29.07.2021 Aufrufe

Elbzeitung 08/21

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

ELBZEITUNG

Ausgabe | 8/21

Musikvideo-Dreh mit Marc Rebillet

bei EDEKA Volker Klein in Osdorf

Where is the Schmand?

Endlich wieder schlemmen

im Bistro in Wedel S. 6-7

Nach monatelangen Entbehrungen

dürfen die Kunden von EDEKA Volker

Klein in Wedel ab sofort wieder die

Seele baumeln und sich im markteigenen

Bistro kulinarisch verwöhnen

lassen. Ausreichend Plätze für spontane

Besuche sind vorhanden und

ein entsprechendes Hygienekonzept

sorgt für einen sicheren Aufenthalt.

Auf die Pilze, fertig, los: unsere

Sortenvielfalt auf einen Blick S. 8-9

Selber sammeln macht Spaß, doch

was ist, wenn der Pilzhunger einfach

zu groß für eine lange Suche im

Wald ist? Dann lohnt sich ein Blick

in die Obst- und Gemüseabteilung

von EDEKA Volker Klein. Hier liegen

die Geschmackswunder mit Hut in

ihrer ganzen Vielfalt stets frisch

griffbereit.


1.000 g = 4,80 €

SEITE 2

Inhalt

2 Stück

2-3

2 Stk.

4-5

6-7

2,40 €

Statt 2,80 €

Unsere Aktionsangebote vom 9. bis 22. August

August

INHALT UND EDITORIAL

Pflaumenstreuselschnecke

Inhalt, Editorial sowie

die August-Highlights bei

Dallmeyers Backhus

12-13

16-17

18-19

3,80 €

Statt 4,20 €

Marc Rebillet (Super Marc):

„Where is the Schmand?“

2 Stück

Stk.

2,00 €

Statt 2,25 €

Pflaumenkuchen

mit frischen Pflaumen von

Hand gesteckt

2 Stk.

4,10 €

Statt 4,60 €

SNACK

Die Situation rund um die Coronapandemie hat sich zumindest ein

wenig entspannt und auch wenn die Lage weiterhin ungewiss ist, spürt

DES MONATS

kulinarische Köstlichkeiten, die das Stelldichein mit Freunden oder der

Familie noch besonderer machen. Das wissen auch die Teams der Märkte

von EDEKA

Laugenspitz

Volker Klein und

Frischkäse

haben deshalb alles

Pute

vorbereitet, damit es

den Kunden Laugenplundergebäck beim spätsommerlichen mit Saaten, Pute, Frischkäse Genuss Natur, an nichts fehlt.

Mandarinen und Salat

Endlich wieder schlemmen

im Bistro und BabaCous

kommt nach Wedel

Herr Klein, nach wochenlangen Entbehrungen ist aufgrund der Lockerungen

zumindest derzeit ein Stück Normalität in den Alltag der Menschen

Stk. 3,50 €

zurückgekehrt. Wie sind Ihre Eindrücke?

8-9

Es ist schön zu sehen, dass die Menschen wieder mehr Freiheiten haben, sich

Auf die Pilze,

treffen und gemeinsam eine gute Zeit verbringen dürfen. Wir alle hoffen

fertig, los!

natürlich, dass dies nicht nur eine Momentaufnahme bleibt. Dafür gilt es,

Dallmeyers Brot-Guide sich trotz der Lockerungen weiter an die Sicherheits- und Hygieneregeln zu

halten und nicht leichtsinnig zu werden. Auch das ganze Team von EDEKA

Bratenkruste

Volker Klein ist bestrebt, den Spagat zwischen Genuss und Sicherheit bestmöglich

herzustellen und damit der Situation gerecht zu werden. Ein gutes

Unser Namensgeber für dieses schmackhafte 10-11

Brot war seine Kruste, die der eines Beispiel Bratens dafür ist unser Bistro in Wedel. Wir freuen uns wahnsinnig, dort

ähnelt. Die offene Struktur der Kruste sorgt dafür, dass viele Röstaromen entstehen,

Produktneuheiten

seit einiger Zeit wieder Gäste begrüßen zu dürfen, die es sich dank eines gut

diese verleihen der Bratenkruste diesen besonderen Geschmack. Eine weitere Raffinesse durchdachten Sicherheits- und Hygienekonzeptes sorglos gut gehen lassen

und unser

ist der Anteil von Buttermilch im Teig, dadurch wird die Krume leicht und locker können. mit Registrierungen sind sowohl per manueller Eingabe als auch mit der

einem angenehmen Biss. Rezeptfavorit

Luca-App möglich. Außerdem stehen genügend Plätze zur Verfügung, die

Probieren Sie mal, eine Scheibe Bratenkruste nur mit gesalzener Butter bestrichen ausreichend und mit weit voneinander entfernt stehen. Ein entspanntes und gleichzeitiges

sicheres Verweilen bei leckeren Speisen und Getränken ist somit kein

Schnittlauch, Kresse oder anderen Kräutern garniert, ein wahrer Gaumenschmaus.

Problem. Das nette Servicepersonal freut sich auf alle Gäste.

Fit durch den Schulanfang

und Upcyceln

statt Wegwerfen

Neu im Kino sowie Wedeler

Veranstaltungen im August

und September

Ein Werbedreh und viele sommerliche Hochgenüsse

man allerorts Erleichterung und Freude darüber, diesen Sommer etwas

unbeschwerter genießen zu dürfen. Unverzichtbar sind dabei natürlich

Unsere Öffnungszeiten: Hamburg Osdorf, Wedeler Julius-Brecht-Straße, Musiktage Montag – bis Samstag 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr und Sonntag 8.00 bis 17.00 Uhr

Das Wedeler Bistro bietet als ab sofort wieder Hochgenüsse gepaart

Wedel, Welau Arcaden,

die Welt

Montag

der

bis

Musik

Samstag

live

7.00 Uhr bis 19.00 Uhr und Sonntag 8.00 bis 17.00 Uhr

Wedel, Feldstraße, Montag bis Samstag 7.00 Uhr bis 19.00 mit Uhr freundlichem und Sonntag Service. 8.00 bis Was 11.00 haben Uhr derweil Ihre Märkte in Sachen

und ganz nah

spätsommerlicher Genuss zu bieten?

Unsere Kunden können sich wie gewohnt auf eine vielfältige Auswahl in

sämtlichen Sortimenten freuen. Angefangen bei einer breiten Palette an

saisonalen Pilzen in unserer Obst- und Gemüseabteilung, über Fleisch- und

14-15

Wurstspezialitäten von der Bedientheke bis hin zu diversen Neuheiten. Auf

Jetzt geht’s

unsere Kunden im Markt in den Welau-Arcaden wartet mit den Produkten

ans Eingemachte

von BabaCous in Kürze zudem ein weiteres neues Highlight. Die frisch zubereiteten

orientalischen Produkte begeistern seit einiger Zeit schon unsere

Kunden in Osdorf und halten nun auch in Wedel Einzug. Einer kulinarischen

Reise in die Genusswelt Arabiens steht also nichts mehr im Wege.

Das hört sich verheißungsvoll an. Gibt es abseits von Sortimentsneuheiten

und empfehlenswerten Delikatessen etwas zu berichten?

Definitiv! Viele haben sicher schon den neuen EDEKA-Social-Media-Werbespot

mit DJ Marc Rebillet gesehen. Der Spot kam gut an und sammelte

innerhalb kürzester Zeit Millionen Klicks. Wir sind stolz, einen Teil zum

Gelingen des Clips beigetragen zu haben, der in unserem Markt gedreht

wurde. Bereits zum dritten Mal nach zwei früheren Drehs mit Werbeikone

Friedrich Liechtenstein. Einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen der

Dreharbeiten mit Marc Rebillet gewähren wir den Lesern der aktuellen

Elbzeitung auf den folgenden Seiten. Es lohnt sich also weiterzublättern,

denn es warten wieder einmal spannende Geschichten, pfiffige Rezeptideen

und aktuelle Wedeler Veranstaltungstipps en masse.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Volker Klein!

Artikel sind meistens überall erhältlich - Änderungen vorbehalten! Serviervorschläge


ANZEIGE

Unsere Aktionsangebote vom 26. Juli bis 8. August

1.000 g = 4,80 €

Bratenkruste

Weizenmischbrot mit

8 % Buttermilch 60 % Weizen

und 40 % Roggen (500 g)

2,40 €

Statt 2,80 €

Zitronenrolle

mit fruchtig-frischer

Zitronensahne

Stk.

2,00 €

Statt 2,25 €

Unsere Aktionsangebote vom 9. bis 22. August

2 Stück

Pflaumenstreuselschnecke

2 Stk.

3,80 €

Statt 4,20 €

2 Stück

Pflaumenkuchen

mit frischen Pflaumen von

Hand gesteckt

2 Stk.

4,10 €

Statt 4,60 €

August

SNACK

DES MONATS

Laugenspitz Frischkäse Pute

Laugenplundergebäck mit Saaten, Pute, Frischkäse Natur,

Mandarinen und Salat

Stk. 3,50 €

Dallmeyers Brot-Guide

Bratenkruste

Unser Namensgeber für dieses schmackhafte Brot war seine Kruste, die der eines Bratens

ähnelt. Die offene Struktur der Kruste sorgt dafür, dass viele Röstaromen entstehen,

diese verleihen der Bratenkruste diesen besonderen Geschmack. Eine weitere Raffinesse

ist der Anteil von Buttermilch im Teig, dadurch wird die Krume leicht und locker mit

einem angenehmen Biss.

Probieren Sie mal, eine Scheibe Bratenkruste nur mit gesalzener Butter bestrichen und mit

Schnittlauch, Kresse oder anderen Kräutern garniert, ein wahrer Gaumenschmaus.

Unsere Öffnungszeiten: Hamburg Osdorf, Julius-Brecht-Straße, Montag bis Samstag 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr und Sonntag 8.00 bis 17.00 Uhr

Wedel, Welau Arcaden, Montag bis Samstag 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr und Sonntag 8.00 bis 17.00 Uhr

Wedel, Feldstraße, Montag bis Samstag 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr und Sonntag 8.00 bis 11.00 Uhr

Artikel sind meistens überall erhältlich - Änderungen vorbehalten! Serviervorschläge


SEITE 4

MUSIKVIDEO-DREH MIT MARC REBILLET BEI EDEKA VOLKER KLEIN IN OSDORF

Im seidenen Bademantel

entlockt Musiker Marc

Rebillet im EDEKA-Social-Media-Werbespot

den

Lebensmitteln Töne.

Marc Rebillet

(Super Marc):

Where is the

■ „Where is the goddam Schmand”,

hallte es wiederholt durch den Markt

von EDEKA Volker Klein in Osdorf.

Dabei gehörte die Stimme keinem

verzweifelten Kunden, der sich im

reichhaltigen Sortiment verirrt hatte,

sondern keinem Geringeren als dem

amerikanischen Soundkünstler Marc

Rebillet. Der Youtube-Star ist der Protagonist

eines neuen EDEKA-Werbespots,

für den EDEKA Volker Klein als

Drehort bereitstand.

Verkabeltes Obst und Gemüse,

dröhnende Bässe und ein tanzender

DJ im Bademantel. Was

sich im ersten Moment nach

einer aus dem Ruder gelaufenen

Party anhört, hat sich im Markt

von EDEKA Volker Klein im

Rahmen eines Werbedrehs abgespielt.

Nachdem im Osdorfer

Markt in den vergangenen Jahren

bereits zwei „Supergeil“-Werbedrehs

mit Künstler Friedrich

Liechtenstein abgedreht worden

sind, wurde nun „Super Marc“

die Bühne bereitet.

Die Story hinter dem Plot ist

simpel und verrückt zugleich.

Musiker Marc Rebillet alias

„Super Marc“, lediglich bekleidet

mit einem legeren Bademantel,

geht einkaufen, hat dabei

jedoch seinen Einkaufszettel

vergessen. Überwältigt von der

Produktvielfalt tanzt er durch

den Markt, während er Obst,

Gemüse und Co verkabelt und

zu Instrumenten umfunktioniert.

Staunend und singend

stöbert er durch das Sortiment,

jedoch kann er einen Artikel einfach

nicht finden. „Where is the

Schmand“ sprüht es immer wieder

aus ihm heraus, ehe eine sympathische

EDEKA-Mitarbeiterin

ihn zu seinem heiß geliebten


Eine freundliche EDEKA-Mitarbeiterin

hilft „Super Marc“

bei der Suche nach dem Schmand

Schmand?

Schmand begleitet. Anschließend

ist weiterfeiern angesagt

mit den passenden Beats, die

die verkabelten Lebensmittel

produzieren.

Ende Juni wurde der Werbespot

im Netz veröffentlicht und feierte

Erfolg auf ganzer Linie. Der

mehr als zwei Minuten lange

Clip ging sofort viral und sammelte

in Rekordzeit Millionen

Gordon Ahrens:

„Unser Markt wurde

quasi zu einem

Club umgebaut. Rund

100 Leute waren

damit beschäftigt.“

Klicks. Gordon Ahrens, kaufmännischer

Leiter bei EDEKA

Volker Klein, ist begeistert vom

Werbespot und stolz, mit der

Bereitstellung der Location

einen Teil zum Gelingen beigetragen

zu haben. „Wir waren nun

bereits zum dritten Mal Drehort

für einen EDEKA-Werbespot

und haben mittlerweile schon

Erfahrungen gesammelt. Der

Dreh des Spots ‚Where is the

Schmand‘ mit Marc Rebillet

war eine echte Mammutaufgabe.

Der Markt wurde quasi zu

einem Club umgebaut. Vier Lkw

mit Lichttechnik sind angerollt

und rund 100 Leute waren mit

den Vorbereitungen und der

Umsetzung beschäftigt. Es hat

wieder ungeheuer viel Spaß

gemacht und das Ergebnis kann

sich sehen lassen“, freut sich

Ahrens.


SEITE 6

NEUES AUS WEDEL

Endlich wieder

schlemmen im Bistro

Jan Uden und Eva Klatt freuen

sich auf die Bistro-Gäste,

die sich unkompliziert mit der

Luca-App registrieren können

■ Eine gemütliche Auszeit vom Alltagsstress

nehmen, lange Zeit war

das aufgrund der Coronapandemie

nur ein Wunschtraum. Nach monatelangen

Entbehrungen dürfen die

Kunden von EDEKA Volker Klein

in Wedel ab sofort wieder die Seele

baumeln und sich im markteigenen

Bistro kulinarisch verwöhnen lassen.

Ausreichend Plätze für spontane

Besuche sind vorhanden und ein entsprechendes

Hygienekonzept sorgt

für einen sicheren Aufenthalt.

„Wir freuen uns, dass unsere Kunden

wieder im Bistro Platz nehmen

dürfen und versprechen nicht

nur freundlichen Service, sondern

auch ein Konzept, mit dem jeder

Einzelne sorglos bei uns verweilen

kann“, sagen Marktleiter Jan

Uden und Bistro-Mitarbeiterin Eva

Klatt. Ein wichtiger Baustein im

Bereich Sicherheit ist dabei, neben

der Einhaltung von Mindestabständen

und Hygieneregeln,

die Erfassung der Kontaktdaten

zur Rückverfolgung eventueller

Coronainfektionen. Diese kann

über eine manuelle Eintragung

im eigens dafür angeschafften

Laptop oder digital mit der Luca-

App erfolgen. Nutzer der App

bekommen über einen QR-Code

einen virtuellen Schlüssel auf ihr

Smartphone – damit loggen sie

sich ein. Mit dem Scan ist der

größte Teil der Arbeit getan. Denn

eine sogenannte Geofencing-

Erkennung sorgt dafür, dass

diejenigen, die das Bistro wieder

verlassen, automatisch auschecken.

Die Daten der Besucher

werden in einer virtuellen Box

gespeichert. Die Bistro-Mitarbeiter

haben darauf keinen Zugriff,

das jeweilige Gesundheitsamt vor

Ort allerdings schon, damit es

bei einem gemeldeten Coronafall

einschreiten und alle Betroffenen

informieren kann.

Jan Uden:

„Für ausreichend

Sicherheit haben wir

gesorgt und auch

genügend Sitzplätze

sind vorhanden.“

Sind die Formalitäten rund um

die Kontaktdaten erledigt, können

die Besucher, laut der letztmals

am 26. Juli modifizierten Corona-

Verordnung Schleswig-Holsteins

ohne das Vorzeigen eines Impf-

Marco Schröder

und Tylan Nergiz

präsentieren

frische Kirschen

aus dem Alten

Land, die zur

Hochsaison am

Stand vor dem

Markt angeboten

wurden

nachweises oder negativen Testergebnisses,

ruhigen Gewissens

Platz nehmen und es sich bei kleinen

Snacks und Getränken gut

gehen lassen. Die Sorge, bei einer

spontan eingelegten Pause keinen


BABACOUS IN OSDORF UND BALD AUCH IN DER WELAU-ARCADEN-FILIALE SEITE 7

Platz mehr zu bekommen, muss

derweil niemand haben. „Neben

einem Sicherheitskonzept haben

wir auch für ausreichend Sitzgelegenheiten

gesorgt. Genutzt

werden kann auch der Sitzbereich

des Cafés von der Bäckerei

Dallmeyers Backhus. Somit

sollte keine Platzknappheit

aufkommen“, erklärt Jan Uden.

Geöffnet ist das Bistro von

EDEKA Volker Klein in Wedel

derzeit zwischen 9.30 und 15

Uhr. Nach und nach ist es das

Bestreben, die Öffnungszeiten

zu verlängern, dies hängt jedoch

von den weiteren Entwicklungen

rund um Corona ab.

All diejenigen, die sich vor oder

nach ihrem Besuch im Bistro

zusätzlich einen Vitaminschub

gönnen wollen, sollten sich die

Zeit nehmen, am Obst- und

Gemüse-Saisonstand von EDE-

KA Volker Klein im Eingangsbereich

der Welau-Arcaden

vorbeizuschauen. „Hier wartet

bis in den Herbst frisches Obst

und Gemüse der Saison. Immer

von Donnerstag bis Samstag im

Zeitraum von 9 bis 16 Uhr findet

der Verkauf statt. In Kürze

wird es vitaminreiche Pflaumen

und Zwetschgen geben und zum

Herbst hin dann leckere Kürbisse“,

lädt Obst- und Gemüse-

Abteilungsleiter Marco Schröder

zur Stippvisite ein.

BabaCous

kommt auch

nach Wedel

■ Im Markt von EDEKA Volker

Klein in Osdorf verführt der neue

Stand von BabaCous bereits

seit einiger Zeit die Kunden mit

frisch zubereiteten orientalischen

Spezialitäten to go. Die

innovativen vegetarischen und

veganen Gerichte haben schon

jetzt viele Fans gefunden und

die Nachfrage ist groß. Grund

genug, die Spezialitäten des

jungen Hamburger Unternehmens

auch den Kunden von

EDEKA Volker Klein in den Welau-

Arcaden zugänglich zu machen.

„Etwa Anfang September wird

es so weit sein, dann dürfen sich

die Kunden auch in unserem

Markt auf die Köstlichkeiten von

BabaCous freuen“, berichtet

Wedel-Marktleiter Jan Uden. Zu

finden sein werden die hochwertigen

BabaCous-Gerichte dann in

einer neu installierten Kühltruhe

inmitten der Obst- und Gemüseabteilung.

Dort können sich alle

Feinschmecker bedienen und die

fertig zubereiteten Delikatessen

mit besten Zutaten direkt mitnehmen.

Einen Extrastand wie

in Osdorf, wo die Produkte vor

den Augen der Kunden zubereitet

werden, wird es in der Filiale in

Wedel zwar nicht geben, absolute

Frische ist jedoch trotzdem garantiert.

„Wir bekommen die Gerichte

aus dem Markt in Osdorf geliefert.

Der Weg ist bekanntlich sehr kurz,

daher ist beste Qualität gewährleistet“,

versichert Jan Uden.

BabaCous geht kulinarisch neue

Wege und bietet ausschließlich

vegetarische und vegane Speisen

mit levantinischem Einschlag

an. Von Süßkartoffel-

Hummus über Mezze mit Baharat-Karotten

bis hin zu Oriental

Bowls und Salaten werden alle

Gerichte täglich frisch zubereitet

und können als Snack für

zwischendurch oder den Mittagstisch

direkt mitgenommen

werden. Specials wie Golden Tofu

oder Rote-Bete-Falafeln runden

das Angebot ab und bilden das

i-Tüpfelchen des Konzeptes, den

Menschen im stressigen Alltag

eine gesunde Ernährung mit bestem

Geschmack zu ermöglichen.

Gründer von BabaCous ist Hartwig

Retzlaff, der den Handel,

das Frischegeschäft und die Gastronomie

kennt wie kaum ein

anderer. 18 Jahre lang arbeitete

Retzlaff als Geschäftsführer für

Ein- und Verkauf von „Deutsche

See“, ehe er im Jahr 2018 als

geschäftsführender Gesellschafter

zur Kölner FCF Holding wechselte,

die inzwischen mit „Eat

Happy“ mehr als 800 Sushishops

im Lebensmitteleinzelhandel betreibt.

Mit BabaCous machen

Hartwig Retzlaff und sein Team

den Verbrauchern die Kulinarik

aus dem arabischen Raum mit

einer ausgewogenen Balance

zugänglich. „Der Name BabaCous

klingt arabisch, die Rezepte sind

orientalisch geprägt, jedoch ist

die Würzung alltagsfähig für Mitteleuropäer.

Fladenbrote heißen

bei uns Rolls und nicht Pitta und

neben Mezze sind weitere Artikelgruppen

Bowls, Salate, Dips und

Soßen“, erklärt Retzlaff die Philosophie

von BabaCous.


SEITE 8

PILZSAISON

Genießen Sie die

Pilzvielfalt von

EDEKA Volker Klein

Auf die Pilze,

fertig, los!

■ Viele schätzen Pilze als kulinarische

Köstlichkeit: Ob gegrillt,

gebraten, gedünstet oder gratiniert

– Pilze bereichern den Speiseplan

und bringen dem Körper

eine Vielzahl von Nährstoffen. Und

sie eignen sich hervorragend zur

Unterstützung bei Diäten, da sie

zu rund drei Vierteln aus Wasser

bestehen und kaum Fett enthalten.

Daneben tragen sie zu einer

gesunden Ernährung bei, denn sie

enthalten Kalzium, Magnesium

und andere Mineralstoffe sowie

Spurenelemente, wie etwa Zink.

Auch beinhalten sie Vitamine, vor

allem aus der B-Gruppe. Einige

Sorten weisen zudem Vitamin C

sowie D auf und sind reich an

essenziellen Aminosäuren, den

Bausteinen der Eiweiße. Pilze

können wegen des Chitingehalts

schwer im Magen liegen. Daher

empfehlen Experten, die Pilzmahlzeit

mindestens 20 Minuten

zu kochen, damit sie leichter verdaulich

wird. Wird dies beachtet,

passen Pilze perfekt zu einem

modernen Lebensstil mit einer

gesunden, ausgewogenen und

leichten Ernährung. Eine große

Auswahl an schmackhaften Pilzen

finden Kunden in der Obst- und

Gemüseabteilung von EDEKA Volker

Klein.

Austernpilze – kräftiger Geschmack

Der Austernseitling ist eine der wenigen

Sorten, bei der eine Kultivierung

geglückt ist. Die Austernpilze

wachsen aber auch in Laub- und

Mischwäldern, Parkanlagen auf

Baumstümpfen und Holzabfällen.

Da er geschmacklich an Kalbfleisch

erinnert, findet sich auch die

Bezeichnung Kalbfleischpilz. Er ist

im Gegensatz zu anderen Pilzen sehr

leicht verdaulich. Und das Beste: Er

hat eine stark cholesterinsenkende

Wirkung.

Champignons –

der beliebte Champion

Der Champignon ist unser wichtigster

und bekanntester Kulturspeisepilz.

Weitgehend unbekannt ist

jedoch, dass der Champignon dank

seines Wirkstoffes Tyrosinase eine

blutdrucksenkende Wirkung hat.

Damit weiße Champignons ihre

schöne schneeweiße Farbe behalten,

beträufelt man sie am besten

nach dem Putzen und Schneiden mit

etwas Zitronensaft. Rosé Champignons

haben ein intensiveres Aroma.

Die Riesenchampignons wachsen

solange heran, bis der Pilzhut etwa

einen Durchmesser von zwölf Zentimetern

hat. Der Pilzriese kann zum

Beispiel wunderbar als vegetarisches

„Schnitzel“ zubereitet, sowie

für den Grill oder die Pfanne gefüllt

werden.

Kräuterseitlinge – herzhaftes Aroma

Der Kräuterseitling zeichnet sich

durch sein kräftiges, herzhaftes

und an Steinpilze erinnerndes Aroma

aus. Sowohl sein Hut wie auch

sein Stiel sind sehr dick, und bleiben

selbst beim Garen bissfest. Der Pilz

ist kalorienarm, praktisch auch fettfrei

und somit ein Festessen für alle

gesundheitsbewussten Genießer. An

Vitaminen haben Kräuterseitlinge

vor allem die Vitamine B3 und B5

zu bieten, die dem Nervensystem

guttun. Außerdem steuern Kräuterseitlinge

eine dicke Portion Proteine

zum täglichen Eiweißbedarf bei,

was sie besonders für Vegetarier und

Veganer interessant macht.

Steinpilz – der Königliche

Der Steinpilz, auch der „Königliche“

genannt, überzeugt mit seinem hellen,

festen Fleisch, das mit einem

eleganten Waldaroma auftrumpft.

Der Stiel ist fast kugelig und dick,

manchmal dicker als der Hut. Die

Erntezeit des Steinpilzes dauert von

Juli bis weit in den November hinein.

Frisch eingekauft sollte die Zubereitung

möglichst direkt beginnen.

So verspricht er gebraten, in Soßen

oder einem leichten Risotto herbstlichen

Hochgenuss. Ist seine Verwendung

für den Folgetag geplant, hilft

es, ihn auf Küchenpapier auszubreiten

und kühl zu stellen. Eine lange

Aufbewahrung gelingt durch Einfrieren

oder Trocknen.

Pfifferlinge – das Gold des Waldes

Pfifferling-Freunde können sich die

leuchtend-gelbe Delikatesse schon

seit Mitte Juni schmecken lassen. Der

intensive Leckerbissen besteht zu 92

Prozent aus Wasser und ist reich an

Ballaststoffen. Der kurze fleischige

Stiel geht in den trichterförmigen,

welligen Hut über und bildet so die

typische Form. Die Farbe dottergelb,

weshalb der Pilz in manchen Regionen

auch Eierschwammerl heißt. Ein

schnelles Vernaschen ist die beste

Lösung, denn länger als zwei Tage

sind sie nicht haltbar. Nach einem

kurzen, kräftigen Anbraten verleihen

sie den unterschiedlichsten

Mahlzeiten ausgefallenen Pepp.


PILZSAISON SEITE 9

Pilze vom Grill

Das Rezept finden Sie unter:

www.EDEKA.de/Rezepte/Pilze vom Grill


SEITE 10

NEU IM

MARKT

Purer Chips-Genuss

Rustikalen Genuss mit Geschmack versprechen die neuen

Rohscheiben von Lorenz mit Steinsalz oder Rosmarin. Die Rohscheiben

werden mit viel Sorgfalt aus besten Zutaten hergestellt.

Etwas dickere Kartoffelscheiben werden samt Schale im

Kessel geröstet und mit

Steinsalz verfeinert.

Lassen Sie es krachen

und gönnen Sie sich

den unverfälschten

Snack für zwischendurch

– egal ob beim

Fernsehvergnügen mit

der ganzen Familie oder

als Stärkung bei Aktivitäten

in der Natur.

Probieren lohnt sich!

Landgang-Pils meets Limo

Nicht nur Schwäne lieben Alster! Das Gefühl von Sommer geht

einem beim Genuss des neuen, erfrischenden Schwanensee-

Alsterwassers von der Hamburger Landgang-Brauerei über die

Lippen. Beim Schwanensee-Alsterwasser

trifft Crispy norddeutsches

Pils auf süffige, aber nicht zu süße

Naturlimo. Durch den Anteil von 60

Prozent Landgang-Pils ist das neue

Alsterwasser aus der Kult-Brauerei

angenehm bitter im Abgang. Mit

dem Schwanensee-Alsterwasser

können Sie sich den Sommer ins

Glas holen, auch in kühlen Jahreszeiten.

Zudem ist es ein idealer

Begleiter zu Antipasti oder sommerlichen

Salaten.

Voll auf die Nuss

In seinen Biosnacks vereint Foodloose das Beste aus der Natur

und pure Leidenschaft! Foodloose steht für naturbelassene Produkte

in höchster Qualität! Darum wird auf jegliche Zusatzstoffe,

Aromen und Industriezucker, die dem Körper nicht guttun,

verzichtet. Eine echte Neuheit sind die „Nut Butter Bites“ von

Foodloose. Auf den ersten Blick sind es „Energy Balls“. Mit dem

ersten Biss ist aber klar: Es ist eine ganz neue Snack-Kategorie.

Eine leckere Hülle aus Datteln, glutenfreien Haferflocken und

Kakao umschließt eine Füllung aus Erdnuss-, Cashew- oder

Haselnusscreme.

Bioröstungen vom Land

Mitten in der Elbmarsch, zwischen Elbe, Pinnau und Krückau

steht im beschaulichen Seestermühle die kleine Landrösterei.

Täglich werden hier seit mehr als 15 Jahren mit großer Leidenschaft

und viel Know-how diverse Biokaffees und Bioespressi

geröstet, von denen ein vollmundiges Duo nun auch bei EDEKA

Volker Klein zum

Kauf bereitsteht. Ob

der sanfte Filterkaffee

„Kaffeeklatsch“

aus 1000 Prozent

Arabicabohnen oder

der mittelkräftige,

schokoladige „Landrauschen“

– Kaffeegenuss

der Extraklasse

ist garantiert.

1000 und ein Genuss

Mit den brandneuen veganen Köstlichkeiten von der Bohlsener Mühle

aus Gerdau können Feinschmecker blitzschnell in die Vielfalt der

arabischen Küche eintauchen. Ob fruchtiger Couscous nach orientalischer

Art, Türkischer Salat, Taboulé oder eine Falafelmischung mit

hohem Kichererbsenanteil – greifen Sie bei EDEKA Volker Klein zu

und erleben Sie eine kulinarische Genussreise in den Orient.

Himmlischer

Gingenuss

In der kleinsten Gindestille Hamburgs

kreieren die Gin- und Spirituosenexperten

Yuka und Hauke von „Hamburg

Zanzibar“ ständig neue Spirits. Vom

Gin bis hin zum Aquavit werden alte

Klassiker neu aufgelegt und Konvention

über Bord geworfen. Die neueste

Kreation, die ab sofort auch im Ginregal

von EDEKA Volker Klein zu finden

ist, ist der „Tumeric Sky Gin“. Ein

frischer und sommerlicher Dry Gin, mit

fruchtig herber „Pink Grapefruit“ und

aufregend exotischen Paradieskörnern.

Dazu ein Hauch Kurkuma.


SCHWIERIGKEITS-

GRAD

MITTEL

UNSER REZEPTFAVORIT SEITE 11

PILZ - RAVIOLI

REZEPTINFOS

Zutaten für 4 Portionen

Dauer: 120 Minuten

Aktive Arbeitszeit: 30 Minuten

EINKAUFSLISTE

Für die Soße:

100 g „Guanciale di Norcia“- Speck

200 g gemischte Pilze

1 EL Butter

2 EL Balsamico-Bianco-Essig

100 ml Sahne

etwas Salz und Pfeffer

Für den Teig:

150 g Weizenmehl (Type 405)

350 g Hartweizengrieß

2 Eier

7 Eigelb

Für die Füllung:

1 kleine rote Zwiebel

500 g gemischte Pilze

3 EL Kokosöl

1 Handvoll Blattspinat, frisch

1 Knoblauchzehe

1 kleine Peperoni

1 kleine Sardelle

1 TL Semmelbrösel

2 Zweige Thymian

1 Eigelb

Zur Garnitur:

1 kleiner Trüffel

etwas Parmesan

1 Handvoll Rucola

1.

ZUBEREITUNG

Das Mehl sowie den Hartweizengrieß auf eine Arbeitsfläche

sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Eier und Eigelbe

in die Mulde geben und vom Rand zur Mitte hineinarbeiten. Zu

einem glatten elastischen Teig verkneten. Teigkugel in Frischhaltefolie

einschlagen und für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen

lassen.

2.

3.

Für die Füllung die Zwiebel pellen, halbieren und in feine

Würfel schneiden. Pilze putzen und ggf. halbieren.

Pilze in ausreichend Kokosöl von allen Seiten scharf anbraten.

Zwiebeln hineingeben und mit anschwitzen. Spinat

waschen, trocken schleudern, grob hacken und dazugeben.

Knoblauch pellen und in feine Scheiben schneiden.

4.

Peperoni halbieren und von Kernen befreien. Sardelle fein

würfeln. Knoblauch, Peperoni, Sardelle, Semmelbrösel

sowie Thymian zu den Pilzen geben und untermischen. Die Füllung

auskühlen lassen und mit einem Messer fein hacken.

5.

Den Nudelteig mit der Nudelmaschine ausrollen und mit der

Pilzmasse befüllen. Die Ränder mit Eigelb bestreichen, verkleben

und ausstechen.

6.

7.

Wasser zum Kochen bringen, leicht salzen und die Pasta für

5-8 Minuten kochen.

Für die Soße den „Guanciale di Norcia“- Speck in grobe

Würfel schneiden. Die Pilze in Scheiben schneiden.

Den Speck in einer beschichteten Pfanne auslassen. Sobald das

Fett ausgetreten ist, die Pilze hineingeben und anbraten. Butter

sowie Balsamicoessig in die Pfanne geben, aufkochen und

für 3-5 Minuten leise köcheln lassen. Sahne hineingeben und

einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

8.

Die Pasta mit der Soße anrichten und mit gehobeltem Trüffel

und Parmesan sowie dem Rucola garnieren.

WEINTIPP

WEINSPEZIALIST AXEL SCHNEIDER

EMPFIEHLT DEN

MASI LUNATIO LUGANA DOC

Der Lunatio Lugana wird aus traditionellen

Trebbiano-Trauben aus

biologisch angebauten Weinbergen

im historischen Anbaugebiet Lugana

hergestellt. Der trockene Weißwein aus

Italien schimmert im Glas mit einem

hellen, fast transparenten Strohgelb. In

der Nase betören Aromen von Ananas

und Zitrusfrüchten. Das für diesen

Weißwein typisch feine

und fruchtige Bukett

wird durch eine leichte

und elegante Frucht am

Gaumen perfekt ergänzt.

Die leichte Säure sowie

die angenehm kräutrigen

Nuancen im Abgang machen

diesen lebendigen

Lugana zu einem idealen

Vorspeisenbegleiter,

wobei auch schmackhafte

Fischgerichte perfekt

ergänzt werden.

SALUTI!


SEITE 12

WEDELER MUSIKTAGE IM SEPTEMBER

Zum Auftakt der

Wedeler Musiktage

präsentiert

der Pianist

Grigory Gruzman

Klaviermusik

gemeinsam mit

ausgesuchten

Meisterschülern

Die Welt der Musik live und ganz nah

■ Nachdem die Coronapandemie

das kulturelle Leben in den

vergangen Monaten nahezu zum

Stillstand brachte, meldet sich die

Veranstaltungsbranche in Wedel

Mitte September klangvoll zurück.

Vom 11. bis 25. September locken

die 12. Wedeler Musiktage, veranstaltet

vom Förderverein Wedeler

Musiktage e . V., mit einem musikalischen

Programm der Extraklasse.

EDEKA Klein unterstützt

die Veranstaltung seit der ersten

Auflage und ist auch in diesem

Jahr wieder aus vollster Überzeugung

als Sponsor aktiv.

The Young ClassX lädt ein zur

Rhythmusparty

Klangschöne Livemusik vom klassischen

Klanggewand eines großen

Klavierabends bis hin zu einer

spannenden Begegnung von Jazz-

Trio und Kirchenorgel – die Wedeler

Musiktage 2021 warten mit einer

musikalischen Vielfalt für alle Sinne

auf. Den passenden Raum für

die sorgfältig ausgesuchten Veranstaltungen,

aber auch die anregenden

Begegnungen bieten dabei

neben dem schönen Johann-Rist-

Forum erstmals auch die Christuskirche

Schulau mit wunderbarer

Akustik und das Deich-Restaurant

elbe1, wo in diesem Jahr das erste

ClassicDinner zu Gast sein wird.

Musikalisch wird sich in diesem

Jahr die Faszination für die Musik

des argentinischen Bandoneon-

Spielers und Komponisten Astor

Piazzollas wie ein roter Faden

durch das Programm ziehen. Seine

aus Bach, Jazz und Tango gespeiste

Kreativität lieferte die Inspiration

– von einer Rhythmus-Party für

alle Kinder und ihre Familien bis

hin zum Debüt von John Neumeiers

berühmten Bundesjugendballett,

dem National Youth Ballet, konnte

eine beeindruckende Bandbreite

an hochrangigen Künstlern für die

Wedeler Musiktage 2021 gewonnen

werden!

Matthias Dworzack:

„Die Wedeler

Musiktage 2021

bringen die Menschen

zusammen.

Das hat allen zuletzt

sehr gefehlt.“

Vorfreude auf das Event herrscht

nicht nur bei vielen Musikliebhabern,

sondern auch beim künstlerischen

Leiter der Wedeler Musiktage,

Matthias Dworzack. „Die

Wedeler Musiktage bringen die

Menschen zusammen und verbinden

die persönliche Begegnung

mit guter Musik. Das hat den Leuten

zuletzt sehr gefehlt. Geboten

wird ein vielfältiges Programm mit

hochrangigen Künstlern. Großen

Wert legen wir neben dem kulturellen

Aspekt auch auf die Sicherheit.

Besucher können sich mit der Luca-

App registrieren, möglichst viele

Veranstaltungen finden unter freiem

Himmel statt und bei Konzerten

in Innenräumen wird alle halbe

Stunde gelüftet. Unser Sicherheitsund

Hygienekonzept geht über die

Minimalanforderungen hinaus, damit

die Besucher sorgenfrei den

wohligen Klängen der Künstler lauschen

und eine unbeschwerte Zeit

haben können“, erklärt Matthias

Dworzack.

Beim ClassicDinner sorgt das Northern Guitar Duo für musikalische Untermalung

Fotos: Annemone Taake/Kirsten Heer



SEITE 14

HAUPTSACHE SELBST GEMACHT

Jetzt geht‘s ans

Eingemachte!

Was gibt es Schöneres, als sein

Frühstücksbrötchen mit selbst

gemachter Marmelade zu genießen

oder für das heimische Grillvergnügen

köstliche Chutneys

und Aufstriche zu kreieren?

Birnen-Apfel-Chutney

1 Zitrone, 500 g Birnen, 500 g Äpfel,

50 g Ingwer, 100 g Rohrohrzucker, 100 ml

Ahornsirup, 200 ml Balsamico Bianco,

2 Zweige Rosmarin, 1 Prise Salz, 1/2 TL

Koriandersaat, 4 Wacholderbeeren

1. Zitrone auspressen, Birnen und Äpfel

waschen, vierteln und entkernen. Fruchtfleisch

in 1,5 cm große Würfel schneiden,

mit Zitronensaft beträufeln und beiseitestellen.

2. Ingwer schälen und fein würfeln.

Rosmarin waschen, trocknen, Nadeln grob

hacken. Die Wacholderbeeren anschneiden.

3. Rohrohrzucker in einem großen Topf

hellbraun karamellisieren. Ingwer, Rosmarin,

Koriandersaat und Wacholderbeeren

in den Topf geben und mit karamellisieren.

Ahornsirup hinzugeben und noch einmal

karamellisieren lassen. Mit Balsamico-

Essig ablöschen und bei mittlerer Hitze

solange köcheln, bis sich der Karamell

auflöst. 4. Birnen und Äpfel dazugeben

und aufkochen. Nun bei mittlerer Hitze

bei gelegentlichem Rühren ca. 45 Minuten

kochen. Salzen. 5. Fertiges Chutney in

desinfizierte Gläser füllen, mit dem Deckel

verschließen. Bei Schraubgläsern umdrehen

und auf dem Deckel stehend auskühlen

lassen.

Zucchini-Chutney

1 kg Zucchini, 1 Apfel, Saft einer 1/2 Zitrone,

1 große Ingwerknolle, 1 Chilischote,

2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 300 ml

Weißweinessig, 250 g Zucker, 1/2 TL Salz,

1 TL Senfkörner, 1/2 TL Koriandersamen,

1 TL Currypulver, 1 TL Kurkuma,

1 EL Speisestärke, 3 Stängel Thymian

1. Zucchini waschen, trocken abreiben,

Endstücke abtrennen und in kleine Würfel

schneiden. Apfel schälen, von Stiel und

Kerngehäuse befreien und ebenfalls in

kleine Würfel schneiden. Zitrone heiß

abwaschen, halbieren und auspressen.

Ingwer schälen, fein hacken. Chilischote

vom Stiel trennen und fein hacken. Schalotten

und Knoblauch pellen und fein

hacken. 2. Apfelwürfel mit Zitronensaft

vermischen. Alle Zutaten in einen Topf

geben. Mit Essig, Zucker, Salz, Senfkörnern,

Koriandersamen, Currypulver und Kurkuma

vermengen und aufkochen. Thymian zupfen

und einrühren. Bei geringer Hitze ca. 30

Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich

umrühren. 3. Speisestärke mit 2 EL kaltem

Wasser glatt rühren, in das Chutney

einrühren, kurz aufkochen lassen. Hitze

abstellen, Zucchini-Chutney in sterile Twistoff-Gläser

füllen, auskühlen lassen.


SEITE 15

Avocado-Aufstrich

1 Avocado, 40 g Zwiebeln, 60 g

saure Sahne, 2 EL Zitronensaft,

3 Tropfen Tabasco, Salz, Pfeffer

1. Für den Avocado-Aufstrich die

Avocado schälen und entkernen.

Fruchtfleisch grob zerkleinern.

Zwiebel schälen und klein

schneiden.

2. Avocado, Zwiebel, saure

Sahne, Zitronensaft und Tabasco

in den Mixer geben und 2-3

Minuten mixen, bis die Masse

cremig ist. Mit Salz und Pfeffer

abschmecken und servieren.

Kartoffel-Apfel-

Marmelade

400 g mehligkochende

Kartoffeln, 400 g Äpfel, 500 g

Gelierzucker, 2:1, 2 Packungen

Vanillezucker, 1 Zimtstange

1. Die Kartoffeln sowie die Äpfel

schälen und mit der Küchenreibe

fein reiben. Die geriebene Masse

zusammen mit dem Gelierzucker

sowie dem Vanillezucker, der

Zimtstange und 100 ml Wasser in

einen Topf geben und unter ständigem

Rühren aufkochen. Für 5

Minuten köcheln lassen. 2. Die

Zimtstange wieder entnehmen

und die Marmelade in 4 heiß

ausgewaschene Einmachgläser

à 250 ml füllen. Die Gläser fest

verschließen, umdrehen und

auskühlen lassen. 3. Kühl und

trocken gelagert ist die Marmelade

ca. 4 Wochen haltbar.


SEITE 16

SCHULANFANG

Die Ernährungspyramide

für Kinder

Fit durch den Schulalltag

■ Willkommen in der Schule! Für die

Kleinen beginnt eine spannende Zeit.

Sie lernen Lesen, Schreiben, Rechnen,

Sprachen und Freunde kennen. So

schön die Erfahrungen sind, fordern sie

auch Konzentration und Aufmerksamkeit.

Die richtige Ernährung kann für

Körper und Geist unterstützend sein.

Kids sollten eine ausgewogene

Ernährung mit vielen wichtigen

Nahrungsbestandteilen aufnehmen.

Es ist ratsam, den Schülern

eine Basis an Obst, Gemüse,

belegten Broten und Wasser mitzugeben.

Viele gesunde Inhaltsstoffe

halten fit und bei Laune.

Mehrere Stücke Obst liefern notwendige

Vitamine und stärken

z. B. das Immunsystem oder fördern

die Konzentrationsfähigkeit.

Belegte Brote bringen als Hauptenergiequelle

Dynamik für den

Körper durch ihre Kohlenhydrate

und Ballaststoffe. Käse oder

Wurst führen Eiweiße und viele

Mineralien zu. Auf das Trinken

muss besonders geachtet werden.

Auch Kinder im Einschulalter

sollten täglich genug trinken.

Immer wieder locken zuckerhal-

tige Leckereien. Um diesem Verlangen

aber vorzubeugen, gibt es

Tricks. Zum Beispiel hilft die gemeinsame

Zubereitung der Brotbox,

die Wertschätzung zu

för-dern. Figürchen aus Früchten

und Gemüse, Brot mit

zusätzlichem Ei und Salat sind

ebenfalls ansprechender. Eine

Süßigkeit als Belohnung für

Geschafftes darf hier und da dennoch

gern genossen werden.

Die Ernährungspyramide

für Kinder

Die Basis der Pyramide sollte aus

ungesüßten Getränken bestehen.

6 Portionen (0,2 bis 0,3 ml Glas)

sind für Kinder optimal. Stufe

2 der Ernährungspyramide ist

Gemüse, Obst und Salat. 3 Portionen

Gemüse, 2 Portionen Obst –

wahlweise kann eine Portion auch

durch Saft oder einen Smoothie

ersetzt werden. Getreide, Brot

Hansis Himbeerpralinen

und Beilagen stehen in der Ernährungspyramide

für Kinder mit 4

Tagesportionen auf Stufe 3. Milchund

Milchprodukte, Wurst, Fisch,

Fleisch oder Ei sollten im Ernährungsplan

von Kindern enthalten

sein – in Maßen, nicht Massen. 3

Portionen sind eine gute Menge.

„Die Spitze des Eisbergs“ bilden

Speisefette (2 Portionen) und eine

Portion Süßigkeiten. Das Maß für

die Portionen sind dabei immer

die Kinderhände.

Schritt 1:

Himbeeren in eine

Schüssel geben und

mit einem Kartoffelstampfer

oder einer

Gabel klein stampfen.

Danach die Haferflocken,

Kokosraspel,

gehackte Mandeln und

das Kokosöl dazugeben

und gut vermengen.

Am einfachsten geht

das mit den Händen.

Schritt 2:

Wenn alles gut vermengt

ist, kleine

freche Pralinen formen

und genießen.


SCHULANFANG

SEITE 17

Upcyclen statt

wegwerfen

Heute bleibt die Mülltonne

mal leer! Wir zeigen

euch, wie ihr aus einer

leeren Dose einen einzigartigen

Behälter für

Stifte und Co. bastelt.

So geht es: Den Deckel der leeren

Konservendose abnehmen und am

Rand spitze Deckelreste entfernen.

Die leere Dose reinigen. Nun geht

es an die Verzierung. Hier gibt es

verschiedene Möglichkeiten. Der

Kreativität sind kaum Grenzen

gesetzt. Siehe unten die einzelnen

Arbeitsschritte für unseren Stifte-

Fuchs. Viel Spaß beim Basteln!

1 2

3 4

5

ANZEIGE

HIER

IM MARKT

ERHÄLTLICH

FÜR EINEN

ENTSPANNTEN

ABEND

BESTENS

GERÖSTET.

Seeberger. Macht Appetit auf Natur.

#AppetitAufNatur

Liebevoll geröstet, fein-würzig mit Salz oder

einer besonderen Pfeffer-Salz Mischung

veredelt, sorgen die Pistazien für einen

genussvollen Abend.


SEITE 18

VERANSTALTUNGEN IN WEDEL FÜR AUGUST/SEPTEMBER

1./8./14./15./21./22./

29.8. und 4./5./12.

und 26.9., 16 Uhr

Pippi Langstrumpf –

Open Air

Pippi-Lotta, Viktualia, Rollgardina,

Pfefferminz, Efraims´

Tochter, kurz nur Pippi genannt,

ist zurück aus

den Ferien im

Taka-Tuka-

Land und zusammen

mit

ihren Freunden

Annika,

Thomas und

ihrem Affen

Herrn Nilson

tobt die Göre

über die Bühne der Batavia – sie

kommt, na klar, bei den Kindern

auf der Batavia vorbei, so wie sie

es schon 33 Jahre jeden Sommer

macht! Karten unbedingt

vorbestellen, die Plätze sind

wegen der Abstandsregelungen

begrenzt. Bitte eigene Schutzmasken

mitbringen, außerhalb

des Theaterbereichs müssen

diese getragen werden.

Ort: Theaterschiff Batavia

Eintritt: 14 Euro/11 Euro

6.8., 16 Uhr

Milos und die verzauberte Klarinette

Das anrührende Märchen „Milos und die verzauberte Klarinette“

handelt vom kleinen Prinzen Milo, der aus seinem Königreich fliehen

muss, als der benachbarte böse König angreift. Von seinem Vater

erhält er eine magische Klarinette, die ihn nicht nur schützen, sondern

auch zu seinem Glück führen soll. Milos macht sich so auf den

langen Weg in eine ihm unbekannte Welt. Die zauberhafte Klarinette

hilft ihm dabei, gegen seine Ängste anzukämpfen, rettet ihn aus der

Not vor Räubern und lässt ihn schließlich seine große Liebe finden.

„Yxalag“ – sieben virtuose Klezmer-Musiker, die ihr Ensemble 2008

an der Musikhochschule Lübeck gründeten – finden sich zusammen,

um diese anrührende und zugleich Mut machende Geschichte zu

erzählen.

Ort: Aula des Johann-Rist-Gymnasiums

Eintritt: 14 Euro

28. 8., 19 Uhr

5.9., 19.30 Uhr

Chor- und

Orchesterkonzert

Freuen Sie sich auf ein Konzert

unserer Kantorei und des

Vocalensembles zusammen mit

Solisten und einem Orchester

unter der Leitung von Kirchenmusiker

Freimut Stümke. Auf

dem Programm stehen u. a. das

Gloria von Antonio Vivaldi und

die Bachkantate 172 „Erschallet

ihr Lieder“.

Ort: Christuskirche Schulau

Eintritt: 16 Euro/13 Euro

18.9., 17 Uhr

6.8., 21.30 Uhr

Lichterprozession

Anlässlich des 76. Jahrestages

des Atombomben-Abwurfs

auf Hiroshima. Mit Gedichten,

Informationen, Liedern und einer

Lichterprozession wird in Wedel

traditionell an die Schrecken der

Atombombenabwürfe auf Hiroshima

und Nagasaki im August

1945 erinnert. Gleichzeitig soll

gemahnt und ein Zeichen gesetzt

werden für die Forderung nach

Abschaffung von Atomwaffen

und Abschalten der Atomkraftwerke.

In Wedel, wo die Friedenswerkstatt

Wedel bereits seit 1985

jährlich zum 6. August mit einer

Mahnwache an die Atombombenabwürfe

von 1945 erinnert,

beginnt die Lichterprozession an

der Mühlenstraße und führt dann

direkt am Mühlenteich entlang,

wo die gefalteten Lotosblüten mit

brennenden Teelichtern auf das

Wasser gesetzt werden.

Ort: Mühlenteich Wedel

Eintritt: frei

Fatusch

Fünf Frauen – fünf Stimmen – zehn

Instrumente: das ist die Kölner Band

Fatusch. Die fünf spielen einfach, was

ihnen gefällt – von französischen Chansons, Melodien aus Südosteuropa

bis hin zu Ausflügen nach Südamerika. Mit einem guten Schuss

Humor und einer Vorliebe für krumme Takte entwickeln sie ihre

eigene, entspannte Version von schönschräger Weltmusik.

Ort: Theaterschiff Batavia

Eintritt: 15 Euro

11.9., 19.30 Uhr

Gruzman präsentiert junge Talente

Zum Auftakt der Wedeler Musiktage gestaltet der Pianist und Lehrer

Grigory Gruzman einen Abend mit großer Klaviermusik, die er

gemeinsam mit einigen ausgesuchten Meisterschülern präsentiert.

Seit vielen Jahren begeistert Grigory Gruzman das Publikum bei den

Wedeler Musiktagen mit spektakulären Klavierabenden, die er zudem

wie nur ganz wenige mit hintergründig-humorvollen Moderationen

zu bereichern weiß.

Ort: Johann-Rist-Forum

Eintritt: 20 Euro/10 Euro

Wedeler

Kulturnacht

Die Kulturanbieter und Wedel

Marketing e. V. freuen sich auf

die nächste Kulturnacht, die

voraussichtlich planmäßig

stattfinden wird: Sollte die

Veranstaltung nicht kurzfristig

pandemiebedingt abgesagt

werden müssen, findet die

Kulturnacht am Samstag, 18.

September 2021, statt. Vom

Theater Wedel bis zum Johann-

Rist-Gymnasium erwartet Sie

entlang der „Kulturmeile“ ein

feines, abwechslungsreiches

Kulturprogramm.

Ort: Stadtgebiet Wedel

Eintritt: 8 Euro

Fotos: Frank Jasper / Wedel Marketing / Klaus Wardenga


KINOVORSCHAU AUGUST/SEPTEMBER UND IMPRESSUM

SEITE 19

Filme Start Genre

Kaiserschmarrndrama 5. August Komödie

Reminiscense: Die Erinnerung stirbt nie 9. August Action, Thriller, Sci-Fi

The Ice Road 26. August Abenteuer, Action, Thriller

Infinite 9. September Sci-Fi, Action, Thriller

James Bond – Keine Zeit zu sterben 30. September Action, Thriller, Spionage

IMPRESSUM

Auflage: 45 000 Exemplare

Kostenlose Zustellung zum

Monatsanfang an alle erreichbaren

Haushalte in Wedel

und Hamburgs Westen.

Objektleitung: ProExakt GmbH

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

www.proexakt.de

Herausgeber (v. i. S. d. P.):

Volker Klein Handels-GmbH

Julius-Brecht-Straße 5a

22609 Hamburg

Telefon: (0 40) 85 150 75-0

Web: www.edeka-volker-klein.de

Redaktionsleitung:

Sebastian Nickel

Tel.: (0 53 32) 96 86-486

Fax: (0 53 32) 96 86-51

E-Mail: marktzeitung@proexakt.de

Gestaltung und Anzeigensatz:

Artdirektion Heike Roth

E-Mail: info@heikeroth.com

Anzeigenberatung:

Gordon Ahrens

Tel.: (0 40) 85 150 75-0

Fax: (0 40) 85 150 75-61

E-Mail: gordon.ahrens@

edeka-elbe.de

Druck: ProExakt GmbH

Mediengestaltung,

Druck & Verlag

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

JAMES BOND 007 – KEINE ZEIT ZU STERBEN

In „Keine Zeit zu sterben“ kehrt der smarte Engländer unter der versierten Regie von Cary Fukunaga

(Beasts of No Nation, True Detective) nun endlich als Ian Flemings eleganter Superspion zurück.

Mit der 25. Mission setzt das langlebigste Kinofranchise aller Zeiten die Storyline um Craigs vielschichtige

Interpretation der Kultfigur fort und konfrontiert 007 mit seiner bislang größten Herausforderung.

James Bond (Daniel Craig) hat seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes abgegeben

und genießt seinen Ruhestand auf Jamaika. Die friedliche Zeit nimmt ein unerwartetes Ende,

als sein alter CIA-Kollege Felix Leiter (Jeffrey Wright) auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ein bedeutender

Wissenschaftler ist entführt worden und muss so schnell wie möglich gefunden werden. Was als simple

Rettungsmission beginnt, erreicht bald einen bedrohlichen Wendepunkt, denn Bond kommt einem geheimnisvollen

Gegenspieler auf die Spur, der im Besitz einer brandgefährlichen neuen Technologie ist.

Fotos: © Universal Pictures

Das geistige Eigentum in Wort,

Bild, Idee und Design liegt, soweit

nicht anders angegeben, bei der

ProExakt GmbH. Alle gestalteten

Anzeigen sind ebenfalls urheberrechtlich

geschützt. Nutzung und

Nachdruck sind nur mit schriftlicher

Genehmigung der ProExakt

GmbH gestattet. Angaben zu

Terminen etc. sind ohne Gewähr.

Bei dem Projekt Marktzeitung mit

einer Gesamtauflage von zurzeit

ca. 1 800 000 Exemplaren handelt

es sich um ein marktbezogenes

individuelles Printprodukt für

selbstständige EDEKA-Kaufleute.


ANZEIGE

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!