Newsletter Juli 2021_08_07_2021

faehpartner

Ausgabe 2021 © Fäh+Partner

Newsletter «Best of»

Newest | Oldies but goldies | Best of...

Werbung muss sein! Warum?

Hühner legen Eier, Gänse auch.

Aber Hühner gackern – Gänse nicht.

Na, kauft jemand Gänseeier?

Henry Ford

Marketing. Kommunikation. Werbung. Öffentlichkeitsarbeit.

Buchhaldenstrasse 2 | 5736 Burg | info@faehpartner.ch |

+41 56 209 14 52


Inhalt

2

3 /4

5 – 8

9

10 – 14

15

16 /17

18 /19

20 – 22

23/24

25

Inhaltsverzeichnis

Fäh+Partner, wer und was ist das..?

Fotografie

Für grosse und kleinere Jobs

Newsletter_Broschüren_Buchproduktion_Prospekte_Inserate

Wir können auch «Spitzenleistungen»

Logos_Illustrationen

Messen_Eventorganisation

Öffentlichkeitsarbeit_PR_Publireportagen

Specials_die Grösste_das Beste_Weltklasse...

Kundinnen_Kunden

2


Fäh+Partner – für echt starke und

kreative Werbung *

Grosse Leistungen auch bei

kleinem Budget:

Zielgruppengerecht_ Produktgerecht_

Unternehmensgerecht

* Ihr Umsatz wird es Ihnen danken.

3


Netzwerk von qualifizierten Individualisten

• Fäh+Partner, das ist ein kleines, perfekt

eingespieltes Netzwerk von qualifizierten

Individualisten in den Bereichen Marketing,

Kommunikation, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.

• Wir sind uns gewohnt, komplexe Aufgabenstellungen

mit kreativen und trotzdem

ökonomischen Lösungen zu beantworten.

Erfahrung, Phantasie und umfassendes

fachliches und organisatorisches

Know-how macht‘s möglich.

• Dank unserer langjährigen Präsenz im

Dschungel der Werbelandschaft und im

Bereich der Öffentlichkeitsarbeit haben

wir zudem eine Menge an Kontakten zu

den aussergewöhnlichsten Fachspezialisten.

• Die meisten Jobs werden im Atelier im

aargauischen Burg in «Personalunion»

kreiert und realisiert – wenn nötig steht

ein gepflegtes Netzwerk von freischaffenden

Partnern bereit.

Urs Fäh ist Ihr Ansprechspartner

Facts zur Person:

• Typografiker mit Kunstgewerbeschule

• Kaderschule für Druck, Medien und

Kommunikation

• Betriebsökonom KLZ

• 12 Jahre Geschäftsführer eines Medienunternehmens

mit 80 Beschäftigten

• seit über 20 Jahren selbstständig

• Präsident Kaderschule für Druck, Medien

und Kommunikation

• Prüfungsexperte TGZ Technikerschule

der grafischen Industrie Zürich

• Aufbau PSS Intensivseminare «Werbemittelproduktion»;

Nischenprodukt

in deutschsprachigen Ländern

4


Bier in Wasser verwandeln – das können wir leider nicht...

Das besondere Sommerbild, Reportagefotografie für

den Wohler-Anzeiger: «Magma»-Managerin aus England

zu Besuch in Bremgarten.

5


Wer sehen kann,

kann auch fotografieren.

Sehen lernen kann allerdings dauern.

Henri Cartier-Bresson

6


Reportagenfotografie für konkrete Projekte

7


8

Objektfotografie für konkrete Projekte


Wenn Sie jemanden brauchen,

der auch bei kleinen Aufgaben den

Blick aufs Ganze wahrt

und bei grösseren Projekten

im Detail perfekt ist,

dann sind wir Ihr Partner.

9


Newsletter

Idee_Text_Bild_Fotografie_Design_Produktion

NEWS

Hauszeitung Nr. 2

]Gluschtigs

November 2005

Marktgasse 6, 5304 Endingen, Telefon 056 242 11 49, Fax 056 242 18 14

Wir sind nicht nur eine Bäckerei … Wir sind auch eine Confi serie

K A F F E E

B E C K

A

L T

- B A R

- S N A C K

Wir sind auch eine Konditorei Wir sind auch im Apéro-Service stark

EDITORIAL

Weihnachten feiern –

gibt es etwas Schöneres?

Inhaltsverzeichnis

Advent, Festtags-Service, Samichlaus 2

Samichlaus 3

Festlich geschmückter Weihnachts-Tisch 4– 5

Weihnachtsgeschichte, Silent Night 6

Happy New Year 7

Event «Guetzlibacken», News, Gutschein 8

Ja, Samichlaus und Silvester dazu…, sagte gedeckt, mit Ideen, Produkten und Zutaten aus

kürzlich ein kleiner Junge in unserem Geschäft, unseren Geschäften.

als Antwort auf unsere Aussage…!

Bei uns finden Sie wiederum eine grosse Auswahl

Ist es denn schon wieder soweit...? Die Festtage, an Köstlichkeiten für die Festtage, für Advent,

Weihnachten steht vor der Tür, die Tage mit Samichlaus, Weihnachten, Silvester, Neujahr und

den vielen Leckereien, den gemütlichen Abenden Drei Könige. Traditionelles und auch viel Neues.

und den stimmungsvollen Dekorationen. Alles, wie immer, mit viel Liebe, Phantasie und

Dazu gehören die feinen Guetzli, die traditionellen

Grittibänzen, die Festtagstorten, köstliche

den besten Zutaten hergestellt.

Apérogebäcke, kreative Dekorationen für den Nun wünschen wir Ihnen jetzt schon wunderschöne

Festtage und die besten Wünsche zum

festlichen Tisch, um nur einige Highligths zu

nennen.

neuen Jahr…, doch das können wir Ihnen

sicherlich noch persönlich in einem unserer

Stimmung und Behaglichkeit stehen bei den Geschäfte wünschen.

Festtagen ganz oben auf dem Wunschzettel…,

dazu gehört sicherlich ein festlich geschmückter Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Treue.

Tisch. Wir haben für Sie drei Festtags-Tische Ihre Jeannette und Ruedi Alt

Bauen auch Sie auf unS

und miT unS.

Mitarbeiter im täglichen Einsatz.

Baustellen

Aktuellste Baustellen.

Testimonials/Referenzen

«

Aus Gründen der Diskretion sowie dem Daten- und

Kundenschutz haben wir diese Statements nicht personalisiert.

Die Namen sind uns aber bekannt.

• Wir haben bei der Zehnder bau ag eine Eigentumswohnung

gekauft. Die hohe Qualität, die vielen Extras

sowie die hochwertigen Materialien überzeugen uns

nach wie vor. Die Wohnung bereitet uns grosse Freude.

• Der Umbau/Anbau unseres alten Bauernhauses wurde

durch die Zehnder bau ag unseren Vorstellungen

entsprechend optimal realisiert. Unsere Ideen wurden

durch die Baufirma perfekt umgesetzt und teilweise

mit zusätzlichen Ideen sogar noch weiterentwickelt.

• Mit der fachmännischen Unterstützung der Zehnder

bau ag haben wir unser Haus einer kompletten

Renovation unterzogen. Die Beratung und die Bauqualität

ist absolut überzeugend, auch die Termine

und die budgetierten Kosten wurden eingehalten.

• Zusammen mit der Zehnder bau ag haben wir unseren

Traum eines Eigenheims verwirklicht. Wir sind mit

der Baufirma sehr zufrieden – problemlose Bauzeit,

kompetent, zuverlässig, termingerecht und keine

Kostenüberschreitungen.

Architekturbüro A. Bösch GmbH – eine mehrjährige

erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Zehnder bau ag.

Wir sind sowohl Kunde als auch Auftraggeber. Viele

unserer Aufträge wurden durch die Zehnder bau ag realisiert,

und umgekehrt durften wir als Architekturbüro

viele Bauprojekte für die Zehnder bau ag planen.

Die Zehnder bau ag kennen wir seit vielen Jahren

und es hat sich in dieser Zeit eine erfolgreiche partnerschaftliche

Zusammenarbeit entwickelt. Das Spektrum

der realisierten Projekte reicht von der Renovation, dem

Umbau bis hin zu Neubauten von Mehrfamilienhäusern.

Die Zehnder bau ag hat das Potenzial, sowohl grössere

Bauvorhaben als auch kleinere Projekte in hoher Qualität

und zu vernünftigen Kosten realisieren zu können.

Man kennt sich, und dies wird zum Vorteil für unsere

Kunden. Es entstehen praktisch keine Informationsverluste,

man kann sowohl das architektonische als auch

das bauliche Know-how sowie das umfangreiche Netz-

»

werk beidseitig nutzen.

Das heisst für unsere Kundschaft: Sicherheit, breites

Fachwissen, kurze Entscheidungswege, optimales Preis-

Leistungs-Verhältnis und Qualitätsmaximierung.

Zehnder bau ag | Hans Stutz-Strasse 1 | 8903 Birmensdorf

Telefon 044 739 14 90 | info@zehnder-bau.ch

www.zehnder-bau.ch

neubau. umbau. Renovation.

Lösungsorientiert. Professionell. Individuell.

10


Broschüren

Idee_Text_Bild_Fotografie_Design_Produktion_versch. Veredelungen

11


Buchproduktionen

Recherchierarbeiten_Idee_Text_Bild_Illustrationen_Fotografie_Design_Produktion

12


Retrospektive «25 Years Global Advertising»

Aus fünf «Bananenschachteln» mit Werbematerialen aus «25 Years of Global Advertising

for the UBS Brand» entsteht eine Retrospektive als Booklet.

Here Today.

Here Tomorrow.

A Review of 25 Years of Global Avertising

for the UBS Brand

13


Prospekte_Flyer_Inserate

Situationsplan

15 Jahre Beck Alt

Highlights

A1

7 Aarau

A3

Limmattaler

Kreuz

A1

Zürich 3

A1H

Limmat

UNTERENGSTRINGEN

Weiningerstrasse

Engstringerstrasse

Überlandstrasse

SENAG AUTOMOBILE AG

Unterrohrstrasse 5

8952 Schlieren

Unterrohrstrasse

Rohrstrasse

Bernstrasse

SCHLIEREN

Bahnhof

Zürcherstrasse

Bernstrasse

Badenerstrasse

Badenerstrasse

Zürcherstrasse

Bitte für diesen Anlass die signalisierten Parkplätze benutzen.

SENAG AUTOMOBILE AG

Pietro Bascio

Branch Manager Schlieren

pietro.bascio@senag.us

Unterrohrstrasse 5 | 8952 Schlieren

Tel. 056 677 80 11

info@senag.us | www.senag.us

Schön, dass Sie unser Kunde sind. Herzlichen Dank.

Jeannette und Ruedi Alt und Mitarbeitende.

Einladung zur Eröffnung

Cadillac Zürich | Schlieren

freitag, 22. September 2017, ab 18.00 uhr

SENAG AUTOMOBILE AG

Unterrohrstrasse 5 | 8952 Schlieren | Tel. 056 677 80 11 | info@senag.us | www.senag.us

Auto Senn AG Muri

Gewinnen Sie beim

Wettbewerb Serviceleistungen

Und beim Kauf eines Neuwagens

50% Vergünstigung auf Winterräder

Freitag, 20. März 2020, 13.30 – 18.00 Uhr

Samstag, 21. März 2020, 09.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, 22. März 2020, 11.00 – 17.00 Uhr

• Neuheitenpräsentationen • Prämien • Sondermodelle Kia Power 2020

• Mehrausstattungs-Angebote • Attraktive Leasing-Konditionen

• Wettbewerb und Vergünstigungen beim Autokauf • Gepflegte Occasionen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns in Muri.

Auto Senn AG | Luzernerstrasse 13 | 5630 Muri | 056 664 38 88

info@autosenn.ch | www.autosenn.ch

Dein Einsatz

bewegt den Sport

«Ohne Volunteers könnte ich keine

Spitzenleistungen «Ohne Volunteers beim hätte Schwimmen,

ich mir die

Radfahren Goldmedaille und in London Laufen nie vollbringen.

umhängen

Vielen können. Dank Vielen Dank für deinen für deinen Einsatz!»

Der nächste Sportevent wartet schon auf dich.

Jetzt anmelden unter swissvolunteer.ch

14


Fäh+Partner –

gross genug um Spitzenleistungen

zu erbringen –

und klein genug, um uns

flexibel den Kundenwünschen

anzupassen.

15


Logokreationen

ELTERNMITWIRKUNG

WÜRENLOS

alpine ski world cup

51966

2016

0

SET

Verein

Pro Salonwagen

S teiner

DelikatessenMetzgerei

4

4

1962 − 2012

Swiss Energy Trading

SET

Jahre

OpenEP

Open Energy Platform AG

16


Illustrationen

Buchillustrationen_Flyer Gemüsemarkt_Festlogos_Vereinsfahne_Banner

Qualität und Sicherheit

Wettbewerbsfähigkeit

Versorgungssicherheit

Erfolg und Wirtschaflichkeit

Wir planen, erstellen und unter-

Wir richten unser Handeln auf

Wir streben grösstmögliche

Wir setzen unsere Ressourcen

halten qualitativ hochstehende

einen optimalen Kunden-

Versorgungssicherheit und

wirtschaftlich ein und denken,

Anlagen, die den modernsten

nutzen, hohe Professionalität

partnerschaftliche Zusammen-

planen und handeln erfolgs-

Technologien und höchsten

und Effizienz aus.

arbeit an.

orientiert.

Sicherheitsstandards entsprechen.

Die Bienen sind die

Wie viele Augen hat ein

Die Vorzüge der Eich-

Der Löwe ist der König

exaktesten Baumeister

Pfau?

hörnchen bestehen in

der Tiere und Ausdruck

der Welt, führen detail-

Der Pfau hat natürlich

der Fähigkeit, zu

für Stärke, hohe Ener-

lierte Sonnenstands-

nur zwei Augen, doch

sammeln und vorzu-

gie und intellektuelle

berechnungen durch

als «Augen» werden

sorgen. Im Sommer

Eigenschaften.

und unterscheiden

auch die runden, bunten

häufen sie Futter für

In den meisten Kul-

Hunderte von Düften.

Flecken bezeichnet, die

den Winter an. Beim

turen steht er als Sym-

Sie navigieren nach

Schleppe des Pfauen-

Lagern des Futters sind

bol für Mut, Stolz,

einer inneren Landkar-

männchens. Deren

sie sehr aufmerksam

Tatkraft, Kreativität,

te und kommunizieren

Zweck dient der «Wett-

und legen Früchte und

Zielstrebigkeit und Lei-

mit ihrem berühmten

bewerbsfähigkeit». Sie

Fleisch nicht ins Depot,

denschaft.

«Rundtanz» nach der

besteht aus etwa 150

denn diese Nahrungs-

Eigenschaften, die wir

Rückkehr zum Stock

Federn – und genauso

mittel verfaulen in

einsetzen, um erfolg-

den anderen Bienen

vielen Augen.

kurzer Zeit. Deswegen

reich im Markt beste-

den exakten Standort,

Unsere Augen sind stän-

sammeln sie für den

hen zu können.

die Entfernung und

dig auf den Markt ge-

Winter nur haltbare

Qualität einer Nah-

richtet und wir wählen

Früchte, Walnüsse und

rungsquelle mit einer

mit hoher Professionali-

Haselnüsse und lagern

verblüffenden Sicher-

tät die optimalen Ange-

diese an verschiedenen

heit.

bote aus.

Orten.

17


Eventorganisation_Jubiläen_Tage der offen Türen

Ideen_Drehbuch_Show_Künstlerengagements_Catering_Technik_Gesamtorganisation usw.

18


Messen_Ausstellungen

Konzepte_Botschaften_Bildwelt_Fotoshootings_Visualisierungen_Animationen_Produktion usw.

Mehrteilige Panoramafotografie: 12,0 x 2,5 m, für Erdgas-Lounge an der Auto Zürich, in Zusammenarbeit mit Simon Oberli

19


Öffentlichkeitsarbeit – auf definierte Ziele und Zielgruppen abgestimmt.

20


«Der freundlichste Konzertort der Schweiz.»

The King‘s Singers, Vokalensemble

www.ortdermusik.ch – www.kuenstlerhausboswil.ch

Öffentlichkeitsarbeit Kultur und Sport

Freiämterweg

Künstlerhaus Boswil

Legendäres Kulturzentrum – Alte Kirche Boswil

Ort der Musik

In der Alten Kirche Boswil konzertieren

Weltstars gleichermassen wie junge

Talente. Zum breiten Panorama gehören

Konzerte auf internationalem Niveau,

das Musikfestival «Boswiler Sommer»,

musikalische Weiterbildungen sowie

Orchester- und Jugendprojekte.

Musikalische Qualität verbindet sich

mit der inspirierenden Arbeit an diesem

idyllischen Ort.

Erlebnis Freiamt «Wanderführer Freiämterweg»:

Fotos, Kreation und Produktion.

Booklet mit 102 Seiten mit über 150 Fotos.

Infotafeln bei allen Sehenswürdigkeiten.

76 Tafeln auf dem 160 km langen Freiämterweg.

Kirche und Atelier

Schon um 924 stand auf dem Moränenhügel

am Dorfrand von Boswil eine

Fluchtburg oder ein Kirchlein, später

erweitert durch eine romanische Kirche.

Der barocke Kirchenbau und der markante

Pfarrhof stammen aus dem Jahre

1664. Nachdem 1890 im Oberdorf eine

neue Kirche erstellt war, wurde die alte

Kirche samt Umgelände 1913 an Glasmaler

Richard A. Nüscheler (1877 – 1950) aus

Zürich verkauft. Nüscheler nutzte die

Kirche als Atelier. Nach seinem Tode

diente die Kirche der Schule Boswil zwischenzeitlich

als Turnhalle.

Künstlerheim und Kulturort

1953 gründeten Willy Hans Rösch und

Albert Rajsek eine Stiftung zum Zweck,

hier ein Heim für betagte und mittellose

Künstler zu schaffen. Renommierte Musiker

wie Pablo Casals, Clara Haskil und

Yehudi Menuhin unterstützten das Projekt

mit Benefizkonzerten. 1960 konnten

die ersten Pensionäre ins renovierte

Pfarrhaus einziehen. Bis 1991 gehörten

zu den Bewohnern u.a. der Maler Walter

Arnold Steffen, der Regisseur Kurt Früh,

die Musikpädagogin Lissy Sanden und die

Tänzerin Stéphanie Darras. Gleichzeitig

etablierte sich ein vielfältiges Kulturangebot:

Legendär sind die Meisterkurse mit

dem Flötisten Marcel Moyse, das Internationale

Komponistenseminar von Klaus

Huber und Veranstaltungen im Bereich

von Theater, Improvisation, Bildender

Kunst und Literatur, u.a. mit Lesungen von

Günter Grass.

Kulturzentrum

1991 wurde aus dem Künstlerheim das

Künstlerhaus, ein Kulturzentrum als Ort

der kreativen Arbeit in der ländlichen

Idylle mit Veranstaltungen in den Bereichen

Musik, Literatur und Bildende Kunst.

Seit 2005 wirkt das Künstlerhaus Boswil

als Aargauer «Ort der Musik» und gehört

zu den herausragenden Kulturinstitutionen

des Kantons mit Ausstrahlung über

die Kantons- und Landesgrenzen hinaus.

Vielfältiges Erleben.

www.freiamt.ch

45 JAHRE ERDGAS OSTSCHWEIZ AG RETROSPEKTIVE IM ZEITRAFFER

Gordon-Bennett-Wettfliegen

der Ballonsport

Das Gordon-Bennett-Rennen 1909 war ein «Megaevent» mit eigens

kreierter Briefmarke

Der Champagner floss in Strömen, auf dem Festplatz hörte man alle Sprachen,

und wer sich um die Mode kümmerte, speziell um die allerneusten

«Bienenkörbe» oder «Storchennester», der brauchte nur zur

Tribüne hinaufzublicken. Auf den Anhöhen um den Festplatz mit über

30 Wirtschaften wimmelte es von Menschen. Die Polizei, 300 Mann,

wovon 40 beritten, führte ihre Aufgabe mit Geschick und Takt aus.

Von dem gewaltigen Verkehr kann man sich ungefähr einen Begriff machen,

wenn man weiss, dass über die Festtage total 442 Züge die Besucher nach

Schlieren brachten, die Zürcher Trams beförderten

allein etwa 400 000 Personen. Und noch nie wurden

so viele Automobile gesehen, es mögen bis zu

200 Stück gewesen sein!

Gordon-Bennett-WettflieGen

«Erdgas Ostschweiz-Weg». 13 Infotafeln zur Geschichte des Gaswerks

Schlieren und der Erdgas Ostschweiz AG. Geschichte recherchieren und

aufarbeiten, inklusive Kreation und Produktion.

Ballonfahrt

Der Ballonsport gehörte zum Gaswerk

wie das Gelbe zum Ei. Ende des 19.

Jahrhunderts wurden im Ausland einzelne

Versuche mit Ballonfahrten unternommen.

1891 kehrte Eduard Spelterini

mit dem «Brevet als Luftschiffer» in die

Schweiz zurück. Sein erster Aufstieg am

26. Juli 1891 in Zürich leitete das Zeitalter

der Luftfahrt ein.

In den folgenden Jahren wurden unzählige

Ballone im Gaswerk Schlieren mit

Zürcher Leuchtgas gefüllt und mit «Gut

Land» auf die Reise geschickt. In der Zeit

der Weltkriege kamen die Ballonfahrten

praktisch zum Erliegen, und nach der

Stilllegung des Kohlenwerkes stand für

die Ballonfüllungen auch kein geeignetes

Gas mehr zur Verfügung.

Am 10. Oktober 1976 wurde der Startplatz

Schlieren der Ballongruppe Zürich

mit der Taufe des neuen Ballons «Helvetia»

(945 m³) nach rund 70 Jahren aufgehoben.

Die wohl spektakulärste Ballonfahrt in der

Geschichte der schweizerischen Ballonfahrer

fand vom 1. bis 3. Oktober 1909 ab dem

Gaswerk Schlieren statt. Der Amerikaner

Monsieur James Gordon Bennett, war Besitzer

der berühmten Tagesszeitung «New

York Herald», ein reicher und passionierter

Sportsfreund. Er fand in der Luftschifffahrt

eine neue Herausforderung und stiftete einen

Siegerpreis von 12‘500 Franken sowie

375‘000 Franken in bar für die Durchführung

der Rennen.

1906 wurde erstmals um den «Preis der

Lüfte» in Paris gestartet. Das Reglement bestimmte,

dass immer das Land des Siegers

das nächste «Gordon-Bennett-Wettfliegen»

organisieren musste. 1908 fand das Wettfliegen

in Berlin statt, wo sich die Schweiz

erstmals beteiligte und sogleich mit der

«Helvetia» den ersten Preis zugesprochen

erhielt.

Damit war die Schweiz verpflichtet, die Organisation

für 1909 zu übernehmen. Da keine

andere Stadt als Zürich über ein Gaswerk

verfügte, welches für eine solche Veranstaltung

genügend Gas bereitstellen konnte,

wurde die Ballongruppe Zürich mit der Organisation

beim Gaswerk Schlieren beauftragt.

Tour de Suisse / Credit Suisse, Engagement während 8 Jahren:

Gesamtwerbung schweizweit sowie individuelle Werbung für die einzelnen

Etappenorte. Lithografie: Rudolf Mirer, Obersaxen

21


Öffentlichkeitsarbeit | PR Publikumsreportagen

Recherchieren_Texten_Layout_Druckdatenaufbereitung für Zeitungsproduktionen

«Gold» im Triathlon für die Schweiz dank Nicola Spirig

Das Triathlonrennen war an Dramatik kaum zu überbieten. Nicola Spirig siegte in einem Triathlon-Krimi dank einem unglaublichen

Schlussspurt einen Hundertstel vor der Schwedin Lisa Norden. Spirigs Rennen lief genau nach Plan. Nach dem Schwimmen

lag sie eine Minute hinter der Spitze. Auf der Radstrecke konnte sie innert kürzester Zeit aufschliessen. Der 10 km-Lauf entwickelte

sich dann zum gnadenlosen Ausscheidungsrennen und auf den letzten Metern lieferte sie sich ein dramatisches Duell mit

Lisa Norden, das Nicola Spirig im Fotofinish für sich entschied. Es war die vielleicht spannendste Entscheidung an der Olympiade.

Das Rennen in Kürze –

es lief alles nach Plan.

22

Nach der Schwimmstrecke wechselte

Nicola Spirig mit allen Favoritinnen

zusammen im Feld an 18. Stelle mit

etwas über einer Minute Rückstand

auf eine Spitzengrupe aufs Rad.

Ein Verfolgungsschnellzug setzte sich

in Bewegung und schloss bald zur

Spitzengruppe auf. Stets an der Spitze

des Rennens kontrollierte Nicola

Spirig das Rennen souverän.

Wie vorausgesagt – die Radstrecke

war nicht entscheidend – das war

ein Vorteil für Nicola Spirig, eine der

stärksten Läuferinnen. Man fürchtet

sie nirgendwo so sehr wie auf der

Laufstrecke, vor allem wegen ihrer

Endschnelligkeit und ihres Spints.

An der Spitze des Feldes liegend

wechselte sie zur Laufstrecke. Auf

der alles entscheidenden Laufstrecke

waren noch 11 Athletinnen mit allen

Favoritinnen dabei. Es begann ein

unerbittliches Ausscheidungsrennen.

Bei Halbzeit der Laufstrecke waren

noch die fünf meistgenannten Favoritinnen

zusammen: Erin Densham

(AUS), Lisa Norden (SWE), Helen

Jenkins (GB), Andrea Hewitt (NZL)

und Nicola Spirig.

2 km vor dem Ziel, bei einer Tempoverschärfung

von Nicola Spirig musste

die vielfach genannte Mitfavoritin

Helen Jenkins abreissen lassen.

500 m vor dem Ziel verschärfte Nicola

Spirig das Tempo und setzte zu ihrem

unwiderstehlichen Finish an. Doch

die Schwedin Lisa Norden hielt mit

und es kam zu einem sensationellen

Zieleinlauf, einem Fotofinish – beide

mit gleicher Zeit. Nach einer gefühlten

Ewigkeit entschied der Zielfilm:

Gold für Nicola Spirig und damit die

erste Goldmedaille für die Schweiz.

Publireportage

Gold für die Schweiz, Olympiasieg für Nicola Spirig.

5’000 Doping-Kontrollen wurden

durchgeführt, und jede Goldmedaille

wiegt 400 Gramm.

Eine dieser 400 Gramm schweren Medaillen

mit einem Durchmesser von 85

mm und einer Dicke von 7 Millimetern

– die olympische Goldmedaille –

eine dieser gehört nun Nicola Spirig.

Der lange Weg zum grossen Ziel

hat sich gelohnt

302 Goldmedaillen wurden in London

erkämpft – 102 Namen umfasste die

Schweizer Delegation – 2‘500’000

Quadratmeter ist der Olympiapark

gross – 800’000 Besucher wurden an

Spitzentagen auf dem Gelände gezählt

– in 32 Wettkampfstätten mit

26 Sportarten wurden insgesamt 302

Wettbewerbe ausgetragen – 15’500

Athletinnen und Athleten aus 205 Nationen

und 2’000 Funktionäre wohnten

im Olympischen Dorf – 11,3 Milliarden

Euro beträgt das Olympia-Budget

– 30‘000 Medienschaffende waren

vor Ort – 45‘000 Mahlzeiten wurden

pro Tag im Athletendorf ausgegeben –

1962 − 2012

Impressionen vom Olympiarennen

Nicola Spirig hat ein «Vorbereitungsjahr»

hinter sich, wo sie Erfolg an Erfolg

reihte, und zwar mit Siegen bei

den Worldseries in Madrid und Kitzbühel

sowie dem Europameistertitel

in Eilat. Nebenbei wurde sie noch

Schweizermeisterin über 5000 m. Ihre

Stärken und ihre Siege hat Nicola Spirig

stehts bescheiden kommentiert,

wie z.B.: «Ich weiss, dass ich im Sprint

stark bin, das gibt mir Selbstvertrauen»

und «Ich bin noch nicht dort, wo ich

sein will, doch diese Siege zeigen mir,

dass ich auf dem richtigen Weg bin».

Spirig ist über den Winter zur überragenden

Läuferin geworden, mit starkem

Stehvermögen auf dem letzten

Kilometer. Dies hat sich nun in London

einmal mehr bewahrheitet. Während

ihre Konkurrentinnen ans Limit gekommen

sind, konnte sie nochmals

entscheidend zulegen.

Der grosse Aufwand hat sich gelohnt.

«Eine Zufalls-Olympiasiegerin kann

es hier nicht geben», so die Aussage

von Spirig im Vorfeld der Spiele.

Eine aussergewöhnliche Athletin

verfolgt ihre Ziele mit Leidenschaft und

mit letzter Konsequenz. «Antreiben

musste man sie nie, gebremst haben

wir sie aber auch nicht», das pflegt ihr

Vater und zugleich früherer Trainer zu

sagen. Bereits als Zwölfjährige wurde

ihr Talent von einem Velohändler entdeckt,

der ihr dann auch ein Rad zur

Verfügung stellte – er ist heute noch

für die Mechanikerarbeiten zuständig.

1999 begann der steile Aufstieg von

Spirig mit dem Gewinn der Junioren-

EM-Silbermedaille im Cross, und zwei

Jahre später wurde sie bereits Junioren-

Weltmeisterin im Triathlon. Weitere

Grosserfolge folgten (siehe Box «Die

wichtigsten Erfolge») und gipfelten nun

im Gewinn der Goldmedaille in London.

Nicola Spirig ist eine aussergewöhnliche

Spitzensportlerin und mit Abstand

die beste Triathletin der Schweiz – und

auch eine der allerbesten der Welt. Sie

Profisportlerin unterwegs. Vor dieser

Zeit hat sie neben dem Spitzensport

ihr Jurastudium vorangetrieben und

mit Höchstnoten abgeschlossen – sie

macht eben keine halben Sachen. 2010

war trotzdem ihre bis anhin beste Saison,

trotz des reduzierten Trainingsprogramms.

«Diese vorletzte Saison

hat mir gezeigt, dass Topergebnisse

auch ohne Wunschvorbereitung

möglich sind, was bei mir zu einer gewissen

Lockerheit geführt hat.»

2006 hat sie sich der internationalen

Trainingsgruppe mit dem erfolgreichen

australischen Coach Brett Sutton

(er «geniesst» in der Szene den Ruf

eines «harten Hundes») angeschlossen.

Die ganze Wahrheit ist jedoch,

dass Brett Sutton um Nicola Spirig

geworben hat, weil ein untrügliches

Auge für aussergewöhnliche

Athleten hat. Über die Wintermonate

trainiert die Gruppe in südlichen Gegenden,

wie bspw. in Australien oder

Thailand, und im Sommer in Leysin,

da dieser Ort für die jeweils anstehenden

Wettkämpfe sehr zentral liegt.

Alles auf Olympia ausgerichtet

Nicola Spirig hat alles auf den Olympia-

Triathlon vom 4. August 2012 in London

ausgerichtet: «Die Olympiade, die

gibt es nur alle 4 Jahre, und Olympia

hat einen überragenden Stellenwert.»

Nicola Spirig ist seit rund 2 Jahren als

Nicola Spirig – in einer der anspruchsvollsten

Disziplinen mit Ausdauer, Begeisterung

und Leidenschaft zum Erfolg.

Die wichtigsten Erfolge

Olympische Spiele

Olympiasiegerin London 2012

6. Rang (Diplom) Peking 2008

19. Rang Athen 2004

Weltmeisterschaft

Vizeweltmeisterin 2010

Team-Weltmeisterin 2010

Worldseries

Sieg Madrid 2010 und 2012

Sieg London 2009

Sieg Kitzbühel 2012

Weltcup

Weltcupsieg Kitzbühel 2008

Weltcupsieg Israel 2007

Europameisterschaft

Europameisterin 2009, 2010 und

2012

Bronzemedaille 2007

Schweizermeisterschaft

Mehrfache Schweizermeisterin im

Triathlon, im Duathlon und in der

Leichtathletik

Juniorin / U23

Mehrfache Europa- und Weltmeisterin

im Triathlon und im Duathlon

Auszeichnungen

Sportpreis der Stadt Zürich 2008

und 2010

Newcomerin 2001

Credit Suisse Juniorenpreis 2000

Die beste Vorbereitung, die ich

je hatte

Jubiläumsausstellung «25. Auto Zürich Car Show»

25. Auto Zürich Car Show

Die Auto Zürich Car Show feiert in diesem

Jahr die 25. Durchführung ihrer

Messe. Was vor 25 Jahren als kleine

Ausstellung in den Züspahallen begann,

entwickelte sich in den vergangenen

Jahren zu den grossen Messen

in Zürich. Die Auto Zürich ist mittlerweile

die grösste und wichtigste Automesse

der Deutschschweiz und die

zweitgrösste Branchenmesse, dicht

gefolgt hinter dem Genfer Automobilsalon.

An der Auto Zürich nehmen

alle auf dem Schweizer Markt angebotenen

Marken teil, «52 Brands».

London was calling – i responded in gold.

Im vergangenen Jahr, im April 2011,

wurde Spirig durch einen Ermüdungsbruch

gebremst. Das war die insgesamt

dritte Stressreaktion, nachdem sie bereits

2004 und 2006 mit dieser Verletzung

am Schienbein zu kämpfen hatte.

Diesen Rückschlag nutzte sie gar zu einem

Vorteil, denn sie konzentrierte sich

zwangsläufig aufs Schwimmen und

machte auch in dieser Disziplin enorme

Fortschritte. Die Quintessenz aus der

letztjährigen Verletzung war ein kontinuierlicher

Formaufbau über die Wintermonate,

ohne Pause. «Es war die

beste Vorbereitung, die ich je hatte».

Die «Auto Zürich» –

ein kleiner Rückblick im Zeitraffer

1. Auto Zürich im Jahre 1987 in den

«Züspahallen», der heutigen «Messe

Zürich».

Nach langen Verhandlungen einiger

Vertreter der Zürcher Grossgaragen

(u.a. AMAG, Emil Frey AG, Franz AG

usw.) mit der «Schweizerischen Syndikalkammer

der Fahrzeugbranche»

wurde die Mehrmarkenausstellung mit

einer Beschränkung auf 60 Fahrzeuge

und 7 Automobilmarken erlaubt – was

aus heutiger Sicht äusserst antiquiert

klingt. Die Marken der ersten Stunde

waren VW, Audi, Peugeot/Talbot,

Honda, Opel, Subaru und Toyota.

Medial begleitet und unterstützt wurde

die Ausstellung von der damaligen

«Züri Woche».

Zusätzliche Power dank Erdgas

Die Schweizer Erdgas-Wirtschaft verlängerte

den Sponsoringvertrag mit

Nicola Spirig vorzeitig bis Ende 2013.

«Ich habe mir eine Medaille als Ziel gesteckt,

entsprechend hohe Erwartungen

habe ich an mich selbst», erklärte

die nun dreifache Olympiateilnehmerin

bei der Vertragsunterzeichnung.

«Der grosse Druck kommt von mir

selber. Die Gedanken, dass ich das

Beste geben werde, hilft mir, damit

umzugehen. Die vorzeitige Vertragsverlängerung

mit Erdgas gibt mir eine

zusätzliche Sicherheit und ist die Basis

für sportliche Spitzenleistungen. Es ist

schön und enorm wichtig, einen solch

treuen Sponsor wie Erdgas als Rückhalt

haben zu dürfen».

Aufgrund des stark eingeschränkten

Angebots von «nur» 60 Fahrzeugen

und 7 Marken waren die Besucher

etwas enttäuscht von der Autoshow,

was sich in der Folge mit einem Besucherrückgang

im Jahr 1988 zeigte

(22’000 Besucher/innen im 1987 und

15’000 Besucher/innen im 1988).

Heute werden an der Auto Zürich über

700 Fahrzeuge präsentiert.

Nach und nach konnten dank aktivem

Marketing immer mehr Automobilmarken

präsentiert werden, was die Ausstellung

deutlich attraktiver machte. Im

Zuge der Marktliberalisierung wurde

zudem die Syndikalkammer aufgelöst.

Mit dem Neubau der «Messe Zürich»

im Jahre 1998 und der Ausweitung

des Angebots konnten die Besucherzahlen

massiv erhöht werden. Der

Durchbruch gelang im Jahre 1999 mit

42’000 Besucher/innen. Der Tuningbereich

wurde neu die Auto Zürich

integriert, was ein breiteres Publikum

ansprach. Ebenfalls in jenem Jahr wurde

die Motorsportausstellung durch die

Auto Zürich übernommen.

Im Jahre 1991 konnte das Ergebnis

von 1988 mit über 26’000 MessebesucherInnen

übertroffen werden. Die

Die «Auto Zürich» heute

Was vor 25 Jahren als kleine Ausstellung

in den Züspa-Hallen begann,

ist heute die grösste Automobilmesse

in der deutschsprachigen Schweiz

und eine der bedeutendsten Messen

auf dem Platz Zürich überhaupt.

Ausstellungen wurden ab dem Jahre

1987 jeweils am gleichen Datum wie

die grosse Rennwagenschau mit dem

SAR (Schweizer Automobilrennsportclub)

durchgeführt.

Die Syndikalkammer lockerte Ihre Auflagen

im Laufe von 15 Jahren schrittweise

von 60 auf 120 respektive 180

Fahrzeuge bis hin zu 300 Fahrzeugen,

die ausgestellt werden durften.

Bunter Mix aus Information und Show

Die Auto Zürich Car Show bietet Ihnen

auch in diesem Jahr ein prall gefülltes

Event-Programm auf über 30’000 m²

Ausstellungsfläche. Es erwartet Sie

einmal mehr ein unvergesslicher Mix

aus Information, Action, Spass und

Von der Züspahalle in die Messe Zürich – die erstaunliche Entwicklung der zweitgrössten Automesse der Schweiz.

Jahre

50 Jahre Drogerie Zumsteg, Turgi:

Mehr als eine Drogerie – eine Naturdrogerie.

50 Jahre Kompetenz zum Wohle Ihrer Gesundheit und Schönheit –

mit natürlichen Mitteln.

Das Gründerehepaar Margrit und Max Zumsteg am Marktstand an der «TUGA» in den 60-er Jahren.

Geschichte

Im Jahre 1893 erstellte der Baumeister Stilli

das Haus «zum Röseligarten» als eines der

ersten Häuser an der Bahnhofstrasse in Turgi.

Anfänglich betrieb im Parterre des Hauses

die Modistin Frau Rey einen Hutladen. Nach

dem Wegzug der Familie Rey eröffnete Fräulein

Anni Deuschle etwa 1932 die erste Drogerie

in Turgi. Mit grossen Buchstaben stand

«Drogerie & Kräuterhaus» an der Fassade

geschrieben.

Im April 1962 haben Max und Margrit Zumsteg-Winter

dieses Haus erworben. Neben

einem breiten Drogerie-Sortiment übernahmen

sie eine Vielzahl gepflegter und fein

säuberlich geordneter Heilkräuter. Mit ihrer

Zuneigung zu naturbelassenen Heilmitteln

bauten sie das Sortiment aus. Die Räume

füllten sich so sehr, dass die Verkaufsfläche

18 Monate später durch einen Anbau vergrössert

werden musste.

Die Drogerie ist dem Kräuterhaus treu geblieben.

Mit Weiterbildung, Vorträgen und

Drogerie Zumsteg heute

Karl Bieri, Präsident der Auto Zürich AG

Wir feiern unser

50-Jahr-Jubiläum

am 12./ 13. Oktober 2012

• Jeder Besucher erhält an unseren

Jubiläumstagen ein Geschenk

• Glücksrad

Kräuterwanderungen wurde das Wissen über

Naturheilkunde erweitert und vertieft. Neben

dem üblichen Drogerie-Sortiment wurden

die Spezialgebiete Phytotherapie, Spagyrik,

Aromatherapie, Blütentherapie nach Dr. Bach

und die Homöopathie ausgebaut.

Im Januar 2001 übergaben Max und Margrit

Zumsteg-Winter die Drogerie in die Hände

von Ruth und Markus Nigg-Zumsteg, welche

die Drogerie mit dem Schwerpunkt in

der Naturheilkunde weiterführen und zusammen

mit dem Drogerie-Team die Kunden mit

einem breitgefächerten Fachwissen beraten.

Grösste Tuning-Messe

Die Auto Zürich ist zudem die grösste

Tuningmesse der Schweiz. Als Ergänzung

zum Neuwagenbereich werden

in zwei Hallen eine Tuning-, Zubehörund

Motorsportausstellung aufgebaut.

An keiner anderen Automobilausstellung

in der Schweiz zeigen so viele Aussteller

ihre schönsten und verrücktesten

Modelle wie an der Auto Zürich.

• Teedegustation

• Mischen Sie Ihr eigenes Kräutersalz

oder Ihr persönliches Duschmittel

• Lassen Sie sich bei uns verwöhnen

• Wettbewerb mit attraktiven

Preisen

Neben dem üblichen Drogerie-Sortiment wie

Pharma, Körperpflege, Schönheit, Reform

und Kindernährmittel und -pflege hat sich

die Drogerie Zumsteg als «Naturdrogerie»

spezialisiert auf Naturheilmittel, Kräutertees,

spagyrische Essenzen, Frischpflanzentinkturen,

ätherische Öle und Homöopathika.

«Phytotherapie» –

unsere grosse Leidenschaft

Zum Erfolg der Auto Zürich Car

Show haben unsere treuen Sponsoring-Partner

wesentlich beigetragen:

Presenting Sponsor AutoScout24,

die Co-Sponsoren BANK-now AG,

TCS Zürich, Erdgas/Biogas, Bridgestone,

Zurich Connect, Castrol sowie

die Medienpartner Auto Illustrierte,

Tages-Anzeiger, TeleZüri und Radio

24 sowie als Service-Partner die JMT

Mietmobiliar GmbH.

Mit dem neuen Konzept erhöhten

sich die Besucherzahlen kontinuierlich

auf heute regelmässig rund

60’000 Besucher/innen. Mit diesen

Besucherzahlen gehört die Auto Zürich,

mit einem Tagesdurchschnitt von

15’000 Besucher/innen, zu den grössten

Messen auf dem Platz Zürich.

Ein vielfältiges «Rund-ums-Auto-Angebot» war uns immer wichtig. Impression aus dem

Gründungsjahr 1987.

Homöopathie. Die homöopathische Behandlung

beruht auf dem Grundsatz «Ähnliches

werde mit Ähnlichem geheilt». Dies bedeutet,

dass in der Homöopathie Beschwerden durch

Substanzen behandelt werden, die bei gesunden

Menschen dieselben Beschwerden hervorrufen

würden. Die Homöopathie geht davon

aus, dass es sich bei Krankheitssymptomen nicht

um Teile der Krankheit, sondern um Selbstheilungsversuche

des Körpers handelt.

Die rasante Entwicklung der Messebesucherzahlen von 1987 bis heute.

Immer auch das Aktuellste aus der Motorsportszene an der Auto Zürich: Nelson Piquets

«Williams FW11B Honda Turbo» im Jahre 1987.

Ätherische Öle, die Seele der Pflanze. In ätherischen

Ölen ist die Lebenskraft der Pflanzen in

konzentrierter Form enthalten. Gleichzeitig sind

ätherische Öle aber etwas sehr Wesentliches, da

sie für den Duft einer Pflanze sehr entscheidend

sind. Man nennt die ätherischen Öle deswegen

auch die «Seele der Pflanze». Die Wohlgerüche

ätherischer Öle wirken harmonisierend, anregend,

beruhigend und heben die Stimmung und

lindern die verschiedensten Beschwerden auf

eine sanfte Weise.

g (rechts) sowie Ruth

die schweizer naturmanufaktur fur heiLkrauter und gewurze

La manufacture suisse de pLantes médicinaLes et de condiments natureLs

StationSStr. 39a | 9014 St.Gallen | tel. +41 71 274 22 74 | www.dixa.ch

Spagyrik. Heilpflanzenessenzen, Spagyrik

genannt, entfalten nach einem dreistufigen

Herstellungsprozess eine exzellente Wirkung

auf allen drei Seinsebenen (Körper, Seele, Geist).

Die Effektivität der Spagyrik liegt in der individuell

anwendbaren Kombinationsmöglichkeit

von verschiedenen Einzelessenzen.

Damit Ihre

Erkältung nichts

zu husten hat.

Tee und Kräuter. Kräuterheilkunde ist ein

uraltes, von Generation zu Generation überliefertes

Wissen. Pflanzenheilmittel sind darauf

ausgelegt, einen Heilungsprozess in Gang zu

setzen, der für den Organismus weder eine zusätzliche

Belastung noch eine Überforderung ist.

rankheit kann nur mit Naturheilen.

Eine ärztliche Belmittel

nicht

Biochemie_90x90_D 23.8.2011

Die Auto Zürich – eine der grössten Messen in Zürich. Topaktuell und topmodern.

Wellness Drinks

Während Jahrzehnten war klar: Ein

Auto fährt mit Benzin. Heute fährt ein

Auto auch mit Strom, Gas oder Bioethanol,

oder mit mehreren verschiedenen

Energiequellen zusammen. Die

Auto Zürich präsentiert alle Alternativen

zu Benzin und Diesel und zeigt auf,

mit welchen Technologien die Hersteller

dafür sorgen, dass ihre Fahrzeuge

laufend weniger Sprit verbrauchen.

Sondershow mit Gewinnspiel

Jetzt, wo das Erdgas/Biogas-Tankstellennetz

eine vernünftige Dichte

erreicht hat, steht der Anschaffung

eines Erdgasfahrzeuges nichts mehr

im Wege. An der Sondershow «Umweltfreundlicher

Fahrspass mit Erdgas/

Biogas» zeigen wir die Vorteile von

Erdgas/Biogas als Treibstoff. Zudem

können Sie bei einem Wettbewerb einen

VW Touran TSI EcoFuel im Wert

von CHF 48’480.– gewinnen.

Information, Action und Unterhaltung für

Gross und Klein, Alt und Jung – und sehr

familienfreundlich.

Heute umfasst die Auto Zürich den

gesamten Schweizer Automobilmarkt.

Regelmässig stellen über 50 Automobilmarken

ihre neuesten Produkte aus.

Die Auto Zürich wird heute von den

Zürcher Garagisten und ganz wesentlich

auch von den Automobilimporteuren

unterstützt. Viele neue Produkte

der Herbstautomessen in Frankfurt und

Paris werden an der Auto Zürich als

Schweizer Premieren präsentiert. Dies

sind in der Regel über 30 Premieren, die

an der Auto Zürich zu bestaunen sind.

Viele bedeutende Tuning- und Motorsport-Aussteller

präsentieren ihre neuesten

Produkte in zwei Messehallen.

Das Angebot ist äusserst vielfältig, vom

«300’000 Franken getunten Auto» bis

hin zum «Modellauto» werden viele

attraktive «Tuning-Highlights» gezeigt.

Im Motorsportbereich sind auch heute

noch Rennboliden aller Rennserien zu

bewundern. Eine Reihe von internationalen

Stars wie die Formel-1-Rennfahrer

Jarno Trulli, Nik Heidfeld, Adrian

Sutil, Vitantonio Liuzzi oder der Genfer

Tourenwagenspezialist Alain Menu

sind regelmässig zu Gast. Die Schweizer

Rennwagenszene mit ihren erfolgreichen

Rennfahrer/innen trifft sich jährlich

zum Stelldichein bei uns.

Isch guet und

tuet guet.

Holle Holunder

Sirup von MORGA,

das bewährte Hausmittel.

Wohltuend bei

Husten, Schnupfen und

Erkältungen.

Geeignet für die ganze

Familie.

MORGA AG, CH-9642 Ebnat-Kappel

www.morga.ch

Biochemische Mineralstoffe nach Dr. Schüssler

Fördern das Gleichgewicht

Lindern Beschwerden verschiedener Ursachen

Beeinflussen positiv die Organfunktionen

Sind gut verträglich und einfach in der Anwendung

Ausgleichende Mineralien für Ihre Gesundheit

Biochemische Mineralstoffe

Sels minéraux biochimiques

Vertrieb: OMIDA AG . 6403 Küssnacht a.R . www.omida.ch

Unterhaltung mit vielen Gewinnspielen.

Eine Ausstellung nicht nur für Autofreaks.

Eine illustre Gästeschar mit

zahlreichen Prominenten aus Sport,

Politik und Showbusiness freut sich

auf Ihren Besuch.

Promis und atemberaubende Beautys

hautnah erleben

Ob an der exklusiven Voreröffnung,

die seit 5 Jahren zu einem der beliebtesten

Events avanciert ist mit einer

würdigen und einzigartigen Galashow,

oder an den übrigen Messetagen –

die Auto Zürich ist ein magischer Treffpunkt

der Promis. Weit über 50 Persönlichkeiten

aus Politik, Wirtschaft

und Showbusiness erleben die Besucherinnen

und Besucher hautnah – Promis,

die man sonst nur in den Medien

sieht. Seven, der Schweizer Soulsänger,

Alina Buchschacher, die frisch gekürte

Miss Schweiz, Renzo Blumenthal, einer

der beliebtesten Mister Schweiz,

der Comedian Walter Andreas Müller –

um nur einige wenige zu nennen.

Miss Auto Zürich

Einer der mittlerweilen bereits traditionellen

Höhepunkte ist die Wahl zur

«Miss Auto Zürich». Die 14 Finalistinnen

werden bereits in einem Casting

gekürt und die Nachfolgerin von Mandy

Küchenhoff aus dem Jahre 2010 wird

live an der Messe gewählt.

Wir zeigen sie alle von A bis Z

Eine Messe lebt von ihren Neuheiten.

Kein Wunder, gehört die Auto Zürich

zu den beliebtesten Messen überhaupt,

denn kaum eine Branche ist so innovativ

wie die Automobilbranche. Und kaum

eine Branche präsentiert jedes Jahr so

viele bahnbrechende Neuheiten wie die

Automobilindustrie – wir zeigen sie alle:

Von dem Audi A8 Hybrid mit weniger

Durst; dem BMW Active Hybrid 5,

ein Fünfer rollt an; dem Chevy Cruze

mit Fliessheck; dem Citroën DS5,

der neuen Göttin; dem Fiat Panda III

mit unverfälschtem Charakter; dem

Ford Focus Station Wagon, dem Lademeister;

dem Jaguar C-X75, der

Hybridkatze; dem Maserati Kubang,

Italiens neuem Luxus-SUV; der Mercedes

M-Klasse; dem Opel GTC der

IAA-Neuheit; dem Peugeot 508 RXH,

dem Allrounder aus Frankreich; dem

Porsche 911, alles neu und doch ganz

der alte; dem Renault Twingo Facelift

mit den Kulleraugen; dem Skoda

Citigo, Tschechiens Kleinstwagen;

dem Subaru XV, dem neuen Crossover-

Konkurrenten; dem Ssangyong XUV 1,

einem Lebenszeichen aus Korea; dem

Toyota E-Power von Tesla bis hin zum

VW Up, dem Lupo-Nachfolger.

Wahl der Miss Auto Zürich, ein Highlight.

Miss Auto Zürich 2010 Mandy Küchenhoff.

Infos zur

Auto Zürich 2011

www.auto-zuerich.ch

Die «Auto Zürich Car Show» ist am

Donnerstag und Freitag von 10 bis

21 Uhr sowie am Samstag und

Sonntag von 10 bis 19 Uhr durchgehend

geöffnet.

Der Eintritt kostet CHF 17.–. Schüle

Studenten, Lehrlinge erhalten ve

günstigte Tickets für CHF 10.–, u

AHV/IV-Bezüger bezahlen CHF 1

Weitere Ticketvergünstigungen b

auch die «Carte Blanche» des T

Anzeigers. Erneut gibt es zude

Abendticket, gültig am Donn

oder Freitag ab 18 Uhr, für n

10.–, Familientickets à CHF

zwei Erwachsene und bis

Kindern unter 17 Jahre

Dauerkarten für CHF 30.–


Specials_Verrücktes_Messeobjekte

Konstruktion «Autorennbahn», Antrieb mittels Gasantriebs-Simulation.

Alles dreht sich, mit Windantrieb.

Wettbewerbsgame mit versteckten

Botschaften als Auflösung zum

Wettbewerb.

Es dreht sich alles..., ums Auto...

Wettbewerbsgame an der Auto

Zürich, mit versteckten Botschaften

als Auflösung zum Wettbewerb.

Blätterwirbler mit Erdgasblättern,

eine Kugel die sich dreht.

Wettbewerbsfrage: Wie viele Blätter

sind im Blätterwirbler?

Themenbezogenes Glücksrad.

Roulettekonstruktion mit themenbezogenen individuellen Botschaften auf

dem Spielfeld. Spielfeld kann beliebt ausgewechselt und angepasst werden.

Das Game soll Frequenz z.B. in einen Messestand bringen.

23


Die Grösste_das Schönste_Weltklasse...

Grösste je produzierte Auflage: 2,5 Mio., Kundeninfo weltweit «one Bank»,

in 6 Sprachen

VIP-PrOGrAMM

IAAF DIAMOND

LEAGUE

16.30 Uhr

Öffnung der VIP-Eingänge

Bitte unbedingt frühzeitig eintreffen, um das

VIP-Angebot – die hervorragenden Buffets –

in Ruhe geniessen zu können.

17.00 Uhr

Stadionöffnung /

Apéro und Dinner im VIP-Village

18.30 Uhr

Beginn Vorprogramm

19.00 Uhr

Eröffnungsfeier / Athletenvorstellung

20.00 Uhr

Beginn Hauptprogramm

22.15 Uhr

Abschlusszeremonie und Ende des

Meetings –

Dessertbuffet und gemütlicher Ausklang

Mehr Spannung, Drama

und Preisgeld

Erstmals in der Geschichte der IAAF

Diamond League wird am 24. August im

Stadion Letzigrund der Final im neuen

Format über die Bühne gehen.

Das Preisgeld, das neu in Zürich bei diesen

Disziplinen vergeben wird, erhöht sich von

bisher USD 480’000 auf total 1,6 Millionen

US-Dollar.

Weltklasse Zürich und das Meeting von

Brüssel teilen sich die insgesamt 32 Finaldisziplinen

weiterhin unter sich auf.

Während der gesamten Saison können die

besten Athleten der Welt an allen Meetings

der IAAF Diamond League Punkte für das

Diamond Race gewinnen – in 32 verschiedenen

Einzeldisziplinen.

In 16 Disziplinen wird das Diamond Race

bei Weltklasse Zürich entschieden. Der Final

der übrigen 16 Disziplinen findet eine Woche

später beim Meeting in Brüssel statt.

Die Siegerinnen und Sieger des Diamond

Race sind dank ihrer konstanten Höchstleistungen

während der ganzen «IAAF Diamond

League»-Saison die unbestrittene Nummer 1

der Welt in ihrer Disziplin.

VIP-

Hospitality-

Kit

Weltklasse Zürich im

Stadion Letzigrund

«IAAF Diamond

League Final»

Donnerstag,

24. August 2017

300‘00 Exemplare in 3 Sprachen:

Hüttenkarte SAC/CSS,

Verzeichnis aller Hütten der

Schweizer Alpen

«Weltklasse-Einladung»..., respektive Einladung für VIP-Gäste

zu Weltklasse Zürich...

Auszeichnung der Kampagne als bestes Wealth Management-Marketingkonzept weltweit.

Broschürenproduktion in 8 Sprachen, inklusive arabisch und mandarin.

24


Kundinnen und Kunden der letzten Jahre

we drive

SENAG AUTOMOBILE AG

we drive

senag.us

SENAG AUTOMOBILE AG

senag.us

Swiss Energy Trading

SET

1962 − 2012

Jahre

25


Qualität bedeutet, dass der Kunde und

nicht die Ware zurückkommt.

Hermann Tietz

Herzlich Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Wir freuen uns auf Sie.

Marketing. Kommunikation. Werbung. Öffentlichkeitsarbeit.

Buchhaldenstrasse 2 | 5736 Burg | info@faehpartner.ch |

+41 56 209 14 52

Ähnliche Magazine