Jahresbericht 2020

TourismusverbandOstbayern

Der Jahresbericht des Tourismusverbandes Ostbayern e.V. für das Jahr 2020.

www.ostbayern-tourismus.de

JAHRESBERICHT 2020

TOURISMUSVERBAND OSTBAYERN e.V.

BAYERISCHER WALD OBERPFÄLZER WALD

BAYERISCHES GOLF- UND THERMENLAND

BAYERISCHER JURA STÄDTE IN OSTBAYERN

Tourismusverband Ostbayern e.V.


Tourismusverband Ostbayern e.V.

WIR SIND

FÜR SIE DA

BERATUNG STRATEGIE

DIGITALISIERUNG MARKETING

KOMMUNIKATION VERTRIEB

PARTNERNET

partner.ostbayern-tourismus.de


GESCHÄFTSBERICHT 2020

TOURISMUSVERBAND OSTBAYERN E. V.

INHALTSVERZEICHNIS

4 - 5 Vorwort

6 - 10 Produktlinien und Sonderprojekte

11 - 20 Landschaftsgebiete und Arbeitskreise

21 - 26 Messearbeit und neue Medien

27 - 31 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

32 Gästeinformation, Versand und Logistik

33 - 36 Innenmarketing

37 - 40 Aus dem Verbandsgeschehen

41 - 51 Statistik, Finanzen

52 - 57 Gremien, Mitglieder, Ehrenmitglieder

3


VORWORT

v.l.n.r.: Dr. Michael Braun, Vorstand TVO; Rita Röhrl, Präsidentin; Thomas Ebeling, stv. Präsident

Liebe Mitglieder, Touristiker, politisch Verantwortliche, Gastgeber, Leistungsträger, Partner und Freunde des Tourismusverbandes Ostbayern,

2020. Die Corona­Pandemie setzt jegliches touristische und gesellschaftliche

Leben außer Kraft, verändert persönliches Verhalten,

schürt Angst, bringt Menschen und Betriebe in existenz ielle Not.

Ausgangsbeschränkungen, Beherbergungsverbot, Home office,

Kurzarbeit sind die Stichworte dieses Jahres. Ein Jahr, das uns in

Erinnerung bleiben wird und uns merklich verändert hat. Dieses

Jahr hat gezeigt, wie bedeutsam es ist, für die Region nachhaltig

und verantwortungsbewusst zu handeln. Jetzt!

JETZT STARK MACHEN FÜR DIE ZEIT DANACH

Bereits im März haben wir beim Tourismusverband Ostbayern mit

Beratungs­ und Schulungsmaßnahmen begonnen, um gerade auch

den kleineren Gastgebern Unterstützung zu geben, wie diese nach

der Krise vom starken digitalen Vertrieb profitieren können. Es war

damals schon klar, dass der Deutschlandtourismus im Nachfragefokus

stehen wird und gerade Ferienhäuser, Appartements, Ferienwohnungen,

Pensionen und kleine Hotels besonders gefragt sein

würden. Mit der Aktion „Jetzt! Stark machen für die Zeit danach“

haben wir unsere Vermieter aufgerufen, sich für die kommende

Nachfrage vor allem digital gut aufzustellen. Denn die Krise sorgte

für einen Digitalisierungssprung, es wird mehr denn je online gebucht.

Reisen ist im Jahr 2020 so digital wie nie. Die Reiseanalyse VIR

besagt, dass 90 Prozent der gesamten Bevölkerung Deutschlands

online ist. 75 Prozent informieren sich im Internet zum Thema

Urlaubsreisen und rund zwei Drittel der Urlaube werden online

gebucht. Die Nutzung von Sozialen Netzwerken und jetzt auch von

digitalen Assistenten via Sprachsteuerung wächst weiter. Nach

dem ersten Lockdown haben wir festgestellt, dass sich digital

buchbare Betriebe wieder schneller erholen konnten. Corona

führt die Menschen noch mehr als zuvor ins Internet. Unsere Gäste

wollen sofort sehen, wo etwas frei ist. Sie möchten abhängig von

der regionalen Coronalage, von Wetter, Urlaubszeiten, Entfernung

und vielen weiteren Kriterien sehr kurzfristig buchen. Auch die

Möglichkeiten und Bedingungen, wie eine Reise storniert werden

kann, sind auf digitalem Weg gut ersichtlich und bieten dem Gast

Sicherheit.

JETZT WIRD SICHTBAR, WIE LEISTUNGSSTARK

UNSERE TOURISMUSBRANCHE IST

Eine Region mit mittelständisch aufgebauten Tourismusstrukturen

ist leistungsstark und krisensicherer. Der ländliche Raum ist

einer der wichtigsten Erholungsräume in Deutschland. Das sind

jetzt keine neuen Erkenntnisse, aber sie treten durch die Coronazeit

klar in den Vordergrund. Wir sind daher sehr stolz auf die

Urlaubs regionen Ostbayerns, deren positive Entwicklung in den

vergangenen Jahren und auf ihre touristische Kraft. Dahinter

stehen die Menschen der Region, die Macher, die Zupackenden.

Unser Dank gilt allen, die diese Zeit so resilient und zuversichtlich

im Tourismus gearbeitet haben, wohl wissend, dass die Städte

sowie die Heil­ und Thermalbäder sich in einer ausgesprochen

schwierigen Lage widerfanden.

4


JETZT DARÜBER NACHDENKEN, WAS WIR

MORGEN BRAUCHEN

Während des Lockdowns war es unsere Aufgabe, mit unseren Gästen

in Verbindung zu bleiben, ihnen Orientierung, Zuversicht und

gute Gefühle zu vermitteln. Daher lieferten wir viele kreative Ideen,

Sehnsuchtsziele und Rezepte durch unsere Internetseiten und in

den Sozialen Medien unter den Hashtags #Lieblingsplatz, #Oberpfälzer

Glücksmomente, #zsammhoitn und #despackmerscho

frei Haus. Soziales Miteinander, Spaß und Erlebnis werden nach

Corona in den Alltag zurückkehren. Nachhaltigkeit und Umweltschutz

erhalten eine neue Bühne. Die Investitionen unserer Hotel

iers zahlen auf diese Werte ein und sie sind somit weiterhin die

zukunftsträchtigen, pulsierenden Adern der touristischen Wirtschaft

Niederbayerns und der Oberpfalz.

Energie, Klima, Digitalität und Mobilität sind die Themen, die uns

weiterhin beschäftigen werden und mit denen wir an dieser Welt

bauen. Ein Bespiel dafür ist die Besprechungs- und Tagungskultur.

Diese hat sich in einem Jahr komplett verändert. Sie ist nachhaltiger

geworden. Vieles findet digital statt, Kongresse und Tagungen

werden in hybriden Formaten angeboten, Referenten müssen

nicht für einen Vortrag hunderte von Kilometern reisen, sondern

werden zugeschaltet. Doch auch das hat sich gezeigt: der persönliche

Kontakt, der unmittelbare Austausch fehlt den Menschen.

JETZT MITEINANDER RESPEKTVOLL AUF DEM

WEG UND MIT DER NATUR

Auch der jahrelange konsequente Ausbau der Wanderwege- und

Radwegeinfrastruktur, der Schwerpunkt unseres Marketings auf

die vielen Outdoor-Möglichkeiten in unseren Urlaubsregionen

haben sich in dieser Krise bewährt – auch für die einheimische Bevölkerung.

Durch die intensive Nutzung der Natur blieben jedoch

auch Konflikte nicht aus. Ein harmonisches Nebeneinander von

Wanderern, Mountainbikern, Landwirten, Förstern, Grundbesitzern,

Jägern und vielen anderen ist dem Tourismusverband aber ein

besonderes Anliegen. Daher werben wir mit dem Logo „Respektvoll“

aktiv für ein rücksichtsvolles Miteinander, für gegen seitiges

Verständnis und Verstehen. Jeder soll sich unbeeinträchtigt in der

Natur bewegen können, seiner Arbeit oder seinem Hobby nachgehen

können.

JETZT IST GUTE ZUSAMMENARBEIT UNSER

GROSSER GEWINN

Der Tourismus in Bayern ist ein Netzwerk aus vielen Playern,

vielen Talenten und vielen Machern. Die interaktive und

positive Zusammen arbeit aller touristischen Disziplinen ist ein

bedeutender Grund, warum wir in Bayern gestärkt aus der Coronakrise

hervorgehen – resilient, nachhaltig und mit einer intensiven

digitalen Entwicklung.

Wir danken dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft,

Landesentwicklung und Energie, der Europäischen Union, den

Regierungen, den Leaderstellen von Niederbayern und der

Oberpfalz für die stets gute Zusammenarbeit. Als Motor für

die touristische Vermarktung Bayerns bedanken wir uns ganz

besonders auch bei der Bayern Tourismus Marketing GmbH, Frau

Barbara Radomski mit Team, für die hervorragende Zusammenarbeit

und Kooperation.

Wir bedanken uns bei den Städten und Gemeinden, Landkreisen

und Bezirken für die stets ausgezeichnete und partnerschaftliche

Zusammenarbeit. Nur durch die Bündelung der finanziellen Mittel

ist es uns möglich, uns in diesem umfangreichen Ausmaß für die

Entwicklung der Urlaubsregionen zu engagieren. Dank sagen wir

auch der Bayerischen Eisenbahngesellschaft und den Bayerischen

Spielbanken für ihre wertvolle Unterstützung.

JETZT! FÜR UNSERE ZUKUNFT!

Der Tourismusverband Ostbayern e.V. ist Ihr kompetenter Partner. Wir verbinden strategisches Wissen mit kreativen Umsetzungen.

Wir gestalten mit Ihnen zusammen die touristische Zukunft. Dafür stehen wir und dafür freuen wir uns auf den konstruktiven Austausch

und die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihnen. Wir sind gerne für Sie da.

Rita Röhrl

Bezirkstagsvizepräsidentin Niederbayern

Landrätin Landkreis Regen

Präsidentin

Thomas Ebeling

Bezirksrat Oberpfalz

Landrat Landkreis Schwandorf

stv. Präsident

Dr. Michael Braun

Vorstand

5


PRODUKTLINIEN UND

SONDERPROJEKTE

www.goldsteig-wandern.de

GOLDSTEIG

PUBLIKATIONEN

■ Bahn Wandern Flyer Auflage: 5.000 Stück

■ Goldsteig Stempelpass Auflage: 10.000 Stück

■ SSL-Goldsteig-Wandermagazin

3x jährlich, Gesamtauflage: 45.000 Stück

MARKETING UND VERTRIEB

■ Umfangreiche Onlinemarketing-Kampagnen Juni-Dezember

■ Messebeteiligungen

WEITERE PRODUKTE / PROJEKTE

IM RAHMEN DES HAUPTPROJEKTS

Wegemanagement

■ Qualitätssicherung

■ Wegewartung und -optimierung, Mängelbeseitigung

■ Nachmarkierung und Wartung der Wegweiser

■ Aufstellung weiterer Goldsteig-Stelen

■ Ausbringung von Respektvoll-Schildchen am Weg

Ein herzliches Dankeschön geht an die Wegepaten, Gemeinden

und Landkreise!

ANZEIGEN

■ Seite im Freizeitmagazin der Süddeutschen Zeitung

Auflage: 140.000 Stück

■ 1 Seite Advertorial in der BILD-Beilage „Wellness und Wandern“

Auflage: 132.000 Stück

■ 1 Seite Advertorial in der Freizeitbeilage „Nürnberger Nachrichten“

Auflage: 84.000 Stück

■ Kombi-Beteiligung Wandermagazin und Deutschlands

schönste Wanderwege Auflage: 41.000 Stück

■ Beteiligung am E-Mail-Newsletter der byTM

„Natur und Aktiv“ und „Bayern erleben“

■ Beteiligung an Online-Kampagne der byTM

„Natururlaub im Wald“ auf Zeit Online

VERANSTALTUNGEN

■16.01.2020: Goldsteig-Informationsveranstaltung in Freyung

■ 14.01.2020: 5. Verleihung Zertifizierung Qualitätsweg

Wanderbares Deutschland

Das Wegemanagement-Team unterwegs mit dem Goldsteig-Bus

6


Goldsteig-Informationsveranstaltung in Freyung

Goldsteig-Stele

Respektvoll-Wegweiserschild

Grenzenlos Wandern

Bayerischer Wald i OBerpfälzer Wald i südBöhmen i pilsen

Plane deine route unter

www.goldsteig-wandern.de

dein Tourismusverband

Ostbayern e.V.

7


PRODUKTLINIEN UND

SONDERPROJEKTE

www.donaupanoramaweg.de

DONAU-PANORAMAWEG

MARKETING UND VERTRIEB

■ Umfangreiche Onlinemarketing-Kampagnen Juni - Oktober

■ Messebeteiligungen

■ Redaktioneller mehrseitiger Bericht im Donaumagazin 4x jährlich

■ Vertrieb über Reiseveranstalter Reise Karhu

ANZEIGEN

■ Powerstory in der Online-Ausgabe des Freizeitmagazins

der Süddeutschen Zeitung Auflage: 140.000 Stück

■ Seite Erlebnistipp im Magazin Wanderlust

Auflage: 52.000 Stück

■ 1 Seite in der agilis Freizeitbroschüre Auflage: 20.000 Stück

■ Beteiligung am E-Mail-Newsletter der byTM „Natur und Aktiv“

VERANSTALTUNGEN

■ 01.09. - 30.09.2020: Bloggerwalk Donau-Panoramaweg

Bloggerwalk: Ausblick von der Befreiungshalle

Route des Mikroabenteuers

WEITERE PRODUKTE / PROJEKTE

IM RAHMEN DES HAUPTPROJEKTS

Wegemanagement

■ Qualitätssicherung

■ Wegewartung und -optimierung, Mängelbeseitigung

■ Nachmarkierung und Wartung der Wegweiser

■ Ausbringung von Respektvoll-Schildchen am Weg

Ein herzliches Dankeschön geht an die Wegepaten, Gemeinden

und Landkreise!

MIKROABENTEUER DONAU-PANORAMAWEG

Ein Highlight stellte dieses Jahr die Einführung des Mikroabenteuers

Donau­Panoramaweg und der in diesem Rahmen durchgeführte

Bloggerwalk dar, die durch den Tourismus verband im

Landkreis Kelheim e.V. und die Stadt Regensburg mit Sondermitteln

finanziert wurden. Beim Mikroabenteuer Donau­Panoramaweg

handelt es sich um eine sechstägige Tour von Regensburg

nach Bad Gögging, bei der sowohl Strecken des Donau­Panoramawegs

als auch Alternativen wie der öffentliche Nahverkehr, Schifffahrten

oder umgekehrte Streckenführungen genutzt werden.

Wanderer erhalten somit ein vollgepacktes Erlebnis angebot für

einen kurzen und flexiblen Zeitraum. Auch örtliche Rundwanderwege

bieten sich in Kombination mit dem Donau­Panoramaweg für

dieses Format an.

www.die-junge-donau.de

DIE JUNGE DONAU. GEGEN DEN STROM

BETEILIGTE MITGLIEDER

■ Edith Bottler Landratsamt Passau

■ Florian Best Tourismusverband im Landkreis Kelheim

■ Inge Edmeier Landratsamt Deggendorf

■ Birgit von Byern Landratsamt Straubing-Bogen

■ Claudia Bracht Stabstelle Tourismus Stadt Straubing

■ Pia Olligschläger Passau Tourismus

■ Astrid Rundler Touristinformation Bad Gögging

■ Matthias Hiergeist Stadt Vilshofen an der Donau

■ Susanne Kammerer Landratsamt Regensburg

■ Otto Aufleger Stadt Regensburg

■ Astrid Anglsperger Werbegemeinschaft Donau-Perlen

■ Barbara Wieben Stadt Kelheim

MARKETING UND VERTRIEB

Vor über fünf Jahren schlossen sich die Bayern Tourismus Marketing

GmbH, Baden­Württemberg Tourismus und die Deutsche Zentrale für

Tourismus zusammen und starteten das Projekt Junge Donau. In dieser

Zeit wurden viele multimediale Maßnahmen in Österreich, der Schweiz

und den Niederlanden umgesetzt. Das Projekt endete im Dezember 2020.

Beispiele für umgesetzte Maßnahmen im Jahr 2020 in...

■ Österreich: Storytelling Kampagne auf insiderei.com mit

begleitender Social Media Promotion

■ Schweiz: Bahnkampagne mit der SBB (viersprachig) für Zugreisen

von der Schweiz nach Deutschland / zur Jungen Donau

■ Niederlande: Artikel in der Zeitung „Krant van de Aarde“.

Die Zeitung ist Menschen, die sich bewusst für Nachhaltigkeit

einsetzen, ein Begriff geworden. Reichweite: 100.000 Leser

VERANSTALTUNGEN

■ Februar - März: Projekt-Partner aus Deutschland auf der Messe

„Fiets-en Wandelbeurs“ in Utrecht

■ September: Donauinselfest Wien: Pop-Up Event

Online-Bewerbung des „Junge Donau“

Standes auf der niederländischen

Fiets&Wandelbeurs Messe

8


www.interreg-danube.eu/ecovelotour

ECO VELO TOUR – FOSTERING ENHANCED

ECOTOURISM PLANNING ALONG THE

EUROVELO CYCLE ROUTE NETWORK IN THE DANUBE REGION

LEADPARTNER

■ City of Budapest District 14 Zugló Municipality

SITZUNG(EN) DES GREMIUMS

■ Online-Projektpartnertreffen 6 Sitzungen

PROJEKTPARTNER

■ Tourismusverband Ostbayern e.V.

■ Universität Passau – CenTouris

■ Universität für Bodenkultur Wien

■ Bulgarian Association for Alternative Tourism

■ Košice Region Tourism

■ Danube Delta National Institute for Research

and Development Tulcea

■ Corvinus University of Budapest

■ Fund for Microregional Tourism Cluster Subotica Palić

■ Danube Competence Center Belgrad

■ Hungarian Cycling Alliance Budapest

■ BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH München

■ Ministry of Tourism Bulgarien

■ Prešov Bicycle Group Boneshaker Slowakei

■ Ministry of Tourism Rumänien

■ Ministry of Transport and Construction Slowakei

VERANSTALTUNGEN

■10.09.2020: Netzwerktreffen nachhaltiger Radtourismus

in Ostbayern, Regensburg

Netzwerktreffen nachhaltiger Radtourismus in Ostbayern: Organisationsteam mit Referent

OSTBAYERISCHER FESTSPIELSOMMER

PUBLIKATIONEN

■ „Feste & Veranstaltungen 2020

Auflage: 50.000 Stück

MARKETING UND VERTRIEB

(bis Beginn des Lockdowns)

■ Messen

■ Verteilung in den Tourist-Infos und bei Partnern

des Ostbayerischen Festspielsommers

■ Anfragen

WEITERE PRODUKTE / PROJEKTE

IM RAHMEN DES HAUPTPROJEKTS

■ Internet

■ Blätterkatalog der Broschüre unter

www.ostbayern-tourismus.de

9


PRODUKTLINIEN UND

SONDERPROJEKTE

www.dieglasstrasse.de

GLASSTRASSE

PUBLIKATIONEN

■ Erlebniskarte Glasstraße Auflage: 50.000 Stück

MARKETING UND VERTRIEB

Vertrieb Erlebniskarte

■ Messen, Partner, Anfragen

Online-Kampagne Glasstraße

■ Kooperation mit Blogfoster; über einen Zeitraum von drei Monaten

haben 9 Blogger mit insgesamt knapp 200.000 Followern über die

Glasstraße berichtet

■ Medien: Google AdWords, Google responsive Ads, Facebook Ads

Online-Präsenz

■ www.bayern.by

■www.gruppentouristik.com

■ Deutsche Zentrale für Tourismus: www.germany.travel

Kooperation mit Ferienstraßen.info

■ Präsentation auf dem InfoService Portal Deutsche Ferienstraßen

als Top Route in Kooperation mit dem ADAC

ANZEIGEN

■ ¼ Seite im Ferienmagazin + redaktioneller Text,

Auflage: 50.000 Stück

Gläserne Gärten in Frauenau

BIER & BAROCK IN OSTBAYERN UND BÖHMEN

PUBLIKATIONEN

■ Bierzeitung Gesamtauflage: 130.000 Stück

MARKETING UND VERTRIEB

■ Messen, Partner, Anfragen

80.000 Stück über Donaukurier und 20.000 Stück

über Wochenblatt

■ Blätterkatalog der Broschüre unter

www.ostbayern-tourismus.de

10


LANDSCHAFTSGEBIETE UND

ARBEITSKREISE

www.bayerischer-wald.de

BAYERISCHER WALD

MITGLIEDER DES LENKUNGSGREMIUMS

■ Rita Röhrl Landrätin · Landkreis Regen

■ Sebastian Gruber Landrat · Landkreis Freyung-Grafenau

■ Josef Laumer Landrat · Landkreis Straubing-Bogen

■ Raimund Kneidinger Landrat · Landkreis Passau

■ Franz Löffler Landrat · Landkreis Cham

■ Inge Edmeier Tourismusreferentin · Landkreis Deggendorf

■ Petra Meindl Tourismusreferentin · Landkreis Cham

■ Joachim Haller Bürgermeister · Bodenmais

■ Nikolaus Brandl IHK Oberpfalz

■ Hermann Reischl IHK Niederbayern

■ Josef Ritzinger Landkreis Freyung-Grafenau

■ Franz Wagnermayr IHK Niederbayern

■ Peter Schmid Regierung von Niederbayern

■ Dr. Michael Braun Tourismusverband Ostbayern e.V.

MITGLIEDER DES ARBEITSKREISES

■ Edith Bottler Tourismusreferentin · Landkreis Passau

■ Birgit von Byern Tourismusreferentin · Landkreis Straubing-Bogen

■ Inge Edmeier Tourismusreferentin · Landkreis Deggendorf

■ Bernhard Hain Tourismusreferent · Landkreis Freyung-Grafenau

■ Petra Meindl Tourismusreferentin · Landkreis Cham

■ Susanne Wagner Tourismusreferentin · Arberland REGio GmbH /

Landkreis Regen

Beratend

■ Sepp Barth Kurverwaltung Bad Kötzting

■ Stephan Frisch Touristinfo Arrach

■ Daniel Eder Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

■ Christina Fuchs Touristinfo Lallinger Winkel

■ Karin Friedl Touristinfo Grafenau

■ Verena Hazott Touristinfo Wegscheid

■ Marco Felgenhauer Bodenmais Tourismus Marketing GmbH

■ Astrid Piermeier Touristinfo Sankt Englmar

SITZUNGEN DES GREMIUMS

■ Lenkungsgremium Bayerischer Wald 1 Sitzung

■ Arbeitskreis Bayerischer Wald 8 Sitzungen

■ Marketingklausur und Strategiesitzung 1 Sitzung

Marketingklausur Bayerischer Wald 2020, Wald Kloster Oberalteich

PUBLIKATIONEN

■ Gastgeberverzeichnis Bayerischer Wald Auflage: 30.000 Stück

■ Familienurlaub Bayerischer Wald Auflage: 30.000 Stück

■ Flyer Bayerwald-Expeditionen Auflage: 25.000 Stück

■ Radkarte Bayerischer Wald Auflage: 50.000 Stück

■ Wandertipps Auflage: 40.000 Stück

■ Winter Bayerischer Wald Auflage: 30.000 Stück

■ Wellness & Genuss Premium- / Vorzugspartnerbroschüre,

Auflage: 20.000 Stück

MARKETING UND VERTRIEB

Vertrieb

■ Besuch von Messen und Präsentationen,

2020 eingeschränkt möglich (siehe S. 21 - 22)

■ Prospektanfragen

■ Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften

■ Online Marketing Kampagnen mit Prospektvertrieb

(Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, NRW, Sachsen, Thüringen)

■ Verteilung an Bahnhöfen in Ostbayern

■ Verteilung über Online-Händler

■ (e)motion screens – Bewerbung Prospekte mit Spots à 10 Sekunden

■ In 50 Locations in München, 50.000 Spots,

Werbezeitraum 14 Tage, Januar 2020

■ In 35 Locations in Regensburg, 35.000 Spots,

Werbezeitraum 14 Tage, Januar 2020

■ In 30 Locations in Nürnberg, 30.000 Spots,

Werbezeitraum 14 Tage, Februar 2020

■ In je 35 Locations Augsburg und Rosenheim, 35.000 Spots,

Werbezeitraum 14 Tage, Februar 2020

Auslagen

■ 175 Kindergärten in und um München

■ 200 Kitas Raum Nürnberg

■ 120 Geschäfte des tägliches Bedarfs Münchner Umland

■ 175 Geschäfte des täglichen Bedarfs München

■ 300 Stellen Gastronomiebetriebe in München

■ 100 Stellen Gastro & Geschäfte des täglichen Bedarfs in Augsburg

■ 100 Gastronomiebetriebe in Nürnberg, Fürth, Erlangen

■ Reisebörsen

Online-Marketing

■ Website www.bayerischer-wald.de registrierte im Jahr 2020

ca. 2 Mio. Zugriffe und über 6 Mio. Seitenaufrufe

■ Facebook Fanpage Bayerischer Wald ca. 75.000 Fans

■ Instagram über 30.000 Follower

■ Pinterest 200 – 450 Tausend monatliche Betrachter

■ ca. 70 umgesetzte Online Marketing Kampagnen u.a.

Google AdWords, Facebookseite Bayerischer Wald, Bild-Text-

Anzeigen auf Reiseseiten und in Online-Netzwerken zu den

Themen Winter, Wandern, Familie, Stade Zeiten, Waldgeflüster,

Ausflugstipps, Gläserner Wald u.v.m.

■ 30 Gewinnspiele auf der Facebookseite Bayerischer Wald,

Reichweite über 250.000 User

■ Blogmarketingkampagne über Blogfoster

11


LANDSCHAFTSGEBIETE UND

ARBEITSKREISE

ANZEIGEN

Marketingbeteiligungen Bayern Tourismus Marketing GmbH

■ Magazinbeilage in Mindstyle-Magazinen Auflage: 110.000 Stück

■ Urlaub am Wasser Sonderstrecke im Bayern-Magazin mit

Digitalverlängerung auf Away, Auflage: 750.000 Stück

■ Urlaub am Wasser Beilage „Wasservergnügen für die ganze Familie“

in Eltern family / Brigitte Mom / LUNA inkl. Onlineverlängerung

bei LUNA, Auflage: 100.000 Stück

■ Urlaub im Wald Sonderstrecke im Bayern Magazin mit Digitalverlängerung

auf Away – Holiday Check Reisemagazin,

Auflage: 650.000 Stück

■ Beteiligung an Online-Kampagnen im Rahmen des Restarts:

„Bayerische Lebenslust – ganz sicher!“, „Raus“-Kampagne

■ 4 Newsletter Bayern erleben mit je 48.000 Abonnenten

■ 2 Newsletter Natur & Aktiv mit je 7.800 Abonnenten

■ Newsletter Familienurlaub mit 8.000 Abonnenten

Weitere Anzeigenschaltungen

■ 6 Seiten Landshuter Mama Auflage: 10.000 Stück

■ 6 Seiten Mampa Regensburg Auflage: 20.000 Stück

■ 6 Seiten Reiseziele Deutschland Auflage: 92.000 Stück

■ 5 Seiten Eltern & Eltern Family Auflage: 59.884 Stück

■ 4 Seiten Frankenkids Nürnberg Auflage: 44.000 Stück

■ 4 Seiten BILD Heimaturlaub Auflage: 150.000 Stück

■ 1 Seite + ½ Seite Advertorial Family Special, Abendzeitung München

Auflage: 180.000 Stück

■ 1 Seite Wanderbares Deutschland Auflage: 57.000 Stück

■ 1 Seite Freizeitmagazin Altbayern, SZ Zeitungsmagazin

Auflage: 116.100 Stück

■ 1 Seite Schau mal rüber Auflage: 53.000 Stück

■ ½ Seite Freizeit Pur, Nürnberger Nachrichten

Auflage: 74.350 Stück

■ ¼ Seite KITZ-Familienmagazin Auflage: 60.000 Stück

■ Seite Panorama Buchjournal Auflage: 250.000 Stück

■ Premiumpartner Anzeigenkampagne mit ca. 40 einseitigen

Anzeigen von Januar - März in den Regionalen Tageszeitungen

und Hamburger und Hessische Tageszeitungen.

■ Beilage „Urlaub mit Kindern“, Eltern & Elternfamily, U4

Auflage: 62.000 Stück

■ Restart Kampagne Bayerischer Wald:

Restart Kampagne

■ Neues Grafikkonzept mit „I mog Bayerischer Wald-Logo“

■ Ausstattung der Tourist-Informationen mit I mog Bayerischer

Wald-T-Shirts und Mund- und Nasenmasken

Mit I mog Bayerischer Wald-T-shirts und Mund- und Nasenmasken ausgestattete Touristinformationen

■ Über 4,5 Mio. Gesamtauflage in Zeitungen und Zeitschriften zur

I mog Bayerischer Wald-Kampagne direkt nach dem Lockdown:

■ Anzeigenkampagne in rund 30 bayerischen Tageszeitungen

Laufzeit: 11.05. – 16.05.2020

■ 3 Seiten Abendzeitung

■ 3 Seiten Mittelbayerische Zeitung

■ 3 Seiten Augsburger Allgemeine Zeitung / Nordausgabe

■ 3 Seiten Münchner Merkur Stadt & Landkreis München

und Gesamtauflage TZ

■ 2 Seiten Nord-Kombi Gesamtauflage: Kurier + Frankenpost Hof

+ Neue Presse Coburg + Südthüringer Presse Auflage

■ 2 Seiten Straubinger Tagblatt / Landshuter Zeitung

■ 2 Seiten Donaukurier Gesamtauflage

■ 2 Seiten Der Neue Tag Weiden

■ 2 Seiten Main-Echo Aschaffenburg

■ 2 Seiten MainPost Würzburg Gesamtausgabe

■ 2 Seiten in Fränkischer Tag Bamberg

■ 1 Seite Münchner Wochenanzeiger

■ 1 Seite Passauer Neue Presse Gesamtausgabe

■ 1 Seite Hallo München Gesamtausgabe – Anzeige auf U4

■ 1 Seite Magazin Anderswo Auflage: 160.000 Stück

■ 1 Seite Land Idee Auflage: 475.455 Stück

■ ½ Seite Nürnberger Nachrichten – Reisebeilage

■ Tageszeitungen der FUNKE Mediengruppe

unter dem Motto „Heimaturlaub 2020

■ Reise-Magazin „Urlaub in Deutschland 2020“ des BURDA Verlages

Sonderheft unter der Marke BUNTE

■ Über 1,4 Mio. Videoaufrufe und über 5 Mio. Impressionen

mit der Kurzfilmreihe „Liebeserklärungen an den Bayerischen

Wald“, Bewerbung auf Facebook, Instagram und Pinterest.

■ Darstellung von Infos, Rezepten und Tipps aus den Tourismusorten /

-regionen unter dem bayernweiten Hashtag „zsammhoitn“ 2,2 Mio.

Nutzer auf Facebook und Instagram von Mitte März - Mitte Mai

(rein organische Reichweite), neues Format „Woidmomente“

mit besonderen Tipps aus dem Bayerischen Wald.

■ „Geschenke aus dem Woid“ – Produkte mit Online Shop

auf Website Bayerischer Wald

■ Rekordzugriffe auf der Website (z.B. im Mai knapp

270.000 Besucher im Monat)

■ Juni - Oktober täglich mind. 7 Radiospots für den Bayerischen

Wald bei 17 lokalen Stadtradios in Hessen, Rheinland-Pfalz,

Brandenburg und Saarland, ca. 1,5 Mio. Menschen hören

regelmäßig die Programme.

■ Nominierung der Restart Kampagne für ADAC-Tourismuspreis 2021

12


VERANSTALTUNGEN

Tourismustag und Verleih Film-Award Bayerischer Wald

Aufgrund der Coronapandemie mussten geplante Veranstaltungen

wie die Netzwerkveranstaltung mit Verleihung der Film­Award Preise

und der Tourismustag mehrmals verschoben und dann am 23. September

2020 in der Stadthalle Deggendorf als gemeinsame Veranstaltung

durchgeführt werden. Geschäftsführer Dr. Michael Braun konnte

die Teilnehmer, die auf 144 Personen beschränkt waren, begrüßen

und auf die aktuelle Situation und Maßnahmen hinweisen. Nach der

Begrüßung des Deggendorfer Oberbürgermeisters Dr. Christian

Moser und der frisch gewählten Präsidentin des Tourismusverbandes

Ostbayern Landrätin Rita Röhrl beleuchtete der Vorstand des

Tourismusverbandes Dr. Michael Braun mit seinem Beitrag „Corona

Krise – Herausforderung und Chance!“ die Situation des Tourismus im

Bayerischen Wald während der Corona ­Zeit. “Der Tourismusverband

Ostbayern hat in seinen Maßnahmen während der Lockdown­Phase

seinen Gastgebern ein breites Angebot unterbreitet, um diese für die

„Nach­Corona­Zeit“ fit zu machen. Die Gast geber­Kampagne „Jetzt! –

stark machen für die Zeit danach“ war und ist sehr erfolgreich. In 30

Web­Seminaren konnten wir jeweils 150 Teilnehmer begrüßen!“ „Der

Trend zur Digitalisierung wurde noch verstärkt”, so Dr. Michael Braun.

In einem zweiten Vortrag folgte Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks

Bayerischer Wald, welcher in diesem Jahr sein 50­ jähriges

Bestehen feiert. Er betonte, dass die touristische Bedeutung und

die Akzeptanz des Parks zunehmen. „Unsere Studien belegen, dass

22 % unserer Besucher ohne den Nationalpark den Bayerischen Wald

nicht besucht hätten. 90 % der Befragten sind mit dem Nationalpark

als Erholungsgebiet, mit dem Besuch am Tag der Befragung, mit der

Qualität der Besucherzentren, den Informations tafeln und dem

Wege zustand zufrieden“, so der Nationalpark ­Chef. Den Abschluss der

Veranstaltung bildeten zwei Preisverleihungen. Der Tourismus verband

Ostbayern belegte mit dem Mountainbike­Projekt „Trans Bayerwald“

den 3. Platz beim ADAC Tourismuspreis 2020. Heike Tröster vom ADAC

Südbayern e.V. stellte in ihrer Laudatio die gelungene Projekt arbeit

und die Beteiligung aller Akteure heraus. Projektverantwortliche und

Marketingleiterin des Bayerischen Waldes, Daniela Schilling, nahmen

den Preis im Dasein der Ehrengäste entgegen.

Anschließend folgte die Prämierung der Gewinner des 1. Film Awards

Bayerischer Wald, ein Kurzfilmwettbewerb. In drei Kategorien

konnten sich die jeweils drei Nominierten über Urkunden, Sach­ und

Geldpreise freuen. Zusätzlich konnte Destinations manager Günter

Reimann den Sonderpreis für den kreativsten Filmbeitrag übergeben.

Tourismustag Bayerischer Wald mit den Gewinnern des Film Awards

WEITERE PRODUKTE / PROJEKTE

IM RAHMEN DES HAUPTPROJEKTS

Mountainbikereiseroute Trans Bayerwald

Der mehrseitige Projektbericht der letzten drei Jahre kann beim Tourismusverband

Ostbayern angefordert werden: info@trans-bayerwald.de

■ Seit 2019 Umsetzung des LEADER Kooperationsprojektes „Qualitätssicherung

& Schaffen einer Erlebnisinfrastruktur a. d. Trans Bayerwald “

■ 2 Seiten LandinForm Spezial, Bericht

■ 2 Seiten WOMB MTB Travel Magazin Auflage: 300.000 Stück

■ 1 Seite Schöner Bayerischer Wald

■ 1 Seite MTB Marathon Challenge an alle bisherigen

Teilnehmeradressen, Auflage: 17.800 Stück

■ 1 Seite Reisebeilage in der BIKE Auflage: 55.000 Stück

■ 1 Seite BIKE Guide, Sport aktiv Auflage: 90.000 Stück,

Verteilung: 60.000 Stück als Beilage im SPORTaktiv April 2020,

30.000 Stück als Beilage der Süddeutschen Zeitung in Bayern

■ Beilage Abos BIKE #6/20 u. EMTB #2/20 sowie Bahnhofsbuchhandel

plus Digitalausgabe im App-Store von BIKE und

EMTB

■ SAT 1 Bayern auf der Trans Bayerwald Aussendung 12.08.2020

■ Messen: Radbühne Hamburg, f.re.e München eigener Stand +

Preisverleihung auf der Bühne

■ Versand von 5000 Starterpaketen

bis Ende 2020 an Mountainbikegäste

■ Infomaterialien: Etappenplaner, Reisetagebuch,

Flyer mit allen Infos, Infoblätter

■ Facebook Fanpage mit ca. 10.000 Fans und Website

www.trans-bayerwald.de

■ Netzwerkpflege, Betreuung und Information

(Wegepaten management, Trans Bayerwald-Gastgeber,

Infrastruktur, Wegemanagement)

Erfolge 2020

■ Gewinner der Goldenen Pedale 2020 des ADFC Bayern

als bestes Radtourismus Gesamtkonzept

■ 3. Platz beim ADAC Tourismuspreis Bayern 2020

■ 3. Platz für die Website www.trans-bayerwald.de

beim T.A.I. Werbegrandprix

Im Bild: Uwe Neumann, Gudrun Wandtner, Daniela Schilling, Kathrin Baumann und Dr. Michael Braun –

Verleihung der Goldenen Pedale 2020 Gewinner für das beste Gesamtkonzept, stellvertretend für alle

Kooperationen Bayerischer Wald

Trotz der Einschränkungen und Belastungen durch die Coronapandemie

konnten die Kooperationen der Basis­ und vor allem

der Vorzugs­ und Premiumpartner weiter ausgebaut werden. Die

Vorzugs partner haben mittlerweile die angestrebte Zahl von 30

erreicht und im Jahr 2020 zehn Treffen aus gerichtet. Gerade in der

Pandemie war der gegenseitige Austausch sehr wichtig. Zusam men

mit Sprecher Christian Koch konnte das Marketingpaket neu entwickelt

und das gemeinsame Marketing intensiviert werden.

Die Premiumpartnerschaft konnte mit dem Trachtenhersteller

Spieth & Wensky den 31. Partner aufnehmen. Mit der engagierten

Unterstützung von Hermann Reischl konnten einige Projekte auf den

Weg gebracht werden. Zum Beispiel eine gemeinsame Mitarbeiterkarte

für die Beschäftigten der Premiumhotels mit vielen Vorteilen.

Vorangebracht wird die Entwicklung einer Kooperation mit

Anbietern aus dem Erlebnisbereich, sodass 2021 ein Marketingpaket

beschlossen und anschließend die Kooperation aufgebaut

und weiterentwickelt werden soll.

13


LANDSCHAFTSGEBIETE UND

ARBEITSKREISE

www.oberpfaelzerwald.de

OBERPFÄLZER WALD

MITGLIEDER DES LENKUNGSGREMIUMS

■ Roland Grillmeier Vorsitzender Landrat · Landkreis Tirschenreuth

■ Andreas Meier Landrat · Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

■ Thomas Ebeling Landrat · Landkreis Schwandorf

■ Jens Meyer Oberbürgermeister · Stadt Weiden i.d.OPf.

■ Dr. Michael Braun Vorstand · Tourismusverband Ostbayern e.V.

Landrat a.D. Wolfgang Lippert (Landkreis Tirschenreuth) und

Oberbürgermeister a.D. Kurt Seggewiß (Stadt Weiden i.d.OPf.) sind

im Laufe des Jahres aus dem Lenkungsgremium ausgeschieden.

MITGLIEDER DES ARBEITSKREISES

■ Stephanie Wenisch Geschäftsführerin · Landkreis Tirschenreuth

■ Christina Kircher Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab

■ Alexandra Beier Landkreis Schwandorf

■ Cathrin Kube Stadt Weiden i.d.OPf.

■ Antonia Gareis Projektmanagement Leader Kooperationsprojekt

Radrunde · Ostbayern Tourismusmarketing GmbH

■ Veronika Perschl Tourismusverband Ostbayern e.V.

Die Geschäftsführung ist im Laufe des Jahres turnusgemäß vom

Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab auf den Landkreis Tirschenreuth

gewechselt. Neue Geschäftsführerin ist Stephanie Wenisch.

SITZUNG(EN) DES GREMIUMS

■ Lenkungsausschuss Oberpfälzer Wald 2 Sitzungen

■ Arbeitskreis Oberpfälzer Wald 10 Sitzungen, davon 5 virtuell

PUBLIKATIONEN

■ Radkarte Oberpfälzer Radl-Welt Januar 2020

Auflage: 50.000 Stück

■ Burgensommer Oberpfälzer Wald März 2020

Auflage: 15.000 Stück

■ Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald 3x jährlich

April, Juli und November 2020

Gesamtauflage: 50.000 Stück

■ Karte Camping und Wohnmobilstellplätze im Oberpfälzer Wald

April 2020, Auflage: 50.000 Stück

■ Bootswandern auf der Naab April 2020, Auflage: 20.000 Stück

■ Radmagazin Oberpfälzer Wald Juli 2020, Auflage: 100.000 Stück

■ Museen & Sammlungen im Oberpfälzer Wald August 2020

Auflage: 30.000 Stück

■ Das Waldnaabtal August 2020, Auflage: 50.000 Stück

■ Tourenplaner Oberpfälzer Radl-Welt September 2020

Auflage: 50.000 Stück

■ Gastgeberverzeichnis Oberpfälzer Wald Oktober 2020

Auflage: 15.000 Stück

MARKETING UND VERTRIEB

■ Beteiligung an 3 Tourismusmessen im Basisstand

des Tourismusverbandes Ostbayern mit Counter

■ Beteiligung an ca. 40 Messen und Aktionen über Messedienstleister

■ Beteiligung bei Aktionen der Metropolregion Nürnberg

in verschiedenen Städten Frankens über regionale Partner

■ Erstellung professioneller Fotoarbeiten

■ Gästenewsletter und monatliche Newsletter

an Gastgeber und Leistungsträger

■ Marketingbeteiligungen über Bayern Tourismus Marketing GmbH:

Sommerbeilage „Wasservergnügen für die ganze Familie in Bayern“,

Restart-Kampagne „Entdecke Deutschland“, Kampagne „RAUS“,

E-Mail-Newsletter „Bayern erleben“

■ Erweiterung des Internetauftritts:

■ www.oberpfaelzerwald.de, Natur-Navi Oberpfälzer Wald

www.oberpfaelzerwald.de/natur- navi/, neu: Radl-Navi

Oberpfälzer Wald www.oberpfaelzerwald.de/radl-welt

■ Social Media: Facebook Fanpage: über 16.000 Fans;

Instagram: über 4.500 Follower; Einrichtung eines Pinterest-

Accounts; 2 Gewinnspiele; umfangreiches Online-Marketing

■ 3 Sponsored Collections im Outdoor-Portal komoot

ANZEIGEN

■ Diverse Marketingmaßnahme im Rahmen des Projektes:

„Oberpfälzer Radl-Welt“, u.a. Bike+Travel, MyBIKE, ADFC Radwelt,

Spot auf Radio Ramasuri

Ihr kostenloses Radler-Infopaket erhalten Sie

beim Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald

Tel. 09433 203810 · info@touristik-opf-wald.de

Hauptrunde

mit insgesamt 500 km

6 Erlebniswelten

Radlerfreundliche Betriebe

Das Projekt „Oberpfälzer Radl-Welt“ wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung,

Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER).

14


■ Diverse Marketingmaßnahmen im Zuge der Restart-Kampagne:

u.a. Nürnberger Nachrichten, Nordbayerischer Kurier,

Fränkischer Tag, Der Neue Tag, Augsburger Allgemeine

■ Beilage in 17 Zeitschriften Deutschlands schönste Reiseziele

Auflage: 2.500.000 Stück

■ Beilage „Freizeit in der Region“ bei Oberpfalz Medien

½ Seite, Auflage: 72.205 Stück

■ Beilage „Freizeit“ in der Süddeutschen Zeitung

¼ Seite, Auflage: 124.400 Stück

■ Rother Wanderführer „kurz&gut Oberpfälzer Wald“

Umschlagklappe

■ Anzeige Ferienzeitung „Der Neue Tag“

½ Seite, Auflage: 74.000 Stück

■ Anzeige „Ferienzeit Frankenpost“

½ Seite, Auflage: 46.000 Stück

■ Anzeige Magazin „Camping und Reise“

¼ Seite, Auflage: 40.000 Stück

VERANSTALTUNGEN

■ 11.03.2020: Gastgeber-Schulung „Erfolgreiche Kalkulation

von Ferienwohnungen und destination.one“

■ 29.09.2020: Touristiker-Schulung „Gastgeber verstehen

und selbst verstanden werden“

■ 20.10.2020: Gastgeber-Schulung „Google ist Nummer 1

bei der Suche“

■ Organisation der Tourismustage 2020

situationsbedingt ausgefallen

WEITERE PRODUKTE / PROJEKTE

IM RAHMEN DES HAUPTPROJEKTS

■ Leader-Kooperationsprojekt Oberpfälzer Radl-Welt 2017 – 2021

mit Zertifizierung von Radlerfreundlichen Betrieben inkl. Bereitstellung

von Werbemitteln (Bleistifte, Blöcke, Multitool, Hausschilder)

■ Umfangreiche Information der Gastgeber, Leistungsträger und

Partner während der Lockdown-Phasen

■ Start der Entwicklung eines Markenleitbildes

Zertifizierter

radlerfreundlicher Betrieb

ÜBERNACHTUNG/GASTRONOMIE

In der Oberpfälzer Radl-Welt bei Erbendorf

Wandern am Eixendorfer Stausee

Hausschild Radlerfreundlicher Betrieb im Oberpfälzer Wald

Radweg bei Neustadt an der Waldnaab

15


LANDSCHAFTSGEBIETE UND

ARBEITSKREISE

www.bayerischerjura.de

BAYERISCHER JURA

MITGLIEDER DES ARBEITSKREISES

■ Christine Riel Landratsamt Neumarkt i.d.OPf.

■ Florian Best Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.

■ Hubert Zaremba Landratsamt Amberg-Sulzbach

■ Susanne Kammerer Landratsamt Regensburg

■ Uwe Stanke Projektleiter Fünf-Flüsse-Radweg,

Tourismusverband Ostbayern e.V.

Mitglieder Projekt Fünf-Flüsse-Radweg (FFR)

■ Carla Seyerlein Landkreis Nürnberger Land

■ Christoph Würflein Naturpark Altmühltal

■ Monika Rauch Stadt Beilngries

■ Heike Kober Stadt Amberg

■ Rainer Seitz Stadt Neumarkt i.d.OPf.

■ Otto Aufleger Regensburg Tourismus GmbH

■ Yvonne Coulin Stadt Nürnberg

SITZUNG(EN) DES GREMIUMS

■ Arbeitskreis Bayerischer Jura 4 Sitzungen

■ Arbeitskreis Fünf-Flüsse-Radweg 1 Sitzung

■ Messen TVO-Basismessen, f.re.e München, CMT Stuttgart,

Freizeit Nürnberg

■ Online Onlinekampagne Fünf-Flüsse-Radweg und Jurasteig,

■ Social-Media Fünf-Flüsse-Radweg: Facebook, Pinterest und

Instagram; Jurasteig: Facebook und Pinterest

■ Pressearbeit Newsletter TVO und Deutsche Journalisten Dienste

(Auflage: 2.600.000 Stück), Bloggerreise Heike Wolff „Linie 5“

am Fünf-Flüsse-Radweg (September)

ANZEIGEN

■ Advertorial Urlaub am Wasser Auflage: 750.000 Stück

■ Mittelbayerische Zeitung Auflage: 109.000 Stück

■ Straubinger Tagblatt Auflage: 123.000 Stück

■ Der Neue Tag Auflage: 83.000 Stück

■ Donaukurier Auflage: 97.000 Stück

■ Wochenblatt Ost Auflage: 141.000 Stück

■ Abendzeitung Auflage: 103.000 Stück

■ Die Eifel Auflage: 24.000 Stück

■ Advertorial Aktiv am Wasser Auflage: 220.000 Stück

■ Stuttgarter Zeitung Auflage: 150.000 Stück

PUBLIKATIONEN

■ Freizeitmagazin 3x jährlich, Herausgeber Agentur ssl,

Auflage: 35.000 Stück

■ Ausflugsplaner Bayerischer Jura Auflage: 60.000 Stück

■ Jurasteig Auflage: 70.000 Stück

■ Offizielle Radkarte Fünf-Flüsse-Radweg Auflage: 100.000 Stück

■ Erlebnis Kanal Auflage: 55.000 Stück

■ Jakobsweg – Pilgern im Bayerischen Jura Auflage: 15.000 Stück

MARKETING UND VERTRIEB

■ Innenmarketing Jährlicher Tourismustag und Freizeitmagazin

Bayerischer Jura, Nachzertifizierung Jurasteig und neue

Expo-Wand Fünf-Flüsse-Radweg

VERANSTALTUNGEN

■ 12. Tourismustag Bayerischer Jura am 1. April 2020 Sulzbach-

Rosenberg (coronabedingt abgesagt)

WEITERE PRODUKTE / PROJEKTE

IM RAHMEN DES HAUPTPROJEKTS

■ Oberpfälzer Jakobsweg LK Amberg-Sulzbach & Neumarkt i.d.OPf.

■Schwarze Laber LK Neumarkt i.d.OPf. & Regensburg

■ Erlebnis Kanal LK Neumarkt i.d.OPf. & Kelheim

16


Kelheim Tatzelwurm: Bloggerreise Heike Wolf „Linie 5“

Bloggerreise – „Linie 5“ alias Heike Wolff – Alter Kanal

Jurasteig in Deutschlands schönste Wanderwege

Besuch des bayerischen Wirtschaftsministers Hubert Aiwanger am Counter auf der f.re.e München mit

Christine Riel und Hubert Zaremba

17


Tourismusverband Ostbayern e.V.

Im Gewerbepark D 04 · 93059 Regensburg

Tel. 0941 58539-0 · www.ostbayern-tourismus.de

Tourismusverband Ostbayern e.V.

Der höchste Ziegelkirchturm der Welt, ein italienischer Palazzo

als erster Renaissancepalast nördlich der Alpen oder die

Burg Trausnitz als erste Bayerische Staatskanzlei sind wie

die Stadt selbst mit ihrer zauberhaften Kulisse einzigartig.

Aber nicht nur die faszinierenden Sehenswürdigkeiten oder

die Lage an der Isar sind das Geheimnis ihrer Anziehungskraft.

Es ist auch das ganz besondere Ambiente, das den

Besucher gefangen nimmt, die Mischung aus mittelalterlicher

Romantik, mediterranem „Dolce Vita“ und bayerischer

Gemütlichkeit, die den Aufenthalt zu einem genussvollen

Tourismusverband Ostbayern e.V.

Im Gewerbepark D 04

93059 Regensburg

www.ostbayern-tourismus.de

Erlebnis macht.

Und auch der Naturliebhaber findet in Landshut herrliches

Terrain. Ob auf dem Isarradweg zu beiden Seiten der Isar, in

der ausgedehnten Parkanlage des Hofgartens, der „grünen

Lunge der Stadt“ oder auf dem Landshuter Höhenwanderweg

in malerischer Bilderbuchlandschaft – überall bieten sich

fantastische Aus- und Einblicke in idyllischer Natur.

Landshut beherbergt viele Schönheiten. Außergewöhnlich

eben…

Information:

Landshut Tourismus, Verkehrsverein Landshut e.V.

Tel. 0871 922050, tourismus@landshut.de

www.landshut-tourismus.bayern

Tourismusverband Ostbayern e.V.

LANDSCHAFTSGEBIETE UND

ARBEITSKREISE

www.bayerisches-thermenland.de

BAYERISCHES GOLF- UND THERMENLAND

MITGLIEDER

■ Dr. Olaf Heinrich Bezirkstagspräsident von Niederbayern

■ Heidi Feicht Tourismusreferentin · Landkreis Dingolfing-Landau

■ Birgit Scholz Landkreis Dingolfing-Landau

■ Kurt Weinzierl Tourismusdirektor · Stadt Landshut

■ Pia Olligschläger (Nachfolgerin von Kurt Weinzierl seit 10.11.2020)

Tourismusdirektorin · Stadt Passau

■ Tilmann Kaiser Kurdirektor · Bad Abbach

■ Astrid Rundler Tourismusdirektorin · Bad Gögging

■ Josefine Kohlmeier Werkleitung Rottal Terme

Bad Birnbach

■ Dieter Weinzierl Kurdirektor · Bad Griesbach

■ Alois Brundobler (bis 10.11.) und Tobias Kurz (ab 10.11.)

Bürgermeister · Bad Füssing

■ Ernst Stapfer Werkleitung Europatherme · Bad Füssing

■ Edith Bottler Tourismusreferentin · Passauer Land

SITZUNG(EN) DES GREMIUMS

■ Beirat des Bayerischen Golf- und Thermenlands 2 Sitzungen

PUBLIKATIONEN

■ #echtwohlig - das Magazin für das Bayerische Golf- und

Thermenland Auflage: 80.000 Stück

MARKETING UND VERTRIEB

■ Kampagne zum niederbayerischen Heilwasser u.a. mit Videoproduktion

für Social Media-Marketing und Online Marketing Maßnahmen

■ Kampagne zum Radfahren / regionale Lebensmittel und Spezialitäten

im Bayerischen Golf- und Thermenland u.a. mit Videoproduk

tion für Social Media-Marketing und Online Marketing

Maßnahmen

■ Kooperation mit Bayern Tourismus: Bayern Magazin (Print-Online)

Frühjahr/Sommer 2020 inklusive Videoproduktion und Fotoshooting

■ Zahlreiche Restart-Maßnahmen ab April 2020 u.a.

■ Vorschläge für Tagesgäste (kurze Radtouren auf bayerischesthermenland.de)

■ Rezepte, Tipps und Infos unter #zsammhoitn auf bayerischesthermenland.de

■ Radiospots in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland

■ SAT 1 BAYERN tagesaktuelle Ferien Tipps und Verlosung

von Gutscheinen für die Sendereihe „Bayern von oben“

■ Beteiligung an der Raus! Kampagne der byTM (Bayern Tourismus)

■ Beteiligung an der Deutschland Kampagne der Landesmarketingorganisationen

(Entdecke Deutschland)

■ Online-Advertorial Radfahren / Heilwasser / Kulinarik in

diversen Medien der Funke Mediengruppe

■ Technisches Update der Webseite bayerisches-thermenland.de

LIEBLINGSPLATZ.

DER BAYERISCHE

WALD

www. BAYERISCHER-WALD .de

BAYERISCHES GOLF-

UND THERMENLAND

www. BAYERISCHES-THERMENLAND .de

Ei n e T r a u m s t a d t

erwartet Sie

i

Außergewöhnliches ist in Landshut nichts

Außergewöhnliches.

18


ANZEIGEN

■ 16-seitige Strecke zu Radfahren / Heilwasser / Regionale Lebensmittel

und Spezialitäten im Bayerischen Golf- und Thermenland

im Magazin Bayerns Bestes, Auflage: 80.000 Stück

■ Ganzseitige Anzeigen in Tageszeitungen in Ostbayern,

Franken und im Raum München Auflage: über 1 Mio. Stück

■ Anzeigen und Redaktion in BUNTE Sonderheften

Auflage: ca. 670.000 Stück

WEITERE PRODUKTE / PROJEKTE

IM RAHMEN DES HAUPTPROJEKTS

LEADER Kooperationsprojekt „Qualitätssicherung und Erlebnisinszenierung

der Radrunden Bayerisches Thermenland“ u.a. mit

diesen Maßnahmen:

■ Entwicklung neuer Familien- und Genussradtouren, Tagestouren

und Etappenradreisen

■ Qualitätssicherung Radwegeinfrastruktur, Beschilderung neuer

Radtouren im Projektgebiet und Entwicklung eines einheitlichen

Rastplatzdesigns

■ Fotoreportage, Online-Kampagne, Radtourenhandbuch,

Radiokampagne

Das Projekt „Qualitätssicherung und Erlebnisinszenierung der

Rad runden Bayerisches Thermenland“ soll die bedeutende Rolle

des Radtourismus in der Urlaubs- und Freizeitregion Bayerisches

Golf- und Thermenland stärken und zukunftsweisende Investitionen

in die Service- und Infrastrukturqualität für Radfahrer

ermöglichen.

Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt von sieben lokalen

Aktionsgruppen (LAG) aus Niederbayern:

■ Regionalinitiative Passauer Land e.V.

■ Landkreis Dingolfing-Landau e.V.

■ Landkreis Deggendorf e.V.

■ Landkreis Landshut e.V.

■ Landkreis Rottal-Inn e.V.

■ Regionalentwicklungsverein Straubing-Bogen e.V.

■ Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.

und einer LAG aus der Oberpfalz (Regionalentwicklung Landkreis

Regensburg e.V.).

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung,

Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds

für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

niederbayern

tour

land

genuss

Neue Radwegebeschilderung: Einhängesignets im Rahmen des LEADER Kooperationsprojekts

19


LANDSCHAFTSGEBIETE UND

ARBEITSKREISE

OSTBAYERISCHE STÄDTE

MITGLIEDER DES ARBEITSKREISES

■ Emma Adamczyk (bis 10.07.) und Heike Kober (ab 10.07.)

Tourist-Information Amberg

■ Kristina Riedl Tourist-Information Deggendorf

■ Tanja Wagner Tourist-Information Dingolfing

■ Kurt Weinzierl (bis 10.07.) und Michael Bragulla (ab 10.07.)

Verkehrsverein + Amt für Marketing & Tourismus Landshut

■ Rainer Seitz Tourist-Information Neumarkt i.d.OPf.

■ Pia Olligschläger Stadt Passau

Dst. 620 — Passau Tourismus und Stadtmarketing

■ Otto Aufleger Regensburg Tourismus GmbH

■ Claudia Bracht Stadt Straubing · Stabstelle Tourismus

■ Petra Vorsatz und Barbara Heimerl (bis 10.07.)

und Cathrin Kube (ab 10.07.) Tourist-Information Weiden i.d.OPf.

PUBLIKATIONEN

■ Broschüre „Ostbayerische Stadt erlebnisse“

Auflage: 30.000 Stück

■ Broschüre „Vivere le cittá“ (italienische Städtebroschüre)

Auflage: 10.000 Stück

■ Hidden-Places-Kampagne

■ 5 Sonder-Presseberichte für Zeit nach 1. Lockdown

■ Unterstützende Social Media-Kampagne auf Facebook

und Instagram

MARKETING UND VERTRIEB

■ Messebeteiligung über eigene „Städte-“ Counter

auf den Messen f.re.e München, Reisen Hamburg

■Deutsche Broschüre über alle Basismessen und die italienische Broschüre

über eine Vertriebsorganisation auf den Messen in Modena

■ Kooperation mit italienischer Online Reiseagentur Easy Market

■ Präsentation der Ostbayerischen Städte über zwei Plattformen:

▪ Revolution.travel (Plattform für Reiseagenturen), zusätzlich

2 Newsletter an 9000 italienische Reisebüros, Social Media

Kampagne, Banner

▪ lol.travel (Plattform für Endverbraucher), zusätzlich Newsletter

an 60.000 Endverbraucher, Social Media Kampagne,

Banner

ANZEIGEN

■ 5 Seiten Publikation Auto & Lifestyle Auflage: 30.000 Stück

VERANSTALTUNGEN

■ DZT-Fach- und Expedienten Workshop und Presseevent

mit DZT Italien in Mailand, 10.02. - 12.02.2020

Hidden-Places-Kampagne auf Facebook

Presseevent mit DZT Italien in Mailand

20


MESSEARBEIT

MESSEARBEIT

Der Tourismusverband Ostbayern koordiniert im Auftrag seiner Landschaftsgebiete und Arbeitsgemeinschaften die Messeauftritte.

Durch die ab März einsetzende Corona Pandemie fielen für uns folgende fünf Messen aus: LEIF München, Passauer Frühling, Maimarkt

Mannheim, ITB Berlin, Ostbayernschau Straubing.

■ Beratungsgespräche am Messestand sowie der Prospektverbrauch

während einer Messe können als Erfolgsgradmesser angesehen

werden. Auf 7 Messen mit 9 Messeständen wurden an den Countern

des TVO 71.761 Prospekte an die Messe besucher ausgegeben.

■ Das Ergebnis der Anzahl der ausgegebenen Prospekte ist auch

abhängig von der Messelaufzeit und des Besucheraufkommens.

Messen

Prospektverbrauch TVO

München f.re.e 16.094

Regensburg DEZ 13.515

Stuttgart CMT 11.158

Nürnberg Freizeit 9.051

München f.re.e Radhalle 8.305

Hamburg Reisen 5.748

Wien Ferien 4.460

Stuttgart CMT Wanderstand 2.380

Regensburg Reisebörse 1.050

Gesamtsumme 71.761

Messestand: Der Basisstand besteht aus Zentral-Countern, einem

Aufenthaltsraum sowie einem Prospektlager. Die Betreuung am

Stand erfolgt durch den TVO. An den Zentral-Countern liegen die

Produktlinien-Prospekte des Tourismusverbandes Ostbayern

sowie je ein Basis-Prospekt der Landschaftsgebiete auf. Weitere

Anschließermöglichkeiten bestehen für Landkreise und Werbegemeinschaften

durch Anmietung eines eigenen Counters. Dort

können dann weitere Publikationen präsentiert werden. Dieser

Counter wird personell durch den jeweiligen Landkreis bzw. die

Werbegemeinschaft betreut.

Beteiligung außerhalb des Basis modells: Auf diesen Messen

befindet sich kein zentraler Counter, sondern ein allgemeiner

Counter des Tourismusverbandes Ostbayern. Die Standbeteiligung

orientiert sich an den Anschließern, die sich aus

Landkreisen, Werbegemeinschaften oder einzelnen Orten und

Institutionen zusammen setzen.

21


MESSEARBEIT

TVO - Counter- und Prospektbeteiligungen 2020

CMT Stuttgart

11.01. - 19.01.20

REISEN Hamburg

05.02. - 09.02.20

f.re.e München

19.02. - 23.02.20

f.re.e München

Fahrradhalle

Freizeit Nürnberg

26.02. - 01.03.20

Counter

Ferien Wien

16.01. - 19.01.20

Basismessen

Summe

Prospekt -

beteiligung

TVO 2 2 2 1P 2 8 1

Bayerischer Wald 2 2 1 2P 2 7 1

Bayerischer Wald - Kooperationspartner 2 2 16 qm 16 qm 4 1

Cham Lkr. 1 1 1 1P 1 4 1

Arberland REGio 5P 1P 1 2P 4P 1

Freyung-Grafenau Lkr. 1 1 1 3

Passauer Land Lkr. 1 1P 1 1P 2P 2 1

Deggendorf Lkr. 1P 1P 2P 1P 2P 0

Straubing-Bogen Lkr. 1P 1P 1 1 2 1

Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald 1 1 1 1P 1 4 1

Bodenmais Tourismus 1P 0

Arber-Bergbahn Kuschelgondel Kuschelgondel 0

Städte in Ostbayern 1 1 2

Regensburg Tourismus 1P 0

Straubing TI

1P

Neumarkt TI 1P 1 1P 1 1

Deggendorf TI 1P 1 1

Dingolfing TI 1P 0 1

Landshut TI 1P 1 1P 1 1

Passau TI 0 1

Oberpfälzer Wald 1 1 3P 2 4

Oberpfälzer Seenland 1 1 1 1P 3

Kurmittelhaus Sibyllenbad 1 1 2

Bayerischer Jura 1 1P 1

Regensburger Land 1P 1P 1 1

Kelheim Lkr. 0 1

Amberg - Sulzbach Lkr. 1 1 2

Bayerisches Golf- und Thermenland 2 2 2 1P 2 8

Bad Gögging KV 1 1

Bad Griesbach KV 1 1 2

Bad Birnbach KV 3 2 5 1

Dingolfing-Landau Lkr. 1P 0

Rottal-Inn Lkr. 1 1

Kirchham TI 1 1

Hotel zum Koch, Ortenburg 1P 1P 1 1 2 1

Kuchlbauer´s Bierwelt, Abensberg 1P 1P 0 1

Gesamtanzahl Counter

15 18 21 17P 19 73 15

73

Zahl = Counter

P = Prospektauslage

22


NEUE MEDIEN

ONLINE-PROJEKTE

PROJEKTLEITUNG

■ Christine Waldhier

■ Stefanie Graf

■ Monika Mirosavljevic

ONLINE-TRENDS & INFOS 2020

2020 sind 90 % aller Deutschen online

Die Internetnutzung ist im Jahr 2020 erneut gestiegen. Aktuell

nutzen 94 % der Deutschen ab 14 Jahren das Internet regelmäßig,

das entspricht einem Zuwachs von 3,5 Mio. Nutzern im Vergleich

zum Vorjahr. Auch die Dauer der online verbrachten Zeit nahm zu:

11 Minuten mehr als im Jahr 2019 – etwa 3,5 Stunden gesamt –

verbringen die Deutschen nun durchschnittlich täglich im Internet.

65 % der Internetnutzer konsumieren online Videos, die über die

Media theken der TV-Sender oder andere Videoplatt formen abrufbar

sind.

NEUES VON UNS

NEUE WEBSEITE: www.ostbayern-tourismus.de

Seit Sommer 2020 erstrahlt die Webseite ostbayern­ tourismus.

de in einem neuen Design. Layout und Technik wurden bei der

Überarbeitung unseres Internetauftritts auf den neuesten Stand

gebracht. Die Webseite bietet jede Menge Inspiration und präsentiert

alle wichtigen Informationen, Buchungsmöglichkeiten und

Serviceangebote aus den ostbayerischen Landschaftsgebieten.

Weitere Infos: www.ostbayern-tourismus.de

Soziale Kanäle

Im Jahr 2020 überholt Instagram erstmals Facebook im Hinblick

auf die tägliche Nutzung. 15 % der Deutschen nutzen

Instagram jeden Tag, im Jahr 2019 waren dies nur 13 %. Facebook

dagegen wird nur noch von 14 % der Nutzer täglich besucht und

verliert damit deutlich im Vergleich zum Vorjahr (2019: 21 %).

Die Nutzungsdauer aller anderen sozialen Kanäle bleibt stabil,

wenn auch auf niedrigerem Niveau.

Sprachgesteuerte Suche

Ein weiteres Ergebnis der Studie: Auch die Nutzung von Sprachassistenten

steigt. 31 % der Deutschen nutzen aktuell Sprachassistenten.

Dies zeigt, dass die Bedeutung von sprachgesteuerter

Suche immer wichtiger wird. Dadurch verändert sich nicht nur das

Suchverhalten der Nutzer, Veränderungen kommen auch auf die

Webseiten zu, die Inhalte zur Verfügung stellen, da Content für die

Sprachsuche erstellt bzw. optimiert werden muss.

NEU: Videos

Seit April 2020 setzen wir auch auf Videos als Kommunikationsinstrument

zur Information unserer Mitglieder, Partner, der

touris tischen Akteure und Leistungsträger. Mit regelmäßigen

Tourismus talks und Videobotschaften unseres Vorstands

Dr. Michael Braun informieren wir über aktuelle Infos & News des

Tourismusverbandes Ostbayern e.V. und unserer Partner.

23


NEUE MEDIEN

UNSERE DIENSTLEISTUNGEN

Mit digitalen Dienstleistungen durchstarten

Die Tourismusbranche steht angesichts der anhaltenden

Corona­ Maßnahmen seit beinahe einem Jahr vor großen

Herausforderungen. Aber diese Herausforderungen bergen auch

Chancen, wie die Zahlen unserer Online-Projekte für das Jahr

2020 zeigen.

Gerade in schwierigen Zeiten kann man im Tourismus digitale

Kanäle als perfekte Möglichkeit nutzen, potentielle Gäste und

alle Interessierten auf sich aufmerksam zu machen, man kann die

eigene(n) Region(en) als Inspirationsquelle inszenieren und erfolgreich

Produkte vertreiben.

Die Ostbayern Tourismusmarketing GmbH hat den Tourismusverband

Ostbayern, dessen Mitglieder und weitere Kunden im

Jahr 2020 durch ihre Online-Dienstleistungen tatkräftig und

umfassend unterstützt.

Organische Reichweite durch erfolgreiches

Community- Management

Die Ostbayern Tourismusmarketing GmbH betreut und managt

neben den Webseiten auch die Social-Media-Kanäle des Tourismusverbandes

Ostbayern e.V.

Die Zahlen belegen, dass die digitalen Kanäle eine entscheidende

Rolle für erfolgreiches Marketing spielen: Die von uns betreuten

Facebook-Kanäle OstbayernUrlaub, Bayerischer Wald, Trans­

Bayerwald, Donau-Panoramaweg, Goldsteig und Jurasteig haben

insgesamt 21 Mio. Nutzer erreicht. Die Beiträge der Instagram­

Accounts des Bayerischen Waldes und des Goldsteigs haben eine

Reichweite von 12,5 Mio Nutzern erzielt.

Darüber hinaus setzten wir von Anfang mit der Sammel aktion

unter dem Hashtag #zsammhoitn auf unseren Social Media

Kanälen ein Zeichen von Gemeinschaft und Stärke. Die Aktion

wurde von den Nutzern sehr gut angenommen und mit positivem

Feedback belohnt.

Online-Marketing 2020 in Zahlen

Wir haben Im letzten Jahr mit unseren Online-Marketing­

Kampagnen mehr als 25 Mio. Nutzer in Deutschland, Tschechien,

Österreich, Schweiz und den Niederlanden erreicht.

Im Detail haben wir für unsere Kunden im Jahr 2020:

■ 219 Kampagnen auf Google, YouTube, Facebook, Instagram

und Pinterest umgesetzt

■ und dabei rund 570.000 Link-Klicks erhalten

■ Auf Facebook haben wir insgesamt 67.000 neue Fans generiert

■ und 100.066 Beitragsreaktionen auf Anzeigen erhalten

■ Die beworbenen Videos auf Facebook, YouTube und Pinterest

wurden rund 2 Mio. mal aufgerufen

■ Unsere Anzeigen liefen in Deutschland, Tschechien, Österreich,

Schweiz und den Niederlanden

■ Und das alles bei einer Reichweite von 25 Mio.!

Wichtiges Instrument

Aufgrund der Flexibilität im Online-Marketing können wir jederzeit

schnell auf veränderte Gegebenheiten reagieren und die

Maßnahmen entsprechend anpassen. Unsere Zahlen zeigen

eindeutig, dass Online-Marketing gerade auch in schwierigen

Zeiten ein wichtiges Instrument für Image, Bekanntheit und

Reich weite ist.

24


ONLINE-BUCHUNG

ONLINEBUCHUNG OSTBAYERN IN ZAHLEN

59 % der Gastgeber in der ostbayerischen Gastgeberdatenbank

sind mittlerweile online buchbar. Davon sind sogar 40 % über das

Onlinebuchungssystem des Verbandes direkt buchbar. Das ist

weit über dem landesweiten Durchschnitt.

Laut einer Studie des BTV & DTV von 2019 liegt der Digitalisierungsstand

der deutschen Destinationen bei einem Großteil unter 50 %:

lieferte. Des Weiteren wurden individuelle telefonische Beratungen

angeboten und relevante Informationen in Print­ und digitaler

Form zur Verfügung gestellt. Die Kampagne wollte zum einen die

Gastgeber von der Notwendigkeit des Onlinevertriebs überzeugen

und zum anderen bereits online buchbare Betriebe zur Optimierung

ihres buchbaren Contents, vor allem bezogen auf die krisenbedingten

Herausforderungen, animieren.

AUSBAU DES CHANNELMANAGEMENTS

Auch im Jahr 2020 wurde das Channelmanagement um weitere

starke Partnerseiten erweitert. Damit erreichen Gastgeber

eine noch größere Reichweite mit einmaliger Pflege über das

Buchungssystem des Tourismusverbandes Ostbayern.

Quelle: BTV & DTV, 2019; n = 388 (DMO ohne TI und DMO mit TI)

Trotz der Pandemie waren die Monate ohne Lockdown buchungsstark.

Insgesamt sind im Jahr 2020 über 54.000 Buchungen mit

fast 520.000 Übernachtungen über das Online­Buchungs system

eingegangen. Im Folgenden eine Übersicht des vermittelten

Buchungsumsatz 2020:

So wurde die Zusammenarbeit mit unserem Vertriebspartner

Expedia erweitert. In Zukunft können buchbare Gastgeber auf

dem Onlinebuchungsportal Expedia.de gebucht werden. Bisher

war ein Vertrag zwischen Gastgeber und Expedia Voraussetzung

für eine Darstellung auf dem Portal. Ab sofort ist dies nicht mehr

notwendig. Expedia wurde 1996 gegründet und vermittelt heute

Unterkünfte, Flüge, Kreuzfahrten, Pauschalreisen und Mietwägen.

Der Profi im Onlinevertrieb agiert in über 75 Ländern weltweit und

spricht eine breite Zielgruppe an.

Auch mit holidu konnte das Vertriebsnetzwerk um einen weiteren

starken Partner ausgebaut werden. Holidu ist eine Such maschine

und Buchungsplattform für Ferienunterkünfte mit Sitz in München.

Die Mission von holidu ist es, das Suchen und Buchen der richtigen

Unterkunft einfach zu machen. Das wachstums starke Startup,

das von den Brüdern Johannes und Michael Siebers im Jahr

2014 gegründet wurde, verfügt auf seinen Webseiten inzwischen

über mehr als 20 Mio. Besucher pro Monat und arbeitet mit mehr

als 1.000 Ferienhausagenturen, Tourismus informationen und Ferienhausplattformen

zusammen.

Umsatz Gastgeber 2020

AKTION: JETZT! STARK MACHEN

FÜR DIE ZEIT DANACH

In einer Zeit, die geprägt ist von

Ängsten, Unsicherheit und Einschränkung

und die für viele Betriebe

eine existenzbedrohende

Situation darstellt, unterstützte

das Team der Onlinebuchung die

Gastgeber und rief bereits im

ersten Lockdown die Aktionskampagne

„Jetzt! Stark machen

für die Zeit danach“ ins Leben.

Darüber hinaus werden die Gastgeber auch auf den Portalen

Globista und Urlaubsguru dargestellt. Neu ist auch eine Anbindung

an das Netzwerk der QTA – der größten Reisebüroallianz Europas.

Alle online buchbaren Gastgeber können in derzeit über 9.800

stationären Reisebüros gebucht werden. Aktuell sind Reisebüros

der RTK und Schmetterling angebunden. Nach und nach werden

weitere Marken folgen, unter anderem TUI TRAVELStar, Reiseland,

AER und Alpha. Möglich ist dies über unseren Vertriebspartner

DS Destination Solutions, mit dem schon seit vielen Jahren eine

erfolgreiche Kooperation besteht.

Die Kampagne zielte darauf ab den Stillstand während des Lockdowns

konstruktiv und effektiv zu nutzen, um gestärkt aus der

Krise zu gehen und von einem veränderten Buchungsmarkt bereits

beim Restart zu profitieren. In diesem Zuge wurde ein umfangreiches

Informations­, Schulungs­ und Beratungsangebot aufgestellt,

das den Gastgebern konkrete Handlungs empfehlungen

25


NEUE MEDIEN

SENSIBILISIERUNGSKAMPAGNE ZUR

ONLINEBUCHUNG

Im Rahmen des Projekts „Sensibilisierung zur Onlinebuchung

für Klein- und Kleinstvermieter“ wurden auch dieses Jahr in den

Destinationen Bayerischer Wald, Bayerischer Jura, Oberpfälzer

Wald und dem Bayerischen Golf und Thermenland Sensibilisierungsveranstaltungen

durchgeführt. Ziel war es, der Diskrepanz

zwischen der zahlreichen Nichtbuchbarkeit der Betriebe im ländlichen

Raum und der stetig wachsenden Bedeutung der Onlinebuchung

als Vertriebsweg entgegenzuwirken.

Im Zuge der Sensibilisierungskampagnen erhielten ostbayerische

Vermieter und Tourismusorte einen Einblick in das Thema

Online buchung und wie sie diese für sich nutzen können. Die

Informations veranstaltungen wurden in Zusammenarbeit mit den

örtlichen Tourist-Informationen organisiert und durch geführt.

Betrieben, die bis dato noch keine Erfahrungen im Bereich Online­

Direktbuchung gemacht haben, wurde ein erfolgreicher und

leichter Einstieg ermöglicht.

Aufgrund der Pandemie wurden die Veranstaltungen erstmalig

überwiegend digital via Zoom abgehalten. Dadurch konnten Gastgeber

auch während des Lockdowns mit notwendigen Informationen

und Tipps versorgt werden, um für den Re-Start bestens

aufgestellt zu sein.

360°- BETRIEBSCOACHING VON PRIVAT-

UND KLEINVERMIETERN

In den letzten Jahren ging die Zahl der Betten im Bereich der Kleinvermieter

immer weiter zurück. Um dem entgegenzuwirken, führte

der Tourismusverband Ostbayern dank finanzieller Unterstützung

des Bayerischen Wirtschaftsministeriums im Jahr 2020 eine

Kampagne zur Information, Sensibilisierung und Qualifizierung der

Anbieter durch.

Im Rahmen des Projekts hatten Gastgeber die einmalige Gelegenheit,

geförderte Coachings in Anspruch zu nehmen. In den halbtägigen

Vor-Ort-Terminen wurden unterschiedliche Themen

behandelt, die im Vorfeld individuell abgestimmt wurden.

Zusätzlich wurden alle Unterlagen in Form eines Beratungs ordners

zur Verfügung gestellt. Themenschwerpunkte waren u.a. „Das

eigene Angebot erfolgreich darstellen“, „Qualitätsmanagement –

Werben mit Klassifizierung und Zertifizierung“ und „Die digitale

Produktpräsentation“.

Dank der Förderung durch den Freistaat Bayern kostete das Coaching

den Gastgeber nur € 80,00 zzgl. MwSt. Im Februar fiel der

Startschuss der Coachings und es wurden 118 Coachings durchgeführt.

Die Resonanz war überaus positiv. Mit einem durchschnittlichen

Bewertungsergebnis von 1,19, der Note „Sehr gut“,

liegt das Ergebnis schnell auf der Hand: die Gastgeber profitierten

von dem individuell auf sie abgestimmten Coaching. Dementsprechend

positiv lesen sich auch die Kommentare im Feedbackbogen:

„Das Coaching war sehr hilfreich für mich, ich habe jetzt für die

Ferienwohnung einige neue Ideen im Kopf.” oder „Das Meeting hat

viel Spaß gemacht und ich bin voll motiviert aus dem Coaching

gegangen.” kommentieren Kleinvermieter ihr Coaching.

DER ONLINEBUCHUNGSERVICE

Das Team der Online-Buchung steht den Betrieben und auch

den Touristikern gerne mit Rat und Tat beim Thema Buchbarkeit

zur Seite.

Alle Informationen finden Sie auf der Homepage:

https://online-buchung-service.de/

Dort sind auch die bisherigen Web-Seminare und viele Informationen

zum OnlineBuchungService zu finden.

Auch auf unserem YouTube-Kanal finden Gastgeber und Touris tiker

zusätzlich Lernvideos mit Tipps und Tricks. Klicken Sie gleich mal rein:

https://www.youtube.com/channel/UClmrMq67qZLIrxbtS0pfDVg

Überblick der Web-Seminare 2020

26


PRESSE- UND

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT 2020

INFORMATION, KOMMUNIKATION, INTERAKTION,

NETZWERK

Herausforderung 2020: Während des Lockdowns waren viele

aktuelle Fragen zur Corona situation im Rahmen der Unternehmenskommunikation

zu bearbeiten. Kann man nicht

reisen, so sollten doch Reisegeschichten, Sehnsuchts ziele

und Natur gefühl zu den Menschen nach Hause kommen. Das

war die Aufgabenstellung der touristischen Pressearbeit

während der Lockdownphase. Den Menschen Lichtblick zu sein,

Zuver sicht und Optimismus zu vermitteln ­ trotz Pandemie –

auch das war eine Aufgabe des Tourismus 2020.

Die Instrumente der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

■ Anlassbezogene Pressemitteilungen: Aktivitäten, Ergebnisse,

Zahlen und Fakten zum Tourismus

■ Pressedienst: Touristische Angebote, Neuerungen sowie Reiseund

Tourentipps aus den Urlaubsregionen Ostbayerns

■ Bilder: Fotografische Dokumentation vieler Veranstaltungen

des Tourismusverbandes Ostbayern e.V.

■ Bilddatenbank: Nahezu 2.000 Bilder stehen rund um die Uhr

für die Pressearbeit zur Verfügung.

■ https://partner.ostbayern-tourismus.de/inhalte/presse/:

Alle Presseinformationen und -bilder sind jederzeit verfügbar –

24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche

■ Anfragen: Fragen von Journalisten werden passgenau

beantwortet und im touristischen Kontext dargestellt

■ Recherchereise: Organisation von Pressereisen für Redaktionsaufträge

oder redaktionelle Ideen; Kontakte knüpfen mit den

Partnern vor Ort

■ Textmanagement: Aufbereiten von redaktionsfertigen Texten

zur schnellen Unterstützung bei Textanfragen

■ PR-Agentur: Auf einem weiteren Weg in die Presse durch die

Unterstützung einer PR-Agentur, die im Auftrag für den Bayerischen

Wald und das Bayerische Golf- und Thermenland arbeitet

■ Redaktionsbesuche: Information, Hintergrundwissen vermitteln

■ Bayern Tourismus Marketing GmbH: Kooperation und Kompetenz

für das Tourismusland Bayern

■ Nachrichtenagentur News-Work: Die Nachrichtenagentur

Ostbayerns

■ Evaluierung: Beobachtung der Veröffentlichungen

über das System Echobot

Gemeinsam für ein starkes Stück Bayern

Wir bedanken uns bei allen Redakteuren und Journalisten für

die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, bei den Partnern

touristischer Institutionen und bei jedem Einzelnen für die

Hilfestellung, das gute Netzwerk und die Beiträge für eine

erfolgreiche und beständige Pressearbeit.

Pressereise im Bayerischen Wald am Hohenbogen mit Markus Müller

27


PRESSE- UND

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

PRESSEMITTEILUNGEN 2020

Datum

Pressemitteilung

14.01.20 Der Goldsteig wurde zum fünften Mal als Qualitätswanderweg ausgezeichnet

12.02.20 Ostbayern ist bei Gästen beliebt wie nie – Touristische Rekordzahlen in Ostbayern

14.02.20 ADAC Tourismuspreis Bayern 2020 für Erlebnisholzkugel und Trans Bayerwald

21.02.20 Trans Bayerwald erhält ADFC-Preis „Das Goldene Pedal“ auf der f.re.e München

06.03.20 Welttag der Frauen – Powerfrauen im Nationalpark, auf der Donau und vor dem Glasofen

12.03.20 Goldsteig-Wandern – Interview mit Wegemanager Michael Körner

31.03.20 Tourismusverband Ostbayern e.V. forciert digitalen Vertrieb

06.04.20 Naturpark-Ranger, Naturrefugium Großer Arber, Innehalten-Region

20.04.20 Bier und Barock, Hopfen und Bier, Bierzeitung, Tag des Bayerischen Biers

27.04.20 Krise und Chancen im Tourismus in Ostbayern

04.05.20 Lockdown im Tourismus kostet stündlich 550.000 Euro in Ostbayern

07.05.20 Die schönsten Biergärten im Bayerischen Golf- und Thermenland

19.05.20 Oberpfälzer Radl-Welt – 500 km Hauptroute und Erlebniswelten als Radrunden

02.06.20 Lieblingsplätze und Waldgeflüster: Tourismusverband Ostbayern startet groß angelegte Kampagne

04.06.20 Goldsteig ist jetzt auf SummitLynx, einem digitalen Gipfel- und Tourenbuch

17.06.20 12 besondere Urlaubstipps: Sandberg, Vulkane, Gletscherseen mitten in Bayern

26.06.20 T.A.I. Werbe Grand Prix für Trans Bayerwald

01.07.20 Nächster Halt: Nuss-Baiser-Torte, Klostergeist und Hopfengold – Genusstour im Bayerischen Golf- und Thermenland

09.07.20 Urlaub an Wald und Wasser, Flüssen und Seen im Bayerischen Wald

23.07.20 Respektvoll auf dem Weg und mit der Natur – Ferienappell des Tourismusverbandes Ostbayern

06.08.20 1.000 Gastgeber im Bayerischen Wald online buchbar

19.08.20 Waffelglück, Wodka-Drinks und Wildbret – Kulinarischer Bayerischer Wald

26.08.20 Erste Ergebnisse im Projekt Digitour – Digitale Technologien für den Tourismus in Ostbayern

31.08.20 Tourismustag Bayerischer Wald am 23.09.2020 in Deggendorf

11.09.20 Eco Velo – nachhaltiger Radtourismus in Ostbayern

15.09.20 Jahrestagung des Tourismusverbandes Ostbayern e.V. in Bad Füssing

13.10.20 Ein Guide für den Urlaub mit Hund im Bayerischen Wald

22.10.20 Neue Studie zum Wirtschafts- und Standortfaktor Tourismus in Ostbayern

03.12.20 Weihnachtsgrüße des Tourismusverbandes Ostbayern e.V.

04.12.20 Licht an, Trübsal aus im Bayerischen Golf- und Thermenland

28


MEDIENAUSWERTUNG EINZELNER THEMENGEBIETE 2020

Digitale Medienbeobachtung

Seit 2018 erfolgt die Medienbeobachtung über den digitalen

Dienst Echobot. Die Auswertungen erfolgen nach Stichwortsuche

und können zielgenau auf ein Produkt ausgerichtet werden.

Die Auswertungen beinhalten Nachrichten, Presseportale, Firmen,

Blogs, Tageszeitungen, Finanznachrichten, Foren und sonstige

Medien.

Medienauswertung einzelner Themengebiete Online Medien Social Media

Bayerischer Wald 5.210 11.011

Oberpfälzer Wald 300 6.512

Bayerisches Golf- und Thermenland 1.509 5.441

Tourismusverband Ostbayern 658 357

Winterurlaub 348 840

Goldsteig 679 3.326

Bayerischer Jura 406 639

Jurasteig 182 667

Niederbayerntour 65 113

Trans Bayerwald 128 423

Glasstraße 27 77

Fünf-Flüsse-Radweg 146 203

Onlinebuchung (OBS) 49 33

Familienurlaub 96 795

Gesamt 9.803 30.437

Presseinformationen 2020

PartnerNet

29


Wie wird die Radtour durch Niederbayern auch zu einer Genussreise,

bei der so mancher Radler insgeheim froh ist, die zu sich genommenen

Kalorien auf den nächsten Kilometern wieder abzustrampeln?

Hier ist die Antwort.

reuz und quer durch das liebliche Agnes-Bernauer-Torte in Straubing

Bayerische Golf- und Thermenland,

Kgemütlich an Donau, Vils oder Isar

entlang und vorbei an malerischen Dörfern,

Kirchen und Klöstern: Mit insgesamt

mehr als 1.000 Kilometern Radwegen ist

die niederbayerische Ferienregion das Dorado

für Bikebegeisterte. Nicht nur auf der

Niederbayerntour laden gemütliche Biergärten

und Gasthäuser entlang des insgesamt

240 Kilometer langen Weges ein,

sich mit Brezen oder Schweinsbraten für

die anschließende Weiterfahrt zu stärken.

Auch auf den insgesamt sechs Erlebnisradrunden

gibt es eine Vielzahl von Gelegenheiten,

einen kulinarisch inspirierenden

Zwischenstopp einzulegen. Hier eine

Auswahl niederbayerischer Spezialitäten,

die Radler auf ihrer Tour durch das Bayerische

Golf- und Thermenland probieren,

genießen und erwerben können.

22 Bus-Fahrt 11|2020

Ein tolle Sache: radeln

durch die Hopfengärten.

Foto: Nordert Eisele-Hein

Mindestens genauso köstlich wie Pralinen

ist eine andere niederbayerische Spezialität,

die sich in der Gäuboden-Stadt

Straubing „vernaschen“ lässt: die Agnes-

Bernauer-Torte. Diese süße Versuchung,

eine Schichttorte aus mit Mocca-Buttercreme

gefüllten Nuss-Baiser-Böden, kreierten

die Meister der Konditorei Krönner

zu Ehren der 1411 in Straubing geborenen

Baderstochter Agnes Bernauer. Sie

war die rechtmäßig angetraute Gattin

von Herzog Albrecht, dem in Straubing

residierenden Wittelsbacher. Wegen angeblicher

Hexerei wurde ihr jedoch von

ihrem Schwieger vater Herzog Ernst der

Prozess gemacht – sie wurde zum Tode

verurteilt und in der Donau ertränkt. Ihr

tragisches Schicksal aber machte sie unsterblich

– die Torte macht sie unvergessen.

Wer sich den Gaumenschmaus als

Brezeln aus Ostbayern.

Foto: Herbert Stolz

Erinnerung an seine Radltour durch Niederbayern

nach Hause bestellen möchte,

kann die Torte im Online-Shop der Konditorei

ordern.

Wer bei einem Sightseeing-Besuch

durch die Altstadt von Passau bummelt,

sollte unbedingt auch einen Abstecher

in die Bahnhofstraße oder zum Rinder-

Rinder

markt machen. Hier laden die Cafés der

Confiserie Simon zu einem köstlichen

Kaffeestopp ein. Als kulinarisches Sou-

venir aus der Drei-Flüsse-Stadt emp-

fiehlt sich eine süße Nascherei: feinste

Pralinenspezialitäten aus Marillen- und

Nusstrüffel mit einem Schweif aus kara-

kara

mellisierten Mandelsplittern. Die Scho-

koladen-Spezialitäten sind aufwendig

verziert mit einer lebensmittelechten,

23-karätigen Blattgoldauflage. Die Gold-

Gold

hauben-Pralinen sind der festlichen

Kopfbedeckung reicher Passauer Städte-

Städte

rinnen aus dem frühen 19. Jahrhundert

nachempfunden. Die Goldhaubentraditi-

on ist ein vielfach ausgezeichnetes Kul-

turerbe und wird heute noch bei kirchlichen

Hochfesten gepflegt.

Die niederbayerische Region zwischen

Donau-, Vils- und Isartal ist nicht nur ein

Rad-Paradies, sondern auch ein wahrer

Gurken-Hotspot. Mit einer Gesamtfläche

5-Flüsse-Radweg

RUNDE SACHE

TEXT/BILDER: THORSTEN BRÖNNER

PRESSE- UND

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

PRESSEREISEN 2020

In Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Orte, Landkreise,

Erlebnispartner, Naturparke und des Nationalparks Bayerischer

Wald konnten folgende Pressereisen realisiert werden.

Vielen Dank für die gute, unkomplizierte und effektive

Zusammenarbeit.

Termin Thema Orte

Teilnehmner

Medium

27.04. -

01.05.2020

Nationalpark

Bayerischer Wald

Neuschönau-Altschönau, Zwiesel, Ilztal 1

Weser Kurier, Bremer Tageszeitungen AG,

Achimer Kurier, Verdener Nachrichten

16. - 20.06.2020 Nationalpark

Bayerischer Wald

Riedlhütte 2 Outdoor – Freier Journalist

09. - 10.06.2020 Wandern im Bayerischen Wald Zwiesel, Bodenmais 1 Freier Journalist und Autor

Juni 2020

Grenzenlos die Welt

endecken

Bodenmais, Naturpark und Nationalpark

Bayerischer Wald, Trans Bayerwald

5 TellVision für SAT 1

10. - 12.07.2020

Sankt Englmar im

Bayerischen Wald

Sankt Englmar 2 Kitzinger Anzeiger, Pressesprecher

28.07. -

30.07.2020

Wandern im Bayerischen Wald Cham 1 Freier Journalist und Autor

20. - 22.07.2020 Wandern im Lamer Winkel Lamer Winkel 1 Süddeutsche Zeitung

24. - 26.07.2020 Arberland Viechtach, Bayerisch Eisenstein 1 dpa

09. - 12.07.2020

Waldgesichter

Bayerischer Wald

Bernried, Frauenau, Zwiesel, Arber,

Bayerisch Eisenstein

1 Fuldaer Zeitung

17. - 25.08.2020 Oberpfälzer Radl-Welt Oberpfälzer Wald 1 dpa

August 2020 Donau Deggendorfer Land 2 Servus Magazin

17. - 20.09.2020 Kneipp | Wald | Kultur

Lam, Furth im Wald, Neukirchen b.Hl. Blut,

Bad Kötzting, Blaibach, Lohberg, Arrach

4

Naturapotheke, Bayerische Staatszeitung,

InnSide

11. - 14.10.2020

17. - 24.10.2020

Tête-à-Tête:

Bayern und Böhmen

Jeden Tag ein neues Ziel

im Passauer Land

Neukirchen b.Hl. Blut, Furth im Wald, Eschlkam 1 Freier Journalist

Jochenstein, Hauzenberg, Ortenburg, Eging, Passau 1 Mitteldeutsche Zeitung

Touristik_Bus + Genuss

Unterwegs

FÜNF-FLÜSSE-RADWEG

5 Etappen entlang Bayerns

schönster Flüsse

Kulinarische

Genuss-Radtour

Confiserie Simon in Passau

Essiggurken aus Dingolfing-Landau

Einem Fluss entlang zu radeln ist Ihnen zu langweilig? Hier gibt es gleich

FÜNF! Wer dieser Runde nachsteuert, lernt die ruhige Gegend zwischen

Nürnberg und Regensburg kennen. Vor der Tour fragt man sich, welcher

Abschnitt wohl am schönsten ist: Das Donautal mit der Weltenburger

Enge? Oder die kleinen Flüsse Altmühl, Pegnitz, Vils und Naab?

30


unächst mal: Zahlen

bitte! Auf rund 6000

Quadratkilometern

erstreckt sich der

Bayerische Wald

zwischen Donau,

tschechischem Böhmerwald und

Österreich im Osten des Freistaats

Bayern. Mit gut 1000 Quadratkilometern

kann der Thüringer

Wald im Vergleich zu dieser

„größten Waldlandschaft Mitteleuropas“,

die sich mit dem tschechischen

Šumava-Forst und dem

1970 gegründeten ältesten Nati-

onalpark Deutschlands, dem

Nationalpark Bayerischer Wald,

zum „Grünen Dach Europas“

erhebt, auf den ersten Blick nicht

mithalten. Aber die beeindruckenden

Zahlen der Übernachtungen

in 2019 – rund 4,4 Millionen

im Thüringer Wald (bei über

27000 Betten) und rund 7,3 Millionen

im Bayerischen Wald (bei

rund 52000 Betten) – zeigen,

dass beide Regionen zur absoluten

Spitzengruppe deutscher

Urlaubsgebiete gehören. Daher:

Punkt für beide!

www.thueringen-entdecken.de

zu Hause im Vessertal

Wanderer von Hörschel

(dort steht dieser Wegweiser)

bis Blankenstein

Wie kommt man hin, wie gut

ist man vor Ort unterwegs?

Beide Regionen sind für den Individualreisenden

über etliche

Autobahnen bestens angebunden

- in Thüringen u. a. die A4,

die A9 und die A73 von Nürnberg

nach Suhl, in Bayern u. a. über

die A3, die A6 und die in Deggendorf

endende A92 aus dem Großraum

München. ICE-Halts für

den Bayerwald-Ausflug sind in

Regensburg, Plattling und Passau.

Von diesen Orten gibt es mit

Bus oder Regionalbahnen, wie

der Waldbahn (ab Plattling) und

der Ilztalbahn, Verbindungen in

die Kernregion (ab Passau Richtung

Freyung; verkehrt voraussichtlich

wieder ab Pfingsten). In

Thüringen fungiert seit 2017 das

nahe Erfurt als ICE-Drehkreuz.

Im Urlaubsgebiet selbst schaffen

lokale Anbieter wie die Thüringerwaldbahn

(von Gotha aus

Richtung Bad Tabarz, fährt zurzeit

planmäßig) oder die Oberweißbacher

Berg- und Schwarzatalbahn

(Corona-bedingt derzeit

mit deutlich weniger Fahrgästen

pro Wagen) gute Verbindungen.

Das „Bayerwaldticket“ (Strecken/Preise

via www.bayerwald-ticket.com),

die Igelbusse

im Bayerischen Nationalpark

(starten voraussichtlich zum

30. Mai wieder) oder das „Rennsteigticket“

im Thüringischen

helfen, den Urlaubs-Geldbeutel

zu schonen (Strecken/Preise:

https://www.bus-bahn-thueringen.de/tourismus_freizeit/

rennsteig-ticket).

Punkt für beide!

Wo sind die höchsten Gipfel?

Im Bayerischen Wald zählt man

allein über 130 Gipfel jenseits der

1000-Meter-Marke. Höchster

Gipfel ist der auch bei Skifahrern

sehr populäre Große Arber mit

seinen 1456 Metern. Da müssen

sich auf Thüringer Seite beispielsweise

der Große Beerberg

(983 Meter) oder der Schneekopf

(978 Meter) ganz klar hinten

anstellen.

Punkt für Bayern!

20 | SUPERillu | 22/2020 Bitte blättern Sie um E

Imposante Einblicke in die unberührte Natur des Nationalparks Bayerischer Wald bietet der Kinofilm "Der

Wilde Wald". Foto: obx-news/Lisa Eder Film GmbH

Waldwildnis bis an den Campingplatz heran.

Das muss so sein und war von Anfang

an so gedacht. „Gleich nach der Gründung

obx-news

des Nationalparks Bayerischer Wald“, erläutert

Rando Heidner, „wurde der Camping-

Dechbettener Straße 28

platz „Camping am Nationalpark“ von der

93049 Regensburg

Gemeinde Spiegelau in Absprache mit der

Telefon: 0941 30741-0

Nationalparkverwaltung gebaut“. Rando

Fax: 0941 307 4114

Heidners Vater übernahm den Platz 1981.

Und mit dem Platz wurde auch der Grund-

E-Mail: obx-news@newswork.de gedanke des Nationalparks – „Natur Natur

sein lassen“ – von Heidner weitergeführt,

www.obx-news.de als tragender Teil des Campingkonzeptes.

38 | WOIDSIDE WOIDSIDE | 39

Faszinierende Landschafts-Panoramen genießen,

die Gedanken schweifen lassen,

zur Ruhe kommen - das kann man hervorragend

im Lamer Winkel, im Hohenbogenwinkel

und im Kötztinger Land (alle

Landkreis Cham). Die Region befindet

sich im Naturpark Oberer Bayerischer

Wald, zwischen den Bergen Hoher Bogen,

Osser, Arber und Kaitersberg. Ein idealer

Ausgangspunkt für das Erkunden dieses

Gebiets ist das Hotel Sonnenhof in Lam,

am Fuße des Ossers und direkt an einer

9-Loch-Golfanlage gelegen.

Nachstehend einige Tipps für eine drei- bis

viertägige Auszeit mit vielversprechendem

Wiederholungspotential:

Die Grenzstadt Furth im Wald ist weltbekannt

durch den jährlich stattfindenden

Drachenstich, das älteste Volksschauspiel

Deutschlands. Jährlich zieht es zehntausende

von Besuchern im August in die

Ortsmitte. Hauptdarsteller ist Tradinno,

der weltweit größte, vierbeinige Schreitroboter.

Er kann Feuer speien, rauchen

und seine Gemütsverfassung zeigen. Außerhalb

der Festspielzeit steht Tradinno in

der „Drachenhöhle“, die die interessante

Geschichte des Festspiels zeigt. Dort kann

man den Drachen in seiner ganzen Pracht

und seine Entstehungsgeschichte erleben.

Besuchenswert ist auch im Stadtkern das

Landestormuseum mit seiner Ausstellung

„Grenzerfahrungen“ (s. Bericht rechts). Der

Drachensee lädt zu sportlichen Aktivitäten

und zum Entspannen ein. (www.furth.de)

In knapp 20 Autominuten ist man von Furth

im Wald am Hohenbogen. Im Sommer befördert

der Sessellift die Wanderer, im Winter

die Skifahrer auf den 1.079 Meter hohen

Bergrücken. Von dort hat man eine grandiose

Aussicht auf den Markt Neukirchen

b. Hl. Blut und in die weitläufige Further

Senke, eine grandiose Landschaft. Ein Einkehr-Muss

ist der Berggasthof Schönblick.

Die urige Hütte mit ihrer großen Holzterrasse

bietet einen weiten Blick auf das „Grüne

Dach Europas“ zwischen Bayern und Böhmen.

Passend dazu gibts bayerische und

böhmische Schmankerl. Die Wirtsleut Juliane

und Thomas haben neben dem Wirtshaus

noch einige Luxuschalets gebaut. Für

alle, die sich nach einem außerordentlichen

Ort der Ruhe sehnen. (www.hohenbogen.

de/www.berggasthof-schoenblick.de)

Das Kneippheilbad Bad Kötzting mit seinem

12,6 Hektar großen Kurpark vereint

sowohl die Kneipp'schen als auch die asiatischen

Ansätze der ganzheitlichen Gesundheitsförderung.

Schon Pfarrer Kneipp

Nationalpark Bayerischer Wald

Tradinno ist der Star bei den Further Drachenspielen. In der „Drachenhöhle“ erfährt man

viel über die Geschichte des ältesten Volksschauspiels Deutschlands und die Entstehung

des einzigen vierbeinigen Schreitroboters der Welt mit all seinen technischen Raffinessen.

Vom Gipfel des Hohenbogen oder wie hier von der Terrasse des Berggasthof Schönblick

bietet sich ein atemberaubender Ausblick in den Bayerischen Wald und den Böhmerwald.

Direkt neben dem weitläufigen und schön gestalteten Kurpark in Bad Kötzting mit

Kneippanlagen befindet sich das neu erbaute Sinocur-Präventionszentrum.

Claudia Schuh, Leiterin des Tierparks Lohberg, bietet regelmäßig Führungen durch den

Tierpark, der 400 heimische Tiere von 100 Arten aus dem Bayerischen Wald präsentiert.

Dieses Jahr feiert der Nationalpark Bayerischer

Wald 50-jähriges Jubiläum. Wegen

der Corona-Pandemie etwas verhalten,

aber mit dem Wohlwollen der einheimischen

Bevölkerung und der Urlaubsgäste

bedacht. Das war nicht immer so. Die

Vorbildfunktion von Deutschlands ältestem

Nationalpark für mittlerweile 15 weitere

Nationalparks im Land bezieht sich auf ein

Konzept, das im Laufe der letzten fünf Jahrzehnte

nur mit viel Diplomatie und Aufklärungsarbeit

gegen vielfältige Widerstände

in der Region Fuß fassen konnte: Wildnis.

„Am Anfang war alles wunderschön“,

erinnert sich Rando Heidner an die Erfahrungen

seiner Familie, „dann kam der

Borkenkäfer und fraß die Berggipfel kahl.

setzte auf eine ganzheitliche Betrachtung

des Menschen in seiner individuellen Lebenssituation.

Auch die Traditionelle Chinesische

Medizin verfolgt diesen ganzheitlichen

Ansatz und beruft sich auf eine

sanfte, nachhaltige und naturnahe Behandlung.

Vor diesem Hintergrund hat man im IGM-

Präventionszentrum das Sinocur-Lebensstil-Programm

entwickelt, das darauf zielt,

dass jeder Mensch zum eigenen Gesundheitsmanager

wird. Das Bewusstsein für eine

gesunde Work-Life-Balance, Achtsamkeit

und Wohlbefinden wird dank des sehr rührigen

Kneippvereins mit Prof. Dr. Erich Wühr

(1. Vorstand) und Bettina Pritzl (Geschäftsführerin)

bereits in den Kindergärten und

Text: Sylvia Lischer, Fotos: Gerd Eisenschink

Der Wald hat sich jetzt wieder gut entwickelt,

aber es gab Hochs und Tiefs, die wir

als Campingplatz natürlich mitgegangen

sind. Als die Berge kahl waren, sind die

Besucherzahlen eingebrochen. Und da

war es als Wirtschaftsunternehmen nicht

leicht zu überleben. Mittlerweile hat sich

die Natur auf ihre ganz eigene Art entwickelt

– und genau deshalb kommen die

Besucher hierher.“ Er wirft einen Blick in

Richtung Nationalpark, dessen ausgedehntes

Wander- und Radwegenetz unmittelbar

an seinen Campingplatz andockt und ihn

mit der Wildnis verbindet.

Laut der Naturbewusstseinsstudie von

meisten Deutschen positiv besetzt. Wildnis

Schulen geweckt. (www.bad-koetzting.de/

www.sinocur.de)

Nur knapp zehn Minuten fährt man von Bad

Kötzting nach Blaibach, seit fünf Jahren

Hot Spot für hochkarätige Konzertveranstaltungen.

Inmitten alter Häuser thront in der

Dorfmitte ein futuristisch gebauter, schräg

stehender Quader aus Beton und Granit. Das

Konzerthaus Kulturgranit zieht nicht nur

Architekten an, sondern vor allem Musikliebhaber

aus aller Welt, die das anspruchsvolle

Programm in einem außergewöhlichen Ambiente

mit außergewöhnlicher Akkustik von

weiter Ferne anlockt. (www.kulturgranit.de)

Will man den Kleinen Arbersee in Ruhe genießen,

sollte man so früh wie möglich aufbrechen.

Ausgangspunkt ist Mooshütte. Von

dort geht es durch den Wald in 30 Minuten

zu dem uralten Gletschersee unterhalb des

Großen Arbergipfels. Der Naturpark Oberer

Bayerischer Wald bietet mit ausgebildeten

Ranger*innen geführte Wanderungen über

die Entstehung, Tier- und Pflanzenwelt an.

Achtsamkeit gegenüber der Natur, hineinhorchen

in die Stille des Waldes, loslassen

und nur den Moment genießen, lassen das

Waldbaden intensiv erleben. Bei einer Einkehr

im Seehäusl kann man dieses einzigartige

Naturerlebnis nachwirken lassen.

(www.lamer-winkel.bayern)

Vom Seehäusl kann man mit der Kleinen

Arberseebahn einen Abstecher in den

zirka sechs Kilometer entfernten Bayerwald-Tierpark

Lohberg machen. In diesem

trifft man auf gut 400 Tiere aus 100 Arten,

die im Bayerischen Wald heimisch sind oder

waren. Wer es einrichten kann, dem sei eine

Führung mit Tierparkleiterin und Tierärztin

Claudia Schuh empfohlen. Sie leitet nicht

nur äußerst engagiert den Tierpark seit 16

Jahren sondern engagiert sich im Tierschutz

und unterhält privat eine Auffangstation für

Tiere, die aus schlechten Haltungen oder

verunfallt zu ihr kommen. (www.lamer-winkel.bayern/

www.bayerwald-tierpark.de)

Nur 15 Minuten von Lohberg entfernt, trifft

man im Seepark des Luftkurorts Arrach

unter vielen Freizeiteinrichtungen auf eine

Erlebnis-Minigolfanlage, die auf 18 Bahnen

regionale Wahrzeichen wie die Türme

des Hohenbogen, die Arber-Bergbahn, die

Rauchröhren, den Räuber-Heigl u.v.m. im

Miniaturformat zeigt. Eine herrliche Anlage

direkt am See, konzipiert und realisiert

von Dieter Rackl, Inhaber des Arracher Hof

und der angrenzenden Café-Herberge

„d'Hoamat“. (www.lamer-winkel.bayern/

www.erlebnisminigolf-arrach.de)

Das Vier-Sterne-Superior Wellness-Hotel Sonnenhof in Lam ist der ideale Ausgangspunkt für Tagesausflüge.

Im Frühjahr 2021 wird der neue SPA-Bereich mit freischwebendem Infinitypool eröffnet.

Ein Rundweg um den Kleinen Arbersee ist nicht nur ein beeindruckendes Naturerlebnis

sondern fördert die Tiefenentspannung und die innere Balance.

Furth im Wald. Im Landestormuseum Furth

im Wald wurde die neue Ausstellung „Grenzerfahrungen“

installiert. Diese visualisiert

bedeutende Themen, die die Grenzstadt

Furth im Wald und vor allem die Menschen

dieser Region über die Jahrhunderte geprägt

haben.

Die Ausstellung wurde durch Mittel des Europäischer

Fonds für regionale Entwicklung

EFRE / Ziel ETZ Freistaat Bayern – Tschechische

Republik 2014-2020 gefördert. In

dem gemeinsamen Projekt setzten sich die

Partnerstädte Furth im Wald und Domažlice

das Ziel, auf beiden Seiten der Grenze das

gemeinsame kulturelle Erbe zu zeigen.

Die Ausstellung wurde von der Grafenauer

Agentur Atelier & Friends (s. S. 6) gestaltet

und umgesetzt. Konzipiert wurde die Ausstellung

vom städtischen Kulturamt in

Zusammenarbeit mit einer museumspädagogischen

Fachkraft.

In der modernen Präsentation ist die Grenze

zwischen Bayern und Böhmen mit ihren

verschiedenen zeitgeschichtlichen Auswirkungen

das zentrale Thema. Im Laufe

der Jahrhunderte ist die Grenze mal verschwunden

- mal undurchdringbar. Immer hussitische Bewegung. Kurzfilme über die

hatte sie jedoch unmittelbare Auswirkungen

auf das Schicksal der Menschen in der chen erklären die Bedeutung des Further

Drachenstichhauptdarsteller und den Dra-

Region. Die jeweiligen Abschnitte werden Drachenstichs und beschäftigen sich mit

durch raumgreifende, interaktive Kunstinstallationen

emotional erlebbar und bewe-

offene Grenze die Glastradition in der Re-

der Weltanschauung im Mittelalter. Wie die

gen zum Nachdenken und Philosophieren. gion prägte, zeigt die zweite Station „Glas

Dazu passende Medienstationen vertiefen - Austausch von Arbeit und Wissen“. Der

Inhalte und unterstützen Eindrücke. Känguru nächste Willy Teil thematisiert die Hintergründe

© Waldwipfelweg Sankt Englmar

Sechs Kapitel beschäftigen sich mit den der „Vertreibung der Sudetendeutschen“

Schlaglichtern der gemeinsamen Vergangenheit

von der Zeit der Hussitenkriege bis Der Abschnitt „Der Eiserne Vorhang“

nach dem Zweiten Weltkrieg.

in die Gegenwart.

macht bewusst, wie sich die streng bewachte

Grenze von 1948 bis 1989 auf die

Die erste Station „Jan Hus, die Hussiten

und der Drachenstich“ thematisiert das Menschen in der Region auswirkte. Zum

Wirken des Reformators Jan Hus und die Thema „Grenzgänger in der Jetzt-Zeit“

Kundennähe, Qualität und Service

müssen passen

Miniatur-Sehenswürdigkeiten des Bayerischen Waldes wurden in die 18 Bahnen der Arracher

Erlebnis-Minigolfanlage integriert, die sich mitten in der See-Freizeitparkanlage befindet.

Further Drachenstich

© Furth im Wald

Zieht Kulturbegeisterte und Architekten gleichermaßen an: das Konzerthaus Kulturgranit

von Thomas E. Bauer in der Ortsmitte von Blaibach.

erzählen Zeitzeugen über die offene Grenze

seit 1989 und die Vielfalt der Kontakte zwischen

den Nachbarländern seit der Grenzöffnung.

Die letzte interaktive Tafel greift

die Frage auf „Was ist Heimat für mich?“.

Dr. Michael Braun, TVO.

Tägl. von 11-16 Uhr außer Montag

9.11.-31.12.20: Di,Do,Sa,So 11-16 Uhr

Führungen:

Mittwoch (18:30 Uhr), Freitag (16 Uhr)

Samstag/Sonntag (10 Uhr) nur mit

Anmeldung: Tel. 09973 50910

www.landestormuseum.de

www.furth.de

WWW.INNSIDE-PASSAU.DE

Niederbayerische Wirtschaft • 12/2020

Corona verstärkt die Nutzung

digitaler Dienste

Arber Blick zum Kleiner Arbersee

© Walter Eberl

UNSERE SCHÖNE HEIMAT

Z

MITTELGEBIRGE

Millionen schätzen den Bayerischen Wald

und den Thüringer Rennsteig gerade auch in Zeiten von

Corona als naturnahe Urlaubsziele in der Heimat.

SUPERillu-Autor Michael Schoepperl hat Stärken und

Schwächen beider Regionen unter die Lupe genommen

Thüringer Wald

Landeswegewart Lutz Hähner

auf einem seiner Streifzüge rund

um den Rennsteig, hier unweit

der Eisenacher Wartburg. Infos:

DUELL DER

Legenden der Region:

Karin Roth, Tochter des

legendären Suhler Komponisten

Herbert Roth –

168 Kilometer weit führt

der Rennsteig den

Bayerischer Wald

Blick vom Gipfel des Großen

Falkenstein über die Landschaft des

Bayerischen Waldes.

Infos: www.ostbayern-tourismus.de

FOTOS: SUPERillu/Michael Handelmann (5), Nationalpark Bayerischer Wald/Frank Bietau

Dem Bayerwald aufs Dach steigen – über den 44 Meter

hohen Turm des Baumwipfelpfades in Neuschönau

Die 450 Jahre

alte Manu-

faktur

Poschinger in

Frauenau gilt

unter anderem

auch als

Top-Adresse

für Glassonderanferti-

gungen in

ganz Europa

ENTSPANNT & FASZINIEREND:

Fotos. Roswitha Prasser

#URLA UBD AHEIM

DER OBERE Spannend, BAYERISCHE kurios, überraschend: WALD

Der Bayerische Wald

An manchen Stellen ist er undurchdringlich, wild und ursprünglich. An anderen

kultiviert und von Wegen durchzogen, in die sich das Sonnenlicht durch

die Baumkronen bricht. Bayerischer Wald und Šumava auf tschechischer

Seite bilden das größte Waldgebirge Mitteleuropas.

Tretboot fahren auf einem Gletschersee oder ein Känguru streicheln,

einem echten Drachen gegenüberstehen oder durch den ältesten Urwald

Deutschlands wandern: Der Bayerische Wald birgt so manche

Überraschung.

Idyll für kleine Bergfexen – Kängurus am Waldwipfelweg

Gletschersee und Schwimmende Inseln im Arberland

Gipfelglück auf 1.456 Metern Höhe: das empfindet man bei der 360-Grad-

Rundumsicht auf dem höchsten Berg des Bayerischen Waldes, dem Arber.

Mit der Seilbahn fährt man bequem zum Gipfel. Auf dem Plateau sind drei

Punkte ein Muss: Das Gipfelkreuz, der Titanic-Felsenplatz und der Aussichtspunkt

auf den Kleinen Arbersee. Außerdem sind da noch die beiden Gletscherseen

mit ihren Schwimmenden Inseln am Fuß des Arbers. Das Gestein

des Berges ist 640 Mio. Jahre alt, was für ein Berg!

www.arberland.de | www.arber.de

Der Drache lebt im Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Es ist der größte Schreitroboter der Welt, eingetragen in das Guinnessbuch

der Rekorde. Es ist der älteste Drache des Bayerischen Waldes. Über 500

Jahre schon feiert man dort den Further Drachenstich. Beim ältesten Festspiel

Deutschlands hat der Drache seinen Einsatz: Die Erde erbebt, wenn

Flügel haben eine Spannweite von zwölf Metern und er spuckt Feuer und

Rauch. Drachenbesuch möglich? In der Drachenhöhle in Furth im Wald ist

er ganz friedlich und freut sich über Besucher. Wer im Drachenland unterwegs

ist, kann auch im Drachensee schwimmen gehen oder auf den Gipfelsteig,

einer Aussichtsplattform auf dem Hohenbogen, hinaufsteigen und

weit übers Land nach Bayern und Böhmen schauen. Im Wildgarten in Furth

im Wald geht man die Treppen hinunter und erkundet in der Unterwasserbeobachtungsstation

Hechte und Forellen. Vielleicht kommt auch eine

Schlange geschwommen, ein Rotauge oder eine Rotfeder. Ein bisschen Mut

www.bayerischer-wald.org/bayerischer-wald-ganz-oben/erleben/drachenland

Von der Donau bei Straubing geht es in nördliche Richtung nur noch bergauf.

Hinauf nach Sankt Englmar. Ein Ziel für Familien, die was erleben wollen. Einchecken

in eine kuschelige Ferienwohnung oder ein Familienhotel und der GRENZERFAHRUNGEN

Ur-

Neue Ausstellung im Landestormuseum laubsspaß kann beginnen. Furth Amim besten Wald man visualisiert erkundet denbedeutende Bayerischen Wald Themen Der Goldene des Grenzgebiets

Steig – früher Salzfass, heute Rucksack

vom Waldwipfelweg aus. Lamas, Alpakas Schwarznasenschafe, Kängurus, Vor 1000 Jahren transportierten raue Gesellen auf ihren Pferden Salz von

alles da! „Bahn frei“ heißt es beim Sommerrodeln gleich nebenan.

Passau nach Prachatice, die sogenannten Salzsäumer. Noch heute sind die

www.urlaubsregion-sankt-englmar.de Spuren dieses Highways des Mittelalters zu sehen. Der Weg führt über den

Haidel, einen 1167 Meter hohen Berg durch das verlassene Dorf Leopoldsreut.

Kirche und Schulhaus sind noch gut erhalten, die einst wichtige Station

am Goldenen Steig ist aber ansonsten verlassen. Heute ist der Goldene

Steig nach Prachatice eine grenzüberschreitende Route des Qualitätswanderwegs

Goldsteigs.

www.dreilaendereck-bayerischer-wald.de

Informationen und Prospekte erhält man

kostenlos beim Tourismusverband Ostbayern:

Tel.: +49(0)941 58539-0, www.bayerischer-wald.de

© Foto Wagner

156

Eine große Bühne für den Bayerwald

Der neue Dokumentarfilm "Der Wilde Wald" ist eine filmische Liebeserklärung an den

Bayerischen Wald. Er soll 2021 in die Kinos kommen. Den Trailer gibt es bereits jetzt zu sehen.

Aktuelle REISE

Reportage

07.07.2020

Tourismusmanagement

geht seinen Weg weiter

Mit Online-Buchungen zu neuen Gästen:

Gerade in der Corona-Krise wurde deutlich,

wie wichtig die Auffind- und Verfügbarkeit

in der digitalen Welt für Gastgeber ist.

Dazu äußert sich Dr. Michael Braun,

Vorstand des Tourismusverbandes

Ostbayern e.V.

Grafenau (obx) - Deutschlands ältester Nationalpark, der Bayerische Wald, wird in

diesem Jahr ein halbes Jahrhundert alt - und kann sich über ein ganz besonderes

Geschenk zum Geburtstag freuen. Der im Laufe der vergangenen zwei Jahre

erarbeitete Kinofilm "Der Wilde Wald" ist nahezu fertiggestellt. Umgesetzt hat die

aufwendige Dokumentation die Regisseurin und Produzentin Lisa Eder, die selbst

aus dem Bayerischen Wald stammt. Sie ist eine der anerkanntesten

Regisseurinnen und Drehbuchautorinnen von nationalen und internationalen

Dokumentarfilmen.

Lisa Eder, geboren in Freyung und ausgezeichnet mit zahlreichen renommierten

Preisen wie dem Bayerischen Fernsehpreis, dem Regiepreis beim Internationalen

Bergfilmfestival Trient oder dem Nature and Culture Film Award beim Internationalen

Filmfestival Slowenien, hat den Film zeitgleich mit vier Kamerateams und modernster

Technik umgesetzt. Entstanden ist eine Liebeserklärung an eine grandiose Landschaft

und ihre Bewohner. Mit Jane Goddall, Friedensbotschafterin der Vereinten Nationen,

gelang es den Machern, ein internationales Gesicht des Naturschutzes für das Projekt zu

gewinnen. "Das zeigt die große Bedeutung dieses Urwalds in der Mitte Europas", sagt

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber.

Die Dokumentation fasziniert mit poetischen, großen Bildern und bezieht gleichzeitig

Stellung zu vielen aktuellen Themen: Wie viel wilde Natur braucht der Mensch, um zu

überleben? Was können wir gegen das Artensterben tun? Was können wir von

50 Jahre Wildnis

Deutschlands ältester Nationalpark feiert Geburtstag. Mit dem Motto „Natur Natur

sein lassen“ hat er ein Leitbild für alle Nationalparks in Deutschland gesetzt. Doch

wie verträgt sich die Wildnis mit Camping?

s duftet nach Bäumen, Pilzen und

Farnen. Ganz in der Nähe meißelt

Eein Specht eine Wohnhöhle in einen

Stamm. Hier, in Klingenbrunn, wächst die

154 Camping, Cars & Caravans 9/2020

D

as ist Tourismus: Wir können gar nicht anders,

wir lieben die Menschen. Wer Gäste

in seinen Haus aufnimmt, wer sie in der

Gastronomie bedient, wer als Gästeführer mit ihnen

unterwegs ist, wer Freizeitattraktionen anbietet,

der macht das alles für zunächst fremde Menschen.

Gastfreundschaft bedeutet immer auch, die Bedürfnisse

und Wünsche der Menschen zu erkennen und

Lösungen anzubieten.

32

Wir sind touristischer Dienstleister für unsere Gäste.

Der Tourismusverband Ostbayern e.V. legt daher

großen Wert auf die zeitgemäße Weiterentwicklung

der Marketinginstrumente und der Vertriebswege.

Neue Wege beschreiten, aber verlässliche Werte

bieten. Mit diesem Anspruch haben wir

ein Online-Buchungssystem entwickelt, das

Gästen und Gastgebern entgegenkommt.

Das innovative System, mit dem kleinere

Betriebe erfolgreich online buchbar werden,

ist beispielhaft in Deutschland. Die

große Stärke ist dabei, keine Einstiegshürde

für die Vermieter zu haben, für Gastgeber

wie für die Endkunden leicht nutzbar zu

sein und ein buchungsstarkes Vertriebsnetzwerk

zu bedienen. Die Online Buchungsservice

GmbH (OBS) bietet von der Full-Service

Betreuung der Gastgeber bis hin zum

Management des Vertriebsnetzwerks zu großen

Buchungsportalen wie booking.com alles

aus einer Hand und arbeitet daher höchst effizient.

2.000 Betriebe in Ostbayern sind über das Online-Buchungssystem

des Verbandes bereits buchbar.

Täglich kommen neue dazu. Mit der OBS betreuen

wir die Gastgeber professionell und marktorientiert.

Reisen ist im Jahr 2020 so digital wie nie. Die Reiseanalyse

VIR besagt, dass 90 Prozent der gesamten

Bevölkerung Deutschlands online sind. 70 Prozent

informieren sich im Internet zum Thema Urlaubsreisen

und fast die Hälfte der Urlaube werden

online gebucht. Die Nutzung von sozialen Netzwerken

und jetzt auch von digitalen Assistenten via

Sprachsteuerung wächst weiter. Nach dem Lockdown

wegen der Corona-Krise haben wir festgestellt,

dass sich digital buchbare Betriebe wieder

schneller erholen konnten. So hatten die

buchbaren Betriebe die Ausfälle während des

Lockdowns bereits bis Mitte August kompensiert.

Corona führt die Menschen noch mehr

als zuvor ins Internet. Unsere Gäste wollen

kurzfristig buchen und gleichzeitig sehen,

wo etwas frei ist. Auch jetzt möchten die

Menschen abhängig von der regionalen Corona-Lage,

von Wetter, Urlaubszeiten, Entfernung

und vielen weiteren Kriterien sehr

kurzfristig buchen. Auf digitalem Weg sind

zudem die Möglichkeit und die Bedingungen,

wie eine Reise storniert werden kann, transparent

zu sehen.

Fotos: Andrey Popov - stock.adobe.com, Ulrike Eberl-Walter - TVO, Kur- & GästeService Bad Füssing

31


GÄSTEINFORMATION,

VERSAND UND LOGISTIK

GÄSTEINFORMATION, VERSAND UND LOGISTIK

KONTAKTARTEN IM JAHR 2020

Kontakt

Anfragen

Internetbestellungen (verschiedene Internetseiten) 18.696

Gäste, die persönlich vorbeikamen 1.250

Telefonische Anfragen 1.108

Anfragen per Email 571

Anfragen per Post 47

Anfragen per Fax 4

Gesamtanfragen 21.676

86 %

6 %

5 %

3 %

0 %

0 %

VERSANDABTEILUNG –

PROSPEKTBESTELLUNGEN VON MITGLIEDERN ETC.

WÖCHENTLICHE ANFRAGEN*

Großversand – Abteilung Paketpost*

Insgesamt erreichten uns 759 Bestellungen, die speziell über die

Paketversandstelle abgewickelt wurden. Im Durchschnitt erreichten

uns 63 Bestellungen pro Monat von Mitgliedern, Gastgebern,

Reisebüros und Reiseveranstaltern. Insgesamt wurden 1.226

Pakete mit einem Prospektvolumen von 204.867 Stück verschickt.

Die Top 10 sind:

23.650 Radkarte Ostbayern

18.956 Wandertipps Bayerischer Wald

16.882 Goldsteig Übersichtskarte

15.470 Radkarte Bayerischer Wald

12.571 Wandern Bayerischer Wald

11.576 Erlebniskarte Bayerischer Wald

8.921 Freizeitführer Bayerischer Wald

7.585 Urlaubskarte Ostbayern

5.736 Goldsteig Etappenführer

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

158

480

458

448

456

372

376

303

314

235

317

121

108

127

89

219

202

140

500

584

710

555

1.000

674

652

496

670

782

902

1.169

721

449

419

370

361

318

407

352

236

298

486

246

130

117

87

229

132

113

216

409

374

339

20.426

Anfragen

5.070 Bierzeitung

KW

Anzahl der Anfragen

*Die Prospekte der Regionen Oberpfälzer Wald und Bayerischer Jura werden direkt von den

Tourismuszentren / Landkreise beliefert.

* Ohne Berücksichtigung der Gäste, die persönlich vorbeikamen

32


INNENMARKETING

INNENMARKETING

NACHDENKEN – ANDERSDENKEN – NEUDENKEN:

UMFANGREICHE KAMPAGNEN ZUM RE-START

Die Corona-Pandemie und insbesondere der komplette und langdauernde

Lockdown für unsere Branche haben die gesamte

Region schwer getroffen. Nichts destotrotz startete nach

der Ankündigung der ersten Öffnungsperspektiven ab Anfang

Mai eine umfangreiche Kampagne zum Re-Start. Sie stand

unter dem Motto NachDenken – AndersDenken – NeuDenken.

Damit waren folgende Ziele verbunden:

■ Laufende Information unserer Mitglieder, Partner und Gastgeber

■ Stärkung nach innen

■ Inspiration potenzieller Gäste für einen Urlaub in Ostbayern

Im Folgenden soll die Gesamtstrategie kurz erläutert werden.

Die Details zu den einzelnen Maßnahmen finden Sie in den Kapiteln

der Landschaftsgebiete.

Information

PartnerNet

Das PartnerNet hat sich gerade in der Krise als sehr wertvolles

Kommunikationsinstrument für unsere Mitglieder und Partner

erwiesen und bestens bewährt. Allein zwischen März und Ende

Juni wurden über 100 Artikel mit den neuesten Informationen zu

Corona eingestellt. Auch zukünftig werden wir hier tagesaktuell

über das Geschehen rund um den Tourismus berichten – unter

www.partner.ostbayern-tourismus.de

Einsatz von Videobotschaften

Mit dem neuen Instrument der Videobotschaften wollten wir eine

noch engere Beziehung zu unseren Mitgliedern in schwieriger Zeit

herstellen. Für uns hat es sich als probates Mittel der Kommunikation

erwiesen, was auch die Öffnungsraten zeigen. Insgesamt

wurden sechs Botschaften abgedreht und veröffentlicht. Ergänzt

werden diese Videobotschaften durch sogenannte Video-Talks,

in denen Vorstand Dr. Braun Interviews mit Protagonisten der

Tourismus branche zu aktuellen Themen führt.

Nach innen Stärken

Aktion „Jetzt“

Ziel dieser Maßnahme war es, den Lockdown zu nutzen und die

Gastgeber stark für die Zeit nach dem Lockdown zu machen.

Dazu wurde pünktlich zum Lockdown eine Seminarreihe entwickelt.

Über acht Wochen hinweg wurden in 20 Seminartagen

30 Webinare durchgeführt. Pro Webinar nahmen regelmäßig

ca. 150 Gastgeber teil.

Digitale Treffen

In Online-Abstimmungsgesprächen, Arbeitskreissitzungen und

Netzwerktreffen wurden Verhaltensregeln in der Coronakrise

und ins besondere Fragen zur Umsetzung der Corona-Auflagen

diskutiert.

Kampagnen innerhalb der Landschaftsgebiete

Siehe hierzu die Ausführungen unter der Rubrik der Landschaftsgebiete.

Inspiration

Anzeigenkampagnen in bayerischen Tageszeitungen

Die Destinationen Bayerischer Wald, Oberpfälzer Wald, Bayerischer

Jura und Bayerisches Golf-und Thermenland haben von

Anfang Mai - Mitte Juni eine umfangreiche Anzeigen serie in rund

30 bayerischen Tageszeitungen mit einer Gesamt auflage von fünf

Mio. gestartet. Damit trägt man dem Gedanken Rechnung, dass sich

der Urlaub nach dem Re-Start wohl zunächst in konzentrischen

Kreisen um den jeweiligen Heimatort bewegt.

Sehnsucht wecken: Starke Präsenz online und in den sozialen Medien

Die Vorfreude ist die schönste Freude. Unter diesem Motto

haben die Urlaubsregionen Bayerischer Wald, Bayerisches

Golf- und Thermenland und Oberpfälzer Wald Tipps für die Zeit

zuhause zusammengestellt. Sie waren zu finden unter den Hashtags

#zsammhoitn und #Lieblingsplatz sowie #Oberpfälzer

Glücksmomente (Oberpfälzer Wald). Durch gezielte Onlinemarketingmaßnahmen

in den sozialen Medien wurden die

Gäste animiert, sich frühzeitig mit Informations material über

die nächste Wanderung oder Radltour einzudecken. Zusätzlich

bewarb man Tagestouren (z.B. Goldsteig, Jurasteig, Fünf-

Flüsse­ Radweg, Donauradweg), die trotz der Corona-Krise

möglich waren.

Gästenewsletter

Über den TVO-Newsletter mit rund 20.000 Abonnenten wurde

regelmäßig über aktuelle Angebote aus der Region informiert.

Radiospots

Von Juni - Oktober schalteten der Bayerische Wald und das

Bayerische Golf- und Thermenland täglich mind. 7 Radiospots

auf 17 lokalen Stadtradios in Hessen, Rheinland-Pfalz,

Brandenburg und Saarland. Ca. 1,5 Mio. Menschen hören regelmäßig

diese Programme.

33


INNENMARKETING

Präsenz im Donau Einkaufszentrum Regensburg (DEZ)

In der Zeit vom 28.05. ­ 06.06.2020 konnten wir kostenlos sechs

Counter im DEZ Regensburg aufstellen. Die Nachfrage war enorm:

13.500 Prospekte wurden verteilt.

„Stumme“ Counter im DEZ

#Entdecke Deutschland

Die Kampagne Entdecke Deutschland war ein gemeinsames

Projekt aller Landesmarketingorganisationen (LMOs). Sie sollte

Lust auf Urlaub im eigenen Land machen. Es wurden Leuchttürme

und unbekannte Seiten gezeigt, Tipps, die überraschen

und ungewöhnlich sind. Dazu wurde modernes Storytelling mit

Bilder shows, emotionalen und informativen Texten, kurzweiligen

Listicles, Videos, 360­Grad­Bildern genutzt und zu weiterführenden

Informationen auf die Websites der LMOs verlinkt.

Raus! Kampagne der byTM

Unter dem Motto „Raus! Bayern in 24, 36, 72…. Stunden“ beteiligten

sich unsere Destinationen an dieser Kampagne der byTM. Hintergrund

der Kampagne ist der, dass man davon ausging, dass sich

das Reiseverhalten in der Zeit nach der Lockerung der Ausgangsbeschränkungen

kurz­ und mittelfristig verändern wird. In dieser

Zeit wird es einen verstärkten Trend zum Nah urlaub geben. Man

sah hier sehr großes Potential für Bayern. Dazu wurde eine

Microsite mit Erlebnissen für konkrete Ausflüge und Reise routen

in ganz Bayern erstellt. Vermarktet wurde die Seite über die byTM­

Social­ Media­Kanäle, den byTM­Newsletter, über Presse arbeit,

Content­ Distribution und Influencer­Kooperationen.

BESUCHE BEI DEN NEU GEWÄHLTEN

BÜRGERMEISTERN

Die Kommunalwahlen 2020 hatten zum Ergebnis, dass nahezu

die Hälfte unserer Mitgliedsorte neue Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister

erhielten. Uns war es deshalb ein großes Anliegen,

alle neu gewählten Amtsträger möglichst schnell und umfassend

für die Belange des Tourismus zu sensibilisieren. Von Mitte Juli ­

Anfang Dezember war deshalb Veronika Perschl im Oberpfälzer

Wald und Bayerischen Jura auf insgesamt 40 Terminen unterwegs

und stattete den neuen Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden

einen Antrittsbesuch ab. Sie stellte zum einen die Leistungen des

TVO vor, zum anderen betonte sie immer auch die Einbindung des

jeweiligen Ortes in die jeweilige Destination. Zudem zeigte sie auf,

wie man von den Premiumprodukten (Jurasteig, Fünf­Flüsse­

Radweg, Goldsteig, Oberpfälzer Radlwelt) noch stärker profitieren

kann. Ein wichtiges Thema war immer auch die Onlinebuchung.

Auch in den Landschaftsgebieten Bayerischer Wald und Bayerisches

Golf­ und Thermenland fanden zahlreiche Antrittsbesuche

durch die Kollegen Günter Reimann und Alexander von Poschinger

statt. Diese werden auch im Jahr 2021 fortgesetzt. Vorstand

Dr. Braun informierte zudem in zahlreichen Bürgermeisterdienstversammlungen

über die Arbeit des Tourismusverbandes Ostbayern.

Als Resümee bleibt festzuhalten, dass Tourismus in Ostbayern

nur gemeinsam und im Netzwerk funktionieren kann. Dies hat den

TVO in über 70 Jahren seines Bestehens immer ausgezeichnet.

Wir hoffen, dass die absolvierten Besuche einen weiteren Beitrag

dazu leisten konnten.

Umfangreiche Pressearbeit

Der Tourismusverband Ostbayern mit seinem Vorstand

Dr. Braun war für die Medien während der Pandemie ein

gefragter Gesprächspartner. Zahlreiche Zeitungen, Radio­ und

TV­Sender schätzten seine Expertise.

Dieses Maßnahmenbündel mit seinen konzertierten Aktionen hat

dazu geführt, dass Ostbayern nach dem Re­Start eine erfolg reiche

Sommersaison verzeichnen kann. Wir bedanken uns herzlich bei

allen Partnern, Kolleginnen und Kollegen, dass sie gemeinsam mit uns

an einem Strang gezogen haben – zum Wohle der gesamten Region!

Besuch in Moosbach – Veronika Perschl gemeinsam mit Bürgermeister Armin Bulenda und der Touristikerin

Claudia Rieß – dieses Bild steht stellvertretend für alle absolvierten Bürgermeisterbesuche.

„(…) Ein aktives und funktionierendes Netzwerk der Verantwort lichen

im Tourismus ist die Grundlage für den touristischen Erfolg in der

Kommune und noch mehr in der Region.“ (Claudia Gilles 2017)

34


KAMPAGNE „RESPEKTVOLL“

Urlaub daheim lautete das Motto für das Jahr 2020. Dadurch,

dass mehr Menschen auf Rad­ und Wanderwegen, in Wald

und Flur unterwegs sind, ergeben sich Konflikte zwischen den

verschiedenen Nutzern der Natur. Ein harmonisches Nebeneinander

von Wanderern, Mountainbikern, Landwirten, Förstern, Grundbesitzern,

Jägern und vielen anderen ist dem Tourismus verband

ein besonderes Anliegen. Daher wollten wir gerade zu Beginn der

Ferienzeit aktiv für ein rücksichtsvolles Miteinander, für gegenseitiges

Verständnis und Verstehen werben. Jeder soll sich unbeeinträchtigt

in der Natur bewegen können, seiner Arbeit oder

seinem Hobby nachgehen können. Das brachten wir mit dem Konzept

„Respektvoll auf dem Weg und mit der Natur“ mit einem Logo

und zwölf Verhaltensregeln zum Ausdruck. Zahlreiche Partner

in der Region haben die Kampagne im Laufe des Jahres für Ihren

eigenen Bereich genutzt – dafür allen ein herzliches Dankeschön.

50 JAHRE NATIONALPARK BAYERISCHER WALD

Der älteste Nationalpark Deutschlands, der Nationalpark Bayerischer

Wald, feierte im Jahr 2020 sein 50­jähriges Jubiläum. Er

wurde 1970 nach dem Vorbild des Yellowstone Nationalpark in den

USA gegründet. „Natur Natur sein lassen“ lautet die Philosophie,

und in der Tat, nirgendwo zwischen Atlantik und Ural dürfen sich

die Wälder mit ihren Mooren, Bergbächen und Seen auf so großer

Fläche nach ihren ureigenen Gesetzen zu einer einmaligen wilden

Waldlandschaft, einer „grenzenlosen Waldwildnis“, entwickeln. Die

Informationshäuser Haus zur Wildnis und Hans­Eisenmann­Haus

bieten Naturerlebnis bei jedem Wetter. Sie vermitteln Erwachsenen

und Kindern spielerisch und anschaulich die Wunder der Natur des

Nationalparks Bayerischer Wald.

Der Falkenstein Gipfel im Nationalpark Bayerischer Wald (Foto: Frank Bietau)

Der Nationalpark Bayerischer Wald mit seinen Wanderwegen und

Besucher­ und Umweltbildungseinrichtungen ist heute einer der

wichtigsten und herausragenden Besuchermagneten der Region.

Mehr als 1,3 Mio Gäste werden jährlich gezählt. In seiner kurzen,

aber wechselvollen Geschichte gab es markante Stationen und

Ereignisse, die einen Lernprozess in Ganz gesetzt haben.

Zehn Dinge, die wir in 50 Jahren gelernt haben

1) Der Wald verjüngt sich von allein

Nach dem Absterben der Altfichten im Hochlagenwald in den 1990er

Jahren gab es in der Region die Meinung, man müsse der natürlichen

Waldentwicklung durch Pflanzungen auf die Sprünge helfen. Erfahrungen

aus der Forstgeschichte haben schließlich gezeigt, dass die

Verjüngung der Hochlagen wälder schon immer ein Problem war. Die

Ergebnisse der Waldinventuren der Nationalparkverwaltung zeigen

jedoch ein völlig anderes Bild. Nach dem großflächigen Borkenkäferbefall

verjüngt sich der Wald so stark wie nie zuvor.

2) Auerhühner brauchen Wellness-Bereiche

2016 und 2017 wurde die Auerhuhn­Population in den Nationalparks

Bayerischer Wald und Šumava anhand von Kotproben,

Zufalls beobachtungen und hochauflösenden Luftbildauf nahmen

umfassend untersucht. Das Monitoring zeigt, dass derzeit rund

550 Auerhühner im bayerisch­ böhmischen Grenzgebirge leben.

[…] Die genetische Untersuchung der Auerhuhn­Kotproben

auf Stresshormone ergab, dass der Stresslevel der Tiere mit

der Gästefrequenz steigt. Deshalb sind ungestörte Auerhuhn­

Rückzugsräume, die von großen Besucherströmen freigehalten

werden, nötig.

Auch Finanzminister Albert Füracker konnten wir für unsere Kampagne gewinnen.

3) Totgeglaubte leben länger – Ein Hotspot der Biodiversität

Ökologische Störungen, wie Windwürfe oder Borkenkäfer befall,

verändern die Struktur und die Zusammensetzung der Wälder

und somit der Artengemeinschaften. Sie schaffen Raum und

Licht zur Regeneration des Waldes, sorgen für die Bereitstellung

von Nährstoffen und tragen zur Anreicherung von Tot holz bei.

Dadurch entstehen im Nationalpark Bayerischer Wald wieder Lebensräume

für Arten, die als verschollen galten […]. Durch die Steigerung

der Biodiversität konnten im National park über 8.000 Arten nachgewiesen

werden. Vermutet werden jedoch mindestens 14.000 Arten.

35


INNENMARKETING

4) Eine Rückkehr ist möglich

1848 wurde der letzte Luchs bei Zwiesel erlegt, seitdem galt die

Art im Bayerischen Wald als ausgestorben. In den Jahren zwischen

1982 und 1989 wurden auf dem Gebiet des heutigen Nationalparks

Šumava 18 Karpatenluchse freigelassen – mit Erfolg. Nachdem

sich die Population zunächst ausgebreitet hat, stagnierte

die Anzahl der Tiere seit Anfang der 2000er Jahre. Forschungen

ergaben, dass es außerhalb des Schutzgebietes immer wieder zu

illegalen Luchstötungen kam. Dies führte zur Stagnation. Seit der

öffentlichen Debatte sind die Akzeptanz und damit auch die Zahl

der Tiere angewachsen. Gleiches gilt für den Habichtskauz.[…] Wo

Luchs und Habichtskauz Hilfe brauchten, haben es Wolf sowie die

Urwald reliktkäfer, wie Zottenbock und Rauer Flachkäfer, selbst

geschafft. Sie sind auf natürliche Weise zurückgekehrt.

Ein Habichtskauz im Nationalpark Bayerischer Wald (Foto: Michael Pscheidl)

5) Borkenkäferbekämpfung kann auch naturschonend sein

Auf über 70 Prozent der Fläche darf sich im Nationalpark

Bayerischer Wald die Natur nach ihren ureigensten Gesetzen

ent wickeln. In den Randzonen jedoch wird zum Schutz der

angrenzenden Wälder dauerhaft Borkenkäferbekämpfung betrieben.

Dass es hier naturschonende Möglichkeiten gibt, konnte

im Rahmen von Forschungen gezeigt werden. […] Der Nationalpark

hat eine neue Technik entwickelt, die hilft, den Buchdrucker in

Schach zu halten, aber die anderen Nutzer von Totholz weniger zu

beeinträchtigen: Das Schlitzen der Baumstämme. Dabei wird nur

ein Teil der Rinde, und somit des Biomaterials, entfernt. Der Rest

bleibt als Lebensraum und Nahrung für viele Arten im Wald.

6) Mehr Besucher erfordern neue Wege beim Management

Die Zahl der Besucher im Nationalpark Bayerischer Wald nimmt seit

einiger Zeit zu, derzeit kommen rund 1,3 Millionen Menschen jährlich

in das Schutzgebiet. Für rund 58 Prozent der Erholungs suchenden

spielt der Nationalpark eine große oder sehr große Rolle für ihren

Besuch in der Region. Die steigende Erholungsnutzung und die

daraus resultierenden Konflikte sowohl zwischen verschiedenen

Nutzergruppen als auch mit Belangen des Natur schutzes stellen

eine der zentralen Herausforderungen des Managements von

Großschutzgebieten dar. Nur durch verlässliche Daten über die

Eigenschaften und Wünsche von Besuchern kann ein Management

durchgeführt werden, das ein Natur erlebnis ermöglicht und den

Schutzzielen des Nationalparks Rechnung trägt. Durch ein grenzüberschreitendes

sozio ökonomisches Monitoring wird eine fundierte

Datengrundlage erarbeitet.

7) Natürliche Störungen schaden dem Trinkwasser nicht

Während des Buchdruckerausbruchs im Lusen­Gebiet gab es

Befürchtungen, dass die Trinkwassergewinnung im Nationalpark

durch zu hohe Nitratbelastungen beeinträchtigt werde. Die Untersuchungen

im Nationalpark zeigen, dass die Nitratwerte im Wasser

nach großflächigem Borkenkäferbefall zeitverzögert kurzfristig steigen,

jedoch nie auch nur annäherungs weise den Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation

von 50 Mikrogramm pro Liter erreichen.

[…] Somit existiert auch kein Konflikt zwischen der Förderung der

Biodiversität durch groß flächige natürliche Störungen wie Windwurf

oder Käferbefall und der Bereitstellung von qualitativ hochwertigem

Trink wasser aus dem Nationalpark.

8) Der Nationalpark dient der Regionalentwicklung

Die Marke Nationalpark steht für unberührte wilde Natur, die bei

den Besuchern hoch im Kurs steht und sie zum Besuch veranlasst:

58 Prozent der Besucher kommen genau aus diesem Grund in

das Schutzgebiet, 98 Prozent der Urlauber im Bayerischen Wald

kennen den Nationalpark. Er ist die Haupt attraktion in der Destination

Bayerischer Wald und damit Zugpferd für die touristische

Regionalentwicklung. Markierte Wanderwege, Besucherzentren,

Museen und Tierfreigelände sind wichtige touristische Infrastruktur

und damit Rückgrat für den Tourismus und die Naherholung

im Bayerischen Wald. Die Gästekarte GUTi für kostenlose

Mobilität mit Bus und Bahn in der Nationalpark region unterstützt

nachhaltigen Tourismus und den regionalen öffentlichen Nahverkehr.

Das Nationalpark­Partner­ Projekt fördert umweltund

national parkfreundliche touristische Dienstleister aus den

Sektoren Gast gewerbe, Mobilität und Erlebnisdienstleistung und

damit nachhaltige Entwicklung in der Region.

9) Der Klimawandel ist im Nationalpark angekommen

Die April­Temperaturen stiegen in 30 Jahren um knapp vier Grad

an, die Bayerwald­Schneedecke muss nun meist schon drei bis vier

Wochen früher kapitulieren. Dementsprechend verschieben sich

die Vegetationsperiode sowie der Abfluss des Schmelzwassers

und die Grundwasserneubildung nach vorn. Im späteren Jahresverlauf

gibt es jedoch weniger neues Grundwasser. Dafür verantwortlich

sind die höheren Sommertemperaturen, die zu einer stärkeren

Wasserverdunstung der Bäume führen. Somit kann weniger

Flüssigkeit im Boden versickern. Pilze, Tiere und Pflanzen reagieren

unterschiedlich auf diese Entwicklung. Einige Vögel und Insekten

bevölkern nun auch Höhenlagen, in denen sie bisher nicht angetroffen

wurden. Arten, die sich auf die Gipfelbereiche spezialisiert

haben – wie Bergglasschnecke, Siebenstern oder Ringdrossel –

laufen hingegen Gefahr, im Bayerwald zu verschwinden.

10) Wälder mit viel Totholz sind keine Kohlenstoffdioxid-Schleudern

Der Anblick stehenden und liegenden Totholzes hat in jüngerer

Zeit die Frage provoziert, ob „Natur Natur sein lassen“

nicht negative Auswirkungen auf unser Klima erzeugen könnte.

Schließlich verrottet dieses Holz vor Ort und gibt dabei Kohlenstoffdioxid

(CO 2

) in die Atmosphäre ab, während dem Nutzholz

eine längere Lebensdauer zugeschrieben wird. Letzteres ist

jedoch eine falsche Annahme: Das genutzte Holz wird im Mittel

schneller verbrannt als das im Wald verbliebene Holz verrottet.

Wissenschaftliche Untersuchungen in Nutz­ und Naturschutzwäldern,

international und im Nationalpark, haben

zudem gezeigt, dass sich Borkenkäfer und Sturmwurf kaum

von der Holz ernte als Störung des Ökosystems unterscheiden.

(Quelle: Presseinformation Nationalpark Bayerischer Wald, 2020)

Totholz im Frühlingswald (Foto: Rainer Simonis)

36


AUS DEM

VERBANDSGESCHEHEN

AUS DEM VERBANDSGESCHEHEN

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG AM 14. SEPTEMBER 2020 IN BAD FÜSSING

Wechsel im Präsidium des Tourismusverbandes Ostbayern

Landrätin Rita Röhrl aus dem Landkreis Regen ist die neue

Präsidentin des Tourismusverbandes Ostbayern (TVO). Stellvertretender

Präsident ist Landrat Thomas Ebeling aus dem Landkreis

Schwandorf.

Im Rahmen der Jahrestagung des Tourismusverbandes Ostbayern in

Bad Füssing ist ein neues Präsidium gewählt worden. Die beiden bisherigen

Präsidenten, Landrat Josef Laumer, Straubing­Bogen, und Landrat

Franz Löffler, Cham, scheiden aus dem Präsidium aus. Beide vertraten

den Bayerischen Landkreistag. Als Vertreter für den Bayerischen

Städtetag folgt Bürgermeister Karlheinz Budnik, Windischeschenbach,

dem scheidenden Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Weiden.

Für den Bayerischen Gemeindetag übernimmt Bürgermeister Tobias

Kurz das Amt des ausscheidenden Bürgermeisters Alois Brundobler,

beide Bad Füssing. Dem Bürgermeister Rupert Troppmann, Neustadt

an der Waldnaab, folgt Bürgermeister Toni Dutz, Wiesau.

Landrätin Rita Röhrl und Landrat Josef Laumer

Tourismus lebt von Übernachtungsgästen

In ihrer Antrittsrede sprach Röhrl über die aktuelle touristische

Situation. Bei den Ankünften liege man kumuliert bis Ende Juli

immer noch 45,4 %, bei den Übernachtungen 41,6 % unter dem

Vorj ahresniveau. „Die Zahlen liegen zwar über dem bayerischen

Durchschnitt, aber die Bäder und Städte sind nach wie vor die

Schlusslichter im Tourismus“, sagt Röhrl, „Wir müssen alles tun, um

eine zweite Welle zu verhindern. Gerade unsere vielen familiengeführten

Betriebe stehen mit ihrer ganzen Existenz im Feuer.“

Obwohl der Tagestourismus boome, so leben die Betriebe doch von

den Übernachtungs touristen und brauchen Einkünfte für Personal

und Investitionen. Röhrl bittet Politiker und Abgeordneten, den

Tourismus angemessen zu unterstützen.

Als positiven Effekt könne man der Krise abgewinnen, dass sich

der Trend zum Naturtourismus verstärkt habe, der ein Kern thema

im ostbayerischen Tourismus sei. Auch der Trend zur Digitalisierung

im Tourismus sei in Ostbayern ein wichtiges Thema. Dies

sei wichtiger denn je, denn gerade die Onlinebuchbarkeit sei überhaupt

die Voraussetzung, nahtlos im Netz gebucht zu werden.

„Wir sind dankbar dafür, dass wir weit voran sind und immer schon

den Qualitätsweg eingeschlagen haben. Diesen wollen wir weitergehen“,

so Röhrl.

Grußworte

In den Grußworten thematisiert Bürgermeister Tobias Kurz,

Bad Füssing, die freiwilligen Leistungen im Haushaltsrecht der

Kommunen: „Hier muss ein Umdenken stattfinden. Denn der

Kurbetrieb mit seiner gesamten Infrastruktur, wie Kurpark, Kurorchester

und vieles mehr, was ein Thermalbad leistet, kann

nicht als freiwillige Leistung gesehen werden.“ Landrat Raimund

Kneidinger, Passauer Land, fügt in die gleiche Richtung an,

dass Tourismus eine der wichtigsten wirtschaftlichen Säulen im

Landkreis sei: „Ich bitte Sie, der negativen Grundstimmung entgegenzuwirken.

Zeigen Sie auf, was auch in Coronazeiten möglich

ist. Das ist sehr viel mehr, als was nicht möglich ist.“

Touristische Bilanz

Der ausscheidende Präsident Landrat Josef Laumer zieht eine

touristische Bilanz: „2019 war für Ostbayern das neunte Wachstumsjahr

in Folge: 5.526.633 Gäste verbrachten ihren Urlaub in

Nieder bayern oder der Oberpfalz. Der Zuwachs von 2,7 % bedeutet,

dass 145.139 mehr Gäste als im Vorjahr anreisten. 17.760.380

Gäste übernachtungen ergaben sich daraus, was einer viertel Million

mehr Übernachtungen als im Vorjahr und einem Plus von 1,4 %

entspricht. Massen­ oder gar Overtourism aber liegen uns fern.

Wir steuern weiter einen nachhaltigen und sozialverantwortlichen

Tourismus in der Fläche an, bei dem sich nach und nach die Wertschöpfung

für den einzelnen Betrieb erhöht. Dass dies inzwischen

immer besser gelingt, zeigt die Auslastung der Betriebe: Hatten wir

beispielsweise im Jahr 2009 in Ostbayern noch eine durchschnittliche

Auslastung von 32,1 %, liegen wir im Jahr 2019 bei 41,6 %.“

37


AUS DEM

VERBANDSGESCHEHEN

Er appellierte gleichzeitig an die touristischen Leistungsträger, in

den Bemühungen nicht nachlassen und weiter an der Qualität zu

arbeiten, um neue Gäste für die Region zu gewinnen. „Und dann

kam die Katastrophe“, führt Laumer fort, „Corona legte alles lahm.

Allein im Zeitraum des Lockdowns hat die Tourismuswirtschaft in

Ostbayern rund eine Milliarde Euro an Wertschöpfung verloren.“

Re-Start-Kampagnen

Bereits im März begann man beim Tourismusverband Ost bayern

mit Beratungs­ und Schulungsmaßnahmen, um gerade den

kleineren Gastgebern Unterstützung zu geben, wie diese nach der

Krise vom starken digitalen Vertrieb profitieren können. Durch

eine starke Online­Präsenz in Sozialen Medien, Radiospots und

Prospektversand habe man den Kontakt zu Reiseinteressenten

gehalten, aber auch durch verschiedene Aktionen das Zusammengehörigkeitsgefühl

in der Region gestärkt. Laumer fasst zusammen:

„Wenn man sich die aktuelle Lage in Ostbayern ansieht,

gibt es wieder etwas Licht, aber auch noch viel Schatten. Während

ländliche Gebiete bereits seit Juni erstmal zögerlich aber zunehmend

wieder relativ gute Zahlen vermelden, bleibt die Situation in

den Städten und Bädern extremst angespannt. Abstandsregeln,

Hygiene konzepte, Personenbegrenzungen – alles wichtige Maßnahmen

während einer Pandemie. Aber wie eine Geißel für unsere

Thermen, Tagungszentren, Hotels und mehr. Aber jede Krise bietet

auch eine Chance. Betrachtet man die Folgen der Coronakrise,

erkennt man klar einen verstärkten Trend zum Naturtourismus

sowie einen beschleunigten Digitalisierungsschub.“

Digitalisierung im Tourismus schreitet voran

Zwei Projekte wurden im Bereich der Digitalisierung durch den

TVO in Angriff genommen, die „Digitalisierung und Onlinebuchbarkeit

von Erlebnissen und Erlebnisanbietern“ sowie das Gemeinschaftsprojekt

zwischen TVO und Centouris „digitour“. „Naturtourismus

ist auch längst unser Weg“, erläutert Laumer, „sind wir

doch durch unsere Rad­ und Wanderoffensive bei diesem Thema

außerordentlich gut aufgestellt. Und das sehen nicht nur wir so.

Wurde doch die Trans Bayerwald im Februar vom ADFC Bayern mit

dem Goldenen Pedal für das beste Radtourismus Gesamtkonzept

ausgezeichnet. Beim ADAC Tourismuspreis freuten wir uns mit der

Trans Bayerwald über den dritten Preis und der Fünf­Flüsse­Radweg

erhielt den Bike&Travel Award des gleichnamigen Fachmagazins

in der Kategorie Die beliebteste Radreise in 2018. Auch unsere

Wanderwege finden immer wieder Beachtung. Umfasst doch das

Goldsteig­Wegenetz mit der neuen böhmischen Trasse und allen

Querverbindungen und Zuwegen seit 2019 nun über 2.000 Kilometer.

In ganz Mitteleuropa findet sich kein vergleichbares Projekt“.

Dank

Laumer dankte den Kommunen, Landkreisen und Bezirken in

Nieder bayern und der Oberpfalz: „Der Tourismus in Ostbayern lebt

von diesem fantastischen Netzwerk. Jeder einzelne von Ihnen ist

Teil davon.“ Sein Dank gilt weiterhin dem Freistaat Bayern und dem

Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung

und Energie, und bat darum, die touristischen Mittel nicht zu kürzen.

Einen großen Beitrag zum Tourismus leistet auch die Europäische

Union, daher galt Dank auch den Regierungen und Leaderstellen für

die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit: „Ohne die Mittel der

Europäischen Union wäre eine Umsetzung unserer zuvor genannten

Leuchtturmprojekte im Wander­ und Radfahrbereich niemals

möglich gewesen“, so Laumer, „wir arbeiten bereits daran, dass

auch in der neuen Förderperiode 2021 ­ 2027 wieder zielführende

touristische Projekte zur Umsetzung kommen können.“

Ehrenmitglieder ernannt

Zur Tagung ernannte die neue Präsidentin Rita Röhrl vier neue

Ehrenmitglieder: Walter Keilbart, der als Vertreter der IHK Niederbayern

die Belange der niederbayerischen Wirtschaft vertrat.

Rudolf Weinberger, langjähriger Kurdirektor von Bad Füssing, der

als Geschäftsführer des Bayerischen Heilbäderverbandes dem

dramatischen Rückgang der ambulanten Badekuren schlagkräftig

und nachhaltig entgegenwirkte. Karin Achatz, die lange Zeit

als Vor sitzende des Arbeitskreises Ostbayerische Städte die

Anliegen im Marketingausschuss des Tourismusverbandes Ostbayern

vertrat. Ulrich N. Brandl setzte sich stets vehement für

den Tourismus ein, auch als Präsident des Bayerischen Hotelund

Gaststättenverbandes und in zahlreichen Ehrenämtern.

Karin Achatz war nicht persönlich anwesend.

Ehrenmitglied Walter Keilbart

Ehrenmitglied Rudolf Weinberger

Ehrenmitglied Ulrich N. Brandl

38


v.l.n.r.: Dr. Michael Braun, Bürgermeister Tobias Kurz, Landrat Thomas Ebeling, Dr. Jürgen Helmes, IHK Regensburg, Landrätin Rita Röhrl, Alexander Schreiner,

IHK Niederbayern, Bürgermeister Karlheinz Budnik, Wolfgang Scheinert, Bürgermeister Toni Dutz (vorne), Hermann Reischl, Andreas Brunner

MITGLIEDER DES NEUEN PRÄSIDIUMS 2020

■ Drei Vertreter der kommunalen Gebietskörperschaften

aus der Oberpfalz:

■ Thomas Ebeling Landrat · Landkreis Schwandorf

■ Karlheinz Budnik Bürgermeister · Windischeschenbach

■ Toni Dutz Bürgermeister · Wiesau

■ Drei Vertreter der kommunalen Gebietskörperschaften

aus Niederbayern:

■ Rita Röhrl Landrätin · Landkreis Regen

■ Tobias Kurz Bürgermeister · Bad Füssing

■ Dr. Christian Moser Oberbürgermeister · Deggendorf

■ Zwei Vertreter der Industrie- und Handelskammern:

■ Dr. Jürgen Helmes IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim

■ Alexander Schreiner IHK Niederbayern in Passau

■ Zwei Unternehmensvertreter:

■ Andreas Brunner Hotelier für die Oberpfalz

■ Hermann Reischl jun. Hotelier für Niederbayern

■ Von Amts wegen:

■ Dr. Michael Braun Vorstand des Tourismusverbandes

Ostbayern

■ Wolfgang Scheinert Stellvertretender Geschäftsführer

SITZUNGEN DES PRÄSIDIUMS 2020

■ 18. März 2020 in Regensburg

■ 8. April 2020 Telefonkonferenz

■ 20. April 2020 Telefonkonferenz

■ 1. Juli 2020 in Regensburg

■ 14. September 2020 in Bad Füssing

(im Rahmen der Jahreshauptversammlung)

■ 22. Oktober 2020 in Arnschwang

MITGLIEDER-NEWSLETTER

Seit Beginn der Corona­ Pandemie

im März 2020 wurden keine regelmäßigen

Mitglieder­Newsletter

mehr verschickt. Aktuelle Informationen

werden seitdem im

PartnerNet veröffentlicht. Bei ­

träge im Partner Net werden

automatisiert im Zwei­Wochen­

Takt per Newsletter verschickt.

Zusätzlich haben wir per Email­

Sondernewsletter über zeitnahe

und dringende Termine

informiert.

39


QUALITÄT IM

TOURISMUS

QUALITÄT IM TOURISMUS

SERVICEQUALITÄT DEUTSCHLAND

IN BAYERN

Vorrangiges Ziel der ServiceQualität Deutschland ist die nachhaltige

und kontinuierliche Verbesserung der Servicequalität

von Dienstleistern. Den Leistungsanbietern wird ein Instrument

zur Verfügung gestellt, das hilft, den neuen Kundenansprüchen

gerecht zu werden, die Servicequalität im Land zu verbessern

und die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten.

Im Detail werden folgende Ziele verfolgt:

■ Steigerung des Qualitätsbewusstseins in den Unternehmen

■ Nachhaltige Sicherung und Verbesserung der Servicequalität

■ Steigerung der Kundenzufriedenheit und aktive

Kundenbindung

■ Mitarbeiterintegration, -motivation und -förderung

■ Kooperation zwischen verschiedenen Dienstleistungsunternehmen

Das Qualitätssiegel ist dabei keineswegs nur ein weiteres Siegel,

sondern es ist das erste Qualitätszeichen, das die Dienstleistungsqualität

berücksichtigt. Zahlreiche Unternehmen aus der

Region Ostbayern dürfen inzwischen das Siegel „Servicequalität

Deutschland“ führen. Weitere Informationen:

www.q-deutschland.de

DEUTSCHE HOTEL-KLASSIFIZIERUNG UND

G-KLASSIFIZIERUNG NACH DEHOGA (DEUTSCHER

HOTEL- UND GASTSTÄTTENVERBAND E.V.)

Sterne sind die Qualitätszeichen für Unterkünfte in Deutschland.

Ob Hotel, Gasthof, Gästehaus, Pension, Ferienwohnung, Privatzimmer,

Bauernhof oder Campingplatz, Sterne bieten Transparenz

und Produktsicherheit. 2020 wurden in Ostbayern insgesamt

70 Betriebe klassifiziert, wobei 6 davon an der G-Klassifizierung

teilnahmen. 5 der Betriebe wurden neu klassifiziert, 2 konnten eine

höhere Klassifizierung erreichen.

Folgende Ergebnisse wurden bei der Hotelklassifizierung erzielt:

2 Häuser

S 1 Haus

14 Häuser

S 12 Häuser

29 Häuser

S 11 Häuser

1 Haus

Bei der G-Klassifizierung wurden folgende Ergebnisse erzielt:

6 Häuser

KLASSIFIZIERUNG VON FERIENWOHNUNGEN

UND PRIVATZIMMERN NACH DTV

Die Klassifizierung von Privatzimmern nach den Kriterien des

Deutschen Tourismusverbandes e.V. wurde auch 2020 von einer

Vielzahl örtlicher Tourismusinstitutionen und Landratsämter in

Ostbayern durchgeführt.

AUSZEICHNUNGEN MIT DEM QUALITÄTS SIEGEL

„QUALITÄTSGASTGEBER WANDERBARES

DEUTSCHLAND“

Der Tourismusverband Ostbayern hat einen Kooperationsvertrag

mit dem Deutschen Wanderverband unterzeichnet und

führt in enger Zusammenarbeit mit den Tourismusreferenten der

Landkreise die Abwicklung der Zertifizierung durch.

Im Jahr 2020 wurden 26 Betriebe als Qualitätsgastgeber Wanderbares

Deutschland ausgezeichnet.

GEPRÜFTE TOURIST INFORMATIONEN: DIE I-MARKE

Die Kompetenz- und Aufgabenfelder von modernen

Tourist Informationen lassen sich heutzutage

nicht auf einfache Service­ Anfragen der Gäste

reduzieren. Mit der Zeit haben sich viele Anforderungen

in Bezug auf die Leistungen gesteigert,

die Gäste erwarten beste Ausstattungs-, Informations- und

Servicequalität.

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) hat mit der i-Marke im

Jahr 2006 ein Qualitätssiegel für Tourist Informations stellen

ein geführt. Mit der Prüfung anhand der Mindestkriterien sowie

weiterer 40 i-Marke Kriterien wird die Angebots- und Leistungsqualität

der Tourist Information „mit der Brille des Gastes“ anhand

eines standardisierten, bundesweit einheitlichen Kriterien katalogs

unter die Lupe genommen. Der deutschlandweit anerkannte

Qualitäts check wird durch einen unabhängigen Prüfer vorgenommen.

Nur wenn Infrastruktur, Ausstattung, Angebot und Service

stimmen und den Gästeerwartungen entsprechen, wird schließlich

das „weiße i auf rotem Grund“ verliehen. (Quelle: DTV)

In Ostbayern wurde bis Ende 2015 nach dem bayernweit gültigen

Siegel „Zertifizierte Tourist Information“ geprüft, ehe man

sich dem Vorgehen der drei anderen bayerischen Regionalverbände

anschloss und 2016 die bundesweite Zertifizierung

auch in Ost bayern einführte. Aktuell können folgende 14 Tourist

Informationen das Qualitätssiegel „geprüfte Tourist Information“

vorweisen:

Arberland Regio GmbH – Kulinarisches Schaufenster, Gästeinformation

Bad Birnbach, Tourist Info Drachsels ried, Kur- und Gästeservice

Bad Füssing, Tourist Info Bad Gögging, Tourist Info Grafenau, Kur- &

Gästeservice Bad Kötzting, Regensburg Tourismus GmbH, Tourist Info

Riedenburg, Tourist Info Schwandorf, Tourist Info Waldkirchen, Tourist

Info Waldmünchen, Tourist Info Wald sassen, Tourismusbüro Wegscheid.

40


STATISTIK 2020

STATISTIK 2020

TOURISMUSVERBAND OSTBAYERN -

STATISTIK 2020

Ab Januar 2012 gab es Änderungen in der Beherbergungsstatistik.

Die gesetzliche Grundlage hierfür wurde mit

dem „Gesetz zur Änderung des Beherbergungsstatistikgesetzes

und des elektronischen Entgeltnachweises“ vom

23. November 2011 geschaffen. Eine wesentliche Änderung ist

die Erhöhung der Abschneidegrenze von neun auf zehn Betten

(bzw. von drei auf zehn Stellplätze bei den Campingplätzen).

Deshalb sind für das Jahr 2012 keine Vergleiche zum Vorjahr nach

eigener Berechnung möglich. Alle vorhandenen Angaben stammen

deshalb ausschließlich aus der amtlichen Statistik.

Bitte beachten Sie, dass die Ergebnisse der Beherbergungsstatistik

ab 2006 nur noch einschließlich der Camping plätze

erfolgen. Deshalb ist kein Vergleich mit den Zahlen aus den

Vorjahren möglich.

GÄSTEANKÜNFTE OSTBAYERN

(Alle aus der amtlichen Statistik verfügbaren Zahlen)

Prozentzahlen wurden auf Grundlage des Jahresberichtes 2019 errechnet.

Niederbayern Oberpfalz Ostbayern

2019 2020 % 2019 2020 % 2019 2020 %

in Gewerbebetrieben ab 10 Betten 3.367.451 1.923.394 -42,9 2.159.182 1.193.549 -44,7 5.526.633 3.116.943 -43,6

in Betrieben mit weniger als 10 Betten

von prädikatisierten Orten

96.191 70.230 -27,0 42.108 30.332 -28,0 138.299 100.562 -27,3

Summe 3.463.642 1.993.624 -42,4 2.201.290 1.223.881 -44,4 5.664.932 3.217.505 -43,2

ÜBERNACHTUNGSZAHLEN OSTBAYERN

(Alle aus der amtlichen Statistik verfügbaren Zahlen)

Prozentzahlen wurden auf Grundlage des Jahresberichtes 2019 errechnet.

Niederbayern Oberpfalz Ostbayern

2019 2020 % 2019 2020 % 2019 2020 %

in Gewerbebetrieben ab 10 Betten 12.352.869 7.762.279 -37,2 5.407.511 3.388.298 -37,3 17.760.380 11.150.577 -37,2

in Betrieben mit weniger als 10 Betten

von prädikatisierten Orten

649.423 495.882 -23,6 232.646 182.186 -21,7 882.069 678.068 -23,1

Summe 13.002.292 8.258.161 -36,5 5.640.157 3.570.484 -36,7 18.642.449 11.828.645 -36,5

GÄSTEANKÜNFTE UND ÜBERNACHTUNGEN IN GEWERBLICHEN BETRIEBEN

OSTBAYERNS NACH LANDSCHAFTSGEBIETEN

(Sonderauswertung des Statistischen Landesamtes)

Ankünfte

Übernachtungen

durchschnittliche

Aufenthaltsdauer

Auslastung

insgesamt Veränderung in % insgesamt Veränderung in % Tage %

Bayerischer Wald 1.241.628 -36,9 5.065.581 -30,7 4,1 34,1

Oberpfälzer Wald 247.749 -42,7 779.768 -30,7 3,1 23,7

Bayerischer Jura 318.507 -43,4 713.918 -40,1 2,2 21,4

Bayerisches Golf- und Thermenland 975.281 -48,8 3.992.663 -42,9 4,1 34,0

Ostbayerische Städte 768.701 -49,3 1.515.646 -43,9 2,0 28,4

Ostbayern insgesamt 3.116.943 -43,6 11.150.577 -37,2 3,6 31,5

41


STATISTIK 2020

ENTWICKLUNG DES TOURISMUS IN BAYERN – ANKÜNFTE

(Bis Jahr 2011: Gewerbebetriebe ab 9 Betten, einschl. Camping / Index 100 = Jahr 2001)

(Ab Jahr 2012: Gewerbebetriebe ab 10 Betten, einschl. Camping / Index 100 = Jahr 2012)

Jahr Ostbayern Index

durchschnittliche

Aufenthaltsdauer in Tagen

andere bayerische

Regionen

durchschnittliche

Aufenthaltsdauer in Tagen

Index

2012 4.648.478 100,00 3,6 26.528.430 2,5 100,00

2013 4.664.200 100,34 3,5 26.950.163 2,5 101,59

2014 4.762.906 102,46 3,4 27.698.664 2,5 104,41

2015 4.914.761 105,73 3,4 29.294.041 2,4 110,43

2016 5.129.668 110,35 3,3 30.272.971 2,4 114,12

2017 5.236.542 112,65 3,3 32.042.206 2,4 120,78

2018 5.381.494 115,77 3,3 33.735.747 2,4 127,17

2019 5.526.633 118,89 3,2 34.484.286 2,4 129,99

2020 3.116.943 67,05 3,6 16.715.212 2,9 63,01

Index in %

120

110

110

100 100

90

90

80

80

70

70

60

60

2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020

Grafik: Entwicklung des Tourismus in Ostbayern (Ankünfte)

42


ANKÜNFTE UND ÜBERNACHTUNGEN IN DEN HEILBÄDERN UND KURORTEN

(in Gewerbebetrieben ab 10 Betten, amtliche Statistik)

Bäder Ankünfte % Übernachtungen %

durchschnittliche

Aufenthaltsdauer in Tagen

Bad Abbach 15.993 -38,5 57.087 -33,7 3,6

Bad Birnbach 56.038 -49,6 324.475 -45,1 5,8

Bad Füssing 152.821 -53,3 1.128.766 -51,9 7,4

Bad Gögging 69.115 -42,3 419.008 -22,2 6,1

Bad Griesbach 95.982 -48,3 557.056 -39,5 5,8

Summe 389.949 2.486.392

Heilklimatischer Kurort

Bodenmais

Kneippheilbad

Bad Kötzting

Heilbad

Bad Neualbenreuth

118.246 -24,9 566.010 -21,6 4,8

27.033 -35,5 158.797 -27,3 5,9

12.166 -54,2 45.126 -51,0 3,7

ANKÜNFTE UND ÜBERNACHTUNGEN OSTBAYERISCHE STÄDTE

(in Gewerbebetrieben ab 10 Betten, amtliche Statistik)

kreisfreie Städte Ankünfte % Übernachtungen %

durchschnittliche

Aufenthaltsdauer in Tagen

Amberg 25.464 -48,0 48.456 -44,7 1,9

Deggendorf 39.377 -51,5 78.780 -38,3 2,0

Dingolfing 17.615 -24,5 59.882 -15,5 3,4

Landshut 77.283 -49,3 201.858 -36,9 2,6

Neumarkt i.d.OPf 35.587 -46,7 62.701 -44,6 1,8

Passau 168.407 -52,3 320.467 -46,6 1,9

Regensburg 333.778 -49,5 598.647 -47,7 1,8

Straubing 49.446 -42,0 101.901 -36,7 2,1

Weiden i.d.OPf. 21.744 -51,4 42.954 -44,0 2,0

Summe 768.701 1.515.646

43


STATISTIK 2020

ANKÜNFTE IN OSTBAYERN NACH MONATEN

(In Gewerbebetrieben ab 10 Betten, amtliche Statistik)

Niederbayern Oberpfalz Ostbayern

2019 2020 % 2019 2020 % 2019 2020 %

Januar 183.610 194.586 6,2 113.838 120.149 6,5 297.448 314.735 5,8

Februar 216.476 235.880 9,5 128.965 135.981 6,3 345.441 371.861 7,6

März 242.177 108.616 -55,0 147.006 61.210 -58,4 389.183 169.826 -56,4

April 276.086 14.629 -94,7 166.688 13.081 -92,1 442.774 27.710 -93,7

Mai 298.757 36.767 -87,6 197.144 29.076 -85,2 495.901 65.843 -86,7

Juni 327.592 184.450 -44,1 213.106 113.472 -46,7 540.698 297.922 -44,9

Juli 357.894 279.086 -21,8 255.728 181.674 -28,6 613.622 460.760 -24,9

August 366.921 328.812 -10,6 233.116 200.045 -14,4 600.037 528.857 -11,9

September 334.063 279.632 -16,4 210.071 173.438 -17,4 544.134 453.070 -16,7

Oktober 321.746 209.301 -35,0 199.219 125.310 -37,1 520.965 334.611 -35,8

November 229.820 37.901 -83,5 153.082 28.917 -81,1 382.902 66.818 -82,5

Dezember 212.920 23.464 -89,0 147.198 19.312 -86,9 360.118 42.776 -88,1

Aufgrund der veränderten Modi bei der statistischen Erhebung stimmen die Monatssummen nicht mit den Jahressummen überein.

700.000

600.000

500.000

400.000

300.000

200.000

100.000

0

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Grafik: Ankünfte in Ostbayern nach Monaten

2019 2020

44


ÜBERNACHTUNGEN IN OSTBAYERN NACH MONATEN

(In Gewerbebetrieben ab 10 Betten, amtliche Statistik)

Niederbayern Oberpfalz Ostbayern

2019 2020 % Bettenausl. % 2019 2020 % Bettenausl. % 2019 2020 %

Januar 709.282 727.976 2,8 33,6 295.253 302.513 3,4 27,0 1.004.535 1.030.489 2,6

Februar 794.581 898.716 13,0 42,1 323.880 347.166 7,7 31,9 1.118.461 1.245.882 11,4

März 889.734 468.548 -47,3 25,8 366.177 173.821 -52,6 18,5 1.255.911 642.369 -48,9

April 997.531 87.823 -91,2 9,1 429.172 62.929 -85,3 10,0 1.426.703 150.752 -89,4

Mai 1.076.302 137.667 -87,2 11,4 455.841 88.343 -80,5 10,4 1.532.143 226.010 -85,2

Juni 1.179.754 687.422 -42,0 29,6 541.175 315.627 -41,7 26,2 1.720.929 1.003.049 -41,7

Juli 1.306.295 1.069.659 -18,2 43,8 639.313 496.979 -22,0 38,1 1.945.608 1.566.638 -19,5

August 1.398.766 1.297.919 -7,1 51,2 645.957 597.775 -7,7 44,2 2.044.723 1.895.694 -7,3

September 1.238.099 1.164.285 -6,1 48,2 519.503 477.869 -8,1 38,8 1.757.602 1.642.154 -6,6

Oktober 1.193.653 897.913 -24,8 37,4 501.535 370.396 -26,1 30,8 1.695.188 1.268.309 -25,2

November 798.691 212.391 -73,4 19,8 350.864 98.898 -71,8 12,9 1.149.555 311.289 -72,9

Dezember 764.685 146.001 -80,9 14,3 347.086 68.384 -80,3 8,9 1.111.771 214.385 -80,7

Aufgrund der veränderten Modi bei der statistischen Erhebung stimmen die Monatssummen nicht mit den Jahressummen überein.

2.000.000

1.750.000

1.500.000

1.250.000

1.000.000

750.000

500.000

250.000

0

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Grafik: Übernachtungen in Ostbayern nach Monaten

2019 2020

45


STATISTIK 2020

ANKÜNFTE / ÜBERNACHTUNGEN IN BAYERN NACH REGIERUNGSBEZIRKEN UND REGIONEN

(Nur in gewerblichen Betrieben mit mindestens 10 Betten, amtliche Statistik)

Gästeankünfte gesamt

Gebiet 2018 2019 absolut % 2020 absolut %

Oberpfalz 2.131.454 2.159.182 27.728 1,3 1.193.549 -965.633 -44,7

Niederbayern 3.250.040 3.367.451 117.411 3,6 1.923.394 -1.444.057 -42,9

Ostbayern 5.381.494 5.526.633 145.139 3.116.943 -2.409.690

Oberfranken 2.119.571 2.187.041 67.470 3,2 1.238.065 -948.976 -43,4

Mittelfranken 4.368.028 4.385.009 16.981 0,4 1.997.253 -2.387.756 -54,5

Unterfranken 3.031.674 3.056.234 24.560 0,8 1.631.364 -1.424.870 -46,6

Franken 9.519.273 9.628.284 109.011 4.866.682 -4.761.602

Oberbayern 18.290.184 18.849.795 559.611 3,1 8.409.226 -10.440.569 -55,4

Allgäu / Bay. Schwaben 5.926.290 6.006.207 79.917 1,3 3.439.304 -2.566.903 -42,7

Bayern gesamt 39.117.241 40.010.919 893.678 2,3 19.832.155 -20.178.764 -50,4

Übernachtungen gesamt

Gebiet 2018 2019 absolut % 2020 absolut %

Oberpfalz 5.394.613 5.407.511 12.898 0,2 3.388.298 -2.019.213 -37,3

Niederbayern 12.119.311 12.352.869 233.558 1,9 7.762.279 -4.590.590 -37,2

Ostbayern 17.513.924 17.760.380 246.456 11.150.577 -6.609.803

Oberfranken 5.173.811 5.296.229 122.418 2,4 3.295.294 -2.000.935 -37,8

Mittelfranken 8.820.917 8.804.677 -16.240 -0,2 4.587.413 -4.217.264 -47,9

Unterfranken 7.325.690 7.377.333 51.643 0,7 4.503.962 -2.873.371 38,9

Franken 21.320.418 21.478.239 157.821 12.386.669 -9.091.570

Oberbayern 42.847.929 44.473.396 1.625.467 3,8 24.599.831 -19.873.565 -44,7

Allgäu / Bay. Schwaben 17.017.847 17.199.465 181.618 1,1 11.825.350 -5.374.115 -31,2

Bayern gesamt 98.700.118 100.911.480 2.211.362 2,2 59.962.427 -40.949.053 -40,6

46


DURCHSCHNITTLICHE AUFENTHALTSDAUER IN TAGEN

Bis Jahr 2011: Gewerbebetriebe ab 9 Betten, einschl. Camping) (Ab Jahr 2012: Gewerbebetriebe ab 10 Betten, einschl. Camping)

Gesamt

Gebiet 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020

Oberpfalz 2,8 2,8 2,7 2,6 2,6 2,6 2,6 2,5 2,6 2,6 2,5 2,5 2,8

Niederbayern 4,5 4,5 4,3 4,2 4,2 4,1 4,0 3,9 3,8 3,8 3,7 3,7 4,0

Ostbayern 3,9 3,8 3,7 3,6 3,6 3,5 3,4 3,4 3,3 3,3 3,3 3,2 3,6

Oberfranken 2,6 2,6 2,6 2,6 2,6 2,6 2,5 2,5 2,5 2,5 2,4 2,4 2,7

Mittelfranken 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,0 2,0 2,0 2,0 2,0 2,0 2,0 2,3

Unterfranken 2,7 2,7 2,7 2,6 2,6 2,6 2,1 2,5 2,4 2,4 2,4 2,4 2,8

Franken 2,4 2,4 2,4 2,4 2,4 2,3 2,3 2,3 2,3 2,2 2,2 2,2 2,5

Oberbayern 2,6 2,6 2,5 2,4 2,5 2,4 1,9 2,8 2,4 2,3 2,3 2,4 2,9

Allgäu/Bay.-Schwaben 3,6 3,4 3,3 3,2 3,2 3,1 3,1 3,0 3,0 2,9 2,9 2,9 3,4

Bayern gesamt 2,9 2,9 2,8 2,7 2,7 2,7 2,6 2,6 2,6 2,5 2,5 2,5 3,0

Inland

Gebiet 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020

Oberpfalz 2,9 2,8 2,8 2,7 2,7 2,7 2,7 2,6 2,6 2,6 2,6 2,6 2,8

Niederbayern 4,7 4,7 4,5 4,3 4,3 4,2 4,1 4,1 4,0 4,0 3,9 3,8 4,1

Ostbayern 4,0 4,0 3,9 3,7 3,7 3,6 3,6 3,5 3,4 3,4 3,4 3,3 3,6

Oberfranken 2,7 2,7 2,7 2,7 2,7 2,6 2,6 2,5 2,5 2,5 2,5 2,5 2,7

Mittelfranken 2,2 2,2 2,2 2,2 2,2 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,3

Unterfranken 2,8 2,8 2,8 2,8 2,7 2,7 2,7 2,6 2,5 2,5 2,5 2,5 2,8

Franken 2,6 2,6 2,5 2,5 2,5 2,5 2,4 2,4 2,4 2,4 2,3 2,3 2,6

Oberbayern 2,8 2,8 2,7 2,6 2,6 2,6 2,5 2,5 2,5 2,4 2,5 2,5 3,0

Allgäu/Bay.-Schwaben 3,8 3,7 3,6 3,5 3,4 3,4 3,3 3,2 3,3 3,2 3,1 3,1 3,6

Bayern gesamt 3,1 3,1 3,0 2,9 2,9 2,8 2,8 2,7 2,7 2,7 2,7 2,7 3,1

Ausland

Gebiet 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020

Oberpfalz 2,2 2,3 2,2 2,2 2,2 2,2 2,1 2,2 2,2 2,2 2,3 2,2 3,0

Niederbayern 2,8 2,8 2,7 2,8 2,8 2,8 2,7 2,7 2,6 2,6 2,5 2,5 3,1

Ostbayern 2,6 2,6 2,5 2,5 2,5 2,5 2,4 2,5 2,4 2,4 2,4 2,4 3,0

Oberfranken 2,0 1,9 2,0 2,0 2,0 1,9 2,0 1,9 1,9 1,9 2,0 2,0 2,5

Mittelfranken 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,9 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 2,1

Unterfranken 1,8 1,7 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,7 1,7 1,7 1,7 2,0

Franken 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 2,1

Oberbayern 2,2 2,1 2,1 2,1 2,1 2,2 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,2 2,5

Allgäu/Bay.-Schwaben 2,3 2,3 2,2 2,2 2,2 2,2 2,1 2,0 2,0 2,0 2,0 1,9 2,4

Bayern gesamt 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,0 2,1 2,1 2,4

Durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf Grundlage der amtlichen Statistik errechnet.

47


STATISTIK 2020

ENTWICKLUNG DER ANKÜNFTE UND ÜBERNACHTUNGEN AUSLÄNDISCHER GÄSTE

IN OSTBAYERN UND BAYERN GESAMT

(Bis Jahr 2011: Gewerbebetriebe ab 9 Betten, einschl. Camping / Index 100 = Jahr 2006)

(Ab Jahr 2012: Gewerbebetriebe ab 10 Betten, einschl. Camping / Index 100 = Jahr 2012)

Bayern Ostbayern Niederbayern Oberpfalz

Jahr Ankünfte Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen

1990 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0

1991 85,5 90,8 103,2 108,2 108,5 111,3 99,5 104,3

1992 83,4 88,3 101,0 100,7 111,2 105,2 94,0 95,0

1993 75,5 79,6 97,8 91,2 105,7 88,2 92,3 95,0

1994 77,1 81,0 95,0 99,9 105,3 106,4 88,0 91,6

1995 76,5 77,9 88,3 85,8 99,1 87,5 80,9 83,5

1996 77,6 77,9 86,1 80,5 96,2 83,3 79,1 76,9

1997 80,6 81,3 93,4 87,8 98,5 86,8 89,8 89,2

1998 86,2 88,0 104,9 93,9 108,8 86,3 102,1 103,9

1999 89,6 91,3 104,1 91,8 114,6 82,5 96,8 103,9

2000 100,5 102,7 109,1 96,7 126,6 87,3 97,0 108,8

2001 93,4 98,1 114,4 99,2 141,7 99,1 95,6 99,2

2002 92,4 94,1 113,6 99,2 137,0 97,1 97,5 101,9

2003 92,6 95,5 119,0 102,4 151,7 98,6 96,5 107,3

2004 102,0 105,2 126,6 108,3 161,1 107,2 102,9 109,7

2005 109,0 111,2 126,6 111,7 160,7 107,5 103,2 117,1

2006 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0

2007 105,2 106,2 109,5 111,9 113,5 114,5 105,0 108,2

2008 104,6 106,4 108,0 111,6 108,9 113,3 106,9 109,2

2009 100,8 100,8 101,3 105,2 100,2 103,8 102,5 107,2

2010 113,3 111,6 102,9 102,7 96,4 96,3 110,5 111,9

2011 117,4 116,8 108,9 108,6 99,2 101,1 115,7 119,5

2012 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0

2013 103,8 104,1 98,3 97,6 99,5 99,0 97,1 95,8

2014 108,5 108,3 103,4 101,1 102,9 101,3 103,9 100,7

2015 116,8 114,8 107,1 106,1 105,9 104,2 108,3 108,5

2016 116,9 114,4 113,2 109,3 112,5 105,5 114,0 114,4

2017 128,5 125,0 118,9 114,9 119,2 110,7 118,7 120,6

2018 136,1 133,9 124,7 119,8 124,8 112,4 124,6 129,6

2019 138,0 136,6 125,1 119,5 127,8 115,7 122,3 124,6

2020 39,5 46,1 48,8 59,3 52,9 58,3 44,6 60,7

48


DIE WICHTIGSTEN AUSLÄNDISCHEN QUELLMÄRKTE

FÜR ÜBERNACHTUNGEN IN OSTBAYERN

(Zahlen Niederbayern und Oberpfalz aus der amtlichen Statistik)

Niederbayern Oberpfalz Ostbayern

Herkunftsländer 2019 2020 % 2019 2020 % 2019 2020

Niederlande 121.192 50.211 -58,6 81.908 30.428 -62,9 203.100 80.639

Österreich 233.994 119.582 -48,9 75.444 37.187 -50,7 309.438 156.769

USA 19.467 7.145 -63,3 109.759 52.624 -52,1 129.226 59.769

Italien 30.606 13.321 -56,5 30.961 10.094 -67,4 61.567 23.415

GB / Nordirland 19.933 7.844 -60,6 26.925 11.743 -56,4 46.858 19.587

Schweiz 64.069 32.549 -49,2 31.208 15.002 -51,9 95.277 47.551

Ungarn 27.466 12.825 -53,3 20.570 11.749 -42,9 48.036 24.574

Frankreich 19.134 7.261 -62,1 20.326 6.511 -68,0 39.460 13.772

Belgien 22.481 10.159 -54,8 15.420 7.373 -52,2 37.901 17.532

Tschechien 64.180 36.279 -43,5 43.927 39.673 -9,7 108.107 75.952

Polen 52.855 41.725 -21,1 49.940 42.112 -15,7 102.795 83.837

Japan 2.160 384 -82,2 4.924 904 -81,6 7.084 1.288

China 10.932 944 -91,4 13.799 1.851 -86,6 24.731 2.795

Übrige 203.004 109.197 205.534 88.564 408.538 197.761

Gesamt 891.473 449.426 -49,6 730.645 355.815 -51,3 1.622.118 805.241

500.000

400.000

300.000

200.000

100.000

0

Niederlande

Österreich

USA

Italien

GB / N. Irland

Schweiz

Ungarn

Frankreich

Belgien

Tschechien

Polen

Japan

China

Übrige

Grafik: Ausländische Quellmärkte für Übernachtungen in Ostbayern

2019 2020

49


FINANZEN 2020

BILANZ ZUM 31.12.2020

AKTIVA

Vorjahr

31.12.2020 31.12.2019

A. Anlagevermögen

I. Immaterielle Vermögensgegenstände

Software 5,00 € 5,00 €

II. Sachanlagen

andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 37.612,00 € 44.459,00 €

III. Finanzanlagen

1. Anteile an verbundenen Unternehmen 112.458,38 € 112.458,38 €

2. Langfristige Geldanlagen 530.000,00 € 642.458,38 € 360.000,00 €

680.075,38 € 516.922,38 €

B. Umlaufvermögen

I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 136.200,72 € 154.312,65 €

2. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 481.831,31 € 220.111,55 €

3. Forderungen gegen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht 113.218,31 €

4. Sonstige Vermögensgegenstände 399.235,36 € 999.162,20 €

1.130.485,70 € 1.373.586,40 €

II.

Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten

und Schecks

448.475,38 € 256.790,16 €

C. Rechnungsabgrenzungsposten 46.245,50 € 12.671,89 €

2.305.281,96 € 2.159.970,83 €

PASSIVA

Vorjahr

31.12.2020 31.12.2019

A. Kapital

1. Vereinskapital 776.325,23 € 699.238,11 €

2. Jahresüberschuss 29.559,81 € 77.087,12 €

805.885,04 € 776.325,23 €

B. Rückstellungen

sonstige Rückstellungen 541.601,93 € 524.499,00 €

C. Verbindlichkeiten

1. kurzfristige Verbindlichkeiten aus

Lieferungen und Leistungen 9.194,70 € 93.853,70 €

2. kurzfristige sonstige Verbindlichkeiten 109.858,92 € 137.217,41 €

119.053,62 € 231.071,11 €

D. Passiver Rechnungsabgrenzungsposten 838.741,37 € 628.075,49 €

2.305.281,96 € 2.159.970,83 €

50


ERGEBNISRECHNUNG 2020

Erträge Ergebnis 2020 Voranschlag 2020

I. Mitgliedsbeiträge 731.656,02 € 700.000,00 €

II. Umlagen 873.694,48 € 900.000,00 €

III. Anschließerbeiträge 258.648,09 € 300.000,00 €

IV. Fördermittel 1.185.246,96 € 1.222.000,00 €

V. sonstige Einnahmen 232.797,52 € 30.000,00 €

VI. Erträge aus Ergebnisabführungsvertrag (OTM) 28.383,54 € 75.000,00 €

Gesamtsumme 3.310.426,61 € 3.227.000,00 €

Aufwand

Ergebnis 2020 Voranschlag 2020

I. Marketingmaßnahmen / Projektkosten 2.353.129,57 € 2.372.000,00 €

II. Kosten der Geschäftsstelle

1. Personalkosten / externe Dienstleistungen 673.076,95 € 620.000,00 €

2. Abschreibung 10.079,11 € 10.000,00 €

3. Raumkosten 59.720,36 € 60.000,00 €

4. Werbe- und Reisekosten 24.461,86 € 35.000,00 €

5. Laufender Geschäftsbetrieb 160.398,95 € 130.000,00 €

Zwischensumme 927.737,23 € 855.000,00 €

Jahresüberschuss 2020 29.559,81 € 0,00 €

Gesamtsumme 3.310.426,61 € 3.227.000,00 €

51


GREMIEN

STAND 31.12.2020

DIE GREMIEN DES TOURISMUSVERBANDES OSTBAYERN E. V.

PRÄSIDIUM

Präsidentin

■ Landrätin Rita Röhrl · Landkreis Regen

Stellvertretender Präsident

■ Landrat Thomas Ebeling · Landkreis Schwandorf

Vertreter der Industrie- und Handelskammern

■ Niederbayern: Alexander Schreiner

IHK für Niederbayern in Passau

■ Oberpfalz: Dr. Jürgen Helmes

IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim

Vetreter der kommunalen Ebenen

Bayerischer Landkreistag

■ Bezirksverband Niederbayern: Landrätin Rita Röhrl

Landkreis Regen

■ Bezirksverband Oberpfalz: Landrat Thomas Ebeling

Landkreis Schwandorf

Bayerischer Städtetag

■ Bezirk Niederbayern: Oberbürgermeister Dr. Christian Moser

Stadt Deggendorf

■ Bezirk Oberpfalz: Bürgermeister Karlheinz Budnik

Stadt Windischeschenbach

Bayerischer Gemeindetag

■ Bezirk Niederbayern: Bürgermeister Tobias Kurz

Gemeinde Bad Füssing

■ Bezirk Oberpfalz: Bürgermeister Toni Dutz

Markt Wiesau

GREMIEN DER LANDSCHAFTSGEBIETE UND

ARBEITSKREISE

Bayerischer Wald – Lenkungsgremium

■ Landrat Franz Löffler · Landkreis Cham

■ Landrat Sebastian Gruber · Landkreis Freyung-Grafenau

■ Landrat Raimund Kneidinger · Landkreis Passau

■ Landrätin Rita Röhrl · Landkreis Regen

■ Landrat Josef Laumer · Landkreis Straubing-Bogen

■ Inge Edmeier · Tourismusreferentin Landkreis Deggendorf

■ Petra Meindl · Tourismusreferentin Landkreis Cham

■ Bürgermeister Joachim Haller · Markt Bodenmais

■ Nikolaus Brandl · Ulrichshof Baby & Kleinkinder Resort

■ Hermann Reischl · Wellnesshotel Reischlhof

■ Josef Ritzinger · Wellnesshotel Jagdhof

■ Franz Wagnermayr · Sport- und Wellnesshotel Angerhof

■ Peter Schmid · Regierung von Niederbayern

■ Dr. Michael Braun · Vorstand Tourismusverband Ostbayern e.V.

Oberpfälzer Wald – Lenkungsgremium

■ Vorsitzender Landrat Roland Grillmeier · Landkreis Tirschenreuth

■ Landrat Thomas Ebeling · Landkreis Schwandorf

■ Landrat Andreas Meier · Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

■ Oberbürgermeister Jens Meyer · Stadt Weiden i.d.OPf.

■ Dr. Michael Braun · Vorstand Tourismusverband Ostbayern e.V.

Bayerischer Jura – Arbeitskreis

■ Christine Riel · Landratsamt Neumarkt i.d.OPf.

■ Hubert Zaremba · Landratsamt Amberg-Sulzbach

■ Florian Best · Tourismusverband im Landkreis Kelheim e. V.

■ Susanne Kammerer · Landratsamt Regensburg

■ Uwe Stanke · Tourismusverband Ostbayern e. V.

Vertreter des bayerischen Hotel und Gaststättenverbandes

DEHOGA Bayern e. V.

■ Bezirk Niederbayern: Hermann Reischl · Reischlhof Wegscheid

■ Bezirk Oberpfalz: Andreas Brunner · Natur-Wohlfühlhotel

Brunner Hof OHG · Arnschwang

Finanzverantwortliches Präsidiumsmitglied

■ Dr. Jürgen Helmes · IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim

VORSTAND

Geschäftsführer

■ Dr. Michael Braun

Stellvertretender Geschäftsführer

■ Wolfgang Scheinert

RECHNUNGSPRÜFER/IN

Für die Prüfung 2020 wurde eine Wirtschaftsprüfungs gesellschaft

beauftragt.

Bayerisches Golf- und Thermenland – Beirat

■ Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich · Bezirk Niederbayern

■ Heidi Feicht · Tourismusreferentin Landkreis Dingolfing-Landau

■ Birgit Scholz · Landkreis Dingolfing-Landau

■ Pia Olligschläger · Tourismusdirektorin Stadt Passau

■ Tilmann Kaiser · Kurdirektor Bad Abbach

■ Astrid Rundler · Tourismusdirektorin Bad Gögging

■ Josefine Kohlmeier · Werkleitung Rottal Terme Bad Birnbach

■ Dieter Weinzierl · Kur- und Tourismusdirektor Bad Griesbach

■ Bürgermeister Tobias Kurz · Gemeinde Bad Füssing

■ Ernst Stapfer · Werkleitung Europatherme Bad Füssing

■ Edith Bottler · Tourismusreferentin Passauer Land

VERTRETER DER STÄDTE IN OSTBAYERN

■ Petra Vorsatz · Tourist-Information Weiden i.d.OPf

■ Cathrin Kube · Tourist-Information Weiden i.d.OPf

■ Heike Kober · Tourist-Information Amberg

■ Kristina Riedl · Tourist-Information Deggendorf

■ Tanja Wagner · Tourist-Information Dingolfing

■ Michael Bragulla · Verkehrsverein + Amt für Marketing & Tourismus

Landshut

■ Rainer Seitz · Tourist-Information Neumarkt i.d.OPf

■ Pia Olligschläger · Stadt Passau + Passau Tourismus und Stadtmarketing

■ Otto Aufleger · Regensburg Tourismus GmbH

■ Claudia Bracht · Amt für Tourismus Straubing

52


MITGLIEDER DES TVO

STAND 31.12.2020

DIE MITGLIEDER DES

TOURISMUSVERBANDES OSTBAYERN

Ort Organisation Region LKR

Abensberg Touristinformation im Herzogskasten BGTL KEH

Abensberg Brauerei zum Kuchlbauer GmbH & Co. Kg BGTL KEH

Achslach Tourist-Info Achslach BW REG

Aicha vorm Wald Verkehrsamt BW PA

Aidenbach Touristinformation BGTL PA

Aiterhofen Verkehrsamt / Tourismusreferat BGTL SR

Aldersbach Tourismusbüro BGTL PA

Aldersbach

Altenstadt a. d.

Waldnaab

Brauerei Aldersbach /

Frhr. V. Aretin GmbH & Co. KG

BGTL

Gemeindeverwaltung OW NEW

Altenthann Verwaltungsgemeinschaft / Altenthann BW R

Altreichenau Tourismusverein Altreichenau e.V. BW FRG

Amberg Tourist-Information BJ AS

Amberg

BHG Kreisstelle Amberg-Sulzbach /

Cafe KULT

Amberg Amberger Fremdenverkehrsverein e.V. BJ AS

Amberg - Sulzbach Landratsamt Amberg-Sulzbach BJ AS

Arnbruck Tourist-Information BW REG

Arnschwang Tourist-Info BW CHA

Arnstorf Tourismusbüro BGTL PAN

Arrach Tourist-Information BW CHA

Auerbach Touristeninformation BW DEG

Auerbach i.d.OPf. Stadtverwaltung BJ AS

Bach an der Donau

Bad Abbach

Verwaltungsgemeinschaft /

Bach a.d. Donau

Markt Bad Abbach / Kurverwaltung

BJ

BW

BJ +

BGTL

Bad Birnbach Kurverwaltung BGTL PAN

Bad Füssing Kur- & GästeService Bad Füssing BGTL PA

Bad Füssing Kur- und Gewerbeverein Bad Füssing e.V. BGTL PA

Bad Gögging

Tourist-Information

BJ +

BGTL

Bad Griesbach Gäste- und Kurservice BGTL PA

Bad Griesbach

Quellness & Golf Resort GmbH & Co.

Betriebs-KG.

BGTL

Bad Kötzting Kur- und Gästeservice BW CHA

Bad Kötzting

Kneipp-Verein Bad Kötzting e.V. /

Haus der Begegnung

Bad Kötzting Erlebnis Akademie AG BW CHA

Bad Neualbenreuth

Bad Neualbenreuth

Gäste-Information Bad Neualbenreuth /

Sibyllenbad

Tourismusverein Bad Neualbenreuth-

Sibyllenbad e.V.

Barbing Verkehrsamt BGTL R

Bärnau

Tourist-Info der Stadt Bärnau

im Geschichtspark

Bayerbach Gemeinde Bayerbach BGTL PAN

Bayerisch Eisenstein Tourist-Info BW REG

Bayerisch Eisenstein

Fürstlich Hohenzollernsche

ARBER-BERGBAHN e.K.

BW

OW

OW

OW

BW

PA

AS

R

KEH

KEH

PA

CHA

TIR

TIR

TIR

REG

Ort Organisation Region LKR

Berching Tourismusbüro BJ NM

Berching Tourismusverein BJ NM

Bernhardswald

Fremdenverkehrsverein Altenthann/

Bernhardswald

Bernried Tourist-Information BW DEG

Birgland Gemeinde Birgland / Tourismusreferat BJ AS

Bischofsmais Touristik-Information BW REG

Bischofsmais

Seilbahn- und Skiliftgemeinschaft Bayerischer

Wald

Blaibach Tourist-Info BW CHA

Böbrach Tourist-Information BW REG

Bodenmais Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH BW REG

Bodenmais JOSKA Glasparadies in Bodenmais BW REG

Bodenwöhr Tourist-Info Bodenwöhr OW SAD

Bogen Stadt Bogen BW SR

Bonn

H & P Touristik GmbH

Brand Gemeindeverwaltung OW TIR

Breitenberg Gästeinformation BW PA

Breitenbrunn Markt Breitenbrunn - Tourismus BJ NM

Brennberg Fremdenverkehrsverein BW R

Bruck in der Oberpfalz

BW

BW

R

DEG

Marktverwaltung OW SAD

Büchlberg Verkehrsamt / Touristinformation BW PA

Burglengenfeld

Cham

Ferienregion Südliche Naab-Vils / Burglengenfeld,

Teublitz, Maxhütte-Haidhof

BHG Kreisstelle Cham / Natur-Wohlfühlhotel

Brunner Hof OHG

Cham Tourist-Info BW CHA

Cham

Tourismusakademie Ostbayern Betriebsgesellschaft

mbH

Cham Landratsamt BW CHA

Cham Sparkassenbezirksverband Oberpfalz CHA

Chamerau Tourist-Info BW CHA

Deggendorf Tourist Information / Stadt Deggendorf BW DEG

Deggendorf

Landratsamt

OW

BW

BW

BW +

BGTL

Deining Gemeindeverwaltung BJ NM

Dieterskirchen

Gemeinde Dieterskirchen /

Verwaltungsgemeinschaft

Dietfurt Tourist-Information BJ NM

Dingolfing Informationszentrum im Bruckstadel BGTL DGF

Dingolfing-Landau

Informationszentrum im Bruckstadel /

Landratsamt Dingolfing-Landau

OW

BGTL

Donaustauf Verwaltungsgemeinschaft / Donaustauf BW R

Donaustauf

Heimat- und Tourismusverein Donaustauf

e.V.

Drachselsried Touristinformation BW REG

Ebnath Gemeindeverwaltung OW TIR

Eging a. See PC Westernstadt GmbH & Co KG BW PA

Eging a.See Tourist-Info BW PA

BW

SAD

CHA

CHA

DEG

SAD

DGF

R

53


MITGLIEDER DES TVO

Ort Organisation Region LKR

Elisabethszell Verkehrsverein Elisabethszell BW SR

Eppenschlag Touristikbüro Schönberg - Eppenschlag BW FRG

Erbendorf Steinwald-Allianz OW TIR

Ering Gemeindeverwaltung BGTL PAN

Eschenbach i.d.OPf. Stadt Eschenbach i.d.OPf. OW NEW

Eschlkam Tourist-Information BW CHA

Eslarn Tourismusbüro im Rathaus OW NEW

Essing Touristinformation BJ KEH

Falkenberg Markt Falkenberg OW TIR

Falkenfels Gemeinde Falkenfels BW SR

Falkenstein Tourismus-Büro BW CHA

Falkenstein

Tourismusverein VG Falkenstein e.V. /

Gasthof Jäger

Floß Tourismusbüro OW NEW

Flossenbürg Tourismusbüro der Gemeinde Flossenbürg OW NEW

Frauenau Touristinformation BW REG

Freudenberg Gemeindeverwaltung BJ AS

Freystadt Stadtverwaltung BJ NM

Freyung

Ferienpark Geyersberg Stadt Freyung

Service GmbH

Freyung Touristinformation / Kurverwaltung BW FRG

Freyung

Sparkassenbezirksverband Niederbayern /

Sparkasse Freyung-Grafenau

Freyung-Grafenau Landratsamt Freyung-Grafenau BW FRG

Friedenfels Verkehrsamt / Touristinfo OW TIR

Frontenhausen Marktverwaltung BGTL DGF

Fuchsmühl Tourist-Info OW TIR

Fürsteneck Tourist-Information BW FRG

Fürstenstein Touristinformation BW PA

Fürstenzell Marktverwaltung BGTL PA

Furth im Wald Tourist-Information BW CHA

Gangkofen Verkehrsamt BGTL PAN

Geiersthal Gemeinde Geiersthal BW REG

Geiselhöring Stadtverwaltung BGTL SR

Gleißenberg Tourist-Information BW CHA

Gotteszell Tourist-Information BW REG

Grafenau Touristinformation BW FRG

Grafenwiesen Verkehrsamt und Tourist-Info BW CHA

Grafenwöhr Stadtverwaltung OW NEW

Grafling Verkehrsamt BW DEG

Grainet Tourismusbüro BW FRG

Grattersdorf Gemeinde Grattersdorf BW DEG

Greising

Tourismusverein Dreitannenriegel

Greising

Haarbach Gemeindeverwaltung BGTL PA

Hahnbach AOVE GmbH BJ AS

Hahnbach Markt Hahnbach BJ AS

Haibach Tourismusamt BW SR

Haidmühle Touristinformation BW FRG

Hauzenberg

Graphit Kropfmühl Besucherbergwerk

gGmbH

Hauzenberg Tourismusbüro BW PA

Hauzenberg Verein für Touristik e.V. BW PA

Hemau Stadtverwaltung BJ R

BW

BW

BW

BW

BW

CHA

FRG

FRG

DEG

PA

Ort Organisation Region LKR

Hinterschmiding Tourist-Info BW FRG

Hirschau Fremdenverkehrsamt BJ AS

Hofkirchen Touristikbüro BW PA

Hohenau Tourismusbüro BW FRG

Hohenburg Fremdenverkehrsverein BJ AS

Hohenfels Marktverwaltung BJ NM

Hohenwarth Tourist Info BW CHA

Hunderdorf

Verwaltungsgemeinschaft -

Gemeinde Hunderdorf

Hutthurm Tourist-Information BW PA

Illschwang Gemeinde Illschwang / Tourismusreferat BJ AS

Immenreuth Gemeindeverwaltung OW TIR

Innernzell Tourist-Info BW FRG

Jandelsbrunn Touristinfo BW FRG

Kallmünz Tourismusverein BJ R

Kastl Marktverwaltung BJ AS

Kastl Verein für Tourismus und Gewerbe BJ AS

Kelheim

Kelheim

Tourismusverband

im Landkreis Kelheim e.V.

Personenschifffahrt im Donauund

Altmühltal GbR

BW

BJ +

BGTL

BJ +

BGTL

Kelheim Tourist-Information BJ KEH

Kellberg - Thyrnau Tourist-Information BW PA

Kemnath Stadt Kemnath - Tourist-Info OW TIR

Kirchberg i. Wald Touristikinformation BW REG

Kirchdorf i. Wald Tourist-Information BW REG

Kirchham Gästeinformation BGTL PA

Kollnburg Tourist-Information BW REG

Königstein Tourismusverein BJ AS

Konnersreuth Tourist-Information OW TIR

Konzell Verkehrsamt BW SR

Kößlarn Marktverwaltung BGTL PA

Krummennaab Gemeinde Krummennaab OW TIR

Kulmain Verkehrsamt OW TIR

Künzing Gemeindeverwaltung BGTL DEG

Lalling Tourist-Info "Lallinger Winkel" BW DEG

Lam Kolping-Ferienhaus Lambach gGmbH BW CHA

Lam Tourist-Info BW CHA

Landau a.d.Isar Stadtverwaltung BGTL DGF

Landshut Niederbayern-Forum e.V. BGTL LA

Landshut Bezirk Niederbayern / Hauptverwaltung BGTL LA

Landshut Amt für Marketing & Tourismus BGTL LA

Landshut Verein "Die Förderer" e.V. BGTL LA

Landshut

Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband

DEHOGA Bayern e.V.

BGTL

Landshut Landratsamt BGTL LA

Langdorf Tourist-Information BW REG

Lengenfeld Winkler Bräustüberl GmbH BJ NM

Leuchtenberg Tourismusbüro OW NEW

Lindberg Tourist-Info BW REG

Lohberg Tourist-Information BW CHA

Loifling Churpfalzpark Loifling BW CHA

Luhe-Wildenau Marktverwaltung OW NEW

SR

KEH

KEH

LA

54


Ort Organisation Region LKR

Mähring Marktverwaltung OW TIR

Mainburg Stadtverwaltung BGTL KEH

Mariaposching

Tourist-Info Schwarzach / Mariaposching

BW (Vermarktung

BGTL)

Marklkofen Förderverein Erholung Mittleres Vilstal BGTL DGF

Marklkofen Gemeindeverwaltung BGTL DGF

Marktredwitz Tourist Information OW TIR

Massing Verkehrsamt BGTL PAN

Mauth - Finsterau Tourist-Info Mauth BW FRG

Maxhütte - Haidhof Stadtverwaltung OW SAD

Metten Marktverwaltung BW DEG

Miltach Tourist-Info BW CHA

Mitterfels Touristinformation BW SR

Mitterteich Tourist-Information OW TIR

Moosbach Gäste-Information OW NEW

München

ADAC Südbayern e.V.

Nabburg Verwaltungsgemeinschaft OW SAD

Neuburg a. Inn Gemeinde Neuburg a. Inn BGTL PA

Neuhaus a. Inn Touristinformation BGTL PA

Neukirchen Tourist-Info BW SR

Neukirchen Reiterhof Schober GmbH BW SR

Neukirchen Hotel Bayerischer Wald BW SR

Neukirchen b. Hl. Blut Tourist-Information BW CHA

Neukirchen b. Su.-Ro. Gemeinde Neukirchen BJ AS

Neukirchen vorm

Wald

Neukirchen-Balbini

Tourismusbüro BW PA

Markt Neukirchen-Balbini /

Verwaltungsgemeinschaft

Neumarkt i.d. OPf. BHG Kreisstelle Neumarkt BJ NM

Neumarkt i.d.OPf. Landratsamt BJ NM

Neumarkt i.d.OPf. Tourismusverband Neumarkt i.d. Opf. e.V. BJ NM

Neumarkt i.d.OPf. Stadt Neumark i.d. Ppf. / Amt für Touristik BJ NM

Neunburg vorm Wald Tourist-Information OW SAD

Neunburg vorm Wald Tourismusverein OW SAD

Neureichenau Touristinfo BW FRG

Neureichenau Tourismusverein am Dreisessel BW FRG

Neuschönau Tourismusbüro BW FRG

Neusorg Gemeindeverwaltung OW TIR

Neustadt a.d.

Waldnaab

Neustadt a.d.

Waldnaab

OW

SR

SAD

Tourismusbüro OW NEW

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald /

Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Niederalteich Gemeinde Niederalteich BW DEG

Niederwinkling Tourist-Info BW SR

Nittenau Touristikbüro OW SAD

Nittenau Touristikverein e.V. OW SAD

Nürnberg

ADAC Nordbayern e.V. /

Tourismusabteilung

Obernzell Tourist-Information BW PA

Oberviechtach Tourist-Information OW SAD

Offenberg Gemeinde Offenberg BW DEG

Ortenburg Touristinformation BGTL PA

Osterhofen Kultur- und Verkehrsamt BGTL DEG

OW

NEW

Ort Organisation Region LKR

Parkstein Verkehrsamt / Museum OW NEW

Parsberg Hirschenhotels Parsberg GmbH BJ NM

Parsberg Touristikverband BJ NM

Passau

Passau

Passau

Passau

Donauschifffahrt Wurm & Noé

Landratsamt Passau / Tourismusreferat

Stadt Passau / Dst. 620 Passau

Tourismus und Stadtmarketing

Industrie- und Handelskammer

für Niederbayern

BW +

BGTL

BW +

BGTL

BW +

BGTL

BW +

BGTL

Patersdorf Gemeindeverwaltung BW REG

Perlesreut Tourist-Information BW FRG

Pettendorf Gemeindeverwaltung BJ R

Pfarrkirchen Touristinformation BGTL PAN

Pfreimd Stadtverwaltung OW SAD

Philippsreut Tourist-Info BW FRG

Pielenhofen Gemeinde Pielenhofen BJ R

Plattling Kultur- und Tourismusamt BGTL DEG

Pleystein Tourismusbüro OW NEW

Plößberg Gäste-Information OW TIR

Pocking Stadtverwaltung BGTL PA

Postbauer-Heng Tourismusbüro BJ NM

Prackenbach Gemeinde Prackenbach BW REG

Püchersreuth Gemeinde Püchersreuth OW NEW

Pullenreuth Verkehrsamt OW TIR

Rattenberg Tourist-Information BW SR

Rattiszell Gemeinde Rattiszell BW SR

Regen Tourist-Information BW REG

Regen

Regensburg

Regensburg

Regensburg

ARBERLAND REGio GmbH /

Tourismusförderung

Regensburger Personenschifffahrt

Klinger GmbH

Bischöflicher Stuhl v. Regensburg KdöR /

Bischöfliche Administration

IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim /

IHK Geschäftsstelle Neumarkt

Regensburg Bezirk Oberpfalz BJ R

Regensburg

Regensburg

Oberpfälzer Kulturbund e.V. /

Geschäftsstelle OKB

Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband

DEHOGA Bayern e.V. /

Bezirksgeschäftsstelle Oberpfalz

Regensburg Landkreis Regensburg BJ R

Regensburg

BHG / Kreisstelle Regensburg /

Dechbettener Hof

Regensburg Regensburg Tourismus GmbH BJ R

Regensburg

Regionalmarketing Oberpfalz

in Ostbayern e.V.

Regenstauf Touristinformation BJ R

Reisbach Tourismusreferat BGTL DGF

Reisbach Bayern-Park Freizeitparadies GmbH BGTL DGF

Reuth b. Erbendorf Gemeinde Reuth bei Erbendorf OW TIR

Rieden

Gut Matheshof - EWS Freizeit +

Tagungszentren GmbH Co.KG

Rieden Markt Rieden BJ AS

Riedenburg Tourist-Information Riedenburg BJ KEH

Riedenburg Touristikverein BJ KEH

BW

BJ

BJ

BJ

BJ

BJ

BJ

BJ

BJ

PA

PA

PA

PA

REG

R

R

R

R

R

R

R

AS

55


MITGLIEDER DES TVO

Ort Organisation Region LKR

Rimbach Ulrichshof Ulrich N. Brandl & Co. KG BW CHA

Rimbach Tourist-Information BW CHA

Rinchnach Tourist-Information BW REG

Rinchnach

Urlaub auf dem Bauernhof

im Bayerischen Wald

Ringelai Tourist-Information BW FRG

Roding Tourismusbüro BW CHA

Roding Fremdenverkehrsverein Roding e.V. BW CHA

Röhrnbach Hotel Jagdhof GmbH BW FRG

Röhrnbach Tourist-Information BW FRG

Rottal-Inn

Landratsamt Rottal-Inn /

Kreisentwicklung – Tourismus

BW

BGTL

Rotthalmünster Markt Rotthalmünster BGTL PA

Rötz Tourist-Info der Stadt Rötz BW CHA

Ruderting Touristinformation BW PA

Ruhmannsfelden Tourist-Info, Markt Ruhmannsfelden BW REG

Ruhstorf a.d. Rott Marktgemeindeverwaltung BGTL PA

Runding Gemeindeverwaltung BW CHA

Saldenburg Tourist-Information BW FRG

Salzweg Touristikverein e.V. BW PA

Sankt Englmar Predigtstuhl GmbH & Co. KG BW SR

Sankt Englmar Tourist-Information / Kurverwaltung BW SR

Sankt Englmar Hotel Angerhof BW SR

Schaufling Tourist-Info "Lallinger Winkel" BW DEG

Schmidmühlen Markt Schmidmühlen / Verkehrsamt BJ AS

Schnaittenbach Stadtverwaltung BJ AS

Schöfweg Tourismusbüro BW FRG

Schöllnach Markt Schöllnach BW DEG

Schönberg Touristikbüro Schönberg BW FRG

Schönsee

Tourist-Information Schönseer Land /

Schönsee

Schönthal Gemeindeverwaltung BW CHA

Schorndorf Gemeinde Schorndorf BW CHA

Schwandorf Zweckverband Oberpfälzer Seenland OW SAD

Schwandorf

Schwandorf

BHG Kreisstelle Schwandorf /

Landhotel Birkenhof

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald /

Landkreis Schwandorf

Schwandorf Tourismusbüro OW SAD

Schwarzach Tourist-Info BW SR

Schwarzenfeld Tourismusbüro OW SAD

Schwarzhofen Markt Schwarzhofen OW SAD

Simbach a. Inn Stadtverwaltung BGTL PAN

Sonnen Gemeindeverwaltung BW PA

Speinshart Gemeinde Speinshart OW NEW

Spiegelau Tourist-Information BW FRG

St. Oswald-

Riedlhütte

Stadlern

OW

OW

OW

REG

PAN

SAD

SAD

SAD

Tourist-Info Sankt Oswald-Riedlhütte BW FRG

Tourist Information Schönseer Land /

Stadlern

Stallwang Gemeinde Stallwang BW SR

Stamsried Tourist-Info BW CHA

Steinberg a. See Gemeinde Steinberg am See OW SAD

Steinburg

Heimat- und Fremdenverkehrsverein

Steinburg e.V.

OW

BW

SAD

SR

Ort Organisation Region LKR

Straubing

Straubing

Straubing

Straubing-Bogen

Stadt Straubing / Stabstelle Tourismus

Fremdenverkehrsverein

Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

NAWAREUM

Landratsamt Straubing-Bogen

BW +

BGTL

BW +

BGTL

BW +

BGTL + ST

BW +

BGTL

Sulzbach-Rosenberg Tourist-Information BJ AS

Tännesberg Tourismusbüro OW NEW

Teisnach Tourist-Info BW REG

Teublitz Stadtverwaltung OW SAD

Teunz

Thanstein

Verwaltungsgemeinschaft

Oberviechtach / Teunz

Gemeinde Thanstein / Verwaltungsgemeinschaft

Thanstein Fremdenverkehrsverein OW SAD

Theuern

ARGE Ferienland Amberg,

Vils- und Lauterachtal

Thurmansbang Tourismusbüro BW FRG

Tiefenbach Tourismusbüro BW CHA

Tiefenbach Gemeinde Tiefenbach BW PA

Tirschenreuth

BHG Kreisstelle Tirschenreuth /

Hotel Zrenner

Tirschenreuth Tourist-Info OW TIR

Tirschenreuth

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald /

Landkreis Tirschenreuth

Tittling Tourist-Information BW PA

Tittling

Tourismusverein Dreiburgenland e.V.

Tittling

Traitsching Gemeindeverwaltung BW CHA

Trausnitz Gemeindeverwaltung OW SAD

Treffelstein Gemeindeverwaltung BW CHA

Untergriesbach Bürger- und Tourismusbüro BW PA

Ursensollen Gemeinde Ursensollen BJ AS

Velburg Tourismusbüro BJ NM

Viechtach Tourist-Information BW REG

Vilseck Stadt Vilseck - Kulturamt/Tourist-Info BJ AS

Vilshofen an der

Donau

OW

OW

BJ

OW

OW

BW

Tourist-Information BGTL PA

Vohenstrauß Tourismusbüro OW NEW

Wackersdorf Gemeinde Wackersdorf OW SAD

Waidhaus Tourismusbüro OW NEW

Walderbach Touristik-Information BW CHA

Waldershof Tourist-Info OW TIR

Waldkirchen Touristinfo BW FRG

Waldkirchen

Waldkirchen Betriebs GmbH & Co. KG /

Michel & Friends Hotel Waldkirchen

Waldmünchen Tourist-Info BW CHA

Waldsassen Tourist-Info OW TIR

Waldthurn Tourismusbüro OW NEW

Wegscheid

Wellnesshotel Reischlhof ****S

Wellness & Genuss

Wegscheid Tourismusbüro BW PA

Weiden i.d.OPf.

BHG Kreistelle Weiden-Neustadt /

Zum Alten Schuster

BW

BW

OW

SR

SR

SR

SR

SAD

SAD

AS

TIR

TIR

PA

FRG

PA

WEN

Weiden i.d.OPf. Tourist-Information OW WEN

Weiding Gemeindeverwaltung BW CHA

56


Ort Organisation Region LKR

Weiding

Tourist-Information Schönseer Land /

Weiding

Weigendorf Gemeinde Weigendorf BJ AS

Wernberg-Köblitz Fremdenverkehrsamt OW SAD

Wiesau Marktverwaltung OW TIR

Wiesenfelden Touristinformation BW SR

Windberg Verwaltungsgemeinschaft / Windberg BW SR

Windischeschenbach Tourist-Information OW NEW

Windorf Touristik-Information BW PA

Winklarn

Verwaltungsgemeinschaft

Oberviechtach / Winklarn

Winzer Markt Winzer BW DEG

Wolfsegg Gemeindeverwaltung BJ R

Wörth a.d.Donau Stadt Wörth an der Donau BW R

Wurmsham Gemeinde Wurmsham BGTL LA

Zachenberg Verkehrsamt BW REG

Zandt Tourismusbüro BW CHA

Zenting Tourismusbüro BW FRG

Zwiesel

Bayerischer Wald Verein e.V. /

Hauptgeschäftsstelle

Zwiesel Touristik-Verein Zwiesel e.V. BW REG

Zwiesel Touristinfo Zwiesel BW REG

OW

OW

BW

SAD

SAD

REG

EHRENMITGLIEDER DES

TOURISMUS VERBANDES OSTBAYERN E. V.

■ Karin Achatz Tourismusreferentin a.D.

■ Ulrich N. Brandl Hoteldirektor

■ Brigitta Brunner Regierungspräsidentin a.D.

■ Gerold Eger Abteilungsdirektor a.D.

■ Dr. Friedrich Giehl Regierungspräsident a.D.

■ Franz Gnan Altbürgermeister

■ Heinz Grunwald Regierungspräsident a.D.

■ Günther Keilwerth Abteilungsdirektor a.D.

■ Peter Knott Tourismusreferent a.D.

■ Dr. Wolfgang Kunert Regierungspräsident a.D.

■ Alfons Metzger Präsident des Bayerischen Obersten

Rechnungshofes a.D.

■ Michael Scheuerer Abteilungsdirektor a.D.

■ Albert Seidl Tourismusreferent a.D.

■ Gerhard Steck Sparkassendirektor a.D.

■ Helmut Thomanek Kurdirektor a.D.

■ Walter Keilbart IHK-Hauptgeschäftsführer a.D.

■ Klemens Unger Kulturreferent a.D.

■ Franz Joseph Vohburger Tourismusreferent a.D.

■ Rudolf Weinberger Kurdirektor a.D.

■ Willy Wenisch Ltd. Regierungsdirektor a.D.

■ Dr. Herbert Zeitler Regierungspräsident a.D.

■ Dr. Walter Zitzelsberger Regierungspräsident a.D.

■ Reinhold Zapf Tourismusreferent a.D.

■ Theo Zellner Sparkassenpräsident a.D.

IMPRESSUM

Herausgeber: Tourismusverband Ostbayern e.V. • Im Gewerbepark D 04 • 93059 Regensburg

Redaktion: Kathrin Straubinger, Assistenz der Geschäftsleitung

Satz & Montage: Venus Werbeagentur GmbH, Bogen

Druck: ORTMAIER Druck GmbH, Frontenhausen

Fotonachweis: Archiv des Tourismusverbandes Ostbayern e.V. und seiner Mitglieder,

sowie zur Verfügung gestelltes Fotomaterial von anderen Institutionen

www.ostbayern-tourismus.de

57


Pleinfeld

Regensburg H

ertsen

Donauwörth

Weißenburg

(Bay)

Treuchtlingen

Eichstätt Bf

Schrobenhausen

Augsburg

Hbf

Eichstätt

Stadt

Ingolstadt Nord

Neuburg

(Donau)

Aichach

Altomünster

Freising

Neufahrn

Saal

(Donau)

Ingolstadt

Hbf

Pfaffenhofen

(Ilm)

Neustadt

(Donau)

Moosburg

Flughafen

München

Erding

Obertraubling

Eggmühl

Neufahrn

(Niederbay)

Landshut

(Bay) Hbf

Strau

Radld

(Niede

D

Mühldorf

(Oberbay)

ingen

m

f

Buchloe

hausen

Stock

Tutzing Ganz gleich, ob Holzkirchen

Sie mit den bayerischen Bussen und Bahnen zu Ihren

Freunden, Verwandten, zur Arbeit oder Rosenheim

zu den schönsten Prien Ausflugszielen

Schaftlach

im Freistaat möchten: Mit Miesbach

dem Bayern-Fahrplan Chiemsee haben Sie

am

überall die besten Verbindungen sofort bequem zur Hand! Brannen-

Wendelstein

burg

Bad

Aschau

Tölz Jetzt Tegernsee gleich online gehen unter

(Chiemgau)

Murnau

Regensburg-

Prüfening

aufbeuren

Weilheim

(Oberbay)

iessen-

fen

Schongau

rkt-

rdorf

Füssen

ten-

ach

Kaufering

Mering

Fürstenfeldbruck

Landsberg

(Lech)

Oberammergau

Geltendorf

Herrsching

Dachau Bf

Langquaid

Kochel

Garmisch-

Partenkirchen

München Hbf

Starnberg

Markt

Tüßl

Schwaben

Bayern fährt

Garchin

München Ost Ebersberg

Wasserburg

(Inn) Bf

Deisenhofen

Grafing Bf

Obin

drauf App!

Bad

Endorf

Wolfrats-

Kreuzstraße

www.bayern-fahrplan.de Bayrischzell oder als

kostenlose App herunterladen:

Lenggries

Wachtl

Kufstein

Innsbruck /

Kiefersfelden

Der Freistaat macht's möglich.

bahnland-bayern.de


AUTOMATENSPIEL

WIEDER GEÖFFNET

• Öffnung: ab 12 Uhr

• FFP2-Maskenpflicht

• weitere Infos unter

www.spielbanken-bayern.de

WIR FREUEN

UNS AUF

IHREN BESUCH!

www.spielbanken-bayern.de

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielteilnahme ab 21 Jahren. Informationen und Hilfe unter www.spielbanken-bayern.de


BAYERISCHER WALD OBERPFÄLZER BAYERISCHER WALD WALD OBERPFÄLZER WALD

BAYERISCHES

BAYERISCHER WALD

GOLF-

WALD

UND OBERPFÄLZER

THERMENLAND

BAYERISCHES

WALD WALD

GOLF- UND THERMENLAND

BAYERISCHER

BAYERISCHES GOLF-

JURA

GOLF- UND

STÄDTE

UND THERMENLAND

IN OSTBAYERN Tourismusver

BAYERISCHER JURA JURA

STÄDTE IN IN OSTBAYERN

BAYERISCHER JURA STÄDTE IN OSTBAYERN Tourismusverband Ostbayern e.V.

Tourismusverband Ostbayern e.V. e.V.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine