THE NEW INSIDER No. XVIII, August 2021 #458

insiderosnabrueck

WIN: Panthers VIP-Tickets, Freikarten für Culcha Candela, Le Feu-Gutscheine, Kino for free // Osnabrücker OB-Kandidaten im TNI Polit-Talk // Was denn nun? So geht es weiter in den Osnabrücker Clubs! // Insider des Monats: Die Mädels und Jungs von Ticketheimat // Osnabrücker Fitness-Discounter im TNI-Test // Wieder da: Alle News und Facts zum Comeback der Peitsche // MOVIES: Endlich wieder Kino - die aktuellsten Filmstarts // Inside my home mit Sängerin Jennifer Schotter // UND: Brainwork, Szene-News & mehr!

+++ FOR FREE! ++++

September

Anzeige

No. XXIX | #458 | 09/2021

thenewinsider

WAS

DENN

NUN

Wie geht’s weiter in den

Osnabrücker Clubs?

Ein aktueller Überblick.

connect company

company

KTIVITÄT ALLES IST.

©

WEIL ARBEITGEBERATTRAKTIVITÄT ALLES IST.

©

?

DIE PERFEKTE

CONNECTION

Arbeitgeberattraktivität

trifft Personalvermittlung.

FOOD-GUTSCHEINE

VOM LE FEU

FREIKARTEN FÜRS

STRANDKORB

OPEN-AIR

GIROLIVE PANTHERS

VIP-TICKETS

FITNESS-

DISCOUNTER

im TNI-Test

Special zum Saisonstart

Sutthauser Straße 150/152

49080 Osnabrück

Fon (0541) 673 69-785

www.cn-people.de


LOKAL | REGIONAL

Inhalt/WIN 2

Editorial 3

Lokal|Regional

OB-Wahl in Osnabrück 4/5

Titelstory

Clubchaos - was denn nun? 6/7

Szene News 8/9

Insider des Monats

Ticketheimat 10

Lokal|Regional

Stadtwerke Vorteilswelt 11

Event-Highlights 12/13

Dein neuer Job 14

Lokal|Regional

Eleganz trifft auf Moderne 15

Der TNI-Test 16/17

Lokal|Regional

Solarexperte im TNI-Talk 18

Lokal|Regional

Lichtart 19

Sonderteil

Peitsche is back! 20/21

Sonderteil

Saisonstart der Panthers 22/23

1x1

1 x 2 Tickets für

CULCHA CANDELA

Urlaubsfeeling und gute Musik? Das schreit nach der Strandkorb Open Air Deutschlandtour,

die nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, dieses Jahr auch in unserer

Nachbarstadt Bielefeld halt macht. Von bargeldloser Gastronomie mit Lieferung zum

Strandkorb, über kontaktlosen Einlass bis hin zu Desinfektionsmittel am Sitzplatz, ist alles

durchdacht. Und wer könnte das „Sommer, Sonne, Sonnenschein“-Feeling besser rüberbringen

als die legendäre Hip Hop- und Latinband Culcha Candela?

TNI verlost 1 x 2 Tickets für das Live-Konzert von Culcha Candela, das am 16. September

auf dem Strandkorb Open Air an der Radrennbahn in Bielefeld stattfindet. So könnt

ihr teilnehmen: Schreibt eine Mail an win@thenewinsider.de mit dem Betreff „Strandkorb“,

schickt uns eine Nachricht auf WhatsApp (0162 944 9444) oder Instagram

(@thenewinsider). Einsendeschluss ist der 12. September. Viel Glück!

Lokal|Regional

jobmesse osnabrück 24/25

Lokal|Regional

Interview mit Olympiaarzt 26

Lila-Weiß Report 27

Sonderteil

Babyglück 28

Inside my Home

Jennifer Schotter 29

Movies 30/31

All you can

eat for two

1 x 2 Panthers

V IP Tickets

Ein großes Dankeschön an

alle Inserenten dieser Ausgabe:

AOK Niedersachsen, Auto Weller, AXA Florian

Flatau, Bitburger Brauerei, CDU Katharina

Pötter, Connect People, Die Grünen OS, Dransmann

Wohnideen, Fruchtland, Getränke Weidlich,

Hall of Fame Osnabrück, Klinikum Osnabrück,

LichtArt, os-concept, Schäffer, Schoeller

Technocell, Stadtwerke Osnabrück, VGH Niedersachsen

2 Anzeigensonderteil

Mit viel Hitze und Liebe werden im Leu Feu

die dünnen herzhaften oder süßen Flammkuchen

gebacken. Über 50 verschiedene

Variationen warten auf hungrige Gäste, die

bei gemütlicher Atmosphäre die französischen

Teigkreationen genießen können.

TNI verlost ein „All you can eat“-Dinner

für zwei Personen. So könnt ihr teilnehmen:

Schreibt an win@thenewinsider.de

mit dem Betreff „Le Feu“, schickt uns eine

Nachricht auf WhatsApp (0162 944 9444)

oder Instagram (@thenewinsider). Einsendeschluss

ist der 25. September.

Am 26. September starten die Girolive Panthers

Osnabrück endlich wieder in die 1.

Deutsche Baksketballbundesliga und sind

nach ihrem verdienten zweiten Platz in der

vergangen Saison heiß auf den Pokal.

TNI verlost exklusiv 1 x 2 VIP Tickets für ein

Panthers-Heimspiel (Termin nach Absprache)

inklusive Food & Drinks: What to do:

Schreibt an win@thenewinsider.de mit dem

Betreff „Panthers”, schickt uns eine Nachricht

auf WhatsApp (0162 944 9444) oder

Instagram (@thenewinsider). Einsendeschluss

ist der 25. September.


EDITORIAL

Liebe LeserInnen,

was denn nun? Unser Aufmacher des Monats beschreibt, was

viele beim Blick auf die jüngsten Corona-Verordnungen denken.

Selbst, wer regelmäßig auf corona-os.de vorbeisurft um sich zu

informieren, blickt kaum mehr durch. Wir haben deshalb einmal

die Betreiber*innen der wichtigsten Clubs unserer City gefragt,

wie sie mit den neuen Regeln umgehen und welche Maßnahmen

getroffen werden (Stand: 25. August). Mit Spannung erwartet wird

auch die OB-Wahl am 12. September. Doch wofür stehen die Kandidat*innen

eigentlich, die uns im täglichen Plakatdschungel so

nett anlächeln? Wir haben ihnen die drängendsten Osnabrücker

Fragen gestellt – und auch von fast allen Antworten erhalten (Seiten

4/5). All das und mehr lässt sich übrigens nun auch wieder in

der „Peitsche“ am Heger Tor besprechen, die unter Leitung von

Dominik Lodter neu gestartet ist (Seiten 20/21). Ihrem Neustart entgegen

fiebern auch die Basketball-Vizemeisterinnen der GiroLive

Panthers, die am 26.09. in die Saison starten. Das erste Heimspiel

steigt dann am 01.10. gegen die Rheinland Lions. Alle Infos zum

neuen Team + Headcoach-Talk: Seiten 22/23. In eigener Sache:

Willst du vom Leser zum TNI-Teammember werden? Wir suchen

aktuell noch Verstärkung für unser Redaktionsteam.

Kontakt & Details: th@thenewinsider.de, 0541/8006680.

Timm Hagemann | Chefredaktion

est. 1983

... ist ein Medienprodukt der

BARLAG werbe- & messeagentur GmbH

Hotline | Anzeigenberatung:

Telefon +49 541 800 66 80

Fax +49 541 800 66 85

Anschrift:

THE NEW INSIDER

E.-M.-Remarque-Ring 18

49074 Osnabrück

Zuschriften bitte an:

Redaktion

THE NEW INSIDER

Postfach 1404

49004 Osnabrück

E-Mail Redaktion:

redaktion@thenewinsider.de

E-Mail Anzeigen:

anzeigen@thenewinsider.de

Herausgeber:

Michael Barlag, Osnabrück

Chefredakteur:

Timm Hagemann (V.i.S.d.P.)

Erscheinung: monatlich

TNI-Team: Petra Bartschies,

Stephan Buchholz, Lirika Gojani,

Timm Hagemann, Phil Jonas,

Niklas Jacob Osowitz

Internet: www.thenewinsider.de

Druck: Fromm + Rasch

GmbH & Co. KG, Osnabrück

THE NEW INSIDER erscheint zwölf

Mal im Jahr, jeweils zum Anfang des

Erscheinungsmonats. Es gelten die

Mediadaten (Anzeigenpreisliste) ab

05/19. Annahmeschluss ist der 22.

des Monats vor Erscheinung. Für die

Richtigkeit der Angaben kann keine

Gewähr übernommen werden. Namentlich

gekennzeichnete Artikel

geben die Meinung des Verfassers

wieder, nicht unbedingt die der Redaktion.

Abdruck, auch auszugsweise,

nur nach Absprache mit dem Verlag.

Für unverlangt eingesandte Daten

und Manuskripte kann keine Garantie

übernommen werden. Von dem Verlag

gestaltete Anzeigen, Illustrationen und

Grafiken dürfen nur mit schriftlicher

Genehmigung verwendet werden.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:

25. SEPTEMBER 2021


WER WIRD‘S?

Osnabrücker OB-KandidatInnen

im TNI Polit-Talk!

1

Was ist aus Ihrer Sicht die

drängendste politische

„Baustelle“ in Osnabrück?

2

Wie stellen Sie sich städtebaulich

das zukünftige

Osnabrück vor?

3

Was unterscheidet Ihre Herangehensweise

elementar von der Ihrer

Mitbewerber/innen um das OB-Amt?

4

Welche Fehler in der Stadtplanung

würden Sie schnellstmöglich

korrigieren wollen?

5

Welche künftigen Herausforderungen

sehen Sie im Zuge der Corona-Pandemie

und welche Chancen sehen Sie?

KATHARINA

PÖTTER

CDU

Wir brauchen mehr Tempo. Wenn uns

1 Genehmigungen so stark aufhalten, dass

Bauvorhaben – selbst Radwege – und Investitionen

erst Jahre später starten können, dann

müssen wir das ändern. Nach jahrelangem

Stillstand kommen wir jetzt am Neumarkt endlich

voran. Wir werden den Schandfleck beseitigen

und Platz machen für mehr Wohnen

und Grün mitten in der Stadt.

Als Beispiel möchte ich einen Aspekt

2 herausnehmen: Wohnen wird in der

Innenstadt in der Zukunft eine bedeutende

und immer zentralere Funktion einnehmen:

Handel, Dienstleistung und Arbeit

werden sich verändern und weniger Raum

in der Stadt benötigen. Es entsteht Platz,

um modernen Wohnraum zu schaffen. Für

mich ein zeitgemäßes Bild von Urbanität.

Anpacken, handeln, einfach machen und

3 entscheiden – auch, wenn es mal kontrovers

ist – ist für mich eine Frage der Haltung.

Wer eine Stadt gestalten will, muss diese Haltung

verinnerlichen. In den zurückliegenden

Jahren habe ich immer wieder gezeigt, dass

ich das kann, deswegen will ich Oberbürgermeisterin

unserer schönen Stadt werden.

Der Verkehr in Osnabrück muss klimafreundlicher

und vielfältiger werden.

4

Dabei sehe ich den Schwerpunkt im zügigen

Ausbau von sicheren und breiten Radwegen

als Verbindung der Stadtteile zum

Zentrum und der Schaffung weiterer Fahrradstraßen.

Trotzdem müssen die Kernbereiche

unserer Stadt mit dem PKW erreichbar

bleiben.

5Wir müssen unsere bereits heute sehr

hohe Impfquote in der Stadt weiter erhöhen.

Dies ist der einzige Weg aus der

Pandemie. Und wir sollten in dieser Krise

auch weiterhin als Stadt mutig vorangehen

und neue Modelle wagen, statt immer nur

auf Bund und Land zu warten. Die Krise hat

uns gezeigt, dass digitales Arbeiten und

schnelle Entscheidungen auch in der Verwaltung

möglich sind.

Als Oberbürgermeister werde ich meinen

Mitarbeitern vertrauen. Die Verwal-

1

tungsspitze ist zu breit aufgestellt: Vertrauen,

anpacken – eben gestalten statt verwalten.

Durch die Internationale Bauausstellung

werden wir die großen Poten-

2

tiale von Osnabrück heben. Mit Experten

aus dem In- und Ausland und den Bürgern

werden wir die Region neu beplanen. Damit

können neue Ideen und Projekte im

sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich

entstehen.

3Ich sehe die Stadt nicht als Konzern:

Diese muss gemeinwohlorientiert arbeiten.

Die Verwaltung soll sich auf Kernaufgaben

konzentrieren. Umfassende Digitalisierung

und Verschlankung in der

Spitze wird die Effektivität verbessern.

4Das Theater in der geplanten Form

zu sanieren halte ich für falsch: Wir

brauchen einen zweiten Ort, der das

Musikalische in den Blick nimmt. Ich

vermisse den Blick über das Ganze: Die

Region Osnabrück braucht ein Mehr an

Kooperation.

5Ich werde Schulen und Kitas „pandemiefest“

machen. Es wurde bereits

viel Zeit vertan, Stichwort: Luftfilter.

DR. THOMAS

THIELE

FDP

ULRICH

REHME

PARTEILOS

Wir brauchen für ALLE bezahlbaren

1 Wohnraum.

Wir sollten weniger Altenheime bauen,

dafür generationenübergreifende

2

Wohnprojekte aus dem Boden stampfen

und fördern.

Ich bin parteilos, bleibe es, bin unabhängig

und versuche immer die Ursa-

3

chen von Problemen zu beseitigen.

4 Anzeigensonderteil

Stadtplanung muss ökologisches und

4 ökonomisches Denken in Einklang

bringen.

Da das Virus mutiert, werden wir Menschen

uns noch lange (immer?) damit

5

auseinandersetzen müssen. Ob es je ein

Leben wie vor Corona geben wird, hoffe

ich für uns alle. Das übersteigt aber meine

Intelligenz.


LOKAL | REGIONAL

TITELSTORY

ANNETTE

NIERMANN

Die Wiederbelebung der Innenstadt

1 nach Corona. Der stationäre Einzelhandel

muss gestärkt werden, da der Online-

Handel zunimmt. Zukünftig muss die Innenstadt

Kommunikationsraum sein mit einem

gesunden Mix aus Wohnen, Einzelhandel,

Gastronomie, Events- und Kulturveranstaltungen

und universitären Angeboten, wie

zum Beispiel einer Bibliothek als Treffpunkt.

Auf der Achse Berliner Platz – Neumarkt

2 – Ledenhof gilt es die städtebaulichen

Missstände zu beseitigen. Dazu zählen die

Johannisstr., das grüne Kachelgebäude und

die Platzgestaltung des Neumarkts. Wichtig

ist, das Projekt Johannishöfe am Neumarkt

voranzubringen, die Bebauung von ehemals

Sinn-Leffers, das Gebäude vor H&M und die

Bebauung am Berliner Platz endlich anzugehen.

BÜNDNIS

90/DIE

GRÜNEN

In Osnabrück gibt es einiges zu tun,

1 mein drängendstes Anliegen ist die Mobilitätswende.

Die Sicherheit von kleinen

und großen Fußgänger:innen und Radfahrer:innen,

weniger Lärm und bessere Luft

sowie mehr Platz für Menschen erfordern

unser entschlossenes Handeln: Umbau des

Wallrings, mehr Tempo 30 in der Stadt und

ein Mobilitätsangebot für die Region.

Das ist die Entwicklung der Mieten. Die

1 Gründung der kommunalen Wohnungsgesellschaft

ist ein Erfolg, ändert aber

erstmal nichts für die Mieter:innen bei

Vonovia und ähnlichen Wohnungskonzernen.

Diese Miethaie möchte ich enteignen,

ihre Wohnungen wieder in kommunalen

Besitz überführen. Den Mieter:innen rate

ich, sich zu wehren und zu organisieren.

Bezahlbaren Wohnraum schaffen, die

2 „grünen Finger“ erhalten, das Stadtklima

schützen – das zusammenzubringen

ist die große Herausforderung. Bei

Neubauten möchte ich darum flächenund

ressourcensparende, gemeinschaftsfördernde

Wohnformen wie die Gemeindebauten

der Zwanziger Jahre in Wien.

Vorrangig sind Leerstände zu erfassen

und zu nutzen.

Als gebürtiger Osnabrücker kenne ich

3 die Problemlagen unserer Stadt aus

frühester Kindheit. Ich brenne für Osnabrück

und biete Problemlösungen an, statt

immer nur zu erklären, was nicht geht.

Entscheidungen der Verwaltung müssen

schneller, serviceorientierter und wirtschaftsfreundlicher

erfolgen. Das „Aus“

des Alando Maidorfs am Rathaus hätte ich

verhindert.

4

Baugenehmigungsverfahren müssen

schneller erfolgen, Verwaltungsabläufe

müssen beschleunigt und entbürokratisiert

werden. Der Neumarkt muss endlich

Aufenthaltsqualität bekommen und die

Entwicklung des Lokviertels am Güterbahnhof

hätte schon viel früher erfolgen

können, wenn der OB den Mut gehabt hätte,

diese Flächen frühzeitig zu erwerben.

Wir müssen die Menschen, die Einwohner:innen

Osnabrücks, in den Mit-

2

telpunkt der Stadtentwicklung stellen. Mein

Ziel ist ein „Osnabrück der kurzen Wege“

mit der Innenstadt als attraktivem Zentrum

mit viel Platz für Menschen und lebendigen

Stadtteilen, in denen alle wichtigen Dinge

des Lebens in 15 Minuten zu Fuß oder mit

dem Fahrrad erreichbar sind.

Das sollen gerne andere beurteilen.

Mir persönlich ist bei allem, was

3

ich mache und wofür ich Verantwortung

übernehme, wichtig, dass Entscheidungen

klar kommuniziert und dass die Betroffenen

frühzeitig und bestmöglich eingebunden

werden. Mein Engagement,

wie aktuell noch als Bürgermeisterin von

Bad Iburg, ist kein Selbstzweck, sondern

dient stets der Sache und den Menschen

vor Ort.

MEIKE

SIEFKER

DKP

Ich sage nicht: Wählt mich, und alles

3 wird gut. Veränderungen im Interesse

der arbeitenden Menschen müssen gegen

mächtige Konzerne wie Vonovia durchgesetzt

werden. Dafür müssen die Menschen

selbst aktiv werden und sich organisieren.

Und ich sage, wo das Geld zu holen ist, das

in den Kommunen fehlt: Bei den Superreichen

und der Rüstung.

FRANK

HENNING

Eine lebendige Innenstadt, offene

5 Cafés, das Theater, unsere Museen,

Kneipen, Restaurants sind das Lebenselixier

unserer Stadt. Wir müssen alles daran

setzen, dass die Kultur-, Gastronomie- und

Clubszene schnellstmöglich wieder einen

sicheren Boden unter den Füßen hat. Kultur,

Gastronomie und Clubs bringen Leben

in unsere Osnabrücker Innenstadt.

Wir müssen den Stillstand am Neumarkt

beenden. Hier schreiten die

4

Planungen mit den Johannishöfen ja erfreulicherweise

voran. Im Zuge dessen

muss dringend auch für eine städtebauliche

Aufwertung der Johannisstraße gesorgt

werden. Vor Ort brauchen wir nicht

mehr Beton, sondern mehr Platz für Menschen

und Gewerbe, mehr Grün und Aufenthaltsqualität.

5

SPD

Kinder und Jugendliche haben besonders

unter Corona gelitten. Wir

müssen ihnen endlich die Aufmerksamkeit

geben, die sie verdienen. Sorge und

Hoffnung bereitet mir die Zukunft unserer

Innenstadt, deren Wandel wir aktiv gestalten

müssen. Chancen liegen im Digitalisierungsschub.

Und es hat sich gezeigt,

wie wichtig Gesundheit und Wohlergehen

sind.

Der größte Fehler war die Abschaffung

4 der Stadtbahn. Aus Bielefeld weiß ich:

zu einem attraktiven Öffentlichen Nahverkehr

gehören eine Stadtbahn und ein

Park+Ride-System. Trotz mancher Verbesserungen

der letzten Jahrzehnte bleibt

beim ÖPNV in Osnabrück noch sehr viel

Luft nach oben. Und: Radfahren darf in Osnabrück

keine Survival-Übung bleiben!

Die Pandemie hat ein Schlaglicht auf

5 die Schwächen unseres Gesundheitswesens

geworfen: Gesundheit wird zur

Ware, zum Schaden von Patient:innen und

Beschäftigten. Diese Fehlentwicklung

können wir nur korrigieren, wenn die Betroffenen

eine starke Bewegung gegen

die profitorientierte Ausrichtung im Gesundheitswesen

und in der Pflege entwickeln.

Jan Philipp Cröplin von der Partei „Die Linke” sowie Christian Steiffen haben uns bis zum Redaktionsschluss kein Statement zugesendet.

Anzeigensonderteil

5


LOKAL TITELSTORY | REGIONAL

WAS

DENN

NUN?

Wie geht’s weiter in den

Osnabrücker Clubs?

Ein aktueller Überblick.

Warnstufen statt Stufenplan, 3G-Regel und ein „unbequemeres Leben

für Ungeimpfte“ – das besagt die neue Corona-Verordnung vom

Land Niedersachsen, die seit dem 25. August auch für Osnabrück

Stadt und Land gilt. Wir verraten euch, woran wir uns jetzt halten

müssen. Wie die Osnabrücker Clubbetreiber mit der Situation umgehen

und welche Regeln dort gelten, teilen uns diese auf TNI-Anfrage

selbst mit.

Bevor wir zu den Statements

kommen, erklären

wir zunächst, was

die neue Corona-Verordnung

für unsere City bedeutet. Vorab

dazu: Aktuell sind 65,84

Prozent der Niedersächsinnen

und Niedersachsen einmal

geimpft, vollständig geimpft

sind 59,06 Prozent. In der Stadt

Osnabrück liegt die Zahl der

Zweitgeimpften sogar bei über

80 Prozent (Stand 25.08.2021).

Im Zuge der neuen Verordnung

werden diese Zahlen natürlich

mit berücksichtigt. So zählt ab

sofort nicht mehr nur die 7-Tage-Inzidenz

der infizierten

Personen pro 100.000 Einwohner/innen,

sondern auch die

durchschnittliche Hospitalisierungszahl

der letzten 7 Tage

pro 100.000 Einwohner*innen

sowie der Anteil der Corona-

Patientinnen und -patienten auf

den Intensivstationen.

Schutzmaßnahmen

bleiben

Hinzu kommt die sogenannte

3G-Regel, die ab einer Inzidenz

von 50 besagt, dass der

Zutritt zu zahlreichen Einrichtungen

und Veranstaltungen

nur noch mit einer vollständigen

Impfung, einer Genesung

Nele Mondorf (Sonnendeck)

oder einem nicht länger als

24 bzw. 48 Stunden zurückliegenden

negativen Test

möglich ist. Dies gilt z.B. in

Krankenhäusern, Alten- und

Pflegeheimen, Innenbereichen

der Gastronomie, für

körpernahe Dienstleistungen,

Informations-, Kultur-, Sportoder

ähnliche Veranstaltungen

in Innenräumen, Hotels,

Schwimmbäder sowie Fitnessstudios.

Unabhängig davon

bleiben die „Basisschutzmaßnahmen“

wie das Abstandgebot,

das Tragen der medizinischen

Maske in geschlossenen

(öffentlichen) Räumen, ÖPNV

und die ausreichende Hygiene

bestehen.

Hohe Impfquote,

keine Sperrstunde

Aufgrund der hohen Zahl der

vollständig geimpften Personen,

die sich auch in deutlich

niedrigeren Hospitalisierungszahlen

widerspiegeln,

kann auf zahlreiche weitere in

früheren Verordnungen noch

enthaltene Schutzmaßnahmen

verzichtet werden. Weggefallen

sind insbesondere

die Kontaktbeschränkungen

im privaten Bereich, Kapazitätsbeschränkungen

etwa bei

Kultureinrichtungen und Veranstaltungen

unter 5.000 Teilnehmenden,

Sperrstunden in

der Gastronomie sowie Verkaufsflächenbeschränkungen.

Hatte die bisherige Corona-

Verordnung noch 46 Paragraphen

auf 62 Seiten, umfasst die

neue Ausführung nur noch 23

Paragraphen, die auf 23 Seiten

passen – der Umfang hat sich

also halbiert.

Was gilt für Clubs

und Discos?

Der Betrieb einer Disco, eines

Clubs oder einer Shisha-Bar ist

unabhängig von der Geltung

einer Warnstufe oder sonstigen

Indikatoren nur unter

strengen Voraussetzungen zulässig.

So dürfen generell nur

geimpfte, genesene oder negativ

getestete Personen diese

besuchen. Auch das eingesetzte

Personal muss mindestens

zweimal in der Woche getestet

werden, wenn diese Personen

keinen Impf- oder Genesenennachweis

vorlegen. Die

Zahl der Gäste darf die Hälfte

der zulässigen Personenkapazität

der Einrichtung nicht

überschreiten. Grundsätz-

Vorreiter der 2G-Regel:

Frederik Heede (Alando Palais)

James McKenzie

Cowie (Brücks)

6 Anzeigensonderteil


TITELSTORY

Stand: 30.08.2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

lich muss auch in einer Disco,

einem Club und in ähnlichen

Einrichtungen eine medizinische

Maske getragen werden.

Diese Pflicht entfällt jedoch,

wenn die Betreiberin oder

der Betreiber den Zugang auf

Gäste beschränkt, die einen

Impfnachweis oder Genesenennachweis

vorlegen, die sogenannte

2G-Regel.

Das sagen die

Osnabrücker

Clubchefs

Absoluter Vorreiter der 2G-

Regel ist das Alando Palais.

Als erste Disco deutschlandweit

öffnete diese schon Anfang

August nur für Geimpfte

und Genesene. Dieses Konzept

will Frederik Heede auch nach

Veröffentlichung der neuen

Verordnung weiterführen.

„Das 2G-Prinzip hat sich für

uns absolut bewährt und ich

kann nur jedem anderen Betreiber

empfehlen denselben

Weg zu gehen. Die Maskenpflicht

ist doch nur bis zu einem

gewissen Pegel kontrollierbar

und mittlerweile kann

sich jeder kurzfristig impfen

lassen.“ Ab und zu verirre sich

der eine oder andere Impfgegner

in den Kommentarspalten

der Social Media-Kanäle des

Alando Palais. Dafür habe der

Chef aber kein Verständnis,

denn die Impfung sei die einzige

Möglichkeit mit dem Coronavirus

leben zu können.

Am 21. Juli verkündete der

Hyde Park, dass er aufgrund

der steigenden Inzidenz vorerst

seine Türen wieder schließen

müsse. Das hat, so Rainer

„Gille“ Gildner, jedoch bald

ein Ende. Die Party- und Konzertlocation

möchte Anfang

September wieder öffnen.

Gespräch mit dem

Nachtbürgermeister

Gille: „Bei uns kommt jeder

rein, dementsprechend wollten

wir eigentlich das 3G-

System fahren, da wir keinen

ausschließen. Nach einem

Gespräch mit dem Nachtbürgermeister

entschlossen wir

uns doch dazu, auf 2G umzuschwenken.

So können unsere

Gäste ohne Maske und ohne

Abstand Spaß haben.“

Weiter geht es auch im Brücks

Club, der um einen zweiten

Floor im Look des ehemaligen

Kubik und eine neue Outdoor-

Area erweitert wurde. Die aktuellen

Einlassregeln sind in

der Brücks-App einsehbar.

Mitarbeiter

gesucht!

Auch Nele Mondorf vom Sonnendeck

ist sich sicher: „Abstand

und Maske können wir

uns nicht vorstellen.“ Öffnen

wollen sie jedoch erst zu Ende

September. Das liegt zum einen

daran, dass es aktuell an Mitarbeitern

mangelt sowie einige

Renovierungsarbeiten noch

bevorstehen. Zum anderen soll

das Sonnendeck passend zum

Semesterstart der Universität

öffnen. Voraussichtlich wird

also auch hier die 2G-Regel

greifen.

Das Alando Palais

Der NEO club öffnete am ersten

Freitag nach Veröffentlichung

der Verordnung nach dem 3G-

Prinzip. Am Samstagvormittag

erschien dann ein Statement von

den Veranstaltern: „Wir haben

gemerkt, dass das Konzept, welches

wir gerade fahren, leider

nicht unser Ding ist. Wir haben

uns sehr kurzfristig dazu entschieden

das NEO zu schließen,

bis wir wieder sagen können,

das entspricht unseren Vorstellungen.“

Wie es weitergeht wird

noch bekannt gegeben.

In der Kleinen Freiheit besteht

laut einem Facebook-Beitrag

vom 10. August weiterhin die

12. September

Alle Stimmen GRÜN

3G-Regel. Trotz Aktualisierung

der Corona-Verordnung bleibt

der Einlass unverändert. Somit

achten die Betreiber penibel

auf Einlassbeschränkungen,

Maskenpflicht und Abstandsregeln.

Vermutlich geschlossen

bleibt vorerst das Virage – für

ein persönliches Statement

waren die Clubchefs bis zum

Redaktionsplan leider nicht erreichbar.

Auf der Internetseite

und den Social Media-Accounts

stehen lediglich die Worte

„BALD ZURÜCK“ – alle Hinweise

sprechen jedoch dafür, dass

die Disco nach dem 2G-Prinzip

öffnen wird.

Annette Niermann

Oberbürgermeisterin für Osnabrück

Giuseppe Vitale vom NEO

Anzeigensonderteil 7

Gemeinsam weiter gehen.

niermann2021.de


LOKAL | REGIONAL

Frische Facts & brandheißer Gossip

für Osnabrück und die Region

Felice anniversario Apruzzis! Am 21. August

feierte das Apruzzis-Team seinen ersten

Geburtstag. Mit Live-DJs, feinster italienischer

Küche und Getränkespecials wurde auf das

1-jährige Jubiläum gebührend angestoßen.

Auch wir gratulieren und wünschen für die weiteren

Jahre alles Gute!

1 JAHR

APRUZZIS

BOS TANKE

Diesel und Benzin gibt es an der

Karlstraße 49 in Osnabrück schon

lange nicht mehr – dafür kann dort jetzt

Kaffee & mehr getankt werden. Philip

Borgmann hat aus der ehemaligen, denkmalgeschützten

Wasch- und Kfz-Halle nun

ein Café samt Schlagzeugschule gemacht,

denn für sein Projekt hat der Musiker seine

Pop-Musik-Schule bobeatz an der Neulandstraße

an Alexander Schmitz weitergegeben.

VANWEINS

WERNER

HÜLSMANN

Die Osnabrücker Vinodealer von

vanWEINS sind ab sofort offizieller

Partner des VfL Osnabrück und beliefern

nun auch die Gäste der Business-

Lounge an der Bremer Brücke. Mitgründer

Daniel Ascencao dazu: „Der VFL

und auch wir haben richtig Bock auf die

neue Partnerschaft! Wir können es kaum

erwarten die Gäste in der Lounge mit

unserer leckeren 6-köpfigen Startaufstellung

umzuflanken.“

Der Film „die letzten Reporter“ erzählt

die Geschichte von drei Lokaljournalist*innen

– u.a. auch die von Werner Hülsmann,

unserem Verlagskollegen von den

Osnabrücker Nachrichten, und greift in

ruhiger Bildsprache durchaus humorvoll

das Thema Journalismus in Zeiten der Digitalisierung

auf. Am 29. September wird

die Dokumentation erstmals im Cinema

Arthouse gezeigt. Anschließend findet

eine Diskussion statt.

RUHE IN

FRIEDEN,

HÖLGI!

Ende August ist mit Holger Obermüller

eine Szenegröße viel zu früh verstorben,

die zu den bekannteren Gesichtern Osnabrücks

zählte. Zuletzt war Holger als Küchenchef

die gute Seele im Background

der HENNE Cafébar. Viele werden ihn

auch noch als Betreiber von CLIP Schmuck

& Uhren kennen. Er war die Gelassenheit

in Person, zu jedem fair und nie um einen

lockeren Spruch und seine aufrichtige Meinung

verlegen. Mach’s gut, Hölgi!

8

Anzeigensonderteil


SZENE NEWS

ANTIQUES

& INTERIORS

D

er

Ende 2020 eröffnete die US-Amerikanerin Phoebe Rohn in der

Lotter Straße ihren Pop-Up-Store „Antiques & Interiors“, wo sie

antike Designermöbel verkaufte. Jetzt geht ihre Reise weiter – ab

sofort befindet sich das Geschäft in der Hegerstraße. Auf Instagram

(@phoeberohnantiquesinteriors) findet ihr einige Eindrücke vom

Geschäft.

Holi Farbrausch findet nach langem Hin und

Her nun am 18. September in Georgsmarienhütte

statt. Das indische Farbfestival lässt dieses

Jahr nur Geimpfte und Genese teilnehmen – tanzen

ohne Maske ist dafür nicht nur erlaubt sondern

auch gewünscht. Für die passende Stimmung

sorgen Acts wie Adaptiv, Onlymax und Krumm &

Schief.

TOBI

DER BROTBÄCKER

HOLI

FARBRAUSCH

Einfach Brot! Wem beim Gang durch die Lotter

Straße ab sofort der pure Duft frisch gebackener

Backwaren in die Nase steigt, der sollte diesem unbedingt

folgen, denn er führt zu einer meisterlichen Backmanufaktur. „Tobi – Der

Brotbäcker“ ist nicht irgendein Backshop, sondern exakt das Gegenteil. Bäckermeister

Andreas Torbecke sagt: „Weniger ist mehr, das gilt auch für mein Sortiment.“ 8 bis 10

verschiedene Brote gibt es, die Auswahl variiert. Zum Wochenende kommen Spezialitäten

dazu. Alles traditionell hergestellt, mit selbst gezüchteten Roggen- und Weizensauerteigen

& langen Teigruhen für extra viel Geschmack und Aroma.

Alle Angaben ohne Gewähr.

#machwasdraus

Zum Beispiel Strom

für den Camper.

Mehr Sonne finden Sie unter

www.swo.de/sonne

Anzeigensonderteil

9


INSIDER DES MONATS

INSIDER

DES

MONATS

DIE

TICKET

HEIMAT

CREW

Stellvertretend fürs ganze

Team im TNI-Talk: FREDO

GERDES (Content Creator)

und KATHARINA AßMANN

(SocialMedia)

THE NEW INSIDER: Hey Girls

& Guys! Eine kurze und eine

etwas längere Frage zum Einstieg:

Wie geht’s euch und was

genau ist eigentlich Ticketheimat.de?

FREDO: Uns geht’s richtig gut.

Wir freuen uns richtig auf das

was kommt. Die letzten Monate

waren sehr aufregend. Und: Das

goldene Jahrzehnt der Kultur

steht uns bevor.

Unsere Ticketheimat besteht

aus drei Säulen: Tickets, Kalender

und Magazin. Wir schaffen

mit Ticketheimat eine regionale

Plattform und verbinden Veranstaltungen

mit kulturellem

Hintergrund. Bei uns bekommst

du jegliche Art von Tickets: Festivals,

Konzerte, Comedy, alles

was dein Herz begehrt. Egal,

ob dein Konzert in Osnabrück,

Hamburg oder München ist: Wir

arbeiten mit Eventim zusammen

und du bekommst für jede Veranstaltung

Karten. Exklusive

Vorverkaufsrechte für einzelne

Events dürfen da natürlich nicht

fehlen.

Ich erfahre aber auch Nightlife-Termine

auf eure Seite?

FREDO: Richtig! Wenn ihr wissen

wollt, was in Osnabrück

und Umgebung abgeht, haben

wir auf unserer Seite einen Veranstaltungskalender,

der keine

Wünsche offenlässt. Selbst,

wenn man nur abchecken will,

was abends in den Clubs so los

ist. Auch spannende Stories rund

um die Künstler*innen gibt’s bei

uns, also weit mehr als nur das

schnöde Ticket.

Ihr seid ein Team, das man

definitiv als „jung und dynamisch“

bezeichnen kann. Wer

macht bei euch was?

Das goldene Jahrzehnt

der Kultur

steht uns bevor.

KATHARINA: Jung und dynamisch

klingt doch immer gut.

Torben ist unser Produktmanager

und Ansprechpartner für

Businesskunden. Christoph ist

unser Geschäftsführer und Rüdiger

unser Initiator. Sie koordinieren

die Struktur und bringen

immer gute Ideen ins Spiel. Kirstin

kümmert sich um die Verbindung

zu den Künstlern und der

Presse. Ich bin verantwortlich

für den Bereich Social Media

und Fredo ist der kreative Kopf,

der sich um den Bereich Content

kümmert.

Wieviel Zeit und Nerven hat

euch der Launch von Ticketheimat.de

gekostet?

FREDO: Zwei schlaflose Wochen,

zwei Kilogramm Espresso,

ein Dutzend Tafeln Schokolade

und ein paar Nerven später war

die Ticketheimat pünktlich fertig

und wir sind mächtig stolz.

Auf welche Art Content kann

man sich also freuen und welche

Rolle spielt Social Media

in eurem Konzept?

KATHARINA: Ihr dürft euch

auf eigene Formate wie das

„Kreuzverhör“ freuen, wo wir

Künstler*innen und ihren Alltag

ins Visier nehmen und uns ein

wenig Background Stories erhoffen.

Zudem gibt es Künstlerinterviews

in Text und Bild. Aber

auch Aftermovies, Podcasts und

Fotostrecken kommen bei uns

nicht zu kurz. Wir versuchen,

exklusive Mehrwerte für unsere

Kunden zu schaffen. Aber es ist

noch so viel in der Planung, also

dürft ihr gespannt sein. Social

Media spielt für uns eine sehr

wichtige Rolle, denn wir wollen

natürlich jeden in OS und Umgebung

immer auf den neusten

Stand bringen und uns mit unseren

Partnern verknüpfen.

Als Veranstalter und Betreiber

des Rosenhofs kennt man euch

seit Jahren und Jahrzehnten.

Habt ihr deshalb bewusst das

Wort „Heimat“ in euren Markennamen

eingebaut?

FREDO: Ja, aber sicher. Der Rosenhof

ist unser Hauptquartier

und unser aller Zuhause. Dennoch

wollen wir mit der Ticketheimat

eine regionale Plattform

schaffen, sodass unsere Heimat

Osnabrück uns alle verbindet.

Was hat die lange Corona-

Zwangspause mit euch gemacht

und auf welche verrückten

Ideen hat euch diese

lange Zeit gebracht?

KATHARINA: Tendenziell ist es

natürlich eine schwere Zeit, aber

wir haben uns nicht unterkriegen

lassen. Wir sind aber kreativ

geworden und haben zum Beispiel

selbst Masken designt und

verkauft. Aber auch wieder eine

Konzertreihe ins Leben gerufen

– die Rosenhof Summer Stage.

Zusätzlich haben wir die Zeit genutzt,

die Ticketheimat neu zu

branden und ein neues Konzept

zu entwickeln, das hoffentlich

alle begeistert.

Ein kurzer Blick in die Zukunft:

Was plant ihr aktuell?

Welche neuen Highlights stehen

an?

FREDO: Mit der Ticketheimat

möchten wir neuen Content

schaffen mit neuen Formaten und

viele Künstler*innen und Veranstaltungen

präsentieren. Die

Ideenschublade ist bis oben hin

voll. Ein kleiner Vorgeschmack:

es soll noch einen Login Bereich

geben, wo wir exklusive Mehrwerte

für die Events und unsere

Plattform schaffen. Und ein Podcast

gemeinsam mit eurem THE

NEW INSIDER steht auf dem

Plan.

10 Anzeigensonderteil


Erst Action,

dann Genuss!

1

präsentieren

BACK TO SCHOOL!

Wer kennt es noch? Gerade einen neuen Füller bekommen, schon verschwindet der aus

Versehen im Etui eines Mitschülers und die Suche geht los. Das ist jetzt vorbei! Denn beim Prelle

Shop bekommt ihr beim Kauf eines Schreibgeräts ab 10 EUR die Gravur gratis dazu.

So sind Verwechslungen ausgeschlossen!

2

HOCH HINAUS

Ihr seid nicht so der Fitnessstudio-Typ? Macht nichts – dann

probiert doch einmal was anderes aus, z.B. Bouldern! In der

Boulderhalle ZENIT könnt ihr 3 EUR beim Eintritt sparen und

bekommt die Leihkletterschuhe kostenlos dazu. Wer weiß -

vielleicht findet ihr so eure neue Lieblingssportart?

RICHTIG SCHÖN STÖBERN

Ihr seid auf der Suche nach ökologischen und nachhaltigen

Textilen und Hygieneartikeln oder einem

besonderen Geschenk – vielleicht auch einfach für

euch selbst? Dann seid ihr beim Ökolädchen genau

richtig! Als Energiekund:in profitiert ihr jetzt ab einem

Einkaufswert von 10 EUR von 20% Preisnachlass.

Die Ferien- und Urlaubszeit neigt sich dem Ende zu. Zeit, aus dem Chill-

Modus rauszukommen – in der Schule und auch beim Sport. Und was ist

das Beste am Fleißigsein? Man darf sich danach was gönnen! Wir haben

einige Ideen für euch gesammelt: Stadtwerke-Energiekund:innen können

sich dabei exklusiv über tolle Aktionen in der Vorteilswelt freuen.

HOCH VOM SOFA!

Zugegeben: In den Ferien und im Urlaub ist es auch mal schön, den Tag

bequem auf der Sonnenliege zu verbringen. Wird aber auch irgendwann

langweilig, oder? Wie wär’s mal wieder mit richtig schweißtreibendem

Training und das mit bester Betreuung? Im X-Force Sportsclub gibt’s

für euch jetzt bei Abschluss eines Vertrags die Anmeldegebühr von

32,95 EUR kostenlos dazu. Da hat man doch (fast) keine Ausreden mehr.

4

3

5

EIS GEHT IMMER!

Nach getaner Arbeit habt ihr

euch eine Belohnung verdient.

Was ist da besser als ein leckeres

Eis? Wie viele Kalorien das hat?

Gar keine! Die schmelzen doch

sofort im Mund! Bei der Eisdiele

Schlecks könnt ihr deshalb richtig

reinhauen: Hier gibt’s alle Eisbecher

im 2 für 1-Vorteil.

Einfach mehr drin:

Aktuelle Aktionen und Gewinnspiele in der Vorteilswelt

„Meine Vorteile“ für unsere Energiekunden.

Jetzt entdecken: www.swo.de/meine-vorteile

Immer aktuell informiert:

Mit der Stadtwerke Osnabrück Vorteilswelt-App

Anzeigensonderteil 11


EVENT-HIGHLIGHTS

SPORT

07.-12. September | Hof Kasselmann

FEI DRESSAGE

EUROPEAN CHAMPIONSHIP

Doppel-Europameisterschaft auf dem Hof Kasselmann:

Bei den Fei Dressur Europameisterschaften der Senioren

und U25 Reiter in Hagen a.T.W. steht nicht nur Dressursport der

Extraklasse auf dem Programm, auch Freunde des Springreitens

kommen bei diesem Reitsportevent auf ihre Kosten. Auch

Aussteller und Gastronomen eröffnen wieder ihre Stände.

THEATER

08./09. September | Schäffer Osnabrück

IMPROVISITÉ

Als schrille Spaß-Guerillas wirbeln die Damen und Herren

von ImproVisite seit 2002 über die Bühnen der Nation.Ihre

aberwitzige Bühnenshow ist eine Mischung aus Schnelligkeit,

Spontanität und Humor, die das Zwerchfell des Publikums in

Mitleidenschaft zieht. Das Publikum bestimmt durch seine Vorgaben,

was gespielt wird, frei nach dem Motto: „Wir machen,

die lachen!“ Tickets gibt es u.a. im 1. OG von Schäffer und der

Tourist Information Osnabrück.

FESTIVAL

Freitag 17. September | Halle Gartlage

CULTURE & BEATS: MALLE MEETS OSNA

Wer dieses Jahr nicht nach Mallorca reisen konnte, zu dem

kommt Malle nach Osnabrück! Die Veranstalter vom

Clubfestival Culture & Beats haben hochkarätige Ballermann-

Stars wie Mia Julia, Das Chaosteam, Ina Colada, Stefan Stürmer

und die Junx eingeladen. Durch ein sicheres Hygienekonzept,

das ständig auf die aktuellen Verordnungen zugeschnitten

wird, kann ein sicheres und genehmigungsfähiges Feiern ermöglicht

werden. Tickets gibt es auf culture-beats.de


EVENT-HIGHLIGHTS

MESSE

18./19. September | Messehalle BMW Walkenhorst

18. JOBMESSE OSNABRÜCK

Als Heimatstadt der jobmesse deutschland tour nimmt Osnabrück

eine besondere Stellung im Veranstaltungskalender

ein. Über 120 Unternehmen aus der Region und internationale

Arbeitgeber haben Jobchancen für motivierte Bewerberinnen

und Bewerber aus sämtlichen Altersklassen im Gepäck.

Spannende Vorträge, Bewerbungsservices und eine Sports

Area runden das Recruiting-Wochenende darüber hinaus ab.

jobmesse

Foto: Swantjé Hehmann

GESCHICHTE

Sonntag 12. September | Bramsche

TATORT VARUSSCHLACHT

Spurensicherung im Museumspark! Am Tatort der Varusschlacht

werfen Besucher einen Blick auf bisher gesicherte

Indizien. Anhand von Repliken wird an den Originalfundorten

das Tatgeschehen vor mehr als 2000 Jahren rekonstruiert. Die

Führung gibt Einblicke in die spannende archäologische Ermittlungsarbeit

der beteiligten Wissenschaftler. Die Führung

dauert 90 Minuten und kostet 4,00 EUR zzgl. Eintritt. Tickets

können vorab online gebucht werden.

KONZERT

Samstag 25. September | Hafen

DIE ANGEFAHRENEN SCHULKINDER

Von der letzten Milchkanne im Emsland bis hin zu Rock am

Ring (1998) haben sich „Die angefahrenen Schulkinder“

schon präsentiert und geben einfach keine Ruhe. Das belegen

die aktuelle CD „ein kleiner Penis ist keine Entschuldigung“.

Dabei schmeißen die vier Unterhaltungs-Flegel mit erfrischender

Tonkunst und Pausenbutterbroten um sich, dass es

knirscht. Tickets gibt es auf hafensommer21.de

Info

Foto: Andreas Freude

COMEDY

Donnerstag 30. September | OsnabrückHalle

DENNIS AUS HÜRTH

Er bezeichnet sich als ein „Transfinanzieller“, ein „reicher

Typ im Körper einer armen Sau“. Dennis – der sympathische

Berufsschüler und Lebenskünstler aus Leidenschaft

– hat das Jugendzimmer bei seiner Oma Claudia (39)

fast aufgegeben und chillt jetzt lieber in der Wohnung seiner

Freundin „Larissa das Mädchen“. Dabei wird Romantik

von ihm nicht immer richtig, aber dafür großgeschrieben.

Tickets gibt es auf www.osnabrueckhalle.de

Im Zuge der Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kann es

weiterhin zur kurzfristigen Absage der Termine kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

FRUCHT

ATHOME

Das Obst- & Gemüse-Abo für Ihr Zuhause!

•stärkt das Immunsystem

•optimal fürs Home-Office

•mit Lieferservice

•auch in Bio-Qualität

www.fruchtland.com

schon ab 20 Euro

Anzeigensonderteil

13


MEHR

WERTSCHÄTZUNG FÜR

AUSBILDUNGSBERUFE

CORONAJAHR

Mehr als neun Prozent weniger

Ausbildungsverträge

Anfang August meldete das Statistische Bundesamt, dass 2020

mehr als neun Prozent, das sind fast 48.000, weniger Ausbildungsverträge

abgeschlossen wurden. So einen Rückgang gab

es seit 1977, seit die Daten erfasst werden, noch nie. Auch für das

neue Ausbildungsjahr bieten die Firmen bisher 14 000 weniger

Lehrstellen an als im Vorjahr. Monatelang dichtgemachte Friseure,

Hotels oder Geschäfte halten sich zurück.

DEIN WEG

IST UNSER WEG

FÜR TÄGLICHE

BESTLEISTUNGEN

BIETEN WIR AUCH BESTMÖGLICHE

BEDINGUNGEN UND DEN RAUM, ZU WACHSEN.

Mit einer Ausbildung 2022 in einem technischen

oder kaufmännischen Beruf in unserem Hauptsitz

in Osnabrück.

Informiere dich jetzt auf karriere.felix-schoeller.com

SCHOELLER TECHNOCELL GMBH & CO. KG

Werk Osnabrück | Burg Gretesch | 49086 Osnabrück

14 Anzeigensonderteil

WIR

BILDEN

AUS!

Das nächste Problem: Noch

mehr als an Plätzen fehlt es

an Bewerbern: Seit Oktober meldeten

sich 35 000 weniger als ein

Jahr zuvor. Das liege, so Friedrich

Hubert Esser, Präsident des

Bundesinstituts für Berufsbildung,

daran, dass es im Lockdown weniger

persönliche Beratung in

Schulen und Jobagenturen, weniger

Ausbildungsmessen und

Praktika gegeben habe. Esser:

„Und die jungen Leute sind wie

ihre Eltern wegen der Corona-

Krise verunsichert: Wie sicher ist

so ein Ausbildungsplatz?” Während

manche Berufe überlaufen

sind, zeigt sich bei anderen der

Mangel deutlich: 2020 blieb fast

jeder zweite angebotene Ausbildungsplatz

für Fleischerinnen

und Lebensmittelfachverkäufer

unbesetzt. Auch nach Klempnerinnen,

Betonbauern oder Restaurantfachfrauen

suchten Betriebe

oft vergeblich. Ein Fachkräftemangel

hat Folgen, die bisher oft

übersehen werden, warnt Esser.

Zum Beispiel für den Klimaschutz.

„Anlagenmechaniker sind künftig

nicht nur dafür zuständig, Badezimmer

einzurichten, sondern

auch, das Haus energiefreundlich

auszustatten”, sagt er. „Doch

Gymnasiasten fühlen sich von

so einem Beruf nicht angesprochen.

Und Hauptschüler sind

darin schwieriger auszubilden,

weil die Anforderungen so gestiegen

sind.” Esser fordert mehr

Wertschätzung für Ausbildungsberufe,

damit die Deutschen umdenken.

Wie in Österreich oder

der Schweiz will er gesetzlich

festschreiben, dass Meister von

der Qualifikation einem Bachelor

gleichwertig sind. Es gibt jedoch

auch gute Nachrichten: Dieses

Jahr hatten 90 Prozent der Betriebe

für ihre Azubis nach der Ausbildung

eine Stelle - mitten in der

Corona-Krise.

TNI Tipp: am 18. und 19. September findet die jobmesse

osnabrück statt. Weitere Infos auf den Seiten 24/25.

+++ STATS +++ STATS +++

Eine Umfrage der Universität

Osnabrück und der Agentur

zwei.7 besagt, dass

70%

der befragten

Unternehmen aus

14 BRANCHEN

der Ansicht sind, dass die

Stellenbesetzung

heute im Vergleich zu

vor fünf Jahren

schwieriger ist.

Der Lieblingsausbildungsberuf

von Männern ist

KRAFTFAHRZEUG-

MECHATRONIKER

Frauen lassen sich

am liebsten als

KAUFFRAU FÜR

BÜROMANAGE-

MENT

ausbilden.


LOKAL | REGIONAL

präsentiert:

Eleganz trifft auf Moderne

Diese Highlights dürfen in euren vier Wänden nicht fehlen!

DESIGN TRIFFT

UMWELT

Die hochwertige Salzmühle

von räder ist aus Bambusmaterial

gefertigt und punktet

somit in Sachen Nachhaltigkeit

und kann in der Küche

oder direkt auf dem Esstisch

zum Einsatz kommen.

VINO O CLOCK

Die Flaschenkühler aus der

Serie Poesie Et Table Vino

von räder sorgen in weinseliger

Runde für gute Laune.

Für Liebhaber ist Wein oder

ein passender Kühler auch

immer ein passendes Geschenk.

HINGUCKER

Dieser elegante Teller aus

der räder Mix & Match-Reihe

ist der Hingucker auf jeder

Tafel und sorgt für noch

mehr Kombinationsmöglichkeiten,

Kreativität und Freude

auf dem gedeckten Tisch.

LICHTBLICK

Die aus Porzellan gefertigten

Lichthäuser bringen Licht in

die Dunkelheit und erschaffen

besonders zur kalten

Jahreszeit eine gemütliche

Atmosphäre.

BUTTERFAHRT

Mit der Butterdose von räder

entfällt das lästige Auspacken

am Tisch und saubere

Finger sind garantiert. In dieser

modernen und witzigen

Porzellandose kommt Butter

immer gut zur Geltung.

LOVE IN THE AIR

Die zarten Herzen der räder

Dekokette entstand aus

Handarbeit und ist besonders

zum Verschenken und

Aufhängen für besondere

Anlässe gedacht.

UNIKAT

Für einen fröhlichen Start in

den Tag sorgt dieser „wundervolle“

Becher von räder.

Er ist aus glasiertem Porzellan

gefertigt und von Hand

gestempelt – somit ist jeder

Becher ein Unikat.

EDEL

Die dunkelgrauen Schieferplatten

und Untersetzer

lockern die rustikale Erscheinung

der Vino Apero

Geschirrserie von räder

auf, wirken harmonisch und

passen auf jede Tafel.

NEU

bEi UNs!

So funktioniert die Abholung an der

ABHOLBOX:

• Ware wie gewohnt bestellen

• ABHOLBOX als Ablageort auswählen

• Bestellbestätigung erhalten

• Abholbestätigung mit persönlichem QR-Code erhalten

• Abholung am Kamp 70 rund um die Uhr mit dem QR-Code

Nikolaiort 6-9

49074 Osnabrück

Tel. 05 41- 3 31 31 31

info@schaeffer24.de

www.schaeffer24.de

Anzeigensonderteil 15


In intensiver Abstimmung mit unserem Verlagsanwalt testet unsere Redaktion seit Anfang 2002

jeden Monat vier bis fünf Kandidaten (willkürliche Auswahl) jeweils einer Branche, um deren

Dienstleistung, Qualität und Service oder Produkte genauestens unter die Lupe zu nehmen.

Es werden nur die Sieger gekürt. Die weitere Reihenfolge ist willkürlich. Diese Angaben geben

die Meinung unserer Redakteure wieder. Preise sind Europreise. Alle Angaben ohne Gewähr.

OSNABRÜCKER FITNESS-DISCOUNTER

DISCOUNT-GYMS

IN OSNABRÜCK

Wer seinen Kampf gegen die

Corona-Pfunde angehen

möchte, den führt der Weg

schnell in ein Fitnessstudio in der City.

Besonders attraktiv für junge Leute sind

dabei Ketten, die mit Angeboten sowie

zusätzlichen Leistungen locken. Vieler

solcher Verträge beinhalten jedoch lange

Klauseln und Kosten, die erst bei Vertragsabschluss

zum Vorschein kommen,

oder gut versteckt bleiben.

Ein neues Gesetz,

das im Juli verabschiedet

wurde, scheint den

Verbrauchern nun etwas

entgegenzukommen. So dürfen neue

Mitgliedschaften in der Regel nur noch

ein Jahr lang laufen. Längere Laufzeiten

von bis zu zwei Jahren sind nur noch erlaubt,

wenn der Kunde gleichzeitig auch

ein Angebot über einen Ein-Jahres-Vertrag

bekommt, der im Monatsdurchschnitt

maximal 25 Prozent teurer ist. Die

Kündigungsfrist wird grundsätzlich von

drei Monaten auf vier Wochen verkürzt.

Verträge, die sich automatisch verlängert

haben, können künftig monatlich

gekündigt werden. Unsere Testpersonen

waren diesen Monat besonders aktiv

und haben insgesamt vier Gyms besucht,

dort ein Probetraining absolviert

und die Vertragsmodalitäten verglichen.

Lange Verträge,

kurze Gespräche

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die

Fitness-Discounter mit ähnlichen Monatsbeiträgen

locken. Hervor sticht

hier nur das Benefit, das im Basic-Tarif

grundsätzlich einen 24-Monats-Vertrag

anbietet. Eine flexiblere Möglichkeit

ist bei Mehrkosten jedoch grundsätzlich

buchbar. Das FlexXfit verlangt als

einziges Gym keine sogenannte Service-Pauschale.

Wer jedoch noch mehr

„VIP-Angebote“ wie die

Nutzung des Parkhauses

gegenüber, Solarium,

Inbody-Messungen

sowie fortlaufende

Trainingspläne erhalten möchte, muss

monatlich extra zahlen. Bei den Probetrainings

war die Beratung aber nicht

immer umfassend genug. So wurde etwa

zu selten auf Trainingsrisiken hingewiesen

und die Beraterempfehlung war

nicht ausreichend auf die persönlichen

Trainingsziele abgestimmt. Das Vorurteil

man sei besonders bei derartigen

Ketten „nur eine Zahl“ hat sich teilweise

tatsächlich bewahrheitet. Eine Ausnahme

gab es jedoch: Im FlexXfit erhielt

unsere Testperson eine recht umfangreiche

Betreuung und Einführung. Zum

Schluss gab es sogar ein kurzes Feedback-Gespräch.

Ebenso positiv: Alle

Mitarbeiter haben eine B-Trainerlizenz.

Kandidat

1.

PLATZ

FlexXfit Osnabrück

Theodor-Heuss-Platz 6-9

49074 Osnabrück

FitX Fitnesstudio

Grosshandelsring 8

49084 Osnabrück

beneFit Fitnessstudio

Am Huxmühlenbach 13

49084 Osnabrück

McFIT Fitnessstudio

Hannoversche Str. 39

49084 Osnabrück

Mindestlaufzeit

12

Monate

Kürzere

Laufzeiten

gegen

Aufpreis

möglich.

12

Monate

Kürzere

Laufzeiten

gegen

Aufpreis

möglich.

24

Monate

Kürzere

Laufzeiten

gegen

Aufpreis

möglich.

12

Monate

Kürzere

Laufzeiten

gegen

Aufpreis

möglich.

16 Anzeigensonderteil


Monatsbetrag

(Basistarif)

Extragebühren

Wie lief das

Probetraining?

Besonderheiten

25,90 Euro

monatlich

20 Euro

monatlich

14,99 Euro

monatlich bei

Vorauszahlung.

Sonst ab

19,99 Euro

Einmalige

Gebühr von

29,90 Euro

Einmalige

Aktivierungspauschale:

29 Euro

Einmalige

Gebühr von

39,99 Euro

halbjährlich

Servicepauschale

von

19,99 Euro

Detaillierte und

freundliche

Einführung

Begleitung während

des gesamten

Trainings

Datenerfassung

zu Beginn

Kurze Einführung

in die Geräte,

danach alleine

Ausführliche Datenerfassung

und Beratung

zu Beginn

Keine Führung oder

Begleitung während

des Probetrainings

• Solarium inklusive

Ladies-Bereich

• Parkmöglichkeiten

begrenzt

• Upgrades können dazu

gebucht werden

• Ausschließlich geschultes

Trainingspersonal

• Live-Kurse inklusive

• 24 h geöffnet

• Kostenlose Parkplätze

• Getränke inklusive

• Kostenlose Parkplätze

• Mineralgetränke-Flatrate

• Kurse & Sauna inklusive

• Upgrades und Pakete

können dazugebucht

werden

DAS

FAZIT

Lange Verträge, kurze Gespräche.

So in etwa kann

man einen Vertragsabschluss

bei einer Fitnessstudio-Kette

beschreiben. Viele dieser Anbieter

wollen durch Angebote

und Specials neue Mitglieder in

Scharen anlocken, besonders

nach der monatelangen coronabedingten

Schließung im vergangenen

Jahr. Während alle

Studios in Bezug auf Geräte und

in punkto Sauberkeit einen guten

Eindruck machen, fehlt doch

bei vielen der persönliche Kontakt.

Als positives Beispiel geht

das FlexXfit am Osnabrücker

Hauptbahnhof jedoch voran und

bekommt die TNI-Test-Krone.

19,90 Euro

monatlich

Einmalige

Aktivierungsgebühr:

29 Euro

2 x jährlich:

15 Euro Trainingsund

Servicepauschale

Schnelle Datenerfassung

zu Beginn

Keine Einführung

oder Begleitung

Nur ein Trainer im

gesamten Studio

• Kostenlose Parkplätze

• Zugang zu Cyberobics

• Live-Kurse

• Bei Tarif-Upgrade:

Training in allen McFIT

Studios bundesweit

möglich

• 24 h geöffnet

Anzeigensonderteil

17


LOKAL | REGIONAL

Stadtwerke Solar Experte

Sven Kiesow im Interview

MEHR AUS

SONNE MACHEN

Dipl. Ing. Sven Kiesow

(Solarexperte der

Stadtwerke Osnabrück)

Zugegeben: Der Sommer 2021 hat in puncto Sonnenschein noch keine Rekorde gebrochen.

Trotzdem ist das Thema Solarenergie in aller Munde: wegen der diskutierten Photovoltaik-

Pflicht für Neubauten, der wachsenden Anzahl an E-Autos, die möglichst umweltfreundlich geladen

werden sollen, und den generellen Folgen des Klimawandels. Doch wie setzt man Solarenergie

im eigenen Haushalt am besten ein und was muss man dabei beachten? Wir haben mit

Sven Kiesow, dem Solar-Experten der Stadtwerke Osnabrück darüber gesprochen.

Wir zeigen Ihnen, wie es geht –

mit unseren Solar-Beratungswochen.

Mehr Infos finden Sie unter

www.swo.de/solar-beratung

THE NEW INSIDER: Herr

Kiesow, in der Vergangenheit

wurde bei der Belegung

darauf geschaut, nur die ertragreichsten

Dachflächen

mit Photovoltaikanlagen zu

bestücken. Ist das immer

noch so?

Machen

Sie mehr

aus Sonne!

KIESOW: Nein, da findet momentan

ein Umdenken statt.

Dadurch, dass die Kosten für

die Module stark gesunken

sind, kann es durchaus Sinn

machen, nicht nur z.B. die Südseite

eines Daches auszustatten.

Letztendlich ist es immer

ein Rechenexempel, das man

sich individuell für jedes Haus

anschauen muss: Welches Potenzial

an Energieerzeugung

habe ich, wie viel Strom davon

kann ich selbst nutzen und welche

Kosten kommen auf mich

zu?

Viele Haushalte stellen sich

ja generell umweltfreundlicher

auf. Welche Möglichkeiten

gibt es Solaranlagen

intelligent mit anderen Anwendungen

zu verknüpfen?

KIESOW: Es ist immer eine

gute Idee, viel selbst erzeugten

Strom im eigenen Haushalt

zu verbrauchen, weil die

Einspeisevergütung mittlerweile

sehr gering ist. Sinnvoll

ist zum Beispiel die Kopplung

mit einer Wallbox, um ein E-

Auto zu laden oder auch die

Kombination mit einer Wärmepumpe

als Heizsystem. In

einigen Fällen kann sich auch

der Einsatz eines Stromspeichers

lohnen, um den selbst

erzeugten Strom auch dann

nutzen zu können, wenn die

Sonne nicht scheint. Hier sind

die Anwendungsmöglichkeiten

vielfältig und werden

noch dazu immer „smarter“.

Eine Photovoltaikanlage auf

dem Dach macht aber nicht

immer nur alles leichter. Sie

hat ja zum Beispiel Einfluss

auf die Steuererklärung.

Was gibt es da zu beachten?

KIESOW: Es gilt: Wer eine Solaranalage

betreibt wird steuerlich

zum Unternehmer. Hier

sollte man auf dem aktuellen

Stand bleiben, wie z.B. der Gewinn

oder der Eigenverbrauch

ermittelt und angegeben werden

müssen.

Mehr Infos zu den aktuellen Entwicklungen

im Bereich Photovoltaik

erhalten Interessierte im

Rahmen der Solar-Beratungswochen.

Unter dem Motto „Wir

wollen die Region gemeinsam

grüner machen“ bieten die Stadtwerke

spannende Infos zum

Thema Solarenergie: mit Online-Sprechstunden

zu Schwerpunktthemen,

wertvollen Tipps

im Stadtwerke-Blog oder online

auf der Website.

Mehr Infos unter

www.swo.de/solar-beratung

18 Anzeigensonderteil


ORTSVERÄNDERLICHE

LEUCHTEN

Heutzutage verlagert sich unser Leben zusehends nach draußen,

man ist gern an der frischen Luft und wünscht sich dafür

eine adäquate Beleuchtung. Eine, die nicht nur das eigene Zuhause

in Szene setzt, sondern die man auch selbst gerne ansieht.

Mit einer Vielzahl ortsveränderlicher Leuchten kommt IP44.de

dem Wunsch nach Flexibilität und Unabhängigkeit nach.

Leuchte „lin poller“ Fotos: IP44.de

LOKAL | REGIONAL

Olpe Dortmund Osnabrück Köln Mallorca

Warendorf Düsseldorf Münster Norderney

LICHT ... neu denken!

FACHMONTEUR m/w/d

für Beleuchtungsanlagen

gesucht!

LIN

Die wegweisende Leuchte „lin“

sorgt immer für blendfreies,

nach unten gerichtetes Licht. Die

Leuchten der lin Familie sind in

den Ausführungen anthracite,

cool brown und deep black erhältlich,

außerdem wahlweise in

den Höhen 40 cm und 70 cm.

SHOT

Die massive, ortsveränderliche

Lichtkugel „shot“ mit fortschrittlichem

Innenleben lässt sich auf

festen Untergründen frei in jede

Himmelsrichtung positionieren.

Alternativ fixiert oder hebt der

shot tee die Kugel auf eine andere

Ebene, oder trägt der shot

hook die Kugel an der Wand. So

lassen sich Freiflächen im Außenbereich

ganz neu inszenieren

und akzentuieren und bieten

Lichtplanern und Architekten

wunderbare Gestaltungsmöglichkeiten.

Leuchte „stic spike“ Leuchte „piek lettura“

PAD

pad weckt viele Assoziationen.

Vor allem aber spendet sie ein

beruhigend homogenes flächiges

Licht nach unten. Die ortsveränderliche

Bodenspießleuchte

mit verstellbarem Kopf setzt einzigartige

Akzente in unbefestigten

Beet- und Grünanlagen, erhellt

aber genauso gut Gehwege.

STIC SPIKE

Der ortsveränderliche Bodenstrahler

stic spike bietet Orientierung

und Helligkeit. Er setzt

gleichermaßen Bäume und

Sträucher in Szene, dient aber

auch als Objekt- oder Wegebeleuchtung.

SLAT SPIKE

Der slat spike ergänzt die Produktfamilie

slat um einen ortsveränderlichen

Bodenspieß. Der

um 240° verstellbare Lichtbalken

erzeugt gleichmäßiges, diffuses

Licht und schafft einzigartige

Lichtinseln oder auch außergewöhnliche

Wegebeleuchtung.

LETTURA

Die neue Stehleuchte piek lettura

bildet die perfekte Lichtquelle

für laue Sommerabende! Mit

ihrem stabilen Fuß verliert sie

nie die Bodenhaftung und durch

unterschiedliche Neigungswinkel

und den stufenlos verstellbaren

Kopf stellt sie sich flexibel auf

jede Situation ein!

Mehr Informationen zu den

ortsveränderlichen Leuchten

gibt es bei den Experten von

Lichtart unter lichtart.info.

OFFICE //

PRIVAT //

OUTDOOR //

KREATIVE IDEEN //

BUDGETORIENTIERT //

INDIVIDUELLE PLANUNG //

ÄSTHETISCHE KONZEPTE //

PROFESSIONELLE UMSETZUNG //

Lichtart Osnabrück GmbH & Co. KG

Albert-Einstein-Straße 36 // 49076 Osnabrück

Termine n. Vereinbarung // Tel. 0541 343 71 6 71

osnabrueck@lichtart.info // www.lichtart.info

Anzeigensonderteil 19


LOKAL | REGIONAL

DAS COMEBACK

DER PEITSCHE

Die Kult-Kneipe ist wieder da

DER ALTSTADT-KULT

GEHT WEITER!

Alles Beste zum Start, Dominik.

www.axa-flatau.de

Man hört Neu-Betreiber

Dominik Lodter

die Begeisterung

an, wenn er über die jüngste

Wiedereröffnung der Osnabrücker

Altstadt-Kneipe PEITSCHE

spricht. Etwas länger als zwei

Monate war die traditionsreiche

Location am Heger Tor verwaist,

nachdem das Ex-Betreiberpaar

Batta die Eingangstür am 31. Mai

abschloss und das Kapitel für

sich beendete. Bereits vor der

Corona-Zwangspause einigten

sich die Battas mit Dominik Lodter

über den Betreiberwechsel.

Nun, nach 16 Monaten Wartezeit,

endlich der Vollzug.

Riesige Resonanz

auf Re-Opening

Am 19. August ging es dann

wieder los und Lodter öffnete

erstmalig wieder die Tür der

PEITSCHE. „Ich hab damit gerechnet,

dass unsere Stammgäste

sich darüber freuen werden,

aber mit einem solchen

Feedback konnte niemand

rechnen“, berichtet der junge

Wirt der Alten Wirtschaft. „In

den ersten Tagen mussten wir

leider immer wieder einen Einlassstopp

verhängen“, so Lodter.

Gefühlt hat halb Osnabrück

darauf gewartet, dass es endlich

wieder rund geht am Heger

Tor. Schon unter dem vorherigen

Betreiberpaar Batta stand

Dominik Lodter hinter der Theke,

kennt seine Gäste demnach

bereits bestens. Im Gegensatz

zu den meisten anderen Gastronomen

hatte der neue Chef

der Altstadt-Kneipe übrigens

keinerlei Probleme beim Rekrutieren

seines Teams. Er

musste nach eigenen Angaben

„sogar einige vertrösten, die

gern direkt wieder mit dabei

gewesen wären.“ Und wenn Ex-

Wirt Willy Batta und seine Frau

Ulla doch noch eine Schicht

lang mitwirken wollen, „sind

sie selbstverständlich jederzeit

herzlich willkommen.“

In der Peitsche

sind alle gleich!

Neben bekannten Gesichtern

können sich die Gäste auch auf

den gewohnt urigen Charme

der PEITSCHE freuen. „Wir

haben bewusst nichts Grundlegendes

verändert, bloß hier

und da das Mobiliar aufgehübscht

und durch Retro-Blick-

20 Anzeigensonderteil


LOKAL | REGIONAL

fänge ergänzt“, verspricht

der 40-jährige Wirt, der zuletzt

in einem Skigebiet nahe

der tschechischen Grenze als

Gastronom aktiv war. Aufgewachsen

ist Lodter allerdings

direkt im Herzen der Friedensstadt

– in Wurfweite zu seiner

jetzigen Gastro-Heimat. Durch

seine Zeit als Mitarbeiter in der

PEITSCHE weiß er genau, was

die Gäste erwarten: „Hier bei

uns sind alle gleich. Handwerker*innen

genauso wie Akademiker*innen,

sämtliche Gesellschaftsschichten,

mehrere

Generationen. Für mich ging

mit der Eröffnung ein Traum in

Erfüllung!“ Getanzt wird (soweit

es die Corona-Regeln zulassen)

weiterhin zum besten

Sound der 70er, 80er, der Neuen

Deutschen Welle und ähnlichen

Partyhits.

Erweitertes Weinangebot

kommt an

Die Karte wurde etwas ergänzt:

Ausgeschenkt werden Bitburger

und „Bene Hell” vom Fass,

aus der Flasche gibt’s auch

Benediktiner Weißbier und

natürlich Alkoholfreies. Erweitert

wurde derweil das Weinangebot.

„Wir wollen natürlich

keine Weinbar werden, aber

die ersten Öffnungstage habe

gezeigt, dass die Nachfrage

durchaus da ist“, sagt Lodter.

Ein Grauburgunder und ein

Müller Thurgau aus der Pfalz

sowie ein Roter Primitivo aus

Apulien stehen dauerhaft auf

der Karte und werden stilecht

im bauchigen Glas serviert. Es

ist also doch nicht alles rustikal

in der PEITSCHE.

Peitsche-Wirt Dominik Lodter und

Mitarbeiterin Megan Iversen

Alles Beste

zum Opening!

Wir wünschen

Dominik Lodter

und seinem Team

einen Traumstart im

Herzen Osnabrücks.

Der Innenraum der Peitsche mit neuem Lichtkonzept

Für mich

geht ein Traum

in Erfüllung

Dominik Lodter

www.getraenke-weidlich.de

Anzeigensonderteil

21


LOKAL | REGIONAL

SAISONSTART

DAS PANTHERS

-SPECIAL

2021/22

Die Vizemeisterinnen greifen wieder an

COURTSIDE-TALK MIT

ALEKSANDAR „SAŠA“ CUIC

Headcoach & Teammanager GiroLive Panthers

22 Anzeigensonderteil

1. Panthers

Heimspiel:

01.10.2021

vs.

Rheinland

Lions

THE NEW INSIDER: Hallo

Saša! Die neue Saison steht

vor der Tür und deine Panthers

sind bereits in die Vorbereitung

gestartet. Ist der

Druck als amtierender DBBL-

Vizemeister und Pokal-Dritter

jetzt höher?

Ich denke der Druck hat sich

nicht verändert. Natürlich war

das auch bei uns intern ein

großes Thema. Wir sind uns

alle einig, dass es völlig falsch

wäre jetzt die Erwartungshaltung

hochzuschrauben, denn

dann hätten wir direkt Unruhe

im Club, sobald es mal nicht zu

läuft. Die vergangene Saison

war für uns alle eine positive

Überraschung, aber jetzt müssen

uns in diesem Jahr wieder

alles neu verdienen.

Mit welcher Zielsetzung geht

ihr die neue Saison an?

Unsere Philosophie bleibt unverändert:

Wir müssen total

fokussiert sein, uns top vorbereiten,

immer 100 Prozent investieren

– und dann sehen, was

das Resultat ist. Wir haben weiterhin

lediglich zwei amerikanische

Spielerinnen, setzen stark

auf Nachwuchsförderung und

arbeiten mit einem begrenzten

Budget ohne viele Vollprofis.

Unser Ziel ist zunächst das Erreichen

der Playoffs. Was anschließend

noch möglich ist sehen

wir dann.

Mit Ex-Kapitänin Melina

Knopp und Tonia Dölle habt

ihr zwei Identifikationsfiguren

verloren. Beide wollen fortan

aus beruflichen Gründen

lieber in der 2. Liga (Panthers

Academy) spielen. Wer kann

diese Lücke füllen und wer

übernimmt das Kapitänsamt?

Dadurch, dass wir gerade erst

in die Vorbereitung gestartet

sind, kann ich noch nicht sagen

wer unsere neue Kapitänin

sein wird. Wir vom Trainerteam

schauen, wer auf und neben

dem Feld Führungsqualitäten

beweist und entscheiden anschließend.

Was das Füllen der

Lücke angeht: Jenny Strozyk

spielt bereits seit fünf Jahren bei

uns, Emma Eichmeyer und Milica

Cuic ebenfalls. Wir setzen

insgesamt vor allem auf Kontinuität

und darauf, dass jede im

Team bereit ist den nächsten

Schritt zu gehen und sich weiterzuentwickeln.

Auch aus der

zweiten Mannschaft, unserer

Panthers Academy, kommen

immer wieder neue Talente

hoch.

Emma Eichmeyer und Frieda

Bühner waren zwei Shootingstars

der vergangenen Saison.

Was traust du den beiden Local

Heroes noch zu?

Emma und Frieda sind zwei Talente,

die definitiv in dieser Saison

den nächsten Schritt machen

können. Beide haben ihr großes

Potenzial bereits angedeutet.

Frieda ist erst 17, hat bereits in

der U18-Nationalmannschaft

gespielt und hat, wenn sie dranbleibt,

eine große Zukunft vor

sich.

Wie froh sind Sie, dass Samantha

Fuehring gehalten

werden konnte?

Es passiert nicht so häufig, dass

eine als „Spielerin des Jahres“

ausgezeichnete Spielerin im

nächsten Jahr wieder zum selben

Verein zurückkehrt. Ich denke

es spricht für unsere Arbeit, dass

sie bei den Panthers bleibt und

darauf sind wir sehr stolz.

Wie hast du persönlich die

spielfreie Zeit genutzt?

Basketball ist seit mehr als 20

Jahren mein Lebensmittelpunkt

und meine absolute Leidenschaft,

insofern ist es für mich

nicht schlimm gewesen nur

eine kurze Pause gehabt zu haben.

Dadurch, dass ich sowohl

die sportliche Leitung als auch

das Headcoaching mache, ist

immer etwas zu tun. Aber ich

habe großen Spaß an all diesen

Aufgaben, der Stress ist

demnach vielmehr positiv als

negativ.

Wie sehr freust du dich darauf,

dass bald wieder Zuschauer

in der Halle sein können?

Ich habe mir oft vorgestellt wie

unsere Halle im vergangenen

Jahr während der Finals gebebt

hätte, wenn Zuschauer möglich

gewesen wären. Das war der

einzige Wehrmutstropfen im

Rückblick auf die Saison. Umso

größer ist die Vorfreude, dass

sie jetzt zurückkehren!

Wie beurteilst du die Entwicklung

der noch jungen

Panthers Academy?

Als ich vor drei Jahren zum OSC

gekommen bin, war die Gründung

der Academy einer der

ersten Entscheidungen. Unser

Ziel ist es, jährlich mindestens

ein bis zwei Talente hochzuziehen.

Wir wollen nicht nur kaufen,

sondern vor allem selber

ausbilden und merken, dass

das unsere Nachwuchsspielerinnen

sehr motiviert.

Foto: Guido Wiethueper


DAS TEAM 21/22

10

JENNY STROZYK

Geburtsdatum:

25.02.2000

Größe:

166 cm

Position:

Point Guard

6

VIKY POROS

Geburtsdatum:

16.02.2001

Größe:

176 cm

Position:

Shooting Guard

9

EMMA EICHMEYER

Geburtsdatum:

25.02.2000

Größe:

182 cm

Position:

Forward

32

JILL TOWNSEND

Geburtsdatum:

27.06.1998

Größe:

180 cm

Position:

Shooting Guard

3

SAMATHA FUEHRING

Geburtsdatum:

18.02.1997

Größe:

190 cm

Position:

Power Forward

15

MILICA CUIC

Geburtsdatum:

11.04.1993

Größe:

185 cm

Position:

Forward

0

FRIEDA BÜHNER

Geburtsdatum:

28.05.2004

Größe:

186 cm

Position:

Power Forward

18

MERIT BRENNECKE

Geburtsdatum:

22.02.2000

Größe:

192 cm

Position:

Center

11

EVA RUPNIK

Geburtsdatum:

18.10.1992

Größe:

177 cm

Position:

Guard

22

MAIRA BANKO

Geburtsdatum:

04.10.2005

Größe:

180 cm

Position:

Forward

KEINE

PARTY

OHNE DICH.

Aber du immer ohne

Versicherung.

Total planlos bei Versicherungen? Bei uns erfahren Sie, welche für Sie wirklich wichtig sind.

www.vgh.de/planlos-willkommen


LOKAL | REGIONAL

TRAUMJOB

GESUCHT?

jobmesse deutschland tour

live in der Heimatstadt

Heimspiel in der Friedensstadt: Wer noch auf

der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung

ist, kann am 18. und 19. September

die jobmesse osnabrück in der Messehalle

bei BMW Walkenhorst in Sutthausen besuchen. Dabei

steht das Wochenende zum 18. Mal ganz im Zeichen

der Karriere. Unternehmen aus der Region und

internationale Arbeitgeber haben Jobchancen für motivierte Bewerberinnen und Bewerber

aus sämtlichen Altersklassen im Gepäck. Vom Schüler bis zum Ingenieur über

60. Für Karriereinteressierte, Networking-Liebhaber und Berufseinsteiger sowie Quereinsteiger

ist der Messe-Termin ein absolutes Muss im Kalender.

Martin Kylvåg, Projektleiter der jobmesse osnabrück erklärt:

„Meiner Meinung nach sind Karriereevents nach wie vor die beste Möglichkeit

um Bewerber und Top-Arbeitgeber zusammenzubringen. Uns wurde

von vielen mäßig verlaufenden digitalen Alternativen berichtet. Nach unseren sehr

guten Erfahrungen, die wir bei unserer Jobmesse im vergangen Jahr – während der

Pandemie – gemacht haben, freuen wir uns erneut in unserer Heimat face-to-face am

Start zu sein. So unterstützen wir unsere Besucher bei ihrer Jobsuche und Karriereplanung,

was besonders in den aktuellen Zeiten wichtiger denn je ist.“

ice cream

von schlecks

Streetfood auf der jobmesse

GUTE GESPRÄCHE

UND PROFESSIO-

NELLE WORKSHOPS

Ob regionaler Berufseinstieg, internationale

Karriere, Quereinstieg, gezielte

Weiterbildung oder Praktikum – bei dem

Recruitingevent ist alles möglich. Die Aussteller

freuen sich auf gute Gespräche an

den Messeständen, um potenzielle Bewerber

von sich zu überzeugen. Auch neben

den Messeständen dreht sich alles rund

um die Karriere: Von der Berufsorientierung

über das perfekte Anschreiben

bis zum überzeugenden Bewerbungsgespräch.

Hinzu kommen unter anderem ein

kostenloser Bewerbungsmappencheck,

Beauty-Workshops von Mary Kay sowie ein

Fotoservice.

18.|19.09.2021

Samstag 10.00 - 16.00 Uhr

Sonntag 11.00 - 17.00 Uhr

Messehalle BMW Walkenhorst

Sutthauser Straße 292

D-49080 Osnabrück

Der Eintritt ist frei!

Weitere Informationen:

jobmessen.de/os

24 Anzeigensonderteil


DAS PROGRAMM

DER JOBMESSE

Die jobmesse osnabrück bietet

Bewerbern die Gelegenheit, ihr

Wunschunternehmen im persönlichen

Gespräch kennenzulernen

und „face-to-face“ von sich zu überzeugen,

ohne erst zum Vorstellungsgespräch

eingeladen worden zu

sein. Aber nicht nur an den Messe-

Ständen werden wichtige Weichen

für die persönliche Zukunft gestellt

– auch das Rahmenprogramm sorgt

für vielfältige Karriere-Kicks.

BEWERBUNGS-

FOTOSERVICE

Der erste Eindruck zählt: Die Bedeutung

eines professionellen

Bewerbungsfotos wird von vielen

Bewerbern unterschätzt. Auf der

Messe gibt es deshalb den beliebten

Bewerbungsfotoservice in Zusammenarbeit

mit den Profis von

Foto Erhardt.

BEWERBUNGS-

CHECK

Die Bewerbungsunterlagen sind

wie eine Visitenkarte. Doch wie

sieht eigentlich eine gute, moderne Bewerbungsmappe

aus? Das Problem: Personaler

erhalten in der Regel zahlreiche

Mappen täglich – also gilt es schon auf

den ersten Blick positiv aufzufallen und

sich nicht mit „08/15”-Unterlagen zu bewerben.

Auf der Jobmesse prüfen die erfahrenen

Profis des Bildungswerks der

Niedersächsischen Wirtschaft Bewerbungsunterlagen

und geben hilfreiche

Tipps und Empfehlungen.

BEAUTY WORKSHOPS

Lippenstift – ja oder nein? Natürlich oder

ausdrucksstark? Ein „einfaches Tages-

Make Up“ ist gar nicht so simpel umzusetzen,

wie die Bezeichnung verspricht. Vor

allem zu wichtigen Terminen wie Vorstellungsgesprächen

gerät man doch schnell

ins Wanken, wie man sich schminken

sollte. Die Visagistin Annika Rose gibt in

ihren Beauty Workshops Tipps rund um

das perfekte Make-Up und eine adäquate

Pflege. Auch Männer können sich natürlich

beraten lassen.

SPORTS AREA

MIT BENEFIT

Rücken- und Nackenschmerzen vom Bürojob?

Eine gute Fitness ist wichtig, um

vor allem in bestimmten Branchen körperlichen

Leiden entgegenzuwirken. Das

Team von benefit hat direkt in der Messehalle

für Rudergeräte und verschiedene

Hantelgeräte gesorgt - Austoben ausdrücklich

erwünscht! Zeitgleich wird auch

zu Rückenfit-Übungen und Betriebsfitness

informiert.

LIVE-STREAM:

CAREER CATALYST

Selbstbewusst auftreten kann nicht jeder.

Es erfordert Mut, Erfahrung und Übung,

um sich in herausfordernden Situationen

von seiner besten Seite zu zeigen. Eine

Drucksituation wie ein Jobinterview lässt

viele zittern und bringt einem oft im Voraus

schlaflose Nächte. Um diesem Effekt

entgegen zu steuern, erklärt Karolin König-

Baykan im Stream, wie Bewerberinnen

und Bewerbern die perfekte Selbstpräsentation

gelingt.

WIR STARTEN WEITER DURCH

UND SUCHEN VERSTÄRKUNG!

Projektleiter Vertrieb

Standorte Osnabrück | Bielefeld | Hannover | München

Content Marketing-Manager,

Schwerpunkt Social Media

Standort Osnabrück

Eventmanagement / Messeorganisation

Standort Osnabrück

Projektmanager Messebau

Standort Osnabrück

Vertriebsassistenz / Vertriebsinnendienst

Standorte Osnabrück | Hannover

Messehostessen

Deutschlandweit

Alle Stellen m/w/d | www.barlagmessen.de/jobs | job@barlagmessen.de

Anzeigensonderteil

25


HERAUSRAGEND

UND EMOTIONAL

OLYMPIAARZT DR. CASPER GRIM IM TNI-TALK

Über vier Wochen verbrachte Dr. Casper Grim, Chefarzt für

Orthopädie und Sportmedizin am Klinikum Osnabrück, in

Tokio und begleitete die deutsche Olympiamannschaft als leitender

Orthopäde. Wir haben mit dem 46-Jährigen über Karton-

Betten, Überraschungen und über die Hitze in Japan gesprochen

THE NEW INSIDER: Wie sind

Sie eigentlich Olympiaarzt

geworden?

PRIV.-DOZ. DR. C. GRIM:

Seit 2009 bin ich für den Deutschen

Olympischen Sportbund

(DOSB) auf verschiedenen

Sportgroßveranstaltungen, wie

auch den World Games und

den Olympischen Jugendspielen

tätig. 2016 wurde ich dann

erstmals als leitender Orthopäde

für die deutsche Olympiamannschaft

angefragt. Bei den

olympischen Spielen in Tokio

konnten wir nun in der bereits

seit Rio etablierten Zusammensetzung

des medizinischen

Teams wiederum die Betreuung

der Athleten sicherstellen.

An welches Ereignis der diesjährigen

olympischen Spiele

denken Sie am liebsten zurück?

Die beiden Klinikum-Ärzte: Dr. Martin

Engelhardt (links) und Dr. Casper Grim

bei Olympia in Tokio

In den vier Wochen vor Ort hat

es unzählige Ereignisse und

Situationen gegeben an die ich

sehr gerne zurückdenke. Das

eigentliche Ereignis jedoch

sind die Spiele selbst an die

ich trotz erschwerter coronabedingter

Rahmenbedingungen

in guter Erinnerung behalten

werde.

Wie viel haben Sie vom sportlichen

Event rückblickend

tatsächlich mitbekommen?

Vom sportlichen Event selbst

haben wir als medizinisches

Team tatsächlich sehr viel mitbekommen.

Durch die entsprechende

Akkreditierung für den

medizinischen Bereich haben

wir uneingeschränkt Zugang

gehabt und konnten unsere

Arbeit wie auch bei anderen

Olympischen Spielen oder

Sportgroßveranstaltungen nahezu

uneingeschränkt durchführen.

Somit konnten wir dem

Sport bei zahlreichen Events

in der direkten Betreuungssituation

an der Wettkampfstätte

beiwohnen.

Welche Disziplin hat Sie am

positivsten überrascht?

Die Leistungen der Athleten

im Kanuslalom waren für mich

besonders herausragend und

emotional. Ich durfte die Athleten

während ihrer Wettkämpfe

betreuen. Viele aus dem Team

kenne ich bereits von den Olympischen

Spielen in Rio 2016. Nach

dem Tod des Kanuslalomtrainers

Stefan Henze 2016 hat mich der

Gewinn der Goldmedaille von

Ricarda Funk (seiner ehemaligen

Athletin) ganz besonders

gefreut.

Welche Disziplin liegt Ihnen

besonders am Herzen?

Der Triathlonwettkampf liegt

mir natürlich besonders am

Herzen. Der Triathlon ist quasi

meine „Heimatsportart“ und

auch unterjährig betreue ich

die Triathleten der deutschen

Mannschaft als leitender Verbandsarzt.

Triathlon ist

Heimsportart

Haben Sie auch etwas von

den zahlreichen neuen Disziplinen

mitbekommen?

Die Aufmerksamkeit für die

neuen olympischen Sportarten

Baseball/Softball, Karate,

Skateboard, Sportklettern und

Surfen war nicht nur in den Medien

besonders groß. Bei einigen

der genannten „neuen“

Sportarten und Events konnte

ich selbst vor Ort die Athleten

betreuen und somit einen guten

Einblick in den „olympischen

Auftritt“ gewinnen.

Sie waren auch bei den olympischen

Spielen in Rio de

Janeiro dabei – wie haben

Sie sich auf die diesjährigen

Spiele in Tokio vorbereitet?

Die medizinische Betreuung

an sich funktioniert nach dem

gleichen „Setup“. Für die Spiele

in Tokio waren insbesondere

die klimatischen Herausforderungen

sehr groß. Hitze und

Luftfeuchtigkeit haben den

Athleten sehr stark zu schaffen

News

aus dem

Klinikum

Osnabrück

gemacht. Auch

von medizinischer

Seite aus

haben wir uns diesbezüglich

bereits weit

im Vorfeld hierzu Gedanken

gemacht und unterschiedliche

Strategien entwickelt in Bezug

auf Kühlungsstrategien, Kühlmaterialien,

Regenerationsmaßnahmen

und adäquate Hitzeanpassungen.

Hatten Sie auch die Möglichkeit

etwas von der Stadt zu

sehen?

Aufgrund der Coronaeinschränkungen

gab es keine

Möglichkeit etwas von der

Stadt zu sehen oder zum Sightseeing.

Allerdings waren wir

ja auch nicht zum Urlaub dort.

Ich kenne Tokio bereits aus

vorherigen Japanbesuchen.

Tatsächlich war sehr schade,

dass sich keine zusätzliche

Möglichkeit ergeben hat die

eigentliche Stadt näher zu erkunden.

Dies bleibt wohl der

Postcoronazeit vorbehalten.

Wie haben Sie in den „Karton-Betten“

im olympischen

Dorf geschlafen?

Auf den „Karton-Betten“ und

den zur Verfügung gestellten

Matratzen, die in den Medien

ja auch häufig angesprochen

wurden, ließ es sich exzellent

schlafen. Aus meiner Sicht haben

die Veranstalter hier eine

sehr gute und nachhaltige Lösung

geschaffen. Die Qualität

der Betten war ausgezeichnet

und das Recycling von über

10.000 Betten im olympischen

Dorf lässt sich mit „Karton-

Betten“ sicherlich besser umsetzen

als mit herkömmlichen

Varianten.

26 Anzeigensonderteil


Chance

Simakala

Ba -Muaka

Chance Simakala Ba-Muaka

lebte bereits in Osnabrück,

bevor er vor dieser

Saison zu den Lila-Weißen

wechselte. Grund hierfür:

Der technisch versierte Angreifer

war zuletzt im nahegelegenen

Rödinghausen

aktiv, kickte dort in der

Regionalliga West und erzielte

in der vergangenen

Spielzeit beeindruckende

14 Tore. Beim VfL netzte der

24-Jährige gleich im ersten

Saisonspiel in Saarbrücken

und leitete ein weiteres Tor

ein. Wir sprachen im Vorfeld

des BVB II-Heimspiels

(2:1) mit dem in Eschweiler

geborenen Vollblutstürmer

über den turbulenten Saisonstart,

die vielen Facetten

des Profifußballs und den

neuen Teamspirit beim VfL.

THE NEW INSIDER: Chance,

sowohl gegen Wehen-Wiesbaden

als auch

gegen Duisburg hat vieles

geklappt. Abgesehen vom

Torabschluss. Wie ist zu erklären?

Ist es bloß Pech?

CHANCE SIMAKALA: Eine

Erklärung ist schwierig. Wir

haben es einfach verpasst unsere

Gelegenheiten in Zählbares

umzuwandeln. Einmal

kriegen wir dann in der Nachspielzeit

ein Billardtor, einmal

einen Elfer, über den man

diskutieren kann. Aber wir

lassen uns nicht entmutigen

und von unserem eingeschlagenen

Weg abbringen, denn

unsere Leistungen sind ja gut.

Wie ist das bei dir? Schläfst

du nach Niederlagen besonders

schlecht, spielen sich

gewisse Szenen im Kopf

nochmal ab – oder schaltest

du ab, sobald du das Stadiongelände

verlässt?

Ich kann das zum Glück relativ

schnell abhaken und bin generell

jemand, der schnellstmöglich

nach vorne schaut. Schlaflose

Nächte sind selten. Es

bringt ja auch nichts, wir können

das Ergebnis nicht mehr

ändern. Also arbeiten wir, hängen

uns im Training rein und

versuchen es in der nächsten

Partie besser zu machen.

In den ersten Spielen habt

ihr bereits mehr Emotionen

durchlebt als andere Teams in

einer ganzen Saison. Wie ordnest

du persönlich das ein?

Es ist schon irre, was wir in

der kurzen Zeit schon erleben

durften. Aber ich denke, dass

wir noch in keinem Spiel bislang

enttäuscht haben, der

Einsatz stimmt. Nichtsdestotrotz

müssen wir kaltschnäuziger

werden, einen Tick zielstrebiger.

Du hast von Gladbach bis

Rödinghausen bereits viele

Facetten des Profifußballs

kennengelernt. Gab es mal

einen Moment, an dem du

dachtest: Das tue ich mir

nicht mehr an?

Nein, das ist nicht meine Art.

Ich lass den Kopf niemals hängen,

auch wenn’s mal nicht

nach Plan läuft. Ich bin in einer

großen Familie aufgewachsen

in der mir das Miteinander

vorgelebt wurde. Rückschläge

gehören zum Leben dazu

– auch im Sport.

Ihr seid als Team nahezu

komplett neu zusammengestellt,

dazu das neue Trainerteam.

Trotzdem betonen

die meisten Spieler, dass

es „einfach passt“ und der

Zusammenhalt groß ist.

Kannst du das bestätigen?

Und überrascht es dich?

Die Strukturen sind extrem

familiär, das gefällt mir. Ein

paar Spieler kannte ich vorher

auch schon, mit Lukas Kunze

zum Beispiel habe ich ja schon

in Rödinghausen zusammengespielt,

andere kennt man

als Gegner. Man merkt allen

Beteiligten an, dass sie hier

etwas bewegen wollen. Das

Trainerteam gibt die Richtung

vor, der Rest ist harte Arbeit

und wir werden auch Geduld

haben müssen. Es wird sicher

immer mal Spiele geben, in

denen wir nicht unser volles

Potenzial abrufen. Aber mir

gefällt die positive Herangehensweise

insgesamt.

Unter nahezu allen YouTube

Videos über dich stehen

Kommentare wie „top Typ“,

„sympathischer Junge“

oder andere Komplimente.

Würdest du dich als „Wohlfühlspieler“

bezeichnen?

Wie wichtig ist es dir, auch

abseits des Platzes gut anzukommen?

Geboren am: 28.01.1997 (24)

Geburtsort: Eschweiler

Größe: 180 cm

Gewicht: 77 kg

Position: Angriff

Rückennummer: 11

Im Verein seit: 2021

Vorheriger Verein:

SV Rödinghausen

WIR MÜSSEN KALT-

SCHNÄUZIGER WERDEN!

Lila-weiß Talk mit: Chance Simakala Ba-Muaka, Angriff

Wohlfühlspieler passt schon.

Natürlich sind wir Profis in

gewisser Weise auch Konkurrenten,

in erster Linie aber

ein Team und so nehme ich es

auch wahr. Im Endeffekt sieht

man ja, dass immer die Teams

dauerhaft erfolgreich sind, in

denen sich der Einzelne nicht

zu wichtig nimmt.

Du hattest bereits einige

Trainer in deiner noch jungen

Laufbahn. Wie würdest

du Cheftrainer Daniel Scherning

charakterisieren?

Er ist ein absoluter Fachmann,

strahlt Autorität aus, aber

bleibt dabei immer menschlich

und kommuniziert viel mit

uns, was man über das ganze

Trainerteam sagen kann. Ich

hoffe und glaube, dass wir

gemeinsam richtig was erreichen

können.

Das Miteinander

wurde mir

vorgelebt.

Chance Simakala Ba-Muaka

Anzeigensonderteil 27


BABY

GLÜCK

W

arum weinen Neugeborene ohne Tränen,

wie viele Windeln verbraucht

das Baby bis es endlich aufs Töpchen kann

und warum Mütter durchaus auch einen

Lärmschutz gebrauchen könnten, verraten

wir euch in diesem Artikel.

Quelle: colourbox.de

Die Gesundheitskasse für Familien

Sie planen eine Familie, erwarten Nachwuchs oder haben

bereits Kinder? Mit starken Leistungen und

exzellentem Service unterstützen wir die Gesundheit

Ihrer ganzen Familie – von Anfang an.

• Online-Geschäftsstelle, die auch als App verfügbar ist

• 24-Stunden-Service-Telefon

• 121 Standorte in ganz Niedersachsen

• Vorsorgeleistungen für Schwangere

• Kostenlose Hebammenhilfe

AOK – Die Gesundheitskasse

Servicezentrum Osnabrück

Telefon 0541 348-0

E-Mail: AOK.Osnabrueck@nds.aok.de

Gutschein

Baby-Wickeltasche

Den Gutschein einfach im AOK Servicezentrum

Osnabrück vorlegen oder QR-Code scannen und

Baby-Wickeltasche erhalten.

Der Gutschein ist nur gültig für Kinder, die

nachweisbar während der Pandemiezeit

(März 2020 bis September 2021) geboren sind.

Ausschneiden oder QR-Code scannen.

Solange der Vorrat reicht.

28 Anzeigensonderteil

rbox.de

AOK – Niedersachsen

Niedersachsenstr. 10

49074 Osnabrück

aok.de

Die Gesundheitskasse für Familien

Sie planen eine Familie, erwarten Nachwuchs oder haben

bereits Kinder? Mit starken Leistungen und

exzellentem Service unterstützen wir die Gesundheit

Ihrer ganzen Familie – von Anfang an.

• Online-Geschäftsstelle, die auch als App verfügbar ist

• 24-Stunden-Service-Telefon

• 121 Standorte in ganz Niedersachsen

• Vorsorgeleistungen für Schwangere

SCHREI

ALARM

So klein ein Baby auch ist, kann

es dennoch erstaunlich laut

schreien: Kurze Lärmspitzen

von bis 120 Dezibel oder mehr

sind problemlos möglich – das

entspricht einem Düsenflugzeug.

Ab 85 Dezibel sollte man

am Arbeitsplatz übrigens einen

Lärmschutz tragen!

FEIN-

SCHMECKER

Ein Neugeborenes hat etwa

10.000 Geschmacksknospen,

ein Erwachsener nur noch

die Hälfte. Die Zahl der Geschmacksknospen

schrumpft

mit zunehmendem Alter – alte

Menschen haben nur ca. 1.000

Geschmacksknospen.

MULTI

TASKING

Bis zum Alter von 7 Monaten

können Babys gleichzeitig atmen

und schlucken.

ALLES

IM GRIFF

Der Griff eines Babys ist so stark,

dass es damit – frei hängend –

sein gesamtes Körpergewicht

tragen könnte.

HOCH

HINAUS

Würde Dein Kind jedes Jahr

so viel wachsen wie in seinem

ersten Lebensjahr, wäre es an

seinem 18. Geburtstag etwa 5

Meter groß.

VORSICHT

BISSIG!

Während bei den meisten Babys

zwischen dem 5. und dem 8. Monat

die ersten Zähnchen durchbrechen,

kommt es in etwa 1 von

2000 Fällen vor, dass Babys bereits

mit Zähnen zur Welt kommen.

Prominente historische

Beispiele sind Napoleon Bonaparte

oder Julius Cäsar.

TRÄNEN

LOS

Bis Babys ihre ersten „echten“

Tränen weinen, vergeht rund

ein Monat. Das liegt daran, dass

die Tränenkanäle nach der Geburt

noch nicht vollends ausgebildet

sind. Bis dahin weinen sie

ganz ohne Tränen.

MARATHON-

LÄUFER

Babys sind richtig sportlich. An

nur einem Tag laufen sie genauso

viele Schritte wie ein Läufer

bei einem Marathon.


Präsentiert von

VINTAGE MEETS MODERNE

Montagabend Probe mit der Band, mittwochs

Yoga, Samstag ein Konzert auf

einer Hochzeit, die ganze Woche noch hauptberuflich

bei der Caritas und zwischendurch

Songs schreiben – so sieht der turbulente Alltag

von Sozialarbeiterin und Sängerin Jennifer

Schotter aktuell aus. Damit die 29-Jährige

gebürtige Emsländerin gerade zu Hause etwas

zu Ruhe kommen kann, hat sie es sich in

ihrer 130 m²-großen Innenstadtwohnung besonders

schön gemacht. Neben dem Singen

hat Jennifer nämlich noch eine zweite Leidenschaft:

Das Sammeln und in Szene setzen

von alten Möbelstücken. Ihr Einrichtungsstil

ist damit aber nicht altmodisch – im Gegenteil.

Jennifer verbindet „Omas Erbstücke“

mit moderner Dekoration und zeitgemäßen

Errungenschaften von Trödelmärkten und

Co. Jennifer: „Die Wohnung ist definitiv ein

Sechser im Lotto. Ich bin tatsächlich der Liebe

wegen nach Osnabrück gezogen und weil

ich Lust auf etwas Größeres als Lingen hatte.“

Das Paar arbeitet viel von zu Hause aus und

nutzt die 130 m² somit voll aus. Neben einem

begehbaren Kleiderschrank befinden sich

hier noch ein Gästezimmer, das aktuell auch

als Abstellraum genutzt wird, zwei Arbeitszimmer,

in denen viel gesungen und geprobt

wird sowie die gemütlichen Wohn- und

Schlafzimmer. Einziger Minuspunkt ist das

kleine Bad, das kein Fenster besitzt. Doch

darüber möchte sich die 29-Jährige nicht beschweren

– beide sind froh, dass sie eine so

große und passende Wohnung in der Osnabrücker

Innenstadt gefunden haben. „Als

wir das Inserat im Internet gesehen habe,

dachten wir erst es wäre ein Fake. Also haben

wir uns super schnell entschieden, denn

eine solche Chance hätten wir wohl nie wieder

bekommen.“ Der Sängerin ist besonders

wichtig, dass Gäste anhand von Details, wie

z.B. Gerüchen oder Accessoires

erkennen,

wer dort wohnt. Jennifer:

„Genau das haben unsere

Freunde bei uns. Die

Wohnung ist ein Dauerprojekt,

das mit jedem

Tag an Wiedererkennungswert

gewinnt.“

Jennifers Home

Stadtteil: Westerberg

Wohnungsgröße:

130 m² (8 Meter hohe Decken)

Eingezogen am: 19. September 2020

Mitbewohner: Freund

Lieblingsraum: Wohnzimmer

Teuerstes Möbelstück: Bett (1.200 Euro)

Günstigstes Möbelstück:

Stuhl mit Wiener Geflecht (20 Euro)

Anzeigensonderteil

29


MOVIES

Präsentiert von

UNSERE FILM-TIPPS IN DIESEM MONAT

1.

SINNLICH.

2.

PACKEND.

Trailer

Trailer

After Love ist der dritte

Film der erfolgreichen

Buch- und Filmreihe „After”

von US-Schriftstellerin Anna

Todd. Nachdem Tessa zum

Ende von „After Truth“ mehr

über ihre Vergangenheit erfuhr,

stößt sie Hardin erneut

vor den Kopf. Anstatt sich der

Vergangenheit zu stellen, rät

er ihr, lieber auf Abstand zu

After Love

Kinostart: 02. September

Dauer: 105 Min.

Genre: Drama

Bewertung:

30

Anzeigensonderteil

gehen und verletzt dabei ihre

Gefühle. Darüber hinaus steht

Tessa (Josephine Langford)

vor einem aufregenden neuen

Kapitel in ihrem Leben.

Doch als sie für ihren Traumjob

nach Seattle umziehen

will, erreichen Hardins (Hero

Fiennes Tiffin) Eifersucht und

unberechenbares Verhalten

einen neuen Höhepunkt und

drohen ihre stürmische Beziehung

endgültig zu zerstören.

Ihre Situation wird noch

komplizierter, als Tessas Vater

unerwartet zurückkehrt und

schockierende Enthüllungen

über Hardins Familie ans Licht

kommen. Schließlich stehen

Tessa und Hardin vor einer Entscheidung:

Werden sie für ihre

Liebe kämpfen oder ist es an

der Zeit, dass sich ihre Wege

für immer trennen? Schon die

ersten beiden Filme, After Passion

und After Truth waren echte

Publikumshits und lockten

jeweils rund eine Million Besucher*innen

in die deutschen

Kinos. Teil vier ist bereits abgedreht

und wartet auf seine Veröffentlichung

in den kommenden

Jahren.

Groß, größer, „Dune“. Hinter

dem Titel steckt eine

der ältesten und größten Sci-

Fi-Marken, 1965 erblickte die

Romanvorlage „Der Wüstenplanet“

von Frank Herbert das

Licht der Welt und begeistert

seitdem ganze Generationen.

Die Einflüsse dieses Meisterwerks

sind bis heute spürbar. In

der Sci-Fi-Fantasy-Geschichte

dreht sich alles um den Wüstenplaneten

Arrakis, den das

Haus Atreides vom Imperium

Dune

Kinostart: 16. September

Dauer: 155 Min.

Genre: Sci-Fi, Drama

Bewertung:

gutgeschrieben bekommt.

Doch der Erzfeind, die Familie

Harkonnen, begehrt diese

mysteriöse Welt ebenfalls,

denn auf Arrakis gedeiht ein

einzigartiger Rohstoff, das sogenannte

Spice. Ein Gewürz,

das als Energiequelle für die

Raumfahrt dient, aber bei Einnahme

auch übermenschliche

und hellseherische Fähigkeiten

verleiht. Es kommt zu einem

blutigen Verrat, der die Atreides,

allen voran den jungen

Prinzen Paul (Timothée Chalamet)

und seine Mutter Jessica

(Rebecca Ferguson), zur Flucht

zwingt. Als Vertriebene suchen

die beiden auf dem Wüstenplaneten

eine neue Heimat.

Doch sie sind nicht allein: Das

Nomadenvolk, die Fremen,

treibt durch die Einöde umher

und das kostbare Spice wird

von gewaltigen Sandwürmern

bewacht. David Lynch („Mulholland

Drive“) wagte es schon

1984, den 800-Seiten-Schinken

mit Jürgen Prochnow (80) und

Sting (69) zu verfilmen – und

scheiterte auf ganzer Linie. Nun

will Denis Villeneuve einen

zweiten Anlauf unternehmen.


MOVIES

3. WINZIG.

LADIES NIGHT

SNEAK

Trailer

Hilfe, ich habe meine

Freunde geschrumpft

Kinostart: 02. September

Dauer: 97 Min.

Genre: Familie, Komödie

Bewertung:

Nach dem Erfolg der Buchverfilmung

„Hilfe, ich

habe meine Lehrerin geschrumpft“

(nach Ludwigs Kinderbuch)

wird nun, weil sich

das im deutschen Kinderfilmgeschäft

nach einem Erfolg

so gehört, kommt bereits die

zweite Fortsetzung in die Kinos.

Nachdem Felix (Oskar Keymer)

in den vorangegangen Filmen

bereits seine Lehrerin und

seine Eltern geschrumpft hat,

sind nun seine Freunde an der

Reihe. Felix erlebt wieder ein

aufregendes Abenteuer, denn

die neue Schülerin Melanie

verdreht ihm gehörig den Kopf,

so dass er den Blick darüber

verliert, was um ihn herum passiert.

So sind sich seine Freunde

sicher, dass Melanie hinter

den kleinen Diebstählen steckt,

die zurzeit in der Schule passieren.

Als sie dann auf gemeinsame

Klassenfahrt gehen, spitzt

sich die Lage zunehmend zu,

denn vorher wurde Felix vom

Schulgeist Otto Leonhard in die

Kunst des Schrumpfens eingeweiht.

Als dann auch noch fast

das Date von Felix mit Melanie

scheitert, schrumpft er seine

Freunde spontan auf ein Zehntel

ihrer Größe. Das wiederum

führt zu ganz anderen Problemen

in Felix Leben.

01.09.2021 MONTAGS

FILMSTART

30.09.2021

TNI verlost 2x2 Kino-Tickets für einen Film deiner Wahl

plus Popcorn & Drink in der Hall of Fame! Schreibt eine Mail

an win@thenewinsider.de mit dem Betreff „Hall of Fame“

oder schreibt uns auf WhatsApp (0162 944 9444) bis zum

25. September – schon seid ihr im Lostopf!

Theodor-Heuss-Platz 6-9· 49074 Osnabrück

HALL-OF-FAME.ONLINE

HOTLINE FÜR SERVICE- & TICKETVERKAUF

0 38 71 - 211 40 40

Anzeigensonderteil

31


UNSERE NEUESTEN PROJEKTE

Neubau von

Mehrfamilienhäusern

Wir bauen zwei Mehrfamilienhäuser mit

16 und 26 Wohneinheiten am Kühnehof.

Die hochwertige Ausstattung, tolle Grundrisse

und die absolute Innenstadtnähe

runden das Projekt perfekt ab.

Mehrfamilienhaus

am Kühnehof 2

Für unser Partnerunternehmen hövingbau

GmbH erstellen wir derzeit ein

6-Familienhaus nach KfW-Standard 55

mit Nullgeschoss (Stellplätze im Erdgeschoss)

am Kühnehof 2.

Luxuriöses

Mehrfamilienhaus

Wir erstellen im II. Quartal 2022 ein

luxuriöses Mehrfamilienhaus in bester

Lage. Lichtdurchflutet, große Fenster -

der Ausblick über Osnabrück wird die

Bewohner des Penthouses überzeugen!

FÜR WEITERE INFOS

SPRECHEN

SIE UNS

GERNE AN!

Osnabrücks schmalstes

Mehrfamilienhaus

Eine attraktive und interessante Entwicklung

mit 5 Studios im KfW Standard 55

für Studenten und Junggebliebene.

Jedes Apartment verfügt über ein E-Bike

mit Abstell- und Lademöglichkeiten.

• Bauträger

• Bauprojektentwicklung

• Projektmanagement

• schlüsselfertiges Bauen

• Festpreis

• Einfamilienhäuser

Bremer Straße 16 • 49084 Osnabrück • 0541 800 29 776 • info@os-concept.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine