Events


Nat[ur]laub BAYERISCHE DONAU

RADELN, WANDERN, SCHIFFFAHRT UND ENTDECKUNGEN…

www.donau-bayern.de

Veranstaltungstipps &

Freizeitmagazin

„Griaß`di“

unter

www.passauer-land.de

RADEL- UND WANDERSPASS AN DER DONAU

Der 4 Sterne zertifizierte Donauradweg führt Sie bequem zu den Stätten der Geschichte und beeindruckt

durch sein einmaliges Naturerlebnis. Machen Sie Halt um Neues zu entdecken, wie die Archäologie -

ausstellung auf der Burgruine Hilgartsberg. Genießen Sie bei einem Stopp das gesellige Treiben in den

Orten.

Wer gerne zu Fuß unterwegs ist und Panoramablicke sucht, ist an der Donau im Passauer Land

genau richtig. Wege und Steige führen durch die faszinierende Natur der Donauleiten mit oft atemberaubenden

Ausblicken. Wer genauer hinschauen möchte, kann sich mit dem Gebietsbetreuer an

der Donau auf den Weg machen. Infos dazu gibt es beim Naturerlebniszentrum Haus am Strom bei

Jochenstein: www.hausamstrom.de.

SCHIFFFAHRT AN DER DONAU

Vom Wasser aus einen Fluss zu erleben ist etwas Besonderes. Die Donau im Passauer Land ist dazu

bestens geeignet. Zahlreiche Ausflugsschiffe legen in der Dreiflüssestadt Passau zu Rundtouren und

Reisen ins bayerisch-oberösterreichische Donautal ab. Infos unter www.donauschiffahrt.de. Wer als

Kapitän selbst auf Tour geht, ist gerngesehener Gast in den Bootshäfen und Anlegestellen am Fluss.

Selbst der Inn kann im Passauer Land bei einer Plättenfahrt ab Neuhaus am Inn erlebt werden. Das ist

einen Abstecher wert. Infos unter www.innschiff.de.

FESTE AN DER DONAU

Die Donau ist seit jeher Ort schönster Feste. So feiern die Städte und Orte großartige Events, die Land

und Fluss verbinden. „Donau in Flammen“ in Vilshofen an der Donau ist seit Jahren eines der beeindruckendsten

Flussfeste – vom Schiff oder vom Ufer aus das musikalisch begleitete Feuerwerk über dem

Fluss zu genießen ist unvergesslich. Infos unter www.vilshofen.de. Aber auch die kleineren Feiern und

Volksfeste haben einen besonderen Flair und lassen die Donau zu jeder Jahreszeit zu einem Genuss-

Fluss werden.

Kultur & Events

Tourismus Passauer Land · Domplatz 11 · D-94032 Passau · Telefon 0851/397-600 · Telefax 0851/397-488

92 tourismus@landkreis-passau.de · www.passauer-land.de · www.facebook.com/daspassauerland

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine