15.06.2021 Aufrufe

Jahresbericht 2020

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Jahresbericht

2020

Basel Tourismus


2

2020 blieben die Gäste zu einem grossen Teil aus.


Editorial 4

Kennzahlen 6

Marketing und Sales 8

Convention Bureau 10

Visitor Service 12

Finanzen, HR und Mitgliederwesen 14

Bilanz per 31.12.2020 16

Erfolgsrechnung 2020 17

Anhang Jahresrechnung 18

Revisionsbericht 19

Leistungsauftrag 20

Vorstand 21

Tourismuskommission 22

Organigramm 23

Team 24

Mitglieder und Gönner 26

Flying Concierges 27

Statistik 2020 28


Editorial

Nichtsahnend und erwartungsfroh starteten wir ins Jahr 2020, das mit

einem prall gefüllten Kongress- und Eventkalender eine Fortsetzung

der Erfolgsgeschichte des Tourismus in Basel versprach. Nach den ersten

zwei Monaten fand der Aufwärtstrend mit dem Ausbruch der Corona-

Pandemie jedoch ein jähes Ende und uns wurde mit aller Deutlichkeit klar,

dass uns eine herausfordernde Zeit bevorstehen würde.

Das Covid-19-Virus gibt seit März 2020 den Takt vor und wir mussten

dementsprechend unsere Zielsetzungen und Prioritäten bereits Anfang

Jahr neu definieren. Als Erstes standen die Koordination und die Aufgabenteilung

zwischen den kantonalen und den nationalen Verbänden

sowie dem Kanton im Zentrum. Gleichzeitig mussten wir obsolet g e-

wordene Aufgaben wie die Markt- und Medienbearbeitung im Ausland

oder die Öffnungszeiten der Tourist Information den Möglichkeiten bzw.

der Nachfrage anpassen. Dabei half uns die Kurzarbeitsentschädigung,

unsere knappen Mittel prioritär für eine grosse Sommerwerbekampagne

im nationalen Markt einzusetzen. Dank dieser Werbeoffensive konnten

wir im Sommer / Herbst 2020 gemeinsam mit Schweiz Tourismus

eine starke Präsenz im Markt Schweiz sicherstellen. Unsere prioritären

Digitalisierungsprojekte konnten trotz veränderter Rahmenbedingungen

abgeschlossen oder weiter vorangetrieben werden: Neben der erfolgreichen

Lancierung der BaselCard-App im Sommer haben wir unsere

zentrale Kundendatenbank mit Microsoft Dynamics grundlegend neu

angelegt und strukturiert.

Da Hotelbetriebe nicht zu den öffentlich zugänglichen Einrichtungen

zählen, waren sie von den Covid-19-Massnahmen des Bundesrates nur

indirekt betroffen und durften geöffnet bleiben. Trotzdem sahen sich

viele Basler Hotels infolge der Reiserestriktionen, der Veranstaltungs verbote

und der ausbleibenden Gäste dazu gezwungen, ihren Betrieb

während der ersten Pandemiewelle im Frühling 2020 und der zweiten

im Herbst 2020 vorübergehend einzustellen. Als Folge sank die Anzahl

der Logiernächte im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um 61,7% von

1,4 Mio. auf 545 906 Übernachtungen. Die durchschnittliche Zimmerauslastung

lag mit 28,4% um mehr als die Hälfte unter dem Vorjahr (Nettozimmerauslastung

2019: 64,6%). Die Einbrüche bei den Hotelpauschalen,

bei der Tourist Information, bei den Stadtführungen und bei den

Gast taxenerträgen haben entsprechend deutliche Spuren in unserer

Jahresrechnung hinterlassen: Basel Tourismus konnte von ihrem budgetierten

Ertrag von CHF 12 Mio. nur gerade CHF 7 Mio. realisieren.

4

Editorial


Dr. Carlo Conti

Daniel Egloff

Nach diesem schwierigen Jahr ist die Hoffnung gross,

dass das Schlimmste überstanden ist und der Tourismus bereits

im laufenden Jahr wieder anzieht. Mit gezielten Marketingaktivitäten

sowie mit einem Relaunch des Corporate Design

und unserer Website bereiten wir uns auf die Zeit vor, in der die

Menschen wieder unbeschränkt reisen dürfen. Damit Basel

die verlorenen Gästesegmente nach und nach zurückgewinnen kann,

sind gemeinsame Bemühungen aller Stakeholder der Tourismusdestination

Basel gefragter denn je.

Mehr zu

unseren

Aktivitäten:

basel.com/

jahresbericht

Unser grosser Dank gilt deshalb insbesondere dem Kanton Basel-Stadt,

der mit seiner finanziellen Unterstützung im Jahr 2020 ein wichtiges

Zeichen der Solidarität gesetzt hat, aber auch unseren touristischen

Partnern, die auf die stetig wechselnden Situationen und Vorschriften

rasch und richtig reagiert haben.

Herzlichen Dank für die

grossartige Zusammenarbeit!

Dr. Carlo Conti

Präsident

Daniel Egloff

Direktor

5


Kennzahlen

545 906 176 124

–61,7% +2,2%

Logiernächte

in Basel

Facebook

Follower

71

–62,8%

Betreute

Journalist*innen

408

–96,0%

Flying

Concierges

1381

–48,8%

Verkaufte

Pauschalen

Die Prozentzahlen stellen die Abweichung zum Berichtsjahr 2019 dar.

6


35 701 435

–78,8% –60,1%

7

+40,0%

Besucher*innen

Tourist Information

Verkaufsgespräche

mit Reiseveranstaltern

Kongresszuschläge

1 991 658

–36,3%

Sitzungen auf

Basel.com

1387

–77,6%

Öffentliche

Stadtrundgänge

7


Neue Positionierung spricht eine jüngere Zielgruppe an.

Marketing und Sales 2017 2018 2019 2020

Anzahl betreute Studienreisen 38 53 47 7

Persönlich geführte Verkaufsgespräche 709 1064 1090 435

Anzahl betreute Journalist*innen 221 246 191 71

Sitzungen Website 1833790 2459936 3127508 1991658

Newsletter-Abonnent*innen 31309 33249 20700 20981

Facebook-Follower 168326 171475 172252 176124

8

Marketing und Sales


Marketing und Sales

Touristisches Marketing unter

Pandemiebedingungen zu betreiben,

ist ein schwieriges Unterfangen.

Die normalerweise vor Ort organisierten

Studien- und Medienreisen konn -

ten aufgrund von Reiserestriktionen

nicht stattfinden, ebenso wenig eigene

Verkaufsreisen in unsere Zielmärkte.

Die meisten Tourismusmessen und

-workshops wurden abgesagt. Ohnehin

hätten sich diese Massnahmen nicht

gelohnt, waren die potenziellen Gäste

doch mit ganz anderen Problemen

konfrontiert. Die Nachfrage war schlicht

nicht vorhanden. Die Ungewissheit

der Situation führte dazu, dass wir

unsere Marketingmassnahmen laufend

neu planen, anpassen und wieder

verwerfen mussten.

Der Sommer brachte eine leichte

Entspannung, und wir nutzten

diese Zeit für eine grosse nationale

Werbekampagne. Erfreulicherweise

besuchten uns im Sommer viele Gäste

aus der Schweiz, insbesondere aus

der Westschweiz, jedoch konnten sie

die Zahl der fehlenden internationalen

Besucher*innen sowie der Messeund

Geschäftstourist*innen natürlich

nicht ausgleichen. Die Weihnachtskampagne,

die wir geplant und

komplett aufgegleist hatten, musste

nach Absage des Weihnachtsmarktes

kurzfristig wieder gestoppt werden.

Mit dem Wissen, dass es eine Zeit

«nach Corona» geben wird und wir

gut gerüstet sind, wenn die Menschen

wieder reisen können, stand 2020 im

Zeichen der Neu-Positionierung und

der Erneuerung unseres Corporate

Design inklusive Website-Relaunch.

Mit dem neuen, verjüngten Auftritt

sprechen wir bewusst eine jüngere

Zielgruppe an. Die Einführung eines

neuen CRM-Systems ermöglicht eine

noch passgenauere Kundenkommunikation.

Im August wurde die digitale

BaselCard lanciert, die unseren Gästen

nun als Web-App mit attraktiven

Funktionen zur Verfügung steht.

« Mit dem frischen Auftritt

und dem selbstbewussten

Claim ‹This is Basel› sind

wir für die Zeit nach der

Pan demie gut aufgestellt.»

Christoph Bosshardt, Leiter Marketing und Sales

Ein Blick in die Zukunft: Schon vorher

zeichneten sich Tendenzen ab, die die

Erfahrung mit der Pandemie wohl noch

weiter verstärken wird. Die Menschen

haben den Wunsch nach bewussterem

Reisen, Individual- statt Massentourismus,

nach kürzeren Distanzen mit

Fokus auf Sicherheit, Sauberkeit und

Nachhaltigkeit. Basel bietet hier die

idealen Bedingungen, um als kleiner,

aber feiner «Geheimtipp» zu punkten!

9


Convention Bureau

«Hybrid und virtuell», so könnte die

Überschrift für das Kongressjahr 2020

lauten. Unter den aktuellen Gegebenheiten

waren klassische Konferenzen

vor Ort nicht mehr möglich, was eine

Disruption in der Convention-Branche

mit sich brachte. Neue Formate

ersetzten persönliche Treffen. Teilweise

fanden «hybride» Kongresse in Basel

statt, mit einigen Teilnehmer*innen vor

Ort und der grossen Mehrheit vor ihren

Bildschirmen. Die meisten Kongresse

wurden jedoch ganz in den virtuellen

Raum verlegt.

« 2020 hat die gesamte

Business-Meeting-Branche

in Bewegung gesetzt und

viele Prozesse beschleunigt

sowie nachhaltig verändert.»

Ramona Debus, Leiterin Convention Bureau

Diese Verlagerung brachte auch

für das Convention Bureau eine ganze

Reihe neuer Anforderungen mit sich.

Wichtige internationale Messen,

Work shops und Fachkonferenzen,

an denen wir bislang Basel als attraktive

Meeting- und Kongressstadt

positio niert und unser Netzwerk

ausgebaut hatten, wurden abgesagt

bzw. virtuell durchgeführt.

Das Switzerland Convention & Incentive

Bureau (SCIB) organisierte neben

Webinaren und Online-Kundenevents

mit Verbänden u. a. einen virtuellen

FamTrip durch die Schweiz mit

68 US-amerikanischen Meeting und

Incentive Planners. Neben diesen

Anlässen nahmen wir auch an

der virtuellen internationalen MICE-

Messe IBTM teil, die ursprünglich in

Barcelona stattfinden sollte.

Mit der Jahrestagung der Deutschen,

Österreichischen und Schweizerischen

Gesellschaften für Hämatologie

und Medizinische Onkologie (DGHO)

im Oktober fand in Basel der erste

digitale Grosskongress der Schweiz

statt. Die Covid-19-Pandemie

verlegte den grössten Ärztekongress

im deutschsprachigen Raum in die

virtuelle Welt. Das Programm umfasste

zahlreiche Fortbildungen, wissenschaftliche

Symposien, Expertenseminare

und Abstract-Präsentationen in einem

interaktiven Format mit insgesamt

174 Sitzungen und 996 Sprecher*innen.

Über 4200 Teilnehmer*innen loggten

sich innerhalb von zweieinhalb Tagen

in die Livestream-Sessions ein.

10

Convention Bureau


Digitale Meetings sind mittlerweile zur Regel geworden.

Convention Bureau 2017 2018 2019 2020

Eingereichte Kongressbewerbungen 39 40 42 25

Kongresszuschläge 15 13 5 7

11


Stadtführungen konnten leider nur wenige stattfinden.

Visitor Service 2017 2018 2019 2020

Besucher*innen an den Tourist Informationen 158995 190678 168795 35701

Beantwortete Anrufe und E-Mails 28169 27378 30261 21585

Umsatz Warenhandel/Dienstleistungen (CHF) 1187258 1434506 1604170 616228

Gruppenführungen 3491 3783 4141 663

Teilnehmende an öffentlichen Stadtrundgängen 4380 5696 6202 1387

Teilnehmende an szenischen Rundgängen 1149 1308 1538 318

Verkaufte Pauschalen 2191 1564 2697 1381

12

Visitor Service


Visitor Service

Mit seinen Abteilungen «Tourist

Information», «Guest Service» und

«Guided Tours» war der Bereich «Visitor

Service» sehr stark von der Corona-

Pandemie betroffen. Die beiden Shut -

downs und die Einschränkungen

im Sommer brachten hohe Frequenzund

Umsatzeinbrüche. 79% weniger

Besucher*innen verzeichneten die

Tourist Informationsstellen. Die Tourist

Information am Bahnhof SBB blieb

wegen der mangelnden Nachfrage ab

März 2020 geschlossen; in der Konsequenz

wird dieser Standort definitiv

aufgegeben. Entsprechend brach auch

der Umsatz an der Tourist Information

um 72% ein. Durch das gesunkene Be -

sucheraufkommen verkürzten wir die

Öffnungszeiten, reagierten dafür flexibel

auf Änderungen in der Nachfrage,

sodass es in den Sommermonaten

zu einer eigentlichen Erholung kam.

« Jede Krise kann man für

etwas Konstruktives nutzen.

Der Visitor Service hat

gezeigt, dass er flexibel

auf rasche Veränderungen

reagieren und seinen

Gästen so den optimalen

Service bieten kann.»

den Gruppenführungen. Buchungen

für Führungen, die wir normalerweise

über Reedereien wie Viking entgegennehmen,

gingen gar um 98% zurück.

Die Absage aller grossen Events und

Kongresse führte auch beim Guest

Service zu einem starken Buchungsrückgang.

Einen Lichtblick gibt es al -

lerdings zu vermelden: Die erfolgreiche

und bis in den September verlängerte

Ausstellung von Edward Hopper in der

Fondation Beyeler glich den Einbruch

beim Verkauf von Pauschalangeboten

glücklicherweise etwas aus (–49%).

Insgesamt gab es einen Rückgang von

78% bei den über den Guest Service

vermittelten Logiernächten.

Alle drei Abteilungen waren zum

grossen Teil von Kurzarbeit betroffen.

Trotzdem konnten wir stets einen

Grundservice anbieten. Von Montag

bis Freitag waren unsere Abteilungen

per E-Mail und telefonisch erreichbar,

im Sommer und im Herbst auch am

Wochenende.

Die schwierige Situation eröffnete uns

eine Möglichkeit, die Zeit zu nutzen,

um Prozessabläufe zu überarbeiten

und unser Dienstleistungsangebot zu

optimieren. So sind wir bestens vorbe -

reitet, wenn wir unsere Gäste wieder

in Basel begrüssen dürfen.

Frédéric Pothier, Leiter Visitor Service

Die Abteilung «Guided Tours» erfuhr

eine Abnahme von 80% bei den öffent -

lichen Führungen und von 84% bei

13


Finanzen, HR und

Mitgliederwesen

Während die Gasttaxenerträge 2019

noch bei CHF 4,4 Mio. lagen,

haben sie sich aufgrund des Logiernächteeinbruchs

im Jahr 2020 um 65%

auf CHF 1,5 Mio. reduziert.

Auch in den anderen Bereichen sind

die Umsätze weggebrochen, sodass der

Gesamtjahresumsatz im Pandemiejahr

noch bei CHF 6,5 Mio. lag. Das sind 45%

weniger als in unserem bisher erfolgreichsten

Jahr 2019 (CHF 12 Mio.)

Im Bereich der Mitarbeitenden hatte

die Pandemie ebenfalls grosse

Auswirkungen. Im Mittelpunkt stand das

Thema Kurzarbeit: Alle Mitarbeitenden

waren davon betroffen. Dies erforderte

eine gute Personalplanung und brachte

einen hohen administrativen Aufwand

mit sich. Auch war eine schnelle Reaktionsfähigkeit

gefragt, in Bezug auf

Veränderungen bei den Restriktionen,

den Gästezahlen etc.

Dank des Unterstützungsbetrags von

CH 700 000 durch den Kanton Basel-

Stadt konnte der fehlende Umsatz

teilweise aufgefangen werden. Unter

anderem abhängig von der Logiernächteentwicklung

hat der Kanton

diesen Maximalbetrag auch für 2021

zugesprochen. Ausserdem konnten

wir aufgrund der vergangenen erfolgreichen

Jahre durch Auflösung eines

Teils unserer Fonds das Jahr 2020

mit einem ausgeglichenen Ergebnis

abschliessen.

« Die Personalplanung war

unter den sich stets verändernden

Bedingungen

eine anspruchsvolle und

aufwendige Aufgabe. Auch

für die Mitarbeitenden

war das Jahr eine Herausforderung

und verlangte ein

Höchstmass an Flexibilität.»

Danilo Maccauso, Leiter Finanzen,

HR und Mitgliederwesen

Mit einem neuen Mitgliederkonzept

planten wir, dem seit einigen Jahren

verzeichneten Rückgang bei den

Privatmitgliedern entgegenzusteuern.

Neben einer Reduktion des Mitgliederbeitrags

von CHF 60 auf CHF 40

setzten wir auf attraktive Leistungen

wie exklusive Events mit Blick hinter

die Kulissen. Leider mussten sämtliche

für 2020 geplanten und organisierten

Anlässe abgesagt werden. Wir halten

jedoch weiter am neuen Konzept

fest und werden dieses umsetzen,

sobald das wieder möglich ist.

14

Finanzen, HR und Mitgliederwesen


Kontraste: Alt und …

… Neu in harmonischem Nebeneinander.

Mitgliederwesen / Gasttaxenbeiträge 2017 2018 2019 2020

Mitgliederbeiträge (CHF) 381439 367261 343388 315869

Mitgliederbestand am 31.12. 1504 1403 1320 1251

Anzahl Mitgliederhotels per 31.12. 114 115 106 105

Anzahl Mitgliederrestaurants per 31.12. 170 176 176 171

Anzahl Privatmitglieder per 31.12. 888 806 740 681

Anzahl übrige Mitglieder per 31.12. 332 306 298 294

Gasttaxen Hotels (Anteil BT in CHF) * 3069693 3903619 4099849 1405879

Gasttaxen Airbnb ** (Anteil BT in CHF) * – 53329 306288 106505

*

Mit der Anpassung des Gasttaxengesetzes betragen die Gasttaxen seit

1. Januar 2018 CHF 4.00 anstatt CHF 3.50. Davon gehen 1,5% an das AWA,

CHF 1.05 an die TNW und der Rest von CHF 2.89 an Basel Tourismus.

**

Seit dem 1. September 2018 besteht ein Vertrag zwischen der Zentrale von Airbnb

in Berlin und dem Amt für Wirtschaft zur Ablieferung der Gasttaxen.

15


Bilanz per 31.12.2020

Aktiven 31.12.2020 31.12.2019

in CHF

in CHF

Flüssige Mittel 2 005 644 2 543 037

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 124 835 344 118

./. Delkredere –25 000 –25 000

Übrige kurzfristige Forderungen 82 357 89 358

Vorräte 93 781 77 800

Aktive Rechnungsabgrenzung 325 095 540 784

Umlaufvermögen 2 606 712 3 570 097

Maschinen / Apparate 1 1

Mobilien 1 1

Umzug 1 1

EDV-Anlagen 1 1

Sachanlagen 4 4

IRS / Internet 1 1

Immaterielle Werte 1 1

Anlagevermögen 5 5

Total Aktiven 2 606 717 3 570 102

Passiven

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 198336 607799

Übrige kurzfristige Verbindlichkeiten 131188 29124

Passive Rechnungsabgrenzung 750302 896700

Kurzfristiges Fremdkapital 1079825 1533623

Übrige langfristige Verbindlichkeiten 132728 117752

Rückstellungen langfristig 300000 300000

Langfristiges Fremdkapital 432728 417752

Fremdkapital 1512553 1951375

Eigenkapital

Fonds für Projekte und Marketing 406300 680800

Fonds für Gästeangebote 508700 760200

Fondskapital 915000 1441000

Vereinskapital 159434 159434

Freies Kapital 19730 18293

Vereinskapital 179164 177727

Eigenkapital 1094164 1618727

Total Passiven 2606717 3570102

16


Erfolgsrechnung 2020

2020 2019

in CHF

in CHF

Führungen und Ausflüge 369 151 1 655 683

Guest Service 348 042 1 118 901

Waren- und Dienstleistungen Tourist Information 616 228 1 604 170

Marketing / PR 676 525 831 556

Übriger Ertrag 104 535 99 825

Ertrag aus Lieferungen und Leistungen 2 114 481 5 310 136

Staatsbeiträge 2 600 000 1 900 000

Gasttaxen 1 512 384 4 406 137

Mitgliederbeiträge 315 869 343 388

Ertrag aus Beiträgen 4 428 253 6 649 525

Betrieblicher Ertrag 6 542 734 11 959 662

Führungen und Ausflüge –64 402 –237 922

Guest Service –272 553 –791 285

Waren- und Dienstleistungen Tourist Information –511 685 –1 323 933

BaselCard –375 882 –706 357

Marketing / PR –1 914 487 –2 568 361

Übriger Aufwand –58 598 –53 550

Material- und Dienstleistungsaufwand –3 197 608 –5 681 408

Personalaufwand –3 035 536 –4 804 830

Mietaufwand –359 160 –389 803

Büro- und Verwaltungsaufwand –364 509 –408 110

Aufwand Verein –74 836 –95 602

Abschreibungen –60 498 –8609

Betriebsaufwand –3 894 539 –5 706 955

Finanzaufwand –2771 –6776

Finanzertrag 621 1455

Finanzergebnis –2151 –5322

Betriebsergebnis –551 563 565 978

Betriebsfremder Ertrag 27 000 27 000

Ausserordentlicher Ertrag / Periodenfremder Ertrag 0 53 329

Jahresergebnis –524 563 646 307

Äufnung Fondskapital –29 000 –666 200

Verwendung Fondskapital 555 000 21 800

Äufnung Freies Kapital –1437 –1907

Saldo Gewinnvortrag nach Verwendung 0 0

17


Anhang Jahresrechnung

1. Die in der Jahresrechnung angewandten Bewertungsgrundsätze

Die wesentlichen Bilanzpositionen sind wie nachstehend bilanziert.

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie die übrigen kurzfristigen Forderungen werden

zu Nominalwerten bilanziert. Auf diese Werte werden individuelle Einzelwertberichtigungen vorgenommen,

wobei der Restbestand pauschal zu 5% wertberichtigt wird.

Vorräte

Vorräte werden mit dem niedrigeren Wert aus Anschaffungskosten und Nettoveräusserungswert bewertet.

Die Anschaffungskosten werden nach der Methode des gewichteten Durchschnitts ermittelt. Der Nettoveräusserungswert

entspricht dem geschätzten Veräusserungserlös abzüglich der geschätzten Kosten für den

Verkauf anfallenden Kosten. Es werden Wertberichtigungen für unverkäufliche Vorräte und Vorräte mit geringer

Umschlagshäufigkeit vorgenommen. Zusätzlich wird pauschal eine Wertberichtigung von 30% vorgenommen.

Umsatzerfassung

Der Umsatz beinhaltet sämtliche Erlöse aus den unterschiedlichen Tätigkeiten. Der Umsatz wird aufgrund

der am Bilanzstichtag für den Kunden erbrachten Leistung ermittelt. Dieser wird erfasst, wenn die Höhe

der Erlöse verlässlich bestimmt werden kann und wenn es hinreichend wahrscheinlich ist, dass dem Verein

Basel Tourismus wirtschaftlicher Nutzen zufliessen wird.

Anlagevermögen und Leasing

Die Sachanlagen werden zu ihrem Pro-memoria-Wert bilanziert.

2. Angaben, Aufschlüsselungen und Erläuterungen zur Jahresrechnung

Basel Tourismus ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Basel. Die Anzahl Vollzeitstellen liegt

im Jahresdurchschnitt nicht über 50 Mitarbeitenden.

Restbetrag der Verbindlichkeiten aus kaufvertragsähnlichen Leasinggeschäften und anderen Leasingverbindlichkeiten,

sofern diese nicht innert zwölf Monaten nach Bilanzstichtag auslaufen oder gekündigt

werden können:

in CHF 2020 2019

Triumph-Adler AG Druckerleasing 25 742 35 454

Fester Mietvertrag Bürogebäude und TI Casino bis 31.3.2022 382 365 688 257

Fester Mietvertrag TI SBB bis 31.12.2024 115 886 131 934

Ausserordentlicher Ertrag / Periodenfremder Ertrag:

in CHF 2020 2019

0 53 329

Im Vorjahr handelte es sich um erhaltene periodenfremde Erträge (Gasttaxen) der Airbnb-Zentrale in Berlin für

die Monate September bis Dezember 2018.

Massnahmen Covid-19-Pandemie

Im Zuge der Pandemie wurden wir im Geschäftsjahr vom Kanton Basel-Stadt mit einem a. o. Staatsbeitrag von

TCHF 700 unterstützt, um unseren Betrieb aufrechtzuerhalten und unsere Dienstleistungen weiterhin gewährleisten

zu können. Um den Tourismus in Basel wieder anzukurbeln, wurde eine Recovery-Marketing-Kampagne

für die Destination Basel eingeleitet. Der Kanton Basel-Stadt hat die Kampagne mit einem Betrag von TCHF 300

unterstützt. Der Rückgang beim Personalaufwand war hauptsächlich auf die Kurzarbeit (TCHF 1069) sowie den

Auftragsrückgang aufgrund der Pandemie (weniger Führungen, Absagen von Anlässen / Veranstaltungen etc.)

zurückzuführen. Sämtliche Mitarbeiter waren davon betroffen. Ebenfalls wurden die Anträge, gemäss Covid-19-

Solidarbürgschaftsverordnung Art. 3 und Art. 4, für einen «Covid-19-Kredit» über TCHF 500, Zinssatz 0,0% p. a.,

sowie für einen Kontokorrentkredit «Covid-19-Kredit plus» über TCHF 690, Zinssatz 0,5% p. a. variabel, von den

jeweiligen Finanzinstituten bewilligt. Die Kreditlimiten wurden 2020 nicht beansprucht.

Erweiterter Anhang / Geldflussrechnung / Lagebericht

Basel Tourismus ist aufgrund der gesetzlichen Grössenkriterien nicht verpflichtet, einen erweiterten Anhang,

eine Geldflussrechnung und einen Lagebericht zu erstellen.

18


Revisionsbericht

Als Revisionsstelle haben wir die Jahresrechnung (Bilanz, Erfolgsrechnung

und Anhang) des Vereins Basel Tourismus für das am 31. Dezember 2020

abgeschlossene Geschäftsjahr geprüft.

Für die Jahresrechnung ist der Vorstand verantwortlich, während

unsere Aufgabe darin besteht, die Jahresrechnung zu prüfen.

Wir bestätigen, dass wir die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich

Zulassung und Un abhängigkeit erfüllen.

Unsere Revision erfolgte nach dem Schweizer Standard zur eingeschränkten

Revision. Danach ist diese Revision so zu planen und durchzuführen,

dass wesentliche Fehlaussagen in der Jahresrechnung erkannt werden.

Eine eingeschränkte Revision umfasst hauptsächlich Befragungen

und analytische Prüfungshandlungen sowie den Umständen angemessen

Detailprüfungen der beim geprüften Verein vorhandenen Unterlagen.

Dagegen sind Prüfungen der betrieblichen Abläufe und des internen

Kontrollsystems sowie Befragungen und weitere Prüfungshandlungen zur

Aufdeckung deliktischer Handlungen oder anderer Gesetzesverstösse

nicht Bestandteil dieser Revision.

Bei unserer Revision sind wir nicht auf Sachverhalte gestossen,

aus denen wir schliessen müssten, dass die Jahresrechnung nicht

Gesetz und Statuten entspricht.

PricewaterhouseCoopers AG

Ralph Maiocchi

Revisionsexperte

Leitender Revisor

Jasmin Weber

Revisionsexpertin

Basel, 30. März 2021

19


Leistungsauftrag

Basel Tourismus bezweckt in enger Zusammenarbeit mit den Behörden,

den touristischen Partnern und weiteren interessierten Kreisen

die Förderung des Tourismus für die Stadt Basel und ihre Umgebung.

Der Verein Basel Tourismus nimmt folgende Aufgaben wahr:

• Touristische Basiswerbung, Promotion und Markenprofilierung

der Region Basel im In- und Ausland

• Schaffung von touristischen Angeboten und Dienstleistungen

für Individualgäste, Geschäfts-, Kongress- und Incentivereisende

• Öffnung der Distributionskanäle für interessierte Partner

• Verkauf von touristischen Produkten und Dienstleistungen

an Individualgäste und Reiseveranstalter

• Auskunfts- und Vermittlungsdienstleistungen an den

Tourist Informationsstellen sowie per Telefon und Internet

• Aufbereitung von touristischen Marktinformationen als Entscheidungsgrundlage

für den eigenen Bedarf und für die Mitglieder

• Vertretung der touristischen Interessen nach aussen und aktive

Beteiligung am zielgruppenübergreifenden Marketing für Basel

Partnerschaften von Basel Tourismus (Auszug)

Nationale Partner

• Schweiz Tourismus

• Switzerland Convention and Incentive Bureau

• Schweizerischer Tourismusverband

• Verein Grand Tour of Switzerland

• Regionaldirektorenkonferenz (nationaler

Lenkungsausschuss der touristischen Regionen)

• SBB / RailAway

etc.

Kantonale und regionale Partner

• Kanton Basel-Stadt

• Pro Innerstadt

• Basler Hotelier-Verein

• Wirteverband Basel-Stadt

• Handelskammer beider Basel

• Gewerbeverband Basel-Stadt

• Baselland Tourismus

• Projektorganisation Upper Rhine Valley

etc.

Internationale Partner

• Reisebüros in Zielmärkten

• Internationale Tour Operators / Reiseveranstalter

• Fluggesellschaften

• Transportunternehmen

• Deutsche Bahn / TGV etc.

• Internationale Medienschaffende /

Reisejournalist*innen

• Kongressorganisatoren / Meeting Planner

etc.

Lokale Partner und Leistungsträger

• MCH Messe Schweiz AG

• Infrastrukturanbieter

• EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg

• Transportunternehmen / öffentlicher Verkehr

• Eventveranstalter (z. B. Basel Tattoo, Art Basel etc.)

• Museen / Theater / Kulturinstitutionen

• Kollektivmitglieder (Firmen, Hotels und Restaurants)

• Privatmitglieder

etc.

20


Vorstand

Dr. Carlo Conti (1954)

Präsident

Advokat, Partner

WENGER PLATTNER

Rechtsanwälte, Notare,

Steuerberater

Dr. Ruth Ludwig-Hagemann

(1950)

Delegierte des Vorstands

der GGG (Gesellschaft

für das Gute und

Gemeinnützige)

Peter Holenstein

(1959)

Vizepräsident

CEO Events Switzerland

& Venues

MCH Group

Martin Dätwyler

(1969)

Direktor Handelskammer

beider Basel

Dr. Daniel Fischer

(1957)

Inhaber und

Geschäftsführer

Daniel Fischer & Partner

Matthias Suhr

(1963)

Direktor EuroAirport

Basel-Mulhouse-Freiburg

Marc Haubensak

(1954)

Hotelier

Alexandre Kaden

(1969)

Vorstand Wirteverband

Basel-Stadt

Dr. Anna-Marleen Plume

(1982)

Leiterin Fachstelle

Volkswirtschaftliche

Grundlagen, Amt für

Wirtschaft und Arbeit,

Vertreterin des

Kantons Basel-Stadt

Petra Studer

(1975)

Leiterin Netzwerk

FUTURE – Wissenschaft

& Politik

Stand Berichtsjahr 2020

21


Tourismuskommission

Die Tourismuskommission berät den Vorstand und vermittelt Impulse zur

Weiterentwicklung von Basel Tourismus. Sie repräsentiert die Interessen der

touristischen Anbieter, der Mitglieder und der interessierten Öffentlichkeit.

Die Tourismuskommission tagt in der Regel einmal jährlich.

Kommissionsmitglieder

Thomas Aegerter

Lorenz Amiet

Miriam Baumann

Dr. Carlo Bertossa

Mathias F. Böhm

Tanja Dietrich

Thomas Dürr

Andrea Knellwolf

André Frossard

Felix Hauser

Roland Heri

Urs Hitz

Thomas Kastl

Sonja Kuhn

Michael Kumli

Simone Lussi

Martina Münch

Kurt Schaufelberger

Daniel Thiriet

Dr. Stefan Wehrle

Daniel Zehnder

Interessenvertretung für

UBS

IG EuroAirport

Gewerbeverband Basel-Stadt

Basler Musik-Konvent

Pro Innerstadt Basel

Zoo Basel

act entertainment

Hoffmann-La Roche

Frossard Reisen

Basler Hotelier-Verein

FC Basel

Ombudsmann Basler Hotelier-Verein

St. Jakobshalle Basel

Präsidialdepartement, Abteilung Kultur

Baselland Tourismus

SBB

Bau- und Verkehrsdepartement, Planungsamt

ASTAG Nordwestschweiz

sea chefs

Bürgergemeinde der Stadt Basel

Novartis

Stand Berichtsjahr 2020

22


Organigramm

Mitgliederversammlung

1180 Mitglieder

Vorstand

10 Mitglieder

wählt

berät

Tourismuskommission

21 Mitglieder

Direktion

Daniel Egloff*

Convention

Bureau

Ramona Debus

Marketing

Christoph Bosshardt*

Stv. Direktor

Visitor Service

Frédéric Pothier*

Vizedirektor

Finanzen, HR,

Logistik und

Mitgliederwesen

Danilo Maccauso*

Insgesamt 43 Mitarbeitende

(= 3550%) davon 2 Praktikantinnen, 1 Lernende

* Mitglied der Geschäftsleitung

Stand April 2021

23


Team

Alexandra Auci**

Guided Tours

Nathalie Baumann

Finanzen und

Mitgliederwesen

Caspar Blumer

Tourist Information

Stefan Bonsels

Convention

Bureau

Christoph Bosshardt*

Marketing und Sales

Sarah Bruhin

Online Marketing

Sara Covino

Auszubildende

Ramona Debus*

Convention

Bureau

Daniel Egloff*

Direktion

Michelangelo Faralli

Tourist Information

Vera Flückiger

Marketing und Sales

Anne Fonjallaz

Guest Service

Aline Franklin

Marketing und Sales

Francesca Gasser

Guest Service

Seraina Haberthür

Guided Tours

Lucien Haering

Business

Development und

Digitalisierung

Melanie Kolofrat

Marketing und Sales

Simone Krähenbühl

Guest Service

Nathalie Lüthi

Convention

Bureau

Diana Maasberg

Tourist Information

* Abteilungsleitung | ** Teamleitung | Stand April 2021

24


Danilo Maccauso*

Finanzen, HR

und Logistik

Alessandro Mariano

Tourist Information

Natascha Martin

Marketing und Sales

Ylenia Marturana

Marketing und Sales

David Meistertzheim**

Logistik

Johanna Miethke

Management

Support

Ann Müller

Management

Support

Rosetta Negro

Tourist Information

Daia Nett

Guest Service

Jacqueline Oser

Online Marketing

Michaela Popp**

Guest Service

Frédéric Pothier*

Visitor Service

Jan Quartier**

Online Marketing

Dieter Reichhart

Logistik

Christina Rentsch

Guest Service

Isidora Rudolph

Marketing und Sales

Barbara Rüesch

Tourist Information

Fabienne Strässle

Guest Service

Stefanie Tat

Guided Tours

Sina Thüring

Online Marketing

Lena Ulmann

Guided Tours

Madeleine Umbricht

Tourist Information

Damaris Wiedmer

Guided Tours

25


Herzlichen Dank für

Ihre Unterstützung

«This is Basel», in diesen neuen Claim setzen wir unsere ganze Energie

und Tatkraft. Mit unseren Verkaufs-, PR- und Marketing-Aktivitäten

sorgen wir dafür, dass Basel mit seinem besonderen Flair bis weit über

die Landesgrenzen hinaus bekannt wird.

Unsere Mitglieder und Gönner helfen uns dabei, Basel als Destination

international zu vermarkten. Sie sind alle an einer florierenden Tourismuswirtschaft

interessiert. Wir sind uns bewusst, dass wir dieses gesteckte

Ziel auch dank jedes einzelnen Mitgliedes (Privatpersonen, Unternehmen,

Hotel- und Gastrobetriebe) überhaupt erreichen können.

Es ist uns ein grosses Anliegen, allen unseren Dank für die Unterstützung

auszusprechen. Es ist uns an dieser Stelle nicht möglich, alle Mitglieder

und Gönner namentlich aufzuführen, deshalb beschränken wir uns hier auf

Kollektivmitglieder.

Mitglieder und Gönner von Basel Tourismus

Ab CHF 1000

• Burckhardt + Partner

• Gebäudeversicherung Kanton Basel-Stadt

• Manor AG Basel

• Europa-Park GmbH & Co Mack KG

• Birkhäuser + GBC AG

• Swiss International Air Lines AG

• Genossenschaft Migros Basel

• aquabasilea AG

• Basler Versicherung AG

• Dreyfuss Soehne & Cie. AG

• Lonza AG

• Oris SA

Ab CHF 3000

• Basler Kantonalbank

• Airport Casino Basel AG

• MCH Group AG

• UBS Switzerland AG

• Novartis International AG

• F. Hoffmann-La Roche AG

Sind Sie noch nicht Mitglied? Möchten Sie die Basler Tourismuswirtschaft aktiv

beeinflussen und uns helfen, die erfolgreiche Arbeit fortzuführen? Wir würden uns

freuen, wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft bei Basel Tourismus entscheiden.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung:

www.about.basel.com/mitgliedschaft

Stand April 2021

26


Flying

Concierges

Die Flying Concierges stehen den Gästen mit Rat und Tat zur Seite

und schaffen somit einen einzigartigen Welcome-Service für die

Besucher der Stadt. Ihren ehrenamtlichen Einsatz leisten sie jeweils

während wichtiger Messen und Grossveranstaltungen an stark

frequentierten Standorten in Basel.

Wir bedanken uns bei allen mitwirkenden Freiwilligen

für die erbrachten Dienste.

Ali Hussein

Altorfer Ruth

Altorfer Werni

Bader Felix

Benkler Christoph

Betschart Iris

Binder Arnold

Blank Diana

Blank Susanne

Bornhauser Felix

Bubendorf Beat

Burgin Debbie

Bürgin Juliette

Bussinger Hanspeter

Carbonetti Nino

Casertano Fabio

Cesaro Jleana

Christ-Saner Agathe

Cramer Meret

Dalucas Christian

Demierre Schlaeppi Anne

Dobler Bettina

Dunning Jenny

Engler Vesna

Erni Hans-Jürg

Fischer Irene

Fritsche Romy

Gebhard Käthi

Georgi Horst

Gherardi Clarisse

Gissler Peter

Glauser Esther

Gross Daniel

Grüninger Corinne

Grütter Ruth

Gugger Roger

Guggisberg Erika

Haas Lisbeth

Harr-Dehn Petra

Hartmann Wally

Heitz Esther

Holtorf Anke

Honold Felix

Horat Annamarie

Hunkeler Verena

Kaufmann Serge

Keller Maria

Kerin Thomas

Kern Albrecht

Kern Jutta

Kölliker Fritz

Kouba Bonsels Birgit

Küng Markus

Lauber Doris

Lauber Roberto

Lohner Regine

Lorenz Angelika

Masthoff Jan

Matti Michael

Möller Peter

Morelli Gian Paolo

Morrison Christopher

Mosimann Markus

Müller Liliane

Müller-Roth Anne

Pfister Johanna

Pohlig Gabriele

Rinaldi Mario

Roggo Roland

Rothschild Catherine Lea

Rubin-Liu Lixia

Sandoz Claudine

Sangiovanni Silvia

Schaad Monika

Schenk Doris

Schlecht Günther

Schlubeck Christine

Schönenberger Cornelia

Schüpbach Salome

Sigrist Ronald

Sinniger Alekko

Sponder Jacintha

Springer Gerhard G.

Stalder Doris

Stalder Terry

Studer Melissa

Studer Roland

Tschäppeler Sibylle

Walder Charlotte

Weber Jürg

Stand Berichtsjahr 2020

27


Statistik 2020

Logiernächteentwicklung seit 1935

1 500 000

1 200 000

900 000

600 000

300 000

0

1940

1950

1960

1970

1980

1990

2000

2010

2020

Schweiz

Ausland

Quelle: Statistisches Amt Basel-Stadt, Tourismusstatistik

Entwicklung der wichtigsten Kennzahlen seit 2016

2016 2017 2018 2019 2020

Logiernächte Basel-Stadt (ohne Airbnb) 1217677 1328047 1386499 1423486 545906

Airbnb-Logiernächte * 0 0 18453 105982 37376

Über BT gebuchte Logiernächte 18982 22029 15354 13941 3073

Verkaufte Pauschalen 1893 2191 1564 2697 1381

Telefonauskünfte 18400 16723 16312 16723 11783

Besucherfrequenz Tourist Information 150589 158995 190678 168795 35701

Selbst erwirtschaftete Erträge in CHF 2552369 2222122 2265001 2374136 1371212

Individuelle Führungen 3907 3491 3783 4141 663

Marketing Cash-out in CHF 2662961 2429374 2585932 2568361 1914487

DB Führungen in CHF 395343 351355 407598 491513 94251

DB Souvenirkauf in CHF 210398 219554 252498 280237 104543

*

Seit dem 1. September 2018 besteht ein Vertrag zwischen der Zentrale von

Airbnb in Berlin und dem Amt für Wirtschaft zur Ablieferung der Gasttaxen.

28


Indexierte Logiernächteentwicklung im Vergleich

mit sechs Schweizer Städten

Hotelübernachtungen CH-7

(Indexiert: 1996 = 100)

240

220

Basel Bern Genf Lausanne Lugano Luzern Zürich

200

180

160

140

120

100

80

60

40

1996

2003 2004 2005 2006

1997 2007 2014

1998 2008 2015

1999 2009 2016

2000 2010 2017

2001 2011 2018

2002 2012 2019

2013 2020

Schätzung

Quelle: Zürich Tourismus

Logiernächteentwicklung Basels im Vergleich

mit sechs Schweizer Städten

2016 2017 2018 2019 2020

Basel * 1 217 677 1 328 047 1 386 499 1 423 486 545 906

Bern 717 315 753 910 833 025 829 306 356 038

Genf 2 040 594 2 114 793 2 158 493 2 182 411 708 755

Lausanne 830 758 921 777 957 041 989 353 443 045

Lugano 519 469 526 382 500 448 509 355 367 102

Luzern 1 269 774 1 343 229 1 399 288 1 382 980 484 891

Zürich 2 956 699 3 194 598 3 447 702 3 626 086 1 117 197

*

inkl. Bettingen und Riehen

Quelle: Bundesamt für Statistik, Beherbergungsstatistik

29


Statistik 2020

Top-Quellmärkte im Vergleich zu 2010

Rang Herkunftsland Logiernächte Logiernächte Marktanteil Logiernächte- Logiernächte-

Index (2010 = 100) 2020 2010 2020 entwicklung entwicklung in %

1 Schweiz 279 513 303 631 51,2% –24 118 –7,9%

2 Deutschland 90 319 202 343 16,5% –112 024 –55,4%

3 Frankreich 26 947 48 297 4,9% –21 350 –44,2%

4 Grossbritannien 20 242 79 124 3,7% –58 882 –74,4%

5 USA 19 906 103 871 3,6% –83 965 –80,8%

6 Niederlande 14 930 32 733 2,7% –17 803 –54,4%

7 Italien 11 987 45 183 2,2% –33 196 –73,5%

8 Belgien 7176 17 490 1,3% –10 314 –59,0%

9 Spanien 7064 24 543 1,3% –17 479 –71,2%

10 Österreich 6316 15 102 1,2% –8786 –58,2%

11 Polen 4772 6347 0,9% –1575 –24,8%

12 Indien 4388 9782 0,8% –5394 –55,1%

13 Russland 2477 8526 0,5% –6049 –70,9%

14 Türkei 2384 5410 0,4% –3026 –55,9%

15 Irland (Eire) 2222 3996 0,4% –1774 –44,4%

16 Ungarn 2200 4719 0,4% –2519 –53,4%

17 Dänemark 2014 5251 0,4% –3237 –61,6%

18 Rumänien 1975 3414 0,4% –1439 –42,1%

19 Brasilien 1821 14 069 0,3% –12 248 –87,1%

20 China (ohne Hongkong) 1744 9143 0,3% –7399 –80,9%

21 Portugal 1713 5612 0,3% –3899 –69,5%

22 Kanada 1664 8469 0,3% –6805 –80,4%

23 Tschechische Republik 1569 4225 0,3% –2656 –62,9%

24 Übrige 28 543 107 791 5,2% –79 248 –73,5%

Total 545 906 1 071 081 100% –525 175 –49,0%

Quelle: Statistisches Amt Basel-Stadt

30


Das quirlige Kleinbasel ist beliebt bei den Millennials.

Impressum

Herausgeber: Basel Tourismus

Gestaltung: kreisvier communications AG

Druck: bc medien ag

Titelseite: Basel im Corona-Lockdown

31


Basel Tourismus

CH-4010 Basel

Tel. +41 61 268 68 68

info@basel.com

www.basel.com

#thisisbasel

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!