Advents - GT-Info

gt.info.de

Advents - GT-Info

November 2010 | Nr. 412 | 35. Jahrgang | Auflage 44.000 | gt-info.de

Foto: Wolfgang Sauer

Güterslohs Stadtmagazin

GüterslohTV GüterslohTV

Mit MonatsMonatsprogrammprogramm Sound und Service vom Feinsten!

Die Bose-Spezialisten

von Media Markt beraten

auch zu Hause.


Foto: Wolfgang Sauer Nachruf

Fritz Grösche ist tot.

Liebe Leser!

In der Nacht zum 24. Oktober verstarb einer der großen Gütersloher

Fußballtrainer, der vielen Vereinen aus der Region seine unverwechselbare

Handschrift gab. Fritz Grösche coachte als erster Trainer von 1978

bis 1980 den Fusionsclub FC Gütersloh, betreute dreimal den SC Verl

und machte sich beim TuS Schloß Neuhaus, Arminia Bielefeld und

anderen ostwestfälischen Vereinen einen exzellenten Namen. Grösche

zählte zu den erfolgreichsten Trainern der Region. Weder eine schwere

Krebs-Erkrankung noch eine spätere Herzoperation konnten den

Fußballfachmann in seinen sportlichen Zielen bremsen.

Ebenso engagiert und kompetent gab sich Fritz Grösche über den

sportlichen Bereich hinaus. Als Kollegen habe ich ihn während

meiner Tätigkeit für den Tips Verlag näher kennengelernt. Fairplay,

dieses edle sportliche Verhalten, das er verinnerlicht hatte, begleitete

ihn auch in seinem Berufsleben. Mit einer souveränen Art stand er im

gelegentlich stressigen Business über den Dingen. Ein Medienprofi

durch und durch. Dennoch war er, wie auf dem Fußballplatz, positiv

ehrgeizig. Nicht aufgesetzt, immer interessiert, sehr authentisch – so hat

sich Fritz Grösche in mein Gedächtnis gebrannt.

Seine Krebserkrankung hinterließ in den letzten Jahren deutliche

Spuren am sehr fragil wirkenden Körper, dennoch zeigte sich der

Sportsmann optimistisch, lebensbejahend und trotz seiner 69 Jahre beruflich

zukunftsorientiert. Viele seiner Kunden werden wohl auch

seine unaufdringliche Art vermissen. Ja – unaufdringlich und trotzdem

bestimmend. Das charakterisiert seine Art zu arbeiten wohl treffend.

Noch bis vor wenigen Wochen betreute Fritz Grösche, offensiv wie in

seiner Trainertätigkeit, das ganze Medienportfolio des Tips Verlags und

besuchte – obwohl von der Krankheit gezeichnet – einen zweitägigen

Vertriebsworkshop als Weiterbildungsmaßnahme. Auch von diesem

Wochenende versuchte er positive Erkenntnisse für seinen Job zu

erhalten, sie auch für seine Kunden positiv umzusetzen. Wieder eine

Parallele zu seiner Trainertätigkeit – oft vorausschauend und offen für

neue Methoden und Analysen.

Fritz Grösche war ein vielseitig interessierter Mensch und über den

Sport und seinen Beruf hinaus ein angenehmer und kenntnisreicher

Counterpart. Er hinterlässt Ehefrau Ingeborg und Tochter Kim-Elisa.

Wir werden ihn sehr vermissen und trauern um einen großartigen

Menschen.

Im Namen aller Gütersloher Kollegen

des Flöttmann Verlages

Ihr Markus Corsmeyer

EDITORIAL | 3

Fritz Grösche verstarb im Alter von 69 Jahren in der

Nacht zum 24. Oktober. Er bleibt vielen Güterslohern

als herausragende Persönlichkeit in Erinnerung.

Als erster Trainer coachte er von 1978 bis 1980

den Fusionsclub FC Gütersloh (Foto unten).


IT TOOK

2 YEARS

TO GROW UP,

2 YEARS

TO MATURE

AND 2 YEARS

TO PERFECT.

6 YEARS

CHANGES

EVERYTHING

Jim Beam Black® Kentucky Straight Bourbon Whiskey, 43% Alc./Vol.

©2010 James B. Beam Distilling Co., Clermont, KY.

10

B-Man… 6

Radio B-Man – jetzt täglich „on Air“

Leserbriefe 8

Stadtgespräch 10

Chrsitine Lang im Interview

zum Thema Bürgerbeteiligung im Haushalt

Trends 19

Stadtgespräch

Wenn der Amtsschimmel wiehert

20

Leute in Gütersloh 22

Besuchermagnet Schinkenmarkt

Das Monatszeugnis 24

Güterslohs 26

Sehenswürdigkeiten

Dachreiterblasen an der Pastorenfabrik

GT shoppt. Das neue Verkaufsformat,

ab 29. Oktober auf www.gueterslohtv.de

20

Lesespaß 28

Gesundheit 31

Fit und gesund durch den Winter

GT shoppt 36

Das neue Verkaufsformat aus GüterslohTV

Advent, Advent... 40

...die erste Kerze brennt

Sport 46

Kultur

The Sound of Cable Street Beat

50

Medientipps 57

Mobil

Der neue BMW X3

60

46

INHALT | 5

Termine 65

Service 69

Standesamtsnachrichten,

Notfalltelefon, Impressum

Promotion 70

Gastronomie 78

News 81

Kleinanzeigen 84

Auf ein Wort 89

Kinder in Not 90

Information

Die nächste Ausgabe von GT-INFO

mit 44.000 Exemplaren erscheint am

Donnerstag, 23. November 2010.

Redaktionsschluss ist Freitag, 5. November;

Anzeigenschluss ist Montag, 8. November.

Sie erreichen uns in der Schulstraße 10,

33330 Gütersloh, Telefon 05241-860860

oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de

oder anzeigen@gt-info.de

GT-INFO-Download unter www.gt-info.de

Kleinanzeigen können Sie direkt auf unserer

Website aufgeben.

50

50


6 | B-MAN | SATIRE

Jetzt täglich „on air“: Radio B-Man

Darauf hat Gütersloh lange gewartet, aber jetzt ist es endlich

soweit: Radio B-Man geht Montag auf Sendung. Was

wird die Hörer erwarten? Natürlich die wirklich beste Musik,

aktuelle Lokal-Nachrichten und brettharte Beiträge, die so

manche Ohren zum Glühen bringen werden. Und natürlich

viele neue Formate, die es so bisher noch nicht gab. Radio

B-Man hält die Mikrofone dort hin, wo es wirklich weh tut.

Dazu braucht es natürlich auch hart gesottene Moderatoren

und Modera torinnen, die sich trauen, auch mal Fragen zu

stellen, die bisher tabu waren. Neugierig geworden?

Auf Frequenz 99,9 geht es Montag los. Nach folgend schon

einmal eine kleine Programm-Vorschau auf die Themen

der nächsten Sende-Woche:

Bürger stellen

Bürger-Anträge

Wie Radio B-Man erfahren hat,

haben Politiker und Beamte im

Rathaus eine Heidenangst vor einer

Lawine von Bürger-Anträgen.

Mit diesen Anträgen können Gütersloher

Bürger mehr oder weniger

direkt Einfluss auf die Arbeit

und die Beschlüsse in der Denkfabrik

Rathaus ausüben. Diese Lawine

hat allerdings ausgerechnet

die o.g. „Experten“-Truppe aus

Politik und Verwaltung selbst ausgelöst.

Wie zu hören ist, sollen

beispielsweise 70.000 Euro aus der

klammen Stadtkasse für eine Umfrage

auf den Kopf gehauen werden,

mit der herausgefunden werden

soll, ob die Bürger einen

Bürgerhaushalt möchten. Auf das

Ergebnis darf man gespannt sein.

Vor allem darauf, wie das Ergebnis

(wie bei so manchen teuren

und überflüssigen Umfragen und

Gutachten in dieser Stadt) dann

trickreich in eine bestimmte

Richtung gesteuert wird. Im Studio

von Radio B-Man wird deshalb

eine Runde von Fachleuten

darüber diskutieren, ob es Zeit

wird, endlich auch mal einen Bürgerantrag

zu stellen, um per Umfrage

herauszufinden, ob die im

Rathaus noch richtig ticken? Das

wird sicherlich sehr interessant.

Gütersloher Wasser

„unter Verdacht“

Wie der Radio B-Man Undercover-Reporter

Markus W. (Name

von der Redaktion geändert) jetzt

herausgefunden hat, wird das

kostbare Nass, welches aus Gütersloher

Wasserkränen rinnt, seit

Jahren mit Suchtmitteln vernetzt.

Eine undichte Stelle im Rathaus

hat durchsickern lassen, dass seitens

der Verwaltung Druck auf

Stadtwerke-Chef Lorenz Siepe

ausgeübt wird, dem Wasser Chemikalien

zuzusetzen, die nach

dem Trinken des lebensnotwendigen

Nass das Bewusstsein des

Menschen stark verändern. Ein

befragter Drogen-Experte gab zu

Protokoll, das sich die Wirkung

folgendermaßen beschreiben

lässt: Dumpfes Gefühl im Kopf,

Antriebsschwäche, kritikloses

Akzeptieren auch der größten

politischen Fehlentscheidungen,

Duckmäusertum, fehlende Zivilcourage

und die fatale Haltung

zu allem Ja und Amen zu sagen,

was einem andere vorbeten. Nach

Aufdecken des Skandals und jetzt

hoffentlich sauberen Wassers

bleibt abzuwarten, wie sich das

Bewusstsein der Gütersloher wieder

aufhellt und ein positiver

Ruck durch die Stadt geht.

Aus Scheiße

Gold machen

Diesem anrüchigen und unappetitlichen

Thema widmet Radio B-

Man in der nächsten Woche eine

Sondersendung unter dem Motto

„Müssen Hunde jetzt öffentlich

noch mehr scheißen?“ Was ist der

Grund für diesen Beitrag im Lo-

kalfunk? Die Belästigung der Bürger

durch Hundekot auf öffentlichen

Wegen und Grünflächen

wird immer größer und ekliger.

An die Verantwortung der Hundehalter

zu appellieren, hat bisher

wenig gebracht. Die Tretminen

werden zu einer echten Gefahr.

Wie Radio B-Man exklusiv berichtet,

hat sich jetzt das Ordnungsamt

eine pfiffige Idee ausgedacht.

Wer als Hundehalter die Hinterlassenschaft

seines Vierbeiners an öffentlichen

Sammelstellen abgibt,

erhält als Belohnung bares Geld

ausgezahlt. Wie das geht? Im Bürgerbüro

des Rathauses werden kostenlos

Tüten (auf denen die Sammelstellen

ersichtlich sind) für den

künftig kostbaren Hundekot aus-

gegeben. Jede Rückgabe wird

grammgenau an den Sammelstellen

gewogen. Pro Gramm erhält

jeder Hundebesitzer 1 Cent. Da

kann dann schon einiges an Geld

zusammen kommen. Für das städtische

Ordnungsamt ist diese Aktion

trotzdem ein gutes Geschäft.

Denn das Kompostwerk Gütersloh

zahlt dem Ordnungsamt wiederum

2 Cent pro Gramm. Für

die Schlauen unter den Hundehaltern

sei aber deutlich gesagt, dass

das Kompostwerk nur die Tonnagen

von der Stadt direkt annimmt.

Privatanlieferung ist also nicht

möglich. Für die Idee des Ordnungsamtes

interessieren sich übrigens

schon die Städte Leipzig,

Düsseldorf und Lippstadt.

Neuer Gütersloh-Schlager

wird nicht gesendet

Gehört und nicht für gut befunden.

Der neue Gütersloh-Schlager

ist so unterirdisch schlecht,

dass er eine Beleidigung für die

verwöhnten Ohren der Radio B-

Man Redaktion war. Auch wenn

alle mit großem Tam-Tam über

diesen akustischen Furz berichten,

der neue Lokalsender tut es

nicht – und das ist gut so!!!!!

Gütersloher Weihnachtsmarkt

wird der Hammer

Nur noch wenige Wochen müssen

die Gütersloher auf den weltbekannten

heimischen Weihnachtsmarkt

warten. Wie Radio

B-Man erfahren hat, wird dieses

Jahr wirklich etwas Ungewöhnliches

auf die Beine gestellt. In einem

Sende-Special in der kommenden

Woche wird der Chef

von Gütersloh Marketing, Jan-

Erik Weinekötter, erste Informationen

exklusiv verkünden. Nur

soviel sei verraten: Der Gütersloher

Weihnachtsmarkt wird eine

Ganzjahres-Veranstaltung!!!

Toll!!! Anregungen dafür hat man

sich in Rothenburg ob der Tauber

bei Käthe Wohlfahrt geholt. Dort

gibt es einen riesigen Ganzjahres-

Weihnachtsmarkt in einem Gebäude-Ensemble,

der von Touristen

aus aller Welt zu

Hunderttausenden besucht wird.

Davon träumen die hiesigen Veranstalter

natürlich auch. Weine-

kötters Idee besticht dadurch,

dass der „neue“ ganzjährige Gütersloher

Weihnachtsmarkt sozusagen

multifunktional wird. Aus

dem normalen Weihnachtsmarkt

bis zum 24. Dezember wird im

Frühjahr der Gütersloher Frühlings-Weihnachtsmarkt,

dann etwas

später der Gütersloher Auto-

Zauber-Weihnachtsmarkt,

anschließend Woche für Woche

und davor und zwischendurch

der Gütersloher Wochenmarkt-

Weihnachtsmarkt, dann etwas

später der Knaller schlechthin,

nämlich der Schinkenmarkt-

Weihnachtsmarkt, anschließend

wieder der Weihnachtsmarkt-

Weihnachtsmarkt. Die sensiblen

Redakteure von Radio B-Man

SATIRE | B-MAN | 7

hoffen nur, dass Weinekötter bei

der Vorstellung des neuen Konzepts

im Live-Studio auf dem Gelände

des „For-Ever-Weihnachtsmarktes“

nicht schwindlig wird.

Sicherheitshalber werden die

Malteser-Rettungs-Sanitäter in

der Nähe sein. Unser DJ hat für

den Beitrag schon die passende

Musik parat liegen: „Leise rieselt

der Schnee“. Viel Vergnügen!

Leitende Beamte

dürfen nicht mehr

in Gütersloh wohnen

Noch nicht auf Sendung, aber

schon ganz vorne in der Berichterstattung

von Skandalthemen.

Das ist Radio B-Man. In der

zweiten Woche präsentiert der

Sender Abend für Abend von 20

bis 22 Uhr einen Themenabend.

Grund dafür ist der Umstand,

dass leitende Beamte, nicht mehr

in Gütersloh wohnen dürfen.

Das hat jetzt die Politik beschlossen.

Alle Betroffenen müssen

umziehen in Nachbarstädte um

einen gehörigen Abstand zu der

Stimmungslage in GT-City zu

wahren. Einige besonders Clevere

wie Kulturboss Andreas

Kimpel oder Stadtbau-Chef Josef-E.

Löhr haben das schon vorher

geahnt, und sind gar nicht

erst nach Gütersloh gezogen. Sie

genießen das Leben in Bielefeld.

Ist das nicht wieder eine gute

Idee der Gütersloh-Experten?

Die Radio B-Man Redakteure

haben das in der Vorbereitungsphase

zum Themenabend einmal

ausprobiert. Sie blieben in

Gütersloh und berichteten vom

täglichen Leben in Castrop-Rauxel

für die Castrop-Rauxeler. Die

Ruhrpöttler machen sich heute

noch vor Lachen in die Hose.

(Anm. der Redaktion: Dieser

Beitrag „klemmt“ etwas. Man

kann ihn aber mit etwas Nachdenken

trotzdem verstehen.)

E-Mail: b-man@gt-info.de


8 | LESERBRIEFE

„Meine Familienangehörigen überlebt“

Betreff: gt-info, Ausgabe GT-INFO, Oktober ´79, Nr. 35

Sehr geehrte Damen und Herren!

Eigentlich wollte ich Ihnen diese Ausgabe der GT-INFO von Oktober

1997 schon vor einem Jahr zukommen lassen. Aber wie das eben so ist,

vergessen, verschoben. Ich wollte aber nicht noch 31 Jahre damit warten,

weil ich sicher bin, dass mich diese GT-INFO überlebt. Wahrscheinlich

fragen Sie sich jetzt, warum ich Ihnen diese Ausgabe zuschicke!

Da spielen mehrere Fakten eine Rolle, erstens weiß ich nicht,

ob es diese Ausgabe noch in Ihrem Archiv gibt, zweitens finde ich das

Titelbild sehr schön gemacht. Wie sagt man doch, könnten Gegenstände

sprechen, hätte diese GT-INFO einiges zu sagen. Sie hat einige

meiner Familienange hörigen überlebt, ist sehr oft mit umgezogen,

aber trennen konnte ich mich davon nie. Es gibt einige Firmen darin,

die existieren gar nicht mehr, es war interessant, dies ab und zu nachzulesen.

Da ich mich nicht dazu durchringen kann, diese Ausgabe zu

entsorgen, gebe ich sie Ihnen hiermit zurück. Es liegt jetzt in Ihrem Ermessen,

zu entscheiden, Papiertonne oder nicht.

Marina M.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

schreiben Sie Ihre Meinung zu den Themen in diesem Heft und den Inhalten auf GüterslohTV – bitte unbedingt mit Angabe Ihre Adresse und Telefonnummer:

GT-INFO, Schulstr. 10, 33330 Gütersloh oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de

Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wider. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.

So., 7.11.2010

verkaufsoffen*

Berliner Straße 89 · 33330 Gütersloh · Telefon GT 1888

kh.burgdoerfer@kleinefluchten.de

*SUPER BONUS, Extrabordguthaben bis zu 75,- Euro für Ihre Buchungen in der Zeit

vom 7.11.-13.11.2010 für alle AIDA Reisen aus dem AIDA Katalog! Das Bordguthaben für

Reisen bis zu 10 Tagen beträgt 45,- Euro, für Reisen ab 11 Tagen 75,- Euro.

Betreff: Stadtgespräch – „Zu viele Trittbrettfahrer“, Ausgabe GT-INFO, Juli, Nr. 408

Der Sprecher der Gütersloher Werbegemeinschaft, Klaus Sperling, wurde in der GT-

INFO, Ausgabe Juli, von Markus Corsmeyer interviewt. Bei kritischem Hinsehen ergeben

sich grundsätzliche Fragen, die aus den Antworten des Sprechers hervorgehen.

Die Aussage zum „ständigen Konkurrenzkampf mit Bielefeld …“ ist nicht Gütersloh

spezifisch. Konkurrenz gibt es in allen Lebensbereichen und in diesem Fall ganz besonders

in Richtung der Nachbarstädte. Ebenso ist eine „qualitative Abnahme“ des

Umfeldes im Bereich von Randlagen des Stadtmittelpunktes nun mal eine ganz normale

Konsequenz eines innerstädtischen Konkurrenzkampfes.

Sehr erstaunt war ich über die nicht optimale Arbeit einer Werbegemeinschaft, die sich

offenbar erst jetzt darum bemüht, „mit Einzelhändlern und Gewebetreibenden“ ins

Gespräch zu kommen. Was macht eine Werbegemeinschaft, außer „eventlastig“ zu

sein? Muss man nicht zunächst mal ganz aktiv damit beschäftigt sein, dass a l l e in

der Stadt etablierten Händler und Gewerbetreibenden mit dem einfachen Interessen

an ihren unmittelbaren Erfolgen mit tätig werden? Geradezu skandalös ist der genannte

Umstand, dass inhabergeführte Geschäfte sich nicht entschließen können, gegen

eine geringe Gebühr mitzumachen. Dabei könnte man das bei Läden, die Teil einer

Kette sind, noch verstehen. Vielleicht wirkt aber die Arbeit der Werbegemeinschaft

nicht überzeugend und die geringe Gebühr wird noch als zu hoch in Relation zu der

zu erwartenden Leistung empfunden? Wer dann auch noch das nordamerikanisches

Vorbild eines privaten Engagements angeführt wird, bleibt doch zu fragen, wieso nicht

längst Derartiges organisiert wurde?

Im weiteren Verlauf des Interviews wird von „ISG“-Plänen gesprochen. Aus öffentlichen

Haushalten soll Geld kommen, wobei Land und Kommune doch jetzt schon

unglaublich verschuldet sind. Öffentliches Kapital (Steuergelder!) und formale Regelungen

werden nötig, um die Attraktivität zu verbessern. Wieso brauchen Einzelhändler

„Gebietsabgrenzungen“ und „integrierte Handlungskonzepte“, die dann noch mit

„öffentlich-rechtlichem Vertrag“ abgearbeitet werden müssen? Es sollte doch ein

elementares Interesse bei den Immobilienbesitzern bestehen, das eigene Objekt und

das Umfeld attraktiv zu gestalten. Und dann dieses Zitat „Ich habe mit keinem Kollegen

gesprochen“. Wie wollen Sie damit eine Besserung der Lage erreichen, bei der

„ … etwas passieren muss, bevor ein Einkaufszentrum kommt“? Wir Kunden können

immer ausweichen, sogar unseren Bedarf auch in einer anderen Stadt decken. Sie

und ihre Kollegen sind aber sehr wesentlich darauf angewiesen, dass die Attraktivität

von Erscheinungsbild und Warenangebot die Kunden, auch von auswärts, an unsere

Stadt bindet. Alle Kunden freuen sich an einer Stadt, in der einkaufen Spaß macht,

insbesondere, wenn dort alles stimmt. Jedoch, eine attraktive Innenstadt bedarf mehr

Phantasie als Steuergelder.

Tassilo Hardung, Gütersloh

10 STADTGESPRÄCH

„Zu viele Trittbrettfahrer“

Immobilien- und Standortgemeinschaften in Gütersloh – die Lösung für ein attraktives Gütersloh?

Interview mit Klaus Sperling, Sprecher der Werbegemeinschaft Gütersloh.

Immobilien- und Standortgemeinschaften, in Nordrhein-Westfalen

kurz ISG oder – nach Ihrem nordamerikanischen Vorbild – BIDs (Business

Improvement Districts) genannt, stellen zurzeit – darf man den vielen

Experten und entsprechenden Stellungnahmen zur modernen Stadtentwicklung

Glauben schenken – die wirksamste Form der sogenannten

Private-Public-Partnerships (PPP) dar. Die ISG, eine Kooperation lokaler

Geschäftsleute, Immobilieneigentümer und der Kommune, konzentriert

Bemühungen, einen abgegrenzten, meist innerstädtischen Standort

gezielt aufzuwerten. Die sowohl mit Städtebauförderungsmitteln

des Landes Nordrhein-Westfalen als auch aus dem städtischen Haushalt

Markus Corsmeyer: „Wer sind diese Trittbrettfahrer in Gütersloh?“

Klaus Sperling (li.), Sprecher der Werbegemeinschaft, im Interview

mit GT-INFO-Chefredakteur Markus Corsmeyer.

geförderten ISGs, deren Mitglieder ebenfalls einen finanziellen Eigenanteil

erbringen, arbeiten an nachhaltig wirksamen Maßnahmen verschiedenster

Art zur Attraktivitätssteigerung ihrer jeweiligen Quartiere.

Wie stehen Güterslohs Protagonisten zum Thema ISG? Wie kann man

Gütersloh gezielt aufwerten? Denken Kaufleute, Immobilienbesitzer,

Stadt und Marketing-Gesellschaft standortbezogen – oder nachlässig

und resignativ? Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um ein

mögliches Einkaufs-Center in der Innenstadt hat sich Chefredakteur

Markus Corsmeyer mit Klaus Sperling, Immobilien-Besitzer und Sprecher

der Werbegemeinschaft, zum Interview getroffen.

Gütersloh soll attraktiver werden. Die Stadt steht unter einem enormen

Druck – gerade vor dem Hintergrund eines möglichen Einkaufszentrums

in der City. Muss dazu nicht ein Ruck durch alle Beteiligten in dieser

Stadt gehen?

Gütersloh muss immer attraktiver werden. Ob mit oder ohne

Einkaufs-Zentrum. Die Stadt Gütersloh befindet sich als Mittelzentrum

in einem ständigen Konkurrenzkampf mit Bielefeld und

den Städten um Gütersloh herum. Wir müssen versuchen, das Erreichte

zu erhalten und darüber hinaus, wenn möglich, noch

mehr Umsatz nach Gütersloh zu holen. Wir müssen immer darüber

nachdenken, wie wir in Gütersloh attraktiver werden können.

In dieser Stadt kann man sicherlich Einiges besser machen. Wir

haben eine gut funktionierende 1a-Lage im Innenstadtbereich.

Wir können aber auch feststellen, dass in den Randlagen - ich

meine die 1b- und 2a-Lagen - die Frequenzen in den vergangenen

Jahren deutlich abgesunken sind. Daran müssen wir arbeiten. Ich

kann die Situation in Gütersloh gut beurteilen, da meine Immobilie

in der Königstraße in einer 1b-Lage liegt. Dort hat es in den

vergangenen Jahren eine deutliche Frequenzminderung gegeben.

Das ist durch die qualitative Abnahme des Umfelds in der Königstraße

begründet. Stichwort: Ein-Euro-Laden!

Fotos: Wolfgang Sauer

„In Gütersloh sollten einige endlich

mal anfangen nachzudenken, ob es

nicht im Vorfeld besser ist, Geld in

die Hand zu nehmen bevor es zu

einem unglaublichen Wertverfall

der Immobilien kommt.“

„Wir können nicht ständig die Hände

in den Schoß legen und auf Entwick -

lungen warten, die über uns herein -

brechen und den Wert unserer

Immobilien herunterziehen.“

„Die Umsetzung eines solchen Konzeptes

ist nicht einfach, das gebe ich zu.

Auch vor dem Hintergrund, dass der

eine oder andere Immobilienbesitzer

in Gütersloh nicht Willens sein wird,

Geld auszugeben.“

STADTGESPRÄCH 11

Welchen Beitrag für eine attraktive Innenstadt kann die Werbegemeinschaft

leisten? Gibt es nicht zu viele Trittbrettfahrer, die kein Interesse

an einer positiven Entwicklung haben?

Die Werbegemeinschaft leistet bereits einen Beitrag dazu. Wir lassen

über das Stadtmarketing etliche Events veranstalten. Es ist aber

auch richtig, dass die Werbegemeinschaft zu eventlastig ist. Wir

sollten uns auch Gedanken über weitere Entwicklungen in Gütersloh

machen, um weiter mit Einzelhändlern und Gewerbetreibenden

ins Gespräch zu kommen. Das ist ein Manko, das erkannt

worden ist. Daran wird zukünftig gearbeitet. Wir wollen enger mit

den Einzelhändlern kooperieren. Stichwort Trittbrettfahrertum:

Das ist wie in jeder anderen Stadt auch in Gütersloh vorhanden -

ein absolutes Ärgernis. Es gibt eine kleine Gruppe in Gütersloh, die

Geld in die Hand nimmt und sich ehrenamtlich über die Werbegemeinschaft

engagiert. Die Arbeit krankt immer an den fehlenden

Finanzen. Selbst die Events, die wir veranstalten, könnten viel

runder sein, wenn mehr monetäre Mittel zur Verfügung stünden.

Und jetzt bin ich bei den Trittbrettfahrern: Wir müssen mehr

Einzelhändler und Gewerbetreibende mit ins Boot ziehen.

Bitte konkret: Wer sind diese Trittbrettfahrer in Gütersloh?

Früher hieß es immer: „Das sind die Filialisten!“ Es ist längst nicht

mehr so. Wir konnten den einen oder anderen Filialisten über eine

feste Mitgliedschaft oder Geldbeiträge für die Events gewinnen. Es

stockt vielmehr bei den inhabergeführten Geschäften, die das

größte Interesse haben müssten, dass in Gütersloh etwas passiert.

Es ist schon komisch, in diesen kleinen Einheiten scheint kein

Geld vorhanden zu sein. – Ich rede von 40 Euro im Monat! Das

ist für mich absolut unverständlich. Bei 40 Euro muss man auch

als kleineres Geschäft Prioritäten setzen.

Zur Attraktivitätssteigerung der Innenstädte sind die sogenannten Immobilien-

und Standortgemeinschaften in der Diskussion. Ist das die Lösung?

Das ist auf jeden Fall ein Weg in die richtige Richtung. Dass

dieser Weg gangbar ist, zeigen viele Beispiele – gerade aus dem

nordamerikanischen Bereich. Auch in Deutschland kann man

mittlerweile Beispiele zeigen. Es ist ein gutes Mittel, um Innenstadtentwicklung

voranzutreiben. Eine Lösung, die nicht nur auf

kommunalen Füßen steht – hier steht auch privates Engagement

im Vordergrund.

Die Einbindung der Gewerbetreibenden und Immobilienbesitzer stößt

aber auch an ihre Grenzen. Das sind Erfahrungen, die in nordrheinwestfälischen

Städten gemacht wurden. Wo gibt es denn funktionierende

Immobilien- und Standortgemeinschaften in Nordrhein-Westfalen?

Wir müssen zwischen freiwilligen und verpflichtenden ISGs unterscheiden.

Die freiwilligen ISGs beruhen auf privatwirtschaftlichem

Engagement, die verpflichtenden beziehen die Kommunen

mit ein. Dort fließen auch Gelder der Kommune und des Landes

in die Gemeinschaften. Meines Wissens gibt es etliche freiwillige

ISGs in Nordrhein-Westfalen. In Münster gibt es die ISG-Bahnhofsviertel

Münster, verpflichtende ISGs sind mir bis dato nicht

bekannt. Es gibt aber 20 bis 25 Projekte, die in den Startlöchern

stehen. Es gibt ein NRW-Netzwerk Innenstadt, unter diesem Dach

gibt es auch eine Arbeitsgruppe ISG. Seit 2008 arbeiten in dieser

Arbeitsgruppe auch Planungsamts-Chef Michael Zirbel und Stadtmarketing-Geschäftsführer

Jan-Erik Weinekötter mit. In Gütersloh

haben zwei Workshops zum Thema ISG stattgefunden. Seitdem

ist leider nicht mehr viel passiert. Das hat seine Gründe, da

auf die Gesetzgebung und freie Landesmittel gewartet wurde.

Weitere Details entziehen sich aber meiner Kenntnis.

In Gütersloh gab es zwei Workshops. Mit welchem Ergebnis?

Die Workshops waren allgemein gehalten. Wir sind der Frage

nachgegangen, ob Immobilien- und Standortgemeinschaften sinnvoll

für Gütersloh seien. Es wurde überwiegend diskutiert, welche

räumlichen Abgrenzungen gefunden werden könnten. Darüber

hinaus wurde diskutiert, ob eine ISG auch für die Finanzierung der

Werbegemeinschaft ein probates Mittel wäre. Ich habe befüchtet,

dass nach diesen Workshops nichts mehr passieren würde. Ich bin

LESERBRIEFE | 9

ALLES GUTE FÜR

DEN DAUEREINSATZ.

DAUEREISATZ.

Eine Vielfalt an Qualitätsgeschirr, das im

Dauereinsatz den extremen Anforderungen

der Gastronomie gewachsen ist und viele

andere praktische Dinge finden Sie bei

Ehlert auf über 2.000 qm Präsentationsfläche.

Ehlert bringt Schwung in Ihre Küche

und versorgt Sie mit allem, was Sie zum

Kochen, Servieren und Essen brauchen.

GEÖFFNET: MO. - FR. VON 7.30 - 17.30 UHR.

Lupinenweg 13 33334 Gütersloh

Telefon 05241 94060 Fax 05241 940648

www.ehlert-gmbh.de


10 | STADTGESPRÄCH

Kämmerin Christine Lang und Norbert Monscheid, Fachbereichsleiter Finanzen, zeigen Screenshots der Internetseite zur Befragung zum Bürgerhaushalt.

Bürgerbeteiligung oder Scheindemokratie?

Beteiligung am Bürgerhaushalt – Kosten rund 70.000 Euro

Die Stadt Gütersloh fordert ihre Einwohner und Einwohnerinnen zur Beteiligung am „Bürgerhaushalt 2011“ auf. Auf einer

eigens eingerichteten Internet-Plattform haben Gütersloher ab Ende November gut drei Wochen lang die Möglichkeit, Bewertungen,

Kommentare und eigene Vorschläge zum Gütersloher Haushalt einzubringen. Sie sollen so bei der endgültigen Gestaltung

des Haushalts mitbestimmen, indem sie ihre Prioritäten bei den Ausgaben setzen, aber auch sagen, wo sie Eigenleistungen

erbringen oder mehr Effektivität sehen würden: Welche Investitionen sind ihnen wichtig? Welche Einsparmaßnahmen sind

aus ihrer Sicht möglich – mit den Antworten soll ein Meinungsbild entstehen, das in die weiteren politischen Haushaltsbera -

tungen eingeht, die im Januar in Rat und Ausschüssen beginnen. „Wir bieten damit als erste Stadt in der Region eine internetgestützte

Möglichkeit zur aktiven Teilhabe an der Gestaltung des städtischen Haushalts an,“ so Bürgermeisterin Maria Unger.

Redaktionsleiter Markus Corsmeyer traf sich aus Anlass des bevorstehenden

Referendums mit Dezernentin Christine Lang zum Interview

im Rathaus und sprach mit der Kämmerin über Kosten, Probleme und

Sinn des Verfahrens, an dem sich in der Vergangenheit in anderen

Städten verschwindend wenige Bürger beteiligt haben.

Bürgerbeteiligung oder Scheindemokratie? Sind die zu diskutierenden Ausgaben

nicht bereits festgelegt und damit nicht bürgerbeteiligungsfähig?

Es ist richtig, dass weit mehr als 90 Prozent aller Ausgaben durch Gesetze

oder vorangegangene Entscheidungen festgeschrieben sind;

hier kann man allenfalls noch über den Standard diskutieren. Wir als

Stadt können den Bürgern natürlich nur den Diskussionsspielraum

einräumen, den wir selbst haben. Aber diesen Spielraum eröffnen wir

auch zu 100 Prozent. Der Bürger soll sich nicht nur zu den Sparvorschlägen

der Verwaltung äußern, sondern auch eigene Spar- sowie

auch Ausgabenvorschläge einbringen können. Damit gehen wir weiter

als viele andere Bürgerhaushaltsverfahren in anderen Städten.

In Solingen haben sich rund zwei Prozent der Bürger beim Bürgerhaushalt

beteiligt – das wären in Gütersloh rund 1.900 Menschen.

Ist das nicht zu wenig?

Die Erfahrungen aus anderen Städten zeigen, dass eine Teilnahme

von rund zwei Prozent der Bürger an der Online-Befragung eine

realistische Größe ist. Ich habe aber persönlich den Anspruch, dass

es uns in Gütersloh gelingt, noch mehr Bürger zur Teilnahme zu

motivieren. Wer als mündiger Bürger ernst genommen werden

will, hat meines Erachtens auch eine Verpflichtung, sich um die

Belange des Gemeinwesens zu kümmern, sich zu informieren

und einzubringen.

Wie hoch sind die Kosten des Verfahrens?

Bei der Erarbeitung des Konzeptes, der Programmierung der Internetseiten

und der Durchführung des gesamten Verfahrens lassen

wir uns von der Fraunhofer Gesellschaft unterstützen. Dafür

fallen einmalig cirka 70.000 Euro an. Hinzu kommen unzählige

Fotos: Markus Corsmeyer

STADTGESPRÄCH | 11

Arbeitsstunden in der Verwaltung sowie Kosten der Öffentlichkeitsarbeit.

Da wir das Verfahren aber dauerhaft in Zukunft anwenden

wollen, relativieren sich diese einmaligen Kosten.

Beim Konzept für den Bürgerhaushalt soll Sparen im Vordergrund

stehen. Können die Bürger tatsächlich angesichts eines drohenden

Haushaltsdefizits von 25 Millionen Euro beteiligt werden?

Durch die sich sehr gut entwickelnde Konjunktur werden im

nächsten Jahr die Steuereinnahmen höher sein, als wir das noch

vor einigen Monaten prognostizieren konnten. Wir rechnen im

nächsten Jahr auch mit höheren Schlüsselzuweisungen. Das Defizit

im nächsten Haushalt wird daher deutlich niedriger sein als

die von Ihnen angesprochenen 25 Millionen, aber es wird nach

heutigem Erkenntnisstand zweistellig bleiben. Es ist nicht unsere

Erwartung, dass die Bürger Sparvorschläge in Millionenhöhe machen

werden, auf die Rat und Verwaltung noch nie gekommen

sind. Das ist aber auch überhaupt nicht Ziel des Verfahrens. Der

Bürger soll den Zustand und die Spielräume des Haushalts erkennen

und sich innerhalb dieses Rahmens einbringen können.

Handelt es sich um ein auf Dauer angelegtes und wiederholbares

Verfahren oder um ein einmaliges Referendum?

Wir möchten, dass das Bürgerhaushaltsverfahren auch in Zukunft

fester Bestandteil der Haushaltsaufstellung wird.

Ist eine Bürgerbeteiligung über das Internet geeignet, da es bestimmte

Personenkreise von vornherein ausschließt? Bieten Sie weitere Beteiligungsmöglichkeiten

an?

Das Medium Internet bietet Möglichkeiten der interaktiven Kommunikation,

die man so mit keinem anderen Verfahren erreichen

kann. Aber natürlich wollen wir jedem Bürger die Gelegenheit

geben, sich einzubringen. Wir werden deshalb in der

Stadtbibliothek und dem Bürgerbüro Computer aufstellen, die

vom Bürger während der gesamten Dauer des Verfahrens genutzt

werden können. Dort stehen auch Mitarbeiter zur Hilfestellung

bereit. Auf einer Informationsveranstaltung am 6. Dezember,

um 18 Uhr, in der Volkshochschule werden wir noch einmal über

den Haushalt informieren und Anleitung zur Nutzung der Online-

Plattform geben. Gleichzeitig werden etwa 25 Computer zur Verfügung

gestellt , die dort sofort - gegebenenfalls auch mit unserer

Unterstützung – benutzt werden können. Darüber hinaus

kann von den Bürgern natürlich auch jede andere herkömmliche

Form über Telefon, Karten oder persönliche Gespräche genutzt

werden, um der Stadt Vorschläge und Bewertungen zukommen zu

lassen. Wir sind an jeder Bürgermeinung interessiert!

Screenshot der Ergebnisseite

des Fraunhofer Instituts

– ein Designentwurf.

Christine Lang zeigt sich

optimistisch – mehr als zwei

Prozent Beteiligung am Bürgerhaushalt

sei ein Erfolg.


ONLINE

?

NEU

NEU

GT-INFO Frage des Monats

Zuletzt haben wir gefragt:

Brauchen wir eine neue

TWE-Strecke für Personen?

So haben Sie abgestimmt:

Die neue Frage:

„Mitreden – Mitgestalten“: Unter diesem

Motto lädt die Stadt Gütersloh ihre Einwohner

und Einwohnerinnen zur Beteiligung

am „Bürgerhaushalt 2011“ ein. Auf

einer eigens eingerichteten Internet-Plattform

haben die Gütersloher und Gütersloherinnen

ab Ende November gut drei Wochen

lang die Möglichkeit Bewertungen,

Kommentare und eigene Vorschläge zum

Gütersloher Haushalt einzubringen.

Machen Sie mit beim

Bürgerhaushalt 2011?

Ja oder Nein

Stimmen Sie ab unter

www.gt-info.de

!

NEIN

64 %

JA

36 %

Top-Klicks Gütersloh TV

Immer da, wo was los ist ...

1. Fußball-Westfalenliga:

Heinspiel des FC Gütersloh.

2. RatsTV:

Die Aktivierung des TWE-Schienenpersonennahverkehrs.

3. KaffeTalk „on tour“

Exklusiv zu Gast bei der Gütersloher

Künstlerin Irene Müller.

4. Gütsel-Jugend spricht

Typisch Jungs – typisch Mädchen!

Gibt's das überhaupt noch?

5. Büdel kocht

Der Zwetschken-Pfannekuchen.

Leckeres zur Pflaumensaison.

www.gueterslohtv.de

12 | STADTGESPRÄCH

Was bedeutet die Einführung des Bürgerhaushaltes

für die Verwaltung?

Zunächst einmal sehr viel Arbeit, die aber im

Moment auch großen Spaß macht. Unser Ziel

ist es doch, für die Menschen in Gütersloh zu

arbeiten und die Lebensbedingungen in unserer

Stadt mit ihnen zukunftsfähig zu gestalten.

Wir wünschen uns nichts mehr, als dass die

Bürger sich für ihre Stadt als Ganzes interessieren

und engagieren. Leider werden die meisten

Menschen nur dann aktiv, wenn sie meinen,

ihre spezifischen Einzelinteressen wahren zu

müssen. So lange allerdings die öffentlichen

Haushalte für Bürger und Wirtschaft nur dann

interessant sind, wenn es gilt, möglichst viel

für eigene Interessen herauszuholen, sich aber

um die Finanzierung des Ganzen nicht zu

kümmern, läuft etwas grundsätzlich falsch.

Welche Herausforderungen sind für die Verwaltung

zu bewältigen?

Wir müssen ein ungeheuer komplexes Werk

wie den Haushaltsplan so darstellen, dass der

Bürger ohne viel Zeitaufwand die wesentlichen

Aussagen und Zusammenhänge verstehen und

auf dieser Basis seine Vorschläge machen kann.

Wie können Erfolg und Misserfolg, Wirkung und

Wirkungslosigkeit gemessen werden?

Den Erfolg würde ich zunächst einmal an der

Anzahl der Bürger festmachen, die das Verfahren

nutzen, weil sich daran ihr Interesse an unserer

Stadt ablesen lässt. Alles was über 2.000

Teilnehmern liegt, wäre ein Erfolg. Als Erfolg

würde ich auch werten, wenn aus der Beteiligung

ablesbar ist, dass es den Bürgern nicht nur

um eine einzelne, weil im besonderen persönlichen

Interesse liegende Haushaltsposition

geht, sondern dass eine umfassende Beschäftigung

mit der finanziellen Lage der Stadt stattgefunden

hat. Ein Erfolg würde weiter dann

auszumachen sein, wenn der Rat sich in seinen

Haushaltsplanberatungen intensiv mit den Bürgervorschlägen

auseinandersetzt.

In welchem Verhältnis stehen Verfahren wie Bürgerhaushalte,

in denen es um Bürgermeinung geht, zu

herkömmlichen Instrumenten wie Expertengutachten,

in die Kommunen ja auch Summen investieren?

Für gute Entscheidungen ist beides erforderlich:

der Sachverstand von Fachexperten und

der Verstand der Bürger, ihre Kenntnisse über

die örtlichen Verhältnisse und das Wissen um

Vorgetäuschte demokratische Maßnahme?

ihre Wünsche. Rat und Verwaltung sollten immer

versuchen, beides in Einklang zu bringen.

Wie wollen Sie es erreichen, dass der Bürgerhaushalt

„nicht mit den üblichen Verdächtigen“, so

Ralph Brinkhaus (CDU), geschieht?

Herr Brinkhaus meint hiermit einen Kreis von

vielleicht 150 Personen, die sich in wechselnder

Zusammensetzung zum Teil aus Verbands- oder

Parteiangehörigkeit, zum Teil aber auch aus persönlichem

Engagement, intensiv am örtlichen

Geschehen beteiligen. Dieser Personenkreis

prägt das öffentliche, vor allem aber das veröffentlichte

Meinungsbild. Ich selbst habe auch

häufig Zweifel, ob dadurch die Meinung der

breiten Bürgerschaft richtig wiedergegeben wird.

Unser Ziel ist es jedenfalls, durch das Bürgerhaushaltsverfahren

auch mit den Bürgern ins

Gespräch zu kommen, die sich sonst nicht öffentlich

äußern. Die Bürger müssen sich gut

überlegen, ob sie die Beeinflussung von politischen

Entscheidungen außerhalb von Wahlen einer

kleinen "Elite" überlassen wollen. Eine möglichst

breite Beteiligung können wir nur durch

intensive Information, Öffentlichkeitsarbeit und

Werbung erreichen. Dazu wünsche ich mir die

Unterstützung durch die örtlichen Medien.

Bürgerhaushalt 2011 – Zahlen, Daten, Fakten

Die Internet-Plattform www.bürgerhaushalt.gütersloh.de

zeigt aber nicht nur Meinungen, Bewertungen

und Kommentare an, sie setzt das Bürgervotum

in Zahlen um. Auf Ergebnisleisten können die Teilnehmer

sofort sehen, welche finanziellen Auswirkungen

ihr Votum hat, wie ihr Vorschlag von anderen

bewertet wird oder welchen Platz er auf der

„Hitliste“ der Bewertungen einnimmt. Gütersloh

ist eine Art Modellprojekt, das in anderen Städten

beobachtet wird: Im Gegensatz zu Essen und Solingen,

wo allein die Abstimmung über vorgegebene

Einsparvorschläge im Zentrum stand, kann sich

nun jede( r) zusätzlich mit eigenen Vorschlägen an

der Plattform beteiligen. Eine Teilnahmequote von

1,5 bis zwei Prozent wie in Solingen oder Köln wird

von Fraunhofer als Erfolg gewertet. In Gütersloh allerdings

peilt man höhere Zahlen an: „Wir wollen

auf mehr als 2.000 Teilnehmer kommen,“ hat Chris -

tine Lang als Zielvorgabe im Auge. Startschuss für

www.bürgerhaushalt.guetersloh.de ist der 26. November,

wenn der Haushaltsentwurf in den Rat eingebracht

wird. Geöffnet bleibt die Plattform dann

bis zum 22. Dezember.

Kommentar – Von Markus Corsmeyer

Mindestens 70.000 Euro kostet der neue Bürgerhaushalt der Stadt Gütersloh. Viel Geld fließt in das neue Referendum,

Kosten entstehen für Onlinebefragung, an der lediglich rund 2.000 (!) Gütersloher teilnehmen werden. Das wären

zwei Prozent der Gütersloher Einwohner. Im Verhältnis zu der offensichtlich geringen Wirkleistung muss die Frage

erlaubt sein: Wozu das alles? Denn: Weit mehr als 90 Prozent aller Ausgaben im Haushalt sind doch bereits durch

Gesetze oder vorangegangene Entscheidungen festgeschrieben, hier könne man allenfalls noch über den Standard

diskutieren, gesteht Dezernentin Christine Lang ein. Der Bürger solle sich nicht nur zu den Sparvorschlägen der Verwaltung

äußern, sondern auch eigene Spar- sowie auch Ausgabenvorschläge einbringen können. Die Gefahr bei einem

Bürgerhaushalt liegt aber auf der Hand: Solange die Gütersloher Bürger faktisch keine Entscheidungen fällen

können, können wir uns das Geld für die Internetbefragung getrost sparen. Im Übrigen: Es gibt nichts Gefährlicheres

als vorgetäuschte demokratische Möglichkeiten, die die Politikverdrossenheit nur weiter vorantreiben. Und, seien

wir ehrlich: Was sind denn schon zwei Prozent der Bürger, die sich an diesem Prozess beteiligen sollen?


14 | STADTGESPRÄCH | SERIE

Montage: Kramer

Briten gehen – Abschied für immer?

Neue Serie: Briten in Gütersloh

Teil I – Deutsch Britische Gesellschaft

Das nenne ich Auswahl:

das Beste von über 150 Banken, Versicherungen,

Fondsgesellschaften und Bausparkassen!

In meiner Beratung regiert das Prinzip von AWD: Best-Select! Ich finde für Sie aus einer umfassenden Angebotspalette die Pro dukte, die zu Ihren Zielen und Wünschen

passen. Das sichert Ihnen niedrigere Abgaben, günstigere Beiträge und höhere Renditen – und damit einen durchschnittlichen Vorteil von 5.000 Euro in fünf Jahren.

Sie wollen den Beweis? Ich zeige es Ihnen – rufen Sie mich an!

Finanzberater

Ralf Thies

selbstständiger Handelsvertreter für AWD

Neuenkirchener Straße 97 · 33332 Gütersloh · GT 600 700 · Ralf.Thies@AWD.de · www.AWD.de/Ralf-Thies

Good bye Gütersloh ...

GT-INFO startet in dieser Ausgabe die dritte große Serie des Jahres. Nach dem großen Erfolg mit der Serie

„Aufstieg und Fall des FC Gütersloh“ und der Dokumentation über den 175-jährigen Geburtstag des Bertelsmann-

Konzerns beginnen wir aus Anlass des geplanten Abzugs der Briten mit der neuen Serie: „Briten in Gütersloh“.

Foto: Stadtarchiv

Großbritannien will innerhalb der kommenden

zehn Jahre bis spätestens zum Jahr 2020

alle noch in Deutschland stationierten Soldaten

endgültig abziehen. Die Hälfte der noch

verbliebenen Truppen solle bis 2015 abgezogen

werden, die restlichen Soldaten sollten

unser Land bis 2020 verlassen. So die Aussage

des britischen Premierminister David Cameron

vor dem Parlament anlässlich der Vorstellung

seines Planes zur Umstrukturierung der

Armee. Diese Aussage schlug in Gütersloh

ein wie eine Bombe und sorgte für ein „Rauschen

im Blätterwald“.

Auch hier werden die stationierten Soldaten

der britischen Rheinarmee die Princess Royal

Barracks und Mansergh Barracks spätestens

2020 für immer verlassen. Für die Stadt Gütersloh

und den Kreis bedeutet der Rückzug

von mehr als 2.700 Soldaten eine Herausforderung.

Großbritannien ist derzeit noch mit

insgesamt rund 20.000 Soldaten auf deutschen

Militärbasen präsent. Die Truppen waren

nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs

nach Deutschland geschickt worden. Nun

gebe es aber „keinen Bedarf ” mehr und damit

sei die Stationierung in Deutschland zu kostenintensiv,

so die neue Strategie der Briten.

Die Budgetkürzungen für das Verteidigungsministerium

des hoch verschuldeten Landes

liegen in Höhe von acht Prozent vor.

Wie auch immer – und wann auch immer die

Briten tatsächlich Deutschland verlassen werden,

in Gütersloh hat die Präsenz der Briten

tiefe und gravierende Spuren hinterlassen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen

starten wir im GT-INFO die vierteilige

SERIE | STADTGESPRÄCH | 15

Serie: „Briten in Gütersloh“. Im ersten Teil

stellen wir den Freundschaft zwischen Güterslohern

und Briten in den Vordergrund,

die ihren Ausdruck im Anglo German Club

gefunden hat.

Die Deutsch-Britische-Gesellschaft

(Anglo German Club)

Seit 32 Jahren gibt es den Anglo German Club

in Gütersloh, dessen Geschichte aber bereits

im Jahr 1949 begann. Der Gütersloher Fabrikant

Carl Miele unternahm in diesem Jahr

erste Versuche in Richtung Völkerverständigung

und brachte im Jahr 1949 den Verein auf

den Weg. „Eine Gründung im strengen Sinne

hat wohl niemals stattgefunden, doch seine

Ursprünge stehen unter dem Zeichen einer

ersten Kontaktaufnahme der britischen Be -

satzungsmacht mit interessierten deutschen

Damen und Herren. Der Wunsch nach

fruchtbaren Aussprachen und gegenseitigem

Verstehen wird 1946 den englischen Education-Officer

dazu veranlasst haben, über einige

in Sundern beschäftigte deutsche Damen

Gleichgesinnte beider Nationen und

Geschlechter anzusprechen. Es kam zu einer

Folge von Monatsversammlungen im Hause

Thesings Allee 3, die sich bald unter dem Namen

Discussion Group konstituierten und

zeitweilig von verschiedenen englischen Militärpfarrern

geleitet wurden“, beschrieb

Gründer Carl-Miele die Anfangsjahre der

deutsch-britischen Freundschaft in Gütersloh

im Jahr 1966.

Einer der Höhepunkte der Aktivitäten des

Anglo German Clubs war zu Beginn der

Carl Miele, Initiator der deutsch-britischen Freundschaft in Gütersloh.

Halloween

Party

Sonntag, 31. Oktober

16 bis 20 Uhr

in der WWelle

elle Güter Gütersloh sloh

Wer pünktlich um 16 Uhr im Kostüm erscheint,

erhält freien Eintritt. Alle anderen bezahlen den

normalen Eintrittspreis.

Stadtring Sundern 10

33332 Gütersloh

Telefon Teelefon

05241

/

82 8221

21 64

www.welle-guetersloh.de

www. .welle-guetersloh.de

JärveSauna

in der

Welle

Stadtring

Sundern

10

33332 Gütersloh

Telefon Telefon

05241

/

82 21 64

www.jaerve-sauna.de

Fun & Action

Disco & Charts

mit dem

Zephyrus DiscoTeam

JärveSauna

genießen!

Nächste Nächste

Mitternachtssauna:

Mitternachtssauna:

MMotto

otto „Li „Lichternacht“ chternacht“

Freitag, Freeitag,

5. 5. No November vember

bis bis 1 1 Uhr Uhr nachts nachts


16 | STADTGESPRÄCH | SERIE

1970er-Jahre der Flugtag auf dem Flughafen Gütersloh. Hier demonstrierte

die bekannte Kunstflugstaffel „Red Arrows“ mit ihren roten

Maschinen eine eindrucksvolle Show.

In den darauffolgenden Jahren erlahmten die Aktivitäten des Anglo

German Clubs, das Vereinsleben schlief ein. Grund: die Fluktuation der

englischen Mitglieder. Formell wurde der Verein nicht aufgelöst, 1976

startete aber der Apotheker Christlieb Klages einen Neuanfang mit einigen

Assoziierten, zu denen auch Ratsherr und Lehrer Dieter Knobelsdorf,

Sparkassenbetriebswirt Klaus Welpmann und einige Offiziere der

Royal Air Force zählten. Das Vereinsleben wurde reaktiviert, die alljährlichen

Herbstbälle in der Stadthalle, der Britische-Deutsche Gottesdienst

in der Adventszeit und die Montagtreffen im Clubhaus gerieten wieder

in den Fokus. Darüber hinaus unterstützte der Verein auch die Frendschaft

mit Güterslohs Partnerstadt Broxtowe. Als 1991 im ersten Golfkrieg

einige britische Militärs zum Einsatz kamen, organisierte der

Anglo German Club sogenannte „Cafe Mornings“ für deren daheim gebliebenen

Frauen. Als Christlieb Klages 1993 starb, übernahm John Gibson

den Vorsitz. Sein Nachfolger Frank Mertens ist immer noch im Amt

– offiziell heißt der Club jetzt Deutsch Britische Gesellschaft.

Aktivitäten der Deutsch-Britischen-Gesellschaft

· Deutsch-Britischer Herbstball

· Deutsch-Britischer Weihnachtsgottesdienst

· Besuche der verschiedenen Regimenter

· Anglo-German Conversation Evenings

· Quiz- und Sportabende

· Konzerte mit verschiedenen Militär kapellen im Club

· Fahrten in die Partnerstadt Broxtowe

· Infoveranstaltungen / Vorträge

· Spiel- und Quiz-Abende

· Opernabend in der Offiziers Messe

· Gemeinsame Oktoberfeste

· Tagesfahrten

· Besuch des Land- und Bundestage

· Karnevalsabende

Statement von Bürgermeisterin Maria Unger zur Nachricht

eines Abzugs der Briten aus Deutschland bis zum Jahr 2020

Die Nachricht eines kompletten Abzugs der Britischen

Streitkräfte aus Deutschland bis 2020, die mir

allerdings bisher von britischer Seite hier vor Ort

noch nicht bestätigt wurde, konnte in ihrer zeitlichen

Dimension so nicht erwartet werden. Bisher

konnten wir – erst im September 2009 von britischer

Seite einmal mehr bekräftigt – davon ausgehen,

dass Gütersloh zu den Städten in Deutschland

gehört, die langfristig britische Garnison bleiben. Auf dem Flughafengelände

wurden schließlich in den vergangenen Jahren nicht unerhebliche

Investitionen vorgenommen. Grundsätzlich konnten wir also unsere Planungen

auf einem weiteren langfristigen Engagement der Briten aufbauen. Die

britischen Garnisonsangehörigen und ihre Familie sind Teil unserer Stadt,

ihr Leben und Arbeiten hier ist ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor.

Ein Abzug bis zum Jahr 2020 bedeutet für die Stadt und den Kreis

Gütersloh eine große Herausforderung und angesichts der rund 6.000 Briten,

die hier leben auch eine spürbare Veränderung der Bevölkerungsstruktur.

Darüber hinaus darf nicht vergessen werden, dass auch rund 400 Deutsche

bei den britischen Streitkräften in Gütersloh arbeiten. Ich gehe davon

aus und werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass dieser Umstrukturierungsprozess

in enger gemeinsamer Abstimmung zwischen Stadt,

Kreis, den britischen Streitkräften und dem Bundesvermögensamt als

Eigner der Flächen erfolgen wird.

Im Dezember – Teil II der Serie „Briten in Gütersloh“:

„Der RAF Flughafen“

Der Verein wird nicht sterben, wir werden uns dann aber auch neu ausrichten.

Interview mit Frank Mertens

Vorsitzender der Deutsch-Britischen Gesellschaft Gütersloh

Sie sind Vorsitzender der Deutsch-Britischen-Gesellschaft in Gütersloh.

Was verbirgt sich hinter dem völkerverständigenden Namen?

Wir haben aktuell in Gütersloh insgesamt 6.500 Briten und englischsprachige

Bürger aus den Commonwealth-Staaten, die hier

leben. Unsere primäre Aufgabe ist es, Kontakt zu diesen Menschen

herzustellen. Durch verschiedene soziale und kulturelle Veranstaltungen.

Ob Tages- oder Wochenausflüge, Bingospiele oder Diavorträge

– die Angebote sind vielfältig.

Was passiert mit der Deutsch-Britischen-Gesellschaft,

wenn die Briten 2020 „Good Bye“ sagen? War es das?

Die Zahl derer, die nach 2020 hier bleiben werden, wird verschwindend

gering sein! Dennoch wird es den Verein aber dann noch weiter geben,

weil wir ja schließlich auch noch die Partnerschaft mit dem englischen

Broxtowe haben. Der Verein richtet sich ja auch noch an Englischsprachige,

die hier vor Ort leben und nicht in der Armee sind. Und schließlich

sind wir offen für alle, die gerne Englisch sprechen möchten.

Diese Plattform wollen und werden wir erhalten.

Aber der Verein wird sich dann doch neu ausrichten?

Der Verein wird nicht sterben, wir werden uns dann aber auch neu ausrichten.

Das ist korrekt. Es wäre ignorant, so eine Plattform nicht anzubieten,

wenn so viele Briten in Gütersloh stationiert sind. Wir werden

aber weiter aktiv sein, wenn die Briten nicht mehr da sein sollen.

Wie wichtig sind die Briten für Gütersloh?

Natürlich sind sie absolut wichtig für unseren Verein. Ökonomisch gesehen

wird eine gewaltige Kaufkraft aus der Stadt abwandern, Immobilien

werden frei. Es werden auf die Stadt starke Veränderungen zukommen.

Das steht außer Frage.

Sind die Briten als Bevölkerungsgruppe denn jemals richtig

in Gütersloh angekommen?

Ein Teil sicherlich schon. Wir wollen aber auch niemanden zwingen,

hier anzukommen. Das könnte man forcieren. Das kann aber nicht das

Ziel sein, die Freiwilligkeit steht im Vordergrund. Die Briten, mit denen

wir Kontakt haben, fühlen sich sehr wohl in Gütersloh. Viele Briten

stellen Anträge auf eine Verlängerung ihres Aufenthaltes in dieser

Stadt – oder sogar auf eine Versetzung nach Gütersloh, weil es ihnen

hier so gut gefallen hat. Sie mögen die Infrastruktur, die Sportmöglichkeiten

und insbesondere auch das Sportangebot. Ob sie angekommen

sind – das müsste man die Briten aber selber fragen ...

Foto: Markus Corsmeyer

vom: 01.11. – 07.11.2010 / 44. Woche Tel.: 0800-150 150 5 · www.meyer-menue.de

Montag, 01.11.2010 Dienstag, 02.11.2010 Mittwoch, 03.11.2010 Donnerstag, 04.11.2010

Freitag, 05.11.2010 Samstag, 06.11.2010

Pfeffer-Hacksteak 1 Gebratenes Hähn- 1

Kräftige

1

Straßburger Platte 1

Gebackenes

1

FETTARM

Hacksteak in Pfeff errahmchenschnitzel

Kartoffelsuppe

1 Scheibe Kasseler,

Schollenfilet

sauce mit Speckböhnchen

in feiner Sauce mit

mit Porree und Möhren,

1 Nürnberger und

mit heißem Specksalat

und Salzkartoff eln

Apfelrotkohl und

dazu Bockwürstchen und

1 Mettwürstchen auf

und Remoulade

Kartoff elpüree

1 Brötchen

Sauerkraut und

Kartoff elpüree

· 3,0 BE

*

8, 10

8, 10

9

1

Rostbratwurst

mit feiner Zwiebelsauce, dazu

Rotkohl und Salzkartoff eln

3 Apfelpfannkuchen

(vegetarisch)

mit Vanillesauce

2

Hühnerbrustfilet

“natur”

in Sauce Hollandaise

mit Spargel und

buntem Reis

2

· 3,5 BE (Diabetiker geeignet)

Schweineschnitzel

Art “Cordon bleu”

in Sauce mit Leipziger

Allerlei und Salzkartoff eln

2 Gefüllte

2

Paprikaschote

mit Hackfl eisch,

dazu Tomatensauce

und Butterreis

Rheinischer

Sauerbraten

in feiner Sauce

mit Rosenkohl und

5 Kartoff elklößchen

2

2

1

*, 1

10

· 3,9 BE 1, 9

2 Hähnchenfilets

auf Tomatengemüsesugo,

dazu Bandnudeln und

Romanesco

Currybratwurst

mit Röstkartoff eln

und Krautsalat

Spaghetti

“Alfredo”

mit Hähnchenfi lets in

italienischer Tomaten-

Kräutersauce

3 Italienische Nudel- 3

platte (vegetarisch)

Käsetortellini und grüne

Nudeln in Käsesahnesauce,

Spaghetti in

Kräutertomatensauce

Karlsbader

Rahmgulasch

dazu Spätzle

Samstags-Menü (gekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

3

3

Info: Die Lieferung erfolgt tiefgekühlt am 28.10.2010!

3

Menü 3 Menü 2 Menü 1

*

*

Wir wünschen einen

schönen Feiertag!

· 6,0 BE (Diabetiker geeignet)

Grünkohlteller

mit Kasseler und

Mettwürstchen, dazu

Salzkartoff eln

4 Gedünstetes 4 Mageres Kasseler 4 Milchreis Diät 4

Seelachsfilet

mit Sauerkraut und

(vegetarisch)

im Gemüsesud mit

Kartoff elpüree

mit eingelegten

Petersilienkartoff eln

Sauerkirschen

4

Sonntag, 07.11.2010

1

· 3,4 BE 10

· 6,2 BE 9

· 3,5 BE 9, 10

· 3,5 BE *, W

Hühnerfrikassee

mit Gemüsereis

FETTARM Salat Sunny 5

FETTARM Caesar-Salat

Surprise

römischer Salat mit

Salat mit Pute, Pfi rsich,

gebratenem Speck,

Gurke und feinem

Croutons und Parmesan,

Lollo Rosso, dazu Joghurt-

dazu Balsamico-Dressing

Dressing und 1 kleines

und 1 kleines Brötchen

5

10

Brötchen *

1, 10

5 5

FETTARM Chicken Chips 5

Chefsalat

Salat

bunter Salat mit Käsebunter

Salat mit panier-

und Schinkenstreifen

ten Hähnchenstücken,

und Tomaten, dazu

Tomaten und Gurke, dazu

Joghurt-Dressing und

Cocktail-Dressing und 1

1 kleines Brötchen

kleines Brötchen *

· 4,6 BE (Diabetiker geeignet) *

Geflügelsalat

mit Spargel,

Champignons und

Ananas, dazu Brot

und Butter

6

Gebratenes

Schweinekotelett

mit Senf und

Kartoff elsalat

6

Griechischer

Bauernsalat

(vegetarisch)

Tomaten-, Gurken-, Paprikasalat

mit Hirtenkäse, Zwie-

6 Gyrosbraten 6

mit Krautsalat und

hausgemachtem Tsatsiki

6

2

*, 9

9

beln und Oliven, dazu Butter

und Kornkrustenbrot 6

Kaltes Menü Salat Diabetiker

geeignet

3, 6

Hubertusbraten

mit einer Waldpilzsauce,

dazu Pariser Karotten und

5 Kartoff elklößchen

· 4,2 BE (Diabetiker geeignet) 9

Sonntags-Menü (tiefgekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

7 7 FETTARM Hausgemachte 7

FETTARM Hausgemachte 7

FETTARM Hausgemachte 7

FETTARM Hausgemachte

Rinderroulade

Rinderroulade

Rinderroulade

Rinderroulade

in feiner Bratensauce

in feiner Bratensauce

in feiner Bratensauce

in feiner Bratensauce

mit Apfelrotkohl,

mit Apfelrotkohl,

mit Apfelrotkohl,

mit Apfelrotkohl,

dazu Salzkartoff eln

dazu Salzkartoff eln

dazu Salzkartoff eln

dazu Salzkartoff eln

10

10

10

10

Gourmetmenü


Gourmetmenü

7 3 Rindersteaks 7 3 Rindersteaks 7

3 Rindersteaks 7

in Pfefferrahm-

in Pfefferrahm-

in Pfefferrahmsaucesaucesauce

dazu Thymiankartoff eln

dazu Thymiankartoff eln

dazu Thymiankartoff eln

und Speckbohnen

und Speckbohnen

und Speckbohnen

3 Rindersteaks

in Pfefferrahmsauce

dazu Thymiankartoff eln

und Speckbohnen

3 Rindersteaks

in Pfefferrahmsauce

dazu Thymiankartoff eln

und Speckbohnen

Gedünstetes

Seelachsfilet

in einer Dillrahmsauce mit

Broccoli und Kartoff eln

· 3,0 BE (Diabetiker geeignet) 9

7

Kaltes Menü Salat Diabetiker

geeignet

*, 9

6, 9

Holländischer

Käsesalat

(vegetarisch)

mit Paprika, Mandarine,

Apfel, Kräuterjoghurt-

Dressing, Butter und Brot

1, 9

9

1, 10

6

Großer

Brathering

mit Zwiebelringen

und Kartoff elsalat

6 Cocktailhappen 6

“Miami”

Chicken Crossies, Mini-

Frikadellen, Putensteak

mit griechischem Bauernsalat

und Floridasalat

6

Gebratenes

Schweinekotelett

mit Senf und

Kartoff elsalat

6

Wurstsalat

“Schweizer Art”

mit Emmentaler- und

Fleischkäse bunt ausgarniert,

dazu Butter

und Brot

Sonntags-Menü (tiefgekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

2

· 3,5 BE (Diabetiker geeignet) 9, 10

*, 8, 10

10

Mageres Kasseler

mit Sauerkraut und

Kartoff elpüree

5 FETTARM Fit-Salat 5

Griechischer Salat 5

bunter Salat mit

(vegetarisch)

geräucherter Putenbrust

Eisbergsalat mit Hirten-

in Streifen, dazu Joghurt-

käse, Oliven und Peperoni,

Dressing und 1 kleines

dazu Joghurt-Dressing

Brötchen

und 1 kleines Brötchen

FETTARM Salat Hawaii 5

Sportler Salat

mit Schinken, Ananas,

bunter Blattsalat mit

Gurken und Tomaten,

Pute, Walnüssen, Kürbisdazu

Joghurt-Dressing

und Pinienkernen, dazu

und 1 kleines Brötchen

Cocktail-Dressing und

1 kleines Brötchen

5

Hirtensalat

mit Hackfl eischbällchen,

Hirtenkäse, Tomaten und

Paprika, dazu Joghurt-

Dressing und 1 kleines

Brötchen

· 3,2 BE

4 Kräuterrührei 4 Gebackenes 4 Frischer

4

mit Schinken

Hähnchenbrust-

Möhreneintopf

dazu Spinat

filet

mit Petersilie und

und Salzkartoff eln

in feiner Sauce mit Möh-

1 Bockwürstchen

ren und Kartoff elpüree

· 3,3 BE 10

· 4,2 BE *, 9

· 3,1 BE 8, 10

· 3,7 BE *, 9

Sonntag, 14.11.2010

1

4

Meisterfrikadelle

mit Blumenkohl

in einer Pfeff errahmsauce,

dazu

Salzkartoff eln

FETTARM

Putenrollbraten

in feiner Sauce

mit Rotkohl und

Salzkartoff eln

· 4,4 BE (Diabetiker geeignet) *

Menü 3 Menü 2 Menü 1

1

FETTARM Spaghetti 3 Blumenkohl- 3

Vegetariano

Käse-Medaillon

(vegetarisch)

(vegetarisch)

mit fruchtigem

mit Rührei und

Tomatengemüsesugo,

Kräuterpüree

dazu Parmesankäse

Gefüllte

Kartoffeltaschen

(vegetarisch)

mit bunter

Gemüseplatte und

Sauce Hollandaise

Käse-Tortellini-Auflauf

(vegetarisch)

mit Broccoliröschen in

herzhafter Sahnesauce

mit Käse überbacken

Nur in Einzelverpackungen

lieferbar!

10

Putengeschnetzeltes

in Champignonsauce

mit Spiral-Nudeln

3

3

3

½ gegrillte

Schweinshaxe

auf Sauerkraut mit

Kartoff elpüree

9

*

W

*

FETTARM

2

Feurige

Schaschlikpfanne

gegrilltes

Schweinefl eisch mit

Zwiebel- und Paprikastücken,

dazu Reis

2 FETTARM Putenschnitzel 2

“natur”

in Sahnesauce mit

Möhrengemüse und

Salzkartoff eln

Geschnetzeltes

“Züricher Art”

mit Champignons

in Sahne, dazu

hausgemachte Spätzle

2

Schweinebraten

“Lothringer Art”

in einer herzhaften

Rotweinsauce

mit Apfelrotkohl

und Eierspätzle

2

Gemüse-Pilzpfanne

(vegetarisch)

in Käsesahnesauce

mit Butternudeln

Samstags-Menü (gekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

2

Rinderbraten

“Esterhazy”

in Gemüsesauce mit

Petersilienkartoff eln

· 3,2 BE (Diabetiker geeignet) *

*

10

10

*

Montag, 08.11.2010 Dienstag, 09.11.2010 Mittwoch, 10.11.2010 Donnerstag, 11.11.2010

Freitag, 12.11.2010 Samstag, 13.11.2010

1

Schnitzel 1 Penne Bolognese 1

Hausgemachte 1

Deftiger Grünkohl 1

FETTARM Gebratenes

1

“Förster-Art”

Nudeln mit Tomaten-

Erbsensuppe

mit Kasseler

Rotbarschfilet

in Champignon-

Hackfl eischsauce und

mit Speck und Zwiebeln,

und Salzkartoff eln

in Senfsauce, dazu

rahmsauce mit Erbsen

Parmesankäse extra

1 Mettwürstchen und

Petersilienkartoff eln

und Möhren, dazu

1 Brötchen

und Salat

Bauernspätzle

FETTARM

vom: 08.11. – 14.11.2010 / 45. Woche Tel.: 0800-150 150 5 · www.meyer-menue.de

Zitat des Monats:

„Wenn der Tumor des Patienten

noch im Frühstadium und wenig

aggressiv ist, können wir diese

sanfte und sehr erfolgreiche Behandlungsmethode

anwenden.“

Dr. Hans-Christian Schoop,

Oberarzt der Urologie des

Klini kums Gütersloh, zum

modernen Verfahren der

Strahlentherapie bei

Prostatakrebs.

Mini-Implantate retten Leben

Zahl des Monats:

Klinikum Gütersloh behandelt Prostatakrebs mit sanfter Bestrahlung von innen

Der Patient steht mit gepacktem

Koffer neben dem Bett und führt

ein abschließendes Gespräch mit

dem Arzt. Nach nur einem Tag

im Klinikum ist die Krebsbehandlung

abgeschlossen. Seine

Prostata konnte erhalten bleiben.

Kleinste radioaktive Strahlenquellen

– die Seeds – wurden in

einer zweistündigen OP implantiert.

Sie bekämpfen den Tumor

in den kommenden Wochen fast

unbemerkt von innen. Prostatakrebs

ist mit jährlich 60.000

Neuerkrankungen die häufigste

Tumorart bei Männern in

Deutschland. Dass der 61-Jährige

so kurz nach dem Eingriff an

seinem Karzinom keine Beschwerden

hat, verdankt er einem

modernen Verfahren der

Strahlenmedizin, der so genannten

minimal invasiven LDR-Brachytherapie.

„Wenn der Tumor

des Patienten noch im Frühstadium

und wenig aggressiv ist,

können wir diese sanfte und sehr

erfolgreiche Behandlungsmethode

anwenden“, erklärt Dr.

Hans-Christian Schoop, Ober-

arzt der Urologie. Hierbei nutzt

der Urologe, im Gegensatz zu

den üblichen Verfahren wie der

Radikaloperation oder der mehrwöchigen

Bestrahlung von außen,

winzige Strahlenquellen, die

den Tumor von innen heraus bestrahlen

und schließlich zerstören.

„Das Risiko von Nebenwirkungen

wie Harninkontinenz,

Impotenz und Reizzuständen

von Blase und Darm bleibt auf

ein Minimum reduziert“, freut

sich der Mediziner. Mögliche Beschwerden

wie Schmerzen und

Hitzegefühl beim Wasserlassen

sowie Abgeschlagenheit würden

in der Regel erst nach vier bis

sechs Wochen auftreten und

seien vorübergehend. Wissenschaftler

in den USA haben dieses

innovative Verfahren entwikkelt.

In den 90ern schaffte es dort

den Durchbruch und verdrängte

durch seine gute Verträglichkeit

und die kurze Behandlungsdauer

zunehmend die üblichen Therapiemöglichkeiten.

Chefarzt PD

Dr. Rüdiger Klän und das Ärzteteam

der Urologie waren 2006

60.000

Prostatakrebs ist mit jährlich

60.000 Neuerkrankungen die

häufigste Tumorart bei Männern

in Deutschland. Dass Krebserkrankte

so kurz nach dem Eingriff

an ihren Karzinomen keine

Beschwerden hat, verdanken sie

dem Verfahren der Strahlenmedizin,

der so genannten minimal

invasiven LDR-Brachy therapie.

die ersten in Ostwestfalen, die

eine Seed-Implantation durchführten.

In den vergangenen vier

Jahren konnten im zertifizierten

Prostatakarzinomzentrum des

Klinikums schon mehr als 100

Patienten erfolgreich mit dieser

TRENDS | 19

Dr. Hans-Christian Schoop erstellt am Monitor ein 3-D-Modell der Prostata.

Strahlentherapie behandelt werden.

„Damit verfügen wir in unserer

Region über die größte Erfahrung

auf diesem Gebiet“,

berichtet Dr. Schoop. Die Heilungsrate

in Gütersloh liegt aktuell

bei 99 Prozent.

Fotos: Klinikum Gütersloh


20 | STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 21 ERLEBT – GESEHEN

Was war geschehen? Marie Claire, die die 6. Klasse des Städtischen

Gymnasiums besucht, wurde bereits für die Jahre 2009 und 2010 das

Schulwegticket anstandslos genehmigt, da ihr kürzester Fußweg laut

Schülerfahrkostenverordnung exakt 3.501 Meter betrug. Schülerfahrkosten

werden von der Stadt dann übernommen, wenn der Schulweg

länger als 3.500 Meter ist. Das war bislang immer der Fall. Plötzlich fehlen

aber exakt 15 Meter, die der Gütersloher Schülerin jetzt das Ticket

kosten. In den vergangenen Monaten und Jahren hat sich städtebaulich

nichts am Schulweg zwischen Städtischem Gymnasium und der

Straße am Schling verändert. Keine Baumaßnahmen – nichts. Wo

sind die jetzt fehlenden 15 (!) Meter bloß geblieben? Die einfache Lösung:

Die Stadt hat sich schlicht und einfach vermessen. Dazu die zuständige

Ansprechpartnerin Karin Schubert vom Fachbereich Schule:

„Die erneute Überprüfung des Sachverhaltes ergab, dass der kürzeste

Das Schulwegticket soll

entzogen werden.

Marie Claire Bogdanski und

Volker Ramforth sind empört,

weil das Schulweg ticket

entzogen werden soll.

Wenn der Amtsschimmel wiehert

Stadt hat sich um 15 Meter vermessen und entzieht Schülerin Busticket

Auf dieses Schreiben der Gütersloher Stadtverwaltung im September hätten der Technische

Berater Volker Ramforth und Lebensgefährtin Beate Bogdanski gerne verzichtet. Lapidar wurde dem Paar

mitgeteilt, dass Marie Claire (12), der Tochter Beate Bogdanskis, das zu Beginn des Schuljahres ausgehändigte

Schulticket zu Unrecht ausgehändigt worden sei, da die Schülerin leider keinen Anspruch mehr auf die Übernahme

von Schülerfahrtkosten habe. „Ich bitte Sie, das Schulwegticket Ihrer Tochter einschließlich aller Wertmarken bis zum

30. September 2010 im Schulbüro des Städtischen Gymnasiums abzugeben. Eine weitere Übernahme der Schülerfahrt -

kosten für Ihre Tochter Marie Claire durch den Schulträger Stadt Gütersloh wäre rechtswidrig“, so der Brief aus dem Fach -

bereich Schule der Stadt Gütersloh. Ticket gegeben, Ticket genommen. Und das nach zwei Jahren, in denen die Schülerin

Marie Claire Monat für Monat das Schulwegticket ohne Beanstandungen von der Stadt Gütersloh ausgehändigt bekam.

Keine städtebaulichen Veränderungen, aber es fehlen 15 Meter für das Ticket

Fußweg von ihrer Wohnung zum nächstgelegenen Eingang des Schulgrundstücks

weniger als 3,5 Kilometer beträgt. Sie wohnen 3.486 Meter

vom Städtischen Gymnasium entfernt. Ein Ausdruck des Schulweges

liegt diesem Schreiben bei“.

In diesem Jahr wurde der Schulweg am Schling 12, dem Wohnort der

Familie Ramforth-Bogdanski „metergenau“ mit einem geeichten Messrad

vermessen. Der Grund: ein Nachbar hatte auch ein Schulwegticket

für sein Kind bei der Stadt Gütersloh beantragt. Dabei wurde

festgestellt, so die Stadt Gütersloh, dass vom Haus in der Straße am

Schling keine „Anspruchsberechtigung“ bestehe. Aus Anlass dieser

Messung wurde auch der Schulweg von Marie Claire erneut mit dem

Ergebnis überprüft, dass auch hier keine Anspruchberechtigung gegeben

sei. „Daraus schließe ich, dass die Messung im Jahr 2009 fehlerhaft

war“, so die Begründung der Sachbearbeiterin Karin Schubert.

Fotos: Markus Corsmeyer

Auf einem fotokopierten Plan kann man mühsam erkennen, dass die Stadt Gütersloh

wohl bei der erneuten Messung über den Buswendeplatz und nicht über den Bürgersteig

gemessen haben muss. Volker Ramforth und Marie Claire Bogdanski zeigen das Papier.

„Kann nicht verstehen, dass der Schulweg

jetzt über den Buswendeplatz gehen soll“

„Wir haben einen fotokopierten Plan bekommen, auf dem man mit einer

Lupe unter großen Mühen erkennen kann, dass die Stadt Gütersloh

wohl bei der erneuten Messung über den Buswendeplatz und

nicht über den Bürgersteig gemessen haben muss. Das macht genau

diese neue Schulwegverkürzung aus“, erklärt der sichtlich enttäuschte

Familienvater Volker Ramforth, um zu ergänzen: „Ich kann wirklich

nicht verstehen, dass ein Schulweg über einen gefährlichen Buswendeplatz

gehen soll, auf dem jeden Morgen alle Linien-Busse entlang fahren.

Hier kann ich doch keine Kinder entlang schicken!“

„Wir haben jetzt ein richtiges Poblem“

Für Volker Ramforth, Beate Bogdanski und Marie Claire bedeutet die

Rückgabe des sogenannten Schulwegtickets durch den angeblich kürzeren

Schulweg eine finanzielle und persönliche Belastung. Darüber

hinaus überlegen sie, einen Schulwechsel zu vollziehen, da Marie

Claire auf das Ticket angewiesen ist. Ihre Mutter kann die Tochter von

der Schule nicht abholen, da sie berufstätig ist. „Wenn wir das vorher

gewusst hätten, wäre Marie Claire vielleicht auf die benachbarte Gesamtschule

gegangen. Dort gibt es eine Ganztagsbetreuung. Bewusst

haben wir uns aber auch aufgrund des genehmigten Schülertickets für

das Städtische Gymnasium in der Innenstadt entschieden. Wir haben

jetzt ein richtiges Problem, und ich bin maßlos enttäuscht, dass diese

Entscheidung nach anderthalb Jahren wegen 15 Metern angeblicher

Schulwegverkürzung keinen Bestand mehr haben soll“, macht Volker

Ramforth seinem Unmut Luft.

Kommentar – Von Markus Corsmeyer

Bitte alle Schulwege in Güterloh nachmessen!

Die Stadt Gütersloh vergibt ein sogenanntes Schulwegticket an Marie

Claire, die sich bislang sicher sein konnte, dass ihr Schulweg länger als

3.500 Meter ist. Jetzt hat die Stadt Gütersloh auf Veranlassung eines Nachbarn

einfach nachgemessen und festgestellt, dass der Schulweg plötzlich

15 Meter kürzer ist. Jetzt sind es nur noch 3.486 Meter – und das Ticket ist

weg. Das kann doch nicht wahr sein, da wiehert doch der Amtschimmel.

Ein Skandal, da die erneute Vermessung, die zur Schulwegverkürzung geführt

hat, über einen stark befahrenen und gefährlichen Buswendeplatz

vorgenommen wurde. Gehören solche nachträglichen Messungen zum

neuen Sparmaßnahmen-Katalog der Stadt Gütersloh? Da fallen mir ganz

andere Baustellen ein, an denen der Rotstift angesetzt werden müsste.

Und: Wie können denn Eltern von anderen Schülern in Gütersloh jetzt sicher

sein, dass ihre Schulwege in Gütersloh in der Vergangenheit exakt vermessen

worden sind? Macht sich der zuständige Fachbereich jetzt auf und

vermisst alle anderen Schulwege, um nachträglich eventuell zu Unrecht

ausgestellte Tickets wieder einzuziehen. Das wäre die logische Konsequenz!

Und – das wäre gerecht. Wohl aber zu teuer!

ERSCHÜTTERT

Gütersloher Pogromnacht 1938

Wichtige Literatur zu den dunklen Seiten der Stadt

Helmut Gatzen und Wilhelm Pollmann

Der Herzberg-Bericht

über den NS-Terror in Gütersloh

Agitation in der Schule – Aktionen in Stadt und KZ

1.Einleitung von Helmut Gatzen | 2. Lehrbuch für Geschichte: Führer

und Völker, Gütersloh 1939, Friedrich Fliedner, Einleitung und Vorwort

3.Bericht meines Onkels Leopold Herzberg: über die Vorgänge in der

Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 in Gütersloh • über

die Verhaftung der jüdischen Bürger der Stadt und ihren Abtransport in

das KZ Buchenwald zusammen mit den Juden der Nachbarstädte und

Dörfer • über den Aufenthalt im Lager – Jehuda Barlev, vormals Kurt

Herzberg | 4. Das Volksbuch vom Hitler, München 1924, Auszug „endgültige

Lösung“, Georg Schott | 5. Die Rede: Der 8. Mai 1945 – 40

Jahre danach, Richard von Weizsäcker

17x24 cm, 32 Seiten Inhalt, broschiert € 5,80

Helmut Gatzen

November-Pogrom 1938 in Gütersloh

„Nachts Orgie der Gewalt – tags organisierte Vernichtung“.

Dieses Buch ist eine Untersuchung zum Novemberpogrom 1938 in

Gütersloh. Ein Versuch, Dokumente zu ordnen, zu interpretieren und zu

einem Gesamtbild zusammenzusetzen. „Es geht nicht darum, Vergangenheit

zu bewältigen. Das kann man gar nicht. Sie lässt sich ja nicht

nachträglich ändern oder ungesehen machen. Wer aber vor der Vergangenheit

die Augen schließt, wird blind für die Gegenwart. Wer sich

der Unmenschlichkeit nicht erinnern will, der wird wieder anfällig für

neue Ansteckungsgefahren.“ Richard von Weizsäcker

17x24 cm, 96 Seiten Inhalt,

fest gebunden, 1993, Reprint 12/03 €10,-

Helmut Gatzen

Befehl zum Abtransport

„Juden und Mischlinge 1. Grades“

1933-1945 in und um Gütersoh

Kapitel 1: Familien und Firmen

Kapitel 2: Persönliches Schicksal und politische Praxis –

Wieviele jüdische Bürger gab es in Gütersloh?

Kapitel 3: Das Problem der deutschen Staatsbürgerschaft und

die Nationalsozialistische Rassenpolitik

Kapitel 4: Hitlers „willige“ und „unwillige“ Vollstrecker –

Wer waren die Täter? Einführung in die Diskussion um

eliminatorischen Antisemitismus und

ethnischen Nationalismus.

17x24 cm, 144 Seiten Inhalt,

fest gebunden, 2001 €11,50

Jehuda Barlev

Juden und Jüdische Gemeinde

in Gütersloh 1671-1943

Zur Geschichte einer Stadt gehören auch die dunklen Seiten. Es ist

deshalb notwendig, die Augen vor dem Unrecht, das in der Zeit des

Nationalsozialismus begangen wurde, nicht zu verschließen. Wenn aus

der Vergangenheit etwas für die Zukunft gelernt werden soll – und

dies ist auch ein wichtiges Ziel der Geschichtsschreibung – muss man

vor allem Bescheid wissen über das, was geschehen ist. Nur mit Hilfe

verlässlicher Quellen können sie einen eigenen Standpunkt gewinnen

und daran mitwirken, eine Zukunft des friedlichen Miteinander möglich

zu machen. Viele erst in jüngster Zeit erschlossene Dokumente

sind erhalten.

17x24 cm, 186 Seiten Inhalt, fest gebunden, 1988 €10,-

Erhältlich in allen Buchhandlungen und im

Flöttmann Verlag | Schulstraße 10

33330 Gütersloh | Fon (0 52 41) 86 08-27

E-Mail: k.wiebe@floettmann.de


Milestone

Nice Connection

EVE

Walburga Schnabel

Berliner Straße 15 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-24492

Mo.-Fr. 10-18.30 Uhr · Sa. 10-16 Uhr

22 | LEUTE IN GÜTERSLOH

Besuchermagnet

Schinkenmarkt zog Massen in die Innenstadt

Es wurde eng auf dem Schinkenmarkt in Gütersloh, der rund 100.000 Besucher im

Oktober anzog. 60 Stände mit allerlei Spezialitäten, dazu frisch gezapftes Pils –

so lautet die einfache Erfolgsformel, um Leute in Massen nach Gütersloh zu locken.

Im Mittelpunkt stand deftige Kost. Die Privatbaurerei Barre lieferte das passende Bier,

touristischer Partner des Schinkenmarktes war die Stadt Lorch, die 75 Jahre Wein -

patenschaft mit Gütersloh feierte. Mit einem Stand vor der Martin-Luther-Kirche und

der vom Weinmarkt bekannten Winzerfamilie Ottes, warb sie für die Region am Rhein.

Zur Eröffnung kam ein wenig Oktoberfestfeeling auf – Bürgermeisterin Maria Unger

startete den Markt mit einem zünftigen Fassanstich. Darüber hinaus zeigte sich

natürlich die ortsansässige Prominenz.

6

2

4

7

8

3

5

9

Fotos: Wolfgang Sauer

LEUTE IN GÜTERSLOH | 23

1 Eröffneten den Schinkenmarkt: Bürgermeisterin Maria Unger

und Fuhrmann Guido Stöckmann. Im Hintergrund: Verkehrsvereinvorsitzender

Ralph Strothmann. 2 Herrenrunde auf dem Schinkenmarkt:

Ralph Strothmann, Lorchs Stadtrat Dieter Klassen, Jürgen

Jentsch (SPD). Lorchs Bürgermeister Jürgen Helbing und Lorchs

Erster Stadtrat Karl-Heinz Augustin (von links). 3 Am Mikro: Katja

Hornberg-Dobra, Pflegedienstleiterin Verein Daheim. 4 Über -

raschung gelungen: Susanne David, Marketing Kleinemas Fleischwaren,

übergibt einen Präsentkorb an Gerd Doppmeier, Hauswirtschaftsleiter

in einer Wohngruppe des Vereins Daheim. 5 Hatten

etwas zu sagen – am Mikro: Tanina Rottmann, Radio Gütersloh, und

Susanne Zimmermann, Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Gütersloh.

6 Mann mit Durchblick: Donald Riester, Gebietsleiter Handel, Privatbrauerei

Barre. 7 Michael Deittert, Volksbank Gütersloh, schaut

nach vorne. 8 Der Mann mit dem roten Schal. Thomas Ostermann,

SPD-Stadtverbandsvorsitzender, mischte sich unter die Schinkenmarktbesucher.

9 O’zapft is – Bürgermeisterin Maria Unger, Bürgermeister

Jürgen Helbing und Ulrich Hartge von der Barre-Brauerei

(von links) beim Fassanstich. 10 Interessierte Schinkenmarkt-Besucher:

Giesbert Nunnemann und Ratsherr Jean-Pierre Barrière von

der Delegation aus Châteauroux. 11 Öffentlichkeitsarbeiter unter

sich. Susanne Zimmermann (Stadt Gütersloh) verabschiedete sich

von Tobias Riepe, stellvertretender Leiter der Pressestelle der Bertelsmann

AG, der zum 1. November die Leitung der Kommunikation

der Autostadt in Wolfsburg übernimmt. 12 Zufrieden mit der

Veranstaltung: Holiday-In-Direktor Gerd Armbrust und Jürgen

Behnke vom Verkehrsverein (von links). 13 Smalltalk zwischen

Hartwig Fischer (FDP) und Ulrich Diekmann (Elektro Birkholz).

10

12 13

1

11

EINFACH DEN ANTWORTCOUPON AUSFÜLLEN & ABSCHICKEN!


EINLADUNG ZUM DRACHENFELS-EVENT

Samstag, 20. November, von 13 bis 16 Uhr

NAME:

JA, ich komme zum Drachenfels-Event mit ____ Personen.

ADRESSE:

ehemals Bunz Design by Jahnke

Juwelier Jahnke · Königstraße 10 · 33330 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 2 12 31 13

AUSSERDEM

GEWINNEN SIE – NUR BEI ANWESENHEIT UND

TEILNAHME IM GESCHÄFT – SCHMUCK VON DRACHENFELS

IM WERT VON € 1.124,-


24 | MONATSZEUGNIS

TITEL | 25

Anzeige

Das Monatszeugnis

Die GT-INFO-Noten für gute und schlechte lokale Leistungen

TWE

In Zeiten leerer Kassen macht Gütersloh ein

neues (finanzielles) Fass auf. Die Stadt wird

den Personennahverkehr der Teutoburger

Wald eisenbahn (TWE) auf der Schiene mit

jährlich 300.000 Euro 20 Jahre lang bezuschussen.

Die Stadtwerke Gütersloh (SWG) werden

tief ins Portemonnaie greifen müssen und diese

Summe ausgleichen. Viele Bedenken wurden

vom Tisch gewischt, die Bahn hat jetzt aber

freie Fahrt – und die SWG schlechte Laune,

droht sie vor dem Hintergrund des jährlichen

finanziellen Ausgleichs kaputtgespart zu werden.

Nach Berechnungen von Kämmerin

Chris tine Lang müssten die Stadtwerke eine

Million Euro im Busverkehr einsparen, um Gütersloh

300 000 Euro mehr Gewinnabführung

zu verschaffen. Das nennt man in Fachkreisen

auch „Luftbuchung“. Wir fragen uns: Woher

sollen die unglaublichen Massen denn kommen,

die jetzt auf die Bahn umsteigen sollen?

Die TWE braucht die öffentlichen Subventionen

vor allem, um in den Erhalt des Schienennetzes

investieren zu können ... Darf man Kämmerin

Christine Lang Glauben schenken, wird

trotz eines möglicherweise 25 Millionen Euro

hohen Defizits die Haushaltssicherung 2011

vermieden werden können. Wie es aber dann

vier Jahre später – im Jahr der ersten 300.000-

Euro-Rate – aussehen werde, weiß niemand.

Geht unsere Stadt völlig unvorbereitet in ein

nicht überschaubares finanzielles Abenteuer?

Eine weitere Baustelle, kein Geld und Ende offen:

deshalb ein Mangelhaft an die Politik.

5

mangelhaft

Gewerbegebiet

Der Rat der Stadt Gütersloh hat beschlossen,

dass sich die Stadt Gütersloh an dem interkommunalen

Gewerbegebiet mit der Stadt

Halle beteiligt. Aber: benötigen wir tatsächlich

nicht eher Flächen in Gütersloh? In der

Wahrnehmung bleibt das Gewerbegebiet

immer ein Haller Areal, da es eben komplett

auf deren Gebiet liegt – und nicht in Gütersloh.

Die Ausweisung der Gütersloher Gewerbeflächen

auf das Haller Gebiet hat schwere

Nachteile wenn Gütersloher Betriebe in den

Nordkreis umsiedeln, pendeln deren Arbeitnehmer

täglich zwischen der Dalkestadt und

Halle. Wo bleibt der Umweltschutzgedanke?

Ziehen Gütersloher Arbeitnehmer nach

Halle, kommt es darüber hinaus zu einem

Abfluss von Kaufkraft aus Gütersloh. Gütersloh

benötigt wohl eher zusammenhängende

Gewerbeflächen. Die Verwaltung hatte in ihrer

ursprünglichen Vorlage zunächst ein Konzept

vorgelegt, das die Flächen allein auf

Gütersloher Gebiet ausgewiesen hätte. Im Planungsausschuss

war dann nach langer Diskussion

um Gütersloher Teilflächen ein Kompromiss

erarbeitet worden, der die Haller

Beteiligung wieder ins Spiel brachte. Wir meinen:

Gütersloh hat (wieder einmal) eine

Chance vertan und sich mit einem Kompromiss

zufrieden gegeben. Deshalb nur ein

schwaches Ausreichend.

4noch

ausreichend

FC Gütersloh 2000

Das waren noch Zeiten, als wir in den Heidewald

pilgerten und sogar von der Bundesliga

träumten ... Als das Stadion ausverkauft war,

und als der FC Gütersloh Zuschauermagnet

war. Viele Skandale und finanzielles Chaos

prägten aber bedauerlicherweise auch das

Image des Vereins. Folge: immer weniger

Fußballbegeisterte pilgerten in das schmucke

Stadion. Der Verein auf dem absteigenden

Ast. Doch jetzt scheint es wieder so etwas wie

eine (kleine) Fußballbegeisterung in Gütersloh

zu geben. Zahlen lügen nicht: die Heimstatistiken

der vergangenen Wochen belegen

es. In den Spielen zuhause gegen Recklinghausen

(712), Hövelhof (892) und Lippstadt

(1.317) spürte man geradezu diesen neuen

Aufschwung. Die Gütersloher entdecken wieder

ihren Verein. Der Heidewald ist wieder

da. Natürlich sind die aktuellen Zuschauerzahlen

nicht vergleichbar mit denen aus der

Vergangenheit – aber ein neuer Spirit hat die

Gütersloher Fans ergriffen. Das lässt hoffen,

und wir geben gerne dafür ein Befriedigend

mit Tendenz nach oben.

3voll

befriedigend

-

Sound und Service vom Feinsten

Bose-Spezialisten aus dem Media Markt Gütersloh beraten Kunden zu Hause

Es ist wieder soweit:

Der Media Markt Gütersloh

bietet seinen Kunden

wieder die beliebten

Vor-Ort-Beratungstage an.

Diesmal kommen die

Media Markt-Spezialisten

ins Haus, um zu zeigen,

wie man mit den Home

Entertainment-Systemen

von Bose einen optimalen

Raumklang erzielt. Termine

können ab sofort unter der

Hotline 05241-4030-202

vereinbart werden.

Eleganz trifft einfachste

Bedienung und Installation:

Lifestyle V35 Home

Entertainment-System

Individuelle Vor-Ort-Beratungstage

haben beim Media Markt

Gütersloh schon Tradition. Seit

mehreren Jahren werden sie regelmäßig

angeboten, um hochwertige

und technisch anspruchsvolle

Produkte besser

erklären und persönliche Wünsche

erfüllen zu können. „Es

kommt bei unseren Kunden sehr

gut an, wenn wir näher auf ihre

Bedürfnisse eingehen“, sagt Ralph

Wiesel, der Geschäftsführer des

Media Markts Gütersloh. Kunden,

die sich speziell für Bose-

Produkte interessieren, können

den Vor-Ort-Beratungsservice

den ganzen November über in

Anspruch nehmen. Im Mittelpunkt

der Aktion steht die neueste

Lifestyle-Produktlinie mit der

integrierten „Unify“-Technologie.

Der Markenhersteller trägt mit

dieser neuen Produktlinie seinem

Prinzip von toller Klangqualität

und höchster Benutzerfreundlichkeit

Rechnung. „Bose hat es

wieder einmal geschafft,

qualitativ den höchsten

Ansprüchen der Kunden

gerecht zu werden

und dabei

trotzdem eine einfachste Installation

und Bedienung zu gewährleisten“,

erklärt der Geschäftsführer

Ralph Wiesel. „Natürlich ist

auch das reine Musikerlebnis mit

Musiksystemen von Bose eine

Erfahrung, die sich kein Musikliebhaber

entgehen lassen sollte.

Wer seine vier Wände in einen

Konzertsaal verwandeln möchte,

findet hier das perfekte Equipment.“

Die Anlagen bestehen aus

jeweils einem Media-Center sowie

aus fünf kleinen, kompakten

Cube-Lautsprechern und einem

Bass-Modul. Das Highlight bei

diesen Anlagen ist, dass sie mit

sehr geringem Aufwand so eingestellt

werden können, dass verschiedenste

Geräte, wie zum Beispiel

Sat-Receiver, Blu-Ray-Player

oder Fernseher über die Bose-

Fernbedienung mitgesteuert werden

können. Dank der exklusiven

Bose „Unify“-Technologie

führt das System den Benutzer

mit seiner leicht verständlichen

On-Screen-Bedienerführung

durch den kompletten Setup-

Prozess. Das System überprüft

sogar, ob die Anschlüsse stimmen.

Darüber hinaus ist es

möglich, bis zu sechs HD-

Video- und Audio-Quellen

– ob Blu-

Der Media Markt Gütersloh startet

im November wieder eine große

Vor-Ort-Beratungs-Aktion. Aktuelles

Thema: Bose-Anlagen zur Kombination

von Audio- und Videotechnik.

Fachberater/In Ralf Petrausch,

Oliver Hemkentokrax, Stephanie

Keulert, Technik-Meister Thomas

Röhrs und Mario Hilcke und stehen

mit Rat und Tat zur Seite, um Audio

und Video beim Kunden optimal in

Einklang zu bringen. Zeitraum der

Aktion ist der November 2010.

ray Disc Player, Kabelbox oder

Spielekonsole anzuschließen. Die

Top-Modelle verfügen über einen

eingebauten UKW/MW-Tuner

und eine Docking-Station für

iPhone oder iPod. Ein weiteres

Highlight im Bose-Programm

sind die Cinemate-Anlagen. Sie

wurden entwickelt, weil im Zuge

der immer flacheren Fernseher

von heute der Klang der integrierten

Lautsprecher immer

schlechter wird. Das Cinemate-

System lässt sich völlig unkompliziert

mit jedem Flachbild-TV

verbinden und liefert ohne rückwärtige

Lautsprecher oder Center-Speaker

zum großen Bild eine

raumfüllende Klangbühne. Für

alle iPod- oder iPhone-Besitzer,

oder alle, die unterwegs Musik in

höchster Qualität genießen wollen,

hat Bose etwas Neues zu bieten:

Insgesamt 4 neue Kopfhörer

für den mobilen Einsatz sorgen

mit höherem Tragekomfort und

verbessertem Klang für vollendeten

Genuss. Zum Bose-Programm

gehört außerdem die

Bose Sounddock 10 Docking-

Station. An dieses Gerät lässt sich

jeder Apple iPod anschließen.

„Damit kann man dem winzigen

Nano-iPod riesige Klänge entlokken

und Musik auf höchstem Niveau

genießen“, erklärt der Geschäftsführer

und empfiehlt

allen, die sich für eine Bose-Anlage

interessieren, die Vor-Ort-

Beratung zu nutzen und rechtzeitig

einen Termin zu

vereinbaren: „Unsere Spezialisten

sind gefragte Leute.“


26 | GÜTERSLOHER SEHENSWÜRDIGKEITEN

Dachreiterblasen an der Pastorenfabrik

Ausgezeichneter Ruf beim Theologennachwuchs

Über das Evangelisch

Stif tische Gymnasium (ESG)

gibt es manch böses Vor -

urteil. Auf diese Schule,

so heißt es oft, gingen nur

bornierte und arrogante

Arzt- und Apothekerkinder.

Das stimmt natürlich nicht,

wie der Autor dieser Zeilen

als Altschüler weiß: Aufs

ESG gehen mindestens

ebenso viele bornierte und

arrogante Managerkinder.

In den ersten Jahrzehnten des

Schulbestehens besuchten hingegen

besonders viele Pastorenkinder

das ESG, viele davon mit

dem Vorsatz, in die Fußstapfen

ihres Vaters zu treten. Deshalb

trug die Schule den Spitznamen

„die Pastorenfabrik“. Beim Theologen-Nachwuchs

genoss sie einen

ausgezeichneten Ruf, war

ihre Gründung 1851 doch von

der Evangelischen Gesellschaft

für Deutschland (EGfD) angeregt

worden. Nach Meinung der

EGfD war der Schulunterricht

damals zu weltlich geprägt. Sie

forderte eine Schule, die 1. das

Evangelium in den Mittelpunkt

des Unterrichts rückt, 2. sich als

nicht-staatliche Schule aus Spenden

finanzieren müsste und 3.

ihre Schüler zum (Theologie-)

Studium befähigt, also ein evangelisches,

stiftisches Gymnasium

– so kam die Lehranstalt zu

ihrem Namen, der gleichzeitig

Programm war.

Theaterlosigkeit als

Standortvorteil

Die EGfD veranstaltete ein

Städte-Casting für den idealen

Standort einer solchen Institution.

Sie suchte einen Ort mit guter

Verkehrsanbindung fernab

von Großstädten. Denn in Metropolen

gab es Kneipen, Theater

oder noch schlimmere Etablis -

sements, die heranwachsende

Männer vom Lernen abhalten

konnten. Standortvorteil Gütersloh:

Die Stadt war bereits an die

Eisenbahn angeschlossen und

mit 3.500 Einwohnern absolut

provinziell. Außerdem sollte die

Bevölkerung königstreu und

fromm sein – das sind wir mit

kleinen Einschränkungen ja bis

heute. So kam das ESG nach

Gütersloh. Die christlichen Wurzeln

der Schule zeigen sich z.B.

noch in der Inschrift „Soli Deo

Gloria“ („Gott allein die Ehre“)

über dem Hauptportal und dem

Angebot von Schulandachten.

Das Türmchen: Wahrzeichen des

Evangelisch Stiftischen Gymnasiums

Serie – exklusiv in GT-INFO.

Mit Stadtführer Matthias Borner durch Gütersloh.

Die Unterrichtsinhalte sind allerdings

spätestens seit den

1970er Jahren dieselben wie in

ganz NRW. Damals wurde die

Schule auch für Mädchen und

für katholische Lehrer geöffnet.

Das Türmchen

Wahrzeichen der Schule ist das

Türmchen. Von dort aus gibt

der Gymnasial-Posaunenchor

an Heiligabend vor Tausenden

Zuhörern ein Weihnachts -

konzert. Eine schöne Tradition,

treffen die Gütersloher doch

beim „Turmblasen“ all ihre ehemaligen

Mitschüler wieder, denen

sie das Jahr über erfolgreich

aus dem Weg gehen konnten.

Streng genommen ist das Wahrzeichen

allerdings gar kein Turm,

sondern ein Dachreiter – ein

Turm hat immer auch ein Fundament,

das ist hier nicht der

Fall. Doch zu einem „Dachreiterblasen“

würde wohl niemand

gehen wollen ...








€999,-

NEUHEIT: Panasonic

TX-L32D25 mit Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung

80 cm, 1920 x 1080 Pixel, HDTV-Empfang, Combituner DVB-T/-C/-S

Freiheit, die vom

Himmel kommt!

Erleben Sie die Vielfalt

digitaler, gebührenfreier

Radio- und Fernsehprogramme

per

Sat-Empfang.











Adventure-Kids Gütersloh

LG 32LD450

LCD-TV 81 cm,

1920 x 1080 Pixel,

HDTV-Empfang,

Combituner

DVB-T/-C,

analoger Kabeltuner

€ 369,-

Amtenbrink

Unter den Ulmen 62 · 33330 Gütersloh · Tel. 0 52 41 - 5 67 10 · Fax 0 52 41 - 5 95 71

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9–12.30 Uhr und 14.30–18.30 Uhr · Sa. 9–13 Uhr

GT-INFO | 27

Jetzt exklusiv bei uns:

Die Handwerkskunst aus Grünhainichen

Berliner Straße 5 + 7 · Gütersloh · Telefon GT 29168 www.baxmann-gt.de

Feiern Sie mit uns auf

Lükings Hof

Partyservice

Tel. GT 12500


28 | LESESPASS

Mein Papa liest vor!

Nur acht Prozent der Väter in Deutschland lesen ihren Kindern vor.

Diese erschreckende Zahl ergaben die Vorlesestudien 2008 und 2009

der Stiftung Lesen. Besonders Zeitmangel im Alltag wird oftmals als

Grund angegeben, warum Eltern ihren Kinder nur wenig oder gar

nicht vorlesen. Da lesende Eltern – besonders Väter – jedoch großen

Einfluss auf ihre Kinder, deren Leseverhalten und damit ihre gesamte

Entwicklung haben, möchte die Initiative „Lesespaß“ interessierte

Väter unterstützen. Jedes Gütersloher Unternehmen kann sich anmelden,

um wöchentlich – und kostenlos – eine neue Geschichte zu erhal-

Die nächsten „Lesespaß“-Termine:

Nächste Schulung am 09.11.2010 von 16.30 bis 19.30 Uhr

Ehrenamtliche Vorlesepatinnen und -paten gesucht!

Haben Sie Interesse, Kindern zwischen drei und zehn Jahren vorzulesen?

Dann melden Sie sich zu einem dreistündigen, kostenlosen Workshop

der Stiftung Lesen an. Hier erfahren Sie, was gute Vorleser/innen

ausmacht und wie Sie beim Vorlesen auch schwierige Situationen meistern.

Alle Teilnehmer/innen erhalten nach der Veranstaltung ein Zertifikat,

werden auf Wunsch in den Vorleseclub der Stiftung Lesen aufgenommen

und können ehrenamtliche Vorlesepaten/innen z.B. in

Schulen, Kindergärten oder Bibliotheken werden. Melden Sie sich

einfach bei Frau Michaela Schulze von der Stadtbibliothek Gütersloh

unter der 05241-2118050 an.

Lesen mal aus ganz anderer Perspektive

Einen innovativen Weg, um Kinder für das Lesen zu begeistern, beschreitet

die Initiative „Lesespaß“ mit einem theaterpädagogischen Projekt, das

Schüler an der Hauptschule Nord und der Pestalozzi-Förderschule umsetzen.

Ziel ist die Aufführung eines gemeinsam erarbeiteten Theaterstücks

im kommenden März. Das Theaterprojekt verschafft den Schülern einen

neuen und für sie bisher ungewohnten Zugang zum Thema Lesen – vom

Kennenlernen verschiedener Textsorten bis hin zum Schreiben eines

richtigen „Regiebuchs“. Dabei können sich die Schüler mit ihren unterschiedlichen

Stärken einbringen und diese weiterentwickeln. Darüber

hinaus gilt es, die verschiedenen kulturellen Hintergründe der Mitwirkenden

zu einem gemeinsamen Ganzen zusammenzuführen. Zurzeit starten

die Vorbereitungen. GT-Info wird darüber weiterhin berichten.

Lesende Eltern – besonders Väter – haben großen Einfluss

auf ihre Kinder und deren Leseverhalten.

ten. Diese Geschichten, die von der Stiftung Lesen empfohlen werden,

können beispielsweise im Intranet des Unternehmens veröffentlicht

werden. Eltern haben die Möglichkeit, diese Geschichten auszudrucken

und sie zu Hause ihren Kindern vorzulesen. Weitere Informationen

erhalten interessierte Unternehmen und interessierte Eltern auf

www.lesespass-guetersloh.de oder bei Irina Wartenpfuhl von der

Stiftung Lesen (irina.wartenpfuhl@stiftunglesen.de). Um direkt mit

dem Vorlesen starten zu können, haben wir „Die Räuberhöhle“ von

Irma Krauß auf der rechten Seite abgedruckt. Viel Spaß beim Vorlesen!

Familie und Kino

Filme erzählen spannende Geschichten, Filme eröffnen neue Welten –

genauso wie Bücher. Dass beide Medien noch mehr miteinander verbindet,

zeigen die kostenlosen „Familie und Kino“-Nachmittage. Sie schlagen

die Brücke zwischen Büchern und Filmen. Am jeweils zweiten

Sonntag im Monat sind Familien dazu eingeladen, einen Film im Kino

zu genießen und anhand von interessanten Büchertischen der Buchhandlung

Markus tolle Anregungen zum Weiterschmökern zu bekommen.

So ließen sich bei der letzten Veranstaltung über 100 Besucher von

der „Konferenz der Tiere“ unterhalten. Die Reihe findet abwechselnd im

CineStar in Gütersloh und in den bambi Filmkunstkinos statt. Der

nächste Termin ist Sonntag, der 14. November 2010, an dem „Lippels

Traum“ um 15 Uhr im CineStar in Gütersloh gezeigt wird.

Fotos: Bertelsmann AG

Die Räuberhöhle

Irma Krauß

Jan hat eine Rolle Zeichenpapier. Er malt ein Bild nach dem anderen. Mama sagt jetzt aber, sie

will keins mehr aufhängen, acht neue Bilder sind genug, Jan soll lieber mitkommen, in seinem

Zimmer gibt es etwas zu sehen. „Was denn?“, fragt Jan. „Komm“, sagt Mama. „Nur noch das

hier.“ Jan fängt ein neues Bild an. Er kann sich schon denken, was es in seinem Zimmer zu

sehen gibt. „Jan“, sagt Mama, „ich warte.“ „Du kriegst nie wieder ein Bild von mir“, droht Jan.

„Das muss ich riskieren“, sagt Mama und geht schon mal los. Jan pfeffert die Wachsmalkreide

auf den Tisch. Er läuft hinter ihr her. Mama hat seine Zimmertür bereits offen. „Siehst du, was

ich sehe?“ Was soll Jan dazu sagen? Dass seine Sachen überall herumliegen, ist total praktisch,

man sieht sofort, was ihm alles gehört. „Jetzt wird aufgeräumt, mein lieber Herr“, bestimmt

Mama. „In einer Stunde schaue ich es mir an.“ Jan stampft mit dem Fuß auf. „Du kriegst nie

wieder ...“ „Ich weiß schon“, sagt Mama. „Ich will auch keins mehr, solange dein Zimmer wie

eine Räuberhöhle aussieht.“

Als Mama weg ist, watet Jan durch das Zeug. Es sind seine Sachen – warum dürfen die nicht

liegen, wo sie wollen? Und überhaupt sind es viel zu viele, man weiß nicht, wo man anfangen

soll. Und wenn man aufgeräumt hat, findet man nichts mehr. Besser, man hat alles ausgebreitet.

Wie in einer echten Räuberhöhle, wo die Schätze herumliegen. Kein Räuber denkt ans

Aufräumen! Jan schleicht in die Küche. Hinter Mamas Rücken schnappt er sich die Zeichenpapierrolle

und eine Hand voll Wachsmalkreiden. Er klemmt die Fußmatte in die Wohnungstür

und läutet nebenan bei Professor Leske. Der Professor macht auf.

„Na, junger Freund, hast du deine Schultüte schon leer gefressen?“

Das sagt er jeden Tag, er kann sich nicht merken, dass die Schule erst nächste Woche anfängt.

„Ist noch alles drin“, sagt Jan. „Kannst du mir was schreiben?“ Er gibt dem Professor die

Wachsmalkreiden und rollt das Papier am Boden aus. „Schreib RÄUBERHÖHLE. Das ist

bestimmt ein langes Wort? Vielleicht so lang wie deine Tür?“ „So lang wie meine Tür.“

Der Professor kniet sich ächzend nieder und malt große Buchstaben in vielen Farben.

Jan schaut ihm zu. Nächste Woche kann er das selbst, dazu geht man ja in die Schule.

Aber nächste Woche ist zu spät, Mama braucht es jetzt. „Wer ist der Räuber?“, fragt der

Professor. „Na, ich doch“, sagt Jan. „Schreib‘s drauf. Und streng geheim.“ Der Professor tut es.

„Vielleicht noch Lebensgefahr?“ Jan nickt.

Sie probieren das fertige Plakat an der Tür des Professors aus. Es reicht von oben bis unten.

Der Professor sagt: „Es sollte am besten gleich hängen bleiben ...“ Tatsächlich hat er noch

mehr Sachen herumliegen als Jan. „Aber du hast keine Mama, oder?“, meint Jan.

„Zum Glück nicht“, sagt der Professor.

Jan steigt vor seiner Tür auf einen Stuhl. Er braucht drei Rollen Klebestreifen. Das Gute ist,

dass Mama an ihrem Computer sitzt und ihn vergessen hat. Jan bewundert das herrliche

Plakat. Dass Buchstaben so schön sind, hat er gar nicht gewusst. Dann reißt er sich aber los

und schafft ein bisschen Platz in seinem Zimmer – ein Räuber will ja seine Schätze nicht

zertrampeln. Und ein wenig Sortieren würde auch nicht schaden.

Als Mama an die Tür klopft, sind die Schätze sortiert: Die Legosteine bei den Legosteinen,

die Autos in der Autokiste, und alles, was man nicht so gut sortieren kann, hat Jan in die

Regale gestopft. „Wer steht vor meiner Höhle?“, ruft er.

„Ich, deine Mutter“, sagt Mama. „Ich trau mich nicht rein. Wegen der Lebensgefahr.“

„Du kannst“, sagt Jan. „Ich beschütze dich.“

Da kommt Mama herein. Sie sieht sich lange um. Danach erklärt sie Jan, dass sie es

praktisch findet, einen Räuber in der Wohnung zu haben. Weil man beschützt wird.

Und weil der Räuber in der Räuberschule das Sortieren gelernt hat.

Irma Krauß

Die ehemalige Lehrerin einer Grund- und

Hauptschule schreibt heute vor allem

Kinder- und Jugendliteratur. Für ihr Buch

„Das Wolkenzimmer“ erhielt sie zahl reiche

Auszeichnungen. Ihr aktuelles Buch

„Glücksgift“, ein Thriller für Jugendliche ab

14 Jahren, ist vor kurzem bei cbt Jugendbücher

erschienen. www.irma-krauss.de


LESESPASS | 29


30 | GESUNDHEIT

Fit und gesund durch den Winter

Wie man sich vor Erkältungskrankheiten schützen kann

Fett weg mit Ultraschall

Wir machen Ihre Problemzonen zu Beautyzonen!

Schmerzfrei – schnell – sicher – und ohne OP

www.body-aesthetic.de

Wertherstraße 460 | 33619 Bielefeld (Dornberg) | Telefon 0521-9886787

Mobil 0160-90169999 | Termine nur nach Vereinbarung

Fotos: Fotlia

GESUNDHEIT | 31

Gesunde und ausgewogene Ernährung stärkt das Immunsystem und beugt Erkältungskrankheiten vor.

Die kalte Jahreszeit hat begonnen. Und kaum hat sich das Einheitsgrau des

Winters nicht nur über Gütersloh gelegt, geht es mit der Kondition bergab. Die

Tage werden kürzer und wir fühlen uns zunehmend schlapp, müde, melancholisch

und immer wieder erkältet. Wer jetzt vorbeugt, sich gesund ernährt und in Be -

wegung bleibt, hat gute Chancen, fit und gesund durch den Winter zu kommen.

Spaziergänge sind gut für die Seele

Laut Statistik leidet jeder Deutsche durchschnittlich

zweimal im Jahr an einer Erkältung.

Hauptursache hierfür ist laut Experten

eine nicht ausreichende Abhärtung. Um Abwehrkräfte

zu stärken, ist es besonders wichtig,

sich gesundheitsbewusst zu verhalten, das

heißt, den Erkältungserregern eine geringere

Angriffschance zu geben. Den Tag mit

einer kalten Dusche zu beginnen, kostet zwar

Überwindung ist aber eine der besten Abhärtungsmethoden

überhaupt. Die Durchblutung

wird verbessert und die Abwehrstoffe rasen

durch den Körper. Und genauso wichtig ist

natürlich auch das seelische Gleichgewicht,

denn gestresste Menschen, ob im privaten

oder beruflichen Umfeld, sind anfälliger für

Krankheiten. Hier helfen vor allem Spaziergänge

bei jedem Wetter, um viel Licht und

frische Luft zu tanken. Dadurch wird der Körper

zusätzlich mit Sauerstoff versorgt, also

dem Lebenselixier unserer Zellen. Denn gelangt

zu wenig Sauerstoff in unsere Blutbahnen,

wird der Mensch schlapp, unkonzentriert

und lustlos. Ein Spaziergang bei Sonnenschein

hebt außerdem die Stimmung und beugt der

so genannten Winterdepressionen (SAD - Saisonal

Abhängige Depression) vor. Diese macht

sich gerne in der kalten Jahreszeit bemerkbar

durch Tagesmüdigkeit, Niedergeschlagenheit,

schlechtes Selbstwertgefühl, Antriebslosigkeit,

Gewichtszunahme und Heißhunger auf etwas

Süßes. Genauso wichtig bei diesen Spaziergängen

sind natürlich auch die passende Winterkleidung

und trockene, warme Füße, um

den Körper vor Auskühlung zu schützen.

Vitamine stärken das Immunsystem

Damit allein ist es aber noch nicht getan.

Denn gesunde und ausgewogene Ernäh -

rung leisten einen großen Beitrag zur Erhaltung

unserer Immunabwehr. Wenn bestimmte

Vitamine und Mineralien dem Körper nicht

ausreichend zur Verfügung stehen, sinkt die

Leis tungsfähigkeit des Immunsystems und die

Anfälligkeit für Erkrankungen steigt. Besonders

wichtig in der kalten Jahreszeit ist die

Aufnahme von Vitamin A, C und E. Vitamin

A ist wichtig für die Schleimhäute, die im Körper

die erste Barriere gegen Infekte von außen

bilden. Wenn Sie dazu noch viel trinken und

trockene Heizungsluft vermeiden, ist schon

eine Menge Nützliches getan. Überall zu dieser

Jahreszeit gibt es jetzt Zitrusfrüchte wie Apfelsinen,

Mandarinen, Zitronen oder Grapefruits.

Sie sorgen für eine ausreichende Versorgung

mit Vitamin C. Vitamin E sorgt dafür, unsere

Wintermüdigkeit zu überstehen und erhöhte

Reizbarkeit zu vermeiden. Es kommt reichlich

in Ölen und Fetten von Weizenkeimen,

Sonnenblumen, Nüssen oder Avocados vor,

aber auch in Erbsen und Karotten. Zink dagegen

ist die ideale Ergänzung zu diesen Wintervitaminen.

Es verhindert, dass sich Erkältungsviren

im Körper festsetzen und ist vor allem in

magerem Fleisch, Leber, Milch, Eiern aber auch

in Kartoffeln, Blumenkohl und Karotten enthalten.

Beim Gemüse ist es zu dieser Jahreszeit

besonders einfach. Hier lockt die große Vielfalt

an Wintergemüse in allen Farben. Sämtliche

Kohlarten von Wirsing über Grün-, Weiß- und

Rotkohl über Schwarzwurzeln, Rosenkohl oder

Rote Bete sind überall zu haben. Kohl stärkt

nicht nur unser Immunsystem, es trägt auch

besonders zu unserer Fitness bei. Also: Einfach

mal wieder einen bunten Gemüseeintopf kochen

und möglichst viele Gemüsesorten verwenden.

Denn so eine Suppe bringt den nötigen

Kick Energie und wärmt gerade nach

einem langen Winterspaziergang so richtig

schön auf. Als Alternative zu frischen Produkten

können natürlich auch Säfte für den nötigen

Vitaminschub sorgen. Eine Portion Obst

oder Gemüse am Tag darf auch mal durch ein

Glas Gemüse- oder Fruchtsaft ersetzt werden.

Und für eine vorweihnachtliche Stimmung

sorgt ein leicht erwärmter Johannisbeer- oder

Holundersaft mit Glühpunschgewürz.


Gesundheit im Dialog

Die AOK - Die Gesundheitskasse will Sie rund um die

Gesundheit informieren. Hierzu bieten wir zahlreiche Vorträge, Aktionstage und

Veranstaltungen. Themen wie Früherkennung, neue Behandlungsmethoden, interdisziplinäre

Therapien oder Rehabilitation stehen hierbei im Vordergrund.

Wichtig ist uns weiterhin die Information über die Prävention in den Bereichen

Bewegung, Ernährung und Entspannung.

Referenten sind unsere eigenen Spezialisten oder kompetente Partner,

insbesondere aus dem Bereich Medizin.

Wir laden Sie herzlich zu unseren kostenlosen Veranstaltungen ein und freuen

uns auf Ihren Besuch. Folgende Terminübersicht gibt einen Überblick

der aktuell geplanten Aktivitäten der AOK - Die Gesundheitskasse,

Regionaldirektion Gütersloh, Bielefeld. Weitere Informationen finden Sie in unserer

Mitgliederzeitschrift „Bleibgesund“. Oder Sie schauen im Internet unter

www.aok.de/nw oder im Veranstaltungskalender. Bestimmt haben wir auch für

Sie das richtige Angebot!

Ihre AOK - Die Gesundheitskasse.

Unser Programm 2010/2011

Ort Vortragsraum der AOK Gütersloh

Barkeystraße 19 · Beginn: jeweils 19 Uhr

24.11.2010 Infektionskrankheiten im Kindesalter

Mittwoch Dr. med. F. P. Drobnitzky, Dr. med. Chr. Haselier

09.12.2010 Schuppenflechte: Neue Erkenntnisse über

Donnerstag die Erkrankung und ihre internen Begleiterkrankungen

sowie neue Therapieoptionen

Prof. Dr. med. B. Melnik

20.01.2011 Hautkrebsvorsorge: sinnvoll und effektiv

Donnerstag Dr. med. A. Dammann

03.02.2011 Schlaganfall und Demenzerkrankungen:

Donnerstag Vorbeugung und Therapie

Prof. Dr. med. G. Sitzer

17.02.2011 Die altersabhängige Makula-Degeneration:

Donnerstag Vorbeugung, Diagnostik und Therapie

Dr. med. D. Goldmann

17.03.2011 Heuschnupfen – was tun?

Donnerstag Dr. med. M. Krunke

14.04.2011 Urologie –

Donnerstag Eine kleine Reise durch die Unterwelt

Dr. med. R. Reuken

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Veranstaltungen sind kostenlos.


32 | GESUNDHEIT

GESUNDHEIT | 33

Anzeige Anzeige

Qigong für Frauen

Dorothea Eversmeyer

…beinhaltet neben Atem-, Achtsamkeits-, Meditationsübungen

aus dem traditionellen Qigong

auch spezifische Übungen die sich wohltuend

auf die Beckenorgane auswirken. Es werden

Übungen vermittelt die die Durchblutung

des Unterleibs und des Beckenbodens fördern,

die helfen die Bauchatmung zu vertiefen und

die hormonregulierend und - harmonisierend

und ausgleichend auf den weiblichen Zyklus

und das Nervensystem wirken und Heilung im

ganzheitlichen Sinne unterstützen. Es sind

kräftigende Übungen und Bewegungsabläufe

zur Stabilisierung der allgemeinen Gesundheit

und mit dem Ziel der Steigerung des Wohlbefindens

und der Entspannung. Durch Erlernen

einer wohltuenden Haltung, durch Üben

mit/durch Wohlbefinden und schrittweisem

Aufbauen von Beweglichkeit wird/werden:

• das Bindegewebe, die gesamte

Körpermuskulatur (Tiefenmuskulatur)

stimuliert und gestärkt

• Muskelpartien werden an- & entspannt,

geformt & gestrafft, Verspannungen gelöst

• der Hormonhaushalt harmonisiert

(Linderung bei versch. Unterleibsbeschwerden,

z.B. prämenstruelles

Syndrom, Wechseljahrsbeschwerden)

• die Regeneration unterstützt, dem vorzei -

tigen Alterungsprozess entgegengewirkt

• das Körperbewusstsein verbessert, Freude

am Umgang mit dem Körper erfahren

• emotionale Entspannung

und Gelassenheit eintreten

• Harmonie von Atmung & Bewegung, Verbindung

von Kraft und Beweglichkeit erlebt

• der „Qi“ (Energie) Fluss angeregt, dadurch

ein Gefühl der inneren Stärke, Vitalität,

sinnlicher Zufriedenheit und Körperglück

vermittelt, die innere Ruhe & Genussfähigkeit

gesteigert, dadurch mehr

Lebensfreude entfaltet.

Die Übungen werden dem eigenen Befinden/Körper

angepasst, d. h. keine Grenzen des

Unwohlseins oder Schmerzes überschritten.

Der Kurs findet in Form eines Wochenendseminars

statt und beinhaltet ein gemeinsames

vegetarisches Mittagessen in Anlehnung an die

Ayurvedische Küche. Das Seminar ist bei allen

gesetzlichen KK als Präventionsmaßnahme

anerkannt.

Diekstraße 21 · Gütersloh · Tel. 05241-15194

www.dorothea-eversmeyer.de

Foto: Wolfgang Sauer

Foto: Petra Jürgens

Das einzig Beständige

im Leben ist der Wandel

Heilpraktikerin Petra Jürgens bezieht neue Räume in Isselhorst

Manchmal braucht man einfach etwas Veränderung!

Neue Ideen, neue Räume, neue

Menschen. Nach sieben Jahren Praxistätigkeit

an der Blessenstätte zieht die Naturheilpraxis

Petra Jürgens am 17. November nach

Isselhorst auf die Isselhorster Straße 362. In

den schönen neuen Räumlichkeiten umgeben

von viel Natur, freut sich die Heilpraktikerin,

ihre Patienten, Kunden und Interessierte

mit einem neuen Team begrüßen zu

dürfen. Zum Team gehören Marion Mense,

Tatjana Kohlhagen und Sabine Treptow. Das

Angebot der Naturheilpraxis ist dank der

neuen Kollegen jetzt noch umfassender.

Nach wie vor stehen die Klassischen Naturheilverfahren

im Mittelpunkt. Die Eigenbluttherapie

dient zur Aktivierung der Immunabwehr

und durch die Ausleitung & Entgiftung

des Körpers, also „Weg mit dem

Dreck“, werden Erkrankungen behandelt, deren

Ursprung von Belastungen durch Umweltgifte,

falsche Ernährung oder Stoffwech-

Petra Jürgens bietet die Gesund und

Aktiv-Stoffwechseldiät auch in ihrer

neuen Praxis in Isselhorst an.

selstörungen ausgelöst werden. Die Gesund +

Aktiv Stoffwechseltherapie ist daher auch ein

weiteres Therapiefeld der Naturheilpraxis.

Eine Therapie, die vor allem für Menschen

gedacht ist, die sich in ihrem eigenen Körper

nicht wohl fühlen, an Müdigkeit, Abgeschlagenheit,

Depressionen, Völlegefühl oder

Konzentrationsstörungen leiden, denn dies

sind häufige Indizien für Ernährungsprobleme.

Anhand der Blutwerte bestimmen

die Heilpraktikerinnen die ganz persönlich

geeigneten Lebensmittel für ihre Patienten

ganz nach dem Motto Abnehmen und Wohlfühlen

durch Stoffwechselregulation. Die Regumed

Bicom-Bioresonanztherapie, zur Ermittlung

und Löschung von Allergenen, die

sanfte Chiropraktik, Energie-Massagen und

die Cranio-Sakrale Therapie runden das Angebot

ab.

i

Naturheilpraxis Petra Jürgens

Isselhorster Str. 362, Telefon (05241) 4032533

Ab dem

17. November

freuen wir uns,

Sie in Isselhorst

behandeln

zu dürfen.

Sanfte Chiropraktik

Energie- Massage

Klassische Naturheilverfahren

Gesund und Aktiv

Stoffwechsel t herapie zum

Abnehmen und Wohlfühlen

Regumed Bio- Resonanztherapie

Meridiane-Energie-Klopftechnik

J

Petra ürgens

Petra Jürgens, Heilpraktikerin

Isselhorster Straße 362

33334 Gütersloh

Telefon: 05241-4032533

Telefax: 05241-4032534

E-Mail: naturheilpraxis.juergens@gmx.de

www.naturheilpraxis–juergens.de


MOLTKE

APOTHEKE

seit 1974

VERTRAUEN DURCH BERATUNG

Liebe Kundinnen und Kunden,

MOLTKE

APOTHEKE

seit 1974

KRÖNIG’SCHE

APOTHEKE

seit 1731

nutzen Sie unsere Angebote und wappnen

Sie sich für die kalte Jahreszeit.

SINUPRET FORTE

Dragées, 20 Stück

-35% !

KRÖNIG`SCHE APOTHEKE

Berliner Str. 17 · 33330 Gütersloh

T 05241 / 26013 · F 05241 / 25896

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo – Fr 8.00 – 19.00 Uhr

Sa 9.00 – 16.00 Uhr

www.kroenigsche-apotheke.de

MOLTKE APOTHEKE

Moltkestraße 15 · 33330 Gütersloh

T 05241 / 925010 · F 05241 / 9250116

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo–Fr 8.00 – 13.00, 14.30 – 18.30

Mi 8.00 – 14.00 Uhr

Sa 9.00 – 13.00 Uhr

www.moltkeapotheke.de

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie

die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt

oder Apotheker. Gültigkeit bis: 13.11.2010.

Preise inkl. Mwst. Abgabe nur in haushaltsüblichen

Mengen und solange der Vorrat reicht.

Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.

COUPON

KRÖNIG’SCHE

APOTHEKE

seit 1731

20% RABATT

auf ein Produkt Ihrer Wahl aus unserem nicht

verschreibungspfl ichtigen Sortiment

GÜLTIG AM SAMSTAG 20.11.2010 & 27.11.2010

Sonderangebote, Rezeptgebühren, verschreibungspfl

ichtige Arzneimittel sind ausgeschlossen.

Nur ein Coupon pro Artikel pro Person.

MOLTKE

APOTHEKE

seit 1974

8,99 €

statt 13,90 €

ASPIRIN PLUS C

Brausetabl., 20 Stück

6,99 €

14,95 €

statt 8,85 €

VOLTAREN

Gel, 120 gr

6,49 €

14,95 €

statt 8,89 €

-21% !

COUPON

KRÖNIG’SCHE

APOTHEKE

seit 1731

-26% !

17% RABATT

auf ein Produkt Ihrer Wahl aus unserem nicht

verschreibungspfl ichtigen Sortiment

gültig vom 30.10. – 13.11.2010

Sonderangebote, Rezeptgebühren, verschreibungspfl

ichtige Arzneimittel sind ausgeschlossen.

Nur ein Coupon pro Artikel pro Person.

34 | GESUNDHEIT

Der Deutsche

Bäderkalender

Kuren Wellness Gesundheit

Mit dem traditionellen Begriff „Kur“ verbindet man

Gesundheit, Erholung, Ruhe und ganzheitliche Behandlung.

Der Leitgedanke ist, die Gesundheit und

damit die Lebensqualität zu fördern, in jedem Falle

aber zu erhalten, beziehungsweise potentiellen Verschlechterungen

entgegenzuwirken. Kuren dienen

der Heilung, Linderung oder Vorbeugung von

Krankheiten. Körper, Geist und Seele sollen in Harmonie

wieder ganzheitlich vereint werden, um eine

Nachhaltigkeit des Behandlungserfolges zu gewährleisten.

Die rund 300 staatlich anerkannten Heil -

bäder und Kurorte in Deutschland sind seit jeher

Kompetenzzentren in Sachen Gesundheit. Nur hier

finden die natürlichen Heilmittel des Bodens, des

Meeres und des Klimas sowie die Physiotherapie

nach Sebastian Kneipp fachgerechte und gezielte

Anwendung. Unter www.baederkalender.de werden

alle Kurorte nach unterschiedlichen Bädersparten

aufgeführt – Mineralbäder (Solebäder, Moorbäder,

Thermalbäder), Seelheilbäder, Kneippheilbäder

und Kneippkurorte sowie Heilklimatische Kurorte

– oder Kurorte, die auf ihre persönlichen Indikationen

spezialisiert sind.

Ein Haus, in dem man Wurzeln schlagen kann

Treffpunkt Pflege eröffnet am 1. November

Am Tag der offenen Tür präsentierte sich die neue

Pflegewohngemeinschaft an der Neuenkirchener

Str. 36 erstmals der Öffentlichkeit. Eingeladen hatte

der Treffpunkt Pflege aus Verl als Betreiber und

rund 700 Geladene, Interessierte und Nachbarn

waren der Einladung am 10. Oktober kurz vor der

Fertigstellung des Hauses gefolgt. Bürgermeisterin

Maria Unger pflanzte einen Apfelbaum als Zeichen

für ein lebendiges Zuhause, in dem man Wurzeln

schlagen kann. Neben vier betreuten Wohnungen,

leben in der Hausgemeinschaft künftig 16 Menschen

mit Pflegebedürftigkeit, die hier Rund-umdie-Uhr

professionell und therapeutisch versorgt

werden. Das besondere an diesem Haus sind die

vergleichsweise niedrigen Kosten im Vergleich zu

einer stationären Unterbringung im Heim. In der

Pflegestufe 3 sind diese Kosten beispielsweise um bis

zu 600 Euro pro Monat niedriger als in vergleichbaren

Einrichtungen. Die neue Pflegewohngemeinschaft

versorgt die Gütersloher Bevölkerung außerdem

mit einer angegliederten Sozialstation, die

Chinesische Medizin, Akupunktur

und Naturheilverfahren

Indikationen: Kopfschmerzen, Migräne,

Rückenschmerzen, Tinitus, Verstopfung,

Schlafstörungen, Wechseljahresbeschwerden,

Gewichtsabnahme,

Raucherentwöhnung, Tennisarm, etc.

Blutegeltherapie

gegen: Venenleiden, chron. Muskelschmerzen,

Gelenkentzündungen, Hämorrhoiden,

Furunkel, etc.

ebenfalls ein Büro in dem neuen Gebäudes bezieht.

Am 1. November wird die Einrichtung offiziell eröffnet.

Kostenlose Beratung gibt es ab sofort unter

05241-6014920.

Naturheilpraxis

Dr. med. Van-Minh Le

Münsterstraße 8

Gütersloh

Telefon 925270

Bürgermeisterin Maria Unger pflanzt gemeinsam mit

Ansgar Gier, Geschäftsführer Treffpunkt Pflege, einen

Apfelbaum als Zeichen für ein lebendiges Zuhause

Foto: Treffpunkt Pflege Foto: Fotolia

Der Zauber einer venezianischen Nacht

Winterball der Gütersloher Schützengesellschaft am 15. Januar 2011

Den ersten Höhepunkt des Veranstaltungsjahres markiert traditionell

die Gütersloher Schützengesellschaft von 1832 mit ihrem Winterball.

Nach dem großen Erfolg des „Kaiserballs“ mit 600 Gästen,

können sich die Dalkestädter am 15. Januar 2011 wieder auf ein

Fest der Extraklasse freuen. Der große Saal der Stadthalle verwandelt

sich in eine italienische Piazza, auf der die Gäste die Magie einer

venezianischen Nacht erleben. Der neue Thron um den König

Guido Elbracht, seine Königin Vanessa Pfannkuche und der Vor-

Heizen Sie

Ihr Geld nicht

zum Fenster raus

!

Nutzen Sie jetzt unsere

Isolierglas-Tauschaktion!

So dämmt heutiges Wärmeglas dreimal besser

als die technisch überholte Isolierverglasung

aus der Zeit bis 1995. Der Glasaustausch erfolgt

sauber und schnell – ohne große „Baustelle“.

Geld sparen – Umwelt schonen.

Die drastische Reduzierung unnötiger Heizwärmeverluste

spart bares Geld. Der Sparrechner

zeigt Ihnen auf verblüffend einfache Weise, wie

viele Einsparungen mit Wärmedämmglas möglich

sind. Ihr Geldbeutel wird sich freuen. Und

die Umwelt auch. Rechnen Sie nach unter:

www.energiesparen-mit-glas.de

Hans Böckler-Str. 46

33334 Gütersloh

Tel. (0 52 41) 915 09-0

Fax (0 52 41) 915 09-11

glas-leibing.de

GT-INFO | 35

stand um André Schnakenwinkel lassen das faszinierende Flair

aus „Bella Italia“ lebendig werden und versprechen ein Programm

auf Top-Niveau – von grandiosen Showacts über Tanzmusik vom

Feinsten bis zum Gala-Buffet aus den kulinarischen Händen von

Olaf Siewecke und seinen Köchen. Aufgrund der starken Nachfrage

ist es empfehlenswert, sich rechtzeitig Karten zu sichern. Der Vorverkauf

beginnt am 25. November bei Lukarsch Augendesign,

Münsterstraße 18.

Service-Coupon nur für Privatkunden:

Änderungen der kostenfreien Standardeinträge

Über die Deutsche Telekom: freecall 0 800 33 01 000,

über die Servicenummer Ihres Telefonanbieters oder direkt

über den Flöttmann Verlag

Gewünschter Eintrag

Meine Anschrift

Name/Vorname

Straße

Die Service-Karte

PLZ, Ort

Erreichbar unter

Redaktion und Anzeigenverwaltung

Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh

Telefon 0 52 41/86 08-27 · Fax 0 52 41/86 08-29

k.wiebe@floettmann.de · www.floettmann.de

„BIN ICH

AUCH DRIN?“

Datum und Unterschrift

Foto: Jens Dünhölter


36 | GT-SHOPPT

„Gütersloh shoppt“

Neues Sendeformat auf GüterslohTV

Auch auf

Auch auf

gueterslohtv.de

Monat für Monat die neuesten Produkte

Gütersloher Einzelhändler.

gueterslohtv.de Moderatorin Pia Schindler präsentiert

GüterslohTV und GT-INFO bauen mit dem Start des neuen Sendeformats „Gütersloh shoppt“ ihr attraktives Angebot

als crossmediale Werbeplattform weiter aus. Der neue Kanal ist total lokal ausgerichtet und präsentiert ab dem

29. Oktober die neuesten Produkte ortansässiger Einzelhändler, die im Gütersloher Studio von unserer Moderatorin

Pia Schindler informativ, verkaufsfördernd und – vor allen Dingen – unterhaltsam vorgestellt wird. Ob ferngesteuerter

Hubschrauber, amerikanischer Hotdog-Stand, Schmuck oder individuelle Geschenkideen – in der ersten Staffel werden

insgesamt zwölf erstklassige Produkte auf GüterslohTV vorgestellt. Der lokale Internet-TV-Sender wird monatlich von

mehr als einer halben Million Besuchern kreisweit gesehen und erfreut sich einer immer stärkeren Attraktivität.

GT-INFO und GüterslohTV bieten ein besonderes Einkaufsvergnügen für jeden Geschmack.

Ab dem 29. Oktober präsentiert Moderatorin Pia Schindler (29) Monat für Monat die neuesten Produkte.

Die Gütersloherin bringt alle Voraussetzungen für die Moderatoreninnenarbeit des Shopping-Formats mit und weiß

die attraktiven Produkte des Gütersloher Handels zu schätzen! Auch im Privatleben begeistert sich Pia für die Vielfalt

des Gütersloher Einzelhandels – sie liebt es zu shoppen!

Foto: Wolfgang Sauer

Anzeigen

shoppt .

Das Verkaufsprogramm auf GüterslohTV

Dauertageslicht für bessere Sicherheit

Der LED-Dynamoscheinwerfer Lumo-

1tec IQ, Cyo T LED senso plus bietet

mit seinen Signal-LED´s maximale Helligkeit,

um von anderen Verkehsteilnehmern

optimal gesehen zu werden. Die

intelligente Schaltung bieten einen automatischen

Wechseln zwischen Tagund

Nachtmodus und Standlicht.

Dieser Scheinwerfer von Busch & Müller

kostet 79,95 Euro und ist erhältlich bei

Radsport Schiffner, Carl-Bertelsmann-

Straße 42, Gütersloh, Tel. 05241-15911

Ein Hauch von Ägypten

Der Nofretete-Spiegel von Lambert

2bringt einen Hauch von Ägypten in

die Wohnung: typische Farbgebung,

Massivholz-Rahmen mit Metalleinlegearbeiten,

Durchmesser 92 cm. Für 239,–

Euro erhältlich bei Hanna's@home, Feuerbornstraße

9, Gütersloh, Tel. 05241-

534209

Werden Sie Bürgermeister

Das Bürgermeisterspiel ist ein neues

3Brettspiel für die ganze Familie und

für einen guten Zweck. Unterhaltsames,

kreatives und strategisches Brettspiel für

Jugendliche und Erwachsene im Kampf

um die Wählerstimmen, indem sie real

existierende Unternehmen kaufen, Arbeitsplätze

schaffen. Dabei stehen Kommunikation,

Strategie, Cleverness, Glück

& Charme im Vordergrund. Der Erlös unterstützt

die Gütersloher Suppenküche.

Spieldauer ca 100 Minuten, 2-6 Spieler,

ab 9 Jahre. Erhältlich bei der Landfleischerei

Rau, Thiesbrummel Bürobedarf,

Spielwaren Witthoff

Der Tipp für Whisky-Liebhaber

Edel präsentiert sich dieser „Flach-

4mann“, der speziell für den Sporran

der kleinen runden Felltasche, die über

dem Schottenrock getragen wird, entwickelt

wurde. In einer aufwändig gearbeiteten,

repräsentativen Geschenkverpackung

ist er das ideale Geschenk für

den Whisky-Liebhaber. Erhältlich in 3

Größen (klein: 59,- Euro, mittel: 68 Euro,groß:

118,- Euro) im Scotland House,

Spiekergasse 3, Gütersloh, Tel. 05241-

6014774

Wunderschön kombiniert

Lovelinks by Aagaard. Dieser Exklu-

5sive Schmuck aus Dänemark bietet

zahllose Gestaltungsvarianten womit Sie

Ihren liebsten Menschen zu jeder Gelegenheit

überraschen können. Die Einzelnen

Schmuckstücke gibt es bereits ab

10,- Euro bei Europa-Schmuck, Spiekergasse

7, Gütersloh, Tel. 05241-14578

1 2








4 5

3


38 | GT-SHOPPT

Fabrik-Lagerverkauf

Paneele ·Leisten ·Kork ·Laminat

Maßanfertigung

von Möbeltüren

Treppen-

Renovierung

Der Weg zum besseren Sehen:

Der i-Profiler von Zeiss! Die aktuellen Highlights des lokalen Internet-Fernsehen:

Avenwedder Str. 70

33335 Gütersloh

Telefon: 0 52 41/7 48 11

P

direkt am Haus!

Aktuelle

Sonderposten

Paneele ab 2 €/m 2

Leisten ab 1,40 €/Stück

B.S. Bauprogramm

Gewerbegebiet Nord · Carl-Zeiss-Str. 77

33334 Gütersloh · Telefon (0 52 41) 4 03 45 - 292

Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 9.30–17 Uhr, Do. 9.30-19 Uhr, Fr. 9.30–14 Uhr

Bildung

HAARE ZU KURZ ?

Frisuren | Kosmetik | Make-up

Inh. Susanne Hinderlich | Haegestraße 10 | 33330 Gütersloh

Tel. 05241.35106 | www.susanne-kosfeld-frisuren.de

by

FC

GÜTERSLOH

... bewegte Bilder aus dem Heidewald

INTERNET-FERNSEHEN | 39

GüterslohTV – Das Programm im November

GTSHOPPT

KAFFEE

T A L K

Fußball

Mit drei Kameras beim Spitzenspiel gegen TuS Dornberg. GüterslohTV präsentiert alle zwei Wochen bewegte

Bilder aus dem Gütersloher Heidewald. Durch die Kooperation mit dem FC Gütersloh 2000 und einem

seiner Sponsoren, der Melos GmbH, bietet GüterslohTV eine Kommunikationsplattform via Internet, die

es in dieser Form noch nicht gab. Durch GüterslohTV ist es dem Verein nun möglich, auch Sportbegeisterte

zu erreichen, die nicht so häufig im Stadion anzutreffen sind.

... das neue Format

Zum Einkaufen inspiriert via Internet

GüterslohTV und GT-INFO zeigen mit dem Start des neuen Sendeformats „Gütersloh shoppt“ auf, welche

Möglichkeiten crossmediale Plattformen bieten. Der neue Kanal ist komplett lokal ausgerichtet. Gezeigt werden

ab dem 29. Oktober neue Produkte ortsansässiger Einzelhändler, die im eigenen Studio von Moderatorin

Pia Schindler vorgestellt werden. In der ersten Staffel werden insgesamt zwölf Produkte präsentiert.

... on Tour

Die Künstlerin Irene Müller

Ein neuer „KaffeeTalk“, ein neuer Gast. Jetzt geht das Format wieder auf Tour. In dieser Ausgabe ist Peter

Bunnemann, GT-INFO-Redakteur und Betreiber des Ladenlokals Cafè-Bar Expo3, zu Gast bei Irene

Müller. GüterslohTV zeigt exklusive Aufnahmen aus dem Atelier der Künstlerin – denn sie empfängt normalerweise

keine Besucher. Für GüterslohTV macht die Künstlerin allerdings eine Ausnahme.

shoppt .

Das Verkaufsprogramm auf GüterslohTV

Ab 29. Oktober auf Sendung!

Hier kauf ich total lokal ...


40 | ADVENT, ADVENT ...

Adventsausstellung

Gemütlichkeit & Lichterglanz

Verkaufsoffene

Sonntage:

14.11.10 & 21.11.10

13.00 – 18.00 Uhr

Pavenstädter Weg 50

Gütersloh

Besuchen Sie unsere

Adventsausstellung und

lassen Sie sich von uns

inspirieren.

Bruder-Konrad-Straße 44 · Gütersloh

ADVENT

Ausstellung bei uns

Sa., 20.11. von 15-20 Uhr

So., 21.11. von 15-18 Uhr

Blumen

AMTENBRINK

Sundernstraße 30 | 33330 Gütersloh

ROMANTISCHE

ADVENTSAUSSTELLUNG

GEMÜTLICHKEIT

BEI GLÜHWEIN

KAFFEE UND GEBÄCK

Volkstrauertag, 14. November

und Totensonntag, 21. November

BLUMEN STENDER

Friedhofstraße 32 · Gütersloh

30. Okt. - 1. Nov. Alpen-Weihnacht

6 - 7. Nov. Weihnachtliches Wohnzimmer

13. - 14. Nov. Himmelbäckerei

20. - 21. Nov. Engelsgeflüster

Gütersloher Str. 230 · 33415 Verl

Advent, Advent …

Parkstraße 14

33332 Gütersloh

Fon. 05241. 568 39

Adventsausstellung

am Sonntag,

21. 11. 2010

„Advent, Advent, die erste Kerze brennt.

Die Weihnachtszeit beginnt.

Advent, Advent, die erste Kerze brennt.“

W

eihnachten

kommt immer so plötzlich ...

Nur noch wenige Wochen bis zum

Fest der Feste. Die Vorbereitungen

für die Feiertage beginnen, die

Vorfreude steigt. GT-INFO präsentiert auf den

folgenden Sonderseiten die schönsten und stimmungsvollsten

Adventsausstellungen in der Region - mit einer Übersicht der besten

und attraktivsten Ausstellungen in Gütersloh

und Umgebung.

Weihnachten

kann kommen!

Advents - & Weihnachtsausstellung

Allerheiligen 1. November, 12–17 Uhr

Sonntag 7. November, 12–17 Uhr

Alles rund um den Garten!

Gütersloher Straße 182 · 33415 Verl

Anzeige

Weihnachtliches Wohlgefühl in exklusivem Ambiente

Zauberhafte Weihnachtswelten bei Krull

Krull Wohnen & Leben mit

Pflanzen lädt zu einer stimmungsvollen

Reise durch „Zauberhafte

Weihnachtswelten“ ein.

Unter dem Motto „Sternenzauber“

beginnt die Reise am Freitag,

12. November, um 19 Uhr

mit einer Late Night zum Einstimmen

auf eine romantische

Adventszeit mit Wein und besinnlichen

Genüssen. In exklusivem

Ambiente dürfen sich die

Besucher auf Winternacht &

Engelsflügel in natürlichem

Weiß, romantischem Silber und

edlem Grau freuen. Besinnlich

und betörend präsent wird auch

FLEISCHEREI

das Thema Feuerglut & Plätzchenduft,

bei dem die Besucher

Anregungen aus Holz und Filz

oder Traditionelles in warmen

Rottönen entdecken können.

Aber auch die bunte Weihnachtswelt

fehlt nicht bei Krull

Wohnen & Leben in Isselhorst.

Farbenpracht & Lichterschein

stehen genauso im Mittelpunkt

wie Sternenglitzer & Hirschglück

mit edlen Goldgefäßen

oder in zartwarmen Cremeund

Brauntönen. In winterlicher

Geborgenheit mit viel Leidenschaft

und Emotionen werden

dann am Sonntag, 14. No-

*bis 20.11.10

*

vember, von 13 bis 18 Uhr,

Weihnachtsträumereien wahr.

Zu allen vier Weihnachtsthemen

können Klein und Groß

viele Bastel-, Deko- und Geschenkideen,

Pflanzen, Wohnaccessoires

und weihnachtliche

Anregungen für Haus und Garten

mitnehmen. Am Sonntag,

21. November, von 13 bis 18

Uhr, dürfen sich die Besucher

dann zwischen Moderne und

Tradition, zwischen Adventskränzen,

Gestecken oder Lichtersträußen

aus frischer Tanne

entscheiden. Da fällt die Wahl

bestimmt nicht immer leicht.

ADVENT, ADVENT ... | 41

Winternacht & Engelsflügel Feuerglut & Plätzchenduft Farbenpracht & Lichterschein Sternenglitzer & Hirschglück

Haller Straße 150

Gütersloh-Isselhorst

Fon 05241-67752

www.krull-pflanzen.de

Verkaufsoffene Sonntage:

14.11. und 21.11.2010

Verkauf von 13–18 Uhr

GÜTERSLOH

SPIEKERGASSE 6

TEL. 0 52 41 / 21 28 29

BIELEFELD

NIEDERWALL 16

TEL. 05 21/ 6 57 58


42 | ADVENT, ADVENT ...

Tradition trifft Moderne

Weihnachts- und Adventsausstellung bei Blumen Lienke

Überall begegnen uns jetzt Engel, Sterne, Christbaumschmuck und

Kerzen und auch die Zeit der Weihnachts- und Adventsausstellungen

ist eröffnet. Der Blumen Lienke präsentiert in seiner Mühle auf zwei

Etagen alles, was man sich für ein gemütliches zu Hause und den Garten

während der Weihnachtszeit wünschen kann. In diesem Jahr sind

wieder traditionelle Farben wie Rot, Grün, Gold und Silber im Trend.

Aber genauso aktuell finden moderne Weihnachtsdekorationen in

Schwarz die Aufmerksamkeit der Besucher.

Schwarze Teelichter, Elche, Sterne aus Holz

oder Bast, kombiniert mit Weiß und Silber

sind die Hingucker der diesjährigen

Weihnachts- und Adventsausstellung.

In der ersten Etage gibt es Dänisches

Design von Ib Laursen und

Blooming wille, eine Mischung aus

Tradition und Moderne, viel Holz

und Natur kombiniert mit klassischen

Weiß- und Rottönen. Am 14. November startet die Weihnachtszeit

dann offiziell mit der Adventausstellung „Lebendes

Grün“. Dann werden frische Gestecke, Adventskränze, Tannengrün

und alles, was zu einer lebendigen Weihnachtszeit gehört präsentiert.

Ab 10 Uhr sind alle Besucher herzlich eingeladen, sich in diesem

weihnachtlichen Ambiente wohlzufühlen. Und auch der Außenbereich

ist dann weihnachtlich dekoriert. Die frischen Grünpflanzen

werden durch Wintergrün, Dekorationselemente für den Außenbereich

und Weihnachtliches für den Garten ausgetauscht. An allen

Sonntagen sind Besucher jeweils von 10 bis 15 Uhr willkommen.

www.der-blumen-lienke.de

Der wichtige Termin im November!

Am Sonntag, 14. November, ab 10 Uhr,

möchten wir Sie mit unserer Adventsausstellung

auf Weihnachten einstimmen.

Auf Ihren Besuch freuen sich Familie

Lienke und Mitarbeiter!

Der Blumen Lienke

Haegestraße 6 · 3333o Gütersloh

Telefon (05241) 39899 · Telefax (05241) 39364

www.der-blumen-lienke.de

Klassisch, trendig,

schlicht und modern…

Traditionelle Weihnachtsausstellung im Gartenhof

In einem alten Bauernhaus präsentiert das Team vom Gartenhof in gemütlicher

Atmosphäre eine unvergleichliche Adventsausstellung in vielen

verschiedenen Räumen über zwei Etagen. Warme Gold-, Braunund

Honigtöne werden in diesem Jahr mit Holz und Metall kombiniert.

Behagliches Licht durchflutet die Räume des Kaminzimmers und vermischt

sich mit Weiß, Schnee und Silberglanz, edel gepaart mit rustikalen

Akzenten. In kunstvoll gefüllten Vasen und auf schwimmendem

Kunstschnee beleuchten wasserdichte Lichterketten weihnachtlich inszenierte

Winterlandschaften. Passend dazu gibt es künstlichen Schnee aus

der Dose. Und dazu all die schönen Dinge, die man noch aus der Kindheit

kennt. Strohsterne, Lebkuchenmännchen, Fliegenpilze, handgeschnitzte

Krippenfiguren und detailgetreues Zubehör für die Krippeninszenierung

von der Stalllaterne bis zum Miniaturbrunnen. Nostalgie

pur. Für den, der es eher trendig und modern mag, gibt es Weihnachtsdekorationen

in bunten, frischen Farben. Wie wäre es mal mit einer Dekoration

in lila kombiniert mit apfelgrün. Der Gartenhof bietet viel

Neues zum Ausprobieren oder einfach nur Anschauen, hier findet jeder

etwas für seinen Geschmack. Die große Auswahl an Weihnachtsbaumschmuck

von schlicht über handbemalt bis hin zu verrückt und skurril

ist auch für Weihnachtsmuffel überzeugend. Neben frischem Grün und

klassischen Weihnachtsbäumen bietet der Gartenhof seinen Kunden

natürlich auch eine große Auswahl an künstlichem Weihnachtsgrün,

das sich kaum noch vom frischen Grün unterscheiden lässt.

Individuelle Beratung und die exakte Ausführung nach eigenen Vorgaben

durch hauseigene Floristen gehören selbstverständlich zum Angebot.

www.der-gartenhof.de

Adventszeit

Gemütlichkeit & Lichterglanz

Verkaufsoffene

Sonntage:

14.11.10 & 21.11.10

13.00 – 18.00 Uhr

Adventsausstellung

ab Freitag, 15. Oktober 2010, 9.00 Uhr

Pavenstädter Weg 50 · 33334 Gütersloh · Tel. (05241) 92192

www.der-gartenhof.de

Anzeigen Anzeige

ADVENT, ADVENT ... | 43

Besinnliche Behaglichkeit

Birkenhake ... more living setzt Akzente!

Es ist wieder soweit, die besinnlichste Zeit des Jahres steht vor der

Tür! Eine Zeit in der Gemütlichkeit Einzug in unsere Wohnungen

hält und man sich mit schönen Dingen umgibt. Birkenhake...more

living setzt dabei wieder besondere Akzente. Hier gibt es ausgefallene

Wohnaccessoires, Einrichtungstrends und Dekorationen der Extraklasse.

Vom modernen Einrichtungsstil bis zum edlen Landhausstil

findet hier jeder genau das Richtige für seinen Geschmack.

Das Team um Birkenhake ... more living berät seine Kunden gerne

bei der individuellen Wohnraumgestaltung. Durch die Zusammenarbeit

mit dem Objekteinrichter Raumkonzepte, Inhaber Christian

Franz und seiner Frau Nina Birkenhake-Franz, steht den Kunden ein

kompetentes Team zur Seite. Das hauseigene Nähatelier arbeitet

überdies nach individuellen Maßangaben, so dass alle Wohntextilien

nach den eigenen Wünschen angefertigt werden können.

An den zahlreichen Veranstaltungswochenenden im November werden

die Kunden mit leckeren Apfelpüfferchen umsorgt und können

in weihnachtlicher Atmosphäre festliche Dekoration und ausgefallene

Geschenke zusammenstellen.

Hohoho … stimmen Sie sich mit weihnachtlichen Dekorationen

und festlichen Geschenken auf Weihnachten ein.

Jedes Novemberwochenende steht unter einem anderen Motto. Wie

auch in den vergangenen Jahren ist das "Engelsgeflüster" der Abschluss

der weihnachtlichen Veranstaltungen und glänzt mit einem besonderen

Highlight. Am Sonntag, 21. November, wird in den Nachmittagsstunden

die Mezzosopranistin von Schloß Bückeburg

zusammen mit anderen Akteuren vom „Weihnachtszauber Schloß

Bück eburg“ die Kunden begeistern und den Flair der winterlichen

Landpartie erahnen lassen. Die musikalischen Einlagen in den klassisch

englischen Kostümen aus dem Zeitalter von Charles Dickens versprechen

dabei ein stimmungsvolles Ambiente und laden bei kleinen

Leckereien zum Verweilen ein. So schön kann Weihnachten sein!

www.birkenhake-moreliving.com

Foto: Birkenhake


44 | ADVENT, ADVENT ...

Zeit zum

Kuscheln

Moltkestraße 1

Telefon (0 52 41) 2 06 90

Late Night Shopping

12.11. (bis ca. 22 Uhr)

Adventsausstellung

14. u. 21.11. (11 –16 Uhr)

detmolder str. 119 _ rietberg-nk _ t 0 5244.90 77 45

Wir veredeln Ihr

Wunschfoto nach Ihren

individuellen Wünschen!

Wir fotografi eren

Ihr Lieblingsmotiv!

Wir bearbeiten

Ihr Foto professionell!

Wir vergrößern

z.B. Ihr Passfoto auf

„Tapetengröße“!

Wir kaschieren

Ihr Wunschposter

und machen es somit

wasserfest!

Wir plotten

Ihr Wunschmotiv und

geben ihm damit eine

unverwechselbare

Form!

Unikat 66

U. Ninke

Schalückstr. 66

33332 Gütersloh

Fon: 05241/3 0718 89

Fax: 05241/531369

info@koi.de

www.unikat66.de

„Dein Stern“

Weihnachtsausstellung

Der neue fritz lädt in diesem Jahr

seine Kunden zu einer strahlenden

Weihnachts- und Adventsausstellung

am Ortsausgang

von Neuenkirchen in die Detmolder

Str. 119 ein. „Dein Stern“

strahlt über dem alten Fachwerkhaus

mitten in der Natur und ist

das diesjährige Motto der Ausstellung.

Zum dritten Mal verwöhnt

der Eigentümer Thomas

Uhrmeister seine Kunden mit

außergewöhnlichen, modernen

Geschenkideen, hochwertigem

Baumschmuck und einer großen

Auswahl an Adventsschmuck.

Dein Stern ist dabei in diesem

Jahr allgegenwärtig, „er strahlt

… in dunkler Nacht,“ … „behütet

und bewacht“ … es ist „dein

Stern, der mit dir geht.“ (Peter

Orloff) und zieht sich wie ein

leuchtender Faden durch das

urige Gemäuer des Blumenfachgeschäftes.

Am 31. Oktober, von

10 bis 12 Uhr und 1.November,

von 8 bis 12 Uhr, können sich

Kunden und Interessierte persönlich

von der bereits eröffne-

Alles rund um den Garten!

Gütersloher Straße 182, 33415 Verl

Telefon 0 52 46 / 93 20 41

www.gartenland-grossebrummel.de

ten Weihnachtsausstellung überzeugen.

Am 12. November lädt

der neue fritz zu einem Late

Night Shopping bis 22 Uhr ein.

Ein besonderes Highlight ist der

hochwertige Baumschmuck aus

deutscher Produktion, jede einzelne

Kugel mundgeblasen und

handbemalt, modern, traditionell

und individuell. Neben einer

großen Auswahl an Adventskränzen

für jeden Geschmack

und Geldbeutel bietet der neue

fritz zeitgemäße und moderne

Dekoration und Floristik. Am

Sonntag, 14. November und

Sonntag 21. November, ist die

Adventsausstellung „Dein Stern“

jeweils von 11-16 Uhr geöffnet

und lädt zum strahlen, träumen

und verzaubern ein.

Advents - & Weihnachtsausstellung

im Gartenland Großebrummel

Montag (Allerheiligen)

1. Nov., 12–17 Uhr

mit Verkauf

Sonntag

7. Nov., 12–17 Uhr

mit Verkauf

Anzeige

Einstimmung

auf Advent

FREITAG, 5. NOVEMBER, 14 30 – 22 UHR

SAMSTAG, 6. NOVEMBER, 10 – 19 UHR

SONNTAG, 7. NOVEMBER,11–18 UHR

HUNKE & BULLMANN

Unter den Ulmen 75

33330 GT

Weihnachtspost

für Gütersloh

X-MasTreeLove & PeaceProjekt

Weihnachtspostkarten von nah

und fern – das wünschen sich der

Künstler Atanarjuat und die Gütersloh

Marketing GmbH für eine

ganz besondere Aktion während

des Weihnachtsmarktes in Gütersloh

2010. Beim „X-MasTree-

Love & PeaceProjekt“ kann jeder

Auf möglichst viele Postkarten mit

unterschiedlichen Motiven hofft das

X-MasTreeLove & PeaceProjekt.

teilnehmen, der eine Grußbotschaft

einsenden möchte. Der

Weihnachtsgruß in Form einer

Postkarte schmückt zunächst einen

Weihnachtsbaum im Schaufenster

des Modehauses Wörmann

und wird darüber hinaus

während des Gütersloher Weihnachtsmarktes

vorgelesen. Ob von

ganz nah oder aus der Ferne – jeder

kann mitmachen und dafür

sorgen, dass mit der eigenen

Weihnachtspost das Kunstprojekt

ein Erfolg wird. Das Projekt X-

MasTree will dort anknüpfen, wo

Menschen gemeinsam mit ihrer

Familie, mit ihren Liebsten, das

Fest der Liebe feiern möchten –

gemeinsam unterm Weihnachtsbaum.

Weihnachtskarten können

an eine der beiden Adressen

geschickt werden:

X-MasTreeLove & PeaceProjekt

Gütersloh Marketing GmbH

Berliner Straße 63 · 33330 Gütersloh

X-MasTreeLove & PeaceProjekt

Atanarjuat

Kreuzstraße 16 · 33332 Gütersloh

LICHTERABEND

Fr., 19. November 2010

von 17 bis 21 Uhr

Herzebrocker Str. 210 · Gütersloh

Es wird weihnachtlich in der

Stadthalle. Am Montag, 6. Dezember,

20 Uhr, präsentiert das

durch seine Music(al)-Veranstaltung

bekannte Ensemble MOVIE

& MOTION erstmals seine seit

2008 erfolgreich laufende Weihnachtsshow

„Oh du fröhliche ... –

Weihnachten mit MOVIE &

MOTION“ auch in Gütersloh.

Steffi Költsch, Produzentin dieser

Show, sagt: „Ich wollte ein Weihnachtskonzert

entwerfen, das

eben nicht ist wie all die anderen.

Es sollte etwas ganz Besonderes

werden, ein Konzert in dem

gelacht und geweint werden darf.

2008 haben wir das Pilotprojekt

mit sehr großem Erfolg gestartet.

Der Zuspruch der Zuschauer hat

all unsere Erwartungen übertroffen.“

In einem deutschlandweit

einmaligen Konzept präsentieren

die hochkarätigen Künstler des

Perfekt gearbeitete Nähte, die das Leder in geraden Linien

strukturieren. strukturieren. Sofort spürt man die reine Natürlichkeit in der

Hochwertigkeit des Leders.

„Dein Stern“

Aktionen & Sonderöffnungszeiten 2010

31. Oktober | Allerheiligen

12. November (Late Night Shopping)

14.+21. November

detmolder str. 119 · rietberg-nk

„Oh du fröhliche...”

Vorweihnachtiche Music(al)-veranstaltung in der Stadthalle

Ensembles Weihnachtslieder in

verschiedenen Sprachen und Stilrichtungen,

ebenso wie Melodien

die das Herz berühren. Dem aber

nicht genug, im weihnachtlichen

„Wohnzimmer“ von MOVIE &

MOTION werden zudem Geschichten

und Gedichte vorgetragen,

die zum Schmunzeln,

Lachen aber auch zum Nachdenken

anregen. Die Besucher

dürfen sich auf fünf stimmgewaltige

Künstler der deutschen Musicalszene

freuen, die dazu einladen,

den vorweihnachtlichen

Stress eine Zeit lang zu vergessen.

Im weihnachtlichen Wohnzimmer

von MOVIE & MO-

TION wird es selbst dem größten

Weihnachtsmuffel warm ums

Herz. Es wird gemunkelt, dass sogar

der Weihnachtsmann sich

diesen Abend nicht entgehen lassen

möchte.

möbel böcker GmbH

Verler Str. 295

33334 Gütersloh

Tel. 05241-40744

Fax 05241-46701

Mail: kontakt@moebelboecker.de

Internet: www.moebelboecker.de

ADVENT, ADVENT ... | 45

Stimmen Sie sich

mit unserer Adventsausstellung

auf Weihnachten ein.

Haegestr. 6 · GT

Der Blumen Lienke

Szenenbilder aus der vorweihnachtlIchen

Veranstaltung in der Stadthalle.

Tickets sind in der Stadthalle

unter: 05241-864244 sowie bei

der Stadtmarketing Gütersloh

erhältlich. Weitere Infos auch

unter www.movieandmotion.de.


46 | SPORT


www.diebaustoffpartner.de


Signum 15 Weißlack

4 waagerechte

eingefräste V-Fugen

Einlage Röhrenspan,

Formakante gerundet

Türblatt Maße

1985 x 735/860 mm

Aktionspreis Türblatt

149,- €



Oststraße 188

33415

Telefon 05207. 990-0

Tor des Monats bald aus dem Heidewald?

Spielszenen des FC Gütersloh auf GüterslohTV


Hans-Böckler-Str. 25-27

33334

Telefon 0 5241. 5001-0


Ganzglas GD 035

Positiv

ESG-Glas Float 8 mm

klar, 4 waagerechte

Streifen matt

Türblatt Maße

1972 x 709/834 mm

Aktionspreis Türblatt

incl. Glastürbeschlag

209,- €


Berliner Straße 490

33334

Telefon 052 41. 96 9030

Im Interview mit Matthias Kirchhoff. Jörg Siekmann von Hauptsponsor Melos.

Zimmertüren

Herbst- / Winteraktion


Weißlack und Glas –

eine edle Kombination

Franz-Claas-Straße 11

33428

Telefon 0 5247. 9239-0



Bauen ist Leben. Bauen ist Freiheit. Bauen ist Zukunft. Bauen ist Familie. Bauen ist Vielfalt.

Lübberbrede 10

33719

Telefon 05 21. 926 23-0

Fotos: Wolfgang Sauer

Zunächst „Sportschau“ oder „Aktuelles

Sportstudio“ – später dann

„ran“ oder Pay-TV auf „Premiere“.

Diese legendären Fernseh-

Formate haben alle deutschen

Fußballfans über das Live-Erlebnis

im Stadion hinaus seit Jahrzehnten

begleitet. In der Bundesliga,

in der Champions-League

oder bei Länderspielen. Jetzt gibt

es die mediale Berichterstattung

mit bewegten Bilder aber auch total

lokal. Soll heißen: Der FC Gütersloh

2000 kooperiert mit GüterslohTV

und zeigt den Fans aus

der Region alle Highlights, die besten

Spielszenen und Tore der

Heimspiele regelmäßig auf

GüterslohTV. Alle 14 Tage – das

Bes te im Zusammenschnitt. Zunächst

noch als Aufzeichnung,

demnächst aber auch live. Nach

nur wenigen Wochen der Zusammenarbeit,

die vom Deutschen

Fußballbund (DFB) offiziell genehmigt

worden ist, sind schon

die ersten Torszenen als Vorschläge

für das „Tor des Monats“

von der ARD angefordert worden

... In Spitzenspielen – wie

beim 4:1-Sieg gegen Dornberg –

werden drei Kameraleute und ein

Redakteur für Interviews und

Beiträge eingesetzt, weniger aufwändige

Berichte werden mit ei-

SPORT | 47

Szenen wie der Foulelfmeter im Heidewald – alle zwei Wochen auf GüterslohTV.

ner Kamera von der Tribüne aus

präsentiert. Neben der Infrastruktur

für Leistungssport bietet der

FC Gütersloh eine entsprechende

Kommunikationsplattform - das

Medium Internet ist dabei besonders

wichtig: Durch die Kooperation

mit GüterslohTV ist es dem

Verein möglich, auch Menschen

zu erreichen, die nicht nicht so

häufig im Stadion sind. Darüber

hinaus ist es allen Fußballinteressierten

durch das neue Format

möglich, sich die Heimspieltore

nochmals anzuschauen – jederzeit,

an jedem Ort und so oft man

möchte. Sponsor des neuen Mediums

ist die Firma Melos, die

sich mit ihrem Engagement einer

breiten Öffentlichkeit präsentieren

möchte und einen höheren

Bekanntheitsgrad erreichen will.

Die Melos GmbH als Hauptsponsor

des FC Gütersloh produziert

Kunststoffgranulate für Laufbahnen,

Kunstrasen felder und Fallschutzböden

– Melos ist also im

Leistungssport zuhause, aber

nicht nur: Die Melos GmbH fertigt

beispielsweise auch Granulate

für die Kunststoffindustrie. Damit

werden Spritzgußteile produziert,

die in alltäglichen Gegenständen

Anwendung finden.

Die besten Spielszenen als Bewegtbilder. Ein Novum in der lokalen Medienwelt.

Foto: Wolfgang Sauer

Exklusiver Treff für jedermann:

Café an der

Schlossmühle

Sonntag, 21. November, Einlass & Beginn 19 Uhr

Leichenschmaus

Krimi-Dinner mit 4-GängeMenü

Der Geist Englands der frühen 60er Jahre weht durch den Saal. Eine

illustre Gesellschaft kommt zu einer besonderen Feier zusammen.

Der Anlass ist die Testamentseröffnung des wohlhabenden und

plötzlich verstorbenen Lord Ashtonburry. Doch was sich dann im

Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs abspielt, lässt mysteriöse

Verwicklungen erahnen.

inklusive des Theaterstückes

und 4-Gänge-Menüs pro Person € 79.-

Jeden Sonntag:

Großes Frühstücksbuffet

Auch an den Adventssonntage pro Person € 15. 50

Auch innerhalb der Woche:

Weihnachtsfeiern (bis 80 Personen)

café&

Biergarten

in der schlossmühle

Steinweg 2 · 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon (05241) 9551-0

Öffnungszeiten Samstag und Sonntag 9 bis 18 Uhr


48 | SPORT

November Flair

Gala des TSC Flair – Großer Herbstball des Tanzsportvereins

Der TSC Flair Gütersloh lädt ein

zum „November Flair“, dem großen

Herbstball im Clubheim

im Heidkamp 1-3. Alle Tanzbe-

geis terten, ob Vereinsmitglieder,

Freun de oder Bekannte sind herzlich

eingeladen, Samstag, 13. November,

ab 20 Uhr, nette Leute zu

treffen, zu klönen und natürlich

viel zu tanzen. Für Unterhaltung

sorgen exklusive Programmpunkte

aus dem eigenen Verein, was auch

gleichzeitig die Vielseitigkeit dieses

Tanzsportvereines darstellt.

Unter anderem wird die Breitensportturniergruppe

zeigen, dass innerhalb

kurzer Zeit Turnier niveau

erreicht werden kann. Eine eindrucksvolle

Mitternachts-Show

rundet das Programm ab. Im Eintrittspreis

von 5 Euro ist ein leckeres

Buffet enthalten. Der TSC Flair

freut sich auf zahlreiche Gäste! Einlass:

ab 19.30 Uhr.

Ihr Partner vor Ort

für Fragen rund um Planung, Installation,

Einsatz und Service Ihrer Computer!

Franke & Partner Service GbR

Wagenfeldstr. 2 | 33332 Gütersloh

Telefon 0 52 41 - 470 130

E-Mail: info@fhd.de

Internet: www.fhd-service.de

Spaß am Sport geweckt

Große Resonanz beim Fachtag & Sport aktiv

Die Nachfrage an Sportkursen

für Senioren dürfte in den nächs -

ten Tagen merklich ansteigen:

Denn mit dem Fachtag & Sport

aktiv im Kreishaus mit mehr als

200 Teilnehmern ist den Veranstaltern

und Referenten beides

gelungen: Zu überzeugen und für

mehr Bewegung zu begeistern.

Schon der Vortrag von Professor

Dr. Dr. Ursula Lehr überzeugte

davon, dass das Sprichwort „Essen

und Trinken hält Leib uns

Seele zusammen“ ergänzt werden

muss um das Stichwort „Bewegung“,

denn nur wer sich in Bewegung

hält, Sport treibt und

Körper und Geist fordert, kann

das Älterwerden genießen. Die

engagierte Gerontologin informierte

ihr Publikum über die

Aussichten für ältere Menschen

im Rahmen der demografischen

Entwicklung und präsentierte,

teils anhand von Statistiken, teils

anhand von Anekdoten, auf was

sich Senioren einstellen müssen.

Dass es vieles gibt, was Senioren

selbst tun können, betonte Lehr

ebenso wie die Notwendigkeit ei-

ner präventiven Umweltgestaltung,

zum Beispiel durch Treppen

mit Handläufen, Sitzbänken

mit Lehnen und Ampelphasen,

die lang genug sind, um nicht nur

im Laufschritt über die Straße gelangen

zu können. Gesundheit

müsse jeden Tag neu erzeugt

werden, so Lehr. Ohne tägliches

Training schrumpfe der gesamte

Bewegungsapparat. Ein gesundheitsbewusster

Lebensstil sei

ohne Bewegung und Sport nicht

möglich. Ein überzeugendes Beispiel

für Fitness im Seniorenalter

präsentierten die „Drums Alive“

vom Gütersloher Turnverein unter

der Leitung von Herta Veldkamp,

die viel Applaus erhielten.

Dass der Sport auch vom Netzwerken

lebt, unterstrichen Rudolf

Bolte, Sven-Georg Adenauer,

Maria Unger, Jürgen Jentsch und

Günter Koslowski in der von

Hans Feuß moderierten Talkrunde.

Rudolf Bolte warb darüber

hinaus dafür, dass Sportangebote

nicht nur in Sparten,

sondern als sportliche Aktivität

für alle stattfinden.

Motivierten durch ihr Beispiel zu mehr Bewegungsfreude: Die „Drums Alive“

vom Gütersloher Turnverein unter der Leitung von Herta Veldkamp.

MALERBETRIEB GmbH & Co.

Düppelstraße 3 · Gütersloh · ☎ 0 52 41/2 08 98

● Maler- und Tapezierarbeiten

● Gardinen- und Sonnenschutz

● Beton-Versiegelung & -Beschichtung

● Industrieanstrich

● Fußbodenverlegung

● Beton-Sanierung

● Wärmedämm-Verbundsystem

Ich hab da mal was vorbereitet ...

Silvestermenü 2010/2011

Amuse geules:

Pochierte Auster mit Kaviar

***

Knuspriges Mille feuille von Reh und Perlhuhn

Holundersauce und Wildkräutersalat

***

Jakobsmuschelsoufflé in Safransauce

auf schwarzem Risotto

***

Seeteufel und Hummer im Filoumantel

auf Rosenkohlblättern

***

Getrüffeltes Kalbsfilet in Portweinsauce

Gemüseflan und Kürbisgnocchi

***

Süßer Jahresausklang

75,00 Euro

Ihr Ansprechpartner für:

~ Weihnachtsfeiern

~ Silvester

Weihnachtsgans

mit Bratapfel und

glasierten Maronen,

Rotkohl

und Kartoffelklöße

Restaurant Medium Carl-Bertelsmann-Str. 33

(Zufahrt über Gartenweg) · Telefon 05241-2121636

Meine Empfehlung für die Weihnachtszeit –

ideal für ihre betriebliche oder private Feier

Weitere Informationen erhalten Sie

unter www.medium-guetersloh.de

oder telefonisch unter 05241-2121636


50 | KULTUR

The Sound of Cable Street Beat

heißt das SKA-Festival, das am

Samstag, 6. November, um 21 Uhr,

im Bauteil 5 an der Weberei stattfindet.

Zu diesem Anlass hat die

antifaschistische Kulturinitiative

insgesamt drei international erfolgreiche

SKA-Acts eingeladen. Mit Roy

Ellis, auch bekannt unter dem Synonym

„Mr. Symarip“, betritt einer der

letzten großen Protagonisten des SKA und

Rocksteady die Bühne. Gemeinsam mit

seinen Schulfreunden Jimmy Cliff und Bob

Marley sammelte der gebürtige Jamaicaner

erste musikalische Erfahrungen. Seine

Shows sind auch heute noch äußerst

energiegeladen und lassen kein Bein still

stehen. Begleitet wird Roy Ellis von The

Magic Touch, die den Abend mit einem eigenen

Set eröffnen und das Publikum mit

ihrem Mix aus Reggae und Soul begeistern.

Zum Abschluss spielen The Offenders aus Italien,

die mittlerweile zum festen Bestandteil

der europäischen SKA Szene gehören. Karten

für das Festival gibt es an der Abendkasse.

Einlass 20.30 Uhr · www.cable-street-beat.org

The Sound of

Cable Street Beat

SKA-Festival im Bauteil 5

Galakonzert NEUE STIMMEN im Theater Gütersloh

Sängerinnen und Sänger des Meisterkurses

Im vergangenen Jahr hatten die jungen Sängerinnen

und Sänger des Internationalen Gesangswettbewerbs

NEUE STIMMEN ihren großen Auftritt in der

Stadthalle. Einige besonders talentierte Künstler kehren

in diesem Jahr auf Einladung der Bertelsmann

Stiftung nach Gütersloh zurück, um im Meisterkurs

NEUE STIMMEN unter Anleitung weltbekannter

Musiker ihr Können zu perfektionieren. Ihr erstes

Galakonzert findet am Dienstag, 23. November, ab

19.30 Uhr, auf der neuen Theaterbühne in Gütersloh

statt. Holger Noltze, Professor für „Musik und Medien/Musikjournalismus“

und WDR-Journalist,

führt als Moderator durch das Galakonzert. „Unsere

Meisterkurse bieten den jungen Operntalenten eine

gute Gelegenheit, sich musikalisch-künstlerisch zu

entwickeln, ihre Persönlichkeit zu schulen und so behutsam

auf ihre Karriere vorzubereiten“, so Liz

Symposium „Junge Kunst“

Verschiedene Künstler aus der ganzen Welt in Gütersloh

Bereits zum elften Mal findet im November das

Symposium „Junge Kunst“ statt - wiederum in Verbindung

mit der Volksbank Gütersloh. Vom 1. bis

zum 7. November sind junge Künstler und Künstlerinnen

aus verschiedenen Ländern eingeladen,

um vor Ort gemeinsam zu arbeiten und ihre bishe-

Die Niederländerin Machteld Solinger.

Die Sieger des Meisterkurses NEUE STIMMEN 2008

Mohn, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der

Bertelsmann Stiftung. „Ich freue mich jedes Mal,

wenn ich sehe, welche Fortschritte jeder macht.“

i

Kartenvorverkauf an der Theaterkasse oder

Gütersloh Marketing GmbH, Telefon 05241-2113636

Internationaler Gesangswettbewerb

Meisterkurse Workshops Konzerte

www.neue-stimmen.de/meisterkurse

PREMIERE

im neuen Theater

Galakonzert zum

Abschluss des Meisterkurses

23. November 2010

19.30 Uhr

rigen künstlerischen Erfahrungen auszutauschen.

Die Teilnehmer in diesem Jahr: Machteld Solinger

(Niederlande) mit kleinformatiger Malerei, der Maler

Lars Bang (Dänemark), Gan-Erdene Tsend

(Mongolei), der Maler Qiwei Zhang (China) und

der Steinbildhauer Eddy Nyagweta (Simbawe).

Zentrum der gemeinsamen Arbeit wird wieder der

Zeichensaal des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums

sein, wo es am Donnerstag, 4. November, von

19.30 bis 21 Uhr in einem offenen Atelier die Ge -

legenheit gibt, den Künstlern über die Schulter zu

schauen und mit ihnen direkt ins Gespräch zu

kommen. Am Ende des Symposiums werden zwei

Ausstellungen stehen, in der alle beteiligten Künstler

einen Querschnitt ihrer Arbeiten zeigen.

i

Eröffnung: Sonntag, 7.11., 10.30 Uhr,

Volksbank-Zentrale Gütersloh, Friedrich-Ebert-Str. 73-75

kopfstand-web.de | Foto: tbc – Fotolia.com

KULTUR | 51

Es ist wahr:

Schotten tragen mehr

drüber als drunter.

Was, das entdecken Sie im

Scotland House.

Exzellente Kleidung und

Accessoires

Reizvolle Erlebnisreisen

Exquisite Whiskies

Single Malt-Raritäten

Nick Nellany

Spiekergasse 3 | 33330 Gütersloh

Fon +49 (0) 5241.6014774

Montag – Freitag 10.00 bis 18.30 Uhr

Samstag 10.00 bis 16.00 Uhr

www.scotland-house.de


52 | KULTUR

Das Symphonische Blasorchester der Feuerwehr Gütersloh

„Film ab!“

Großes Kino mit dem Symphonischen Blasorchester

Ein Film ohne Musik? Undenkbar. – Dass Filmmusik jedoch ohne bewegte

Bilder auskommt, zeigt am Samstag, 6. November, 17 Uhr, das

Symphonische Blasorchester der Feuerwehr Gütersloh unter der Leitung

von Thomas Boger in seinem traditionellen Herbstkonzert mit

dem Titel „Film ab!“ in der Gütersloher Stadthalle. Das Konzertprogramm

umfasst berühmte, beliebte aber auch weniger bekannte Melodien

aus dem Bereich der Filmmusik. Auch das Jugendorchester

unter der Leitung von Daniel Reichert hat sich mit dem Genre der

Filmmusik beschäftigt und neben anderen Werken den „Fluch der Karibik“

intensivst geprobt. Eintrittskarten: 10 Euro, ermäßigt 8 und 5

Euro. Buchhandlung „Eckart“, „Zweirad Linnenkamp“, Reisebüro/Lotto

Wittenstein sowie bei allen Orchestermitgliedern.

i

www.sbo-guetersloh.de


















Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh

Telefon 0 52 41/86 08-27 · Fax 0 52 41/86 08-61

k.wiebe@floettmann.de · www.floettmann.de



Foto: Symphonisches Blasorchester

Mit Siebenmeilenstiefeln

Seven Boots eröffnen Acoustic Session in der Weberei

Die achte GTownMusic Acoustic Session in der Weberei wird am

4. November von der Ostwestfälischen Rockband SEVEN BOOTS eröffnet.

Sonst eher dem lauten, knallenden Rock verschrieben, werden

die vier Musiker um Frontmann Rainer Opiela in der Weberei einen

Auszug aus ihrem Akustik-Programm präsentieren. Aus Elementen des

Blues, Folk und Rock entsteht eine spannende Symbiose, deren tragendes

Element in vielen Stücken die Querflöte ist, die den Songs durch

Dynamik und filigrane Elemente eine Ausdrucksform gibt, welche

man in der Rockmusik nicht oft findet.

i

Spielen am 4. November in Gütersloh: Seven Boots mit (v.l.) Ron Heiringhoff,

Marc Tigges, Rainer Opiela und Thomas Lückebergfeld

www.gtownmusic.de und www.sevenboots.com

EIN GUTES GEFÜHL,

WENN MAN WEISS,

AUF WEN MAN SICH

VERLASSEN KANN.

Maria Wolters

Daltropstraße 12 · 33330 Gütersloh

fon 05241-210440

fax 05241-210450

mobil 0171- 6264151

email info@wolters-immobilien.de

www www.wolters-immobilien.de

Alles für

Bad und

Heizung

In Gütersloh

● Karl Brand KG

Robert-Bosch-Str. 17

● Pietsch, Hülsbrockstr. 79

● Koch, Verler Straße 244

In Rheda-Wiedenbrück

● Mosecker, Siemensstr. 5

Bei uns kann

jeder einkaufen!

…wir machen’s möglich.

Foto: GTown Music

Unter dem Motto „kultur-elle“ stellt die Arbeitsgruppe

Südkreis der Gleichstellungsstellen

Frauen, die Kunst machen, in den Mittelpunkt

einer neuen Veranstaltungsreihe.

„Kunst und Kultur prägen die Vorstellungen,

die wir uns von der Welt, von der Geschichte,

von unserer Gesellschaft und von uns selbst

machen. Das betrifft Frauen und Männer

gleichermaßen, doch bislang haben Frauen zu

wenig sichtbaren Anteil daran“, so die Erfahrung

der Gleichstellungsstellen. Wie viele

kunst- und kulturschaffende Frauen sind eigentlich

bekannt? – Nur wenige schaffen den

Sprung in die Höhen der männerdominierten

Kunstwelt, „Der weibliche Blick in die Kunst“

steht daher am 11. November in der Kunst -

galerie Rheda-Wiedenbrück im Mittelpunkt

KULTUR | 53

Stellen die Kunst von Frauen in den Mittelpunkt: (von links): Jutta Duffe, Herzebrock-Clarholz, Yvonne Holthaus,

Rietberg, Anja Martin, Schloß Holte-Stukenbrock, Mirjam Drüke, Verl, Inge Trame, Stadt Gütersloh.

Auftakt für „kultur-elle“

Gleichstellungsstellen präsentieren Herbstprogramm

Auf Einladung des Forums Russische Kultur

Gütersloh e.V. gibt einer der bekanntesten

russischen Chöre, der Kammerchor „Rossika“

aus St. Petersburg zusammen mit dem

Gütersloher Männerchor Avenwedde-Friedrichsdorf

am Samstag, 27. November, 19 Uhr,

ein Konzert in der Liebfrauenkirche in Gütersloh.

Das Ensemble „Rossika“ unter Leitung

von Dr. Valentina Kopylova trägt außer

russisch-orthodoxer Musik auch alte und moderne

russische Volkslieder vor. Hervorragende

Stimmen und glänzende Solisten brin-

eines Vortages von Christiane Hoffmann. In

der Ausstellung „Hochseilakte“ vom Frauenkunstforum-OWL

e.V. werden vom 26. Oktober

bis zum 17. November 155 kleine Arbeiten

der Aktion 10x10x10 von bildenden

Künstlerinnen aus Ostwestfalen in der Stadtbibliothek

gezeigt. Mit „kultur-elle“ möchte

die Arbeitsgruppe Südkreis den Fokus auf die

weibliche Kunst vor Ort richten. So laden die

Gleichstellungsstellen beispielsweise auch zu

Atelierbesuchen am 5. November bei Anni Fischer

und am 26. November bei Beate Freier-

Bongaertz ein.

i

Die Programme liegen in den Rathäusern

zur Mitnahme aus und können unter

www.pia-online.eu angesehen werden.

Deutsch-Russisches Gemeinschaftskonzert

Gütersloher Männerchor und St. Petersburger Kammerchor „Rossika“

gen russische Singkultur und das, was man als

„russische Seele“ bezeichnet, auf beste Weise

zum Ausdruck. Abgerundet wird das vielseitige

Programm durch deutsche geistliche und

weltliche Lieder, vorgetragen vom Gütersloher

Männerchor Avenwedde-Friedrichsdorf.

i

Eintrittskarten für das Konzert zum Preis von

10 Euro sind bei allen Sängern des Gütersloher

Männerchores, der Gütersloher Marketing

GmbH, Berliner Str. 63, Telefon 2113636,

und an der Abendkasse erhältlich.

Foto: kultur-elle

LAGERVERKAUF

KOLLEKTIONS - UND MUSTERTEILE | GR. 34-46 | H/W 2009

MI 03. - SA 06. NOV 2010

Rheda-Wiedenbrück

Nonenstrasse 3 (gegenüber COR)

Mi - Fr 9.00 - 19.00 · Sa 9.00 - 14.00

Stoffcoupon Verkauf nur Samstag

www.annettegoertz.com | tel: 05241-5390-0


54 | KULTUR

Carnival

Show voller Herzblut und Euphorie

Nach dem erfolgreichen TRAUMRAUM folgt nun die zweite Show des

Duos „zweisam“. Die Geschichte des Carnival wird erzählt und dargestellt

von Künstlern aus den Bereichen Tanz, Akrobatik, Schauspiel und

Musik. Dabei verschmelzen die Künste der Darsteller zu einer geschlossenen

Show voller Herzblut und Euphorie. Die Show von „zweisam“

verfolgt ein einzigartiges Eventkonzept. Die Zuschauer sind umgeben

von Bühnenflächen und befinden sich so räumlich mitten im

Carnival. Die Acts finden vor und hinter ihnen, neben und manchmal

auch über ihnen statt. Carnival erzählt von einem Menschen, der am

Tiefpunkt seines Lebens eine Welt in sich entdeckt, die ihm hilft, zu

Die Show von „zweisam“ verfolgt ein einzigartiges Eventkonzept.

„Spaß an Musik!“

„Das

nächste

Spiel“

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Die Zukunftsplanung? Der Verein? Der eigene Betrieb?

Wir stellen Ihre ganz eigenen Wünsche und Ziele in den

Mittelpunkt. So fi nden wir gemeinsam für Sie in jeder

Lebenslage und für jedes Bedürfnis die richtige fi nanzielle

Lösung. Besuchen Sie uns in einer Geschäftsstelle in Ihrer

Nähe oder auf www.volksbank-guetersloh.de

Jetzt

beraten

lassen!

Wir machen den Weg frei.

überleben. Er trifft auf sein zweites Ich; auf fabelhafte Wesen, skurrile

Gestalten und Traumtänzer. Doch immer wieder trifft er auf die dunklen

Schatten. Schafft er es, sich von ihnen zu befreien? Es besteht die

Möglichkeit, ein Dinner- und Show-Ticket zu buchen. Dies beinhaltet

ein besonderes Drei-Gänge Menü im Restaurant Casino. Schon hier

werden die Gäste die Atmosphäre des Carnival spüren. Anschließend

werden sie von fabelhaften Höhenläufern quer durch den Ravensberger

Park zur Hechelei geführt, in der die Show stattfinden wird. Das

Dinner- und Show-Ticket beinhaltet auch die beste Sitzplatzkategorie.

i

Nach dem erfolgreichen TRAUMRAUM folgt nun

die zweite Show des Duos „zweisam“.

Carnival, Hechelei, Ravensberger Park 3, Bielefeld, 27. und 28. November

www.carnival-show.com

Hersteller-Verkauf nur samstags:

Marquardt VarioComfort®

Jeder Sitz mit Relaxfunktion und auf Wunsch mit elektrischer

Verstellung! – feinste Lederauswahl im Original –

Jetzt aktuell im Fabrikverkauf. Einzigartig niedrige

Preise für allerbeste Qualität direkt ab Hersteller.

www.marquardt-produktion.de

Werksverkauf Gütersloh jeden Sa. von 10 bis 16 Uhr oder nach

Vereinbarung Tel. 0175-2969322. Alles vorher im Internet sehen.

Gütersloh, Herzebrocker Str. 50, Telefon 0175-2969322

Fotos: Carnival

Anzeige

Sternstunden – Die Zeit der Stars

Die neue Show im GOP Kaiserpalais

Die neue GOP Show „Sternstunden“ macht

ihrem Namen alle Ehre. Viele hochkarätige

Stars der Artistikszene entführen das Publikum

mit Musik, Tanz und fantastischen Bildern

in ungeahnte Sphären. Unterhaltung auf

himmlischem Niveau lässt die Gäste eine unvergessliche

Zeit erleben...

Robert Wicke führt das Publikum auf seine

ganz eigene Art und Weise durch den Abend.

Mit viel Situationskomik, Zauber- und Jonglageeinlagen

hat er alle Sympathien auf seiner

Seite. Einfach zum Lachen. Rolf Hammermüller

schafft es, mit einer kleinen Melodie

ein ganzes Publikum mitzureißen. Bei den

Klängen seines Pianos träumt so mancher, er

wäre im Himmel. Bianca Presché begeistert

das Publikum sowohl musikalisch mit ihrer

berührenden Stimme und den ergreifenden

Geigenklängen, als auch artistisch mit einer

beeindruckenden Darbietung am Trapez. Im

weiten Gewand und mit einem großen Tuch

tanzt Tomasz die schönsten Bilder wie ein

funkelnder Stern am Firmament. Das Duo

Lynn und James verzaubert das Publikum mit

kraftvoller Partnerakrobatik. Ihre Körper

verschmelzen zu atemberaubenden Figuren

voller Ästhetik. Eleganz und Kraft zeichnen

die Handstandakrobatik von Danilo aus.

Das Duo Lynn und James verzaubert mit

kraftvoller Partnerakrobatik.

Scheinbar schwerelos vollführt der dreimalige

Deutsche Meister zu elektronischen Beats die

faszinierendsten Kunststücke. Die Trampobrothers,

drei russische Artisten, begeistern

mit einem Mix aus Akrobatik und Comedy

das Publikum auf einzigartige Weise. Und

last but not least tanzt Lea Hinz wie eine Elfe

über die Bühne. Spielerisch leicht bringt sie

ihren Körper in die unglaublichsten Positionen

und begeistert mit ihrem Können hoch

über den Köpfen im Ring die Zuschauer. Einfach

traumhaft schön...

Tickets und Reservierungen!

Ihre Reservierungswünsche nehmen wir gerne

unter der E-Mail-Adresse info-oeynhausen@

variete.de entgegen. Bitte nennen Sie uns in

diesem Fall Ihre vollständigen Kontaktdaten

(Adresse, Telefon, E-Mail) sowie Ihren Wunschtermin

mit Uhrzeit, Anzahl der Karten und die

gewünschte Kategorie. Innerhalb von 24 Stunden

ruft Sie das GOP-Team zurück.

Für Ihre telefonische Kartenreservierung erreichen

Sie uns unter Telefon 05731 - 7448-0.

GOP Varieté-Theater

im Kaiserpalais Bad Oeynhausen

Im Kurgarten 8 · 32545 Bad Oeynhausen

Telefon (0 57 31) 74 48-0 · www.variete.de

Lea Hinz tanzt wie eine Elfe über die

Bühne und über den Köpfen der Zuschauer.

Und was

hängen Sie sich

an den Baum?

Gutscheine schon

ab 20 Euro!

Das Geschenk

mit dem Sie

einfach berühren!

Ein Abend im GOP – viel mehr

als nur ein Gutschein!

GOP Varieté-Theater Bad Oeynhausen

Tickethotline: (0 57 31) 74 48-0 · variete.de


56 | KULTUR

Peter Kreutz: Künstlerischer Leiter und Pianist der Konzertreihe Forum Lied

Museumsleiter Dr. Andrej Tchernodarov, Franz Kiesl (Forum Russische Kultur), Bürgermeis -

terin Maria Unger und Eckhard Sander, Organisator der Europäischen Kulturwoche (v.l.) i

Foto: Forum Lied

Foto: Alexandrowka

Eröffnungskonzert Forum Lied

Enoch Arden von Richard Strauss im Gütersloher Theater

Die Konzertreihe Forum Lied, unter der künstlerischen Leitung des Pianisten

Peter Kreutz, stellt in seinen Eröffnungskonzerten am Samstag, 20.

November, 17 Uhr und Sonntag, 21. November, 11.30 Uhr, die selten zu

hörende Gattung „Sprechgesang“ in den Mittelpunkt ihres Programms.

Mit „Enoch Arden“, Opus 38, von Richard Strauss und dem Detmolder

Hochschulkollegen Prof. Heiner Eckels als Rezitator wechselt die Konzertreihe

Forum Lied zur neuen Saison ihre Spielstätte. Die jeweils als Doppelkonzert

angebotenen Liedprogramme werden in Zukunft im neuen

Theater der Stadt Gütersloh auf der Studiobühne zu hören sein.

Russland in Potsdam

Ausstellung zur Siedlung „Alexandrowka“

Im Rahmen der Europäischen Kulturwoche 2010, die Russland in den

Fokus stellt, ist die Ausstellung „Alexandrowka – 185 Jahre deutschrussisches

Erbe“ in der Galerie der Sparkasse zu sehen. Bis zum 26. November

können sich Besucher von der spannende Geschichte einer russischen

Kolonie in Potsdam überzeugen, die nicht nur Historikern,

Denkmalschützern und Restauratoren einen einmaligen Einblick in

Kultur, Architektur und das Alltagsleben der Bewohner gibt. Sie verrät

auch viel über das Selbstverständnis von Einwanderern, ihrer Traditionen

und Lebensweise in einer regelrechten „Enklave“. Die Siedlung

„Alexandrowka“ ist seit 1999 Teil des Weltkulturerbes der UNESCO,

einmalig in ihrer Anlage und Entwicklung. Die Ausstellung ist durch

Informationen und Lesetipps auf der gut geführten Website ergänzt.

www.alexandrowka.de

verkaufsoffener

verka

SO SO SONNTAG

7. nov november 2010

Wohnaccessoires W ohnaccessoires . Markenmode für Kids (Outlet) . Geschenke

SCHÖNES IM FLORIANHAUS

AUF DEM BESSMANN-GELÄNDE - Südfeld 47 - Marienfeld

GEÖFFNET DI & MI 9.30 - 12.30 Uhr , DO & FR 9.30 - 18.30 Uhr, Uhr , SA 10 - 16 Uhr

www.florianhaus.de

www .florianhaus.de

Harry Potter

… und die Heiligtümer des Todes – Teil 1

Die Ausgangslage ist düster wie

nie: Voldemorts Anhänger haben

inzwischen die zentralen Schaltstellen

der Macht übernommen und

verbreiten Angst, Schrecken und

Tod. Hogwarts steht Harry als Rückzugsmöglichkeit

nicht mehr zur Verfügung.

Und das Haus der Dursleys

wird von seinem siebzehnten Geburtstag

an ebenfalls nicht mehr sicher

sein. Harrys Transport aus dem

Ligusterweg wird lange und ausgeklügelt

vorbereitet, gerät aber wegen

eines Verräters bereits zu einer mittleren

Katastrophe. Und kurz darauf

sind Harry (Daniel Radcliffe), Ron

(Rupert Grint) und Hermine (Emma

Watson) ganz auf sich allein gestellt.

Ständig auf der Flucht, müssen sie

Voldemorts Horcruxe finden und

zerstören. Doch die Suche zieht sich

quälend dahin, scheint mehr als einmal

sogar gänzlich aussichtslos. Zu

guter Letzt kommt es auch noch zu

einem folgenreichen Streit zwischen

den drei Freunden... Doch als Harry

bereits überzeugt ist, dass er Dumbledores

Mission nicht wird erfüllen

können, erfährt er von den Heiligtümern

des Todes. Könnten sie die

Wende im Kampf gegen Voldemort

bringen? Oder sind diese Wunderwaffen

nur die Erfindung eines Märchenerzählers?

Regie: David Yates

Hauptdarsteller: Daniel Radcliffe,

Emma Watson, Rupert Grint,

Michael Gambon, Bill Nighy u.v.m.

Stichtag

In der CineMen-Vorpremiere von „Stichtag“ am Mittwoch, 3. November, um

20 Uhr, lässt sich Robert Downey Jr. als werdender Vater auf einen folgenschweren Road Trip ein! Erleben

Sie die wilde Komödie von den Machern von „Hangover“ bei uns schon einen Tag vor Bundesstart – ein

kühles Krombacher (0,3 l) geht wie immer aufs Haus.

In „Stichtag“ inszeniert Todd Phillips Robert Downey Jr. und Zach Galifianakis als unfreiwillige

Reisegefährten, deren irrwitziger Trip ihr Leben total auf den Kopf stellt.

Downey spielt den werdenden Vater Peter Highman. Der berechnete Geburtstermin seiner

Frau ist in fünf Tagen, daher muss sich Peter beeilen, um den Flug in Atlanta zu erreichen

und rechtzeitig zur Geburt nach Hause zu kommen. Doch das geht gründlich

schief, denn als er den hoffnungsvollen

Nachwuchsschauspieler Ethan Tremblay

(Galifianakis) kennen lernt, führt

das zu heillosen Verwicklungen. Peter

und Ethan müssen per Anhalter gen

Westen fahren. Während dieser Reise

bleiben nicht nur etliche Autos und

viele Freundschaften auf der Strecke,

sondern vor allem Peters Nerven.

Regie: Todd Phillips

Hauptdarsteller: Robert Downey Jr., Zach Galifianakis,

Michelle Monaghan, Juliette Lewis,

Jamie Foxx, Alan Arkin u.v.m.

MEDIENTIPPS | 57


UV-Flachbettdruck

Die brillantere Alternative

zum Siebdruck

Auflösung

700 dpi (Offset)

1000 dpi (Photoqualität)

1440 dpi (beste Photoqualität)

Wir fertigen für Sie nach Ihren

digitalen Daten und wahlweise

nach angelieferten Materialien:

• Bandenwerbung für Sportstätten

• Messebauplatten/Backlite

(Selbstklebefolien)

• Plexiglas

• Haftklebeeitketten für

Aussen- und Innenwerbung

• Leinwand

Werbetechnik

• Aluverbund und Dibondschilder

• Plakate/Displays

• Akustikplatten

• Bedruckung von allen

hellen Holzarten

• Bedrucken starrer Materialien bis

zu einer Größe von 1250 x 2500 mm

(maximale Stärke bis zu 48 mm)

24 Stunden Service

Unsere Preise

scheuen keinen

Vergleich!

Sprechen Sie uns doch

einfach mal an:

Dieselstraße 97

33334 Gütersloh

Telefon: (05241) 688440

oder (0171) 2126558

E-M@il:

digitale_medien@t-online.de

Internet:

www.dm-hahler.de

58 | MEDIENTIPPS

Jonathan Franzen

Freiheit

BUCH DES MONATS

Er ist Wiederholungstäter. Vor neun Jahren hat Jonathan

Franzen mit dem Familienroman „Die Korrekturen“

den Nerv der Zeit getroffen. Mit „Freiheit“ auch.

Franzen brilliert, in dem er den Lebenskosmos von Familie

Berglund mikroskopiert. Der reicht von Sex,

Drugs, Rock’n’Roll über Sport, Religion, Umweltschutz

bis hin zum Krieg unter der Bush-Regierung. Bewegend,

brutal, schonungslos und scharfzüngig bis ins Detail beleuchtet

der 51-jährige Amerikaner die einzelnen Familienmitglieder

in ihrer Moral und Freiheit – das amerikanische

Nationalgut schlechthin – etwas zu tun oder auch nicht. Walter

Berglund, der als Anwalt arbeitet und sich vollständig

Visionen des Umweltschutzes hingibt,

seine Frau Patty, eine Ex-Sportskanone, die zu

trinken beginnt und die beiden Kinder Joey und

Jessica. Erzählt in ständigen Zeitsprüngen aus

den unterschiedlichen Perspektiven der vier Protagonisten.

(C.B.)

Fazit: grenzenlos gut, Rowohlt, 34,95 €;

Info: www.jonathanfranzen.com

Ian McEwan Solar

Held dieser brüllend komischen Wissenschaftssatire ist der Physik-Nobelpreis -

träger Michael Beard, ein Frauen-Schwerenöter, der von vergangenem Ruhm

zehrt und gerade seine 5. Ehe vor die Wand fährt. Ein halbkrimineller Coup

bringt ihn wieder auf die Gewinnerstraße. Allein für die Chipstüten-Szene im Zug

hätte Autor McEwan selbst den Nobelpreis verdient. (H.O.)

Fazit: irrwitzig; Diogenes 21,90 €

Roger Willemsen Die Enden der Welt

Nicht nur geographischer Natur sind die Enden der Welt bei Willemsen, sondern

auch gekennzeichnet von Lebensumständen, die so elend und arm sind, dass darunter

nichts mehr geht. Seine Schilderungen sind sehr persönlich, aber nie wertend.

Eine – auch sprachlich – beeindruckende Lesereise auf fünf Erdteile, die man

nicht vergisst. (E.B.)

Fazit: stimmt nachdenklich; S. Fischer 22,95 €

Harlan Coben Von meinem Blut

Eigentlich wollte Myron Bolitar nur seine alte Flamme in Paris treffen, da gerät er

unversehens erst in einen mysteriösen Mordfall, dann in eine furchtbare Familien -

tragödie und am Ende in eine monströse Verschwörung. Der aufregendste Krimi-

Autor der Welt in Bestform: schlagfertige Dialoge, verblüffende Plot-Twists, ein

echter Pageturner! (H.P.M.)

Fazit: rasant; Goldmann 9,95 €

Laurent Bouzereau Alfred Hitchcock

Opulentes Bilderbuch zu Leben und Werk des Meisterregisseurs. In Zusammenarbeit

mit dem Hitchcock-Archiv entstanden, bietet es neben vielen seltenen

Bildern auch zahlreiche Faksimiles von Briefen, Notizen, Storyboards. Ein kleines

„Hitchcock-Museum“, wie Tochter Patricia Hitchcock im Vorwort anmerkt. Weihnachtsgeschenk

für Filmfans! (H.P.M.)

Fazit: opulent; Knesebeck 49,95 €

The Duke & The King

Long Live ...

CD DES MONATS

Elvis Costello Happiness

Mitsamt seinem alten Produzenten-Buddy T-Bone Burnette liefert Costello

nach dem versponnenen Country-Folk-Werk „Secret, Profane & Sugarcane“

nun ein eher vitales Rock’n’Roll-Album mit knackigen Arrangements ab.

Zwischendurch ein bisschen Vaudeville der 20er und auch für die Zartbitter-

Fraktion hat’s manches Zuckerl. Eine akustische Frischzellenkur! (H.O.)

Fazit: erfrischend

Till Brönner At the End of the Day

Bei „Oceana” mochte das ja noch als loungige Lässigkeit durchgehen; aber „Rio“

klang schon schwer nach langweiliger Fahrstuhlmusik. Jetzt scheint Deutschlands

vielbeschäftigter Jazz-Trompeter von allen guten Geistern verlassen:

Wahllos nudelt er Bach, Beatles, Bowie als seichte Coverversionen durch. Was

soll das? Dudelfunk für Cappuccino-Mütter? (H.P.M.) Fazit: seicht

MEDIENTIPPS | 59

Rückkehr der Hippies: Späte 60er, frühe 70er sind unter jungen Folkrockern

schwer angesagt. Auch bei Simone Felice (Felice Brothers) und Kumpel Robert

Burke, die sich nach ihrem gefeierten Debüt nun zur festen Band verstärkt

haben. Die zelebriert ihr Crossover aus erdigem Folkrock und Country,

Southern-Soul und Gospel jetzt noch eine Spur sehnsüchtiger, sanfter. Süffigen

Vokalharmonien, abgelauscht bei Crosby, Stills, Nash & Young, antwortet Simone Felice mit starker Soul-

Stimme, dazu etwas Schrammelgitarre, Mundharmonika,

Byrds-Psychedelia und dreckiger

Funk aus der Schule von Sly Stone.

Mag manchem bisweilen zu langsam,

zu epigonal klingen. Mir

aber geht das Herz auf bei diesen

delikat arrangierten, von

zarter Melancholie durchzogenen

Songs, die nach Mark

Twain und tiefem Süden

schmecken. (H.P.M.)

Klaus Hoffmann Das süße Leben

Liebende und Verlorene. Menschen, die ihr Leben leben oder es auf später

verschieben: Klaus Hoffmann hat ein Lied für sie. Seit 40 Jahren besingt der

Liedermacher, der dem französischen Chanson die deutsche Stimme gab, das

süße Leben. Und ist immer dann am besten, wenn er bittersüße Geschichten

erzählt. Am 17.11. live in der Rudolf-Oetker-Halle. (S.G.)

Fazit: bittersüß

Benyamin Nuss Plays Uematsu

Neue große Welt. Klassik 2.0. Die spannendste neue Musik ist Klassik aus der

Konsole. Ihr wichtigster Komponist Nobuo Uematsu. Ihr begnadeter Interpret

Beyamin Nuss. Der 21-jährige Klaviervirtuose und begeisterte Videospieler

interpretiert die Solo-Piano-Musik romantisch und lyrisch, episch und spannend.

Sein erstes vielversprechendes Solo-Album. (C.B.)

Fazit: grandios

KORT Invariable Heartache

Hinter dem sperrigen Namen stecken Lambchop-Mastermind Kurt Wagner

und Country-Sängerin Cortney Tidwell. Mit purer Raffinesse haben sie eine

Handvoll fast vergessener Country-Songs von allem Nashville-Kitsch, allen

Fiedel-Klischees befreit, zart entschleunigt und ihnen so eine schlichte Schönheit

verliehen, die bisweilen den Atem stocken lässt! (H.P.M.)

Fazit: wunderschön

Fazit: süffiger Folkrock;

Anspieltipp: Shaky; Infos:

www.myspace.com/dukeandtheking

Gemüse

der Saison

auf Ihrem

Kiebitzhof ®!

Außerdem finden Sie in unserem

Kiebitzhof-Laden neben ca. 4.000 verschiedenen

Artikeln, wie z.B. Obst, Fleisch und Wurst,

Käse, Eier, Gemüse der Saison

aus eigenem Anbau, täglich frische Brötchen,

Brot, Kuchen, Öle – noch viele weitere

Überraschungen.

Selbstverständlich können Sie auch unsere Kiebitzhof-

Handwerker aus den Bereichen Gartenbau, Malerarbeiten

und Hausmeisterdienste beauftragen. Viele Referenzen

von öffentlichen wie auch privaten Auftraggebern zeigen

unsere Leistungsfähigkeit auch in diesen Bereichen.

Kontakt: Albert Menke | Fon 0 52 41 - 5000 112

Kiebitzhof-Laden

33334 Gütersloh | Rhedaer Str. 220 | Fon 0 52 41 - 5000 111

Öffnungszeiten: Mo. –Fr. 8–18.30 Uhr | Sa. 8–14 Uhr


60 | MOBIL

Fahrfreude ohne

Kompromisse

Der neue BMW X3 –

ab 20. November bei BMW Kattenstroth

in Versmold

Der neue BMW X3 tritt die Nachfolge eines Bestsellers an und verleiht der Fahrfreude in einem Sports Activity Vehicle seiner

Klasse eine neue Dimension. Deutlicher denn je setzt er die Maßstäbe für Fahrdynamik, Agilität und Effizienz, zugleich überzeugt

er mit spürbar gesteigertem Fahrkomfort. Das Design des neuen BMW X3 kombiniert den für BMW X Modelle typischen

Charakter mit einer sportlich gestreckten Linienführung. Großzügige Platzverhältnisse und eine hohe Variabilität im Innenraum

ermöglichen es, sowohl den Reisekomfort als auch die Transportkapazitäten dem jeweiligen Bedarf anzupassen. Der Allrad -

antrieb BMW xDrive optimiert nicht nur die Traktion, sondern weist auch eine neue, die Fahrdynamik fördernde Abstimmung

auf. Der neue BMW X3 verfügt über faszinierende Eigenschaften in einer Vielfalt, die keine Kompromisse erfordert, sondern

Fahrfreude und Effizienz ebenso miteinander vereint wie Komfort und Funktionalität sowie Sportlichkeit und Eleganz.

Kattenstroth Automobile · BMW Vertragshändler · Rothenfelder Straße 55 · 33775 Versmold · Tel.: 05423-95150

Anzeige

Kattenstroth

Automobile

Foto:BMW

Foto: iStock

KFZ-Versicherung wechseln

Wechselfrist endet nach dem 30. November

Jedes Jahr nehmen viele Kraftfahrer

den November zum Anlass,

ihre Beiträge für Haftpflicht

und Kasko mit den Tarifen konkurrierender

Versicherungen zu

vergleichen. Dieses Ritual ist verständlich,

wenn man bedenkt,

dass die Jahresbeiträge häufig im

vierstelligen Bereich liegen und

sich bei geschickter Wahl bis

zu 40 Prozent einsparen lassen.

Ob Fahranfänger oder Senior

im fortgeschrittenen Alter – die

Versicherungen finden unterschiedliche

Anlässe, ihre Beiträge

zu erhöhen. Auch regionale Besonderheiten

spielen bei der Beitragsbemessung

eine Rolle. Beitragserhöhungen

erlauben nach

den allgemein geltenden Versicherungsbedingungen

ein außerordentliches

Kündigungsrecht,

ansonsten beträgt die Kündigungsfrist

einen Monat, bei der

heute üblichen Ausrichtung der

Jahresverträge auf das Kalenderjahr

also die Kündigung bis zum

30.11. Um sich neutral und bequem

informieren zu können,

bietet www.kfzversicherungsvergleich.org

einen KFZ Rechner an.

In Deutschland wird kein Kraftfahrzeug

ohne Haftpflichtversicherung

zugelassen; das Risiko,

beim Fahren einen Schaden zu

MOBIL | 61

verursachen, ist nun einmal sehr

hoch. Insbesondere bei Neuwagen

empfehlen Fachleute zudem

den Abschluss einer Kaskoversicherung,

das heißt, den Schutz

zum Beispiel gegen Diebstahl,

Brand, Explosion, Hagel, Sturm,

Überschwemmung und Glasbruch.

Vollkasko ergänzt diesen

Schutz um die Versicherung

selbstverschuldeter Unfallschäden

am eigenen Auto. Prüfen

sollte man die eigene KFZ Versicherung

bis zum 30. November

Prüfen sollte man auch das vorhandene

Leistungspaket seines

Vertrages, denn manchmal benötigt

man bestimmte Dinge

nicht mehr: So sind beispielsweise

Rabatte für Wenigfahrer

ausfindig zu machen, wenn weniger

Kilometer als im Vorjahr gefahren

werden oder: Rechtfertigt

die Trennung vom Partner einen

günstigeren Alleinfahrer-Tarif?

Doch ist dem Versicherungsnehmer

kritisches Hinsehen anzu -

raten, wenn er seine KFZ-Versicherung

bis zum 30. November

wechseln möchte: Gilt die KFZ-

Haftpflicht auch in seinem Urlaubsland?

Deckt die Teilkasko

auch Schäden durch Marderbiss?

i

www.kfzversicherungsvergleich.org

WINTERRÄDER

V O M F A C H M A N N

4 Winterreifen auf Stahlfelgen

596

BEI UNS BEKOMMEN SIE IN SACHEN WINTERREIFEN DAS

RUNDUM-SORGLOS-PAKET!

Kattenstroth

Automobile

www.kattenstroth-automobile.de

BMW + Mini Service • Autorisierte Vertragswerkstatt

Telefon (0 52 41) 93 68-0

Kahlertstraße 145-147

33330 Gütersloh

kpl.

Für den

BMW 116i.


62 | MOBIL

Laufen für guten Zweck

1000 Euro Spende an Brigitta Severin übergeben

Zum zweiten Mal liefen die Mitarbeiter des Autohauses Markötter für den

guten Zweck. Nach der Teilnahme am Kattenstroth-Lauf im Mai legten die

Mitarbeiter bei den Sparkassen-City-Classics am 4. September im Stadtpark

eine Distanz von 10 km zurück. Für diese Leistung stellte das Gütersloher

Autohaus gemeinsam mit der Volvo Car Germany GmbH die stolze

Summe von 1000 Euro zur Verfügung. Jetzt übergab das Team um Inhaber

Ralf Markötter den Spendenscheck an die Erzieherin und Sprachtherapeutin

Brigitta Severin, die sich nach einer fachspezifischen Zusatzausbildung

in der angewandten Tiergeschützten Therapie und Pädagogik um

Auffälligkeitsstörungen bei Kindern- und Jugendlichen mithilfe von landwirtschaftlichen

Nutztieren spezialisiert hat. Berufsbegleitend und über

einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren absolvierte die Gütersloherin

eine pädagogische, therapeutische und staatlich anerkannte Weiterbildung,

die sie qualifiziert, die Tiergeschützte Therapie mit Lamas und Alpakas

als ergänzende Therapieform anzuwenden. Diese Form der Naturund

Wildnispädagogik ist vor allem geeignet für Kinder- und Jugendliche

mit Auffälligkeitsstörungen, mit Autismus, für mehrfach Schwerstbehinderte,

Traumatisierte oder psychisch Erkrankte. Die Spende des Gütersloher

Autohauses wird Brigitta Severin gezielt für die Anschaffung eines

Tipi-Zeltes einsetzen. In dem Zelt können die kleinen und größeren Patienten

Rituale abhalten wie zum Beispiel über ihre Erlebnisse berichten,

gemeinsam frühstücken, am Feuer sitzen, einen Rückzugsort finden oder

auch einfach nur übernachten. Gemeinsam mit ihren deutschen Absolventinnen

der AATLA – Animal Assisted Therapy with Lamas and Alpacas

gründet Brigitta Severin derzeit einen ersten deutschlandweiten Verein der

Tiergeschützen Therapie für Kinder- und Jugendliche mit Sitz im Kreis

Gütersloh, um ein weiteres Hilfsangebot für die Erkrankten zu schaffen.

i

Hans Kosta mit seinem Team bei der Scheckübergabe an Brigitta Severin.

Brigitta Severin, Tel. 05241-994611, s.brigitta@live.de, www.markoetter.de


















Foto: Petra Heitmann

Weltpremiere des

sportlich-eleganten Kombis

Opel Astra Sports Tourer

Der neue Opel Astra Sports Tourer

bringt Stil, Funktionalität und

umweltfreundliche Technologien

in die Kompaktklasse. Bei Opel

Knemeyer in der Marienstraße 18

können sich Autoliebhabern und

solche, die es noch werden möchten,

jetzt vom perfekten Fahrzeug

für den privaten und beruflichen

Alltag überzeugen. Elegante

Optik kombiniert mit einem geräumigen,

flexiblen Laderaum.

Der Opel Astra Sports Tourer

überzeugt mit hochklassiger Verarbeitung

und typischen Opel Innovationen,

die das Leben komfortabler

und das Fahren noch

sicherer machen.

Neueröffnung von H.O.W. Kraftfahrzeugtechnik

Zur Eröffnung von H.O.W. Kraftfahrzeugtechnik an der Carl-Zeiss-Straße 52 kamen

viele Stamm- und zahlreiche Neukunden, die diesen neuen KFZ-Service

kennenlernen wollten. Das gesamte Team bedankt sich bei seinen Gästen.

Der Fahrleistungstarif

- zahlen Sie keinen Cent zuviel

Die Kfz-Versicherung

der Continentale

Der Basis-Tarif sichert Ihnen bereits preisgünstigen und

notwendigen Versicherungsschutz. Unser Komfort-Tarif

bietet Ihnen aber gegen einen nur kleinen Mehrbeitrag

wertvolle Leistungserweiterungen, wie etwa:

100 Mio. EUR Versicherungssumme in der Kfz-

Haftpflicht, max. 8 Mio. EUR pro geschädigter Person

Bereits im Beitrag enthalten:

- Mallorca-Deckung zur Sicherheit beim

Führen eines gemieteten Pkw in Europa

- Krankenhaustagegeld für den Fahrer eines Pkw

- Rabattretter für Pkw ab Schadenfreiheitsklasse 25

Folgende Leistungen sind in beiden Tarifen verfügbar:

Autoschutzbrief für nur 10 EUR jährlich

für Pkw, Krafträder und Campingfahrzeuge

bis 4,0 t zulässigem Gesamtgewicht

Sorglos-Kasko mit Beitragsermäßigung und zusätzlichen

Sonderleistungen in der Kaskoversicherung

Rufen Sie mich an, ich berate Sie gern!

Generalagentur Eva Augsburger

Kahlertstr. 73, 33330 Gütersloh

Tel.: 05241 210602

Fax: 05241 210603

E-Mail: eva.augsburger@continentale.de

Foto: Wolfgang Sauer Foto: Opel

Abbildung zeigt nicht im Angebot enthaltene Sonderausstattungen.

Die PKW Anschlussgarantie

tie für

EErsthalter

rsthalter

nnach

ach

den

Bedingungen

dder

er

C

CG G CCar

ar

GGarantie

arantie

bis max. 160.000 km.

DDer

er

Garantieanspruch

iist

st

aauf

uf

den

Zeitwert

des

Fahrzeuges

zum

Eintritt Eintri

t tt

ddes

es

GGarantie

arantie-

falles

begrenzt.

Mehr

Informationen Inf

o ormationen

auf

opel-gar opel-garantie.de antie.de

Mit guter Steuerberatung Geld sparen!

MOBIL | 63

Eine gute steuerliche Betreuung kann bares Geld in die Haushaltskasse spülen – und genau hier setzen

wir vom Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (LHRD) an. Seit mehr als 40 Jahren

kümmert sich der Verein um die steuerlichen Interessen seiner Mitglieder: Wir helfen Arbeitnehmern,

Rentnern und Pensionären im Rahmen einer Mitgliedschaft bei der Einkommensteuererklärung (Einkünfte

ausschließlich aus nichtselbständiger Arbeit). Zu meinem Betreuungsangebot in der Gütersloher

Beratungsstelle gehören das Prüfen aktueller Steuerbescheide, die Analyse der individuellen steuerlichen

Situation und das Erstellen der Steuererklärung. Neben steuerfachlicher Beratung profitieren die

LHRD-Mitglieder von der Schlagkraft des Vereins: Wir klären immer wieder wichtige Steuerrechtsstreitigkeiten

vor Gericht – zuletzt den Erhalt der Pendlerpauschale.

Weitere Informationen: Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V., Michael

Bude, Ohlbrocksweg 218, Gütersloh, Telefon 05241-220423, E-Mail michael.bude@lhrd.com.

Internet: www.lhrd.de

Der neue Opel Astra Sports Tourer

Premiere am 12. und 13.11. im Autohaus Knemeyer!

Mit

seinem seine

m sportlich-eleganten

DDesign,

esign,

sseiner

e

iner

eenormen

normen

FFlexibilität

lexibilität

uund

nd

sseinen

e

inen

eeinzigartigen

inzigarti

g gen

IInnovationen

nnovationen

hholt

olt

dder

er

nneue

eu

e OOpel

pel

AAstra

stra

SSports

ports

TTourer

ourer

ddas

as

B

Beste este

aus sich her heraus aus – damit Sie je jetzt t zt noch mehr S SSpaß

paß am Auto

haben.

LLassen

assen Sie

sich

über überzeugen zeugen

und reservieren r eservier eservieren

sich am besten

gleich eine

der

erst ersten en PProbefahrten.

r obefahrt obefahrten.

Der Opel Astra Astra Sports Tourer

mit 1.4 ecoFLEX, 74 kW nur 18.000,– €

Kraftstoffverbrauch Kraftstoff

v verbrauch

iin

n ll/100

/ 100

kkm

m OOpel

pel

AAstra

str

a SSports

ports

TTourer,

ourer,

EEdition

dition

11.4

. 4 eecoFLEX,

coF

F LEX,

74

kW,

innerorts: inn

e erorts:

7,6, 7,

6,

außerorts:

55,1,

, 1,

kkombiniert:

omb

b iniert:

55,9;

, 9;

CCO2-Emissionen,

O2-Emissionen,

kkombi

o

mbi-

niert: 139,0 g/km (gemäß 1999/100/EG).

1999/100/E

1999/100/EG).

Au Autohaus tohaus

KKnemeyer

nemeyer

GmbH,

33332 Gü Gütersloh t ersloh

Marienstr.

. 18 (Nähe Miele),

Tel.

el. 05241 9038-0,

ww www.autohaus-knemeyer.de

w.autohaus-knemeyer.de


64 | MOBIL

Einfach mehr

Auto…

Corsa Selection 1.2 EcoFlex

Kurzzulassung mit Cool- & Soundpaket

51 kW (70 PS), Klimaanlage, ZV, Radio CD30 MP3, ABS,

Front- und Seitenairbags, Servolenkung u.v.m.

Kraftstoffverbrauchswerte: innerorts: 6,9 l/100 km

ausserorts: 4,4 l/100 km · kombiniert: 5,3 l/100 km · CO 2 Emission: 124 g/km €9.990.–

auch als 5trg. ab 10.890,– Andere Motoren und Farben am Lager.

JUBILÄUMSFREUDEN!

PEUGEOT 207 URBAN MOVE

PEUGEOT 207 Urban Move

Wir feiern 50 Jahre Peugeot bei Markötter

Automobile mit einem Jubiläumspaket für alle

Modelle: ein Satz Winterräder, ein Winter-Set

und ein Gutschein für das Fitnesscenter Ampano

in Gütersloh.***

Abb. enthält Sonderausstattung.

BARPREIS**

€ 13.900,–

LEASINGRATE

€ 139,–

im Monat*

LEASINGANGEBOT * • Monatl. Leasingrate: € 139,– • Fahrleistung/Jahr: 10.000 km

• Mietsonderzahlung: € 3.500,– • Laufzeit: 48 Monate

* Ein Leasingangebot der PEUGEOT BANK für den PEUGEOT 207 Urban Move 95 VTi 3-Türer,

schwarz metallic, 4 Jahre Garantie, inkl. aller Wartungs- und Verschleißkosten.

** Sie sparen 3.450,- Euro gegenüber dem Listen-Barpreis von 17.350,- Euro.

*** Dieses Angebot gilt nur bis zum 31.12.2010

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,7; außerorts

4,9; kombiniert 5,9; CO2-Emission in g/km: kombiniert

137; gemäß RL 80/1268/EWG

PEUGEOT 207

Opel Agila 1.2 Enjoy

30.09.09, 63 kW, 8990 km, cosmosschwarz,

Multifunktionslenkrad, Klima, CD Radio, Bordcomputer,

Fernbedienung ZV, ABS, elektrische

Fensterheber, Servolenkung, metallic, elektronische

Wegfahrsperry, CD 30 MP3 mit Lenkradfernbedienung,

höhenverstellbares Lenkrad

4 Airbags, 5 Türen €10.490.–

Mini One Glasdach/Xenon

29.01.10, 70 kW, 24900 km, british racing

green, Xenon Licht, Parc Distance Control,

Mul- tifunktionslenkrad, Klimaautomatik,

Schiebe- dach, Sitzheizung, CD Radio, Leichtmetallfelgen,

ASC+T, ABS, Servo, metallic,

eWFS, Auto Start/Stopp Funktion, Chrome Line Exterieur,

grosses Glasdach, Raucherpaket, 6-Gang-Getriebe €16.490.–

Fiat Grande Punto 1.2 8V

26.03.09, 48 kW, 11490 km, blau, CD Radio,

Bordcomputer, ZV, Anti-Blockiersystem, elektrische

Fensterheber, Servolenkung, elektronische

Wegfahrsperre, DZM, Isofix Kindersitzaufnahme,

Lenksäule verstellbar, elektrische Aussenspiegel,

Rücksitzbank klappbar,

getönte Verglasung, 3 Türen €7.490.–

Renault Megane 1.6 16 V Expression

19.07.09, 74 kW, 12500 km, grau, Multifunktionslenkrad,

Klimaanlage, Bordcomputer, ESP/

DSP, Durchladesystem, ABS, eFH, Servolenkung,

metallic, Nebelscheinwerfer, elektr. Wegfahrsperre,

MP3 CD Radio mit Lenkradfernbedienung,

el. Aussenspiegel, Lendenwirbelstütze Fahrersitz,

Nichtraucher, KEIN Mieter, KEIN Vorführwagen

€12.690.–

Autohaus

Herzebrocker Str. 29-31 | 33330 Gütersloh

Tel. (0 52 41) 5 90 34 /36 | Fax (0 52 41) 5 54 48

info@auto-hentze.de | www.auto-hentze.de

GROSSER FAMILIENTAG MIT TOLLEN AKTIONEN AM 13.11.10

VON 10 bis 17 UHR IM AUTOHAUS IN GÜTERSLOH!

Gütersloh · Auf‘m Kampe 1-11 · Tel.: 05241/95550 · www.markoetter.de

Ausstellungen

03.10.10 bis 28.11.10 150. Geburtstag - Hommage Dora

Hohlfeld, Eine vergessene Dichterin aus Rietberg, Heimathaus in

Verl, Öffnungszeiten: Mi. 15-17 Uhr, So. 15-17.30 und nach

Vereinbarung, heimathaus@verlerland.de, Tel. 05246-82209

03.10.10 bis 26.11.10 Russland in Potsdam, Ausstellung zur

Siedlung „Alexandrowka“ in der Galerie der Sparkasse Gütersloh

im Rahmen der Europäischen Kulturwoche 17.10.10 bis

21.11.10 Erik Schmidt (Berlin): Gatecrasher, Malerei und Film,

Orangerie u. Kunstverein Gütersloh, Do.-Fr. 15-19 Uhr, Sa. u. So.

12-19 Uhr 29.10.10 bis 19.12.10 Lichterglanz, Die Ausstellung,

die von den Mitgliedern der Gruppe 13 im Haus Samson

präsentiert wird, bietet Kunstwerke zu einladenden Preisen an,

Öffnungszeiten: Mi., Sa., So. von 15-18 Uhr, Kunstverein Gruppe

13, Herzebrock-Clarholz, An der dicken Linde 30.10.10 bis

7.11.10, 09:00, Die außergewöhnliche Vogelausstellung, Vogelschutz-

und -liebhaberverein Friedrichsdorf u. Umgebung e. V.,

auf dem Hof Windel in Bi.-Senne, Wilhelmsdorfer Str. 6, jeweils

von 9-20 Uhr (letzter Einlass 19 Uhr), am 30.10.10 von 1-20 Uhr,

weitere Infos unter www.vogelverein-friedrichsdorf.de

02.11.10 bis 24.11.10 DU gehst MICH an, Juden und Christen in

Westfalen auf dem Weg zu einem neuen Verhältnis, Ausstellung

der Evang. Kirche v. Westfalen, Martin-Luther-Kirche

Familie

28.10.10, 09:30, Pekip für Kinder mit den Geb.-Monaten

März-April 10, KBS Bielefeld, Turnerstr. 4, Bi., 8 Wochen, im

KBS-Raum, Im Heidkamp 1, GT, Infos u. Anm. unter 0521-

5281520 28.10.10, 10:00, Mutter-Kind-Gruppe, Kath. Frauengemeinschaft

St. Pankratius Gemeinde, Pfarrheim St. Pankratius,

Unter den Ulmen 12, für Mütter u. Väter m. Kindern von

bis zu drei Jahren, bis 11.30 Uhr, Anm. bei Gerda Jurca. Tel. GT

37533 29.10.10, 19:30, Geburtsvorbereitung für Paare

am Wochenende, KBS Bielefeld, Turnerstr. 4, Bi., 1 Wochenende,

im St. Elisabeth-Hospital, GT, Infos u. Anm. unter 0521-

5281520 02.11.10, 10:00, Mutter-Kind-Gruppe, Kath. Frauengemeinschaft

St. Pankratius Gemeinde, Pfarrheim St. Pankratius,

Unter den Ulmen 12, für Mütter u. Väter m. Kindern von

bis zu drei Jahren, bis 11.30 Uhr, Anm. bei Gerda Jurca. Tel. GT

37533 03.11.10, 20:00, Die Bedeutung der Eltern u. Großeltern

in der Erziehung des Kindes, Ein Abend für Eltern und

Großeltern, Referentin: Frau Westerbarkey, Waldorfkindergarten

Gütersloh, Im Lohden 10, GT, Infos unter GT 67444 03.11.10,

20:00, Tagesmütter- u. Väter-Verein trifft sich - Jahreshauptversammlung,

Kindertagespflege-Initiative e. V. Gütersloh,

im Pfarrheim St. Pankratius, Unter den Ulmen 12

04.11.10, 10:00, Mutter-Kind-Gruppe, Kath. Frauengemeinschaft

St. Pankratius Gemeinde, Pfarrheim St. Pankratius,

Unter den Ulmen 12, für Mütter u. Väter m. Kindern von bis zu

drei Jahren, bis 11.30 Uhr, Anm. bei Gerda Jurca. Tel. GT 37533

06.11.10, 10:00, Vater-Kind-Turnen, in der Sporthalle der

Freien Waldorfschule in Friedrichsdorf, für Kinder von 1,5-4 J.,

bis 11.15 Uhr, Auskünfte im Vereinsbüro des TuS Friedrichsdorf

unter 05209-981918 oder unter www.tus-friedrichsdorf.de

09.+11.11.10, 10:00, Mutter-Kind-Gruppe, Kath. Frauengemeinschaft

St. Pankratius Gemeinde, Pfarrheim St. Pankratius,

Unter den Ulmen 12, für Mütter u. Väter m. Kindern von bis zu

drei Jahren, bis 11.30 Uhr, Anm. bei Gerda Jurca. Tel. GT 37533

11.11.10, 19:00, Zeit haben, andere Frauen kennen lernen,

miteinander reden, Kreis Junger Frauen der Frauengemeinschaft

St. Pankratius, Pfarrheim St. Pankratius, Unter den

Ulmen 12, für jedes Alter, Anm. unter GT 373533

Flohmärkte

TERMINE | 65

Termine vom 28. Oktober bis 28. November 2010

30.10.10, 08:00, Flohmarkt, Hallenflohmarkt, Windelsbleiche

Bhf., bis 16 Uhr 30.10.10, 10:00, Flohmarkt, Städt. Kindertageseinrichtung

am Tobiasweg, Avenwedde-Mitte, bis 13 Uhr,

Standanmeldung unter GT 702941 31.10.10, 10:00, Trödelmarkt,

Reethus, RH-WD 31.10.10, 13:00, Skibasar der Skifreunde

Gütersloh, Spexarder Bauernhaus, bis 14.30 Uhr, die

Annahme der zu verkaufenden Artikel ist zw. 10.30 und 12 Uhr

06.11.10, 08:00, Flohmarkt, Hallenflohmarkt, Windelsbleiche

Bhf., bis 16 Uhr 06.11.10, 09:00, Trödelmarkt, Begegnungszentrum

Diakonie, Eickhoffstr. 29, bis 15 Uhr 07.11.10, 13:00,

Großer Flohmarkt „Rund ums Kind“ Im Gemeindehaus der

Christuskirche, Entenweg 12, bis 15.30 Uhr, der Erlös wird einem

guten Zweck gespendet, Anm., Standvergabe und Infos bei Tanja

Pikarski unter GT 708306 11.11.10, 13:00, Trödelmarkt,

Begegnungszentrum Diakonie, Eickhoffstr. 29, bis 18 Uhr

13.11.10, 08:00, Flohmarkt, Hallenflohmarkt, Windelsbleiche

Bhf., bis 16 Uhr 13.11.10, 14:00, Trödelmarkt, Tierheim

Gütersloh, mit Kaffee u. Kuchen, in der Worth 116, Spexard,

bis 18 Uhr, Infos unter GT 400922, www.tierheim-guetersloh.de

13.11.10, 14:00, Großer Flohmarkt Rund um´s Kind, Gemeindehaus

der Erlöserkirche, bis 16.30 Uhr, Info u. Standanmeldung

unter GT 743047 20.11.10, 08:00, Flohmarkt, Hallenflohmarkt,

Windelsbleiche Bhf., bis 16 Uhr 20.11.10, 09:00,

Trödelmarkt, Begegnungszentrum Diakonie, Eickhoffstr. 29, bis

15 Uhr 20.11.10, 10:00, Basar für Kinder in Not, Handarbeitskreis

der Region Nord, im Gemeindehaus an der Kirche Zum

Guten Hirten, bis 16 Uhr, angeboten werden selbst gefertigte

Socken, Handtücher, Hüttenschuhe, Kniedecken u. Gelees u.v.m.

27.11.10, 08:00, Flohmarkt, Hallenflohmarkt, Windelsbleiche

Bhf., bis 16 Uhr 27.11.10, 09:00, Trödelmarkt, Begegnungszentrum

Diakonie, Eickhoffstr. 29, bis 15 Uhr 28.11.10, 11:00,

Trödelmarkt am Real Markt, Am Anger 22, bis 18 Uhr

Gottesdienste

29.10.10, 19:00, Gebets- und Bibelgottesdienst, Baptisten-

Brüdergemeinde, Bethaus Hohenzollernstr. 78/Ecke Westring

31.10.10, 10:00, Festgottesdienst zur Goldenen Konfirmation

mit Abendmahl, Pfarrer Ulrich Klein, Apostelkirche

31.10.10, 18:00, Gerecht aus Glauben Gottesdienst zum

Reformationsfest, Pfarrer Andreas Walczak-Detert, Apostelkirche

07.11.10, 10:00, Gottesdienst, Baptisten-Brüdergemeinde,

Bethaus Hohenzollernstr. 78/Ecke Westring 07.11.10,

18:00, Hubertusmesse, Ökumenischer Gottesdienst zum Hubertustag,

Hegering Gütersloh, Pfarrer Andreas Walczak-Detert, Martin-Luther-Kirche

09.11.10, 18:00, DU gehst MICH an, Ökumenischer

Gottesdienst zum Pogromgedenken, Christenrat Gütersloh,

Martin-Luther-Kirche 14.11.10, 20:00, DU gehst MICH

an, Bittgottesdienst für den Frieden in der Welt, Predigt: Pfarrer

i.R. Dieter Eggers, Bi., Martin-Luther-Kirche 17.11.10, 20:00,

Zentraler Gottesdienst mit Abendmahl zum Buß- und Bettag,

Bachchor Gütersloh, Leitung: KMD Sigmund Bothmann, Pfarrer

Andreas Walczak-Detert, Martin-Luther-Kirche 19.11.10, 19:00,

Gebets- und Bibelgottesdienst, Baptisten-Brüdergemeinde,

Bethaus Hohenzollernstr. 78/Ecke Westring 21.11.10, 10:00,

Gottesdienst, Baptisten-Brüdergemeinde, Bethaus Hohenzollernstr.

78/Ecke Westring 21.11.10, 18:00, Wie die Träumenden...

Ökumenisches Taizé-Gebet, Martin-Luther-Kirche

26.11.10, 19:00, Gebets- und Bibelgottesdienst, Baptisten-

Brüdergemeinde, Bethaus Hohenzollernstr. 78/Ecke Westring

28.11.10, 18:00, online - der Jugendgottesdienst zum

1. Advent, online-Team des CVJM, Martin-Luther-Kirche


66 | TERMINE

Jugend, Kids und Co.

29.10.10, 15:30, Die kleine Meerjungfrau, Kindertheater,

Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel, Reethus, RH-WD

31.10.10, Halloweenparty, Discoabend u. Spiele im Wasser.

Wer pünktlich im Kostüm erscheint, erhält freien Eintritt, Freizeitbad

Welle 02.11.10, 16:15, Vorlesen in türkischer Sprache,

Für Kinder von 5-8 J., ca. 75 Min., Kinderbibliothek, ohne Anmeldung

04.11.10, 16:00, Vorlesen in aramäischer Sprache, Für

Kinder ab 4 J., ca. 60 Min., Kinderbibliothek, ohne Anmeldung

05.11.10, 15:30, Gütersloh liest vor, Für Kinder ab 6 J., Dauer

ca. 45 Min., Stadtbibliothek Gütersloh 09.11.10, 15:30, Rosi

in der Geisterbahn, Bilderbuchkino, Bastelspaß, Dauer: ca. 60

Min., Kosten 1 €, ab 5 J., Kinderbibliothek, Anm. unter Tel. GT

2118068 09.11.10, 16:30, Ehrenamtliche Vorlesepatinnen

und -paten gesucht! Haben Sie Interesse, Kindern zw. 3 u. 10 J.

vorzulesen? Dann melden Sie sich zu einem kostenlosen Workshop

der Stiftung Lesen an, bis 19.30 Uhr, Infos bei Michaela

Schulze unter GT 2118050, Stadtbibliothek GT 12.11.10, 15:30,

Gütersloh liest vor, Für Kinder ab 6 J., Dauer ca. 45 Min., Stadtbibliothek

Gütersloh, ohne Anmeldung 14.11.10, 15:00, Lippels

Traum, Initiative Lese-Spaß, phantasievolle Verfilmung des

Kinderbuchklassikers, CineStar, Eintritt frei 16.11.10, 15:30,

Wenn du mal groß bist, Nils!, Vorlesen & Basteln, Bastelspaß,

Dauer: ca. 30-45 Min., Kosten 1 €, Kinderbibliothek, Anm. unter

Tel. GT 2118068 17.11.10, 17:00, Literaturkreis des Literaturvereins,

Stadtbibliothek, 3. Stock, Näheres dort an der Info-

Theke, Eintritt frei 18.11.10, 15:30, Gütersloh liest vor, Für

Kinder ab 6 J., Dauer ca. 45 Min., Stadtbibliothek Gütersloh, ohne

Anmeldung 19.11.10, 15:30, Die kleine Zauberflöte, Kindertheater,

Landestheater Detmold, Reethus, RH-WD

Fitness

29.10.10, 12:15, Wassergymnastik, Kneipp-Verein Gütersloh,

Bewegungstherapie im Gütersloher Hallenbad, bis 12.45 Uhr,

Preis 4,30 €, der Eintrittspreis wird direkt im Hallenbad

gezahlt - die Wassergymnastik ist kostenlos, ohne Anmeldung

29.10.10, 17:30, Aquafitness für Jedermann/-frau, Kneipp-

Verein Gütersloh, im Bewegungsbad Bockholt, Am Bachschemm

2, bis 18.30 Uhr, bis 10.12.10 (7 Tage), Infos unter GT 34321

30.10.10, 08:00, Aquafitness für Jedermann/-frau, Kneipp-

Verein Gütersloh, im Bewegungsbad im Sankt Elisabeth Hospital,

bis 9 Uhr, bis 11.12.10 (7 Tage), auch von 9.15-10.15 Uhr, von

10.30-11.30 Uhr und von 11.45-12.45 Uhr, Infos unter GT 34321

30.10.10, 13:00, Wassergymnastik, Kneipp-Verein Gütersloh,

im Bewegungsbad des Sankt Elisabeth-Hospitals, bis 14.00 Uhr,

bis 11.12.10 (7 Tage), Infos unter GT 34321 31.10.10, 08:00,

Oktober-Tageswanderung im Paderborner Land, Sauerländischer

Gebirgsverein, Abtl. GT, ca. 18 km, Gastwanderer sind herzlich

willk., Abf. ab Marktplatz/Prekerstr., 8,10 Uhr ab Parkplatz an

der B61 vor Wiedenbrück, Anm. u. Infos bei Gerda Schmitt unter

05242-55778, www.sgv-guetersloh.de 03.11.10, 16:30, Laufgruppe

für Schüler/innen, DJK Gütersloh, für Anfänger u. Fortgeschrittene,

LAZ Nord in Gütersloh, Infos unter 0175/9268526,

bis 18 Uhr, jeden Mittwoch 05.11.10, 00:00, Mitternachtssauna:

Lichternacht, Die Sauna ist bis 1 Uhr nachts geöffnet, Järvesauna

05.11.10, 12:15, Wassergymnastik, Kneipp-Verein Gütersloh,

Bewegungstherapie im Gütersloher Hallenbad, bis 12.45

Uhr, Preis 4,30 €, der Eintrittspreis wird direkt im Hallenbad gezahlt

- die Wassergymnastik ist kostenlos, ohne Anmeldung

06.11.10, 15:00, Qi Gong - Workshop II, Kneipp-Verein Gütersloh,

bis 18 Uhr, Treffpunkt im Katharina-Luther-Haus, Feuerbornstr.

36, Anm. u. Info unter GT 34321 12.11.10, 12:15,

Wassergymnastik, Kneipp-Verein Gütersloh, Bewegungstherapie

im Gütersloher Hallenbad, bis 12.45 Uhr, Preis 4,30 Euro, der

Eintrittspreis wird direkt im Hallenbad gezahlt - die Wassergymnastik

ist kostenlos, ohne Anmeldung 13.11.10, 15:00, Workshop

EFT-Klopfakupressur, Kneipp-Verein Gütersloh, bis 18 Uhr,

Treffpunkt im Katharina-Luther-Haus, Feuerbornstr. 36, Anm. u.

Info unter GT 34321 19.11.10, 12:15, Wassergymnastik,

Kneipp-Verein Gütersloh, Bewegungstherapie im Gütersloher Hallenbad,

bis 12.45 Uhr, Preis 4,30 €, der Eintrittspreis wird direkt

im Hallenbad gezahlt - die Wassergymnastik ist kostenlos, ohne

Anmeldung 21.11.10, 19:00, Tanzen für Jeden, Tanzsportclub

Flair, Im Heidkamp 1-3 26.11.10, 12:15, Wassergymnastik,

Kneipp-Verein Gütersloh, Bewegungstherapie im Gütersloher Hallenbad,

bis 12.45 Uhr, Preis 4,30 €, der Eintrittspreis wird direkt

im Hallenbad gezahlt - die Wassergymnastik ist kostenlos, ohne

Anmeldung

Musik

28.10.10, 20:00, Zürcher Kammerorchester, Paul Meyer, Kit

Armstrong (Klavier), Werke von Albert Roussell, Wolfgang Amadeus

Mozart, Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Eintrittskarten

im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH, Tel. GT

2113636, Theater GT 30.10.10, 19:30, Der Fliegende Holländer,

Romantische Oper von Richard Wagner, Städtische Bühne

Münster, Eintrittskarten im ServiceCenter der Gütersloh Marketing

GmbH, Tel. GT 2113636, Theater GT 30.+31.10.10, 20:30,

Schlangen, stellt Euch hinten an! Neuer Liederabend von u. mit

Thorsten Wadowski u. Heinz Flottmann, Trotz-Alledem-Theater,

Feilenstr. 4, Bi., Tel. 0521-133991, www.Trotz-Alledem-Theater.de

01.11.10, 18:00, Brahms-Requiem, Solisten, Bachchor Gütersloh

u. Bachorchester Gütersloh, Leitung: KMD Sigmund Bothmann,

Eintritt, Martin-Luther-Kirche, Berliner Platz 01.11.10,

18:00, Maxim Kowalew Don Kosaken, Kath. Kirche St. Friedrich,

Avenwedder Str., GT-Friedrichsdorf, Karten-Vorverkauf: Die Glock e,

Neue Westfälische, Gütersloh Marketing GmbH/Berliner Str. 63,

VVK 14 €/AK 16 €, Einlass 17 Uhr 05.11.10, 19:30, Konzert

2010, Chorgemeinschaft Buchfinken-Werkmeister, Klänge der

Freude, Theater GT 06.11.10, 18:00, Galakonzert der Chöre

der Region Süd, Das Konzert steht unter der Leitung von Petra

Heßler u. wird am Flügel begleitet von Heiner Breitenströter. Es

musizieren der Matthäus-Chor u. der Chor After Eight, Eintritt frei,

Matthäuskirche, Auf der Haar 64 07.11.10, 17:00, Klänge der

Freude, Jahreskonzert, MC Cäcilia Rheda, Reethus, RH-WD

11.11.10, 19:30, Schatztruhe Kirchenlieder - geöffnet für

Leute von heute, Eleonore Prinzessin Reuß zu Köstritz - eine pietistisch

geprägte Dichterin und ihr Lied: „Das Jahr geht still zu Ende“,

es referieren: Ullrich Felchner, Markus Titzeck u. Pfr. Christian

Feuerborn, Apostelkirche 13.11.10, 09:00, 19. Jugend-Musik-Preis,

Streich- u. Zupfinstrumente + Klavierbegleitung, Vorspiel,

Einstein-Gymnasium, RH-WD 13.11.10, 19:30, Kammermusik

in der Apostelkirche, 2. Konzert, mit Studierenden der Hochschule

für Musik Detmold, Apostelkirche 21.11.10, 16:30,

19. Jugend-Musik-Preis, Streich- u. Zupfinstrumente + Klavierbegleitung,

Preisträgerkonzert, Einstein-Gymnasium, RH-WD

22.11.10, 20:00, Musica da Camera - do.gma chamber

orchestra, Tschaikowski pur, Orangerie, RH-WD 27.11.10,

19:00, Deutsch-Russiches Gemeinschaftskonzert, mit dem

russichen Kammerchor „Rossika“ aus St. Petersburg, zusammen

m. dem Gütersloher Männerchor Avenwedde-Friedrichsdorf,

Liebfrauenkirche, Eintrittskarten sind bei allen Sängern des Gütersloher

Männerchores, der Gütersloher Marketing GmbH, Berliner

Str. 63, Tel. 2113636 und an der Abendkasse erhältlich

27.11.10, 20:00, Gospelkonzert zum Advent, Jugendkulturring

Gütersloh u. Förderverein Hist. Kirchen im Stadtzentrum Gütersloh

e.V., Eintritt, Martin-Luther-Kirche 15.01.11, 19:00, Die

Flippers - Die Abschiedstournee, Die Flippers kommen ein letztes

Mal zu Ihnen - mit ihren größten Hits aus 40 Jahren u. Liedern

voller Fernweh u. Romantik! Gerry Weber Stadion,

Halle/Westf., Ticket-Hotline 05201/8180

Kunst & Kultur

28.10.10, 20:00, Bei Lesung Mord, Heinrich Steinfest: Batmans

Schönheit, Eintritt 12 € (erm. 10 €), in der Buchhandlung

Markus 30.10.10, 19:00. Butter bei die Fische - Wie das

Meer in unsere Sprache floss, Sprichwörter u. Redewendungen,

gesammelt und erklärt von Rolf-Bernhard Essig, Lind-Hotel,

Am Nordtor 1, Rietberg, Eintritt: 23,50 € (Lesung u. Buffet)

31.10.10, 14:00, Offene Schlossführungen im Schloss Rheda,

Treffpunkt ist das „Café im Gartenhaus“, Steinweg/Schlossgarten

am Schloss Rheda, eine Voranmeldung ist nicht notwendig,

gezeigt werden die romanische Schlosskapelle u. die hist.

Wohnappartements im Barocktrakt, 7 € Erw./3,50 € Schüler,

Studenten, ca. 1 Std., Kontakt unter Tel. 05242-9471-0, E-Mail

kanzlei@schloss-rheda.de 02.11.10, 20:00, Bei Lesung Mord,

Deon Meyer: Dreizehn Stunden, Übersetzer/Moderator: Oliver

Rachner, Eintritt 15 € (erm. 13 €), Aula des ESG, Feldstr.

05.11.10, 19:30, Praktische Friedensarbeit am Beispiel des

Kuratoriums Rshew, Bericht von Dr. Heinz-Bjarne Heller mit erläuternden

Dias, Apostelkirche 06.11.10, 15:00, Aquarellkurs

für Erwachsene, Einstieg in die Aquarellmalerei unter der Leitung

von Marieta Bonnet, bis 18 Uhr, auch am 7.11., Anm. an

Frau Duffe, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Herzebrock-

Clarholz unter 05245-444217, Kunstverein Gruppe 13, Herzebrock-Clarholz,

An der dicken Linde 08.11.10, 15:30, Vortrag,

Dt. Verband Frau und Kultur, Dr. Martin Kreuels: Spinnen - Faszination

auf den 2. Blick, im Parkhotel Gütersloh 11.11.10,

19:30, Der weibliche Blick in die Kunst, Vortrag der Kunsthistorikerin

Christiane Hoffmann, Anm. an Frau Duffe, Gleichstellungsbeauftragte

der Gemeinde Herzebrock-Clarholz unter 05245-

444217, Kunstverein Gruppe 13, Herzebrock-Clarholz, An der

dick en Linde 11.11.10, 20:00, Bei Lesung Mord, Helene Tursten:

Der im Dunkeln wacht, Übersetzer/Moderator: Oliver Rachner,

Eintritt 12 € (erm. 10 €), in der Stadtbibliothek Gütersloh

15.11.10, 20:00, Bei Lesung Mord, Stefan Holtkötter: Bauernjagd,

Eintritt 10 € (erm. 8 €), Spargelhof Schröder, Kiebitzstr. 15

15.11.10, 15:30, Line Sopp: Kennen Sie den Verband Frau

und Kultur e.V.?, Dt. Verband Frau und Kultur, Sonderveranstaltung

im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Gleichstellungsstelle,

im Parkhotel Gütersloh 26.11.10, 18:00, 7. KunstAuktion,

Werkstatt Bleichhäuschen, Orangerie, RH-WD

Sport

31.10.10, 11:00, Frauen-Fußball, Tennis Borussia Berlin - FSV

Gütersloh 2009, Auswärtsspiel 31.10.10, 15:00, Fußball -

Auswärtsspiel, Delbrücker SC - FC Gütersloh 31.10.10, 17:00,

Handball, HSG Gütersloh - TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck, Heimspiel,

Schulzentrum Nord GT, Ahornallee (nähe Kahlertstr.)

06.11.10, 19:00, Handball, HC TuRa Bergkamen - HSG Gütersloh,

Auswärtsspiel 07.11.10, 14:00, Frauen-Fußball, 1. FFC

Turbine Potsdam II - FSV Gütersloh 2009, Auswärtsspiel

07.11.10, 14:30, Fußball - Heimspiel, FC Gütersloh - SC Paderborn

07 II, Heidewaldstadion 14.11.10, 14:00, Frauen-

Fußball, FSV Gütersloh 2009 - Werder Bremen, Heimspiel, Heidewald-Stadion

14.11.10, 14:30, Fußball - Auswärtsspiel, SC

Preußen Münster II - FC Gütersloh 14.11.10, 17:00, Handball,

HSG Gütersloh - TSV Hahlen, Heimspiel, Schulzentrum Nord GT,

Ahornallee (nähe Kahlertstr.) 19.11.10, 19:30, Fußball -

Heimspiel, FC Gütersloh - 1. FC Gievenbeck, Heidewaldstadion

20.11.10, 19:15, Handball, Soester TV - HSG Gütersloh, Auswärtsspiel

21.11.10, 14:00, Frauen-Fußball, Hamburger SV II

- FSV Gütersloh 2009, Auswärtsspiel 28.11.10, 14:00, Frauen-

Fußball, FSV Gütersloh 2009 - Holstein, Heimspiel, Heidewald-

Stadion 28.11.10, 17:00, Handball, HSG Gütersloh - ASV

Hamm 2, Heimspiel, Schulzentrum Nord GT, Ahornallee (nähe

Kahlertstr.)

Stadthalle GT

29.10.10, 20:00, Ass Dur - 1. Satz - Peso, Musikkabarett auf

höchstem Niveau, Infos unter www.ass-dur.de, Stadthalle GT, kl.

Saal 04.11.10, 20:00, Schlado - Uwe Rössler, Solo - Der

Künstler ist anwesend, Stadthalle GT, kl. Saal 06.11.10, 17:00,

Film ab! Großes Kino mit dem Symphonischen Blasorchester der

Feuerwehr Gütersloh, Eintrittskarten (10 €bzw. 8 €/erm. 8 €

bzw. 5 €) sind an folgenden VVK-Stellen erhältlich: Buchhandlung

Eckart, Münsterstr. 19; Zweirad Linnenkamp, Neuenkirchener

Str. 224, Reisebüro/Lotto Wittenstein, Neuenkirchener Str. 52

sowie bei allen Orchestermitgliedern, weitere Infos zum Orches -

ter unter www.sbo-guetersloh.de, Stadthalle GT 09.11.10,

19:00, Herzwoche – Wenn das Herz aus dem Takt gerät, ist

schnelle und professionelle Hilfe nötig. Aber auch das Wissen

über Ursachen, Risiken und Behandlungsmöglichkeiten kann vielen

Menschen ihre Angst nehmen. Die Herzwoche 2010 steht daher

unter dem Motto: Aus dem Takt: Herzrhythmusstörungen.In

diesem Rahmen laden die AOK Gütersloh, die Neue Westfälische

und die Deutsche Herzstiftung e.V. ein. Spezielles Thema dieses

Vortragsabends ist das Vorhofflimmern. Mit den Experten Prof.

Dr. Heinrich Ditter und Dr. Guido Lüdorf vom Städtischen Klinikum

Gütersloh sowie Dr. Klaus Spieker und Dr. Thomas Seifert aus der

Kardiologischen Praxis Gütersloh, „Kleiner Saal“, Stadthalle Gütersloh

11.11.10, 19:30, Amigos: Sehnsucht, die wie Feuer

brennt, Stadthalle GT, gr. Saal 20.11.10, 19:00, RWG Ballett

2010, 40. Geburtstag des RWG Balletts, Stadthalle GT, gr. Saal

20.11.10, 20:00, Duo La Lueur, Stadthalle GT, kl. Saal

Theater

29.10.10, 11:00, Die Nibelungen, Ein modernes Heldenepos

für alle ab 10, von Rüdiger Pape u. Ensemble, Comedia Junges

Theater. Erzählt wird die abenteuerliche Geschichte der Nibelungen,

auch um 19.30 Uhr, Eintrittskarten im ServiceCenter der

Gütersloh Marketing GmbH, Tel. GT 2113636, Theater GT

31.10.10, Jazz in Gütersloh, Jazz-Highlights im Herbst, mit

dem Bassisten Lars Danielsson mit seinem Trio, Eintritt im VVK 19

€/erm. 16 € u. an der Abendkasse 23 €/erm. 19 € plus VVK-

Gebühren, Karten bei der Gütersloh Marketing GmbH, Berliner Str.

63, Tel. GT 2113636, bei allen weiteren VVK-Stellen und unter

www.eventim.de, weitere Infos unter www.jazz-gt.de, Theater GT

09.11.10, 20:00, Situations, Theaterreihe B, Tanztheater

von Richard Lowe, Landestheater Detmold, Reethus, RH-WD

10.11.10, 19:30, Griechisches Balladenkonzert, Eine Reise

durch die Poesie Griechenlands, Pantelis Tzovenos (Gitarre), Sofia

Tzovenos (Gesang), Programm mit Liedern bekannter griechischer

Komponisten, Eintrittskarten im ServiceCenter der Gütersloh

Marketing GmbH, Tel. GT 2113636, Theater GT 11.11.10,

18:30, Gülistan Perwer Trio, Klangkosmos Weltmusik, Gülistan

Perwer (Gesang), Turkan Cinar (Saz), Cigdem Kahraman (Def, Percussion,

Bass), Nure Dilovan (Geige), Lieder der Frauen: Kurdis -

tan, Eintrittskarten im ServiceCenter der Gütersloh Marketing

GmbH ,Tel. GT 2113636, Theater GT 18.11.10, 11:00, Hitze,

Sturm und Wolkenbruch – ein musikalischer Wetterbericht,

Musik für junge Ohren, Das Wetter geht uns alle an: Gute oder

schlechte Laune, durchgefroren oder ofenwarm – jeder freut oder

ärgert sich jeden Tag über das, was da draußen von oben kommt

oder uns von allen Seiten umfängt. Bei uns ist heute alles in einer

Stunde erleben: Wetter und Unwetter aller Art, Bielefelder

Philharmoniker, Eintrittskarten im ServiceCenter der Gütersloh

Marketing GmbH, Tel. GT 2113636, Theater GT 20.11.10,

17:00, Forum Lied 2010/ 11 - Eröffnungskonzert, Richard

Strauss: Enoch Arden, opus 38, Melodram für Sprechstimme u.

Klavier auf einen Text von Lord Alfred Tennyson, Rezitation: Heiner

Eckels, Klavier: Peter Kreutz, Theater GT 20.11.10, 20:00,

Springmaus „Neustart“, Improvisationstheater, Reethus, RH-

WD 21.11.10, 18:00, Nord-Express: Paris – St. Petersburg,

Trio: Lars Niederstrasser (Saxophon), Patrick Stadler (Saxophon),

Florian von Radowitz (Klavier), Werke von Jean Baptiste Singelée,

Jean Françaix, Maurice Ravel,Dimitri Schostakowitsch, Darius

Milhaud, Edison Denisov, Francis Poulenc, Eintrittskarten im ServiceCenter

der Gütersloh Marketing GmbH, Tel. GT 2113636,

Theater GT 23.11.10, 19:30, Neue Stimmen 2010, Galakonzert

zum Abschluss des Meisterkurses, Karten: Service Marketing

GmbH, Berliner Str. 63, GT 2113636, Theater GT 23.11.10,

19:30, Meisterkurs NEUE STIMMEN, Galakonzert: Erleben Sie die

Sängerinnen und Sänger des Meisterkurses NEUE STIMMEN 2010,

Holger Noltze (Moderation), Céline Dutilly, Manuel Lange (Klavier),

Regie: Gustav Kuhn, Andreas Leisner, Eintrittskarten im ServiceCenter

der Gütersloh Marketing GmbH, Tel. GT 2113636,

Theater GT 24.11.10, 19:15, Aquarelle Quartet, Drittes Meis -

terkonzert, Michael Baker, James Jervis, Vasilis Bessas, Rory Russell

(Gitarren), Werke von Nikolai Rimsky-Korssakow, Clarice Assad,

Andy Scott, Astor Piazzolla, Egberto Gismonti, Catriona

McKay, Miroslav Tadi?/Vlatko Stefanovski, Eduardo Martin, Eintrittskarten

im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH, Tel.

GT 2113636, Theater GT 25.11.10, 16:00, Der arme Ritter

(Ritter Ludwig), Abwechslung in der Altersresidenz „Freudenau“

muss sein. Deshalb treffen sich Elisabeth, Norbert und Franz

immer sonntags bei Ritter Ludwig Bernhard Freiherr von Schwit-

TERMINE | 67

ters-Elblingen. Den „armen Ritter“ spielt Wilfried Dziallas, Komödie

von Stefan Vögel, Ohnsorg-Theater, Hamburg, Eintrittskarten

im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH, Tel. GT

2113636, Theater GT, auch um 19:30 Uhr, Theater Gütersloh

26.11.10, 11:00, Abflug, Abflug erzählt die Geschichte einer Abschiebung

und den menschlichen Schicksalen derer, die davon

betroffen sind. Ein Theaterstück zwischen den Welten, zwischen

Afrika und Europa, Schauspiel nach wahren Flüchtlingsgeschichten,

Theaterhof Priessenthal, Eintrittskarten im ServiceCenter der

Gütersloh Marketing GmbH, Tel. GT 2113636, Theater GT

26.11.10, 17:00, Theaterluft schnuppern - Führungen im

Theater Gütersloh, Karten für die ca. 1stündige Führung zum

Preis von 2 € pro Karte im ServiceCenter der Gütersloh Marketing

GmbH, Tel. GT 2113636 26.11.10, 19:30, Der satanarchäolügenialkohöllische

Wunschpunsch, Der geheime Zauberrat

Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja

Vamperl, haben Probleme: Das Jahr neigt sich seinem Ende zu,

und beide haben ihr Soll an bösen Taten noch lange nicht erfüllt.

Tisch- und Klappmaulfigurenspiel mit „Comedy-Acting“ für alle

ab 10 nach Michael Ende, Theater der Nacht, Eintrittskarten im

ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH, Tel. GT 2113636,

Theater GT 27.11.10, 19:30, Grete, Grete gehört neben „Johanna“

und „Käthe“ zu einer „Trilogie der klassischen Mädchen“des

Berliner „Theaters unterm Dach“. Trilogie der klassischen

Mädchen nach Goethes „Faust“, Theater unterm Dach,

Berlin, Eintrittskarten im ServiceCenter der Gütersloh Marketing

GmbH, Tel. GT 2113636, Theater GT

Senioren

28.10.10, 14:30, Kontakt-Café f. Menschen ab 50 Jahre bis

…, Begegnungszentrum Diakonie, Kirchstr. 14 a 31.10.10,

14:30, Sonntagsrunde, Begegnungszentrum für Ältere, Diakonie,

Kirchstr. 14 a 02.11.10, 14:30, Treffpunkt für Senioren,

AWO-Stadtteilcafé, Böhmerstr. 13, bis 16.30 Uhr, wöchentlich immer

dienstags, weitere Infos unter GT 9035-0 04.11.10, 13:30,

Wanderung für Menschen ab 50 J., Begegnungszentrum Diakonie,

Kirchstr. 14 a 05.11.10, 10:00, Leuchtpunkte, Diakonie

Gütersloh e. V., Gruppe für Menschen mit Gedächtnisstörungen,

bis 12 Uhr, im Begegnungszentrum für Ältere der Diakonie

Gütersloh, Kirchstr. 14 a, Anm. u. Infos unter GT 98673520

07.11.10, 14:30, Sonntagsrunde, Begegnungszentrum für Ältere,

Diakonie, Kirchstr. 14 a 08.11.10, 14:30, Kontakt-Café f.

Menschen ab 50 Jahre bis …, Begegnungszentrum Diakonie,

Kirchstr. 14 a 14.11.10, 14:30, Sonntagsrunde, Begegnungszentrum

für Ältere, Diakonie, Kirchstr. 14 a 19.11.10, 10:00,

Leuchtpunkte, Diakonie Gütersloh e. V., Gruppe für Menschen

mit Gedächtnisstörungen, bis 12 Uhr, im Begegnungszentrum für

Ältere der Diakonie Gütersloh, Kirchstr. 14 a, Anm. u. Infos unter

GT 98673520 21.11.10, 14:30, Sonntagsrunde, Begegnungszentrum

für Ältere, Diakonie, Kirchstr. 14 a 25.11.10, 14:30,

Kontakt-Café f. Menschen ab 50 Jahre bis …, Begegnungszentrum

Diakonie, Kirchstr. 14 a 28.11.10, 14:30, Sonntagsrunde,

Begegnungszentrum für Ältere, Diakonie, Kirchstr. 14 a

Die Weberei

29.10.10, 21:00, Ü40 Party, Die Weberei, Eintritt 5 €, Wer mit

seinen Eltern kommt, hat freien Eintritt! 30.10.10, 20:00,

GTownMusic, GTownMusic OWL u. die Weberei Gütersloh veranstalten

ein Konzert mit fünf jungen Bands aus dem Raum OWL,

Gütersloh-TV begleitet das Konzert videotechnisch u. macht einige

Mitschnitte, Weberei 31.10.10, Halloweenparty in der

Kneipe, Die Weberei, zu später Stunde, Eintritt frei 31.10.10,

10:00, Frühstücksbuffet, Die Weberei, bis 13 Uhr, mit Kinderbetreuung

31.10.10, 15:30, Randale - Rockmusik für Kinder,

Die Weberei, Eintritt 5 € 31.10.10, 19:00, JKR präsentiert Luxuslärm,

Die Weberei, Eintritt: Infos u. Karten beim JKR Gütersloh

31.10.10, 20:00, Big Balls, Die Weberei, Big Balls zählen

seit Jahren zu einer der besten AC/DC Tribute Bands Deutsch-

Für

Damen

Waschen,

Schneiden,

Fönen,

Farbe und

Strähnen

Euro 55.90

Lust auf neue Haare?

Haare machen Leute.

Für Herren

Trocken

Schneiden

Euro 11.50

Ihr Friseur

Karsten Gries

Neuenkirchener Straße 75

33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9985066

Dienstag bis Freitag 9-19 Uhr

Samstag 9-14 Uhr


Wir

begleiten

Sie!

Trauerhalle

Abschiedsbereich

Individuelle Trauerreden

Kostenlose Vorsorgeberatungen

Erledigung aller Formalitäten:

Behörden | Krankenkassen

Renten | Versicherungen

Überführungen

seit 80 Jahren

Diekstraße 42 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241 - 51264

info@bermpohl-bestattungen.de

www.bermpohl-bestattungen.de

68 | TERMINE

lands, Eintritt VVK 12 €/AK 14 € 04.11.10, 20:00, GTown Music

- Acoustic Session, Die Weberei, Eintritt frei 05.11.10,

23:00, Adults only, Die Weberei, Disco für Leute ab 21 Jahre, Eintritt

4 € 06.11.10, 21:00, The Sound of Cable Street Beat

Festival, Die Weberei, Roy Ellis aka Mr. Symarip (SKA/Jamaica),

The Offenders (SKA/Italien), The Magic Touch (SKA/Deutschland),

Einlass 20.30 Uhr, www.cable-street-beat.org 06.11.10, 23:00,

Jamaican Vibes, Die Weberei, Eintritt 7 € 07.11.10, 10:00,

Frühstücksbuffet, Die Weberei, bis 13 Uhr, ab 11 Uhr für Kinder

ab 4 J..: Wolfgang Amadeus Mops oder Der Tag an dem die Prinzessin

aus dem Takt kam, eine Kartenreservierung unter GT

234780 wird empfohlen, Eintritt 2,50 € 11.11.10, 21:00, Barfly,

Die Weberei, In der Traverse, Eintritt frei 12.11.10, 22:00,

Mit einem Bein im Grab, Die Weberei, Dancefloor für Ü30er, Eintritt

4,50 € 4.11.10, 10:00, Frühstücksbuffet, Die Weberei,

bis 13 Uhr, mit Kinderbetreuung 18.11.10, 19:30, GT Slam,

Die Weberei, Eintritt 5 € 19.11.10, 23:00, Adults only - Pop,

Die Weberei, Disco für Leute ab 18 Jahre, Eintritt 4 € 21.11.10,

10:00, Frühstücksbuffet, Die Weberei, bis 13 Uhr, mit Kinderbetreuung

21.11.10, 15:00, Textfabrik - Der Wolf im Zaubergarten

(Zylinderkopf-Dada), Die Lesereihe in der Weberei, Eintritt

frei 26.11.10, Boppin‘B, Die Weberei, ...mit anschließender

Rock’n’Roll-Party, Karten gibt es bei konticket.de und in der

Weberei, Eintritt VVK 12 €/AK 15 € 27.11.10, 19:30, Inga

Rumpf & Friends, Die Weberei, Back to the Roots - The Songs of

Frumpy & Atlantis, Eintritt VVK 19 €/AK 22 € 27.11.10, 21:00,

LauschBar mit Alex Amsterdam, Die Weberei, Eintritt frei

28.11.10, 10:00, Jazzfrühstück, Die Weberei, mit dem Markus

Strothmann Trio, bis 13 Uhr, Eintritt frei

... und sonst

28.10.10, 15:00, Bewerbertraining für jugendl. Jobstarter,

KBS Bielefeld, Turnerstr. 4, Bi., 1 Nachmittag, in der Geschäftsstelle

der Barmer Ersatzkasse, GT, Infos u. Anm. unter 0521-

5281520 29.10.10, 19:30, Lyrik und Prosa von und mit Kurt

H. Möller, Freistatt, zu 6 Stationen des Gottes-Sohnes von H. G.

Bücker, musikalisch begleitet von Jana Waelsch, Detmold, Harfe,

Apostelkirche 29.10.10, 20:00, Mord am Hellweg IV - Internationales

Krimifestival, Crime Night: Hellweg meets Europe,

mit Domingo Villar, Eva Rossmann und Evar Örn Josepsson, Lesung,

Kulturgut Haus Nottbeck, Landrat-Predeick-Allee 1, Oelde-

Stromberg, weitere Infos unter 02529-945590 und www.kulturgut-nottbeck.de

30.10.10, 09:00, 16. Gütersloher Autogramm-Börse,

Das Mekka der Autogramm-Sammler! Hotel

Müterthies, bis 15 Uhr 31.10.10, 19:00, Mord in Paris, Ein Krimi

der Reihe „Tatort-Dinner“ im Hotel-Restaurant Appelbaum,

Neuenkirchener Str. 59, Karten können im Restaurant unter GT

95510 oder bei „Tatort Dinner“ unter 02327-9918861 reserviert

werden, Ticket-Preis: 65 € 03.11.10, 19:00, gtogether-

Stammtisch, in der Bar des Parkhotels GT 04.11.10, 15:00, FH

Bielefeld bietet Studienberatung in Gütersloh an, persönliche

Beratung zu ihrem Studienangebot, für studieninteressierte Schülerinnen

u. Schüler der Jahrgangsstufen 11-13 aber auch an alle

weiteren Interessentinnen u. Interessenten, die sich über das

breite Fächerspektrum informieren möchten, kostenlos, ohne Anmeldung,

bis 17 Uhr, Schulstr. 10, GT (Flöttmanngebäude), im

Konferenzraum im EG 05.11.10, Savoir-Vivre, Französischer

Markt, Vorplatz der Martin-Luther-Kirche, bis 18 Uhr, So. 13-18

Uhr (verkaufsoffener Sonntag) 05.11.10, 17:30, Bonfire

Night, Princess Royal Kaserne an der Marienfelder Str., durch das

Tor 5 (ab Marienfelder Str.) u. durch das Tor 1 (ab Herzebrocker

Str.), kostenlos, Spenden für karitative Zwecke werden gesammelt,

ab 19.45 Feuerwerk, das Abendprogramm wird um 21 Uhr

beendet, aus Sicherheitsgründen bitte Personalausweis mitbringen

05.11.10, 21:00, Ü 40 Party, Altdeutscher Hof Beckord,

Carl-Bertelmannstr. 208, Eintritt frei, Tanzen und Feiern bis in den

Morgen 06.11.10, 14:00, Ausstellung der Eisenbahn- und

Modellbahnfreunde, Bahnhof Avenwedde, Ausstellung u. Basar

mit gebr. Modelleisenbahnzubehör, bis 18 Uhr, auch am 7.11. von

10-18 Uhr 07.11.10, Gänsemarkt, auf dem Dreiecksplatz am

verkaufsoffenen Sonntag 09.11.10, 19:30, gtogether-Vereinstreffen,

im Hotel Restaurant Appelbaum, zum Thema „Gesunde

Ernährung im Arbeitsleben“ mit Elke Baumann (Gesundheitsberaterin)

12.11.10, 20:00, Mord am Hellweg IV - Internationales

Krimifestival, Crime Solo: David Peace, Lesung,

Kulturgut Haus Nottbeck, Landrat-Predeick-Allee 1, Oelde-Stromberg,

weitere Infos unter 02529-945590 und www.kulturgutnottbeck.de

13.11.10, Andreaskirmes, Rheda (mit Krammarkt

am 12.11.) 13.11.10, 10:00, Informationsveranstaltung

weiterführende Schule: Anne-Frank-Schule, Gesamtschule;

Düppelstr. 25 b, Tag der offenen Tür für Schüler u. Erziehungsberechtigte,

bis 13 Uhr 13.11.10, 20:00, November-Flair, Große

Gala des TSC Flair e. V., Einlass ab 19:30 Im Heidkamp 1-3,

Gütersloh 14.11.10, 11:30, Feierstunde anlässlich des Volkstrauertages,

auf dem Ehrenfriedhof, Unter den Ulmen

14.11.10, 20:00, Doktor Stratmann „Kunstfehler“, Heiteres

medizinisches Kabarett, Reethus, RH-WD 16.11.10, 16:30, Informationsveranstaltung

weiterführende Schule: Freiherrvom-Stein-Schule,

Realschule;Austernbrede 26, Tag der offenen

Tür für Schüler und Erziehungsberechtigte 16.11.10, 20:00, Informationsveranstaltung

weiterführende Schule: Freie Waldorfschule

Gütersloh;Hermann-Rothert-Str. 7, Treffpunkt: Aula, Informationsveranstaltung

für Erziehungsberechtigte 17.11.10,

19:30, Informationsveranstaltung weiterführende Schule:

Hauptschule Nord;Ahornallee 46, Treffpunkt: Mensa, für Erziehungsberechtigte

18.11.10, 19:30, Wo sind die Toten? Vortrag

von Generalsup. i.R. Prof. Dr. Rolf Wischnath, Gütersloh, musikalisch

begleitet von „sun-day-brass“ unter Ltg. v. Martin Stork,

Apostelkirche 20.11.10, 10:00, Informationsveranstaltung

weiterführende Schule: Janusz Korczak-Gesamtschule;Schledebrückstr.

170, Tag der offenen Tür für Schüler u. Erziehungsberechtigte,

bis 14 Uhr 22.11.10, 19:30, Informationsveranstaltung

weiterführende Schule: Elly-Heuss-Knapp-Schule, Realschule;

Moltkestr. 13, Treffpunkt: Aula, für Erziehungsberechtigte

23.11.10, 15:30, Informationsveranstaltung weiterführende

Schule: Städt. Gymnasium;Schulstr. 18, Treffpunkt: Aula, Tag der

offenen Tür für Schüler u. Erziehungsberechtigte, bis 18.30 Uhr

23.11.10, 19:30, Informationsveranstaltung weiterführende

Schule: Hauptschule Ost; Am Anger 54, Treffpunkt: Bibliothek, für

Erziehungsberechtigte 24.11.10, 19:30, Informationsveranstaltung

weiterführende Schule: Geschwister-Scholl-Schule,

Realschule;Am Anger 54, Treffpunkt: Spieleraum, für Erziehungsberechtigte

25.11.10, 20:00, Informationsveranstaltung

weiterführende Schule: Janusz Korczak-Gesamtschule; Schledebrückstr.

170, Treffpunkt: Mensa, Informationsveranstaltung für Erziehungsberechtigte

26.11.10, 14:00, Informationsveranstaltung

weiterführende Schule: Hauptschule Ost;Am Anger 54,

Treffpunkt: Bibliothek, Tag der offenen Tür für Schüler und Erziehungsberechtigte

26.11.10, 16:00, Informationsveranstaltung

weiterführende Schule: Elly-Heuss-Knapp-Schule, Realschule;Moltkestr.

13, Tag der offenen Tür für Schüler und Erziehungsberechtigte,

bis 18 Uhr 26.11.10, 19:00, Dinner Musical,

Musical-Highlights mit Dinner im Hotel-Restaurant Appelbaum,

Neuenkirchener Str. 59, Karten im Restaurant unter GT 95510 oder

bei „Tatort Dinner“ unter 02327-9918861

Advent, Advent …

eserviert werden, Ticket-Preis: 65 €

01.11.10, Schenken Sie Kindern in Not, Nicht jedes Kind in

Osteuropa kann Weihnachten feiern! Diesen Kindern kann auf

simple Weise Freude u. Hoffnung geschenkt werden: einfach den

Deckel u. Boden eines Schuhkartons mit Geschenkpapier bekleben

und für einen Jungen oder Mädchen der Altersklasse 2-4, 5-

9 oder 10-14 J. füllen. Empfehlung bewährter Geschenkideen:

warme Kleidung, Kuscheltier, Spielsachen, Hygieneartikel, Schulsachen,

orig.-verp. Süßigkeiten und persönl. Grüße, Abgabemöglichkeit:

am 3.11., 5.11., 8-12.11 und am 15.11.2010 von 18-20

Uhr im Gemeindezentrum Westfalenweg 1a, Sammelstellenleiterin:

Marion Verbruggen, Tel. GT 212323 od. 0157-3324238, weitere

Infos unter www.geschenke-der-hoffnung.org 21.11.10,

10:00, Flohmarkt und Weihnachtsbasar, Im Rahmen eines Adventsbasars

des kfd St. Pankratius organisiert der Kreis Junger

Frauen einen Flohmarkt „Rund ums Kind“, im Pfarrheim St. Pankratius,

Unter den Ulmen 12, bis 17 Uhr, Anm. für den Flohmarkt

bei Gerda Jurca, GT 37533 22.11.10, Christkindlmarkt, Wiedenbrück

25.11.10, Weihnachtsmarkt, Gütersloh 26.11.10,

Weihnachtsmarkt, Harsewinkel 27.11.10, Weihnachtsmarkt,

Isselhorst 27.11.10, Adventsmarkt;auf dem Hof Westerfellhaus,

Carl-Bertelsmann-Str. 286, Kleinkunst jeglicher Art u. dazu

Köstlichkeiten aus Küche u. Keller, mit Ponyreiten, am Sonntag

umfangreiches Unterhaltungsprogramm u. der Nikolaus kommt

auch 27.11.10, Fahrt zum Bremer Weihnachtsmarkt,

Deutsch-Britische Gesellschaft Gütersloh, mit Übernachtung im

4*-Hotel, bis 28.11.2010, weitere Infos/Anm. bei Raimund Schürmann

unter 05247-78121 27.11.10, Adventsmarkt, Die katholische

Frauengemeinschaft Avenwedde lädt zum Adventsmarkt ein.

U.a. mit dem Jugendmusikkorp und Musikverein Avenwedde,

Kunsthandwerk und Köstlichkeiten in familiärer Atmosphäre. Der

Erlös geht an soziale Einrichtungen, Hof Westerfelhaus, Carl-Betelsmann-Str.

286 27.11.10, 15:00, Pavenstädter Weihnachtsmarkt,

zum fünften Mal öffnet der Weihnachtsmarkt die Tore, Viele

Weihnachtsstände locken mit Angeboten, mit Ki.-Aufführungen,

einem Weihnachtskarussell und viele weitere Spielangebote. Auch

der Weihnachtsmann hat seinen Besuch angekündigt, bis 19 Uhr,

vor und in der Johanneskirche, Pavenstädter Weg 11, Gütersloh

Hochzeiten in Gütersloh

23.09. Daniela Flebbe und Nikolco Zafirov, Berliner Str. 58 24.09. Margaret

Vennesa Salcedo Torreblanca, Peru und Jens Rohwer, Herzebrock -

erstr. 30 30.09. Jasmina Haljiti und Michael Monitillo, Franz-Grochtmann-

Str. 58 01.10. Simone Janke und Stephan Populoh, Unter den Ulmen 65;

Jeanette Neuhaus und Heiko Ortwirth genannt Elbracht, Elbrachtsweg 75;

Nina Reketat und Matthias Brockmann, Johannisstr. 22; Jennifer Parker und

Dirk Koch, Heckenweg 24; Doreen Handrek, geb. Noack und Jens Reckmeyer,

Zypressenweg 37; Karina Lübking und Robin Wiemann, Eichenallee

31 02.10. Elisabeth Christine Pähler und Hubert Gerhard Westergerling,

Eggestr. 46; Silvia Winter, geb. Penkwitz und Peter Heinz Wengerowski,

Haegestr. 51d; Martina Margit Winner und Bernd Ralf Schwuchow,

Im Lütken Ort 46 08.10. Ingrid Gisela Hedwig Minati, Brackweder Str. 25

und Hans Anton Kniesel, Eversgerdweg 70; Ellen Elke Helga Schimon, geb.

Stampniok und Peter Hans Herbert Schulz, Wilhelm-Lehmann-Str. 31;

10.10. Katrin Kapitza und Sebastian Jan Gmyrek, Henkenhof 13; Piyaporn

Kroll, geb. Langthong und Rüdiger Buckow, Astridstr. 6; Hana Yousef,

Brockschatzweg 2 und Bülent Duman, Brockweg 76; Elke Marianne Tombach,

Königstein im Taunus und Ralph Brinkhaus, Karoline-Zwiener-Str. 6;

Frederike Noack und Alexander Laaß, Ackerstr. 16

Apotheken-Notdienst: 28.10. bis 25.11.2010

Do., 28. Oktober: Westfalen-Apotheke, Kolbeplatz 2

Fr., 29. Oktober: Adler-Apotheke, Berliner Str. 122/ Ecke Eickhoffstr.

Sa., 30. Oktober: Adler-Apotheke am Klinikum, Hochstraße 44

So., 31. Oktober: Apotheke am ZOB, Eickhoffstraße 20

Mo., 1. November: Apotheke an der Spiekergasse, Spiekergasse 1

Di., 2. November: Spexarder Apotheke, Am Hüttenbrink 10

Mi., 3. November: Stern-Apotheke (Isselhorst), Haller Straße 115

Do., 4. November: Bad-Apotheke, Herzebrocker Str. 28

Fr., 5. November: Bahnhof-Apotheke Gtl., Carl-Bertelsmann-Straße 6

Sa., 6. November: Center-Apotheke, Brockhäger Straße 14-20

So., 7. November: Krönig'sche Apotheke, Berliner Str. 17

Mo., 8. November: Bahnhof-Apotheke Avenwedde, Friedrichsstraße 65

Di., 9. November: Friedrichsdorfer Apotheke, Avenwedder Straße 514

Mi., 10. November: Löwen-Apotheke, Strengerstraße 26

Do., 11. November: Marien-Apotheke, Carl-Bertelsmann-Straße 69

Impressum

Geburten in Gütersloh

16.09. Maximilian Alexander Barth, Düppelstr. 25 d; Jakub Szymanski, August-Borsig-Str.1;

Vincent Pugowski, Rapsweg 10 17.09. Jonathan Celik,

Brockweg 76 b 18.09. Clara Frida Kaup, Kleiststr. 9 19.09. Emilia Katharina

Rembacher, Karlsweg 18; Victoria Maxime Kasing, Gneisenaustr. 18

21.09. Sophi Giesbrecht, Windröschenstr. 42; Felix Leonard Geithner, Sundernstr.

163; Justin Schoch, Ottilienstr. 14 22.09. Tom Lewis Drewniok,

Astridstr. 46; Allegra Feidelheimer, Dresdner Str. 12 23.09. Malte Thore

Lehmeier, Rhedaer Str. 59 24.09.10 Henry Siedenhans, Yorckstr. 55

25.09. Ari Reinecke, Plümersweg 137 28.09. Maya Springer, Akazienweg

44 30.09. Gabriela Johannsen, Weserstr. 13; Jacob Heinz Bonefeld,

Im Dauenkamp 13a; Connor Zaddach, Keplerweg 8; Nelio Winkler Schwalbenweg

12 a 01.10. Sarah Dilmenc, Töllerstr. 22 04.10. Violetta Guse,

Gazellenweg 3 05.10. Ric Edwin Reinert, Birkenweg 37 06.10. Amelie

Schaller, Enzianweg 9 07.10. Luisa Blomberg, Im Wiehagen 10 c 08.10.

Adam Robert Wojtowicz, Hessenheide 1 a 10.10.10 Miguel Angelo Nossan,

Robert-Stolz-Str. 6 12.10. Niklas Bermpohl, Diekstr. 8; Thea Hilde

Beermann, Osthushenrichstr. 8 13.10.10 Emily Schlüter, Steigerwaldstr.

19 14.10. Tim Kieker, Freesienstr. 55

Fr., 12. November: Moltke-Apotheke, Moltkestraße 15

Sa., 13. November: Nord-Apotheke, Kahlertstraße 102

So., 14. November: Park-Apotheke, Neuenkirchener Straße 68

Mo., 15. November: Isselhorster Apotheke, Isselhorster Straße 425

Di., 16. November: Rats-Apotheke Avenwedde, Avenwedder Straße 85

Mi., 17. November: Pluspunkt-Apotheke, Königstraße 10

Do., 18. November: Rosen-Apotheke, Rhedaer Straße 12

Fr., 19. November: Storchen-Apotheke, Annenstraße 4

Sa., 20. November: Süd-Apotheke, Neuenkirchener Straße 46

So., 21. November: Mohren-Apotheke, Marienfelder Straße 2

Mo., 22. November: Sonnen-Apotheke, Langertsweg 29a

Di., 23. November: Spexarder Apotheke, Am Hüttenbrink 10

Mi., 24. November: Westfalen-Apotheke, Kolbeplatz 2

Do., 25. November: Adler-Apotheke, Berliner Str. 122/ Ecke Eickhoffstr.

Herausgeber: Flöttmann Verlag GmbH · Gütersloh Redaktionsanschrift: Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh · Tel. 05241-860 860

Fax 860 861 E-Mail Redaktion: redaktion@gt-info.de E-Mail Anzeigen: anzeigen@gt-info.de E-Mail Kleinanzeigen: kleinanzeigen@gt-info.de

Chefredakteur: Markus Corsmeyer (V.i.S.d.P.) Redak tion: Peter Bunnemann · Petra Heitmann · Michelle Altewischer Anzeigenleitung: Wolfgang Sauer

Grafik und Herstellung: Marvin Kramer · Jenny Kröger Kleinanzeigen: Michelle Altewischer · Eingabe von Kleinanzeigen über www.gt-info.de, per Post oder persönlich

in der Redaktion, Schulstraße 10 Termine für die Ausgabe Nr. 413/ Dezember 2010: Redaktions- und Terminschluss: Fr., 5. November 2010;

Anzeigen- und Kleinanzeigenschluss: Mo., 8. November; die nächste Ausgabe erscheint am: Di., 23. November (Falls bei Gewinnspielen nicht anders ange geben,

ist Anzeigenschluss gleichzeitig Einsendeschluss.) Auflage: 44.000 Exem plare werden kostenlos an die Haushalte in Gütersloh verteilt Erscheinungs weise:

monatlich Druckerei: Bonifatius Druckerei · Paderborn. Verteilung: PNP Post Direktwerbung Nord GmbH · Tel. 05732-6825562 Dieses Magazin ist mit

großer Sorgfalt und Ge wissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche wegen etwaiger

Fehler müssen abgelehnt werden. Eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvor -

lagen wird keine Haftung übernommen. Kürzungen behalten wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des

Heraus gebers überein. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für

die Anzeigen. Für eventuelle Schäden durch fehlerhafte Anzeigen wird eine Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigenpreises übernommen. Für nicht

erschienene Anzeigen und Beilagen wird keine Haftung übernommen. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 14, die Ihnen gern zugesandt wird. © 2010

Im Notfall…

Polizei 110

Feuerwehr 112

Notarzt 112

(lebensbedrohlich erscheinende Zustände)

Krankentransporte 19222

Feuerwehr & Malteser Hilfsdienst

NOTDIENSTE

Ärztlicher & Gyn. Notdienst 19292

(bei Nichterreichen des Hausarztes, Mi. von 13

bis Do. 7 Uhr, an Wochenenden & Feiertagen)

Zahnärztl. Notdienst 26284 o. 26222

Augen- & HNO-ärztlicher

Notfalldienst (05423) 19292

DRK 98860

Kreisverband Gütersloh, Dr.-Kranefuß-Str. 3,

Sprechzeiten: Mo. & Fr. 9-12 Uhr, Di. 13.30-

15.30 Uhr, Für Aussiedler: Di. 13.30-15.30 Uhr

Stadtwerke Gütersloh

Entstörung (0800) 0330010

Gas/Trinkwasser (0800) 0330020

KRISENTELEFONE

Telef.-Seelsorge (0800) 1110-111 u. 1110-222

Weißer Ring (05242) 9089163

Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung v.

Kriminalitätsopfern u. zur Verhütung von

Straftaten, Außenstelle für den Kreis GT,

www.-weisser-ring.de, Fax (05242)57117

Sozialpsychiatrischer Dienst 851718

Kreishaus, Herzebrocker Str. 140,

Mo.-Do. 8-17 Uhr, Fr. 8-15 Uhr

Psychosozialer Krisendienst 531300

Mo.-Fr. 19-7.30 Uhr, Sa., So.

und Feiertage rund um die Uhr

Frauenhaus Gütersloh 34100

Frauenberatungsstelle

und Frauen-Notruf 25021

Berliner Str. 46, Di. 10-12 Uhr,

Mi. 14-16 Uhr, Do. 17-19 Uhr

Hospiz-Bewegung GT 2339340

Ambulante Hilfe bei Sterben, Tod und Trauer,

Unter den Ulmen 31, Sprechzeiten nach Vereinbarung

Hospiz- u. Palliativ-Verein

Gütersloh e. V. 7089022

Hochstraße 19, Mo., Mi. u. Fr. von 8-12 Uhr,

außerhalb der Bürozeiten AB, info@hospizund-palliativmedizin.de,www.hospiz-undpalliativmedizin.de

Anonyme Alkoholiker 77000

Treffen jeden Mo., Marienstr. 4, 20-22 Uhr

AIDS-Hilfe e.V. 221344

Hohenzollernstr. 26

Babyfenster der Kath. Kirche

Blankenhagener Weg (0170) 8474668

TIERÄRTZLICHER NOTDIENST

SERVICE | 69

Tierärztliche Klinik

Dr. Suschka 94410

Tierarztpraxis Dr. med. vet. U. J. Fischer

Dr. med. vet. K. Roggenkamp

Dr. med. vet. Hans Pohlschmidt

Carl-Miele-Str. 10 470170

Tierarzt Dr. Minkus 54460


EnergieForum

7. November

11.00 bis 17.00 Uhr

Sparkasse Gütersloh

Konrad-Adenauer-Platz

IMMOBILIA

2010

Neubau- und Gebrauchtimmobilien

Grundstücke · Baufinanzierungsberatung

zinsgünstige öffentliche Mittel · aktuelle

Förderprogramme · Modernisierungskredite

· Tipps zur Altbausanierung

Nutzung und Einsatz von regenerativen

Energien · Moderne Heizsysteme und

Lüftungstechniken · Tipps für die Sicherheit

von der Polizei Gütersloh · Messecafé

s

HAUS & GRUND

Immobilien G mbH

Anzeige

Sparkasse Gütersloh informiert

Bauzinsen derzeit so günstig wie nie

Die Folgen der Finanzkrise sind manchmal für den Verbraucher auch von

Vorteil: Ein Eigenheim zu finanzieren, ist momentan so günstig wie nie.

Entsprechend groß ist auch das Interesse. „Die starke Nachfrage nach

deutschen Bundesanleihen hat die Baugeldzinsen in der vergangenen Zeit

nochmals sinken lassen, sodass das historische Rekordtief von September

2005 unterschritten wurde“, erläutert Sparkassenvorstandsmitglied

Rainer Langkamp. „Derzeitige und künftige Eigenheimbesitzer, die ein

neues Darlehen abschließen, können sich zurzeit also die Hände reiben.“

Baudarlehen mit längerer Zinsbindung oder auch kurzfristige Kredite

sind aktuell zu sehr günstigen Konditionen zu bekommen. Nachfragen

lohnt sich. Von übereilten Abschlüssen rät die Sparkasse natürlich auch

in der jetzigen Situation ab. „Jede Kreditaufnahme sollte gut überlegt sein,

denn ein Immobilienkauf ist eine langfristige Investition, bei dem alle

Rahmenbedingungen stimmen müssen. Das gilt, gerade in der heutigen

Zeit, zum Beispiel auch für den energetischen Zustand der Immobilie.

Daher ist zunächst eine umfassende und gute Beratung erforderlich.“

Modernisieren lohnt sich

Neben der Eigenheimfinanzierung wird auch das Thema Immobilienmodernisierung

von den Kunden der Sparkasse Gütersloh immer wieder angesprochen.

Herr Sommer, ist eine Verjüngungskur für meine Immobilie zurzeit eine

sinnvolle Maßnahme?

Auf jeden Fall, denn mit der Zeit ändern sich die Ansprüche und Bedürfnisse.

Es gab und gibt viele Gründe für eine Modernisierung,

zum Beispiel, wenn aus der Veranda ein Wintergarten oder wenn

der Dachboden in ein Kinderzimmer verwandelt werden soll. Da-

Die Umsätze auf dem Immobilienmarkt in Gütersloh haben im Verlauf

des Jahres angezogen und liegen damit um sechs Prozent über dem Niveau

des Vorjahres. „Das stärkste Umsatzplus mit über 10 Prozent konnten

wir bei den Eigentumswohnungen feststellen“, so Rüdiger Kramer,

Geschäftsführer der SKW Haus & Grund.

Stark nachgefragt waren zentral gelegene Eigentumswohnungen

in Gütersloh und Wiedenbrück

sowie Neubauprojekte mit seniorengerechter

Bauweise. Verhaltener fielen

dagegen die Umsatzsteigerungen mit plus

drei Prozent im Bereich der gebrauchten

Häuser aus. „Insgesamt haben die Immobilienpreise

leicht angezogen“, so Kramer.

Starke Nachfrage ist auch von Seiten der Kapitalanleger

festzustellen. Mehrfamilienhäu-

ser und seniorengerechte Wohnungen sind

hier besonders nachgefragt. „Das günstige

Zur Kapitalanlage oder Eigennutzung: Komfortwohnungen in Gütersloh und Wiedenbrück

z.B. 7-Parteienhaus, Wiedenbrück, Aegidienwall, zu Fuß in

die Innenstadt, 45m² - 155m² Wfl., Aufzug, Carports…

Immobilienmarkt 2010/2011

Informationen aus erster Hand

Wohnungen für die Zielgruppe 60+

Ein Schwerpunktthema auf der IMMOBILIA

PROMOTION | 71

neben sollte man aber auch

daran denken, die Wohnung

den Anforderungen an ein altersgerechtes

Wohnen anzupassen.

So kann man auch später

in der gewohnten Umgebung

leben und braucht sich

nicht umzustellen.

Ist das Thema „Energie sparen“ ist,

im Hinblick auf die Nebenkostenabrechnung

etwas, wo man genauer

Rainer Langkamp

man hinsehen muss?

Das ist das Thema, was unsere Kundinnen und Kunden derzeit

sehr bewegt. Und gerade hier sind die großen Sparpotentiale, die

man einfach nutzen muss. Eine gute Wärmedämmung, zeitgemäße

Heizungssysteme, neue Fenster oder auch ein Sonnenkollektor auf

dem Dach zahlen sich da schon nach wenigen Jahren aus. Nützliche

Tipps gibt es von den Stadtwerken oder auch den Handwerksbetrieben

vor Ort.

Wie kann ich die Anregungen dann umsetzen?

Wenn der Bedarf erkannt ist, können die Kunden jederzeit einen

Termin vereinbaren. Für viele Vorhaben gibt es auch staatliche Förderungen,

bei denen man mit zinsgünstigen Krediten des Staates

rechnen kann. Daneben gibt es inzwischen auch die Möglichkeit der

Riester-Förderung. Am Ende einer energetischen Maßnahme für ein

Eigenheim steht auf jeden Fall ein hoher Mehrwert für Haus und

Umwelt.

Die Experten der Sparkasse Gütersloh:

Kai-Uwe Sommer und Rüdiger Kramer.

z.B. Seniorengerechtes 9-Parteienhaus, Avenwedde-Amt,

61m² - 95m² Wfl., barrierearm, Aufzug, Notrufsystem, …Carport

Zinsniveau und die Unsicherheit über die künftige Geldwertentwicklung

treiben die Kapitalanleger um“, so der Geschäftsführer. „Auf der IMMO-

BILIA werden wir einen Schwerpunkt auf Objekte legen, die auch für Kapitalanleger

besonders geeignet sind. Diverse Neubauvorhaben im Bereich

seniorengerechter Wohnungen in Gütersloh und

Wiedenbrück sind aktuell in Planung und werden auf

der Messe erstmals vorgestellt“, wirbt Kramer auch

bei Kapitalanlegern für den Besuch der IMMOBILIA.

Die SKW präsentiert ihr umfangreiches Angebot von

aktuell über 150 Neu- und Gebrauchtimmobilien und

Baugrundstücken. Auch die Stadt Gütersloh wird mit

ihrem Immobilienangebot vertreten sein. Die Stadtwerke

Gütersloh sind mit ihren Energieberatern vertreten.

Handwerksbetriebe und in der Alt- bausanierung

erfahrene Architekten des Gütersloher

Klimatisches informieren zum Thema energetische

Sanierung.

Fotos: Sparkasse


72 | PROMOTION

Jürgen Reipschläger schaltet Gang zurück

Frank Rockstock übernimmt Gütersloher Traditionsgeschäft

Schaltet einen Gang zurück und übergibt das Familiengeschäft an Frank Rottstock: Jürgen Reipschläger (links), der noch halbtags im Geschäft anzutreffen sein wird.

Jürgen Reipschläger hat einen Nachfolger für

sein Radsportfachgeschäft. Ab Januar 2011

übernimmt Frank Rottstock (47) das Traditionsgeschäft

in Güterslohs Mitte. Verzichten

müssen Reipschlägers Stammkunden dennoch

nicht auf die kompetente Beratung des Gütersloher

Radsportexperten Reipschläger, der einen

Gang zurückschaltet und immerhin noch

halbtags im Geschäft an der Münsterstraße arbeiten

wird. Frank Rottstock wird das Geschäft

von Jürgen Reipschläger (69) in seinem Sinne

weiterführen – Kontinuität ist gewährleistet.

Der aus der ehemaligen DDR stammende

Magdeburger Rottstock ist ein ausgewiesener

Radexperte, schließlich hat er als ehemaliger

Staatsamateur mit Radsportgrößen wie Olaf

Ludwig und Jens Heppner große Erfolge im

Radsport feiern können. Der ehemalige Profi

von Wismut Aue und WM-Teilnehmer arbeitete

bereits vor mehr als 20 Jahren ein Jahr als

Vollzeitkraft für Jürgen Reipschläger, der ihn

über den RSC Sturmvogel Gütersloh in den

Westen holte. 2009 trafen sich die beiden wieder,

der Stabwechsel wurde vorbereitet ... Das

Erfolgsrezept von Jürgen Reipschläger wird

Unsere Qualität spricht für sich!

auch unter der Führung Rottstocks weiter umgesetzt,

kleinere Veränderungen sind vorgesehen

– das bewährte Vollsortiment aber bleibt.

Darüber hinaus übernimmt der neue Inhaber

auch das kompetente Team um Chefmechaniker

Stephen Dillon und Reipschlägers Lebensgefährtin

Isolde Steinmeier. Jürgen Reipschläger,

den alle gerne „Reipi“ nennen, wird sich in

Zukunft über seine neue Freizeit freuen und

mit knapp 70 Jahren seinen Hobbys Radfahren,

Joggen und Wassersport verstärkt widmen.

Der Radprofi Frank Rottstock ist ein

ausgewiesener Radsportexperte.

Ein Gütersloher Traditionsgeschäft

Heinrich Reipschläger, Vater des bisherigen

Inhabers, gründete 1933 den Betrieb. Nach

dessen Tod 1959 übernahm Jürgen Reipschläger

den Betrieb und entwickelte das Geschäft,

das in den Anfangsjahren auch Autozubehör

führte, immer mehr zum Spezialgeschäft für

Fahrräder. 2008 feierte der Familienbetrieb 75jähriges

Bestehen. 2011 übernimmt Frank Rottstock

das Geschäft von Jürgen Reipschläger.

Münsterstraße 8 · Gütersloh · Tel. 05241-13580

www.reipschlaeger.de

Die Wurzeln des Ladens an der Berliner Straße

vor dem Umzug in den 1980-er Jahren.

Für Sauberkeit und Frische seit über 60 Jahren!

Textilreinigung

Wäscherei

Heißmangel

Feuerbornstr. 30 | 33330 Gütersloh | Tel. 0 52 41-5 13 64

Anzeige Anzeige

Foto: Markus Corsmeyer

Fotos: Reipschläger

Foto: Diekmannshenke/Wolfgang Sauer

35 Jahre Diekmannshenke

Dienstleistungsorientiert, individuell und kundenfreundlich

Seit 35 Jahren gehört Diekmannshenke GmbH

zu den führenden Maklerunternehmen im

Kreis Gütersloh. Das dienstleistungsorientierte

Unternehmen ist außerdem Marktführer bei den

bankenunabhängigen Immobilienunternehmen.

Die Dienstleistungen eines Maklers

sind der Öffentlichkeit wenig

bekannt. Der Erfolg des Unternehmens

liegt in den Personen

begründet, die durch Fachwissen

und lokale Marktkenntnisse ihre

Kunden umfassen und seriös beraten.

Eigenmotivation und Spaß

am Service, also die Bereitschaft,

einen wirklichen Dienst im Sinne

des Kunden zu leisten, das sind

die Voraussetzungen, die ein erfolgreicher

Immobilienberater mit

sich bringen muss. Aus dem ursprünglichen

Versicherungsbüro

Diekmannshenke (Gründungsjahr

1975) hat sich das Unternehmen

zu einem Dienstleister entwickelt,

der nach 35 Jahren alle

Felder „Rund um die Immobilie“

abdeckt.

Die Diekmannshenke ImmoProjekt

vermittelt und berät bei Kauf,

Verkauf und Finanzierung von

Neu- und Gebrauchtimmobilien,

Eigentumswohnungen, Reihenund

Doppelhäusern, Ein- und

Mehrfamilienhäusern und Grundstücken

im privaten und gewerblichen

Bereich. Vorteile für die

Kunden sind vor allem eine wesentlich

erhöhte Verkaufs- und

Vermietungschance durch professionelle

Werbung, Objektbesichtigung

und Verhandlungsführung

– und das alles aus einer Hand.

Neben zahlreichen, wertvollen In-

formationen erhalten die Kunden

außerdem ein maßgeschneidertes

Finanzierungskonzept mit allen

denkbaren Fördermitteln. Die

Diekmannshenke Real Estate ist

der kompetente Partner für Industrie

und Gewerbe. Das Unternehmen

projektiert und vermittelt

Immobilien im Bereich

Werk-, Industrie- und Lagerhallen,

Bürogebäude, Verbrauchermärkte,

Freizeitimmobilien, Gastronomie,

Wohn- und Geschäftshäuser,

Industriebrachen und

Grundstücke. Im Bereich der Finanzierungsberatung

arbeitet das

renommierte Maklerunternehmen

unabhängig und neutral mit

unterschiedlichen Immobilienbanken

zusammen. Dabei liegt

der räumliche Schwerpunkt nicht

nur in Ostwestfalen-Lippe, im

Kundenauftrag ist das Unternehmen

aber auch überregional und

sogar weltweit tätig. Die Diekmannshenke

Bauleistungen ist außerdem

Spezialist beim Bau von

massiven Häusern, Stein auf Stein.

Jeder Bauherr hat eigene Vorstellungen

von seinem Traumhaus.

Die individuelle Umsetzung unter

Berücksichtigung aller Vorgaben

wie Bauplatz, Bauvorschriften,

Besonnung, Lichteinfall oder

Nachbarbebauung werden sensibel

berücksichtigt. Durch die Zusammenarbeit

mit kompetenten

Partnern entstehen individuelle

Neubauten, wie Ein- und Mehrfamilienhäuser,

Doppel- und Reihenhäuser

ganz nach dem persönlichen

Geschmack der Kunden.

Erfahrene Kooperationspartner

und solide Handwerksbetriebe

aus der jeweiligen Region

unterstützen die umfassende Bauleistung.

Im Bereich der Baufinanzierung

arbeitet das Maklerunternehmen

unabhängig und

neutral mit unterschiedlichen

Kreditinstituten. Ein Massivhaus

ist eine optimale Wertanlage, bei-

PROMOTION | 73

Das Team von Diekmannshenke vor dem modernen Bürogebäude an der Herzebrocker Straße.

Außergewöhnliches Wohnen –

das Häuserportfolio der Wohnexperten.

spielsweise als Altersvorsorge. Die

solide Bausubstanz hält, was sich

die Bauherren von der Zukunft

versprechen und lässt eine hohe

Wertsteigerung sowie einen hohen

Wiederverkaufswert erwarten.

So wird das Massivhaus zu

einer Investition über die sich

auch die nächste Generation freut.

Allein in den letzten zwölf Monaten

hat die Diekmannshenke

GmbH im Raum Gütersloh, Verl

und Wiedenbrück mehr als 25

Häuser gebaut und vermarktet.

Das derzeit bekannteste Projekt

des Maklerunternehmens ist das

Baugebiet Verl-Sürenheide. Die

Grundstücke sind verkehrsgünstig

gelegen und befinden sich in

einer ruhigen, bestehenden

Wohnsiedlung. Die Baugrundstücke

haben eine Größe von 347

bis 606 m 2 und werden über eine

Privatstraße erschlossen. Das gut

bürgerliche Umfeld in einer bestehenden

Siedlungsstruktur

macht die Grundstücke besonders

interessant. Für ihre Kunden ist

die Firma Diekmannshenke immer

auf der Suche nach gut gelegenen

Baugrundstücken im Raum

Gütersloh, Wiedenbrück und

Verl.

Herzebrocker Str. 39 | Gütersloh

Fon 05241-92030 | Fax 920311

info@diekmannshenke.de

www.diekmannshenke.de


74 | PROMOTION

Technik trifft Tradition

Geht ab wie Sau

Sportlich:

Homage

hybrid

Elegant, leicht und sportlich

kommt das Faltrad

und E-Bike „Homage

hybrid“ in der Version

des „Delite hybrid“ mit

dem Zusatz „500 HS

Cup“ daher. Wenn auf

konstant hohem Niveau

sportlich gefahren wird,

schaltet sich die Elektounterstützung mit vollem Einsatz ein, beispielsweise

beim Anfahren, bei Gegenwind oder am Berg. Der Hinterradnabenmotor

von Binox schaltet erst bei 45 km/h die Unterstützung

ab. Rechtlich läuft das Rad als Leichtmofa und benötigt

ein Versicherungskennzeichen. Die Rekuperations-Technik des

„Delite hybrid“ ist technisch ganz weit vorne. Auf Abfahrten

wird der Akku automatisch aufgeladen und somit die Reichweite

verlängert.

Die perfekte Beleuchtung

Der neue LUMOTEC Cyo T ist ein LED-Dynamoscheinwerfer der Extraklasse.

Die IQ-Scheinwerfer-Technologie mit 40 Lux Leistung und

ausgestattet mit superhellen Signal-LEDs mit Sensor-Automatik ermöglicht

durch zwei Lichtquellen ein optimales Umschalten der Lichtanlage

zwischen Tagfahrlicht- und Nachtmodus. Mit maximal gleichmäßigem

Licht, doppelbreitem Lichtfeld, inklusive Nahfeldausleuchtung

ab 1 Meter, scheint der LUMOTEC IQ Prozent heller als von

der StVZO gefordert. Einfach der beste Dynamoscheinwerfer, den es

derzeit auf dem Markt gibt.

Lady´s First – endlich tanzen

Tanzschule Kölsch setzt Trends für Frauen

Tanzen nur für Frauen setzt sich

als Trend auch in Gütersloh in

der Tanzschule Kölsch durch.

„Manche Männer haben keine

Lust zu tanzen, andere haben

keine Zeit“, bedauert Tanzlehrer

Franz Kölsch. „Das möchten wir

jetzt ändern, denn es gibt so viele

Frauen, die Lust aufs Tanzen haben.“

Frauen zwischen 20 und

60 Jahren treffen sich jetzt regel-

Birgit Brickenkamp: ADTV-Tanzlehrerin,

zertifizierte Fittnesstrainerin und verantwortlich

für den Fitness-Tanzbereich.

Fotos: Wolfgang Sauer

mäßig in der beliebten Tanzschule

an der Prinzenstraße 11

und können endlich das Hobby

Tanzen auch ohne Mann so richtig

genießen. Nach der Idee von

Franz Kölsch bewegen sich die

Frauen mit den typischen Frauenschritten

entweder miteinander

oder auch einzeln. Frau und

Frau als Tanzpaar, das hört sich

nach unterschiedlichen Tanz-

Franz Kölsch: ADTV-Tanzlehrer, Tanzsporttrainer

und verantwortlich für den

Gesellschafts- und Stepptanz.

Fahrradspaß beginnt bei Gazelle

Wenn es um Innovationen geht, ist Gazelle immer ganz vorne mit dabei.

Ausgezeichnete Beispiele hierfür sind der Gazelle Comfort Seat Sattel.

Die sichere In-Sight LED-Lampe. Oder auch die Lite Line-Serie mit

ihren superleichten Karbonbauteilen. Allesamt Neuheiten, an denen

Fahrradfahrer richtig viel Freude haben. Dabei steht Sicherheit und

Qualität immer an erster Stelle. Das bedeutet ein zuverlässiges Bremssystem,

ein sicheres Schloss und eine gut funktionierende Beleuchtung.

Und das Beste daran ist sie Optik, es geht eben nichts über das einmalige,

unverkennbare Design

einer Gazelle.

schritten an, eine der beiden

müsste also den Herrenpart

übernehmen? Aber bei der Vielzahl

an Tänzen gibt es zumindest

im Grundschritt oft einen

Unischritt, da ist es egal, auf welcher

Seite „Frau“ steht.

Dieses Konzept wird inzwischen

vom Allgemeinen Deutschen

Tanzlehrer Verband durch Franz

Kölsch auch bundesweit in Fort-

Corinna Maaß: Auszubildende zur ADTV-

Tanzlehrerin, verantwortlich für den

Zumba, Gesellschafts- und Showtanz.

Innovativ, komfortabel,

unverkennbares Design:

Gazelle

Carl-Bertelsmann-Straße 42

33332 Gütersloh | Telefon 05241-15911

www.radsport-schiffner.de

bildungen unterrichtet. Das Angebot

„Lady´s First“ ist sehr vielseitig

und umfasst zum Gesellschaftstanz

auch Salsa Solo Style,

Stepptanz und Aerobic-Tanz.

Ganz neu im Angebot ist

„Zumba“- der Megatrend aus den

USA. Bei diesem Workout wird

nach heißen Latein-Rhythmen

einzeln getanzt. Spaß und Lebensfreude

stehen im Mittelpunkt.

Neue Termine starten wieder im

November. Die Teilnehmerinnen

können für eine Monatspauschale

nach dem Motto „all you can

dance“ von Montag bis Freitag alle

Kurse belegen.

in der

Prinzenstraße 11 | Gütersloh

Telefon 05241-532361

www.tanzschule-koelsch.de

Anzeigen Anzeigen

Foto: Agentur Weiss

Rock gegen Krebs

Dritte Konzertveranstaltung zugunsten krebskranker Kinder

Zum dritten Mal in Folge veranstaltet der

Förderverein Lions-Club Gütersloh-Wiedenbrück das

Oldie-Konzert „Rock gegen Krebs“. In diesem Jahr findet

das Benefizkonzert Samstag, 13. November, in der von

den Stadtwerken Gütersloh zur Verfügung gestellten

Industriehalle Am Sandbrink 29 statt.

Das Konzert wird – wie in den Vorjahren – vom erfahrenen Veranstalter

Klaus Büker organisiert und ist bereits das dritte aus der

Gütersloher Reihe „Rock gegen Krebs“. Als Vorband stehen The

Thunderbirds, eine der besten, auf jeden Fall aber die bekannteste

Rock ´n Roll und Beatband Ostwestfalens, auf der Bühne und mit

den „Rattles“ rockt eine der besten Beatbands in der gesamten Oldie

Szene das Publikum. Topact ist auch in diesem Jahr die bekannte

Rolling Stones Cover Band „VOODOO LOUNGE“ mit Leadsänger

Bobby Ballach, der dem jungen Mick Jagger nicht nur zum

verwechseln ähnlich sieht.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Projekt „Hand an

Hand“ zugute, eine Elterninitiative krebskranker Kinder in Ostwestfalen

Lippe, die eng mit dem Krankenhaus Bethel in Bielefeld zusammenarbeitet.

Vorsitzender Andreas Tilly aus Bad Salzuflen betreut mit

anderen ehrenamtlichen Eltern allein in Bethel rund 60 an Krebs erkrankte

Kinder. Aus Spenden finanziert der Verein vor allem Musik-,

Neuer Name

Aus Deutscher Ring Agentur wird SIGNAL IDUNA-Agentur

Seit Juli gehört die Versicherungsagentur

Klaus-Dieter Weiss an der

Herzebrocker Straße 76 in Gütersloh

der SIGNAL IDUNA Gruppe

an. Der Grund: die Gesellschaft

„Deutscher Ring Krankenversicherungsverein

a.G.“ ist unter

dem Dach der SIGNAL IDUNA

Gruppe beheimatet. Alle Kunden,

die bisher von der Agentur Weiß

betreut wurden, bleiben weiterhin

Kunden und werden zu allen

bestehenden Verträgen, Schäden

und Fragen bedient. Klaus-Dieter

Das Team Generalagentur Klaus-Dieter Weiss.

Weiss: „Durch diese besondere Situation

ändert sich für den Kunden

gar nichts, im Grunde kann

er nur davon profitieren.“ Die

Agentur legt nach wie vor großen

Wert auf ein passgenaues und

partnerschaftliches Miteinander.

Durch die langjährige Erfahrung

und fundierte Aus- und Weiterbildung

sind eine fach- und bedarfsgerechte

Beratung sowie individuelle

Lösungen und situationsgerechteEntscheidungshilfen

garantiert.

Foto: Petra Heitmann

PROMOTION | 75

Kunst- und Ergotherapie für die Betroffenen. Mit dem Projekt „Die

Waldpiraten“ der deutschen Kinderkrebsstiftung unterstützt der Verein

einen 10-tägigen Feriencampaufenthalt für die durch Chemotherapie

und Operation oft geschwächten Kinder und versucht, ihnen dadurch

neuen Lebensmut und Selbstbewusstsein zu vermitteln.

Nicht nur der Reinerlös aus den Eintrittsgeldern der Veranstaltung

„Rock gegen Krebs“, sondern auch die Einnahmen aus der Bewirtung,

einer Tobola und Sponsorengelder

kommen in

diesem Jahr dem Projekt

„Die Waldpiraten“ über

die Elterninitiative „Hand

an Hand“ zugute. Der

Lions-Club Güterloh-

Wiedenbrück rechnet

mit etwa 750 Besuchern

und einem Erlös

von rund 10.000 Euro

Werben für den guten Zweck:

Klaus Böge (Activity-Beauftragter

Lions-Club Gütersloh-Wiedenbrück),

Roland Lütkemeyer

(Lions Clubmaster), Heinrich

Kleegräfe (Lions Mitglied),

Klaus Büker (Konzert-

Organisator) und Andreas

Tilly (Vorsitzener „Hand

an Hand“), v.l.

SCH IRM H ERR LAN D R AT SVEN GE O R G AD ENA U E R

THUNDERBIRDS

THE RATTLES

VOODOO-LOUNGE

KARTENVORVERKAUF:

Konticket Bielefeld

Neue Westfälische Gütersloh und Bielefeld

Westfalenblatt Gütersloh und Bielefeld

Die Glocke Gütersloh und Wiedenbrück

Stadtmarketing Gütersloh

Sparkasse Gütersloh Adenauerplatz

Postagentur Langenberg

INDUSTRIEHALLE

SANDBRINK 29 I GÜTERSLOH

IDEE | ORGANISATION | INFO: KLAUS BÜKER 0160-94571515

… moderiert von USCHI NERKE

… bekannt aus dem Beat-Club

EINLASS 18.30 UHR

BEGINN 19.30 UHR

EINTRITT 19. 99 EURO

PRÄSENTIERT VOM FÖRDERVEREIN DES LIONS-CLUB GÜTERSLOH-WIEDENBRÜCK E .V. UND SEINEN SPONSOREN

Der Kartenvorverkauf zum Preis

von 19,99 Euro startet ab sofort an den

bekannten Vorverkaufsstellen in Gütersloh,

Bielefeld, Rheda-Wiedenbrück und

Langenberg.

RÄUMUNGSVERKAUF

Friedrich-Ebert-Str. 48 · Gütersloh

Telefon 0 52 41 - 2 08 13

20 3050 %

%

wegen %

Geschäftsaufgabe

Hobby – Spielen – Basteln


76 | PROMOTION

Alternative zum Pflegeheim

Pflege@Home vermittelt Betreuung aus Osteuropa

Der Anteil pflegebedürftiger Menschen in der Bevölkerung steigt stetig.

Die Unterbringung in einem Seniorenheim ist oftmals die letzte

Möglichkeit. Viele möchten aber in den gewohnten „vier Wänden“

bleiben und dort ihren Lebensabend verleben. Dies will das Gütersloher

Unternehmen Pflege@Home mit professioneller 24-Stunden-Pflege

ermöglichen. Auf diesem Markt gibt es zahlreiche Agenturen die Pflegekräfte

illegal aus Osteuropa vermitteln. Pflege@Home will sich davon

positiv abheben. „Wir setzen auf Legalität und Transparenz“, erklären

die Geschäftsführerinnen Katrin Austermann und Nikola Gellner. Katrin

Austermann ist als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin

seit vielen Jahren sowohl im ambulanten als auch im stationären

Pflegebereich tätig. Die Gütersloher, die bundesweit vermitteln, arbeiten

eigenen Angaben zufolge mit dem Marktführer in Europa zusammen.

Dieser ist Arbeitgeber der Pflegekräfte, über den sie kranken-, sozial-,

und haftpflichtversichert sind. Die Pflegekräfte kommen jeweils

für zwei bis drei Monate, werden dann vier Wochen vertreten, und die

gleiche Kraft kehrt danach wieder ins Haus zurück.

Zu den Leistungen zählen hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Hilfe bei der

Körperpflege sowie beim An- und Ausziehen und alltägliche Begleitung,

in Form einer „Eins-zu-eins“-Betreuung; medizinische Aufgaben

gehören nicht dazu. Somit wird die Arbeit eines Pflegedienstes nicht ersetzt,

um eine optimale häusliche Pflege zu bekommen, sondern diese

können zusätzlich für Behandlungspflegen beauftragt werden. Die beiden

Geschäftsführerinnen sind überzeugt von diesem Pflege-Mix: „Wir

sehen uns nicht als Konkurrenz zu Pflegediensten, sondern als Partner“.

Die Betreuungskraft wohnt im Haus und sollte ein eigenes Zimmer zur

Verfügung gestellt bekommen; Kost und Logis sind frei. Dafür müssen

die Betreuten eine fixe Tagespauschale bezahlen, deren Höhe je nach

Leistung bei 49 Euro beginnt. Zusätzliche Vermittlungsgebühren sowie

sonstige verdeckte Kosten des Personals fallen nicht mehr an. Die ausländischen

Pflegeorganisationen haben keine Verträge mit deutschen

Pflegekassen, daher muss die Dienstleistung privat entlohnt werden. Es

können jedoch Geldleistungen für selbst beschaffte Pflegehilfen zwischen

225 Euro (Pflegestufe 1) und 685 Euro (Pflegestufe 3) beantragt

werden. Die Firma Pflege@Home steht als Ansprechpartner zur Verfügung

- auch Hausbesuche gehören zu den Standards um optimale Betreuungsqualität

zu gewährleisten.

v.l.: Nikola Gellner, Dr. Peter Gellner, Dolmetscherin, Thomas Austermann,

Norbert Hellweg und Katrin Austermann.

Zum Team gehören weiterhin eine Muttersprachlerin, Vertriebsleiter

Norbert Hellweg sowie als Beiratsmitglied Bank- und Versicherungskaufmann

Thomas Austermann sowie Dr. Peter Gellner, Rechtsanwalt

und Fachanwalt für Medizinrecht.

An der Insel 10 | 33330 Gütersloh

Telefon 05241-2112404

www.pflegeathome.de

Foto: Pflege@Home

Lust auf schöne Zähne

Ein neues Lebensgefühl mit Damonsystem

Ein strahlendes Lächeln mit gesunden, geraden Zähnen ist Ausdruck von

Gesundheit und Lebensfreude – daher ist es nie zu spät, schiefe Zähne

gerade zu rücken. Schneller und komfortabler ans Ziel kommen Patienten

aller Altersstufen mit Damonsystem: Der innovative Behandlungsansatz

ermöglicht Kieferorthopäden nicht nur die perfekte Ausrichtung

der Zähne, sondern sorgt auch für einen ausgewogenen, ästhetischen Gesichtsausdruck

– und das ohne Zähneziehen oder komplizierte Apparaturen

– für komfortablere Resultate auf höchstem Qualitätsniveau.

Innovative Technik für außergewöhnlich gute Behandlungsergebnisse

Mit der bahnbrechenden Technologie des Damonsystems ist es heutzutage

leichter als jemals zuvor, den ersten Eindruck des Lachens positiv zu

verändern. „Benötigen Patienten eine kleine oder auch größere Zahnkorrektur,

bietet die Methode eine sanfte aber auch schnelle Lösung“, so Dr.

Schmidt-von Loga. „Selbst schwierige Ausgangssituationen wie Ober-,

Unter- und Kreuzbiss lassen sich mit dem innovativen System in wesentlich

kürzerer Zeit und mit hohem Komfort zu einem wunderschönen Lächeln

umformen, als es mit einer Schienentherapie oder konventionellen

Zahnklammern möglich wäre.“ Der Grund: Im Gegensatz zu

konventionellen Systemen, werden die Bögen an den Damon-Brackets

nicht mit elastischen Gummis befestigt, sondern verfügen über einen einzigartigen

Schiebemechanismus. Diese Technik erlaubt dem Kieferorthopäden,

wesentlich leichtere, sogenannte „bioadaptive Kräfte“ zu nutzen,

um die Zähne in ihre korrekte Position zu bringen. Zusammen mit der

natürlichen Anpassungsfähigkeit des Körpers wird so auf natürliche

Weise Raum geschaffen – der Druck auf die Zähne wird gemindert, sie

können sich viel freier bewegen. Die Vorteile für den Patienten: Kürzere

Behandlungszeiten, weniger Kontrolltermine, größtmöglicher Komfort.

„In den meisten Fällen ist die Zahnkorrektur sogar möglich, ohne dass

Zähne gezogen werden müssen“, ergänzt die Kieferorthopädin. „Auch

unförmige Zusatz-Apparaturen, beispielsweise um bei Zahnengständen

Platz zu schaffen und einen richtigen Zahnbogen zu erzeugen, sind damit

überflüssig.“ Zahnkorrektur – keine Frage des Alters! Zeiten, in denen

nur „Kiddies“ eine Zahnklammer getragen haben, sind vorbei. Auch

Erwachsene, die unter schiefen Zähnen leiden, entscheiden sich immer

öfter für eine Behandlung. Denn: Ein schönes Lächeln mit gesunden geraden

Zähnen ist heutzutage wichtiger denn je – in der Schule, am Arbeitsplatz

oder im täglichen Leben stärkt es das Selbstbewusstsein. Daher

spielt es auch keine Rolle, in welchem Alter sich ein Patient für eine

Zahnkorrektur entscheidet. „Auch viele Erwachsene wollen endlich ihre

Zahnfehlstellungen behandeln lassen“, berichtet Dr. Schmidt-von Loga,

„sie wünschen sich oft schon lange, endlich strahlend und unbefangen

lächeln zu können“. Mit Damonsystem kann dieser Wunsch in Erfüllung

gehen. Dank der im Vergleich zu anderen Methoden kürzeren Behandlungszeiten,

lässt sich die Zahnkorrektur selbst in den stressigsten Berufsalltag

integrieren – aus Termindruck braucht heute jedenfalls niemand

mehr auf sein schönstes Lächeln zu verzichten.

Dr. Maria Schmidt-von Loga

Blessenstätte 14

33330 Gütersloh

Telefon 05241-237977

www.kieferorthopaedie-guetersloh.de

Ein strahlendes Lächeln: dank Damonsystems kein Problem.

Anzeigen Anzeigen

Fotos: Schmidt-von-Loga

Fotos: Wolfgang Sauer

Neueröffnung Cocoon

Lifestyle for Women and Kids

Einfach schön:

Lifestyle For Women And Kids.

Ein außergewöhnliches Modekonzept

für Kinder, Jugendliche

und Frauen präsentiert ab Samstag,

30.Oktober, Sibel Tecmen, die

das neue Geschäft „Cocoon“ in

der Berliner Straße 3 in der Zeit

zwischen 9.30 und 18.00 Uhr mit

einer kleinen Feier eröffnet. Der

Name „Cocoon“ steht für das

Wohlbefinden in einer gemütlichen

Atmosphäre für Kinder,

Jugendliche und insbesondere

deren Mütter, die hohe Ansprüche

an stylische Mode haben, so Sibel

Tecmen zur Philosophie. Im Mittelpunkt

der Mode stehen Marken

für Kids, Heranwachsende

und Damen, die genau wissen,

was sie tragen wollen. Ein weiterer

Schwerpunkt sind hochwertige

Marken für Frauen wie „Please“,

„Nolita“, „Fornarina“ und „Chie

Mihara“. „Cocoon“ bietet Größen

für Kinder von 104 bis 176 an, ergänzt

wird das Sortiment durch

Schuhe in den Größen zwischen

24 und 38. Die französischen,

englischen und italienischen Marken

wie „Nolita Pocket“, „Rare“,

„IKKS“, „Yumi“, „UGG“, „Scotch

Shrunk“, „Scotch Rebel“ und „Lafeé

maraboutee´ – alles ausgefallene

Marken für anspruchsvolle

Persönlichkeiten. Inhaberin Sibel

Tecmen führt seit vier Jahren erfolgreich

das Geschäft „Satisfaction“

in der Spiekergasse 8 in der

sie stylische Mode für modebewusste

Damen führt.

Lifestyle For Women And Kids

Berliner Str. 3 · 33330 Gütersloh

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.30-13 Uhr + 14-18.30 Uhr

Sa 9.30-16 Uhr

www.cocoon24.com

Das Team von Cocoon: (v.l.) Melanie Blomberg, Bärbel Beermann,

Sibel Tecmen und Ann-Christin Gronier.

Fotos: Rüterbories

Rauchmelder retten Leben!

Jeder sollte einen haben.

Sicherheitskompetenz von echten Profis:

Rüterbories informiert

Wussten Sie, dass Freitag der 13.

Tag des Raumelders ist? Und das

nicht ohne Grund! Denn Rauchmelder

sind Lebensretter. Des

Nachts, wenn wir schlafen, schläft

auch der Geruchssinn, so dass bei

einem Brand die Opfer im Schlaf

überrascht werden ohne die gefährlichen

Brandgase zu bemerken.

Das Feuer ist nicht das Gefährliche

dabei, sondern der

Rauch. 95% der Brandtoten sterben

an den Folgen einer Rauchvergiftung!

70% der Brandopfer

verunglücken nachts in den eigenen

vier Wänden. Hierbei haben

sich Rauchmelder als vorbeugender

Brandschutz bewährt.

Die landläufige Meinung, dass

Feuer hauptsächlich durch Fahrlässigkeit

verursacht wird ist nicht

korrekt. Die Ursache für die etwa

200.000 Brände im Jahr sind sehr

oft technische Defekte,

welche die Brände auslösen.

Rauchmelder (Brandmelder)

retten Leben –

der laute Alarm des

Rauchmelders (auch

Rauchwarnmelder oder

Brandmelder, Feuermelder)

warnt Sie auch

im Schlaf rechtzeitig

vor der Brandgefahr

und verschafft Ihnen

den nötigen Vorsprung,

um sich und

Ihre Familie in Sicher-

Ulrich Rüterbories

PROMOTION | 77

Experten-

Tipp für

Sicherheit

heit bringen zu können. Rund 600

Menschen sterben jährlich in

Deutschland an Bränden, die

Mehrheit davon in Privathaushalten.

Tagsüber kann ein Brandherd

meist schnell entdeckt und

gelöscht werden. Doch auch hier

ist es wichtig einen Rauchmelder

zu haben, da man nicht alle

Räume gleichzeitig im Auge behalten

kann. Durch den akustischen

Alarm werden die Bewohner

gewarnt.

Gerade zur dunklen Jahreszeit

werden vermehrt Kerzen aufgestellt

oder elektrische Dekorationen,

wie Lichterketten oder ähnliches

angeschlossen. Seien Sie

gerüstet, falls die Ketten einen

Kurzschluss verursachen oder die

Kerze vergessen worden ist. Nur

ein geringer Zeitaufwand ist nötig,

den Rauchmelder unter der

Zimmerdecke anzubringen.

Ein geringer

Zeitaufwand für ein

wenig Zeit mehr im

Falle eines Brandes.

Kommen Sie zu uns,

wir beraten Sie über die

vielen Variationsmöglichkeiten

von Brandmeldesystemen.Selbstverständlich

können

wir Ihnen auch die

Melder installieren. Wir

tun alles für Ihre Sicherheit.

Sprechen Sie

uns einfach an!

Rüterbories Sicherheitsanlagen GmbH

Berliner Str. 127 a & Feldstr. 27 (Dreiecksplatz) · 33330 Gütersloh

Fon (05241) 1832 · Fax (05241) 26994 · www.rueterbories.de


78 | GASTRONOMIE

Einfach rundum wohl fühlen

Willkommen in der Ankervilla

Sie suchen nach einem geeigneten

Treffpunkt oder einen gemütlichen

Ort zum Verweilen,

um ein wenig vom Alltag abzuschalten?

Sie möchten sich in gepflegter

Atmosphäre des ältesten

Fachwerkhauses in Wiedenbrück

(1468) entspannen und dabei sicher

sein, dass sich auch Ihre

Freunde rundum wohl fühlen

und gut bedient werden? Worin

auch immer der Anlass Ihrer Suche

besteht - In der Ankervilla,

an der Lange Straße 60, sind Sie

genau richtig! Wiltrud Schnitker

sorgt seit der Übernahme mit ihren

Mitarbeiterinnen Karin

Tiersch (Service) sowie in der

Küche Hedwig Surmann und

Jeanette Kohnert dafür, dass sich

die Gäste hier im Kreise netter

Leute richtig wohl fühlen. Die

zahlreichen Stammgäste und

ebenso die als neue Gäste gewonnenen

Besucher schätzen den seit

Jahr und Tag gewohnt freundlichen

sowie kompetenten und

Im November:

Ganz viel Gans!

„Gans-Sattessen“ mittwochs mittags und abends:

knusprige Gänsebrust mit Rotkohl und Klößen

am Tisch serviert – soviel Sie mögen

Preis/Person Euro17. 50

Gänsemarsch in den Advent

Samstag, 27. November

Unser kulinarischer Fackelzug vom

Palmenhaus zum Appelbaum

mit 4-Gänge-Gänsemenü

Preis/Person Euro 32,-

Das Team der Ankervilla freut sich auf Ihren Besuch.

Inhaber Andreas Kerkhoff

Neuenkirchener Straße 59

33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9551-0

Telefax (05241) 9551-23

appelbaum@hotel-appelbaum.de

www.hotel-appelbaum.de

persönlichen Service des Hauses.

Das Team steht dafür, dass alles

so engagiert weiter geht wie es

immer schon war: Das beginnt

bei dem beliebten Pfannkuchen

mit und ohne Ei, geht weiter

über das gute Frühstück (sonntags

bitte voranmelden), selber

gebackene Brote und Kuchen,

selbst gemachte Brotaufstriche

und speziell vegetarische Aufstriche,

bis hin zu Waffeln und warmen

Apfelstrudel im Winter. Ein

weiterer Hit des Hauses ist der

Speicher. Ob Geburtstag, jede

andere Familienfeier, Weihnachtsfeier

oder Seminare, hier

findet der Gast genau das richtige

Ambiente für seinen Anlass.

Das „Anker Villa“-Team: „Wir

freuen uns, Sie persönlich als

Gast in unserem Haus willkommen

zu heißen und bedienen zu

dürfen.“

Telefon 05242-901828

www.ankervilla.de

Foto: Raimund Kemper

Savoir-Vivre

Französischer Markt in der Gütersloher City

Der Französische Markt lädt mit allerlei Spezialitäten zum Kosten und Kaufen ein.

Mit dem Französischen Markt bringt die Gütersloh Marketing

GmbH vom 5. bis 7. November jede Menge französische Lebensart

in die Gütersloher City. Köstliches Olivenbrot aus Auvergne, Wein

aus dem Elsass, leckere Wurst aus der Savoye oder Seife aus der Provence,

hier findet jeder Besucher ein Stückchen Frankreich zum

Anschauen, Genießen oder Kaufen. 10 Händler aus den französischen

Pyrenäen, der Provence, der Bretagne, dem Savoye und dem

Elsass locken mit regionalen Spezialitäten vor die Martin-Luther-Kirche

und auf den Berliner Platz. Wie auf einem französischen Wochenmarkt

reicht das Angebot vom Olivenbrot über Käse, Salami

und Crepe bis hin zu den typischen bretonischen Galettes und vielen

anderen französischen Spezialitäten.

Freitag, 5. und Samstag, 6. November, jeweils 10 bis 18 Uhr, Sonntag, 7.

November, von 13 bis 18 Uhr.

DANKE FÜR 1 JAHR MIO

RESTAURANT · CAFÉ · BAR

Blessenstätte 24 · Gütersloh · 05241-9986688

Mo-Sa 11.30-24 Uhr · So 9.30-23 Uhr · Di Ruhetag

Anzeigen Anzeigen

Foto: GTM

Gänsemarkt in Gütersloh

Kaufleute aus dem Werbekreis laden ein

Die Premiere des Gänsemarktes

auf dem Dreiecksplatz im vergangenen

Jahr beim verkaufsoffenen

November-Sonntag war

gelungen – deshalb soll es am

Sonntag, 7. November, von 13 bis

18 Uhr wieder „tierisch“ zugehen.

Lebende Gänse auf dem Rasen

und viele Stände der Kaufleute

aus dem Werbekreis

Dreiecksplatz sollen dem Gänsemarkt

das richtige Flair verleihen.

Die Programmpunkte: Ab

15 Uhr sind die Kinder eingeladen,

unter Anleitung ihre persönliche

Laterne zu basteln. Um

18 Uhr gibt es mit Musik den

„Gänsemarsch um den Dreiecksplatz“

mit Laternen. Vorher wird

als Höhepunkt des Tages um

17.30 Uhr eine dicke bratfertige

Martinsgans vom Meierhof Rassfeld

verlost – gestiftet von dem

Werbekreis Dreiecksplatz. Der

Dreiecksplatz bietet einen bunten,

herbstlichen Gänsemarkt.

Seit über 30 Jahren der Feinschmecker-Treff in Gütersloh!

Denken Sie jetzt schon an Ihre

Weihnachtsfeier

Heidewaldstraße 64 · Gütersloh · Telefon (0 52 41) 5 13 95

Täglich 12.00–14.30 und 18.00 – 23.30 Uhr



























Ein Stück hausgebackener Apfelstrudel

mit Vanillesoße und eine Tasse Kaffee

Probierpreis 5,50 €

Foto: Fotolia

Spät-Schicht

Sonderpreise

mittwochs und donnerstags

ab 22.30 Uhr:

Pizza € 5.-

Burger € 5.-

Schnitzel mit Beilage € 6.-

Wild genießen!

Wild genießen!

Brockweg 108 · Tel. (05241) 51036

Öffnungszeiten:

Di.–Fr. 16.30–1 Uhr, Sa./So. zusätzl. 10–13 Uhr, Mo. Ruhetag

GASTRONOMIE | 79

Gemütlich Essen & Trinken

Berliner Straße 158 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 25787 · Täglich ab 18 Uhr geöffnet


80 | GT-INFO

Verlockende Ideen in der Tischlerei

Tag des Tischlers: Mesken lädt zum Thema „Sicherheit und Komfort

für zukunftsorientiertes Wohnen“ ein

Einrichtungsideen sammeln, Holzduft schnuppern und dem Tischlermeister

über die Schulter schauen: Am 6. und 7. November von 11 bis

17 Uhr lädt die Firma Mesken interessierte Besucher zum erstmals

bundesweit stattfindenden „Tag des Tischlers“ in ihre Werkstatt ein.

Der Aktionstag für das Handwerk ist in die schon traditionellen Sicherheitstage

bei Mesken an der Friedrichsdorfer Straße 54 eingebunden.

Unter dem Motto „Sicherheit und Komfort für zukunftsorientiertes

Wohnen“ zeigt das Team um Tischlermeister Hermann Mesken gemeinsam

mit kompetenten Partnern Lösungen, die das Wohnen komfortabel

und sicher gestalten. Die maßgeschneiderten Wohnideen bieten

Vorteile für groß und klein, alt und jung, gelenkig oder steif: Denn

die Bedürfnisse ändern sich im Lauf der Lebensjahre. Höhenverstellbare

Arbeitsplatten und Schränke, elektronische Schließsysteme, funkgesteuerte

Türöffner, Kleiderlifte und Beleuchtungen machen das

Leben und Arbeiten komfortabler und gesünder.

SCHAU-SONNTAG*

21. NOVEMBER 2010 VON 14 – 18 UHR

*ohne ohne Beratung und Verkauf

TAG DES TISCHLERS

6. und 7.11.2010 von 11-17 Uhr

Möbelwerkstätten Buschsieweke GmbH

Industriestr. 1 · 33415 Verl-Sürenheide · Tel.: (0 52 46) 42 33 · www.mb-moebel.de

Sicherheit und Komfort

für zukunftsorientiertes Wohnen

Mesken GmbH

■ Sicherheitsfenster und -türen

■ Nachrüstung bestehender Elemente

■ Komfort- und barrierefreie Lösungen

Friedrichsdorfer Str. 54 · 33335 Gütersloh

Tel.: 0 52 41 | 97 69-0 · Fax: 0 52 41 | 97 69-26

info@mesken-gt.de · www.mesken-gt.de

Neben der Sonderausstellung „SICHERHEIT + KOMFORT“ bietet die

Tischlerei Vorträge zu Sicherheit, komfortablem Wohnen, Fördermöglichkeiten

und Einbruchsdemonstrationen an. Wie man Haus

oder Wohnung gegen Diebstahl aufrüsten kann, zeigen die Experten

am Sicherheitstag. Mechanischer Einbruchschutz, wie Mehrfachverriegelungen

und Sicherheitstüren bieten wirksamen Schutz.

i

Informationen über Ausstellung und Vorträge unter www.mesken-gt.de

ÖFFNUNGZEITEN

Mo - Fr: von 7.00 – 12.00 Uhr,

13.00 – 16.30 Uhr

Sa: von 9.00 – 12.30 Uhr

oder nach Terminabsprache

Herzlich willkommen

zum Tag des Tischlers!

Birkenhake GbR

Vennstraße 45 33330 Gütersloh

Fon: + 49 (0) 5241 . 13920 Fax: + 49 (0) 5241 . 25089

info@birkenhake-gt.de www.birkenhake-gt.de

IHRE IDEEN-TISCHLER

Möbel

Innenausbau

Raumgestaltung

Foto: Wolfgang Sauer

NEWS | 81

Matthias Borner präsentiert den Stadtführer. Die passende Kulisse bietet die Skulptur „Güths Mariechen“.

Jetzt können die Touristen kommen ...

Der neue „Stadtführer Gütersloh" präsentiert Sehenswürdigkeiten

Gütersloh gilt nicht gerade als klassisches Touristenziel.

Eine mittelalterliche Stadtmauer, das Spexarder

Schloss oder Angebote für Flusskreuzfahrten

auf der Dalke suchen Gäste hier vergebens. Was

Gütersloh stattdessen alles zu bieten hat, zeigt der

neue „Stadtführer Gütersloh“ auf immerhin 112

Seiten. Autor ist Matthias Borner (36), der die Gütersloher

Sehenswürdigkeiten in unserer GT-INFO-

Serie vorstellt; die mehr als 100 Bilder des Stadtführers

stammen von Fotograf Detlef Güthenke (52),

der bereits an mehreren Gütersloh-Bildbänden beteilgt

war (zuletzt „Gütersloher Grün“). Das kurzweilige

Reisehandbuch der beiden führt die Leser zu

rund 30 Stationen allein im Innenstadtbereich -

vom Fachwerkring an der Apostelkirche über die

Bausünden der 1970er Jahre bis zum top-modernen

Theaterneubau. Auch im Gütersloher Outback gibt

es einiges zu entdecken, wie z.B. die historischen

Meierhöfe, die burgartige Kornbrennerei Elmendorf

in Isselhorst (so lange sie noch nicht abgerissen

ist) oder gar das Heidewaldstadion - welches andere

Stadion verfügt schließlich über einen Schießstand

unter der Stehtribüne? Einen zusätzlichen Schwerpunkt

des Buches bildet das „grüne Gütersloh“ mit

seinen Parks, dem Botanischen Garten und den

vielen Wander- bzw. Radwanderwegen. Selbst wer

meint, Gütersloh schon zu kennen, wird nach der

Lektüre Vieles mit anderen Augen sehen – z. B. Details

an Gebäuden in der Innenstadt, die er vielleicht

schon oft gesehen, aber noch nie wahrgenommen

hat. Und sicherlich gibt es auch für

manchen Alteingesessene noch einige überraschende

Fakten - so wie die, die Sie auf dieser Seite

finden. Der „Stadtführer Gütersloh“ erscheint im

praktischen Pocket-Format und beinhaltet zwei herausklappbare

Karten der Innenstadt und des Stadt-

parks. Erhältlich ist das Taschenbuch für 10,80 Euro

in allen Gütersloher Buchhandlungen sowie bei der

Neuen Westfälischen und Gütersloh Marketing.

+++ Gütersloh-Infos für Besserwisser +++

Wussten Sie schon ...

... wer auf 90 Meter hohen Fernmeldeturm im Zentrum

von Gütersloh wohnt? Es sind Wanderfalken,

die dort oben in einem speziellen Nistkasten brüten.

Die eigentliche Heimat dieser Vögel ist das Gebirge;

in Gütersloh dient ihnen der Mast als Ersatzfelsen.

... dass das Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“

in Gütersloh entstand? Der Lehrer und Organist

der Apostelkirche Friedrich Eickhoff fügte 1829 ein

Gedicht und eine Frühlingsmelodie zu dem Weihnachtsklassiker

zusammen. Mit seiner Sammlung

christlicher Lieder lieferte Eickhoff den ersten Bestseller

des jungen C. Bertelsmann Verlags.

... dass die Parkstraße zwischen 1933 und 1945

Adolf-Hitler-Straße hieß? Die Nationalsozialisten

hatten sich für die Umbenennung die prachtvollste

Straße der Stadt ausgesucht.

... dass der Botanische Garten streng genommen

gar kein Botanischer Garten ist? Denn in einem

Botanischen Garten sollten die Pflanzen nach ihrer

Herkunft oder der Systematik im Pflanzenreich, d.

h. nach wissenschaftlichen Kriterien geordnet angepflanzt

sein. Das ist hier nicht der Fall – der Garten

ist mehr ein Schaugarten.

i

www.stadtfuehrer-guetersloh.de


82 | NEWS

Werner Gehring und Michael Jacobi von der Bürgerstiftung Gütersloh freuen sich

über die großzügige Spende, die Sie von Heinz Generotzky und Volker Korn,

Commerzbank Gütersloh, entgegen nehmen konnten (v.l.)

Ortsjubiläum im nächsten Jahr

Spexard steuert mit Logo auf Feierlichkeiten zu

Das Ortsjubiläum in Spexard rückt näher. Die Verantwortlichen des

Vereins „925 Jahre Spexard“ stellten in der öffentlichen Mitgliederversammlung

im Bauernhaus das Jubiläumslogo vor. Mit einem großen

Volksfest vom 6. bis zum 9. September 2013 werden die Feierlichkeiten

ihren Höhepunkt finden. Der Arbeitskreis Identität präsentierte

zwei von Judith Wiebold entworfene Logos. Nach einer Diskussion

kam es in der Abstimmung zu einer klaren Entscheidung für das von

der Spexarder Mediengestalterin kostenlos erstellte Logo, das unter anderem

das historische Bauernhaus zeigt. Die Vereine und Institutionen

aus Spexard und die Gewerbetreibenden können ab sofort das Jubiläumslogo

kostenfrei benutzen. Konkrete Formen nimmt auch das Jubiläumsjahr

an. Mit einer Silvesterfeier sollen die Feierlichkeiten beginnen.

Der Festakt wird am 17. März 2013 im Bauernhaus stattfinden.

Das große Volksfest mit einem Festumzug folgt im September 2013.

Die gebildeten Arbeitskreise haben ihre Arbeit aufgenommen und

stellten erste Ergebnisse ihrer Beratungen vor. Weitere Veranstaltungen

sind noch in der Planung. Der Arbeitskreis Putzen und Pflanzen erarbeitet

ein Konzept zur Verschönerung des Ortsteils. Eine Müllsammelaktion

soll stattfinden. Die Historie von Spexard soll in Form eines

Hoch- und Tiefbau

Gartenbaustoffe

Heizöl und Transporte

Dämmstoffe fürs Leben ...

... behaglich wohnen

und Energiekosten sparen!

Eine optimale Dämmung senkt deutlich

den Energiebedarf und spart bares Geld!

Johannknecht bietet Dämmsysteme für

alle Bauteile, vom Keller bis zum Dach.

Damit senken Sie Ihre Heizkosten und

steigern die Wohnqualität durch ein

angenehmes und gesundes Raumklima.

Bruder-Konrad-Str. 186-188 I 33334 Gütersloh I Fon +49 (0) 52 41. 4 90 31-32 I www.johannknecht-baustoffe.de

Foto: Bürgersiftung

Unterstützung für das Projekt

„Sprache verbindet“

Commerzbank spendet 6.770 Euro für die Bürgerstiftung

Anlässlich der Verabschiedung des Firmenkundenchefs Heinz Generotzky,

der nach 15-jähriger Tätigkeit an seinen Nachfolger Volker Korn

übergab, wünschten sich die Beiden Spenden für die Bürgerstiftung.

„Ich habe mich sehr über die große Resonanz gefreut. Dank der großzügigen

Spenden der rund 100 Gäste können wir der Bürgerstiftung

6770 Euro übergeben“, so Heinz Generotzky bei der Scheckübergabe im

Haus der Bürgerstiftung. Auf Wunsch von Generotzky und Korn fließt

das Geld in das Projekt „Sprache verbindet“ zur Förderung von Kindern

in den Schulen Blankenhagen und Hauptschule Nord. „Beide

Schulen sind sehr engagiert bei der individuellen Förderung und Integration

von Kindern mit Migrationshintergrund“, freuen sich Werner

Gehring, Kuratoriumsvorsitzender, und Michael Jacobi, geschäftsführender

Vorstand der Bürgerstiftung Gütersloh, über die Unterstützung.

Bildbandes aufgearbeitet werden und passend zum Jubiläumsjahr erstellt

sein. Die Spexarder Vereine sollen sich vorstellen und die Geschichte

der vergangenen 25 Jahre wird einen großen Stellenwert in der

Jubiläumsschrift finden. Der Verein „925 Jahre Spexard“ lädt alle interessierten

Bürger zur nächsten öffentlichen Versammlung am Mittwoch,

17. November, 20 Uhr, in das Spexarder Bauernhaus ein.

i

Der Arbeitskreis Identität des Vereins „925 Jahre Spexard“ stellte das Logo zum

Ortsjubiläum vor. Von links: Martin Thiesbrummel, Judith Wiebold, Christian Janzen,

Markus Schumacher und Rene Stüker.

www.925-jahre-spexard.de

Wir fertigen

für Sie:

Treppengeländer

Balkongeländer · Fenstergitter

Handläufe · Stahltore

Kunstschmiedearbeiten

Stahltreppen · Vordächer

Überdachungen · Stahlbau

Carports · Edelstahlarbeiten

Schweißarbeiten

Reparaturarbeiten & vieles mehr

Schlosserei + Bauschlosserei

A. MENSE

Forellenweg 1

Gütersloh-Avenwedde

Telefon (0 52 09) 28 28

Fax (0 52 09) 32 11

www.schlosserei-mense.de

Foto: Arbeitskreis Spexard

Foto: Wirtschaftsförderung

Der gemeinsame Stand bot reichlich Gelegenheit zu intensivem Austausch.

Intensive Gespräche

mit Projektentwicklern

Wirtschaftsförderung zieht Bilanz zur Expo Real

Der Wirtschaftsstandort Gütersloh ist einerseits mittendrin und Teil

einer starken Region und andererseits eine ganz eigene Perle: Diesen

Eindruck nimmt Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus nach der dreitägigen

Präsentation Anfang Oktober auf der Expo Real, der internationalen

Fachmesse für Gewerbeimmobilien in München, mit. Durch

rund 50 Gespräche, die Venhaus und auch Margarethe Schulz vom

Fachbereich Immobilienmangement und Wirtschaftsförderung mit

potentiellen Kunden führten, haben sie auch erfahren, wie Gütersloh

von anderen eingeschätzt wird. So bestätigt der „Blick von außen“, dass

Gütersloh als Wirtschaftsstandort nicht nur mit seiner günstigen Lage

und den guten Verkehrsanbindungen punkten kann. Konkretes Interesse

wurde zum Beispiel an dem Wellerdiek-Gelände und an den

Hotelplänen am Theater bekundet. In Aussicht stellen konnte der

Wirtschaftsförderer auch bereits das interkommunale Gewerbegebiet

in Halle. Dass die Gespräche sich in diesem Jahr dichter und intensiver

gestalteten, bestätigt den allgemeinen Trend der Expo Real, die in

diesem Jahr ein Besucherplus von 1000 Teilnehmern im Vergleich

zum Vorjahr und bei den Ausstellern eine Steigerung um vier Prozent

verzeichnen konnte. Das im vergangenen Jahr erprobte Konzept der

gemeinsamen Präsentation der Städte Bielefeld, Paderborn und Gütersloh

sowie der OWL-Marketing GmbH hat sich nach Auffassung von

Venhaus bewährt. Wünschenswert wäre es, die heimische Wirtschaft

in den kommenden Jahren noch stärker in die Präsentation als auch in

die Finanzierung einzubeziehen.

JEDEN MITTWOCH

SCHLAGERKAFFEE

„ABER BITTE MIT SAHNE“

JEDEN DONNERSTAG

LADIES DINNER

DER ABEND FÜR FRAUEN

An den Teichwiesen 19

33397 Rietberg

Telefon (05244) 904461

www.cafe-seerose.de

Werde Bürgermeister

in Gütersloh

Ein neues Brettspiel für die ganze Familie

und für einen guten Zweck

NEWS | 83

Stipendium für mehr Toleranz

Bürgerstiftung eröffnet Chancen und erweitert Horizonte

Mit Margarita Martens und Sona Yeghiazaryan hat die Bürgerstiftung

Gütersloh in diesem Schuljahr zwei talentierte und engagierte Mädchen

in der Gütersloher START-Gruppe willkommen geheißen. Beide

hatten sich für das Schuljahr 2010/ 2011 um ein START Stipendium beworben

und sind von einer Jury aufgrund ihrer sehr guten Leistungen

und ihres sozialen Engagements ausgewählt worden.

„Jungen Menschen mit bemerkenswerten Persönlichkeitspotenzialen,

die oftmals unter schwierigen Bedingungen in Gütersloh leben und lernen,

eine Chance auf eine gelungene Integration zu bieten, ist uns ein

wichtiges Anliegen“ erklärt Nina Spallek, stellvertretende Geschäftsführerin

der Bürgerstiftung Gütersloh, die Beweggründe der Bürgerstiftung

, das START Stipendienprogramm zu unterstützen.

Margarita Martens ist 17 Jahre alt. Sie kam 2001 aus Russland nach

Deutschland und besucht die 11. Klasse des Städtischen Gymnasiums.

Sie engagiert sich unter anderem in der Schule als Schulsanitäterin und

Streitschlichterin, außerdem im Projekt „Schüler helfen Schülern“. Sona

Yeghiazaryan ist 16 Jahre alt und stammt aus Armenien. Sie kam 2003

nach Deutschland und besucht die 10. Klasse der Elly-Heuss-Knapp

Schule. Sie arbeitet im Schulprojekt „MindMatters“, das sich um seelische

Probleme der Schüler kümmert und ist Mitglied im ehrenamtlichen

Projekt „helfen lernen“. Beide wollen ihr Abitur machen und anschließend

studieren.

Das Stipendium sieht eine monatliche Förderung in Höhe von 100

Euro sowie einen Laptop mit Internetanschluss vor. Die ideelle Förderung

sieht vor allem den Zugang grundlegenden Bildungsseminaren

vor, aber vor allem erhalten die beiden Gütersloherinnen Unterstützung

bei der Berufs- und Studienwahl.

i

www.start-stiftung.de

Nina Spallek, stellvertretende

Geschäftsführerin der Bürgerstiftung

Gütersloh, verabschiedete

Sona und Margarita am

Gütersloher Hauptbahnhof

nach Düsseldorf, wo sie gemeinsam

mit Jochen Dreier an

der feier lichen Aufnahmezeremonie

in das START-Stipendienprogramm

teilnahmen.

Das Bürgermeisterspiel ist ein unterhaltsames, kreatives und

strategisches Brettspiel für Jugendliche und Erwachsene, die

sich in Gütersloh wohl fühlen, auskennen und vielleicht

einmal Bürgermeister ihrer Stadt werden wollen. Die Spieler

kämpfen um die Wählerstimmen, indem sie real existierende

Unternehmen kaufen, Arbeitsplätze schaffen und

somit spielerisch am Wirtschaftsleben in Gütersloh teilnehmen.

Dabei stehen Kommunikation, Strategie, Cleverness, Glück & Charme

im Vordergrund. Auf der Spielplatte sind die einzelnen Spielfelder als Werbefelder regionaler Unternehmen

unterschiedlichster Branchen und Arbeitgeber abgebildet. Der Spieler kann sich so perfekt mit seiner Stadt

identifizieren. Die Werbepartner unterstützen mit ihrer Beteiligung die Gütersloher Suppenküche, die sich

als „Hilfe zur Selbsthilfe“ für Menschen am Rande der Gesellschaft versteht und vor allem Gütersloher Kinder

mit einer warmen Mittagsmahlzeit, viel Zuwendung und bei Fragen rund um die Schule unterstützt. Das

Spiel „Werde Bürgermeister in Gütersloh“ ist im örtlichen Handel käuflich zu erwerben und kostet 29,90 Euro.

Foto: Bürgerstiftng


84

KLEINANZEIGEN

Der große GT-INFO Kleinanzeigen-Markt

für Gütersloh mit über 260 Klein anzeigen

in dieser Ausgabe.

Übrigens: Kleinanzeigen können Sie auch

ganz bequem online unter www.gt-info.de

aufgeben. Anzeigenschluss für die Dezember-Ausgabe

am 23. November: Montag, 8. November, um 16 Uhr!

■ Verkäufe

Frische Schnittblumen, jeden

Do. in der Poesie, Hohenzollernstr.

7.

Jetzt neu: GT shoppt. Das

Verkaufsprogramm auf Gütersloh

TV. Hier kauf ich total

lokal ... gueterslohtv.de

Küchenblock 2,70 m m.

Spülbecken, versch. Farben,

inkl. E-Set, ohne Arbeitsplatte,

698 Euro, Möbelshop Wittig,

Kaiserstr. 47. Tel. GT 237661,

Öffnungsz. Mo. - Fr. 14.30 - 18

Uhr, Sa. 9.30 - 13 Uhr.

Baby-Erstaustattung, Gr.

50-68, überw. rosa u. weiß.

Marken: Lana, Stummer, Petit

Bateau, Mexx, S.Oliver, H&M

etc.; Betthimmel; Babyschale

Recaro Young profi plus m.

Isofix zu verk., VHS. Tel. GT

210888.

RuckZuck Küchenmodernisierung.

Matthias Heitwerth.

Auf-, Um- u. Abbau.

Tel. 05209-980762,

www.heitwerth.de.

Hueppe Duschtür, Profil silber,

Glas, Tropfendekor,

173x90 cm, neuwertiger

Zust. Tel. GT 995728.

Schreibtisch, Holz (hell),

1,48m x 69cm x 76cm, 3

Schubladen, 4 Fächer (2 m.

Tür), 85 Euro. Tel. GT 14352.

ADVENT, ADVENT...

Waschmaschinenentsorgung

kostenlos in GT! Auch Herde,

Öfen, Heizkörper, usw. Alles

aus Metall! Tel. 0173-

4089354 Wenn AB rufen wir

zurück.

www.gueterslohtv.de

Zypressen-Hecke, ca. 30m

lang, ca. 3m hoch. An Selbstabholer

zu verschenken. Tel.

0172-2921122.

Dauerhafte Wimpernverlängerung.

Ihre neuen Wimpern

werden Ihnen gefallen! 25-40

Euro. Tel. 0173-7835040.

Spiegel Rahmenlos m. Facetteneinfassung

100 x 80

cm, 130 Euro; Spiegel Rahmen

m. geschliffenen Spiegeleinsätzenen

85 x 65 cm,

8-eckig, 120 Euro; Spiegel m.

barockem Goldrahmen 140 h

x 60 b cm, 130 Euro. Tel. GT

3075383.

Wir kaufen Ihren gebr.

Kleinwagen an! ALTUNTAS,

Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Elektro-Fahrrad-Center –

machen Sie eine Probefahrt.

Fulland-Zweiräder, Leinenweg

2, 33415 Verl. Tel.

05246/703884.

Neues Ki.-Fahrr., 20", 70

Euro; Playmobil Wikinger-

Schiff (viel Zubeh.), 18 Euro

zu verk. Tel. 0174-8323896.

Tornister (Mä.) m. pass.

Rucksack u. Etui, hellblau,

Pferdemotiv, v. Scout, sehr

gut erh. 85 Euro; Hudora-

Trampolin, Durchm. 1 m f. 20

Euro abzug.; Ki.-Schreibtisch-

Stuhl, Dalmatiner-Motiv 10

Euro. Tel. GT 56001.

Wi.-Reifen, Michelin, 16

KW/06 Jahr, 185/60 R 15, 4

Loch, 88 T M+S. Tel. GT 26713.

KFZ-Klima-Befüllung/Service,

65 Euro. ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

4 fast neue Wi.-Reifen auf

Felge montiert, Marke Winterstar,

nur 1.500 km gef., 4

Löcher, 185/60 R14 82 T MS,

f. mehrere Automodelle geeignet,

f. 140 Euro. Tel. GT

27067.

Aus Nachlass: Moulinex-Automatic-Entsafter,

neu 25

Euro; Seilwinde (909 kg), neu

30 Euro; tragb. Stromquelle u.

Starthilfe, neu 20 Euro; Dart-

Spiele-Set, neu 25 Euro; Rollator

m. 2 Bremsen (1 def.),

15 Euro; Camping-Lampe,

neu, 10 Euro; Fahrr.-Montage-

Ständer, neu, 10 Euro; Lastenträger

f. Clio (wenig gebr.) 10

Euro; Vaillant-Heißwasserboiler,

fast neu, 30 Euro. Tel.

01578-4904990.

Nähmaschinen, Verkauf u.

Reparaturen, Handwerk. Tel.

GT 48882.

die spielkiste

Christine Ahrens | Münsterstraße 7

Gütersloh | Fon 05241 20141

Ich freu’

mich schon

auf den

Adventskalender

mit 24 „Schätzen“

Geldbäume, H 120 cm,

Durchm. 100 cm; Überraschungseier,

5 J., 150-200

Stck.; eiserner Dauerbrandofen,

Wittekind, Preis auf

Anfr. Tel. GT 27446.

Teppich, 3x4 m, Keshan,

neuw., zu verk. Tel. 05242-

34532.

PC-Probleme? Reparaturen,

Internet! www.low-budgetpc.de

– Tel. GT 58532.

Lack- und Dellendoktor! AL-

TUNTAS, Verler Straße 190.

Tel. GT 29099.

www.zweiradhaus-krax.de.

PKW-Kleinwagen Verkauf???

Barankauf! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

www.zweiradhaus-krax.de.

Vespa/Piaggio Motorroller-

Vertragshändler, Fulland

Zweiräder, Verl. Tel. 05246-

703884.

Wirus-Türen/Ganzglastüren

Lagerverkauf. www.gtbbauelemente.de

– Tel. GT

2339378 od. 0171-3656504.

Pflanzenverkauf: Mo.-Sa. 8-

18 Uhr. Blankenhagener Weg

139, GT. Baumschule Laubner.

Tel. GT 38654, www.

baumschule-laubner.de.

Über 2.000 Fahrräder am

Lager! Fulland Zweiräder,

Verl. Tel. 05246-703884.

Waren aus fairem Handel

im Eine-Welt-Laden, Kirchstr.

14, Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u.

Sa. 10-13 Uhr, www.ekgt.de.

Wir rüsten Ihr Auto auf Gas

um!!! ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Ki.-Hochbett Flexa, Abbaubar

zu normalem Ki.-Bett. Kiefer

massiv m. Lattenrost, Absturzsicherung;

Nachttisch;

Leiter, 90 Euro; Ferner: Couchtisch

Buche, Unterteil Metall,

dreieckig, 1,24x8x42 m, 40

Euro. Tel. GT 59793.

Playmobil, fast neu, z.B. gr.

Haus m. Zubeh., Gr. Zoo; Delfinarium;

Pinguinbecken.

Preise jeweils VHB. Tel. GT

460758.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck,

Spiekergasse 7.

Ki.-Holzhütte, 1,2x1,5 m,

hoch 1,5 m, naturfarben, m.

Eingang u. Doppelfenster,

Dach gedeckt m. roten Schindeln,

60 Euro; Kipper u. Müllwagen

v. Bruder je 10 Euro;

Trampolinleiter, 5 Euro; Abdeckplane

f. Pool, Durchm.

3,10 m, 5 Euro. Tel. GT 54603.

Wir setzen Ihre

Küchenträume um.

Küchen direkt vom Hersteller

Ausstellung Beratung Fertigung:

Birkenvenn 4 33442 Herzebrock-Clarholz

Playmobil Pferdestall 25

Euro; Pferdekutsche; Springplatz;

Traumschloss; Brunnen;

Jeep m. Anhänger; Ladetraktor

je 7,50 Euro; Kletterstange

v. Kettler 40 Euro; Flexa, Bett,

80 Euro u. div. Barbie Puppen

inkl. Kleider etc. alle Preise

VHS. Tel. GT 905525.

Constructa Einbauherd

„combitherm“ in Edelstahl m.

Cerankochfeld, gut erh., VHB

150 Euro. Tel. GT 2124848.

Nobilia Küche gut erh. L-

Form ca. 258x275 cm, inkl. E-

Geräte abzug., 980 Euro.

Selbstabholung u. Abbau

nach Absprache ca. Mitte

Dez. Info, Tel. 0171-7110904.

Babyborn: Schrank; Puppenwg.;

Maxicosi; Puppenkldg.;

Puppen-Etagenbett

(Holz, kl. Kissen); Wi.-Jacke

M., grün, Gr. 140, J. dkl.-blau,

Gr. 176; Jg.-Pullover, versch

Gr. ab Gr. 152. Tel. 0171-

9468824.

Ki./Magnet-Tafel, 15 Euro;

Strax-Bahn-Dinosaurier; ferngest.

Truck, Maßstab 1:6; Ki.-

Globus, beleuchtet m. Disneyfiguren;

Lorenz baufix-

Kran; Baukasten ab 3 J., 135

Teile, Ki-Fahrr. blau 24", 45

Euro; Herren-Rad 10 Euro. Tel.

0171-9468824.

05245 5633 www.fresa.de

Ledercouch - 2 Sitzer u. Sessel,

dkl.-grün, moderne Form;

165 Euro. Tel. GT 38145.

Vorwerk-Staubsauger Kobold

130 m. Zubeh., 260 Euro,

Elektro-Einkocher, 60 Euro;

Messing-Stehlampe, 70 Euro;

Sony-Radiowecker 50 Euro;

Fahrr.-Gepäcktaschen, 80 Euro;

Brockhaus-Lexikon, 15 Bände,

120 Euro; schw. Herren-Lederjacke,

Gr. 52, 80 Euro; einige

Sakkos, Gr. 52, 40 Euro. Tel. GT

7097010.

Playmobil Flughafen u. alte

Polizeistation m. Zubeh., Preis

VHS. Mauck Reisebett m. Matratze,

15 Euro VHB. Tel. GT

2334602.

Elektrorollstuhl Meyra,

Bestzust., neue Akkus, Ladegerät,

Anleitung, Licht, Hupe,

Blinker, Armlene u. Fußst.,

verstellbar, VHB 750 Euro;

evtl. einschl. Lieferung im

Kombi zu Ihnen nach Hause.

Tel. 0171-1406160.

Sportwagen Hauck, Roadster

SL, zusammenklappbar f.

jeden Kofferraum, bl.-orange,

Speichenräder, einschl. Winterfußsack,

NR-Haushalt, 35

Euro. Tel. GT 79854.

Ki.- und Sportwagen Hartan

dkl.-blau 80 Euro; Buggy

Hauck 25 Euro; Buggy Chicco,

superkl., faltbar, 20 Euro;

Laufgitter, Geuther 70x100

cm, 30 Euro; Stubenwagen,

Alwi, 40 Euro; Römer Baby

Safe aus 1. Hand u. unfallfrei

35 Euro; Stillkissen, Theraline,

gelb, 20 Euro; Manduca Babytrage,

neuw., 70 Euro, div.

Kleinteile gü. abzug. (0,50 bis

5 Euro). Tel. GT 2338445 od.

0151-52455173.

Versch. Romane: alte, aktuelle,

v. S.Brown, N. Roberts,

u.s.w., Thriller, Krimis, Erotik

ab 0,50 Euro, Ki.-Bücher, Hörkasetten,

Videos ab 0,50

Euro; Pokémonkarten ab 5

cent; Ki.-Fahrr.-Sitz 25 Euro;

Jg.- u. Frauenkldg. ab 1 Euro;

Spielsachen, 0,50 Euro. Garagentrödel:

jd. Samstag 11 -

18 Uhr. Herzlich Willkommen,

Alte Verler Str. 31. Tel. GT

236870.

Flohmarkt m. Flair. So 31.10

in u.a.d. Stadthalle Delbrück,

Boker Str. 6; So 7.11 in u. a.d.

Verler Schützenhalle, Paderborner

Str. 88; So 28.11 gr.

Weihnachts-Floh-u. Trödelmarkt

i.d. OWF Halle u. auf

dem Außengelände. Bei allen

Hallenmärkten ist der Eintritt

natürlich kostenl., jeder Hobby-Trödler

ist zum mitmachen

eingeladen. Infos/Anmeldung:

Tel. 05246-8494 bei Fr.

Kleinehelftewes.

Zwergkanninchenstall (1,03

x 0,45 x 0,53m) Höhe 0,82m

m. viel Zubeh.. Tel. 2125071.

günstig abzugeben: 3 schw.

Ledersessel, Skandinavisches

Muster, 2 Stühle, rustikal; Velour-Teppich

2,5x3,5m. Tel.

0170-7512353.

Schöner fast neuer Teutonia

Mistrals 2009, Kombiki.-

Wagen m. Schwänkrädern u.

Vario + Baby-Tragetasche,

Fußsack, Regenverdeck, Kassenzettel

vorh. (1 Jahr Garantie),

280 Euro; Maxi-Taxi-Baggy,

Modell 2005, schw.-silber

m. Verdeck u. Fußsack, Kassenzettel

vorh., 25 Euro. Nähe

Brockhägerstraße (Minipreiscenter).

Tel. GT 2108610.

Miele Mopeds, Fahrräder u.

div. Teile zu verk. Tel. GT

708835.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck, Spiekergasse 7.

Mod. Da.-Bekl., Gr. 40-42

(Hosen, Jeans, Blusen u.v.m.);

Schuhe, Gr. 40, z.T., ungetr. u.

div. Accessoires. Tel. GT

54113 ab 20 Uhr.

Verkäufe in GT Stadt: Küchenradio,

Unterbau, 25 Euro;

Vitrine, Massivholz, geölt, m.

Glastür, groß 150 Euro, klein

120 Euro; Waschbecken +

Konsole, aus Glas, 100 Euro;

5 Spannbetttücher Frottee à

2 Euro (1,60 x 2,00). Tel.

0170-4749358.

Sehr schöne Pyramide aus

Holz, weiß lackiert, Höhe

1,13m, 4 Etagen, elekt. Beleuchtung.

Tel. GT 58825.

Gr. Ledersessel (Ökoleder,

drehbar, 70 Euro); Getreidegläser

z. Hängen, 20 Euro; Ki.-

Schaukelstuhl u. Fell, 20 Euro;

Faltsaurier, 55 Euro; Schaukelstuhl

u. 2 runde Sitze aus

Hyazinthe, 25 Euro u. je 10

Euro; Autositz Chicco, 15

Euro; Ki.-Fahr., 16", 15 Euro;

Puppenkld.; Ki.-Helm, 5 Euro;

Kettcar, 15 Euro; Traktor, 20

Euro; Hettich-Rollen, div.; Salomi

Ski + Snowboard Chilli

Willi; Puppenwiege, 10 Euro;

Handhaarschneidegerät, 13

Euro u. Tierhaarrasierer 10

Euro; Fisher Price Baggerstation

10 Euro. Tel. GT 7049499.

Dart-Spiele-Set, elekt., neu

30 Euro; Wasserkocher-Stiebel

Eltron, 5 ltr., 10 Mon. alt, 30

Euro; Auto.-Entsafter, Moulinex,

neu, 25 Euro; Fahrr.-Montageständer,

neu, 12 Euro;

Tragb. Stromquelle u. Starthilfe,

neu, 20 Euro; Seilwinde

(909 kg), neu, 30 Euro; Campinglampe,

neu, 10 Euro; Rollator

m. 2 Bremsen (1 def.) 20

Euro. Tel. 01578-4904990.

Achtung!! Gewaschene Sommer-,

Herbst-, Wi.-Kldg. in Gr.

36/38 (Jacken, Jeans, Hosen,

Pullover, T-Shirts, Röcke, etc.)

in 2 gr. Umzugskartons gepackt

(ca. 50 Teile). Komplett

f. nur 50 Euro abzug.; 50

versch. Sachbücher, 50 Euro.

Tel. 0176-25712922.

Perlenschmuck. Zauberhaft

und wunderschön bei

Europa-Schmuck, Spiekergasse

7.

Massiver Kaufladen, Kiefer

selbst gebaut, Höhe 120 cm,

Breite 90 cm, 70 Euro, Kuschelpferd,

liegend, Breite

1m, Höhe 25 cm, 35 Euro,

Polstergarnitur 3-2-1, blau,

Federkern, Füße Buche Natur,

Moderne Form, Top-Zustand

150 Euro. Tel. GT 34872.

Waschbärpelz, aus Nachlass

zu verk. f. den Herrn, 3/4

Mantel, Preis VHB, m. Zertifikat;

Sekretär VHB. Tel.

532173.

Hochbett von Flexa, sehr stabil,

90x200 cm inkl. kl. Regal,

flex. Schreibplatte u. Container

zu verk. Tel. GT 67000.

Mä.-Sachen Gr. 134-158; Inliner

Gr. 30-33, verstellb.;

Ikea Sonnendecklampe; Ki.-

Schuhe Gr. 30-35; Regenj. Gr.

146-152; Regenm. Gr. 134-

140; Skihose Gr. 134; Regenschirm

f. Ki.; Turnschuhe wie

neu Gr. 34,35; Ki.- Liegestuhl;

Wi.-Jacke, Gr. 146; Da.-

Abendkl., Gr 40-46, cremefarben,

weinrot, mintgrün, je

1x getr.; Wi.-Jacke, Gr. 152; 2

Sitzkissen; Schlittschuhe Gr.

37, ganz neu. Tel. GT 533932.

Antiquitäten f. Liebhaber:

Buffet, Jugendstil, Eiche m.

Nussbaumfurnier, 1200 Euro;

Kommode, Jugendstil, Eiche

m. Nussbaumfurnier 800

Euro. Tel. 0170-4749358.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem von zu Hause aus!

www.gt-info.de

Verkäufe in GT Stadt: Profi-

Spüle, 60 Euro; Schlafsofa,

50 Euro, IKEA Gardinen -

stangen, Metall, 35 Euro; Esstisch,

Massivholz, u. 3 Stühle,

80 Euro; 4 Polsterstühle à

7 Euro; Waschmaschine Toplader,

Bauknecht 75 Euro;

2 Regale m. 2 Beistelltischen,

150 Euro. Tel. 0170-4749358.

Orig. Schleich Ritterburg

(Modell 40191) m. Zusatztreppe,

jede Menge Ritter

u. Reiter ausgestattet m.

Schwertern, Armbrust, Lanze

u. anderen Elementen aus

der Ritterzeit. Komplett od. in

Einzelteilen zu verk., Preise

auf Anfrage. Tel. GT 56484.

■ Kaufgesuche

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

7.

Pfandhaus GT beleiht/kauft:

Uhren, Gold, Handys. PCs, Hi-

Fi. Tel. GT 9618690.

Playmobilspielsachen u.

Lego gesucht (Geisterschiff

u.Ä.) Spieltraktor ca. 30 cm.

Tel. GT 7049499.

■ Fahrzeugmarkt

Geschenke-Gutschein (Autopflege)!!!

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Orig. Wi.-Reifen f. Peugeot

206 o.Ä. 175/65 R 14 auf Felge,

Profiltiefe 7 mm f. 150

Euro, GT-Nord. Tel. 0162-

6061773.

Die richtige Pflege auch für

ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

Professionelle Autopflege

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

Ölwechsel??? Erledigen wir

sofort. ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

Alles rund ums Auto. AL-

TUNTAS, Verler Straße 190.

Tel. GT 29099.

VW Cross Touran, Bj. 1/08,

grau-met., 2.0 TDI, 140 PS,

44.000 km, AHK, Standhzg.,

Klima-Aut., DSG-Getriebe, 7-

Sitzer, Wi.-Reifen, unfallfrei,

NR, aut. abbl. Innen- u. Außenspiegel,

ESP, Diesel-Partikelfilter,

ZV m. FB, Lederlenkrad,

top Zust. VHB 23.000

Euro. Tel. GT 533140.

Esstisch, Buche, natur, 94 cm

Ø, rund/oval, ausziehb., u. 4

gepolsterte Stühle, 65 Euro;

Jugend-Möbel-Schrank, hell,

Buche, BxH 50cm/2m, 2

Stück á 20 Euro. Tel. GT 57803.

4 Wi.-Reifen 195/65R15 Fulda

TL M&S Kristall Montero

91T - Adac-Test Sehr gut!; Auf

15" Alufelgen m. ABE, Rad-

Grösse 6,5 x 15"; Skoda Octavia

u.a. m. LK 5/112 ET38.

Nur ca. 1.000 km gefahren,

somit wie neu: 8 mm! NP

560, f. 350 Euro. Tel. GT

7411987.

Beratung

à la carte

Auch außerhalb unserer

Geschäftszeiten beraten wir Sie

gerne nach Vereinbarung.

Sprechen Sie uns bitte an.

Inh. Ulrich Bauch

Königstraße 38 • 33330 Gütersloh

Tel.: 0 52 41. 2 88 73

www.hoerbar-besser.de

www.musikiste.de

mit

Onlineshop

für NOTEN !

Guten Appetit!

Fritzes

www.fritzes-schnellimbiss.de

WERKSVERKAUF

KLEINANZEIGEN | 85

Ihr Meisterbetrieb für

Fenster · Insektenschutz

Terrassenüberdachungen

Rollladenreparatur

! Energiesparen mit !

Fenstersystem 88 plus

www.gebr-wiedey.de

Im Großen Busch 25

33334 Gütersloh

Telefon 0 52 41-70 22 07

Auslaufmodelle,

Restposten, Messeware,

Prototypen, …

COUCHTISCHE, ESSTISCHE, STÜHLE/SESSEL UND SPEISEZIMMERMÖBEL

Öffnungszeiten: freitags von 15.00 - 19.00 Uhr, samstags von 10.00 - 14.00 Uhr

Alfons Venjakob GmbH & Co. KG, Friedrichsdorfer Str. 220

33335 Gütersloh, Tel.: 0 52 09-59 21 30, www.venjakob-moebel.de


86 | KLEINANZEIGEN

Geprüfte Bilanzbuchhalterin…

(Bonitäts-/IHK Ratinganalystin)

…sortiert Ihre Belege und bucht Ihre

lfd. Geschäftsvorfälle, damit Sie sich auf

Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Hierzu gehören auch

laufende Lohnabrechnungen.

Telefon (05244) 98 80 98

Mobil 0171-19 15 940

www.desiree-froehlich.de

Haben Sie genug Freizeit?

Wir machen Ihre „Haus-Aufgaben“

kompetent und kostenorientiert

An der Erlöserkapelle 1 · 33332 Gütersloh

Fon: (0 52 45) 18 01 23 · Fax: 92 12 43

www.buske-hausverwaltung.de

Bratwurst & mehr ...

Fritzes

Salon

Edith Gieselmann

Seit 45 Jahren

Friseurmeisterin

Dahlienweg 4 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241/35513

Am Anger 89 Telefon 7 5149

Neuer Glanz für Ihre teuren

Ledermöbel

Reinigen • Färben

Polstern • Ändern

Neue Schönheit für hochwertige

Polstermöbel

Neubezug • Umpolstern

Neuanfertigung • Umarbeiten

Polster

Partner

H. Hengstmann GmbH

Leinenweg 4 33415 Verl

Fon (05246) 709630

Fax (05246) 709631

Klavier-

Galerie

• Klaviere

& Flügel

• neu & gebraucht

• Klavierstimmungen

Im Kirchspiel 7

33428 Harsewinkel

Telefon (0 52 47) 23 05

www.klaviere-brokamp.de

Große Auswahl

an Bodenbelägen:

Kork, Parkett, Laminat, Lino, Lederböden,

PVC, Linoleum, Teppichböden.

Qualität muss nicht teuer sein!

Höcker Bodenbeläge

Brockweg 84 · 33332 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 58 01 56

Öffnungszeiten Studio:

Mo.-Fr. 15-18.30 Uhr

Sa. 11-13 Uhr u. n. Vereinbarung

Schnell, heiß & lecker!

Fritzes

www.fritzes-schnellimbiss.de

GmbH

■ Mietsachen

Seriöses Ehepaar (58/68)

sucht ab 1/2011 gepflegte,

ca. 80 m² Whg., im Westen

od. Süden v. GT, mögl. m. Balkon

od. Gartennutzung. Tel.

0171-8379875.

Ab 1.1.2011, ideal f. Freiberufler,

47 m², helles, gepfl.

Souterrain-Büro m. Vorraum,

Teeküche mögl., Stadtparknähe,

KM 260 Euro + NK + 2 MM

Kaution. Tel. GT 236175.

Platzprobleme? Wir lagern

flexibel f. priv. u. Gewerbe

schon ab 2 m²! Tel. 05209-

723.

Lehrerin/Leitender Angestellter,

suchen in GT-Zentrum

u. näherer Umgebung

3-4 ZKBT m. mind. 100 m²

Wohnfläche im EG m. Garten,

gerne auch DHH oder RHH,

handwerkliches Können vorhanden.

Tel. 0172-5653828.

Wohnung bis 500 Euro warm

ges. Junges Paar (25/28 J.)

beide Berufstätig, o. Ki. u. Tiere,

Nichtraucher, sucht zum

01.02.2011 eine Wohnung in

GT (vorzugsweise Süd/Kattenstroth)

E-Mail: svenheinrich2@gmx.de.

Tel. 0177-

6877616.

Gewerbefläche innerhalb

bestehender Geschäftsräume,

in GT Innenstadt, zu

verm., Bitte m. Idee an Chiffre-Nr.

091104.

3 ZKB, Balkon zum 1.11.10,

zu verm. 75 m². Tel. GT 38077

od. 237412.

Naturheilpraxis, GT-Zentrum:

Raum (15,5 m²) als Praxis- od.

Büroraum zu verm. Tel. GT

9987741 od. 0160-8368664.

Jg. Familie m. 2 Kindern,

gesichertes Einkommen,

Nichtraucher, o. Haustiere

sucht DHH od. 4 Zi.-EG-Wohnung

m. Garten, am liebsten

im Raum GT-Avenwedde.

Gern erwarten wir Ihr Angebot

unter Tel. 0171-1140218.

■ Immobilien

Gepfl. Reihenendhaus zu

verk., Nähe Miele, Bertelsmann,

Bj. 1986, Wfl. 102m²,

Grundst. 267 m², ausbauf.,

DG 20 m² Wfl., Carport. Schulen,

Ki.-Gärten, Einkaufsmögl.,

Busverb., in unmittelbarer

Nähe. 175.000 Euro

VHB. Tel. 75748.

Zuviel Platz? Wir suchen Unterstellplatz

f. unser Wohnmobil,

ganzjährig, langfristig,

H 3,20, B 2,60, L 6,50

m.Tel. GT 15191 od. Bohlenstroeh@gmx.de.

■ Stellenmarkt

Sie suchen Hilfe im Garten,

beim Einkaufen, Nachhilfe

oder f. diverse andere Aktionen?

Mieten sie einen Abiturienten!www.rent-an-abiturient-guetersloh.de.tl.

Druckerei in Bielefeld sucht

zu sofort Vertriebler/Medienberater

auf Provisionsbasis!

Tel. 0521-488582.

Eine Frau im Alter v. 35 J.,

sucht eine Privatsputzstelle.

Tel. 0176-62360166. Bitte

nach 18:00 Uhr anrufen.

Suche zuverlässige, regelmäßige

Hilfe f. Gartenarbeit

ab Frühjahr 2011 in GT. Tel. GT

28415.

Ich bin 16 J. alt u. suche eine

Tätigkeit, um mein Taschengeld

aufzubessern. Ich

würde m. Ihrem Hund spazieren

gehen, könnte f. Sie Einkäufe

machen - im Raum

33332. Tel. GT 2106187.

Suche Putzstelle in GT, 3-4

Std. i. d. Woche. Tel. 0163-

6725639.

Rüstiger Rentner sucht 1-2

Tage/Woche einen Job als

Fahrer bis 7,5t, Opa, Garten,

Einkaufhilfe usw. Tel. GT

40965.

Tagesmutter in GT/Spexard

hat noch Tageskinderplätze

frei. Ich bin 32 J. jung u. habe

2 eigene Ki., 2 + 4 J. Also f.

ordentlich Unterhaltung u.

Spaß ist gesorgt. Bei Interesse

melden unter Tel. 01577-

4323204.

Erfolgreich bewerben?

Professionelle Bewerbungsberatung!

Deutsche Angestellten-AkademieGütersloh.

Kostenloses Info-Telefon

0800-1144123. www.daaowl.de.

Unsere Tochter musste aus

berufl. Gründen in eine andere

Stadt ziehen. Wir, ein älteres

Ehepaar aus GT suchen eine

„Ersatz-Tochter“ aus GT,

m. PKW, die m. Rat u. Tat auch

mal Sonntags zur Seite steht.

Chiffre-Nr. 091105.

Zuverlässige Frau sucht Putzstelle.

Tel. 0176-66635605.

Engel mit professioneller

Ausbildung 44 J. gesucht?!

Der Sie bei der Hausarbeit

unterstützt, Ihre Ki. u.o. Eltern

betreut? Gerne fliege ich in

Ihr Reichtum u. bringe Sie

zum aufatmen. Tel. GT 54299.

Suche im Kreis GT u. Umgebung

einen Minijob/Teilzeit.

Ich habe 30 J. Berufserfahrung

inkl. Weiterbildungskurse

im Buchhaltungs-, Steuerbüro.

Sowie gute EDV/Excel/

Windows/Lexware/Zahlenkenntnisse.

Tel. GT 0176-

25712922.

Hauswirtschafterin bietet

Bügelhilfe in GT. Tel. GT

2125948.

Ich suche eine Laubfegearbeit.

Tel. GT 2221960.

Zuverlässige Haushaltshilfe

sucht Putzstelle in GT. 3-4x

pro Woche. Tel. 0163-

6725639.

Biete ca. 2 Nachtbereitschaften

pro Woche an. Gerne

auch am Wochenende. Bin

erf. u. gelernte Hauspflegehelferin,

auf Honorar od. 400

Euro Basis. Tel. 05245-

835931.

2 Katzendamen (15 J.), Britisch

Kurzhaar, lieb u. schmusebed.,

aus gesundheitl. Grd.

nur an liebe Katzenfreunde zu

verschenken. Tel. 0170-

9861730.

■ Unterricht

Gym. 13. Klasse erteilt

Nachhilfe bis 10. Klasse od.

übernimmt die Hausaufgaben-Betreuung

in der Grundschule.

Tel. GT 9985170.

Schülerin der 11. Kl. Gymnasium

gibt Nachhilfe in Mathe

u. Latein bis zur Klasse 9,

mögl. in GT-Süd. Tel. GT

995271.

Erf. Lehrer erteilt Nachhilfe

in Mathe u. Engl. bis Kl. 9. Tel.

GT 221220.

Profi-Nachhilfe für gute Noten!

Von der Grundschule bis

zum Schulabschluss. Keine

Mindestlaufzeit! TÜV-geprüfte

Qualität: Studienkreis Gütersloh.

Neue Räume: Moltkestr.

8. Tel. GT 15711. Rufen

Sie uns an. Mo.-Sa. 8-20 Uhr.

www.nachhilfe.de.

Erf. Lehrerin erteilt Nachhilfeunterricht

in Mathematik u.

Deutsch (auch LRS u. Dyskalkulie).

Tel. GT 701527.

Gitarrenschule - Klassik, Flamenco,

Jazz, auch E-Gitarre,

E-Bass u. Violine. Hausbesuche

mögl. Tel. 05201-

8741804 od. 0177-7644786.

Unterricht für Klavier, Keyboard,

Gitarre, K-bass, Flöte u.

Musiktheorie. Musikschule

„Campanella“, Marienfelder

Str. 15, GT. Info 0174-

6066447.

www.kampfsportcenterguetersloh.de.

Tel. GT

338502.

Drum-Unterricht. Rock - Pop

- Funk - Soul - Jazz - Latin -

Tanzmusik. Dieter Thiesbrummel.

Kontakt u. Ter -

mine: Tel. 0171-1890287.

Komme zu Ihnen ins Haus!

www.inlingua-guetersloh.de

– Telefontraining Englisch,

Übersetzungen. Tel. GT

14325.

Gitarrenunterricht: Bass-, Eu.

Konzert-Gitarre. Tel 0162-

4786486.

Klavier-, Keyboard- u. Gesangsunterricht.

Tel. 0171-

6452469.

Biete Nachhilfe in Englisch

bis Kl. 12. Tel. GT 56010.

Legasthenie u. Rechenschwäche?

Pädagogin u.

Dipl.-Legasthenie-Trainerin

bietet kompetente Hilfe f.

Grundschüler an. Tel. 05209-

719595.

Unkonzentriert, chaotisch,

hibbelig od. verträumt? Konzentrationstraining

f. Schüler

ab 2. Kl. + Studenten. Tel.

05209-719595.

Die Trommelschule in GT!

Tel. GT 3007776.

In der Schule u. im Leben

stets einen Sprung voraus m.

Helen Doron Early English f.

Ki. v. 3 Mon. bis 14 J. Tel. GT

3386200.

Du verstehst nur Spanisch?

Ermögliche lebensnahe Spanisch-Nachhilfe

durch meine

Auslandserfahrung. Nutze

dein Potenzial! Tel. 0151-

14369976.

■ Urlaub

Tango Argentino - suche

mögl. Pendant, der Lust hat,

m. mir einen Tango-Tanzkurs in

BI zu machen. Bin selbst 1,76

m groß, frische 50 J. jung u.

freu mich auf temperamentvolle

langbeinige Anwärter

unter macbook11@web.de.

Toskana – Schöne Ferienhäuser

u. Wohnungen in der südl.

Toskana zu vermitteln – im

Landesinneren od. am Meer.

www.toscana-vacanza.de –

Tel. GT 3007741.

AIDAtime Seereisen 2011/12

jetzt buchbar. Fragen Sie nach

den aktuellen VARIO u. JUST

AIDA Angeboten 2010. Nur

bei uns: AIDA Seereisen, inkl.

Bustransfer u. eigener „Groeneveld“-Reiseleitung

buch-

bar. Fordern Sie unseren Pros -

pekt an. ontravel Reisen,

Rathausplatz 11, Rheda-Wiedenbrück.

Tel. 05242-

946222.

Komf. Ferienwhg. in Grömitz

zu verm. Tel. GT 340421,

www.urlaub-in-groemitz.de.

Kühlungsborn: Komf. Ferienwhg.

(ca. 50 m²) f. 4 Pers.,

4-Sterne-Wellnessanlage (Eröffnung

2005), direkt am Ostseestrand.

Tel. 05247-

404230, www.romavers.de

■ Tiermarkt

Wir suchen f. die Zukunft eine

liebevolle Urlaubsbetreuung

f. junge Golden Retriever

Hündin, bevorzugt m. eigenem

Hund. Wie bieten im Gegenzug

ebenfalls ein tolles

Urlaubsplätzchen f. Ihren

Vierbeiner. Tel. 0157-

74654409.

Suche zuverlässige Reitbeteiligung

(2-3x die Woche) f.

RE-Wallach, 1,56 m Stockmaß.

Du solltest auf A/L-Niveau

Dressur reiten, max.

65kg wiegen, zuverlässig

sein u. Freude an einem temperamentvollen,

freudigen

Pferd haben. Steht in Wiedenbrück.

Tel. 0157-

74654409.

Griechische Landschildkröten-Baby’s,

geb. 08/10,

können nach dem Wi.-Schlaf

im Frühjahr 2011 abgegeben

werden. Tel. GT 904444.

2 Wellensittichpaare, jeweils

m. Käfig u. Zubeh.. Sie

sind 1-1,5 J. alt. VHB pro Paar

m. Käfig, 25 Euro, nur in gute

Hände abzug. Tel. GT 238057.

Entlaufen! Wer hat unseren

„Katzi“ gesehen? Seit dem

11.09.10 im Bereich Unter

den Ulmen. Kastrierter Kater,

o. Tätowierung, weiße Brust,

Bauch u. Beine. Rücken u.

Kopf graubraun getigert. Etwas

pummelig. Sehr zutraulig.

Jeder Hinweis hilft. Vielleicht

hat jemand ihm ein

neues zu Hause gegeben?

Belohnung! Tel. GT 51802.

Ein 1-jähriger getigerter,

kas trierter Kater, verschmust

u. anhänglich sucht ein neues

Zuhause. Gerne m. Außenauslauf.

Tel. 05245-835931.

■ Kontakte

Bis zu 500,- Euro Gesundheitsbudget

durch Ihre Krankenkasse.

z.B. Fit & Aktiv im Studio.

oder Abnehmen & mehr. Noch

einige Plätze frei. Info im Fitness

Gym GT, Tel. GT 3488,

www.fitness-gym-gt.de.

Suche Mitspieler f. WOW -

World of Warcraft - sowohl

Kartenspiel als auch Online.

E-Mail: aronda.internet@

gmail.com.

Krabbelgruppe gesucht!

Wer krabbelt mit? Ich (w. 31

J.) suche f. meinen Sohn (6

Monate) u. mich ein wöchentliches

Treffen (vormittags?)

zum Spielen u. persönlichen

Austausch! Wer Lust

hat, meldet sich unter: Tel. GT

2112887. Freue mich über

eure Rückmeldungen!

Hallo! Netter Er, 52 J., direkt

u. offen, sucht nette, ehrliche

Sie für gefühlvolle, ehrliche

Freundschaft, evtl. später

mehr. Bei Interesse Tel. 0177-

6022437.

Ich (w., 32 J.) suche nette

Leute f. gemeinsame Unternehmungen,

wie Kino, Sport,

usw. Ich freue mich v. euch zu

hören. lenesmail@freenet.de.

Liebevolle, rüstige Frau (Ersatzoma)

gesucht, die gerne

Kontakt m. Ki. hat u. uns

(Großfamilie) im Alltag unterstützen

möchte, z. B. Kochen,

Hausaufgabenbetr., Babysitten.

Über eine schriftl. Antwort

würden wir uns freuen.

Chiffre-Nr.091101.

Männerkegelclub sucht

Verstärkung. Kegeln jeden

ers ten Samstag im Monat i. d.

Stadthalle. Tel. GT 580329.

Mädelsabend! Ich (w. 32J.)

suche nette Mädels zur gemeinsamenFreizeitgestaltung:

Kino, Konzerte etc. elly7723@yahoo.de.

Natürliche u. sportbegeis -

terte Sie m. Herz u. Verstand

(32 J.) sucht gleichgesinnten

Ihn (gerne Läufer) f. Freizeit/Sport,

Kultur, Freunde

treffen. Du solltest um die 32

J. sein, o. Anhang u. aus GT

Umgebung kommen. Meld

dich mal, gerne m. Foto. Chiffre-Nr.

091102.

Nette Akademikerin, sportl.,

unternehmungslustig, Mitte

50, sucht pass., männl. Gegenstück

f. Freizeit, Freundschaft

u. evtl. Partnerschaft.

Freue mich über einen Anruf

od. SMS. Tel. 0157-79681552.

Netter, sympathischer, gebildeter,

finanziell unabhängiger

Akademiker sucht nette,

treue, liebe, humorvolle Frau

m. Herz u. Verstand f. gem.

Unternehmungen. Bei Sympathie

auch mehr. Du solltest

um die 30 J. alt sein, o. Anhang,

Nichtraucherin u. aus

dem Raum GT kommen. Hast

du ungefähr diese Eigenschaften?

Dann zögere nicht

u. nimm dein Glück i.d Hand

u. melde dich per Tel/SMS

unter Tel. 0173-5714986.

www.Gleichklang.de: Die

andere Partnerbörse!

Entlaufen! Wer hat unseren

„Katzi“ gesehen? Seit dem

11.09.10 im Bereich Unter

den Ulmen. Kastrierter Kater,

o. Tätowierung, weiße Brust,

Bauch u. Beine. Rücken u.

Kopf graubraun getigert. Etwas

pummelig. Sehr zutraulig.

Jeder Hinweis hilft. Vielleicht

hat jemand ihm ein

neues Zuhause gegeben? Belohnung!

Tel. GT 51802.

Sympathischer ER, m. Lebensfreude,

humorvoll, souverän

u. Esprit, 1,85 groß,

schlank, m. 50er J., guter

Handwerker, sucht liebevolle,

charakterfeste Sie. Bildzuschr.

unter Chiffre-Nr. 091103.

Ob Mann, ob Frau: Selbstgespräch

muss nicht sein:

Komm in unseren Gesprächskreis

rein, Kaufmann i.R. bietet

Gelegenheit. Tel. GT

4030830.

Schön, dass du meine Anzeige

ließt. Ich bin 29 J. alt,

habe dkl. blonde Haare, grünbraune

Augen, bin treu, Raucher,

nett u. humorvoll. Suche

auf diesem Wege meine Partnerin

zw. 20-28 J. f. eine feste

Bez. vielleicht dich? Freue

mich über deinen Anruf/SMS.

Tel. 05245-9258924 od.

0176-35452834.

■ Verschiedenes

Bis zu 500,- Euro Gesundheitsbudget

durch Ihre Krankenkasse.

z.B. Fit & Aktiv im Studio.

oder Abnehmen & mehr. Noch

einige Plätze frei. Info im Fitness

Gym GT, Tel. GT 3488,

www.fitness-gym-gt.de.

Jetzt neu: GT shoppt. Das

Verkaufsprogramm auf Gütersloh

TV. Hier kauf ich total

lokal...

Gold- u. Silber-Barankauf.

Wir kaufen Bruchgold, neuen

u. alten Schmuck, Zahngold,

Münzen, Taschenuhren, Ketten,

Ringe, Silberbestecke,

Industriesilber usw. Büro f.

Edelmetallankauf E. Kirchner.

Bielefeld, Feilenstr. 2

(am Willy-Brandt-Platz). Tel.

0521-179076.

Sie haben ein Problem? Ich

hab die Lösung! Umzugs -

hilfen, Möbel- u. Zimmertürenmontagen,

Kurier u. Flughafenzubringer,

Garten- u.

Hausmeisterdienste usw.

Rautenberg Dienstleistungen,

Schlingbreede 1 a,

33332 GT, Tel. GT 75070 od.

0172-5249435. Immer wieder

gut.

Haarentfernung für Sie &

Ihn mit Zuckerpaste für alle

Körperregionen & Haartypen.

Tel. 05209-9166740 oder

www.FrenchNails-Guetersloh.de.

Druckerei in Bielefeld sucht

zu sofort Vertriebler/Medienberater

auf Provisionsbasis!

Tel. 0521-488582.

Altmetallentsorgung kostenlos

in GT! z.B. Waschmasch.,

Herde, Heizkörper, Eisenstangen,

Rohre, Rasenmäher, usw.

Motoren, Kabel, Badew., Alles

aus Metall! Tel.0173-4089354.

Bar An- und Verkauf. AL-

TUNTAS, Verler Straße 190.

Tel. GT 29099.

Jetzt neu: GT shoppt. Das

Verkaufsprogramm auf Gütersloh

TV. Hier kauf ich total

lokal...

Herbstputz im Garten, Gehölzschnitt,

Pflasterarbeiten.

Ihr Gütersloher Garten Service.

Tel. GT 903223.

Ihr Malerteam. Konzepte in

Farbe für Jedermann. Rufen

Sie uns an. Tel. GT 904350.

Welcher Zivi hat Lust u. Interesse

an einer ISB-Einzelbetreuungsstelle

im Bereich

Fahrdienst, Berufshilfe, Urlaubs-

u. Reisebegleitung sowie

Pflege- u. Haushaltshilfe

etc. bei einem weltoffenen,

berufstätigen, körperbehinderten

Mann, Anf. 50, in GT?

Anstellung über anerkannte

Dienststelle wird geboten;

PKW wird gestellt. Persönliches

Gespräch und/od. Probetag

jederzeit möglich. Einstellungstermin:

jeweils zum

Monatsersten. Tel. GT 77581

od. D1-Mobilfunk: 0175-

2020024 bzw. derzeitiger Zivi/Betreuer

0175-5672588,

Fax GT 704008, E-Mail: cantadriver@yahoo.de.

Auch Sie können dabei

sein! Werden Sie Förderer des

FC Gütersloh 2000. Dietmar

Starke. Tel. 0171-6273505.

KFZ-Unfallschäden???

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Computerreparaturen, Galex

PC-Service. Tel. GT

9987370.

Gaumenfreuden!

· Essig & Öl

· Weine

· Obstbrände

· Grappa

· Whisky

· Feinkost

· Präsente

Königstr. 28 · Gütersloh

Fon GT 2219531 · www.vom-fass.de

Thomas Kramme

Naturfotografie

Tiere · Pflanzen · Landschaften

Brucknerstraße 11

33335 Gütersloh

Telefon 0 52 09 / 46 04

Klicken Sie doch mal direkt:

www.kramme-fotojournalist.de

Ihr Skoda-Händler für Gütersloh

GT-Isselhorst

Tel. (05241) 9610-0

www.autohaus-brinker.de

im Radio!

jetzt

Verkauf und Reparaturen

Handwerk Handwerk Spexard Spexard

GT · Spexarder Bhf. 9

☎ 48882

KLEINANZEIGEN | 87

Wollen Wollen wir wir

eine eine Runde Runde

drehen?

drehen?

Laufzeiten: www.bbf-online.de

Jeden Jeden Mittwoch:

Mittwoch:

Die Die coole coole

Eisdisco

Eisdisco

18-22 18-22 Uhr Uhr

Rund um Geschichte

Elisabeth Sommer

Historikerin

Am Hüttenbrink 84

33334 Gütersloh

05241 2124785

www.esommerhistorikerin.de

• Apple-Service und Support

• Beratung · Planung · Vertrieb

• Softwarepflege Administration

• Internet-Anbindungen

• Netzwerke · Schulungen · Kaufberatung

Fon (0 52 41) 2 10 18 90 · Fax (0 52 41) 2 10 18 91

Mobil 0 170/2 35 76 64 · macundmehr.info@t-online.de

Auf der Heide 2 · 33334 Gütersloh

Spot verpasst?

Dann gehen Sie

hier auf Sendung!

www.haarteam.de

HUSQVARNA

BERNINA

JANOME

SINGER

BROTHER

PFAFF

Gütersloh · Spexarder Bahnhof 9

☎ 48882

Verkauf und Werkstatt

Herzlich willkommen!

Fritzes

Am Anger 89 Telefon 7 5149


88 | KLEINANZEIGEN

Haarentfernung völlig

schmerzfrei & dauerhaft ?!

Gesund und Fit Das Gesundheitsstudio.

Tel. GT 2201851.

Ihr Spezialist f. Antikuhren

u. Uhr-Rep jeder Art, gut u.

günstig. Uhrmachermeister

R.-J. Bentlage. Tel GT 29695.

Trauringe zum Selberschmieden!

– die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Computer-Service ab 8 Euro

f. Firmen u. priv. Franke &

Partner Service. Tel. GT

470130 – www.fhd-service.de/help

Pferdetransp. u. Anh.-

Verm. Ej Anhänger. Tel. GT

702300.

Maler und Fußbodenleger.

Tel. GT 687999.

KFZ-Inspektionen – TÜV/AU

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

PKW-Unfallschäden???

(Barankauf). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Putze Ihre Fenster preiswert

u. gut. Tel. 05204-80350 (ab

15 Uhr).

Winterpreise für Gartenarbeiten!

Fragen Sie uns! Ihr

Gütersloher Garten Service.

Tel. GT 903223.

Gebrauchter Küchenverkauf:

Sie wollen umziehen u.

wissen nicht, wohin m. Ihrer

gebrauchten Küche? Rufen

Sie uns an, wir verk. Ihre Küche

f. Sie zu Ihren Preisvorstellungen.

Abbau, Änderungen,

Transport u. Montage

übernehmen wir! Tischlerei

Klaus Zwiener. Tel. GT 97824

od. 0170-8072095.

Herbstputz im Garten, Gehölzschnitt,

Pflasterarbeiten.

Ihr Gütersloher Garten Service.

Tel. GT 903223.

Zauberkünstler für jeden

Anlass, www.pure-zauberei.de.

Tel. 05247-1321.

Bitte kreuzen Sie an, unter welcher

Rubrik Ihre Anzeige erscheinen soll!

Privatanzeigen für verschiedene

Rubriken kosten jeweils 3,50 Euro.

Verkäufe

Kaufgesuche

Fahrzeuge

Mietsachen

Immobilien

Stellenmarkt

Unterricht

Urlaub

Tiermarkt

Kontakte

Verschiedenes

Den Betrag für private Anzeigen

in Euro oder Briefmarken beilegen.

Für gewerbliche Kleinanzeigen

wird eine Rechnung ausgestellt.

Fliesenfachbetrieb – Verlegung

u. Sanierung preisgüns -

tig. Tel. 05204-995847.

Lass doch den Meister ran!

Anfertigung, Umarbeit, Neuanfertigung.

– die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Der Gütersloher Garten-

Service bietet seine Dienste

an: Wir pflegen Ihren Garten

einmalig od. als Dauerpflege

das ganze Jahr, pflastern Ihre

Terrasse, pflanzen blütenreiche

Staudenbeete, legen

Gartenteiche u. Bachläufe an,

schneiden u. belüften Ihren

Rasen u. v. m. Wir – das Gärtnerteam

der Tagwerk

gGmbH – sind f. Ihren Garten

da u. beraten Sie gern. Tel. GT

903223.

Sportbootführerscheine?

www.nautikschule.de

Der Verein „Humanitäre

Hilfe f. Uganda – Verl e. V.“

sammelt Altmetalle zur Finanzierung

medizinischer Hilfe

f. ugandische Krankenhäuser.

Wir holen Metallschrott

aller Art kostenlos ab! Tel.

05246-838684 od. 0175-

7050014 (Thomas Pankoke).

Ich nähe f. Sie Brautkleider,

Festkleider od. Ballkleider

nach Ihren Wünschen u. Vorstellungen.

Nähkurse f. Anfänger.

Tel. GT 4032106.

KFZ-Reparaturen aller Art

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Badrenovierung. Tel. GT

687999.

Kipperanhänger vermietet

Ej Anhänger. Tel. GT 702300.

www.zweiradhaus-krax.de

Werbung im Gütersloher

Heidewald. Dietmar Starke.

Tel. 0171-273505.

Gehölzschnitt im Winter

auch mit Sonderkonditionen!

Fragen Sie uns! Ihr Gütersloher

Garten Service. Tel. GT

903223.

Name und Adresse

Kleinanzeigentext

Fachgerechter Dachfensteraustausch.

Tel. GT 687999.

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-82405.

DJ-Team f. alle Fälle.

Tel. 0174-3867394,

www.djtwins.de

Verpackungsservice f. Geld

u. Gutscheine, Ballondekoration

f. jedes Fest, größter Ballonshop

in NRW. Schürmannsweg

GT, Tel. 236766,

www.balloonia.de

Autopflege und Wartung

vom Profi! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Ganzjährige Gartenpflege.

Tel. GT 687999.

Entrümpelungen aller Art

gut u. preiswert. Tel. 05242-

48401.

Weihnachtsdekoration &

Geschenke! Unser Showroom

ist jeden Freitag von 14

bis 18 Uhr für Sie geöffnet. GT,

Wiedenbrücker Str. 56 (über

RENO). Schauen Sie mal rein.

www.showroom.wug-onlineshop.de

Gartenpflege nur vom Fachmann!

Ihr Gütersloher Garten

Service. Tel. GT 903223.

AVANTI 2000 e. V.: EhrenamtlicheHaushaltsauflösungen

f. Senioren! Ehrenamtlich

– gemeinnützig! Tel. 0172-

3283813.

Fliesenarbeiten. Tel. GT

9098651.

Aufarbeiten u. Neubeziehen

v. Polstermöbeln (Sessel,

Sofas, Stühle, Eckbänke ...).

W. Findeklee, Hirschweg 11.

Tel. GT 79497.

„Das Schnäppchen“, eine

gemeinnützige Einrichtung f.

ehem. Patienten der NLK,

sucht gut erh. Kleiderspenden

(Da.-, He.-, Ki.-Kldg. u.

Schuhe). Mo.-Fr. 10-13 Uhr,

Schulstr. 5. Tel. GT 26644.

Kleinanzeigencoupon

Datum Unterschrift

Ihr Malerteam – Gemütlichkeit

durch Gestaltungen besonderer

Art. Rufen Sie uns

an. Tel. GT 904350.

Entrümpelung. Tel. GT

687999.

Fußpflege auch mobil med.

u. kosmetisch. Tel. GT

3072690.

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

Gärtnerin bietet Gartenpflege.

Tel. GT 4031225.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-82405.

Der KFZ-Meisterbetrieb für

Ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

PC-Hilfe f. jedes Alter! Brauchen

Sie Hilfe am PC, im Internet,

bei E-Mails? Viren-

Schutz? Tel. GT 4367.

Maurer- u. Reparaturarbeiten.

Tel. GT 687999.

www.gueterslohtv.de

Ein schöner Garten ist kein

Zufall! Wir planen, gestalten

u. pflegen … Sie genießen!

Stefan Schubert, Garten-

Gestaltung. Tel. 05201-

734701.

AVANTI 2000 e. V. Gutes, Gebrauchtes

... Kommen Sie

zum Stöbern zu uns. Wir sind

jeden Fr. v. 14-18 Uhr u. Sa. v.

10-14 Uhr in der Blessenstätte

8 f. Sie da. Der Erlös aus

dem Verkauf des Hausrats u.

der Antiquitäten ist f. gemeinnützigeSeniorenprojekte

bestimmt. Wir freuen uns

auf Sie.

Dauerpflege für Ihren Garten!

Wir machen Ihnen gerne

ein Angebot. Ihr Gütersloher

Garten Service. Tel. GT

903223.

Kleinumzüge. Tel. GT 687999.

Haben Sie eine Feier? Hansi’s

Disco-Team macht die

Musik dazu! Tel. GT 14329 od.

0171-7797685.

Gewerbliche Kleinanzeige (4,- h/Druckzeile zzgl. MwSt.)

Einmalige Schaltung Schaltung bis auf Widerruf*

*gilt NICHT für Privat- oder Chiffre-Anzeigen

Telefon: Chiffre

Waren aus fairem Handel

im Eine-Welt-Laden,

Kirchstr. 14, Mo.-Fr. 15-18 Uhr,

Mi. u. Sa. 10-13 Uhr,

www.ekgt.de.

www.hausmeisterservicejaeger.de

Fensterreinigung. Tel. GT

687999.

Wirus-Türen/Ganzglastüren

Lagerverkauf. www.gtbbauelemente.de

– Tel. GT

2339378 od. 0171-3656504.

Baumfällung u. Baum -

pflege Dorenkamp,

www.climbtek.de, Problembäume,

Klettertechnik,

Beratung u. Angebot. Tel.

0173-5709484.

Miet-Fun. Quad- u. Motorradvermietung.www.mietfun.com

od. Tel. 0176-

86325299.

Schonen Sie Ihr Auto (Handwäsche!).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Kommen Sie ins Team –

werden Sie Sponsor beim

FC Gütersloh 2000. Dietmar

Starke. Tel. 0171-6273505.

Verlege preiswert u. gut Laminat,

Parkett, Kork, Verlegeplatten

u. v. m. u. Einbau v.

Zimmertüren. Tel. 05245-

834953 od. 0171-5288956.

Vom Erbstück zum

Schmuckstück! – die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Alle Gartenarbeiten auch

zum Festpreis! Sie möchten

Ihren Garten umgestalten??

Jetzt informieren. Ihr Gütersloher

Garten Service. Tel. GT

903223.

Insektenschutzgitter f.

Fens ter, Türen u. Lichtschächte.

Tel. GT 400704, www.insektenschutz-walter.de

Perlenschmuck. Zauberhaft

und wunderschön bei

Europa-Schmuck, Spiekergasse

7.

Anzeigenschluss der Dezember-Ausgabe: Montag, 8. November 2010

Bitte senden Sie den Kleinanzeigen-Coupon an: GT-INFO · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh

www.gt-info.de – unter dieser Adresse in der Rubrik Kleinanzeigen können Sie auch online inserieren!

Hochzeit? Überraschen Sie

das Brautpaar mit weißen

Tauben. Tel. 05207-920343.

Autotransp. + Anh. Verm. Ej

Anhänger. Tel. GT 702300.

Wir polieren Ihr Auto auf

Hochglanz! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Med. Fusspflege, auch bei

Ihnen zu Hause. Tel. 0173-

7152898.

Wenn Ihnen der Garten

über den Kopf wächst, dann

Gartenpflege Bittkowski.

Tel. GT 59852.

Rentner erledigt kleinere

Maurer-, Tischler-, u. Hausmeisterarbeiten.

Tel. GT

74641.

Disco-Fox-Workshop am

20./21.11., jeweils v. 14-18

Uhr - Leitung W. Römer -

Tanzsportclub Grün-Weiß-

Casino Gütersloh e.V. Brunnenstr.

71, GT. Infos u. Anmeldung

Tel. GT 5240826 od.

www.gwc-gt.de.

Malerarbeiten aller Art. Tel.

0162-4977483.

Tattooentfernung schmerzarm

& ohne Narben! Gesund

& Fit Das Gesundheitsstudio.

Tel. GT 2201851.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck, Spiekergasse 7.

Antik Deele, An+Verkauf, Inhaber

Andrea Homrighausen,

Marienfelderstr. 551,

Gütersloh. Rufen Sie mich an.

Tel. 0175-6070609.

Jeans zu eng? Wir machen´s

passend! Entspannt abnehmen

... Umfangreduktion &

Hautstraffung -sichtbare Erfolge

schon nach einer Behandlung!

Informationen Gesund

& Fit Das Gesundheitsstudio.

Tel. GT 2201851.

Jetzt neu: GT shoppt. Das

Verkaufsprogramm auf Gütersloh

TV. Hier kauf ich total

lokal ... gueterslohtv.de

Privatanzeige

(3,50 h pauschal*)

Chiffre-Anzeige

(9,- h pauschal*)

*gilt nur für einmalige Schaltung

#

Das ist einmal mehr ein Stück

aus dem Tollhaus: Trotz gähnend

leerer Kassen beschließen die

Ratsvertreter – wenn auch nur

mit hauchdünner Mehrheit - die

Reaktivierung der privatwirtschaftlich

betriebenen TWE-Linie

von Verl über Gütersloh nach

Harsewinkel. Mit sage und

schreibe 300.000 Euro im Jahr.

Und das Ganze für die Dauer

von 20 Jahren. Finanziert werden

soll das Vabanque – Spiel

letztendlich nicht über einen maroden

städtischen Haushalt, sondern

mit Geldern der Stadtwerke

Gütersloh. Über Einnahmesteigerungen

– sprich Erhöhung der

Bus- und sonstigen Preise – und

über die ach so beliebten Effizienzsteigerungen.

So die Aussage

des Fraktionssprechers

Marco Mantovanelli von den

BündnisGrünen.

Die Intentionen der BündnisGrünen

sind dabei nicht neu. Immer

wieder in den vergangenen zehn,

zwanzig Jahren brachten sie die

Wiederbelebung der TWE-Trasse

ins Gespräch und hatten sie auch

zusammen mit der FDP in ihrem

Wahlprogramm veröffentlicht.

Aber ein ums andere Mal wurden

sie dabei vom TWE-Eigner

„captrain“ aus Kostengründen eines

Besseren belehrt, wie Hans–

Peter Rosenthal eigentlich hätte

wissen müssen. Jetzt, wo die TWE

droht, auch den defizitären Güterverkehr

zwischen den „Metro-

AUF EIN WORT von Karl-Friedrich

polen“ Harsewinkel, Gütersloh

und Verl einzustellen und von

den Kommunen öffentliche Mittel

– sprich Steuergelder – einfordert,

kommt schlagartig Bewegung

in die Angelegenheit. Und

jetzt rechnet sich auf einmal sogar

der Personennahverkehr. Dabei

haben die Ratsvertreter mit Sicherheit

die Rechnung ohne den

Wirt gemacht. Es liegen weder

Daten noch Wirtschaftlichkeitsberechnungen

auf dem Tisch. Die

von der TWE prognostizierten

Zahlen (3.500 Nutzer jeden Tag

bei einem Stundentakt von zehn

Stunden) erscheinen utopisch; für

die Befürworter aber plausibel im

rosaroten Licht. Schon wird –

ebenso absurd – ein Vergleich mit

dem erfolgreichen „Haller Wilhelm“

gezogen. Dabei wird aber

vergessen, dass dieser die beiden

Universitätsstädte Bielefeld und

Osnabrück optimal verbindet.

Dezernentin Christine Lang und

FDP-Mann Wolfgang Büscher

haben absolut Recht, wenn sie

vor den unübersehbaren Folgen

des TWE-Engagements warnen.

Marco Mantovanelli ist bisher

die Antwort schuldig geblieben,

was er sich unter Effizienzsteigerung

und der Erhöhung der

Einnahmeseite in Höhe von

rund einer Million Euro vorstellt.

Auch in der Konsolidierungsrunde

2009 hat der Rat bei einem

Einsparvolumen von gut

12,5 Millionen Euro Maßnahmen

der Effizienzsteigerung von

knapp drei Millionen Euro beschlossen.

Darin enthalten war

unter anderem ein Betrag von

400.000 Euro für die Gründung

einer städtischen Liegenschaftsgesellschaft;

doch dieser Beschluss

wurde mittlerweile wieder

aufgehoben. Wie sieht es also

aus mit den angekündigten Effizienzsteigerungen?

Wer kontrolliert

sie – und wie kann man

diese wirksam messen? Fragen,

die wahrscheinlich auch ein Herr

Mantovanelli nicht so ohne weiteres

beantworten kann. Der unüberhörbare

Appell der Bürgermeisterin

an die gemeinsamen

Sparbeschlüsse verhallte ebenso

ungehört, zumal er von ihrer eigenen

SPD-Fraktion konter -

kariert wurde. Wie will Thomas

Krümpelmann von den Sozialdemokraten

bis zum Jahr 2015

ausgeglichene Finanzen vorlegen,

wenn er bereit ist, schon

jetzt einen mit mehr als 114 Millionen

Euro verschuldeten Haushalt

auf 20 Jahre mit weiteren

sechs Millionen Euro zu belasten?

Ohne irgendeine valide

Zahl und nachprüfbare Daten

zur TWE. Wolfgang Büscher hat

nicht ganz Unrecht, wenn er davor

warnt, den ÖPNV (Öffentlicher

Personen Nah Verkehr) der

Stadtwerke kaputt zu sparen.

Der Argumentation der Lobbyisten

und Verbände, die TWE-

Strecke zu reaktivieren, kann man

kaum folgen. Wenn die IHK und

die pro Wirtschaft GmbH neben

dem Unternehmerverband Garantien

für den Fortbestand des

Güterverkehrs einfordern für die

Trasse zwischen Verl und Harsewinkel

ohne sich selbst finanziell

AUF EIN WORT | 89

daran zu beteiligen, deutet einiges

darauf hin, nur den Standort

Claas in Harsewinkel erhalten zu

wollen. Das ist nicht ehrenrührig,

aber für Harsewinkel sicherlich

wünschens- und auch über -

lebenswert. Aber dann, bitte,

handelt es sich ausschließlich um

eine Maßnahme der Wirtschafts -

för derung der pro Wirtschaft

GmbH, und nicht – auch nicht

als „Abfallprodukt“ – um die Reaktivierung

des „Schienenpersonennahverkehrs“.

Und wie sehen

das eigentlich die anderen Kommunen

im Kreis, die nicht von

der TWE tangiert werden, wenn

sie demnächst über die Kreisumlage

zur Ader gelassen werden?

Ebenfalls mit 100.000 Euro pro

Jahr. Auch für 20 Jahre.

Aber vielleicht hatten die Befürworter

der TWE mit ihren

300.000 Euro ja nur einen kleinen

Informationsvorsprung vor den

Kritikern. Mit dem Abzug der

Briten aus der Garnison Gütersloh

bis zum Jahre 2015 ergeben

sich bei den Gewerbegebieten

ganz neue, bisher ungeahnte Perspektiven.

Sogar mit Gleisanschluss

von der TWE – wem immer

das Unternehmen dann auch

gehören wird.

„Und jetzt rechnet sich auf einmal sogar der Personennahverkehr“.

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

Trapezbleche für Dach- und Wandverkleidung

Sondermaterial ab 7,60 €/m2 + MwSt.

Isotherm-Elemente • Kantteile nach Maß • Licht-Doppelstegplatten

Fon (02303) 89077 Fax (02303) 89079 Dach- und Wandprofile www.orco.de


90 | KINDER IN NOT

Aktion Kinder in Not

Weihnachtspäckchen für Straßen- und Waisenkinder in Rumänien und Ungarn

Familie Franzke und Helfer/-innen hoffen auch in diesem Jahr wieder

auf die tatkräftige Unterstützung für ihre privat organisierte Weihnachtspäckchen-Aktion,

die Straßen- und Waisenkindern in Timisoara/Rumänien

sowie Roma- und Sinti-Kindern in Komló/Ungarn

zugute kommt. Die Verteilung wird direkt vor Ort von Frau Gollnick

in Rumänien und über die CARITAS durch Frau Aniko in Ungarn sichergestellt,

sodass jedes Päckchen auch in die richtigen Hände gelangt.

Wer sich an dieser Aktion beteiligen möchte, sollte einen stabilen

Schuhkarton ab Größe 42 verwenden, in dem die Geschenke weihnachtlich

verpackt sein sollten. Unterstützt wird die Aktion durch die

GT-INFO-Bücherbörse des Gütersloher Flöttmann-Verlages. Der Gewinn

aus dem Verkauf verlagseigener Heimatliteratur kommt der

Weihnachtspäckchen-Aktion zusätzlich zugute.

i

Päckchenannahme ist Samstag, 4. Dezember, 9 bis 12 Uhr,

auf dem Parkplatz des Flöttmann-Verlages, Schulstraße 10

Tel. 05241-14868, Spendenkonto 691700, Sparkasse Gütersloh, BLZ 47850065

Häusliche Kranken-, Alten und Familienpflege

sowie Palliativpflege

Wir unterstützen Sie bei der Pflege und führen die vom

Arzt verordneten Maßnahmen durch. Wir vermitteln

auch weitere Hilfen, z.B. Hausnotruf, Haushaltshilfen,

Kurzzeit- und Tagespflege, Familienpflege, Zusammenarbeit

mit Krankenhäusern und Altenheimen.

Gesprächstermine können Sie jederzeit mit

uns vereinbaren.

Caritas-Sozialstation

Stadtring Kattenstroth 130

(im St.-Elisabeth-Hospital)

33330 Gütersloh

Telefon: 05241 5079911

„Rund um die Uhr“

Mobil: 0171 3087687

Die Weihnachtspäkchen-Aktion findet auch in diesem Jahr

wieder auf dem Flöttmann-Parkplatz statt.

Ein Päckchen sollte folgenden Inhalt haben:

2 – 3 Tafeln Schokolade

2 – 3 Marzipanbrote (oder Marzipankartoffeln)

2 – 3 Tüten geknackte Nüsse oder Mandeln

2 – 3 Tüten Bonbons

1 – 2 Tüten Lakritz, Gummibärchen o.Ä.

Bunt- und Bleistifte, Kugelschreiber, kleine Papierblocks

(bitte keine Kuscheltiere)

1 A Jubiläumsbratwurst

Stck. 100g, ab 0,39 €/Stück

Lachsschinken-

Bruch

Minuten-Schnitzel

vom Lummer Kg/€ 4,99

Filet-Köpfe Mettenden-Bruch

Kg/€

1,99

Kg/€

frisch vom Schwein 5,25

Frische

Kohlwurst

1 A Nacken-Braten

ohne Knochen

Mettenden

im 1 kg Netz

Rauchfrisch, .Wahl

Putenflügel &

Putenunterkeule

Putenoberkeule

saftig, frisch

ideal zum

schmoren

Kg/€4,95

Kg/€ 4,99

Kg/€

3,90

Kg/€

2,19

Kg/€

3,99

frisch aus dem Rauch!

Spießbraten

verschieden verschieden verschieden verschieden gefüllt gefüllt gefüllt gefüllt

“Mettwürmer”

Salami Spezialität

frisches Gehacktes

Kg/€ Kg/€

Kasseler- Lachsbraten

vom Schwein

ab 2 kg Großpackg.

Packg./€

Kg/€

Kg/€

1,99

4,49 4,49 4,49

Packg. 100 g 1,50

Kg/€

5,95

3,19

Hähnchenbrustfilet Kg/€

sehr mager!

frische,

grobe Bratwurst

lang&

lecker

8,48

Kg/€

3,50


Einstimmung auf Advent

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN UND VERZAUBERN

VON DER VIELFALT DER DEKORATIONSMÖGLICHKEITEN ZUR WEIHNACHTSZEIT.

FREITAG, 5. NOVEMBER, 14 30 – 22 UHR

(LATE NIGHT SHOPPING)

SAMSTAG, 6. NOVEMBER, 10 – 19 UHR

SONNTAG, 7. NOVEMBER,11–18 UHR

(VERKAUFSOFFENER SONNTAG)

MIT EINER BESONDEREN AKTION UNTERSTÜTZEN WIR IN

DIESEM JAHR DIE „AKTION KINDERTRÄUME“, DIE SEIT 2004 DIE

BESONDEREN WÜNSCHE UND TRÄUME SCHWERKRANKER UND

SCHWERSTBEHINDERTER KINDER ERFÜLLT. DURCH DEN KAUF

EINEN WUNDERSCHÖNEN GLASENGELS TRAGEN SIE UND WIR

MIT EINEM BEITRAG VON 5 EURO DAZU BEI.

HUNKE & BULLMANN

Creatives

Einrichtungshaus

Werkstatt

für Innenausbau

ALS GÄSTE IN UNSEREM HAUSE BE-

GRÜSSEN WIR:

Bäckerei Konditorei

Varensell

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

UNTER DEN ULMEN 75 · 33330 GÜTERSLOH · TELEFON 0 52 41.95 00-0 FAX 0 52 41.95 00-40 · WWW.HUNKE-BULLMANN.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine