Downloads - Kradblatt

anzeigenmagazin.kradblatt.de

Downloads - Kradblatt

Juni 2012

Fahrbericht Triumph

Tiger Explorer

Mit großem

Kleinanzeigen-

Markt

Oldtimer

Zündapp-Gespann

www.kradblatt.de 25. Jahrgang

Für Motorradfahrer im Norden

Kostenlos! Kostenlos!

Und außerdem in diesem Heft:

• Reisebericht Türkei

• Fahrbericht Aprilia SRV 850

• Lesererfahrungen Harley Fat Bob

& Suzuki Burgmann UH 200

• Produktvorstellungen • Dütt un’ datt

• Rätsel • Recht & Gesetz u.v.m.

Von Motorradfahrern für Motorradfahrer

H 25130


IMPRESSUM

KK RR AA DD BB LL AA TT TT

Verlag: Reinken GmbH

Auf dem Berge 26, 28844 Weyhe

Tel.: 0 421 / 841 330

Fax: 0 421 / 80 92 348

E-Mail: kradblatt@kradblatt.de

Keine telefonische Annahme von Kleinanzeigen!

Redaktion:

Berthold Reinken (Leitung)

Weitere ständige Mitarbeiter:

Jana Karnagel, Marcus Lacroix,

Jörg van Senden, Klaus Herder,

Patrick Birnbreier, Winni Scheibe,

Jens Riedel, Sabine Welte,

Manfred Mosberg, Pierre Bille

Gewerbliche Anzeigen:

Berthold Reinken, Jana Karnagel

Großraum Nördliches

Schleswig-Holstein:

Günter Pfeifer • Tel. 0 46 38 / 4 20

www.kradblatt.de

Druck:

HUMBURG Bremen

KRADBLATT erscheint monatlich. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte, Fotos und Vorlagen

übernehmen wir keine Haftung. Namentlich

gekennzeichnete Leserbriefe und Beiträge geben

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder, sind aber herzlich willkommen. Die

Urheberrechte für Annoncen, Entwürfe, Fotos

und Vorlagen sowie der gesamten graphischen

Gestaltung bleiben bei der Reinken GmbH und

dürfen nur mit ausdrücklicher schriftlicher

Genehmigung weiterverwendet werden.

Der Bezugspreis für ein KRADBLATT-Jahresabo

beträgt 20.- Euro. Bestellschein auf Seite 57.


Sicher ist sicher!

Neulich beklagte eine liebe Freundin,

deren Name ich hier aus verständlichen

Gründen nicht nennen

möchte, dass Ihr „Schönwetter-Motorrad“

nicht anspringen wolle. Außer

einem klackenden Geräusch würde

sich nichts mehr regen. Dazu muss

ich noch erwähnen, dass diese junge

Dame das ganze Jahr über mit dem

Motorrad zur Arbeit und zum Freizeitvergnügen

knattert, vielleicht

auch nur weil sie weder ein Auto

noch den passenden Führerschein

dafür hat. Bei Schmuddelwetter leistet

eine alte Yamaha 600 N Diversion

ihren Dienst, bei Sonnenschein

Editorial

Hallo KRADBLATT-Leser!

Diesen und fast alle anderen Kradblatt-Artikel könnt ihr auf unserer Webseite

www.kradblatt.de kommentieren! Klickt mal rein und schreibt uns,

wenn ihr „was zu sagen” habt.

ein Cruiser namens Intruder 800.

Und nun versagt ausgerechnet dieser

verhätschelte Chromeimer, der noch

nie unsägliche Witterungsbedingungen

erleben musste, klackend den

Dienst. Die Batterie ist geladen. Ständer

hoch? Gang raus? Nein, das fragt

man eine Ganzjahresfahrerin nicht.

Run-off Schalter vergessen? Schlüssel-Batterie

der elektronischen Wegfahrsperre

leer? In Gedanken zerlege

ich das halbe Mot orrad um zu dem

Schluss zu kommen, dass es doch

eine gute Idee wäre den ADAC anzurufen.

Das sah meine liebe Freundin,

deren Name ich nicht erwähnen

möchte, auch so. Kurze Zeit später

stand ein „Gelber Engel“ in der Gestalt

eines bärtigen Hünen in der Garage

und beäugte die unwillige

Suzuki. Den Schlüssel bitte. Der Hüne

steigt auf, paddelt im Getriebe

herum bis die grüne LED mit dem N

leuchtet, klappt den Ständer

hoch….und…. zieht den Kupplungshebel!

Ein Druck auf den Startschalter

und die Trude blubbert mit

3

gewohnter japanscher Zuverlässigkeit.

Schön das es bärtige Engel gibt

die sich damit auskennen. Dieser

lachte, meinte dass sowas mal vorkommen

könne, um darauf sichtlich

erheitert seiner Wege zu ziehen. Meiner

lieben Freundin war dieser Fauxpa

s den rötlichen Wangen nach zu

urteilen ziemlich unangenehm. Und

überhaupt möchte sie diesen bärtigen

Engel nie wieder sehen. Nun

stellt sich mir die Frage, ob es mit

der Masse der Sicherheitsfeatures

moderner Motorräder nicht ein wenig

übertrieben wird. Vor allen Dingen

frage ich mich wie meine liebe Freundin,

deren Name ich nicht nennen

möchte, ihre Trude in den letzten

zwei Jahren erfolgreich starte n konnte.

Vielleicht war der Kontakt zu den

„Men in black“ unvorteilhaft. Da läuft

man ja ständig Gefahr „geblitzdingst“

zu werden. Anscha, dass musst Du

mir bei Gelegenheit noch mal erklären!

Jörg van Senden

Der Mann auf der Titelseite


4

Das in Deutschland 2011 bestverkaufte

Motorrad heißt BMW R

1200 GS. Von Januar bis Dezember

des vergangenen Jahres fand die

Fernreisende der Boxer-Familie hierzulande

6120 Käufer. Vom zweitplatzierten

Motorrad wurden über 4000 (!) Exem-

plare weniger verkauft. Dabei handelt es

sich übrigens wiederum um eine BMW,

die R 1200 R. Alles, was unter den Oberbegriff

„Reise-Enduro“ passt und nicht

in Berlin Spandau zusammengesteckt

wurde, landete unter „ferner liefen“.

Dabei müsste es doch eigentlich kein

Hexenwerk sein, der omnipräsenten GS

das Leben schwer zu machen. Eigentlich.

Das Erfolgsrezept ist doch hinlänglich

bekannt und lautet „Kardan, Kilo,

Komfort, Kraft und Charakter“. Dazu ein

üppiges Zubehörangebot, fertig ist die

Laube. Sollte man meinen, doch in der

Praxis klappte das bislang eher selten.

Besser gesagt: eigentlich nie. Der Name

der gescheiterten Versuche ist Legion.

Das letzte Beispiel, wie man es vielleicht

nicht machen sollte – zumindest

dann nicht, wenn man auf größere

Stückzahlen aus ist – lieferte Yamaha mit

der XT 1200 Z Super Ténéré. Ein grundsolides,

komfortables, mit der GS leistungsmäßig

auf Augenhöhe liegendes

und mit Kardan bestücktes Reisemotorrad,

das sich mit allerlei Original-Zubehör

sinnvoll aufbrezeln lässt und mit

dem sich völlig problemlos ganz viele Kilometer

am Stück bewältigen lassen. Ein

wirklich nettes Motorrad. Aber wie heißt

ein aktueller Buchbestseller-Titel so treffend?

„Nett ist die kleine Schwester von

Scheiße“. Das wäre für die arme Yamaha

zwar eine allzu harte Ansage, wer aber

das Bäh-Wort durch „langweilig“ ersetzt,

liegt nicht ganz verkehrt. Und dass die

Super-Tätärä neben dem farblosen

Motor auch noch mit über 20 Kilo Mehrgewicht

zu kämpfen hat, macht die

Alle Motorradreifen

Reifendienst

Süderstraße

GmbH

Süderstraße 121

20537 Hamburg

Tel. 0 40 / 25 11 11

Fahrbericht Triumph

Die perfekte

Welle

Sache verkaufstechnisch nicht einfacher.

Die GS-Macher konnten bislang jedenfalls

recht ruhig schlafen.

Eine gewisse Erfahrung damit, sich an

der GS die Zähne auszubeißen, bringt

auch Triumph mit. Im Unterschied zu

manch anderen Anbietern erkannten die

Briten dann aber irgendwann einmal,

dass mit ihrem ursprünglich als BMW-

Gegner aufgestellten Reisehobel in GS-

Kreisen kein Blumentopf zu gewinnen

ist, verpassten der mit Kette zum Hinterrad

bestückten Ur-Tiger ein etwas anderes

Image fernab der Fernreise-Ecke –

und widmeten sich einem komplett

neuen Projekt: dem Über-Tiger, der Tiger

Explorer. So um 2007 herum ging’s mit

der Entwicklung los, 2010 tobten die ersten

Prototypen durchs Königreich und


wurden prompt von Erlkönigjägern abgeschossen.

Die veröffentlichten Bilder

sorgten bei manchem Betrachter für eine

gewisse Häme und veranlassten Triumph,

in Sachen Design noch einmal

Hand anzulegen (lassen). Ein externes

Designbüro sorgte dafür, dass das ursprünglich

geplante, unglaublich unförmige

24-Liter-Fass durch einen

gefälligeren 20-Liter-Tank ersetzt wurde.

Aber auch damit ist die Tiger Explorer

beim Erstkontakt eine ziemlich mächtige

Erscheinung. Zumindest im vorderen Be-

reich, der mit Entenschnabel, sehr technisch

anmutendem Lampen-Verhau und

jeder Menge Kunststoff-Verkleidungen gar

keinen Hehl daraus macht, welches Gerät

designmäßig als Vorbild diente. Die fette

Front steht im harten Kontrast zum eher filigranen

Heck, auch das kennen wir von

der GS, wobei der Tiger-Hintern sogar

noch etwas luftiger wirkt. Zumindest

obenrum. Im Ergeschoss zieht linksseitig

das gewaltige Kardangehäuse die Blicke

auf sich. Die Kardan-Tradition hält sich bei

Triumph in überschaubaren Grenzen, und

so machten die Briten erst gar keine Anstalten,

das (Kegel- und Teller-)Rad neu zu

erfinden. Man bediente sich stattdessen

bei einem erfahrenen Zulieferer – nein,

nicht BMW – und bezieht den wartungsarmen

Sekundärantrieb aus Japan. Bei der

Tiger Explorer-Präsentation ließen die Triumph-Macher

keine Gelegenheit aus, zu

betonen, dass ihr Kardan viel stabiler sei

als der Wellenantrieb eines namhaften Mitbewerbers.

„Unser Kardan wird nicht brechen!“

Wer wollte, konnte daraus eine

Tiger Explorer 5

Alles für Reisende im Angebot.

ziemlich spitze Spitze in

Richtung München herauslesen.

Mit der Betonung der

(Über-)Dimensionierung

ist dann auch

schon ein Teil einer

ganz wesentlichen

Frage beantwortet,

die da lautet: Warum

ist die neue Tiger mindestens 25 Kilo

schwerer als ihre bayerische Konkurren-

Links laufende Kardanwelle.

tin? Okay, der Triumph-Kardan wiegt einfach

sehr viel mehr. Doch nicht nur der

Wellenheimer ist mächtig wuchtig, auch


6 Triumph

der ganze Rest wirkt wie für die Ewigkeit

gemacht. So ziemlich alles, was die Explorer

trägt, hat XL-Format. Im wahrsten

Sinne des Wortes erschwerend kommt

hinzu, dass ein wassergekühlter Dreizylinder

mitsamt Anbauteilen systembedingt

ein paar mehr Kilo auf die Waage bringt

als ein luftgekühlter Boxer. Doch entscheidend

ist bekanntlich auf dem Platz. Und

da lässt sich schon mal die Sitzhöhe des

im vorderen Bereich angenehm schmal

und weiter hinten komfortabel breiten

Fahrersitzes mit wenigen Handgriffen von

860 auf 840 mm reduzieren. Wer 179

Perfekte Sitzposition.

Euro extra investiert, bekommt im umfangreichen

Zu be hör programm auch

noch einen 20 mm höheren oder sogar 30

mm niedrigeren Arbeitsplatz geboten. Beheizter

Fahrersitz gefällig? Bitteschön, das

macht 319 Euro extra, der warme Hintern

der Sozia kostet weitere 279 Euro.

Doch zurück zum serienmäßigen Zustand:

Der ist mit Tempomat, Traktionskontrolle

und abschaltbarem ABS auch

schon erfreulich üppig. Steckdose im

Cockpit, Bordcomputer, Lenker und Windschutzscheibe

verstellbar – die Tiger Explorer

ist vorbildlich komplett ausgestattet.

Und auch der vermeintliche „Kleinkram“

stimmt: Abgewinkelte Reifenventile erleichtern

die Fülldruckkontrolle, die gelungene

Anlenkung des serienmäßigen

Motorradsitzbänke

Frank Rust

Industriestraße 25 • 24558 Henstedt-Ulzburg

Tel.: 04193 807020 • Mobil: 01577 2661490

Fax: 04193 807021 • info@leder-bike-design.de

Hauptständers macht das Aufbocken zum

Kinderspiel, und der üppig dimensionierte

Seitenständerfuß verhindert das überraschende

Abkippen auf weichem Grund.

Der Fahrer sitzt bestens integriert hinterm

Bundesweiter Versand

unserer Sitze

Ihr Partner für Motorrad-, PKW- und

Ledergestaltung im Fahrzeugbereich.

Wir beraten • entwerfen • designen

• fertigen Ihre Sitze im Leder-Bike-Design.

Unsere Produkte sind handgefertigte

Unikate! Wir verarbeiten hochwertige

Leder und Kunstleder aus dem

Fahrzeugbereich, auch im Carbonlook.

www.Leder-Bike-Design.de

breiten, gut zur Hand liegenden Lenker,

wundert sich anfangs etwas über die breit

auseinander sitzenden Fußrasten – der

Motor baut untenrum halt schon recht

breit – und freut sich über die perfekte

Rücksicht bietenden Spiegel. Dass das Triumph-Licht

noch etwas heller strahlen

dürfte und einige Detaillösungen verarbeitungsmäßig

– nun ja – „rustikal“ ausfallen

ist leicht zu verschmerzen, denn die wesentlichen

Dinge, die das Reisen mit dem

Motorrad angenehm machen, hat die

Dicke alle drauf.

Druck aufs Knöpfchen, der wohliggrummelige

Triple-Sound kommt einem

gut bekannt vor. Dabei ist der Reihendreizylinder

eine komplette Neukonstruktion,

bei der Triumph neben aller Alltagstaug-

Fahrwerk ohne Makel.

lichkeit auch Wert auf ein paar Superlative

legte. 137 PS (bei 9000/min) bietet in dieser

Klasse kein anderer Reisepartner, die

GS ist zwar leichter, aber auch 27 PS

schwächer. Mit maximal 121 Nm bei


Nur Chinesen kopieren brutaler.

6400/min stemmt die Tiger Explorer minimal

mehr als die BMW (120 Nm bei

6000/min) und muss sich nur der 129 PS

starken Honda Crosstourer geschlagen

geben (126 Nm bei 6500/min). Einen Maximalwert,

der „normale“ Motorradfahrer

herzlich wenig interessieren dürfte, betont

Triumph ganz besonders: die Lichtmaschinenleistung,

die bei zubehörbehangenen

Reise-Enduros durchaus von

Multistrada

1200 S Pikes Peak

Fahrbericht 7

Interesse sein kann. Der Triumph-Generator

liefert fette

950 Watt, die Yamaha Super

Ténéré muss mit 600 Watt

auskommen, bei BMW sind

es 720 Watt. Keine Angst

also vor der großzügigen

Nutzung von Extras wie

Heizgriffen, Nebelscheinwerfern

oder Navigationssystem. Mit

WWW.BER WWW.BERNDLOHRIG.DE

NDLOHR NDLOHRIG.DE

einer netten Auswahl des Triumph-Originalzubehörs

bestückt wiegt die Tiger lokker

270 Kilo und mehr. Das merkt man –

welch Überraschung – beim Schieben

und Rangieren natürlich schon recht deutlich.

Der gefühlt sehr hohe Schwerpunkt

macht die Sache zumindest anfangs nicht

souveräner. Doch sobald die Fuhre über

Schrittgeschwindigkeit rollt, ist das Ge -

wichts-Thema weitgehend vergessen. Die

Wuchtbrumme zeigt sich beim munteren

Kurvenwedeln erfreulich leichtfüßig, lenkt

sauber ein, schwenkt neutral ums Eck und

bleibt auch dann gutmütig, wenn ihr Pilot

mal etwas digitaler an der Kordel zieht.


8

Scheibenverstellung

Was repariert man damit?

Tempo gibt’s digital.

BC-Steuerung am Lenker.

137 PS sind da drin.

Tiger

Am Ausgang schneller Kurven drängt der

Koloss ein wenig zum Außenrand, in sehr

schnellen Wechselkurven ist die Masse

durchaus spürbar, aber gut berechenbar

bleibt sie jederzeit. Dass die Fußrasten bei

verschärfter Gangart eher zu früh als zu

spät aufsetzen, hat der Tiger-Treiber dann

auch recht schnell kapiert, aber auch das

fällt unter „eher gutmütig und berechenbar“.

Der Triumph-Motor ist ein überaus angenehmer

Reisepartner, denn er gibt seine

üppige Leistung unglaublich linear und nahezu

ohne spürbare Vibrationen ab. Seidig

und weich, dabei aber sehr direkt und fein

dosierbar geht es ab Standgas bis über

9000 Touren. Kein Durchhänger, kein Verschlucken

– nichts als purer Dauer-Druck.

Das hat nichts mit Langeweile zu tun, denn

wenn der Schub kräftig genug ist, hat auch

gleichmäßiger Schub seinen Reiz – und

den hat er bei der ein wenig wie ein luftgekühlter

911er Porsche fauchenden Tiger

ohne Zweifel. Der Drehmomentverlauf des

Triples ist vorbildlich, ab 3000/min liegen

immer mehr als 100 Nm an. Bei 100 km/h

im letzten Gang stehen gerade mal

3800/min auf der Uhr. Die Arbeit im butterweich

zu schaltenden Sechsganggetriebe

und der leichtgängige Griff zur

hydraulisch betätigten Kupplung machen

einfach nur Spaß. Etwas gewöhnungsbedürftig

ist die Arbeit am Gasgriff, was mit

seiner extremen Leichtgängigkeit zu tun

hat. Dank seilzugfreiem Ryde-by-Wire

werden die Gasgriffbefehle elektronisch

übertragen, die Widerstand eines Bowdenzuges

fehlt. Das kann zumindest bei Tiger-

Neulingen dazu führen, dass auf holprigen

Pisten jede größere Erschütterung ungewollt

leichte Gasstöße verursacht. Das

wirkt anfangs etwas ungewohnt, fällt aber

bereits nach kurzer Zeit kaum mehr auf

und die Freude über die geringen Bedienkräfte

überwiegt, was besonders Kilometerfresser

zu schätzen wissen werden.

In Sachen Fahrwerk ist eine Frage besonders

interessant: Was macht der Endantrieb?

Klare Antwort: einfach nur seinen

Job. Und das dermaßen unauffällig, dass

ein unbedarfter Mitfahrer nicht unterschei-

• Werkstatt-Service

• Neumaschinen • Gebrauchte

• Zubehör & Ersatzteile

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

TEAM

wahlers GmbH

Lauenbrück · Tel. 0 42 67/9547-0

info@team-wahlers.de

www.team-wahlers.de

den könnte, ob Kette, Zahnriemen oder

Welle für Vortrieb sorgt. Besser kann ein

Kardanantrieb bei einem Motorrad praktisch

nicht arbeiten. Man merkt ihn bei der

Tiger einfach nicht. Klare Sache also: Das

ist die perfekte Welle! Durchweg Gutes

gibt es auch von der Bremsen-Front zu berichten.

Die Nissin-Stopper haben die maximal

481 Kilogramm sicher und


Gute Aussichten für Triumph.

ordentlich dosierbar im Griff, das serienmäßige

ABS regelt feinfühlig in sehr kurzen

Intervallen und greift nicht zu früh ins

Geschehen ein. Die fürs flotte Ankern benötigten

Handkräfte fallen etwas höher aus

– was Vergleich mit der extrem leichten

Bedienung von Gas, Kupplung und Schaltung

natürlich besonders auffällt –, doch

Brutale 675

Explorer 9

an irgendeiner Stelle darf man bedienungstechnisch

ja wohl auch durchaus

merken, dass hier ein sehr, sehr ausgewachsenes

Motorrad bewegt wird, oder?!

Die Abstimmung der von Kayaba stammenden

Upside-down-Gabel geht prinzipiell

in Ordnung, doch auf schnell

aufeinander folgenden Bodenwellen ist die

WWW.BER WWW.BERNDLOHRIG.DE

NDLOHR NDLOHRIG.DE

straffe Abstimmung dann doch etwas zu

viel des Guten. Etwas weniger Dämpfung

wäre nett, doch leider lässt sich an der

Vorderhand nur die Federvorspannung variieren.

Beim Federbein kann neben der

Vorspannung auch die Zugstufendämpfung

den persönlichen Anforderungen angepasst

werden, doch an der recht soften

Unfall-Defekt Motorräder

Barankauf aller Marken, bundesweit!

� 01 73 / 1 91 07 95 • www.crashbike-sales.de

und komfortbetonten Grundabstimmung

ändert das nichts. Für kommende Modellpflegemaßnahmen

hat Triumph jedenfalls

die nette Aufgabe, die Abstimmung zwischen

Front- und Heckpartie noch etwas

ausgewogener zu gestalten. Um es klar zu

sagen: Die Tiger-Federelemente sind zwar

ordentlich, aber die GS kann’s besser – besonders

mit ESA.

Ein elektronisch verstellbares Fahrwerk

gibt’s für die Tiger in absehbarer Zeit zwar

nicht. Ebenso wenig Drahtspeichen- statt

Gussräder, was besonders die ambitionierten

Dreckwühler unter den Fernreisenden

stören könnte, doch mit ihrem

gelungenen, äußerst komfortablen Ar-


10

Speichenräder sind

nicht lieferbar.

beitsplatz, dem famosen

Motor und dem perfekten

Endantrieb muss sich

Tiger Explorer nicht hinter

der „Mutter aller

Reise-Enduros“ verstekken.

Speziell auf langen

Landstraßen-Etappen

und auch bei stundenlangerAutobahn-Kilometerfresserei

ist der

vi bra tions arme Lauf

des Dreizylinders ein

Segen – und dem luftgekühlten

Boxer sogar etwas voraus.

Dass die Triumph unter gleichen Bedin-

Bei 13790 Euro geht’s los.

Triumph

gungen auch noch etwas weniger Sprit benötigt

(Verbrauch auf der Landstraße

meist deutlich unter fünf Liter), macht sie

zudem nicht unsympathischer. Wer längere

Offroad-Etappen in seine Urlaubsplanung

integriert, wird vermutlich auch

weiterhin eher zur

GS greifen, die

geringere Masse

und die besserenFederelemente

sind

gute Argumente.

Unter allen

Versuchen,

der GS ans

Stollenrad zu pieseln, ist

die 13790 Euro teure und in Blau,

Grau und Schwarz lieferbare Triumph

Tiger Explorer mit Sicherheit der ambitionierteste.

Und auch erfolgversprechendste.

Wer allerdings glaubt, dass

die R 1200 GS in den nächsten Wochen

und Monaten von ihrem Spitzenplatz in

der Zulassungs-Hitparade vertrieben

werden kann, ist ein Träumer. Eine tolle

Alternative zur mittlerweile an jeder zweiten

Oasen-Ecke stehenden GS ist die Triumph

aber auf alle Fälle. Und das liegt

nicht nur an der besagten perfekten Welle.

Klaus Herder

20-Liter Tank.


12

Firma Hornig stellt ihren neuesten Umbau

einer BMW R1200GS von 2012 vor

und damit den wahrscheinlich letzten

luftgekühlten Boxer der GS-Serie von

BMW Motorrad. Ziel war es, zu zeigen

was mit den aktuellen Zubehörprodukten

aus dem Hornig-Sortiment alles legal

nach deutscher Straßenverkehrsordnung

möglich ist.

Um den Komfort und die Ergonomie

der R1200GS zu verbessern war das erste

Muss ein neues ZTechnik Windschild

mit ABE und einer Höhe von 49 cm und

einer Breite von 45 cm. Dazu wurde der

Lenker mit einer 20 mm Lenkererhöhung

höher und näher zum Fahrer gebracht

und um eine perfekte Sicht nach hinten

zu ermöglichen wurden zusätzliche Spiegelverbreiterungen

verwendet.

Um den Brems- und Schaltkomfort zu

erhöhen, wurden Brems- und Schalthebelvergrößerungen

angebaut, so wie eine

Seitenständervergrößerung um auch den

Stand der R1200GS zu verbessern. Um

Dütt un’ Datt

R 1200 GS-Optimierung der Firma Hornig

den Fahrer und den Sozius

vor Spritzwasser und

Schmutz vom Hinterrad zu

schützen wurde der neue PU-

IG Kotflügel und zusätzlich

matt schwarz lackierte Seitendeckel

angebracht. Das Komfort

und Ergonomie-Paket

wurde mit einer umgepolsterten

Sitzbank und eine Hecktasche

mit bis zu 16 Litern

Stauraum abgerundet.

Natürlich durfte der Schutz

und die Sicherheit des Fahrers

wie auch der R1200GS

nicht vernachlässigt werden,

deshalb wurden Gabel- und

Kardan-Sturzpads sowie ein ZTechnik

Sturzbügel für diesen individuellen Umbau

verwendet. Die Nautilus Hupe stellt

sicher, dass man auch in Gefahrensituationen

nicht übersehen wird, der Öldeckel

verhindert unbefugten Zugriff zum

Motor und das Ölkühlergitter erleichtert

die Reinigung desselbigen. Für die Individualisierung

im Detail wurde ferner aus

dem Werkstoff Carbon ein Luftleiter und

die Seitenverkleidungsteile verbaut. Weitere

kleine Dreh- und Frästeile aus eloxiertem

Aluminium wie Teleleverabdeckungen,Schwingenlagerabdeckungen,

Radachsabdeckung, Rahmenabdeckkappe

und Gabelstandrohrabdeckungen

geben der BMW R1200GS

ein besondere Note. Für den nötigen Sound

und kantigere Optik sorgt eine Sebring

Phantom Auspuff mit herausnehmbarem

DB-Eater.

Weitere Infos gibt es unter der Telefonnumer

09971996610 oder unter

www.motorradzubehoer-hornig.de

Weitere Freigaben

für Dunlop-Reifen

Kaum ein anderes Bauteil nimmt

so großen Einfluss auf die Fahreigenschaften

eines Motorrads wie die Bereifung.

Damit der Motorradfahrer bei

aller Weiterentwicklung nie zum Reifentester

in eigener Sache werden

muss, hält Dunlop an der aufwändigen

Praxis fest, seine Reifen auf zahlreichen

neuen und älteren Motorrädern

zu testen. Nun liegen weitere

neue Unbedenklichkeitsbeschei -

nigungen für die Sporttouren-Reifen

RoadSmart und RoadSmart II, den

Supersport-Reifen SportSmart und

den Enduro-Reifen Trailmax TR91

vor. Die Fahrer von BMW R 1200 GS

Modellen ab Baujahr 2008 wird es

freuen, dass sie ihr Krad ab sofort

mit dem Testsieger Trailmax TR91

ausrüsten können – inklusive Freigabe

von Dunlop. Für diese Modelle

gibt es darüber hinaus nun auch Freigaben

und Mischfreigaben für den

Dunlop Sporttouren-Reifen RoadSmart

und seinen Nachfolger, den RoadSmart

II, mit denen der Bestseller

aus dem BMW Programm sein Potenzial

auf der Straße exzellent zur

Geltung bringt.

Ob ältere Sportler wie die Honda

CBR 600 F Modelle PC25 und PC31,

All rounder und Naked Bikes wie Kawasaki

ER-6n/f, Versys, Z 750 und Z

1000 SX, oder Suzuki GSR 750 und

GSF 1250 SA – sie alle können dank

der hervorragenden Nass- und Trockenhaftung

der RoadSmart und RoadSmart

II Reifen ihre vielfältigen Talente

ab sofort bei nahezu allen Straßenbedingungen

überzeugend ausspielen.

Gleiches gilt für die KTMs

690 SMC, 690 Duke und 900 Supermoto

R ABS der jüngsten Generation.

Insgesamt verfügt der RoadSmart

und RoadSmart II somit bereits über

mehr als 1.000 Reifenfreigaben. Darin

enthalten sind zahlreiche sogenannte

Mischfreigaben mit einem RoadSmart

auf dem Vorderrad und einem

RoadSmart II auf dem Hinterrad

oder umgekehrt. Für den Supersport-

Reifen SportSmart liegen Freigaben

beispielsweise für Suzukis SFV 650 A

Gladius und GSX 1250 FA oder die

Yamaha Modelle FZ8 ABS und YZF-

R1 Typ RN 19 vor. Alle Unbedenklichkeitsbescheinigungen

sind wie immer

einfach auf www.dunlopm otorc -

ycle.de abrufbar oder beim Reifenoder

Motorradhändler zu erfragen.

Bei technischen Hintergrundfragen

hilft auch das Dunlop TireInfo-

Center unter der E-Mail-Adresse

contact@tireinfocenter.de gern

weiter.


Tiger-Ausrüstung

ganz einfach

aufgeben unter:

www.kradblatt.de

Menü: Leserbrief

schreiben

Hier klicken, Text eingeben

und ab geht die Post!

Zum Editorial KB 4/12

Hallo Berthold,

mit Deinem Bericht zum Wechselkennzeichen

und den neuen Punktesystem

hast Du mal wieder die Faust

aufs Auge getroffen. Natürlich wäre

das Punktesystem im Details leicht

zu korrigieren, aber in der Politik wird

nach dem Motto gearbeitet „wenn ich

nicht mehr weiter weiß, bilde ich einen

Arbeitskreis“. Da wird dann in

monatelangen Sitzungen bei Getränken

und Schnittchen oder auch bei

einem Arbeitsessen nach der Sitzung,

im übrigen aus Steuergeldern, lustig

diskutiert. Was am Ende dabei rauskommt

hast Du richtig beschrieben.

Grüße von Wolly

Dütt un’ Datt / Leserbriefe 13

Jede Menge Zubehör für die

neue Triumph Tiger (Fahrbericht

in diesem Heft) gibt es schon

von der Firma SW-motech. Auf

der Homepage www.sw-motech.com

kann man sich über alles

informieren. Oder man schaut

mal rein beim Stützpunkthändler

Motorrad-Technik Klann in Hamburg

(Anzeige auf Seite 5 in diesem

Heft). Dort gibt es auch

gleich Antworten auf eventuelle

Fragen sowie technische Unterstützung.

Neuer Heritage-Helm

Im neuen Retro-Design gibt es jetzt den

Heritage-Helm der Firma Indoport.

Die Außenschale besteht aus Fiberglas

und die Innenausstattung aus hochwertigem

Nappa-Leder. Lieferbar ist der Helm

zum Preis von 145 Euro in den Größen

M,L,XL und XXL.

Weitere Infos und Händlernachweis unter

der Telefonnummer 0731/68249 oder

www.indoport-motorrad.de

Sandstrahlgeräte

von Powerplus

Die Firma Powerplustools aus Alhlhorn

hat dem Rost und jahrzehnte altem

Lack den Kampf angesagt. Powerplustools

bietet mobile Sandstrahlgeräte

an, mit denen man wunderbar entlacken

und entrosten kann. Viele Oldtimerfreunde

und Restaurateure gehören

schon zum Kundenstamm von Powerplustools.

Die mobilen Sandstrahlgeräte

bieten dem Bediener die Möglichkeit,

auch großflächige Teile zu bearbeiten

wie z. B. Motorhauben, Kotflügel, Rahmen,

Felgen. Der Kaufpreis von 179 Euro

für das große Gerät mit einem 80 Liter

Kessel und 139 Euro für das etwas

kleinere Gerät mit einem 45 Liter Kessel

sind ein gutes Argument. Zur Inbetriebnahme

dieser Geräte benötigt man einen

Kompressor mit einer mindest Abgabeleistung

von 270 l/min. (Liter pro

Minute)

Neben den mobilen Sandstrahlgeräten

bietet Powerplustools a uch noch Strahlkabinen,

Werkbänke, Werkstattwagen,

Werkzeugkisten und vieles mehr. Nähere

Informationen gibt es bei: Powerplustools

GmbH, Wildeshauser Straße 83,

26197 Ahlhorn, Tel. 04435/9160677,

www.powerplustools.de

Zu den Kosten des Saisonkennzeichens

Hallo liebe Biker,

Ich denke es ist an der Zeit, mir jetzt als älterer Motorradfahrer, der nicht

mehr in der kälteren Jahreszeit unterwegs ist, auf ein Saisonkennzeichen umzusteigen.

Also, hin zum lbv in Harburg und ein Schild beantragen. Denke, naja behalte

mein Kennzeichen und alles geht ganz fix und kostet nicht die Welt! Endlich

nach 25 anderen vor mir, geht’s los und gleich der Schock, wo ist der KFZ-

Brief? Der liegt zu Hause, naja dann mal eben holen. Bin ja mit 65 Jahren

noch sportlich und mit dem Fahrrad da!! Jetzt aber mit dem Brief in der Tasche

wieder hin, nimm aber lieber das Motorrad, wenn noch was fehlt geht es

doch etwas leichter. Brauchte auch nicht lange warten (der nette Herr am

Schalter hatte mir angeboten gleich zu ihm zu gehen, ohne neue Wartemarke,

fand ich nett!!). So jetzt passte alles und nun noch schnell zur Kasse und bezahlen.

Hallo am Automat dann der Schock: 35,90 Euro wie das? Drei neue

Klebesiegel zu 0,30 Euro, 1 x Umtausch FZ-Brief in Zul.B Teil 2 = 5,10 Euro,

Zulassung und Änderung Kennzeichen 26,30 Euro, 1 x Zuteilung Zulassungsbescheinihung

3,60 Euro. Wieso neuer Brief? Alle bis zum 30.09.2005 ausgestellten

Dokumente bleiben meines Wissens gültig! Mein alter Brief ist vom

02.03.2001! Aber was nützt mir das, ich muss bezahlen, sonst keine Dokumente.

So alles paletti, die Papiere und das Schild ans Motorrad und weg!

Abends ans Telefon und den Kunpel anrufen. Er hat das in Niedersachsen gemacht

weniger bezahlt und keinen neuen Brief bekommen. Kann jede Zulassugsstelle

für sich entscheiden oder ist es nur in der Hansestadt etwas anderes?

Es ist eben wie es ist, am Ende spare ich aber ab jetzt ca. 63 Euro in der Saison

und kann meine Frau einmal zu Essen einladen!

Wünsche eine schöne und sonnige Bike-Saison, Henry Reymers


14

Melf Hansen (Mitte)

und sein Team.

10 Jahre Motorrad Hansen in Horstedt

as war doch mal ein schöner Tag,

Ddieser 5. Mai 2012. Wettermäßig vom

Feinsten, strahlender Sonnenschein und

durch blühende Rapsfelder nach Horstedt

NEU GT 250i

21244 Buchholz

Jospeed Moto’s

Maurerstraße 40

Tel. 04181 / 99 09 708

21365 Adendorf

Higa Motorradhandel

Bunsenstraße 9

Tel. 04131 / 68 44 80

22547 Hamburg

Motorrad Graf

Luruper Hauptstr. 12

Tel. 040 / 39 90 78 66

29664 Walsrode

Motorradzubehör Schnell

Hannoversche Straße 49

Tel. 05161 / 713 17

Euer Reifenstützpunkt!

Luruper Hauptstr. 12 • 22547 Hamburg

Tel. 040 - 39 90 78 66 • Fax: 040 - 39 90 30 97

Händler-News

fahren. Dort hatte Melf

Hansen, Kfz-Meister und

Chef von „Motorrad

Hansen“ zum 10 jährigen

Geschäftsjubiläum eingeladen.

Dazu hatte sich das

Hansen-Team einiges einfallen

lassen. Die große

Gebrauchtmaschinenausstellung

wurde in

einem eigens errichtetem

Zelt präsentiert und wer seine Eignung

zum Motorradfahrer testen wollte, konnte

dies auf dem Fahrsimulator des TÜV tun.

In Zusammenarbeit mit der Firma Claus

Carstens GmbH ist Motorrad Hansen

Aprilia-Vertragshändler und hatte die

neue Modellgeneration sehr dekorativ in

der Ausstellungshalle platziert. Dass

neben Tombola und Kinderbelustigung

auch hervorragend für Essen und Trinken

gesorgt war versteht sich bei der gelungenen

Veranstaltung fast von selbst.

Der Berufsweg von Melf Hansen ist

geprägt von seiner Leidenschaft für

Motorräder. Nach Kfz-Lehre und Gesellenzeit

in Hattstedt machte er, nach einer

Bundeswehrzeit, 1993 seine Kfz-Meisterprüfung

und sammelte dann auf einer

Motorradrundreise durch Australien weitere

Erfahrungen. Nach fünfjähriger

Tätigkeit bei einem bekannten Honda-

Händler in Husum wagte er im Mai 2002

Moderne Werkstatt.

den Schritt in die Selbständigkeit und

eröffnete auf dem elterlichem Grundstück

in 25860 Horstedt, Nordende 6, die Firma

Motorrad Hansen. Für seinen stets freundlichen

und hilfsbereiten Umgang mit

Kunden bekannt, ließ der geschäftliche

Erfolg nicht lange auf sich warten. Eine

neue Ausstellungshalle wurde gebaut und

dabei die Technik alternativer Energie

genutzt.

Der Werkstattbereich

entspricht dem heutigen

Stand der modernen Technik.

Neueste Diagnosegeräte,Spezialwerkzeug

und Personal, das

durch die Teilnahme an

Lehrgängen und Seminaren

geschult ist, ermöglichen die

Ausführung aller Instandsetzungen,

Reparaturen, Auf-

und Umbauten, Inspektionen und

Reifenservice an Motorrädern und Motorrollern.

Ein Vorteil für das Hansen-Team und

die Kunden ist auch das mehr als 2000

qm große Grundstück, es gibt nahezu

keine Platzprobleme, weder beim Parken

noch in den Betriebsräumen.

Die recht hohe Zahl der Besucher ist

sicher nicht nur dem schönen Wettergeschuldet,

sondern zeigt recht deutlich

welchen Beliebtheitsgrad Melf und

sein Team heute bei Motorradfahrern,

Interessierten, Clubs, Nachbarn und Freunden

haben. Dazu sprachen die Kfz.-

Kennzeichen der Angereisten aus ganz

Schleswig-Holstein eine deutliche

Sprache.

Horstedt liegt nördlich von Husum und

ist über eine Ausfahrt von der B5 in nur

wenigen 100 Metern zu erreichen.

Info-Tel: 04846/693475


Unsere Motorradtrainings

angebote

die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve.

± after-Work-training ab 85,- EUR*

± standard-training ab 115,- EUR*

± enduro-training ab 115,- EUR*

± intensiv-training ab 135,- EUR*

± Perfektions-training ab 165,- EUR*

± Kurven-training ab 145,- EUR*

± schräglagen-training ab 145,- EUR*

± Frauen-training ab 115,- EUR*

*Preise für ADAC-Mitglieder Montag bis Donnerstag.

sicher besser fahren.

aCHtUng!

Clubs, Vereine und Händler aufgepasst.

Fragen Sie nach unseren attraktiven Gruppenpreisen

(ab 10 Teilnehmern)

adaC Fahrsicherheitszentrum

Hansa/Lüneburg

ADAC-Straße 1 / 21409 Embsen

telefon (0 41 34) 907 - 0

telefax (0 41 34) 907 - 216

e-Mail fsz@hsa.adac.de

fsz-lueneburg.de


16

Alles Neu bei Motorrad Technik Husum

uch wenn es der Wettergott an diesem

A28. April mit den Norddeutschen nicht

gerade gut meinte, so ließen sich doch

viele Interessierte aus der Motorradszene

MOPED HALLE

rund um’s Motorrad

Service für alle Marken

Raiffeisenstr. 3 - 24806 Hohn

Tel. 0 43 35 / 497

Fax 0 43 35 / 16 71

nicht davon abhalten, sich in den neuen

Geschäftsräumen von MTH in der

Siemensstraße 3 in Husum

umzusehen. Motorrad Technik

Husum befindet sich jetzt in

guter Geschäftslage im Gewerbegebiet

Ost und ist sehr gut zu

erreichen, Parkplätze sind in

ausreichender Zahl vorhanden.

Allerdings musste das Gebäude

der früheren Druckerei Hansen

erst renoviert und teilweise

umgebaut werden, was den

Gut gerüstet für alle Arbeiten.

Schwerpunkt Kawasaki und Yamaha.

Umzug verzögerte und für das MTH-Team

eine Herausforderung darstellte. Jetzt

zeigen sich Verkaufs- und Ausstellungsraum

top eingerichtet und bieten ein

Sortiment an Neu- und Gebrauchtmotorrädern,

Rollern, Zubehör, Helme, Bekleidung

usw.

Händler-News

Timm Ipsen (links) und Mitarbeiter vor dem neuen Laden.

Timm Ipsen, Chef und Kfz-

Mechanikermeister Kraftrad

im MTH- Team hatte zum

„Tag der offenen Tür“ eingeladen

und mit seinem Team

alles bestens vorbereitet.

Timm selbst ist begeisterter

Motorradfahrer und verbrachte

als Azubi, Geselle

und Meister, bei einem bekannten

Yamaha-Vertragshändler

in Langenhorn, 10 Jahre seines Berufslebens.

Da in dieser Firma das Fachwissen

über alle Bereiche der Motorradtechnik

von ihm gefordert wurde, konnte er

sich umfangreiche Kenntnisse zu allen

technischen Problemen aneignen. So

kann er heute seinen Kunden bei nahezu

Zweiradmeisterbetrieb

Eiffestraße 464

20537 Hamburg

Tel. 040 / 241 958 28

Mo.-Sa. 10-20 Uhr

• TÜV Abnahmen •Eintragungen • Abhol- und Bringservice

• Custom Um-/Aufbauten mit • Inspektionen / Reparatur und

Komplettabnahme nach § 21 Wartung ALLER MARKEN

• Leistungsänderungen auf 34/98 • Tuning / Verschleiss- und

und offen, mit Abnahme

Zubehörteile

www.motorbike-factory.de

allen Problemen rund ums Motorrad mit

Rat und Tat zur Seite stehen. 2009 wagte

er den Schritt in die Selbstständigkeit und

übernahm die bekannte Firma MTH.

Unterstützt wird er in der Werkstatt durch

Marten Nielsen, den viele Motorradfreaks

kennen und schätzen. Ohnehin herrscht

bei MTH ein stets freundlicher

Umgangston, der von dem Bestreben

getragen wird, jedem Kunden sachbezogen

und fachkundig zu helfen. Die Werkstatt

bietet für alle Motorräder und Roller,

auch ältere Modelle, Reparatur, Service

und Pflegedienste an. Führt alle Arten von

Instandsetzung, sowie Auf- und

Umbauten aus. Auch wenn nach dem

Erfahrungsstand der Mitarbeiter die

Schwerpunkte bei Yamaha und Kawasaki

liegen, so können Kunden sicher sein,

dass ihnen mit jeden Modell und Hersteller

geholfen wird. Das kann besonders

für Motorradfahrer wichtig sein, die

während des Urlaubs die schöne Landschaft

um Husum bereisen und Hilfe

brauchen. MTH ist Vertragshändler für die

Marken TGB, beeline, DAELIM und

Malaguti.

Info-Telefon 04841/62899


BMW Motorrad

ALT GEGEN NEU.

Jetzt beim Kauf eines neuen Helms den alten in Zahlung geben:*

• Neuer Helm DoubleR: bis zu 50,00 EUR Inzahlungnahme

• Neuer Helm 6, Helm Sport, Helm Enduro: bis zu 75,00 EUR Inzahlungnahme

• Neuer Helm Enduro Carbon: bis zu 100,00 EUR Inzahlungnahme

DIE BMW MOTORRAD HELMAKTION.

Stüdemann GmbH

Merkurring 116

22143 Hamburg

Tel.: 040/640 43 29

www.stuedemann.de

BMW Motorrad

Zentrum Hamburg

Offakamp 10-20

22529 Hamburg

Tel.: 040/553 01 1500

www.bmw-motorrad-hamburg.de

Bert von Zitzewitz

Motorradhandel

Wangels 1

23758 Karlshof

Tel.: 04528/915 015

www.bvz.de

G. Wilhelmsen

Motorradtechnik GmbH

Stapelholmer Weg 10

24988 Oeversee

Tel.: 04630/90 60 0

www.motorradtechnik.de

Bergmann & Söhne GmbH

Havelstraße 2

24539 Neumünster

Tel.: 04321/5586690

www.bergmann-soehne.de

Bergmann & Söhne GmbH

Elmshorner Straße 81-83

25421 Pinneberg

Tel.: 04101/585 610

www.bergmann-soehne.de

Helmaktion Freude am Fahren

Raudzus Motorrad GmbH

Bredstedter Straße 1-7

25813 Husum

Tel.: 04841/898 917

www.raudzus.de

Zweirad-Technik

Dieter Könemann e.K.

Harburger Straße 52

29640 Schneverdingen

Tel.: 05193/964 240

www.bmw-koenemann.de

purerender.com

* Nur bei teilnehmenden BMW Motorrad Partnern. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen.

Angebote nur solange der Vorrat reicht. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.


18 Fahrbericht Aprilia

A rockin’ Roller

„Scootertuning is not a crime!”, dieser

verheisungsvolle Sticker prangt

heute an fast jedem zweiten Motorroller,

der eigentlich etwas zu verbergen

hätte. Für die Jugend von heute scheinbar

kein Widerspruch mehr: Der Schein

bestimmt das Sein! Auch wenn es sich

dabei eher um eine PrüfbeSCHEINigung,

als um einen richtigen Führer-

SCHEIN handeln dürfte.

Anfang der 90er, in der Zeit meiner

Moped-Jugend, fanden Roller nicht

statt. Die einzige Vespa pilotierte ein

Kerl namens "Nicole" und auch wenn

diese mit einem Hubraumvorteil von 80

zu 50 Kubik den meisten unserer Kräder

überlegen war, eine Herbrennung durch

dieses "Gefährt" wäre so ungefähr vergleichbar

mit der Entmannung durch ein

stumpfes Messer gewesen.

Dass junge Leute heute sich zu Mofazeiten

bereits einem Plastikeimer anstelle

einer handgemachten Prima 5S oder

Kreidler Flori 3-Gang zuwenden, ist wohl

dem Wandel der Zeit geschuldet und dem

Umstand, dass sich Tuningmaßnahmen

mit elektronischen Bauteilen direkt aus

der Playstation quasi unsichtbar für das

feinliche Überwachungsauge verbauen

und verbergen lassen. Es gehört aber

Service

für alle

Marken

wohl ebenso zu Unbedachtheit der

Jugend, dass die meisten Hormonknechte

in der Pubertät ihre vermeidliche

Potenz nach Außen tragen müssen und

offen zur Schau stellen wollen.

Diesem Naturgesetz unterliegen offensichtlich

aber auch jugendlich-frische

Piaggio-Ingenieuren, denen es nicht

genug war, mit dem Gilera GP800 bereits

das heißeste Eisen, äh... Plastikgefährt

auf dem Markt zu haben. Die ganze Welt

�����������������������������������������������������������������������������

sollte auch sehen, dass man mehr drauf

und der Hypersport auch im Roller-Segment

Einzug gehalten hat.

Im Piaggio-Konzern fiel daher die politische

Entscheidung, den etwas glanzlosen

Namen Gilera durch den motorsportlich-glorreichen

Namen Aprilia zu erset-

zen. Mit 49 Weltmeistertiteln, allen voran

die Superbikekrone durch Max Biaggi auf

RSV4, steht die kleine Waffenschmiede

aus Noale am oberen Ende der Nahrungskette.

Doch Racing und Roller passten bislang

bis auf die Anfangsbuchstaben und

einige Mofa-Rennklassen nicht wirklich

zusammen. Zu bieder, zu nüchtern und

zu sehr auf Zweckmäßigkeit getrimmt,

geht den Scootern der Sportsgeist ab,

der die Jugend doch meist mit dem Füh-


erschein in den Dreier-BMW

zieht. Mit dem SRV850

könnte sich das ändern.

Aprilia schielt damit auf ein

Klientel, dass es eigentlich

noch gar nicht gibt: Den

sportlichen Fahrer mit A-

Schein, der auf allzu großen

Nutz keinen Wert legt, sich

aber dennoch für einen Roller

entscheidet.

Bei der Pressevorstellung

auf der italienischen Insel

Giglio erklärte man mit breiter

Brust, dass man auch

Umsteiger vom Motorrad

avisiert, die den Komfortmerkmalen

eines Scooter

etwas abgewinnen könnten.

Ohne cityshoppingtaugliche

Stauräume bleibt hierbei jedoch lediglich

die Befreiung vom Kleidungszwang.

Während es nämlich auf leistungsstarken

bike me

Bei ihrem

Vertragshändler

aprilia

SRV 850 19

Motorrädern mittlerweile verpönt ist, mit

Alltagskleidern in den Sattel zu steigen,

kann man am Roller noch unbeachtet in

Bermudas und Badelatschen am Draht

ziehen.

Angesichts von 76 Pferdestärken und

Fahrwerten von mehr als

Tacho 200, beziehunsgweise

0 auf 100 in 5,7 Sekunden in

der Sprintwertung, wäre

eigentlich Protektorenwäsche

angesagt, doch auf

dem Hypersportscooter

bleibt man selbst im spießbürgerlichen

Alltag von gut

gemeinten Zurechtweisungen

verschont. Es ist eben

Roller oder Krad?

Von-Sauer-Straße 18

22761 Hamburg/Bahrenfeld

Tel.: 040 / 43 97 767

„nur ein Roller“, auch wenn das Hochplateau

des Drehmomentberges sich ebenfalls

mit 76 Newtonmeter über das ganze

Drehzahlband erhebt und damit der, aus

Aprilias Mana bekannte, V2-Treibsatz

über den atypischen Kettenantrieb das

15-zöllige Rollerrad bearbeitet.

MANA GT 850 ABS

������������ ������������������������� �����������������������������������

���������������� ������ ���������������������������������

������������ ����������� ������������������������������������

���������� ���� ����������������������������

������������� ����� �����������������������������

��������������� ������������������� �����������������������������������

�������������� �������������������������������������������������� ����������������������������

�������������������� ���������������� ����������������� �����������������


20 Roller..

Zur Ehrenrettung des Testfahrers sei

gesagt, dass es sich beim legeren Südländer-Outfit

um ein kevlarverstärktes

Beinkleid und eine Kaputzenjacke mit gut

versteckten und genormte Protektoren

handelte, so dass ich der Fuhre auf kurvenreichen

Teststrecken über sattgrüne

toskanische Hügel ordentlich auf den

Zahn fühlen konnte. Die wichtigste Frage

noch vor Fahrtantritt gestellt, quittiert

Piaggio-Pressemann Ansgar Schauerte

mit einem „Nein“ – trotz aller Leistungsfülle

„wheelt“ der SRV nicht davon.

Konnte man angesichts eines elendslan-

gen Radstand und einem Kampfgewicht

von fast 240 Kilogramm auch nicht wirklich

erwarten, doch dass der kleine Pirelli

am Hinterrad beim Handgelenks-„Kickdown“

schwarze Striche malen würde,

keimte als stille Hoffnung in mir.

Und tatsächlich, so das eine oder

andere Mal empfand ich so etwas

wie Schlupf am Hinterrad, auch

wenn die subjektive Beschleunigungsleistung

einen Motorradfahrer

nicht vom Hocker hauen

dürfte. Von Maschinen der 70 PS-

Klasse ist man andere Sprints

gewohnt – meint man zumindest.

Es ist dieser „Variomatic-Effekt“,

wie mir der Kollege einer Scooterpostille

später versichert, der Kradisten

beim Roller-Erstkontakt

immer zu dieser fehlerhaften Einschätzung

führt. Tatsächlich ist

Leider nur Kettenantrieb

der Aufgalopp der Tachonadel schon

beeindruckend, wenn man sich auf die

optische und nicht körperliche Wahrnehmung

verlässt. Es ist nicht ganz abwegig,

dass ein legerer SRV-Aktivist einen

unkonzentrierten Motorradfahrer beim

Ampelstart in die Schranken weisen

könnte. Dass er dabei mit der linken Hand

entspannt noch einen Latte to go schlürfen

könnte, würde die Demütigung nur

noch verstärken.

16 Zoll-Vorderrad

Und selbst das Handling des Großrollers

auf Kurvenstrecken ist keineswegs

behäbig, auch wenn man das beim Rangieren

noch geglaubt haben mag. Natürlich,

rund fünf Zentner lösen sich auch

beim Fahren nicht in Luft auf, über das

16-Zöller Vorderrad lässt sich die Fuhre

aber ganz behände ins Winkelwerk kippen.

90 Grad Winkel römischer Häuserschluchten

sind sicherlich nicht ihr

bevorzugtes Einsatzgebiet, doch auf den

flüssigen Radien des suburbanen Südlandes

lässt es sich zünftig surfen.

Schräglagen bis 45 Grad sind drin, aber

auch dran, wenn man den Zweikampf mit

anderen Zweirädern sucht. Soweit es das

Fahrvermögen des SRV-Piloten erlaubt,

beschränkt lediglich der Hauptständer

die Bodenfreiheit und übernimmt

zugleich die Funktion Superbikers Knieschleifer,

verziert fröhlich-kratzend rund

gefahrene Ecken und demonstriert damit

souverän, was auch mit Hypersport-Rollern

möglich ist.

Das „Projekt: Hypersport-Scooter“,

von dem die Ingenieure immer wieder

blumig sprechen, ist dabei nichts anderes,

als eine Neuauflage einer Idee, die

mit der Präsentation des GP800 im Jahre

2007 eine Gestalt, wenn auch eine zu

unscheinbare, annahm. Denn auch wenn

dem SRV850 sicherlich entwicklerisches

Feintuning zu Gute kam – man spricht

von einer Optimierung der Brennräume

und einem anderen Fahrwerkssetup – so

ist es doch mehr ein Facelift unter neuem


Namen, als eine Neuvorstellung, was uns

da von Piaggio gereicht wird.

Und auch, wenn das Roller-Menü

eigentlich nie wirklich auf meinem Speiseplan

stand - ebenso wie die zum Presselunch

servierten gegrillten Tentakel - so

ist der SRV doch schon eher nach meinem

Geschmack. Man muss es nur auf

einen Versuch ankommen lassen.

Die Adoption in der Aprilia-Familie

steht ihm gut zu Gesicht. Wer die herannahende

Superbikefront im Rückspiegel

allzu leichtfertig der Produktschwester

RSV4R zuschreibt und bereitwillig Platz

zum Überholen macht, wird kurz darauf

das spitz zulaufende Rücklicht der Dorsoduro

am breit ausladenden Rollerheck in

das Zentrum der Ehre gerammt bekommen.

Und einem Superbiker, der nicht

standhaft genug ist im Zuge der unmittelbaren

Erwiderung diese Schmach wieder

wett zu machen, bleibt nur noch sich aus

der nächsten Bremszone in den Abgrund

zu stürzen. Es ist nicht auszuschließen,

dass so mancher Sportscooter dieser

Bauart bei beherzter Gangart für lange

...oder Krad? 21

Gesichter und Gesprächstoff am Treff sorgen

wird.

Ob es Aprilia gelingen wird, die Käuferschaft

von diesen Qualitäten zu überzeugen

und sie zum Preis von 10.390 Euro

inklusive der Nebenkosten auf den rollertypischen

Nutzwert z.B. eines größeren

Helmfaches verzichten zu lassen, wird

man abwarten müssen. Wenn im Gegensatz

zu anderen Rollern eben ein zweiter

Zylinder im Maschinenraum platziert

wird, muss eine Sicherheitsmütze für die

Sozia eben ins optionale Topcase. Oder

man verzichtet auf den vollintegralen

Helm zugunsten einer schmückenden,

platzsparenden Halbschale. Wo ein Wille

ist, ist auch ein Weg.

Dennoch, vergleichbare Motorräder

kosten rund 3000 Euro weniger. Da tröstet

es wenig, dass der futuristische Roller

auch mit zeitgemäßer Sicherheitselektronik,

wie ABS und Traktionskontrolle, im

Juni auf den deutschen Markt kommen

wird.

Letztlich wird es eine Marketingfrage

sein, die man stellen muss: Wie bekommt

man die Leute dazu, einen solchen Roller

zu wollen?

�������������

����������������������������

�������� ���������������������

������� ����������������������

��������� ���������������������

�������������������������������

��������������������������������

Vielleicht liegt die Antwort ja bereits in

der Vergangenheit verborgen. In dem

Bemühen, anders sein zu wollen, wie es

die sogenannte „Mod“-Bewegung damals

in England, aber auch dem kontinentalen

Europa wollte. Rollerfahrende Mods

rebellierten damals gegen die etablierte

Bürgerschaft; der Schein bestimmte das

Sein. Wohl gekleidet differenzierte man

sich gegenüber schlüpfrigen Punks und

rabiaten Rockern, lebte die Rebellion auf

den Straßen, um anschließend im Büro

wieder Alltäglichem nachzugehen. Könn-

ten moderne Mods nicht auch heute

gegen choppernde Altherrenclubs oder

Rennleder-schwitzende Superbiker auferstehen?

Vielleicht sollte Piaggio mal über

ein Remake des Klassikers „Quadrophenia“

und passendes Produktplacement

nachdenken. Auf dem Parkplatz vor dem

Kino würde man sicherlich einige Mofa-

Roller stehen sehen. Windschief auf

gekürzten Seitenständern, neongrellen

Unterbodenbeleuchtungen und gut platzierten

Aufklebern: „Scootertuning is not

a crime!“

Text: Vic Mackey

Bilder: Aprilia

Rollern mit 76 PS.


www.fsz-lueneburg.de

Gelass

Foto: MOGO Hamburg


„Zeig‘ Dich!“ ist das Motto des diesjährigen

MOGO, der am 10. Juni zum 29. Mal

stattfinden wird. Ein Ansporn „den Menschen

hinter dem Visier offen zu zeigen“

soll dieses Motto sein, sagt Pastor Erich

Faehling, die charismatische Leitfigur dieser

wundervollen Veranstaltung.

Versteckt unter einer ritterähnlichen

Rüstung, die Augen unsichtbar hinter

dem verspiegelten Visier wird der motorradfahrende

Mensch häufig als harter Typ

„deklassiert“, der begleitet vom lauten

Geräusch der eigenen Maschine oft rücksichtslos

seinen eigenen Weg geht.

Eine Beschreibung, die sich für Erich

Faehling denkbar schlecht eignet.

Wer den Kirchenmann schon mal persönlich

getroffen und ihm zugehört hat,

weiß, welche Menschlichkeit und Offenheit

er – ein passionierter Motorradfahrer

– ausstrahlen kann. Er verkörpert das

diesjährige Motto des MOGO und zeigt

„den Menschen hinter dem Visier und

ohne Geknatter“, wie er selbst sagt.

Trotzdem gehören Helm und Geknatter

zu dieser Veranstaltung dazu. Imposant

wird sich der Konvoi von zehntausenden

motorisierten Zweirädern durch das hamburger

Stadtgebiet schlängeln, um dann

die A7 nach Kaltenkirchen anzusteuern,

wo eine Party als Abschluss der Veranstaltung

stattfinden wird. Auf dem MOGO

im vergangenen Jahr waren es nach Angaben

des Veranstalters über 35000 Motorradfahrer.

Ein Besucherrekord, der fast

von Jahr zu Jahr übertroffen wird.

Jedes Mal werden unzählige Schaulustige

vom Straßenrand aus das Spektakel

anschauen und sich vielleicht fragen: So

viele unstabile Gefährte auf engem Raum.

Ist das nicht gefährlich?

Stimmt, das ist nicht ohne.

Insbesondere in der ersten Phase ist

Vorsicht geboten, wenn diese unglaubliche

Zahl von Motorrädern sich in Bewegung

setzt und die Dichte der Maschinen

keine durchgehende Fahrt erlaubt. Ein

ganz extremer Fall von „Stop and Go“.

Und speziell alle Zentauren, die weit zurück

im Konvoi losfahren müssen, haben

es richtig schwer.

Warum denn eigentlich?

Ein Motorrad fährt ab einer Geschwindigkeit

von ca. 30 km/h im so genannten

„stabilen Bereich“ (konstruktionsbedingt

erreichen einige Motorradtypen diesen

stabilen Bereich etwas früher oder später

als andere). Dies bedeutet: Wenn man auf

einer Geraden, bei einer Geschwindigkeit

ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg 23

en auf dem Weg

Der Motorradgottesdienst in Hamburg:

ein Fest für Fahrer und Maschine. Und für den Menschen

von beispielsweise 50 km/h den Lenker

mit beiden Händen loslässt, kippt das Motorrad

nicht einfach sofort um, sondern

fährt „eigenstabil“ weiter, bis es, bedingt

durch den zwangsläufigen Geschwindigkeitsabbau,

diesen Bereich wiederum verlässt.

Man könnte sagen: Während die

Physik uns hilft, ab einer gewissen Geschwindigkeit

Motorrad zu fahren, sind

wir Motorradfahrer beim langsam Fahren

auf uns alleine gestellt und müssen selber

die ständig kippenwollende Maschine

mühsam ausbalancieren.

Langsam Fahren mit dem Motorrad

kommt öfter vor, als wir es wahrnehmen

wollen. Nicht nur beim Anfahren, Einparken,

Wenden oder im Konvoi wie beim

MOGO, fahren wir in diesem kritischen

Geschwindigkeitsbereich. Auch eine enge

Passkehre – insbesondere auf der Fahrbahninnenseite

– wird, bedingt von Kurvenradius

und -geschwindigkeit im instabilen

Bereich gefahren.

Im ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg

gehört das langsam Fahren

zu den wichtigen Grundlagen, die wir Trainer

im Standard-, Intensiv- und Perfektionstraining

vermitteln.

Im Gespräch mit den Trainingsteilnehmern

wird man schnell einig: Der Fahrer

ist mit seinen Sinnen stark gefordert. Er

muss die Fuhre ständig ausbalancieren.

Gleichgewichtssinn und eine erhöhte Aufmerksamkeit

auf die Reaktion des Motorrades

sind gefragt. Hierzu helfen der weit

nach vorne gerichtete Blick und beim Anfahren

ein sofortiges Hochnehmen beider

Füße auf die Rasten. Der Blick bringt Stabilität

mit der Maschine; mehr Kontakt

eine genauere Rückmeldung derselben.

Und nebenbei gesagt: Losfahren sieht

auch souveräner aus als Lostrippeln...

Aber dann: Wie sollte die eigentliche

Bedienung des Moppeds ablaufen?

Es liegt auf der Hand, dass eine schleifende

Kupplung hilft, langsam zu fahren.

In vielen Fällen aber ist sie nicht ausreichend,

wenn die Fahrbahn beispielsweise

auch nur leicht abschüssig ist. Also in diesem

Fall, aber auch, wenn die Fahrt extrem

langsam sein muss, wird die Hinterradbremse

zur Regulierung – besser

gesagt zur Reduzierung – der Geschwindigkeit

zur Hilfe genommen.

Und was macht man mit dem Gas?

Beim Anfahren klare Sache: Es muss auf

Anfahrdrehzahl gebracht werden. Und

weiter? Viele Maschinen können problemlos

eine langsame Fahrt mit Standgas

schaffen – sogar das Anfahren ist damit

möglich. Das Problem dabei ist die Gefahr,

dass die Maschine ausgeht. Lässt

man dagegen den Motor konstant auf Anfahrdrehzahl,

profitiert man doppelt: Einerseits

geht der Motor nicht aus, anderseits

tragen die rotierenden Massen des

Aggregats zur Stabilisierung bei. Die Koordination

dieser drei Bedienungselemente

sowie derer gefühlvollen Dosierung

sind fundamental fürs langsam Fahren.

Für fast alle Teilnehmer wird es noch

schwieriger, wenn es ums Wenden geht.

Bei eingeschlagenem Lenker ist das Ausbalancieren

der Maschine durch Lenkbewegungen

eingeschränkt – oder gar nicht

möglich. Zum Beispiel, wenn, aufgrund

der Verkehrslage, mit voll eingeschlagenem

Lenker gewendet oder gar angefahren

werden muss. Der Blick muss früh in

die gewollte Fahrtrichtung gebracht werden,

und zwar klar und deutlich durch das

Drehen des Kopfes und nicht nur durch

den Augenwinkel. Erschwerend kommt

dazu, dass die Betätigung der Vorderradbremse

(in dieser Situation klar als Fahrfehler

zu bewerten) bei langsamer Fahrt

und eingeschlagenem Lenker eine fatale

Wirkung hat: Die Maschine kippt gnadenlos

in Richtung Kurveninneres! Dualbremsen

sind beim Wenden ebenfalls mit Vorsicht

zu genießen: Wenn die Betätigung

des Fußpedals die Vorderradbremse mitbremsen

lässt, muss der Motorradfahrer

auch mit einer verstärkten Kippneigung

der Maschine rechnen.

Natürlich ist das nicht alles, was der

Fahrer in der Realität zu tun hat: Entscheidungen

muss er auch treffen: Habe ich

genug Platz zum Wenden? Erlaubt mir die

Verkehrslage dies? Habe ich das Manöver

mit Blick, Spiegel, Blinker und Schulterblick

abgesichert und angekündigt? Die

Teilnehmer merken schnell: Beim Wenden

muss erst das Zusammenspiel von

Blick, Gas, Kupplung und Hinterradbremse

präzise funktionieren, damit der Fahrer

seine Aufmerksamkeit dem Verkehrsgeschehen

widmen kann. Das souveräne

langsam Fahren mit dem Motorrad benötigt

in der Tat etwas Übung.

Erich Faehling würde sagen: „Zeig‘

Dich im FSZ mit Deinen Schwächen“. Er

und seine MOGO-Helfer haben es getan.

Sie waren am 13. Mai bei uns im ADAC-

Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg,

um für den großen Tag gerüstet zu sein.

Und haben damit ihre Stärke gezeigt.

Alberto Salvagnini


24 Veranstaltungen

„Das Beschleunigungsrennen”

Flugplatz Hopen bei St. Michaelisdonn

Am Sonntag, 3. Juni 2012 ist es endlich

wieder soweit. Jetzt zum fünftenmal

soll „Das Beschleunigungsrennen“ auf

dem Flugplatz Hopen bei St. Michaelisdonn

ein Publikumsmagnet für Motorsportbegeisterte

werden.

Die beiden Veranstalter Sven Franzen

„Hanson“ und Michael Ebsen „Ebbi“ verwirklichten

Ihre Idee zuallererst im

August 2008. Ein Beschleunigungsrennen

im Kreis Steinburg oder Kreis Dithmarschen

gab es noch nicht und ist für

Motorradbastler und -Tuner die Gelegenheit

mit nicht zuviel Geld- und Kilometeraufwand

die Maschinen auf einer

abgesperrten Strecke zu testen und vergleichen

zu können. Nun ist es allerdings

nicht ganz einfach die gesetzlichen Hürden

zu nehmen und entsprechende

Genehmigungen einzuholen. Hanson

und Ebbi ließen sich jedoch nicht entmutigen

und waren unermüdlich bei ihrer

Überzeugungsarbeit. Schließlich war der

richtige Ort gefunden, der Sportflugplatz

in Hopen. DRK Brunsbüttel und Freiwillige

Feuerwehr wurden mit eingebunden

ebenso wie die freiwilligen Helfer, die aus

Spaß am Motorsport gerne mithelfen

und auch immer wieder dabei sind.

Petrus hatte allerdings 2008 kein Herz

für Motorradfahrer und ließ Regen wie

aus Eimern über den Flugplatz schütten.

Nun denn, der Mut verließ Hanson und

Ebbi nicht - auf ein Neues in 2009. Dieses

2. Beschleunigungsrennen entschädigte

dann komplett für den schlechten

Einstand. Sommersonne und Besucheransturm

haben die beiden Veranstalter

darin bestärkt weiterzumachen und

diese Veranstaltung zu etablieren. Der

Termin „Samstag nach Himmelfahrt“

Mit dem Motorrad zum Wintercamping

im Sommer, das gibt es nur im

Norden. Denn das sprichwörtlich coolste

Kradlertreffen des Jahres findet am

eignete sich hervorragend. Auch 2010 war

dieser Termin optimal, zwar nicht mit

gewünschten sommerlichen Temperaturen

jedoch sonnig und trocken - leider nur

ziemlich kalt. Doch die Fahrer hatten

Adrenalin pur im Kreislauf, und der norddeutsche

Zuschauer sagt „Es gibt nur

falsche Kleidung“. Die Veranstaltung war

wieder ein voller Erfolg und machte Lust

auf weitere Events. Auch das gelungene

Event im Juni 2011 hat die Veranstalter

darin bestärkt weiterzumachen und weitere

Kontakte mit Motorsportbegeisterten zu

knüpfen.

Dieses Mal wird dem Publikum ein

bekanntes Rahmenprogramm geboten.

Als zusätzliche Show sind Amis, Oldtimer

und Dragster ausgestellt, es gibt also viel

zu sehen und zu bestaunen. Alle Fahrer

von Oldtimern, die sich und ihre Fahrzeuge

ebenfalls gerne präsentieren möchten,

sollten sich bereits rechtzeitig vor Ort ein-

8. Juni am Heidegletscher in Bispingen

statt, der POLAR BIKER DAY 2012. Der

ewige Schnee im SNOW DOME Bispingen

macht es möglich. Während draußen

bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen

die Party mit der Hardrock-Cover-

Band Second Hand steigt, können direkt

auf dem Schnee die Zelte aufgeschlagen

werden. Außerdem gibt es die wohl absolut

einmalige Möglichkeit, in einem echten

Iglu zu schlafen, sicherlich besonders

in den Sommermonaten für jeden eine

absolut neue Erfahrung. Start des Programms

ist um 16 Uhr. Neben den zahlreichen

Attraktionen der Erlebniswelt, für

einen Ritt auf der NORD WELLE die Bade-

finden, damit die Präsentation ihrer

Raritäten und Schmuckstücke auch entsprechend

gelingen kann.

Die Anreise für Teilnehmer und Aussteller

ist auch am Vorabend, also am

Samstagabend möglich, Park- und Zeltplätze

sind vorhanden.

Die Anmeldung für teilnehmende Fahrer

kann online im Vorwege unter

www.das-beschleunigungsrennen.de

erfolgen. Das Startgeld beträgt 30 Euro

für den Fahrer mit einem Mechaniker. In

der Youngsterklasse 15 Euro für den

Fahrer ohne Mechaniker. Auch am Starttag

können sich noch kurzentschlossene

Teilnehmer für 35 Euro anmelden. Eine

ausgefeilte Messtechnik sorgt für genaue

Auswertungsdaten, jedes Jahr wird hier

professioneller gearbeitet, damit die

Rennteilnehmer und Zuschauer nah dran

sind am Renngeschehen und den Rennzeiten.

Das freie Training mit Zeitnahme

soll ab 8.30 Uhr beginnen, das Rennen

ab 10 Uhr. Auf der Internetseite

www.das-beschleunigungsrennen.de

sind die einzelnen Fahrerklassen und

Reglements sowie der Programmablauf

erläutert.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung

beträgt moderate 7 Euro, Kinder unter

140 cm zahlen keinen Eintritt.

Ebbi und Hanson erhoffen sich auch

für dieses Jahr ein gelungenes Event und

eine Menge Spaß und Action für die

Zuschauer, Teilnehmer und Akteure.

Gerne gesehen sind auch noch weitere

Händler und Sponsoren für den 3. Juni

ebenso wie für das große Spektakel im

August: „Test & Tune“ in Husum 24. - 26.

August 2012 auf dem Flugplatz Schwesig

bei Husum.

Biker Polar Day 2012 im Snow Dome

hose nicht vergessen, gibt es viele Specials

für Getränke und Speisen. Aktionen

auf dem Schnee gehören ebenso dazu

wie vielleicht einmal den POLAR TURM

zu bezwingen. Eisklettern, Wellenreiten

oder einfach mit Zipflbob und Gaudi den

RODEL PARK hinunter, sind die ideale

Abkühlung, wenn es auf der Brennplatte

zu heiß wird. Am Abend heizt Second

Hand auf der Party richtig ein und um

Mitternacht werden die Hüften beim

Poledance geschwungen. Gute Stimmung

ist garantiert, der Eintritt zur Party

ist wie immer kostenlos.

Weitere Infos www.snow-dome.de

oder www.polar-biker-day.de.


31. Bockhorner Oldtimermarkt

vom 8. bis 10. Juni 2012

Für die Oldtimerfreunde in Deutschland

und den europäischen Nachbarländern

gibt es am Wochenende vom 8. bis 10.

Juni sicher nur ein Ziel: Das „Mekka”

klassischer Fahrzeuge, der 31. Bockhorner

Oldtimermarkt. Das Team um den

Organisator Herbert Ahlers präsentiert

auf 150.000 Quadratmetern wieder weit

über 4.000 klassische Fahrzeuge, von

der Nobelkarosse über den Kleinwagen

bis zu rassigen Sportwagen und klassischen

Motorrädern. Auch Nutzfahrzeuge

und Traktoren sind in großer Zahl

vertreten. Beim Bummel über das Parkgelände

findet der Besucher viele Fahrzeuge,

wie sie in dieser großen Zahl nirgends

in Europa anzutreffen sind. Für

Schrauber und Sammler bietet der Teilemarkt

mit über 1.000 Händlern ein uner-

Anlässlich des Schleswig-

Holstein-Tages 2012 findet

am Sonntag, 10. Juni ein

Roller-Korso (mehr als 125

ccm) statt. Treffpunkt ist der

ALDI-Parkplatz Eichholzkoppel

1 in 22889 Tangstedt (bei

Norderstedt). Los geht es

um 11 Uhr. Weitere Infos

erhält man unter der Telefonnummer

04542/4055.

Veranstaltungen 25

schöpfliches Reservoir an

Ersatzteilen und passenden

Accessoires. Auch zur Verschönerung

& Deko daheim findet

man viele interessante Raritäten.

Oldtimer in Aktion zeigt die

„Friesland-Rallye“ am Sonntag,

den 10. Juni, ab 9.30 Uhr. Hier

bietet sich den Besuchern die

einmalige Gelegenheit, über 100

Oldtimerfahrzeuge am Start zu

sehen während der Rallye-Moderator

Uwe Quentmeier aus Hamburg spannende

Details hervorhebt.

Diese Mischung aus Klassikertreffen,

Teilemarkt und Rallye ist in der Szene

einzigartig und macht den „Markt im

Norden“ zum Top-Event. Besondere

Beachtung verdient die diesjährige Sonderschau

“It’s tea-time“, ein an allen

Tagen stattfindendes großes Treffen von

britischen Fahrzeugen bis Baujahr 1980.

Der „Sunny Sunday” lädt am Sonntag,

den 10. Juni zusätzlich alle Youngtimerfahrzeuge

bis Baujahr 1985 zum Treffen

ein. Der Bockhorner Oldtimermarkt öffnet

am Freitag ab 10 Uhr, Samstag und

Sonntag jeweils um 8 Uhr. Mehr Infos

findet man online unter www.bockhorner-oldtimer

markt.de.

www.HIGA.de

10. Juni 2012 – Roller-Korso

Gespannfahrer

für Rundfahrten gesucht!

Ein Sommerfest mit Motorrad-Treffen findet am 16. Juni, 10 bis 16 Uhr in Neumünster

auf dem AWO-Gelände in der Schillerstraße statt. Es soll gegrillt werden

und es gibt Kaffee und Kuchen zum Selbstkostenpreis. Auch ein Rahmenprogramm

ist vorgesehen. Es werden noch Gespannfahrer gesucht, die während der Veranstaltung

kleine Rundfahrten mit rüstigen Rentnern machen. Info-Telefon: Fa.

Uhlig, 04321/22002, Monika Henning.

Hanse-Weekend

Stade abgesagt!

Mit der Ablehnung der Veranstaltung

des Verwaltungsgerichts Stade

wird die Veranstaltung vom 1. bis 3.

Juni 2012 nicht stattfinden.

In einer 17seitigen Begründung

verweist das Gericht auf die Gefahr

für Leib und Leben der Besucher.

Honda-Sicherheits -

trainings jetzt auch

für Rollerfahrer

Honda bietet ab sofort sein beliebtes

Fun & Safety – das Motorrad-Fahrsicherheitstraining

für Einsteiger, Wiedereinsteiger

und Führerscheinneulinge

– auch für Rollerfahrer an. Nicht

jeder hat bereits Erfahrung mit diesen

Fahrzeugen, auch wenn aufgrund des

Fahrerlaubniserwerbs vor April 1980

grundsätzlich die Nutzung bestimmter

Roller ohne zusätzlichen Fahrerlaubniserwerb

möglich ist. Inhalte sind

neben Informationen rund um die

Fahrzeugtechnik Übungen wie Stabilisieren,

Lenken, Bremsen und Ausweichen.

Roller sowie die komplette

Schutzausrüstung werden für das Training

von Honda zur Verfügung gestellt

und sind im Preis von 115 Euro beinhaltet.

Zunächst ist der 14. Juli als

Trainingstag geplant, weitere Termine

werden bedarfsorientiert folgen.

Interessenten benötigen lediglich

den Motorradführerschein. In kleinen

Gruppen von maximal zehn Teilnehmern

werden auf dem Testgelände der

Honda Akademie in Erlensee verschiedene

Übungen trainiert, die wieder fit

für die Straße machen.

Die Anmeldung zu den Fun &

Safety-Terminen erfolgt online über

www.honda.de oder beim ADAC Hessen-Thüringen

e.V., Fahrsicherheitszentrum

Rhein-Main, Gründautalring

1, 63584 Gründau, Tel. 06058 918918.

Das Fun & Safety-Training führt der

ADAC im Auftrag von Honda auf der

Trainingsanlage der Honda Akademie

durch: Honda Akademie, Marie-Curie-

Straße 8-10, 63526 Erlensee. Mehr

Infos und eine Anfahrtsbeschreibung

unter: www.Honda.de.


26 Lesererfahrung

Wer nur nach Daten und Fakten

urteilt, hat den Spirit einer Harley

offensichtlich nicht verstanden.

Ich befürchte, dass bereits nach diesem

ersten Satz einige Leser die Augen

verdrehen, denn man sollte eigentlich

auch bei einer Harley nach den gleichen

Kriterien vorgehen, die man auch bei

anderen Maschinen als Maßstab für eine

Beurteilung anlegt.

Aber wie kann man also einen halbwegs

objektiven Bericht über ein Motorrad

abliefern, das speziell dafür gebaut

wurde Emotionen zu wecken? Unmöglich!

Oder?

Ein Stück

Lifestyle!

Schon die Unternehmensphilosophie

der Marke zielt darauf ab den emotionalen

Bereich des Kunden zu erreichen. Ca.

10.000 Menschen arbeiten bei Harley

Davidson in Milwaukee, Wisconsin, USA

jeden Tag daran, den Mythos der Marke

zu pflegen und die Kundenwünsche zu

erfüllen. Harley verkauft ein Stück Lifestyle.

Das Motorrad gibt es gratis dazu. In

unserem Fall kostet das

Lebensgefühl 15.745 Euro

zuzüglich 378 Euro Überführungskosten.

Gratis dazu

bekommt man eine Dyna Fat

Bob. Mit noch einmal knapp

3000 Euro für das erweiterte

Lebensgefühl bekommt der

fette Bob noch etwas Ausstattung

spendiert.

Hier sind es ein Satz

abschließbare Koffer, einige

Chromblenden, ein LED-Rücklicht,

einen Bug-Spoiler und ein

abschließbarer Tankdeckel, den

es ˆ oh wie peinlich ˆ für rund

16.000 Euro serienmäßig nicht

gibt.

Kaum eine Harley bleibt so

nackt, wie sie als Basismodell

einst verkauft wurde. Das

gesamte Konzept der Marke

basiert darauf dem Kunden

relativ einfach ein individuell

zugeschnittenes Motorrad aus

dem Baukasten zu ermögli-

chen, vorausgesetzt das Portemonnaie

ist gut gefüllt.

Der Zubehör- und Teilekatalog hat die

Dicke eines Telefonbuches und bietet

spezielle Teile für die jeweilige Baureihe,

sowie ein Multifit„-Programm, dessen

Teile an alle Maschinen der Marke passen.

Der Schwerpunkt liegt dabei im individuellen

Umbau.

Wer sich so viel Mühe mit der Herstellung

von exakt passendem Zubehör in

Erstausrüster-Qualität macht, der kann

natürlich nicht im japanischen Modellwechselzyklus

arbeiten. Das machen sich

auch die Fremdanbieter zu nutze und bieten

reichlich leicht zu verschraubendes

Zubehör an. Der TÜV hat seine helle

Freude daran. Für die Überprüfung einer

Harley nimmt sich der Graukittel vom

TÜV gerne etwas mehr Zeit und schaut

genauer hin.

Rein äußerlich sehen auch die aktuellen

Harleys wie Motorräder vergangener

Tage aus, verbergen aber geschickt viel

zeitgemäße Technik. Kurzlebige modische

Erscheinungen werden von der

Marke selbstbewusst ignoriert.

Der fette Bob wirkt auf den ersten

Blick massig, niedrig, kraftvoll und

gestreckt.

Der Doppelscheinwerfer und diverse

Anbauteile im mattschwarzen „Dark Custom

Style“ geben der Maschine alles mit,

was für ein Bad Boy – und Macho-Bike-

Image benötigt wird. Die massiven,


geschlitzten Scheibenräder mit jeweils 16

Zoll tragen ihren Teil dazu bei. Der 180er

Hinterreifen und der 130er Vorderreifen

bei gleichem Radumfang unterstreichen

die fette Erscheinung und

lassen unverkennbar einen Erben

der Bopper-Familie durchblicken.

Die lässige Sitzhaltung im Cruising-

Style mit vorverlegten Fußrasten

und Dragbar-Lenker, der übrigens

aus Edelstahl gefertigt ist und eine

Kabel-Innenverlegung für eine saubere

Optik aufweist, garantieren

einen coolen Auftritt vor jedem

Cafe.

Selbstständige

Blinkerrückstellung

Das Herz der Fat Bob ist der Twin

Cam 96 -V2 Motor, der in der

gesamten Dyna und Touring-Baureihe

seit 2007 bei Harley Davidson

verbaut wird. Der Motor ist eine

Weiterentwicklung des Twin Cam

88 und erfüllte als erster Big Twin

die Anforderungen der Euro 3

Norm. Um die Norm zu erfüllen,

wird eine drehzahlabhängige und

variable Ansaug- und Auspuffsteuerung

verbaut. Die Tommy-

Gun Auspuffanlage beinhaltet einen

geregelten Katalysator mit Lambdasonde

und klingt so wie ein Auspuff klingen soll,

nur leider etwas zu leise, weil es die

Harley-Davidson 27

Lärm-Emissionsvorschriften

der Paragraphenreiter

heute so fordern. Das

Design ist eine Reminiszenz

an die erste Fat Bob

aus dem Jahre 1979.

Durch ihre geschlitzte

Ummantelung behält sie

dauerhaft ihre schöne,

chromglänzende Oberfläche

und läuft nicht durch

die Hitze der Abgase bläulich

oder gar hässlich

Nicht serienmäßiger Bugspoiler

Oktanzahl des Kraftstoffes

zu vermeiden. Die Erweiterung

des Hubraumes auf

1584 ccm, neue und

standfestere Nockenwellen,

geänderte Antriebsketten

und Rollenlager

sind die gravierendsten

Weiterentwicklungen des

nun auf 78 PS erstarkten

Motors, der ganze 127 Nm

zu stemmen vermag. Der

Twin Cam 96 arbeitet ohne

bräunlich an. Die Einspritzung

des Kraftstoffes wird

von einem elektronischen

Motormanagement

gesteuert, das auch die

Zündzeitpunkte festlegt.

(ESPFI)

Ein Klopfsensor hilft

das Klingeln des Motors

bei einer zu niedriger

Innen verlegte

Kabel

Abschließbare Tandeckel

kosten extra

Ausgleichswellen. Das beschert

Good Vibrations in ihrer

ursprünglichsten Form, macht

aber eine schwingungsentkoppelte

Rahmenmontage in Silent-

Blöcken notwendig, sonst wäre

es wohl doch etwas zu viel des

Guten. Der Twin Cam 96 ist

luft/ölgekühlt und mit mächtigen

Kühlrippen ausgestattet. Der

Zündversatz beträgt 315, bzw.

405 Grad. Lautmalerisch entsteht

dadurch das „Potatoe-Potatoe“-Laufgeräusch

des Big Twin.

Dragbar-Lenker aus Edelstahl

Im unteren Drehzahlbereich

glaubt man jeden Kolbenschlag

einzeln zu spüren und fühlt förmlich

die Rotation der Kurbelwelle.

Wer diesem Motorsound nichts

abgewinnen kann, muss entweder

schon tot oder Japaner sein. Es

liegt sofort ein hohes Drehmoment

an, so dass auf höhere

Drehzahlen getrost verzichtet

werden kann, auch wenn 5200

U/min möglich wären. Ein Drehzahlmesser

ist deshalb auch


28 Harley

MOTORRAD

SITZBÄNKE

SCHAULAND · Kiel · Schaßstr. 21

Tel. 0431/6 27 80 / Mobil: 0171/36 35 188

Bundesweiter Versand

überflüssig; was nicht heißt, dass es ihn

im Zubehörkatalog nicht geben würde.

Bedingt durch die zur Erfüllung der

Euro 3 Abgasnormen zwangsweise not-

Abschließbare Lederkoffer

wendige Gemischabmagerung, kommt

es leider auch bei der Fat Bob ab und zu

zum inzwischen gut bekannten Problem

des Teillast-Ruckelns bei konstantem

Tempo, besonders spürbar in den unteren

Gängen. Man kann damit leben, aber

schöner wäre es ohne. Ab 2007 wurden

mit der Einführung des Twin Cam 96 alle

Maschinen mit diesem Motor zeitgleich

mit dem neuen 6 Gang Cruise-Drive-

Getriebe ausgestattet. Es lässt sich sauber

und präzise schalten. Vergleichbar

mit den leicht zu schaltenden Getrieben

der Japaner, ist es jedoch nicht. Ich

würde es aber eher als Charakter

bezeichnen, als es mit schwergängig zu

titulieren. Die Neutralstellung des Getriebes

ist oft nur nach dem Herunterschalten

bis in den ersten Gang zu finden.

Wenn die Betriebstemperatur erreicht ist

geht es allerdings leichter. Der sechste

Gang ist als Overdrive ausgelegt und

dient ausschließlich der Drehzahlsenkung.

Das reduziert den Verbrauch auf

durchschnittlich 4,8 Liter/100 km. Das

ergibt mit dem 19,3 Liter fassenden

Spritfass eine reisetaugliche

Reichweite von in

etwa 400.

Elektronisch hat der fette

Bob mehr zu bieten als man

auf den ersten Blick erwartet.

So sind die Blinker mit

einer selbstständig arbeitenden

Rückstellung ausgerüstet,

die intelligent den richtigen

Zeitpunkt zum Abstellen

berechnen. Dazu werden

Algorithmen aus Geschwindigkeit,

Fahrstrecke und

Schräglagenwinkel zur

Berechnung des Abschaltzeitpunktes

herangezogen. Präzise und zuverlässig.

Das schafft nicht mal die neueste BMW.

Eine Alarmanlage mit elektronischer

Wegfahrsperre und funkgesteuertem

Transponder gehören inzwischen zur

Serie und erschweren den Langfingern

die Ausübung ihrer unlauteren Absichten.

Gespeist wird die Elektrik aus einer hochwertigen

Gel-Batterie, die von einer 40

Ampere leistenden Lichtmaschine bei

Laune gehalten wird. Eine Bordsteckdose

gibt es leider nicht.

LED-Rücklicht

Der fette Bob muss, im Gegensatz zu

den Softail und Touring Modellen, vorerst

leider noch auf eine Brembo-ABS Bremse

verzichten. Über die Vorteile des ABS am

Motorrad braucht man heute nicht mehr

zu diskutieren. Der Sicherheitsgewinn ist

eklatant.

Die Doppelscheibenbremse vorne und

die Singlescheibenbremse hinten lassen

bei der Fat Bob trotzdem gerade noch

akzeptable Bremsergebnisse zu. Der

Fahrstil sollte trotzdem unbedingt an die

etwas stumpfe Bremswirkung angepasst

werden.

Ich würde mir schnellstens eine Nachbesserung

inklusive ABS wünschen,

denn trotz aller Kriterien, die bei einer

Harley aus dem Bauch heraus bewertet

werden dürfen, müssen speziell für die

Beurteilung der Bremsen die gleichen

Kriterien wie für jedes andere Motorrad

gelten.

In Kombination mit dicken Ballonreifen

bügelt eine Telegabel vorne und eine

lange klassische Schwinge hinten und im

�������������������

�������������

������������

������������

������� �������

�����������������

�����������������

�����������������

Full Metal Jacket-Design verkleidete Stereofederbeine

nahezu alles weg, was man

auf Asphalt an Unebenheiten vorfindet.

Der Riemenantrieb lässt Lastwechsel

weich und elastisch ausfallen und läuft

� � �


Die Telegabel bügelt

alle Straßen glatt

zusätzlich wunderbar leise und wartungsfrei

bis zu 50.000 km.

Die Motorleistung von 78 PS ist gut an

Bobs 320 kg Lebendgewicht und das

komfortable Fahrwerk angepasst und

auch in der Versicherungsklasse sinnvoll

und noch gut bezahlbar platziert.

Bis zum Tempo von 140 km/h ist es

möglich recht zügig zu beschleunigen

und auch zu überholen, danach wird alles

etwas zäh. Der gefühlte Schwerpunkt der

Maschine liegt tief unter dem Asphalt.

Das Handling ist unproblematisch. Der

fette Bob macht jedoch kein Geheimnis

daraus, dass er kein Freund von hektischen

Manövern ist. Er möchte nicht um

enge Kurven gerissen werden, obwohl

ausreichende Schräglagenfreiheit bei

sachgemäßer Handhabung durchaus

gegeben ist.

Es liegt in der Natur der Sache das ab

120 km/h der Winddruck wie bei allen

nackten Maschinen lästig wird. Man kann

mit dem fetten Bob sogar die ungemütliche

Geschwindigkeit von 185 km/h erreichen.

Aber wer will das schon? Das

Revier von Bob ist die Landstraße.

Genussvolles Cruisen mit niedrigen Drehzahlen

und V2-Bass in den Tüten. Ein kurzer

Stop an der Eisdiele - Bitte mit Sahne.

Danach weiter sanft schwingend durch

langgezogene Kurven fahren mit allen

Sinnen genießen und in den Sonnenuntergang

gleiten. Jetzt zählt nur noch das

Lebensgefühl für das die Marke Harley

garantiert. Wer diesen entspannten Blickwinkel

nicht teilen kann, der wird auf dem

fetten Bob vermutlich auch nicht glücklich.

Besonders glücklich dürfte auch die

Sozia nicht werden, da die serienmäßige

Sitzbank wirklich nur einen Notsitz für den

zweiten Fahrgast bietet. Aber da hilft wieder

der Zubehörkatalog weiter, dick wie

ein Telefonbuch.

Fat Bob 29

„Dafür bekomme ich ja zwei Motorräder!“

höre ich es immer wieder aus dem

Lager der Japan-Cruiser. Das ist wohl

richtig. Die höheren Anschaffungskosten

für eine Harley relativieren sich jedoch bei

genauerer Betrachtung. Die Verarbeitung

stimmt. Das war in der Vergangenheit

nicht immer so. Statt mit billig verchromten

Plastikteilen zu blenden, ist am fetten

Bob noch alles echt. Mit echt meine ich

auch, dass der Tank ein Tank ist und nicht

Jetzt auch als Aufnäher!

7,5 cm Durchmesser

1 Aufnäher + 1 Aufkleber

ICH BIN KEIN BIKER!

Ich fahre Motorrad!

Aufkleber 6 cm Durchmesser

Wetter- und UV-beständig!

Einsendung von 5 Euro in bar

oder Briefmarken an:

KRADBLATT Reinken GmbH

Auf dem Berge 26 • 28844 Weyhe.

eine Ablage für Rucksäcke und Sonnenbrillen.

Der Luftfilter ist ein Luftfilter und


30 Harley Fat Bob

nicht der Deckel einer elektronischen

Steuereinheit. Das Getriebegehäuse beinhaltet

das Getriebe und nicht die Werkzeugrolle.

Hochwertig verchromte Messing-

und Edelstahlteile versprechen eine

lange Lebenserwartung bei ästhetischer

Optik und wenig Korrosion. Eine gute Versorgung

mit Original-Ersatzteilen und

lange Modellbauzyklen garantieren dafür,

dass es über Jahrzehnte problemlos

möglich sein wird, sein Motorrad zu

erhalten. Das kann man von den auf den

ersten Blick wesentlich preisgünstiger

erscheinenden Motorrädern aus Fernost

selten behaupten. Deren Gebrauchtpreise

ähneln oft schon nach

wenigen Jahren einem

Totalverlust. Jeder von

uns hat schon irgendwo

eine nicht anspringende

Harley mit Vergaserhusten

gesehen und hat

sich dabei vielleicht ein

hämisches Grinsen

nicht verkneifen können.

An der Optik des liegen

gebliebenen Fahrzeuges

ist das Baujahr

jedoch nicht leicht zu

erkennen, wenn man

sich nicht vorher ein

wenig mit der Modellgeschichte

der Marke

befasst hat. Und diese

beginnt schon 1903 in

einem kleinen Schuppen

in Milwaukee.

Ich will nun aber nicht mit der schon oft

geschriebenen Historie der Company

langweilen, sondern darauf hinaus, dass

das hämische Grinsen ohne es zu ahnen

einer 20 bis 40 Jahre alten Maschine

gegolten haben könnte. Wer würde einem

Oldtimer nicht ab und zu mal einen Streik

verzeihen?

Seit Einführung des Evolution-Motors

1984 gelten die Big Twins jedoch als vollgasfest

und zuverlässig. Wie auch später

In der Ruhe...

beim Revolution-Motor für die VRSC V-

Rod, mit stattlichen 120 PS, hatte Harley

bei der Entwicklung des Evolution-Motors

Unterstützung aus

dem Hause Porsche

in Weissach. Nun hat

sich sogar schon ein

Lada Samara mit

dem prestigeträchtigen

Namen Porsche

bei der Entwicklung

geschmückt und wir

erkennen daran, dass

das alleine nichts

bedeuten muss,

jedoch war der Evo

...liegt die Kraft.

der erste vollständig aus Leichtmetall

gefertigte Motor der Marke und konnte

darüber hinaus werkstofftechnisch, sowie

von der Konstruktion her, als zeitgemäß

bezeichnet werden.

Seit 1948, erstmals im Panhead –

Motor verbaut, regulieren die Big-Twins

ihr Ventilspiel wartungsfrei über Hydrostößel.

Harleys sind tatsächlich zuverlässiger

und fortschrittlicher als ihr Ruf. Das

musste trotz aller Unkenrufe sogar die

Redaktion der Zeitschrift Motorrad feststellen,

die im Dauertest 50.000 km mit

einer Road King zurücklegte. Die

Maschine, wie der fette Bob mit dem Twin

Cam 96 Motor bestückt, absolvierte ihren

Einsatz bei jedem Wetter ohne Pannen

und Mängel. Am Ende des Marathons

vergaben die Testpiloten 85 von 100 möglichen

Punkten. Das ist die höchste bisher

vergebene Punktzahl für ein Motorrad im

Langzeittest. Die Maschine sah hinterher

immer noch wie aus dem Ei gepellt aus

und, so schrieben einige Fahrer liebevoll

in das Bordbuch, sie fühlte sich auch

noch so an. Korrosion, Ölverlust oder

Leistungsreduzierung waren nicht zu ver-

zeichnen. Verschleiß und Wertverlust

wurde als geringfügig eingestuft.

Sollte man sich irgendwann von seiner

Harley trennen wollen, werden die etwas

höheren Anschaffungskosten vom entsprechend

hohen Wiederverkaufswert in

der Regel kompensiert. Eine Harley ist

etwas teurer, aber man bekommt dafür

auch etwas mehr. Wer den Anschaffungspreis

wuppt, hat sein Geld in ein ehrliches

Motorrad investiert.

Ein altes chinesisches Sprichwort

sagt, dass die Freude über einen niedrigen

Preis nur kurz vorhält, der Ärger über

die billige Qualität einer Anschaffung

jedoch ziemlich lange währt. Dem ist

nichts hinzu zu fügen. Harleyluja!

Jörg „Jogi“ van Senden


20097 Hamburg, Heuser Motorräder, Süderstraße 83, Tel. 0 40/23 80 81 41 od. 42

21218 Seevetal, AC MoTeC GmbH, An der Reitbahn 1a, Tel. 0 41 05 / 69 08 09, www.ac-motec.de

22397 Hamburg, Dumke und Lütt, Wragekamp 12, Tel. 0 40 / 6 07 69 70, www.dumke-luett.de

22525 Hamburg, Kraftrad-Center, Jacobsenweg 15, Tel. 0 40 / 54 76 50 00, www.yamaha-hamburg.de

23879 Mölln, Autohaus Degewitz, Zeppelinweg 9, Tel. 0 45 42 /87 060, www.degewitz.seat.de

24111 Kiel, MTK Kiel GmbH, Rendsburger Landstraße 465, Tel. 04 31 / 6 94 44, www.mtk-kiel.de

24941 Flensburg, Bruno’s Moto Company, Lilienthalstr. 27, Tel. 04 61 / 5 10 86, www.brunos-moto.com

25489 Haseldorf, Motorrad Ruser, Kamperrege 80, Tel. 0 41 29 / 4 43, www.motorrad-ruser.de

25524 Itzehoe-Heiligenstedten, Westphalen, Hauptstr. 2, Tel. 0 48 21 / 7 55 53

25842 Langenhorn, Johannes Dohrn, Dorfstraße 166, Tel. 0 46 72 / 12 92, www.yamaha-dohrn.de

27308 Kirchlinteln, Scholly’s, Bahnhofstr. 6, Tel. 0 42 36 / 6 87, www.scholly.de

29303 Bergen, Motor-Service Hohls, Hünenburg 10, Tel. 0 50 51/910303, Fax 910305, www.motorradhohls.de

29593 Melzingen, FMS Motorrad-Technik KG, Hauptstr. 4, Tel. 0 58 22 / 13 99, www.motorrad-melzingen.de

31623 Drakenburg, Scholly’s, Verdener Landstr. 6, Tel. 0 50 24 / 98 15 16, www.scholly.de

www.yamaha-motor.de

Zeit für was Neues!

Zubehör im Wert von

1.000,- €

auswählen oder

500,- €

Preisvorteil kassieren!

Inzahlungnahme-Angebot für Ihre Gebrauchte

Dieses Angebot gilt beim Neukauf eines Modells aus der XJ6-Reihe bzw. eines Fahrzeugs über

750 ccm. Ausgenommen sind die Modelle XVS950A Midnight Star, XVS1300A Midnight Star,

TDM900A und VMAX. Angebot gilt bis 30.06.2012, lieferbar solange Vorrat reicht. Die genauen

Bedingungen erfahren Sie beim teilnehmenden Yamaha Vertragshändler.

Die 4 Asse Angebote

mit bis zu

2.000,- €

Preisvorteil!

Weitere Angebote,

die es

in sich haben!

Das Starter Angebot für

Führerscheineinsteiger:

Zubehör im Wert von

1.000,- € oder 500,- €

Preisvorteil in Anspruch nehmen!


32 Lesererfahrung

Von der „Kloschüssel” begeistert

Als Saisonchopperfahrer

musste etwas als

Autoersatz und "Betriebsschleuder"

her. Von

den Benzinpreisen und

Parkplatznöten ganz zu

schweigen. Es fahren ja

schon so viele "Klosettschüsseln"

rum - wie ist das

so als eingefleischter

Biker? Das wollte ich ausprobieren.

Beim stöbern

nach einem solchem Gefährt

gab es einen Preisschock

nach dem anderen.

Man sind die Dinger teuer!

Schließlich fand ich einen

200er Burgman mit nur

1000 km zum sehr günstigem

Preis. Nach jetzt 2

Jahren bin ich vom Roller

fahren genauso begeistert

wie vom V-2 Gehämmer

unterm Gesäß!

Um es vorweg zu nehmen:

an die größeren Burgmänner

kommt der 200er

vom Platz und Komfort

nicht heran! Hier die Pluspunkte

und Negativpunkte

des UH 200: Die Fahrleistungen

sind sehr spritzig,

Höchsttempo mit hoher

Scheibe 145 km/h nach

Tacho. Ergonomisch gut

gebogener Lenker, breite

Trittbretter, sehr großer

Stauraum unter der Sitzbank,

großes Ablagefach in

der Verkleidung, geringer

Verbrauch von 3-4 Litern,

guter Wind und Wetterschutz,

sehr wendiges

handliches Fahrwerk mit straffer Federung,

gute Bremsen, praxisgerechte Ausstattung,

gute Verarbeitung der

Plastikteile. Die nun folgenden Negativpunkte

können mit etwas Geschick teil-

weise abgestellt werden: die Scheibenbefestigung

ist armselig! Von den 6 Gummilagern

halten nur zwei die Scheibe am

Rahmen, der Rest wird in Plastik gelagert.

Ich habe die Scheibe direkt starr verschraubt

und mit zwei Streben am Rahmen

gestützt. Der Vorbau fängt bei einer

Notbremsung mit nur der vorderen

Bremse an zu pendeln. Desweiteren sollte

ein ABS vorhanden sein, denn die kleinen

3 bis 4 Liter Verbrauch auf 100 Kilometern.


Lars und der Burgman

haben sich angefreundet.

Suzuki Burgman UH 200 33

Flatterige

Scheibenhalterung.

Als SCHRIFTSTELLER-BELOHNUNG

bekommt Lars Godejohann das

versprochene

Dr. Wack-Set

im Wert von

110 Euro

zugeschickt.

Räder blockieren schnell

auf nasser Strasse (beim

Neukauf unbedingt drauf

achten!) Desweitern

musste ich das Blinkrelais

erneuern und der Roller

reagiert sehr empfindlich

auf Batteriespannung. Unruhiger

Leerlauf mit fettem

Gemisch und rot aufleuchtender

Kontrolllampe sind

die Folge. Genauso

wie die

sehr enge Sitzposition,

die ab

1,75 cm einfach

zu knapp ist. Abhilfe:

die Lend

e n s t ü t z e

entfernen, Lücke aufpolstern

und Siztzbank neu beziehen.

Auch bei der

Topcaseträgerbefestigung

hat Suzuki sich nicht mit

Ruhm bekleckert. Befestigungspunkte

sind nur im

vorderen Bereich. Ich habe

mir eine Strebverbindung

zum Rahmen gebaut, die

auch etwas als Sturzbügel

dient. Nach einigen Fahrten

auf nasser Strasse im Winter

sind einige Schrauben

und der Auspuff rostig.

Trotz dieser kleineren

Mängel: Es ist einfach saubequem

und praktisch, Roller

zu fahren. Das macht

sich in der Stadt, bei der

Parkplatzsuche, schlechtem

Wetter und nicht zuletzt

bei den Unterhaltskosten

bemerkbar. Jetzt weiß ich

warum so viele "Kloschüssel"

fahren.

Lars Godejohann

Von der „Kloschüssel” begeistert


34 Produktvorstellung

epäck anständig auf dem Motorrad

Gmitzuführen ist oft eine teure Angelegenheit.

Viele Hersteller bieten aber zum

Glück einige Möglichkeiten, das Gepäck

kostengünstiger zu transportieren.

Eine Alternative sind Satteltaschen

aus robustem Polyester. Sie sind individuell

und relativ schnell an jede Maschine,

egal ob Chopper, Tourer oder

Sportmaschine, anpassbar. Getestet

haben wir die Satteltaschen "Flow" der

Firma iXS. Zwei Befestigungsriemen mit

Klettverschluss werden über die

Sitzbank gelegt und entsprechend der

Maschine angepasst. Die Anpassung

sollte so erfolgen das z.B. Blinker nicht

verdeckt werden. Um ein Abheben durch

Luftverwirbelungen und Verrutschen in

Schräglagen zu verhindern, sollten die

seitlich angebrachten Gepäcktaschen

immer noch zusätzlich am Motorrad fixiert

werden. Dafür sind bereits zusätzlich

Ösen an der Tasche angebracht. Zum

zusätzlichen Verzurren liefert iXS noch

kurze, gute Spanngurte mit. Diese

müssen geschickt mit der Satteltasche

am Motorrad befestigt werden. Riemchen

mit Schnellverzurrung sind von

Haus aus schon am vorderen Teil der

Tasche angebracht. Des Weiteren haben

die Taschen eine Polsterung um

eventuelle Lackschäden zu vermeiden.

Zum Verstauen gibt es zwei Taschengrößen

mit Reißverschluss. Die einfache

Taschenwahl lädt zum übersichtlichen

Organisieren des Gepäcks ein. Zusätzlich

kann man die größere Tasche mit einem

Satteltaschen von iXS

Modell Flow

Klickverschluss sichern.

Erweitern lässt sich

diese von ca. 20 Liter

auf ca. 25 Liter, wobei

die Taschen dann aber

leicht hängen und

entsprechend wieder

angepasst werden

muss. Dies ist ganz

wichtig, da sich die

Satteltasche sonst der Auspuffanlage

zu sehr nähert und dadurch der

hitzegeschützute Boden beschädigt werden

kann. Es sollte jede Fahr-Pause

genutzt werden, die Befestigung kurz zu

überprüfen und gegebenenfalls nach -

zubessern. Gerade gut gefüllt und auf

kurvenreichen Pass- und Landstraßen

verrutschen Satteltaschen gerne mal.

Zügige Fahrten können ohne Einschränkungen

getätigt werden. Ein Sozius

kann bedingt mitfahren. Durch die

Größe der Satteltasche ist das aber nicht

zu empfehlen.

Als Zubehör gibt es noch zwei Regenhauben

und Trageriemen dazu. Bei den

Regenhauben sollte man unbedingt

wieder drauf achten, dass man sich der

Auspuffanlage nicht zu sehr nähert.

Zum Schutz vor Dieben gibt es keine

Möglichkeiten das Gepäck zu sichern.

Sollte man seine Maschine länger

20 bis 25 Liter Volumen pro Seite

unbeobachtet stehen lassen, nimmt man

das Gepäck am Besten mit. Die Demontage

ist Dank des leicht zu handhabenden

Systems relativ schnell vollzogen.

Das Tasche-Set kostet 135 Euro, was

natürlich deutlich günstiger ist als ein

Satz Hartschalenkoffer und Träger.

Für 135 Euro eine preisgünstige Gepäcklösung.


Der neue Schuberth S2

elme zu testen ist keine besonders dankbare Aufgabe, denn eine Vielzahl

Hvon Faktoren beeinflussen das Ergebnis. Ein Motorradhändler brachte es

im Gespräch über den neuen Schuberth S2 auf den Punkt: „der beste Helm

ist Mist, wenn er a) nicht zum Kopf und b) nicht zum Motorrad passt.” Das

sollten Leser aller Testberichte bei Stammtischgesprächen und Empfehlungen

immer im Hinterkopf behalten!

Kommen wir also zum Schuberth S2, der seit kurzem zum Preis ab 499

Euro in sieben verschiedenene Dekoren im Handel zu finden ist. Zunächst

überrascht die Passform - sitzen Schuberth-Helme sonst in 56/57 (M) bei

mir tadellos, muss ich beim S2 zu 58/59 (L) greifen. Ein Kollege bekommt

den schmal geschnittenen Helm nicht mal in der Größe über die Ohren. Einmal

übergestülpt fühlt man sich aber gleich wie zuhause, die Stoff-Kombination

ist gut gewählt. Die komplette Innenausstattung des S2 ist natürlich

herausnehm- und waschbar.

Besonders aufmerksam sollten Brillenträger den Helm vor dem Kauf testen.

Breite Brillenmodelle sitzen stramm an der Helminnenschale, so dass

gröbere Fahrbahnunebenheiten verstärkt übertragen werden und dem Brillenträger

die Optik vermasseln. Die Brillenbügel gleiten mit etwas Übung gut

am Polster entlang über die Ohren und drücken nicht.

Im Fahrbetrieb auf einem unverkleideten Krad überzeugt der Schuberth S2

mit relativ geringer Geräuschkulisse, die sich durch die Montage eines beiliegenden

Windabweisers im Kinnbereich noch reduzieren lässt. 85 dBA bei

100 km/h gibt Schuberth an, was vom Schalldruck her immerhin starkem

Verkehrslärm entspricht. Bei hohen Dauergeschwindigkeiten und langen

Strecken empfehle ich also nach wie vor das Tragen eines Gehörschutzes.

Der mit gemessenen 1486 Gramm angenehm leichte Helm aus Glasfaser

liegt auch bei höheren Geschwindigkeiten sehr sauber im Wind und entwickelt

keinen Auftrieb. Die Belüftung, die sich im Stirnbereich auf Winter-

/Sommerbetrieb umstellen lässt, arbeitet einwandfrei, die Bedienung klappt

auch mit Handschuhen sicher. Klasse ist die integrierte, weit herabreichende

Sonnenblende, die durch einen Schieber links am Helm ein- und ausgefahren

wird.

Ebenfalls ein Plus ist das Pinlock-Innenvisier, das Beschlagen wirkungsvoll

verhindert. Der Käufer muss das Pinlock allerdings selbst einsetzen

(bzw. seinen Händler drauf ansprechen), denn nur die Haltepins sind vormontiert.

Der Grund wird auf einem Supersportler klar, denn in Renn-Position

guckt man gegen die Oberkannte des Pinlock, was als störend empfunden

wird. Wie man es besser machen kann, zeigt z. B. Shoei beim XR 1100.

Zu Recht positioniert Schuberth den S2 somit als Helm für Sport- und Tourenfahrer

und trotz der guten Aerodynamik nicht für Rennfahrer. Das S2-

Visier lässt sich über zwei kleine Hebel genial einfach austauschen. Die

„Stadt-Stellung” des Visiers könnte für meinen Geschmack kleiner ausfallen

- da fehlt mir eine Raststufe.

Wie stark die Bewertung eines Helms vom Motorrad abhängt, wird beim

Umstieg auf eine Enduro mit Mini-Windschild klar. Bei Landstraßentempo

wird der Wind so unglücklich gegen den Helm geleitet, dass man meint, taub

zu werden. Es dröhnt einfach fürchterlich. Wäre ich 10 cm größer/kleiner,

läge der Helm schon wieder im ruhigen Bereich - macht euch bei einer Probefahrt

also mal länger/kleiner und variiert eure Sitzposition! Die Problematik

wird auch im gut gemachten Handbuch, das dankenswerter Weise jedem

Schuberth-Helm in gedruckter Form beiliegt, beschrieben.

Der Schuberth S2 ist für das Schuberth SRC-Kommunikationssystem vorbereitet,

das gegen den Akustikkragen ausgetauscht wird und so voll integriert

ist. Die Antennen für Radio und Bluetooth sind schon ab Werk im S2

vorhanden, das Anschlusskabel versteckt sich hinter dem Kragen.

Wer auf der Suche nach einem neuen Helm ist, sollte sich den Schu berth

S2 mal genauer ansehen. Die Einschränkungen für Brillenträger und Rennfahrer

muss jeder für sich selbst gewichten - ansonsten gefällt der Helm

wirklich gut. Neben dem vorbildlichen Service, den Schuberth z.B. bei Reparaturen

oder dem Gratis-Sicherheitscheck bietet, ist auch das Mobility-Programm

ein gutes Kaufargument. Nach der Registrierung bekommt man im

Unfall-Fall drei Jahre lang einen neuen Ersatzhelm zu einem Drittel des Preises.

Infos dazu und über den S2 gibt es bei Schuberth auf der Website

unter www.schuberth.com und im Fachhandel.

Marcus Lacroix

Ausprobiert 35

+ Gut erreichbare Bedienelemente + Tief reichende Sonnenblende

– Für Racer suboptimales Pinlock

Schmale Brillenmodelle passen


36 HJC-Helm

Korea-Klapper

utos und Motorräder aus Korea kennt sicher jeder

A(Hyundai oder Hyosung). Dass es aber auch Helme

aus diesem Land gibt, ist wohl

kaum jemandem bewusst.

Der koreanische Hersteller

HJC hat einen

Klapphelm im Programm,

mit dem wir

uns mal ausgiebig

befasst haben.

Gleich nach dem

Aufsetzen fällt die

sehr angenehme

Passform des nur

1450 Gramm

wiegenden R-PHA

MAX auf. Brillenträger

freuen sich

über die einfache

Ein fädelung der

Bügel, die nirgends

drücken

und das Zuklap- Er heißt R-PHA MAX.

pen des Helmes

geht leicht und

ohne nötiges Nachdrücken auch mit einer Hand. Das mitgelieferte

Pinnlock deckt das Visier bis an die Ränder ab, so

dass es keine störenden Kanten im Blickfeld gibt. Die

Rasterung des Visiers ist genau richtig. Es ist einerseits

leichtgängig, fällt aber trotzdem nicht dauernd zu, wenn man

mal mit geöffnetem Visiers fah ren möchte. Im Fahrbetrieb fällt

ferner die sehr wirkungsvolle Belüftung und das relativ

niedrige Geräuschniveau des Fiberglas-Helmes auf. Die Belüf-

BMW

R 1200 GS Rallye

Probefahrt

aller Modelle

kurzfristig möglich!

SEIT 25 JAHREN KOMPETENZ,

SERVICE UND ERFAHRUNG.

IHR BMW-VERTRAGSHÄNDLER

IM NORDEN HAMBURGS.

Sitzt der Helm, freut

sich der Mensch.

tung ist so ausgeklügelt, dass man eine Brille selbst

mutwillig nur für eine Sekunde zum Beschlagen bringen

kann. Die bis zum Nasenwindspoiler herunter reichende

integrierte Sonnenblende wird mit einem Schieber auf

der Helmoberseite rausgefahren und klappt auf Knopfdruck

wieder ein. Spielend leicht und ohne Hilfsmittel

geht das Abnehmen und Anbringen des Visieres und der

Kinn riemen

prak tische s

hat ein

Sicherer Visierverschluss. Rastersteck schloss.

400 Euro kostet der

Helm in schwarz, für

alle anderen Farben sind

40 Euro mehr fällig. An

diesem Helm haben wir

wirklich nix zu kritisieren,

bis auf den

verquasten Namen.

Infos gibt es unter

www.hjc-germany.com

oder im Fachhandel.

Aktuelle gebrauchte Motorräder unter www.stuedemann.de

��������� ����

��������������

�������������

���������������������

��������������������

������������������

�����������������

����������������


Leder-Textil-Mix.

Pulverbeschichten

rund ums Motorrad

Thomas Nickel

Pestalozzistr. 26 · 25421 Pinneberg

Tel. 04101/20 93 78

Mobil: 0171/2 74 44 21

E-mail: pulvernickel@t-online.de

Klemmende

Reißverschlüsse.

Gepolsterte Handy-Tasche.

Hüftspeck-Einsteller.

Gore-Tex-Jacke 37

ie IXS Kirov-Jacke besteht aus einer

DMischung von 3-Lagen Rindsleder,

ARMACORTM Laminat und GORE-TEX ®

Pro Shell. Das TFL Cool-System sorgt für

eine Milderung der Hitze an warmen

Sommertagen und der innen liegende

Labyrinthverschluss verhindert ein

Durchdringen von Wasser, wenn dieses

mal den Aussenreißverschluss passiert

haben sollte.

Auf Anhieb fühlt man sich wohl in der

Jacke. Dazu tragen besonders die

ergonomisch geformten Ärmel bei, die

am Unterarm mittels eines Spanngurtes

eng angelegt werden können, so dass die

Ellenbogenprotektoren perfekt sitzen. Die

Passform der ganzen Jacke ist gut gelungen

und mit dem stufenlos verstellbaren

Taillengurt lässt sie sich körpernah

anpassen. Durch ein Druckknopfsystem

lassen sich die Ärmelabschlüsse in drei

Positionen einstellen. Ärgerlich ist aller -

dings, dass sich die

zusätzlichen

Reißverschlüsse

im täg lichen

Gebrauch

immer wieder

am darunter

liegenden Futter

einklemmen.

Besonders das

Aufziehen macht

dabei Kummer.

Das leicht austrennbareThermofutter

mit dem

schweißabsorbierendem

Mesheinsatz ist mit

mit je einer Innentasche

rechts und

links sowie einer zum

Körper hin extra

gepolsterten für das

Handy ausgestattet.

Das Telefon kann so

nicht unangenehm

auf die Rippen

drücken. Nimmt man

das Innenfutter

allerdings heraus,

muss man auf die

Handytasche

verzichten. Dann

bleiben nur die zwei

Innentaschen. Die

beiden

wasserdichten

außen liegenden

Einschubtaschen

eignen sich bestens

zum Händebunkern

beim Dummschwätzen.

iXS Kirov

Für einen Preis von 750 Euro wünschen

wir uns allerdings noch eine Jackenbelüftung

und statt des einfachen

Schaumstoffpolsters im Rücken einen

besseren Protektor oder zumindest ein

Fach, um einen anderen einzusetzen.

Das Schaumstoffpolster

hängt nur an zwei

Klettverbindern lose im

Rücken.

Weitere Infos gibt es bei

www.ixs.de oder im Fachhandel.


38 Ausprobiert

Wasserdichter Leder-Anzug

Motorradfahren ist das Schönste,

was man angezogen machen kann!

otorradlederkombis gibt es in „Hülle

Mund Fülle“. Will man zusätzlich auch

noch Wasserdichtigkeit, wird das Angebot

nicht nur deutlich geringer, sondern

auch meistens heftig teuer.

Die Firma Büse bietet in diesem Segment

mit einem Preis von 699 Euro die

Kombi Nogaro an, die uns neugierig

machte.

Die Nogarao ist aus weichem Rindsleder

und mit einer herausnehmbaren

Sympatex-Klimamembrane ausgestattet.

Mit ihrem stylischen

Schnitt ist diese für einen

Großteil der Motorradfahrern

sehr ansprechend.

Sie liegt gut am Körper

an, ist aber Dank ihrer

ergonomisch angepassten

Schnittführung noch sehr

angenehm zu tragen.

Störendes „Kneifen“ gibt

es dank elastischer Einsätze

in den Beugebereichen

nicht.

Jacke und Hose haben

an diversen Stellen ausreichend

Luftschlitze, welche

auch mit eingesetzter Klimamembrane

relativ gut

belüften. Bessere Ergebnisse

erzielt man natürlich,

wenn diese herausgenommen

wird.

Die Klimamembrane

wurde von uns auch bei

niedrigeren Temperaturen

inklusive Regen getestet.

Es war zwar etwas frisch,

aber immer noch gut

auszuhalten. Der Anzug

hielt auf allen Regenfahrten

auch dicht. Geschlossen

wird die Membrane durch

innenliegende Reißverschlüsse

die zwar nicht mit

einem wasserfesten

Reißverschluss versehen

sind, aber durch einen

umliegenden Stoff der mit

Klettverschluss zu

schließen ist, wird das wieder ausgeglichen.

Es gibt eine absolut (auch

gekennzeichnete) wasserdichte, innenliegende

Tasche, in der z.B. ein Handy

sicher verstaut werden kann. Das Herausnehmen

und wieder einsetzen der

Membrane, ist mit geübten Griffen

schnell erledigt.

Alle Luftschlitze und Taschen können

Dank einer Verlängerung am Reißverschluss

relativ gut während der Fahrt

oder im Stand geöffnet bzw.

Belüftung vorne....

...und Entlüftung hinten.

Leicht verstellbarer Hosenbund.

Noch ‘ne Belüftung.

Am besten über den Stiefeln.


geschlossen werden. Diese Reißverschlüsse

haben wiederum einen

wasserdichten Verschluss, der verhindern

soll, dass bei Regenfahrten die

Taschen nass werden.

Die Hose lässt sich mit einem Haken

und Druckknopf gut schließen und Dank

eines Klettverschlusses an der Hüfte

noch leicht verstellen. Die Bündchen an

Armen und Beinen können durch

Reißverschlüsse lässig offen getragen,

aber auch ordentlich und flatterfrei verschlossen

werden. Die Hose trägt man,

bedingt durch den Schnitt über dem

Stiefel, was bei Regen sehr vorteilhaft

ist. So gelangt kein Regenwasser in die

Stiefel. Hose und Jacke lassen sich Dank

eines Verbindungsreißverschlusses

angenehm zu einer festen „Kombination“

verbinden.

Am Hals ist ein verstellbarer Kragenverschluss

vorhanden, so dass man

auch mit einem „dicken Hals“ bzw. mit

einem Halstuch angenehm fahren kann.

Die Verarbeitung der Nähte ist sehr

sauber und ordentlich ausgeführt. An

sturzrelevanten Stellen sind Sicherheitsnähte

verwendet worden.

An den Schultern sowie Ellenbogen

und Knien sind SaS-Tec-Protektoren

eingesetzt. Im Rücken und an den Hüften

finden sich allerdings nur dünne Polsterungen.

Wer wert auf allerhöchste

Sicherheit (100 % gibt´s nicht) legt, der

kann hier natürlich noch selbst

nachrüsten.

Büse hat mit dem Nogaro-Anzug einen

guten Allrounder geschaffen, bei dem

das Preis-/Leistungsverhältnis wirklich

stimmt. Hose und Jacke sind auch

einzeln käuflich. Dann kostet die Jacke

430 und die Hose 340 Euro.

Infos bei: Firma Büse,

Tel. 02471/12690, www.buese.com

Büse-Anzug 39

Innen liegende Membrane. Guter Ärmelabschluss.

Verstellbare Kragenweite.


Wyk

Cuxhaven

Bremervörde

16

Deine Suzuki Vertragshändler erwarten Dich mit:

13

Handewitt/

Weding

Heide

Wilster

Drakenburg

2

Stade

Scheeßel

Husum

Rendsburg

5

1

Neumünster

7

Buxtehude

Tornesch

9

ausgereifter Technik

großem Zubehör-Programm

persönliche Beratung

ausgezeichneter Service

15

Kiel

10

11 12

Bad Oldeslohe

Hamburg

Soltau

3

Bergen

Karlshof

Lübeck

14

Borstorf

Embsen/

Lüneburg

8

6

4

Lauenburg


www.suzuki.de

Jetzt Extra-Bonus bei Inzahlungnahme Deiner Gebrauchten.

Der Frühling kommt,

die Alte muss weg!

Ist das ein Deal? Jetzt neue Suzuki kaufen, und wir nehmen Deine gebrauchte Maschine (Suzuki oder

andere Marke) in Zahlung. Und das Beste: Du bekommst nicht nur den Restwert Deiner „Alten“ auf den

Kaufpreis angerechnet, sondern zusätzlich noch einen Rabatt von 1,– Euro pro Kubikzentimeter

Hubraum Deiner neuen Suzuki*.

Achtung: Aktion gilt nur bis zum 30.06.2012. Also nix wie los zu Deinem Suzuki Vertragshändler!

Gerne erstellen wir Dir ein persönliches Angebot. Ruf uns an oder faxe/maile uns einfach Deine

Adresse und Telefonnummer mit Wunschmodell, Wunschanzahlung und Wunschrate.

* Nähere Informationen erhältst Du bei Deinem teilnehmenden Suzuki Vertragshändler.

Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar, solange Vorrat reicht. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

1_Böwadt & Hansen • 24976 Handewitt OT Weding • Heideland-Süd 14 • Tel.: 0461/94240 • www.suzukihaendler.de

2_Raudzus Motorrad GmbH • 25813 Husum • Bredstedter Str. 2-8 • Tel.: 04841/898917 • www.raudzus.de

3_Motorsport Service Friedrichsort • 24159 Kiel • Friedrichsorter St. 29 • Tel.: 0431/237 44 11

4_BVZ Motorradhandel • 23758 Karlshof • Wangels 1 • Tel.: 04528/91 50 15 • www.bvz.de

5_mas • 25554 Wilster • Klosterhof 27 • Tel.: 04823/1211 • Fax: 92557 • www.mas-wilster.de

6_Reiner Storm • 23566 Lübeck • Im Gleisdreieck 8 • Tel.: 0451/6194000 • Fax: 61940061 • www.suzuki-storm.de

7_Bergmann & Söhne GmbH • 25436 Tornesch • Pinneberger Str. 18 • Tel.: 04122/954949 • Fax: 954939

8_Uwe Dähn • 23881 Borstorf • Brunnenstraße 21 • Tel.: 04543/7515 • Fax: 891529 • www.suzuki-daehn.de

9_Motorrad-Technik-Hbg • 22459 Hamburg-Niendorf • Sperberhorst 23 • Tel.: 040/8318037 • www.motorrad-hamburg.de

10_Dumke + Lütt • 22397 Hamburg-Duvenstedt • Wragekamp 12 • Tel.: 040/607697/0 • www.dumke-luett.de

11_Motorrad Süderelbe K. Gerken • 21149 Hamburg • Cuxhavener Str. 431 • Tel.: 040/7013865 • Fax: 7023215

12_Zweiradtechnik Schielmann • 20537 Hamburg • Süderstr. 226-230 • Tel.: 040 / 2501 664 • Fax: 254 18 810

13_Didi’s Motorrad-Center • 27432 Bremervörde • Gewerbering 10 • Tel.: 04761/71190 • Fax: 71374

14_Motorradtechnik Martynow • 21409 Embsen • Bahnhofstr. 27 • Tel.: 04134/90 90 90 • www.my-suzuki.de

15_Motor-Service Hohls • 29303 Bergen • Hünenburg 10 • Tel.: 05051/910303 • Fax: 910305

16_Scholly’s • 31623 Drakenburg • Verdener Landstraße 6 • Tel.: 05024/981516 • Fax: 981517 • www.scholly.de

Verkauf und Beratung nur während der gesetzlichen Öff nungszeiten

ACHTUNG!

AKTION

BEFRISTET BIS

30.06.2012


42 Reisebericht

Motorradreise in die Türkei

Samstag: Wir fahren zuerst nach Berlin,

um dort unseren Freund Norbert

abzuholen, der uns schon seit Jahren auf

den großen Touren begleitet. Auf dem

Weg dorthin sprangen die Kilometerzähler

unserer beiden Motorräder auf die

Einhunderttausendkilometermarke. Bei

Nor bert und Carola angekommen, köpften

wir die mitgebrachte Sektflasche und

stießen auf die unfall- und reparaturfrei

gefahrenen Kilometer an.

Sonntag: Nach einem ausgiebigen

Frühstück - Dank an Carola - bepackten

wir unsere Motorräder und alsbald

rauschten drei Yamaha FJR 1300 in Richtung

Süden. Die Sonne meinte es sehr

gut mit uns. Wir fuhren durch Tschechien,

kamen ohne nennenswerte Staus

an Prag vorbei und waren auch bald in

der Slowakei. Gegen Abend erreichten

wir den kleinen Ort Stupava, etwa 15 km

nördlich von Bratislava gelegen. Hier fanden

wir ein kleines, schmuckes Hotel mit

dem schönen Namen “Eminent”. Ent-

In’s Land der 1000 Seen...

Masuren-Tour ab 695,- EUR

www.kn-motorradtouren.de

täuscht waren wir aber darüber, dass an

einem so schönen Sonntagabend der Ort

wie ausgestorben war.

Wir fanden dennoch eine kleine

Kneipe, waren dort aber die einzigen

Gäste. Die freundliche und attraktive Wirtin

Annette begrüßte uns herzlich. Da sie

sehr gut deutsch sprach, konnte sie uns

���������������������� � ���������

auch plausibel erklären, warum es in dem

Ort so ungewöhnlich ruhig war. Mit der

Einführung des Euro und den gleichzeitig

angeordneten Sparmaßnahmen, hatte

sich die Kaufkraft der Bevölkerung merklich

verschlechtert. Das Geld sitzt einfach

nicht mehr so locker. Unseres saß noch

ein wenig lockerer und so machten wir

uns noch einen schönen Abend.

Montag: Die ungarische Grenze war

nicht mehr weit und wir hatten sie bald

erreicht. Nun brauchten wir noch die obligatorische

elektronische Vignette und es

konnte weitergehen.

Die Temperaturen hatten inzwischen

Werte angenommen, die das Fahren, insbesondere

das langsame Fahren, zur reinen

Schwitzkur machten. Besonders auf

der Umgehungsautobahn um Budapest

unterscheidet sich die Motorradbekleidung

kaum von einer Saunakabine. Als

wir dann Richtung Szeged mehr Fahrt

aufnahmen, verspürten wir zunächst

einen Hauch von Abkühlung. Aber nicht

lange, denn als wir durch die topfebene

Puszta fuhren, fühlte sich der Fahrtwind

an, als käme er direkt aus einem Heizlüfter.

In den kurzen Pausen war unser Was-

�����������������������������

��������������������� ��������������������

��������������������� ����������������

serverbrauch genau so hoch, wie der

Benzinverbrauch unserer Motorräder.

Bei Szeged überquerten wir die ungarisch-serbische

Grenze. Das Land wurde

wieder etwas hügeliger. Nicht, dass es

hier auch kühler wurde, aber irgend

jemand hatte offensichtlich den Heizlüfter

abgestellt. Völlig verschwitzt erreichten

wir Belgrad. Dort fanden wir am Stadtrand

ein ansprechendes Hotel und ließen

es uns gut gehen. Nach so einem Tag ist

ein Bier, in der Abendsonne genossen,

vollendetes Motorradfahrerglück.

Dienstag: Weiter geht es in Richtung

Süd-Ost. Bei Nis verlassen wir die auch

als Autoput bekannte Straße und steuern

auf Sofia zu. Auf kleinen Bergstraßen

geht es jetzt zwar langsamer aber keineswegs

unkomfortabel voran. Mit zunehmender

Höhenlage wurden auch die

Temperaturen angenehmer.

Bald hatten wir die serbisch-bulgarische

Grenze erreicht. Grenzkontrollen

gab es keine und bis wir merkten, dass

wir eine Vignette hätten lösen müssen,

waren wir auch schon an der kleinen Verkaufsstelle

vorbei. Wenden war nicht

möglich. Wir stellten die Motorräder ab


und Norbert und ich gingen zu Fuß zurück.

Der Vignettenverkauf bereitete jedoch

einige Schwierigkeiten. Der Verkäufer

wollte partout nicht einsehen, wieso zwei

Fußgänger drei Vignetten benötigten. Wir

konnten ihn dazu überreden, soweit mit

auf die vierspurige Straße zu kommen, bis

Eile mit Weile: Bulgarien

er unsere Motorräder sehen konnte. Die Vignetten waren preisgünstig

und die Straße nach Sofia gut zu befahren. Es mangelte

auch nicht an einigen, für uns exotischen, Verkehrsteilnehmern,

wie Panjewagen und eigenwillig modifizierten Motorrädern.

Ein solches Exemplar, eine Kawasaki, konnten wir intensiv

bestaunen. Der Fahrer dieses eigenwilligen Gefährts hatte sich

während einer unserer Pausen zu uns gesetzt. An seinem

Motorrad befanden sich wirklich nur die Dinge, die für den reinen

Fahrbetrieb notwendig waren. Selbst auf Reifenprofil und

Kennzeichen konnte er locker verzichten. Unser Erstaunen

amüsierte ihn ebenso, wie unsere vollständige Motorradbeklei-

Auf in den Süden 43

dung. Das wäre

doch wohl viel

zu warm, deutete

er an. Recht

hatte er.

Bald waren

wir an Sofia vorbei

und fuhren

nun in Richtung

Plovdiv. Vor uns

sahen wir gewaltigeRauchwolken,

in die wir kurze Zeit später auch hineinfuhren. Ein Waldbrand,

der bis an die Straße heranging, war die Ursache dafür.

Direkt über unseren Köpfen kreisten Hubschrauber, unter denen

gewaltige Wassersäcke baumelten. Ob die Piloten diese wohl

immer im richtigen Moment öffneten? Für uns waren das einige

adrenalinfördernde Kilometer. Nicht so für die Polizisten, die

recht gelassen am Straßenrand standen und keinerlei Anstalten

machten, regelnd in das Verkehrsgeschehen einzugreifen. Kurz

vor Plovdiv fanden wir eine gute Unterkunft und bei einem oder

auch zwei sehr leckeren bulgarischen Wodka beschlossen wir

diesen Tag.

Mittwoch: So, heute sollte es in die Türkei gehen. Bei Plovdiv

endete die Autobahn und wir fuhren auf kleinen Straßen über

Motorradland Motorradland Sauerland Sauerland

Info: Info: 02962-97907-0

02962-97907-0

Geführte Touren,

Garage, Werkstatt,

Trockenraum -

alles da!

Jetzt

buchen!

Hotel Hotel Bigger Bigger Hof

59939 Olsberg

www.bigger-hof.de


44 Motorradreise...

Dimitrovgrad nach Edirne, der türkischen

Grenzstadt. Die Hitze hatte noch immer

nicht nachgelassen und besonders in der

Mittagszeit war sie nahezu unerträglich.

Zu genau dieser Zeit trafen wir am Grenzübergang

ein. Die Kontrollen sind aufwendig,

weil die Fahrzeuge in die Reisepässe

eingetragen werden. Sie sind

umständlich, weil es sprachliche Missverständnisse

gibt und damit vor allem

zeitraubend. Zeit, die man auf seinem

Motorrad sitzt und langsam vor sich hin

gart. Wenn man dann zum vierten Mal

seine Papiere vorzeigen muss und der

Grenzbeamte mit seinem Kollegen darüber

sinniert, welcher Stempel wohl wohin

gestempelt werden müsse, dann

bekommt man derart einen inneren Zorn,

da könnte man zum Mörder werden.

Nach dieser Prozedur machten wir eine

kleine Verschnaufpause auf dem schat-

tenlosen Grenzgelände. Die schöne

Moschee im Hintergrund machte uns nun

vollends klar: Wir sind in der Türkei.

Noch ungefähr einhundertzwanzig

Kilometer trennten uns von Istanbul. Die

Stadt ist u.a. bekannt als ein gewaltiger

Verkehrsmoloch und da wollten wir auf

keinen Fall nachmittags eintreffen. Wir

fuhren zunächst ans Marmarameer und

fanden in dem kleinen Badeort Silivri eine

Unterkunft. Die zwei kleinen, parallel liegenden

Gebäude mit ihren Appartments

hätten eine so tolle Unterkunft sein können,

wenn nicht alles so hoffnungslos verschmutzt

gewesen wäre, wobei die außen

liegende Gemeinschaftsdusche noch das

kleinste Problem darstellte. Wir blieben,

nicht zuletzt wegen der einzigartigen

Bademöglichkeit im Marmarameer.

Am Abend saßen wir zusammen mit

dem Schweizer Vittorio Ferlin, der zu Fuß

auf dem Weg von der Schweiz nach Jerusalem

war. Seinen Reisebericht findet man

unter www.unterwegsnachhause.ch. Hier

sind insbesondere seine Eindrücke von

Istanbul lesenswert. Auch unsere kurze

Begegnung findet eine Erwähnung. Wir

waren auf jeden Fall sehr beeindruckt von

dem, was uns dieser Mann berichten

konnte.

Donnerstag: Wir verabschiedeten uns

von den sehr freundlichen Gastgebern und

nahmen frohen Mutes die letzten Kilometer

bis Istanbul in Angriff, dabei überholten

wir Vittorio Ferlin, der sich bereits dorthin

auf den Weg gemacht hatte.

Kurz vor der großen Bosporusbrücke

verließen wir die Autobahn, um in die Altstadt

zu kommen; denn dort hatte Norbert

von Bulgarien aus ein Hotel gebucht.

Was wir auf diesen ungefähr 20 km erlebten,

ist mit dem Wort Chaos deutlich

untertrieben. Hier herrschte kein Straßenverkehr,

sondern ein Kampf jeder

gegen jeden, begleitet von einem nie

Bären *** Hotels -

einfach “bärenstark”

Oberharmersbach im Schwarzwald

Ein von T-Mot empfohlenes

Biker-freundliches Hotel

Dorf 35 - 77784 Oberharmersbach

Tel. 07837 / 9288-0

www.baeren-oberharmersbach.de


enden wollenden Hupkonzert. Wo immer

wir die Chance hatten anzuhalten und uns

zu orientieren, versuchten freundliche

Menschen, uns den Weg zu erklären. Einmal

wurden wir auch mit Tee bewirtet.

Das tat zwar gut, aber dem Ziel brachte es

uns auch nicht näher. So kämpften wir

uns Meter für Meter weiter und beneideten

die Fußgänger, die deutlich schneller

vorankamen. Irgendwann landeten wir in

einer kleinen, aber sehr steilen Straße, an

...in die Türkei 45

Ruhe auf dem Galata-Turm

Kühlung durch Verdunstung im Café

deren Ende wir hätten links abbiegen müssen. Der

Querverkehr ließ uns aber nicht die geringste Lücke.

Beim Anhalten bemerkte ich, dass die Vorderradbremse

dem Rückwärtsdrang meines Motorrades

nicht gewachsen war. Zwar konnte ich das Motorrad

zusätzlich mit den Füßen abbremsen, aber meine

Sorge galt Sabine, die mit ihren 1,62 Metern nicht

gerade prädestiniert ist, mit dem Motorrad Balanceübungen

zu machen. Aber sie meisterte auch diese

Schwierigkeit. Hinter uns entwickelte sich ein immer


46 Türkei...

lauter werdendes Hupkonzert. Ich versuchte

die Ruhe zu bewahren und als

sich im Querverkehr eine kleine Lücke

ergab, fuhr ich hinein. Nun hatten wir

auch ein Hupkonzert von vorne, dafür

aber stehenden Verkehr, wenigstens auf

einer Straßenseite. Ich gab den beiden

anderen ein Zeichen nachzufolgen und

rechts abzubiegen. Jetzt fuhren wir zwar

in die falsche Richtung, aber wir fuhren

wieder. Es waren mehr als vier Stunden

vergangen, seit wir die Autobahn verlassen

und endlich unser Hotel fanden.

Damit waren die Strapazen noch nicht

überstanden. Das Hotel lag in einer

schmalen, etwa drei Meter breiten

Straße, die deswegen aber keineswegs

Einbahnstraße war. Hier mussten wir nun

anhalten und unser Gepäck ins Hotel

schaffen. Was sich in dieser Zeit hier

abspielte, hätte man filmen müssen, zu

beschreiben ist es kaum. Nun brauchten

wir nur noch die Motorräder aus der

Straße heraus bugsieren und einen

geeigneten Parkplatz finden. Auch das

schafften wir.

Jetzt schnell die Zimmer beziehen,

duschen und landfein machen und dann

die Stadt zu Fuß erobern. Schnell fanden

wir eine interessante Straßenkneipe, die

ihren Gästen bei dieser unsäglichen Hitze

auf interessante Weise Kühlung verschaffte.

Man versprühte aus vielen feinen

Düsen Wasser, das sofort verdunstete.

Unter dem sichtbaren Wassernebel

herrschte eine angenehme kühle Temperatur,

bewirkt durch die Verdunstungskälte

des Wassers. Als wir dann noch ein

angenehm kühles Efes Pils serviert bekamen,

waren die meisten Strapazen fast

vergessen. Nun fehlte nur noch ein gutes

Essen. Das gab es für uns in einem Restaurant

auf dem Dach eines großen

Hotels. Den herrlichen Blick über den

Bosporus, hinüber zum asiatischen Teil

Istanbuls, gab es gratis dazu.

Freitag: Istanbul ist eine faszinierende

Stadt, voller fröhlichem und quirligem

Leben. Wir waren neugierig auf alles,

wollten überall dabei sein. Wir waren

angesteckt von der hier herrschenden

Lebensfreude und genossen den Trubel

dieser Stadt, der so gar nichts hektisches

hat. Welch ein Gegensatz zu den Gefühlen,

die man hier als fremder Verkehrsteilnehmer

empfindet.

Im Rahmen unseres selbst gebastelten,

aber unverbindlichen Besichtigungsprogramms

besuchten wir den Topkapi-

Palast, den großen Bazar, die Haga Sofia

und die blaue Moschee. Wir fuhren mit

der Straßenbahn auf die asiatische Seite

der Stadt und bestiegen dort den Galata-

Turm, von dem aus man eine herrliche

Rundsicht über die Stadt hat. Von dort

oben hat das allgegenwärtige Verkehrschaos

den Charme eines Monopolispiels.

Diesen Tag komplett zu beschreiben,

was man alles unternommen und auch

emotional empfunden hat, würde den

Rahmen eines solchen Berichts sprengen.

Istanbul ist eine Oase der Lebensfreude

und Oasen sucht man immer wieder

auf.

Samstag: Den Weg zum Fährhafen

hatten wir bereits zu Fuß erkundet und

uns auch schlau gemacht, wo die Fähre

nach Bandirma ablegt. Der Weg über das

Marmarameer entband uns von einer

erneuten Fahrt durch die Stadt. Am späten

Nachmittag traf die Fähre in Bandirma

ein, wo wir auch gleich ein Hotel fanden.

Dieser Tag schlug mit nur 10 Tageskilometern

zu Buche, so dass wir noch frisch

und munter durch die Stadt bummeln

konnten.

Sonntag: Wir wollten heute an der

asiatischen Küste des Marmarameeres

entlang fahren und zwar bis zur Meerenge

der Dardanellen. Dort liegt der

kleine Ort Lapseki, von dem man mit

einer kleinen Fähre wieder zurück nach

“Europa” gelangt. Zügig ging es nun in

Richtung griechischer Grenze. Noch einmal

ließen wir die türkische Grenzprozedur

über uns ergehen, quälten uns an

langen LKW-Schlangen vorbei und

erreichten bald die Autobahn. In Alexandropulis

übernachteten wir dann.

Montag: Auf fast leeren, gut ausgebauten

Autobahnen ging es quer durch

Griechenland. Die Mautstellen waren entweder

noch Baustellen oder nicht

besetzt, weil das Personal streikte. Nur in

der Nähe von Thessaloniki bezahlten wir

einmal 1,20 Euro pro Motorrad. Am spä-


Die blaue Moschee, 1616 fertiggestellt

ten Nachmittag erreichten wir Igouminitsa,

bekamen aber nicht die Fähre nach

Ancona, die wir eigentlich gerne haben

wollten. So was kommt vor. Das

bescherte uns noch einen schönen

Abend in dieser Hafenstadt. Erst in der

nächsten Nacht bekamen wir eine Fährpassage

nach Bari/Italien.

Mittwoch: Gegen 10 Uhr fuhren wir in

Bari von der Fähre. Es galt nun etwa eineinhalb

Tage Zeitverlust einzuholen, die

wir in Igouminitsa Zwangspause ge -

macht hatten. Und so brummten wir stur

nach Norden. Mit diesem Teil der Fahrt

verbinden sich zwei schlechte Erinnerungen.

Zum einen die unverschämten Autobahngebühren

in Italien, (über 60 Euro

pro Motorrad) und eine schlecht gelaunte

Pensionswirtin in Österreich.

Freitag: Wir verließen die schlecht

gelaunte Wirtin samt ihres mickrigen

Frühstücks. Weiter ging es heimwärts.

Bei Passau überquerten wir die österreichisch

deutsche Grenze und übernachteten

dann kurz vor Hof in einem kleinen

Hotel. Mit der ausgesprochen netten Wirtin

kamen wir ausgiebig ins Gespräch

und erwähnten dabei auch wohl, daß

Sabine am nächsten Tag Geburtstag

habe.

Samstag: Sabine hat heute Geburtstag

und die nette Wirtin hatte für sie den

Frühstückstisch geschmückt. Erfreut

..auf eigener Achse 47

über diese unerwartete Aufmerksamkeit

genossen wir das opulente Frühstück,

verzichteten allerdings auf das übliche

Gläschen Sekt. Wir bedankten und verabschiedeten

uns und fuhren los. Gegen

Mittag erreichten wir Berlin-Hellersdorf.

Jetzt war zumindest Norbert wieder zu

Hause. Abends feierten wir noch Sabines

Geburtstag, dabei holten wir auch den

verpassten Frühstückssekt nach.

Sonntag: Noch ungefähr 500 km liegen

vor uns. Ein Klacks, wenn man schon

fast 6000 km hinter sich hat. Insgesamt

legten Sabine und ich etwa 6400 km

zurück und überboten damit unseren bisherigen

Rekord für “Zweiwochenreisen“

Telefon:

05821/55 99 809

www.nsk-motorradreisen.de

Suchen Sie etwas Besonderes?

Geführte Motorradreisen

zu den schönsten Plätzen Europas!

Restplätze: Hochsauerland, Erzgebirge

um 200 km (Rund um die Ostsee/Petersburg:

6200 km)

Wir überquerten 10 verschiedene

Staatsgrenzen und schliefen in 13 verschiedenen

Betten, haben uns x-mal über

uns selbst geärgert und uns genau so oft

gefragt: Was soll das Ganze, warum tun

wir uns das an? Fragen ohne Antworten?

Vielleicht. Aber die nächste Tour spukt

schon wieder in unseren Köpfen.

Fritz Inhülsen, Sabine Bäuerle

Fotos: Fritz Inhülsen,

Sabine Bäuerle, Dr. Norbert Pruß


48

Was haben Freimaurer und Rocker,

Champions und Romantiker, Akrobaten

und Rebellen miteinander gemeinsam? Die

verrückte, leidenschaftliche Liebe zu einem

Ding auf zwei Rädern, halb Rakete, halb

Sofa und zuverlässiger Mädchenaufreißer:

Harley-Davidson „Der Harley-Davidson

Reader“ aus dem Delius Klasing Verlag

präsentiert das US-amerikanische Motorrad-Urgestein

einmal von einer ganz anderen

Seite: nämlich von einer literarischen.

Nicht, dass es hier keine Bilder zu betrachten

gäbe – ganz im Gegenteil, es wimmelt

von Fotos, alten und neuen vom Sportgeschoss,

vom Zirkusgerät, vom Kultobjekt,

vom Leinwandhelden und Comic-Star Harley-Davidson.

Bücher-Tipp

111 GRÜNDE MOTORRAD

ZU FAHREN

Sicherlich sind nicht alle Geschichten

im Buch von Martin Klein echte Gründe,

Motorrad zu fahren. Das darf man nicht

allzu verbissen sehen. Lesenswert ist es

aber trotzdem. Besonders Neueinsteiger

erfahren viel rund um das Thema Motorrad

und wer denn so alles an Prominenz

das Hobby mit uns teilt. Der Rennsport

wird genau so gestreift wie Filme zum

Thema Krad. Oldtimer, Industriegeschichte

und Verbindungen zur Musikszene

(zum Beispiel den Beatles)

kommen ebenfalls vor. Die Themenvielfalt

ist sehr groß und das Buch

damit interessant zu lesen. Über

allem steht die Behauptung, daß ein

Leben ohne Krad zwar möglich, aber

PHILOSOPHIE

MIT DONNERGROLLEN

Im Mittelpunkt aber stehen

Texte, die vom vielschillernden

Harley-Mythos erzählen: vom Ursprung

der Legende, von der ersten

Begegnung mit der

Maschine, von Freiheit und vom

Geschwindigkeitsrausch, vom Unterwegssein,

vom Zirkus, von Motor-Mädchen und

von Bobbern und Choppern. Kurz – es geht

um das großartige, das unverwechselbare,

das vielgestaltige Harley-Lebensgefühl.

Wer erzählt? Hunter S. Thompson. Evel

Knievel, Craig Vetter, Peter Egan, Bill

Hayes… Lauter Persönlichkeiten und Autoren,

die untrennbar mit dem Harley-Mythos

verbunden und oft selbst zum Teil der

Legende geworden sind. Herbert Wagner

schreibt über das erste Harley-Motorrad,

Tobe Gene Levingstone berichtet zungenfertig

von „Arschlochschaltungen und

Selbstmordkupplungen“, Samantha Morgan

schildert ihr Leben als Motodrom-Girl.

Diejenigen, von denen erzählt wird, sind

The Art of Custompainting

(Neuauflage)

Von Motorrädern über Hot Rods, Scooter

und Trucks bis hin zu Rennbooten und

Flugzeugen: Es gibt wohl kaum eine Fahrzeuggattung,

die Marcus Pfeil noch nicht

unter den Pinsel genommen hat. Nun ist

die die komplett überarbeitete und erweiterte

Neuauflage seines Buchs „The Art of

Custompainting“ erschienen.

Hier finden sich seine spektakulärsten

Arbeiten, werden Grundlagen und Techni-

sinnlos ist. Der Autor selbst fährt seit

1983 Motorrad und ist als Redakteur für

verschiedene Printmedien und für das

Fernsehen tätig.

Das Buch erscheint im Schwarzkopf &

Schwarzkopf Verlag, ISBN 978-3-86265-

128-3, ist im Buchhandel erhältlich und

kostet 10 Euro.

ebenfalls Legende: Elvis Presley, Jimi Hendrix,

Che Guevara, Clark Gable. Damit öffnet

sich die Welt des Kinos. Easy Rider…

Tolle Texte, Superbilder, doch das ist es

nicht allein:

Der Band ist erstklassig gestaltet und

bekundet mit seinem raschen Wechsel von

Bildern, Texten, Zitat-Anreißern von den

Hells Angels bis zu den Futuristen, von

Lawrence von Arabien bis Arlo Guthrie

genau das Harley-Lebensgefühl.

Erhältlich im Buchhandel oder unter

der Hotline (0521) 55 99 55 Ihr Ansprechpartner:

Christian Ludewig Telefon (0521)

55 99 02, Fax (0521) 55 99 01 E-Mail:

c.ludewig@delius-klasing.de

ken von Airbrush, Custompainting und

Pinstriping ausführlich beschrieben. Eine

unverzichtbare Inspirationsquelle für Customizer

und Privatschrauber, die auf der

Suche nach einem passenden Lack-Design

sind.

Huber Verlag GmbH & Co. KG, Markircher

Straße 9 a, 68229 Mannheim,

Tel. 0621 48361-51 208 Seiten, 22,90

Euro, Format: 220 x 297 mm ISBN 13:

978-3-927896-40-6 Vertrieb über Buchhandel

und www.szeneshop.com


ohl die meisten Motorradfahrer in Norddeutschland

Wdürften Pit Lengner und seine Frau Esther auf

einer der Motorradmessen in den vergangenen

Jahren (zum Beispiel des öfteren auf dem Motorrad-Weihnachtsmarkt

in Neumünster) live

erlebt haben.

Mit seinen Mini-Motorrädern und den waghalsigen

Einsätzen an der Steilwand hat „Kamikaze-Pit“

sicher einen bleibenden Eindruck

hinterlassen. Aber nix bleibt wie es ist und das

einzig Beständige ist die Veränderung. Wer Pit

noch einmal an der Wand sehen möchte, muß

nun über den großen Teich nach New York jetten.

Buchvorstellung 49

KAMIKAZE PIT

Ein Leben an

der Steilwand

Nach einem letzten Auftritt mit der kleinen Steilwand in Mannheim

ist nun auch der Rest seines Lebenswerkes für immer in

das Motorcyclepediamuseum in Newburgh/Orange County/New

York versandt worden. Bereits im November 2010 war die große

Steilwand dort aufgebaut worden. Hier werden Esther und Pit

in den nächsten Jahren ihre Show weiterführen.

Anlässlich dieses großen Umbruchs haben die beiden nun

ein Buch über ihr Leben geschrieben. Wer nun glaubt, dass es

sich hier um eine weitere überflüssige Biographie handelt, der

irrt. Das über 200 Seiten dicke Buch (Format 220 x 297 mm)

mit vielen Fotos gibt einen sehr interessanten und auch intimen

Einblick in das wechselvolle, mit Höhen und Tiefen angefüllte

Leben von Pit und Esther. Sympathisch waren die beiden schon

immer. Durch die Lektüre der Biographie verstärkt sich dieser

Eindruck noch weiter.

Wer vom "Inferno der Motoren" beeindruckt war, der sollte

sich das 20 Euro kostende Buch gönnen. Erhältlich ist es im

Buchhandel, ISBN 13: 978-3-927896-41-3 oder über

www.szeneshop.com


50 Rechtstipp

Recht

& Gesetz

Jeder von euch hat sich bestimmt

schon einmal abschleppen lassen. Früher

aus der Disco und nach dem Erwerb der

Fahrerlaubnis bestimmt auch schon einmal

mit dem Pkw oder dem Bike in die

Werkstatt. Und euch allen ist wohl

bekannt, dass man selbst beim Abschleppen

viel falsch machen kann. Wer Fehler

macht, muss nachher in die Tasche greifen

und die Börse öffnen - entweder für

den Unterhalt oder den Abschlepper.

„Motorrad-Transport nach einem Unfall”

Von Rechtsanwalt Jan Schweers, Bremen

Telefon 04 21 / 696 44 880 - www.janschweers.de

In dieser Ausgabe des Kradblattes

möchte ich auf diese Probleme und das

richtige Verhalten am Abschlepport eingehen,

damit ihr zukünftig etwas mehr

Geld für unsere Ölmultis zur Verfügung

habt. Um richtig abzuschleppen muss

man eines im Auge haben: Die Devise

heißt Schadensminderung. Nur wer den

Schaden so gering wie möglich hält,

kann sich eigene Investitionen nach

einem Unfall ersparen. Grundsätzlich

muss immer der Weg der geringsten

Kosten gewählt werden. D.h. ihr müsst

gucken, wo was gespart werden kann. Ist

euer Krad nach einem Unfall nicht mehr

fahrfähig, könnt ihr euch eines Abschleppers

bedienen. Ihr habt grundsätzlich die

freie Wahl, wen ihr beauftragt. Meistens

sorgt die Polizei für die Wahl des

Abschleppers und das ist auch gut so.

Wer kann sich nach einem Unfall schon

um so etwas kümmern und hat hierfür

einen freien Kopf?

Handelt es sich bei dem Schaden am

Motorrad um einen offensichtlichen

Totalschaden, darf das gute Stück nur in

die nächstgelegene Werkstatt geschleppt

werden. Hat diese nicht auf, wird das

Abschleppen auf den Hof des Abschleppunternehmens

bezahlt. Ist das Krad hingegen

nur so weit beschädigt, dass es

zwar nicht fahrfähig aber noch reparabel

ist, kann es in die Werkstatt des Vertrauens

geschleppt werden. Die Kosten sind

vom Unfallverursacher zu übernehmen.

Es liegt oftmals vor Ort nach einem Unfall

eine schwierige Situation vor. Man muss

schnell entscheiden, was zu veranlassen

ist. Das Ganze aus der Sicht eines sogenannten

objektiven Dritten. D.h. man

muss gucken, wie ein objektiver Dritter

den Schaden beurteilen würden. Würde

dieser von einem Totalschaden ausgehen,

darf nicht in die Werkstatt des Vertrauens

oder nach Hause abgeschleppt

werden. Geht er davon aus, dass der

Schaden innerhalb der sogenannten 130

Prozentgrenze repariert werden kann,

besteht die freie Wahl des Ziels. Da dies

oftmals sehr schwierig ist und Fehler

Geld kosten, bietet es sich zunächst an,

das Zweirad zum Abschlepper verbringen

zu lassen, wenn man sich unsicher ist.

Beim Abschleppunternehmen kann dann

auch mit einem Sachverständigen

geschaut werden, ob der Schaden noch

repariert werden kann. Ein Sachverständiger

kann hierbei verbindlich behilflich

§

sein. Er legt die weiteren Spielregeln fest

und gibt die entsprechenden weiteren

Schritte vor. Entweder gehts mit dem

Krad nicht weiter und der Weg endet

dort, oder aber das gute Stück zieht weiter

zur Werkstatt des Vertrauens. Die Entscheidung

des Sachverständigen ist

dann auch verbindlich. Besteht ein Totalschaden,

darf das Fahrzeug, zumindest

auf Kosten des Unfallverursachers, nicht

mehr weiterbewegt werden. Es muss

dann entweder veräußert werden oder

aber ihr bringt es auf eigene Kosten

wohin ihr wollt. D.h. selbst wenn ihr das

Krad als Ersatzteillager behalten oder

aber oberhalb der 130 Prozentgrenze

wieder reparieren wollt, dürft ihr es nur

auf eigene Kosten vom Abschleppunternehmen

fortbewegen. Oftmals ist zu

raten, es so schnell wie möglich zu dem

vom Sachverständigen ermittelten Restwert

vor Ort zu verkaufen. Dann macht

Ihr nichts falsch, da der Geschädigte

i.d.R. kein berechtigtes Interesse hat, das

Motorrad nach Hause oder in die eigene

Werkstatt zu transportieren. So sieht es

auch das Landgericht Stuttgart in einer

Entscheidung vom 15.06.2011 (Az.: 8 O

434/11). Wer sich unsicher ist, zieht

einen Anwalt seines Vertrauens hinzu.

Die Kosten des Rechtsanwaltes sind

grundsätzlich vom Unfallverursacher zu

erstatten und der Rechtsanwalt verschont

einen vor unnötigen Kosten, die

einem später keiner erstattet.

Ich wünsche allen Kradlern, dass sie

nicht in diese Situation kommen sowie

eine unfallfreie und sonnige Saison 2012

auf unseren schönen Straßen Deutschlands

verbringen können.


ENTFLIEHE

DER STADT!

Der Stadt entfliehen und neue Welten mit

der ER-6f entdecken. Sportliches Handling

und ein komfortabler, tiefer Sitz sorgen für

Wohlbefinden. Der pulsierende Motor und

der elegante Doppelrohrrahmen bilden

weitere Highlights.

649 ccm, 72 PS bei 8500 U/min, 6-Gang-

Getriebe, 211 kg vollgetankt

ER-6f

Vertragshändler in ihrer UMgebUng:

2 0 5 3 9 hamburg

Helge Hoffmann

Billhorner Kanalstr. 56-58

Tel. 0 40 / 219 710-0

www.Kawasaki-hamburg.de

2 3 5 6 0 lübeck

TurboMaxx

Mönkhofer Weg 98

Tel. 04 51 / 58 230 - 11

www.turbomaxx.de

25693 st. Michaelisdonn

Heller u. Soltau oHG

Johannßenstr. 37

Tel. 0 48 53 / 8 00 90

www.He-So.de

UVP: 7.495 €

2 0 0 9 7 hamburg

Helge Hoffmann

Hammerbrookstr. 43

Tel. 0 40 / 689 98 66-00

www.Kawasaki-hamburg.de

24222 schwentinental

MRetta

Preetzer Chaussee 175

Tel. 04 31 /26 09 07 80

www.mretta.de

2 5 8 9 9 ni ebül l

Zweirad Center Jansen

Hauptstraße 8

Tel. 0 46 61 / 49 80

www.zweirad-janssen.de

2 1 3 8 0 artl enburg

Jens oldenburg Zweiräder

Lorenz-Müller-Str. 1

Tel. 0 41 39 / 73 66

www.jens-oldenburg.de

24588 hennstedt-Ulzburg

GeFU Bike GmbH

Hamburger Straße 33

Tel. 0 41 93 / 888 755

www.Gefu-bike.de

2 7 3 8 9 lauenbrück

Team Wahlers GmbH

Schmiedeberg 7

Tel. 0 42 67 / 95 470

www.team-wahlers.de

22145 hamburg-stapelfeld

Motbox

Stormarnring 30

Tel. 0 40 / 67 56 39 50

www.motbox.de

2 4 7 8 2 büdel s do rf

Moto-Service-Knabe

Usedomstraße 8

Tel. 0 43 31 / 4 38 27 72

www.moto-service-knabe.de

2 8 2 7 9 bremen

Akashi Bike Store

Julius-Bamberger-Straße 6

Tel. 04 21 / 83 60 60

www.akashi-bikestore.de


52

Tradition bezeichnet die

Weitergabe von Handlungsmustern,

Überzeugungen

und Glaubensvorstellungen. Sie

geschieht innerhalb einer Gruppe

oder zwischen Generationen und

kann auch über spielerisches

Nachahmen erfolgen.

Es gibt sie, direkt unter uns Motorradfahrern,

auch wenn wir es nicht

wahr haben wollen. Traditionen! Und

wir pflegen sie alle mit, und das ist

auch gut so: Die Motorradtreffen!

Und damit meine ich nicht die Treffpunkte

an Bundesstraßen, auf Tankstel-

Motorradtreffen

Abgesang einer Tradition?

Da war sowie so kein Profil mehr drauf!

len, an Fähranlegern oder dergleichen. Ich

meine die Treffen, wo wir auch schon ab

Freitag, nach getaner Wochenmaloche

hinfahren können, um uns mit Gleichgesinnten/Andersgearteten

auf einer Wiese

zu Benzingesprächen oder einfach nur so

zum Rumlabern treffen.

Die kommenden zwei Tage beim Zelten

und „Partynieren“ lassen jeglichen Alltagsstress

vergessen. Hier ist es egal ob

du Weibchen oder Männchen bist. Ob du

Banker oder Arbeitsloser bist. Ob du mit

einer Harley pötterst, ein Russentreiber,

Emmenfetischist bist oder mit einem

Reiskocher die Rasten schleifen lässt. Ge-

spann oder Solo. Ob du Hippie oder Hiphoper

bist. Die Hauptsache ist, du bist

friedlicher Natur und nicht zu eitel. Denn

dort sehen wir alle irgendwie gleich aus.

Motorradklamotten die mehr oder weniger

sauber sind, Helmfrisur und der eine


oder die andere kann auch schon mal

mehr dem Alkohol gefrönt haben als es

ihr/ihm gut tut. Egal, auf der Wiese kann

man auch mal „überschwappen“, ohne

dass sich jemand daran stört. Laute

Musik bis die Anlage am Sonntag abgebaut

wird. Lange Unterhaltungen am La-

gerfeuer mit Metalsound im Hintergrund.

Spiele oder auch keine Spiele ist hier nicht

die Frage. Hier fährst du nach einer kurzen

Nacht und langem Morgen ausgenüchtert

wieder nach Hause und weißt, dass du der

neuen Woche in ihr Alltagsgesicht lachen

kannst, weil du weißt, dass das nächste

Motorradtreffen kommen wird. Nur leider

scheint diese Tradition zu bröckeln.

Es hat den Anschein, dass immer weniger

Motorradfahrer auf Treffen fahren.

Ergo auch weniger los ist und die Ausgaben

nicht mehr gedeckt werden können.

Da sind sicher auch die ständig steigenden

Spritkosten nicht ganz unschuldig.

Oder die stetig sinkenden „Neuzugänge“?

Bei Ersterem könnte eine bundesweite Demonstration

Besserung verschaffen. Ist

aber eine andere Geschichte. Aber um den

Nachwuchs zu motivieren beim nächsten

Treffen (wieder) dabei zu sein, können wir

alle etwas dazu beitragen. Vielleicht einfach

mal selber auf sie zugehen, und fragen

ob sie mitspielen wollen. Denn die

wenigsten Jungen werden auf eine

Gruppe Bier trinkender,

rumgrölender,

laut mitsingender tätowierter

alter Menschen

zugehen und

am Ärmel zuppeln,

in Gefahr? 53

um sie zu fragen ober sie

mitspielen dürfen. Egal

ob sie mit einer Mofa

oder einem Roller vor Ort

sind. Ist auf jeden Fall

cool, dass sie überhaupt

auf zwei Rädern unterwegs

sind. Wenn sie dann auch

noch eine Gepäckrolle mitführen. Top!

Und eine positive Mund zu Mund Propaganda

ist immer eine gute Werbung.

Denn wenn wir nicht alle miteinander

spielen, wer weiß wie lange diese faszinierende

Tradition noch bestehen bleibt? Es

wird eh immer schwerer ein Treffen zu organisieren

und durchzuführen. Durch behördliche

Auflagen, steigende Wasser-

und Bierpreise, und auch durch

die Aufpassermentalität

einiger, wird

es auch nicht leichter

oder besser.

Ich habe mal einen

weltreisenden Motorradfahrer

(Australier)

kennengelernt, der

Deutschland öfters mal

durchfahren hat, auf

Grund der Treffenhäufigkeit

und Clubvielfalt.

So eine Gemeinschaft

hat er auf keinem anderen

Kontinent kennen gelernt. Lasst uns

also alle (ob im Club oder nicht) versuchen

diese Tradition aufrecht zu erhalten.

Von mir an alle MCs, MFGs, IGs, MFs,

Roller und Mofafahrer und alle Treffenund

Partyveranstalter, für alle gewesenen

und noch kommenden Veranstaltungen

ein großes DANKE !!!

Bleibt tapfer

Der Daggi


aktuelle Termine • regelmäßige Termine • aktuelle Termine • regelmäßige Termine

KRADBLATT Reinken GmbH

Auf dem Berge 26 · 28844 Weyhe

Fax 0421/8092348

www.kradblatt.de

JUNI 2012

1.-3. Sommerparty der MGU in 29563

Suhlendorf/Dalldorf, kl. gem. Treffen

mit Lagerfeuer und Livemusik am

Samstag, Infos: www.mgu-uelzen.de

2. Sommertreffen des MC Funny

Fuelers auf dem Böhmer Rittergut

bei Walsrode.Info: 0151-12349312

2. 9. Motorradfahrer-/innen-Gottesdienst

14 Uhr Neuenkirchen bei OL,

Tr. ab 13 Uhr v. d. Kirche, Motto:

“... ein Lebenlang”, ab 15 Uhr

Ausfahrt, anschl. Musik, Speis und

Trank auf dem Festplatz beim “Haus

des Gastes”, Infos: 0152/33664562

3. MOGO in Bad Oldesloe, ab 11 Uhr,

Infos: www.alt-stadt.org

3. MOGO am Rasthus an’t Kruez

in Hastorf

3. Das Beschleunigungsrennen bei

St. Michaelisdonn, siehe Seite 24

8. Biker-Polar-Day 2012, siehe Seite 24

8.-10. Bockhorner Oldtimermarkt

siehe Anzeige rechts und Seite 25

9. Grilltag mit DEKRA-Abnahmen beim

Motoshop Hamburg, 11 bis 15 Uhr,

siehe Seite 12

9. Hanse-Jamboree in

Henstedt-Ulzburg,

9. 50 und 80 Kubik-Mopedtreffen

aller Marken (bis Bj. 85) in

25599 Wewelsfleth beim Gasthof

Lüders, Info: BoKarstens@gmx.de

10. Roller-Korso in Tangstedt,

siehe Seite 25

10. MOGO in Hamburg, ab 12.30 Uhr

GT 700i

HH

Luruper Hauptstr. 12 • 22547 Hamburg

Tel. 040 - 39 90 78 66

Fax: 040 - 39 90 30 97

eMail: info@motorrad-graf.de

Internet: www.motorrad-graf.de

Aktion bis 1.08.12 – 288 €

1 Satz oder

auf Deine HYOSUNG fertig montiert!

16. Motorradtreffen auf dem AWO-Gelände

in Neumünster, siehe Seite 25

16. Sommerfest bei ZTK

in Schneverdingen, siehe Seite 2

16. Verkaufsoffener Sonntag bei ZTK

in Schneverdingen, siehe Seite 2

16. Sommerparty ATROX MC, ab 18 Uhr

am Clubhaus Fresenboje, Live-Band

Highlander mir Urbesetzung!,

Eintritt frei, Infos: www.atrox-mc.de

16. Kleinanzeigen-Annahmeschluss

für Juli-KRADBLATT

24. Biker-Frühstück bei Motorrad Raudzus

in Husum, www.raudzus.de

29. Das Juli-KRADBLATT ist da.

Montags

Jeden MO, ab 19.30 Uhr: Freier Stammtisch

der Motorradfreunde Harburg

im Rieckhof in 21073 HH-Harburg,

Info: 0176/22352973 oder

www.mfharburg.de

Jeden 1. MO, ab 19.30 Uhr: Honda Four

Klassiker-Stammtisch (350-750

Four) im Bilschau-Krug bei

Flensburg, Info: 0151/11594200

Dienstags

Jeden DI, 18.30 Uhr: Essen, Klönen,

Schrauben in der Fahrrad-Motorradund

Metall-Selbsthilfewerkstatt

(Mo-AG) im Freizeitzentrum

Mopsberg, Baererstr. 36, 21073

Harburg, Tel. 040/7633519

Jeden 1. DI, 19.00 Uhr: Treffen der

HHNO-Biker im Restaurant

Schweinske, Barmbeker Markt 19,

Hamburg, Info 040/661916 oder

015114532625, Uwe Borrmann

Jeden DI, 19.30 Uhr: Treffen d.

Motorrad IG Stade im alten

Niedersachsenhof in 21717 Fredenbeck/Wedel,

Info: 04149/920834

oder www.migstade.net.

Jeden DI, ab 20 Uhr: Treffen d. MC

Kuhle Wampe im Brakula,

Bramfelder Chaussee 265 in HH,

Info: 040/681302 oder

www.kuhle-wampe-hamburg.de

Jeden 1.+3. DI, ab 19 Uhr Boxerstammtisch

Hamburg ohne Gruppenzwang

und Vereinsmeierei in der Halle 13,

Hellbrookstr. 2 in 22305 Hamburg.

Einfach vorbeikommen und klönen!

Info: 040-60449352 oder www.bmwboxerstammtisch-hamburg.de

Jeden 1. DI, Stammtisch alter Kawasaki,

im Le Rustique, Claus-Ferck-Str. 14,

22359 Hamburg, Info: 040/617458

Jeden 2.+4. DI, Frauenmotorrad-

Stammtisch „Kazenoko”, Hamburg,

Info: 040/2512139

Jeden 2. DI Treffen der Heinkel-Freunde

Nord um 19 Uhr im Westerkrug in

24997 Wanderup, Husumer Str. 26,

Tel. 04606/270 od. 04630/1265

Jeden 2. DI ab 19.30 Uhr, BU-Stammtisch

im Lokal “Alte Schlachterei”, Friedrichstr.

90 in Schleswig, Info: www.buschleswig.de

oder Tel. 04621/21502

Mittwochs

MI, 17 Uhr: Stammtisch der Brelingen-

Biker, alle Krad-Größen und Marken

willkommen, mail:rbaehre@arcor.de

Jeden 1. MI, 19 Uhr: Güllepumpentreff

in Hamburg, Düsternstraße,

im “Schweinske”, Info:

Tel. 01635430034, Daniel

Jeden 1. MI, 19.30 Uhr: Treffen der

Biker Union im TuRa-Sportlerheim,

Am Exerzierplatz 14 in

22844 Norderstedt,

Info: 0177-7863307 (Thomas)

Jeden 1. MI, 19.00 Uhr: Freier Stammtisch

des M-ST in der Gaststätte

„Hollerner Hof” in Hollern-Twielenfleth,

Info: 01609147998 oder

04141/412787

Jeden 1. MI, ab 18 Uhr: Bikerinnen

in/um Bad Segeberg im Ludwigs in

Bad Segeberg, Info: 04506/188315

Jeden 1. MI, ab 18.30 Uhr: Vespa GTS-

Stammtisch. Im Winter im

Schweinske an der Stadthausbrücke,

im Sommer im Landhaus

Walter (Biergarten),

Infos: www.vespaforum.de oder

adagio2000@gmx.de

Jeden 1.+3. MI, ab 19 Uhr: Treffen des

freien Stammtisches „Funbiker

Nord” im Grando Laredo in

HH-Harburg, Info: 0172/4540676

oder www.funbiker-nord.de

Jeden 1.+3. MI, ab 19.30 Uhr:

Alsterroller-Stammtisch in der Max-

Weber-Klause, Max-Weber-Str.30 in

Quickborn, Info 01724507657

Jeden 2.+4. MI, ab 20 Uhr: Boxerstammtisch

Eckernförde, Gaststätte

Lehmsiek, Info: 04331/80883

Jeden 2. MI, ab 19 Uhr: Nordlichter-

Stammtisch, wechselnde Lokalitäten

vor HH, Info: 0171/3852066 od.

Jeden 3. MI, ab 19 Uhr: Stammtisch der

IG Motorrad- und Gespannfahrer

Meißendorf/Winsen (Aller) in Winsen,

Schafstrift 49, auf dem Hof von

Wilhelm Nothdurft, Info 05056/327

Jeden letzten MI, ab 19 Uhr: Kawasaki

W650/800-Stammtisch in Hamburg

im Schweinske an der Stadthausbrücke,

Infos: adagio2000@gmx.de


aktuelle Termine • regelmäßige Termine • aktuelle Termine • regelmäßige Termine

Donnerstags

Jeden 1. DO, ab 19 Uhr: Treffen des

FJ-Stamm tisches HH, in Halle 13,

Hellbrookstraße 2, 22305 HH,

Info: Tel. 0177/6901089

Jeden 1. DO, ab 18.30 Uhr: Stammtisch

vom BMW Motorradclub Hamburg,

Info: www.bmw-mchamburg.de/termine,

04822/4386

Jeden 1. DO, ab 19 Uhr: Stammtisch der

EFFJOTT-IG Deutschland e.V. im

Restaurant “Halle 13”,

Hellbrookstr.2, 22305 Hamburg,

Info: 01732501974

Jeden 1.+3. DO, ab 19.30 Uhr: Bikerund

Intruder-Stammtisch Kiel, im

Restaurant “Am Posthorn”,

Eckernförder Str. 217 in Kiel,

Infos: Tel. 0431/2597104 und

www.bikerstammtisch-kiel.de

Jeden letzten DO, im ungeraden Monat,

ab 19 Uhr: CBX-Stammtisch Harz/

Hannover in SZ-Immendorf an der

B 248 im Cafe 248, Info:

0160/8092620 oder www.cbx-fan.de

Jeden DO, Clubabend der Women on

Wheels e.V., Info: 0178/9052785

Freitags

Jeden FR, “Open House”, MC Scharmbeck,

21423 Winsen/Luhe OT

Scharmbeck, Klister, Info:

0160/95575201

od. www.mc-scharmbeck.de

Jeden FR, ab 20 Uhr: Clubabend der

Motorrad-Initiative Lübeck e.V.,

Info: www.mil-ev.de oder

Tel. 016096037610

Jeden FR, Freier Biker-Stammtisch der

Motorradfreunde Woxdorf im

Bikertreff in Seevetal, Info:

01609/7324220

Jeden 1.+3. FR, ab 19 Uhr: Stammtisch

der Motorradfreunde Ekenis in der

Gaststätte Alt-Sieseby in Sieseby,

Info: 04642/3441

Jeden 3. FR, ab 19 Uhr, Klöntreffen der

Zweiradfreunde Aachen “im alten

Zollhaus”, Friedlandstr. 22-24,

52064 Aachen, nahe AC Hbf.,

Info: 0151/41600708 od.

www.zweiradfreunde-aachen.de

Jeden 4. FR, SR 500-Stammtisch Euro-

Shell Gaststätte, Hammer Deich 2-4,

HH, Info: www.sr500-hamburg.de

Jeden letzten FR, ab 19.30 Uhr:

Stammtisch d. BMW Motorradclub

Lübeck e.V. im Hanse-Soccer,

Langenfelde 1a, 23611

Bad Schwartau, Tel. 0451/396306

Jeden letzten FR, ab 20 Uhr:

Bikerstammtisch Grönau,

Info: 0171/7412507 od. bs-gg.de

Jede gerade Woche FR, ab 19.30 Uhr:

Treffen der NOK Freebiker im

Restaurant Markmanns

(Sportzentrum), Am Busbahnhof 16

in 24784 Westerrönfeld, Info

015775397657

Samstags

Jeden SA, Motorradtreff aller Marken

zum Bikerfrühstück von 10-13 Uhr

im Indian Café, Rendsburger

Landstr. 465 in Kiel, Info:

0431/698866

Jeden 1. SA, 14 Uhr (von März bis

Oktober): Harley-Davidson Street

Bob Treffpunkt im Norden,

Info: www.Hd-sh.de

Jeden 1. SA, 17 Uhr, Stammtisch der

Säbelzahntiger im 40+, Sporthotel

Erbenholz, Peiner Str. 100 in 30880

Laatzen/Rethen, Info:05032/949599

Sonntags

Jeden SO, ab 11 Uhr: Treffen der

Fördebiker mit Frühstück in

Kiel-Neumeimersdorf,

Info: 0160/90660612

Jeden SO, Schautag bei ZTK in

Schneverdingen, Info: 05193/9640

Jeden SO, v. April b. Oktober: Bikertr.

am Kanalgrill in Gr. Königsförde,

Info: 04346/820

Jeden 1. SO, 9-11.30 Uhr:

BMW Biker-Treff im Fähr-Café

in Bonsberg, Info:

bmw-bikertreff-bonsberg@web.de

www.kradblatt.de

Jeden 1. SO, Sommerzeit 19 Uhr,

Winterzeit 18 Uhr: Motorrad-

Stammtisch im Restaurant Rossini

Dolgow, Info:

www.motorrad-stammtisch.de.vu

Jeden 1. SO, ab 9 Uhr: Treffen für Classic

Italo-und Britische Motorräder

im Museum TWINS&TRIPLES in

25920 Stedesand, Seitenweg 1-3,

Ottmar Hirth: Tel. 0172 9773465

oder ottmarhirth@AOL.com

Jeden 4. SO, 9.30 Uhr: Treffen der

Bikerinnen Bad Segeberg an der

Star-Tankstelle, B206 am Bahnhof,

Info: 04506/188315


56

Classic Enduro-Stiefel von SIDI, Gr. 41,

schwarz, neuwertiger Zustand, 60 Eu, Tel.

04144-4932

Sitz für Yamaha Virago 535, schwarz, die

abgepolsterte Variante für "kurze"

Fahrer/innen. 20 Eu Festpreis, Tel.

04384/593315 nur 3 km vom Rastorfer

Kreuz

Suzuki Bandit GSF650S, EZ.08/11, 86 PS,

2100 km, ABS, schw.Metall., neuwertig mit

Suzuki Garantie bis 08/2015, Zubehör für

1600 Eu (HG Daytona, Bagster Haube &

Rucksack, Puig-Hinterradschutz, Tourenscheibe,

Bugspoiler, Carbon Sturzpads,

Hurric RAC1 Carbon Auspuff - guter Klang,

Navi Medion mit Halter (Karten 2011), Garage,

sehr gepflegt, kein Unfall oder Kratzer,

Originalteile (Scheibe & Auspuff ) dabei, VB

6650 Eu, Tel. 040/84058887, nikocity@nurfuerspam.de

Honda XL125 Varadero, EZ 7/2006, 16315

km, 2. Hand, TÜV 7/2012, neue Teile: Reifen,

Batterie, Kettensatz, Extras: Sturzbügel,

Hauptständer, Leo Vince Auspuff, 1999 Eu

VB, Tel. 0172-8352533 oder 04621-489533

Honda CBX 550 F kostenlos an Bastler abzugeben.

Tel. 01633543314

An- und Verkauf

· Wartung & Inspektion

· Motoreninstandsetzung

· Zylinderschleiferei

· Bleifreiumrüstung

· Räder einspeichen

· Motoren · Getriebe

· Achsantriebe

· Umbausätze R 80 auf 1000 ccm

· Feinstrahltechnik

GEBRAUCHTMOTORRÄDER IM NETZ

· Gebrauchtteile für alle BMWs

· Powerkits Zylinder für 1000ccm-R 80-Modelle

· Replacement-Kit für 1000ccm

Verdichtung 9,5 : 1

· Umbau auf Silent Hektik Doppelzündung

· Diverse Motoren, Getriebe und Achsantriebe

auch im Austausch

��������������

��������������

Fa. Strauß & Gerken

Inh. Knut Gerken

23847 Rethwisch / Bad Oldesloe

Am Sportplatz 2

Tel. 0 45 39 / 768 • Fax 0 45 39 / 746

E-Mail:strauss-gerken@t-online.de

www.strauss-gerken.de

Probleme mit Speichenrädern?

Räder einspeichen und zentrieren!

Eigene Herstellung von VA-Speichen

Uvex-Klapphelm GT 500, neuwertig, 1 Jahr

alt, anthrazith, Gr. 59/60, Neupreis 400 Eu,

80 Eu, Tel. 01729801075, bei Bremen

WOLFSGARDE Bruderschaft Deutschland

sucht weitere Kameraden! Du bist aktiver

oder ehemaliger Bundeswehrsoldat, der

Spaß am Motorradfahren hat und Kameradschaft

mag? Dann melde Dich bei uns unter

eMail: Fuekdo249-kueste (at) yahoo.de (für

Schleswig-Holstein / Hamburg). Weitere

Infos unter www.wolfsgarde.org

Kinder-Texitilhose, Gr. 164-170 schw., HG,

VB 20 Eu, Kindermot.stiefel Gr. 40 VB 15,

HH, Tel. 015150720 807

BMW R 75/6 in gepflegtem Originalzustand

mit Avon - Vollverkleidung. Preis VHS. Tel.

04542/87974

Honda XBR 500, 32 kw, EZ 8/88, Tüv 4/13,

64000 km, schwarz, Kick- und E-Starter, VB

1050 Eu. Tel. 04104/6854, Aumühle

Suzuki AN650 Burgman execut, silber, EZ

12/08, ca. 30000 km, Griff-und Sitzheizung,

Bremsbeläge, Bereifung neu, Topcase,

Beinseitenverkleidung, evtl. mit Tomtom-

Navgerät, 6000 Eu VB, Jens jmoel@web.de,

Tel. 015258120952, sms

ich rufe zurück

HG Herrenlederhose, Gr. 31, kaum getragen

NP 99 Eu, VB 69 Eu, HH, Tel.

015150720807

Hallo, verkaufe meine Motocrossbekleidung.

Nicht getragen, absolut neu. zB. Kinder-Crosshelm

312 Toxic in schwarz/weiss

Gr. S, VB 95 Eu, Kinder Protectorjacke von

O'Neal, schwarz Gr. M/L, VB 95 Eu, Kindermotocross

Hose von O'Neal, Mayhem

schwarz/weiß, Gr. 26, VB 119 Eu, Kindermotocross

Stiefel von O'Neal, Element,

weiß, Gr. 33, VB 129 Eu, diverse Crosshandschuhe

in versch. Gr. 4/5/, Kinder Motocrosshemd

v. O'Neal Switchblade

gelb/blau Gr. S, VB 22 Eu und weitere

Crossbekleidung. Tel. 04639-7823869 od.

bendixen1@t-online.de

Suzuki VX800, Liebhaberfahrzeug, generalüberholt,

Kardanantrieb, 1. Hd., EZ 08/94,

45 kW, ca. 70000 km, rotmetallic, Krauserkoffer

(6 Stück), 2. Satz Reifen auf Felge,

diverse Zusatzteile, VB 1500 Eu, Tel. 04261

64787 oder 0162 6222556 (So was komisches

würde mein Liebhaber nie fahren! d.

Setzerin)

Engl. Links-Beiwagen, ähnlich Ural, Dnepr,

umrestauriert, 700 Eu VB, Tel.

01634086588 (Kiel), email:gdamm@dieckmaenneronline.de

Bargteheider Straße 36

22143 Hamburg

Tel. 040 / 85 71 48

Fax 040 / 850 63 25

www.speichen-schlepps.de

Suzuki GN 250 Softchopper, Bj. 94, 13 kw,

9000 km, TÜV 8/12, Zweitbesitz, rot, Zustand

3, neuer Gepäckträger, Probefahrt

möglich, 900 Eu, Tel. 01634086588 (Kiel),

email:gdamm@dieckmaenneronline.de

Motorrad-Gebraucht-Teile

Jekyll & Hyde

Unfall Ankauf

Wir haben wieder

geschlachtet,

große Auswahl an

gebrauchten Teilen!

Sönke Petersen

Dorfstraße 13 · 23821 Rohlstorf

Telefon 0 45 59/12 20 · Fax 12 35

www.jekyllandhyde.de

WOLFSGARDE Bruderschaft Deutschland

sucht weitere Kameraden! Du bist aktiver

oder ehemaliger Bundeswehrsoldat, der

Spaß am Motorradfahren hat und Kameradschaft

mag? Dann melde Dich bei uns

unter eMail: Fuekdo249-kueste (at)

yahoo.de (für Schleswig-Holstein / Hamburg).

Weitere Infos unter www.wolfsgarde.org

BMW R75/6 in gepflegtem Originalzustand

mit Avon-Vollverkleidung. Preis VHS. Tel.

04542/87974

Einteiliger Motorradkombi, Leder, Größe

56, von der Firma Corax -Neuwertig- SaS-

Tec-Protektoren, Aerohöcker,

schw/grau/silber für 250 Eu, Tel.

017623704238 oder Email: cyra@gentlemansclub.de

Plz 25421

BMW R 1150 GS, Bj. 2000, silber, Motor

Scharz mit Vollaustattung (ABS,FID, Koffer

... ) Reifen neu, TÜV und AU auf Wunsch

auch neu. 45000 km. Limariemen gemacht.

VB 5500 Eu, Tel. 04383/999494

Suche BMW LT, 1100er oder 1200er, Tel.

05824/4187


Kostenloser, privater

Kleinanzeigenauftrag

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung einer

Kleinanzeige! (nur bei bezahlten Anzeigen)

Anzeigentext bitte deutlich und in Druckbuchstaben

schreiben

________________________________

________________________________

__________________________________

__________________________________

_______________________________

________________________________

________________________________

________________________________

________________________________

Telefon: _____________________________

Bitte bei ausschließlicher Handy-Nr. / Wohnort

oder PLZ mit angeben!!!

Bitte ankreuzen:

Kostenlos: Anzeige erscheint nur im nächsten KRADBLATT

und ab 29. Juni (Hefterscheinungstermin) im Internet

5 Euro anliegend: Anzeige erscheint sofort im Internet,

im nächsten KRADBLATT und weiteren regionalen Motorrad-

Magazinen

25 Euro anliegend: Anzeige erscheint mit Foto sofort im Internet,

und mit Foto im nächsten KRADBLATT (Foto nicht vergessen)

Die telefonische Aufgabe von Kleinanzeigen

ist nicht möglich!

➧Online aufgeben: www.kradblatt.de

Oder per Post an: KRADBLATT

Auf dem Berge 26 • 28844 Weyhe

Die Aufgabe von Kleinanzeigen ist auch auf einem einfachen Zettel

oder Bierdeckel möglich! Spenden für unsere Kaffeekasse können

Jubel auslösen, erhöhen aber nicht die Erfolgschancen ...

Name/Vorn. _______________________________________

Straße____________________________________________

PLZ, Ort __________________________________________

_________________________________________________

Datum Unterschrift

Meine KRADBLATT-Bezugsquelle, bei Tankstellen bitte

Marke, Ort und Straße

________________________________

Anzeigenschluss für die Juli-

Ausgabe ist der 20. Juni 2012!

Erscheinungsdatum ist der 29. Juni 2012.

Noch kein Abo?

Bitte ankreuzen:

Neubestellung

Verlängerung

Adressänderung

Hiermit bestelle ich ein Jahres-Abo:

Der Betrag über € 20.-

(Ausland € 25.-) muss

in bar oder per Verrechnungsscheck

beigelegt werden!

Abzusenden an:

KRADBLATT -

Reinken GmbH

28844 Weyhe

Auf dem Berge 26

___________________________

Name

___________________________

Straße, Haus-Nr.

___________________________

PLZ, Ort

___________________________

Abo-Beginn Heft Nr.

______________________

Datum Unterschrift

Das Abo läuft nach 12 Monaten automatisch aus

und muss somit nicht gekündigt werden.

Mir ist bekannt, dass ich diesen Vertrag innerhalb

einer Woche gegenüber dem Verlag Reinken GmbH,

Auf dem Berge 26, 28844 Weyhe widerrufen kann.

Für die Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige

Absendung des Widerrufes. Hiervon habe ich

Kenntnis genommen und bestätige dies durch meine

zweite Unterschrift:

________________________

Datum Unterschrift


58

Diverse Teile für Kawasaki KH 250, Yamaha

FJ 1100, Honda CB 750 K7 und XL 600 R

und CB 500 T, Bj. 78, Tel. 015787420297

Rev it Textilhose, Modell Sand, neu, Gr. M,

schwarz, 100 Eu, Tel. 01729801075, bei

Bremen

Harley Davidson XLH 1200 Sportster, EZ

7/89, 34 kw, HU 9/2012, 38000 km, alle Inspektionen,

KESS-Tech 2in1 mit ABE, Kettensatz

und Reifen neu, Belege vorhanden,

sehr guter Zustand, Garagenfahrzeug, 4999

Eu, Tel. 01724193770, HH

Das 9. XS 250 Yamaha Treffen findet im

September 2o12 in Schmarsau statt.

Schmarsau liegt in Lüchow-Dannenberg.

Luftlinie halber Weg Hamburg – Berlin. Grillen,

Zelten, Schnacken. Infos: A. Korsch,

20257 Hamburg, Tel. 0179/1366235

Neumotorräder

und Vorfühmaschinen

und mehr

auf unserer Internet-Seite

www.honda-Elmshorn.de

Gebrauchte Motorräder

BMW

F 650 3/2003, 62495 km, 37 kw, 2. Hd., € 2.700,-

Ducati

ST4 06/2000, 32227 km, 76 kW, 3. Hand € 3.995,-

Honda

Lead 100 03/06, 22843 km, 5 kw, 1. Hd. € 950,-

VT 125 04/08, 10091 km, 11 kw, 1. Hd. € 2.650,-

CBR 250 R 07/11, 19 kw, 1. Hd. € 3.495,-

CBF 500 A 3/05, 1586 km, 42 kW, 1. Hd. € 3.495,-

NT 650 V 4/04, 60569 km, 41 kW, 1. Hd. € 3.495,-

VT 750 C 9/07, 9567 km, 33 kW, 4. Hd. € 5.295,-

CBR 900 RR 3/01, 54172 km, 108 kW 2. Hd. € 3.450,-

Moto Guzzi

California Touring 2/07, 22923 km, 1. Hd. € 8.295,-

Piaggio

Fly 125 7/08, 5590 km, 8 kW, 1. Hd. € 1.225,-

Suzuki

DL 1000 VStrom, 3/04, 27400 km, 72 kW, € 4.495,-

Triumph

Daytona 955 6/05, 78078 km, 108 kW, 1. Hd. € 4.195,-

Fragen Sie nach unseren

Finanzierungsmöglichkeiten!

www.Honda-Elmshorn.de

kuw.Elmshorn@t-online.de

�����������������

Ducati 1199 Panigale – Sicher Dir die Poleposition!

Bahnhofstraße 29 • 21409 Embsen

info@motorrad-technik-martynow.de

www.motorrad-technik-martynow.de

Tel. 041 34/90 90 90

Fax 90 90 910

Mobil: 01 70/514 35 52

Kawasaki ER6F mit ABS und Tankrucksack,

schwarz, EZ 08/2009, 10800 km, VB 5200

Eu, Tel. 0160/6712360

Suzuki Bandit 1200 N, rot-metallic, Bj.

2001, 10500 km, TÜV 8/12, gepflegt, Garage,

BOS-Auspuff-Miniblinker, LSL-Lenker,

VB 2950 Eu, Tel. 04353-991984 (oder

Band)

Motorradjacke, HeinGericke, Gr.S, Scotchlite

3M, schwarz-grau-rot, rausnehmbares

Thermoinnenfutter, Protektoren für Ellenbogen,

Schulter, Rücken, 4 Taschen vorne, 1

Innen tasche, Taille + Ärmel weitenregulierbar,

wenig getragen, auf Anfrage gerne Bilder

per Mail VB: 100 Eu,

restauron@arcor.de, Tel. 0171/4275152

Moin, moin, wegen Ummeldung können

wir das Kennzeichen HH-?? 1 nicht mitnehmen.

Hat jemand Interesse? PLZ 22926,

Tel. 01775965661 (bitte mittags) (Kannst

Du bei ebay versteigern. Da nehmen die

alles! d. Setzerin)

Seitenkoffer gesucht: schwarz für BMW R

1200 R, Bj. 04/2007, Halterung vorhanden,

E-Mail: auszeiten@web.de

Kawasaki GTR 1000, EZ 98, 98 PS, 72000

km, Kardan, Koffer und TC mit eingebautem

Bremsl., Heizgriffe, Steckds., Rfn. beide vor

2500 km neu, Tüv 10/12, org. Lack

dkl.grün/silber. 2850 Eu VB, Kiel, Tel. 0173-

4925963

Suche für Aprilia RS 250, ab Baujahr 1999:

Fahrersitz und Verkleidungshalter (Geweih).

Tel. 04466/918666, holgerm2008@freenet.de

Yamaha FJ 1200, 3YA, EZ 05/94, 76000 km,

schwarz-gold, technisch Top, mit orig. Koffern

und Träger, VB 1890 Eu, Bilder per Mail

möglcih, GL1500/6@online.de, HL, Tel.

015253153522

✔ Neu- und

Gebrauchtmotorräder

✔ Meisterwerkstatt

✔ Reparatur sämtlicher

Marken

✔ Ersatzteile und Zubehör

✔ Umbauten aller Art

✔ TÜV-Abnahmen und

-Eintragungen im Hause

✔ Vermietung

Gebrauchte unter:

www.martynow.de

www.my-suzuki.de

Suzuki GN125, EZ 5/97, guter Zustand,

orig. 6200 km, Tüv 11/2012, angemeldet

und fahrbereit, für 850 Eu VB, Tel.

01781529939 oder auf gut Glück

04331/9457774 /Mail k-roehermann@versanet.de.

Bitte nur ernsthafte Interessenten,

da wir extra wegen des Verkaufs 100 km

fahren. Standort RD

Hallo zusammen, gibt es denn keine 125ger

Fahrer aus dem Großraum Elmshorn?

Möchte eine kleine Truppe für gemeinsame

Stammtische und Ausfahrten gründen. Da

ich beruflich sehr viel umme Ohren habe,

kann es so gegen Ende Mai erst losgehen.

Marke der Moppeds ist egal. Hauptsache

keiner Heizer und Spinner. Bei Interesse

meldet Euch doch unter:

traktoristrj@aol.com, Grüsse aus Elmshorn

-- Reiner --

Honda CBR 125R aus erster Hand, Bj. 05,

EZ 10/07, 11000 km, 10 kW, blau metallic,

ungedrosselt aber Drosselungszubehör

vorhanden, sehr guter gepflegter Zustand,

unfallfrei. VB 1900 Eu Tel. 04153/53515 ab

16:00 Uhr, e-mail: ag.kevin@ -

googlemail.com

Regenkombi, Gr. S, rot, von Louis, unbenutzt,

20 Eu, Tel. 04101/65551 Pinneberg

Sauer MZ Gespann TS mit ETZ Motor, Sebringschalldämpfer,

Scheibenbremse, 16'',

15'' x 125, VA Speichen, Maico Tank, Gepäckträger,

E-Mail: pegrau@gmx.de, Tel.

04321/280431

Suche Honda CB 500 oder 750 Four, auch

defekt od. in Teilen und Kawasaki W 650,

gut erhalten, Tel. 01754833570

Neu- und Gebrauchtteile für Honda SL125,

aus Teileträgern, Bj. 72/74/75. Rahmen, Anbauteile,

Simmerringe, Dichtsätze, Steuerketten,

Kontakte usw. Keine Motoren und

keine Räder mehr, Tel. 04139-68359


PKW-Hänger, 700 kg Gesamtgewicht, offener

Kasten mit Plane. Mit Motorradtransportrahmen,

Alu-Rampe,Winsch.

Seitenwände aus Stahlgitter für Grünzeugtransport

ect. 198x113x100 cm, leicht auf

u. abbaubar, VB 400 Eu, Tel.

04121/7808747, Elmshorn

Touren in Schleswig-Holstein

& Mecklenburg, Frühbucherrabatt!

www.kn-motorradtouren.de

Kawasaki GPZ 1100 ABS, super geflegt im

komplett aufgearbeiteten Zustand! VB 3999

Eu, EZ 95; 30000 km; KW/PS 72/98; TüV

neu; schwarz; Reifen 90%; Kette, Ritzel und

Zahnrad wie neu, neue Batterie; Bremsen

90%; dunkle MRA-Scheibe; Barracuda

Sportauspuff 4 in 1 mit Zulassung; ABS;

Warnblinker; Mini-Blinker vorne und hinten,

Geändertes Heck mit Nummernschildträger,

21745 Hemmoor, Tel. 0160/6536095

Honda CBF Bj. 2005 Scheibe, original, Gebrauchsspuren

VB 30, linker Seitenspiegel

Zubehör, Preis VS, HH 0151 507 20 807

MZ ETS 150, EZ 09/1989, 9 kw, 19873 km,

nicht fahrbereit, u.a. Batterie defekt, mit

"Pneumant"-Koffern und div. Ersatzteilen.

VB 250 Eu, Tel. 04193/896289 oder

01724119815

Jetzt auch als Aufnäher!

7,5 cm Durchmesser

1 Aufnäher + 1 Aufkleber

ICH BIN KEIN BIKER!

Ich fahre Motorrad!

Aufkleber 6 cm Durchmesser

Wetter- und UV-beständig!

Einsendung von 5 Euro in bar

oder Briefmarken an:

KRADBLATT Reinken GmbH

Auf dem Berge 26 • 28844 Weyhe.

Triumph Daytona 955 i, Bj. 99, ca 78500

km, Wilbers Fahrwerk, LSL Fußrastenanlage,

Carbonauspuff, Carbonhinterradabdeckung,

Scottoiler, werkstattgepflegt, HU

neu, 2700 Eu VB, Tel. 0461-1607076 oder

0174-7522160, Ab 19.00 Uhr

Zündapp 442 Automatik-Mofa, Bj. 69-75, 3

Kisten Restteile, Tel. 040/801832 oder

01798039890 (Zigarrenkisten oder Teekisten?

d. Setzerin)

Honda NTV 650, Bj. 1992, 50 PS, 37500

km, Kardan, TÜV bis 4/14, gepflegter Zustand.

VB 1300 Eu, inkl. Sturzbügel, Tankrucksack

und Gepäckträgerkoffer. Tel.

0170-4668957

Triumph T 509, Bj. 2000, 36.500 km, 2.

Hand, offene Leistung, Wave-Scheiben,

Sturzpad Stahlflex, Sitzbank aufgepolstert

usw., TÜV neu, 3800 Eu, Tel. 040-8315333

Damen-Motorradlederjacke, IXS,

schwarz/rot, Gr. 42, Rindsnappaleder, Protektoren,

wenig getragen, neuwertig, 120

Eu, Tel. 04101/65551 Pinneberg

MARVING-Anlage für Honda Gold-Wing GL

1000 gesucht!! Oder wer kennt jemanden,

der jemanden kennt, der sowas haben

könnte!!Tel. 0170/2230942

Yamaha XS 400, 1980, 27 PS, orig. 8000

km, rot, vile Neuteile, seit 1988 abgemeldet,

guter Originalzustand, FP 650 Eu, Tel.

015207646040, Flensburg

Tankrucksack für BMW F 650 ST, fast neu,

für 125 Eu, großzügiges Hauptfach- Volumenerweiterung-

großzügiges Kartenfach-

2 Außenfächer- Regenhaube, von 11 auf ca.

15 Liter erweiterbar, Kunstleder schwarz,

Tel. 04101/406174 K.Harkensee@gmx.de

Kontakte - Nette Bikerin, Mitte 40, attraktiv,

sucht netten Biker für kleine und große Touren.

Bitte ohne Altlasten! Tel. 01738735655

Honda Clubman, 1991, 33000 Meilen, 2.

Hand, guter Zustand, nagelneue Reifen, FP

2800 Eu, Probefahrt möglich, Tel.

01729801075, bei Bremen

Motorradbuch: 1000 Tricks für schnelle

BMW,s, Ausgabe 1987, Zustand gut, Versand

möglic,h 25 Eu inclusive Porto, Tel.

05772/2034536

Suche HARRO-Lederjacke, schwarz, mit

Fellfutter (Modell RENNWESTE), Gr. 48

(evtl. 50), Schnür(leder)jeans, schwarz, Gr.

48 (evtl.50), auch älter. Tel. 0711/2261154,

E-Mail: alu549@aol.com

Kawasaki Z 750 E, Bj. 1980, neu aufgebaut,

Stahlflex, zurück verlegte Fußrasten, 4in1,

99 Phon, Egli-Höcker, TÜV 5/2014, 1450

Eu, Tel. 0481/3866

Kawasaki Zephyr, ZR 550 B, EZ 1992, Zustand

dem Alter entsprechend, 60000 km,

FP 800 Eu, Tel. 0152-54127311 oder 040-

73089400Hamburg-Altona


60

Uvex Helix RS 750 Vollkarbonhelm in Gr.61,

blaues Dekor, leicht getöntes, kratzfestes

Antibeschlagvisier, Helmbeutel u.-tasche

dabei. Gewicht nur 1090 g, erst 3 mal getragen,

wie neu. NP 499 Eu, für VB 150 Eu,

Tel. 04307/7598

Suche originakl Belstaff-Jacken, von groß

bis klein, Zustand egal, alt, gebraucht, auch

defekt und mit Mängeln oder lange gelagert.

Alles anbieten, auch orig. Barbour-

Jakken. Tel. 04662/3312

2 GIVI- Seitenkoffer, Kunststoff, schwarz,

kaum Gebrauchtspuren, je ca. 35 l. (Helm

paßt rein ) mit Reflektoren, mit allen

Schlüsseln. VB 140 Eu.Tel. 04104/6854,

Raum Aumühle

Yamaha Virago XV 250 sw, EZ 92, 13 kw,

15300 km, TÜV 9/12, neue Batterie, gepflegt,

VB 1100 Eu, Tel. 04882/6060009

oder 015117857488

Triumph BDG 250 L/SL Boss: gebrauchte

Teile für Fahrgestell, Motor, Getriebe und

Fahrgestell, Preis VS, Tel. 01634086588

(Kiel) email:gdamm@dieckmaenneronline.de

Kawasaki GTR 1400, EZ 7/07, TÜV 7/13,

scheckheftgepflegt, sehr guter Zustand, silber-graumetallic,

Koffer, gr. und kl. Scheibe,

ABS, 13750 km,VB 7990 Eu, Tel.

01791330394 (Stade)

Kontakte - Wir sind ein motorradfahrendes

Paar ( w43/m52) und freuen uns über nette

Tourenkontakte für gelegentliche Ausfahrten

im Raum HL/NWM. Unser Fahrstil ist

gemütlich. Kontakt über kuesten -

biker12@gmx.de

Bastler sucht Honda Gold-Wing GL 1000

Bj.75-77!! Zustand nicht so wichtig, auch

in Teilen oder defekt!! Einfach alles anbieten!!

Tel. 0170/2230942

BMW R 100 GS Paris - Dakar, Baujahr

1991, Tüv 03/2014, 60000 km, in sehr gepflegtem

Originalzustand mit diversem Zubehör,

3800 Eu, Tel. 04835/971148 oder

01724397208

Suzuki Bandit, sehr guter Zustand., EZ

2/2006. Vorher hatte sie eine Tageszualassung

mit 0 km bei Suzuki, 22000 km. Letztes

Jahr habe ich das Motorrad einmal

komplett durchchecken und neu einstellen

lassen. Sportauspuff von Streetfighter mit

einem satten Sound und eine abgedunkelte

Scheibe, volle 57 kw (78 PS), HU bis Juni

2013. Tel. 01791437479

Suche Suzuki GSX-R 1000 K3, gerne in

blau-weiß, Tel. 0173-9223320 (Kirchhorst

bei Hannover)

Krauser-Koffer, K1-System, 35 Liter, inkl.

Schlüssel, Paar 150 Eu, Tel. 040/801832

oder 01798039890

BMW Atlantis 3 Anzug, Gr. 102, gebr., guter

Zustand, unfallfrei, alle Knöpfe und Reisverschlüsse

einwandfrei, Protektoren an Knie,

Hüfte, Rücken, Schultern, Ellbogen, 350 Eu

VB, Tel. 0461/1607076, 0174-7522160, ab

19.00 Uhr

Motorradanhänger für 1 bis 2 Maschinen

zu vermieten, pro Tag 12 Eu, Tel.

040/2703523

4 in 1 Marving Auspuffanlage Typ K404 für

Kawasaki Z 1000 mit Gutachten, VB 195 Eu,

Tel. 04266/8340 oder 017696654484

Yamaha XS 650 447, EZ 81, nach Überholung

nicht ganz zusammen gebaut, aber alle

Teile original vorhanden, lief immer gut, E-

Starter neu VB 2300 Eu, Tel. 0174-

9435962, Schönwalde am Bungsberg

BMW R45, 1979, TÜV-fällig, 3. Hand, 27/34

PS, 50000 km, blaumet., abnehmbare Lenkerverkleidung

mit Zusatzinstrumenten,

Sturzbügel, Gepäckträger, Krauserkoffer,

gute Reifen, einige E-Teile, guter gepflegter

Zustand, läuft gut, 1280 Eu, Tel.

017665032061, HH

Yamaha XJ 600 Diversion, EZ 3/93, 48000

km, 44kW (60 PS), Dunkelgrün-metallic,

Top-Case, TÜV-fällig, Unfallfrei, Techn./Opt.

OK, VB 650 Eu, Tel. 05074/1532 ab 17:00h.

Suche Yamaha SR 500 oder XT 500 und XS

650, auch in Einzelteilen und zum Reparieren.

Tel. 01626710976

BMW R 80 RT, rot, EZ 5/84, 37 kw, Tourenverkleidung,

Koffer, Sturzbügel, Zusatzinstrumente,

Tachostand 95000 km, 219 kg

Leergewicht, Motor läuft gut, Reifen gut,

evtl. mit Buch, 1000 Eu, Tel. 01771575790,

HH (Watt für n Buch? Das Kamasutra? d.

Setzerin)

73er Honda CB 750 Four, alltagstauglich

und TÜV neu. Preis VS. Vorher ansehen

und probefahren ist ein muß. Kontakt und

Bilder kann man über "rollpatz@arcor.de"

bekommen

90 Stück der Zeitschrift MOTORRADFAH-

RER von 2002 - 2012, Zustand gut, nur an

Selbstabholer! VB 40 Eu! 21717 Fredenbeck

bei StadeTel. 04149/920804

Motorradlederjacke, tailliert mit Gürtel, Held

Jackets, schwarz, Gr. 42 , passend auch für

Gr. 38/40. Die Jacke ist wenig getragen im

Authentic Style Highway Schwarz, VB 100

Eu. Wer meine gesamte Bekleidung kauft,

bekommt Handschuhe aus Leder, Schwarz

classic, Gr. 8, gratis dazu. Tel. 04152/3298

Suche BMW R 80 G/S (Monolever), Bj.

1980-1987, Tel. 040/64880790 oder

0151/11321155

Kreidler Florett RS, Bj. 1968, rot, Original-

Zustand 2, angemeldet und fahrbereit, 3500

Eu FP, Tel. 01729801075

Verloren für Oldtimer: Triumph-Deckel vom

Werkzeugkasten 10x20cm in rot und Werkzeugrolle

aus Leder mit altem Werkzeug bestückt.

Strecke

Moorrege-Uetersen-Tornesch-Ellerhoop-

Barmstedt-Brande-Hörnerkirchen und zurück.

Falls gefunden bitte melden -

Finderlohn. 25436 Moorrege, Tel.

0172/4333591

Ein Satz neue Reifen (Aufkleber noch

drauf) für z. B. BMW R 1200 GS: Bridgestone

Battlewing 501, 150/70 R 17 M/C

69V und 110/80 R 19 M/C 59 V, ca. 2 Jahre

alt, zusammen 140 Eu FP. Tel.

0172/9801075, bei Bremen

Honda GL1500/6 Gold Wing, EZ 04/88, HU

03/13, 134000 km, gold, AHK, Fahrerrükkenlehne,

hohes Topcase, Alarm, alle Heckspoiler,

viel Chrom,..., VB 5390 Eu, Bilder

per Mail möglich, GL1500/6@online.de,

HL, Tel. 0151 55149624


��������������������

Honda MTX 80 mit 116 ccm-Satz neuwertig,

an Bastler, VB 280 Eu, Rizzato-Mofa

25, Bj. 2000, nur 1800 km, VB 275 Eu, Tel.

01776791325, 24214 Gettorf

Honda CB 750 FOUR K3, Bj. 1973 in original

Candy-Saphir-Blau,mit H Zulassung, US

Lenker LSL, 2.Scheibenbremse mit Lukas

Stahlflex, Wilbers Gabelfedern, Tomaselli

Lampenhalter, Lenkungsdämpfer, K&N Einzelfilter,

Elektronische Zündung, Hillmer Kastenschwinge,

Progressiv gefertigte

Edelstahlfedern in Original Stoßdämpfer,

Blinkerstangen, Speichen, Kettenschutz

und sichtbare Verschraubung in Edelstahl,

Rahmen, Schutzbleche, Lampentopf und

Felgen schwarz Lackiert.Alles Eingetragen

und Neu TÜV Geprüft, Preis VS, Kontakt:

purollhorn@gmx.de

Suzuki GSX-R 1100 W, Bj. 94, TÜV 10/13,

27400 km, 2 Vorbesitzer, Reifen (Michelin

Sport Pilot) neuwertig, Kettensatz neu,

schwarze Scheibe, Schüle 4in1, Vergaser

ultraschalleingestellt, Öl und Zündkerzen

neu, läuft sauber, 2200 Eu VB, Tel.

01797495399

Yamaha Vmax, Bj. 96, 103 kw, schwarz,

TÜV 4/13, abgepolsterte Sitzbank, Heck gekürzt.

Vergaser und Ventile wurden Ende

letzten Jahres neu eingestellt. VB 4999 Eu,

Tel. 04126/393837

Eine Anzeige der Honda Deutschland GmbH

// CROSSRUNNER

Aktionspreis

// CBF600

inkl. Überführung 9.990,– € Aktionspreis

Oldtimer Duerkopp MD 150, Bj. 7/1952,

schwarz, 17000 km, liebevolle Restauration

vom Erstbesitzer, ich bin Zweitbesitzer, TÜV

8/2013, Wertgutachten, neue Batterie, Tel.

017638387940, PLZ 22949

Honda CBR1100XX, Bj. 04, Teile: Sitzbank,

Spiegel schwarz (rechts verschrammt,

links ok); Bucheli Rep.-anl. wie neu; Steuerkettenspanner

neu mit Dichtung; Verkleidungsseitenteil

links verschrammt; Micron

Racing 4in2in1 ohne Adapter für Zyl.kopf

mit Alu SD ohne E-Zeichen; Soziushaltegriff

schwarz; Motor Bj. 97, 55000 km, mit

Lima, Anlasser, Ritzelabdeckung; Preise

VS, mehr Infos per Email gsx1400@t-online.de

; Tel. 0175/1505835 Standort 25779

Süderheistedt

Honda GL 500, rot-met. Bj. 4/84, 75000

km, TÜV neu, Reifen vorn, Bremsen u. Batterie

neu, Topcase, Gepäckträger,

Radio/Cass., neue hohe Scheibe, niedrige

gibts dazu, Sitzbank neu bezogen, WHB, VB

1650 Eu, Tel. 0173/244 5898,

frank@Jelli.de, Standort 23847 Rethwisch,

Yamaha XJ 650, EZ 4/84, 37 kw, 95000 km,

Vorderreifen neu, Unfallsschaden vorne

links (Blinker, Tacho, Spiegel, Lenkeranschlag

bis zum Tank), abgemeldet seit

8/2011, TÜV 4/2012, Motor ölt, VB 350 Eu,

Tel. 04174/595688

inkl. Überführung 6.990,– €

Preisvorteil bis zu*

// CBF1000F

Aktionspreis

inkl. Überführung 9.990,– €

Ihre Ergreifung wird großzügig belohnt!

Begib dich am besten gleich auf den Weg und fang

sie ein. Dank einfachem Handling und Combined ABS

wirst du sie schnell gefügig machen.

1.165,– €

* Preisvorteil im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung der Honda Deutschland GmbH

beim Kauf einer neuen CBF1000F inkl. Überführung. Alle Angebote gültig solange Vorrat reicht.

61

Suche Motorroller, Piaggio, Vespa, Peugeot,

aber auch China- und Japan-Roller

(fahrbereit) und ein Zündapp-Mofa oder

Moped (auch fahrbereit), Tel.

015152114166

Verkauf

Service

Ersatzteile

Zubehör

Bekleidung

Johannes Dohrn

Dorfstraße 166 - 25842 Langenhorn

Tel. 04672/12 92

�����������������

������������������

����������������

www.yamaha-dohrn.de

Honda GB 500 "Clubman" (PC 16) Bj. 1989,

EZ 8/1991, 20 KW, 27903 mls, HU

06.2013, unfallfrei, Stahlflex, Batterie neu,

technisch top, Gebrauchsspuren, VB 3000

Eu, Tel. 04193/896289 oder 0172 4119815

Unsere Händler

in Ihrer Nähe:

Honda Christiansen

Robert-Koch-Straße 34,

25813 Husum, Tel.: 04841/93293

www.hondachris.de

Motorrad-Centrum

Lütjenburg

Bunendorp 2, 24321 Lütjenburg

Tel.: 04381/419595

www.honda-disko.de

Zweirad Rotzsch

Osterstraße 46, 25821 Bredstedt

Tel.: 04671/1496

www.zweirad-roetzsch.de

Hobby Motor Freizeit OHG

Hansestraße 21, 29525 Uelzen

Tel.: 0581/74971

www.hobby-motor.de

Motor Team

Ralf Schwerin GmbH

Neustädter Straße 3, 23758

Oldenburg, Tel.: 04361/2400

www.Motorteam-Oldenburg.de

Motor Forum GmbH

Industriestraße 31, 23843

Bad Oldesloe, Tel.: 04531/86008

www.motor-forum-kemnitz.de

Motorradhaus Schreiber

Südring 32, 27404 Zeven

Tel.: 04281/8555

www.motorrad-schreiber.de


62

BULLSON Endurotextiljacke in XXL

blau/weiß, neuwertig, 75 Eu,Tel.

01724397208 oder 04835 971148

Ural Gespann, Bj. 94, 12000 km, schwarz,

mit Seitenwagenantrieb, guter Zustand,

viele Neuteile, TÜV neu, VB 2600 Eu, Tel.

0179-4161191, Nähe Lüneburg

FALCON Double-Groove, ca 1 Jahr alt,

hochglanzpolierter V4 Edelstahl, doppelwandig,

60mm Durchmesser, entnehmbarer

db Absorber mit KAT, EG/ BE, näheres

auf der Louis Seite, Artnr 10032197, NP

899 Eu, sehr guter Zustand, Standort HH,

Bilder gern per Mail, für 500 Eu abzugeben.

War an einer Suzuki C800, Bj 2008 montiert,

passende Modelle müsste man dann

auf der Louis Seite abgleichen, Falcon Typ

F1-42, Fragen auch unter mail :

lille11@gmx.de, Tel. 0171-8376320


04523/6464

Kawasaki VN 800 A 10/95, 60911 km, schwarz, € 2.250,-

Kawasaki GPZ 500 S 9/95,9135 km! rot, gepflegt € 1.990,-

Kawasaki ER5 2/97, 14393 km, blau, Schutzbügel € 1.950,-

Suzuki GSX 1400 5/06, 12877 km, bl.-weiß, BOS € 6.500,-

Honda CB 600 F Hornet 2/07, 20379 km, sw, ABS € 4.300,-

Yamaha XJ 600 S 6/94, 67316 km, gepfl. Koffer, grün € 1.590,-

Jawa 250 Typ 354, 4/65, Motor überh., Orig., gepfl. € 2.990,-

Wir kaufen ständig Motorräder auf!

www.Kradboerse-bad-malente.de

Kontakte- Lüneburger sucht Harley-Fahrerin

aus OD, zwecks gemeinsamer Ausfahrt.

Getroffen am 01.05.2012 in Boltenhagen.

xvs-cruiser@web.de

Lederkombi Dainese, Gr. 50, Regenkombi,

Handschuhe Held, Magnettankrucksack.

Tel. 05823/ 8234

Yamaha XT 600 Teile für Modell 34 L, 55

W und 43 F. 1 x Lima (von KEDO überholt),

TOP.Zustand, 150 Eu. 1 x CDI , 75 Eu, 1 x

Radnabe vorne und hinten, je 35 Eu, Tel.

04144/4932

Sehr gut erhaltener Motorrad-Integral-Helm

Caberg Unlimitet 3 in metallicrot, silent Design,

Größe 55/56, kaum getragen, hatte

keine Stürze, oder ist vom Motorrad gefallen,

50 Eu. Wer meine gesamte Bekleidung

kauft, bekommt Handschuhe aus Leder,

schwarz classic, Gr. 8, gratis dazu. Geesthacht,

Tel. 04152/3298

Honda CB 500 Twin (PC 26), Bj. 1994, 1.

Hand, dunkelgrün, 50/57 PS, 37/43 kw,

106000 km, Langstrecke, gepflegt, Koffer,

Sturzbügel, V.-Reifen neu, Kettensatz muß

neu, 790 Eu, Tel. 01625130087, PLZ

21119 HH

Suzuki SV1000S-Umbau-Einzelstück in

ROT! EZ: 03/05; TÜV 09/12; PS/KW

88/120; 28000 km, EXTRAS: MOTOPLAST

Windschild sw, SUZUKI-Lenkererhöhung,

SUZUKI-Gel-Sitz, SOZIUS Abdeckung u.

Sitz vorhanden, LSL Kupplungs- u. Bremshebel

einstellbar, LSL Sturzpads, LSL Fußrasten,

Ölthermometer, seitl.

Kühler verkleidung, großer Bugspoiler, Ölu.

Wasserkühlergrill sw, METISSE Heckinnenverkleidung

mit Kennzeichenleuchte,

GIMBEL Hinterradabdeckung, kl. Kennzeichenhalter,

KELLERMANN Miniblinker,

REMUS Revolution 2in2, SCOTT-Oiler, Inspektion

u. Reifen neu! PLZ 21698; Tel.

04164/3666 (AB) oder 0170/9265486

Münch-Bremse, vorn, 250 mm, original,

nicht lackiert, in Borrani Hochschulterfelge

19 x 1,60, guter Zustand, Ausführung mit

längerer mittiger Kühlrippe, FP 1990 Eu,

Tel. 04172/5447

Harley-Davidson 883 XL/2, Bj. 95, 24000

km, Supertrapp, kuery akyn Hypercharger,

s+s Vergaser, Hinterrad auf Fat Boy Felge

3x16, Stahlflexleitungen, schmaler Lenker,

Dirt-Track Umbau Einsitzer m. geändertem

Heck, klassisch schwarz, TÜV bei Übergabe

neu, VB 4800 Eu, Tel. 016095195672 (ab

18 Uhr), PLZ 31638

BMW K 1100 RS, Bj. 93, ca. 73000 km, mit

Koffern in Fahrzeugfarbe, Heizgriffe, Reifen

und Vorderradhauptbremszylinder wurden

vor ca 1000 km erneuert, unfallfrei, werkstattgepflegt,

HU neu, 2800 Eu VB, Tel.

0461-1607076, 01747522160 ab 19.00

Uhr

Grossroller Yamaha YP 250 Majesty, Bj.

1995, 37000 km, sehr guter Zustand, 250

ccm, 15 kW, VB 1450 Eu, Tel. 0172-

861943629664 Walsrode,

aci.walsrode@web.de

Honda CBR 1100 XX, Bj. 4/97, 57000 km,

TÜV 6 /13, 2. Hand, MRA-Scheibe, Scotoier,

Baterie neu, alle Bremsbeläge neu,

Reifen neu, alle Inspektionen, 3000 Eu,

Sommerfahrzeug, Norderstedt, Tel.

040/526 1959

Lazer Motorradhelm, Größe S,

blau/schwarz, 1350 g, sturzfrei und sonst

auch voll in Ordnung. Nichtraucher, VB 35

Eu. Textil-Motorradjacke von Blue Delta,

Größe S, schwarz/rot, wenig getragen, mit

Rücken-Schulter-und Ellenbogenprotektoren,

Innenfutter herausnehmbar, 4Taschen,VB

35 Eu, Tel. 4841/2902

Für Honda Seven Fifty: 4 Orginal Blinker 10

Eu, Halbschale, rotmetallic, 25 Eu, Minihupen,

neu, 10 Eu, neue Streetfigter-Griffe, 10

Eu, Reparaturanleitung, 10 Eu, Tel. von 07-

21 Uhr: 0173/1730340 in 23701 Eutin /OH

Gebrauchtmotorräder

Aprilia RSV1000 Tuono, 03/06, 14.960 km, 92 kw € 5.790,-

Suzuki GSF 1250S Bandit ABS, 02/09, 13.500 km, 72 kw € 5.990,-

Suzuki GSF 1200S Bandit ABS, 2006, 18.00 km € 4.990,-

Suzuki SV 1000 S, 2004, 21.700 km, blau-gelb € 4.590,-

Kawasaki ER-6n ABS, 03/11, 6000 km, 53 kw € 5.990,-

Kawasaki ZX-10R Ninja, 2011, 4500 km, limegreen € 13.490,-

Kawasaki ZZR 1400 ABS, 09/10, 500 km, 142 kw € 11.990,-

Triumph Daytona 675 R neu, 0 km, sw. 2 J. Garantie € 12.990,-

Triumph Street Triple 675 neu, 0 km, 78 kw € 8.690,-

Triumph Speed Triple 1050 ABS 0 km, black € 11.960,-

Triumph Speed Triple 1050 ABS, 2010, 8000 km € 9.490,-

Triumph Street Triple 675 black, 0 km, Fly-Screen € 8.090,-

Triumph Street Triple 675 neu, 0 km, white € 8.090,-

Triumph Street Triple R 0 km, red, Fly-Screen € 9.090,-

Triumph Tiger 1050 ABS, 2010, 12200 km, black € 9.490,-

Triumph Tiger 800 ABS black, 0 km € 9.590,-

Triumph Tiger 800 ABS white, 0 km € 9.490,-

Triumph Tiger XC ABS neu, 0 km, orange € 10.490,-

Triumph Tiger XC ABS neu, 0 km, black € 10.490,-

Triumph Tiger XC ABS neu, 0 km, white € 10.490,-

Triumph Trophy 1200 1. Hand, 2001, 98000 km € 2.490,-

Kymco Agility 4-Takt, 2009, grau, 8000 km € 1.290,-

Kymco Movie S 125i 2011, silber, 300 km € 2.195,-

Kymco Super 8 125 4-Takt, 2010, 2000 km,blau-gelb € 1.490,-

Kymco Maxxer 450i 4x4, 2011, weiß, 500 km € 5.990,-

Yamaha FZ1 Fazer, 09/01, 55000 km, 105 kw € 3.790,-

Yamaha FZ6 Fazer, 2004, 24000 km, silber € 3.390,-

Finanzierung aller Gebrauchtfahrzeuge ab 4,99 % eff. Jahreszins

Heller & Soltau, Johanssenstr. 37,

25693 St. Michaelisdonn • Tel. 04853/80090

Suche TTS Felge 5,5x15 oder 6x15 Zoll für

softail in Edelstahl mit 80 Speichen.

doc.harley@onlinehome.de

Honda CJ 250 T, gute Restaurationsbasis,

komplett und original,Gepäcktrager, Motor

dreht, Kompression auf beiden Zylindern,

VB 650 Eu, Tel. 04344/6317

Gilera Strada 150, komplett restauriert,

elektr. Zündung, 12-Volt-Elektrik, VB 4000

Eu, Tel. 01715364180 - HH


Rukka APSair-Protektoren für Armas-Hose,

neu, Knie-Schienbein und Hüfte, Set UVP

140 Eu, für 70 Eu FP abzugreifen, Tel.

01729801075, bei Bremen

NSU Fox, Baujahr 1950, Räder und Vergaser

fehlen, Motor ist fest, sonst gute Substanz,

Preis VS. Tel. 040/8703040

�����������������������

���������������

�������

✔ ��������������

✔ �������������

✔ �����������������

✔ �������������

Feinwerktechnik

K.-H. Strauß

Wiesenstr. 6 • 23847 Rethwisch

Mobil: 0162-4749752

www.strauss-zylinderkopfinstandsetzung.de

Yamaha VX 750, Bj. 93, zahlreiche Umbauten,

Lackierung, Auspuff, Lenker, Sitz,

gegen Gebot zu verkaufen, unter 2000 Eu

bitte verschont mich, Tel. 04774/3618405

nach 18 Uhr.

Kawasaki ZZR 1100 Teile (98er) Bremsscheiben

vorne, Auspuffanlage incl, Krümmer,

untere Verkleidungshälfte, alles für

kleines Geld, Tel. 05136/4596 (Kirchhorst

bei Hannover)

Rev `it-Textiljacke, Modell Sand, wasserdicht,

ladenneu, Gr. 50, UVP 300 Eu, für

150 Eu, Tel. 01729801075, bei Bremen

Yamaha SR 500 2J4 in Teilen. Nicht komplett.

Rahmen frisch Pulverbeschichtet,

aber ohne Papiere. Motor komplett einbaufertig

mit oder ohne Lichtmaschine, 36er

Mikuni TM 36 mit K&N Luftfilter, Speichenräder,

Gabelbrücke ohne Rohre, Krümmer,

div. Endrohre und einiges an Kleinkram. Tel.

0171-7822346 im Raum Flensburg oder

mailen unter friedrichsenfl@t-online.de

Motorradbücher von 1951 bis 2005, Sport,

Geschichte, Reise, Technik, Reparatur. Div.

Hefte "Das MOTORRAD", Liste auf Anfrage,

Preise VS, Kiel, Tel. 01634086588,

email:gdamm@dieckmaenneronline.de

Kontakte - Ich, 22 J., schlank, suche nette

Selbstfahrerin oder Sozia im bereich

Schleswig. Keine Lust, allein Motorrad zu

Fahren.Email:bodei123@web.de

Suche AfricaTwin Zündschloss, Tripmaster

auch defekt (nur Gehäuse) für RD07/95.

Verk. von Africa Twin RD 07/95 Rädersatz,

neu, 650 Eu, 2x Verkleidungscheiben je 50

Eu, Vergaser 50 Eu, 5.Personenzelt, neu 90

Eu, CR 250 Vollcross, Bj. 87 650 Eu, Tel.

01749429581, Flensburg

FALCON Double-Groove, ca 1 Jahr alt,

hochglanzpolierter V4 Edelstahl, doppelwandig,

60mm Durchmesser, entnehmbarer

db Absorber mit KAT, EG/ BE, näheres

auf der Louis Seite, Artnr 10032197, NP

899 Eu,sehr guter Zustand, Standort HH,

Kontakte - Mein Popo gehört aufs Möppi

und nicht aufs Sofa. Ich bin Heike, wohne

in Hannover, Single, 49 Jahre/167 cm/ 76

kg und seit 17 Jahren motorradsüchtige

Sozia und von Hondagespann bis Hayabusa

vieles mitgefahren. Lache gern, nicht auf

den Mund gefallen und habe IQ) Ich suche

nun Mitfahrgelegenheiten bei einem erfahreren

und humorvollen Fahrer. Bin kein

Klammeraffe, fahre vorausschauend mit,

am Benzingeld wird sich beteiligt. Wer

keine Möge hat, sein Pausenkäffchen alleine

zu trinken, melde sich bitte per SMS

unter 0178-6896115 oder per Mail bei

ruebe49@yahoo.de. Bis denne

BMW R1200GS (neuestes Modell, DOHC),

schwarz, EZ. 02/10, 17.500 km, Safety-

Paket mit ABS, RDC, ASC; Touring-Paket

mit ESA, Heizgriffen, Bordcomputer, LED-

Blinkern, Handschutz, Auspuff verchromt.

Garantie bis Feb. 2014 verlängert, um-/ unfallfrei,

scheckheftgepflegt, kein Gelände,

kein Winterbetrieb, Garagenfahrzeug, technisch

und optisch 1a, wegen Neuanschaffung

im Juni für 12450 Eu abzugeben. Tel.

0170-4714473, Standort Hamburg.

Kawasaki 250 ccm A1 Drehschieber, Baujahr

1970: Tank auf Rennbasis mit 2 Benzinhähnen

u. Deckel, Tank auch passend für

Yamaha RD 250, 350 Vollverkleidung, Poly,

Höckerbank aus Poly mit eingelassenem

Öltank, Schutzblech mit Halterung für den

Mitteldämpfer vorne,2 Vergaser komplett

mit Bowdenzügen für Kawa 350 A7 Drehschieber

Baujahr 1969, VS, Tel. ab 19h

0405567643

63

Yamaha TDM 850, EZ 2001, 31000 km, HU

7/13, Reifen neu, Yamaha-Koffersystem,

sehr guter Zustand, VB 3900 Eu, Tel.

04506/1284

Suzuki VS 1400 Intruder, EZ 03/2003, 6500

km, TÜV 03/2014, blau/schwarz-met., unfallfrei,

61 PS, 5500 Eu, Tel. 04321/39925

(Neumünster)

Für Suzuki GSXR 1000 K7, Fischer Stahlflex

Bremsleitungen für vorne u. hinten in Blau,

neu in ungeöffneter Orginalverpackung mit

O Rechnung, 70 Eu, Versand möglich. Tel.

05136/4596 (Kirchhorst bei Hannover)

BMW R 45 in Teilen, Bj, 82, 70000 km,

auch Koffer, Tel. 040/801832 oder

01798039890

Suzuki GSF 600 S Bandit, EZ 2/2003, Tüv

2/2014, Inspektion im März, beide Reifen

neu, silber, unverbastelt, 2700 Eu VB, Tel.

01773994600. Kiel


64

Sturzbäche an Tränen überfluten die Garage:

Mama verkauft ihre Yamaha SR 125,

Bj. 96. Also sie ist grün, hat 6000 km runter.

Ihr 1 Zyl. leistet 12 PS, das reicht für Tempi

130. Reifen + Kette sind noch OK.Ölwechsel

wurde gemacht. Die Batterie ist neu. Draufsitzen

und ab die Post, fährt sich total easy.

Ach ja Preis, Mama meint so um 30.000

Eu,oh paar nullen zuviel, also gefühlte

30.000, gemeinte 300 Eu. Tel 040/2780343

BMW R 100 RS, Restteile, Bj. 78, Tel.

040/801832 oder 01798039890

Honda Seven Fifty, Bj. 98, 73 PS, 24000 km

Zust. orginal, geringe Sitzhöhe 79 cm, VB

2750 Eu, Tel. 01729813138 in 29640 Svd

Gut erhaltener Motorradhelm Caberg Unlimitet

3, Metallic-Rot. silent Design, small,

Größe 55 –56. 1650 Gramm. Der Helm ist

getragen, hatte aber keine Stürze, oder ist

vom Motorrad gefallen, 50 Eu, Nichtraucherhelm,

Abholung in Geesthacht, Tel.

04152/3298

Leder-Tourenhose Suprotect, schwarz Gr.

40, hochgeschnitten mit Trägern, wenig getragen,

keine Gebrauchsspuren, VB 100 Eu.

Wer meine gesamte Bekleidung kauft, bekommt

Handschuhe aus Leder, Schwarz

classic, Gr. 8, gratis dazu, Tel. 04152/3298

Tagestripp zum Gut Görtz, ca. 200 km. Start

am 09.06.12 in Mölln, Zeppelinweg 9, ab

10.00 Uhr Frühstück für Teilnehmer. Motto:

"Immer sinnig, wir sind nicht auf der

Flucht". Info unter 04543/808624

Caberg-Helm mit super Kopfbelüftung,

große Schiebeöffnung oben, integrierte

Sonnenblende, Pinnlock-Visier, Gr. M, neuwertig,

NP 230 Eu, für 100 Eu abzugeben.

Tel. 01729801075, bei Bremen

Suche Handbuch, Werkstatthandbuch und

Ersatzteilkatalog fürHonda CJ250T, Bj 1979.

Tel. 04344/6317 (AB) ab 19.05.12

Schuberth C3-Klapphelm, weiß, nagelneu

und unbenutzt (Tombola-Gewinn), Gr.

56/57, 300 Eu, auf Wunsch mit original

Schuberth- Bluetooth (+ 150 Eu), Tel.

0172/9801075, bei Bremen

Moin Moin, bin eine R100RT BMW und

noch zu haben. Bin etwa 64 000 Km gefahren

und bin Bj. `83. 2500 Eu, Kontakt über

KlausTel. 03887522709

Damen Lederkombi "Vanucci Competizione",

mit TFL Cool System, zweiteilig,

Jacke Gr.40, Hose Gr. 42 (fällt beides kleiner

aus!), kaum getragen und daher in sehr

gepflegtem Top-Zustand. Wurde mit langer

Unterwäsche getragen und ist natürlich

frisch gereinigt (innen und außen) und mit

einer speziellen Lederpflege behandelt! HI-

PROTEC® Backshock Air Rückenprotektor

nachgerüstet. Infos unter www.louis.de

oder bei mir: ilka.grote@gmx.de oder

0175/4111887. NP 640 Eu, für VB 259Eu

Neuwertiger SHOEI-Helm, Modell XR

1000, Gr. M, schwarz, eine Saison lang gefahren,

bis auf 3 kleine Kratzer keine Beschädigungen.Das

Visier ist kratzerfrei und

klar, mit Pinlock-Visier, VB 190 Eu, Tel.

0431/9826828 oder E-Mail an

lutjen@gmx.de

Gebrauchte Teile für Suzuki GS 850 G,

Preise VS, Tel. 01634086588 (Kiel),

email:gdamm@dieckmaenneronline.de

Für Suzuki GSX1400: Tank, Heckteil, Frontkotflügel.

Für SV650S, Bj:2003 OVP Superbikelenker

mit Gabelbrücke u. Stahlflex. Tel.

0151-10565995, LK. Celle

Yamaha XJ 600 S Diversion, Tourer, 62 PS,

Bj. 1997, TÜV 05/13, 1. Hd., 16000 km,

Sturzbügel, VB 1999 Eu, Tel. 04522/4149

Kontakte - Hier ist eine attraktive, schlanke,

nicht allzu große nichtrauchende SFin

(F650GS), berufstätig, aus Lübeck, 63

Jahre, ja...stimmt leider! Wenn Du an der

Tanke auch mal den Mund für eine paar

Worte aufmachst, und nicht nur nen lahmen

Arm vom vielen Grüßen bekommst,

würde ich mich über eine Runde mit Dir

freuen...vielleicht werden ja auch 2, 3 oder

mehr daraus, gegen ein paar Jahre jünger

habe ich auch nichts einzuwenden. Bitte

keine Spinner !!!Mein Tel. 0451-98920050

eventuell AB.

Yamaha XJ 900 31A, TÜV 4/13, 120000

km, Wirth-Federn, Koni-Dämpfer, hochglanzverchromte

Sebring 4-1, Sitzbank neu

bezogen. Leider ist die Zündung defekt.

Funke ist mal da, mal nicht da, Motorrad

will daher nicht anspringen. Vergaser sind

gereinigt, Zündkerzen und Luftfilter sind

neu. Und leider ist von irgendwem irgendwann

die Drehzahlmessernadel abgebrochen

worden. Standort ist Geesthacht, VB

600 Eu. Tel. 04152-876765 oder Boesand@t-online.de

Gebrauchte Motorradkutte (Jeans) mit diversen

Patches (Aufnäher) aus den 80er

Jahren, Bild auf Anfrage, 30 Eu, Tel.

04841/2902, nach 18 Uhr, Versand als

Päckchen möglich


Neuer rechter Lafranconi Riservato Competizioni

Auspufftopf mit der Nr. 26 für die

kleinen Guzzi Modelle. Das Teil ist neu, hat

allerdings leichte Kratzspuren vom Lagern.

Der Halter in Chrom ist mit dabei. Versand

oder Abholung ist möglich. VB 150 Eu, Tel.

04131/7208075

Neuer Umbaukit von Luft auf Wasserkühlung:

Zylinderkopfabdeckung für Husquarna

Moto-Cross 250 ccm, Hersteller

Stilmotor, weitere Infos Tel. 04139-68359

oder Fax 699577

Daelim VS 125 Evo, met.- grün, 20 tkm, 9

Kw, 103 km/h, guter gepflegter Zustand,

neu sind Gabelsimis,alle Öle u. Filter,

Bremsklötze, Batterie und Tüv. FP 550 Eu,

Tel. 04281/987275

Suzuki 600 Bandit, EZ 03/1997, 48000 km,

57 kW (77 PS), schwarz-metallic, 1. Hand,

Saisonfahrzeug (03 - 10), Schönwetterfahrer,

April 2011 - Reifen v.+ h., Kette, Kerzen,

Ölfilter neu, März 2012 - Bremsen v.+ h.

neu, TÜV 03/2013, angemeldet, Standort

Neu Wulmstorf, Tel. 040 700 35 10 oder

gerne per Mail an andreas@giesenberg.de

Suche für BMW R 50/5, 60/5 oder 75/5 original

Rücklicht, evtl. auch von /6 Modell.

Tel. 04621/305109

BMW-Motorradstiefel, Goretex, Gr. 42,

Schafthöhe ca. 30 cm, neuwertig, nur 2x

getragen, für 130 Eu, Tel. 04122-3670, Uetersen/Elmshorn

Rukka APSair-Protektoren für Armas-

Jacke, neu, Schultern und Ellenbogen, Set

UVP 140 Eu, für 70 Eu FP abzugreifen, Tel.

01729801075, bei Bremen

Barbour Jacke & Hose, Model " International",

Grösse 52, viele Kilometer, starke Gebrauchsspuren,

Preis zusammen 70 Eu, Tel.

04144 4932

Yamaha XS 400 2A2, TOP Zustand für ihr

Alter, EZ 4/82, 27 PS, 39000 km, schwarz,

Ochsenaugen, TÜV 5/12 auf Wunsch neu ,

VB 750 Eu, Tel. 0176/99925581 Standort

25524 Itzehoe

Honda NT700VA Deauville, ABS, NAVI,

schwarz, EZ 02/2009, 16555 km, 48 kW

(65 PS), HU 3-2014, Bugspoiler J+F, Heizgriffe,

Topcase Honda, Navi Honda (Zumo

550), Strombuchse, verstellbare Windschutzscheibe,

Katalysator, gekauft als Tageszulassung

mit 0 km (Honda Händler),

danach nur 1 Besitzer. Garagenfahrzeug,

scheckheftgepflegt, kein Unfall. Hinterreifen

neu, Inspektion neu, Öl + Bremsflüssigkeit

+ Hinterreifen neu. Privatverkauf, 5650 Eu,

24376 Kappeln, Tel. 017678004243

Motorradbuch: Mit offenem Visier, von

Benno Müller, 1. Auflage 1978, Zustand

gut, Versand möglich, 25 Eu inclusive

Porto, Tel. 05772/2034536

HONDA GB 500 Clubman, Bj. 1991,

33000 mls, 2. Hand, guter Zustand,

neue Reifen, VB 3000 EUR, Probefahrt

mögl.

Telefon 0172/9801075 (Nähe HB)

Nubuklederjacke Buffalo von Polo in

schwarz Grösse XXL wie neu für 75 Eu, Tel.

01724397208 oder 04835 971148

Triumph Daytona, 108 kw, Bj. 05, TÜV neu,

SB-Lenker, Shark-Endtopf, schwarz, 17000

km, Top-Zustand, 4950 Eu, evtl. Tausch

gegen Chopper / Cruiser, Tel 01702074722

(Wirst Du alt? d. Setzerin)

Kontakt zu Enduristen M/W gesucht. Tagesoder

WE Trips in Meck.Pomm. Ich, M, 44,

wohne in Seevetal. Fahre KTM EXC 400. Tel.

0172-4396686

65

Krauser Motorradkoffer (BMW) mit Krauser

Universal Kofferträger aus Kunststoff, 50

Eu, Tel. 04193/5041625 oder

01520/9191907

BMW R 1100 S, EZ 99, rot, Heizgriffe, hohe

Scheibe, Hauptständer u. Koffer, Wunderlich

Tankpads, hohe Scheibe. Reifen und

TÜV wurden dieses Jahr erneuert. 48000

km, 4250 Eu, Tel. 015158122091, Raum

Schleswig

Du hast Spass am Motorradfahren und Dir

fehlt im Moment die Möglichkeit dazu?

Vielseitiger, attraktiver Mann und erfahrener

Biker (46/180/83) mit sucht ebensolche

sympathische, schlanke u. mobile

Frau/Sozia aus Lübeck/Hamburg. Zur Auswahl

stehen versch. Bikes (no HD`s u.

Chopper) biken2012@t-online.de

MZ Skorpion Sport, EZ 03/1995, 24400 km,

35 kW, TÜV 03/2013, gelb. Guter Originalzustand

mit wenigen Gebrauchsspuren. VB

1750 Eu, Standort 24321, Tel. 04385-1225

Für Ducati 600 Monster, ab Bj. 1994: 1

gebr. Zündbox (CDI) 50 Eu incl. Versand.

Tel. 04171604024 omaack@web.de

Kreidler Florett RS, Bj. 1968, rot, Original-Zustand

2, angemeldet und

fahrbereit. FP 3500 EUR

Telefon 0172/9801075 (Nähe HB)

Private Fotoanzeige

für nur 25,- Euro

Anzeige erscheint mit Foto sofort im

Internet und im nächsten Kradblatt.

Bestellschein auf Seite 57!

TRIUMPH T 509, Bj. 2000, 36500 km,

2. Hand, offene Leistung, Wave-

Scheiben, Sturzpads, Stahlflex, Sitzbank

aufgepolstert usw. TÜV neu,

3800 EUR.

Telefon 040/8315333


66

Kawasaki ER 5, Bj. 1998, TÜV/AU 7/2013,

silber, 53000 km, Sturzbügel, Ölthermometer,

1290 Eu, Tel. 017665032061, HH

BMW-Getriebe, 5-Gang mit Kick, Bj. 82,

70000 km, Tel. 040/801832 oder

01798039890

Lederkombi FLM Gr.50/52, Jacke

pink/schw. Hose schw. m. ProtektorenLederjacke

grau/rot/blau Gr.50, guter Zustand,

VB 60/30 Eu, Tel. 04161-53388 o.

01637052659 - Buxtehude

Yamaha Virago 535 S, EZ 95, 21000 km,

TÜV 4/13, 25 kw, schwarz, Tanktasche, Sissibar,

vvl. Fußrasten, kl. Windschild, opt.

und techn. 1A, nicht verbastelt, VB 1750

Eu, incl. Handbuch, Tel. 04154/3745 oder

01724033218

Einziger

Vertragshändler

für den Landkreis Rotenburg/Wümme

Unsere Gebraucht-Angebote:

KAWASAKI

ER-6n ABS 4/10, 4700 km, blk, 53 kW, Sturzb. € 5.250.-

Ninja 250 R 3/11, 8600 km, green, 33 kW, € 3.999,-

ER-6f ABS 3/11, 8500 km, org., 53 kW, € 5.990,-

VN 800 Classic 4/02, 6500 km, red, 41 kw, Zub. € 4.900,-

TRIUMPH

Sprint RS 955i 5/04, 42500 km, blu, 88 kW € 3.750.-

Sprint RS 955i 3/00, 21600 km, or., 72 kW € 2.990.-

Daytona 955i Blk Ed. 4/06,11700 km, 108 kw € 6.750.-

Street Triple R 675 3/10, 5500 km, blk, 78 kW € 7.990.-

DIVERSE

Honda CBF 600 ABS 7/08, 13650 km, 57 kW, blk € 4.590.-

Honda VFR 800-Vt. ABS 2/03, 33000 km, 72 kW, € 5.500.-

Suzuki XF 650 9/03, 36600 km, 35 kW, v. Zubeh. € 2.990.-

Suzuki Burgman 650 4/05, 21700 km, 41 kW, blu € 4.490.-

Suzuki VZ 800 Marau 3/03, 13800 km, 39 kW, red, € 4.500.-

Yamaha FZ6 Faz. S2 6/10, 4500 km, 72 kW, 1.Hd., € 5.500.-

Yamaha FJR1300 ABS 5/05, 75000 km, 106 kW, € 5.500.-

Hyosung Cruise II 6/97, 10800 km, 11 kW, red € 999.-

Kymco Downt. 125i, 5/11, 3400 km, 11 kw, ABS € 3.390.-

Kymco Downt. 125i, 7/10, 4350 km, 11 kw, € 2.990.-

12 Monate Gewährleistung

Finanzierung auch ohne Anzahlung

Inzahlungnahme (auch PKW)

Über 40 weitere Gebrauchte unter:

www.team-wahlers.de

TEAM

wahlers GmbH

Lauenbrück · Tel. 0 42 67/9547-0

info@team-wahlers.de

www.team-wahlers.de

www.kradblatt.de

Ducati Monster M900 Bj. 7/94, rot, 57 kw,

TüV neu, 31000 km, Kellermann vorn am

Lenker und hinten Mini, Carbonteile (Kupplungsdeckel,

Zahnriemenabdeckung) offene

Shark high up Auspuffanlage (ohne Straßenzulassung,

Orginalauspuff vorhanden)

Öl - Zahnriemenwechsel, Kettensatz und

Ventileinstellung vor 500 km, Michelin Pilot

Power 80%, VB 3100 Eu, Bardowick

21357, Tel. 017696112945

Suche Fireblade SC 57 Tricolor Tel. 05136-

4596

BMW R 100 GS Paris-Dakar Bj. 1991,

60000 km, Tüv 03/2014,m. sinnvollen Extras

in sehr gutem Originalzustand in

Grün/schwarz, 3800 Eu, Tel. 0172 4397208

oder 04835/971148

Kontakte - Suche netten Biker aus dem

Raum STD/WL/HH, der eine Sozia sucht.

Habe leider momentan keine Möglichkeit

mehr und lausche sehnsüchtig jedem Motorradklang

hinterher... würde so gerne mal

wieder mitfahren. Falls sich aus dem gemeinsamen

Fahren dann mehr ergibt...

warum nicht? Bin übrigens 54 Jahre jung.

Meine Mailadresse: Karin21614@aol.com.

Würde mich über Antworten freuen!

BMW R 80 RT, 800 ccm, 50 PS, Bj. 83,

93000 km, 22-Liter-Tank, VB 2600 Eu, Tel.

0431/651133, Kiel

Wer fährt auch noch XS 250 und hat Platz

für ein Treffen 2012 oder 2o13?? Wer kann

beim Einrichten einer Email Adresse, Webseite

oder Forum helfen?? Muß kein XS 250

Fahrer sein. Aber sollte aus Norddeutschland

sein. Habe noch 2 XS 250 Teileträger

günstig abzugeben. Bitte melden bei A.

Korsch, Hamburg, Tel. 0179/1366235

(Bitte auch SMS)

HARRO - Lederkombi -Größe 48 - zweiteilig

mit Verbindungsreissverschluss - schwarz

mit Streifen am Ärmel - sturzfrei - VB 50

Eu, Tel. 04193/4931 oder 0172 4119815

BMW K1000 RS Scheunenfund. Maschine

springt an und läßt sich fahren. TÜV wird

noch erledigt. Papiere sind aufgeboten und

werden wohl demnächst hier sein. Laufleistung

laut Tacho 152000 km. Der Pflegezustand

ist nicht der Hit, aber mit ein wenig

Liebe, Wasser, Seife, Lackstift läßt sich einiges

machen. Die Sitzbank ist mit Panzertape

geflickt. Der Rest der Technik ist aber

ok. Entweder zum hübsch machen oder

zum schlachten. VB 900 Eu, lars-krause@tonline

oder Tel. 04829 872

Damen-Motorradjacke Shoei, Gr. 42 (M),

schw/rot, wasserdicht, herausn. Innenfutter,

gut erhalten, 39 Eu, Tel. 04101/5388714

Luftfilter Honda CB 500T: 1 Satz neu in

Orig.-Verpackung, 50 Eu, Tel 04139-68359

Honda CLR 125 CityFly, grau, Tüv 8/13,

32000 km, offene (100 km/h) u. gedrosselte

(80 km/h) CDI, Batterie u. Gabelsimis

neu, VB 650 Eu, Tel. 04281/987275

LeoVince Alu Endtopf für Yamaha R6 in

ovaler Ausführung mit ABE und entnehmbaren

db-eater, guter Zustand, passend für

die Modelle Rj05 und Rj09 ab Bj. 03, VB

150 Eu, Tel. 05828/1602

Hey, ich bin ein Projekt für Möger, heiße

ILSE bin eine BMW 100 RT mit jungfreudigen

64000 km, 1983, und soll so um die

2800 Eu erzielen.Bitte meldet Euch bei

Klaus oder Anja unter Tel. 03887522709

XS 250 Yamaha, BJ. 78, kein TÜV, rot,

38000 km, VB 950 Eu, Tel. 0173 /9141968,

nach Erwin fragen, Armin Storm

Triumph Street Triple (2010) Orig.-Teile, nagelneu:

Auspuff, Sitzbank, Rückspiegel,

Blinker usw. Preise VS, Tel. 04161-53388

o. 0163-7052659- Buxtehude, e-mail: jogerlach@gmx.de

Schuberth C3-Klapphelm, silber, Gr. 58/59,

6 Monate alt, 2000 km benutzt, 250 Eu, auf

Wunsch mit original Schuberth- Bluetooth

(+ 150 Eu), Tel. 0172/9801075, bei Bremen

675 Brutale

Wir sind jetzt MV AGUSTA-

Vertragshändler!

Luruper Hauptstr. 12 • 22547 Hamburg

Tel. 040 - 39 90 78 66 • Fax: 040 - 39 90 30 97

eMail: info@motorrad-graf.de

Internet: www.motorrad-graf.de

UVEX Damen Lederkombi, 2teilig, schwarzblau,

Gr. 42, nur 2x getragen, Kratzer u.

Sturzfrei. Entweder ist die Kombi eingelaufen

- oder ich habe zu gut gelebt. Bilder

gerne per eMail. VB 125 Eu.

Tel. 01573536527, Mail: rb@jobemo.de

Ducati Monster 900, EZ 99, 32000 km, TÜV

1/2013, 2. Hand, anthrazith, Insp. und

Zahnriemen neu, Kesa und Reifen 1000 km,

VB 4100 Eu, Tel. 01726486497, PLZ 24537

(Kaffeekasse dankt)


Teile für Kawasaki 250 ccm A1 Drehschieber

Baujahr 1970:2 Fußrasten klappbar, 2

Tankdeckel verchromt neu, 2 Gabeldämpfer

einstellbar 1 gebraucht 1 neu, 2 Rohrhülsen

für Gabel, 1 Außenspiegel für die Verkleidung,

1 Fußschalthebel zurück verlegt mit

allen Schrauben,1 Bremshebel zurück verlegt

mit allen Schrauben, 1 Lampenhalter

verchromt, 1 Halterung für den Gabeldämpfer,

1 Kette 5/8x3/8 von IWIS mit Schloß

gebraucht, für die Vollverkleidung(teilbar)

1 Satz Halterungen komplett, 1 Vollverkleidung

mit Scheibe (teilbar Poly) nur abends

anrufen ab 19h, Tel. 040/5567643

Radsatz komplett für BMW R 1100 GS / R

1150 GS, mit TKC 80, ca. 1000 km gelaufen,

einbaufertig, nur an Selbstabholer, 500

Eu, Tel. 040/6725224 oder 6734105

Honda 125, Baujahr 1975, Motor OK, zum

Restaurieren, VB 300 Eu, Tel. 040/8703040

BMW R 69-Gespann mit original Steib S

500, gepflegter Zustand, 14900 Eu, Tel.

05824/4187

Honda X 11, 30000 km, Bj. 99, gedrosselt

auf 98 PS (original 136PS), polierte / lakkierte

Felgen, Miniblinker, 4 in 1 Sportauspuff

(Originale 4 in 2 vorhanden),

tiefergelegt (dadurch handlicher), TÜV neu,

leichte Kratzer durch Umfaller im Stand,

Kette und Reifen noch für eine Saison gut,

Probefahrt möglich, VB 2999 Eu, Tel.

05846/979343 (evtl. AB rufe zurück)

Suzuki VL 125, EZ 8/2000, 1. Hand, rot, ca.

19000 km, Kette und Reifen fast neu, VB

1400 Eu, Tel. 040/64680429

Suzuki LS 650 Chopper, gepflegt, schwarzer

Effekt-Lack, Bj. 1998, auf Wunsch mit

Topcase und Seitentaschen, supergünstig

in Steuern und Vers., VB 1650 Eu, Tel.

05850/1340, bei Lüneburg

Yamaha XJR 1300, RP 02, EZ 02/2002, ca.

32.000 km, 2. Hd., schwarz, TüV 04/2014,

Extras: Lenkerverkleidung, Bugspoiler,

Scottoiler, Bagster-Gelsitzbank mit XJR

Logo, Supertrapp Auspuffanlage, Sturzbügel,

Ölthermometer, Uhr, Lenkervorverlegung,

Hinterradadabdeckung. Das

Motorrad ist unfall- und umfallfrei und befindet

sich in einem tadellosen - top gepflegten

Zustand. 5350 Eu VB, Tel.

04131/18577

Wenig getragene Lederhose von Polo,

Größe S, keine Abnutzungserscheinungen,

keine Risse im Leder, abriebfestes Rindleder

(1.2-1.4 mm), Stretcheinsätze im Innenschenkel-und

Wadenbereich

Futter:190T Innenfutter (100% Polyamid),

Protektorentaschen an den Knien, mit

Schaumpolstern (CE-Protektoren) nachrüstbar,

spezieller Frauenschnitt, umlaufender

Gürtel, 2 Eingrifftaschen, Reißverschluß

am Hosensaumen, Versand möglich,VB 40

Eu, Tel. 04841/2902

Suzuki GS 550-Motor, 4-Zylinder, Bj. 1981,

90 Eu, Tel. 01625130087, HH

HARRO Lederkombi Größe 48/50, zweiteilig

mit Verbindungsreissverschluss, einfarbig

schwarz, von 1975, gut erhalten, keine

Schäden, Futter und Reissverschlüsse o.K,

VB 60 Eu, Tel. 04841/62533, 25813

Husum.

Wir suchen noch Verstärkung …! Auch

wenn die Schale gealtert ist,gehören wir

noch lange nicht zum alten Eisen. Mit 40/50

noch zügig unterwegs ? Gute Kondition für

ausgedehnte Tages-Touren? Dann seid ihr

bei uns genau richtig. Bikerpärchen – er mit

BMW K 1200 S,sie mit Honda CBR 900 RR.

Lasst uns gemeinsam die Saison 2012 bespaßen.

Wir drehen ganz unverbindlich ein

paar Probetouren und schauen ob’s paßt.

Wir freuen uns auf euren Anruf unter Tel.

04633 1363. Raum: Satrup, SL, FL, RD

Suzuki DL 650, schwarz, gepflegt, 44000

km, Bremsen, Radlager und Reifen neu,

Flüssigkeiten gewechselt, Topcase, Koffer,

Stahlflex, hohe Scheibe, VB 3390 Eu, Tel.

01774446597, PLZ 21409

Yamaha SR 250 SE. Bei den Spritpreisen ist

die SR 250 SE die Lösung!aus 5. Hand, EZ

07.07.1983, 17 PS, TÜV 08.2013, 20663

km. Wurde wieder neu aufgebaut. Technisch

und optisch im guten Zustand. Hat

am 5.5.12 eine neue Batterie bekommen

und ist jetzt zugelassen.Standort 20537 HH,

Tel. 0176/48309873 oder steinbockeddy@gmx.de

67

Motorradbuch von Toni Mang: So oder so?

Hohe Schule des Motorradfahrens, 1. Auflage

1982, Zustand gut, Versand möglich,

25 Eu inclusive Porto, Tel. 05772/2034536

Yamaha XJ 900 Typ 31 A, 44300 km, 97

PS, Bj. 1984, HU 04.2013, 1300 Eu. Momentan

ist das Fahrzeug auf 25 Kw gedrosselt.Technisch

ist sie in bestem Zustand.

Das Motorrad ist unfallfrei, jedoch im Stand

einmal umgekippt. Veränderungen: neue

Außenspiegel (Louis Zubehör), Vollverkleidung

von Keim, Sebering 4 in1 Enttopf,

Koni-Federbeine hinten, Stahlflexbremsleitungen,

progressive Gabelfedern von Wirth.

Wartung: Hinterradbremsbebläge neu.

März 2010: Gabeldichtringe wurden erneuert,

die Batterie ist vom Sebtember 2010.

Alle Änderungen sind in den Brief eingetragen.Mit

Wartungeheft und gebrauchtem

Anlasser, die orginalen Federn und einen

Edelstahlendtopf. Fahrzeug wird z.Z. noch

gefahren.mail4marvin@web.de, Tel.

015122890788, 30167 Hannover

Motorräder

Yamaha FZS 1000 S ‘03, 17 tkm ......................€ 4.850,-

Yamaha FZS 600 S ‘99, 17 tkm ........................€ 2.990,-

Yamaha XJ 600 S ‘92, 35 tkm ..........................€ 1.290,-

Yamaha XJ 900 S ‘95, 38 tkm, Koffer................€ 3.290,-

Honda CB 900 Hornet ‘05, 7 tkm, .....................€ 4.990,-

Kawasaki GPZ 500 S, ‘94, 9600 km,................ € 1.690,-

Kawasaki ZZR 600, ‘93, 33000 km,.................. € 1.490,-

Fotos per E-Mail: gillysmoto@t-online.de

Gebrauchtteile

CX 500, XL 500, CB 750 DOHC,

GPZ 500 S, Z 650 D, VN 750 ‘87,

Z 1000 R, FZ 750, Z 400 J, XJ 750 SECA,

TR 1, GPZ 1100 B, SR 500

GSX-R 750, GTR 1000 ‘90

Martin Gillwald

Lichterfelder Str. 36

21502 Geesthacht

Tel. 0 41 52 / 7 79 54

Kawasaki GPZ 600 R: Felgensatz + Vorderradgabel

gegen kleine Spende abzugeben /

Burgdorf bei Hannover, Tel. 05136-4596

VERK. für Honda Varadero XL 1000 Leo-

Vince Auspuff, original mit ABE, super

Klang, Preis VHS. Telefon 04487/750211

HONDA CM 400 T, 27 PS, EZ 8/82, TÜV

4/13, 38000 km, VB 450 EUR. Telefon

0421/372970 ab 18 Uhr

YAMAHA FJR 1300 A, EZ 3/05, TÜV 3/12,

106 kW, 14000 km, MRA-Scheibe, Kardan,

Reifen neuwertig, Top Zustand, nur 7490

EUR. Telefon 04216448367, email hoddelh@web.de


68

VERK. 4 in 1 Marving Auspuffanlage Typ

k404 für Kawasaki Z1000 mit Gutachten.

VB 195 EUR. Telefon 04266/8340 oder

017696654484

YAMAHA XV 1100 Virago, US-Modell,

26000 Meilen, Bj. 1990, 45 kW / 61 PS,

orig. Lackierung, vorverl. Fußrasten Fischer,

Sissybar, Echtleder-Packtaschen, VB

2200 EUR. Telefon 05442-1610, email

britta.berni@web.de

MOIN! Verk. Roller Kymco-Xciting 250i, EZ

4/08 hat 16 kW, knapp 13000 km auf der

Uhr. Der Roller ist in einem guten Zustand,

hat nur vorne rechts einen Kratzer. Wartung

wurde bei 10000 km durchgeführt, hat

einen neuen Reifen hinten und der Riemen

wurde erneuert. TÜV 04/13. VB 2300 EUR.

Telefon 0173-6760868, email hinnebekker@t-online.de

YAMAHA XJ 600 Diversion (RJ01), Rot, EZ

6/00, 46000 km, TÜV/AU gerne neu, tiefergelegt,

einfach im Umgang, guter Zustand,

Hinterreifen neu, Drossel möglich, zusätzlich

kann ein Koffersatz für VB 130 EUR erworben

werden. Standort Oldenburg. VB

1999 EUR. Telefon 01622021888, email

mail@hohn24-online.de

KTM 990 Adventure S, Bj. 4/06,17600 km,

TÜV neu, Scheckheft gepflegt und in einem

super Zustand. Zubehör: Tanksturzbügel,

Rahmenschutz, Rallyesitzbank von Sommer.

VB 7500 EUR. Telefon 0541-88964,

email mensch.maschine@freenet.de

- Neufahrzeuge

- gebrauchte Motorräder

ständig ca. 200 Stk

- Werkstattservice

- Bekleidung

- Zubehör/Ersatzteile

Wir kaufen an:

Motorräder, PKW, Quad, Roller

Billhorner Kanalstr. 56-58

20539 Hamburg

Tel. 040/ 219 710-0

Hammerbrookstr. 43

20097 Hamburg

Tel. 040/ 689 98 66-00

info@motorradzentrum-hamburg.de

www.motorradzentrum-hamburg.de

TRIUMPH Daytona 1200, EZ 9/97, 86000

km, (Austauschmotor mit 35000 km) 108

kW (147 PS) HU/AUK 5/13, tolles Sportmotorrad

mit britischem Charakter und einer

ungewöhnlichen Farbe: Lindgrün metallic.

Vergaserbank wurde Ultraschall gereinigt.

Sitzbank ist hochwertig neu bezogen worden,

Batterie neu, Flüssigkeit der Hydraulikkupplung

neu. Fender,

Instrumententräger und Auspuff in Carbonausführung,

Miniaturblinker, Reifen sehr

guter Zustand. Telefon 0151-52617105

HONDA Rebel CA 125 JC26, Bj. 1997, TÜV

4/13, 18681 km, Farbe rot, normale Gebrauchsspuren,

geänderter Lenker, inkl. 2

Satteltaschen, VB 800 EUR. Telefon 04244-

966959, email t.stakelies@yahoo.de

BMW K 1200 LT, top gepflegt aus 2 Hd,.

schwarz, Bj. 2001 mit Chrompaket, ABS

(neu), Kardan, Elektrostarter, Katalysator,

Lenkungsdämpfer, Radio/ Kassette, CD,

Tempomat, Sitzheizung, heizbare Griffe,

elektrisch verstellbare hohe neue Scheibe

von ZTechnik, neue Reifen von Metzeler

(Marathon ME 800), Rückwärtsgang, Bordcomputer,

RAM Kugel für Navi incl. 12 Volt

Steckdose, neue Batterie 19 Ah,Topcasegepäckträger

mit Bremslicht, Diebstahlwarnanlage,

Wegfahrsperre. HU 3/13, erst echte

10.400 km! VB 9299 EUR. email

lupo56@gmx.net

Gebrauchte Motorräder

Aprilia RS 125, ‘06, 15000 km, 80 km/h . . . . . .€ 1.750,-

Rex Chopper 125er, ‘00, 3600 km, TÜV 4/13 . .€ 1.190,-

Peugeot Speedfight II, Totalumbau . . . . . . . . . .€ 1.590,-

Kawasaki Eliminator 125, 98, 22000 km, . . . .€ 899,-

Peugeot Vivac. Dreir., Mofa, 2000, 4000 km € 1.590,-

BMW R 80 ST, EZ 6/83,, 12000 km, 37 kw . . . .€ 3.500,-

Suzuki GSF 600 S, EZ 02, 17000 km, 57 kw . . .€ 2.990,-

Ralf’s Moto-Shop, Tel.: 04171/788382

SUCHE einen Sturzbügel (gebraucht) für

das Bike meiner Frau, sie hat eine Yamaha

Virago 250 XV, Bj.1995. Bitte nur ernstgemeinte

Angebote unter 70 EUR. Danke. Telefon

0388277979, email

maikdiallo@aol.com

SAMMLER verkauft Kreidler Florett, Bj.

1964, 3-Gang-Fußschaltung, Versicherungskennzeichen,

Eiertank, grau/beige,

unrestauriert, unverbastelt, 1200 EUR, Telefon

0172-4331336, email

jfauto2000@aol.com

VERK. für ZX-10R (04-05) LSL-Tour-Match

Set. Neuwertig. Es fehlt die Stahlflex-

Bremsleitung. Keine Änderung an Verkleidung

notwendig. 170 EUR. Telefon

04204/5498

BMW R 80 RT, EZ 11/87, 59000 km, TÜV

3/14, ehem. Behördenfahrzeug mit Doppelsitzbank,

3. Hd., stillgelegt (1997 bis 2006),

Wiederzulassung und Instandsetzung in

2006 (bei 38000 km), div. Austauschteile,

fahrbereit und technisch in Ordnung, optisch

größere Mängel an Verkleidung und

Rahmen, Vorderreifen 80 %, Hinterreifen

50 %, Batterie müsste neu, Koffer dabei,

aber auch nicht mehr 1a. Wegen Zeitmangel

an Bastler oder Liebhaber abzugeben,

Fahrzeug steht in 28213 HB, VB 1500 EUR.

Telefon 0421/4607708 oder

0176/23248269, email voeti@gmx.de

SUCHE Auspuff (mit oder ohne ABE) für

Honda VFR 750F (RC36) Bj. 1994-97. email

grisu@ewetel.net

VERK. Oldtimer-Markt und Oldtimer-Praxis

Zeitschriften, komplette Jahrgänge oder

Einzelhefte, einfach nachfragen. Telefon

04749/103472

VERK. MZ-Teile: Tank und Seitenteile für

ETZ 150, 55 EUR; Tank für RT 125, 50 EUR;

Werkzeugkästen für RT 125/2 und 3, je 40

EUR; Tank für TS 250, 50 EUR; Schutzblech

vorn und hinten für RT 125, je 50 EUR; Gepäckträger

m. Topcase, Modell unbekannt,

20 EUR; 2 Federbeine für ETZ, 50 EUR;

Lenkerabdeckung für RT 125/3, 40 EUR;

Radnabe für RT 125/3, 30 EUR. Telefon

04749/103472

DAMENKOMBI, Gr. 50, Probiker, Drygate

Klimamembran, 3x getragen, NP 290 EUR,

VP 170 EUR. Telefon 0421-6449622


69

SUCHE Bagster Sitzbank (oder ähnliches)

für Honda Deauville 650, Bj. 2000. Telefon

0421-849 2706, email

Mau_Bremen@web.de

HANDBUCH Motorradelektrik zu verkaufen.

Sehr gutes und umfangreiches Buch zum

Thema Motorradelektrik 344 Seiten mit vielen

Abbildungen, 12 EUR, Telefon 0421-

541497

VERK. kurze schwarze Herrenlederjacke

(Gr. 52) aus dickem Rinderleder, ideal zum

Mopped fahren. Maße: Schulterumfang 112

cm, Bundumfang 105 cm, Rückenlänge 63

cm. Vorne drei Taschen mit Reißverschluss

und eine kleine Tasche mit Druckknopf

sowie eine Innentasche links. Guter Gebrauchtzustand,

VB 60 EUR. Telefon

017676781595

SUZUKI SV 650 S, EZ 6/99, 35274 km, 71

PS, TÜV 6/13. Die Maschine ist Gelb, das

erste Gelb, nur 1999 und 2000 gebaut, und

in einem gutem Zustand. Reifen (MAXXIS

Supermaxx), Bremsbeläge, Lenkkopflager

und Gabelsimmerringe (incl. Gabelöl) sind

neu (Rechnung aus 10/2011 vorhanden);

Extras: MRA-Scheibe schwarz, 2. Originalauspuff,

Reparaturanleitung (Haynes, sehr

selten); Die Maschine hat einen Riss in der

linken Verkleidungshälfte durch einen Umfaller

VB 1990 EUR. Telefon 01717425977,

email olaf.timpner@ewetel.net

HONDA Seven Fifty, RC 42, EZ 5/03, HU

5/13, 1 Fahrzeughalter, Tourer, kleines

Windschild, Topcase, Sturzbügel, Farbe rot,

Motor schwarz, Laufleistung 22600 km, VB

2900 EUR. Telefon 0421-827181

VERK. gebrauchte Motorradlederkombi von

MQP (Gr. 52), Farbe schwarz, weiß, dunkelrot.

Protektoren an Schultern, Ellenbogen,

Hüfte sowie Knien und Schienbeinen vorhanden.

Maße Hose: Beinlänge innen 77

cm, Bundumfang 87 cm. Maße Jacke:

Bundumfang 97, Rückenlänge 64 cm, Armlänge

innen 46 cm, Schulterumfang 122

cm. VB 90 EUR. Telefon 017676781595

VERK. neue Motorradlederkombi von Akito

(Gr. 54) in der Farbe schwarz, mit dezenten

weißen Streifen. Protektoren an Schulter,

Ellenbogen sowie Knien vorhanden, Hüfte

und Rücken nachrüstbar. Maße Hose: Beinlänge

innen 79 cm, Bundumfang 102 cm.

Maße Jacke: Bundumfang 102 cm, Brustumfang

112 cm, Armlänge innen 50 cm. VB

150 EUR (neu Preis war 450 EUR). Telefon

017676781595

GESCHENK-TIPP!

Das KRADBLATT

kostet im Jahresabo

20.- Euro!

Bestellschein auf Seite 57.

Das Abo läuft nach einem Jahr

automatisch aus.


70

Die Frau ist noch skeptisch vor der ersten Ausfahrt.

Als ich diese Woche die Unterlagen

herausgesucht habe, um meine

Zü̈ndapp KS 750 nach dem Winter

wieder zuzulassen, fielen mir der Kaufvertrag

und die Überweisungsbescheinigung

der Anzahlung in die Hände: „Es sind ja

erst… oder schon acht Jahre, die ich

solch ein Teil mein eigen nennen

kann/darf/muss…“

„Infiziert“ wurde ich mit dem Virus mit

jugendlichen 19 Jahren, als mir ein

Freund ein Buch über die Wehrmachtsgespanne

ausgeliehen hat. Dann die erste

Fahrt nach Ulm zur Oldtimer-Börse, auf

der ich erstmals eines live gesehen

habe… und vom Preis gleich wieder abgeschreckt

wurde. Also ab in den Hinterkopf

mit der Idee. Es folgten sparsame

und autolose Jahre an entlegenen Dienstorten

der Bundeswehr. Mit 21 hatte ich

eine BMW R50 vom Schwager bekommen

und war auch Oldtimer-Fahrer geworden.

Ein herrliches Ding, so ein alter

Boxermotor. Der schöne Schlag! Wenn

Oldtimer

man durch eine enge

Gasse fährt und völlig

unnötig etwas Gas

gibt, nur um den satten

Sound noch besser

zu hören, nein: zu

spü̈ren! Oder man

das Ding durchs

halbe Siedlungsgebiet

geschoben hat,

weil es mal wieder

nicht anspringt:

Dritter Gang,

Kupplung ziehen und schieben, Geschwindigkeit

aufnehmen, Kupplung loslassen,

spielen mit dem

Gasgriff...tuck-tucknichts… noch mal.

Das Fluchen hatte ich vom Vater gelernt,

Oberpfälzer.

Meine KS750 - es ist soweit!

Mit 23 Jahren war ich dann in der Lage,

mir den Traum ohne Hilfe der Bank zu

erfü̈llen. Meine damalige Freundin kannte

mich zwar nicht anders, aber als ich Ernst

machte, lies sie schon durchblicken, dass

ihr ein Auto lieber wäre. Ich hatte ja immer

noch keins. In der Familie wurde ob des

Preises schon von vorn herein geschwiegen,

denn Verständnis wäre von da nicht

zu erwarten gewesen. Und selbst schläft

man auch einige Zeit „unruhig“, der Körper

ahnt wohl mehr als der Geist, was für

ein Abenteuer bevorsteht. Zumal ich

Männer-Spielzeug!

Permanent angetriebenes Seitenwagenrad.

nichts verwertbares als Beruf erlernt

hatte. Ist eigentlich wie Heiraten: Man(n)

weiß was kommt… und machtʻs trotzdem.

16. Mai 2003, ein Tag vor meinem Geburtstag.

Der auch nachher stets hilfsbereite

Verkäufer brachte mir das gute Stück

und los ging die Einweisungsfahrt. Am

Nachmittag folgte die erste Alleinfahrt mit

dem unvermeidlichen Ausritt in das Maisfeld:

Ja, Gespannfahren ist anders und die

Kurven sind anfangs Teufelswerk.

Es folgte die Suche nach einer Identität:

Wo gehört man mit so einem Gefährt hin?

Immerhin ist es ja eine Militärmaschine

und nicht zu vergessen, aus nicht ganz

unproblematischer Zeit. Dies bekommt

man auch bisweilen zu spüren. Eine

Menge der Fahrer hierzulande schleudern


Mit 26 PS sind maximal 95 km/h möglich.

dann reflexartig heraus, dass man so eine

Maschine ja „nur wegen der Technik“

fährt… ahja! Komisch nur, dass man

dann auch immer eine MGLafette und die

wildesten Kombinationen von taktischen

Zeichen braucht. Und ehrlich gesagt, es

kamen Nächte, in denen ich wünschte, die

Maschine hätte am besten gar keine Technik…

die wäre dann nämlich nicht kaputt

gegangen. Für andere, hauptsächlich im

Ausland, steht die militär-historische Vergangenheit

dagegen im Vordergrund. Die

Technik hat bei Ihnen zu funktionieren,

was man dann auch an entsprechenden

Umbauten erkennt, die zwar funktionieren,

aber nicht mehr dem technischen Originalzustand

entsprechen. Ich bevorzuge

eine Kombination aus beiden Lehrmeinungen:

Es ist und bleibt eine Militärmaschine,

was man auch sehen soll und sie

ist mit ihrer Technik auch heute noch im

Stande, tolle Fahrerlebnisse zu ermöglichen!

Also, auf dem „normalen“ Oldtimertreffen

ist man nicht so gut aufgehoben, denn

die Klientel in Vintage-Klamotten mit dem

Taschentuch auf der Jagd nach Vogeldreck

und Fliegenschiss auf dem SL und

einem Glas Wein in der anderen Hand ist

doch „anders“.

Die immerselben Sprüche der Experten

vor Ort : „Aha, ein Boxermotor… also eine

BMW.“ oder „Da fehlt noch das MG!“ versucht

man anfangs noch zu korrigieren,

Zündapp KS 57 71

später schweigt man.

Sie haben ja sooo

Recht...

Auf der Suche nach

etwas hand- und trinkfesterem

Umgang ge-

langt man schließlich zum ersten

Militärfahrzeugtreffen, den bei denn „normalen

Bikern“ ist man letztlich doch auch

verkehrt. Manchmal sieht man dort den

ungezwungen im Gelände bolzenden

Dnejpr- oder Molotov-Fahrern wehmütig

nach, die doch weniger Rücksicht nehmen

müssen. Ölige Hände und der einheitliche

Look in ausrangierten

Bundeswehr-Klamotten beseitigten jeden

Standesunterschied. Gemein ist der Hang

zur derben Unterhaltung, in jeder Bezie-

hung! Und es werden keine nervigen Fragen

gestellt und Belehrungen durchgeführt.

Das Fahren mit dem Gespann ist echte

Chefsache, wie Modelleisenbahn, sprich

Männersache! Irgendwie ist alles etwas

Erfüllter Traum ohne Bankhilfe.

schwerer als „normal“. Das fängt schon

beim Antreten an und hört beim Aufschrauben

des Tanks auf. Nach dem Brimborium

der Startvorbereitungen laut

Handbuch kommt sie eigentlich recht zuverlässig

und der 26-PS Motor erwacht

zum Leben. Im Vergleich zu einer BMW

R-75 mit dem schöneren Boxersound,

tönt (m)eine KS doch eher wie ein Traktor,

wobei sowieso jede Maschine ihren eigenen

Klang hat. Die Beifahrerin wird im Seitenwagen

verstaut und eingewiesen, wie


72

sie beim Rechtsabbiegen zu „blinken“ hat:

Mit dem Arm! Dann hat man mit dem äußeren

Handhebel rechts am Tank die Wahl

zwischen gemütlicher Reisegeschwindigkeit

im Straßenbetrieb oder ob man mit

Geländeuntersetzung Wände hoch oder

doch erst mal rückwärts aus der Garage

fahren möchte. Mit der Hand- (der zweite

Hebel rechts am Tank) oder der Fußschaltung

legt man den 1. Gang ein… und los

gehtʻs. Sofort springt einem das zündapptypische

Heulen ins Ohr, das die geradeverzahnten

Zahnräder des Getriebes von

Blick auf Magnetzünder und Vergaser.

sich geben. Noch was zur Leistungsfähigkeit

des Motors: Auf gerader Straße ist ein

Anfahren im 3. Gang ohne weiteres möglich,

im 4. muss man dann etwas mit der

Kupplung spielen… aber es geht! Nun,

schnell schaltet man dann der Reihe nach

hoch, wobei ich das, wie es mir vom Ver-

käufer zur Materialschonung beigebracht

wurde, stets mit Zwischengas mache.

Also auch hier Erhaltung von Kulturgut,

denn wer macht das heute noch? Nach

einer gewissen Zeit des Warmfahrens

Oldtimer

sind gemütliche Reisegeschwindigkeiten

zu erreichen und bei etwas vorausschauender

Fahrweise muss, abgesehen von

Stopps an Kreuzungen o.ä., eigentlich

kaum geschalten werden. Es geht im Vierten

dahin. Angenehm ist es um die 70

km/h über Land, wenn man mal auf langer

gerader Strecke wie der Autobahn fährt

sind auch bis 85 km/h Dauergeschwindigkeit

bedenkenlos drin. Die eingetragene

Höchstgeschwindigkeit von 95 km/h ist zu

erreichen, aber es hört sich nicht mehr

„gut“ an und ich lasse es der Maschine

zur Liebe doch lieber

bleiben. Wer

„schnell“ irgendwo

hin will, fährt eh was

anderes. Überhaupt

empfiehlt es sich,

gerade bei längeren

Fahrten Ohrenstöpsel

einzuführen,

denn dann kriegt

man von den ganzen

„Geräuschen“

nichts mit und es

fährt sich viel ent-

Eine Blinkanlage gab es damals wie heute nicht.

spannter. Ich erinnere mich noch, als ich

das erste Mal die Ventile, deren Tackern

vom Beiwagen reflektiert wird, wahrgenommen

habe… und alle möglichen

Schäden vermutet habe. Zu Überholen

gibt es außer Traktoren nicht viel und das

Sitzen bereitet auf dem breiten Sattel auch

bei langen Strecken keine Probleme, Madame

schaut sich die Gegend an und

winkt den Kühen auf der Weide. Dank abgestimmter

Kraftverteilung beim permanenten

Hinterachsantrieb und den

Öldruckbremsen fährt man immer „geradeaus“,

im Gegensatz zu Beiwagenkrädern

ohne angetrieben Seitenwagen mit

einseitigem Kraftfluss. Viel schöner wirds

allerdings, wenn man dann an so einem

zugewachsenen Waldweg vorbeikommt

und sich entschließt, etwas Spass zu

haben…

Weg von der Straße: Hier ist die KS eigentlich

zu Hause und man merkt es. Bodenfreiheit

und Federwege des

Vorderrades und des Seitenwagenrades

lassen auch auf Feldwegen noch eine relativ

zügige Fahrweise zu. Also mal in den

Dritten geschaltet. Hat man einen schönen

Schotterweg gefunden, dann kann man

kleine Drifts machen, die bei der weiblichen

Begleitung stets Anklang finden.

Auch sehr enge Linkskurven, quasi um die

Ecke, sind Dank des Beiwagens möglich…

Aber für eine KS ist das immer noch „langweilig“.

Rein in den Wald: Zugewachsene

Ziehwege, versumpft Stellen oder gleich

querfeldein! Hier offenbaren sich erst die

wahren Stärken des drehmomentstarken

Motors. Und wo der BMW-R75-Fahrer

schon lange die Geländeuntersetzung drin


Der aktuelle Zustand.

hat, fährt die KS noch gemütlich mindestens

im 1. Straßengang. (Zugegeben: Auf

der Straße ist die BMW antrittsstärker,

denn sie kommt schneller auf Touren). Die

Geländeuntersetzung der KS braucht man

vielleicht mal bei stärkeren Steigungen

oder wenn es nicht so schnell gehen soll.

Kommt man auf losen Untergrund oder in

den Schlamm, dann sperrt man mit dem

Hebel in der Nähe des rechten Fußes das

Differential der Hinterachse. Bleibt man

stecken, ist nur der Spaten im Beiwagen

eine Hilfe. Madame hat vorsorglich die

Zündapp KS 57 73

weißen Turnschuhe an und kann auf gar

keinen Fall aussteigen. Liegt ein Baum

quer, dann langsam draufzufahren, das

Vorderrad drüber und weiter bis die Hinterreifen

am Stamm durchrutschen. Dann

Standgas und Geländegang, absteigen und

die Kiste mit Hilfe der drehenden Räder

drüberheben… und schnell wieder aufsteigen.

Die große Bodenfreiheit, die leicht

hochgezogenen Zylinder (5° an jeder

Seite) schaffen zusätzlichen Raum, die

große Watfähigkeit und die grobstolligen

Reifen geben der Maschine mehr Poten-

tial, als man ihr zutrauen will. Eigentlich

gibt es wenig, wo man nicht durchkommt…

und wenn, dann Rückwärtsgang,

gewendet und einen neuen Weg

suchen.

Hin und wieder streift man irgendwo an

und eine Fußraste fliegt schon mal weg,

aber eine zweite fährt immer mit und der

Lack verzeiht.

Spätestens nach der Geländefahrt weiß

man dann allerdings auch, was man gemacht

hat. Der breite Lenker will bewegt

werden und man arbeitet mit dem ganzen


74

Körper, so dass man abends dann noch

ein paar bislang unbekannte Muskeln

spürt. Die Maschine ist jetzt schön verdreckt,

lange Grashalme hängen überallherum.

Nachhause - TD (technischer

So macht der Winter Spaß.

Dienst) nach der Benutzung! Erst mal aber

noch zur Eisdiele, das hat Frau schließlich

verdient, denn durch Belastung des Seitenwagens

hat sie für gute Traktion gesorgt.

Dort sieht man dann auch wieder,

dass man alles richtig gemacht hat: Während

die Porsches und Co. nur eine Nummer

beim Schaulauf ziehen, fällt man mit

der Karre auf. Aufmerksamkeit tut ja

immer gut… Genug gesonnt- heimwärts!

Schnell in die Anonymität des Helmes rein

und die letzte Bewährungsprobe des

Tages: Springt sie auch wieder an vor der

versammelten Mannschaft? Natürlich!

Puhhh…

So sieht sie dann aus, die Sonntag-

Nachmittags-Tour! Es ist aber nicht immer

so rosig, wie dieser Ausschnitt vermittelt.

Ich bin gerne Mitglied beim ADAC, Plusmitgliedschaft

selbstverständlich. Man

kann allerdings sagen, dass, wenn die er-

Oldtimer

sten 10 Kilometer einer Fahrt problemlos

überstanden sind, in der Regel nichts

mehr passiert, ob nun weitere 10 oder 400

Kilometer gefahren werden. Ist es dann allerdings

mal so weit, dass was eingeht,

Gemeinsame Ausfahrt mit einer BMW R 75.

dann geht er auf, der Geldbeutel. Ersatzteile

sind kein Problem, aber teuer. Und

man lernt eine Menge… denn eine Reparatur

von A-Z kann sich kein Mensch leisten.

Also so viel wie möglich selbst

machen. Hat ein bisschen was von Modellbau:

Linke Hand Handbuch, die Bauanleitung,

und in der Rechten der

Schraubenschlüssel. Man wundert sich

ehrlich beim Blick ins Motorgehäuse:

„Was bitte kostet da sooo viel Geld… da

ist ja nichts drin!“. Hier offenbart sich ein

Vorteil des BMW-Gespanns: Weitaus günstiger

im Unterhalt bzw. im Falle einer Reparatur,

speziell der Motor mit Kurbelwelle.

Aber auch die schwierigen Zeiten gehen

vorbei… und spätestens wenn man wieder

im Sattel sitzt und sich die Bude aus

eigener Kraft bewegt, dann ist das alles

längst vergessen.

So blicke ich auf über 12000 km im Sattel

eines Wehrmachtsgespanns zurück.

Der Bogen spannt sich von Höhepunkten

wie Reisen in die Alpen oder nach Ungarn,

sehr schönen Treffen in der Slowakei, in

Österreich, auch hier in Bayern oder eben

der ganz normalen Sonntagsausfahrt.

Aber auch die Tiefpunkte werden durchlitten:

Die Fahrt mit dem ADAC mit dem triumphalen

Einzug am elterlichen Hof

(„Aha, wir habens ja gewusst… das

Klump!“), das erste Mal richtig Steckenbleiben

im Wald und keine Schaufel dabei

oder der GAU, die Reparatur der Kurbelwelle.

Und da kommt dann ein Spruch

vom Militär zum Tragen: „Lernen durch

Schmerz!“, denn die Rechnung

schmerzt...

Aber auch gerade diese Erlebnisse formen

einen echten „Kradfahrer“ und seine

Beziehung zu „Ihr“! Die Freundin von 2003

ist schon lange meine Frau, denn sie hat

nie die Frage gestellt: Sie oder ich?! Die

Antwort wäre ja klar gewesen.

Johannes Tobias Schweizer


Bert von Zitzewitz Motorradhandel 23758 Karlshof Wangels 1 Tel. 04528 / 91 50 15 · www.bvz.de

Zweirad-Center Melahn 24568 Kaltenkirchen Seebeckstraße 3 Tel. 0 4191 / 722 64 10 · www.melahn.de

Motorrad Ruser 25489 Haseldorf Kamperrege 80 Tel. 04129 / 4 43 · www.motorrad-ruser.de

mas 25554 Wilster Klosterhof 27 Tel. 04823 / 12 11 · www.suzuki-mas.de

Zweirad Center Jansen 25899 Niebüll Hauptstraße 8 Tel. 04661 / 49 80 · www.zweiradcenter-jansen.de

Natuschke & Lange 27751 Delmenhorst Annenheider Allee 114 Tel. 04221 / 65070 · www.natuschke-lange.de

Zweiradsport Meine 29646 Bispingen · Vor der Ziegelei 3a Tel. 05194 / 97 44 01 · www.team-meine.de


Telefonverzeichnis der Händler · Telefonverzeichnis der Händler · Telefonverzeichnis

☎Ihr sucht ein

Motorrad? Neu oder

Gebraucht? Habt

Zubehör oder

Ersatzteilprobleme?

Die hier aufgeführten

Händler helfen

APRILIA

✶ aprilia Hamburg, HH/Bahrenfeld, 040/4397767

✶ Motorrad & Auto Hansen, Horstedt, 04846/693475

✶ Carstens, Hennstedt, 04836/1550

✶ MAS, Wilster, 04823/1211

✶ Motbox, Stapelfeld, 040/67563950

✶ Moto Italia, Lübeck, 0451/4790755

✶ Wimi, Kiel, 0431/641575

✶ ZTK Erlebniswelt, Schneverdingen, 05193/964240

ATV / QUAD

✶ AC MoTeC, Seevetal - OT Hittfeld, 04105/690809

Higa, Adendorf, 04131/684480

Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

AN- UND VERKAUF MOTORRÄDER

Brandt, Top-Moto.de, 0171/4862460

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

Kradbörse, Malente, 04523/6464

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

BEKLEIDUNG UND ZUBEHOR

Bikershop, Nettelsee (bei Kiel), 04302/9698636

BMW-Niederlassung Hamburg, 040/553010

Didi s Motorradcenter, Bremervörde,04761/71190

Higa, Adendorf, 04131/684480

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

Leder Roth, Hamburg, 040/43215519

MOTOPORT, St. Michaelisdonn, 04853/80090

MOTOPORT, Kirchlinteln, 04236/687

MOTOPORT, Drakenburg, 05024/981516

Westphalen, Itzehoe-Heiligenstedten, 04821/75553

BENELLI

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ Motorrad Heuser, Hamburg, 040/238081-41 o. 42

BMW

✶ BvZ, Karlshof, 04528/91500

BML, Lüneburg, 04131/850747

✶ BMW-Niederlassung Hamburg, 040/553010

Michaelis, Lütjensee, 04154/7152

✶ Raudzus Motorrad GmbH, Husum, 04841/898917

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

✶ Stüdemann, Hamburg, 040/6404329

W&S, Bad Oldesloe, 04531/128222

✶ ZTK Erlebniswelt, Schneverdingen, 05193/964240

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

CAGIVA

✶ Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

CPI

Bikershop, Nettelsee (bei Kiel), 04302/9698636

✶ Higa, Adendorf, 04131/684480

DAELIM

✶ Bikershop, Nettelsee (bei Kiel), 04302/9698636

✶ Higa, Adendorf, 04131/684480

✶ Michaelis, Lütjensee, 04154/7152

BOROSSI OFFROAD

Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

DUCATI

✶ Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

✶ Ducati Schleswig-Holstein C. Carstens, 04836/1550

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ O wie M, Lübeck, 0451/50278100

✶ Piet’s Car & Bike Service, Uetersen, 04122/47142

✶ Ducati Hamburg, 040/66851694

EINSPEICHEN UND ZENTRIEREN

Schlepps, Hamburg, 040/857148

FAHRWERKSTECHNIK

✶ AC MoTeC, Seevetal - OT Hittfeld, 04105/690809

ENDURO / MOTO CROSS

✶ AC MoTeC, Seevetal - OT Hittfeld, 04105/690809

Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

ERSATZ-/VERSCHLEIßTEILE

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

GEBRAUCHTMOTORRÄDER

aprilia Hamburg, HH/Bahrenfeld, 040/4397767

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Higa, Adendorf, 04131/684480

Kindel & Wetzel, Elmshorn, 04121/50455

Kradbörse, Malente, 04523/6464

Motorrad Tober, Neuhaus, 04752/7571

GEBRAUCHTTEILE

Bikershop, Nettelsee (bei Kiel), 04302/9698636

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

Jekyll & Hyde, Rohlstorf, 04559/1220

Steffens Motorradl., Großenaspe, 04327/14647

HARLEY-DAVIDSON

Bike-Mechanic GmbH, Wentorf, 040/41922610

MMK, Kiel, 0431/678723

Motors, Winsen/Luhe, 04171/781292

HONDA

✶ Christiansen, Husum, 04841/93293

✶ Kindel & Wetzel, Elmshorn, 04121/50455

✶ Schreiber, Zeven, 04281/8555

Westphalen, Itzehoe-Heiligenst., 04821/75553

✶ Zweirad Rötzsch, Bredstedt, 04671/1496

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

HUSQVARNA

✶ FMS Motorrad-Technik, Melzingen, 05822/1399

✶ GEFU Bike, Hennstedt-Ulzburg, 04193/888755

HYOSUNG

✶ Higa, Adendorf, 04131/684480

✶ Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

✶ Motorradzubehör Schnell, Walsrode,05161/71317

✶ MRetta,Schwentinental (Kiel), 04307/810500

✶ Motorrad Graf, Hamburg, 040/39907866

KAWASAKI

✶ Akashi Bike Store, Bremen, 0421/836060

✶ GEFU Bike, Hennstedt-Ulzburg, 04193/888755

✶ Helge Hoffmann, Hamburg, 040/689986600

✶ Heller und Soltau, St. Michaelisdonn, 04853/80090

✶ Jens Oldenburg, Artlenburg, 04139/7366

✶ Motbox, Stapelfeld, 040/67563950

✶ MRetta, Schwentinental (Kiel), 04307/810500

✶ Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

✶ TurboMaxx, Lübeck, 0451/5823011

✶ Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

✶ Zweirad-Technik Herzog, Langstedt, 04609/101112

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

KREIDLER

✶ Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

✶ Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

Unfall-Defekt Motorräder

Barankauf aller Marken, bundesweit!

� 01 73 / 1 91 07 95 • www.crashbike-sales.de

KTM

✶ BvZ, Karlshof, 04528/91500

✶ MAS, Wilster, 04823/1211

✶ Meine, Bispingen, 05194/974401

✶ Ruser, Haseldorf, 04129/443

Wimi, Kiel, 0431/641575

✶ Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

✶ Zweirad-C. Melahn, Kaltenkirchen, 04191/7226410

KYMCO

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ MRetta, Schwentinental (Kiel), 04307/810500

✶ Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

✶ TurboMaxx, Lübeck, 0451/5823011

✶ MGZ GmbH, Högel, 04673/962288

LEISTUNGSPRÜFSTAND

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

FMS Motorrad-Technik KG, Melzingen, 05822/1399

Heller und Soltau, St. Michaelisdonn, 04853/80090

Higa, Adendorf, 04131/684480

MAS, Wilster, 04823/1211

Motbox, Stapelfeld, 040/67563950

Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

MOTO GUZZI

✶ Moto Italia, Lübeck, 0451/4790755

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

MOTORENINSTANDSETZUNG

Higa, Adendorf, 04131/684480

MMK, Kiel, 0431/678723

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

Stüdemann, Hamburg, 040/6404329

MOTORRÄDER UND ZUBEHÖR

Bikershop, Nettelsee (bei Kiel), 04302/9698636

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Higa, Adendorf, 04131/684480

Kradbörse, Malente, 04523/6464

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

Motbox, Stapelfeld, 040/67563950

Steffens Motorradl., Großenaspe, 04327/14647

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

MOTORRADVERMIETUNG

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Dumke & Lütt, HH-Duvenstedt, 040/60769712

FMS Motorrad-Technik, Melzingen, 05822/1399

Heller und Soltau, St. Michaelisdonn, 04853/80090

Stüdemann, Hamburg, 040/6404329

Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

MV AGUSTA

✶ Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Entsprechende Links zu diversen Händlern findet Ihr unter:

www.kradblatt.de


MZ

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ MAS, Wilster, 04823/1211

OLDTIMER-RESTAURATION

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

ONLINE-SHOP

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

PEUGEOT

✶ Higa, Adendorf, 04131/684480

✶ MRetta,Schwentinental (Kiel), 04307/810500

✶ Jens Oldenburg, Artlenburg, 04139/7366

RAHMENVERMESSUNG

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

REIFEN

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Hagemann, Hamburg, 040/3901733

Higa, Adendorf, 04131/684480

Schroll, Hamburg, 040/294769

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

Reifen Süderstraße, Hamburg, Tel. 040/251111

ROYAL ENFIELD

✶ Motorrad Heuser, Hamburg, 040/238081-41 o. 42

✶ Vertragshändler des Werkes bzw. Importeurs

SACHVERSTÄNDIGE FÜR MOTORRAD

Wundram, Dietrich, Bremervörde, 0172/4204738

Piplies, Hamburg, 040/67580960

SUZUKI

✶ BvZ, Karlshof, 04528/91500

✶ Dähn, Uwe, Borstorf, 04543/7515

✶ Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

✶ Dumke & Lütt, Hamburg-Duvenst., 040/6076970

✶ MAS, Wilster, 04823/1211

✶ Motor-Service Hohls, Bergen, 05051/910303

✶ Motorradtechnik Hamburg, 040/8318037

✶ Motorsport Service Friedrichsort, 0431/2374411

✶ Motorsport Scheeßel, Scheeßel, 04263/3130

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ Raudzus Motorrad GmbH, Husum, 04841/898917

✶ ZTS, Hamburg, 040/2501664

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

TGB

✶ Bikershop, Nettelsee (bei Kiel), 04302/9698636

Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

TRIUMPH

✶ Heller und Soltau, St. Michaelisd., 04853/80090

✶ O wie M, Lübeck, 0451/50278100

✶ Ruser, Haseldorf, 04129/443

✶ Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

UNFALLMOTORRAD-ANKAUF

Bikershop, Nettelsee (bei Kiel), 04302/9698636

Brandt, Top-Moto.de, 0171/4862460

Jekyll & Hyde, Rohlstorf, 04559/1220

VERGASERINSTANDSETZUNG

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

VESPA (PIAGGIO)

✶ Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

Aviator +

Händler

in Ihrer

Nähe:

Helm Heritage

Retro Design

Gr. M-XXL

€ 145.-

Aviator Retro T2

(auch für Brillenträger)

INDOPORT Import & Großhandel

www.indoport.de

Riders’ Room

22767 Hamburg · 040-43 08 836

www.ridersroom.de

Profil Motorradbekleidung

20097 Hamburg · 040-230 959

Sommer-

Handschuhe

Cruiser

€ 130.-

✶ Michaelis, Lütjensee, 04154/7152

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

Zweirad Rötzsch, Bredstedt, 04671/1496

✶ Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

VICTORY

✶ Victory Hamburg, Ellerbek, 04101/590575

WERKSTÄTTEN

Bikershop, Nettelsee (bei Kiel), 04302/9698636

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Higa, Adendorf, 04131/684480

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

MMK, Kiel, 0431/678723

Motorr. & Auto Hansen, Horstedt, 04846/693475

MF Performance, Lübeck. 0451/20948694

Schroll, Hamburg, 040/294769

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

YAMAHA

✶ AC MoTeC, Seevetal - OT Hittfeld, 04105/690809

✶ Bruno s Moto Company, Flensburg, 0461/51086

✶ Dohrn, Langenhorn, 04672/1292

✶ Dumke & Lütt, Hamburg-Duvenstedt, 040/6076970

✶ FMS Motorrad-Technik, Melzingen, 05822/1399

✶ Heuser, Hamburg, 040/23808141

✶ Motor-Service Hohls, Bergen, 05051/4700046

✶ MTK Kiel GmbH, Kiel, 0431/69444

✶ PSR, Wahlstedt, 04554/2994

✶ Ruser, Haseldorf, 04129/443

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

✶ Westphalen, Itzehoe-Heiligenst., 04821/75553

Zweirad-Center Melahn, Kaltenk., 04191/7226410

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

ZYLINDERSCHLEIFEREI

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

Handschuhe

Streetracer

€ 69.-

€ 69.-

Farben:

gelb, schwarz

Größen: XS-XXL

Farben:

schwarz, mocca-schwarz

Größen: XS-XXL


78 Rätselspaß

R ätseln und Gewinnen!

Wer den Fehler gefunden hat, schreibt bis zum 20. Juni eine E-Mail

oder Postkarte mit den Daten des Planquadrates und seinen Adressdaten/

Telefon an: gewinne@kradblatt.de und gewinnt mit Glück

ein KRADBLATT-Abo für ein Jahr.

Der Gewinner aus Mai 2012: Eberhard Podendorf, 22525 Hamburg


40 JAHRE

Z-MODELLE

40 Jahre Z-Modelle: Das Jubiläumsprogramm

Unsere Z-Modelle stehen bereits seit 40 Jahren für technische Innovation „made by Kawasaki“.

Gehen Sie von Mai bis Oktober mit uns auf eine Zeitreise und erleben Sie die ganze Faszination

dieser einzigartigen Motorräder bei unserem Z-elebration-Programm – zum Beispiel:

Auf der speziellen Kawasaki Jubiläums-Website

finden Sie alles: News, Infos, Downloads

Ab Juli startet dort online ein großer

Z-Fotowettbewerb mit tollen Gewinnen

für die Sieger

Z-Testfahrten auch bei der European Z-Rally

am Edersee (6.–8. Juli) oder bei vielen

Team Green Live-Events

Großer Abschluss-Event bei Kawasaki auf der

INTERMOT in Köln (3.–7. Oktober)

Alle Infos zum Z-Jubiläum unter www.kawasaki.de oder beim Kawasaki Vertragspartner

1972

2012


DYNAMISCHER FAHRSPASS MIT DEN BESTEN.

BMW Motorrad Zentrum Hamburg

www.bmw-motorrad-hamburg.de

Offakamp 10-20

22529 Hamburg

Tel.: 040-55301-1500

E-Mail: motorrad.hamburg@bmw.de

BMW

Motorrad Zentrum

Hamburg

www.bmw-motorradhamburg.de

Freude am Fahren

IMMER EINEN SCHRITT VORAUS.

In Ihrem BMW Motorrad Zentrum Hamburg gibt es echte Stars zu bewundern. Die ungeschlagenen Testsieger

BMW R 1200 GS Rallye und BMW R 1200 GS Adventure sind auch wahre Dauerbrenner. Unbezwungen

glänzen sie in allen Tests und gehen als Gewinner hervor.

Jetzt gibt es bei uns wahre BMW Meisterstücke zu bewundern. Die aktuellen Sondermodelle BMW R 1200 GS

und BMW R 1200 GS Adventure Triple Black sowie die BMW R 1200 GS Rallye sind echte Hingucker

und versprechen ein einzigartiges Fahrerlebnis. Mit diesen Modellen glänzen Sie in jedem Gelände dieser Erde.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Besuchen Sie uns noch heute am Offakamp – wir freuen uns auf Sie!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine