Nußdorfer Kerchebläddl - Sommer 2021

evkirchenussdorf
  • Keine Tags gefunden...

Gemeindebrief der Prot. Kirchengemeinde Nußdorf

Rubrik 1

Sommer2021

AusdemInhalt:

NeuesausdemKinderchor

Seite6

KircheimInternet:

Seite14


2 Wortvorab .

Liebe Leserinnen und Leser!

EinausZeitgründenabgespecktes„Kerchebläddl“haltenSiehierindenHänden.Dochhoffenwir,dassSieallenotwendigenInformationenfinden.Noch

immermussdieEntwicklungderCorona-Pandemiegenaubeobachtetwerden.

DeshalbstehenalleTerminenachwie

vorunterVorbehalt.

BitteachtenSieaufaktuelleHinweisein

denSchaukästeninNußdorf,aufunsererHomepage(www.evkirche-nussdorf.de)

oderbesuchenSieunsauffacebook.

BewahrenSieVorsicht,Rücksichtund

Zuversicht,imNamendesPresbyteriums

Inhalt

Wortvorab....................................................2

An(ge)dacht..................................................3

Ev.KindertagesstätteSpatzennest................4

Gemeindeleben.............................................5

NußdorferGeschichte(n)..............................7

AusdenKirchenbüchern.............................12

KircheimInternet.......................................14

Gottesdienstplan........................................15

AdressenundTelefonnummern..................17

Impressum.................................................18

Erntedank...................................................19

ZumgutenSchluss.....................................20

Heiter weiter


An(ge)dacht 3

EineFragederSichtweise

MachenSiemaleinenkleinenSelbstversuch:TunSiegenaueineMinutelang

nichts,überhauptnichts!

Na?Geschafft?WiewardasfürSie?Ist

Ihnen die Minute lang vorgekommen?

WarIhnenlangweiligoderseltsamzumute?WusstenSieetwasmitdieserMinuteanzufangen?OderwardasfürSie

vergeudeteZeit?

EsgibtkeineZeit,diewirklichleerist.Es

passiertniemalswirklichnichts.VersuchenSiesichzuerinnern:WashabenSie

in dieser Minute gesehen, gehört, gefühlt,gedacht?UndSiewerdenmerken,

wie„voll“dieseMinutewar,inderSie

docheigentlichüberhauptnichtstaten.

WenndiesschonfüreineMinutezutrifft,

danndochumsomehrfüreinJahroder

sogarmehralseinJahr,dieZeitseitdem

erstenLockdownimMärz2020.Manche

sagen,dasistverloreneZeit.Aberauch

sie war gefüllt! Es ist eine Frage der

Sichtweise, dies zu entdecken. Meine

persönlicheListesiehtsoaus:

1. BlauenHimmelohneKondensstreifengesehen

2. Felsen,BurgenundWegeimPfälzerwaldbewandert,woichnoch

niegewesenbin

3. EineMengeFahrtkostengespart,

inklusiveUrlaub

4. ZeitmitderFamiliegenossen

5. NeueFormenvon„Kirche“entdeckt,digitalundanalog

6. EinaufgeräumterGartenundein

entrümpelterKeller

7. KochrezepteundWeine

8. Gelernt,denMoment

wertzuschätzen

9. WegenHomeschoolingwiederfitin

KopfrechnenundSchreibschrift

MachenSiefürsichdieRechnungauf.

ZiehenSieBilanzundnehmenSiedabei

eineSichtweiseein,dienurdasPositive

sieht.Siewerdenetwasfinden.

MartinAnefeld


4 Ev.Kindertagesstätte„Spatzennest“ .

WerwillfleißigeGärtner

sehen,dermusszuuns

Kinderngehen

IndenletztenMonatenhatsicheiniges

inunseremAußengeländeinderKitagetan.DankgroßzügigerSpendenvoneinigenEltern,konntenwirunseren„Hügel“

mit unserer Wasserpumpe und dem

Wasserlauf wieder in Betrieb nehmen.

Zuvorwardieserleidergesperrt,dadie

Erde vom vielen Regen heruntergerutschtunddasBetonfundamentfreigelegtwar.

ZudemwarleiderauchunserePumpe

kaputt.DurchdieSpendenkonntenwir

abernichtnurunserenHügelbepflanzen

undwiederzugänglichmachen,sondern

auch unser Hochbeet wieder auffüllen

und mit verschiedenen Kräutern bepflanzen.

Auch zwei alte Sandkästen

konnten wir umfunktionieren in Obstund

Gemüsebeete. Wir konnten auch

schon einiges ernten. Unter anderem

Radieschen,SalatundunseregroßartigenKräuter.DarausgabesfürdieKinder

frischen Salat, Radieschen, Kräuterbutterbrote

und selbstgemachten Kräutertee.

Selbstangepflanztschmecktesam

besten!AufunsereTomatenundErdbeerenmüssenwirwohlnochetwaswarten,abersiesindfleißigamWachsen.

Die Kinder haben große Freude am

Pflanzen,Giesen,Erntenundnatürlich

auch Unkraut rupfen, was eben alles

zumGartendazugehört.AuchvieleTierekonntenwirentdeckenundunsgenaueransehen.

AndieserStelleeingroßesDankefürdie

Erd-undPflanzenspende,dieReparatur

derPumpeundfürdenTransportder

Sandkästen!

EureKitaSpatzennest


NeuesausdemKinderchor

Gemeindeleben 5

NacheinerlangenLockdown-PausetrafsichderKinderchorerstmalswiederimApril

diesenJahres.DieerstenProbenkonntennurvirtuellüberdieInternetplattform

"Zoom"stattfinden.VieleKinderhabenteilgenommenundfürdasVideoprojektder

PfälzischenLandeskirche„WirsingenunsreLieder“mitgeprobt,dasimMaiaufdem

YouTube-Kanalvom„AmtfürKirchenmusikSpeyer“veröffentlichtwurde.Schauen

Sieunbedingtmalrein,14KinderausunseremKinderchorsinddabei!

HierkommenSiedirekt

zumYoutube-Videomit

denKindernunseres

Kinderchors

SeitJunidürfenwirunswiederzumgemeinsamenSingenimKirchgartentreffen.

Darüberfreuenwirunssehr!


6 Gemeindeleben .

Auch in diesem Jahr müssen wir das

Bauernhausfestabsagen.Zwarsinddie

Fallzahlen von Corona-Infektionen in

letzterZeitgesunken.AktuellsindsiejedochwiederamSteigen,undniemand

weiß,wiesichdasInfektionsgeschehen

bei neuen Virus-Varianten trotz fortschreitenderImpfzahlenentwickelt.

Wir können im Bauernhaus weder im

GastbereichnochinderKüchedienotwendigen

Abstände einhalten. Zudem

gibtesinderKüchekeinprofessionelles

Lüftungssystem.DasistdenHelferinnen

undHelfernnichtzuzumuten.

WirsindjedochderfestenZuversicht,

dasswir2022wiedergemeinsamfeiern

können.DieZeitbisdahinwillderBauvereinunddasPresbyteriumnutzen,um

dasFestkonzeptzuüberdenkenundzu

optimieren.


NußdorferGeschichte(n) 7

NußdorferGrabsteineimLaufederJahrhunderte

VonSimoneNeusüß

BeimGangüberdenKirchhofunddenFriedhoffallenunsdiealtenGrabsteineauf.

DerältesteSteinimKirchgartenistdiePlatteeinesspätantikenSarkophags.ZusammenmitdemrömischenViergöttersteinverweistdieSandsteinplatteaufBestattungssittenundGlaubensvorstellungenausderZeitum200-300n.Chr.DiedamaligerömischeBevölkerungstammteausverschiedenenProvinzendesImperiums,

darunterwarenauchEhefrauenundSklavenausGallienundamLimesstationierte

SoldatenausÄgypten,SyrienundanderenRegionendesOrients.

RömischeSarkophagplattenimKirchgarten

BestattungeninzweiTonnenschwerenSteinsarkophagenwarenaufwendigund

bliebenwohlhabendenPersonenvorbehalten.Im4.Jahrhundertbreitetesichdie

christlicheReligionlangsamaus,zunächstnochparallelzudenkeltisch-römischorientalischenKulten.Im5.JahrhundertwichdierömischgeprägteKulturlangsam

einervonAlemannenundFrankenstärkergermanischgeprägtenKultur.

DieNußdorferKirchewirderst1289schriftlicherwähnt.ImspätgotischenChor,dem

ältestenTeilunseresheutigenKirchenbaus,habensichzweiGrabplattenausdem


8 NußdorferGeschichte(n) .

Mittelaltererhalten:Kunigunde,dieFrauvonHeinrichMeyschen,starb1398.Ihr

MannwaroffenbarSchultheiß.DerPriesterJohannesZimmermannwurdeim15.

JahrhundertinderKirchebestattet.

GrabplattefürKunigunde,FraudesHeinrichMeyschenimChorraumderKirche

DiedamalskatholischeKirchewarwohldemEvangelistenJohannesgeweiht,ihre

NebenaltärederJungfrauMariaunddemHeiligenÄgidius(St.Gilles).DieNußdorfer

OberschichtwurdeinderKirchenahebeidenHeiligenReliquienbestattet.Dies

sollteihrSeelenheilimJenseitssichern.DieärmerenLeutewurdenimLeichentuch

ohneGrabsteinimKirchhofbeigesetzt,wosiesichimmerhinnochingeweihterErde

befanden.VerloreneSeelenwarendagegendieStraftäterundUngetauften,dieaußerhalbderKirchhofmauerverscharrtwurden.SiefielenimJenseitsdemewigen

Fegefeueranheim.

Um1550brachdieReformationmitdenrömisch-katholischenGrabsitten.SiemachteinNußdorfSchlussmitReliquienundFegefeuer.EntscheidendfürdieGottesnähe

warnunnichtmehrdieräumlicheNähezurKirche,sonderndiegeistigeNähedurch

dasWortGottes.DieTraditionließunsereVorfahrenaberweiterhinamKirchhügel

alsBestattungsortfesthalten.

AufdemKirchhofhabensichfünfbarockeGrabplattenausfranzösischerZeiterhalten.Nußdorfgehörtevon1680bis1814zumkatholischenFrankreich,dieEinwohner

bliebenabermehrheitlichlutherisch.DieGrabplattendatierengrobum1750.Es

handeltsichwiederumumbessergestelltePersonen,diemiteinemGrabsteingewürdigtwurden:


NußdorferGeschichte(n) 9

PfarrerTobiasSartoriusausLandau(1683–1738)warauchHofdiakoninDürkheim

gewesen.PfarrerJohannChristianBärausStraßburg(1706–1741)begann1738den

barockenAusbauunseresKirchenschiffs.PfarrersfrauAnnaElisabetha,geb.Caspari

(1713-1775),WitwevonPfarrerBär,wurdedieEhefrauseinesNachfolgersPfarrer

GeorgPhilippReinhardausBouxwiller.DerkinderloseGeorgBernhardZimpelmann

(1689-1773),SohndesSchultheißenJohannJakobZimpelmann,stiftete1756gemeinsammitseinerFrauEvaMargarethe,geb.Keller,dasGrundstückfürdenheutigenFriedhof.DieInschriftaufderfünftenBarockplatteistleidernichtmehrlesbar.

ObwohlPfarrerReinhard1756dieUmmauerungdesneuenFriedhofgeländesinitiierte,hieltdieGemeindeweiterhinamGottesackeraufderKirchensüdseitefest.SüdlichdesKirchenchorswurdentraditionelldieKatholikenbestattet,südlichdesKirchenschiffsdieProtestanten.DerKirchhofzogsichdabeioffenbareinStückweiter

nachuntenalsdiesheutederFallist.BeiBauarbeiten2020wurdendreiSkeletteam

FußderSüdtreppenebendemaltenSchulgebäude(heuteDorfladen)gefunden.

1818erließdiebayerischeRegierung,

der Nußdorf nun unterstand, einen

ErlasszurNutzungvonFriedhöfenan

denSiedlungsrändern,dochesdauertenochweiterezwölfJahre,bisder

Neue Friedhof belegt wurde. 1823

kam es sogar zu einem Streit mit

AnnaMaria,geb.Heß,derWitwedes

Bürgermeisters David Pfaffmann

(1766-1823).DieGemeindelehntedie

AufstellungderGrabsäulefürdenbestatteten

Bürgermeister aus Platzmangelab.DieempörteWitwerichtetedeshalb1824einenPrivatfriedhof

westlich des Kirchhofs ein (heute

Pfarrgarage), der bis zum Bau des

neuenPfarramtesum1960inBenutzungblieb.BürgermeisterPfaffmann

wareinentschiedenerGegnerderKirchenunion

von 1818 gewesen und

hattedeshalbnichtnurFreundeim

Dorf.SeineinschriftenreicheGrabsäuleblieberhaltenundstehtheuteauf

demFriedhof.

GrabsäuleBürgermeisterDavidPfaffmann

jetzigerStandortaufdemFriedhof


10 NußdorferGeschichte(n) .

AusderZeitum1830habensichweitereklassizistischeGrabsäulenaufdemFriedhoferhalten.AuchdiePfeilerdesFriedhoftorsdatierennochinsJahr1830.Inder

EpochedesHistorismusnahmendieGrabstelendannAnleihenvonfrüherenJahrhundertenauf:Um1862datiertdieneogotischeGrabstelevonMariaSibyllaPfaffmann,geb.Wambsganß.DieStelegreift,wieder1856neuerrichteteKirchturm,auf

dieFormensprachedermittelalterlichenGotikzurück.Um1891datiertdasneobarockeGrabmaldesBlechhandwerkersJakobLorentz.

Um1900wurdendiebeidenFriedhofsengelvonFamilieFritzBodemundvonPfarrer

CarlGastrophundseinerFrauLuiseerrichtet.WährendessichbeimBodem-Engel

umeineschöneBildhauerarbeitvonPhilippJakobBehrethandelt,dokumentiertdie

GalvanoplastikdesGastroph-EngelseinStückdeutscherIndustriegeschichte.Philipp

JakobBehretstammteausBergzabernundzähltzurTraditionderBergzabernerBildhauerschule.DurchseineHeiratmitEliseBodem,einerTochterdesNußdorferZigarrenfabrikantenJakobBodem,entstand1897dieerfolgreicheLandauerBildhauerfirmaBehret&Bodem.DerGastroph-Engel,derwiederumaufeinemSandsteinsockel

vonBehret&Bodemruht,istdagegeneinzeittypischesIndustrieproduktderGalvanoplastischenKunstanstaltinGeislingenanderSteige.DieseKunstanstaltgehörte

zurWürttembergischenMetallwarenfabrik(WMF).

FriedhofsengelderFamilienGastroph(links)undBodem(rechts)


NußdorferGeschichte(n) 11

DerNußdorferFriedhofbesitztnochweitere

erhaltenswerte Privatgrabsteine, Städtische

Ehrengrabstätten, Gefallenendenkmäler und

Soldatengräber.UndobwohlderKirchhofseit

1830 offiziell nicht mehr als Gottesacker

dient,stehtanderKirchensüdseiteauchnoch

die neoromantische Grabsäule des jungen

HermannKern(1878–1898).

SeinFamilienfotohatbeiVerwandteninden

USAüberdauertundzeigt,vonrechtsnach

links,denkleinenHermannKern,seineMutterBarbara,geb.Wambsganß,seinenVater

GeorgFriedrich,seineSchwesterMariaMagdalenaundseineGroßmutterKatharinaKern,

geb.Guther.


14 KircheinCorona-Zeiten .

Undeshat„Zoom“

gemacht

DerCorona-LockdownhatauchdieKirchemassivgetroffen.Alles,wasKirche

anbietet, ist darauf ausgerichtet, dass

Menschensichbegegnen.DavieleTreffeninPräsenznichtmöglichwaren,entstandenjedochvieleneue,kreativeFormate,diedenMenschenzeigten:Kirche

istweiterhinda.

DawurdenGottesdiensteausderKirche

liveindieWohnzimmer„gestreamt“,dh.

mittelsInternetübertragen.

DagabesPodcasts,alsoaufgenommene

Hörstücke,zumHerunterladen.

DawurdenGottesdiensteaufgenommen

undaufdieVideo-PlattformYoutubegesetzt.

WirhabeninunserenGemeindenGottesdienstenangeboten,diewirüberdie

Videokonferenz-Software„Zoom“gefeiert

haben. „Frühstücksgottesdienste“

habenwirsiegenannt.DieTeilnehmendenkonntenganzgemütlichzuHause

um9UhraufdemSofasitzenoderam

Frühstückstisch mit einer dampfenden

TasseKaffee.DerüberraschendeEffekt:

Obwohlmanräumlichweitauseinander

war(eshabensichbeispielsweiseauch

Leute aus Hamburg und Berlin zugeschaltet),entstandeineAtmosphärevon

Nähe,VertrautheitundEntspanntheit.

DieZoom-Gottesdienstehabeneineneigenen

Charakter, ganz anders als der

SonntagsgottesdienstinderKirche.Sie

sindeinneues,bereicherndesElement,

daswirinregelmäßigenAbständenbeibehaltenwollen.

Frühstücksgottesdienstper„Zoom“

um9Uhr(TerminesieheGottesdienstplanSeite16)

Zugangsdaten:

https://us02web.zoom.us/j/83298157486

Passwort:wo2oder3

oderbenutzenSiemitdemSmartphone

diesenQR-Code:


Gottesdienstplan .15

Gottesdienstplan

BittebeachtenSie,dassderPlanaufgrundderCorona-Pandemieimmernochunter

Vorbehaltsteht.ErrichtetsichnachdenaktuellenVerordnungenundRichtlinien.

DerGottesdienstplanbeziehtdiePfarreiAmHainbachmitdenPredigtstellenBöchingen,WalsheimundKnöringenein,daPfarrerAnefeldseitBeginndesJahresauch

fürdieseOrtezuständigist.Esgeltendabeiab1.SeptemberfolgendeGrundsätze:

• JedenSonntagfeiernwirGottesdienst.NachWunschundBedarfkannderGottesdienstauchsamstagabendsstattfinden.

• DieAnfangszeitwechseltimPrinzipmonatlichzwischen9:00Uhrund10:15Uhr.

AusnahmenbestehenbeibesonderenGottesdiensten,z.B.amErntedankfest

• FürbesondereTage(Reformationsfest,Buß-undBettag)gibtes1zentralenGottesdienstfürbeideGemeinden.

• BesuchenSiedochaucheinmaldieGottesdiensteindenNachbarkirchen,wenn

dieseIhnenzeitlichbesserpassen.

DerzeitgeltenfürdieGottesdienstefolgendedieHygieneregeln:

1. WennSiesicherkältetfühlenoderbeiderUrlaubsrückkehrausRisikogebieten

(Quarantänepflicht!),müssenSieaufdenGottesdienstbesuchverzichten.

2. NennenSieunsbitteamEingangNamen,AdresseundTelefonnummer.DieDatenmüssenimPfarramteinenMonataufbewahrtwerden.

3. HaltenSieprinzipielleinenAbstandvon1,5Metern.Eskönnenjedoch5PersonenausverschiedenenHaushaltennäherzusammenrücken.

4. WennderAbstandnichteingehaltenwerdenkann,giltdiePflichtzumTragen

vonmedizinischenMund-Nasen-MaskenimGottesdienst(=OP-Masken,Masken

nachdenStandardsKN95/N95oderFFP2-MaskenoderMaskenvergleichbaren

Standards).

5. DerGemeindegesangsollingeschlossenenRäumenaufeinMinimumbegrenzt

werden.AngesichtsderhohenAnsteckungsgefahrdurchdieDelta-VarianteverzichtenbeiGottesdiensteninderKircheaufdasSingen.

6. BittehaltenSieauchbeimBetretensowiebeimVerlassendesGeländesstets

dengeltendenAbstandvon1,5Meternein.


16 Gottesdienstplan .

Datum

18.07.2021

7.So.nachTrinitatis

25.07.2021

8.So.nachTrinitatis

01.08.2021

9.So.nachTrinitatis

08.08.2021

10.So.nachTrinitatis

15.08.2021

11.So.nachTrinitatis

22.08.2021

12.So.nachTrinitatis

29.08.2021

13.So.nachTrinitatis

05.09.2021

14.So.nachTrinitatis

12.09.2021

15.So.nachTrinitatis

19.09.2021

16.So.nachTrinitatis

26.09.2021

17.So.nachTrinitatis

03.10.2021

18.So.nachTrinitatis

10.10.2021

19.So.nachTrinitatis

17.10.2021

20.So.nachTrinitatis

24.10.2021

21.So.nachTrinitatis

31.10.2021

Reformationstag

07.11.2021

DrittletzterSonntagim

Kirchenjahr

PfarreiNußdorf PfarreiAmHainbach Liturg/in

10:00Böchingen Präd.Geiser

10:15 Präd.Geiser

10:00Walsheim

Präd.Wiegand

10:15 Pfr.Anefeld

10:00Knöringen Pfr.Anefeld

10:15 Pfrin.i.R.Schieder

10:00Böchingen Pfr.Anefeld

10:15 9:00Walsheim Pfr.Anefeld

10:15 9:00Knöringen Pfr.Anefeld

10:15 9:00Böchingen Pfr.Anefeld

10:15 9:00Walsheim Pfrin.i.R.Blank

9:00FrühstücksgottesdienstperZOOM

(sieheSeite14)

10:15

Erntedank

10:15Knöringen

Erntedank

Samstag09.10.

19:00Böchingen

Pfr.Anefeld

Pfr.Anefeld

9:00 10:15Walsheim Pfr.Anefeld

9:00 10:15Knöringen Pfr.Anefeld

10:15Böchingen:zentralerGottesdienstzum

Reformationsfest

10:15

9:00FrühstücksgottesdienstperZOOM

(sieheSeite14)

Pfr.Anefeld

Pfr.Anefeld


Adressen 17

AdressenundTelefonnummern

ProtestantischesPfarramt

Pfr.MartinAnefeld

Kirchhohl9

06341/969300

pfarramt.nussdorf@evkirchepfalz.de

www.evkirche-nussdorf.de

VorsitzPresbyterium

FrankKaiser

Hintergasse3

06341/63430

KirchengemeindeimInternet:

www.evkirche-nussdorf.de

www.koop-nordwest.de

Facebook:

Instagram:

evkirche.nussdorf

Kirchendienst

ReginaHeupel

Kirchhohl14

06341/61732

BauvereinBauernhausundKirche

(auchVermietungBauernhaus)

FrankKaiser,Vorsitzender

06341/63430

HistorischerArbeitskreis

RolfÜbel

Schneiderstraße8

76829Landau

06341/959169

Ev.Krankenpflege-und

KindergartenvereinNußdorfe.V.

MartinAnefeld(Vorsitzender)

Kirchhohl9

06341/969300

Ev.Kindertagesstätte„Spatzennest“

StefanSchneider,Leitung

Geißelgasse25

06341/60466

info@kita-nussdorf.de

www.kita-nussdorf.de

Kinderkirche

KontaktüberPfarramt

Ev.KinderchorNußdorf

GretaBaur

kinderchor.nussdorf@gmx.de

Seniorennachmittage

(ruhenderzeitcoronabedingt)

KontaktüberPfarramt


18 Adressen .

KirchenbezirkLandau

Prot.DekanatLandau

Westring3

76829Landau

06341/922200

info@evkirchelandau.de

www.evkirchelandau.de

Stifts-undBezirkskantoratLandau

BezirkskantorinAnnaLinß

Stiftsplatz7

06341/897645

bezirkskantorat.landau@gmail.com

www.stiftskirchenmusik-landau-de

Kinder-undJugendarbeit

DekanatsjugendreferentJohannes

Buchhardt

0176-21391712:

johannes.buchhardt@evkirchepfalz.de

DekanatsjugendreferentinConstanze

Harant

0173-8199735:

constanze.harant@evkirchepfalz.de

www.jugendzentrale-landau.de

HausderFamilie

EvangelischeFamilienbildungsstätte

76829Landau

06341/985814

www.hausderfamilie-landau.de

HilfeundBeratung

Sozial-undLebensberatung

Westring3a

76829Landau

06341/4826

Sozial-undLebensberatung,

Schwangerschafts-und

Schwangerschaftskonfliktberatung,

Kur-undErholungsvermittlung

ÖkumenischeSozialstationLandaue.V.

Max-Planck-Str.1

76829Landau

06341/92130

www.sozialstation-landau-de

info@sozialstation-landau.de

AmbulanterHospiz-undPalliativ-

BeratungsdienstLandau/SÜW

WeißenburgerStr.1

76829Landau

06341/942946

Trauertreff

EinAngebotdesAmbulantenHospiz

undPalliativ-Beratungsdienstes

WeißenburgerStr.1

76829Landau

06341/942946

Impressum

„NußdorferKerchebläddl“herausgegebenvonderProt.KirchengemeindeNußdorf,Kirchhohl9,

76829Landau,06341/969300,pfarramt.nussdorf@evkirchepfalz.de,www.evkirche-nussdorf.de

V.i.S.d.P.:Pfr.MartinAnefeld

Bildnachweis: S.1,3,5unten,6,14,19,20:M.Anefeld;S.2,13:gep;S.4:D.Preuß;S.7,8,9,10,11:S.Neusüß;

S.5oben:screenshotYoutube

Bankverbindungen:

Kirchengemeinde: Prot.VerwaltungsamtLandau

BankfürDiakonieundKirche

DE36350601901200156010;BIC:GENODED1DKD

BittebeimZweckstets„Nußdorf“mitangeben!

Krankenpflegeverein:VR-BankSüdpfalz

DE66548625000003400921

GENODE61SUW

Bauverein: SparkasseSÜWinLandau VR-BankSüdpfalz

DE26548500100000032393

DE91548625000003409007

SOLADES1SUW

GENODE61SUW


Erntedank

10.Oktober

10:15Uhr

HerzlicheEinladung


20 ZumgutenSchluss .

Herr

EsgibtLeutediebehaupten

DerSommerkämenichtvondir

Undbegründenmitallerleiundvielerlei

Tamtam

UndWissenschaftundHokuspokus

DasskeineJahreszeitvondirgeschaffen

UnddasseinKindskopfjeder

Deresglaubt

Unddassnochkeinerdichbewiesen

hätte

UnddassdunureinHirngespinst

Ichaberhörnichtdrauf

UndhüllemichindeineWärme

UndsaugmichvollmitSonne

UndlassdieklugenRechnerumdie

Wettelaufen

IchtrinkdenSommerwiedenWein

DieTagekommengroßdaher

Undabendskannmanunterdeinem

Himmelsitze

Undsichfreuen

Dasswirsind

UndunterdeinenAugen

Leben

HannsDieterHüsch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine