Lesbenkatalog HeWi 2021 que(e)r

Prinzin2019

lesbische Literatur, Sachbuch, Film, queer, non-binary

www.prinz-eisenherz.com

I Eisenherz I Motzstr. 23, 10777 Berlin

Tel.: 030/313 99 36, e-mail:

prinz-eisenherz@t-online.de

I Erlkönig I Nesenbachstr. 52, 70178 Stugart

Tel.: 0711/63 93 39, e-mail:

info@buchladen-erlkoenig.de

DER KATALOG

FÜR LESBEN

Herbst/Winter 2021

Bild: Helene Traxler


28. Katalog für Lesben

Literatur

Emma Straub

Die Launen des Lebens

Gebunden, 480 S., € 20,00

Es ist ein durch und durch normaler Tag in einer

Kleinstadt in Upstate New York, als das Leben von

Astrid Strick sich schlagarg ändert.

Eine Bekannte wird vor Astrids Augen überfahren,

und obwohl Astrid diese nicht einmal mochte,

bringt sie der Vorfall zum Nachdenken. Ist es zu

spät, Neues zu wagen?

Ihr erster Weg führt sie jedenfalls zu ihrer Geliebten in den

Friseursalon. Astrid und ihre Kinder waren immer gut darin, ihre

wahren Leben voreinander zu verbergen. Doch dann zieht Astrids

Enkelin Cecilia, bei Astrid im großen Haus am Fluss ein und stellt das

ganze sorgsam gehegte Konstrukt auf den Kopf.

IMPRESSUM

Herausgeberin & Redakon: Nancy Schmolt c/o Prinz Eisenherz Buchladen GmbH -

Erscheinungs-weise und Auflage: 2x jährlich, 1.000 Exemplare pro Ausgabe - Vertrieb:

Eigenvertrieb, kostenlose Abgabe über die Buchläden Eisenherz & Erlkönig - Druck:

unitedprint.com Deutschland GmbH - Gestaltung: Nancy Schmolt - Wir behalten uns Irrtümer

bei den Preisangaben vor. - Cover:Helene Traxler „Lesbisch-Feminissch-Sichtbar (Erschienen

im Querverlag)

Anne Stern

Meine Freundin Loe

Gebunden, 368 S., € 22,00

Berlin, 1921: Loe Laserstein will Malerin werden.

Aber die Tore der Kunstakademie haben sich für

Frauen gerade erst geöffnet. Und Loe muss

kämpfen – gegen die Ressenments männlicher

Lehrer und Kriker und für ihre Leidenscha, die

Malerei.

In der jungen Fotografin Traute findet sie eine

Seelenverwandte, denn Traute ist mit ihrem Typus

der Neuen Frau und ihrer Begeisterung für die

Kunst das perfekte Modell für Loe. Eine „ganz

besondere Beziehung“ entsteht. Bis die polische

Situaon in Deutschland für jüdische Künstlerinnen

immer unerträglicher wird und Loe schließlich

fliehen muss.

Kalmar, 1961: Es ist ein warmer Altweibersommer

in Südschweden, den Loe

Laserstein und Traute Rose

zusammen verbringen. Doch

Vorwürfe und Missklang hängen

zwischen ihnen, und schon bald

brechen alte Wunden auf.

Plötzlich können die beiden

Frauen den drängenden Fragen

nicht mehr entkommen.

Ellis Avery

Die Tage des Rauchs

11.–21. September 2001

Gebunden, 152 S., € 18,00

Ellis Avery wurde für ihre historischen Romane

zweimal mit dem Lambda Literary Award

ausgezeichnet. In diesem Roman verarbeitet sie

die Terroranschläge vom 11. September, der sich

in diesem Jahr zum 20. Mal jährt.

Sie erlebte diese „Tage des Rauchs“ zusammen

mit ihrer Partnerin und späteren Ehefrau Sharon

in New York.

Immer wieder spielt diese Beziehung während

der Erzählung eine kleine Nebenrolle, was leider

lange dazu führte, dass ihr Buch keine große

Aufmerksamkeit erhielt.

Doch zum Glück ändern sich

die Zeiten und somit haben

wir hier ein Kleinod, das es

lohnt entdeckt zu werden.


Carmen Maria Machado

Das Archiv der Träume

Gebunden, 336 S., € 22,00

Endlich scheint in den USA etwas in

Bewegung zu geraten: Die

gleichgeschlechtliche Ehe rückt in

greiare Nähe und Carmen Maria

Machado stürzt sich in ihre erste große

Beziehung zu einer Frau, die sich sehr

bald als toxisch herausstellt.

Kann man darüber schreiben, was wirklich passiert ist, und

wenn ja, wie?

Machado hat ihre Form gefunden. Mit jedem Kapitel durchschreitet

sie ein anderes literarisches Topos: Eroka,

Gespensterhaus, Bildungsroman.

So entsteht ein Kaleidoskop, das sich genauso mit ihrer

religiös geprägten Jugend wie den Stereotypen queerer

Beziehungen oder popkulturellen Bezügen auseinander-setzt.

Machado gelingt es, sich auf einzigarge Weise, voll Witz,

Spielfreude und Lust am Ausprobieren, der harschen Realität

von Gewalt in einer queeren Beziehung zu stellen. Am Ende

steht ein fesselndes Buch, das die Grenzen autofikonalen

Erzählens sprengt und einmal mehr beweist, dass Machado

eine der talenertesten jungen Smmen der USA ist.

»Willkommen im Haus von Machado. Treten Sie ein in den

verbotenen Raum. Genießen Sie den Augenblick, wenn der

Boden unter Ihren Füßen wegbricht.« New York Times

Laura Dürrschmidt

Es gibt keine Wale im Wilmersee

Gebunden, 190 S., € 20,00

Wenn der Winter kalt genug ist,

friert der Wilmersee zu, und

man kann über das Eis bis auf

die kleine Waldinsel gehen. Der

Winter, als die Erzählerin acht

war, war kalt. Aber nicht kalt

genug. In diesem Winter verlor

sie Alice und ihren Namen an

den See.

Seitdem spricht man nicht mehr in ihrer Familie.

Und mit der Sprache verschwinden auch die

Menschen- die Muer, der Vater, die Schwester.

Die Erzählerin zieht sich ganz in ihre Erinnerungen

zurück, in eine Zeit, in der die Muer ihr

Geschichten von den Walen im Wilmersee

erzählte und das dunkle, leere Haus noch voller

Leben war. Nur so ist sie sicher davor, noch mehr

zu verlieren.

Bis eines Herbsages Jora vor der Tür steht, eine

junge, rothaarige Frau, die sich mit dem

Schweigen nicht zufriedengibt. Aber es ist

gefährlich, Jora und ihre Geschichten ins Haus zu

lassen, denn auch sie könnte einfach wieder

Alice Walker

Die Farbe Lila

Gebunden, 288 S., € 20,00

Die junge Schwarze Celie wird mit

vierzehn zum ersten Mal von ihrem Vater

vergewalgt und in den Folgejahren

zweimal schwanger. Er gibt die Kinder

weg. Als sie in die Ehe mit einem Mann

gezwungen wird, der sie schlägt, weiß sie

keinen Ausweg mehr als zu beten.

Erst als ihr Mann seine Geliebte Shug Avery ins Haus holt,

verbessert sich Celies Situaon. Sie verliebt sich in Shug

und lernt von ihr, dass echte Liebe nichts mit Gewalt zu

tun hat. Durch Shugs Liebe und die Freundscha weiterer

Frauen geht Celie endlich gegen alle Widerstände ihren

Weg.

Caroline Alberne Minor

Der Panzer des Hummers

Gebunden, 336 S., € 24,00

Nach dem Tod der Eltern haben sich die drei

Geschwister der Familie Gabel auseinandergelebt.

Während die lesbische Sidsel als

Restauratorin in einem Kopenhagener

Museum arbeitet, schlägt sich Niels als Plakaerer ohne

festen Wohnsitz durch.

Ea lebt seit Jahren in San Francisco und versucht, mit einer

Seherin Kontakt zur verstorbenen Muer aufzunehmen.

Doch dann müssen die Geschwister auf einmal Stellung

zueinander und ihrer Vergangenheit beziehen.


Catherine Hall

Rückblende

Gebunden, 320 S., € 19,90

Jo, freiberufliche Kriegsfotografin, kehrt 2013 aus Afghanistan zurück. In der

Wohnung ihrer Großtante spürt sie den psychischen Auswirkungen ihrer Erlebnisse

nach und versucht, wieder im Hier und Jetzt anzukommen.

In der Hinterlassenscha ihrer Großtante findet Jo das

Tagebuch ihrer Urgroßmuer Elizabeth, das diese 1914/15

verfasst hat.

Jo selbst hält ihre eigenen Erfahrungen ebenfalls schrilich

fest: in einem langen Brief an ihre frühere Geliebte Suzie.

Die Smmen von Jo und Elizabeth korrespondieren

miteinander über die Zeiten hinweg. Beide Frauen verlieren

Illusionen, müssen Überzeugungen revidieren und erleben,

welche Spuren ein Krieg hinterlassen kann.

Koschka Linkerhand

Ein neuer, ein ganz anderer Ort

Kartoniert, 256 S., € 18,00

Irgendwann im 18. Jahrhundert, in den Appalachen in einer puritanischen

Missionsgemeinde behauptet eine Pfarrersfrau, einst Pirat gewesen zu sein.

Anne Burleigh sagt es nicht laut, sondern leise, nur für sich -

während kein Weg aus ihrem arbeitsreichen Alltag führt.

Miss Cleave, die Lehrerin ihrer Kinder, ermugt Anne, sich die

Dinge übers Lesen und Erzählen anzueignen. Können

Buchstaben tatsächlich einen Auruch bedeuten? Welche

Rolle spielt dabei die schweigsame Miss Cleave - und welche

ihre Freundin Rebecca?

Anne navigiert sich durch Wörter, Verwandlungen und ihr

eigenes Begehren. Gibt es einen Weg zurück zur See?

K-Ming Chang

Besarium

Gebunden, 288 S., € 24,00

K-Ming Chang erzählt in ihrem Debüt-Roman

von queerer Liebe, Migraon und Familie

entlang von drei Generaonen taiwanischamerikanischer

Frauen in den USA.

Eine Familie gräbt im Garten nach Gold. Es soll

der Türöffner sein, um ihr altes Leben in Taiwan

hinter sich zu lassen. Doch der verheißungsvolle

Traum vom Leben in Arkansas kann die Familie

nicht vor den Traumata bewahren, die sie stets

mit sich trägt.

Eine Generaon später in Kalifornien gräbt eine

Tochter nach den Geschichten ihrer Herkun

und findet anarchische Briefe ihrer Großmuer.

Die Figuren in K-Ming Changs Roman feiern die

Kra des Erzählens: Wild

entschlossen spinnen sie

die Mythen ihrer

Vergangenheit fort und

erschaffen sich so neue

Wurzeln und eine ganz

eigene Identät. Besarium

pulsiert vor Lebendigkeit.

Ein elektrisierendes Debüt!

Marlen Pelny

Liebe / Liebe

Gebunden, 216 S., € 19,90

FAMILIE, WAS IST DAS EIGENTLICH?

Mit Vaters übergriffigen "Gute-Nacht-

Küssen" ist es endlich zu Ende, als Sascha

sich bei ihrem Grossvater wiederfindet.

Bei dem alten Mann, an dessen Herzlichkeit

sie sich erst gewöhnen muss. Sie tri

CHARLIE, das Mädchen, das sie am ersten

Schultag an der Hand nimmt und nie wieder

loslässt.

Da sind auch ROSA, die Hündin, und das

neue ICH, das in SASCHA wächst. Ein

ungewohntes Gefühl breitet sich aus:

Menschen und Nähe können guun.

Im Kreis ihrer neuen Familie rei ein neuer

Kern: ein starkes Herz, das zu Vertrauen fähig

ist. Wenn sie jetzt an

Liebe denkt, denkt sie an

Charlie.

Doch dann meldet sich

das Gestern und holt

Sascha ein. Wie wird sie

ihm mit den

Lebensmenschen an ihrer

Seite begegnen?


BeateHummel

Bis die Sonne wiederkommt

Gebunden, 176 S., € 18,00

Anna liebt Grönland, dieses kalte Land, so

gewalg in seiner Schönheit und

Zerstörungskra, und nun möchte sie

diesen magischen Ort mit den

wichgsten Menschen in ihrem Leben

teilen: ihren besten Freundinnen Ute und

Birgia, die ebenfalls auf der Flucht vor

sich selbst sind. Die beiden beschließen,

mit ihr nach Grönland zu kommen.

Alle drei Frauen träumen seit dem Beginn

ihrer Freundscha in der 1968er-

Bewegung von einem Leben in Freiheit,

nun wollen sie - dreißig Jahre später und

nach dem Scheitern ihrer Jugendträume -

in Grönland einen Neustart wagen.

Beinahe zerstören sie sich selbst, aber am

Ende bewälgen sie

den eisigen, dunklen

Winter, jede auf ihre

eigene Weise, und

finden Glück und eine

ehrliche Verbundenheit

in ihrer Freundscha.

MelissaBroder

Muermilch

Gebunden, 336 S., € 24,00

Rachel hat Nährwertangaben auf

Lebensmieln zu ihrer Religion erhoben.

Doch sie hadert mit sich, vor allem aber

hadert sie mit ihrer Muer, die sich schon

immer eine dünne Tochter gewünscht hat.

Rachels Therapeun empfiehlt eine

kommunikave Diät: 90 Tage kein Kontakt

zur Muer. Sie willigt ein und begegnet in

ihrem Lieblings-Frozen-Yogurt-Laden

Miriam, einer jungen orthodoxen Jüdin, die

die besten Eisbecher der Stadt kreieren

kann.

Rachel ist hingerissen von dieser Frau -

ihrem Hunger, ihrem

zaig Körper, ihrem

Glauben und ihrer

Familie und lässt sich

ein auf ein Leben

voller Gelüste und

Lust und Liebe und

Spiritualität.

C Pam Zhan

Wie viel von diesen Hügeln ist Gold

Gebunden, 352 S., € 22,00

Mit einer Pistole in den Händen und der Leiche des Vaters auf dem

Rücken des Pferdes sind die chinesischen Waisenkinder Lucy und Sam

auf der Flucht durch die Prärie Amerikas.

Die Geschwister wollen in Zeiten des Goldrausches den Vater gemäß

dem chinesischen Ritual begraben - mit zwei Silberdollars auf den

Augen. Nur auf diese Weise kann Ba nach Hause finden. Doch wo in

dieser fremden Welt ist für Lucy und Sam das Zuhause, das so

unerreichbar scheint wie das versprochene Gold in den Hügeln?

Mit wilder Sprachmagie erzählt C Pam Zhang, Tochter chinesischer Einwanderer in

Amerika, in ihrem Roman »Wie viel von diesen Hügeln ist Gold« von der Sehnsucht

anzukommen - an einem Ort und in einer Identät, die sich über die Grenzen von

Herkun und Gender hinwegsetzt.

Svealena Kutschke

Gewierere

Gebunden, 368 S., € 24,00

Die lesbische Colin und ihr Bruder Hannes wachsen in einer

kleinstädschen Reihenhaussiedlung auf. Als nach dem Mauerfall

die Angst vor Zuwanderung aus dem Osten geschürt wird, beginnt

ihr Vater einen Bunker im eigenen Garten zu graben. Ein Leben lang

werden die Geschwister ihren Platz jenseits privater und gesellschalicher

Machgefüge suchen- in einem Land, in dem rechtsextreme

Gewalt längst zum Alltag gehört. Und während Colin in ihrer

Liebe zu Eda Erlösung sucht, erhält Hannes in seinem Beruf als

Gerichtsvollzieher eine Macht, der er sich kaum entziehen kann.


Hanna Bervoets

Flauschig

Taschenbuch, 320 S., € 12,00

Florence und Maisie, zwei Frauen, die

das Glück miteinander fanden und

wieder verloren.

Eines Tages, erhalten Maisie und

einige andere auf unterschjiedliche

Weisen einen flauschigen,

sprechenden Ball: Fuzzie.

Jeden Tag erzählt Fuzzie ihnen

Geschichten, Geschichten über Liebe

und Verlust, über Träume und

Einsamkeit. Geschichten, in denen

sich jeder wiederfindet. Sie hören

ihrem kleinen Ball zu, sie tun, was er

sagt.

Manchmal sagt er einigen scheinbar

das Gleiche mit

unterschiedlichem

Ausgang, denn im

Grunde bringt das

Bällchen die

Menschen nur

zusammen…

Eine flauschigleichte

Lektüre.

Taschenbuch

Rose Tremain Januar 2022

Die innersten Geheimnisse der Welt

Taschenbuch, 320 S., € 12,00

Die Geschichte beginnt 1865 im englischen Kurort

Bath. Die junge Krankenschwester Jane Adeane,

Tochter eines Lungenspezialisten, fühlt sich

bedrängt vom Heiratsantrag des Assistenzarztes

Valenne Ross.

Sie flieht zu ihrer Tante Emmeline, die in London ein

bohemianarges Künstlerleben führt. Dort lernt sie

Juliea, eine bildschöne, aber verheiratete

Freundin ihrer Tante, kennen und beginnt mit ihr

ein Liebesverhältnis.

Während Jane mit ihrem inneren Konflikt ringt,

zieht es Valennes schwulen Bruder Edmund an

weit enernte Orte: Auf der Suche nach exoschen

Pflanzen und Tieren reist der Forscher in den efen

Dschungel Borneos.

Rose Tremains kühner und

sinnlicher Roman erzählt mit

unbändiger Abenteuerlust von

Menschen zwischen Leidenscha

und Konvenon, von Heils- und

Glücksversprechen – und der

Sehnsucht nach Erlösung.

Christa Winsloe

Das Mädchen Manuela

Taschenbuch, 300 S., € 12,50

Christa Winsloes autofikonaler Roman widerspiegelt ihre eigenen trauma-

schen Kindheitserfahrungen. Ihr gelang nicht nur eine muge Krik an

Rollenvorstellungen und Erziehungsmethoden am Beginn des

zwanzigsten Jahrhunderts. Mit der psychologisch sublen

Darstellung lesbischer Liebe und dem Wunsch nach weiblicher

Selbstbesmmung wirkt er auch überraschend modern.

Der Roman "Mädchen in Uniform" (Verfilmungen von 1919 und

1958) ist ein ergreifendes Buch, das zu Recht als lesbischer

Klassiker gilt, aber auch als Schilderung einer Jugend in

Deutschland um die Jahrhundertwende überzeugt.

Tamar Tandaschwili

Löwenzahnwirbelsturm in Orange

Taschenbuch, 287 S., € 10,00

Die georgische Autorin Tamar Tandaschwili rechnet mit der Brutalität einer

patriarchalen Gesellscha ab. In starken Bildern erzählt die Autorin über Frauen,

die sich dem rücksichtslosen Bündnis zwischen Patriarchat, Kirche und Polizei

verweigern und um ein selbstbesmmtes Leben kämpfen.

In einem Text setzt sie ihren Figuren ein Denkmal: der lesbischen

Elene, die von ihrem frustrierten Verehrer öffentlich vergewalgt

wird, den halbwüchsigen Mädchen Nita und Teo, deren verbotenes

Liebesglück grausam endet. Tandaschwili setzt eine verrückte,

unwirkliche Schönheit gegen die Korruptheit des polischen

Systems und sorgt damit in Georgien für Skandale & Diskussionen.


Nora Lumer

Tiefergrund

Taschenbuch, 400 S., € 12,00

Packend und atmosphärisch: Spannung aus den

Hamburger Marschlanden.

Freiwillig ist Bee Hansen, 53, nicht ins

idyllische Ochsenwerder, den Ort ihrer Kindheit,

zurückgekehrt. Die ehemalige Kommissarin

wurde von ihrer Narkolepsie dazu gezwungen.

Immer wieder wird sie von Schlafaacken

heimgesucht. Ihren Beruf kann die sonst so

toughe Frau nicht mehr ausüben.

Als ein junges Mädchen verschwindet, reißen

im Ort alte Wunden auf, denn es scheint eine

Verbindung zu einem Mord im Jahr 1986 zu

geben. Damals wurde ein Teenager getötet,

eine Freundin von Bee -

und das ausgerechnet im

Tiefergrund, diesem

düsteren Uferabschni

an der Elbe, der ihnen als

Kindern solche Angst

eingeflößt hae.

Fieberha ermielt Bee

unter der Hand.

Kann die Vergangenheit

heute immer noch Leben

zerstören?

Spannung

Kathleen Kent

Die Tote mit der roten Strähne

Kartoniert, 363 S., € 16,95

Detecve Bey Rhyzyk aus New York City hat es zum

Dallas Police Department verschlagen. Bey kommt

aus einer polnischen Cop-Dynase, ist lesbisch und

auffällig rothaarig. Texas ist, wie sie bald merkt,

nichts für schwache Nerven, denn hier kämpfen

mexikanische Drogenkartelle und fundamentalreligiöse

Sekten, durchgeknallte Stalker und Society-

Ladys mit allen Mieln um einen Platz an der Sonne.

Als gleich der erste Einsatz, bei der sie die Ermilungen

leitet, völlig außer Kontrolle gerät und der

Drogenboss entkommen kann, ist Bey entschlossen,

ihre Kollegen zu rächen und ihren Ruf

wiederherzustellen. Aber kurz nach der schief

gelaufenen Razzia liefert jemand

ein Paket mit fiesem Inhalt bei

Bey ab und hinterlässt eine rote

Haarlocke auf ihrem Be -

jemand, der zu einer kriminellen

Organisaon gehört, die noch

viel furchter-regender ist als das

Kartell , das es auf sie abgesehen

hat ...

Lee Winter

Das Geheimnis der roten Akten

Kartoniert, 322 S., € 17,90

Lauren King würde liebend gerne ihren Job als Klatschreporterin

beim Daily Sennel aufgeben und in die

Polikredakon wechseln, aber ihr Chef lässt sie über

Hollywoods Promis und die Partys in L.A. berichten.

Bei einer Business-Party stößt Lauren auf eine richg gute Story: Was

haben 34 Prostuierte und eine verschwundene Palee mit rosa

Champagner bei der Vorstellung einer neuen Geschäsidee neben all

den Polikern und Promis in L.A. zu suchen? Ausgerechnet Ayers,

Laurens einschüchternde Kollegin teilt ihren Insnkt…

Carolin Schairer

Mehr Schaen als Licht

Kartoniert, 350 S., € 16,00

Die Journalisn Julia Resnitz soll über den Mord an

Arian Tabor, einem ehemaligen rumänischen

Turntrainer, berichten. Für die Polizei ist der Fall

sonnnenklar: Täterin ist Anima Nicolescu, eine seiner

Schülerinnen, die er damals sexuell missbraucht hat.

Doch je mehr Julia recherchiert, desto mehr Ungereimtheiten tauchen

auf. Carolin Schairers neuer Krimi führt halb fikv, halb real in die dunkle

Welt eines Spitzensports, in dem jugendliche Turnerinnen mit übelsten

Methoden getrimmt wurden, weil sie das Große Geld bringen sollten.


Cheyenne Blue

Gemeinsam auf den Wellen

Kartoniert, 260 S., € 17,90

Ein fesselnder lesbischer Liebesroman über zwei Frauen, die nicht

miteinander im gleichen Boot sitzen wollen. Völlig aufgelöst verlässt Stevie

die Jachtparty ihrer ignoranten Eltern und sucht Zuflucht auf einem leeren

Boot im Hafen. Als sie am nächsten Morgen mit dem schlimmsten Kater ihres

Lebens aufwacht, befindet sie sich auf offener See. Kapitänin Kaz ist auf einer

wichgen Mission unterwegs.

Das Letzte, was sie gebrauchen kann, ist eine blinde Passagierin, die ihr

Leben verkompliziert. Während Stevie so schnell wie möglich wieder an Land

muss, um ihren neuen Job als Krankenschwester anzutreten, kommt ein

Zwischenstopp für Kaz auf keinen Fall in Frage. So aneinander gebunden

stellen die beiden ungleichen Frauen fest, dass aus den Funken, die von

Beginn an zwischen ihnen fliegen, vielleicht doch mehr werden könnte. Aber

kann ihre Liebe auch auf Land bestehen?

Carolin Schairer

In diesem Moment

Broschur, 350 S., € 20,00

Das Leben der 34-jährigen Ava ist ein Scherbenhaufen: Ihre Partnerin

trennt sich von ihr und im Job wird sie gefeuert.

Bei der 26-jährigen Polin Milena sieht es noch weit weniger rosig aus.

Nach einem gescheiterten Betrugsdelikt taucht sie unter- ausgerechnet

in die Villa im Wald, die Avas frischverstorbenen Muer gehörte.

Als einer der Trauergäste an Corona erkrankt, gilt Ava als Kontaktperson

und ihre Villa wird zur Quarantänestaon. Sie und ihr Hausgeist nutzen

die Zeit, um sich kennenzulernen, einander zu helfen und sich dabei

näher zu kommen.

Romance

Anne Wall

Diamantenküste

Kartoniert, 235 S., € 15,90

Auf der Flucht vor ihrem gewalägen Ehemann strandet Henrike

in Swakopmund, weil sie den Dampfer nach Deutschland um ein

paar Tage verpasst hat. Es ist Anfang des 20. Jahrhunderts im

damaligen Deutsch-Südwestafrika.Verzweifelt schlägt sich Henrike

nach Lüderitzbucht durch, reist einem Piano hinterher und landet in

Kolmannskuppe, einer aulühenden Wüstenstadt im

Diamantenfieber. Dort lernt sie Ida kennen, die ein Gasthaus

betreibt und eindeuges Interesse an Henrike bekundet. Verwirrt

von ihren Gefühlen lässt sich Henrike auf ein weiteres, ein

Liebesabenteuer ein- was ein abruptes Ende findet, als Henrikes

Ehemann auaucht und sie schon wieder Hals über Kopf fliehen

muss. Kann Ida sie reen?

Lea Kaib

LovewithPride

Kartoniert, 384 S., € 13,00

Neue Stadt, neues Ich: Als die introvererte Stella ihr Studium am

College in Haydensburgh beginnt, ist sie froh, ihr altes Leben hinter sich

zu lassen. Sie möchte nicht länger die unbeliebte, unsichtbare

Außenseiterin sein. Dieses Mal wird alles anders, dieses Mal wird sie

Freundinnen finden und ganz sie selbst sein können.

Dann tri sie auf Ellie, die so ganz anders ist als sie selbst- impulsiv,

immer fröhlich-, und ihr ganzes Leben steht plötzlich Kopf. Denn diese

Freundscha fühlt sich nach mehr an, so etwas hat Stella noch nie

erlebt. Doch im Gegensatz zu Ellie kann sie mit ihren Gefühlen nicht

offen umgehen, und das könnte den Anfang vom Ende der beiden

bedeuten.


Sophie Bichon

Und wir tanzen über die Flüssen

Kartoniert, 432 S., € 12,99

June ist voller Lebenslust und steht am Anfang ihrer Arbeit am

Theater. Nichts macht ihr Angst mit Ausnahme des sanen,

fragenden Ausdrucks in Kians Augen, den sie für ihren großen

Traum, Musicaldarstellerin zu werden, nach nur wenigen

gemeinsamen Monaten verlassen hat. Doch mindestens genau so

sehr fürchtet sie Ashs hasserfüllte Blicke. Ash, Kians bester

Freund, in den sie sich damals sll und heimlich verliebte, obwohl

ihr Herz gleichzeig für Kian schlug. Die drei begegnen sich immer

wieder in Londons Straßen, und mit jedem Treffen wird ihnen klar,

dass die Gefühle zwischen ihnen noch komplizierter sind, als sie

bisher geahnt haben.

Angela Danz

Liebe war nicht eingeplant

Kartoniert, 240 S., € 15,90

Band 3 erscheint im Dezember 2021

Nachdem die Finanzfirma ihres Vaters durch Betrug ruiniert und er

dafür verantwortlich gemacht wurde, quarert sich Debra in einem

heruntergekommenen Strandhaus in North Carolina ein, das sie von

ihrer Großmuer geerbt hae. Es ist Winter, es ist kalt, die Heizung ist

kapu, Wände und Türen sind undicht, Sand überall. Daher müssen

Handwerker her. Der steht prompt am nächsten Tag in Form der

arakven Sydney, genannt Syd, vor der Tür. Die Arbeiten am Haus

kommen flo voran und Debra und Syd sich beim Anstreichen schnell

näher. Währenddessen versucht Debra, in alten Aktenordnern ihres

Vaters den Firmenbetrug aufzuklären- und herauszufinden, warum Syd

sich ebenfalls heimlich für die Akten interessiert...

Sima G. Sturm

Entgegen jeder Vernun

Kartoniert, 256 S., € 15,90

Antonia tri im überfüllten Zug auf Joyce, die mit einer unverhohlenen

Anmache gehörig nervt. Endlich in Innsbruck angekommen stellt

sich heraus, dass Joyce zufällig im selben Hotel wohnt und Antonia

jetzt ganz unverblümt anbaggert - worauin Antonia nicht länger

widerstehen kann. Doch zwischen heißen Nächten und Skifahren in

kaltem Schnee fragt sie sich zunehmend, was Joyce eigentlich wirklich

im Schilde führt. Zurück in Würzburg, wo Antonia bei einer

Versicherung arbeitet, merkt sie, dass sie Joyce tatsächlich vermisst,

obwohl sie es nur für neen Urlaubsflirt hielt - und dass eine noch

größere Überraschung auf sie wartet ...

MaikenBrathe

Tilda

Broschur, 168 S., € 12,00

Susanna verlor vor zwei Jahren ihre Partnerin Anna. Zufällig stößt sie

auf Nozen, die alles nur schlimmer machen. Anna hae sie offenbar

betrogen: mit einer Frau namens Tilda! Susanna fällt in ein

rabenschwarzes Loch.Hilfe kommt von unerwarteter Seite. Ihre

nervige Muer und deren naiver, halb so alter Liebhaber wollen sie

einfach nicht sich selbst überlassen. Und dann soll sie sich auch noch

um den Professor kümmern: einen traurigen, kahlen Hund, der um

sein Herrchen trauert. Susanna flieht in eine Buchhandlung ...Maiken

Brathe schreibt voller Fingerspitzengefühl, Beobachtungsgabe,

großer Empathie und sanem Humor.


Morgan Rogers

Honey Girl

Kartoniert, 320 S., 15,00 €

Als einzige schwarze Frau in einer weißen

Umgebung ist die 29-jährige Grace es

gewohnt, überall die Beste sein zu müssen -

und so hat sie auch ihr Astronomiestudium

mit Bestnote bestanden.

Doch nach einem Wochenende in Las Vegas

gerät ihr sonst so vorbesmmtes Leben aus

den Fugen: Verkatert erwacht Grace mit

einer Frau namens Yuki im Be - und einem

Ehering am Finger!

Und obwohl sie und Yuki noch am selben Tag

getrennter Wege gehen, kann Grace Yuki

nicht vergessen. Zusehends unwillig, den

Karriereansprüchen

ihrer Umgebung Folge

zu leisten, schmeißt sie

alles hin und folgt Yuki

nach New York - in ein

Leben, das alle

G e w i s s h e i t e n ,

Lebensziele und vor

allem ihre Haltung zum

Thema Liebe

fundamental infrage

stellt.

Casey McQuiston

OneLastStop

DerletzteHaltisterstderAnfang

Taschenbuch, 459 S., 12,99 €

Die New Yorker Studenn August glaubt weder an

Hellseherei, noch an die Art von Liebe, über die

Filme gedreht werden. Und ganz sicher glaubt sie

nicht, dass ihre WG voller liebenswerter Nerds

daran etwas ändern wird - oder gar ihre

Nachtschichten in einem Pancake House, das seit

den 70er Jahren Kultstatus genießt.

Doch dann ist da in der U-Bahn plötzlich Jane - die

ebenso schöne wie unmögliche Jane. Um sie

wiederzusehen, fährt August täglich zur selben Zeit

mit der Linie Q.

Und sie beginnt sich zu

wundern: Jeden Tag trägt

Jane dieselbe Kleidung,

niemals scheint sie aus der

U-Bahn auszusteigen. Nur

langsam begrei August,

dass sie sich für Jane auf ein

unmöglich scheinendes

Abenteuer einlassen muss ...

Dhonielle Clayton, Tiffany D. Jackson, Nic Stone

Blackout-LiebeleuchtetauchimDunkeln

Gebunden, 293 S., 18,00 €

Eine Stadt. Ein Abend. Sechsmal die Chance auf die große Liebe.

New York. Eine Hitzewelle legt die Stadt lahm und während

Manhaan in Dunkelheit versinkt, kommen überraschende

Wahrheiten ans Licht, aus Freundscha entsteht Liebe und alles

scheint plötzlich möglich:

1. Ein Ex-Pärchen tut sich zusammen, um von Manhaan nach

Brooklyn zu gelangen. 2. Zwei Mädchen auf der Suche nach einem

Foto finden etwas ganz Anderes. 3. Zwei Highschool-Jungs stecken in

der U-Bahn fest und stellen sich ihren Gefühlen. 4. Zwei beste

Freunde reden sich in der New York Public

Library die Köpfe heiß über die Liebe. 5. Drei

Teens unterwegs auf Klassenfahrt in New Yorkdas

Liebesdreieck ist vorprogrammiert. 6. Zwei

Fremde kommen sich näher bei einer hitzigen

Diskussion über Identät und Liebe.

Sechs Geschichten über die Liebe in all ihren

Formen. Elektrisierend, charmant,

herzzerreißend und humorvoll erzählt von

sechs Schwarzen Young Adult -

Bestsellerautorinnen!


Jugend

Wibke Brueggemann

Love is for Losers ... also echt nicht mein Ding

Taschenbuch, 480 S., € 13,95

Alicia Ze

No Place For Us / Love is Queer Bd.3

Broschur, 352 S., € 12,99

Wenn Liebe nicht ins Drehbuch passt:

Der Young Adult Liebesroman »No Place For Us« erzählt von

Blumenhändlerin Ivy und Nelix-Star Jane, von dem Mut, zu

sich selbst zu stehen, und von einer Liebe, die alle

Unterschiede überwinden will.

Zwischen Ivy und Jane sprühen die Funken, als die junge

Schauspielerin zufällig Ivys Blumenladen in Frankfurt betri.

Trotzdem verlieren sie sich nach einer durchtanzten Nacht und

einem einzigen Kuss aus den Augen.

ab 12 J

Hormone, nein danke!

Die läsgen Botenstoffe machen Phoebe das Leben gerade

zur Hölle, und das, obwohl sie sich eigentlich auf die

Prüfungen vorbereiten muss:

Ihre beste Freundin ist zum ersten Mal verliebt und scheint

Phoebe aus ihrer Erinnerung gelöscht zu haben.Ihre Muer

hat extreme Muergefühle - bloß nicht für sie, sondern für

alle anderen Menschen auf der Welt. Deshalb ist sie aktuell

in Syrien und hat Phoebe wieder bei Tante Kate geparkt.

Das wäre eigentlich ganz okay, wenn Kate nicht ständig über

Sex reden würde ...

Young adult

Linda Becker,

Julian Wenzel

Was ist eigentlich dieses LGBTIQ*?

Broschur, 128 S.,€ 15,00

Bin ich bi, lesbisch oder schwul? Was ist

eigentlich trans? Und wie unterscheidet sich das

von Drag?

Das kann gefühlstechnisch alles überfordernd

sein, vor allem, wenn man sich selbst in seiner

Genderidentät (noch) nicht sicher ist.

"Was ist eigentlich dieses LGBTIQ?" ist der

Begleiter für alle Kinder und Jugendlichen, die

mehr über die diversen Formen von

Genderidentät erfahren wollen.

Es ist kein trockenes Aulärungsbuch, sondern

begleitet Kinder und Jugendliche spielerisch und

humorvoll auf Augenhöhe bei ihrer Erkundung

der unbekannten Welt

von Gender und

Diversität. So werden

Begriffe erklärt, aber

auch Hilfestellungen

zum Beispiel im Fall von

Mobbing gegeben. Im

Mielpunkt steht

immer die Ermugung,

sich mit seinen eigenen

G e f ü h l e n

auseinanderzusetzen.

ab 11 J.

Nora Dåsnes

Regenbogentage

Gebunden, 256 S., € 18,00

Halb Graphic-Novel, halb Coming-Out

Roman. Dies ist die Geschichte von Tuva.

Diese hat große Pläne für die Siebte:

Ganz viel Tagebuch schreiben, mit Bao

und Linnéa einen Übernachtungsgeburtstag

feiern, und vielleicht sich

verlieben. Aber nach den Sommerferien

ist alles anders.

Plötzlich muss man sich entscheiden:

Gehört man zu den Mädchendiesichverlieben,

die Lae Macchiato trinken

und shoppen gehen, oder zu den

MädchendiesichNICHTverlieben, die

Schlabber-T-Shirts tragen und allen

Mädchenkram peinlich finden?

Linnéa steht auf der

einen, Bao auf der

anderen Seite und

Tuva irgendwo

dazwischen.

Und dann verliebt sie

sich tatsächlich - in

Mariam, die Neue

aus der Parallelklasse

...

ab 10 J.


Samet Durgun

Come get your Honey

Gebunden, 96 S., € 39,90

Was, wenn es bei Fotografie mehr um Zuhören

als um Sehen ginge? Die Fotoarbeit "Come Get

Your Honey" nutzt diese Frage als eine Art

Kompass beim Erzählen der Geschichten von

trans* und queeren Geflüchteten in Berlin.

Gleichzeig ist sie der Weg des Fotografen,

durch Verletzlichkeit, Freundscha und Freude

mit ihnen Beziehungen auf Augenhöhe

einzugehen.

Samet Durgun will sie als komplexe menschliche

Wesen zeigen, die ihre neue Heimat in einem

fremden Land und trotz eines extrem

aufgeheizten polischen Klimas suchen. Andere

Berichte über LGBTQIA+ und geflüchtete

Menschen reduzieren diese häufig auf ihr Leid,

indem sie ihre Körper mit dem Blick von Außen

geradezu sezieren oder

ihren Daseinskampf

romansieren.

Samet Durgun (1988)

lebt in Berlin.

Er ist Deutscher mit

türkischem Migra-

onshintergrund und

abchasischen Wurzeln.

Else Buschheuer, Joey Juschka, Carolin Schairer

Mein lesbisches Auge 21

Stadt Land Fluss. Herkunsgeschichten

Broschur, 320 S., € 16,80

Die Phasen Kindheit, Jugend, frühe Adoleszenz sind ganz sicher

von großer Bedeutung für die individuelle Sozialisaon.

Die Autorinnen* schildern, was für sie liebenswert und

hassenswert war und wie prägend die Orte waren im Hinblick auf

das Lesbisch /Queer-Sein/-Werden, Homosexualität, auf

Sexualität überhaupt.

Celine Yasemin Rolle (Hrg.)

21 grams

Gebunden, 128 S., € 36,00

Eine fotografische Befragung von Sexualität und Gender

21 Gramm - so viel wiegt angeblich die Seele eines Menschen.

Doch was macht die Seele, was macht uns als Menschen aus? Was

bedeutet Freundscha, Beziehung, Partnerscha? Wie und vor

allem wer definiert uns, unsere (geschlechtliche) Identät, unsere

Art zu lieben und zu leben? Die Gesellscha? Wir selbst?

In ihrem Buch geht die Fotografin Celine Yasemin diesen

fundamentalen Fragen nach. Sie hat Freunde und flüchge

Bekanntschaen fotografiert - Menschen mit unterschiedlichen

kulturellen und gesellschalichen Hintergründen, die sich selbst

nicht der Norm zuschreiben, die mit unterschiedlichen

Erfahrungen, Neigungen und Lebensvorstellungen ein

selbstbesmmtes Leben führen, sich nicht in klassische

Rollenbilder oder Beziehungsmuster fügen.

Foto / Bild

Genesis P-Orridge

Nonbinary - A Memoir

Gebunden, 352 S., € 35,00

In a memoir spanning decades of

arsc risktaking, the inventor of

"industrial music," founder of

Throbbing Gristle and Psychic TV, and

worldrenowned fine arst takes us on

a journey through creavity and

destrucon, pleasure and pain.

Genesis's unwillingness to be stuck--in

one place, in one genre, or in one

gender--will be an inspiraon to the

newest generaon of trailblazers and

nonconformists.


Vita & Virginia - Eine extravagante Liebe

Regie: Chanya Buon

DVD, deutsch SF/englisch, 105 Min., € 16,90

Was Vita will, das bekomOFmt Vita auch. Im London des Jahres 1922 hat sich

die eigensinnige Schristellerin in den Kopf gesetzt, die berühmte Virginia

Woolf zu verführen- obwohl beide verheiratet sind. Bald schon redet die ganze

Stadt über die Affäre der beiden bekannten Frauen, die in die Familienresidenz

von Vita einziehen. Beflügelt von ihrer Liebhaberin und Muse, findet Virginia

ungeahnte künstlerische Inspiraon und neuen Halt in ihrem Leben. Bis die

Beziehung durch eine neue Liebscha Vitas empfindlich gestört wird...

Baby Jane

Regie: Katja Gauriloff

DVD, finnisch OF/deutsche UT, 97 Min., € 16,90

Jonna ist gerade zum Studium nach Helsinki gezogen und taucht

voller Abenteuerlust in das pulsierende Nachtleben ein. In einer

queeren Bar lernt sie Piki kennen – und ist sofort fasziniert von

der geheimnisvollen Frau mit der dunklen Smme. Piki eröffnet

Jonna ein ganzes Universum neuer Erfahrungen.

Borderline

Regie: Anna Alfieri

DVD, englische SF/deutsche UT, 97 Min., € 16,90

Anna und Robyn lieben sich. Gemeinsam erleben sie Höhen und Tiefen einer leidenschalichen

Beziehung. Auf unbeschwerte, sommerliche Abenteuer in London, Paris und Süditalien

folgen Wortgefechte und Schmerz. Anna kann und will nicht ohne Robyn sein, wird

aber von ihren inneren Dämonen verfolgt, die sie davon abhalten, das Glück mit Robyn zu

genießen.

Happiest Season

Regie: Clea DuVall

DVD, deutsch SF/englisch OF, 94 Min., € 16,90

Zugegeben: Wenn man die Familie seines Partners oder

seiner Partnerin zum ersten Mal kennenlernt, kann das

wirklich eine unangenehme Situaon werden. Noch

schwieriger wird es, wenn man plant, seiner großen Liebe

beim Weihnachtsessen einen Heiratsantrag zu machen.

Doch als Abby (Kristen Stewart) feststellt, dass Harper ihre

Beziehung vor ihrer Familie geheimgehalten hat und sie noch nicht einmal

wissen, dass sie lesbisch ist, stellt sie ihre Partnerscha zu ihr infrage. Immerhin

ist sie davon ausgegangen, dass sie ihre Freundin in- und auswendig kennt ...

Good Kisser

Regie: Wendy Jo Carlton

DVD, englisch OF/deutsche UT, 80 Min., € 13,99

Auf Wunsch ihrer Freundin Kate, und um ihre

Beziehung aufzupeppen, lässt sich die junge

Autorin Jenna auf eine Liebesnacht zu dri ein -

unddieexoscheMiascheintdafüreinfachperfekt

zu sein...

Jennas Anspannung ist nahezu greiar, was das

Liebesabenteuer fast schon beendet, bevor es

überhaupt begonnen hat. Aber durch Mias Charme und

Verführungsversuche taut Jenna mehr und mehr auf, und ihre

Unsicherheit verwandelt sich in Lust und Verlangen. Doch was als heißes

Abenteuer voller Spaß und Erfüllung beginnt, entpuppt sich bald als eine

Nacht voller Überraschungen und Offenbarungen, mit denen keine der

drei Frauen gerechnet hat.


in sight/out write

eine kleine, aber feine Reihe, krisch-analysch,

solidarisch-spielerisch, über Aspekte und Faceen,

Möglichkeiten und Held*innen einer nichthetero

normaven Gesellscha. Texte, die vielleicht

nicht alle Antworten haben, dafür spannende Fragen

aufwerfen,und Autor*innen,dieVisionen entwerfen

und Utopien wagen

Manuela Kay

Sehnsucht nach Subversion

Broschur, 64 S., € 8,00

Hauptsache "normal", das ist das aktuelle Credo der

LGBT-Community. Als erstrebenswert gilt, von der

Mehrheitsgesellscha akzepert und gemocht zu

werden.

Bis zur Unkenntlichkeit passen sich Junge wie Ältere den

einst als spießig und einengend empfundenen

Wertvorstellungen an und sind in

Benehmen und Lebenssl

heterosexueller, als viele Heteros es je

sein könnten.

Wo bleibt das rebellische, das

"andere" Moment, das die Subkultur

einmal ausmachte? Ein Plädoyer für

die Wiederbelebung des Subversiven!

Luise F. Pusch, Sookee

Feminismus und Sprache

Broschur, 64 S., € 8,00

Binnen-I, Unterstrich oder Sternchen? Feminismus bedeutet seit jeher

auch Sprachpolik. Gemeinsam sprechen Luise F.

Pusch, Mitbegründerin der feminisschen

Sprachkrik in Deutschland, und Wortakroban

Sookee über die Bedeutung von Sprache im

feminisschen Ringen um Wahrnehmung und

Anerkennung, emanzipave Gegenstrategien zum

generischen Maskulinum und maskulinissche

Abwehrmechanismen. Moderatorin: Patricia Hecht,

taz-Redakteurin.

Jasper Nicolaisen

Queere Familien

Broschur, 64 S., € 8,00

Was sind überhaupt queere Familien im Gegensatz zu anderen?

Sind sie nicht am Ende Familien wie alle anderen

auch, mit denselben Problemen, Konflikten und

Möglichkeiten? Oder erfinden sie den Begriff

"Familie" für sich neu? Läu dieses Modell nicht

Gefahr, die Anpassung der alten Familie an ein

neoliberales Modell endloser Flexibilität und

Selbstkonstrukon, gar Selbstvermarktung zu

werden? Spannende Anregungen, um Familie

neu zu denken.

Björn Koll; Jan Künemund; Chrisan Weber

QueerCinemaNow

Gebunden, 400 S., € 50,00

Seit 2009 schreiben einige der besten deutschen

Filmkrikerinnen in der SISSY über queeres Kino

- mal schwärmerisch, mal mitreißend, meist

schamlos, immer eigenwillig und unbedingt

widerständig.

DasBuchQueerCinemaNowliefertnuneinBestof

des Magazins und versammelt knapp 200

Liebeserklärungen an die zentralen nichtheterosexuellen

Filme der letzten 12 Jahre.

Der reich bebilderte Band bietet so einen

repräsentaven Überblick über die wichgsten

Werke der jüngeren queeren Filmgeschichte und

lädt dazu ein, auch bislang eher unbekannte Titel

zu entdecken.


Roxane Gay

Schwierige Frauen

Gebunden, 300 S., € 20,00

Diese Frauen kämpfen, diese

Frauen geben nicht auf. Diese

Frauen sind unsere Gegenwart:

arm, reich, schwarz, weiß, sie

sind Ehefrauen, Müer,

W i s s e n s c h a l e r i n n e n ,

N a c h b a r i n n e n ,

Verbrecherinnen, Liebende,

Mächge, von Gewalt

Heimgesuchte.

Das Schwesternpaar, das seit

ihrer gemeinsamen Enührung

als Kinder unzertrennlich ist. Die

Frau, die mit einem Zwilling

verheiratet ist, der manchmal

von dessen Bruder ersetzt wird.

Die Stripperin, die aufs College

geht, und die schwarze

Ingenieurin, die ihre

Vergangenheit nicht vergessen

kann: Sie alle

sind gleichzeig

zu viel und zu

wenig. Wir sind

wie sie und

geben nicht auf.

Lara Ermer

Ein offenes Buch

Von idealen Körpern, perfektem Sex und anderen Mythen Feministische

Kurzgeschichten - ein Buch über Weiblichkeit

Gebunden, 608 S., € 18,00

Menschen erfinden rosa Handschuhe, um die Periode

aufzuhübschen, wollen Liebe machen à la Disney, leiden unter

schlecht sitzenden BHs und selbst die Reflekertesten von uns

tragen wohl fragwürdige Körperideale in sich. Es gibt noch eine

ganze Menge zu lernen!

Mit niveauvollem Witz und erfrischender Ehrlichkeit spricht

dieses Buch die unangenehmen Details und Merkwürdigkeiten

von Körpern an. Dabei verhil es durch viel befreiendes Lachen

zu einem unverkrampen Umgang mit Sex und einer

liebevollen Haltung zum eigenen Körper.

Encarnación Guérrez Rodríguez, Pinar Tuzcu

Migranscher Feminismus

Kartoniert, 208 S., € 16,00

Dieser Band unternimmt eine Neuschreibung feminisscher

Bewegungen in Deutschland aus der Perspekve der polischen

Selbstorganisierung migransierter Frauen. Anhand von

Erzählungen von Zeitzeug:innen und Archivmaterial wird gezeigt,

dass die 1980er und 1990er Jahre eine "geräuschvolle" Zeit war,

da sie den Höhepunkt in der polischen Selbstorganisierung von

Migrant:innen, Schwarzen, Sin:ze und Romn:ja, Exilierten und

jüdischen Frauen in der Bundesrepublik darstellt.

Was bedeutet die Auslassung migranscher feminisscher

Geschichte für die Polik der Geschichtsschreibung deutscher

Frauenbewegung?

Feminismus

bell hooks

Feminismus für alle

Taschenbuch, 160 S., € 14,00

Locker und leicht verständlich, klar und präzise erklärt

bell hooks in "Feminismus für alle", weshalb es die

feminissche Bewegung gibt, warum es sie braucht

und vor allem, warum sich ihr alle anschließen können

und sollten.

Denn der Feminismus, für den bell hooks das Wort

ergrei, zielt darauf ab, einen ganzheitlichen Wandel

herbeizuführen. Um das Leben aller Menschen,

unabhängig von Alter oder Geschlecht, nachhalg zum

Besseren zu verändern, müssen alle sexisschen

Verhältnisse nachhalg abgescha werden.

Solange sich Frauen, getrieben vom Schönheitswahn,

zu Tode hungern, solange Kinder Gewalt ausgesetzt

sind, egal welcher Art, weil ihre Eltern einen patriarchalen

Erziehungssl pflegen, solange nicht gleiche

Arbeit mit gleichem Lohn bezahlt

wird - so lange hat der Feminismus

nicht ausgedient.

Im Gegenteil: Es gilt, ihn immer

wieder neu zu enachen, zu

befeuern und zum Lodern zu

bringen!

Mit "Feminismus für alle" hat bell

hooks genau die kompakte

Einführung in den Feminismus

geschrieben, die sie selbst gerne

längst gelesen häe.


Barbara Sichtermann, Ingo Rose

Der blaue Vorhang

Isadora Duncan. Ihr Leben. Ihr Tanz

Gebunden, 300 S., € 24,00

Die Ära der Avantgarde an der Wende vom 19. zum

20. Jahrhundert war eine Zeit des Auruchs in allen

Künsten und doch gaben immer noch die Männer

den Ton an. Da betrat Anfang des 20. Jahrhunderts

Isadora Duncan (1877- 1927) die Bühnen der Welt.

Sie war eine der Vorkämpfer-innen für eine völlig

neue Bewegungskunst.

In Europa, wo das Balle mit seiner übertriebenen

Künstlichkeit bereits begann, sich Sympathien zu

verspielen, empfing man sie mit offenen Armen.

Duncan machte als Solotänzerin eine beispiellose

Karriere. Ihre Aurie hypnosierten das Publikum,

sie tanzte als Erste barfuß und in losem Gewand.

Mit ihren Ideen stand Duncan nicht allein da. Sie

lagen im Zug der Zeit, die sich

zunehmend für Freikörper-kultur

und ähnliche Reformideen

begeisterte. Sie verstand sich als

Feminisn. Sichtermann und Rose

beschreiben die einzigarge

Lebensgeschichte der »Gölichen«

in Form einer Romanbiografie.

HERstory

Angela Steidele

In Männerkleidern

Das verwegene Leben der Catharina Margaretha Linck alias

Anastasius Lagrannus Rosenstengel, hingerichtet 1721.

Gebunden, 250 S., € 24,00

Catharina Linck war die letzte Frau, die in Europa wegen der

»Unzucht mit einem Weybe« hingerichtet wurde.

Aufgewachsen in einem Waisenhaus in Halle, legte sie schon als

Fünfzehnjährige Männerkleider an, nannte sich Anastasius

Rosenstengel und »caressierte« mit einem »von Leder gemachten

ausgestopen Männlichen Glied« zahlreiche »schöne

Weibspersonen«. Nach unsteten Wanderjahren als Prophet einer

piesschen Sekte kämpe sie als Muskeer im Spanischen

Erbfolgekrieg, desererte und arbeitete als Handwerker, ehe sie

1717 in Halberstadt eine andere Frau heiratete.

Von der argwöhnischen Schwiegermuer

enarnt und verraten, wurde Catharina

Linck der Inquisions-prozess gemacht, und

der preußische König Friedrich Wilhelm I.

verurteilte sie persönlich zum Tode.

Kenntnisreich und voller Sympathie erzählt

Angela Steidele die verblüffende

Lebensgeschichte einer furchtlosen Frau aus

ärmlichen Verhältnissen, die mit Witz und

Abenteuerlust alle Grenzen sprengte.

Alois Prinz

Das Leben der Simone de Beauvoir

Gebunden, 303 S., € 24,00

Simone de Beauvoir kämpe ihr Leben lang gegen

Mythen, Vorurteile, Gewohnheiten. Dass man nicht als

Frau zur Welt kommt, sondern dazu gemacht wird, ist

der Satz, der sie berühmt gemacht hat. Doch Beauvoir

ist selbst zum Mythos geworden: zur Ikone des

Feminismus, zum Vorbild der modernen,

emanzipierten Frau, zur Königin des Existenalismus,

zur selbstbewussten Partnerin an der Seite Jean-Paul

Sartres.

Dabei wollte sie in ihrem Leben nichts verklären. Ihrer

Überzeugung folgend, dass man nichts verheimlichen

darf, alles offenlegen muss, hat sie sich nicht davor

gescheut, auch Enäuschungen und die dunklen Seiten

ihrer Persönlichkeit zu zeigen.

Simone wollte vom Leben alles,

Luxus und Entsagung, Stegkeit

und Wandel. Sie glaubte, dass wir

Menschen an Hoffnungen und

Versprechen festhalten müssen,

die letztendlich unerfüllbar sind.

Alois Prinz erzählt ihr Leben

zwischen dem Verlangen nach

Glück und der Treue zu einer

Wirklichkeit, die keine Flucht

erlaubt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine