24.06.2021 Aufrufe

Familien Meditation

Ein Leitfaden in Theorie und Praxis für ein glückliches Familienleben Religion & Spiritualität, Lernen & Nachschlagen, Gesundheit, Familie, Lebenshilfe

Ein Leitfaden in Theorie und Praxis für ein glückliches Familienleben

Religion & Spiritualität, Lernen & Nachschlagen, Gesundheit, Familie, Lebenshilfe

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Warum benutze ich dafür das Wort Volkskrankheit? Ich habe mal

Ähnliches gehört von Eckhart Tolle und finde es eine sehr gute

Metapher.

So bauen wir uns durch das Denken an die Zukunft oder an die

Vergangenheit eine Art Illusion auf. Die Illusion basiert auf Gefühlen,

die wir mit unseren Gedanken hervorrufen, meistens basieren sie auf

Angst. Dabei handelt es sich aber um künstlich per Gedanken

erzeugte Gefühle. Wahres Glücksgefühl, Kreativität, Freude oder das

Gefühl des Verliebtseins entspringen stattdessen aus dem

Seinszustand, aus dem Sein im Jetzt – ungefiltert aus dem

unmittelbaren Moment heraus. Diese genannten Gefühle bleiben uns

allerdings verwehrt, wenn wir ständig mit unseren Gedanken in der

Zukunft oder Vergangenheit leben. Sobald wir nicht mehr im Jetzt

sind, sind wir abgeschnitten von der Quelle wahrer Gefühle. Und

deshalb nenne ich es Volkskrankheit.

Meditation kann also in diesem Sinne helfen, die Volkskrankheit Nr. 1

zu heilen.

In einigen Studien wurde nachgewiesen, dass Meditation zu mehr

Empathie und folglich zu mehr Mitgefühl verhilft. Was können wir

uns mehr in einer Familie wünschen als so viel wunderbares

Mitgefühl und die sich daraus ergebenen gemeinsamen Geschenke

von liebevollen Momenten zwischen, Vater und Tochter oder

zwischen Mutter und Sohn oder in jeder anderen Konstellation. Mehr

Mitgefühl ist meiner Meinung nach in unserer gesamten Gesellschaft

mehr gefragt als je zuvor.

20

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!