FFC-Journal, Saison 2021/22, Heft 02 2021-22k

matzefr1
  • Keine Tags gefunden...

FFC-Journal, Heft 02, Saison 2021/22, FFC - TSV Ilshofen und FFC - FC 08 Bissingen

JOURNAL

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2021/ 2022

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 02 45. Jahrgang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Samstag, 28.08.2021 14:30 Uhr

FFC – TSV Ilshofen

Samstag, 04.09.2021 14:30 Uhr

FFC – FSV 08 Bietigheim-Bissingen

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel der U23:

Sonntag, 05.09.2021 11:00 Uhr

FFC U23 – FV Herbolzheim

Dokument1 27.06.2007 9:50 Uhr Seite 1

Hochbau

Tiefbau

Modernisierung

Erhaltung

Sparkasse


Erfolg braucht

Leidenschaft.

Ohne Kompromisse.

Orthopädie | Unfallchirurgie | Arthroskopische Chirurgie |

Gelenk- u. Fußchirurgie | Konservative Therapie | Spezialsprechstunde

Kinderorthopädie. www.das-orthopaedicum.de


3

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Investieren Sie in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team !

Wohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Häuser

Zita-Kaiser-Strasse 5

79106 Freiburg

Tel. 0761 - 211 9999

www.hgmwohnbau.de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2021/ 2022

Oberliga BW: Gesamtübersicht Stand: 22.8.2021

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) TSG Backnang 3 3 0 0 8 : 2 6 9 1 1 0 0 3 : 1 3 2 2 0 0 5 : 1 6

2. (4) FC Astoria Walldorf II 3 2 1 0 7 : 2 5 7 2 1 1 0 6 : 2 4 1 1 0 0 1 : 0 3

3. (2) FC 08 Villingen 3 2 1 0 7 : 3 4 7 1 1 0 0 3 : 1 3 2 1 1 0 4 : 2 4

4. (3) FSV 08 Bietigheim-Bissingen 3 2 0 1 10 : 4 6 6 2 1 0 1 3 : 4 3 1 1 0 0 7 : 0 3

5. (5) FV Ravensburg 3 2 0 1 6 : 2 4 6 1 1 0 0 1 : 0 3 2 1 0 1 5 : 2 3

6. (6) Sport-Union Neckarsulm 3 2 0 1 8 : 6 2 6 1 1 0 0 4 : 1 3 2 1 0 1 4 : 5 3

7. (7) Freiburger FC 3 2 0 1 5 : 4 1 6 1 0 0 1 2 : 3 0 2 2 0 0 3 : 1 6

8. (8) 1. FC Rielasingen-Arlen 3 2 0 1 3 : 2 1 6 1 1 0 0 1 : 0 3 2 1 0 1 2 : 2 3

9. (9) SSV Reutlingen 1905 Fußball 3 1 1 1 4 : 3 1 4 0 0 0 0 0 : 0 0 3 1 1 1 4 : 3 4

10. (10) SV Stuttgarter Kickers 3 1 1 1 1 : 1 0 4 2 0 1 1 0 : 1 1 1 1 0 0 1 : 0 3

11. (11) 1.CfR Pforzheim 3 1 0 2 3 : 2 1 3 1 0 0 1 0 : 1 0 2 1 0 1 3 : 1 3

12. (12) 1. Göppinger SV 2 1 0 1 3 : 3 0 3 1 1 0 0 2 : 0 3 1 0 0 1 1 : 3 0

13. (13) 1.FC Bruchsal 1899 3 1 0 2 3 : 4 -1 3 2 1 0 1 3 : 3 3 1 0 0 1 0 : 1 0

14. (14) TSV Ilshofen 3 1 0 2 2 : 5 -3 3 2 1 0 1 1 : 1 3 1 0 0 1 1 : 4 0

15. (15) FC Nöttingen 3 1 0 2 3 : 8 -5 3 2 1 0 1 2 : 5 3 1 0 0 1 1 : 3 0

16. (16) SV Linx 2 1 0 1 2 : 7 -5 3 1 0 0 1 0 : 7 0 1 1 0 0 2 : 0 3

17. (17) SGV Freiberg Fußball 3 0 2 1 3 : 4 -1 2 1 0 0 1 0 : 1 0 2 0 2 0 3 : 3 2

18. (18) FV Lörrach-Brombach 3 0 1 2 1 : 4 -3 1 2 0 1 1 1 : 3 1 1 0 0 1 0 : 1 0

19. (19) SV Oberachern 3 0 1 2 3 : 8 -5 1 3 0 1 2 3 : 8 1 0 0 0 0 0 : 0 0

20. (20) Spfr. Dorfmerkingen 3 0 0 3 1 : 9 -8 0 2 0 0 2 1 : 5 0 1 0 0 1 0 : 4 0

Der Spieltag vom 27.08. bis 29.08.2021:

Fr, 27.08.21 19:00 h Sport-Union Neckarsulm – FSV 08 Bietigheim-Bissingen

Fr, 27.08.21 19:00 h 1. CfR Pforzheim – 1. FC Bruchsal

Sa, 28.08.21 14:00 h FV Ravensburg – SV Oberachern

Sa, 28.08.21 14:00 h TSG Backnang – Stuttgarter Kickers

Sa, 28.08.21 14:00 h SGV Freiberg – Spfr. Dorfmerkingen

Sa, 28.08.21 14:30 h Freiburger FC – TSV Ilshofen

Sa, 28.08.21 15:30 h FC 08 Villingen – FC Nöttingen

Sa, 28.08.21 15:30 h SSV Reutlingen – FC Astoria Walldorf II

So, 29.08.21 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – 1. Göppinger SV

So, 29.08.21 15:00 h SV Linx – FV Lörrach-Brombach

Der Spieltag vom 01.09.2021:

Mi, 01.09.21 18:00 h Spfr. Dorfmerkingen – TSV Ilshofen

Mi, 01.09.21 18:00 h SV Oberachern – FC 08 Villingen

Mi, 01.09.21 18:00 h FV Lörrach-Brombach – 1. FC Rielasingen-Arlen

Mi, 01.09.21 18:00 h 1. FC Bruchsal – Freiburger FC

Mi, 01.09.21 18:00 h SGV Freiberg – SSV Reutlingen

Mi, 01.09.21 18:30 h FC Astoria Walldorf II – TSG Backnang

Mi, 01.09.21 19:00 h FC Nöttingen – SV Linx

Mi, 01.09.21 19:00 h 1. Göppinger SV – Sport-Union Neckarsulm

Mi, 01.09.21 19:00 h FSV 08 Bietigheim-Bissingen – 1. CfR Pforzheim

Mi, 01.09.21 19:00 h Stuttgarter Kickers – FV Ravensburg

Der Spieltag vom 04.09. und 05.09.2021:

Sa, 04.09.21 14:00 h Sport-Union Neckarsulm – FV Lörrach-Brombach

Sa, 04.09.21 14:00 h FV Ravensburg – FC Astoria Walldorf II

Sa, 04.09.21 14:00 h TSV Ilshofen – 1. FC Bruchsal

Sa, 04.09.21 14:00 h 1. CfR Pforzheim – 1. Göppinger SV

Sa, 04.09.21 14:30 h Freiburger FC – FSV 08 Bietigheim-Bissingen

Sa, 04.09.21 15:30 h SV Linx – SV Oberachern

Sa, 04.09.21 15:30 h FC 08 Villingen – Stuttgarter Kickers

Sa, 04.09.21 15:30 h SSV Reutlingen – Spfr. Dorfmerkingen

So, 05.09.21 11:00 h TSG Backnang – SGV Freiberg

So, 05.09.21 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – FC Nöttingen

Die nächsten Heimspiele des FFC

Samstag, 04.09.2021 14:30 Uhr

FFC – FSV 08 Bietigheim-Bissingen

Mittwoch, 15.09.2021 17:30 Uhr

FFC – FV Lörrach-Brombach

Die nächsten Auswärtsspiele des FFC

Mittwoch, 01.09.2021 18:00 Uhr

1. FC Bruchsal – FFC

Samstag, 11.09.2021 14:00 Uhr

1. Göppinger SV – FFC

Das Spiel gegen den TSV Ilshofen wird von Christian

Schipper aus Stuttgart geleitet. Wir wünschen ihm

und seinen beiden Assistenten

einen angenehmen Aufenthalt im Contempo-Stadion

im Dietenbachsportpark.

Das Schiedsrichtergespann für das Spiel gegen den FSV 08 Bietighein-

Bissingen stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Wir wünschen

dem Schiedsrichter und seinen beiden Assistenten einen angenehmen

Aufenthalt im Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark.

Der Spieltag vom 10.09. und 11.09.2021:

Fr, 10.09.21 19:00 h FC Nöttingen – Sport-Union Neckarsulm

Fr, 10.09.21 19:30 h SSV Reutlingen – TSG Backnang

Sa, 11.09.21 14:00 h Spfr. Dorfmerkingen – 1. FC Bruchsal

Sa, 11.09.21 14:00 h 1. Göppinger SV – Freiburger FC

Sa, 11.09.21 14:00 h SGV Freiberg – FV Ravensburg

Sa, 11.09.21 14:00 h FC Astoria Walldorf II – FC 08 Villingen

Sa, 11.09.21 14:00 h Stuttgarter Kickers – SV Linx

Sa, 11.09.21 15:30 h SV Oberachern – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 11.09.21 15:30 h FV Lörrach-Brombach – 1. CfR Pforzheim

Sa, 11.09.21 15:30 h FSV 08 Bietigheim-Bissingen – TSV Ilshofen


Unser Gast

TSV Ilshofen

5

Benjamin Kunz mit 1:0 Toren und fuhr damit die ersten Punkte in der

Liga ein.

Hintere Reihe (v.l.n.r.): Lukas Lienert, Jannis Schlosser, Maximilian

Egner, Daniel Schmelzle, Baba Mbodji, Nico Rodewald, Matthias

Stüber, Sascha Esau, Julian Schiffmann

Mittlere Reihe (v.l.n.r.): Julian Metzger (Trainer), Philipp Schmidt

(Physiotherapeut), Silas Probst (Co-Trainer), Moritz Lindner,

Benjamin Kurz, Dominik Rummler, Simon Wilske, Herbert Schürl

(1. Vorsitzender), Manuel Baier (Teammanager), Dario Caeiro

(Vorsitzender Fußball Herren)

Vordere Reihe (v.l.n.r.): Eren Aygün, Tom Marmein, Jonas

Lausenmeyer, Valentin Dambach, Jonas Wieszt, Marc Göltenboth,

Michael Eberlein, Filimon Frosynis, Niklas Wackler

Es fehlen: Dennis Upstas, Nick Hellmann, Uwe Schips (Torwart-

Trainer), Darko Lucic (Teambetreuer), Hermann Jessensky

(Teambetreuer), Natalie Wied (Physiotherapeutin)

„Die, die jetzt bei uns sind, wissen auch ganz genau, was sie an

diesem Verein haben ...“

Der bereite 1862 gegründete Turn- und Sportverein Ilshofen zählt

mit seinen fast 1.500 Mitgliedern zu den größten Vereinen in

der Hohenlohe. Neben der Fußballabteilung, die 1921 ins Leben

gerufen wurde, gibt es noch zehn weitere Abteilungen wie z.B.

Karate, Gesundheitssport oder Tischtennis. 2009 wurde gar eine

Jugendakademie ins Leben gerufen, wo Kinder und Jugendliche von

8 bis 19 Jahre betreut werden. Dem TSV gelang 2018 (siehe unten)

über die Aufstiegsrunde erstmals der Sprung in die Oberliga Baden-

Württemberg.

Bei Abbruch der letzten Spielzeit am 12. Spieltag rangierte der TSV

mit 11 Punkten nur ein Punkt hinter einen Nichtabstiegsplatz und

hatte durchaus realistische Chancen auf den Ligaerhalt. Auch in

dieser Spielzeit hat sich am Spielerkader des TSV wenig geändert.

Die Mannschaft lebt von ihrer Geschlossenheit. „Die, die jetzt bei uns

sind, wissen auch ganz genau, was sie an diesem Verein haben. Ich

habe ein gutes Gefühl, was die Saison angeht”, so TSV-Vorstand Dario

Caeiro. Den drei Abgängen stehen drei gut ausgebildete Neuzugänge

gegenüber, die mit Sicherheit die Qualität der Mannschaft verbessern

können. Daher ging der TSV mit viel Optimismus in das erste Spiel

gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen. Die Partie gegen die Kicker aus

dem Hegau ging durch einen späten Treffer der Gäste jedoch mit

0:1 verloren, obwohl der TSV zuvor durchaus seine Chancen hatte:

TSV-Trainer Julian Metzger: „Wir haben wenig zugelassen und

wollten vieles fußballerisch lösen.“ Die Begegnung sei ausgeglichen

gewesen... Am zweiten Spieltag ging es dann zur Sport-Union

Neckarsulm, wo man mit zumindest einem Zähler im Gepäck die

Heimreise antreten wollte. Am Ende behielt die Sport-Union jedoch

die Nase vorne und gewann mit 4:1 recht deutlich. “Wir hatten

am Anfang Probleme, sind dann aber ins Spiel reingekommen. Die

erste Halbzeit war ausgeglichen, auch was die Chancen betrifft. Der

Rückstand fiel zu einem für uns bitteren Zeitpunkt. Wir haben uns

dann in der Pause viel vorgenommen, kommen raus und verschlafen

die ersten 20 Minuten. Das war der Knackpunkt heute”, so Trainer

Metzger nach dem Kick in Neckarsulm. Am dritten Spieltag hatte

man den 1. CfR Pforzheim zu Gast, der eine Woche zuvor gegen den

FFC eine 0:1-Heimpleite kassierte. Da hoffte man im Lager des TSV

auf das erste Erfolgserlebnis. Tatsächlich gewann der TSV gegen die

ambitionierten Goldstädter dank eines Treffers ihrer Torjägerlegende

Nach nun drei Spieltagen findet man den heutigen Gast aus Ilshofen

mit seinen drei Punkten im unteren Mittelfeld der Tabelle. Mit

einem Sieg im Breisgau könnte der TSV mit dem FFC punktemäßig

gleichziehen. Daher wird sich der FFC auf einen ganz unbequemen

Gegner einstellen müssen, der alles daran setzen wird, hier zumindest

einen Punkt zu entführen. Nachdem der eine oder andere Verletzte

zurück im Team ist, hat das Trainerduo Murdolo/Moser-Fendel wieder

mehr Alternativen, um sich auf den TSV entsprechend einzustellen.

Doch auch der zuletzt doch arg ersatzgeschwächte FFC zeigte in den

drei letzten Pflichtspielen teilweise überragende Leistungen. Gerade

gegen einen direkten Konkurrenten wäre natürlich ein Heimsieg ein

ganz wichtiges Zeichen, könnte man sich doch von der Abstiegszone

weiter absetzen.

Die beiden Vereine trafen 2018 in der Aufstiegsrunde zur Oberliga

Baden-Württemberg erstmals aufeinander. In Freiburg gewann der

FFC mit 1:0. Im Rückspiel in Ilshofen sahen die Zuschauer ein Fußball-

Krimi der Extraklasse. Erst in der 90. Minute konnte Ilshofen mit 1:0

in Führung gehen und zwang den FFC in die Verlängerung. Nach

dem zwischenzeitlichen 1:1 durch Kevin Bernauer (103.), sah alles

nach dem Aufstieg des FFC aus. Auch das 2:1 für den TSV in der 109.

Minute hätte Ilshofen nicht gereicht. Quasi mit dem letzten Angriff

glückte Ilshofen durch ein Kopfballtreffer von Nagumanov das 3:1

(120.), was dann zum Aufstieg reichte. Der FFC schaffte es dann

im dritten Anlauf ein Jahr später mit der Rückkehr in die Oberliga...

Zwar spielen die beiden Teams nun bereits in der dritten Saison in

der gleichen Liga, doch wegen Corona gab es in dieser Zeit erst ein

Punktspiel zwischen dem FFC und der TSV. Das war am 14.09.2019 im

Dietenbach-Sportpark. Damals gelang den Gästen ein klarer 4:1-Sieg.

Mann des Tages war dabei TSV-Torjäger Benjamin Kurz, der gleich drei

Treffer zum Sieg beisteuerte. Kurz bestritt bisher 175 Spiele für den

TSV, wobei er beachtliche 80 Tore, davon 18 in der Oberliga, erzielte...

14.09.19: FFC – TSV Ilshofen 1:4 (1:2)

FFC: Schindler, Fries, Amrhein, Gehring, Eggert, E. Reinhardt,

Indjai (46. Novakovic), Martinelli, Sutter (58. Dreher), Enderle (65.

Spoth), M. Senftleber (55. Moser), Tore: 0:1 (17.) Kurz, 0:2 (26.)

Kurz, 1:2 (30.) Sutter, 1:3 (51.) Kurz, 1:4 (90.) Pfeifer; Zuschauer:

150; Schiedsrichter: Marc List (Stuttgart)

TSV Ilshofen Sp. S U N Tore Punkte

Gesamt: 3 1 0 2 2:6 3

Heim: 2 1 0 1 1:1 3

Ausw.: 1 0 0 1 1:4 0

Zugänge: Nick Hellmann (FSV 08 Bietigheim-Bissingen), Eren Aygün

(SV Sandhausen II), Dennis Upstas (SpVgg Greuther Fürth U19)

Abgänge: Matthias Hahn (FSV Hollenbach), Lukas Lindner (ATSV

Mutschelbach), Michael Etzel (TSV Crailsheim)

Autor: Matthias Renner


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Niklas Schindler, David Bergmann, Marco Preuß, Kevin Zeller,

Benedict Martens

Abwehr: Fabian Amrhein, Felix Dreher, Pedro Allgaier, Lukas

Bohro, Gabriel Moser, Nikolas Zeyer, Erik Schmidt, Leon Beckmann,

Daniel Himmelsbach, Jonas Janz, Marvin Müller, Lukas Hohnen,

Fabio Moscaritolo, Jakob Mikulic, Sebastian Heitzmann, Moses

Pintor Trüby, Lukas Baumgartner, Jonas Matt

Mittelfeld/Sturm: Alexander Martinelli, Hendrik Gehring, Matthis

Eggert, Konstantin Fries, Kevin Bernauer, Timo Wehrle, Marco

Anlicker, Sören Sefrin, Adriano Spoth, Frederick Polzer, Jonas

Preußler, Andreas Fischbach, Kai Beckschulte, Pascal Kuhn, Joschua

Moser-Fendel, Hassan Mourad, Armandio Martins, Issa Boye,

Cedric Heidenreich, Neven Ivancic, Domagoj Sinka, Matti Scheuer,

Michael Galli, Karlo Ivanagic

Cheftrainer: Luca Murdolo, Joschua Moser-Fendel

Co-Trainer: Karl-Peter Schneider, Franz-Georg Wieland

Cheftrainer Landesliga-Mannschaft: Michael Buchholz

Torwarttrainer: Marco Preuß

Athletiktrainer und Leiter Physiotherapie: Stefan Huber

Sportpsychologe: Johannes Schmitterer

Aufgebot TSV Ilshofen

Tor: Jonas Wieszt, Valentin Dambach, Marc Göltenboth

Abwehr: Maximilian Egner, Moritz Lindner, Dominik Rummler,

Daniel Schmelzle, Matthias Stüber, Jannis Schlosser, Baba Mbodji,

Nick Hellmann

Mittelfeld: Lukas Lienert, Lars Fischer, Julian Schiffmann, Niklas

Wackler, Simon Wilske, Michael Eberlein, Tom Marmein, Sascha

Esau, Eren Aygün, Dennis Upstas

Sturm: Benjamin Kurz, Jonas Lausenmayer, Nico Rodewald,

Filimon Frosynis

Trainer: Julian Metzger

Co-Trainer: Silas Probst

Torwarttrainer: Uwe Schips

Betreuer: Darko Lucic, Hermann Jessensky

Aufgebot FSV 08 Bietigheim-Bissingen

Tor: Henning Bortel, Moritz Welz, Tom Vahldiek

Abwehr: Anil Sarak, Pierre Williams, Tim Reich, Moritz Haile, Duc

Thanh Ngo, Niklas Mahler, Ken Hauser

Mittelfeld: Yannick Toth, Alexander Götz, Riccardo Gorgoglione,

Pero Mamic, Matej Cosic, Filimon Gerezgiher, Loris Hoffmann,

Fabian Kirsten

Sturm: Pascal Hemmerich, Marius Kunde, Konstantinos

Markopoulos, Roman Kasiar

Trainer: Markus Lang

Co-Trainer: Mario Klotz

Torwarttrainer: Frank Röser

Betreuer: Lothar Wilske


FSV 08 Bietigheim-Bissingen

7

Hintere Reihe v.l.n.r.: Riccardo Gorgoglione, Filimon Gerezgiher, Niklas

Mahler, Anil Sarak, Roman Kasiar, Duc Than Ngo, Pascal Hemmerich, Tim

Reich

Mittlere Reihe v.l.n.r.: Steffen Vahldiek (Ressortleiter), Dr. Simeon

Geronikolakis (Teamarzt), Frank Röser (Torspieler-Trainer), Mario Di Biccari

(Team-Manager), Aaron Glock (Stadionsprecher), Matej Cosic, Fabian

Kirsten, Yannick Toth, Moritz Haile, Marius Kunde, Markus Lang (Chef-

Trainer), Mario Klotz (Co-Trainer), Lothar Wilske (Betreuer), Daniel Hess

(Stadionsprecher), Hoschiar Aziz (Physio)

Vordere Reihe v.l.n.r.: Alexander Götz, Konstantinos Markopoulos, Pierre

Williams, Moritz Welz, Henning Bortel, Tom Vahldiek, Ken Hauser, Loris

Hoffmann, Pero Mamic

FSV 08 Bietigheim-Bissingen:

Gründung: 1908 als Fußballclub Victoria Bissingen

1935/36 Aufstieg in die A-Klasse

1945 Aufstieg in die Bezirksklasse

1947/48 Erneuter Aufstieg in die Bezirksklasse

1949/50 Die Fußballer gründen einen neuen Verein, den

Fußballsportverein 08 Bissingen/Enz e.V. Bei Gründung hat der Verein 105

Mitglieder.

1952 Aufstieg in die II. Amateurliga, Gruppe 2

1995 Meister der Kreisliga A – Aufstieg in Bezirksliga

2004 Meister Bezirksliga und Aufstieg in Landesliga

2006 Meister der Landesliga und Aufstieg in Verbandsliga Württemberg

2009 Vizemeister Verbandsliga Württemberg, Teilnahme an der

Aufstiegsrunde zur Oberliga. Der FSV scheitert an der TSG Weinheim

2011 Vizemeister Verbandsliga Württemberg – erneut setzt sich die TSG

Weinheim durch

2012 Vizemeister Verbandsliga Württemberg – diesmal gelingt der

Aufstieg in der Aufstiegsrunde

2015 Meister Verbandsliga Württemberg - Aufstieg in die Oberliga Baden-

Württemberg

2017 Vizemeister der Oberliga Baden-Württemberg. In der Aufstiegsrunde

zur Regionalliga unterlag man bei Röchling Völklingen mit 0:1 und

gewann das Heimspiel gegen RW Frankfurt mit 4:0, verpasste jedoch

knapp den Aufstieg.

2021 Umbenennung des FSV 08 Bissingen in FSV 08 Bietigheim-Bissingen.

Die „Ufo-Jäger“ aus Bietigheim-Bissingen wollen die Top-Teams

jagen...

Dem 1908 als Fußballclub Victoria Bissingen (ab 1949: FSV 08 Bissingen)

gegründeten Verein gelang 2012 nach zwei gescheiterten Versuchen

erstmals der Aufstieg in die Oberliga. Nach dem Abstieg ein Jahr danach

kehrte der FSV 2015 erneut in die Oberliga zurück und zählt seitdem gar

zu den Top-Teams der Liga. 2017 wurde der FSV gar Vizemeister und

scheiterte nur ganz knapp in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga. Auch

in dieser Spielzeit zählt der FSV zu der Verfolgergruppe um die beiden

vermeintlichen Aufstiegsfavoriten aus Freiberg und Stuttgart. Trainer

Markus Lang, der Ende 2020 von der U19 der SG Sonnenhof Großaspach

kam, musste lange auf seinen Auftritt als Trainer beim FSV warten, denn

danach war ja der Spielbetrieb bis Juli eingestellt. „Das hatte ich mir

anders vorgestellt. Ich hatte jetzt ein halbes Jahr Vorlaufzeit“, so der neue

FSV-Coach. „Die beiden Ufos Freiberg und Stuttgarter Kickers wollen

nach oben. Ganz nach vorne wird es für uns nicht reichen. Wenn die

aber schwächeln, wollen wir parat stehen“, so der neue Steuermann vor

Rundenstart. Dabei hoffte er noch auf weitere Neuzugänge. Allerdings

ist der Kader des FSV bereits jetzt nicht gerade schlecht bestückt, denn

Trainer Markus Lang kann auf eine eingespielte Truppe um Torjäger Marius

Kunde und Alexander Götz bauen.

Gleich im ersten Spiel gegen den FC 08 Villingen ging es gegen eine

Mannschaft auf Augenhöhe, da auch der FC 08 Villingen sich durchaus

Chancen auf einen oberen Tabellenplatz ausrechnen kann. Die Nullachter

aus Villingen setzten sich in dieser Parte doch etwas überraschend mit

3:1 Toren durch. Am zweiten Spieltag ging es dann zum SV Linx, der sein

erstes Spiel in Bruchsal gewonnen hatte. Die Hoffnungen der Rheinauer

auf zumindest einen Zähler hielten nur wenige Minuten, ehe der FSV-

Express über sie hinwegrollte. Der Gast aus Bietigheim-Bissingen war in

allen Belangen überlegen und brannte ein wahres Fußballfeuerwerk ab.

Scheinbar mühelos tütete der FSV einen 7:0-Auswärtssieg ein. Dabei war

Gastgeber Linx noch gut bedient, denn ihr Keeper Künstle verhinderte mit

zahlreichen Paraden gar eine zweistellige Niederlage. Thomas Leberer,

Trainer des SV Linx, war nach dem Spiel bedient und erschein nicht zur

Pressekonferenz. Sein Co-Trainer Mathieu Krebs brachte die Partie dann

auf den Punkt: „Das war ein schlechter Tag für uns heute...“. Beflügelt

vom ersten Saisonsieg ging es dann im WFV-Pokal gegen den ehemaligen

Zweitligisten VfR Aalen. Nachdem der FSV bereits die SG Sonnnhof

Großaspach aus dem Wettbewerb geworfen hatte, gelang das Kunststück

gegen den VfR erneut. Am Ende gewann der FSV das Achtelfinale mit

1:0 und hat nun nicht unrealistische Chancen auf den Pokalsieg in

Württemberg.

Am dritten Spieltag empfing der FSV im Heimspiel den 1. FC Rielasingen-

Arlen, der mit zwei 1:0-Siegen in die Rückrunde gestartet war. Die Gäste

gingen früh mit 1:0 in Führung und konnten ihr Standartergebnis lange

verteidigen. Doch mit einem staken Endspurt gelang es dem FSV noch, die

Partie in einen 2:1-Sieg zu drehen. Durch den Erfolg konnte man sich am

dritten Spieltag auf den dritten Tabellenplatz vorarbeiten. Zuletzt spielte

der FSV in Neckarsulm und gegen den 1. CfR Pforzheim. Die Ergebnisse

der beiden Spiele langen bei Redaktionsschluss leider noch nicht vor.

Mit dem FSV 08 Bietigheim-Bissingen empfängt der FFC eines der Top-

Teams der Liga. Der FSV kann an einem guten Tag jedes Team der Liga

bezwingen und fährt mit dem Ziel nach Freiburg, hier am Ende drei Punkte

zu entführen. Der FFC hat aber bereits in der Vergangenheit gerade gegen

solche Mannschaften seine besten Leistungen abgeliefert....

In der Oberliga gab es diese Partie erstmals in der Spielzeit 2015/16. In

beiden Begegnungen unterlag der FFC dem FSV jeweils mit 0:2 Toren. In

der Saison 2019/20 gewann der FFC sein Heimspiel gegen Bissingen mit

3:1 Toren. Coronabedingt fand das Rückspiel nicht mehr statt. Im Vorjahr

das gleiche Spiel. Es fand nur ein Spiel in Bissingen statt, wo der FFC mit

0:2 das Nachsehen hatte:

Bilanz aus Sicht des FFC:

4 Spiele, 1 Sieg, 3 Niederlagen, 3:7 Tore

Das letzte Heimspiel gegen des FSV:

16.11.19: FFC - FSV 08 Bissingen 3:1 (0:1)

FFC: Schindler, Amrhein, K. Senftleber, Garcia Stein, Dreher, Mbem-

Som Nyamsi, E. Reinhardt, Martinelli (90. Ivancic), Gehring (90. Spoth),

Eggert (78. Moser), Fries (62. Fellanxa); Tore: 0:1 Gorgoglione (5./FE), 1:1

Martinelli (52.), 2:1 Fellanxa (66./FE), 3:1 Fellanxa (90./FE); Zuschauer:

230; Schiedsrichter: Daniel Leyhr (Betzingen)

FSV 08 Bietigheim-

Bissingen Sp. S U N Tore Punkte

Gesamt: 3 2 0 1 10:4 6

Heim: 2 1 0 1 3:4 3

Ausw.: 1 1 0 0 7:0 3

Zugänge: Moritz Welz (SKV Rutesheim), Loris Hoffmann (SV

Breuningsweiler), Fabian Kirsten (SV Schluchtern), Ken Hauser (1. FC

Heidenheim U19), Tom Vahldiek (eigene Jugend)

Abgänge: Denis Latifovic (1. CfR Pforzheim), Jonas Engler (1.

CfR Pforzheim), Nick Hellmann (TSV Ilshofen), Ruben Volkert (VfB

Neckarrems), Dominik Ferdek (TSV Weilimdorf), Spetim Muzliukaj (Kosova

Kornwestheim), Muhamet Muzliukaj (Kosova Kornwestheim)

Autor: Matthias Renner


8 FFC-News

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2021/2022 Hinrunde

Sa 07.08.2021 14:30 FFC - SU Neckarsulm 2:3

Sa 14.08.2021 14:00 1. CfR Pforzheim - FFC 0:1

Sa 21.08.2021 14:00 Spfr. Dorfmerkingen - FFC 1:2

Sa 28.08.2021 14:30 FFC - TSV Ilshofen

Mi 01.09.2021 18:00 1. FC Bruchsal - FFC

Sa 04.09.2021 14:30 FFC - FSV 08 Biet.-Bissingen

Sa 11.09.2021 14:00 1. Göppinger SV - FFC

Mi 15.09.2021 17:30 FFC - FV Lörrach-Brombach

Sa 18.09.2021 15:30 FC Nöttingen - FFC

Sa 25.09.2021 14:30 FFC - SV Oberachern

Sa 02.10.2021 14:00 Stuttgarter Kickers - FFC

Sa 09.10.2021 14:30 FFC - FC Astoria Walldorf II

Sa 16.10.2021 14:00 SGV Freiberg - FFC

Sa 23.10.2021 14:30 FFC - SSV Reutlingen

Sa 30.10.2021 14:00 TSG Backnang - FFC

Sa 06.11.2021 14:30 FFC - FV Ravensburg

Sa 13.11.2021 15:30 FC 08 Villingen - FFC

Sa 20.11.2021 14:30 FFC - SV Linx

So 28.11.2021 14:30 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2021/2022 Rückrunde

Sa 04.12.2021 14:00 SU Neckarsulm - FFC

Sa 11.12.2021 14:30 FFC - 1. CfR Pforzheim

Sa 26.02.2022 14:30 FFC - Spfr. Dorfmerkingen

Sa 05.03.2022 14:00 TSV Ilshofen - FFC

Sa 12.03.2022 14:30 FFC - 1. FC Bruchsal

Sa 19.03.2022 15:00 FSV 08 Biet.-Bissingen - FFC

Sa 26.03.2022 14:30 FFC - 1. Göppinger SV

So 03.04.2022 15:00 FV Lörrach-Brombach - FFC

Sa 09.04.2022 14:30 FFC - FC Nöttingen

Do 14.04.2022 18:00 SV Oberachern - FFC

Mo 18.04.2022 15:30 FFC - Stuttgarter Kickers

Sa 23.04.2022 15:30 FC Astoria Walldorf II - FFC

Mi 27.04.2022 18:30 FFC - SGV Freiberg

Sa 30.04.2022 15:30 SSV Reutlingen - FFC

Sa 07.05.2022 14:30 FFC - TSG Backnang

Sa 14.05.2022 14:00 FV Ravensburg - FFC

Sa 21.05.2022 14:30 FFC - FC 08 Villingen

Sa 28.05.2022 15:30 SV Linx - FFC

Sa 04.06.2022 15:30 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen

FFC startet mit 2:3-Heimniederlage in die Saison:

Nach der langen Corona-Zwangspause ging es endlich wieder los. Dabei

empfing der FFC bei Dauerregen die Sport-Union Neckarsulm. Mit den

Langzeitverletzten Gabriel Moser, Hendrik Gehring, Matthis Eggert,

Konstantin Fries, Kevin Bernauer, Jonas Preußler und Andreas Fischbach

musste das Trainerteam Joschua Moser-Fendel und Luca Murdolo auf

einige wichtige Akteure verletzungsbedingt verzichten. Die Gäste aus

Neckarsulm, die unlängst Meisterschaftsfavorit SGV Freiberg im Pokal

ins Elfmeterschießen zwangen, hatten den besseren Start. Bereits nach

4 Minuten tauchte Claudio Bellanave vor dem FFC-Tor auf, konnte aber

aus etwas spitzem Winkel FFC-Keeper David Bergmann nicht überwinden.

Der FFC kam zunächst nur schwer ins Spiel, und nicht ganz überraschend

gingen die Gäste durch Alexander Albert in Führung (11.), der eine

Hereingabe von David Gotovac mit einer herrlichen Direktabnahme ins

Netz zimmerte. Die erste Halbchance der Rotjacken gab es dann nach

20 Minuten durch Pedro Allgaier, doch SU-Keeper Nico Bayha hatte

keine Mühe, zu klären. So langsam fand der FFC ins Spiel und die Partie

verlagerte sich in die Hälfte der Gäste. Alexander Martinelli hatte die

beste Gelegenheit, doch sein Freistoß von der Strafraumgrenze klatschte

an die Latte (27.). Da hatte Neckarsulm viel Dusel. Zwei Minuten danach

bediente Hassan Mourad mustergültig seinen Teamkollegen Marco

Anlicker, der das Tor nur um Zentimeter verfehlte. Nach dem Wechsel

erhöhte der FFC den Druck. „Wir kamen mit dem Ball besser ins Spiel“,

so FFC-Trainer Luca Murdolo. Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff

dann das erlösende 1:1: Alexander Martinelli zwirbelte den ersten Eckball

der Rotjacken gefühlvoll in den Gästestrafraum und Marco Romano köpfte

das Spielgerät etwas unglücklich ins eigene Gehäuse. Der FFC blieb nun

am Drücker und legte nach. Mit einem langen Ball in die gegnerische

Hälfte bediente Felix Dreher Hassan Mourad, der mit einem gefühlvollen

Heber über den herausstürmenden Torhüter seine Farben erstmals in

Führung brachte (57.). Der FFC hatte die Partie gedreht und hatte das

Spiel nun eigentlich unter Kontrolle. Von Neckarsulm ging bis zur 72.

Minute kaum noch Gefahr für das FFC-Tor aus. Eine Flanke des kurz

zuvor eingewechselten Philipp Seybold wollte Daniel Himmelsbach im

Strafraum klären, wobei er aus kurzer Entfernung mit dem Arm an den

Ball kam. Schiedsrichter Christian Schäffner zeigte sofort auf den Punkt.

Domenico Botta nutzte die Gelegenheit und versenkte die Kugel sicher

zum 2:2-Ausgleich (73.). Der FFC hatte sich noch gar nicht richtig von

dem erneuten Rückschlag erholt, als nach einem Eckball Tobias Fausel gar

das 2:3 markieren konnte (76.). Der FFC verlor nur den Faden und kam

nach diesem Treffer nicht mehr zurück. Neckarsulm ließ sich nun den Sieg

nicht mehr nehmen. „Nach dem 2:3 war irgendwie die Luft raus“, so Luca

Murdolo, dessen ersatzgeschwächtes Team durchaus auf Augenhöhe war.

FFC-Trainer Luca Murdolo: „Wir haben nicht gut ins Spiel gefunden.

Wir kamen dann rein und waren bis zur Halbzeit gut drin. Nach dem 2:1

hatten wir das Spiel im Griff. Dann war die Luft raus. Ich kann mir nicht

erklären, warum wir aufhören, Fußball zu spielen. Heute müssen wir was

mitnehmen.“

Freiburger FC – Sport-Union Neckarsulm 2:3 (0:1)

FFC: Bergmann, Amrhein, Bohro, Himmelsbach, Ivancic (64. Galli),

Dreher (80. Schelb), Mourad (64. Wehrle), Polzer, Allgaier, Martinelli,

Anlicker; Tore: 0:1 (11.) Albert, 1:1 (48.) Romano (ET), 2:1 (57.) Mourad,

2:2 (73./HE) Botta, 2:3 (76.) Fausel; Zuschauer: 150; Schiedsrichter:

Christian Schäffner (Bruchsal)

Ersatzgeschwächter FFC wirft Regionalligisten aus dem Pokal!

Nach der herben 0:3-Klatsche vom Vorjahr wollte der Regionalligist

Bahlinger SC sich diesmal im Vereinspokal bei seinem Auftritt beim FFC

revanchieren. „Darauf haben wir ein Jahr warten müssen“, so BSC-Trainer

Bührer. Dementsprechend motiviert ging es in den Dietenbach-Sportpark.

Der FFC war nach dem eher durchwachsenen Saisonauftakt gegen

Neckarsulm klarer Außenseiter, zumal weiter etliche Leistungsträger

nicht zur Verfügung standen. Die erste Gelegenheit des BSC hatte Ivan

Novakovic, der mit einer Direktabnahme die Kugel jedoch über das Tor

zimmerte (8.). Auf der anderen Seite kam nach knapp 18 Minuten Pedro

Allgaier zum Abschluss, doch er traf den Ball nicht richtig und Gästekeeper

Marvin Geng hatte keine Probleme, zu klären. Bei hochsommerlichen

Temperaturen hatte der BSC mehr Ballbesitz, doch der FFC konnte die

Gäste zumeist vom Tor fernhalten und stellte geschickt die Räume zu.

Mit schnellen Kontern setzten die Rotjacken immer wieder Nadelstiche.

Nach tollem Zuspiel von Pedro Allgaier drang Hassan Mourad in den

gegnerischen Strafraum ein und mit einem Abschluss ins lange Ecke

brachte er seine Farben mit 1:0 in Führung (22.). Nur zwei Minuten später

hatte Alexander Martinelli die Chance zum 2:0, doch Gästekeeper Geng

war zur Stelle. Mit einem tückischen Weitschuss prüfte Shqipon Bektasi

FFC-Keeper Niklas Schindler, der sich bei der Aktion leider verletzte

und ausgewechselt werden musste (30.). Kurz vor der Pause gab es

nach einem vermeintlichen Foul von Daniel Himmelsbach an Santiago

Fischer Strafstoß für die Kaiserstühler. Santiago Fischer trat selbst an und

hämmerte das Spielgerät über das Tor in Richtung Vereinsheim (40.). Da

hatte der FFC endlich mal das Glück auf seiner Seite. In der 45+2. Minute

fiel fast das 1:1 für den BSC, doch ein Torschuss von Ylber Lokaj konnte

vor der Torlinie gerade noch von einem FFC-Akteur abgewehrt werden.

Nach dem Wechsel rechnete man mit einem Bahlinger Sturmlauf, doch

der blieb weitgehend aus. Immer noch hatte der Gast mehr Spielanteile,

ließ die Kugel durch die eigenen Reihen laufen, doch richtig zwingende

Torchancen konnte man sich kaum herausspielen. Der FFC blieb mit

seinen Kontern stets gefährlich. So musste BSC-Keeper Geng nach einem

Schlenzer von Alexander Martinelli schon sein ganzes Können zeigen,

um den Ball zu entschärfen (72.). In der 84. Minute war erneut Geng

Endstation für Alexander Martinelli, als er mit einer Glanzparade den

Einschlag verhindern konnte. Während Bahlingen sich im Angriffsspiel


FFC-News

9

immer mehr verzettele, spielte der FFC geradlinig nach vorne. Nach

starkem Zuspiel von Michael Galli erhöhte Alexander Martinelli zum 2:0

für den FFC (90+4.). Warum der Schiedsrichter fünf Minuten Nachspielzeit

anzeigte und dann gleich acht Minuten nachspielen ließ, blieb wohl sein

Geheimnis. So gelang den Gästen noch in der 97. Minute durch den

eingewechselten Rico Wehrle der 1:2-Anschlusstreffer. Zu mehr reichte

es aber am Ende nicht und damit war nach 2013, 2020 und nun auch

2021 für den Bahlinger SC der FFC Endstation im Rothaus-Pokal. Der FFC

jedenfalls hat mit einer grandiosen Mannschaftsleistung sich den Sieg

redlich verdient. Diese Leistung macht Mut für die nächsten schweren

Spiele in der Oberliga und auch im Rothaus-Pokal!

FFC-Trainer Luca Murdolo: „Wir waren von Anfang an selbstbewusst

und haben an uns geglaubt. In der ersten Halbzeit haben wir richtig gut

gespielt, wir haben gut verteidigt und gute Angriffe gefahren. In der

zweiten Halbzeit haben wir die Zeit gebraucht. Wir haben alle Situationen

überstanden. Es war eine ganz starke Teamleistung und hochverdient. Die

besseren Angriffe hatten wir.“

2. Hauptrunde:

Freiburger FC – Bahlinger SC 2:1 (1:0)

FFC: Schindler (30. Bergmann), Amrhein, Bohro, Himmelsbach, Dreher,

Polzer, Anlicker, Martinelli, Mourad (81. Wehrle), Zeyer (72. Galli), Allgaier

(62. Ivancic); Tore: 1:0 (22.) Mourad, 2:0 (90+4.) Martinelli, 2:1 (90+7.)

Wehrle; Zuschauer: 500; Schiedsrichter: Jonas Brombacher (Kandern)

Autor: Matthias Renner

Der FFC gewinnt beim 1. CfR Pforzheim mit einer stabilen

Defensivleistung und einem immer gefährlichen Offensivspiel

etwas glücklich mit 0:1. Die Gastgeber bestimmten zuerst das Spiel.

Bereits nach zwei Minuten musste FFC-Torwart David Bergmann einen

Distanzschuss von Robin Münst abwehren. Den zweiten Versuch von

Enes Türköz parierte er ebenfalls. Der FFC kam zunächst nur selten

vor das Pforzheimer Tor. Nach sechs Minuten verfehlte Marco Anlicker

das Gehäuse der Gastgeber nur knapp. Pforzheim blieb gefährlich. Ein

Kopfball von Maurizio Macorig nach einer Ecke klatschte an die Latte des

FFC-Tores (20.). In der 23. Minute wehrte David Bergmann einen Schuss

von Denis Latifovic zur Ecke ab. Diese landete bei Willie Till Sauerborn,

dessen Kopfball knapp am FFC-Tor vorbei ging. Danach würde das

Spiel ausgeglichener. Pforzheims Torwart Kevin Rombach parierte in

der 33. Minute einen Schuss von Nikolas Zeyer aus kurzer Distanz. In

der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wurde FFC-Spieler Neven Ivancic

im Pforzheimer Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte

Hassan Mourad in der 45+4. Minute sicher zur 0:1-Führung für den

FFC. Nach dem Wechsel hatte Pforzheim wieder einige Chancen. Eine

Direktabnahme von Stanley Ratifo ging über das FFC-Tor (47.). Eine

Kopfballbogenlampe von Sandro Bradara wurde auf der Linie von FFC-

Verteidiger Daniel Himmelsbach ebenfalls mit einem Kopfball geklärt (55.).

Ein Kopfball von Robin Münst ging links am FFC-Tor vorbei (68.). Auch der

FFC wurde immer wieder gefährlich. Hassan Mourad verfehlte in der 71.

Minute eine Flanke von Felix Dreher vors Tor. Acht Minuten später ging

ein Seitfallzieher von Michael Galli nach einer Flanke von Marco Anlicker

am Pforzheimer Tor vorbei. Im Gegenzug kam Yunus Emre Kahriman acht

Meter vor dem Tor zum Abschluss, David Bergmann parierte jedoch. Ali

Ibrahim kam in der 85. Minute für den FFC nach einer Flanke von Timo

Wehrle zum Abschluss, Kevin Rombach könnte jedoch abwehren. In der

Nachspielzeit kamen die Gastgeber noch zu Chancen. David Bergmann

lenkte einen Schuss von Salvatore Catanzano zur Ecke (91.). Ein Kopfball

von Marco Rienhardt verfehlte das FFC-Tor (92.). Ein Kopfball von Stanley

Ratifo ging an den Pfosten des FFC-Tores (93.). David Bergmann wehrte

mit einer Glanzparade einen Drehschuss-Hammer von Stanley Ratifo ab

(94.). Dann aber war es geschafft. Zum ersten Mal seit dem 0:1-Sieg beim

SV Sandhausen II am 23.11.2019 gelingt dem FFC in der Oberliga wieder

ein Auswärtsdreier. Der FFC, der ohne Hendrik Gehring, Pedro Allgaier,

Fabian Amrhein, Matthis Eggert, Niklas Schindler, Konstantin Fries,

Kevin Bernauer und Gabriel Moser antreten musste, verstand es, durch

ballsicheres Kombinationsspiel die meisten Pforzheimer Angriffsversuche

im Keim zu ersticken, sich zu befreien und das Spiel im Mittelfeld zu

halten.

FFC-Trainer Joschua Moser-Fendel: „In der ersten Halbzeit war

Pforzheim wuchtig und hatte Torchancen. In der zweiten Halbzeit hätten

wir auch das zweite Tor schießen können. Bei uns sind sechs potentielle

Stammspieler ausgefallen. Wir sind absolut zufrieden. Mit einer tollen

Teamleistung haben wir hier gepunktet. Pforzheim hatte am Anfang und

am Schluss Chancen. Dazwischen hätten wir die besseren Chancen.“

1. CfR Pforzheim - Freiburger FC 0:1 (0:1)

FFC: Bergmann, Ivancic, Bohro, Himmelsbach, Dreher, Zeyer (63. Galli),

Polzer, Martinelli (72. Spoth), Mourad (83. Ibrahim), Anlicker, Wehrle (86.

Fischbach); Tor: 0:1 Mourad (45+4./FE); Zuschauer: 348; Schiedsrichter:

Jürgen Schätzle (Schönwald)

Mit Kampf und Glück gewinnt der keineswegs schwache FFC

mit 1:2 bei den Sportfreunden Dorfmerkingen. Die Gastgeber

begannen aktiv, versuchten es mit langen Bällen, wurden aber zunächst

nicht gefährlich. Kurios fiel in der 14. Minute der Führungstreffer für den

FFC: Dorfmerkingens Michael Schiele sprang in einen langen Ball von

FFC-Verteidiger Felix Dreher und überwand damit den eigenen Torwart

Christian Zech. Die Gastgeber drückten in der Folge. Marc Alexander

Gallego Vasquez schoss in der 17. Minute knapp über das FFC-Tor.

Der FFC konnte sich aber befreien. Nach 30 Minuten köpfte Adriano

Spoth nach einer Flanke von Konstantin Fries knapp neben das Tor der

Gastgeber. Der FFC war jetzt besser, zur Pause hin wurde Dorfmerkingen

aber wieder stärker. In der 45. Minute fiel so der Ausgleich. Daniel Nietzer

fälschte eine Hereingabe von links von Maximilian Eiselt unhaltbar ab.

Nach dem Wechsel begann Dorfmerkingen wieder offensiv, aber auch

der FFC versteckte sich nicht. Insbesondere der eingewechselte Matthis

Eggert machte Dampf im Angriffspiel. Nach 60 Minuten verstärkte

Dorfmerkingen die Anstrengungen und setzte den FFC ziemlich unter

Druck. Marc Alexander Gallego Vasquez kam kurz vor FFC-Torwart David

Bergmann nicht richtig an den Ball - eine Großchance (63.). Sime Pesic

konnte freistehend abziehen, schoss aber auf den Mann (64.). Der FFC

konnte sich aus dieser Druckphase wie schon vor der Pause befreien

und einige Entlastungsangriffe fahren. Trotzdem blieben die Gastgeber

gefährlich. Marc Alexander Gallego Vasquez schoss aus spitzem Winkel

von rechts knapp links am FFC-Tor vorbei (71.). David Bergmann wehrte

einen Schuss von Sime Pesic aus kurzer Distanz ab (78.). Der FFC trat

immer wieder offensiv in Erscheinung. Nach einem Doppelpass mit

Frederick Polzer schoss Matthis Eggert in der 79. Minute das 1:2 für

den FFC. Dorfmerkingen drehte in der Schlussoffensive nochmal auf.

David Bergmann fischte in der 88. Minute einen Freistoß von Maximilian

Eiselt aus dem Winkel. In der 93. Minute parierte er auch einen Schuss

von Fabian Weiß. Dann aber war es geschafft. Der FFC brachte die

1:2-Führung über die Zeit. Der Sieg war glücklich, der FFC konnte aber

offensiv immer soviel Gefahr erzeugen, dass er sich von Dorfmerkingen

nicht über längere Zeiträume hat einschnüren lassen.

FFC-Trainer Luca Murdolo: „Das 0:1 war ein ganz schönes Duseltor. Auch

später haben wir schon Glück gehabt. Wir haben keine leichte Situation

personell. Die Jungs haben sich als Team das Glück auch erkämpft. In

Pforzheim haben wir uns den Sieg wirklich verdient, heute war ganz schön

viel Dusel dabei.“

SFD-Trainer Helmut Dietterle: „Ich kann meiner Mannschaft keinen

Vorwurf machen, außer dass sie nicht in der Lage ist, den Sack

zuzumachen. Freiburg ist ballsicher, da war es schwer, in Ballbesitz zu

kommen. In der zweiten Halbzeit waren wir ständig auf dem Weg zum

2:1. Von Einsatz, Leidenschaft und Willen der Mannschaft her war es

okay.“

Spfr. Dorfmerkingen - Freiburger FC 1:2 (1:1)

FFC: Bergmann, Ivancic, Bohro, Himmelsbach, Dreher, Polzer, Anlicker,

Fries (76. Martins), Zeyer, Galli (46. Gehring), Spoth (46. Eggert, 82.

Heidenreich); Tore: 0:1 Schiele (14./ET), 1:1 Nietzer (45.), 1:2 Eggert (79.);

Zuschauer: 350; Schiedsrichter: Philipp Schlegel (Unterstadion)

Autor: Andreas Wirth


10 FFC-News

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - Geschichte

11

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir haben

in den letzten Jahren eine Beregnungsanlage für unseren Rasenplatz

und drei stabile Ballfange auf unserem Kunstrasen einbauen lassen.

Dazu wurde eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet.

Zuletzt musste der Belag des Kunstrasenplatzes ausgetauscht werden.

Trotz Unterstützung durch die Stadt Freiburg und des Badischen

Sportbundes muss unser Verein aus eigenen Mitteln kräftig investieren

und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05680501010002078762

BIC: FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der Ersten Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg, Aufstieg der Zweiten

Mannschaft in die Bezirks- und dann in die Landesliga. Unsere

Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen alle mindestens in der

Verbandsliga, der höchsten südbadischen Liga, die D-Jugend in der

Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga. Dazu kamen große Investitionen

in die Infrastruktur, Übernahme und Kauf des Vereinsheims von

der SG Weingarten sowie Bau und offizielle Eröffnung des Kunstrasens

2013.

GRUND

Um diese Anstrengungen nachhaltig zu sichern und den

weiteren Ausbau leisten zu können, benötigen wir Ihr ehrenamtliches

Engagement. Unterstützen Sie uns z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung

bei

GRUND

der Ersten Mannschaft, der Zweiten Mannschaft oder den

Jugendmannschaften. Engagieren können Sie sich auch im Bereich des

Marketings, im Rahmen sozialer Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur

oder DENT anderen Projekten. Falls Sie TECH Interesse haben, nehmen Sie

ZAHNMEDIZIN

Kontakt mit uns auf Mail: geschaeftsstelle@ffc.de

DENTALLABOR

Mit sportlichen Grüßen

DENT

TECH

ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder, Andreas

Eckert, Axel Rees, Marita Hennemann, Hubert Janz

ORTHO

KIEFERORTHOPÄDIE

ORTHO

KIEFERORTHOPÄDIE

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

GRUND

DENT DENT TECH TECH ORTHO

GRUND

+ ZÄHNE

ZÄHNE

SMILE SMILE

ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

DENT TECH ORTHO

GRUND

D ZAHNMEDIZIN 79110 Freiburg DENTALLABOR + i. Br.

ZÄHNE

DENT DENT TECH TECH ORTHO

SMILE SMILE

ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

Wirthstrasse ✆D 79110

07 61 -

Freiburg

13 9 11 41

i. Br.

SMILE

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

D 79110 0174 Freiburg - PROPHYLAXE 186 99 i. Br. 99 (Notfall)

info@grund-zähne.de

07 61 - - 13 13 11 11 41

SMILE

41

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

0174 - PROPHYLAXE 186 99 99 (Notfall)

info@grund-zähne.de

www.grund-zähne.de

SMILE

PROPHYLAXE

MeMber Of


12 FFC Jugend

FFC U23

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 22.8.2021

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) SV Au-Wittnau 3 2 1 0 9 : 4 5 7 1 1 0 0 2 : 0 3 2 1 1 0 7 : 4 4

2. (7) SC Wyhl 3 2 0 1 9 : 6 3 6 1 1 0 0 5 : 3 3 2 1 0 1 4 : 3 3

3. (2) Spvgg. Untermünstertal 3 2 0 1 8 : 8 0 6 2 1 0 1 6 : 7 3 1 1 0 0 2 : 1 3

4. (3) FSV Rheinfelden 3 1 2 0 2 : 0 2 5 2 1 1 0 2 : 0 4 1 0 1 0 0 : 0 1

5. (4) FV Herbolzheim 3 1 2 0 3 : 2 1 5 1 0 1 0 0 : 0 1 2 1 1 0 3 : 2 4

6. (11) FC Freiburg St. Georgen 3 1 2 0 2 : 1 1 5 2 1 1 0 2 : 1 4 1 0 1 0 0 : 0 1

7. SV 08 Laufenburg 2 1 1 0 8 : 3 5 4 1 1 0 0 5 : 0 3 1 0 1 0 3 : 3 1

8. (5) Freiburger FC U23 2 1 1 0 6 : 5 1 4 1 0 1 0 3 : 3 1 1 1 0 0 3 : 2 3

9. (8) Bahlinger SC 2 3 1 1 1 4 : 3 1 4 2 1 1 0 4 : 1 4 1 0 0 1 0 : 2 0

10. (6) VfR Bad Bellingen 3 1 1 1 5 : 7 -2 4 2 1 0 1 3 : 5 3 1 0 1 0 2 : 2 1

11. (10) FSV Rot-Weiß Stegen 3 1 0 2 5 : 6 -1 3 2 0 0 2 4 : 6 0 1 1 0 0 1 : 0 3

12. (9) FC Wittlingen 3 1 0 2 4 : 5 -1 3 1 0 0 1 1 : 2 0 2 1 0 1 3 : 3 3

13. (17) SG Nordweil/Wagenstadt 3 1 0 2 5 : 7 -2 3 2 1 0 1 2 : 2 3 1 0 0 1 3 : 5 0

14. FC Bad Krozingen 2 0 2 0 4 : 4 0 2 1 0 1 0 3 : 3 1 1 0 1 0 1 : 1 1

15. (15) SV Kirchzarten 3 0 1 2 4 : 7 -3 1 1 0 1 0 0 : 0 1 2 0 0 2 4 : 7 0

16. (16) SV Ballrechten-Dottingen 3 0 1 2 2 : 6 -4 1 1 0 1 0 2 : 2 1 2 0 0 2 0 : 4 0

17. (14) VfR Hausen 3 0 1 2 0 : 6 -6 1 1 0 0 1 0 : 1 0 2 0 1 1 0 : 5 1

FSV RW Stegen - Freiburger FC U23 2:3 (1:1)

FFC: Zeller, Kuhn (85. Preuß), Müller, Janz, Pintor Trüby, Baumgartner

(46. Sinka), Boye, Ivanagic (73. Ebel), Heidenreich, Scheuer, Ibrahim

(61. Moser-Fendel); Tore: 0:1 Ibrahim (10.), 1:1 Hermann (26.), 1:2

Heidenreich (67.), 1:3 Moser-Fendel (93.), 2:3 Wiese (94.)

Freiburger FC U23 - SV 08 Laufenburg 3:3 (1:1)

In einem gutklassigen Landesligaspiel trennen sich die U23 des FFC

und der SV 08 Laufenburg 3:3. In der ersten Halbzeit neutralisierten

sich beide Mannschaften weitgehend gegenseitig. Es entwickelte sich

eine engagiert geführte und attraktive Begegnung. Torchancen gab es

zunächst nur für die Gäste. In der 19. Minute konnte Luca Malzacher

allein auf FFC-Torwart Kevin Zeller zulaufen, der den Schuss aber

parierte. Nach 35 Minuten traf Mike Heyde von der Strafraumgrenze

dann aber doch zum 0:1 für Laufenburg. Der FFC antwortete

offensiv. Ein Schuss von Robert Franke in der 37. Minute ging knapp

rechts am Gästetor vorbei. Fünf Minuten später gelang dem gerade

eingewechselten Adriano Spoth, der von der Strafraumgrenze einfach

abzog, der Ausgleich. Eine Minute vor der Pause konnte Laufenburgs

Torwart Raphael Scherzinger einen Kopfball von Moses Pintor Trüby

nach einer Ecke gerade noch um den Pfosten lenken. Nach der Pause

gingen die Gäste wieder in Führung. Mike Heyde köpfte in der 54.

Minute eine Hereingabe von Sandro Knab in den Strafraum ins Tor.

Laufenburg war in der Folge überlegen, der FFC fand aber wieder ins

Spiel zurück. Nach 68 Minuten ging ein Freistoß von Domagoj Sinka

aus 20 Metern knapp über das Gästetor. Domagoj Sinka war auch der

Ausgangspunkt für den erneuten Ausgleich des FFC in der 73. Minute.

Einen Querpass im Strafraum nach links nahm Jakob Mikulic direkt

und drosch den Ball in die Maschen. Vier Minuten später gelang dem

FFC der Führungstreffer. Jonas Janz köpfte eine Ecke von Domagoj

Sinka ein. Während der Schlussoffensive der Gäste war der FFC nur

zu zehnt. Andreas Fischbach musste verletzt raus, nachdem schon

viermal ausgewechselt wurde. Nach einem Foul an Sandro Knab im

FFC-Strafraum gab es in der 89. Minute Elfmeter für Laufenburg.

Sandro Knab selber traf zum 3:3-Endstand.

FFC: Zeller, Mikulic, Pintor Trüby, Janz, Kuhn, Fischbach, Boye

(61. Baumgartner), Ivanagic (41. Spoth), Sinka, Franke (59. Matt),

Heidenreich (46. Scheuer); Tore: 0:1 Heyde (35.), 1:1 Spoth (42.),

1:2 Heyde (54.), 2:2 Mikulic (73.), 3:2 Janz (77.), 3:3 Knab (89./FE);

Zuschauer: 80

Das nächste Heimspiel der U23

Sonntag, 05.09.2021 11:00 Uhr

FFC U23 – FV Herbolzheim

Das nächste Auswärtsspiel der U23

Samstag, 11.09.2021 18:00 Uhr

SV Kirchzarten – FFC U23

Aufgebot FV Herbolzheim

Tor: Pascal Metzger, Daniel Roos, Johannes Wagner

Abwehr: Daniel Strittmatter, Thomas Bombelka, David Danilovic,

Robin Fleck, Adrian Gashi, Christian Kranich, Ian Rutschmann

Mittelfeld: Ibrahim Bayram, Mikel Keller, Julian Mall, Joshua

Binkert, Patrick Buderer, Michael Hoelle, Ali Chokr, Michael Junker

Sturm: Mirco Barella, Frederik Österreicher, Tom Stubert, Josef

Tohmaz

Trainer: Athanasios Nothstein

Torschützen Förderteam

1 Tor: Ali Ibrahim, Cedric Heidenreich, Joschua Moser-Fendel, Adriano

Spoth, Jakob Mikulic, Jonas Janz

Autor: Andreas Wirth


Verein

Sportrecht

13

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Die Steuerbegünstigung von Sportvereinen

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler

Es ist weitläufig bekannt, dass Körperschaften, zu denen auch

eingetragene Vereine zählen, insbesondere von der Körperschaftsund

Gewerbesteuerpflicht befreit sind. Häufig unbekannt – auch in

Kreisen der Vereinsvorstände – sind hingegen die steuergesetzlichen

Voraussetzungen, die letztlich zu dieser Steuervergünstigung führen.

Jedoch sollten gerade diese Anforderungen bereits im Vorfeld des

Tätigwerdens des Vereins – zumindest in groben Zügen – bekannt

sein, um „böse Überraschungen“ in Form eines Steuerbescheids zu

vermeiden.

Gesetzliche Grundlage der Steuervergünstigung ist § 51

Abgabenordnung (AO), wonach eine Körperschaft ausschließlich

und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke

verfolgen muss. Im Falle von Sportvereinen kommt die Variante der

Gemeinnützigkeit in Betracht, denn die Förderung des Sports ist

in § 52 Abs. 2 Nr. 21 AO ausdrücklich als gemeinnütziger Zweck

anerkannt. Sport in diesem Sinne meint die körperliche Ertüchtigung

in Form einer über das übliche Maß hinausgehenden Aktivität, die

durch äußerlich zu beobachtende Anstrengungen gekennzeichnet ist.

Im Falle des Fußballsports dürften diese Anforderungen – selbst für die

sog. „Standfußballer“ – ohne weiteres erfüllt sein.

Die Förderung des Sports muss in der jeweiligen Vereinssatzung

ausdrücklich verankert sein, um den Zweck oder die Zwecke des

jeweiligen Vereins festzuschreiben. Alle zufließenden Mittel, die diesen

satzungsmäßigen, ideellen Zwecken unmittelbar zuzuordnen sind,

sind grundsätzlich von der Ertragssteuerung befreit. Hierzu zählen u.a.

echte Mitgliedsbeiträge, Spenden oder Zuschüsse der öffentlichen

Hand.

Zu beachten ist jedoch, dass nicht alle Einnahmen eines

gemeinnützigen Vereins unter die Steuervergünstigungen fallen. So

kann auch der Sportverein einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb

unterhalten, der dann zur Steuerpflichtigkeit führt, wenn die

dabei erzielten Einnahmen einschließlich Umsatzsteuer 35.000 €

im Jahr übersteigen. Vereinstätigkeiten unterfallen dann einem

wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb, wenn sie selbständig und

nachhaltig sowie mit Einnahmenerzielungsabsicht verfolgt werden.

Darunter können zum Beispiel Einnahmen fallen, die ein Verein durch

den Verkauf von Speisen und Getränken in der Vereinsgaststätte oder

durch die kurzfristige Vermietung des Vereinsheims an Nichtmitglieder

für Feste oder Versammlungen erzielt.

Kein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb liegt vor, wenn die Tätigkeit

des Vereins als reine Vermögensverwaltung einzuordnen ist. Darunter

fallen alle Erträge, die das Vereinsvermögen als solches abwirft, z.B.

die dauerhafte Verpachtung des Vereinsheims an einen Gastronomen

oder der Verkauf von vereinseigenen Grundstücken. Zu beachten ist

hierbei, dass die Abgrenzung oft schwierig ist und stets eine Prüfung

im Einzelfall unter Beachtung aller Umstände vorzunehmen ist.

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Tobias Ritzenthaler ist Rechtsanwalt bei Brunner, Liesenborghs &

Partner in Freiburg und Mitglied des dortigen Sportrechtteams

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


14 Statistik

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2021/2022 Hinrunde

Sa 07.08.2021 17:00 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC U23 2:3

So 15.08.2021 11:00 FFC U23 - SV 08 Laufenburg 3:3

So 22.08.2021 spielfrei

Sa 28.08.2021 15:30 VfR Hausen - FFC U23

So 05.09.2021 11:00 FFC U23 - FV Herbolzheim

Sa 11.09.2021 18:00 SV Kirchzarten - FFC U23

So 19.09.2021 11:00 FFC U23 - FC Wittlingen

Fr 24.09.2021 19:00 SC Wyhl - FFC U23

So 03.10.2021 11:00 FFC U23 - SV RW Ballrechten-Dottingen

Fr 08.10.2021 19:00 SV Au-Wittnau - FFC U23

So 17.10.2021 11:00 FFC U23 - FC Bad Krozingen

So 24.10.2021 15:00 Bahlinger SC II - FFC U23

So 31.10.2021 11:00 FFC U23 - VfR Bad Bellingen

Sa 06.11.2021 14:30 SG Nordweil/Wagenstadt - FFC U23

So 14.11.2021 11:00 FFC U23 - Spvgg Untermünstertal

So 21.11.2021 14:30 FC Freiburg-St. Georgen - FFC U23

So 28.11.2021 11:00 FFC U23 - FSV Rheinfelden

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2021/2022 Rückrunde

So 05.12.2021 11:00 FFC U23 - FSV Rot-Weiß Stegen

Sa 11.12.2021 14:30 SV 08 Laufenburg - FFC U23

So 06.03.2022 spielfrei

So 13.03.2022 11:00 FFC U23 - VfR Hausen

Sa 19.03.2022 15:30 FV Herbolzheim - FFC U23

So 27.03.2022 11:00 FFC U23 - SV Kirchzarten

So 03.04.2022 15:00 FC Wittlingen- FFC U23

So 10.04.2022 11:00 FFC U23 - SC Wyhl

Sa 16.04.2022 16:00 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC U23

So 24.04.2022 11:00 FFC U23 - SV Au-Wittnau

Sa 30.04.2022 16:00 FC Bad Krozingen - FFC U23

So 08.05.2022 11:00 FFC U23 - Bahlinger SC II

Sa 14.05.2022 15:30 VfR Bad Bellingen - FFC U23

So 22.05.2022 11:00 FFC U23 - SG Nordweil/Wagenstadt

Sa 28.05.2022 15:30 Spvgg Untermünstertal - FFC U23

So 05.06.2022 11:00 FFC U23 - FC Freiburg-St. Georgen

Sa 11.06.2022 15:30 FSV Rheinfelden - FFC U23

Spieleinsätze Oberliga Baden-Württemberg nach 3 Spieltagen

SP EW AW Tore GR Rot

Frederick Polzer 3 0 0 0 0 0

David Bergmann 3 0 0 0 0 0

Marco Anlicker 3 0 0 0 0 0

Felix Dreher 3 0 1 0 0 0

Michael Galli 3 2 1 0 0 0

Lukas Bohro 3 0 0 0 0 0

Daniel Himmelsbach 3 0 0 0 0 0

Neven Ivancic 3 0 1 0 0 0

Alexander Martinelli 2 0 1 0 0 0

Hassan Mourad 2 0 2 2 0 0

Timo Wehrle 2 1 1 0 0 0

Adriano Spoth 2 1 1 0 0 0

Nikolas Zeyer 2 0 1 0 0 0

Fabian Amrhein 1 0 0 0 0 0

Josias Schelb 1 1 0 0 0 0

Pedro Allgaier 1 0 0 0 0 0

Andreas Fischbach 1 1 0 0 0 0

Ali Ibrahim 1 1 0 0 0 0

Matthis Eggert 1 1 1 1 0 0

Konstantin Fries 1 0 1 0 0 0

Hendrik Gehring 1 1 0 0 0 0

Amandio Martins 1 1 0 0 0 0

Cedric Heidenreich 1 1 0 0 0 0


15


16


17


18 Unsere Werbepartner


Unsere Werbepartner

19

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.

Sport_200x138_4c.indd 1 23.06.16 16:23


20 Aufnahmeantrag

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Erstes Mitglied 150 , 00 Euro Zweites Mitglied + 102 ,00Euro Drittes Mitglied + 24 , 00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Erstes Mitglied 120 , 00 Euro Zweites Mitglied + 72 , 00 Euro Drittes Mitglied + 24 , 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer

Ort, Datum

Unterschrift/en Kontoinhaber


Unsere Werbepartner

Anzeige_79x52mm:VK 11.09.13 15:52 Seite 1

21

WHISKY, GIN, RUM ·EDELBRÄNDE

Herrenstraße 62 · 79098 Freiburg

Telefon 0761 20 22 033 · Inh. Frank Ernst

www.tabakholderied.de

VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de

Koch_Voegele_Bau_180x62mm.qxd 21.11.2005 19:43 Uhr Seite 1

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


22

Impressum

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897

„Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert Ruh Weg 1

79114 Freiburg

Tel: 0761/706352

Fax: 0761/706351

email: geschaeftsstelle@ffc.de

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


UNSER FUSSBALLHERZ

SCHLÄGT FÜR DEN

FREIBURGER FC

Fairness - Teamgeist - Leistung. Wir teilen die

Werte des Sports, und stehen an Eurer Seite.

Was immer Ihr vorhabt, wir sind für Euch da.

Persönlich und digital.

Besuchen Sie

uns auf Facebook

Rainer Lindner

Hauptvertretung der Allianz

Hermannstraße 2

79098 Freiburg

rainer.lindner@allianz.de

www.allianz-rainerlindner.de

Telefon 07 61.5 33 55

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine