GSBNRW_022021_Magazin

markus.holthaus

Zum Mitnehmen!

GESUNDHEITS

BOTE NRW

KÖLN | BONN | AACHEN | DÜSSELDORF AUSGABE 02|2021

E N E R G I E V O N I N N E N

Sonderthema präsentiert von AIRNERGY

Die gestresste Seele –

Depressionen, Burn-out, Schlafprobleme

Medicrops 6

Regulat 8

Dr. Cebe 10

Pi-Dynamik 26 Bormia 29 Ergo Silke Bramers 30

St. Johannis Apotheke 33

SK-Neukirchen 35

Sandra Serantoni 39

AIRNERGY 40 Klinik wWersbach 44 Dr. Tamme 46

Janus Klinik 48 Les Papillion Bleu 52 Neuroces 54 Ralf Lütje 57 Dolores Holzer 58

Rafael Warczwek 61


Dr. Niedermaier ®

FERMENTATION

NEU

IMPRESSUM

Gesundheitsbote NRW – Ausgabe 2|2021

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung

übernommen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der

Inhalte übernimmt der Verlag keine Haftung. Das Magazin, alle enthaltenden

Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.

Jeglicher Nachdruck auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung

des Verlages und mit Quellenangabe gestattet. Für eingesandte

Manuskripte, Vorlagen sowie Illustra tionen kann keine Haftung

übernommen werden. Eine Veröffentlichungsgarantie kann nicht gegeben

werden. Für die Gewinnspiele gilt: Teilnahmeberechtigt sind alle

Personen mit Vollendung des 18. Lebensjahres, außer Mitarbeiter des

Verlages und der beteiligten Firmen. Die Gewinner werden aus allen

richtigen Antworten ausgelost und schriftlich benachrichtigt. Die Gewinne

werden uns freundlicherweise von unseren Partnern zur Verfügung

gestellt. Eine Barauszahlung der Gewinnwerte ist nicht möglich.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

ABONNEMENT

Jahres Abo: 10,00€

Einzelausgabe: 5,00€

abo@gesundheitsbote-nrw.de

HERAUSGEBER

M&H Media Group

Hummelsbroich 26

51427 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 2204 3055055

Telefax: +49 2204 3003859

Web: www.gesundheitsbote-nrw.de

E-Mail: info@gesundheitsbote-nrw.de

ERSCHEINUNGSWEISE

2-mal jährlich

AUFLAGE

50.000 Stück

VERBREITUNG

NRW (Köln / Bonn / Aachen / Düsseldorf)

VERTRIEB

• Eigenvertrieb 50.000 Exemplare

• Öffentliche Auslagestellen NRW

(4.000 / 40.000 Exemplare)

• Events und Messen in NRW (5.000 Exemplare)

• Golfclubs / Tennis Club / Pferderennbahn

(3.000 Exemplare)

• Akquise (2.000 Exemplare)

ES GILT DIE PREISLISTE 2/2020

VERLAGSLEITUNG

Markus Holthaus

holthaus@gesundheitsbote-nrw.de

ANZEIGENLEITUNG

Daniel Müller

Telefon: +49 2204 3055055

Mobil: +49 162 2859158

marketing@gesundheitsbote-nrw.de

REDAKTIONSLEITUNG

Christian Goetze

Telefon: +49 2204 3003858

c.goetze@gesundheitsbote-nrw.de

REDAKTION

Gerrit Krieger, Tanja Pillich

GRAFIKLEITUNG

GSB-M, Hummelsbroich 26, 51427 Bergisch Gladbach

BILDNACHWEIS

anthony-tran/unsplash (26), Florian Busch (5, 47), Adobe Stock/

romsvetnik (4, 6), taylor-wilcox/unsplash (5, 48), caju- gomes/

unsplash (1, 8), TouchLife-Schule Fotoarchiv (14), Villivisio (16),

Per Gunnarsson (18), Jahreiss (19), Susanne Prothmann (19),

Bernd Suppan (20), Feuerstein-Fotografie (21), Christian Böhning

(22 , 23), Evelyn Börgers (31), gece33 (30), Hans-Rudolf

Schulz (35), Alexandru Tudor Constantinescu (36), some-tale/

unsplash (38), Anna Weinhold (45), AdobeStock/contrastwerkstatt

(1, 46), AdobeStock/rumruay (47), taylor-wilcox/unsplash

(48), Uwe Hoffmann (48), green-chameleon/unsplash (5, 49),

Heiko Hellwig (50), Tomas Rodriguez (56), daniele-levis-pelusi/

unsplash (58), UM Werbefotografie (63), Lichtgallery (54)

AUSLAGESTELLEN NRW

www.gesundheitsbote-nrw.de/vertrieb

Liebe Leserin,

lieber Leser,

voller Stolz und Freude präsentieren wir Ihnen die neue Ausgabe des

„Gesundheitsboten-NRW“. Die Pandemie hält uns leider immer noch in

Atem und bestimmt weitgehend unseren Alltag.

Viele von uns kämpfen täglich mit deren Auswirkungen in Form von Ängsten,

Nöten und Sorgen – beruflich, als auch privat. Auch wenn es zur Zeit den ein

oder anderen Hoffnungsschimmer gibt, bleibt die große Ungewissheit und

die Frage, wie es in Zukunft weitergeht. Doch was tun, wenn dabei die Seele

auf der Strecke bleibt und man selbst kurz vor der Erschöpfung steht …?

Für uns Anlass genug, in der Sonderstrecke über „Depressionen und Burnout“

unseren LeserInnen professionelle Anlaufstellen, Dienstleister und

Produkte vorzustellen, die das seelische Gleichgewicht wieder in Balance

bringen können.

An dieser Stelle wollen wir uns daher ganz herzlich bei allen mitwirkenden

Ärzten, Therapeuten, Coaches, Instituten und Unternehmen für ihre tolle

Unterstützung und Mitarbeit bedanken.

Ganz neu ist der Einsatz von Neuromodulation bei Depressionen. Wie diese

Behandlungsmethode des Lüneburger Arztes Dr. Peter Tamme funktioniert,

lesen Sie auf den Seiten 46 und 47.

Auch das Bonner „Les Papillons Bleus – Institut für angewandte Psychologie

und praktizierte Lebensfreude“ stellt sich ausführlich mit seinen Therapie-

Methoden vor.

Übergewicht ist ebenfalls zu einer lästigen Begleiterscheinung der Pandemie

geworden. Die „EFE-Bandage“ von Dr. Fevzi Cebe eröffnet ganz neue Perspektiven,

um die ungesunden Pfunde problemlos loszuwerden.

Mit dem Sauerstoff-Vitalisator „L.A. Little Atmos“ präsentiert AIRNERGY

„den kleinsten Luftkurort der Welt“. So holen Sie sich gesunde Waldluft

nach Hause.

Natürlich gibt es auch darüber hinaus viel Neues aus der Welt der Gesundheit

zu entdecken.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und alles Gute.

Bleiben Sie gesund ...

Ihr Christian Goetze und Team

Gesundheitsbote NRW

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Mit den verwendeten Anreden

und Artikeln sprechen wir alle Menschen an – unabhängig von Religion,

Geschlecht oder Sexualität.

PS: Den Gesundheitsboten gibt es auch online unter

www.gesundheitsbote-nrw.de. Sie können jederzeit am Smartphone,

Tablett oder PC alle Gesundheitsbeiträge verfolgen.

Bitte folgen Sie uns auch auf:

https://gesundheitsbotenrw.tumblr.com/

https://www.facebook.com/gesundheitsbote.nrw.de/

https://www.instagram.com/gesundheitsbote.nrw/

https://twitter.com/GSB_NRW/

Gesundheitsbote NRW

3


Inhalt

Inhalt

Reha

UNEINGESCHRÄNKTE

URLAUBSERLEBNISSE20

RLS – DAS MODULARE RAMPENSYSTEM 21

EWO-LIFE –

SELBSTBESTIMMT UND SPONTAN 22

Pi-Dynamics – das Parapodium 26

6

Senioren

Sonderthema

SECURSENIOR – IN DEN BESTEN HÄNDEN 27

ENGLISCHLERNEN FÜR SENIOREN 32

46 48

MEDICROPS – INVESTIEREN SIE

IN DIE ZUKUNFT DER MEDIZIN 6

Orthopädie

Gesunde Ernährung

BORMIA – WAS ALS IDEE BEGANN 29

Depressionen & Burn-out

COACHING – SANDRA SERANTONI 39

DER NEUE VITALISATOR VON AIRNERGY 40

KLINIK WERSBACH 44

VALERE KLINIK 50

INSTITUT LES PAPILLON BLEUS 52

NEUROCES 54

REGULAT –

EIN STARKES IMMUNSYSTEM SCHÜTZT 8

FYSIOLINE – DEN SCHMERZ WEGKÜHLEN 16

Gesundheitscoaching

ERGOTHERAPIE SILKE BRAMERS 30

DR. TAMME – NEUE HOFFNUNG

DURCH NEUROSTIMULATION 46

JANUS KLINIK 48

UNDER ONE SKY 56

MALTHERAPIE SUSANNE BOBISCH 57

ONLINE-COACHING RALF Lütje 57

LOTHAR JUX – DIE NEUE BÜROWELT 18

Gesunder Schlaf

Adipositas

SCHLAFOASE HÖNIG 31

DR. CEBE – KAMPF DDEN KILOS

MIT DER EFE-BANDAGE 10

SI ERNÄHRUNGSINSTITUT –

ERFOLGREICH ABNEHMEN 12

Allergien & Neurodermitis

ES GEHT WIEDER LOS –

TIPPS BEI ALLERGIE 33

Körper, Geist & Seele

SPEZIALKLINIK NEUKIRCHEN 34

54

61

TOUCHLIFE MASSAGE –

TSCHÜSS STRESS! 14

10

52

COACHING & TRAINING

DOLORES HOLZER 58

Unterhaltung

SILVIA BRASS COACHING 60

HYPNOSECOACHING RAFAEL WARCZEK 61

MEDIKAMENTENPLAN 17

SHOP38

MY WAY BETTY FORD KLINIK 62

SYSTEMISCHE ONLINE-BEARTUNG

MARIA HERRMANN 64

GUT LANDSCHEID 45

GEWINNSPIEL65

5


Sonderthema

ANZEIGE

ANZEIGE

Sonderthema

INVESTIEREN SIE IN DIE

ZUKUNFT DER MEDIZIN

Das Schweizer Unternehmen MediCrops baut die grösste & modernste Produktionsanlage Südeuropas

zur Herstellung & Entwicklung von Medizinal Cannabis für die Pharmabranche mit rosigen Zukunftsaussichten.

Die Vision des Schweizer Pharmaunternehmens ist es, der führende tHC Anbieter

in Europa zu werden

Die 2018 gegründete MediCrops ® ist ein international tätiges

Pharmaunternehmen mit Sitz in der Schweiz, das sich auf die

Herstellung und Entwicklung von verschreibungspflichtigen

Cannabis Präparaten auf THC-Basis spezialisiert hat. 2019 wurde

eine bestehende Fabrik in Nordmazedonien erworben und dann in

eine Cannabisanlage umgebaut, welche als Prototypenanlage für die

Produktion von Medizinal Cannabis diente. Schlussendlich bildete

dies die Grundlage für den Erwerb einer Staatslizenz bereits im selben

Jahr. Diese beinhaltet unbegrenzte Mengenproduktion, höchstmöglicher

Reinheitsgrad und Auslieferung von THC haltigem Cannabispräparaten

in die EU. Im März 2021 erwarb MediCrops 30.000

Quadratmeter Land und baut dort nun die grösste und modernste

Cannabis Produktionsstätte Südeuropas. Diese umfasst ein eigenes

Inhouse Labor, eine Kultivierungsstätte mit Extraktionsanlagen und

einer eigenen Produktionslinie für die Herstellung und Entwicklung

von THC Präparaten. Die neue Anlage wird eine EU-GMP Zertifizierung

für die Produktion THC-basierender Medikamente und

Rohstoffe erhalten und wird somit eines von nur aktuell 7 Pharma

zertifizierten Produktionsstätten in ganz Europa sein. Die Anlage

hat top ausgebildetes Personal und bietet sehr günstige Produktionsmöglichkeiten

dank des wirtschaftsfreundlichen Standorts, einer

sehr tiefen Lohnkostenstruktur und einer CO 2

neutralen Solaranlage.

THC STATT OPIOIDE

Immer mehr Patienten bevorzugen eine Therapie mit THC anstelle

von Opioiden und geben an, dass es bei ihnen sogar besser wirkt.

Eine in der Zeitschrift „Cannabis & Cannabinoid Research“ veröffentlichte

Arbeit legt Beweise vor: „THC hat eine bis zu 30-fach höhere

Wirkung als herkömmliche Schmerzmittel und zweimal so hoch wie

Cortison, ist 100 % natürlich und nicht belastend für den Körper“, so

Dr. Franjo Grotenhermen.

Das Endocannabinoid-System (ECS) wurde 1992 erforscht und definiert

und ist der Grund, warum THC basierte Medizin im menschlichen

Körper wirkt. Es reguliert alle grundlegenden Funktionen und

Muster, die der menschliche Körper auszuführen hat: Immunsystem,

Gedächtnis und Schlafmuster. Das Cannabinoid THC bindet sich an

beide Rezeptoren (CB1 & CB2) und aktiviert Diese wie ein Endocannabinoid.

THC hilft bei chronischen Schmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit,

Asthma & Glaukomen und ist nachweislich bei der Krebsbehandlung

und vielen anderen schweren Krankheiten wie Multiple

Sklerose wirksam.

150 MILLIONEN POTENTIELLE PATIENTEN IN

EUROPA

„Pharmazeutisches Cannabis ist der global schnellst wachsende Markt

mit einer jährlichen Wachstumsrate von 150 % ... bereits 2025 werden

weltweit knapp USD 100 Mrd. an Umsatz erreicht sein. Ende 2021

wird der THC Markt in Europa rund EUR 400 Mio. an Umsatz erzielen.

Die Prognosen:

Voraussichtliches Wachstum von 67 % p. a. für die nächsten 7 Jahre

und einem geschätzten Umsatz in der EU in 2025 von EUR 3,2 Mrd.

In 2028 geht man von einem in der EU erzielbarem Umsatz von bis

zu ca. EUR 115 Mrd. aus.“

Quelle: Prohibition Partners

ÜBERNAHMEN EUROPÄISCHER CANNABIS

UNTERNEHMEN

02/2021: Jazz Pharmaceuticals erwirbt GW Pharmaceuticals

für USD 7.2 Mrd.

03/2021: Curaleaf übernimmt das erst 2018 gegründete Cannabis

Startup „Emmac Life Science“ für USD 285 Mio.

BETEILIGUNGSMÖGLICHKEIT UND ZUKUNFTS-

INVESTITION IN DIE MEDICROPS

Umsatzpotential: CHF 100 Mio. bei voller Kapazitätsauslastung mit

einer Umsatz Rendite von ca. 80 %

Aktuelle Finanzierungsrunde: CHF 20 Mio. Wachstumskapital

für den Anlagenbau (Fertigstellung: ab Ende 2022)

Direkte Beteiligungsmöglichkeit: In Form von Inhaberaktien

Bankfähiges Produkt: Aktien via ISIN & WKN in jedes

Bankdepot einbuchbar

Exit: Unternehmensverkauf oder Börsengang ab 2025

Investitionsausblick für Anleger: Überdurchschnittlich mit sehr

hohem Renditepotential

SIE WOLLEN IN DIE MEDICROPS INVESTIEREN?

Dann kontaktieren Sie uns einfach, und wir werden Ihnen ein

unverbindliches Angebot unterbreiten.

Kontakt:

Daniel Müller

Tel.: +49 162 2859158

E-Mail: marketing@gesundheitsbote-nrw.de

WARUM IN DIE MEDICROPS INVESTIEREN?

I. RISIKOAVERSES INVESTMENT

1. Keinerlei zusätzliche medizinische Zulassungen erforderlich

2. Kein Ernteausfallrisiko aufgrund der Hightech Indoor Produktionsanlage

II. KLARE WETTBEWERBSVORTEILE

1. Der Anlagenbauer garantiert eine EU GMP Zertifizierung

„Eintrittskarte“ in die hochprofitable Pharma Welt

2. Eine Staatslizenz in Nord Mazedonien

Dies ermöglicht eine unbegrenzte Mengenproduktion mit

höchstmöglichem Reinheitsgrad

3. Die geografische Lage ermöglicht einen einzigartigen

Produktionskostenvorteil

Dies dank einer sehr tiefen Lohnkostenstruktur

III. HOCHKARÄTIGES MANAGEMENT

MediCrops ist besetzt mit Top Managern, erfolgreichen Unternehmern

und Politikern. Sowohl führende Pharmakologen und

Ärzte als auch Cannabis Experten komplettieren das Team.

IV. WELTKLASSE BERATUNG

PWC als weltweit führendes Beratungsunternehmen, erstklassige

Bankenkontakte und die besten Rechtsberater stehen uns

fortwährend zur Seite

V. EXIT, TIMING UND RENDITEPOTENTIAL

Wir rechnen bereits ab 2025 mit einer Übernahme eines Grosskonzerns

mit einem überdurchschnittlichen Renditeausblick in

einem sehr überschaubaren Zeitraum .

Alternativ könnte auch ein Börsengang in Betracht kommen.

6 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

7


Orthopädie

ANZEIGE

ANZEIGE

Orthopädie

DIE KRAFt FüR DAS IMMUNSYStEM BASIERt AUF

VIER BIOLOGISCHEN SÄULEN:

SEKUNDÄRE

PFLANZENSTOFFE (SPS)

Gesunde Zellen benötigen

Schutzstoffe in Form von SPS.

Sind diese hochdosiert, aufgeschlossen

und metabolisiert

wie in „Regulatpro Immune“,

können sie direkt in die Zelle

eindringen und dort antientzündlich,

antioxidativ und immunregulierend

wirken. Davon

profitiert auch insbesondere

die Darmschleimhaut. Darüber

hinaus wird die körpereigene

Energieproduktion gesteigert.

BAKTERIENLYSAT

Die Lösung aus Milchsäurebakterien

sorgt dafür, dass die Mikrobiota,

also die Gesamtheit aller

Mikroorganismen im Darm,

sich regenerieren und in ihrer

optimalen Struktur gehalten

werden kann. Zudem trägt die

Milchsäurelösung zur Programmierung

und durch hochwirksame

Lipopolysaccharide zum

Training des Immunsystems bei.

STAMMENZYME

Optimal arbeitende Enzyme

sind die Basis für den Stoffwechsel

aller Zellen und besonders

des Immunsystems.

Die Enzyme und Proteinanteile

der pflanzlichen Lebensmittel

werden durch die Kaskadenfermentation

in ihre Molekülstrukturen

(Aminosäuren und

Oligopeptiden) zerlegt, welche

daraufhin dem Körper als fehlende

Enzymbausteine zur Ver-

fügung stehen.

MIKRONÄHRSTOFFE

Die in „Regulatpro Immune“

enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe

versorgen die Enzyme

mit den für ihre Wirksamkeit

notwendigen wichtigen

Mikronährstoffen.

ANGST VOR CORONAVIREN? EIN

STARKES IMMUNSYSTEM SCHÜTZT!

In der jetzigen Zeit wird uns wieder bewusst,

wie wichtig unser Immunsystem ist.

Es ist stets im Einsatz, um unseren Körper

vor schädlichen Bakterien, Viren und anderen

Schadstoffen zu schützen, die sich meist

über unsere Schleimhäute Zutritt zu unserem

Organismus verschaffen wollen. Dies

ist eine höchst komplexe Aufgabe, die das

Zusammenspiel vieler einzelner Faktoren benötigt.

Wie ist das Immunsystem

aufgebaut?

Zwar wird das körpereigene Abwehrsystem

bildlich gerne als einheitlicher Schutzschild

dargestellt, allerdings ist es weder ein einheitliches

Organ noch sind alle Immunzellen

gleich. Das Immunsystem besteht aus einer

Vielzahl von Zellen, die ihre Aufgaben auf unterschiedlichste

Art und Weise erfüllen. Grob

zu unterscheiden sind dabei die unspezifische

Immunabwehr, die von Geburt an in jedem

Organismus vorhanden ist, und die spezifische

Immunabwehr. Letztere erlernt erst im

Laufe des Daseins ihre Funktion als Schutzschild

und bildet Gedächtniszellen. Mit diesen

ist der Körper in der Lage, sich an einen Erreger

zu erinnern und bei einer neuerlichen Infektion

mit dem gleichen Erreger rasch große

Mengen an Antikörpern zu bilden.

Die Aufgaben der Immunabwehr

Wenngleich die Immunzellen Unterschiede

aufweisen, so sind ihre Aufgaben im Wesentlichen

vergleichbar: Krankheitserreger

werden lokalisiert und unschädlich gemacht.

Natürliche Killerzellen besitzen die Fähigkeit,

Tumorzellen wie auch durch einen Virus infizierte

Zellen zu erkennen und zu eliminieren.

Sie reagieren im Idealfall bereits in einer

sehr frühen Phase der Tumorentstehung,

der Virusinfektion sowie bei Autoimmunerkrankungen.

Je intensiver das Immunsystem

bereits in einem frühen Stadium auf Krankheitserreger

reagiert, desto besser sind die

Chancen für einen milderen Krankheitsverlauf.

Daher sollten wir gerade jetzt alles

unternehmen, um unser Immunsystem zu

unterstützen.

Intelligente Hilfe aus der Natur

Natürliche Produkte, die das Immunsystem

unterstützen, gibt es viele. Eine neue Generation

von immunsystemunterstützenden

Produkten setzt nun auf die Kaskadenfermentation.

Unter Fermentation versteht

man die Stoffumwandlung organischer

Stoffe durch Bakterien, Pilzoder Zellkulturen.

Dieser Prozess imitiert den natürlichen

Nahrungsaufschluss eines vollkommen sunden Menschen. Dabei entstehen aus

gefrischem

Obst und Gemüse (im Idealfall aus

biologischem Anbau) metabolisierte Pflanzenmoleküle

und ein Lysat aus Mikroorganismen,

die eine Aktivierung der Zell- und

Gewebesubstanz in Gang setzen. Auf diese

natürliche Weise wird unser immunologisches

Abwehrsystem – insbesondere die

natürlichen Killerzellen – im Kampf gegen

Viren bestmöglich unterstützt

Dr. Niedermaier Pharma GmbH

Georg-Knorr-Str. 1 + 49 89 6607970

85662 Hohenbrunn info@regulat.com

www.regulat.com

8

Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

9


Adipositas

ANZEIGE

ANZEIGE

Adipositas

KAMPF DEN KILOS!

Ein Kölner Arzt hat dem übergewicht den Kampf angesagt:

Dr. Fevzi Cebe, der sein praktisches jahr an der weltberühmten

Harvard Medical School in Boston absolvierte, lässt mit der

EFE-Kompressionsbandage die Pfunde purzeln und verhilft übergewichtigen

Menschen zu einem gesunden Normalgewicht. Ohne

Medikamente und ohne operativen Eingriff verschwinden die überflüssigen

Kilos fast von selbst. Was genau hinter der patentierten

Erfindung steckt und warum übergewicht so schädlich ist, erzählt

der promovierte Chirurg im Interview.

Burger, Döner, Pizza & Co. essen wir gerne

und oft. Haben die Deutschen ein Gewichtsproblem

und ist Übergewicht bereits

eine Volkskrankheit?

Übergewicht (BMI >2530)

sind weltweit die größte Epidemie – damit

verbunden mit immensen gesundheitlichen

Folgen für die einzelnen betroffenen Personen

und schon heute bereits der größte

Kostentreiber für das Gesundheits- und Sozialsystem.

In Deutschland sind zwei Drittel

der Männer (67 %) und mehr als die Hälfte

der Frauen (53 %) übergewichtig. Ein Viertel

der Erwachsenen (23 % Männer und 24 %

Frauen) ist stark übergewichtig (adipös).

Welche Begleiterkrankungen bringen

Übergewicht und Fettleibigkeit mit sich?

Unzählige von Kopf bis Fuß: Depressionen,

Minderung der kognitiven Leistungen

und des Selbstwertgefühls, Bluthochdruck,

Diabetes Typ2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen

wie Herzinfarkt und Schlaganfall, chronische

Entzündungen, Fettstoffwechselstörung,

Asthma, Schlaf-Apnoe-Syndrom,

Fettleber, Gallensteine, Niereninsuffizienz,

Fertilitäts- und Potenzstörungen Knochenund

Gelenkprobleme, Gicht und was viele

nicht wissen – auch viele Krebsarten.

dem Ausmaß. Auslöser für die Initiative zum

Abnehmen können meist einfache alltägliche

Dinge sein, wie dass der Lieblingsrock

oder -hose nicht mehr passen.

Welche Methoden und Möglichkeiten gibt

es zur Gewichtsreduktion?

Unzählige Diäten, FDH, Selbstdisziplin und

so weiter. Leider mit quälendem Hunger und

Jo-Jo-Effekt.

Essverhaltenstherapie, Bewegungstherapie

und medikamentöse Therapie – auch hier

sind die Langzeitfolgen ohne Selbstdisziplin

leider schlecht.

Bariatrische Chirurgie mit Magenverkleinerung

und Dünndarmbypass (sog. Magen-

Bypass) oder Schlauchmagenresektion sind

derzeit die gängigsten Methoden. Magenbanding

wird immer seltener durchgeführt.

Diese Methoden sind stark adipösen Patienten

beziehungsweise adipösen Patienten mit

bereits vorhandenen Nebenerkrankungen

vorbehalten.

Der Magenballon birgt nach Entfernen ein

großes Risiko für den sogenannten Jo-Jo-

Effekt, da der Magen in der ganzen Zeit nicht

verkleinert wird (der Ballon füllt die ganzen

6/12 Monate den Magen aus). Das wird eher

als unangenehm empfunden und ist teuer.

Für wen ist die EFE-Bandage geeignet?

Die EFE-Bandage ist das einzige CE-gekennzeichnete

(Nachweis von Wirksamkeit und

Sicherheit) medizinische Hilfsmittel gegen

Übergewicht und Adipositas. Es ist somit ein

Medizinprodukt der Klasse 1 und für jede(n)

Abnehmwillige(n) geeignet, ohne Nebenwirkungen,

ohne Medikamente und ohne Operation

abzunehmen – Schwangere und Kinder

ausgenommen. Voraussetzung ist das konsequente

Tragen, der im Oberbauch platzierten

speziell konstruierten Bandage. Das Prinzip

funktioniert durch Luftkompression im Magen

und es funktioniert, weil im gesamten Bauchraum

Luft nur im Magen und im Dickdarm

existiert – sonst existiert keine freie oder gebundene

Luft im Bauchraum. Physikalisch betrachtet,

kann nur Luft komprimiert werden,

Flüssigkeiten nicht. Aus diesem einfachen,

aber sehr effektiven Prinzip heraus, führt die

Oberbauchkompression mit der EFE-Bandage

zur kontinuierlichen Magen(luft)volumen-

verkleinerung. Dieses wiederum resultiert in

einem schneller einsetzenden und länger anhaltenden

Sättigungsgefühl. Das heißt, dass

der quälende Hunger beim Abnehmen deutlich

reduziert wird! Eine Traumvorstellung:

Abnehmen ohne Hungergefühl und deutlich

weniger Stressgefühl.

Weniger Stress beim Abnehmen bedeutet weniger

Stresshormone. Dies fördert die Fettverbrennung

und schont Muskeln und Knochen

vor Abbau – ein zusätzlicher Vorteil für die Vermeidung

von zukünftigen Jo-Jo-Effekten.

Wieviele Pfunde purzeln mit der EFE-

Bandage?

Eine auf dem „Deutschen Adipositas Kongress“

in Leipzig 2020 vorgestellte Beobachtungsstudie

konnte jetzt zeigen, dass insgesamt

62 im Rahmen einer konservativen

Adipositas-Therapie mit der EFE-Bandage

versorgte Patienten innerhalb von sechs

Wochen durchschnittlich 10,6 Prozent ihres

Gewichts verloren. Die Anwendung

erfolgte dabei von morgens vor dem Frühstück

bis abends vor dem Schlafengehen,

ein Tragen der Bandage während der Nacht

war nicht erforderlich. Inzwischen ist das

zertifizierte Medizinprodukt in allen Apotheken

in Deutschland und unter https://efecompression.com

in den Größen XS bis 2XL

erhältlich. Die einfache Anwendung macht

die EFE-Bandage dabei auch zum idealen

Instrument für das schnelle Abnehmen „zwischendurch“,

auch für mäßig Übergewichtige.

Die Bandage lässt sich bequem über

einem T-Shirt oder Unterhemd tragen. Bei

Vorliegen der medizinischen Notwendigkeit

und der tariflichen Gegebenheiten wird sie

nach Einzelfallprüfung sogar von bestimmten

Krankenkassen erstattet.

Ist die EFE-Bandage eine echte Alternative

zur Magenverkleinerung?

Gerne vermeide ich das Wort Alternative

und verwende den Ausdruck „ist eine sinnvolle

Ergänzung in unserem Repertoire“. Es

ist im Übrigen ebenfalls eine Magen(Luft)

Volumenverkleinerung – nur ohne chirurgischen

oder medikamentösen Ansatz. Es handelt

sich um einen physikalischen Ansatz der

Luftkompression, der sich die anatomischen

Vorgaben im Bauchraum zu nutze macht.

Die Schaumstoffpelotte, welche einen moderaten

Druck im Oberbauch ausübt, ist

ebenfalls den anatomischen Gegebenheiten

der Rippenbögen angepasst und eigens hierfür

entworfen.

Was kann ich konkret selbst zum Abnehmen

beitragen?

Jede(r) Abnehmwillige sollte neben der EFE-

Bandage zur Magenverkleinerung auch auf

die Kaloriendichte seiner Ernährung achten.

Beispielsweise kann die EFE-Bandage, aber

auch die Schlauchmagenresektion nicht helfen,

wenn hochkalorische Flüssigkeiten im

Überfluss konsumiert werden. Hierzu zählen

vor allem zuckerhaltige Softdrinks, Alkohol

oder Öle.

Haben Sie einen Tipp gegen sogenannte

„Heißhungerattacken“?

Ja: Heißhunger entsteht, wenn der Blutzucker

zu schnell in zu kurzer Zeit fällt. Hierzu sollte

man den Zuckerkonsum (einfache Kohlenhydrate)

deutlich senken und als Nahrungsergänzung

Zimt integrieren. Zimt hemmt die

Amplituden der Blutzuckerausschläge nach

oben und nach unten. Nicht umsonst heißt

es „Zimt & Zucker“ und viele Süßigkeiten in

der Welt werden mit Zimt kombiniert. Meine

Mutter benutzt auch häufig Zimt :-).

Wann ist die Zeit reif zum Abnehmen?

Meiner Meinung nach immer und jedes Kilo,

was zu viel ist, zählt. Eine aktuelle Studie aus

Cambridge (Diabetologia Mai 2019) belegt,

dass im Jahr der Erstdiagnose von Diabetes

Typ2 bereits ein Gewichtsverlust von moderaten

5 Prozent zu statistisch signifikanten

geringeren Herz-Kreislauferkrankungen und

Tod in den darauffolgenden 10 Jahren führt.

Ein dynamisches Bewusstsein für die Gefahr

von Fettleibigkeit muss als krankheitsrelevante

Ursache gesellschaftlich einstudiert

werden – jedoch ohne Wahn und in gesun-

Tel.: +49 221 97136273

www.efe-compression.com

10 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

11


ANZEIGE

Lassen Sie sich jetzt kostenfrei beraten!

SI

Die Krankenkasse zahlt:

Endlich erfolgreich abnehmen mit endlichVital

endlichVital ist jetzt als Abnehmprogramm

für Menschen mit

übergewicht vom Medizinischen

Dienst der Krankenkassen

zertifiziert.

Für das Team an Ernährungsberatern,

Sportwissenschaftlern und Medizinern

um Dr. Isabell Sieberz ist es der sprichwörtliche

Ritterschlag: Das ganzheitliche

Abnehmprogramm endlichVital ist als erstes

Angebot seiner Art offiziellvom Medizinischen

Dienst der Krankenkassen zertifiziet

und somit als Abnehmprogramm für Menschen

mit Adipositas bestätigt worden.

„Für die Teilnehmenden bedeutet dies, dass

die gesetzlichen Krankenkassen nun in der

Regel den Großteil der Kosten unseres sehr

erfolgreichen Abnehmprogramms endlich-

Vital übernehmen. Denn der Medizinische

Dienst der Krankenkassen hat die Wirksamkeit

unseres ganzheitlichen Programms zur

nachhaltigen Reduktion von Übergewicht

offiziell anerkannt."

Monotone Diäten, teure Nahrungsergänzungsmittel,

überambitionierte Sportprogramme:

Der Kampf um die Kilos der Nation

ist zäh, doch notwendiger denn je, sagt Dr.

Isabell Sieberz vom SI Ernährungsinstitut

NRW: „Die Wahrscheinlichkeit, im Laufe

eines Lebens an schweren Stoffwechsel-,

Gelenk-, Gefäß- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

zu erkranken, steigt mit jedem

zusätzlichen Kilogramm Übergewicht. Und

Adipositas, also Übergewicht, ist längst

eine wortwörtlich „schwere“ Volkskrankheit

Dr. Isabell Sieberz

Mitgründerin des SI Ernährungsinstituts

geworden: Nach Zahlen des Robert-Koch-

Institut leiden rund 23 Prozent der Männer

und 24 Prozent der Frauen in Deutschland

unter starkem Übergewicht und einem

Body-Mass-Index (BMI) von über 30. Und

das mit steigender Tendenz.“

endlichVital ist eine ganzheitliche Strategie

im nachhaltigen und erfolgreichen Kampf

gegen die Kilos. Das Abnehmprogramm endlichVital

richtet sich an Personen mit einem

BMI über 30, die bereits gesundheitlich unter

dem starken Übergewicht leiden.

„Eine monotone Diät oder Fasten ist keine

nachhaltige Lösung bei Übergewicht“, betont

Dr. Isabell Sieberz: „Daher setzt endlichVital

auf ein ganzheitliches Konzept mit Einzelcoachings,

Praxisworkshops, dazu Gruppenschulungen,

einem leichten Bewegungsprogramm,

regelmäßigen Erfolgschecks sowie

umfangreichem Schulungsmaterial und einer

intensiven Nachbetreuung.“ Entwickelt wurde

endlichVital vom SI Ernährungsinstitut

mit fünf Therapiezentren im Raum Köln/

Bonn. Der wissenschaftliche Beirat um

den Ernährungsmediziner Prof. Dr. Rainer

Schmitz, den Sportwissenschaftler Dr. Volker

Manz und die Diplom-Ökotrophologin Edith

Kasprzak sowie das Team der Ärztinnen und

Ärzte, Ernährungswissenschaftler Köln-Marsdorf und -berater,

Verhaltenscoaches, und Bewegungstherapeuten

haben das gemeinsame Ziel, Menschen

mit Adipositas schnell und zugleich

mit langfristigem Erfolg zu helfen.

„Wir motivieren, inspirieren und bewegen

die Menschen zur Veränderung, verzichten

aber auf Druck und Diäten“, betont Dr. Isabell

Sieberz: „Und genau dieser ganzheitliche Ansatz

macht endlichVital so erfolgreich.“

02234 - 933 64 93

So einfach geht’s:

Interessierte lassen sich vom Hausarzt bescheinigen,

dass sie aus gesundheitlichen

Gründen abnehmen müssen. Eine Kopie

dieser Bescheinigung wird zusammen mit

einem Kostenvoranschlag von endlichVital

bei der eigenen Krankenkasse eingereicht.

Eine Rückmeldung erfolgt innerhalb von 14

Tagen. Liegt die Bewilligung der Krankenkasse

vor, können sich Interessierte verbindlich

für das Abnehmprogramm anmelden.Alle Informationen

für Interessierte, Vordrucke für

die Notwendigkeitsbescheinigung des Hausarztes

sowie Hintergrundinformationen zum

Abnehmprogramm endlichVital finden Sie

imInternet unter

www.si-ernaehrungsinstitut.de

12 Gesundheitsbote NRW

Über 600 Rezensionen

ÄRZTLICH BEGLEITET

WISSENSCHAFTLICH FUNDIERT

NEU

in der

Region!

Ambulantes Adipositasprogramm

„endlichVital“ für Erwachsene mit Übergewicht

(zertifiziert vom MDK Nordrhein)

• Abnehmprogramm für Erwachsene mit Übergewicht (BMI > 30)

• Zertifiziert vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen

• Krankenkassen übernehmen Großteil der Kosten

• Interdisziplinäre Betreuung durch Expertenteam inkl. Mediziner,

Ernährungsberater, Bewegungs- und Verhaltenstherapeuten

Gerne bieten wir Ihnen vorab ein kostenfreies Beratungsgespräch an.

Mehr Details und Antragsformulare finden Sie unter

www.si-ernaehrungsinstitut.de

SI

Über 23.000

Kunden

Ernährungsinstitut

Köln · Bonn/Rhein-Sieg · Bergisches Land

Über 10 Jahre

Erfahrung

Professionelles

Team

Abnehmen für

jedermann

www.si-ernaehrungsinstitut.de

Bergisch Gladbach

02204 - 984 39 99

Köln-Marsdorf

02234 - 933 64 93

Köln-Deutz

0221 - 989 371 70

Siegburg

02241 - 938 03 05


Körper, Geist & Seele

ANZEIGE

„Wenn es dem Einzelnen besser geht, wird die Welt ein Stück heiler.

Es gibt Menschen, die sind dazu berufen, mit Berührung zu arbeiten.“

Frank B. Leder und Kali Sylvia Gräfin von Kalckreuth, Begründer der TouchLife Methode

® touchLife-Schule Fotoarchiv

TSCHÜSS STRESS!

touchLife Massage hilft bei Erschöpfung,

Müdigkeit und Burn-out

Viele Menschen klagen, dass sie sich ausgelaugt, verspannt

und vom Leben allgemein gehetzt fühlen. Aktuelle Statistiken

der Krankenkassen weisen darauf hin, dass Erkrankungen, die

durch Stress oder Erschöpfung ausgelöst werden, hohe Anstiegsraten

haben. Wer Sorgen und Ängste hat, Schmerzen oder Gebrechlichkeit

erleidet, durch Stress und andauernde Belastung seine Batterien

leert, dem tut Entspannung einfach gut.

Massage kann viel mehr sein, als bloßes Durchkneten von Rücken

oder Schultern. Massage behandelt Haut, Faszien und Muskeln, aber

sie vermag den Menschen auch als Ganzes zu berühren und tiefes

Wohlbefinden und Entspannung zu schenken, wenn sie fachgerecht

und achtsam praktiziert wird. Auf diesem ganzheitlichen Ansatz beruht

die TouchLife Methode. Sie besteht aus vielseitigen Massageabläufen

mit dem Ziel, dass man sich nach der Behandlung deutlich

wohler in der eigenen Haut fühlt.

Unzählige Klienten machen bei TouchLife zum ersten Mal die Erfahrung,

wie tief entspannend eine einstündige Behandlung der Beine

sein kann: sie kann uns „erden“. Oder sie berichten, wie gut sie vom

TouchLife-Schule

Frank B. Leder &

Kali Sylvia von Kalckreuth

Breckenheimer Straße 26a

65719 Hofheim

Tel.: +49 6192 24513

team@touchlife.de

www.touchlife.de

Die TouchLife Praktiker Frank B. Leder und Kali Sylvia Gräfin von Kalckreuth

Festhalten ins Loslassen kommen, wenn ihre Arme massiert werden

oder wie (er-) lösend eine fachgerechte Bauchmassage ist.

Nach einer TouchLife Massage fühlt man sich energiegeladen, tief

entspannt und wieder in der eigenen Mitte angekommen. Die achtsame

und respektvolle Berührung stärkt die inneren Kräfte, baut

spürbar Stress ab und steigert nachhaltig die Leistungsfähigkeit, Resilienz

und das allgemeine Wohlbefinden. Dies ist in einer schnelllebigen

Zeit, in der viele Menschen ihr Gleichgewicht verlieren und über

Sinnesüberreizung klagen, ein wichtiger Beitrag.

Die beiden Massage-Lehrer*innen Frank B. Leder und Kali Sylvia

Gräfin von Kalckreuth erarbeiten in ihrer Privatpraxis für Massage

und Therapie im Taunus in den 80er-Jahren ein modernes Behandlungskonzept.

Sie nannten es TouchLife – das Leben berühren. Dafür

definierten sie fünf methodische Pfeiler: Massagetechniken, das klientenzentrierte

Gespräch, Energieausgleich, Atem und Achtsamkeit.

Darauf aufbauend entwarfen sie ein Ausbildungs-Curriculum, das

Berufsbild TouchLife Praktiker/in und gründeten das internationale

TouchLife Massage-Netzwerk.

TouchLife Massage

Eine achtsamkeitsbasierte, ganzheitliche und komplementäre Methode

Ausbildung für Beginner und Fortgeschrittene

An den Schulen für TouchLife Massage in Köln oder an acht weiteren Standorten

Wohlbefinden und Entspannung erleben

Privatpraxen für TouchLife Massage und mobiler Massageservice am Arbeitsplatz

JETZT GRATIS BESTELLEN

www.touchlife.de

Ausbildungsprogramm und Behandleradressen

TouchLife-Schule

Frank B. Leder & Kali Sylvia Gräfin von Kalckreuth

Breckenheimer Str. 26 a • D-65719 Hofheim

06192-24513 • team@touchlife.de

14 Gesundheitsbote NRW


Orthopädie

ANZEIGE

ANZEIGE

BEHALTEN SIE DEN ÜBERBLICK

MENTHOL –

DEN SCHMERZ WEGKÜHLEN

Wer unter häufigen Schmerzen gerade des

Bewegungsapparats leidet, sucht Hilfe ohne

Nebenwirkungen. Zu Recht, denn Schmerzmittel

können kein Dauerzustand sein.

Häufig verwendete schmerzlindernde, entzündungshemmende

Arzneistoffe wie Ibuprofen, Diclofenac und ASS kommen

oftmals viel zu schnell zum Einsatz und können in Einzelfällen

schwere Nebenwirkungen auf das Herz-Kreislauf-System haben.

Was aber sind die Alternativen?

Aktuelle klinische Studien beweisen, dass eine Kühltherapie mit Menthol

eine sichere und effiziente Alternative zu Schmerzmitteln ist. Es

werden Funktionsstörungen des Bewegungsapparats sowie Schmerzen

und Entzündungen in den Muskeln schnell, effektiv und dauerhaft

gelindert. Durch eine Steigerung der Durchblutung im betroffenen

Gewebe werden die Beschwerden nicht nur symptomatisch, sondern

ursächlich bekämpft. Nicht allein Rückenschmerzen, sondern auch

Muskel- und Gelenkbeschwerden können mit der Kühltherapie behandelt

und Schmerzen sanft gelindert werden. Prof. Olavi Airaksinen,

Professor im Fachbereich für Rehabilitation des Universitätshospitals

Fysioline OY – ICE POWER

Vertriebszentrum

Magirus-Deutz-Str. 12

89077 Ulm

+49 7308 9252399

info@icepower.de

www.icepower.de

Kuopio in Finnland, stellt die Kühltherapie als eine effektive Methode

zur Behandlung von Verletzungen des Weichteilgewebes dar. Sie

vermindert Schwellungen und verbessert die Beweglichkeit. Durch

den Wirkstoff Menthol wird eine langanhaltende Reduzierung der

Hautoberflächen-Temperatur um 5 bis 7 Grad erreicht. Gleichzeitig

beeinflusst Menthol die Schmerz-Rezeptoren-Systeme, die den

Schmerz kontrollieren. Die erhöhte Blutzirkulation sorgt für eine bessere

Heilung bei Verletzungen und bekämpft Muskelschmerzen.

Bei Gelenkproblemen dagegen können gezielte Bewegungen wie

Dehn- und Kräftigungsübungen hilfreich sein sowie eine Schmerzbehandlung

mit einem speziellen Kühlgel. Besonders effektiv ist eine

Wirkstoff-Kombination von Menthol- und Eukalyptusölen, die das

Gewebe direkt am Gelenk kühlt und so den Schmerz reduziert. Durch

die Inhaltsstoffe Chondroitin und Glucosamin, welche bei der Gesundheit

von Gelenkknorpeln eine wesentliche Rolle spielen sowie MSM,

eine organische Schwefelverbindung mit entzündungshemmenden

Eigenschaften, wird der besondere Kühleffekt noch verstärkt.

So werden Entzündungen und Schmerzen rasch gelindert und der

Organismus nicht belastet.

MEDIKAMENTENPLAN

Wer mehrere Arzneimittel einnimmt, kann leicht durcheinandergeraten.

Ein MEDIKAMENTENPLAN schafft mehr Übersicht im Alltag.

V = vor der Mahlzeit

Z = zur Mahlzeit

N = nach der Mahlzeit

Verordnet

durch

Anmerkungen

& Hinweise

Einnahme Darreichungsform

morgens mittags abends

Einzeldosis

& Einheit

Medikament

(Name)

QR-Code scannen, Medikamentenplan

laden und ausdrucken.

Diesen Medikamentenplan finden Sie auch

als Download auf unserer Website:

https://www.gesundheitsbote-nrw.de/

medikamentenplan.pdf

Nutzen Sie den nebenstehenden QR-Code.

Fysioline OY – ICE POWER

Vertriebszentrum

Magirus-Deutz-Str. 12

89077 Ulm

+49 7308 9252399

info@icepower.de

www.icepower.de

16

Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

17


dann meist schmerzhaft und folgenreich und reichen von Haltungsveränderungen

über Rückenschäden mit Ausstrahlungen bis hin zu

Venenleiden.

Sitz-Steh-Tische ermöglichen eine weitere Erhöhung der Dynamik.

Das Arbeiten im Stehen sorgt für eine Entlastung der Bandscheiben

und im Wechsel mit der Arbeit im Sitzen für eine weitere Belastungsreduzierung.

So ein Tisch sollte ein paar Mindestkriterien erfüllen,

sonst kann es eine teure Fehlinvestition werden.

HOMEOFFICE: DIE NEUE BÜROWELT

Wie man Rücken-, Nackenschmerzen und andere Beschwerden vermeiden kann

Homeoffice hat sich für viele Menschen in kürzester Zeit zum

neuen Arbeitsstandard entwickelt. Und auch unter den Vorzeichen

der Corona-Lockerungen, wird das Arbeiten von zu Hause

eine gängige Alternative zum klassischen Büro werden und weiter

an Bedeutung gewinnen.

Doch so schön das Wort „Homeoffice“ auch klingen mag, seit Ende

März 2020 merken viele, wie wichtig nicht nur das Home, sondern

auch die Bedingungen im Office sind. Gerne werden die Arbeitsbedingungen

im Büro des Arbeitgebers schon mal kritisiert: Der Stuhl ist

schlecht, der Schreibtisch ist kein Sitz-Steh-Tisch, der Bildschirm ist zu

klein und die Mouse verursacht Sehnenschmerzen. Gegenüber den

Bedingungen in zahlreichen Homeoffices erscheinen die Bedingungen

jetzt häufig in einem ganz anderen Licht. Viele Arbeitgeber wurden

gefragt, ob man den Bürostuhl nicht mit ins Homeoffice nehmen

kann. Das ist aber keine zukunftsfähige Lösung, wenn man sowohl

im klassischen Büro, als auch zu Hause arbeiten will. Zahlreiche Beratungsgespräche

in den zurückliegenden Wochen machen deutlich,

wie beschwerlich das Arbeiten im Homeoffice sein kann, wenn die

Bedingungen schlecht sind.

Was brauche ich im Homeoffice?

Lassen wir die technischen Rahmenbedingungen mal außer Acht. Die

sollten in den meisten Fällen vorhanden sein. Was benötige ich, um

beschwerdefrei, rückenfreundlich, konzentriert und effizient von zu

Hause aus arbeiten zu können?

Beine lang oder eher kurz? Wie sieht des mit dem Oberkörper und

den Armen aus?

Dann geht es um die Sitzdynamik. Statisches Sitzen ist definitiv

schlechtes Sitzen. Trotzdem passiert es, dass dynamische Stühle zu

starren gemacht werden, weil man die Einstellungen nicht kennt oder

sich über die Folgen nicht klar ist. Es gilt einen Stuhl zu finden, der

ausreichend stützt, ohne das natürliche Bewegungsbedürfnis unnötig

zu unterdrücken. Im Idealfall aktiviert der Stuhl die Durchblutung und

Muskulatur und sorgt für wechselnden Bandscheibendruck. Am Ende

muss ich dynamisch sitzen und mich wohl fühlen. Ob das ein Stuhl mit

Synchromechanik, BalanceMovement-Mechanik, Bioswing-Sitzwerk,

2PP-Mechanik oder doch ein aktiv-dynamischer Hocker ist, kann man

nur durch praktische Sitzproben herausfinden. Als Online-Kauf funktioniert

das normalerweise nicht.

Merke: Der Stuhl muss zu mir passen und individuell eingestellt sein.

– Die beste Sitzposition ist immer die nächste.

Die Arbeitsfläche: Zu Hause wird das allzu oft der Küchen- oder Esszimmertisch

sein. Das bedeutet eine feste Tischhöhe um 74 cm. Die

Küchentheke mit einer Höhe über 100 cm oder der Kinderschreibtisch

mit unter 65 cm scheiden eigentlich aus. Ist der Küchentisch

also gut geeignet? Die Frage kann so nicht beantwortet werden. Hat

man den Stuhl richtig eingestellt, kann man aus der Sitzposition die

richtige Tischhöhe ableiten. Bei Menschen von 150 bis über 200 cm

Körpergröße liegt die richtige Tischhöhe zwischen knapp 65 und über

80 cm. Korrigiert man einen zu hohen Tisch durch das dauerhafte

Anziehen der Schultern, sind Schulter-/Nackenschmerzen garantiert.

Ist der Tisch zu niedrig, wird sich früher oder später der untere Rücken

melden. Glaubt man die falsche Tischhöhe über eine falsche Sitzhöhe

ausgleichen zu können, werden Druckstellen, Einschränkungen des

venösen Rückflusses, „dicke Füße“ und schließlich Krampfadern das

Ergebnis sein.

Merke: Die richtige Tischhöhe ist wichtig und ergibt sich aus der

korrekten Sitzposition/Stuhleinstellung.

Die Größe der Arbeitsfläche wird sich nach den häuslichen Bedingungen

richten müssen. Ein wichtiges Kriterium ist die Tischtiefe, um

einen ausreichenden Sehabstand zu gewährleisten. Hier haben sich

80 cm als Standard etabliert. Wer meint, das nicht berücksichtigen

zu müssen, weil er sowieso mit dem Laptop arbeitet, sollte sich klar

machen, dass am Laptop meist sowohl die Tastatur unergonomisch ist,

als auch der Bildschirm. Sollte der Bildschirm doch gut sein, stimmt

der Sehabstand trotzdem nicht und die Augen werden auf Dauer hoch

belastet. Das sollte man nicht unterschätzen. Steter Tropfen höhlt den

Stein. Anders formuliert: Ihr Körper vergisst nichts. Er lässt sich allerdings

allzu oft mit dem Aufzeigen der Konsequenzen Zeit. Die sind

Tastatur – Mouse – Monitor: Im letzten Schritt kümmert man sich

um die richtige Positionierung der Arbeitsmittel. Die Tastatur steht 5

bis 15 cm von der vorderen Tischkante entfernt (Handballenauflage).

Dann kann man entspannt und dynamisch Sitzen und im Idealfall wird

der Schultergürtel durch die korrekt eingestellten Armlehnen entlastet.

Je weiter die Tastatur auf den Tisch in Richtung Monitor verschoben

wird, je schlechter wird die Haltung und die Verspannungen im

Nackenbereich steigen extrem.

Die Mouse sollte zur Handgröße passen und nah an der Tastatur bedient

werden. Je weiter weg sie platziert wird, desto höher sind die

Sehnenansatzbelastungen. Die Position des Monitors sichert einen

ausreichenden Sehabstand und die obere Bildschirmzeile ist maximal

auf Augenhöhe ausgerichtet.

Das Arbeitsplatzsystem ist relativ komplex und nicht immer ist der

Stuhl die Ursache der Beschwerden. Warum einen Bürostuhl kaufen,

wenn ein professioneller Vorlagenhalter oder die Korrektur der Tischhöhe

die Lösung ist.

Ein guter Arbeitsplatz ist am Ende nie teuer. Er wird seinen Nutzer viele

Jahre treu begleiten, Belastungen reduzieren, Wohlbefinden steigern,

die Leistungsfähigkeit erhöhen und zu mehr beschwerdefreien

Zeiten beitragen.

Lothar Jux bietet alles fürs Homeoffice

Der Stuhl: Für lange Sitztage ist ein Küchen- oder Esszimmerstuhl

keine Lösung. Der Arbeits-/ Bürostuhl muss passen – im Idealfall wie

ein „Maßanzug“. Der Stuhl sollte also der Konstitution des Nutzers gerecht

werden. Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob man klein

oder groß ist, leicht oder schwer, dünn oder eher propper ist. Sind die


Reha

ANZEIGE

ANZEIGE

Reha

RLS – DAS MODULARE

RAMPENSYSTEM VON ALTEC

Höhendifferenzen, die bislang als Stufen gelöst sind, stellen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

ein Hindernis dar. Sei es im Wohnbereich oder an öffentlichen Stellen, bei denen bereits bauliche

Maßnahmen abgeschlossen oder nicht mehr möglich sind.

Das stationäre Rampensystem vom Typ RLS, des Singener Verladetechnikherstellers

Altec GmbH, setzt an dieser Stelle an

und ist das barrierefreie Zugangssystem zu Gebäuden. Standardmäßig

ist es in den Innenbreiten 800, 1000 und 1200 mm erhältlich.

Auch Sonderanfertigungen sind auf Anfrage möglich.

Die verschiedenen Elemente haben je eine Tragkraft von 400 kg,

passen modular zusammen und bieten somit eine Vielzahl an unterschiedlichen

Lösungen.

Der eloxierte Handlauf entspricht der DIN 18040 und ist auch für

öffentliche Gebäude geeignet. Die gestanzte Lauffläche ist langlebig

und bietet eine hohe Rutschhemmung von R12. Dieses innovative

Modularsystem passt mit seiner modernen Optik optimal zu bestehenden

Gebäuden, es benötigt keine Wartung und ist auch für Fußgänger

geeignet.

Informationen zu weiteren Altec-Produkten sind auch im Internet

unter www.altec.de erhältlich.

UNEINGESCHRÄNKTE

URLAUBSERLEBNISSE

Der barrierefreie Bauernhof wird als Urlaubsziel immer beliebter und ist ideal für die ganze Familie

Urlaub bedeutet, sich endlich vom Alltag zu erholen und Zeit

mit den Liebsten zu verbringen! Reden, lachen, gemeinsame

Erinnerungen sammeln und viel Spaß sind angesagt. Aber wie

das so ist in einer Familie: Meistens hat jedes Familienmitglied ganz

eigene – und andere – Vorstellungen davon, wie das Urlaubsvergnügen

ausschauen soll. Die einen wollen Action ohne Ende, die anderen

sitzen lieber im Grünen und schauen ins Land. Reiten, Radfahren,

Baden, Lesen und vor allem gut und gesund essen … Keiner soll im

Urlaub zu kurz kommen, doch auch das Gemeinsame will gepflegt

werden. Gar nicht so einfach, das alles unter einen Hut zu kriegen!

Sind auch noch körperliche Handicaps zu berücksichtigen, ist das

Angebot oft merklich eingeschränkt.

Der barrierefreie Bauernhof

Die einen hüpfen durchs Heu, die anderen erkunden die Gegend mit

dem Fahrrad oder dem Handbike. Die Kinder tollen am Spielplatz,

die Mama interessiert sich für den Kräutergarten und im Stall wird

der eine oder andere tierische Kontakt geknüpft. Was sowieso allen

taugt: Das Essen am Bauernhof ist ursprünglich, gesund und regional.

Und im Zirbenbett schläft es sich so gut wie nirgends sonst. Rundherum

gibt’s Natur, so weit das Auge reicht – vom Essen auf dem Teller

bis zum Panoramablick aus dem Fenster. Man kann am traditionellen

Leben der gastfreundlichen Bauersleute teilhaben, Einblicke in neue

Lebensweisen gewinnen und echte Freundschaften schließen.

Die bei Urlaub am Bauernhof als barrierefrei zertifizierten Urlaubshöfe

bieten zu all dem noch ein weiteres Plus, denn hier wird zusätzlich

auf die speziellen Bedürfnisse von Rolli-Fahrerinnen und -Fahrern

geschaut.

Mobilität und Freiheit

Das heißt: Die Ferienwohnungen befinden sich ebenerdig oder haben

einen Lift. Es gibt Rampen für den Rollstuhl. Extra breite Türen

und eine großzügige Raumaufteilung sichern die Mobilität im Haus.

Auch die Umgebung eignet sich für Spazierfahrten mit dem Rollstuhl

oder dem Handbike. Dadurch können auch bewegungseingeschränkte

oder ältere Menschen ihren Urlaub bestmöglich genießen.

Fazit: Am barrierefreien Bauernhof kriegen alle Familienmitglieder

ihren Urlaub nach Maß. Und so soll’s ja auch sein!

Urlaub am Bauernhof

Gabelsbergerstraße 19 | A-5020 Salzburg

Tel.: +43 662 88 02 02

office@urlaubambauernhof.at

www.UrlaubamBauernhof.at

Altec GmbH

Rudolf Diesel Straße 7

78224 Singen

+49 7731 8711-0

info@altec.de

www.altec.de

Erfahren Sie mehr:

20 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

21


Reha

ANZEIGE

ANZEIGE

Reha

SELBSTBESTIMMT UND SPONTAN

Der Paderborner Künstler Olav Schiedel leidet an einer chronischen Schmerzstörung, die ihn in seiner

Mobilität stark einschränkt und ihn im Alltag vor so manches Hindernis stellt. Seit geraumer Zeit ist

Olav Schiedel mit dem EWO-Life-Rollator unterwegs und berichtet dem Gesundheitsboten NRW

über seine ersten Erfahrungen und wie sich das Gefährt im Praxistest schlägt.

Herr Schiedel, warum sind Sie auf einen

Rollator angewiesen?

Ich wurde zweimal an der Lendenwirbelsäule

operiert. Die erste Operation war leider am

Ziel vorbei so dass eine weitere Operation

nötig wurde. Während dieser Zeit hat sich

bei mir ein chronisches Schmerzsyndrom

entwickelt. Seit Anfang 2018 nutze ich einen

Standard-Rollator, um mich einerseits beim

Gehen abstützen zu können, andererseits

um mich setzen zu können, wenn es notwendig

wird. Den EWO-Rollator nutze ich

seit Sommer 2020 als Ergänzung.

Wo und wann kommt der EWO-Rollator bei

Ihnen zum Einsatz?

Ich versuche den „EWO“ nur an sehr

schmerzhaften Tagen zu nutzen, damit ich

meine Muskeln weiter in Bewegung halte.

Im Schnitt jeden dritten Tag. Ich verwende

ihn dann für alltäglichen Dinge wie Einkaufen

oder die Wege zu Ärzten und Therapeuten.

Gelegentlich unternehme ich aber auch

reine Spaßfahrten. Da genieße ich es sehr,

ohne Schmerzen in den Beinen einfach etwas

unternehmen zu können. So etwas hatte

ich ganz hinten angestellt.

Der Rollator begleitet Sie seit geraumer

Zeit im Alltag, wie macht er sich?

Ich bin sehr zufrieden. Der Rollator ist robust

gebaut. Nur hält der Akku bei mir oft nicht

ganz so lange. Das ist aber den oft ungünstigen

Steigungen in der Paderborner Innenstadt

geschuldet, wo ich sehr oft unterstützend

die Berg-Anfahrhilfe einsetzen muss.

Das zerrt natürlich stark am Akku. Wer den

EWO täglich einsetzen will, sollte sich einen

Ersatzakku anschaffen.

Was gefällt Ihnen am besten?

Die leichte Handhabung, der kleine Wendekreis

und die Vielseitigkeit. Auch, wenn ich den

EWO fast nur mit dem Sitz nutze: Als letztens

einmal der Akku nicht mehr ganz für den Rückweg

reichte, konnte ich Sitz und Stehfläche

nach vorne klappen und das Gefährt aus eigener

Kraft nach Hause schieben. Und dabei

ist mir nicht aufgefallen, dass ich gut 30 kg

geschoben habe. Das fand ich bemerkenswert.

In welcher Hinsicht hat der Rollator Ihr

Leben vereinfacht?

Durch das Wegfallen schmerzhafter Wege

bleibt mehr Kraft übrig, die ich in meine Malerei

stecken kann. Er bringt ein wenig mehr

Selbstbestimmtheit und Spontaneität in den

Alltag zurück. Ich vergesse schon mal das

eine oder andere, wenn ich mit meiner Pflegekraft

zum Großeinkauf war. So etwas ärgert

mich jetzt nicht mehr, ich fahre einfach

nochmal selber los. Kleinigkeiten passen ja

gut vorne in den Korb. Auch kann ich meine

Wege in der Stadt unabhängig vom ÖPNV

planen, was gerade zur Zeit bei erhöhter Ansteckungsgefahr

ein zusätzlicher Bonus ist.

Auf welche Schwierigkeiten sind Sie gestoßen,

was finden Sie hinderlich?

Bei meinem Model mit Trommelbremse finde

ich lediglich das Feststellschloss schwer

zugänglich. Ich weiß allerdings nicht, wie das

bei der Ausführung mit Scheibenbremse gelöst

ist. Ein weiteres Problem war zunächst

das in Paderborn gern verwendete historische

Kopfsteinpflaster, was für meinen Rücken

jedoch teilweise unangenehm zu befahren

war. Hier habe ich bei dem EWO eine

gefederte Sattelstange nach gerüstet. So

konnte ich das Problem für mich lösen. Hier

ist für mich unverständlich wie in Sachen

Stadtplanung Menschen mit Bewegungseinschränkungen

oft nicht berücksichtigt werden.

Aber das ist ein anderes Thema.

Wie ist die Resonanz auf den EWO-Rollator?

Durchweg positiv. Gerade andere Menschen mit Bewegungseinschränkungen

sind interessiert und sprechen mich auf mein Vehikel

an. Bei einer Ausstellungseröffnung hatte sich darüber sogar ein längeres

und sehr interessantes Gespräch mit einem älteren Herrn entwickelt,

bei dem spät eine Kinderlähmung nochmal ausgebrochen

ist. Tenor des Gespräches war, wie hilfreich moderne Technik doch

sein kann und das wir beide uns sehr über die neuen Möglichkeiten

und Entwicklungen freuen.

EWO life quality

Gevener Weg 36

58809 Neuenrade-Küntrop

Tel.: +49 2394 2457030

Fax: +49 2394 2457032

info@ewo-life.de

www.ewo-life.de

22 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

23


Reha

ANZEIGE

ANZEIGE

Reha

MEILENWEIT MOBIL

ab

2.949,-

Euro

Zum Gehen und im Sitzen oder Stehen fahren, der motorisierte Roller „EWO Life“ bringt verloren

gegangene Mobilität zurück

Wie so oft, geht einem gutem Produkt eine gute Idee voraus.

In diesem Fall wurde die Idee aus der Not heraus geboren:

Als Gehard Wolfs Frau an der Autoimmunkrankheit Multiples

Sklerose erkrankte und aus eigener Kraft nur noch kurze Strecken

zurücklegen konnte, machte sich G. Wolf auf die Suche nach einem

motorisierten Rollator, um seiner Frau ein mehr Bewegungsfreiheit zu

ermöglichen. Wolf hörte sich um, recherchierte im Netz, fragte Freunde

und Bekannte und stellte schnell fest, dass es ein solches Produkt

noch nicht gab. Kurzerhand war die Entscheidung gefallen, ein solches

Gerät selbst zu konstruieren. Zwar gab es bereits ähnliche Produkte

und Bewegungshilfen, aber nichts, was den Bedürfnissen seiner

Frau entsprach. Es sollte ein Gerät sein, mit dem seine Frau sowohl

gehen, als auch im Sitzen oder Stehen längere Strecken motorisiert

zurücklegen kann. Ein Gerät, mit dem man gehen kann und dass einen

sicher wieder nach Hause bringt. Kein leichtes Unterfangen.

Der gelernte Werkzeugmacher suchte Rat bei einem Experten und

setzte sich mit einem Ingenieur zusammen, der schon spezielle Dreiräder

für sicheres Radfahren konzipierte. Mit dessen Hilfe und der

tatkräftigen Unterstützung von Sohn Carsten, seines Zeichens gelernter

Elektromeister, entstand der erste Prototyp eines Rollators, mit

dem man nicht nur gehen, sondern auch im Stehen und Sitzen fahren

konnte. Der „EWO Life“ war geboren. Als Wolfs Ehefrau Silke die erste

„testrunde drehte“ war sie begeistert und schnell stellte sie sich die

Frage, wie man auch anderen Menschen mit ebenfalls eingeschränktem

Bewegungsapparat das Gefährt zugänglich machen kann.

Bis zum gewünschten Ergebnis sollte es allerdings noch ein Weilchen

dauern. Das Vater-Sohn-Gespann tüftelte, schraubte, bastelte und

verbesserte den Roller kontinuierlich weiter. Mit Erfolg: Nach fast einem

jahr meldeten sie ein europaweites Patent an und der Roller ging

fortan in Serie und wird mittlerweile professionell vertrieben.

Leistungsstarker Komfort

Der Roller ist mit einem starken 350 Watt-Elektro-Motor ausgestattet

und hat eine Reichweite von rund 20 Kilometern. Der Akkustand ist über

eine Anzeige jederzeit sichtbar und bis der Roller vollständig aufgeladen

ist, dauert es ungefähr 5 Stunden. Drei verschiedene Geschwindigkeitsstufen

von 1 bis 6 km/h sowie ein Rückwärtsgang stehen zur Verfügung.

Für unebenes Gelände ist der Roller mit einer Anfahrtshilfe und einer Federgabel

ausgerüstet. Vorder- und Rücklicht, Hupe, Rückspiegel und tempomat

garantieren ein hohes Maß an Sicherheit im Straßenverkehr. Das

Gefährt selbst ist trotz seinen 29 Kilogramm und seinen 1120x690x800

(LxBxH) extrem wendig und transportiert eine Gesamttraglast von bis zu

120 Kilogramm. Sattel und Lenker sind höhenverstellbar und lassen sich

individuell auf den Fahrer einstellen. Dabei sind Lenkstange, die rostfreie

trittplatte und die Sattelstütze einklappbar, so dass der Roller mit wenigen

Handgriffen auch gut im Auto transportierbar ist.

EWO life quality

Gevener Weg 36

58809 Neuenrade-Küntrop

Tel.: +49 2394 2457030

Fax: +49 2394 2457032

info@ewo-life.de

www.ewo-life.de

24 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

25


Reha

ANZEIGE

ANZEIGE

Senioren

Das Parapodium

Autonome Bewegung

bei Gehbehinderung

Bei dem Parapodium handelt es sich

um eine Stützvorrichtung, die den

Patienten ermöglicht, Bewegungen

auszuführen, die ansonsten für ihn nicht

mehr möglich sind. Geeignet ist es für

Menschen, die an einer Paraplegie (auch

Querschnittslähmung) und Paraparese

Leiden. Diese können Folge eines Unfalls

oder auch anderer Erkrankungen sein.

Durch den vergrößerten Aktionsradius im

Parapodium bekommen die Anwender

das Gefühl, ein Stück weit die Eigenmächtigkeit

zurückerobern zu können. Zwar ist

es damit nicht möglich, sich besonders

schnell zu bewegen – in dieser Hinsicht ist

Mit dem Parapodium stellt der Bensberger

Physio therapeut Peter Piernikarczyk ein Gerät

vor, das Menschen mit

Querschnittslähmung oder

vergleichbaren Handi caps

selbstständige Fort bewe-

gungen aus eigener

Kraft ermöglicht.

ein geübter Rollstuhlfahrer wahrscheinlich

im Vorteil. Dennoch spielt es für das Wohlbefinden

eine wesentliche Rolle, richtig zu

Para-Podium

bedeutet so

viel wie „vor den

Füßen liegend“

stehen. Die Arme sind dabei frei und können

für alle Tätigkeiten genutzt werden.

Peter Piernikarczyk

Freiheit und Selbstständigkeit –

für Kinder und Erwachsene.

Das Gerät bietet zudem eine große Sicherheit:

Auf flachem Boden fällt es praktisch

nie um.

Nutzer des Parapodiums können zunächst

einmal selbstständig aufstehen

und die ursprünglich gewohnte aufrechte

Körperhaltung einnehmen und sich auch

wieder selbstständig hinsetzen. Beim Gehen

kommen dann rhythmische und ausgleichende

Bewegungen hinzu.

Der ganze Oberkörper, die Arme, im Grunde

so ziemlich alles, was selbstständig bewegt

werden kann, wird beim Gehen mit

dem Parapodium beansprucht. Interesse

geweckt?

IN DEN BESTEN HÄNDEN

DIE SECURSENIOR GMBH BIETET PROFESSIONELLE UND BEDARFSGENAUE

24-STUNDEN-BETREUUNGSVERMITTLUNG

Die Düsseldorfer Personalagentur

„Secursenior GmbH“ vermittelt auf

direktem Wege erfahrene 24-Stunden-Betreuungskräfte

für Senioren. Darüber

hinaus bietet die Agentur qualifiziertes Betreuungspersonal

in Düsseldorf und Umgebung

auch auf Stundenbasis an.

Vor allem auf die Qualität des Pflegepersonals

legt die Geschäftsführerin Frau Marzena

Espey (Foto) und ihr Team sehr viel Wert. Daher

sind gute Deutschkenntnisse Voraussetzung.

Der Pool an erfahrenen Betreuerinnen

und Betreuern setzt sich aus Mitarbeitern

mit hervorragenden Referenzen und langjähriger

Erfahrung im Pflegebereich oder Haushaltsführung

zusammen.

Die in Düsseldorf-Oberkassel beheimatete

Agentur sieht professionelle Betreuung

als eine Kombination aus bedarfsgenauer,

hochwertiger und vor allem dauerhafter

Betreuung. Suchen einige Kunden lediglich

eine Alltagsunterstützung oder niveauvolle

Gesellschaft, benötigen andere aufgrund ihres

Alters und Gesundheitszustands oftmals

eine breitgefächerte Hilfe und Unterstützung.

Den unterschiedlichen Anforderungen

gerecht zu werden und älteren Menschen

ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben in

den eigenen vier Wänden zu ermöglichen,

hat sich die Secursenior GmbH zum Ziel gesetzt.

Damit das Personal den individuellem

Bedürfnissen und Wünschen entspricht, füllt

der potentielle Kunde zunächst einen Fragebogen

zur genauen Bedarfsermittlung aus,

um so eine geeignete Betreuungskraft auswählen

zu können. Warmherzige Fürsorge

und dauerhafte Zufriedenheit der Senioren

stehen ganz klar im Vordergrund. Vor allem

Beständigkeit wird von älteren Menschen

besonders geschätzt. Daher vermittelt die

Secursenior GmbH im Bedarfsfall auch unbefristetes

Betreuungspersonal zur Festanstellung

auf Stundenbasis. Die so vermittelten

Betreuungskräfte können sich so im

Laufe der Zeit immer besser auf die Bedürfnisse

der Senioren einstellen.

Nikolausstraße 3–5 | 51429 Bensberg

Haben wir Interesse geweckt?

Wir beraten Sie gerne

0 152 28 16 97 24 kontakt@pidynamic.de

0 22 04 97 91 74 www.pidynamic.de

Secursenior GmbH

Vermittlung von 24-Stunden-Betreuungspersonal

Rheinallee 119, 40545 Düsseldorf

Tel.: +49 (0)211 56 38 69 44

Fax: +49 (0)21156 38 69 43

mail@secursenior.de

www.secursenior.de

26 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

27


Orthopädie

ANZEIGE

Gesunde Ernährung

Die fortschrittliche Entzugsklinik mit familiärer Atmosphäre.

Die Lifespring-Privatklinik bietet ein gepflegtes Ambiente und ist mit nur 20 Einzelzimmern

vergleichsweise klein. Das führt während Entgiftung und Therapie zu

einem persönlichen und entspannten Umgang miteinander. Diese familiäre Atmosphäre

unterscheidet uns erheblich von anderen Suchtkliniken.

Mehr unter www.lifespring.de.

Absolut diskret

24/7 Service

Top bewertet von Patienten

WAS ALS IDEE BEGANN …

RUNDUM WIRD’S GETAN!

BIONIK ist ein Wissenschaftszweig mit dem Ziel Natur-Phänomene in für uns anwendbare techniken

zu überführen. Der Mensch & die Natur leiden unter unseren aktuell unnatürlichen techniken, da

sie – immer mehr sichtbar – nicht mit der Natur des Lebendigen korrespondiert. Echte Naturtechnik

(BIONIK) wird schnell mit der aktuellen ‚Bio-technologie‘ verwechselt – beides sind unterschiedliche

Welten und nicht annähernd vergleichbar.

Für die Herstellung von Lebendigem Wasser durch BIONIK

aus unserem Leitungswasser zuhause, ist der

a) Bormia Bio-Kolloid-Quellwassergenerator und

b) Bormia Bio-Kolloid-Homogenisierer (für flüssige Lebensmittel)

erhältlich. Das Verfahren ist erstmalig in der Wasseraufbereitung

zellbiologisch & biophysikalisch zertifiziert ...

BIONIK – Technologien für die Neue Zeit

Mit der Belebung des Energiestoffwechsels der Körperzellen

mit Lebendigem Trinkwasser optimierten Sie Ihren Stoffwechsel

und bewirken damit eine natürlich stabile Grundgesundheit!

Denn: Lebendiges Wasser ist und bleibt ein unspezifisches

Heilmittel. Artikel auf mail@Bormia.de anfordern.

In der entscheidenden

Zeit hilft es,

sich wirklich wie zu

Hause zu fühlen. In

der Lifespring-

Privatklinik.

Starten Sie noch heute in Ihr neues Leben. Ohne Sucht. Hotline: +49 2253 543 5319

Ein Auszug aus dieser Zertifizierung: „Die Zellen erfahren

einen wesentlich höheren Energiestoffwechsel, Entzündungen

erhalten mit Lebendigen Wasser einen natürlichen

Gegenspieler …“

Schritt und Tat zur rechten Zeit – befreit!

Der neue Bio Kolloid-Homogenisierer ist die Alternative für

die handwerkliche und industrielle Lebensmittelherstellung …

eine ‚Kostensensation‘ und qualitativer Innovationsschub für

Neu- und Weiterdenker im gesamten Lebensmittelgewerbe!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf … viele Kunden sind auch Mitarbeiter im Vertrieb

Natur Pur © | BORMIA.de © | Gute Laune Trinken ©

N. K. J. Althoff

Zwischen den Wegen 27, 88696 Owingen

Tel.: +49 7551 9472111

mail@Bormia.de

www. Bormia.de

Gesundheitsbote NRW

29


Gesundheitscoaching

ANZEIGE

ANZEIGE

Gesunder Schlaf

TIERISCH GUT!

Golden Retriever Oscar wurde

2015 als Therapiebegleithund

nach europäischen Standards

der ESAAT ausgebildet.

Silke Bramers bietet in ihrer Hoffnungsthaler Praxis tiergestützte und individuelle Ergotherapie

Kinder, Jugendliche, Erwachsene und

Senioren erhalten in Silke Bramers

Praxis im begleiteten therapeutischen

Kontext die Möglichkeit, durch das Arbeiten

im Mensch-Hunde-Team neue Erfahrungen

zu sammeln und unvertraute Verhaltensmuster

zu trainieren. Die tiergestützte

Therapie beinhaltet dabei unterschiedliche

Arbeitsfelder mit gesundheitsfördernden,

präventiven und rehabilitativen Maßnahmen.

Tiere unterstützen und begleiten bei

Entwicklungsfortschritten im Bereich der

Wahrnehmungsverarbeitung, Konzentration

und Ausdauer, hierbei besonders der sozioemotionale

Aspekt.

Durch seine Unvoreingenommenheit und

Freundlichkeit, das Verstehen von wertlosen

Gesten, seiner Neugier, Ruhe und Besonnenheit

kann durch einen Therapie-Hund ein

konzentriertes, entspanntes aber auch aktivierendes,

hoch effektives Arbeiten in der

Therapie angebahnt werden. Hierzu zählen

auch das das Wiederherstellen und erhalten

von körperlichen, kognitiven und emotionalen

Funktionen. Durch das Einbeziehen in die

jeweilige Lebenssituation, wird es möglich,

das subjektive Wohlbefinden des Einzelnen

zu verbessern, handlungsfähiger zu werden

sowie den Lebensalltag positiv zu bereichern.

Die individuelle Ausstrahlung des Hundes

fördert hierbei die Beziehungsfähigkeit, das

Selbstbewusstsein und die Motivation der

großen und kleinen Patienten.

In der im Oktober 2020 neugegründeten

Ergotherapiepraxis behandelt und begleitet

Silke Bramers ihre Patienten in unterschiedlichen

Arbeitsfeldern. Bezogen auf die

tiergestützte Therapie erhalten Patienten,

Angehörige und Eltern eine individuelle Therapieplanung

mit abgestimmten Zielen auf

die Bedürfnisse des Einzelnen. Hierbei steht

das Erzielen allgemeiner Entwicklungs- und

spezifischer Lernfortschritte sowie die Stärkung

der Lebensgestaltungskompetenz im

Vordergrund.

Silke Bramers –

Ergotherapeutin

Am Hammer 33

51503 Rösrath

Tel.: +49 2205 9084747

praxis@ergotherapie-bramers.de

www.ergotherapie-bramers.de

Praxis für Ergotherapie am Hammer

sucht Verstärkung

Für unsere neu gegründete Praxis suchen

wir eine(n) erfahrene(n) ErgotherapeutenIn in

Teilzeit/Vollzeitanstellung. Die Praxis hat einen

außergewöhnlichen und hervorragenden

Standort, bei besten Bedingungen, mit viel

Potential und einer entspannten Arbeitsatmosphäre.

Mögliche Einsatzgebiete sind Neurologie,

Orthopädie, Handtherapie, Geriatrie

und Pädiatrie als Hausbesuch oder auch in

Kooperationen mit Familienzentren, Wohnheimen

oder geriatrischen Einrichtungen. Einen

Einblick in die Praxisarbeit können Sie sich auf

meiner Homepage verschaffen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

BESSER SCHLAFEN!

Das Bett in einen erholsamen Wohlfühlort verwandeln

Sich stundenlang ruhelos in den Kissen wälzen und am nächsten

tag wie gerädert aufstehen – für viele Menschen ist genau das

Realität. Rund 25 Prozent der Bundesbürger leiden, dem Robert-

Koch-Institut (RKI) zufolge, unter Schlafstörungen. Elf Prozent empfinden

ihren Schlaf als häufig nicht erholsam. Dabei können Stress

und Sorgen häufig die Ursache sein. Oft liegt es auch einfach nur an

ungünstigen Schlafbedingungen. Ist es zu laut, zu kalt, zu hell oder ist

die Matratze unbequem oder gar durchgelegen, findet der Mensch

nicht in einen erholsamen Schlaf. Der Körper kann sich nicht ausreichend

regenerieren und das Immunsystem wird dadurch geschwächt.

Dies hat zur Folge, dass wir nicht mehr leistungsfähig sind oder sogar

krank werden.

Optimal für den Rücken

Aber gerade die richtige Schlafunterlage ist nicht immer leicht zu finden.

Optimal für den Rücken und das Schlafklima kann ein modernes

Wasserbett sein, beispielsweise von „Akva“. Anhand der Menge des

eingefüllten Wassers, lässt sich die Matratze perfekt an den menschlichen

Körper anpassen. Aufgrund der Verdrängung entstehen keine

Druckpunkte am Körper. Man muss sich weniger drehen und wenden

und schläft somit wesentlich ruhiger. Dabei bleibt die Wirbelsäule immer

in einer geraden Position – egal, ob man auf dem Rücken oder

der Seite liegt. Das integrierte Heizsystem ermöglicht es, die Matratze

auf angenehme 27 Grad aufzuheizen, was der durchschnittlichen

Außenhauttemperatur entspricht. Das sorgt die ganze Nacht für Wärme,

ohne dabei zu Schwitzen, Wer sich fachkundig beraten lassen

möchte, findet unter www.akva.de einen Händler in der Nähe.

Dunkel und ruhig sollte es sein

Auch durch andere Maßnahmen kann das Schlafzimmer in einen

Wohlfühlort für besseren Schlaf verwandelt werden. Beim Zubettgehen

sollte eine sanft gedämpfte Beleuchtung herrschen – helles

Licht macht wach, Zum Schlafen empfehlen sich Vorhänge und Rollos,

die das Zimmer gut abdunkeln. Außerdem gehören Computer, Smartphone,

Laptop, und Ähnliches nicht ins Schlafzimmer, weil sie das

Abschalten erschweren. Schließlich ist Ruhe angesagt!

SchlafOase-Hönig

Oststraße 2

51766 Engelskirchen

+ 49 2263 969003

Wir bieten:

- Boxspringbetten

- Wasser- und Luftbetten

- alle gängigen Matratzenarten

- Bettgestelle und Lattenroste

Kölner Straße 96

51429 Bergisch Gladbach

+ 49 2204 976969

gesund@schlafoase-hoenig.de

www.SchlafOase-Hoenig.de

30 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

31


Senioren

ANZEIGE

ANZEIGE

Allergien & Neurodermitis

WER RASTET, DER ROSTET

Wie lassen sich ältere Menschen zum Lernen motivieren?

Kinder lernen mit dem Leben zurecht zu kommen und auch

Freude am Leben zu entwickeln. Sie sind mit ihren genetischen

Programmen dafür gut ausgerüstet und bekommen durch Familie

und Lehrer eine lange Begleitung. Alte Menschen wissen im

Prinzip schon alles, was sie für ihr Leben brauchen. Eine richtige Notwendigkeit

noch etwas Neues zu lernen, fehlt ihnen meist.

Wenn die offensichtliche Notwendigkeit fehlt, müssen andere Faktoren

einspringen. Die Wichtigsten hierfür sind Freude, Spaß und Anerkennung

in der Gruppe. Alte, alleinstehende Menschen werden eigentlich

oft genug aufgefordert, sich einer Gruppe anzuschließen. Es gibt dafür

sowohl kommerzielle, wie auch ideologische und andere Angebote.

Aber sie kommen nicht. Die Hürden in eine neue Umgebung zu kommen,

sind viel größer, als man sich dies vorstellen kann.

Auch wenn ein Gebäude barrierefrei gebaut wurde, es sind viele andere

Barrieren zu überwinden, soll es wirklich angenommen werden.

Mit einem vertrauten Führer an der Seite wird es leichter. Wer sich mit

Vorschriften für Barrierefreiheit beschäftigt, wird lesen können, dass

sie schon auf der Straße und nicht erst in der Wohnung beginnt. Wer

also ältere Menschen motivieren will, muss tatsächlich den Weg mit

ihnen schon von ihrer Wohnung aus gehen. Welche Wege sind sicher

und hell genug, welches Verkehrsmittel ist das passende, wo gibt es

Parkplätze, wo ist unterwegs eine Toilette etc. In der Pädagogik heißt

es, man muss die Schüler dort abholen, wo sie sind, will man sie nicht

verlieren. Das gilt im übertragenen Sinn auch für die Geragogik.

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr! In vieler Hinsicht

hat das Sprichwort sicher recht. Schwachstellen im Altern sind

die Fähigkeit zur Erinnerung, das Gedächtnis, sowie das Nachlassen

der Sinne. Andere Bereiche hingegen gewinnen dazu, wie Erfahrung,

Wahrnehmung der Hintergründe, Bewertung oder Erkennen von Regelmäßigkeiten.

Lernen bedeutet immer auch Veränderung. Nur wo

die Freiheit herrscht, dass alte Menschen sich auch verändern können,

wird des Feld fürs Lernen geebnet. Oft sind die Restriktionen gar nicht

von außen vorgegeben, sondern man legt sie sich selbst auf, z. B. mit

„das tut man nicht“ oder „das passt nicht mehr für mich“. Alte Menschen

haben in einem langen Leben auch gelernt, dass Fehler Folgen

haben und dass man besser lebt, wenn man sie vermeidet. Es bedarf

schon eines großen Aufwands, will man nun wieder angstfreie Räume

zum Lernen schaffen! Man darf nicht vergessen, dass die mehr werdenden

körperlichen Defizite auch nicht gerade zum Selbstbewusstsein

beitragen, sondern sie erhöhen alle die Angst vor dem Versagen.

Genauso wie bei den jungen Menschen brauchen auch alte Menschen

genügend Disziplin, um etwas zu erlernen. Da hilft nur: Üben, üben,

üben. Das ist das Geheimnis, wie es (fast) immer funktioniert. Übung

macht den Meister. Üben in überschaubaren Abschnitten, wenn man

fit ist, mit Spaß und Freude, ohne Stress, ohne Angst und ohne Gesichtsverlust.

Und auch, wenn der berufliche Erfolg keine Rolle mehr

spielt, so ist doch auch Lob im Alter etwas, was Menschen unbedingt

brauchen.

ES GEHT WIEDER LOS!

Während die einen den ersten Sonnenstrahlen entgegenfiebern, haben es Allergiker im Sommer nicht

leicht. Fast jeder dritte Bundesbürger ist von einer Allergie betroffen und kann ein Lied von tränenden

Augen, verschnupfter Nase und Hustenattacken singen. Da ist dann auch nicht mehr viel mit Sommer,

Sonne, Sonnenschein, wenn Pollen und blühende Gräser Hochsaison haben. Apotheker Frank

Klingauf von der St. johannis Apotheke in Bergisch Gladbacher hat für uns ein paar wertvolle tipps

und Ratschläge.

YES, WE CAN! Englischlernen für „Senioren“ leicht gemacht

Seit mittlerweile vier Jahren gibt es von

ELKA in Köln die besonderen Sprachkurse

für Senioren und Leute ab 50 Jahren.

Wenn Claudia Corso, Leiterin von ELKA,

zurückblickt, spürt man förmlich ihre Begeisterung.

„Das, was in den vergangenen Jahren

bei uns passiert ist, hat unsere Erwartungen

bei weitem übertroffen.“ Mittlerweile zählt

ELKA in Bayenthal über 100 regelmäßige

Teilnehmer.

Bei ELKA Englisch zu lernen, ist kein verschulter

Frontalunterricht. Stattdessen geht

es darum, so einfach wie möglich, effektiv

und vor allem mit viel Spaß gemeinsam in die

neue Sprache einzusteigen. Kleine Gruppen,

sehr viel Sprechen, wenig Grammatik und

ein besonderes Lehrwerk, das genau auf die

Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten

ist, stehen im Mittelpunkt. Dabei setzt ELKA

ausschließlich auf lebenspraktische Alltagssprache,

die man vor allem im Urlaub und auf

Reisen hervorragend anwenden kann. „Ich

hätte nicht gedacht, dass ich das noch so gut

hinkriege. Am Anfang hatte ich schon meine

Hemmungen, aber unser Kursleiter hat es

einfach super verstanden, uns die Angst zu

nehmen,“ berichtet Gudrun (70). „Und wenn

ich überlege, wie viel wir lachen und als

Gruppe zusammengewachsen sind,“ ergänzt

Karl (67) „das ist einfach einmalig.“

Anschrift:

ELKA Köln GbR

Claudia Corso und Tina Corso

Telefon: +49 (0) 221 56957893

E-Mail: claudia.corso@elka-lernen.de

Web: www.elka-lernen.de

Erfahren Sie mehr

im Internet unter:

32 Gesundheitsbote NRW

Was genau ist eine Allergie und wie kommt es dazu?

Vereinfacht gesagt, ist eine Allergie eine überschießende Reaktion

unseres Immunsystems auf eigentlich harmlose, körperfremde Substanzen

aus der Umwelt.

Voraussetzung für das Entstehen einer Allergie ist ein wiederholter

Kontakt mit dem Allergen. Der erstmalige Kontakt verläuft in der Regel

unbemerkt und es treten keine Symptome auf. Dabei kommt es

zur „Sensibilisierung“ und der Körper wird empfindlich für ein bestimmtes

Allergen.

Bei erneutem Kontakt mit dem Allergen „erinnert“ sich das Immunsystem

an das Allergen und kann innerhalb kürzester Zeit alle verfügbaren

Abwehrmechanismen aktivieren. Die Folge ist die allergische

Reaktion, die unterschiedlich ausfallen kann.

Woran erkenne ich, ob ich eine Allergie habe?

Mögliche Symptome können unter anderem Fließschnupfen, Niesreiz,

tränende, geschwollene Augen, Husten- und Asthmaanfälle, juckende,

gerötete Haut und Hautausschläge sind auch denkbar. Aber

auch Kopfschmerzen, Müdigkeit und Durchfall können Anzeichen

einer Allergie sein.

Welche Pollen- und Gräserarten sind besonders weit verbreitet

und aggressiv?

Man kann hier in drei Gruppen unterteilen: Bäume, Gräser und Kräuter.

Bäume machen Allergikern vornehmlich im Frühjahr zu schaffen,

wenn Birke, Erle, Hasel, Pappel, Ulme, Buche, Eiche, Weide und

Esche zu blühen beginnen. Gräser haben im Frühsommer Hochkonjunktur

und verschiedene Kräuterarten wie Ambrosia, Beifuß und

Wegerich machen sich vor allem im Sommer und Herbst bei den Betroffenen

bemerkbar.

Gesundheitsbote NRW

Welche Medikamente sollte ich als Allergiker stets vorrätig in der

Hausapotheke haben?

In jedem Fall ein geeignetes Antihistaminikum wie zum Beispiel Cetirizin

oder Loratadin, bei starker Reaktion auch Cortison und Adrenalin-Autoinjektoren

sowie bronchienerweiternde Dosieraerosole. Abschwellende

Nasensprays können die Symptomatik ebenfalls lindern.

Sind Naturprodukte sinnvoll?

Meines Erachtens sind Naturheilmittel oder auch bewährte Hausmittel

absolut sinnvolle Ergänzungen der Behandlung bei Allergien.

Wissenschaftlich gesehen umstritten, aber in vielen Fällen sind sie

sicherlich nebenwirkungsarme Alternativen.

Kann man sich vor Allergien schützen?

Diese Frage lässt sich noch nicht eindeutig mit ja oder nein beantworten.

So gibt es Belege, dass Kinder, die auf einem Bauernhof aufwachsen,

einen Kindergarten in den ersten zwei Lebensjahren besuchen

oder mehrere ältere Geschwister haben, besser vor Allergien geschützt

sind. Vermutlich stärken diese Lebensbedingungen das frühkindliche

Immunsystem. Auch bestimmte Probiotika sollen das Mikrobiom im

Darm „sanieren“, um Allergien zu vermeiden oder zu reduzieren.

St. Johannis Apotheke

Siebenmorgen 18

51427 Bergisch Gladbach

02204 925020

st.johannisapotheke@web.de

www.st-johannis-apotheke-refrath.de

33


Allergien & Neurodermitis

ANZEIGE

ANZEIGE

Allergien & Neurodermititis

identifiziert und in den individuellen Ernährungsplänen

berücksichtigt.

Im Rahmen von psychologischen Gruppenund

Einzelgesprächen soll der Patient seelisch

und psychisch stabilisiert werden. Die

bereits 35-jährige Erfahrung der Ärzte in der

Spezialklinik Neukirchen hat gezeigt, dass

für eine effektive Behandlung chronischer

Hautkrankheiten, die „Zeit danach“ immens

wichtig ist. Obwohl die meisten Patienten

entweder in deutlich gebesserten oder sogar

erscheinungsfreien Hautzustand entlassen

werden, müssen wichtige pflegerische, diätetische,

darmsanierende und verhaltenstherapeutische

Maßnahmen eingehalten werden,

um auch eine längerfristige Beschwerdefreiheit

zu gewährleisten. In dieser Phase werden

auch telefonische Beratungen und 1-2 ambulante

Untersuchungen angeboten, um evtl.

notwendige Anpassungen therapeutischer

und diätischer Maßnahmen vorzunehmen.

Die oben genannten integrativen Einsätze

sind seit 34 Jahren von alle Krankenkassen

Deutschlands anerkannt und haben eines

gezeigt: es geht auch ohne Cortison!

Univ. Doz. Dr. John Ionescu, Gründer und wissenschaftlicher Leiter der

Spezialklinik Neukirchen, erklärt, warum er auf Cortison verzichtet.

SEIT 34 JAHREN VON ALLEN KASSEN ANERKANNT

ALLERGIEN UND NEURODERMITIS

Die Spezialklinik Neukirchen behandelt die Ursachen anstelle der Symptome

Wissenschaftliche Arbeiten inländischer

und ausländischer Forschungsteams

bestätigen längst,

dass eine der wichtigsten Ursachen für das

Entstehen allergischer Erkrankungen, neben

der genetischen Veranlagung, die ständig

wechselnde Belastung durch unsere Umwelt

ist. Neurotoxische Wirkungen verschiedener

Umweltgifte lassen sich häufig durch signifikante

Abweichungen im Neurohormonstoffwechsel

nachweisen. Auch Hautreize chemischer

oder physikalischer Natur, negative

Klimaeinflüsse, rezidivierende bakterielle

oder mykotische Infektionen der Haut, der

Luftwege oder des Darmes oder die langfristige

Einnahme verschiedener Medikamente

gelten als Auslöser allergischer oder psoriatischer

Schübe. Bei dieser Vielzahl verschiedener

Auslöser kann nur eine ganz individuelle

Therapie, welche die Provokationsfaktoren

jedes einzelnen Patienten berücksichtigt,

langfristig Erfolg versprechen. Ziel ist, dem

Patienten zu helfen, seinen Zustand langfristig

zu stabilisieren, um eine dauerhafte Beschwerdefreiheit

zu erreichen.

In der Spezialklinik Neukirchen wird ein

ganzheitliches, naturheilkundlich orientiertes

und wissenschaftlich dokumentiertes

Therapiekonzept realisiert. Dieses besteht

In drei Stufen ohne Cortison zu Beschwerdefreiheit

aus einer adäquaten äußerlichen und systemischen

Behandlung sowie dem Einsatz von

stoffwechselkorrigierenden Maßnahmen

eines personalisierten, allergenarmen diätetischen

Programms und psychologischer

Betreuung.

Während eines 3-4 wöchigen stationäres

Aufenthaltes der Hautpatienten werden

die chronischen Infekte der Haut und des

Darmes identifiziert und saniert, Belastungen

mit Schwermetallen und organischen

Schadstoffen reduziert, relevante allergische

und pseudoallergische Reaktionen gegen

Nahrungsmittel- und Inhalations-Allergene

Herr Dr. John Ionescu, warum verzichten

Sie in Ihrem Therapiekonzept auf Cortison?

Cortison wird in der Regel zur Behandlung

akuter Krankheitszustände wie etwa

schwere allergische Reaktionen, anaphylaktischer

Schocks, fulminante Autoimmunerkrankungen

gebraucht. Dagegen werden

bei einem chronischen Krankheitsverlauf

keine Ursachen behoben und der Patient

kämpft monate- oder jahrelang mit den

bekannten Cortisonnebenwirkungen wie

etwa Immunsuppression, schlechte Wundheilung,

Osteoporose oder auch Wasseransammlung

im Gewebe. Da wir uns von

Anfang an der Behandlung der Krankheitsursachen

verschrieben haben, findet Cortison

bei uns nur im Notfallkoffer einen Platz.

Mit welchen Erkrankungen kommen die

Patienten zu Ihnen?

Die Spezialklinik Neukirchen hat sich seit

Jahren auf die Behandlung schwierigster

Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Psoriasis

(Schuppenflechte), chronische Ekzeme,

multiple Nahrungsmittelallergien bzw.

-unverträglichkeiten, allergisches Asthma,

schwere Darmflorastörungen sowie therapieresistente

Akneformen und Autoimmunerkrankungen

wie Lupus, Sklerodermie,

Hashimoto Thyreoiditis und rheumatoide

Arthritis spezialisiert. Außerdem suchen

uns seit 1995 auch unzählige Umweltpatienten

mit Erkrankungen, wie chronisches

Müdigkeitssyndrom (CFS), multiples Chemikalienempfindlichkeitssyndrom

(MCS) und

Fibromyalgie auf.

Worin unterscheidet sich die Behandlung

bei Ihnen, im Vergleich zur traditionellen

Schulmedizin? Setzen Sie spezielle diagnostische

Verfahren ein?

Wie bereits erwähnt, konzentrieren sich

unsere Ärzte auf die Ursachenforschung

dieser Erkrankungen, die bei uns mit Hilfe

einer umfassenden Palette von mikrobiologischen,

immunologischen, biochemischen,

toxikologischen und ernährungsphysiologischen

Untersuchungen durchgeführt wird.

Erst danach werden personalisierte Therapie-

und diätetischen Maßnahmen erarbeitet

und angewandt. Das heißt, wir wollen

von Anfang an die Ursachen und nicht die

Symptome behandeln, wie es heutzutage

leider noch häufig der Fall ist.

Gibt es Maßnahmen, um umweltbedingten

Erkrankungen vorzubeugen?

Hier spielt die Prävention eine entscheidende

Rolle, denn dies fängt schon im Mutterleib

an, wo unzählige Schadstoffe während

der Schwangerschaft durch die Plazenta an

den Fötus übertragen werden können. Ich

meine hierzu sowohl organotoxische Verbindungen

wie Pestizide, Holzschutzmittel,

Lösungsmittel, Geschmacksverstärker,

Phtalate und viele andere, als auch Schwermetalle

aus Dentallegierungen, Zigarettenrauch

oder Kochtöpfe und Geschirr. Universitätsstudien

beweisen eindrucksvoll diese

Aussagen und unterstreichen die Wichtigkeit

prophylaktischer Maßnahmen bei der

werdenden Mutter. Genauso wichtig für die

Gesundheit der Babys bleibt der Verzicht auf

Babynahrung und antibiotische Behandlungen

in den ersten 6–8 Lebensmonaten, die

den Grundstein für eine langfristige Störung

der Darmflora (Darmmikrobiom) darstellen.

Die Umweltpatienten, die zu uns kommen,

lernen bis ins Detail, wie sie zu Hause die

Exposition zu verschiedenen Haushaltsschadstoffquellen

oder elektromagnetischen

Störfeldern reduzieren können, parallel

mit einem langfristigen Einsatz von

entgiftenden Verfahren, wie etwa Sauna,

orale giftstoffbindende Algen, Aktivkohle,

Zeolith etc. Eine personalisierte Diät zur

Steigerung eigener Entgiftungsfähigkeit und

Senkung chronischer Entzündungsprozesse

wird ebenfalls angewandt.

Spezialklinik Neukirchen

GmbH & Co. KG

Krankenhausstr. 9

93453 Neukirchen b. Hl. Blut

Tel.: +49 9947 280

Fax: +49 9947 28109

info@allergieklinik.de

www.spezialklinik-neukirchen.de

34 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

35


ANZEIGE

ANZEIGE

Selbstbehandlung

mit

Einfache Anwendung durch

die neue Aufhängung

Wade

Rücken

Set inklusive

Aufhängung

Set inklusive

Aufhängung

59, 90 €

59, 90 €

90 €

bruno 37, 37 90

Bein

MEDIABERATER m/w/d

IHRE AUFGABEN SIND

/ Sie beraten und betreuen persönlich sowie telefonisch

Neu- und Bestandskunden in einem zugewiesenen

Verkaufsgebiet für vorgegebene Produkte und Dienstleistungen

aus dem Verlagsbereich.

/ Das erfolgreiche Präsentieren aller cross-medialer

Produkte des Medienhauses gehört ebenfalls zu Ihren

Aufgaben.

/ Sie setzen konsequent Angebote in Aufträge um,

pflegen und bauen relevante Kontakte auf.

WAS WIR IHNEN BIETEN

/ Einen modernen und entsprechend der Anforderungen

flexibel gestalteten Arbeitsplatz, ein hilfsbereites und

kompetentes Team sowie ein Firmenfahrzeug.

/ Eine offene Unternehmenskultur sowie Vertrauensarbeitszeit

für ein freies und selbstbestimmtes

Zeitmanagement.

/ Vielfältige Zukunftsperspektiven.

/ Das gute Gefühl, Teil eines verantwortungsvollen

Medienunternehmens zu sein.

/ Festanstellung oder Tätigkeit als freier Handelsvertreter.

ganzheitliche Behandlung

patentierte Aufhängung hält in jeder Lage

dagegenlehnen – drücken – fertig

0/0/0/100 schwarz

0/0/0/90 schwarz

DAS BRINGEN SIE MIT

/ Verkaufsstarke Persönlichkeit mit Erfahrung, Spaß

und Interesse am Verkauf von Erklärungsbedürftigen

Produkten (idealerweise in den Medien).

/ Ausgeprägte

GESUNDHEITS

Kontakt- und Kommunikationsstärke

BOTE NRW

sowie starke Kundenorientierung.

/ Sicheres Auftreten, gute Umgangsformen und hohes

Maß an Teamfähigkeit. GESUNDHEITS

/ Selbstständige Arbeitsweise, belastbar und flexibel.

BOTE NRW

Info und Bestellung:

www.meinbruno.de •

Info und Bestellung:

Tel.: 07141 / 92 29 35

Im Vogelsang 4 • 71638 Ludwigsburg

www.meinbruno.de • Tel.: 07141 / 92 29 35

Hanwo Therapiedesign UG (haftungsbeschränkt) Geschäftsführer: H.J. Kölz / W. Rinck 0/0/0/100 schwarz

cut-out

Hanwo Therapiedesign UG (haftungsbeschränkt) Geschäftsführer: H.J. Kölz / W. Rinck

Im Vogelsang 4 • 71638 Ludwigsburg

Gesundheitsbote NRW

0/100/100/0 rot

0/0/0/90 schwarz

cut-out

GESUNDHEITS

BOTE NRW

M & H Media Group

Hummelsbroich 26

51427 Bergisch Gladbach

Tel.: +49 2204 3055055

Fax: +49 2204 3003859

Mobil: +49 162 2859158

GESUNDHEITS

BOTE NRW

info@gesundheitsbote-nrw.de | www.gesundheitsbote-nrw.de

www.gesundheitsbote-nrw.de

GESUNDHEITS

37


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

VERÄNDERUNG IST KONSTANTE

In ihrer Frechener Praxis bei Köln berät und begleitet Sandra Serantoni Menschen in Krisen und

Lebensfragen aller Art. Mit systemisch-psychologischer Beratung und individuellem Coaching hilft

Sandra Serantoni auch bei Depressionen und Burn-out.

DIE GESTRESSTE SEELE

DEPRESSIONEN, BURN-OUT,

SCHLAFPROBLEME

Zu keiner Zeit hat es so viele Menschen gegeben, die an den

Krankheitsbildern Burn-out und Depression leiden. Die Krankenkassen

verzeichneten in den letzten Jahren einen sprunghaften

Anstieg von psychisch erkrankten Arbeitnehmern, insbesondere

mit Burn-out und Depression.

Betroffene unterdrücken oftmals unbewusst ihre Bedürfnisse und

Empfindungen, weil sie glauben, keine andere Wahl zu haben und/

oder keine Strategien kennen, die es ihnen ermöglichen, Situationen

aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und dadurch anders

zu agieren.

In Lebensberatungen und Coachings bekommen wir die Chance,

frei über unsere aktuelle Krise und Not zu sprechen, gemeinsam mit

unserem Gegenüber Worte zu finden, für das was in und um uns

geschieht.

Das Leben hat seine Dynamik, in der wir Entscheidungen treffen,

aufgrund von gelernten Verhaltens- und Denkmustern und es verlangt

von uns ein gewisses Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit.

Die Veränderung ist die einzige Konstante, an der wir scheitern

oder auch wachsen können. Da bedarf es eines gewissen Maßes an

Mut: Mut, sich mit sich und seinen Gedanken, Einstellungen und Gefühlen

auseinanderzusetzen. Für viele kann auch der Glauben eine

wichtige Ressource sein.

Es gibt den Druck, bestimmte Ziele zu erreichen, die andere uns gesteckt

haben. Ebenso gibt es auch den Wunsch, jene Ziele zu erreichen,

die wir uns selbst setzen und dem eigenen Anspruch gerecht

zu werden. Das kann uns ausbrennen oder uns in eine Depression

stürzen, wenn wir das Gefühl bekommen, dass sich die Ziellinie verschiebt,

jedes Mal, wenn wir glauben, diese mit unseren bisherigen

Strategien und Einstellungen erreichen zu können.

In der aktuellen Weltsituation wird unser gesamtes Wertesystem in

Frage gestellt, die Ziele des gesellschaftlichen Lebens werden notgedrungen

neu definiert, die Prioritäten neu verteilt.

Krise als Chance? Es geht um jeden von uns und jeder ist ein wichtiger

Baustein der Gesellschaft.

Psychologische Unterstützung und Coaching ist jetzt mehr gefragt

denn je. Was können diese? Sie können uns helfen, unsere Situation

zu benennen, einen besonderen Ort zu haben, an dem wir uns

vielleicht zum ersten Mal Fragen stellen, uns und unsere Situation

in Frage stellen, uns wagen über den erlernten Horizont hinauszuschauen,

ohne ihn betreten zu müssen. Wir können uns Hilfe holen,

da wo wir nicht mehr weiterwissen, wo es ausweglos scheint. In der

systemisch-psychologischen Beratung nennen wir es unter anderem

Reframing. Eine vorhandene Situation neu Rahmen, sie anders

betrachten und hineinspüren, wie es sich anfühlt, ohne den Anspruch

der Veränderung. Es geht darum Impulse zu setzen, auch wenn es bedeutet,

dass der Klient oder Patient einen eigenen Weg entwickelt, die

Situationen neu zu betrachten oder mit ihnen umzugehen.

Sandra Serantoni

Pfeilstraße 31, 50226 Frechen Königsdorf

Tel.: +49 177 2929474

info@sandra-serantoni.de

www.sandra-serantoni.de

38 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

39


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

BURN-OUT, SCHLAFPROBLEME,

DEPRESSIONEN – ENERGIELOSIGKEIT?

Leistung bringen! Aufs tempo drücken! Aber um Gottes willen keine Fehler! Schneller, höher, weiter,

besser, immer mehr! Minute um Minute, ohne Pause, das ist inzwischen geforderter Mindeststandard,

„Normalität“ in unserem Alltag! So lange, bis der Körper nicht mehr mitmacht, keine Kraft mehr hat.

Energiemangel ist die Geißel des modernen Lebensstil – Airnergy sagt Energielosigkeit den Kampf an.

UNTERSCHÄTZTE VOLKSKRANKHEIT ...

PRÄVENTATION & KUR FÜR ZUHAUSE!

Das Hennefer Unternehmen AIRNERGY bringt mit dem „L.A. Little Atmos“ einen erschwinglichen

Sauerstoff-Vitalisator als Ergänzung zu seinen Spiroyalprodukten auf den Markt, der dem Anwender

energiereichere Luft garantiert und eine vitale Atematmosphäre schafft. Bei Burn-out, Stress und

Schlaflosigkeit kann dieser nicht nur kurativ, sondern sogar erfolgreich vorbeugend wirken.

Burn-out, Abgeschlagenheit, schwere

Schlafprobleme, Stress und sogar

Depressionen sind oftmals der Preis,

den wir heutzutage für unseren modernen

Lebensstil zahlen müssen. Der Tenor unserer

schnelllebigen Gesellschaft lautet dabei

immer noch: „Leistung bringen! Aufs Tempo

drücken! Und um Gottes willen keine Fehler

machen! Schneller, höher, weiter, besser,

immer mehr!“ Ohne Pause das Gaspedal

bis zum Anschlag durchzudrücken, ist mittlerweile

leider geforderter Mindeststandard

und zur Normalität in unserem Alltag geworden.

Aber nur solange, bis Körper und Geist

krank werden und nicht mehr mitmachen.

Die beruflichen Folgen sind Krankschreibung,

Arbeitsunfähigkeit und im schlimmsten

Fall vorzeitige Verrentung. Aber dabei bleibt

es nicht. Der Betroffene zieht sich zurück,

isoliert sich, fühlt sich „ausgebrannt“ und

„leer“. Keine Energie, permanenter Stress,

Überforderung und keine Möglichkeit der

Regeneration führen auf Dauer zwangsläufig

zu psychischen und physischen Erkrankungen.

Immer wieder taucht dabei der Begriff

„Burn-out“ auf. Doch was hat es damit eigentlich

auf sich? Burn-out leitet sich vom

Englischen „to burn out“ ab und bezeichnet

eine besonders stark ausge prägte beruflich

oder auch familiär bedingte Erschöpfung mit

stark negativen Auswirkungen für den Betroffenen.

Damit wird ein Zustand der totalen

„Ausgebranntheit“ mit psychischen und

körperlichen Symptomen beschrieben, der

über Wochen, bis hin zu Jahren andauern

kann. Häufig wird das Burn-out- Syndrom

mit dem chronischen Erschöpfungssyndrom

„Chronic Fatigue Syndrome“ (CFS) verwendet.

Hierbei werden die vorhandenen Beschwerden

allerdings auf körperliche Ursachen

wie beispielsweise chroni sche Infekte

zurückgeführt, während sich ein klassischer

„Burn-out“ vorwiegend auf psychische Ursachen

wie Arbeitsüber lastung und negative

Selbsteinschätzung bezieht. Das Burn-out -

Syndrom ist allerdings um einiges komplexer

und die Müdig keit ist nur eines von vielen

möglichen Symptomen.

AIRNERGY ...

IHR EIGENER LUFTKURORT ZUHAUSE

40 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

41


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

Neu: AIRNERGY „Little Atmos"

Der „L.A.“, das kleinste und jüngste Mitglied

der Airnergy-Familie, wurde – 20 Jahre

nach Ausgabe der ersten Airnergy-Energietankstellen

– als Volumenmodell konzipiert

und erneuert, wie schon bei den Modellen

der exklusiven „Avantgarde“-Serie üblich,

nach dem „Goldenen Schnitt“ konstruiert.

Waldbaden für zu Hause Der neue, kleine

sowie feine Waldluftgenerator für Zuhause

– so genannt, weil er die Energie der gesunden

Waldluft übermittelt – aus dem Hause

Airnergy beinhaltet erstmals die neuartige

Airnergy-Dual-Katalysatoren-Technologie

und ergänzt die Vitalisatoren-Familie der

traditionellen Airnergy-Modelle, die nach

wie vor auch international sehr begehrt

sind. Das gilt ganz besonders für die Klassiker

Professional Plus und Professional Plus

Kompakt, die bislang von rund 90 Prozent

aller gewerblichen sowie institutionellen

Einrichtungen oder anspruchsvollen Kunden

gekauft wurden.

Der neue Airnergy „L.A.“ kann nun auch in

vielen Sondermodellen geliefert werden –

hier kann jeder sein Wunschdesign finden.

SPIROYAL – AIRNERGY „inside“

Gesundheit & Wellness – Dank einzigartiger

und moderner Technologie liefert Spiroyal

(eine Marke der Firma Airnergy) ein ausgeglicheneres

Körpergefühl und ermöglicht

ein jüngeres und frisches Aussehen. Sie erleben

die vitalisierte Energie und Atemluft

des Waldes jederzeit und überall auf Knopfdruck.

Frische und vitale Atemluft, wie sie in

der unberührten Natur vorzufinden ist, wird

immer mehr und mehr zu einem Luxusgut.

Genau hier setzt die Methode der Spirovitalisierung

von Spiroyal an und bereichert

die Beauty-, Spa- und Wellnessindustrie mit

wohltuender Energie für Körper, Geist und

Seele. Die kompakten sowie leicht zu bedienenden

Vitalisatoren von SPIROYAL liefern

Energie und Erholung für den Körper und

sind die perfekte Ergänzung zu bewährten

Beauty- und Spa-Anwendungen, Massagen,

Salzgrotten, Dampfbädern und Saunen. Sie

erleben Waldbaden, die vitalisierte Energie

des Waldes, wie man es schon lange in Asien

und besonders in Japan praktiziert, nun

auch im Beautyinstitut, Spa, Wellnesshotel,

Fitness studio oder auch zuhause.

Natur kapieren und kopieren

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich das

Hennefer Unternehmen „Airnergy“ mit Gesundheits-Regeneration

und vor allem mit

Vorsorge. Die „Demokratisierung von Prävention“

ist dabei ein besonders Anliegen

von Guido Bierther und seinem Team: „Generell

leben wir in einer Zeit, in dem neues

Bewusstsein sowie Bewusstwerden in allerlei

Bereichen stark angebracht ist. Die sogenannte

‚Vollkasko-Mentalität‘, die uns das

hiesige Gesundheitswesen beigebracht hat,

so dass wir denken, unser Arzt beziehungsweise

unsere Krankenkasse wären allein für

unsere Gesundheit sowie Vorsorge verantwortlich,

ist heute nicht mehr haltbar, sofern

man für seine eigene Gesundheit und in der

Familie eigenverantwortlich handeln und leben

möchte. Wir denken, wir sollten wieder

mehr Selbstverantwortung übernehmen.“

Nach dem Vorbild „Natur kapieren und

kopieren“ ist es Airnergy gelungen, einen

Sauerstoff-Vitalisator zu entwickeln, der

energiearme und belastende Luft – beziehungsweise

Atematmosphäre – den Prinzipien

der natürlichen Fotosynthese folgend,

in energiereiche und vitale Luftatmosphäre

verwandelt.

Rund 21.000 Atemzüge tätigt der Mensch

täglich und atmet dabei circa 15.000 Liter

Luftvolumen ein, und wieder aus. Davon

rund 3.150 Liter Sauerstoff. Doch Dreiviertel

des so aufgenommen Sauerstoffs atmen

wir allerdings unverbraucht wieder aus. Ein

Grund warum wir durch Mund-zu-Mund-

Beatmung Leben retten können. Der Wasseranteil,

also die Relative Luftfeuchtigkeit

(RF), den wir dabei mit der Atmung aufnehmen,

liegt gerade mal bei 150 Millilitern und

entspricht 0,01 Prozent. Doch dieser auf den

ersten Blick recht geringe Anteil hat es in

sich, denn jeder Einzelne dieser drei bis vier

Millimeter großen Tropfen Wasser besteht

aus ungefähr 1,3 Trilliarden Wassermolekülen.

Das heißt, wir atmen Tag für Tag mehrere

tausend Trilliarden kleinster Wassermoleküle

ein. Jedes Einzelne dieser Moleküle wirkt dabei

wie eine körpereigene Batterie oder ein

Akku, der den Organismus mit notwendiger

Lebenskraft für den Stoffwechsel versorgt.

Dieser Vorgang geschieht ganz nach dem

Vorbild der Natur, durch einen entscheidenden

Prozess der Fotosynthese, dem Zusammenspiel

von Sonnenlicht, dem Pflanzengrün,

Luftfeuchtigkeit und atmosphärischen

Sauerstoff sozusagen als Zündfunke. „Da wir

den Körper nicht verändern können, verändern

wir seine Atemluft“ – und das führt zu

mehr Lebensqualität“, erklärt Guido Bierther,

Gründer und Geschäftsführer des Gesundheitsunternehmens

Airnergy.

Der kleinste Luftkurort der Welt

Mit den kompakten und leicht zu bedienenden

Airnergy-Vitalisatoren können Energieund

Vitalitätsverlust ausgeglichen und so

neue Energie aufgenommen werden. „Wie

die Solarzelle Energie in die Steckdose liefert,

liefern unsere Geräte die neue Energie

direkt in die Körperzelle.“, erläutert Guido

Bierther die positive Wirkung des „kleinsten

Luftkurorts der Welt“ auf unseren Organismus.

Genau wie in der Natur werden

bei diesem Vorgang elektrisch aufgeladene

Wassermoleküle mithilfe von Sauerstoff aus

der uns umgebenden Luft gelöst und so verändert,

dass sie eine mehr als 2000 fach größere

Wirkung auf den menschlichen Körper

haben. Dabei ist die relative Luftfeuchtigkeit

in unserer Atem-Atmosphäre von entscheidender

Bedeutung für Vitalität und Gesundheit.

Die kleinen Vitalisatoren können dazu

beitragen, negative Umwelteinflüsse auszugleichen

und dank der revitalisierende Luft

unsere Leistungs- und Regenerationsfähigkeit,

Abwehr- sowie Selbstheilungskräfte zu

steigern. Aber auch durch Burn-out, Stress,

Schlafstörungen, Bewegungsmangel und ungesunde

Ernährung hervorgerufene Erkrankungen

werden durch die „Spirovitaltherapie“

auf sanfte Weise positiv beeinflusst.

Prominente und überzeugte Airnergy-Nutzer

sind unter anderem Trainer-Legenden Otmar

Hitzfeld und Ewald Lienen sowie Musiker

Herbert Grönemeyer, der über die Anwendung

selbst sagt: „Es belebt und beruhigt

zugleich“. Die Energiestationen von Airnergy

gibt es in zwei Leistungsstufen und verschiedenen

Ausführungen. Das Designgerät

„Avant Garde“ wurde in der Bauart „cristal“

durch den European Health & Spa Award

2010 in der Kategorie „Beste technische

Produktinnovation“ ausgezeichnet. Das neu

auf dem Markt erhältliche Gerät „L.A. Little

Atmos“ wurde 2021 als Einsteigermodell

konzipiert. Zur betrieblichen Gesundheitsförderung

oder zu Hause ist das „Professional

Plus“ der Klassiker. Die Energieaufnahme

erfolgt dabei über eine leichte Atembrillen

oder ein Headset. Bereits 21 minütiges Atmen

mit aufbereitetem Sauerstoff dient dem

Stressabbau, der Regeneration, Kondition,

Konzentration sowie der Ausdauerleistung

und können einen erholsamen Schlaf fördern.

Dadurch kann einem Burn-out schon

im Vorfeld entgegengewirkt werden.

Probieren geht über Studieren

Die Erkenntnisse aus zwischenzeitlich Millionen

von Einzelanwendungen tragen dazu bei,

die stetig wachsenden und neuen Anforderungen

sowie die entsprechende Produktpalette

von Airnergy zu verbessern und so für

jeden Anspruch, Einsatzbereich und Portemonnaie

den passenden Vitalisator, aber auch

die passende Finanzierung bereitzustellen.

Denn, so Bierther: „Am Geld soll es weder

für die Familie Zuhause noch bei der betrieblichen

Gesundheitsvorsorge für die Mitarbeiter

mangeln. Das leistungsstärkste Gerät

im Leasing ist schon ab 5 Euro täglich erhältlich.

Weitere Kosten entstehen dabei kaum.

Neben einem kleinen Filter, der etwa alle

150 Anwendungen á 21 Minuten gewechselt

werden sollte, sowie ein wenig Strom und

gutes Trinkwasser, welches ebenso vitalisiert

wird und anschließend unterstützend getrunken

werden kann, ist nichts weiter notwendig.

Dabei sind die Geräte kinderleicht zu bedienen

und zuverlässig.“ Dabei geht auch hier

„Probieren oft über Studieren“. Bundesweit

sind mehrere hundert gewerbliche Institutionen

in vielen deutschen Städten registriert,

bei denen man die Vitalisatoren von Airnergy

ausprobieren kann.

E N E R G I E V O N I N N E N

AIRNERGY International GmbH

www.airnergy.de

Tel.: +49 800 8888821 - info@airnergy.com

42 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

43


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

LOCKRUF DES WALDES

BERGISCHES SCHMUCKStüCK

Shinrin-Yoku ist weder eine neue Kampfsportart, noch eine Köstlichkeit aus Fernost, sondern ein japanischer

Gesundheitstrend, der auch hierzulande immer populärer wird. Die Klinik Wersbach und die

tagesklinik auf Gut Landscheid bieten ihren Patienten „Waldbaden“ als ergänzende therapieform an.

Waldbaden fördert das Wohlbefinden

von Körper, Geist und Seele.

Das haben die Menschen im

„Land der aufgehenden Sonne“ schon früh

erkannt und pilgern daher regelmäßig in die

Natur, um den Wald mit allen Sinnen zu fühlen

und ganz bewusst wahrzunehmen. Das

sogenannte „Shinrin-Yoku“ boomt in Japan

seit langem und gilt als anerkannte Therapieform.

Mittlerweile hat dieser Gesundheitstrend

auch bei uns Fuß gefasst. Mitten

im idyllischen 'Bergischen Land' bietet die

Tagesklinik auf Gut Landscheid und die Klinik

Wersbach ihren Patienten „Waldbaden“ als

ergänzende Therapieform an. Menschen mit

seelischen Erkrankungen finden in der Natur

Ruhe, üben mehr Achtsamkeit und fangen

an zu entschleunigen. Helen Mau und Anjeli

Goindi, Mitarbeiterinnen der Klinik Wersbach

in Leichlingen und der Tagesklinik auf Gut

Landscheid, weisen die Teilnehmer behutsam

in das neue Angebot ein und leiten sie

an, die Natur mit allen Sinnen in sich aufzunehmen.

In kleinen Gruppen finden einfache,

spielerische Übungen statt, die den Patienten

zur Ruhe bringen. Fast wie in Zeitlupe

und Schritt für Schritt tauchen sie in die Natur

ein. Mau: „Wir gehen mit einem Zehntel

des üblichen Gehtempos, möglichst barfuß,

halten inne.“ Zum Einstieg heißt es „Augen

schließen, wahrnehmen, die Sinne schärfen.“

Das Besinnen auf das Hier und Jetzt falle

leichter, wenn vorher Atemübungen den Ruhemodus

einleiten, welche die Pulsfrequenz

senken. „Den Sauerstoff einatmen, langsam

und bewusst ausatmen, das ist schon Meditation“,

sagt Anjeli Goindi. Auch eine angeleitete

Meditation hilft, Teilnehmer aus dem

Gedankenkarussell des Alltags zu führen.

„Wir versuchen, die innere Ruhe zu aktivieren.“

Fällt es Menschen mit psychischen Erkrankungen

schwer, runter zu kommen und

eine Selbstreflektion zu wagen, hilft eine andere

Übung: die Baumgarderobe. Die Teilnehmer

legen ihre Probleme wie einen Mantel

vorübergehend am Baum ab, ohne auszusprechen,

um welche es sich handelt. Nach dem

Waldbaden können sie die Probleme wieder

mitnehmen oder einfach dort hängen lassen.

„Etwa die Hälfte der Teilnehmer lassen die

Probleme zurück“, sagen die beiden Übungsleiterinnen.

Helen Mau, Sporttherapeutin, Yogalehrerin

und Personal Trainerin, sowie ihre

Kollegin Anjeli Goindi, ausgebildete Tanztherapeutin,

haben eine Zusatzausbildung absolviert,

um Patienten und auch Tagungsgästen

des Guts Landscheid das Waldbaden näher zu

bringen.

Die positiven Effekte des Waldbadens lassen

sich nach ihren Angaben messen: objektiv,

wenn der Serotoninspiegel im Körper steigt,

der Adrenalinspiegel sinkt, die Atmung tiefer

und der Puls ruhiger wird. Und subjektiv.

„Wir fragen die Patienten jeweils vor und

nach dem Waldbesuch, wo ihr Wohlfühlbarometer

auf einer Skala von eins bis zehn

liegt. Die meisten fühlen sich nach dem

Waldbaden deutlich besser“, resümieren

Mau und Goindi. Eine Offenheit für Atemübungen,

Meditation und Achtsamkeit werde

im Wald oft leichter geweckt als in einem

Seminarraum. Goindi: „Man betritt den Wald

und ist gleich in einer anderen Welt.“

Direkt vor der Tür des Guts Landscheid wurde

kürzlich ein rund 50.000 Quadratmeter

großes Waldstück von Klinik und Hotel erworben.

„Waldbaden“ wird als Therapieform

in Japan seit Langem angeboten, hierzulande

scheint es in Mode zu kommen. „Aber eigentlich

ist es nichts Neues“, sagt Dr. Christoph

Florange, Chefarzt und Geschäftsführer

der Klinik Wersbach.

Dr. Florange weiter: „Der Aufenthalt in der

Natur lässt uns unsere Probleme relativieren,

in ein anderes Licht hineinrücken.“ Der

Auslöser dafür: Die Natur habe etwas Erhabenes

und Ewiges. Die Beobachtung der

Natur, der Zyklen, des Kreislauf des Werdens

und Vergehens, habe spirituelle oder auch

religiöse Bezüge. Beim Waldbaden gehe es

insbesondere darum, zu beobachten, nachzuempfinden

und zu beschreiben, was man

wahrnimmt. „Das allein führt zur Entschleunigung

und zum Stressabbau. Waldbaden

muss natürlich von Therapeuten angeleitet

werden“, so der Klinikdirektor. Der Wald

hebe die Stimmung, die Bewegung im Wald

wirke antidepressiv und habe damit einen

vorbeugenden Effekt. Der Blutdruck werde

gesenkt, Schlaf verbessert, die Konzentration

gesteigert.

Kulinarische Highlights, Rad- und Wandertouren, Erholung und viel Natur auf Gut Landscheid

Im Herzen des Bergischen Landes findet

sich das idyllische Hotel und Restaurant

„Gut Landscheid“. Hinter den dicken altehrwürdigen

Mauern erwartet den Besucher

eine wunderschöne Mischung historischer

und moderner Architektur. Bereits im Jahre

1301 wurde der damalige Rittersitz „Haus

Landscheid“ urkundlich erwähnt und beheimatet

heute 18 individuell eingerichtete

Doppelzimmer, die allesamt barrierefrei und

behindertengerecht gestaltet sind. Wer es

luxuriöser mag, bucht eine der eleganten Suiten.

Neben einem top ausgestatteten Bad,

gehören Sky-TV, kostenfreier Internet zugang

und natürlich Frühstück bei allen Zimmern

mit dazu. Besonderes Augenmerk verdient

das Restaurant „13null1“. Die frische und

saisonale Küche, unter der Leitung von

Chefkoch René Montpellier, genießt einen

exzellenten Ruf und ist weit über die Grenzen

des Bergischen bekannt. Mit regionalen

Produkten aus der Nachbarschaft und der

Region werden die Gäste aufs Vortrefflichste

verwöhnt. Aber auch Spezialitäten wie

US-Beef, spanisches Iberico-Schwein oder

fangfrischer Fisch finden sich auf der raffinierten

Karte. Der hauseigene Kräutergarten

verleiht den Gerichten den kulinarischen

Feinschliff. Sowohl mittags als auch abends

können sich hier nicht nur Hotelgäste nach

Herzenslust verwöhnen lassen. Auf der mit

Heizstrahlern ausgestatteten Sonnenterrasse

genießen die Besucher Kaffee und köstlichen

Kuchen, einen englischen Afternoon-

Tea oder finden sich am Abend zum Dinner

inmitten der wunderschönen Baumkulisse

ein. Die Terrasse ist auch im Winter beheizt.

Wellness wird auf „Gut Landscheid“ groß

geschrieben: Der Sauna- und Ruhebereich

verspricht erholsame Stunden mit hohem

Wohlfühl-Faktor. Mit Blick ins Grüne entspannen

die Gäste in der Fass-Sauna und inhalieren

die wohltuenden Düfte, um danach

auf den bequemen Liegen oder im Massagesessel

„auszudampfen“. Nach Vereinbarung

können sich die Wellnessgänger auch einer

Massage von Expertenhand hingeben.

Umgeben von riesigen Wäldern und zahlreichen

Rad- und Wanderwegen ist der alte Rittersitz

ein idealer Startpunkt, um das Bergische

Land 'per pedes' oder auf dem Fahrrad

zu erkunden. Die Landschaft mit ihren Tälern,

Bächen und Seen verspricht Natur pur und

ist seit langem bei Ausflüglern bekannt und

beliebt. Das Hotel hilft beim Zusammenstellen

einer Tour gerne weiter.

Wohl einmalig dürfte der angeschlos sene

Landscheider Golfpark sein. Wer Chip, Pitch

und Putt unter professioneller Anleitung eines

„Golfinstructors“ verbessern möchte,

der ist hier genau richtig. Ob mit Freunden

oder Geschäftspartnern, der anspruchsvolle

Kurs mit seinen drei Kunst rasen-Greens und

zwei Sandbunkern erfordert schon einiges

Geschick und versiertes Kurzspiel. Für Familienfeiern,

Tagungen und Events aller Art stehen

mehrere Räume wie beispielsweise der

historische Weinkeller zur Verfügung.

Gut Landscheid

Haus Landscheid 1-2, 51399 Burscheid

Tel: +49 2174 39890, Fax: +49 2174 398999

www.gutlandscheid.de

info@gut-landscheid.de

Klinik Wersbach

Wersbach 20, 2799 Leichlingen

Tel.: +49 21 74398-0, Fax: +49 21 74398-398

www.klinikwersbach.de

info@klinik-wersbach.d

44 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

45


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

NEUE HOFFNUNG

BEI DEPRESSIONEN

Neuromodulation eröffnet Chancen für schwer erkrankte Patienten

Depressionen sind weit verbreitet – weltweit sind nach Schätzungen

der WHO etwa 350 Millionen Menschen betroffen. In

Lüneburg geht der Schmerz- und Psychotherapeut Dr. med.

Dipl. Biol. Peter Tamme die Erkrankung mit modernen Behandlungsformen

an – und schenkt damit besonders langjährig Depressiven

neue Hoffnung.

Niedergeschlagenheit und fehlender Antrieb, innere Leere oder

andauernde Traurigkeit: Fast jeder Fünfte erleidet in seinem Leben

nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums zumindest einmal

eine Depression oder chronische depressive Verstimmung.

Und obwohl Depressionen mit Psychotherapie und Medikamenten

als gut behandelbar gelten, reagiert ein Teil der Betroffenen nicht

oder nur in geringem Umfang auf gängige Verfahren. Für viele dieser

sogenannten „Non-Responder“ führt der verzweifelte Weg im

Kampf gegen die Depression trotz wiederholter Psychotherapien,

Klinikaufenthalte und unterschiedlicher Medikamente nicht oder

nicht dauerhaft zu einer Besserung ihrer Symptome.

schwere Depressionen, ja selbst Suizidalität, in weniger als einer

Stunde durchbrechen kann („Hit-and-go-Wirkung“), gehört zu den

erstaunlichsten Entdeckungen im Bereich der Psychiatrie der letzten

Jahrzehnte. Im Gegensatz zur Ketaminbehandlung treten die langanhaltenden

Effekte der rTMS-Therapie erst mit verzögerter Wirkung

ein, weshalb sich eine Kombination mit dem schnell einsetzenden

Ketamineffekt anbietet.

Auch bei Angststörungen, PTBS, Zwängen und chronischen Schmerzen

werden die Verfahren in Lüneburg seit vielen Jahren mit gutem

Erfolg angewendet.

Dabei werden im Rahmen der schmerzfreien rTMS-Sitzungen Magnetimpulse,

bei der schonenden tDCS dagegen extrem schwacher

Strom angewendet – um Einfluss auf die Areale im Gehirn zu nehmen,

die bei Patienten für die Stimmung oder Erregbarkeit zuständig

sind. Bei der Therapie mit Ketamin erhalten die Patienten Infusionen,

um Regulationsvorgänge im Gehirn auf biochemische Art positiv zu

verändern.

Auswärtige Patienten verbinden die Therapie mit einem Kurzurlaub

in Lüneburg, leben während des Aufenthalts in Ferienwohnungen

und kommen nur zu den Sitzungen in die Praxis.

Sichere Verfahren, intensive Überwachung

Möglich ist dies auch, weil es sich sowohl bei rTMS als auch bei tDCS

um nicht-invasive Behandlungsarten handelt, die üblicherweise nur

mit geringen, vorübergehenden Nebenwirkungen wie etwa Kribbeln,

Missempfindungen oder Nackenschmerzen einhergehen. Bei den

Ketamin-Infusionen berichten Patienten unmittelbar während der

Behandlung häufiger von Träumen, Wärme oder Gefühlen des Angetrunkenseins.

Auch Blutdruckerhöhungen oder eine Beschleunigung

des Pulsschlags können eintreten – weshalb die Patienten in Dr.

Tammes Praxis während der Behandlung mit High-End-Technologie

überwacht werden.

Schneller Wirkungseintritt

Bezahlt werden müssen die Behandlungen privat, einer der großen

Vorteile der Neuromodulationsverfahren ist aber der, dass sich erste

spürbare Ergebnisse bei erfolgreicher Therapie häufig schnell einstellen

– bei Ketamin-Infusionen oft schon nach Stunden, bei rTMS

binnen Tagen oder Wochen.

Auf Wunsch und bei Bedarf sind bei der

Neuromodulation Wiederholungsbehandlungen

möglich.

Umfangreiche Informationen zu den Behandlungsschemata,

zu Gegenanzeigen,

den Kosten der Therapie und zur Studienlage

finden Patienten auf den Internet-

Präsenzen von Dr. Peter Tamme:

www.wege-aus-der-depression.de/

www.ketaminpro.de

Dr. Peter Tamme

Praxis für Neuromodulation in der Schmerz- und

Psychotherapie

Dr. med. Dipl. Biol. Peter Tamme

Heinrich-Böll-Straße 34

21335 Lüneburg

dr.peter.tamme@dr-tamme.de

Tel.: +49 4131 2472-355

Fax: +49 4131 2472-356

Schnelle und nachhaltige Wirkung mit neuen

Therapien

In Lüneburg geht der Anästhesiologe, Schmerz- und Psychotherapeut

Dr. Peter Tamme hochmoderne Wege in der Behandlung – mit

Neuromodulationsverfahren: repetitiver transkranieller Magnetstimulation

(rTMS), transkranieller Gleichstromstimulation (tDCS),

Ketamin-Infusionen und Kombinationen davon.

Die Wirksamkeit aller drei Verfahren bei vielen Patienten wurde

wissenschaftlich umfangreich untersucht und nachgewiesen.

Dass Ketamin – lange vor allem eingesetzt bei Narkosen und in

der Unfall- und Notfallmedizin – auch gegen psychiatrische Erkrankungen

wie Depressionen wirken kann, ist ebenfalls durch

Studien belegt.

Der Effekt der Ketamin-Infusionen kann bereits nach kurzer Zeit eintreten.

Die Entdeckung, dass Ketamin sogar nach einmaliger Gabe

Doch wie lange dauert die Therapie und was ist an Nebenwirkungen

zu erwarten?

Die Therapie mit einem Kurzurlaub verbinden

Langjährige Depressions-Patienten sind oftmals daran gewöhnt, sich

für Monate oder Jahre in Behandlung zu begeben. In Dr. Tammes

Facharztpraxis in Lüneburg, einem der größten Neuromodulationszentren

in Europa, werden die Verfahren dagegen innerhalb weniger

Tage eingesetzt.

So kann etwa in 6 Tagen eine Infusionstherapie mit Ketamin oder

eine Kombibehandlung mit Ketamin und tDCS1bgeschlossen werden.

Eine weitere Therapie-Variante umfasst sechs Ketamin-Infusionen

und 20 rTMS-Stimulationen bei einer Behandlungsdauer von

10 Tagen.

46 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

47


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

WENN AUS BERUFUNG SELBStAUSBEUtUNG

UND SELBStüBERFORDERUNG WIRD

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind vor allem Lehrkräfte verstärkt von

Burn-out-Erkrankungen betroffen

Die Janus-Klinik in Hürth bei Köln ist mit ihren 36 Zimmern ein

kleines, spezialisiertes Akut-Krankenhaus für psychosomatische

Medizin, Psychotherapie und ganzheitliche Psychiatrie,

das seit über 10 Jahren erfolgreich seine Patientinnen und Patienten

besonders intensiv und individuell behandelt, indem bis zu fünf

Einzeltherapien wöchentlich angeboten werden. Jeder Mensch hat

verschiedene Bedürfnisse, daher ist es uns wichtig, unterschiedliche

therapeutische Ansätze anzubieten. Neben den angebotenen Gruppentherapien

(Kunst-, Musik-, Drama- und tiergestützte Therapie

mit Pferden) liegt der Fokus grundsätzlich auf den individuellen Bedürfnissen

des Patienten und nicht auf einem Therapiekonzept das

für alle Patienten gilt. Zur Erweiterung der Schulmedizi nischen Behandlungsmöglichkeiten

kommen auch Homöopathie und klassische

Naturheilverfahren zum Einsatz.

Mit Beginn der Corona-Pandemie sind für viele Lehrer/innen zusätzliche

Belastungsfaktoren hinzugekommen. Die sich ständig ändernden

Hygieneregeln bedeuten einen immer wieder neuen Organisationsaufwand

und eine Anpassung der Unterrichtsmethoden. Viele Lehrer/

innen fühlen sich bei der Gestaltung des Unterrichts unter Pandemiebedingungen

auch alleingelassen. Nach aktuellen Untersuchungen sind

unter Corona-Bedingungen insbesondere das erhöhte Arbeitspensum,

die mangelnde Planbarkeit und Unterstützung, sowie vor allem auch die

zunehmende Entgrenzung von Freizeit und Arbeitszeit eine starke zusätzliche

Belastung im ohnehin anspruchsvollen Lehrberuf.

Was macht Lehrer/innen verwundbar?

Vor über einhundert Jahren berichtete der Geheime Sanitätsrat

Wichmann auf einem Kongress deutscher Ärzte in Kassel von einer

Nervenkrankheit, die er Neurasthenie nannte, und die er als typische

Berufskrankheit von Lehrern einführt. In der Tat verfügt die Neurasthenie

nach wie vor sogar über einen gültigen ICD-10 Schlüssel,

sie wird allerdings kaum noch diagnostiziert, unser Verständnis von

Burn-out ist mittlerweile deutlich fortgeschritten und differenzierter,

aber die Symptome, die Wichmann beschreibt sind diejenigen, die

wir sehr gut von Burn-out-Erkrankten kennen. Als der Begriff „Burnout“

Anfang der 70er-Jahre in unserer heutigen Verwendungsweise

geprägt wurde, gerieten Lehrer/innen als herausgehobener Betroffenenkreis

recht schnell in den Fokus der Untersuchungen. Es gibt sogar

Stimmen, die nur bei sozialen Berufen mit stark asymmetrischer

Rollenverteilung (Lehrer/innen, Sozialarbeiter/innen usw.) überhaupt

von einem originären Burn-out sprechen wollen und anderen

Berufsgruppen nur eine dem Burn-out analoge Krise zugestehen

wollen. In dem Gefüge aus Lehrkräften, Schülerinnen/Schülern und

Elternhäusern entstehen Reibungspunkte. Häufige Reaktionen, bzw.

Symptome auf die im Lehralltag auftretenden Belastungssituationen

sind Ärger, Frustration und Irritation, Depression, Angst, Beeinträchtigungen

des Selbstwertgefühls und physische Symptome wie Kopfschmerzen

und Schlaflosigkeit.

Die Lehrkraft hat den Erfolg Ihrer Arbeit nicht selbst in der Hand. Für

einen beruflichen Erfolg ist ein gutes Zusammenspiel zwischen Lehrer,

Schüler, Eltern, Schulleitung und Kollegium entscheidend. Zudem:

Schulgesetze und Verordnungen geben keine Auskunft darüber, wann

die Aufgabe der Lehrkraft erfüllt ist, engagierte Lehrer/innen neigen so

zur Selbstausbeutung und Selbstüberforderung, es existieren kaum institutionelle

Schutzmechanismen, die den Lehrkörper vor sich selbst in

Schutz nehmen. Das kann dann auch ein Ansatzpunkt der Behandlung

bei uns sein. In der Janus-Klinik bekommen Lehrkräfte Werkzeuge an

die Hand um z. B. mit Elterngesprächen und Mobbing professioneller

umzugehen. Sie erlangen mehr Gelassenheit durch Ressourcenaktivierung

und das Setzen persönlicher Grenzen.

Janus-Klinik GmbH

Private Akutklinik für psychosomatische Medizin,

Psychotherapie und ganzheitliche Psychiatrie

Kranzmaarstr. 25, 50354 Hürth bei Köln

Tel.: +49 2233 9468-123/-199, Fax: +49 2233 9468-68

info@janus-klinik.de, www.janus-klinik.de

48 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

49


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

PSYCHOSOMATISCHE KLINIK

ERNEUT AUF PLATZ 1

Chefarzt der Valere-Klinik: Walter Hofmann

In der Valere-Klinik werden Depressionen, Burn-out, Ängsten, Traumata und Schlafstörungen

effizient behandelt.

Die Valere Psychosomatische Privatklinik im Südschwarzwald

belegt erneut den 1. Platz auf der Arzt- und Klinikbewertungsplattform

Jameda wegen ihrer besonderen Leistungen:

• Sie ist einzigartig in Deutschland aufgrund des Behandlungskonzepts

• Sie bietet Intensiv-Therapie in nur 13 Tagen an

• Patienten haben täglich Einzeltherapie

• und täglich Chefarztbehandlung

Es ist die hohe Intensität der Arbeit, gepaart mit einer sehr persönlichen

Betreuung der Patienten und dem außergewöhnlichen Engagement

aller Mitarbeiter, die der Klinik immer mehr zufriedene Patienten

beschert haben. Die 12 Betten ermöglichen es den Mitarbeitern

jedem Patienten sehr persönlich und auf Augenhöhe zu begegnen.

Spezialisiert hat man sich hier auf die Behandlung von Depressionen,

Burnnout, Ängsten, (sexuelle) Traumata und Schlafstörungen.

Es wird täglich zwischen 7 und 8 Stunden Therapie an allen 7 Tagen

der Woche angeboten; sowohl in Form von Gruppenarbeit als auch

einer täglichen Einzelsitzung. Die vorhandene Zeit wird wirklich gut

genutzt. Die Folge: bereits nach 14 Tagen schließen die meisten Patienten

ihre Therapie erfolgreich ab und die Valere Klinik wird besonders

von Menschen aufgesucht, die nach einer kurzen und effizienten

Behandlung suchen.

Chefarzt Walter Hofmann hat in den vielen Jahren seiner Praxisarbeit

ganz besondere Therapieformen entwickelt, die er nun zusammen

mit seinen Mitarbeitern anwendet. Für 12 Patienten stehen

dabei jeweils 4 Ärzte und Therapeuten zur Verfügung, die ebenfalls

während der Behandlung in der Klinik wohnen. Ein sehr außergewöhnliches

Konzept.

Die Erfahrungen der Patienten mit ihrem intensiven Therapieprogramm

und den verschiedenen innovativen Arbeitsmethoden zeigen,

dass sich selbst während einer so kurzer Behandlungsdauer

bei den behandelten Krankheitsbildern durchschlagende Erfolge erzielten

lassen. Gleichzeitig ist es die Menschlichkeit der Mitarbeiter

auf allen Ebenen, die den Patienten besonders auffällt. Sie lässt alle

Menschen vom 1. Tag an den Aufenthalt in der Valere Klinik als etwas

ganz Besonderes empfinden.

Der natürliche Umgang miteinander, gepaart mit hoher Kompetenz

in der Therapie und der Effizienz in den Abläufen hat die Valere

Privatklinik auf dem Bewertungsportal www.jameda.de schnell

zur Nummer 1 unter den stationären psychosomatischen Kliniken

Deutschlands werden lassen. Die Bewertungen der Patienten mit

einer Gesamtnote von 1,1 sprechen eine deutliche Sprache: „An diesem

Ort ist man gut aufgehoben, wenn man unter Depressionen,

Burn-out, posttraumatischen Belastungen oder einer anderen der

hier behandelten Störungsbildern leidet“.

Valere Psychosomatische Privatklinik GmbH

Birkenstraße 18

79875 Dachsberg/Südschwarzwald

Tel.: +49 7755 939940

info@valere-klinik.de

www.valere-klinik.de

NEUE WEGE IN DIE LEICHTIGKEIT

UND LEBENSFREUDE

Les Papillons Bleus – das „Institut für angewandte Psychologie und

praktizierte Lebensfreude“ stellt sich vor

In Zeiten, in denen der kurzfristige kommerzielle Erfolg – oft auf

dem Rücken der Mitarbeiter – mehr und mehr das einzige Maß

aller Dinge zu sein scheint, haben wir es uns zum Ziel gesetzt, endlich

wieder Leichtigkeit, Unbeschwertheit und Lebensfreude in den

Alltag von Menschen und letztlich auch in Unternehmen zu bringen.

Dazu bieten wir Menschen sowohl „individuelle Lebensberatung“

als auch „Persönlichkeits-Entwicklungs-Beratung“ an. Basierend

auf der Erkenntnis, dass das Erreichen von Zielen und erwünschten

Verhaltensmustern durch kognitive Umsetzung typischerweise

recht schwer ist, arbeiten wir gerne auch mit Hypnose, um unseren

Klientinnen 1 zu helfen, ihre Ziele und Wünsche mit Leichtigkeit und

Freude zu erreichen.

Schwerpunktmäßig beschäftigen wir uns jedoch intensiv mit alternativen

Therapie-Methoden, um unseren Klientinnen Hilfe bei den

wahrlich schwierigen Themen „Angst und Panikattacken“ sowie

„Burn-out und Depressionen“ anbieten zu können. In beiden Themenbereichen

verwenden wir die moderne „Klaus Bernhard Methode“,

mit der schon mehreren Tausenden Klientinnen geholfen werden

konnte, wieder ein sorgenfreies und selbstbestimmtes Leben zu

führen.

Hilfe bei Angst und Panikattacken

www.Hilfe-bei-Angst-und-Panikattacken.de

Basierend auf dem „Internationalen Klassifikationssystem für psychische

Erkrankungen (ICD-10)“ unterscheiden wir zwischen „Phobischen

Störungen”, bei denen Angst durch eindeutige, aber „eigentlich“

harmlose Situationen oder Dinge hervorgerufen wird,

„Panikstörungen“, bei denen sich eine unbegründete Angst innerhalb

von wenigen Minuten zu einer Panikattacke entwickeln kann, sowie

„generalisierten Angststörungen“, bei denen die betroffenen Patientinnen

ihre Ängste gar nicht konkret benennen können, während sie

sich fortlaufend die schlimmsten Sorgen machen und ständig über

die Zukunft am Grübeln sind.

Neben den therapeutische Behandlungsoptionen der medikamentösen

Behandlung durch Ärzte werden typischerweise verschiedene

traditionelle psychotherapeutische Behandlungen wie Tiefenpsychologische

und analytische Verfahren, Verhaltenstherapie und auch

Gesprächstherapie (nach Rogers) verwendet. Bedauerlicher ist allen

diesen Verfahren gemeinsam, dass sie oft einen längeren Zeitraum

benötigen, um Ergebnisse zu liefern.

1

die weibliche Form steht exemplarisch für alle Formen

50 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

51


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

Auf der Suche nach neuen, modernen Verfahren in der Psychotherapie

wurden wir auf die vom Berliner Heilpraktiker für Psychotherapie

Klaus Bernhardt entwickelte „Bernhardt-Methode“ aufmerksam, mit

der wir schwerpunktmäßig an unserem Institut arbeiten. Diese Methode

fußt u. a. auf der langjährigen Arbeit von Prof. Dr. Eric Kandel,

der im Jahre 2000 für seine Forschungsergebnisse im Bereich Neuroplastizität

den Medizin Nobelpreis bekam.

Mit dieser Methode sind wir in der Lage unseren Klientinnen in oft

nur 2 – 3 Sitzungen zu helfen:

• erst einmal zu verstehen, wie Angst- und Panikattacken entstehen.

• mit verschiedenen Stopp-Techniken aufkommende Ängste und

Panikattacken (schon nach der ersten Sitzung) abzuwenden, und

damit den automatisch ablaufenden Prozess der Angst aus eigener

Kraft zu stoppen!

• positives Denken in ihrem Alltag zu etablieren.

• eine Vorstellung ihres „schönen, angstfreien Lebens“ zu entwickeln.

• wieder Lebensfreude und Leichtigkeit in ihr Leben zu bringen.

Es ist jedes Mal sehr bewegend, wenn wir Feedback von unseren

Patientinnen bekommen, die uns mit dieser Methode – oft nach

einer langen Odyssee und diversen Versuchen anderer Methoden –

endlich Erfolge bei der Bearbeitung ihrer Themen mitteilen.

Hilfe bei Burn-out und Depressionen

www.hilfe-bei-burnout-und-depressionen.de

Sie fühlen sich leer, kraft- und interessenlos, niedergeschlagen ... im

wahrsten Sinne des Wortes „ausgebrannt“? Sie können sich nicht

mehr konzentrieren, fühlen sich ständig gehetzt und haben eigentlich

zu nichts mehr Lust? Auch Ihr Körper meldet sich mit Symptomen

wie Erschöpfung, Kopf-, Rücken-, Nacken-, Magenschmerzen,

Schlafproblemen, Schwindel bis hin sogar zum Tinnitus? Dann ist es

höchste Zeit etwas zu ändern!

Menschen, die sich bei uns am Institut melden, haben oftmals schon

eine gewisse „Odyssee“ bei verschiedenen Ärzten und Kliniken hinter

sich, erste – oftmals nicht befriedigende – Erfahrungen mit Antidepressiva

gemacht und sind schlicht verzweifelt:

• Was soll ich denn noch alles versuchen?

• Wird das denn nie enden? Ich kann einfach nicht mehr!

• Ich fühle mich total überfordert! Kann mir denn keiner helfen?

Auch wenn die Symptome auf den ersten Blick identisch sind, sind die

psychischen Auslöser von Burn-out und Depressionen grundverschieden.

Auch in diesem Bereich wenden wir schwerpunktmäßig die von

Klaus Bernhardt in seinem Buch „Depressionen und Burn-out loswerden“

beschriebenen Methoden an. Mit dieser Methode sind wir in der

Lage unseren Klientinnen in oft nur zwei bis drei Sitzungen zu helfen:

• erst einmal zu verstehen, wie Burn-out und die – im schlimmsten

Fall – damit verbundenen Depressionen oder Depressionen für

sich allein entstehen.

• gemeinsam einen individuellen Plan zu erstellen, der ihnen hilft

aus ihrer aktuellen Situation heraus Strategien zu entwickeln und

Techniken zu erlernen, um mit zukünftigen Belastungssituationen

besser umgehen zu können.

• endlich wieder positives Denken in ihrem Alltag zu etablieren.

• eine Vorstellung ihres „schönen, leichten, kraft- und sinnvollen Lebens“

zu entwickeln.

• wieder Lebensfreude und Leichtigkeit in ihr Leben zu bringen!

Oftmals kontaktieren uns unsere Klientinnen im Nachgang und danken

uns, dass ihr Burn-out / ihre Krise sich als Wendepunkt und als

Chance für ihr neues, schönes Leben entwickelt hat.

Depressionen sind sehr vielschichtige Erkrankungen und können auf

eine Vielzahl möglicher Ursachen zurückgehen. Zum einen spielen

nachweislich genetische Faktoren eine wichtige Rolle. Zusätzlich haben

auch biologische Faktoren, wie z. B. hormonelle Veränderung, ein

Ungleichgewicht der Botenstoffe im Gehirn oder auch unbehandelte

Entzündungen im Körper einen großen Einfluss. Bei den psychischen

Ursachen können neben Prägungen in der Kindheit und Jugend

traumatische Erlebnisse wie z. B. Verlust eines geliebten Menschen,

Verlust des Arbeitsplatzes / der Wohnung oder leider häufig auch

Missbrauchsfälle Auslöser für Depressionen sein. Bedauerlicherweise

können auch andere Medikamente oder unerkannte Lebensmittelunverträglichkeiten

zu Depressionen führen.

Da die meisten Menschen, die sich mit Depressionen an uns wenden,

oft schon einen langen Leidensweg hinter sich haben und sich in

ihrem Gehirn durch das dauerhafte negative Denken entsprechende

„negative neuronale Strukturen“ gebildet haben, kann eine Therapie

nur von dauerhaftem Erfolg gekrönt sein, wenn diese Menschen

unter Anleitung eine neue Art des Denkens erlernen und nachhaltig

verfestigen. Die von uns verwendete Klaus-Bernhardt-Methode hilft

unseren Klientinnen ihr Gehirn „neu zu vernetzen“ und ihren Problem-Fokus

in einen Lösungs-Fokus zu verwandeln.

Warum „Les Papillons Bleus“?

Der wichtigste Grundsatz im Umgang mit unseren Klientinnen am

Institut ist die bedingungslose Akzeptanz jedes Menschen, der Hilfe

sucht. Oft berichten uns die Menschen, dass man sie mit ihren Problemen

nicht ernstgenommen hat. Wir bieten deshalb in unserer vertrauensvollen

Umgebung das – in diesen wahrlich speziellen Zeiten

– wahrscheinlich kostbarste Gut: Wir nehmen uns die Zeit für jede

Klientin, die sie zum Bearbeiten ihres Themas benötigt.

In einem kostenlosen Beratungstelefonat lernen wir uns erst einmal

kennen und wir erklären die von uns eingesetzten Methoden und

mögliche alternativen Therapieformen. Da Menschen mit „Angst

und Panikattacken“ oder „Burn-out und Depressionen“ nach unserer

Erfahrung einen sehr hohen Leidensdruck haben, halten wir immer

einige kurzfristige Termine für echte „Notfälle“ offen. Aus Erfahrung

wissen wir, dass Sie sich das zurzeit wahrscheinlich nicht vorstellen

können, und vielleicht haben Sie auch schon viele andere, vergebliche

Versuche unternommen, „Ihr Thema“ zu adressieren, ... lassen

Sie sich von den Ergebnissen überraschen.

Thomas Kusch

Simrockallee 2

53173 Bonn

Tel.: +49 228 91565655

Mobile: +49 151 21112221

tpk@les-papillons-bleus.de

www.les-papillons-bleus.de

52 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

53


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

Die Craniale Elektro Stimulations therapie (CES) mit NeuroCes

EINE ALTERNATIVE METHODE ZUR

BEHANDLUNG VON DEPRESSIONEN,

ANGSTZUSTÄNDEN UND SCHLAFLOSIGKEIT

„Das Leben ist so viel entspannter seit dem ich das NeuroCes nutze!

Wenn ich vor wichtigen Meetings aufgeregt bin, schließe ich mich 20 min.

ans NeuroCes an. Ich bin gleich entspannter und kann besser denken.

Habe es sogar schon bei meiner Flugangst eingesetzt und war begeistert!

Ein tolles Gerät das ich jedem nur ans Herz legen kann!“

Nina S., selbständig 39 Jahre

Was ist die CES-Methode (Craniale Elektro

Stimulation)?

Depressionen, Angstzustände und Schlaflosigkeit

gehören zu den häufigsten Krankheiten

in der Gesellschaft. Im Allgemeinen werden

diese Krankheiten mit Medikamenten

oder psychotherapeutischen Methoden. In

vielen Situationen, bringen die zur Behandlung

dieser Krankheiten verwendeten Arzneimittel

nicht den erwarteten Nutzen für den

Patienten. Negative Nebenwirkungen dieser

Arzneimittel werden von Patienten, die an

diesen Störungen leiden und deren Therapeuten

als häufiges Problem akzeptiert.

Dieses weist auf die Notwendigkeit neuer

und wirksamer Behandlungen ohne oder

mit minimalen Nebenwirkungen hin. Die

Craniale Elektro Stimulations Therapie (CES)

entwickelt sich zu einer ergänzenden und

eigenständigen Behandlung der beschriebenen

Krankheitsbilder. CES ist eine gut dokumentierte

neuroelektrische Anwendung,

die sich in mehr als 160 wissenschaftlichen

Veröffentlichungen zur Behandlung von Depressionen,

Angstzuständen und Schlaflosigkeitsstörungen

als wirksam erwiesen hat.

Langfristig hat CES das Potenzial, als wirksames

Add-On zu Psychopharmazeutika mit

weniger nachteiligen Auswirkungen und höherer

Kosteneffizienz anerkannt zu werden.

Bei Verwendung als Add-On kann CES es

dem Arzt ermöglichen, die Dosierung von

Medikamenten zu reduzieren, wodurch das

Risiko für schwerwiegende langfristige Nebenwirkungen

der Medikamente verringert

wird. Im Gegensatz zur Elektro-Krampf-

Therapie kann der Patient das NeuroCesTM

jederzeit und überall anwenden.

Seit wann wird die CES-Methode (Craniale

Elektro Stimulations Therapie) angewendet

und gibt es eine gesetzliche Regelung für

diese Methode?

Obwohl Elektrizität im Laufe der Geschichte

seit 1743 in verschiedenen Körperteilen zu

therapeutischen Zwecken erfolgreich eingesetzt

wurde und diverse Untersuchungen

folgten, wurden Elektrotherapien erst einmal

verboten, bis die von der American Food and

Drug Administration (FDA) organisierten

„Neurology Panels“, die Craniale Elektro Stimulations

Technologie (CES) in ihrer Verordnung,

im Jahre 1978, als „ein Gerät, das den

Kopf eines Patienten mit elektrischem Strom

versorgt, um Schlaflosigkeit, Depressionen

oder Angstzustände zu behandeln“ definiert

und anerkannt hat.

In EU-Ländern werden CES-Geräte anhand

der aktuellen Medizinprodukteverordnung

überprüft. Das NeuroCes ist ein CE-zertifiziertes

aktives Medizinprodukt der Klasse

IIa zur Behandlung von Angstzuständen, Depressionen

und Schlaflosigkeit.

Gibt es Hinweise darauf, dass die Wirksamkeit

der Methode zur Stimulation der cranialen

Elektrotherapie wirksam ist?

Es gibt signifikante Hinweise darauf, dass

die Methode zur Stimulation der cranialen

Elektrotherapie Symptome der benannten

Krankheitsbilder durch Veränderung der

Gehirnchemikalien und der Gehirnwellenaktivität

verbessert. Verschiedenen Studien

zeigen Verbesserungen zwischen 37% und

93% bei Schlaflosigkeit, zwischen 31% und

97% bei Angstzuständen und 25% bis 80%

bei Depressionen.

Für welche psychiatrischen Erkrankungen

kann der NeuroCes Cranial Elektrotherapie

Stimulator verwendet werden?

Das NeuroCes wurde als therapeutisches

Medizinprodukt für den persönlichen und

klinischen Gebrauch bei der Behandlung von

Depressionen, Angstzuständen und Schlaflosigkeit

zugelassen und CE-zertifiziert.

NeuroCes ist ein medizinisches Gerät zur

Behandlung von Symptomen der benannten

Krankheitsbilder, die mit Erkrankungen

wie Autismus-Spektrum-Störung und Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung,

Schizophrenie-Spektrum und anderen psychotischen

Störungen, bipolaren und verwandten

Störungen, sozialer Angststörung

(Soziale Phobie), Panikstörung (Panic Attack

Specifier), Agoraphobie, generalisierte Angststörung,

Zwangsstörungen und verwandte

Störungen, trauma- und stressbedingte Störungen,

Fibromyalgie etc. verbunden sind.

Für viele Patienten mit diesen Erkrankungen,

die mit Medikamenten keine zufriedenstellenden

Ergebnisse erzielen können oder

aufgrund der Nebenwirkungen der Medikamente

nach einer Alternative suchen, ist

NeuroCes eine geeignete Behandlungsoption.

NeuroCes kann auch verwendet werden,

um die anfänglichen vorübergehenden Nebenwirkungen

von Arzneimitteln zu mildern,

wie z. B. die Aktivierung und Unruhe, die bei

einigen der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer

(SSRIs) auftreten.

Ist der Craniale Elektro Stimulator für den

persönlichen Gebrauch geeignet?

NeuroCes ist im Handel für den persönlichen

und beruflichen Gebrauch erhältlich.

NeuroCes kann in Arztpraxen, Krankenhäusern

und Kliniken sowie zu Hause und

im Büro ohne ärztliche Aufsicht eingesetzt

werden.

NeuroCes ermöglicht Patienten mit chronischen

Depressionen eine tägliche geplante

Verwendung von zu Hause oder am Arbeitsplatz,

ohne dass sie in eine Klinik gehen müssen

ebenso genießen sie das Privileg, ihre

eigenen Geräte zu verwenden, wann immer

sie dieses benötigen. Patienten, die das Privileg

haben, es auf diese Weise zu verwenden,

werden ihre Behandlungskosten durch

die Verwendung eines NeuroCes senken

und ihre Lebensqualität steigern.

info@neuroces.de

www.neuroces.de

54 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

55


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

FARBE tRIFFt GEFüHL

Im Burgatelier Dattenberg zeigt Maltherapeutin Susan Bobisch

neue Wege aus Depression und Burn-out

Depressionen & Burn-out

Rubrik

WOHLFÜHLKLANGUNIVERSUM

Eintauchen, abschalten und dem Alltagsstress den Rücken kehren. Die Mitglieder des Projekts von

UNDER ONE SKY laden ihre Hörer zu einer Klangreise für Körper, Geist und Seele ein.

Unsere Welt dreht und dreht und dreht

sich, schneller und schneller – für viele

von uns zu schnell. Das finden auch

die vier Musiker, Komponisten und Produzenten

Alex Schneider, Peter Wieschermann,

Volker Dorsch und Erik Millgramm

und setzen mit ihrem Projekt „UNDER ONE

SKY“ einen musikalischen Kontrast zu unserem

von Hektik und Leistung geprägtem

Lebenswandel. Mit ihrer Musik präsentieren

sie eine erholsame Klangmassage für Körper

und Geist.

Seit Ewigkeiten fasziniert und begeistert

Musik die Menschen. Dabei ist es mittlerweile

wissenschaftlich erwiesen, dass sich

Musik positiv auf unsere Gesundheit auswirkt

und nicht nur Einfluss auf unser Seelenleben,

sondern auch auf unser Immunsystem

hat. Die unterschiedlichen Töne, Klänge

und Rhythmen können sich beispielsweise

beruhigend auf unsere Atem-, Puls- und Gehirnaktivität

auswirken. Genau dieses Wissen

haben sich „UNDER ONE SKY“ zunutze

gemacht und mit ihren Instrumenten musikalisch

interpretiert. Mit einer konventionellen

Klangtherapie haben die virtuosen Arrangements

wenig zu tun: Vielmehr handelt

es sich um „kunstvolle, cineastische ‚Hör-

Musik‘ mit stark meditativem und wohltuendem

Charakter“.

Ihre CD „Peace of Mind“ ist ein meditatives

Konzeptalbum mit einem gelungenen Mix

aus Folk, Ambient, Dub Reggae und Klassik,

das die Hörer in fast schon sphärische Stimmungen

versetzt und die heilende Kraft der

Musik spürbar macht.

Vor allem die persönlichen Erfahrungen von

Projektgründer Erik Millgramm spiegeln sich

in ihrer Musik wieder. Früher bereits als

Schauspieler und Musiker aktiv, hing er seine

künstlerische Laufbahn an den Nagel, um

sich fortan dem Studium der Rechtswissenschaft

zu widmen und später als erfolgreicher

Anwalt für Medienrecht nicht mehr auf,

sondern ausschließlich hinter der Bühne tätig

zu sein. Doch die berufliche Karriere hatte

ihren Preis. Millgramm wurde krank. Der

Stress wurde zu viel, die Belastung einfach

zu hoch. Die medizinische Diagnose tat ihr

übriges. Das war der Punkt, wo Millgramm

sein Leben so nicht mehr weiterführen wollte.

Nach einer schweren Operation fand er

wieder zur Musik zurück. Das Ergebnis dieses

jahrelangen Schaffensprozesses ist ein

Album, das zum Abschalten, zum Träumen

und vor allem zum Entschleunigen einlädt.

Die Musik sollte man bewusst genießen.

Sich einen ruhigen Platz suchen, einen Ort

wo man bequem in das „Wohlfühlklanguniversum“

von „UNDER ONE SKY“ ein- und

abtauchen kann.

Live konnte UNDER ONE SKY zuletzt zusammen

mit „Voice of Yoga“ im Sommerkino in

Köln mit ihrer Bühne auf dem Rhein die Zuschauer

faszinieren. Das Projekt mit „Voice of

Yoga“ setzt Erik Millgramm gerade fort.

Ziel ist es, die Jahrtausend alten Mantras

musikalisch neu zu interpretieren ohne den

Zauber dieser alten Mantras zu verlieren und

zugleich neue Mantras zu schaffen. Live sind

die beiden, unterstützt von Axel Steinbiss, in

einem virtuellen Konzert auf YouTube immer

noch zu sehen und hören https://youtu.be/

qCdWID1DKi0 „Voice of Yoga meets UNDER

ONE SKY“.

Aktuell befinden sich die beiden im Studio

und arbeiten an einem gemeinsamen neuen

Album, das im Herbst fertig sein soll.

Auf der Hompepage können sich Neugierige

das Video zur aktuellen Single „The Only

One“ vom Album „LOVE“ anschauen. Für die

Video-Produktion konnten die Musiker den

international bekannten Foto- und Videokünstler

Tomas Rodriguez gewinnen.

Mehr Informationen, wie auch das erste

Album „Mantras“ mit „Voice of Yoga“ nebst

Hörproben finden sich unter

www.underonesky.de

PROFESSIONELLES

ONLINE-COACHING

Ralf Lütje bietet auch außerhalb der

Sprechzeiten und ohne Praxis-Besuch

Hilfe in allen Lebenslagen an

Burn-out und Depressionen entstehen

vor allem, wenn unsere Gefühle nicht

mehr wahrgenommen und gesund

durchlebt werden. Das begleitete Malen

kann uns den Weg zu den eigenen Gefühlen

und Bedürfnissen öffnen. Unbewusstes wird

durch die intuitiven Bilder sichtbar gemacht

und kann bearbeitet oder aufgelöst werden.

Dadurch lernen wir uns selbst zu erkennen, zu

schätzen und erfahren durch den Malprozess

eine Art Selbsthilfe (Resillienz).Das begleitete

Malen hilft uns die eigene Intuition, unser Urvertrauen

zurück zu gewinnen. Das Vertrauen

welches wir benötigen, um auch in schwierigen

Situationen zu Recht zu kommen. Nur

durch Stille und Beobachtung kann Neues

entstehen, so wie es beim begleiteten Malen

erlebt wird. Dabei braucht es aber, den ersten

Impuls, der ohne unseren erlernten „Filter“

verworfen wird. Erreichen können wir dies

durch die aufmerksame Begleitung der Maltherapeutin,

die dem Malenden dabei unterstützt,

diese Achtsamkeit einzuüben, um sie

dann auch in den Alltag zu integrieren.

Gefühle wie Trauer, Angst, Wut können sich

nur transformieren und auflösen, wenn sie

gefühlt werden, ohne ihnen einen Inhalt zu

geben. Dies können wir wunderbar beim begleiteten

Malen erleben und einüben. Wir tragen

achtsam die Farbe auf das Papier auf, beobachten

ohne zu urteilen, fügen das Nächste

hinzu, beobachten erneut. Jetzt entstehen ein

Dialog mit dem Bild und ein Beobachtungsprozess.

Susan Bobisch

Burg Dattenberg

53547 Dattenberg

Tel.: +49 2644 9456137

susan@burgatelier-dattenberg.de

www.burgatelier-dattenberg.de

Der mit seiner Praxis in Köln ansässige

Ralf Lütje, begleitet Personen als

professioneller Coach und psychologischer

Berater in allen wichtigen privaten

und beruflichen Lebenssituationen. Auch als

Entspannungstrainer, Reiki-Meister und vor

allem als Hypnose-Coach bietet Ralf Lütje

verschiedene Leistungen an.

Ob Themen wie Gewichtsreduzierung,

Glau benssatzauflösung, Blockadenlösung,

Raucherentwöhnung, Trauerbewältigung,

Probleme in der Beziehung, Steigerung des

Selbstwertgefühls, Leben und Lieben oder

Stressreduktion, all das kann in der Hypnose

und Coaching bearbeitet werden. Wer auf

der Suche nach einem Ausgleich seines Alltages

oder der Burn-out Prävention ist, für

den stehen beim Praxisbesuch verschiedene

Verfahren wie die Tiefenentspannung, Autogenes

Training oder Progressive Muskelentspannung

zur Auswahl. Für alle Anwendungen

hat sich Ralf Lütje lange und umfangreich

ausbilden lassen und hält sich mit Schulungen

und Seminaren auf dem neuesten Stand

zum Thema „Gesundheitsprävention“. Wem

es nicht möglich ist, den Weg persönlich in

die Praxis zu finden, für den bietet Ralf Lütje

auch virtuelle Coachings an. Per Telefon oder

Video-Chat findet das Gespräch von Angesicht

zu Angesicht statt. So, als würde man

selbst vor Ort sein. Dadurch können auch

unabhängig von den normalen Sprechzeiten

und auch im Krankheitsfall Coachings und

Beratungen professionell durchgeführt werden.

Das Online-Angebot beinhaltet psychologische

Beratung sowie Life-Coaching mit

und ohne Hypnose für alle privaten und beruflichen

Bereiche. Beim Online-Hypnose-

Coaching wendet Ralf Lütje ein spezielles

Konzept an, damit sicher und gezielt gearbeitet

werden kann.

Am Justizzentrum 7

50939 Köln

Tel.: +49 221 20434879

kontakt@ralf-luetje.de

www.ralf-luetje.de

56 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

57


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

Die Pandemie hat einiges durcheinander gebracht. Was hat sich in

Bezug auf Ihre Arbeitsweise verändert? Sind vielleicht neue Kommunikationsformen

entstanden?

Ja, die Pandemie war für so manchen Kollegen eine Herausforderung.

Denn unter den Bedingungen, dass man den Klienten nicht

unmittelbar treffen darf, ist ein Umstieg notwendig gewesen. Für

mich war das nichts Neues. Ich habe es selbst schon vorher ausnahmsweise

probiert. Auch wenn es nicht immer optimal ist, so ist

es doch möglich, auch digital also per Computer mit dem Klienten

zu arbeiten. Ich habe die Vorteile zu schätzen gelernt, weil auch die

zeitliche Flexibilität größer ist. Aber auch Klienten erkennen die Vorteile.

Wenn die Pandemie einigermaßen überwunden ist, werde ich

es beibehalten, weil ich dann auch mal schnell reagieren kann, wenn

jemand ganz schnell Hilfe und Unterstützung benötigt. Aber auch

ein direktes Treffen ist dann sicherlich wieder möglich.

MIT ÄNGSTEN UMGEHEN

Ängste sind fester Bestandteil unseres Lebens. Und das nicht nur in Zeiten der Pandemie. Woher sie

kommen, wovor sie uns warnen und wie wir damit umgehen können, erzählt die Bergisch Gladbacher

Coaching-Expertin Dolores Holzer im Interview.

In Ihrer Praxis beschäftigen Sie sich mit Ängsten in jeglicher Form.

Was ist besonders an dem Thema „Angst“?

Zunächst einmal ist Angst ein natürliches Gefühl. Dieses Gefühl ist

normalerweise als ein Alarmsignal positiv zu betrachten. Es kann

sich unter Stress oder psychischer Belastung so verändern, dass es

zu Panikattacken werden kann oder das eigene Leben in seiner Qualität

behindert, weil das komplette Leben nur noch das Thema Angst

beinhaltet.

Sind Ängste normal, tragen wir sie alle in uns? Gibt es unterschiedliche

Ängste und wodurch unterscheiden sie sich?

Wie es schon in meiner Antwort vorher angeklungen ist, sind Ängste

Emotionen, die jeder Mensch hat. Es ist völlig normal, und es ist auch

nichts Schlimmes zuzugeben, dass jemand in konkreten Lebenssituationen

Angst hat. Es gehört zu den grundlegenden Emotionen eines

Menschen und ist evolutionsmäßig als Überlebensstrategie zu

sehen. Wenn ich auf eine Klassifikation von Ängsten abstelle, dann

gibt es unterschiedliche Arten von Ängsten, die die Lebensqualität

verringern, weil diese überhand nehmen und sich alle Gedanken

um diese Ängste drehen. Meistens ist es so, dass die Ängste sich

unmerklich steigern. Panikattacken dagegen (auch eine Form) treten

urplötzlich auf. Es gibt ganz allgemein Ängste, die sich auf das

komplette Leben auswirken und andere (diese nennen sich Phobien),

die sich auf spezielle Gegenstände, Tiere oder Situationen beziehen.

Hier gibt es so viele unterschiedliche wie man sich Gegenstände, Tiere

oder Situationen vorstellen kann.

Inwieweit begleiten Ängste unseren Alltag und ab wann wird Angst

gefährlich?

Ich würde es nicht so ausdrücken, dass Angst „gefährlich“ ist, sondern

die Lebensqualität des Menschen verringert sich. Wenn sich

das Leben immer mehr um das Thema Angst dreht und die normalen

alltäglichen Pflichten oder Handlungen nicht mehr ohne Gedanken

an Angst durchgeführt werden können, dann ist es auf jeden Fall

wichtig sich Hilfe zu holen. Es leidet dann auch der Selbstwert darunter

und so kommt eines zum anderen. Die Angst selbst ist nicht

schlimm, sondern es geht darum, richtig mit dieser umgehen zu lernen

und diese dann Schritt für Schritt zu verringern.

Dolores Holzer, Coaching-Expertin aus Bergisch Gladbach

Wann kommen Sie ins Spiel? Wann suchen Menschen Ihre Hilfe

auf?

Das ist sehr unterschiedlich von Klient zu Klient. Der eine kommt früher,

der andere später. Je später es ist, desto länger kann der Prozess

sein. Die Angst einfach zu verringern, ist dabei das kleinere Thema,

wichtig ist zu erkennen, wieso es möglicherweise dazu gekommen

ist, um sein eigenes Verhalten anzupassen, damit es nicht wieder

passiert, weil man für sich selbst sorgt. Aber es ist immer wichtig,

herauszufinden, ob es organische Ursachen oder andere Störungen

gibt, die Ursache oder Begleitsymptom der Angst ist. Auch das ist

sehr wichtig, herauszufinden. Deshalb ist möglicherweise auch der

Hausarzt wichtig, der eine organische Ursache für die Angst ausschließt.

Lassen sich Ängste „wegcoachen“?

Es macht keinen Sinn, Ängste wegzucoachen. Das Ergebnis sollte

sein, dass die Angst als Warnsignal wahr genommen werden kann,

dass Angst also unter bestimmten Bedingungen als positiv erkannt

wird und nur keine überhandnimmt bzw. nicht zu einem Grübeln

über die eigene Angst führt, also ein angenehmeres Leben ist das

Ziel.

Können Sie uns Ihren Therapieansatz und Ihre Herangehensweise

grob beschreiben?

Wie ich mit dem Klienten oder Patienten arbeite, hängt von den

Voraussetzungen ab, welche Grundlage die Angst hat, wie der

Klient eingestellt ist, was für Vorlieben der Klient hat. Wenn die

Angst beispielsweise ein Symptom einer leichten Depression oder

Belastungsstörung ist, dann ist die Vorgehensweise eine andere als

wenn es sich um eine reine Phobie handelt. Es kann nicht immer

nach dem selben Ansatz gearbeitet werden, sondern ist immer klientenspezifisch

und auf die spezielle Situation abgestellt.

Sind manche Menschen empfänglicher für Ängste oder sogar

Angststörungen?

Wenn ein Mensch von seinen Eigenschaften her eher ein ängstlicher

Typ ist, dann kann es sein, dass dieser sich eher in diese Gedanken

vertieft und damit leichter in eine Angststörung gerät. Das muss aber

nicht sein. Denn wenn dieser Mensch sich mit positiver Psychologie

auseinander setzt, dann kann genau diese Person sich in das Gegenteil

entwickeln und damit weniger anfällig sein. Aber auch das

bedeutet keine Sicherheit, denn es kommt auch darauf an, was jeweils

im Leben eines Menschen passiert, welchen Situationen die jeweilige

Person ausgesetzt ist. Wenn eine Person zum Beispiel einen

Überfall erlebt, dann kann ein sehr positiv eingestellter Mensch sehr

ängstlich werden, was nachvollziehbar ist.

Ist Angst ein guter Berater?

In normalen Situationen ist Angst die Voraussetzung, um ohne weiteres

Nachdenken sehr schnell reagieren zu können, deswegen gibt

es auch die physiologischen Reaktionen des Körpers. Dieser wird

einfach für ein schnelles Handeln vorbereitet. Wenn man so will, ist

Angst erst mal ein guter Berater.

Dolores Holzer

Heilpraktikerin (Psychotherapie), CAT Coaching & Training

Asselborner Weg 75a, 51429 Bergisch Gladbach

Tel.: +49 176 64017402

info@dolores-holzer.de

www.dolores-holzer.de

www.xing.com/profile/Dolores_Holzer/cv

www.youtube.com/watch?v=u5A4yoN9QCk&t=7s

58 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

59


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

BITTE ANKLOPFEN

In ihrer Praxis hilft die Heilpraktikerin und systemische therapeutin Silvia Brass Menschen auch

bei Burn-out oder Depressionen. Dabei kommt die sogenannte Klopfmethode „PEP ® “ zum Einsatz.

Was es damit auf sich hat, erzählt uns sympathische Bergisch Gladbacherin im Interview.

Viele Menschen haben mit den Auswirkungen

der Pandemie zu kämpfen und leiden

verstärkt an Depressionen und Burn-out.

Auch das Selbstwertgefühl bleibt bisweilen

auf der Strecke. Wie können Sie helfen?

Diese Diagnosen sind erst einmal wie ein

Stempel: „Du bist nicht mehr arbeitsfähig“

und das ist für viele wie ein Schock. Dann

melden sich recht schnell Gefühle von „hilflos

der Krankheit ausgeliefert zu sein“, über

Scham bis hin zu Existenzängsten. Allen gemein

ist, dass die Betroffenen ihre Stärken

und Ressourcen gar nicht mehr sehen können.

Damit sind die negativen Auswirkungen

auf das Selbstwertgefühl meisten sehr spürbar

und ein wesentlicher Teil meiner Arbeit

besteht darin, dies wieder zu stärken und in

eine Gestaltung und Handlungsfähigkeit zurückzufinden.

Hierfür stehen verschiedene

Methoden zur Auswahl. Ich bin ausgebildete

Systemische Therapeutin, Stressmanagement-Trainerin

und arbeite mit Methoden

wie z. B. Hypnose, Wingwave und vor allem

mit der Prozess- und Emodimentfokussierten

Psychotherapie PEP ® .

Wie funktioniert die Prozess- und Emodimentfokussierten

Psycho therapie PEP ® ?

Lassen sich negative und unangenehme

Gefühle einfach wegklopfen?

Das klingt erstmal erstaunlich, aber die Methode

ist mehr als nur Klopfen, es geht einmal

darum, seine negativen Gefühle selbstwirksam

zu regulieren und sich denen nicht

mehr ausgeliefert zu fühlen, gleichzeitig die

kognitiven Verhinderer zu finden und zu

verändern, die einem Heilungsprozess im

Wege stehen und dabei auch das Selbstwertgefühl

wieder zu stärken. Inzwischen

weisen wissenschaftliche Studien nach, dass

die Prozess- und Embodimentfokussierte

Psychotherapie als eine bifokale multisensorische

Technik sehr hilfreich ist, die Folgen

stressbedingter Krankheit und Depression

zu überwinden und wieder in seine Stärke

zurückzufinden. Die Methode arbeitet mit

einem doppelten Aufmerksamkeitsfokus,

daher bifokal, während man verschiedene

Punkte an der Hand, am Körper und im Gesicht

klopft, gibt man dem dysfunktionalen

Gefühl Raum und spürt hin, statt es zu unterdrücken.

Je besser man ins Spüren kommt,

desto deutlicher findet eine Beruhigung im

Nervensystem statt und das störende Gefühl

kann sich auflösen. Das ist übrigens

wichtig, weil unser Gehirn hierarchisch arbeitet.

Bei viel Stress schalten sich die Teile

im Gehirn ab, in denen logisches Denken,

Abwägen, Analysieren etc. stattfindet. Das

ist auch der Grund, warum uns gute Antworten

häufig erst nach einem Streit einfallen.

Solange das Emotionale Gedächtnis hoch

aktiv ist, können wir nicht klar denken und

somit auch keine guten Lösungen finden.

Dieser Teil dient also der Selbstregulation

von dysfunktionalen Emotionen und schaltet

das hilfreiche Denken wieder ein. Der

zweite Teil verändert dann die dysfunktionalen

Denkmuster, dabei kommen verschiedene

Vorgehen zum Einsatz, die unter anderem

auch mit Selbstbestätigungsaffirmationen

kombiniert werden, das führt dann zu einer

Beruhigung in unserem Denkapparat mit all

den negativen Selbstgesprächen und der

innere Kritiker wird wieder leiser. Aber das

ausführlicher zu klären, sprengt vielleicht an

dieser Stelle den Rahmen des Interviews.

Kann ich diese Technik selbst erlernen und

auch ohne einen Coach anwenden? Was

brauche ich dafür?

PEP ® ist auch eine wunderbare Methode zur

Selbsthilfe. Sie ersetzt keine Therapie, aber

mir hat sie beispielsweise sehr gut geholfen,

mich während einer schweren gesundheitlichen

Krise emotional zu stabilisieren, zum

Beispiel vor Arztterminen oder die Unsicherheit

abzubauen oder wenn ich mich überfordert

fühlte. Heute nutze ich sie vor allem zur

Stressregulation, also bei innere Angespanntheit

und fühle mich dadurch schneller wieder

ausgeglichen. Für den Einstieg kann ich das

Buch „Bitte Klopfen“ von Dr. Michael Bohne

aus dem Karl Auer-Verlag wärmsten empfehlen,

das einen guten Überblick über die Methode

bietet und für 9 Euro zu haben ist.

Wirkt das PEP ® -Klopfen bei allen Menschen

gleich?

Grundsätzlich wirkt PEP ® sowohl auf der

psychischen Ebene – es schaltet bestimmte

Gehirnareale wieder ein – als auch auf der

körperlichen, weil es zu ausgleichenden Regulationen

im Nervensystem kommt. Das ist

bei allen Menschen gleich, aber nicht jeder

Mensch kann sich auf jede Methode einlassen.

Ich habe Klienten, die finden Klopfen

esoterisch, albern oder scheuen sich vor der

damit verbundenen Selbstberührung. Das

wäre erst mal kein Grund die Methode nicht

einzusetzen, eine aktuelle Forschungsstudie

aus Hannover hat gezeigt, dass die Vorstellung

des Klopfens ausreicht, um zu wirken,

aber bei mir bestimmt der Klient mit, wie wir

vorgehen und wenn er sich nicht für PEP®

entscheiden kann, dann finden wir ein anderes

wirksames Vorgehen. Ich habe mich ja in

verschiedenen therapeutischen Methoden

weitergebildet. Wie heißt es so schön: Es

führen viele Wege nach Rom, wir finden den

passenden für den Klienten. Also, „klopfen“

Sie gerne telefonisch oder per Mail an!

Silvia Brass

M.A. Soziale Verhaltenswissenschaften

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Systemische Therapeutin (DGSF)

Hypnose-Expertin

wingwave ® Coach

Stresspräventions-Trainerin

Teamcoaching und Organisationsberatung

Siebenmorgen 28

51427 Bergisch Gladbach

Tel.: +49 2204 305533 oder

Mobil: +49 1573 910 4106

silvia.brass@brassberatung.de

www.brassberatung.de

HYPNOSE BEI DEPRESSIONEN UND BURN-OUt

Viele Menschen denken bei Hypnose oft an eine Show oder Bühnenvorstellung. Durch das Verwenden

der Hypnose zum Zweck der Belustigung, entsteht ein vollkommen verzerrtes Bild der Hypnose in

der Öffentlichkeit. In seiner Oberhausener Praxis beschäftigt sich Rafael Warczek neben klassischem

systemischen Coaching auch mit dem Einsatz von Hypnose. Gerade bei Depressionen und mentaler

Erschöpfung bietet Hypnose viele Möglichkeiten, genau diesen Negativgefühlen entgegenzuwirken.

Depressionen entstehen, indem sich eine Summe von negativen

Gefühlen im Laufe des Lebens immer weiter anhäuft, bis

sie nicht mehr zu kompensieren ist. Werden zu viele negative

Erfahrungen im Emotionsgedächtnis – im Unterbewusstsein – abgespeichert,

sind Antriebslosigkeit, Traurigkeit, Schlafprobleme oder

andere Körpersymptome die Folge.

Auch bei einem Burn-out lassen sich ähnliche Symptome feststellen.

Lustlosigkeit, ein fehlender Antrieb, Trauer oder Hoffnungslosigkeit

sind das Resultat von permanenter Anspannung ohne Phasen mit

ausreichender Entspannung. Ein dauerhaft hohes Erregungsniveau

sorgt dafür, dass das Gehirn sich immer weiter aufschaukelt und

nicht zur Ruhe kommen kann. Eine geschwächte Resilienz (psychische

Widerstandskraft) begünstigt die Entstehung einer Depression

oder eines Burn-outs. Dabei bilden Verletzungen aus frühester

Kindheit meist die Grundlage für eine hohe Sensibilität gegenüber

Negativerfahrungen. Wenn zum Beispiel ein Vater oder eine Mutter

dem Kind nicht das Gefühl vermitteln kann, geliebt zu werden oder

es spüren lässt, dass es nicht gut genug sei, werden durch Konfliktreaktivierung

schwierige Emotionen mit ähnlichen Reizen intensiver

aufgenommen und negative Erfahrungen verstärkt. So kann es kommen,

dass sich diese Personen plötzlich wieder wie ein kleines Kind

fühlen, sobald sie in schwierige Situationen geraten. Aber auch die

emotionale Abwesenheit eines Elternteils oder Streitigkeiten zwischen

den Eltern begünstigen eine niedrigere Stressresistenz.

Hypnose ist eine hervorragende Methode um leichten bis mittelgradigen

Depressionen oder einem Burn-out entgegenzuwirken. Mit

einer fokussierten Wahrnehmung und dem Zustand einer erhöhten

geistigen Freiheit, lassen sich effektive Veränderungsprozesse erzielen.

Blockierende Emotionen können aufgelöst und positive Gefühle

verstärkt werden.Hirnareale, die für das rationale Denken verantwortlich

sind, werden in einen passiven Zustand versetzt und Bereiche,

die für die emotionale Verarbeitung im Gehirn zuständig sind,

können stärker und direkter angesprochen werden. Dabei lassen

sich messbare Veränderungen bestimmter Hirnareale sowie des vegetativen

Nervensystems feststellen. Das Gehirn hat die Möglichkeit

in der Trance eine vollständige Entspannung zu erreichen und kann

dadurch besser auf vorhandene Ressourcen zurückgreifen. Dies begünstigt

eine Erleichterung von negativen Gefühlen und den Aufbau

eines höheren Selbstbewusstseins. Somit wird eine höhere Resilienz

sowie eine Fokussierung auf das Wesentliche erreicht.

RW Mental |

Rafael Warczek

Centroallee 273

46047 Oberhausen

+49 208 88027026

kontakt@rw-mental.de

www.rw-mental.de

60 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

61


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

Depressionen & Burn-out

ERFOLGREICHE SUCHTTHERAPIE

DURCH BEHANDLUNG DER

PSYCHISCHEN GRUNDERKRANKUNG

Etwa der Hälfte aller Suchterkrankungen liegen psychiatrische Störungen zu Grunde, die gemeinsam

mit der Suchterkrankung behandelt werden müssen, um ein tieferes Abdriften in die Abhängigkeit

zu verhindern. In der My Way Betty Ford Klinik erhalten Doppeldiagnose-Patienten eine sehr

intensive und individuell auf sie zugeschnittene therapie, die sowohl die Begleiterkrankung als auch

die Sucht wirkungsvoll behandelt und die Betroffenen zurück in ein selbstbestimmtes Leben führt.

wegs vernachlässigt werden sollten. Schließlich sind die Behandlungsprognosen

am besten, je früher die Therapie beginnt. Tipps und Unterstützung

im Umgang mit Substanzkonsum und Komorbiditäten erhalten

die Betroffenen und ihre Familie in der My Way Betty Ford Klinik.

Die Behandlung

Alle Ärzte und Therapeuten sind zusätzlich zur Suchttherapie für die

Behandlung psychischer Störungen qualifiziert. Während des stationären

Aufenthalts finden wöchentlich je 5 Einzeltherapien statt, in

denen die Analyse und Bearbeitung der Suchtursachen mit Angeboten

der psychosomatischen Therapie verbunden werden. Gemeinsam

mit einem Bezugstherapeuten trainieren die Betroffenen „gesunde“

Alternativen zum Substanzkonsum und lernen besser mit ihrer Grunderkrankung

umzugehen. Kunst- und Musiktherapien, Sport, Achtsamkeit

und Entspannungstechniken fördern die Lebensfreude und

lenken den Blick vom Suchtmittel und der Grunderkrankung auf neue

Zukunftsperspektiven. Unabhängig von Suchtstoff und Begleiterkrankung

erhalten die Patienten die Zeit, die sie benötigen, um stabilisiert

und ohne Angst in den Alltag zurückzukehren. Gerne stehen wir Ihnen

für ein unverbindliches Erstgespräch zur Verfügung!

Die Veranlagung, an einer gewissen psychiatrischen Störung zu

erkranken und zu einer bestimmten Substanz zu greifen, kann

genetisch verankert sein. So haben Angst und Sucht neben

der auslösenden Prägung durch das soziale Umfeld oft gemeinsame

genetische Faktoren. Die Motivation zu Alkohol, Medikamenten oder

Drogen zu greifen, ist dabei je nach Persönlichkeit und Krankheitsbild

unterschiedlich. Während sich die einen durch die konsumierte

Substanz Erleichterung verschaffen (relief consumption), belohnen

sich andere durch den Substanzkonsum (reward consumption).

Häufig wird das Suchtmittel als Selbstmedikation eingesetzt, um die

Schmerzen einer somatischen Grunderkrankung erträglicher zu gestalten,

Schlafstörungen zu überwinden, das Gefühl von Angst oder

Einsamkeit zu mindern oder um den eigenen Selbstwert zu steigern.

Begleiterkrankungen können aber auch durch das Suchtverhalten

und den Konsum selbst ausgelöst werden. Einerseits kann es zu

reaktiven Depressionen durch physische, psychische und soziale

Folgeschäden wie den Verlust des Partners, Arbeitslosigkeit oder

Vereinsamung kommen. Andererseits gilt Alkohol aufgrund seiner

spezifischen Wirkweise als das größte „Depressivum“ überhaupt

und kann auch bei nicht abhängigen Menschen zu depressiven Verstimmungen

führen. Ebenso ist der Kokainrausch bekannt dafür, am

Ende des Rauschzustands in eine depressive Phase zu führen. Bei

vielen Suchtkranken liegt nicht nur eine einzelne Grunderkrankung

vor, sondern eine Fülle begleitender Krankheitsbilder, so dass kein

einheitlicher Verlauf der Sucht auszumachen ist. Je höher die Rate

der auftretenden Komorbiditäten, desto schlechter ist meist auch

die Abstinenz-Prognose. Umso wichtiger ist eine ganzheitliche und

individuell zugeschnittene Behandlung, welche die Betroffenen zu

innerer Stärke und zur Auseinandersetzung mit sich selbst führt.

Anzeichen für einen erhöhten Substanzkonsum

Nicht jedem von einer psychiatrischen Störung Betroffenen droht

ein Abgleiten in die Sucht. Betroffene und ihr Umfeld sollten sich

jedoch darüber bewusst sein, dass die Anfälligkeit für einen missbräuchlichen

Substanzkonsum um ein Vielfaches höher ist als bei

Gesunden. Insbesondere Partner, Familienmitglieder und enge Freunde

können auf frühe Warnsignale achten und folgende Fragen beantworten:

Zeigt der oder die Betroffene Verhaltensänderungen?

Kapselt er sich ab oder ist eine Form von sozialem Rückzug zu beobachten?

Zeigt er eine höhere Oberflächlichkeit in der Interaktion?

Ist ein Leistungsknick wahrzunehmen? Es können filigrane Anzeichen

sein, die auf einen Substanzmissbrauch schließen lassen, aber keines-

SOCIAL MEDIA

LOGOS

www.instagram.com/mywaybettyford/

SOCIAL MEDIA

LOGOS

www.facebook.com/mywaybettyford/

Heinrich-von-Bibra Str. 35, 97769 Bad Brückenau

Tel.: + 49 800 5574755

Tel.: + 49 180 5574755 (aus dem Ausland)

Fax: + 49 180 5574766

info@mywaybettyford.de

www.mywaybettyford.de

62 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

63


Depressionen & Burn-out

ANZEIGE

ANZEIGE

TOLLE PREISE GEWINNEN MIT DEM GESUNDHEITSBOTEN

WIE GLÜCKLICH MÖCHTEN SIE MORGEN SEIN?

Mit systemischer Onlineberatung Burn-out, Ängste oder depressive Verstimmungen langfristig

überwinden

Ein Leben ohne Herausforderungen gibt es nicht. Jeder von uns

hat schon mehrfach in seinem Leben Ängsten getrotzt, negative

Verstimmungen verspürt und Stresssituation bewältigt.

Das individuelle Ausmaß hängt natürlich ganz von der eigenen Persönlichkeit,

der allgemeinen Fähigkeit Krisen zu bewältigen und von

den äußeren Umständen bzw. den Ursachen der Herausforderung

ab. Wenn die Auswirkungen allerdings ein übersteigertes Ausmaß

annehmen, und das tägliche Leben über einen längeren Zeitraum

stark beeinträchtigen, kann eine professionelle Hilfe nicht nur sehr

wirkungsvoll sein, sondern auch präventiv einer klinischen Depression

oder Angststörung entgegenwirken. Gerade aber die aktuellen

Pandemie bedingten Einschränkungen erschweren sehr häufig den

Zugang zu persönlicher Unterstützung, sowohl im nahen Umfeld

als auch im professionellen Bereich. Seit nunmehr über einem Jahr

sammle ich daher Erfahrungen im Bereich der online-basierten Therapie.

Dabei bemerke ich immer wieder, dass die Beratungsergebnisse

in ähnlich effektiver Weise erreicht werden können. In einigen Fällen

können Prozesse und Übungen im Videosetting sogar wirksamer

sein, da das heimische Gefühl eine viel größere Sicherheit vermittelt.

Inzwischen gibt es auch amerikanische Studien, welche die eindeutige

Wirksamkeit von Onlineberatung belegen. Durch meine Zusatzqualifizierung

im Bereich der Videotherapie und der liebevollen

Adaption fast aller meiner Übungen und Methoden für die Online-

Nutzung, werden für Sie keinerlei Nachteile entstehen. Ich betrachte

die systemische Onlineberatung somit nicht nur als Ergänzung zum

bisherigen Angebot, sondern als vollwertige und eigenständige Form

der psychologischen Hilfestellung.

Wie ich Ihnen in meiner Online-Praxis helfen werde

Wir entwickeln gemeinsam neue Routinen für Ihren Alltag, aus denen

Sie neue Kraft und Lebensfreude schöpfen. Hierbei werden Ihnen

meine zahlreichen und erprobten Methoden und Übungen helfen,

die Sie auf Ihrem neuen Weg begleiten. Schritt für Schritt werden wir

Ihr seelisches Immunsystem reaktivieren, um langfristig Energie zur

Umsetzung Ihrer Ziele und Träume zu gewinnen. Sie übernehmen

wieder die Kontrolle über Ihr Leben und eröffnen sich Möglichkeiten,

die Sie bisher vielleicht nicht für möglich gehalten haben.

Auf meiner Internetseite www.maria-herrmann-therapie.de fi n -

den Sie weitere Informationen über mich, meine Arbeit sowie erste

Übungen und Materialien. Ich freue mich auf Sie!

Senden Sie uns eine Postkarte mit dem Lösungsspruch bis zum 30. September 2021 an: Gesundheitsbote NRW,

Hummelsbroich 26, 51427 Bergisch Gladbach, oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@gesundheitsbote-nrw.de.

Die Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.gesundheitsbote-nrw.de/gewinnspiel-agb/. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per Post benachrichtigt.

Tel.: +49 (0) 1627813312 | info@maria-herrmann-therapie.de

www.maria-herrmann-therapie.de

WIR VERLOSEN

1 x NOVAFON pro

Schallwellengerät zur Lokalen Vibrations -

therapie gegen Schmerzen u. Verspannungen

10 x Tageskarten für die Claudiustherme

10 x Ice Power Arthro Creme für Gelenke

10 x Ice Power Kühlgel

10 x Ice Power Magnesium In Strong Creme

5 x sippa Trinktassen

Die universelle Trinkhilfe mit

medizinischem Nutzen

1 x AIRNERGY Stream

5 x CDs von „Under One Sky“ ICE POWER

NOVAFON pro

CLAUDIUSTHERME

AIRNERGY Stream

sippa Trinktassen

64 Gesundheitsbote NRW

Gesundheitsbote NRW

65


GESUNDHEITS

BOTE NRW

ANZEIGE

GESUNDHEITS

BOTE NRW

GESUNDHEITS

BOTE NRW

Unser Online-Shop:

www.gesundheitsbote-nrw.de/onlineshop/

GESUNDHEITS

BOTE NRW

GESUNDHEITS

BOTE NRW

www.icepower.de

Spüre den

3-fach Effekt

von Ice Power

rz

z

rz

TAG & NACHT GESUND

PRODUKTE VON UNSEREN PARTNERN

In unserem Online-Shop finden Sie Produkte von CMO | Die Fußretter | Bruno |

Laxmann | Hanwo Therapiedesign | Neurotronics | Powertube | Rosanax | Yellowhead

| Bianco di Puro | ... und vielen mehr >> www.gesundheitsbote-nrw.de/onlineshop/

GESUNDHEITS

BOTE NRW

Bianco di Puro

GESUNDHEITS

Originale

BOTE NRW

GESUNDHEITS

BOTE NRW

Bruno

Rosanax

Gastro Tonic

Die Fußretter

Fußretter

CMO

MF04 Harmony

66 Gesundheitsbote NRW

GESUNDHEITS

M & H Media Group

Hummelsbroich 26

51427 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 (0) 2204 3055055

Fax: +49 (0) 2204 3003859

Mobil: +49 (0) 162 2859158

E-Mail: info@gesundheitsbote-nrw.de

Web: www.gesundheitsbote-nrw.de

www.gesundheitsbote-nrw.de/onlineshop/

Ice Power Kühlgel

bei Muskelschmerzen

Ice Power Kühlgel ermöglicht eine sichere Linderung

von Muskelschmerzen ohne Medikamente.

Die Wirkung des Ice Power Kühlgel ist klinisch

nachgewiesen*.

+ Schulter-/Nackenbeschwerden

+ spannungsbedingter Kopfschmerz

+ muskulär bedingte Rückenschmerzen

+ Wachstumsschmerzen bei Kindern

+ Regeneration nach physischer Anstrengung

Ice Power Kühlgel Verpackungsgrössen:

75 ml PZN DE: 12505024

150 ml PZN DE: 12505030

400 ml PZN DE: 12505047

1. Kühlend - Reduziert die Hautoberflächentemperatur

auf eine kontrollierte Weise.

2. Schmerzlindernd - Eine kontrollierte

Reduzierung der Hauttemperatur aktiviert das

Kältegefühl. Das Kältegefühl konkurriert mit

dem Schmerzgefühl und somit wird lokal das

Schmerzempfinden reduziert.

3. Durchblutungssteigerung - Steigert die

Blutzirkulation, um den Heilungsprozeß zu

beschleunigen und den Muskel zu entspannen.

Medizinprodukt mit CE-Kennzeichnung

* Efficacy of Cold Gel for Soft Tissue Injuries; A Prospective Randomized Double-Blinded Trial. Airaksinen et al. The American Journal of Sports Medicine, Vol. 31, No. 5, 2003


Spezialisierung und Erfahrung

höchste medizinische Qualität

Diskretion und Privatsphäre

Idyllische Lage

Zugang zum „Vital Spa & Garden“

im benachbarten Dorint Resort & Spa

©s-company.de

24 Stunden Direktkontakt

0800 5574755

auch aus dem Ausland +49 180 5574755

DIE SUCHT BEENDEN

DAS LEBEN BEGINNEN

*

Die My Way Betty Ford Klinik® ist Deutschlands führende Klinik für die

Behandlung von Suchterkrankungen. Schwerpunkte sind:

· Alkoholabhängigkeit

· Medikamentenabhängigkeit

· Drogen abhängigkeit

· Begleiterkrankungen wie Burnout und Depression

· Angststörungen, Psychosen, Persönlichkeitsstörungen

*geprüft nach Fachverband Sucht DEGEMED 5.0

mywaybettyford.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine