30.08.2021 Aufrufe

Stadtjournal September 2021 Netz

  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Gewerbepark An der Beek

An der Beek 255

41372 Niederkrüchten

Tel.: 0 21 63-88 93 001

Fax: 0 21 63-88 93 003

Mobil: 0176- 62 54 1163

p.c.ribeiro-buesen@

amarc21.de

www.immobilien-brueggenniederkruechten.de

www.amarc21.de

13 JAHRE GEMEINDEZEITUNG FÜR BRÜGGEN, BRACHT & BORN

AUSGABE 167 | SEPTEMBER 2021

Brüggener Büchermarkt

Sonntag, 12. September,

10 bis 18 Uhr

SPORT

LOHAN

Alles für Ihren Sport im

größten Sportgeschäft

in der Umgebung!

Holtweg 32 · Brüggen-Bracht

Tel.: 0 2157-3 02 99 86

www.sport-lohan.de

zu jeder Jahreszeit ein umfangreiches Pflanzenangebot

Brüggener Blumentopf

Grünpflanzen, blühende Pflanzen, Beet- und

Balkonpflanzen, Stauden, Koniferen, Sämereien, Zubehör,

Keramik und vieles mehr.

Lüttelbrachter Str. 38 · Brüggen · Tel. 02163-7088 und 59106 · Mo.-Fr. 9-18 Uhr · Sa. 9-14 Uhr

1

Bracht

Brüggen

Alst

Genholter Str.

Lüttelbrachter

Straße 38

Genrohe

Schaag

Boisheim


aus rat und verwaltung

vbkrefeld.de

Unsere Kunden sind

unsere Nachbarn und

so beraten wir sie auch.

Finden wir gemeinsam mit der

Genossenschaftlichen Beratung heraus,

welche Finanzprodukte zu Ihren Zielen

und Wünschen passen. - Die Finanzberatung,

die erst zuhört und dann berät.

2


EDITORIAL

Manuel Uebbing, Herausgeber | Birgit Sroka, Redaktion

Altes Wissen neu entdeckt

Ich muss gestehen, ich habe Konfuzius

für mich entdeckt. Er war ein chinesischer

Philosoph, der vermutlich von 551

v.Chr. bis 479 v.Chr. gelebt hat und der

sich sehr um die Sprache, um klug gewählte

wahre Worte bemüht hat. „Neun

Dinge sind es, auf die der Edle sorgsam

achtet: Beim Sehen achtet er auf Klarheit,

beim Hören auf Deutlichkeit, in

seiner Miene auf Freundlichkeit, im Benehmen

achtet er auf Höflichkeit, im

Reden auf Ehrlichkeit, im Handeln auf

Gewissenhaftigkeit. Wenn ihm Zweifel

kommen, fragt er andere. Ist er im Zorn,

bedenkt er die Folgen. Angesichts eines

persönlichen Vorteils fragt er sich, ob er

auch ein Anrecht darauf hat“, ist etwa

eine seiner zahlreichen Weisheiten.

Konfuzius war darauf bedacht, dass die

Menschen offen, ehrlich und bedacht

miteinander umgehen, dass auf das

Gesagte Verlass ist und dem Gesagten

auch Taten folgen. Nur so könne eine

Gesellschaft gerecht funktionieren. „Der

Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln:

erstens durch Nachdenken, das ist

der edelste, zweitens durch Nachahmen,

das ist der leichteste und drittens durch

Erfahrung, das ist der bitterste“, eine

weitere Weisheit von Konfuzius. Nun

stehen Wahlen an, wir alle sind gefragt,

die richtige Wahl unserer Politiker zu

treffen. Wer redet? Wer handelt? Wer

handelt sinnvoll? Wer wägt alle Begehrlichkeiten

ab und trifft gerechte

Entscheidungen? Wer gibt einen Fehler

auch zu und korrigiert ihn, anstatt auf

eine fehlerhafte Entscheidung zu beharren?

Wer drückt sich so klar aus, dass die

Menschen wissen, was sie zu erwarten

haben? Wer entspricht mit seiner Politik

meinen Wünschen, wie die Gesellschaft

gestaltet werden soll und kann?

Am Sonntag, 26. September, zur Wahlurne

zu schreiten, bedeutet nicht nur „irgendwo“

ein Kreuzchen zu machen. Wir

entscheiden uns für die Menschen, von

denen wir glauben, dass sie alle Menschen

gerecht – egal welcher Schicht

sie entstammen – vertreten. „Indem

der Edle ein Amt übernimmt, tut er, was

er soll. Dass er allein die Welt nicht in

Ordnung bringen kann, weiß er schon“,

hat Konfuzius gesagt. Politiker haben für

alle möglichen Bereiche Fachleute, Berater,

Gremien, die zu einer Entscheidung

betragen. Wir haben unser Bauchgefühl,

unser Vertrauen oder Misstrauen und

unsere Vorstellungen. In erster Linie sollten

wir uns anhand der Programme der

Parteien fragen, welche Entscheidungen

wir bewusst mittragen würden, wenn

wir in einer Regierungsverantwortung

stehen würden. Wer ist in der Lage so

zu regieren, dass unser Land als globaler

Partner richtungsweisend agieren kann

und akzeptiert sowie geachtet wird. Erst

dann sind wir wirklich so weit, große

Politik zu machen.

Wählen Sie weise!

Birgit Sroka

Sie haben Anregungen oder Informationen?

(bigi) Wir freuen uns über all Ihre

Infos, Ankündigungen und Berichte,

die Sie uns zur Veröffentlichung zukommen

lassen. Tipp: Am besten

per E-Mail an birgit.sroka@stadtjournal-brueggen.de

ein einfaches

Word-Dokument, möglichst unformatiert

zuschicken. Bei Fotos benötigen

In eigener Sache

Bei allen Veranstaltungen oder Angeboten

gilt natürlich die jeweils an dem

Tag geltende Coronaverordnung zu

beachten. Bitte informieren Sie sich

im Zweifel, ob die Veranstaltung

oder das Angebot auch stattfindet.

!

100 %

Ihr Team von Optik Zambona & Rose GmbH

wir eine Quellenangabe. Bitte achten

Sie darauf, dass die abgebildeten Personen

auch wissen, dass ein Foto für

die Presse – auf Papier und online im

Internet - verwendet wird und damit

einverstanden sind. Bei Minderjährigen

ist dazu das Einverständnis der

Erziehungsberechtigten notwendig.

GUTE ZEIT FÜR BRILLE

IMMER SEHEN DANK ZWEITBRILLE.

• kein Luxus sondern nützlich und clever

• als Ersatzbrille, wenn die Hauptbrille nicht griffbereit ist

• neuer Look, als Sonnenbrille oder für den Sport

• entspannter durch den Alltag

Beim Kauf von zwei Brillen erhalten Sie 50 %

auf die Gläser der Zweitbrille.*

*Aktion gültig bis 31.03.2022.

Gilt auch für Kunden, die in den letzten 12 Monaten eine Brille gekauft haben.

kompromisslos gute Beratungsqualität!

Desweiteren haben wir zugunsten

einer deutlich besseren Lesbarkeit

auf die unterschiedlichen

Schreibweisen männlich/weiblich/

divers oft verzichtet. Bitte verstehen

Sie Bezeichnungen jeweils für

sämtliche Formen der gefühlten

Geschlechtszugehörigkeit.

Bruchstraße 2 | D-41379 Brüggen | fon +49 (0)2163-62 53 | fax +49 (0)2163-95 33 16

info@zambona-rose.de | www.zambona-rose.de

Aktuell suchen wir dringend für

vorgemerkte Interessenten:

Ein- und Zweifamilienhäuser

Eigentumswohnungen

Mehrfamilienhäuser zur

Kapitalanlage

Für einen kostenlosen Beratungstermin

kontaktieren Sie uns bitte unter

info@bonschen.de oder 02163-6609

3

BONSCHEN

Als verlässlicher Makler verstehen wir uns nicht nur als Vermittler,

sondern beraten unsere Kunden in allen Fragen rund um die

Immobilie, stehen ihnen zur Seite und geben wichtige Informationen,

etwa zu rechtlichen Aspekten, finanziellen Fragen oder

bautechnischen Angelegenheiten.

Hans Bonschen

Rund um die

Im mobilie

SEIT ÜBER

25 JAHREN

HANS BONSCHEN

IMMOBILIEN

IMMOBILIEN

BRÜGGEN

Borner Str. 37 · 41379 Brüggen · Tel. 02163-66 09 · www.bonschen.de

Vermittlung von Immobilien und Finanzierungen


Nein, es ist kein Wein …

(bigi) Was viele Leute vom Auto aus

im Vorbeifahren für Weinstöcke halten,

sind Johannisbeersträucher, die

Landwirt Dieter Jakobs (50) in Brüggen

anbaut.

Auf einem Hektar Fläche hinter

dem Wohngebiet in Oebel wachsen

ausschließlich rote Johannisbeeren.

Insgesamt wachsen auf fünf Hektar

im Gemeindegebiet die kleinen roten

Beeren. „Diese Fläche hatte ich

neu von der Gemeinde gepachtet. Da

hier sehr sandiger Boden ist, brauchte

ich eine Kultur, die relativ einfach

wächst. Wir haben schon Erdbeeren

und Blaubeeren im Portfolio und da

dachte ich, Johannisbeeren passen

für uns als Beeren- und Spargelhof

gut dazu. Johannisbeeren sind ziemlich

anspruchslos, am Boden liegt

ein Tropfschlauch zur Bewässerung,

die Pflanzen werden fünf bis zehn

Jahre alt und zwei Triebe pro Pflanze

dürfen in die Höhe wachsen“,

beschreibt Dieter Jakobs. Nächstes

Jahr sind die noch kleinen Büsche

im dritten Jahr. Dann wird die Halterung

um ein drittes Stahlseil über

den Pflanzen ergänzt, hier finden die

Triebe halt und können so in Form

gebracht werden. Dieses Jahr gibt es

die erste erwähnenswerte Ernte, im

Vollertrag erhofft sich Jakobs eine

Ernte von 10.000 Kilogramm Johannisbeeren

pro Hektar. Im April, Mai

und Juni gibt es Spargeln und Erdbeeren

in der Direktvermarktung,

die Johannisbeeren schließen dann

daran an. Verkauft wird auch an den

Einzelhandel, für die industrielle

Bearbeitung in Deutschland sind die

Beeren zu teuer.

„Andere Länder sind im Mindestlohn

deutlich günstiger“, erklärt

Jakobs. Das ist nicht nur ein Problem

bei dem Obstverkauf, sondern

für alle deutschen Landwirte. „Die

ganze Welt produziert für Deutschland.

Einen LKW mit Obst oder Gemüse

von irgendwoher zu beziehen

ist immer noch günstiger als hier den

Mindestlohn für die Erntehelfer zu

bezahlen“, beklagt Jakobs. Der hiesige

Einzelhandel hat jedoch deutlich

strengere Qualitätskriterien für

die Waren, als der Gesetzgeber vorschreibt.

Regional einzukaufen, unterstützt

die hiesigen Landwirte und

ist im Trend. Oft lohnt sich einfach

ein Blick auf eine Verpackung, wo

ein Produkt geerntet und wo es denn

verpackt wurde. Diese Informationen

helfen bei der Kaufentscheidung.

Foto: Birgit Sroka

47. Ökumenisches Pfarrfest in Bracht am 11. und 12. September

(GS) Wie nahezu alle öffentlichen

Veranstaltungen ist im vorigen Jahr

auch das traditionelle ökumenische

Pfarrfest der katholischen Kirchengemeinde

St.-Mariä-Himmelfahrt

und der evangelischen Kirchengemeinde

Bracht der Corona-Pandemie

zum Opfer gefallen.

Die mittlerweile gesunkenen Inzidenzzahlen

und die Lockerung der

Schutzmaßnahmen sorgen bei den

Veranstaltern für vorsichtigen Optimismus.

Auf eine Umfrage bei den

bisherigen Akteuren erhielt Franz-

Josef Kaumanns, der seit vielen Jahren

die Fäden in der Hand hält, viele

positive Rückmeldungen.

So soll jetzt am Wochenende 11. und

12. September ein kleineres, aber

nicht weniger attraktives Pfarrfest

stattfinden. Aufgrund der Übersichtlichkeit

soll diesmal nicht auf

dem Schulgelände am Alster Kirchweg,

sondern im Pfarrgarten am Bischof-Dingelstad-Platz

gefeiert werden.

Zahlreiche Vereine, Gruppen

und viele ehrenamtliche Helferinnen

und Helfer sorgen auch hier wieder

dafür, dass bei Klein und Groß keine

Langeweile aufkommt. Natürlich

gibt es wie immer ein reichhaltiges

kulinarischen Angebot. Auf das beliebte

Café wird aus Gründen des

Coronaschutzes diesmal verzichtet.

Aus dem gleichen Grund gibt es an

Stelle des Getränke-Schankwagens

eine Schanktheke mit Bedienung.

Wie immer beginnt das Pfarrfest

am Samstag, 11. September, um

18 Uhr mit einem ökumenischen

Gottesdienst, der diesmal im Pfarrgarten

stattfindet. Hierzu werden

auch wieder die Kevelaer-Pilger aus

Dremmen erwartet. Bei schlechtem

Wetter findet der Gottesdienst in

der Kirche statt. Speis und Trank

erwartet die Teilnehmer beim anschließenden

gemütlichen

Beisammensein.

Auch auf die seit jeher

beliebte Verlosung,

die diesmal einen Tick

kleiner ausfällt, kann

man sich freuen.

Die Blumenverlosung der Grauen Jäger gehört seit Jahrzehnten

zum Pfarrfest. Foto: GS

Der Sonntag, 12. September,

ist den Familien

gewidmet. Die

Aktivitäten beginnen

nach den Gottesdiensten

gegen 13 Uhr. Kinder

können sich auf

jede Menge Spiel und

Spaß freuen und auf

dem Kinderkarussell

einige Runden drehen.

Neben vielen anderen Angeboten

kann man etwa im Bücher-Antiquariat

stöbern oder am Trödelstand

nach Schnäppchen fahnden. Und

auch Liebhaber hochwertiger Handarbeiten

werden sicher etwas Passendes

finden. Die heimische Küche

kann an diesem Tag kalt bleiben.

Nach vielen Monaten Corona-Pandemie

mit restriktiven Schutzmaßnahmen

und eingeschränkten Kontakten

soll das diesjährige Pfarrfest

neben Kurzweil, Spiel und Spaß in

ganz besonderem Maße ein Ort der

Begegnung und des Miteinanders

sein. Allerdings steht das Pfarrfest

unter dem Vorbehalt der Zulässigkeit

nach den dann geltenden Corona-Schutzvorschriften.

Und auch

das Wetter könnte einen Strich durch

die Rechnung machen, denn es gibt

im Pfarrgarten bei Regen keine Unterstellmöglichkeit.

Aber davon lässt

sich bei den laufenden Vorbereitungen

niemand der vielen ehrenamtlichen

Helferinnen und Helfern entmutigen

und die Vorfreude verderben.

Der Reinerlös des Pfarrfestes

soll wie immer karitativen Zwecken

zugutekommen.

4


Aus dem Rathaus:

Bürgermeister Frank Gellen berichtet zum Stand der

wichtigsten Themen der Verwaltung

Wie geht es mit der Bäderplanung

weiter?

„Es wird geprüft, welche Möglichkeiten

es für ein interkommunales

Bad noch gibt. Am 17. August wird

ein Gespräch mit der Ministerin für

Heimat, Kommunales, Bauen und

Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Ina Scharrenbach

und den Landtagsabgeordneten

stattgefunden. Ein Grundstück von

rund 34.000 Quadratmetern wäre

da, unweit der ursprünglich geplanten

Fläche auf Niederkrüchtener Gebiet.

Dafür haben wir eine Kaufoption.

Wir lassen derzeit prüfen, wie

viel denn das Bad mit einer eventuellen

Außenwasserfläche kosten

würde“, beschreibt Bürgermeister

Frank Gellen die derzeitige Situation.

Momentan werden die „Hausaufgaben“

von den Gemeinden Niederkrüchten

und Brüggen parallel

geleistet. Niederkrüchten könne sich

eine Sanierung des alten Bades plus

ein interkommunales Bad nicht leisten.

Die Situation ist dort ähnlich

wie in Brüggen. „Die UBW hätte

gerne ein Lehrschwimmbecken in

Bracht. Die FDP wünscht sich ein

Familienbad zwischen Brüggen und

Bracht. Parallel wird zurzeit geprüft,

ob es sinnvoll ist, das alte Hallenbad

zu sanieren und zu erweitern. Wir

möchten gerne dieses Jahr noch die

Prüfungsergebnisse nebeneinander

haben. Das wird sportlich. Egal

was wir machen, die anschließende

Bauleitplanung mit der Flächennutzungsplanänderung

wird noch dauern“,

betont Gellen.

Spätestens nächstes Jahr müsse eine

Entscheidung vorliegen, was gemacht

werden soll. Es hab einzigartigen

Modellcharakter, wenn vier

Bäder – das Freibad und das Hallenbad

in Niederkrüchten sowie das

Hallenbad und das Lehrschwimmbecken

in Brüggen – geschlossen sind.

Ministerin Scharrenbach sei von der

Idee angetan, ein interkommunales

Bad umzusetzen. Ob dafür eine

eigene Förderung ins Leben gerufen

werden kann, werden die Gespräche

zeigen“, so Gellen. (Das Gespräch

hat bereits Ende Juli stattgefunden.)

Brüggen braucht bezahlbaren

Wohnraum, wie geht es

hier weiter?

„Die Pläne für eine gemeinsame

Baugesellschaft sind noch nicht

ad acta gelegt. Aktuell finden Gespräche

zwischen der Gemeindeverwaltung,

der Gemeinnützigen

Wohnungsbaugesellschaft (GWG)

des Kreises statt, die Interesse an

Aktivitäten in Brüggen haben sowie

der Nettetaler Baugesellschaft,

die als Dienstleister mit ihren Ressourcen

an den Projekten beteiligt

werden könnten. Brüggen ist Mitgesellschafter

der GWG, wir treten

also nicht in Konkurrenz, sondern

nutzen die gemeinsamen Möglichkeiten.

Mehrfamilienhäuser könnten

an der Kaldenkirchener Straße

in Brach, an der Brüggener Straße,

am Eichenweg und am Grasweg entstehen“,

berichtet der Bürgermeister.

In den ehemaligen Javelin Barracks

in Elmpt sollen mehrere tausend

Arbeitsplätze geschaffen werden.

Darum müsse der Raum geschaffen

werden, Wohnraum entwickeln zu

können, der Druck sei jetzt da, tätig

zu werden.

„Wenn das so weitergeht mit dem

Wohnungsmarkt, werden wir eine

Gesellschaftsschicht abgehängt haben,

das ist nicht fair“, begründet

Bürgermeister Frank Gellen die Notwendigkeit,

auch günstigeren Wohnraum

zur Verfügung zu stellen. Er

spricht von den Menschen, die hier

gerne wohnen möchten, es sich aber

nicht leisten können. Es müsse für

die Zukunft gesteuert werden, dass

eine Mischung von jungen Familien

und älteren Menschen hier wohnen

könne. Geplant ist darum auch der

Bau von energetisch hochwertigen

Modulhäusern mit Wohnraum mit

40, 60 oder 80 Quadratmetern in Abstimmung

mit der Bezirksregierung.

Gellen betont, dass es keine Tiny

Houses werden, wie manche vielleicht

denken. Eine Fläche in Born in

der Nähe des Reitplatzes wurde dafür

als geeignet ausgewählt. „Wenn

wir das auch im Rat entschieden

haben, soll es zügig losgehen. Wir

müssen uns aber von dem Gedanken

trennen, dass ein günstiges Bauen

durch die derzeitigen Rahmenbedingungen

möglich ist“, sagt Gellen.

Diese Siedlung soll innovativ sein,

gedacht wird auch an Car Sharing

oder eine gemeinsame Energieversorgung,

es soll ein zukunftsfähiges

Modellprojekt werden.

Die Diskussionen um die Gestaltung

des Kreuzherrenplatzes

hören nicht auf, wie

geht es hier weiter?

Es gibt den Prüfauftrag herauszufinden,

ob der Silberahorn auf

dem Kreuzherrenplatz verpflanzt

werden kann. „Der Platz soll einen

historischen Charakter erhalten. Die

Wurzeln des Silberahorns benötigen

einen etwa fünf mal fünf-Meter großen

Bereich, der in die Fußgängerzone

ragt. Keine Veränderung herbeizuführen,

richtet sich gegen die

Zukunft der Straße, die zukunftsfähig

entwickelt werden soll. Das geht

nicht, in dem ich alles einstauben

lasse“, bekräftigt Frank Gellen. „Ich

bin nicht damit einverstanden, gar

nichts zu tun, damit versündigen wir

uns an der kommenden Generation.“

Man habe jetzt alles abgewogen. Der

Kompromissvorschlag, den Baum

für 50.000 Euro versetzen zu lassen,

sei für eine demokratische Lösung

notwendig gewesen. „Ich möchte

Ruhe in den Rat bekommen und es

muss dieses Jahr entschieden werden,

wie es weitergeht. Der Rat darf

sich nicht mit solchen Themen zerstreiten“,

betont der Bürgermeister.

Foto: Birgit Sroka

Das neue Küchenstudio

in Brüggen


Wir bieten Ihnen Küchen mit innovativen

Gestaltungskonzepten, die kochen, essen, wohnen und

leben grenzenlos miteinander verbinden.

Gerne planen wir auch für Sie die Küche, die genau in Ihr

Leben und Budget passt.

DEUTGES Küchen

Borner Str. 41 | 41379 Brüggen

Tel. +49 (0) 2163. 499 374 0

www.deutgeskuechen.de

5


„Wir kümmern uns“

Hausratversicherung

Fahrräder / E– Bikes bis 10.000 €

mitversichert

Inkl. Elementarschäden

Tipp: Glasversicherung dazu

Versicherungssumme

30

Jahre

vor Ort !

Beitrag

Hausrat / Jahr

30.000 € 86,76 €

50.000 € 126,49 €

100.000 € 225,80 €

(Preise für 41379 Brüggen)

Beitrag

Glas / Jahr

5,96 €

9,93 €

19,86 €

Hochstr. 11

41379 Brüggen

Tel: 02163-5555

info@loibl-versicherungsmakler.de

10 Jahre Exquisit

(bigi) Anne Winkels-Bremes (62)

wurde im März 2011 auf das kleine

Geschäft in der Brüggener Fußgängerzone

durch eine Freundin

aufmerksam gemacht. Zu diesem

Zeitpunkt war sie gerade auf der

Suche nach einem neuen Betätigungsfeld

und das kleine Ladenlokal

an der Klosterstraße 67, das

nun angeboten wurde, war ihr direkt

sympathisch. Sie übernahm

das „Exquisit“ und feiert nun den

zehnten Geburtstag.

„Mit Hilfe meiner besten Freundin

und den Kindern habe ich losgelegt“,

erinnert sich Anne Winkels-

Bremes, die in Brüggen geboren

und fest verwurzelt ist. Von Anfang

an schrieb sie sich auf die

Fahne, kein Geschäft zu werden,

das auf industriell hergestellte Produkte

zurückgreift, die es überall

gibt. „Ich gebe gerne kleinen Manufakturen

eine Chance, oft finden

die mich und fragen hier an“, sagt

sie. Ihre Stammkunden lieben die

besondere Auswahl, die liebevoll

verpackten Geschenke, andere

sind überrascht vom ständig wechselnden

Sortiment. „Gerade kam

eine Kundin aus der Eifel. Wenn

sie in Brüggen ist, kauft sie hier diverse

Essigsorten“, freut sich Anne

Winkels-Bremes. Unterstützt wird

sie durch ihre Mitarbeiterinnen

Marita Paschmanns (62) und Birgit

Thyßen (57), die beide gerne hier

arbeiten, und das merkt man auch.

Essig, Öl, Gewürze, Tee, Wein Spirituosen,

Süßes wie italienisches

Gebäck, ausgewähltes Porzellan

und etwa auch Pfeffermühlen von

Peugeot sowie besondere Servietten

sind im Exquisit zu finden.

„Unsere Teesorten wählen die

Kunden mit aus. Wir geben dann

Proben an Kunden, von denen wir

wissen, dass sie Tee sehr mögen.

Wenn der Tee den Kunden dann

schmeckt, hat die Sorte gewonnen“,

schmunzelt Anne Winkels-

Bremes. „Das Geschäft ist mein

Herz, dafür lebe ich, das ist mein

Lädchen und die Kunden spüren

das glaube ich auch“, so die Inhaberin.

Im Team arbeiten alle Hand

in Hand, man habe sich einfach gefunden,

bestätigen alle drei.

„Ich möchte langfristig hier in dem

Ladenlokal bleiben. Das ist ein wenig

wie ein Tante-Emma-Laden,

hier kann man etwas erzählen, das

mögen die Kunden“, weiß Anne

Winkels-Bremes. Sie dankt allen

Kunden für die vergangenen zehn

Jahre und vor allem denjenigen, die

ihr in der harten Zeit der letzten

Monate die Treue gehalten haben.

Als Dankeschön werden die drei

Damen anlässlich des runden Geburtstags

einen Ausflug unternehmen.

Darum ist vom 30. September

bis zum 4. Oktober das Exquisit

auch das erste Mal außer der Reihe

geschlossen. Weitere Infos gibt es

unter www.exquisit-brueggen.de.

Foto: Birgit Sroka

TAPETEN · FARBEN

GLAS · BODENBELÄGE

ROERMONDER STR. 40

41379 BRÜGGEN

TELEFON 0 21 63/53 22

THOMAS

WIRTZ

MALER-

UND LACKIERER-

MEISTER

WWW.WIRTZ-MALERMEISTER.DE

Große Resonanz bei

der Freiluftandacht in

Oebel

Da im Juni in Brüggen normalerweise

das Schützenfest gefeiert

wird, hatte sich der Vorstand der

St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg

überlegt, stattdessen eine

Freiluftandacht zu feiern. Da dies

pandemiebedingt im Juni auch

schwer umzusetzen war, wurde der

Termin in den Juli verlegt. Diakon

Wolfgang Türlings freute sich sehr,

dass rund 70 Personen der Einladung

gefolgt

waren.

Nach der

Andacht trafen

sich die

Mitglieder am Vereinsheim „Haus

Mesterom“. Dort konnten dann die

Mitglieder bei gegrillten Würstchen

und kalten Erfrischungsgetränken

endlich wieder zwanglos

miteinander kommunizieren und

so das schmerzlich vermisste Vereinsleben

neu zu beleben.

Foto: St. Petri-Bruderschaft

Badsanierung?

BÜLTER!

6


Aktion „STADTRADELN“ vom 2. bis

22. September

Die bundesweite dreiwöchige Aktion

des Netzwerks Klima-Bündnis

„STADTRADELN“ findet vom 2.

bis 22. September zum fünften Mal

kreisweit statt. Jeder kann teilnehmen

und sich in der Gemeinde registrieren,

in der er wohnt, arbeitet,

zur Schule geht oder sich einfach

gerne aufhält. Bürger, Vereine, Unternehmen,

Nachbarn … Alle sind

aufgerufen, ein eigenes Team zu

gründen oder sich einem bestehenden

Team anzuschließen. Ein Team

besteht aus mindestens zwei Personen.

Solofahrer*innen schließen

sich einfach dem „Offenen Team“

an, welches Renate Kirsch, Klimaschutzmanagerin

und Koordinatorin

für die Burggemeinde anführt.

Die Anmeldung ist ganz einfach

unter www.stadtradeln.de/brueggen

möglich und kann auch noch

während des Aktionszeitraums

erfolgen.

02163 - 5777782

Ziel während der dreiwöchigen

Aktionsphase ist es, privat und beruflich

möglichst viele Kilometer

mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Die Radel-Kilometer, die auf dem

Arbeitsweg, in der Freizeit oder im

Urlaub auch außerhalb des Kreises

zurückgelegt werden, können

online in einem Kilometer-Buch

eingetragen, über die kostenfreie

STADTRADELN-App getrackt

oder der örtlichen Koordination

wöchentlich mitgeteilt werden.

„Fördern Sie die eigene Fitness

- stärken Sie Ihr Immunsystem -

leisten Sie aktiv einen Beitrag zum

Klimaschutz durch CO2 freie Nutzung

des Fahrrads in Ihrer Freizeit

und für den Arbeitsweg als sinnvolle

Alternative zum Auto“, so der

Aufruf von Renate Kirsch.

FENSTER | HAUSTÜREN | ROLLLADEN | INSEKTENSCHUTZ

www.schriefers-bauelemente.de

41372 Niederkrüchten | Diesberg 16 | Mobil 0152/5387 4182 | E-Mail: schriefers@schriefers-bauelemente.de

JETZT PLANEN

INSEKTENSCHUTZ

Professionell + Passgenau eingebaut

EIGENE FERTIGUNG

In diesem Jahr ist auch wieder eine

Bürgermeister-Radtour des Westkreises

geplant. Am 5. September,

soweit es die dann geltenden Corona-Regeln

zulassen, laden die Bürgermeister

der Gemeinden Brüggen

Frank Gellen, Niederkrüchten

Kalle Wassong und Schwalmtal

Andreas Gisbertz zur gemeinsamen

Tour ein. Start

ist um 11 Uhr am

Restaurant „Auszeit“

Venekotenweg 6, Niederkrüchten

mit einem

Getränk. Die Tour ist

etwa 30 Kilometer lang

und führt aller Voraussicht

nach Richtung

Bracht, Born, Amern,

Waldniel und endet

gegen 15 Uhr in Niederkrüchten

am Lütterbeach. Aufgrund

der nicht abzuschätzenden

Corona-Lage sind Anmeldungen

bei den jeweiligen Koordinatoren

der Gemeinden erforderlich.

Eine weitere schöne Tour mit 34

Kilometern wird am 12. September

angeboten. An diesem Tag

wird das Hörbuch zur neu erschienenen

Auflage des Romans

„Patschel“ des Autors Heinrich

Malzkorn im Rahmen einer ganztägigen

Veranstaltung zu ‚Stadt,

Land, Fluss. Kulturlandschaftsraum

Schwalm-Nette‘ in Brüggen

vlnr.: Mac Terstappen, Anne Marie van de Weyer, Florian

Blinne, Lenja Donkels. Foto: Feuerwehr Brüggen

Jugendfeuerwehr erhält Spende

Die Jugendfeuerwehr Brüggen, vertreten

durch den Jugendfeuerwehrwart

Florian Blinne, erhielt eine Geldspende

in Höhe von 550 Euro.

Anne Marie van de Weyer, die Frau

eines Feuerwehrmitglieds des Löschzugs

Bracht, hatte im vergangenen

Jahr eine Vielzahl an Alltagsmasken

während der Corona-Pandemie genäht.

Die weit über dreihundert Masken

verteilte sie an Familie, Freunde,

Bekannte und darüber hinaus. Für

Anne Marie van de Weyer war klar,

dass sie den Erlös spenden möchte.

Da sie durch ihren Mann Willy van

de Weyer einen direkten Bezug zur

ortsansässigen Freiwilligen Feuerwehr

hat, stand schnell fest, dass sie

den Betrag dorthin spenden wolle und

das konkret für die Jugendarbeit der

Freiwilligen Feuerwehr.

Da das Infektionsgeschehen und die

Kontaktbeschränkungen es Anfang

Juli zuließen, wurde die Spende an

die Jugendfeuerwehr übergeben. Der

Leiter der Jugendfeuerwehr Florian

Born am Patschel-Brunnen vorgestellt

und gegen 14 Uhr die provisorisch ausgeschilderte

Strecke, die durch Brüggen,

Niederkrüchten, Schwalmtal und Wegberg

führt, befahr- und hörbar gemacht.

Näheres unter https://stadtlandflussschwalm-nette.de/.

Individuell planbare Radrouten finden

Sie auch unter www.kreis-viersen.de/

tourentipps, davon zwei Touren, die

durch die Burggemeinde führen, in der

Radbroschüre 2020.

Alle Teilnehmenden nehmen an der

Verlosung des Bundeswettbewerbs mit

zwischenzeitlich über 2.000 Teilnehmerkommunen

teil. Zudem wird die Burggemeinde

auch in diesem Jahr Preise verleihen.

Sponsoren wie die Gemeindewerke

GmbH haben bereits Preise zugesichert.

Wer noch Preise spenden möchte, kann

sich gerne an Renate Kirsch, telefonisch

unter 02163 / 5701-134 oder per E-Mail

an renate.kirsch@brueggen.de wenden.

Für die Sicherheit aller Teilnehmenden

sind die jeweils geltenden Corona-Regeln

zu beachten.

Blinne wurde von Lenja Donkels und

Marc Terstappen, zwei Mitglieder

der Jugendfeuerwehr, begleitet, um

die Geldspende entgegenzunehmen.

Er bedankte sich bei Familie van de

Weyer für die großzügige Spende und

sicherte zu, den Betrag in die Jugendarbeit

und die Kameradschaftspflege

der Kinder und Jugendlichen zu

stecken. Traditionell fahren die Mitglieder

der Jugendfeuerwehr in den

Sommerferien gemeinsam mit weiteren

Jugendfeuerwehren aus dem Kreis

zu einem großen Zeltlager. Aufgrund

der anhaltenden Pandemie war es im

vergangenen und in diesem Jahr nicht

möglich, ins Zeltlager zu fahren. Dafür

laufen bereits die Planungen für

das nächste Jahr und dafür wird die

Spende auch ihre Verwendung finden.

Die Feuerwehr Brüggen und insbesondere

die Jugendfeuerwehr, möchte

sich auf diesem Wege nochmals recht

herzlich bei Anne Marie van de Weyer

für die großzügige Geldspende in Höhe

von 550 Euro bedanken.

7


Sicher leben mit

sicheren

Fenstern und Türen

Ein unbezahlbares Gut:

Die eigene Sicherheit

FENSTER:

PaXsecura 050

Sicherheit

zum kleinen Preis

• einbruchhemmender Beschlag

• gesicherter Griff

• geprüfte und zertifizierte Fenster

mit Widerstandsklasse RC 2

BOHNEN

Bauelemente GmbH

Benzenbergweg 35

41379 Brüggen

www.bohnen-bauelemente.de

Telefon: 0176 55661892

info@bohnen-bauelemente.de

Tag der offenen Tür im Bobbels

„Wir bauen unsere Anlage in

Brüggen zu einem Therapie- und

Trainingscenter nach den neuesten

sportwissenschaftlichen Erkenntnissen

um, um so in Zukunft noch

gezielter mit verschiedenen Beschwerdebildern

arbeiten zu können

und so dauerhaft unsere Mitglieder

und Patienten beschwerdefrei

zu bekommen und beschwerdefrei

zu halten“, kündigt Boris

Tacken an.

Am 18. und 19. September von

jeweils 9 bis 16 Uhr gibt es bei

einem Tag der offenen Tür die

Möglichkeit für alle Interessierten,

sich näher über diese neuen

Therapie- und Trainingsmethoden

beraten zu lassen.

„In den Bereichen der Faszienstimulation

sowie in einen neuen

Aufwärm-Beweglichkeitszirkel

wurde investiert. Eine weitere

Komponente wird dann das ViKo-

Motorische Training sein, was wir

als Innovation in unserer Region

anbieten werden“, freut sich Boris

Tacken. VI steht für visuell, KO

steht für kognitiv und MO steht

Viertes Europäisches Harmoniumfestival

vom 30. September bis 3. Oktober im Kultursaal der Burg Brüggen

Nach dem erfolgreichen Start im

Jahr 2015 auf Schloß Paffen dorf

ist das Europäische Harmoniumfestival

nach 2017 und 2019 nun

schon zum dritten Mal im niederrheinischen

Brüggen im Kultursaal

der Burg zu Gast. Dort beginnt

Donnerstag, 30. September, das

„Poetische Matinée“ mit Uraufführung

Eine weitere „Poetische Matinée“

gibt es am Sonntag, 5. September,

um 12 Uhr im Kultursaal der Burg

Brüggen. Ausführende sind Volker

Mertens - Bass-Bariton und Rezitation

– und Julia Vaisberg – Klavier.

Veranstalter ist der Verein ars

musica aus Niederkrüchten.

für motorisch - ViKoMotorisches

Training bezeichnet also das kombinierte

Training visueller, kognitiver

und motorischer Fähigkeiten.

„Wir wissen, dass der Körper ab

dem 30. Lebensjahr jährlich ein

Prozent an Muskelmasse verliert.

Mit fortschreitendem Alter gehen

aber auch Gehirnmasse und Volumen

zurück. Ab dem 20. Lebensjahr

verlieren wir täglich etwa

50.000 bis 100.000 Hirnzellen. Genauso

wie wir den Abbau von Muskulatur

durch Kraft- und Ausdauertraining

verhindern, können wir

den Abbau von Gehirnmasse verhindern,

das Demenzrisiko senken

und damit für ein unabhängiges

und aktives Leben auch in hohem

Alter sorgen“, beschreibt Tacken.

ViKoMotorisches Training richtet

sich an alle Altersgruppen und

kann sowohl von Kindern, älteren

Menschen als auch Leistungssportlern

durchgeführt werden.

Die Zielstellung liegt im Erhalt

sowie in der Verbesserung visueller,

kognitiver und motorischer Fähigkeiten.

Für ältere Personen soll

die Leistungsfähigkeit und damit

Selbstständigkeit, Unabhängigkeit

und Lebensqualität sichergestellt

werden. Kinder werden durch

bessere visuelle, kognitive und

motorische Fähigkeiten in ihrer

Entwicklung unterstützt. Athleten

sollen im Training sportrelevante

Fähigkeiten verbessern und ein

höheres Leistungslevel erreichen.

Ob es nun darum geht, Kinder

durch ein SKILLCOURT-Training

kognitiv und motorisch schneller

voranzubringen und die Konzentrationsfähigkeit

zu stärken, oder

ob bei älteren Menschen die eigene

Selbstständigkeit gefördert werden

soll, indem etwa Stürze vermieden

werden und schnell auf eine richtig

eingeschätzte Gefahr reagiert

werden kann oder Sportler durch

den SKILLCOURT Reaktionsund

Kontaktzeiten auf die Millisekunde

genau gemessen werden

und Schwachstellen erkannt werden

können – die Möglichkeiten

in dem Brüggener Therapie- und

Trainingscenter werden Sie überraschen.

Auch kann hier Patienten

geholfen werden, nach Verletzungen,

OPs oder einer Reha, wieder

schneller auf die Beine zu kommen.

umfangreiche Veranstaltungsprogramm

des Vierten Europäi schen

Harmonium festivals mit einem

Meisterkurs für die Spiel technik

des Druckwindharmoniums. Dozent

ist mit Prof. Joris Verdin aus

Antwerpen einer der erfahrensten

Harmonisten. Neben aktiver Teilnahme

am Unterricht (Anmeldung

bis zum 15. August bei harmonium

plus) ist für Interessierte auch ein

reines Zuhören möglich.

(Mehr auf facebook.com/

StadtjournalBrueggen)

Die Besucher erwartet ein „Poetisch-musikalisches

Dichterportrait

über die Lyrikerin Rose

Ausländer“ und die Uraufführung

des Liederzyklus „Mein Atem

heißt Jetzt“, komponiert von Volker

Mertens - ein Streifzug durch

die poetische Welt Rose Ausländers

mit Musik zwischen Klassik

und New Age. Der Eintritt beträgt

10 Euro. Telefonische Voranmeldungen

sind möglich bei

der Tourist-Info der Burg Brüggen

unter 02163/5701-4711. Für den

Besuch gelten die dann aktuellen

Corona-Regeln.

Jetzt anmelden zum

Herbstcamp

(bigi) Vom 12. bis zum 15. Oktober findet täglich von 10 bis

15.30 Uhr auf der Anlage von TuRa Brüggen das Herbst-

Camp der Fußballschuhe Grenzland statt. Nachwuchstrainer

aus Profivereinen und Ex-Profis trainieren mit Kids von

sechs bis 13 Jahren. Dazu gehören Verpflegung, ein Camp-

Shirt, eine Trinkflasche sowie eine Urkunde. Außerdem

werden ein Torwarttraining und eine Schusskraftmessung

angeboten. Das Camp wird durch Sponsoren unterstützt, so

dass der Teilnahmepreis nur noch 119 Euro beträgt. Anmelden

kann man sich unter www.fussballschule-grenzland.de.

8


„Jazz in der Burg“ mit

dem Blue Motion Trio

und Joscho Stephan

Am Freitag, 10. September, findet

ab 20 Uhr das nächste Konzert im

Rahmen der Reihe „Jazz in der

Burg“ mit Joscho Stephan und dem

Blue Motion-Trio statt. Einlass ist

bereits ab 19.30 Uhr

Das vom Schlagzeuger André Spajic

gegründete „Blue Motion Trio“

gilt als klassisches Piano-Swing-

Trio im Sinne der der 50er- und

60er-Jahre und ist eine Traumformation

des Gladbachers. Repertoire

und Spielweise erinnern

an die große Zeit der Platten-Labels

Blue Note oder auch Verve.

Mit Kompositionen auch von Oscar

Peterson, Milt Jackson, Duke

Ellington oder auch Monty Alexander

huldigen die drei Musiker

diese großartige Zeit.

Neben

Spajic ist

Pianist Martin Sasse mit von der

Partie. Er gehört seit nunmehr 20

Jahren zur internationalen Jazzszene.

Die Fachpresse lobt ihn als

einen der herausragendsten Jazz

Pianisten deutschlandweit. Der

vielbeschäftigte Düsseldorfer Bassist

Walfried Böcker komplettiert

das Trio. Auch er gehört mit zahlreichen

Formationen zur etablierten

Jazz Szene. Als Special Guest

präsentiert das Trio den Gypsy-

Swing Ausnahmegitarristen Joscho

Stephan. In dieser Besetzung

widmet er sich ausschließlich der

E-Gitarre im Stil von Herb Ellis

oder auch Joe Pass. Sein Spiel kann

atemberaubend schnell, akrobatisch

sein oder auch sehr gefühlvoll

mit sehr viel Muße und versetzt das

Publikum regelmäßig in Staunen.

Die Fachpresse lobt den Gitarristen

mehrfach in höchsten Tönen

und bescheinigt ihm internationale

Spitzenklasse.

Die Eintrittskarten kosten 12 Euro.

Eine telefonische Vorbestellung

unter 02163/5701-4711 oder per E-

Mail an tourist-info@brueggen.de

ist notwendig. Die Karten werden

dann an der Abendkasse hinterlegt.

Die Veranstaltung findet im

Innenhof der Burg Brüggen statt,

Burgwall 4. Bei Regen im angrenzenden

Kultursaal unter den dann

geltenden Corona-Regeln.

Foto: Pressefoto

RED HOT CANCERS - Konzert an der Burg Brüggen

Am 28. September laden die Red

Hot Cancers zu einem Konzert ab

19 Uhr ein. Einlass ist bereits um

18.30 Uhr.

Man nehme schnellen Blues, den

Jazz der alten Big-Bands, einen

treibenden Rhythmus, eine swingende

Gitarre und ein röhrendes

Saxophon, dann hat man den Jump-

& Swing-Blues, den Vorläufer des

Rock & Roll und eine erstklassige

Party-Musik. Genau diesem eleganten

und swingenden Sound der

40er- und 50er-Jahre mit einer gehörigen

Portion Rock & Roll haben

sich die Red Hot Cancers um den

Mönchengladbacher Gitarristen

Max Hütten verschrieben und begeistern

schon seit über 20 Jahren

mit ansteckender Spielfreude und

ausgeprägter Bühnenpräsenz ihr

Publikum.

Neben Max Hütten (Gitarre und

Gesang) spielen in der aktuellen

Besetzung Reinhard Gries (KIavier),

Rien Kolkman (Kontrabass),

Christian Davids (Schlagzeug) und

Erich Ermeding (Saxophon).

Musikverein Cäcilia Brüggen 1910 mit neuem Vorstand

Auf der Jahreshauptversammlung

im Vereinsheim Haus Mesterom

wurden André Frenzer als Geschäftsführer

und Thomas Wirtz

als Schatzmeister in ihren Ämtern

bestätigt. Neu in den Vorstand

rückt Meike Krüger als Beisitzerin.

Vorsitzender Volker Kürten,

der 1961 in das damalige Streichorchester

Cäcilia eintrat, stellte

sein Amt nach 13 Jahren zur Verfügung.

Als Nachfolger wurde Philipp

Grotzke gewählt.

Als Würdigung seines jahrzehntelangen

und herausragenden Engagements

wurde Volker Kürten von

der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden

ernannt. In seine Amtszeit

fielen nicht nur die Feierlichkeiten

zum 100-jährigen Vereinsjubiläum

im Jahr 2010, sondern der

Verein konnte auch eine Vielzahl

von neuen Mitspielern sowie durch

Initiierung der Neujahrskonzerte

ein breites Publikum für sich erschließen.

Hervorzuheben ist dabei

Kürtens vorbildlicher und unermüdlicher

Einsatz rund um den

Verein, auf dessen Rat er weiterhin

zurückgreifen kann.

vlnr.: Volker Kürten, Philipp Grotzke, Meike Krüger, André Frenzer, Thomas Wirtz. Foto: Cäcilia

Brüggen

Erfreulicherweise konnte der Musikverein

die Aufnahme von weiteren

fünf Mitgliedern feststellen,

sodass das Orchester inzwischen

auf eine stattliche Zahl von engagierten

Musikern unterschiedlichsten

Alters angewachsen ist.

Der Musikverein hofft, seine musikalischen

Aktivitäten nach der

Sommerpause fortsetzen zu können,

bereits jetzt sind schon Auftritte

bei einigen St. Martinszügen

in der Region terminiert. Ebenfalls

soll der Musikverein dieses Jahr

auch wieder in der Weihnachtszeit

zu hören sein, wie etwa bei der populären

Musik zur Heiligen Nacht.

Eine Fortsetzung der beliebten

Neujahrskonzerte ist bereits für

Januar 2023 geplant.

Wer ein Blasinstrument spielt und

Spaß am gemeinsamen Musizieren

hat, ist herzlich zu den Proben

donnerstags ab 19.15 Uhr im

Haus Mesterom, Borner Straße 34,

eingeladen. Weitere Informationen

zum Verein gibt es auf www.

caecilia-brueggen.de oder auf der

facebook-Seite.

VERTRAUEN · KOMPETENZ

ZUVERLÄSSIGKEIT

Ihr unabhängiges

Sachverständigenbüro

Inh. Carsten Großmann

Dipl.-Wirtsch.-Ing (FH)

Zertifizierter Immobiliengutachter DIAZert

Boerholz 52 · 41379 Brüggen

+49 2157 888 39 29 · +49 174 65 31 055

grossmann@grossmannib.com

www.grossmannib.com

FRÜHSTÜCK

am Tisch

im

Dienstag-Freitag Frühstück

á la carte von 09-11.30 Uhr.

Um Tischreservierung wird gebeten.

Unser Partyservice

und Catering

beliefert Sie auch

gerne zu Hause

Christenfeld 24 e · 41379 Brüggen-Bracht

Tel.: 0 21 57 / 90 96 96

info@le-maitre.de · www.le-maitre.de

PKW-LKW

Landwirtschaftliche

Fahrzeuge

Abschlepp- und

Bergungsservice

24 Std. Bergung:

0177-2229430

TÜV-Vorführungen

REIFEN SCHMETZ

Christenfeld 7 · 41379 Brüggen

Tel.: 02157-9430

Abb. nur Beispiel

REIFEN SCHMETZ

Wärmepumpe?

02157-871927

BÜLTER!

9


M U S I K

SCHULE

HÄRTEL

Spass an Musik?

Musikalische Früherziehung

Blockflöte & Klavier

Flötenensembles

Ulrike Härtel

Dipl. Musikpädagogin

Roermonder Str. 29

41379 Brüggen

Tel. (02163) 5 86 55

www.musikschule-brueggen.de

Boerholzer M-ä-hhh-Werk

Handspinnerei

Claudia Holthausen

Herzlich willkommen!

Klosterstraße 22 · Tel. 02163-5288

maehhhwerk@t-online.de

www.boerholzer-maehwerk.com

Hülst 2 · Born 23 · 41379 Brüggen

Hülst 2 · 41379 Brüggen

Tel. 02157-871820 · Fax 02157-871822

Mühlencafé

An der Brachter Mühle 13

Solar?

02157-871927

BÜLTER!

Bundestagswahl am 26. September 2021

Am 26. September findet die Wahl

zum 20 Deutschen Bundestag statt.

In der Burggemeinde sind zu dieser

Wahl rund 12.300 Personen wahlberechtigt.

Die Wahllokale sind

von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wenn

Sie von ihrem Wahlrecht Gebrauch

machen, dann sollten Sie am Wahltag

ihre Wahlbenachrichtigung

und ihren Personalausweis/Reisepass

ins Wahllokal mitbringen.

Wahlberechtigt ist, wer Deutsche/r

im Sinne des Artikels 116 Abs.

1 des Grundgesetzes ist und am

Wahltag erstens das 18. Lebensjahr

vollendet hat, zweitens nicht vom

Wahlrecht ausgeschlossen ist und

drittens seit mindestens drei Monaten,

also seit dem 26. Juni 2021

in der Bundesrepublik Deutschland

eine Wohnung innehat oder

sich sonst gewöhnlich aufhält.

Unter bestimmten Voraussetzungen

sind auch Deutsche wahlberechtigt,

die im Ausland leben

(sogenannte „Auslandsdeutsche“).

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis

eingetragen ist oder

einen Wahlschein besitzt.

Wahlbenachrichtigung:

Die Wahlbenachrichtigungsschreiben

werden in der Zeit vom 18.

August bis spätestens 5. September

versandt. Der Briefumschlag

ist als amtliche Wahlpost kenntlich

gemacht. Falls Sie bis zum 5. September

keine Wahlbenachrichtigung

erhalten haben, aber glauben

wahlberechtigt zu sein, sollten Sie

sich im eigenen Interesse sofort

beim Wahlamt melden.

Alle wahlberechtigten Bürgerinnen

und Bürger werden gebeten,

ein besonderes Augenmerk auf ihre

Wahlbenachrichtigung zu werfen.

Diese beinhaltet die genauen

Angaben zum Wahlraum, wo das

Stimmrecht persönlich an der

Wahlurne ausgeübt werden kann.

Die Wählerverzeichnisse zur Bundestagswahl

für die 17 allgemeinen

Wahlbezirke der Burggemeinde

Brüggen werden in der Zeit vom 6.

September bis 10. September 12.30

Uhr im Rathaus Brüggen -Wahlamt-,

Klosterstraße 38, 41379

Brüggen, für Wahlberechtigte zur

Einsichtnahme bereitgehalten.

Jede/r Wahlberechtigte/r kann

die Richtigkeit oder Vollständigkeit

der zu seiner/ihrer Person im

Wählerverzeichnis eingetragenen

Daten prüfen.

Hinweis zu den

Wahlräumen

Zu den Kommunalwahlen wurden

im vergangenen Jahr aufgrund

der Pandemie räumliche Änderung

bei den Wahllokalen vorgenommen.

Vorsorglich werden

diese zur Bundestagswahl nahezu

übernommen. In Lüttelbracht befinden

sich jedoch wieder beide

Wahllokale (1090 und 1100) in der

Kindertageseinrichtung. In beiden

Schulzentren werden zudem

wieder Schüler als „Wahllotsen“

behilflich sein, da etliche Wahlräume

innerhalb der Schulgebäude

weit voneinander getrennt sind. So

kann der Zutritt zu den jeweiligen

Wahlräumen aus Infektionsschutzgründen

reguliert werden. Im

Schulzentrum Bracht könnte es je

nach Baufortschritt zu räumlichen

Abweichungen kommen.

Kurz vor der Wahl wird

auf der Internetseite ein

„Wahlraumfinder“ bei der

Suche nach dem eigenen

Wahlraum behilflich sein.

Repräsentativer Briefwahlbezirk

Eine Besonderheit gilt im Wahlbezirk

1040 (Ahornweg, Erlenweg,

Falkenweg, Fasanenweg,

Herrenlandstr., Kesseler Weg,

Leonhard-Jansen-Str., Lerchenweg,

Oebel, Roermonder Str. ab

62/69 bis 144/151a inkl., Schwalbenweg,

Starenweg, Ulmenweg,

Zeisigweg). Dieser wurde vom

Bundeswahlleiter als sogenannter

Repräsentativer Wahlbezirk ausgewählt,

um das Wahlverhalten, die

Wahlbeteiligung und die Stimmabgabe

nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppen

für statistische

Zwecke näher zu analysieren. Dies

geschieht mit Hilfe eines amtlichen

Stimmzettels, der im oberen Bereich

zusätzliche Unterscheidungsaufdrucke

(Mann, Frau, Divers und

eine Geburtsjahresgruppe) enthält.

Wählerbefragungen beim

Wahlbezirk 1020

und Analysen des Wahlergebnisses

durchführen, nehmen vor Ort

zur Bundestagswahl freiwillige

Wählerbefragungen bei Wähler/

Innen des Wahlbezirks 1020 (Am

Bruch, An den Schwalmauen, Auf

dem Eggenberg, Deichweg, Gelagweg,

Georg-Hofmacher-Platz,

Hotschlagweg, In den Benden, In

der Stieg, Kamerickshof, Nauenweg,

Oebeler Heide, Roermonder

Str. ab 146a/161, Swalmener Str.,

Telmeskamp, Westring bis 40/47 a

inklusiv, Wolfsbend, Zum Oebeler

Bruch) vor.

Hinweis zur Briefwahl vor

Ort im Rathaus Brüggen

Im Rathaus Brüggen ist im kleinen

Sitzungssaal ein zentrales

Briefwahlbüro eingerichtet. Das

Briefwahlbüro ist zu den üblichen

Servicezeiten sowie nach individueller

Terminvereinbarung bis zum

24. September 2021, 18 Uhr geöffnet.

Selbstverständlich gelten auch

hier die bekannten Abstands- und

Hygienevorschriften.

Briefwahlfristen

Wer seine Stimme vorab per Briefwahl

abgibt, sollte dafür sorgen,

dass sein Wahlbrief am Wahltag

bis spätestens 18 Uhr beim Wahlamt

im Rathaus Brüggen eingeht.

Die Antragsfrist für Wahlscheine/Briefwahlunterlagen

endet am

Freitag, 24. September, 18 Uhr.

Bei nachgewiesener plötzlicher

Erkrankung kann am Wahltag bis

15 Uhr ein Wahlschein beantragt

werden. Wer den Antrag für einen

anderen stellt, muss sich durch eine

Vollmacht legitimieren.

Ansprechpartner/Kontaktdaten

des Wahlamtes:

Burggemeinde Brüggen, Wahlamt,

Klosterstraße 38, 41379 Brüggen

Teamleiterin Annette Beckers,

Tel.: 02163/5701-666, wahlen@

brueggen.de

Stellv. Wahlleiter Thomas Jäger,

Wahlleiter Bürgermeister Frank

Gellen

Weitere Fragen beantwortet Ihnen

gerne das Team Wahlen unter der

Telefonnummer 02163 / 5701-666

oder per E-Mail an wahlen@brueggen.de.

Die Forschungsgruppe Wahlen,

die für das ZDF Hochrechnungen

Nettetaler Fliesenwelt_90x50

Dienstag, 10. November 2020 08:39:04

10


mit freundlicher

Unterstützung der

Gemeindebücherei

Brüggen

Mensch, Erde!

Richtfest an der Grillhütte

(bigi) Gegenüber des Borner Jugendtreffs

steht nun eine eingezäunte

Grillhütte. In einer Gemeinschaftsaktion

mit vielen ehrenamtlich

tätigen Ehemaligen,

Sponsoren aus dem Ort und Freunden

des Jugendtreffs wurde der

Platz hergerichtet und die Hütte

aufgebaut. Jetzt wurde ein kleines

Richtfest gefeiert.

Mindestens 15 Wagenladungen

Erdreich wurden durch die Firma

Lankes vom Hügel des Bunkers

auf dem Schulhof abgetragen, damit

der Platz für die Grillhütte geschaffen

werden konnte. Eine alte

Teerschicht wurde sogar gefunden,

die von einem ehemaligen Zuweg

zum Bunker stammen muss. „Die

Idee mit der Grillhütte stammt

noch von der früheren Leiterin

Johanna Ryczek. 2019 konnten

wir dann endlich beginnen, diese

Idee umzusetzen“, erzählt Fabian

Stapper (27), Leiter des Borner Jugendtreffs.

„Oft wurde hier abends

gegrillt und es gab dann immer

die Frage, wohin anschließend mit

all den Sachen. So wurden Überlegungen

angestellt, etwas für

Jugendliche zu schaffen, wo man

die Sachen dann auch mal stehen

lassen kann“, so Stapper. Die Platzgestaltung

und die Grillhütte sind

spendenfinanziert. Zu 50 Prozent

konnte das Grill-Gartenhaus über

eine Förderung des

Kreisjugendamtes

bezahlt werden.

„Unfassbar viele

Stunden ehrenamtlicher

Arbeit stecken

in dem Projekt. Mittlerweile

sind viele

aus dem Jugendtreff

herausgewachsen.

Auch fast 30-Jährigen

war das Projekt

so wichtig für die

nächste Generation,

dass sie viel Herzblut

und Zeit in die

Umsetzung gesteckt

haben“, freut sich Fabian Stapper,

der nach dem krankheitsbedingten

Ausscheiden von Johanna Ryczek

die Leitung des Jugendtreffs nach

seinem Studium übernahm. 2019

wurden im Frühjahr Bäume gefällt,

L-Steine gesetzt und zwei

Wochen vor St. Martin konnte die

Fläche gepflastert werden. Dann

kam ein Cut durch die Coronapandemie

und es ging nur noch im

Schneckentempo weiter. Nun steht

das Gartenhaus, 17 Quadratmeter

zusätzlichen Raum erhält der Jugendtreff

dadurch. Hier können

Außenspielgeräte gelagert werden

Gemeindebücherei

Brüggen

Öffnungszeiten:

montags 10.00 bis 13.00 Uhr

15.00 bis 18.00 Uhr

dienstags 15.00 bis 18.00 Uhr

donnerstags 10.00 bis 13.00 Uhr

14.30 bis 18.30 Uhr

Am letzten Samstag im Monat

10.00 bis 13.00 Uhr

Gemeindebücherei Brüggen,

Kreuzherrenplatz 4, 41379 Brüggen,

Telefon: 02163 5701 555

E-Mail: buecherei@brueggen.de

und der Raum soll auch eine Sitzgruppe

erhalten. „Die Jugendlichen

können jetzt Ideen mit einbringen,

ob es einen Bereich zum

Chillen geben soll oder wie sie

ihre Hütte gerne hätten“, fordert

Stapper auf. Etwa kann St. Martin

die Hütte als Waffel-Häuschen genutzt

werden. Das Hochbeet wird

noch begrünt, Bänke sollen darauf

noch angebracht werden und

das Team denkt an Palettenmöbel,

um dem Platz Leben zu geben. Im

Herbst soll alles fertig sein.

„Irgendwann wird es eine richtige

Eröffnungsfeier geben, wo wir auch

den Sponsoren danken können“,

kündigt Fabian Stapper an. Dabei

wird es dann auch ein Ehemaligentreffen

geben. Durch das Projekt ist

die Idee entstanden, einen Förderverein

für den Jugendtreff zu gründen.

„Viele Ehemalige wollen hier

weiter unterstützen“, freut sich der

Leiter des Borner Treffpunkts. Als

Relikt aus alter Zeit wurde ein kleines

Richtfest gefeiert, bei dem ein

Holzbaum mit Energydrink-Dosen

geschmückt wurde. „Das war noch

ein Andenken der Ehemaligen an

die Zeit, als damals ein Maibaum

mit den Dosen geschmückt wurde“,

schmunzelt Fabian Stapper.

Fotos: Birgit Sroka und Fabian

Stapper

Wir könnten es so schön haben

von Eckard von Hirschhausen

In seinem Sachbuch stellt Eckard

von Hirschhausen die Frage:

könnten wir es schöner haben als jetzt? Und kommt zu dem Schluss:

unbedingt! Und gesünder.

Wir leben besser und länger als jede Generation vor uns Und doch

sind wir verletzlicher als gedacht: Ein Virus hält uns in Atem und

ungebremst schlittern wir in die Klimakrise. Langsam dämmert uns:

Gesundheit ist mehr als Pillen und Apparate. Wir Menschen brauchen,

um gesund zu sein, als Allererstes etwas zu essen, zu trinken, zu atmen.

Und erträgliche Außentemperaturen. Gesunde Menschen gibt es nur

auf einer gesunden Erde.

Eckart von Hirschhausen zeigt, was die globalen Krisen unserer Zeit für

die Gesundheit von jedem Einzelnen bedeuten. Er trifft Vordenker und

Vorbilder wie Jane Goodall, Ernst Ulrich von Weizsäcker und macht sich

auf die Suche nach guten Ideen für eine bessere Welt. Warum kann man

gegen Viren immun werden, aber nie gegen Wassermangel und Hitze?

Wieso haben wir für nichts Zeit, aber vergeuden so viel Zeug? Verbrauchen

wir so viel, weil wir nicht wissen, was wir wirklich brauchen?

Und wie viel CO2 stößt man eigentlich aus, wenn man über die eigenen

Widersprüche lacht? Mit einer gepfefferten Portion Humor stellt Eckard

von Hirschhausen die schwierigsten Fragen der Zeit.

Dieses Buch ist eine Fundgrube von überraschenden Fakten, Reportagen,

Essays und Querverbindungen. Ein sehr persönliches, subjektives

Sachbuch.

Heizung?

02157-871927

BÜLTER!

www.schreinerei-pro-team.de

Treppen und

Möbel aus

Meisterhand

11


125 Jahre Laumans

(bigi) Am 2. Dezember 1896 gründete

Stephan Laumans, Urgroßvater des

Geschäftsführers Gerald Laumans, an

der Stiegstraße

die erste

Brachter

Dampfdachziegelei

mit

seinen Brüdern

Caspar

und Jacques.

Die Produktion

begann

nach dem Bau

der Firma bereits

1897. Jetzt feiert die Firma Laumans

ihr 125-jähriges Bestehen. Am 10.

September gibt es darum ein virtuelles

Jubiläums-Event.

Die Dachziegelproduktion begann in

einer Zeit, wo die Branche boomte. Es

gab bereits in Tegelen/NL eine Ziegelmanufaktur.

Über die Grenze wurde

vor allem ins Ruhrgebiet exportiert.

Doch als die Politik Strafzölle auf Importe

verhängte, wurde der Schritt von

Tegelen nach Deutschland gewagt. In

einem ersten Schritt begannen die Dachziegel-Aktivitäten

der Familie Laumans

in Kaldenkirchen, wo sich neben Brüggen

bald weitere Hersteller ansiedelten.

Sodann expandierte Stephan Laumans

mit Vater und Brüdern nach Bracht, obwohl

es dort noch keinen Bahnanschluss

gab. Stephan Laumans erhielt die

deutsche Staatsangehörigkeit, trat

in den Gemeinderat ein und sorgte

dafür, dass es 1911 einen Gleisanschluss

durch den Brachter Wald

von Bracht nach Kaldenkirchen

gab.

Trotz der Kriegswirren des Ersten

Weltkriegs konnten sich die Gebrüder

Laumans mit mittlerweile

vier Dachziegelwerken in Tegelen,

Kaldenkirchen, Bracht und Brüggen

durchsetzen. Nach der späteren

Aufteilung der Firmen auf zwei

Familienzweige betrieb Stephan

Laumans die Werke in Bracht und

Brüggen gemeinsam mit seinen

Söhnen Quirin und Lambert weiter.

Modernisierungsmaßnahmen

ab Anfang der 50er-Jahre hielten

den Betrieb konkurrenzfähig.

„Unser Glück war, dass mit Ende

des kalten Krieges die Engländer

abgezogen sind und seitdem dort

in ausgewiesenen Flächen im Depot

hervorragender Ton abgebaut

wird“, so Gerald Laumans (54). Zu

einem Viertel wird Ton aus dem

Westerwald beigemischt. Im eigenen

Labor wird die Qualität des

Tons überprüft. „Mir ist überliefert

worden, dass Großvater auf den

Ton gebissen hat, um festzustellen,

ob der Ton eine gute Qualität hat“,

schmunzelt er.

In den 60er-Jahren gab es einen

starken Wandel in der Technik und

Betondachsteine kamen auf den

Markt. Die Architektur veränderte

sich und das Flachdach wurde beliebter.

Der Markt für traditionelle

Dachziegel wurde kleiner. „Wir

waren immer offen für Neues“,

betont Gerald Laumans. So wurde

die Firma erster Lizenznehmer in

Deutschland für Poroton-Mauerziegel.

Dieses Geschäftsfeld wurde

2001 wieder aufgegeben. „Man

muss seine Nische finden. In den

80er-Jahren haben wir mit aufwendig

glasierten Produkten dann

Farbe aufs Dach gebracht“, erzählt

Laumans weiter. Als er in den

90er-Jahren in die Firma einstieg,

gab es noch über 30 unabhängige

Hersteller. Das änderte sich durch

Übernahmen und der Politik großer

Konzerne. Mit der Aufnahme

der dänischen Familie Piper 2004

als Gesellschafter entstand eine

gute Zusammenarbeit, die durch

die Coronapandemie sogar stärker

zusammengewachsen ist. Im Januar

2020 gab es ein wichtiges Strategietreffen.

„Unsere Synergien

sollen stärker genutzt werden. Dieser

Weg ist der richtige, da weitere

Konzentrationen auf dem Markt

anstehen. Mit den Konzernen zu

tanzen, ist nicht einfach“, gibt Gerald

Laumans zu bedenken. Man

habe einen großen Markt vor Ort,

müsse aber auch andere Länder im

Blick haben. „Wir sind in Russland

gut vertreten und in Singapur

Marktführer. Aber die wichtigsten

Exportmärkte sind Benelux und

Skandinavien“, sagt er stolz.



12


Das Thema Nachhaltigkeit ist jetzt

wichtiger denn je. Normalerweise

gehen die Ziegel liegend durch den

Brennofen. Bei Laumans kommen

sie stehend aus dem Ofen und werden

plan geschliffen. Der Grund dahinter

ist, dass die feuerfesten Kassetten,

die bei der liegenden Produktion verwendet

werden, mit aufgeheizt werden.

Das erhöht den Energieaufwand.

Durch die stehende Produktion sei

der CO2-Abdruck nun um ein Drittel

geringer als bei der Konkurrenz.

Seit März 2020 wird zu 100 Prozent

grüner Strom eingesetzt und für dieses

Jahr wird ein Teil des Bedarfs an

Erdgas mit Biogas gedeckt. Zum 125.

Geburtstag steht die neue Produktlinie

„Greener“ absolut im Fokus. Hier

wird sogar zu 100 Prozent Biogas in

der Produktion eingesetzt. Laumans

ist mit „Greener” ein Pionier in der

Bauindustrie, der Kunden das Angebot

unterbreitet, mit den radikal im

CO2-Ausstoß reduzierten Dachziegeln

selbst einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz

zu leisten.

Infos zum Live-Grill-Event anlässlich des

125. Geburtstags der Firma Laumans gibt

es unter www.laumans.de/de/125plus.

Fotos: Laumans

IndividuelleGartenhäuser

NachIhrem Wunsch gebaut!

HOLZWERKSTATT

HEISTERS

Parkett ·Gartenhäuser ·Terrassen ·Saunen

Telefon: 02163/5792780 Gewerbering 27

Mobil: 01 70/3 21 99 29 41372 Niederkrüchten

www.holzwerkstatt-heisters.de

13


Lange vermisst, jetzt wieder da. Das Kreuzworträtsel im Stadtjournal, mit Unterstützung der Gemeindewerke Brüggen

Ringel-,

Saugwurm

Stockwerk

Falschmeldung

Unterkunft,

Wohnung

britische

Münze

Name

zweier

Flüsse in

Osteuropa

nicht

bei

Trost

(ugs.)

Musik:

Übungsstück

(franz.)

Baustoff

ungebraucht

mit der

Hand

greifen,

fassen

Abk. für

Deutsches

Rotes

Kreuz

ausreichend

hübsch,

anziehend

Schlafstätte,

Nachtlager

der Kraft

völlig

berauben

Kopfbedeckung

Kfz-

Zeichen

Heidekreis

eine

Spielkartenfarbe

menschliche

Ausstrahlung

Ackergrenze

schlafähnlicher

Zustand

Würde,

Ansehen

Bad im

Spessart

Stadt

an der

Donau

8

veraltet:

Aufsichtführender

besitzanzeigendes

Fürwort

Dynastie

im alten

Peru

je, für

(lateinisch)

Arbeitsentgelt

KONZEPT & DESIGN UEBBING PARTNER | FOTO ADOBE STOCK

Weizenart

Aufseher,

Wächter

Erwerb,

Anschaffung

Grundgedanke

Sternschnuppe

Stoffrand,

-besatz

Bewohner

der ital.

Hauptstadt

Speisemuschel

im Versteck

warten

schwed.

Königsgeschlecht

Altersruhegeld

Binnenstaat

in Ostafrika

Platzmangel,

Raumnot

6

vertikale

Ausdehnung

Europ.

Weltraumorganisation

(Abk.)

1

die

Wärme

betreffend

weicher

griech.

Schafskäse

7

Gewürz-,

Heilpflanze

bevor

Tagesabschnitt

US-

Filmstar:

...

ital.

Autor

(Umberto)

selten,

knapp

deutscher

Dichter

(Clemens)

Ausruf d.

Freude,

Lustigkeit

2 Hanks

5

3

europ.

Kultur-

TV-

Kanal

aus gegerbter

Tierhaut

Apfelsorte

unsicher,

verkrampft

Bewohnerin

eines

Erdteils

Gesang:

Bebenlassen

d.

Stimme

10 Gutscheine

à 15,- € zu gewinnen!

EIN STÜCK HEIMAT VON DIR –

EIN VORTEIL FÜR ALLE

LOKAL. GENIAL.

• Gutschein

online kaufen

und versenden

• Gutschein

als Karte

kaufen und

verschenken

20€

Mu5t3r

Fluss z.

Rhein,

von der

Eifel

Ein Gutschein

für alle in Brüggen,

Niederkrüchten

und Schwalmtal

Der Heimvorteil Westkreis fördert unsere Unternehmen vor Ort.

Der Gutschein kann bei allen Teilnehmern eingelöst werden –

auch in Teilbeträgen!

ALLE INFOS UNTER: www.heimvorteil-westkreis.de

tiefe

Bescheidenheit

Honigwein

eingedickter

Auszug

(Pharm.)

Erotik

(Kurzwort)

9 schicht

4

durchsichtige

Farb-

in der

Nähe

von

Winkel

des

Boxrings

Boxhieb

10

Windschattenseite

e.

Schiffs

Bienenzüchter

Abschiedsgruß

Betriebsstörung

am Fahrzeug

Feldund

Wiesentier

Straßenbenutzungsgebühr

Laubbaum

Nutzboden,

Feld

Angehöriger

der

Streitkräfte

Ring;

Spielzeug

Kreuzblütler,

Rucola

Schiffszubehör

biblischer

Stammvater

sagenhafte

Insel

im hohen

Norden

vertraute

Anrede

hinterer

Teil des

Fußes,

Hacke

jeder

ohne

Ausnahme

ausführen,

verrichten

dünnflüssiger

Arzneiauszug

Lösungswort:

Teilnahme erst ab 14 Jahren möglich; ausgeschlossen sind Mitarbeiter der

Gemeindewerke Brüggen oder verbundener Unternehmen und Mitarbeiter

des Verlages. Das Los entscheidet, die Gewinner werden kurzfristig

benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Veranstalter

des Rätsels und verantwortlich für die Datenverarbeitung sind die

Gemeindewerke Brüggen GmbH. Näheres zur Verarbeitung ihrer Daten und

zu ihren Rechten nach dem geltenden Datenschutzrecht finden Sie unter

www.zum-naturstrom.de > AGBs zu Gewinnspielen.

Gewinnen Sie 10 Gutscheine im Wert von je 15,- €.

Heimvorteil Westkreis, für alle in Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal

Wir ermitteln unter den Einsendern 10 Gewinner. Lösungswort per E-Mail oder Brief senden an:

info@gemeindewerke-brueggen.de · Holtweg 60 · 41379 Brüggen-Bracht

(Absender nicht vergessen) Einsendeschluss ist 14 Tage nach Erscheinen dieser Ausgabe.

14


Quelle: NABU

Des Rätsels Lösung: Wasser, Sonne, Wind!

Der Klimawandel wird weltweit immer spürbarer.

Er beeinträchtigt bereits heute die Lebensgrundlagen von Milliarden

von Menschen und bedroht 20 bis 30 Prozent der auf der Erde

vorkommenden Arten. Deutschland steht auf Platz 6 der weltweit

größten CO 2 -Emittenten, daher kommt uns eine besondere

Verantwortung zu, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Umwelt schützen

oder Kohle verbrennen –

Sie haben es in der Hand!

Nutzen Sie jetzt Ihre Macht als

Verbraucher und Verbraucherinnen und

wechseln Sie zu sauberer Energie.

Wechsel zum Naturstrom ist

gelebter Klimaschutz!

Über 1100

Brüggener Haushalte

sind schon zum Naturstrom Brüggen gewechselt.

Wechseln ist ganz einfach,

02157-873670 anrufen,

wir erledigen alles weitere für Sie.

brüggen

handelt

60,3 % 39,7 %

100 %

erneuerbare

Energien

Strom aus regenerativen Energien – Zertifiziert von KlimaINVEST

Zusammensetzung der Stromlieferung

erneuerbare Energien gefördert nach EEG

sonstige erneuerbare Energien

Radioaktiver Abfall 0 g/kWh | CO2-Emission 0 g/kWh

Nettopreis Ihr Endpreis (inkl. MwSt.)

Verbrauchspreis 22,68 Cent/kWh 26,99 Cent/kWh

Grundpreis 113,45 Euro/Jahr 135,00 Euro/Jahr

Günstiger als der Grundversorgungstarif „E.ON Strom Klassik“

Gemeindewerke Brüggen GmbH · Holtweg 60 · 41379 Brüggen-Bracht · Telefon: 0 21 57 - 87 36 70 · info@gemeindewerke-brueggen.de · www.gemeindewerke-brueggen.de

15


FLIESENLEGER-FACHBETRIEB

Holtweg 27

41379 Brüggen-Bracht

Tel. 0 21 57-71 81

Fax 0 21 57-78 99

schlosserei

andreas

büsen

Bauschlosserei & Stahlbau

Stahl- & Edelstahl-Geländerbau

Vor- und Überdächer

Treppen und Anbaubalkone

Schlosserarbeiten aller Art, Reparaturen

An der Beek 255 · 41372 Niederkrüchten

Telefon 02163-8899 01 · Mobil 0179-2 06 4277

Fax 02163-889902 · info@schlosserei-buesen.de

www.schlosserei-buesen.de

Gabi Assel

Immobilien

& Home-

Staging

Josef Stroucken erhält diamantenen Meisterbrief

(bigi) Der Brachter Elektroinstallateur

Josef Stroucken erhielt nun

60 Jahre nach seiner Meisterprüfung

den goldenen Meisterbrief

durch den Obermeister der Elektroinnung

Rolf Meurer überreicht.

Josef Stroucken (86) ist Jahrgang

1935. Er besuchte die Volksschule

in Brüggen-Bracht und konnte

bedingt durch die Kriegsjahre erst

1950 nach der neunten Klasse die

Schule verlassen. Er bewarb sich

um eine Lehrstelle in Kaldenkirchen.

„Ich hatte Spaß an dem Beruf.

Meinen späteren Meister habe

ich 1949 schon gefragt, ob ich dann

bereits nach der Schule arbeiten

kommen könne. Die Lehre zum

Elektroinstallateur begann dann

am 1. April 1950“, erinnert sich

der Senior. Bis zur Meisterprüfung

arbeitet er bei Josef Klinkertz

in Kaldenkirchen. Sogar danach

war er noch bis zum Frühjahr 1962

teilweise dort beschäftigt, obwohl

er am 1. Oktober 1961 sein Gewerbe

anmeldete und sich selbständig

machte. „Es wurde dann bei mir

immer mehr an Arbeit, so dass ich

komplett selbständig wurde. Damals

wurde hier viel gebaut und

später wurden viele ältere Häuser

saniert“, erzählt Josef Stroucken.

Für Handwerker damals eine sehr

gute Zeit. Auch in einigen Betrieben

arbeitete er, installierte Speicherheizungen

und Elektroheizungen,

führte Reparaturen und Sanierungen

im Sanitärbereich aus.

Schnell begann er selbst auszubilden.

Insgesamt acht Azubis hatte

er unter seine Fittiche, einer absolvierte

selbst später die Meisterprüfung.

In seinem Weihnachten 1963

eröffneten Ladenlokal führte er für

seine Kunden von der Batterie bis

zu Großgeräten wie Trockner und

sogar Lampen. 2004 wurde aus

dem Ladenlokal Wohnraum.

Sein großes Hobby war über viele

Jahre der Brieftaubensport. Die

letzte Taube gab er jedoch vor anderthalb

Jahren ab. Fast 40 Aktive

gab es früher im Verein Grenzvogel

Bracht, wo Stroucken jahrelang

Schriftführer und später sogar erster

Vorsitzender. „Ich hatte damals

versprochen, wenn mal Not am

Mann ist, würde ich einspringen

und so kam es dann auch“, sagt

Josef Stroucken. Bis zur Rente

blieb er Vorsitzender des Taubenvereins,

im Jahr 2000 legte er sein

Amt nieder. Ende 2000 ließ er dann

auch seinen Betrieb auslaufen. Er

berichtet gerne von vielen Fortbildungen,

die er absolvierte, um

sich stets auf dem aktuellen Stand

der Technik zu halten. Auch erzählt

Stroucken von einer Arbeit

bei einer türkischen Familie. „Da

waren wir dann erst einmal zum

Essen eingeladen, bevor wir mit

der Arbeit beginnen konnten“,

schmunzelt er und lobt die Gastfreundschaft

vieler ausländischer

Kunden.

Er möchte sich nun nochmals bei

allen treuen Kunden bedanken, die

ihn jahrzehntelang begleitet haben.

Nun unterstützt Josef Stroucken

seine Frau Hildegard (83) im Haushalt

und erledigt immer noch diverse

Arbeiten rund um das Haus.

Foto: Birgit Sroka

Nordwall 16 · 41379 Brüggen

Telefon 02157-8758565 · Fax 02157-899735

info@immobilien-assel.com

www.immobilien-assel.com

Bewährt seit 40 Jahren!

» HEIZUNG » SANITÄR » BÄDER » ELEKTRO

Weihersfeld 25

DE-41379 Brüggen

Tag der offenen Tür bei Reifen Schmetz

zugunsten krebskranker Kinder

T. 02163 - 69 45

info@thomsen-gebaeudetechnik.de

Über viele Besucher auch mit Oldtimern,

Youngtimern, TuningCars

und Traktorfahrer*innen würde

man sich die Familie Schmetz sehr

freuen.

Für Unterhaltung in Form einer

Kinderhüpfburg, Glücksrad

(Hauptpreis 1 Satz Reifen) sowie

Speisen und Getränke zum Selbstkostenpreis

ist gesorgt.

Seit 1990 gibt es den Familienbetrieb

Reifendienst Willi Schmetz,

seit 2002 befindet sich die Hauptzentrale

in Brüggen-Bracht im Gewerbegebiet

Christenfeld 7.

Anfang 2019 wurde der Betrieb

von Daniela Schmetz und ihrem

Lebensgefährten, Sebastian

Schröder (Kfz-Schlosser) von Willi

Schmetz übernommen und wird

unter dem Namen Reifendienst

Schmetz in alter Tradition für die

Kunden fortgeführt.

Willi Schmetz und Frau Petra finden

Sie selbstverständlich immer

noch im Betrieb und stehen Ihnen

weiterhin als Ansprechpartner zur

Verfügung.

Die nächste Generation von jetzt

vier Jahren steht schon in den

Startlöchern, den Betrieb in 20

Jahren zu übernehmen.

Tag der offenen Tür am Samstag,

11.09.2021 ab 12.00 Uhr bis ca. 18:00

Uhr.

Reifendienst Schmetz

Christenfeld 7

41379 Brüggen-Bracht

Tel.: 02157/9430

16


Jahreshauptversammlung in den Sommer verlegt

Herbert Karner (links), der wegen seiner Verleihung des

Rheinland-Talers vom Heimatfreunde-Vorsitzenden Thorsten

Merz gratuliert wird. Foto: Paul Offermanns

(off) Die Heimatfreunde Born haben

ihre Jahreshauptversammlung

in den Sommer verlegt, um den

Corona bedingten Auflagen Folge

zu leisten. Seine Hofanlage stellte

Klaus Reuters zur Verfügung

und die Bedienung erfolgte durch

Jens Dreher vom Haus Strötges

an seinem arbeitsfreien Tag statt.

1.Vorsitzende Thorsten Merz berichtete

über die Arbeit des Heimatvereins

und des Vorstandes.

„Corona bedingt waren wir nicht

im Stande eine normale Planung

für Veranstaltungen durchzuführen.

Es überwogen die Vorsichtsmaßnahmen.“

Erfreulich fand er

die ansteigende Mitgliederzahl von

2020 86 Mitglieder nach 2021 auf

106 Mitglieder. „Unsere gewohnten

Veranstaltungen wie Maifest,

Buckmannessen und normale

Heimatabende fielen dem Corona-

Lockdown zum Opfer“, sagt Merz.

Das Baumschmücken führte der

Vorstand in kleinem Kreis durch.

Der Bouleplatz wurde mit einer

neuen Splitschicht versehen. „Die

Spielgeräte und Wassermatsche

wurden, mit Hilfe des Bauhofs gepflegt

und gewartet. Vielen Dank

dafür“, sagt Merz. Die Josefssäule

an der Kreuzstrasse erhielt im

Rahmen des barrierefreien Umbaus

einen Wasseranschluss. Somit

kann Klaus Feikes, der sich für

die Pflege zur Verfügung stellte,

die Anlage bequem wässern. Die

Planung für eine Trinkwassersäule

an dieser Stelle wurde mit der

Gemeinde besprochen. Den Bahn-

Haltepunkt Born

versah der Vorstand

mit einem

neuen Anstrich.

Seit Anfang des

Jahres ist auch die

neue Homepage

aktiv. Auch eine

Facebookseite

wurde eröffnet, sie

wird regelmäßig

aktualisiert. Bis

zu 12000 Aufrufe

pro Monat zeigen

das Interesse

an aktuellen und

geschichtlichen

Themen. Zu guter

Letzt wurde an der

Bestattungen

HAUSER

Hilfe im Trauerfall seit 1900

Erd-, Feuer- und Seebestattungen

Königstraße 21 a, 41379 Brüggen

Tel. 02157 / 6622

www.bestattungen-brüggen.de

Hauseigene Abschiedsräume, eigener Trauerdruck und Beratung bei:

Patientenverfügung • Betreuungsvollmacht • Absicherung ersparter

Gelder • Sterbegeldversicherung • kostenlose Bestattungsvorsorge

Josefssäule noch

ein neuer Schaukasten

aufgebaut,

der die Anwohner

über die Aktivitäten

der Heimatfreunde

informieren soll. Das letzte

Mal: Kassierer Uwe Dittrich verlas

den Kassenbericht des letzen

Jahres. Er trat zum 31. Dezember

2020 als Kassierer und Vorstandsmitglied

zurück. Seit 1. Januar

2021 führte Siegfried Möser die

Kasse. Aufgrund der Satzung und

nach rechtlicher Prüfung ist eine

Doppelfunktion als Schriftführer

und Kassierer möglich. Siegfried

Möser wurde nun auch zum Kassierer

gewählt. Die Beitragshöhe

ab 2022 wird beibehalten: Einzelbeitrag:

20 Euro und Familienbeitrag:

30 Euro. Aufgrund der kurzfristigen,

aktuellen Entwicklung

informierte der Vorsitzende über

die Verleihung des Rheinland-Talers

an Herbert Karner (Ende Oktober

in Köln)und übergab ihm aus

diesem Anlass ein Präsent. Aus der

Versammlung wurde angeregt, im

Anbetracht des großen Engagements

von Gerta Baltissen, sie leitete

25 Jahre die Frauenbibliothek

und erhielt den Anneke-Preis für

Frauenrechte, eventuell eine zukünftige

Straße in Born nach ihr zu

benennen. Die Heimatfreunde nehmen

mit dem Gemeinderat Kontakt

auf für diese Anfrage. Hans Walter

Wirtz sagte die Unterstützung

seitens des Pfarrgemeinderates zu.

Heribert Endres wies darauf hin,

die Heimatfreunde sollten sich

um Informationen bemühen, wie

die Erhaltung der Landschaft und

Feuchtgebiete der Schwalm und

der anderen heimischen Bäche in

die Planung von Rheinbraun vorgesehen

ist. Die Heimatfreunde

werden, wenn Heimatabende wieder

veranstaltet werden, versuchen,

zu diesem Thema einen fachkundigen

Experten zu finden, der Auskunft

geben kann. Ulrich Siebert

regte die Aufstellung weiterer Ruhe-Bänke

an: speziell an der Mariensäule

in Born. Siegfried Möser

wies daraufhin, dass die VOBA-

Filiale in Born demnächst abgerissen

wird und ein neues Wohnhaus

errichtet werden soll. Klaus

Reuters regte an, Informationen

über das Bauvorhaben VOBA über

einen Bebauungsplan oder Gemeinde

zu erhalten. Claus Munsch

fand, in dieser Gelegenheit am Ball

zu bleiben. Ulrich Siebert fragt bei

der Gemeinde nach, wie der Stand

der Planung ist. Zwischenzeitlich

fand hierzu ein Informationsgespräch

der Borner CDU-Leute im

Pfarrheim statt, das für die Borner

Bürger sehr aufschlussreich war.

Johannes Houben erinnerte noch

einmal an die große Problematik

Hunde, wie die Anleinpflicht

für die Vierbeiner am Borner See

gehandhabt wird. Ulrich Siebert

brachte noch einmal die von ihm

vorgeschlagene Bepflanzung mit

Narzissen im Frühjahr an den

Ortseingängen in Born in

Erinnerung. „Wo es möglich

ist, wird der Vorstand

17

versuchen zu den genannten

Punkten Verbindung

zu den Verantwortlichen

aufzunehmen und die

Mitglieder zu informieren“,

verspricht Merz.

Genießen

Sie jetzt

im Spät-

sommer

unseren Zwiebelkuchen

oder unsere frischen und

fertigen Salate, Eintöpfe

und vieles mehr aus

unserem Direktverkauf.

Öffnungszeiten:

Mittwoch: 9–18.30 Uhr

Donnerstag: 9–18.30 Uhr

Freitag: 9–18.30 Uhr

Samstag: 9–14 Uhr

oder nach tel. Vorbestellung

Besuchen Sie

unseren

Direktverkauf

in Kempen!

H. Funken GmbH & Co. KG

Industriering Ost 91 | 47906 Kempen

Telefon 0 21 52-914 99-0

direktverkauf@bauerfunken.de

www.bauerfunken.de

© PANKARZ


„Bundesförderung für effiziente Gebäude“ belohnt

klimafreundliche Sanierung

Im Wohngebäude steckt großes

CO2- und Energiesparpotenzial. Ein

großer Teil des CO2-Ausstoßes fällt

durch das Beheizen und den Energieverbrauch

in privaten Haushalten

und Wohngebäuden an. Das Potenzial

hat auch die Bundesregierung

erkannt und zu Anfang des Jahres

die Förderlandschaft neu geordnet.

In der Richtlinie „Bundesförderung

für effiziente Gebäude“ (BEG) wurden

die bisherigen Programme zur

Förderung von Energieeffizienz und

Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich

zusammengefasst und so

übersichtlicher gestaltet. Hauseigentümer*innen

können beim Bundesamt

für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

(BAFA) die Vergabe von

Zuschüssen für Einzelmaßnahmen

beantragen.

Gefördert werden Dämmmaßnahmen,

der energieeffizientere Austausch

von Fenstern und Türen, die

Heizungsoptimierung, Lüftungsanlagen

mit Wärmerückgewinnung

und Digitalisierungsmaßnahmen

zur Verbrauchsoptimierung, sogenannte

„Smart-Home“-Lösungen.

Besonders hohe Förderzuschüsse,

bis zu 45 Prozent der tatsächlichen

Kosten, winken beim Einbau einer

Heizung mit erneuerbaren Energien,

wie Wärmepumpen, Biomasseanlagen

oder EE-

Hybridheizungen,

die zum

Austausch einer

alten Öl-Heizung

führen. Hier lautet das Prinzip:

Je höher der Einsatz von erneuerbaren

Energien, desto mehr Fördergelder

gibt es. Hinzu kommen erhöhte

Fördergelder für Fachplanungs- und

Baubegleitungsleistungen.

„Wenn eine Modernisierungsmaßnahme

als Teil eines individuellen

Sanierungsfahrplans (iSFP) vorgenommen

wird, ist ein zusätzlicher

Förderbonus von fünf Prozent

möglich oder wer beispielsweise

seine Ölheizung durch eine Wärmepumpe

oder eine Biomasselange ersetzen

lässt, erhält künftig nicht nur

45 Prozent der Investitionskosten,

sondern mit dem iSFP-Bonus sogar

50 Prozent“, informiert Renate

Kirsch, Klimaschutzmanagerin der

Burggemeinde. Seit dem 1. Juli 2021

gibt es zudem Kreditvarianten mit

Tilgungszuschuss der Einzelmaßnahmenförderung

sowie die Förderungen

für Komplettsanierungen

zu einem Effizienzhaus; sowohl als

Kredit als auch als direkt ausgezahlter

Zuschuss.

Weg fällt nun

die bisherige

Förderung zu

einem Effizienzhaus 115; dafür werden

attraktive Förderbeträge für die

Sanierung zum Effizienzhaus 40

gezahlt. Neu eingeführt wird unter

anderem die Erneuerbare-Energien-

Klasse. Werden für die Wärmeund

Kälteerzeugung mindestens 55

Prozent erneuerbare Energien eingesetzt,

gibt es einen zusätzlichen

Förderbonus von 5 Prozent. Deutlich

vereinfacht wurde auch die Antragsstellung

der Fördermittel. Ein

Online-Antrag reicht aus, um sämtliche

Förderangebote nutzen zu können.

Wichtig: Förderfähig sind nur

Maßnahmen, mit denen zum Zeitpunkt

der Antragstellung noch nicht

begonnen wurde. Planungs- und Beratungsleistungen

können schon vor

dem Antrag in Anspruch genommen

werden. Ein in der Expertenliste

des Bundes unter www.energie-effizienz-experten.de

gelisteter Energie-Experte

muss zwingend bei Anträgen

für Einzelmaßnahmen an der

Gebäudehülle, der Anlagentechnik

(außer Heizung) sowie der Fachplanung

und Baubegleitung eingebunden

werden.

Weiter Informationen zur Förderung

von energieeffizienten Neubauten

und Sanierungen über BaFa, KfW

oder auch dem Land NRW finden

Sie auf den Internetseiten von ALT-

BAUNEU unter www.alt-bau-neu.

de/KOMMUNE/foerderung

Die Burggemeinde ist Mitglied im

landesweiten Netzwerk ALTBAU-

NEU, das durch die EnergieAgentur.

NRW koordiniert und vom NRW-

Wirtschaftsministerium unterstützt

wird. Energieeffizienz und der Einsatz

von erneuerbaren Energien bei

der Sanierung von Altbauten sind

zentrale Themen des Netzwerks.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

die Klimamanagerin Renate Kirsch

unter der Telefonnummer 02163 /

5701-134 oder per E-Mail an renate.

kirsch@brueggen.de.

Endlich wieder selbständig

(bigi) Am 12. April hat sich Sascha Burken selbständig

gemacht. Der Malermeister sucht nun

Mitarbeiter.

Sascha Burken (39) liebt seinen Beruf. 2004 absolvierte

er die Meisterschule. 2010 hatte er sich

schon einmal als Malermeister selbständig gemacht.

„Zum Schluss wurde es so viel, dass sich

die Familie beklagte. Ich wollte dann nicht mehr

80 Stunden in der Woche arbeiten und so entschloss

ich mich, die Firma zu verkaufen und bei

einer Firma als technischer Berater anzufangen“,

berichtet Burken. Doch er merkte nach einer Weile,

dass er einfach auf die Baustelle gehört. Die

Familie unterstützte ihn dabei, da sie merkten,

dass dies seine Leidenschaft ist.

Die Altbauspezialisten

Restaurieren u. Sanieren

Innen u. Außen

Die Kinder sind nun acht und fünf

Jahre alt. Die Familie sei das Wichtigste

in seinem Leben, betont der

Malermeister. Darum sucht er nun

Mitarbeiter, Malergesellen, die ihn

unterstützen und die auch in fachlich

anspruchsvollen Bereichen gute

Arbeit leisten. Er würde auch gerne

einen engagierten Auszubildenden

einstellen, dessen Herzblut für dieses

Handwerk schlägt. „Zur Probe

arbeiten kommen ist mir wichtig. Die Chemie

muss stimmen und dem künftigen Azubi

muss klar sein, dass es viele Arbeiten gibt, die

nicht so viel Spaß machen, etwa Tapeten abkratzen“,

beschreibt Sascha Burken. Pünktlichkeit,

Zuverlässigkeit und Höflichkeit seien ihm

+49(0)2157-13 444 85 Meister und geprüfte Restauratoren im Handwerk info@die-bauwerkstatt.de

wichtiger als gute Noten. Und lernbereit soll derjenige

sein. Ein Mädel bildete er bereits aus, es ist

als kein Job nur für Jungs.

Burken bietet alle Edeltechniken im Malerbereich

an. Durch regelmäßige Fortbildungen ist

er auf dem neuesten Stand. „Mein größter Fokus

liegt auf saubere Qualität. Für mich gibt es keine

Toleranzwerte, die Kundenzufriedenheit steht an

oberster Stelle und meine Ansprüche an meine

Leistung sind hoch gesteckt“, betont er. Trends

seien momentan, dass Decken und Wände so

glatt wie möglich erscheinen. Strukturen seien

nicht mehr gewünscht. „Mittlerweile sind nicht

mehr lackierte Oberflächen im Trend, es soll alles

so matt wie möglich sein“, weiß Burken. Darauf

haben die Hersteller bereits reagiert. In den Bodenbelägen

ist Designer-Vinyl angesagt, auch in

Holzoptik. „Das hat Laminat definitiv den Rang

abgelaufen und ist auch beim Gehen leiser“, empfiehlt

Sascha Burken. Sein Hobby sind VW-Busse,

so wird ein T1 Baujahr 1966 auch sein Werbeträger.

Foto: Birgit Sroka

18


Advertorial

Welche Steuern beim

Hausverkauf anfallen

und wie Sie den Gewinn ermitteln.

Eine Informationsserie von Gerhardts Immobilien

Sie möchten Ihr

Haus oder Ihre

Wohnung verkaufen

und sind nicht

sicher, ob dies für

Sie steuerpflichtig

ist? Verständlicherweise

möchten

Sie am liebsten

steuerfrei verkaufen?

In diesem

Beitrag geht es um die sogenannte

Spekulationssteuer und was Sie

diesbezüglich beim Immobilienverkauf

beachten sollten.

Wussten Sie, dass es die sogenannte

„Spekulationssteuer“ eigentlich gar

nicht gibt? Bei diesem Begriff handelt

es sich nämlich um einen Begriff,

der lediglich in der Umgangssprache

verwendet wird. Gemeint ist

damit die Einkommensteuer, welche

auf den Gewinn bei privaten Veräußerungsgeschäften

gezahlt werden

muss.

Ein Verkauf der eigenen Immobilie

ist ein solches Geschäft und unterliegt

im Regelfall der Besteuerungspflicht.

Wie immer gibt es einige

Ausnahmen, die wir Ihnen folgend

aufzeigen möchten.

Szenario 1:

Wenn Sie die Immobilie selbst nutzen

oder mindestens im Jahr des

Verkaufs und in den beiden Jahren

davor selbst genutzt haben, dann

fällt bei der Veräußerung Ihrer Immobilie

keine Steuer an.

„Selbstgenutzt“ bedeutet auch, wenn

Ihre Kinder, solange Sie Kindergeld

beziehen, dort gewohnt haben. Zwei

Jahre zuvor und im Jahr der Veräußerung

gilt auch für angebrochene

Kalenderjahre. Wenn Sie beispielsweise

im Dezember 2019 dort eingezogen

sind und im Januar 2021

verkaufen, ist die vorher genannte

Frist erfüllt.

Szenario 2:

Wenn die Immobilie 10 Jahre in

Ihrem Besitz ist, fällt ebenfalls keine

Steuer bei der Veräußerung an.

Dabei ist es uninteressant, ob Sie die

Immobilie selbst genutzt oder anderweitig

vermietet haben. Maßgeblich

für die Einhaltung der Frist sind die

jeweiligen Daten des

Kaufvertrages.

Hier gibt es ein paar

Ausnahmen, sodass

Sie die Frist durch

einen Steuerberater

prüfen lassen sollten. Wir empfehlen

sich hierbei sicherheitshalber auf das

Datum der Eintragung als Eigentümer

im Grundbuch zu beziehen.

Szenario 3:

Sie verkaufen Ihre Immobilie und

machen dabei keinen Gewinn. Dann

fallen auch in diesem Fall keine

Steuern an. Im Gegenzug können

Sie hierdurch entstehende Verluste

auch nicht steuerlich geltend machen

bzw. absetzen.

So ermitteln Sie den Gewinn

aus dem Verkauf

Bei der Berechnung des Gewinns

wird nicht nur die Differenz des damaligen

Kaufpreises und des heutigen

Verkaufspreises berücksichtigt,

sondern noch weitere Faktoren.

Diese Faktoren sind:

■ der Veräußerungserlös

■ die Absetzung für Abnutzung

(AfA)

■ die Veräußerungskosten

■ der Kaufpreis

■ die Kaufnebenkosten

■ weitere Aufwendungen für den

Verkauf

Berücksichtigt man also alle maßgeblichen

Faktoren, erhält man die

folgende Formel zur Berechnung des

Gewinns.

(Veräußerungserlös

+ AfA – Veräußerungskosten)

abzüglich

(Kaufpreis

+ Kaufnebenkosten

+ Aufwendungen)

= Gewinn

Immobilienmakler

Arndt Gerhardts gibt

Tipps zum Verkauf von

Immobilien

Nehmen wir ein Beispiel aus der

Praxis, um die Formel mit realen

Werten zu verstehen. Dabei betrachten

wir zuerst den oberen Teil der

Formel:

Veräußerungserlös +

Absetzung für Abnutzung

– Veräußerungskosten

Nehmen wir an, der Verkaufspreis

unserer fiktiven Immobilie beträgt

500.000,- Euro, zusätzlich haben

wir eine in Anspruch genommene

Absetzung für Abnutzung von rund

32.000,- Euro. Dies entspricht einer

Summe von 532.000,- Euro.

Die Kosten für die entsprechenden

Inserate, den Makler, das Grundbuchamt

usw. betragen zusammen

25.000,- Euro. Auch mussten wir

Vorfälligkeitszinsen in Höhe von

18.000,- Euro an die Bank zahlen,

da wir das Darlehen vorzeitig gekündigt

haben. Um die Immobilie

optimal präsentieren zu können, haben

wir noch einige Renovierungsmaßnahmen

durchgeführt, welche

insgesamt 10.000,- Euro gekostet

haben. Dies entspricht Kosten von

insgesamt 53.000,- Euro.

Laut Formel müssen wir also nun die

Kosten in Höhe von 53.000,- Euro

von den 532.000,- Euro abziehen,

um den anzusetzenden Verkaufserlös

von 479.000,- Euro zu erhalten.

Betrachten wir nun den zweiten Teil

der Formel:

Kaufpreis + Kaufnebenkosten

+ Aufwendungen

Nehmen wir an, wir haben damals

einen Kaufpreis von 300.000,- Euro

für unsere Immobilie bezahlt. Die

Grunderwerbsteuer und die Maklerprovision

usw. betrugen insgesamt

36.000,- Euro.

Zudem haben wir in den ersten drei

Jahren nach der Anschaffung rund

18.000,- Euro für die Renovierung

gezahlt. Entsprechend betragen die

anzusetzenden Kauf- und Kaufnebenkosten

insgesamt 354.000,- Euro.

Um nun den Gewinn zu ermitteln,

müssen wir die anzusetzenden Kaufund

Kaufnebenkosten von dem oben

errechneten anzusetzenden Verkaufserlös

abziehen. Also rechnen

wir 479.000,- Euro minus 354.000,-

Euro und erhalten einen zu versteuernden

Gewinn von 125.000,- Euro.

Wie hoch der Gewinn zu versteuern

ist, richtet sich nach Ihrem

persönlichen und individuellen

Steuersatz. Liegt dieser beispielsweise

bei 30 %, so müssten Sie

ausgehend von unserem Beispiel

30 % von 125.000 Euro und damit

37.500,- Euro versteuern und an

das Finanzamt überweisen.

Natürlich funktioniert die Wirklichkeit

nicht so pauschal. Denn

in dem Jahr des Verkaufs wird

sich Ihr gesamtes, zu versteuerndes

Einkommen erheblich erhöhen.

Und auch die Steuerprogression

hat hier noch ein Wörtchen

mitzureden. Daher empfehlen

wir Ihnen bereits in der Vorbereitungsphase

Ihres Verkaufs

mit Ihrem Steuerberater über Ihr

Vorhaben zu sprechen und sich zu

informieren, wie hoch die zu zahlenden

Steuern ausfallen könnten.

Übrigens: Alles Wissenswerte

über den Verkauf einer Immobilie

erfahren Sie im neuen

Buch „Hurra, mein Haus ist

weg!“, geschrieben vom Immobilienexperten

Arndt Gerhardts

selbst. (Mehr dazu unter

www.im-g.de/buch)

Diese Musterberechnung ersetzt selbstverständlich keine Steuerberatung und ist

unverbindlich. Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich zur verbindlichen Klärungen Ihrer

persönlichen Situation eine Beratung seitens der steuerberatenden Berufe.

Sollten Sie diesbezüglich keinen Ansprechpartner haben, so können wir Ihnen gerne

einen Kontakt zu einer entsprechenden Steuerberaterin oder zu einem Steuerberater

aus unserem Netzwerk her. Sprechen Sie uns an. Bis bald.

Gerhardts Immobilien | Boerholzer Str. 26 | 41379 Brüggen | T el.: +49 (0) 2157-9474

Fax: +49 (0) 2157-124690 | E-Mail: info@im-g.de | Web: www.im-g.de

19


Feuerwehr Brüggen ehrt für langjährige Mitgliedschaft

Während der Jahreshauptversammlung

der Feuerwehr Brüggen, die

traditionell im März stattfindet, werden

durch den Leiter der Feuerwehr

unter anderem die Beförderungen

und Ehrungen der Kameradinnen

und Kameraden ausgesprochen.

Im Jahr 2020 und 2021 war es für

die Feuerwehr Brüggen leider nicht

möglich eine solche Versammlung

in Präsenz durchzuführen. Dies bedauerte

auch Marc Pollen, Leiter der

Feuerwehr Brüggen. Insbesondere

da es in den Jahren 2020/2021 drei

ganz besondere Ehrungen für die

langjährige Mitgliedschaft in der

Freiwilligen Feuerwehr gab. Neben

Christian Leven, Jens Beenen und

Jens Hendricks die für 25 Jahre Mitgliedschaft,

sowie Herbert Holthausen,

Jürgen Elsner und Michael Winzen

die für 35 Jahre Mitgliedschaft

in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt

wurden, durfte die Wehrleitung unter

der Führung von Marc Pollen die

Kameraden Willi Nisters für 50 Jahre

Mitgliedschaft, Hans Krings für

60 Jahre Mitgliedschaft und Heinz

Vath für 70 Jahre Mitgliedschaft in

der Freiwilligen Feuerwehr Brüggen

ehren. Mit einer kleinen Abordnung

besuchte die Wehrleitung die drei

Jubilare jeweils zu Hause, um die

Ehrungen durchzuführen.

„Wir haben die drei Kameraden aus

der Alters- und Ehrenabteilung getroffen

und ihnen einige Fragen gestellt.

Allein die Tatsache, dass die

Kameraden fünf, sechs oder sieben

Jahrzehnte die Kameradschaft zwischen

Jung und Alt, zwischen Jugendfeuerwehr,

aktiver Wehr sowie

Alters- und Ehrenabteilung pflegen,

bedarf einer besonderen Würdigung“,

betont Stephan Moers.

Heinz Vath (88) wurde für 70 Jahre

Mitgliedschaft in der Feuerwehr

Brüggen geehrt gehört dem Löschzug

Bracht an und hat unter anderem

diesen viele Jahre als stellvertretender

Löschzugführer geführt. Zudem

war er lange Jahre Mitglied im Gemeinderat

und hat dort die Interessen

der Feuerwehr vertreten. 1949

trat er in die Feuerwehr im Alter von

16 Jahren ein. „Ich wollte Menschen

helfen, wenn diese in Not sind, wenn

es brennt. Ich war als Jugendlicher

‚jeck‘ auf die Feuerwehruniform.

Die Kameradschaft in der Feuerwehr

ist was ganz Besonderes. Ich

habe die Kameradschaft 1953/1954

zwischen den Kommunen Boisheim,

Brüggen 1 und Bracht schätzen

gelernt und diese haben mich

tief geprägt. Ich war und bin immer

noch mit Leib und Seele Feuerwehrmann.“

Ein Einsatz ist ihm besonders

in Erinnerung geblieben: Der

Waldbrand 1976 mit dem damaligen

Kreisbrandmeister Josef Dresen.

„Oder auch die Brände der Ziegeleien.

Dabei ist mir im Einsatz ‚ne

Pann ob de Kopp jefalle‘, da erinnere

ich mich heute noch dran. Der Brand

bei Fahrzeugbau Leven in Kaldenkirchen“,

erzählt Heinz Vath. Sein

erster Einsatz war 1951 beim Landwirt

August Jansen. „Dort brannte

das landwirtschaftliche Anwesen.

Die Scheune stand lichterloh in

Flammen und ist abgebrannt. Aber

das Wohnhaus haben wir gerettet“,

erinnert er sich. „Heutzutage ist die

Technik um ein Vielfaches besser.

Früher mussten wir um jede Mark

kämpfen. Da waren die Missstände

groß. Ein Beispiel waren die Opel

Blitz mit einem kleinen Wassertank.

Da mussten wir das Wasser oft

von weit herholen. Heute die großen

Autos mit den großen Wassertanks,

sind ein großer Vorteil bei Bränden.

Früher hatten wir nie genug Wasser

dabei“, berichtet Vath. Den aktiven

Kameraden möchte er etwas mit auf

den Weg geben: „Es geht nur gemeinsam.

Der Chef der Feuerwehr

ist ohne seine Mannschaft nichts. Ihr

müsst zusammenhalten. Die Kameradschaft

ist das A und O und spielt

eine große Rolle“, betont Heinz

Vath und bittet, dass die Bevölkerung

sich Rauchmelder und einen

Feuerlöscher in die Wohnung hängt.

Rückhalt hatte er stets in der Familie

für seine Arbeit bei der Freiwilligen

Feuerwehr gefunden. „Wenn meine

Frau nicht so mitgezogen hätte, dann

wäre das alles nicht möglich gewesen.

Alle Auszeichnungen, die ich

bekommen habe, gehören eigentlich

meiner Frau. Die hat es mir ermöglicht

das ich Feuerwehr so intensiv

machen konnte“, bedankt er sich.

Hans Krings (81) wurde für 60 Jahre

Mitgliedschaft in der Feuerwehr

Brüggen geehrt. Hans Krings gehört

der Löschgruppe Born an und

hat diese 25 Jahre lang als Gruppenführer

geleitet, bevor er zum Löschzugführer

des Löschzugs Brüggen

ernannt wurde. In die Wehr eingetreten

ist er 1959 im Alter von

gerade 20 Jahren. „Ich war in der

Bruderschafft sehr aktiv und habe

immer geholfen, wo ich konnte. Da

dort auch viele in der Feuerwehr

waren, hat man mich gefragt, ob ich

nicht auch in die Feuerwehr kommen

möchte. Die Kameradschaft und der

Zusammenhalt in der Feuerwehr

sind etwas ganz Besonderes und

werden auch über die aktive Zeit

hinweg gepflegt“, begründet Krings

sein Engagement. „Neben dem

Waldbrand 1976 im Depot in Brüggen

blieb mir der Einsatz bei Smets

in Gützenrath sehr in Erinnerung,

bei dem auch Feuerwehrleute verletzt

wurden. Zudem kam sogar die

Berufsfeuerwehr aus Mönchengladbach

zur Unterstützung. Mein erster

Einsatz war der Brand bei Bauer

Ingenrieth in Lüttelbracht“, erinnert

sich Hans Krings. Auch er sagt,

dass man die Feuerwehr von heute

nicht mit der Wehr von früher vergleichen

kann. „Wir haben damals

noch Hanfschläuche verwendet und

ob das Fahrzeug immer ansprang

wussten wir auch nicht“, so Krings.

Er ist sicher, dass der Bestand einer

freiwilligen Wehr von der Kameradschaft

unter den Mitgliedern abhängig

ist und rät, jedes Mitglied

nach seinen Qualifikationen weiter

zu fördern. Von der Bevölkerung

wünscht sich Hans Krings, dass die

Wichtigkeit der Freiwillige Feuerwehr

erkannt und respektiert wird.

„Wenn etwas passiert, bitte sofort

die Feuerwehr rufen. Nicht lange

warten und selbst versuchen. Meist

kommt es auf Sekunden an“, rät er.

Er dankt vor allem seiner Frau, die

auf eine gewisse Weise an allen Einsätzen

mit beteiligt war. „Sobald wir

alarmiert wurden, hat sie für mich

alles vorbereitet. Hose, Hemd, Schuhe

- alles hat sie bereitgehalten. Zudem

hat Sie das Auto immer aus der

Garage geholt und mich zur Wache

gefahren. Selbst wenn es mal richtig

kalt war, ist sie zur Einsatzstelle gekommen,

um mir eine warme Jacke

zu bringen“, dankt Hans Krings.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der

Feuerwehr Brüggen wurde Willi

Nisters (69) jetzt geehrt. Er gehört

dem Löschzug Bracht an und

hat dort viele Jahre den Posten des

Schriftführers bekleidet. 1969 trat

er im Alter von 17 Jahren in die

Wehr ein. „Ich habe die Feuerwehr

als Kind bei Einsätzen gesehen. Das

hat mich inspiriert in die Feuerwehr

zu gehen. Für mich ist und war die

Kameradschaft das Besondere in der

Feuerwehr. Ich schätze den Zusammenhalt

in der Feuerwehr“, so auch

er. Neben dem großen Waldbrand

und Bränden in den Ziegeleien wird

er nie einen Einsatz auf der Brüggener

Straße vergessen. „Hier gab

es einen Verkehrsunfall mit einem

Kind. Aber auch der Brand bei Terstappen

auf der Solferinostraße, wo

das Spänesilo explodiert ist, bleibt in

Erinnerung. Dort haben wir Glück

gehabt und nur leichte Verbrennungen

davongetragen“, weiß Nisters zu

berichten. Seinen ersten Einsatz hatte

er bei einer Kontrolle von gepressten

Heuballen. Mit einer Heusonde

wurde bei den Bauern kontrolliert,

ob die frisch gepressten Heuballen

eine Eigenwärme entwickeln. Auch

wenn es früher mehr gebrannt habe,

sei die Freiwillige Feuerwehr unentbehrlich,

da heute viel mehr technische

Hilfeleistung als früher gegeben

würde. „Meine Ehefrau hat sich

immer Sorgen gemacht, ob ich auch

gesund nach Hause komme. Ohne

den Rückhalt der Familie wäre das

alles so nicht möglich gewesen“, bestätigt

auch Willi Nisters.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr

Brüggen

20


Ausstellung „AKT mit LICHT & FARBE“

Kunst und Fotografie im Photo Loft 60

(bigi) Die gebürtige Brüggenerin Iris Brand, geb. Nasarzewski, wünscht sich schon länger, ihre Kunst

in ihrer alten Heimat zu präsentieren. Dazu hat die Malerin, die jetzt in Kerpen wohnt, am Samstag, 18.

September, von 14 bis 20 Uhr und Sonntag, 19. September, von 11 bis 17 Uhr Gelegenheit im Photo Loft

60, Stiegstraße 62 im Gewerbegebiet in Bracht – erkennbar am bunten Bügel vor dem Eingang.

In Brüggen nahm Iris Brand als

Jugendliche an ihrem ersten Malkurs

teil, damals in Aquarelltechnik.

Sehr viele Jahre später entfachte

der Besuch der Kölner Malschule

sofort wieder das Feuer und

die Leidenschaft für die Malerei.

Heute malt Iris Brand ausschließlich

mit Acrylfarbe auf Leinwand, wobei

sie bevorzugt in Spachteltechnik

oder auch mit den Fingern arbeitet.

Ein Grundmotiv ist meist erkennbar,

wobei sie aber gerne auch abstrahiert.

Fast alle Motive spiegeln eigene Lebenserfahrungen

und Gefühle wider.

Denn es ist nicht einfach nur Malen.

Die Kunst, sagt Iris Brand, lässt

mich Erlebtes verarbeiten, sie heilt

und führt mich auf eine Ebene vollkommenen

Glücks. „Malen streichelt

meine Seele“, so die Künstlerin.

Das Malen von Aktbildern

half ihr bei der Verarbeitung einer

überstandenen Brusterkrankung.

Trotz Narben die eigene, schöne

Weiblichkeit erkennen und sich so

anzunehmen, wie man ist und zu

lieben, das ist ihre Botschaft! „It‘s

lovely to be a woman“, betont Brand.

Brautpaar des

Monats

Diamantene Hochzeit haben am

23. Juli Katharina und Walter Offermanns

im engen Familienkreis

gefeiert. Die große Feier der kirchlichen

Diamantenhochzeit am 28.

Juli 2022 folgt dann im nächsten

Jahr. Foto: Marina Dietrich

Iris Brand konnte schon Erfahrung in

mehreren Ausstellungen sammeln.

Unter anderem hat sie sich 2018 für

die BSW-Bundeskunstaustellung in

Berlin und 2020 für die BSW-Bundeskunstaustellung

in Karlsruhe

qualifiziert und daran teilgenommen.

Dankbar ist sie Uli Berger dafür,

dass er die Ausstellung „Akt mit

Licht und Farbe“ gemeinsam mit ihr

im Photo Loft 60 in Brüggen/Bracht

möglich macht. Iris Brand würde

sich besonders über den Besuch

der Ausstellung von alten Freunden

und Bekannten aus Brüggen freuen.

Für Uli Berger aus Brüggen

war die Fotografie sehr früh

ein Teil seines Lebens.

Ferienprogramm im Kolibri

(bigi) In den Herbstferien findet

im Brachter Jugendtreff Kolibri im

Rahmen des Kulturrucksacks NRW

interessante Veranstaltungen statt.

Am 12. Oktober werden um 15 Uhr

LED-Taschen hergestellt. Am 14.

Oktober wird um 16 Uhr ein Breakdance-Workshop

angeboten. Am 22.

Martinsverein

plant

vorsichtig

Unter Vorbehalt plant

der St. Martinsverein

Born, den diesjährigen

St. Martinszug am 13.

November 2021 durchzuführen.

Leider findet

jedoch der St. Martinsball

in diesem Jahr aufgrund

der derzeitigen

Situation nicht statt.

Nähere Angaben werden

folgen.

Als Jugendlicher erwarb er sein erstes

Fotoequipment und von da an

liess ihn das Thema Fotografie nicht

mehr los. Mit nun über 40 Jahren

Erfahrung erlebte er viele Facetten

der Fotografie. Seine fotografischen

Schwerpunkte waren - und sind es

teilweise immer noch - die Architektur

sowie Langzeitbelichtungen

bei Nacht. Sein

Hauptinteresse lag jedoch

stets im Fotografieren von

Menschen. Heute arbeitet

der Autodidakt hauptsächlich

im Bereich der Peoplefotografie.

Die Einzigartigkeit

jeder einzelnen Persönlichkeit

hervorzuheben, die

Lebendigkeit dessen zum

Ausdruck zu bringen, ist

seine Intention. In der Aktfotografie

legt er besonderen

Wert auf ästhetische

und stilvolle Fotografien.

„Akt ist nicht gleich nackt. In meinen

Bildern bleibt trotz viel gezeigter

Haut genügend Platz für den Besucher,

seine eigene Interpretation

zu finden“, sagt er. „Es gibt nichts

ehrlicheres, als den nackten Körper.“

Sein kreatives Arbeiten, seine

Authentizität und seine Passion für

Lichtsetzung sind bei seinen Modellen

sehr geschätzt. Im Photo Loft 60

entstehen die meisten seiner kreativen

Werke. Als Inhaber des Studios

gründete er mit den befreundeten

Oktober wird dann ab 15 Uhr Silberschmuck

gebastelt.

Die Rapschool NRW bietet zudem

vom 28. bis zum 30. Oktober jeweils

von 15 bis 20 Uhr einen HipHop-

Workshop an, bei dem Songs geschrieben

werden, Beats produziert

RECHTSANWÄLTE

LANGE & KOLLEGEN

Arbeitsrecht

Arzthaftungsrecht

Bau- und Immobilienrecht

Erbrecht

Familien- und Scheidungsrecht

Internetrecht

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Pferderecht

Reiserecht

Fotografen Norbert Bovie und Heinz

Jerusalem eine Studiogemeinschaft

mit denen er das Photo Loft 60 betreibt.

Hier finden neben der Fotografie

auch Kunst und Kultur in

kleinem, aber feinem Rahmen mit

Ausstellungen oder unter anderem

auch Lesungen statt.

Weitere Infos unter www.photoloft-60.de.

Bitte Beachten Sie die am

Tag gültigen Coronaregeln. Foto:

Photo Loft 60

werden und ein Film gedreht werden

soll.

Weitere Infos gibt’s im Brachter Kolibri.

Anmelden kann man sich telefonisch

unter 01573-719 3722 oder

per E-Mail an neue-kolibri@gmx.de.

Sozialrecht

Transport-und Speditionsrecht

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

Vertragsrecht

Verwaltungsrecht

Wettbewerb- und Markenrecht

Wirtschaftsrecht

Zivilrecht

Lange & Kollegen Bürogemeinschaft · Roermonder Str. 27 · 41379 Brüggen

Telefon 02163-5772160 · Fax 02163-5774590

info@lange-rechtsanwaelte.com

Bürozeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung, auch außerhalb der Bürozeiten.

21


DIE PARTNERSEITE DER GEMEINDEN BEESEL UND BRÜGGEN

Inspraak ontwerp-omgevingsvergunningen dijkverbetering Beesel

Gedeputeerde Staten van Limburg

maken bekend dat:

- Burgemeester en Wethouders van

de gemeente Beesel op 14 juli 2021

een ontwerp-omgevingsvergunning

voor het aanleggen en veranderen

van wegen hebben vastgesteld;

- Burgemeester en Wethouders van

de gemeente Beesel op 20 juli 2021

een ontwerp-omgevingsvergunning

voor het bouwen van damwanden

hebben vastgesteld.

Gemeente wil ook dit jaar kermis in Reuver en Beesel: kleiner van opzet,

ruimte voor gezelligheid

Deze ontwerp-besluiten betreffen

zogenaamde uitvoeringsbesluiten

die nodig zijn voor de uitvoering van

het projectplan “Dijkverbetering Beesel”.

Het projectplan beschrijft de te

nemen dijkverbeteringsmaatregelen

in de gemeente Beesel. De dijkverbeteringsmaatregelen

worden uitgevoerd

omdat het bovengenoemde

traject niet voldoet aan de wettelijke

norm voor dijkveiligheid. Het

project “Dijkverbetering Beesel”

maakt deel uit van het Hoogwaterbeschermingsprogramma

Noordelijke

Maasvallei.

Inzage

De ontwerp-vergunningen en de bijbehorende

stukken liggen ter inzage

met ingang van 30 juli 2021 t/m 9

september 2021. Deze ontwerp-besluiten

en bijbehorende stukken worden

gedurende deze inzagetermijn

gepubliceerd op de website www.

overheid.nl (Provinciaal Blad). U

kunt ze ook vinden via https://zoek.

officielebekendmakingen.nl/prb-

2021-6340.html.

De kermissen in Beesel en Reuver

kunnen wat de gemeente betreft

doorgaan. Wel worden ze anders

van opzet, vanwege de coronamaatregelen.

De gemeente Beesel heeft

beide evenementen aangepast aan

de nu geldende maatregelen voor

doorstroomlocaties. Dit betekent dat

er hekken rondom het terrein komen,

er een looproute is en de 1,5 meter

afstand geldt. De attracties zijn vooral

voor de kinderen en staan op grotere

afstand van elkaar.

Door de kermislocaties iets ruimer

in te richten zijn ze beter beheersbaar

en veilig te houden. Voor de gemeente

is het vooral belangrijk dat

er een kermis komt, in welke vorm

dan ook: “Onze inwoners kijken uit

naar de evenementen in het dorp. De

kermis is daar één van. Helaas zijn

De analoge stukken liggen gedurende

deze termijn ter inzage:

- in het gemeentehuis van de gemeente

Beesel, Raadhuisplein 1,

5953 AL te Reuver;

Door de maatregelen in verband met

het Corona-virus zijn mogelijkheden

om de analoge stukken in te zien beperkt.

Indien u bovenstaande stukken

analoog wilt inzien, verzoeken

wij u daarom telefonisch contact op

te nemen met:

- Gemeente Beesel, de heer T. van

Loon, tel. 077- 474 9256

Hoe kunt u reageren?

Op grond van de Algemene wet bestuursrecht

en de Waterwet kan iedereen

van 30 juli 2021 t/m 9 september

2021 schriftelijk of mondeling

we gebonden aan de coronamaatregelen

en kunnen we de kermis niet

als vanouds neerzetten. Door nu te

kiezen voor een iets kleinere kermis,

gericht op de kinderen, kunnen we

er toch een gezellig én veilig evenement

van maken” vertelt burgemeester

Bob Vostermans.

Van 28 augustus tot en met 1 september

staat de kermis op de Markt in

een zienswijze over deze ontwerpuitvoeringsbesluiten

naar voren

brengen.

Zienswijzen over de ontwerp-vergunningen

moeten worden gericht

aan Gedeputeerde Staten van Limburg,

Postbus 5700, 6202 MA Maastricht.

Daarbij wordt u verzocht expliciet

aan te geven op welk onderdeel

uw zienswijze betrekking heeft.

Gedeputeerde Staten van Limburg

zorgen ervoor dat de zienswijzen

worden behandeld door de betreffende

bevoegde gezagen.

Voor het naar voren brengen van een

mondelinge zienswijze kunt u contact

opnemen met de heer J. Goudriaan,

tel. 043 - 389 7452 of mevrouw

J. Thoolen-Simonis, tel. 043

- 389 7498.

Beesel. Van 4 september tot en met

8 september kunnen kermisgangers

terecht op het Raadhuisplein in Reuver.

Door de aangepaste opzet blijft

de horeca rondom de kermissen

toegankelijk.

Meer informatie over de exacte invulling

van de kermissen wordt, zodra

dit bekend is, geplaatst op www.

beesel.nl

IHR FACHHANDEL MIT DER RIESEN AUSWAHL

SCHAUTAG*

Unser regelmäßiger Schautag

ist jeden dritten Sonntag im Monat

von 11.00 - 17.00 Uhr!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

* Ab einer Inzidenz von 35 gilt

die 3G-Regel

41372 Niederkrüchten

Sohlweg 75 · Gewerbegebiet Dam · Tel. 0 21 63 - 98 33 40

E-Mail: info@elbau.com · Internet: www.elbau.com

KLINKER · FLIESEN · PFLASTER UND GARTEN

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8:00 - 18:00 Uhr · Mittwoch: 228:00 - 20:00 Uhr · Samstag: 9:00 - 14:00 Uhr · Termine auch nach Vereinbarung!


Die Burggemeinde Brüggen sucht ab sofort

zuverlässige Reinigungskräfte

als Aushilfen(m/w/d)

für Einsätze in Urlaubs- und Krankheitsfällen

in allen gemeindlichen Einrichtungen

mit der Aussicht auf spätere Festanstellung

Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen

Waltraud Küppers, Tel.: 02163/5701-174

und Susanne Otto, Tel.: 02163/5701-191 gerne zur Verfügung

Brüggener

Büchermarkt

Am Sonntag, 12. September, haben

Interessierte wieder die Möglichkeit,

sich mit neuem Lesestoff zu

versorgen. In der Zeit von 10 bis

18 Uhr bauen Marlene und Norbert

Lennartz vom Viersener Versandantiquariat

„Der Philosoph“,

unterstützt von weiteren Händlern,

wieder ihre Stände auf dem Kreuzherrenplatz

auf und freuen sich

unter Einhaltung entsprechender

Abstände auf die Besucher.

Pfarreirat

bewegt was!

Anfang November stehen Wahlen

auch für die Pfarreiräte in Born,

Bracht und Brüggen an. Möchten

Sie in die Arbeit der Pfarreiräte

einmal hineinschnuppern, würden

sich die Mitglieder sehr freuen.

Die Pfarreiräte gestalten vor Ort

die Angebote der Gemeinden.

„Egal ob Pfarrfest, Feiern, Andachten,

Kino- oder Kochabende

– eine lebendige Gemeinde ist uns

wichtig“, so Michaela Bongartz

vom Pfarreirat St. Mariä Himmelfahrt.

Sie fordert auf, sich mit

Ideen einzubringen und diese umzusetzen.

„Egal, welche Talente du

hast, du findest hier Menschen, die

dir zuhören und dich annehmen“,

betont sie. Teamarbeit sei wichtig,

damit viele Menschen zusammen

etwas bewegen können.

Bei Interesse und Fragen helfen

weiter:

Für Bracht Michaela Bongartz

telefonisch unter 01578/8324677,

Beate Schmitz unter 02157/90456

und Kristina Jansen unter

01511/2292785.

Für Brüggen Monika Wolf telefonisch

unter 0178/2171156 und Ute

Kolanus unter 02163/6984.

Für Born Hans Walter Wirtz unter

02163/2038404 und Ingrid Brinkman

unter 02163/6196.

HAT IHR WAGEN

EINEN TICK,

KOMMEN SIE ZU

OVERDICK!

Wohnmobilfreunde

treffen

sich

Nach langer Zeit wollen die

Wohnmobilfreunde wieder einen

Stammtisch veranstalten und laden

am Freitag, 1. Oktober, ab 19 Uhr

in die Torschänke, Klosterstraße 1

in Brüggen.

Es soll ein zwangloses Treffen in

geselliger Runde sein, Erfahrungsaustausch

erwünscht. Gerne kann

geklönt werden, von Erlebnissen

berichtet werden und die Teilnehmer

haben sicher dabei die Gelegenheit,

sich oder auch neue Ziele

kennenzulernen. Infos dazu gibt

es telefonisch unter 02163 – 888

1724 bei der Organisatorin Marion

Weyrich.

23

Stadtjournal

Brüggen wird

klimaneutral

gedruckt

Die Klimainitiative der Druck- und Medienverbände

unterstützt ausschließlich Klimaschutzprojekte

die dem „The Gold Standard“ entsprechen.

Der Gold Standard ist der führende

unabhängige Qualitätsstandard für Klimaschutzprojekte

und wurde seinerseits vom WWF mitentwickelt.

Er wird nur an Projekte vergeben, die

nachweislich zur Reduktion von Treibhausgasen

führen und sich gleichzeitig positiv auf die lokale

Umwelt und soziale Belange der Bevölkerung

auswirken.

https://www.klima-druck.de

Stadtjournal unterstützt

folgende CO2

Minderungsprojekte:

Reduzierung von

Rauchgasemissionen, Kenia

Mit verschiedenen Ansätzen wird die Entstehung

von Rauchgasemissionen reduziert. Es werden

offene Feuerstellen durch effiziente Kochstellen

oder Kochöfen ersetzt oder individuelle Lösungen

zur Filterung von Trinkwasser bereitgestellt.

Neben der Vermeidung offener Feuern werden so

auch die lokalen Baumbestände geschützt.

Waldaufforstung

Siebenbäumen, Deutschland

Neben den sozio-ökonomischen Vorteilen die

die Wiederbewaldung mit sich bringt, hat das

Projekt zum Ziel, die einzigartige, biologische

Vielfalt zu schützen und Treibhausgasemissionen

durch die Bindung von CO2 zu reduzieren. Durch

die Baumpflanzungen wird eine Fläche von bis zu

5 ha wiederaufgeforstet.

Kein Stadtjournal

Im Briefkasten?

Unser Verteiler Deutsche Post weigert

sich an soganannte „Werbeverweigerer“

auszuliefern.

Da hilft vielleicht dieser

Aufkleber:*

WERBUNG:stadtjournal

brüggen

JA

danke bitte

NEIN

WERBUNG:stadtjournal

brüggen

JA

danke bitte

NEIN

WERBUNG:stadtjournal

brüggen

JA

danke bitte

NEIN

Originalgröße 105x35 mm

*Zu bekommen in den Rathäusern

Brüggen und Bracht, sowie im

Mediastore Brüggen. Kostenlos.

Ein Service Ihres

Stadtjournal Brüggen.

Redaktion: Birgit Sroka

Tel. 0151-14927116 | 02157-888 3846

birgit.sroka@stadtjournal-brueggen.de

Herausgabe, Anzeigen: Manuel Uebbing

Tel. 0152 57 83 86 89

info@stadtjournal-brueggen.de

Verlag, Herausgeber, Anzeigenleitung und Gestaltung:

Manuel Uebbing,

Wildor-Hollmann-Straße 12, 41379 Brüggen,

Tel. 0152 57 83 86 89,

Mail: manuel.uebbing@stadtjournal-brueggen.de

Erscheint monatlich. Verteilung kostenlos an alle Haushalte in

Brüggen, Bracht und Born. Auflage: 8.100 Stck.

IMPRESSUM

Für vom Herausgeber gestaltete Anzeigen, Logos, Texte

und Fotos besteht Urheberrecht. Eine Weiterverwertung

bedarf der Rücksprache und Genehmigung.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt

der Herausgeber keine Gewähr. Ein Anspruch auf Veröffentlichung

und Rücksendung von unverlangt eingereichten Manuskripten

und Fotos besteht grundsätzlich nicht. Gültig ist die

Anzeigenpreisliste in unseren Mediaunterlagen auf:

www.stadtjournal-brueggen.de

Preise, AGBs und Datenschutzerklärung

unter www.stadtjournal-brueggen.de

Verantwortlich für den Inhalt: Manuel Uebbing

Die nächste Ausgabe

erscheint Ende September

Anzeigenschluss: 15. Sept.

Druck:

Weihersfeld 41

D – 41379 Brüggen

t 02163-95093-0

ID-Nr. 21106462


Den Leserinnen und Lesern des

Stadtjournals gibt der Brüggener Arzt Dr.

med. Johann Heinrich Arens, Facharzt

für Allgemein- und Ernährungsmedizin,

Monat für Monat wertvolle

Gesundheitstipps.

Aus der Arztpraxis

Beim Impfen nicht nur an Corona denken!

In den letzten Wochen haben viele ihren Impfpass

gesucht und meistens auch gefunden. Das

ist die Gelegenheit, auch mal einen Blick hineinzuwerfen:

Wie sieht’s mit Ihrem Impfschutz

aus? Es wird oft vergessen, aber man sollte ihn

regelmäßig überprüfen. Nicht jede Impfung

hält ein Leben lang. Manche sollte aufgefrischt

werden.

Alle zehn Jahre empfiehlt die Ständige Impfkommission

Erwachsenen eine Auffrischimpfung

gegen Tetanus, Diphtherie und

Keuchhusten. Diese Impfung ist als Kombinationsimpfung

erhältlich, wird also in einem Termin

erledigt. Wer Reisen in bestimmte Länder

Afrikas oder Asiens plant, sollte sich für einen

Vierfach-Impfstoff entscheiden, der zusätzlich

gegen Polio schützt.

Für Menschen ab 60 Jahre wird eine Impfung

gegen Pneumokokken, die Erreger der Lungenentzündung

empfohlen, die man etwa alle

sechs Jahre auffrischen sollte. Ebenfalls für

Menschen ab 60, für chronisch Kranke, Schwangere

und Menschen, mit vielen Alltagskontakten

wird die Grippeschutzimpfung empfohlen.

Diese Impfung muss jedes Jahr aufgefrischt

werden, weil sich die Viren Jahr für Jahr verändern

und der Impfstoff angepasst werden muss.

Wer einmal eine Gürtelrose hatte, weiß, wie

unangenehm diese Erkrankung ist. Auch hier

empfiehlt die Stiko Menschen ab 60 Jahren eine

Impfung, immungeschwächten Personen sogar

schon ab 50 Jahren.

Sie wurden als Kind zuletzt gegen Masern geimpft

oder sind sich unsicher, ob überhaupt

Impfschutz besteht? Sprechen Sie mit Ihrem

Hausarzt darüber!

Natürlich ist es darüber hinaus vor Reisen immer

wichtig, sich über die Gegebenheiten im

Zielland zu informieren und evtl. notwendige

Impfungen vor Reisebeginn durchführen zu lassen.

Hepatitis A und B sind hier ein Stichwort,

oder auch die durch Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis

(FSME), die vor

allem auch in vielen Reisegebieten in Deutschland

eine Gefahr darstellt. Ihr Hausarzt berät

Sie gerne. Sprechen Sie ihn aber frühzeitig am

besten schon Monate vor Reiseantritt an – die

Impfung gegen FSME ist dreistufig und braucht

eine gewisse Vorlaufzeit.

An dieser Stelle gibt Dr. Christoph

Kohler praktische Tipps und wertvolle

Informationen rund um das Thema

Gesundheit und Wohlbefinden von

Haustieren. Der Autor ist Inhaber einer

Kleintierpraxis an der Hochstraße 38.

Aus der Tierarztpraxis

Elternlose Jungtiere

Im Frühjahr und Sommer kommt es immer wieder

vor, dass man auf Spaziergängen oder im

eigenen Garten scheinbar elternlose Jungtiere

auffindet.

Diesen mitunter hilflos erscheinenden Tieren

helfen zu wollen, führt leider oft dazu, dass wir

uns dieser Tiere „annehmen“, sie anfassen und

teilweise mitnehmen, um sie zu pflegen und

großzuziehen. Leider endet dieses gutgemeinte

Engagement allzu oft für die Pflegeltern enttäuschend

und für das Tier tödlich.

Dabei fehlt es mitunter an den Kenntnissen für

die Bedürfnisse, die das jeweilige Jungtier an

die Nahrung, die Fütterungsart und die „Nestpflege“

stellt. Man ist dann nicht in der Lage,

dem Tier die notwenigen natürlichen Gegebenheiten

richtig nachzuahmen. Die meisten

scheinbar elternlosen Tiere haben aber bessere

Überlebenschancen, wenn man sie dort belässt,

wo man sie entdeckt, denn oft sind die Eltern

nicht weit und beobachten den Rettungsversuch

aus sicherer Entfernung. Es gehört

bei einigen Tierarten zum Normalverhalten,

ihren Nachwuchs teilweise über

Stunden allein zu lassen. So legen Rehe

ihre Kitze meist gut versteckt in einiger

Entfernung ab. Die Mutter nähert sich

nur, wenn sie sicher ist, dass sie unbeobachtet,

und ihr Kitz nicht gefährdet

ist. In ähnlicher Weise verhalten sich

auch Hasen, die ihre Jungen nur alle

paar Stunden im freien Feld säugen,

daher sind so genannte Babykaninchen meist

keine elternlosen Kaninchen, sondern von der

Mutter abgelegte junge Feldhasen, die auf die

Rückkehr der Mutter warten.

Kleintierpraxis

Dr. Christoph Kohler

prakt. Tierarzt

Hochstr. 38 · Brüggen

Tel. 02163-57 57 44

Fax: 02163-5 75 16 29

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.: 9-12 Uhr und 15-18 Uhr

Sa.: 10-11.30 Uhr

Katzennester, die im Stroh gefunden werden,

sind selten verwaist, wenn die Mutter nicht da

ist. Sie schafft anfangs nur für sich und später

für die Welpen Futter ran. Auch bei noch mäßig

befiederten Jungvögeln halten sich die Eltern in

der Nähe auf und füttern ihre Brut, bis die Jungtiere

selbst fliegen können.

Deshalb sollte man, um nicht vorschnell das

Tier zu gefährden, erst eingreifen und einen

Rettungsversuch starten, wenn man nach einer

vorsichtigen und heimlichen Beobachtung über

Stunden sicher sein kann, dass das Jungtier elternlos

ist, oder dass es durch andere Beutegreifer

wie Fuchs oder Katze akut gefährdet wird.

NEU: Sanaflair mobil

Bald auch in Heinsberg

N E U ! ! !

T O P -AK T I O N

jetzt nur

2799,- €

Der kompakte Outdoor-Experte

STERLING S425

• Max. Reichweite 42 km

• Höchstgeschwindigkeit bis 12 km/h

• LED-Leuchten

• Aktive Stützräder

Wir beraten

Sie gerne.

• BRUSTPROTHETIK

• PHLEBOLOGISCHE / LYMPHATISCHE VERSORGUNGEN

• STOMA- & INKONTINENZARTIKEL • ORTHOPÄDIETECHNIK • SCHUHEINLAGEN

+++ KINDER-REHA-VERSORGUNGEN +++ REHA-SONDERBAU +++ REHA-TECHNIK +++ KRANKENPFLEGEARTIKEL +++ MEDIZINTECHNIK +++

sanaflair Sanitätshaus Brüggen

Borner Straße 32 - 41379 Brüggen

Tel. 0 21 63 / 98 53 998

www.rehazentrumviersen.de

24

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 08.30 Bis 18.00 Uhr


Hausärzte aus

Leidenschaft

Wir sind für Sie da. Wir helfen.

Kurze Wege, sinnvolle Medizin und

immer ein offenes Ohr.

Richtungsweisend

Unsere Praxis ist erfolgreich

auf dem Weg zu einem „Patientenorientierten Versorgungszentrum“

(PORT) und damit richtungsweisend für eine zukunftsfähige, exzellente

medizinische Versorgung aller Menschen in unserer Region. Sie finden uns

derzeit an vier Standorten in Brüggen, Bracht, Boisheim und Waldniel.

Worauf Sie sich verlassen können:

• Unser multiprofessionelles Team arbeitet auf Augenhöhe

• Wir stärken Ihre Eigenverantwortung

• Unsere Leistungen sind abgestimmt auf den regionalen Bedarf

• Wir garantieren eine patientenzentrierte, kontinuierliche Versorgung

• Prävention und Gesundheitsförderung gehören bei uns dazu

• Wir nutzen neue Chancen wie eHealth

im Gesundheitszentrum am Busbahnhof

Borner Straße 32 · 41379 Brüggen

Telefon +49 (0)2163 / 5749-100 · Fax +49 (0)2163 / 5749-199

E-Mail: info@hausarztzentrum-brueggen.de

Web: www.hausarztzentrum-brueggen.de

Facebook: @hausarztzentrumbrueggen

25


Pflegereform 2021 - Ein

Ausblick

Die schwierige Suche nach

Auszubildenden

Bei Sanaflair in Brüggen werden

Ausbildungsplätze geboten: es handelt

sich um kaufmännische Ausbildungen

im Einzelhandel und im

Gesundheitswesen.

Die Filiale in Brüggen gibt es seit zehn

Jahren und gehört zum Reha Zentrum

Viersen GmbH. Aktuell arbeiten bei

Sanaflair Brüggen vier Mitarbeiterinnen

und ein Techniker im Außendienst.

Examinierte Krankenschwestern

und die Orthopädiemeisterin sind

in der Zentrale in Dülken stationiert

und übernehmen spezielle Versorgungen.

Wenn Patienten nicht mobil sind,

übernehmen wir gerne Hausbesuche.

Bei Sanaflair erwartet die Kunden

und die Auszubildenden alles, was

einen modernen Sanitätsfachhandel

auszeichnet: Brustprothetik und Wäsche,

Bandagen und Orthesen, Schuheinlagen,

Kompressionsstrümpfe

und die besondere Versorgung bei

Lip- und Lymphödemerkrankungen.

Außerdem viele Produkte, die das

Leben im Alter oder bei Krankheit

erleichtern oder die Fitness fördern.

Rehahilfsmittel wie Pflegebetten,

Rollstühle oder auch Scooter können

sie hier erhalten. Die Berechnung erfolgt

sowohl privat als auch mit den

Krankenkassen.

„Unsere Kunden sind oft in einer besonderen

Situation. Sie benötigen

Hilfsmittel und qualifizierte Beratung.

Bedürfnisse müssen erkannt

werden und Lösungen angeboten werden.

Um dies zu gewährleisten, arbeiten

wir eng mit den Ärzten und Therapeuten

hier im Kreis zusammen. Ganz

kurze Wege verspricht unser Standort

im Hausarztzentrum Brüggen. Unsere

Auszubildenden sollten neben einem

guten Hauptschulabschluss Motivation

und eine gute Aufnahmefähigkeit

mitbringen. Die klassische kaufmännische

Ausbildung ist kombiniert mit

der Dienstleistung. Der Respekt vor

jedem Menschen ermöglicht es uns,

immer wieder mit einem Lächeln zu

starten“, betont Doris Elskamp-Züge.

„Die Leute, die hierherkommen, sind

alles Menschen, die Hilfe benötigen,

ob als Patient oder als pflegender Angehöriger.

Für einen Auszubildenden

ist darum wichtig, dass die Kunden

merken, dass man ihnen helfen möchte“,

sagt sie.

Infos und die Kontaktdaten findet

man unter www.rehazentrumviersen.

de/standort_brueggen.php.

Foto: Sroka

Vorab - die meisten Neuregelungen der

Pflegereform 2021 treten erst 2022 in Kraft

und das könnte Sie betreffen – eine Auswahl:

Ab dem 01. September 2022 können

nur noch Einrichtungen mit den Pflegekassen

abrechnen, die ihre Mitarbeiter

nach Tarif oder nach kirchenrechtlichen

Regelungen bezahlen. Ab dem 01.01.2022

kommt im Pflegeheim zum Leistungsbetrag

für vollstationäre Pflege ein Zuschlag

hinzu, der sich, je nach Dauer der Pflege,

von 5% im ersten auf 70% ab dem vierten

Jahr erhöht. Vergleiche zwischen den Pflegeheimen

bezüglich maßgebender Qualitätskriterien

werden veröffentlicht, um

mehr Qualität und Transparenz zu schaffen.

Die Sachleistungsbeträge in der ambulanten

Pflege erhöhen sich ebenfalls ab dem

01.01.2022 um 5%. Neben gesetzlichen Anreizen

zum Ausbau der Kurzzeitpflege, wird

der Leistungsbetrag der Pflegeversicherung

um 10% erhöht. Im Anschluss an einen

Krankenhausaufenthalt soll eine 10tägige,

stationäre Übergangspflege eingeführt

werden.

Über diese neuen Regelungen und mehr

informiert Ihr Brüggener Pflegestützpunkt

NRW.

Quelle: www.bundesgesundheitsministerium.de,

Stand 07/2021

Seniorenberatung

Die Seniorenberatung ist Ihr Ansprechpartner

für alle Fragen und in allen

Angelegenheiten rund um´s Thema

„Älterwerden in Brüggen“. Pflege- und

Wohnberatung sind allgemeine Schwerpunkte;

besondere Einzelthemen sind

z.B. Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfahren,

Patientenverfügungen,

Fragen der Pflegefinanzierung, altersgerechte

Wohnraumanpassungen und

mehr….

Die Beratung ist unabhängig, vertraulich

und unentgeltlich.

Ältere Menschen und ihre Angehörigen

sind herzlich willkommen in

den offenen Sprechstunden:

Rathaus Brüggen, Zimmer 405

Klosterstraße 38, montags, 14 bis 16 Uhr

Verwaltungsstelle Bracht,

Marktstraße 36, donnerstags, 10 bis 12

Uhr

Außerhalb der Sprechzeiten erreichen

Sie die Beratungsstelle unter

02153/89850- mit den Durchwahlen -25,

-26, -28 und -32.

Aktuelle Corona-Regeln für das

Hallenbad Brüggen

Da sich Nordrhein-Westfalen seit

dem 26. Juli 2021 wieder in der

Corona-Inzidenzstufe 1 befindet,

ist der Besuch des Hallenbades

Brüggen ab sofort wieder nur mit

negativem Corona-Test (alternativ

Nachweis über Impfung oder Genesung)

möglich.

Der negative Corona-Schnelltest

darf höchstens 48 Stunden alt sein,

die letzte Corona-Schutzimpfung

muss mindestens zwei Wochen

her sein und eine Genesung muss

mindestens 28 Tage, aber maximal

sechs Monate zurückliegen.

Kinder unter sieben Jahren sind

von der Testpflicht ausgenommen.

Weiterhin besteht wieder

die Verpflichtung zum Tragen

eines Mund-Nasen-Schutzes bis

zur Dusche sowie die Pflicht zur

Kontaktnachverfolgung.

Das aktuelle Hygienekonzept

ist nachzulesen unter: www.

brueggen.de/familie-leben/

brueggener-hallenbad

PHYSIOTHERAPIE ERKAN SEZEN

Borner Str. 28 · 41379 Brüggen · Tel: 02163-9496099

Krankengymnastik

Manuelle Therapie

Kiefergelenkstherapie

Lymphdrainage

Neurologische Behandlungen

Massage

Wärme-/Kältetherapie

Hausbesuche




KG-Bobath und PNF

Betriebliches Gesundheitsmanagement

IHK zertifiziert

Präventions- und Gesundheitskurse

Personal Training mit

Lifestyle-Coaching (Ernährung)

Heilpraktiker (Physiotherapie)

Borner Str. 28 · 41379 Brüggen · Tel: 02163-9496099

www.physiotherapie-sezen.de 26

· info@physiotherapie-sezen.de

TERMINE NACH

VEREINBARUNG


APOTHEKEN-NOTDIENST

notdienstkalender_20210707173219

Datum Apotheke Straße PLZ Ort Telefon Ortsteil

Das DRK Brüggen lädt

herzlich zur Blutspende ein:

31.08.2021 Glocken-Apotheke Hauptstr. 14 41334 Nettetal 02153/2561 Hinsbeck

01.09.2021 Elefanten Apotheke Hubertusplatz 18 41334 Nettetal 02153 71040 Schaag

02.09.2021 Sebastian-Apotheke Friedenstr. 61 41334 Nettetal 02153 915550 Lobberich

03.09.2021 Nette-Apotheke Johannes-Cleven-Str. 4 41334 Nettetal 02153/1398485 Lobberich

04.09.2021 Rosen-Apotheke Hochstr. 36 41334 Nettetal 02153/2121 Lobberich

05.09.2021 Laurentius-Apotheke Goethestraße 3 41372 Niederkrüchten 02163-47575

06.09.2021 Schwanen-Apotheke Mittelstr. 56 41372 Niederkrüchten 02163/47575

07.09.2021 Marien-Apotheke Ringstr. 2 41366 Schwalmtal 02163/2309 Amern

08.09.2021 Dohlen-Apotheke Weizer Platz 3 41379 Brüggen 02157/871880 Bracht

09.09.2021 Sonnen-Apotheke Dülkener Str. 39 41366 Schwalmtal 02163/4418 Waldniel

10.09.2021 Engel-Apotheke Hauptstr. 36 41372 Niederkrüchten-Elmpt 02163/81194 Elmpt

11.09.2021 St. Antonius-Apotheke Schulstr. 28a 41366 Schwalmtal 02163/4417

12.09.2021 Glocken-Apotheke Hauptstr. 14 41334 Nettetal 02153/2561 Hinsbeck

13.09.2021 Burg-Apotheke Bruchstr. 4 41379 Brüggen 02163/7278

14.09.2021 Apotheke am Katharinenhof Borner Str. 32 41379 Brüggen 02163-5749330

15.09.2021 Adler Apotheke Steegerstr. 1-3 41334 Nettetal 02153/2262 Lobberich

16.09.2021 Kiependraeger-Apotheke Lobbericher Str. 3 41334 Nettetal 02153/971467 Breyell

17.09.2021 Neue Grenz-Apotheke Bahnhofstr. 52 41334 Nettetal 02157 3048 Kaldenkirchen

18.09.2021 Neue Grenz-Apotheke Bahnhofstr. 52 41334 Nettetal 02157 3048 Kaldenkirchen

19.09.2021 Nette-Apotheke Johannes-Cleven-Str. 4 41334 Nettetal 02153/1398485 Lobberich

20.09.2021 Lamberti Apotheke Lambertimarkt 12 41334 Nettetal 02153/7755 Breyell

21.09.2021 Elefanten Apotheke Hubertusplatz 18 41334 Nettetal 02153 71040 Schaag

22.09.2021 Marien-Apotheke Ringstr. 2 41366 Schwalmtal 02163/2309 Amern

23.09.2021 Laurentius-Apotheke Goethestraße 3 41372 Niederkrüchten 02163-47575

24.09.2021 Schwanen-Apotheke Mittelstr. 56 41372 Niederkrüchten 02163/47575

25.09.2021 Sonnen-Apotheke Dülkener Str. 39 41366 Schwalmtal 02163/4418 Waldniel

26.09.2021 Engel-Apotheke Hauptstr. 36 41372 Niederkrüchten-Elmpt 02163/81194 Elmpt

27.09.2021 Rosen-Apotheke Hochstr. 36 41334 Nettetal 02153/2121 Lobberich

Alle Angaben ohne Gewähr. Die tagesaktuellen Daten erhalten Sie über den kostenlosen Anruf (Festnetz) unter Tel.-Nr. 0800 00 22833 oder unter www.apothekennotdienst-nrw.de

Freitag, 03.09.2021, 16.00 –

19.30 Uhr,

Bürgersaal Bracht/Ratsstube Hamers

Marktstraße 7

Freitag, 17.09.2021, 15.00 –

19.30 Uhr,

Burggemeindehalle Brüggen

Kreuzherrenplatz 2

Terminreservierung unter:

www.blutspendedienst-west.de

Herzbrot für

Herzblut

Bäckerei Erich Lehnen,

Bracht-Hülst:

Jeder Blutspender erhält von

uns ein Herzbrot!

Pellets?

02157-871927

BÜLTER!

Familienpflege · Häusliche

Pflege · Kurzzeitpflege

Tagespflege · Haushaltsservice

Betreuungsservice

Die Profis für Ihre Lebensqualität

Die professionellen Dienste von ASB/Gemeinsam sorgen dafür, dass Ihre Lebensqualität

erhalten bleibt. Gerne beraten wir Sie – kostenlos und kompetent. Rufen Sie uns an!

1

Rita Becker

Leitung,

Pflege- und

Sozialzentrum

Brüggen

Pflege- und Sozialzentrum Brüggen

Borner Straße 41

41379 Brüggen

Tel. (02163) 49 99 370

Fax (02163) 49 98 399

Mehr Info: www.asb-viersen.de

27


Ihr Gesundheitspartner

in Brüggen und Schwalmtal

Physiopraxis

FITNESS PHYSIO ERNÄHRUNG REHASPORT

PRÄVENTION WELLNESS BGM/BGF

25 Jahre

design dc2-com.de

WIR FEIERN UNSER

ERFOLGSKONZEPT

SEID GESPANNT AUF UNSERE NEUEN

INNOVATIVEN GESUNDHEITSANGEBOTE

TAG DER

OFFENEN TÜR

in Brüggen

18.+ 19. September

9.00 - 16.00 Uhr

IHRE

GESUNDHEIT

LIEGT UNS AM

HERZEN!

Mein

BOBBELS

SO FLEXIBEL WIE ICH ES BIN!

MONATLICH KÜNDBAR

14 TAGE KOSTENLOS TESTEN

AUSGEZEICHNETES

HYGIENEKONZEPT

NUR AM 18.+ 19. SEPTEMBER:

Sicher Dir 1 von 200

vergünstigten Jubiläums-

Mitgliedschaften!

www.bobbels.de

Bobbels Schwalmtal Vogelsrather Weg 1-5 . 41366 Schwalmtal . Tel. 02163.313 54

Bobbels Brüggen Weihersfeld 32 . 41379 Brüggen . Tel. 02163.8883747

KreTa Vital Brüggen Weihersfeld 32 . 41379 Brüggen . Tel. 02163.8892826

28

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!