2021/39 | FRIZZ_Oktober

suedwest.presse

OKTOBER 2021 · NR. 347 · UNBEZAHLBAR

STADTGESPRÄCH

Cosplayerin Marie über den Stoff,

aus dem die Träume sind. S. 10

NICHT VERRÜCKT,

ABER UNGEWÖHNLICH!

Hobby „Action-Figur“: Don Fidji

baut sie einfach selbst. S. 12

STADTGESCHICHTEN

Mit den Dämonen durch Ulm: Airbrush-Designerin

Sandra Buchmann bringt Grusel ins FRIZZ. S. 16


„Das habe ich mir verdient!“

Auch Ihr Engagement

und Einsatz wird belohnt!

Unsere Einrichtungsberater/innen und

Innenarchitekten gestalten Ihr Gehalt über

Fixum/Provision & Prämie selbst!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Zukunft liegt bei uns!

DEUTSCHLANDS

BESTE

ARBEITGEBER

Möbel Inhofer

SEHR HOHE ATTRAKTIVITÄT

Quereinsteiger

heißen wir

auch herzlich

willkommen!

Bevölkerungsumfrage

www.arbeitgeber-image.de

ServiceValue GmbH 11|2020

Mehr

unter

inhofer.de/

karriere

Möbel Inhofer

GmbH & Co. KG

Ulmer Str. 50

89250 Senden

Telefon: 0 73 07 / 85-0

info@moebel-inhofer.de

www.inhofer.de

follow us

Nur in Senden!

Europas größte Wohnwelt


INHALT

IM OKTOBER

DEZENT VERRÜCKT

Viele von euch werden Leute kennen,

die einer eher abseitigen Freizeitbeschäftigung

nachgehen. Ein Bekannter

von mir schreibt etwa ausschweifende,

ausschließlich positive Rezensionen

für Podcasts – ohne je selbst reingehört

zu haben. Bisschen komisch, aber

wenn’s ihm Spaß macht …

Auf den ersten Blick ist das aktuelle

FRIZZ auch ganz schön ungewöhnlich,

wenn nicht sogar ein bisschen

verrückt. Im dazu passenden Thema

„Nicht verrückt, aber ungewöhnlich“

geht es um Marcus Eisenhart alias Don

Fidji, der seit fast zehn Jahren nicht

nur Action-Figuren sammelt, sondern

sie auch selber herstellt.

Im Stadtgespräch sind wir zu Gast in

der fabelhaften Welt der Marie. Die

Neu-Ulmerin hat sich dem Cosplay verschrieben

und lässt uns an ihrem Hobby

und ihren Kreationen teilhaben. Für die

Stadtgeschichten haben wir Airbrush-

Designerin Sandra Buchmann besucht

und uns angesehen, wie sie ihren Kumpel

Harry in drei Stunden in einen Dämon

verwandelt. Das FRIZZ-Cover ist

das Ergebnis dieses Nachmittags.

In der Rubrik Nachgefragt beantworten

diesmal Josefine und Sophie die

Frage: „Worin bist du ein bisschen verrückt?“

Selbstverständlich war’s das noch

längst nicht. Wir stellen euch das neue

Ramen-Restaurant Kukku vor, schauen

bei Vitus im Wengenviertel vorbei, genießen

ein Stück Sizilien im Sendener

Stadtpark und bei unseren Studis dreht

sich diesen Monat alles um Drachen,

Würfel und fantasievolle Welten.

Verrückt, wie wahnsinnig voll so ein

Stadtmagazin sein kann …

Macht’s gut und bis demnächst,

Foto: Tobias Aubele Foto: K.Auernhammer

07

12

16

Foto: Dominik Schele

10

Foto: Dominik Schele

23

04 STADTLEBEN

Alles rund um die Doppelstadt

10 STADTGESPRÄCH

Die Neu-Ulmer Cosplayerin Marie

über ihr Hobby und warum man sie

oft im Baumarkt trifft

12 NICHT VERRÜCKT, ABER

UNGEWÖHNLICH!

Don Fidji sammelt nicht nur Action-

Figuren, er baut sie auch selbst

16 STADTGESCHICHTEN

Sandra Buchmann erschafft

Dämonen mit Farbe, Latex und der

Airbrush-Pistole

20 NACHGEFRAGT

„Worin bist du ein bisschen

verrückt?“

22 FRIZZ-KIDS

Leckere Rezepte für deine

Halloween-Party

24 GESTALTE DEINE ZUKUNFT

Ausbildung, Studium und duales

Studium | Im Gespräch mit Coach

Dr. Kathrin Färber

30 VERANSTALTUNGSTICKER

Die besten Events der Region

auf einen Blick

34 LETZTE SEITE

Das Letzte kommt zum Schluss |

Impressum

3

Foto: Tamara Saß


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

Was passiert in der Doppelstadt?! Wir informieren über

Neueröffnungen, bevorstehende Ereignisse, Veranstaltungen,

Kulinarisches, Gastronomen, Lifestyle, Fashion, Food, Musik,

Kultur und vieles mehr. Bleib mit FRIZZ auf dem neuesten Stand,

was in Ulm und Neu-Ulm passiert.

DOMINIK

VITUS WECKT DAS

WENGENVIERTEL

MEIN

STADTGEFLÜSTER

Beim Namen für seinen Laden musste Veith Oschwald nicht

lange überlegen: Vitus. Es handelt sich um die lateinische Form

seines Vornamens. Die Botschaft ist klar: Die neue Location im

Wegenviertel ist zu 100 Prozent Veith Oschwald. Der 35-Jährige

hat sein Spezialitätengeschäft mit integriertem Tagesbistro

Ende August eröffnet. In den ehemaligen Räumen der

Santander-Bank bietet der Teeliebhaber viele verschiedene

Sorten an: Kräuter, Früchte, Rooibos. Zudem verkauft er Kaffeespezialitäten,

Gewürze und Nussmischungen. Auch das

Thema Gastronomie spielt im Vitus eine wichtige Rolle. Auf

dunkelgrünen und hellgelben Stühlen können bis zu 30 Gäste

Platz nehmen und die Produkte direkt vor Ort probieren.

Oschwald hat eine Speisekarte entworfen, mit der er sein Laden-Sortiment

in Szene setzt. Für den kleinen Hunger gibt es

belegte Seelen, eine Vesperplatte sowie Grillgemüse. „Die Zutaten

kommen alle aus der Region“, sagt Oschwald.

Bei Kukku gibt es

Ramen mit verschiedenen

Toppings.

| Foto: Kukku Ramen

4

Zeit, die Gegend wachzurütteln

Die grün gestrichene Wand und der hellbraune Holzboden

verleihen dem Gastraum eine gemütliche Atmosphäre. Außerdem

hat Oschwald eine Kopie des berühmten Ölgemäldes

„Nighthawks“ von Edward Hopper aufgehängt. Ein subtiler

Hinweis: Hier gibt es abends auch Alkohol – beispielsweise

Drinks wie Gin Tonic oder Moscow Mule. Mit diesem Konzept

will sich Oschwald im Wengenviertel etablieren. Das Vitus soll

zum Treffpunkt werden. „Die Gegend ist zurzeit etwas eingeschlafen.

Zeit, sie wachzurütteln“, sagt er. Für den Betriebswirt

geht mit der Location ein Lebenstraum in Erfüllung: „Ich habe

mir so etwas immer gewünscht!“

Veith Oschwald und sein Team bringen Leben ins Wengenviertel. | Foto: Vitus

Text: Alexander Kern

vitus-ulm.de

Die Mochi sind gewöhnungsbedürftig,

aber sehr lecker.

| Foto: Alex Chiang

Wer in Ulm oder Neu-Ulm wohnt, kennt

das: Auf Dinge, die in größeren Städten ganz

normal sind, wartet man in der Doppelstadt

mitunter ewig. Bei internationaler Küche

war bis vor wenigen Jahren das Höchste

der Gefühle noch „griechisch“, „italienisch“

oder „bayerisch“. Schön, dass wir da mittlerweile

weiter sind. Vor allem bei einer Sache

find ich das super: Endlich gibt’s „Ramen“

auch bei uns.

Wie es dann oft läuft, hat innerhalb der letzten

paar Monate nicht ein Restaurant für die

japanischen Nudelsuppen eröffnet, sondern

gleich mehrere. Ganz neu ist das Kukku in

der Lounge des Ulmer „me and all“-Hotels.

Hier stehen traditionelle Ramen mit Miso-,

Soja- oder Sesambrühe, garniert mit unterschiedlichsten

Toppings, auf der Speisekarte.

Lecker, keine Frage! Persönlich möchte

ich euch aber sowohl die Edamame (gekochte,

knackige Sojabohnen) und vor allem die

Mochi (süße Reiskuchenbällchen) empfehlen.

Das fällt ein bisschen aus der Reihe und

ist genau deswegen einfach herrlich!


DREI MÄRKTE ZUM

PREIS VON EINEM

AWARDS

FÜR ATTACKE

Das Team von Attacke hat 2021 bereits sieben Preise gewonnen. | Foto: Schmiedel

Designermöbel und mehr gibt’s am 2. Oktober in Neu-Ulm. | Foto: Til Maehr

Am 2. Oktober ist in Neu-Ulm Markttag. Neben dem Wochenmarkt

auf dem Petrusplatz verteilen sich von 11 bis 16 Uhr

spezielle Flohmärkte auf drei Plätzen der Innenstadt.

„Das ist die erste Veranstaltung dieser Art, damit wollen wir

die vielen schönen Plätze der Stadt beleben“, so die Neu-Ulmer

Citymanagerin Ina-Katharina Barthold. Parallel zum

Wochenmarktfest mit Musik wird es drei weitere Märkte geben:

Frauenmode auf dem Rathausplatz, alles fürs Kind am

Heiner-Metzger-Platz und schließlich Designmöbel aus den

vergangenen Jahren auf dem Johannesplatz. „Nierentische,

Toaster, Sammeltassen, Designmöbel – einfach alles von den

50er- bis zu den 90er-Jahren wird es an dem Tag geben“,

schwärmt Til Maehr, der Veranstalter des Designflohmarkts.

Für die Besucher heißt es: Maske auf und dann einen Platz

nach dem anderen aufsuchen.

Die Werbeagentur Attacke ist vielleicht nicht allen ein Begriff.

Trotzdem haben viele garantiert schon Arbeiten der Ulmer

Firma wahrgenommen. Regional ist Attacke nämlich unter anderem

für Kampagnen der Stadtwerke Ulm, der Brauerei Gold

Ochsen oder der VR-Bank Neu-Ulm bekannt.

Das zwölfköpfige Team um Geschäftsführer Oliver Fischer gestaltet

nicht nur Werbung, die etwas „anders“ ist, sondern ist

damit auch sehr erfolgreich. Da verwundert es kaum, dass die

Agentur allein dieses Jahr bereits sieben Mal ausgezeichnet

wurde, unter anderem mit dem internationalen Preis „German

Design Award Special“.

Mit den Preisen anzugeben, liegt der Ulmer Agentur aber fern.

„Vielmehr ist es ein Kräftemessen, bei dem wir unsere Arbeiten

als mittelständische Agentur mit den Arbeiten der großen

Agenturen in Deutschland messen wollen. Sich hier durchzusetzen,

ist das beste Lob von außerhalb und bestätigt den

hohen Qualitäts-Anspruch der Arbeit für unsere Kunden“, so

Agenturchef Oliver Fischer.

Text: Ulrike Hoche

win.wir-in-neu-ulm.de

Text: Dominik Schele

attacke-ulm.de

Die neue Pflegeausbildung !

Werden Sie Pflegefachmann (m/w/d) !

• abwechslungsreiche Ausbildung mit verschiedenen Praxiseinsätzen

• Beruf in ganz Europa anerkannt

• vielfältige Einsatzmöglichkeiten von der Kinder- bis zur Altenpflege

• faire Bezahlung

• tolle Aufstiegsmöglichkeiten nach der Ausbildung

• zukunftssicherer Job

AWO Pflegeheim Amstetten | AWO Seniorenzentrum Lonsee

AWO Seniorenzentrum Weststadt | AWO Seniorenzentrum Nellingen

Alle Infos unter: www.awo-wuerttemberg.de

Facebook/Instagram: AWO Württemberg

5


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

EIN STÜCK SIZILIEN

IM SENDENER STADTPARK

Alessia Caso und Salvo La Ferrera in ihrem neuen Lokal „Bellini“. | Foto: Sonja Fiedler/swp

täten“, sagte La Ferrera, der auf Sizilien

aufgewachsen ist.

„Das schauen wir uns mal an“

Dass La Ferrera und Caso das Lokal im

Stadtpark übernommen haben, sei eher

Zufall gewesen, erzählt Alessia Caso. „Wir

Im ehemaligen Parkcafé im Stadtpark

Senden ist ein neues Lokal eingezogen.

Seit August führen Salvo La Ferrera und

Alessia Caso gemeinsam das „Bellini“ –

ein italienisches Restaurant und Café mit

besonderer Speisekarte. „Wir servieren

sizialianische und katalanische Spezialihaben

das Inserat gesehen und uns dann

gedacht: Das schauen wir uns einmal

an.“ Irgendwie sei es dann Liebe auf den

ersten Blick gewesen. „Der Ort ist echt

sensationell, ein richtiger Traum.“ Nach

einigen Gesprächen mit der Familie habe

bald festgestanden: „Wir machen das.“

Dann wurde renoviert und umgebaut, insgesamt

knapp drei Monate lang.

Beide bringen viel Erfahrung in der Gastronomie

mit: Alessia Casos Familie, die

aus Sardinien stammt, führt seit 20 Jahren

das Restaurant „Romantica“ in Ulm-Gögglingen,

sie selbst war dort zeitweise als

Geschäftsführerin tätig. La Ferrera ist gelernter

Koch und hat eine Kochschule in

Italien geleitet. Seinen Eltern gehörte ein

Lokal auf Sizilien, bevor sie vor einigen

Jahren nach Deutschland kamen.

Der Name „Bellini“ verweist auf La Ferreras

zweite, ebenso große Leidenschaft,

die Musik: Er ist sogar studierter Musiker

und setzt sich im Lokal auch schon mal

ans Klavier.

Text: Sonja Fiedler/swp

Das Girokonto

für Studenten.

Giro Campus Online:

Für Studenten, die mehr erwarten.

Unser Angebot für Sie: Online-Banking, SparkassenCard (Debitkarte),

Mastercard (Kreditkarte) inkl. kostenfreier Bargeldabhebung weltweit,

Online-Shoppingportal inkl. Cashback, Auslandsreisekrankenversicherung,

Elektronischer Safe, Soft-Skill-Seminare, ausgewählte Rabattangebote bei

unseren Partnern u.v.m.

NEU: Jetzt mit

Bildschirmberatung

− ganz bequem

von zu Hause aus.

s

Sparkasse

Neu-Ulm – Illertissen

Mehr Infos unter

spk-nu-ill.de/campus

6


7

EIN NEUER ASIATE

IN DER STADT

GÜNSTIG SHOPPEN

IN DEN SEDELHÖFEN

Côcô-Betreiber Huy (2.v.l.) mit einem Teil seines Teams vor dem neuen Restaurant

in der Frauenstraße 65. | Foto: Kerstin Auernhammer

Früher Bäcker, dann ein ständig geschlossenes Restaurant –

nun ist ins sogenannte Nordsternhaus in der Frauenstraße,

gegenüber der Volksbank, neues Leben eingezogen.

Seit Ende August werden hier wieder asiatische Gerichte serviert.

„Côcô“ heißt das Lokal. Es ist der fünfte Ableger einer

Restaurantkette, die ihren Ursprung in Nürnberg hat. Der Ulmer

Betreiber Huy war bereits dort mit am Start und wagte

nun den Schritt eines eigenen Restaurants. „Die Ulmer haben

uns mit offenen Armen empfangen, die Gäste sind sehr aufgeschlossen“,

sagt er. Das Ulmer Côcô bietet Sushi und Bowls

an, sowohl im Restaurant als auch zum Liefern (lieferbude.de).

Auch Suppen und Fingerfood sind im Sortiment, für Vegetarier

gibt es Sushi und Bowls auch mit Tofu statt mit Fleisch.

In Senden gibt es TK Maxx

schon seit ein paar Jahren.

Jetzt ist auch Ulm an der

Reihe. Mitte September eröffnete

die Filiale in den

Sedelhöfen, was vor allem

Schnäppchenjäger freuen

dürfte. Auf fast 2.000 Quadratmetern

finden sich hier

unter anderem Designer-

Klamotten und eine große

Kollektion aus Wohn-

Accessoires. Die Produkte

liegen bei TK Maxx

durchaus mal 60 Prozent

unter der UVP.

Wie bei der Kette üblich,

erreichen auch den

Store in Ulm mehrmals

die Woche neue Lieferungen

und dadurch

TK Maxx hat in den

Sedelhöfen eröffnet.

| Foto: TK Maxx

gibt es theoretisch jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Ein

Lager gibt es nicht: Was weg ist, ist weg.

Text: Dominik Schele

tkmaxx.de

Text: Kerstin Auernhammer

the-coco.de

DAS

GEHEIMNIS

IST DIE

FLASCHEN-

GÄRUNG

FRISCHE HEFE

- FLASCHENGÄRUNG

guenzburger-weizen.de


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

-Anzeige-

LESESPASS

IN NEU-ULM

VORFREUDE AUFS

WILEY OPEN AIR

Die Neu-Ulmer Stadtbücherei

ist jetzt in der Steubenstraße.

| Foto: Stadt Neu-Ulm

Seit Anfang September können

Leseratten aufatmen.

Die Stadtbücherei Neu-Ulm

hat ihren Umzug hinter sich

gebracht und die Pforten in

der Steubenstraße 19 wieder

geöffnet. Der Umzug

war nötig, da das Büchereigebäude

am Heiner-Metzger-Platz

abgerissen und

in den kommenden Jahren

durch einen Neubau

ersetzt wird. Bis das

neue Gebäude fertig ist,

ist die Bücherei in der alten

Fachhochschule im

Vorfeld zu finden. Die

„neue“ Bücherei bietet

neben fast 60.000 Medien

auch wieder diverse

Veranstaltungen, etwa das Bilderbuchkino, an. Mit dem

Umzug wurde ein neues System installiert, mit dem die Nutzer

noch einfacher nach Medien suchen können.

Nicht nur Sting kommt im Juli zum Wiley Open Air. | Foto: Martin Kierszenbaum

Was 2020 und 2021 nicht geklappt hat, soll im kommenden

Jahr endlich stattfinden. Im Juni 2022 soll endlich das Wiley

Open Air nachgeholt werden. Mit dabei ist, im Rahmen seiner

Sommer-Tour, Wincent Weiss am 19. Juni. Am 25. Juni bespielt

Mark Forster den Wiley-Sportpark. Einen Tag später,

am 26. Juni, gibt sich dann Altmeister Sting die Ehre.

Im Juli besucht dann eine der größten Rockbands aller Zeiten

die Donaustadt. Am Schwörsonntag (17. Juli) spielen Toto auf

dem Münsterplatz.

Text: Dominik Schele

stadtbuecherei.neu-ulm.de

allgaeu-concerts.de

Zukunft? Safe.

Ausbildung - jetzt bewerben!

Bewerbungsseminar am 5. November

Gemeinsam

400chancen.de

8


9

MIT PAPIER, STIFT

UND DRACHEN

Die Studenten haben Semesterferien und Zeit, ihren

Hobbys zu frönen. Felix etwa spielt einmal in der

Woche mit fünf Freunden ein Pen and Paper.

DIE STUDIS

VON NEBENAN

TEIL 6

Direkt neben der FRIZZ-

Redaktion wohnen die Studenten

Sabrina, Felix und

Tobias. Was die drei außer

studieren noch so alles treiben,

verraten sie jeden Monat im

FRIZZ.

Figuren und ein umfangreiches Regelbuch.

Pen and Paper ist eine Art Rollenspiel (nein, wir

verkleiden uns nicht!), in dem wir als Spieler die

Rolle eines fiktiven Charakters einnehmen und zusammen

ein Abenteuer erleben. Hierzu trifft man

sich mit Freunden, setzt sich an einen Tisch und

jeder erstellt auf einem vorgegebenen Papier einen

Charakter, dem je nach Regelwerk keine Grenzen

gesetzt sind und die „Quest“ – also die Suche – kann

beginnen. Einer aus unserer Spielgruppe ist der

Dungeonmaster. Er leitet das Spiel und führt uns

Spieler durch eine fiktive Welt, die mithilfe von

kleinen Kulissen und Figuren oder nur in der Fantasie

der Spieler simuliert wird. Er ist sozusagen eine

Art allwissender Erzähler des Abenteuers. Wir als

Spieler können uns in dieser Welt frei bewegen, mit

den Bewohnern sprechen und in Abenteuern unser

Kampfgeschick und unsere Intelligenz auf die

Probe stellen. Als Hilfsmittel werden verschiedene

Würfelarten genutzt.

Sabrina

Spiel auf Abstand: Während des Lockdowns

spielte Felix via PC mit seinen Freunden.

Ein Beispiel: Wir gehen als Gruppe durch einen

Wald und geraten in einen Hinterhalt von Banditen.

Diese werden vom Dungeonmaster gespielt.

Man kann nun mit den Banditen reden, sie bestechen

oder mit ihnen kämpfen. Im Kampf ergibt sich

durch Würfeln, ob man gewinnt oder nicht. Übrigens:

Ist der Charakter tot, ist das endgültig.

Eintauchen in eine fiktive Welt.

Das gesamte Spielgeschehen unterliegt einer Menge

von Regeln, die in Büchern festgelegt sind. Während

des Lockdowns konnten wir uns leider nicht

persönlich zum Spielen treffen und mussten somit

auf eine Onlineversion ausweichen, was aber auch

überraschend gut funktioniert hat. Es macht sehr

viel Spaß, gemeinsam Abenteuer zu erleben und

unseren Dungeonmaster durch unsere Spielweise

zur Weißglut zu treiben.

Felix

NÄCHSTEN MONAT:

ZURÜCK AN DIE UNI

– NACH ONLINE-

KURSEN UND FERIEN

Tobias


STADT

GESPRÄCH

DIE FABELHAFTE WELT

DER MARIE

Marie Nothdurft trägt den Stoff, aus dem ihre Träume sind.

Als Cosplayerin wechselt sie immer wieder die Rollen und

schlüpft in den Charakter von Prinzessinnen und Helden.

FRIZZ: Wie bist du zum Cosplay gekommen?

Marie Nothdurft: Mit zehn fing es mit Sailor

Moon im Fernsehen an. Vom Taschengeld

habe ich mir jeden Monat ein Mangaheft gekauft.

Eine Buchhandlung in der Hirschstraße

veranstaltete eines Tages ein großes Manga-

Event. Ich ging als die Kamikaze-Diebin. Das

war mein allererstes Cosplay-Event. Danach

gab es kein Zurück mehr. Mit 18 ging ich mit

einer Freundin zur Ulmer Anime-Night als

Lucy von Fairy Tail. Es setzten sich zwei

Cosplayer an unseren Tisch. Mit einem davon

bin ich bis heute zusammen. Er ist mein Fotograf.

Es folgten Cosplay-Events in München,

Mannheim und Bonn sowie ComicCons in

München und Stuttgart.

Geht ihr gemeinsam verkleidet auf Cosplay

Events?

Das haben wir einmal gemacht. Aber mit den

oftmals sperrigen Verkleidungen kann man

nicht beidem – Fotografie und Cosplay – gerecht

werden.

Alle sind in der

Szene geschätzt

und akzeptiert.

Wie läuft so ein Cosplay-Event ab?

Die Events gehen meistens mehrere Tage. Es

gibt Workshops, Vorführungen und Wettbewerbe.

Das Hauptding ist natürlich, seine Kostüme

zu präsentieren. Bei den Wettbewerben

kann man einzeln oder zu zweit antreten.

Wie groß ist die Szene?

In Süddeutschland eher gering. Richtig große

Events gibt es in Nordrheinwestfalen: in Dortmund,

Düsseldorf und Bonn.

Zur Person

Marie Nothdurft (25)

arbeitet als Lehrkraft

mit geistig behinderten

Grundschülern. Zuvor hat

sie Digital Filmdesign in

München studiert. Nach

dem Studium zog es sie

zurück zur Familie nach

Neu-Ulm. Anfragen und

Inspiration auf Instagram:

ranyan_art

10

Was wird dein nächstes Outfit?

Ich bin gerade dabei, Chun-Li aus Street Fighter

zu planen.

Fliegender Robenwechsel bei Marie: In den Rollen der Shadowfire Kindred (oben) und Nidalee (unten links)

– beide aus League of Legends und Belldandy aus Oh! my Goddess (unten rechts).| Fotos: Tobias Aubele


11

ETERNAL LOVE

OTONASHI & KANADE,

ANGEL BEATS

Warum?

Street Fighter habe ich früher immer mit meinen

Brüdern gespielt.

Wie gehst du bei der Herstellung vor?

Zunächst einmal schaue ich, ob ich an den

Stoff zum gewünschten Kostüm überhaupt

rankomme. Online bekommt man so einiges.

Bei Mustern wird es schwieriger. Deshalb habe

ich die Stoffe manchmal auch schon selbst

bemalt. Jetzt mache ich mir einen Plan, welche

Kostümteile, Waffen und Accessoires in

dem Cosplay sind. Mit Hilfe eines Schnittmusters

oder „frei nach Schnauze“ nähe ich

dann die Kleidung. Ich probiere jetzt immer

wieder an – bis das Kostüm komfortabel ist.

Man trägt es schließlich den ganzen Tag!

Dann besorge ich Material für Waffen und

Accessoires und fertige diese an. Jetzt geht es

darum, die passende Perücke zu finden und

um das Styling. Zum Schluss probiere ich alles

zusammen an – mit Perücke und Make-up –

und freue mich!

Wie lange sitzt du an einem Outfit?

Wenn es nur genäht wird und ich ohne Unterbrechung

daran arbeite, dann schaffe ich

es an drei, vier Tagen. Ein Wintermantel,

zum Vergleich, dauert etwa zehn Stunden.

Es kommt immer darauf an, wie knapp die

Bekleidung ist (lacht). Rechnen wir also mit

rund 15 Stunden. Dann kommen noch die

ganzen Accessoires dazu. Beispielsweise die

Monster, die Lucy heraufbeschwört. Oder den

kleinen Hund. Den habe ich damals gehäkelt.

Und Waffen aus Styrodur – eigentlich Dämmmaterial

aus dem Baumarkt.

Cosplayer trifft man im Baumarkt?

Genau! Und in Bastelläden und im Wald

(lacht). Für die Waldkriegerin Nidalee aus

League of Legends wollte ich einen authentischen

Speer haben. Ich habe dann stundenlang

im Wald gesucht, bis ich ihn gefunden

habe.

Welches Event steht als nächstes auf dem

Plan?

Die ComicCon in Stuttgart. Wir hoffen, dass

sie trotz Pandemie stattfinden wird. Das letzte

Event ist immerhin schon zwei Jahre her …

Gab es Online-Events?

Ja. Dort habe ich mir dann einige Vorträge

angesehen.

So zum Beispiel?

Ein Thema war der Aufbau und die Präsentation

des Standes, wenn man als Künstler

Selbstgemachtes wie Zeichnungen, Prints

oder Kunstwerke verkauft.

Machst du Auftragsarbeiten?

Gerne auf Anfrage!

MAGGY UND MARIE

CARD CAPTOR

SAKURA

Welcher Charakter hat dich am meisten

geprägt?

Die Kamikaze-Diebin! Weil es der erste Kontakt

in die Cosplay-Szene war. Und Belle von

Beauty and the Beast. Das Kleid, das Emma

Watson in der Echtverfilmung trägt, steht

ganz oben auf meiner Liste! Den Chiffon, aus

dem das Kleid ist, bekommt man zwar überall,

die Verzierungen aber nicht. Die müsste man

aufmalen. Draufsticken ginge auch. Heutzutage

gibt es auch Stickmaschinen. Wenn man

eine richtig gute will, dann ist man mit 2.000

Euro dabei. Ich würde außerdem noch gerne

mal Elsa machen.

Geschätzt: Wie viele Stunden wird Belle in

Anspruch nehmen?

Gut 30 Stunden.

Eine letzte Frage: Wie würdest du jemandem

Cosplay erklären, der noch nie davon

gehört hat?

Cosplay bedeutet, sich als sein Lieblingscharakter

nicht nur zu verkleiden, sondern auch

ganz in seiner Rolle aufzugehen. Vollkommen

unwichtig, ob man die perfekte Hautfarbe

oder Figur dafür hat. Alle sind in der Szene

geschätzt und akzeptiert.

Text: Julia Haaga

MARVEL

UNIVERSE

BLACK WIDOW

Ich habe

manchmal

die Stoffe

auch schon

selbst

bemalt.


NICHT VERRÜCKT,

ABER UNGEWÖHNLICH!

Marcus Eisenhart alias Don Fidji sammelt

nicht nur Action-Figuren, er baut sie auch selbst.

Zum Fotoshooting am Roxy hat er einige mitgebracht.

Foto: Dominik Schele

12


Jeder Mensch hat

Interessen und

Hobbys. Manche

davon scheinen

recht ausgefallen

zu sein.

Es gibt Menschen, die züchten Brieftauben.

Andere tauchen im Meer mit

Haien. Und wieder andere drehen

ganze Filme mit Lego-Figuren nach.

Alles Dinge, die eher ungewöhnlich

sind. Da passiert es schnell, dass man

diese Freizeitbeschäftigungen als etwas

eher „Verrücktes“ abstempelt.

Doch nur, weil einem selbst der Zugang

dazu fehlt, muss ein Hobby ja

nicht als „Spinnerei“ belächelt werden.

Ganz im Gegenteil: Meist hilft

es, sich mit der Person über ihr Steckenpferd

zu unterhalten, um zu erkennen:

Das Hobby ist gar nicht un-,

sondern außergewöhnlich!

VOM

SAMMELN

ZUM

SELBER-

MACHEN

DAS AUSSER-

GEWÖHNLICHE

HOBBY

DES DON FIDJI

13


NICHT VERRÜCKT,

ABER UNGEWÖHNLICH!

Marcus Eisenhart, genannt Don

Fidji, ist 40 Jahre alt, wohnt in

der Nähe von Günzburg und

hat ein Hobby, das auf den ersten Blick

eher ungewöhnlich, für manche vielleicht

sogar ein bisschen seltsam ist. Er sammelt

Actionfiguren. Mit den Spielzeug-Figuren,

die man für 15 Euro im Spielwarenhandel

bekommt, hat das Ganze aber nur wenig

zu tun.

Seine Figuren sind akribisch gearbeitete

Repliken von Schauspielern, Superhelden

oder Filmfiguren und kosten schon mal

400 Euro. Ist diese Form der Freizeitbeschäftigung

bis hierhin ungewöhnlich,

wird sie beim nächsten Schritt dann aber

wirklich außergewöhnlich. Don Fidji

kauft sich nicht nur Actionfiguren, er baut

sie auch selbst, modifiziert und bemalt sie.

ES BEGANN MIT

DEM JOKER

Angefangen hat alles 2013 mit der Joker-

Figur aus dem 1989er-Batman-Film. Die

Qualität überzeugte den Sammler. Insbesondere

der detailreich modellierte Kopf,

der sogenannte „Head Sculpt“, begeisterte

ihn. Die Figur sah genauso aus wie Jack

Nicholson als „Clown Prince of Crime“,

nur eben kleiner. Damit war der Grundstein

der Sammlung gelegt. Es folgten

unter anderem Figuren von Bruce Lee

und dem Terminator. Im Laufe der Zeit

verließen einige die Sammlung und zahlreiche

neue kamen hinzu. Bei den meisten

davon handelt es sich um voll bewegliche

Figuren im Maßstab 1:6. Sie sind also etwa

30 bis 35 Zentimeter hoch. Die Sammlung

selbst ist seit damals auf knapp 100 Action-

Figuren gewachsen und besteht in weiten

Teilen aus Superhelden von DC und Marvel

sowie Filmfiguren wie dem Predator,

Ellen Ripley oder Rambo. Kaum verwunderlich.

Don Fidji ist großer Fan des 80er-

Jahre-Kinos und Comic-Liebhaber.

Doch nicht nur er erfreut sich an seinen Figuren.

Vor Corona stellten er und befreundete

Sammler ihre Kollektionen im Rahmen

der „Movie Hero Days“ im Legoland

aus. Wer nun denkt, nur die Kinder hätten

Spaß am Anblick von Spider-Man, Hulk

und Co – weit gefehlt. „Die Kinder freuen

sich da natürlich drüber und schauen

sich alles an. Aber was immer besonders

cool ist, sind die Väter, die dabei sind und

große Augen bekommen, wenn sie beispielsweise

Rambo da stehen sehen. Mit

denen kommst du dann oft ins Gespräch“,

erzählt der Sammler und ergänzt lachend:

„Vorletztes Jahr war ein Vater dabei, der

war total vernarrt in meine Conan-Figur

und wollte die unbedingt haben. Ich hoffe

echt, dass wir so eine Ausstellung bald mal

wieder machen können.“

FIGUREN EINFACH

SELBER MACHEN

Irgendwann kam ihm die Idee, Figuren

nach eigener Vorstellung zu gestalten. Sein

erstes Projekt: Skeletor, He-Mans Gegenspieler

aus der Masters-of-the-Universe-

Reihe. „Ich dachte, es wäre doch cool, Masters-Figuren

im 1:6-Maßstab zu haben.

Dann hab ich mir irgendwann einfach einen

Skeletor ‚zusammengeschustert‘. Ich

hab mir verschiedene Teile besorgt und

angefangen. Das war der Beginn meiner

kleinen ‚Masters-of-the-Universe-Line‘.

Sozusagen meine eigene, etwas düstere

Interpretation des Ganzen“, erzählt Don

Fidji. Im Laufe der Jahre hat er natürlich

immer mehr dazugelernt und auch seine

erste Figur immer wieder upgedated.

Für seine Eigenkreationen benutzt er sowohl

Teile bestehender Figuren, als auch

Einzelteile, die er online kauft. „Teile von

Figuren benutze ich je nach dem, ob sie

passen. Seit ein paar Jahren kannst du aber

viel in China bestellen, also Bodys, Köpfe

und so weiter. Von der Qualität her sind

die echt super. Die Körper sind aus Silikon

und haben ein Metallskelett. Dadurch sind

sie voll beweglich“, erklärt der 40-Jährige

und erzählt weiter: „Mit denen arbeite ich

echt gerne. Eines meiner Lieblingsstücke,

die ich gemacht habe, ist Conan der Barbar.

Da habe ich zum Beispiel einen Terminatorkopf

genommen, das Plastikhaar

entfernt und durch Echthaar beziehungsweise

Mohair ersetzt. Also Strähne für

Strähne mit Sekundenkleber. Das hat damals

locker zehn Stunden gedauert, also

nur für das Anbringen der Haare. Heute

bin ich da schneller.“

Wie lange er an einer Figur insgesamt arbeitet,

ist schwer zu sagen. Neben der Figur

selbst, dem Modifizieren von Teilen

und dem Anbringen von Haaren, kommt

mitunter auch das Basteln von Rüstungsteilen

und Kleidung hinzu. Neben den Figuren

im Maßstab 1:6 hat Don Fidji auch

noch andere Eigenkreationen. Im vergangenen

Jahr kam ihm die Idee zu den „Ma-

14

Don Fidji positioniert an der Donaubastion eine kleine Auswahl seiner Figuren. | Fotos: Dominik Schele


sters of the Customverse“. Hierfür nutzt er

die muskulösen Körper der klassischen Figuren

aus dem He-Man-Umfeld, bestückt

diese mit Köpfen von etwa Stan Lee, Rocky

Balboa oder den Minions und bemalt die

Figur entsprechend. Damit nicht genug:

Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen,

gestaltet er auch die Verpackung um. Das

Ergebnis sind Einzelstücke, die so auch im

Laden stehen könnten.

WERTSCHÄTZUNG

FÜR DIE KREATIVE LEISTUNG

Seine selbst erschaffenen Figuren stellt

er sich aber nicht nur ins Regal. Wenn der

Platz zu eng wird oder er eine Anfrage erhält,

trennt sich Don Fidji auch von der ein

oder anderen. Einige seiner Kreationen

stellt er beispielsweise auf eBay. Es kommt

aber auch vor, dass ihn Leute per Facebook

oder Instagram direkt anschreiben.

Auftragsarbeiten übernimmt er ebenfalls.

Aktuell sitzt er an zwei He-Man-Figuren

im Maßstab 1:6 für andere Sammler. Wie

in vielen kreativen Bereichen hat man

auch in der Welt der Figuren-Kreationen

mit den unterschiedlichsten Leuten zu

tun. Auf der einen Seite schätzen viele die

Arbeit, die in die Custom-Figuren fließt.

Auf der anderen gibt es aber auch genug,

die kein oder kein ausreichendes Verständnis

dafür zu haben scheinen.

„Die meisten, die mich beauftragen, sind

super. Da wird dann auch nicht verhandelt

oder so. Einem Sammler aus München hab

ich zum Beispiel Bruce Willis aus ‚Stirb

langsam‘ in dieser Masters-Customverse-

Art gemacht. Der hat sich so sehr darüber

gefreut, dass er mir sogar etwas mehr

überwiesen hat“, lacht der Actionfiguren-

Enthusiast, gibt aber gleich darauf zu

bedenken: „Leider gibt es aber manchmal

auch welche, die haben ganz seltsame

Preisvorstellungen. Oder du hörst gleich

gar nichts mehr von ihnen, wenn du denen

den Preis genannt hast. Da fehlt es dann

offenbar am Verständnis, wie viel Zeit und

Arbeit in so einer Custom-Figur mitunter

drinsteckt. Ist natürlich schade. Kann man

aber halt nichts machen.“

Im Gespräch mit dem Sammler und Erschaffer

von Action-Figuren wird eins

deutlich: Don Fidji ist jemand, der mit

Leidenschaft bei der Sache ist. Es macht

Spaß, sich mit ihm über sein Hobby und

die Welt drumherum zu unterhalten. Und

auch wenn vielleicht nicht jeder etwas mit

diesem Hobby anfangen kann, spannend

ist es auf alle Fälle.

Weitere Infos und Bilder unter:

Instagram.com/donfidji

SKELETOR WAR DIE

ERSTE CUSTOM-FIGUR

TYPISCH DEADPOOL

ERST MAL GEMÜTLICH

MACHEN ...

SIEHT AUS

WIE ECHT:

BUD SPENCER

PRUNKSTÜCK

DER SAMMLUNG

CONAN DER

BARBAR

MASTERS OF THE

UNIVERSE

IN „REALISTISCH“

SUPERHELDEN

UND FILMFIGUREN

BEIM FOTOSHOOTING

Text: Dominik Schele

15


STADT

GESCHICHTEN

FRIZZ MEETS HALLOWEEN

UNTERWEGS MIT DÄMONEN

Sandra Buchmann ist Airbrush-Designerin und entführt an Halloween

in eine Welt der Toten und Dämonen. Willkommen in der

Zwischenwelt! Eine Verwandlung in mehreren Akten.

Auftakt im Dichterviertel. Ein kleines Atelier,

das bereits beim Vorbeilaufen alle Aufmerksamkeit

des Passanten unweigerlich auf sich

zieht. Ein Sammelsurium an Gegenständen

und Gemälden. Auftragsarbeiten der Ulmer

Airbrushdesignerin Sandra Buchmann. Die

Jugend- und Heimerzieherin hat ein besonderes

Hobby: Airbrush-Design. Jedes

Wochenende arbeitet die Ulmerin mit den

Airbrush-Pistolen. Zunächst als Hobby, mittlerweile

auch im Auftrag anderer.

Im Atelier. An der Wand sind einige Urnen

sorgfältig aufgestellt. Es sind Auftragsarbeiten

für die Stadt Ulm. Mit Airbrush hat die Künstlerin

die Wahrzeichen der Stadt angebracht.

Das Ulmer Münster und natürlich der Ulmer

Spatz. Ob es der letzte Wille der Verstorbenen

war, in einer solchen Ulmer Urne bestattet zu

werden, weiß man nicht. „Den Angehörigen

tut es manchmal einfach gut, auf diese Weise

Abschied zu nehmen“, so Buchmann.

Eine Fügung des Schicksals!

Airbrush-Design ist eine Kunst, die erlernt

werden muss. Zwei Jahre hat die Ulmerin jedes

Wochenende damit verbracht, Motive zu

üben. Zunächst in der Küche. „Der Platz wurde

schnell zu eng.“ Dann wurde ein Atelier im

Dichterviertel frei. „Nahezu eine Fügung des

Schicksals.“ Buchmann lächelt, während sie

auf die verschiedenen Airbrush-Pistolen zeigt.

Im Wandschrank eine Auswahl an Farben, La-

Ich habe jedes

Wochenende an

meinen Airbrushdesigns

gearbeitet.

Sandra Buchmann ist Airbrush-Künstlerin. Für unser Titel-Shooting hat sie nicht nur Kumpel Harry,

sondern auch sich selbst „verwandelt“. | Fotos: Dominik Schele; Isabel Bortoli (kl. Foto links)

16


cken und unterschiedlichen Düsen. Airbrush-

Design: eine Welt für sich, in der sich die

verschiedenen Protagonisten mit ihrer Körperkunst

ausdrücken: Sie verwandeln sich in

Elfen, Zwerge, Feen, Fabelwesen. Und Sandra

Buchmann hilft ihnen dabei. Seit der Ablegung

ihrer Prüfung zur Airbrush-Designerin ist die

Ulmerin viel herumgekommen. Das zeigen die

Momentaufnahmen von Airbrush-Messen aus

aller Welt an der Wand.

Ein bisschen Grusel

Jetzt, im Oktober, wenn die Blätter langsam

von den Bäumen schwinden, herrscht im Atelier

Hochkonjunktur. Es geht um Halloween,

oder Samhain, die Nacht der lebendigen Toten,

der Monster, Zombies und spukhaften Fabelwesen.

Buchmann packt einen fast meterhohen

Schminkkoffer aus. Ein Abenteuerland

für jeden Halloween-Fan. Darin: Kunstblut,

Silikon, Make-up, Gruselfarben und Hörner.

„An Halloween habe ich jedes Jahr besondere

Auftragsarbeiten ...“ Rasch blättert die

Blondine ein Fotoalbum auf. Der Redakteurin

stockt der Atem. „Hier ist ein Kunde, der sich

jedes Jahr eine gruselige Steigerung wünscht.“

Hörner, eine Kunstglatze, rote Kontaktlinsen,

dunkel schattierte Silikonhaut, die in Fetzen

das Gesicht schauderlich umrahmt. Ein echter

Schocker!

FRIZZ fragt spontan an. Sandra Buchmann

willigt sofort ein. Anlässlich der Oktoberausgabe

lassen wir den Grusel auf dem Titel hochleben.

Die kreative Blondine, die sich auch in

der Maskenbildnerei in Berlin weitergebildet

hat, schlägt ein Grusel-Doppel vor. Einen Gehörnten

und im Gegensatz dazu eine Mexikanische

Dias de las Muertas. FRIZZ-Redakteur

Dominik ist als Zuschauer des Spektakels live

dabei ...

der Vergangenheit schon öfter von Sandra geschminkt.

Der Anfang ist recht simpel: Harry

befeuchtet seine Haare und Sandra setzt ihm

eine dünne Haube auf, die am ehesten an eine

Badekappe erinnert. Mit Kleber wird die Haube

am Kopf fixiert und anschließend mit einer

Schere und einem Wattestäbchen bearbeitet.

Das erste Zwischenziel ist erreicht. Harry hat

nun eine Glatze.

Danach geht es an die Hörner. Die wirken

massiv, sind aber überraschend leicht. Sandra

überlegt, welche Position am ehesten passt

und muss lachen, als sie die Hörner nach unten

zeigen lässt. „So würdest du echt ein bisschen

blöd aussehen. Ne, wir lassen sie nach

oben stehen.“ Gesagt, getan. Die Hörner werden

mit Kleber fixiert und die Verwandlung

Harrys ist einen Schritt weiter. Um dem Dämonenschädel

etwas mehr Struktur zu verleihen,

klebt Sandra nun Wattepads, die sie mit

Gummimilch versetzt hat, auf die Haube, um

die Hörner und in Harrys Gesicht. Die Gummimilch

riecht streng. Der Geruch erinnert

mich im ersten Moment an Katzenurin. Die

nächste Etappe ist geschafft und es geht ans

„anmalen“.

Sandra setzt die Farbe an. Sie hat sich für einen

Grauton entschieden. Die Farbe selbst ist

hautverträglich und riecht ein bisschen wie

TEUFLISCHE HÖRNER

AUS SILIKON

Sich selbst

zu schminken,

dauert immer

ein bisschen

länger.

HARRYS

VERWANDLUNG

BEGINNT

Dämonisches Fotoshooting

Freitagmittag, 13 Uhr. Sonnenschein bei ungefähr

23 Grad. Beste Voraussetzungen, ein paar

hübsche Fotos zu schießen. Pünktlich finde

ich mich in der Schillerstraße 41 ein. Sandra

begrüßt mich grinsend und mein erster Gedanke

ist: „Wow!“ Wie besprochen, hatte sie

sich selbst bereits am Morgen geschminkt.

Etwa eineinhalb Stunden hat sie dafür gebraucht.

„Sich selbst zu schminken dauert

immer ein bisschen länger, gerade weil man ja

spiegelverkehrt arbeiten muss“, meint Sandra.

Ihr guter Freund Harry ist ebenfalls schon

da. Er wird heute in einen Dämon verwandelt.

Harry kennt das Prozedere. Er wurde in

DER DÄMON

IST FAST FERIG

SANDRA SETZT

DIE LETZTEN

HIGHLIGHTS

17 Illustrationen

S.16-18 designed by Freepik


STADT

GESCHICHTEN

Wenn mir

während der

Arbeit noch

Ideen kommen,

bau ich

die auch

mit ein.

Gesichtscreme. Kein Vergleich zur Gummimilch.

Langsam träufelt sie etwas davon in den

kleinen Behälter ihrer Airbrush-Pistole und

legt los. Der Strahl ist so fein, dass er fast nicht

zu sehen ist. Dass überhaupt etwas passiert,

erkennt man daran, dass Harrys Gesicht und

die Kopfbedeckung langsam, aber sicher ins

Gräuliche wechseln. Ein spannender Prozess.

Mit der Airbrush-Pistole in der Hand erklärt

Sandra: „Ich habe natürlich eine Vorstellung,

wie es am Ende aussehen soll. Aber wenn mir

während der Arbeit noch Ideen kommen, baue

ich die auch mit ein.“

Während der Kompressor unter dem Tisch

leise vor sich hin surrt, verwandelt sich Harry

mehr und mehr. Dunklere Grautöne sorgen für

mehr Struktur im Dämonengesicht. Zuletzt

kommt dann noch Rot zum Einsatz. Sandra

setzt damit blutige Highlights im Gesicht und

um die Hörner. Nach etwa drei Stunden ist

die Verwandlung komplett. Eine kurze Verschnaufpause,

dann ziehen wir los zum eigentlichen

Titelshooting.

Unterwegs mit den Dämonen

Von Sandras Atelier, direkt neben dem Gleis

44, spazieren wir ans Blaubeurer Tor. Die Leute

staunen nicht schlecht. Eine kleiner Junge

auf einem Fahrrad legt, als er Dämon Harry erblickt,

sprichwörtlich einen Gang zu und aus

einem Autofenster schreit ein junger Mann zu

uns herüber: „Alter, was geht bei euch?“ Hier

und da drehen sich Menschen zu uns um, doch

angesprochen werden wir überraschenderweise

nicht.

Am Blaubeurer Tor angekommen, probieren

wir mehrere Stellen aus, doch schlussendlich

ist es Sandra, die den perfekten Ort findet. Eine

kleine Nische zwischen Mauerwerk und

einigen Bäumen. Das Licht ist ideal, der Hintergrund

perfekt und wir haben unser Titelbild.

Im Vergleich zur ganzen Vorbereitung, ist

es fast schade, dass das Ganze nur knapp eine

Dreiviertel Stunde in Anspruch nimmt. Und

wie lange braucht man nun, um das dämonische

Gesicht wieder zu entfernen?

„Das dauert gar nicht so lange, wie man vielleicht

denkt, auch wenn man bei ein paar Stellen

etwas stärker rubbeln muss,“ erzählt Harry

und fügt grinsend hinzu: „Vielleicht geh ich

davor aber noch kurz einkaufen. Mal schauen,

was die Leute da sagen.“

Text: Julia Haaga und Dominik Schele

AUCH MAL LUST AUF

BODYPAINTING?

Neben Auftragsarbeiten bietet Sandra

Buchmann in ihrem Atelier auch kleine,

aber feine Airbrushkurse an.

Adresse:

Schillerstraße 41 | 89077 Ulm

Telefon:

0176 – 626 923 75

E-Mail:

sandra.buchmann@gmx.de

Webseite:

SaBu-Design.de

Harry und Sandra posen vor einem Graffitti am Blaubeurer Tor.| Foto: Dominik Schele

18

DIE AIRBRUSH-

PISTOLEN

SIND IMMER

GRIFFBEREIT



10€

immer um

7:07 Uhr

Einschalten

& gewinnen!


FRAGE?

ANTWORT!

WORIN BIST DU EIN

BISSCHEN VERRÜCKT?

Ich bin verrückt danach, zu

schreiben. Angefangen hat es mit

Gedichten in der fünften Klasse.

Diese sind für mich wie ein Ventil,

um meine Gedanken auf Papier

zu bringen. Heutzutage ist es

den Menschen aber offenbar viel

wichtiger, etwas zu erschaffen,

was Geld einbringt, anstatt etwas,

das das Herz beglückt. Gedichte

erscheinen heute nur noch als

Randnotiz.

Ich habe bisher zwei Romane

und eine Reihe über Bangladesch

geschrieben. Im Band „Kennen

Sie Nasrul Islam?“ habe ich einige

Werke des Dichters aus dem

Englischen übersetzt und seinen

Lebensweg erforscht. Nasrul

Islam hat zwischen den Zeilen geschrieben

und viel mit Metaphern

gearbeitet, um sich den Menschen

mitzuteilen. Er schaffte es immer

wieder, Hoffnung zu verfassen.

Derzeit arbeite ich an einer Chronik

der Ulmer Grafschaften. Eine

spannende Thematik! Früher

gab es um Ulm herum viele Grafschaften,

die sich Ulm allmählich

einverleibt hat. Dadurch wurde

Ulm zur freien Reichsstadt und

mit Donau, Iller und Blau außerdem

zu einer Stadt, die in der Lage

war, mit der Welt in Handel treten

zu können. Es ist mir wichtig, den

Dingen auf den Grund zu gehen

und sie aus verschiedenen Blickwinkeln

zu hinterfragen.

Foto: privat

20

Josefine, 63

aus Lonsee

„ICH BIN VERRÜCKT

DANACH, ZU

SCHREIBEN.“


„BUTTERBROT

MIT NUTELLA

UND SPIEGELEI.“

Ich bin vermutlich am ehesten ein

bisschen verrückt, wenn es ums

Thema Essen geht. Angefangen

hat das schon als Kind. Damals

aber noch recht harmlos. Meine

Schwester und ich haben immer

unsere Cornflakes zusammengemixt.

Also Smacks, Froot Loops,

Chocos und so weiter in eine

Schüssel, Milch drüber und fertig.

Das hat manchmal besser, manchmal

weniger zueinander gepasst.

Aber ab da gab es sozusagen kein

Halten mehr. Leberwurst auf

Knäckebrot mit Käse und Mayonnaise.

Butterbrot mit Nutella und

Spiegelei. Oder auch Essiggurken

mit Honig als kleinen Snack für

zwischendurch.

Auch heute probiere ich gerne

herum, wenn es ums Essen geht.

Es ist noch gar nicht so lange

her, da habe ich zum ersten Mal

die Kombination „Pommes und

Milchshake“ ausprobiert. Das

kennt man vielleicht auch schon.

In verschiedenen Filmen kam das

schon vor.

Was jetzt kommt, hört sich vermutlich

noch seltsamer an, als

alles bisher. Wer sich überwindet,

wird aber – hoffentlich – nicht

enttäuscht sein. Man nehme eine

frisch gelieferte Salamipizza,

schneide diese in die üblichen

Dreiecke und bestreiche ein paar

davon mit ein wenig Nutella. Der

Hammer, sag ich euch! Tatsächlich

habe ich mir das nicht selbst

ausgedacht. Die Idee stammt vom

ehemaligen Profi-Fußballer Ralph

Gunesch.

Sophie, 26

aus Blaubeuren

MACH MIT!

Du möchtest auch dabei

sein? Dann schreib uns deine

Antwort mit Bild bis zum

08.10.2021 an mag@swp.de

mit dem Betreff

„NACHGEFRAGT“.

Die nächste Frage:

„Was sind deine

Lichtblicke im Herbst?“

R. Diaz

21 Foto:


XX

FRIZZ

KIDS

22

MACH MIT!

Du möchtest auch dabei sein? Dann schreib

eine E-Mail an mag@swp.de mit dem Betreff

„Kids Fragebogen“.

X

X

X

...ICH HABE GESCHWISTER

...ICH MALE GERNE

...ICH MACHE GERNE SPORT

...ICH LESE GERNE

...ICH TEILE GERNE

...ICH HÖRE GERNE MUSIK

...ICH PUZZLE GERNE

...ICH MAG AUSFLÜGE

...ICH PUTZE GERNE ZÄHNE

...ICH VERKLEIDE MICH GERNE

X

X

X

X

Illustrationen: rawpixel.com/Freepik | Girlande designed by Freepik


MEINE REZEPT-TIPPS AN

HALLOWEEN

TAMARA

Ich weiß auch nicht genau, in welcher Form Halloween dieses Jahr ablaufen wird.

Das ist aber nicht so schlimm. Selbst wenn das Ganze nur in den eigenen vier Wänden

stattfindet, seid ihr mit diesen gruseligen Rezepten auf alles vorbereitet.

ZOMBIE-KEKSE

AUS MÜRBETEIG

Zutaten

Für den Teig:

1 Ei

2 Eigelbe

600 g Mehl

400 g weiche Butter

200 g Zucker

1 Vanilleschote

Abrieb von 1 Zitrone

Prise Salz

Für den Guss:

250 g Puderzucker (gesiebt)

4 EL gepresster Zitronensaft

Verzierung:

Mini-Marshmallows

Lebensmittelfarbstift

essbare Zuckeraugen

SPINNEN-CRACKER

MIT FRISCHKÄSE

Zutaten

Cracker

Frischkäse

Salzstangen

essbare Zuckeraugen

Zubereitung

Zwei Cracker und drei Salzstangen hernehmen.

Einen Cracker mit Frischkäse

bestreichen. Danach die Salzstangen in

jeweils zwei Hälften brechen und rechts

und links leicht in den Frischkäse drücken.

Nun kommt der zweite Cracker

oben drauf. Mit einem Klecks Frischkäse

können nun die essbaren Zuckeraugen auf

dem Cracker fixiert werden. Fertig ist der

gruselige Spinnen-Cracker.

GEISTER-

BREZELN

Zutaten

1 Packung kleine Salzbrezeln

weiße Schokolade

essbare Zuckeraugen

Zubereitung

Die weiße Schokolade über einem heißen

Wasserbad zum Schmelzen bringen

(nicht mit Wasser in Berührung kommen

lassen!). Wenn die Schokolade komplett

geschmolzen ist, die Salzbrezeln mit einer

Gabel kurz in die Schokolade tauchen,

bis sie vollständig eingetaucht sind. Anschließend

die Brezeln auf ein Backpapier

legen und die Zuckeraugen festdrücken.

Nun heißt es warten und fest werden lassen.

Halloween-Illustration designed by Freepik

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Anschließend

den Teig in Folie wickeln und

30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 2-3 mm

dick ausrollen und Kreise ausstechen. Auf

ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen

und im vorgeheizten Backofen bei 200

Grad 12-15 Minuten backen. Plätzchen abkühlen

lassen.

Puderzucker mit Zitronensaft zu einem

Guss verrühren und die Plätzchen damit

bepinseln. Auf den noch feuchten Guss die

Zuckeraugen und die Marshmallows drücken.

Danach mit dem Lebensmittelstift

Grimassen auf die Kekse malen.

23


GESTALTE DEINE

ZUKUNFT

GESTALTE

DEINE ZUKUNFT

Noch bevor die Schule vorbei ist, steht die Frage im Raum: „Wie geht’s

jetzt weiter?“ Möglichkeiten gibt es viele. Lieber direkt eine Ausbildung

beginnen, ein Studium aufnehmen oder vielleicht beides verbinden

und ein Duales Studium in Angriff nehmen?

WAS FÜR EINE

AUSBILDUNG SPRICHT

WAS FÜR EIN

STUDIUM SPRICHT

WAS FÜR EIN

DUALES STUDIUM SPRICHT

Die Vorteile einer betrieblichen

Ausbildung sind vielfältig. Entscheidet

man sich dafür, sich ausbilden

zu lassen, liegen buchstäblich zwei

bis dreieinhalb lehrreiche Jahre vor

einem. In den meisten Fällen steigt

man direkt ins Berufsleben ein und

verdient auch sofort Geld. Außerdem

sammelt man früh praktische

Erfahrung und die Perspektiven sind

gut. Fachkräfte werden auch künftig

händeringend gesucht.

In den meisten Fällen werden Azubis

direkt vom Lehrbetrieb übernommen.

Mittlerweile schulen viele Unternehmen

ihre „neuen“ Angestellten

nach erfolgreicher Ausbildung

auch intern weiter. Ferner kann man

sich nach der Ausbildung selbstständig

machen.

Eine Ausbildung ist sehr praxisnah.

In vielen Betrieben ist es zudem

Usus, dass Auszubildende verschiedene

Abteilungen durchlaufen und

dadurch das gesamte Unternehmen

kennenlernen. Mit einer guten und

fundierten Ausbildung hat man sowohl

am deutschen als auch am

internationalen Arbeitsmarkt gute

Chancen.

Es sollte außerdem bedacht werden,

dass mit dem Ende einer Ausbildung

noch nicht Schluss sein muss. Fortbildungen,

Techniker- oder Meisterschule,

aber auch ein Studium sind

Möglichkeiten, nach der Ausbildung

noch „weiterzumachen“.

Natürlich gibt es auch für ein Studium

viele gute Argumente. Bei einem

Studium steigt man nicht direkt ins

Berufsleben ein, sondern kann sich

gezielt auf die berufliche Karriere

vorbereiten. Hierfür ist die passende

und durchdachte Auswahl des Studienfachs

unerlässlich. Rechtzeitiges

Informieren ist dafür Pflicht.

Ein „falsches“ Studium, welches

nicht beendet wird oder keinen Spaß

macht, ist alles andere als zielführend.

Studierende haben tendenziell mehr

Freizeit als Auszubildende. Studentinnen

und Studenten bekommen

aber natürlich keinen Lohn. Oftmals

ist daher ein Nebenjob von Nöten,

um den Lebensunterhalt und natürlich

das Studium zu finanzieren.

Hierbei gilt es zu beachten, dass

durch die Nebentätigkeit das Studium

nicht leidet. Während eines Studiums

lernt man im Normalfall viele

unterschiedliche Menschen kennen.

Dadurch ist es möglich, bereits erste

Netzwerke und Kontakte für das

spätere Berufsleben zu knüpfen. Ein

Studium bietet immer die Möglichkeit,

ein oder mehrere Semester im

Ausland zu verbringen.

In den meisten Fällen kann ein Studium

mit der langfristig „besseren“

beruflichen Perspektive punkten.

Akademiker haben in Deutschland

häufig die besseren Aussichten auf

gute bis sehr gute Verdienstmöglichkeiten.

Das Duale Studium verbindet das

Studium an einer Hochschule mit

Ausbildungselementen in einem Unternehmen.

Diese Variante erfreut

sich in den letzten Jahren deutschlandweit

immer größerer Beliebtheit,

da hier Theorie und Praxis wirkungsvoll

ineinander greifen. Man hat sozusagen

das Beste aus beiden Welten.

In der Praxisphase lernt man im Betrieb

die Arbeit in den unterschiedlichen

Abteilungen kennen – wie ein

Azubi. Während in der Hochschule

theoretische Kenntnisse und Fähigkeiten

gelehrt werden.

Für viele mag die Frage: „Ausbildung

oder Studium“ nicht so leicht zu beantworten

sein. Doch mittlerweile

gibt es sehr viele junge Menschen,

die selbstbewusst: „beides“ antworten.

Doch auch wenn man sich für

ein Duales Studium entscheidet, gilt:

Sich vorab zu informieren, ist elementar!

Es darf dabei nicht vergessen

werden, dass man sich nun an zwei

Stellen wenden muss. Zum einen

an die Hochschule

und zum anderen

an ein Unternehmen.

Da duale Studienplätze

beliebt und

auch nur begrenzt

vorhanden sind,

heißt es schnell

sein.

Hintergrund: Zaksheuskaya/Pexels | Foto Junge: freepik/stockking

24


MOVE THE WORLD.

MOVEYOUR FUTURE.

Sandra W.:

Auszubildende zum Logistik-Profi und

Schlüsselfigur für die weltweite Industrie.

BEWIRB DICH JETZT Komm zu uns als Taktgeber der Weltwirtschaft: dachser.de/karriere

DACHSER SE • Logistikzentrum Ulm • Gabriele Schäfer

Thomas-Dachser-Straße 1 • 89129 Langenau • Tel.: +49 7345 802 1323 • gabriele.schaefer@dachser.com

Ausbildung und

Studium

in der Pflege

Start April und Oktober

+ ICH

PFLEGE JETZT

Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm

Oberer Eselsberg 45 | 89081 Ulm | www.rku.de

Berufsfachschulen Pflege am RKU I www.berufliche-bildung-ulm.de

Jetzt bewerben

25


GESTALTE DEINE

ZUKUNFT

-Anzeige-

DUALES STUDIUM BEI

DAIMLER TSS

FRIZZ: Lea, wie bist du auf den Studiengang

gekommen?

Lea: Nach meinem Abitur, absolvierte ich

zunächst eine Ausbildung zur Anwendungsentwicklerin.

Da bin ich dann richtig

aufgeblüht und habe meine Leidenschaft

zur IT vertiefen können. Danach stand für

mich fest, dass ich auf jeden Fall noch weiter

dual studieren will, um mein Wissen zu

vertiefen und es direkt in die Praxis umsetzen

zu können. Ich entschied mich dabei

für ein Duales Studium der Wirtschaftsinformatik,

da es eine ausgewogene Kombination

aus Management, Wirtschaft, Recht

und diversen IT-Disziplinen bietet.

Was ist das Besondere an dem Studium?

Das Besondere am Dualen Studium bei

Daimler TSS ¬ für mich persönlich ¬ sind

Vertrauen, Förderung und Unterstützung!

Vertrauen zeigt sich für mich insbesondere

dadurch, dass auch Studierenden Verantwortung

anvertraut wird. Förderung heißt

für mich, dass ein Unternehmen deine

Stärken sieht und in Vorleistung geht, um

diese auszubauen und genau das habe ich

bei Daimler TSS erleben dürfen. Und zuletzt

noch die Unterstützung mithilfe eines

Betreuer-Programms, was sowohl die Bereiche

Hochschule als auch Unternehmen

abdeckt. Die betreuenden Personen helfen

einem bei allen auftretenden Problemen

und entwickeln zusammen mit ihren Studierenden

einen individuell zugeschnittenen

Entwicklungsplan.

Wie sieht dein beruflicher Alltag aus?

Mein beruflicher Alltag beginnt immer mit

meinem Hund und einem langen Spaziergang.

Wieder am Arbeitsplatz, bereite ich

meine Termine vor, erstelle mir einen Tagesplan

und priorisiere meine Aufgaben.

Mein aktuelles Projekt wird mithilfe von

sogenannten agilen Methoden durchgeführt

und ich nehme hierbei neben der Rolle

als Softwareentwicklerin auch die Rolle

als Product Owner ein. Hierbei bin ich für

die fachliche Abstimmung und Priorisierung

der Kundenanforderungen an die zu

entwickelnde Software verantwortlich.

Lea Beyenburg (23) ist Duale Studentin

für Wirtschaftsinformatik.

Würdest du das Duale Studium bei

Daimler TSS weiterempfehlen?

Kurz gesagt: Ja!

Ich schätze das freundschaftliche Verhältnis

untereinander und erhalte sehr viel

Förderung und Unterstützung. Mir gefällt

es hier so gut, dass ich sogar eine Studentin

geworben habe, die dieses Jahr bei Daimler

TSS startet!

daimler-tss.com

Auch Du kannst ein Held sein.

Brush S. 24-29 designed by pikisuperstar/Freepik

26

Die Daimler TSS Academy bietet

Dir eine individuelle Förderung,

egal ob duales Studium im Bereich

Informatik/Wirtschaftsinformatik oder

Ausbildung zum Fachinformatiker

Anwendungsentwicklung.

Bewirb Dich jetzt!

https://www.daimler-tss.com/de/jobs/


STUDIUM AN DER

HOCHSCHULE NEU-ULM

FRIZZ: Tobias, was ist das Besondere an

deinem Studiengang?

Tobias: Was ich genial finde, ist die Vielseitigkeit

meines Studiums und die Einblicke,

die ich in die unterschiedlichsten Bereiche

erhalte: Von IT-Themen wie Webentwicklung,

über Kommunikation wie Mediendesign

oder Marketing bis hin zu klassischen

BWL-Themen wie Rechnungswesen. Das

Studium bietet einem die Möglichkeit, einzelne

Themen individuell zu fokussieren

und eine Kompetenz zu erwerben, die einen

von der Masse abhebt.

Wie kann man sich deinen (studentischen)

Alltag vorstellen?

Im vergangenen Onlinesemester hatte ich

fast täglich Vorlesungen von 8.15 bis 15.30

Uhr. Ehrlicherweise muss ich aber auch

sagen, dass ich die eine oder andere Vorlesung

aus dem Bett verfolgt habe. Was ich

richtig genossen habe, ist die Arbeit und

Connection mit meinen Kommilitoninnen

und Kommilitonen in den Gruppenarbeiten,

Kundenprojekten und Zoom-Mee-

-Anzeigetings.

Ich habe mich sehr gerne mit den unterschiedlichen

Aufgaben beschäftigt und

gemeinsam in der Gruppe Ideen gesucht

und umgesetzt. So hat sich das Studium definitiv

nicht trocken und langweilig angefühlt,

sondern war interessant und geprägt

vom „learning by doing“.

Was kann man mit dem Abschluss machen

– in welche Richtung möchtest du

dich beruflich entwickeln?

Man kann später (fast) alles damit machen.

Ob im Projektmanagement, in einer

Unternehmensberatung oder als Content-

Creator – man hat mit dem Abschluss beste

Voraussetzungen für das Berufsleben.

Für mich persönlich ist das eine herausfordernde

Frage, weil ich mir vieles vorstellen

kann. Da ich ziemlich viele und auch unterschiedliche

Interessen habe, habe ich

mich noch nicht hundertprozentig festgelegt.

Was mich aber reizt, ist der Bereich

Gründung bzw. bei einem Start-up einzusteigen,

weil man da als Allrounder und Innovator

gefordert ist.

Tobias Dillinger (29) studiert Informationsmanagement

und Unternehmenskommunikation

an der HNU.

Würdest du die HNU und dein Studium

jungen Menschen empfehlen?

Absolut. Das habe ich auch schon oft getan.

Es gibt sehr viele Gründe, die dafürsprechen:

gute Studiengänge, kompetente

Dozentinnen und Dozenten, krasser Praxisbezug,

unfassbar gute Ausstattung,

hervorragende Lage der Hochschule und

nicht zuletzt die prägende und unvergessliche

Zeit, die ich mit meinen Kommilitoninnen

und Kommilitonen erlebe

hnu.de

MEHR BANDBREITE

ALS DEIN INTERNET!

Studieninfo-Tag

17. November 2021

Fakultäten

Wirtschaftswissenschaften

Gesundheitsmanagement

Informationsmanagement

Lerne die HNU mit

ihren innovativen

Studiengängen kennen.

hnu.de/studieninfotag

27


GESTALTE DEINE

ZUKUNFT

-Anzeige-

AZUBI-AKADEMIE

DER IHK ULM

Die Azubi-Akademie 2021/2022 der IHK

Ulm startet pünktlich nach der Sommerpause

¬ mit Seminaren zu Prüfungsvorbereitung,

Soft Skills, Buchführung und

CNC.

Der erste Schritt

In den Seminaren der Azubi-Akademie der

IHK Ulm erhalten Auszubildende Informationen,

Wissenswertes und Tipps, die

ihnen bei der Ausbildung und den nächsten

beruflichen Schritten helfen können.

Mit Hilfe von Qualifizierungsangeboten

und Unterstützung bei der Entwicklung

von Kompetenzen und Fähigkeiten kann

der Nachwuchs angespornt und zu guten

Leistungen motiviert werden.

Starker Praxisbezug

Den Auszubildenden wird ausbildungsrelevantes

Fachwissen sinnvoll vermittelt

– verständlich und von kompetenten Trainern

aus der Praxis. Bei den Prüfungsvorbereitungen

helfen Profis den Auszubildenden,

sich gezielt auf die mündlichen

und schriftlichen Abschlussprüfungen

vorzubereiten – im gewerblich-technischen

oder im kaufmännischen Bereich.

Online oder Inhouse-Schulung

Seminare der Azubi-Akademie können

auch als Webinare angeboten werden: So

können Auszubildende ganz einfach von

ihrem Unternehmen aus teilnehmen. Für

eine größere Gruppe von Auszubildenden

kommen zudem maßgeschneiderte

Inhouse-Schulungen in Frage. Dabei

können die Unternehmen Inhalte, Dauer,

Termin und Veranstaltungsort individuell

mitbestimmen.

Ganz gleich, ob eine Zusendung der Azubi-Akademie

per E-Mail gewünscht wird,

ein Seminar als Webinar oder „inhouse“

stattfinden soll ¬ für alle Fragen rund um

die Azubi-Akademie steht Ansprechpartnerin

Nawal Jelb zur Verfügung.

ulm.ihk24.de/Azubi-Akademie

Seminare für Auszubildende

in der Azubi-Akademie | Foto:

IHK Ulm/ Maksim Šmeljov

(stock.adobe.com)

Kontakt:

Nawal Jelb

Telefon: 0731 173-113

E-Mail: jelb@ulm.ihk.de

Wir starten heute unser Team von morgen!

Bewirb Dich

Firmengruppe Nagel

Werde Teil des Teams!

Wir freuen uns auf dich!

Wir sind ein dynamisches Unternehmen mit mehr als 70 Jahren Erfahrung

und bieten Dir die Plattform für einen erfolgreichen Start in die Berufswelt.

Die Firmengruppe Nagel ist Vertriebs- und Servicepartner führender Hersteller von:

• Baumaschinen | Industriemaschinen | Baugeräten sowie

• Werkzeugmaschinen | Werkzeugen | Betriebseinrichtungen

Sichere dir jetzt deinen Ausbildungsplatz als:

• Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandelsmanagement

• Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation

• Bachelor of Arts (DHBW), Studiengang BWL -Handel

• Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in

Mit bundesweit 24 Standorten haben wir ein strategisch aufgestelltes Netzwerk

im Vertrieb und Dienstleistung für hochwertige Investitionsgüter. Somit gehören

wir zu den kompetentesten und leistungsfähigsten Unternehmen in der Branche.

Firmengruppe Nagel

Benzstraße 1

89079 Ulm

Herr Ralf Hiller

Telefon (0731) 4 98 - 644

ralf.hiller@nagel-gruppe.de

28

www.nagel-gruppe.de


-Anzeige-

COACHING BEI

KATHRIN FÄRBER

FRIZZ: Frau Dr. Färber, Ihr Slogan ist „Finde Deinen Weg“.

Was verbirgt sich dahinter?

Dr. Kathrin Färber: Jeder kennt die Situation, im Leben nach

einer neuen Richtung zu suchen. Sei es nach dem Schulabschluss,

nach dem Studium, im Arbeitsleben oder nach einer

anderen einschneidenden Änderung. Dabei können die Ratschläge

anderer oder eigene Zweifel uns darin verunsichern,

einen als richtig empfundenen Weg einzuschlagen. Mit meiner

Arbeit als Coach unterstütze ich Menschen, ihren eigenen Weg

zu finden.

Was versteht man unter Coaching?

Der Begriff Coaching leitet sich vom englischen Wort „Coach“

also „Kutscher“ ab, dessen Aufgabe es ist, seine Kutsche sicher

ans Ziel zu lenken. Die Position des Kutschers ist dabei

leicht erhöht und so behält er alles im Blick. Diese Metapher

beschreibt das Coaching sehr gut. Der Coach blickt „von oben“

auf das vom Klienten mitgebrachte Thema und geleitet ihn mit

professionellen Methoden zu seiner Lösung. Ich arbeite dabei

„systemisch“.

Wie kamen Sie zu diesem Beruf und können Sie uns etwas

über Ihren Werdegang erzählen?

Meine berufliche Laufbahn begann ich im Projektmanagement

eines Herstellers von Windkraftanlagen. Im Jahre 2012 entschied

ich mich, eine Dissertation zu erstellen und ging deshalb

für zwei Jahre zurück an die Universität. Danach wechselte ich

in die Führung des familieneigenen mittelständischen Unternehmens.

Als Leiterin der Verwaltung und des Personalbereichs

hat mich das Systemische Coaching besonders gereizt,

weshalb ich mich für eine intensive Ausbildung entschied.

Dr. Kathrin Färber kombiniert Systemisches Coaching

gerne mit pferdegestütztem Coaching. | Foto: privat

privaten Alltag zu übertragen. Mein spezielles Fachwissen

sammelte ich in den vergangenen 30 Jahren im Pferdesport.

Wen coachen Sie und wie umfangreich ist ein Coaching?

Ich coache jeden, der zu mir kommt. Wer ein Coaching möchte,

hat ein Anliegen und dieses nehme ich ernst. Eine Einheit umfasst

ca. 90 Minuten und ausschließlich mein Klient entscheidet,

wann und wie oft er an seinem Thema arbeiten möchte.

Haben Sie Wünsche für Ihre Zukunft als Coach?

Ja. Die vielen positiven Rückmeldungen, die mich nach meinen

Coachings erreichen, machen mich glücklich und sind mir Ansporn

für die Zukunft.

Worauf haben Sie sich spezialisiert?

Ich habe mich auf Karriere-Coachings – auch speziell für

Frauen – spezialisiert, da ich mich in den letzten fünfzehn Jahren

mit Karriereplanungen, Bewerbungstrainings, Mentoring-

Programmen und Weiterbildungen eingehend beschäftigt habe.

Hinzu kommen Coachings für Führungskräfte und für die

Menschen, die es werden wollen.

Bieten Sie nur Karriere-Coaching an?

Nein. Als ehemalige Leistungssportlerin biete ich auch Sportcoaching

sowie Coaching im Bereich der Gesundheit an. Hinzu

kommen Seminare und Workshops an zahlreichen Bildungsinstituten,

Hochschulen und Universitäten. Gerne kombiniere

ich meine Systemischen Coachings mit einem pferdegestützten

Coaching, das mein ganz persönliches Steckenpferd ist.

Was ist pferdegestütztes Coaching und wieso ist dies Ihr

Steckenpferd?

Ich bin von dieser Art des Coachings ganz und gar überzeugt.

Gerne sage ich salopp, aber durchaus überlegt, dass Pferde die

besseren Psychologen sind. Pferde sind Fluchttiere und in ihrer

Wahrnehmung äußerst feinfühlig und sensibel. Gleichzeitig

sind Pferde aber auch sehr neugierige Tiere. Sie reagieren

auf ihre Umwelt interessiert, unvoreingenommen, ganz und

gar „unparteiisch“. Beim pferdegestützten Coaching geht es

darum, durch die Beobachtung von Pferden und in Bodenübungen

mit Pferden in ein gemeinsames Handeln zu treten und

danach die Erlebnisse zu analysieren und die daraus gewonnenen

Erkenntnisse und Ableitungen in den beruflichen oder

Finde Deinen Weg

Zertifizierter Coach

für systemisches und

pferdegestütztes Coaching

Telefon: 0176 78016603

E-mail: info@dr-kathrin-faerber.de

www.dr-kathrin-faerber.de

29


WANN AM BESTEN

WOHIN ...

VERANSTALTUNGS

TICKER

hin&weg

ROXY ULM

2. OKTOBER | 10.00 UHR

WAS

GEHT

AB?!

Du möchtest nach der Schule ins Ausland?

Fragst dich, ob das möglich ist

oder welche Möglichkeiten du nach der

Ausbildung hast? Dann bist du bei der

hin&weg-Messe genau richtig! Hier bekommst

du alle wichtigen Infos, um deinen

Auslandsaufenthalt zu planen. Organisationen

und Agenturen stellen ihre

Angebote vor. Es gibt außerdem Vorträge

zu den wichtigsten Themen.

Der Eintritt ist frei. Einlass mit gültigem

3G-Nachweis.

hinundweg-ulm.de

Foto: Unsplash.com/Deanna Ritchie

30

01 Fr

BÜHNE

Eindeutig-Zweideutig

Ulm, KCC Theater, 19.30

Ich bin Traute Mainzer

Ulm, Kunstverein Ulm, Schuhhaussaal,

19.00

Nicht ganz dicht – Premiere

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Philotas

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

KINDER

Schnuffi auf Safari

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

MUSIK

Wiblinger Bachtage

„Saitensprünge“

Ulm, Gögglingen, Heilig-

Kreuz-Kirche, 20.00

02 Sa

BÜHNE

Antigone

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.00

Eindeutig-Zweideutig

Ulm, KCC Theater, 19.30

Ich bin Traute Mainzer

Ulm, Kunstverein Ulm, Schuhhaussaal,

19.00

Leben des Galilei

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

Lustig, aber wahr!

Ulm, Roxy, 20.00

Nicht ganz dicht

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

KINDER

Schnuffi auf Safari

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

MUSIK

Wiblinger Bachtage

Ulm, St. Georg, 20.00

SONSTIGES

hin & weg Messe

Ulm, Roxy, 10.00

Frauenflohmarkt

Neu-Ulm, Rathausplatz, 11.00

Kinderflohmarkt

Neu-Ulm, Heiner-Metzger-

Platz, 11.00

Designmöbel-Flohmarkt

Neu-Ulm, Johannesplatz, 11.00

03 So

BÜHNE

„Giacomettis gefährliche

Geliebte“ – Ich war sein

Wahnsinn

Ulm, Kunsthalle Weishaupt,

19.00

Kátja Kabanová

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.00

Philharmonisches Konzert

Ulm, Theater Ulm, Foyer, 11.00

nicht ganz dicht

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

MUSIK

Wiblinger Bachtage

„Schubert pur“

Ulm, Wiblingen, Basilika St.

Martin, 20.00

MÄRKTE

Michaelismarkt

Langenau, Burghof und

Burghofstraße, 10.00-18.00

KINDER

Schnuffi auf Safari

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

Katz und Maus

Ulm, Theater Ulm, Foyer, 15.00

Alle Angaben ohne Gewähr


05 Di

MUSIK

Wiblinger Bachtage

Kammerkonzert

Ulm, Wiblingen, St. Franziskus

am Tannenplatz, 20.00

06 Mi

BÜHNE

Antigone

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 20.00

Elke Winter – die Comedy

Queen (aus St. Pauli)

Ulm, KCC Theater, 19.30

Philotas

Ulm, Theater Ulm, Podium,

18.30, 21.00

MUSIK

Wiblinger Bachtage

„Mit Bach durchs Jahr“

Ulm, Donaustetten, Gemeindesaal

Donaustetten, 20.00

DISKUSSION

Dr. Gregor Gysi in Ulm

Links oder rechts – das ist

nicht die Frage. Wie lösen wir

anstehende Probleme?

Ulm, Donauhalle, 18.30-20.30

KINDER

Geschichtenschatz

Neu-Ulm, Stadtbücherei Neu-

Ulm, 15.00-15.30

Kasperle und das Zauberduell

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

07 Do

BÜHNE

„Giacomettis gefährliche

Geliebte“ – Ich war sein

Wahnsinn

Ulm, Kunsthalle Weishaupt,

19.00

Eindeutig-Zweideutig

Ulm, KCC Theater, 19.30

Hazel Brugger

Neu-Ulm, Ratiopharm-Arena,

20.00

Kátja Kabanová

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 20.00

Leben des Galilei

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

MUSIK

Wiblinger Bachtage

Abschlusskonzert

Ulm, Söflingen, Christuskirche,

20.00

KINDER

Kasperle und das Zauberduell

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

08 Fr

BÜHNE

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 19.00

Eindeutig-Zweideutig

Ulm, KCC Theater, 19.30

Nicht ganz dicht

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

MUSIK

Emil Bulls

25 To Life Tour 2021

Ulm, Roxy, 20.00

Münster Musik Festival

Ulm, Ulmer Münster, 19.30

LESUNGEN

Literatur am Eselsberg

Lesung der Autorin Ursula Ott

Ulm, Bürgerzentrum Eselsberg,

20.00

KINDER

Kasperle und das Zauberduell

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

09 Sa

BÜHNE

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 20.00

Eindeutig-Zweideutig

Ulm, KCC Theater, 19.30

Poetry Slam

Ulm, Roxy, 20.00

MUSIK

Münster Musik Festival

Ulm, Ulmer Münster, 19.30

Ryan Sherdian

Love & War Tour 2020

Ulm, Roxy, Cafébar, 20.00

KINDER

Kasperle und das Zauberduell

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

10 So

BÜHNE

„Giacomettis gefährliche

Geliebte“ – Ich war sein

Wahnsinn

Ulm, Kunsthalle Weishaupt,

19.00

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 17.00

Nicht ganz dicht

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

MUSIK

Reise durch die Welt der

jüdischen Musik

Ulm, Pauluskirche, 17.00

KINDER

Kasperle und das Zauberduell

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

12 Di

BÜHNE

Weißt Du, worin der Spaß

des Lebens liegt?

Ulm, Museumsgesellschaft

Ulm, 19.30

OKTOBER 2021

SA

02.10. LETZ-ZEP

DO

14.10. KINO: DREI TAGE

UND EIN LEBEN

FR

22.10. THE DARK TENOR

SA

23.10. KAYEF

SO

24.10. ABEND DER

LEISEN TÖNE

DO

28.10. KINO: TEL AVIV ON FIRE

31


WANN AM BESTEN

WOHIN ...

13 Mi

MUSIK

Hans Söllner – Solo

Ulm, Roxy, 20.00

KINDER

Geschichtenschatz

Neu-Ulm, Stadtbücherei Neu-

Ulm, 15.00-15.30

14 Do

BÜHNE

Das Wunder von Ulm

Ulm, KCC Theater, 19.30

Jean-Philippe Kindler

Ulm, Roxy, 20.00

Philotas

Ulm, Theater Ulm, Podium,

18.30, 21.00

MUSIK

Ganes

or brüm – blaues Gold

Ulm, Roxy, 20.00

KINDER

Kasperle und das Schloßgespenst

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

15 Fr

BÜHNE

Das Wunder von Ulm

Ulm, KCC Theater, 19.30

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 19.00

Ich bin Traute Mainzer

Ulm, Kunstverein Ulm, Schuhhaussaal,

19.00

Musical Sternstunden

Neu-Ulm, Edwin-Scharff-

Haus, 19.00-22.00

KINDER

Kasperle und das Schloßgespenst

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

16 Sa

BÜHNE

Das Wunder von Ulm

Ulm, KCC Theater, 19.30

Hommage an Mercedes Sosa

Ulm, EinsteinHaus, vh Ulm,

19.00

Kátja Kabanová

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.00

Leben des Galilei

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

Musical Sternstunden

Neu-Ulm, Edwin-Scharff-

Haus, 17.00-22.00

nicht ganz dicht

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

MUSIK

Dracula, Vampire, Hexen &

Co

Vöhringen, Kulturzentrum

Wolfgang-Eychmüller-Haus,

20.00

KINDER

Kasperle und das Schloßgespenst

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

SONSTIGES

Fashion Flohmarkt

Senden, Bürgerhaus, 13.00

17 So

BÜHNE

Antigone

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.00

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 17.00

Musical Sternstunden

Neu-Ulm, Edwin-Scharff-

Haus, 17.00-20.00

Nicht ganz dicht

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

MUSIK

Chris Hopkins meets the

Jazz Kangaroos

Langenau, Pfleghof, 20.00

Scott Matthew

Ulm, Roxy, 20.00

KINDER

Kasperle und das Schloßgespenst

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

LITERATUR

Glückszustand und große

Rätsel: Literarische Reise

Neu-Ulm, Edwin-Scharff-Museum,

14.00

19 Di

MUSIK

DeWolff

Rock vom Feinsten!

Ulm, Roxy, 20.00

20 Mi

BÜHNE

Antigone

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 20.00

KINDER

Geschichtenschatz

Neu-Ulm, Stadtbücherei Neu-

Ulm, 15.00-15.30

21 Do

BÜHNE

Dr. Mark Benecke

Mord im geschlossenen Raum

Ulm, Roxy, 19.30

Nussknacker und Mausekönig

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.30

Philotas

Ulm, Theater Ulm, Podium,

18.30, 21.00

MUSIK

Matija

Ulm, Club Schilli, 21.00

TÜSN

Ulm, Club Schilli, 20.00

PROFESSIONAL

SPRAY TANNING

IN ULM

Bismarckring 40

89073 Ulm

Jetzt anmelden:

0175 22686 95

32

Alle Angaben ohne Gewähr


22 Fr

BÜHNE

Das Wunder von Ulm

Ulm, KCC Theater, 19.30

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 19.00

Ich bin Traute Mainzer

Ulm, Kunstverein Ulm, Schuhhaussaal,

19.00

Kátja Kabanová

Ulm, Theater, Großes Haus, 20.00

Leben des Galilei

Ulm, Theater Ulm, Podium, 19.30

Zwei wie Bonnie und Clyde

Neu-Ulm, Theater, 20.00-22.00

MUSIK

B3

Ulm, EinsteinHaus, vh Ulm,

21.00

Johanna Summer

Langenau, Kultur im Bahnhof,

20.00

Pop & Poesie Konzert

Ulm, Congress Centrum Ulm

(CCU), 20.00

KINDER

Das Traumfresserchen

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 9.00, 11.00

23 Sa

BÜHNE

Das Wunder von Ulm

Ulm, KCC Theater, 19.30

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 20.00

Ich bin Traute Mainzer

Ulm, Kunstverein Ulm, Schuhhaussaal,

19.00

Zwei wie Bonnie und Clyde

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

KINDER

Die Gänsehirtin am Brunnen

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 15.00

Wenn Fuchs und Hase sich

Gute Nacht sagen

Blaustein, Rathaus, 16.00

24 So

BÜHNE

Zwei wie Bonnie und Clyde

Neu-Ulm, Theater, 20.00-22.00

KINDER

Die Gänsehirtin am Brunnen

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 11.00

25 Mo

MUSIK

GReeeN

Ulm, Roxy, 19.30

28 Do

BÜHNE

Das Wunder von Ulm

Ulm, KCC Theater, 19.30

KINDER

Kasperle taucht unter!

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

SONSTIGES

Cafe International

Ulm, Bürgerzentrum Eselsberg,

15.00

29 Fr

BÜHNE

Das Wunder von Ulm

Ulm, KCC Theater, 19.30

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 19.00

Philotas

Ulm, Theater, Podium, 18.30

Zwei wie Bonnie und Clyde

Neu-Ulm, Theater, 20.00-22.00

VORTRAG

Alle Menschen sind gleich –

oder auch nicht?

Ulm, EinsteinHaus, vh Ulm,

19.00

KINDER

Kasperle taucht unter!

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

30 Sa

BÜHNE

Das Wunder von Ulm

Ulm, KCC Theater, 19.30

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 20.00

Ich bin Traute Mainzer

Ulm, Kunstverein Ulm, Schuhhaussaal,

19.00

Kátja Kabanová

Ulm, Theater, Großes Haus, 19.00

Leben des Galilei

Ulm, Theater, Podium, 19.30

Zwei wie Bonnie und Clyde

Neu-Ulm, Theater, 20.00-22.00

MUSIK

Kjetil Bjørnstad

Langenau, Pfleghof, 20.00

31 So

BÜHNE

„Giacomettis gefährliche

Geliebte“ – Ich war sein

Wahnsinn

Ulm, Kunsthalle Weishaupt,

19.00

Die Tanzstunde

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 17.00

Mach ich gleich

zenischer Liederabend

Ulm, Stadthaus, 19.30-21.30

Nussknacker und Mausekönig

Ulm, Theater, Großes Haus, 19.00

Zwei wie Bonnie und Clyde

Neu-Ulm, Theater, 20.00-22.00

SONSTIGES

Halloween bei Frau Berger

Ulm, Frau Berger, 22.00

Halloween meets Mallorca

Schlager Sause mit u.a. Mia Julia

Neu-Ulm, Ratiopharm-Arena,

19.30

Halloween im Kreuz

Obermarchtal, Kreuz, 20.00

33


LETZTE

SEITE

Ohne Witz. Ich sitze jetzt seit etwa vier

Stunden hier rum und zermartere mir das

Hirn. Was kann ich zum Thema „Verrückte

Dinge, Crazy Hobbys, Spleens und so weiter“

beitragen? Um ehrlich zu sein: vermutlich

einiges. Aber der Funke will einfach

nicht überspringen. Das Nachdenken

bereitet mir mittlerweile Kopfschmerzen

und ich habe das Gefühl, in ein paar Minuten

einfach selbst verrückt zu werden.

Witzigerweise hatte mir meine Kollegin

Julia kürzlich exakt das als Thema vorgeschlagen.

Würde sich ja anbieten. Irgendwas

in Richtung: „Typ dreht kurz vor Redaktionsschluss

durch, als er versucht der

Deadline ein Schnippchen zu schlagen.“

Während ich so vor mich hin sinniere, fällt

mein Schlüsselbund vom Tisch.

Ob des Schepperns zucke ich ein kleines

bisschen zusammen und schrecke aus

meinen Gedanken hoch. Währenddessen

kommt die Muse im Eiltempo angerannt,

grinst kurz und steckt mir leidenschaftlich

die Zunge in den Hals. Tja, und da ist sie

da, die Idee für die folgenden Zeilen.

Bunte Welt der Schlüssel

Schlüssel sind verrückte Gegenstände. Es

gibt sie in allen Formen und Farben. Sie

öffnen und verschließen Dinge. Oftmals

haben sie Bärte. Es gibt Schlüssel, die

schlagen und welche, die sind Generäle.

Die meisten sind mechanisch, aber immer

mehr kommen elektronisch daher. Schlüssel

sind schon mal per se verrückt, aber

noch viel verrückter sind viele Menschen,

die Schlüssel verwenden. Warum? Schaut

euch einfach mal den Schlüsselbund von

ein paar Leuten an und ihr wisst genau,

was ich meine.

Ein Bund fürs Leben!?

Nehmen wir als Beispiel meinen guten

Freund Sandro. Sandro trägt tagein, tagaus

einen Schlüsselbund durch die Gegend,

für den „gigantisch“ noch weit untertrieben

ist. Wenn ich sage er „trägt“ ihn,

dann meine ich das auch so. Die Komponenten

seiner Schlüssel-Kollektion

sind viel zu zahlreich, um in gebündelter

Form in eine handelsübliche Hosentasche

zu passen. Es kam nicht nur einmal

vor, dass Sandro seinen Schlüsselbund

ächzend und mit zitternder Hand irgendwo

zwischenlagerte. Das ohrenbetäubende

Klirren bescherte uns dabei

immer tadelnde Blicke.

Was zum Teufel ist los mit dem Jungen?

Auf Nachfrage meinte er, dass er fast alle

der an zahllosen Ringen aufgefädelten

Schlüssel brauchen würde. Ich bohrte

weiter nach und Sandro begann akkurat

DIE VERRÜCKTE

WELT DER

SCHLÜSSEL

Schlüssel für Schlüssel durchzugehen.

Neben Haustür-, Garagen-, Sicherheitsschloss-,

Waschküche-, Müllraum-,

Briefkasten-, Keller-, Büro-, Nachbarwohnungs-

und Gartentorschlüssel,

zählte er auch einige längst nicht mehr

benutzte Fahrrad- und Vorhängeschloss-

sowie Schlüssel auf, deren Nutzen

er nicht mehr zu 100 Prozent rekonstruieren

konnte.

Schlüssel mit Geschichte

Das ist aber nicht der einzige Fall

von Schlüsselbund-Gigantismus, der

mir unterkam. Vor ein paar Monaten

gab es dieses kurze Intermezzo mit

einer Dame namens Jenny, natürlich

beinahe coronakonform. Bei längeren

Spaziergängen musste ich ihr oftmals die

Handtasche abnehmen, weil allein ihr

Schlüsselbund rund 16 Kilo auf die Waage

brachte. Auch Jennys Schlüsselbund

bestand aus einer wilden Ansammlung

aus Hof-, Tür-, Tor-, Roller-, Safe-, Kassenund

vermutlich Notenschlüsseln.

Garniert wurde das Ganze dann noch von

diversen Anhängern. Kleine Stofftiere,

eine metallene Weltkugel, ein Lederband,

ein Stoffband und diverse undefinierbare

Dinge. Unnötig zu erwähnen, dass Jenny

vier Einkaufswagenchips am Schlüsselbund

mit sich führte. Die beiden skurrilsten

Sachen waren aber ein Toilettenschlüssel

aus einem Restaurant und der

Fahrradschlüssel des Ex-Freundes, mit

dem sie seit über zehn Jahren keinen Kontakt

mehr pflegt.

Teste dich selbst

Ich will hier niemandem zu nahe treten,

aber die Größe des Schlüsselbundes (inklusive

etwaiger Schlüsselanhänger) spiegelt

den Geisteszustand des Bundhalters

sehr genau wider. Aufgeschlüsselt sieht

das etwa so aus:

1 - 9 Schlüssel: Alles in Ordnung. Mach

einfach weiter wie bisher.

10 - 19 Schlüssel: Wohlwollend könnte

man das noch als sympathischen „Tick“

durchgehen lassen. Pass auf und lass den

Bund nicht weiterwachsen.

20-39 Schlüssel: Höchste Gefahr: Die Einweisung

ist nicht mehr weit. Zieh jetzt die

Handbremse.

Alles über 40 Schlüssel: Es tut mir leid,

aber du bist verrückt.

Dominik Schele

34

IMPRESSUM

FRIZZ, das monatliche Stadtmagazin,

Herausgeber:

Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG

Frauenstraße 77 • 89073 Ulm

Tel: 0731 156-529

E-Mail: info@frizz-ulm.de

Internet: frizz-ulm.de

Verlagsleitung:

Stefan Schaumburg (verantwortlich),

Anschrift wie Verlag,

Yasmin Tan (Objektleitung)

Redaktionsleitung:

Stefanie Müller (verantwortlich),

Dominik Schele

SVH GmbH & Co. KG

Frauenstraße 77 • 89073 Ulm

Gestaltung:

Tamara Saß (mediaservice ulm)

Titelbild:

Dominik Schele

Datenschutz:

datenschutz@swp.de

Druck:

fec - druck+medien GmbH & Co. KG

Zeissstraße 8 • 89264 Weißenhorn

Redaktionsschluss: 11.10.2021

Anzeigenschluss: 12.10.2021

Erscheinung: 02.11.2021

Sie wollen mit einer

Anzeige dabei sein?

Wenden Sie sich an:

Yasmin Tan

Tel: 0731 156-529

Mobil: 0151 24091787

y.tan@swp.de


Die elektrisierende Seele unserer Stadt.

Erleben Sie die Faszination Porsche E-Performance hautnah.

Performance, Effizienz, Komfort. Lernen Sie in unserem Porsche Zentrum die Faszination Porsche

E-Performance kennen und erleben Sie die beeindruckende Leistung der vollelektrischen Taycan Modelle.

Entdecken Sie eine elektrisierende Flotte für intensive Gänsehautmomente. Erfahren Sie mehr über

die Alltagstauglichkeit unserer Elektro- und E-Hybridsportler und lassen Sie den Funken überspringen.

Ihr Porsche Zentrum Ulm/Neu-Ulm freut sich auf Sie.

Porsche Zentrum Ulm/Neu-Ulm

Sportwagen GmbH Donautal

Steinbeisstraße 26

89079 Ulm

Tel. +49 731 94694-0

www.porsche-ulm.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine