02.09.2021 Aufrufe

Eurogast Insights Wildbeilage 2021

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

WALD & WILD

SPEZIAL

10

EXKLUSIVE

WILDREZEPTE

VON HAUBENKOCH

BENJAMIN PARTH


Wilde

Köstlichkeiten

Haussalami

Ein gutes Stück Wildfleisch verkörpert mehr als nur

aromatischen Genuss: Es weckt Bilder von rauschenden

Wäldern und einem Stück Natur und Ursprünglichkeit.

Hirsch, Gämse, Fasan und Konsorten brauchen jedoch

die richtige Zubereitung, um ihren Geschmack

voll entfalten zu können.

Für Eurogast Insights hat daher ein besonders

versierter Koch den Herd angefeuert: Benjamin Parth.

Er hat uns mit in seine Küche im Ischgler Gourmetrestaurant

Stüva genommen und durch zehn Gerichte

gezeigt, wie vielfältig Wild zubereitet werden kann.

Kaminwurzerl

Robert Kratky sagt:

bis 08.12.2021 auf

w w w.salanettis.at

mitmachen und als

Hauptpreis einen

gewinnen!

Urlaub in Österreich *

*

oder eines von 9 tollen Gewinnpaketen

Schwarzwälder

Hauswürstel

Der Salami- &

Rohwurstmeister

Salanettis ®

Parth kann auf eine beeindruckende Reihe von

Auszeichnungen zurückblicken. Einst jüngster Haubenkoch

Österreichs, darf er sich mittlerweile mit vier Hauben

von Gault-Millau, fünf Sternen im Guide A la Carte 2020

und vier Gabeln im Falstaff Restaurantguide brüsten.

On Top: Gault-Millau Koch des Jahres 2019.

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung

bei der Lektüre.

Benjamin Parth,

Haubenkoch

Der österreichische Traditionsbetrieb Sorger, ein Familienunternehmen

in vierter Generation, bietet Gaumenfreuden von höchster Qualität.

Ausgewähltes Fleisch und feine Gewürze bringen Geschmacksknospen

zum Erblühen. Man kann spüren, dass über 110 Jahre an Erfahrung

und Liebe zum Geschmack in der Wurst stecken.

Robert Kratky auf

Entdeckungsreise

bei Sorger auf

sorger.co.at/

salamispuren

© Michael Rathmayr

WWW.FACEBOOK.COM/EUROGAST EUROGAST.OESTERREICH WWW.EUROGAST.AT

Impressum Eurogast Insights – Wald & Wild Spezial – Herbst 2021

Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Eurogast Österreich, Hauptstraße 150, 6511 Zams, Österreich, +43/5442/90 80 7, zentrale@eurogast.at | Konzept, Layout, Redaktion und

Gestaltung: TARGET GROUP GmbH, Brunecker Straße 3, 6020 Innsbruck | Mitarbeiter dieser Ausgabe: Theresa Kirchmair, Barbara Kastner | Grafik: Marco Lösch, Thomas Bucher

Coverfoto: Axel Springer, Fotos, sofern nicht anders gekennzeichnet: Axel Springer | Illustrationen: Monika Cichoń | Druck: Bauer Medien, 1030 Wien | Irrtümer und Satzfehler vorbehalten

SORGER Wurst- und Schinkenspezialitäten GmbH

Grazerstraße 249, A-8523 Frauental / Stmk., Tel.: +43 (0) 3462/2302, E-Mail: office@sorger.co.at, www.sorger.co.at


Rehragout

mit Perlzwiebeln und Speckstreifen

Zutaten

(4 Personen)

Zutaten Marinade

je 100 g Karotten,

Knollensellerie und Zwiebeln

2 Lorbeerblätter

10 Wacholderbeeren

10 Pfefferkörner

1 angedrückte

Knoblauchzehe

1 Flasche kräftigen Rotwein

1 Bouquet garni

(Petersilie, Lorbeer, Thymian)

4 Gewürznelken

Salz

Pfeffer

Zutaten Rehragout

1,5 kg Rehschulter

Salz

Pfeffer

Mehl

Öl

180 g fetter gepökelter Speck

in Streifen

2 Zwiebeln

1 Karotte

400 g Perlzwiebeln

2 EL Zucker

400 g kleine,

geputzte Champignons

2 cl Cognac

2 cl Grand Marnier

3 EL Ketchup

1 Scheibe frischer Ingwer

½ EL Ahornsirup

1 Glas Rotwein

Zubereitung

Beilage nach Belieben: hausgemachte

Spätzle, Schupfnudeln oder Nudeln

Alle Zutaten für die Marinade

vermengen.

Das Rehfleisch mit der Marinade

übergießen und abgedeckt über

Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Das Fleisch herausnehmen und

trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer

würzen, mit Mehl bestäuben.

Die Speckstreifen blanchieren und

danach in 3 Esslöffel Öl kross braten.

Den Speck herausnehmen und im

übrig gebliebenen Öl die Perlzwiebeln

mit dem Zucker leicht karamellisieren.

Die Champignons und den Speck

dazugeben, 4 Minuten in der Pfanne

schwenken und beiseitestellen.

IDEAL MIT

SCHUPFNUDELN

UND CO.

Das marinierte Fleisch in Öl anbraten.

Die Zwiebeln und Karotte würfeln

und mit etwas Marinade vermengen,

aufkochen und einkochen lassen.

Mit dem Cognac, Grand Marnier,

Ketchup, Ingwer und Ahornsirup

ablöschen. Nach und nach den

Rest der Marinade und den Rotwein

dazugießen und einkochen

lassen. So lange schmoren, bis das

Fleisch fast weich ist, bei Bedarf

etwas Wasser nachschütten.

Das Fleisch herausnehmen und die

Sauce passieren. Mit Salz und Pfeffer

abschmecken, das Fleisch wieder in

die Sauce geben und fertig kochen.

Zum Schluss die Perlzwiebeln,

den Speck und die Champignons

dazugeben, einmal aufkochen

lassen. Mit Beilage servieren.


Unsere Empfehlungen

11er

Kartoffel kroketten

11er

Mandel-Bällchen

Gämse

2,5 kg

1,5 kg

11er Rösti

3 kg

Bauernland

Frittaten

1 kg

Bauernland

Rotkraut

Bauernland

Schupfnudeln

1,5 kg

2,5 kg

Zutaten

Zubereitung

(4 Personen)

2 Stk. Gamsrückenstränge

küchenfertig

Salz

300 g Wildknochen

4 Schalotten

40 g grüner Pfeffer

6 cl Hennessy

200 ml Wildbrühe

4 weiße Zwiebeln

20 Pfifferlinge

Erdnussöl zum Braten

4 Msp. Kreuzkümmel,

gemahlen

Cayennepfeffer

1 Bohnenkrautstängel

100 g Butter

Rotweinessig

Den Ofen auf 220° C vorheizen.

Die Gämse salzen und in einer Kupferpfanne

von allen Seiten gut anbraten.

Die Wildknochen mit den grob

geschnittenen Schalotten und dem

grünen Pfeffer anschwitzen und mit

dem Hennessy flambieren. Mit der

Wildbrühe aufgießen. 3 Zwiebeln

in feine Ringe schneiden und mit

Erdnussöl, dem Kreuzkümmel, Salz

und Cayennepfeffer weich dünsten.

Die Gämse im Ofen mit der Butter und

dem Bohnenkrautstängel bei 220° C

ca. 5 Minuten fertig garen, anschließend

10 Minuten ruhen lassen.

Die Pfifferlinge scharf anbraten

und auf einem Küchenpapier

abtropfen lassen.

Die Sauce passieren und mit Rotweinessig

und Hennessy abschmecken.

Die letzte weiße Zwiebel unten

und oben leicht anschneiden. Die

großen Zwiebelringe auslösen und

mit den geschmorten Zwiebeln füllen.

Die gebratenen Pfifferlinge oben

auf das Zwiebeltürmchen geben.

Bauernland

Semmelknödel

3,75 kg

Toni Kaiser

Maronipüree

800 g

Bauernland

Serviettenknödel

20 Stück, 1,2 kg

Eurogast

Beerenmischung

2,5 kg

Die aktuellen Preise finden Sie im Eurogast-Webshop, Best.Friend PRO, Best.Friend App oder bei Ihrem Betreuer.


Fasankebap

Zutaten

(4 Personen)

5 konfierte Fasankeulen

100 g Schalotten

2 Knoblauchzehen

2,5 EL Entenfett

1 TL feines Salz

1 Prise gemahlener schwarzer Pfeffer

10 cl Süßwein

100 ml Geflügelbrühe

100 ml Rotweinessig

40 g Haselnussöl

100 g Römersalat

50 g Quittengelee

6 EL Balsamicoessig

8 Speckscheiben

Fladenbrot

Zubereitung

Den Ofen auf 180° C vorheizen.

Die Fasankeulen zerkleinern und

möglichst viel Fleisch gewinnen, ohne die

Haut zu beschädigen.

Das Fleisch in 1 Zentimeter große Würfel

schneiden und beiseitestellen.

Die Schalotten und 1 Knoblauchzehe schälen,

hacken und 5 Minuten bei schwacher Hitze in

Entenfett braten. Die Fasanconfit-Würfel, Salz

und den Pfeffer hinzufügen und bei schwacher

Hitze 10 Minuten braten. Mit dem Süßwein

und der Brühe aufgießen und 20 Minuten

auf kleiner Flamme schmoren lassen.

Für die Vinaigrette den Rotweinessig und

das Haselnussöl verquirlen, mit Salz

und Pfeffer abschmecken.

Den Salat waschen, trocken schleudern

und grob hacken. Mit der Vinaigrette

und der Marinade abschmecken.

Das Quittengelee, den Balsamicoessig und

den restlichen Knoblauch miteinander

vermischen und mit einem Stabmixer pürieren.

Das Fladenbrot halbieren und mit

1 bis 2 Esslöffel Balsamicosauce bestreichen.

Eine Hälfte mit Salat, Speck und Fasanconfit

belegen und die zweite Hälfte darauflegen.

In einer heißen, fettfreien Pfanne jede

Seite des Fladens bei starker Hitze 2 Minuten

anbraten. Anschließend in den Ofen

schieben und 2 Minuten lang garen.


Hirschschnitzel

in Wacholdersauce

Zutaten

(4 Personen)

8 Hirschschnitzel

à 80 g vom Rücken

2–3 EL Butter

Salz

Pfeffer aus der Mühle

10–15 Wacholderbeeren

2–3 EL Butterschmalz

Mehl zum Bestäuben

125 ml Wildfond

125 g Sahne

1 EL Gin

MIT

EINEM HAUCH

VON GIN

Zubereitung

Die Hirschschnitzel zwischen zwei Lagen

eines aufgeschnittenen Gefrierbeutels

legen und mit dem Boden einer Pfanne

leicht flachklopfen, salzen und pfeffern.

Die Butter in kleine Würfel schneiden und

auf einem Teller im Eisfach kalt stellen.

Die Wacholderbeeren im Mörser zerdrücken

oder mit der Klinge eines großen Messers

auf einem Brett leicht andrücken.

In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen.

Die Schnitzel auf einer Seite dünn mit Mehl

bestäuben. Das überschüssige Mehl vorsichtig

abklopfen und die Schnitzel zusammen mit

den Wacholderbeeren mit der bemehlten

Seite nach unten in die Pfanne legen.

Scharf anbraten, wenden und fertig braten.

Bei dünn geklopften Schnitzeln geht das schnell.

Aus der Pfanne heben und beiseitestellen.

Mit dem Wildfond den Bratensatz ablöschen,

die Sahne und den Gin hinzugeben und einkochen

lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und

die kalten Butterwürfel in der Sauce auflösen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hirschschnitzel zurück in die

Pfanne geben, kurz erwärmen und

mit Wacholdersauce servieren.

WILD DEER

Dunisoft® Serviette,

40 x 40 cm

194236

Pack 6 x 60

Papier-Tischset,

30 x 40 cm

194166

Pack 4 x 250

Dunicel® Tête-à-Tête,

0,4 x 24 m

194222

Pack 4 x 1

GOOSE

Dunisoft® Serviette,

40 x 40 cm

186967

Pack 6 x 60


Unsere Empfehlungen

Wildtaube

Preiselbeerjus-Innereien-Toast

Eurogast

Brokkoliröschen

2,5 kg

Eurogast

Gemüsemix Euro

2,5 kg

Zutaten

(4 Personen)

4 küchenfertige

Wildtauben und Innereien

(Herz, Lunge, Leber, Hirn)

Erdnussöl

2 Zweige Thymian

4 Wacholderbeeren

2 angedrückte

Zehen Knoblauch

2 graue Schalotten,

in Scheiben geschnitten

50 ml roter Portwein

150 ml Wildjus

60 g wilde Bergpreiselbeeren

2 cl Chardonnayessig

6 cl schottischer Whiskey

1 Bauernbrot („Toast“)

Salz

Pfeffer

Butterschmalz

Eurogast

Gemüsemix

Rustikal

2,5 kg

Eurogast

Prinzessbohnen

2,5 kg

Eurogast

Kohlsprossen

2,5 kg

Eurogast

Baby-Karotten

2,5 kg

Zubereitung

Den Ofen auf 220° C vorheizen.

Die Wildtauben in einer Kupferpfanne

von allen Seiten mit

Erdnussöl anbraten.

Im vorgeheizten Ofen 5 Minuten unter

ständigem Übergießen mit Erdnussöl

gemeinsam mit dem Thymian, den Wacholderbeeren,

dem Knoblauch und den

Schalotten braten. Danach 10 Minuten

an einem warmen Ort ruhen lassen.

alles sirupartig einkochen lassen.

Danach durch ein Sieb passieren.

Den Chardonnayessig und schottischen

Whiskey hinzufügen, mit

Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Innereien hacken, in Erdnussöl

scharf anbraten und mit 2 Löffel

Preiselbeerjus abschmecken.

Währenddessen das Bauernbrot in

Butterschmalz goldbraun braten.

Eurogast

Pfifferlinge

1 kg

Eurogast

Steinpilze

gewürfelt, 1 kg

PREMIUM-

QUALITÄT

AUSGESUCHTE WARE OHNE

ZUSATZSTOFFE UND

GESCHMACKSVERSTÄRKER

Eurogast

Gastro-

Pilzmischung

1 kg

Eurogast

Steinpilze

ganz 3–5 cm, 1 kg

Für den Preiselbeerjus den roten

Portwein auf die Hälfte einreduzieren

lassen, mit dem Wildjus aufgießen,

die Preiselbeeren hinzufügen und

Die Innereien auf dem „Toast“

platzieren. Die Taube dekorativ

anrichten. Nach Belieben kann die

Taube auch tranchiert werden.

Die aktuellen Preise finden Sie im Eurogast-Webshop, Best.Friend PRO, Best.Friend App oder bei Ihrem Betreuer.


WENIGE

ZUTATEN –

VOLLER

GENUSS

Wildentenbrust

glasiert mit Honig-Schalottenconfit

Zutaten

(4 Personen)

2 Wildentenbrüste

500 g Schalotten

Olivenöl

3 Zweige Thymian

Salz

2 EL Weißweinessig

Piment d’Espelette

2 EL Rotweinessig

1 EL Akazienhonig

Zubereitung

Den Ofen auf 220° C vorheizen.

Vorbereiten der Entenbrüste

Die Entenbrüste zurechtschneiden. Die Haut

mit der Spitze eines scharfen Messers x-förmig

einritzen und in den Kühlschrank stellen.

Schalottenconfit

Die Schalotten schälen, würfeln und in

einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen,

ohne sie zu bräunen. Den Thymian und

Salz hinzufügen und 20 bis 25 Minuten

kochen, bis sie gut kandiert sind.

Den Weißweinessig und eine gute Prise

Piment d’Espelette hinzufügen.

Mischen und weitere 5 Minuten kochen.

Das Confit in der Pfanne warm halten.

Das Fett aus der Pfanne abgießen und die

Pfanne wieder auf den Herd stellen. Mit dem

Rotweinessig und 2 Esslöffel Wasser ablöschen.

Gut umrühren, den Honig dazugeben und

kochen, bis die Flüssigkeit sirupartiger ist.

Dann die Entenbrüste in eine Auflaufform

legen, mit dem Honig bestreichen

und je nach gewünschtem Gargrad

3 bis 6 Minuten in den Ofen schieben.

Die Entenbrüste schräg in etwa

1,5 cm dicke Scheiben schneiden und

mit dem Schalottenconfit servieren.

Garen der Entenbrust

Eine Pfanne erhitzen. Die Entenbrüste mit

Salz würzen. Mit der Fettseite nach unten

3 Minuten goldbraun braten, wenden

und auf der zweiten Seite 2 Minuten braten.

Auf einen warmen Rost legen.


Unsere Empfehlungen

Murmeltier

nach Omas Art

Darbo

Wildpreiselbeer-

Sirup

0,5 l

Steirerkraft

Kürbiskernöl

1 l

Zutaten

(4 Personen)

1 küchenfertiges Murmeltier

Salz

Pfeffer

Butterschmalz

2 Flaschen tanninreicher Rotwein

1 TL Wacholderbeeren

1 Bund Thymian

300 ml Wildjus

100 g Speckwürfel

6 Le Ratte Erdäpfel

Butter

4 cl Hennessy

Schafgarbe

Zubereitung

Das Murmeltier 48 Stunden in Eiswasser einlegen.

Salzen, pfeffern und in einem Bräter mit

Butterschmalz scharf anbraten.

Den Rotwein auf 300 ml mit den Wacholderbeeren

und dem Thymian einreduzieren lassen und mit dem

Wildjus aufgießen, die Speckwürfel dazugeben.

Den Ofen auf 120° C vorheizen.

Die Wildsauce auf das Murmeltier gießen und im

vorgeheizten Ofen 2 Stunden schmoren lassen.

Die Erdäpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und in

Butterschmalz knusprig braten. Das Murmeltier aus

dem Ofen holen und aus dem Schmorfond nehmen.

Das Fleisch von den Knochen lösen. Den

Schmorfond durch ein Sieb passieren.

Kleine Butterstücke nach und nach einrühren,

bis die Konsistenz den Vorstellungen

entspricht. Mit dem Hennessy abschmecken.

Das Fleisch wieder zur Sauce hinzufügen.

Mit Erdäpfeln und Schafgarbe anrichten.

Eurogast

Preiselbeer-

Konfitüre

4,5 kg

Knorr

Kartoffelknödel

5 kg

Kotanyi Pfeffer

schwarz ganz

1.200 ccm

Kotanyi

Wacholderbeeren

ganz, getrocknet

1.200 ccm

Wiberg

Rosmarin

AUSGEWÄHLTES

OBST

gefriergetrocknet

1.200 ccm

Goldreef

Birnenhälften

3,06 kg, 3/1

Knorr

Spätzle

10 kg

Kotanyi

Thymian

gerebelt, getrocknet

1.200 ccm

Kotanyi

Wild-Gewürzzubereitung

gemahlen

1.200 ccm

Wiberg

Meersalz-Flocken

470 ml

Die aktuellen Preise finden Sie im Eurogast-Webshop, Best.Friend PRO, Best.Friend App oder bei Ihrem Betreuer.


Der vegetarische Wald

Zutaten

(4 Personen)

30 g Pfifferlinge

50 g Löwenzahn

40 g Feldsalat

20 g wilder Portulak

80 g feiner Frisée

100 g Pflücksalat

(Chicorée, Eichblatt usw.)

5 g Kerbel

2 g Minze

30 g Sauerklee

5 g Estragon

5 g Majoran

5 g Basilikum

2 g Staudensellerieblätter

5 g Wilder Thymian

6 kleine feste Steinpilze

10 frische Walnüsse

1 EL Trüffelsaft

0,5 cl Nussschnaps

9 cl sehr reifes Olivenöl

Fleur de Sel

Pfeffer aus der Mühle

20 g Parmesankäse

4 Bauernbrote

Almbutter

5 g Schnittlauch

Salz

Zubereitung

Den Ofen auf 100° C vorheizen.

Die Stängel von Pfifferlingen, Löwenzahn,

Feldsalat und Portulak entfernen. Den feinen

Frisée und den Pflücksalat in Blätter zerteilen.

Die Blätter von den Feldsalatherzen entfernen

und nur die kleinsten Blätter aufbewahren.

Die Salate getrennt in reichlich Wasser waschen,

spülen, schleudern und erst danach mischen.

Den Kerbel, die Minze, den Sauerklee,

das Estragon, den Majoran, das Basilikum,

die Sellerieblätter und den Wilden Thymian

vom Stiel trennen. Die Kräuter getrennt in

reichlich Wasser waschen, spülen, trocken

schleudern und erst danach mischen.

Die Stiele der Steinpilze mit einem

Schälmesser säubern, dann die Pilze

unter fließendem Wasser abbürsten

und auf einem Tuch trocknen.

Die frischen Walnüsse schälen und die rohe

Haut entfernen. Mit dem Trüffelsaft und Nussschnaps

in einem Mörser zerstoßen und mit 7 cl

Olivenöl vermischen. Mit Fleur de Sel und frisch

gemahlenem Pfeffer würzen. Beiseitestellen.

Die Steinpilze mit einer Trüffelmandoline reiben

und flach auf ein Backblech legen, mit Walnussmarinade

und Fleur de Sel bestreichen.

10 Minuten in das vorgeheizte Backrohr schieben.

Die Kräuter mit dem Salat mischen.

Mit Fleur de Sel, frisch gemahlenem Pfeffer

und dem restlichen Olivenöl würzen.

Auf jedem Teller eine Salatkuppel anrichten

und die Steinpilzspäne und Pfifferlinge

darauf verteilen. Den Parmesan darüberreiben,

mit Walnussmarinade bedecken.

Das Bauernbrot toasten, mit Butter bestreichen

und mit dem Schnittlauch servieren.


Wildartikel

UNSERE

METZGERMEISTER

VOR ORT BERATEN

SIE GERNE.

Hirschcarpaccio

Ente grillfertig

ca. 2,2 kg

Flugentenfilet

ca. 350 g

Zutaten

(4 Personen)

200 g Hirschrücken vom

Metzger pariert

1 Hand Pfifferlinge

2 EL Walnussöl

3 EL weißer Balsamicoessig

Fleur de Sel

Pfeffer aus der Mühle

Butter

Thymianzweige

3 EL weißer Balsamicoessig

2 EL Olivenöl

1 grüner Apfel

100 g Wildkräuter

(Sauerklee, Schafsgarbe usw.)

1 EL eingelegte

Preiselbeeren

Fasanbrustfilet

ohne Haut

Hirschracks

Hirschedelgulasch

2,5 kg

Gamskeule

mit Knochen

Hirschfilet

Hirschrücken

ohne Knochen

ca. 2 bis 3 kg

Zubereitung

Den Hirschrücken mit einem scharfen

Messer in dünne Scheiben schneiden.

Zwischen zwei Frischhaltefolien legen

und mit einem Platteisen auf die

gewünschte Dicke schlagen – meine

Empfehlung ist „fingernageldick“.

Die Pfifferlinge putzen.

Das Walnussöl und den Essig

zusammen rühren und mit Salz

und Pfeffer abschmecken.

Danach mit Salz und Pfeffer

abschmecken.

Nun auf kühle Teller jeweils einen

Teelöffel Olivenöl streichen und das

Hirschcarpaccio dekorativ auflegen.

Den Apfel in feine Rauten schneiden.

Die Wildkräuter, Preiselbeeren

und Äpfel auf das Carpaccio

geben und zum Schluss noch mal

mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Rehkeule

ohne Knochen

Rehedelgulasch

Rehrücken

mit Knochen

Wildschwein rücken

Die Butter in einer Pfanne erhitzen,

bis sie schaumig wird, und die

geputzten Pfifferlinge mit dem

Thymian 30 Sekunden bei milder

Hitze durchschwenken.

ohne Knochen

Die aktuellen Preise finden Sie im Eurogast-Webshop, Best.Friend PRO, Best.Friend App oder bei Ihrem Betreuer.


Sauerklee-

Topfen-Tarte

Testen Sie

und erleben Sie

die Vorteile!

Zutaten

(4 Personen)

Mandelmürbteig

300 g Mehl

100 g Mandelmehl

120 g Staubzucker

Prise Salz

150 g Butter

2 Eier

Zubereitung

Mandelmürbteig

Das Mehl, Mandelmehl, den Staubzucker und

das Salz vermengen. Die Butter einarbeiten.

Wenn die Masse sandig ist, das Ei hinzufügen

und kurz einmixen. 12 Stunden kühlen. Dünn

ausrollen, den Boden mit einer Gabel einstechen.

Bei 170° C etwa 15 Minuten backen.

Topfenmousse

Die Schokolade schmelzen und auf

30 bis 35° C abkühlen lassen.

Das Ei und den Zucker aufschlagen.

Die Schokolade einfließen lassen.

Die Sahne aufkochen, die Gelatine darin auflösen,

den Zitronensaft und -abrieb hinzufügen

und durch ein Sieb auf den Topfen leeren. Mit

dem Stabmixer glatt mixen. Unter Rühren in die

Ei-Schokoladen-Mischung einfließen lassen.

Vor der Verwendung 24 Stunden kühlen.

Fertigstellung

Topfenmousse

300 g weiße Schokolade

(Edelweiß, Felchlin)

4 Eier

30 g Zucker

350 g Sahne

2 Blatt Gelatine

1 Zitrone, Abrieb und Saft

300 g Topfen

Sauerklee nach Belieben

Topfenmousse in die Tarte füllen und glatt

streichen. Mit dem Sauerklee bedecken.

Länger Frittieren mit F+

F+

Frittierfett

Frittieröl

Sonnenblumenöl

Herkömmliches

Frittierfett

Spezial

FRITTIERÖL & FRITTIERFETT

für die heiße Küche

F+ verbindet positive ernährungsphysiologische

Eigenschaften perfekt mit wirtschaftlichen Vorteilen

• niedriger Gehalt an gesättigten Fettsäuren

• keine trans-Fettsäuren

• hoher Gehalt an einfach

ungesättigter Ölsäure (MUFA)

• niedriger Gehalt an Linolensäure

• Stark reduzierte Geruchsentwicklung

• Kein Schäumen

VERBESSERTE REZEPTUR • FORMULA MIGLIORATA • IMPROVED

FORMULATION •

LONG

LIFE

HIGH

EFFICIENCY

• Sehr hohe Frittier-Stabilität

• Extrem ergiebig

• Frittiertes und Gebackenes

schmeckt knusprig und fein

HIGH

EFFICIENCY

VERBESSERTE REZEPTUR

VEREInbaREn SIE EInEn TERmIn

für einen unverbindlichen Produkttest in Ihrer Küche.

Tel: +43 (664) 88872586, Mail: f-plus@ vfi-oilsforlife.com

www.vfi-oilsforlife.com, 4600 Wels, Austria



• RICETTA MIGLIORATA

IMPROVED RECIPE


KOSTBARKEITEN FÜR

DIE KÜCHE VON WELT.

UNSER REZEPT-TIPP

www.kotanyigourmet.com

Lassen Sie sich inspirieren von den vielfältigen Aromen

aus der ganzen Welt! Manche Gewürze wachsen direkt

vor unserer Haustüre, andere reisen um den halben

Globus. Doch egal woher sie kommen, unsere hohen

Qualitätsstandards gelten für jedes Korn, jedes Blatt,

jede Frucht: Rein, unbeschädigt und pestizidfrei müssen

sie sein – sonst stünde nicht unser Name darauf.

Wild ganz

Gewürzzubereitung

1200 ccm, PET-Dose

Wild gemahlen

Gewürzzubereitung

1200 ccm, PET-Dose

Wacholderbeeren

ganz

1200 ccm, PET-Dose

Lorbeer

ganz

1200 ccm, PET-Dose

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!