Weine für Freunde, die nach Meer schmecken...

weinmusketier.de

Liebe Weinfreundin, lieber Weinfreund,
unsere neue Ausgabe „Weine für Freunde“ haben wir mit jeder Menge Urlaubsstimmung angefüllt. Entdecken Sie Weine, die buchstäblich nach Meer schmecken. Hergestellt aus Trauben, die aus Weinbergen direkt am Mittelmeer den mediterranen Charakter besonders geschmackvoll transportieren.
Darüber hinaus stellen wir Ihnen zwei Weingüter aus Italien vor, die uns besonders beeindruckt haben. Die Cascina Vengore im zauberhaft gelegenen Cisterna d’Asti im Piemont und das kleine Weingut La Rifra vom Gardasee. Beide einen Besuch wert, und sei es nur mit einer Flasche ihrer bemerkenswerten Weine.
Noch mehr Urlaubsfeeling? Gerne. Wie wäre mit einem La Grande Grigliata, einem italienischen Barbecue. Und natürlich den passenden Weinen dazu. Oder mit einem Glas der wunderbaren Roséweine aus der Provence.
Entdecken Sie Weine, die nach Meer schmecken – jetzt in unserer neuen Ausgabe „Weine für Freunde“.
Viel Spaß bei der Weinreise ans Meer.
Ihre
Tina James und das ganze Wein-Musketier Team

Weine aus handwerklicher Herstellung

WEIN-

MUSKETIER

Weine, die nach Meer

schmecken


La Grande Grigliata:

BBQ auf Italienisch

Sommer 2021


Ein Tag am Meer ...

Viños del Mediterraneo – Weine vom Mittelmeer

Petrer ist ein kleiner Ort im Hinterland von Alicante, bei Weinliebhabern

bestens bekannt durch die Genossenschaft Bodegas Bocopa.

Schließlich werden rund 60 % der Weine aus der Region Alicante

von Bocopa produziert. Die Lage der Weinberge in unmittelbarer

Nähe zum Mittelmeer ist mit ein Grund für die hohe Qualität der

Erzeugnisse: Bis heute hat Bocopa über 250 Prämierungen bei den

weltweit prestigereichsten Wettbewerben gewonnen.

2

Top-Weißwein aus Spanien –

unbedingt probieren!

2020 Marina Alta, Moscatel

Alicante DO, Bodegas Bocopa

ES0093-2020 € 7,95 (€ 10,60/L)

Winzer: Gaspar Tomas & Juana Madrigal, Bodegas Bocopa

Region: Petrer, Alicante, Spanien

Rebsorte: 100 % Moscatel de Alexandria

Alkohol: 11 % Vol.

Säure: 5,5 g/l, Restzucker: 9 g/l

Boden: Kalkhaltige Mergelböden

Genuss: Bei 6–8 °C, jetzt bis Ende 2022

Ausbau: Nach dem Abbeeren der Trauben Kaltmazeration und

Vergärung in Edelstahltanks bei niedriger Temperatur

Küche: Ein schöner Aperitif, zu Fisch und zu Meeresfrüchten,

Reis- und Pasta-Gerichten; ganz fein zu orientalischer Küche, zu

Tapas und Pinchos oder einfach so zum Genießen unter Freunden

Der Wein im Glas:

Aromen von 1001 Nacht – Rosen, Orangenblüten

und Zitrusfrüchte. Im Mund dominiert frische,

köstliche Traubenfrucht, hinterlegt mit Nuancen

von Anis und Fenchel. Schöne Balance zwischen

anregender Säure und einem Hauch von Süße.

ES-ECO-020-CV

2020 Castillo de Alicante Rosado

Alicante DO, Bodegas Bocopa

ES0187-2020 € 6,95 (€ 9,27/L)

Winzer: Juana Madrigal, Bodegas Bocopa

Region: Petrer, Alicante, Spanien

Rebsorten: 40 % Tempranillo, 30 % Monastrell,

30 % Cabernet Sauvignon

Alkohol: 12,5 % Vol.

Säure: 5,5 g/l, Restzucker: 3,3 g/l

Boden: Kalkhaltige Sand- und Lehmböden

Genuss: Bei 6–8 °C, jetzt bis mindestens 2022

Ausbau: Kontrolliert biologisch im Edelstahltank

Küche: Zu Paella (und anderen Reisgerichten), Migas oder

spanischen Kroketten

Der Wein im Glas:

Leuchtendes Erdbeer-Rosé. In der Nase

ausdrucksstark mit eindeutigen Noten von

Himbeeren, am Gaumen gute Balance von

Frucht, erfrischender Säure und einem

Hauch von Tanninen.


El poder del mar –

die Kraft des Meeres

Bodegas Bocopa - Weinberge mit Meerblick.

2020 Bajel Pirata Merseguera

Alicante DO, De Andrés Sisters

ES0190-2020 € 5,95 (€ 7,93/L)

Winzer: Ruth de Andrés, De Andrés Sisters

Region: Alicante Spanien

Rebsorte: 100 % Merseguera

Alkohol: 12,5 % Vol.

Säure: 5,76 g/l, Restzucker: 2 g/l

Boden: Lehm-Ton-Boden, tiefgründiger Kalk

Genuss: Bei 8 °C, jetzt bis 2022

Ausbau: Handlese, Entrappung der Trauben und sanfte Pressung;

die alkoholische Gärung erfolgt für drei Wochen mit weinbergseigenen

Hefen in Edelstahltanks bei 15 °C, danach wird der

Wein durch Kälte stabilisiert und vor der Abfüllung sanft gefiltert

Küche: Der perfekte Partner für jede Art von gebratenem oder

gegrilltem Gemüse oder als schmackhafter Aperitif

ES-ECO-020-CV

Grandioser Alvarinho

zum Superpreis!

Bajel Pirata ist benannt nach

dem Lieblingsgedicht aus Ruth

de Andrés Kindheit: Im „Canción

del pirata“ von José de Espronceda

wird das Piratenschiff

„Bajel Pirata“ besungen.

2020 Arca Nova Alvarinho

Regional Minho IG, Quinta das Arcas

P0013-2020 € 10,95 (€ 14,60/L)

WWinzer: Fernando Machado, Quinta das Arcas

Region: Minho, Portugal

Rebsorte: 100 % Alvarinho

Alkohol: 13,5 % Vol.

Säure: 6 g/l, Restzucker: < 1,5 g/l

Boden: Schiefer und Schiefersand

Genuss: Bei 8–10 °C, jetzt bis 2024

Ausbau: Kurze Mazeration auf der Maische, Vorklärung durch

Flotation und anschließend temperaturgesteuerte Vergärung;

nach der alkoholischen Gärung wird der Wein für einen Monat

lang einmal wöchentlich aufgerührt, um ein komplexeres und

cremigeres Mundgefühl zu erhalten

Küche: Perfekt zu Lachs-Tataki, sommerlichen Vorspeisen,

verschiedenen Fischgerichten, gegrilltem Geflügel, asiatischen

Speisen oder einfach einem frischen Salat

Der Wein im Glas:

Kristalline gelb-grünliche Farbe. Aromen, die an

tropische Früchte und Steinobst erinnern, mit

einer leicht blumigen Nuance. Am Gaumen weich,

mit einem Hauch von Süße und ausgewogener

Säure, dazu Zitrusnoten, die Frische bringen.

Mittellanger Nachhall.

Der Wein im Glas:

Sehr hell und klar mit leichten Heureflexen.

Reichhaltige, elegante Blumendüfte gepaart mit

frischen Aromen von Zitrone und Orangenblüte

in der Nase. Aromen von tropischen Früchten

mit einer erfrischenden Mineralität am Gaumen,

dabei vollmundig, kräftig und elegant.

3


Ein Tag am Meer ...

Muscadet – ein wiederentdeckter

französischer Weinklassiker

Um Missverständnisse zu vermeiden: Muscadet ist ein Anbaugebiet an der

Loiremündung und hat rein zufällig phonetische Ähnlichkeit mit der Bezeichnung

Muscat. Außer dieser Ähnlichkeit in den sprachlichen Lauten haben diese zwei

Weine nichts gemeinsam. Muscadet wird aus der Melon de Bourgogne-Traube

gekeltert, einer Rebsorte, die neutrale Weißweine hervorbringt. Durch das lange

Hefelager ‚sur Lie’ von bis zu sechs Monaten nach der alkoholischen Gärung wird

er komplex und behält seine Frische über viele Monate.

4

2020 Domaine de l’Aulnaye

Muscadet Sèvre et Maine sur Lie AOP

Pierre-Yves Perthuy

FR0581-2020 € 7,95 (€ 10,60/L)

Winzer: Pierre-Yves Perthuy, Domaine de l‘Aulnaye

Region: Vertou, Loire, Frankreich

Rebsorte: 100 % Melon de Bourgogne

Alkohol: 12 % Vol.

Säure: 6,12 g/l, Restzucker: 1,3 g/l

Boden: Granit

Genuss: Bei 6–8 °C, jetzt bis mindestens 2022

Ausbau: Traditioneller Weinausbau, 6-monatige

Reifung auf der Feinhefe ‚sur lie‘

Küche: Zu Austern, Meeresfrüchten, Fisch, Vorspeisen

Der Wein im Glas:

Der Wein präsentiert sich hellgelb. In der Nase

zartes Bukett von Linden- und Weißdornblüte; am

Gaumen betört er durch ausgeprägte Mineralität

und „Salzigkeit“. Aromen, die an einen Tag am

Meer erinnern.

2020 Les Courtelles

Picpoul de Pinet AOP, Cave de L‘Ormarine

FR0660-2020 € 7,95 (€ 10,60/L)

Winzer: Cave de l‘Ormarine

Region: Pinet, Languedoc, Frankreich

Rebsorte: 100 % Picpoul de Pinet

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 5,8 g/l, Restzucker: 1,2 g/l

Boden: Tonkalkstein

Genuss: Bei 10–12 °C, jetzt bis 2023

Ausbau: Die Ernte bei Nacht erhält die Frische und Aromen,

Kaltmazeration vor der Fermentation, Gärung und Lagerung

bei niedriger Temperatur in thermoregulierten Tanks

Küche: Der klassische Fisch-Wein aus Südfrankreich,

perfekte Kombination mit Austern, einer Meeresfrüchteplatte,

Muscheln, gegrilltem Fisch, Fischtartar und Frischkäse

Der Wein im Glas:

Helles Strohgelb mit grünen Reflexen. Sehr

ausdrucksstarke Nase mit ausgeprägten Noten

von Fenchel und Anis. Im Geschmack mineralisch

und frisch mit leicht salzigem Finale.


2020 Souvenir du Var

Gris d’Argens IGP, Estandon Vignerons

FR0636-2020 € 7,95 (€ 10,60/L)

Meeresbrise“ –

der perfekte Rosé

fürs Grillfest!

Winzer: Cathérine Huguenin, Estandon Vignerons

Region: Brignols im Herzen des Var, Provence,

Frankreich

Rebsorten: 55 % Grenache, 45 % Cinsault

Alkohol: 12,5 % Vol.

Säure: 5,59 g/l, Restzucker: 2,6 g/l

Boden: Kalk- und Sandstein

Genuss: Bei 7–9 °C, jetzt bis Ende 2022

Ausbau: Temperaturkontrollierte Gärung in Edelstahl

Der Wein im Glas: Verführerischer heller Roséton.

Die Nase zarte Fruchtnoten und feine Mineralität.

Am Gaumen fruchtig-frisch mit Aromen von

weißen Früchten und Grapefruit.

2020 Les Paluns

Côtes de Provence AOP

Domaine La Suffrene

FR0639-2020 € 13,50 (€ 18,-/L)

2020 Brise Maritime

IGP Méditerranée, Estandon Vignerons

FR0659-2020 € 6,95 (€ 9,27/L)

Winzer: Cathérine Huguenin, Estandon Vignerons

Region: Brignoles, Provence, Frankreich

Rebsorten: Cinsault, Grenache, Syrah

Alkohol: 12,5 % Vol.

Säure: 5,22 g/l, Restzucker: 0,3 g/l

Boden: Flachgründige Böden mit Schiefer

und Schluff

Genuss: Bei 6–8 °C, jetzt bis 2022

Ausbau: Direktpressung nach kurzer Maische-Standzeit,

temperaturkontrollierte Gärung in Edelstahl

Der Wein im Glas: Schöne helle Farbe. Ganz fein in

der Nase und am Gaumen, zarte Mineralität, Noten

von exotischen Früchten und weißen Blüten.

Côte d‘Azur!

Winzer: Daniel Abrial, Domaine La Suffrene

Region: La Cadière d‘Azur, Provence, Frankreich

Rebsorten: 35 % Cinsault, 35 % Grenache,

30 % Carginan

Alkohol: 13,5 % Vol.

Säure: 4,68 g/l, Restzucker: 0,58 g/l

Boden: Kalkhaltiger Ton

Genuss: Bei 10–12 °C, jetzt bis 2023

Ausbau: Handlese, anschließend werden die

Trauben von Hand verlesen und vollständig

entrappt; innerhalb von 48 Stunden wird der

Wein mehrfach umgepumpt, um die Trübstoffe

zu entfernen, anschließende Saftgärung

Der Wein im Glas: Der idealtypische

Procence-Rosé: duftig in der Nase mit schönen

Aromen von reifen rosa Grapefruits, Himbeere

und Erdbeere, am Gaumen dezent fruchtig,

mit perfekt ausbalancierter Säure und feiner

Rhabarbernote, erfrischender Nachhall.

5


Azienda Agricola La Rifra

Gardasee

Familie La Rifra

Seit drei Generationen ist La Rifra im Familienbesitz und war ursprünglich ein landwirtschaftlicher Mischbetrieb. In den 70er Jahren, nachdem die

Trebbiano-Weine von den Moränenhügeln des unteren Gardasees das Qualitätssiegel Lugana DOC bekommen hatten, wurde komplett auf den Anbau

von Reben umgestellt. Eine gute Entscheidung, denn die Weinberge von La Rifra über den Hügeln des Gardasees liegen im Herzen des Lugana-Anbaugebietes.

Der lehmige Boden, reich an Mineralsalzen, das milde Klima und die Nähe zum See sind ideale Bedingungen für das Wachstum und die Reifung

der Trauben. Die beiden Brüder Claudio und Luigino Fraccaroli, die das Weingut heute bewirtschaften, nutzen Klima und Terrain optimal und erzeugen

bemerkenswerte Weine. Als engagierte Befürworter des integrierten Pflanzenschutzes verwenden sie keine Herbizide. Um vielfältige Aromen zu erhalten,

werden die Trauben, nach einer sorgfältigen manuellen Lese in kleinen Kisten, nur sanft gepresst und dann temperaturkontrolliert vergoren.

6

2020 Libiam, Lugana DOC

Azienda Agricola La Rifra

IT0334-2020 € 10,95 (€ 14,60/L)

Winzer: Rossi Emiliano, Azienda Agricola La Rifra

Region: Desenzano del Garda, Italien

Rebsorte: 100 % Trebbiano di Lugana

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 6 g/l, Restzucker: 6,2 g/l

Boden: Lehm- und kalkhaltige Moränenböden,

reich an Mineralsalzen

Genuss: Bei 10–12 °C, jetzt bis 2023

Ausbau: Nach der Lese werden die Trauben kurz mit

den Schalen kalt mazeriert und dann schonend abgepresst;

alkoholische Gärung und der Ausbau auf der Feinhefe

erfolgen temperaturkontrolliert in Edelstahltanks

Küche: Zu Tagliatelle mit Garnelen oder Lachs, Pasta

mit Meeresfrüchten, Kalbfleisch, Thunfisch, Tortellini

mit Kürbisfüllung, Erbsenrisotto oder Gemüselasagne

Der Wein im Glas:

Helles Sonnengelb. Der Lugana La Rifra

bezaubert mit floralen Aromen, zarter Frucht

und einer klaren Struktur. Dabei hinterlässt die

Geschmeidigkeit am Gaumen und im Nachhall

ein angenehmes und animierendes Mundgefühl.

Geheimtipp! 100 % Marzemino Traube

2020 Fugace, Garda Rosato

Azienda Agricola La Rifra

IT0436-2020 € 9,95 (€ 13,27/L)

Winzer: Rossi Emiliano, Azienda Agricola La Rifra

Region: Desenzano del Garda, Italien

Rebsorte: 100 % Marzemino

Alkohol: 12,5 % Vol.

Säure: 6 g/l, Restzucker: 6,2 g/l

Boden: Lehm- und kalkhaltige Moränenböden,

reich an Mineralsalzen

Genuss: Bei 10–12 °C, jetzt bis 2023

Ausbau: Nach der Lese werden die Trauben kurz mit

den Schalen kalt mazeriert und dann schonend abgepresst;

alkoholische Gärung und der Ausbau auf der Feinhefe erfolgen

temperaturkontrolliert in Edelstahltanks

Küche: Zu Antipasti, Spaghetti Vongole, gegrilltem und

gedünsteten Fisch und Gemüse, weißem Fleisch

Der Wein im Glas:

Helles Kirschrot. Aromen von Pflaume und Kirsche,

die sich am Gaumen fortsetzen, verbunden

mit einer erfrischenden Mineralität und mit einer

leichten Bittermandelnote ausklingen.


Cascina Vengore

Piemont

Daniele, Alessio und Luca Povero

Die Weinberge der Cascina Vengore liegen in einem zauberhaften Tal bei Cisterna d’Asti im Piemont. Hier bearbeiten die drei Brüder Daniele,

Alessio und Luca Povero das Land und streben dabei nach einem natürlichen Gleichgewicht zwischen Wildnis und Bewirtschaftung, nach Harmonie

zwischen Mensch und Natur. Über 60.000 Rebstöcke, seit 2016 in biologischer Umstellung, sind über das kleine, geschützte Tal verteilt. Angebaut werden

die Rebsorten Nebbiolo, die zum DOCG-Bereich Terre di Alfieri gehören, und Barbera. Vor allem die anspruchsvolle Nebbiolo-Traube reagiert, ähnlich dem

Pinot Noir im französischen Burgund, sehr stark auf ihr Terroir. Sie gehört zu den am langsamsten reifenden Rebsorten überhaupt, aber auch zu denen,

die ihre Qualität am längsten behalten.

2020 Campolungo, Barbera d’Asti DOCG

Cascina Vengore

IT0539-2020 € 13,95 (€ 18,60 €/L)

IT-BIO-006

Pure Eleganz

aus dem Piemont

2016 Belgardo Nebbiolo

Terre Alfieri DOC, Cascina Vengore

IT0540-2016 € 18,95 (€ 25,27 €/L)

Winzer: Alessio Povero, Cascina Vengore

Region: Weinberge mit Süd- und Südwestausrichtung

in Terre Alfieri, Piemont, Italien

Rebsorte: 100 % Barbera

Alkohol: 14 % Vol.

Säure: 5,55 g/l, Restzucker: 3,21 g/l

Boden: Sandig und kalkhaltig

Genuss: Bei 16–18 °C, jetzt bis 2025

Ausbau: Ernte in der letzten Septemberwoche,

temperaturkontrollierte Gärung bei 28 °C für 6 bis 8 Tage,

anschließende malolaktische Gärung bei 20 °C, danach sechs

Monate in Edelstahlfässern

Küche: Zu Risotto, Frischkäse, Charcuterie,

Suppen und hellem Fleisch

Der Wein im Glas:

Brillantes Rubinrot. In der Nase fruchtige

und frische Aromen. Am Gaumen

vollmundig, intensiv, von unbestreitbarer

Eleganz und lang anhaltend.

Winzer: Alessio Povero, Cascina Vengore

Region: 2,67 Hektar Weinberge mit Süd- und Südwestausrichtung

in Cisterna d’Asti, Terre Alfieri, Piemont, Italien

Rebsorte: 100 % Nebbiolo

Alkohol: 14 % Vol.

Säure: 5,15 g/l, Restzucker: < 1 g/l

Boden: Tuffstein

Genuss: Bei 16–18 °C, jetzt bis 2025

Ausbau: Ernte während der letzten Oktobertage; alkoholische

Gärung temperaturkontrolliert innerhalb von sechs bis acht

Tagen; die anschließende malolaktische Gärung temperaturkontrolliert

bei 20 °C

Küche: Linguine al Tartufo, Schmorgerichte, Wild, gereifter Käse

Der Wein im Glas:

Rubinrot mit granatroten Reflexen. Intensive

Nase mit reifer Kirsche und würzigen Aromen,

die an Lakritze, Veilchen und Vanille erinnern.

Elegant und gut ausgewogen am Gaumen und

sehr anhaltend mit wärmendem Nachhall.

7


La Grande Grigliata

Alle BiB sind

nach dem Öffnen

mindestens

6 Wochen haltbar!

BBQ auf Italienisch

Genießen Sie den Sommer auf die italienische Art. Mit den großartigen Weinen

vom Weingut Chiusa Grande und mit typischen mediterranen Grillgerichten.

Zum Tommolo Pecorino: Bunte Gemüsespieße, Maispoularde, Kalbsschnitzel, Mozzarella-

Tomaten-Spieße und Zander oder Forelle – Zum Tommolo Rosato: Zucchini, Auberginen, Tomaten,

Hähnchenflügel und -keulen, Garnelen, Thunfisch oder Tintenfisch – Zum Tommolo d‘Abruzzo:

Verschiedene Würste mit Bohnen, Barbecue Beef Brisket, Burger mit Champignon und

Champignon-Spieße mit Knoblauch

IT-BIO-006

IT-BIO-006

IT-BIO-006

3 Liter

3 Liter

3 Liter

8

2020 Tommolo Pecorino

Colli Pescaresi IGT, Chiusa Grande

IT0537 € 18,95 (€ 6,32/L)

Winzer: Franco Giandomenico, Azienda Agricola Chiusa Grande

Region: Nocciano, Abruzzen, Italien

Rebsorte: 100 % Pecorino

Alkohol: 12,5 % Vol.

Säure: 5,6 g/l, Restzucker: 0,5 g/l

Boden: Überwiegend Tonböden, reich an Spurenelementen

Genuss: Bei 8–10 °C, jetzt bis mindestens Ende 2021

Ausbau: Handernte, nach dem Pressen bei 5 °C gekühlt,

anschließend temperaturkontrollierte Gärung bei 16 °C

Der Wein im Glas: Strohgelbe Farbe mit grünlichen Reflexen.

Trocken und mineralisch, ausgewogen und weich, im Nachhall

leicht würzig.

2020 Tommolo Rosato

Colli Pescaresi IGT, Chiusa Grande

IT0538 € 18,95 (€ 6,32/L)

Winzer: Franco Giandomenico, Azienda Agricola Chiusa Grande

Region: Nocciano, Abruzzen, Italien

Rebsorte: 100 % Montepulciano Nero

Alkohol: 12,5 % Vol.

Säure: 5,8 g/l, Restzucker: 1,6 g/l

Boden: Überwiegend Tonböden

Genuss: Bei 10–12 °C, jetzt bis mindestens Ende 2021

Ausbau: Kurze Kaltmazeration, die Schalen bleiben etwa 10–12

Stunden mit dem Most in Kontakt; Fermentation bei etwa 15 °C

Der Wein im Glas: Brillantes Himbeerrosa. In der Nase intensive

Fruchtaromen. Am Gaumen weich und ausgewogen, mit gutem

Körper und Frucht im Nachhall.

2019 Tommolo, Montepulciano d’Abruzzo DOC

Chiusa Grande

IT0505 € 18,95 (€ 6,32/L)

Winzer: Franco Giandomenico, Azienda Agricola Chiusa Grande

Region: Nocciano, Abruzzen, Italien

Rebsorten: 100 % Montepulciano Nero

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 5,3 g/l, Restzucker: 4,5 g/l

Boden: Überwiegend Tonböden, reich an Spurenelementen

Genuss: Bei 16 °C, jetzt bis mindestens 2021

Ausbau: Handernte, ein Teil des Weins reift im Eichenholzfass

Der Wein im Glas: Wunderschöne rubinrote Farbe. Intensiv

fruchtig mit Noten von Schwarzkirschen, Lakritze, getrockneten

Kräutern, Schokolade. Am Gaumen sehr ausgewogen, mit guter

Länge und viel Körper.


2020 Grande Emozione

Rosso Marche IGT

Le Chiantigiane

IT0512-2020 € 9,50 (€ 12,67)

Die einzigartige Vielfalt

der Abruzzen in einem Wein!

Ab 9. Juli erhältlich!

2020 Terre di Mario

Vino d’Italia, Codice Citra

IT0541 € 5,95 (€ 7,93/L)

Winzer: Davide Dias, Lino Oakes und

Ludovico Crugnale, Codice Citra

Region: Abruzzen, Italien

Rebsorten: Montepulciano, Sangiovese

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 4,88 g/l, Restzucker: 14,11 g/l

Boden: Unterschiedliche Bodenarten

Genuss: Bei 18–20 °C, jetzt bis mind. Anfang 2022

Ausbau: Mazeration auf den Schalen etwa 15 Tage,

einige Monate Reifung in Eichenfässern

Auf den Grill: Pulled Pork, Kotelett,

Schaschlik, Süßkartoffelspieße, Hamburger

und Hotdogs, Salsiccia

Der Wein im Glas: Tiefes Rubinrot. In der Nase

intensives Bouquet von schwarzer Kirsche,

Brombeeren und Pflaumen. Am Gaumen

ausgewogen, weich und rund. Mittellanger

Nachhall, der sofort Lust auf mehr macht.

Winzer: Maurizio Cremonini Biancho, Le Chiantigiane

Region: Hügellandschaft in den Marken, Italien

Rebsorten: 50 % Montepulciano, 30 % Merlot,

20 % Sangiovese

Alkohol: 13,5 % Vol.

Säure: 5,6 g/l, Restzucker: 12,1 g/l

Boden: Lehm mit Kalk durchsetzt

Genuss: Bei 18–20 °C, jetzt bis Ende 2024

Ausbau: Lange Mazeration der Traubenschalen,

Ausbau in Edelstahltanks

Auf den Grill: Spareribs mit Maiskolben, Koteletts

mit Kartoffeln, Schweinesteak, Entenbrust

Der Wein im Glas: Leuchtend rubinrote Farbe. In der

Nase reife Früchte und dunkle Beeren, Anklänge von

Schokolade. Am Gaumen weich, Noten von Sauerkirsche

und Veilchen. Harmonisch, ausgewogen.

2018 Montefalco Rosso DOC, Napolini

IT0469-2018 € 8,95 (11,93/L)

Winzer: Mario Napolini, Cantina Napolini

Region: Gallo di Montefalco in Perugia, Umbrien,

Italien

Rebsorten: Sagrantino, Sangiovese, Merlot

Alkohol: 14,5 % Vol.

Säure: 4,9 g/l, Restzucker: 1,3 g/l

Boden: Lehmhaltige Böden

Genuss: Bei 18 °C, jetzt bis mindestens 2025

Ausbau: Handlese, danach fast einen Monat dauernde

Mazeration, um Tannine und Geschmack optimal

zu extrahieren; 12 Monate im großen Holzfass

Auf den Grill: Bistecca alla Fiorentina, Kalbsleber

im Schweinsnetz, Lammkotelett mit Rosmarin,

Knoblauchkartoffeln

Der Wein im Glas: Funkelndes, dunkles Rubinrot. In

der Nase ansprechende Aromen nach Sauerkirsche

und Waldfrüchten. Am Gaumen viel Frucht, harmonisch

mit exzellenter Struktur und weichen Tanninen.

9


Leichtes Prickeln

10

Die neue Leichtigkeit des Weins

Gerade bei sommerlichen Temperaturen liegen Weine mit geringerem

Alkoholgehalt voll im Trend. Gerne mit einem leichten Prickeln von

natürlicher Kohlensäure. Zum Beispiel ein Primo Frizzante, der kleine

Cousin des Prosecco. Oder ein Vinho Verde, dem atlantisches Klima

sowie Schiefer- und Granitböden seine einzigartige Leichtigkeit verleihen.

Ebenfalls leicht und aus Portugal: Vinho Leve, die portugiesische

Klassifizierung für Weine mit 7 % bis 9,9 % Prozent Alkoholgehalt.

Ein echter Spaßwein -

unbedingt probieren!

2020 Arca Nova, Vinho Verde DO

Quinta das Arcas

P0006-2020 € 5,95 (€ 7,93/L)

Winzer: Fernando Machado & Henrique Lopes,

Quinta das Arcas

Region: Vale do Sousa, Vinho Verde, Portugal

Rebsorten: 50 % Loureiro, 40 % Arinto,

10 % Trajadura

Alkohol: 10,5 % Vol.

Säure: 6 g/l, Restzucker: 6 g/l

Boden: Granit und Schiefer

Genuss: Bei 8 °C, jetzt bis 2022

Ausbau: Klassisch, Vergärung im Stahltank bei 22 °C

Küche: Ausgezeichneter Begleiter zu Fisch,

Meeresfrüchten und leichter Küche mit Salaten,

Gemüse und Geflügel

10,5 % Vol.

10,5 % Vol.

9,5 % Vol.

2020 Primo Frizzante, Bianco

Veneto IGT, Cantina Montelliana

IT0495 € 5,95 (€ 7,93/L)

Winzer: Nicola Frozza, Cantina Montelliana

Region: Marca Trevigiana, Veneto, Italien

Rebsorten: 85 % Glera, 15 % Verduzzo

Alkohol: 10,5 % Vol.

Säure: 4,9 g/l, Restzucker: 1,3 g/l

Boden: Ton und Kalkstein aus der Jurazeit

Genuss: Bei 6–8 °C, jetzt bis Mitte 2022

Ausbau: Temperaturkontrolliert in Edelstahl,

natürliche Bildung der Kohlensäure durch

Charmat-Verfahren in geschlossenen Drucktanks

Küche: Schmeckt gut gekühlt einfach so, mit

Holundersaft als Hugo oder gemischt im

Aperol Spritz

2020 Joya Branco, Vinho Leve

Vinho Regional Lisboa

Casa Santos Lima

P0021-2020 € 5,95 (€ 7,93/L)

Winzer: Diogo Sepúlveda, Casa Santos Lima

Region: Alenque, 45 km nördlich von Lissabon,

Portugal

Rebsorten: 60 % Arinto, 20 % Moscatel,

20 % Fernao Pires

Alkohol: 9,5 % Vol.

Säure: 6,3 g/l

Restzucker: 17,3 g/l

Boden: Ton und Kalkstein aus der Jurazeit

Genuss: Bei 6–8 °C, jetzt bis mindestens

Mitte 2022

Ausbau: Pressung durch Eigendruck der

abgebeerten Trauben; der Saft wird bei 12–14 °C

temperaturkontrolliert 20 Tage vergoren

Küche: Zu knackigen Salaten, Fisch, Gemüse

und leichten Gerichten oder einfach nur so mit

Freunden


Der leichte

Fizz-Kick in Rosa –

unbedingt probieren!

9,5 % Vol.

2020 Joya Rosé, Vinho Leve

Vinho Regional Lisboa

Casa Santos Lima

P0030-2020 € 5,95 (€ 7,93/L)

Winzer: Diogo Sepúlveda, Casa Santos Lima

Region: Alenque, 45 km nördlich von Lissabon,

Portugal

Rebsorten: 60 % Castelao, 40 % Camarate

Alkohol: 9,5 % Vol.

Säure: 6,3 g/l, Restzucker: 16,9 g/l

Boden: Ton und Kalkstein aus der Jurazeit

Genuss: Bei 6–8 °C, jetzt bis mindestens Mitte 2022

Ausbau: Pressung durch Eigendruck der abgebeerten

Trauben; der Saft wird 20 Tage lang bei 12–14 °C

temperaturkontrolliert vergoren

Küche: Als Aperitif, zu Vorspeisen, kalten Platten,

Salaten und leichter Küche

2020 Arca Nova, Vinho Verde

Rosé DOC, Quinta das Arcas

P0008-2020 € 6,25 (€ 8,33/L)

Winzer: Fernando Machado & Henrique Lopes,

Quinta das Arcas

Region: Vale do Sousa, Vinho Verde, Portugal

Rebsorten: 50 % Espadeiro, 50 % Touriga Nacional

Alkohol: 11,5 % Vol.

Säure: 8 g/l, Restzucker: 6,5 g/l

Boden: Granit und Schiefer

Genuss: Bei 8 °C, jetzt bis 2022

Ausbau: Handlese, vollständiges Entrappen

und Zerkleinern der Trauben, Maischekontakt für

mehrere Stunden, Vergärung bei kontrollierter

Temperatur in Edelstahl

Küche: Zu leichter Gemüseküche, Fisch,

Muscheln und Krustentieren, sehr lecker zur

portugiesischen Spezialität Hähnchen Piri-Piri

11,5 % Vol.

10,5 % Vol.

Ein Lieblingsspritz, der zu jeder

Gelegenheit schmeckt!

2020 Prima Rosa Frizzante

Veneto IGT, Cantina Montelliana

IT0028 € 6,50 (€ 8,67/L)

Winzer: Cantina Montelliana

Region: Marca Trevigiana, Veneto, Italien

Rebsorten: 40 % Glera, 40 % Merlot,

20 % Raboso

Alkohol: 10,5 % Vol.

Säure: 5,8 g/l, Restzucker: 13 g/l

Boden: Tonhaltiger Kies

Genuss: Bei 8 °C, jetzt bis Mitte 2022

Ausbau: Temperaturkontrolliert in Edelstahl,

natürliche Bildung der Kohlensäure durch

Charmat-Verfahren

Küche: Als Aperitif, zu einem leichten Salat

oder Meeresfrüchten

11


Vive La Provence!

Willkommen bei den Spitzen-Rosés

der Provence

Rosés aus der Provence sind weltweit beliebt. Kein

Wunder, denn ein richtig gekühlter Rosé ist in vielen

Fällen der ideale Sommerwein. Fruchtig und mit feiner

Säure zeigen sich gerade die Rosés der Provence

als vielschichtige Speisenbegleiter oder perfekte Sundowner

auf der Terrasse. Wir haben drei unserer

absoluten Favoriten für Sie ausgesucht:

Neuentdeckung aus

der Provence!

2020 Astros ‘Aventure’

Méditerranée IGP, Château d’Astros

FR0670-2020 € 13,50 (€ 18,-/L)

Winzer: Laure Habasque und Jérôme Paquette,

Château d‘ Astros

Region: Vidauban, Provence, Frankreich

Rebsorten: 30 % Caladoc, 25 % Cinsault,

25 % Grenache,

15 % Ugni Blanc, 5 % Marselan

Alkohol: 14 % Vol.

Säure: 4,12 g/l, Restzucker: 0,4 g/l

Boden: Ton-Kalkstein

Genuss: Bei 6–9 °C, jetzt bis 2023

Ausbau: Ernte während der Nacht, um die

Oxidation zu begrenzen und die Frische der

Aromen und Früchte zu bewahren, begrenzter

Einsatz von Sulfiten; traditionelle Weinbereitung

Der Wein im Glas: Blasses Rosa mit lachsfarbenen

Reflexen. Äußerst köstliches, frisches Bukett mit

Aromen von Litchi, Pfirsich und Guave. Rund und

geschmeidig, dabei sind die Frische und die Frucht

immer präsent. Ein Provence-Rosé, der begeistert.

FR-BIO-01

2020 Domaine La Suffrene

Bandol Rosé AOP

FR0278-2020 € 15,95 (€ 21,27/L)

Winzer: Cédric Gravier und Daniel Abrial,

Domaine La Suffrene

Region: La Cadière d‘Azur, Provence, Frankreich

Rebsorten: 40 % Mourvèdre, 30 % Cinsault,

20 % Grenache, 10 % Carignan

Alkohol: 13,5 % Vol.

Säure: 4,53 g/l, Restzucker: 1,07 g/l

Boden: Tonhaltige Kalkböden

Genuss: Bei 10–12 °C, jetzt bis 2028

Ausbau: Handlese, Selektion und vollständiges

Entrappen der Trauben, anschließende Saftgärung

kontrolliert in Edelstahl

Der Wein im Glas: Intensives, brillantes Lachsrosé. In

der Nase Aromen von roten Früchten und Gewürznoten.

Am Gaumen komplex und ausgewogen. Zarte

Bittermandelaromen im langen Nachhall.

2020 Terre d’AIXpressions,

Coteaux d’Aix-en-Provence AOP

Les Vignerons du Roy René

FR0570-2020 € 13,95 (€ 18,60/L)

Winzer: Chr. Lesage, Les Vignerons du Roy René

Region: Lambresc, Provence, Frankreich

Rebsorten: 45 % Grenache noir, 10 % Syrah,

5 % Vermentino, 20 % Cinsault, 10 % Carignan,

10 % Cabernet Sauvignon

Alkohol: 12,5 % Vol.

Säure: 6,1 g/l, Restzucker: 2 g/l

Boden: Kalkhaltiger Lehmboden mit sandigem

Untergrund

Genuss: Bei 10–12 °C, jetzt bis 2023

Ausbau: Kaltmazeration, um aus den Schalen das

Optimum an Aromen zu extrahieren, alkoholische

Gärung und Ausbau im Edelstahltank

Der Wein im Glas: Brillante blasse Lachsfarbe.

Delikate Fruchtaromen und fein ziselierte Säure

vereinen sich zu einem grandiosen Finale.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine