Weine fuer Freunde September

weinmusketier.de

Liebe Weinfreundin, lieber Weinfreund,
haben Sie auch das Gefühl, der zu Ende gehende Sommer könnte noch ein paar warme Tage oder etwas Urlaubsfeeling für uns dalassen? Verlängern Sie dieses schöne Gefühl von Sonne, Meer und untätigem Genießen einfach mit einem Glas Wein aus den schönsten Urlaubsregionen Europas.
Die Sonne Spaniens tragen beispielsweise die Weißweine aus Spaniens Top-Weißwein-Region Rueda in sich. Für das pure Rotweinvergnügen haben wir für Sie Weine aus den Regionen Rioja Alavesa und Jumilla ausgesucht, unter anderem den roten Verführer ‚ Equilibrio‘, einem 100 % Monastrell – jetzt auch mit Bio-Zertifikat.
Sie sind Norditalien-Fan? Dann legen wir Ihnen den Gardasee und das Etschtal ans Herz. Wunderbar authentische Weine, die alle ganz groß „vita italiano“ auf dem Etikett tragen müssten, wie etwa der Chardonnay vom Roeno, ein Weißwein, der wunderbar zu Pilzgerichten passt.
Entdecken Sie Weine, die das Urlaubsfeeling auf ihre ganz eigene Art verlängern – jetzt in unserer neuen Ausgabe 'Weine für Freunde'.
Viel Spaß bei der Lektüre
Es grüßt Sie herzlichst
Tina James und das ganze WEIN-MUSKETIER Team

Weine aus handwerklicher Herstellung

WEIN-

MUSKETIER

Rueda:

Spaniens Top-Weißwein-Region


Urlaubsverlängerung:

Mit Weinen vom Gardasee

bis Kastilien

September 2021


Rueda – Spaniens Top-Weißwein-Region

Unverwechselbarer Charakter

Die D.O. Rueda, Spaniens einzige Weinregion in der fast

ausschließlich Weißweine hergestellt werden, kann auf eine Weintradition

zurückblicken, die bis ins 11. Jahrhundert reicht. Seitdem

wird dort die autochthone Rebsorte Verdejo angebaut. Die Traube

bringt ausgesprochen frische und aromatische Weine ins Glas – Weine,

deren unverwechselbare Charakteristik auf ansprechende Weise

Kräuterwürze und fruchtige Aromen verbindet. Die markanten, gut

strukturierten Weine mit ihrem äußerst eleganten Bukett sind nicht

nur perfekt als Essensbegleiter, sondern lassen sich auch wunderbar

‚einfach so‘ genießen.

2

2020 Eresma ‚Sietesiete‘

Rueda DO, Bodegas La Soterrana

ES0188-2020 € 6,95 (€ 9,27/L)

Winzer: José Lorenzo, Bodegas La Soterrana

Region: Valladolid, Rueda, Spanien

Rebsorten: 90 % Verdejo, 10 % Viura

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 5,43 g/l, Restzucker: 1,9 g/l

Boden: Kiesböden, reich an Kalzium und Magnesium

Genuss: Bei 9–10 °C, jetzt bis mindestens 2022

Ausbau: Lese bei Nacht, um die empfindlichen Trauben der

Verdejo-Rebe zu schützen; temperturkontrollierte Gärung in

Edelstahl, anschließende Reifung auf der Feinhefe

Küche: Zu Sopa de ajos (Knoblauchsuppe) und gedünstetem

Gemüse, Fisch, Meeresfrüchten und zu hellem Fleisch

Der Wein im Glas:

Blasses Strohgelb. Intensive und frische Nase,

mit Noten von weißen Früchten, tropischen Aromen

sowie einem Hauch von Zitrusfrüchten. Am

Gaumen leicht und frisch, mit lebendiger Säure

und einem anhaltenden Nachhall.

2020 Eresma V&R, Rueda DO

Bodegas La Soterrana

ES0189-2020 € 7,95 (€ 10,60/L)

Winzer: José Lorenzo, Bodegas La Soterrana

Region: Valladolid, Rueda, Spanien

Rebsorte: 100 % Verdejo

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 5,44 g/l, Restzucker: < 2 g/l

Boden: Kiesböden, reich an Kalzium und Magnesium

Genuss: Bei 9–10 °C, jetzt bis mindestens 2022

Ausbau: Lese bei Nacht, um die empfindlichen Trauben der

Verdejo-Rebe zu schützen, temperaturkontrollierte Gärung in

Edelstahl, anschließende Reifung auf der Feinhefe

Küche: Zu gegrilltem und gebratenem Fisch, zu Muscheln und

Fischsuppe, zu Cevice, Reisgerichten und hellem Fleisch

Der Wein im Glas:

Strohgelb mit grünen und silbernen Reflexen.

Intensive Blumen-Aromen mit leichten Anklängen

von Früchten. Am Gaumen frisch und breit mit

guter Säurestruktur. Mittellanger Nachhall mit

der Verdejo-typischen Herbheit.


Castronuño

Alaejos

2020 Silbon, Rueda DO

Quinta Esencia

ES0146-2020 € 8,95 (€ 11,93/L)

MADRID

D.O. Rueda

Carpio

Madrigal de

las Altas Torres

Immer noch ein

echter Geheimtipp!

Ataquines

Puras

SEGOVIA

Winzer: Ramiro Carbajo del Rio, Quinta Esencia

Region: Weinberg auf 761 Metern Höhe bei

Valladolid, Rueda, Spanien

Rebsorte: 100 % Verdejo

Alkohol: 13,5 % Vol.

Säure: 5,7 g/l, Restzucker: < 2 g/l

Boden: Kiesiger Boden mit schluffig-sandiger Textur

Genuss: Bei 9–10 °C, jetzt bis mindestens 2022

Ausbau: Handlese und zweifache Selektion der

Trauben, Gärung mit eigenen Hefen, langes Hefelanger

von dreieinhalb Monaten

Der Wein im Glas: Leuchtend grünliche Farbe. In der

Nase frisch und elegant mit ausgeprägter Frucht.

Am Gaumen süßliche Frucht gepaart mit Salzigkeit

und Wildkräutern-Aromen. Frischer und leicht

mineralischer Nachhall.

2020 Montespina, Rueda DO

Avelino Vegas

ES0041-2020 € 8,50 (€ 11,33/L)

2020 Lagar del Rey, Rueda DO

Bodega Valdehermoso

ES0176-2020 € 7,95 (€ 10,60/L)

Winzer: David Aguado, Bodega Valdehermoso

Region: Valladolid, Kastilien y Leon, Rueda Spanien

Rebsorte: 100 % Verdejo

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 5,44 g/l, Restzucker: 1,6 g/l

Boden: Ton-Kalkstein, Sand, Kies

Genuss: Bei 6–8 °C, jetzt bis mindestens 2022

Ausbau: Handlese bei Nacht, lange Gärung und

langes Hefelager, 3 % des Weins reifen in Fässern

aus französischer Eiche

Der Wein im Glas: Die Farbe ist grünlich gelb mit

grünen Reflexen. Kräftige balsamische Nase mit

Kräuternoten, im Hintergrund Pfirsich und Ananas.

Am Gaumen ausgewogen und frisch.

Knackiger

Sauvignon im

Neuseeland-

Stil

Winzer: José Manuel Corrales, Avelino Vegas

Region: Valladolid, Kastilien y Leon,

Rueda, Spanien

Rebsorte: 100 % Sauvignon Blanc

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 6,27 g/l, Restzucker: 4,3 g/l

Boden: Arm an organischen Nährstoffen, sandig,

durchsetzt mit Geröll

Genuss: Bei 7–10 °C, jetzt bis mindestens

Ende 2023

Ausbau: Kurze Kaltmazeration der entrappten

Trauben, temperaturkontrollierte Gärung in

Edelstahl, Lagerung auf der Feinhefe

Der Wein im Glas: Blasses Hellgelb mit

grünlichen Reflexen. Facettenreichen Bukett,

von tropischen Früchten dominiert. Am Gaumen

vollmundig mit exzellent eingebundener Säure.

3


Cantina Colli Morenici

Gardasee

Die Moränenhügel im südlichen Hinterland des Gardasees werden liebevoll auch ‚kleine Toskana‘ genannt. Diese Gegend südlich von Peschiera del

Garda hat nicht nur eine interessante Geschichte, hier befindet sich auch ein wahres Urlaubsparadies – abseits des Sees, ohne Hektik und Stress.

Das vom Gardasee beeinflusste Mikroklima und die besondere Struktur des Bodens machen das Gebiet ideal für den Anbau von Wein. Nicht umsonst

wurden die Weinberge dieser hügeligen Landschaft, der Colli Mantovani, mit einer eigenen Garda DOC ausgezeichnet. Die Mitglieder der hier ansässigen

Genossenschaft Colli Morenici wissen diese Vorzüge perfekt zu nutzen und umzusetzen für die Herstellung von Qualitätsweinen, die diese wunderbare

Landschaft sprichwörtlich ins Glas zaubern.

4

2020 Custoza DOC

Cantina Colli Morenici

IT0515-2020 € 6,95 (€ 9,27/L)

Winzer: Paolo Posenato, Michele Peroni,

Cantina Colli Morenici

Region: Venezien und Lombardei,

die Weinberge befinden sich süd-östlich vom Gardasee

und im hügeligen Hinterland von Custoza

Rebsorten: 40 % Trebbiano, 30 % Garganega, 10 % Trebbianello,

10 % Fernanda, 5 % Malvasia, 5 % Riesling

Alkohol: 12,5 % Vol.

Säure: 5,5 g/l, Restzucker: 3,5 g/l

Boden: Steinige Böden

Genuss: Bei 10–12 °C, jetzt bis Ende 2022

Ausbau: Um das reiche Bukett der Trauben hervorzuheben,

werden die Trauben einer Kaltmazeration unterzogen, anschließend

leichte Pressung und temperaturkontrollierte Gärung

Küche: Als Aperitif, zu gegrilltem Gemüse, Seefischen

und Reisgerichten

Der Wein im Glas:

Helle strohgelbe Farbe mit grünen Reflexen.

In der Nase angenehme frische, blumige und

fruchtige Noten. Gut strukturierter Wein mit

angenehmem Säuregehalt. Sehr klarer Nachhall,

der sofort Lust auf den nächsten Schluck macht.

Tipp:

Leicht gekühlt servieren!

2020 Merlot Garda DOC

Cantina Colli Morenici

IT0520-2020 € 6,95 (€ 9,27/L)

Winzer: Paolo Posenato, Michele Peroni,

Cantina Colli Morenici

Region: Ponti sul Mincio, südlich des Gardasees, Lombardei

Rebsorte: 100 % Merlot

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 5,2 g/l, Restzucker: 3 g/l

Boden: Lehmböden

Genuss: Bei 16–18 °C, jetzt bis 2025

Ausbau: Weinlese Mitte September, 10–12 Tage Mazeration

bei kontrollierter Temperatur, Verfeinerung in Edelstahltanks

Küche: Zu Lasagne, Spaghetti Bolognese, Salami, kalten Fleischgerichten,

Geflügel vom Grill, gegrilltem Thunfisch

Der Wein im Glas:

Rubinrot, in der Nase fruchtig, Bukett von

roten Früchten, am Gaumen hinterlässt er einen

angenehmen runden und vollen Eindruck.


Azienda Agricola Roeno

Etschtal, Italien

Familie Fugatti

Die Weinberge von Roeno liegen an den Ufern der Etsch, im Tal zwischen dem Montebaldo und dem Plateau von Lessina. Das hier herrschende

Mikroklima unterscheidet sich mit seinem eher mediterranen Charakter stark vom restlichen Etschtal. Hier begann in den 1960er Jahren die Geschichte

der Agricola Roeno: Rolando Fugatti gibt seinem Traum mit viel Hingabe und Leidenschaft Gestalt. Auch drei Generationen später betreibt die

Familie Fugatti auf ihrem Land eine Landwirtschaft, die ethisch verantwortungsbewusst auf Umwelt und Nachhaltigkeit achtet, ohne sich einem Trend zu

unterwerfen. Der Slow-Food-Weinführer, der neben der Weinqualität auch die Erhaltung des Terroirs, Preis-Leistung und Nachhaltigkeit bewertet, hat auf

Grund der hohen Qualität aller verkosteten Weine dem Weingut Roeno eine besondere Auszeichnung anerkannt.

Authentischer Wein,

meisterhaft ins Glas gebracht

2020 ‘La Fratte’ Chardonnay

Valdadige DOC, Roeno

IT0542-2020 € 8,25 (€ 11,- €/L)

Winzer: Mirko Maccani, Agricola Roeno

Region: Valdadige, Brentino Belluno, Italien

Rebsorte: 100 % Chardonnay

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 5,9 g/l, Restzucker: 1,5 g/l

Boden: Tonkalkstein

Genuss: Bei 8–10 °C, jetzt bis 2024

Ausbau: Nach der Lese von Hand werden die Trauben

entrappt und sanft gepresst, Fermentation in temperaturkontrollierten

Edelstahltanks, danach bleibt der Wein sechs

Monate auf der Feinhefe

Küche: Zu Pasta, hellem Fleisch und Fischgerichten

2019 ‘I Dossi’ Teroldego

Vallagarina IGT, Roeno

IT0336-2019 € 8,95 (€ 11,93 €/L)

Winzer: Mirko Maccani & Cristina Fugatti, Agricola Roeno

Region: Valdadige, Brentino Belluno, Italien

Rebsorte: 100 % Teroldego

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 5,6 g/l, Restsüße: 3 g/l

Boden: Lehmhaltiger Sandboden

Genuss: Bei 18 °C, jetzt bis 2026

Ausbau: Handlese mit schonender Entrappung und Pressung,

Gärung mit Mazeration der Schalen in Edelstahlbehältern,

Ausbau in großen Fässern aus französischer Eiche

Küche: Zu würzigem, reifem Käse, gegrillten Steaks und Schmorbraten;

leicht gekühlt hervorragend auch zu gegrilltem Fisch

Der Wein im Glas:

Die Farbe ist strohgelb mit grünlichen Reflexen.

In der Nase Noten von Banane, Pfirsich und

exotischen Früchten. Am Gaumen reich, intensiv

und anhaltend, mit intensiver Aromatik und

ausgewogener Säure.

Der Wein im Glas:

Tiefes Rubinrot. In der Nase kräftige Noten

von roten Früchten und schwarzen Beeren. Am

Gaumen sehr intensiv, wärmend mit weichen

Tanninen. Mittellanger Nachhall mit etwas

Wacholder.

5


Bodegas Valdelana

Rioja

Familie Valdelana

Die Bodegas Valdelana liegt in Elciego in der Region Rioja Alavesa. In diesem kleinen aber feinen Untergebiet der Rioja herrscht sehr kalkhaltiger

Tonboden vor, auf dem die Tempranillo-Rebe prächtig gedeiht und sehr konzentrierte und aromaintensive Rotweine hervorbringt. Juan Jesús Valdelana,

Weinmacher und Chef der Bodega, hat eine umfassende Ausbildung in Landwirtschaft, Önologie und Marketing absolviert. Bereits 1615 stellte ein

Vorfahre Wein her und legte damit den Grundstein für das Familienunternehmen. Heute besitzt seine Familie über 150 Hektar eigene Weinberge. Juans

Credo ist es, hochwertige Weine aus eigenen Trauben zu erzeugen. Nur so kann er die Qualität vom Weinberg an bis Abfüllung in die Flasche lückenlos

kontrollieren. Die Bodega Valdelana wurde bereits zweimal mit dem Titel „Best of Wine Tourism“ in Kunst und Kultur ausgezeichnet. Und auch für die

Weine regnet es Jahr für Jahr Auszeichnungen – verdiente Würdigungen für die engagierte Arbeit der Familie.

6

2018 Valdelana Crianza

Rioja DOCa, Bodegas Valdelana

ES0013-2018 € 10,95 (€ 14,60/L)

Winzer: Juan Jesús Valdelana, Bodegas Valdelana

Region: Elciego im Herzen der Rioja Alavesa,

unweit von Rioja Alta, Spanien

Rebsorten: 95 % Tempranillo, 5 % Mazuelo

Alkohol: 14 % Vol.

Säure: 5,21 g/l, Restzucker: 1,8 g/l

Boden: Kalkhaltiger Lehm mit Kieselsteinen

Genuss: Bei 16-18 °C, jetzt bis mindestens 2028

Ausbau: Lese in der ersten Oktoberwoche, Mazeration der

Trauben vor der Gärung, Gärung mit wilden Hefen, malolaktische

Gärung in französischen Eichenfässern, Reifung zu 50 % in

französischen und zu 50 % in amerikanischen Eichenfässern

Küche: Parmesanhühnchen mit Kürbisrisotto, Chorizo,

Lammkarree, Kaninchen mit Kartoffeln, Bohnen mit Speck

Der Wein im Glas:

Sattes, funkelndes Purpurrot. In der Nase

unwiderstehliche feine Frucht von Kirsche,

Brombeere und schwarze Johannisbeere, dazu

Vanille und Nelke. Am Gaumen Aromen von Zimt.

Mit seinen milden Tanninen wirkt der Wein noch

reifer. Im Nachhall intensiv.

2016 Valdelana Reserva, Rioja DOCa

Bodegas Valdelana

ES0081-2016 € 14,95 (€ 19,93/L)

Winzer: Juan Jesús Valdelana, Bodegas Valdelana

Region: Elciego im Herzen der Rioja Alavesa, unweit von Rioja

Alta, Spanien

Rebsorten: 95 % Tempranillo, 5 % Mazuelo

Alkohol: 14 % Vol.

Säure: 4,94 g/l, Restzucker: 1,4 g/l

Boden: Kalkhaltiger Lehm mit Kieselsteinen

Genuss: Bei 16-18 °C, jetzt bis 2036

Ausbau: Lese in der zweiten Oktoberwoche, neun Tage dauernde

temperaturkontrollierte Gärung bei 26 °C, verlängerte Mazeration

mit Hautkontakt für 12 Tage, malolaktische Gärung in Fässern

aus französischer Eiche, Reifung für 24 Monate in Fässern aus

französischer und amerikanischer Eiche

Küche: Zu Lamm, reifem Manchego-Käse, Rinderbraten und

rauchigen, holzgegrillten Speisen

Der Wein im Glas:

Tiefe, rubinrote Farbe. In der Nase dominieren

Kräuter wie Rosmarin und Lavendel, verbunden

mit dunklen Früchten und Vanille. Am Gaumen

reife Tannine. Kräftiger Nachhall, neben der

Frucht finden sich feine balsamische Noten.


Pures Vergnügen für jeden Rotweinfan!

Monastrell gedeiht optimal in heißem, trockenem Klima.

Ideale Bedingungen, um köstliche Rotweine hervorzubringen,

findet sie in der Region Jumilla und angrenzenden Regionen.

Mit dem typisch fruchtigen, weichen und anschmiegsamen

Geschmacksbild gehören diese Weine zu den beliebtesten

spanischen Rotweinen unseres Sortiments.

Ein wahrhaft

überwältigender Rotwein!

2018 Equilibrio 9, Jumilla DO

Bodegas Sierra Norte

ES0117-2018 € 8,50 (€ 11,33 €/L)

Winzer: Javier Pardo Ruíz, Bodegas Sierra Norte

Region: La Raja, Casa del Olmo auf 600 m.ü.M, Jumilla, Spanien

Rebsorte: 100 % Monastrell

Alkohol: 13 % Vol.

Säure: 4,98 g/l, Restzucker: 1,72 g/l

Boden: Kalkhaltige Sandböden, arm an organischem Material;

Alter der Reben: 40 Jahre

Genuss: Bei 16–18 °C, jetzt bis 2024

Ausbau: Manuelle Ernte und Traubenselektion, 4 Tage

Kaltlagerung vor der Gärung, weitere 10 Tage temperaturkontrollierte

alkoholische Gärung bevor der Wein von den

Schalen abgelassen wird, 9 Monate Alterung in Fässern (Zweitfüllung)

aus amerikanischer und französischer Eiche

Küche: Hervorragend zu Braten und Eintöpfen, rotem Fleisch,

Kleinwild, Käse und Aufschnitt

Der Wein im Glas:

Tiefe kirschrote Farbe. Intensiv aromatisch

mit reifen roten Beerenfrüchten, die sich mit

angenehmen Röstnoten des Fasses verbinden.

Dazu würzige Anklänge von Bergkräutern.

Am Gaumen kraftvoller Auftakt mit sehr reifen

Tanninen und frischer Säure. Voll, sauber und

lang mit anhaltendem Abgang.

ES-ECO-020-CV

2019 Juan Gil ‘Blue Label’

Jumilla DO, Bodegas Juan Gil

ES0079-2019 € 27,95 (€ 37,27 €/L)

Winzer: Bartolomé Abellán, Bodegas Juan Gil

Region: Jumilla, Spanien

Rebsorten: 60 % Monastrell, 30 % Cabernet Sauvignon,

10 % Syrah

Alkohol: 15 % Vol.

Säure: 5,6 g/l, Restzucker: 3,5 g/l

Boden: Karg, kalkhaltig mit großen Kieseln

Genuss: Bei 16–18 °C, jetzt bis 2028

Ausbau: Handlese von durchschnittlich 40-jährigen Reben,

25-tägige Vergärung und Mazeration bei max. 25 °C, malokatische

Gärung in neuen Barriques, weiterer 18-monatiger Ausbau in

Barriques

Küche: Zu Wild und Ente, kräftigen Schmorgerichten von Lamm,

Rind und Schwein; ein Meditationswein, der auch zu einer Havanna

genossen werden kann

Der Wein im Glas:

Fast schwarz mit granatrotem Rand. Im Bukett

überströmende Aromen von schwarzen Beeren.

Am Gaumen überwältigende Opulenz mit

Aromen, die an Amarenakirschen, schwarze

Pflaumen und Cassislikör erinnern. Bei zunehmender

Luftzufuhr zeigt er ein breit gefächertes

Aromenspiel von Kakaobohnen, Schoko-Trüffel

und Feigenbrot.

7


Votre Majesté – ein

wahrhaft majestätischer Wein

Appassimento auf die französische Art. Die konzentrierte

Aromatik aus getrockneten Trauben verspricht

eine Sinnesreise ins sonnige Südwest-Frankreich.

Einzigartiges

Aromenspiel mit viel

reifer Frucht

Was für ein Rotwein, den die Winzer der Genossenschaft

Les Vignerons de Cébazan mit

der Önologin Marilyn Lasserre hier ins Glas bringen.

Hinter ihrer Kreation steht die Bewunderung für

die italienischen Amarone und Ripasso, die bei der

Herstellung Pate standen.

Weine mit konzentrierter Aromatik aus getrockneten

Trauben finden weltweit immer mehr Freunde.

Solche Weine in Frankreich herzustellen, birgt einige

Hürden. Da die Weingesetze eine Trocknung der

Trauben bei Weinen mit AOP-Status (dem höchsten

Qualitätssiegel für französische Weine) nicht vorsehen,

musste der Wein „deklassiert“ werden und darf

nur als IGP verkauft werden. Dennoch: Das Ergebnis

spricht für sich. Kraftvoll, komplex und elegant präsentiert

sich dieser stolze majestätische Rotwein. Die

Rebsorten Syrah und Grenache sind optimal an Klima

und Terroir von Frankreichs sonnenreichster Ecke

angepasst und ergeben einen ebenso komplexen wie

mächtigen Rotwein, ein wahres Extrakt bester Trauben

und handwerklichen Könnens.

Elegant und weich -

ein Gaumenschmeichler

für unkomplizierten

Genuss.

2019 Votre Majesté

Côtes Catalanes IGP

Les Vignerons de Cébazan

FR0642-2019 € 9,50 (€ 12,67/L)

Winzer: Marilyn Lasserre, Les Vignerons de Cébazan

Region: Languedoc-Roussillon, Frankreich

Rebsorten: 60 % Syrah, 40 % Grenache Noir

Alkohol: 13,5 % Vol.

Säure: 7,02 g/l, Restzucker: 14,6 g/l

Boden: Kalkhaltige Tonböden

Genuss: Bei 16–18 °C, jetzt bis 2023

Ausbau: Trocknung der Trauben, danach Gärung in Edelstahl

Küche: Herrlicher Begleiter zu einer Käseplatte, zu gegrilltem

Gemüse, Lamm, festlichem Rinderbraten

Der Wein im Glas:

Sehr dunkel, fast schwarz mit purpurroten

Reflexen. In der Nase komplexe und würzige

Aromen von reifen, dunklen Früchten, am Gaumen

sehr elegant und gut strukturiert mit lebendigen

Aromen und fester, reifer Tanninstruktur.

Langer und wunderbar intensiver Nachhall.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine