akzent Magazin September '21 GB

akzent.Verlag

akzent – DAS GRÖSSTE LIFESTYLE- & VERANSTALTUNGSMAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN www.akzent-magazin.com

®

DAS MAGAZIN FÜR DIE GROSS-STADT BODENSEE SEPTEMBER 2021

SINN

Mühsame Fleischkennzeichnungen

in der D.A.CH Region

UNSINN

Peter Lenks dort ungeliebtes

Stuttgart 21 Denkmal

bekommt Asyl in Bodman

SPÜRSINN

Wie Steffen Tomasi im Team

die Flyerline aus Altnau

erfolgreich aufstellt

GUTE NACHT IM MUSEUM

Museumsnächte rund um den See

WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


24/09/21 STADTTHEATER

Die Verlorenen

von Ewald Palmetshofer

Regie Franziska Autzen

25/09/21 WERKSTATT

All das Schöne

von Duncan Macmillan

Regie Carmen Schwarz

26/09/21 SPIEGELHALLE

Hin und Her

Ein Stück des STADTENSEMBLE

nach Ödön von Horvath

Regie Anne-Stine Peters Uraufführung

02/10/21 STADTTHEATER

Jeder stirbt für sich allein

nach dem Roman von Hans Fallada

Regie Schirin Khodadadian

16/10/21 SPIEGELHALLE

Der fabelhafte Die

von Sergej Gößner

Regie Kristo Šagor Uraufführung JTK 10+

29/10/21 STADTTHEATER

Anna Karenina

von Armin Petras nach Leo Tolstoj

Regie Mona Kraushaar

14/11/21 STADTTHEATER

Der satanarchäolügenialkohöllische

Wunschpunsch

Familienstück von Michael Ende

Regie Theo Fransz JTK 6+

21/11/21 WERKSTATT

Angeknipst!

Familienstück von Barbara Fuchs & Jörg Ritzenhoff

Regie Barbara Fuchs Uraufführung JTK 3+

Wo

gehen

wir

hin?

SPIELZEIT

2021/22

26/11/21 STADTTHEATER

Die 39 Stufen

von John Buchan & Alfred Hitchcock

Regie Joachim Rathke

www.theaterkonstanz.de


INTRO

3

Diesen & weitere Texte zum weiterverbreiten unter

www.akzent-magazin.com

FRÜHER WAR

ALLES(B)ESSER

Hach ja, im sonnenuntergangverklärten Rückblick

leuchtet das Früher golden, während der

morgige (All)Tag eher grau heraufzieht. Typischer

Fall von kollektiver Erinnerungsverfälschung.

Erinnerungsverfälschung bedeutet dabei

das „unabsichtliche Verfälschen bestehender

eigener Gedächtnisinhalte“. Das was manche

Ewiggestrigen kollektiv anstreben, gehört dagegen

eher ins Manipulative oder gar Krankhafte,

in jedem Falle aber ins (Haken)Kreuzdämliche.

Im romantisierenden Rückblick, der meist

mit dem Stoßseufzer endet „früher war ja

alles so viel besser!“, ist der Historomantiker

sicher, die Erinnerung sei wirklich (!) so. Das

unterscheidet diese Menschen übrigens von

den bewusst Falschaussagenden, im Volksmund

genannt: Lügner.

Falsche Erinnerung oder fantasierende Einbildung

sind somit Selbsttäuschungen und

seit über 100 Jahren Gegenstand psychologischer,

in neuerer Zeit zunehmend auch neurophysiologischer

Forschung. In der Psychiatrie

und vor Gericht ist der feine Unterschied

von „Schein“ und „Sein“ übrigens durchaus

bedeutsam. Im gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang

dagegen nur bei massenhaftem

Auftreten. Im Einzelfall maximal nervtötend.

Zu Ende gedacht, wird die Historomantisierung

schnell schal. Ich kann ja sogar verstehen,

dass sich viele in die Zeit vor drei Jahren

zurücksehnen, also vor Corona auch noch vor

das postfaktische Zeitalter (Stichwort „Lügner“).

Aber auf dem Mittelaltermarkt in holzofenfrisches

Brot zu beißen und zu meinen,

das habe etwas mit „der guten alten Zeit zu

tun“ ist belustigend. Erstens ist der „Holzofen“

selten ein richtiger Holzofen, sondern modern

gasbefeuert und zwecks Show- und Geschmacksverstärkung

ein wenig Buche mitverkohlt,

und – das ist auch gut so! – übrigens

immer aktueller Gesetzgebung hinsichtlich

der Hygiene, Explosions-, Verletzungs- und

sonstiger Gefahren unterliegend. Und zweitens

ist im Mittelalter mangels Lebensmittelverordnung

so mancher beim Genuss von ach

so authentischem Backwerk verendet, da in

den Backstuben so manches mitverrührt wurde,

was nur nach Mehl aussah. Heutzutage ist

der – übrigens legitim in Massenbackwerken

und gerne auch Bäkobackmischungen –

beigefügte Gips wenigstens chemisch rein

und nicht grad vom Lehmputz des Nachbarhauses

abgekratzt. Abkratzen – das passende

Stichwort. Zu Ende gedacht ist also „je früher

je besser“ offensichtlicher Quatsch. Wenn

heutzutage gerade Menschen, mit gefühlten

oder echten Allergien, das früher so Reine beschwören,

ist das belustigend, weil das Kleingedruckte

der Allergene schon in den 50ern

doch seeehr kleingehalten wurde.

Wir können dieses Thema eigentlich bei

allen Themen zu Ende denken: Wann war

die Medizin besser? Wann das Kulturangebot

vielfältiger? Wann die Region interessanter?

Und grad heute, grad jetzt sollten wir Dinge

wirklich zu Ende denken, aber nach vorne.

miinu

edra

PierreFrey

MARKUS HOTZ

HERAUSGEBER

Devialet

www.itta.de

Marienhausgasse 3

Konstanz


4 INHALT

10 TITEL

6 Impressum

10 Titelthema: Flying high

Print ist tot? Von wegen: Das

Druckunternehmen Flyerline

wächst und wächst

16 Seeleute: Peter Lenk,

Tomasz Robak u. a.

Peter Lenk: Chronik einer grotesken

Entgleisung

24 Seezunge: Eine Frage

der Haltung

Wieviel Tierwohl steckt wirklich

hinter den unübersichtlich vielen

Labels?

16 SEELEUTE

34 Modensee

AKZENT INHALT

40 Bildung & Wirtschaft

43 News

44 Trends, Mehr-Wert

46 Seeraum

48 Seeclassics

50 Höri erleben

52 Kreuzlingen erleben

54 Lindau erleben

56 FREIZEIT

24 SEEZUNGE

56 Freizeit: Gesichter des

Klimawandels

Das Forum Würth in Rorschach

zeigt Fotoinstallationen von

Barbara Dombrowski, die dem

Klimawandel ein Gesicht gibt.

66 Kultur

78 Kultur Bühne

80 Kultur Livemusik

82 Kultur Kunst

84 Seehenswer

94 Seehenswert Ausstellungen

97 Déjà Vu


RÄUMUNGS

VERKAUF

WEGEN UMZUG

WIR

REDUZIEREN!

Ihr haus für schöne

Wäsche & Bademode

rosGarTensTr. 30

KonsTanZ

anITa · empreInTe · eva B. BITZer · celesTIne · charmlIne cyell

elomI · eres · féraud · fIsIco · fraTy · fürsTenBerG · GoTTex · hanro · jolIdon

doro dI lauro · Iodus · lIsanZa · lIse charmel · luna dI seTa · marIe jo

maryan mehlhorn · novIla · olIvIa · opera · oscalITo · paIn de sucre · paladInI

panache · pluTo · prIma donna · radIce · rITraTTI · rosa faIa · julIa rossI · rösch

sImone pérèle · sunflaIr · ulla · Wolford · WassersToff


6

IMPRESSUM

akzent Verlags-GmbH

Am Seerhein 6

D-78467 Konstanz

Für Kunden aus der Schweiz:

Postfach 1001

CH-8280 Kreuzlingen

Telefon: +49 (0)7531 99148 00

Telefax: +49 (0)7531 99148 70

Mo–Fr 8.30–12.30 Uhr

info@akzent-magazin.com

www.akzent-magazin.com

1 2

4

Geschäftsführung:

1 Markus Hotz

Redaktionsschluss:

10. des Vormonats

Termine: 15. des Vormonats

Anzeigenschluss: 15. des Vormonats

Erscheinungsweise: monatlich,

jeweils zum Monatsanfang

Erfüllungsort: Konstanz

5

m.hotz@akzent-magazin.com (mh)

Andreas Querbach

a.querbach@schwaebische.de

Sekretariat & Verteilung:

2 Martina Menz

m.menz@akzent-magazin.com

9 Victor Martin

Traumzeit:

Mengen

Bad Saulgau

Tuttlingen

Ostrach

Bad Schussenried

Bad Waldsee

Pfullendorf

Aulendorf

Stockach

Bad Wurzach

Engen Ludwigshafen Weingarten Leutkirch

Überlingen

Singen Radolfzell

Ravensburg

Markdorf

Schaffhausen

Stein am Rhein

7

Meersburg Tettnang Wangen

Konstanz

Isny

Kreuzlingen Friedrichshafen

Frauenfeld

Weinfelden Romanshorn

Wil

St. Gallen

Rorschach

DAS MAGAZIN VOM

BODENSEE BIS

OBERSCHWABEN

3

6

Lindau

Dornbirn

Bregenz

2 Martina Menz

m.menz@akzent-magazin.com

seeclassics:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@seeclassics.com

9

seezunge:

4 Maria Peschers

m.peschers@seezunge.com

Produktion, Gestaltung & Layout:

5 Chris Bernert

c.bernert@akzent-grafik.com

6 Daniela Schiff-François

Redaktion (V.i.S.d.P.):

7 Julia Landig (jl)

d.schiff-francois@akzent-grafik.com

Titel: Foto von Ulrike Sommer,

www.schattenlichtfarbe.de

j.landig@akzent-magazin.com

Druck:

Druckhaus Kaufmann

Ernst Kaufmann GmbH & Co. KG

D-77933 Lahr

10

14

Anja Böhme (ab)

a.boehme@akzent-magazin.com

Online-Redaktion:

3 Stefanie Göttlich (sg)

s.goettlich@akzent-magazin.com

Autoren:

Claudia Antes-Barisch (cab)

Anja Böhme (ab)

15 Dr. Patrick Brauns (pb)

17 Susi Donner (dos)

16 Ruth Eberhardt (rue)

21 Tanja Horlacher (th)

20 Andrea Mauch (am)

22 Leona Remler (lr)

19 Heide-Ilka Weber (hiw)

18 Britta Zimmermann (bz)

Akquise:

Stockach, Konstanz, Kreuzlingen:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@akzent-magazin.com

Hegau, Schaffhausen:

10 Alexandra Bürgel

a.buergel@akzent-magazin.com

Überlingen, Markdorf, Meersburg:

11 Antje Efkes, ae@efkes.com

Friedrichshafen, Lindau, Bregenz:

13 Gisela Hentrich

mail@giselahentrich.de

Oberschwaben:

14 Stefan Blok, sblok@t-online.de

Ravensburg, Weingarten:

1 Markus Hotz

www.akzent-magazin.com

Die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele sind nachzulesen unter

www.akzent-magazin.com/teilnahmebedingungen. Nachdruck von Bildern und Artikeln nur

mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeber. Für unverlangt eingesandte Beiträge wird keine

Haftung übernommen. Die durch den Verlag gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt

und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des akzent Verlags weiterverwendet werden.

11

13

15

16

18

20

21

17

m.hotz@akzent-magazin.com (mh)

22

CityMags:

Vermarktungsgesellschaft mbH

Varrentrappstr. 53, D-60486 Frankfurt

+49 (0)69 979 517 10

info@citymags.de

www.citymags.de

akzent ist auch auf Facebook!

Faceb ok Thumbs Up CMYK / .eps

AKZENT IM ABO: 33 JAHRE AKZENT – 33 EURO PRO JAHR

EINFACH KURZE MAIL AN: VERTRIEB@AKZENT-MAGAZIN.COM

19


WWW.KUECHENSTUDIO-WURST.DE

G.WURST – küchenstudio

· wohnen · mehr

Seerheinstrasse 8 . 78333 Stockach . Im Gewerbegebiet Blumhof – gegenüber BMW Auer

Telefon +49 (0) 77 71 - 63 499 - 50 10 . info@kuechenstudio-wurst.de . www.kuechenstudio-wurst.de


10

TITEL

FLYING

Das Druckunternehmen Flyerline im schweizerischen

Altnau wächst gegen den Trend, indem es selbst

Trendsetter ist. In einer schwierigen Branche –

manche sprechen gar von einer sterbenden,

Stichwort „print ist tot” – zeigt sich das

Unternehmen quicklebendig.

Die große Linie bei Flyerline kann man

sich in etwa wie ein flexibles Band vorstellen,

das wie bei einer Schleuder zwischen

zwei Eckpunkten festgemacht ist:

100 Prozent Kundenorientierung und

100 Prozent Innovation. Und damit katapultiert

sich das Unternehmen an die

Spitze. Kein Wunder wurde die Flyerline-Gruppe

bereits mehrfach international

ausgezeichnet: Neben dem Top 100

Arbeitgeber, bester „Super-Chef 2013“

im Thurgau, ist 2016 die Flyerline als

„LFP-Printer of the Year” in DACH ausgezeichnet

worden, als Anerkennung

für den innovativsten Large-Format-

Drucker des Jahres im Bereich Verpackung,

Displays und POS Materialien.

Im selben Jahr gab es dafür auch noch

den begehrten „Peoples Choice Award”

in Amsterdam der FESPA. Und 2018 ist

der Gründer Steffen Tomasi zu den Top


TITEL 11

10 der „Drucker des Jahres“ in DACH

gewählt worden.

Tomasi hat das Unternehmen 2002

gegründet und 2016 an die Wipf-Gruppe

verkauft, steht aber immer noch

„mit Leib und Seele” voll dahinter: „Ich

hab noch große Lust, Dinge mit diesem

großartigen Team zu bewegen, denn

hier geht noch einiges!”

„Hier“ ist vor allem Altnau. Zwar hat

die Flyerline eine eigene Niederlassung

in Konstanz in Deutschland, aber in

Altnau am Bodensee „sitzt der Kopf des

Unternehmens“ und produziert wird

auch nur dort. Denn das Preis-Leistung-

Verhältnis ist trotz teurem Schweizer

Standort auch für viele Kunden in

Deutschland unschlagbar. „Die Flyerline

ist eine der ganz wenigen Druckereien,

welche Produkte in der Schweiz für

Deutschland und viele weitere Länder


12

TITEL

Mensch und Maschine sind bei Flyerline ein Team

im EU-Raum herstellt und ausliefert“

erläutert Tomasi, „weil wir aufgrund

schmaler und optimierter Prozesse, hoher

Druckvolumen und einer schlanken

Organisation sowie einer hohen Innovationsgeschwindigkeit

und der modernsten

Technik hier mit einigen Produkten

wettbewerbsfähig sind.“

Ist der ein oder andere Online-Anbieter

vielleicht bei Standardprodukten

wie einem normalen Flyer mal billiger,

so sind die Dinge, die bei der Flyerline

gut laufen, fast konkurrenzlos. Außerdem

will Tomasi nicht jeden Preiskampf

mitgehen, zumal der immer zulasten

von Qualität geht und auf dem Rücken

des Teams ausgetragen werden würde:

„Wir setzen auf den Standort Schweiz.

Auf faire Arbeitsbedingungen und Leistungen

für unsere Mitarbeitenden.“

Innovation ist dabei der Treiber.

Konnte man anfangs „nur“ Flyer, Plakate

und Visitenkarten bestellen, kann

man heute nebst den klassischen

Druckprodukten wie Flyer, Postkarten,

Broschüren, Geschäftsdrucksachen und

Plakate auch Verpackungen, POS &

Displaymaterial, Messestände, Möbel,

Trennwände, Aufkleber, Schilder, Sammelboxen

und vieles mehr bestellen. Alles

individuell nach Kundenwunsch bedruckt.

Individuell und innovativ ist bei

der Flyerline nicht nur das Sortiment,

sondern auch eine Vielzahl an unterschiedlichen

Services. Finden Kunden

nicht das gewünschte Druckprodukt

im modernen Online-Shop, stehen ein

Entwickler-Team und ein Sales-Team

bereit, um maßgeschneiderte Lösungen

anbieten zu können. Selbstverständlich

unterstützt die Grafikabteilung die Kunden

auch gerne bei der Erstellung von

komplexen Layouts, beispielsweise für

Verpackungen, Möbel oder Displays.

Über 145.000 Kunden hat die Flyerline

mittlerweile, dazu zählen im

B2B-Bereich auch Branchengrößen wie

Aldi, Audi, Migros, Lidl, Volkswagen,

McDonald’s, regionale Big-Player wie

HolidayCheck oder Zeller und natürlich

SAUBERE IDEE

Sympathieträger, Verkaufsförderungsinstrument

und dekoratives Give-away zugleich:

Die Cleanfix-Robo-Box

Um Sauberkeit dreht sich seit 40 Jahren alles

beim Schweizer Traditionsunternehmen

Cleanfix AG in Henau, die hoch technologisierte

Reinigungsmaschinen für die industrielle

Nutzung in über 85 Länder weltweit

exportiert. Dabei ist die Vermarktung nicht

immer ganz einfach. Doch mit einer nachhaltigen

Verpackungsprodukt-Idee der Flyerline,

die speziell für Cleanfix entwickelt wurde,

ist das Produkt auf sympathische Weise den

Kunden besser zugänglich gemacht worden:

Dabei wurde die Ähnlichkeit eines typisch

Schweizer Schokokusses mit dem knallroten,

autonomen Industrie-Saugroboters genutzt,

um einen neuen Sympathieträger zu

kreieren. Vom Schokokopf in die Köpfe der

Einkäufer weltweit. Wichtige Voraussetzungen

dabei waren, dass der Sympathieträger

bei der internationalen Zielgruppe gleichermaßen

ankommt, einfach übergeben, per

Post versendet und auffällig bei potenziellen

Kunden platziert werden kann. Und so

kreierte die Flyerline die Robobox, als Mini-

Roboter mit Schokoküssen gefüllt, die selbst

Kunden in Oman begeistert: „Wir haben

uns sehr über den Mini Roboter RA660Nav

gefreut. Er hat uns sofort das Wochenende

versüsst!“


TITEL 13

jede Menge private Kunden, die den

ausgeklügelten Online-Service schätzen,

bei dem eben nicht gesichtslose Automatismen

agieren, sondern geschulte

Grafiker auf Wunsch Rede und Antwort

stehen und immer im Sinne der bestmöglichen

Qualität für die Kunden

agieren.

Und so werden am Standort in Altnau

zum Beispiel auch jede Menge

Verpackungen für den deutschen Autokonzern

in Wolfsburg entwickelt und

hergestellt, inklusive der namhaften

Tochtergesellschaften wie Audi und

Porsche. Wenn der Dachträger ausgeliefert

wird oder allgemein Zubehör,

vor allem hochwertige Accessoires und

ausgeklügelte Transportverpackungen

gefragt sind, steckt oft die Kreativität

aus Altnau dahinter. Dabei wird nicht

nur die möglichst innovative und nachhaltige

Verpackung mitbedacht, sondern

auch die anspruchsvolle Logistik

im gesamten EU-Raum zu den Zulieferbetrieben.

Das alles wird auch in Zukunft im

Wesentlichen aus Altnau kommen.

Während viele Druckereien nicht erst in

der Corona-Pandemie schließen mussten,

will die Flyerline am Standort noch

mächtig investieren: „Im Jahr 2019

haben wir uns, bedingt durch unser

Wachstum, dazu entschlossen, unsere

Produktion zu erweitern“, erzählt der

Unternehmer, „denn wir haben direkt

neben unserem Firmengebäude bereits

TAKE-AWAY INDIVIDUELL

Flyerline bietet seit einiger Zeit ziemlich erfolgreich innovative und nachhaltige Verpackungslösungen

für klassische Take-away-Gerichte wie etwa Burger und asiatisches Essen, Popcorn und Pommes, aber

auch allgemeine Foodboxen mit Tragegriffen oder integriertem Saucenhalter an. Die Nachfrage ist gerade

im Bereich Lebensmittelverpackungen rasant gestiegen. Mit dem Knowhow und Erkenntnissen

aus dem Markt wurde ein Sortiment an klassischen sowie neuartigen Take-away-Verpackungen entwickelt.

Zentraler Aspekt war ein nachhaltiges und dennoch funktionales Material, das für die Verwendung

diverser Lebensmittel geeignet ist. Dabei soll es Eigenschaften wie Hitze- und Kältebeständigkeit

aufweisen sowie resistent gegen Kondenswasser und Speisefett sein. Die Take-away-Verpackungen

der Flyerline werden alle mit einem Lebensmittelkarton produziert, der innen mit einer PE-Beschichtung

behandelt ist. Der Karton ist FSC-zertifiziert und 100 Prozent abbaubar. Die Verpackungen werden

nur auf der unbeschichteten äußeren Seite bedruckt.

Für Fingerfood und Snacks eignen sich am besten die Spitztüten, wahlweise erhältlich mit Henkel oder

praktischer Flaschenhalterung. Banderolen, Kissenverpackungen und Lunchboxen finden sich ebenfalls

im Sortiment.

2013 rund 2.500 m 2 Bauland dazugekauft.

Leider hat uns die Corona-Krise

erstmal ausgebremst, doch seit etwa

drei Monaten haben wir die Planung

wieder aufgenommen und entwickeln

den Neubau mit rund 1.800 m 2 .“

Innovation ist unser Treiber

Die Flyerline „baut“ dabei schon immer

auf modernste Technologien, auch

im Maschinenpark. Sei es im Bereich

Bogendruck oder im Bereich von Large-Format-Print,

in der die Flyerline

ohnehin führend ist.

Im Bereich Offsetdruck setzt die

Flyerline auf bewährte und innovative

Drucktechnologie aus Heidelberg, nicht

jedoch auf den klassischen, konventionellen

Offsetdruck. Hier kommt die

Technologie des LEUV Drucks zum

Einsatz, welcher ermöglicht, jede Art

von Lacken auf das zu bedruckende

Material aufzubringen. Ferner kann

aufgrund der Technologie das Material

direkt nach dem Druck weiterverarbeitet

werden, denn es entstehen keinerlei

Trocknungszeiten.

Im Bereich LFP (Large-Format-Printing)

werden starre und flexible Materialien

bis zu einem Format von 3.20 x

1.60 Meter mit maximaler Dicke von 6

Zentimetern auf industriellem Niveau

bedruckt. Dort entstehen beispielsweise

Verpackungen, Displays, bedruckte

Möbel und Allwetterleichtplakate®.

Letztere kennt so ziemlich jeder ... die

Allwetterleichtplakate® aus Altnau

kommen nicht nur bei Wahlkämpfen in

der Schweiz zum Einsatz. Die Kunstoffplakate

sind dann so ziemlich an jeder

Straßenlaterne zu sehen.

Erst vor vier Wochen wurde der Maschinenpark

mit der HP INDIGO 100K

um eine der weltweit modernsten Digitaldruckmaschinen

ergänzt. Dafür

braucht es weniger den klassischen

Drucker, sondern sehr computer- und

digitalaffine Mitarbeiter: Lösungen

statt Lösungsmittel! «Wir suchen aktuell

dringend Operator für den Digitaldruck».

Apropos: Die Druckmaschinen arbeiten

bei der Flyerline seit Jahren

auf Wasserbasis und nicht mehr mit


14

TITEL

DER GRÜNDER STEFFEN TOMASI

Steffen Tomasi hat schon früh das Potenzial in

einer Digitalisierung des Druckbereiches gesehen

und ist ein gern gesehener Keynote-Speaker auf

vielen Branchen-Events.

Mit der Gründung der Muttergesellschaft Flyerline

Schweiz AG im Jahre 2002 hat Gründer & CEO Steffen

Tomasi den ersten Meilenstein für die Erfolgsgeschichte

der Firmengruppe gelegt und war damals

sowohl Online-Pionier als auch Vorreiter für

standardisierte Drucksachen, die man unkompliziert

einfach online bestellen konnte. Im Jahre 2011

wurde mit der Gründung der Flyerline Deutschland

GmbH in Konstanz ein weiterer Meilenstein zur

Markteroberung im EU-Raum gelegt.

Im Jahre 2016 hat Tomasi die Flyerline-Gruppe

an die Wipf-Gruppe veräußert. Der Verkauf war

eher spontan. Viele Big-Player aus der Druckbranche,

teilweise börsennotierte Unternehmen,

versuchten seit Jahren die Erfolgsfirma aus dem

Thurgau zu übernehmen. Dem Gründer war es

aber wichtig, dass das Unternehmen weiterhin

nachhaltig und familiär mit der bestehenden Firmenkultur

am Standort in Altnau weitergeführt

wird. Mit dem Verkauf an die Wipf-Gruppe wurde

genau das erreicht. Der ursprüngliche Plan war

es, dass Tomasi noch mindestens weitere fünf

Jahre, also bis Ende 2020, dem Unternehmen

vorsteht. Aber Tomasi kam dem Wunsch der neuen

Inhaber gerne nach und bleibt dem Unternehmen

auch darüber hinaus treu. Sein Ziel ist es,

das Unternehmen für die Zukunft bereit zu machen.

Change Prozesse und Innovation sind zwei

seiner Königsdisziplinen.

Der alleinerziehende Wahl-Schweizer lebt mit

seinem Sohn im Kanton Thurgau, direkt am Bodensee.

Wer denkt, er werde ruhiger – falsch gedacht.

In seiner Freizeit ist er gerne auf dem See,

beim Offroaden, auf der Rennstrecke oder er rast

mit seinem Bike die Downhill-Strecken in den

Schweizer Alpen runter. Stillstand gibt’s nicht.

Wenn, dann nur Unterbrechungen – und das gerne

auf Reisen. Wobei ihm meist dort die besten

Ideen kommen ...

Für ihn und die Firma hat sich also nix geändert,

außer „dass ich die Firma in sichere Hände gelegt

habe und weiterhin gerne dabei bin“.

Lösungsmitteln. Nachhaltigkeit und

Umweltbewusstsein werden gelebt:

Seit dem 1.1. 2020 ist die Flyerline

100 Prozent klimaneutral! Natürlich

ist klimaneutrales Drucken bei vielen

Anbietern möglich – jedoch meist nur

gegen Aufpreis. Bei Flyerline ist das eine

Grundhaltung und gehört dazu. Ohne

Mehrkosten. Ohne Schnickschnack.

Nachhaltigkeit ist bei

Flyerline im Preis inbegriffen

Umweltschutz ist überhaupt ein Thema,

das Tomasi, den Kunden und den

Mitarbeitern besonders am Herzen

liegt. Denn die moderne Arbeitswelt

stellt immer häufiger die Sinnfrage.

Nicht nur darauf muss die Flyerline in

Zukunft Antworten finden. Auch der

Alltag ist alles andere als alltäglich:

„Flexibilität und Dynamik ist ein must

have bei unseren Mitarbeitenden. In

Spitzenzeiten sind bis zu 1000 Druckpositionen

pro Tag abzuarbeiten und

alle haben einen klaren Termin. Unsere

durchschnittliche Durchlaufzeit

für einen Auftrag beträgt 48 Stunden.

Viele Produkte werden innerhalb von

24 Stunden nach Bestelleingang bereits

ausgeliefert. Zudem haben unsere

Kunden die Möglichkeit, rund

90 Prozent aller Produkte EXPRESS

zu bestellen. Da wir also nie wissen,

was genau an Aufträgen pro Tag

reinkommt, erfolgt die Personalplanung

sehr dynamisch. Das geht nur

mit einem gut aufgestellten Team!“

Dass bei der Flyerline keine „Über-

Flieger“ gesucht, wohl aber häufig

„gemacht“ werden, ist ein weiterer

Erfolgsgarant: „Ich bin selbst Quereinsteiger

und nur darum habe ich

bestimmte Dinge anders sehen können

in der Branche. Wir arbeiten gerne und

viel mit Quereinsteigern“ lacht Tomasi.

Er bringt das Arbeitsklima bei Flyerline

auf den Druck-Punkt: „Forever

Start-Up!“

„Unsere Firmenkultur ist uns wichtig.

Eine Du-Kultur ist bei uns selbstverständlich,

genauso wie es Getränke,

Kaffee und Früchte für alle gratis gibt.

Zum Mittagessen treffen wir uns in unserer

Firmenmensa zum Mittagessen

und toben uns anschließend noch aus

bei Tischtennis, Kicker, Dart oder an

der Playstation. Unsere Firmenevents

sind legendär. Unsere Ausflüge ebenso“,

freut sich Tomasi. Eben ganz wie in der

Startup-Szene.

Dabei ist das Team in den knapp 19

Jahren seit der Gründung rasant gewachsen

„und zwar nicht nur in der Anzahl

der Teamplayer, sondern jedes einzelne

Mitglied unserer Mannschaft wächst bei

uns über sich hinaus». Dafür gibt es gute

Gründe, erklärt der „ewige Gründer“:

„Wir pflegen und leben einen Führungsstil,

der sehr auf Eigenverantwortung

und Selbstständigkeit baut. Wir haben

eine eigenständige, offene und auf Werten

basierende Firmenkultur. Quereinsteiger

leben bei uns ebenso ihre Passion

wie unsere Fachspezialisten. Das Flyerline

Team ist multikulturell und unsere

jüngeren Teammitglieder profitieren bei

uns von den junggebliebenen. Unsere Hierarchie

ist flach, die Entscheidungswege

sind kurz. Nur so können wir innovativ,

dynamisch und flexibel sein. Und darum

sehen wir einer positiven Entwicklung

entgegen und nutzen stets die Veränderungen

der Zeit als unsere Chancen für

unsere Entwicklung.“

Was das in der Praxis heißt, hat

Corona deutlich aufgezeigt: Mit dem

Lockdown im April 2020 brachen kurzfristig

die Umsätze teilweise massiv ein.

In kürzester Zeit machte die Flyerline

eine Bedarfsanalyse, was der Markt genau

in einer solchen nie dagewesenen

Krise benötigt. Innerhalb von wenigen

Tagen wurde ein komplettes Corona-

Schutzkonzept-Sortiment mit mehr als

25 Produkten erfolgreich auf den Markt

gebracht - Spuckschutzwände aus Acrylglas

in verschiedenen Größen, Desinfektionstische,

Bodenmarkierungen,

Trennwände, Face-Shields, Hinweisplakate

und vieles mehr. Die Flyerline

entwickelte sich innert kürzester Zeit

Der Alltag birgt immer einen neuen „Kick“

für die Manschaft


TITEL 15

KUNDEN-GEIST

Das Coronajahr war herausfordernd und hat neben allen Schwierigkeiten auch neue

Ideen befördert. Die Flyerline hat dabei eine Idee aufgegriffen und in der typischen

Art nachhaltig und konsequent umgesetzt. Damit die Fussball-Clubs nicht vor leeren

Rängen spielen mussten (und teils noch müssen), und die Fans dennoch, zumindest in

Form eines Pappkameraden, dabei sein können, haben sie eine App entwickelt. Hierbei

wird das Portraitfoto des Fans auf das gewünschte Club-Trikot oder die eigene Kleidung

gesetzt. Dieser Torso wird als lebensgroßer Papp-Ausschnitt ausgedruckt und direkt im

Stadion auf die Sitze gesteckt. Etwa für Hochzeiten und andere Anlässe besteht dieses

Konzept bereits seit Jahren, nun konnte es für die Fussball-Club-Unterstützung umgesetzt

werden. Eine Idee, die nicht nur die Zürcher Grashoppers begeistert nutzen. „Keine

Geisterspiele“ sagte man sich da medienwirksam, denn „die Grashoppers glauben

nicht an Geister“. Bei der Herstellung der Pappkameraden erhält jeder eine eindeutige

Codierung. Sobald die Fans wieder live dabei sein können, können die Vereine, etwa im

Rahmen eines Events, die Pappkameraden als Andenken übergeben.

zum aktuell führenden Anbieter solcher

Artikel in der Schweiz.

Auch Homeoffice war bei der Flyerline

schon immer machbar, wo eben

machbar. Doch seit Corona noch mehr.

Aufgrund des hohen Grades an automatisierten

digitalen Prozessen im Haus

der Flyerline war dies innerhalb kürzester

Zeit umzusetzen. „Trotzdem freue

ich mich, nach eineinhalb Jahren wieder

im Büro mit meinen Mitarbeitern

zu sein!“

Corona beschleunigt Entwicklungen,

doch der Druckmarkt ist seit Jahrzehnten

bereits „unter Druck“. Tomasi

erinnert sich: „Vor rund 20 Jahren startete

die Flyerline mit seinem Online-

Angebot. Es galt, möglichst viele Printprodukte

zu standardisieren. Wo am

Anfang nur Flyer, Plakate, Postkarten

und Visitenkarten zu den Standards

gehörten, finden sich heute unzählige

Produkte, auch sehr viele aus dem

Bereich Werbetechnik, Verpackungen

und Messebau. Ein klarer Trend ist

die stetig sinkende Auflagenstärke bei

den bestellten Drucksachen wie Flyer,

Falzflyer, Broschüren, Postkarten und

Geschäftsdrucksachen. Wo früher

noch einmal pro Jahr eine hohe Auflage

bestellt wurde, wird heute tendenziell

eher öfter im Jahr mit einer eher

kleinen Auflage pro Bestellung geordert.

Das heißt, die Gesamtbestellmenge

sinkt nicht wirklich, am Ende des

Jahres wurde annähernd die gleiche

Auflage bestellt wie früher, nur werden

die Druckdaten immer wieder von

den Kunden aktualisiert und pro Order

kleinere Auflagen bestellt. Hier kommt

natürlich auch sehr stark der Digitaldruck

ins Spiel. Wirtschaftlich betrachtet

war es früher, und damit meine

ich vor über zehn Jahren, sinnvoller,

einmal im Jahr eine Gesamtauflage

zu bestellen, welche im Offsetdruck

produziert wurde. Das war damals

deutlich günstiger, als viele Bestellungen

mit jeweils kleineren Auflagen zu

bestellen. Heute ist das absolut anders.

Wir produzieren Digitaldruck auf industriellem

Niveau und da macht das

ganze kostentechnisch keinen großen

Unterschied mehr – bietet aber unseren

Kunden eine sehr hohe Flexibilität.

Selbstverständlich produzieren wir

auch hohe Auflagen nach wie vor im

Offsetdruck. Auch in diesem Druckverfahren

sind wir mit einem breiten

Maschinenpark sehr gut aufgestellt.

Ein sehr starkes Wachstum sehen

wir im Bereich des LFP-Drucks (Großfromatdruck).

In diesen Bereich haben

wir in den letzten Jahren sehr viel investiert.

Der LFP bietet beinahe unbegrenzte

Möglichkeiten. Entstanden ist

die Technologie ursprünglich aus dem

Siebdruck. Heute läuft das Digital. Materialien

wie Karton, Wellpappe, Kunststoff,

Holz, Metall, Glas und vieles mehr

werden hier bedruckt und weiterverarbeitet,

zu Displays, Verpackungen, Möbeln,

Sammelboxen und vielem mehr.

Unserer Innovation und Kreativität sind

hier fast keine Grenzen gesetzt.“

Und damit ist die Flyerline in der Nähe

der Grenze bislang bestens gefahren …

Flyerline Schweiz AG

Landstrasse 30

CH-8595 Altnau

+41 71 686 84 70

Produkte:

www.flyerline.ch

www.flyerline.de

Karriere:

www.flyerline.ch/karriere

Nachhaltigkeit:

www.flyerline.ch/klimaneutral


16

SEELEUTE

„Chronik einer grotesken Entgleisung“:

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann

ringt als Laokoon mit einem ICE.


SEELEUTE 17

KEINE

KOMPROMISSE

Seine Kunstwerke polarisieren: Die einen lieben die Art, wie sie aktuelle

Ereignisse satirisch darstellen, die anderen halten sie für Obszönitäten. Und

auch der Künstler selbst eckt mit seinen Auftritten oftmals an. Wer seine

Kunst nicht wertschätzt, hat sie nicht verdient. Da wird dann kurzer Prozess

gemacht, ein neun Meter hohes Kunstwerk „ruck zuck“ abgebaut und in den

heimischen Skulpturengarten mitgenommen. Die Rede ist von Peter Lenk,

der sein neustes Werk zum Bahnhofsbau Stuttgart 21 nun zu Hause in

Bodman aufgestellt hat und sich bereits in der Planung seines nächsten

Streichs befindet.

VON JULIA LANDIG, FOTOS VON BENJAMIN ARNTZEN

Schon von der Hauptstraße aus sieht

man die meterhohen Skulpturen über

die Zäune ragen, Touristen aus aller

Welt (derzeit vor allem auch aus Stuttgart)

pilgern in die kleine Gemeinde

am Bodensee, um seine Kunstwerke

zu bestaunen und vielleicht sogar einen

Blick auf den Künstler selbst zu

erhaschen. Dieser fragt denn auch jeden

Besucher in seinem schönen fränkischen

Akzent „Wo seids ihr her?“

und weiß zu jeder genannten Stadt

einen Schwank aus seinem Leben zu

erzählen.

Groteske Entgleisung

Als wir uns das letzte Mal gesehen

haben, steckte er gerade inmitten der

zweieinhalbjährigen Arbeit für sein

Kunstwerk, das derzeit die (schwäbischen)

Gemüter erhitzt. Heute steht

das Denkmal zum Bahnhofsbau Stuttgart

21 „Chronik einer grotesken Entgleisung“

– nach einer mehrmonatigen

„Probeaufstellung“ vor dem Stuttgarter

Stadtpalais – meterhoch und umgeben

von anderen Werken in seinem Skulpturengarten.

Da wir es nicht nach

Stuttgart geschafft haben, sind wir

der Einladung nach Bodman nur allzu

gern gefolgt, wobei wir uns eine private

Führung durch den Bildhauer natürlich

nicht entgehen lassen.

Dieser schildert uns wortreich und

ausführlich, wie es zur Entstehung

des Kunstwerks kam, welche Ähnlichkeiten

zwischen seinen Figuren und

politischen Akteuren bestehen und

warum es nun in seinem heimischen

Garten steht. Da für diese Ausführungen

der vorhandene Platz jedoch nicht

ausreicht, muss dem Leser folgende

Zusammenfassung genügen (oder er

pilgert selbst nach Bodman, um sich

bei einer Führung durch den Bildhauergarten

diese und andere Geschichten

erzählen zu lassen):

Zunächst bezeichnet Peter Lenk es

als „Wunder, dass das Werk überhaupt

aufgestellt werden konnte, ohne dass

die Stuttgarter wussten, was genau zu

sehen sein wird“. Für ihn, der während

seiner Studienzeit an der Kunsthochschule

in der Kesselstadt lebte, war zu

erwarten, dass die „Stuttgarter Spießerle“

sein Denkmal zu S-21 nicht aushalten

würden und es folglich weghaben

oder verstecken würden. Nun hat er

das Kunstwerk zurück nach Bodman

geholt. Zwar möchte sein guter Freund

Jürgen Resch (Geschäftsführer der

Deutschen Umwelthilfe) noch auf Vorstandsebene

mit der Deutschen Bahn


18

SEELEUTE

sprechen (auch die Imperia in Konstanz

steht auf Grund und Boden der

Deutschen Bahn und konnte nur deshalb

aufgestellt werden, Anmerkung

der Autorin), Peter Lenk geht aber davon

aus, dass das sowieso nichts bringt

und auch der Bahnhof nie funktionieren

wird. Er schlägt deshalb – wie auf

den Reliefs teilweise zu sehen ist – eine

Umnutzung als Schwimmbad, als Disco

„mit Anhydriden“ oder als „Edelknast

für die Verantwortlichen“ vor.

Nächster Halt: Bad Urach

Was nun wirklich aus S-21 wird, werden

wir erst 2025 erfahren, wenn der

Bahnhof eröffnet werden soll. Welches

Werk Peter Lenk als Nächstes

plant, darüber können wir aber schon

berichten. Nach zweieinhalbjähriger,

kostenfreier Arbeit (die Materialkosten

für die „Chronik einer grotesken

Entgleisung“ wurden durch Spenden

eingeholt), widmet sich der Künstler

mal wieder einer Auftragsarbeit. Die

Bad Uracher sind auf ihn aufmerksam

geworden und planen eine Skulptur

mitten auf dem Marktplatz. Während

der Bürgermeister das Thema

„Trachten“ auf den Tisch brachte,

„Kompromisse in der Kunst,

das geht gar nicht –

dann bist Du verkauft und verraten.“

PETER LENK

hatte Peter Lenk jedoch etwas ganz

anderes im Sinn (und überhaupt,

bei welcher seiner Figuren spielt

die Kleidung eine Rolle?). Seit 1723

feiert Bad Urach alle zwei Jahre den

Schäferlauf: Am Schäfertag wurden

früher alle Angelegenheiten, die die

Schäferzunft betrafen, vom Schäfergericht

behandelt. Der Abschluss dieses

Tages wurde mit dem Schäferlauf

begangen: ein Wettlauf zwischen

ledigen Schäfern über ein Stoppelfeld

– und das nur im Hemd. Die Urform

galt damals als „heidnisch und

wollüstig“. Klar, dass Peter Lenk hier

dem Original nachspürt. „Damals

hatten die Frauen etwas zu lachen“,

sagt er augenzwinkernd. Die Skizze

für das Schäferlauf-Werk ist bereits

fertig, Details werden erst im Laufe

der eigentlichen Schaffensperiode

festgelegt und natürlich erst bei einer

feierlichen Enthüllung Auftraggebern

und Bevölkerung präsentiert.

Fast zwei Stunden lauschen wir

den Erzählungen von Peter Lenk

in seinem verwunschenen Bildhauergarten

– Schwänke

gibt es nämlich

eine Menge aus

seinem Leben: Gerne berichtet er

von Nacht- und Nebelaktionen, die

ihm erlaubten, seine Kunstwerke

aufzustellen (z.B. die Konstanzer Imperia,

die längst zum Wahrzeichen

der größten Stadt am Bodensee wurde,

damals von vielen aber noch als

Unding verunglimpft wurde). Auch

der Zwist mit Martin Walser, der den

ihm gewidmeten Bodenseereiter in

Überlingen bis heute laut Lenk noch

„nicht verkraftet“ hat, ist ein beliebtes

Thema genauso wie Politiker und

andere bekannte Persönlichkeiten,

die mit ihrer Abbildung nicht einverstanden

waren. Viele versuchten den

Bildhauer gar zu verklagen. Noch

hat es jedoch keiner geschafft, denn

Peter Lenk hält sich sehr bedeckt,

was öffentliche Äußerungen über die

Vorbilder seiner Figuren betrifft. Wer

eine Ähnlichkeit im Gesicht erkennen

mag, bitteschön, aber spätestens beim

Körperbau sollte vielen doch klar sein,

dass es sich nur um eine erfundene

Figur handeln könne. „Das Rechtliche

will ich sicherlich nicht kitzeln.

Da überlege ich mir schon

vorher, was ich sage“, gibt der

gewiefte Künstler zu. Neben

politischem und (zeit-)

geschichtlichem Wissen

glänzt er denn auch mit einer

großen literarischen Gewandtheit.

So kann es schon

passieren, dass er eine Hymne

Hölderlins oder passend zu seiner

Zukunft als Bildhauer Gottfried

Benn rezitiert: „Du schwebend

über deinen Gründen


SEELEUTE 19

INFOS:

Bildhauergarten: Der Skulpturengarten

steht Besuchern offen. Bei

Interesse an Gruppenführungen bitte

vorab einen Termin vereinbaren

(+49 (0)171 82 83 603).

Buchtipp: Alle geschaffenen Skulpturen

sind in der erweiterten siebten

Auflage des Buchs „Peter Lenk

Skulpturen“ (Stadler Verlag) zu finden.

und einer zieht dich dann hinein.“

„Wenn mir meine Gedichte entfallen,

dann ist’s vorbei“, bekennt er.

Am liebsten würden wir noch länger

bleiben, die verschiedenen Skulpturen

genauer betrachten und mehr aus dem

aufregenden Leben des 74-Jährigen erfahren.

Ich selbst gehöre nämlich der

Fraktion an, die Peter Lenk für einen

großen Künstler hält, der manche Dinge

vielleicht etwas überspitzt, aber auf

jeden Fall immer mit einem Körnchen

Wahrheit und viel Humor darstellt und

beschreibt. Und natürlich auch wegen

seiner Kompromisslosigkeit. Zum

Glück arbeitet er derzeit nicht nur an

neuen Kunstwerken, sondern auch an

seinen Memoiren. Nichtsdestotrotz:

Wir freuen uns schon jetzt auf den

nächsten Besuch!

www.peter-lenk.de

AKZENT

ONLINE

JEDERZEIT INFORMIERT

www.akzent-magazin.com


20

SEELEUTE

HAUPTBERUFLICH

MITTAGSPAUSE

Der Konstanzer Schauspieler Tomasz Robak, 30, über seinen

Kinofilm „Coup“, die unterschiedlichen Sympathiewerte von

Wirtschaftskriminellen und die großen Fragen des Lebens.

VON ANJA BÖHME

akzent: Euer Film „Coup“ ist seit Ende

August in den Kinos. Er hat bereits

einige Filmpreise gewonnen und die

Open-Air-Preview vom Zebra Kino im

Neuwerk war mehr als ausverkauft. Für

einen Low Budget Film ist das ein großer

Erfolg – wie erklärst du dir das?

Tomasz Robak: Vermutlich liegt das

am Zusammenspiel von Erzählweise

und Erzählung. Ursprünglich sollte es

eine Doku werden, über diesen Fall,

über dieses Rockerbanker-Original. Basierend

auf den Interviews ist dann aber

dieser Genremix aus Spielfilm, Animation

und Doku entstanden. Diese Art,

einen Film zu erzählen, war mir und

vielleicht auch dem Festivalpublikum

neu und hat deshalb Interesse geweckt.

Zudem muss man sagen, dass die Erzählung

sehr komisch und teilweise absurd

scheint. Das Original begleitet den Film

mit seiner Hamburger Lakonie als Erzähler.

Das bringt einen schon regelmäßig

zum Lachen.

akzent: Was hat denn der „Originalbetrüger“

gesagt zu dem Film?

Tomasz Robak: Joah, joah gut.

akzent: Ich habe den Eindruck, dass

in „Coup“ die Rollen in etwa dem entsprechen,

wie sich viele Leute heute

selbst gern sehen würden. So ein biss-


SEELEUTE 21

chen cool, so ein bisschen sympathischer

Gauner – man ist irgendwie gegen

dieses kapitalistische System, aber

man profitiert ja auch davon.

Tomasz Robak: Total. Die Jungs

nehmen ’ne Bank aus und man empfindet

Sympathie mit ihnen, Marsalek

nimmt ’ne Bank aus (Anm.: Jan Marsalek,

ehemaliges Vorstandsmitglied

der Wirecard AG) und man empfindet

keine Sympathie mit ihm, was ist da

der Unterschied? Warum ist mir der

eine sympathischer als der andere?

Marsalek hat unzählige Leute ins Unglück

gestürzt. Bei uns kam keiner zu

Schaden. Außer die Bank vielleicht, die

wurde etwas erleichtert.

akzent: Mit der Bank hat kein Mensch

Mitleid.

Tomasz Robak:Ein bisschen freut man

sich sogar. Das Original hatte alles, die

Freiheit eines Rockers, das sichere Einkommen

der Bank, und trotzdem sagt

er: Das ist nicht mein Traum, so will

ich nicht leben. Und obwohl er aus einer

anderen Generation kommt, er ist

ja mehr so der Boomer, findet man die

eigenen Wünsche in ihm wieder. Er

passt gut in die Generation Y. Er wollte,

wie er sagt, hauptberuflich Mittagspause

machen.

akzent: Du bist dieses Jahr 30 geworden,

da schaut ja manch einer gerne

zurück oder voraus und versucht, das

Leben zu planen – wie ist das bei dir?

Tomasz Robak: Ich kann für mein

vergangenes Lebensjahrzehnt sehr

dankbar sein, weil ich wahnsinnig

tolle Dinge erfahren habe. Angefangen

mit dem Studium und mit dem Engagement

im Theater. Ich bin in einer Situation,

in der ich mir wahrscheinlich für

mein jetziges Alter auch künstlerisch

die richtigen Fragen stelle.

akzent: Was sind das für Fragen?

Tomasz Robak: Das sind Fragen wie:

Wie möchte man leben? Oder wie

möchte man als Gesellschaft zusammenleben?

In welchem Verhältnis steht

man zu dem, was um einen herum passiert?

Will man sich positionieren? Wie

positioniert man sich? Und was mich

noch mehr interessiert: Wie kann ich

diese Fragen künstlerisch umsetzen?

Welche Mittel kann ich nutzen?

akzent: Warst du schon in der Schule

so eine Art Schauspieler oder vielleicht

auch Klassenclown, jemand, der sich

gerne präsentiert?

Tomasz Robak: Ja, ich denke schon.

Wahrscheinlich ging das manchen Leuten

auf den Geist ... es war nicht meine

Im Jugendclub war es nicht

so preußisch.

Wunsch-Lernform, trotzdem hatte ich

’ne gute Zeit. Es ist schon bezeichnend,

dass ich lieber in den Jugendclub (des

Theaters Konstanz) gegangen bin als

zur Schule.

akzent: Du hast am Alexander-von-

Humboldt-Gymnasium Abi gemacht ...

Tomasz Robak: Genau. Im Jugendclub

war es nicht so preußisch. Mit

Gleichgesinnten zusammen zu spielen

und Zeit zu verbringen, war natürlich

schön, wenn man quasi aus den einzelnen

Schulen und Klassen die Leute

rauspickt, die auch nicht so ganz in diesem

Schulsystem funktioniert haben.

Man war nicht allein und das ist ein

tolles Gefühl gewesen im Theater. Ich

meine, wir waren sicher nicht so politisch

aktiv wie die Jugendclubber jetzt.

akzent: Du meinst Fridays For Future?

Tomasz Robak:Zum Beispiel. Wir hatten

schon auch damals den Anspruch,

Missstände aufzuzeigen, aber diese

Vehemenz, die die Jugendlichen jetzt

haben, die hatten wir nicht. Wir hatten

auch diese Probleme nicht. Jedenfalls

dachten wir das fälschlicherweise.

Also, was das angeht, hatten wir es

wesentlich leichter.

www.coup-film.de

TOMASZ ROBAK


22 SEELEUTE

SEELEUTE … KURZ & KNAPP

Foto: Chris Danneffel

Alex Behning veröffentlicht eine Singer-Songwriter-CD, auf der Konstanzer Musiker mit insgesamt 13 Songs vertreten sind. Mit

dabei sind zum Beispiel Tasben, Mohamed Badawi und Hanna Fearns. Release-Party ist am 19. September von 15 bis 17 Uhr

im Leica Galerie-Café in Konstanz. (lr)

www.ufer-records.de/8-alex-behning.html

Peter Fux ist seit Juli neuer

Direktor des Historischen

und Völkerkundemuseum

St. Gallen. Nach seiner

Lehre als Hochbauzeichner

und dem Studium in Zürich

Foto: Tom Weller/24passion

war er am Museum Rietberg

Zürich Kurator für die Kunst

Amerikas und Dozent am

Archäologischen Institut der

Uni Zürich. Sein Anliegen ist

es, den Menschen durch sein

Wirken zu erfahren, zu erforschen

und kennenzulernen.

Dafür ist das Historische und

Völkerkundemuseum bestens

geeignet.

www.hvmsg.ch

Bei der Stand-Up-Paddle-

Challenge gilt es, den

Bodensee doppelt zu überqueren.

Das Rennen beginnt

in Romanshorn, führt über

Foto: Thomas Straub

die Ländergrenze nach

Friedrichshafen und wieder

zurück. Normen Weber ließ

seine vier Konkurrenten zurück

und toppte mit 03:23:12

Stunden den bestehenden

Rekord von Dario Aemiseggers.

(lr)

Foto: Gabriela Sabau

In Tokio läuft es rund für den

Deutschen Judo-Bund. Die

25-jährige Ravensburgerin

Anna-Maria Wagner konnte

bei den Olympischen Spielen

eines der kleinen Finals der

Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm

gewinnen und holte

Die Triberger Ringerin Aline

Rotter-Focken schließt ihre

Karriere mit einem Knall ab.

Als erste deutsche Ringerin

sichert sie sich eine

olympische Medaille und

steigt ganz nach oben auf

das Gewinner-Podest. Die

favorisierte Amerikanerin

Adeline Gray konnte sie in

ihrem letzten Kampf besiegen

und gewann somit das Finale

der Gewichtsklasse bis 76

Kilogramm und Olympia-

Gold. (lr)


SEELEUTE 23

Foto: Dominik Pfau

Deutsch-Schweizer

OKTOBERFEST

2021

BAG-TO-GO „MADL“

BAG-TO-GO „FAMILIE“

BAG-TO-GO „BUBA“

Frank Asmus ist Regisseur, Top Executive Coach und

akzent-Magazin-Mitgründer. Vom Journalismus abgewandt,

beschäftigte er sich in den letzten Jahren mit Führungskommunikation

und arbeitet heute mit zahlreichen DAX-Konzernen

oder bekannten Start-ups zusammen. Im September erscheint

sein Buch „IMPACT – Wie Sie sich und andere überzeugen“.

(lr)

https://frankasmus.com

damit die zweite Medaille

für den Judo-Bund nach

Hause. Entscheidend war

ihr Sieg gegen die Kubanerin

Kaliema Antomarchi. (lr)

Die Schauspielerin Ruth

Maria Kubitschek feierte Jubiläum.

Die nach Salenstein

ausgewanderte Deutsche

wurde im August 90 Jahre

Foto: Benjamin Arntzen

alt und hat wohl schon mit

ihrem Buch „Anmutig älter

werden“ ein Plädoyer an das

Leben geschrieben. (lr)

„Beyond Belief“ heißt die Gruppenausstellung (Haus Kunst

Mitte, Berlin), bei der die Künstlerin Miriam Lenk ab 18.09.

ihre neuste Göttin präsentieren wird. Nach dem Kampf der Geschlechter

steht diese für eine polytheistische und sinnenfrohe

Gegenkultur, die post-patriarchisch und post-feministisch

ist. Wer es nicht nach Berlin schafft, kann sie in ihrem Atelier

in Bodman nach Terminvereinbarung besuchen oder an der

Butterfahrt mit dortigem Stopp (siehe S. 73) teilnehmen.

www.miriamlenk.de

Foto: Paul Schirnhofer

Die Gäste können auch heuer wieder nicht zum

Konstanzer Oktoberfest kommen? Dann kommt das

Oktoberfest eben zu den Gästen!

Vom 10. September bis zum 9. Oktober liefert das

bewährte Oktoberfest-Team

„Bag-to-go für Dahoim“

zu Ihrem ganz privaten Oktoberfest nach Hause.

Erhältlich in drei Ausführungen:

„Madl“, „Buba“ und „Familie“.

Außerdem gibt es vom 17. September bis zum 3. Oktober

ein „interaktives Oktoberfest für Dahoim“

in Form eines kostenfreien Streamings (immer freitags

und samstags) der Oktoberfest-Konzerte!

Festwirt Hans Fetscher

und das Oktoberfest-Team

Vorbestellung unter

+49 7544-9535-14

Bilder: adobe.stock | jeweilige Künstler


24

SEEZUNGE

EINE FRAGE DER

HALTUNG

Als Verbraucher hat man es in Deutschland nicht leicht, gerade beim Thema Essen.

Beispiel Fleisch: Da wird den Konsumenten von allen Seiten vorgeworfen, ihre

Empörung über die industrialisierte Tierhaltung sei zwar groß, ihre Bereitschaft, für

bessere Haltungsbedingungen tiefer in den Geldbeutel zu greifen, dagegen klein.

Nur, wie sieht man bei all den irreführenden Labels

dem plastikverpackten Nackensteak oder Putenschnitzel

an, welches Maß an Tierwohl drinsteckt?

VON CLAUDIA ANTES-BARISCH


SEEZUNGE 25

Ein Mehr an Tierwohl kostet. Umfragen

zufolge sind auch die meisten

Fleischkäufer grundsätzlich bereit, für

bessere Haltungsformen in den Ställen

zu zahlen. Zwar schwant ihnen, dass

dem Tier, dessen Fleisch für 3,95 Euro

das Kilo beim Discounter angeboten

wird, zeitlebens nicht sehr wohl gewesen

sein kann. Aber sie wissen es nicht

wirklich. (Zudem ist der Preis längst

kein Indikator mehr, denn jahrelang

wurde den deutschen Verbrauchern

hierzulande beigebracht,

dass Geiz „geil“ und es

schlau sei, billig zu kaufen.)

Zudem ist es natürlich

das billige Fleisch,

das am aggressivsten beworben

wird.

Tierwohl im Label?

Da das von Julia Klöckner, der Bundesministerin

für Ernährung und Landwirtschaft,

geplante Tierwohllabel auf

sich warten ließ, hatte ein Großteil

der Discounter 2019 in der BRD ein

freiwilliges, einheitliches, vierstufiges

System der Haltungskennzeichnung

eingeführt. Das war ein erster Schritt,

um mehr Transparenz beim Fleischeinkauf

herzustellen, solange es keine

gesetzlich verpflichtende Fleischkennzeichnung

– ähnlich wie bei frischen

Eiern – gibt. Das Label „Haltungsform“

soll dem Fleischkäufer die Entscheidung

erleichtern. In vielen Supermärkten

sind Fleischpackungen, die in Selbstbedienungstheken

ausliegen, inzwischen

damit gekennzeichnet. Detaillierte Angaben

zu den Haltungsbedingungen

finden sich allerdings nur auf

der Website (s. Kasten). Das Label ist

in vier Stufen eingeteilt. Stufe 1 ist am

billigsten. Sie steht für ausschließliche

Stallhaltung, entspricht lediglich den

gesetzlichen Anforderungen und bietet

den wenigsten Platz. In Stufe 2, der

Stallhaltung plus, gibt es etwas mehr

Raum. Noch mehr Raum und Frischluft-

Kontakt haben die Tiere bei Stufe 3.


26

SEEZUNGE

DIE HALTUNGSFORMEN

(Auszüge, s. www.haltungsform.de)

Haltungsform 1 „Stallhaltung“

Schwein: mind. 0,75 m² pro Tier,

Stallhaltung, veränderbares Beschäftigungsmaterial,

mind. bewegliche

Kette kombiniert mit z.B. Holzstück

Hähnchen: max. 39 kg/m², Stallhaltung,

trockene Einstreu, die zum

Picken, Scharren und Staubbaden

geeignet ist

Milchkühe: Tier-Liegeplatz-Verhältnis

1:1; über 350 kg mind. 4 m² pro Tier,

Laufstallhaltung oder Weidegang,

keine Anbindung

Haltungsform 2

„Stallhaltung plus“

Schwein: Mindestfläche 0,825 m²/

Tier, mind. 10% mehr als gesetzlich

vorgeschrieben, Stallhaltung, zusätzliches

organisches Beschäftigungsmaterial

aus natürlichen Materialien

Hähnchen: max. 35 kg/m², organisches

Beschäftigungsmaterial wie

z.B. Stroh, Picksteine

Milchkühe: Tier-Liegeplatz-Verhältnis

1:1; über 350 kg mind. 4 m² pro Tier,

Laufstallhaltung oder Weidegang,

keine Anbindung

Haltungsform 3 „Außenklima“

Schwein: mind. 40% mehr als

gesetzlich in Deutschland vorgeschrieben,

1,05 m²/Tier, Stallhaltung

mit Außenklimareizen, mindestens

Offenfrontstall, organisches Beschäftigungsmaterial,

zusätzlich Stroh

Hähnchen: max. 25 kg/m² bzw.

max. 29 kg/m² (bei einem Stall mit

Kaltscharrraum),

Stallhaltung mit ständigem Zugang

zu Außenklimabereich, mind. zwei

organische Beschäftigungsmaterialien

aus veränderbarem und sich verbrauchendem

Material wie z.B. Stroh,

Picksteine je angefangene 150 m²

Milchkühe: Tier-Liegeplatz-Verhältnis

1:1; über 350 kg mind. 5 m² pro Tier,

Laufstallhaltung mit ganzjährig nutzbarem

Laufhof oder Laufstallhaltung

mit Weidegang, keine Anbindung

Haltungsform 4 „Premium“

Schwein: mind. 1,5 m²/Tier und

100% mehr Platz als gesetzlich

vorgeschrieben, Stallhaltung mit

ständigem Zugang zu Auslauf oder

Freilandhaltung, Stroh oder vergleichbare

Substrate müssen immer

verfügbar sein

Hähnchen: max. 21 kg/m², Stallhaltung

mit Zugang zu Freigelände

(während mind. 1/3 der Lebenszeit)

mit überwiegend bewachsener Fläche,

zusätzliche Einstreu in Form von

Stroh, Holzspänen, Sand oder Torf

auf mind. 1/3 der Stallfläche

Milchkühe: Tier-Liegeplatz-Verhältnis

1:1; über 350 kg mind. 6 m² pro

Tier, Laufstallhaltung mit ganzjährig

nutzbarem Laufhof und Weidegang

Foto: © Tim Reckmann | pixelio.de

Haltungsform 4 bietet den meisten Platz im Stall

und einen Auslaufbereich. Auch Biofleisch wird

in diese Stufe eingeordnet.

Dazu muss man wissen: Die niedrigste Stufe

1, die für konventionelle Stallhaltung steht,

gestattet einem etwa 110 Kilo schweren Mastschwein

ein Platzangebot von 0,75 Quadratmetern.

Die Verbraucherorganisation Foodwatch

kritisierte die gesamte Kennzeichnung als „Mogelpackung“:

Sie gaukele Verbrauchern vor, sie

könnten mit ihrem Einkauf die Zustände in den

Ställen maßgeblich verbessern, dabei gehe es

nur um formale Haltungsbedingungen. Das garantiere

nicht, dass es den Tieren gut gehe.

Die große Lücke

Zudem lässt die Kennzeichnung des unverpackten

Fleisches an den Bedientheken der Supermärkte

stark zu wünschen übrig. Interessant

ist hier eine Stichprobe der Umweltorganisation

Greenpeace, die im Frühjahr 2021 bundesweit

in 99 Filialen von Rewe, Edeka und Kaufland

stattfand. Das Ergebnis: Nur in 22 der 99 getesteten

Filialen waren an den Fleischtheken

Informationen zur Haltungsform zu finden. Bei

Kaufland war dies immerhin bei sechs von elf

Filialen der Fall. Bei Edeka gab es nur in 9 von

44 Filialen Informationen, bei Rewe sogar nur

bei 7 von 44. Unterm Strich zeigte sich, dass gerade

die niedrigste Haltungsform am wenigsten

ausgezeichnet wurde. Für Kunden, die Wert auf

„gutes“ Fleisch legen, heißt das: Ohne Nachfrage

geht es nicht. Und auch dann ist es noch längst

nicht sicher, dass der Mensch hinter der Theke

auch die Antwort weiß. Beim „Metzger seines

Vertrauens“ kann einem das nicht passieren.

Verwirrung, überall

Nicht einfacher wird es den Verbrauchern in

Vorarlberg und der Schweiz gemacht. Wer hier

in einem Supermarkt Fleisch kauft und Wert auf

Tierwohl legt, sollte findig sein. In Österreich ist

zwar die Herkunftsangabe

auf der Verpackung

Pflicht, nicht aber die Haltungsform. Um

Genaueres zu erfahren, muss man auf die Website

des jeweiligen Produzenten gehen. Labels gibt

es en masse, und auch, ob es sich bei dem angebotenen

Stück Schwein um ein Alp- oder Strohschwein

handelte, wird angegeben. Aber alles beruht

auf Freiwilligkeit. Hofer, der Austro-Aldi, hat

2017 mit der Eigenmarke FairHOF immerhin ein

Label geschaffen, das „österreichisches Fleisch

aus artgerechter Haltung“ garantiert.

Wer nun meint, in der Schweiz mit ihren

scharfen Tierschutzbestimmungen sei es besser,

dem sei gesagt, dass auch hier fehlende Transparenz,

Labeldschungel, auf Freiwilligkeit basierende

Angaben Usus sind. Und auch hier bleibt

dem kritischen Konsumenten der Blick ins Netz

nicht erspart: Webseiten wie www.beobachter.

ch/ernahrung/fleisch-essen-welche-tierwohllabel-gut-sind

klären darüber auf, was genau

hinter den einzelnen Labels steckt.

Aldi prescht vor

In den deutschen Supermärkten ist das Angebot

an Fleisch der höheren Stufen 3 und 4 bisher

gering. Nur wenig mehr als zehn Prozent des

gekennzeichneten Fleisches stamme aus diesen

Haltungsformen, hatten die Verbraucherzentralen

im vergangenen Jahr bei einem bundesweiten

Marktcheck festgestellt. Es liegt also überwiegend

Fleisch in den Kühlregalen, das gerade

mal die gesetzlichen Mindeststandards erfüllt.

Obwohl, wie eingangs erwähnt, die Konsumenten

bereit sind, mehr Tierwohl zu honorieren.

Das staatliche Tierwohllabel wird jedenfalls

in dieser Legislaturperiode nicht mehr kommen.

Für die Schlachttiere ist das kein Grund zur

Traurigkeit, denn das auf Freiwilligkeit beruhende

Prestigeprojekt von Julia Klöckner wurde

von einem Großteil der Betroffenen ohnehin als

Farce eingestuft. Übrigens haben kürzlich die

Discounter Aldi Nord und Aldi Süd zugesagt, bis

2025 vollständig auf Fleisch von Rind, Schwein,

Hähnchen und Pute aus der Haltungsform 1

verzichten zu wollen. Ein Jahr später soll dann

ein Drittel des Frischfleisch-Umsatzes aus den

Stufen 3 und 4 kommen. Und ab

2030 will Aldi überhaupt kein

Fleisch der beiden unteren

Haltungsstufen mehr verkaufen.

Schön, aber noch

lange hin.

Die Entwicklungen bei

Aldi Deutschland beobachte

man aufmerksam, heißt es

bei Aldi Suisse. Derzeit sei eine

analoge Regelung allerdings

nicht angedacht.

Am besten ist man eben immer

noch beim Metzger vor Ort bedient.


SEEZUNGE 27

Katharina Müller,

Metzgertradition in 3. Generation

Unser Fleisch

braucht keinen

Reisepass.

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit ausgewählten

Landwirten aus der Region können wir Ihnen beste

Fleisch-Qualität garantieren.

Klaus Nägele,

Landwirt aus Öhningen

Regionale

schlachtung &

verarbeitung

Der Müller,

der ein Metzger ist!

KONSTANZ I Rosgartenstraße 20 • KONSTANZ I Kilo-Markt, Max-Stromeyer-Straße 49 • KONSTANZ I LAGO-Shoppingcenter, Bodanstraße 1

KONSTANZ I Kaufland, Carl-Benz-Straße 22 • KONSTANZ I Edeka nah und gut, Martin-Schleyer-Straße 39

KONSTANZ I EDEKA Frischemarkt Baur, Staader Straße 2–4 • ÜBERLINGEN I Münsterstraße 12

www.otto-mueller.de


28 SEEZUNGE

GERÜCHTEKÜCHE

Foto: Marcel Wirth

Als einziges Restaurant in Frauenfeld kann sich der „Gasthof zum goldenen Kreuz“ von Christoph Komarnicki (Geschäftsführer

und Küchenchef) und Claudia Luchsinger (Leiterin Restauration und stv. Geschäftsführerin) mit dem Prädikat „Fischküche

mit Auszeichnung“ schmücken. Der Netzmeister der „Tafelgesellschaft zum Goldenen Fisch“, Hermann Scherrer, überreichte

dem Inhaber-Ehepaar Sibylle und Christoph Komarnicki die gastronomische Auszeichnung im Rahmen eines festlichen Menüs,

bei dem sich selbstverständlich alles um das Thema „Fisch“ drehte. Die Schweizer Tafelgesellschaft macht es sich seit mehr als 50

Jahren zur Aufgabe, die „Fischkochkunst im Gastgewerbe landauf, landab zu fördern“ und insbesondere den edlen Fischen aus

heimischen Gewässern soll gebührende kulinarische Ehre zuteilwerden. Restaurants, die diese Kriterien erfüllen, sei es das kleine

Fisch-Beizli oder ein bekanntes Gasthaus, erkennt man an der blauen Tafel mit Fisch-Signet. (cab)

www.goldeneskreuz.ch

Die Thurgauer Schokoladenfabrik

Chocolat Bernrain

hat jetzt ihren neuen

Fabrikverkauf mit dem darin

integrierten „Café Stella“

geöffnet. Der SchokoLaden

bietet auf 300 Quadratmetern

Fläche alles, was Schokoherzen

höherschlagen lässt: klassische

Schokoladen, Pralinen

zum Selbstzusammenstellen,

ausgesuchte Rohstoffe an

der „unverpackt“-Theke,

saisonale Produkte wie

Osterhasen oder Weihnachtsartikel,

vegane Produkte und

andere Spezialitäten aus der

ortsansässigen Produktion

des Familienunternehmens.

Darüber hinaus können Besucher

ihre eigene Lieblings-

Schokolade herstellen und

Foto: bernrain

bei einem Blick in die Produktion

Wichtiges über die Schokoladenherstellung

erfahren.

Das Café Stella ist als Ort zum

Entspannen und Genießen

gedacht – und das nicht

nur für schoko-interessierte

Touristen und Ausflugsgäste.

Nachbarn, Berufstätige aus

der Umgebung und Familien

mit Kindern finden hier ein

gesundheitsbewusstes gastronomisches

Ganztagesangebot

mit einem hohen Anteil

an Bio, Fair Trade und Veggie

zu moderaten Preisen. Und

eine Außenterrasse mit Blick

über den See. (cab)

www.swisschocolate.ch

Beim Vorarlberger Biofest,

das am 19. September von

10 bis 16 Uhr beim Bregenzer

Festspielhaus stattfindet,

stellen Biobäuerinnen und

Biobauern ihre Erzeugnisse

vor. An zahlreichen Verpflegungsständen

gibt es Gemüsegerichte,

Bier und Wein,

Säfte, Fleisch, Kuchen oder

Eis – für jeden ist etwas dabei,

auch Bio-Mode. (cab)

www.bio-austria.at/biobauern/vorarlberg/

Kulinarische Angebote vom

Bodensee stehen im Mittelpunkt

des Regionalmarktes

am 12. September im Überlinger

Kursaal. Besucher

erfahren Wissenswertes über

Herkunft und Verarbeitung

der regionalen Erzeugnisse,

können mit den Produzenten

ins Gespräch kommen und

Spezialitäten verkosten. Über

30 Aussteller – Landwirte,

Bäcker, Metzger, Hofkäser

und Winzer aus der Region

– freuen sich auf viele Gäste.

Auch regionale Marken wie

„Gutes vom See“ und Regionalvermarktungsinitiativen

wie der „Bodenseebauer“

stellen sich im Rahmen des

Marktes vor.

Veranstalter ist die Überlingen

Marketing und Tourismus

GmbH in Zusammenarbeit

mit dem Verein Integrierte

Ländliche Entwicklung Bodensee

e.V. (ILE). (cab)

www.ueberlingen-bodensee.de

„Feiern und genießen“

lautet das Motto von Harrys

Weinwelt. Harry Tschumy,

bekannter Veranstalter und

bekennender Genussmensch,

bietet jetzt Events auf Weinbasis

an, in unterschiedlichen

Lokalitäten. Ein umfassendes

Weinsortiment, Seminare,

Weinproben und -kurse, aber

auch Beratungen rund um

die Themen Wein und Genuss

und ein spezieller Support für

die Gastronomie vervollständigen

das Angebot der

„Weinwelt“. (cab)

Alle Termine unter www.

harrys-weinwelt.com


SEEZUNGE 29

Im Rahmen der Radolfzeller Heimattage 2021 will das Dinner

in BUNT einen Ort der Begegnung bieten und den Bezug zur

Heimat vertiefen oder neu schaffen. Eine schöne Gelegenheit,

sich zusammen mit Freunden und Nachbarn zu engagieren.

Die Idee: An – jetzt noch – vier Samstagabenden sollen

Böhringer und Gäste zu einem gemeinsamen Abendessen in

die große Mehrzweckhalle des Ortes eingeladen werden. Dafür

braucht es viele helfende Hände. Für jeden Abend sind kurze

Impulsvorträge zu Themen rund um Böhringen, die Region, die

Kultur und das Miteinander im Ort geplant, als Anregung für

anschließende Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen.

Die Termine: 18.09., 16.10., 13.11., 04.12. (cab)

Kontakt: Günther und Anke Lieby, +49 (0)7732 97 02 89

Gemeinsam mit Erzeugern,

Verarbeitern und Gastronomen

vom Verein Höri

Bülle e.V. startet die MS

Seestern im Herbst wieder

zwei Abendrundfahrten rund

um das kulinarische Thema

„Höri Bülle“. Am 27. und

28. September erleben Gäste

das Original in verschiedenen

Variationen und in drei Gängen,

vorgestellt und serviert

von Hubert Neidhart, dem

Patron vom Grünen Baum in

Moos. Zwischen den Gängen

werden die Besonderheiten

und die Geschichte der Höri

Bülle nahegebracht. Ein

Erzeuger ist jeweils auch mit

an Bord, um über den besonderen

Anbau und die Vermarktung

der Höri Bülle zu

informieren. Darüber hinaus

sind Rezeptvorschläge und

Tipps für die Zubereitung erhältlich.

Die Fahrten starten

jeweils um 18 Uhr am Steg

Gaienhofen und um 18.10

Uhr in Steckborn. (cab)

Anmeldungen beim Kulturund

Gästebüro Gaienhofen

+49 (0)7735 999 91 23

www.höri-bülle.de


30

SEEZUNGE

Anzeige

35 JAHRE

ERFOLG

MIT BIOWEIN

JUBILÄUM

Vor 40 Jahren entstand Riegel Bioweine

aus einem kleinen alternativen Einzelhandelsgeschäft

in Konstanz. Anfangs

noch als Gemischtwaren-Großhändler

für Wein, Wolle und Umweltschutzpapier

tätig, wurde Peter Riegel bald bundesweit

zum Pionier in Sachen Biowein-

Import.

Seit dem Umzug nach Orsingen um

die Jahrtausendwende wächst das Unternehmen

kontinuierlich. Neben der

Spezialisierung auf biologisch angebaute

Weine versteht sich Riegel Bioweine

als Vorreiter in Sachen Klimaschutz

und Nachhaltigkeit. Der Betrieb arbeitet

seit 2020 klimaneutral, und das

Unternehmen ist als eines der ersten in

Deutschland We Care zertifiziert. Nach

mehr als 35 Jahren an der Spitze des

Unternehmens hat Gründer Peter Riegel

die Verantwortung an Sohn Felix

übergeben. Unterstützt wird der neue

Geschäftsführer von meist langjährigen

Mitarbeitern.

Rund 1.000 Bioweine internationaler

Herkunft, davon über 80 Prozent vegan

ausgebaut, Weine ohne Schwefelzusatz,

über 40 Weine aus fair zertifiziertem

Handel, Weine für jeden Tag, bis hin zu

edlen Tropfen und Raritäten, sind ebenso

im riesigen Sortiment versammelt

Riegel Bioweine feiert am 11. und 12. September

den Höhepunkt seines 35jährigen Jubiläumsjahres.

Infos unter www.riegel.de/BWT2021

wie Spirituosen in Bioqualität wie die

Gins „Clouds“ und „Beauty“ (mit Bio-

Botanicals vom Bodensee).

Auch architektonisch hat sich im

Laufe der Jahre viel getan. Bürogebäude

und Lagerkapazität wurden in den

letzten Jahren stetig erweitert, denn

die Nachfrage nach Biowein ist weiterhin

ungebremst. Mittelpunkt des Firmenstandorts

ist das lichte, mit einem

Wandgarten begrünte Foyer, das den

Ladenverkauf und die Zentrale beherbergt.

Der donnerstags und freitags

geöffnete Verkaufsraum lädt ein zum

Stöbern, Staunen und Entdecken und

natürlich zum Probieren der Weine.

Hier, im einzigen Direktverkauf des

Unternehmens, wird Biowein für jeden

erlebbar gemacht. Kompetente Mitarbeiter

stehen für individuelle Beratung zur

Verfügung, aber auch für regelmäßige

Weinproben und themenorientierte

Schulungen.

Zudem gründete das Unternehmen

vor zehn Jahren den gemeinnützigen

Verein „Good Grapes for a Better Life

e.V.“, um mit ausgewählten Projekten

Menschen in überseeischen Weinbauregionen

zu helfen, eine eigenverantwortliche

Existenz aufzubauen. Gemäß dem

Firmenmotto: Biowein macht Freu(n)de.

Peter Riegel Weinimport GmbH

Steinäcker 12

D-78359 Orsingen

+49 (0)7774 93130

www.riegel.de

www.vinoc.de


Anzeige

SEEZUNGE 31

STAUNEN

UND GENIESSEN

Schon mal „Flying Noodles“ probiert?

Oder „Lila Cloud“, dieses unfassbare

Getränk, das nicht nur super aussieht,

sondern auch großartig schmeckt?

Schon mal bei einem Sushimeister

gegessen, der seit fünf Jahren nichts

anderes macht, als Tag für Tag die köstlichsten,

frischesten, fantasievollsten

Sushis zu rollen?

Alle Fragen mit „nein“ beantwortet?

Dann wäre jetzt ein Besuch im Six

Senses angebracht. Das modern und

stilvoll eingerichtete Restaurant ist mit

seiner jungen Asia-Fusion-Küche ein

kulinarischer Lichtblick in der Konstanzer

Gastronomie: Klassische, traditionelle

asiatische Gerichte werden

von der ausschließlich aus jungen Vietnamesen

bestehenden Küchencrew mit

viel Gefühl für den feinen Geschmack

zu innovativen Speisen mit umwerfender

Optik. Kleine Kunstwerke, absolut

instatauglich! Weil man hier aber alles

richtig macht, wird auch der Großteil

der Produkte direkt vor der Haustüre

bezogen. Insgesamt eine Offenbarung

für die Sinne, die von einem begeisterten

Publikum sehr geschätzt wird.

Daher vor dem Besuch immer reservieren!

Zwischen 11 und 15 Uhr gibt

es von Montag bis Freitag wöchentlich

wechselnden Business Lunch mit vier

Gerichten zur Auswahl.

Six Senses

Fischmarkt 1

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 922 00 33

www.sixsenses-konstanz.de

TARAN GRILL

kommt kein Grillfest vorbei.

Sein markantes Design und eine über 100 jährige

Leidenschaft für Eisenguss verleihen dem TARAN die

Souveränität, die er auch dann ausstrahlt, wenn er

gerade nicht in Verwendung ist.

Feuer gemacht wird im TARAN mit Holz oder Holzkohle.

Sein umfangreiches Set an professionellen Grilleinsätzen

in Eisengussqualität lässt keine Wünsche offen und

bietet immer die richtige Grundlage für jeden Geschmack.


32

SEEZUNGE

Anzeige

JUBILÄUM MIT

TIM RAUE

Endlich gibt es wieder einen wirklich guten

Grund zum Feiern: Am 1. Oktober jährt sich die

Eröffnung der beliebten Brasserie Colette Tim

Raue in Konstanz bereits zum fünften Mal.

Lebensfreude, Genuss und Gastfreundschaft

pur – mit dieser starken Kombination

begrüßt das Team der Brasserie

Colette Tim Raue seit fünf Jahren Gäste

mitten in der Altstadt. Serviert werden

modern interpretierte, französische

Klassiker und damit die ganze Vielfalt

der großartigen Brasserie-Küche. Das Besondere

daran: Der Berliner Spitzenkoch

Tim Raue ist verantwortlich für das kulinarische

Konzept und so zeichnet sich

jedes der angebotenen Gerichte durch

seine unverkennbare Handschrift aus:

einem spannenden Zusammenspiel aus

Süße, Säure und Schärfe.

Am 1. Oktober 2016 öffnete die Brasserie

in Konstanz zum ersten Mal ihre

Türen und begeistert seitdem Jung und

Alt mit ihrem frischen Konzept. Denn

neben der Kulinarik überzeugt die Brasserie

auch mit ihrem geschmackvollen

Interieur. Dabei bieten die großen Räumlichkeiten

im Inneren ausreichend Platz

für 90 Personen. Und auf der großen

Terrasse können Gäste einen herrlichen

Blick über die Konstanzer Marktstätte

genießen. Aber auch Veranstaltungen

wie Jazzabende, Theatervorstellungen

und Küchenpartys fanden hier in den

vergangenen Jahren regelmäßig statt

und werden von den Gästen geliebt und

geschätzt.

Um das Jubiläum gebührend zu feiern,

bietet das Colette-Team den gesamten

Oktober über ein spezielles Menü mit

den beliebtesten Gerichten der vergangenen

fünf Jahre an. Mit dabei sind Lieblingsgerichte

wie die Garnele Marocain,

der Pulpo mit Kalbskopf und Topinambur

sowie die Crème Brûlée, die zum

Geburtstag mit Callisoneis und Papaya

zubereitet wird. Das 5-Gang-Menü wird

zu einem Preis von 69 Euro pro Person

angeboten.

Und natürlich lässt es sich auch der

Konzeptgeber der Brasserie Colette, der

Berliner Spitzenkoch Tim Raue, nicht

nehmen, das Jubiläum in Konstanz zu

feiern! Am 7. Oktober ist er daher persönlich

vor Ort, um zur Feier des Tages

das Jubiläums-Menü gemeinsam mit

dem Team zuzubereiten. Gäste können

sich also auf einen Abend voller Genuss

und eine extra Portion Raue-Charme

freuen. Das Jubiläums-Menü wird an

diesem Abend inklusive Weinbegleitung

serviert.

Reservierungen werden ab sofort unter

konstanz@brasseriecolette.de entgegengenommen.

Brasserie Colette Tim Raue

Brotlaube 2a

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 128 51 07

www.brasseriecolette.de


SEEZUNGE 33

Exkursion und

Weinreise

Die Herbstexkursion der Ersten Badischen

Weinbruderschaft zu Meersburg

führt am 26. 09. ganztägig an

den Kaiserstuhl zu den Weingütern

Köbelin und Hiss in Eichstetten.

Auch der Termin für die dreitägige

Kapitelreise mit Ordensfest steht

fest. Sie führt vom 22. bis 24. 10. in

die Ortenau und den Breisgau, u.a.

zu Top-Weingütern wie Schloss

Neuweier bei Baden-Baden, Graf

Wolff Metternich in Durbach und

ins Weingut der Stadt Lahr. Übernachtet

wird im „Ritter“ in Durbach.

Nichtmitglieder können sich als Interessent

für die Weinbruderschaft

eintragen und erhalten dann eine

Einladung zu den Veranstaltungen.

Spätsommer

im Harlekin

Leichte Gerichte, regionale Zutaten,

Fisch- sowie Fleischspezialitäten

und vieles mehr: Das Harlekin lädt

im September zu spätsommerlichen

Genussmomenten ein. Die

marktfrische Küche und der herzliche

Service des Kleinods verwöhnen

dabei Gaumen und Seele der

Gäste zugleich. Gemeinsam mit

den Liebsten kann hier in familiärer

Atmosphäre auf der schattigen,

gemütlichen Gartenterrasse oder in

der urigen Gaststube beste Qualität

zu fairen Preisen genossen werden.

Tipp: In der aktuellen Ausstellung

der Auberge sind ausgewählte Werke

des Malers und Grafikers Njoschi

Weber zu sehen. (am)

Erste Badische Weinbruderschaft zu

Meersburg

Burgunderweg 6

D-78464 Konstanz

info@weinbruderschaft-meersburg.de

www.weinbruderschaft-meersburg.de

Auberge Harlekin

Gailinger Straße 6

D-78244 Gottmadingen

+49 (0)7734 6347

www.restaurant-harlekin.de

Mi.–So. ab 17.30 Uhr + So. 11.30–

14.30 Uhr, Mo. + Di. Ruhetage

SINGAPORE RESTAURANT IM KÖNIGSBAU

MEERA

Friedrichstraße 32, 78464 Konstanz

Tel: +49 (0) 7531 3692786

meera.restaurant.konstanz@gmail.com

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr und 17:30 Uhr bis 23:00 Uhr

Parkplätze vorhanden

NICE TO MEAT YOU.

Genuss & Panorama

im Hohenegg

Regionale Kulinarik, Fischspezialitäten

und eine Sonnenterrasse zum

Genießen: Das und vieles mehr bietet

das Café-Restaurant Hohenegg

in exponierter Lage am Bodensee,

direkt über dem Bootssteg des Konstanzer

Yachtvereins. Klassiker wie

Kässpätzle und Grillteller, regionale

Weine und Biere sowie saisonal abgestimmte

Spezialitäten laden hier

ganzjährig zu einzigartigen Genusserlebnissen

ein. Für Hochzeiten,

Jubiläen oder Seminare steht auf

Anfrage zudem ein Saal für bis zu 100

Personen zur Verfügung – inklusive

Beratung und individueller Zusammenstellung

der Dekoration sowie

des Mehrgang-Menüs oder Buffets.

Restaurant Hohenegg

Hoheneggerstraße 45

D-78464 Konstanz

+49 (0)7531 33 530

www.restaurant-hohenegg.de

Mo-So 11–22 Uhr,

warme Küche bis 21 Uhr

Hüetlinstraße 8a, 78462 Konstanz

Telefon +49 7531 9181567

www.cengos-steakhouse.de

Montag geschlossen

Di, Mi, Do, Fr, Sa, So 17-24

Parkmöglichkeiten

Parkhaus Augustiner | Parkhaus LAGO | Parkplatz Döbele


34

MODENSEE

HERSTELLER

VOM

MODENSEE

Stockach

KENNY S.

Damenbekleidung

Winterlingen

EVA BITZER

Bademoden, Nachtwäsche

FÜRSTENBERG

Bademoden, Nachtwäsche

Schwäbische

SCHIESSER

Unter- und Nachtwäsche

FIL NOIR

Blusen und

Hemden

Radolfzell

RUN

Sweat- und

T-Shirts

Konstanz

Steckborn

BERNINA

Nähmaschinen

& Nähkurse

Weinfelden

Yép | Schuhmanufaktur

Gottlieben

KAPPNAHT

Hemden & Blusen

Kreuzlingen

DIGNITY FASHION

Sweater, Hoodies, T-shirts

HOLY FASHION GROUP

Damen- & Herrenbekleidung

JOOP!

Damen- und Herrenbekleidung

PATERMO

Damenbekleidung

STRELLSON

Herrenbekleidung

WINDSOR

Damen- und Herrenbekleidung

Sulgen

GREUTER JERSEY

Stoffhersteller

Amriswil

ISA BODYWEAR

Unterwäsche, Bettwäsche

Münchwilen

SWISS TULLE | Tüllstoffe

Gossau

RUBIROSA

Sneaker für

Herren


MODENSEE 35

Bodelshausen

MARC CAIN | Damenbekleidung

Alb

Albstadt

MEY

Unter- und Nachtwäsche, Loungewear

GOLLÉHAUG

Strick- und Jersey Manufaktur

Bermatingen

PEARLS OF SALEM

Dessous & Nachtwäsche

JOFERO | T-Shirts

Friedrichshafen

Tettnang

VAUDE

Outdoorbekleidung & Zubehör

BASS DESIGN

Naturmode/ Damenund

Herrenbekleidung

Langenargen

Immenstadt

KUNERT

Strümpfe & Strumpfhosen

Roggwil

KYBUN

Schuhe,

Erlebnisproduktion

Hard

WOLFF

Unterwäsche

Bregenz

NUFFINZ | Shorts

WOLFORD

Strümpfe, Unterwäsche, Lingerie

Riefensberg

Juppenwerkstatt

Stoffausrüstung

St. Gallen

AKRIS

Damenbekleidung

BISCHOFF

Stoffhersteller, Stickerei

DAGSMEJAN

Pyjamas

FORSTER ROHNER

Stoffhersteller, St. Galler Spitze

THE SWISS LABEL

Damenbekleidung

FAR

Jacken und Taschen

Au im Rheintal

TANNER SOCKEN

Socken & Strümpfe

Balgach

Widnau

ROKKER Jeans

Motorradbekleidung

Damen und Herren

Koblach

BOLTER SOCKENMANUFAKTUR

Sockenstrickerei

Götzis

Schwarzach

LENZ

Funktionsbekleidung

Hohenems

WALLMANN TEXTIL

Blusen und Hemden

FEINJERSEY GROUP

Jerseystoffhersteller &

Textil-Firmen-Netzwerk

HANRO OF SWITZERLAND

Unter- und Nachtwäsche

HUBER TRICOT | Unterwäsche


36

MODENSEE

MODENSEE GEFLÜSTER

Foto: KTS

Schon lange wird im Modehaus Heikorn bei der Markenauswahl

darauf geachtet, wo die Sachen herkommen. Doch bei

der Sortimentsbestückung hört Nachhaltigkeit hier noch

lange nicht auf. „Viele reden darüber – wir machen es“, so Geschäftsführer

Thomas Kornmayer. 2018 wurde beispielsweise

bereits im ganzen Haus die Beleuchtung auf LED umgestellt.

Ein weiterer Schritt: die Umstellung auf Papiertüten. In vier

poppigen Farben mit aufgedrucktem Gutschein sollen sie die

Kundschaft dazu animieren, diese wiederzuverwenden. Zieht

also jemand an der Kasse seine Heikorn-Tüte vom vergangenen

Einkauf hervor, werden ab einem

Einkaufswert von 50 Euro direkt 5 Euro vom

neuen Kassenbon abgezogen. „Es ist nur ein

kleiner Schritt, aber jeder bewirkt etwas“, ist sich

Thomas Kornmayer sicher. (th)

www.heikorn.de

Die Pearls of Salem sollen

künftig nicht mehr nur für

hochwertige Damenwäsche

der ISF Products GmbH aus

Bermatingen stehen, sondern

sich vielmehr zu einem

Modelabel entwickeln. „Es

soll einfach Wohlfühlkleidung

werden, wie man sie vielleicht

noch nicht kennt“, verrät

Bekleidungstechnikerin und

ISF-Geschäftsführerin Sandra

Fenker. Hinter ISF steht ein

ganzes Team an Designern

und Textilingenieuren, die

im beschaulichen Hinterland

des Bodensees für zahlreiche

Private Labels, z. B. aus der

Autoindustrie, Textilprodukte

entwickeln – vom T-Shirt bis

zur Regenjacke. (th)

www.pearls-of-salem.de

Einen Beitrag für eine neue und umweltverträglichere

Modebranche leisten – das

möchten Lucia Fuchs und

Charlotte Schmid, die mit

Anfang 20 jetzt ihr eigenes

Modeunternehmen gegründet

haben. Unter dem

Slogan „nachhaltige

Unikate shoppen“

ist seit Kurzem ihr

Onlineshop habitus am

Start. Die Idee: mit neuen

Ideen gebrauchte Kleidung

aufpeppen. Dafür haben sie

sich Designer ins Boot geholt,

die Kleidung professionell

verändern können. Wie

man eine Marke aufbaut,

von der Unternehmensstrategie

bis zur Finanzierung, haben die

beiden Studentinnen bereits in den

ersten Semestern an der Zeppelin

Universität Friedrichshafen gelernt.

Vom Gründungszentrum der ZU werden

sie auch unterstützt. (th)

www.habitusmarketplace.com

Damit Einkaufen in Singen künftig noch mehr Spaß macht,

gibt es in vorerst limitierter Stückzahl eine schicke Shoppingtasche.

Bedruckt mit dem Slogan „Singen – die Stadt unterm

Vulkan“ und der Silhouette des Hohentwiel taugt die Tasche

nicht nur für den Eigenbedarf unterwegs, zu Hause oder im

Büro, sondern auch als Mitbringsel. Tragen lässt sie sich über

der Schulter, in der Armbeuge oder einfach in der Hand. Gefertigt

aus strapazierfähigem Polyester in Filz-Optik. Erhältlich

in zwei Farbkombis in der Tourist Information Singen in der

Marktpassage zum Preis von 15 Euro. (th)

tourismus.in-singen.de

Foto: habitus


MODENSEE 37

gollehaug-shop.de

MODISCHER

HERBST

CHRISTOPHSTR. 8

88662 ÜBERLINGEN

T 0 75 51 / 30 80 60

MODEHAUS

MO – FR 9.30 – 18.00 UHR

SAMSTAG 9.30 – 16.00 UHR

GOLLEHAUG.DE

gollehaug-shop.de

gollehaug-shop.de

Auf satten drei Etagen bietet Golléhaug in Überlingen Mode für Damen und Herren. Das

Ambiente im stilvoll eingerichteten Modehaus inspiriert und das fachkundige Personal

berät optimal – so hat es sich in Kennerkreisen etabliert. Unweit des Bodenseereiter-Brunnen

ist das Modehaus leicht erreichbar für eine Shopping-Tour in der Christophstraße.

Golléhaug, die Strick- und Jersey-Manufaktur mit Hauptsitz in Albstadt, gilt als eines der

führenden mittelständischen Unternehmen für modischen Strick, Shirts und Coordinates.

Chic, modisch, akzentuiert, leger – dafür steht die aktuelle Herbst-/Winter-Kollektion.

Neue Farben, neue Optik, neuer Schnitt: Die It-Pieces der Saison bringen Farbe und Hel-

MODEHAUS

gollehaug-shop.de gollehaug-shop.de

CHRISTOPHSTR. 8 MO – FR 9.30 – 18.00 UHR

ligkeit in trübe, kalte Tage und strahlen Wärme und Geborgenheit aus. Intensive Farben, 88662 ÜBERLINGEN SAMSTAG 9.30 – 16.00 UHR

MODEHAU

T 0 75 51 / 30 80 60

edle Materialien, raffinierte Schnitte und außergewöhnliche Muster. Herbstliche Farben gollehaug-shop.de

GOLLEHAUG.DE

MODEHAUS

CHRISTOPHSTR. 8 MODEHAUS

– FR 9

wie Orange, Senf oder Pinie bringen Spaß, und die Nuancen Rouge, Blue und Bleu stehen

88662 ÜBERLINGEN SAMSTAG 9

ebenfalls für das neue Farbkonzept. Gekonnt werden sie mit den Basisfarben Marine, CHRISTOPHSTR. 8 MO CHRISTOPHSTR. – FR 9.30 – 818.00 UHR MO – FR 9.30 – 1

88662 ÜBERLINGEN SAMSTAG 88662 T 0 75 ÜBERLINGEN 519.30 / 30 – 80 16.00 60UHRSAMSTAG GOLLEHAU 9.30 – 1

Anthrazit und Schwarz in Szene gesetzt. Die Trendfarbe Rosé erlebt ein Revival. Naturfarben

wie Caramel oder Cognac sind zeitlos schön, chic und daher ein Muss in CHRISTOPHSTR. jedem 8 MODEHAUS

– FR 9.30 – 18.00 UHR

MODEHAUS

T 0 75 51 / 30 80 60 GOLLEHAUG.DE

T 0 75 51 / 30 80 60 GOLLEHAUG.DE

Kleiderschrank.

88662 ÜBERLINGEN SAMSTAG 9.30 – 16.00 UHR

CHRISTOPHSTR. T 0 75 51 / 308

80 60 MO GOLLEHAUG.DE – FR 9.30 – 18.00 UHR

88662 ÜBERLINGEN SAMSTAG 9.30 – 16.00 UHR

T 0 75 51 / 30 80 60 GOLLEHAUG.DE

Golléhaug GmbH

Christophstraße 8, D-88662 Überlingen

+49 (0)7551 308060

www.gollehaug.de


38

MODENSEE

MAAS NATUR

IM HERBST

Sich im Herbst richtig zu kleiden, kann

zur Herausforderung werden, denn so

wechselhaft das Wetter ist, so wandelbar

und vielseitig soll die Kleidung

sein, von der Wäsche bis zum Mantel.

Kleidung aus natürlichen

Fasern erfüllt

den Anspruch, je

nach Wetter angenehm

zu wärmen

oder, bei strahlend

warmer Herbstsonne,

ausgleichend

und feuchtigkeitsregulierend

zu sein

– und dabei immer

gut auszusehen. Die

besten Voraussetzungen, aus einem

Kleidungsstück ein Lieblingsteil zu

machen.

Die aktuelle Herbstkollektion von

Maas Natur wurde so designt,

dass die einzelnen Teile

besonders vielseitig zu kombinieren

sind und durch die hohe Qualität lange

erhalten bleiben. Entstanden sind

wunderschöne, langlebige Teile aus

Bio-Baumwolle und Schurwolle aus

kontrolliert biologischer

Tierhaltung. Mode von

Maas Natur tut allen gut:

der Umwelt, der nachhaltigen

anspruchsvollen

Textilindustrie und den

Menschen, die sie liebend

gerne tragen.

EinkaufsFAIRgnügen

mit der neuen

Kundenkarte

Mit der neuen Kundenkarte von Maas

Natur sparen Sie bei jedem

Einkauf und

sichern sich Vorteile, Rabatte und Extras

bei jedem Besuch. Die Kundenkarte

gibt’s online unter www.maas-natur.de

und an der Kasse von

Maas Natur

Wessenbergstraße 32

D-78462 Konstanz

www.maas-natur.de

MAAS NATUR SUCHT SIE!

Sind Sie Stammkund*in von Maas Natur oder

Fan von Naturmode und auf der Suche nach

einer neuen Herausforderung? Werden Sie

Teil vom Konstanzer Maas Natur Team als

Filialleitung oder Verkäufer*in.

Weitere Infos: www.maas-natur.de/jobs

design & craft

sustainable living

slow fashion

paper goods

Paradiesstraße 15

78462 Konstanz

www.cabane-konstanz.de


MODENSEE 39


40

BILDUNG & WIRTSCHAFT

vhs Programmheft 1972-1973

vhs Arbeits- und

Veranstaltungsplan 1971

50 JAHRE

JUNG

vhs Landkreis Konstanz e.V. | Copyright: MTK / Dagmar Schwelle

Bildungsarbeit im Wandel der Zeit: Die vhs

Landkreis Konstanz e.V. spielt in der Bildungslandschaft

am Bodensee eine zentrale Rolle und

feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.

Die ursprünglichen Strukturen der damaligen

vhs Konstanz-Singen e.V. wurden dabei stets an

neue Anforderungen angepasst, u.a. durch die

Fusion im Jahr 2016 mit der Volkshochschule

Radolfzell. Bis zum Jahresende bietet die vhs

mit knapp 1300 Kursen und Veranstaltungen

zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten – ein

Viertel davon online und damit ortsunabhängig

belegbar. Über 900 Kurse sind als Präsenzveranstaltungen

im gesamten Landkreis geplant. Im

September reicht der Bildungsmix von Sprach-,

Salsa- und Gesundheitskursen über kreative

Aktivitäten wie Nähen, Malen oder Töpfern

bis hin zu Rundgängen durch das Konstanzer

Münster, Märchenspaziergängen zur Aachquelle

und Vorträgen zu aktuellen Themen. Vorschau:

Am 12. Oktober in der Stadthalle Singen

sowie am 13. Oktober im Konstanzer Konzil

stellt der ehemalige SWR-Nachtcafé-Moderator

Wieland Backes seine Autobiografie „Ich war

ein schüchternes Kind vom Lande“ vor. (am)

www.vhs-landkreis-konstanz.de

Foto: Markus Kapferer/Westend61/picturedesk.com

ÖSTERREICHS TOP-3 BADESEEN

AUF INSTAGRAM IM ÜBERBLICK:

1. Bodensee (Vorarlberg): 1.964.609 Postings

2. Wörthersee (Kärnten): 474.743 Postings

3. Achensee (Tirol): 179.546 Postings

ÖSTERREICHS

BELIEBTESTER SEE

Den Bodensee als österreichischen Badesee

zu bezeichnen, mag für deutsche

Seeanrainer ungewohnt klingen, aber

seis drum: Der Bodensee ist der mit

Abstand beliebteste heimische Badesee

auf Instagram. Zum Stichtag 3. August

2021 waren beinahe zwei Millionen

Postings dem Vorarlberger Grenzgewässer

gewidmet. Das meldet die APA

(Austria Presse Agentur). Neben seiner

beachtlichen Ausdehnung von 536

Quadratkilometern zeigt sich vor allem

sein grenzüberschreitender Charakter

ausschlaggebend für das Ergebnis. Im

Dreiländereck zwischen Deutschland,

Österreich und der Schweiz gelegen,

stellt der drittgrößte See Europas einen

touristischen Anziehungspunkt dar.

Interessant für fotoaffine Influencerinnen

und Influencer sind dabei offenbar

die Bregenzer Festspielbühne, die Bodenseeschifffahrt

und die Blumeninsel

Mainau. Mit weitem Abstand folgen

in Österreich der Wörthersee und der

Achensee, was die Anzahl der Instagram-Postings

anbelangt.

www.apa.at


BILDUNG & WIRTSCHAFT 41

20 JAHRE

„Lebendige Unternehmen lernen

von der Natur“, das ist das Thema

von Stefanie Aufleger, seit

20 Jahren Business-Coach aus

Konstanz. Mit ihren Klienten

entwickelt sie naturkonforme

Strategien und zeigt ihnen, wie

sie auf „natürliche Weise“ ihr

Leben stabil und leicht gestalten

können.

Weitere Infos unter: STEAUF.de

FAIR-FÜHRUNG ZUR

VERANTWORTUNG

KOLUMNE STEAUF-WERKSTATT

Vertrauen

Wie entsteht Vertrauen? Eine Frage, mit der sich Führungskräfte,

Eltern, Geschwister, Freunde, Kollegen, Lehrer – und in Wahlkampfzeiten

vor allem auch Politiker – intensiv beschäftigen.

Das Wort Vertrauen geht auf die griechische Wortwurzel

„pistis“ zurück und bedeutet u.a. „Sein Herz in die Hand

eines anderen legen!“ Eine große Geste!

Wem vertraue ich mein Leben an? Natürlich nur denjenigen

Menschen, die ich kenne und einschätzen kann, weil ich mit

ihnen genug positive Erfahrungen gesammelt habe. Es ist für

alle ein großes Wagnis, sich blind auf jemanden einzulassen …

oder gar die Entscheidung für das eigene Leben auf einen

Fremden zu übertragen!

Genau darin liegt das Problem: Wie wird ein Fremder zum

Vertrauten? Manche Menschen bleiben für viele Fremde, weil

ihr Leben und Handeln zu wenig transparent ist, um sie einschätzen

zu können.

Die Begegnung mit ihnen gleicht einem Lückentext. Jede Wissenslücke

ersetzt das Gegenüber mit seiner eigenen Interpretation,

macht sich seinen eigenen Reim über die Person und

fällt sein subjektives Urteil über Freund oder Feind.

Am einfachsten gewinnen jedoch diejenigen das Vertrauen

ihrer Mitmenschen, die authentisch sind: keine Show, einfach

echt und menschlich. Sie sind für andere besser be-greifbar.

Ihr Umfeld kann in der Begegnung mit ihnen leichter einschätzen,

ob sie ihnen was zutrauen, ihnen trauen und vertrauen

können.

In diesem Moment werden Fremde zu Vertrauten – jedoch

nicht für immer! Dieses Vertrauen muss immer wieder bestätigt

werden, an dieser Vertrauensbande wird täglich neu

geknüpft. Das lohnt sich – denn dieses starke Netz verbindet,

hält und fängt auf!

Hand aufs Herz

Wie steht es um dein Vertrauen? Bist du für andere ein Fremder

oder ein Vertrauter? Wie viel gibst du von dir preis? Wann

hältst du dich bedeckt, versteckst dich und lässt Raum für

Interpretation und Spekulation? Wage den Schritt und öffne

dich für eine herzliche Begegnung, denn nur diejenigen, die

Vertrauen säen, werden Vertrauen ernten.

Trust means to trust.

Bleib lebendig!

Stefanie Aufleger

STEAUF.de

Investieren Sie in Zukunft!

Investieren Sie in Zukunft!

Ökologisch Heizen mit Infrarot

Ökologisch Heizen mit Infrarot

Redwell Infrarot Heizungen bieten viele

Vorteile für Bauherren, bei Renovierungen

und als Zusatzheizung.

Sie sparen bares Geld gegenüber dem

Einbau einer konventionellen Heizung.

Sie sparen Zeit durch die wesentliche

schnellere Montage.

Und Sie gewinnen mehr Raum, da weder

ein Heizungs- noch ein Technikraum, etc.

notwendig sind.

Und unabhängig von fossilen Brennstoffen

tun Sie ganz nebenbei etwas für den

Klimaschutz.

Wir freuen uns auf Ihren Termin.

Redwell Bodensee

Wir Wollmatinger freuen uns Str. auf 1 Ihren Besuch.

78467 Redwell Konstanz Bodensee

+49 Wollmatinger (0)7531 976 Str. 75110

info@redwell-bodensee.de

78467 Konstanz

+49 www.redwell-bodensee.de

(0)7531 976 75 10

www.redwell-bodensee.de


42

BILDUNG & WIRTSCHAFT

(v.l.n.r.) Rolf Umlauf & Maximilian Kowalski

Inhaberwechsel bei Blickfang Stockach: Maximilian Kowalski hat jüngst ruhestandsbedingt das Geschäft von Rolf Umlauf

übernommen. Seit 1999 steht der Optiker für Qualität, Kompetenz, Nachhaltigkeit und Innovation. Mit der B.I.G. Vision Technologie

der Firma Rodenstock und dem DNEye Scanner kann Blickfang z.B. schon bald perfekte biometrische Brillengläser herstellen.

Neben Leistungen wie optometrischem Screening, Prismen-Korrekturen oder Kontaktlinsen-Anpassungen hat Blickfang auch

ein großes Brillensortiment, das von regionalen 3D-Druckbrillen über nachhaltige Modelle bis hin zu europäischen Designerbrillen

reicht. (am)

www.blickfang-stockach.de

NEWSFLASH

Als größtes länderübergreifendes

Netzwerk der

Digitalexperten am Bodensee

wächst das cyberLAGO

weiter: Mit der Ifolor AG

aus Kreuzlingen trat dem

als Transformationstreiber

fungierenden Kompetenznetzwerk

im August bereits

das 125. Mitglied bei. Als

Familienunternehmen für

Fotografie zählt Ifolor zu

den 25 umsatzstärksten

E-Commerce-Unternehmen

der Schweiz. Zu den 125

Mitgliedern des als Exzellenzclusters

ausgezeichneten

cyberLAGOs zählen neben

etablierten Unternehmen

auch Start-ups, Hochschulen

und (öffentliche) Institutionen.

(am)

www.cyberlago.net

Der neue Termin für

die Sommernacht der

Wirtschaft steht fest: Am

23. Juli 2022 können junge

Unternehmer zum Austausch

wieder auf etablierte

Macher treffen. Bereits

gekaufte Karten behalten

Unter dem Motto „von Thurgauern für Thurgauer“ fördert das Eco-System „meinThurgau“ aktiv die Digitalisierung des Kantons

mit dem Ziel, die Attraktivität für Leben, Arbeiten und Wohnen zu steigern. Um die digitale Multiservice-Plattform „mein-

Thurgau.ch“ erfolgreich zu positionieren und die Verbreitung des Eco-Systems weiter zu fördern, wurde nun die neue, unabhängige

Trägerschaft „meinThurgau AG“ gegründet. Sie fördert die methodische, konzeptionelle und technische Vernetzung von

verschiedenen Unternehmungen sowie der öffentlichen Hand und kreiert damit spannende Angebote für die Bevölkerung. (am)

www.meinthurgau.ch


www.seezunge.de | 9 EUR | 11 SFR

www.seezunge.de | 9 EUR | 11 SFR

BILDUNG & WIRTSCHAFT 43

Das BodenseeAIRea-Cluster feiert sein 10-jähriges Bestehen

mit einem neuen Online-Auftritt: Die Website veranschaulicht

u.a. durch eine Kompetenzmatrix das Technologiespektrum

in der Region und fungiert zeitgleich als öffentlich zugängliche

Datenbank. Das vor einem Jahrzehnt von der Wirtschaftsförderung

Bodenseekreis GmbH (WFB) initiierte Cluster vereint

inzwischen 20 Unternehmen und Clusterpartner aus der

Luft- und Raumfahrtbranche, ermöglicht das Netzwerken

sowie Wissenstransfer und platziert den Bodensee überregional

als Luft- und Raumfahrt-Hub. (am)

www.bodenseeAIRea.de

ihre Gültigkeit, können aber

auch zurückgegeben werden.

Die Sommernacht der

Wirtschaft wird traditionell

von der IHK Hochrhein-

Bodensee gemeinsam mit

den Wirtschaftsjunioren

Konstanz-Hegau e.V. und

der Mainau ehrenamtlich

organisiert.

www.sommernacht-derwirtschaft.de

Digitales Upgrade bei Hymer: Die Hymer GmbH in Bad

Waldsee bietet Hymer Connect ab sofort serienmäßig auch

für die Baureihe Hymer B-Klasse ModernComfort an. Das

smarte Ökosystem vereint die Steuerung zahlreicher Fahrzeugkomponenten

und die Anzeige von Fahrzeuginformationen

in einer einzigen digitalen Plattform und ist damit derzeit

branchenweit die erste Konnektivitätslösung ihrer Art für

das vernetzte Reisemobil. Über die Hymer Connect App

lassen sich sämtliche smarte Funktionen bequem und intuitiv

steuern – von Lichtstimmung und Wohnraumtemperatur bis

hin zu automatischen Ankunfts- und Abfahrtsszenarien.

www.hymer.com

„LOKAL“-PATRIOTEN

UNTERSTÜTZEN REGIONALE

„WIRTSCHAFT“

’20

’20

Wir zeigen Ihnen, wie und wo: Die seezunge 2020

ist noch aktuell und erhältlich; der unverzichtbare

„Wirtschafts-Führer“ am Bodensee für alle, die

wissen wollen, wo’s gut ist!

1

1

Der

Der

größte größte

Gastroführer

für

für

die

die

Bodenseeregion

Bodenseeregion

JUNG

JUNG

Die neue Winzergeneration

Die neue hat‘s Winzergeneration

hat‘s drauf

drauf

KREATIV

KREATIV

Was sich Käsereien

heute Was einfallen sich Käsereien lassen

heute einfallen lassen

TALENTIERT

TALENTIERT

Auszubildende im

Gastrogewerbe Auszubildende im

Gastrogewerbe

DIE 1000

DIE 1000

BESTEN ADRESSEN

BESTEN ADRESSEN


GROSSE BODENSEEKARTE ZUM HERAUSNEHMEN

44

TRENDS

Anzeigen

WELLENGLITZERN

Das Glitzern des Bodensees

erfreut zu jeder Zeit – nicht nur

in der Abendsonne. Bodenseearmband,

750 Gelbgold,

mit 25 Diamanten im Brillantschliff,

TW-VS, ca. 0,17 ct,

an verstellbarem Lederband,

1.160 EUR.

Exklusiv gefertigt von

Goldschmiedemeister und

Diamantgutachter

Michael Alexa

Im Grund 6

D-78359 Orsingen-Nenzingen

www.seeschmuckatelier.de

TRENDS

SOMMERLICH

Zeitlos: Mit ihrem überzeugenden Design und den frischen,

fröhlichen Sommerfarben sorgen die Stühle von Vitra für gute

Laune – und einen außergewöhnlichen Sitzkomfort.

G.Wurst Küchen – Wohnen – Mehr

Seerheinstraße 8, D-78333 Stockach

www.kuechenstudio-wurst.de

BLICKFANG

Ein echter Blickfang ist der „Papageno“ von Leolux mit seinen

auffälligen Aluminiumfüßen, dem leicht federnden Rücken und

seinen verspielt-organischen Form.

Bodensee.com

BODENSEE

Gültig bis März 2022

MAGAZIN 2021

D E U T S C H L A N D | Ö S T E R R E I C H | S C H W E I Z | F Ü R S T E N T U M L I E C H T E N S T E I N

inpuncto Küchen GmbH

Stockenweg 1

D-78244 Gottmadingen-Bietingen

www.inpuncto-kuechen-moebel.de

Deutschland/Österreich € 7,50

Schweiz CHF 9.80

Benelux € 8,20

GEWINNSPIEL

Urlaubsgeld gewinnen

SEE-SAGEN

Mythen und Legenden

INSIDERTIPPS

Flüsse und Mehr

Sicht

BLÜTEZEIT

Das Gartenjahr am See

LESENSWERT

Mit dem Bodensee Magazin auf Streifzug: Kunst & Kultur,

Wellness & Wandern, Termin kalender & Gewinnspiel, dazu

Gartenschauen, Sagen und Mythen rund um den See.

7,50 Euro / 9,80 Schweizer Franken

www.labhard-shop.de


Anzeige

LEICHTE BEINE

Gesunde, schöne Beine ohne Blaustich – die erfahrenen Ärzte

Dr. Gerold Schmid und Dr. Kristina Korsake lassen diesen

Wunsch in Erfüllung gehen.

Besenreiser und Krampfadern sind nicht nur ein kosmetisches

Problem, sondern beeinträchtigen das allgemeine

Wohlbefinden. Vor allem Krampfadern gefährden die Gesundheit.

Das Ambulante OP Zentrum Radolfzell schafft Abhilfe durch Radiofrequenztherapie,

auch Celon Methode genannt. Im Gegensatz zum herkömmlichen

Venenstripping ist dieses neue Verfahren besonders schonend und sicher in

der Anwendung. Dadurch wird die Schmerzbelastung reduziert. Der kleine

ambulante Eingriff dauert nur etwa 30 Minuten. Nach der Behandlung

sind die Patienten wesentlich schneller wieder auf sichtlich schönen,

gesunden Beinen im Leben unterwegs. Schonend und schnell erfolgt

auch die Verödung von Besenreisern. Ohne Schnitte oder Betäubung

verklebt ein Medikament die betroffenen Venen. Nach

der Behandlung spazieren die Patienten schmerzfrei

und eigenständig aus der Praxis. Und ist der Kompressionsverband

einmal weg, muss der Minirock

her: Für einen tollen Sommer

mit tollen Beinen.

MEHR-WERT

Orthopädisch-chirurgisches Zentrum Bodensee

Ambulantes OP Zentrum Bodensee

Walchnerstraße 16, C-78315 Radolfzell

+49 (0)7732 94 39 90

www.ocz-bodensee.de

45

Venenzentrum Bodensee

Dr. Schmid und Dr. Korsake

Schonende Behandlung von

Krampfadern mit der Celon Methode

Spezielle Krampfaderoperationsmethode

ohne Hautschnitt | mit Radiowellentherapie oder Lasertherapie

Mikrosklerosierung der Besenreiser

Schaumsklerosierung ultraschallgesteuert

Vorteile der Celon Methode

» Schonend, wirksam und sicher

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

LEITENDER ARZT

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Dr. med. Gerold Schmid

Tel. 07732 943 990

Walchnerstraße 16

78315 Radolfzell

www.chirurgie-radolfzell.de

www.chirurgie-radolfzell.de

www.chirurgie-radolfzell.de

,•

• ••

••

••


❒ Ambulante Behandlung

❒ Reduziertes Risiko von Narben, Infektionen

❒ Schnelle Mobilität mach der Behandlung

& Hämatomen

❒ Schonend, wirksam und sicher

❒ Deutlich reduzierte Postoperative Beschwerden

Ambulantes OP Zentrum Bodensee

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Dr. Schmid / Dr. Seemann & Kollegen

••••••••••••••••••••••••••

LEITENDE ÄRZTE:

Schonende Behandlung von



LEITENDE VEREINBAREN ÄRZTE SIE EINEN TERMIN

Krampfadern mit der Celon Methode

Dr. med. Gerold Schmid

Dr. med. Arndt Seemann

Dr. Gerold Schmid

Spezielle Krampfaderoperationsmethode

Frau Tel. Dr. med. Claudia 07732 Blum 943 990

ohne Hautschnitt | mit Radiowellentherapie

Fachärzte für Chirurgie,

Mikrosklerosierung der Besenreiser

Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. Kristina Korsake

•••••••••••••••••••••••••• Walchnerstraße 16

Schaumsklerosierung

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Vorteile der Celon Methode

Tel 107732 943990

• 78315 Radolfzell

Walchnerstraße 16

» Ambulante Behandlung » Reduziertes Risiko von Narben, Infektionen Et Hämatomen

•• 78315 Radolfzell

» Schnelle Mobilität nach der Behandlung » Deutlich reduzierte Postoperative Beschwerden

•• ••••••••••••••••••••••••••


46

SEERAUM

ES SCHEINT SO

SCHÖN

Das Verhältnis von „Sein und Schein“ ist eine

Frage, die von der Philosophie über die Kunstgeschichte

bis zur Wahrnehmungspsychologie

behandelt wird. Auch in der Architektur wurden

immer wieder Illusionen erzeugt, mit denen das

Prinzip „mehr Schein als Sein“ umgesetzt wird.

Mit „Sein & Schein“ hat die Deutsche Stiftung

Denkmalschutz ein dankbares Thema für den

diesjährigen Denkmaltag gewählt.

VON PATRICK BRAUNS

Eröffnungen im Kleinen

Mit dem Zusatz „in Geschichte, Architektur

und Denkmalpflege“ wird die

Vielseitigkeit des Mottos betont: Die

Baugeschichte behandelt die Architektur

früherer Zeiten, und die Denkmalpflege

muss die Frage, wie mit historischen

Baudenkmälern umzugehen ist,

immer wieder neu beantworten.

Für den Denkmaltag gibt es jedes

Jahr eine zentrale Eröffnungsveranstaltung,

in Deutschland in jedem Bundes-


SEERAUM 47

Christuskirche Konstanz: Seitenaltar

Fake-Giebel in der Kreuzlinger Straße in Konstanz

INFOS

Schloss Meersburg

Deutschland:

Tag des offenen Denkmals, 12.09.

www.tag-des-offenen-denkmals.de

Österreich:

Tag des Denkmals, 26.09., www.tagdesdenkmals.at

Schweiz:

Europäische Tage des Denkmals, 11./12.09.:

Unter dem Motto „Gewusst wie“ geht es um die alten

Handwerkstechniken, die bei der Restaurierung ebenso

wichtig sind wie beim Bau

www.nike-kulturerbe.ch/de/hereinspaziertch-denkmaltage/

land, in der Schweiz in den einzelnen

Kantonen, und auf beiden Seiten des

Sees ist es nicht immer die Hauptstadt.

In Baden-Württemberg ist es dieses

Jahr nicht mal eine Kreisstadt, sondern

eine Kleinstadt am Bodenseeufer, die

„mit ihrer hohen Denkmaldichte hervorragend

geeignet“ ist: Meersburg.

Die Eröffnung ist dort sogar schon am

Samstag, sodass es am Abend noch

eine „Nacht des offenen Denkmals“

gibt, die um Mitternacht schon zu

Ende ist. In diesen Stunden gibt es aber

ein volles Programm mit Führungen in

sonst nicht zugänglichen Bauten, Frauenlyrik

im Fürstenhäusle und Walking

Acts einer Schauspieler-Truppe.

In Konstanz, der größten Stadt am

See, ist die Eröffnung am Sonntagmittag

auch nicht in einem der größten

und bekanntesten Baudenkmäler

(etwa dem Münster oder dem Konzil),

sondern in einer Kirche, die zwischen

dem Münster und dem Stadttheater oft

übersehen wird: Die Christuskirche

St. Konrad ist ein Barockjuwel, das als

ehemalige Jesuiten- und Schülerkirche

auch ein wichtiges Kapitel der Stadtgeschichte

illustriert, denn sie hat noch

Kirchenbänke mit Hunderten von Inschriften

der Schüler.

Schöner Schein durch die

Jahrhunderte

Der Barock war die erste Stilepoche,

in der bewusst mit Illusionen gearbeitet

wurde, teils aus der Not heraus,

wenn bestimmte Materialien in der

Region nicht verfügbar waren, teils

um bestimmte Effekte zu erzielen: Was

in den Barockschlössern und -kirchen

aussieht wie Marmor, ist in den meisten

Fällen nicht das, was es scheint, es

ist Stuckmarmor, also ein in mehreren

Schichten aufgetragener Edelputz, der

durch die Bemalung marmoriert wurde.

Und wenn man sich Gold nicht

leisten konnte, wurde einfach der Gips

vergoldet. Zur hohen Kunst wurde im

Barock auch die illusionistische Deckenmalerei

entwickelt, mit der eine

einfache flache Decke zu einer komplexen

Gewölbe- und Kuppeldecke werden

konnte.

Die Neo-Stile des Historismus sind

Schein-Architektur im großen Maßstab,

denn da gehört es zum Prinzip: In

der Zeit der Industrialisierung wurden

laufend neue Technologien eingeführt,

aber stilistisch war das 19. Jahrhundert

an vergangenen Zeiten orientiert, man

„recycelte“ die Stile des Mittelalters

und der frühen Neuzeit. Da steht in

Singen im Osten der Innenstadt eine

große spätromanische Kirche, aber im

Mittelalter und noch lange später war

die Stadt ein kleines Dorf – die Herz-

Jesu-Kirche ist neoromanisch. Nach

der Romanik gab es im 19. Jahrhundert

„Neuaufgüsse“ der nächsten Stile: Gotik,

Renaissance, Klassizismus. Was

im Barock schon vorkam, wurde im

Historismus der „Gründerzeit“ schon

fast obligatorisch: Viele schön verzierte

Giebel stellen sich von der Seite gesehen

als Scheingiebel heraus.

Noch offensichtlicher ist der „schöne

Schein“ in der Architektur, sobald

man bei historischen wie bei zeitgenössischen

Bauten genauer hinschaut.

Am meisten verbreitet ist die Schein-

Architektur bei modernisierten Altbauten,

wenn statt dem Denkmalschutz

der Baumarkt beteiligt war. Da gibt es

Fachwerkhäuser, bei denen die Balken

nur auf die Fassade genagelte Bretter

sind, und es gibt Naturstein-Mauern,

die nur wenige Zentimeter dick sind.

Zu solchem Stil passt dann oft ein „Garten

des Grauens“ ...


48

SEECLASSICS

VOLLDAMPF AM SEE

Mit einem imposanten Dampfzug reisen,

sich von einem Schnauzen-Postauto

chauffieren lassen oder an Bord

eines eleganten Schiffes über den Bodensee

gleiten. Oldtimerfans können

so auf besonders reizvolle Weise die

Region erkunden.

Am 19. September soll es zum zweiten

Mal die große Bodensee-Fahrt mit

Sonderzug-Feeling geben, natürlich

wieder in Zusammenarbeit mit „ZRT

Bahnreisen“, die als Bahnreisespezialisten

die Logistik stemmen.

Auch als Tagesausflug für Anwohner

aus der Bodenseeregion interessant,

denn die Fahrten mit historischen Verkehrsmitteln

können in verschiedenen

Kombinationen gebucht werden. Die

Dampflok 23 058 wird den Sonderzug

auf der Strecke Romanshorn – Kreuzlingen

– Weinfelden – Romanshorn

ziehen, die Fahrgäste sitzen während

der Fahrt in den nostalgischen Wagen

des „Suisse Train Bleu“. Wegen

bürokratischer Hürden fährt der Zug

jedoch nicht auf österreichischer und

deutscher Seite weiter. Gäste aus Österreich

können aber mit dem Schiff

nach Romanshorn fahren, deutsche

Gäste können mit der Fähre nach Romanshorn

übersetzen. Dort besteht die

Option zu Fahrten mit dem Dampfzug,

dem Postauto oder dem historischen

Dampfschiff Hohentwiel. Jede Menge

Möglichkeiten also, den Bodensee und

die Landschaft ringsum in einer Zeitreise

neu zu entdecken. So setzt Organisator

Roli Widmer seit Jahren auf

die Verknüpfung der unterschiedlichen

Formen von „historischer Mobilität“.

(rue)

19.09. | Eintägige Fahrt

www.zrt.ch

www.arbon-classics.ch


SEECLASSICS 49

MUSEUM

AUF RÄDERN

SINGEN

Ein Museum fährt durch Singen: Im Rahmen der Museumsnacht Hegau-Schaffhausen

werden bis zu 60 Oldtimer, Klassiker und Motorräder

durch die Innenstadt auto-flanieren. Zunächst sammeln sie sich auf dem

Rathausplatz, auf dem Oberbürgermeister Bernd Häusler um 17 Uhr die

Museumsnacht 2021 eröffnet. Gegen 18 Uhr lenken die Fahrerinnen und

Fahrer ihre mobilen Preziosen vom Rathausplatz über die Hauptstraße

und Bahnhofstraße in die Fußgängerzone August-Ruf-Straße. Sie fahren

ganz langsam, um allen Interessierten die seltene Gelegenheit zu bieten,

den Erläuterungen des ausgewiesenen Oldtimer-Experten Christoph Karle

zu folgen. Der Sportreferent im Allgemeinen Schnauferl Club (ASC) –

Landesgruppe Bodensee ist Mitglied des Parlamentskreises Automobiles

Kulturgut des Deutschen Bundestags. Er wird dem Publikum die einzelnen

Fahrzeuge im Vorbeifahren vorstellen. Gegen 20 Uhr, mit zunehmender

Abenddämmerung, wiederholt sich die Vorstellungsrunde. Die

Fahrzeuge sind dann mit Teelichtern, Kandelabern und Lampions illuminiert,

was dem Rathausplatz eine ganz besondere Atmosphäre verleiht.

Foto: Walter Schneble

CARLE – DIE MONATLICHE OLDTIMER-KOLUMNE

CORONA

Was war denn das nur für eine Zeit? Wo blieb das letzte Jahr? So

viele Veranstaltungen wurden abgesagt. Kinder durften nicht,

dann doch, dann abwechselnd nur in Gruppen in die Schulen,

Großeltern ihre Enkel und die Opa und Oma nicht sehen. Kurzarbeit

und Quarantäne standen auf der Tagesordnung; sind immer

noch aktuell. Die Gesichter sind maskiert – die Mimik nur

in den Augen oder gar nicht erkennbar.

Schlimmer noch, Menschen litten und leiden an der Krankheit

und – auch mir bekannte – starben sogar. Noch nicht absehbar

ist die Zahl der Arbeitslosen und Firmenaufgaben. Nicht nur

rund um den Bodensee sondern landes-, ja weltweit.

Nun war das Wetter in diesem Jahr nicht immer oldtimerfreundlich,

aber manchertags hatten wir eben doch schönes

Wetter und beste Bedingungen für unser Hobby. Unsere mobilen

Schätzchen konnten aus der Garage gerollt werden. Frisch

geputzt, der Chrom poliert, steht der historische Liebling vor

der Garage – bereit für die nächste Ausfahrt.

Aber: es gibt ja Einschränkungen. Darf ich überhaupt losfahren

und die Ausfahrt genießen. Wenn ja, mit wie vielen Personen?

Im selben Auto? Alle aus der gleichen Familie oder doch

aus zwei verschiedenen? Ist ja echt kompliziert.

Zwischenzeitlich hat man sich an Einschränkungen gewöhnt,

oder weiß zumindest mit ihnen umzugehen. OK, wir wissen es

– ob es der Gesetzgeber weiß, vor allem wie in den kommenden

Wellen zu handeln sein wird, ist fraglich.

Immer wieder gab es Lockerungen, oder auch „Studien“ genannte

Veranstaltungen. Die Olympischen Spiele durften stattfinden

und so manches Fußballspiel und Autorennen. Langsam

aber sicher werden nun auch Zuschauer zugelassen.

Das Leben nimmt wieder Fahrt auf. Für die einen genau gleich

wie früher, für andere mit neuen Aufgaben und auch Herausforderungen.

Alle sind wir sicher froh, wenn diese Lebensphase

überstanden ist und sich wieder Normalität einstellt. Ich kann

dieses Wort nicht mehr hören. Und wenn ich über ein Thema

keine Kolumne schreiben will, dann über CORONA.

18.09., ab 17 Uhr

D-78224 Singen

www.museum-auf-raedern-singen.de

Foto: Tom Pfeifer

Kolumnist Christoph Karle (53), ist über zwei Jahrzehnte oldtimerbegeistert

und selbst Besitzer von Klassikern. Lange Jahre war er Vorsitzender

des MSC Sernatingen Oldtimerfreunde e.V. und Hauptverantwortlicher

des „Haldenhof Bergrennens“. Für den Bundestag Berlin sitzt er im

„Parlamentskreis Automobiles Kulturgut“. Von 2013 bis 2020 war er als

Kurator Automobile für die Fahrzeug-Ausstellungen im MAC – Museum

Art & Cars in Singen verantwortlich.


50 HÖRIERLEBEN

Foto: Diana Maier

NATÜRLICH LECKER!

Viele gute Gründe sprechen dafür, direkt beim Erzeuger einzukaufen:

Beste Qualität, knackige Frische, kurze Wege und vertrauensvolle Beziehungen

– die Insel Höri bietet dafür ein reichhaltiges und hochwertiges

Lebensmittelangebot, das in langjähriger Tradition und mit Liebe zur

Natur, regional und nachhaltig erzeugt wird.

VON SUSI DONNER

Über Hof- und Dorfläden, Verkaufsstände

und Wochenmärkte finden die frischen

und gesunden Lebensmittel – oft auch

in Bioqualität, immer aber regional, auf

den Teller.

Das milde Klima auf der Höri lässt es

zu, dass in Obstanlagen und auf Streuobstwiesen

geschmackvolle, sonnengereifte

Zwetschgen, Äpfel und Birnen reifen,

dazu Wärme liebende Früchte wie

Kirschen, Aprikosen und Mirabellen,

aromatisches Beerenobst wie Erdbeeren,

Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren.

Selbst Spezialitäten wie Nektarinen

und Pfirsichen gefällt es auf der Höri.

Frisch vom Feld

Höri-Gemüse gedeiht wunderbar im

Freiland oder in den Gewächshäusern.

So gibt es je nach Saison eine bunte

und unglaubliche Vielfalt an Gemüse

frisch vom Feld und quer durch das

Alphabet: Artischocken, Auberginen,

Bohnen, Fenchel, Gurken, Karotten,

Kartoffeln, Kohlrabi, Kohl, Kürbisse,

Mangold, Paprika, Radieschen, Spargel,

Spinat, verschiedene Sorten Tomaten,

Zucchini, Zwiebeln – besonders

die berühmte rote Höri-Bülle. Dazu

knackige Salate und duftige Kräuter.

Milch- und Fleischprodukte, Biolammfleisch

und Lammfelle aus ökologischer

Schafhaltung, fangfrischer

Fisch, Wein, Secco, Backwaren aus

dem Steinbackofen, hausgemachte

Kuchen und Torten, Eier, Honig, hausgemachte

Marmelade, köstliches Bauernhofeis

und Hofkaffee runden das

Angebot ab. Dazu verfeinern und veredeln

die Erzeuger ihre Produkte, und

so gibt es beispielsweise flüssiges Obst

in Form von Säften und edlen Bränden

zu kaufen.

Das Angebot geht weit über die

Marktstände hinaus: Ferien auf dem

Bauernhof, Hof- und Betriebsführungen,

Schnapsverkostungen, Kulturveranstaltungen

und vieles mehr machen

die kulinarische Vielfalt erlebbar.

Einen wichtigen Beitrag

leisten

Der Kunde ist wichtig: Mit einem Einkauf

direkt beim Erzeuger kann er die

Wertschöpfung der heimischen Betriebe

unterstützen und einen wichtigen

Beitrag zum Erhalt der reizvollen und

einzigartigen Kultur- und Erholungslandschaft

am westlichen Bodensee

leisten.


HÖRIERLEBEN

51

DIREKTVERMARKTER AUF DER HÖRI

Gemüseanbau

Duventäster-Maier

78345 Moos

www.hoeri-gemuese.de

Obst, Gemüse, Beeren, Spargel

Hofladen Maßler

78345 Moos

Bohlinger Straße 6

Obst, Gemüse, Getränke, Wein

Hofladen Wieland

78345 Moos

Kirchstraße 12

Obst, Gemüse

Obst- u. Beerenbaubetrieb

König-Hogg

78345 Bankholzen

Schienerbergstraße

Obst, Gemüse, Beeren

S‘Lädele Schienen

78337 Schienen

www.laedele-schienen.de

Lebensmittel z. g. T. von der Höri

Biohof Neidhard

78337 Schienen

Hof Riedern 12

Obst, Gemüse, Säfte

Obstbau Massler

78337 Öhningen

Steiner Str. 2

Obst / Gemüse / Beeren uvm.

Salenhof Lamm

78337 Öhningen

Oberer Salenhof

www.salenhof-lamm.de

Bio-Schäferei, Felle und

Lammfleisch

Kaffeestüble Kaiser

78337 Öhningen

www.kaffeestueble-kaiser.de

Bauernhof-Eis, frischer Kuchen/

Torten, Hofcafé

Bohner Obst & Hofladen

78337 Wangen

www.bohner-obst-hofladen.de

Obst, Gemüse, Säfte, Hofcafé

Obstbau Hangarter

78337 Wangen

www.hoeri-obst.de

Obst, Gemüse, Beeren,

Brennerei

Obstbau Blanhof

78337 Wangen

www.blanhof.de

Obst, Säfte, ´Beeren, Marmeladen,

Edelbrände

Obstbau Schnur

78343 Horn

Direkt am Haus in der Weilerstraße

Obst, Kürbis, selbsthergestellte

Deko

Verkaufsstand von Gemüsebau Ewald Fürst

Obststand Familie Graf

78343 Horn

Etwas versteckt.

Hauptstraße 116

Obst, Quitten, Honig

Gemüsestand Familie Merk

78343 Gundholzen

Direkt an der Hauptstraße 17

Obst, Gemüse, Kürbis

Gemüsebau Ewald Fürst

78345 Iznang

www.obst-gemuese-fuerst.de

Obst, Gemüse, Beeren, Spargel

Gemüsebau Michael und

Stefan Glaser

78345 Iznang

www.gemuesebau-glaser.de

Obst, Gemüse, Beeren, Erdbeer-

Limes, Marmeladen, Spargel

Leonhard Glaser Gemüse

78345 Iznang

www.leoglaser-gemuese.de

Obst, Gemüse, Beeren, Spargel,

eigene edle Brände

EINE EINRICHTUNG DES

KUNSTMUSEUM STUTTGART

Paul Celan, Radierung 2020 © Markus Daum

SCHON NICHT MEHR / IMMER NOCH – PAUL CELAN

Radierungen, Skulpturen, Objekte von Markus Daum

Hesse Museum Gaienhofen

9. Juli bis 29. August 2021

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr

Kapellenstraße 8 | 78343 Gaienhofen | Telefon: 07735/ 440949

hesse-museum@gaienhofen.de www.hesse-museum-gaienhofen.de

HESSE MUSEUM GAIENHOFEN

Hermann Hesses 1. Haus –

Kunst


Literatur

SAISON 1. APRIL BIS 31. OKTOBER 2021

DI BIS SO 11–18 UHR MO GESCHLOSSEN

OTTO-DIX-WEG 6

78343 GAIENHOFEN-HEMMENHOFEN

MUSEUM-HAUS-DIX.DE

Otto Dix vor seinem Haus in Hemmenhofen, 1961, Foto: Hannes Kilian, © Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Sammlung Kilian


52

ERLEBEN

Anzeige

Hörspaziergang Baumgeflüster Seeburgpark

Hören, schauen, riechen

Beim Hörspaziergang „Baumgeflüster“

erfahren Besucher, ausgerüstet mit

einem Audioguide, an 17 Stationen

Poetisches, Unterhaltsames und Wissenswertes

über die bis zu 120-jährigen

Baumriesen. Der Spaziergang

Toebelibach © Claudia Peyer

NATUR

UND KULTUR

Draußen sein, gemeinsam die Natur entdecken und

ausgiebig Kultur und Kunst genießen: Der Kreuzlinger

Spätsommer mit seinen vielfältigen Veranstaltungen

verheißt schöne und spannende, die Sinne ansprechende

Erlebnisse für Jung und Alt.

Das Motto: Open air und gratis.

beginnt beim Seemuseum und führt

rund um das Schloss Seeburg wieder

an den Ausgangspunkt zurück (Dauer

ca. 60 Minuten). Um Entdeckungen

rund ums Wasser geht es dagegen bei

der Langen Nacht der Bodenseegärten,

ebenfalls im Seeburgpark. Um 15

Uhr startet die Wasserexkursion am

Seemuseum, um 18 Uhr gibt es eine

Kostprobe an Hörstücken rund um das

Thema Bach. Klangvolle Wasserbilder

verheißen Spaß für die ganze Familie,

und die Vollmondbar hält Kulinarisches

bereit.

Der Kreuzlinger Seeburgpark beherbergt

neue exotische Gäste. Die stachelblättrige

Duftblüte beispielsweise

– aus der Familie der Ölbaumgewächse.

Zwischen Kursschiffhafen und Minigolfanlage

befindet sich ein Themengarten

mit 16 verschiedenen Duftpflanzen.

Da kann man wunderbar schnuppern!

Gleichermaßen Erkenntnisgewinn verspricht

ein Besuch der Doppelausstellung

„Am Bach“, die den drei Bächen

gewidmet ist, die durch Kreuzlingen

fließen. Während das Museum Rosenegg

die künstlerischen Fotos ins Zentrum

stellt, widmet sich das Seemuseum

dem Lebensraum Bach.

Kunst für alle Generationen

Ein tolles Erlebnis für Familien mit

Kindern zwischen sechs und zehn

Jahren ist der interaktive Kinderkunstweg.

Geführt durch eine App, erfährt

man an sieben Standorten etwas über

Objekte und Künstler. Das Schöne dabei:

Die Kinder können selbst kreativ

werden.

Noch bis Ende Oktober dauert am

Zollplatz die Ausstellung „An die Grenze

kommen“. Thematisiert wird die

sechs Jahre dauernde Grenzschließung

zwischen Konstanz und Kreuzlingen


ERLEBEN 53

Freiluft Galerie, Bleichestrasse

Freiluft Galerie, Unterführung Bleichestrasse

während des Weltkrieges. Eine Open-Air-Ausstellung

beleuchtet auf 16 Stelen Geschichten

zur Trennung zweier Städte an der Landesgrenze.

Führungen sind buchbar über gesellschaft@

kreuzlingen.ch

Und noch ein Beispiel für Kunst im öffentlichen

Raum: Verschiedene Kreativteams haben

an der Unterführung Bleichestrasse eine Galerie

unter offenem Himmel gestaltet. Unbedingt

anschauen!

VERANSTALTUNGEN IN KREUZLINGEN

Seeburgpark

„Baumgeflüster“: bis 26.09.,

Di.–So. 11-17 Uhr,

ab Seemuseum

Seeburgpark

Lange Nacht der Bodenseegärten

„Im Wasser“: 04.09.,

15–22 Uhr, ab Seemuseum

Bachführung Chogenbach,

17.09., 18 Uhr

Kinderkunstweg Kreuzlingen

Interaktiver Kunstweg für

Kinder, ActionBound App

Zoll Kreuzlinger Tor

Historische Ausstellung

„An die Grenze kommen“:

bis 31.10.

Seeburgpark, am Kursschiffhafen

Duftgarten

Museum Rosenegg und

Seemuseum

Doppelausstellung

„Am Bach“: ab 08.10.2021

Nähere Informationen zu

den Veranstaltungen unter

www.kreuzlingen.ch

Lust auf

SELBSTVERSORGUNG?

Wir bauen Ihren Garten

in einen Genussgarten um.

Nachhaltig, biologisch und natürlich!

Nach den Grundsätzen der Permakultur.

www.genussgarten.ch

071 686 91 92

info@genussgarten.ch

DIE SELBSTVERSORGERLINIE DER FAHRION+PARTNER GARTENBAU AG


54

ERLEBEN

ER IST

WIEDER DA!

„Servus, Grüezi und Hallo!“ Das Laufevent des Jahres ist zurück: Am

10. Oktober starten die Teilnehmer des Sparkasse-3-Länder-Marathons

auf der Lindauer Insel. Traditionell eingeheizt, von der legendären

Rock’n’Roll-Band Monroes, die schon am Start die Party beginnen lässt,

die im Ziel – im Bodensee-Stadion in Bregenz – fortgesetzt wird.

VON SUSI DONNER, FOTOS © SPARKASSE-3-LÄNDER-MARATHON

AUF EINEN BLICK

Dann liegen hinter den Teilnehmern

die eindrucksvollen Kilometer einer

der schönsten Marathon-Strecken

weltweit. Durch drei Länder führt sie

am malerischen Seeufer entlang, mit

Blick in die imponierende Bergwelt.

Der Sparkasse-3-Länder-Marathon bietet

durch seine verschiedenen Wettbewerbe

für jeden Teilnehmer die passende

Distanz.

08.–10.10., Sport-Aktiv-Messe im Festspielhaus in

Bregenz

08. + 09.10., Pastaparty und Startnummernausgabe im

Festspielhaus in Bregenz

09.10., 10–17 Uhr, Gesundheitssymposium in Bregenz

10.10., 10.30 Uhr Lindauer Hafen, Start Marathondistanz,

11.15 Uhr Start alle anderen.

Alle Infos und das Vortragsprogramm unter

www.sparkasse-3-laender-marathon.at

Nach einem Jahr Pause ist die große

Lauffamilie mehr als glücklich, dass

die 14. Auflage der Laufveranstaltung

stattfinden darf. Der Anmeldeschluss

ist am 25. September um 24 Uhr – es

werden gemeinsam mit dem Vorarlberg

bewegt Kindermarathon rund

7000 Teilnehmer erwartet.

Zwei Startzeiten

Am Morgen des 10. Oktober wird die

Stimmung dann ekstatisch: Die Teilnehmer

versammeln sich am Hafen

in ihren Startblöcken, und um 10.30

Uhr fällt der ersehnte Schuss für die

Marathon-Distanz. Alle anderen starten

pünktlich um 11.15 Uhr, aus sechs

Blöcken in fünf Wellen.

Es gelten vier G

Um ein unbeschwertes Laufvergnügen

zu gewährleisten, ist die aktuelle Voraussetzung

für den Sparkasse 3-Länder-

Marathon sowohl für Teilnehmer als

auch für Helfer, Mitwirkende und Besucher

des Zielbereichs und der Sport-

Aktiv-Messe die „3G-Regel“:Getestet

oder genesen oder geimpft. Das vierte

„G“ – gesund – muss durch das erste G

(getestet) bestätigt werden.

Strahlende Gesichter beim

Kindermarathon

Am Tag vor dem großen Laufevent startet

in Bregenz im Bodensee-Stadion der

„Vorarlberg bewegt Kindermarathon“

– hier dürfen bis zu 2000 Kinder ihre

Freude am Laufen ausleben. Alle Eltern,

Begleitpersonen, Freunde und

Fans sind herzlich eingeladen, das Stadion

(Tribünen und Rasen) zu füllen

und die kleinen Sieger anzufeuern –

auch hier gilt für die Erwachsenen die

3G-Regel. (dos)


ERLEBEN 55

SHOPPING

AM SONNTAG

Am letzten Ferienwochenende ist in der Inselstadt Lindau mit vielfältigem

Programm, Märkten, Schauen, Musik, Stadtführungen und einem

verkaufsoffenen Sonntag viel los.

„Kunst, Handwerk und Genuss“ erfreut Gäste und Einheimische mit

fröhlich buntem Markttreiben am Rüberplatz an der Hafenpromenade.

Dort präsentieren die Kunsthandwerker ihre liebevoll gefertigte Vielfalt

sowie handwerklich hergestellte kulinarische Köstlichkeiten mit Seeund

Bergsicht. Gleichzeitig lädt auf der Hinteren Insel die Gartenschau

Lindau zum Besuch. Ihr buntes Blühen findet in der Sommerausstellung

„Paradiesische Gärten – Marc Chagall“ im Kunstmuseum am Inselbahnhof

ihre farbenprächtige Fortsetzung. Anlässlich dieser großartigen Veranstaltungen

öffnen die Lindauer Einzelhändler am Sonntag ihre Läden

zum entspannten Einkauf ohne Zeitdruck. (dos)

11./12.09., Inselstadt Lindau

Kunst, Handwerk und Genuss, Sa. 10–18 Uhr, So. 11–18 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag 12–17 Uhr

Gartenschau 9–19 Uhr, www.lindau2021.de

„Marc Chagall – Paradiesische Gärten“ 10–18 Uhr, www.kultur-lindau.de

Kunsthandwerk, Genuss, Garten, Kultur und einen verkaufsoffenen Sonntag

gibt es am letzten Ferienwochenende in Lindau.

Neu!

Sommerfrische in Bio.

aus

Direktsaft

natürlich

vegan

Lindauer Bodensee-Fruchtsäfte GmbH · Kellereiweg 8 · D-88131 Lindau · www.lindauer-fruchtsaefte.de

12.9.

Verkaufsoffener

Sonntag in Lindau

anl. der Bayerischen Gartenschau

und des Kunsthandwerkermarktes

von 12.00 bis 17.00 Uhr


56

FREIZEIT

GESICHTER DES

KLIMAWANDELS

Die Hamburger Fotografin

Barbara Dombrowski gibt

dem Klimawandel ein

Gesicht. Sie besucht indigene

Völker auf allen fünf

Kontinenten und bringt

die dort entstandenen

Bilder von Menschen und

Landschaften in Installationen

zusammen. Damit

will sie zeigen, dass alles

miteinander verbunden

ist. Jetzt sind ihre Fotografien

im Forum Würth

Rorschach zu sehen.

VON RUTH EBERHARDT

Der Blick geht geradeaus, die von Falten

gesäumten Augen wirken hellwach

und an ihrem Gegenüber interessiert:

Es scheint, als würde die Grönländerin

Kontakt aufnehmen und Begegnung

ermöglichen wollen. Barbara Dombrowski

hat diese Frau im hohen Norden

Europas fotografiert. Das Porträt

wirkt ebenso lebensnah wie das Bild

eines Shuarjungen aus dem ecuadorianischen

Amazonastiefland oder das

Foto eines Maasai in der tansanischen

Steppe am Fuß des Kilimandscharo.

Was verbindet diese Menschen, die in

völlig unterschiedlichen Welten leben?

Sie alle gehören zu den indigenen Völkern,

die vom Klimawandel am stärksten

betroffen sind und am wenigsten

Handlungsspielraum haben. Und sie

sind Teil des weltweiten Foto-Kunstprojekts

„Tropic Ice_Dialog between

Places Affected by Climate Change“

von Barbara Dombrowski.

Seit mehr als zehn Jahren widmet

sich die Hamburger Fotografin dem

menschengemachten Klimawandel,

der nicht nur die Natur, Ökosysteme

und Artenvielfalt bedroht, sondern

auch die Menschen selbst. Barbara

Dombrowski betrachtet die Klimakrise

aus einer künstlerischen Perspektive

heraus. Dies sei notwendig, „um den

Menschen jenseits der wissenschaftlichen

Fakten empathisch und emotional

das Thema nahezubringen“, erklärt

die Künstlerin.

Installationen schaffen Verbindungen

Sie begnügt sich jedoch nicht damit,

irgendwo auf der Welt beeindruckende

Bilder zu machen und sie hierzulande

zu zeigen. Außergewöhnlich ist ihr

Fotoprojekt vor allem aufgrund der Installationen,

mit denen sie einen Diskurs

erzeugen will. Denn sie zeigt ihre Bilder

überall dort, wo sie entstanden sind,

und bringt sie zugleich mit Bildern aus

anderen Klimazonen zusammen. „Dadurch

kommt zutage, dass alles mit al-


FREIZEIT 57

DAS WÜRTH HAUS RORSCHACH

Das Würth Haus Rorschach ist ein Ort der Kunst, Kultur und Kulinarik,

das Forum Würth Rorschach ist der museale Teil dieses Hauses.

Seit der Eröffnung im April 2013 werden hier regelmäßig wechselnde

Kunstausstellungen gezeigt. Basis dieser Aktivitäten ist die über

18.500 Werke umfassende Sammlung Würth, deren Grundstein in

den 1960er-Jahren gelegt wurde. Zudem gibt es ein vielfältiges Kulturprogramm.

Die Würth-Gruppe selbst ist Weltmarktführer in ihrem

Kerngeschäft, dem Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial.

Sie besteht aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und

beschäftigt über 78.000 Mitarbeiter.

lem verbunden ist: der Mensch mit der

Region, die Menschen der unterschiedlichen

Regionen miteinander“, erklärt

sie. Im ersten Schritt brachte sie ihre

Bilder nach Ost-Grönland und in den

Amazonas-Regenwald in Ecuador. Auf

diesen ersten Zyklus folgten Besuche

bei den Maasai in Tansania, bei mongolischen

Nomadinnen und Nomaden in

der Wüste Gobi und bei der mikronesischen

Bevölkerung auf dem Inselatoll

Kiribati. Diese Regionen stehen stellvertretend

für den jeweiligen Kontinent,

auf dem sie sich befinden.

Zur Teilhabe am Klimaschutz

anregen

Mit ihrem Fotoprojekt und auch mit

ihrer Ausstellung im Forum Würth

Rorschach möchte Barbara Dombrowski

zum Denken anregen und ein

Stück dazu beitragen, dass Menschen

ihr Handeln aus eigenem Antrieb verändern.

„Ich möchte nicht mit dem

erhobenen Zeigefinger dastehen, sondern

in den Menschen etwas auslösen,

damit sie für sich alleine entscheiden,

teilzuhaben am Klimaschutz. Egal mit

welchem Beitrag und in welchem Umfang“,

erklärt sie. Spielt auch der Bodensee

in ihrem Fotoprojekt eine Rolle?

„Im Moment nicht, aber ich möchte

es für die Zukunft nicht ausschließen“,

antwortet die Künstlerin, die 1964 in

Stuttgart geboren wurde, in Dortmund

visuelle Kommunikation studierte und

heute mit ihrem Mann und ihrem

Sohn in Hamburg lebt. (re)

bis 24.04.2022

Churerstr. 10

CH-9400 Rorschach

www.forum-wuerth.ch


58

FREIZEIT

Nacht der Künste in Radolfzell © Michael Schrodt, www.mschrodt.de

NACHTS

IM MUSEUM

Nachtschwärmer habe eine besondere Eigenschaft: Wenn’s dämmert, werden

sie quicklebendig und entdecken vieles, das ihnen bei Tageslicht verborgen

bleiben würde. Auch Kunst und Kultur erscheinen im Dunkel der Nacht

besonders reizvoll. Nach der kulturellen Stille des vergangenen Jahres dürfen

sich Nachtschwärmer in diesem Herbst wieder auf mehrere lange Museums-,

Kunst- und Kulturnächte in der Bodenseeregion freuen.

VON RUTH EBERHARDT

ORF-Lange Nacht der Museen

© Werner Micheli

Neustart-Festival in St. Gallen

St. Gallen wagt einen Neustart. Doch statt

einer langen Museumsnacht ist diesmal ein

großes Festival der Kultur geplant. Beim Neustart-Festival

am 11. September arbeiten Kulturinstitutionen

und Kulturschaffende sämtlicher

Kulturbereiche zusammen, um Jung und Alt

ein überraschendes Programm in der ganzen

Stadt zu präsentieren. Nicht nur bei Nacht, sondern

auch schon tagsüber ist die ganze Vielfalt

an Kulturschaffen in der Stadt zu erleben: 67

Programmpunkte mit 187 beteiligten Künstlern

und Künstlerinnen werden beim Neustart-

Festival auf 43 Kulturinstitutionen verteilt.

Museumsnacht

Hegau-Schaffhausen

Kultur überschreitet Grenzen: Dies ist in der

Museumsnacht Hegau-Schaffhausen am 18.

September eindrücklich zu erleben. Elf Gemeinden,

davon vier in Deutschland und sieben

in der Schweiz, bieten mit fast 60 Kunstorten

und rund 80 Künstlerinnen und Künstlern eine

Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Zu dem künstlerisch

ansprechenden Programm gehören auch

kleinere Events, Führungen, Workshops und

ein kulinarisches Angebot. Beteiligt sind folgende

Gemeinden: Diessenhofen, Feuerthalen,

Gaienhofen, Hallau, Neuhausen, Schaffhausen,

Singen, Stein am Rhein, Stockach, Thayngen

und Wangen. Der Eintritt zu allen Kunstorten

ist diesmal sogar frei, weil der kulturvermittelnde

Aspekt im Vordergrund stehen soll. Da der

Museumsbändel damit abgeschafft ist, können

allerdings die Öffentlichen Verkehrsmittel nicht

umsonst genutzt werden.

Nacht der Künste

in Radolfzell

Die Stadt Radolfzell bleibt ihrem Termin treu:

Seit mehr als 16 Jahren lädt sie zur „Nacht der

Künste“ ein und präsentiert nach der Corona-

Pause am 2. Oktober neue, kreative, traditionelle

und experimentelle Kunst aus der Region.

Da in diesem Jahr die Heimattage Baden-Würt-


FREIZEIT 59

28 historische

Gebäude, Tiere

& Kulturlandschaft

Museumsnacht Hegau Schaffhausen

© Verein Museumsnacht Hegau-Schaffhausen

temberg zu Gast in Radolfzell sind, wurden die

Künstlerinnen und Künstler aufgerufen, sich Gedanken

zum Thema Heimat zu machen und entsprechende

Kunstwerke zu schaffen. Die Spannung

ist groß, was die Maler, Bildhauerinnen, Fotografen,

Musikerinnen, Schauspieler und Literatinnen dazu

in der Kulturnacht präsentieren werden. Zudem ist

in der Stadtbibliothek wieder eine Installation geplant.

Der Eintritt in alle beteiligten Einrichtungen

und Ateliers ist frei. Auch der Stadtbus, der in dieser

Nacht Radolfzell mit seinen Ortsteilen vereint, kann

umsonst genutzt werden.

ORF-Lange Nacht der Museen

Die ORF-Lange Nacht der Museen am 2. Oktober

erstreckt sich über ganz Österreich und ist in der

Bodenseeregion grenzüberschreitend konzipiert:

Beteiligt sind hier 63 Museen in Vorarlberg, acht in

der Schweiz, acht in Liechtenstein, drei in Lindau

und vier in Tettnang. Zu den Highlights gehören

eine Preview zur „Biennale 2022“ in Lindau, die

Bahnwelt in Wolfurt, das Flieger- und Fahrzeugmuseum

in Altenrhein und die Ausstellungen der „Triennale

2021“ in Liechtenstein. Alle Tickets gelten

als Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel

des Verkehrsverbunds Vorarlberg sowie des Verkehrsbetriebs

Liechtenstein mobil. Zudem gibt es

Shuttlebusse zu vielen Locations.

TERMINE UND DETAILS

11.09., 11–01 Uhr

Neustart-Festival St. Gallen

www.neustartfestival.ch

18.09., 17–24 Uhr

Museumsnacht Hegau-Schaffhausen

www.museumsnacht-hegau-schaffhausen.com

02.10., 18–24 Uhr

Nacht der Künste Radolfzell

www.radolfzell.de/kulturnacht

02.10., 18–01 Uhr

ORF-Lange Nacht der Museen

langenacht.orf.at

Genaue Programmhinweise gibt es auf den Websites

der jeweiligen Veranstalter. Bei den grenzüberschreitenden

Museumsnächten finden sich

dort voraussichtlich auch Informationen zu den

länderspezifischen Corona-Vorgaben und den aktuell

geltenden Reisebestimmungen.

© Katrin Karmann

Donnerstag, 09.09.2021

Bartolomey

www.bauernhaus-museum.de | täglich 10 –18 Uhr

Bittmann

20.00 Uhr

Palmenhaus, Insel Mainau

Geschichte,

Geschichten

& Menschen

Einzigartige

Ausstellungen

Digitale Angebote

& mehr zu Erlebnistagen,

Ferienprogramm,

u.v.m. auf

unserer Website!

jeden tag

im museum

© Stephan Doleschal

Donnerstag, 30.09.2021

Weinklang mit

„Morpheus“

19.00 Uhr

Comturey, Insel Mainau

Mehr Info: europaeisches-kulturforum-mainau.com

kommen

staunen

verstehen


60

FREIZEIT

Anzeige

Pulverturm (vorne rechts) | © MTK / Dagmar Schwelle

NÄRRISCHES

TURMJUBILÄUM

700. Geburtstag: Der 1321 erbaute Konstanzer

Pulverturm feiert dieses Jahr ein

besonderes Jubiläum. Genau genommen

gleich zwei: Denn seit nunmehr 30 Jahren

ist der ehemalige Wehrturm in fasnächtlicher

Hand der 1884 gegründeten

Großen Konstanzer Narrengesellschaft

Niederburg. Genutzt wird das historische

Denkmal am Seerhein als Zunfthaus sowie

Vereinsheim.

Pünktlich zum Jubiläum wurde nun

ein hundertseitiges Buch mit dem Titel

„700 Jahre Pulverturm“ veröffentlicht, das

ab sofort für zehn Euro bei Homburger &

Hepp erhältlich ist. Neben wissenschaftlich

fundierten Texten beinhaltet es u.a.

auch anekdotenhafte Geschichten, die

Vorstellung des Pulverturmwächters und

einige Gedichte. „Es ist ein Buch, in dem

man gerne blättert und schmökert, ein bis

zwei Seiten liest, es wieder zur Seite legt

und dann immer mal wieder herausnimmt

und sagt, ach ja, daran erinnere ich mich

gerne“, resümiert der Buchinitiator und

Präsident der Narrengesellschaft, Mario

Böhler, sichtlich stolz.

Doch was macht der Verein sonst noch

so über das Jahr hinweg, fernab der närrischen

Zeit? „Die Narrengesellschaft Niederburg

hat in ihrer Satzung nicht nur die

Pflege des Brauchtums und der Fasnacht,

sondern definiert sich auch explizit als

Kulturverein, der selber Kultur anbietet“,

erklärt Mario Böhler. In diesem Jahr gab

es beispielsweise einen Auftritt auf der

Sommerwiese, für das kommende Jahr

ist ein Musical geplant, das am 20. Mai

2022, nach zweimaliger coronabedingter

Verschiebung, endlich Premiere feiern soll.

„Mit unseren Veranstaltungen und Projekten

möchten wir einen Mehrwert für die

Stadtgesellschaft schaffen“, fügt Böhler

an und berichtet vom jährlichen Adventskonzert

der Narrengesellschaft in der

Stephanskirche sowie den fasnächtlichen

Aktivitäten wie die Fernsehsendung oder

das Narrenspiel. (am)

www.narrengesellschaft-niederburg.de

© Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH

LICHTER-

GLANZ UND

GARTEN-

KUNST

Mit vielen Highlights geht die Landesgartenschau

Überlingen in den Endspurt. Nicht

nur Naturliebhaber wissen die Schau mit den

Schwimmenden Gärten und Schauflächen zu

schätzen, sondern auch Freunde moderner

Kunst. Das Kulturamt des Bodenseekreises präsentiert

ab 03.09. ausgewählte Positionen der

regionalen Kunstproduktion – etwa die Dozentenausstellung

der Jugendkunstschule Meersburg

und sieben renommierte KünstlerInnen

aus dem Bodenseekreis. Neben Natur in ihrer

schönsten Pracht gibt es auch Programm auf

der Seebühne, etwa Dundu – ein Lichtspektakel

der Extraklasse (11.09.), Heinz Rudolf Kunze

(17.09.), das Weltmusikfestival (25.09.) und Michael

Fitz (26.09.).

Landesgartenschau Überlingen

bis 17.10.

D-88662 Überlingen

www.ueberlingen2021.de

Buchpräsentation (v.l.n.r.): Karl-Heinz Nack, Norbert Heizmann, Josef Siebler, Andrea Riegel, Jürgen Klöckler, Mario Böhler,

Stefan Lohwasser, Sarah Müssig, Dani Behnke, Daniel Gross


FREIZEIT 61

Anzeige

Fotos: Interboot Friedrichshafen

AUF ZUR GROSSEN FAHRT

Die Internationale Wassersport-Ausstellung

INTERBOOT trotzt den stürmischen

Zeiten: Nachdem sie 2020

unter besonderen Bedingungen stattfand,

feiert sie 2021 eine ganz besondere

Ausgabe: Zum 60. Mal treffen

sich Fans von Segel- und Motorbooten

sowie Funsport in Friedrichshafen, um

sich bei rund 250 ausstellenden Unternehmen

über die neusten Trends und

Produkte zu informieren. Neben dem

Einkaufserlebnis warten Fachvorträge

von ExpertInnen sowie praktische

Tipps und visuelle Highlights wie die

Interboot Trophy mit hochklassigem

Regatta-Sport auf das Publikum. Zum

runden Geburtstag zeigt die Sonderschau

eine Zeitreise durch sechs Jahrzehnte

Wassersport. Los geht es bereits

vor dem Start: Um die Wartezeit bis

zur Interboot zu verkürzen, sollten

sich Stand-Up-Paddling-Fans das SUP

& Grill-Event vormerken. Dabei ist ein

schwimmender Ponton an mehreren

Wochenenden entlang des deutschen

Bodensees in Ufernähe festgemacht.

Dort können sich die SUPerInnen gratis

zubereitetes Grillgut sowie ein Getränk

abholen, während ein DJ zum

treibenden Verweilen einlädt.

Internationale Wassersport-Ausstellung

Interboot

18–26.09.

Messe Friedrichshafen

Neue Messe 1

D-88046 Friedrichshafen

www.interboot.de

JAHRE

18. – 26. SEPT. 2021

MESSE FRIEDRICHSHAFEN

NUR ONLINE

TICKETS!

interboot.de

ÖFFNUNGSZEITEN:

Mo – Do: 10 – 17 Uhr

Fr – So: 10 – 18 Uhr


62

FREIZEIT

Anzeige

GENUSS IM

BLUMENMEER

Bis in den goldenen Oktober hinein ist die Gartenschau

Lindau verlängert. Das ist gut, denn am Gartenstrand –

wie die Gartenschau liebevoll genannt wird – blüht noch

lange ein Meer aus Blumen.

VON SUSI DONNER

Die Gartenschau Lindau ist nahe dran an

der Region, ihren Erzeugnissen, an ihrer

Kultur, ihren Menschen und ihrer Natur.

Diese Heimatverbundenheit ist eine ihrer

großen Stärken. Sie spiegelt die Kulturlandschaft

der Bodenseeregion und des

Allgäus und zeigt die hohe Lebensqualität

dieses schönen Fleckchens Erde.

Der Zirkus kommt

Alle vierzehn Tage bieten neue Themenwochen

Abwechslung in den dazu passenden

Ausstellungen und Veranstaltungen.

Bis Mitte September setzen die Besucher

dabei einen Fuß auf den Mond, und bis

Ende September bauen sie sich Utopia.

Dazu gibt es täglich ein reichhaltiges

Programm aus Musik, Tanz und Theater,

Gestalten in der Naturwerkstatt, Vorträge

und Aktionstage beispielsweise zu den

Themen Kräuter, Garten als Lebensraum,

heimisches Superfood, Friedensklima und

Naturschutz, zum Geheimnis der Bäume,

sowie eine große Vielfalt an kreativen

Spiel-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten für

die ganze Familie, für jeden Geschmack,

für jedes Alter – zu erleben mit allen Sinnen

und direkt am glitzernden See. Dazu

geht es am Sonntag, 12. September, am

Gartenstrand rund, wenn der Zirkus mit

vielen spannenden Attraktionen kommt,

und am Sonntag, 3. Oktober, wird ein

schönes Ernte-Dank-Fest gefeiert.

Genuss bis in die Seele

Ein Tag auf der Gartenschau ist viel zu

schnell vorbei – dabei haben wir noch

nicht einmal davon gesprochen, wie schön

es ist, die Beine von den Seestufen aus ins

Wasser und sowieso die Seele baumeln

zu lassen, ihr Raum zu geben, im Schatten

großer Bäume, von den kulinarischen

Genüssen ganz zu schweigen. So gibt es

beispielsweise täglich von 16.30 bis 20.30

Uhr eine kleine Weinprobe an der SEEVI-

NOTHEK der Weinbauregion zwischen

Lindau und Nonnenhorn oder fangfrischen

Bodenseefisch in der „NOHO Kitchen“ an

der Schützinger Promenade. (dos)

bis 10.10.

Gartenschau Lindau

Hintere Insel, D-88131 Lindau

Kassen täglich 9–19 Uhr, Gelände bis 23

Uhr geöffnet, jeden Donnerstag, 19 Uhr

Sundowner-Konzert

12.09., Zirkus am Gartenstrand

03.10., Ernte-Dank-Fest

Tickets vor Ort oder online auf

www.lindau2021.de, ab 18 Uhr Abendkarte


FREIZEIT 63

KEINE ZEIT

ZU STERBEN

… so heißt der neue James-Bond-Film, insgesamt

der 25. und der letzte mit Daniel Craig als Hauptdarsteller.

Nun kommt er in die Kinos. Doch was

hat das mit unserer Region zu tun? Im Gegensatz

zu seinen 007-Vorgängern hat Craig den Bodensee

schon gesehen: In Bregenz fanden 2008 die Dreharbeiten

zu „Ein Quantum Trost“ statt, inmitten

des Bühnenbilds zur Oper Tosca. Bonds Fahrt

durch die dortige Altstadt wurde allerdings in

Feldkirch gedreht. Auch der historische Raddampfer

„Hohentwiel“ war damals Drehort. Übrigens:

Wer während der Dreharbeiten zu „Quantum“ ab

und zu in Chen’s Dining Bar in Bregenz speiste,

könnte Daniel Craig dort erspäht haben. Oder

einen seiner Doubles: Der Kreuzlinger Martin

Langanke ist international als Bond-Doppelgänger

unterwegs und wurde als Picture-Double für eine

Szene in „Ein Quantum Trost“ engagiert und ist

nun natürlich auch im neuen Film dabei.

James Bond 007: Keine Zeit zu sterben. Voraussichtlich

ab 20.09. im Kino

For Your Eyes Only!

Seit 1995

ist uns für Ihre Augen nur das Beste gut genug.

Hier gibt es die echte Jams Bond-Kollektion

und weitere Modelle von Barton Perreira,

Erik Lauer, Funk, Harbour, Lunor, Martin

Montada, Maui Jim, Munic Eyewear,

Silhouette, Vasi ...

Linsen Sie mal rein!


25

JAHRE


Fürstenbergstr. 103, 78467 Konstanz, Fon: 07531-79952


64

RUBRIK

AKZENT EMPFIEHLT … FREIZEIT

Aktiv sein und mitmachen heißt es beim großen RhineCleanUp am 11.09. und 23.10. entlang des Rheins, der heuer zum vierten

Mal stattfindet. Teilnehmer aus sieben Staaten beteiligen sich. Im Bodenseegebiet treffen sich Teams in Lindau, Langenargen,

Friedrichshafen, Konstanz und am 23.10. in Schaffhausen, um den Müll zu sammeln, den andere zuvor weggeworfen haben.

Müllsäcke und Handschuhe sind vorhanden; Greifzangen sollten, wenn möglich, selbst mitgebracht werden. Zur Info für die rauchenden

Mitmenschen: Eine einzige in die Landschaft geworfene Kippe verunreinigt 40 Liter Grundwasser.

www.rhinecleanup.org

„Migration und Frauen“ ist

das Thema einer Talkrunde

im Kapuziner-Kreativzentrum

Ravensburg im Rahmen

der Ravensburger Wochen

der Internationalen

Nachbarschaft. In der Reihe

„Fabelhafte Frauen“ sprechen

Dr. Stefanie Huber und Carola

Wagener mit zwei Frauen, die

aus anderen Kulturen und

Ländern zu unterschiedlichen

Zeiten ins Schussental gekommen

sind. Wie haben sie

ihre Anfänge in Deutschland

erlebt, wie wurden sie aufgenommen?

Wie haben sie Fuß

gefasst? Was hat sie angetrieben,

ihren beruflichen Weg zu

gehen? Veranstalterin ist die

Gleichstellungsbeauftragte

der Stadt Ravensburg, Eva-

Maria Komprecht, in Kooperation

mit der STREAMEREI

Ravensburg.

03.10., 19.30 Uhr

D-88214 Ravensburg

www.ravensburg.de

Die zahlreichen Dauerausstellungen

im Dornier Museum

Friedrichshafen bieten für

Groß und Klein jede Menge

Spannendes: Ob Luftfahrt,

Raumfahrt, Hangar oder Umwelttechnologie

– hier geht

keiner ohne neue Eindrücke

nach Hause. Auf Kinder und

Familien wartet nun eine

neue Attraktion: Junge Fans

der Luft- und Raumfahrt begeben

sich auf eine spannende

und kurzweilige Rätseltour

durch die Ausstellung.

© Dornier Museum

Mittels der „Tonie Box“, ein

Mediasystem, das Hörspiele

und Musik abspielt und derzeit

in keinem Kinderzimmer

fehlt, erforschen die jungen

Besucher das Museum und

lernen spielerisch spannende

Exponate kennen.

D-88046 Friedrichshafen

www.dorniermuseum.de

Am 10. September wäre er 90

Jahre alt geworden: Franco

Manzecchi, der maßgeblich

an der Gründung des Jazzclubs

Konstanz im Dezember

1978 beteiligt gewesen ist.

Bereits im darauffolgenden

März verstarb er nur 47-jährig.

Zuvor lebte der gebürtige

Italiener 20 Jahre in Paris

und arbeitete mit allem, was

Rang und Namen hatte: Chet

Baker, Dexter Gordon, Quincy

Jones, Eric Dolphy, Bud

Powell, Clark Terry, Joe Henderson,

Stephane Grappelli

etc. Ihm zu Ehren wird nun

in Kooperation mit seinem

Sohn Patrick, Schlagzeuger

und Vorstandsmitglied, in der

Reihe „Jazz im Kulturzentrum“

am Münster in Konstanz

Geburtstag gefeiert. Mit

einer Video-Dokumentation

nebst Originalaufnahmen

und Jam Session ehemaliger

Musikerkollegen.

10.09., 20 Uhr

D-78462 Konstanz

www.jazzclub-konstanz.de

Im Rahmen der Keltenkonzeption

Baden-Württemberg

präsentiert das Archäologische

Landesmuseum

Konstanz gemeinsam mit

Vor 10 Jahren nahm die UNESCO das prähistorische Erbe der

Pfahlbauten ins Weltkulturerbe auf. Vor der Halbinsel Höri

bauten vor 6000 Jahren erstmals Menschen ihre Pfahlbauhäuser

und für 3000 Jahre blieb der Pfahlbau die beliebteste

Wohnform direkt am Seeufer. Heute erinnern zahlreiche

Ausstellungen an diese Zeit: das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen,

die Pfahlbauausstellung Dingelsdorf, das Museum

Fischerhaus in Öhningen-Wangen, der Leinersaal im Konstanzer

Rosgartenmuseum und die große Online-Ausstellung

unter dem Titel „10 Jahre – 100 Geschichten“, die zahlreiche

Exponate, u.a. aus dem Archäologischen Landesmuseum

Konstanz, zeigt.

www.bodenseewest.eu/de/erleben/kultursee/unescowelterbe-pfahlbauten

© RhineCleanUp 2019


FREIZEIT 65

HEUNEBURG – STADT PYRENE

SPEKTACULUM

DER ANTIKE

Tauchen Sie ein in die Welt der Antike und

erleben Sie spannende Mitmachaktionen

für die ganze Familie

Das Museum Humpis-Quartier in Ravensburg geht in der

neuen Sonderausstellung „Ausgrenzung und Verfolgung.

Ravensburger Sinti im Nationalsozialismus“ der Fragestellung

nach, wie die Ausgrenzung und Verfolgung einzelner

Bevölkerungsgruppen vonstattenging. Welche Widersprüche

gab es im Nebeneinander von Alltag in der Volksgemeinschaft

und fortschreitender Diskriminierung derer, die nicht dazugezählt

wurden? Der Fokus liegt dabei auf den Erlebnissen und

Schicksalen der Sinti in Ravensburg. Originaldokumente sowie

Fotos laden zu einer aktiven und quellenkritischen Aneignung

und Auseinandersetzung ein.

bis 30.01.2022

D-88214 Ravensburg

www.museum-humpis-quartier.de

4. / 5.

SEPTEMBER

10 – 17 UHR

dem Landesamt für Denkmalpflege

die große Sonderausstellung

„Magisches

Land – Kult der Kelten in

Baden-Württemberg“.

Diese inszeniert den Kult –

einen bedeutenden Aspekt

keltischen Lebens – und

bietet spannende Einblicke

in die Glaubenswelt der

Kelten, in ihre Jenseitsvorstellungen,

Ahnenverehrung

und naturmagische Orte.

Neuartige Erzählstrukturen,

eine mitreißende Gestaltung

und hochkarätige Funde aus

dem Land, aber auch aus

der Schweiz, Österreich und

Frankreich machen den Kult

der Kelten mit allen Sinnen

erfahrbar.

bis 09.01.2022

D-78467 Konstanz

www.konstanz.alm-bw.de

Heuneburg – Stadt Pyrene

88518 Herbertingen-Hundersingen

www.heuneburg-pyrene.de

SAUBERE

SACHE!

REINIGUNG MIT HEISSWASSER

UND ABSAUGUNG

OHNE SPRITZWASSER

UND CHEMIE

Erstmals laden die Isnyer Literaturtage nicht im Frühjahr,

sondern im Herbst dazu ein, Literatur in all ihren Facetten zu

erleben: Drei Wochen lang präsentieren namhafte SchriftstellerInnen

und talentierte NachwuchsautorInnen ihre

Werke. Lesefans jeden Alters freuen sich auf spannende wie

inspirierende Veranstaltungen. Zudem bietet die Reihe Raum

für außergewöhnliche Literaturbegegnungen, etwa bei den

„Marktgeschichten: Texte2Go“ auf dem Isnyer Wochenmarkt

(30.09.) und dem literarischen Stadtspaziergang „Auf den

Spuren Günter Herburgers“ (09./16.10.).

27.09.–17.10.

D-88316 Isny im Allgäu

www.isny.de/isnyer-literaturtage

NACHHER!

VORHER

FLÄCHEN-REINIGUNG KANIS

STRANDBADSTRASSE 18 | D-78479 INSEL REICHENAU

+49 (0)7534 999 23 40 | WWW.FLAECHEN-REINIGUNG-KANIS.DE


66

KULTUR

Anzeige

EIN QUERSCHNITT

DURCH DIE

GESELLSCHAFT

Mit dem Stück „Die Verlorenen“ eröffnet das Theater Konstanz die neue Spielzeit.

Das zeitgenössische Drama wurde erst 2018 von Ewald Palmetshofer geschrieben und

avancierte prompt bei Fachleuten zum besten Theaterstück 2020. Hausregisseurin

Franziska Autzen und Dramaturgin Hannah Stollmayer über das Verlorensein in der

Gesellschaft, die poetische Sprache in der heutigen Zeit und den Pragmatismus des

Spielzeitmottos.

VON TANJA HORLACHER, FOTOS VON ILJA MESS/THEATER KONSTANZ

Gemeinsam waren die beiden mit Intendantin

Karin Becker neu ans Theater

Konstanz gekommen. Voller Tatendrang,

der durch den Lockdown ausgebremst

wurde. Dennoch haben Franziska Autzen

und Hannah Stollmayer ihren Elan nicht

verloren – was nicht immer einfach war.

„Wir hatten uns zwei Jahre vorbereitet,

als Team gefunden, Stücke und das Schauspiel-Ensemble

ausgesucht – wir wollten

gerne losrennen!“, blickt Franziska Autzen

mit leuchtenden, lebendigen Augen

zurück. „Doch wir wurden ausgebremst.

Es war wie ein Brett vor dem Kopf. Dennoch

haben wir versucht, positiv zu bleiben

und uns gegenseitig hochzuziehen.“

Coronabedingt gab es kein Theaterfest,

Premieren wurden abgesagt. Und auch

das Sich-Begegnen und Kennenlernen im

Hause war schwierig. „Vor allem physisch

ist das am Theater ungeheuer wichtig“,

schiebt Hannah Stollmayer nach. Dass

sich etwa die Spielenden auf der Bühne

berühren dürfen. Als Dramaturgin arbeitet

sie eng mit Franziska Autzen zusam-

FRANZISKA AUTZEN

studierte Literatur- und Medienwissenschaften, Germanistik und

Skandinavistik in Kiel und begann ihren Master in Deutschsprachiger

Literatur mit dem Schwerpunkt „Theater und Medien“ an der

Uni Hamburg. Seit der Spielzeit 20/21 ist sie Hausregisseurin am

Theater Konstanz und startete, Lockdownbedingt, hier mit einem

Bad der Gefühle – versucht aber immer positiv zu bleiben.


KULTUR 67

HANNAH STOLLMAYER

studierte Deutsche Sprache und Literatur, Soziologie und Theaterwissenschaft

in Hamburg, Jena und Porto und forschte an der

Uni Hamburg zu gegenwärtiger Aufführungspraxis an deutschen

Stadttheatern. Seit der Spielzeit 20/21 ist sie Dramaturgin am

Theater Konstanz. Sie schätzt die tollen Joggingstrecken um Konstanz

herum und teilt ihre Café-Geheimtipps in Konstanz nur off

the record.

men. Sie sind ein eingespieltes Team

auf Augenhöhe. Was auf die Bühne

kommt, trägt die Handschrift der Regie,

und die Dramaturgie bietet kritische

Unterstützung. So auch in ihrer

zweiten Spielzeit in Konstanz, die den

Titel „Wo gehen wir hin?“ trägt.

Aus uns schöpfen

Zum Stück, das das Team um Intendantin

Karin Becker als Auftakt gewählt

hat, sagt die Dramaturgin, dass

es „extrem im Hier und Jetzt verortet“

sei – und das, obwohl der Autor eine

poetische Sprache gewählt habe, die

aber nicht verstaubt anmutet. „Man

findet Reime und Versmaße, doch ist

die Sprache unglaublich heutig, weil

es ein ganz enges Sprachgeflecht ist,

was aus uns und unseren Erfahrungen

schöpft. Das macht das Stück reizvoll“,

so Hannah über Palmetshofers Drama.

Es spielt mit Vereinzelung und dem

Verlorensein in der Gesellschaft und in

der Gemeinschaft. Es gebe aber auch

immer wieder den Moment, so die

Dramaturgin, der fragt: Wie könnte es

anders sein? „Und das hoffe ich, dass

sich das auf das Publikum überträgt.“

Dadurch, dass das Stück erst 2018

geschrieben wurde, gibt es keine Sekundärliteratur

wie bei alten Klassikern,

auf die man zurückgreifen könnte.

„Wir, unsere Gesellschaft und das

Drumherum sind momentan unser

Fundus, aus dem wir schöpfen. Dass

aber in diesem Alleinsein, in dieser

Vereinzelung und dem Verlorensein

doch so viel Witz und Humor steckt –

und eine wahnsinnig schöne Poetik –

das macht das Stück so besonders“, so

die Regisseurin über „Die Verlorenen“.

Es gebe Höhen und Tiefen im Leben;

es gehe einem gut, dann komme ein

Schlag von der Seite und man stehe wieder

auf. Es gehe eben immer weiter –

und genau das erlebten die Figuren auf

der Bühne auch. Allerdings stellte sich

das ganze Team gemeinsam die Frage,

ob es überhaupt das richtige Stück

für die Eröffnung der Spielzeit 2021/

2022 sein könnte: „Mitten in Corona

‚Die Verlorenen‘ – braucht man das?“,

so Franziska. „Aber als wir es im März

entschieden hatten, haben wir uns

selbst alle darin wiedergefunden. Momentan

sind wir doch alle irgendwie

vereinzelt und verloren auf eine gewisse

Art und Weise. Sei es, weil man

aufgrund der Pandemie nicht arbeiten

kann – so wie wir Künstler*innen, die

Gastronomen und viele andere –,weil

jemand in der Familie krank oder gestorben

ist, weil man Geldprobleme hat

usw. All das sind wir. Und wie schön

ist es, wenn man sich dann als Zuschauende

im Stück wiederfindet und

wir quasi gemeinsam da durchgehen

und merken ‚hey, so allein bin ich gar

nicht‘.“

Wo gehen wir hin?

Das „doch nicht Alleinsein“ spiegelt

sich denn auch im Spielzeitmotto (nach

Jack Kerouac) wider: Wo gehen wir

hin? Ich weiß es nicht, aber wir müssen

los. „Das entspricht genau meiner

Perspektive auf das nächste Jahr“, so

Franziska. „Wir wissen nicht wohin,

aber wir müssen los – und zwar gemeinsam!

Einfach los.“ Hannah findet

sich ebenso darin: „Es ist so ein utopisches

Moment. Wir wissen nicht, was

uns erwartet, aber wir gehen gemeinsam.“

Es sei ein pragmatisches Motto,

greifbar für uns alle.

ab 24.09. Spielzeit 2021/ 22

Theater Konstanz

D-78462 Konstanz

+49 7531 900 2106

www.theaterkonstanz.de


68

KULTUR

Anzeige

MITTELALTER

AM BODENSEE

TIPP ZUR ERÖFFNUNG

Rund 150 Exponate nehmen Besucher des Historischen

und Völkerkundemuseums St. Gallen (HVM) in

der neuen Wanderausstellung „Mittelalter am Bodensee

– Wirtschaftsraum zwischen Alpen und Rheinfall“

ab dem 2. Oktober mit auf eine spannende Zeitreise.

„Dazu kommt ein Escape-Room, in dem die Besucher

während ca. 30 Minuten versuchen, rätselhafte Botschaften

aus dem Mittelalter zu entschlüsseln“, blickt

Kuratorin Rebecca Nobel voraus.

Reise ins Mittelalter

Archäologische Funde aus allen Regionen

und schriftliche Quellen wie Briefe,

Urkunden oder Zolltarife aus dem

Stadtarchiv St. Gallen geben in der

Ausstellung einzigartige Einblicke in

Pünktlich zur Eröffnung wird es für rund 20 Franken eine Begleitpublikation

zur Ausstellung geben. Auf rund 170 reich bebilderten

Seiten gibt diese detaillierte Auskunft über die gezeigten

Themenfelder.

den regen Austausch

und das Leben am Bodensee

im Mittelalter.

„Sie knüpft damit

an eine Reihe von archäologischen

Ausstellungen

zu den Pfahlbauern,

Kelten, Römern und

Alamannen an“, erklärt Rebecca

Nobel. Die Fundstücke reichen

von den Bündner Alpentälern bis nach

Süddeutschland und an den Rheinfall,

von Webgewichten über Fässer für den

Warentransport bis hin zur damals

einheitlichen Währung am Bodensee.

„Es sind Objekte, die im Zusammenhang

mit Rohstoffen und Handwerk

stehen, aber auch landwirtschaftliche

Geräte und ganze Münzschätze. Alles,

was mit der Wirtschaft am Bodensee

im Mittelalter in Verbindung steht und

die Zeit überdauert hat“, berichtet die

Kuratorin und fügt an: „Die Objekte

zeigen alle, wie eng der Bodenseeraum

damals wirtschaftlich

verflochten

war.“

Münzen: Abtei St. Gallen und Ravensburg,

Amt für Archäologie Thurgau


KULTUR 69

Gemeinsames Projekt

Erlebbar ist die Wanderausstellung „Mittelalter

am Bodensee – Wirtschaftsraum

zwischen Alpen und Rheinfall“ vom

2. Oktober bis zum 23. Januar 2022 im

HVM, das diese damit eröffnet. Im Anschluss

zieht sie weiter und ist ab 19. Februar

im Museum für Archäologie Thurgau

zu sehen. Weitere Stationen bis zum

Ausstellungsende im Herbst 2024 sind das

Archäologische Landesmuseum Baden-

Württemberg in Konstanz, das vorarlberg

museum in Bregenz, das Rätische Museum

Chur, das Liechtensteinische Landesmuseum

in Vaduz und das Museum

zu Allerheiligen Schaffhausen. Über die

genannten Museen hinaus sind mit dem

Amt für Archäologie Thurgau, der Kantonsarchäologie

St. Gallen, dem Amt für

Kultur des Fürstentums Liechtenstein,

dem Landesamt für

Denkmalpflege Baden-Würt-

TIPP

temberg, der Kantonsarchäologie

Schaffhausen und dem

Archäologischen Dienst Graubünden

zahlreiche weitere

Akteure beteiligt. Als Kooperationspartner

haben sie Leihgaben

zur Verfügung gestellt

und wirkten bei der Erstellung

des Ausstellungskatalogs mit.

„Eine solche Ausstellung kann

man nicht alleine stemmen“,

resümiert Nobel und ergänzt: „Im HVM

selbst arbeitet ein ganzes Team daran.

Vom Ausstellungsbau über die Grafik bis

zur Vermittlung, der Öffentlichkeitsarbeit

und der Restaurierungsabteilung sind alle

gefordert, um ein solches Projekt auf die

Beine zu stellen.“

Über das Museum

Das im St. Galler Stadtpark ansässige

Historische und Völkerkundemuseum

Wer mehr über die Geschichte

sowie über besondere

Exponate des

HVM erfahren möchte,

kann noch bis zum 27.

Februar 2022 die Jubiläumsausstellung

„Entdeckungen

– Highlights

der Sammlung“ besuchen.

(HVM) feierte im März dieses Jahres ein

besonderes Jubiläum. Seit 100 Jahren ist

es inzwischen ein wichtiger Träger des

historischen Gedächtnisses der Stadt

und des Kantons. Als Plattform für Geschichte

und Ethnologie strahlt es weit

über St. Gallen hinaus. Es versteht sich

dabei explizit als „Museum der offenen

Türen“, ist Auskunftsstelle, Projektpartner

sowie Leihgeber. Großen Wert legt

das Museum zudem auf ein reichhaltiges

Holzfass, Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg

Angebot für Familien. Das Kindermuseum

im Dachstock gehört beispielsweise

zu den beliebtesten Abteilungen.

Historisches und

Völkerkundemuseum St. Gallen

Museumstrasse 50

CH-9000 St. Gallen

+41 (0)71 242 06 42

www.hvmsg.ch

Bodenseekarte, Straubkalender 1579, Stadtarchiv der Ortsbürgergemeinde St.Gallen


70

KULTUR

FESTIVALZEIT!

Musik aus Baden-Württemberg

vom 24. bis 26. September: Als

eines der wenigen Festivals in

diesem Jahr geht das Seefestival

Radolfzell an den Start. Unter

dem Motto „Neue Ufer“ präsentieren

sich dabei anlässlich

der Heimattage ausschließlich

Künstler aus oder mit Bezug zu

Baden-Württemberg. Im Mittelpunkt

stehen junge, aufstrebende

Talente, eine Bühne direkt am

Bodenseeufer und Musik von

Brass über Indie, Hip-Hop und

Elektro bis hin zu Singer-Songwriter-Pop.

VON ANDREA MAUCH

Kolchose Soundsystem – DJ 5terTon (Massive Töne), DJ Emilio und DJ Friction (Freundeskreis)

Gregor Meyle,

Fättes Blech & mehr

Eröffnet wird das Festival mit dem

Singer Friday und Gregor Meyle,

der 2020 den dritten Platz bei „The

Masked Singer“ belegte und mit

Songs wie „Keine ist wie du“ oder „Du

bist das Licht“ für Feuerzeugmomente

sorgt. Nachwuchskünstler Peter

Pux aus Ravensburg, der aus Biberach

stammende Musiker Luke Noa sowie

Paul Weber mit seinem poetischen

Pop mit Indienote treten ebenfalls am

ersten Festivaltag auf.

Am Samstag können sich Musikfans

dann auf Indie, Hip-Hop, Elektro

und Klimbim freuen. Mit dabei sind

Sloe Paul und seine Band mit einer

Mischung aus Disco, Soul, New Wave

und Dream Pop, Elektro-Musiker Julian

Maier-Hauff, die Brit-Rocker „Cinemagraph“,

Martin Haller, der Hip-Hop-

Elemente mit Elektronischem und einer

Prise Soul kombiniert, sowie das neue,

aus Hip-Hop Legenden bestehende „Kolchose

Soundsystem“ mit DJ 5ter Ton

und MC Ju von den „Massiven Tönen“,

DJ Friction von „Freundeskreis“ und

dem Grandmaster der Stuttgarter Nightclub

Szene, DJ Emilio.

Am finalen Festivaltag übernehmen

„Fättes Blech“ aus Tettnang, flankiert

von der „Brasserie“ aus Friedrichshafen,

die Headliner-Position. Die „Froschenkapelle

Radolfzell“ als Erfinder des

Seefestivals, die Freiburger Globetrotter

von „Zweierpasch“ und „Brasslufthamma“

aus Stühlingen mit ihren Eigenkompositionen

runden das diesjährige

Seefestival ab.

Und so funktioniert’s

Pro Festivaltag werden zunächst maximal

500 Karten verkauft. Es können

Tickets für eine Aufenthaltsinsel für

mindestens vier und maximal sechs Personen

erworben werden. Für den Sonntag

gibt es exklusiv noch Sitzplätze mit

dem vorgesehenen Sicherheitsabstand.

Veranstaltet wird das Festival von der

Stadt Radolfzell in Kooperation mit der

Pop-Akademie Baden-Württemberg sowie

den Pop-Büros des Landes.

www.musikstadt-radolfzell.de/

seefestival

Gregor Meyle | © Ralf Schönenberg

Fättes Blech | © TobiasEppFotografie


KULTUR 71

Anzeige

„Leonore“ (Fidelio) - Isabel Blechschmidt

LIEBE UND MACHT

„Florestan“ - Eugene Amesmann

Der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven

wurde und wird weltweit gefeiert – denn

aufgrund des Corona-Virus wurde das eigentlich

2020 begangene Jubiläumsjahr verlängert.

Dem schließt sich auch die Opernbühne Württembergisches

Allgäu e.V. an und präsentiert

die Oper „Fidelio“ an zwei unterschiedlichen

Aufführungsorten der Region: der Waldorfschule

Wangen und dem Kultur- und Kongresszentrum

Oberschwaben in Weingarten. Trotz

erschwerter Planung sind der künstlerische Leiter

und Dirigent Friedrich-Wilhelm Möller und

Regisseur Florian Hackspiel zuversichtlich, dass

sie Anfang Oktober mit ausgewählten SolistInnen,

Chor und Orchester die Bühne bespielen

können. Beethovens einzige Oper „Fidelio“ ist

höchst emotional: Eine Frau verkleidet sich als

Mann, um ihren unschuldig gefangen gehaltenen

Mann zu befreien. Sie erzählt von Politik,

brutalen Machtmenschen und der Liebe. Eine

große Befreiungsoper – zeitlos.

Regisseur Florian Hackspiel © Gregory B. Waldis

kleines Bild oben: Dirigent Friedrich-Wilhelm Möller

02./03.10., jeweils 20 Uhr

Festsaal Waldorfschule Wangen

D-88239 Wangen im Allgäu

22.10., 20 Uhr

Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben

D-88250 Weingarten

www.opernbuehne-allgaeu.de

Der Sturm

auf der Musikinsel

Ein Theaterstück frei nach William Shakespeare

Text und Regie: SUSANNE BREYER

16./17./19. und

24./25./26.09.2021

Beginn 20.30 Uhr

Schlachthausstraße 11, 78224 Singen

VVK bei der Touristinfo Marktpassage

oder bei

Reservix

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter

www.singen-kulturpur.de

isnyer ss snsnn isiss nn nynyy yy yeyee ee ererr

literatur liliitittetee ee ereraraa atattutuu aa uu ururr

tage tataa aa agagg gg gegee ee e

2021

27. September bis 17. Oktober

Unterstützung von

mit freundlicher Unterstützung von

Veranstalter: Stadt Singen, Kulturbüro, kulturbuero@singen.de

www.isny.de/isnyer-literaturtage

Tickets: www.isny.reservix.de

kulturforum isny

07562 99990-65, kultur@isny-marketing.de


72

KULTUR

Anzeige

TERMINE IN LINDENBERG

16.09., Neues Krone Kino, 20 Uhr

Kinoclub Filmriss: „Der Rausch“

17.09., Deutsches Hutmuseum, 19 Uhr

Vernissage „Nice to meet you – Atelier k4“

24.09., Löwensaal, 20 Uhr

Konzert Wortfront mit Sandra Kreisler &

Roger Stein: GLÜCK!

29.09., Löwensaal, 20 Uhr

David Kebekus: „Aha? Egal“

Stand-up-Comedy

02.10., Löwensaal, 20 Uhr

Katie Freudenschuss – Einfach Compli-Katie!

08.10., Löwensaal, 20 Uhr

Wortbeat mit Faltsch Wagoni: „zum Glück“

14.10., Löwensaal, 20 Uhr

Poetry Slam

16.10., Löwensaal, 20 Uhr

Konzert Andreas Kümmert: „Harlekin Dreams“

16.09. bis 16.10.

Chapeau – Kulturtage Lindenberg

Löwensaal: Löwenstraße 3, D-88161 Lindenberg

Neues Krone Kino: Hauptstraße 60, D-88161 Lindenberg

Deutsches Hutmuseum: Museumplatz 1, D-88161

Lindenberg

www.lindenberg.de

Konzert Wortfront mit Sandra Kreisler & Roger Stein: GLÜCK!

CHAPEAU

Die Veranstaltungsreihe „Chapeau – Kulturtage in Lindenberg“ bietet dieses Jahr ein

Programm, das gespickt ist mit Glück – wie schön! Denn das kann man in diesen

Zeiten auch wirklich gut gebrauchen.

Und so mag es kein Zufall sein, dass gleich

zwei Künstlerduos das Glück in ihren Programmnamen

gepackt haben. Chapeau –

das heißt großartige Musiker*innen, kluge

Wortkünstler*innen, junge Comedians und besondere

Leinwandkunst können erlebt werden

und bieten jede Menge Potenzial für glückliche

Andreas Kümmert © Chris Weiß

Abende. Den Anfang macht das Duo Wortfront

mit Sandra Kreisler & Roger Stein (24.09.), die

das Glück in ihrem Programm rockig und

gleichzeitig tiefsinnig verpacken. David Kebekus

plaudert am 29.09. übers Versagen und

zeigt, dass seine berühmte Schwester Carolin

den Humor in der Familie nicht für sich gepachtet

hat. Katie Freudenschuss haut am 02.10.

ins Klavier und lädt zu einem scharfzüngigen

Kabarettabend ein. Scharfzüngig sind auch die

Wort-Beat-Akrobaten von Faltsch Wagoni, die

am 08.10. über das Glück räsonieren. Der beliebte

Poetry Slam findet am 14.10. statt, und

den Abschluss macht der durch die Teilnahme

an „Voice of Germany“ bekannte Sänger Andreas

Kümmert mit seinem neuen Album „Harlekin

Dreams“. Dazu gibt es einen Filmabend mit

dem Kinoclub „Filmriss“ und eine Ausstellung

mit Künstler*innen aus dem Atelier K4 in der

Sonderausstellung des Deutschen Hutmuseums.

Die Bühne für die Veranstaltungen wird

auch 2021 noch einmal der Löwensaal sein,

weil dieser mehr Platz bietet, um möglichst vielen

Menschen gleichzeitig die Möglichkeit zu

geben, lang ersehnte kulturelle Luft zu schnuppern.

www.lindenberg.de

Wortbeat mit Faltsch Wagoni: „zum Glück“ © P. Edelmann


KULTUR 73

THEATER-REISEN

Premiere zweier ortsspezifischer, mit regionalen

Kulturschaffenden gespickten

Open-Air-Theaterprojekte von Claudia

Brier und Annie Lenk: Am 11. und 12.

September wird die „Stadtsinfonie Konstanz“

uraufgeführt, am 25. und 26.

September die „Butterfahrt nach Bodman“.

Von Darstellern begleitet, begibt

sich das Publikum jeweils in kleinen

Gruppen auf die Reise – in Konstanz

bei einem theatralen Spaziergang, in

Bodman bei einer unterhaltsamen Butterfahrt

unter dem Motto „Kultur statt

Heizdecken!“. An den Spielorten gibt es

Geschichten, Konzerte, Tanz, Maskenspiele

und Installationen zu sehen. So

treten bei der „Stadtsinfonie Konstanz“

beispielsweise Marc Schloßarek als Reiseleiter

sowie Stefan Gritsch in einem

Uraufführungstext der jungen Konstanzer

Schriftstellerin Barbara Marie

Hofman auf. Musikalisch begleitet wird

der Spaziergang von Alex Behning, Peter

Evers, der Band „Ladies First“ sowie

Altistin Julia Matt und Pianist Andreas

Kohl. Bei der „Butterfahrt nach Bodman“

führt Barbara Stoll humorvoll

durch den Ort und die Schauspieler

Gerhard Polacek sowie Frank Lettenewitsch

treten ebenfalls auf. Untermalt

wird die Tour von der Jazzband Duke

Span, Tenor Nicolas Kraus, Pianist Jakob

Siecke sowie Paulo Olarte Toro und

dessen Sounddesign. Auch in Miriam

Lenks Atelier wird ein Stopp eingelegt.

Tickets für die Stadtsinfonie sind beim

Kulturamt Konstanz erhältlich, für die

Butterfahrt bei der Tourist-Information

Bodman. (am)

Stadtsinfonie Konstanz

11.09., 18–19.40 Uhr + 12.09., 17.30–

19.20 Uhr, jeweils im 20-Minuten-Takt

Butterfahrt nach Bodman

25.09. + 26.09., jeweils um 15.30 Uhr,

16.15 Uhr, 17 Uhr + 17.45 Uhr

Claudia Brier & Annie Lenk (v.l.n.r.)

STÜRMISCHE

ZEITEN

Im Rahmen des Kultursommers 2021 zeigt die Stadt Singen die

Theaterinszenierung „Der Sturm“ auf der Musikinsel – frei nach

William Shakespeare. Erzählt wird das Schicksal Prosperos und

seiner Tochter: als Herzog von Mailand von seinem Bruder vertrieben,

flüchtet er auf eine Insel und überwindet dort mit Magie seine

auf der Insel gestrandeten Feinde. Ob er wieder in seine Heimat

kommt, lässt Shakespeare offen. Man darf gespannt sein, ob Regisseurin

Susanne Breyer ihn zurückkehren lässt oder ob Prosperos

für immer Gast auf der Musikinsel bleibt. Sechs Schauspieler verkörpern

zwölf Rollen: vier Laiendarsteller sowie die zwei Profis

Josef Vossenkuhl und Carlton Bunce. Von der Zusammenarbeit

profitieren beide Seiten – durch neue Impulse, Reaktionen und

eine andere Wahrnehmung des Schauspiels, richtiges Sprechen

und mehr. Das Projekt wird im Kultursommer 2021 durch die Beauftragte

der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit

Mitteln aus NEUSTART KULTUR und dem Landkreis Konstanz

gefördert.

16./17./19./24./25./26.09., jeweils 20.30 Uhr

Musikinsel

Schlachthausstraße 11

D-78224 Singen

www.singen.de

Der Sturm – Portrait Carlton Bunce | © Richard Brewis


74

KULTUR

KLEIN,

ABER OHO!

Das 1. JazzPort Festival sorgt mit einem kleinen, aber feinen Programm

für jede Menge Ohrenschmaus im Casino des Kulturhauses Caserne

Friedrichshafen. Die junge Truppe Jakob Bänsch Collective ist sozusagen

eine Baden-Württembergische „Super Newcomer Group“: Jakob Manz,

der neue Superstar am Saxophon, ist mit von der Partie. Zu hören gibt es

modern straight ahead Jazz mit Trompete, Flügelhorn, Saxophon, Piano,

Kontrabass und Schlagzeug – Musik, die begeistert (30.09.). Authentische,

handgemachte Musik, die der Botschaft des Songs gewidmet ist,

bietet „Ramblin Bird“, eine Band mit virtuosen Musikern und außergewöhnlichen

Collagen aus Groove, Jazz, Blues & Folkmusic (01.10.). Vocal

Jazz der Extraklasse mit Jens Loh/Laura Kipp 4tet bildet den Abschluss

des 1. JazzPort Festivals, wenn der Stuttgarter Bassist Jens Loh zusammen

mit seinem Trio die junge und

vielversprechende Sängerin Laura

Kipp präsentiert (02.10.). Ihre traumhafte

Stimme ist tief verwurzelt im

Jazz, doch gibt es auch Assoziationen

zu Folk und Pop.

Anzeige

30.09.–02.10., jeweils 20 Uhr

JazzPort Festival

Kulturhaus Caserne

Fallenbrunnen 17

D-88045 Friedrichshafen

www.jazzport-fn.de

Jakob Manz © Moritz-Hertler.

Jens Loh © M. Laffiteau

TIERISCH GUT

& MEGA BUNT

Das FAB-Festival 2021 im Kulturhaus

Caserne Friedrichshafen wird bunt!

Mega bunt und tierisch gut. Wie soll

man sonst ein Programm bezeichnen,

bei dem Ben Becker mit Affe auf

Buntspecht und Frittenbude trifft und

auch Das Lumpenpack seinen Anteil

am Amusement hat? Gefeiert werden

25 Jahre Kulturhaus Caserne. Mit dem

FAB Festival Nr. 5 voller Musik, Kunst,

Literatur, Aktionen und Spaß für Groß

und Klein. Nach der Eröffnung mit

Festakt (10.09.) und Kasita Kanto stellt

sich Ben Becker mit seinem neuen

Programm „Affe“ den großen Themen

unserer Zeit: dem Verhältnis zwischen

Mensch und Tier, Zivilisation und

Natur, Freiheit und Zerstörung. Am

Festivaltag 1 (11.09.) begeistern die

Auftritte von Frittenbude, Shantel &

Bucovina Club Orkestar, Großstadtgeflüster,

Weekend und Das Lumpenpack

– am Sonntag (12.09.) steigt der Familientag

mit ZirkusAkademie. Goehtes

Erben warten am 16.09. und der PoetrySlam

begeistert am Tag darauf, bevor

es am Festivaltag 2 (18.09.) direkt

mit Element of Crime, Blond, AVEC,

Buntspecht und Valentine weitergeht.

10.–18.09.

FAB Festival

Kulturhaus Caserne

Fallenbrunnen 17

D-88045 Fallenbrunnen

www.fab-festival.de

www.kulturhaus-caserne.de


KULTUR 75

NATUR UND SALON

Robert Weise Parklandschaft, ohne Jahr;

Öl auf Leinwand, 65 x 50,5 cm;

Sammlung Unterberger, Meran

Die Wessenberg-Galerie Konstanz würdigt

den heutzutage wenig bekannten

Maler Robert Weise, der von 1901 bis

1906 in Gottlieben am Schweizer Ufer

des Untersees lebte. Vor hundert Jahren

war der gebürtige Stuttgarter auch außerhalb

der Kunstszene bekannt: Er war

Mitglied der Münchner Künstlergruppe

Die Scholle; seine deutschlandweiten

Erfolge trugen dazu bei, dass das kleine

Fischerdorf Gottlieben Kunstliebhabern

zum Begriff wurde. Geboren 1870, studierte

er in Düsseldorf und Paris und

zog 1896 nach München. Hier schloss

er sich mit anderen jungen Malern zur

Künstlergruppe Die Scholle zusammen.

1901 zog sich Robert Weise an den

Bodensee zurück, wo er seine glücklichsten

Schaffensjahre im Kreis von

Künstlern und Schriftstellern erlebte. Er

wurde an die Kunstakademie Stuttgart

berufen und übernahm die Leitung der

Naturklasse an der Weimarer Kunstschule.

Die Darstellung von Natur und

Landschaft beschäftigte den Künstler

zeitlebens; daneben schuf er repräsentative

Porträts, unter anderem von Kaiser

Wilhelm II. und dem württembergischen

Herrscherpaar. Er starb 1923 am

Starnberger See.

Robert Weise, Frau in Bodenseelandschaft (Walburga Weise), 1904;

Öl auf Leinwand, 104,3 x 90,8 cm; Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz

18.09. - 09.01.2022

Städtische Wessenberg-Galerie

Wessenbergstraße 41

D-78462 Konstanz

www.konstanz.de

FREUDE UND LUST

Kulturelle Vielfalt auf höchstem Niveau

im nostalgischen Musik- und Theaterzelt

„Freudenhaus“ in Lustenau: Über zwanzig

Aufführungen kommen in dieser Spielsaison

noch auf die Bühne, darunter:

Eisele, Huneck & Zandl mit „Sawdust

Symphony“: Die Tragödie der Arbeit und

die Beziehung zwischen Werkzeugen und

Menschen. Was genau ist die Befriedigung,

einen Nagel ins Holz zu schlagen? Objektmanipulation

und Magie Nouvelle sind die

Sprache, um diese absurde Geschichte zu

erzählen. 09. + 10.09.

in_tensegrity zeigen ihr Bühnenstück

rund um eine echte Baumwurzel:

„Striking Roots into the Void“. Eine Cellistin,

eine Luftakrobatin und das Sinnbild

der Beständigkeit, der Baum, hier in

fragiler Schwebe, kreieren eine magische

Atmosphäre in zirzensischer Performance.

23., 24., 25.09.

Thom Monckton lässt es in seinem Stück

„Only Bones V1.0“ dank visualisierendem

Soundtrack in den Knochen krachen. Im

puren Bühnensetting mit Stuhl und Glühbirne

entsteht eine bezaubernd-verschrobene

Performance voll unermesslicher Kreativität.

29. + 30.09, 01.10. (dos)

bis 28.10., Beginn 20.30 Uhr

Millennium Park

A-6890 Lustenau

freudenhaus.or.at

Eisele, Huneck, Zandl – „Sawdust Symphony“| © Jona Harnischmacher


76

KULTUR

Lesser Ury, Tiergartenstraße, um 1920

Stadtmuseum Berlin

Foto: Hans-Joachim Bartsch, Berlin

STIMMUNGSVOLL

Die Ausstellung „Stadt Land Licht“ zeigt Bilder mit verblüffenden Perspektiven, Bildausschnitten

und Beleuchtungseffekten. Ganz gleich, ob Lesser Ury (1861–1931) die belebten Straßen der Metropolen

Berlin, Paris oder London in sich aufsog oder menschenleere Landschaften erkundete – der

Berliner Impressionist fing die Stimmung mit ganz unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen

ein. Die individuelle Herangehensweise zeigt die Ausstellung in Schloss Achberg anhand zahlreicher

Gemälde, Pastelle, Zeichnungen und Grafiken aus öffentlichen und vielen privaten Sammlungen

in Kooperation mit der Stiftung Stadtmuseum Berlin.

bis 24.10.

Schloss Achberg

D-88147 Duznau

www.schloss-achberg.de

Foto: © Theater Konstanz / Ilja Mess

Anzeige

Foto: trio-marvin.org

HINTER DEN

KULISSEN

MUSIKGENUSS

IM SCHLOSS

Wer wissen möchte, was hinter den Kulissen des Konstanzer Stadttheaters

passiert, bekommt beim großen Theaterfest Einblicke: Ein buntes

Programm, Infostände und zahlreiche Mitmachaktionen für Klein und

Groß locken Interessierte auf den Münsterplatz, ins Stadttheater, die

Werkstatt und auch in und an die Spiegelhalle unten am Hafen.

Große und kleine Neugierige schauen bei Technik- und Werkstattführungen

hinter die Kulissen und erleben spannende öffentliche Proben und

Chorproben. Gewinnspiele stehen genauso auf dem Programm wie Kinderschminken

und viele weitere Überraschungen. Besonders gespannt

darf man auf die Versteigerung von Originalkostümen sein, und ein weiteres

Highlight wird der musikalische Abschluss des Ensembles sein.

18.09., 15–20 Uhr

Innenstadt Konstanz

www.theaterkonstanz.de

Die Isnyer Kammermusikreihe „Klavier Plus 2021“ des Kulturforums Isny

e.V. lädt nach der langen, pandemiebedingten Pause mit Klavier, Cello und

Violine zur neuen Saison ein. Künstlerische Authentizität, dynamisches

Zusammenspiel und Liebe zum Detail: Zu Gast ist mit dem Trio Marvin

eines der führenden Kammermusikensembles in Deutschland. Ins Refektorium

des Schlosses Isny bringen die Musiker ein Programm mit Werken

von Franz Schubert und Ernst Krenek mit. Tickets sind ab 6. September

unter www.isny.reservix.de, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie in

der Isny Info im Hallgebäude am Marktplatz erhältlich.

18.09., 17 und 20 Uhr

Refektorium im Schloss Isny

Schloss 1

D-88316 Isny im Allgäu

www.isny.de/klavier-plus


KULTUR 77

KONZERT

IM KUNSTVEREIN

Abschlusskonzert zu Johannes Dörflingers „Orakel“-Ausstellung am

19. September um 19 Uhr im Kunstverein Konstanz: Sopranistin Chloé

Lévy und Marcus Hagemann am Violoncello treten an diesem Abend

in einen vokalen sowie instrumentalen Dialog zu Dörflingers Orakel-

Arbeiten. In unterschiedlichen Genres, die sie zu nicht vorhersehbaren

Klangfolgen verknüpfen, begeben sie sich auf musikalische Spurensuche.

Die Werkserie „Orakel – 80 Erzählungen in Polaroid-Transformationen“

ist noch bis zum 19. September im Kulturzentrum am Münster

zu sehen. (am)

CLOWNTASTISCH!

„Lachst du noch – lebst du noch“: Unter diesem Motto veranstaltet

Tamala am 9. Oktober um 20 Uhr in der Allmannsdorfer Mehrzweckhalle

in Konstanz eine Benefiz-Clownshow für Projekte im Gesundheitsbereich

am Bodensee. Clowns der Ausbildung „Clown Kompakt“

zeigen an diesem Abend ihre Abschlussarbeit mit Ausschnitten ihrer

künftigen Programme. Der Mix aus verschiedensten Szenen nimmt

Besucherinnen und Besucher dabei mit in die Welt

der Clownerie. Mit wenigen Mitteln, aber dafür

mit viel Mimik und Körpersprache entwickeln

die Clowns Geschichten, die das

Publikum zum Lachen bringen. Die Einnahmen

fließen in den Tamala Fond zur

Unterstützung der Gesundheit!Clowns

in Kliniken, Altenpflegeheimen und

Einrichtungen für Kinder mit einer Beeinträchtigung.

Eine frühzeitige Reservierung

für die Benefiz-Show wird aufgrund

der begrenzten Platzanzahl empfohlen. Bis zu

zehn Personen können sich bei der Reservierung als

Gruppe anmelden und vor Ort zusammensitzen. Abstandsregelungen,

Maskenpflicht und Kontaktdatenerfassung sind – wie bei Veranstaltungen

aktuell üblich – einzuhalten. (am)

www.tamala-center.de

19.09., 19 Uhr | Kunstverein Konstanz e.V., Oberlichtsaal, D-78462 Konstanz

www.kunstverein-konstanz.de

PALMEN,

JAZZ UND WEIN

Das Europäische KulturForum (EKFM) bietet auf der Insel Mainau eine

blühende Plattform für kulturelle Vielfalt. So auch 2021: Das Duo Bartolomey

Bittmann spielt in der Reihe „Jazz unter Palmen“ (09.09.). Sie

verbinden mit der Spontaneität und der Improvisation der Jazzästhetik

Elemente von intim groovend bis zu kraftvoll rockend. „Weinklang“

ist ein Jazzkonzert der besonderen Art: Im einzigartigen Ambiente

des Torkelkellers präsentiert die Gruppe Morpheus ihre auf Grundlage

der Musik von Henry Purcell entwickelte eigene Tonsprache – ergänzt

durch ein Angebot an feinsten Weinen (30.09.)

Foto: © Stephan Doleschal

09. + 30.09., Schloss Mainau , D-78465 Insel Mainau

www.mainau.de


78

RUBRIK

AKZENT EMPFIEHLT … BÜHNE

Wortwitz, Freuden und viele Lebensfragen kommen beim Spoken Word-Theater im Eisenwerk Frauenfeld auf die Bühne, wenn

die Gewinnerin des Salzburger Stiers 2021, Lara Stoll, dort zu Gast ist. Nach zwei Soloprogrammen über abgründige Krisengebiete

ist Lara Stoll mit ihrem vierten Programm nun am „Gipfel der Freude“ angekommen. Ist diese Überschwänglichkeit

lediglich Mittel zum Zweck oder ist ihr tatsächlich ein Sünneli über die Leber gerudert? Diesen Fragen darf mit Hochspannung

entgegengeblickt werden. Wer Antworten darauf sucht, sollte vorbeischauen!

24.09., 20 Uhr, CH-8500 Frauenfeld, www.eisenwerk.ch

Mit Corinna Harfouch &

Hideyo Harada betreten

zwei großartige Frauen die

Bühne des Theaters Lindau:

eine Pianistin, die alle

Gefühlsregungen klanglich

ausschöpft, und eine der

bekanntesten deutschen

Charakterdarstellerinnen. Sie

haben das Doppeljubiläum

2020 zum Anlass genommen,

den Gemeinsamkeiten in

Ludwig van Beethovens und

Friedrich Hölderlins Leben

Die Performance „Träume“ von Simon Weiland feiert Uraufführung

im Kulturzentrum K9 in Konstanz. Dabei wird ein Bogen

vom Taoismus über die moderne Gehirnforschung bis

hin zur Astrophysik geschlagen. Träume sind universell – alle

Menschen und sogar Tiere träumen. Sie sind nicht nur Schäume,

denn die Natur spricht durchaus sinnvoll mit uns, wenn wir

träumen. Die Performance versucht, diese Sprache zugänglich

und verständlich zu machen. Denn es gibt Dimensionen, die

wie der Traum Zeit und Raum relativieren: ein Wissen, das die

älteste Kultur der Menschheit, die Aborigines Australiens, als

Traumzeit bezeichnet.

17./18.09., jeweils 20 Uhr, D-78462 Konstanz

www.k9-kulturzentrum.de

und Werk nachzuspüren. Eine

Textcollage aus Briefen und

Tagebuchaufzeichnungen

Beethovens, Gedichten und

Selbstzeugnissen Hölderlins

sowie Auszügen aus dessen

Roman Hyperion treffen

auf musikalische Werke aus

der mittleren und späten

Schaffensperiode des Wiener

Klassikers.

x02.10., 19.30 Uhr

D-88131 Lindau

www.kultur-lindau.de/

theater

Ein Memorial in der Pädagogischen

Hochschule

erinnert an den Regisseur

der Weingartener Klosterfestspiele

2004–2011, Klaus

Wagner. Es erzählt vom

Theatermachen bei Wind und

Wetter, bei brütender Hitze

und Glockengeläut. Worte

aus den Stücken, die Wagner

im Klosterhof inszenierte,

Foto: Jonas Reolon

werden gesprochen und

Anekdoten und Plaudereien

aus dem Nähkästchen rund

um die Freilichtspiele geboten.

Hühner im zerbrochnen

Krug, das Kamel im Nathan,

pünktlich meckernde Schafe,

berührende Momente mit

blinden Zuschauern, Schneegestöber

im Hochsommer

und Menschen in dieser Zeit.

Eine Lesung mit Lea Bobe,

Madeleine Lienhard, Hannah

Wachter, Zarah Weiss.

18.09., 19.30 Uhr

D-88250 Weingarten

www.weingarten-online.de

Rolf Miller kommt mit

seinem Kabarettprogramm

„Obacht Miller“ in den Theaterstadel

am Gehrenberg.

Hier der ausländerfeindliche

Syrer, da der vegane Jäger,

dort Achim, Jürgen und

Rolf, wie immer zu viert im

Sixpack, all inclusive. Alles

scheint wie immer und bleibt

genauso anders. Die Zeiten


ändern sich, Miller bleibt

– trocken wie eh und je. Er

weiß nicht, was er sagt, und

meint es genauso. Denn

wenn gesicherte Ahnungen

in spritzwasserdichte

Tatsachen münden, erliegt

jeder Millers Charme. Der

Satiriker lässt nichts

aus: die Notwendigkeit

eines Atomkrieges, das

unerlässliche Selfie

beim Autobahngaffen

oder Jogis Jungs nach

der Putin-WM.

02.10., 20.30 Uhr

D-88677 Markdorf

www.gehrenberg.de/

theaterstadel

Matthias Jung bringt mit

„Abenteuer Pubertät – so

peinlich kommen wir nicht

mehr zusammen“ Infotainment

der Extraklasse auf der

Open-Air-Bühne des Hoftheaters

Baienfurt. Hitzige

Diskussionen über Schule,

Zimmer aufräumen, Helfen

im Haushalt, WhatsApp

und Hygiene: Es hormoniert

prächtig, aber chillt mal,

Eltern! Matthias Jung kommt

zur Hilfe! Der Diplom-Pädagoge,

Familien- und Pubertäts-

Coach sowie SPIEGEL

Bestseller-Autor nimmt die

Zuschauer mit auf eine Reise

in die Welt der Jugendlichen

und gibt interessante

wissenschaftliche Einblicke

in die Verhaltensweisen und

Gehirne der Teenies – samt

hilfreichen Tipps und Tricks.

09.09., 20.15 Uhr

D-88255 Baienfurt

www.hoftheater.org

LUDWIG

VAN

BEET

HOVEN

OPER IN 2 AKTEN VON

LUDWIG VAN BEETHOVEN

FIDELIO

Musikalische Leitung:

Friedrich-Wilhelm Möller

Regie: Florian Hackspiel

Mit namhaften Solist:innen, Chor und

Orchester der Opernbühne

SA

SO

KULTUR 79

02/10/2021

03/10/2021

20 UHR

FESTSAAL DER

WALDORFSCHULE

WANGEN

Karten 35 / 31 Euro, Ermäßigung 50%

SZ-AboKarte, Ermäßigung 3 Euro

Vorverkauf Gästeamt Stadt

Wangen und bei reservix.de

FR

22/10/2021

20 UHR

KULTUR- UND

KONGRESSZENTRUM

OBERSCHWABEN,

WEINGARTEN

Karten 42 / 35 / 31 / 22 Euro,

Ermäßigung 50%

SZ-AboKarte, Ermäßigung 3 Euro

Vorverkauf Optik Scheffold,

Karlstraße 11, Weingarten

und bei reservix.de

opernbuehne-allgaeu.de

Die Zentrumbühne Bottighofen inszeniert die Kult-Komödie „Don Camillo

und Peppone“ mit einer ordentlichen Portion „Italianità“. Stimmig

temperamentvolle Dialoge mit mitreißender Musik schaffen ein energiegeladenes

Stück mit Revuecharakter – gespielt auf einer aufwendigen Drehbühne.

Im kleinen Dorf Brescello in der Poebene könnte es so idyllisch sein

– wäre der Ort nicht in zwei verfeindete Lager geteilt: die Konservativen und

die Kommunisten. Jeweilige Rädelsführer sind der Pfarrer Don Camillo und

der rote Bürgermeister Peppone, die ihre Meinungsverschiedenheiten gerne

auch mal mit den Fäusten austragen.

bis 11.09., CH-8598 Bottighofen

www.zentrumbuehne-bottighofen.ch

Renate & Anton Birk

Stiftung

Wangen im Allgäu

Stell Dir vor,

Du bleibst zuhause …

… und Dein akzent

kommt zu Dir!

33 Jahre akzent – 33 Euro pro Jahr

(egal ob aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz)

und akzent kommt ein ganzes Jahr lang

jedesmal direkt zu Dir nach Hause.

Wau!

Einfach kurze Mail mit Stichwort:

33 Jahre akzent Abo Aktion

an vertrieb@akzent-magazin.com


80

RUBRIK

AKZENT EMPFIEHLT … LIVE

Atzur | Foto: Tim Cavadini PABLOHELD © Juergen Bindrim

Auf Einladung des Jazzclubs Singen kommt das Pablo Held Trio & Nelson Veras ins Kulturzentrum Gems. Der Pianist Pablo

Held ist einer der talentiertesten und wagemutigsten Improvisatoren in Europa. Mit seinem langjährigen Trio, Robert Landfermann

am Bass und Jonas Burgwinkel am Schlagzeug, kommt er bereits zum dritten Mal nach Singen. Diesmal bringt er einen

Gast mit, den brasilianischen Gitarristen Nelson Veras, der der Musik des Trios neue Impulse gibt. Er ist ein außergewöhnlicher

Musiker mit einer phänomenalen Technik.

10.09., 20.30 Uhr, D-78224 Singen, www.diegems.de

Ein ganz besonderes Flair

verbreiten die Vorarlberger

Kulturpicknicks: An außergewöhnlichen

Orte zwischen

Land und Stadt bieten sie

jungen österreichischen Musikerinnen

und Musikern eine

Bühne. Atzur sind die zwei

Wiener Patricia und Paul,

die mit Piano, Synthesizer,

Drums und ihren Stimmen

für kraftvollen Sound in

Lustenau sorgen (07.09.).

Am 14.09. wird das Wiener

Electronic-Soul-Duo Elis Noa

das Publikum mit Pop, zeitgenössischem

R’n’B und Future

Soul am Panoramaplatz in

Bildstein begeistern. Und

Rapper und Geschichtenerzähler

Philipp „Scheibsta“

Scheiblbrandner schließt die

diesjährigen Kulturpicknicks

im Hotel Schwärzler in Bregenz

ab (26.09.).

07./14./26.09.

A-6890 Lustenau (u.a.)

www.bodensee-vorarlberg.

com/kulturpicknick

Kultur unter freiem Himmel

vor der Stadtmauer

Ravensburg bietet das

Hirschgraben Open Air. Den

Auftakt macht das Kapuziner

Kreativzentrum mit Olicia. Es

folgen das Mitmachkonzert

„Die Bärenprinzessin“ für

Kinder ab 3 und die Lesung

der Autorin Monika Helfer

aus „Vati“. Stephan Bach

liest Kindergeschichten aus

„Das magische Baumhaus“.

Außerdem: die Konzertlesung

„Hommage an Piazolla“ zum

100. Geburtstag, Musik zur

Marktzeit mit dem Stadtorchester,

die Tettnanger Band

„The Lorbank Collective“

und „CARROUSEL“ mit ihrem

Sommerhit „Voilá“. Den Abschluss

macht in gewohnter

Jazztime-Qualität das Jasmin

Tabatabei & David Klein

Quartett.

08.–12.09.

D-88212 Ravensburg

www.ravensburg.de/hirschgraben

Poetry Slam in der Zehntscheuer

Ravensburg

bedeutet: Literatur trifft

Party. Poetinnen und Poeten

aus dem gesamten deutschsprachigen

Raum kommen

nach Ravensburg, um das

Publikum mit ihren Texten

zu begeistern. Die Besucher

entscheiden schließlich, wer

diesen literarischen Wettstreit

als Sieger oder Siegerin verlässt.

Durch den Abend führt

Marvin Suckut in gewohnt

lässig-charmanter Manier.

Wer seinen selbstverfassten

Text einmal auf einer Bühne

vortragen möchte, erhält hier

seine Chance. Anmelden und

sechs Bühnenminuten sind

greifbar nah.

25.09., 20 Uhr

D-88212 Ravensburg

www.zehntscheuer-ravensburg.de

Sie nennt sich „Zukunftsorchester“,

die Junge

Deutsche Philharmonie,

die sich aus hervorragenden

Studierenden deutschsprachiger

Musikhochschulen

zusammensetzt. Mit Herzblut

und höchsten künstlerischen

Ansprüchen, kreativ

und lebendig widmet sich


KULTUR 81

Concertgebouw Amsterdam,

NHK Hall Tokio oder Palais

des Beaux-Arts Brüssel.

30.09., 20 Uhr

D-88045 Friedrichshafen

www.kulturbuero.friedrichshafen.de

TINA © Luigi Kainrath

Kit Armstrong © JF Mousseau

das Orchester sowohl der

Standardliteratur als auch der

zeitgenössischen Musik und

experimentellen Konzertformaten.

Im Graf-Zeppelin-

Haus Friedrichshafen ist

Kit Armstrong Solist des

Abends. Der 1992 in den USA

geborene phänomenale

Pianist, Organist, Komponist

und Dirigent begeistert

das Publikum in Sälen wie

„Willkommen im Club der

einsamen Herzen“, hat

der Falter 2015 getitelt, als

Hearts Hearts mit ihrem

Debütalbum rausgingen. Zu

hören ist die quasi aus dem

Nichts beim renommierten

Label Tomlab (Owen Pallett,

Patrick Wolf u.a.) unter

Vertrag geratene Band im

Spielboden Dornbirn. Das

Album „Love Club Members“

ist in seinem Spektrum

stilistischer Formen und

Andeutungen überaus breit

und darin hauptverantwortlich

für das Grundgefühl einer

größeren Veränderung und

popmusikalischen Öffnung.

Und das brachte Hearts

Hearts prompt den Gewinn

des Fm4 Amadeus Austrian

Music Award 2021 ein.

25.09., 20.30 Uhr

A-6850 Dornbirn

www.spielboden.at

Erstmals in Tuttlingen: Die Musikshow zu Ehren des 80. Geburtstags der stimmgewaltigen

Queen of Rock, Tina Turner! Keiner anderen Sängerin gelang es wie ihr, die

Grenzen von Alter, Geschlecht und Hautfarbe zu sprengen. Authentisch, bewegend und

unglaublich kraftvoll verspricht „The best of Tina“ ein Konzerterlebnis der Sonderklasse

mit allem, was im Showbusiness „state of the art“ ist. Die Show bringt nicht nur alle ihre

großen Hits, sondern auch viele Duette, die die Künstlerin mit anderen Superstars der

Rockmusik dargeboten hat.

25.09., 20 Uhr, D-78532 Tuttlingen, www.tuttlinger-hallen.de


82

RUBRIK

AKZENT EMPFIEHLT … KUNST

© Kantonsbibliothk Vadiana, St. Gallen

Das Museum Heiden präsentiert die Sonderausstellung „Karikaturen – aber keine leichte

Kost!“ von René Gilsi (1905-2002), einem herausragenden „Nebelspalter“-Karikaturisten

mit spitzer Feder und aufwühlenden Bildern. Fast 70 Jahre lang kommentierte er im „Nebi“ das

Weltgeschehen mit unbestechlichem Blick. Gilsi war eine meinungsstarke Persönlichkeit, ein

düsterer Visionär und Pionier der ökologischen Kritik. Die Ausstellung zeigt zahlreiche originale

Entwürfe Gilsis seiner „berühmt-berüchtigten“ Karikaturen, die im Nebelspalter veröffentlicht

wurden und oft kontroverse Reaktionen auslösten.

bis 24.04.2022, CH-9410 Heiden, www.museum-heiden.ch

Das vorarlberg museum Bregenz zeigt die

Ausstellung „Im Großen und Ganzen“ von

Nino Malfatti. Die seriellen Arbeiten des in

Berlin lebenden Künstlers mit italienischen

und rumänischen Wurzeln erinnern etwa an

Roy Lichtenstein und bestimmen das Werk

seiner ersten Jahre. Seit den 1980er-Jahren

beschäftigt sich Malfatti ausschließlich mit der

alpinen Bergwelt. Nicht die landschaftliche

Schönheit führte ihn zu dem Thema, sondern

die Struktur der Felsen und das Material Stein.

99 teils großformatige Bergansichten sind

in der bislang größten Malfatti-Ausstellung

zu sehen – erstmals neben Tiroler auch

Vorarlberger Motive, darunter das eben erst

fertiggestellte Gemälde der Kanisfluh.

bis 03.10.

A-6900 Bregenz

www.vorarlbergmuseum.at

Das Stadtmuseum im

Schlössle Weingarten

widmet sich in der Sonderausstellung

„Die 1920er

Jahre in Weingarten“ den

goldenen Zwanzigern vor

Ort. Die Zeitspanne zwischen

1920 und 1930 erscheint in

der Rückschau als ein sehr

gegensätzliches Jahrzehnt

zwischen Exzessen und

Existenzangst. Wie ging es der

Stadtgemeinschaft nach dem

verlorenen Weltkrieg? Welche

Sorgen und Nöte waren

präsent, aber auch welche

Hoffnungen? Am Ende bleibt

die Frage: Waren es goldene

oder krisenhafte Jahre?

Zahlreiche Exponate und

großformatige Bilder nehmen

den Besucher mit auf eine

Zeitreise in das Weingarten

von vor 100 Jahren.

bis 31.10.

D-88250 Weingarten

www.weingarten-online.de

Rainer Schoch, Künster von

der Höri, besitzt die Fähigkeit,

derart fotorealistisch zu

malen, dass die Ölgemälde

nur bei nahem Hinschauen

von einem Foto zu unterscheiden

sind. Zusammen

mit 46 weiteren Künsterinnen

und Künstlern sind seine

Werke in den Ausstellungen

,,gegenSätzlich I + II“

des Kunstkaufhauses in

Stein am Rhein zu sehen.

Darunter Malerei, Fotografie,

Pop-Art und Skulpturen.

Die Kunstausstellung findet

in den Räumlichkeiten der

Kunsthalle statt. Das Ambiente

bildet den perfekten

Rahmen für das Flanieren

durch die Kunstschau und

das Sammeln begehrter

Kunstobjekte.

Malfatti – Im Lande der Buine, 2020, Öl auf Leinwand,

Foto: Eric Tschernow


KULTUR 83

Erstmals präsentiert sich das

Kulturforum Bad Waldsee

mit zwölf verschiedenen

Künstler*innen aus den Bereichen

Malerei, Bildhauerei,

Fotografie, Musik und Lyrik.

Die Mitgliederausstellung

#sichtbar wird für zehn

Tage im Kornhausmuseum

Bad Waldsee zu sehen sein.

Bei der Vernissage am 10.

September wird Dirk Haselbacher

die Laudatio halten,

für Musik sorgt das Trio Tubo

Doppio (Stefan Werner –

Oboe, Dietlind Zigelli – Oboe,

Nicola Natter – Fagott); am

Klavier Bernadette Behr.

Außerdem im Programm: die

klangvolle Buchvorstellung

am Samstag, 11.09., um 19.30

Uhr (Wolfgang Mach).

10.–19.09.

D-88339 Bad Waldsee

www.konstanz.de/wessenberg-galerie

Patrick Fabian Panetta

ist mit „If You Know, You

Know.“ im Kunstverein

Friedrichshafen zu sehen.

Die Einzelausstellung gibt

Einblicke in eine künstlerische

Praxis, die sich von

strukturellen Fragestellungen,

räumlichen oder auch sozialen

Situationen ableitet und

so zu ihrer Form findet. Eine

intensive Auseinandersetzung

mit Kunst als System und die

Analyse ihrer Bestandteile

sind konstante Bezugspunkte

in Panettas Arbeit, was der

Tatsache geschuldet ist, dass

es eben dieses System ist, mit

dem er als Künstler zwangsläufig

konfrontiert ist.

bis 03.10.

D-88045 Friedrichshafen

www.kunstverein-friedrichshafen.de

Helmut Sturm, ohne Titel, um 1975, Oel auf Leinwand, 100 x 110 cm, 2021 VG Bild-Kunst, Bonn

Die retrospektive Ausstellung „HELMUT STURM. Spielfelder der Wirklichkeit“ im Kunstmuseum Ravensburg gibt erstmals einen

umfassenden Einblick in das facettenreiche Werk des Malers und beleuchtet seine verschiedenen Schaffensphasen von Ende der

1950er-Jahre bis zu seinem Tod 2008. Die farbmächtigen Arbeiten sind bedeutende Zeugnisse einer expressiven Malerei in Deutschland,

die Abstraktion und Figuration souverän vereint. Der dynamische Malprozess erzeugt eine Bildsprache, die die räumlichen Grenzen

der Leinwand aufbricht. Parallel findet die Ausstellungsreihe „Projektionen“ mit filmischen Arbeiten zeitgenössischer Künstler statt.

04.09.–01.11.

D-88212 Ravensburg

www.kunstmuseum-ravensburg.de

Helmut Sturm, Ländlicher Konflikt (Ländliches Scharmützel), 1962 (Detail), Öl auf Leinwand,

150 x 120 cm, Privatsammlung, © VG Bild-Kunst, 2021, Foto: Archiv Helmut Sturm / Richard Beer

Idyllen

zwischen

Berg

und See

Die Entdeckung

von Bodensee

und Voralpenraum

HELMUT

29. Juni 21—

09. Januar 22

STURM

SPIELFELDER

DER

WIRKLICHKEIT

4. September bis 1. November 2021

www.rosgartenmuseum.de


84

SEEHENSWERT

IN EIGENER SACHE

Dass Corona einiges durcheinandergebracht

hat, muss man ja

eigentlich nicht mehr erwähnen.

Sehr, sehr viele Veranstaltungen

mussten abgesagt oder verschoben

werden, und die Kulturveranstalter

unserer Region arbeiten

mit Hochdruck daran, neue Angebote

zu schaffen. Wie jeden Monat

möchten wir auch diesmal eine

Auswahl der besten und wichtigsten

Termine in unserem Kalender

präsentieren, was sich aber

schwierig gestaltet. Deswegen ist

unser diesmonatiger Kalender

deutlich verkürzt und wir bitten

Sie, liebe Leser und Veranstalter,

um Verständnis, sollte etwas fehlen.

Und sollten Sie unsicher sein,

ob eine Veranstaltung wirklich

stattfindet, so bitten wir Sie, das

vorsichtshalber auf der Seite des

Veranstalters zu prüfen – im Moment

ist noch viel in Bewegung,

und für uns als Monatsmagazin ist

es schwierig, kurzfristige Veränderungen

aufzufangen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr akzent-Team

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN VERANSTALTUNGEN IM SEPTEMBER

1. MI

KABARETT

KRESSBRONN

Tino Bomelino

Kultursommer

Werft 1919

+49 (7543) 9539110

www.werft1919.com

LUSTENAU

Roland Düringer: Africa

Twinis

Solo-Kabarett

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

freudenhaus.or.at/

20:30

RADOLFZELL

die feisten "Das Feinste

der feisten"

die feisten

Milchwerk Radolfzell

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BAIENFURT

Die Welt im Wandel

live Multivisionsshow von

Markus Mauthe, Eintritt

frei

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:00

BREGENZ

Freakwave Parade

Konzerte, zeitgenössischer

Zirkus, Visual Art, Film,

Streetart, Freestyle-Sport

und Veloconcerts

Bregenz, Bodenseeufer

www.freakwave.at

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Poolvergnügen im

Naturgarten – zeitgemäß

und resourcenschonend

mit Rolf Denzel und Sybille

Reichardt

Landesgartenschau, Treffpunkt

Grün bei den Villengärten

+49 (7551) 3097390

www.überlingen2020.de

18:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

Internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

2. DO

SCHAUSPIEL & OPER

BAIENFURT

Katie Freudenschuss |

Einfach Compli-Katie! -

Open Air*

Open-Air

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

PICKNICK-KONZERTE

Rea Garvey

Open-Air im Konstanzer Bodenseestadion: Im September runden drei Top-Acts sowie Local Heroes

mit ihren Live-Auftritten die abwechslungsreiche Picknick-Konzertreihe ab. Singer-Songwriter

Joris, bekannt durch den Platin-Hit „Herz über Kopf“, macht am 1. September ab 19.30 Uhr den

Anfang. Am Tag darauf kann sich das Publikum ab 20 Uhr auf den irischen Sänger und mehrfachen

„The Voice of Germany“-Juror Rea Garvey freuen und am 3. September um 20 Uhr tritt die

von 1LIVE Krone als „Bester Newcomer Act“ ausgezeichnete Band „Provinz“ auf. Den Abschluss

bildet der „Local Heroes Day“ am 4. September ab 14 Uhr.

www.kokon-entertainment.de


SEEHENSWERT 85

BREGENZ

Freakwave Parade

Konzerte, zeitgenössischer

Zirkus, Visual Art, Film,

Streetart, Freestyle-Sport

und Veloconcerts

Bregenz, Bodenseeufer

www.freakwave.at

FRAUENFELD

Freie Bühne Thurgau:

Optima Forma

Uraufführung

Eisenwerk, Garten

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch/

20:00

KUNST

FRAUENFELD

Tamara Janes: The

Super Zoom Edition

Ausstellungseröffnung

Eisenwerk, Shedhalle

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

19:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

Internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

3. FR

KABARETT

HÄGGENSCHWIL

Lars Redlich: Ein bisschen

Lars MUSS sein

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

www.kulturimbaeren.ch

20:15

RAVENSBURG

Dobblet gmobblet

Schwörsaal Ravensburg

+49 (0751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Renato Kaiser: Hilfe

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch/

20:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Freakwave Parade

Konzerte, zeitgenössischer

Zirkus, Visual Art, Film,

Streetart, Freestyle-Sport

und Veloconcerts

Bregenz, Bodenseeufer

www.freakwave.at

FRAUENFELD

Freie Bühne Thurgau:

Optima Forma

Uraufführung

Eisenwerk, Garten

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch/

20:00

KONSTANZ

Patrick Brauns

Komisches aus seriösen

Reiseführern, satirische

Grenz-Fälle und andere

Kuriositäten

Zimmerbühne in der Niederburg

www.zimmerbuehne.de

20:00

RAVENSBURG

Hillu´s Herzdropfa -

"Dobblet gmobblet"

Schwörsaal Ravensburg

+49 (0751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

KUNST

RAVENSBURG

Anca Jung und Dagmar

Reiche

Vernissage

Heilig-Geist-Spital

+49 (751) 8890

19:00

Helmut Sturm: Spielfelder

der Wirklichkeit

Eröffnung

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

19:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Internationale Orgelkonzerte

Konstanz

Chelsea Chen, San Diego

(USA)

Münster Konstanz

+49 (7531) 90620

20:00

LANGENARGEN

Langenargener Schlosskonzerte

| Klavierabend

Herbert Schuch

Schloss Montfort

+49 (7543) 912712

20:30

Langenargener Schlosskonzerte

| Klavierabend

Herbert Schuch

Schloss Montfort

+49 (7543) 912712

20:30

RADOLFZELL

ONAIR

Milchwerk Musik Festival

Milchwerk Radolfzell

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

LINDAU

Christian Zehnder -

Songs from a new space

mountain

Christian Zehnder

Zeughaus Lindau

www.zeughaus-lindau.de

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

Internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Aufnahme in die Stammzellendatei

DSSD Süd

, Menschen im Alter von

18 bis 55 Jahren, halbe

Stunde davor darf nichts

gegessen werden

Lebenshilfe Wohnheim

18:00

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

4. SA

KABARETT

BAD WURZACH

Thomas Schreckenberger:

Hirn für alle

Gasthaus Adler

+49 (7564) 91232

www.adler-dietmanns.de

20:30

BOTTIGHOFEN

Don Camillo und

Peppone

Zentrumbühne Bottighofen

www.zentrumbuehne-bottighofen.ch

16:00

HÄGGENSCHWIL

Lars Redlich: Ein bisschen

Lars MUSS sein

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

www.kulturimbaeren.ch

20:15

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Freakwave Parade

Konzerte, zeitgenössischer

Zirkus, Visual Art, Film,

Streetart, Freestyle-Sport

und Veloconcerts

Bregenz, Bodenseeufer

www.freakwave.at

FRAUENFELD

Freie Bühne Thurgau:

Optima Forma

Uraufführung

Eisenwerk, Garten

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch/

20:00

WARTH

Klang und Kunst im

Kreuzgarten

Lange Nacht der Bodenseegärten

Stiftung Kartause Ittingen,

Kreuzgarten

+41 (52) 7484411

www.kunstmuseum.ch

18:00

Klang und Kunst im

Kreuzgarten

Literatur, Kunst, Blumen

und Musik

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

18:00

FESTE

HERBERTINGEN

Keltenfest

mit Programm und mit

unterschiedlichen Akteuren

aus der Antike

Heuneburg - Stadt Pyrene

+49 (7586) 8959405

www.heuneburg-pyrene.de

10:00

ROCK & POP

STOCKACH

The Clunkers

Blues-Rock

Bistro Brasil

+49 (7771) 6496181

20:00

SONSTIGE MUSIK

KONSTANZ

Local Heroes Tag

Picknick-Konzerte

Konstanz

Bodenseestadion Konstanz

19:30

RADOLFZELL

Anne Haigis und Ina

Regen: Die Nacht der

Liedermacherinnen

Milchwerk Musik Festival

Milchwerk Radolfzell

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

Internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lass deine Hand Frieden

schreiben

Schreibwerkstat mit

Schreibpädagogin Eva

Maria Dörr

Villa Lindenhof, Friedensräume

+49 (8382) 24594

www.friedens-raeume.de

10:00

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

CARROUSEL

Sept / Okt 2021

Beginn 20.00 Uhr, Saalöffnung 19.00 Uhr (falls nicht

anders angegeben), Gruppen oder Paare, die an einem

Tisch sitzen können, buchen im Vorverkauf bitte möglichst

in einem Vorgang, nicht einzeln. Vielen Dank!

Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen (Masken,

Sicherheitsabstand, Händedesinfektion).

Für ggfs. nötigen Test- oder Impfnachweis bitte die

jeweilige Coronaverordnung beachten. Info auch

unter www.zehntscheuer-ravensburg.de

Sa 11. Sept

CARROUSEL

Fr 24. Sept

Kolektif Istanbul

Hirschgraben Open Air!

Sa 25. Sept

Ravensburg slammt!

Do 30. Sept

HG Butzko - “aber witzig”

Fr 1. Okt

Leveret

Sa 2. Okt

Linggering

Do 7. Okt

Elina Duni / Rob Luft

Fr 8. Okt

Martin Kälberer

Sa 9. Okt

I Liguriani

Do 14. Okt

Sedaa

Fr 15. Okt

Dr. Feelgood

Sa 16. Okt

Grandsheiks

Do 21. Okt

Menzel Mutzke Quartett

Sa 23. Okt

The Weight

Do 28. Okt

No Crows

Leveret

Fr 29. Okt

Poems on the Rocks

Sa 30. Okt

Linoleleum / MISCHA

Martin Kälberer

Dr. Feelgood

No Crows

Kolektif Istanbul

Sedaa

MISCHA

Zehntscheuer Ravensburg,

Grüner-Turm-Str. 30, 88212 Ravensburg,

Tel. (0751) 2 19 15, info@zehntscheuer-rv.de

www.zehntscheuer-ravensburg.de


86

SEEHENSWERT

Anzeige

KLANG UND KUNST

IM KREUZGARTEN

An der „Langen Nacht der Bodenseegärten“ am 4. September 2021 erwacht die Kartause Ittingen

zu besonderem Leben. Unter dem Motto „Klang und Kunst im Kreuzgarten“ verwandelt ein bunter

Strauß von Veranstaltungen und Angeboten die Innenbereiche des ehemaligen Klosters bis spät

in die Nacht in einen zauberhaften Ort. Literatur, Kunst, Blumen und Musik können in schönster

Atmosphäre genossen werden. Den musikalischen Höhepunkt des Programms setzt in diesem Jahr

das XOLO-Quartett, bestehend aus Jürg Lanfranconi (Perkussion und Klarinette), Hannes Geisser

(Saxofon und Perkussion), Martin Peter (Gitarre) und Stefan Mölkner (Kontrabass). Sie spielen ein

Repertoire von Tango und Blues, über Weltmusik bis Latin, dabei jedoch stets dem Jazz verpflichtet.

04.09., 18–23 Uhr

Kunstmuseum Thurgau und Ittinger Museum

Kartause Ittingen

CH-8532 Warth

www.kunstmuseum.ch

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

5. SO

KABARETT

BOTTIGHOFEN

Don Camillo und

Peppone

Zentrumbühne Bottighofen

www.zentrumbuehne-bottighofen.ch

20:00

LINDAU

Josef Brustmann - DAS

LEBEN IST KURZ - KAUF

DIE ROTEN SCHUH

Josef Brustmann

Zeughaus Lindau

www.zeughaus-lindau.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Freakwave Parade

Konzerte, zeitgenössischer

Zirkus, Visual Art, Film,

Streetart, Freestyle-Sport

und Veloconcerts

Bregenz, Bodenseeufer

www.freakwave.at

FRAUENFELD

Freie Bühne Thurgau:

Optima Forma

Uraufführung

Eisenwerk, Garten

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch/

17:00

FESTE

FRIEDRICHSHAFEN

Rotary am See

Sommerfest

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

11:00

HERBERTINGEN

Keltenfest

mit Programm und mit

unterschiedlichen Akteuren

aus der Antike

Heuneburg - Stadt Pyrene

+49 (7586) 8959405

www.heuneburg-pyrene.de

10:00

KUNST

WASSERBURG

Wolfgang Scherer:

Gefügt und geschichtet

Ausstellungsende

Kuba - Kunst im Bahnhof

www.ku-ba.org

17:00

ROCK & POP

RADOLFZELL

Annett Louisan - Kleine

Grosse Liebe

Milchwerk Musik Festival

Milchwerk Radolfzell

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

VOLKSMUSIK

BAD GRÖNENBACH

Musikverein Stetten

Standkonzert, Eintritt

frei, bei Regen entfällt die

Veranstaltung

Marktplatz

19:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

6. MO

LITERATUR &

VORTRÄGE

KREUZLINGEN

Jan-Philipp Sendker: Die

Rebellin und der Dieb

Autorenlesung

Kulturzentrum Kreuzlingen

Kult-X

19:30

KLASSIK & JAZZ

ISNY IM ALLGÄU

Collegium Instrumentale

Stuttgart: Wege in die

Romantik

Ev. Nikolaikirche

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

7. DI

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Literatur unter Bäumen

- Lesen am See:

Zsuzsanna Gahse trifft

Werner Dürrson

Moderator: Oswald Burger

Landesgartenschau

+49 (7551) 3097390

www.überlingen2020.de

19:00

ROCK & POP

LUSTENAU

ATZUR Patricia (Gesang,

Piano, Synthesizer), Paul

(Drums und Backing

Vocals)

Vorarlberger Kulturpicknick

Museum und Rheinbähnle

+43 (5577) 20539

www.rheinschauen.at/

18:30

RADOLFZELL

Matthias Reim - "

Sommer 2021 "

Milchwerk Musik Festival

Milchwerk Radolfzell

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

8. MI

SCHAUSPIEL & OPER

RAVENSBURG

Teresa Reichl, Olicia,

Diana Ezerex & Band

Open Air

Hirschgraben

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Verliebt in den Garten

– was macht der

Garten aus uns – ein

Lebenskreislauf der

Spannungen

Daniel Brogle und Eva

Eisenbarth

Landesgartenschau, Treffpunkt

Grün bei den Villengärten

+49 (7551) 3097390

www.überlingen2020.de

18:30

VOLKSMUSIK

TETTNANG

Musikverein Laimnau

Bärenplatz

www.tettnang.de/platzkonzerte

19:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00


SEEHENSWERT 87

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

9. DO

KABARETT

BAD GRÖNENBACH

Michael Feindler: Artgerechte

Spaltung

Postsaal

20:00

BOTTIGHOFEN

Don Camillo und

Peppone

Zentrumbühne Bottighofen

www.zentrumbuehne-bottighofen.ch

20:00

KLASSIK & JAZZ

MAINAU

Duo BartolomeyBittmann

Insel Mainau, Palmenhaus

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

20:00

VOLKSMUSIK

ERMATINGEN

Spuntämusig

, nur bei schönem Wetter

Strandbad Ermatingen / badi

& beiz

19:00

MESSEN

SALEM

Home & Garden

Home Interior, Garten und

Lifestyle

Schloss Salem, Schlosspark

+49 (7553) 9165336

www.homeandgarden-net.de

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

10. FR

KABARETT

BOTTIGHOFEN

Don Camillo und

Peppone

Zentrumbühne Bottighofen

www.zentrumbuehne-bottighofen.ch

20:00

LINDAU

Ulan & Bator - Zukunst

Ulan & Bator

Zeughaus Lindau

www.zeughaus-lindau.de

20:00

MUSICAL & TANZ

LUSTENAU

Eisele, Huneck & Zandl

Circus, Magie, Nouvelle

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

freudenhaus.or.at/

20:30

SCHAUSPIEL & OPER

LANGENARGEN

Langenargener Schlosskonzerte

| Soul-Jazz-

Concert

Karl Frierson, vocals,

percussion & Peter Vogel,

piano

Schloss Montfort

+49 (7543) 912712

18:30, 20:30

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Matthias Jung - "Chill

mal - Am Ende der

Geduld ist noch viel

Pubertät übrig"

Alte Fabrik Mühlhofen

Kulturbühne

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

KUNST

BAD WALDSEE

#sichtbar - Kulturforum

Bad Waldsee

Vernissage

Museum im Kornhaus

+49 (7524) 48228

www.museum-bad-waldsee.de

19:00

ENGEN

Abi Shek: Homo Animals

Holzschnitt-Tusche auf

Leinwand, Vernissage

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.abishek.org

19:30

ST. GALLEN

Éric Baudelaire: Death

Passed My Way and

Stuck This Flower in My

Mouth

Bilder, Vernissage

Kunsthalle

+41 (71) 2221014

www.k9000.ch

18:00

WASSERBURG

Nicole Schmölzer &

Birgitte Heintze: Zwei

Malerinnen, Imbuing-

Pekkala

Malerei, Vernissage

Kuba - Kunst im Bahnhof

www.ku-ba.org

19:00

MUSICAL & TANZ

LUSTENAU

Eisele, Huneck & Zandl

Circus, Magie, Nouvelle

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

freudenhaus.or.at/

Anzeige

20:30

SCHAUSPIEL & OPER

BAIENFURT

Matthias Jung |

Abenteuer Pubertät so

peinlich kommen wir

nicht mehr zusammen -

Open Air*

Open-Air

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

MAINAU

Jazz unter Palmen -

BartolomeyBittmann

- progressive strings

vienna

Schloss Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

20:00

RAVENSBURG

Die Bärenprinzessin

Open Air

Hirschgraben

, 11 und 14 Uhr

LITERATUR &

VORTRÄGE

RAVENSBURG

Monika Helfer: Vati

Open Air

Hirschgraben

19:00

SINGEN

Mentale Stärke!

Erkennen, trainieren und

nutzen

Infoabend mit Ralph

Oberbillig, Eintritt frei,

Anmeldung erforderlich

schoko.politan

+49 (7731) 790838

www.schokopolitan.com

19:00

KUNST TRIFFT GENUSS

Jedes Jahr am letzten Ferienwochenende findet der „Kunsthandwerk und Genuss“-Markt in Lindau statt. Dieses Jahr am

neuen Platz: dem Rüberplatz – direkt neben der Hafenpromenade beim stolzen Löwen an Lindaus bekannter Hafeneinfahrt.

Der Markt auf der Insel bietet ein vielfältiges individuelles Angebot an kunstvollem Handwerk. Die Aussteller zeigen Gold

und Silber, Holz und Karton, Eisen und Segeltuch, Leder und Ton, Wolle, Gips und Töpferwaren, Stoff, Glas und Seife, Stein

und Papier. Alles in kunstvoller Ausführung, kreativ und liebevoll hergestellt. Auch kulinarisch warten vielerlei Genüsse.

11.09., 10–18 Uhr + 12.09, 11–18 Uhr

Rüberplatz/Hafenpromenade

D-88131 Lindau

www.lindau.de


88

SEEHENSWERT

LITERATUR &

VORTRÄGE

FRIEDRICHSHAFEN

Ben Becker präsentiert:

Affe

FAB Festival

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:30

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Jazz im Kulturzentrum

in Erinnerung an Franco

Manzecchi, info@jazzclubkonstanz.de

Kulturzentrum am Münster,

Wolkensteinsaal

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

20:00

SINGEN

Pablo Held: Jazzclub

Konzert

Kulturzentum GEMS

www.diegems.de

20:30

ROCK & POP

ERMATINGEN

Gallery of Noise

elektronische Musik im Stil

von melodischem Deep

House, nur bei schönem

Wetter

Strandbad Ermatingen / badi

& beiz

18:00

LANGENARGEN

Langenargener Schlosskonzerte

| Soul-Jazz-

Concert

Karl Frierson, vocals,

percussion & Peter Vogel,

piano

Schloss Montfort

+49 (7543) 912712

20:30

SONSTIGE MUSIK

RAVENSBURG

Duo Fortezza & Markus

Fennert: Hommage an

Piazolla

Open Air

Hirschgraben

19:00

SCHAFFHAUSEN

Stiller Has: Pfadfinder

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch/

21:00

WANGEN IM ALLGÄU

Von Igor Strawinskys

Bulcinella bis Astor

Piazollas Libertango

Dirigent: Christoph Eberle

Waldorfschule Wangen

+49 (7522) 93180

19:30

MESSEN

SALEM

Home & Garden

Home Interior, Garten und

Lifestyle

Schloss Salem, Schlosspark

+49 (7553) 9165336

www.homeandgarden-net.de

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

11. SA

KABARETT

BOTTIGHOFEN

Don Camillo und

Peppone

Zentrumbühne Bottighofen

www.zentrumbuehne-bottighofen.ch

20:00, Endvorstellung

WANGEN IM ALLGÄU

Peter Vollmer - Es lockt

das Weib - doch bockt

der Leib

Stadthalle Wangen

+49 (7522) 22227

www.wangen.de

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

BAD WALDSEE

Wolfgang Mach: Klangvolle

Buchvorstellung

Museum im Kornhaus

+49 (7524) 48228

museumimkornhaus.de

19:30

MEERSBURG

Wenn alte Mauern

erzählen könnten...

mit Cristina Haigis und

dem Ensemble Dico

Cantus

Burg Meersburg, Rittersaal

+49 (7532) 80000

www.burg-meersburg.de

19:30

KLASSIK & JAZZ

ACHBERG

Claire Thirion (Violoncello)

und Jan Schultsz

(Klavier): Krieg der

Romantiker?

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

19:00

ROCK & POP

FRAUENFELD

The Circles: Goodbye-

Concert

54 Jahre Rock-Covers

Eisenwerk, Saal

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:30

FRIEDRICHSHAFEN

FAB Festival

Weekend, Das Lumpenpack,

Grossstadtgeflüster,

Shantel, Leyya, Buntspecht,

uvm.

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

16:30

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Larifari: Nick Woodland

Band

Bocksaal

+49 (7561) 87171

www.leutkirch.de

20:00

LINDAU

Heavysaurus - Retter Der

Welt Tour 2021

Club Vaudeville Lindau e.V.

www.vaudeville.de

14:00

JUSTIN SULLIVAN Solo

(New Model Army) -

Surrounded Tour 2021

Biergarten Open Air im

Club Vaudeville Biergarten

Bei schlechtem Wetter

indoor!

Club Vaudeville Lindau e.V.

www.vaudeville.de

20:00

WOLFEGG

Campus OpenAir - Jetzt

erst recht!

Fürstlicher Hofgarten

www.mv-wolfegg.de/news/

campus-openair-2021.html

19:00

VOLKSMUSIK

BAD SAULGAU

Stadtmusik Bad Saulgau

Marktplatz

16:30, Musikkapelle

Blochingen

SONSTIGE MUSIK

KONSTANZ

Orgelfilmnacht: La

Passion de Jeanne d’Arc

Konstanzer Orgelherbst

Kirche St. Gebhard

+49 (7531) 9423700

www.konzilsorgel.de

20:00

LINDAU

Grupo Sal

Gartenschau, große Bühne

18:00

RAVENSBURG

Carrousel

Open Air

Hirschgraben

20:00

The Lorbank Collective

Open Air

Hirschgraben

18:30

SCHAFFHAUSEN

Buzz & Real Rock Sound

Terrace Dance

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch/

17:00

MESSEN

SALEM

Home & Garden

Home Interior, Garten und

Lifestyle

Schloss Salem, Schlosspark

+49 (7553) 9165336

www.homeandgarden-net.de

10:00

DIES & DAS

BAD WURZACH

Oltimertreffen - Ausfahrt

mit Zwischenstopp in

Bad Wurzach

Bad Wurzach

11:30

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Felchenfahrt auf dem

HELIO Solarschiff -

Felchenwochen einmal

anders:

Schiffsanlegestelle Hafen

Radolfzell

18:30

Felchenfahrt auf dem

HELIO Solarschiff -

Felchenwochen einmal

anders:

Schiffsanlegestelle Hafen

Radolfzell

18:30

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

12. SO

SCHAUSPIEL & OPER

FRAUENFELD

Slam Royal

Poetryslam in Mostindien,

bei schönem Wetter im

Garten

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

KLASSIK & JAZZ

BAD WURZACH

Hyun-Jung Berger

(Violoncello) und Valerij

Petasch (Flügel)

, Eintritt frei, Info und Anmeldung

erforderlich: Tel.

07564/ 1329 oder 3438

Schloss, Barocktreppenhaus

17:00

OBERTEURINGEN

Imperial Jazzband

Open-Air-Konzert

Kulturhaus Mühle, Mühlenhof

www.muehle-ot.de

11:00

Erlebnistag

„Landleben

früher“

12.09.

10 - 18 Uhr

Aktuelle

Corona-Infos:

Museumsdorf-

Kürnbach.de

RAVENSBURG

Jasmin Tabatabai &

David Klein Quartett

Open Air

Hirschgraben

17:00

ROCK & POP

ERMATINGEN

Domestic Fuel

Funk/Blues/Soul, nur bei

schönem Wetter

Strandbad Ermatingen / badi

& beiz

18:00

KRESSBRONN

Franziska Gross

Kultursommer

Werft 1919

+49 (7543) 9539110

www.werft1919.com

VOLKSMUSIK

BAD GRÖNENBACH

Musikkapelle Memmingerberg

Standkonzert, Eintritt

frei, bei Regen entfällt die

Veranstaltung

Marktplatz

19:00

MESSEN

SALEM

Home & Garden

Home Interior, Garten und

Lifestyle

Schloss Salem, Schlosspark

+49 (7553) 9165336

www.homeandgarden-net.de

10:30

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Harfe-Fahrt auf dem

HELIO Solarschiff - Vom

Klang berührt

Johanna Dammert

Schiffsanlegestelle Hafen

Radolfzell

18:00

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

Regionalmarkt

Bodenseespezialitäten

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

12:00

13. MO

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

14. DI

KABARETT

FRIEDRICHSHAFEN

Kaya Yanar: Fluch der

Familie

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

RAVENSBURG

Das Zwangslager

Ummenwinkel. Die

Verfolgung der oberschwäbischen

Sinti

Einführungsvortrag mit

Esther Sattig

Museum Humpis-Quartier

www.museum-humpisquartier.de

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00


15. MI

KABARETT

BAIENFURT

Heinrich del Core: Glück

g‘habt!

Open-Air

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FRIEDRICHSHAFEN

Dieter Nuhr - Kein Scherz

Dieter Nuhr

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

KRESSBRONN

Mathias Kellner

Kultursommer

Werft 1919

+49 (7543) 9539110

www.werft1919.com

SCHAUSPIEL & OPER

BAIENFURT

Heinrich del Core | Glück

ghabt! - Open Air*

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Die Verzahnung von

Grün zwischen Innenund

Außenbereich

mit Sebastian van den

Elzen

Landesgartenschau, Treffpunkt

Grün bei den Villengärten

+49 (7551) 3097390

www.überlingen2020.de

18:30

SONSTIGE MUSIK

TETTNANG

Abschluss-Platzkonzert

Bärenplatz

www.tettnang.de/platzkonzerte

19:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

16. DO

SCHAUSPIEL & OPER

BAIENFURT

Heinrich del Core | Glück

ghabt! - Open Air*

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LUSTENAU

Christoph & Lollo: Mitten

ins Hirn

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

freudenhaus.or.at/

20:30

SINGEN

Der Sturm

Theaterinszenierung frei

nach William Shakespeare

Jugendmusikschule, Musikinsel

www.jugendmusikschulesingen.de

20:30

ROCK & POP

FRIEDRICHSHAFEN

Goethes Erben - X Tour

2020

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:00

KONSTANZ

Bonfire

Kulturladen Konstanz

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

20:30

SONSTIGE MUSIK

FRAUENFELD

The Bowmans

Modern-Folk

Eisenwerk, Beiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

LINDENBERG I. ALLGÄU

Film: Der Rausch

Chapeau - Kulturtage in

Lindenberg

Neues Krone Kino

http://www.kino-lindenberg.de

20:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

17. FR

KABARETT

BAD WALDSEE

Wildes Holz: Höhen und

Tiefen

Haus am Stadtsee

+49 (7524) 941342

www.kultur-am-see.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

FAB Festival - Poetry

Slam im Innenhof

Marvin Suckut, Slam Poeten

aus ganz Deutschland

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:00

KONSTANZ

Simon Weiland: Träume

Hirnforschung und Astrophysik

treffen Traumzeit

und Tao Performance,

Uraufführung

K9 Kulturzentrum

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

Simon Weiland (Uraufführung)

- Hirnforschung

und Astrophysik treffen

Traumzeit und Tao

Performance

K9 Kulturzentrum

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

SINGEN

Der Sturm

Theaterinszenierung frei

nach William Shakespeare

Jugendmusikschule, Musikinsel

www.jugendmusikschulesingen.de

20:30

KUNST

LINDENBERG I. ALLGÄU

Atelier k4: Nice to meet

you

Ausstellungseröffnung

Deutsches Hutmuseum und

Kulturfabrik

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

19:00

WUNDERTÜTE

BURLESQUE

ROCK & POP

LUSTENAU

The Monroes

The Rock’n’Roll Radio

Show

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

freudenhaus.or.at/

20:30

SCHAFFHAUSEN

Lordi: Killectour

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch/

19:30

SONSTIGE MUSIK

ISNY IM ALLGÄU

Wesendonck

Liederabend

Schloss, Refektorium

19:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

18. SA

KABARETT

BAD WURZACH

Christine Schütze:

Schützenfest

Gasthaus Adler

+49 (7564) 91232

www.adler-dietmanns.de

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie so eine Burlesqueshow ist, sollte nicht den Abend

im Kulturraum Casino verpassen, der unter dem Titel „Das aktuelle Burlesquestudio“ eine wahre

Wundertüte unter den Burlesqueshows präsentiert. Dabei werden nicht nur hochkarätige Darbietungen

von Größen der Burlesqueszene geboten, nein: Die Künstlerinnen plaudern auch aus dem

Show-Nähkästchen – gekonnt moderiert mit dem unverwechselbaren Charme der „Raketenmieze“

am Mikrofon. Ein Abend, der vor Lebensfreude und Esprit nur so sprüht!

25.09., 20.30 Uhr

Kulturhaus Caserne

Fallenbrunnen 17

D-88045 Friedrichshafen

www.kulturhaus-caserne.de

20:30

SEEHENSWERT 89

Anzeige


90

SEEHENSWERT

OBERTEURINGEN

Marianne Schätzle:

S’isch wie’s isch

Kabarett-Comedy-

Melange

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

20:00

Anzeige

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Gardi Hutter: Die Souffleuse

Clown-Theater

Welterbesaal

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Simon Weiland: Träume

Hirnforschung und Astrophysik

treffen Traumzeit

und Tao Performance,

Uraufführung

K9 Kulturzentrum

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

RAVENSBURG

Die Türmerin - Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche Ravensburg

15:00

Die Türmerin - Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche Ravensburg

15:00

SINGEN

Sertaç Mutlu: Passiert

das nur mir?

Kulturzentum GEMS

www.diegems.de

20:00

ST. GALLEN

Breaking the Waves

Oper von Missy Mazzoli

und Royce Vavrek

Umbau (Theater St. Gallen)

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:00, Premiere

QUEERGESTREIFT

Am 23. September meldet sich das kommunale Zebra Kino nach seinem Open Air Event wieder aus dem Corona-Schlummer

zurück und startet im eigenen Haus mit der 34. Ausgabe des Queergestreift Festivals. Zwei Wochen lang werden auf der

Leinwand Filme abseits traditioneller Geschlechternormen gezeigt und Liebe, Freude und Leid der LGBTQIA+-Community

in all ihren bunten Facetten gefeiert. Das Festival-Team hat mehr als 20 Filme ausgesucht, von Dokumentation und Historiendrama

über Teenie-Komödie bis hin zum Tanzfilm. Highlights sind unter anderem „Ammonite“ mit Kate Winslet und

Saoirse Ronan (Bild), „Supernova“ mit Colin Firth und Stanley Tucci sowie die Deutschlandpremiere von „The World to

come“ mit Katherine Waterston, Vanessa Kirby und Casey Affleck.

LITERATUR &

VORTRÄGE

MEERSBURG

Wenn alte Mauern

erzählen könnten...

mit Cristina Haigis und

dem Ensemble Dico

Cantus

Burg Meersburg, Rittersaal

+49 (7532) 80000

www.burg-meersburg.de

19:30

KLASSIK & JAZZ

ISNY IM ALLGÄU

Klavier Plus: Trio Marvin

Klavier, Violoncello und

Violine

Schloss, Refektorium

www.isny.de/klavier-plus

, 17 und 20 Uhr

MAINAU

Höhner Philharmonics

Schloss Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

20:00

Höhner Philharmonics

Open Air

Insel Mainau, Sonnendach

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

20:00

23.9.-6.10.

Zebra Kino Konstanz, Joseph-Belli-Weg 5, D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 601 90

www.zebra-kino.de

WOLFEGG

Ensemblegruppen des

Festspielorchesters der

Ludwigsburger Schlossfestspiele

Dvo?ák Mozart Rossini

Schloss, Rittersaal

+49 (7527) 9680

www.schlossfestspiele.de

, 17 und 20 Uhr

ROCK & POP

KONSTANZ

GuteZeit-Festival 2021 -

Tagesticket

Bodenseestadion Konstanz

14:00

LUSTENAU

Chantal Dorn: Feuerfest

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

freudenhaus.or.at/

20:30

SCHAFFHAUSEN

Urban Music Night

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch/

23:00

SONSTIGE MUSIK

LINDAU

Tres Y Dos - Tangoquintett

aus Vorarlberg

Zeughaus Lindau

www.zeughaus-lindau.de

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

Internationale Wassersport-Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

WOLFEGG

Bauernmarkt und

Eselschau

regionale Produkte und

langohrige Gesellen

Bauernhaus-Museum Allgäu-

Oberschwaben Wolfegg

+49 (7527) 95500

www.bauernhausmuseumwolfegg.de/

10:00

19. SO

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

TmbH - Theater mit

beschränkter Hoffnung -

Die Show!

K9 Kulturzentrum

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

20:00

SINGEN

Der Sturm

Theaterinszenierung frei

nach William Shakespeare

Jugendmusikschule, Musikinsel

www.jugendmusikschulesingen.de

20:30

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Träumerei

Südwestdeutsche Philharmonie

Konstanz, www.

philharmonie-konstanz.de

Studio der Philharmonie

+49 (7531) 900810

www.philharmonie-konstanz.

de/

18:00

ROCK & POP

ENGEN

Die Paldauer - live und

hautnah

Neue Stadthalle Engen

+49 (7733) 502249

19:00

VOLKSMUSIK

BAD GRÖNENBACH

Musikkapelle Lachen

Standkonzert, Eintritt

frei, bei Regen entfällt die

Veranstaltung

Marktplatz

19:00

SONSTIGE MUSIK

KONSTANZ

Chloé Lévy (Sopran)

und Marcus Hagemann

(Violoncello)

Konzert im Rahmen der

aktuellen Ausstellung von

Johannes Dörflinger

Kunstverein Konstanz, Oberlichtsaal

+49 (7531) 22351

www.kunstverein-konstanz.de

19:00


SEEHENSWERT 91

TETTNANG

Aris Quartett

Neues Schloss Tettnang,

Rittersaal

+49 (7542) 510500

www.spectrum-kultur-intettnang.de

18:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

Internationale Wassersport-Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

MARKDORF

Kleiderkiste

Veranstalter: Rotary Club

Markdorf, kinderkleiderkiste@rotary-markdorf.de

Stadthalle

+49 (7544) 500296

14:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

WOLFEGG

Bauernmarkt und

Eselschau

regionale Produkte und

langohrige Gesellen

Bauernhaus-Museum Allgäu-

Oberschwaben Wolfegg

+49 (7527) 95500

www.bauernhausmuseumwolfegg.de/

10:00

20. MO

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

Internationale Wassersport-Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

21. DI

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

ObenUnten - Schwedischer

Abend mit

Meadows und Tribe

Friday

Meadows & Tribe Friday

Kulturladen Konstanz

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

KONSTANZ

Rethinking Smart

Services - Durchstarten

mit digitalen Dienstleistungen

Konzilgebäude Konstanz

www.konzil-konstanz.de

14:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

Internationale Wassersport-Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

22. MI

KABARETT

WANGEN IM ALLGÄU

Uli Masuth: Mein Leben

als Ich

Hägeschmiede Wangen

+49 (7522) 29889

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BAIENFURT

Maxi Schafroth | Faszination

Bayern - Open Air*

Open-Air

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LINDAU

Berliner Compagnie:

Alles Fleisch

Club Vaudeville Lindau e.V.

www.vaudeville.de

20:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Zeitgemäße Gartengestaltung

in gebundener

Bauweise

mit Markus Gustke

Landesgartenschau, Treffpunkt

Grün bei den Villengärten

+49 (7551) 3097390

www.überlingen2020.de

18:30

KLASSIK & JAZZ

FRAUENFELD

The Music of Björk

SchnozJennyCaflisch feat.

Gabriela Krapf

Eisenwerk, Theater

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:15

ROCK & POP

LANGENARGEN

Andy King & The

Memphis Riders & The

Sweet Sensations

Münzhof Langenargen

+49 (7543) 933092

www.langenargen.de

20:00

SONSTIGE MUSIK

RADOLFZELL

Klüpfel & Kobr - Funkenmord

Klufti isch back

Klüpfel & Kobr

Milchwerk Radolfzell

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

Internationale Wassersport-Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

23. DO

KABARETT

BAIENFURT

Django Asül | Offenes

Visier - Open Air*

Open Air

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

RAVENSBURG

Dui do on de Sell: und du

lach’sch halt!

Petra Binder und Doris

Reichenauer

Schwörsaal Ravensburg

+49 (0751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

SINGEN

Johann Theisen Ein

Tollpatsch gibt Vollgas

Kulturzentum GEMS

www.diegems.de

20:00

MUSICAL & TANZ

LUSTENAU

in_tensegrity: Striking

Roots into the Void

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

freudenhaus.or.at/

20:30

SCHAUSPIEL & OPER

RAVENSBURG

Dui do on de Sell - und

du lachsch halt! - Petra

Binder und Doris Reichenauer

Petra Binder und Doris

Reichenauer

Schwörsaal Ravensburg

+49 (0751) 82640

www.ravensburg.de

15:00, 20:00

SONSTIGE MUSIK

ST. GALLEN

Midsummer Song

Tonhallekonzert

Tonhalle

+41 (71) 2420606

www.theatersg.ch/

19:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

Internationale Wassersport-Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

InterDive

Internationale Messe für

Tauchen, Schnorcheln &

Reisen

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

24. FR

MUSICAL & TANZ

HÄGGENSCHWIL

Nicolai Friedrich: Mental-

Magie und Illusionen

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

www.kulturimbaeren.ch

20:15

SCHAUSPIEL & OPER

BAIENFURT

Tina Häussermann |

Supertina rettet die Welt

- Open Air*

Open Air

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FRAUENFELD

Lara Stoll: Der Gipfel der

Freude

Wortwitz, Freuden und

viele Lebensfragen

Eisenwerk, Theater

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

KONSTANZ

Die Verlorenen

von Ewald Palmetshofer

Stadttheater

+49 (7531) 900150

theaterkonstanz.de/

20:00

LINDENBERG I. ALLGÄU

Duo Wortfront: Glück!

mit Sandra Kreisler &

Roger Stein

Löwensaal

+49 (8381) 942487

www.lindenberg.de

20:00

SINGEN

Der Sturm

Theaterinszenierung frei

nach William Shakespeare

Jugendmusikschule, Musikinsel

www.jugendmusikschulesingen.de

20:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

WANGEN IM ALLGÄU

Die Geister, die ich rief

- Balladenabend mit

Heiko Ruprecht (Wort)

und Veronika Ponzer

(Harfe)

nachgeholt von den Baden-Württembergischen

Literaturtagen 2020

Stadthalle Wangen

+49 (7522) 22227

www.wangen.de

19:30

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz:

Magisch

Konzilgebäude Konstanz

www.philharmonie-konstanz.

de/

19:30

SINGEN

Thärichens Tentett

Jazz Club Konzert

Kulturzentum GEMS

www.diegems.de

20:30

ROCK & POP

RADOLFZELL

Gregor Meyle

und neue Singer-Songwriter

Konzertsegel Radolfzell

15:00

SCHAFFHAUSEN

Andrea Bignasca: Keep

me from drowning

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch/

20:30

SONSTIGE MUSIK

BAD GRÖNENBACH

May Vibes Quartett

Postsaal

20:00

RAVENSBURG

Kolektif Istanbul - Grüße

vom Bosporus

Zehntscheuer Ravensburg

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.

de

20:00

ST. GALLEN

Midsummer Song

Tonhallekonzert

Tonhalle

+41 (71) 2420606

www.theatersg.ch/

19:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

Internationale Wassersport-Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

InterDive

Internationale Messe für

Tauchen, Schnorcheln &

Reisen

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00


92

SEEHENSWERT

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

25. SA

KABARETT

SINGEN

Tina Häussermann

FUTSCHIKATO

Kulturzentum GEMS

www.diegems.de

20:00

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Lisa Fitz: Dauerbrenner

Jubiläumsprogramm

Alte Fabrik Mühlhofen

Kulturbühne

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:30

Lisa Fitz - DAUER-

BRENNER! das große

Jubiläumsprogramm

Alte Fabrik Mühlhofen

Kulturbühne

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Michael Sens - Unerhört

Beethoven

Stadthalle Wangen

+49 (7522) 22227

www.wangen.de

20:00

MUSICAL & TANZ

HÄGGENSCHWIL

Nicolai Friedrich: Mental-

Magie und Illusionen

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

www.kulturimbaeren.ch

20:15

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Das aktuelle Burlesquestudio

- Die wunderbar

verrückte Burlesqueshow

mit glamourösen

Stars der Szene

Burlesqueshow mit

glamourösen Stars der

Szene

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

20:30

KONSTANZ

Die Verlorenen

von Ewald Palmetshofer

Stadttheater

+49 (7531) 900150

theaterkonstanz.de/

20:00

RAVENSBURG

Die Türmerin - Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche Ravensburg

15:00

Die Türmerin - Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche Ravensburg

15:00

Ravensburg slammt! -

Kommt zu Wort!

Zehntscheuer Ravensburg

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.

de

20:00

SINGEN

Der Sturm

Theaterinszenierung frei

nach William Shakespeare

Jugendmusikschule, Musikinsel

www.jugendmusikschulesingen.de

20:30

ST. GALLEN

Julia und Romeo

Schauspiel von William

Shakespeare in einer

Fassung von Mirja Biel

Umbau (Theater St. Gallen)

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:00, Premiere

TUTTLINGEN

The best of Tina -

Concert Tribute Show

Concert Tribute Show

Stadthalle Tuttlingen

www.tuttlinger.hallen.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

BAIENFURT

Harry Allen - Travel

Notes

Jazztime

Speidlerhaus

+49 (751) 47076

www.manufaktur-baienfurt.de

20:00

KONSTANZ

Orgelkonzert: Zwischen

Vogelgesang und Marienmonat

Konstanzer Orgelherbst

Kirche St. Gebhard

+49 (7531) 9423700

www.konzilsorgel.de

18:30

ROCK & POP

LINDAU

Project Pitchfork - Tour

Rock

Club Vaudeville Lindau e.V.

www.vaudeville.de

20:00

RADOLFZELL

Seefestival Radolfzell

2021 - Neue Ufer.

Samstag: Indie - Hip Hop

- Elektro - Klimbim

Pop Akademie Mannheim

Konzertsegel Radolfzell

15:00

SCHAFFHAUSEN

Hitparaden-Party

Kammgarn Kulturzentrum

+41 (52) 6240140

kammgarn.ch/

22:00

SONSTIGE MUSIK

KONSTANZ

Les Saxofous

K9 Kulturzentrum

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

19:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

Internationale Wassersport-Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

InterDive

Internationale Messe für

Tauchen, Schnorcheln &

Reisen

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

26. SO

MUSICAL & TANZ

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Sascha Korf: Die wilde,

interaktive, geviertelte

Mix-Show

Jubiläumsprogramm

Alte Fabrik Mühlhofen

Kulturbühne

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

19:00

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Eure Mütter - Bitte nicht

am Lumpi saugen! Die

neue Show

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

KONSTANZ

The Music of Björk - A

driving exploration in

sound and freedom

beyond the unexpected

K9 Kulturzentrum

+49 (7531) 16713

www.k9-kulturzentrum.de

19:00

20:30

ST. GALLEN

Breaking the Waves

Oper von Missy Mazzoli

und Royce Vavrek

Umbau (Theater St. Gallen)

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:00

FamilienSonntag

„Kindheit vor

100 Jahren“

26.09.

10 - 18 Uhr

Aktuelle

Corona-Infos:

Museumsdorf-

Kürnbach.de

SINGEN

Der Sturm

Theaterinszenierung frei

nach William Shakespeare

Jugendmusikschule, Musikinsel

www.jugendmusikschulesingen.de

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Sascha Korf präsentiert...Die

(geviertelte)

Mix-Show - mit Gästen

Alte Fabrik Mühlhofen

Kulturbühne

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

19:00

KLASSIK & JAZZ

ISNY IM ALLGÄU

Lika Bibileishvili

Klavierrezital

Schloss, Refektorium

15:00

KONSTANZ

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz:

Magisch

Konzilgebäude Konstanz

www.philharmonie-konstanz.

de/

18:00

MEERSBURG

Kammerkonzert: Merel

Quartet

Neues Schloss

+49 (7532) 8079410

www.neues-schloss-meersburg.

de

18:00, 20:00

Kammerkonzert: Merel

Quartett

Neues Schloss

+49 (7532) 8079410

www.neues-schloss-meersburg.

de

18:00

ÜBERLINGEN

Clara Schumann -

Vom Wunderkind zur

Powerfrau

Vortrag und Musik

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

11:00

Internationaler

Konzertring der Stadt

Überlingen 2021 Abo

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

11:00

VOLKSMUSIK

BAD GRÖNENBACH

Bad Grönenbacher

Musikanten & Zeller

Blasmusik

Gemeinschaftskonzert,

Eintritt frei, bei Regen

entfällt die Veranstaltung

Marktplatz

19:00

SONSTIGE MUSIK

DORNBIRN

Dub Fx

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

https://www.conradsohm.com/

20:00

RADOLFZELL

Brass Brass Brass

Froschenkapelle Radolfzell

Konzertsegel Radolfzell

15:00

ST. GALLEN

West Side meets East

Side

Brunchkonzert

Umbau (Theater St. Gallen)

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

11:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Interboot

Internationale Wassersport-Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

InterDive

Internationale Messe für

Tauchen, Schnorcheln &

Reisen

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

messen.de/

10:00

DIES & DAS

BAIENFURT

Hofernte & Straßentheater

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

11:00

ISNY IM ALLGÄU

Verkaufsoffener Sonntag

mit Flohmarkt

Innenstadt

11:30

LINDAU

Lindauer Gartenschau

vor dem Besuch bitte

über die aktuell geltenden

Sicherheits- und Hygienevorschriften

unter www.

lindau2021.de/corona

informieren, Kassenöffnungszeiten

Lindau

www.lindau2021.de

09:00

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

27. MO

MUSICAL & TANZ

SINGEN

Sinatra & Friends

(abgesagt)

A Tribute to the World´s

Greatest Entertainers

Stadthalle Singen

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Die Verlorenen

von Ewald Palmetshofer

Stadttheater

+49 (7531) 900150

theaterkonstanz.de/

20:00

KLASSIK & JAZZ

ÜBERLINGEN

Internationaler

Konzertring der Stadt

Überlingen 2021 Abo

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

11:00

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Isnyer Literaturtage

Isny im Allgäu

www.isny.de/kultur-kunst/

kultur-erleben/literatur/isnyerliteraturtage/

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

28. DI

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Dui do on de sell - Wir

feiern unsere Wechseljahre

Bahnhof Fischbach

+49 (07541) 44226

www.bahnhof-fischbach.de

20:00

Özcan Cosar - Cosar

Nostra - Organisierte

Comedy

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

KONSTANZ

Die Verlorenen

von Ewald Palmetshofer

Stadttheater

+49 (7531) 900150

theaterkonstanz.de/

20:00

KLASSIK & JAZZ

ÜBERLINGEN

Internationaler

Konzertring der Stadt

Überlingen 2021 Abo

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

11:00


DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Isnyer Literaturtage

Isny im Allgäu

www.isny.de/kultur-kunst/

kultur-erleben/literatur/isnyerliteraturtage/

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

Anzeige

SEEHENSWERT 93

Foto: © MAGALI DOUGADOS

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

29. MI

KABARETT

BAIENFURT

Ernst & Heinrich |

Irgendwas isch Emmer -

Open Air*

Open Air

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

KRESSBRONN

Willy Nachdenklich

Kultursommer

Werft 1919

+49 (7543) 9539110

www.werft1919.com

LINDENBERG I. ALLGÄU

David Kebekus: Aha?

Egal.

Deutsches Hutmuseum und

Kulturfabrik, Kulturboden

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

XIXA

Kulturladen Konstanz

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

20:30

LUSTENAU

Thom Monckton: Only

Bones (v1.0)

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

freudenhaus.or.at/

20:30

ST. GALLEN

Breaking the Waves

Oper von Missy Mazzoli

und Royce Vavrek

Umbau (Theater St. Gallen)

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Die Welt der Gräser und

ihre Verwendung

Andreas Ibendorf

Landesgartenschau, Treffpunkt

Grün bei den Villengärten

+49 (7551) 3097390

www.überlingen2020.de

18:30

SKANDAL IM STADTTHEATER

Das Stadttheater Schaffhausen öffnet im September seine Türen für die Spielzeit 2021/22 am 28.09. Den Auftakt macht die

neue Oper „Powder Her Face“ des britischen Komponisten Thomas Adès: Dass Don Juan allein in Spanien 1003 Geliebte

gehabt hatte, ließ man ja noch durchgehen. Aber dass Margaret Campbell, Herzogin von Argyll, es auf 88 Liebhaber brachte,

das war definitiv zu viel für die britische Upperclass der 1960er-Jahre. Die von der Yellow Press enthüllten sexuellen

Eskapaden der als „Dirty Duchess“ verschrienen Society-Lady machte die Kehlen heiß und heißer. Die Oper „Powder her

Face“ von Thomas Adès widmet sich dem skandalumwitterten Leben dieser letztendlich tragischen Frauengestalt, das 1912

begann und 1993 in einem englischen Pflegeheim in Armut endete. Eine bissige Gesellschaftssatire über Amoral, Dekadenz

und Voyeurismus.

www.stadttheater-sh.ch

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz:

Magisch

Konzilgebäude Konstanz

www.philharmonie-konstanz.

de/

19:30

ÜBERLINGEN

Internationaler

Konzertring der Stadt

Überlingen 2021 Abo

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

11:00

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Isnyer Literaturtage

Isny im Allgäu

www.isny.de/kultur-kunst/

kultur-erleben/literatur/isnyerliteraturtage/

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00

30. DO

KABARETT

BAIENFURT

Suchtpotenzial | Sexuelle

Belustigung - Open

Air*

Open Air

Hoftheater Baienfurt

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

RAVENSBURG

HG. Butzko - "aber

witzig" - Schnodderignachdenkliches

Kabarett

schnodderig-nachdenkliches

Kabarett

Zehntscheuer Ravensburg

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.

de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

LUSTENAU

Thom Monckton: Only

Bones (v1.0)

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

freudenhaus.or.at/

20:30

SINGEN

DAVID KEBEKUS »Aha?

Egal«

Kulturzentum GEMS

www.diegems.de

20:00

KUNST

FRAUENFELD

Tamara Janes: The

Super Zoom Edition

Ausstellungsende

Eisenwerk, Shedhalle

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

RAVENSBURG

Helmut Sturm. Die

Gruppe als Störfaktor

Vortrag von Selima Niggl

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

19:00

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Junge Deutsche Philharmonie

Kit Armstrong (Klavier),

André de Ridder (Leitung)

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

MAINAU

Morpheus: Weinklang

Insel Mainau, Palmenhaus

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

SCHWARZENBERG

Lukas und Arthur Jussen

Klavierabend

Schubertiade, Markus-Sittikus-

Saal

www.schubertiade.at

20:00

ÜBERLINGEN

Internationaler

Konzertring der Stadt

Überlingen 2021 Abo

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

11:00

ROCK & POP

PFULLENDORF

ABBA Galla

Stadthalle Pfullendorf

+49 (7552) 25-1131

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Isnyer Literaturtage

Isny im Allgäu

www.isny.de/kultur-kunst/

kultur-erleben/literatur/isnyerliteraturtage/

RADOLFZELL

Themenweg Naturerlebnispfad

Radolfzeller Heimattage,

info@radolfzell-tourismus.

de, www.heimattageradolfzell.de/

Dorfplatz

www.heimattage-radolfzell.de/

ÜBERLINGEN

Landesgartenschau

, Informationen auf www.

ueberlingen2020.de

Überlingen

ueberlingen2020.de

09:00


94

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN

ACHBERG

30. JULI 2021 BIS 19.

DEZEMBER 2021

Joseph Beuys - Hanns

Hoffmann-Lederer -

Maria Keller

Humboldt-Haus

+49 (8380) 335

6. AUGUST 2021 BIS

24. OKTOBER 2021

Lesser Ury - Stadt

Land Licht

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

ALLENSBACH

26. MAI 2021 BIS 15.

SEPTEMBER 2021

Schriftsteller

und Maler Fritz

Mühlenweg

literarische Daueraustellung

Mühlenweg Museum im

Bahnhof

www.muehlenwegmuseumgsb.de/

ARBON

14. AUGUST 2021 BIS

18. SEPTEMBER 2021

Andrea Vogel: Stretch

your mind

Galerie Adrian Bleisch

+41 (71) 4463890

www.galeriebleisch.ch

BAD GRÖNENBACH

1. SEPTEMBER 2021

BIS 30. SEPTEMBER

2021

Alexandra Vogt

(Horseplay) & Jai

Young Park (Der Ort

der Bilder)

Bilder und Skulpturen

Galerie Riedmiller

+49 (8384) 986151

www.galerie-riedmiller.de

25. SEPTEMBER 2021

BIS 5. NOVEMBER 2021

Uwe Mayr: Zurück zur

Quelle

Haus des Gastes, Kursaal,

1. OG

www.bad-groenenbach.de

18. SEPTEMBER 2021

BIS 23. OKTOBER 2021

Markus Lindinger: Die

Sicht von oben

Malerei

Seidenlicht Galerie Kunst

Handwerk Design

+49 (8334) 5347847

www.seidenlicht.de

BAD SCHUSSENRIED

11. JUNI 2021 BIS 6.

MÄRZ 2022

Klötzlebauer Ulm:

Faszination Lego

Sonderausstellung

Neues Kloster, Magnus-

Kleber-Saal

+49 (7583) 9269140

kloster-schussenried.de

11. JUNI 2021 BIS 6.

MÄRZ 2022

Tricture 3D – Komm

ins Bild

lebensgroße, illusionistische

Gemälde

Neues Kloster, Konventbau

+49 (7583) 9269140

kloster-schussenried.de

BAD WALDSEE

29. JUNI 2021 BIS 12.

SEPTEMBER 2021

Plastic Fantastic

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.

de/programm/ausstellungsprogramm/

11. JULI 2021 BIS 5.

SEPTEMBER 2021

Robert Steng: Wandskulpturen

Kleine Galerie - Haus am

Stadtsee

10. SEPTEMBER 2021

BIS 19. SEPTEMBER

2021

#sichtbar - Kulturforum

Bad Waldsee

Museum im Kornhaus

+49 (7524) 48228

museumimkornhaus.de

18. JULI 2021 BIS 5.

SEPTEMBER 2021

Paul Heinrich Ebell-

Förderpreis

Ausstellung der Bewerber

Museum im Kornhaus

+49 (7524) 48228

www.museum-bad-waldsee.

de

30. JULI 2021 BIS 10.

OKTOBER 2021

Piepe Hawran und Sigi

Harder: Zangengeburten

& Hirngespinste

Seenema - das Stadtkino

http://seenema-bw.de/

BAD WURZACH

16. JULI 2021 BIS 3.

SEPTEMBER 2021

Anita Hartmann:

Schau doch mal rein

Bilder in Acryl und

Spachteltechnik

Kloster Maria Rosengarten,

Kleine Galerie

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

DAUERAUSSTELLUNG

Sepp Mahler, ein Staunender

- seine Kunst

und die Schöpfung

Malerei, Dichtung,

Sozialgeschichte, Filme,

uvm.

Kulturdenkmal Sepp Mahler

Haus

+49 (7564) 1728

DAUERAUSSTELLUNG

Moor Extrem

multimediale Erlebnisausstellung

Naturschutzzentrum Wurzacher

Ried

15. JULI 2021 BIS 26.

SEPTEMBER 2021

Regionalgruppe

Württemberg-Bayern

der Gesellschaft für

Naturfotografie (GDT):

Wilde Alb

rauschende Wasserfälle,

spitze Felsen und tiefe

Höhlen

Naturschutzzentrum Wurzacher

Ried

www.wurzacher-ried.de

BREGENZ

6. JULI 2021 BIS 9.

SEPTEMBER 2021

Marusa Sagadin:

Wenn ich Cola mag,

weiß ich nicht, ob das

eine Illusion ist, weil

ich ja weiß, dass Cola

sehr viel Zucker hat

Bildraum Bodensee (Posthof

2. Stock)

17. JULI 2021 BIS 10.

OKTOBER 2021

Anri Sala

Sommerausstellung

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

29. MAI 2021 BIS 23.

AUGUST 2022

Auf eigene Gefahr:

Vom riskanten

Wunsch nach Sicherheit

Sonderausstellung

Vorarlberg Museum, 3. OG

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

3. JULI 2021 BIS 9.

JANUAR 2022

Karl Sillaber und C4

Architekten. Neues

Bauen in Vorarlberg

und Tirol (1960 – 1979)

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

vorarlbergmuseum.at/

17. JULI 2021 BIS 3.

OKTOBER 2021

Nino Malfatti: Im

Großen und Ganzen

Vorarlberg Museum, Atrium

+43 (5574) 46050

vorarlbergmuseum.at/

ENGEN

11. SEPTEMBER 2021

BIS 7. NOVEMBER 2021

Abi Shek: Homo

Animals

Holzschnitt-Tusche auf

Leinwand

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.abishek.org

DAUERAUSSTELLUNG

Geschichte Engens,

sakrale Kunst

archäologische Abteilung

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

ERISKIRCH

30. JULI 2021 BIS 21.

JUNI 2022

... und wenn der Wolf

kommt? Alte Mythen

und Erfahrungen

Wanderausstellung

Naturschutzzentrum

+49 (7541) 81888

www.naz-eriskirch.de

FRAUENFELD

2. SEPTEMBER 2021

BIS 30. SEPTEMBER

2021

Tamara Janes: The

Super Zoom Edition

Eisenwerk, Shedhalle

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

11. AUGUST 2021 BIS

31. OKTOBER 2021

Sonderausstellung:

Der Wolf – wieder

unter uns

lebensechte Präparate,

vielfältige Exponate und

Filmmaterial

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

FRIEDRICHSHAFEN

DAUERAUSSTELLUNG

Raumfahrt: Zu den

Sternen und zurück

Dornier Museum Friedrichshafen

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de/

museum/dauerausstellungen/

uebersicht

DAUERAUSSTELLUNG

Rennfieber

Erlebnisausstellung

Dornier Museum Friedrichshafen

+49 (7541) 4873614

dorniermuseum.de

DAUERAUSSTELLUNG

Fritz Stinn

Kunstwerke in verschiedenen

Größen und

Techniken

Hofener Galerie

+49 (7541) 22068

www.hofener-galerie.de

7. JUNI 2021 BIS 7.

NOVEMBER 2021

Beyond States. Über

die Grenzen von

Staatlichkeit

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de/

GAIENHOFEN

DAUERAUSSTELLUNG

Gaienhofener

Umwege: Hermann

Hesse und sein erstes

Haus

Kunst - Literatur

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 440949

www.hesse-museum-gaienhofen.de

15. JULI 2021 BIS 31.

OKTOBER 2021

Allzumenschliches

– Otto Dix und das

Porträt

Museum Haus Dix, Salon

Martha Dix

+49 (7735) 3151

www.museum-haus-dix.de

HÄGGENSCHWIL

14. AUGUST 2021 BIS

12. SEPTEMBER 2021

Annemarie Graf:

Details in der Natur

Acrylbilder

Kultur im Bären

+41 (71) 2432083

www.kulturimbaeren.ch

HEIMENKIRCH

18. SEPTEMBER 2021

Nice to meet you

Werkschau

Atelier K4

+49 (8381) 948313

HERGENSWEILER

1. AUGUST 2021 BIS 17.

OKTOBER 2021

Adalbert Emser:

Glühbirnen

Sonderausstellung

Heimatmuseum

+49 (8388) 605

www.hergensweiler.de/

heimatmuseim

HORGENZELL

DAUERAUSSTELLUNG

Meret Eichler

Werke aus verschiedenen

Schaffensperioden

Ehem. Atelier von Meret

Eichler

ISNY IM ALLGÄU

DAUERAUSSTELLUNG

Friedrich Hechelmann:

Panthea

Bilder, Gemälde und

Skulpturen

Kunsthalle im Schloss

+49 (7562) 914100

www.kunsthalle-schlossisny.de

17. JULI 2021 BIS 3.

OKTOBER 2021

Christina von Bitter:

Raum einfangen

Plastiken, Bilder, Zeichnungen

Städtische Galerie im Schloss

+49 (7562) 975630

isny.de/kunst

KISSLEGG

12. AUGUST 2021 BIS

31. OKTOBER 2021

Kißlegg wie gemalt -

Neubeginn

Aufnahmen des Fotowettbewerbs

2020

Neues Schloss

www.kisslegg.de

12. SEPTEMBER 2021

BIS 19. SEPTEMBER

2021

Schwäbische Eisenbahn

Miniatur-Ausstellung

mit fast 60 m langer

Modellbahnanlage

Neues Schloss

www.kisslegg.de

KONSTANZ

24. JULI 2021 BIS 9.

JANUAR 2022

Magisches Land – Kult

der Kelten in Baden-

Württemberg

Sonderausstellung

Archäologisches Landesmuseum

+49 (7531) 98040

www.konstanz.alm-bw.de

DAUERAUSSTELLUNG

Jan Hus - Mut zu

denken, Mut zu

glauben, Mut zu

sterben

Hus-Museum

www.konstanz.de

24. JULI 2021 BIS 19.

SEPTEMBER 2021

Johannes Dörflinger:

Orakel

bemalte Polaroid-Transformationen

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

kunstverein-konstanz.de

21. AUGUST 2021 BIS 9.

OKTOBER 2021

Best of

Arbeiten verschiedener

Künstler

Lachenmann Art

+49 (7531) 3691371

www.lachenmann-art.com

26. JUNI 2021 BIS 25.

SEPTEMBER 2021

Evelyn Richter: Von

der Latenz der Bilder

Fotografie

Leica Galerie

www.leica-galerie-konstanz.

de/

29. JUNI 2021 BIS 9.

JANUAR 2022

Idyllen zwischen Berg

und See

die Entdeckung von

Bodensee und Voralpenraum

Rosgartenmuseum

+49 (7531) 900246

www.rosgartenmuseum.de/

17. JUNI 2021 BIS 5.

SEPTEMBER 2021

Form und Freiheit.

Von der Figur zur

Abstraktion

Städtische Wessenberg-

Galerie

www.konstanz.de/kultur

KREUZLINGEN

DAUERAUSSTELLUNG

Cuba: Fahrzeuge und

Menschen

Fotos und Malerei

Galerie Arndt

+41 (71) 6721355

www.arndt-art-und-design.

net/page4.php

DAUERAUSSTELLUNG

Maß und Gewicht

Museum Rosenegg

+41 (71) 6728151

www.kreuzlingen.ch/

LANDSCHLACHT

DAUERAUSSTELLUNG

Türel Süt: Sense The

Colours - Museum der

Sinne

Museumskonzept für

Blinde und Sehende

Internationales Blindenzentrum

IBZ, Blindenbibliothek

(2. Stock)

+41 (71) 6946161

www.turelsut.com

LANGENARGEN

30. JUNI 2021 BIS 31.

OKTOBER 2021

Hans Purrmann

(1880–1966): Im

Dialog mit Hans

Purrmann

Kunst der Moderne und

Gegenwart in Langenargen

Museum

+49 (7543) 3410

www.langenargen.de


SEEHENSWERT 95

MOTIVKREIS TIERE

Die Stubengesellschaft 1599 e.V. Kunstverein Engen zeigt mit „homo animalis“ Werke von Abi

Shek im Städtischen Museum + Galerie. Der Holzschnitt ist eines der ältesten Verfahren in der

Bildenden Kunst, aber immer wieder treten Künstler hervor, deren Arbeiten wie Neuentdeckungen

dieser so ursprünglichen Technik erscheinen. Der 1965 in Israel geborene Stuttgarter Abi

Shek gehört sicherlich dazu. Seine Holzschnittarbeiten, die teils durch Tuscheüberzeichnungen zu

Unikaten werden, gehen eine magische Symbiose aus Archaik und moderner Bildauffassung ein.

11.09.–07.11.

Städtisches Museum Engen + Galerie

Klostergasse 19

D-78234 Engen

www.stubengesellschaft-engen.de

12. AUGUST 2021 BIS

17. SEPTEMBER 2021

60 + 1 Jahre Eisstockschützen

Langenargen

Rathaus, Foyer

+49 (7543) 93300

www.langenargen.de

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

DAUERAUSSTELLUNG

Dorothea Schrade

Malerei und Zeichnung

Galerie Dorothea Schrade -

Altes Pfarrhaus

+49 (7561) 984154

www.dorothea-schrade.de

5. SEPTEMBER 2021

BIS 16. OKTOBER 2021

Raimund Wäschle: Auf

der Gegenseite des

Himmels

Galerie im Kornhaus

+49 (7561) 87171

5. SEPTEMBER 2021

BIS 16. OKTOBER 2021

Raimund Wäschle: Auf

der Gegenseite des

Himmels

Gotisches Haus

LINDAU

21. JULI 2021 BIS 9.

OKTOBER 2021

Friedensklima - 17 Ziel

für Gerechtigkeit und

Frieden

ein Ausstellungsprojekt

der friedens räume und

der Friedensregion

Gartenschau

www.friedensregion-bodensee.de/friedensklima/

26. MAI 2021 BIS 31.

OKTOBER 2021

Marc Chagall: Paradiesische

Gärten

Kunstmuseum am Inselbahnhof

+49 (8382) 274747850

www.kultur-lindau.de/

museum/

2. JULI 2021 BIS 26.

SEPTEMBER 2021

Das Schloss am Meer

Geschichte der

Luitpold-Kaserne und

der Eisenbahn auf der

Hinteren Insel

Praxis Dres. Lochbrunner,

Eingang Gebäuderückseite

Luitpoldpark

+49 (8382) 23733

www.verkehrsmuseumlindau.de

14. JUNI 2021 BIS 19.

SEPTEMBER 2021

Lukas Thein: Weltgartenschau

in tempera

Part II

Malerei

Skulpturale - die Galerie

skulpturale.eu

LINDENBERG I. ALLGÄU

18. SEPTEMBER 2021

Werkschau

Atelier k4

17. SEPTEMBER 2021

BIS 10. OKTOBER 2021

Atelier k4: Nice to

meet you

Deutsches Hutmuseum und

Kulturfabrik

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.

de

MAINAU

19. AUGUST 2021 BIS

26. SEPTEMBER 2021

Kein Eis Meer

Expeditionen zum

Klimawandel

Insel Mainau, Gärtnerturm

+49 (7531) 3030

www.mainau.de/

17. JUNI 2021 BIS 24.

OKTOBER 2021

Malgorzata Chodakowska:

Faszinierende

Wasserspiele

Skulpturen-Ausstellung

Insel Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de/

25. JUNI 2021 BIS 24.

OKTOBER 2021

Unsere Wannen sind

voll...

Badewannen-Wassergarten

Insel Mainau, Ufergarten mit

Blumenuhr

+49 (7531) 3030

www.mainau.de/

MARKDORF

DAUERAUSSTELLUNG

Back to life

Kunstsammlung aus 35

Werken von 21 Künstlerinnen

und Künstlern

Wund Holding

MEERSBURG

28. JULI 2021 BIS 7.

NOVEMBER 2021

Das Zweite Gesicht

- Verwandeln,

Entlarven, Erscheinen

Kooperationsausstellung

Neues Schloss

+49 (7532) 8079410

https://www.meersburg.de/

28. JULI 2021 BIS 7.

NOVEMBER 2021

Das Zweite Gesicht

- Verwandeln,

Entlarven, Erscheinen

Kooperationsausstellung

Rotes Haus / Galerie Bodenseekreis

+49 (7532) 494129

https://www.meersburg.de/

28. JULI 2021 BIS 7.

NOVEMBER 2021

Das Zweite Gesicht

- Verwandeln,

Entlarven, Erscheinen

Kooperationsausstellung

Vineum Bodensee

https://www.meersburg.de/

RADOLFZELL

17. JUNI 2021 BIS 27.

NOVEMBER 2021

Anette C. Halm:

Barockoko

Kunst in der Kaserne

www.saga.gallery

DAUERAUSSTELLUNG

Heimat für Kultur

Foto-Ausstellung

Seemaxx Outlet Center

+49 (7732) 94099930

DAUERAUSSTELLUNG

Kuriositäten-Kabinett

Stadtmuseum Radolfzell

+49 (07732) 81530

www.stadtmuseum-radolfzell.

de

4. JUNI 2021 BIS 20.

FEBRUAR 2022

Trachten Leben!

Stadtmuseum Radolfzell

+49 (07732) 81530

www.stadtmuseum-radolfzell.

de

1. JULI 2021 BIS 10.

OKTOBER 2021

Patchwork Heimat

Ausstellung von Studierenden

über Zugehörigkeit

und Beheimatung

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

villabosch-radolfzell.de

RAVENSBURG

13. AUGUST 2021 BIS

11. SEPTEMBER 2021

Andreas Amrhein: The

future is ours

Papierarbeiten

Galerie 21.06

galerie2106.de

4. SEPTEMBER 2021

BIS 30. SEPTEMBER

2021

Anca Jung und

Dagmar Reiche: Mut

zum Gefühl

Heilig-Geist-Spital

+49 (751) 8890

13. SEPTEMBER 2021

BIS 29. OKTOBER 2021

Martina Geist: Bagatellen

Holztafeln und Holzschnitte

Kreissparkasse

+49 (751) 840

www.ksk-rv.de/ausstellung

4. SEPTEMBER 2021

BIS 31. OKTOBER 2021

Helmut Sturm: Spielfelder

der Wirklichkeit

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de


96

SEEHENSWERT

17. JUNI 2021 BIS 30.

JANUAR 2022

Ausgrenzung und

Verfolgung. Ravensburger

Sinti im Nationalsozialismus

Museum Humpis-Quartier

www.museum-humpisquartier.de/

DAUERAUSSTELLUNG

Ravensburger Lebenswelten

Museum Humpis-Quartier

www.museum-humpisquartier.de

DAUERAUSSTELLUNG

Zeitreise durch die

letzten 200 Jahre im

Landkreis Ravensburg

Wirtschaftsmuseum

+49 (751) 35505777

www.museumsviertel.

ravensburg.de

SCHAFFHAUSEN

18. JUNI 2021 BIS 28.

NOVEMBER 2021

Bis auf die Knochen -

Was Gräber erzählen

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch/

26. MAI 2021 BIS 19.

SEPTEMBER 2021

Ein Leben für die

Kunst

der Maler und Sammler

Kaspar Ilg

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

SINGEN

19. JUNI 2021 BIS 30.

SEPTEMBER 2021

Gianni Versace: Retrospective

originale Designkunstwerke

aus internationalen

Sammlungen

MAC - Museum Art & Cars,

MAC 1

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com/

26. MAI 2021 BIS 21.

AUGUST 2022

Nobelkarosserien der

20er und 30er Jahre

Erdmann & Rossi -

Sammlung Saulius

Karosas

MAC - Museum Art & Cars,

MAC 2

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com/

29. MAI 2021 BIS 12.

SEPTEMBER 2021

Krieg und Frieden

das einzig erhaltene

Wandbild von Otto Dix

Rathaus

+49 (7731) 850

www.singen-kulturpur.de

20. JUNI 2021 BIS 12.

SEPTEMBER 2021

Schaut her! Toni

Schneiders.

Städtisches Kunstmuseum

www.singen-kulturpur.de

18. JUNI 2021 BIS 19.

SEPTEMBER 2021

Sehen was ist

von den Künstlern auf

der Höri bis heute

Städtisches Kunstmuseum

www.kunstmuseum-singen.

de

ST. GALLEN

1. JUNI 2021 BIS 27.

FEBRUAR 2022

Entdeckungen - Highlights

der Sammlung

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

DAUERAUSSTELLUNG

Indianer & Inuit

- Lebenswelten

nordamerikanischer

Völker

Sammlung

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

I LOVE NEW YORK!

Einem der populärsten zeitgenössischen

Künstler ist die diesjährige große Sommerausstellung

im Fruchtkasten Ochsenhausen gewidmet:

James Rizzi! Er gilt als Nachfolger der

New Yorker Pop-Art-Legenden Andy Warhol

und Keith Haring. 1950 im New Yorker Stadtteil

Brooklyn geboren, blieb er New York bis

zu seinem Tod im Jahr 2011 treu. Seine charakteristischen

Bilder sind eine einzige Liebeserklärung

an seine Heimatstadt. Mit seiner farbenfrohen,

kindlich naiven Malerei begeistert

DAUERAUSSTELLUNG

Jugendstil & St.

Gallen

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

11. SEPTEMBER 2021

BIS 28. NOVEMBER

2021

Éric Baudelaire: Death

Passed My Way and

Stuck This Flower in

My Mouth

Bilder

Kunsthalle

+41 (71) 2221014

www.k9000.ch

26. MAI 2021 BIS 24.

APRIL 2022

Blicke aus der Zeit

Sammlungsperspektiven

I

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch/

5. JUNI 2021 BIS 10.

OKTOBER 2021

Einblicke - Ausblicke

Sammlungsperspektiven

II

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

James Rizzi auch zehn Jahre nach seinem Tod

die Menschen auf der ganzen Welt – vielleicht

sogar mehr denn je.

bis 03.10.

Di bis so 11-17 Uhr, Do 11-19 Uhr

Galerie Fruchtkasten

Schloßbezirk 17

D-88416 Ochsenhausen

www.tourismus-ochsenhausen.de

DAUERAUSSTELLUNG

Endlich! Glanzlichter

der Sammlung

Meisterwerke vom Mittelalter

bis zur Moderne

Kunstmuseum, EG

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

26. MAI 2021 BIS 21.

NOVEMBER 2021

Erker

Galerie - Edition - Verlag

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

kunstmuseumsg.ch

TUTTLINGEN

DAUERAUSSTELLUNG

Stadtgeschichte

Tuttlingen

Museum Fruchtkasten

+49 (7461) 15135

www.museen-tuttlingen.de/

ÜBERLINGEN

6. JULI 2021 BIS 11.

SEPTEMBER 2021

Markus Lüpertz

ausgewählte Arbeiten

auf Papier und Skulpturen

zum 80-jährigen

Jubiläum

Galerie & Einrahmungen

+49 (07551) 972866

www.galerie-ueberlingen.de

4. JUNI 2021 BIS 5.

AUGUST 2022

Collot de Herbois

Galerie Collot de Herbois

7. SEPTEMBER 2021

BIS 25. SEPTEMBER

2021

Christian Scheel: Alles

wächst

Galerie Gunzoburg

+49 (7551) 63233

www.ibc-ueberlingen.de

22. AUGUST 2021 BIS

24. OKTOBER 2021

Johannes Beller:

Landschaft im Wandel

- Überlingen und der

See

Städtische Galerie Fähnle

www.galerie-fähnle-freunde.

de

19. AUGUST 2021 BIS

10. OKTOBER 2021

Achim Mende: Crazy

Little Planet

Städtische Galerie Fauler Pelz

+49 (7551) 991074

www.staedtischegalerie.de

1. JUNI 2021 BIS 18.

DEZEMBER 2021

Überlingen legendär! -

1250 Jahre sagenhafte

Stadtgeschichte

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

WALDENBUCH

DAUERAUSSTELLUNG

Wohnwelten

menschliche Wohnbedürfnisse

Schloss Waldenbuch

www.museum-der-alltagskultur.de

WANGEN IM ALLGÄU

1. SEPTEMBER 2021

BIS 25. SEPTEMBER

2021

Ilona Johanna

Plattner

Bilder

Stadtbücherei im Kornhaus

+49 (7522) 74120

www.buecherei-wangen.de

18. JULI 2021 BIS 3.

OKTOBER 2021

Lieselotte von Faber

(1920 - 2014): Malen

im Verborgenen

Retrospektive eines

faszinierenden malerischen

Lebenswerks

Städtische Galerie in der

Badstube

www.galerie-wangen.de

WARTH

26. MAI 2021 BIS 19.

DEZEMBER 2021

Jenseits aller Regeln

- Das Phänomen

Außenseiterkunst

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

kunstmuseum.tg.ch/

26. MAI 2021 BIS 12.

SEPTEMBER 2021

Künstlerduo Bildstein

& Glatz: Loop the

Loop

Kunstwerk für die Kartause

Ittingen

Kunstmuseum Thurgau,

Wiese vor dem Kloster

+41 (58) 3451060

kunstmuseum.tg.ch/

DAUERAUSSTELLUNG

Neu im Museum / Zu

Tisch - Werke aus der

Sammlung

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

kunstmuseum.tg.ch/

26. MAI 2021 BIS 19.

DEZEMBER 2021

Thurgauer Köpfe - Ein

Bankierssohn pflügt

um

Kunstmuseum Thurgau,

Ittinger Museum

+41 (58) 3451060

kunstmuseum.tg.ch/

26. MAI 2021 BIS 19.

SEPTEMBER 2021

Über den Wolken

- Anleitungen zum

Abheben

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

kunstmuseum.tg.ch/

WASSERBURG

11. SEPTEMBER 2021

BIS 3. OKTOBER 2021

Nicole Schmölzer &

Birgitte Heintze: Zwei

Malerinnen, Imbuing-

Pekkala

Malerei

Kuba - Kunst im Bahnhof

www.ku-ba.org

21. AUGUST 2021 BIS 5.

SEPTEMBER 2021

Wolfgang Scherer:

Gefügt und

geschichtet

Kuba - Kunst im Bahnhof

www.ku-ba.org

DAUERAUSSTELLUNG

Blickwinkel

Sonderausstellung

Museum im Malhaus

+49 (8382) 750457

www.museum-im-malhaus.de

WEINGARTEN

20. JULI 2021 BIS 30.

OKTOBER 2021

Reinhard Köhler:

Der Nachteil kommt

langsam

Kulturzentrum Linse

kulturzentrum-linse.de

26. JUNI 2021 BIS 31.

OKTOBER 2021

Die 1920er Jahre in

Weingarten

Schlössle, Stadtmuseum


DEJA VU 97

„NETZ“WERK

Die internationale Schutzgemeinschaft Bodenseefisch

e.V., die sich im Oktober 2020 gegründet hat,

konnte auf ihrer zweiten Live-Mitgliederversammlung

im Kreuzlinger Seemuseum ein paar Eckpfeiler

setzen, an denen sich das „Netz“Werk zukunftssicher

aufspannen lässt. Das neu restaurierte

Seemuseum war dabei ein bewusst gewählter Ort,

ist hier doch die Bodenseefischerei ein wichtiges

Ausstellungsthema, wie Gastgeber und Museumsleiter

Christian Hunziker erläuterte. An diesem

Tag wurden die Marke „Wildfang Bodensee“ beim

Europäischen Patentamt auf den Weg gebracht

und die neue Homepage online präsentiert.

TEXT, FOTOS: MARKUS HOTZ

JETZT DRINKVARIATIONEN MIT

Italicus di Bergamotto

und Havana Club Verde

PROBIEREN!

ITALICUS

Lemon

5cl Italicus Rosolio

di Bergamotto

10cl Bitter Lemon

Grapefruitspalte

VERDE

& TOnic

5cl Havana Club

Verde

10cl Tonic Water

Grapefruitspalte

& Minze

genuss-mit-verantwortung.de

210716_ANZ_APERTIV_SEEZUNGE_188x136mm_RZ.indd 2 16.07.21 10:03

▶ Mehr Bilder gibt es auf www.akzent-magazin.com


98

DEJA VU

WEINTHERAPIE AUF

HOHEM NIVEAU

Die Weintherapeuten Andreas Michel und Robert Martin

lösen mit der Partyreihe WEIN & BEATS die langweiligen

Weinproben von gestern ab: Weinprobe, vorweg mit kulinarischer

Unterstützung von Büffel Bill und danach Party mit

Musik von DJ The Freshmaker. Diesmal traf man sich auf der

Dachterrasse von Optimal Systems in Konstanz und trank

gute Weine bis spät in die Nacht. Mehr Infos: www.weintherapeuten.de

TEXT UND FOTO MARIA PESCHERS

JAZZ-SEE-MEILE

Gelungener Auftakt für die JAZZMEILE Kreuzlingen auf der ErMarina

in Ermatingen. Coronabedingt gab es dieses Jahr ein dezentrales

Konzept in neun Cafés, Restaurants und Unternehmen.Auf

dem Schiff ErMarina konnte man die Eröffnung begehen. Ladyva

als Boogie-Woogie, Blues & Jazz Trio startete auf einem angehängten

Bühnen-Floß. Dazu ein tolles Gastro-Erlebnis mit dem

Team von ErMarina – das Eröffnungskonzept kam insgesamt

super an. So wie die ganze JAZZMEILE 2021: Die Ersatz-Konzerte

waren ausverkauft! Die JAZZMEILE KREUZLINGEN (über)lebt –

und ist mehr denn je in Aufbruchstimmung.

TEXT, FOTOS: MARKUS HOTZ

▶ Mehr Bilder gibt es auf www.akzent-magazin.com


Katalog bestellen

0800/0701200 oder

www.maas-natur.de

Wir suchen Sie!

Filialleitung und Verkaufsberater

für unseren Laden

in Konstanz gesucht!

www.maas-natur.de/jobs

Ökologische Mode -

fair produziert

Wessenbergstr. 32 | 78462 Konstanz | Mo-Fr 10-18.30 h | Sa 10-18 h


Lebe. Liebe. Genieße.

Gottmadingen-Bietingen (D)

Konstanz (D)

Volketswil (CH)

www.inpuncto-kuechen-moebel.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine