14.07.2021 Aufrufe

BauLokal Magazin 2021.3

BauLokal Magazin 2021.3

BauLokal Magazin 2021.3

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Inspirationen für Haus - Garten - Technik<br />

SCHWERPUNKT:<br />

IMMOBILIENGLÜCK<br />

SAUERLAND<br />

UNSER<br />

HERZ<br />

SCHLÄGT<br />

FÜR DAS<br />

SAUER-<br />

LAND!<br />

Immobilienmarkt im Sauerland<br />

Pausenbutze<br />

Preisentwicklung - Angebot & Nachfrage -<br />

Mit oder ohne Makler? [ Seite 18 ]<br />

Der Sauerländer Strandkorb erobert<br />

die Gärten [Seite 8 ]<br />

Photovoltaik - lohnt sich das noch?<br />

Digitale Videoberatung durch heimischen<br />

<strong>BauLokal</strong>-Experten [ Seite 36 ]<br />

Ausgabe 03 2021


2<br />

STRANDKORB WAR GESTERN<br />

Urlaubsstimmung<br />

aus dem Sauerland<br />

Bezug aus hochwertigem Outdoorstoff<br />

inkl. Reißverschluss<br />

Verarbeitet aus<br />

Fichten -und Lärchenholz<br />

Manuel Müller | Tischlermeister<br />

Am Ruhberg 26 | 59929 Brilon<br />

www.pausenbutze.de<br />

Ausgabe 03 2021


Pausenbutze<br />

Photovoltaik - lohnt sich das noch?<br />

Ausgabe 03 2021<br />

Preisentwicklung - Angebot & Nachfrage -<br />

Mit oder ohne Makler? [ Seite 18 ]<br />

Der Sauerländer Strandkorb erobert<br />

die Gärten [Seite 8 ]<br />

Digitale Videoberatung durch heimischen<br />

<strong>BauLokal</strong>-Experten [ Seite 36 ]<br />

EDITORIAL<br />

INHALT<br />

3<br />

Immobilienmarkt Sauerland<br />

Schlüssel zum Immobilienglück 18<br />

Portrait Immobilien Schrammek 21<br />

Immobilien-Preisentwicklung 24<br />

Urbaner Wohnraum auf dem Land 28<br />

Wo steuern wir hier im Sauerland<br />

beim Thema Bauen und Immobilien<br />

hin? Eigentlich kennt man das nur aus<br />

urbanen Regionen: Kaum ist ein freies<br />

Baugrundstück auf dem Markt, ist es<br />

schon verkauft. Das Gleiche gilt auch<br />

für wertstabile Immobilien. Doch woher<br />

kommt die große Nachfrage?<br />

Wir Sauerländer wussten ja schon immer,<br />

dass es sich bei uns besonders gut leben<br />

lässt. Und das erkennen nun auch mehr<br />

und mehr Menschen, zum Beispiel aus<br />

Dortmund und dem östlichen Ruhrgebiet.<br />

Kein Wunder, denn dort sind Baugrundstücke<br />

mittlerweile für den Durchschnittsverdiener<br />

unbezahlbar geworden. Besonders<br />

profitieren von diesem Boom die Städte<br />

und Gemeinden im Märkischen Kreis sowie<br />

der Raum Arnsberg-Meschede.<br />

Wir beleuchten in dieser Ausgabe daher<br />

den Immobilienmarkt im Sauerland.<br />

Es geht dabei um Preisentwicklung, Abschlüsse,<br />

Baugenehmigungen wie auch<br />

um die Frage: mit oder ohne Makler?<br />

Außerdem stellen wir Ihnen bodenständige<br />

Bau- und Handwerksfirmen aus dem<br />

Sauerland sowie deren Projekte vor.<br />

Viel Freude beim Lesen und Weitererzählen!<br />

Ihr<br />

Inspirationen für Haus - Garten - Technik<br />

SCHWERPUNKT:<br />

IMMOBILIENGLÜCK<br />

SAUERLAND<br />

Immobilienmarkt im Sauerland<br />

UNSER<br />

HERZ<br />

SCHLÄGT<br />

FÜR DAS<br />

SAUER-<br />

LAND!<br />

Dirk Bannenberg<br />

Herausgeber<br />

<strong>BauLokal</strong> erscheint<br />

viermal pro Jahr<br />

gedruckt im Sauerland.<br />

Pro Ausgabe<br />

erreichen wir über<br />

60.000 Leserinnen<br />

und Leser – eine<br />

echte Wucht! Für<br />

unsere Lesenden ist<br />

das <strong>Magazin</strong> kostenfrei,<br />

da wir uns über Werbung und Anzeigen<br />

finanzieren. Kontakt: 02904/711 80-00<br />

Häuser, Bauen & Renovieren<br />

Nullschwelle 6<br />

Stockhausen Traumtreppe für Zuhause 12<br />

Bauherrenstory Zimmermann Haus 26<br />

STREIF Musterhaus Meschede 30<br />

OKAL Kompakt Cool Summer 33<br />

Wiese & Heckmann Holzbau-Bungalow 34<br />

Interieur<br />

MMB Stammkunden 4<br />

Einrichtungstipps 5<br />

Nachfolge bei KWK Küchen 10<br />

Sonnenschutz am Dachfenster 40<br />

Ökologische Wohnmaterialien 42<br />

Haustechnik<br />

Firmenportrait Nils Hopf 14<br />

Videoberatung Photovoltaik 36<br />

Garten<br />

Sauerländer Pausenbutze 8<br />

Multifunktionale Feuerschalen 32<br />

Natürlicher Schutz vor Gartenlaubkäfern 39<br />

<strong>Magazin</strong><br />

Inhalt 3<br />

Vorwort 3<br />

Impressum 42<br />

Mehr Haus-Themen<br />

im Sauerland unter<br />

www.<strong>BauLokal</strong>.de<br />

24<br />

8<br />

40<br />

32<br />

einfach<br />

scanen<br />

Ausgabe 03 2021


4<br />

Firmenportrait MMB<br />

An uns führt kein Weg vorbei!<br />

Auch nicht über die Autobahn.<br />

Jetzt staufrei auf der B7 zu<br />

Ihrem 1a Fachhändler für<br />

Möbel und Küchen!<br />

AUGEN<br />

AUF BEIM<br />

MÖBEL- &<br />

KÜCHENKAUF<br />

IMMER MEHR STAMMKUNDEN<br />

VERTRAUEN MMB<br />

ÜBER<br />

35<br />

JAHRE<br />

MÖBEL MARKT BESTWIG<br />

EHRLICH - PREISWERT - LEISTUNGSSTARK<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo. - Fr. 9.30 bis 18.30 Uhr | Sa. bis 15.30 Uhr<br />

02904 97170 | www.mmb-moebel.de<br />

Man bietet Ihnen:<br />

30% oder 40% oder doch 50% oder etwa 60% ?<br />

Was zählt, steht unterm‘ Strich -<br />

mit Prozenten und Kunden spielt man nicht!<br />

Glaubwürdigkeit steht deshalb bei MMB an erster Stelle!<br />

Besuchen Sie unser neues<br />

Stressless Studio!<br />

Über 100<br />

Ausstellungsstücke,<br />

auch Stressless,<br />

teilweise bis auf den<br />

halben Preis und<br />

mehr reduziert!<br />

Der Stammkundenanteil ist in den<br />

letzten Jahren bei MMB ständig gewachsen<br />

und liegt derzeit bei 73 %.<br />

Clevere Möbelkäufer schauen nicht<br />

nur auf den Endpreis, sondern auch<br />

auf die Leistung, die aus Top-Beratung und<br />

einem Top-Lieferservice besteht. All das<br />

bietet der Möbel Markt Bestwig seinen<br />

Kunden.<br />

Sechs Einrichtungsberater, die auch gleichzeitig<br />

hervorragende Küchenspezialisten<br />

sind, planen ihr neues Zuhause.<br />

Bereits 6 Mal wurde MMB von Europas<br />

größtem Branchen-Informationsdienst,<br />

„markt intern“ zum 1a Fachhändler für<br />

Möbel und Küchen ausgezeichnet. Ganz<br />

wichtig ist die Transparenz in der Möbelwerbung.<br />

Denn auch da schätzen MMB<br />

Kunden die Verlässlichkeit bei den Prozentaussagen.<br />

Immer wiederkehrende Möbelprospekte,<br />

mit hohen Rabattversprechen,<br />

in denen dann auch noch im Kleingedruckten<br />

teilweise bis zu 50 Möbelhersteller ausgeklammert<br />

sind, wird es bei MMB nicht<br />

geben.<br />

Das im 2500 qm großen Einrichtungshaus<br />

integrierte Küchenstudio ist mit 800<br />

m² Verkaufsfläche die stärkste Abteilung.<br />

Schon über 12.000 Küchenkunden sind von<br />

MMB begeistert!<br />

Ausgabe 03 2021


TIPP DER REDAKTION<br />

5<br />

ÖKO? LOGISCH!<br />

Dank ihrer schallabsorbierenden<br />

Eigenschaften verbessern die<br />

Wand- und Deckenlösungen von<br />

Whisperwool die Akustik im<br />

(Wohn)Raum spürbar.<br />

(Foto: epr/Erfurt)<br />

DESIGNSTARK<br />

Elegante und<br />

natürliche Optik:<br />

Die Struktur<br />

von Vliesfaser<br />

MAXX Flax<br />

erinnert an<br />

Leinen.<br />

(T)RAUMWELTEN<br />

Dank vieler toller Motive lassen<br />

sich mit passenden Fototapeten<br />

wahre Themenräume schaffen.<br />

(Foto: epr/Whisperwool/Tante Lotte Design)<br />

(Foto: epr/Bundesverband<br />

Kalksandsteinindustrie e.V.)<br />

(Foto: epr/Erfurt-JuicyWalls)<br />

Weiße Kalksandsteine<br />

sind elegant und benötigen<br />

weder Anstrich noch<br />

Pfl ege. Für die besondere<br />

Lichtstimmung können<br />

farbige LEDs in die Wand<br />

integriert werden.<br />

Dank des neuen Produkts „CLEVERGLAS-Fit“ von<br />

Glasprinter gibt es die Rückwände und Wandbilder<br />

aus Glas nun auch mit einem integrierten LED-Flächenlicht.<br />

Da ist Wohlfühlatmosphäre vorprogrammiert!<br />

Ausgabe 03 2021<br />

(Foto: epr/Glasprinter/Fotolia_102674658_<br />

RobertKneschke/Fotolia_110550393)<br />

IDEEN MIT KERAMIK<br />

Die Schönheit liegt im Detail:<br />

spanische Wandfl iesen von<br />

Realonda im angesagten<br />

Chevron-Muster.<br />

(Foto: epr/Tile of Spain/Realonda)


6 <strong>BauLokal</strong> Perspektive <strong>2021.3</strong><br />

Ausgabe 03 2021


7<br />

Übergang ohne die kleinste Barriere:<br />

Durch seine nahezu unsichtbare<br />

Nullschwelle schafft das Schüco<br />

Schiebesystem ASE 80 eine perfekte<br />

Verbindung zwischen Innen und Außen.<br />

Foto: Schüco International KG<br />

Ausgabe 03 2021


8<br />

Firmenportrait Pausenbutze<br />

STRANDKORB WAR GESTERN<br />

GÖNNEN SIE<br />

SICH DOCH<br />

MAL EINE<br />

PAUSE(N-BUTZE)<br />

Fotos: Sabrinity<br />

Ein Strandkorb – der Inbegriff vom<br />

Urlaub an der See. Wind, Sonne,<br />

Wellen – wunderbare Stunden der<br />

Muße, gut geschützt vor Wind, Hitze<br />

und Regen. Allein mit einem guten<br />

Schmöker oder in lieber Gesellschaft.<br />

Runterkommen, entspannen. Sich<br />

am Rauschen des Meeres, dem Anblick<br />

der untergehenden Sonne erfreuen – das<br />

ist Erholung pur.<br />

Einmal erlebt, reicht das Wort Strandkorb<br />

aus, um sekündlich in Urlaubsstimmung<br />

zu fallen. Aber das Meer ist weit weg …<br />

Stimmt. Wäre es nicht trotzdem möglich,<br />

zumindest dieses ganz bestimmte Strandkorb-Urlaubsfeeling<br />

ins Sauerland holen?<br />

„Auf jeden Fall“, dachte sich Manuel Müller<br />

aus Brilon-Radlinghausen „Wir haben<br />

hier eine völlig andere, aber nicht weni-<br />

ger schöne Landschaft. Doch ein Strandkorb<br />

von Nord- oder Ostsee, der passt<br />

nicht wirklich hierher.“ Der Radlinghauser<br />

Tischlermeister hatte schon bald die<br />

passende Idee für einen „Sauerländer<br />

Strandkorb“. Strand und Korb – beide<br />

Begriffe passten natürlich nicht so ganz.<br />

Also benannte er sein Werk nach dem Äußeren<br />

(Butze – kleine Bude) und nach der<br />

Verwendung: Pausenbutze. Und das hat<br />

er sich sogar als Marke schützen lassen.<br />

Manuel Müller verwendet ausschließlich<br />

hochwertige Materialien. Die Pausenbutze<br />

besteht überwiegend aus 22mm<br />

Fichten-Massivholz, nordische Fichte. Das<br />

Dach fertigt der Tischlermeister aus Sibirischer<br />

Lärche. Während das Grundteil<br />

komplett in einem Stück geliefert wird,<br />

besteht das Dach aus zwei Teilen, die<br />

ganz einfach mit zwei mal vier Schrauben<br />

befestigt werden. “Wir verwenden das<br />

gleiche Material wie für Holzfassaden –<br />

das hält quasi ewig dicht”, erzählt Müller<br />

begeistert. Alle Kanten sind abgerundet,<br />

auch das spricht für die hochwertige Verarbeitung.<br />

Rustikal-gemütlich wird die<br />

Pausenbutze durch zwei Sprossenfenster,<br />

Blumenkästen und Sitzpolster mit Bezügen<br />

aus hochwertigem Outdoorstoff.<br />

Wer seine Pausenbutze ganz individuell<br />

ausstatten möchte, bestellt Gardinen,<br />

Anstecktisch oder Fußstützen. Natürlich<br />

kann man die Pausenbutze in Holz-Natur<br />

belassen, sie gegen Verwitterung ölen<br />

oder auch anstreichen lassen. Zum Beispiel<br />

in der Trendfarbe Grau. Auch die<br />

Gardinen gibt es in mehreren Varianten:<br />

im modischen Anthrazit, kariert in rot-<br />

Ausgabe 03 2021


9<br />

Manuel Müller<br />

Tischlermeister<br />

Am Ruhberg 26<br />

59929 Brilon<br />

www.pausenbutze.de<br />

“...ein Strandkorb<br />

von Nordoder<br />

Ostsee,<br />

der passt nicht<br />

wirklich hierher”<br />

Manuel Müller,<br />

Tischlermeister<br />

weiß oder grün-weiß. Auf Wunsch aber<br />

auch noch in vielen anderen Farben und<br />

Mustern.<br />

Ganz ausgefallen war diese Ausstattung:<br />

„Eine Kunde wollte ihren Mann zum 50.<br />

Geburtstag mit einer Pausenbutze überraschen“,<br />

berichtet uns Manuel Müller.<br />

„Deshalb ließ sie die Butze in Rot-Weiß<br />

streichen, die Gardinen in den gleichen<br />

Farbtönen. Ihr Mann ist erklärter FCK-<br />

Fan“, erzählt uns Manuel Müller.<br />

In der Pausenbutze kann man jederzeit<br />

ganz schnell Entspannung finden. Wie<br />

der Name schon sagt: in den Pausen, nach<br />

Feierabend. Mal kurz, mal länger. Urlaubsstimmung<br />

aus dem Sauerland. (cz)<br />

Ausgabe 03 2021


10 Firmenportrait KWK Küchen<br />

Die Nachfolge ist gesichert:<br />

BENJAMIN KRAFT STEIGT EIN<br />

Manchmal kommt man auf Umwegen<br />

zum vorbestimmten Ziel. Benjamin<br />

Kraft ist 25 Jahre alt und hat<br />

in seinen jungen Jahren schon zwei<br />

Ausbildungen abgeschlossen. Im<br />

Herbst letzten Jahres ist er in das<br />

Unternehmen seines Vaters Udo Kraft<br />

eingestiegen. Hier sammelt er zunächst<br />

Erfahrung in allen Bereichen, bevor er eines<br />

Tages KWK Küchen in Sundern übernehmen<br />

wird.<br />

KWK Küchen in Sundern-Hachen ist ein<br />

Fachgeschäft für außergewöhnliche<br />

Küchen. Seit 22 Jahren steht das Unternehmen<br />

für hervorragende Qualität,<br />

umfassenden Service und starke Küchenmarken<br />

zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis.<br />

„Vor allem durch Zuverlässigkeit<br />

haben wir uns einen exzellenten Ruf<br />

erworben“, versichert Udo Kraft. Eigenschaften,<br />

die nicht nur im Sauerland von<br />

immenser Bedeutung sind.<br />

Demnächst zählen neben dem Firmenchef<br />

noch zwei Mitarbeiter im Verkauf,<br />

eine Büroleiterin und drei Monteure zu<br />

seinem Team. Nein, jetzt sind es sogar<br />

vier Monteure, denn seit Oktober letzten<br />

Jahres ist Benjamin Kraft für ungefähr<br />

ein Jahr eingestiegen. Hier sammelt er<br />

Erfahrungen, die ihm später im Verkauf<br />

von großem Nutzen sein werden. Speziell<br />

auch bei der Küchenplanung. „Ich<br />

habe Benjamin erst einmal in der Montage<br />

eingesetzt, damit er später weiß, was<br />

er plant“, erklärt Udo Kraft Denn auch<br />

der Firmenchef mit seiner 35-jährigen<br />

Berufserfahrung kennt aus dem Alltag<br />

immer wieder Situationen, in denen er<br />

mit seinen Monteuren Rücksprache halten<br />

muss: „Zeichnerisch am Computer<br />

kann ich alles machen, aber ob das auch<br />

immer umsetzbar ist, muss im Vorfeld<br />

abgeklärt werden.“ Sein Sohn wird künftig<br />

in beiden Bereichen, sowohl im theoretischen<br />

als auch im praktischen, sein<br />

ganzes Wissen einbringen können.<br />

Vor nunmehr 22 Jahren hat Udo Kraft<br />

KWK Küchen Sundern gegründet. Der<br />

Ausgabe 03 2021


11<br />

KWK Küchen<br />

Udo Kraft<br />

Hachener Straße 122<br />

59846 Sundern-Hachen<br />

02935 / 96 67 92<br />

www.kwk-kuechen.de<br />

Betriebswirt hat vor der Firmengründung<br />

schon so einiges an Berufserfahrung mitgebracht.<br />

Lange Jahre war er bei einem<br />

Arnsberger Möbelgeschäft tätig. Auch<br />

wenn er keine technische Ausbildung besitzt,<br />

so weiß er in Kundengesprächen<br />

und bei der Planung von Küchen, doch<br />

genau wovon er spricht.<br />

Benjamin Kraft hat sowohl eine kaufmännische<br />

Ausbildung als auch eine<br />

Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker abgeschlossen.<br />

Dass er mal KWK Küchen<br />

Sundern übernehmen wird, war bisher<br />

noch kein großes Thema in der Familie.<br />

Erst einmal wollte er den für sich richtigen<br />

Berufsweg selbst herausfinden.<br />

Sein Vater hat ihn in dieser Hinsicht niemals<br />

gedrängt oder beeinflusst. Umso<br />

mehr freut Udo Kraft sich, dass sein Sohn<br />

„den Weg hierhin gefunden hat“ und<br />

eines Tages in seine Fußstapfen treten<br />

wird. Er wird ihn in jeder Hinsicht unterstützen,<br />

ihm sein Wissen und seine Erfahrung<br />

mitgeben und zu gegebener Zeit in<br />

den wohlverdienten Ruhestand treten.<br />

Trotz einiger Mitbewerber im Raum<br />

Arnsberg/Sundern läuft das Geschäft<br />

sehr gut. Das liegt in erster Linie „am exzellenten<br />

Ruf unserer Firma“, sagt Kraft<br />

zu Recht und voller Stolz.<br />

Durch die Anmietung eines Nebengebäudes<br />

war es jetzt möglich, mit der Erweiterung<br />

des Ausstellungsraumes von 150<br />

auf 250² zu beginnen. Udo Kraft freut<br />

sich schon darauf, seinen Kunden hier<br />

noch weitere, schöne Musterküchen präsentieren<br />

zu können.<br />

Benjamin Kraft wirkt heute schon aktiv<br />

an der Firmenerweiterung mit. In einigen<br />

Jahren wird er nicht nur der Nachfolger<br />

von Udo Kraft sein, sondern auch ein<br />

kompetenter und verdienter Firmenchef.<br />

(cz)<br />

Ausgabe 03 2021


12<br />

Firmenportrait Stockhausen-Holztreppen<br />

Stockhausen-Treppensysteme<br />

EINE TRAUMTREPPE<br />

FÜR IHR ZUHAUSE<br />

Ein Baumstamm mit kräftigen Ästen,<br />

die als Leitersprossen benutzt wurden.<br />

So sah der Prototyp einer Holztreppe<br />

aus. In dieser Form wurden<br />

Leitern schon vor vielen, vielen Jahrhunderten<br />

benutzt. Später wurde daraus<br />

der Steigbaum, ein langer Baumstamm<br />

mit seitlich eingesteckten Tritthölzern, der<br />

in dieser Form auf der ganzen Welt zu finden<br />

war - und noch immer ist. Vor allem in<br />

schwierigem Gelände oder bei der Obsternte.<br />

Haustreppen dagegen haben einen anderen<br />

Wandel vollzogen. Bei einem Besuch in<br />

den Ausstellungsräumen von STOCKHAU-<br />

SEN-Treppensysteme kann man sich davon<br />

überzeugen, dass seit den Anfängen eine<br />

Menge in Sachen Treppenbau getan hat.<br />

Allein die Auswahl an Massiv-Hölzern - Buche,<br />

Eiche, Kiefer, Kirsch- und Nussbaum<br />

– bringt ins Staunen. Beim Holz setzt das<br />

Unternehmen bewusst auf Nachhaltigkeit<br />

und Umweltbewusstsein. Beeindruckende<br />

Unikate entstehen, wenn die Hölzer mit<br />

hochwertigem Metall, Stein oder Glas kombiniert<br />

werden.<br />

Wer sich für eine Holztreppe entscheidet,<br />

bringt mit ihr Wärme und Gemütlichkeit ins<br />

Haus – egal ob es sich um sich um eine rustikale,<br />

die klassische oder eine hochmoderne<br />

Treppe handelt. Holztreppen sind einfach<br />

immer wieder schön, weil sie ihren ganz<br />

eigenen Charme besitzen.<br />

Beste Beratung<br />

Wer eine neue Treppe in sein Haus einbauen<br />

möchte, ist gut damit beraten, wenn er sich<br />

für einen Fachbetrieb mit langjähriger Erfahrung<br />

entscheidet, der auf Präzision und<br />

bestes Handwerk setzt. Nicht zu vergessen:<br />

eine gute Kundenbetreuung. Bei STOCK-<br />

HAUSEN-Treppensysteme wird der Kunde<br />

von Anfang an von fachkompetenten Mitarbeitern<br />

betreut. In der Ausstellung oder<br />

Ausgabe 03 2021


13<br />

– auf Wunsch - bei Ihnen zuhause. Letztes<br />

ist besonders dann wichtig, wenn es darum<br />

geht, dass sich die neue Treppe passgenau<br />

und harmonisch in Ihr Haus einfügt.<br />

Die Stockhausen-Mitarbeiter sind bereits in<br />

der Auswahlphase beratend an Ihrer Seite.<br />

Sie achten darauf, dass die Treppe auch zu<br />

Ihnen passt. Ihr persönlicher Geschmack<br />

steht dabei immer im Vordergrund. Gleich<br />

ob Sie es lieber traditionell, im Retro-Style,<br />

puristisch oder hochmodern mögen.<br />

Mit ihrer langjährigen Erfahrung beraten<br />

die Stockhausen-Experten z. B. bei der Frage,<br />

ob die Treppe zu leicht oder zu wuchtig<br />

wirkt. Denn die Treppe soll sich später optimal<br />

in den Raum integrieren. Mal mehr, mal<br />

weniger dezent immer ein schöner Hingucker<br />

sein. Bei STOCKHAUSEN-Treppensysteme<br />

sind Sie in den besten Händen, denn<br />

hier weiß man „den Stil einer Treppe zu definieren“.<br />

Dazu gehört – neben der Form,<br />

Farbe und Material – auch der Einsatz von<br />

Lichtleisten und Spots im Wangen- oder<br />

Stufenbereich.<br />

Präzise Umsetzung<br />

Bei der Vorplanung und Auswahl arbeitet<br />

die Firma Stockhausen eng mit Architekten,<br />

Innenarchitekten und Planern zusammen.<br />

Die Konstruktion der Treppen erfolgt computerunterstützt.<br />

Nicht nur auf Formschönheit<br />

wird großer Wert gelegt, sondern auch<br />

auf Qualität und Sicherheit, denn Treppen<br />

sind höchsten mechanischen Beanspruchungen<br />

ausgesetzt.<br />

Bei der Umsetzung setzt man auf die Erfahrung<br />

und das Können qualifizierter<br />

Handwerker. Mit dieser Kombination bietet<br />

STOCKHAUSEN-Treppensysteme seinen<br />

Kunden die beste Garantie für absolute<br />

Passgenauigkeit, sorgfältige Verarbeitung<br />

und wettbewerbsfähige Preise.<br />

Nicht nur die individuelle Anfertigung und<br />

der Service – vom Aufmessen bis zum Einbau<br />

– sind für die Firma Stockhausen eine<br />

Selbstverständlichkeit, auch sauberes Arbeiten<br />

beim Rückbau der alten Treppenanlage<br />

und der termingerechte Einbau.<br />

Mit STOCKHAUSEN-Treppensystem erhalten<br />

Sie keine einfache Holztreppe, sondern<br />

die Traumtreppe für Ihr Zuhause. (cz)<br />

STOCKHAUSEN-HOLZTREPPEN<br />

map-mark Nuhnetalstrasse 134<br />

59955 Winterberg<br />

phone 029 81 / 66 77<br />

fax: 029 81 / 36 18<br />

envelope :info@stockhausen-treppen.de<br />

tv :www.stockhausen-treppen.de<br />

Ausgabe 03 2021


14<br />

Firmenportrait Hopf Haustechnik GmbH<br />

VIELE EXPERTEN –<br />

EIN ANSPRECHPARTNER<br />

Ausgabe 03 2021


15<br />

Im letzten Jahr wollten immer mehr<br />

Menschen ihr Zuhause verschönern<br />

und modernisieren. Wir, die Firma<br />

Hopf Haustechnik aus Warstein, haben<br />

in diesem Zuge unzählige Anfragen<br />

erhalten, unzählige Aufträge bearbeitet.<br />

Irgendwann stießen wir jedoch<br />

an die Grenzen unserer Arbeitskapazität<br />

und konnten ab November keine neuen<br />

Aufträge mehr annehmen.<br />

Danke für die Treue und das Vertrauen.<br />

„Unser Dank gilt unseren Kunden, die in<br />

dieser Zeit so viel Verständnis aufgebracht<br />

haben. Wir möchten uns für die - teils<br />

durch Telefonüberlastung - schlechte Erreichbarkeit<br />

entschuldigen.<br />

Und gleichzeitig möchten wir uns herzlich<br />

bei unseren Kunden bedanken: „Dass wir<br />

so einen Kundenzulauf gerade in der jetzigen<br />

Zeit haben, ist nicht selbstverständlich“,<br />

weiß Geschäftsführer Nils Hopf.<br />

Wir wachsen – neue Mitarbeiter<br />

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden,<br />

zu wachsen und ab sofort einen<br />

noch besseren Service anzubieten. Für die<br />

telefonische Erreichbarkeit und die Ausstellungsbetreuung<br />

haben wir zwei neue<br />

Mitarbeiterinnen gewinnen können. Zusätzlich<br />

haben wir den Bereich „Technischer<br />

Kundendienst“ durch die Einstellung<br />

zweier Monteure verstärkt.<br />

ng,<br />

Kundendienst<br />

“Neben dem Kundendienst sind die Badsanierung<br />

und der Einbau innovativer<br />

Heizungsanlagen Schwerpunkte unseres<br />

Unternehmens. Dazu haben wir bereits im<br />

Jahr 2008 Energiesparabende angeboten<br />

und unser Produktportfolio immer weiter<br />

mit den besten und innovativsten Herstellern<br />

am Markt erweitert,“ so Nils Hopf.<br />

„Wir decken damit viele Bereiche sehr effizient<br />

ab.“<br />

Als die Experten in Sachen Heizung und<br />

Installation im Raum Warstein beraten<br />

wir Sie zum Beispiel bei der Auswahl der<br />

richtigen Heizung für Ihr Gebäude, bei Heizungsmodernisierung,<br />

Kesseltausch oder<br />

Rohrdämmung. Und wir sind für Sie da,<br />

wenn es um den Einbau einer innovativen<br />

Heizungsanlage geht. Neben der Planung<br />

und Installation können Sie sich auch auf<br />

unseren Service verlassen.<br />

Kundendienst und Wartung ist<br />

für uns eine Selbstverständlichkeit.<br />

Egal ob das Bad oder<br />

die Heizung von uns eingebaut<br />

wurde oder von einer<br />

anderen Firma. Das<br />

Team von Hopf betreut<br />

alle Kunden - zuverlässig<br />

und kompetent.<br />

Starke Partner<br />

Die Auswahl für Haus- und<br />

Wohnungsbesitzer ist mittlerweile<br />

breit gefächert, die Auswahl<br />

nicht immer leicht. Wir stehen Ihnen<br />

dabei zur Seite und beraten<br />

Sie in Sachen staatlicher<br />

Fördermittel. Im Bereich<br />

der Gas-Brennwerttechnik,<br />

mit oder<br />

ohne Solar, sowie<br />

Hybridanlagen ist unser<br />

langjähriger Partner<br />

die Firma Solvis; als Partner<br />

für Wärmepumpen<br />

und Lüftungsanlagen<br />

www.hopfhaustechnik.de<br />

Ausgabe 03 2021<br />

Hopf Haustechnik GmbH


16<br />

Firmenportrait Hopf Haustechnik GmbH<br />

die Firma Hoval. Diese hat einige Produktmerkmale,<br />

die so kein anderer Hersteller<br />

am Markt hat. Gerne erklären wir Ihnen in<br />

einem persönlichen Gespräch alle Details.<br />

Wenn es um den Bereich Biomasseheizungen<br />

geht - Pellets, Hackschnitzel und<br />

Stückholzheizungen - deckt unser Partner<br />

Rennergy/Hargassner ab.<br />

Alles aus einer Hand<br />

Seit nunmehr zwölf Jahren bietet Hopf<br />

Haustechnik im Bereich Bäder sämtliche<br />

Gewerke aus einer Hand an. Für Sie als<br />

unsere Kunden bedeutet dies, dass Sie nur<br />

noch einen Ansprechpartner haben, der<br />

sich um all diese Gewerke kümmert: um<br />

das Legen von Estrich, den Innenausbauer,<br />

um Schreinerarbeiten, den Fensterbau,<br />

das Fliesenlegen, um die Elektrik, Heizung<br />

und Sanitär. Die Fachleute dafür haben wir<br />

im eigenen Unternehmen. Einige wenige,<br />

wie zum Beispiel Dachdecker für Dachfenster,<br />

beziehen wir aus unserem Netzwerk.<br />

Vom Bad zum Traumbad<br />

Wer sich einmal in den Ausstellungen von<br />

Hopf Haustechnik umgesehen hat, weiß,<br />

dass Bäder von heute längst keine „Nasszellen“<br />

mehr sind, sondern kleine – oder<br />

große - Wohlfühloasen. Wenn das bei Ihrem<br />

Bad noch nicht der Fall ist, kommen<br />

Sie doch einmal vorbei.<br />

Auch im Bereich der Teilsanierung – wenn<br />

das Bad also eigentlich noch in Ordnung<br />

ist - besteht großer Handlungsbedarf. Sie<br />

sagen uns, wie Sie sich Ihr Bad wünschen<br />

oder welche Änderungswünsche Sie haben<br />

– zum Beispiel eine bessere Raumnutzung,<br />

eine ebenerdige Dusche, ein niedrigerer<br />

Wanneneinstieg etc. – wir beraten<br />

Sie und kümmern uns um die Ausführung.<br />

Auch hier haben Sie als Kunde den Vorteil,<br />

vom Angebot bis zur Rechnung nur einen<br />

Ansprechpartner zu haben.<br />

2019 als Finalist „Deutschlands Badplaner<br />

des Jahres“ wissen wir, wie wir aus einer<br />

unscheinbaren Nasszelle Ihr individuelles<br />

Traumbad gestalten. Mit unserem Fünf-<br />

Sterne-Service sind Sie bei uns bestens<br />

aufgehoben. Die Sterne stehen für die<br />

fünf Punkte: Beratung Zuhause, Termingarantie,<br />

Festpreis, Sauberkeitsgarantie und<br />

„Alles aus einer Hand“. Letzteres bedeu-<br />

Ausgabe 03 2021


17<br />

tet: Sie haben nur einen Ansprechpartner<br />

für die Gewerke Demontage, Heizung und<br />

Sanitär, Estrich- und Fliesenarbeiten, Putzund<br />

Maurerarbeiten, Elektroarbeiten,<br />

Innenausbau und Schreinerarbeiten, Türen<br />

und Fenstermontage, Malerarbeiten,<br />

Fertigmontage und Übergabe des neuen<br />

Bades.<br />

Optimierter Service<br />

HEIZUNGEN<br />

Wir sind für die Sie der richtige Ansprechpartner<br />

bei allen Fragen – ganz gleich ob<br />

es um Heizung, Lüftung, Bäder etc. han-<br />

auerland<br />

delt.<br />

Wir lieben Innovatives, deshalb bekommen<br />

Sie von uns die neuesten Produkte<br />

und Technologien geliefert oder montiert.<br />

Ständige Schulungen unserer Mitarbeiter<br />

garantieren ein hohes Maß an Kompetenz.<br />

Von Planungsphase bis zum Abschluss der<br />

Arbeiten stehen wir Ihnen partnerschaftlich<br />

und kompetent zur Seite!<br />

Marina<br />

DONNER<br />

David<br />

BEELE<br />

Sabine<br />

WILLEKE<br />

Darius<br />

KACZMAREK<br />

Wir von Hopf verstehen Ihre Träume –<br />

unsere Fachleute setzen sie um. Fach- und<br />

termingerecht.<br />

Wer unseren Service in Anspruch nehmen<br />

möchten, kann uns unter folgender Rufnummer<br />

erreichen: 02902 /700 214. Oder<br />

Sie besuchen uns in unseren Räumen in<br />

der Rangestraße 22, in 59581 Warstein.<br />

(cz)<br />

Hopf Haustechnik GmbH<br />

Rangestraße 22<br />

59581 Warstein<br />

Tel. 0 29 02 / 70 02 14<br />

Was für ein Service!<br />

Was für tolle Kunden!<br />

Toll, schon einmal deshalb, weil unsere<br />

Kunden in den letzten Monaten - trotz<br />

manchmal nicht ganz einfacher Erreichbarkeit<br />

- immer die Geduld wahrten.<br />

Dafür unser herzliches Dankeschön!<br />

Um Engpässe zu vermeiden, und Ihren<br />

Fragen, Wünschen und Aufträgen leichter<br />

nachgehen können, haben wir uns dazu<br />

entschlossen, unser Team zu erweitern:<br />

Zwei zusätzliche sympathische Mitarbeiterinnen<br />

werden künftig am Telefon für<br />

Sie da sein, um Ihre Fragen und Aufträge<br />

entgegenzunehmen.<br />

Langes Warten auf den Handwerker gehört<br />

damit endgültig der Vergangenheit<br />

an. Wählen Sie einfach folgende Rufnummer:<br />

02902 /700 214<br />

Unsere neuen Mitarbeiterinnen werden<br />

Sie zusätzlich auch in unseren Ausstellungen<br />

betreuen.<br />

Damit auch der technische Kundendienst<br />

reibungslos funktioniert und Ihre Aufträge<br />

zügig erledigt werden, verstärken ab<br />

sofort diese Monteure unser Team:<br />

Diese beiden Fachleute sehen wir als Beweis<br />

dafür, dass nicht nur unsere Kunden<br />

uns als innovatives und zukunftssicheres<br />

Unternehmen sehen, sondern auch Fachkräfte<br />

den Weg zu uns suchen und finden.<br />

Schwerpunkt ihrer Arbeit wird – neben<br />

dem Kundendienst – der Einbau innovativer<br />

Heizungsanlagen und Bäder sein.<br />

Wenn auch Sie Freude an der Arbeit in<br />

einem erfolgreichen und tollen Team haben,<br />

freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.<br />

www.hopfhaustechnik.de<br />

Ausgabe 03 2021


18<br />

Immobilienglück<br />

IHR SCHLÜSSEL<br />

ZUM IMMOBILIENGLÜCK<br />

„Altbau in Toplage zu verkaufen” oder vom Glück,<br />

einen Immobilienmakler an seiner Seite zu haben<br />

Die Sauerländer Marion und Rainer<br />

Tellmann wollen ihr Haus verkaufen.<br />

Ein schönes, altes Fachwerkhaus, mitten<br />

im Ortskern. Gut erhalten und<br />

sehr gepflegt. Denn die Kinder sind<br />

jetzt aus dem Haus und stattliche 180<br />

m² zu unterhalten, fällt den beiden Mittsechzigern<br />

nicht mehr so leicht wie früher.<br />

Zum Haus gehört auch ein kleiner Blumengarten,<br />

den die beiden nur mit Wehmut<br />

zurücklassen werden. Andererseits freuen<br />

sie sich auch schon auf ihre neue Wohnung<br />

am Ortsrand: eine schicke, barrierefreie<br />

Etagenwohnung.<br />

Jetzt geht es aber erst einmal darum, ihr<br />

“Häuschen” zu verkaufen. Aber ist „jetzt“<br />

auch der richtige Zeitpunkt? Rainer hat<br />

sich schon ausgiebig mit dem Marktgeschehen<br />

auseinandergesetzt. Schon lange<br />

war es nicht so günstig, einen guten Verkaufspreis<br />

zu erzielen. Teils muss man sich<br />

sogar auf Wartelisten setzen lassen, hat<br />

er von Bekannten erfahren, die auf Immobiliensuche<br />

waren. Jetzt haben auch<br />

die letzten „Stadtflüchter“ entdeckt, wie<br />

schön das Sauerland ist - das schlägt sich<br />

auf die Preise nieder. Außerdem sind die<br />

Zinsen für Baufinanzierungen so niedrig<br />

wie schon lange nicht, Kaufinteressierte<br />

sind also eher bereit sind, einen höheren<br />

Kredit für ihre Wunschimmobilie aufzunehmen.<br />

Marktbeobachtung<br />

Ob sich das durch infrastrukturelle Veränderungen<br />

in der nächsten Zeit ändern<br />

wird, das Haus an Wert verlieren oder<br />

gewinnen wird? Über diese Fragen kann<br />

Rainer lange nachdenken, wirklich weit<br />

kommt er allerdings nicht. In diesem Bereich<br />

kennt er sich einfach nicht genügend<br />

aus, muss er zugeben.<br />

Mit oder ohne Makler?<br />

Wer viel Zeit und auch schon Erfahrung<br />

mit dem Verkauf eines Hauses hat, kennt<br />

die einzelnen Schritte, die es beim Hauskauf<br />

zu beachten gilt. Rainer würde sich<br />

schon gern daran machen – wenn nicht<br />

Marion da wäre: „Das dauert doch viel zu<br />

lange. Nee, Nee, Rainer, das lassen wir<br />

lieber von einem Spezialisten machen.<br />

Schließlich will ich ja irgendwann in unsere<br />

neue Wohnung einziehen.“ Ja, Marion<br />

kennt ihren Rainer ganz genau. Der arbeitet<br />

sehr gründlich, aber seine Gründlichkeit<br />

ist auch recht zeitaufwendig. Und für<br />

die Beantwortung vieler Fragen, muss er<br />

dann doch einen Fachmann zu Rate ziehen.<br />

Und einen Gutachter, der einen verlässlichen<br />

und objektiven Immobilienwert<br />

angegeben kann.<br />

„Ein Makler hat schließlich Berufserfahrung”,<br />

führt sie. „Die er sich auch gut bezahlen<br />

lässt“, kontert Rainer. Womit er<br />

natürlich nicht ganz unrecht hat: Die Maklerprovision<br />

liegt in NRW durchschnittlich<br />

bei 6,57 Prozent des Kaufpreises – aufgeteilt<br />

auf Käufer und Verkäufer. „Im Internet<br />

findet man Makler, die wesentlich weniger<br />

Provision nehmen und auch sehr gut<br />

bewertet werden.“ „Aber Du kennst diese<br />

Leute doch gar nicht! Da zahle ich doch lieber<br />

mehr und weiß, wem ich da vertraue.“<br />

Ausgabe 03 2021


19<br />

Ein wichtiges Argument, das Marion da<br />

anführt. Schließlich geht es um ein Menge<br />

Geld. „Da hast Du auch wieder recht“, gibt<br />

Rainer zu. „Unter uns Sauerländern ist ein<br />

Wort noch was wert.“<br />

Ein guter Makler weiß ganz genau, welche<br />

Unterlagen aus rechtlicher Sicht für den<br />

Hausverkauf wichtig sind. “Und er kennt<br />

auch einen guten Notar“, ergänzt Marion.<br />

„Apropos Notar“, fällt Rainer da ein, „da<br />

müssen wir ja auch bald mal hin. Wir müssen<br />

doch auch unser Testament machen.“<br />

Die Expertise<br />

Heute kommt der Immobilienmakler<br />

Alexander Schulte erstmals ins Haus. Bevor<br />

er sich zu Marion an den Kaffeetisch<br />

setzt, macht er mit Rainer einen Rundgang<br />

durchs Haus, um einen ersten Eindruck<br />

zu gewinnen und um abschätzen, ob<br />

die Preisvorstellungen der Tellmanns der<br />

Realität entsprechen. Und wie sich herausstellt,<br />

haben sich die beiden gründlich verschätzt,<br />

aber im Positiven. Denn ihr Haus<br />

ist wesentlich mehr wert, als sie es sich<br />

vorgestellt haben. Tatsächlich eine gute<br />

Zeit für den Hausverkauf.<br />

Alexander Schulte hat sich ausreichend<br />

Zeit für das Ehepaar genommen. Jetzt<br />

macht er sich daran, alle für den Hausverkauf<br />

erforderlichen Unterlagen einzuholen.<br />

„Siehst Du, meiner lieber Rainer“, triumphiert<br />

Marion, „das würde das Internet<br />

jetzt aber nicht für uns machen.“<br />

Alexander Schulte erklärt dem Ehepaar<br />

ausführlich, was er als Nächstes angehen<br />

wird: Schon während des Rundgangs hat<br />

er viele Fotos gemacht, die er jetzt für<br />

das Exposé verwenden wird. Außerdem<br />

Foto: epr/Der Hausinspektor<br />

bereitet er einige Inserate für den Hausverkauf<br />

vor. Nicht nur die nötigen Unterlagen,<br />

auch einen Energieausweis beschafft<br />

Alexander Schulte seinen neuen Klienten.<br />

Das ist noch ein besonderer Service seines<br />

Maklerbüro, um das Haus der Tellmanns<br />

zum besten Preis zu verkaufen.<br />

Der Verkaufspreis<br />

Schon bei der Frage nach dem Verkaufspreis<br />

sind die Vorstellungen der Eheleute<br />

KENNEN SIE DEN WERT<br />

IHRER IMMOBILIE?<br />

WIR SCHON!<br />

ERFOLGREICH VERKAUFEN<br />

MIT MEYER UND PARTNER<br />

MAGNUS EGER<br />

IHR IMMOBILIENEXPERTE<br />

* Focus Spezial Immobilien, Ausg. 15/21<br />

Südwestfalen Manager, Starke Partner, Ausg. 01/21<br />

Bellevue Best Property Agents 2021, Ausg. 02/21<br />

02932-97200 | WWW.MEYERUNDPARTNER.DE<br />

Meyer und Partner Immobilien GmbH | Schobbostraße 17 | 59755 Arnsberg<br />

Ausgabe 03 2021


20<br />

Immobilienglück<br />

weit auseinander gegangen. Rainer hätte<br />

den Verkaufspreis des Hauses wesentlich<br />

höher angegeben – um dann Verhandlungsspielraum<br />

zu lassen. Aber davon rät<br />

Alexander Schulte ab: „Wir sollten besser<br />

den Preis niedrig lassen, aber dann weniger<br />

auf Preisverhandlungen eingehen.“<br />

„Schon wieder was dazugelernt“, freut<br />

sich Marion.<br />

Käufersuche<br />

Dann macht der Makler sich auf die Suche<br />

nach potenziellen Käufern. Was viele nicht<br />

wissen: Auch für die Anzeigen im Internet<br />

fallen Kosten an, zumindest wenn man<br />

seine Immobilie ansprechend anbieten<br />

möchte. Alexander Schulte hat die Tellmanns<br />

schon darauf hingewiesen, dass<br />

die Anzeigen erst dann gelöscht werden,<br />

wenn sie das Geld für den Hausverkauf<br />

auf dem Konto haben. „Sicher ist sicher“.<br />

Spätestens in diesem Moment hat er auch<br />

Rainers voll auf seiner Seite.<br />

Natürlich hat das Ehepaar Tellmann die Anzeige<br />

schon unter die Lupe genommen –<br />

und war schlicht begeistert, wie geschickt<br />

die Agentur ihre Anzeige formuliert hatte.<br />

„Man bekommt direkt Lust, sich das Haus<br />

anzusehen.“ Nichts in der Anzeige war<br />

übertrieben dargestellt, auf kleine Mängel<br />

wurde sogar aufmerksam gemacht.<br />

Die Vorbereitung<br />

Kurz bevor die Interessenten ins Haus<br />

kommen, trifft der Makler sich noch einmal<br />

mit den Tellmanns, um ihnen ein paar<br />

Tipps zu gehen, wie sie das Haus in einem<br />

möglichst schönen Licht darstellen könnten.<br />

Aber bei den meisten Vorschlägen<br />

rennt er offene Türen ein. Schließlich hat<br />

das Ehepaar schon einiges unternommen,<br />

um das Haus von seiner besten Seite zu<br />

zeigen: Der Garten ist auf Vordermann<br />

gebracht worden, die Hecken gestutzt<br />

und das Laub geharkt. Der Hauseingang<br />

sieht freundlich einladend aus, alle Fenster<br />

sind frisch geputzt und auch in Inneren<br />

strahlt und glänzt es – eigentlich wie<br />

immer, denn Marion ist eine vorbildliche<br />

Hausfrau.<br />

Der einzige Tipp, den Alexander Schulte<br />

jetzt noch geben kann, ist, die Deko<br />

ein wenig zu reduzieren, weil die immer<br />

Geschmackssache ist und zu sehr vom<br />

Eigentlichen ablenken kann. Kein Problem:<br />

Rainers Hirschgeweihe und Marions<br />

Puppensammlung werden gleich nach<br />

dem Besuch in Kisten geräumt. Ein wenig<br />

fehlt ihnen die Deko jetzt schon, aber sie<br />

müssen zugeben, dass es gleich schon viel<br />

„cleaner“ aussieht. Aber ganz ohne wirkt<br />

ein Haus auch zu leer. Ein frischer Blumenstrauß,<br />

Kaffeeduft, der durchs Haus zieht,<br />

ein schöner Bildband auf dem Wohnzimmertisch<br />

machen jedes Haus wohnlicher.<br />

Nicht unwichtig ist auch die richtige Tageszeit.<br />

Ein lichtdurchfluteter Raum wirkt<br />

gleich viel anziehender.<br />

Die Interessenten<br />

Eine Woche später: Es ist so weit. Die<br />

ersten Interessenten wollen das Haus besichtigen.<br />

Alexander Schulte hat bereits<br />

vorsorglich deren Bonität geprüft. Mit<br />

seinem Fachwissen und seiner Erfahrung<br />

weiß er ganz genau auf die Vorzüge des<br />

Hauses aufmerksam zu machen. Und er<br />

findet mit seiner sympathischen Art auch<br />

gleich den richtigen Ton. Außerdem punktet<br />

er mit seinem Fachwissen. Grundbuchauszug,<br />

Flurkarte, Grundrisszeichnungen<br />

und ein Wertgutachten hat er wie selbstverständlich<br />

gleich zur Hand.<br />

Während Alexander Schulte die ersten Besichtigungen<br />

durchführt, gehen Marion<br />

Lesen Sie weiter auf Seite 23<br />

Foto:epr/Rodenborg<br />

SIE SUCHEN<br />

EIN ZUHAUSE?<br />

Wir begleiten Sie auf dem Weg dorthin!<br />

VPB-Berater immer an Ihrer Seite<br />

User Andrea Blömer<br />

Dipl.-Ing. Architektin<br />

Regionalbüro Iserlohn<br />

Uferstraße 1 . 58644 Iserlohn<br />

023 74 / 92 199 43<br />

iserlohn@vpb.de<br />

www.vpb.de<br />

Ausgabe 03 2021


Firmenportrait Immobilien Schrammek<br />

21<br />

SIE WENDEN SICH NEUEN<br />

ZIELEN ZU? DIE ZEIT IN IHREM<br />

BISHERIGEN HEIM SOLL ZU EINEM<br />

GUTEN ABSCHLUSS KOMMEN?<br />

Jetzt muss Ihre Immobilie noch verkauft<br />

werden, und Sie überlegen<br />

selbst tätig zu werden. Zeit für eine<br />

kurze Nutzen- und Risikenanalyse.<br />

Sie möchten einen adäquaten Preis erzielen,<br />

möglichst nicht ständig Zeit investieren,<br />

und vor bösen Überraschungen<br />

geschützt sein?<br />

So schwierig es ist, alle Eventualitäten beim<br />

Verkauf im Blick zu haben, mit IMMOBILIEN<br />

SCHRAMMEK haben Sie einen zuverlässigen<br />

Partner, der Ihnen während des gesamten<br />

Prozesses gewissenhaft zur Seite steht.<br />

Thomas Schrammek ist geprüfter Immobilienmakler,<br />

geprüfter ImmoSchaden-Bewerter<br />

und Sachverständiger für die Markt- und<br />

Beleihungswertermittlung von Immobilien.<br />

So befinden Sie sich allein in der Preisfindung<br />

und daraus resultierenden Argumentationen<br />

in den besten Händen. Auch die<br />

Zusammenstellung Ihrer Unterlagen orga-<br />

nisieren wir gern für Sie, z.B. droht allein<br />

bei fehlendem Energieausweis ein Bußgeld<br />

in Höhe von bis zu 15.000 Euro.<br />

Ihre Besichtigungstermine sind wertvolle<br />

Zeit, für alle Beteiligten. Dahingehend ist<br />

es wichtig zu prüfen, inwieweit ein ernsthaftes<br />

Interesse eines solventen Kunden<br />

vorliegt. Auch dies nehmen wir Ihnen<br />

selbstverständlich ab, damit Sie vor einem<br />

Vermögensschaden geschützt bleiben.<br />

IMMOBILIEN SCHRAMMEK<br />

map-mark Mendener Straße 143<br />

58636 Iserlohn<br />

phone 02371 / 219 50 20<br />

envelope :info@immobilien-schrammek.de<br />

tv :www.immobilien-schrammek.de<br />

Ausgabe 03 2021


22<br />

WOHNGESUNDES HAUSKONZEPT MIT STIL.<br />

Sie möchten bauen und legen sehr viel Wert auf eine energiesparende<br />

und wohngesunde Bauweise in der Sie sich und Ihre<br />

Familie zu jeder Jahreszeit wohlfühlen?<br />

Dann laden wir Sie recht herzlich ein, unser Musterhaus in<br />

Bestwig zu besuchen und sich vor Ort von dem besonderen<br />

Wohlfühlklima eines Büdenbender Hauses zu überzeugen.<br />

Das moderne und besonders energieeffi ziente Haus wurde mit<br />

dem „Gesundheitspass gesündere Gebäude“ ausgezeichnet<br />

und erfüllt damit die strengen Richtlinien für die Qualität der<br />

Innenraumluft des unabhängigen Sentinel Haus Institutes.<br />

Wir freuen uns auf Sie. Das Haus ist an jedem<br />

Samstag und Sonntag, jeweils von 14 bis 17 Uhr<br />

für Sie geöffnet. Oder Sie vereinbaren gleich einen individuellen<br />

Besichtigungstermin unter 0 29 04 / 984 90 80.<br />

Musterhaus Fortuna<br />

Heinrich-Heine-Straße 3<br />

59904 Bestwig<br />

Telefon 0 29 04 / 984 90 80<br />

hallo@buedenbender-hausbau.de<br />

www.buedenbender-hausbau.de<br />

Ausgabe 03 2021


Immobilienglück<br />

23<br />

und Rainer Tellmann derweil auf Shopping-Tour.<br />

Schließlich gibt es noch so einiges,<br />

das sie für ihr neues Heim benötigen.<br />

Drei Interessenten haben sich in dieser<br />

Woche bereits gemeldet. Die ersten waren<br />

sofort von dem Haus begeistert. Für<br />

sie und ihre drei Kinder wäre das Haus ideal:<br />

ein Zimmer für jedes Kind, ein Arbeitszimmer<br />

und sogar ein Gästezimmer ließen<br />

sich einrichten. Die zweiten Interessenten<br />

zielten gleich darauf, den Preis kräftig<br />

nach unten zu drücken. Aber da ist Alexander<br />

Schulte ganz souverän. Schließlich hat<br />

er sich gründlich vorbereitet und kennt<br />

den genauen Wert der Immobilie.<br />

Der Gang zum Notar<br />

Der nächste Schritt war der Gang zum Notar.<br />

Auch da war der Makler an der Seite<br />

des Ehepaares Tellmann. Bei dieser Gelegenheit<br />

fällt den beiden auf, dass sie ohne<br />

Makler an so manches nicht gedacht haben.<br />

Und von manchen Dingen auch überhaupt<br />

keine Ahnung: wie z. B. die Spekulationssteuer.<br />

Aber mit der hatten sie zum<br />

Glück nichts zu tun, denn sie besitzen ihr<br />

Haus ja schon wesentlich länger als zehn<br />

Foto: epr/Der Hausinspektor<br />

Jahre. Es hat zwar nur wenige Mängel,<br />

wenn die allerdings nicht angegeben worden<br />

wären, hätte das für sie teuer werden<br />

können.<br />

Kurze Zeit darauf war der Vertrag „in trockenen<br />

Tüchern“ und eine Woche später<br />

trafen sich die Tellmanns mit den neuen<br />

Hausbesitzern zur Schlüsselübergabe.<br />

Makler Alexander Schulte war auch dabei<br />

und erstellte das Übergabeprotokoll. „Da<br />

haben wir uns doch richtig entschieden,<br />

den Hausverkauf mit Makler abzuwickeln,<br />

Marion.“ „Wir? Wenn ich nicht entschieden<br />

hätte, würdest Du wahrscheinlich heute<br />

noch im Internet surfen.“<br />

Gerade mal sechs Monate sind vergangen<br />

von der Entschlussfassung bis zur<br />

Beurkundung. Und in einem sind sich die<br />

beiden Tellmanns einig. Mit Zeit, Lernwille<br />

und auch einer gewissen Risikobereitschaft<br />

ist der Hausverkauf ohne Makler<br />

eine mögliche Alternative. Wer dagegen<br />

mehr auf Sicherheit und Service setzt, ist<br />

mit einem Makler gut beraten. (cz)<br />

Tipps<br />

für die<br />

Maklersuche<br />

• Sie können sich im<br />

Freundes- und Bekanntenkreis<br />

nach<br />

einem Makler erkundigen,<br />

Ihre Hausbank<br />

ansprechen oder über verschiedene<br />

Internetportale wie mcmakler.de<br />

oder immoverkauf24.de nach<br />

einem Makler in Ihrer Nähe suchen.<br />

• Welche Qualifikationen besitzt der<br />

Makler? Ist er Mitglied zum Beispiel im<br />

Immobilienverband Deutschland (IVD)<br />

oder in ähnlichen Berufsverbänden<br />

(RDM, IVB etc.) können Sie sich seiner<br />

Kompetenz recht sicher sein, denn hier<br />

muss schon bei der Aufnahme in den<br />

Verband das Immobilienwissen nachgewiesen<br />

werden.<br />

• Fragen Sie den Makler nach Referenzen.<br />

Ein erfolgreicher Makler kann Ihnen<br />

Objekte nennen, die er vermittelt hat.<br />

Evtl. können Sie auch die Verkäufer kontaktieren.<br />

Ausgabe 03 2021


24 Immobilienpreisentwicklung<br />

UNTERSCHIEDLICHE IMMOBILIEN-<br />

PREISENTWICKLUNGEN<br />

IN DEN KREISEN<br />

Wie unterschiedlich sich die Immobilienpreise<br />

im Hochsauerlandkreis, im<br />

Kreis Soest und im Märkischen Kreis<br />

entwickelt haben, hat uns ein Blick in<br />

die Grundstückmarktberichte gezeigt.<br />

Hier unsere Zusammenfassung:<br />

Im Hochsauerlandkreis (Zeitraum 2020)<br />

wurden im Grundstücksverkehr 3.550<br />

ausgewertete Kaufverträge abgeschlossen.<br />

Dadurch wurden<br />

529 Millionen Euro eingenommen.<br />

Bei den voll erschlossenen<br />

Baugrundstücken sah es so<br />

aus, dass 438 Kaufverträge abgeschlossen<br />

wurden. Ein Plus von<br />

34 %. Die meisten Kaufverträge wurden in<br />

Meschede (95), Arnsberg (64) und Schmallenberg<br />

(49) gehandelt. Mit 32,1 Millionen<br />

Euro Umsatz wurde ein Umsatzplus von 52<br />

% erzielt.<br />

Für Ein- und Zweifamilienhäuser wurden<br />

929 Kaufverträge (179 Millionen Euro) abgeschlossen,<br />

die meisten davon für Häuser<br />

in Arnsberg (247), Meschede (111) und<br />

Anstieg der<br />

Kaufverträge<br />

Sundern (101). Die Anzahl der abgeschlossenen<br />

Kaufverträge ist ungefähr gleichgeblieben,<br />

der Umsatz (179 Millionen)<br />

allerdings um 16 % gestiegen. Bei den Kaufverträgen<br />

für Eigentumswohnungen gab<br />

es 621 Abschlüsse und damit ein Minus von<br />

12 %, in Geldwert ausgedrückt allerdings<br />

nur ein Minus von 2 %. In Arnsberg (235),<br />

Winterberg (137) und Brilon (62) wurden<br />

dabei die meisten Eigentumswohnungen<br />

gehandelt.<br />

Anders sieht es in den Kreisen<br />

Soest und Olpe aus: Die Anzahl<br />

der ausgewerteten Kaufverträge<br />

ist leicht steigend (+<br />

2 %), der Geldumsatz aber leicht<br />

rückläufig (- 3 %). Dabei wurden im<br />

Jahr 2020 im Kreis Soest 2.294 Kaufverträge<br />

ausgewertet. Die Preise für erschlossene<br />

Wohnbauflächen sind im Vergleich<br />

zum Jahr 2019 rückläufig. Der statistische<br />

Durchschnittspreis fiel von 131 Euro/m²<br />

im Jahr 2019 auf 125 Euro. Dieser Abfall<br />

lässt sich darauf zurückzuführen, dass die<br />

Verkaufsfälle vermehrt in Baugebieten mit<br />

einem niedrigeren Preisniveau angefallen<br />

sind. Die Anzahl der Kauffälle stieg von 280<br />

(2019) auf 338 Verträge im Jahr 2020. In<br />

Ense wurden 44 (Vorjahr 21) Kaufverträge<br />

für unbebaute, voll erschlossene Baugrundstücke<br />

abgeschlossen, in Möhne Möhnesee<br />

44 (Vorjahr 17), in Rüthen 29 (Vorjahr 22)<br />

und in Warstein 41 (Vorjahr 36).<br />

Für bebaute Ein- und Zweifamilienhausgrundstücke<br />

wurden im Jahr 2020 durchschnittlich<br />

rund 251.000 Euro gezahlt. Im<br />

Jahr 2019 betrug der Durchschnittspreis<br />

noch 230.000 Euro. Die Anzahl der Verkaufsfälle<br />

stieg von 707 in 2019 auf 717 in<br />

2020. Die Preise für neu errichtete Eigentumswohnungen<br />

(Kreisdurchschnitt 3.077<br />

Euro je m² Wohnfläche) stiegen im Kreis<br />

Soest um 8 % gegenüber dem Vorjahr.<br />

Im Kreis Olpe wiederum sind die Preise für<br />

Wohnbauland von 104 Euro/m² im Jahre<br />

2017 nur leicht auf 106 Euro/m gestiegen.<br />

Bei den Ein- und Zweifamilienhäusern<br />

sah es da schon ein bisschen anders aus:<br />

2017 betrug der durchschnittliche Preis<br />

noch 185.000 Euro, im Jahr 2020 bereits<br />

236.000 Euro. Auch bei den neuen Eigentumswohnungen<br />

ging es aufwärts: Hier<br />

kostete 2017 eine Wohnung noch 245.000<br />

Euro, im Jahre 2020 schon 305.000 Euro.<br />

Ausgabe 03 2021


25<br />

Der Geldumsatz erreichte im vergangenen<br />

Jahr im Kreis Olpe ein Volumen von<br />

195 Mio. € und damit eine Zunahme von<br />

ca. 12 % gegenüber dem Vorjahr. Davon<br />

entfielen etwa 66 % auf bebaute Grundstücke,<br />

26 % auf Wohnungs- und Teileigentum,<br />

5 % auf baulich nutzbare Flächen (individueller<br />

Wohnungsbau und Gewerbeland)<br />

und 2 % auf land- und forstwirtschaftliche<br />

Flächen.<br />

Zum Schluss noch der Märkische Kreis: Bei<br />

den unbebauten Grundstücken, also bei<br />

Bauflächen für Ein- und Zweifamilienhäusern,<br />

stagniert der Umsatz (2019) gegenüber<br />

dem Vorjahr. Unverändert wurden<br />

184 Kauffälle ausgewertet. Dabei zeigt sich<br />

ein regional unterschiedliches Preisniveau.<br />

822 Ein- und Zweifamilienhäuser wechselten<br />

2019 den Besitzer. Die Kaufpreise<br />

zeigen bei Häusern jeden Alters eine leicht<br />

steigende Entwicklung. Die Verkäufe bestehender<br />

Eigentumswohnungen haben seit<br />

2018 um ca. 5 % zugenommen, es wurden<br />

insgesamt 396 Objekte veräußert, die Preise<br />

mit leicht steigender Tendenz. Größere<br />

Umsatzeinbußen wurden bei den Neubau-<br />

Eigentumswohnungen verzeichnet. (cz)<br />

Quelle: Boris NRW / Grundstücksmarktberichte<br />

Decker-Hibbel<br />

Bau GmbH<br />

Town & Country<br />

Lizenz-Partner<br />

Besuchen Sie unser<br />

Musterhaus Flair 125<br />

in Madfeld!<br />

Almer Straße 2<br />

59929 Brilon-Madfeld<br />

Hotline: 0 29 91 / 237 97 60<br />

WASSER SCHADEN SANIERUNG<br />

UND SCHIMMELPILZ -<br />

BESEITIGUNG<br />

Winterberger Str. 26<br />

59939 Olsberg-Wiemeringhausen<br />

T 02985 9087170<br />

info@bautenschutz-schrewe.de<br />

www.bautenschutz-schrewe.de<br />

Ausgabe 03 2021


26 Firmenportrait Zimmermann Haus<br />

MIT ZIMMERMANN HAUS<br />

DAS EIGENE TRAUMHAUS<br />

REALISIEREN<br />

„Jedes neue Haus/Projekt ist so individuell<br />

wie der Mensch, der da hinter<br />

steht“, sagt Matthias Pape von Zimmermann<br />

Haus in Schmallenberg.<br />

Für ihn ist die Zusammenarbeit mit<br />

den Bauherren immer wieder anders,<br />

aber stets unglaublich spannend.<br />

So geht es ihm auch derzeit mit Thorsten<br />

Schulte und seiner Lebensgefährtin<br />

Katharina Schmidt. Das Paar lässt gerade<br />

in Oberhenneborn sein Traumhaus errichten.<br />

Beide sind schon „voller Vorfreude<br />

und auch ein wenig stolz, ein für uns so<br />

großes Projekt gemeistert zu haben. Es<br />

sind noch ein paar Restarbeiten zu erledigen<br />

und wir freuen uns auf den Einzug<br />

Anfang August. Unser Plan war es von<br />

vornherein, in ein möglichst fertiges Haus<br />

‚ohne noch vorhandene’ Baustellen zu<br />

ziehen und das werden wir wahrscheinlich<br />

auch schaffen.“<br />

Den Traum vom eigenen Haus haben viele<br />

Menschen. Matthias Pape weiß, dass<br />

der Weg dorthin selten einfach ist: „Vieles<br />

muss berücksichtigt, Kleingedrucktes gelesen<br />

und Gesetzespassagen richtig verstanden<br />

werden. Es gibt so vieles, was beachtet<br />

werden muss, das kostet viel Geduld und<br />

Zeit.“ Wichtig für Bauherrn, sich dann auch<br />

für den richtigen Anbieter zu entscheiden.<br />

Das Oberhenneborner Paar hat für sich die<br />

richtige Entscheidung getroffen: „Uns war<br />

nach viel Recherche und Vergleich von vielen<br />

Anbietern letztlich wichtig, dass wir mit<br />

einem lokalen Anbieter bauen wollten und<br />

somit immer einen greifbaren Ansprechpartner<br />

in der Nähe haben. Zimmermann<br />

Haus hat uns von Anfang an „an die Hand<br />

genommen“ und uns bis heute während<br />

der ganzen Bauphase super begleitet.<br />

Lösungsorientiert und im Sinne<br />

des Kunden<br />

Das Bauherrenpaar hat sich schon im Vorfeld<br />

viele Gedanken gemacht. Die Grundrissplanung<br />

haben sie dann – nach ihren<br />

Bedürfnissen und Bedarfen - mit der Architektin,<br />

Petra Schirmer, von Zimmermann<br />

Haus umgesetzt. Dann konnten die Bauherren<br />

beobachten, wie aus den Planungen<br />

– auf Papier bzw. am Computer - das<br />

schöne Haus mit Holzverschalung in Oberhenneborn<br />

entstand. Ein spannender Prozess<br />

für alle Beteiligten.<br />

Ausgabe 03 2021


27<br />

„Wir würden auch<br />

noch einmal<br />

mit Zimmermann<br />

Haus bauen“<br />

„Betrachten wir heute rückblickend unsere<br />

ersten eigenen Skizzen zum Eigenheim,<br />

dann haben wir, um einige gute Ideen<br />

von Petra Schirmer ergänzt, genau unser<br />

Traumhaus realisieren können. Natürlich<br />

gibt es während der Bauphase immer<br />

mal wieder Probleme, die es zu lösen gilt.<br />

Aber auch da muss man wirklich sagen,<br />

dass Christian Himmelreich, der Bauleiter,<br />

immer lösungsorientiert und im Sinne des<br />

Kunden die Probleme gelöst hat.“<br />

Bei der Planung mussten nicht nur das<br />

Wohnen, sondern auch die selbständige<br />

Tätigkeit und damit das Homeoffice und<br />

die Hobbys im Grundriss vereint werden:<br />

„Wir haben mit einem großzügigen Büro<br />

im Erdgeschoss alle Voraussetzungen dafür<br />

geschaffen. Das Büro ermöglicht es<br />

mir, in meiner nebenberuflichen Tätigkeit<br />

als Grafiker auch Kunden zu empfangen,<br />

ohne dass diese durch die privaten Räume<br />

gehen müssen. Zudem haben wir alle Räume<br />

im Haus entsprechend mit Netzwerk-<br />

Anschlüssen ausgestattet, um auch dort<br />

unabhängig arbeiten zu können“, berichtet<br />

Thorsten Schulte.<br />

Als „Kellerersatz“ wurde ein großes Garagengebäude<br />

direkt an das Haus angebaut,<br />

so dass das Bauherrenpaar immer auf kurzen<br />

und trockenen Wegen direkt in das<br />

Haus kommen. Auch der Hauswirtschaftraum<br />

im EG ist sehr zentral gelegen und<br />

sorgt zusätzlich für kurze Wege. Es mangelt<br />

also nicht an Bewegungsfreiraum.<br />

Insgesamt sind die Räume, wie der Bauherr<br />

berichtet, „alles in allem recht großzügig<br />

geschnitten und wir freuen uns auf<br />

unseren großen Garten von rund 600 m²<br />

mit direktem Zutritt aus Küche und Wohnzimmer.“<br />

Wie wichtig eine gute Planung für die Zukunft<br />

ist, weiß das junge Bauherrenpaar<br />

auch: „Ja, auch das war für uns ein Thema<br />

bei der Planung (wenn auch nicht das<br />

Wichtigste). Unser Erdgeschoss ist so geplant,<br />

dass aus dem jetzigen Büro jederzeit<br />

ein Schlafzimmer entstehen könnte.<br />

Auch das Gäste-Bad im EG haben wir entsprechend<br />

mit einer bodentiefen Dusche<br />

versehen, um im Falle des Falles unabhängig<br />

vom Hauptbad im OG zu sein.“<br />

Thorsten Schulte und Katharina Schmidt<br />

sind mit den Leistungen, der Zusammenarbeit<br />

mit Zimmermann Haus „ohne Übertreibung:<br />

wirklich sehr zufrieden.“ Und so<br />

können beide schon vor dem Einzug einstimmig<br />

sagen: „Wir würden auch noch<br />

einmal mit Zimmermann Haus bauen.” (cz)<br />

Zimmermann Haus<br />

Mein Haus nach Maß.<br />

Jetzt das Traumhaus pla<br />

mit Zimmer<br />

Zimmermann Haus<br />

Kutscherweg 2 · 57392 Schmallenberg<br />

02972 97 77 0 · info@zimmermann-haus.com<br />

www.zimmermann-haus.com<br />

Häuser<br />

Ausgabe 03 2021


28 Immobilienglück<br />

Tendenz:<br />

Fotos: S. Droste<br />

Die Nachfrage nach Wohnungen jeglicher<br />

Form und Couleur ist derzeit<br />

groß, der Markt teilweise überhitzt.<br />

Corona hat zudem eine Tendenz verdeutlicht<br />

und beschleunigt, die sich<br />

vorher schon abgezeichnet.<br />

Verstärkt kommen Anfragen aus dem<br />

Raum Dortmund nach Bauplätzen und<br />

Wohnungen auf dem Land – möglichst<br />

aber in der Nähe der Städte. Im gesamten<br />

Sauerland sind Bauplätze innerhalb kürzester<br />

Zeit vergriffen.<br />

Die Wertschätzung der heimischen Region<br />

als attraktiver Standort für Wohnen<br />

und Arbeiten hatte sich bereits in den<br />

letzten Jahren abgezeichnet, Corona hat<br />

die Tendenz verstärkt. Günstigere Bauund<br />

Mietpreise als in den Ballungsräumen,<br />

niedriges Zinsniveau, Homeoffice,<br />

hoher Freizeitwert waren und sind die<br />

wichtigsten Beschleuniger der Entwicklung,<br />

die weiter anhält, obwohl inzwischen<br />

die Miet- und Baulandpreise sowie<br />

die Baukosten auch in der Region teilweise<br />

deutlich gestiegen sind.<br />

Wie kann der Wunsch nach „urbanem<br />

Wohnraum“ befriedigt werden? Die handelnden<br />

Akteure sind sich einig, dass<br />

vor allem „verdichtete Wohnformen“<br />

wie Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser,<br />

Kettenhäuser oder besondere Bau- und<br />

Wohngruppen an geeigneten Standorten<br />

infrage kommen. Nachverdichtung,<br />

Umbau, Aufstockung oder Abriss und<br />

Ersatzneubau gelten als bevorzugte Maßnahmen<br />

– alle mit hohem Standard im<br />

Hinblick auf Klimaschutz, Nachhaltigkeit<br />

und Barrierefreiheit. Auch die Nutzung<br />

freier Flächen im Bereich bestehender<br />

Ausgabe 03 2021


29<br />

Studium oder Ausbildung („Bildungswanderung“)<br />

wieder in die Region zurückkehren,<br />

wird größer.<br />

Fest steht, dass die Bevölkerung älter<br />

wird. In Arnsberg zum Beispiel werden<br />

2030 die „Best Ager“ genannten Jahrgänge<br />

zwischen 58 und 73 Jahre alten<br />

Menschen die größte Gruppe stellen.<br />

Die Wohn- und Lebensformen werden<br />

nicht nur für die Senioren vielfältiger<br />

sein, so die Einschätzung der Stadtplaner.<br />

Wichtig werden danach generationengerechte,<br />

nachhaltige und sozial durchmischte<br />

Wohnquartiere sein. Für das<br />

Erscheinungsbild der Kommunen spielt<br />

zudem die Baukultur auch mit moderner<br />

Architektur eine bedeutende Rolle.<br />

Und auch wenn der Trend hin zu urbanen<br />

Wohnformen im Sauerland geht, dürfen<br />

die Dörfer nicht vergessen werden. Hier<br />

haben Dorfgemeinschaften und Politik in<br />

den letzten Jahren mit Dorferneuerungsprogrammen<br />

für mehr Attraktivität gesorgt.<br />

Eine Menge hat sich getan, auch in<br />

Hinblick auf Digitalisierung und Mobilität<br />

mit verbesserten Angeboten im öffentlichen<br />

Personen-Nahverkehr und dem Ausbau<br />

der Radwegenetze. (ps)<br />

Bebauung spielt eine wichtige Rolle, die<br />

sogenannte Nachverdichtung. Denn:<br />

Grundstücksfläche ist nicht endlich vorhanden,<br />

der Flächenverbrauch sollte<br />

möglichst überall reduziert werden.<br />

Beim Blick auf die weitere Entwicklung<br />

des Wohnens spielen die demografische<br />

Entwicklung und die gesellschaftlichen<br />

Entwicklungen eine entscheidende Rolle.<br />

Anders als frühere Prognosen vermuten<br />

ließen, wird die Region zwar Einwohner<br />

verlieren, aber in geringerem Maße. Auch<br />

der Anteil junger Menschen, die nach<br />

Ökologisch bauen – gesund wohnen!<br />

• diffusionsoffen • ökologischer Baustoff<br />

• positive CO 2-Bilanz • ohne Folien und Styropor<br />

• für Allergiker: Wohnen ohne Schadstoffe<br />

• KfW-40-Standard: lukrative Förderungen für<br />

Energie-effiziente Bauweise<br />

Therecker Weg 18 | 57413 Finnentrop | Tel.: 02395 9182–0<br />

www.ISOWOODHAUS.de<br />

Ausgabe 03 2021


30<br />

Bauinteressierte - hereinspaziert!<br />

Besichtigen<br />

Besichtigen<br />

Sie<br />

Sie<br />

jetzt<br />

jetzt<br />

das<br />

das<br />

neue<br />

neue<br />

STREIF-Energiespar-Musterhaus<br />

STREIF-Energiespar-Musterhaus<br />

in<br />

in<br />

Meschede.<br />

Meschede.<br />

Kommen,<br />

Kommen,<br />

sehen,<br />

sehen,<br />

inspirieren.<br />

inspirieren.<br />

Es gibt gute Gründe, die für eine Zukunft im eigenen Zuhause sprechen.<br />

Es gibt gute<br />

Der<br />

Gründe,<br />

Stellenwert<br />

die<br />

eines<br />

für eine<br />

Eigenheimes<br />

Zukunft im<br />

hat<br />

eigenen<br />

in der<br />

Zuhause<br />

Corona-Krise<br />

sprechen.<br />

erneut Der deutlich Stellenwert zugelegt. eines Eigenheimes hat in der Corona-Krise<br />

erneut Viele deutlich Bauinteressierte zugelegt. wünschen sich aber auch, ihre Individualität<br />

in Bauinteressierte der Architektur wünschen und in der Grundrissgestaltung sich aber auch, ihre eines Individuali-<br />

Hauses<br />

Viele<br />

tät zum in der Ausdruck Architektur zu bringen. und in Eine der wohngesunde Grundrissgestaltung nachhaltige eines Hauses Bauweise<br />

Ausdruck stehen zu ebenfalls bringen. hoch Eine im wohngesunde Kurs. Fertighaushersteller und nachhaltige STREIF Bau-<br />

zum<br />

weise hat Bauwilligen stehen ebenfalls einiges hoch zu bieten. im Kurs. Die Fertighaushersteller mehr als 90-jährige Firmentradition<br />

Bauwilligen und 85.000 einiges realisierte zu bieten. Häuser Die mehr sprechen als 90-jährige für sich Firmen-<br />

und be-<br />

STREIF<br />

hat<br />

tradition deuten für und angehende 85.000 realisierte Bauherren Häuser größtmögliche sprechen Sicherheit. für sich und bedeuten<br />

für angehende Bauherren größtmögliche Sicherheit.<br />

Ein STREIF-Energiesparhaus ist eine sichere Investition in die Zukunft.<br />

STREIF-Energiesparhaus Durch die hervorragenden ist eine Wärmedämmeigenschaften sichere Investition in die Zu-<br />

der<br />

Ein<br />

kunft. STREIF-Gebäudehülle Durch die hervorragenden bleibt die Wärme, Wärmedämmeigenschaften die von der innovativen der<br />

STREIF-Gebäudehülle Heiztechnik erzeugt bleibt wird, im die Gebäude. Wärme, die Eine von intelligente der innovativen Wandkonstruktion,<br />

erzeugt der natürliche wird, im Baustoff Gebäude. Holz Eine und intelligente mehrere Schichten Wand-<br />

Heiztechnik<br />

konstruktion, hochwirksamer der Dämmstoffe natürliche Baustoff sorgen Holz dafür. und Auch mehrere die Auswahl Schichten der<br />

hochwirksamer Fenster spielt Dämmstoffe dabei eine große sorgen Rolle. dafür. Beim Auch Fertighaushersteller<br />

die Auswahl der<br />

Fenster STREIF spielt kommen dabei ausschließlich eine große Rolle. Fenster Beim und Fertighaushersteller<br />

Terrassentüren mit<br />

STREIF 3fach-Verglasung kommen ausschließlich und eine Haustür Fenster mit und 3fach-Wärmeschutz-Isolierglas<br />

zum Einsatz. und Entscheiden eine Haustür sich mit die 3fach-Wärmeschutz-Iso-<br />

Bauherren darüber hin-<br />

Terrassentüren mit<br />

3fach-Verglasung<br />

lierglas zum Einsatz. Entscheiden sich die Bauherren darüber hin-<br />

aus noch für den Einsatz Erneuerbarer Energien, wie Photovoltaik<br />

aus<br />

oder<br />

noch<br />

Solartechnik,<br />

für den Einsatz<br />

kann das<br />

Erneuerbarer<br />

Energiesparhaus<br />

Energien,<br />

sogar<br />

wie<br />

mehr<br />

Photovoltaik<br />

Energie<br />

oder erzeugen Solartechnik, als es verbraucht. kann das Energiesparhaus sogar mehr Energie<br />

erzeugen als es verbraucht.<br />

STREIF-Energiesparhäuser sind nach den Richtlinien der KfW-Bank,<br />

STREIF-Energiesparhäuser je nach gewünschter Ausführung sind nach als den KfW Richtlinien 55, KfW 40 der oder KfW-Bank,<br />

40<br />

je Plus-Haus nach gewünschter förderfähig. Ausführung Je kleiner die als Zahl, KfW 55, desto KfW besser 40 oder die KfW Energieeffizienz<br />

förderfähig. des Hauses Je und kleiner desto die höher Zahl, ist desto die Förderung besser die durch Ener-<br />

40<br />

Plus-Haus<br />

gieeffizienz die KfW-Bank. des Ab Hauses 01.07.2021 und winken desto höher Zuschüsse ist die in Förderung Höhe von bis durch zu<br />

die 37.500 KfW-Bank. €. Ab 01.07.2021 winken Zuschüsse in Höhe von bis zu<br />

37.500 €.<br />

Bauherren profitieren außerdem von einer schnellen, wohngesunden<br />

und strukturierten profitieren außerdem Bauweise. von Zahlreiche einer schnellen, Zertifikate wohngesun-<br />

und Güte-<br />

Bauherren<br />

den siegel und belegen strukturierten die Qualität Bauweise. eines STREIF-Hauses. Zahlreiche Zertifikate Gerade wurde und Gütesiegel<br />

Hersteller belegen von die NTV Qualität und dem eines Deutschen STREIF-Hauses. Institut für Gerade Servicequali-<br />

wurde der<br />

der<br />

Hersteller tät mit dem von 1. NTV Platz und als Fertighausanbieter dem Deutschen Institut mit dem für Live Servicequalität<br />

Award mit 2021 dem ausgezeichnet.<br />

1. Platz als Fertighausanbieter mit dem Live & Living<br />

& Living<br />

Award 2021 ausgezeichnet.<br />

Das neue Energiespar-Musterhaus von STREIF punktet mit einer<br />

Das stilvollen neue Energiespar-Musterhaus Architektur, einer innovativen von STREIF Haustechnik punktet und mit einer<br />

stilvollen ausgeklügelten Architektur, Grundrissplanung. einer innovativen Sonnendurchflutete Haustechnik und Räume, einer<br />

ausgeklügelten Grundrissplanung. Sonnendurchflutete Räume,<br />

www.streif.de<br />

Ausgabe 03 2021<br />

www.streif.de


Anzeige<br />

Anzeige<br />

31<br />

ein mit 43 m² sehr großzügiger Wohn-/Ess- und Kochbereich mit<br />

Panorama-Hebeschiebetüren, ein Haustechnik-/Hauswirtschaftsraum<br />

mit direkt 43 m² angrenzend sehr großzügiger an die Wohn-/Ess- Küche, ein und Homeoffice Kochbereich und mit ein<br />

ein<br />

Panorama-Hebeschiebetüren, Duschbad erwartet die Besucher ein Haustechnik-/Hauswirtschaftsraum<br />

Offenheit direkt im angrenzend Grundriss ist an dennoch die Küche, für eine ein flexible Homeoffice Nutzung und ange-<br />

ein<br />

im Erdgeschoss. Die maximale<br />

Duschbad legt. Das Erdgeschoss erwartet die der Besucher Stadtvilla im ist Erdgeschoss. so angelegt, Die dass maximale auch das<br />

Offenheit Wohnen im im Alter Grundriss oder bei ist Krankheit dennoch für auf einer flexible Etage Nutzung möglich ist. angelegt.<br />

Das Erdgeschoss der Stadtvilla ist so angelegt, dass auch das<br />

Im<br />

Wohnen im Alter oder bei Krankheit auf einer Etage möglich ist. Im<br />

Obergeschoss befinden sich zwei schöne Kinderzimmer mit Kinderbad<br />

und ein Elternschlafbereich, der mit Ankleide und Bad in einer<br />

Obergeschoss privaten Raumfolge befinden als sich Rückzugsort zwei schöne angelegt Kinderzimmer ist. Der mit Flurbereich Kinderbad<br />

ist als und Galerie ein Elternschlafbereich, ausgeführt. Das Musterhaus der mit Ankleide lässt kaum und Bad einen einer Bauwunsch<br />

offen Raumfolge und dient als Rückzugsort Bauinteressierten angelegt als ideale ist. Der Inspirations-<br />

Flurbereich<br />

privaten<br />

ist quelle. als Galerie Jedes STREIF-Energiesparhaus ausgeführt. Das Musterhaus wird individuell lässt kaum geplant einen Bauwunsch<br />

als KfW-förderfähiges offen und dient Energieeffizienzhaus Bauinteressierten als gebaut. ideale Inspirations-<br />

und<br />

quelle. Jedes STREIF-Energiesparhaus wird individuell geplant und<br />

als KfW-förderfähiges Energieeffizienzhaus gebaut.<br />

<br />

Hell und großzügig kochen, wohnen, essen<br />

Der Wohnbereich ist mit 43 m² großzügig angelegt. Die Grundrissplanung<br />

<br />

Hell<br />

ist so<br />

und<br />

gestaltet,<br />

großzügig<br />

dass<br />

kochen,<br />

auch für<br />

wohnen,<br />

eine Kochinsel<br />

essen<br />

mit Frühstückstheke genügend<br />

Der<br />

Platz<br />

Wohnbereich<br />

vorhanden ist.<br />

ist<br />

Große<br />

mit 43<br />

Panorama-Hebeschiebetüren<br />

m² großzügig angelegt. Die<br />

und<br />

Grundrissplanung<br />

Terrassentüren<br />

ist<br />

sorgen<br />

so gestaltet,<br />

für viel Licht<br />

dass<br />

und<br />

auch<br />

einen<br />

für eine<br />

direkten<br />

Kochinsel<br />

Zugang<br />

mit<br />

zur<br />

Frühstückstheke<br />

Terrasse und in<br />

genügend<br />

den Garten.<br />

Im<br />

Platz vorhanden<br />

Erkerbereich<br />

ist. Große<br />

ist eine<br />

Panorama-Hebeschiebetüren<br />

behagliche Wohnlandschaft<br />

und<br />

entstanden.<br />

Terrassentüren<br />

sorgen für viel Licht und einen direkten Zugang zur Terrasse und in den Garten.<br />

Im Erkerbereich ist eine behagliche Wohnlandschaft entstanden.<br />

<br />

Privatsphäre: Elternbereich mit Bad und Ankleide<br />

Das Elternschlafzimmer ist mit einem separaten Elternbad und Ankleide in<br />

einer<br />

<br />

Privatsphäre:<br />

privaten<br />

Elternbereich<br />

Raumfolge angelegt.<br />

mit Bad<br />

So<br />

und<br />

ist ein<br />

Ankleide<br />

herrliches Rückzugsrefugium,<br />

Das<br />

das<br />

Elternschlafzimmer<br />

zum Erholen und zum<br />

ist mit<br />

Entspannen<br />

einem separaten<br />

einlädt,<br />

Elternbad<br />

entstanden.<br />

und<br />

Das<br />

Ankleide<br />

Obergeschoss<br />

in<br />

einer privaten<br />

wird komplettiert<br />

Raumfolge<br />

durch<br />

angelegt.<br />

zwei<br />

So<br />

Kinderzimmer,<br />

ist ein herrliches<br />

weiteren<br />

Rückzugsrefugium,<br />

Komfort bietet<br />

das<br />

ein separates<br />

zum Erholen<br />

Kinderduschbad.<br />

und zum Entspannen einlädt, entstanden. Das Obergeschoss<br />

wird komplettiert durch zwei Kinderzimmer, weiteren Komfort bietet<br />

ein separates Kinderduschbad.<br />

Sie möchten auch bauen und von hohen KfW-Fördermitteln profitieren?<br />

Sie<br />

Machen<br />

möchten<br />

Sie jetzt<br />

auch<br />

den<br />

bauen<br />

kostenfreien<br />

und von hohen<br />

Fördermittel-Check.<br />

KfW-Fördermitteln profitieren?<br />

Machen<br />

STREIF-Bauberater<br />

Sie jetzt den<br />

Walter<br />

kostenfreien<br />

Gläser<br />

Fördermittel-Check.<br />

freut sich auf eine Kontaktaufnahme.<br />

STREIF-Bauberater Walter Gläser freut sich auf eine Kontaktaufnahme.<br />

STREIF-Musterhaus Meschede<br />

Görlitzer Straße 17 · 59872 Meschede<br />

STREIF-Musterhaus Meschede<br />

Mobil: 0171 - 77 66 874 · walter.glaeser@streif.de<br />

Görlitzer Straße 17 · 59872 Meschede<br />

www.streif.de/musterhaus-meschede<br />

Mobil: 0171 - 77 66 874 · walter.glaeser@streif.de<br />

www.streif.de/musterhaus-meschede<br />

www.streif.de<br />

www.streif.de<br />

Ausgabe 03 2021


32<br />

Flammende Atmosphäre<br />

FLAMMENDE<br />

ATMOSPHÄRE<br />

MIT DEN GEWISSEN EXTRAS<br />

Multifunk tionale<br />

Feuerschalen bringen<br />

Flair in den Außenbereich<br />

und sind vielseitig<br />

nutzbar<br />

Die Eisen Feuerschalen von Buschbeck erschaffen eine faszinierende Atmosphäre im Außenbereich – und können dank praktischem Zubehör viel,<br />

viel mehr. Zudem sind sie in unterschiedlichsten Durchmessern erhältlich. (Foto: epr/Buschbeck)<br />

Lagerfeueratmosphäre übt seit jeher<br />

eine besondere Faszination auf<br />

uns Menschen aus. Hier werden alle<br />

Sinne auf einmal bedient: Wir blicken<br />

gebannt auf das lodernde Flammenmeer,<br />

hören dabei das angenehme<br />

Knacken und Knistern und unsere Nase<br />

nimmt das verzaubernde Schauspiel angeregt<br />

wahr. Auch die Wärme, die ein<br />

Lagerfeuer ausstrahlt, sorgt für ein wohltuendes<br />

Empfinden. Nicht zuletzt lassen<br />

sich in dieser Atmosphäre besondere kulinarische<br />

Leckerbissen zubereiten, die den<br />

Gaumen erfreuen. Für einen sicheren und<br />

komfortablen Flammengenuss im eigenen<br />

Außenbereich bieten sich die rustikalen Eisen<br />

Feuerschalen von Buschbeck an. Diese<br />

sind – je nach Wunsch und individuellem<br />

Maß der Terrasse – in diversen Durchmessern<br />

von 55 bis 150 cm erhältlich. Mit der<br />

Zeit setzen die aus unbehandeltem Eisen<br />

bestehenden Schalen Rost an, was ihnen<br />

optisch einen ganz speziellen Charme<br />

verleiht. Dank der seitlich angebrachten<br />

Henkel kann ein Platzwechsel problemlos<br />

durchgeführt werden, die drei Beine gewährleisten<br />

jeweils eine hohe Standfestigkeit.<br />

Verfeuert werden entweder Holz,<br />

Holzkohle oder Briketts. Multifunktional<br />

– und damit vielseitig einsetzbar – sind die<br />

Feuerschalen aufgrund ihres praktischen<br />

Zubehörs. Das reicht vom robusten Deckel<br />

über einen Aufsatz zum Funkenschutz bis<br />

Ausgabe 03 2021


Firmenportrait OKAL<br />

33<br />

COOL SUMMER<br />

2021<br />

hin zu verschiedenen Möglichkeiten,<br />

Speisen zuzubereiten. Auf dem Grillrost<br />

gelingen Steak, Gemüsespieß und Co.<br />

genauso wie auf Gussplatte, Gussrost<br />

oder Plancha-Ring. Eine Besonderheit ist<br />

auch der Aufsatz für einen Wok. Mit diesen<br />

„Zutaten“ lässt sich der Feuerzauber<br />

im eigenen Außenbereich wahrlich mit<br />

allen Sinnen genießen.<br />

Mehr unter www.buschbeck.de. (epr)<br />

Kompakt und bis in den letzten<br />

Winkel durchdacht.<br />

Bauherren mit geringerem Raumbedarf<br />

oder kleinem Grundstück finden<br />

mit dem Cool Summer 1 von OKAL die perfekte<br />

Lösung. Der Satteldachklassiker in Kubusform<br />

überzeugt mit hohem Wohnkomfort<br />

und lässt keine Wünsche offen. Größe<br />

und reichlich Freiraum offeriert der im Erdgeschoss<br />

offen gehaltene Grundriss.<br />

Raum zum Leben und Wohlfühlen.<br />

Hier verschmelzen maximale Funktionalität<br />

und Ästhetik zu einer harmonischen Einheit.<br />

Eines der Highlights ist der komplett<br />

ausgebaute Keller, der weit über einen reinen<br />

Nutzkeller hinausgeht. Hier befinden<br />

sich zwei vielseitig einsetzbare Räume, die<br />

Sie z. B. als Hobbyraum oder auch ideal als<br />

Spielzimmer nutzen können, sowie ein geräumiger<br />

Hauswirtschaftsraum.<br />

Modernes Wohnkonzept –<br />

Wohlfühlklima inklusive.<br />

155 qm, verteilt auf zwei Etagen, bieten einen<br />

gehobenen Wohnkomfort. Durch den<br />

großzügigen Schnitt, den hohen Lichteinfall<br />

und die offene Bauweise entsteht ein einzigartiges<br />

Wohnambiente. Hauswirtschaftsraum,<br />

Arbeitszimmer und Duschbad runden<br />

das Raumangebot ab. Die zentral gelegene,<br />

halbgewendelte Treppe ist in den Wohnbereich<br />

integriert und öffnet die Etage räumlich<br />

und optisch.<br />

Licht, Luft und Luxus!<br />

Schon von außen ein echtes Highlight! Die<br />

Fassade besticht durch ihre moderne, durchdachte<br />

und außergewöhnliche Architektur.<br />

Durch den besonderen Grundriss mit einem<br />

eingerückten Bereich entstehen sowohl auf<br />

der Vorder- als auch auf der Rückseite zwei<br />

windgeschützte Terrassenbereiche. Innen<br />

überzeugt die durchdachte Raumaufteilung<br />

ebenso wie der großzügige Schnitt mit<br />

einem großen Wohn-Koch-Bereich und sich<br />

anschließendem Wohnzimmer.<br />

Weitere Informationen erhalten Sie auf<br />

http://www.okal.de.<br />

Ausgabe 03 2021


34<br />

Firmenportrait Wiese und Heckmann GmbH<br />

EINE<br />

GOLDRICHTIGE<br />

ENTSCHEIDUNG<br />

Fotos: S. Droste<br />

„Wenn ihr irgendwann mal bauen<br />

wollt, dann wendet euch an Wiese<br />

und Heckmann in Olsberg“ – diese<br />

Empfehlung ihrer Bekannten hat das<br />

Ehepaar Gerd und Jutta Thiem nicht<br />

vergessen. Zum Glück, denn heute<br />

- nach Fertigstellung ihres Bungalows in<br />

Heiligenhaus - können sie bestätigen: „Das<br />

hat alles super geklappt!“<br />

Schon vor langer Zeit wollte das Ehepaar<br />

ein Haus auf dem Grundstück der Eltern<br />

errichten. Allerdings ließ die Baugenehmigung<br />

auf sich warten. Nach langen Jahren<br />

war sie endlich da und die Thiems konnten<br />

loslegen. In der ersten Zeit besichtigten<br />

Gerd und Jutta Thiem ab und an einige<br />

Fertighäuser, schauten sich Musterhäuser<br />

an. Aber die kamen nicht wirklich in Frage.<br />

Die beiden hatten schon recht genaue<br />

Vorstellungen, wie ihr künftiges Haus aussehen<br />

sollte. Auf jeden Fall sollte es kein<br />

„Haus von der Stange“ sein.<br />

Das Ehepaar Thiem folgte also der Empfehlung<br />

ihrer Bekannten und wandte sich<br />

an die Firma Wiese und Heckmann. „Eine<br />

goldrichtige Entscheidung“, freuen sie<br />

sich, „Jetzt ist unser Haus genauso, wie<br />

wir es uns gedacht haben. Unser kleines<br />

Architektenhaus.“ Natürlich waren zu-<br />

Ausgabe 03 2021


35<br />

nächst einige Gespräche mit den Planern<br />

und Architekten nötig; schließlich musste<br />

alles bis ins Detail durchgeplant werden.<br />

Schon mit Blick auf die Zukunft wollten die<br />

Thiems gern „alles auf einer Ebene“ haben.<br />

Der ebenerdige Bungalow hat eine Wohnfläche<br />

ca. 100 m² - perfekt für einen Zwei-<br />

Personen-Haushalt. Ein Flachdach kam für<br />

sie nicht in Frage, sie bevorzugten sie ein<br />

Satteldach. Ihres hat eine leichte Neigung,<br />

die bei der großzügigen Gestaltung berücksichtigt<br />

wurde.<br />

Nachdem alles durchgesprochen war, die<br />

Tiefbauer ihre Arbeit gemacht hatten und<br />

die Bodenplatte gesetzt war, machte sich<br />

die Firma Wiese und Heckmann an die<br />

praktische Ausführung. Dach und Wände<br />

wurden in Olsberg gefertigt, mit großen<br />

Kränen angeliefert und vor Ort zusammengebaut.<br />

Neben den Holzbauarbeiten<br />

kümmerte sich die Firma Wiese und Heckmann<br />

auch um Heizung und Sanitär, um<br />

den Trockenbau und den Estrich, um Türen,<br />

Fenster und die Dachdeckung. Lediglich<br />

die Elektroinstallation erledigte eine<br />

Firma vor Ort. „Alles ging Hand in Hand, es<br />

fügte sich reibungslos ineinander“, zeigt<br />

sich die Bauherrin begeistert.<br />

Eine Hälfte des Doppel-Carports wird als Keller/Lagerraum genutzt.<br />

Wiese und Heckmann GmbH<br />

Elleringhauser Str. 10 · 59939 Olsberg<br />

02962 97740 · info@moderner-holzbau.de<br />

www.moderner-holzbau.de<br />

Für das Ehepaar Thiem blieb zum Schluss<br />

trotzdem noch einiges zu tun. Schließlich<br />

mussten z. B. noch Böden verlegt und<br />

Wände gestrichen werden. Diese Arbeiten<br />

übernahmen Gerd und Jutta Thiem gern<br />

selbst, denn beide sind handwerklich recht<br />

geschickt. Von außen ist der Holzrahmenbau<br />

mit einer Holzfassade im modischen<br />

Grau verkleidet: „Einfach nur chic“, findet<br />

Jutta Thiem. Wer das Haus betritt, ist sofort<br />

von dem „kathedralenähnlichen“ offenen<br />

Wohnraum begeistert: 4,80 Meter<br />

an höchster Stelle. Reichlich Licht kommt<br />

von dem ca. drei Meter hohen Seitenfenster,<br />

„das auch noch leicht selbst gereinigt<br />

werden kann“.<br />

Trotz dieser Offenheit und Großzügigkeit<br />

wirkt der gesamte Innenraum einladend<br />

und gemütlich. Eine Fußbodenheizung<br />

sorgt auch an kalten Tagen für gleichbleibend<br />

gute Temperaturen, für den Kuschelfaktor<br />

sorgt der Kaminofen mit Glastür.<br />

Die Bauherren Gerd und Jutta Thiem haben<br />

sich von der Firma Wiese und Heckmann<br />

bestens begleitet gefühlt. Während<br />

des Bauprozesses hatte man dort stets<br />

ein offenes Ohr für jeden Wunsch und<br />

jedes Anliegen. Von der Planung bis zur<br />

Fertigstellung war, wie das Ehepaar mit<br />

Nachdruck bestätigt: „alles ganz hervorragend!“<br />

(cz)<br />

Ausgabe 03 2021


36 Video-Beratung<br />

Photovoltaik ist derzeit bei Sauerländer<br />

Haus- und Immobilienbesitzern in aller<br />

Munde. Besonders die beiden Themen<br />

Wärmepumpe und Elektromobilität haben<br />

die PV-Nachfrage enorm steigen lassen.<br />

Und das ist kein Wunder, denn mit Strom<br />

vom eigenen Dach kann man die Heizbzw.<br />

“Benzin”-Kosten auf Null senken.<br />

Viele Fragen von PV-Einsteigern<br />

Wer anfängt, sich mit dem Thema Photovoltaik<br />

neu zubeschäftigen, hat meist viele<br />

Fragen:<br />

• Photovoltaik – lohnt sich das<br />

über haupt und falls ja, für wen und<br />

für welche Zwecke?<br />

• Ist mein Dach für PV geeignet?<br />

• Wie groß sollte die Fläche<br />

mindestens sein?<br />

• Wie ist der Stand der Technik<br />

bei Stromspeichern?<br />

PV – lohnt sich das noch?<br />

Video-Beratung:<br />

Photovoltaik für Eigenheim-Besitzer<br />

• Muss man ein Gewerbe anmelden?<br />

• Wie ist die Preisentwicklung?<br />

• Wann ist der beste Zeitpunkt,<br />

einzusteigen?<br />

• Und viele weitere Fragen...<br />

PHOTO<br />

VOLTAIK<br />

FÜR<br />

EIGENHEIM<br />

BESITZER<br />

LOHNT<br />

SICH<br />

DAS<br />

NOCH?<br />

Ausgabe 03 2021


37<br />

Profi -Beratung an 24 Stunden und 365<br />

Tage im Jahr per Video zu Hause<br />

Der erste Weg, um sich diese Fragen zu beantworten,<br />

ist in der Regel die Online-Recherche,<br />

gefolgt von einem persönlichem<br />

Beratungsgespräch mit einem Experten.<br />

Das persönliche Gespräch vor Ort wird<br />

wohl nie ganz zu ersetzen sein, aber mit<br />

der neuen Video-Beratungsserie “<strong>BauLokal</strong><br />

Profi-Beratungen“ lassen wir von Bau-<br />

Lokal die wichtigsten Fragen von einem<br />

sauerländischen Experten beantworten.<br />

Dazu zeichnen wir mehrere Videos auf, um<br />

Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, diese<br />

kostenlos zur Verfügung zu stellen.<br />

Photovoltaik Video-Beratung<br />

Unser Photovoltaik-Profi ist Christian Föster<br />

aus Meschede. Er arbeitet seit dem<br />

Jahr 2011 in der Branche und ist somit<br />

ein ausgewiesener Experte zum Thema<br />

Erneuerbare Energien.<br />

Im ersten Video geht es beispielsweise<br />

darum, welche Dächer für PV geeignet<br />

sind. Wir klären die Frage der Himmelsrichtung<br />

und die der Dacheindeckung.<br />

Und wir klären auch die Frage der Anlagengröße<br />

- auch in Hinblick auf die Effizienz<br />

im Herbst und Winter.<br />

In den drei weiteren Videos geht es um<br />

• Stromspeicher, Nutzung der<br />

gewonnen Energie und Einspeisung<br />

• Förderung, Steuern und “Papierkram”<br />

• Technik, Module und<br />

Preisentwicklung<br />

Sie können sich die Videos in Ruhe anschauen,<br />

wann und so oft Sie möchten.<br />

Machen Sie sich gerne ein paar Notizen<br />

oder notieren Sie Ihre Fragen für ein persönliches<br />

Gespräch mit einem PV-Anbieter.<br />

Wir von <strong>BauLokal</strong> laden Sie herzlich<br />

ein, sich jetzt einfach zu informieren und<br />

mehr über das Thema Photovoltaik im<br />

Sauerland zu erfahren.<br />

Hier finden Sie die<br />

Video-Beratung<br />

www.baulokal-beratungen.de<br />

VIDEO # 1<br />

Welche Dächer sind für PV geeignet?<br />

VIDEO # 2<br />

Stromspeicher Nutzung und Einspeisung<br />

VIDEO # 3<br />

Förderung ,Steuern ,Papierkram<br />

Ausgabe 03 2021<br />

Foto: Mennekes<br />

VIDEO # 4<br />

PV-Technik und Preisentwicklung


38<br />

SO WOHNT<br />

DAS SAUERLAND<br />

Großes Spezial in der Herbst-Ausgabe<br />

"...für derartige<br />

vom WOLL <strong>Magazin</strong><br />

Projekte braucht man<br />

ehrliche Handwerker, die gute<br />

Arbeit machen. Glückli cherweise findet man<br />

solche Handwerker im Sauerland recht häufig."<br />

Diese tolle Aussage von Dr. Richard Tigges aus Meschede<br />

konnten wir bei unserem WOLL-Bericht über die<br />

umgebaute Schmiede in Calle zu einem wahrhaftigen<br />

Wohlfühlort festhalten. In der kommenden WOLL September-Ausgabe<br />

geht es aber nicht nur um dieses Projekt, sondern<br />

um viele schöne Geschichten rund um Bauen, Wohnen<br />

und Leben im Sauerland, wie zum Beispiel um:<br />

∙ Umzug eines ganzen Fachwerkhauses in Arnsberg<br />

∙ Architekteninterview: Lebensqualität im Sauerland<br />

∙ Neue Wertschätzung des ländlichen Raums<br />

∙ Oberhenneborn setzt auf Natur und das "Wir-Gefühl"<br />

∙ Schöner Wohnen im Glockenturm<br />

...und vieles mehr!<br />

Handwerker, Einrichter und Bauunternehmer aufgepasst:<br />

Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich und eines Ihrer Projekte<br />

in WOLL zu präsentieren; mit erstklassigen Fotos und<br />

- falls gewünscht - auch als richtig herzliche Story für unsere<br />

292.500 Sauerländer Leserkontakte (Print) und über<br />

83.100 Social Media Fans: Telefon 02904/711 80-00 (Anzeigenschluss<br />

20. August)<br />

Deine Gedanken werden Zukunft<br />

axo.media west GmbH | Briloner Straße 27 | 59909 Bestwig<br />

02904 711 80-00 | info@axo.media<br />

Das WOLL <strong>Magazin</strong> mit diesem Spezial<br />

erscheint Mitte September.<br />

Bestellen Sie ein WOLL-<strong>Magazin</strong> ABO,<br />

um keine Ausgabe mehr zu verpassen:<br />

https://www.axo.media/abo-shop/woll-abo/<br />

Ausgabe 03 2021


WENN KLEINE FADENWÜRMER VOR<br />

GROSSEN SCHÄDEN SCHÜTZEN<br />

Fadenwürmer<br />

Biologisch gärtnern<br />

39<br />

txn. Der Gartenlaubkäfer (Phylloperta horticola) ernährt<br />

sich vor allem von Blüten und Laub. Er hat einen<br />

dicht behaarten und flachen Körper mit hellbraunen<br />

Flügeldecken und einem grün glänzenden Kopf. Für<br />

den Gartenbesitzer problematisch sind vor allem die<br />

Engerlinge des kleinen Käfers, die sich vorzugsweise<br />

von Rasenwurzeln ernähren und die Halme zum Absterben<br />

bringen. Foto: Neudorff/txn<br />

Sie fressen im Verborgenen und können<br />

große Schäden an-richten: Engerlinge<br />

von Gartenlaubkäfern fressen<br />

an den Wurzeln von Pflanzen, besonders<br />

gern an Rasenwurzeln. Die deutlich<br />

sichtbaren Symptome sind gelbe<br />

Flecken in der Grünfläche. An diesen Stellen<br />

lässt sich der abgestorbene Rasen wie<br />

ein Teppich hochheben; die Wurzeln sind<br />

abgefressen, und im Boden sind die knapp<br />

1,5 cm langen Maden zu erkennen. Damit<br />

es dazu nicht kommt, empfiehlt es sich,<br />

die Schädlinge rechtzeitig zu bekämpfen.<br />

Das geht sogar ohne chemische Mittel,<br />

denn es gibt mikroskopisch kleine Fadenwürmer,<br />

die gegen die Engerlinge der Gartenlaubkäfer<br />

vorgehen. Die sogenannten<br />

HM-Nematoden sind für Menschen und<br />

Haustiere ungefährlich. Sie eignen sich<br />

zur Bekäm pfung der Engerlinge von Gartenlaubkäfern<br />

und Dickmaulrüsslern, Die<br />

Anwendung ist denkbar einfach: Im Gartenfachhandel<br />

gibt es Bestellsets, um die<br />

kleinen Fadenwürmer anzufordern. Die<br />

HM-Nematoden kommen dann per Post.<br />

Sie werden einfach ins Wasser eingerührt<br />

und dann gleichmäßig auf den mit Engerlingen<br />

befallenen Boden gegossen. Nach<br />

wenigen Tagen sind die gefräßigen Engerlinge<br />

des Gartenlaubkäfers verschwunden.<br />

txn.<br />

LASSEN SIE<br />

DIE SONNE REIN!<br />

Erzeugen Sie die Energie für<br />

Ihr Eigenheim mit unserem<br />

Solardach einfach selbst!<br />

Meister- und Fachbetrieb für:<br />

ý Vollwärmeschutz WDV-Systeme<br />

ý Innen- und Aussenputzsysteme<br />

ý Stuckarbeiten<br />

ý Fassadenanstriche und -gestaltung<br />

ý Trockenbau<br />

ý Altbausanierung<br />

ý Sanierputze<br />

ý Innendämmung<br />

ý Bauwerksabdichtung<br />

ý Reparaturarbeiten an Häusern<br />

ý Zertifizierte Schimmelsanierung<br />

Ohne<br />

Anschaffungskosten<br />

mit<br />

Komplettservice!<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Grüterstraße 25<br />

59759 Arnsberg<br />

029 32 / 63 98 19<br />

Vollwärmeschutz 0151 / 11 66 40 WDV-Systeme<br />

25<br />

Innen- info@heitschoetter-stuck.de<br />

und Aussenputzsysteme<br />

Stuckarbeiten<br />

Fassadenanstriche www.heitschoetter-stuck.de<br />

und -gestaltung<br />

Trockenbau<br />

Altbausanierung<br />

Sanierputze<br />

Innendämmung<br />

Bauwerksabdichtung<br />

Reparaturarbeiten an Häusern<br />

Zertifizierte Schimmelsanierung<br />

Meister- und Fachbetrieb für:<br />

Grüterstraße 25 | 59759 Arnsberg<br />

☎ 029 32 / 63 98 19<br />

0151 / 11 66 40 25<br />

✉ info@heitschoetter-stuck.de<br />

Jetzt persönlichen Termin vereinbaren!<br />

Ansprechpartner: Dominic Senft, Tel. 02932 201-3615, Mail d.senft@stadtwerke-arnsberg.de<br />

www.heitschoetter-stuck.de<br />

Ausgabe 03 2021


40<br />

Sonnenschutz<br />

LICHT<br />

Sichtschutz-Rollos mildern blendendes<br />

Sonnenlicht ab und schützen vor<br />

fremden Einblicken. Fotos (5): djd/Velux<br />

NACH WUNSCH DOSIEREN<br />

Tipps für die Auswahl des passenden Sonnenschutzes am Dachfenster<br />

Dachgeschosswohnungen haben<br />

ihren besonderen Charme. Schrägen<br />

sorgen für ein gemütliches Wohngefühl,<br />

Dachfenster für lichtdurchflutete<br />

Räume und einen weiten Ausblick.<br />

Allerdings können neugierige Einblicke<br />

von außen stören. Zudem gibt es Situationen,<br />

in denen einfallendes Licht blendet<br />

oder einen erholsamen Schlaf verhindert.<br />

Umso wichtiger ist es, die Dachfenster mit<br />

dem passenden Sonnenschutz auszurüsten.<br />

So können die Bewohner den Lichteinfall<br />

flexibel regulieren. Vor der Entscheidung<br />

für ein Produkt sollte man sich<br />

bewusst machen, wie der jeweilige Raum<br />

genutzt und welche Funktionen der Sonnenschutz<br />

erfüllen soll.<br />

Verdunkelung und Hitzeschutz<br />

Zur Wahl steht eine Vielzahl an Lösungen,<br />

die sich in ihrer Lichtdurchlässigkeit, dem<br />

dekorativen Aspekt, aber auch der Flexibilität<br />

deutlich unterscheiden. So eignen<br />

sich Verdunkelungsrollos und Wabenplissees<br />

sehr gut zur Verdunkelung von<br />

Räumen. Sichtschutz-Rollos, Plissees und<br />

Jalousien sind Varianten, die blendendes<br />

Sonnenlicht abmildern, aber auch Schutz<br />

vor unerwünschten Einblicken bieten.<br />

Plissees und Wabenplissees sind zudem<br />

besonders flexibel, da sie innerhalb des<br />

Fensters von oben und unten in jede Position<br />

verschoben werden können. Ergänzt<br />

werden sollte immer ein außen liegender<br />

Hitzeschutz wie Rollladen oder Markise,<br />

um die energiereichen Sonnenstrahlen<br />

schon vor den Fensterscheiben abzufangen.<br />

Claudia Peretzki, Produktmanagerin<br />

Sonnenschutz beim Dachfenster-Hersteller<br />

Velux, empfiehlt, auf Qualität zu achten:<br />

„Dazu gehört die Langlebigkeit des<br />

Produkts selbst, das nach bewährten Verfahren<br />

getestet sein sollte – etwa hinsichtlich<br />

der Haltbarkeit im Dauerbetrieb oder<br />

der Folgen dauerhafter Lichteinwirkung<br />

auf den Rollostoff.“ Als weiteres Qualitätsmerkmal<br />

dienen zertifizierte Standards<br />

wie Oeko-Tex, die sicherstellen, dass die<br />

Stoffe keine schadstoffhaltigen Substanzen<br />

enthalten.<br />

Ausgabe 03 2021


41<br />

Jalousien sorgen für spielerische Lichteffekte, schützen vor<br />

fremden Blicken und ermöglichen zudem, den reizvollen<br />

Einfall von Licht und Schatten variabel zu regulieren.<br />

Jalousien sorgen für spielerische Lichteffekte, schützen vor fremden<br />

Blicken und ermöglichen zudem, den reizvollen Einfall von Licht und<br />

Schatten variabel zu regulieren.<br />

Doppelt hält besser: Wabenplissees und<br />

außen vor dem Fenster liegende Hitzeschutz-Markisen<br />

sorgen für angenehme<br />

Verhältnisse im Dachgeschoss.<br />

Dekoratives Element<br />

Auch die Bedeutung der Passgenauigkeit<br />

betont Claudia Peretzki: „Es empfiehlt<br />

sich, zu Originalprodukten zu greifen, die<br />

exakt auf die Dachfenster angepasst sind<br />

und nicht erst mühsam auf Länge zugeschnitten<br />

werden müssen. Dann droht<br />

auch kein unerwünschter Lichteinfall an<br />

den Seiten des Rollos.“ Zusätzlich stellt<br />

der Sonnenschutz ein dekoratives Element<br />

dar, das durch Farben dem Raum<br />

zusätzliche Wohnlichkeit geben und die<br />

Einrichtung unterstreichen kann. Unter<br />

www.veluxshop.de kann man Rollos in<br />

der persönlichen Lieblingsfarbe bestellen.<br />

So lassen sie sich gezielt zum Setzen von<br />

Farbakzenten nutzen. Jalousien sind puristisch<br />

und sorgen für ein reizvolles Spiel<br />

von Licht und Schatten. Plissees und Wabenplissees<br />

wiederum weisen dank ihrer<br />

Faltstruktur eine besonders attraktive Optik<br />

auf. (djd).<br />

Plissees haben dank ihrer Faltstruktur eine<br />

besonders dekorative Wirkung und sorgen für<br />

eine harmonische Lichtstimmung.<br />

äte für<br />

mwerker<br />

Ein Unternehmen<br />

für alle Fälle<br />

Baumaschinen und Geräte für<br />

Profihandwerker<br />

Baumaschinen und<br />

und<br />

Geräte<br />

Heimwerker<br />

für<br />

- 98 93Profihandwerker 47 - 0 (SAFE-BOX) und Heimwerker ☎ 02902 - 98 93 47 - 2 (MULTI-RENT)<br />

l Zum Puddelhammer 10 02902 - 98 93 47 - 0 (SAFE-BOX)<br />

in@safebox-selfstorage.de<br />

59581<br />

Zum Puddelhammer<br />

Warstein<br />

10<br />

warstein@safebox-selfstorage.de<br />

02902 warstein@safebox-selfstorage.de<br />

- 98 9347 - 0 www.safebox-selfstorage.de<br />

(SAFE-BOX)<br />

k<br />

k info@multi-rent.de.com<br />

59581 Warstein<br />

02902 - 98 93 47 - 0 (SAFE-BOX)<br />

Baumaschinen und Geräte für<br />

Profihandwerker<br />

Baumaschinen und<br />

und<br />

Geräte<br />

Heimwerker<br />

für<br />

Profihandwerker und Heimwerker<br />

l Zum Puddelhammer 10 02902 - 98 93 47 - 0 (SAFE-BOX) 02902 - 98 93 47 - 2 (MULTI-RENT)<br />

59581<br />

Zum Puddelhammer<br />

Warstein<br />

10 02902 warstein@safebox-selfstorage.de<br />

- 98 93 47 - 0 (SAFE-BOX) 02902 CLOCK Mo - 98 - Fr: 9308:00 47 - 2 -(MULTI-RENT)<br />

17:30 Sa: 08:00 - 13:00<br />

k warstein@safebox-selfstorage.de k info@multi-rent.de.com<br />

59581 Warstein<br />

k warstein@safebox-selfstorage.de<br />

02902 - 98 93 47 - 2 (MULTI-RENT) k info@multi-rent.de.com<br />

Termine nach Absprache möglich<br />

i www.safebox-selfstorage.de i www.Multi-Rent.de.com<br />

02902 - 98 93 47 - 0 (SAFE-BOX) i<br />

www.safebox-selfstorage.de i www.Multi-Rent.de.com<br />

<br />

Zum k Puddelhammer 10<br />

warstein@safebox-selfstorage.de<br />

02902 - 98 93 47 - 2 (MULTI-RENT)<br />

i www.safebox-selfstorage.de<br />

ki<br />

i<br />

www.safebox-selfstorage.de i<br />

59581 Warstein<br />

02902 - 98 93 47 - 0 (SAFE-BOX)<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

ab 19,99 €<br />

ab 19,99 PLATZ<br />

PLATZ SCHAFFEN!<br />

SCHAFFEN!<br />

02902 - 98 93 47 - 2 (MULTI-RENT)<br />

02902 CLOCK Mo - 98 - Fr: 9308:00 47 - 2 -(MULTI-RENT)<br />

17:30 Sa: 08:00 - 13:00<br />

info@multi-rent.de.com<br />

www.Multi-Rent.de.com<br />

Termine nach Absprache möglich<br />

www.Multi-Rent.de.com<br />

<br />

<br />

ab 19,99 €<br />

ab 19,99 PLATZ<br />

PLATZ SCHAFFEN!<br />

SCHAFFEN!<br />

warstein@safebox-selfstorage.de<br />

02902 - 98 93 47 - 2 (MULTI-RENT)<br />

www.safebox-selfstorage.de<br />

Mo - Fr: 08:00 - 17:30 Sa: 08:00 - 13:00<br />

Termine nach Absprache möglich<br />

Ausgabe 03 2021


42<br />

Natürlich ökologisch<br />

NATÜRLICH ÖKOLOGISCH!<br />

Aus Filz, Leder, Kokos und Jute entstehen trendige Wohnmaterialien im EcoDesign<br />

Schicker Hingucker: Bankauflagen aus trendigem<br />

Filz sind wohngesund und nachhaltig.<br />

(Foto: epr/monofaktur)<br />

In der hauseigenen Manufaktur entstehen<br />

alle monofaktur Produkte: „Made in<br />

Germany“ wird hier zu 100 Prozent gelebt.<br />

(Foto: epr/monofaktur)<br />

Filz und Jute sind eine wunderbare Design-<br />

Kombi. Das Beste: Vorhänge aus Filz sind<br />

wahre Thermowunder und sorgen im Raum<br />

für einen perfekten Wärme- und Kälteschutz.<br />

(Foto: epr/monofaktur)<br />

„Jute statt Plastik“: Gerade mal 16<br />

Prozent des Plastikmülls werden<br />

wiederverwendet. Gleichzeitig verursacht<br />

die Produktion von Kunststoffen<br />

CO2 von erheblichen Ausmaßen.<br />

Im Sinne eines nachhaltigen Lebensstils<br />

geht es daher darum, von vornherein auf<br />

ökologisch sinnvolle Naturmaterialien zu<br />

setzen wie zum Beispiel Filz, Leder, Kokos<br />

oder Jute. Spezialisierte,<br />

mittelständische Manufakturen<br />

wie die monofaktur<br />

fördern durch ihre<br />

On-demand-Produktionsweise<br />

und die Verwendung<br />

von wohngesunden und natürlichen<br />

Materialen eine nachhaltige<br />

Herstellung.<br />

Statt aus Mikroplastik<br />

entstehen Wandpaneele,<br />

Akustikvorhänge,<br />

Raumteiler, Pinnwände,<br />

Wandbehänge und vieles<br />

mehr im EcoDesign.<br />

Mehr unter www.monofaktur.de.<br />

(epr)<br />

AUSSTELLUNG<br />

Haus Garten Technik<br />

Haus Haus Haus Garten Garten Technik<br />

Technik<br />

Meschede<br />

Sa. 12. Feb.<br />

So. 13. Feb.<br />

Täglich<br />

10:30 bis<br />

17:30 Uhr<br />

St. Georgs Halle Meschede<br />

www.<strong>BauLokal</strong>.de<br />

B<br />

2022<br />

Wäschesack deluxe:<br />

Gebrauchsgegenstände<br />

aus trendigem Filz ersetzen<br />

vieles aus Plastik.<br />

(Foto: epr/monofaktur)<br />

Neues Jahr, neues Glück!<br />

Wir hoffen auf eine mögliche Durchführung der <strong>BauLokal</strong> Ausstellung<br />

im Februar 2022, und zwar „live und in Farbe“! Natürlich kann man<br />

nicht messerscharf in die Zukunft blicken, doch wir sind optimistisch,<br />

dass unsere beliebte Baumesse im kommenden Jahr stattfinden wird.<br />

Für interessierte Aussteller: Es gibt 100% Rücktrittsrecht ohne Kosten,<br />

falls aufgrund Covid die Veranstaltung nicht stattfinden kann. Melden<br />

Sie sich gern bei uns und sichern Sie sich Ihre Standfläche.<br />

Kontakt: Oliver Schaeffer 02904 / 711 80-20 oliver@axo-media.de<br />

Impressum<br />

Titel: <strong>BauLokal</strong><br />

Ausgabe: <strong>2021.3</strong> - Juli bis Oktober 2021<br />

20. Jahrgang<br />

Herausgeber: Dirk Bannenberg, Bestwig<br />

Erscheinungsgebiet: HSK, MK, OE, SO<br />

Intervall: Vier Ausgaben pro Jahr<br />

Verlag: axo.media west GmbH<br />

Briloner Straße 27 | 59909 Bestwig<br />

Tel. 02904 711 80-00<br />

info@<strong>BauLokal</strong>.de | www.<strong>BauLokal</strong>.de<br />

Redaktion: Dirk Bannenberg (db), Paul Senske<br />

(ps), Christel Zidi (cz)<br />

Quellen: (epr) Faupel Communication GmbH<br />

(djd) deutsche journalisten dienste GmbH & Co. KG<br />

(txn) TextNetz KG<br />

Titelfoto: Aliaksei Lasevich_AdobeStock<br />

Weitere Fotos, nicht separat gekennzeichnet:<br />

Sabrinity, Pixabay, S. Droste<br />

Layout: Helge Döppler<br />

DTP: i-dexe werbung-design GmbH<br />

Catharina Schäfer, Luca Cramer,<br />

Philipp Nolte, Sophie Schmucker<br />

Anzeigen:<br />

Oliver Schaeffer (Ltr.), oliver@axo.media,<br />

Antonius Henke, antonius@axo.media<br />

Mediadaten: 2021.1 ab 01.01.2021<br />

Druck: Strube Druck & Medien GmbH, Felsberg<br />

Vertrieb: Auslage an 230 stark frequentierte<br />

POS wie Baumärkte, LEH, Ausstellungen,<br />

Einzelhandel, Handwerk sowie Verbreitung<br />

über Lesezirkel<br />

Haftungsausschluss:<br />

Für unverlangt eingesendete Manuskripte,<br />

Fotos und Daten übernehmen wir keine<br />

Haftung. Ebenso nicht für Informationen<br />

von Herstellern oder (und) von Artikeln, die<br />

mit Quellenangaben gekennzeichnet sind,<br />

z.B. V.i.S.d.P. Quellenangabe der einzelnen<br />

Artikel (Kürzel), etc. Nachdruck, auch<br />

auszugsweise, ist nur mit Genehmigung des<br />

Verlages gestattet. Die mit Namen oder<br />

Initialen gekennzeichneten Artikel geben<br />

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion<br />

wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zur<br />

Kürzung oder Änderung von Artikeln vor.<br />

Das nächste <strong>BauLokal</strong> <strong>Magazin</strong> erscheint<br />

Ende Oktober 2021. http://www.axo.media<br />

Ausgabe 03 2021


43<br />

ELTERN<br />

AUFGEPASST:<br />

Gedrucktes <strong>Magazin</strong> bestellen:<br />

www.axo.media/abo-shop<br />

WOLL ELTERNRATGEBER AUSBILDUNG + KARRIERE IST DA!<br />

imsauerland.de<br />

/elternratgeber<br />

Den WOLL Elternratgeber Ausbildung<br />

+ Karriere gibt es auch digital: Unter<br />

imsauerland.de/elternratgeber findet<br />

man zahlreiche Interviews und Geschichten<br />

rund um die Ausbildung im Sauerland<br />

und am Hellweg, Firmenportraits und<br />

natürlich auch konkrete Ausbildungsplatzangebote.<br />

Reinklicken lohnt sich!<br />

• Interviews und Geschichten<br />

• Berufsfelder und Chancen<br />

• Ausbildungsplatzangebote<br />

• Karrieremessen<br />

• ...und vieles mehr!<br />

www.woll-magazin.de I www.imsauerland.de<br />

axo.media west GmbH I Briloner Straße 27 I 59909 Bestwig I 02904 711 80-00 I www.axo.media<br />

Ausgabe 03 2021


44<br />

Mit der Ausbaustufe „einzugsfertig“ bietet OKAL seinen<br />

Kunden einen einzigartigen Service an: Hier übernehmen<br />

die Profis den kompletten Innenausbau sowie die<br />

Endreinigung. Diese Variante ist die am meisten gewählte,<br />

denn sie ermöglicht den Bauherren, dass sie sich entspannt<br />

zurücklehnen und in Ruhe ihren Umzug planen<br />

können, während sich OKAL um die Verwirklichung ihres<br />

Traumhauses kümmert. Hierzu gehören die Installation<br />

der Technik, das Verlegen der Boden- und Wandfliesen,<br />

die Installation der Innentüren und der Türzargen, die<br />

Montage der Innenfensterbänke, die Inbetriebnahme<br />

der sanitären Einrichtungen sowie die Verspachtelung<br />

der Gipsflächen. Sogar die Malerarbeiten, das Verlegen<br />

der Fußböden und die Endreinigung fallen in den Aufgabenbereich<br />

von OKAL. Ein Rundum-Sorglos-Paket also.<br />

OKAL Musterhaus Arnsberg<br />

Niedereimerfeld 6a | 59823 Arnsberg | Tel.02931-9396576<br />

info@okal.de | www.okal.de | Montag- Sonntag 10 bis 18 Uhr<br />

Ausgabe 03 2021

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!