Schlank&Gesund 01/2021

IDSDeutschland

Als Ratgeber im Food- und Gesundheitsbereich versorgt Schlank&Gesund seine Leser mit fachlich fundierten Informationen zum Thema Gesundheit und Ernährung. Zahlreiche Rezepte ergänzen das inhaltliche Angebot.
Schlank&Gesund bietet eine Vielzahl an kreativen Anregungen für einen genussvollen, kalorienarmen Alltag mit vielen spannenden Informationen und Rezeptideen.

Schlank & gesund

Schlank

&

gesund

DEN SOMMER GENIESSEN

Mit 16-seitigem

GESUNDHEITS-

SPEZIAL

EXOTISCH

Sonnenstrahlen

für Ihren

Gaumen

02/2021

Deutschland 3,95€

Österreich 4,50€

Schweiz 7,90SFR

BeNeLux 4,70€

Italien 4,70€

Smoothies –

die neue Energie

im Glas

DETOX-KUR

Den Körper von

innen reinigen –

und dabei

schlemmen!

GREEN POWER

Blattgemüse,

frisches Obst

und jede

Menge Kräuter

MEGA FRUCHTIG

Nur das Beste

aus Beeren,

Trauben & Co.


schlank&gesund / editorial

Genialer Genuss

Einfach, schnell und super lecker

© FREYA VERLAG ; TITELFOTOS: FOXYS_FOREST_MANUFACTURE, ISTOCK; GRÄFE UND UNZER VERLAG / RENÉ RIIS; © LECHNER|TEICHMANN AUS RAW SOUL FOOD, VERLAG E. ULMER

Nicht nur der wild exotische

Lilien-Erdbeer-Smoothie von

Seite 66 macht Lust auf einen

coolen Sommer

Smoothies sind besonders im

Sommer eine immer willkommene

Abwechslung auf dem

Speiseplan. Kein Wunder, denn

die gehaltvollen Trendgetränke

sind nicht nur frisch und lecker,

sondern sie bieten auch meist

eine Extraportion an gesunden

Vitaminen, Mineralstoffen und

Antioxidatien.

Mit unserer rein pflanzlichen

Auswahl hier in diesem

Magazin gehen sowohl Naschkatzen,

die es gern etwas

süßer mögen, als auch Liebhaber

der pikanten Würze

im Glas auf immer wieder

spannende kulinarische

Entdeckungstouren.

Probieren auch Sie es aus

und: Wohl bekomm’s!

Herzlichst, Ihre Redaktion

schlank&gesund 3


schlank&fit / Inhalt

7

Aprikosen-Limetten-Cooler

Inhalt

44

Kohlrabi-

Löwenzahn-

Smoothie

So

fruchtig!

MARIA GROSSMANN, MONIKA SCHÜRLE

6 Himbeer-Zitronen-Cheesecake

7 Aprikosen-Limetten-Cooler

8 Blaubeer-Shake mit Sanddorn

9 Pink-Grapefruit-Smoothie

10 Pina-Colada-Smoothie

11 Cherry-Beeren-Smoothie

12 Erdbeer-Bananen-Smoothie

14 Granatapfel-Erfrischung 17Atlantis

15 Mango Lemon Booster

15 Strawberry Açai Refresher

16 Red Summer Cooler

17 Grüne Fee

17 Atlantis

18 Pretty in pink

9

Pink-Grapefruit-Smoothie

AUF DEM TITEL:

RAW SOUL FOOD

Julia Lechner und

Anton Teichmann,

Verlag Eugen Ulmer,

19,90 Euro

Es grünt

so grün ...

20 Bananen-Vanille-Traum

21 Gurken-Cooler mit Basilikum

22 Heidelbeer-Minze-Grünkohl-Smoothie

24 Sunshine

25 Evergreen

26 Good Morning Smoothie

43 Super green Smoothie

44 Kohlrabi-Löwenzahn-Smoothie

45 Kopfsalat-Smoothie

46 Honigmelone & Grüntee

24

Sunshine

© FREYA VERLAG

4 schlank&gesund


48

Detox-Cooler

mit Ingwer

16 Seiten

GESUNDHEITS-

SPEZIAL

Körperliche und seelische Gesundheit ist unser

höchstes Gut. Einiges können wir selbst zu unserem

Wohlbefinden beitragen

Gesund

bleiben

48 Detox-Cooler mit Ingwer

49 Labkraut-Zitronen-Smoothie

50 Melonen-Gazpacho-Smoothie

51 Fresh Green

52 Ananas-Salsa

53 Fenchel-Grapefruit Smoothie

54 Brennessel-Smoothie

55 Wiesentraum

55 Green Power

55 Energizer

56 Ananas & Zitronengras

IMPRESSUM

Das Sonderheft „Schlank & gesund“ von

VEGAN für mich erscheint 2x im Jahr bei Grüner

Verlag Green Media GmbH Verlagsgesellschaft,

Klostergut Fremersberg, 76530 Baden-Baden

Geschäftsführer: Peter Wolf

Verlagsleiter: Marko Petersen

petersen@ids-deutschland.de

READYTOSHOW – Die Medienagentur

Jürgen Stollberg, Redaktionsleitung: Marlen Heeger,

Grafik: Larissa Gerhardt, Text: Sandra Hoffmann.

Gestaltung: grafikDesign Willert

Repro: Simkraft Solutions Pvt. Ltd.

50

Melonen-

Gazpacho-

Smoothie

© MARIA GROSSMANN, MONIKA SCHÜRLE

VEGAN für mich wird vermarktet von Grüner Verlag

Green Media GmbH Verlagsgesellschaft

Anzeigenleitung: Marko Petersen

(verantwortlich für Anzeigen), Grüner Verlag Green

Media GmbH Verlagsgesellschaft,

Klostergut Fremersberg, 76530 Baden-Baden.

Vertrieb: IPS Pressevertrieb GmbH,

Postfach 1211, 53334 Meckenheim

Druck: Frank Druck GmbH & Co. KG,

Industriestraße 20, 24211 Preetz. Printed in Germany

„Schlank&gesund“ wird auf chlorfreiem Papier gedruckt

und komplett ohne Tierbestandteile produziert.

28 Immunsystem verstehen und

gezielt unterstützen: Tipps

für eine starke Körperabwehr

32 Nur schlechte Laune oder an

einer Depression erkrankt?

Charakteristische Symptome

und Hilfsangebote

26 Wetterfühligkeit: Wie wir unserem

Körper helfen können,

sich besser auf Wetterreize

einzustellen

40 Mit diesen Hausmitteln gegen

Schweiß lässt sich der

Sommer genießen

Ganz

besonders

58 Mango-Chili-Cooler

59 Papaya-Traum

60 Coconut-Kiss

61 Herzhafter Tomaten-

Basilikum-Smoothie

62 Hanf-Kokos-Shake

63 Ananas-Shake mit Zitronengras

64 Kaki-Orangen-Milch

65 Pumpkin-Pie-Smoothie

66 Lilien-Erdbeer-Smoothie

28

Ein funktionierendes

Immunsystem

ist lebenswichtig!

66

Lilien-Erdbeer

Smoothie

schlank&gesund 5


smoothies / mega fruchtig

So

6 schlank&gesund

fruchtig!

Der pure Sommer im Glas.

Bei diesen Smoothie-Ideen kommt

schon rein farblich echtes Urlaubs-

Feeling auf – und dann schmecken

sie auch noch richtig lecker

„DAS MIXER

KOCHBUCH“

Tess Masters,

AT Verlag,

19,90 Euro

Himbeer-

Zitronen-

Cheesecake

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

240 ml Kokoswasser oder

Wasser ½ TL probiotisches

Pulver, nach Belieben 100 g

rohe Cashewnüsse, eingeweicht

160 g Himbeeren, frisch oder

gefroren ½ Banane 3 EL

Zitronensaft, frisch gepresst

1 EL reiner Ahornsirup 1 TL

Vanilleextrakt 1 Prise fein abgeriebene

Zitronenschale 1

Prise Natursalz 125 g Eiswürfel

(oder mehr bei Verwendung

frischer Beeren) Zitronensaft,

Ahornsirup und abgeriebene Zitronenschale

zum Abschmecken

1. Alle Zutaten in den Mixer geben

und etwa 1 Minute auf höchster

Stufe pürieren, bis eine glatte,

cremige Konsistenz erreicht ist.

Nach Belieben mit Zitronensaft,

Zitronenschale oder Süßungsmittel

abschmecken.

FOTOGRAFIE © ANSON SMART, AT VERLAG : WWW.AT-VERLAG.CH


Aprikosen-

Limetten-Cooler

Für 2-3 Portionen

FÜR DEN COOLER:

ca. 240 g süße Aprikosen (oder

Weinbergpfirsiche) 65 g

Agavendicksaft 2 EL Limettensaft

1 ½ EL gehackte Gartenkresse

(ersatzweise Kapuzinerkresse)

1 l kaltes stilles Mineralwasser

gemahlener Kardamom

Meersalz

FÜR DIE DEKO: 2–3 Kapuzinerkresseblüten

2–3 hauchdünne

Bio-Limettenscheiben

1. Für den Cooler die Aprikosen

waschen, halbieren und entsteinen.

Die Aprikosenhälften mit

Agavendicksaft, Limettensaft,

Kresse, Mineralwasser, 1 guten

Prise Kardamom und 1 Prise Salz

in den Mixbecher geben. Alles auf

höchster Stufe 1 Minute glatt

mixen. Nach Belieben kühl stellen.

2. Den Cooler zum Servieren auf

Gläser verteilen und jeweils mit

1 Kapuzinerkresseblüte und

1 Limettenscheibe dekorieren.

FOTOS: MARIA GROSSMANN, MONIKA SCHÜRLE

FIT-MIX

Sebastian Copien,

ZS Verlag GmbH,

15,99 Euro

schlank&gesund 7


smoothies / mega fruchtig

Info

Jede Menge Hirsepower

verspricht schöne Haut,

glänzende Haare und

feste Nägel

Blaubeer-Shake

mit Sanddorn

Für 4 Portionen

ZUTATEN:

250 g Blaubeeren 200 g

Vollkornhirseflocken 4 EL

Cashewnusskerne 4 EL

Sanddornsaft 2 TL Dattelpaste

(ersatzweise 2–3 EL Ahorndicksaft,

Agaven- oder Reissirup;

nach Belieben) 1 Vanilleschote

1. Die Blaubeeren waschen, verlesen

und 1 EL zum Garnieren zurückbehalten.

Die restlichen Beeren

mit Hirseflocken, Cashewnüssen,

Sanddornsaft, nach Belieben

Dattelpaste und 600 ml Wasser in

den Standmixer oder ein hohes

Mixgefäß geben.

2. Die Vanilleschote längs aufschneiden,

das Mark herauskratzen

und zu den anderen

Zutaten geben. Alles im Standmixer

oder mit dem Stabmixer zu

einem feinen Shake mixen. Den

Shake auf vier Gläser verteilen und

mit den übrigen Blaubeeren

garnieren.

LA VEGANISTA.

ISS DICH GLÜCKLICH

MIT SUPERFOODS

Nicole Just,

Gräfe und Unzer

Verlag, 19,99 Euro

GRÄFE UND UNZER VERLAG / RENÉ RIIS

8 schlank&gesund


Info

Die weiße Haut der Grapefruit verleiht dem

Smoothie eine dezente Bitternote. Grund

dafür ist Naringin, ein wertvoller Bitterstoff,

der freie Radikale bindet und damit dem

Zellschutz dient. Außerdem regt er die

Verdauung an und kann Cholesterin

abbauen. Es lohnt sich also, die weiße

Haut nicht komplett zu

entfernen.

Pink-Grapefruit-Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

1 Pink Grapefruit 150 g

Erdbeeren 1 Banane ¼

Vanilleschote 1 EL Zitronensaft

200 g Joghurt 2 EL zarte

Haferflocken 1 EL Ahornsirup

50 ml stilles Mineralwasser

1. Die Grapefruit schälen, dabei

die weiße Haut weitgehend belassen.

Das Fruchtfleisch grob

schneiden und mit dem abgetropften

Saft in den Mixbehälter

geben. Erdbeeren abbrausen,

2 schöne Früchte zum Garnieren

beiseitelegen, die übrigen entkelchen.

Die Banane schälen und

in Scheiben schneiden.

2. Erdbeeren und Banane ebenfalls

in den Mixbehälter geben.

Vanilleschote, Zitronensaft und

Joghurt hinzufügen und alles

zunächst auf kleiner, dann auf

höchster Stufe sehr fein pürieren.

3. Zum Schluss Haferflocken,

Ahornsirup und Mineralwasser

zugeben und nochmals kurz und

kräftig mixen, bis der Drink die

gewünschte Konsistenz hat.

4. Den Drink in Gläser füllen. Die

übrigen Erdbeeren einschneiden,

an den Glasrand stecken. Am

besten sofort servieren.

SMOOTHIES

Martina Kittler,

Graefe und Unzer

Verlag, 9,99 Euro

GRÄFE UND UNZER VERLAG / COCO LANG

schlank&gesund 9


smoothies / mega fruchtig

Pina-Colada-

Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

1 EL Kokosraspel 600 g Ananas

1 Banane 200 ml Kokosmilch

1 TL Kurkuma ½ TL

gemahlene Vanille 1 EL Baobab

1. Kokosraspel in einer Pfanne

ohne Fett goldgelb rösten, dann

auskühlen lassen.

2. Ananas oben und unten flach

abschneiden, dann vierteln. Zwei

kleine Stücke Ananas mit Schale

für die Deko abschneiden und

beiseitelegen. Die restliche

Ananas schälen und grob würfeln.

3. Ananas mit Banane, Kokosmilch,

Kurkuma, Vanille und

Baobab im Mixer cremig pürieren,

bis keine Stückchen mehr vorhanden

sind. Je nach gewünschter

Konsistenz noch etwas Wasser

hinzufügen. Smoothie auf zwei

Gläser verteilen und mit Ananasstücken

und Kokosraspeln

dekorieren.

Tipp

Wer möchte, kann den

goldgelben Fruchtsmoothie

durch Zugabe einer Prise

Chili weiter aufpeppen!

FREE YOUR FOOD

Larissa Häsler,

Unimedica,

19,80 Euro

©LARISSA_HAESLER

10 schlank&gesund


Cherry-Beeren-

Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

150 g gefrorene Heidelbeeren

65 g entsteinte Kirschen,

frisch oder gefroren 1 gefrorene

reife Banane, vor dem Einfrieren

in Stücke gebrochen

1 EL gemahlene Leinsamen

1 EL Mandelmus

Alle Zutaten mit 375 ml Wasser in

einen Mixer geben und 1 Minute

glatt und cremig pürieren. Für

eine flüssigere Konsistenz mehr

Wasser untermixen. Sofort

servieren.

© ANTONIS ACHILLEOS

HOW NOT TO DIE

KOCHBUCH

Gr. Michael Greger

mit Gene Stone,

Unimedica, 24 Euro

schlank&gesund 11


smoothies / mega fruchtig

Erdbeer-

Bananen-

Smoothie

Für 0,5 Liter

ZUTATEN:

125 g Erdbeeren (frisch oder

gefroren) 1 Banane (ca. 125 g

Fruchtfleisch ohne Schale)

1 große Handvoll Kopfsalat (ca.

50 g) 1 EL Zitronensaft

200 ml Wasser

1. Alle Zutaten in einen Mixer

geben und fertig!

MEINE GRÜNEN

SMOOTHIES

Roman Firnkranz,

Riva, 12,99 Euro

© FOODTASTIC: EVA FISCHER

12 schlank&gesund


Die grüne Küche

Japans für Zuhause

„ Dieses Buch ist mehr als die

Summe seiner Rezepte, es ist

eine Einladung, die japanische

Küche individuell und kreativ

zu entdecken.“

STEVAN PAUL

Das erste vegetarische Japan-Kochbuch

auf dem deutschen Markt

Über 100 authentische Rezepte

mit leicht erhältlichen Zutaten

Jetzt exklusiv ein Rezept

vorab testen!

Stevan Paul

Meine japanische Küche

Vegetarische Rezepte für jeden Tag

ISBN 978-3-88117-247-9

€ 32,- l € (A) 32,90


smoothies / mega fruchtig

Granatapfel-

Erfrischung

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

240 ml Granatapfelsaft

180 g Erdbeeren, tiefgefroren,

oder frische Bio-Erdbeeren

4 Kumquats oder 1 EL

Zitronensaft

Alle Zutaten zusammen mit

240 ml Wasser im Turbomixer

glatt pürieren.

EAT TO LIVE

Dr. Joel Fuhrmann,

Unimedica, 34 Euro

©JOERG_WILHELM

14 schlank&gesund


Strawberry Açai Refresher

BILDER: © LECHNER|TEICHMANN AUS RAW SOUL FOOD, VERLAG E. ULMER; REZEPTE/TEXT: LECHNER|TEICHMANN, RAW SOUL FOOD © 2014, VERLAG E. ULMER, STUTTGART

Mango Lemon Booster

RAW SOUL FOOD

Julia Lechner und

Anton Teichmann,

Verlag Eugen Ulmer,

19,90 Euro

Mango Lemon

Booster

Für 2Portionen

ZUTATEN:

2 frische oder tiefgefrorene

Mangos (ca. 300 g reines

Fruchtfleisch) 2 Medjool-Datteln

2 TL Limettensaft

1 Teelöffelspitze frische

Limettenschale 300 ml Wasser

Frische Mangos schälen und das

Fleisch vom Kern trennen,

tiefgefrorene Mangos auftauen.

Datteln entsteinen und alles

zusammen mit den restlichen

Zutaten im Mixer bei hoher

Geschwindigkeit zu einem

cremigen Shake verarbeiten.

Strawberry

Açai Refresher

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

250 g Erdbeeren, tiefgefroren

oder frisch 2 TL Açaí-Pulver

2 Medjool-Datteln 300 ml

Wasser ¼ TL Vanillepulver

½ TL Pfefferminze, getrocknet

Tiefgekühlte Erdbeeren auftauen,

frische Erdbeeren vom Grün

befreien, Medjool-Datteln

entkernen. Zusammen mit den

restlichen Zutaten im Mixer bei

hoher Geschwindigkeit mixen.

schlank&gesund 15


smoothies / mega fruchtig

Red Summer

Cooler

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

400 g Wassermelone 1 rote

Spitzpaprikaschote ½ rote

Pfefferschote 2 Tomaten

75g Radieschengrün 2 TL

natives Olivenöl 50 g Eiswürfel

oder kaltes Wasser 1EL

Weißweinessig Salz und

Pfeffer

1. Wassermelone schälen,

entkernen und grob schneiden.

Spitzpaprikaschote und Pfefferschote

halbieren, putzen,

waschen. Tomaten waschen und

würfeln, dabei die Stielansätze

entfernen. Radieschengrün verlesen,

waschen und trocken

tupfen. Alles mit Olivenöl in den

Mixer geben. Eiswürfel oder kaltes

Wasser hinzufügen und alles

cremig-fein pürieren. Mit Weißweinessig,

Salz und Pfeffer aus

der Mühle würzen und nochmals

kurz mixen. Auf Gläser verteilen.

DIE ERNÄHRUNGS-

DOCS - GESUND UND

SCHLANK DURCH

INTERVALLFASTEN

Dr. med. Anne Fleck,

ZS Verlag, 22,99 Euro

© CLAUDIA TIMMANN_INTERVALLFASTEN

16 schlank&gesund


Grüne Fee

jeweils für 500 ml

Grüne Fee

6 Blatt Kopfsalat 1 Handvoll

Feldsalat 400 g Weintrauben

1 Birne 100 ml Wasser

Atlantis

2 Handvoll Spinat 1 TL

Chlorella 125 g Heidelbeeren

1 Banane 2 Medjool-Datteln

300 ml Wasser

Als Erstes die Früchte zusammen

mit dem Wasser und ggf. den

Trockenfrüchten im Mixer grob

mixen. Anschließend das Grün

hinzufügen. Für Atlantis an dieser

Stelle auch das Chlorella-Pulver

zugeben. Alles zusammen im

Mixer bei höchster Geschwindigkeit

so lange mixen, bis ein

cremiger Smoothie entsteht. Je

nachdem, wie flüssig der

Smoothie werden soll, mehr oder

weniger Wasser zugeben.

Atlantis

BILDER: © LECHNER|TEICHMANN AUS RAW SOUL FOOD, VERLAG E. ULMER

REZEPTE/TEXT: LECHNER|TEICHMANN, RAW SOUL FOOD © 2014, VERLAG E. ULMER, STUTTGART

RAW SOUL FOOD

Julia Lechner und

Anton Teichmann,

Verlag Eugen Ulmer,

19,90 Euro

schlank&gesund 17


smoothies / mega fruchtig

Pretty in pink

Für 1 Portion

ZUTATEN:

1 Rote Bete, geschält und in

Stücke geschnitten ½ Avocado,

geschält und gewürfelt

1 großer Apfel, geschält,

entkernt und in Stücke geschnitten

6 Erdbeeren, entkelcht

1 EL Zitronensaft 250 ml

Kokoswasser

Rote Bete, Avocado, Apfel,

Erdbeeren, Zitronensaft und

Kokoswasser in einen Mixer füllen

und glatt pürieren. Den Smoothie

in ein Glas gießen und servieren.

Info

Erdbeeren enthalten

Anthocyanine. Diese

Antioxidanzien besitzen eine

stark entzündungshemmende

Wirkung.

VEGANE SMOOTHIES

Fern Green und

Wiebke Krabbe,

Dorling Kindersley

Verlag, 12,95 Euro

Über 65 Smoothie-

Rezepte ganz ohne

tierische Inhaltsstoffe

– von nährstoffreichen

Obst-Gemüse-

Mischungen bis hin

zu extravaganten

Kombinationen

wie z. B. Bohnen-Goji

FOTOS: © DK VERLAG / BEATRIZ DA COSTA, REZEPTE: FERN GREEN

18 schlank&gesund


STOP TALKING.

START PLANTING.

Die Klimakrise ist ein Wettlauf gegen

die Zeit. Zum Glück gibt es Bäume.

Sie verschaffen uns wertvolle Zeit,

um Emissionen zu reduzieren.

Deswegen hat Inka Schneider

gerade 1000 Bäume gepflanzt.

Pflanz mit - mit einem Klick auf

plant-for-the-planet.org

oder unserer App.


smoothies / green power

Es grünt

so grün ...

Der perfekte Powerstart in den Tag.

Diese kleinen grünen Kraftwerke

liefern Energie, halten lange vor

und liegen dabei aber nicht zu

schwer im Magen

MEINE GRÜNEN

SMOOTHIES

Roman Firnkranz,

Riva, 12,99 Euro

20 schlank&gesund

Bananen-

Vanille-Traum

Für 1 Portion

ZUTATEN:

2,5 – 3 Bananen (ca. 300 g)

½ TL Vanillepulver (ohne

Zuckerzusatz) 1 große

Handvoll frischer Babyspinat

oder junger Blattspinat (ca. 60 g)

140 ml Wasser

Alle Zutaten in den Standmixer

geben und sehr fein pürieren. Auf

2 Gläser verteilen und servieren.

©FOODTASTIC:EVA FISCHER


Gurken-Cooler

mit Basilikum

Für 2-3 Portionen

FÜR DEN COOLER:

60 g Salatgurke 1 mittelgroße

Zitrone 15 große Basilikumblätter

3 Minzeblätter

1 Streifen Bio-Zitronenschale

(ca. 3 × 1 cm) 5 Medjoul-

Datteln (ohne Stein) Meersalz

1 l kaltes stilles Mineralwasser

FÜR DIE DEKO:

2 TL Kokosblütenzucker 3–4

Streifen Gurkenschale

1. Für den Cooler die Gurke

waschen. Die Zitrone so großzügig

schälen, dass auch die weiße

Haut mit entfernt wird. Die Basilikum-

und Minzeblätter

waschen.

2. Gurke, Zitronenfruchtfleisch,

Zitronenschale, Basilikum- und

Minzeblätter, Datteln, 1 Prise Salz

und das Mineralwasser in den

Mixbecher geben. Alles auf

höchster Stufe 1 Minute glatt

mixen. Nach Belieben kühl stellen.

3. Zum Servieren für die Deko

etwas Wasser in einen tiefen

Teller geben, den Kokosblütenzucker

in einen zweiten tiefen Teller.

Die Gläser mit dem Glasrand

zunächst in das Wasser tauchen

und anschließend in den Kokosblütenzucker

drücken, sodass ein

dekorativer Zuckerrand entsteht.

Den Zuckerrand kurz trocknen

lassen, dann die Gläser mit

Gurkenstreifen dekorieren. Den

Cooler auf die Gläser verteilen.

© MARIA GROSSMANN, MONIKA SCHÜRLE

FIT-MIX

Sebastian Copien,

ZS Verlag GmbH,

15,99 Euro

schlank&gesund 21


smoothies / green power

Heidelbeer-

Minze-Grünkohl-Smoothie

Für2 Portionen

ZUTATEN:

1 Banane 310 g Heidelbeeren,

tiefgefroren ½ Hass-

Avocado (etwa 40 g) 1 EL

Leinsamen, geschrotet 500 ml

Mandelmilch 95 g Grünkohl

½ Handvoll frischer Minze

1 Dattel, entkernt (2 wenn Sie

es etwas süßer mögen)

Alle Zutaten in einem Hochleistungs-Standmixer

glatt pürieren

und servieren.

CHOOSING RAW

Gena Hamshaw,

Narayana Verlag,

24 Euro

© HANNAH KAMINSKY

22 schlank&gesund


VEGAN FÜR MICH

GRATIS E-PAPER!

Im Internet: vegan-fuer-mich.de

oder noch bequemer:

vegan für mich-APP herunterladen

„Vegan für mich“ erscheint bei Grüner Verlag Green Media GmbH Verlagsgesellschaft, Klostergut Fremersberg, 76530 Baden-Baden. Amtsgericht Mannheim, HRB 737656


smoothies / green power

Info

Grüne Smoothies können

morgens optimal vom

Körper aufgenommen

werden, belasten ihn

nicht, machen aber lange

satt.

LA VEGANISTA

Nicole Just,

Gräfe und Unzer

Verlag, 19,99 Euro

24 schlank&gesund

Sunshine

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

200 g junger Spinat 1 reife

Mango 2 Bananen 4 Stängel

Minze 2 Handvoll Eiswürfel

AUSSERDEM:

Holzspieße zum Garnieren (nach

Belieben)

1. Den Spinat verlesen, in kaltem

Wasser waschen und abtropfen

lassen. Die Mango schälen und

das Fleisch vom Stein schneiden.

Die Bananen schälen, die Minze

waschen, trocken tupfen und die

Blättchen abzupfen.

2. Die Hälfte der vorbereiteten

Zutaten mit der Hälfte der

Eiswürfel und 400 ml Wasser in

der angegebenen Reihenfolge in

einem Mixer oder mit dem

Pürierstab auf höchster Stufe

pürieren (nach Belieben ein paar

Mangowürfel und Spinatblätter

zum Garnieren zurückbehalten).

Wer es flüssiger mag, kann noch

etwas mehr Wasser hinzugeben.

3. Den Smoothie in ein Glas geben

und die andere Hälfte der Zutaten

ebenso mixen. Nach Belieben die

zurückbehaltenen Mangowürfel

und Spinatblätter auf Holzspieße

spießen und die Gläser damit

garnieren.

GRÄFE UND UNZER VERLAG / RENÉ RIIS


Evergreen

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

60g jungen Spinat ½

Avocado 1 Apfel (z.B. Elstar)

½ Banane 10 g Ingwer

¼ Bio-Zitrone 1 Orange

200 ml kaltes Wasser

1. Spinat verlesen, waschen und

trocken tupfen. Avocado

entkernen und schälen. Apfel

waschen, vierteln und entkernen.

Banane schälen und grob

schneiden. Ingwer schälen und

fein würfeln. Bio-Zitrone heiß

waschen, abtrocknen und

auspressen, Saft samt Frucht und

Schale mit dem Saft von der

Orange und den übrigen Zutaten

in den Mixer geben. Kaltes Wasser

hinzufügen und alles cremig-fein

pürieren. Auf Gläser verteilen.

DIE ERNÄHRUNGS-

DOCS - GESUND UND

SCHLANK DURCH

INTERVALLFASTEN

Dr. med. Anne Fleck,

ZS Verlag, 22,99 Euro

© CLAUDIA TIMMANN_INTERVALLFASTEN

schlank&gesund 25


smoothies / green power

Good Morning

Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

2 Stangen Staudensellerie

mit Grün (ca. 100g) ¼ Ananas

(ca. 350g) 10 g Kurkuma

(ersatzweise 1 TL gemahlene

Kurkuma) 1 Msp. gemahlenem

Kardamom ¼ l Kokoswasser

1. Staudensellerie putzen,

waschen, Blätter abschneiden,

die Stangen klein schneiden.

Ananas schälen, den harten

Strunk entfernen, Ananas grob

würfeln. Kurkuma schälen und

würfeln.

2. Alles mit 1 Msp. gemahlenem

Kardamom in den Mixer füllen.

Kokoswasser dazugießen und

alles cremig-fein pürieren. Auf

Gläser verteilen.

DIE ERNÄHRUNGS-

DOCS - GESUND UND

SCHLANK DURCH

INTERVALLFASTEN

Dr. med. Anne Fleck,

ZS Verlag, 22,99 Euro

© CLAUDIA TIMMANN_INTERVALLFASTEN

26 schlank&gesund


16 Seiten

Gesundheits-Spezial

28 Immunsystem stärken:

Was wir selbst tun können

32 Depressionen erkennen:

mehr als nur Traurigkeit

36 Wetterfühligkeit:

So beeinflusst uns das Wetter

40 Starkes Schwitzen:

diese Hausmittel helfen

schlank&gesund 27


schlank&gesund / Immunsystem

U

nser Immunsystem ist Tag

und Nacht im Einsatz.

Ständig steht es auf Habachtstellung,

um eine Bedrohung durch

krankmachende Eindringlinge wie

Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten

schnellstmöglich bekämpfen

zu können. Das ist eine gigantische

Leistung. Wir können dazu beitragen,

dass unser Abwehrsystem

reibungslos funktioniert.

GESUNDE ERNÄHRUNG

Wer hätte es gedacht – die Ernährung

spielt, wie so oft, eine

BEWEGUNG an der frischen Luft

macht Spaß und unterstützt das

eigene Immunsystem

Immunsystem

Seine Stärke ist unser Schutz

Wie wichtig das körpereigene Abwehrsystem ist, wird einem oft erst

bewusst, wenn es Defizite aufweist. Dabei arbeitet es permanent im

Hintergrund, um uns vor Eindringlingen und Schadstoffen zu schützen.

entscheidende Rolle. Eine ausgewogene,

ballaststoffreiche Kost mit

viel frischem Obst und Gemüse,

Vollkornprodukten und pflanzlichen

Fetten liefert dem Körper alle

wichtigen Nährstoffe für ein starkes

Immunsystem. Die Lebensmittel

sollten so naturbelassen wie möglich

sein. Bei der Verarbeitung, zum

Beispiel durch Erhitzung, können

wertvolle Mikronährstoffe verlorengehen.

Bio, regional, saisonal

heißen die Stichworte. Beim Bio-

Anbau wird in der Herstellung auf

chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel

und auf leicht lösliche

mineralische Düngemittel verzichtet.

Saisonales Obst und Gemüse zu

konsumieren, bedeutet, Lebensmittel

dann zu verzehren, wenn sie reif

sind und geerntet werden. Nach

der Ernte im optimalen Zustand,

nimmt die Qualität des Ernteguts

kontinuierlich ab. Regionale

Produkte haben kürzere Transportwege

hinter sich. Die Verlängerung

der Haltbarkeit durch den

Einsatz synthetischer Reifehemmer,

mit denen u.a. Äpfel,

Birnen, Pflaumen und Tomaten

begast werden dürfen, wird

kontrovers diskutiert.

SPORT & BEWEGUNG

Schon eine halbe Stunde

tägliche Bewegung an der

frischen Luft hat günstige

Effekte auf den Stoffwechsel

und das Immunsystem.

28 schlank&gesund


Bei körperlicher Beanspruchung

kommt es bereits nach kurzer Zeit

zu einer Mobilisierung verschiedener

Abwehrzellen wie T-Zellen,

B-Zellen und Granulozyten. Dabei

muss sich niemand verausgaben.

Wichtiger ist die Regelmäßigkeit.

Möglichst viele Wege zu Fuß oder

mit dem Fahrrad zu absolvieren, ist

die einfachste Möglichkeit, regelmäßige

Bewegung in den Alltag zu

integrieren. Ausgedehnte Spaziergänge,

Spiel und Spaß mit Familie

oder Freunden, z.B. beim Frisbee

spielen im eigenen Garten oder eine

Joggingrunde durch den Wald –

jeder sollte ein Gefühl dafür entwickeln,

was sein Körper braucht.

AUSREICHEND SCHLAF

Unser biologisches Abwehrsystem

im Schlaf unterstützen? „Schlaf dich

gesund“, sagt der Volksmund. Doch

Schlaf hilft nicht erst, wenn wir

bereits an einer Infektion erkrankt

sind. Wie genau Schlaf bestimmte

Immunfunktionen beeinflusst, ist

wissenschaftlich noch nicht geklärt.

In einer gemeinsamen Studie

der Universität Tübingen und der

Universität Lübeck konnte jedoch

nachgewiesen werden, dass bereits

nach drei Stunden ohne Schlaf die

Funktion wichtiger Immunzellen

beeinträchtigt und damit die

Empfänglichkeit für eine Infektion

erhöht war. Wer wenig schläft,

schwächt also seine Abwehrkräfte.

STRESS REDUZIEREN

Starker körperlicher und psychischer

Stress schwächt die Immunabwehr.

Verantwortlich dafür ist

das Hormon Kortisol, welches bei

Stress vermehrt ausgeschüttet wird.

Der Körper wird in eine sogenannte

Kampf- oder Fluchtbereitschaft

versetzt. Dabei wird das Im-

Zu wenig Schlaf nimmt

das Immunsystem ebenso

übel wie zu seltene

Entspannungsphasen.

GENUG SCHLAF ist wichtig,

denn Schlafmangel sorgt für eine

höhere Infektanfälligkeit

schlank&gesund 29


schlank&gesund / Immunsystem

munsystem herabgesetzt, weil die

verfügbare Energie für überlebenssicherndes

Verhalten (Kampf oder

Flucht) bereitgestellt wird. Evolutionsbiologisch

macht das Sinn. In

der heutigen Zeit sind wir allerdings

oft Dauerstress ausgesetzt, was den

Kortisolspiegel dauerhaft erhöht,

was wiederum eine kontinuierliche

Beeinträchtigung der Immunabwehr

und damit eine erhöhte Infektanfälligkeit

zur Folge hat.

EINE GESUNDE DARMFLORA

ist immens wichtig für unser

Immunsystem

Stress lässt sich nicht immer vermeiden.

Es lassen sich aber kleine

Verschnaufpausen in den Alltag

integrieren. Entspannungstechniken

wie Autogenes Training, Progressive

Muskelentspannung oder Yoga

haben langfristig einen positiven

Effekt auf unser Immunsystem. Gezielte

Atemtechniken können uns in

stressigen Situationen schnell beruhigen.

Mit der 4-7-8-Atmung lassen

sich Stress und Ängste einfach wegatmen.

So geht´s: 4 Sekunden einatmen,

7 Sekunden die Luft anhalten,

8 Sekunden ausatmen, beliebig oft

wiederholen. Dabei sollte möglichst

tief in den Bauch geatmet werden.

Zur Unterstützung kann eine Hand

auf den Bauch gelegt werden.

INTAKTE DARMFLORA

Der Darm bildet unser größtes Immunorgan.

Ca. 80 Prozent unserer

aktiven Immunzellen befinden sich

im Dünn- und Dickdarm. Aufgabe

des Darm-assoziierten Immunsystems

ist es, Krankheitserreger abzuwehren,

gleichzeitig jedoch tolerant

zu sein gegenüber einer Vielzahl

von körpereigenen

Zellen, Nahrungsbestandteilen

und

nützlichen Mikroorganismen.

Eine essentielle Rolle spielen

dabei unsere Darmbakterien.

Störungen der Darmflora – auch

als Dysbiosen bezeichnet – begünstigen

die Ansiedlung

krankmachender Mikroorganismen.

Daraus

können eine Vielzahl von

Stoffwechselstörungen und Krankheiten

resultieren. Grund genug

also, unserem Darm genügend

Aufmerksamkeit zu widmen und so

positiven Einfluss auf das Immunsystem

zu nehmen.

Faktoren, wie andauernder Stress,

unausgewogene Ernährung oder

Antibiotikaeinnahme können dazu

beitragen, dass das natürliche

Gleichgewicht im Darm gestört

Text: Sandra Hoffmann, Fotos: istockphoto.com

30 schlank&gesund


ECHINACEA hat in der Pflanzenheilkunde

eine lange Tradition

wird. Pro- und Präbiotika können

dann helfen, die Balance wieder

herzustellen. Probiotika enthalten

die nützlichen Bakterienstämme.

Gute Quellen für (vegane) Probiotika

sind die meisten fermentierten

Nahrungsmittel, z.B. Sauerkraut,

Kimchi, Miso und Kombucha.

Im Darm verdrängen Probiotika

krankmachende Bakterien, stärken

die natürlicherweise dort lebenden

Bakterien und beeinflussen so das

Immunsystem auf positive Weise.

Präbiotika fördern das Ansiedeln

der „guten“ Darmbakterien, indem

sie diesen als Nahrung dienen. Ein

Präbiotikum ist Inulin, welches u.a.

in Artischocken, Chicorée, Lauch,

Knoblauch, Zwiebeln und (unreifen)

Bananen enthalten ist. Bei Synbiotika

handelt es sich um eine Kombination

aus Pro- und Präbiotika. Pro-,

Prä- und Synbiotika sind auch als

Nahrungsergänzungsmittel, z.B. in

Form von Kapseln, zum Einnehmen

erhältlich. Es ist jedoch empfehlenswert,

sich vor der Einnahme solcher

Nahrungsergänzungsmittel kompetent

beraten zu lassen.

HEILPFLANZEN

UND KRÄUTER

Unsere körpereigene Firewall

lässt sich zusätzlich wunderbar mit

Phytotherapie, der Pflanzenheilkunde,

unterstützen. Heilpflanze

Nummer eins für ein starkes Immunsystem

ist der Sonnenhut, auch

Echinacea genannt. In der Pflanze

stecken zahlreiche essenzielle Öle,

Flavonoide, Polysaccharide und

Vitamin C. Bereits die Ureinwohner

Amerikas wussten die Heilpflanze

zu schätzen. Inzwischen belegen

Untersuchungen die Wirksamkeit

der Pflanze und deren stimulierenden

Effekt auf Immunzellen. In

Form von Kräutertee kann Echinacea

zum Beispiel als Hausmittel

zur Stärkung der Abwehrkräfte

eingesetzt werden. Für den therapeutischen

Einsatz in Form eines

pflanzlichen Arzneimittels ist der

Rat eines naturheilkundigen Arztes

oder Heilpraktikers einzuholen.

Hildegard von Bingen schätzte insbesondere

Thymian, um die natürlichen

Abwehrkräfte zu aktivieren.

Thymian steckt voller ätherischer

Öle und Zink. Mit heißem Wasser

aufgegossen, ergibt das gesunde

Kraut einen wunderbaren Tee für

ein starkes Immunsystem.

Der Ingwerwurzel werden in der

Traditionellen Chinesischen Medizin

sowie in der Ayurvedischen

Medizin bereits seit über 3000

Jahren heilende Kräfte und eine

stimulierende Wirkung auf das

Immunsystem nachgesagt.

SONNE TANKEN

Vitamin D – das „Sonnenvitamin“ –

soll unser Immunsystem ordentlich

ankurbeln. Über die UV-Strahlung

der Sonne wird die Vitamin-D-Produktion

über die Haut angeregt.

SONNENLICHT kurbelt die

Vitamin-D-Produktion der Haut an

und unterstützt das Immunsystem

Studien zufolge wurden Personen

mit Vitamin-D-Mangel tatsächlich

weniger häufig krank, sobald das

Defizit ausgeglichen wurde. Der

Grund: Vitamin D fördert die Entwicklung

von bestimmten Immunzellen,

den T-Zellen.

Bereits 15 Minuten pro Tag in der

Sonne reichen aus, um – zumindest

im Sommer – gut mit Vitamin D versorgt

zu sein. Im Winter reicht das

Sonnenlicht in der Regel allerdings

nicht aus, sodass ggf. mit einem

Vitamin-D-Präparat nachgeholfen

werden muss. Dafür sollte zuvor

der Vitamin-D-Spiegel im Blut bestimmt

werden.

schlank&gesund 31


schlank&gesund / Gesundheit

MEHR ALS NUR

TRAURIG – eine

Depression ist eine

ernste Erkrankung, die

jeden treffen kann

Depression

Schatten auf der Seele

Torsten Sträter hat es getan. Nora Tschirner hat es getan.

Kurt Krömer ebenfalls: Sie alle haben öffentlich über ihre Depression

gesprochen. Es wird Zeit, dass die Erkrankung entstigmatisiert wird.

32 schlank&gesund


N

ach etwa zehn Minuten

amüsantem Geplänkel wird

Comedian Kurt Krömer in

seiner Talkshow „Chez Krömer“

plötzlich ernst. „Wir machen jetzt

mal einen Break. Wir haben eine

Sache gemeinsam“, wendet er

sich seinem überraschten Talkgast

Torsten Sträter zu. Was folgt, ist ein

offenes, ehrliches und berührendes

Gespräch der beiden Männer über

ihre Erfahrungen mit Depressionen.

Beide offenbaren, wie sie sich in der

tiefsten Phase der Krankheit gefühlt

haben – von absoluter Überforderung

bei alltäglichen Aufgaben, wie

einkaufen gehen, bis hin zu Selbsttötungsgedanken.

ERSTE ANZEICHEN

Betroffene bemerken zunächst eine

gedrückte Stimmung, Freudlosigkeit,

Interessenverlust, nachlassendes

sexuelles Interesse, Reizbarkeit,

eine schnelle Ermüdbarkeit und

Schlafstörungen. Häufig werden

diese Symptome auf das Umfeld,

Stress auf der Arbeit, mit der

Familie etc. geschoben und nicht

als ernsthafte Erkrankung wahrgenommen.

Erste Hinweise auf eine

Depression können zwei einfache

Fragen liefern: Fühlten Sie sich im

letzten Monat häufig niedergeschlagen,

traurig, bedrückt

oder hoffnungslos? Hatten

Sie im letzten Monat

deutlich weniger Lust

und Freude an Dingen,

die Sie sonst

gerne tun? Ein

Selbsttest im

Internet, z.B.

auf deutsche-depressionshilfe.de

kann Betroffenen

ebenfalls

helfen, eine

mögliche

Depression zu

erkennen.

WANN ZUM ARZT?

Häufig sind körperliche Symptome

der Auslöser dafür, einen Arzt aufzusuchen.

Unspezifische Kopf- oder

Bauchschmerzen können nämlich

ebenfalls Symptome einer

Depression

HILFE ANBIETEN

Viele Betroffene glauben

in ihrer Hoffnungslosigkeit

nicht, dass ihnen geholfen

werden kann

„REISS DICH ZUSAMMEN!“

Sätze wie diese oder auch „Jeder

hat mal einen schlechten

Tag!“ von Familie, Freunden

oder Arbeitskollegen verdeutlichen,

wie wenig über die

Erkrankung bekannt ist. Eine

Depression hat nichts mit

mangelnder Selbstdisziplin,

einem schwachen Charakter

oder gar Faulheit zu tun. Mehrere

Untersuchungen deuten

darauf hin, dass Depressionen

durch neurobiologische Störungen, konkret

durch typische Veränderungen von Botenstoffen

im Gehirn, gekennzeichnet sind.

Auch genetische (Vererbung) und psychosoziale

Faktoren (z.B. Traumata in der

Kindheit) spielen eine Rolle. In der Regel

entsteht eine Depression aus dem Zusammenwirken

mehrerer dieser Faktoren.

Wer einem depressiven Menschen helfen

möchte, sollte die Depression als Erkrankung

ernst nehmen und sich mit gut gemeinten

Ratschlägen zurückhalten. Echte

Hilfe besteht z.B. darin, den Erkrankten

beim Gang zum Arzt zu unterstützen.

schlank&gesund 33


schlank&gesund / Gesundheit

PSYCHOTHERAPIE, mit oder ohne begleitende Antidepressiva,

ist in den meisten Fällen erfolgsversprechend

sein. Den meisten Patienten ist zu

diesem Zeitpunkt noch gar nicht

bewusst, dass es sich um eine

psychische Erkrankung handelt.

Sämtliche Untersuchungen können

dabei jedoch zumeist keine körperliche

Ursache für die Beschwerden

ausmachen. Erkennt der Arzt die

Depression nicht, können sich

weitere Symptome entwickeln, wie

Konzentrationsstörungen, vermindertes

Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen,

Gefühle von Schuld und

Wertlosigkeit, (Zukunfts-)ängste bis

hin zu Selbsttötungsgedanken oder

-handlungen. Körperlich können

außerdem Übelkeit, Appetitlosigkeit

mit Gewichtsabnahme, Druckgefühle

auf der Brust oder Atembeschwerden

auftreten. Die jeweiligen

Symptome können im Laufe des

Tages unterschiedlich stark ausgeprägt

sein. Begeben sich Patienten

nicht in Therapie, belastet das

zunehmend auch die Partnerschaft,

Familie und Freunde. Probleme am

Arbeitsplatz sind vorprogrammiert,

sobald die Beeinträchtigungen

offensichtlich werden.

HILFE ANNEHMEN

Grundsätzlich ist der Hausarzt der

erste Ansprechpartner. Dieser überweist

bei Verdacht auf Depression

an einen Facharzt, einen Psychiater.

In dringenden Fällen, zum Beispiel

bei akuten Suizidgedanken, sollte

umgehend die nächste (psychiatrische)

Klinik aufgesucht werden.

Alternativ sollte in diesen lebensbedrohenden

Fällen der Notarzt (Telefonnummer

112) gerufen werden.

Klinikadressen lassen sich über die

Internetseiten www.depressionsliga.de

oder www.deutsche-depressionshilfe.de

schnell ausfindig

machen. Über die Telefonseelsorge

(Telefonnummer: 0800/1110111 und

0800/1110222) bekommen Betroffene

rund um die Uhr anonym und

kostenlos telefonische Beratung.

Wem es leichter fällt, zu schreiben,

kann über www.telefonseelsorge.de

die Mail- und Chatberatung nutzen.

Junge Menschen unter 25 Jahre

bekommen unter krisenchat.de unkompliziert

Kontakt zu Krisenberater:innen

via Whats-App. Der Chat

ist rund um die Uhr erreichbar und

kostenlos. Jugendliche finden unter

www.nummergegenkummer.de

telefonisch (Nummer 116111) oder

per Chat ebenfalls erste Ansprechpartner.

Auf der Website www.

suizidprophylaxe.de finden sich

weitere Hilfsangebote, die in einer

SOZIALER RÜCKZUG ist eines

der typischen Symptome, die auf

eine Depression hinweisen können

Text: Sandra Hoffmann, Fotos: istockphoto.com

34 schlank&gesund


„DU BIST NICHT ALLEIN“ – Es ist nicht leicht, depressiv erkrankte Menschen

zu trösten. In den Arm nehmen und einfach da sein, hilft jedoch den meisten

suizidalen Krise lebensrettend sein

können. Auf der Seite www.diskussionsforum-depression.de

können

sich Betroffene und Angehörige

untereinander austauschen. Bundesweit

und regional gibt es zudem

viele Selbsthilfegruppen.

EINE VOLKSKRANKHEIT

Der Gang zum Arzt habe ihn viel

Überwindung gekostet, gibt Torsten

Sträter heute zu. Seit drei Jahren

ist er Schirmherr der Deutschen

Depressionsliga und möchte der

Krankheit das Stigma nehmen. Mit

über 5,3 Millionen Betroffenen pro

Jahr in Deutschland ist das auch

dringend nötig. Offen über Depressionen

zu sprechen und mit Vorurteilen

aufzuräumen, hilft demzufolge

vielen Menschen.

basenfasten WOHLFÜHLTAGE

auf der Sonneninsel Usedom

Gönnen Sie sich und Ihrem Körper eine genussvolle und gesunde

Auszeit – mit basenfasten nach der Wacker-Methode® im Hotel Kleine

Strandburg in Zinnowitz. In unserem familiengeführten 4-Sterne-Haus

direkt an der Strandpromenade verwöhnen wir Sie mit dem Besten

aus der basischen Küche und sorgen für besondere Genussmomente.

In unserem großzügigen Spa können Sie entspannen und die Seele

baumeln lassen. Ein aktives Bewegungs- und Wellnessprogramm mit

Massagen rundet ihr Wohlfühlerlebnis ab. Erwecken Sie Ihren Körper

und Geist zu neuem Leben. Schütteln Sie den Alltag ab und lassen Sie

dabei ein paar Pfunde purzeln!

basenfasten Tage:

• 5 ÜN mit basenfasten Vollpension

• Abwechslungsreiches Sportprogramm

• Wellness (Rückenmassagen, Leberwickel

und basische Packungen)

• Spa- und Thermalbadnutzung u.v.m.

ab 555 € p. P. im Doppelzimmer

INFOS & BUCHUNG: MST Hotel GmbH · Hotel Kleine Strandburg · Dünenstraße 11 · 17454 Zinnowitz

Tel. +49 38377 38 000 · info@kleine-strandburg.de · www.kleine-strandburg.de

schlank&gesund 35

· www.gallun.de · Interessante Urlaubs-Kataloge unter: www.Reise-DA.de

®

Konzeption & Grafik:


schlank&gesund / Medizin

KOPFSCHMERZEN

sind das häufigste

Symptom bei

Wetterfühligkeit

Wetterfühligkeit

So beeinflusst das Wetter unseren Körper

Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen oder Kreislaufprobleme –

manche Menschen reagieren empfindlich auf Wetteränderungen.

Was ist dran am Phänomen Wetterfühligkeit?

Fakt ist: Jeder Mensch reagiert

auf das Wetter. Wir frieren,

wenn es kalt ist, schwitzen,

wenn es heiß ist, bei schneidendem

Wind tränen die Augen und wenn

es dunkel und trüb ist, sind wir

tendenziell müder. Dabei handelt

es sich um normale Reaktionen

unseres Körpers. „Jeder gesunde

Mensch ist wetterreagierend“, fasst

es Meteorologe Professor Andreas

Matzarakis, Leiter des Zentrums

für Medizin-Meteorologische

Forschung des Deutschen Wetterdiensts

in Freiburg, zusammen.

36 schlank&gesund


NICHT GUT GESCHLAFEN?

Schlafstörungen, Abgeschlagenheit, Schmerzen –

wetterbedingte Beschwerden sind real

BESONDERS SENSIBEL

Menschen, die unter Wetterfühligkeit

leiden, reagieren besonders

sensibel auf Witterungserscheinungen

wie Luftdruckschwankungen,

wechselnde Luftfeuchtigkeit, Hitzewellen,

schwüle Luft oder Gewitter.

Meteoropathie nennen das Experten,

wenn bestimmte Wetterlagen

das körperliche und seelische Befinden

beeinflussen. Die Forschung

dazu steckt allerdings noch in den

Kinderschuhen.

Meist ist es nicht das bestehende

Wetter an sich, welches Wetterfühligen

zu schaffen macht, sondern

konkret die Wetterumschwünge.

Wenn sich beispielsweise eine

Hochdruckphase in eine Tiefdruckphase

wandelt oder umgekehrt,

treten bei entsprechend veranlagten

Personen am häufigsten körperliche

Beschwerden auf. Dazu zählen oft

Kopfschmerzen, Migräne, Kreislaufprobleme,

Müdigkeit, Abgeschlagenheit,

Gelenkschmerzen,

Schwindel oder Schlafstörungen.

KEINE KRANKHEIT

Auch wenn die Beschwerden sehr

belastend sein können, als Krankheit

gilt Wetterfühligkeit

nicht.

Es handelt sich

jedoch keineswegs

nur um

Einbildung.

Ändert sich das

Wetter, nimmt

der Körper

dies wahr und

beginnt, das

vegetative

Nervensystem,

das unter anderem unsere Atmung,

Verdauung und den Stoffwechsel

regelt, entsprechend darauf

einzustellen. Bei wetterfühligen

Menschen reagiert das vegetative

Nervensystem dabei sehr empfindlich

und wird überreizt. Der

Organismus ist damit überfordert,

sich schnell extremen Wetterveränderungen

anzupassen. Dies führt

zu den vorgenannten Beschwerden.

Diese können nur für kurze

Zeit oder auch länger andauern,

schwach oder intensiv ausgeprägt

sein. Das Empfinden ist subjektiv.

WECHSEL-

DUSCHEN

trainieren die

Wärmeregulierung

des Körpers

MEHR FRAUEN

ALS MÄNNER

Umfragen zufolge sind

häufiger Frauen als

Männer von Wetterfühligkeit

betroffen

und ältere Menschen

häufiger als

jüngere. Bei einer

Studie des Instituts

für Demoskopie Allensbach zur

Wetterfühligkeit im Jahr 2013 gab

rund die Hälfte der deutschen Bevölkerung

an, dass das Wetter einen

Einfluss auf ihre Gesundheit habe.

Besonders häufig betroffen sind

Menschen, die bereits unter mindestens

einer chronischen Erkrankung

leiden. Personen, die beispielsweise

an Rheuma oder Asthma erkrankt

sind, fühlen bei Wetterumschwüngen

oftmals eine Verstärkung ihrer

ohnehin bestehenden gesundheitlichen

Probleme. Von Schmerzen

oder Juckreiz an Narben wird

ebenfalls berichtet. Ein zu niedriger

Blutdruck kann insbesondere bei

Hitze problematisch sein, denn bei

Wärme weiten sich die Blutgefäße

in Beinen und Armen und der

Blutdruck „sackt ab“. Personen, die

unter Bewegungsmangel leiden,

spüren Wetterwechsel oft ebenfalls

deutlicher. Auch schwangere Frauen

fühlen wetterbedingte Beschwerden

häufig besonders intensiv.

schlank&gesund 37


schlank&gesund / Medizin

wohltemperierten Räumen auf.

Möglicherweise hat unser Körper

schlicht verlernt, mit der Witterung

draußen umzugehen. Deshalb der

Rat an alle Schönwetter-Spaziergänger:

Auch bei Kälte, Wind und

Regen rauszugehen, trainiert und

stärkt den Organismus und fördert

seine Anpassungsfähigkeit an

klimatische Bedingungen. Hundebesitzer

sind hier klar im Vorteil.

Auch, wenn sie es manchmal verfluchen,

bei jedem (Mist-)Wetter vor

die Tür zu müssen, bringt es hier

klare Pluspunkte für die Gesundheit.

Ansonsten bieten sich Joggen,

Wandern, Radfahren oder auch

Gartenarbeit an – Hauptsache Bewegung

an der frischen Luft.

WANDERN stärkt das Herz-Kreislauf-System, führt zu einer tieferen,

regelmäßigeren Atmung und beugt Übergewicht vor

WANN ZUM ARZT?

Bei starken Beschwerden

sollte immer ein Arzt aufgesucht

werden. So kann

sichergestellt werden, dass

keine organischen Erkrankungen

für die Symptome

verantwortlich sind.

Eine Nasennebenhöhlenentzündung

kann z.B.

die Empfindlichkeit gegenüber

Wetterumschwüngen

verstärken.

ABHILFE SCHAFFEN

Zunächst einmal: Sich selbst unter

Druck zu setzen und ständig den

Wetterbericht und das sogenannte

Biowetter zu studieren, kann eher

das Gegenteil bewirken. Atmosphärenphysiker

Hans Richner von der

Technischen Hochschule Zürich ist

sogar überzeugt: Der Glaube, dass

eine bestimmte Wetterlage Beschwerden

auslöst, führt am Ende

auch zum Auftreten dieser Beschwerden.

Manche Mediziner nehmen an, dass

Meteoropathie ein Zivilisationsproblem

ist. Heutzutage halten wir uns

die meiste Zeit in geschlossenen,

Wechselduschen, Saunagänge oder

Kneippanwendungen trainieren die

Blutgefäße und fordern das vegetative

Nervensystem, welches die

Regulation steuert. Die körperliche

Abhärtung hilft nicht nur gegen

Wetterfühligkeit, sondern stärkt insgesamt

das Immunsystem.

Des Weiteren ist eine ausgewogene,

gesunde und abwechslungsreiche

Ernährungsweise wichtig. Bei

heißen Temperaturen tun kühlende

Salate, Gemüse und Obst gut. Auf

eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr

– nicht nur bei Hitze – sollte

immer geachtet werden. Hier bieten

sich Wasser, ungesüßte Tees und

Saftschorlen an. Übergewicht kann

bei Wetterproblemen zusätzlich ein

belastender Faktor sein.

Voraussetzung für einen gesunden

Körper ist auch ein regelmäßiger

Schlaf-Wach-Rhythmus und eine

Text: Sandra Hoffmann, Fotos: istockphoto.com

38 schlank&gesund


ausreichende Schlafdauer. Sieben

bis acht Stunden Schlaf gelten als

ideal, wobei jeder seine individuelle

Schlafdauer finden sollte, mit der er

sich wohl und fit fühlt.

FRUCHTIGE ERFRISCHUNG:

Viel Trinken hilft dem Kreislauf,

in Schwung zu bleiben

Zu einer gesunden Lebensweise

zählt zudem der Verzicht – oder

zumindest die Einschränkung – des

Genussmittelkonsums. Durch weniger

Zigaretten, Alkohol und Kaffee

lassen sich typische Symptome der

Wetterfühligkeit wie Kopfschmerzen

oder Schlafstörungen abschwächen

und sogar vermeiden.

Melissentee und Akupunkturbehandlungen

sind hilfreiche Tipps

aus der Naturheilkunde.

HELDEN HÖREN HIER

DIE PODCAST-APP

SPEZIELL FÜR KINDER

Kindersicher

Werbefrei

Kostenlos

Vielfältiges

Angebot

HEAROOZ ist die erste Podcast-App speziell

für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren.

Sorgfältig ausgewählte Audio-Erlebnisse sorgen

für Spaß, Unterhaltung und Wissensvermittlung.

Kostenloser Download


schlank&gesund / Lifestyle

GERADE IM JOB ist es sehr

unangenehm, wenn einem der

Schweiß auf der Stirn steht

Starkes Schwitzen

Einfache Hausmittel und

Kräuter gegen Schweiß

Schwitzen ist ein natürlicher Mechanismus, der unseren Körper vor

Überwärmung schützt. Doch Schweißflecken und -geruch werden als

unangenehm empfunden. Natürliche Mittel können Abhilfe schaffen.

Text: Sandra Hoffmann, Fotos: istockphoto.com

H

alten wir uns im Sommer

in der prallen Sonne auf, ist

Schwitzen unvermeidlich.

Auch anstrengende körperliche

Aktivität, Aufregung, Stress, Angst

oder der Verzehr scharfer Speisen

bringen uns ins Schwitzen. Während

der Effekt der Schweißabsonderung

in der Sauna gewünscht

ist, kann er uns im Alltag gehörig

zu schaffen machen. Folgende

natürliche Mittel können helfen:

EIN EXTRAKT aus

Salbeiblättern konnte in

einer Studie die Schweißsekretion

um die Hälfte reduzieren

40 schlank&gesund


SALBEI

Die enthaltenen Gerbstoffe haben

eine adstringierende (zusammenziehende)

Wirkung. Salbei verengt

die Schweißdrüsen und reduziert

die Schweißproduktion auf natürliche

Weise. Anwendung: Salbeitee

mit frischen oder getrockneten

Blättern zubereiten und mehrmals

täglich eine Tasse davon trinken.

Die Mischung kann auch direkt auf

die stark schwitzenden Hautstellen

gegeben werden. Gegen Schweißfüße

kann ein Fußbad mit getrockneten

Salbeiblättern (erhältlich in der

Apotheke) Abhilfe schaffen.

APFELESSIG

zählt zu den

wirkungsvollsten

Hausmitteln

gegen starkes

Schwitzen

APFELESSIG

Dank seiner adstringierenden

Wirkung zieht Apfelessig die

Schweißdrüsen zusammen und

reguliert gleichzeitig den pH-Wert

der Haut. Damit bekämpft er die

Bakterien, die für den unangenehmen

Schweißgeruch verantwortlich

sind. Anwendung: Vor dem Schlafengehen

die Stellen, an denen man

besonders schwitzt, mit einem in

Apfelessig getränkten Waschlappen

abtupfen, über Nacht einwirken

lassen und morgens abduschen.

NATRON

Natron wirkt antibakteriell und

beseitigt die Bakterien, die für den

Schweißgeruch verantwortlich sind.

Zudem absorbiert es Feuchtigkeit.

Anwendung: Eine kleine Menge

Natron mit Wasser anrühren,

bis eine breiige Paste entsteht. Die

Paste auf die stark schwitzenden

Bereiche des Körpers, z.B. Achselhöhlen,

auftragen, ca. 15 Minuten

einwirken lassen und abspülen.

Täglich wiederholen.

ZIMT

Zimt eignet sich zur Anwendung

bei Fußschweiß. Das Gewürz bindet

Schweiß und seine antibakterielle

Wirkung verhindert die Geruchsbildung.

Im Handel gibt es fertige

Zimt-Einlagen für die Schuhe.

WENN NICHTS HILFT

Sollte keines der Hausmittel helfen

oder starkes Schwitzen ohne ersichtlichen

Grund auftreten, sollte

ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Dasselbe gilt für wiederholt auftretenden

Nachtschweiß.

DEO SELBST HERSTELLEN

Mit folgenden Zutaten lässt sich ein natürliches Bio-Deo schnell selbst herstellen: Kokosnussöl,

Sheabutter, Pfeilwurzelpulver (oder Maisstärke), Natron und optional ätherisches Öl und

Bienenwachs. Kokosnussöl und Sheabutter werden in einer Glas- oder Stahlschüssel über

einem mit Wasser gefüllten Topf unter Rühren langsam geschmolzen. Dann werden Pfeilwurzelstärke

(oder Maisstärke), Backpulver und ätherische Öle hinzugegeben. Die Mischung in

einen Behälter füllen und im

Kühlschrank abkühlen lassen,

bis das Deo fest ist. Zum

Auftragen eine erbsengroße

Menge unter den Armen verteilen.

Eine detaillierte Anleitung

mit Fotos gibt es unter

https://unwastify.com/de/

bio-deo-selbst-machen.

MIT NATÜRLICHEN ZUTATEN und ohne großes Vorwissen kann

jeder sein Deo selbst herstellen

schlank&gesund 41


GESUND, BUNT, LECKER!

01

21

kreativ & fix mit meinem

Thermomix ®

01 2021 kreativ & fix mit meinem Thermomix ®

kreativ & fix mit meinem Thermomix ® Sonderheft

Sonderheft Vegegie 2021

Alle Rezepte für den

TM31 / TM5 / TM6 ®

GENUSS-HITS

Pizza, Pasta, Pie

mit extra Power

BLITZKÜCHE

Veggie-Liebe in

30 Minuten

ALL IN ONE

Currys und mehr

clever gemixt

Veggie 2021

Das neue Sonderheft von

Rezepte mit Herz ist voll mit

leckeren und cleveren Ideen

für die vegetarische Küche.

Egal ob Lieblingsgerichte,

internationale Klassiker,

Suppen&Eintöpfe oder süße

vegane Desserts und Kuchen:

Alle Rezepte sind einfach,

kreativ und fix gemixt!

wohlfühlküche

mit viel gemüse

91 geniale Rezepte, die jeden begeistern

Ab 2. Juni

am Kiosk...

www.rezeptemitherz-mag.de

Deutschland: 9,95 €

A: 11 € l CH: 12 SFR l

BeNeLux: BeNeLux: 11 11 € €

... oder einfach

online bestellen

Leseprobe, Rezeptregister

und Bestellung unter:

REZEPTEMITHERZ-MAG.DE


© ANTONIS ACHILLEOS

Super green

Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

2 große Handvoll frischer

Babyspinat 1 großer Apfel,

ohne Kerngehäuse 200 g

Ananas, gewürfelt ½ reife

Hass-Avocado, Fruchtfleisch

herausgelöst 4 EL frische

Minzblätter 3 weiche

Medjool-Datteln, entsteint

1 Stück (0,5 cm) frische Kurkumawurzel,

gerieben (oder ¼ TL

Kurkumapulver) 2 TL geschälte

Zitrone oder Limette, püriert

1 EL gemahlene Leinsamen

Eiswürfel (optional)

Alle Zutaten in einen Mixer geben

und vollständig glatt pürieren.

160 ml oder mehr Wasser und

Eiswürfel (falls verwendet)

hinzufügen und glatt mixen.

Sofort servieren.

HOW NOT TO DIE

KOCHBUCH

Gr. Michael Greger

mit Gene Stone,

Unimedica, 24 Euro

schlank&gesund 43


smoothies / green power

Tipp

Extrem mild im Geschmack wird

der Gemüsedrink dann, wenn man

ein paar Löffel Kokosmilch

beifügt oder anstatt Wasser

Kokosmilch zum Verdünnen

nimmt.

WILDKRÄUTER-,

OBST- & GEMÜSE-

Kohlrabi-Löwenzahn-Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

1 Kohlrabi 1 Knoblauchzehe

1 Hand voll Wildsalat (Löwenzahn,

gerne auch Blüten) oder

Feldsalat etwas Schnittlauch

oder gehackte Petersilie

1. Kohlrabi waschen, in grobe Teile

schneiden und holzige Teile

entfernen. In den Mixer geben.

Die grünen Blätter mitverwenden,

die sich am oberen Ende der

Knolle befinden. Knoblauchzehe

schälen, ebenfalls hinzu fügen.

Wildsalat mitsamt 1 Tasse Wasser

in den Mixbehälter geben. Auf

höchster Stufe fein mixen. Mit

beliebig Wasser verdünnen, etwas

Schnittlauch oder gehackte

Petersilie darüber streuen.

SMOOTHIES

Siegrid Hirsch,

Freya Verlag,

12,90 Euro

© FREYA VERLAG

44 schlank&gesund


Kopfsalat-

Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

55 g Kopfsalat 400 g frische

oder tiefgefrorene Ananas, gewürfelt

2 Kiwis ½ Avocado

1 Banane

Alle Zutaten zusammen im

Turbomixer zu einer glatten,

cremigen Masse pürieren.

Grüner Gorilla

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

½ Avocado 1 Banane

140 g Romanasalat 140 g

Baby-Spinat

Avocado und Banane im Standmixer

pürieren, dann Salat und

Spinat hinzufügen und alles zu

einer glatten, cremigen Flüssigkeit

pürieren.

©JOERG_WILHELM

EAT TO LIVE

Dr. Joel Fuhrmann,

Unimedica, 34 Euro

schlank&gesund 45


smoothies / green power

Honigmelone

& Grüntee

Für 1 Portion

ZUTATEN:

200 g Honigmelone, geschält

und in Spalten geschnitten

2 Handvoll junger Blattspinat

½ Salatgurke, in Stücke geschnitten

1 Stück Ingwer

(1 cm), geschält und geraspelt

1 EL Zitronensaft 250 ml

kalter grüner Tee

Melone, Spinat, Gurke, Ingwer,

Zitronensaft und Tee in einen

Mixer füllen und glatt pürieren.

Den Smoothie in ein Glas gießen

und servieren.

VEGANE SMOOTHIES

Fern Green und

Wiebke Krabbe,

Dorling Kindersley

Verlag, 12,95 Euro

Einzigartige visuelle

Darstellung – typisch

für die beliebte

DK-Bestseller-Reihe.

Tun Sie sich und

Ihrem Körper etwas

Gutes – mit vielfältigen

Smoothie-Rezepten für

jeden Geschmack.

46 schlank&gesund


Singen ist gesund!

5 Gründe für das tägliche Singen:

Singen …

… macht glücklich!

… stärkt das Immunsystem

… verbessert die Atmung

… drückt unsere Gefühle aus

… stärkt Freundschaften

Info

Honigmelone macht schön!

Sie regt nämlich die Kollagenproduktion

an und

fördert die Reparatur von

Körpergewebe.

Singen ist ‘ne

coole Sache!

FOTOS: © DK VERLAG / BEATRIZ DA COSTA, REZEPTE: FERN GREEN

CD (ca. 61 Min.): 13,90 € • ab 4 Jahren

WWW.REINHARDHORN.DE

www.kontakte-musikverlag.de


smoothies / detoxing

Detox-Cooler

mit Ingwer

Für 4 Portionen

FÜR DEN COOLER:

1 große Bio-Orange 1 süße

gelbe Grapefruit (Sweetie)

1 haselnussgroßes Stück Ingwer

2 EL natives Olivenöl 25 g

Avocadofruchtfleisch 1 Kardamomkapsel

¼ TL gemahlene

Kurkuma 5 Medjoul-Datteln

(ohne Stein) Meersalz 800

ml kaltes stilles Mineralwasser

FÜR DIE DEKO:

4 hauchdünne Bio-Orangenscheiben

etwas gemahlener

Kardamom

Gesund

bleiben

Wie wäre es mit einer Detox-Kur?

Diese Rezepte helfen Ihrem Körper

sich wohl zu fühlen und sich quasi

von innen zu reinigen – probieren

Sie es aus!

1. Für den Cooler die Orange heiß

waschen, trocken reiben und von

der Schale einen etwa 4 × 1 cm

großen Streifen (ohne die weiße

Haut) abschneiden. Die Orange

und die Grapefruit jeweils so

großzügig schälen, dass auch die

weiße Haut mit entfernt wird.

Den Ingwer schälen und fein

schneiden.

2. Das Orangen- und Grapefruitfruchtfleisch

in den Mixbecher

geben. Ingwer, Orangenschalenstreifen,

Öl, Avocado, Kardamomkapsel,

Kurkuma, Datteln, 1 Prise

Salz und Mineralwasser hinzufügen.

Alles auf höchster Stufe 1

Minute glatt mixen. Nach

Belieben kühl stellen.

3. Zum Servieren den Cooler in

Gläser verteilen mit 1 Orangenscheibe

und etwas gemahlenem

Kardamom dekorieren.

FIT-MIX

Sebastian Copien,

ZS Verlag GmbH,

15,99 Euro

© MARIA GROSSMANN, MONIKA SCHÜRLE


Labkraut-Zitronen-Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

3 - 4 gelb oder weiß blühende

Labkrautstängel 1 Bio-Zitrone

Info

Labkraut unterstützt das Lymphsystem

in seiner Aufgabe, Gifte und Abfall aus

dem Körper zu transportieren. Der

Name geht auf das enthaltene Ferment

zurück, das „Lab“, das früher

bei der Käseherstellung zur

Gerinnung der Milch

genutzt wurde.

1. Labkrautstängel, vor allem die

Blütenstände, waschen. Sehr

harte Stiele aussondern. In den

Mixer geben. Die Bio-Zitrone

gründlich waschen und in

Scheiben schneiden, eventuell

noch einmal teilen, dann hat es

der Mixer leichter. Alles verwenden,

sowohl Schale, als auch

weiße Innenhäute und Kerne.

2. Zuerst auf kleiner Stufe, dann

auf der höchsten Stufe mixen.

Wasser zum Verdünnen nach

eigenem Geschmack und

Bedarf einrühren.

© FREYA VERLAG

WILDKRÄUTER-,

OBST- & GEMÜSE-

SMOOTHIES

Siegrid Hirsch,

Freya Verlag,

12,90 Euro

schlank&gesund 49


smoothies / detoxing

Melonen-

Gazpacho-

Smoothie

Für 2 große Gläser

ZUTATEN:

2 große Tomaten (ca. 200 g)

200 g Cantaloupe-Melone

1 rote Spitzpaprika 100 g

Staudensellerie mit Grün

1 rote Chilischote ½ Bio-

Zitrone 1 EL Olivenöl 100 ml

Gemüsebrühe 50 g Crushed Ice

Salz, Pfeffer

50 schlank&gesund

SMOOTHIES

Martina Kittler,

Graefe und Unzer

Verlag, 9,99 Euro

1. Tomaten waschen, halbieren

und von den Stielansätzen befreien.

Die Melone entkernen,

schälen, grob würfeln. Spitzpaprika

waschen, halbieren, weiße

Trennwände und Kerne entfernen

und klein schneiden. Den Sellerie

waschen, putzen und in grobe

Stücke teilen. Chilischote

waschen, halbieren und samt

Kernen in dünne Ringe schneiden.

Die Zitrone heiß waschen,

abtrocknen. Schale fein abreiben,

Saft auspressen.

2. Erst Tomaten und Melone,

danach Paprika, Sellerie und

Chiliringe in den Mixbehälter

geben. Zitronenschale, 1 EL

Zitronensaft und Öl zugeben.

Brühe angießen und alles

zunächst auf kleiner, dann auf

höchster Stufe fein pürieren.

3. Zuletzt das Crushed Ice kurz

und kräftig untermixen, bis das

Eis zerkleinert ist. Den Smoothie

mit Salz und Pfeffer abschmecken

und sofort servieren.

GRÄFE UND UNZER VERLAG / COCO LANG


Fresh Green

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

125 g Feldsalat 1 Apfel (ca.

175 g) 1 Birne (ca. 175 g) ½

Gurke (ca. 200 g) ½ Zitrone

(ca. 40 g) 1 kleines Stück

Ingwer 150 ml Wasser

1. Alle Zutaten in den Standmixer

geben und sehr fein pürieren. Auf

2 Gläser verteilen und servieren.

MEINE GRÜNEN

SMOOTHIES

Roman Firnkranz,

Riva, 12,99 Euro

©FOODTASTIC:EVA FISCHER

schlank&gesund 51


smoothies / detoxing

Ananas-Salsa

Für 2 Portionen

52 schlank&gesund

„DAS MIXER

KOCHBUCH“

Tess Masters,

AT Verlag,

19,90 Euro

ZUTATEN:

240 ml Kokoswasser oder

Wasser 400 g Ananas, frisch

oder gefroren, in Würfel

geschnitten 45 g Babyspinat

1½ TL rote Zwiebel, fein gehackt

2 EL Salatgurke, gehackt

10 g Koriander, fein gehackt

1 TL Jalapeño-Chili, fein

gehackt 2 EL Limettensaft,

frisch gepresst 1 Prise

Limettenschale, fein abgerieben

1 Prise Natursalz 125 g

Eiswürfel (nur bei Verwendung

frischer Ananas) natürliches

Süßungsmittel nach

Geschmack

1. Alle Zutaten in der angegebenen

Reihenfolge in den Mixer

geben und etwa 1 Minute

pürieren, bis eine glatte, cremige

Konsistenz erreicht ist. Nach

Belieben nochmals mit etwas

gehackter Zwiebel, Chili,

Limettensaft, Salz oder, je nach

Reifegrad der Ananas, Süßungsmittel

abschmecken.

FOTOGRAFIE © ANSON SMART, AT VERLAG : WWW.AT-VERLAG.CH


Fenchel-Grapefruit

Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

½ Fenchelknolle, gehackt ½

Grapefruit, geschält 1 EL

frische Minze, gehackt 500 ml

Wasser, Kokosnusswasser oder

beliebige Nussmilch 1 Dattel,

entkernt (optional) 1 Prise

Meersalz ½ Avocado, geschält

1. Alle Zutaten außer der Avocado

glatt pürieren. Dann die Avocado

zugeben. Alles zu einem cremigen

Drink pürieren und gekühlt

servieren.

Info

Die Verschmelzung von Fenchel und

Grapefruit: ein Klassiker.

Fenchel enthält eine einzigartige Kombination aus

sekundärenPflanzenstoffen und Antioxidantien, die

zu den potentenentzündungshemmenden und

krebsbekämpfendenEigenschaften dieses Tonics

beitragen. Fenchel wirkt außerdem verdauungsfördernd

und kann bei Magenbeschwerden

helfen. Sowohl Fenchel als auch Grapefruits

sind reich anVitamin C und fördern

die Gewichtsabnahme.

©2013_ADRIAN_MUELLER

EVERYDAY RAW

DETOX

Meredith Baird und

Matthew Kenney,

Unimedica,

19,80 Euro

schlank&gesund 53


smoothies / detoxing

Tipp

Damit Brennnesseln beim Sammeln und

Verarbeiten nicht brennen: Arbeitshandschuhe

tragen! So können Sie die jungen Triebe der Pflanze

problemlos abzupfen und in einer Plastiktüte aufbewahren.

Sind die Brennnesselblätter einmal püriert,

brennen sie nicht mehr, sondern zeigen nur noch ihre

positive Wirkung.

Weil Brennnesseln stark entgiftend wirken,

können empfindliche Personen mit einer

abgeschwächten Variante beginnen: Ersetzen

Sie einfach die Hälfte der Brennnesselblätter

durch Kopfsalat

oder Giersch.

Brennessel-

Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

200 g junge Brennnesselblätter

2 Bananen 4 Medjoul-

Datteln (oder 6 normale getrocknete)

½ Limette 12 Walnusskerne

2 Handvoll Eiswürfel

1. Die Brennnesselblätter abbrausen

(dabei Gummihandschuhe

tragen) und gründlich trocken

schleudern. Die Bananen schälen.

Die Datteln entsteinen. Die

Limettenhälfte auspressen.

2. Brennnesseln, Bananen,

Datteln, Limettensaft, Walnusskerne

und Eiswürfel mit 500 ml

Wasser in der angegebenen

Reihenfolge in einen Küchenmixer

geben und auf höchster Stufe

pürieren. Wer es flüssiger mag,

kann noch mehr Wasser

hinzugeben.

LA VEGANISTA

Nicole Just,

Gräfe und Unzer

Verlag, 19,99 Euro

GRÄFE UND UNZER VERLAG / RENÉ RIIS

54 schlank&gesund


Energizer

Wiesentraum

jeweils für 500 ml

Wiesentraum

1 Handvoll Löwenzahn ½

Handvoll Petersilie 1 TL

Kamutgras-Pulver 2 große

Bananen 1 Medjool-Dattel

200 ml Wasser

Green Power

ll Brennnessel 1 Handvoll

Rucola ca. 1 cm großes Stück

Ingwer 1 große oder 2 kleinere

Mangos 1 Medjool-Dattel

300 ml Wasser

Energizer

1 Handvoll Giersch 6 Blätter

Romanasalat 1 TL Gerstengras

1 Teelöffelspitze Vanillepulver

2 mittelgroße Äpfel 2 getrocknete

Feigen 200 ml Wasser

Als Erstes die Früchte zusammen

mit dem Wasser und ggf.

den Trockenfrüchten im Mixer

grob mixen. Anschließend das

Grün hinzufügen. Für Wiesentraum

und Energizer an dieser

Stelle auch das Kamutgras- und

Vanillepulver zugeben. Alles

zusammen im Mixer bei höchster

Geschwindigkeit so lange mixen,

bis ein cremiger Smoothie

entsteht. Je nachdem, wie flüssig

der Smoothie werden soll, mehr

oder weniger Wasser zugeben.

BILDER: © LECHNER|TEICHMANN AUS RAW SOUL FOOD, VERLAG E. ULMER

REZEPTE/TEXT: LECHNER|TEICHMANN, RAW SOUL FOOD © 2014, VERLAG E. ULMER, STUTTGART

Green Power

RAW SOUL FOOD

Julia Lechner und

Anton Teichmann,

Verlag Eugen Ulmer,

19,90 Euro

schlank&gesund 55


smoothies / detoxing

Ananas &

Zitronengras

Für 1 Portion

ZUTATEN:

160 g Ananas, gewürfelt ½

Banane, geschält und in

Scheiben geschnitten 60 ml

fettreduzierte Kokosmilch ½

TL fein gehacktes Zitronengras

1. Ananas, Banane, Kokosmilch,

Zitronengras und 60 ml Wasser in

einen Mixer füllen und glatt

pürieren. Den Smoothie nach

Belieben mit etwas Wasser

verdünnen, in ein Glas gießen und

servieren.

Info

Zitronengras besitzt

eine harntreibende Wirkung.

Damit hilft es dem Körper,

belastende Giftstoffe

auszuscheiden.

VEGANE SMOOTHIES

Fern Green und

Wiebke Krabbe,

Dorling Kindersley

Verlag, 12,95 Euro

Die kreativen Zutatenkombinationen

aus

Obst, Gemüse, Samen,

Nüssen & Getreide

liefern Ihnen die

perfekte Grundlage

für eine ausgewogene

vegane Ernährung.

FOTOS: © DK VERLAG / BEATRIZ DA COSTA, REZEPTE: FERN GREEN

56 schlank&gesund


SPIRIT –

FREI UND UNGEZÄHMT

Das Original-Hörspiel

zum Kinofilm und die Hörspiele

zur TV-Serie!

Überall

im Handel

und digital

erhältlich!

DreamWorks Dragons: DreamWorks Spirit Untamed © 2021 DWA LLC.

facebook.com/edelkids youtube.com/edelkidstv instagram.com/edelkids


smoothies / wild exotisch

Mango-

Chili-Cooler

Für 2 Portionen

FÜR DEN COOLER:

200 g reifes Mangofruchtfleisch

½ –1 cm mittelscharfe

rote Chilischote 2 Minzeblätter

60 g Agavendicksaft

Meersalz 2 EL Limettensaft

½ TL abgeriebene Bio-Limettenschale

1 l kaltes stilles

Mineralwasser

FÜR DIE DEKO:

1 TL hauchdünne Chilistreifen

4–6 Minzeblätter

1. Das Mangofruchtfleisch in

Stücke schneiden. Die Chilischote

entkernen und waschen, die

Minzeblätter waschen. Mango,

Chili, Agavendicksaft, 1 Prise Salz,

Limettensaft und -schale, Minze

sowie Mineralwasser in den Mixbecher

geben. Alles auf höchster

Stufe 1 Minute glatt mixen.

2. Den Cooler in Gläser füllen und

mit Chilistreifen, je 2 bis 3 Minzeblättern

und nach Belieben 1 TL

Bio-Limettenzesten garnieren.

Ganz

besonders

FIT-MIX

Sebastian Copien,

ZS Verlag GmbH,

15,99 Euro

58 schlank&gesund

Lassen Sie sich verzaubern!

Der folgende Trinkgenuss ist alles

andere als „normal“.Freuen Sie sich

auf wild-fruchtige Überraschungen

für Zunge und Gaumen

© MARIA GROSSMANN, MONIKA SCHÜRLE


Papaya-Traum

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

240 ml ungesüßte Mandelmilch

320 g Papaya, grob gehackt

120 g Mango, grob gehackt

2 TL frischen Zitronensaft

2 TL Ingwer, fein gewürfelt

1 TL Leinsamenöl ½ TL Zimt,

gemahlen ½ 8 TL Zitronenschale,

fein abgerieben ¼ TL

Vanilleextrakt 5 Tropfen

Steviaextrakt 125 g Eiswürfel

Sämtliche Zutaten in den Mixer

geben und etwa 1 Minute auf

höchster Stufe pürieren,

bis eine glatte, cremige Konsistenz

erreicht ist. Nach Belieben

nochmals mit etwas Ingwer,

Zimt, Zitronenschale oder

Süßungsmittel abschmecken.

FOTOGRAFIE © ANSON SMART, AT VERLAG : WWW.AT-VERLAG.CH

„DAS MIXER

KOCHBUCH“

Tess Masters,

AT Verlag,

19,90 Euro

schlank&gesund 59


smoothies / wild exotisch

Tipp

Besonders erfrischend

schmeckt der Coconut-Kiss,

wenn er mit Eiswürfeln serviert

wird. Einige klein pürierte

Minzblätter sorgen für

zusätzliches Aroma

FREE YOUR FOOD

Larissa Häsler,

Unimedica,

19,80 Euro

60 schlank&gesund

Coconut Kiss

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

200 ml Kokosmilch 200 ml

Reisdrink 1 EL Chiasamen

2 Orangen 2 El Kakao, schwach

entölt ½ TL gemahlene Vanille

2 El Kokosblütenzucker

Kokosmilch, Reisdrink, Chiasamen,

Saft der Orangen, Kakao,

Vanille und Kokosblütenzucker im

Mixer zu einem cremigen Drink

pürieren. Den Coconut-Kiss auf

zwei Gläser verteilen und

servieren.

©LARISSA_HAESLER


Herzhafter

Tomaten-Basilikum-Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

3 reife, dunkelrote Strauchtomaten

(ca. 330 g) ½ Avocado

(ca. 80 g) ½ Salatgurke (ca.

220 g) 2 große Handvoll Kopfsalat

(ca. 120 g) 1 kleine Handvoll

Basilikum 1 Prise Steinsalz

(ohne Jod) Etwas Pfeffer

(schwarz) 1 EL Zitronensaft

250 ml Wasser

Alle Zutaten in den Mixer geben

und etwa 1 Minute auf höchster

Stufe pürieren.

Tipp

Sollten Ihnen Avocados nicht

schmecken, dann verwenden

Sie stattdessen eine

kleine rote Paprika.

©FOODTASTIC:EVA FISCHER

MEINE GRÜNEN

SMOOTHIES

Roman Firnkranz,

Riva, 12,99 Euro

schlank&gesund 61


smoothies / wild exotisch

Tipp

Die ganz jungen, noch grünen Kokosnüsse

finden Sie in gut sortierten Asienläden.

Noch häufiger werden dort sogenannte

»Pagoden« angeboten: bereits geschälte und

daher cremefarbene, spitz zulaufende junge

Kokosnüsse. Wenn Sie keine bekommen,

können Sie stattdessen für dieses Rezept

3 EL Kokoscreme aus dem Bioladen,

gemixt mit 600 ml Wasser,

verwenden.

Hanf-Kokos-

Shake

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

3 EL geschälte Hanfsamen

1 junge Kokosnuss (siehe Tipp)

3–4 Medjoul-Datteln (oder 6–8

normale getrocknete) 1 Prise

Bourbon-Vanillepulver

AUSSERDEM:

1 EL getrocknete Gojibeeren

(Bioladen) oder 1 Stängel Minze

zum Garnieren

1. Die Hanfsamen 8 Std. oder über

Nacht in reichlich Wasser

einweichen.

2. Am nächsten Tag die Kokosnuss

öffnen: Dazu mit einem Messer die

äußere Hülle an der oberen Spitze

der Nuss rundherum einschlagen

und den entstandenen Deckel

abnehmen. Das Kokosnusswasser

auffangen und mit Wasser auf 600

ml auffüllen. Das weiche, weiße

Fruchtfleisch mit einem Löffel aus

der Nuss lösen.

3. Die Hanfsamen abgießen, die

Datteln entsteinen und zusammen

mit dem Kokosfleisch, dem

Kokoswasser-Wasser-Gemisch

und dem Vanillepulver in einem

Mixer zu einem glatten Shake

pürieren.

4. Das Getränk auf zwei Gläser

verteilen. Die Minze (falls

verwendet) waschen, trocken

tupfen und die Blättchen

abzupfen. Das Getränk wahlweise

mit den Gojibeeren bestreuen

oder mit den Minzeblättchen

garnieren.

LA VEGANISTA

Nicole Just,

Gräfe und Unzer

Verlag, 19,99 Euro

GRÄFE UND UNZER VERLAG / RENÉ RIIS

62 schlank&gesund


Ananas-Shake

mit Zitronengras

Für 4 Portionen

ZUTATEN:

800 g Ananas 8 g Zitronengras

(ca. 3 – 4 cm) 280 g

pflanzlicher Joghurt (ungesüßt)

3 EL Ahornsirup 280 ml

Kombucha; ersatzweise grüner

Tee oder Apfelsaft)

1. Die Ananas schälen und das

Fruchtfleisch mit Strunk grob

würfeln. Das Zitronengras

waschen, abtropfen lassen und in

feine Streifen schneiden.

2. Alle Zutaten in den Standmixer

geben und sehr fein pürieren. Auf

vier Gläser verteilen und sofort

servieren.

GRÄFE UND UNZER VERLAG / RENÉ RIIS

LA VEGANISTA.

ISS DICH GLÜCKLICH

MIT SUPERFOODS

Nicole Just,

Gräfe und Unzer

Verlag, 19,99 Euro

schlank&gesund 63


smoothies / wild exotisch

Tipp

Getrocknete Soft-Früchte wie

Aprikosen, Datteln, Feigen und

Pflaumen sind weicher als herkömmliche

Trockenfrüchte. Sie können

daher ohne Einweichen zu einem

cremigenSmoothie

verarbeitet werden.

Kaki-Orangen-

Milch

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

1 reife Kaki (ca. 200 g) 1

Bio-Orange 4 getrocknete

Soft-Aprikosen ¼ Vanilleschote

250 ml Milch 2 Msp.

Zimtpulver 2 Msp. gemahlene

Nelken 1 Msp. gemahlener

Kardamom 2 TL Honig (nach

Belieben)

1. Kaki waschen, halbieren,

Stielansatz entfernen. Das

Fruchtfleisch in Stücke schneiden.

Orange heiß waschen, abtrocknen

und 2 TL Schale fein abreiben.

Restliche Schale entfernen, das

Fruchtfleisch würfeln. Soft-Aprikosen

klein schneiden.

2. Erst die Kaki und das Orangenfruchtfleisch,

danach 1 TL

Orangenschale, Soft-Aprikosen

und Vanilleschote in den

Mixbehälter geben. Die Milch

dazugießen und alles zunächst

auf kleiner, dann auf höchster

Stufe cremig-fein pürieren.

3. Zum Schluss die Gewürze und

nach Belieben den Honig hinzufügen

und nochmals kurz und

kräftig mixen. Den Smoothie in

Gläser füllen. Mit der übrigen

geriebenen Orangenschale

bestreuen und am besten sofort

servieren.

SMOOTHIES

Martina Kittler,

Graefe und Unzer

Verlag, 9,99 Euro

GRÄFE UND UNZER VERLAG / COCO LANG

64 schlank&gesund


Pumpkin-Pie-

Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

100 g ungesüßtes Kürbispüree

1 kleine gefrorene Banane, vor

dem Einfrieren in Stücke

gebrochen 3 weiche Medjool-

Datteln, entsteint 1 Stück (0,5

cm) frische Kurkumawurzel,

gerieben (oder ¼ TL Kurkumapulver)

1 TL Kürbiskuchengewürz

(Pumpkin Pie Spice)

1. Alle Zutaten mit 250 ml Wasser

in einen Hochleistungsmixer

geben und glatt pürieren. Sofort

servieren.

HOW NOT TO DIE

KOCHBUCH

Gr. Michael Greger

mit Gene Stone,

Unimedica, 24 Euro

© ANTONIS ACHILLEOS

schlank&gesund 65


smoothies / wild exotisch

SMOOTHIES

Siegrid Hirsch,

Freya Verlag,

12,90 Euro

WILDKRÄUTER-,

OBST- & GEMÜSE-

Lilien-Erdbeer-

Smoothie

Für 2 Portionen

ZUTATEN:

½ kg Erdbeeren 3 – 4 Taglilienblüten

mitsamt Griffel und

Staubblättern 2 – 3 zarte

Melissentriebe mitsamt den

Blüten

1. Erdbeeren waschen, in den

Mixer geben. Die Taglilienblüten

mitsamt Griffel und Staubblättern

wenn nötig waschen und mit den

Beeren mixen. Melissentriebe

mitsamt den Blüten dazu

tun.

2. Zuerst auf kleiner Stufe, dann

auf der höchsten Stufe etwa 1 bis

2 Minuten mixen. Man kommt

ohne Wasserzugabe aus, Taglilien

unterstreichen den Geschmack

der Erdbeeren delikat und geben

zusätzliche Süße.

Tipp

Beliebige Beeren, z. B.

Johannisbeeren,

Himbeeren, Stachelbeeren

anstatt der

Erdbeeren verwenden.

© FREYA VERLAG

66 schlank&gesund


#entdeckelandal

Entdecke wie nie zuvor

TIPP

MEHR ERFAHREN

Entdecken Sie die

11 Landal-Ferienparks

in Deutschland auf

Xlandal.de/deutschland

Mit Sicherheit buchen!

Ruhe und Freiraum inmitten der Natur

Komfortabel ausgestattete Ferienhäuser

Selbstverpflegung und Take-Away möglich

Urlaub im Vertrauten

Flexible Buchungsbedingungen

Mein Urlaub im Grünen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine