06.07.2021 Aufrufe

EINdruck - Der Newsletter von Göbel+Lenze Ausgabe 01/2021

Themen: - Kundenkommunikation in schwierigen Zeiten! - Kundenloyalität. Der Gipfel erfolgreicher Kundenbeziehung. - Selfmailer. Mit Kreativität bei Kunden punkten - Handgeschriebene Mailings

Themen:
- Kundenkommunikation in schwierigen Zeiten!
- Kundenloyalität. Der Gipfel erfolgreicher Kundenbeziehung.
- Selfmailer. Mit Kreativität bei Kunden punkten
- Handgeschriebene Mailings

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>01</strong>/<strong>2021</strong><br />

MEHRWERT FÜR IHR DIREKTMARKETING.<br />

KOMMUNIKATION<br />

IN KRISENZEITEN<br />

04<br />

MIT KREATIVITÄT<br />

ZEIT & GELD SPAREN:<br />

PUNKTEN 08 KONSOLIDIERUNG 10<br />

WISSEN<br />

Kundenloyalität.<br />

<strong>Der</strong> Gipfel erfolgreicher<br />

Kundenbeziehung.<br />

SEITE 06


EDITORIAL<br />

Liebe Leserin, lieber Leser!<br />

Das neue Jahr hat mich schon eines<br />

gelehrt: <strong>2021</strong> darf nicht das Jahr des Zurückblickens<br />

sein. Auch wenn 2020 für uns alle sehr<br />

speziell war, so hat unsere Gesellschaft gerade in dieser Zeit<br />

Großartiges geleistet. Und das sowohl im privaten als auch<br />

im geschäftlichen Bereich.<br />

Daher blickt <strong>Göbel+Lenze</strong> zuversichtlich auf die kommenden<br />

Monate. Wir freuen uns darauf, mit unseren treuen Kun den<br />

erfolgreiche Kommunikation umzusetzen. Aber auch<br />

darauf, neue Kunden <strong>von</strong> uns zu überzeugen. Denn zum<br />

1. Januar <strong>2021</strong> sind <strong>Göbel+Lenze</strong> und die Altmann Marketing<br />

GmbH eins geworden. Ihr ehemaliger Geschäftsführer Karl<br />

Gommersbach hat sich für ein aktives Leben im Ruhestand<br />

entschieden. Für die vielen Jahre guter Zusammenarbeit<br />

bedanke ich mich herzlich und wünsche ihm alles Gute für<br />

den neuen Lebensabschnitt.<br />

Weil gerade jetzt der Dialog mit Kunden ein absolutes<br />

Muss ist, möchten wir Ihnen mit dieser <strong>Ausgabe</strong> unseres<br />

<strong>EINdruck</strong>s Möglichkeiten eines kommunikativen und<br />

kreativen #jetzterstrecht aufzeigen.<br />

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen<br />

viel Spaß beim Lesen.<br />

Ihr<br />

Inhalt<br />

AKTUELL<br />

Altmann Marketing wird<br />

zu <strong>Göbel+Lenze</strong><br />

SEITE 3<br />

TOP- THEMA<br />

Kundenkommunikation<br />

in schwierigen Zeiten!<br />

SEITE 4<br />

WISSEN<br />

Kundenloyalität.<br />

<strong>Der</strong> Gipfel erfolgreicher<br />

Kundenbeziehung.<br />

SEITE 6<br />

PRODUKTE<br />

Selfmailer. Mit Kreativität<br />

bei Kunden punkten.<br />

SEITE 8<br />

Handgeschriebene<br />

Mailings.<br />

SEITE 9<br />

Wulf Henrichs<br />

PS: #Jetzterstrecht – kreative Kundenkommunikation<br />

mit handgeschriebenen Mailings und SelfMailern aus dem<br />

Hause <strong>Göbel+Lenze</strong>. Spannend und informativ für Ihre<br />

Kunden, qualitativ hochwertig und wirtschaftlich für Sie.<br />

TIPPS & TRICKS<br />

Porto sparen durch<br />

Konsolidierung.<br />

SEITE 10<br />

PRAXIS<br />

Miteinander zum Erfolg<br />

SEITE 11<br />

2


AKTUELL<br />

Aus zwei wird eins. Altmann<br />

Marketing wird zu <strong>Göbel+Lenze</strong>!<br />

Nach über vier Jahren partnerschaftlicher<br />

Zusammenarbeit am gleichen<br />

Standort und der Nutzung gemeinsamer<br />

Ressourcen war die Verschmelzung<br />

der Altmann Marketing GmbH<br />

mit <strong>Göbel+Lenze</strong> zum 1. Januar <strong>2021</strong><br />

beschlossene Sache.<br />

Mit seinem Eintritt in den aktiven Ruhestand<br />

gibt Karl Gommersbach, Geschäftsführer<br />

und Inhaber der Altmann<br />

Marketing, seinem Leben eine neue<br />

Wendung. In der Übernahme dieses<br />

langjährig erfolgreichen und gesunden<br />

Unternehmens sah Geschäftsführer<br />

Wulf Henrichs für die <strong>Göbel+Lenze</strong><br />

Direktmarketing GmbH eine gute Möglichkeit,<br />

trotz rückläufiger Briefkommunikation<br />

weiter auf Wachstumskurs zu<br />

gehen.<br />

Mit der Fusion erweitert sich der Kundenkreis<br />

<strong>von</strong> <strong>Göbel+Lenze</strong> um namhafte<br />

Unternehmen aus der Telekommunikation,<br />

der Finanzdienstleistung,<br />

der Haushaltsgeräteherstellung, dem<br />

Verlagswesen, dem Gesundheits- und<br />

Pflegebereich und vielen anderen<br />

Branchen.<br />

Aber nicht nur das. Mit Anna Keller<br />

und Doris Meininger wurde das Beraterteam<br />

<strong>von</strong> <strong>Göbel+Lenze</strong> um zwei<br />

erfahrene Mitarbeiterinnen erweitert.<br />

Acht Kommunikationsprofi s stehen<br />

damit unseren Kunden künftig mit Rat<br />

und Tat im Direktmarketing zur Seite.<br />

3


TOP- THEMA<br />

Kundenkommunikation<br />

in<br />

schwierigen<br />

Zeiten!<br />

Wenn der direkte Kontakt zum Kunden nicht möglich ist,<br />

müssen andere Kanäle der Kommunikation genutzt werden.<br />

Altbundeskanzler Helmut Schmidt<br />

sagte schon vor vielen Jahren: „Charakter<br />

zeigt sich in der Krise.“ Ein klares<br />

Statement, das mehr denn je seine<br />

Berechtigung hat. <strong>Der</strong> Kontakt eines<br />

Unternehmens zu seinen Kunden und<br />

Interessenten darf auch in schwierigen<br />

Zeiten nicht abreißen.<br />

Corona bestimmt nach wie vor unseren<br />

Alltag. Physische Kontakte und das<br />

gesamte öffentliche Leben werden auf<br />

ein Minimum zurückgefahren. Immer<br />

wieder müssen unsere als selbstverständlich<br />

erlebten Freiheiten eingeschränkt<br />

werden. Und die Verunsicherung<br />

nimmt auf lange Sicht weiter<br />

zu: Wie wird sich die Situation auf die<br />

Wirtschaft auswirken? Was bedeutet<br />

dies alles für das eigene Unternehmen?<br />

Und wie können Firmen weiterhin<br />

mit ihren Kunden kommunizieren?<br />

Bleiben Sie optimistisch, empathisch<br />

und lösungsorientiert. Kundenkommunikation<br />

in schwierigen Zeiten<br />

funktioniert nur mit einer positiven<br />

Grundstimmung. Panikmache und<br />

Schwarzmalerei wirken nicht nur unprofessionell,<br />

sie können auch dazu<br />

führen, dass „negative“ Botschaften<br />

gerade in solchen Zeiten ausgeblendet<br />

werden. Natürlich sollte niemand<br />

so tun, als gäbe es keine Probleme. Die<br />

Kommunikation aber sollte sachlich,<br />

lösungsorientiert und empathisch sein.<br />

4<br />

KOMMUNIKATION<br />

ANPASSEN<br />

In Krisenzeiten sollte man nicht nur<br />

handeln, sondern auch kommunizieren.<br />

Erst wenn andere erfahren, welche<br />

ungewöhnlichen Maßnahmen man im<br />

Kampf gegen die Krise ergreift, kann<br />

daraus Vertrauen entstehen.<br />

Die Kommunikation muss also an die<br />

aktuelle Situation angepasst werden.<br />

Im Vordergrund stehen jetzt Überlegungen<br />

nach der richtigen Botschaft<br />

an die Kunden. Welche Bedürfnisse<br />

kann ich abdecken und damit auch<br />

neue Zielgruppen ansprechen? Gibt<br />

es in meinem Portfolio Produkte und<br />

Dienstleistungen, mit denen ich meine<br />

Kunden besonders gut unterstützen<br />

kann? Bei all dem bleibt natürlich<br />

wichtig, auch in die Zukunft zu blicken<br />

und frühzeitig festzulegen, welche<br />

Themen nach der Pandemie in den<br />

Fokus rücken.<br />

Die Kundenansprache wirkt am besten,<br />

wenn sie thematisch ausgerichtet<br />

bleibt. Also beispielsweise über ve Maßnahmen spricht, mit der Unter-<br />

kreatinehmen<br />

die aktuellen Herausforderungen<br />

meistern. All das lösungsorientiert<br />

und mit einem positiven Wording.<br />

AUSBAU DER EIGENEN<br />

KOMMUNIKATIONSKANÄLE<br />

Weil die gewohnten Face-to-Face-<br />

Begegnungen oft nicht möglich sind,<br />

ist jetzt entscheidend, die eigenen Kanäle<br />

auszubauen und zu intensivieren.<br />

Wichtig ist dabei der richtige Mix aus<br />

digital und analog. Angebote <strong>von</strong> Videokonferenzen,<br />

Webinaren oder die<br />

Bildung <strong>von</strong> WhatsApp-Gruppen helfen,<br />

im direkten Austausch zu bleiben.<br />

Allerdings verspüren mittlerweile viele<br />

Menschen eine gewisse digitale Ermüdung.<br />

Podcast-Beiträge haben demgegenüber<br />

den Vorteil, dass sie zeitunabhängig<br />

wahrgenommen werden –<br />

und auch mal ganz ohne Bildschirm<br />

auskommen. Gleiches gilt natürlich für<br />

das regelmäßige Kundenmailing.<br />

AN DIE ZUKUNFT DENKEN<br />

Irgendwann wird diese Krise ausgestanden<br />

sein und das Geschäftsleben<br />

normalisiert sich wieder. Etliches wird<br />

so sein wie vor der Corona-Krise, vermutlich<br />

aber längst nicht alles. Dann<br />

wird man sich an die Unternehmen erinnern,<br />

die auch in schwierigen Zeiten<br />

Flagge gezeigt haben. Und weniger<br />

an die, die zu Corona-Zeiten das „Drei-<br />

Affen-Prinzip“ gewählt haben.


TOP- THEMA<br />

Was jetzt wichtig ist<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

Welche Botschaften und<br />

Inhalte sind aktuell wichtig<br />

und richtig?<br />

Welche Bedürfnisse haben<br />

derzeit bestehende und<br />

potenzielle Kunden?<br />

Mit welchen Dienstleistungen<br />

und Produkten können<br />

Kunden unterstützt werden?<br />

Welche Themen können<br />

nach Ende der Krise in den<br />

Fokus gerückt werden?<br />

<strong>Der</strong> richtige Mix<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

Versand <strong>von</strong><br />

zusätzlichen Mailings<br />

Veröffentlichung <strong>von</strong><br />

Podcast-Beiträgen<br />

Bildung <strong>von</strong><br />

WhatsApp-Gruppen<br />

Angebote <strong>von</strong> Video-<br />

Konferenzen<br />

Durchführung <strong>von</strong><br />

Webinaren<br />

5


WISSEN<br />

Kundenloyalität. <strong>Der</strong> Gipfel<br />

erfolgreicher Kundenbeziehung.<br />

Wird im Zeitalter der Digitalisierung<br />

die einst so verbindliche<br />

Kundentreue zu einer<br />

vergessenen Tugend? Im Marketing<br />

hat sich heute der Begriff<br />

der „Loyalität“ etabliert.<br />

Was aber zeichnet die altvertraute<br />

„Kundentreue“ überhaupt<br />

aus?<br />

Zunächst: Kundenzufriedenheit, wie sie oft in Befragungen erhoben wird, sagt<br />

noch nichts über Kundentreue aus. Wer hier gute Werte erzielt, hat die Erwartungen<br />

seiner Kunden erfüllt. Das ist gut und wichtig – dennoch lässt sich daraus<br />

kaum ableiten, ob der Kunde treu bleibt.<br />

Selbst Unzufriedenheit kann Ausgangspunkt einer langjährigen und verlässlichen<br />

Kundenbeziehung werden. Wie das? Kundentreue entwickelt sich besonders dann,<br />

wenn ein Vertrauensvorschuss bestätigt wird. Sollten Leistung oder Qualität einmal<br />

nicht stimmen, entscheidet der Umgang mit einer Reklamation häufig über<br />

die zukünftige Treue des Kunden. Erweist sich ein Anbieter jetzt als unkompliziert<br />

und kulant oder bedankt sich sogar für ein ehrliches Feedback, wird er auf seinem<br />

Treuekonto wertvolle Punkte sammeln.<br />

Nicht wenige Kunden haben Vorbehalte gegenüber einer Reklamation. Sie befürchten,<br />

sich rechtfertigen zu müssen oder sogar in die Position eines Bittstellers<br />

gedrängt zu werden. Daher ist es wichtig, dass Anbieter für ihre Geschäftspartner<br />

nicht nur Hürden abbauen, sondern aktiv aus dem Weg räumen. Beispielsweise<br />

indem sie ihren Kunden die Möglichkeit bieten, Waren kostenfrei zu retournieren,<br />

6


WISSEN<br />

auch ohne dafür einen Grund zu nennen.<br />

Ebenso kann die aktive Frage nach<br />

Optimierungswünschen ein wichtiger<br />

Schritt zu nachhaltiger Kundentreue<br />

sein.<br />

AKTIVE UND PASSIVE<br />

TREUE<br />

In der Kundenkommunikation sind<br />

zwei recht unterschiedliche Arten der<br />

Kundentreue zu beachten: die aktive<br />

und die passive Treue.<br />

<strong>Der</strong> aktiv treue Kunde schätzt den regelmäßigen<br />

Austausch. Er freut sich<br />

über exklusive Informationen, Frühbucherrabatte,<br />

Vorteilsangebote oder<br />

die Honorierung seiner Weiterempfehlungen,<br />

wie beispielsweise in der<br />

Freundschaftswerbung. Die Treue des<br />

passiven Kunden beruht dagegen auf<br />

rationalen und emotionalen Wechselhürden<br />

– gar nicht so selten aber auch<br />

auf reiner Bequemlichkeit. Bekannte<br />

Beispiele dafür sind Vertragskunden<br />

der Energieversorger, Telekommunikations-<br />

und Finanzdienstleister.<br />

Entsprechend muss die Kommunikation<br />

mit diesen beiden Kundentypologien<br />

strategisch auf ihre jeweiligen<br />

Bedürfnisse angepasst werden. Voraussetzung<br />

dafür ist eine valide Datenanalyse,<br />

um die Kundenprofile überhaupt<br />

differenzieren zu können.<br />

Während der aktiv treue Kunde die regelmäßige<br />

Kontaktaufnahme in kurzen<br />

Zeitabständen schätzt, läuft man beim<br />

passiven Kunden Gefahr zu nerven und<br />

den „Schläfer“ zu wecken. Jede Kommunikation<br />

könnte den Kunden dann anregen,<br />

sein Kundenverhältnis infrage<br />

zu stellen.<br />

DER TAKT MACHT DIE<br />

MUSIK<br />

Während sich also aktive Kunden über<br />

Treueangebote, -aktionen, -boni und<br />

-vorteile freuen, empfiehlt sich bei<br />

passiv treuen Kunden eine zurückhaltende<br />

Kommunikation. Dennoch bleibt<br />

auch hier ein regelmäßiger Kontakt in<br />

längeren Zeitintervallen wichtig. Allein<br />

schon, um in Erinnerung zu bleiben.<br />

Beispielsweise mit Informationen über<br />

Auszeichnungen, gute Testbewertungen<br />

oder ein rasantes Kundenwachs-<br />

tum. So fühlt sich der Kunde immer<br />

wieder in seiner richtigen Wahl bestätigt.<br />

Ideal für die Kommunikation mit beiden<br />

Kundentypen sind Informationen<br />

zu Vorteilen, die sie aufgrund ihres<br />

Status als treue Kunden erlangt haben.<br />

Denn der Verlust eines mit der Zeit erlangten<br />

Status ist eine starke emotionale<br />

Wechselhürde.<br />

Nicht zuletzt haben auch Form und<br />

Medium der Interaktion Einfluss auf<br />

die Resonanz des Kunden. Ob beispielsweise<br />

digital oder postalisch,<br />

das ist in erster Linie eine strategische<br />

Entscheidung. Unsere Erfahrung zeigt,<br />

dass sich signifikante Unterschiede<br />

messen lassen, wenn treue Kunden per<br />

E-Mail oder aber per Post informiert<br />

und aktiviert werden.<br />

Endet Kundentreue, dann ist das oft<br />

für beide Seiten schmerzlich. Meist<br />

geht der Trennung eine unangenehme<br />

Erfahrung oder eine Enttäuschung<br />

voraus. Damit es dazu erst gar nicht<br />

kommt, ist aktive Kommunikation die<br />

beste Prävention.<br />

Treue Kunden<br />

schätzen es, exklusiv<br />

informiert zu werden.<br />

Wie oft? Das hängt<br />

ganz vom Typus ab.<br />

7


PRODUKTE<br />

5%<br />

Jetzerstrecht<br />

Rabatt `<br />

*<br />

Selfmailer. Mit<br />

Kreativität bei<br />

Kunden punkten.<br />

Schon am Briefkasten spielen SelfMailer ihr volles Potenzial aus. Durch<br />

einen vollflächigen Vierfarbdruck, besondere Formen und Formate hebt<br />

sich ein SelfMailer deutlich <strong>von</strong> der sonstigen Post ab. SelfMailer sind somit<br />

ein optimales Anstoßmedium zur Unterstützung <strong>von</strong> Kaufentscheidungen.<br />

Durch die Angabe <strong>von</strong> Links, Codes oder Telefonnummern kann der Kunde<br />

frei entscheiden, wie er mit dem Unternehmen in Kontakt treten möchte.<br />

SelfMailer sind Werbeträger, die ohne Umhüllung auskommen. Daher können<br />

sie auch in gewohnten Standardformaten auffallen und wirken. Denn<br />

doppelseitige Adress-, Text- und Bildpersonalisierungen springen dem<br />

Empfänger direkt ins Auge und wecken seine Neugierde. Vor allem: Mit<br />

den Möglichkeiten des Digitaldrucks können SelfMailer schon in kleinen<br />

Auflagen kostengünstig und qualitativ hochwertig produziert werden.<br />

Kunden aus unterschiedlichsten Branchen lassen mittlerweile tages- und/<br />

oder wochenaktuell SelfMailer <strong>von</strong> <strong>Göbel+Lenze</strong> produzieren und versenden.<br />

Die Zusammenarbeit ist denkbar einfach: Sie wählen Ihr Wunschformat<br />

und gestalten ganz frei nach Ihren Vorstellungen. Wir prüfen die Daten,<br />

produzieren die SelfMailer und versenden sie an Ihre Kunden.<br />

VORTEILE VON SELFMAILERN<br />

Neben den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten – beispielsweise Einladungen,<br />

Terminankündigungen, WinBack-Angebote oder Geburtstagsgrüße – sind<br />

es vor allem die attraktiven Vorteile, die SelfMailer zu einem bemerkenswerten<br />

Dialoginstrument machen.<br />

SelfMailer transportieren ein modernes Unternehmensimage. Sie sind plakativ<br />

und auffällig in ihrer Wirkung. Durch das Mehr an bedruckbarer Fläche<br />

sind sie außerdem besonders effizient. Integrierte Response-Elemente wie<br />

Links, Codes oder Telefonnummern machen die Kundenreaktion einfacher.<br />

Ein weiterer Vorteil <strong>von</strong> SelfMailern ist ihr portogünstiger Versand. Ohne<br />

Personalisierung ist ein flexibler Einsatz als POSTAKTUELL-Sendungen<br />

möglich.<br />

8<br />

* Auf alle Erstaufträge im Jahr <strong>2021</strong> für Produktion und Versand <strong>von</strong> SelfMailern gewähren<br />

wir ab sofort unseren 5%-Jetzterstrecht-Rabatt. Sprechen Sie mit unserem erfahrenen<br />

Beraterteam, wir finden die optimale Lösung für Sie. Tel. 089 / 42 71 88 840<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

So geht’s!<br />

Wählen Sie zwischen<br />

verschiedenen Standardformaten<br />

aus.<br />

Gestalten Sie den kompletten<br />

Druckbogen nach<br />

Ihren Vorstellungen.<br />

Das Layout wird <strong>von</strong> uns<br />

auf Machbarkeit und<br />

Einhaltung der Vorgaben<br />

der Deutschen Post für<br />

die Produktion und den<br />

Versand <strong>von</strong> SelfMailern<br />

geprüft.<br />

Sie liefern uns die finalen<br />

Druckdaten und die<br />

Versandadressen.<br />

Wir bereiten die Daten<br />

postkonform auf und<br />

produzieren den Self-<br />

Mailer komplett bei<br />

uns im Haus. Inklusive<br />

Digitaldruck, Material,<br />

mehrfache Personalisierung,<br />

Verschließung<br />

nach Ihren Wünschen<br />

und Einlieferung bei der<br />

Deutschen Post.<br />

Und wenn es mal ein<br />

Format gibt, das wir<br />

nicht können, dann<br />

finden wir einen Druckpartner,<br />

der es kann.


PRODUKTE<br />

Handgeschriebene Mailings.<br />

Werbebotschaften, die ankommen.<br />

Von Hand geschriebene Briefe oder<br />

Postkarten im Briefkasten sind eine<br />

Seltenheit geworden. Meist liegen dort<br />

nur noch Werbeprospekte und Rechnungen.<br />

Wer nimmt sich heute schon<br />

noch die Zeit, mit Füller oder Stift einen<br />

persönlichen Brief zu schreiben, in<br />

ein Kuvert zu stecken, eine Briefmarke<br />

aufzukleben und zum Briefkasten zu<br />

laufen?<br />

Briefe schreiben erfordert Zeit. Das<br />

weiß auch der Empfänger. Unbewusst<br />

verbindet er damit das Gefühl, Post <strong>von</strong><br />

einer Person erhalten zu haben, die<br />

ihn besonders wertschätzt. Weil sie so<br />

selten geworden sind, fallen handgeschriebene<br />

Briefe oder Karten in der<br />

Tagespost auf und machen neugierig.<br />

Sie werden mit großer Wahrscheinlichkeit<br />

geöffnet und wohlwollend<br />

gelesen. Das lässt sich ideal für Ihre<br />

Botschaften nutzen!<br />

Wollen Sie Ihren Werbeerfolg mit handgeschriebenen<br />

Mailings steigern, ohne<br />

selbst die Briefe mühsam <strong>von</strong> Hand zu<br />

schreiben? Kein Problem – auch diese<br />

Leistung wurde mittlerweile digitalisiert.<br />

Das Schreiben übernehmen jetzt<br />

Automaten, die mit einem echten Tintenfüller,<br />

wie <strong>von</strong> Geisterhand geführt,<br />

Ihre Nachrichten aufs Papier bringen.<br />

Sogar verschiedene Schreibstile stehen<br />

zur Auswahl. Auch Briefbogen, Postkarten,<br />

Kuverts und Adressaufkleber lassen<br />

sich so beschriften.<br />

Und selbst die eigene Unterschrift<br />

imitiert der Automat. Entweder in der<br />

Handschrift des übrigen Textes oder<br />

aber auf Basis Ihrer Original-Signatur.<br />

Unsere Empfehlung: Runden Sie<br />

den individuellen Auftritt eines handschriftlichen<br />

Mailings mit einer echten<br />

Briefmarke ab, die sogar in Ihrem Design<br />

gestaltet werden kann. Auf einem<br />

handbeschrifteten Kuvert, damit es bevorzugt<br />

geöffnet wird.<br />

Zugegeben: Geschriebene statt gedruckte<br />

Werbepost ist teurer. Schreibautomaten<br />

arbeiten zwar ohne Pause,<br />

sind jedoch nicht viel schneller als ein<br />

geübter Mensch. Aufgrund der höheren<br />

Öffnungs- und Responsequote amortisieren<br />

sich die Mehrkosten gegenüber<br />

einer konventionellen Werbesendung<br />

aber schnell.<br />

Neben den Weihnachts- und Neujahrsgrüßen<br />

oder auch Geburtstagskarten<br />

eignen sich vor allem exklusive Angebote<br />

für handgeschriebene Mailings.<br />

Auch persönliche Akquisemailings<br />

nach dem Erstkontakt, Einladungen<br />

oder Reminder hinterlassen in Handschrift<br />

einen wertigen Eindruck.<br />

Sie haben Ihre ganz eigenen Ideen,<br />

wie Sie künftig handschriftlich mit<br />

Ihren Kunden kommunizieren wollen?<br />

Sprechen Sie uns an – wir finden die<br />

richtige Lösung. Unter 089 / 42 71 88<br />

840 freuen wir uns auf Ihre Aufgabe.<br />

089 / 42 71 88 840<br />

9


TIPPS & TRICKS<br />

Porto sparen durch<br />

Konsolidierung.<br />

Ihre Vorteile <strong>von</strong><br />

online-letter.com<br />

auf einen Blick!<br />

Wenn clevere Marketer Portokosten sparen, und das nicht nur bei Werbesendungen,<br />

so heißt das Zauberwort Konsolidierung. Die Deutsche Post verlangt<br />

innerhalb Deutschlands je Großbrief 1,55 € Porto. Wenn Sie den Konsolidierungsservice<br />

<strong>von</strong> <strong>Göbel+Lenze</strong> nutzen, bezahlen Sie pro Zieladresse lediglich 1,20 €,<br />

sparen also 0,35 €. Ihre Post wird natürlich trotzdem zu den Bedingungen einer<br />

Vollportoversendung verschickt.<br />

DOCH DAMIT NICHT GENUG.<br />

Mit dem Service www.online-letter.com <strong>von</strong> <strong>Göbel+Lenze</strong> sparen sich Unternehmen<br />

auch die zeitaufwendige Verarbeitung ihrer Tagespost. Wir übernehmen<br />

für Sie das Drucken, Falzen, Kuvertieren, Frankieren und die Posteinlieferung.<br />

Und das funktioniert denkbar einfach: Sie laden Ihre Briefvorlagen vom Desktop,<br />

Tablet oder Smartphone bei uns als PDF hoch. Ihr Einzel- oder Serien-PDF<br />

wird automatisch <strong>von</strong> uns geprüft, berechnet und aufbereitet. Die Be- und Verarbeitung<br />

durch <strong>Göbel+Lenze</strong> ist TÜV-zertifiziert und erfolgt nach den Vorgaben<br />

der DSGVO.<br />

Mit dem Online-Letter haben wir uns zur Aufgabe gemacht, einzelne Briefe<br />

für Unternehmen preiswert und trotzdem qualitativ hochwertig zu versenden.<br />

Testen Sie unser neues Angebot. Sie müssen sich nur als neuer Kunde unter<br />

www.online-letter.com registrieren, und schon kann es losgehen.<br />

Briefe, Rechnungen, Rundschreiben<br />

usw., die bis 14 Uhr<br />

hochgeladen sind, werden tagesaktuell<br />

gedruckt, verarbeitet<br />

und zur Post gebracht.<br />

Keine Vorauskasse. Abgerechnet<br />

wird monatlich gegen<br />

Rechnungsstellung.<br />

Schon ab 0,75 € pro Brief.<br />

Inklusive Papier, Kuvert<br />

und Porto.<br />

Keine Grundpauschale.<br />

Keine Mindestmengen.<br />

Ihre Datensicherheit ist<br />

vollständig garantiert.<br />

PORTOEINSPARUNGEN<br />

PORTO<br />

PORTO<br />

= EIN-<br />

DURCH KONSOLIDIERUNG<br />

RABATTIERT<br />

REGULÄR<br />

SPARUNG<br />

P R O S T Ü C K<br />

STANDARDBRIEF 0,55 € 0,80 € 31,25 %<br />

KOMPAKTBRIEF 0,73 € 0,95 € 23,16 %<br />

GROSSBRIEF 1,20 € 1,55 € 22,58 %<br />

MAXIBRIEF 2,30 € 2,70 € 14,81 %<br />

10


PRAXIS<br />

Miteinander zum Erfolg.<br />

Wenn Unternehmen Mailings und<br />

andere, schriftliche Kommunikationsmedien<br />

versenden, spielen bei der<br />

Auftragsvergabe drei Kriterien eine<br />

entscheidende Rolle: Wer bietet die<br />

beste und wirtschaftlichste Lösung?<br />

Erfolgt die Herstellung <strong>von</strong> Printunterlagen<br />

mit der erforderlichen Sorgfalt<br />

und Qualität? Verfügt der Anbieter<br />

über fundiertes Wissen rund um das<br />

Direktmarketing?<br />

Jedes Projekt hat seine eigenen Anforderungen,<br />

viele gehen weit über das<br />

reine Druckerzeugnis hinaus: Seien es<br />

komplexe Druckverfahren, die Modifizierung<br />

<strong>von</strong> Druckstücken, „Print on<br />

demand“ für wiederkehrende Drucksachen<br />

oder eine Mehrfachpersonalisierung.<br />

In vielen Fällen kann die spezifische<br />

Aufgabenstellung eines Kunden<br />

nur durch das perfekte Zusammenspiel<br />

mehrerer Dienstleister optimal gelöst<br />

werden.<br />

Von der Angebotseinholung über den<br />

Versand <strong>von</strong> Printerzeugnissen bis hin<br />

zum Wissenstransfer und der Datenübermittlung:<br />

Sowohl Druckereien als<br />

auch Lettershops führen solche Leistungen<br />

als Generalunternehmen aus.<br />

Daher ist für <strong>Göbel+Lenze</strong> vor allem<br />

die verlässliche Zusammenarbeit mit<br />

Offsetdruckereien <strong>von</strong> Bedeutung. Dass<br />

dieses Miteinander auch ganz ohne<br />

Kompetenzüberschreitungen wunder-<br />

bar funktionieren kann, zeigt unsere<br />

langjährige Zusammenarbeit mit Druckereien<br />

wie der BLUEPRINT AG, der<br />

alpha-teamDruckGmbH, der Druckerei<br />

Vogl GmbH & Co KG, der Offsetdruck<br />

<strong>Der</strong>sch GmbH & Co. KG, der Schöttner<br />

Offsetdruck GmbH und vielen mehr.<br />

Durch den Fokus auf die jeweiligen<br />

Kernkompetenzen entstehen maßgebliche<br />

Synergieeffekte für den Kunden:<br />

Enge und persönliche Abstimmung<br />

<strong>von</strong> Timings, sicherer Wissenstransfer<br />

hinsichtlich technischer Machbarkeit<br />

oder die Personalisierung <strong>von</strong> Druckerzeugnissen<br />

im Überformat mittels<br />

Digitaldruck – erst im Zusammenspiel<br />

der Kräfte können viele Kundenanforderungen<br />

realisiert werden.<br />

Nur so ist es uns möglich, individuelle<br />

Kundenaufträge optimal auszuführen.<br />

Und dafür möchten wir unseren Geschäftspartnern<br />

einfach einmal Danke<br />

sagen.<br />

11


<strong>Göbel+Lenze</strong> Direktmarketing GmbH · Stahlgruberring 22 · 81829 München<br />

T: +49 (89) 42 71 88 - 840 · E: newsletter@goebel-lenze.de<br />

IMPRESSUM Herausgeber: <strong>Göbel+Lenze</strong> Direktmarketing GmbH, Stahlgruberring 22, 81829 München, Tel: +49 (89) 42 71 88 840,<br />

E-Mail: info@goebel-lenze.de | Verantwortlich: Wulf Henrichs / Redaktion: Heike Klocke | Konzept, Gestaltung: Werbelounge<br />

München GmbH | Druck und Verarbeitung: <strong>Göbel+Lenze</strong> Direktmarketing GmbH, Stahlgruberring 22, 81829 München | Fotos: istockphoto<br />

© <strong>Göbel+Lenze</strong> Direktmarketing GmbH München | Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise,<br />

nur mit schriftlicher Genehmigung <strong>von</strong> <strong>Göbel+Lenze</strong> Direktmarketing GmbH. Stand 06/<strong>2021</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!