13.07.2021 Aufrufe

Starke Teams 2021

Die Top-Teams vom Bodensee

Die Top-Teams vom Bodensee

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

TRENDSEE <strong>2021</strong><br />

STARKE TEAMS<br />

DIE TOP-TEAMS VOM BODENSEE | <strong>2021</strong>


„Das ist Glück –<br />

unsere <strong>Starke</strong>n <strong>Teams</strong>“<br />

Liebe Leserinnen und Leser!<br />

Bei diesem Trendsee <strong>Starke</strong><br />

<strong>Teams</strong> spielt das Glück eine<br />

große Rolle. Zum einen, weil wir<br />

ihn wieder herausbringen können<br />

und zum anderen, weil es<br />

nach wie vor so viele STARKE<br />

TEAMS gibt, die unbedingt vorgestellt<br />

werden müssen. Zwei<br />

von unseren tragen sogar das<br />

„Glück“ in ihrem Namen.<br />

Seit unserem letzten Trendsee<br />

dieser Art ist unglaublich viel<br />

passiert. Ich muss nicht darüber<br />

reden, es betraf uns alle. Umso<br />

mehr bin ich mit Dankbarkeit erfüllt.<br />

Und mit Respekt, denn bei<br />

diesem Thema hat mich besonders<br />

beindruckt, wie viele junge<br />

und alte Unternehmen es nicht<br />

nur geschafft haben, nicht aufzugeben,<br />

sondern darüber hinaus<br />

mit neuen Ideen wieder da sind.<br />

Ich erlaube mir zu behaupten,<br />

das schaffen nur Unternehmen,<br />

hinter denen starke und echte<br />

<strong>Teams</strong> stehen. <strong>Teams</strong>, die besonders<br />

sind und Vertrauen haben<br />

– Vertrauen in ihr eigenes<br />

Können, in ihre Visionen, in sich<br />

selbst und ineinander.<br />

Vertrauen haben und vertrauen<br />

können ist ein großes<br />

Glück in meinen Augen, das<br />

ich Ihnen, liebe Leserinnen<br />

und Leser, ebenfalls wünsche.<br />

Was auch immer Sie gerade<br />

beschäftigt, ob im finanziellen<br />

Bereich, in Gesundheitsfragen<br />

oder vielleicht beim Schaffen<br />

neuer Oasen, holen Sie sich<br />

das Glück an Ihre Seite mit einem<br />

STARKEN TEAM. Das eine<br />

oder andere finden Sie hier in<br />

unseren Porträts.<br />

Herzlichst,<br />

Ihre Maria Peschers<br />

IMPRESSUM<br />

Der TRENDSEE ist ein<br />

weiteres innovatives Produkt der<br />

akzent Verlags-GmbH<br />

Am Seerhein 6<br />

D-78467 Konstanz<br />

+49 (0)7531 99 148 00<br />

Herausgeber<br />

Markus Hotz (V.i.S.d.P.)<br />

m.hotz@akzent-magazin.com<br />

Andreas Querbach<br />

a.querbach@schwaebische.de<br />

Projektleitung<br />

Maria Peschers<br />

m.peschers@akzent-magazin.com<br />

Akquise<br />

Antje Efkes, Markus Hotz,<br />

Martina Menz, Maria Peschers<br />

Autoren<br />

Claudia Antes-Barisch (S. 4/5,<br />

10/11, 12/13, 15, 16/17, 18/19,<br />

20, 21, 22/23, 26/27),<br />

Anja Böhme (S. 14),<br />

Markus Hotz (S. 28/29)<br />

Titelfoto<br />

Ulrike Sommer<br />

Porträt-Fotos<br />

Anna Glad (S. 22/23),<br />

Julius Haff (S. 26/27),<br />

Patrick Pfeiffer (S. 10/11, 16/17,<br />

18/19, 20), Inka Reiter (S. 14),<br />

Joanna Kreuzer (S. 28/29),<br />

Michael Schrodt (S. 8, 21),<br />

Ulrike Sommer (S. 4/5, 12/13,<br />

24/25)<br />

Produktion<br />

akzent-grafik<br />

Daniela Schiff-FranÇois<br />

info@akzent-grafik.com<br />

Druck<br />

Konradin Druck GmbH<br />

D-70771 Leinfelden-<br />

Echterdingen<br />

Auflage<br />

31.000<br />

Verteilung<br />

akzent Verlags-GmbH<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong> 3


Vitaminglück<br />

#vitaminglücklich<br />

4 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

Das Glück kommt, wie man<br />

weiß, gerne aus unerwarteter<br />

Richtung. Als Katrin Schorz<br />

mit Anfang 30 über längere<br />

Zeit an einer schweren Akne<br />

litt, wies ihr heutiger Lebensund<br />

Geschäftspartner Dr. Holger<br />

Scholz nach, dass sie unter<br />

einem hochgradigen Vitamin-<br />

und Nährstoffmangel litt.<br />

„Und das, obwohl ich meinte,<br />

mich gesund zu ernähren und<br />

auch Nahrungsergänzungsmittel<br />

bekannter Hersteller<br />

aus der Apotheke nahm.“ Nur<br />

stellte sich heraus, dass es die<br />

falschen Präparate waren, zu<br />

niedrig dosiert und falsch zusammengesetzt.<br />

Nachdem Katrin<br />

Schorz auf die von Holger<br />

Scholz eigens für sich und seine<br />

Patienten entwickelten Produkte<br />

umgestiegen war, konnte<br />

sie nach bereits zwei Monaten<br />

eine deutliche Besserung feststellen<br />

und „ungeschminkt das<br />

Haus verlassen. Das war die Geburtsstunde<br />

von Vitaminglück“,<br />

erzählt sie freudestrahlend.<br />

Vitaminglück, das ist eine<br />

Reihe an Nahrungsergänzungsmitteln,<br />

in denen eine Menge<br />

Sorgfalt und Hingabe steckt.<br />

In Deutschland und Österreich<br />

teilmanuell gefertigt, ohne<br />

Hilfs- und Zusatzstoffe, in jeweils<br />

kleinen Chargen aus hervorragenden<br />

Rohstoffen und<br />

aktiven Vitaminformen, wo


ANZEIGE<br />

immer verfügbar. Selbstverständlich<br />

schadstoffgeprüft.<br />

Katrin Schorz: „Nach meinen<br />

Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmitteln<br />

sah ich es als<br />

Aufgabe, Menschen mit ähnlich<br />

gelagerten Problemen Mut zu<br />

machen und die Aufmerksamkeit<br />

darauf zu lenken, dass es<br />

extreme Unterschiede bei den<br />

Präparaten gibt. Da so viele und<br />

unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel<br />

auf dem Markt<br />

sind, ist es schwierig, herauszufinden,<br />

was wirklich gut ist.“<br />

Schon lange, bevor seine<br />

Partnerin Vitaminglück aus<br />

der Taufe hob, erstellte Holger<br />

Scholz insbesondere für die<br />

chronisch erkrankten Patienten<br />

seiner zahnmedizinischen<br />

Tagesklinik Konzepte, die neben<br />

der richtigen Ernährung<br />

und ausreichender Bewegung<br />

auch die Einnahme von Präparaten<br />

umfassen, die er zusammen<br />

mit Kollegen entwickelt<br />

hat. „Damit können wir eine<br />

optimale Versorgung gewährleisten“,<br />

erklärt er. Zumal sich<br />

der für die Klinik geltende hohe<br />

Qualitätsstandard auch in den<br />

Produkten manifestiert. Holger<br />

Scholz: „Neben der Reinheit<br />

der Inhaltsstoffe ist die Zusammensetzung<br />

wichtig. Wir<br />

wissen, dass nicht alle Rohstoffe,<br />

Vitamine und Mineralien miteinander<br />

harmonieren. Teilweise<br />

heben sie sich gegenseitig in<br />

ihrer Funktion auf, andere dagegen<br />

brauchen einander, um ein<br />

optimales Ergebnis zu erzielen.<br />

In handelsüblichen Präparaten<br />

wird darauf wenig Rücksicht<br />

genommen. Wir haben für<br />

die bestmögliche Versorgung<br />

die Rohstoffe in zwei Präparate<br />

aufgeteilt.“ So enthält das<br />

Basis-Präparat B-Healthy den<br />

Grundstock an Vitaminen und<br />

Mineralstoffen, während die<br />

Aufbaupräparate B-Balanced<br />

und B-Energized die ergänzenden<br />

Inhaltsstoffe beisteuern.<br />

„Das macht Vitaminglück so<br />

einzigartig“, ist Katrin Schorz<br />

überzeugt.<br />

Es heiße zwar immer, man<br />

sei heutzutage ausreichend mit<br />

den wichtigen Nährstoffen versorgt.<br />

„Wir haben in verschiedenen<br />

Tests allerdings festgestellt,<br />

dass viele Menschen unterversorgt<br />

sind.“ Denn durch Massenproduktion<br />

und industriell orientierte<br />

Landwirtschaft habe<br />

sich auch die inhaltliche Beschaffenheit<br />

der Nahrungsmittel<br />

negativ verändert. „Und wer<br />

mehr Lebensqualität und Leistung<br />

möchte, muss seinem Körper<br />

nun auch mehr zuführen.“<br />

Kurz gesagt: Vitaminglück<br />

und seine Schöpfer stehen für<br />

Vertrauen, Gesundheit und<br />

Lebensfreude.<br />

VITAMINGLÜCK<br />

Katrin Schorz und Dr. Holger Scholz<br />

www.vitaminglueck.de<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

5


6 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

Finanzkanzlei am See<br />

und in Oberschwaben<br />

„Wir bringen Ihr Vermögen auf Kurs“<br />

Wer aktuell Vermögen besitzt<br />

und Geld anlegen<br />

will, der kämpft nicht nur mit<br />

Nullzinsen, sondern auch mit<br />

Negativzinsen in Form von Verwahrentgelten<br />

auf Giro- und<br />

Sparkonten. Auch Immobilienanlagen<br />

haben möglicherweise<br />

ihren Zenit bereits überschritten.<br />

Dann ist es gut, wenn<br />

man die Vermögensexperten<br />

der Finanzkanzlei am See fragt.<br />

In den Standorten Überlingen<br />

und Radolfzell beraten Thomas<br />

Neumann und Christoph Wohlfahrt<br />

ihre Mandanten und begleiten<br />

ihre Kunden langfristig.<br />

Als Experten für den Ravensburger<br />

Raum sind Hartmut Schaut<br />

und Wolfgang Faiß in der Finanzkanzlei<br />

Oberschwaben vor Ort.<br />

Gerade in der Coronakrise hat<br />

sich der Wert einer persönlichen<br />

Begleitung, Diversifikation und<br />

langfristigen, nachhaltigen Entwicklung<br />

besonders eindrücklich<br />

gezeigt. Dafür stehen die<br />

Berater der Finanzkanzlei. Der<br />

Beratungsansatz ist sachwertorientiert.<br />

Zu Sachwerten gehören<br />

im Wesentlichen Wertpapiere,<br />

Edelmetalle und Immobilien.<br />

Die Aktie bzw. der Aktienfonds<br />

oder ETF bietet als ein möglicher<br />

Sachwert eine Investition<br />

mit einem sehr guten Chance-<br />

Risikoverhältnis. Alle Anlagen<br />

werden zukunftsorientiert und<br />

risikoorientiert angeboten.


ANZEIGE<br />

Die Finanzkanzlei am See<br />

setzt die Verwaltung des Vermögens<br />

über die Fürst Fugger<br />

Privatbank um, einem der renommiertesten<br />

Vermögensverwalter<br />

Deutschlands. Neben<br />

den ETF und klassischen<br />

Vermögensverwaltungen entwickelt<br />

die Finanzkanzlei gerne<br />

auch individuelle Investitionskonzepte.<br />

Hier kommt die<br />

persönliche Kundenbetreuung<br />

wieder ins Spiel. Das global<br />

orientierte Vermögensmanagement<br />

der Fürst Fugger<br />

Privatbank basiert auf überdurchschnittlicher<br />

Qualität und<br />

bietet anspruchsvollen Kunden<br />

bedarfsgerechte Lösungen.<br />

Das Thema nachhaltige Anlage<br />

liegt den Vermögensberatern<br />

in Überlingen, Radolfzell<br />

und Ravensburg besonders am<br />

Herzen. Daher unterliegen die<br />

Investmentvorschläge der Finanzkanzlei<br />

strengen Nachhaltigkeits-<br />

und Umweltkriterien.<br />

„Unser Investmentprozess ist<br />

darauf ausgelegt, auf nachhaltige<br />

Anlagen und Investments zu<br />

achten.“ Und genau dabei einen<br />

langfristigen Mehrwert für seine<br />

Kunden zu erzielen, ist Christoph<br />

Wohlfahrt vom Standort<br />

Radolfzell besonders wichtig.<br />

„Wir investieren in Unternehmen,<br />

die respektvoll und wertschätzend<br />

mit Menschen, der<br />

Umwelt und damit verbunden<br />

unserer gemeinsamen Zukunft<br />

umgehen.“ Mit dieser Überzeugung<br />

bringt das Team um den<br />

Geschäftsführer Thomas Neumann<br />

in Überlingen das Vermögen<br />

seiner Kunden auf den<br />

richtigen Kurs.<br />

Als weiterhin sichere Form<br />

der Altersvorsoge vermittelt das<br />

gesamte Team der Finanzkanzlei<br />

am See außerdem zahlreiche<br />

eigene Immobilienprojekte in<br />

den Bereichen Pflege-, Micround<br />

Studentenappartements.<br />

Neben der Vermögensverwaltung<br />

beraten die Mitarbeiter<br />

der Finanzkanzlei bei Kapitalanlageimmobilien<br />

und vermitteln<br />

sowohl Privatleuten als auch<br />

Gewerbetreibenden passende<br />

Finanzierungen.<br />

Mit inzwischen knapp 30 Mitarbeitern<br />

deckt das stetig wachsende<br />

Team der Finanzkanzlei<br />

das südliche Baden-Württemberg<br />

ab und bringt die Finanzen<br />

seiner Kunden auf Erfolgskurs.<br />

FINANZKANZLEI<br />

Finanzkanzlei am See<br />

Überlingen: +49 (0)7551-93771-0<br />

www.finanzkanzlei-am-see.de<br />

Finanzkanzlei Oberschwaben<br />

Ravensburg: +49 (0)751-185271-50<br />

www.finanzkanzlei-oberschwaben.de<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

7


8 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

ANZEIGE


Nadine Saxer und Stefan Gysel<br />

Doppelt gut – das Weinmacher-Duo<br />

Zwei Weingüter in Seenähe,<br />

die zu den besten der<br />

Schweiz gehören. Nadine Saxer<br />

und Stefan Gysel sind nicht nur<br />

verheiratet: Sie machen jeder in<br />

seinem eigenen Weingut auch<br />

sensationelle Weine.<br />

Ginge es nach olympischen<br />

Wertungen, wäre Nadine Saxer<br />

im Jahr 2020 mit ihren sechs<br />

Goldmedaillen und acht Mal<br />

Silber bei den wichtigsten<br />

Wettbewerben ganz oben auf<br />

dem Siegertreppchen gestanden,<br />

während Ehemann Stefan<br />

Gysel in seinem Weingut aagne<br />

mit vier Gold- und zehn Silbermedaillen<br />

sowie weiteren Auszeichnungen<br />

ihr dicht auf den<br />

Fersen ist. Seit Jahren gehören<br />

die beiden jungen Winzer und<br />

Oenologen zu den Besten der<br />

Besten in der Deutschschweiz<br />

und haben sich auch schweizweit<br />

einen respektablen Namen<br />

erworben: Beide rangieren seit<br />

2018 auf der Gault-Millau-Liste<br />

unter den „125 Besten Schweizer<br />

Winzern“. Die Prämierungen<br />

nimmt das Paar allerdings eher<br />

sportlich. „Wir schätzen und lieben<br />

die Wettbewerbe und den<br />

Vergleich mit anderen und finden<br />

es einfach spannend zu<br />

sehen, wo wir stehen.“ Viel<br />

wichtiger sei es jedoch, dass<br />

Weingenießer und Kunden ihre<br />

Weine mit Freuden trinken.<br />

Dabei wollte Nadine Saxer,<br />

leidenschaftliche Winzerin und<br />

Mutter von drei Mädchen, ursprünglich<br />

gar nicht in die Fußstapfen<br />

ihrer Winzereltern treten<br />

und begann ihr Berufsleben mit<br />

einer kaufmännischen Ausbildung.<br />

Während ihrer Einsätze in<br />

diversen Weingütern im In- und<br />

Ausland und dem Oenologiestudium<br />

entdeckte sie jedoch, dass<br />

sie die Arbeit in und mit der Natur<br />

glücklich macht. Beim Studium<br />

lernte sie ihren Mann kennen,<br />

der ebenso erfolgreich<br />

sein eigenes Familienweingut<br />

aagne betreibt. Vor 18 Jahren<br />

stieg sie in den elterlichen Betrieb<br />

ein und übernahm 2011<br />

das achteinhalb Hektar große<br />

Weingut. Heute bewirtschaftet<br />

sie es gemeinsam mit ihrem<br />

Mann im Einklang mit der Natur<br />

und mit dem Anspruch herausragender<br />

Qualität. Vor fünf<br />

Jahren haben Nadine Saxer und<br />

ihr Mann das Weingut erweitert<br />

und durch einen eleganten Neubau<br />

ergänzt – ein Wohlfühlort<br />

für Weingenießer. Die Weine in<br />

der einladenden Umgebung zu<br />

degustieren, ist ein guter Grund<br />

für einen Besuch.<br />

Auch Stefan Gysel hatte nach<br />

der Ausbildung zum Winzer und<br />

Önologen das Weingut von seinen<br />

Eltern übernommen, das<br />

heute 18 Hektar umfasst. Die Reben<br />

wurden fortan zunehmend<br />

als „aagne“ („eigene“) Weine<br />

selbst vinifiziert. Schon 2009/10,<br />

beim „Grand Prix du Vin Suisse“,<br />

kürte man Stefan Gysel 32-jährig<br />

zum „Schweizer Winzer des<br />

Jahres“. Den Erfahrungsschatz<br />

der Generationen im Hintergrund<br />

und die Begeisterung für<br />

heimische Trauben kombiniert<br />

er mit modernen Erkenntnissen<br />

und erstklassigem Handwerk,<br />

um hervorragende Weine<br />

zu produzieren. Es empfiehlt<br />

sich ein Besuch in der Vinothek<br />

des Weinguts in Hallau, wo das<br />

bewährte aagne-Team gern bei<br />

der Auswahl hilft und wo man<br />

die Weine direkt verkosten kann.<br />

„Und dass der Wein auch<br />

weiterhin des Menschen Herz<br />

erfreut“ – ist auf den aagne-<br />

Weinboxen zu lesen, ein unter<br />

Weinfreunden gern verwendeter<br />

Sinnspruch. „Unsere Arbeit<br />

ist jedenfalls dann gelungen,<br />

wenn die Menschen den Wein<br />

mit Freude genießen können“,<br />

so die Überzeugung des Winzer-Paares.<br />

WEINGUT NADINE SAXER<br />

Bruppachstrasse 2<br />

CH-8413 Neftenbach<br />

+41 (0)52 315 32 00<br />

www.nadinesaxer.ch<br />

AAGNE WEINGUT<br />

Atlingerstrasse 27<br />

CH-8215 Hallau<br />

+41 (0)52 68138 10<br />

www.aagne.ch<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

9


Gotti im Waaghaus<br />

Junge Talente am Start<br />

10 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

Das Waaghaus in Gottlieben<br />

ist ein Traditionshaus mit<br />

dem sympathischen Charme<br />

vergangener Jahrzehnte. Im<br />

Zuge einer Zwischennutzung<br />

ist hier jetzt indessen ein ordentlich<br />

frischer Wind eingezogen.<br />

Geführt von Luis Brucker<br />

und Attila Incze, zwei hochmotivierten<br />

Absolventen der Hotelfachschule<br />

in Lausanne, wurde<br />

das Waaghaus für ein halbes<br />

Jahr zum jungen Pop-up-Hotel<br />

und -Restaurant. Unterstützt<br />

werden die beiden von Praktikantinnen<br />

und Praktikanten<br />

Schweizer Hotelfachschulen.<br />

Die kurzfristige Verwandlung<br />

des Waaghauses ist umso<br />

bemerkenswerter, als die Idee<br />

dazu aus der Not geboren wurde.<br />

2020 ging das lange in Familienbesitz<br />

befindliche Ensemble<br />

Drachenburg und Waaghaus in<br />

Gottlieben an eine Stiftung mit<br />

der Vorgabe, Gastronomie und<br />

Hotel zu erhalten – was eine<br />

komplette Modernisierung erfordern<br />

würde. Nach einem<br />

Architekturwettbewerb Ende<br />

vergangenen Jahres war jedoch<br />

klar, dass wegen der zahlreichen<br />

Auflagen des Denkmalschutzes<br />

die Umbauarbeiten<br />

nicht sofort starten konnten.<br />

Eine Zwischennutzung musste<br />

her. „Der Verwaltungsrat<br />

der Stiftung kam auf uns zu<br />

mit dem Plan, hier für Studen-


ANZEIGE<br />

ten der Hotelfachschulen für<br />

sechs Monate eine Möglichkeit<br />

zu schaffen, unterschiedliche<br />

Praktika zu absolvieren,<br />

von der Hotelrezeption bis zu<br />

Küche und Tischservice. Man<br />

bat uns, ein Konzept zu schreiben,<br />

mit Planung, Budgetierung<br />

und allem“, erzählt Luis Brucker.<br />

Ein wertvolles Angebot in Pandemiezeiten<br />

für die Praktikanten<br />

und für die beiden Junggastronomen<br />

eine erste große<br />

berufliche Herausforderung.<br />

Bei der Suche nach einem Küchenchef,<br />

der zu ihrer Vorstellung<br />

– „strikt saisonal und regional“<br />

– passen würde, stießen<br />

Attila Incze und Luis Brucker auf<br />

den Schweizer Popup-Künstler<br />

Pascal Schmutz, einen etablierten,<br />

mit 16 Gault Millau-Punkten<br />

ausgezeichneten Gourmetkoch,<br />

der ebenfalls große Lust hatte,<br />

die Küche des „Gotti“ – so der<br />

neue Name des Restaurants –<br />

mitsamt den jungen Mitarbeiterinnen<br />

in Schwung zu bringen.<br />

Und das läuft. Der Küchenchef<br />

kreiert mit Leidenschaft<br />

farbig, oft spielerisch, und verwendet<br />

für seine authentischen<br />

Gerichte nur lokale und<br />

saisonale Produkte. Die Gäste<br />

schätzen diese Küche und<br />

freuen sich zusätzlich an einem<br />

frischen Ambiente und<br />

dem jungen Team. „Wir sitzen<br />

alle im selben Boot“, sagt Attila<br />

Incze. „Wir sind hier, um zu lernen,<br />

zu arbeiten, aber auch, um<br />

Spaß miteinander zu haben.“<br />

Und Luis Brucker ergänzt: „Die<br />

Praktis müssen hier nicht, wie<br />

sonst meist üblich, nur Besteck<br />

und Gläser polieren. Sie werden<br />

gleich als vollwertige Arbeitskräfte<br />

eingesetzt.“<br />

Überall spürt man den frischen<br />

Wind, den „jungen Spirit“<br />

im ehrwürdigen Waaghaus.<br />

Luis Brucker ist, wie sein Partner<br />

sagt, „gut in Teamführung“<br />

und daher vor allem für das Restaurant<br />

zuständig, während Attila<br />

Incze mit seinem „Blick fürs<br />

Detail“ ein besonderes Händchen<br />

für die 14 Hotelzimmer<br />

und deren Gäste hat. „Wir konzentrieren<br />

uns auf die kleinen<br />

Aufmerksamkeiten für unsere<br />

Gäste, damit sie auch nach dem<br />

Umbau mit guter Erinnerung zurückkehren<br />

wollen“, sagt er.<br />

Der ist dann zum Jahresende<br />

dran, wenn Tilla Theus ins<br />

Spiel kommt: Sanierung und<br />

Umbau des historischen Gebäudes<br />

liegen in den Händen<br />

der renommierten Architektin.<br />

Und die Jungs? „Mal schauen,<br />

was kommt.“<br />

RESTAURANT GOTTI<br />

Am Schlosspark 7+10<br />

CH-8274 Gottlieben<br />

+41 (0)71 666 74 74<br />

www.palettino.ch<br />

Geöffnet Mi.–Fr. 12–14.30 und<br />

18–23 Uhr, Sa. und So. 12–23 Uhr<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

11


12 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

Zahnmedizinische<br />

Tagesklinik Konstanz<br />

Das Optimum für Patienten<br />

Eine seltsame Vorstellung:<br />

Man lässt sich bei seinem<br />

Zahnarzt eine Krone einsetzen,<br />

die tausende von Kilometern<br />

entfernt, etwa in einem chinesischen<br />

Labor, hergestellt wurde.<br />

Absurd, aber üblich. Grund<br />

für diesen Aberwitz sind – wie<br />

so oft in der Medizin – die Kosten.<br />

Aber ob Fernost oder nicht:<br />

In der Regel beauftragen Zahnärzte<br />

externe Zahntechniker,<br />

wenn es um Zahnersatz geht.<br />

Zumeist mit Zeit- und Preisvorgabe.<br />

In der Tagesklinik von Dr.<br />

Holger Scholz dagegen wird im<br />

eigenen Meisterlabor gefertigt<br />

und der Zahntechniker arbeitet<br />

mit dem Zahnarzt im Team,<br />

direkt am Patienten.<br />

Aus „Verzweiflung an den<br />

Richtlinien“ hat Holger Scholz<br />

vor Jahren seine Kassenzulassung<br />

abgegeben. „Ich wurde<br />

immer unzufriedener, da ich<br />

als Kassenarzt meine Patienten<br />

nicht so behandeln konnte, wie<br />

ich es für richtig hielt.“ Die Medizin<br />

sollte an erster Stelle stehen,<br />

nicht der Preis. Mit der Tagesklinik<br />

Konstanz hat er ein Konzept<br />

verwirklicht, hinter dem er voll<br />

und ganz stehen kann: Auf mehr<br />

als 800 Quadratmetern bietet er<br />

mit seinen 20 Mitarbeitern den<br />

Patienten das gesamte Spektrum<br />

der metallfreien, biologischen<br />

Zahnmedizin an. Und<br />

während die meisten anderen


Kliniken sich auf Medizin oder<br />

Zahnmedizin fokussieren, ist<br />

es hier gelungen, ein integratives<br />

Behandlungskonzept zu<br />

etablieren, mit dem man zu einer<br />

weltweit bekannten Anlaufstelle<br />

für chronisch kranke Menschen<br />

wurde.<br />

„Wir zählten 2007 weltweit<br />

zu den ersten Praxen, die Keramikimplantate<br />

aus Zirkondioxid<br />

verwendeten“, sagt<br />

Holger Scholz. Mittlerweile<br />

wurden in der Tagesklinik Konstanz<br />

mehrere tausend metallfreie<br />

Versorgungen von Zähnen<br />

und keramischen Implantaten<br />

durchgeführt. „Wir haben damit<br />

so viel Erfahrung wie nur wenige<br />

ANZEIGE<br />

Zahnärzte weltweit und bieten<br />

daher auch Fortbildungen an.“<br />

Ein großes Glück sei gewesen,<br />

dass mit Dr. Joachim Mutter von<br />

Anfang an auch ein Umweltmediziner<br />

mit im Boot war.<br />

Der unbedingte Qualitätsanspruch<br />

habe ihm einen weiteren<br />

Glücksfall ins Haus gebracht:<br />

Eugen Ens. Holger Scholz beschreibt<br />

den Zahntechnikermeister<br />

als „Künstler“, als „Star<br />

auf seinem Fachgebiet, extrem<br />

detailversessen und perfektionistisch“.<br />

Mit Eugen Ens im Haus<br />

könne man dem Patienten das<br />

Optimum bieten – und keine Informationen<br />

gingen durch lange<br />

Wege verloren. Eugen Ens sagt<br />

es so: „Nach über 20 Jahren in<br />

der Branche ist das für mich<br />

die einzig richtige Arbeitsweise.<br />

Man kann den Patienten am<br />

besten zufrieden stellen, wenn<br />

man direkt mit ihm kommuniziert.“<br />

Die enge Zusammenarbeit<br />

beginnt bereits in der Planungsphase,<br />

die heutzutage<br />

zum großen Teil vom Computer<br />

übernommen wird. Die zeitgemäße<br />

und präzise Arbeit des<br />

Zahntechnikers macht es möglich,<br />

dass der Patient schon vor<br />

der Behandlung sehen kann,<br />

wie das Ergebnis aussehen wird.<br />

„Eugen Ens hat einen sehr<br />

hohen Stellenwert in der Praxis,<br />

ich könnte ohne ihn vieles<br />

nicht so umsetzen“, lobt Holger<br />

Scholz seinen Mitarbeiter.<br />

Hochwertige, individuell angepasste<br />

und gefertigte Kronen,<br />

erstklassige Ästhetik – direktes<br />

Feedback und gegenseitige<br />

Kontrolle sind Voraussetzung<br />

für perfekte Lösungen.<br />

Aber auch, so Eugen Ens, „der<br />

Wille, sich weiter zu entwickeln.<br />

Die Fertigungstechniken verändern<br />

sich ständig. Gerade jetzt<br />

haben wir einen großen Umbruch.<br />

Digitale, sogar volldigitale<br />

Werkzeuge ermöglichen es<br />

zunehmend, mit hochwertigen,<br />

biokompatiblen Materialien zu<br />

arbeiten.“ Ein Glücksfall, auch<br />

für den Patienten.<br />

ZAHNMEDIZINISCHE<br />

TAGESKLINIK KONSTANZ<br />

Dr. Holger Scholz, Eugen Ens<br />

Lohnerhofstraße 2<br />

D-78467 Konstanz<br />

+49 (0)7531 99 16 03<br />

www.tagesklinik-konstanz.de<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

13


ANZEIGE<br />

14 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

Auktionshaus am See<br />

Nichts ist unmöglich<br />

Alle reden von Nachhaltigkeit,<br />

um sich dann trendige<br />

neue Bambusbrotboxen und<br />

Coffee-to-go-Becher zu kaufen.<br />

Aber was ist nachhaltiger, als bei<br />

einer Auktion eine 200 Jahre alte<br />

Kommode zu ersteigern, plastikund<br />

rückstandsfrei, in die man<br />

bedenkenlos beispielsweise<br />

alle Babyutensilien packen kann<br />

und über die sich Jahre später<br />

eventuell eine weitere junge Familie<br />

freuen wird? Immer mehr<br />

Menschen im mittleren und jüngeren<br />

Alter haben den Reiz und<br />

Sinn von Auktionen (wieder)entdeckt,<br />

um ebenso langlebige<br />

AUKTIONSHAUS AM SEE<br />

Beethovenstraße 1 b<br />

D-78464 Konstanz<br />

+49 (0)7531 361 36 26<br />

www.auktionshausamsee.de<br />

Emilia Mikautsch, Henrike Straub, Nicolai Eckert, Constanze Preiß, Dagmar Ender<br />

wie hochwertige Anschaffungen<br />

zu machen und gleichzeitig diesen<br />

typischen Nervenkitzel zu<br />

erleben. Daher haben Constanze<br />

Preiß und Dagmar Ender im<br />

Januar <strong>2021</strong> genau zum richtigen<br />

Zeitpunkt ihr Auktionshaus<br />

am See gegründet. Mittlerweile<br />

arbeiten sie zu fünft gleichberechtigt<br />

im Team. „Eine Auktion<br />

ist immer ein Teamerfolg“,<br />

erklärt Constanze Preiß. Statt<br />

Unternehmenshierarchie gilt<br />

bei ihnen Eigenverantwortung<br />

und -initiative. Ergänzt wird das<br />

Kernteam von internationalen<br />

Kunst- und Antiquitätenexperten.<br />

Das junge Unternehmen<br />

führt mehrmals jährlich klassische<br />

Kunst- und Antiquitätenauktionen<br />

durch, derzeit ausschließlich<br />

online mit Liveübertragung.<br />

Das Angebot umfasst<br />

Schmuck, Gemälde und Graphiken,<br />

antikes Spielzeug, Uhren,<br />

Münzen, Skulpturen, Historika,<br />

Asiatika, Möbel und Teppiche.<br />

Auch Dinge, die erfahrungsgemäß<br />

weniger auktionsgeeignet<br />

sind, vom alten Asterix-Jahrgang<br />

bis zur Melittafilter-Sammlung,<br />

präsentieren die findigen<br />

und bestens vernetzten Auktionatorinnen<br />

auf weltweit verfügbaren<br />

online-Vertriebskanälen.<br />

Mit ihrer Reichweite bieten<br />

sie auch zeitgenössischen<br />

Kunstschaffenden aus der Region<br />

eine Bühne. Auf diese Weise<br />

bringen sie mit ansteckendem<br />

Schwung und mit Begeisterung<br />

für ihre zutiefst sinnvolle<br />

Arbeit ganze Nachlässe an genau<br />

die Menschen, die Freude<br />

an hochwertigen Gebrauchsgegenständen,<br />

an Kunst oder ausgefallenen<br />

Hobbys haben oder<br />

ganz unerwartet auf einer Auktion<br />

das eine oder andere Lieblingsstück<br />

ihres Lebens finden.


ANZEIGE<br />

kilo + gramm<br />

Besser geht’s nicht<br />

Von allem, was die Region an<br />

Nahrungsmitteln hergibt,<br />

das Beste und damit auch das<br />

Köstlichste herauszusuchen –<br />

ein Genießertraum, der bei kilo +<br />

gramm wahr wird. Ein(e) „metzg,<br />

bistro, markt“, vereint in einem<br />

Konzept, das weit und breit einzigartig<br />

ist. Georg Felber, der<br />

kilo + gramm Ende 2019 in den<br />

Räumen der ehemaligen Metzgerei<br />

Baer realisierte, ist getrieben<br />

von einem extrem hohen Qualitätsanspruch.<br />

Nach wie vor liegt<br />

der Schwerpunkt des Ladens<br />

auf Fleisch- und Wurstwaren,<br />

aber, so erklärt der Betriebswirtschaftler<br />

und Fleischsommelier,<br />

„wir bespielen auch viele andere<br />

Themen“. Käse und Wein, Brot,<br />

Gemüse, Früchte gehören dazu,<br />

aber auch viele gute und schöne<br />

Produkte aus kleinen Thurgauer<br />

Betrieben: Saucen, Pasteten, Essige<br />

und Öle, Konfitüren und vieles<br />

mehr. Alles „Handwerk statt<br />

Industrie“. Wie ernst man es bei<br />

kilo + gramm mit der Nachhaltigkeit<br />

meint, zeigt sich beim<br />

Fleisch. Jedes Schwein, das hier<br />

vermarktet wird, hatte in seinem<br />

Leben 200 Quadratmeter Auslauf,<br />

die Biorinder wurden ausschließlich<br />

mit Gras und Heu gefüttert.<br />

Die Mehrzahl der Tiere stammt<br />

aus dem Thurgau, immer aber<br />

aus der Schweiz. Sogar im Land<br />

produzierte Shrimps und Swisslachs<br />

gibt es in dem Laden mit<br />

der wunderbaren Marktatmosphäre.<br />

Geschlachtet wird hier<br />

zwar nicht mehr, aber die Wurst<br />

hinter der ausladenden Theke<br />

ist ebenso selbst gemacht wie<br />

die feinen Salate und Antipasti.<br />

Herz und Seele des Ganzen ist<br />

ein 15 Mitarbeiter starkes Team,<br />

das sich voll und ganz mit der<br />

kilo + gramm-Idee verbunden hat<br />

und, wie Georg Felber sagt, „genauso<br />

vielfältig und anspruchsvoll<br />

ist wie unsere Kundschaft“.<br />

Der Service ist erstklassig, auch,<br />

weil jede und jeder mit Überzeugung<br />

hinter den Produkten steht.<br />

Im angeschlossenen Bistro wird<br />

mittags ein Menü angeboten,<br />

samstags wirft man den Grill an.<br />

Aber auch Vegetarier werden hier<br />

glücklich. Wer bei alldem Lust<br />

auf „Mehr“ bekommen hat: Man<br />

kann die Markthalle samt Genuss-Infrastruktur<br />

mieten, zum<br />

Feiern mit bis zu 50 Personen.<br />

Und/oder in die Ermatinger Badi<br />

gehen und dort die kilo + gramm-<br />

Küche mit Seeblick genießen.<br />

KILO + GRAMM<br />

Bahnhofstrasse 4<br />

CH-8274 Tägerwilen<br />

+41 (0)71 669 11 55<br />

www.kiloundgramm.ch<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong> 15


16 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

Doser + Partner<br />

Baugesellschaft mbH<br />

Die Häuser-Macher<br />

Der Neubau eines Mehrfamilienhauses<br />

hier, eine Altbausanierung<br />

dort, ein Großprojekt<br />

an einer Ausfallstraße<br />

rechtsrheinisch der Uferpromenade,<br />

ein Privathaus im exklusiven<br />

Wohngebiet: Die Baugesellschaft<br />

Doser + Partner ist<br />

in Konstanz allgegenwärtig. Die<br />

Referenzen des Unternehmens<br />

sind so zahlreich und vielgestaltig,<br />

dass man zwangsweise<br />

neugierig wird auf die Menschen,<br />

die dahinter stehen.<br />

Timo Doser, Ur-Konstanzer und<br />

bestens vernetzt in der Stadt,<br />

hatte 1993 sein erstes Projekt<br />

in seiner Heimatstadt mit mehr<br />

als 120 Wohnungen – und dann<br />

ging es immer so weiter. Mit Sanierungen<br />

prominenter Anwesen,<br />

darunter die Marktstätte 8<br />

und die Seestraße 1 in Konstanz,<br />

machte er sich schnell einen Namen.<br />

Ebenso wie mit dem Kauf<br />

des Great Lakes- Areals und dem<br />

Großprojekt Edeka Baur an der<br />

Reichenaustraße.<br />

Erst kürzlich ließ Doser +<br />

Partner 20 Häuser im Markgrafenareal<br />

sanieren, alle aus<br />

dem eigenen Bestand. Ja, genau,<br />

auch Bestandspflege gehört zum<br />

Firmenportfolio. Doser + Partner<br />

ist als Bauträger zwar nicht ausschließlich<br />

in Konstanz tätig, aber<br />

doch vorwiegend in der Region.<br />

Schon wegen der Einbindung der<br />

regionalen Handwerker.


ANZEIGE<br />

In diesem Jahr feiert das<br />

Unternehmen 30-jähriges Bestehen;<br />

Timo Doser hat also<br />

früh angefangen mit den Häusern.<br />

Gleich nach der Lehre<br />

zum Bankkaufmann schlug er<br />

seinem Vater vor, die Bebauung<br />

eines eigenen Grundstücks<br />

im Allgäu nicht in fremde Hände<br />

zu geben: „Das können wir<br />

selbst machen.“ Dieses „selbst<br />

machen“ ist dem Unternehmer<br />

noch heute wichtig, wegen<br />

der Qualitätssicherung sozusagen.<br />

„Manchmal lässt er<br />

es sich nicht nehmen, auch die<br />

Waschbecken für einen Neubau<br />

selbst auszusuchen“, sagt<br />

Vera Thomann, die Prokuristin<br />

und Rechtsanwältin bei Doser,<br />

schmunzelnd.<br />

Die grundlegenden Entscheidungen<br />

trifft Timo Doser mit<br />

Vera Thomann. Auch der größte<br />

Teil seiner 13 Mitarbeitenden<br />

sind Frauen. „Wir haben alle<br />

wichtigen Positionen im eigenen<br />

Haus besetzt, das garantiert kurze<br />

Wege“, sagt Timo Doser. „Und<br />

fast alle sind Allrounder, die bei<br />

Bedarf auch mal teamübergreifend<br />

Tätigkeiten übernehmen<br />

können.“ Flache Hierarchien,<br />

viel Raum für Eigenverantwortung,<br />

Offenheit gegenüber neuen<br />

Ideen – für Doser + Partner<br />

zu arbeiten, ist offensichtlich<br />

für alle Beteiligten ein Vergnügen.<br />

Zumal in diesem großartigen<br />

Loft, in dem der Firmensitz<br />

untergebracht ist.<br />

Obwohl das Unternehmen<br />

heute zu den Großen in seiner<br />

Branche zählt, ist Timo Doser<br />

bodenständig geblieben. Als<br />

„pragmatischen und unkonventionellen<br />

Strategen“, bezeichnet<br />

ihn Vera Thomann. Als einen, der<br />

„ein besonderes Auge für das<br />

Machbare“ habe und aufgrund<br />

seiner Erfahrung schnell sehe,<br />

was umsetzbar sei. Timo Doser,<br />

so der Tenor, hat eine Nase für<br />

besondere Immobilien und Objekte.<br />

Und ist ständig auf der Suche<br />

nach ebendiesen.<br />

Zu seinem erweiterten Team<br />

zählt Doser das Architekturbüro<br />

Suppa, das im selben Gebäude<br />

gegenüber Büros bezogen hat.<br />

„Wir sind zusammen gewachsen<br />

und haben schon viele Projekte<br />

gemeinsam durchgezogen“,<br />

sagt Timo Doser. Gerne erinnert<br />

er sich an die Oldtimer-Ausfahrt,<br />

die für die <strong>Teams</strong> beider Unternehmen<br />

ein Highlight war. Mit<br />

seinen eigenen Leuten sitzt Timo<br />

Doser auch nach Feierabend hin<br />

und wieder zusammen. „An besonders<br />

guten oder schlechten<br />

Tagen wird auch mal ein Fläschchen<br />

geöffnet.“ Aber wer ist denn<br />

nun eigentlich der „Partner“ im<br />

Firmennamen? Timo Doser lacht:<br />

„Das ist natürlich meine Frau.“<br />

DOSER + PARTNER<br />

BAUGESELLSCHAFT MBH<br />

Reichenaustraße 15<br />

D-78467 Konstanz<br />

+49 (0)7531 13110<br />

www.doser.eu<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

17


Architekturbüro Suppa<br />

„Architektur ist Emotion“<br />

18 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

Rocco Suppa geht es bei seinen<br />

Entwürfen nicht nur<br />

ums Bauen, sondern um das Erzeugen<br />

von Emotionen, Überraschungen.<br />

Darum, den Betrachter<br />

zu erreichen. „Mit unseren<br />

Bauten versuchen wir, die Qualität<br />

des Ortes zu stärken und ihn<br />

als Raum mit hoher Aufenthaltsqualität<br />

erlebbar zu machen.“<br />

Selbstverständlich spielen Wirtschaftlichkeit<br />

und Funktionalität<br />

eine Rolle, aber vor allem Individualität.<br />

„Wir möchten Gebäude<br />

entwerfen, die mit allen Sinnen<br />

erfahren werden können.“<br />

Wenn Rocco Suppa von seiner<br />

Arbeit spricht, kommen seine<br />

süditalienischen Wurzeln<br />

zum Vorschein. Glatte, nichtssagende<br />

Fassaden sind nicht<br />

so sein Ding. Stattdessen will er<br />

„Lebendigkeit“ erzeugen durch<br />

das gekonnte Spiel mit Materialien<br />

und Formen. „Die Harmonie<br />

der Farben oder das Schattenspiel<br />

einer filigranen Fassade<br />

zeigen unsere Leidenschaft und<br />

lassen unsere Bauten zur Skulptur<br />

mit Erlebnischarakter werden.<br />

Architektur ist viel mehr,<br />

als neuen Wohnraum zu schaffen.<br />

Sie ist Emotionalität und<br />

Lebensqualität.“<br />

Der Architekt ist keiner, der<br />

gerne im Licht der Öffentlichkeit<br />

steht. Lieber arbeitet er mit seinem<br />

derzeit neunköpfigen Team<br />

im Hintergrund und lässt seinen


ANZEIGE<br />

Kunden, beziehungsweise deren<br />

Häusern, den großen Auftritt.<br />

Dass er nun dennoch bei<br />

den <strong>Starke</strong>n <strong>Teams</strong> mitwirkt, ist<br />

so etwas wie ein Zugeständnis<br />

an sich selbst: „Ja, es war kein<br />

leichter Weg bis hierher, aber<br />

jetzt können wir uns mit unserer<br />

Arbeit präsentieren.“ Das „Wir“<br />

ist ihm enorm wichtig, sein „super<br />

Team“. Das „Wir“ steht bei<br />

ihm immer vor dem „Ich“. Sein<br />

Weg zum eigenen Architekturbüro<br />

war in der Tat ungewöhnlich.<br />

Als gelernter Bauzeichner<br />

hatte sich Rocco Suppa 2002<br />

mit einem kleinen Büro im Lebensmittelladen<br />

seines Bruders<br />

selbstständig gemacht.<br />

Dort kam Timo Doser (Doser +<br />

Partner, S. 16/17) wegen eines<br />

gemeinsamen Projektes auf<br />

ihn zu. Aus dieser Begegnung<br />

wurde eine enge Freundschaft.<br />

„Und wir arbeiten bis heute zusammen.<br />

Nicht ausschließlich,<br />

aber häufig“, sagt Rocco Suppa.<br />

Nachdem er einige Jahre später<br />

die erforderlichen Voraussetzungen<br />

erfüllt hatte, konnte<br />

Rocco Suppa sich bei der Architektenkammer<br />

als Freier Architekt<br />

eintragen lassen – die Erfüllung<br />

seines Traums.<br />

Das Büro, das er mit seinen<br />

Mitarbeitern vor zwei Jahren in<br />

einem repräsentativen Altbau<br />

gegenüber von Doser + Partner<br />

bezogen hat, ist seine Visitenkarte:<br />

mit viel Gefühl für Formen,<br />

Farben und Ästhetik renoviert<br />

und ausgestattet. Hier werden<br />

maßgeschneiderte, architektonisch<br />

anspruchsvolle Lösungen<br />

konzipiert und realisiert. Hier<br />

wird mit Freude und Engagement<br />

gestaltet. Die Auftragslage<br />

seines Büros ist, wie Rocco Suppa<br />

sagt, „weit gefächert“: Viele<br />

Neubauten, aber zunehmend<br />

auch die Sanierung von Altbauten,<br />

deren Charme er besonders<br />

liebt. Auf Wunsch reicht der Service<br />

bis zum Innenausbau. Was<br />

bei der Herzlichkeit, die Rocco<br />

Suppa ausstrahlt, kaum verwundert:<br />

Seine Kunden werden<br />

oftmals zu Freunden, weil die Zusammenarbeit<br />

stets sehr intensiv<br />

und wertschätzend abläuft.<br />

Am schönsten ist es für Rocco<br />

Suppa, wenn alle ein großes<br />

Team bilden – das Architekturbüro<br />

Suppa und seine Kunden.<br />

ARCHITEKTURBÜRO SUPPA<br />

Reichenaustraße 15<br />

D-78467 Konstanz<br />

+49 (0)7531 28 47 30<br />

www.ab-suppa.com<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

19


ANZEIGE<br />

MEIN INSELGLÜCK<br />

Abt-Berno-Straße 3<br />

D-78479 Insel Reichenau<br />

+49 (0) 7534 99 55 96 0<br />

www.meininselglueck.de<br />

mein inselglück<br />

Für Glückssucher<br />

Das 2014 neu gebaute Hotel-<br />

Restaurant „mein inselglück“<br />

hat alles, was Gäste glücklich<br />

macht. Wirklich alles. Darunter<br />

32 gemütliche, komfortable Zimmer<br />

und Suiten, einen fabelhaften<br />

Wellnessbereich, der mit seinen<br />

vielfältigen Arrangements<br />

auch externen Gästen offen<br />

steht, einen hellen, freundlichen<br />

Tagungsraum, bestens geeignet<br />

auch für Ausstellungen und Feiern,<br />

eine große Terrasse mit Seeblick<br />

und eine Dachterrasse mit<br />

Insel-Panoramablick. Und eine<br />

Küche, in deren Mittelpunkt die<br />

wunderbaren Erzeugnisse der<br />

„reichen Au“ stehen. Das wirklich<br />

Besondere an diesem Haus,<br />

das, was Gäste immer wieder<br />

kommen lässt, weil sie sich so<br />

rundum wohl und willkommen<br />

fühlen, das ist ein erstaunliches<br />

Team aus Familie und rund 20<br />

Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.<br />

Dreh- und Angelpunkt sind<br />

Nadine und Patric Staiger; sie<br />

kümmern sich mit viel Schwung<br />

und Freude um den laufenden<br />

Betrieb. Nadine Staigers Mutter<br />

backt die leckeren Kuchen fürs<br />

Café, der Vater unternimmt gerne<br />

kleine Segeltörns mit den Gästen<br />

und erklärt ihnen die Insel. Und<br />

für den Sonntagsfrühstücks-Zopf<br />

ist die Großmutter zuständig.<br />

Drei Generationen sorgen also<br />

für das Wohl der Gäste – und die<br />

Vierte mischt auch schon kräftig<br />

mit. Ein Familienbetrieb par excellence.<br />

„Was uns wirklich ausmacht“,<br />

sagt Nadine Staiger mit<br />

Nachdruck, „sind zwar wir als Familie,<br />

aber auch unsere Mitarbeiter,<br />

die fast alle schon viele Jahre<br />

dabei sind“. Und dass sie „nach<br />

Corona“ alle wiedergekommen<br />

sind und sich gefreut haben auf<br />

die erneute Zusammenarbeit,<br />

das rechnet sie ihnen hoch an:<br />

„Das ist keine Selbstverständlichkeit.<br />

Eigentlich sind wir alle<br />

eine große Familie.“ Der wertschätzende<br />

Umgang untereinander,<br />

die familiäre Herzlichkeit<br />

wirkt natürlich auch auf die Gäste.<br />

Für ein kleines Glück im „inselglück“<br />

empfiehlt sich ein Besuch<br />

zum üppigen Frühstück (bis<br />

10.30 Uhr), zu Kaffee und Kuchen<br />

oder mittwochs zum Dinner for<br />

Two, einfach mal zum Mittagstisch<br />

oder an einem schönen<br />

Samstagabend zum BBQ auf<br />

der Terrasse. Keine Sorge, dieses<br />

Glück geht nicht aus. „inselglück“<br />

gibt’s ganzjährig, täglich.<br />

20 STARKE TEAMS <strong>2021</strong>


ANZEIGE<br />

„<br />

Steidle Gartenanlagen<br />

Garten- und Landschaftsbau mit Verantwortung<br />

Ein Team braucht Zeit, um<br />

zusammen zu wachsen“,<br />

sagt Florian Steidle. Den Betrieb,<br />

den er vor elf Jahren<br />

übernommen hat, hat er von<br />

anfangs fünf auf inzwischen 35<br />

Mitarbeiter entwickelt. Er freut<br />

sich, dass viele seiner Lehrlinge<br />

geblieben sind und jetzt „zu<br />

den starken Ästen des Baumes“<br />

gehören. Florian Steidle<br />

hat eine genaue Vorstellung<br />

davon, was ein gutes Team ausmacht.<br />

Zu seinen Kriterien zählen<br />

„beiderseitiges Vertrauen,<br />

gegenseitige Wertschätzung<br />

und „gewisse Freiräume“: „Der<br />

Chef sollte fordern, aber nicht<br />

überfordern.“<br />

Das Unternehmen übernimmt<br />

vielfältige Aufträge im<br />

Bereich des Garten- und Landschaftsbaus,<br />

von der Umgestaltung<br />

bestehender Privatgärten<br />

über Neuanlage und Pflege bis<br />

zur Realisierung großer Aufträge<br />

für Kommunen und Bauträger.<br />

Mit seinem Team hat Florian<br />

Steidle viele tolle Projekte umgesetzt.<br />

Ein großes Thema ist<br />

für ihn die Klimaneutralität:<br />

Steidle hat die CO 2 -Emissionen<br />

seines Betriebes bilanzieren<br />

und zertifizieren lassen. Schon<br />

lange vor der jetzigen Klimadiskussion<br />

habe er sich für Energieeffizienz<br />

und Einsparungspotentiale<br />

interessiert, sagt er.<br />

Der erste Schritt war der Einbau<br />

einer modernen Pelletheizung,<br />

es folgte die Erneuerung<br />

des Fuhrparks, die Anschaffung<br />

von Akkugeräten, zweier<br />

Elektroautos und E-Bikes. Kein<br />

Baustellenfahrzeug ist älter als<br />

drei Jahre. Moderne Maschinen<br />

überall: „Es gibt keine Dieselschwaden<br />

mehr.“<br />

Florian Steidle hat den CO 2 -<br />

Ausstoß seines Betriebes und<br />

anschließend auch gleich das<br />

Optimierungspotenzial ermitteln<br />

lassen, um die Emissionen<br />

wirksam zu verringern. Unvermeidbare<br />

CO 2 -Emissionen werden<br />

durch zertifizierte Klimaschutzprojekte<br />

ausgeglichen.<br />

Die Zertifizierung muss jährlich<br />

wiederholt werden. Sie kostet<br />

richtig Geld. „Ich finde es dabei<br />

wichtig, auch bei meinen jungen<br />

Mitarbeitern die Sensibilität<br />

für das Thema zu vertiefen“,<br />

sagt Florian Steidle. „Wir können<br />

auch mit kleinen Schritten<br />

etwas erreichen.“<br />

STEIDLE GARTENANLAGEN<br />

Radolfzeller Straße 98<br />

D-78467 Konstanz<br />

+49 (0)7531 78484<br />

www.steidle-gartenanlagen.de<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong> 21


Claudia und Dani Felber<br />

„Wir lieben, was wir machen“<br />

22 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

Während so manchem Paar<br />

schon die Aussicht auf<br />

ein gemeinsames Wochenende<br />

den Angstschweiß auf die Stirn<br />

treibt, ist es für diese beiden<br />

das Schönste und Selbstverständlichste<br />

auf der Welt, sieben<br />

Tage in der Woche 24 Stunden<br />

gemeinsam zu leben und<br />

zu arbeiten. Claudia und Dani<br />

Felber sind in vielerlei Hinsicht<br />

ein Traumpaar: Rein optisch,<br />

ja, aber vor allem in Bezug auf<br />

die wunderbare Übereinstimmung<br />

ihrer Wünsche und Ziele<br />

und ihrer Vorstellung von den<br />

„richtigen“ Lebensinhalten. Seit<br />

25 Jahren ist Claudia Felber die<br />

Managerin ihres Mannes, und<br />

wohl auch sein größter Fan.<br />

Sie organisiert seine Touren<br />

als Bandleader und Musiker,<br />

erledigt Administratives und<br />

war stets an seiner Seite, wenn<br />

er Konzerte gab in Europa, den<br />

USA und in Afrika. „Wir ergänzen<br />

uns einfach bestens“, resümiert<br />

Dani Felber.<br />

Vor sechs Jahren verliebten<br />

sich Claudia und Dani Felber<br />

in ein Anwesen am Rande<br />

von Ermatingen, umgeben<br />

von Weinbergen und mit herrlichem<br />

Seeblick, aber stark renovierungsbedürftig.<br />

Sie machten<br />

daraus ihre „Villa Felber“, investierten<br />

eine Menge Eigenarbeit.<br />

Es hat sich gelohnt: Die „Villa<br />

Felber“ ist jetzt ein Schmuck-


ANZEIGE<br />

stück. Im Mittelpunkt steht der<br />

großartige Clubraum mit Wänden<br />

aus – eigenhändig aufgetragenem<br />

– Blattgold. „Ursprünglich<br />

wollten wir ihn nur als<br />

Proberaum nutzen, aber dafür<br />

ist er zu schön“, sagt Dani Felber.<br />

Stimmt. So muss es ausgesehen<br />

haben in den berühmten<br />

Locations in Chicago und New<br />

York zur Blütezeit des Jazz. Hier<br />

kommen die Mitglieder des privaten<br />

Memberclubs zusammen,<br />

zu Events mit Musikgrößen wie<br />

Cindy Dulfer, Albert Hammond<br />

oder Till Brönner. Die 99 Memberclub-Plätze<br />

sind vergeben,<br />

aber keine Sorge: Öffentlich zugänglich<br />

sind immer noch Dani<br />

Felbers Vollmondkonzerte und<br />

die Weihnachtskonzert-Reihe.<br />

Einfach mal auf die Website<br />

schauen.<br />

Für die Künstler ist ein Besuch<br />

in Ermatingen auch deswegen<br />

reizvoll, weil sie hier als<br />

Gäste empfangen werden und<br />

damit in den Genuss von Claudia<br />

Felbers hochgelobten Kochkünsten<br />

kommen. Weil die Felbers<br />

so gerne Gastgeber sind,<br />

haben sie sich dazu entschlossen,<br />

die Villa mit ihrem schönen<br />

Garten und der großen Terrasse<br />

auch für Hochzeits- und andere<br />

Feste zu öffnen. Keine Frage,<br />

dass diese Idee bestens<br />

angenommen wird: „Wir sind<br />

nahtlos gebucht.“ Dani Felbers<br />

Netzwerk und seine umfangreiche<br />

Erfahrung mit großen<br />

Events wie dem Bundespresseball<br />

– den er jahrelang bespielte<br />

– sind wesentlicher Garant für<br />

das Gelingen jeder Art von Festivitäten.<br />

„Wir lieben beide das,<br />

was wir machen“ sagt Claudia<br />

Felber. Bei all der Leidenschaft<br />

und Freude an der Sache ist es<br />

kein Wunder, dass die Villa Felber<br />

beim Swiss Location Award<br />

immer auf den vorderen Plätzen<br />

landet. Aktuell sogar auf<br />

dem ersten.<br />

Im Zuge der Pandemie hat<br />

Dani Felber seinen Aktionsradius<br />

notgedrungen eingeschränkt.<br />

Da kam eine Idee<br />

seiner Frau sehr gelegen, für<br />

unterschiedliche Gelegenheiten<br />

musikalische Grußbotschaften<br />

zu produzieren, die jetzt auf<br />

der Website abrufbar sind. „Wir<br />

ergänzen uns einfach bestens<br />

und Claudia hat viele kreative<br />

Ideen“, sagt Dani Felber mit einem<br />

gewissen Stolz.<br />

Claudia und Dani. Vier Kinder<br />

und zwei Enkelkinder hat<br />

das Paar. Auch das. Auf seiner<br />

CD „That’s my life“ hat Dani Felber<br />

seiner Frau und Partnerin<br />

eine Komposition gewidmet.<br />

Wunderschön.<br />

VILLA FELBER<br />

Hauptstrasse 220<br />

CH-8272 Ermatingen<br />

+41 (0)71 620 20 25<br />

www.villa-felber.ch<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

23


Licht + Strom GmbH<br />

Ho.mo.gen<br />

24 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

Homogen im Sinne von<br />

gleichmäßig aufgebaut,<br />

einheitlich, aus Gleichartigen<br />

zusammengesetzt (laut Duden)<br />

ist das Team von Licht + Strom<br />

nicht. Die Mitarbeiter des<br />

Familienbetriebs zeichnen sich<br />

durch ihre Unterschiedlichkeit<br />

aus. Das Team setzt sich<br />

zusammen aus drei Generationen,<br />

14 Nationalitäten und<br />

verschiedensten Qualifikationen.<br />

„Genau das macht uns<br />

aus. Wir sind vielfältig, folgen<br />

aber der gleichen Philosophie:<br />

Mit Menschen für Menschen geplant<br />

und gebaut.“<br />

Die Stärke des <strong>Teams</strong> begründet<br />

sich darin, dass jeder<br />

um die „Superkräfte“ des anderen<br />

weiß. Hier geht es nicht nur<br />

um die Qualifikation, sondern<br />

um das Wissen, Top-Ergebnisse<br />

für die Kunden können nur<br />

in Gemeinschaft erzielt werden.<br />

Jeder im Team, vom Azubi<br />

bis zu den Inhabern, hat seine<br />

Rolle und bringt sich voll ein.<br />

„Wir sind fest davon überzeugt,<br />

dass <strong>Teams</strong> dann besonders<br />

gute Ergebnisse erzielen, wenn<br />

jeder seine Stärken einbringen<br />

und sich auf den jeweils anderen<br />

verlassen kann“.<br />

Großen Wert legt die Familie<br />

auf berufliche und persönliche<br />

Aus- und Weiterbildung. Derzeit<br />

ermöglicht das Unternehmen<br />

neun jungen Menschen


ANZEIGE<br />

eine Ausbildung. Zertifikate der<br />

Weiterbildungen werden an der<br />

„Wall of Fame“, einer 25 qm<br />

Wand im Aufenthaltsbereich<br />

stolz präsentiert. Neben Fehlerund<br />

Beschwerdemanagement<br />

ist eine positive Grundhaltung<br />

wichtig, was sich im Lobmanagement<br />

wiederspiegelt. So<br />

wird positives Kundenfeedback<br />

für alle visualisiert.<br />

Nicht nur das Team, sondern<br />

gerade auch Besucher, egal ob<br />

Kunde oder Partner, empfinden<br />

die Betriebsstätte als außergewöhnlich.<br />

Bester Kaffee, eine<br />

zentrale Musikanlage, TV und<br />

Spielkonsole, Dart-Board sowie<br />

gemeinsamer Mittagstisch und<br />

regelmäßige Grillevents sorgen<br />

dafür, dass man sich auch gerne<br />

außerhalb der Arbeitszeit trifft.<br />

Was kann das Team von<br />

Licht + Strom nun für mich oder<br />

mein Unternehmen tun? Die<br />

Antwort gibt Ralf Brachat, den<br />

die Mitarbeiter als „d´Chef“ bezeichnen,<br />

gerne. „Wir beraten,<br />

planen und realisieren technisch<br />

durchdachte und handwerklich<br />

sauber ausgeführte<br />

Elektro- und Lichtprojekte mit<br />

einer großen Planungs- und<br />

Fertigungstiefe. Dies tun wir<br />

bevorzugt in und um Konstanz,<br />

aber auch über die Stadtgrenzen<br />

hinaus. Die Projekte reichen<br />

hier vom 5-Sterne-Wellness-<br />

Hotel über Restaurants, Praxen,<br />

Büros, Shops und Wohnungen<br />

bis zum Serviceauftrag unserer<br />

Privatkunden.“<br />

Derzeit beschäftigt sich das<br />

Team verstärkt mit der regen<br />

Nachfrage nach E-Mobilitätslösungen<br />

und Photovoltaik;<br />

vor allem die Kopplung mit<br />

Batterie speichern ist hier ein<br />

Thema. Die Vielfalt der Qualifikationen<br />

im Team erklärt sich<br />

am einfachsten an einem Projekt,<br />

das gleichermaßen Kenntnisse<br />

von Stark- und Schwachstrom,<br />

Brandschutz und IT,<br />

SMARTHome und handwerkliche<br />

Qualität erfordert.<br />

Abschließend stellen sich<br />

noch zwei Fragen: Warum also<br />

sollte man mit dem Team von<br />

Licht + Strom arbeiten? Weil<br />

der Kunde und seine Wünsche<br />

im Vordergrund stehen. Warum<br />

sollte man bei Licht + Strom<br />

arbeiten? „...weil Superheld<br />

noch kein Beruf ist.“ (So steht<br />

es auf einem Shirt der Team-<br />

Kollektion.)<br />

LICHT + STROM GMBH<br />

Färberstraße 6<br />

D-78467 Konstanz<br />

+49 (0)7531 282 86 66<br />

www.lichtplusstrom.de<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

25


26 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

ANZEIGE


Raumteam Immobilienberatung<br />

Erfahrung, kombiniert mit modernem Denken<br />

Sie sind jung, modern und<br />

absolut dienstleistungsorientiert.<br />

Nach gemeinsam über<br />

zehn Jahren als Immobilienberater<br />

bei einem renommierten<br />

Unternehmen haben Svenja<br />

Held und Sven Lindhorst Anfang<br />

dieses Jahres ihr eigenes<br />

Immobilienbüro in Kreuzlingen<br />

eröffnet. Das Konzept der beiden<br />

Betriebsökonomen vereint<br />

Erfahrung mit modernen Prozessen.<br />

Neben einer optimalen<br />

Dienstleistung wird großer Wert<br />

gelegt auf transparente Abläufe:<br />

Das von manchen Kunden gefürchtete<br />

„Kleingedruckte“ hat<br />

dabei keine Chance.<br />

„Das Angebot an Immobilienmaklern<br />

ist vielfältig, und<br />

wir möchten EigentümerInnen<br />

ansprechen, die durch den regelmäßigen<br />

Austausch auf Augenhöhe<br />

Teil der Abläufe sein<br />

möchten“, so die beiden Unternehmer.<br />

„Ein regelmäßiger Informationsfluss<br />

ist sehr wichtig,<br />

um den bestmöglichen Komfort<br />

und Überblick gewährleisten<br />

zu können.“ Auch bei der<br />

KäuferInnen-Suche agiert das<br />

Raumteam proaktiv und steht<br />

dadurch in engem Kontakt mit<br />

allen Beteiligten. „Heutzutage<br />

reicht es nicht mehr aus, Informationen<br />

online zu stellen und<br />

auf KäuferInnen zu warten. Dadurch<br />

verlieren wir – und somit<br />

unsere AuftraggeberInnen –<br />

Zeit und Geld. Denn je länger<br />

die Immobilie auf dem öffentlichen<br />

Markt angeboten wird,<br />

desto negativer kann sich dies<br />

auf den Verkaufserlös auswirken“,<br />

erklären Svenja Held und<br />

Sven Lindhorst.<br />

Bei einem persönlichen Kennenlernen<br />

werden die individuellen<br />

Bedürfnisse und Wünsche<br />

an eine Zusammenarbeit besprochen<br />

und eine Schätzung<br />

der Liegenschaft erstellt. Letztere<br />

basiert auf bankenkonformen<br />

Methoden und richtet sich nach<br />

der aktuellen Marktsituation.<br />

„Auch bei der Angebotspreis-<br />

Bestimmung haben wir die Erfahrung<br />

gemacht, dass unsere<br />

Auftraggeber unsere Ehrlichkeit<br />

schätzen“, sagt Sven Lindhorst.<br />

„Unser Ziel ist es natürlich, den<br />

besten Preis auf dem Markt zu<br />

erzielen. Wir möchten aber keine<br />

falschen Vorstellungen wecken<br />

und legen die Preisgestaltung<br />

und die Vorgehensweise<br />

komplett offen.“<br />

Die beiden Immobilienberater<br />

sind keine Freunde von<br />

Stillstand. Sie nutzen moderne<br />

Technik und bewährte Kommunikationsmittel.<br />

Durch Telefonate<br />

und persönliche Termine<br />

erreichen sie aussagekräftige<br />

Rückmeldungen der InteressentInnen<br />

und können Fragen und<br />

Einwände direkt behandeln.<br />

„Diese Arbeitsweise ist zeitaufwändiger<br />

als beispielsweise<br />

der anonyme Massenversand<br />

von Exposés. Wir erhalten aber<br />

direkte Reaktionen und finden<br />

somit heraus, ob die Immobilie<br />

bereits zu den Interessenten<br />

passt oder ob wir eine Alternative<br />

anbieten dürfen.“<br />

Das Portfolio des bisher in<br />

der Schweizer Bodenseeregion<br />

agierenden Unternehmens<br />

umfasst neben Wohn- und Gewerbeimmobilien<br />

auch Grundstücke<br />

und Mehrfamilienhäuser.<br />

Jede Immobilie erhält in<br />

Abstimmung mit den Auftraggebern<br />

ein individuelles Marketingkonzept;<br />

die Provision<br />

ist rein erfolgsbasiert. Svenja<br />

Held: „Wir haben uns bewusst<br />

für dieses Konzept entschieden.<br />

Es verlangt uns zwar großen<br />

Einsatz ab, wir sind jedoch sehr<br />

dankbar für die starke positive<br />

Resonanz und die Unterstützung,<br />

die uns seit der Gründung<br />

begleiten. Die erfolgreichen<br />

Verkäufe und Vermietungen<br />

seit Jahresbeginn bestätigen<br />

uns weiter darin, dass wir uns<br />

richtig entschieden haben und<br />

der Markt auch offen ist für unser<br />

Konzept.“<br />

RAUMTEAM<br />

IMMOBILIENBERATUNG GMBH<br />

Brückenstrasse 22<br />

CH-8280 Kreuzlingen<br />

+41 71 520 76 30<br />

www.raumteam.ch<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

27


28 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

ANZEIGE


ELOSSA<br />

Lebe den Unterschied: Nachhaltige Mode<br />

als Lebensgefühl<br />

Die gebürtigen Konstanzer<br />

Josia (28) und Jonathan<br />

(33) Zuber setzen seit März <strong>2021</strong><br />

mit ihrem Geschäft Elossa inmitten<br />

der Bodenseemetropole<br />

alles daran, Nachhaltigkeit<br />

mit Leben zu füllen – aus Überzeugung.<br />

Der Name „Elossa“ bedeutet<br />

„lebendig“ auf Finnisch.<br />

Das skandinavische Bewusstsein<br />

für Umwelt und Nachhaltigkeit<br />

war es auch, das Josia<br />

Zuber inspiriert hat.<br />

Die Brüder sind ordentlich<br />

in der Welt herumgekommen.<br />

In Skandinavien, aber auch andernorts,<br />

konnten sie Erfahrung<br />

mit der Vermarktung von<br />

Fairtrade- und Eco-Bekleidung<br />

sammeln und haben eine Menge<br />

innovativer Ideen, die sie mit<br />

viel Elan umsetzen „Wir wollen<br />

von Nachhaltigkeit nicht nur als<br />

Vision reden, die irgendwann in<br />

ferner Zukunft vielleicht umgesetzt<br />

wird, sondern sie in Form<br />

unserer fairen Mode schon heute<br />

verwirklichen“, erklärt Josia<br />

Zuber.<br />

„Lebe den Unterschied“ lautet<br />

denn auch ihr Mantra. Lässige<br />

Mode aus PET-Flaschen, die<br />

aus dem Ozean gefischt wurden,<br />

Schuhe aus Maisresten oder<br />

Versandtaschen für Online-<br />

Shopper aus biologisch abbaubarem<br />

Harz. Die Einkaufstüten<br />

sind aus Recyclingpapier<br />

made in Germany. Überhaupt:<br />

„Alles was wir regional kriegen<br />

können, machen wir natürlich.<br />

Doch manchmal muss man<br />

Dinge auch vor Ort produzieren,<br />

weil‘s den ökologischen<br />

Fußabdruck schlanker macht,<br />

wenn Material aus den Meeren<br />

gefischt wird und dort mit Fairtrade-Arbeitsplätzen<br />

gleich verarbeitet<br />

wird“, erläutert Josia.<br />

Nachhaltig ist bei Elossa<br />

schlichtweg alles, vom Kleiderbügel<br />

aus Wiesengras bis<br />

zum Energieverbrauch. Konsequenterweise<br />

sind Vertriebswege<br />

und Produktionsstätten<br />

ebenfalls vollkommen transparent.<br />

Apropos Weg: „Wir sind<br />

auf dem Weg und wollen Schritt<br />

für Schritt besser werden; täglich<br />

gibt es neue Anregungen<br />

und was heute vielleicht noch<br />

nicht hundertprozentig geht, ist<br />

morgen bereits möglich“, erläutert<br />

Jonathan.<br />

Das großzügige Geschäft auf<br />

zwei Etagen, dass die beiden in<br />

Corona-Zeiten mit viel Eigeninitiative<br />

liebevoll umgebaut haben,<br />

soll dabei „wie eine Parkbank<br />

inmitten der Natur sein,<br />

die zum Verweilen und Durchatmen<br />

einlädt“. In einem Rahmen,<br />

der auf das Wichtigste reduziert,<br />

aber dabei immer stilvoll,<br />

gemütlich und natürlich ist,<br />

präsentiert sich hier die Mode,<br />

die sie auf ihren Einkaufsstreifzügen<br />

entdecken und nicht zuletzt<br />

ihre eigene Mode-Linie.<br />

Fair produzierte Streetwear<br />

und innovative Produkte handverlesener<br />

Partner findet man<br />

vor Ort in den hellen Räumen,<br />

natürlich auch online sowie<br />

auf Instagram und Facebook.<br />

Die Brüder entdecken immer<br />

jede Menge Neues, das sie ihrer<br />

wachsenden Fangemeinde mit<br />

glänzenden Augen präsentieren:<br />

Recyclingmode aus Plastikflaschen,<br />

biologisch abbaubare<br />

Schuhe mit sozialem Kick,<br />

die erste Bio-Jeans- Marke seit<br />

2001, Taschen und Rucksäcke<br />

aus Berlin für Urban Nomads<br />

und selbst nachhaltige und innovative<br />

Putz- und Waschmittel,<br />

sowie Unikatuhren aus Holz<br />

oder Brillen mit Nachhaltigkeit<br />

im Blick.<br />

„Wenn Nachhaltigkeit und<br />

modernes Design verschmelzen,<br />

dann schlägt das Herz von<br />

Elossa“, fasst Josia Zuber zusammen.<br />

ELOSSA –<br />

LIVE THE DIFFERENCE<br />

Teamname Zusatz<br />

Straße Augustinerplatz und Hausnummer 11<br />

D-78462 X-12345 Konstanz Ort<br />

+49 (0)7531 123 887 45 74 67 16<br />

www.elossa.eu<br />

www.url.com<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

29


30 STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

ANZEIGE


360 clean & more<br />

Mit Teamgeist und Einsatzfreude zum Erfolg<br />

Wie schön ist es, nach einem<br />

langen Arbeitstag<br />

nach Hause zu kommen und<br />

die Wohnung ist wie von Zauberhand<br />

blitzblank. Man öffnet<br />

die Haustüre und spürt bereits<br />

beim Eintreten das frisch<br />

gereinigte Ambiente. Die Küche<br />

wie neu, mit glänzenden Armaturen,<br />

die Wäsche liegt gebügelt<br />

im Schrank und der Blick<br />

fällt durch makellos geputzte<br />

Fenster. Dieser Wow-Effekt<br />

stellt sich auch am Montagmorgen<br />

im Büro ein, wenn die<br />

Papierkörbe geleert sind, der<br />

Schreibtisch gereinigt ist und<br />

die Kaffeeküche sauber glänzt<br />

wie am ersten Tag. Da waren natürlich<br />

keine Zauberhände am<br />

Werk, sondern das Team von<br />

360 clean & more.<br />

Shpresa Memedi ist die Inhaberin<br />

von 360 clean & more und<br />

hat das Unternehmen vor zehn<br />

Jahren gegründet. Inzwischen<br />

legt sie ihren Focus auf die beratende<br />

und strategische Geschäftsentwicklung.<br />

Petra Ullrich<br />

als Geschäftsführerin wird<br />

unterstützt von Ramona Hueske<br />

und der Auszubildenden Albana<br />

Seferi – auch sie bekommt<br />

bereits hautnah mit, wie man<br />

ein Unternehmen mithilfe eines<br />

starken <strong>Teams</strong> erfolgreich in<br />

die Zukunft führt. Gestartet hat<br />

360 clean & more mit einer Mitarbeiterin.<br />

Inzwischen sind es über<br />

20, Tendenz steigend. Die Mitarbeitenden<br />

werden gründlich geschult<br />

und man kann sich hundertprozentig<br />

auf sie verlassen.<br />

Die Einsatzorte sind vielseitig<br />

gefächert und umfassen ein<br />

ganzes Spektrum: Unterhaltsreinigung<br />

im Privataushalt, Büroreinigung,<br />

Fenster- und Wohnungsendreinigungen,<br />

Frühlingsputz,<br />

Bootsreinigungen<br />

oder auch individuell gestaltete<br />

Einsätze nach Wunsch. Auch im<br />

Angebot von 360 clean & more<br />

findet sich die Haushaltshilfe<br />

nach ärztlicher Verordnung bei<br />

Krankheit, Unfall oder Geburt.<br />

Bewerberinnen und Bewerber<br />

melden sich meist von allein<br />

aus dem Umfeld der Angestellten.<br />

Viele kommen auf Empfehlung,<br />

was für das Unter nehmen<br />

wiederum ein großer Vorteil ist<br />

und eine gewisse Sicherheit<br />

bietet, da der Hintergrund der<br />

potenziell neuen Mitarbeitenden<br />

bereits bekannt ist. Das<br />

wiederum wirkt sich positiv auf<br />

den Teamgeist aus.<br />

Die Kunden können von einem<br />

durchgehenden Einsatzrhythmus<br />

profitieren. Einsätze<br />

finden in der Regel im Zweierteam<br />

statt, so dass immer mindestens<br />

zwei Personen mit<br />

einem Objekt vertraut sind.<br />

Daher können Ausfälle wie Ferien<br />

oder Krankheit gut ausgeglichen<br />

werden. Flexibles<br />

und unkompliziertes Vorgehen<br />

in der Planung ermöglicht<br />

360 clean & more, auch kurzfristige<br />

Aufträge zeitnah zu erledigen.<br />

Qualitätsmanagement<br />

wird groß geschrieben und<br />

kennzeichnet die Unternehmenskultur.<br />

Das spricht sich herum<br />

und 360 clean & more darf<br />

sich immer wieder über Anfragen<br />

und Aufträge aufgrund von<br />

Empfehlungen zufriedener Kunden<br />

freuen.<br />

360 CLEAN & MORE<br />

Bottighoferstrasse 1<br />

CH-8280 Kreuzlingen<br />

Weitere Standorte in<br />

Frauenfeld und St. Gallen<br />

+41 (0)71 360 02 02<br />

+41 (0)79 360 61 61<br />

www.360clean.ch<br />

STARKE TEAMS <strong>2021</strong><br />

31


Ihre Ihre Reinigungsprofis<br />

Ihre in Kreuzlingen,<br />

Kreuzlingen,<br />

Ihre Ihre Reinigungsprofis<br />

Ihre Frauenfeld Ihre Ihre Reinigungsprofis<br />

Frauenfeld Ihre und und St.Gallen. und St.Gallen.<br />

in Kreuzlingen,<br />

Kreuzlingen,<br />

in Kreuzlingen,<br />

Kreuzlingen,<br />

Frauenfeld Frauenfeld und und St.Gallen. und St.Gallen.<br />

Wir Frauenfeld bieten Wir bieten Frauenfeld Facility Facility Management und Management und St.Gallen. und nach St.Gallen.<br />

Mass nach Mass<br />

Wir bieten Facility Management nach Mass<br />

für Gewerbe für Gewerbe für und Gewerbe Privathaushalte und und Privathaushalte mit Standorten mit Standorten<br />

mit Standorten<br />

in Kreuzlingen, Kreuzlingen, St. Gallen St. Gallen und St. Gallen Frauenfeld. und Frauenfeld.<br />

und Frauenfeld.<br />

Wir bieten Wir bieten Wir Facility bieten Facility Management Facility Management nach Mass nach nach Mass Mass<br />

für<br />

Wir<br />

Gewerbe<br />

bieten<br />

für<br />

Wir<br />

Gewerbe<br />

bieten<br />

für<br />

Wir Facility<br />

und Gewerbe<br />

bieten Facility<br />

Privathaushalte<br />

Management<br />

und<br />

Facility und<br />

Management<br />

Privathaushalte nach<br />

mit Standorten<br />

Mass nach<br />

mit<br />

nach<br />

Standorten<br />

Mass<br />

mit Standorten<br />

Mass<br />

Unterhaltsreinigung, Unterhaltsreinigung, und<br />

für Gewerbe Kreuzlingen, St. Gallen St. und<br />

in<br />

für<br />

Kreuzlingen,<br />

Gewerbe für Gewerbe und<br />

St.<br />

Privathaushalte und Grundreinigung<br />

Gallen und Gallen Frauenfeld. und<br />

mit und<br />

Frauenfeld.<br />

und<br />

Standorten mit<br />

Frauenfeld.<br />

Standorten<br />

mit Standorten<br />

Umzugsreinigung Kreuzlingen, Kreuzlingen, Umzugsreinigung St. sowie Gallen St. sowie Gallen und St. Plus sowie Gallen ein Frauenfeld. und an Plus ein Mehrleistungen<br />

Frauenfeld.<br />

und Plus an Frauenfeld.<br />

an Mehrleistungen<br />

sind unser sind sind unser «Daily unser «Daily Business». «Daily Business». Business».<br />

Unterhaltsreinigung, Unterhaltsreinigung, Grundreinigung Grundreinigung und<br />

Umzugsreinigung<br />

Unterhaltsreinigung, Umzugsreinigung<br />

Unterhaltsreinigung,<br />

sowie<br />

Grundreinigung<br />

sowie Plus sowie ein<br />

Grundreinigung<br />

an Plus ein Mehrleistungen<br />

Plus an an Mehrleistungen<br />

und<br />

Für Für eine Für eine saubere Sache!<br />

sind sind saubere Sache!<br />

sind<br />

Umzugsreinigung eine saubere Sache!<br />

unser unser «Daily unser «Daily Business».<br />

sowie<br />

«Daily Business».<br />

sowie ein Plus<br />

Business».<br />

sowie ein an Plus ein Mehrleistungen<br />

Plus an an Mehrleistungen<br />

sind unser sind sind unser «Daily unser «Daily Business». «Daily Business». Business».<br />

Für eine Für saubere eine Für eine saubere Sache! saubere Sache! Sache!<br />

Für eine Für saubere eine Für eine saubere Sache! saubere Sache! Sache!<br />

61 0 61 61 KREUZLINGEN KREUZLINGEN KREUZLINGEN ST. GALLEN ST. GALLEN ST. GALLENFRAUENFELD<br />

FRAUENFELD FRAUENFELD<br />

ch clean.ch<br />

Bottighoferstrasse Bottighoferstrasse 1 1Grossackerstrasse 1 Grossackerstrasse 1 Zürcherstrasse 1 1Zürcherstrasse Zürcherstrasse 242 242 242<br />

8280 Kreuzlingen<br />

8280 8280 Kreuzlingen Kreuzlingen 9000 St. 9000 Gallen 9000 St. Gallen St. Gallen 8500 Frauenfeld 8500 8500 Frauenfeld Frauenfeld<br />

61 0 61 61 KREUZLINGEN KREUZLINGEN KREUZLINGEN ST. GALLEN ST. GALLEN ST. GALLENFRAUENFELD<br />

FRAUENFELD FRAUENFELD<br />

Un<br />

für<br />

Un<br />

Un<br />

für<br />

UN<br />

für Einm<br />

im A<br />

die H<br />

UN<br />

meh<br />

Einm UN<br />

im EinmA<br />

die GRU im AH<br />

meh Früh die H<br />

Kühls meh<br />

Ihnen<br />

GRU<br />

chen<br />

Früh GRU<br />

Kühls Früh<br />

Ihnen ZUS Kühls<br />

chen Gart Ihnen<br />

Einka chen<br />

über<br />

ZUS<br />

indiv<br />

Gart ZUS<br />

anpa<br />

Einka Gart<br />

über Einka<br />

indiv über<br />

anpa indiv<br />

anpa

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!