Event-Check: Ticketing

memo.media.Verlag

Konzert, Kongress, Firmenevent oder Festival: Wer eine Veranstaltung plant, muss auch ans Ticketing denken. Wie finden Veranstalter den richtigen Anbieter, auf was müssen sie achten? Dieser Event-Check gibt Antworten auf diese Fragen als umfangreicher Leitfaden für Events jeglicher Größe und Art. Veranstalter bekommen praxisnahe Übersichten, Checklisten, Fragestellungen und jede Menge Tipps - „hands-on“ und leicht verständlich erklärt. Auf 37 Seiten erfahren Veranstalter alles, was sie zum Thema Ticketing wissen müssen.

EVENT-CHECK:

TICKETING

Was Du schon

immer über Ticketing

wissen wolltest


DAS TICKETSYSTEM FÜR

UNABHÄNGIGE VERANSTALTER

Ticketing online und an der VVK-Stelle

Reduzieren Sie Zeitaufwand und Kosten: Mit unserem modernen White Label

Ticketsystem ist vom Verkauf bis zum Einlass für alles gesorgt. Einfach zu

bedienen, faire Preise und vollständig integriert.

Keine Einrichtungsgebühr, kein Risiko, einfacher Start

Streaminglösung für hybride und Online-Veranstaltungen mit

einem modernen Ticketverkauf

Professionelle Kundenbetreuung für Veranstalter und Besucher

Personalisierte Tickets, datenschutzsichere Speicherung der

Besucherdaten nach Sitzplan

Informieren Sie sich jetzt unter

www.leomedia.de

Mollenbachstraße 19 | 71229 Leonberg

Tel. 0 7152 9259 0 | info@leoticket.de | www.leomedia.de


3 EDITORIAL

Ticketing

bedeutet

Vorfreude“

Vorfreude ist am schönsten, heißt es. Laut Definition ist

Vorfreude eine „Emotion, die durch die Erwartung eines

künftigen, positiven Ereignisses gekennzeichnet ist.“ So

ähnlich könnte man doch auch ein Ticket definieren: eine

Eintrittskarte, die durch die Erwartung eines künftigen

Ereignisses eine positive Emotion auslöst. Ob Abiball, Firmenevent,

Konzert, Live-Stream oder Festival: Ab dem

Zeitpunkt des Ticketkaufs beginnt die Vorfreude.

Professionelle Unterstützung

Vorausgesetzt, beim Ticketing – also dem Verkauf von

Tickets – funktioniert alles reibungslos. Für Veranstalter

ist das aber gar nicht immer leicht. Denn wer Tickets verkaufen

will, braucht einen (Online-)Shop, muss Werbung

machen, benötigt Hard- oder Software für den Einlass und

noch viel mehr. Das alles nehmen Ticketinganbieter Ver-

anstaltern ab – und bieten unkomplizierten, schnellen

und meist kostengünstigen Zugang zu professionellen

Programmen und Tools, über die Veranstalter Tickets vermarkten

können. Wie funktioniert das? Worauf muss

man achten? Wie findet man einen Anbieter, der zu einem

passt? Was braucht man neben einem Ticketshop noch?

Und was kostet das alles?

A wie Anbietersuche bis

Z wie Zahlungseingang

Diese Fragen beantworten wir mit unserem memo-media

Event-Check: Ticketing. Mit wichtigen Übersichten, Check-

listen, Fragestellungen und jeder Menge Praxistipps nehmen

wir Dich bei Deinem Ticketingprozess an die Hand,

von A wie Anbietersuche bis Z wie Zahlungseingang. Die

große Anbietertabelle vergleicht auf einen Blick die wichtigsten

Punkte, auf den Porträt-Seiten stellen sich die Anbieter

selbst vor.

Neu in dieser, unserer 2. Auflage des Ticketing-Checks, ist

übrigens das Thema Streaming. Denn digitale und hybride

Events gehören zum „New Normal“ dazu – die Ticketinganbieter

haben spannende und hilfreiche Lösungen dafür

entwickelt. Und das ist es, was das Ticketing ausmacht: Es

ist viel mehr als der Verkauf von Eintrittskarten. Sondern

ein Partner entlang der gesamten Customer Journey.

Übrigens: Vorfreude wird, so die Definition, „durch das

Eintreffen des Ereignisses beendet“. Das bedeutet aber

auch, dass dann die eigentliche Freude beginnt! Viel Freude

beim Lesen unseres Ticketing-Checks wünschen

Kerstin & Jens


4 INHALT

Die Vorteile 5

How to 6

Überblick 7

Kosten 8

Design 10

Marketing 11

Apps 13

Zusatzservices 17

Versicherungen 19

Reporting 21

Streaming 22

Kurzportraits 24

Anbieter-Vergleich 28

Corona-Sonderteil 35

Glossar 36

Inserentenverzeichnis 37

Impressum 37


Warum digitales

Self-Service-

Ticketing?

Digitales Self-Service-Ticketing, Direct-to-Fan Vermarktung,

Selfticketing, White Label-Ticketing: Was kompliziert

klingt, macht Veranstaltern das Leben leicht. Denn

ohne Tickets keine Besucher – und ohne Besucher kein

Event. Egal ob Abiball, Firmenevent, Lesung, Turnier,

Konzert, Kongress, Live-Stream oder Festival – die Gäste

sind das, was eine Veranstaltung am Ende zu dem macht,

was sie ist. Doch wer Tickets verkaufen möchte, braucht einen

Shop. Er braucht Reichweite, Tools, schlüssige Preise,

Tickets, Ansprechpartner, ein Abrechnungstool, Einlassmanagement,

evtl. eine Versicherung, eine

ÖPNV-Kooperation und und und. Die Liste

an Dingen, um die sich Veranstalter kümmern

müssen, ist lang – und im Alleingang

kaum zu bewältigen.

5 DIE VORTEILE Traditionelle Ticketing-Riesen mit einem immensen

Marktpotenzial und weitreichender Bekanntheit verfügen

über ein großes Netzwerk mit Vorverkaufsstellen in

ganz Deutschland und bieten 360-Grad-Lösungen, die

dem Veranstalter auf Wunsch sämtliche Aufgaben abnehmen.

Auch in Sachen Marketing können diese Anbieter

punkten – und erreichen mit Tausenden Facebook-Fans

mit einem Klick eine riesige Community.

Kostengünstige, moderne und

clevere Alternative

Andere Anbieter geben ihren Kunden mit eigenen Programmen

quasi einen Werkzeugkoffer an die Hand, damit

diese ihren Ticketverkauf selbst – oder mit Unterstützung

– gestalten können. So können auch Veranstalter von kleineren

Events – und wenn es nur eine Lesung mit 20 Gästen

ist – einen Ticketshop mit wenigen Klicks bei sich integrieren

und sich selbst um den Verkauf der Eintrittskarten

kümmern, mit professionellem Background. Welche

Bausteine man dabei aus der Hand gibt und welche nicht,

entscheidet der Veranstalter und natürlich sein Budget.

Fest steht: Self-Service-Ticketing-Anbieter sind eine kostengünstige,

moderne und clevere Möglichkeit, Tickets zu

verkaufen und die Programme sind dabei so intuitiv

zu bedienen, dass sie für jeden Veranstalter

eine Alternative bieten.

DIGITALES SELF-SERVICE-

TICKETING IST…

… kostengünstig:

Self-Service-Ticketing-Lösungen sind eine günstige

Variante, Tickets zu verkaufen. Gerade, wenn man gar

keine Rundum-sorglos-Pakete, riesige Vorverkaufsnetze

oder Fremdvermarktung braucht, macht es Sinn, nur

für das zu bezahlen, was man wirklich benötigt.

… transparent:

Beim Self-Service-Ticketing bestimmt der Veranstalter

die Ticketpreise – und hat Einblick in die Verkäufe und

andere Kennzahlen. Selbst kleine Events werden mit

derselben Priorität behandelt wie ganz große Kunden.

… für Datensammler:

Veranstalter können im Normalfall in Echtzeit auf die

Daten ihrer Käufer zugreifen – und haben die Hoheit

darüber.

… persönlich:

Veranstalter können eigene Vertriebswege nutzen –

und damit die eigene Zielgruppe direkt und unter der

eigenen Marke abholen. So bauen sie selbst eine feste

Kundenbasis auf.

… was für jeden:

Ob einmalig oder regelmäßig, Einzelkämpfer, Organisation,

ob 20 Gäste oder 1.000, digital versiert oder

nicht: Per Self-Service-Ticketing kann jeder seine

eigene Veranstaltung erstellen.

… flexibel:

Änderungen können schnell und ohne lange Wege

vorgenommen werden. Das Datum oder die Agenda

hat sich geändert? Du möchtest das Kontingent erhöhen

oder die Preise verändern? Klick – und Check!


6 HOW TO

Kein Hexenwerk:

So geht’s!

Du planst ein großes Festival, einen Abiball, eine Ausstellung

oder eine digitale Vortragsreihe und möchtest

nun den Ticketverkauf in Angriff nehmen? Wir erklären,

wie Du dabei am besten vorgehen solltest – Schritt

für Schritt.

Lege fest, was Dir wichtig ist: Wie viel möchtest

Du selbst machen, wo brauchst Du Unterstützung?

Im Dschungel der Ticketing-Anbieter nicht den Durchblick

zu verlieren, ist gar nicht so leicht. Zum Glück liest

Du gerade diesen Leitfaden! Am besten stellst Du Dir erst

einmal die Fragen, die wir auf der nächsten Seite aufgelistet

haben und gehst dann unseren Anbieter-Vergleich auf

Seite 28 durch.

Bestimme die Eckdaten: Bevor Du Deine Veranstaltung

anlegst, solltest Du sämtliche Infos parat haben:

Welche Art von Event führst Du durch? Wann soll

der Vorverkauf starten? Wie viele Preiskategorien möchtest

Du anbieten? Soll es Gutscheine oder Early-Bird-Optionen

geben? Auch Bildmaterial, ein Saal- und ein Anfahrtsplan

und ggf. eine vorbereitete FAQ-Liste können

hilfreich sein, damit Du von Anfang an so viele Informationen

wie möglich hinterlegen kannst. Wenn Du Deinen

Shop nicht komplett selbst einrichtest, sondern Dir dabei

Unterstützung holst (je nach Anbieter), bekommst Du oft

vorab eine Checkliste mit Angaben, die der Anbieter von

Dir braucht.

Mach Dich mit der Website des Anbieters vertraut –

bei den meisten ist es nur ein kurzer Klick oder ein

Anruf zur Registrierung und Du kannst loslegen. Viele beantworten

per FAQ schon die meisten Fragen von selbst.

Die meisten Programme funktionieren intuitiv und sind

nicht viel schwieriger als online zu shoppen oder einen

Flug zu buchen. Einige Anbieter übernehmen die Konfiguration

für Dich: Sie fragen vorher die Eckdaten ab und

kümmern sich um den Rest.

Wenn Du alle Daten parat hast, geht es an Konfiguration

und Customizing – natürlich je nachdem,

was bei Deinem Anbieter möglich ist: Farben, Schriften,

Logos – wähle aus, was am besten zu Deinem Look & Feel

passt und richte Deinen Shop so ein, dass er auch so aussieht:

wie DEIN Shop. Um diesen dann auf Deiner Website

zu integrieren, braucht es normalerweise keine Programmierkenntnisse.

In der Regel wird das entsprechende

HTML-Element kopiert und auf der eigenen Website eingefügt.

Auch wenn das kein Hexenwerk ist, übernehmen

manche Anbieter diesen Schritt für Dich oder bieten Video-Tutorials

mit Vorschau und Support. Oft lassen sich

auch bestehende Veranstaltungen, z. B. aus Facebook, integrieren.

Jetzt kannst Du Deine Veranstaltungen bequem

eintragen und erfassen.

An alles gedacht? Dann kann es losgehen!

AUF EINEN BLICK!

1. Fragen und Checkliste durchgehen

2. Eckdaten detailliert festlegen

3. Registrieren

4. Shop einrichten und Veranstaltung eintragen

5. Los geht’s!


7 ÜBERBLICK

Den Richtigen

zu finden,

ist gar nicht so

schwer…

… vorausgesetzt man weiß, was man will! Wer sich zu Beginn

seines Projekts die richtigen Fragen stellt, ist schon

einen großen Schritt weiter. Denn: Ticketing-Anbieter

gibt es viele – doch welcher hat genau die Lösungen, die

Du für Dein individuelles Projekt suchst? Und welche Fragen

sind das überhaupt, die man sich dabei stellen muss?

Anbieter zum Thema Ticketing

findest Du unter:

www.eventbranchenverzeichnis.de

Wir haben die wichtigsten

Fragen zusammengefasst:

• Wie groß ist meine Veranstaltung?

Brauche ich dafür die maximale Reichweite eines

großen Anbieters oder möchte ich meinen eigenen

Ticketshop einrichten, bei dem ich und meine

Marke im Vordergrund stehen?

• Wie hoch ist mein Budget?

• Wenn ich einen kleinen Event plane:

Welche Priorität haben solche Veranstaltungen bei

dem jeweiligen Anbieter?

• Bin ich eher der Rundum-sorglos-Typ oder möchte

ich mir jedes Modul einzeln aussuchen?

• Wie komplex ist die Einrichtung des Ticketshops?

• Brauche ich dabei Unterstützung oder traue ich mir

das komplett selbst zu?

• Welche Preiskategorien möchte ich anbieten,

vergebe ich kostenlose Tickets und Gutscheine?

• Will ich mich selbst um die Zahlungsabwicklung

kümmern oder dieses Thema lieber abgeben?

• Ist mein Angebot überregional oder regional?

• Kann ich sitzplatzgenaue Tickets verkaufen?

• Wie viel Support brauche ich in Sachen Marketing?

• Habe ich schon eine eigene Community, die ich

selbst ansprechen kann?

• Brauche ich eine Anbindung an VVK-Stellen oder

kaufen meine Kunden nur online?

• Wie viel Support brauche ich während der

Veranstaltung?

• Habe ich spezielle Anforderungen beim Einlassmanagement,

z. B. Hardware oder Personal?

• Wie funktionieren Rückabwicklung und Umtausch?

• Brauche ich Angebote in Sachen Streaming?

Check it out!

Wer Antworten auf diese Fragen hat, ist schon einen großen

Schritt weiter. Jetzt kannst Du Dir einen Anbieter suchen,

der genau Deinen Ansprüchen gerecht wird – und

loslegen mit dem Ticketverkauf! Alle Anbieter auf einen

Blick findest du im großen Anbieter-Vergleich ab Seite 28.


8 KOSTEN

Money, Money, Money –

alles über Gebühren

und Bezahlung

Über Geld spricht man nicht? Wir schon – denn bei der

Auswahl des richtigen Ticketing-Anbieters ist es ganz entscheidend,

welches Preismodell dieser einsetzt, und was am

besten zu den individuellen Anforderungen der Veranstalter

passt. Die gute Nachricht: Die Modelle sind zwar vielfältig,

aber überschaubar und transparent. Ob es eine prozentuale

Gebühr auf den Ticketpreis ist, eine feste Gebühr, ein

bestimmter Grundpreis, eine Pauschale, ein Preis für alle

oder sogar ein kostenloses Angebot: Welches Modell passt

am besten zu Dir?

Kostenlos bis All-Inclusive

Veranstalter sollten sich auf jeden Fall bei der Auswahl des

richtigen Anbieters im Klaren sein, was sie eigentlich

möchten: einen voll-individualisierten Ticketshop mit Offline-Angeboten

und Rundum-Marketingpaket? Oder einen

einfach zu bedienenden Standard-Shop mit vielen Freiheiten?

Wie hoch ist das Budget?

Im nächsten Schritt lohnt es sich, die verschiedenen An-

bieter unter die Lupe zu nehmen und ihre Preismodelle miteinander

zu vergleichen. Spoiler: Wir haben da schon mal

was vorbereitet! Siehe Anbieter-Vergleich ab Seite 28.

INFO

Auch hier gibt es Unterschiede:

Über welches Konto läuft die Zahlungsabwicklung?

Manche Ticketing-Unternehmen regeln sämtliche

Zahlungen für den Veranstalter und überweisen den

gesamten Betrag direkt nach der Veranstaltung.

Falls die Veranstaltung abgesagt oder verschoben

werden muss, kann das hilfreich sein. Ebenso gibt

es die Möglichkeit, dass die Transaktionen über das

eigene Konto abgewickelt werden. Vorteil: Du musst

nicht auf die Auszahlung warten. Welche Methode

möglich ist, ist je nach Anbieter unterschiedlich,

einige bieten beides an.

Good to know:

Wenn es um die Bezahlmöglichkeiten der Ticketkäufer

gibt, bieten die meisten Plattformen fast alle

gängigen Zahlmethoden zur Auswahl an. Die beliebtesten

Bezahlmethoden der Deutschen sind übrigens

(nach E-Commerce Umsatz in 2020):

• Kauf auf Rechnung (30,4 %)

• Paypal (24,9 %)

• Lastschrift/ Bankeinzug (17,9 %)

• Kreditkarte (11,8 %)

Quelle: EHI-Studie Online Payment, 2021

Die Kosten sind verschieden – und natürlich auch das, was

man dafür bekommt: vom günstigen oder kostenlosen Basic-Paket

mit hinzubuchbaren Einzelmodulen bis zum

All-Inclusive-Modell, in dem alles enthalten ist.


HI, WE’RE

CULTUREPAY

Das optimale Einlass-, Kassen und Bezahlsystem für die

Kulturszene. Alles gebündelt in einem System und perfekt

an die Bedürfnisse von Clubs, Live-Locations und Festivals

angepasst. Entwickelt von Kulturschaffenden

für die Community!

CulturePay bietet dir ein sicheres Kassensystem verbunden

mit Endnutzer: innen App, offene und geschlossene

Bezahlmöglichkeiten und ein Einlasssystem mit

Schnittstellen zu sämtlichen Ticketing-Anbietern.

Und das Beste daran: Das Ganze ist durch

Digitalisierungsförderung finanzierbar.

MEHR INFOS:

www.culturepay.de


10 DESIGN

Ein Ticketshop im

eigenen Look & Feel

Wer einen Ticketshop auf seiner Veranstaltungshomepage

einbindet, möchte seinen Kunden natürlich ein homogenes

Bild bieten – im Look & Feel des eigenen Unternehmens. Dafür

bieten die Ticketing-Anbieter diverse Möglichkeiten zur

Personalisierung: Bei den meisten gibt es eine Grundauswahl

an verschiedenen Designs für Shop und Tickets mit anpassbaren

Farben, Schriften, Bildern, Videos, Icons und sogar

Sprachen. Ob dafür eine Gebühr fällig wird, hängt vom Anbieter

bzw. dem gewählten Paket ab.

Echte Fans, die Souvenirs lieben, können bei vielen Plattformen

sogar Hard-Tickets erwerben, und auch die lassen

sich natürlich ganz individuell gestalten, so dass die Kunden

sie sich später gerne an die Pinnwand hängen.

Individuelles White-Labeling

Auch White-Labeling-Lösungen sind bei einigen Plattformen

(häufig gegen Gebühr) möglich, also komplett individuell

gestaltbare Shops und Systeme für einen Ticketverkauf

unter der eigenen Marke, bei dem höchstens noch ein

klitzekleines „powered by …“ in der Ecke verrät, wer hinter

dem Angebot steckt. Wenn überhaupt. Hier sollte man sich

immer die Frage stellen, welche Anforderungen man hat –

denn je individueller und ausgefeilter der Shop ist, desto höher

sind natürlich auch Aufwand und Kosten.

Dein

Ticket

TIPP

Tickets als Werbefläche nutzen!

Jeder Ticketkäufer guckt mindestens einmal auf sein

Ticket – und viele hängen sich ausgedruckte oder

Hard-Tickets sogar in großer Vorfreude an den Kühlschrank.

Es kann sich lohnen, die freie Fläche darauf

als Werbefläche für Sponsoren, das eigene Logo oder

andere Werbezwecke zu nutzen!

Good to know: Hier gibt es lizenzfreie Bilder

Du möchtest Deine Tickets mit Bildern versehen,

aber Dein Budget ist begrenzt? Wir zeigen, wo Du

lizenzfreie Bilder herunterladen und sogar für

kommerzielle Zwecke nutzen darfst.*

• Pexels – für Perfektionisten

Datenbank mit tausenden kostenlosen

Bildern, die täglich wächst. Hier kann man sogar

nach Farbschema suchen.

• Unsplash – unser Liebling

Hier gibt es viele Bilder von Profifotografen zu

nahezu jedem Thema.

• Pixabay – riesige Auswahl

Für alle, die sich nicht entscheiden können –

jede Menge Bildern, die kostenlos verwendet

werden dürfen. Es werden auch kostenpflichtige

Inhalte angezeigt.

*Angaben ohne Gewähr, Lizenzlage kann sich ändern


11 MARKETING

Ohne geht es nicht:

Marketing &

Social Media

Du hast Deine Veranstaltung perfekt geplant, einen Ticketshop

eingerichtet und bist jetzt bereit, loszulegen? Dann

musst Du Deine Tickets jetzt nur noch verkaufen. Und das

geht natürlich nicht ohne Marketing.

Werbeplatzierungen,

Medienpartnerschaften & Co.

Wir haben uns einmal genauer angeschaut, wie Dich die

Ticketing-Plattformen dabei unterstützen: Ob es Werbe-

Platzierungen auf der Startseite, in den Social Media-Ka-

nälen oder Newsletter-Verteilern des Anbieters sind, Werbung

in den Apps, Medienpartnerschaften, Native Adver-

tising, Rabattaktionen oder ganze Toolkits fürs Marketing

– die Ticketing-Unternehmen bieten (teilweise gegen Gebühr)

einiges an Unterstützung. Es sei denn, Du entscheidest

Dich, die Vermarktung selbst in die Hand zu nehmen.

Und auch dann bekommst Du mit zahlreichen Reporting-Tools

Zugriff auf die Verkaufsdaten, die Herkunft der

Kunden, Kundendaten usw. – was für künftige Verkäufe

und Marketingzwecke extrem hilfreich sein kann. Auch

können teilweise individuelle Bestellformulare hinterlegt

werden, um genau zu erfahren, wer die Käufer sind – und

diese dann gezielter anzusprechen.

TIPP

Social Media: Doppelt hilfreich

Natürlich sollten Veranstalter ihre eigenen Social

Media-Präsenzen nutzen, um ihren Event zu bewerben.

Auch die Plattformen bieten teilweise die Möglichkeit,

Kurz-URLs zum Teilen zu erstellen oder über Share-

Buttons direkt zu teilen.

Was die Nutzerzahlen betrifft, hat Facebook mit

32 Millionen monatlichen Nutzern in Deutschland

übrigens die Nase vorn – gefolgt von Instagram

(21 Millionen), XING (16 Millionen) und Pinterest

(13 Millionen).

Quelle: Blog2Social, Social Media Trends 2021


DasÖkosystem fürVeranstalter

DigitizingtheEventIndustry

Kernfunktionen

Neue Umsatzströme durch aktives

On-SiteEventmanagement

Nur eine Push-Notification von deinen Besuchernentfernt.PromotedeinenIn-AppShop

oderkurbledieVerkäufean

POSSolution,Pay&Colectund

AccessControl

Sämtliche Mitarbeiter,Subunternehmer oder

Volunteerskönnen angeschlossen werden.Nie

wieder:“Sorry,wirnehmenkeineKarte!”

Eigene (Event-)Kryptowährung als

integriertesBezahlsystem

MitEventTokensindsämtlicheMicropayments

komplettkostenlos!Komm indenGenusseiner

eigenen Währung und geniesseunendlicheLiquidität

Admindashboardim Browser

100% webbasiertim BrowserdeinerWahl.EinloggenunderfolgreichEventsmanagen

www.eventtoken.ch

info@ eventoken.ch

Mobile-FirstmitderW hitelableApp

Mitnurwenigen Klicksschafstdu neue SkalierungsefekteunddigitalisierstdeinEvent

KeineIntegrationskosten

W ir leben Mobile-First!App herunterladen &

fertig.KeineteureInfrastrukturbenötigt-keine

ATMs, keine Bändchen. Ein handelsübliches

SmartphoneoderTabletreichtvolkommenaus


13 APPS

Smarter Einlass:

Was leisten die

Veranstalter-Apps?

Festiware

• Scan-Funktion: ✔

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Echtzeit-Auswertungen: ✔

• Abendkassenverkäufe: ✔, über eigene Kassen-App

• Offlinefunktion: Auf Anfrage

• Welche Plattformen werden unterstützt:

Als PWA in allen Browsern lauffähig

Ohne Smartphone geht nichts mehr – und das bringt auch

für Veranstalter Vorteile mit sich, denn viele Ticketing-Anbieter

setzen ebenfalls auf Mobile First. Ticketing-Apps erleichtern

nicht nur das Einlassmanagement, sparen allerhand

technisches Equipment (und damit bares Geld!) und

sind intuitiv bedienbar, sondern sammeln auch wichtige

Informationen über die Teilnehmer und geben diese direkt

an die Server weiter. Einige Anbieter haben sogar spezielle

Apps für die Ticketkäufer, über die diese Tickets kaufen

und vorweisen können.

Eventfrog

• Scan-Funktion: ✔

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Echtzeit-Auswertungen: ✔, im Online-Modus

Ansonsten, sobald Internetverbindung wieder

hergestellt ist

• Abendkassenverkäufe: ✘, Tickets können aber

vom Veranstalter im Vorfeld blockiert, ausgedruckt

und an der Abendkasse hinterlegt, oder

Vorverkaufsfunktion für die Abendkasse

genutzt werden.

• Offlinefunktion: Theoretisch möglich

• Besonderheit: Diverse Einstellungsmöglichkeiten,

z. B. bei aktiviertem Ton bestätigt die App den

Scan jedes Tickets mit einem lauten „Quack“

• Welche Plattformen werden unterstützt:

Smartphones, insb. iPhone 6 und höher (ab iOS 8)

oder Android-Smartphones (ab Android 6.0.0)

leoticket

• Scan-Funktion: ✔

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Echtzeit-Auswertungen: ✔, im Online-Modus

• Abendkassenverkäufe: ✘, es kann aber über den

leoticket Webclient parallel weiter verkauft werden,

App kann diese Tickets trotzdem einlassen (Onlinemodus).

• Offlinefunktion: ✔

• Besonderheit: kontaktloser Einlass, Auslass-Funktion

(Möglichkeit auch das Verlassen des Geländes zu dokumentieren

und einen erneuten Einlass zu ermöglichen),

Anzeige der Anzahl Besucher auf dem Gelände,

Anzeige der mit dem Ticket verknüpften Personendaten

• Welche Plattformen werden unterstützt:

Android & iOS


14 APPS

Smarter Einlass:

Was leisten die

Veranstalter-Apps?

Pretix

• Scan-Funktion: ✔

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Echtzeit-Auswertungen: ✔ (nur Einlasszahlen)

• Abendkassenverkäufe: ✔ (nur Android)

• Offlinefunktion: ✔ (Einlass, keine Abendkasse)

• Besonderheit: Druckfunktion für Namensschilder,

programmierbare Einlassregeln

• Welche Plattformen werden unterstützt:

Android (alles), iOS (Scan-Funktion),

Windows (Scan-Funktion) Rausgegangen

• Scan-Funktion: ✔

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Echtzeit-Auswertungen: ✔

• Abendkassenverkäufe: über angeschlossenes

Kassensystem möglich

• Offlinefunktion: ✔

• Besonderheit: schnelles Scannen, einfaches

Freischalten von weiteren Geräten,

Taschenlampenfunktion

• Welche Plattformen werden unterstützt:

iOS & Android

Snapticket

• Scan-Funktion: ✔

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Echtzeit-Auswertungen: ✔

(Admin-Funktion)

• Abendkassenverkäufe: Nicht über App

• Besonderheit: Taschenlampe,

Dauerscan-Funktion

• Offlinefunktion: ✔

• Welche Plattformen werden unterstützt:

iOS & Android

Ticket2go

• Scan-Funktion: ✔

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Echtzeit-Auswertungen: ✔

• Abendkassenverkäufe: ✘

• Offlinefunktion: ✔, in Verbindung mit

stationärem Server

• Besonderheit: Gesamter Scan- und

Bestellverlauf ersichtlich

• Welche Plattformen werden unterstützt:

iOS & Android


15 APPS

Smarter Einlass:

Was leisten die

Veranstalter-Apps?

XING Events:

• Scan-Funktion: ✔

Ticket.IO:

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Echtzeit-Auswertungen: ✔,

• Scan-Funktion: ✔

im Online-Modus

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Abendkassenverkäufe: ✘, nicht über diese

• Echtzeit-Auswertungen: ✔

App. Theoretisch könnten Besucher sich

• Abendkassenverkäufe: ✔

XING mobile oder im Ticketshop spontan

• Offlinefunktion: ✔

vor Ort noch ein Ticket kaufen, dass dann

• Besonderheit: auf verschiedenen Endgeräten

einsetzbar (Smartphone, Tablet oder Laptop)

Ticketmaster:

eingescannt werden kann.

• Offlinefunktion: Theoretisch möglich

• Welche Plattformen werden unterstützt:

• Scan-Funktion: ✔

• Welche Plattformen werden unterstützt:

Ticketino:

iOS, Android, Browser

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Echtzeit-Auswertungen: ✔

iOS, Android, Browser

• Scan-Funktion: ✔

• Abendkassenverkäufe: ✔

• Parallelnutzung auf mehreren Geräten: ✔

• Offlinefunktion: ✔, aber keine

• Echtzeit-Auswertungen: ✔

Abendkassenverkäufe

• Abendkassenverkäufe: ✘

• Besonderheit: Scanhistory, Manueller

• Offlinefunktion: ✔

CheckIn möglich, Gästelistenfunktion

• Welche Plattformen werden unterstützt:

• Welche Plattformen werden unterstützt:

iOS & Android

iOs & Android


17 ZUSATZSERVICES

Scanner, Schleusen,

Software: Ticketing ist

mehr als Tickets!

Alle Tickets sind verkauft? Herzlichen Glückwunsch! Aber

wie kommen die Gäste jetzt zum Event – und vor allem: in

den Event? Neben dem reinen Verkauf von Eintrittskarten

gibt es einiges, woran Veranstalter denken müssen. Und

auch darum kümmern sich viele Ticketingplattformen:

Bei manchen gibt es eigene Kooperationen mit dem ÖPNV,

auf dem Event selbst braucht man die nötige technische Infrastruktur

für den Einlass. Aber was brauchst Du? Hier

kommt eine Übersicht:

Hard- und Software: Mit einem Scanner lassen

sich Tickets und Daten am schnellsten erfassen. Denn

so sieht das Personal vor Ort sofort, ob ein Gast berechtigt ist,

die Veranstaltung zu besuchen oder nicht. Gibt es mehrere

Eingänge – vor allem bei größeren Events, sollten die Scanner

per WLAN oder UMTS verbunden sein, um in Echtzeit

Daten abgleichen zu können. Noch komfortabler: eine eigene

App. Damit werden Smartphones zu Scannern – mit

dem Vorteil, dass Veranstalter ihre eigenen Geräte nutzen

können und keine teuren Leihgeräte brauchen. Und: Die

Programme arbeiten vernetzt, so dass am Einlass wichtige

Daten für die Statistik gesammelt werden können.

Die meisten Anbieter haben dafür eigene Lösungen im

Angebot, mit vielen technisch durchdachten Kniffen

(mehr dazu ab Seite 28).

Drucker: Wer eine Tages- oder Abendkasse einsetzt,

braucht auch einen Drucker (und die passenden „Ticketrohlinge“)

– viele Anbieter haben entsprechende Geräte zum

Verleih oder Kauf.

Personal: Du brauchst geschultes Einlasspersonal,

das beim Zugang der Gäste unterstützt? Viele Plattformen

kümmern sich auch (gegen Gebühr) darum, viele arbeiten

dafür mit Partnern zusammen.

Infrastruktur: Vor allem bei großen Events wichtig:

Einlassschleusen, also Absperrgitter, die Besucherströme

lenken, Drehkreuze & Co. Auch das bekommst Du direkt

bei einigen Ticketing-Anbietern und hast so alles, was

Du brauchst, aus einer Hand.

SUPPORT

auch während der Veranstaltung

Dein Ticketing-Unternehmen lässt Dich auch während

der Veranstaltung nicht allein. Persönliche Projektmanager

bei größeren Events, 24/7-Unterstützung

per Hotline oder Email und in mehreren Sprachen:

In unserer großen Checkliste findest Du eine Übersicht,

welcher Anbieter Dich wie unterstützt.

Sicher ist: Keiner lässt Dich hängen!

Anbieter zum Thema Personal:

www.eventbranchenverzeichnis.de

Ticket


HÖCHSTLEISTUNG ZÄHLT…

DIE STANDARDS STEIGEN –

DAS GILT IM SPORT EBENSO WIE

BEI DER SICHERHEIT.

Wir bieten flexible Absperrungen und

Zaunsysteme für jeden Einsatzbereich:

praxisorientierte Lösungen

für die Sicherung von Bauprojekten,

Tiergehegen,Industriegeländen,

Großveranstaltungen im Musik und

Sportbereich, Messen und Ausstellungen

– von der Beratung über die

Logistik bis hin zur Montage.

UNSER PRODUKTPROGRAMM:

Bernhäuser Str. 27 / 73765 Neuhausen

Telefon [49] 07158. 98 000 80 / Fax [49] 07158. 98 000 833

info@rentes.de / www.rentes.de

• Mobilzäune aus Metall und Holz

• Temporäre Hochsicherheitszäune

• Stationäre Zaunanlagen

• Absperrungen

• Mobile Feuerschutzwände

• Einlassgitter und -schleusen

• Crash-Barrier


19 VERSICHERUNGEN

Anbieter zum Thema

Versicherungen findest Du unter:

www.eventbranchenverzeichnis.de

Sicher

ist Sicher!

Haftpflichtversicherungen sind – gerade bei größeren

Events – oft sogar die Voraussetzung für eine Genehmigung.

Mittlerweile gibt es auch spezielle Versicherungen

für digitale oder hybride Events, zum Beispiel gegen unverschuldete

Absagen oder Fehler bei der Bedienung digitaler

Veranstaltungssoftware durch Dienstleister.

Auch wenn die Vorfreude auf das Festival, das Konzert

oder die Lesung riesig ist: Niemand ist davor geschützt,

dass es mal anders kommt als geplant. Für Veranstalter

kann es sich lohnen, sich abzusichern. Ob es gegen einen

möglichen Ausfall der Veranstaltung wegen Unwetter

oder einer Terrorwarnung ist, Schäden an teurer Eventtechnik,

seltenen Ausstellungsstücken oder Personen –

eine Versicherung kann im Ernstfall zum echten Retter

werden. Denn der Veranstalter haftet in der Regel selbst,

falls es zu einem Schaden kommt.

Eventversicherungen

für Ausstellung oder Festival

Einige Ticketinganbieter haben direkte Kooperationen

mit Versicherern, die man zusätzlich oder sogar ohne Ticketing

buchen kann. Spezielle Eventversicherer bieten

verschiedene Einzelversicherungen für Events an – von

der Ausstellung bis zum Festival – und oft sogar Pakete,

die unterschiedliche Versicherungen einschließen.

Ob man eine zusätzliche Versicherung braucht oder

nicht, ist eine individuelle Entscheidung. Bei Veranstaltungen

mit mehr als 100 Personen empfehlen Experten,

sich abzusichern – doch in vielen Fällen ist eine Versicherung

auch bei kleineren Veranstaltungen ratsam. Grundsätzlich

gilt: Sicher ist sicher!

Error


Veranstaltungsversicherung

Veranstaltungsversicherung

by

by

Hiscox

Hiscox



Veranstaltungsversicherung Modulare

Modulare

Versicherung

Versicherung

für

für

analoge,

analoge, by Hiscox hybride

hybride und

und

digitale

digitale

Events

Events

Modulare Versicherung für analoge, hybride und digitale Events







DIGITALE EVENTS HYBRIDE EVENTS ANALOGE EVENTS

DIGITALE EVENTS HYBRIDE EVENTS ANALOGE EVENTS

DIGITALE EVENTS HYBRIDE EVENTS ANALOGE EVENTS














EventAssec | Rosenthaler Weg 15, 13127 Berlin |

+49 (0)30 513 011 970 | info@event.versicherung

EventAssec Eventassec.de/digitalevents | Rosenthaler Weg | makler.hiscox.de/veranstaltungsversicherung

15, 13127 Berlin | +49 (0)30 513 011 970 | info@event.versicherung

Eventassec.de/digitalevents AUSGEWÄHLTE PRODUKT-HIGHLIGHTS

| makler.hiscox.de/veranstaltungsversicherung

EventAssec

AUSGEWÄHLTE

| Rosenthaler

PRODUKT-HIGHLIGHTS

Weg 15, 13127 Berlin | +49 (0)30 513 011 970 | info@event.versicherung


Eventassec.de/digitalevents | makler.hiscox.de/veranstaltungsversicherung


21 REPORTING

Wer sind

Deine Kunden?

Daten sind das neue Gold, heißt es. Doch um davon profitieren

zu können, muss man es erstmal richtig schürfen.

Mit zahlreichen Möglichkeiten, Kundendaten auszuwerten,

haben Veranstalter es leicht, dabei immer den Überblick

zu behalten. Und sich ihren eigenen wertvollen

„Nugget-Vorrat“ anzulegen. Wann, wo und über welche

Kanäle wurden die Tickets verkauft? Wer sind überhaupt

die Käufer? Wo kommen sie her? Wer liest die Newsletter?

Wieviel Umsatz habe ich gemacht? Gibt es Stornierungen?

Wie viele Tickets wurden am Veranstaltungstag

bereits eingelöst?

All diese Fragen

beantworten verschiedene

Reporting-Tools.

Dazu können oft auch Google Analytics oder Facebook

Pixel eingebunden werden. Meistens können Veranstalter

auch individuell festlegen, welche Daten sie beim Bestellvorgang

der Kunden abfragen möchten, um diese Daten

für Auswertungen, Buchhaltung oder Werbezwecke zu

nutzen.


22 STREAMING

Gekommen,

um zu bleiben

Mit der Corona-Pandemie als „Turbo“ sind digitale und

hybride Events gekommen, um zu bleiben – und gehören

zum New Normal mittlerweile ganz selbstverständlich

dazu. Und damit natürlich zum Thema Ticketing, denn

auch digitale Events müssen monetarisiert werden.

Ticketverkauf auch für

Streaming-Events

Die Ticketing-Plattformen reagieren mit unterschiedlichen

Angeboten und Preismodellen. Veranstalter legen ihren

Event analog zu einer Präsenzveranstaltung im System an

und verkaufen dafür Tickets zu festgelegten Preisen (oder

häufig als „Pay what you want“-Modell), die Gäste bekommen

im Anschluss normalerweise ein Passwort oder einen

Code zugeschickt. Der Stream läuft auf der eigenen Landingpage

im Look & Feel der Marke, auf einer der Streamingpages

oder auf einer Partnerplattform.

Und statt um Location oder Catering müssen sich Veranstalter

bei digitalen Events eben um die Produktion ihrer

Streams kümmern. Einige Ticketing-Plattformen bieten

dafür Komplettlösungen an und auf Wunsch sogar das

Equipment wie Kameras, Mikrofone & Co.

TIPP

Die Vorteile digitaler Events

• Es gibt keine guten oder schlechten Plätze.

• Die Anzahl der Gäste ist quasi unbegrenzt.

• Livestreams können ggf. vorab aufgezeichnet werden.

• Streams lassen sich auch nach der Ausstrahlung noch

abrufen und sorgen für zusätzliche Reichweite.

• Die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls ist geringer.

• Es lassen sich Zusatzdienste wie Chats mit Künstlern

oder Abstimmungen einbauen.

Anbieter zum Thema Streaming

findest Du unter:

www.eventbranchenverzeichnis.de

INFO

Zahlungsbereitschaft bei digitalen Events

Die Zahlungsbereitschaft für Streaming-Events

Gratis-Shows, Wohnzimmerkonzerte & Co.:

Zu Beginn der Corona-Pandemie Mitte 2020 schossen

die Streams nur so aus dem Boden – und für einen

Großteil musste das Publikum nichts oder nur wenig

bezahlen. Ein Problem, meinen wir, denn die Bereitschaft,

für digitale Events zu bezahlen, wird dadurch

langfristig nicht steigen. Dabei sind sie ihr Geld

genauso wert wie Präsenzveranstaltungen – und oft

gilt auch in der Wahrnehmung der Menschen, dass das,

wofür man (mehr) bezahlt als hochwertiger gilt. Hier

brauchen sich Veranstalter also nicht verstecken –

im Gegenteil! Guter Content hat seinen Preis.

GOOD TO KNOW:

Schweißgebadet mit Feuerzeug in der Hand inmitten

der tosenden Menge seinem Idol zujubeln – das kann

ein Stream nicht ersetzen, und das soll er auch nicht.

Digitale Live-Konzerte sind nicht die Zukunft, sondern

ein neues Format. Eine Studie bringt es auf den Punkt:

Livestreams sind für Konzerte das, was das Fernsehen

für den Sport ist.

Quelle: „Virtual Concerts – A New Video Format”, Midia Research


Full-Service-Ticketing mit System

www.reservix.net

Im Mittelpunkt einer jeden Zusammenarbeit stehen die

Veranstalterinnen und Veranstalter sowie das gemeinsame

Ziel, mehr Karten mit weniger Aufwand zu verkaufen.

Als Full-Service-Dienstleister entwickeln wir über alle

Vertriebswege individuelle 360°-Lösungen.

Ob Live-Veranstaltung, Theateraufführung, Streaming-

Konzert oder Sport-Event – wir sind Ihr starker Partner

für jeden Bereich!

service@reservix.de | T +49 761 888 499 77

die ticketexperten


24 KURZPORTRAITS

Das sind wir: „Wir sind Dein strategischer

Das sind wir: „Wir bieten ein kostenloses,

Das sind wir: „Wir bieten eine Gesamtlö-

Das sind wir: „W i r m ö c ht e n , d a s s d e r

Ansprechpartner für den All-in-One-Ticke-

faires und transparentes Online-Ticketing

sung für festivalähnliche Veranstaltungen

Veranstalter und seine Marke im Vorder-

ting-Bereich (Ticketdruck, Software, Hard-

für jede Veranstaltungsgröße.“

und ermöglichen die umfassende Planung

grund stehen und sind mit unserer moder-

ware und Online-Shop) und begleiten Dich

mit unseren modularen Lösungen in deinen

wachsenden Anforderungen.“

Auszug an Kunden: Jede und jeder kann

mit Eventfrog Events veranstalten, auch

Kleinkunst und Nischen.

und Erfassung aller Personen vor Ort sowie

die zeitlichen Abläufe drumherum.“

Auszug an Kunden: Ancient Trance Festi-

nen und intuitiven Lösung immer dicht

am Kunden.“

Auszug an Kunden: Kulturpalast Ham-

Auszug an Kunden: Museen, Zoos, Burgen,

Schlösser, Landes- und Bundesgartenschauen,

Wildparks, Freizeitparks

Zielgruppen: Kultur- und Freizeiteinrichtungen

jeder Größe

Weitere Details findest du im Blog

Zielgruppen: Kleine und mittelgroße Veranstalter,

die häufig bisher kein Ticketing

genutzt haben und oft auf jeden Cent der

Einnahmen angewiesen sind, aber auch

mittlere bis große.

Weitere Details findest du im Blog

val, xPerience Festival, Festival für Freunde

Zielgruppen: Festivals aller Größen

Weitere Details findest du im Blog

für die Eventplanung

festiware.eu

burg, Forum Theater Stuttgart, Das letzte

Kleinod, Die Hinterbuehne Hannover,

Kulturverein Schneverdingen, Eidelstedter

Kulturcontainer, Kulturzentrum bauhof

hemmingen, Stadtpark Norderstedt,

Kulturunternehmung Eilenburg, Kultur

und Bürgerhaus Marne, Circus Calibastra,

für die Eventplanung

für die Eventplanung

HSG Bensheim/Auerbach, Volleyballverein

beckerbillett.de

eventfrog.de

Grimma e.V., …

Zielgruppen: Kulturszene, städtische Kultureinrichtungen,

Sport, Open Air

Weitere Details findest du im Blog

für die Eventplanung

leomedia.de


25 KURZPORTRAITS

Das sind wir: „Bei uns steht der Veranstal-

Das sind wir: „Wir sind selbst Veranstal-

Das sind wir: „Wir stellen für jeden Event

Das sind wir: „Sonderwünsche, direkter

ter im Vordergrund und wir stehen jeder-

ter * innen und können deswegen ihre Per-

jeweils das geeignete Ticketingsystem be-

Kontakt und Individualität werden bei uns

zeit zur Seite, auch wenn er theoretisch al-

spektive einnehmen. Es liegt uns am Her-

reit und unterstützen den Veranstalter pro-

großgeschrieben. Ohne versteckte Extrako-

les im Self-Service erledigen kann. Kom-

zen, die bunte Eventvielfalt in all ihren Fa-

aktiv bei der Einrichtung und bei der Um-

sten.“

plexe Veranstaltungskonzepte übersetzen

wir in einfache Buchungsprozesse.“

Auszug an Kunden: Heise Verlag, Berliner

Bäderbetriebe, Messe Berlin, Fusion Festival

Zielgruppen: B2B-Event-Veranstalter (Kongresse,

Messen, Workshops), Öffentliche

Einrichtungen (Schwimmbäder, Bibliotheken,

Museen), kleine und große Kulturveranstalter

(Konzerte, Festivals)

Weitere Details findest du im Blog

für die Eventplanung

pretix.eu

cetten zu präsentieren.“

Auszug an Kunden: Zugvögel Festival, Salonfestival,

Kindheitstraum Festival, Junges

Theater Bonn, Schauspiel Köln, KNUST

Hamburg, Grenzgang

Zielgruppen: Festivalveranstalter * innen,

Clubbetreiber * innen, Theaterhäuser, Kulturschaffende,

Konzertveranstalter * innen

Weitere Details findest du im Blog

für die Eventplanung

zentrale.events

(Veranstalter*innen)

rausgegangen.de

setzung seiner Strategie. Unser Ziel: unabhängige

Veranstalter, die sich und ihre

Marke stark präsentieren, einen eigenen

Kundenstamm aufbauen, und gleichzeitig

Prozesse vereinfachen.“

Auszug an Kunden: Paulaner Nockherberg

München, American Drama Group,

Carlsen Verlag, Nachtkonsum, Türkgücü

München, FC Viktoria Berlin, Wiesnclub

Zielgruppen: Theater, Venues, Konzertveranstalter

und Amateursportvereine, die

sich digitaler aufstellen möchten und Prozesse

in der Geschäftsstelle vereinfachen

möchten.

Auszug an Kunden: Antenne Niedersachsen,

Volksbank eG, Melitta, Stadt Oldenburg,

OLantis.

Zielgruppen: Alle – Festivals (normales

Ticketing), Museen/Führungen, Schwimmbäder

(Slotbuchungen), Gastronomie (Gutscheine),

Flohmärkte (Verkaufsstand buchen).

Weitere Details findest du im Blog

für die Eventplanung

ticket2go.de (Shop)

ticket2go.de/ticketsystem/ (Events)

ticketsystem-ticket2go.de (Betriebe)

(Eventempfehlungsplattform)

Weitere Details findest du im Blog

für die Eventplanung

snapticket.de


26 KURZPORTRAITS

Das sind wir: „Unser Fokus liegt auf dem

Das sind wir: „Wir arbeiten lösungs- und

Das sind wir: „Wir bieten ein maßge-

Das sind wir: „Mit unserer Rundum-Lösung

Preis und der Selbstbedienbarkeit des Sys-

serviceorientiert immer am Zahn der Zeit

schneidertes Angebot mit einer individu-

machen wir Veranstaltern die zielgruppen-

tems, wobei Veranstalter nicht auf erwei-

und entwickeln fortlaufend innovative Fea-

ellen Beratung und Lösung, kein Ticket-

spezifische Vermarktung, den Ticketver-

terte Funktionalitäten, vielfältige Verkaufs-

tures.“

system von der Stange. Wir leben Partner-

kauf, die Zahlungsabwicklung und den Ein-

kanäle, professionelles Marketing sowie einen

kundenfreundlichen Support verzichten

müssen.“

Auszug an Kunden: Veranstaltungen von

einem bis zehntausenden Teilnehmern, Theater,

Clubs, Parks uvm.

Auszug an Kunden: Bootshaus Köln, Burning

Beach Festival, Trettmann, Münsteraner

Oktoberfest, Doglive Messe, Motorsportarena

Oschersleben

Zielgruppen: Clubs/Festivals, Konzerte/

Tourneen, Messe/Konferenzen, Kunst/Kul-

schaft!“

Auswahl an Kunden: Referenzen von kleiner

Club-Show mit 50 Besuchern bis hin zu

großen Stadion-Events und Festivals mit

über 80.000 Besuchern. U. a.: Live Nation,

a.s.s. concerts, BTA, DLV

lass so einfach wie möglich. Über die exklusive

Anbindung an XING finden wir für Veranstalter

genau die richtigen Teilnehmer

und bieten ihnen außerdem die Möglichkeit,

dauerhaft mit ihrer Zielgruppe in Kontakt

zu bleiben. Das ist über die Verzahnung

von XING Gruppen und Events sehr einfach

Zielgruppen: Öffentliche Veranstaltungen

tur, Freizeitparks/Volksfeste, Sport-Veran-

Zielgruppen: Workshop, Sport-Event, Kon-

möglich. So wird aus einmaligen Teilneh-

(Konzerte, Festivals, Partys), Locations mit

staltungen

zert, Clubshow, Ausstellung, Museum, Frei-

mern eine dauerhafte Community.“

Dauerbetrieb mit oder ohne Tageskasse (Museen,

Parks, Zoos), Wiederkehrende Veranstaltungen

(Theater, Sportlocations), Business-Events

mit Bedarf an professionellem

Gästemanagement (Firmenjubiläum, Aktionärsversammlungen

etc.)

Weitere Details findest du im Blog

für die Eventplanung

ticket.io

zeitparks, Kongresse & Messen, Freizeitund

Familienevents, Festivals, Kabarett

und Kultur, Streaming- und Hybridevents

Weitere Details findest du im Blog

für die Eventplanung

Auszug an Kunden: Networking-, Seminar-,

Kongress-, Tagungs- und Messeveranstalter

Zielgruppen: Business-Eventplaner aller

Art aus allen Branchen

Weitere Details findest du im Blog

business.ticketmaster.de

Weitere Details findest du im Blog

für die Eventplanung

für die Eventplanung

ticketino.com

xing-events.com


ticketing-anfrage@beckerbillet


28 ANBIETER-VERGLEICH

VOR DEM EVENT

Gebühren

Auf Anfrage, je nach Produktzusammenstellung und Vertragsgestaltung.

Grundlage ist ein Bedarfs-Audit mit potenziellen Kunden.

Einmalige Gebühr für Onlineshop inkl. Schulung sowie monatliche

Grundgebühren für das Hosting plus Buchungsgebühr

Individuell. Normalerweise Systemgebühren von 10 auf den

Ticketpreis (min. 0,50 ¤, max. 5,00 ¤)

„All-Inclusive Gebühr“ ab 3.9 % (Ticketpreis ab 500 ¤; 7,9 bei

Ticketpreis bis 30 ¤).

Ticketpreis unter 50 ¤: kostenlos.

Weiterführende Funktionen (Mehrtagespässe, Codes auf Tickets)

1,9 des Ticketpreises + 0.49 ¤ pro Ticket exkl. MwSt. Nutzung

der freien Fläche auf dem print@home-Ticket und beim Mobile-

Ticket: 3,9 % des Ticketpreises + 0.69 ¤ pro Ticket exkl. MwSt.

Gibt es unterschiedliche Preismodelle

(Basic, Premium, ...)?

Standard-Module und weitere modulare Erweiterungen

Nein

Nein, all inclusive

Free-, Plus-, Pro

Kostenlose Tickets auch für Veranstalter kostenlos?

Vertragliche Buchungsgebühr mit dem Veranstalter; auf Anfrage

Ja

Ja

Ja, wenn der Event im Free-Modell ist

Integration des Shops

Onlineshop via Deep-Link; kann in die Veranstalter-Website

eingebunden oder für andere (Werbemittel) Medieneinbindung

verwendet werden

Die Einbindung erfolgt per iFrame. Hintergründe und Farben

(z. B. Buttons) können verändert werden, so dass es sich in die

Gestaltung der eigenen Webseite einfügt

Veranstalter können einzelne Events, Eventgruppen oder Ticketshop

auf ihrer Webseite via Link, Button oder Iframe integrieren.

Auch Eventkalender. Möglichkeit, auf die REST API-Schnittstelle

eigene Custom-Lösungen zu programmieren

Einzelne Events, Eventgruppen, gesamter Eventkalender oder

eigener Kalender inkl. Kaufbutton kann auf der eigenen Webseite

eingebettet werden

Kann man Shops mehrerer Anbieter integrieren?

Ja

Nein

Ja, nicht empfohlen

Ja

Ticketarten

Digital; mobil optimiert, Wallet-Einbindung, Hardtickets

Digital; mobil optimiert, Mobile TIcket, Hardtickets

Digital; mobil optimiert, Hardtickets. Spezialtickets („Print and

Fold“ oder Kreditkartenformat) möglich, Wallet-Einbindung

Digital, mobil optimiert, Wallet-Einbindung,

Print@home

Vorverkaufsstellen

Ja

Ja

Ja

Ja

Saalplanerstellung

Ja

Nein

Ja, ohne Zusatzkosten (all inclusive)

Ja

Preiskategorien

k. A.

k. A.

Ja

Ja

Individuelles Design

Corporate Design des Veranstalters; Anpassungsmöglichkeiten

der Unternehmensfarben, Haus-Schriften, Bilder, Einbindung

der Social-Icons

Individuelles Veranstaltungsbild auf den eTickets sowie

Möglichkeit für Anzeigenplatzierung. Hardtickets können im

eigenen Design gedruckt werden (gegen Gebühr)

Individuelle Ticketshops, Anpassung mit Bildern, Videos, Farben

und Schriftarten. Freie Wahl über das Ticketbild, auch Anzeigenplatzierung

möglich.

„Farbliche Anpassung, weitere individuelle Anpassungen

gegen Gebühr; Anzeigenplatzierung auf den Tickets gegen

Gebühr möglich

White Labeling

Nein

Nein

Ja

Auf Anfrage gegen Gebühr

Werbemaßnahmen

Nein; Newsletter-Tools aus dem Onlineshop können ohne

Zusatzkosten genutzt werden

Facebook & Instagram Ads, automatischer Newsletterversand

an Zielgruppe des Kundenstammes (Veranstaltungstipps),

individueller Newsletter gegen Aufpreis

Platzierungen auf Ticketshop-Startseite, Einträge im Endkundennewsletter,

Ticketverlosung, Social-Media-Kanäle, Pakete nach

Vereinbarung

Werbemöglichkeiten in der App oder auf der Webseite, Social

Media Werbepakete, Medienpartnerschaften

Merchandising

Nein

Ja

Ja

In Planung

Rabattaktionen, Bonuscodes

Ja, gegen Gebühr

k. A.

Ja, ohne Zusatzkosten

Ja, teilweise gegen Gebühr

Bestellformulare individuell anpassbar

Ja

Ja

Ja

Ja

Kontingenterhöhung während des Ticketverkaufs

Ja

Ja

Ja

Ja

Warteschlange, um Ticketshop nicht zu überlasten

Nein

Nein

Cloudbasiert, daher für hohe Nutzerzahlen ausgelegt; Einbindung

eines Warteschlangensystems ist vorbereitet

Nein

Müssen sich Kunden registrieren?

Dies legt der Veranstalter fest

Ja

Dies legt der Veranstalter fest, als Gast buchen möglich

Ja

Nachverfolgung der Kunden

Nein

Ja

Adressdaten über Ticketliste ersichtlich; Google Analytics-

Integration, Facebook-Pixel

Nein

Zahlungsmöglichkeiten für Ticketkäufer

k. A.

Vorkasse, Paypal, Sofortüberweisung, Kreditkarte

Kreditkarte, Rechnung, SOFORT Überweisung, Paypal, TWINT (CH),

Post Finance (CH)

Kreditkarten (Mastercard, Visa), SOFORT-Überweisung, Giropay,

Bezahlung vor Ort oder via Vorkasse an Veranstalter

Datendokumentation der Kunden

Speicherung über den Onlineshop

Die Daten werden nach DSGVO dokumentiert und sind als Liste

exportierbar. Die Abfrage der Daten ist flexibel

Flexible Datenabfrage; Sämtliche erfassten Ticketkäuferdaten

stehen dem jeweiligen Veranstalter als übersichtliche Excel-Liste

zur Verfügung

Alle Teilnehmerdaten können beim Event vom Veranstalter

exportiert werden; beliebig viele eigene Personalisierungsfelder

für den Ticketkauf definierbar (unter Einhaltung der DSGVO)

Bestellwege

k. A.

Online (Webshop, Veranstalterseite, Facebook)

Offline (VVK Stellen), Abendkasse

Online (Webshop), telefonisch, VVK-Stellen, Mobile, Abendkasse

Online (Webshop), App, Eventkalender VVK-Stellen

(sofern eingerichtet), Abendkasse

Einzelstornierungen

k. A.

Ja

Ja

Nach Absprache

Abonnements

k. A.

Nein

Ja

Ja


29 ANBIETER-VERGLEICH

VOR DEM EVENT

Gebühren

Gibt es unterschiedliche Preismodelle

(Basic, Premium, ...)

3,5 des Verkaufspreises. Der bei Buchung zu entrichtende

Grundpreis von 1.500 ¤ pro Saison (jährliches Festival oder geschlossene

Veranstaltungsreihe) wird als Guthaben angerechnet.

Je nach Zahlungsweise zzgl. Transaktiongebühren, Vergünstigungen

für nichtkommerzielle Veranstaltungen, personenbasierter Tarif

k. A.

2,5 des Verkaufspreises, max. 15 ¤ netto pro Ticket

Nein

Systemgebühr pro Ticket

Nein

0,49 ¤ Ticketgebühr als Basis für die Nutzung des kompletten

Systems; optional zusätzlich 3,2 für die Abwicklung von Zahlungen

und Betreuung der Besteller sowie Umbuchungen und Rückerstattungen;

0,02 ¤ pro Ticket für die Nutzung der Scan App für

das Einlassmanagement

Basisangebot und weitere Leistungen (Zahlungsabwicklung,

Druck&Versand, Streaming, Einlassmanagement) zubuchbar

Kostenlose Tickets auch für Veranstalter kostenlos?

Ja

Bis zu 2.500 Stück im Jahr, danach individuelle Preise

Ja

Ja, Umfang wird mit dem Veranstalter individuell vereinbart

Integration des Shops

JavaScript Version oder iFrame

Als voll-integriertes „Widget“ auf der eigenen Website oder per

Verlinkung

iFrame oder Verlinkung auf den Ticket-Shop;

Facebook-Integration

Über die bereitgestellte Programmübersicht, die auf der

Webseite des Veranstalters eingebunden wird oder über Links

der Veranstaltungen direkt auf seiner Webseite, Facebook-

Seite und weiteren Partnerseiten. Auch XML-Schnittstelle und

Programmier-Schnittstelle (REST API)

Kann man Shops mehrerer Anbieter integrieren?

Auf Anfrage

Ja

Ja

Ja

Ticketarten

Vorverkaufsstellen

Digital, mobil optimiert, Wallet-Einbindung, Hardtickets

Nein

Digital, mobil optimiert, Wallet-Einbindung, Hardtickets

Nein, für Veranstalter aber möglich

Digital, mobil optimiert, Hardtickets, Badges, Armbänder,

Plastikkarten, Wearables und jegliche Art der RFID-Chip Integration,

Wallet-Einbindung möglich

Ja

Print@Home Tickets, Hardtickets, PVC-Karten für Dauerkarten,

Wallet-Einbindung möglich

Keine eigenes Vorverkaufsstellenetz, aber VVK-Stellen des

Veranstalters können angebunden werden

Saalplanerstellung

Nein

Ja

Ja

Ja

Preiskategorien

Ja

Ja

k. A.

Ja

Individuelles Design

White Labeling

Werbemaßnahmen

Alle Tickets gegen Gebühr individualisierbar, E-Mail Vorlagen

lassen sich bearbeiten. Hintergrundbild auswählbar

(wenn Ticketshop nicht auf eigener Website integriert)

Ja, gegen Gebühr

Nein

Shop: Logos, Bilder, Farben, Schriftart im Shop, Tickets komplett

frei gestaltbar

Design und Domain können komplett white-label sein,

sehr kleines „powered by“ zu sehen

Nein

Anpassungen für Text-, Bild- und Ticketelemente. Mit Systemvariablen

können beliebige Informationen und Personalisierungen

umgesetzt werden

Nein

Nach Absprache, Anbindung von wie Facebook, Instagram,

Google über Marketing-Tool-Kit

Ja, angepasst an die Webseite des Veranstalters.; individuell

gestaltete Ticketlayouts

Ja

Ja, auf der Ticketplattform und den Social-Media-Kanälen;

weitere Möglichkeiten nach Absprache

Merchandising

In Planung

Ja

Ja

Ja

Rabattaktionen, Bonuscodes

Rabattaktionen lassen sich über spezielle Angebote erstellen,

Promotioncodes in Planung

Ja, ohne Gebühr

Ja, ohne Gebühr

In Planung

Bestellformulare individuell anpassbar

Ja

Ja

Ja

Ja

Kontingenterhöhung während des Ticketverkaufs

Ja

Ja

Ja

Ja

Warteschlange, um Ticketshop nicht zu überlasten

Skalierte Lösungen mit Vorlauf

Nach Absprache ohne Kosten möglich

Infrastruktur von Amazon Web Services (AWS), skaliert über

intelligentes load balancing die Leistung des Servers automatisch

mit; Reservierungs-Modul

Loadbalancing-Mechanismus, der bei Bedarf weitere

Serverkapazitäten automatisch beim Überschreiten von

Lastgrenzen hinzuschaltet

Müssen sich Kunden registrieren?

Nein

Nein

Nein

Nein

Nachverfolgung der Kunden

Zahlungsmöglichkeiten für Ticketkäufer

Datendokumentation der Kunden

Bestellwege

Einzelstornierungen

Standardmäßige Erfassung der Adressdaten des Bestellenden.

Personalisierte Tickets: Angabe einer E-Mail Adresse oder Telefonnummer

erforderlich; digitale Veranstaltungen: Möglichkeit der

Speicherung der IP-Adresse

Überweisung, PayPal, Stripe

Dokumentation innerhalb einer speziell für den Veranstalter

angelegten Datenbank

Individueller Ticketshop der Veranstalter

Je nach Richtlinie des Veranstalters: Grundsätzlich ja, aber nur für

die gesamte Bestellung

Kampagnen-Tracking integriert und externe Analytics-Dienste

integrierbar

Alle gängigen Zahlungsdienstleister

Fragebogen komplett konfigurierbar, einziges Pflichtfeld ist die

E-Mailadresse. Daten werden revisionssicher dokumentiert

Online-Shop, auf Wunsch Kassensysteme oder Vorverkaufsstellen

(kein eigenes Netzwerk)

Im Self-Service nur komplette Buchung; als Veranstalter auch

Einzelstornos

Integrierte Heatmap zur Visualisierung von Herkunftsgebieten der

Käufer, individuelle Links zur Nachverfolgung der Käuferkanäle,

Anbindung an Google-Analytics für individuelles Tracking von

Traffic und Benutzerbewegungen im Shop

Paypal, Kreditkarte (Visa, Master), Klarna, Vorkasse, Lastschrift,

Apple Pay, Google Pay, iDeal

Teilnehmerdaten direkt im Check-Out Prozess beim Ticketkauf;

Option, die Teilnehmerdaten im Nachgang zu hinterlegen, um

anschließend die Tickets personenbezogen auszustellen

Individueller Ticketshop der Veranstalter

Ja

Geographische Auswertung über das Berichtswesen möglich,

Facebook Pixel ID für weitere Auswertungen

Alle gängigen Zahlungsmittel (PayPal, Kreditkarten, Lastschrift,

Überweisung)

Daten des Bestellers bei jeder Bestellung hinterlegt.

Jederzeit für Veranstalter abrufbar als Basis der verschiedenen

Berichte. Mit den Berichten kann dann auch eine entsprechende

Auswertung erfolgen. Außerdem können pro bestelltem Ticket

Teilnehmerdaten hinterlegt werden.

Dokumentation erfolgt an den Bestellungen bzw. am Ticket und

wird über die genannten Berichte abgerufen

Onlineshop, VVK-Stellen, Abendkasse

Ja

Abonnements

Nein

Grundlegend ja, weiterer Ausbau in Planung

Ja

Nein


30 ANBIETER-VERGLEICH

VOR DEM EVENT

Gebühren

Systemgebühr, ggf. zzgl. prozentuale Gebühr oder Pauschalen

3,9 des Ticketpreises und 99 Cent pro Teilnehmer*in.

5 + 0,50 ¤ pro Ticket; Sitzplatz Ticketing: 5 + 0,70 ¤ pro Ticket

(inkl. aller Gebühren für Zahlungsdienstleister)

Feste Systemgebühr und prozentuale Vorverkaufsgebühr;

Ticketmaster (Universe): Paymentkosten sind in der

Vorverkaufsgebühr enthalten

Gibt es unterschiedliche Preismodelle

(Basic, Premium, ...)

Basic und Pro

Nein, es gelten immer die genannten Gebühren.

Extra Serviceleistungen - wie Consulting - möglich

Nein, individuelle Entwicklungen ergänzend möglich

3 Modelle: Einsteiger, Standard & Profi

Kostenlose Tickets auch für Veranstalter kostenlos?

Auf Anfrage

Ja

Ja

Ja

Integration des Shops

Standalone-Shop, iframe-Einbindung, Einbindung via API,

Einbindungsmöglichkeiten per Plugins und Widgets mit eigenen

CSS-Styles (Pro).

Per iFrame

Eigene Landingpage zum Ticketverkauf wird automatisch

generiert. Link lässt sich in ein Facebook-Event integrieren;

Einbettung des Kaufwidgets mittels HTML-Code in die Website

Komplett oder einzelne Themen/Events per Ticketbutton oder

Direktlink integrierbar. Eigener gebrandeter Ticketshop kann per

iFrame eingebunden werden; Ticketshops (Kalender-Ansicht,

Ticketlink, Eventliste, etc.) können per Webwidgets eigenständig

eingerichtet werden

Kann man Shops mehrerer Anbieter integrieren?

Verweisen auf andere Anbieter möglich (Pro)

Ja

Ja

Theoretisch ja

Ticketarten

Einzeltickets bis Dauerkarten, auch digitale Dauerkarten

Ticketweiterleitungen per SMS , Wallet-Einbindung

Beliebig viele; Wallet-Einbindung möglich

e-Tickets & mobile Tickets mit QR-Code, in-App Tickets, Hardtickets

auf Anfrage möglich, Wallet-Einbindung ab August 2021

e-Tickets (mobil & print@home); Hardtickets. Ziel ist es,

in Zukunft 100 % digital und nur noch eTickets anzubieten

Vorverkaufsstellen

Nein, für Veranstalter aber möglich

Nein

Ja

Vorverkaufsstellen-Netz mit 1200 angeschlossenen Partnern

Saalplanerstellung

Ja

Ja

Ja

Im DIY-Tool kein Saalplan, über die weiteren Ticketmaster-

Plattformen möglich

Preiskategorien

Ja

Ja

Ja

Ja

Individuelles Design

Individualisierung des Ticketshops, Bearbeitung von

Übersetzungen in über 20 Sprachen, eigener Look & Feel

bei gesponserten Kontingenten

Farben, Bilder, Logo und Registrierungsmaske individualisierbar.

Außerdem die Gestaltung der Tickets und Badges bis hin zu

individuellen Textänderungen im Shop oder in E-Mails

Individuell mit Bild und Text; Sponsorenlogos;

farblich entsprechend CI

Option, Themen- und Eventseiten im Look & Feel des Veranstalters

zu branden.Eigener Ticketshop im gewünschten Design

kann erstellt werden. Tickets individuell gestaltbar; Souvenir-

Tickets; Collector Tickets (Tourpass-ähnliche Plastikkarte)

White Labeling

Ja

Ja

Ja

Grey-Label Lösung

Werbemaßnahmen

Nein

Ja, über Anbindung an XING und am besten mit eigener Event

Plus Seite. Für ihre Eventanzeigen selektieren Veranstalter

ihre Zielgruppe bspw. nach Branche, Jobrolle, Kenntnissen,

Fähigkeiten usw. Im Anschluss sehen sie nicht nur die Klicks auf

ihre Werbemaßnahmen, sondern auch alle Seitenbesucher inkl.

Profildaten, die sie erneut zum Event kontaktieren können

Platzierung in der App und auf den Social Media-Kanälen; Tickets

kostenlos auf Website des Anbieters und in der App anbieten

Fan-Datenbank, bezahlte Ads, unterschiedliche

Reichweiten-Kanäle und Medien, Online-Marketing,

Content-Marketing, SEM, etc.

Merchandising

Ja

Ja

Ja

Ja

Rabattaktionen, Bonuscodes

Ja

Ja

Ja

Ja

Bestellformulare individuell anpassbar

Ja

Ja

Ja

Ja

Kontingenterhöhung während des Ticketverkaufs

Ja

Ja

Ja

Ja

Warteschlange, um Ticketshop nicht zu überlasten

Systeme sind für höhere Lasten ausgelegt.

Weitere Möglichkeiten bei hoher Last

Bisher nicht nötig

Tickets werden für 10 Minuten auf First Come, first Serve

Basis reserviert. Nutzer*innen, für die keine Tickets verfügbar

sind, können sich auf eine Mailingliste eintragen und erhalten

eine Mail, sobald die Tickets wieder verfügbar sind

Website kann mit großem Besucherandrang gut umgehen. Server-

Kapazitäten kurzfristig erweitertbar, das System ist gegen Bot-Angriffe

geschützt und eine digitale Warteschlange regelt den reibungslosen

Vorverkauf bei großem, gleichzeitig auftretenden Interesse an Tickets

Müssen sich Kunden registrieren?

Entscheidet der Veranstalter

Nein

Nein

Ja

Nachverfolgung der Kunden

Ja, auch Trackingcodes möglich

Integrierte Event-Analyse zu den einzelnen Verkaufskanälen

Trackingcodes, Google Analytics Tracking ID, Facebook Pixel ID,

Tracking Snippet, Kaufabschluss Snippet, Video Tracking Daten

Tracking-Tools

Zahlungsmöglichkeiten für Ticketkäufer

Datendokumentation der Kunden

Bestellwege

Kreditkarte, SOFORT, PayPal, Giropay, auch eigener PSP

integrierbar. Auch eigene Zahlungsarten möglich

Die Daten können benutzerdefiniert erfasst und nach der

Veranstaltung gelöscht werden

Onlineshop, webbasierte Kassentools

Kreditkarte, PayPal, SOFORT Überweisung, Lastschrift, Vorauskasse,

Rechnung, Barzahlung vor Ort. Weitere möglich

Je nachdem, welche der Veranstalter abfragen möchte.

Die Daten werden DSGVO-konform hinterlegt

Je nach Veranstalter über Eventseiten auf XING, externe Eventseiten

und die Integration auf die eigene Webseite

Paypal, Kreditkarte, Giropay, Sofortüberweisung, Google Pay

Individuelle Abfragen im Ticketverkauf einstellbar.

Daten werden im Ticketverkauf im Backend gespeichert und

können per Excel-Datei exportiert werden

Landingpage, App, Offline-Shop

Kreditkarte, Sofortüberweisung, Paypal, giropay, Überweisung,

Klarna, Google Pay, Apple Pay

Der Veranstalter kann selbstständig festlegen, welche Abfrage

im Buchungsprozess erfolgen soll. Die Daten können vollständig

im Reporting eingesehen werden

Website des Veranstalters und Website des Anbieters,

Verkaufsstellen-Netzwerk, Callcenter

Einzelstornierungen

Ja

Ja

Ja

Ja

Abonnements

Ja

Theoretisch ja

Nur im Zusammenhang mit Streamingdienst

Ja


31 ANBIETER-VERGLEICH

WÄHREND DES EVENTS

Einlassmanagement

Umfangreiches Ticketing-Portfolio: Kabelhandscanner,

WLAN- oder UMTS-Handscanner, stationäre Zutrittskontrolle

inklusiver eigener Ticketlesestation. (1D, 2D, RFID)

Bei größeren Events: stationärer Server am Einlass,

der auch offline mit Handscannern kommuniziert.

Kleinere Events: App

Wahlweise über App, Clients für gängige Webbrowser, Clients

zur Installation auf PC oder über professionelle Einlassgeräte

Über App

Eigene App

Nein

Ja

Ja

Ja

Support vor, während, nach der Veranstaltung

Help-Desk innerhalb fester Zeiten

Ticketmanager/Kundenbetreuer richten während und vor der

Verkaufsphase Tickets und Sondereinstellungen ein.

Nach dem Event weiterhin kompletter und direkter Support z. B.

bei Abrechnungsfragen, Auswertungen, Werbemaßnahmen

24/7 Supporthotline; Unterstützung vor Ort möglich.

Bei größeren Events persönlicher Projekt Manager

Mailsupport, auch am Wochenende, telefonischer Support

innerhalb fester Zeiten für Plus und Pro Events

ÖPNV-Kooperation

Nein

Nein

Technisch möglich

Nein

Eigene Versicherung

Nein

Nein

Kooperation mit der Europäischen Reiseversicherungs AG (ERV);

Versicherung optional

Ticketversicherung in Kooperation mit ERV (CH und DE).

Event-Ausfall-Versicherung vorerst nur in CH.

Support für Kunden

k. A.

24/7 Kundensupport per Telefon, Mail oder Chat auf der Webseite

Hotline, Mail-Support, Website

Mailsupport, auch am Wochenende, telefonischer Support

innerhalb fester Zeiten

Tickettauschplattformen und Übertragbarkeit

k. A.

Übertragbar oder personalisierbar

Übertragbar oder personalisierbar

Übertragbar oder personalisierbar

Abendkasse

k. A.

Ja

Ja

Ja

NACH DEM EVENT

Zahlungsabwicklung über welches Konto

Veranstalter

Anbieter

Anbieter

Beides möglich

Reporting-Tools

Vom Kunden unabhängig einzubinden, z. B. Google Analytics

Verkaufsstatistiken, Einlassstatistiken, Newsletterstatistiken ohne

Zusatzkosten

Einbindung von Google Analytics oder Facebook Pixel, Statistiken

in Echtzeit einsehbar, Zugriff auf Daten; ohne Zusatzkosten

Kostenlose Auswertungen in Echtzeit

STREAMING

Streaming / Digitale / hybride Veranstaltungen

Nein

Versand des Videolinks nach Kauf der Tickets

Über unterschiedliche Ticketkategorien können sowohl digitale

wie auch hybride Veranstaltungen organisiert werden.

Zugangscodes oder individuelle Streaminglinks können mit den

Tickets oder per Mail an die Ticketkäufer versendet werden

Gängige Streaming-Lösungen wie YouTube, Twitch, Facebook,

Instagram, Vimeo und andere Streaming-Lösungen als URL.

Partnerkooperation für Produktion inklusive Equipment und

technischen Anforderungen (vorerst nur in CH). Online und

Livestreaming-Events können in Kürze erstellt und veröffentlicht

werden. Möglichkeiten für hybride Veranstaltungen

CORONA-SPECIAL

Services

Timeslots zur Begrenzung der Besucherzahlen, Einbindung eines

Onlineshops, mit dem die Besucher mit online erworbenen Tickets

kontingentweise kontaktlos eintreten können; Kontaktdatenabfrage;

Kontrolle der Personenzahlen mittels Software-Lösung

Einlass, Verkäufe, Personenzahlen können live per App oder

online im Dashboard des Veranstalters überwacht werden.

Rückbuchung wird komplett übernommen und findet direkt

statt. Systemgebühren werden einbehalten oder dem Veranstalter

in Rechnung gestellt

Veranstaltungen können einfach und selbstständig verschoben

werden; Zeitslot-Buchungsmodul; Intelligente Saalplanbuchung

mit automatischer Sitzblockierung; Contact Tracing/

SMS Verifikation; Kontaktloser Ticketverkauf

Gesamtkontingent, automatische Sitzplatzblockierung,

Personalisierungsangaben, Contact Tracing/ SMS Verifikation,

Check-in und Check-out inkl. Zeitangaben, unkompliziert

Event verschieben oder absagen, Rückerstattung via

Eventfrog möglich, Geld-zurück-Garantie


32 ANBIETER-VERGLEICH

WÄHREND DES EVENTS

Einlassmanagement

Über Android- und iOS basierte Endgeräte sowie Webbrowser

auf allen Betriebssystemen möglich. Erfassung der QR-Codes

über Kameras der Mobilgeräte oder integrierte 2D-Scanner

(wenn vorhanden)

Über eigene Software; Hardware ist flexibel entweder im kleinen

Maßstab per App (Android, IOS, Windows, Linux), oder über

professionelle Scanner, die gekauft oder gemietet werden können

Über die Scanner-App oder Laptop mit Scanner-Pistole,

RFID-Lösungen für einen kontaktlosen Zugang oder Drehkreuzlösungen

für Groß-Events

Über Smartphone App und einen eigenen Bericht für die

Offline-Verwendung

Eigene App

Ja

Ja

Ja

Ja

Support vor, während, nach der Veranstaltung

Support bei der Grundeinrichtung, auf Wunsch Techniker oder

Support-Experten während der Veranstaltung zur Einrichtung,

Auf- und Abbau; Support bei der Beantwortung von Besucheranfragen

(E-Mail oder Telefonisch) oder bei der Nachbereitung,

Planung und Umsetzung der IT-/Netzwerkinfrastruktur auf der

Veranstaltung

Telefonsupport innerhalb fester Zeiten, E-Mail und Notfallhotline,

persönliche Betreuung

Account Management für Fragen rund um den Ticket-Shop,

auf Wunsch Entry-Manager für Personaleinweisung,

Technikinstallation, Überwachung der Technik sowie als direkte

Feedback-Instanz für den Veranstalter vor Ort

Support-Team und persönlicher Kundenbetreuer; Notfall-Hotline

ÖPNV-Kooperation

Nein

Nein

Ja

Nein

Eigene Versicherung

Nein

Nein

Nein

Nein

Support für Kunden

Mailsupport, telefonisch

Nein

Telefon-Hotline, E-Mail, Facebook und Instagram

Supportteam, zentrale Telefonnummer und per E-Mail;

Notfallhotline

Tickettauschplattformen und Übertragbarkeit

Nichtpersonalisierte Tickets sind übertragbar. Clearing vor Ort

durch Veranstalter möglich, Tauschplattform in Planung

Tickets sind auf Wunsch übertragbar. Tauschmöglichkeiten sind

auf Anfrage einrichtbar

Ja

Keine Tickettauschplattformen bzw. -möglichkeiten.

Tickets sind übertragbar

Abendkasse

Über Kassenlösung gegen Gebühr

Ja

Ja

Ja

NACH DEM EVENT

Zahlungsabwicklung über welches Konto

Veranstalter

Veranstalter

Anbieter (Treuhandkonten)

Beides möglich

Reporting-Tools

Aussagen zu Gesamteinnahmen und Statistiken über bestimmte

Zeiträume

Alle Systemdaten können auf verschiedene Weisen kostenlos

ausgewertet und heruntergeladen werden

Kostenlose detaillierte Aufschlüsselung aller Bestellvorgänge,

Umsätze, Stornierungen, Refundierungen. Überblick aller Ticketverkäufe

und ihrer Entwicklung in Echtzeit auf allen Endgeräten

Reporting wie Vorverkaufslisten, Veranstalterabrechnung,

Vorverkaufsstellenabrechnung kostenlos

STREAMING

Streaming / Digitale / hybride Veranstaltungen

Zusammenarbeit mit Partnern; Streaming über Vimeo; kein

Verleih von Equipment; Umsetzung durch Anbieter; offene

und geschlossene Websites für digitale Veranstaltungen über

eigene Plattform. Hybride Events: Integration der Ticket-Codes

in Anbieter-Plattform, Full-Service

Komplette Streaming- und Konferenzlösung für digitale Veranstaltungen

aller Art. Kombination aus Livestreaming, interaktiven

Videoräumen und anderen Formaten. Auch Anbindung an

andere Streaming-Plattformen möglich; kein Leihequipment,

aber Partneragenturen

Ticketshop mit individuellen Zugangscodes in Zusammenarbeit

mit Bulldog Digital Media und Zoom; Ticketing für Mediatheken

Bereitstellung des technischen Backends, das den Stream generiert

und ausspielt. Veranstalter erhält eine Player-Webseite

(individualisiert), auf der der Player und weitere Komponenten

wie der Chat laufen. Werbepartner, Sponsoren und sonstige

Partner können hier eingebunden werden. Auf Wunsch Videotechnik

in verschiedenem Umfang zur Miete oder zum Kauf

CORONA-SPECIAL

Services

Sollte die Veranstaltung in 2021 wegen Corona abgesagt werden

müssen, gilt die Lizenz auch im folgenden Jahr. Unkomplizierte

Ticketrückgabe über den Ticketshop für den Veranstalter

abwickelbar. Kontrolle der anwesenden Personenzahl.

NFC/RFID Armbänder für Erfassung von Ein- und Auslass

Sitzplatzbelegungen und Kontrolle der Personenzahlen;

Absage der Veranstaltung inkl. Kontaktierung der Teilnehmer

und Rückerstattung der Zahlen über einen Knopfdruck zentral

möglich; Gebühr wird dann dem Kundenkonto gutgeschrieben;

Integration von Testprozessen nach Absprache möglich

Kombination von Ticketing & Testung von Gästen vor einer

Veranstaltung; Digitale Teilnehmerabfrage; Social-Distance

Sitzplatz-Buchungen; Kontaktloser Zugang der Gäste über

Smartphone Scanner oder Drehkreuze; Tages- und Zeitslot-

Buchungen; Tischbuchungen; schnelle und flexible Anpassung

der Shop-Konfigurationen sobald sich behördliche Angaben

ändern. Bei Absage von Veranstaltung erhalten Teilnehmer

ihr Geld zurück oder ein Alternativ-Termin wird definiert

Besucherdatenerfassung; Abstandsalgorithmus im Saalplan;

kontaktloser EInlass; Einlasskontrolle; bei Verschiebungen

oder Absage werden alle Kartenkäufer kontaktiert und

bekommen eine Umbuchung oder Rückerstattung;

Spenden- oder Unterstützertickets ohne Gebühren;

demnächst digitaler Impfpass


33 ANBIETER-VERGLEICH

WÄHREND DES EVENTS

Einlassmanagement

App, Laserscanner

Software (Scan, App, Einlass, Teilnehmermanagement)

vom Anbieter; Hardware gegen Gebühr

Ticketscanner App scannt QR-Codes; Synchronisation möglich,

App funktioniert auch offline

Handscanner, auf Anfrage Scan-Säulen und Drehkreuze.

Einlasskontrolle über smarte Scan-Apps, die vollumfänglich auf

die Besucher- und Eventdaten zugreifen können. Ein Abgleich

der Daten ist jederzeit online möglich. Zudem gibt es über die

Reporting Einsicht in die Scan-Berichte

Eigene App

Ja

Ja

Ja

Ja

Support vor, während, nach der Veranstaltung

Operativer Support

Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr in mehreren Sprachen

Jederzeit per Mail oder Telefon, auch Notfallkontakt

Support jederzeit für alle Fragen; sowohl vor dem

Vorverkaufssstart wie auch am Eventtag

ÖPNV-Kooperation

Nein

Nein

Nein

Ja

Eigene Versicherung

Nein

Nein

Nein

Ticketversicherung über Partner Allianz Global Assistance;

nur während des Buchungsvorgangs abschließbar

Support für Kunden

Kundenkonto

s. Veranstalter

Support per Mail und Telefon, für Notfälle auch außerhalb der

normalen Geschäftszeiten

Ja, über den Ticketmaster Customer Support

Tickettauschplattformen und Übertragbarkeit

Ja

Eigene Plattformen gibt es nicht. Übertragbarkeit je nach

Veranstalter

Es gibt keine Tickettauschplattform, Tickets können in Absprache

mit dem/der Veranstaltenden jedoch übertragen werden

Mit „Ticket-Transfer” können Fans zum ersten Mal schnell

und einfach Tickets an Freund*innen und Familie schicken,

ohne Aufpreis

Abendkasse

Ja

Ja, mit Einschränkungen bezüglich der Zahlungsarten

Nur mit All-In-One Kassen- und Payment System des Anbieters

Ja

NACH DEM EVENT

Zahlungsabwicklung über welches Konto

Beides möglich

Anbieter

Anbieter

Beides möglich

Reporting-Tools

Kostenloses Reporting-Dashboard mit tabellarischen und

graphischen Auswertungen, können in Excel exportiert werden.

Benutzerdefinierte, automatisierbare Reports (Pro)

Umfassende Event-Analyse, flexible Datenexporte und Statistiken;

Analyse aller Events des Anbieters

Insights zu Verkäufen, Zugriffen, Abbrüchen, Seitenaufrufen, Aufrufe

des TIcketing Widgets mit geografischer und demografische

Aufschlüsselung; PDF oder Excel

Kostenfreies Reporting-Tool für alle Events

STREAMING

Streaming / Digitale / hybride Veranstaltungen

Streaming mit Passwortschutz; Vimeo, Zoom, Feedbeat;

Möglichkeiten, die Verfügbarkeit von Videos zeitlich zu steuern

für On Demand-Angebote

Integration verschiedener Online-Event und Streaming-

Plattformen; Versenden von Zugangscodes

Eigene Streaming-Plattform für Theater und Kulturveranstaltungen;

Gastgeberseite; Multistreaming per RTMP oder Einbettung

eines eigenen Players möglich; Leihequipment und/oder Personal

über Partner

Globale Livestream-Plattform für Ticketing, Streaming &

Vermarktung aus einer Hand. Möglichkeit, Online-Events mit

Pay-per-view Modell an Endkunden zu verkaufen

CORONA-SPECIAL

Services

Umtausch oder die Rückgabe digital; Absagen oder Verlegungen

unkompliziert, Wandlung von Tickets in Gutscheine;

kontaktlose Scanprozesse mit Ein- und Auslass, Zeitfensterbuchung,

Hinweise in der Kundenkommunikation auf

Hygienekonzepte; digitale Besucherdatenerfassung

Einlassmanagement kontaktlos, schnell und nachvollziehbar,

Time Slots für die Ankunft der Gäste; Tracking; Sitzplatzbuchung

Abwicklung der Stornierungen

Sitzpläne; Rückerstattungen

Flexible Besucherdatenerfassung (eventtracing); Scan-Check;

Datensicherheit & flexibler Zugriff über DSGVO-konforme

Speicherung und Löschung der Daten via Cloud Server, auf den

jederzeit zugegriffen werden kann; bei Absage oder Verlegung

kümmert sich Veranstalterservice-Team um die Einrichtung der

neuen Daten, Kundenservice informiert die betroffenen Kunden

über die Möglichkeiten (Gutscheinlösung, Rückabwicklung,...)


Corona-konformes Ticketing:

www.ticket.io/covid19

Weitere Infos unter

Web www.ticket.io

Tel +49 221 300 843-0

Mail info@ticket.io


35 CORONA SONDERTEIL

„Wir fokussieren

uns auf

neue Chancen!“

Die Eventbranche wurde durch die Corona-Krise so hart

getroffen wie kaum eine andere. So verzeichnete die Anzahl

an Präsenzveranstaltungen in 2020 einen Rückgang

um 70 Prozent, die Teilnehmerzahlen sanken um 86 Prozent

* . Und damit war die Krise auch für die Ticketing-Anbieter

ein harter Schlag ins Gesicht. Doch anstatt den

Kopf in den Sand zu stecken, haben die Plattformen bewiesen,

wie kreativ, agil und stark sie sind – und die Zeit

für die Entwicklung neuer Konzepte genutzt. „Wir warten

nicht auf das Ende der Pandemie, sondern fokussieren

uns auf neue Chancen“ – so fasst einer der Anbieter die

positive Einstellung der Branche in ihrer schwersten Zeit

zusammen.

Anbieter zum Thema „Coronakonforme

Eventplanung" findest Du unter:

www.eventbranchenverzeichnis.de

Neue Konzepte

Das ist allen voran die Digitalisierung. Konzepte für digitale

und hybride Events, Streaming, neue Plattformen

und Services. Aber auch neue Geschäftsbereiche: Impfzentren,

Gutscheinverkäufe, Spendenaktionen, die Entwicklung

von Alternativ-Konzepten wie Autokino-Events

und andere innovative Ideen.

Und natürlich zahlreiche „Corona-Tools“, die eine sichere

Durchführung von Events unter der Berücksichtigung

der behördlichen Vorschriften und Hygieneregeln ermöglichen.

Die wichtigsten haben wir hier zusammengefasst:

Die Corona-Services

im Überblick

• Integration von Testprozessen und Ergebnisübermittlung

per App

• Kontaktloses Einlassmanagement

• Timeslots zur Begrenzung der Besucherzahlen

• Kontaktdatenabfrage sowie Kontrolle der

Personenzahlen per Software-Lösung

• (Digitale) Rückgaben und Umtausch, Rückerstattungen

• Wandlung von Tickets in Gutscheine

• Überwachen von Personenzahlen in Echtzeit

• Sitzpläne und automatische Sitzplatzblockierung

• Einfaches Verschieben von Veranstaltungen

• Begrenzte Kontingente

• Contact-Tracing

Check-in und Check-out mit Zeitangaben

• Schnelle und flexible Anpassung der Shop-

Konfigurationen an behördliche Angaben

GOOD TO KNOW

Finanzielle Förderung

Nach der Überbrückungshilfe III sind Investitionen

in Digitalisierung (z. B. Aufbau oder Erweiterung eines

Online-Shops, Eintrittskosten bei großen Plattformen),

die im Zeitraum März 2020 bis Juni 2021 angefallen

sind, einmalig bis zu 20.000 Euro förderfähig!

* Meeting- & EventBarometer 2020/2021 (Deutsche Zentrale für

Tourismus e.V., EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-

Centren e.V., GCB German Convention Bureau e.V.


36 GLOSSAR

„Nur, damit

wir uns richtig

verstehen!“

Deep-Link: Deep Links verweisen User auf die Unterseiten

einer Domain und führen sie zu weiteren Inhalten.

Facebook Pixel: Ein Analysetool, das die Werbewirkung

misst und dafür sorgt, dass die richtigen Personen die Anzeigen

sehen.

iFrame: HTML-Element, das es ermöglicht, andere Webinhalte

als selbständige Dokumente in einem definierten Bereich

des Browsers anzuzeigen.

Loadbalancing-Mechanismus: „Lastenverteilung“, die bei

einem großen Ansturm auf die Website zum Einsatz

kommt und eine Überlastung verhindern soll.

PWA, Progressive Web App: Website, die anders programmiert

wurde und eine Mischung aus einer Website

und einer App darstellt.

RFID-Chip: Technologie zum kontaktlosen Identifizieren

von Objekten mit Radiowellen. Im Ticketingbereich sind

sie häufig z. B. in Armbänder eingebaut, mit denen die

Gäste „einchecken“ können.

UMTS: Mobilfunkstandard zur Datenübertragung.

Wallet: Tool für Online-Zahlungen, das viele Nutzer als

App auf dem Smartphone haben. Hier werden digitale Versionen

von z. B. Kreditkarten gespeichert, so dass man direkt

damit bezahlen kann, aber auch Tickets eingebunden.

Wearables: Technologien, die auf der Haut getragen werden

– zum Beispiel Armbänder als Ticket.

White-Labeling: Produkte ohne Label, also ohne Namen

des Herstellers. Ticketinganbieter stellen dem Kunden den

Ticketshop also neutral zur Verfügung, so dass dieser den

Shop unter seiner eigenen Marke branden kann.

Quellen: Wikipedia, eigene Recherche

Self-Service-Ticketing: Veranstalter verkaufen ihre Tickets

nicht über die Portale großer Ticketing-Anbieter, sondern

nutzen ihre eigenen Vertriebswege und die eigene Marke.


37 INSERENTENVERZEICHNIS IMPRESSUM

leoticket | www.leoticket.de 2

culturepay | www.culturepay.de 8

Event Token AG | www.eventtoken.ch 11

festiware | www.festiware.eu 15

RentES | www.rentes.de 17

eventAssec | www.eventassec.de 19

Beckerbillett | www.beckerbillett.de 22

Reservix GmbH | www.reservix.de 26

ticket i/O GmbH | www.ticket.io 33

TOI TOI & DIXI | www.toitoidixi.de 38

Sanitärsysteme GmbH

Impressum

memo-media Verlags-GmbH

Rölefeld 31, 51545 Waldbröl

Tel.: +49 (0)2296 – 900 946

Fax: +49 (0)2296 – 900 947

info@memo-media.de

www.memo-media.de

www.eventbranchenverzeichnis.de

ebooks.memo-media.de

Herausgeber:

memo-media Verlags-GmbH

Chefredaktion: Kerstin Meisner, Jens Kahnert

Redaktion: Julia Gundelach

Gestaltung: www.cream-design.de

Anzeigenleitung: Jens Kahnert

Anzeigenverkauf: Robin Henze

Titelbild: iStockfoto

Dieser Leitfaden und alle in ihm enthaltenen einzelnen

Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich

geschützt. Jede Verwertung außerhalb der

engen Grenzen des Urhebergesetzes bedarf der Zustimmung

des Verlags. Dies gilt auch für die Vervielfältigung

per Kopie, die Aufnahme in elektronische

Datenbanken und für die Vervielfältigung auf

CD-ROM.

Bei unverlangt eingeschickten Manuskripten, Briefen

etc. behält sich der Verlag das Recht zur ganzen

oder teilweisen Veröffentlichung vor. Mit der

Annahme zur Veröffentlichung überträgt der Autor

dem Verlag das ausschließliche Verlagsrecht für die

Zeit bis zum Ablauf des Urheberrechts. Diese Rechteübertragung

bezieht sich insbesondere auf das

Recht des Verlags, das Werk zu gewerblichen Zwecken

per Kopie (Mikrofilm, Fotokopie, CD-ROM oder

andere Verfahren) zu vervielfältigen und/oder in

elektronische oder andere Datenbanken zu übernehmen.

Keine Haftung für unverlangt eingesandte

Manuskripte.


Jedes Event hat besondere Ansprüche ...

TOI TOI & DIXI hat das perfekte Hygienekonzept.

Mit der neuen TOI® WATER UP ...

... und dem neuen TOI® CARE.

Solarpanel

LED-Licht

Einfacher Transport

Handhygiene immer dort,

wo sie benötigt wird

Komplett

autark

Funktioniert rein

mechanisch ohne

Stromanschluss

Seife

& Papierhandtücher

Hand-

Desinfektionsspender

Platzsparend

& Robust

Für den Einsatz

im Innen- und

Außenbereich

Großes

Tankvolumen

Für mehr

als 2.000

Anwendungen

Großes

Handwaschbecken

Ventilator

Kontaktlose Nutzung

Auslösen per Fußpumpe

Hygiene lautet das Motto.

Von der kompetenten Beratung, Ausarbeitung des passenden

Hygienekonzeptes und Planung bis zur fach- und umweltgerechten

Entsorgung – alles aus einer Hand, von Ihrem Experten

für Hygiene-Lösungen.

TOI TOI & DIXI Sanitärsysteme GmbH

Tel.: 0800 – 700 717 5

E-Mail: info@toitoidixi.de

www.toitoidixi.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine