Es Käsblättsche - Ausgabe 08/2021

kaesblaettsche
  • Keine Tags gefunden...

Quierschied · Fischbach/Camphausen · Göttelborn

August 2021

NORDIC WALKING DES TV QUIERSCHIED


Reinigungskräfte (m/w/d)

im Raum Sulzbach Saar,

als Krankheits-/ Urlaubsvertretung.


AKTUELL

| 3

INFORMATIONEN DER EVANGELISCHEN

KIRCHENGEMEINDE FISCHBACH-QUIERSCHIED

Hilfsaktion für die Opfer der

Flutkatastrophe in Rheinland-

Pfalz und Nordrhein-Westphalen

Schlimme Verwüstungen hat das reißende Wasser in der

zweiten Juliwoche hinterlassen, Menschen sind gestorben

oder vermisst. Die Wassermassen zerstörten Hab und Gut.

Viele Menschen unserer Region waren bestürzt über die Ereignisse

und hatten das Bedürfnis zu helfen. Nach solchen

Anfragen im Gemeindebüro entschloss sich die Kirchengemeinde,

im sich rasch gebildeten Netzwerk aus Hilfsorganisationen

und privaten Initiativen als Sammelstelle für Hilfsgüter

zu fungieren. Über die sozialen Netzwerke verbreitete sich die

Initiative. Viele Bürgerinnen und Bürger brachten bis zum 18.

Juli u.a. Kleidung, Decken und Hygieneartikel vorbei, so viele,

dass die Kapazitäten rasch gefüllt waren und einige gebeten

wurden, unverrichteter Dinge umzukehren. Die ehrenamtlichen

Helfer*innen der Evangelischen Kirchengemeinde konnten die

Gegenstände sortieren und für den Abtransport verpacken.

Hygieneartikel und Lebensmittel gelangen zur Freiwilligen Feuerwehr

Simmern mit Lagerfläche im Caravan Park Hunsrück,

Kleidung über das Deutsche Rote Kreuz nach Mayen. Der

Transport geschieht mit Fahrzeugen der Firmen Heller Dach

und Heller Bau GmbH, Sulzbach, sowie Getränke Bechtel,

Schiffweiler, die sich spontan gefunden hatten. Die Evangelische

Kirchengemeinde dankt allen, die sich als Helfer*innen

und Spender*innen eingesetzt haben.

Weitere Hilfe ist nötig – Bitte um Geldspenden

Sachspenden werden nicht mehr gebraucht. Nun beginnt der

Wiederaufbau in den betroffenen Gebieten. Es wird viel Geld

nötig sein, um so schnell wie möglich Bedingungen zu schaffen,

damit die oft obdachlos gewordenen Menschen wieder

ein sicheres Zuhause bekommen. Auch seelsorgerliche Hilfe

ist notwendig, Strukturen müssen wieder aufgebaut, der Zusammenhalt

gestärkt werden.

Die Unwetter-Katastrophe betrifft viele Menschen im Gebiet

der Evangelischen Kirche im Rheinland. Helfen Sie Familien,

die unzureichend versichert waren oder besonders schwer

betroffen sind. Die rheinische Kirche hat gemeinsam mit dem

Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe ein Spendenkonto

eingerichtet:

• Empfänger: Diakonie RWL,

• IBAN: DE79 3506 0190 1014 1550 20,

• Stichwort: Hochwasser-Hilfe

Auch die Eingangskollekten der Sonntagsgottesdienste in der

Evangelischen Kirche in Fischbach kommen bis Ende August

der Hochwasserhilfe zugute

Einladung zur neuen Konfirmandengruppe

Im Herbst 2021 beginnt für die Jugendlichen, die bis zum Juni

dieses Jahres 12 Jahre alt geworden sind, die zweijährige

Vorbereitungszeit auf die Konfirmation 2023. Möchten Ihre

Tochter oder Ihr Sohn auch daran teilnehmen? In diesem Fall

bitten wir Sie um Anruf im Gemeindebüro, Telefon 61652.

Gerne rufen wir Sie zurück.

Kurzmeldungen

• Einladung zu den Gottesdiensten, sonntags um 10 Uhr:

Derzeit ist keine Anmeldung erforderlich. Sitzplätze mit Abstand

sind gekennzeichnet, medizinische Masken können am

Sitzplatz abgenommen werden. Gemeindegesang ist wieder

erlaubt. Herzlich Willkommen in der Evangelischen Kirche in

Fischbach!

•Bald wieder Kindergottesdienst: Nach den Sommerferien

sind alle Kinder von 4 bis 12 Jahren eingeladen am Samstag,

den 11. September von 10 bis 11.30 Uhr in den Gemeindesaal

in Fischbach, Talstr. 7. Infos bei Eva Rech, Telefon 65083.

• Gesprächsreihe beginnt im September: „Auf den Spuren von

Dietrich Bonhoeffers Buch ‚Nachfolge‘“. Informationen folgen.

Kontakt:

Ev. Kirchengemeinde Fischbach-Quierschied

Talstr. 7, 66287 Quierschied;

Gemeindebüro: 06897/61652; fischbach.saar@ekir.de;

Küsterin Sandra Vogelgesang, Telefon 015738104744.

www.kirchengemeinde-fischbach.de


4 | DER REGIONALVERBAND SAARBRÜCKEN INFORMIERT

14.-20. AUGUST: ACTION-FREIZEIT FÜR JUNGEN VON 13-16 JAHREN

SPORTLICHES PROGRAMM IN KELL AM SEE – KOSTENERMÄSSIGUNG MÖGLICH

Die Jugendzentren Malstatt, Quierschied und Sulzbach

in Trägerschaft des Regionalverbands Saarbrücken

bieten vom 14. bis 20. August eine Freizeit für Jungen

im Alter von 13 bis 16 Jahren an. Ziel der Freizeit ist die

Jugendbildungswerkstatt in Kell am See im Naturpark Saar-

Hunsrück. Während der sieben Tage stehen abwechslungsreiche

und sportliche Aktivitäten unter anderem mit Basketball,

Tischtennis, Bogenschießen, Klettern, Geo-Caching und kleineren

Wettkämpfen mit den Betreuern auf dem Plan. Dabei

wird natürlich auch dem gemütlichen Beisammensein mit

Grillen und Walderkundungen Platz geboten. Je nach Interesse

können die Teilnehmer das Programm auch selbst mitgestalten,

beispielsweise eigene Wettbewerbe oder sogar einen

Städtetrip nach Trier organisieren.

Im Regionalverband Saarbrücken wurden beim diesjährigen

Stadtradeln rund 367.000 Kilometer zurückgelegt –

ein neuer Rekord. Insgesamt 2.218 Teilnehmende in 116

Teams haben drei Wochen lang für mehr Klimaschutz vermehrt

auf das Auto verzichtet und sind viele Wege mit dem

Rad gefahren. Dabei haben sie umgerechnet über neun Mal

die Erde umrundet und 54 Tonnen CO2 eingespart. Regionalverbandsdirektor

Peter Gillo: „Ich freue mich besonders, dass

sich in diesem Jahr die Zahl der Teilnehmenden mehr als verdoppelt

hat und dabei fast alle Regionalverbandskommunen

beim Stadtradeln aktiv dabei waren. So konnten wir auch gemeinsam

die meisten Kilometer aller saarländischen Kreise

zur Kampagne beitragen.“

Angesprochen sind Jungen, die im Regionalverband leben. Da

die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze sehr begrenzt

ist, wird um eine baldige Anmeldung gebeten. Die Kosten

für die gesamte Fahrt betragen 140 Euro inklusive Vollverpflegung,

Unterbringung und sämtlicher Programmpunkte.

Auf Antrag kann, abhängig von der Einkommenssituation, ein

Zuschuss zur Freizeit gewährt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Marco Fuchs telefonisch

unter 0681 506-5249 oder per E-Mail an marco.

fuchs@rvsbr.de. Die komplette Übersicht aller Freizeiten und

der Stadtranderholung in Saarbrücken gibt es unter www.

regionalverband.de/freizeiten

TEILNEHMERZAHL BEIM STADTRADELN IM REGIONALVERBAND

VERDOPPELT

ÜBER 2.200 TEILNEHMENDE IN 116 TEAMS ERRADELTEN RUND 367.000 KILOMETER

zusammen mit

Quierschied und

Saarbrücken je

einen der drei

„Stadtradelnstars“

im Regionalverband,

die

drei Wochen

lang komplett

auf das Auto

verzichteten und

ausschließlich

mit dem Fahrrad unterwegs waren.

Erneut kamen die meisten Teilnehmenden der Region in der

Landeshauptstadt zusammen, wo insgesamt 968 Radfahrer

in 43 Teams in die Pedale getreten sind und am Ende knapp

197.000 Kilometer erradelten. Aber auch in den kleineren Kommunen

war das Engagement bei der Aktion groß. Erstmals

waren neun der zehn Städte und Gemeinden im Regionalverband

aktiv beteiligt. Mit 339 Teilnehmern stellte die Stadt Püttlingen

als Neuling gleich die meisten Radler aus dem Umland.

Sie kamen am Ende auf fast 37.000 Kilometer. Quierschied

erreichte als weiterer Neuling mit 123 Radlern und 27.000

km nicht nur ebenfalls ein stolzes Ergebnis, sondern gemeinsam

mit Püttlingen auch die beste Leistung gemessen an

seiner Einwohnerzahl mit über zwei Kilometer pro Einwohner.

Die Stadt Sulzbach sorgte für einen anderen Spitzenwert. Im

Durchschnitt legten dort die Teilnehmenden 368 Kilometer zurück.

Aber auch in den Gemeinden Kleinblittersdorf, Heusweiler

und Großrosseln wurden im Schnitt um die 300 Kilometer pro

Radler absolviert. Das sind verteilt auf den dreiwöchigen Kampagnenzeitraum

rund 15 Kilometer am Tag. Riegelsberg stellte

Die Kampagne Stadtradeln will aufzeigen, dass das Fahrrad

innerhalb der Stadt oder des Ortes ein Verkehrsmittel sein

kann, das zur Entlastung des Autoverkehrs und zu einer Verbesserung

des Klimas beiträgt. Zudem ist es wichtig, den

Radler-Nachwuchs frühzeitig an das Fahrrad heranzuführen

und die sichere Nutzung – beispielsweise für den Weg zur

Schule – zu üben. So trugen besonders die Schulen, die in

der Extrakategorie „Schulradeln“ starteten, zum Rekordergebnis

bei. Unter den Teams mit den meisten Kilometern belegen

Schulen die ersten vier Plätze mit alleine fast 80.000 erradelten

Kilometern. Selbst die Kleinsten unter den Radlern traten

etwa für die Kita Villa Regenbogen in Quierschied bereits fleißig

in die Pedale.

Organisiert wird die Aktion auf der Bundesebene durch das

Klimabündnis und auf der Landesebene durch das Ministerium

für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes.


NOTDIENSTPLAN AUGUST 2021 - ANGABEN OHNE GEWÄHR

| 5

DER BEREITSCHAFTSDIENST DER ÄRZTE IST WIE FOLGT ERREICHBAR:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 18. 00Uhr – 8.00 Uhr des Folgetag

Mittwoch und Freitag von 13. 00 Uhr – 8.00 Uhr des Folgetag

unter Tel: 0180 566 3023 (Festnetzpreis 14 ct/min; Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min).

Samstag, Sonntag, Feiertage und Brückentage von 8.00 Uhr – 8.00 Uhr des Folgetages

unter Tel: 0180 566 3008 (Festnetzpreis 14 ct/min; Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min).

Sollte Ihnen unter dieser Nummer nicht geholfen werden können, rufen Sie bitte die saarlandweit gültige Notrufnummer 116

117 an.

Notdienst Kinderärzte

Notdienst-Praxis für Kinder und Jugendliche des Stadtverbandes Saarbrücken im Klinikum Saarbrücken,

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Telefon: 0681-963-3000.

Notdienstplan für Apotheken

Apotheken-Notdienstrufnummer deutschlandweit:

- für das Festnetz: 0800 00 22 8 33 (kostenlos) -für die Handynetze: 22 8 33 (max. 69 ct/min).

Der Notdienst beginnt um 8.00 Uhr morgens und endet jeweils um 8.00 Uhr des nächsten Tages.

01.08. Salzbrunnen-Apotheke · 66280 Sulzbach

Sulzbachtalstraße 60 · Telefon 06897/503456

02.08. St. Stephanus-Apotheke · 66557 Illingen

Hauptstr. 54 · Telefon 06825/48151

03.08. Marien-Apotheke · 66557 Illingen

Hauptstr. 15 · Telefon 06825/41450

04.08. Hubertus-Apotheke · 66589 Wemmetsweiler

Bahnhofstraße 18 · Telefon 06825/2573

05.08. Löwen-Apotheke · 66589 Merchweiler

Hauptstr. 155a · Telefon 06825/6666

06.08. Saar Apotheke im Kaufland · 66386 St. Ingbert

Grubenweg 7 · Telefon 06894/9900685

07.08. Husaren-Apotheke ·66557 Illingen-Uchtelfangen

Zeppelinstraße 27 · Telefon 06825/404790

08.08. Berg-Apotheke · 66589 Merchweiler

Allenfeldstr. 3 · Telefon 06825/5444

09.08. Bären-Apotheke · 66557 Illingen-Uchtelfangen

Ottweiler Straße 2b · Telefon 06825/941244

10.08. St. Barbara-Apotheke · 66280 Sulzbach-Neuweiler

Martin-Luther-Str. 50 · Telefon 06897/3260

11.08. Fontane-Apotheke 9 · 66578 Schiffweiler

Auf der Brück 8 · Telefon 06821/690744

12.08. Markt-Apotheke · 66299 Friedrichsthal-Bildstock

Illinger Straße 1 · Telefon 06897/800516.08.

13.08. Adler-Apotheke · 66538 Neunkirchen

Zweibrücker Straße 31 · Telefon 06821/8329

14.08. Stern-Apotheke · 66280 Sulzbach-Hühnerfeld

Grühlingstraße 58a · Telefon 06897/4022

15.08. Schwanen-Apotheke · 66557 Illingen

Hauptstraße 14 · Telefon 06825/410110

16.08. Gambrinus-Apotheke Güttes · 66386 St. Ingbert

Poststraße 1 · Telefon 06894/3386

17.08. Marien-Apotheke · 66287 Quierschied

Marienstraße 5a · Telefon 06897/61897

18.08. V-PLUS Apotheke · 66589 Merchweiler

Auf Pfuhlst 3 · Telefon 06825/403070

19.08. Stern-Apotheke · 66280 Sulzbach-Hühnerfeld

Grühlingstraße 58a ·Telefon 06897/4022

20.08. Hubertus-Apotheke · 66589 Wemmetsweiler

Bahnhofstraße 18 · Telefon 06825/2573

21.08. Markt-Apotheke · 66280 Sulzbach

Am Markt 4 · Telefon 06897/3106

22.08. Rosen-Apotheke · 66287 Quierschied-Fischbach

Schulstraße 43 · Telefon 06897/61898

23.08. easy-Apotheke · 66280 Sulzbach

Quierschieder Weg 3d · Telefon 06897/924807

24.08. Glückauf-Apotheke · 66578 Landsweiler

Redener Str. 41 · Telefon 06821/96090

25.08. St. Barbara-Apotheke · 66280 Sulzbach-Neuweiler

Martin-Luther-Str. 50 · Telefon 06897/3260

26.08. St. Barbara-Apotheke · 66299 Friedrichsthal

Saarbrücker Str. 81 · Telefon 06897/86355

27.08. Thomas-Mann-Apotheke · 66578 Heiligenwald

Hüngersbergstr. 1 · Telefon 06821/692122

28.08. Glückauf-Apotheke · 66280 Sulzbach

Bahnhofstr. 25 · Telefon 06897/3901

29.08. Apotheke in der Braugasse · 66557 Illingen

Braugasse 2 · Telefon 06825/94164591

30.08. Apotheke am Alten Markt · 66287 Quierschied

Alter Markt 3 · Telefon 06897/63030

31.08. Salzbrunnen-Apotheke · 66280 Sulzbach

Sulzbachtalstraße 60 · Telefon 06897/503456


6 |

Notfall-Rufnummern:

Polizei / Notruf 110

Polizei Sulzbach 06897 / 93 30

Feuerwehr 112

Notarzt 112

DRK-Rettungsdienst 19222

Gemeindewasserwerk 06897/961-201

oder 0171/4 25 87 14

Telefonseelsorge 0800 1 11 01 11

Tag und Nacht gebührenfrei

Beratungsdienst Saarbrücken 0800 1 11 02 22

Paul-Marien-Str. 22, persönliche Beratung

Montag-Freitag kostenlos

IBSA Initiative Betreuung 06825/9 60 64

Schwerstkranker und Angehörigen e.V.

Saarländischer Anwalt Verein 0172/6 80 62 75

24. Std. Notdienst in Strafsachen

Sprechstunde der Integrationsbeauftragten

Waltraud Spaniol, Quierschied, Rathausplatz 1

nach telefonischer Vereinbarung 06897/9 61-133

oder privat 06897/6 57 37

Frauenbeauftragte

Birgit Biehl, Rathaus, 2. OG, Raum 2.07

nach telefonischer Vereinbarung 06897/9 61-131

b.biehl@quierschied.de

Sprechstunde der Ortsvorsteher:

Fischbach-Camphausen, Di. / Do. 17.30 - 18.30 Uhr

Norbert Schmidt, Fischbachhalle 06897/6 18 64

Göttelborn

Peter Saar, Hauptstr. 164

Mo. 17.30 - 19.00 Uhr 06825/54 20

nach Vereinbarung 06825/9 63 10

Quierschied, nach Vereinbarung

Stefan Ziegler 06897 6010520

Sprechstunde der Schiedsmänner: nach Vereinbarung

Quierschied, Rathaus

Karlheinz Mazet 06897/6 76 58

Fischbach-Camphausen

Roland Friedrich 06897/9146855

Göttelborn

Dieter Kröner 06825/77 71

Sprechstunde des Beauftragten für die Belange

von Menschen mit Behinderungen, Rathaus, 1. OG

dienstags von 9 - 12 Uhr

Wolfgang Schmidt: 06897/961-264

oder privat 06897/6 38 51


KARIKATUR DES MONATS

| 7


8 | DIE GEMEINDE INFORMIERT

BILDUNGSMINISTERIUM LENKT EIN: GRUNDSCHULSTANDORT

FISCHBACH-CAMPHAUSEN ERHÄLT ZWEI ERSTE KLASSEN

Große Erleichterung in der Gemeinde Quierschied: Mit

einem Schreiben hat die saarländische Bildungsministerin

Christine Streichert-Clivot heute Morgen die

Schulleitung der Grundschule Fischbach-Göttelborn darüber

informiert, dass an der Grundschule Fischbach-Göttelborn

insgesamt drei erste Klassen gebildet werden: Zwei Klassen

am Standort Fischbach-Camphausen (je 16 Schülerinnen und

Schüler) und eine Klasse am Standort Göttelborn (19). Die Ministerin

begründet dies mit ihrer Entscheidung, im kommenden

Schuljahr die Eingangsklassen auf maximal 25 Schülerinnen

und Schüler zu reduzieren. Zuvor hatte das Ministerium an der

von ihm selbst festgelegten „Schülerrichtzahl“ von bis zu 29

Kindern pro Klasse festgehalten.

Mit der Neuregelung kommt das Ministerium einer Forderung

des Quierschieder Gemeinderates nach. Weil zum Schuljahr

2021/2022 insgesamt 32 Kinder aus dem Gemeindebezirk

Fischbach-Camphausen eingeschult werden, sollten ursprünglich

mindestens drei dieser Kinder am Grundschulstandort in

Göttelborn eingeschult werden. Den damit einhergehenden

Aufwand für die betroffenen Kinder und deren Eltern hatte der

Gemeinderat in einer am 24. Juni einstimmig verabschiedeten

Resolution gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung als

„unzumutbar“ bezeichnet und die Bildung von zwei Klassen in

Fischbach-Camphausen gefordert. Dem Antrag der CDU- und

SPD-Fraktionen stimmten auch die Fraktionen FREIE WÄHLER

Quierschied und DIE LINKE geschlossen zu. Vertreter

der AfD-Fraktion waren nicht anwesend.

Bürgermeister Maurer: „Paradebeispiel für Bündelung der

Kräfte“

„Ich bedanke mich ausdrücklich bei der Ministerin für ihr

Einlenken in dieser Frage. Aus sozialen und pädagogischen

Gründen und insbesondere aufgrund der Umstände in der

Corona-Pandemie halte ich dies für die richtige Entscheidung.

Umso schöner ist es, dass den Kindern aus Fischbach-Camphausen,

die womöglich per Losentscheid ausgewählt worden

wären, der Wechsel aus ihrem sozialen Umfeld heraus

erspart bleibt“, sagt Bürgermeister Lutz Maurer und ergänzt:

„Ich bedanke mich auch recht herzlich bei der Schulleiterin

Martina Wilkin-Hoffmann, den Ratsfraktionen der CDU, SPD,

FREIE WÄHLER Quierschied und DIE LINKE und der sehr engagierten

Elterninitiative in Fischbach-Camphausen sowie der

Hauptamtsleiterin Birgit Biehl und dem für die Schulen zuständige

Verwaltungsmitarbeiter Yannick von Ehren. Gemeinsam

konnten wir uns erfolgreich für diese Entscheidung im Sinne

der Kinder in Fischbach, aber auch im ganzen Saarland einsetzen.

Für mich ist dies ein Paradebeispiel für die Bündelung

der Kräfte für das Erreichen eines gemeinsamen Ziels - fernab

parteipolitischer oder anderweitiger Befindlichkeiten. Vielen

Dank an alle, die sich in dieser Sache so konstruktiv und effektiv

engagiert haben.“

WAS TUN BEIM EICHENPROZESSIONSSPINNER?

Der Eichenprozessionsspinner ist ein eher unscheinbarer,

graubrauner Nachtfalter, der als Schmetterling

harmlos ist. Seine Raupen tragen jedoch Gifthaare,

die auf der Haut und an den Schleimhäuten der Menschen

allergische Reaktionen hervorrufen können.

Sollten Sie einen Befall an öffentlichen Plätzen wie zum Beispiel

Parks, Park-, Sport- oder Spielplätzen entdecken, so informieren

sie bitte den Baubetriebshof der Gemeinde unter

Tel.: 06897 961-271. Nester in der Nähe von Ruhebänken im

Wald oder an Waldparkplätzen können Sie dem Revierleiter

des SaarForst Landesbetriebes melden (Tel. 0175 2200868).

Bei Befall im Wald handelt es sich um eine waldtypische Gefahr,

die nicht gemeldet werden muss. Bitte rufen Sie in keinem

der geschilderten Fälle die Feuerwehr!

Änderungsschneiderei & Lottoannahmestelle


DIE GEMEINDE INFORMIERT

| 9

GEMEINDE NUTZT FERIEN: BAULICHE MASSNAHMEN FÜR KNAPP

500.000 EURO AN SCHULE UND KITAS

Die Gemeinde Quierschied nutzt die Sommerferien für

umfangreiche Sanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen

an unterschiedlichen Bildungseinrichtungen. So

werden im Gemeindebezirk Quierschied an der Grundschule

Lasbach die elektrische Anlage erneuert sowie Maßnahmen

zum vorbeugenden Brandschutz umgesetzt.

Dazu gehört unter anderem der Einbau von Brandschutztüren,

das Herstellen von Notausgangstüren, die Sicherstellung

des zweiten Rettungsweges, eine Gefahrenwarnanlage und

Sicherheitsbeleuchtung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf

rund 260.000 Euro. An der Kita Villa Regenbogen werden

für insgesamt rund 85.000 Euro die Dacheindeckung sowie

der Bodenbelag erneuert. Im Gemeindebezirk Fischbach-

Camphausen investiert die Gemeinde rund 100.000 Euro in

Maßnahmen zum vorbeugenden Brandschutz an der Kita

Pusteblume. Auch hier werden Brandschutztüren eingebaut,

Notausgangstüren hergestellt und der zweite Rettungsweg sichergestellt.

Zudem wird eine Brandwarnanlage installiert und

die Kita erhält einen neuen Außenanstrich. Die Kita Sonnenschein

im Gemeindebezirk Göttelborn erhält ein Brandschutzkonzept

sowie neue Fensterelemente und Notausgangstüren.

Die Kosten betragen etwa 25.000 Euro.

BÜRGERMEISTER MAURER BEGRÜSST NEUEN MITARBEITER:

OIIVER KUHN (42)

Die Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter des

Ordnungsamtes der

Gemeinde Quierschied freuen

sich über Verstärkung: Seit 1.

Juli 2021 gehört Oliver Kuhn

zu ihrem Team. Der 42-Jährige

kehrte als ehemaliger

Mitarbeiter der Vereinigten

Volksbank in Quierschied, die

bis vor wenigen Monaten im

Erdgeschoss des Rathauses

angesiedelt war, an seine frühere

Arbeitsstätte zurück.

Der Groß- und Außenhandelskaufmann war vor seiner Tätigkeit

für die Volksbank Filialleiter eines Shops für Telekommunikationsprodukte.

„Ich bin sehr froh, dass es geklappt hat und

ich diese neue berufliche Herausforderung ergreifen darf“, sagt

Kuhn, der in Tholey-Hasborn wohnt und ergänzt: „Viele Quierschiederinnen

und Quierschieder habe ich ja schon bei meiner

vorherigen Tätigkeit kennengelernt. Ich freue mich sehr, sie –

aber auch neue Gesichter – künftig in meiner neuen Funktion

unterstützten zu dürfen.“ Oliver Kuhn kümmert sich um unterschiedliche

Belange im Bürgeramt und ist perspektivisch für

die Führerscheinstelle zuständig.

WOHNRAUM FÜR GEFLÜCHTETE GESUCHT

Die Gemeinde Quierschied sucht Wohnraum für aus

Kriegsgebieten geflüchtete Familien. Eigentümerinnen

und Eigentümer, die Wohnraum kurzfristig zur Verfügung

stellen können, werden gebeten, sich direkt mit Verwaltungsmitarbeiterin

Waltraud Spaniol in Verbindung setzen:

Email: w.spaniol@quierschied.de oder Tel.: 06897 961-133.

LöwWeine – auf dem Grubengelände

Spezialist für Weine aus unserer Region Saar-Lor-

Lux-Pfalz, Rhône und Languedoc.

Auch: Spanien, Italien u. Übersee

Individueller Präsentservice, Weinfachseminare,

Eventberatung

Informativer Web-Shop mit Bestellmöglichkeit

LöwWeine

ehemaliges Grubengelände

Quierschied-Göttelborn

0 68 25 - 9 54 14 06

www.loewweine.com

Navigationshilfe: „Göttelborn, Schacht 6“/100 m bergab - linke Seite ( liegt im „Campus Nord“)


10 | DIE GEMEINDE INFORMIERT

FERIENPROGRAMM DER GEMEINDE QUIERSCHIED

Kinder und Jugendliche gehören

seit Beginn der Corona-Pandemie

zu den Personengruppen,

die mit am meisten unter den Einschränkungen

des öffentlichen Lebens leiden

mussten. Das in Zusammenarbeit mit

dem Jugendzentrum Quierschied (Regionalverband

Saarbrücken) und mit

Unterstützung des „Groß für Klein e.V.“

sowie der Katholischen Jugend Quierschied

entstandene Ferienprogramm

der Gemeinde Quierschied soll ihnen

mit attraktiven Freizeitangeboten die

Sommerzeit versüßen. Für folgende

Aktivitäten können sich Kinder und Jugendliche

aus Quierschied, Fischbach-

Camphausen und Göttelborn ab sofort

wie angegeben anmelden (Teilnehmerzahl

begrenzt):

Dienstag, 20. Juli 2021, 10-16 Uhr

BIKE-WORKSHOP (Altersempfehlung:

10-16 Jahre)

Parcours aufbauen – Techniktraining –

Freies Training

Teilnahme kostenlos, Anmeldung bis 13.

Juli 2021 unter Email: info.saarpfalzbike@gmail.com

oder

Tel.: 0171 4661567

In Kooperation mit Christian Stopp

(Saarpfalz Bike)

Mittwoch, 21. Juli 2021, 10-15.30 Uhr

BESUCH DES KLETTERPARKS SAAR-

BRÜCKEN (12-17 Jahre)

Hochseilgartenspaß

Kosten: 10 Euro, inkl. Anreise mit dem

Bus, Anmeldung bis 14. Juli 2021 unter

Email: a.bost@quierschied.de oder

Tel.: 06897 961-195

Montag, 26. Juli 2021, 13-16 Uhr

EXKURSION HABICHTSWEIDEN (8-14

Jahre)

Natur erleben – Wasseranalyse – gemeinsames

Picknick

Teilnahme kostenlos, inkl. Anreise mit

dem Bus, Anmeldung bis 20. Juli 2021

unter Email: a.bost@quierschied.de

oder Tel.: 06897 961-195

In Kooperation mit Uli Heintz (LIK.NORD)

Mittwoch, 28. Juli 2021, 15-17 Uhr

INLINESKATE- und SKATEBOARD-KUR-

SE (8-14 Jahre)

Sicherheitstraining - Tipps und Tricks für

Angänger*innen

Teilnahme kostenlos, Leihmaterial inklusive

(Größenangabe bei Anmeldung),

Schutzausrüstung Pflicht, Anmeldung

bis 19. Juli 2021 unter Email:

s.zenner@quierschied.de oder

Tel.: 06897 961-116

In Kooperation mit Caro’s Inline Academy

Darüber hinaus wird es

in den folgenden Ferienwochen

unter anderem

einen PARKOUR-Workshop,

unterschiedliche Angebote zum Thema

NATURSCHUTZ, einen KINOTAG und

MINIATUR-FUßBALLGOLF geben. Das

Jugendzentrum Quierschied wird außerdem

einen STREET-DAY mit vielen

verschiedenen Angeboten veranstalten.

An JEDEM SAMSTAG in den Ferien

können zwischen 15.30 Uhr und

16.30 Uhr im Freibad Quierschied kostenlos

Seepferdchen-Prüfungen abgelegt

werden. Eine vorige Anmeldung

ist nicht erforderlich. Auch kann der

Schwimmnachweis für das Deutsche

Sportabzeichen im Freibad erbracht

werden. Hierzu ist allerdings eine vorherige

Terminabsprache erforderlich unter

Tel.: 06897 66886.

Mehr Informationen folgen in Kürze

an dieser Stelle wie auch im Internet

unter www.quierschied.de und als

Flyer an der Rathaus-Info.

WALKACT DES REGIONALVERBANDES:

DREHORGEL-JANIK BEGEISTERT DIE MARKTBESUCHER*INNEN

Zylinder, Krawatte und Plüschäffchen – diese Gegenstände

dürfen in der typischen Ausrüstung eines

Drehorgelspielers nicht fehlen. Janik Meier ist so einer

und am vergangenen Samstag begeisterte der 18 Jahre junge

Mann aus Weiskirchen die Marktbesucherinnen und Marktbesucher

in Quierschied. Seit frühester Kindheit ist Janik Meier

alias Drehorgel-Janik vom Drehorgelspiel begeistert.

Ursprünglich galt die Drehorgel als Instrument der Straßenmusiker

und Gaukler. Später wurde sie aber auch als Kirchenund

Saloninstrument beliebt. Im Alter von 12 Jahren bekam

der passionierte Musikant seine erste echte Pfeifendrehorgel

der Firma Raffin aus Überlingen. Zu seinem Repertoire gehören

Klassiker wie „Non, je ne regrette rien“, „Über den Wolken“

aber auch „Born to be wild“.

Das Kulturforum des Regionalverbandes Saarbrücken präsentierte

den Künstler gemeinsam mit der Gemeinde Quierschied

im Rahmen der diesjährigen „WalkAct“-Reihe. Unter diesem

Titel werden belebte Plätze im Regionalverband Saarbrücken

durch regionale Künstler*innen bespielt. Damit kommt die Kultur

auch in den Corona-Krisenzeiten direkt zu den Menschen.


DIE GEMEINDE INFORMIERT

| 11

GEMEINDE QUIERSCHIED SENKT ERNEUT KITABEITRÄGE

Die Elternbeiträge für Kindertagesstätten

in Quierschied

sinken weiter. In Folge einer

Änderung des saarländischen Kinderbetreuungs-

und –bildungsgesetzes

werden die Beiträge ab dem Kindergartenjahr

2021/22 in Quierschied nur

noch an 13 Prozent statt den bisherigen

17 Prozent der Personalkosten bemessen.

2022 sollen die Elternbeiträge

weiter gesenkt werden, nämlich von 13

Prozent auf 12,5 Prozent der Personalkosten.

„Ich begrüße die Senkung der Kita-

Beiträge und freue mich sehr, dass wir

gemeinsam mit den kirchlichen Trägern

einen einheitlichen Elternbeitrag für alle

Einrichtungen umsetzen können“, sagt

Bürgermeister Lutz Maurer und ergänzt:

„Die Gemeinde Quierschied hat diesen

wichtigen und richtigen Weg schon früh

beschrittet und leistet so ihren Beitrag

zur finanziellen Entlastung insbesondere

von jungen Familien und Alleinerziehenden.“

Parallel zur Absenkung des Elternbeitrages

für Kitas und Horte erhöht das Land

seinen Förderanteil an den Personalkosten

um vier Prozentpunkte, was aus

dem Gute-Kita-Gesetz des Bundes gegenfinanziert

wird. Aufgrund der Kooperation

der Gemeinde mit den hiesigen

kirchlichen Trägern gelten für Einrichtungen

in Quierschied, Fischbach-Camphausen

und Göttelborn ab 1. August

2021 folgende Beiträge:

Regelplatz:

Betreuungszeit: 7:30 - 13:30 Uhr

1. Kind 62 Euro

2. Kind 46,50 Euro

3. Kind 31 Euro

4. Kind 15,50 Euro

Ganztagesplatz:

Betreuungszeit 7:00 - 17:00 Uhr

1. Kind 105 Euro

2. Kind 78,75 Euro

3. Kind 52,50 Euro

4. Kind 26,25 Euro

Krippenplatz:

Betreuungszeit: 7:00 - 17:00 Uhr

1. Kind 235 Euro

2. Kind 176,25 Euro

3. Kind 117,50 Euro

4. Kind 58,75 Euro

Erziehungsberechtigte, deren wirtschaftliche

Lage es ihnen nicht ermöglicht, die

Elternbeiträge selbst zu zahlen, können

beim Jugendamt des Regionalverbandes

einen Antrag auf Übernahme der

Elternbeiträge stellen.


12 | DIE GEMEINDE INFORMIERT

GUTE NACHRICHT FÜR VEREINE:

HALLEN BLEIBEN WÄHREND DER FERIEN GEÖFFNET

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen hat auch

die Vereine arg gebeutelt. Daher bietet die Gemeinde

– wie schon im vergangenen Jahr – den Vereinen die

Möglichkeit an, während der Sommerferien in den gemeindlichen

Hallen zu trainieren. Ausgenommen hiervon ist lediglich

die Aula der Grundschule in Fischbach-Camphausen. Die betroffenen

Vereine wurden bereits von der Gemeindeverwaltung

informiert.

„Durch die Möglichkeit, durchgängig in den Hallen trainieren

zu können, verhindern wir, dass der gerade erst wieder aufgenommene

Vereinsbetrieb gleich wieder für sechs

Wochen ausgebremst wird“, sagt Bürgermeister

Lutz Maurer und ergänzt: „Die Quierschieder Vereine leisten

einen enorm wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander

und sollten nicht noch über die ohnehin schon harte Zeit

in der Corona-Pandemie hinaus belastet werden. Ich hoffe,

dass möglichst viele Vereine diese Möglichkeit nutzen und ihre

Angebote von ihren Mitgliedern genutzt werden.“

Rückfragen bitte an Frau Spang, im Rathaus, unter der Tel. Nr.

06897/ 961-132.

NEUIGKEITEN AUS DER GEMEINSCHAFTSSCHULE QUIERSCHIED

47 ABSCHLUSSZEUGNISSE ÜBERGEBEN

Am 09.07.2021 konnten wir insgesamt 47 Schülerinnen

und Schülern ihre Abschlusszeugnisse übergeben.

Bedingt durch die Corona-Pandemie fand die Feier in

kleinem Rahmen in unserem Japanischen Garten statt.

In der Klassenstufe 9 (HSA) erhielten Nicole Bäcker (9.1) und

Alessandro Simonetta (9.2) die besten Zeugnisse.

In der Klassenstufe 10 erhielten Jana Maurer und Charline

Lemke die besten Zeugnisse.

Liebe Schülerinnen und Schüler, Ihr habt nicht nur die schulischen

Herausforderungen bis zu eurem Abschluss gemeistert,

sondern diese auch noch in der Corona-Pandemie, die uns

allen das gemeinsame Lernen erschwert hat. Ihr könnt stolz

auf euch sein und wir wünschen euch alles Gute für eure weitere

Zukunft!

67 Handys gesammelt – Schülerinnen und Schüler der

Klassenstufe 9 stellen ihre Althandysammelaktion der Aktionsgemeinschaft

Quierschied vor

„Wir gratulieren herzlich 26 Schülerinnen und Schülern, die

den Hauptschulabschluss erreicht haben, 19 Schülerinnen und

Schülern, die den Mittleren Bildungsabschluss erreicht haben

und zum ersten Mal zwei Schülerinnen und Schülern, die in

unserer Oberstufe am Schulstandort Dudweiler das Abitur erreicht

haben.

Am 07.07.2021 haben Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe

9 unter Begleitung von Frau Doris Groß ihre Althandysammelaktion

der Aktionsgemeinschaft Quierschied (Arbeitstitel:

Netzwerk Quierschied) vorgestellt. Zu den Mitgliedern

der noch recht jungen Aktionsgemeinschaft gehören: Ferah

Aksoy-Burkert, Amira Algathwan, Sonja Jochum, Harald Klein,

Birgit Kreutzer, Karin Lawall (ehemalige Bürgermeisterin von

Quierschied) und Jeff Simon. Das Netzwerk möchte Kinder

und Jugendliche beim „Neustart“ nach Corona unterstützen.

Die Informationen, die unsere Lernenden in einer PowerPoint-

Präsentation erläuterten, kamen bei den Mitgliedern des Netz-


DIE GEMEINDE INFORMIERT

| 13

werks an. Teilweise waren diese Fakten noch nicht bekannt.

Insbesondere was den Abbau von Rohstoffen und den Einfluss

der Handynutzung auf den persönlichen CO2-Fußabdruck

betriff. Als erstes Ergebnis schalteten einige Besucher ihre

Smartphones tatsächlich in den Flugmodus, um den Stromverbrauch

zu reduzieren.

Auf die Frage, ob die Kinder etwas bewegen konnten, ist sich

Paula aus Klasse 9 sicher, dass sie einige zum Nachdenken

gebracht hat und dass sie etwas bewirken konnte. Auch die Eltern

der Lernenden wurden nachdenklich. Rohstoffe (Handys)

lagern nun nicht mehr sinnlos in Schubladen und der Flugmodus

sowie das Beenden von ungenutzten Apps wird nun von

vielen, auch Schülerinnen und Schülern, genutzt.

Insgesamt konnten in der Sammelaktion an unserer Schule 67

Handys und große Mengen an Zubehör (Ladegeräte, Kopfhörer,

etc.) dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt werden.

Das Netzwerk wünschte sich, dass die Jugendlichen weiter

ihre Ziele bezüglich des Klimas verfolgen. Eine gemeinsame

Handysammelaktion in der Gemeinde könnte im September

stattfinden.

Märchenhafter Wandertag für die Klassenstufe 5

freiwilligen Helfer (Bundesfreiwilligendienst), der Sozialarbeit

und Schülerinnen und Schüler aus Klassenstufe 10 verwirklicht

werden konnte.

Vielen Dank an alle Helfer!

Auch wenn die Pandemie uns vieles vermiest hat, konnten wir

unseren Lernenden zum Schuljahresende dennoch ein sehr

schönes Erlebnis ermöglichen.

“Ich werde so lange singen, bis es keine Nazis mehr auf

der Welt gibt” – Esther Bejarano verstorben

Die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano wurde 1924 in

Saarlouis als Esther Loewy geboren und wuchs in Saarbrücken

auf. Im Lager Kowno wurden ihre Eltern, im Lager Auschwitz

ihre Schwester ermordet. Sie selbst überlebte Auschwitz nur

dank ihres musikalischen Talents. Am 10.07.21 ist Esther Bejarano

nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 96 Jahren

verstorben.

Esther Bejarano war am 18.06.2019 an unserer Schule zu

Besuch und hat unsere Schülerinnen und Schüler und uns

noch bis heute nachhaltig durch ihre Stärke, ihren Willen und

ihre Zeitzeugenberichte beeindruckt.

Auf unserer Schulwebseite haben wir das Video ihres Besuchs

erneut veröffentlicht, um uns von ihr zu verabschieden.

www.gems-quierschied.de

Für den letzten Wandertag des Schuljahres 20/21 hatte sich

das Team 5, insbesondere Frau Thiel und Frau Fuchs-Christian,

etwas Besonderes ausgedacht. Es wurde nicht nur gewandert,

sondern unsere Schülerinnen und Schüler wandelten

auf den Spuren der Gebrüder Grimm durch den Quierschieder

Forst und konnten an insgesamt 20 Stationen Rätsel lösen,

sich sportlich betätigen, mit verbundenen Augen riechen oder

fühlen, schätzen oder Geschicklichkeitsspiele spielen.

Natürlich immer mit Bezug zum Themenbereich Märchen. An

der schönsten Station (Anmerkung des Autors) konnten die

Lernenden mit einer Magnetangel Puzzleteile eines Portraits

der Gebrüder Grimm aus dem Lasbach angeln und zusammensetzen.

Conner aus der Klasse 5.3 berichtet: „Ich fand es cool, dass

wir die verschiedenen Stationen machen konnten und das

überall Leute waren, die uns halfen. Die schönste Station war

für mich die, an der man die Puzzleteile der Gebrüder Grimm

angeln musste. Ich fand es auch toll, dass wir zum Schluss

noch Brezeln und Wasser bekommen haben.“

Es war, trotz des regnerischen Wetters, ein wunderbarer Wandertag,

der nur durch das Engagement vieler Lehrkräfte, der

Ihr Partner für Fassadenund

Dach-Beschichtungen

Zeit für einen neuen Anstrich?

Dann schützen Sie

Ihre Putzfassade bzw.

Ihr Dach rechtzeitig!

Ich berate Sie gerne und erstelle

Ihnen ein unverbindliches Angebot

Oliver Wirth

Handelsvertreter der

GERU Bautenschutz-

Systeme GmbH

Mobil: 0151 172 886 36

www.geru.de


14 |

Erinnerungen...


16 | AKTUELL

DER FCS ZU GAST BEI DER SPVGG

Es war wie immer - aber irgendwie doch ganz anders.

Die SpVgg. Quierschied war Mitte Juli einmal mehr erster

Testspielgegner des 1. FC Saarbrücken. Der Fußball-Drittligist

kam mit seinem neuen Trainer Uwe Koschinat

und dessen runderneuerten Team ans Franzenhaus und setzte

sich standesgemäß 6:0 (3:0) gegen die nach der langen

Spielpause durchaus gefällig dagegenhaltenden „Wambe“

durch. „Wir hatten schon zähere Auftaktspiele“,

erinnerte sich Saarbrückens

Innenverteidiger Boné Uaferro.

Fast wichtiger als das Geschehen

auf dem Feld war das im Umfeld.

Nach Monaten der Fußball-

Abstinenz durften endlich wieder

Zuschauer zu einem Spiel. Zwar

waren es statt der sonst immer gut

und gerne 1500 Schaulustigen

gerade einmal ein Drittel davon,

dennoch blieb trotz weitgehender

Einhaltung der Abstands- und

Hygieneregeln das „Stadiongefühl“

nicht auf der Strecke. „Es

ist einfach wieder toll, Menschen

auf unserer Anlage begrüßen zu

können“, sagte Quierschieds Stadionsprecher-Legende Armin

Quninten, „Fußball ohne Zuschauer ist einfach nix halbes und

nix ganzes.“

Und so gab es neben den Platz auch manch herzlichen

wiedersehen und eine fast historische Zusammenkunft. Mit

Quierschieds Ex-Bürgermeister Klaus Meiser, dem ehemaligen

staatssekretär Sebastian Pini und dem Ex-FCS-Profi Dieter

Ferner plauderten drei Menschen miteinander, die nicht nur

die Liebe zum FCS verbindet. Alle drei

waren - die Zeitform stimmt mittlerweile

- Vize-Präsidenten bei den

Molschdern. Vereinsikone Ferner

hat das Amt zum 30. Juni dieses

Jahres abgegeben. „Vereinsikone

klingt nach einem alten Museumsstück,

das man von Zeit zu Zeit zum

Abstauben immer aus dem Schrank

holen muss“, sagte Dieter Ferner gegenüber

der Saarbrücker Zeitung. Den

Fußball gänzlich verlassen will der

72-Jährige ohnehin nicht, auch wenn

er dann vieles mit seinem besonderen

Humor leichter nehmen kann: „Ich

freue mich darauf, einfach mal relaxed

auf der Tribüne das Spiel anzuschauen

und ‚Vorstand raus‘ zu rufen.“

Gerüchte um einen Rücktritt Ferners gab es

schon in der Vergangenheit. „Die Entscheidung stand schon

länger im Raum und es gab jetzt keinen besonderen Anlass

oder Auslöser“, sagt Ferner, „ich habe lange überlegt, welcher

Zeitpunkt der Richtige ist. Aber in einem Verein wie dem unserem

kommt dann ja immer irgendwas dazwischen.“ Die

öffentliche Kritik nach der Entlassung des bei Teilen der Fans

sehr beliebten aber sportlich abrolut erfolglosen Trainers Dirk

Lottner sowie die vom mittlerweile zum SC Paderborn gewechselten

Lukas Kwasniok ausgelöste Diskussion um einen

weitreichenden Innovationsbedarf im Verein, haben die Lust

des 72-Jährigen am Weitermachen

nicht gesteigert.

Besonders schmerzhaft war

aber der Wechsel des ehemaligen

Sportdirektors Marcus

Mann zur TSG Hoffenheim.

Mann, mittlerweile ist

er Sportchef bei Hannover 96,

war ein besonderer Schützling

und Vertrauter von Ferner. Wie

Manuel Zeitz, den Ferner als

Trainer aus der U19 holte und

zum Leistungsträger der Profis

formte. „Er hat mich damals

in kalte Wasser geworfen. Ihm

verdanke ich eigentlich alles,

was ich als Fußballer erleben

durfte“,

sagte der heutige FCS-Kapitän,

„ich glaube, es gibt wenige Menschen, die den Verein so leben

und lieben wie Dieter Ferner. Wenn es jetzt seine Entscheidung

ist, mehr Ruhe in seinem Leben haben zu wollen, ist das sehr

schade für den Verein. Ich habe davor großen Respekt.“

Neben Respekt löste Ferners Rückzug aber auch eine große

Traurigkeit in der FCS-Familie aus. FCS-Präsident Hartmut

Ostermann bezeichnete Ferners Rückzug

als „großen Einschnitt zum einen für den

Verein aber auch für mich und Schatzmeister

Dieter Weller ganz persönlich.

Sein Rat wird auch in Zukunft gefragt

sein.“ Vielen tat die Entscheidung

weh. „Er hat das am Ende der gemeinsamen

Sitzung von Aufsichtrat und Präsidium

mit sehr emotionalen Worten verkündet.

Dabei sind auch Tränen geflossen“, erzählte

der stellvertretende Aufsichtratsvorsitzende

Meiko Palm, „uns allen, besonders

aber den Fans blutet das Herz. Die älteren

haben ihn noch als Spieler erlebt, aber

auch für die jüngeren ist er ein, wenn

nicht das prägende Gesicht der Vereinsgeschichte

der letzten Jahrzehnte.“ Führung

und Anhänger des Klubs verlieren

einen, der längst selbst ein Stück FCS

geworden. Der am 16. Januar 1949 in Wuppertal

geborene Ferner kam 1975 von Rot-Weiss Oberhausen

zum FCS, stieg mit der Mannschaft in die Bundesliga auf. Beim

legendären 6:1 über den FC Bayern stand der Westfale im


AKTUELL

| 17

Saarbrücker Kasten, davor

spielte „Wir haben viele wichtige Schlachten geschlagen.

Damals in Duisburg, als wir den Klassenerhalt in der

Bundesliga geschafft haben zum Beispiel“, erinnert sich Weggefährte

Egon Schmitt. Die Männerfreundschaft der beiden

überdauerte die Zeit. „Dieter zeichnete sich schon immer durch

seine Beharrlichkeit aus, im Sport Dinge zu verfolgen. Erst als

Spieler, dann als Trainer und schließlich als Funktionär. Und

das sowohl mit der notwendigen Willensstärke als auch ganz

großer Empathie. Er ist der Architekt der jüngsten Erfolge und

der Rückkehr in die 3. Liga.“

1981 wechselte Ferner zu den Chicago Sting, wurde auf Anhieb

Nordamerikanischer Meister, hielt im Finale gegen Cosmos

New York drei von fünf Shootouts. Nach seiner Rückkehr

arbeitete beim statistischen Landesamt und trainierte von

1991 bis 2005 die Amateure des FCS. Als es intern Streit gab,

verließ Ferner den Club. Verletzt. Verärgert. Als aber nach dem

Absturz in die Oberliga der damalige Präsident Horst Hinschberger

und Aufsichtsratschef Reinhard Klimmt ihn beknieten,

musste Ferner nicht lange überlegen. Er kam als Trainer der

ersten Mannschaft zurück und führte „seinen“ FCS mit zwei

Meisterschaften in Folge zurück in die 3. Liga. Wegen der

fehlenden Fußball-Lehrer Lizenz musste Ferner den Drittliga-

Trainerstuhl für Jürgen Luginger freimachen. Als dessen Sportdirektor

war Ferner in der Folge wichtig und erfolgreich, aber

mit der eher organisatorischen Aufgabe

unglücklich. Als Trainer

des Saarlandligisten SC

Friedrichsthal kehrte er

in der Saison 2014/15

letzmals als Verantwortlicher

auf den Platz zurück.

Ein Jahr später holte

der heutige FCS-Präsident

Ostermann Ferner als Vize

zurück ins Boot. Nach dem

Abstieg aus der 3. Liga und

dem Ärger um den damaligen

Trainer/Sportdirektor

Milan Sasic vereinte die Gallionsfigur

einen tief zerstittenen

FCS. „Es ist nicht einfach

einen geeigneten Nachfolger

zu finden - gerade vor dem Hintergrund der überragenden

Verdienste von Dieter Ferner für diesen Verein. Es muss also

jemand sein, der die Zeit und die Kompetenz für dieses Ehrenamt

mitbringt“, betonte Frank Hälsig, der Vorsitzende des

Aufsichtsrates. Die Suche läuft noch immer. „Der Verein ist

handlungsfähig und im operativen Bereich mit Trainer Uwe

Koschinat und Sportdirektor Luginger gut aufgestellt“, sagt

Hälsig, „ich hatte ein enges Verhältnis zu Dieter Ferner und

sein Rückzug ist ein riesiger Verlust. Aber seine Wahl des

Zeitpunkts könnte für den Verein kaum besser sein. Wir haben

darum keinen Druck.“

Den würde es vielleicht geben, wenn der Saisonstart missglücken

würde. So übergibt Ferner ein bestelltes Feld und freut

sich, wenn am Ende einer gelungenen Spielzeit 21/22 die

Ernte eingefahren werden kann. Der FCS käme dann als Zweitligist

nach Quierschied - auch das gab es lange nicht mehr.

Patric Cordier


20 |

ChristianKLEIN


MEDIZINISCHE INFORMATIONEN

| 21

CORONA… (K)EIN ENDE IN SICHT?

Mehr als 65000 Fußball Fans liegen sich überglücklich

oder todtraurig im Wembley Stadion in den Armen,

je nachdem mit welchem Team sie es im Elfmeterschießen

gehalten haben. Darunter befinden sich mehr

als 2000 Fans, die sich illegal Zutritt ins Stadion verschafft

haben. Ganz bestimmt waren ja alle getestet…

- Geimpfte wesentlich seltener an Corona erkranken als

Nicht-Geimpfte

- Geimpfte wesentlich seltener schwere Corona Verläufe er

leiden als Nicht-Geimpfte

- Geimpfte wesentlich seltener Corona übertragen als Nicht-

Geimpfte

Millionen Fans verfolgten das Endspiel am Fernseher, beim

„kleinen“ Public Viewing in Restaurants oder Kneipen- Abstand

oft Fehlanzeige aber glücklicherweise meistens im Freien…

So sehr ich den Italienern den Titel gönne- der wahre Europameister

heißt Corona Delta!

Ich bin ja geimpft, getestet oder genesen, außerdem ist die

Inzidenz ja niedrig und das ist auch alles erlaubt- so lautet die

Begründung für unsere derzeitigen Verhaltensweisen. Grundsätzlich

ist das ja richtig, allerdings vergessen die meisten,

was weiterhin von uns -zurecht- verlangt wird:

Abstand, Hygiene, Maske und Lüften

Nein, das wurde nicht aufgehoben! Wenn ich heute einen

Baumarkt oder Lebensmitteldiscounter aufsuche bin ich bereits

froh, wenn wenigstens die Masken ordnungsgemäß getragen

werden… und wieder freut´s die Delta Variante.

Unsere Hoffnung: bald sind wir doch ausreichend geimpft…

Immerhin haben wir im Saarland - Stand 17.7. - die 50%- geimpft-

Marke geknackt!

Für die ansteckendere Delta Variante ist das aber viel zu wenig.

Können wir überhaupt die Impfquote von etwa 85% erreichen?

Schwierig, denn allmählich kommen die Impfgegner, Aluhüte

und Corona Leugner an die Reihe- und diese Bevölkerungsgruppe

ist bekanntlicherweise sehr beratungsresistent. Egal ob

wegen ET, Bill Gates, Angst vor Impfschäden oder aus überschießendem

Vertrauen in das eigene Immunsystem – Fakt

ist, das jeder aus dieser Gruppe mit dem (Corona) Feuer spielt.

Wissenschaftlich bewiesen ist, dass:

Die ersten beiden Punkte betreffen ausschließlich die eigene

Gesundheit – und unterliegen damit ausschließlich der individuellen

Meinungsfreiheit. Tatsächlich? Angesichts der hohen

Kosten ein mehrwöchigen Corona-Intensivbetreuung, die von

der Allgemeinheit getragen werden muss ist dies zumindest

diskutabel!

Ohne Diskussion erwächst aus dem dritten Punkt eine große

soziale Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit. Diese

wird seitens der Anti Impf-Fraktion vollständig ignoriert. Sollte

deshalb die Meinungsfreiheit aufgehoben und eine Impfpflicht

eingeführt werden? Keinesfalls! Die entsprechenden Grundrechte

dieser Bevölkerungsgruppe dürfen nicht eingeschränkt

werden.

Aber was ist zu tun, wenn die Impfangebote bewusst ausgeschlagen

werden?

Grundsätzlich muss die Gleichstellung zwischen „geimpftgenesen-getestet“

auch weiterhin bestehen. Daraus entsteht

aber keine Verpflichtung für die Allgemeinheit den Impfgegnern

kostenfreie Tests anzubieten. Es ist absolut zumutbar, Impfverweigerer

mit den tatsächlichen Kosten der Schnelltests zu

belasten. Selbstverständlich müssen Menschen, die aus anerkannten,

gesundheitlichen Gründen

nicht geimpft werden können

sowie Kinder Jugendliche weiterhin

kostenfrei getestet werden!

Ihr Dr. Markus Schadt

Nähstübchen

J. Neu


22 | DIE KATH. KITA ST. PAUL INFORMIERT

KATH. KITA ST. PAUL BLICKT ZURÜCK:

Seit März 2020 hat uns allen die Corona-Pandemie das

Leben schwergemacht und Vieles abverlangt. Nichtsdestotrotz

war das Jahr auch geprägt von vielen schönen

Erlebnissen, gemeinsamen Erfahrungen und letztendlich gutem

Zusammenhalt.

durften!

Nun entlassen wir unsere großen „Schukis“ (Schulkinder 2021)

auf ihren weiteren Lebensweg.

Wir wünschen Euch einen guten Schulstart (trotz Corona Zeit)

sowie Alles Gute und Gottes Segen für Euch und Eure Familien.

Wir blicken zurück auf:

• Unsere Faschingsfeier: „Die Welt mit den Augen eines

Indianers sehen.“

• Die Fasten und Osterzeit: mit „Ostereiersuchen“ im

Garten.

• Unser Projekt: „Was krabbelt, fliegt und kriecht denn da?“

• Das Projekt: „Von der Raupe zum Schmetterling“

• Der Bau des Insektenhotels

• Die Besichtigung der Lasbachschule mit Führung

• Die Schulkinder-Olympiade

• Unsere „Abschlussfeier“ mit Grillen im Garten

• Die „Schuki Treffen“: mit Scherenführerschein,

Kinderrechten, Reimen & Rätsel, Mengen & Formen……

sowie viele anderen Aktivitäten, die wir mit Euch erleben

An dieser Stelle möchten wir uns auch herzlich bedanken, bei

unserem Förderverein und dem Elternausschuss. Sie haben

uns während der Corona-Pandemie immer unterstützt und

unsere kleinen und größeren Wünsche erfüllt! Dafür sagen wir

auch im Namen aller Kinder

HERZLICHEN DANK!

Allen Familien wünschen wir erholsame und schöne Ferien.

Das Team der Kita St. Paul, im Juli 2021:

Benjamin, Jutta, Melanie, Steffi, Magdalena, Kathrin, Lena,

Irina, Selina und Laura


KINDER DER KATH. KITA ST. PAUL BAUEN EIN INSEKTENHOTEL

Mit unserem Projekt: „Was krabbelt, kriecht und fliegt

denn da?“ sind wir Anfang Mai in das spannende

Thema eingestiegen.Insekten sind für den Erhalt der

Natur von unschätzbarem Wert! Sie sind klein. Nur etwa 15

Millimeter groß.

Leider werden es immer weniger! Das ist ein ernsthaftes Problem

auch für uns Menschen. Denn ohne sie gibt es keine

Bestäubung, ohne Bestäubung keine Pflanzen, ohne Pflanzen

keine Tiere und schlussendlich auch keine Menschen mehr …

| 23

Deshalb haben wir gemeinsam ein „Insektenhotel“ gebaut.

Es soll den Insekten, insbesondere den Bienen, eine Nisthilfe

sein. Es bietet bei feuchtem Wetter Unterschlupf und bei kaltem

Wetter einen Überwinterungsplatz.

Wir hoffen, dass viele bei uns einziehen und wir die Insekten

damit schützen können!


24 | UNSER TITELBILD IM AUGUST

TV QUIERSCHIED ABTEILUNG LEICHTATHLETIK NORDIC WALKING

Am 15. Mai 2003 wurde Nordic Walking von Horst Martin

als Ausdauer und Ganzjahressport ins Leben gerufen.

Nordic Walking ist in der Abteilung Leichtathletik

im Turnverein Quierschied mit 28 Walker vertreten und wird

von den Trainern Horst Martin und Wolfgang Vollberg betreut.

Nordic Walking ist ein Ganzkörper, Ausdauer und Gesundheitssport

der auch für Anfänger und Einsteiger geeignet ist.

Anfänger bitte bei Horst Martin melden.

1.Reihe: Annemarie Braun; Waltraud Müller; Romy Schneider;

Patrizia Simmet

2.Reihe: Christel Martin; Hilde Paul; Ursel Bernading; Annegret

Kessler; Hildegard Bachelier; Irmgard Nix; Günther Bernading;

Meta Fey

3.Reihe: Wolfgang Vollberg; Horst Martin; Frank Nix; Nicole

Neurohr; Bärbel Richard

SIE MÖCHTEN AUCH IHREN VEREINSTERMIN VERÖFFENTLICHEN?

DANN SENDEN SIE UNS „MONATLICH“ IHREN TERMIN BITTE AN: TERMIN@RDSVERLAG.DE

WIR BITTEN UM MONATLICHE ZUSENDUNG UND NEHMEN KEINEN TERMINKALENDER FÜR DAS GANZE JAHR AN!

HEIZÖL

CONTAINER

BAUSTOFFE

ERDARBEITEN

In der Humes 6a|66287 Quierschied |Tel: 06897 / 60 09 99-0


DIE PARTEIEN INFORMIEREN

| 25

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo vor Ort

bei der GS Quierschied

Rund 10 Jahre ist es her,

dass bei der damaligen

Erweiterten Realschule

im Quierschieder Taubenfeld

eine größere

bauliche Investition getätigt

worden ist, die u.a.

die Cafeteria, das Foyer, die Fassade sowie die Umgestaltung

einiger Räume betroffen hatte. In den nächsten Jahren stehen

jetzt erneut größere Baumaßnahmen bevor. Die Schule hat

sich weiterentwickelt, sie ist nicht nur zu einer Gemeinschaftsschule

geworden, seit dem Schuljahr 2018/2019 ist die Bildungseinrichtung

auch in Form einer Gebundenen Ganztagsschule

organisiert. Nur kurze Zeit war man beim Träger der

Schule, dem Regionalverband Saarbrücken, der Meinung,

dass die Raumanforderungen an die Gebundene Ganztagsschule

weitgehend im Bestandsgebäude realisiert werden

könnten. Bereits ein Jahr später war klar, dass mit höheren

Schülerzahlen und der Prognose einer stabilen Dreizügigkeit

zusätzliche Flächen erschlossen werden mussten.

Die Regionalversammlung hat kürzlich die Planung für die

Errichtung eines Anbaus zur Aufnahme von Schul- und naturwissenschaftlichen

Räumen und den Teilabriss und Teilneubau

sowie die Sanierung der Bestandssporthalle beschlossen.

Weiterhin beschlossen wurde der Ausbau der ehemaligen

Schwimmhalle zur Mensa mit Produktionsküche, Bibliothek

und Freizeiträumen sowie die Errichtung eines Zwischenbaus

zur Verbindung der Gebäude und Ausbildung eines neuen

Haupteinganges für die Gemeinschaftsschule Quierschied.

Was das alles konkret bedeutet, wollte die SPD in Quierschied

genauer wissen. Auf Einladung des SPD-Gemeindeverbandes

Quierschied war hierzu Peter Gillo, der Direktor des Regionalverbandes,

vor Ort in Quierschied. Weiterhin vor Ort der stv.

Vorsitzende der SPD-Regionalverbandsfraktion, Dr. Stephan

Schmidt, die ehemalige Bürgermeisterin der Gemeinde Quierschied,

Karin Lawall, die drei SPD-Ortsvereinsvorsitzenden

Britta Hess, auch Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im

Gemeinderat, Udo Schneider aus Fischbach-Camphausen

sowie Peter Saar aus Göttelborn. Peter Gillo nahm bei seinem

Besuch auch die Gelegenheit wahr, zuvor in der Schule mit der

Schulleiterin, Frau Martina Thielmann, nicht nur die Baumaßnahmen

sondern auch noch weitere Themen wie den Schulbetrieb

während der Corona-Pandemie, aber auch die schulischen

Planungen für die Umsetzung des Bundesprogrammes

„Aufholen nach Corona“ anzusprechen. Dabei brachte Frau

Thielmannn gegenüber Gillo offenbar auch deutlich zum Ausdruck,

wie wichtig die geplanten Umbauten und baulichen

Erweiterungen für die weitere Umsetzung des pädagogischen

Ganztagsschul-Konzeptes der Schule seien.

Im Anschluss wurden auch die vor Ort anwesenden SPD-

Mitglieder von Peter Gillo informiert und bei einer Begehung im

Außenbereich der Schule konnten die einzelnen Baumaßnahmen

auch konkret besprochen werden. Bei der SPD ist man

sich sicher, dass die Gemeinschaftsschule Quierschied ein Erfolgsmodell

ist und dazu gehört natürlich auch eine adäquate

bauliche Ausstattung. Die angedachten Baukosten bewegen

sich derzeit in einer Größenordnung von rund 15 Millionen

Euro, Steigerungen sind nicht ausgeschlossen.

Diese Gesamtkosten umfassen allerdings auch noch Bestandsgebäude

der Gemeinde Quierschied. Für die beabsichtigte

Eigentumsübertragung z. B. des Taubenfeldkomplexes

auf den Regionalverband werden noch Verhandlungen von

Regionalverband mit der Gemeinde Quierschied erforderlich

sein, die aber nach Meinung der SPD das Gesamtprojekt nicht

gefährden sollten. Übereinstimmende Meinung aller Beteiligten

war, dass der Regionalverband sich hier finanziell erheblich

in die Gemeinde Quierschied einbringt, wofür Peter Gillo und

seiner Verwaltung, aber auch den Mitgliedern der Regionalversammlung

zu danken sei. Dass dieser finanzielle Einsatz gut

angelegt sein wird, da ist man sich bei der SPD Quierschied

sicher, dafür wird auch die Schulleiterin der Gemeinschaftsschule

Quierschied, Frau Martina Thielmann, mit Ihrem engagierten

Kollegium sorgen.

Esra Limbacher auf „Zukunftstour“

in Fischbach-Camphausen

Am 17. Juli starteten wir mit unserer gemeinsamen Tour in

Camphausen. Dort machten wir einen Rundgang mit Esra

Limbacher, unserem Direktkandidaten zum Deutschen Bundestag

im Wahlkreis 299. Beim Verteilen von Flyern und Infomaterial

kam Esra Limbacher mit Bürgerinnen und Bürgern

ins Gespräch. Auf viele Themen wurde er angesprochen und

nahm sich auch viel Zeit bei den Diskussionen.


26 | DIE PARTEIEN INFORMIEREN

Eine weitere Station war das Gewerbegebiet „Alter Holzplatz“

und danach ging es weiter in die Ortsmitte von Fischbach. In

unserer Ortsmitte wurde er auf Themen der Bundespolitik, wie

auch auf Themen der Ortspolitik angesprochen.

Bei der Besichtigung des Klinikgeländes staunte Esra Limbacher

nicht schlecht. Hier entsteht eine „große Sache“ für die

Gemeinde Quierschied und somit auch besonders für unseren

Ort. Das Gesundheitswesen und besonders der Pflegebereich

liegen unserem Kandidaten am Herzen. Dies ist ein Bereich,

den er unbedingt unterstützen will.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Peter Saar, Anna-Maria Schmidt, Christiane

Obermann, Udo Schneider, Esra Limbacher, Dr. Stephan

Schmidt, Sabine Kügler, Petra Schmidt.

Zum neuen Kita-Jahr sinken die Beiträge erneut

Dafür hat die SPD im Landtag und in der Landesregierung

lange gekämpft. Mitte Juli haben wir als SPD Fischbach-Camphausen

unseren Landtagsabgeordneten Dieter Heckmann

aus Sulzbach bei der Aktion „Gute-Kita-Woche“ vor der Kita

„Pusteblume“ in Fischbach-Camphausen unterstützt.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Dieter Heckmann, Udo Schneider, Christiane

Obermann.

Alle Bereiche der ambulanten

Pflege kompetent vereint!

Familienfest mit dem Bundestagskandidat Markus Uhl

Unser Ambulanter Pflegedienst unterstützt Pflegebedürftige

und ihre Angehörigen bei der Pflege zu Hause.

In unserer Tagespflege laden wir Sie ein, den Tag mit uns

gemeinsam zu verbringen. Auch samstags und an Sonn- und

Feiertagen haben wir für Sie geöffnet!

In unserem Wundkompetenzzentrum garantieren wir eine

fachkompetente Versorgung chronischer Wunden.

Versorgung mit Pflegehilfsmitteln – in unserem Sanitätshaus

erhalten Sie Hilfmittel aller Art für die ganzheitliche

pflegerische Versorgung Ihrer Angehörigen zu Hause.

Servicetelefon 0 68 25 - 8 96 96 - 0

Palais Konzertwald GmbH | Hauptstraße 91 | 66287 Göttelborn

Fax: 0 68 25 - 8 96 96 - 99 | E-Mail: info@palais-konzertwald.de

www.palais-konzertwald.de

Bei dem CDU Familienfest in St. Ingbert waren auch die CDU

Gemeindeverbandsvorsitzende Eva Bastian, der Vorsitzende

des CDU Ortsverbandes Stefan Ziegler, der Landesvorsitzende

der Senioren Union Manfred Maurer und die Junge Union

Fischbach mit Tim Jung und Gabriel Schuh vertreten. Ministerpräsident

Tobias Hans forderte: „Deutschland muss nach

der Pandemie durchstarten. Deshalb arbeiten CDU und CSU

gemeinsam für ein modernes Deutschland. Wir wollen eine

neue Gründerzeit schaffen. Wir fördern deshalb die Firmen-

Gründer, neue Ideen und innovative Angebote für erfolgreiche

Startups. Auch unterstützen wir die klügsten Köpfe, die besten

Forscher und Unternehmer mit Weitblick für eine gute Zukunft

unseres Landes“. Forschung und Innovation bekommen einen

noch nie dagewesenen Stellenwert sagte Bundestagskandidat


DIE PARTEIEN INFORMIEREN

| 27

Markus Uhl und betonte: „Wir werden Unternehmen von unnötigen

Regeln entlasten, damit sie ihre Zeit und ihre Kraft in den

Erfolg und damit in sichere und gute Jobs stecken können. Wir

werden der Verwaltung einen echten Modernisierungsschub

verpassen, damit sie schnell, direkt und digital für die Bürgerinnen

und Bürger da ist. Gemeinsam wollen wir die 2020er

Jahre zu einem Modernisierungsjahrzehnt machen“. Markus

Uhl betonte auch: „Wir setzen bewusst auf ein Entfesselungspakt

mit wettbewerbsfähigen Unternehmenssteuern, stabilen

Lohnzusatzkosten, keinen Steuererhöhungen und klaren Bürokratieabbau“.

Stefan Ziegler zum neuen stellvertretenden

CDU-Kreisvorsitzenden gewählt

Bei den Neuwahlen des CDU-Kreisvorstandes Saarbrücken-

Land haben die Delegierten die Finanzstaatssekretärin Anja

Wagner-Scheidt aus Friedrichsthal zur neuen CDU-Kreisvorsitzenden

und damit zur Nachfolgerin des Sulzbacher Bürgermeisters

Michael Adam gewählt wurde. Michael Adam hat

nach über neun Jahren an der Spitze des größten CDU-Kreisverbandes

nicht mehr kandidiert und wurde hochemotional

mit stehenden Ovationen und lang anhaltendem Beifall verabschiedet.

werden wir gemeinsam mit den Stadt- und Gemeindeverbänden

bestens motiviert und geschlossen in den bevorstehenden

Bundestagswahlkampf ziehen und unsere Bundestagskandidaten

mit Annegret Kramp-Karrenbauer an der Spitze nach

Kräften vor Ort unterstützen.“

Die Bürger bei der Umgestaltung mitnehmen

Auf der letzten Vorstandssitzung stellte Ortsvorsteher Norbert

Schmidt die grundlegenden Inhalte des ISEK (Integriertes Städtebauliches

Entwicklungskonzept) für Fischbach vor. Es reicht

vom Kindergarten über die Fischbachhalle und den Marktplatz

bis an den Friedhof entlang der Waldparkanlage. Dabei gibt

es verschiedene Bereiche die in einer Bestandsaufnahme festgehalten

wurden und in Entwicklungszielen umgestaltet werden

sollen. Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Ortsrat, Werner

Jung, schlägt daher Ideenwerkstätten vor: „In diesen sollen die

Fischbacher selbst ihre Vorstellungen erarbeiten und Schwerpunkte

setzten können.“ Der Ortsverband war sich einig, dass

möglichst viele Anlieger informiert und in den Entscheidungsprozess

einbezogen werden sollen. „Nach den beiden Bürgerinformationen

in der Q.lisse sollten die Arbeitsgruppen in

Fischbach tagen, um keinen interessierten Einwohner auszuschließen“,

fasst der Ortsvorsitzende Stefan Chadzelek das

Stimmungsbild zusammen.

Zu den Stellvertretern von Anja Wagner-Scheid wurden mit

breiter Mehrheit neben dem Quierschieder Ortsvorsteher Stefan

Ziegler auch der langjährige Landtagsabgeordnete und

Präsident der Handwerkskammer, Bernd Wegner, sowie der

amtierende Völklinger Bürgermeister Christoph Sellen und der

CDU-Stadtverbandsvorsitzende von Püttlingen, Christian Müller,

gewählt.

Zu den ersten Gratulanten des neuen geschäftsführenden

CDU-Kreisvorstandes gehörten der CDU-Landesvorsitzende,

Ministerpräsident Tobias Hans, und der CDU-Generalsekretär

Markus Uhl. Mit starken Wahlergebnissen wurden Tim Jung

aus Fischbach-Camphausen und Svenja Welsch aus Göttelborn

in den erweiterten Kreisvorstand gewählt, wo sie in ihren

Fachbereichen wichtige Aufgaben übernehmen werden.

Stefan Ziegler dankte den Delegierten aus Fischbach-Camphausen,

Göttelborn und Quierschied, insbesondere aber

auch den engagierten Vertreterinnen der Frauen-Union aus

Quierschied für ihre Unterstützung. Er betonte: „Ich freue mich

sehr auf die Zusammenarbeit mit dem tollen Team des neuen

Kreisvorstands, in dem neben den erfahrenen alten Hasen

auch erfreulich viele junge und motivierte Nachwuchspolitiker

engagiert sind. Mit dem Rückenwind aus diesem Parteitag


28 | DIE PARTEIEN INFORMIEREN

DIE LINKE Sulzbach-Quierschied zeigt nach einem der

letzten Berichte über den hervorragenden Frauenanteil,

dass auch die Jugend bei den LINKEN enormen Veränderungswillen

in der Politik anstößt.

Florian Spaniol (20) an der gut

besuchten Mitgliederversammlung

mit fast 90 Prozent zum

Direktkandidaten der Partei DIE

LINKE im Bundestagswahlkreis

299 - Homburg gewählt,

Florian Spaniol wohnt in Homburg,

Sohn unserer sehr aktiven

Landtagsabgeordneten Barbara

Spaniol, studiert Jura an der

Universität des Saarlandes, ist

Geschäftsführer der Partei im

Saarpfalz-Kreis und Mitglied im

Stadtrat Homburg. Zum Bundestagswahlkreis

Homburg gehört

der gesamte Saarpfalz-Kreis in dem auch DIE LINKE Sulzbach-Quierschied

eingeordnet ist und da ist es richtig und

gut, dass ein Kandidat antritt, der hier wohnt und auch hier

politisch verankert ist. Und es ist ein klares Signal an die junge

Generation, dass wir LINKE einen jungen Kandidaten vor Ort

aufstellen, der ihre Interessen vertreten wird.

Mit einer inhaltlich starken und kämpferischen Rede hat Florian

Spaniol die thematischen Pflöcke für DIE LINKE eingeschlagen

und Fragen souverän beantwortet. Da kam an erster Stelle

die Umsetzung des Klimaschutzes - nur verbunden mit der

Lösung der sozialen Frage - , die bezahlbare Verkehrswende

gerade im ländlichen Raum mit mehr Bus und Bahn statt Autobahn.

Unter anderem z.B. die Zukunft des Automobilstandortes

Homburg, die Lösungen braucht.

Florian Spaniol sagt zu den Eckpunkten seines Wahlprogramms:

„Ich habe meine Uni nach bald zwei Semestern

noch nicht einmal richtig von innen gesehen. Die Hochschulen

müssen dringend für den Präsenzbetrieb gerüstet sein, hier

braucht es mehr Mittel vom Bund und endlich eine gerechte

BAföG-Reform. Sonst werden viele Studierende immer weiter

abgehängt und das kann niemand wollen. Das gilt genauso

für die Schulen. Das sogenannte Aufholprogramm ist doch

nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Und unwürdig bezahltes

Pflegepersonal mit riesiger Verantwortung, Klinikschließungen

trotz Corona – das sind die Herausforderungen, die gestemmt

werden müssen. Unsere Universitätsklinik und die Krankenhäuser

im Wahlkreis sind davon betroffen und das muss sich

ändern. Ebenso, dass wir Internetzugang für alle und einen

Ausbau der Netze bei uns im ländlichen Raum nötig haben,

sonst bleibt doch eine funktionierende digitale Kommunikation

nur ein frommer Zukunftswunsch. Wir brauchen endlich mehr

öffentliche Investitionen, um uns vor Krisen zu schützen und

faire Lebensgrundlagen zu schaffen. Genau dafür werde ich

mich stark machen.“

DIE LINKE sieht sich jedenfalls mit dem Direktkandidaten zur

Bundestagswahl im September 2021 Florian Spaniol in unserem

m Wahlkreis gut aufgestellt und wird im Wahlkampf im

Wettbewerb um die besten Ideen kräftig mitmischen.

EILMELDUNG:Ein weiterer junger

Mann, Dennis Lander (28), jüngstes

Mitglied des saarländischen

Landtags zu Beginn der Amtszeit

2017, in unserer Fraktion DIE

LINKE omnipräsent, wurde am

18.7.21 zum neuen 1.Vorsitzenden

des Kreisverbandes Saarbrücken

gewählt, in dem DIE

LINKE Sulzbach-Quierschied als

zugehöriger Ortsverband ebenfalls

sehr aktiv mitwirkt. Herzlichen

Glückwunsch zur Wahl,

bei der auch unsere jugendliche

Kathy Christoffel zur Schriftführerin

gewählt wurde. Wir freuen uns mit dieser jungen Garde auf die

Verbesserung sozialer, also ureigener LINKE- Themen.


DIE VEREINE INFORMIEREN

| 29

Malteser Hilfsdienst e.V.

Ortsgliederung

Quierschied informiert

Aktiv bei den Maltesern mitarbeiten

Wenn Sie ihre Erste Hilfe Kenntnisse auffrischen bzw. erweitern

wollen und sich ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren

möchten, dann sind sie bei uns genau richtig.

Unsere Hauptaufgaben sind z.B. die Breitenausbildung der

Bevölkerung in Erste Hilfe, die Durchführung von Sanitätsdiensten

bei öffentlichen Veranstaltungen, Alten- und Behindertenbetreuung,

sowie Jugendarbeit. Sollten wir ihr Interesse

geweckt haben und sie sind daran interessiert, die Malteser

näher kennen zu lernen, dann kommen sie doch einfach zu

uns. Wir zeigen ihnen die Möglichkeiten, wie man sich qualifizieren

kann, um bei den Maltesern aktiv mitzuwirken. Weitere

Infos im Internet: www.malteser-quierschied.de

Hier können sie auch unsere aktuellen Kurstermine, vorwiegend

Erste Hilfe Kurse für Führerscheinbewerber und andere

einsehen. Weitere Kurse, Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe Training,

Einweisung am Frühdefibrillator usw. führen wir selbstverständlich

auch durch, wobei wir hier auf eine Mindestzahl

von Kursbesuchern angewiesen sind. Sollten sie Interesse haben,

melden sie sich einfach.

Gerne informieren wir sie vorab telefonisch unter der Rufnummer

06872-921885 (Stephan Wiegert).

Der Kneipp Verein

Quierschied informiert

Bewegungsprogramm August 2021

Jazzdance Kinder und Jugendliche

Gruppe Tanzzwerge (3-5 Jahre)

Montag, 16.00 Uhr: Turnhalle Lasbachschule,

Leitung: Laura Keller Telefon 0151/ 640 42 25 und

Monika Keller Telefon (06897) 9665299

Gruppe Freche Tanzbande (6-8 Jahre)

Montag, 17.00 Uhr: Turnhalle Lasbachschule,

Leitung: Anna Woll Telefon 0152/ 041 247 41

Gruppe Dancing Girls (ab 16 Jahre)

Montag, 18.30 Uhr: Regieraum Taubenfeldhalle,

Leitung: Laura Burger Telefon (06897) 6899369

Nordic Walkingfür Frauen und Männer

Montag, 17.30 Uhr Sommer, 15.30 Uhr Winter, Lauftreffhütte

am Franzenhaus in Quierschied,

Leitung: Birgit Meiser Telefon 0170/ 316 0503

Wandern für Frauen und Männer

Dienstag, 14.30 Uhr (14-tägig), ab Triebener Platz,

Leitung: Wolfgang Vollberg (06897) 67493,

Vertretung: Bernd Fraune Telefon (06897) 67772

Tanzen

Geselliges Tanzen

Montag, 16.30 Uhr, Clubheim Glashütte, Leitung: Hertha

Grotzfeld Telefon (06821) 71614

Line-Dance

Donnerstag, 10.00 Uhr, Clubheim Glashütte,

Leitung: Hertha Grotzfeld Telefon (06821) 71614

Präventives Rücken-Fitnesstraining für Frauen und Männer

Montag, 10.00 Uhr, Jahnturnhalle,

Leitung: Doris Becker Telefon (06897) 62277

Mittwoch, 9.00 Uhr, Fischbachhalle,

Leitung: Irmgard Hessler Telefon (06897) 61327

Donnerstag, 9.00 Uhr, „La Vita“,

Leitung: Mechthild Lauterbach Telefon (06897) 965577

Fit and Fun

Mittwoch, 20.15 Uhr, Turnhalle Lasbachschule,

Leitung: Mechthild Lauterbach Telefon (06897) 965577

Senioren- Fitness-Gymnastik für Frauen und Männer

Montag, 9.30 Uhr, Gymnastikraum Jahnturnhalle,

Leitung: Mechthild Lauterbach Telefon (06897) 965577

Mittwoch, 9.00 Uhr, Jahnturnhalle Quierschied,

Leitung: Doris Becker Telefon (06897) 62277 und

Helga Lentes Telefon (06897) 65502

Mittwoch, 10.15 Uhr, Jahnturnhalle,

Leitung: Doris Becker Telefon (06897) 62277

Helga Lentes Telefon (06897) 65502

Zumba für Frauen und Männer

Montag, 19.00 Uhr, Turnhalle Lasbachschule,

Leitung; Jennifer Scherer Telefon 0176/ 223 723 30

Mittwoch, 19.00 Uhr, Turnhalle Lasbachschule,

Leitung: Petra Groß Telefon (06897) 680968

Pilates für Frauen und Männer

Dienstag, 19.00 Uhr, Regieraum Taubenfeld-Halle,

Leitung: Susanne Georg Telefon 0162/48 50 360

Faszien-Fitness Frauen und Männer

Mittwoch, 18.00 Uhr, Regieraum Taubenfeldhalle,

Leitung: Susanne Georg Telefon 0162/48 50 360

Yoga für Frauen und Männer

Montag, 19.30 Uhr, Pfarrzentrum Maria Himmelfahrt,

Leitung: Udo Grewenig Telefon (06825) 970957

Dienstag, 9.30 Uhr, Jahnturnhalle Quierschied,

Leitung: Yogalehrerin Irmgard Hessler Telefon (06897) 61327

Dienstag, 19.00 Uhr, Medicus Gesundheitszentrum,

Leitung: Yogalehrerin Irmgard Hessler Telefon (06897) 61327

Mittwoch, 17.30 Uhr, Turnhalle Lasbachschule,

Leitung: Yogalehrerin Irmgard Hessler Telefon (06897) 61327

Donnerstag, 20.00 Uhr, Clubheim Glashütte,

Leitung: Yogalehrerin Tanja Heßler Telefon (06897) 9115205

Donnerstag, 19.30 Uhr, Multifunktionsraum Lasbachschule,

Leitung: Udo Grewenig Telefon (06825) 970957

Donnerstag, 16.30 Uhr, Neue Aula Grundschule Fischbach,

Leitung: E. Ruffing,Telefon (06806) 48825

Qi-Gong für Frauen und Männer

Montag, 17.00 Uhr, Gymnastikraum Jahnturnhalle,

Leitung: Helga Lentes Telefon (06897) 65502

Montag, 18.15 Uhr, Gymnastikraum Jahnturnhalle,

Leitung: Helga Lentes Telefon (06897) 65502

Dienstag, 17.30 Uhr, Gymnastikraum Jahnturnhalle,

Leitung: Doris Becker Telefon (06897) 62277

Donnerstag, 10.00 Uhr, Jahnturnhalle,

Leitung: Doris Becker Telefon (06897) 62277


30 | DIE VEREINE INFORMIEREN

Wassergymnastik und Aqua-Jogging für Frauen + Männer

Dienstag, 9.30 - 10.30 Uhr, Dudo-Bad Dudweiler,

Leitung: Martina Schaum Telefon (06897) 67001

Dienstag, 10.00 Uhr, Freibad Quierschied (Sommer - nur bei

schönem Wetter)

Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung

für Frauen und Männer

Montag, 19.30 Uhr, Caféstübchen Paulsburg,

Leitung: SKA Jörg Kuckartz Telefon (06897) 67307

Sonntagstreff

Letzter Sonntag im Monat. Treffpunkt wird veröffentlicht.

Spielenachmittag

Letzter Donnerstag im Monat. Treffpunkt wird veröffentlicht.

Mehr über die Aktivitäten und das Kursangebot des Kneipp-

Vereins Quierschied erfahren Sie im Internet unter www.

kneipp-verein-quierschied.de

Der TV Quierschied

informiert

Q UIERSCHIED

Herzsport im TV Q. kann wieder beginnen.

Hallo liebe Herzpatienten .

Nachdem die Coronazeit auch für uns etwas besser geworden

ist, dürfen wir wieder Gymnastik machen .

Vorausgesetzt ist , man ist komplett geimpft oder einen Testnachweis

der nicht älter als 24 Stunden ist, hat.

Wir sind zur üblichen Zeit Montags von 19.30 – 20.30 Uhr

in zwei Räumen und können uns gut aufteilen , so dass die

Hygienevorschriften eingehalten werden können .

In der Ferienzeit treffen wir uns ohne Arzt und werden nur im

Freien leichte Übungen machen ,sowie kleine Wanderungen

bis zur Treffhütte und zurück. Die Zeit ist die gleiche .

Danke an die Quierschieder Ärzte , die gerade in dieser Zeit viel

und mehr zu tun haben als sonst, dass sie unseren Einsatzplan

einhalten können .

TOP 1 : Begrüßung

TOP 2 : Gedenken der verstorbenen Mitglieder

TOP 3 : Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung

und der Beschlussfähigkeit

TOP 4 :

Bericht des 1. Vorsitzenden zum Geschäftsjahr

2020 und Aussicht auf 2021

TOP 5 : Bericht des Schatzmeisters und Kassenwarts

TOP 6 : Aussprache der TOP 4 und 5

TOP 7 : Bericht der Kassenprüfer

TOP 8 : Berichte der einzelnen Sparten zum Geschäftsjahr

2020 mit Aussicht auf 2021

TO 9 : Wahl eines Versammlungsleiters

TOP10 : Entlastung des Vorstandes

TOP11 : Neuwahl des geschf. Vorstandes

TOP12 : Behandlung von Anträgen zur

Mitgliederversammlung

TOP13 : Verschiedenes

TOP14 : Schlußwort

Die Einladung der Mitgliederversammlung findet sich auch

am Info- Brett im Eingangsbereich der Jahnturnhalle.

Für Mitglieder die ein Anliegen in der Mitgliederversammlung

erörtert haben wollen, besteht die Möglichkeit hierfür beim

Vorstand einen formlosen Antrag zur Aufnahme in die Tagesordnung

zu stellen .Dieser Antrag muss bis spätestens am

22.8. per Mail oder per Brief beim Vorstand eingegangen sein

Der Vorstand

TV Quierschied Gruppe Fit um 9

Der Anfang ist gemacht !

Auf diesem Wege bedanken wir uns ganz besonders bei Herrn

Dr. Müller, der jetzt durch seinen künftigen Nachfolger Dr. Bastian

vertreten wird. Herzlich willkommen in unserem Team .

Bitte schon vormerken !!!

Unser diesjähriges Sommer- Grillfest findet am Montag 23. 8.

ab 18.00 Uhr in und an der Jahnturnhalle statt. Alle Partnerinnen

und Partner sind hierzu ganz herzlich eingeladen .

Mitgliederversammlung TV- 1891 e. V. Quierschied

die diesjährige Mitgliederversammlung findet am:

Sonntag, 29. August um 15.00 Uhr in der Jahnturnhalle

statt.

Herzlich eingeladen sind alle aktiven und inaktive Mitglieder

Der Vorstand begrüßt alle um 15.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen

. Anschließend beginnen wir mit folgender Tagesordnung

Am 08.07.Donnerstag haben wir die erste Diziplin für das

Sportabzeichen die 7,5km Walking, Nordic Walking für das

Sportabzeichen gemacht. Da wir zur Zeit (ohne Test , Impfung

usw. ) kein Training in der Jahnturnhalle durchführen können,

haben wir die Zeit genutzt mit dem Sportabzeichen anzufangen.


Es war prima , dass wie jedes Jahr trotz Regen so viele Sportler

gekommen sind und sogar die Zeit für das goldene Sportabzeichen

erreicht haben.

Vielen Dank an Horst Martin und Wolfgang Vollberg die unsere

Gruppe sportlich betreut haben.

Es fehlt auf dem Foto Sybille Tinnes, da sie wegen Terminen

früher weg musste.

Das Training der Gruppe Fit um 9 in der Jahnturnhalle beginnt

nach den Ferien, hoffentlich ohne Auflagen wegen Corona am

02. 09. 21 sollte es möglich sein früher zu beginnen , werden

wir über die Presse informieren.

Es wäre auch prima,wenn die Zeit genutzt würde im Freibad ,

die weiteren Übungen für das Sportabzeichen zu machen usw.

Eine tolle Ferienzeit wünschen euch und euren Familien die

Trainerinnen Meta und Waltraud.

Die Volleyballer im TV Quierschied

informiert

Das Ökodorf öffnet wieder!

Und damit steht fest, dass unsere Fahrten ins

Ökodorf, unter den vorgeschriebenen Hygienerichtlinien,

wie geplant stattfinden können.

Die genauen Termine für die Hobbys, die Jugend

und das Trainingslager der Aktiven findet ihr auf unserer

Webseite.

Zusätzlich dazu haben wir uns dafür entschieden, als Ersatz

für das Beachturnier, am 07. August ein internes Turnier für

alle Mitglieder des Vereins auf der Willi Meiser Beachanalage

anzubieten.

Eure TVQ Volleys.


32 | DIE VEREINE INFORMIEREN

Der VDK Ortsverein

Quierschied

informiert

VdK – Für was da?

Die zwei Kernaufgaben des parteiunabhängigen Sozialverbandes

VdK sind:

- Engagement in Politik und Gesellschaft für soziale Sicherheit

und Gerechtigkeit

-Rechtsberatung und Rechtsvertretung der Mitglieder in allen

sozialrechtlichen Anliegen vor Trägern sozialer Leistungen, Behörden

und Sozialgerichten.

- Kinderarmut

Alleinerziehende Familien müssen viel gezielter entlastet und

gefördert werden, fordert der VdK-Saarland. Die aktuellen sozialen

Leistungen schützen nicht vor Armut. Die Hälfte der

alleinerziher leiden unter Armut, obwohl sie so viel mehr leisten

müssen. Ein-Eltern-Familien brauchen spezifische Förderungen,

so Karin Lawall, VdK-Landesvorstandsmitglied, auch

zuständig für Familienpolitik im Sozialverband. Jede dritte

Familie ist auf Grundsicherung angewiesen, oft trotz Arbeit,

meistens sind es Frauen, die betroffen sind. Die Alleinerziehenden

arbeiten überwiegend im Niedriglohn-Sektor. Umfassendere

Hilfen sind erforderlich.

Sozialrechtsberatung

Ab sofort finden in den VdK-Geschäftstellen wieder persönliche

Rechtsberatungen im Sozialrecht nach Terminvereinbarung

statt. Terminvereinbarungen sind täglich über das Servicetelefon

möglich, von 9 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 14.30, die

kostenlose Rufnummer ist 0800 835 7227. Telefonische Beratungen

sind nach wie vor möglich. In den VdK-Geschäftsstellen

arbeiten landesweit 10 Juristinnen und Juristen. 17

Ehrenamtliche kommen hinzu, die insbesondere behilflich sind

für Antragsaufnahmen im Behindertenrecht.

VdK in der Gemeinde

Der FV Fischbach

informiert

Nach sechswöchiger Vorbereitung startet am

1.8. die neue Saison 21/22. Die 1. Mannschaft

startet mit 17 Teams in der Bezirksliga Saarbrücken und die

2. Mannschaft in der Kreisliga A Saarbrücken, der 15 Mannschaften

angehören. Die Anstoßzeiten richten sich dabei nach

den Hygienekonzepten der Vereine sowie der Anzahl der zur

Verfügung stehenden Umkleidekabinen.

Die Gegner und Anstoßzeiten für den August:

01.08. um 12:30 und 16:00 Uhr FVF - SV Schnappach

03.08. um 19:00 Uhr SV Emmersweiler2 - FVF2

04.08. um 19:00 Uhr SV Emmersweiler1 - FVF1

08.08. um 15:00 Uhr FVF - SC Friedrichsthal,

2. Mannschaft spielfrei

15.08. um 12:30 und 16:00 Uhr SC Hühnerfeld - FVF

22.08. um 12:30 und 16:00 Uhr FVF - SG Großrosseln

25.08. um 19:00 Uhr Pokalspiel FVF - FC Kleinblittersdorf

29.08. um 12:30 und 16:00 Uhr SF Köllerbach - FVF.

Zum Besuch aller Spiele ist nach heutigem Stand die 3G - Regel

einzuhalten, dazu die Kontaktnachverfolgung.

Am 4.9. planen wir ein Vereinsfest nach den dann gültigen

Corona - Regeln auf unsere Anlage durchzuführen, wobei

auch die Bevölkerung eingeladen ist. Wegen der verheerenden

Flutkatastrophe u.a. in Rheinland Pfalz haben wir uns kurzfristig

dazu entschlossen einen Spendenlauf in Leben zu rufen.

Hierzu sind wir noch in grober Planung. Start und Ziel ist unser

Sportplatz, starten kann man für 5 Euro pro Person bzw. in

Gruppen zu fünf Personen für 20 Euro. Startzeit ist beliebig

zwischen 11 und 14 Uhr geplant. Der Erlös geht an das Spendenkonto

des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland Pfalz. Für

Anmeldungen oder Fragen hierzu steht unser Vorstandsmitglied

Rudi Jene zur Verfügung unter Tel. 0151 41815429 oder

per Mail: rudolf.jene@gmx.de

Außerdem spielen am Mittag die jüngeren Jahrgänge der Jugend,

dabei soll auch der gesellige Aspekt in den Vordergrund

rücken wie z.B. Sackloch werfen oder Fußballtennis.

Neben den obligatorischen Getränken bieten wir auch Rostwürste,

Pommes, Salate und Grillspatzen an.


AKTUELL

| 33

Die SV Göttelborn informiert

50 Jahre Frauenfußball – 35 Jahre

Frauenfußball beim SVG

35 Jahre Mädchen- und Frauenfußball

beim SVG mit einem Ziel

diesen immer weiter zu

fördern. Zu Beginn mit

einfachen Möglichkeiten,

die dank derer Frauen

und Trainer der ersten

Stunden stetig weiterentwickelt

und erhalten

wurde.

liga, Saarlandpokalsieger, Tabellenerster Regionalliga,

Aufsteiger 2. Frauen-Bundesliga – unsere Mädels, beider

Mannschaften waren und sind TOP!!!

Alle Erfolge unter der Federführung des SV Göttelborn,

aber mit unserem Partner der SVE – jetzt ändert

sich nur der Name, aus guten und miteinander

vereinbarten, vorausschauenden Gründen, für den

weiteren Weg auf SV 07 Elversberg. Wir gehen weiterhin

zusammen den Weg in die Zukunft!

Eine erfolgreiche Kooperation

erreicht ihr

Zwischenziel

Zur Förderung des Frauen-

und Mädchenfußball

haben die Vereine SV

Göttelborn und SV Elversberg

in 2018 eine Kooperation

vereinbart, dieses

beiderseitige Interesse

Das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) mit den

Mädchenmannschaften und die zweite Frauenmannschaft

bleiben an der Sportstätte Göttelborn

für den Trainings- und Spielbetrieb. Die 1. Frauenmannschaft

trainiert unter professionellen Gegebenheiten

in Großblittersdorf, jedoch findet der Spielbetrieb

der 2. Bundesliga in Göttelborn und bei Bedarf

in Elversberg statt.

Abschließend gilt der Dank allen Beteiligten in den

letzten 35 Jahre, zur „Förderung des Mädchen- und

Frauenfußballs“ beim SV Göttelborn - allen Spielerinnen,

Trainer und Verantwortlichen ein herzliches

„Glück Auf“.

Horst Zimmer

Vorsitzender SVG

gemeinsam umzusetzen. Neue bzw. andere Wege gehen zu

wollen, um etwas zu fördern - wollten viele nicht verstehen,

bzw. waren aus Prinzip dagegen. Das Ziel von uns, eine sportliche

Antwort zu geben auf die vielen Hürden und des Dagegen

seins, gegen diese Kooperation, ist die Bestätigung den

richtigen Weg trotz der vielen Widerstände gegangen zu sein,

für die Förderung des Mädchen- und Frauenfußball.

Neue Wege sind immer ein Wagnis

aber den Mut zu haben loszugehen bewirkt,

dass jedes Stolpern und jeder Fehltritt

sich wie ein Sieg fühlt!

Meister Bezirksliga, Meister Landesliga, Meister Verbands-


34 | REZEPT DES MONATS

STEAK MIT OFENKARTOFFELN

UND RATATOUILLE

ES KÄSBLÄTTSCHE TITELFOTO

Liebe Vereine aus Quierschied,

Fischbach und Göttelborn!

Wir sind stets auf der Suche

nach einem neuen Verein für unser Titelfoto.

Wenn Sie Interesse haben, setzen Sie

sich einfach mit uns in Verbindung!

Zutaten für 4 Portionen

Für die Ofenkartoffeln:

• 800 g vorwiegend festkochende

Kartoffeln(mittlere Größe)

• 2 Zweige Rosmarin

• 2 EL Olivenöl

• 1/2 TL grobes Meersalz

Für das Ratatouille Gemüse:

• 1 Zwiebel

• 1-2 Knoblauchzehen

• 300 g Auberginen

• 1 rote Paprika

• 200 g Zucchini

• 150 g Tomaten

Quelle: Unilever

• 2 Zweige Rosmarin

• 4 Zweige Thymian

• 2 EL Olivenöl

• 2 EL Tomatenmark

• 1 schwach geh. TL KNORR

Gemüse Bouillon (Glas)

• Pfeffer

• Zucker

Für die Steaks:

• 4 Rindersteaks

• 1 EL Pflanzenöl

• Jodsalz, Pfeffer

Wir vereinbaren dann

einen Termin mit

Ihnen, an dem wir

ein Titelfoto

aufnehmen.

Wir freuen uns.

Per E-Mail:

info@rdsverlag.de

Zubereitung:

1. Für die Ofenkartoffeln Kartoffeln waschen und halbieren. Rosmarinnadeln

hacken. Ein Backblech mit 1 EL Olivenöl bestreichen,

Rosmarin und Salz darauf streuen. Kartoffeln mit der Schnittfläche

nach unten darauf verteilen. Restliches Olivenöl darüber träufeln. Im

vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 40 Minuten

garen.

2. Für das Ratatouille Gemüse Zwiebel in Spalten schneiden,

Knoblauch fein hacken. Aubergine, Paprika und Zucchini in 1-2 cm

breite Würfel bzw. Stücke schneiden. Tomaten nach Belieben enthäuten

und würfeln. Kräuter hacken. 2 EL Olivenöl in einem Topf

erhitzen Auberginen, Paprika und Zucchini zufügen und ca. 5 Minuten

anbraten. Zwiebel und Knoblauch zufügen und mitbraten.

Tomatenmark zugegeben und anschwitzen lassen. ¼ l (250 ml)

Wasser zufügen. Knorr Gemüse Bouillon, Tomaten und Kräuter zugeben

und aufkochen. Mit Pfeffer und einer kräftigen Prise Zucker

würzen und zugedeckt 20-25 Minuten bei schwacher bis mittlerer

Hitze schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Steaks in einer Pfanne im heißen Öl bei starker Hitze von jeder

Seite 1 Minute braten. Bei mittlerer Hitze nach gewünschten Garpunkt

1-2 Minuten pro Seite weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Ofenkartoffeln und Ratatouille Gemüse zu den Steaks servieren

Rindersteaks erhalten Sie bei:

Impressum:

Ausgabe: 08/2021 · August 2021

Herausgeber:

RDS Verlag GmbH · Es Käsblättsche · H. Hajiannia

Marienstraße 18a · 66287 Quierschied

Redaktion:

Es Käsblättsche, Houtan Hajiannia

Redaktion Medizin: Dr. Markus Schadt

Gesamtherstellung: RDS Verlag GmbH · Es Käsblättsche

Erscheinungsweise: monatlich

Karikatur:

André Ihl

Anzeigen:

Houtan Hajiannia

Fotos:

Houtan Hajiannia, Peter Henkes,

von der Gemeinde, Vereinen und Privatpersonen.

Redaktionsschluß: für Ausgabe September 2021

20. August 2021 · 12.00 Uhr

Der Herausgeber haftet nicht für unaufgefordert eingesandte Manuskripte und Fotos ebenso

für Satz- und Druckfehler. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste

und Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-Rom, DVD-Rom etc. nur nach vorheriger

schriftlicher Zustimmung des Verlages. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht

unbedingt die Meinung des Herausgebers und der Redaktion wieder. Anzeigen und Fotos sind

urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers

veröffentlicht werden. Urheber von Fotos werden nicht namentlich veröffentlicht, diese

können jeder Zeit bei der Redaktion angefragt werden.

RDS Verlag GmbH · Es Käsblättsche

Marienstraße 18 a · 66287 Quierschied

Tel. 06897/9249502 · Fax 06897/ 9249503

info@kaesblaettsche.de · www.käsblättsche.de


Unterwegs mit HUWIG REISEN

www.huwig-reisen.com | Tel.06897 600 890

Kredit auf

Nummer

Sparkasse.

Sicher wie

Bei uns finanzieren Sie Ihr

Traumauto schnell, transparent

und flexibel. Bequem online oder

mit Top-Beratung in der Filiale.

Hauptsache, immer mit sicherem

Gefühl.

Jetzt Kredit sichern unter:

sparkasse-saarbruecken.de/

privatkredit

Weil ‚ s um mehr

als Geld geht.

Rallyefahren.

Im Sandkasten.

Mit Helm.

Weitere Magazine dieses Users