Dicker Sommer 2021

Prinzin2019

schwule Literatur, Filme, Krimi Erotika, Foto, Romance

© Lucky Comics, 2021 – All rights reserved by Ralf König / Egmont Ehapa Media

| Eisenherz | Motzstraße 23, 10777 Berlin

Telefon: 030 - 313 99 36, e-mail: prinz-eisenherz@t-online.de

| Erl koe nig | Nesenbachstraße 52, 70178 Stuttgart

Telefon: 0711 - 63 91 39, e-mail: info@buchladen-erlkoenig.de


LIEBE FREUND/INNEN DER QUEEREN BUCHLÄDEN!

Während wir wieder im Licht wie in der Menge baden, gemeinsam erleichtert

aufatmen und ein richtig mieses Jahr hinter uns zu lassen suchen,

möchte ich Euch kurz erzählen, was mir meine Rettung war in finsteren

Zeiten: meine Arbeit bei eisenherz.

Ich habe mich vor anderthalb Jahren zum ersten Mal hinter die Ladentheke

gestellt und stehe bis heute dort von Herzen gern. Einer der Gründe dafür

seid Ihr: Wie Ihr grüßt, plaudert, anruft, bestellt, um Rat fragt und Seltenes

wie Kurioses sucht, dass ich immer wieder freundliche Gespräche führe

und zu Teil abwegige Titel in den Händen halte (z.B. Saatkalender, Taschenlexikon

der Lemuren oder Kuhgeräuscherkennungsratgeber).

Als alles geschlossen und die Stadt scheinbar nichts mehr zu bieten hatte,

war das eisenherz ein Hafen – für Geselligkeit, Abwechslung und eine

sinnstiftende Tätigkeit, nicht den Verstand zu verlieren. Jede Woche bin

ich gern im Laden, weil Ihr (nicht nur mich) wohlfühlen macht. Ich bin überzeugt,

ich spreche auch für meine Kollegen*innen, wenn ich Euch von Herzen

danke für Eure Treue, Freundlichkeit und Großzügigkeit (wir lieben die kleinen

Aufmerksamkeiten, die Ihr uns bringt!).

Das war genug Honig um Eure Mäuler, zum Schluss meine Höhepunkte

in diesem Katalog: Wenn Ihr „Auf Erden sind wir kurz grandios“ noch

nicht gelesen habt, holt es bitte nach, das ist ein Autor der neuen Generation,

der näher an die Wahrhaftigkeit kommt, als es mir in den letzten Jahren untergekommen

ist. Ebenso der wunderbare Film „Futur Drei“. Das sind die Zukünfte,

die unserer Gegenwart gerecht werden.

Alles Gute und viel Freude bei der Lektüre wünscht Euch

Nils Philipp

I M P R E S S U M

Herausgegeben von Arbeitsgemeinschaft "Die schwulen Buchläden" • Redaktion: Franz

Brand meier c/o Eisenherz • Anzeigenleitung: Franz Brandmeier c/o Eisenherz. Mediadaten und

ak tuelle An zei genpreisliste können angefordert werden via e-mail prinz-eisenherz@t-online.de

Er schei nungsweise & Auflage: 2 x jährlich "Der Dicke", Auflage 10 TSD; zusätzlich je

2 x jährlich separate Kataloge für schwule Männer und lesbische Frauen, Auflage ca. 8–10 TSD

• Ver trieb: Eigenvertrieb. Kostenlose Abgabe in den Buchläden der AG und an ausgewählten

Auslageorten in ganz Deutschland • Druck: Druckhaus Stil & Find • Ge stal tung: Carsten

Kudlik, Bremen • Preise: Wir behalten uns Irr tü mer bei den angegebenen Preisangaben

vor. Bei Büchern gilt, sofern fest ge setzt, der verbindliche Ladenpreis • Titelbild: aus "Lucky

Luke – Zarter Schmelz von Ralf König, erschienen bei Egmont. Besprechung auf Seite 28.


I N H A L T

LITERATUR

Romane und Erzählungen 4

Neu als Taschenbuch 15

Krimi 17

Erotika 19

Gay Romance 20

Biografien 22

Geschichte 24

SACHBUCH 26

COMIC 28

FOTOGRAFIE UND KUNST 30

FILME 32

siehe dazu auch Seite …


Romane & Erzählungen

KURZES BUCH ÜBER TOBIAS

Jakob Nolte. Gebunden, 231 Seiten, 22,00 €

FRANZ’ EMPFEHLUNG

Tobias’ Freund heißt Tobias. Ihr Zusammensein erzählt

von der Schwierigkeit, miteinander in großer Vertrautheit

zu leben und sich (selbst?) bisweilen überdrüssig zu sein.

Und dahinter der Abgrund. Außerdem gibt es eine beste

Freundin, die Tobias in einen Hasen verwandelt sowie

Tobias’ Weg zum Glauben; über die Kirche, zu Gott, zu

sich selbst und darüber hinaus, bis man nicht mehr weiß,

wie Tobias geschieht oder einem selbst. Feinste Experimentalliteratur

zur räudigen Verfasstheit der Welt.

Da muss man sich zurücklehnen und es so nehmen, wie

es sich gibt: als Sammlung von Geschehnissen, Gedanken,

Erinnerungen, Sachbeschreibungen. Man muss den

Protagonisten in der Reihenfolge kennenlernen, wie er

es vorgesehen hat. Man reist durch seine Zeit und seinen Raum und am Ende ist

es keine klassische Erzählung mehr, aber allemal ein Kurzes Buch über Tobias.

UND DER WIND WEHT DURCH UNSERE SEELEN

Lorenza Foschini

Gebunden, 256 Seiten, 22,00 €

Brandgefährlich, diese Homophobie! Fast hätten die Familien alles

vernichtet, was an die Liebe zwischen Marcel Proust und dem

damals noch bekannteren Musiker Reynaldo Hahn erinnert hat.

Lorenza Foschini hat in den geretteten Dokumenten geblättert

und ein Portrait einer außergewöhnlichen Beziehung zum fin de

siècle gezeichnet. Da finden sich Auszüge aus Briefen, historische

Beschreibungen von Dazumal und poetisch rekonstruierte

Möglichkeits-Szenen von Hahns und Prousts Begegnungen, die

sie von Liebhabern zu Intimfreunden machten. Das ist ein kurzweiliger

Ausflug in eine Welt voll Gefühl.

DREI WEISE AUS DEM BANTULAND

Max Lobe

Gebunden, 200 Seiten, 19,00 €

Wie weiß die Schweiz ist, erfährt Mwána am eigenen Leib, als

er trotz hervorragender Ausbildung keinen Arbeitsplatz findet

außer ein schlechtbezahltes Praktikum bei einer NRO – in der

wiederum seine Hautfarbe ausschlaggebend für seine Anstellung

gewesen ist. Mwána muss sich aber nicht nur mit Rassismus

herumschlagen, dem er lapidar und wortkarg entgegentritt,

sondern auch mit den Problemen seiner Familie: Seine

Schwester hält ihn für zu weiß, seine Tante ist eine abergläubige

Klatschbase, die die titelgebenden Weisen beschwört, um

ihren Neffen zur Raison zu bringen, und schließlich seine krebskranke

Mutter, die er wöchentlich im Spital besucht. Stütze in

seinem Leben ist hingegen Ruedi: „Ruedi Baumgartner, die Art

von Namen, die ein Bantu, wie ich einer bin, nur schlecht im Kopf behält. Ich treffe ihn noch

ein paar Mal. Dann regelmäßig. Wir werden Freunde. Wir verlieben uns. Ohne wirklich

darüber nachzudenken, beschließen wir, zusammenzuziehen. In die kleine Wohnung, in

der wir heute noch leben.“ So prosaisch kann es zugehen, in der kleinen großen Schweiz.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

4


Romane & Erzählungen

IM WASSER SIND WIR SCHWERELOS

Thomas Jedrowski. Gebunden, 224 Seiten, 23,00 €

ROLANDS EMPFEHLUNG

Was da während der Ernte zwischen Ludwik und Janusz

passiert, darf keiner erfahren und so leben sie

für Sommertage am See und schwimmen nachts wie

Gott sie schuf. Aber in Polen in den achtziger Jahren

behält man das besser für sich, wenn man Karriere und

Zukunft möchte. So muss der jungen Männer Beziehung

ein Mikrokosmos spannen für die Dramen, die

sich im Großen abspielen im katholischen Sozialismus:

Geheimnistuerei, Angst, Misstrauen, Verrat, Flucht.

Jedrowskis Debut ist ein Brief eines entkommenen Erzählers,

der zurückblickt: auf eine unmögliche Beziehung

und einer Gesellschaft, die ebenso von Verfall

gezeichnet ist. Das ist schwuler Sommer und Kommunismus

im Spätherbst zugleich.

RESTLÖCHER

Lena Müller. Gebunden, 124 Seiten, 18,00 €

Sando liebt den Fuchs noch immer. Er hat den jungen Mann auf

einer Demo kennengelernt, zusammengelebt haben sie sogar

für eine Zeit – nun ist der Fuchs, dessen wahren Namen Sando

nicht einmal kennt, unauffindbar. Den Umgang mit dieser

ephemeren Liebe lernt Sando von seiner Mutter, die sich einem

Teil ihrer Verantwortung entzogen hat, für andere da zu sein,

und die nun auch verschwunden scheint. Er macht sich mit seiner

Schwester auf den Weg, sie zu suchen. Und dieser Weg

führt über Erinnerungen und Meditationen eines modernen,

feinfühligen Charakters in einer Welt, die gar nicht in Extreme

verfällt, wie wir es beim Blick aus dem Fenster beobachten können.

Eine Miniatur der Empfindsamkeit.

ON ECSTASY

Barry Kosky. Gebunden, 100 Seiten, 15,00 €

Hier geht es nicht um Drogen, sondern um Ekstase, also die

Entrückung in der Zeit durch Düfte, Klänge und Berührungen. Der

Intendant der Komischen Oper erinnert sich an seine Kindheit in

Melbourne, seine ersten magischen Momente – auch die gleichgeschlechtlichen.

Das sind Memoiren nicht an Erfolg und Niederlagen

gemessen, sondern an der Ausbildung einer reichen Gefühlswelt.

Lesenswert!

DAS LIEBSESLEBEN DER PINGUINE

Bernhard Heckler. Gebunden, 202 Seiten, 20,00 €

Der junge Journalist Bernhard Heckler (*1991) verortet moderne Episoden

aus dem Liebesleben junger Leute von heute mal nicht in Berlin,

sondern in München: Ex-Hetero Niko, der seinen ehemals besten

Freund Sascha auf grindr cruist; Nura, Nikos Ex und Saschas Liebhaberin

und auch Bodybuilder Franco, der nebenbei Handel mit Tieren

betreibt. Ob er auch mit Pinguinen dealt und wie moderne Liebe von

den Protagonisten gelebt werden kann, das erfahrt Ihr in diesem charmanten

Debut.

5


Romane & Erzählungen

DER GEHEIMNISVOLLE BRIEFSCHREIBER

Marcel Proust

Gebunden, 174 Seiten, 28,00 €

2019 hat man doch tatsächlich noch einen Stapel Erzählungen

und Novellen von Proust im Nachlass seines damaligen

Verlegers gefunden und zwar aus der Zeit vor

der temps perdu. Interessanterweise geht es darum

um Geschlechterverwirrung in Liebesdingen, homosexuelle

Erfahrungen eines Hauptmanns und auch noch

eine Fee, die einfallsreich macht. Das große Werk, das

Prousts Jahre später beginnen sollte, ist hier schon umrissen,

aber dazu die Beschreibungen gleichgeschlechtlicher

Liebe nicht geschliffen. Eine große Entdeckung!

DIE SCHLAMPEN

Dennis Cooper

Gebunden, 240 Seiten, 24,00 €

SLUTS! Erschien schon 2005 auf English, nun eine Ausgabe des

feinen Luftschacht-Verlags. Darin spielt Cooper Szenarien in Extremen

und an Abgründen durch, die auf Escort-Webseiten lauern.

Was das Buch sehr direkt macht, ist die Erzählform: Mails, Nachrichten

und Kommentare von und an Hauptfigur Escort Brad vermittelt

die Geschichte um Misstrauen, Verrat, sexuelle Fantasien, in

der aus Lust bitterer Ernst geworden zu sein scheint und sich Brad

schweren Vorwürfen ausgesetzt sieht. Das wird zu einer rückhaltlosen

Fallstudie von virtueller schwuler Interaktion.

DIE UNSCHULDIGEN VON IPANEMA

Marko Martin

Gebunden, 400 Seiten, 25,00 €

Marko Martin reist viel und beobachtet gerne und schreibt darüber.

Am liebsten sind das Miniaturen fremder Leben, bitte mit

homosexueller Grundstimmung. Und wie anders die „Unschuldigen“

leben und lieben, zum Beispiel in Tokyo, Jerusalem oder Rio

de Janeiro, ergründet er in den lustvollen Kurzgeschichten der „Unschuldigen“.

DAS MEER

Blai Bonet. Gebunden, 275 Seiten, 27,80 €

Ein Geheimtipp: Blai Bonet i Rigo (1926–97) war spanischer

Autor, der „Das Meer“ in jungen Jahren schrieb. Der Roman

wurde aber erst 1958 veröffentlicht, wegen Streit um Zensur.

Worum geht es in diesem Kleinod? Um einen Mord aus Rache

zweier Kinder an einem Dritten während des spanischen Bürgerkriegs.

Später um eine Dreiecksbeziehung zwischen einem

der Jungen, der, später erwachsen und wegen Tuberkulose im

Sanatorium, einem Kindheitsfreund begegnet, der wiederum

auf eine Nonne und frühere Liebe trifft. Es ist die Beschreibung,

bei der kein Zweifel ob ihrer Eindeutigkeit bleibt: Die Gewalt

ist explizit, die Sexualität unter Spannung und die Auflehnung der Charaktere gegen

das Schicksal spürbar – und das alles auf Mallorca. Da ist „das Meer“ rau und ehrlich.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

6


Romane & Erzählungen

DARIUS DER GROSSE FÜHLT SICH KLEIN &

DARIUS DER GROSSE VERDIENT MEHR

Adib Khorram. Kartoniert, 336 Seiten, 12,99 € & Kartoniert, 384 Seiten, 12,99 €

Das fängt ja herrlich an: Darius ist ein

depressiver leicht verschrobener amerikanischer

Teenager, der sich nirgends

zugehörig fühlt. Beim ersten Besuch im

Iran, dem Land aus dem seine Eltern

kommen, trifft er einen Nachbarsjungen

und muss sich nicht nur mit seiner Geschichte

als Einwandererkind, sondern

auch seinen homoerotischen Gefühlen

auseinandersetzen. Im zweiten Teil hat

Darius einen Praktikumsplatz, ein Hobby

(Fußball) und einen Boyfriend. Eigentlich

könnte er ganz zufrieden sein, aber irgendwo

zwickt es in der Seele. Was ist das Gück, was ist das Streben danach? sind Fragen,

die Darius einfühlsam reifen lassen.

REAL LIFE

Brandon Taylor. 352 Seiten, 22,00 €

Wer hätte gedacht, dass Universitätsromane oder

die amerikanische Campus Novel noch einmal Relevanz

haben würde? Taylor nutzt das im Selbstverständnis

offene, linksliberale und intellektuelle Universitätsmilieu

um Wallace, einen schwulen schwarzen

Stipendiaten aus den Südstaaten subtile und

komplexe Diskriminierungserfahrungen machen zu

lassen. Das ist glücklicherweise gar nicht belehrend

oder ebenso klischeehaft erzählt, sondern: nachvollziehbar,

empathisch, menschlich. Ein Entwicklungsroman

im Zeitalter der Ismen und Ideologien und

Heuchelei. Wir finden: Sehr sehr gut gemacht!

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

7

DER LETZTE SCHWAN

TEIL II UND TEIL III

Florian Mildenberger

Kartoniert, 300 Seiten,

224 Seiten, je 12,80 €

Herausgeber F. Mildenberger beschert

uns den zweiten und alsbald den dritten

Teil seiner zusammengestellten

Aufzeichnungen des gestürzten Herzog

Philipp Alexander von Schwanenburg-Seiringshausen

(1899–1992).

Mein Gott, was für ein Exzentriker! Wir

empfehlen, zum ersten Teil dieser reizenden und kurzeweiligen Reihe über das Leben eines

freigeistlichen, exaristokratischen Dandys zu greifen und sich von den teils absurden,

tragischen wie traurigen Situationen zu verzaubern. Im zweiten Teil begleiten wir Philipp

Alexander durch die Nazizeit, zur Royal Air Force oder auf Diplomatenreise nach Spanien.

Was der alles erlebt hat! Erfahrt es selbst vom letzten Schwan.


Romane & Erzählungen

AM SIEBTEN TAG FLOG ICH ZURÜCK

FRANZ’ EMPFEHLUNG

Arnold Stadler

Gebunden, 240 Seiten, 23,00 €

Da verrät der Titel gleich das Ende! Aber was ist über

die sieben Tage passiert? Stadler ist zum Kilimandscharo

gereist, anschließend hat er aber eine wichtige

Verabredung, weswegen er nur gute Schuhe im

Gepäck hat. Statt auf den Berg zu kraxeln, ergeht sich

Stadler in köstlichen Selbstbetrachtungen – immerhin

steht er hier vor dem Sehnsuchtsort seit Kindertagen,

da kommt Meßkirch in Erinnerung, nicht Safari.

Eine Wundertüte Anektdoten samt Zustandsbeschreibung

deutschen Daseins im Ausland. Das Buch ist eine

Einladung, sich durch Geschichten und Geschichte

treiben zu lassen, und die nehmen wir gerne an.

EIN ANDERES LAND

James Baldwin. Gebunden, 576 Seiten, 25,00 €

Das Baldwin-Revival geht weiter! Sein dritter Roman, 1962

erschienen, war skandalträchtig wegen der Themen Bisexualität,

außereheliche Aktivitäten und Beziehungen zwischen

Weißen und Schwarzen. Jazzperkussionist Rufus begeht

Selbstmord nach gescheiterter Karriere und Beziehung. Anschließend

ist es an seinen Freunden und seiner Familie, die

Beziehungen, die sich um und durch ihm und um ihn gebildet

haben, neu zu ordnen. Was die Sache nicht leicht macht, ist

dass jeder sich von jemandem vernachlässigt fühlt und eine

Affäre beginnt. So scheint jeder was mit jedem zu haben und

das Gefüge der Gruppe verschiebt sich aufgrund des Schicksals

eines Freundes. Stark!

ICH WEISS, WOVON ICH SPRECHE

James Baldwin

Gebunden,

192 Seiten, 22,00 €

ERSCHEINT

AM 23.09.2021!

Viele Bücher Baldwins

haben ja, wie ihr sicher

mitbekommen habt, in

der letzten Zeit Neuübersetzungen

und

-auflagen erfahren. Finden

wir richtig super,

denn Baldwin ist toll!

Hinzu kommt diese

feine Sammlung an Gesprächen, in denen Baldwin

über seinen Lebensweg reflektiert, über das

Aufwachsen mit Rassismus, das Exilieren nach

Europa, seine politischen Überzeugungen – und

natürlich Homosexualität und Literatur.

FROMME WÖLFE

Kevin Junk

Kartoniert, 288 Seiten, 18,00 €

Wer das Feiern

und all die Emotionen,

die da

hochkommen,

bis zur Unerträglichkeit

vermisst,

dem sei Junks

Debutroman

„Fromme Wölfe“

angeraten: Eine

Nacht, ein Klub

ein Freundeskreis. Rausch, Zuneigung,

Liebe, Lust. Das ist erst einmal wie ein

mentaler Rave, aber wie fühlt sich das

nach dem Herunterkommen an? Findet

es heraus, sozusagen als Teaser für

den nächsten Rave, der sicher kommt!

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

8


Romane & Erzählungen

DIE KUNST DER BESTIMMUNG

Christine Wunnicke

Gebunden, 282 Seiten, 22,00 €

Wer uns kennt, weiß ja, dass wir Fans von Frau Wunnicke sind, und

ist nicht überrascht über unsere Freude dieser Neuauflage: Ihr 2003

erschienener Roman spielt in London im Jahr 1678. Da gibt es den

Mathematiker Dr. Chrysander und einen jüngeren Lebemann Lord

Fearnall. Die beiden begegnen sich per Zufall. Na, was glaubt ihr,

was da passiert? Sozusagen ein köstlicher Kostümschinken über eine

ungewöhnliche Liaison. Höchst unterhaltsam!

IM PARK DER PRÄCHTIGEN SCHWESTERN

Camila Sosa Villada

Klappenbroschur, 220 Seiten, 14,95 €

Villadas Debutroman handelt von einer Gruppe von

Transgender-Frauen im argentinischen Cordoba in den

1990er Jahren. Eine davon ist Camila, eine Transperson

die in der Stadt mit Prostituierten und Marginalisierten

zusammenkommt. Neben rauschhaften Nächten

wer den die Widerstände gegen die Gesellschaft beschrieben.

Spannend dabei: die Bandbreite zwischen

Prosa und Poesie. Das ist ein meist nüchterner Bericht

eines Leben im Trotzdem, mit magischem Realismus

gezielt garniert. Sicher eine der interessantesten Neuerscheinungen

der Saison.

GREGORS BRIEFE

Gregor Schorberger

Kartoniert, 335 Seiten, 19,90 €

Gregor Schorberger ist 1947 geboren, Limburger Pastoralreferent,

katholisch, schwul. So ein Leben klingt interessant! Und

aus ihm erzählt Schorberger seinem verstorbenen Vater in 20

Briefen: von der Postlehre, seiner Ausbildung als Seelsorger und

sprituelle wie homosexuelle Erfahrungen. Von diesen Stimmen

hört man viel zu selten, deswegen sind wir dafür sehr dankbar.

ES WIRD SCHON HELL

André Schneider

Kartoniert, 208 Seiten, 15,00 €

Das hätte natürlich vor Jahren auch keiner geglaubt: ein neues

Genre namens Pandemieliteratur. Bei André Schneider sind wir

noch ganz nah dran an den ersten Tagen: an einem jungen Pädagogen

in Berlin, der durch die staatlich erzwungene Auszeit

in Reflexion geht, um sein Leben und die Entscheidungen, die

er bisher getroffen hat, zu verstehen. Den Gedankenfluss, der

sich gewiss bei vielen von uns eingestellt hat, ist nicht nur nachvollziehbar,

sondern auch assoziativ, poetisch und konzentriert.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

9


Romane & Erzählungen

DIE VIELEN LEBEN

DES EDMUND WHITE

Gebunden, 620 Seiten, 28,00 €

Einundachtzig Jahre ist er alt; seine HIV-Erkrankung

verlief symptomfrei, und er hat seine Lebenszeit

nicht vertrödelt. Coming-out in den

50er Jahren („Selbstbildnis eines Jünglings“), als

Redakteur im New York der Wilden 70er („City

Boy“), Mitbegründer der ersten amerikanischen

Aids-Organisation („Abschiedssymphonie“), Reisender,

Hochschullehrer, Biograf („Genet“), und

vor allem eins: immer hinter den Männern her, ob

als Junge hinter Nachbars Scheune, als 20jähriger

auf den Piers von New York, und mit weit über 60

noch immer ganzjährig interessiert.

Zu seinem 65. Geburtstag veröffentlichte Edmund

White „My Lives“, beileibe nicht sein erster

autobiografischer Text, aber sicherlich sein umfangreichster,

der nun endlich auch auf Deutsch

erschienen ist: „Meine Leben“. Ich habe das Buch

übersetzt, und damit hat Edmund White für mich einen Großteil des Corona-Jahrs

2020 dominiert. Beim Ringen um den passenden deutschen Satz kommt der Übersetzer

einem Text und seinem Autor so nahe wie nur wenige andere Leser, und ich

kann wohl sagen, dass der gute Ed sich ziemlich nachhaltig in meinem Kopf eingenistet

hat. Und was sind das für Geschichten! Eine Mutter, die als Schulpsychologin

nach der Scheidung ihre zwei Kinder nur mühsam ernährt, aber darauf besteht,

Modellkleider der Haute Couture zu tragen. Sie sucht verzweifelt einen neuen

Mann, aber der damals pubertäre Sohn weiß besser als sie, wie man Männer

rumkriegt. Der Vater arbeitet nachts und schläft dann fast den ganzen Tag. Natürlich

wünscht sich der frühreife Ed, vom Vater sexuell begehrt zu werden, aber da

wird nichts draus. Dem Vater ist der tuntige Sohn eher peinlich; dafür macht die

Mutter den Jungen zu ihrem engsten Vertrauten und nimmt ihn mit, wenn sie auf

Männerfang geht.

Und das ist nur die Familie. Andere Kapitel handeln von seinen Aufenthalten in Europa,

von seinen Strichern, seinem Sado-Meister, seinen Blonden, aber auch seinen

Frauen und natürlich von seinen Seelenklempnern, die im Amerika der 50 und

60er Jahre in der Mittelschicht zum guten Ton gehörten. Als Ed beschreibt, was er

mit seinen Strichern so alles anstellt, unterbricht er sich selbst und äußert die Vermutung,

so genau wollten viele seiner Leser das alles vielleicht gar nicht wissen:

Aber das nützt ihnen nichts, denn er ist fest entschlossen, kein Blatt vor den Mund

zu nehmen.

„Meine Leben“ wird von vielen seiner Fans als sein bestes Buch gelobt, und bei aller

Maßlosigkeit und Egozentrik ist es ohne Frage eines der wichtigsten Zeugnisse

amerikanischen Lebens und amerikanischer Weltanschauung im 20. Jahrhundert.

Bei so viel Offenheit bleibt es nicht aus, dass einem der Autor immer mal wieder

ziemlich auf die Nerven geht, aber auch das ist schließlich „wie im richtigen Leben“

– welcher enge Freund wäre denn jederzeit nett und angenehm? Vor allem der

Rückblick auf die erste Hälfte des Jahrhunderts ist oft erschütternder Geschichtsunterricht,

und das niemals akademisch, sondern ganz und gar aus der persönlichen

Erinnerung geschöpft. Ein Buch, das man garantiert nicht vergisst.

10

Joachim Bartholomae


Romane & Erzählungen

TAGEBÜCHER AUS DEM MEER

Maike Clemens

Kartoniert, 229 Seiten, 14,90 €

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges lernen sich

Joachim Jensen, Kapitän eines U-Boots, und Paul

Winter, Funkermaat und vermeintlich glücklich verheiratet,

auf einer gefährlichen Fahrt auf dem Atlantik

kennen. Bald schon entsteht aus der ersten, noch

unsicheren Symphatie eine starke, aber verbotene

Anziehung.

Zwanzig Jahre später erfährt Annelie Winter, die ihren

Vater nie kennenlernte, aus seinen Tagebüchern die

Geschichte der beiden und macht sich auf die Suche…

MANN SEHNT SICH NACH MANN

SCHWARZE UND WEISSE

AMERIKANISCHE QUEER AUTOREN

Dieter Allers. Gebunden, 117 Seiten, 19,90 €

Nach „Männer-Freunde-Liebespaare” versammelt der Autor hier

15 Porträts bekannter und unbekannter, schwarzer und weißer

amerikanischer Queer Autoren. Der Leser erfährt interessantes,

manchmal intimes, über: Walt Whitman, Edward Albee, Langston

Hughes, James Baldwin, Truman Capote, Tennessee Williams,

Gordon Merrick und andere. Etwas schmal geraten, aber durchaus

informativ.

FIND ME – FINDE MICH

André Aciman. Gebunden, 294 Seiten, 22,00 €

Die Geschichte von "Call me by your name" geht weiter: Für einen

rauschhaften Sommer in Italien haben Elio und Oliver eine Liebe

gelebt, die unmöglich schien und doch wahr wurde. Viele Jahre

vergehen, bis sie sich wiedersehen. Mittlerweile lebt Elio als Pianist

in Rom und ist seit der Trennung keine längere und ernsthafte

Beziehung eingegangen, während Oliver in New York eine Familie

gegründet und ein bürgerliches Leben als Collegeprofessor begonnen

hat. Was ist geblieben von ihrer großen Liebe? Wie liebt man

bedingungslos, wenn die Magie des Augenblicks vorüber ist?

DIE ZEIT OHNE UNS

Rupert van Gerven. Gebunden, 230 Seiten, 20,00 €

Der Jude Aaron, Dekorateur im Kaufhaus des Westens (KaDeWe),

und der kommunistische Schriftsteller Herbert lernen sich 1927 in

Berlin kennen. Mit der Machtergreifung der Nazis 1933 sind die

beiden zunehmenden Repressalien ausgesetzt und für die Liebenden

beginnt eine schreckliche Zeit, die sie zwar überleben werden,

aber Konzentrationslager und Zuchthaus hinterlassen nicht

nur auf dem Körper tiefe Spuren und Narben. Rupert van Gervens

Debütroman ist eine Zeitreise von den goldenen 1920er bis zu

den 1950er Jahren des Wirtschaftswunders. Gleichzeitig ist es die

Geschichte einer homosexuellen Liebe, die durch politische und

ge sellschaftliche Ideologien gefeiert, gequält und bestraft wird.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

11


Romane & Erzählungen

SELAMLIK

Khaled Alesmael. Gebunden, 280 Seiten, 24,00 €

Furat ist als eines von sechs Geschwistern in einer gutbürgerlichen

Familie in Syrien aufgewachsen. Den Tod von Diktator

Hafiz al-Assad erlebt er 2000 im Studentenwohnheim

von Damaskus gemeinsam mit der ersten großen Liebe

seines Lebens. Hartnäckig erkundet er die "heimliche Revolution",

das verborgene Leben homosexueller Männer in

Damaskus, ihre Parks, Saunen und Pornokinos. Der Terror

des Bürgerkriegs trifft die Schwulen gleich doppelt: Islamistische

Rebellen machen gezielt Jagd auf "die Leute von Lot",

stürzen sie von Hochhäusern in den Tod. Als das Haus der

Familie in die Schusslinie der Kampftruppen gerät, macht

sich Furat auf den Weg nach Norden. Auf der Flucht und

im schwedischen Asylantenheim begegnen ihm seine arabischen

Landsleute weiterhin mit unverhüllter Homophobie. In seinem Zimmer mit Blick auf

den Friedhof von Åseda beginnt Furat damit, die Geschichte seines Lebens aufzuzeichnen.

DER PRINZ

Mario Cruz. Klappenbroschur, 100 Seiten, 18,00 €

Ein Sommer in Santiago de Chile, Anfang der Siebziger

Jahre, während des sozialistischen Experiments unter Präsident

Salvador Allende: Jaime lässt sich treiben, verbringt

die Tage am Fluss und die Nächte mit dem "Zigeuner", der

ein Motorrad besitzt und das Bier in Strömen fließen lässt.

Jaime merkt, dass Männer und Frauen ihn sexy finden, und

weiß selbst nicht so recht, was er will. Als der "Zigeuner" eines

Nachts in einer Kneipe mit einem anderen Mann tanzt,

wird er wütend: Das ist ihm zu schwul. Betrunken, wie er

ist, sticht er ihn nieder… Die Männerwelt des Gefängnisses

zwingt Jaime dazu, sich mit seiner Sexualität auseinanderzusetzen.

Er landet in einer Vier-Mann-Zelle, in der der ältere

Roberto den Neuling unter seine Fittiche nimmt. Doch Robertos

Schutz hat seinen Preis: Des Nachts benutzt er Jaime, den alle den "Prinzen" nennen,

ohne groß zu fragen, als Sexualobjekt. Und allmählich entsteht aus diesen Vergewaltigungen

echte Zuneigung. Jaime baut sich im Gefängnis eine eigene Existenz auf, und als Roberto

bei einer Messerstecherei stirbt, nimmt er dessen Platz ein. Cruz‘ Roman wurde von

Sebastián Muñoz verfilmt und feierte am 29. August 2019 im Rahmen der Internationalen

Filmfestspiele von Venedig seine Premiere.

NACH DER SONNE

ERZÄHLUNGEN

Jonas Eika. Hardcover, 160 Seiten, 20,00 €

Fünf Erzählungen enthält dieser Band. Allesamt verstörende,

seltsame und definitiv queere Geschichten, in denen sich Sex,

Wirklichkeit, Science-Fiction und dystopische Endzeitfantasien

begegnen wie in einem Paralleluniversum, in dem andere

Regeln gelten als bei uns. Bankenpaläste versinken in Kratern,

alte Männer implantieren sich außerirdische Materialien, um

zu Sendemasten für UFOs zu mutieren. Und "Beach-Boys", die

in Mexiko ihre Dienste reichen Touristen anbieten, irgendwo

zwischen Lustsklave und Gigolo, holen mittels einer schwulen

Massenorgie einen der Ihren aus dem Totenreich zurück.

Das klingt ziemlich irre. Ist es auch. Aber es ist die Kunst des

jungen dänischen Autors, das alles so raffiniert zu erzählen,

dass man sich diesem Irrsinn betört und fasziniert aussetzt und aus diesen rätselhaften

Fieberträumen gar nicht mehr aufwachen mag.

12


Romane & Erzählungen

DIE OPTIMISTEN

Rebecca Makkai. Gebunden, 619 Seiten, 24,00 €

Chicago, Ende der 1980er Jahre: Yale Tishman, ein junger ambitionierter

Kunstexperte, ergreift die Chance seines Le bens.

Über persönliche Beziehungen bekommt er die Mög lichkeit,

die Schenkung einer außergewöhnlichen Samm lung von Gemälden

aus den 20er Jahren (u.a. von Modigliani) für die Galerie,

für die er arbeitet, zu ergattern. Aber gerade als seine

Karriere durchzustarten beginnt, beginnt ein Virus um ihn herum

zu wüten, der nach und nach seine Freunde und Bekannten

auslöscht. Bei der Trauerfeier nach der Beerdigung seines

Freundes Nico muss Yale erfahren, dass sein Partner Charlie

ihm seine HIV-Infektion verschwiegen hat und er wohl deshalb

auch selber infiziert sein könnte. Die einzige Vertrauensperson,

die ihm bleibt, ist Nicos kleine Schwester Fiona… Paris, 2015: Fiona sucht verzweifelt

nach ihrer Tochter, die in einer Sekte verschwunden ist. Sie wohnt bei ihrem alten Freund

Richard, einem berühmten Fotografen, der die Chicagoer AIDS-Epidemie dokumentiert

hat, und beginnt sich mit den desaströsen Folgen auseinanderzusetzen, die die AIDS-Krise

in ihrem Leben und in der Beziehung zu ihrer Tochter ausgelöst hat. Ein heftiger, tief berührender

Roman! Und ein "page-turner", wie Michael Cunningham mit Fug und Recht sagt.

GIOVANNIS ZIMMER

James Baldwin

Gebunden, 208 Seiten, 20,00 €

Aus der reihe der Neuerscheinungen ist die Neuausgabe dieses

großartigen, Generationen von Schwulen in aller Welt begeisternden,

erschütternden und auch prägenden Romans von

James Baldwin, in einer neuen, wiederum hervorragenden Übertragung

von Miriam Mandelkow. Im Paris der Fünfziger Jahre

lernt David, ein amerikanischer Expat, in einer Bar den reizend

überheblichen, löwenhaften Giovanni kennen. Die beiden beginnen

eine Affäre – und Verlangen und auch Scham brechen in David

los wie ein Sturm. Dann kehrt plötzlich seine Verlobte zurück.

David bringt nicht den Mut auf, zu seinem Schwulsein zu stehen.

Im Glauben, sich selbst retten zu können, stürzt er Giovanni in ein Unglück, das tödlich

endet… Baldwin brach mit "Giovannis Zimmer" gleich zwei Tabus: Als schwarzer Schriftsteller

schrieb er über die Liebe zwischen zwei weißen Männern. Sein amerikanischer Verlag

trennte sich daraufhin von ihm, seine Agentin riet ihm, er solle das Manuskript verbrennen.

Und dann wurde dieser ergreifende Roman zu einem seiner größten Erfolge weltweit.

HERR WUNDERWELT

Jörg Rehmann. Gebunden, 320 Seiten, 20,00 €

"Ich war einundzwanzig Jahre alt und wollte wunderschön sein. Ich

war wunderschön. Niemand hier würde merken, dass ich eine Bluse

trug, sächselte und noch nie einen alten Menschen gepflegt hatte."

April 1989: Kurz nach seiner Ausreise nach Westberlin findet sich

Dirk als Pfleger in der Residenz am Grunewald wieder. Nicht, dass

er eine Ausbildung hätte. Nicht, dass er jemals bleiben wollte. Er

hatte eindeutig Größeres vor! Wie damals, in seiner Heimatstadt

Schkopau, als er die Russischolympiade und die Kreisspartakiade

im Rollschnelllaufen gewann oder als Spitzel für die Freie Deutsche

Jugend fungierte. Schriftsteller möchte er sein, ein großer Dichter! Oder zumindest ein

anderer. In alternativen Identitäten und erfundenen Biografien schummelt Dirk sich durch

seine Wunderwelt: Mal spielt er für eine transsexuelle Prostituierte den bissigen Hund, mal

tanzt er für Ceauşescu in New Yorks Straßen oder mimt im Ecstasy-Rausch den gelehrten

Psychologen. Jörg Rehmanns Debütroman ist ein wunderbar tragikomisches Panoptikum

einer Kindheit in der DDR und der Schwulenszene im Berlin der Neunzigerjahre.

13


Romane & Erzählungen

DAS LIED DES ACHILL

Madeline Miller. Klappenbroschur, 412 Seiten, 16,99 €

Patroklos, ein in Ungnade gefallener Prinz im Knabenalter, wird ins

Exil nach Phthia geschickt, wo er, als einer unter vielen, im Schatten

des Königs Peleus und seines Sohnes Achill einsam und unbeachtet

lebt, bis Achill sich eines Tages seiner annimmt. Die zaghafte Annährung

entwickelt sich bald zu einer unerschütterlichen Freundschaft.

Seite an Seite wachsen Achill und Patroklos zu jungen Männern heran,

und bald erblüht eine zarte Liebe zwischen ihnen. Der Friede

wird jedoch jäh zerstört, als Paris Helena aus Sparta entführt und

sich die Männer Griechenlands zum Kampf gegen Troja versammeln. Verführt von der Prophezeiung

seiner ruhmreichen Bestimmung, schließt sich Achill ihnen an. Patroklos, innerlich

von Angst und Liebe zerrissen, folgt Achill in den zehn Jahre währenden Krieg, nicht ahnend,

dass er das Schicksal seines geliebten Freundes in die Hände der Götter geben muss.

HOCHZEITSFLUG

Yusuf Yesilöz. Hardcover, 200 Seiten, 24,00 €

Beyto ist 18, mit Manuel zusammen und glücklich mit Ihm. Beytos

Eltern wissen nicht, dass er schwul ist, und als er mit ihnen in die

Türkei reist, wird aus dem Urlaub plötzlich seine Zwangsheirat: Sein

Vater hat Beytos Großvater nämlich vor Jahren die arrangierte Hochzeit

mit seiner Cousine versprochen. Höher als Beytos Widerwillen

steht jedoch, man ahnt es, die Familienehre. Richtig turbulent wird

die Geschichte zurück in Deutschland. Beytos neue Braut bleibt vorerst

ohne Visum zurück, Freund Manuel trennt sich aus Fassungslosigkeit

und der vom Schicksal gebeutelte Beyto nimmt das seinige

endlich selbst in die Hand samt Mitgift, um damit nach England abzuhauen…

EDINBURGH

Alexander Chee. Gebunden, 304 Seiten, 22,00 €

Fee ist zwölf Jahre alt, schüchtern und singt im Knabenchor einer

Kleinstadt in Maine. Als es während eines Sommercamps zu sexuellen

Übergriffen durch den Chorleiter kommt, schweigt er aus Scham –

selbst dann noch, als sein bester Freund das nächste Opfer zu werden

droht. Der Chorleiter wird schließlich verhaftet, doch Fee kann sich sein

Schweigen nicht verzeihen. Jahre später, inzwischen Schwimmlehrer

an einem Internat, wird er erneut mit den schmerzhaften Erlebnissen

seiner Vergangenheit konfrontiert. Chee erzählt ergreifend von der Suche

nach Selbstbestimmung im Schatten traumatischer Erfahrungen. Zugleich ist der Roman

eine einfühlsame Coming-of-Age-Geschichte, anspielungsreich, voller mythologischer Verweise,

verfasst in einer poetischen Sprache, die einen gleichsam hypnotischen Sog entwickelt.

DIE WÄSCHELEINENSCHAUKEL

Ahmad Danny Ramadan. Broschiert, 250 Seiten, 22,00 €

Dieser Roman führt durch die Lebenswege zweier homosexueller

syrischer Männer, die sich im kriegszerrütteten Syrien kennenlernen

und über Beirut und Kairo schließlich gemeinsam nach Vancouver

fliehen. Die Erinnerungen an ihre zurückgelassene Heimat werden

in den fantasievollen, manchmal schwermütigen, aber jede für sich

wunderschönen Geschichten wiedererweckt, als einer der Protagonisten

vier Jahrzehnte später versucht, seinen Partner an dessen

Sterbebett am Leben zu halten. Die einzelnen Geschichten bilden

ein verwobenes Mosaik aus bewegenden, nachklingenden Eindrücken einer Kindheit in

Damaskus, von Liebesgeschichten im Verborgenen, den gewaltvollen Erfahrungen des

Krieges und der Homophobie sowie der hoffnungsvollen Suche nach einem freieren Leben.

Ein wunderbares Buch, in ganz schlichter, aber dennoch poetischer Sprache verfasst: Eine

Hymne auf die Macht der Fantasie, der Hoffnung und der Liebe.

14


Neu als Taschenbuch

IN ALL SEINEN FARBEN

George Lester

Taschenbuch, 384 Seiten, 12,90 €

Manchmal läuft es nicht rund im Leben. Zum Beispiel für Robin,

der so gerne Schauspieler geworden wäre, aber nur Absagen

bekommen hat, während seine Freunde zum College gehen und

etwas „Vernünftiges“ machen. Sein Boyfriend Connor will sich zudem

nicht zu ihm bekennen und das schmerzt! Welch turbulente

Wendung Robins Leben allerdings nimmt, als seine Freunde ihn

zu seinem 18. Geburtstag in eine Drag-Show schleifen, das erfahrt

ihr bei der zwischen den Taschenbuchdeckeln.

UNHALTBARE ZUSTÄNDE

Alain Claude Sulzer

Taschenbuch, 272 Seiten, 11,00 €

Was da unhaltbar ist, sind

die Zustände, von denen

der dröge Berner Schaufensterdekorateur

Stettler

im Jahr 1968, selbst sechzigjährig,

sich auf einmal

umgeben findet. Schwester

im Geiste ist die Radiopianistin

Lotte Zerbst und

was beide Teilen, sind die

Schwierigkeiten, sich dem

Wandel der Welt zu stellen.

Sulzers Doppelportraits

eines Untergangs

und einer Rettung jetzt im Taschenbuch

AM ENDE STERBEN WIR SOWIESO

Adam Silvera

Taschenbuch, 336 Seiten, 10,00 €

Harter Stoff! Da bist du

achtzehn Jahre jung,

willst Liebe und Lust

entdecken, dann bekommst

du einen Anruf,

„hallo, wir müssen dir

leider mitteilen, du wirst

heute sterben.“ So geschehen

bei Mateo und

Rufus, die plötzlich vor

ihre letzten 24 Stunden

gestellt werden. Zum

Glück gibt es da die

Letzte-Freunde-App, um

den ganz besonderen Tag mit einem gänzlich Unbekannten

zu verleben. Und das machen die beiden

Jungen, bereisen per World Travel Arena (einer anderen

App) virtuell die Welt und – wie soll es anders sein – sterben am Ende. Wie hanebüchen

diese Idee wirklich ist, oder ob die Weisheit nicht eben doch in den letzten Stündlein

schlägt, davon könnt ihr Euch gerne bei der Lektüre überzeugen.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

15

MYTHOS

Stephen Fry

Taschenbuch,

448 Seiten, 14,00 €

Der charmante Erzähler Stephen

Fry hat mit Mythos antike

Sagen der neu aufgelegt.

Der Mann liebt Geschichten,

das merkt man, wenn man

durch die Mythen blättert;

wie verständlich sie sein können

und trotzdem komplex –

und natürlich abgründig und

humorvoll. Die Lektüre macht

das leicht: häppchenweise alte

Größe. Unterhaltsam!


Neu als Taschenbuch

DER KLAVIERSCHÜLER

Lea Singer

Taschenbuch, 224 Seiten, 11,90 €

Drei Arten von Pianisten

gibt es

laut Horovitz: jüdische,

schwule

und schlechte. Er

selbst war jüdisch,

schwul und virtuos.

Aber der Öffentlichkeit

wie

auch seiner Frau

hat er seine homosexuellen

Liebschaften

vorenthalten.

1937 verliebte

sich der Pianist

in seinen ersten

Schüler, Nico Kaufmann. Lea Singer hat Briefe

der Beiden zutage gefördert und daraus ein Psychogramm

einer heimlichen Liebe gemacht. Das

ist ein ganz einfühlsames, intimes Buch, jetzt im

kleinen Format erschienen.

AUF ERDEN SIND WIR KURZ GRANDIOS

Ocean Vuong

Taschenbuch,

272 Seiten, 11,00 €

Da sind wir kompromisslos:

Vuongs Debüt ist eines der

besten Bücher, das wir in

den letzten Jahren gelesen

haben, und wir empfehlen es

euch unbedingt. Wer einen

Bogen um die gebundene

Ausgabe gemacht hat, der

schlucke nun letzte Bedenken, tilge die Ausreden und greife

zum Taschenbuch. Das ist große Kunst, das gehört gelesen!

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

16

KINTSUGI

Miku Sophie Kühmel

Taschenbuch,

304 Seiten, 12,00 €

Kintsugi ist Wabi-Sabi. Letzteres

ist eine japanische Ästhetik,

ersteres ist ihr Ausdruck,

der sich im vergoldeten Kitt

von reparierter Keramik zeigt.

Doch was bedeutet das jetzt?

In Kühmels Debut treffen das

Paar Reik und Max bei ihrem

Freund Tonio und seiner zwanzigjährigen

Tochter in ihrem

Landhaus in der Uckermark

ein. Was folgt, ist ein Kammerspiel,

das uns als Leser die

Schönheit entdecken lässt im

Unvollkommenen, Brüchigen

und Gebrochenen. Schönheit

ist auch nach der Katastrophe

möglich. Das ist eine frohe Botschaft

schön zu lesen, wirklich!

BEALE STREET BLUES

James Baldwin. Taschenbuch, 224 Seiten, 11,90 €

Baldwins vorletzter Roman wurde 1974 veröffentlich. Tish und Fonny

erleben Liebe, aber auch Gewalt, Kriminalität, Rache, Gier und

Tod. Das klingt unangenehm und das ist es auch. Aber Baldwin ist

einfach ein höllisch guter Erzähler, dass man es seinen Protagonisten

schuldet, ihnen beizustehen. Die Ereignisse um das Liebespaar

überschlagen sich und bilden die Widrigkeiten im Leben zweier

afroamerikanischer Familien ab. Die Übersetzung von Miriam Mandelkow

gab es anlässlich des Kinofilms 2018, jetzt gibt es das Taschenbuch.


Krimi

BALTRUMER DÜNENSINGEN

Barow

Taschenbuch,

283 Seiten, 12,00 €

Baltrum ist eine Düneninsel

in der Nordsee. Sie

hat nicht einmal tausend

Einwohner. Aber anscheinend

einen Strandfotografen

und eine Woche, in

der ein Inseljahr gefeiert

wird. Weil das ja klar ist!

So war Sigmar 1977 als

Fotograf dort tätig, kehrt

jetzt mit seinem Mann für

die Feierei auf die Insel zurück,

nur um von der Polizei

verdächtigt zu werden, Künstler Wurzellage ermordet

zu haben, dessen Werke derzeit in der Galerie Eiland gezeigt

werden. Die Preise seiner Arbeiten dürften nach seinem

Ableben rapide angestiegen sein, aber darum geht

es ja nicht, sondern um: Mord! Wer war es?

LOCKVOGEL

Theresa Prammer

Gebunden,

376 Seiten, 24,90 €

Trigger-Warnung: Männer

kommen in diesem

Krimi ganz schlecht weg!

Tonis Exfreund hat sie

bestohlen und verlassen,

Sybilles Mann – Re gisseur

– scheint ein Schwerenöter

wie H. Weinstein

zu sein. Detektiv Behm,

schwul und ganz schön

in der Klemme, nutzt

kurzerhand Tonis Armut,

sie als Lockvogel einzuspannen, um in der sexistischen

GLASFLÜGEL

Katrin Engberg

Taschenbuch,

427 Seiten, 12,00 €

Da hat jemand einen Hang zur

Inszenierung: Eine zerstochene

Leiche findet sich mitten in

Kopenhagen in einem Springbrunnen.

Während Muttersöhnchen

Jeppe Kørner sich

nicht nur um diesen, sondern

auch noch zwei weitere Leichname

kümmern muss, kämpft

seine Kollegin Annette Werner

an der Säuglingsfront: Sie versucht

sich die Langeweile der

Elternzeit auszutreiben und

ermittelt privat. Ob das so eine

gute Idee ist? Und wieso laufen

alle Stränge ausgerechnet in einer

psychiatrischen Einrichtung

für Jugendliche zusammen?

Filmbranche zu investigieren, während er für sie ihren Ex ausfindig machen soll. Als dann

noch der Mord auf einer Koksparty aufgedeckt werden muss, sind die Verstrickungen

fieser Männer perfekt.

COOLER BULLE, GEFÄHRLICHER INFLUENCER

Marc Förster

Kartoniert, 240 Seiten, 17,99 €

Der Titel beschreibt so ziemlich genau, mit wem wir es hier

zu tun haben. Namentlich der uns durch die Serie bekannte

Ermittler Maik und Influencer / Enthüllungsjournalist Max.

Doch bevor der seine Story veröffentlichen kann, liegt er tot

am englischen Garten. Als Maiks Partner kommt ein Kumpel

aus Köln und bei den Ermittlungen stoßen sie neben

weiteren heißen Kerlen auf eine Spur, die sie geradewegs

zu Agenten aus der Sowjetunion und geheime Unterlagen

führt. Auf einmal geht es nicht nur um fremde Hintern, sondern

auch darum, seinen eigenen zu retten, denn so passé

der eiserne Vorhang ist, so präsent immer noch die Gefahr.

17


Krimi

BLANK

Felix Haß

Kartoniert,

268 Seiten, 14,00 €

Homoermittler Lenz ist

Mitte 30 und findet nackte

Männer scharf. Das verstehen

wir gut! Der Mann da

vor ihm in der Schwulensauna

ist allerdings tot. Lenz

ermittelt wiederum gegen

zwei schwule Männer, einer

davon hat sein Gedächtnis

verloren. Erstaunlich, wie

oft das in Geschichten vorkommt, wenn einem doch in

real life äußerst selten so jemand begegnet. Aber das

muss ja Gründe haben, und die versucht Lenz in diesem

immer verzwickter werdenden Fall aufzuklären. Und

noch ein Geheimnis gilt es hier zu lüften: Was hat es mit

dem mehrdeutigen Buchtitel auf sich?

HEISSE FRACHT

Kavanagh

Gebunden,

240 Seiten, 17,90 €

Im Flughafen Heathrow verschwinden

mehr Frachtkisten

als sie vom Laufband fallen

könnten. Da ist doch etwas

faul! Deswegen ermittelt Duffy

im Auftrag seines Chefs. Was

könnte da in den Kisten sein?

Kommt Duffy etwa auf die Spur

eines organisierten Verbrechens an einem der vermeintlich

am besten kontrollierten Orte, einem Flughafen?

Und was eignet ihn überhaupt zum Ermittler? Also liebe

Leser: erst Taschenkontrolle, dann Nacktscanner, dann

ab in die Lagerhallen, das Böse zu enttarnen!

EISENBLUT

Axel Simon

Taschenbuch,

416 Seiten, 12,00 €

Berlin, Dreikaiserjahr. Gabriel

Landow hat eine Detektei in

Kreuzberg, neigt zur Flasche,

muss ständig Pfützen von Erbrochenem

ausweichen (kennt

man auch heute noch) und

dann fällt die Person, die er beschattet,

aus einem Ballon. Na

so was! Landow: abtrünniger

Landadelssohn. Sein Auftrag:

Morde um geheimes Militärprojekt.

Sein Partner: ein einarmiger

Taschendieb. Die Spur:

Alle Opfer Lesen Märchen der

Gebrüder Grimm. Ihr seht, hier

bekommt man ein randvolles

Lesepaket mit History und

Mystery!

DER ERSTE TOTE

Tim MacGabhann. Klappenbroschur, 368 Seiten, 15,95 €

Der Journalist Andrew und der Fotograf Carlos sind nicht nur

beruflich ein Team, sie sind auch privat ein Paar. Dieser Thriller

beginnt damit, dass sie bei Routinerecherchen in der mexikanischen

Hafenstadt Poza Rica die verstümmelte Leiche eines jungen

Umweltaktivisten finden. Schnell wird ihnen nahegelegt,

aus diversen Kreisen, dass weitere Recherchen nicht gewollt

sind. Sie halten sich nicht daran, aber dass die Drohungen ernst

gemeint sind, wird schnell tragische Gewissheit: Carlos wird ermordet!

Andrew flieht aus Mexiko. Aber ihm wird schnell klar,

dass ihm seine Trauer und Wut nur eine Möglichkeit lassen: er

muss den Fall aufklären. Zurück in Poza Rica, nimmt er es mit

einer scheinbar übermächtigen Koalition aus korrupter Polizei,

gewissenloser Politik und Kartellen der Wirtschaft und der Drogenmafia auf. Ein rasanter,

pechschwarzer Hardboiled-Krimi der Extraklasse. Aber Vorsicht: heftig!

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

18


Erotika

HERRENABEND

BEI MONSIEUR LAURENT

Maik Keller

Softcover, 168 Seiten, 12,99 €

Laurent, Bernard und Sylvain, drei sadistische

alte Männer, veranstalten in Nanterre

bei Paris Herrenabende, bei denen gut

aussehende Bengel ihren perversen Launen

zur Verfügung stehen. Dem attraktiven

Laurent fällt die Aufgabe zu, geeignete

junge Männer zu finden und auf

die hohen Ansprüche seiner verwöhnten

Freunde vorzubereiten. Bei einem seiner

Streifzüge durch Paris lernt er den hinreißenden Antoine kennen.

SIMONS ERWACHEN

Fabian Kaden

Softcover, 176 Seiten, 12,99 €

Simon ist ein frecher Gymnasiast in einem

kleinen Gebirgsstädtchen. Er kriegt immer,

was er will, und die Entdeckung der Sexualität

nimmt er mit Volldampf in Angriff. Da

lernt er Danny kennen, der die ganze Welt

bereist und sich mit Sex und Drogen ausgetobt

hat. Jetzt betreibt Danny ein Fitnessstudio,

wo es ihm nicht an Verehrern mangelt.

Auch Simon ist von Danny schwer beeindruckt und nimmt sich vor,

diesen starken Kerl zu erobern.

MORITZ ZIEHT BLANK

Max Wildrath

Softcover, 192 Seiten, 12,99 €

Student Moritz ist schwer verknallt in seinen

Mitbewohner Ralph. Beide treiben es

gern vor Zu-schauern miteinander – doch

mit Ralphs Wunsch, Pornos zu drehen, hat

Moritz Probleme. Als sich aber die Möglichkeit

bietet, als Assistent dabei zu sein, macht

er schließlich mit. Auf einem Reiterhof geht

es dann vor und hinter der Kamera wild zur

Sache, denn auch die beiden Betreiber des Hofs sind heißen Abenteuern

nicht abgeneigt. Die heiß ersehnte Fortsetzung von Max

Wildraths Loverboys-Erfolg „Moritz sahnt ab“.

DER KERL IM MANN

Rolf Redlin

Softcover, 152 Seiten, 9,80 €

19

DIE GÄRTNER-

MEISTER UND

IHR LEHRLING

Max Wildrath

Softcover,

192 Seiten, 12,99 €

Thimo hat seinem

Freund Carsten beim

morgendlichen Quickie

einen Heiratsantrag

gemacht – und

Carsten hat Ja gesagt.

Doch für Hochzeitsromantik

bleibt

den geilen Gärtnern

wenig Zeit. Schließlich

müssen Carsten

und Thimo sich nicht

nur um ihre eigenen

dauerharten Meisterkolben

kümmern,

sondern auch um

die von Kaminkehrern,

Gemüsehändlern,

Schreinern und

devoten Lehrern.

Außer-dem ist da

noch der unartige

Azubi Kevin, dessen

jungfräulichen Arsch

es nach weit mehr

als einer Tracht Prügel

verlangt. – Die

heiß ersehnte Fortsetzung

von Max

Wildraths Gay-Hardcore-Erfolg

„Gärtner-Meister“.

Rolf Redlin ist mit einer unersättlichen Fabulierfreude gesegnet.

In seinen Romanen und Geschichten erkundet er Lustvolles und

Abgründiges unter der nur scheinbar harmlosen Oberfläche des

Alltags-lebens. Ob LKW-Fahrer, Streifenpolizisten oder Dachdecker,

sie alle haben, glaubt man Redlin, es faustdick hinter den

Ohren (und nicht nur dort).

Jede Menge Rolf-Redlin-to-Go für seine Fangemeinde!

Der vorliegende Band ist eine Sammlung neuer und bereits andernorts

veröffentlichter Kurzge-schichten.


Gay Romance

EINE AHNUNG VON PAN

Jobst Mahrenholz

Softcover, 220 Seiten, 15,00 €

In der Abgeschiedenheit der Toskana plant der dänische Journalist

Ingar ein Buch zu schreiben und sich auf die Spuren seines italienischen

Vaters zu begeben. Dort trifft er auf den verwahrlosten

Ziegenhirten Zino, dessen rätselhaftes Verhalten ihn mehr und

mehr in seinen Bann zieht.

Und nicht nur dieser scheint ein Geheimnis vor ihm bewahren zu

wollen...

HEIDELUST UND VOGELSCHIESSEN

Lucas Timm. Softcover, 180 Seiten, 15,00 €

Marc Manske ist Journalist bei der kleinen Regionalzeitung „Heide

Rundschau“. Dort lernt er durch filmreife Umstände den neuen

Schützenkönig und einige skurrile Personen kennen. Als er den

Auf-trag erhält, über einen brisanten Fall aus der Vergangenheit zu

berichten, ahnt er nicht, wie aktuell diese Vorgänge immer noch

sind und wie tief er schon persönlich in den noch immer andauernden

Ereignissen steckt… „Der neue Feelgood-Roman von Lucas

Timm überzeugt mit Situationskomik, liebenswerten Charakteren

und Tiefgang“ (queer.de)

BIS DER LETZTE VORHANG FÄLLT

Jennifer Heck

Softcover, 260 Seiten, 16,00 €

Schulabbrecher, Dieb, Gangmitglied – Tony sieht sehr wenige

Perspektiven für seine Zukunft. Er ist gerade mit seiner Gang auf

Streifzug, als ihm Scott das erste Mal begegnet – Scott, der so laut

lacht, als würde die gesamte Welt mit ihm lachen. Unweigerlich

fühlt Tony sich zu dem lebenslustigen Musicaldarsteller hingezogen.

Dabei weiß er nur zu genau, dass es nicht lange dauern wird,

bis die Theaterwelt und das Gangleben miteinander kollidieren.

RYKER & GAVIN

AUSSERGEWÖHNLICH BESONDERS, BAND 5

A.D. Ellis. Softcover, 204 Seiten, 14,00 €

Gavin Mitchel hat sich mit einem einsamen, unerfüllten Liebesleben

abgefunden. Sein erstes Treffen mit Ryker Hudson ist zufällig

und sehr erotisch. Ihr zweites Treffen, ebenfalls ungeplant, ist

hochgradig peinlich… Und doch kommen die beiden nicht voneinander

los. Große Hindernisse stehen ihnen im Weg, dabei ist

ein vierzehnjähriger Altersunterschied nur eines ihrer Probleme.

Gemeinsam müssen Ryker und Gavin die Kraft finden, die Schwierigkeiten

zu überwinden.

TEACHER – LIEBE NACH STUNDENPLAN

Tim Glaab. Softcover, 188 Seiten, 15,00 €

Nic ist verliebt in seinen Lehrer Benjamin O’Bryan. Als er sich mit

den Folgen eines ungewollten Coming-outs vor der gesamten

Schule auseinandersetzen muss, bietet sich für ihn die Chance,

Mr. O’Bryan näher kennenzulernen. Während die beiden an einem

gemeinsamen Projekt arbeiten, sich immer näher kommen

und schließlich auf der schuleigenen Halloweenparty ein gefährliches

Spiel mit dem Feuer wagen, vergessen sie für einen kurzen

Augenblick, wie riskant ihre Beziehung ist. Doch was kann schon

groß passieren …?

20


Gay Romance

VIELLEICHT

LIEBST DU MICH

ÜBERMORGEN

Patjabbers

Softcover,

272 Seiten, 14,00 €

Ricko ist verliebt in Milan.

Er kann sein Glück kaum

fassen, da taucht der hübsche

Lenny auf und bringt

die Beziehung ins Straucheln.

Milan aufzugeben

ist für Ricko allerdings keine

Option – durch seinen unaufhaltsamen

Kampfeswillen

gerät sein Leben in Schieflage... Der autobiografische

Roman von Influencer und Big Brother-Finalist Pat – ein

Bekenntnis zur Homosexualität, eine Suche nach sich selbst

und eine Hommage an das Leben

UNTER KALTEN DUSCHEN

Swany Swanson

Softcover, 224 Seiten,

10,95 €

So hatte sich Jona seinen

Sommer nicht vorgestellt

– weil sein bester Freund

die Semesterferien über

verreist, soll er dessen

Ferienjob bei den Duvalls

übernehmen. Das bisschen

Babysitten ist zuerst kein

Problem. Doch dann bekommt

er es mit Tristan,

dem arroganten Erstgeborenen

der Duvalls, zu tun.

Nach einer anfänglichen Eiszeit kocht die Stimmung zwischen

den ungleichen jungen Männern hoch. Als sie erkennen,

dass sie einander ähnlicher sind als erwartet, ist ihre

Zeit fast schon abgelaufen. Und dann passiert ein schrecklicher

Unfall...

ABSTURZ NACH OBEN

S.C. Wynne. Softcover, 352 Seiten, 13,95 €

Harper Jones ist ein professioneller Fahrradkurier. In seinem

Appartment wohnen Mäuse und er schafft es gerade so, die

Miete zu bezahlen. Aber er lebt nach seinen Regeln und ist

von niemandem abhängig. Sam Foster ist der schwule Sohn

eines wohlhabenden und konservativen Senators. Er hatte

Harper bereits bemerkt, als dieser Pakete in der Firma seines

Vaters abgegeben hatte. Als Sam Harper mit dem Wagen anfährt,

kommen die beiden unterschiedlichen jungen Männer

sich näher. Doch unglücklicherweise ist Sams Vater davon

überzeugt, dass Harper nur am Geld seines Sohnes interessiert

ist, und tut alles, um ihn von seinem Sohn fernzuhalten...

21

SEEGURKEN

Regina Mars

Softcover,

364 Seiten, 11,99 €

Florentin ist bereit. Endlich

will der Adelsspross erotische

Erfahrungen machen.

Schließlich ist er über zwanzig

und immer noch ungeküsst.

Effizient, wie er ist,

hat er schon den richtigen

Mann gefunden, um seine

Wissenslücken zu beseitigen:

Chad Hardman, Amateur-Pornodarsteller

und

Gele-genheits-Callboy…

Es gibt nur ein Problem:

Chad Hardman (mit echtem

Namen Harm Hartmann)

will gerade seriös werden

und ein geregeltes Leben

führen. Ausgerechnet jetzt

beginnt der Sonderling Florentin

von Lammbergen ihn

mit umoralischen Angeboten

zu überhäufen. Kann er

Florentin widerstehen?

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m


Biografien

ICH BEKENNE

Rob Halford

Gebunden,

528 Seiten, 24,00 €

Hier ein Coming Out aus

einer selten beleuchteten

Ecke: Heavy Metal! Rob

Halford, Sänger der schwer

erfolgreichen Band Judas

Priest, hat sich mit fast

fünfzig geoutet – in einem

Umfeld, das wenig für Homo-Akzeptanz

bekannt ist.

Neben den Meilensteinen

seiner Karriere versorgt der

ganz unverblümt schreibende Halford uns mit allerhand

Anekdoten um sein Geheimnis und schließlich seine Offenbarung.

Eine Einladung, in eine für die meisten von uns unbekannte

Welt einzutauchen.

ALS WIR WUNDER WAREN

Misha Schoeneberg. Hardcover, 512 Seiten, 18,00 €

„Es war einmal Berlin. Und

Berlin war eine Insel.“, so

der Beginn der fiktionalisierten

Biografie von Rio Reiser

und dessen langjährigem

Lebensgefährten Schoeneberg.

Der Autor berichtet

von seiner Jugend auf dieser

Insel, der ersten Begegnung

mit Reiser und ihr gemeinsames

Leben, beruflich – Schoeneberg

war zusammen mit

Claudia Roth Manager von

Ton Steine Scherben – wie

privat; lässt die 80er-Jahre,

den Punk, die Hausbesetzungen

und gezeitigte Irrungen

und Wirrungen wiederaufleben. Das ist das volle Paket

Rock’n’Roll und Nostalgie, so fesselnd erzählt, dass man

Sehnsucht hat nach dieser geballten Ladung Energie.

WARHOL

Blake Gopnik

Hardcover,

1232 Seiten, 48,00 €

Was für ein Trümmer! Das

hat aber auch seine Berechtigung,

immerhin ist Andy

Warhol eine der faszinierendsten

Persönlichkeiten

des letzten Jahrhunderts.

Was der alles gesagt hat, gedacht

und gemacht! Diese

Biographie ist klar geschrieben,

lässt sich nicht von

blendenden Klischees der

Überperson Warhol stören

und ist unfassbar gut recherchiert.

Sie ist ein hervorragendes

Beispiel, wie man

dem Stoff, der Warhol und

seine Factory hergibt, noch

immer eine Menge Erkenntnisse

und Anekdoten abringen

kann, ohne redundant

zu werden. Und das Beste

ist: Nach über tausend Seiten

weiß man alles!

SIE WERDEN MICH KENNENLERNEN

Matthias Kaminsky

Klappenbroschur, 254 Seiten, 18,00 €

Matthias Kaminsky kommt aus Querfurt. 1984 erhält er eine Lizenz

als „Schallplattenunterhalter“, also DJ. 1990 hat Kaminsky sein Coming-out.

Danach wurde es nur wilder, immerhin die 90er in Berlin!

Musik und Kunst hat er jahrelang gemacht, heute stattet er mit seiner

Kreativagentur Museen wie das Humbolt-Forum oder das DDR-Museum

aus – und eben Parteitage für Frau Merkel. Von all dem und noch

mehr erzählt uns Tausendsassa Kaminsky in seiner schelmischen und

teils unglaublichen Biografie. Der Mann ist ein Unikat.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

22


Biografien

UNGESCHMINKT

Olivia Jones

Taschenbuch,

288 Seiten, 12,00 €

Unser aller Liebling, die Hamburger

Donnertranse Olivia

Jones, hat ihre Autobiografie

veröffentlicht! Die Nacherzählung

ihres Lebens reicht

weit zurück: in ihre Kindheit,

ihr Begehren, Armut; lebensverändernde

Entscheidungen,

Enttäuschen, Erfolge

– und schließlich der Weg

zum Schminktisch. Denn was

wäre Olivia ohne Rouge und

Glitter? Die Antwort gibt es in diesem Buch.

KLAUS LEDERER

Hans-Dieter Schütt

Kartoniert,

271 Seiten, 18,00 €

Journalist Hans-Dieter Schütt

hat Lieblingslinken Klaus Lederer

zum Gespräch gebeten

und entlockt ihm neben Erzählungen

über sein Aufwachsen

in der DDR, seine sozialistische

Erziehung und seine politische

Laufbahn auch Schwänke über

Rotkehlchen, seine A-Cappella-

Band, sportliche Aktivitäten

und seine Lebenspartnerschaft.

Unterhaltsames Buch über eine interessante Persönlichkeit.

COMING-OUT

Sebastian Goddemeier

Klappenbroschur,

224 Seiten, 16,99 €

So geradeheraus wie

der Titel ist ebenso diese

Sammlung an Coming-Out-

Geschichten von bekannten

Persönlichkeiten unserer

Zeit. Mehr Sichtbarkeit heißt

es allenthalben, und die

Berichte von Leuten wie Bachelor

Nicolas Puschmann,

Ralf König oder dem süßen

Sänger Drangsal tragen

ihren Teil dazu bei, für Befreiungen

und Widerstände

queerer Menschen ein Bewusstsein

zu schaffen. Ein

Buch voller Selbstermächtigungen,

achtzehn Mal.

ZU EINER ANDEREN ZEIT, IN EINEM ANDEREN LAND

Erwin Berner. Gebunden, 253 Seiten, 18,00 €

Mai 1975: Der junge Schauspieler Erwin Berner, ältester Sohn

von Eva und Erwin Strittmatter, zieht in die Schreinerstraße

in Berlin-Friedrichshain. Hier wird er sein Leben verbringen,

Erfolge feiern, sein Coming Out erleben, aber auch die Brüche

der Wende und Nachwendezeit erfahren. Geht er heute durch

die Straßen, tritt er in seine Wohnung, so erinnert ihn alles an

das, was war und nicht mehr ist, verschwunden im Strudel

einer neuen Zeit. Schreibend wird er zum literarischen Chronisten

einer anderen Welt und erobert sich den Boden, der

ihm nach der Wende in Berlin unter den Füßen weggezogen

wurde, zurück. Es sind Bilder einer Stadt und eines Lebens, die

in der Erinnerung Gestalt annehmen und sich wie ein Schattenspiel

über die Oberfläche des Hier und Jetzt schieben. Mit

seiner Biografie schreibt sich Erwin Berner eindringlich in die

Veränderungen einer Stadtlandschaft ein.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

23


Geschichte

TABU UND TOLERANZ

Klaus Storkmann. Hardcover, 476 Seiten, 39,95 €

Ein großes Thema: Homosexuelle in der Bundeswehr. Storkmann

belässt es nicht allein bei der Klärung von Fragen wie:

Wie wurden homosexuelle Handlungen straf- und disziplinarrechtlich

geahndet? Welche laufbahnrechtlichen Konsequenzen

hatte es für einen Soldaten, wenn seine Homosexualität

bekannt wurde? Inwiefern wurde Homosexualität

als Sicherheitsrisiko eingestuft? Er begegnet nach § 175

StGB verurteilten Soldaten und lässt sie ihre Geschichten

erzählen. Dass der Konflikt Homosexualität und Streitkräfte

ein universeller ist, daran lässt der Autor in seiner extensiven

Recherche keinen Zweifel.

ZWISCHEN ANNÄHERUNG UND ABGRENZUNG

Carolin Küppers u.a.. Kartoniert, 200 Seiten, 20,00 €

Verschiedene Beträge sind hier versammelt, die die Beziehung

der monotheistischen Religionen mit queeren Menschen erörtern.

Letztlich eine Frage, die alle Religionen beantworten sollten:

Wie viel Individuum lassen sie zu? In welchem Verhältnis stehen

queere Menschen zu ihren Religionsgemeinschaften? Sind

schwule Muslime, christliche Lesben, jüdische Trans*-Menschen

oder buddhistische Queers in der öffentlichen Wahrnehmung

vorstellbar? Fragen, auf die sieben profilierte Essayisten Antworten

zu geben suchen.

DIE PINKE LINIE

Marc Gevisser. Hardcover, 655 Seiten, 28,00 €

Kulturkampf, da sind wir doch mittendrin. Die Fronten

scheinen verhärtet, leider nicht bloß zwischen

Minderheiten und Mehrheitsgesellschaft, sondern leider

auch zwischen „uns“. Doch wer sind „wir“ eigentlich,

wer gehört dazu, wer nicht? Gevisser stellt Schiksale

beispielsweise einer Transfrau aus Malawi, einem

lesbischen Paar in Russland, jungen Inderinnen abseits

traditioneller Geschlechterrollen und mehr vor.

Auf einmal geht es nicht mehr um gendergebeugte

Waschräume, sondern um Überlegungen wie zum Zusammenhang

von finanzieller Lage und identitärer Selbstbestimmung. Die Pinke

Linie, das hätte uns klar sein müssen, ist nicht gerade, sondern verläuft quer.

Genau das Buch, das einer Diskussion, die sich selbst leid geworden ist, gut tut.

ANDERS VON ANFANG AN

Harry Raymon. Hardcover, 284 Seiten, 22,00 €

Auch wieder so eine unfassbare Geschichte: Raymon und seine Familie

sind 1936 in die USA emigriert, 2017 werden Stolpersteine für ihn

und einige Angehörigen in seiner Geburtsstadt Kirchberg im Hunsrück

gelegt. Anlässchlich der Einladung für die Zeremonie blickt Raymon

auf sein Leben zurück, das scheinbar überall stattgefunden hat: USA,

Berlin, Paris, München… Sein Anderssein ist nicht bloß Jude sein, es ist

auch schwul sein. Diese Memoiren überspannen Zeiten, Kontinente,

Leidenschaften und Selbsterkenntnisse.

24


Geschichte

LIEBE UND GERECHTIGKEIT

Bundesstiftung

Magnus Hirschfeld

Hardcover, 132 Seiten, 18,00 €

Die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld

erinnerte 2018 an den 150. Geburtstag

ihres Namensgebers. In dem

Buch versammelt sind nun Reden und

Vorträge, die im Rahmen dieser Veranstaltungen

gehalten wurden, zum

Beispiel von Dagmar Herzog, Katarina

Barley, Klaus Lederer, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger,

Ruth Gabrielle

Cohen und anderen, kurzum: Eine Zusammenschau der

Würdigungen Magnus Hirschfelds und den, geschlechts- und

sexualemanzipatorischen Aufgaben, die er hinterlassen hat.

FLAMME SEIN!

Robert Zoske

Taschenbuch, 368 Seiten, 16,00 €

„Ganz leben oder gar nicht!“ Das klingt

nach einem intensiven Leben und das war es auch, das von Sophies

Bruder Hans Scholl. Wie der Titel von Zoskes gut recherchierter Biografie

vermuten lässt, geht es vor allem um die Leidenschaften des

jungen Widerständlers: Gedichte, Männer, vor allem: Freiheit. Für Homosexualität

wurde er schon angeklagt, schließlich wegen vermeintlichem

Hochverrat verurteilt und hingerichtet. Das Leben endete zu

früh, aber Hans’ Geist dauert fort – nicht zuletzt in diesem engagierten Buch.

ANDERS FÜHLEN

Benno Gammerl. Hardcover, 415 Seiten, 25,00 €

25

INVERTITO 22

Kartoniert,

185 Seiten, 19,00 €

Das Jahrbuch der Homosexualität

in der 22.

Aus gabe, Thema heute:

Homosexualitäten im

Südwesten Deutschlands.

Kaum zu glauben, dass es das in der Form noch nicht gegeben hat:

die erste umfassende Geschichte der Homosexualität in der Bundesrepublik

Deutschand: verstohlene Treffen, Christopher Street Day,

Abschaffung des §175 und Ehe für alle. Dabei geht es Benno Gammerl

nicht einmal darum, Meilensteine chronologisch aufzuzählen,

sondern die schöne Frage zu stellen: Wie haben wir Homos in den

letzten 70+ Jahren eigentlich gefühlt? Dabei lässt er Stimmen unterschiedlicher

Generationen erklingen und macht die sogennante

„Historie“ begreiflich und vor allem: einfühlsam. Ein schöner Ansatz!

ERINNERN IN AUSCHWITZ

AUCH AN SEXUELLE MINDERHEITEN

Joanna Ostrowska / Joanna Talewicz-Kwiatkowska /

Lutz van Dijk (Hrgs.)

Broschiert, 272 Seiten, zahlreiche Fotos, 18,00 €

Auschwitz steht als international bekanntestes Symbol dafür, welche

Grausamkeiten Menschen anderen Menschen antun können. Während

jüdische Männer und Frauen sowie Angehörige der Roma und

Sinti nach der Nazi-Ideologie systematisch vernichtet werden sollten,

ging es bei Homosexuellen eher darum, sie hart zu bestrafen, mit dem

Ziel der "Umerziehung". Die zwanzig Beiträge dokumentieren bislang

weitgehend unbekannte Fakten und decken auf, warum die Nazis sexuelle Minderheiten verfolgten,

und warum vieles in der Forschung bis heute unbeachtet blieb. Was aktuell eine

"queere Geschichte des Holocausts" genannt wird, ermöglicht einen menschlicheren und

nicht heteronormativen Ansatz, um differenzierter zu verstehen, was damals geschah.


Sachbuch

DIE GESCHICHTE DER MANN-MÄNN-

LICHEN BEGIERDE IN IRAN VON DER

VORMODERNE BIS HEUTE

Arash Guitoo. Gebunden, 320 Seiten, 68,00 €

Dieses Sachbuch erörtert die These, ob Homophobie in der iranischen

Gesellschaft ein Importgut aus dem Westen ist. Dabei wird das mannmännliche

Begehren in der Kultur und Geschichte untersucht und der

gängigen Sexualwissenschaft gegenübergestellt, um den Ursachen

der Homophobie neu aufzurollen.

QUEER JEWISH LIVES BETWEEN CENTRAL

EUROPE AND MANDATORY PALESTINE

Andreas Kraß u.a.

Kartoniert, 300 Seiten, 39,99 € – in englischer Sprache!

Als queere jüdische Menschen im späten 19. und frühen 20.

Jahrhundert aus Mitteleuropa in den Nahen Osten migrierten,

schufen sie eine queere Kultur in Palästina. Wir haben hier eine

Sammlung von Studien dieser jüdischen Leben zwischen Mitteleuropa

und Palästina bis in die 1960er Jahre hinein. Wir finden

queere Geografien, die Deutschland, Österreich und Palästina

umfassendarunter Magnus Hirschfeld, Hugo Marcus und den

Tanzkritiker Giora Manor.

WURZELN – BANDE – FLÜGEL

Stephan Baglikow & Kim Alexandra Trau

Kartoniert, 220 Seiten, 22,00 €

Große Fragen, die in dieser Sammlung an Beiträgen queerer

Theoretiker diskutiert werden: Ist die Regenbogenfamilie

zunehmend eine heteronormativ geformte Vorstellung

»richtiger« queerer Familien? Wo bleibt die Erinnerung

an die Leistungen der Aktivist*innen, die in der Aids-

Krise alles taten, um den Erkrankten zur Seite zu stehen?

Was ist mit trans* Eltern und ihrem Recht auf eine gute

Gesundheitsversorgung? Wie organisieren Menschen

Sorgearbeit, die nicht monogam leben? Ist die Erzählung

von der Community als großer Familie real oder muss sie

ein Wunschtraum bleiben? Damit gemahnen die Autoren

vor allem an die Errungenschaften der Emanzipationsbewegung und unserem Potential als

Andersartige. Band 9 der Reihe Geschichte der Homosexuellen in Deutschland nach 1945.

WIE SCHREIBE ICH DIVERS? WIE SPRECHE

ICH GENDERGERECHT?

Lann Hornscheidt & Ja’n Sammla

Kartoniert, 100 Seiten, 8,00 €

Wer Unsicherheiten und Schwierigkeiten hat, so zu schreiben,

dass niemand sich nicht angesprochen, übergangen, nicht repräsentiert,

kritisiert, ausgeschlossen oder beleidigt fühlt, was in unserer

heutigen Zeit Tag für Tag schwerer zu werden scheint, der

greife zu diesem praktischen Handbuch, dass – den Grundregeln

deutscher Grammatik ungeachtet – Wege aufweist, Jede, Jeden

und Jedes noch in einem Satz zu adressieren. Politisch korrekte

Sprachakrobatik ebenso wie spannende Neuansätze.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

26


Sachbuch

SOZIALE ARBEIT MIT

NICHT-HETEROSEXUELLEN

JUGENDLICHEN

Stephen Baer & Marc Fischer

Kartoniert, 216 Seiten, 24,95 €

Hier heißen die queeren Menschen

noch „Nicht-Heterosexuelle“, die, wie

wir alle wissen, vor allem in der Jugend

mit der Andersartigkeit richtig

unangenehme Erfahrungen machen.

Besonders das Coming-Out ist ein einschneidendes

Erlebnis in Zeiten großer

Unsicherheit. Der Band untersucht

die Besonderheiten sozialer Arbeit im

Umgang mit nicht-heterosexuellen

jungen Menschen und den Herausforderungen,

denen sie ausgesetzt sind. Ein weiterer Fokus ist die

Rolle umgekehrt: Hier wird auch vom Alltag nicht-heterosexueller

Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern berichtet.

GLEICH

GESCHLECHT

LICHE LIEBE UND

DIE KIRCHEN

Michael Braunschweig u.a.

Kartoniert, 188 Seiten, 26,90 €

Renommierte Theologen und Soziologen

beschäftigen sich in diesem

Sammelband mit den Konflikten,

die für die christliche Kirche aus der

rechtlichen Legitimation gleichgeschlechtlicher

Part nerschaften entstanden

sind. Dabei wird besonders der Ehebegriff und seine

rechtlichen wie theologischen Implikationen analysiert.

DAS REGENBOGENVÄTERBUCH

RATGEBER FÜR SCHWULE PAPAS

(UND ALLE,

DIE ES WERDEN WOLLEN)

Alexander Schug /

Sören Kittel / Uli Heissig / Gianni

Bettucci (Hrgs.)

Kartoniert, 367 Seiten, 22,00 €

27

INTER

EIN HANDBUCH

ÜBER INTERGE-

SCHLECHTLICHKEIT

Karolin Fritzsche

Kartoniert,

96 Seiten, 20,00 €

Der Grund für dieses

Buch? "Intergeschlechtliche

Menschen

werden aufgrund

gesellschaftlicher

Normierungen,

Rollenbilder und Stereotype

alltäglich diskriminiert,

tabuisiert

und unsichtbar gemacht",

so Autorin Carolin

Fritzsche.

Ihr Ziel, so beschreibt sie

es im Vorwort, ist, "einen

Überblick und Einstieg

in das Thema Intergeschlechtlichkeit

zu ermöglichen". Das

Handbuch ist praktisch

veranlagt und erhält

neben Begriffserklärungen

und Erfahrungsberichten

auch eine weiterführende

Bibliographie,

um dem wissenschaftlichen

Ansatz gerecht

zu werden.

Dieser erste Ratgeber zum Thema soll Männern in Regenbogenkonstellationen

helfen, ihre Vaterschaft zu planen und positiv

zu (er)leben. Die Texte erzählen von allen Aspekten von Vaterschaft,

den Planungen, der Zeugung, der Schwangerschaft, Geburt,

vom Umgang mit eigenen Kindern, dem Umgang mit den

Müttern, was das alles für die Partnerschaft oder das Singledasein bedeutet und welche

rechtlichen Aspekte eine Regenbogenfamilie bestimmen. Denn das Konzept der Regenbogenfamilie

ist vielfältig: Es gibt sie nicht, die eine Regenbogenfamilie. Wie auch?

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m


Comic

RALF KÖNIG

VERVIRTE ZEITEN

Gebunden, 192 Seiten, 24,00 €

LUCKY LUKE

ZARTER SCHMELZ

Gebunden, 64 Seiten, 16,00 €

Ein Jahr des Königs: Nach Stell dich nicht an, Mann,

Frankenstein, bestens besuchten Signierstunden und

Glückwünschen zu seinem runden Geburtstag werden

2021 gleich zwei Comics von Ralf König veröffentlich: Mit

Vervirte Zeiten feiert der Zeichner derzeit einen fulminanten

Erfolg – und allen, die noch kein Exemplar haben,

legen wir die Sammlung pointierter Geschichten rund

um das Jahr des Grauens, das wir alle hinter uns haben,

wärmstens ans Herz. Treffsicher, komisch, königlich!

Ab Juli dieses Jahres findet sich auch

des Meisters Hommage an den

Comic klassiker Lucky Luke in den

Auslagen – mit dem poetischen Titel: Zarter Schmelz.

Der Autor belässt es natürlich nicht beimbloßen

Nachzeichnen der Abenteuer

des Cowboys, sondern flicht allerhand

popkulturelle Referenzen

wie Filmklassiker, Werbeästhetik

und zeitgeistliche Debatten in

die Geschichte mit ein. Wagen

wir zu viel, wenn wir Königs

hochamüsan tes Werk

ei nen weiteren Geniestreich

nennen? Wir

finden: auf keinen Fall!

ROY & AL

MACHEN MÄNNCHEN!

Ralf König. Klappenbroschur, 64 Seiten, Großformat, 15,00 €

Nach dem Tod seines Frauchens ist Als Welt ein einziger Alb traum: Aus dem beschaulichen

Fulda verschlägt es ihn ins schmutzige Berlin, statt kulinarischen Köstlichkeiten bekommt

er billiges Dosenfutter. Zu allem Überfluss ist sein neues Herrchen auch

noch schwul, und dessen Lover besitzt ebenfalls einen Hund, eine fette,

ungebildete Promenadenmischung namens Roy. Roy und Al sind

wie Salpetersäure und Glycerin – zusammen eine höchst explosive

Verbindung. Während sich die beiden Herrchen im Wald sexuell

vergnügen, frisst Roy einen toten Vogel und bekommt Durchfall

im Auto; Al träumt derweil von standesgemäßer Fortpflanzung

in stilvoller Umgebung. Von Depressionen verfolgt will er seinem

Leben schließlich ein Ende bereiten, als ihm ein Straßenköter

erzählt, in Berlin lebten auch Schwaben, saubere,

anständige Schwaben. Al ist nicht mehr zu halten und

begibt sich auf eine Odyssee durch den Moloch Berlin,

auf der Suche nach einem besseren Leben. Doch auch

dort erwartet ihn eine böse Überraschung.

28


Comic

UNSERE FARBEN 3

Gengoroh Tagame

Kartoniert, 176 Seiten, 10,00 €

Das ist der dritte Band von Unsere Farben

von Gengoroh Tagame, der vor

allem für seine Zeichnungen von bulligen

Typen in sexuell exploitativen Szenarien

bekannt geworden ist. Scharf!

Hier allerdings wendet er sich zum

dritten Mal der Geschichte eines Teenagers

und seinem Coming Out sowie

seiner anschließenden Beziehung zu

einem älteren Mann, der ihm in Zeiten

großer Wirrnis Rat und Halt gibt. Die Zeichnungen sind in der von

Tagame gewohnten hervorragenden Qualität und der Geschichte,

voll von Unsicherheit, Zutrauen und Wärme, folgt man gern.

DER FALL ALAN TURING

DIE GESCHICHTE UND TRAGÖDIE EINES

AUSSERGEWÖHNLICHEN GENIE

Arnaud Delalande und Éric Liberge

Gebunden, 80 Seiten, 18,00 €

AUSGETANZT

Hannes Steinert

Gebunden,

80 Seiten, 24,90 €

Dass es sich für uns

ausgetanzt hat seit

einer ganzen Weile,

spüren wir alle

und es schmerzt. Es

scheint bald unsinnig,

bald exzessiv,

bald komisch und

absurd. Der Maler

und Zeichner Hannes

Steinert hat diesen

Empfindungen

Bilder gegeben und

kleine Szenen, die

die Schockstarre

für eine Weile mit

Humor zu brechen

vermögen.

Der Mann war einer der bedeutendsten

Informatiker des 20. Jahrhunderts. Außerdem

war er homo. Ersteres haben

die Briten sehr geschätzt – vor allem,

als Turing für sie im Zweiten Weltkrieg

Funksprüche der Deutschen zu entziffern,

letzteres sah man auch in den 50er

Jahren des vergangenen Jahrhunderts

gar nicht gern und so wurde er all seiner

Verdienste ungeachtet kurzerhand chemisch

kastriert. Turing bekam in der Folge Depressionen und brachte sich zwei Jahre später

um. Schande, Britannien, Schande! 2013 sprach ihm die Königin Else II ein Royal Pardon ins

Grab. Good for her. Was wir allerdings sehr schätzen, ist die Graphic Novel von Eric Liberge

und Arnaud Delalande, die dem schwulen Wissenschaftler auf respektvolle Weise nahekommt

und uns nicht bloß seine eindrucksvollen Errungenschaften sehen lässt, sondern

auch seine Gedanken- und Gefühlswelt. Was für ein Leben!

DRAGMAN

Steven Appleby. Gebunden, 336 Seiten, 29,00 €

Das ist mal ein imposanter Wälzer voller Witz und Zärtlichkeit!

Gezeichnet sind die Abenteuer wie persönlichen Herausforderungen

von Dragman, einem Familienvater, der erst zu seinen

Superheldenkräften kommt, wenn er sich in einen Fummel

wirft. Zu den Gefahren, denen sein Alter Ego sich stellen muss,

gehören nicht nur der Bösewicht Fist oder der Mastermind The

Believer, sondern auch Selbstzweifel und Rollenkonflikte, die

sein Doppelleben aufwerfen.

Der hochgeschätzte Comiczeichner Steven Appleby hat seine

Erfahrungen mit Crossdressing in einem standardfamiliären Lebensentwurf sowie seine Auseinandersetzung

mit Neigung und Geschlechtsidentität als Grundlage für diese charmante,

berührende und verblüffende Graphic Novel mit liebevollem Strich gezeichnet.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

29


Fotografie und Kunsto

NUDES

Richard Kranzin. Gebunden, 176 Seiten, 59,00 €

Wieder ein unmissverständlicher Titel, finden wir toll!

Ebenso die über hundert analogen Fotografien von

nackten jungen Männern, die der 1990 geborene Richard

Kranzin bei ihnen daheim abgelichtet hat. Er ist

offenbar Fan von der Sinnlichkeit der männlichen Statur

wie dem Spiel des Sonnenlichts, das gebrochen

durch die Fenster fällt. Eine tolle Verbindung, die immer

wieder schön anzusehen ist.

HIRNSTURM II

Marc Brandenburg

Gebunden, 200 Seiten, 36,90 €

Das Auge verblüfft über die detaillierten,

meisterhaften Graphitzeichnungen

von Marc Brandenburg. Als

Vorlage dienen ihm Schnappschüsse,

die er auf seinen Stadtstreifzügen

macht und ihren Kontrast dann

zeichnerisch in Gegenteil verkehrt.

Brandenburg ist ein guter Beobachter, der seine Augenfälligkeiten aus ihrem Zusammenhang

zu lösen und zum Gegenstand seiner Auseinandersetzung zu machen vermag.

LOVING. MÄNNER,

DIE SICH LIEBEN

FOTOGRAFIEN

AUS DEN JAHREN 1850–1950

Herausgegeben

von Neal Treadwell & Hugh Nini

Hardcover, 22,8 x 28,6 cm, 336 S., 49,00 €

Die außergewöhnliche Sammlung des New

Yorker Ehepaars Hugh Nini und Neal Treadwell

gewährt Einblicke in bisher unbekannte Fotografien

von Männern, die sich lieben, über ein Jahrhundert hinweg: von 1850–1950. Sie erstreckt

sich über den gesamten Globus von den USA und Kanada bis hin zu den europäischen,

südamerikanischen, asiatischen und australischen Kontinenten. Das ist manchmal rührend,

manchmal erotisch, manchmal auch zum Schmunzeln, aber durchweg beeindruckend. Und im

Hinterkopf hat man immer, dass alle diese Männerpaare etwas zeigen, was zumindest verpönt

und in vielen Fällen schlicht verboten war. "Loving" zeigt also neben Liebe vor allem eines: Mut!

30


Fotografie und Kunsto

UNHEIMLICH SCHÖN

Erwin Olaf. Gebunden, 240 Seiten, 40,00 €

In den Niederlanden ist er ein

Star, bei uns kennt ihn kaum jemand.

Das könnte sich nun ändern.

Unter dem Titel "Unheimlich

schön" zeigt die Kunsthalle

München die erste große Einzelausstellung

des niederländischen

Fotografen in Deutschland.

Sein Frühwerk besteht größtenteils

aus Porträts und Akt-

Fotografien. Der junge Olaf ist

inspiriert von der Party- und

Schwulen-Szene der 80er und

90er, vom legendären Robert Mapplethorpe. Er fotografiert in

Squares – in Quadraten – und natürlich in Schwarz-Weiß. Penisse,

Brüste, Fettleibige, Dragqueens, sich selbst und Freunde

nackt und in aufreizender Pose. Sein Foto "Joy" von 1985, das

einen jungen Mann mit überschäumender Champagner-Flasche

vor dem Glied zeigt, ist bis heute eine Ikone der LGBTQ-Bewegung.

"Ich war toll im Nachtleben, in Bars und Clubs, da fotografierte

ich auch, aber die Fotos waren ‚shallow’, untief, aber

die Leute fand ich so interessant und dann habe ich sie in mein

Studio eingeladen."

Dieser begleitende Katalog erläutert wesentliche Aspekte von Olafs

künstlerischem Schaffen. Zugleich bietet er einen attraktiven Überblick

über sein facettenreiches Werk der vergangenen vierzig Jahre.

THE BIG

PENIS BOOK

Dian Hanson

Gebunden,

383 Seiten, 39,99 €

Liebe Herren, ganz im

Ernst: Was gibt es darüber

zu sagen? Nur

eine Sache: Titel und

Inhalt kongruieren zu

100%. Löblich! Kolben,

Prengel, Donnerbalken

auf jeder Seite,

wie von Gott gewollt.

Bei diesem Klassiker

weiß man, was man

bekommt.

MEIN SCHWULES AUGE 17

Rinaldo Hopf / Fedya Ili (Hrgs.)

Kartoniert, dt./engl.,

400 Seiten mit über 200 Abbildungen, 24,00 €

Nach zwei sehr themenbezogenen Ausgaben zur Tom of Finland

Foundation und zu Berlin seit dem Mauerfall haben die Herausgeber

diesmal mit dem Thema "Body Issues" einen sehr lockeren Rahmen

vorgegeben. Stichworte sind: supersexuell – body positive / body

shaming – schwuler Sex heute in Zeiten von Prep und Corona – Gesundheit

– Tantra – Bondage – SM – Piercings und Toys – jung & alt

– Erinnerungen an das unkomplizierte und direkte Cruising auf der

Klappe und im Park – Sex übers Internet – Sexparties – White Trash

– Rassismus … Mit Essays, Gedichten und Kurzgeschichten von Edmund White, Reiner Narr,

Mario Wirz und vielen anderen mehr, sowie mit Gemälden, Zeichnungen oder Fotos von zum

Beispiel Slava Mogutin, Michael Alago, Mischa Badasyan, Stuart Sandford, Tom of Finland, Rick

Castro und den beiden Herausgebern. Der gemeinsame Nen ner ist die Auseinandersetzung

mit schwuler Erotik und Sexualität: explizit oder ästhetisch, politisch, satirisch oder poetisch.

31


Filme

COMING OF AGE VOLUME 7

DVD, 90 Min., OmU, fsk 16, 19,95 €

Wenn Kinder erwachsen werden, geht es bekanntermaßen

auf und ab. Leiden und Freude wechseln sich ab. Wie

vielfältig und abwechselnd die Probleme Heranwachsender

sein können, und sie selbst auf diese Entwicklung reagieren,

sehen wir hier in sechs Kurzfilmen:

In An Afterthought tauchen wir ein in die Geschichte von

Peter Pan. Erscheint Jane der „ewige Junge wirklich, oder

ist es nur ein Traum?“

Beautiful Alexander lässt uns an der Unsicherheit eines

Teenagers teilhaben. Überwindet er seine inneren Barrieren

und wendet sich seinem Idol am Strand zu?

In einem nicht so glanzvollen Teil Madrids müssen Paco und José ihre Beziehung in einer

homophoben Umgebung geheim halten. Cuban Heel Shoes zeigt die ganz eigene Ausdrucksmöglichkeit

ihrer Gefühle – in einem Flamenco-Tanz.

Der fünfzehnjährige Claudio möchte in J'ador auch zur Clique seiner Wahl gehören, vor allem

weil er deren Anführer Lauro bewundert. Sein Klein-Jungen-Geruch ist dafür allerdings

hinderlich, und so muss er lernen wie ein Mann zu riechen.

Während der zwölfjährige Mani im gleichnamigen Film Mani versucht mit seiner aufkeimenden

Pubertät und Sexualität klar zu kommen, entdeckt er eine Affäre zwischen seiner

Mutter und dem Fahrer der Familie.

Die Brüder Umberto und Stefano müssen sich in My Brother ein Zimmer teilen. Umberto,

der altere der beiden, muss auf den jüngeren Stefano, der stets nach Kontakt und Zuneigung

strebt, aufpassen.

DARKROOM

Regie: Rosa von Praunheim

DVD, 89 Min., dt. OF, engl. u. franz. UT, fsk 16, 19,95 €

Basierend auf einer wahren Geschichte erzählt Rosa von Praunheim,

auf Basis von Gerichtsakten, die Geschichte von Dirk P.,

der 2012 in Berlin in Saunas und Darkrooms drei Männer tötete.

Praunheim erzählt uns diese Geschichte auf seine sehr eigene Art,

faktenbasiert, nicht wertend oder moralisierend. Teilweise laienhaft

anmutend oder auch camp stilisierend bleibt die Geschichte

sehr dokumentarisch, weder überdramatisiert noch verharmlosend.

Die traumatische Vorgeschichte, die gescheiterten Beziehungen,

all diese Weshalb und Warum Fragen lässt Praunheim im Raum stehen, um sie uns

selbst beantworten zu können. Gerade dieses Einfache, nicht Schnörkelhafte, aus dem so

ein Verbrechen daherkommt, ist das Erschreckende an dieser Geschichte.

15 YEARS

Regie: Yuval Hadadi

DVD, 89 Minuten, hebr. OF, dt. UT, fsk 16, 16,99 €

Der Architekt Yoav ist mitten im Leben angekommen, er hat Job

und Haus, eine offene aber glückliche Beziehung mit dem jüngeren

Anwalt Dan, und seine beste Freundin Alma ist ihm wie eine

Schwester. Als Alma verkündet, daß sie schwanger ist, hegt auch

Dan den Wunsch Vater zu werden, und sich fest an Yoav zu binden.

Dieser ist gar nicht von dieser Idee angetan. Sein Credo: Keine feste

Bindung, keine Verpflichtungen. Doch dieses Dogma scheint ihm

nun das bisherige beständige Leben unmöglich zu machen. Die

aufkommende Erkenntnis beginnt an ihm zu nagen. Er beginnt, sich und seinem Umfeld zu

schaden, zwar unbewusst, doch die Konsequenzen folgen. Plötzlich steht alles auf dem Spiel,

seine Freiheit, das perfekte Leben, seine Freunde. Vor allem aber 15 Jahre Liebe mit Dan.

32


Filme

A STORMY NIGHT

Regie: David Moragas Llevat

DVD, 74 Minuten, span. OF, engl.

SF, dt. UT, fsk 12, 18,95 €

Der Spanier Marcos strandet auf

seiner Reise von Barcelona nach San

Francisco unerwartet in New York,

der geplante Weiterflug ist gestrichen.

Zunächst weiß er nicht, wo er

hin soll, findet jedoch eine Übernachtungsmöglichkeit

in der Wohnung

eines Freundes. Dort trifft er auf den völlig fremden Alan.

Obwohl die beiden unterschiedlicher kaum sein können –

Alan hat einen festen Partner, Marcos ist überzeugter Single

– kommen die beiden sich näher. Ihre Leben, ihr Begehren und

ihr Glück werden auf die Probe gestellt. Die größte Herausforderung

wartet jedoch am Morgen danach. Marcos Zeit ist

begrenzt, er ist auf einem Zwischenstopp.

PORT AUTHORITY

Regie: Danielle Lessovitz

DVD, 94 Min., engl. OF,

dt. UT, fsk 12, 16,90 €

Aus einem Bus aus Pittsburgh

landet der junge Paul am Port

Authority, einem Busbahnhof

in New York. Verloren

steht er da, sein Gesicht ist

mit Striemen übersäht und

und Fremde eilen teilnahmslos

an ihm vorbei. Einzig eine

Gruppe Vogue-tanzender

Teenager erzeugen ihn ihm

eine Hingezogenheit, er

scheint sich ihrer Lebensfreude nicht entziehen zu können.

Der Versuch Pauls, bei seiner Stiefschwester unterzukommen,

scheitert, er kommt in einer Notschlafstelle unter. Die Gewalt,

vor der Paul flieht, so ahnen wir, entkommt er wohl auch hier

nicht. Prompt gerät er am selben Abend in eine U-Bahn Schlägerei.

Lee, ein grobschlächtiger Junge, kommt ihm zu Hilfe und

vermittelt ihm sogar einen Job. Paul hilft bei Zwangsräumungen

und hängt auch nach der Arbeit mit Lees Freundeskreis ab,

der dominiert ist von rauer Männlichkeit. Doch auch die jungen

Teenager vom Port Authority gehen im nicht aus dem Kopf.

Über die junge Frau Wye, von dessen Schönheit und Eleganz

er angezogen ist, erhält er Zutritt zur queeren Ballroom Community,

die auch Wyes Wahlfamilie ist. Hin- und hergerissen

tänzelt Paul zwischen den beiden unterschiedlichen Gruppen,

kennt in keiner die entsprechenden Codes und Rituale. Schließlich

realisiert Paul, daß Wye, von der er sich mehr und mehr

angezogen fühlt, eine Trans-Frau ist. Jetzt muss Paul seine

eigenen Vorstellungen von Identität und Geschlecht auf den

Kopf stellen – und eine Entscheidung treffen.

Danielle Lessovitz’s hinreißendes Liebesdrama bietet mit der

Queer-Ikone Leyna Bloom und dem jungen Shootingstar Fionn

Whitehead eine hervorragende Besetzung, unterstrichen von

einem wirklich atmosphärisch dichtem Soundtrack,landet dieses

Juwel, nach „Paris is Burning“ und Pose“,gekonnt in der

gegenwärtigen queeren Subkultur New Yorks.

33

DER PRINZ

Regie: Sebastian

Munoz

DVD, 96 Minuten,

span. OF, dt. u. engl.

UT, fsk 18, 16,90 €

Chile 1970: Der 20-jährige

Jaime ersticht nach einer

alkoholreichen Nacht

seinen besten Freund

und landet in einer Gruppenzelle

im Gefängnis.

Hier hat der gefürchtete

Ricardo das Sagen, von

allen nur „Der Hengst“

genannt. Natürlich kann

sich Jaime Ricardos Aufmerksamkeit

nicht entziehen,

und wird von ihm

fortan beschützt, seinen

„Prinz“. Die Gegenleistung,

sexuelle Unterordnung

und Loyalität,

bezahlt Jaime, für ihn

bedeutet sie Zuneigung

und Zugehörigkeit, Bedürfnisse

und ein Gefüge

das er scheinbar braucht.

Als im Gefängnis ein gefährlicher

Machtkampf

entbrennt, ist nicht nur

dieses Gefüge bedroht.

Sebastian Muñoz zeigt

uns eine schwule Beziehung

an einem sehr

brutalen Ort, der jedoch

auch sexuelle Freiheiten

ermöglicht. Vorlage war

der lange verschollene

Roman von Mario Cruz,

parallel zum Film auch in

deutscher Übersetzung

erschienen, der ein interessantes

Porträt Chiles

zeigt, kurz bevor Salvador

Allende sein Amt antrat.


Filme

FUTUR DREI

Regie: Faraz Shariat

DVD, 92 Min., dt./farsi OF,

fsk 16, 16,90 € / Blu-ray 17,90 €

„Uns gehört die Welt!“ In Faraz Shariat‘s Debutfilm,

einer postmigrantischen und queeren Pop-

Utopie, ist diese Forderung niemals zu hoch gegriffen,

sondern schon Realität.

Hildesheim: Parviz, Sohn zweier Exil-Iraner, die

sich einen bescheidenen Wohlstand mit einem

Supermarkt erarbeitet haben, muss 120 Stunden

Sozialarbeit in einem Flüchtlingsheim als

Farsi-Dolmetscher leisten, ein ernüchterndes

Nachspiel seiner Eskapaden im Schwulenclub

und in Dating Apps, den einzigen Dingen, die ihn momentan scheinbar ernsthaft

interessieren. Dort lernt er die beiden unterschiedlichen Geschwister Banafshe

und Amon kennen, sie temperamentvoll und er introvertiert. Die Drei freunden

sich an, hängen miteinander ab, erleben gemeinsam ihre Vergangenheit und die

Chancen ihrer Zukunft. Banafshe und Amon sind noch nicht in Deutschland angekommen,

mit schwebenden Asylverfahren, und Parvis, in Deutschland geboren,

wird sich durch die Freundschaft mit den beiden seiner iranischen Herkunft

noch einmal anders bewusst. Schließlich wächst zwischen Parviz und Amon

auch noch Begehren.

Faraz Shariat ist hier mit seinen Darstellern ein außergewöhnlicher Film gelungen.

Nicht nur seine von Anfang an ungewöhnliche Herangehensweise, auch die

Erfrischtheit der Darsteller’innen und der so wichtige Perspektivwechsel erzählen

eine Geschichte, die so am Puls der Zeit ist, und das nicht in Berlin, sondern

in der deutschen Provinz. Unbedingt anschauen!

MINJAN

Regie: Eric Steel

DVD, 118 Min., engl. OF, dt. UT, fsk 16, 16,90 €

Der 17-jährige David, stammt aus einer russischen Einwanderfamilie

und lebt mit seinen Eltern im vom jüdischen

Leben geprägten New Yorker Stadtteil Brighton

Beach in den 80er Jahren. Sein Großvater Josef kann sich

nach dem Tod seiner Ehefrau seine Wohnung nicht mehr

leisten, und hegt den Wunsch, in eine der begehrten

subventionierten Wohnungen zu ziehen – über dessen

Vergabe der ansässige Rabbi entscheidet. Um seinem

geliebten Großvater zu helfen, erklären sich beide dazu

bereit, den Minjam zu komplettieren, eine jüdischen

Betgemeinde, die mindestens aus zehn religiösen Juden

bestehen muss, um einen Gottesdienst abhalten zu

können. Als sein Großvater in die begehrte Wohnung einzieht, und auch David, sehr zum

Leidwesen seiner Mutter, mehr und mehr Zeit bei seinem Großvater verbringt, lernt er die

beiden Nachbarn Itsik und Herschel kennen, beide auch Teil des Minjans, die seit dem Tod

ihrer Frauen in der Wohnung zusammenleben. David erahnt schnell, daß die beiden mehr

als nur Freunde sind. Schließlich beginnt auch er, sein Begehren im East Village zu erkunden.

Im noch nicht gentrifizierten East Village der 1987er Jahre, in dem aber sehr wohl schon

die verheerenden Folgen der HIV / Aids-Krise zu spüren sind, gelingt Eric Steel in seinem

Regiedebüt ein vielschichtiger Film über erwachendes Begehren, Brüchen mit tradierten

Werten und Glaubenskonflikten sowie der plötzlichen Vergänglichkeit des Lebens.

34


Filme

LAMB OF GOD

DIE SCHULD DER UNSCHULDIGEN

Regie: Iván Noel

DVD, 111 Min., span. OF, dt. UT, fsk 16, 19,95 €

Ein katholisches Knabeninternat in Argentinien hat 1962

seine besten Zeiten hinter sich. Von 25 Patres, die sich dort

um mehr als 250 Zöglinge gekümmert haben, sind gerade

einmal vier Mönche übrig geblieben, die sich, so gut es eben

geht, um ein Dutzend pubertierender Jungs sorgen. Eines

Tages taucht, völlig unangekündigt, der undurchsichtige

Pater Martin an der Schule auf, und zeigt besonderes Interesse

an Franz, einem attraktiven Außenseiter, der noch

immer darunter leidet, daß Pater Lucio, zu dem er sich sehr

hingezogen fühlte, wegen sexueller Verfehlungen von der

Schule abberufen wurde. Pater Martins Absichten an Franz sind allerdings nicht romantischer

Natur, sie rühren an ihre gemeinsamen Wurzeln, die sie beide aus Nazi-Deutschland haben.

So unschuldig, wie Pater Martin seine Absichten darstellt, sind sie jedoch nicht.

IT‘S A SIN

Regie: Rusell T. Davies

2 DVDs, 225 Min., engl. OF, keine fsk da GB-Import,

34,95 € / Blu-ray 37,95 €

Rusell T. Davies, der Macher von „Years and Years“ und

„Queer as Folk“ wartet mit einer neuen Serie auf. Fünf junge

Leute, die alle gemeinsam im London der frühen Achtziger

im „Pink Palace“ leben, so nennen sie ihr gemeinsam bezogenes

Apartment, sind das Herzstück dieser Fünf Episo den

zwischen 1981 und 1991. In dieser Zeit formte sich nicht nur

das queere Nachtleben aus der vergangenen Disco Ära zur

High-Energy Zeit, auch die Aids Krise nahm, zuerst mit Gerüchten

aus der USA, ihren erschreckenden Anfang. Margaret

Thatcher ließ ihren diskriminierenden und homophoben „Clause 28“ los und die Lesben-

und Schwulenbewegung nahm an Fahrt auf. Eine bunte und laute, politische und auch

hedonistische, fröhliche aber auch traurige Zeit war das. Rusell T. Davies, der 1981 gerade

selbst 18-jährig in London zur Universität ging, hat hier genug Erfahrung aus eigener Hand

sowie aus seinem damaligen Freundeskreis zu bieten und erzählen. Gekonnt, spannend

und hervorragend besetzt, mit zum Teil neuen aber auch schon lange bekannten Gesichtern,

erleben wir Geschichte nochmal oder neu. Auf keinen Fall verpassen!

GLEICHUNG MIT EINEM UNBEKANNTEN

Regie: Dietrich de Velsa

DVD, 94 Min., frz. OF mit dt. UT, keine fsk!, 16,90 €

Ein Motorradfahrer fährt durch Paris, beobachtet heimlich

zwei Fußballspieler beim Sex in einer Umkleidekabine.

Traumhaft wird er weitergetragen, von Orgie zu flüchtigen

Sexbegegnungen an all möglichen Unorten von Paris.

Tagtraum oder Realität? Das ist nicht auszumachen, ist

vermischt, verwirbelt in einen Reigen, sinnlich, explizit,

melancholisch und zeitlos schön.

Niemand geringeres als Yann Gonzales hat Dietrich de Velsa‘s

(alias Francis Savel) Perle aus dem „Golden Age of Porn“ während

seiner Recherechen zu „Messer im Herz“ entdeckt – und

neu restaurieren lassen. Danke für diese Zeitreise.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

35


Filme

THE LAWYER

Regie: Romas Zabarauskas

DVD, 97 Min., lit./engl. OF,

dt.+ engl. UT, fsk 12, 13,99 €

Vilnius: Das Leben meint es gut mit dem Unternehmensanwalt

Marius, er bewegt sich zwischen Diner Partys,

Freunden die er gerne mal scherzhaft ärgert, und der

Jagd auf potentielle junge Liebhaber. Da stirbt plötzlich

sein längst entfremdeter Vater. Die Trauer, die auch Fragen

an das Leben an sich in Marius aufwirft löst eine tiefe

Leere in ihm aus. In der Anonymität der Onlinechats

versucht er die Zuneigung zu finden, die ihn aus dieser

Leere befreit. Dort lernt er den Sex-Cam-Arbeiter Ali

kennen und möchte mehr über ihn erfahren, ihn besser

kennen lernen. Je näher sie sich kommen, umso mehr

wächst der Wunsch der beiden zusammen zu kommen. Doch da ist ein großes Hindernis:

Ali ist ein syrischer Flüchtling, uns sitzt in einem Flüchtlingslager in Serbien fest.

Der litauische LGBTQI-Aktivist Romas Zabarauskas hat einen zarten und tiefgründigen

Film gemacht, der aktueller und wichtiger nicht sein könnte. Einer scheinbar grenzenlosen

virtuellen Welt steht eine reale mit immer mehr Grenzen gegenüber. Zwei Männer, die

unterschiedlicher kaum sein können. Der Wunsch nach gegenseitiger Nähe, der sie vor

gemeinsame Herausforderungen stellt.

EINE TOTAL NORMALE FAMILIE

Regie: Maylou Reymann

DVD, 97 Min., dän-engl. OF, dt. UT, fsk 6, 16,90 €

Die elfjährige Emma spielt sehr gerne Fußball, am

liebsten mit ihrem Vater Thomas. Auch ansonsten

ist das Leben in ihrer Familie, mit ihrer Schwester

und den Eltern, unbeschwert. Schließlich soll ein

Hund das Familienidyll komplettieren. Auf einem

Bauernhof, der Welpen verschenkt, die man natürlich

vorher streicheln und kennenlernen darf, bricht

der Vater auf dem Parkplatz plötzlich in Tränen aus.

Eine angespannte Stille bestimmt die Heimfahrt, zu

Hause scheint der Vorfall bereits vergessen. Doch

beim Mittagessen bleibt die Pizza Emma und ihrer Schwester im Hals stecken, als

die Mutter ganz unmittelbar die Scheidung ankündigt, Vater Thomas Gesicht ist

regungslos, er schweigt. „Euer Vater wird eine Frau“ schiebt die Mutter sogleich

hinterher. „Aber das kann man sich doch nicht aussuchen?“ fragt die stutzende

Emma. „Ein bisschen schon“, die knappe Antwort der Mutter. Emma, die ihre Familie

bisher wie alle anderen Familien sah, sieht sich mit der Veränderung ihres

Vaters in die elegant gekleidete Agnete konfrontiert. Ihre ältere Schwester akklimatisiert

sich einfacher mit der Situation, findet den Namen schön, Emma hingegen

fühlt sich betrogen, doch je mehr sich Thomas zu Agnete verändert, verändert

sich auch die Beziehung zwischen den beiden und Emma lernt, dass gerade

die Veränderung mehr und mehr das wird, was „ganz normal“ ist.

Malou Reymann, selbst mit einem Trans-Vater aufgewachsen, gelingt ein Film

mit viel Feingefühl und leisem Humor über eine Familie, die sich nach und nach

von heteronormativen Vorstellungen verabschieden muss um eine gemeinsame

Zukunft zu finden.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

36


Filme

ARE WE LOST FOREVER

Regie: David Färdmar

DVD, 103 Min., schwed./dän. OF, dt. UT, fsk 16, 16,90 €

Nach jahrelanger Beziehung kommt es zur Trennung

zwischen Hampus und Adrian, schon öfter in Streits angedeutet

meint Hampus es diesmal ernst. Zu oft erlebte

er von Adrian Verletzungen und Enttäuschungen. Adrian

sucht Trost mit Bekannten und oberflächlichen Begegnungen.

Hampus hingegen ist erleichtert. Selbst als beide

neue Partner haben, ist es immer noch schwer für Adrian

seine große Liebe zu vergessen. Sehr empathisch und

authentisch gelingt es dem schwedischen Regisseur David

Färdmar uns zu erzählen, wie mühsam es ist, die Scherben

einer zerbrochenen Beziehung einzusammeln, und kleine

aber hoffnungsvolle Schritte in ein neues Leben zu gehen.

I MISS YOU

Regie: Rodrigo Bellott

DVD, 105 Min., span. OF, dt. UT, fsk 0, 13,99 €

„Du sollst dich schämen! Solche Leute gibt es nicht in

unserer Familie!“ Jorge, ein streng konservativer Katholik,

dessen verstorbener Sohn Gabriel in New York lebte,

findet beim Aufräumen eine Skype Nummer, ruft an – und

spricht mit Sebastian, Gabriels Liebhaber. Sebastian erfährt

erst im Laufe dieses Gesprächs von Gabriels Tod und

hat auch schnell einen Schuldigen gefunden: „Sie haben

ihn getötet. Schande über Sie, der den eigenen Sohn nicht

einmal kannte!“. Diesem Vorwurf ausgesetzt, macht Jorge

sich auf den Weg nach New York um mehr über das Leben

seines Sohnes herauszufinden, und landet vor Sebastians

Wohnung, der mittlerweile den Verlust seines Liebhabers

mit Hilfe eines Theaterstücks verarbeitet. Sebastian ist gar nicht angetan von Jorges Idee,

sein Mitbewohner hat jedoch Mitleid und nimmt in mit in die Wohnung. Mühsam nähern

sich die beiden an. Ursprünglich aufgeführt als schnell erfolgreiches Theaterstück in Bolivien,

sorgte es dort für eine nationale Diskussion über Homophobie und Diskriminierung.

Die Film Adaption wurde schlussendlich sogar von Bolivien ins Oscar Rennen geschickt.

VENTO SECO

Regie: Daniel Nolasco

DVD, 110 Min., port. OF, dt.+engl. UT, fsk 18, 19,95 €

Sandro arbeitet in einer Düngemittelfabrik, geht regelmäßig

schwimmen und legt Landschaftspuzzles. Ein ziemlich

eintöniges Leben, das aber so seltsam passt zu dieser sehr

trockenen Gegend um Catalan, im Bundesstaat Goiá, Brasilien.

Mit seinem Kollegen Ricardo verbindet ihn eine rein

sexuelle Beziehung. Ansonsten scheint Sandro immer etwas

am Rande zu stehen, nicht mit sich im Einklang und auch

sonst nirgends richtig zugehörig. Eines Tages taucht Maicon

auf, ein Mann wie aus einem Tom-Of-Finland-Comic entliehen,

und bandelt mit Ricardo an. Sandros Eifersucht setzt

Veränderungen in Gang.

Daniel Nolascos Film kommt tatsächlich wie ein heißer und staubiger Sommer daher, voller

expliziter Leidenschaften, sexuellem Verlangen und männlichen Körpern.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

37


Filme

KLEINES MÄDCHEN

Regie: Sébastien Lifshiz

DVD, 85 Min., franz. OF, dt. SF, fsk 6, 16,90 €

Sebastian Lifshitz erzählt uns die Geschichte von Sasha, die

schon mit 7 Jahren wusste, daß sie ein Mädchen ist, und als

Junge nur geboren wurde. Von ihren Eltern unterstützt, die mit

ihr Kleider kaufen und sie zu einer Therapeutin begleiten, die

Gender Dysphoria diagnostiziert, sieht sich Sasha in der Schule

von den Lehrer*innen mit einem starren Junge-Mädchen denken

konfrontiert. Von Sascha verlangt es viel Kraft einer „Anpassung“

, so gefordert von den Lehrkräften, zu widerstehen,

und in ihrem sozialen Umfeld muss sie immer wieder darum

kämpfen, als das anerkannt zu werden, was sie wirklich ist.

Lifshitz gelingt in der filmischen Begleitung von Sashas Geschichte, ein Film mit behutsamen

Bildern über Sashas täglichen Kampf gegen konservative Vorstellungen von Geschlecht.

ENFANT TERRIBLE

Regie: Oscar Roehler

DVD, 129 Min., dt. OF, fsk 16, 16,90 € / Blu-ray 18,99 €

Und immer wieder Fassbinder. Diesmal nähert sich Oskar

Roehler dem Fassbinderschen Universum, inszeniert ihn

brüllend, mit Kippe und Bier, Lederjacke und Hut, ohne

Entkommen. Ist ein Film abgedreht, geht es schon zum

nächsten. „Each Man Kills The Thing He Loves“. Obwohl wir

uns, der Umgebung nach, in den Anfängen von Fassbinders

Schaffen befinden, nämlich in Theaterkulissen, ist die Figur

schon die, an die sich alle Welt erinnert. Aber genau darum

scheint es Oskar Roehler zu gehen. Die Figur zu zeigen, die

nach außen hin so selten zerbrechlich oder empathisch ist,

und mit all dieser brachialen Form doch auch so viel Empathisches erzählte, und so zum

Revolutionär des deutschen Kinos wurde. Und wir bleiben den ganzen Film über innen,

in den Theaterkulissen, aus welchen auch wir nicht entkommen und nahezu mit in diesen

klaustrophobischen Wahnsinn gerissen werden. Schön ist das oft nicht, aber gut und schonungslos,

vor allem aber in der Besetzung ein unbedingter Hingucker.

MOFFIE

Regie: Oliver Hermanus

DVD, 103 Min., africaans+engl. OF, dt. UT, fsk 16, 16,90 €

Für einen Moffie, einem unmännlichen Schwächling, ist kein

Platz im Südafrika der frühen 80er Jahre, vor allem nicht im

Militär. Dort leistet Nicholas, wie alle weißen jungen Männer

seinen zweijährigen Militärdienst, den das Apartheid-Regime

vorschreibt, gegen die „Bedrohung“ durch den Kommunismus

und die „swart gevaar“, Ängste die das Regime jedoch

stets selbst schürt. Nicholas weiß, seine sexuelle Orientierung

bringt ihn in dieser phallokratischen und homophoben Welt

in Gefahr, das machistische Weltbild und der institutionalisierte

Rassismus lassen es nicht zu, daß Nicholas seine Sexualität

zu erkennen gibt, ein Moffie ist. Doch dann verliebt er sich in seinen Kameraden Dylan.

Oliver Hermanus Bildepos zeigt sehr authentisch, wie das Apartheid-Regime, über alle

rassistischen Untaten hinaus, auch zahllose weiße junge Männer zugrunde gerichtet hat,

körperlich wie physisch, begründet auf dem staatlichen Dogma, keine „Abweichler“ in der

südafrikanischen Gesellschaft zuzulassen.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

38


Filme

AKROBATEN

Regie: Jean Rodrigue

DVD; 133 Min., engl. OF, dt. SF, fsk 18, 17,95 €

Der Hochseilartist Micha sieht aufgrund eines gebrochenen

Beines seinen Beruf gefährdet. Zufällig trifft er ein einem

sich im Bau befindenden Appartement auf Christoph, einen

attraktiven und scheinbar erfolgreichen aber wortkargen

Mann. Der gegenseitigen, schon fast gewaltsamen, Zuneigung

können sich beide nicht entziehen. Schnell befinden

sich die beiden in einer komplexen Emotions-Achterbahnfahrt,

zwischen Dominanz und Manipulation. Rodrigue Jeans

sechster Spielfilm ist ein intensives, sexuell explizites Drama,

das vor darüber hinaus auch durch seinen Hintergrund gewinnt.

Die florierende Baubranche in Montreal, kennt auch

im Winter keine Pause. Diese halbfertige Welt, ist perfekt für diesen Film.

ALS WIR TANZTEN

Regie: Levan Aki

DVD; 106 Min., dt. Fass, fsk 12, 16,90 €. Blu-ray: 17,90 €

Merab studiert Tanz an der Akademie des Georgischen Nationalballetts

in Tiflis. Zusammen mit Mary, seiner Tanzpartnerin

und guten Freundin, trainiert er beinahe täglich hart

und träumt davon professioneller Tänzer zu werden. Eines

Tages taucht ein junger Mann, Irakli, an der Schule auf. In

ihm sieht Merab schnell einen ernst zu nehmenden Rivalen

auf sein lang ersehntes Ziel. In seinem Bestreben mehr über

Irakli heraus zu finden, stellt Merab jedoch fest, dass aus

der Konkurrenz immer stärker werdendes Begehren wird.

Das homophobe Umfeld der Schule und die konservative

Vorstellung von Männlichkeit stellt die beiden vor große Herausforderungen,

die ihre anfängliche Konkurrenz schnell in den Schatten stellen. Zunächst

in Cannes entdeckt, eroberte das Liebes- und Tanzdrama des georgischen Regisseurs Levan

Akin schnell die Welt. Der Regisseur, dessen Familie aus Georgien stammt, stellt dem Land

hier ein grandioses nicht heteronormatives Zeichen entgegen.

KOPFPLATZEN

Regie: Savas Ceviz

DVD; 99 Min., dt. OF, fsk 16, 16,90 €

Markus ist 29, Architekt und lebt ein unauffälliges Single Leben.

Niemand weiß von seinem Begehren, dass kleine Jungs

ihn im erzeugen. Auch der tägliche Kampf gegen dieses Verlangen

bleibt seinem Umfeld verborgen. Als Jessica in die

Nebenwohnung von Markus einzieht, verliebt sie sich schnell

in den hilfsbereiten Mann und verabredet sich mit ihm. Aber

auch Jessicas achtjähriger Sohn sieht in Markus allzu gerne

eine Vaterfigur, und sucht mehr und mehr seine Nähe. Markus

wird zunehmend klar, dass eben diese Nähe auch die

Gefahr birgt, die Kontrolle über sein Verlangen zu verlieren.

Regisseur und Drehbuchautor Savas Ceviz nimmt in seinem Spielfilmdebüt, über das

schwierige Thema Pädosexualität, bewusst die Sicht des potenziellen Täters ein. Der Zuschauer

hat damit einen Einblick in dessen Innenleben, und wird mit den Frage konfrontiert:

Wie geht eine Gesellschaft reflektiert mit dieser Problematik um? Mit Max Riemelt

konnte er dafür einen hervorragenden Schauspieler gewinnen, der diese intensive Rolle

eindrücklich verkörpert.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

39


benjamin radjaipour banafshe hourmazdi eidin jalali

„Die Zukunft des

deutschen Kinos!“

VOGUE.DE

„Eine postmigrantische

Pop-Utopie.“

SPIEGEL.DE

„Aktivistisches Popcornkino!“

DER TAGESSPIEGEL

„Der postmigrantische

Coming-of-Age-Film, auf den

wir alle gewartet haben!“

MISSY

ein film von faraz shariat

JETZT ALS DVD · BLURAY · VOD

salzgeber.de/futurdrei

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine