30.07.2021 Aufrufe

SPD Jesteburg Wahlprogramm 28.07.2021

Unser Angebot für Jesteburg

Unser Angebot für Jesteburg

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Das ganze Dorf im Blick.

Verantwortung für Jesteburg.


VORWORT

Verantwortung

für Jesteburg.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

in der Samtgemeinde Jesteburg,

die letzten Monate haben uns viel abverlangt. Ihnen und Euch persönlich,

aber auch der Samtgemeinde und den Gemeinden.

Die anstehenden Herausforderungen kennen wir. Und wir haben Ideen,

wie wir sie bewältigen können.

Wir hören zu. Deswegen wissen wir, wo der Schuh drückt. Und wir wissen,

wie man politische Ideen in praktische Politik umsetzt.

Unsere Verantwortung – Ihr und Euer Vertrauen!

Beste Grüße,

Weitere Informationen zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten und zu unserem Programm finden Sie auf www.spd-jesteburg.de

V.i.S.d.P: SPD Jesteburg, Steffen Burmeister, Försterweg 7, 21266 Jesteburg, s.bur@gmx.net • Fotos Portrait: Thomas Müller | MUELLER-foto.com • gedruckt bei DP Druck Jesteburg - BUY LOCAL!

Udo Heitmann. Ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Jesteburg. 3



INHALT

Das ganze Dorf im Blick!

Unser Angebot für Jesteburg:

Zur Kommunalwahl am

12. September stellen sich

Bürgerinnen und Bürger aus

der Samtgemeinde zur Wahl.

Es ist – Sie werden sehen –

eine bunte Mischung aus

erfahrenen Ratsmitgliedern,

neuen Köpfen, Frauen, Männern,

eher jungen und eher älteren

Menschen, SPD‘lern und

partei losen Kandidatinnen

und Kandidaten.

Was uns eint: das Interesse

die Entwicklung unserer Orte

aktiv mitzugestalten.

Eine bessere Zukunft kommt

nicht von alleine.

Wir bitten Sie bei der Kommunalwahl

um Ihre Stimmen für

unsere Liste und unsere

Kandidatinnen und Kandidaten.

Mehr Informationen zu

unseren Inhalten finden Sie

auf www.spd-jesteburg.de

Besuchen Sie uns!

Mit besten Grüßen,

Steffen Burmeister

Verantwortung

für Jesteburg.

Kandidatinnen und Kandidaten

Angelika Schiro | Gemeinsam 7

Cornelia Ziegert | Bauen9

Tilman Levine | Planen 11

Christoph Henschen | Regionalität 13

Nathalie Verheyden | Familien 15

Carola von der Lieth | Heimat 19

Hans-Jürgen Börner | Kultur 21

Volker Knubbe | Vereine 23

Helmut Lüllau | Miteinander 25

Steffen Burmeister | Transparenz 27

Marcel du Moulin | Solidarität 17

5



BEZAHLBARES DER DORFTREFF

WOHNEN

KANDIDATIN

Angelika Schiro

Gemeinsam.

Die Aufgabe der Politik ist es,

Rahmenbedingungen zu schaffen.

Es geht um Budgets für Kultur, die Förderung der Vereine – gerade auch der

Jugendarbeit und die Unterstützung des Ehrenamtes.

Zu den Rahmenbedingungen gehört auch klassische Infrastruktur. Wer einen

gastronomischen Betrieb gründen will, muss notwendige Parkplätze aus -

weisen können. Wenn sich die junge Generation an öffentlichen Plätzen trifft,

ist öffentliches WLAN besonders relevant. Themen, um die wir uns kümmern!

Gutes Leben basiert aber auch auf einem Gefühl für das richtige Maß an

Sicher heit und Ordnung. Dass die (Freiwilligen!) Feuerwehren bei uns gut auf -

gestellt sind, der Katastrophenschutz im Falle des Falles bei uns funktioniert,

die Polizei vor Ort bleibt und wir eine gute ärztliche Versorgung behalten.

Unser Plan: Belebung des Niedersachsenplatzes durch Umwidmung des

alten Verwaltungsgebäudes zu einem Generationenhaus. Hier sollen sich alle

Jesteburgerinnen und Jesteburger auf einen Klönschnack treffen können.

Den derzeit heimatlosen Seniorentreff möchten wir hier integrieren.

Wir setzen uns konkret ein:

• Für ein Generationenhaus am Niedersachsenplatz.

• Für eine gute und moderne Ausstattung der Feuerwehren in Harmstorf,

Bendestorf und Jesteburg.

• Für mehr öffentliches WLAN in unseren Dörfern.

Umfunktionierung des alten Verwaltungsgebäudes –

ein Platz für Kultur, Austausch und Miteinander.

Angelika Schiro. Volljuristin, Fraktionsvorsitzende der SPD in der Gemeinde Jesteburg.

7



BEZAHLBARES WOHNEN

Eine zeitgemäße

Baupolitik durch geförderten

Wohnraum und Unterstützung

für klimagerechtes

Bauen.

KANDIDATIN

Cornelia Ziegert

Bauen.

Wohnen soll man sich leisten können!

Wir sorgen für bezahlbaren Wohnraum.

Wir machen Baupolitik für die Normalverdiener und schaffen geförderten

Wohnraum für besondere Nachfragegruppen: Alleinerziehende, Alleinstehende

und Menschen, die in Berufen mit eher geringer Entlohnung arbeiten.

Wir unterstützen alle Maßnahmen, die bei uns auch im Bereich „Bauen und

Wohnen“ vor Ort zu mehr Umweltschutz beitragen können. Wir unterstützen

Maßnahmen, die das Bauen klimagerecht machen, wie zum Beispiel die

Reduzierung der Nutzung fossiler Brennstoffe in Neubauten durch innovative

Alternativen. Wir empfehlen die Verwendung ressourcenschonender Bau- und

Dämmstoffe, wie zum Beispiel die althergebrachte Holzbauweise.

Und weil der Preistreiber beim Bauen und Wohnen die stetige Verteuerung

des Baugrunds ist, sind wir überzeugt vom Modell der Erbpacht auch auf

gemeindeeigenem Grund. So sichern wir unseren Bürgerinnen und Bürgern

langfristig finanzierbares Wohneigentum.

Unsere Dörfer sollen sich weiterentwickeln und dabei lebenswert für uns

alle bleiben!

Wir setzen uns konkret ein:

• Für mehr bezahlbaren Wohnraum in der Samtgemeinde.

• Für eine Nutzung gemeindeeigenen Grunds nur noch im Erbpachtmodell.

• Für mehr Flexibilität beim klimagerechten Bauen.

Cornelia Ziegert. Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin, Fraktionsvorsitzende

der SPD in der Samtgemeinde Jesteburg.

9



GUTE DORFENTWICKLUNG

Attraktiver Lebensraum Land –

eine behutsame Entwicklung ist gefragt.

KANDIDAT

Tilman Levine

Planen.

Unsere Dörfer sind attraktiv und werden immer

attraktiver. Vor allem die Gemeinde Jesteburg

ist das Ziel für viele Menschen, die auf dem Land

leben wollen.

Hierher ziehen Familien mit ihren Kindern. Hier wollen Menschen wohnen,

die die Arbeit in einem Homeoffice in reizvoller Umgebung schätzen. Hier ziehen

auch junge Jesteburgerinnen und Jesteburger wieder zurück, die zwischenzeitlich

anderswo Karriere und Entwicklungsschritte gemacht haben.

Und auch in Harmstorf und Bendestorf gibt es Zuzug und neue Nachbarinnen

und Nachbarn, die die Dörfer bereichern und die Angebote, die unsere Heimat

Ihnen macht, wertschätzen.

Wir sind der festen Überzeugung, unser Wachstum ist eine große Chance für

unsere Dörfer und die Menschen, die schon heute hier wohnen. Eine möglichst

behutsame Entwicklung sichert unsere Infrastruktur. Das gilt besonders für

die Auslastung unserer Schulen am Ort. Die Entwicklung findet statt – aber man

muss sie auch gestalten wollen! Dafür sind wir bereit!

Wir setzen uns konkret ein:

• Für eine behutsame Entwicklung von Baugebieten.

• Für eine aufwertende Gestaltung des Dorfkerns durch eine Neugestaltung

des Spethmann-Platzes.

• Für eine gelungene Integration des Bahnhofs.

Tilman Levine. Student der Architektur & Kunstgeschichte, parteiloser Kandidat für

die Gemeinde Jesteburg.

11



LANDLEBEN IM EINKLANG

Landwirtschaft ohne industrielle Ausbeutung –

es liegt in unserer Verantwortung.

KANDIDAT

Christoph Henschen

Regionalität.

Eine Gesellschaft mit sozialem Ausgleich,

in der Respekt, Verantwortung, ökonomische

wie auch ökologische Belange im Einklang

stehen, ist uns wichtig.

Landwirtschaft muss sich wieder lohnen: Ohne industrielle Ausbeutung

von Mensch, Tier und Umwelt, kleine landwirtschaftliche Betriebe gilt es

zu unterstützen – hin zur Direktvermarktung – mit dem Grundgedanken

der Naherholung für alle.

Die Samtgemeinde Jesteburg ist etwas, für das es sich lohnt zu engagieren –

viele Dinge richtig auf den Weg gebracht und noch viel mehr Dinge

vorantreiben ist das Selbstverständnis aller Bürger dieser Gemeinschaft.

Wir setzen uns konkret ein:

• Für den konsequenten Einsatz von Wind-, Solar- und Wasserkraft (Seeve!),

um CO 2

-Neutralität für Jesteburg bis 2030 zu erreichen.

• Für Vorfahrt für das Fahrrad und eine bessere Berücksichtigung der

Fahrräder im Verkehr durch Ausweisung von Fahrradstreifen auf der

Hauptstrasse.

• Für eine kontinuierlich bessere Anbindung Jesteburgs an Bus und Bahn!

Christoph Henschen. Dipl.-Wirtschafts-Ingenieur, Kandidat für die Gemeinde

und die Samtgemeinde Jesteburg.

13



PLATZ FÜR KINDER

Die Erweiterung und Modernisierung des Bildungsangebots

vor Ort ist ein wichtiger Bestandteil unserer Politik.

KANDIDATIN

Nathalie Verheyden

Familien.

Gute Bildungsmöglichkeiten sind uns allen

wichtig. Und wir tun etwas dafür! Das Angebot

an Sie und Ihre Kinder hat sich in den letzten

Jahren immer weiter verbessert. Das kommt

nicht von allein!

Die „Jesteburger Schulinitiative“ hat vor 10 Jahren dafür gesorgt, dass eine

weiterführende Schule in der Samtgemeinde gebaut wurde. Nun wollen wir

den nächsten Schritt gehen und auch das Abitur am Ort möglich machen.

Allen Schülerinnen und Schülern Bendestorfs, Jesteburgs und Harmstorfs soll

ein weiter Schulweg erspart werden.

Wir sind Verfechter einer modernen Pädagogik und setzen uns natürlich im Sinne

der Inklusion für eine Schule ein, in der das gute Miteinander aller Schülerinnen

und Schüler und die Kooperation mit Vereinen und Gewerbe vor Ort gelebt wird!

Und ganz klar, wir wollen den Grundschul-Standort in Bendestorf erhalten.

Das haben wir in den vergangenen Jahren getan und da lassen wir auch nicht

locker: die SPD vor Ort setzt sich für eine ständige Erweiterung und

Modernisierung des Bildungsangebots in unserer Samtgemeinde ein!

Wir setzen uns konkret ein:

• Für eine Schule für Alle in Jesteburg!

• Für Abitur am Ort.

• Für Grundschulen mit Ganztagsunterricht in Bendestorf und Jesteburg.

Nathalie Verheyden. Humanmedizinerin, Kandidatin für die Gemeinde und die

Samtgemeinde Jesteburg.

15



ZUSAMMEN

KANDIDAT

Marcel du Moulin

Solidarität.

Die SPD hat das ganze Dorf im Blick.

Wir stehen für Respekt.

Gemeinsam sind wir stark – wir setzen uns ein!

Bei uns wird jeder gleich berechtigt wahrgenommen. Für uns gibt es kein oben und

kein unten. Für uns gibt es keine großen oder kleinen Leute, keine wichtigen oder

unwichtigen Menschen.

Wir stehen für Gerechtigkeit. Wir setzen uns für gleiche Chancen auf Teilhabe ein.

Über den Lebensweg darf nicht die Herkunft entscheiden. Wir setzen uns für eine Wirtschaft

ein, in der diejenigen, die zum Erfolg beitragen, an dem Erfolg auch teilhaben.

Deswegen sind wir für faire Bezahlung und gute Arbeitsbedingungen. Für Gerechtig -

keit sorgt ein starker Sozialstaat, der soziale Sicherheit schafft und der ausgleicht.

Wir stehen für Solidarität. Wir sind gegen Egoismus. Wir wollen eine gute Gesellschaft,

in der man sich in der Familie, in der Nachbarschaft, im Dorf und auf der Arbeit zur

Seite steht.

Wir stehen für Freiheit. Jeder Mensch muss frei für und über sich entscheiden können

und dürfen. Freiheit bedeutet, nicht abhängig zu sein. Freiheit bedarf der Sicherheit.

Hierzu zählt auch die soziale Sicherheit. Wir stehen für ein freies Unternehmertum

in einer Marktwirtschaft mit fairem Wettbewerb.

Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit. Das sind die Grundwerte der SPD und die

Leitlinien unseres Handelns.

Wir sind gegen Egoismus und Spaltung.

Wir sind für eine Dörfergemeinschaft des respektvollen Miteinanders.

Dr. Marcel du Moulin. Arzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kandidat für die Gemeinde

und die Samtgemeinde Jesteburg.

17



DAS GUTE LEBEN

KANDIDATIN

Carola von der Lieth

Heimat.

Wie entsteht „das gute Leben“?

Es entsteht vor allem auch durch eine gute Gemeinschaft vor Ort.

Durch Menschen in unserer Nachbarschaft, die Ehrenämter übernehmen,

die sich für Vereine engagieren. Durch kulturelle Angebote, die wir in

Bendestorf, Harmstorf oder Jesteburg wahrnehmen können.

Durch Angebote für die ganze Familie.

Zum guten Leben gehört auch, dass wir unsere Heimat und unser Brauch tum

wertschätzen. Bendestorf, Harmstorf und Jesteburg bieten hier viele

Möglichkeiten der emotionalen Bindung.

Diesen Fundus zu erhalten, Tradition und heutiges Leben zu verbinden

und den lokalen Bezug bewusst als Bereicherung neben die Trends der

Globalisierung und Internationalisierung unseres Lebens zu stellen, ist uns

ein Anliegen. Die Belebung des Niedersachsenplatzes durch eine Boule-

Bahn am Heimathaus und unsere Initiative zugunsten der Museumsscheune

sind Beispiele dafür.

Wir setzen uns konkret ein:

• Für die Bewahrung und Neubelebung von guten Traditionen.

• Für eine Städtepartnerschaft mit Frankreich zur Förderung des

Europäischen Gedankens.

• Für eine kontinuierliche Entwicklung von Angeboten für Tourismus,

Naher holung und Freizeitgestaltung in der Samtgemeinde.

Unser Lebensraum –

Heimat und Gemeinschaft.

Carola von der Lieth. Selbstständige Kosmetikerin, parteilose Kandidatin für die Gemeinde

und die Samtgemeinde Jesteburg.

19



DIE HEIMATSCHEUNE

KANDIDAT

Hans-Jürgen Börner

Kultur.

Es lebt sich gut in der Samtgemeinde Jesteburg –

und so soll es bleiben!

Kultur war in allen Zeiten Treiber der Veränderung, in den heutigen wird das

auch so sein. Die Renaissance war die Reaktion auf die Pest. Welche Renaissance

wird die Folge von Corona sein? Wir werden künftig anders leben und uns dabei

fragen müssen, was an Altem erhaltenswert ist.

In den Jahren 2015 – 2020 hatte die Gemeinde Jesteburg im Durchschnitt

jähr lich knapp 8,2 Mio Steuereinnahmen. Zur Förderung der Kultur wurden

jähr lich im Durchschnitt etwa 100 000 € ausgegeben. Ein Anteil von 1,3 %.

Dieser Betrag ist minimal und weit unterhalb der Empfehlungen in Bund und

Land, was für Kultur ausgegeben werden soll. Kulturförderung gehört zu den

freiwilligen Leistungen einer Gemeinde.

Darum ist die Unterstützung von Ehrenamt, die Erschließung von Fördermitteln

die Aufgabe der Kommunalpolitik, besonders in Jesteburg. Vorrangig gilt dies

für die Kunstkommission und das Kunstnetzwerk.

Wir setzen uns konkret ein:

• Für einen Erwerb der Heimatscheune durch die Gemeinde Jesteburg.

• Für eine Entwicklung der „Kunststätte Bossard“ zu einer kulturellen

Lehr- und Lernstätte für Kunst in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs.

• Für eine Sicherung der finanziellen Ausstattung des Filmmuseums

durch die Gemeinde Bendestorf, die Samtgemeinde Jesteburg und den

Landkreis Harburg.

Die Heimatscheune – als Ort der Kultur ein Bestandteil

der Kommunalpolitik.

Hans-Jürgen Börner. Fernsehjournalist, Vorsitzender des Wirtschafts-, Tourismusund

Kultur ausschusses der Gemeinde Jesteburg.

21



FÖRDERUNG

KANDIDAT

Volker Knubbe

Vereine.

Die Samtgemeinde hat die unglaubliche Anzahl

von 160 Vereinen. Es besteht ein enormes Potenzial,

Synergieeffekte gemeinsam zu nutzen – zum Vorteil

für alle Jesteburgerinnen und Jesteburger!

Ob Sport, Musik, Natur oder Heimatpflege – bei uns ist alles vertreten. Wir fördern unser

aktives Vereinsleben und sind froh, dass bei uns so viele tolle Vereine ansässig sind.

Unsere Vereine stehen auch aktuell vor großen Herausforderungen. Da wegen

des Coronavirus das Vereinsleben quasi stillstand und auch heute noch nicht in

vollem Umfang angeboten werden kann, da Feste und Veranstaltungen ausgefallen

sind, auch Jubiläen nicht gefeiert werden konnten, gibt es einen großen Nachholbedarf.

Kurse und andere Vereinsangebote, die Geld in die Vereinskasse bringen, konnten

nicht angeboten werden oder wenn, dann nur in deutlich geringerem Umfang

als ursprünglich geplant. Die Folge: Vielen Vereinen sind wichtige Einnahmen weggebrochen.

Nun war die Situation in den Vereinen manchmal auch vorher nicht ganz einfach,

es fehlen z. B. hier und da Ehrenamtliche, die sich um die Vorstandsarbeit kümmern.

An dieser Stelle setzen unsere Vorschläge an.

Wir setzen uns konkret ein:

• Für eine zentrale administrative Unterstützung der Vereine in der Samtgemeinde.

• Für Hilfestellungen bei der Bewerbung um Fördergelder.

Vereine brauchen Unterstützung –

hier setzen wir an.

Volker Knubbe. Kaufmann der Touristik, parteiloser Kandidat für die Gemeinde und die

Samtgemeinde Jesteburg.

23



DIE SAMTGEMEINDE

Gemeinsames Handeln steht im Vordergrund.

KANDIDAT

Helmut Lüllau

Miteinander.

In der nächsten Ratsperiode wollen wir

gemeinsam mit unserer neuen Samtgemeindebürgermeisterin

Themen vorantreiben.

Bendestorf, Harmstorf und Jesteburg sind Teilgemeinden unserer Samtgemeinde.

Jeder Ort hat seinen eigenen ehrenamtlichen Bürgermeister. Wir entscheiden

immer wieder neu, ob die Erfüllung von Aufgaben in jedem Dorf einzeln oder auf

Samtgemeindeebene und damit konzentriert erfolgen soll.

Es gibt Themen, die uns alle betreffen. Themen, bei denen die Samtgemeinde

durch gemeinsames Handeln gewinnt – für alle Bürgerinnen und Bürger in unseren

Dörfern. Da geht es z. B. um die Arbeit der Bauhöfe, um die Bewerbung der touristischen

Attraktionen und um den Betrieb der Kindertagesstätten. Diese Punkte

waren in den letzten Jahren auf der Tagesordnung, noch haben wir aber kein

zufriedenstellendes Ergebnis erzielt.

Das wollen wir in der nächsten Ratsperiode ändern. Wir sollten Bendestorf,

Harmstorf und Jesteburg unter dem Aspekt der Gemeinsamkeit sehen und denken!

Wir setzen uns konkret ein:

• Für einen gemeinsamen Bauhof der Samtgemeinde – zunächst in Jesteburg,

perspektivisch an einem neuen Platz in der Nähe des Lohofs.

• Für einen gemeinsamen Betrieb der Kindertagesstätten – nur so lässt sich die

Personaleinsatzplanung dort optimieren.

• Für eine engagierte, professionelle und abgestimmte Vermarktung aller

attraktiven touristischen Ziele in Bendestorf, Harmstorf und Jesteburg.

Helmut Lüllau. Leiter einer großen Bauabteilung i. R., Ratsmitglied in der Gemeinde

Bendestorf und in der Samtgemeinde Jesteburg.

25



KONSTRUKTIVE RATSARBEIT

KANDIDAT

Steffen Burmeister

Transparenz.

Was passiert eigentlich in den Räten

und Ausschüssen der Gemeinden und

der Samt gemeinde?

Wie werden die Tagesordnungspunkte diskutiert, und warum dauern

Entscheidungen und erst recht deren Umsetzung oft länger, als wir das

erwarten? Warum finden welche Vorschläge welche Mehrheiten?

Grundsätzlich tagen die Gremien der Gemeinden öffentlich, aber

meistens fast ohne Publikum. Damit das Ratsgeschehen zu Ihnen nach

hause kommt, berichten wir seit 2013 in den „GEMEINDENACHRICHTEN“

regelmäßig zu Themen, Debatten und Ergebnissen, erläutern unseren

Standpunkt und bringen Ihnen unsere Position näher.

Unsere Zielsetzung: mehr Transparenz zum Geschehen. Und da geht

noch mehr!

Besuchen Sie uns doch mal online:

• www.gemeindenachrichten.de

• https://www.instagram.com/jestebuerger.in

• https://www.facebook.com/spdjesteburg21266

Tagung der Gremien der Gemeinden –

hier werden Entscheidungen getroffen.

Steffen Burmeister. Buchhändler und Vertriebsleiter, Ratsmitglied in der Gemeinde

und Samtgemeinde Jesteburg.

27



Angelika Schiro Helmut Lüllau Volker Knubbe Udo Heitmann Steffen Burmeister Nathalie Verheyden Christoph Henschen Tilman Levine

AUF DIE KÖPFE KOMMT ES AN.

TEAM UDO. LISTE 2!

Carola von der Lieth Wolfgang Krug Dr. Marcel du Moulin Cornelia Ziegert Tomas Csoti Helmut Pietsch

Heiko Lenck

Heike Lund

Hans-Jürgen Börner

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!